Eintracht Frankfurt So wird das nichts, Deutscher Fußballbund

Es ist ja nicht neu. Ich bin bekennender, erzkonservativer Traditionalist. Wäre ich Engländer – ich wäre Monarchist, aber sowas von. Ich bin, neben Rolf Seelmann-Eggebert, der wahrscheinlich einzige Deutsche männlichen Geschlechts, der sich die Hochzeit der Camilla Rosemary Mountbatten-Windsor, Herzogin von Cornwall und Rothesay, gebürtige Camilla Rosemary Shand, geschiedene Camilla Parker Bowles, mit Charles Philip Arthur George Mountbatten-Windsor, Prince of Wales und Duke of Cornwall in voller Länge angeschaut hat.

Das wäre also schon mal geklärt.

Genauso geht’s mir im Fußballsport, vielleicht mit der Einschränkung, dass ich den klassischen Libero nun wirklich nicht mehr sehen will. Aber ansonsten… der Deal mit adidas war schon ok, der Bundesadler muss auf kein Nike-Hemdchen drauf. Kohle hat der Verband, in dem ich natürlich auch irgendwie Mitglied bin, sowieso genug. Traditionen wollen gepflegt sein.

Aus diesem Grund bin ich auch der Meinung, an den Fuß des Herren auf dem Bolzplatz gehört bevorzugt dieser Schuh (Farbe: schwarz, natürlich!), die Körperflege danach wird hiermit an den Tretern vollzogen. Davon lasse ich mich auch durch noch so sinnvolle Argumente nicht abbringen. Basta.

Was allerdings (aufgepasst DFB!), überhaupt nicht geht ist das neue Trikot der DFB-Buben, das im November offiziell vorgestellt werden soll. Was zum Henker soll dieser schwarze Drecksbalken da auf der Brust unserer Helden sein? Ein Fertigungsfehler? Welcher Designer hat denn da seine Nase zu tief in Sachen gesteckt, die gesundheitlich bedenklich sind? Reicht denn das rote Verlierertrikot (“Away”) nicht aus? Muss denn jetzt auch die Sparte “Home-Shirt” nachhaltig vermasselt werden? Und so gekleidet wollen wir im Sommer nächsten Jahres die Krone im europäischen Fußballsport zurückerobern?

Niemals. Da helfen auch keine Mentaltrainer mehr. Die Schuldigen für das Versagen 2008 stehen jetzt schon fest. Heute ist Länderspiel in Köln gegen Rumänien. Ich werde die Übertragung dieser Veranstaltung boykottieren. Ich wehre mich.

Schlagworte:

168 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Die Trikot Neuausrichtung durch “Klinsi” mit dem “agressiven Rot” fürs “Auswärtstrikots”, Away gibts für mich nicht, war schon schlimm.
    Ich fordere hier immer noch unser altes grün.
    Aber das jetzt ist ja grauenhaft. Früher haben Fussballvereine die kein Geld für neue Trikots hatten den alten Sponsor mit einem schwarzen Balken überbügelt.
    Oder waren die Hemdchen schon von Nike fertiggestellt und der Zeugwart hat den Balken….?

  2. Und die Schrift, die “Typo”. GRAUENHAFT! Dieses bemühte “wir sind modern, alles rund, alles groß”. Unmöglich.

  3. fehlt nur noch alle namen kleingeschrieben. aber das haben ja schon andere hersteller für sich entdeckt.

  4. Hat mich auch beinahe vom Stuhl gehauen. Ausnehmend hässlich. Sieht wirklich aus wie ein Zensurbalken mit Fehler. Der Farbverlauf am unteren Rand sieht aus wie zu heiß gewaschen.
    Für mich ist aber nicht alles schlecht: Rot finde ich besser als Grün. Hab eh’ nie verstanden wieso eine deutsche Elf in grün (?) spielen sollte.

  5. Grün ist die DFB-Farbe. Tradition!

  6. Das muss der selbe De-Signer sein, der auch den furchtbaren bunten Plastikstreifen
    auf dem Bayern Trikot zu verantworten hat.
    Was sollte denn das, war es kurz vor Liga Start noch zu langweilig ?

    Sieht aus wie nachtraeglich draufgebuegelt und passt absolut nicht zum Rest.

    Aber nach zahlreichen WM-Trikots von Kappa oder aehnlichem, die schon
    als modischer Rollkragenpullover daherkamen, wundert mich gar nichts mehr,
    ausser dass die Spieler sich nicht weigern in Polyesterschlafanzuegen zu spielen.

  7. Hat Lajos Detari nicht als einer der Ersten “bunte” Kickstiefel getragen?

  8. Stefan, ich bin zwar kein Traditionalist und schon gar kei Monarchist, aber diese Hochzeit habe ich mir auch angeschaut, weil ich den Charles irgendwie cool finde und die Söhne auch ein bisschen. Er hatte ja auch “Mr.Bean” in die Kirche eingeladen und ich sehe viele Ähnlichkeiten zwischen beiden. Franz, der Kaiser, lobte kürzlich den
    Charly (nicht den Körbel), dass er keinen Menschen kenne, der über so viel Humor, auch über sich selbst lachen zu können, verfüge wie der Engländer.
    Ach ja, man sollte zu diesem Thema einen neuen Blogg aufmachen!?

  9. @Nic [7]
    Keine Ahnung wer das war. Klar ist: Das kommt von den Marketing-Fuzzis der Hersteller. Man muss ja schließlich jede Saison was Neues anbieten, damit der Merchandising-Rubel rollt. Warum man allerdings, wie im Falle des Trikots, Augenkranke an die Sache ran lässt… der Masterplan erschließt sich mir nicht ganz.

  10. Richtig.
    Und ich habe schon schlimmere Trikots gesehen als diese hier. Wenn man bedenkt, dass die N11 in Nike-Trikots…
    Mir wird immer noch ganz anders bei dem Gedanken.

  11. @ekrott [8]
    Ich bin natürlich auch kein Monarchist. Aber ich kann ja schlecht einen Beitrag mit den Worten “Ich finde das Trikot kacke!” und sonst gar nichts hier einstellen. He – die Kundschaft zahlt! Value for money! Da muss schon ne gescheite Einleitung her, selbst wenn sie nicht ganz der Wahrheit entspricht. So lange es der Sache dient … ,)

  12. traber von daglfing

    Genau, ich habe nämlich gar keinen Gasherd !

  13. traber von daglfing

    Wenn man verbotene Sachen kopiert, sieht das Resultat meist so ähnlich aus. Über Geschmack lässt sich streiten, über dieses Trikot nicht ! Das kommt nicht mal im Ansatz in die Nähe von Geschmack und ist einfach komplett missraten. Peinlich nur, dass es von den Herren keiner zu merken scheint.
    Des Kaisers neue Kleider lassen grüßen…

  14. @Jochen (4)

    Aus Dankbarkeit. Da die Iren, deren Nationalfarbe “grün” ist, die erste Auswahl gestellt haben, die nach dem 1000-jährigen Reich wieder gegen uns angetreten sind. *Klugscheissermodus aus*

    Wenns einen Zusammenhang zwischen sportlichem Erfolg und Attraktivität der Sportbekleidung gibt, dann ist dieser spätestens seit 1990 umgekehrt proportional. Beweis:

    http://img.stern.de/_content/5.....90_400.jpg

    Also: Wir werden Europameister. Aber sowas von.

  15. traber von daglfing

    Engländer haben zwar selbst keinen Geschmack (vgl. Engländer im Urlaub), aber jetzt wird deutlich warum Chelsea dem Ballack den Fototermin verboten hat……

  16. Engländer im Urlaub sind wie Deutsche im Urlaub. Nicht repräsentativ!

  17. traber von daglfing

    für gewisse Bevölkerungsschichten schon

  18. Das stimmt. Für die Bevölkerungsschicht “Engländer auf Malle” ;)

  19. Das ist ja eine Schande – diese Trickots. Die Dinger sehen ja aus wie T-Shirts von mißratenen 11Klässlern. Die übel designten Nummern erinnern an Karstadt-Kunden, die sich mal wieder ein Sweatshirt mit irgendeiner Zahl drauf geleistet haben.

  20. Vielleicht sollten wir selbst Vorschläge für’s übernächste Trikot vorbereiten?

  21. traber von daglfing

    @ Stefan

    gilt für alle Engländer an südlichen Stränden und für die Deutschen am Ballermann..

    im übrigen : “Eintracht Frankfurt Blog-G: Das Rundschau-Blog zur Eintracht. Unausgewogen, subjektiv, einseitig.

  22. Aber sowas von. Einseitig! ;)

  23. Madre dios !

    Gehe völlig d’accord mit dir Stefan, das ist ja grauenhaft.
    Was’n Balken und dann diese Nummer in der Schriftgröße für stark Sehbehinderte, unmöglich !
    Da wäre mir doch, entgegen der Tradition, der Nike-‘Haken’ auf nem klassisch weißem Trikot lieber gewesen.
    Im Nachhinein ist unser Capitano vielleicht doch froh, bei dem Werbedreh nicht dabei gewesen sein zu dürfen.

  24. traber von daglfing

    genau, hier ist wenigstens drin was drauf steht !

  25. Sagt, daß das nicht wahr ist. Irgendeiner. Bitte! Daß es photoshopped ist oder ein verworfener Erlkönig.

    Nicht nur sieht der Fetzen aus wie von Jako (= schlimmer geht eigentlich gar nicht), es kann sich ja wohl noch jeder dran erinnern, wohin uns große schwarz/graue Flächen auf dem Trikot bei den EUROs 2000 und 2004 gebracht haben. Mit dem Ding betteln wir ja ums Vorrundenaus!!!

  26. da kann man aber was draus machen.
    den schwatten streifen weg, übers herz der adler und überm adler die drei schwarz-rot-goldenen sterne von wegen die dreimal weltmeister. aufm rücken kanns so bleiben… streifen auf den armen sind auch ok und hose ist nicht neu (oder??).

    also: schlicht, schlichter, am besten.

    aber nicht so eine designer-mickey-maus-scheisse (darf man das hier sagen?)

  27. @5: Tradition an sich ist aber noch kein Wert, es gibt schließlich auch doofe Traditionen. Dazu zählt für mich auch das behämmerte Grün, was mich immer nervte. Insofern fand ich rot als Ausweichtrikot schon okay.
    Was aber dieses neue Prachtstück soll, erschließt sich mir beim besten Willen nicht. Bei unserem letzten EM-Titel hatten wir die besten Trikots ever und jetzt das. Ich war eigentlich sicher, dass wir den Pokal holen, von nun an sind erhebliche Zweifel angebracht.

  28. Tradition kann keinen Wert haben, weil sie einer der wenigen Dinge ist, die man sich nicht kaufen kann. Hach, was sind wir heute philosophisch!

  29. Ich plädiere für neue Kleider!

    Vorschlag 1 (classical)

    http://bp0.blogger.com/_qjpwnP.....horts1.jpg

    Vorschlag 2 (fashion victim, ole)

    http://bp2.blogger.com/_qjpwnP.....eHomme.jpg

  30. Vorschlag zwo, Albert. Wir sollten was wagen.

  31. @28: Ich meinte jetzt keinen ökonomischen, sondern vielmehr einen ideelen Wert. In Bayern ist es auch Tradition, Lederhosen zu tragen. Ist das ein Umstand, den man hegen und pflegen sollte, nur weil es eine Tradition ist?

  32. Schluss mit dem Lokalkoloritfetischismus!

  33. Alles durcheinandermixen. Yeah!

  34. Als Zugereister trägt Isaradler keine Lederhosen, goutiert es aber im Stadtbild als traditionelles Kuriosum, das zur traditionellen Bayern-Experience beiträgt: Gut!

    Demnächst ist wieder Oktoberfest. Heerscharen von Kegelclubs aus Sönkenrath-Kamphausen und Stralsund werden einfallen, Lederhosen tragend. Das ist keine Tradition sondern Fasching. Bestenfalls. Wer zur Wiesnzeit in München mit Lederhosen verkleidet rumläuft, kommt tendenziell aus Restdeutschland und hat mit seiner Kluft nichts zu tun: Unsinn!

  35. Ich plädiere definitiv FÜR Lederhosen. Sonst könnte man die den Bayern ja nicht mehr ausziehen.

  36. Tradition eben!

  37. traber von daglfing

    man darf Wert nicht mit Preis verwechseln :

    Es gibt Leute, die kennen von allem den Preis, aber von nichts den Wert !

  38. @ 7 + 9: Lajos Detari trug zum ersten mal bunte Schuhe, in den Nationalfarben Ungarns, in der Bundesliga im Heimspiel gegen den FCBäh. Zur Halbzeit zog er Sie allerdings aus. Außerdem beschwerte er sich seinerzeit über feixende Mitspieler.

    Das Spiel war ein rechter Grottenkick und endete 0:0 vor 60.000. Seinerzeit noch von mir “supported” aus Block L. Mit Bratwurst und 5L Äppelwoi Kanister.
    Traditionell eben.

  39. Preis für eine Lederhose: EUR 200,-
    sie den Bayern im eigenen Stadion auszuziehen: unbezahlbar

  40. traber von daglfing

    vielleicht haben die herren vom dfb, in ihrer unendlichen weisheit und tiefem ratschluss, uns dieses trikot thema bloß deswegen zum frass vorgeworfen, damit wir unser frühherbstloch mangels anderer themen besser ausfüllen können ! Sind sie nicht gut zu uns ??

  41. @ 40 traber:

    oscar wilde… jetzt kommt kultur in die diskussion :-)

  42. we are all in the gutter but some of us are looking at the stars…

  43. sag ich doch… weiter geht die “wilde-fahrt” (wahnsinnswortspiel)

  44. The only way to get rid of a temptation is to yield to it.

    So, genug der Kultur und der Herrenoberbekleidung. Es folgt der heutige Strategieteil, jetzt exclusiv mit konkreten Konsequenzen

    In Teil I – Ist-Zustand des globalen Vereinsfußballs ging es um die Megatrends, in Teil II – Branding – Vom Bewußtsein zum Selbstbewußtsein um die Markenarena Bundesliga, in Teil IIIa – Harte Erfolgsfaktoren – wo steht die Eintracht? um die harten und in Teil IIIb – Weiche Erfolgsfaktoren – wo steht die Eintracht? um die weichen überlebensrelevanten Faktoren für einen Bundesligaverein.

    Wir kennen jetzt die Rahmenbedingungen und die individuelle Situation. Aber was können wir jetzt tun, wie können wir sie verbessern? Aus Platzgründen wieder in zwei Teilen:

    Teil IVa – Harte Erfolgsfaktoren – Was tun?

    Harte Erfolgsfaktoren
    Hier sind wir “gut aufgestellt”.

    Grün (0 – 0.2) – geringer Handlungsbedarf
    0,08 Transferbilanz
    0,10 Stadion
    0,10 Auslandsvermarktung
    0,10 Bilanz

    Das Stadion ist ein bezahlbares Geschenk des Himmels, insb. die Logen/Business-Seat-Auslastung scheint hervorragend. Eine internationale Vermarktung ist auf absehbare Zeit vollständig abhängig von Ligaaktivitäten. Betriebswirtschaftlich sind wir grundsolide.
    Weiter so.

    Gelb (0,21 – 0,4) – mittlerer Handlungsbedarf
    Hier ist noch Luft nach oben.

    0,21 Merchandising
    Merchandising ist zwar direkt abhängig von Image und Attraktivität, wir scheinen aber momentan noch stark unter der an Attraktivität und Auswahl mehr als überschaubaren Jako-Kollektion und der mangelnden Präsenz im nicht-Fanshop-Handel vor Ort zu leiden.
    Kollektion verbessern, Distribution im Rahmen der Möglichkeiten sinnvoll ausbauen.

    0,27 Betriebskosten
    Die Kosten sind trügerisch: sie sollten nicht gesenkt werden – der Erfolg sollte ihnen entsprechen bzw. sie übertreffen. Eine enge Bindung zwischen Aufwand und Ertrag ist das Ziel. Trotzdem muß Luft für Weiterentwicklung gelassen werden.
    Wir sind gut dabei. Trotzdem: Aufpassen!

    Rot (0,41 – 1) – großer Handlungsbedarf
    Auf diese Punkte sollte sich der Verein konzentrieren, denn hier lohnt es sich.

    0,48 Sponsoren/Kooperationen
    Wo sind die nationalen Partner? Ist Jako wirklich der Gipfel des Machbaren? Eine regional eher Langeweile auslösende Hertha hat die gleichfalls ziemlich klamme Deutsche Bahn an Land gezogen. Der ein oder andere schafft es immer mal wieder zu einem eigenen TV-Format. Hier fließt nicht nur Geld, es profitiert auch die Visibilität über die Region hinaus. Nationale Marken haben (inter)nationale Partner. Wo sind zielgruppenrelevante Kooperationen (Mobilfunk, Konsumgüter)? Geht was über die Nippon-Connection? Das Bessere ist der Feind des Guten. Sponsorenpool laufend upgraden. National sichtbar werden. Ist Kontinuität gewährleistet, zur Not auch mal zuungunsten altgedienter Sponsoren

    0,49 Standort/Regionale Faktoren
    Geld von Fraport, Licher und Konsorten ist gern gesehen, aber steckt in der Region nicht noch größeres Potential? Lässt sich der Logenpreis nicht noch verbessern? Warum läuft nicht jedes Schulkind im Eintrachtshirt rum? Behauptet man sich beim Fan-Nachwuchs gegenüber dem Marktführer? Ist man zumindest regionaler Marktführer? Wird die regionale “Wir”-Karte erfolgreich gespielt ohne außerhalb der Region provinziell zu wirken? Hat man nicht nur die Sympathien auf seiner Seite, sondern sind die Anhänger auch treu? Hat man die volle Unterstützung durch Medien/öffentliche Verwaltungen/andere Wirtschaftstreibende? Viele kleine Dinge. Fleißarbeit, die sich auszahlt. Hier geht noch Einiges!
    Regionale Machtbasis auf allen Ebenen ausbauen. Provinzialität und Filz vermeiden.

    0,63 TV-Gelder
    Der Einfluß auf die erzielten Gelder ist im Grunde rein sportlicher Natur, da der Verteilungsschlüssel (der Liga) feststeht. Erreicht man in anderen Wettbewerben weitere Runden UND ist man attraktiv genug für ein bundesweites TV-Publikum, dann kommen weitere Gelder dazu. Die Geldmaschine CL ist noch viel zu weit weg, daß man in Versuchung geraten könnte, sich den Zugang zu erkaufen. HBs Gremienlobbying hilft zumindest indirekt. Vigo, Nürnberg und Hertha haben uns Millionen gekostet.
    Hier bleibt nur eins: erfolgreich spielen. Und dem Team die Wichtigkeit des erreichten Tabellenplatzes und gewonnener Schlüsselspiele einimpfen!

    0,72 Investoren
    “Investoren” ist ein ganz heißes Thema. Millionengeschenke werden gerne genommen, doch die Kontrolle darf nicht aus der Hand gegeben werden. Ernsthafte Investments á la Adidas/FCB wären wünschenswert (Jako? BRUHAHAHA…). Börsengänge sind (in Deutschland) auf Jahre hinaus völlig undenkbar geworden. Ein Ausgabensprung durch plötzliche Investitionen widerspricht auch dem Grundsatz der Kontinuität. Letztlich optional.
    Es finden sich brauchbare Investoren – oder eben nicht.

    Morgen gibt es dann die weichen Konsequenzen. Klingt harmlos. Ist es aber nicht.

  45. Will sich Isaradler als Berater für den SGE-Vorstand empfehlen? Ich weiß es nicht.
    Zum Thema des Beitrags: es ist doch immer das gleiche beim Auftauchen neuer Trikots. Es bedarf einer gewissen Gewöhnungsphase, weil die Deutschen Gewöhner sind. Wichtiger denke ich, ist, dass unser Trikot-Design ein Unikat und nicht das Adidas-Standart-Modell (welches dann auch viele andere Länder – in anderen Farben – tragen) ist. Denn das ist einem EM-Favouriten würdig.

  46. @48 adlerauge
    Einspruch: es gibt so einiges, an das ich mich (auch als Deutscher) nie gewöhnen werde. Ein paar Beispiele gefällig? Königsberger Klopse, Sportfreunde Stiller, Florian Silbereisen, Karsten Jancker, Jörg Wontorra … und – ohgott – jetzt könnte ich Stunden weiterschreiben…

  47. “ohgott – jetzt könnte ich Stunden weiterschreiben…”

    “Gerne” als Antwort auf “Ich hätte gern ‘n Kringel Fleischworscht”. Als Hesse will ich angeraunzt werden.

  48. @48 adlerauge: Und warum muss das Unikat schlimmer aussehen als das Katalog Shirt?

  49. N11 war und ist immer für den Arsch.
    Ich bin ein Freund des wohldesignten Trikots. Daher mag ich auch Portugal (irgendwie) und Frankreich und Italien und die tschechische Republik und Schweden. Weil die Fußballtrikots haben, die ich auch mal auf dem Bolzplatz anziehen würde. Die sehen einfach super aus.
    Die Trikots unserer N11 waren solange ich mich erinnern kann immer schrecklich! Das liegt vielleicht auch an unseren Nationalfarben. Ich habe noch keine Kombination von Schwarz, Rot und Gold erlebt, die mir nicht asthäthisches Unwohlsein bereitet hätte. Wäh!
    Die deutschen Trikots sind halt schwarzweiß uns sehen verdammt langweilig aus! Da hilft auch der schwarzrotgoldene Schweissrand des WM-Trikots nix!

    Bei einer so besc#*$§enen Trikotsituation muss man eben mit Leistung punkten. Na hoffentlich wird das was 2008!

    @Stefan: Mir Hesse sin zwa unfreundlisch, aber mir maane’s aach so!

  50. traber von daglfing

    wiederhole :

    Über Geschmack lässt sich streiten, über dieses Trikot nicht ! Das kommt nicht mal im Ansatz in die Nähe von Geschmack !

  51. Ergänzungsspieler

    Ich selbst bin dergestalt Traditionalist, dass ich sogar die Monarchie fuer modernen Unsinn halte und ganz entschieden fuer ein System aus Haeuptlingen und Dorfaeltesten stimme.
    Das selbe gilt fuer die N11 Trikots – schwarz/rot/gold taucht halt einfach nicht fuer ein ansehnliches Trikotdesign – warum nicht bei weiss/schwarz mit sparsamen Applicationen bleiben – zumal das oben verlinkte Design noch nicht mal modern ist sondern vielmehr an frueh 90er Design-Suenden erinnert.

  52. Das wäre so einfach. Das schlichte weiß, Adler, adidas-Logo, die drei Sterne.

    Dann: Drei Farben, schwarz, rot, gelb. “adidas” hat drei Streifen als Marke. Jetzt die Nase nicht ins Koks und kurz nachgedacht. Na?

  53. Vielleicht sollte man das N11 Trikot anfertigen so machen wie an Weihnachten das “wichteln”.
    Alle Teams kommen in einen Topf und man zieht der Reihe nach. Wen man zieht dem entwirft man ein Trikot. Möglich das da dann was besseres bei rumkommt.

  54. Na gut, ein schlichtes weiß finde ich auch okay, den Rest nicht ganz so überzeugend. Ich schlage daher erstmal diese beiden 70er Jahre-Trikots vor. Da gefällt mir der Schnitt vor allem – stylisher Minimalismus eben:

    http://www.eckball.de/upload/6.....and-tr.jpg

    auch hier: ganz minimalistisch, dazu lange Ärmel, der Kragen ist sehr gelungen – würde wohl auch in die engere Wahl fallen…

    http://images.google.com/imgre.....l%26sa%3DN

  55. traber von daglfing

    @55 drei EM-Titel vielleicht ?
    (und mit dem weissen Zeugs – immer erst die Pappnase abmachen..)

  56. Hier das ultimative Equipment fuer unsere 150 aktuellen Nationalspieler.
    Inklusive Beinkleid Stutzen und Schuhe.

    http://www.maskworld.com/germa.....1;MU-22041

  57. Manchmal frag ich mich, wie Ihr so auf Eure Link-Tipps kommt. Und dann denk’ich mir, besser, wenn ich’s nicht weiß… ;)

  58. traber von daglfing

    @60 lang gehts nimmer gut ! Beam me up Scotty, quick !

  59. nee,nee, lasst mal ,schwarz und weiß, das passt schon, wir dürfen ja nie vergessen wo wir vor 100 Jahren mal waren,grad auch wg.Klose und Podolski, iss doch Tradition!

  60. Ich will ja auch keine Designdiskussion anzetteln. Wer sich gruseln will, dem sei der Trikotthread drüben im Eintracht.de-Forum empfohlen. Wenn es nach denen ginge, würde die Eintracht in einer Art Death-Metal-Konzerttourshirt im thailändischen Kirmesdesign spielen.

    Aber was kann an Schwarz/Weiß je. des. mal. so kompliziert sein?

    Machen wir uns nichts vor: die Dinger haben bei den großen Herstellern einezwei Schnitt- und Grunddesignvarianten und maximal ein paar Kragenformen. Stoff- und Produktionsqualität sind abhängig vom jeweiligen Markt (Dritte Welt: Polyester, Schland: High-Tech Polyester mit Raumfahrtnamen).

    Jako stanzt einfach irgendwas T-förmiges aus dem Stoff, wie vietnamesische Markenräuber, aber wer mal ein aktuelles England Umbro in der Hand bzw. an hatte, der hat Tränen in den Augen, wenn er sieht, was mittlerweile machbar ist. Adidas & Nike stehen da kaum nach. Da wird mit etlichen Stoffarten und -zuschnitten pro Shirt gearbeitet, mit denen man auch designtechnisch wirklich was anfangen kann. Ist ja beim DFB home 2006 auch halbwegs gutgegangen. Weil mit dem Material gearbeitet wurde (und alle, alle anderen hatten das gleiche Design mit anderen Farben).

    Aber das neue Teil? Ich prophezeihe einen primitiveren Schnitt (kein noch so untalentierter Designer verbricht sowas, wenn das Material mehr her gibt), ergo ist das Ding billiger herzustellen, die Gewinnspanne höher, etc. etc. etc. Ist das der Schlag ins Gesicht durch Adidas, die meinen, sich durch den neuen Vertrag jetzt wirklich alles erlauben zu können? Ich bin GEREIZT!!!

  61. dabrauchmergarnetdrübberredde

  62. Gereizt!
    Ich habe mir zur WehEm letztes Jahr (als Monarchist) das rote England-Trikot schenken lassen. Das ist wirklich allererste Sahne. Umbro.

  63. Same here. Von dem rede ich. Umbro. No. 10 Owen.

  64. Ohne Nummer. Das war ich dem Schenkenden wohl nicht wert.

  65. Nummern sind riskant. Wieviele wohl im Umfeld im Sommer unauffällig die Nr. 13 eingemottet haben?

  66. Ich habe schon ein paar gesehen, die haben den Namen abgekratzt und ein kerniges “Arsch….” stattdessen hingeschmiert.

  67. Sauber. Aber warum sich aufregen? “Zico” passt eh viel besser zur 13.

  68. Häppchen-Journalismus zum Thema Krankenstand: Ochs fehlt weiterhin – Überraschung! Takahara kann nicht von anfang an spielen – nicht verwunderlich! Und Marcel Heller kann laufen – da war ich mir eigentlich nie so ganz sicher!

  69. “Wenn er verletzt ist, spielt ein anderer. Wenn er gesund ist, spielt er.”

    na? wer hat gesprochen?

  70. hm…wie haste das denn so schnell geraten? bist halt ein echter kenner ;)

  71. Glück. Geraten. Ich glaube, ich werde mir die Sache morgen mal vor Ort anschauen. Da muss mal ein Machtwort gesprochen werden.

  72. sehr gut! hau mal auf die pauke!
    das ergebnis wird sein, dass der herr übungsleiter sich dann wieder an der falschen stelle aufregt: in der pressekonferenz …

  73. Dann geh ich da sicherheitshalber auch gleich hin. So.

  74. Gute Einstellung! Bewirb Dich dann auch gleich mal für die Ansprachen in der Kabine. Vor, während und ich fürchte auch nach dem Spiel gegen den H$V wirds nötig sein…

  75. und in der Chefetage gleich noch ein Büro einrichten ;)

  76. habts ihr das schon gelesen?

    papa ochs giftet gegen dr seeger und dem junior ists peinlich.
    http://www.rhein-main.net/sixc.....=eintracht

  77. Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier nur Wiederholungen biete – hatte mal wieder keine Zeit alle Beiträge zu lesen:
    Dieses Heimat-Hemd sieht aus wie ein Warmmachteil für ne E-Schülermannschaft, das Schlimmste ist diese V.A.G.- oder auch ZDF-Schrift, ebenfalls für E-Schüler oder die U8. Ist wahrscheinlich ne Schablonenschrift für Wachsmalstifte.
    P.S. Ich will auch das Grüne wiederhaben, finde den adidas-Deal gut (ausgeswoosht), aber habe nienienemals irgendeine Königshaushochzeits- resp. beerdigungsschmonzette im TV oder….sonstwo…verfolgt. Und werde es auch hoffentlich niemals (freiwillig) tun.
    Ihf.

  78. @82 onkel moe:
    Klar, als Spieler in spe wäre mir das auch peinlich, schmälerte es doch meine Schangse auf einen Stammplatz.
    Aber mal im Ernest: Nicht unbedingt die medizinische, sondern die (außerhäusige) Reha-Abteilung hat in der Szene einen eher zweifelhaften Ruf.

  79. @ Michael

    Ich verstehe nicht ganz? Warum ist der adidas-Deal gut? Weil es ein junges talentiertes Unternehmen aus der Region ist? Oder weil’s ne gute alte Traditionsmarke mit tollem Design ist ohne die unsere N11 ganz nackt aussehen würde? Fragen über Fragen…

  80. dann sollte man die doch wechseln… wenn ich meinem hausarzt irgendwann nicht mehr vertrauen würde, dann würd ich den wechseln. wenn meine bank meine aktiendepots verschludert, dann wechsel ich die bank. wenn der kfz-mechaniker meinen wagen in die luft jagd, dann geh ich da nicht mehr hin.

    es wird doch noch andere reha-klitschen geben im großraum frankfurt.

    also wo liegts problem? ist der rehaleiter ein herr dr peter fischer junior oder was?

    oder verkenne ich die lage vollkommen jetzt?

  81. schweigen im walde… so ungebührlich oder doof war die frage doch gar nicht, oder?

  82. schwer zu sagen, vielleicht sollte stefan morgen auch mal in der medizinischen abteilung vorsprechen und dort sein machtwort sprechen (siehe 77)

  83. @ 86
    Ich glaube du verkennst die Lage. Niemand hat ein Problem mit unserer Reha – außer Papa Ochs. Papa Ochs will nur einfach mal wieder auf seinen Sohen aufmerksam machen (und auf sich), und außerdem seinen Sohn mit Bayern München in Verbindung bringen und sei es nur mit dortigen medizinischen Abteilung dort. Was für ein genialer Schachzug! Unser Patty ist gut beraten, sich einen neuen Berater zu suchen, der ihn nicht in solch eine peinliche Lage bringt.

  84. “Aber mal im Ernest: Nicht unbedingt die medizinische, sondern die (außerhäusige) Reha-Abteilung hat in der Szene einen eher zweifelhaften Ruf.”
    sagt michael

    und so ganz der killer kann die reha-abteilung nicht sein, wenn ich mir überlege, dass spieler, die sich bei uns verletzen gefühlte 20 spieltage ausser dienst sind, während bei anderen vereinen (zb tatsächlich die bayern) spieler mit gleicher oder ähnlicher verletzung wesentlich schneller wieder auf dem damm sind.

    oder wird bei uns weniger gespritzt und mehr auf “konventionelle” bewegungstherapie oder sowas gesetzt?

  85. @50 Stefan
    “Gerne” als Antwort auf “Ich hätte gern ‘n Kringel Fleischworscht”.

    Wenn gerne bitte heisst, bitte sehr: Loddarmaddäus, Schlechtgelauntesupermarktkasiererin, Birkenstockschlappen, Lagerfeldgesichtsruinen, Unrasiertebikinizonen und nochmal SportfreundeStiller …

  86. da kann ich noch ergänzen:

    oskar lafontaine
    dsds
    kulturverlust / -ausverkauf

    und in spe:
    der bundestrojaner ^^

  87. … sido

    … bundesberti

    … wienerwald

    … köttbulleren

    … usimmigration

  88. immigration oder emigration?

  89. die nowitzki-gruppe hat mit einem 67:58 gegen italien (noch nie gegen gewonnen) das viertelfinale der basketball-wm erreicht.

    geschichte wird gemacht, es geht voran…

  90. “es geht gegen den angstgegner nummer 1 der deutschen nationalmannschaft. gegen rumänien”

    ich möchte definitiv die netzer-handpuppe als “nie dran gewöhnen” nachschieben.

  91. Unser Griechenturm hat gerade zwei Buden gemacht gegen die Norweger.

    Ab in den Sturm mit dem am Samstag!

  92. wenn er das spiel unbeschadet übersteht…

  93. Bloß nicht wieder verletzen. Bei der Reha…

    Hehe ;)

    Wo sind denn Flippie und Albert C.? Heute wieder live?

  94. @95 onkel moe

    … usimmigration: böse dumme menschen

  95. Weia, geht ja schon wieder los…

  96. der letzte pass kommt nicht. die spieler suchen nicht den zwingenden abschluss. wir müssen die rumänen zu fehlern zwingen.

  97. irgendwie fühl ich mich nicht so besonders wohl mit timo h im tor… an dem treffer hatte er wohl keine schuld, aber irgendwie hab ich ein mulmiges gefühl. so als ob wir noch einen (pannen-)olli bewundern dürfen in diesem spiel…

  98. Hmmmmm. Ich habe da so eher meine Zweifel and der “Leistung” der Abwehr *schauder*

  99. stimmt auch. insgesamt ein wenig behäbig heute.

    woher kommen die ganzen fehlpässe denn eigentlich heite?? können doch nicht alle nen schlechten tag haben heute.

    vom kölner zwei-gestirn (die jungfrau fehlt wohl heut) ist auch noch nicht viel zu sehen

  100. Podolski ist sicher überspielt, hihi.

  101. england, italien, frankreich und flodders alle noch 0zu0…

  102. Stefan, nöööö, Fußball würde ich das jetzt nicht nennen wollen.

    Da sind ja die neuen Trikots schöner…

  103. Hat es unser Grieche eigentlich geschafft? Oder gab es wieder die Heimatgrätsche?

    Oh, 1:1…

  104. schneider. ein mann aus schrot und korn.

    1zu1

  105. Ich guck trotzdem nicht. Basta.

  106. da muss es der senior der mannschaft wieder richten und die nassforschen quexe stehen staunend und mit offenem maul daneben… ;-)

  107. die inselaffen führen jetzt 1zu0 gegen russki..

  108. @113 Kanzler?

  109. Boykott. Trikot-schmollen.

  110. Soto, die Wildsau, hat zwei Buden gegen Norwegen gemacht.
    FF, welche Schlüsse ziehst Du daraus?

  111. @ekrott [118]

    Dass er am Samstag verletzt ist?

  112. Stefan, wieso das?

  113. Weil ich meine pessimistische Phase habe.

  114. “Sotos, von der Bahre in den Sturm…”

  115. Eben Hansi Flick zu Frau Lierhaus:

    “In der zweiten Halbzeit muss sich was ändern. Deshalb kommen jetzt Arne Friedrich, Rolfes und Castro.”

    Na da bin ja gespannt !

  116. dem podolski muss man auch bald nen zivi stellen, der für den ins leere tor einschiebt…

  117. warum der castor in der n11 spielt, hab ich bislang auch nicht begriffen… weiß da jemand, wie das zustande kam?

  118. Podolski hat Köhler.

  119. @ tassie:
    das ist so gemein wie feinsinnig ^^

  120. Ich binns widdermaa, wie immer e bissy spät. Habb heut des Reitturnier mit Halbzeit e bissy geguckt (Chn:DEN), des waor ja aach net schlecht im Frühherbstloch. Abber des Trikko is ja werklich grotteschlecht, dess is ja e schandt fer de ganze deutsche Fussball.
    Aber jetz sinn mer bei de N11 un de Ausgleich vor de Halbzeit hat ja unser eer grad nochemaa so gerett. Gucke mer mer wasse in zwaat helft bringe. Dann seehe mer ob de Streit gefält hat oder nett.

    Ich hätt doa noch emaa e fraach an unsern blog-Leiter, Stefan, oder wer sonst draa is. Wenn ich jetzt von meim Gescheftskompjuter in de blog-g nei geh, muss ich doa die gescheftsadres eingebe, oder kann ich mich mit meiner hohm-i-mehl doa aamelde?

    Fer e antwort weer ich dankbar, damit ich aach uff de abbeit e bissy mitmache kann und nett immer so spät da nei geehe muss.

    Des konnt ich nett übers Rächtschreibeprogramm laafe lasse, weil die dao als Fehlermelunge bringe, warum aach immer. Kenne die kaa frankforterisch? Ich muss emaa de Bill in Gehts amehle, der soll da maa was entwerve. Des geht ja nett nett so weiter

  121. odonkor kommt… dann wirds ja jetzt gut…

  122. …fehlt nur noch Neuville

  123. Und Erich Ribbeck auf der Bank…

  124. und uli stielike im kleiderschrank

  125. odonkor schiesst ein tor???????

    hot news…

  126. das kann nichtmal den stefan kalt lassen… von isabell gar nicht zu reden :-)

  127. @130 onkel …der Expertentipp kann einpacken!

  128. 2:1 und was für ein Tor, es geht doch (mit de aale Triggos)

  129. @ tassie:

    beim ex-tipp liege nicht immer so richtig… leider ;-)

    aber beim odonkor hatte ich ein gutes gefühl von anfang an (öhm…)

  130. der poldi ist heiss jetzt. dem juckt die schwarte… der will unbedingt noch eins machen… onkel moe orakelt: der macht eins in der 80. bis 82. min

  131. unn was a schaas schon widder

  132. Da war doch mal was…Onkel-Orakel

  133. das hat aber früher nicht so recht funktioniert (ausser in testspielen der sge.. und auch da nur einmal ^^)…

    aber ich hab meine technik verfeinert und greife jetzt auf feinstes zigeunerinnen-knff-hoff zurück :-)

  134. 80. Minute…geht was?

  135. 80. bis 82. min

    das hab ich in den gedärmen eines toten kinderriegels gelesen…

  136. traber von daglfing

    brav onkel orakel

  137. Ich glaubs nicht…Respekt

  138. mir selbst isses auch ein wenig gruslig *lol*

  139. jawoll, Polti is widder da. 3:1 und Jogi kann dorchatme.
    Es geht doch, mir haun die jetzt so was von wesch.

  140. traber von daglfing

    wie hiess die tote zigeunerin ? Rumpelheinzchen ?

  141. oh wie gut, dass keiner weiß, dass sie rumpelheinzchen stieß …

  142. jogi will spieler, die auf dem platz eine einheit bilden und charakterlich zusammenpassen… sollte das etwa alis manko sein??

    einheit? charakterstärke?

  143. Äh…onkel, wie spielt die SGE am Samstag?

  144. traber von daglfing

    dem odonktor haben sie heut auch ne doppelte portion rumpelheinzchen in den tee…
    aber die muränen haben ja auch dermaßen nachgelassen…

  145. frankreich liegt gegen schottland zurück mit 0zu1

  146. @ tassie:
    ich hab 2zu0 getippt… aber wie gesagt: beim expertentipp krieg ich so exakze vorhersagen nicht hin … das hätte eine weitere nacht mit der alten zigeunerin gekostet ^^

  147. also, fertisch wern, 3:1, so spiele mer aach am sammstaach un dann köne mer unaufgerecht weiterseehe.

  148. traber von daglfing

    jetzt muss gucke Soto Wuchtbrumme
    (bestimmt 2 Kopfballgewaltakte, soll gegen HSV gleich so weitermachen)

  149. von schaden an sotos leib ist noch nichts aufm markt … das lässt hoffen…

  150. @158

    Stell dein Licht nicht so unter den Scheffel. Ich habe eben meinen Tipp korrigiert. 2:0 ^^ DANKE ONKEL

  151. traber von daglfing

    @158 warum gefällt dir mein zigeunerkleidchen nicht mehr?

  152. @ tassie:
    aber nicht, dass es nachher heisst, der onkel habe dich verführt und dann hats nicht geklappt…^^

    @ traber:
    pschscht

  153. frankreich hat verloren gegen die highlander mit 0zu1

  154. Ich werde jedenfalls mit meinem schwarz-roten “Flamengo”-Trikot zuschaun, wie wir die wechhaun am Samstag.

  155. Hi Stefan, thanks for leaving a link to this article on my blog.
    Well, I confessed my (real) impression about the new Trikot on the reply to your comment. hehe.
    I googled what JP people thought about this new shirt, and I found most of Japanese felt the same as I did (= as you felt).
    I’m sorry for the designer who made this Trikot. ^^;

    Ciao,

  156. Fussball-Blog Wochenschau KW 37…

    Eine neue Woche, eine neue Fussball Blog-Wochenschau! Diesesmal war es gar nicht so einfach, für jeden Tag was zu finden, Ihr wart wohl alle im Länderspiel-Fieber! Aber für uns ist es selbstverständlich, dass wir keine halbe Wochens…