SGE - WOB 1:1 Später dann Enttäuschung

Stefan Aigner macht das 1:0. Foto: Stefan Krieger.
Stefan Aigner macht das 1:0. Foto: Stefan Krieger.

Eines vorab, mit der Bitte dies zu lesen und zu versuchen, es auch so zu interpretieren wie es gemeint ist und wie es hier steht: Das war gestern eine wirklich gute und engagierte Leistung von Eintracht Frankfurt gegen eine alles andere als graupige Truppe aus Wolfsburg. Punkt.

Diese, meine persönliche (natürlich, was auch sonst?) Beurteilung beginnt hinten rechts beim couragierten Auftritt des als Ersatz aufgebotenen David Kinsombi und endet nicht beim flinken Takashi Inui vorne links, weil ich dann den hinten in der Mitte, Kevin Trapp, vergessen hätte. Was nicht in meiner Absicht liegt.

Punkt.

Genau der Punkt, den man seitens der Eintracht gestern mitgenommen hat, den ich (persönlich, ok) vor dem Spiel gekauft hätte, ohne mit der Wimper zu zucken, nehme ich, spare ich mir die Kälte, danke, Gute Nacht, lass uns Helene Fischer gucken.

Jubel nach dem 1:0. Foto: Stefan Krieger.

Jubel nach dem 1:0. Foto: Stefan Krieger.

Am Ende dann aber war ich enttäuscht. Enttäuscht darüber, dass die Mannschaft eine solche Leistung nicht gegen Teams wie den SC Freiburg bringt, was vieles so unendlich viel leichter machen würde, enttäuscht darüber, das Trainer Thomas Schaaf (meiner Meinung nach! [Zum letzten Mal, versprochen]) erst das Richtige tut, indem er Stendera raus nimmt und die Defensive mit Anderson stärkt, Russ nach vorne zieht, was Schwung brachte, dann aber, als die Spielzeit ablief, als die eigene Mannschaft kaum noch einen strukturierten Spielzug hinbekommt, nicht das macht, was wahrscheinlich 94,44 % aller Bundesliga-Fußballlehrer gemacht hätten, was viele vor Ort als völlig logisch erachtet haben, was eigentlich nur eine Frage der Zeit war: Den Gegner in seiner Drangphase dadurch ein wenig aus dem Konzept zu bringen, indem man von der Möglichkeit Gebrauch macht, noch zweimal zu wechseln. In den letzten fünf Minuten.

Es wäre so logisch gewesen, nicht wahr? Kinsombi war mit seiner Kraft am Ende, über seine Seite, die vorher wirklich gut dicht gemacht wurde, liefen die letzten Angriffe der Wolfsburger, Russ war platt, man hatte noch Optionen auf der Bank, man hätte noch eine, anderthalb Minuten gewonnen gehabt, man hätte … Fahrradkette.

Wer Argumente gegen diese naheliegende Variante hat, möge sie bitte vorbringen. Und möge dabei berücksichtigen, was ich geschrieben habe. Ich bin immer bereit, dazu zu lernen. Und ich mag den Einwänden nicht folgen, Medo wäre nicht fit (dann gehört er nicht auf die Bank), Madlung zu langsam (dann gehört er nicht auf die Bank), Kadlec passe nicht ins System (dann gehört er nicht auf die Bank).

Was alles nichts daran ändert, dass Eintracht Frankfurt ein gutes Spiel abgeliefert hat. Aber das schrieb ich ja schon.

Ansonsten natürlich: Lord!

Durchlaucht ist es kalt. Foto: Stefan Krieger.

Durchlaucht ist es kalt. Foto: Stefan Krieger.

Ihre Hoheit und meine Nichtigkeit!

Fotobombing. Foto: E. Krieger.

Fotobombing. Foto: E. Krieger.

Schlagworte:

335 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Fotos. Bombe! Vielen Dank Stefan.

    Guten Morgen Lord!

  2. Perfekter Eröffnungsbeitrag.

  3. War doch ein ganz netter kick. Zwei echte Chancen für WOB, davon dummerweise eine drinne. (Naja, waren mehr, aber zwei mit Angst…)
    Kinsombi hat nur hinten gut gefallen nach vorne aber noch ausbaufähig. Inui beim Tor sensationell, bei seiner Abschlusschance um Anschluss leider blöd.

  4. Phantastisch. Eure Lordschaft nebst des Watzes. Jetzt schon Photo des Jahres.

  5. Eigentlich wollte ich schreiben, warum bei mir letzten Endes das Glas halb voll ist, aber das Bildmaterial überdeckt gerade so einiges an sportlichen Emfindungen. Irgendwie rundet es eine Geschichte ab und da sag ich einfach mal Chapeau! Und Guten Morgen Frankfurt.

  6. Morsche!
    Für mich steht ja eh fest, daß nicht des Trainers in der Tat schwer verständliche Last Minute (Nicht) Wechselpolitik schuld daran ist. daß die SGE nicht alle 3 Punkte mitgenommen hat, sondern Ihr LORD!-Schreihälse. (siehe die gestrige #300 vom ansonsten sehr geschätzten Doktor Kunter, Pfui über Euch alle!)

    Aber im Ernst, amtliche Leistung der Mannschaft. die nach dem Freiburg-Blackout gut drauf und gut eingestellt war, und bei mir war es umgekehrt, ich war zuerst über den Ausgleich sehr enttäuscht, aber heute kann ich gut mit dem Punkt leben, der geht unterm Strich nämlich auch voll in Ordnung.

    Man könnte viele verdiente Einzellobe aussprechen (Hasebe und Inui z.B) aber am meisten froh bin ich daß Carlos wieder da ist, der hat uns schon in der ersten Hz nicht nur einmal den Arsch vor einem fast schon sicheren Rückstand gerettet.

    Finds super daß meine Befürchtung nicht eingetreten ist daß das Freiburgspiel bleibende Schäden bei der Mannschaft hinterlassen hat und kann mich jetzt auch wieder einfach aufs nächste Spiel der SGE freuen.

  7. Moin,

    schön zusammengefasst Stefan. Ich hoffe die Mannschaft ärgert sich genauso über die liegengelassenen Chancen. Es ist schon auffällig, wie oft wir in der Schlussphase Punkte hergeben und eine sehr gute Leistung nicht belohnen. War ja letzte Saison schon so. Warum auch immer.

  8. Vom Oberrang der Nordwestkurve könnte man kurz vorm 1:1 gut sehen, dass Schaaf seinen Assistenztrainer anwies, einen Wechsel vorzunehmen. Sah zumindest so aus, da der dann hektisch zur Bank lief. Leider rappelte es dann aber auch schon. Ansonsten super Leistung der Mannschaft. Schade, dass Russ das 2:0 nicht vergönnt war, nachdem man sich über das komplette Spielfeld super durch kombiniert hatte.

  9. ZITAT:
    “Es ist schon auffällig, wie oft wir in der Schlussphase Punkte hergeben und eine sehr gute Leistung nicht belohnen. War ja letzte Saison schon so. Warum auch immer.”

    Darf ich lösen? Da waren sie nicht fit.

  10. Wir haben in dieser Saison schon viele Punkte in der Schlussphase geholt. Das gleicht sich wohl aus.

  11. @9 Danke sehr für diese Info!

  12. Wechsel, um Zeit zu schinden… von mir aus. Aber taktisch sinnvolle Wechsel (vor allem nicht 20 Minuten vor Schluss in der Defensive bzw. im DM) wäre gestern keine drin gewesen, da man (Schaaf) wohl wie wir alle damit gerechnet hatte, dass man in der letzten halben Stunde einem Rückstand hinterherlaufen würde und daher – außer den nicht eingesetzten Wiedwald und Medo, von denen der letzte hinsichtlich seiner gesundheitlichen Schräglage leider eher Füllmaterial schien – die Bank eher offensiv besetzte.

    Klar hätte man aber in der 85. noch Kittel für Russ und Piazon für Taka oder Ilse bringen können. Oder Wiedwald für Trapp. Das hätte inklusive ungläubigem Staunen und langem Anreiseweg von Trapp sicher noch mehr Zeit gebracht.

    Aber taktisch sinnvolle Wechsel (die Stefan nicht gefordert hat oben, weiß ich) wären keine drin gewesen, Nicht 20 Minuten vor Schluss.

    Finde ich als Laie jedenfalls nicht. Die Fußballgranden des Blogs dürfen mich gerne aufklären, wenn sie mögen. Ich bin lernwillig.

  13. Schließe mich dem Eingangsbeitrag voll an. Tolle Fotos.

  14. Ich rede nicht von 20 Minuten vor Schluss. Ich rede vom ersten Wechsel zehn Minuten vor Ende (Medo?), dann noch mal einen fünf Minuten später (Madlung?). Nur als Beispiel. Zeitschinden. Und Kinsombi hatte Krämpfe. Lange vor dem Ende. Sah zumindest für mich so aus.

  15. Das mit den nicht stattfindenden Zeitschindwechseln war in der Tat ein Ärgernis. Und gepumpt haben die, und Kinsombi wurde ja kurz vor Schluß auch behandelt – es sah auch für mich aus wie ein Krampf.

    Man hätte es vorher genommen, das unentschieden. Und auch ich hätte keinen Pfifferling gewettet, hätte ich auf eine so couragierte Leistung unserer Eintracht wetten sollen.

    Petra: wer misshandelt jetzt zuerst und wie irgendwelche Lord-Sager?

  16. I’ve seen the Lord!

    Bleibe Agnostiker.

  17. Fast wären wir der Meisterbesiegerbesieger gewesen. Aber auch nur fast.
    Und ich sehe es wie Stefan: Schaaf hätte Kinsombi rausnehmen müssen, der Arme war echt platt und die Wolfsburger haben das am Ende gnadenlos ausgenutzt.

  18. Mal abgesehen davon daß Zeitschindewechsel zwar natürlich common practice, aber tatsächlich keinerlei wirkliche Garanten zur Verhinderung von (Ausgleichs)toren sind, hat die Info vom Mark2 in der #9 meine Zweifel an Schaafs Auswechslungskompetenzen ziemlich zerstreut.

    Ansonsten find ich daß er die Mannschaft nach dem psychologischen Freiburgdebakel erstaunlich gut auf- und eingestellt hat (inklusive der erstaunlichen Kinsombiaufstellung)

  19. @13: neben dem taktischen Wechsel bietet sich ja noch der positionsgetreue Wechsel (z. B. Kadlec für einen der beiden Stürmer) an. Einfach noch mal frischen Wind bringen und das Spiel unterbrechen. Macht man so in den letzten 10 Minuten, um einen knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Was nicht heißen muss, dass wir dann gewonnen hätten.

    Daher volle Zustimmung zum Eingangsbeitrag.

  20. ZITAT:
    “Ich rede nicht von 20 Minuten vor Schluss. Ich rede vom ersten Wechsel zehn Minuten vor Ende (Medo?), dann noch mal einen fünf Minuten später (Madlung?). Nur als Beispiel. Zeitschinden. Und Kinsombi hatte Krämpfe. Lange vor dem Ende. Sah zumindest für mich so aus.”

    Wie ich bereits schrieb:
    “…taktisch sinnvolle Wechsel (die Stefan nicht gefordert hat oben, weiß ich) …”

    Im gestrigen Diskussionsstrang wurden jedoch Stimmen laut, die Russ und vor allem Kinsombi schon 20 Minuten vor Schluss platt sahen (was sie wohl auch waren). Auf die bezog ich mich mit meiner Aussage, dass die beiden schlicht nicht zu ersetzen waren und daher eben durchhalten mussten.

    Die “positionsgetreuen Wechsel”, die stattfinden, um einen “Vorsprung über die Zeit zu retten” (so die #20) sind nicht anderes als Wechsel, um Zeit zu schinden. Und zu denen sagte ich bereits: von mir aus…

    Aber ist ja auch Milch. Vergossene eben.

  21. Also ich bin zufrieden. Klar war ich gestern enttäuscht, aber alles in allem bin ich stolz auf diese Mannschaft.
    Die nicht vorgenommenen Wechsel kann man Schaaf vorwerfen. Nur gibt es keine Garantie, dass es so besser gelaufen wäre.
    Ich erinnere an dieses Spiel:
    http://www.fr-online.de/eintra.....94158.html

    Ich ziehe das Positive aus dem Spiel. Gut gespielt und gekämpft. Weiter so!

  22. Volksfront von Judäa

    Hast Du ein Autogramm vom Lord? Auf der Pressekutte?

  23. Achja, Stefan. Das “Mode für Männer”-Foto mit dem Lord ist genial!. Gerade auch noch mit diesen Lord-Unterhosen :-)

  24. Taktischer Wechsel von Appel auf Bier. Alle 2 Wochen Samstag von der Konsti auf dem Weg in Stadion

  25. ZITAT:
    “Mal abgesehen davon daß Zeitschindewechsel zwar natürlich common practice, aber tatsächlich keinerlei wirkliche Garanten zur Verhinderung von (Ausgleichs)toren sind, hat die Info vom Mark2 in der #9 meine Zweifel an Schaafs Auswechslungskompetenzen ziemlich zerstreut.

    Ansonsten find ich daß er die Mannschaft nach dem psychologischen Freiburgdebakel erstaunlich gut auf- und eingestellt hat (inklusive der erstaunlichen Kinsombiaufstellung)”

    Es war in der Tat nicht alles schlecht. Sonst hätte es ja nicht bis in die 88. Minute mit dem 1:0 gedauert.

    Auswechselkompetenz hin oder her, er hat nun mal nicht (rechtzeitig) gewechselt.

    Ich hoffe, der Trainer nimmt King Zombi gegenüber dies auf seine Kappe und lobt den Jungen für seinen Einsatz (so wie der blog hier), anstatt ihn wie so manche Bewertungsportale (spox?) auf die letzten Minuten zu reduzieren.

  26. ZITAT:
    “Achja, Stefan. Das “Mode für Männer”-Foto mit dem Lord ist genial!. Gerade auch noch mit diesen Lord-Unterhosen :-)”

    Der Lord kann sowas ja tragen

  27. In einigen Dörfern unweit Darmstadts läge Glasfaser, würde der Lord! dort das sagen haben.

  28. ZITAT:
    “Der Lord kann sowas ja tragen”

    Für das, was er normalerweise “unnerum” trägt, war’s halt leider zu kalt.

  29. ZITAT:
    “Phantastisch. Eure Lordschaft nebst des Watzes. Jetzt schon Photo des Jahres.”

    Photoshop! ;-)

  30. Toller Eingangspost von Stefan und danke auch an Tscha-Bum-Kun für seine fünf Cent. So bleibt mit erspart was längeres zu schreiben.

    Nur eins: Leute dieses Lordgeschreibe nervt. Und das nicht erst seit gestern.

  31. Der Lord kann mich mal.

  32. Zum letzten Foto oben:

    Schön, dass der blogbetreiber auch die geneigten glamouraffinen Dauergästen hier (Albert? Wo bleibt dein Kommentar?) nicht vergisst.

    Macht sich übrigens nicht schlecht neben dem Lord, so modemäßig (Zitat Henni Nachtsheim aus dem Rodgau-Stück “Hermann”:
    “Des muß ja en ganz wilde Jääscher gewese sein, der den Fux geschosse hat… HERTIE heißt der Jääscher?!? …oooooch)

  33. Ach eine Frage noch – wurden die Nicht-Wechsel in den Interviews mit dem Trainer nach dem Spiel thematisiert?

  34. Meint ihr Medo den wir in Leverkusen gebracht haben ?

  35. Die Wechsel macht man, weil es die Angriffslust des Gegners unterbricht und mehr Zeit schindet, alleine deshalb. Kinsombi vs frischer Schäfer war zu augenscheinlich, da hat Hecking gut gewechselt. Aber gut.

    Was mich aber wirklich als ernstgemeinte Frage umtreibt (und ich Thomas Schaaf als Person wirklich mag):

    Was beeinflusst dieser Trainer wirklich bei Eintracht Frankfurt? Die Aufstellungen sind wirklich low brainer, die bei einer Blog-Befragung zu 99% auch rausgekommen wären. Alle Versuche einer offenbar von Schaaf anders gewollten Ordnug sind fehlgeschlagen. Ich habe weiterhin den Eindruck, dass die Mannschaft am besten spielt, wenn sie sich selbst aufstellt.

    Anders gefragt: was bewirkt Thomas Schaaf wirklich hinter den Kulissen? Oder ist er nur der Fitnesstrainer? Einblicke von Insidern gerne willkommen…

  36. @neeko
    “Der Lord kann mich mal.”
    me2

  37. Warum nur gehts auch so wie gestern? Wenn ich an Freiburg denke……….
    Vorher einen Punkt gerne genommen, am Ende entäuscht? Auch nicht. Die mache mich fertisch.

  38. ZITAT:
    “Ach eine Frage noch – wurden die Nicht-Wechsel in den Interviews mit dem Trainer nach dem Spiel thematisiert?”

    Zu dieser Problematik wäre vielleicht noch anzumerken, dass auf der Trainerbank ja auch noch Assistenten sitzen, die den Übungsleiter in der Kategorie “das Spiel lesen” unterstützen dürfen.

    Und evtl. sollte man dabei auch mal verbindlich vereinbaren, inwieweit die (Führungs-)Spieler vom Platz aus entsprechend mit der Bank kommunizieren.

    Kinsombi selbst wurde ja scheints schon mal behandelt (Krämpfe?). Selbst wenn man ihn aus taktischen Gründen so lange wie möglich auf dem Platz behalten wollte, eine Zeitschinder-Auswechslung in den letzten 5 Minuten hätte keiner krumm genommen, auch wenns dann deswegen schief gegangen wäre.

    Kinsombi selbst kann man nicht verantwortlich machen. Der war ja froh, aufgestellt worden zu sein und hat seine Aufgabe auch prima erledigt.

  39. ZITAT:
    “ZITAT:
    Kinsombi selbst kann man nicht verantwortlich machen. Der war ja froh, aufgestellt worden zu sein und hat seine Aufgabe auch prima erledigt.”

    Das darf man gerne mal unterstreichen.

    Kinsombi war wesentlich besser als ich bei Lektüre der Aufstellung geargwöhnt habe. Starkes Spiel von so einem jungen Spund.

  40. Kinsombi war die ärmste Sau. Natürlich signalisierst du als 19jähriger nicht, dass du raus willst wenn du mal spielst.

    Leider hat sich das schon bevor Bamba kam abgezeichnet, da ist er zwei Mal bei langen Sprints böse ins Straucheln gekommen und hat gepumpt wie ein Maikäfer. Spätestens nach den Krämpfen hätte man reagieren MÜSSEN. Zumal dem Jungen keinen Gefallen tut. Ich weiß nicht, ob man da ne andere Meinung haben kann.

    Ansonsten: Bei Hasebe sieht man, warum Veh ihn mal stärker als Schwegler einschätzte, Carlos ist unverzichtbar, auch für die kleinen Fouls abseits des Schiedsrichterblickfelds, die de Bruyne zwei drei Mal gebremst haben dass er sich nicht freilaufen konnte. Russ hätte des Tor verdient gehabt. Der Fußballgott hat auch viel mehr gearbeitet als sonst, oder? War ja fast erschrocken dass er zwei, drei Mal hinten in der Defensive aufgetaucht ist. Seferovic vor dem Tor auch richtig klasse- das ist seine Qualität: Unruhe, Rodriguez muss einrücken um Seferovic in der Nähe zu haben – wirklich den Ball wollte er nicht, dafür stand er im Abseits – aber Aigner wurde so die komplette Seite aufgebrochen. Starke Aktion.

  41. Ihre Hoheit und seine Nichtigkeit! – sehr schönes Foto! ☺

    Übrigens möchte der LORD nicht mehr Lord genannt werden. Linkte ich aber gestern schon mal: http://bit.ly/1K8Fkfg

  42. vicequestore patta

    Morsche,

    Danke für den Eingangsbeitrag, Stefan.

    Mit King Zombie sehe das genauso – und damit au contraire zu den Einlassungen im Mutterschiff: Was in dem Spiel gegen FC Allein war, kann ich nicht sagen, habe ich nicht gesehen. Gegen Hannover hat er sich gegen Briand, einem Hannoveraner Leistungsträger, nicht durchwachsen, sondern sehr achtbar aus der Affäre gezogen. Und gestern hat er es gut gemacht. Hat auch nicht gegen irgend wen gespielt gestern. Dass er am Ende platt war und ausgewechselt gehört hätte, hat man sogar in der ARD-Zusammenfassung gesehen, die ich mir noch reingezogen habe.
    Ich möchte nicht wissen, wie Timmy Chandler gegen Perisic und De Bruyne ausgesehen hätte….

  43. vicequestore patta

    @42: Ist doch scheißegal, wie der genannt werden möchte. Den Namen hat er weg…..

  44. ZITAT:
    “@42: Ist doch scheißegal, wie der genannt werden möchte. Den Namen hat er weg…..”

    Tschulschung … wollte es ja nur mal erwähnt haben. Der Vollständigkeit halber. LORD!

  45. ZITAT:
    Ihre Hoheit und seine Nichtigkeit! – sehr schönes Foto! ☺

    Übrigens möchte der LORD nicht mehr Lord genannt werden. Linkte ich aber gestern schon mal: http://bit.ly/1K8Fkfg

    Diese seine Bewertung über die BuLi in dem Verlinkten finde ich interessanter.

    „Es ist eine andere Art, Fußball zu spielen, als in England. Die Positionen sind nicht so starr, man muss vor und zurück“, so Bendtner. „Manchmal verschieben wir in Situationen, in denen wir gar keine Chance haben, den Ball zu bekommen. Dann denke ich: Warum machst du das jetzt? Aber es ist eben modern, es so zu machen.“

    Da hätten wir uns einen schönen Klopps ans Bein gebunden.

  46. ZITAT:
    Ihre Hoheit und seine Nichtigkeit! (links) – sehr schönes Foto! ☺

    so stimmts ;-)

  47. Mode für Männer.

    Fällt mir jetzt erst auf.

    Pulitzer-Preis-verdächtig, das Foto!

  48. @22
    Korrekt, Garantien gibt es keine.

    Fakt ist aber auch, dass in der 88. Minute der Gegentreffer über die Seite eines 19jährigen Nachwuchsspielers eingeleitet wurde, der leider seinem davon eilenden, erst kurz vorher eingewechselten Gegenspieler nicht mehr folgen konnte, weil er völlig platt war.

    Ebenfalls Fakt ist, dass zu diesem Zeitpunkt noch zwei (!) Auswechselungen möglich gewesen wären, was den Trainer – warum auch immer – aber offensichtlich nicht interessiert hat.

    Und besonders schade ist dann halt, dass die bis dato wirklich gute Leistung der Mannschaft somit leider nicht honoriert wurde.

  49. @49: Ich finde es schön dass Du diese Punkte erwähnst. Darüber wurde ja heute noch gar nicht gesprochen. ;)

  50. @46
    Seine Lordschaft möchte halt nur verschieben, wenn es sich – aus seiner Sicht – rentiert. Schließlich wird er fürs Toreschießen und nicht fürs Rumrennen bezahlt.

  51. @50
    Dann bin ich ja froh, dass ich es erwähnt habe. Kann man ja gar nicht oft genug sagen bzw. schreiben. :-)

  52. Schöne Zusammenfassung Stefan und tolle Bilder, Danke.

    Wir halten fest:
    – Die Mannschaft ist in Takt, keine Zerrissenheit zu erkennen.
    – Die Mannschaft hat Luft für 90 Minuten (Ok, 88 Minuten)
    – Die Mannschaft kann gegen fast jeden Gegner in der Bundesliga mithalten, mitspielen und mit ein wenig mehr Geschick auch gewinnen.
    – Der Trainer hat auch einen Plan B. Meiner gestern etwas weiter zurück, Stendera defensiver ausgerichtet.

    Bitte so eine Leistung über 90 MInuten plus Nachspielzeit gegen Augsburg.

  53. Guten Morgen aus dem Taunus.

    Zum Abschluss der Burgspielwochen prophezeie ich einen Dreier.

    Ist doch die ganz komische aber sge-logische Konsequenz: Lost – Remis – Win.

    Und das Fotobombing.. sehr geil, sehr unerwartet. Mir huschte ein Lächeln übers Gesicht.

    Und das, an einem tristen Mittwoch nach dem “WECHSELGATE” Skandal von gestern.

    Danke!!!

  54. Ob Schäfer davon zieht weil Kinsombi platt ist oder weil Madlung eben noch nie schnell war ist doch letztlich egal. Wenn zwei Wechsel kommen, fällt in der Nachspielzeit dann auch das 2 (3, oder 4) :1.

    Die Mannschaft spielt halt nicht effektiv. Mit dieser Leistung punktet man gegen Freiburg oder Augsburg dreifach. Sich gegen die Tabellenspitze aufzubäumen sieht schön aus, bringt aber keine Punkte. Auch wenn es nicht die erwartete Niederlage war ist es eine gefühlte und blöderweise hilft nicht gucken auch nicht, um sich nicht doch zu ärgern.

  55. ZITAT:
    “Die Mannschaft hat Luft für 90 Minuten (Ok, 88 Minuten)”

    Da würde ich ein Fragezeichen dahinter machen. Da haben doch einige nach 75/80 Minuten sichtbar gepumpt.
    Sind auch viel gelaufen gestern, keine Frage.

  56. Zum Eingangsbeitrag:

    wenn man gegen Leverkusen und Wolfsburg kurz vor Schluss jeweils 1:0 führt, MUSS man
    einen Offensivspieler auswechseln. Unabhängig davon, dass diese Aktion eine Minute Zeitgewinn bringt.
    Sondern deshalb, um den Defensivverbund in der eigenen Spielhälfte/vor dem eigenen Tor zu stärken.
    Die Stürmer können in dieser Spielphase kräftemäßig nicht mehr Pressing spielen.

  57. ZITAT:
    “Ob Schäfer davon zieht weil Kinsombi platt ist oder weil Madlung eben noch nie schnell war ist doch letztlich egal.”

    Niemand wollte Madlung als RV.

  58. @Ursula
    “so stimmts ;-)”

    In der Tat, der adrette Graumelierte mit den blauen Augen stellt den Provinzkicker klar in den Schatten.
    Der blickt ja auch demütig zu Boden, so soll es sein.

    Ansonsten: Treffende Melange aus Text & Bild da oben.
    Beschreibt es wohl ganz gut, soweit ich es einzuschätzen vermag.

  59. ZITAT:
    “Da würde ich ein Fragezeichen dahinter machen. Da haben doch einige nach 75/80 Minuten sichtbar gepumpt.”

    Ja.

  60. Morsche!

    Mit Kinsombi hatte ich tatsächlich nicht gerechnet (ich ging von Bamba aus). Der Junge hat seine Sache trotz allem gut gemacht. Warum war eigentlich Flum nicht im Kader? Krank?
    Flum hätte man guten Gewissens auch noch mal 15 Minuten hinten rechts spielen lassen können. Ist ja ein All-Rounder…

    Die Wechselpolitik von TS ist für mich persönlich noch etwas gewöhnungsbedürftig. Man muß kein Sportwissenschaftler sein, um zu konstatieren, dass ein frischer Spieler von der Bank noch mehr Leistungsvermögen besitzt, als ein nach 60 – 70 Minuten ausgepumpter Spieler mit Wadenkrämpfen. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass selbst ein technisch weniger beschlagener aber frischer Spieler der Mannschaft grosso modo dann doch mehr hilft, als ein platter Edeltechniker (um mal bewusst schwarz-weiß zu malen). Gilt nicht nur für Kinsombi sondern auch den einen oder anderen gestandenen Spieler gestern abend.

    Wolfsburg hat drei mal gewechselt, genauso wie beim Spiel davor gegen die Bayern. Liegt das nur an den besseren Alternativen auf der Bank…?

  61. ZITAT:

    Petra: wer misshandelt jetzt zuerst und wie irgendwelche Lord-Sager?”

    Baseballschläger liegt bereit. nach 3 Tassen Kaffee bin ich es auch:-)

  62. Hallo zusammen,

    ich gebe Stefan recht, auch ich hätte vor dem Spiel den einen Punkt dankbar gekauft. Aber so….
    Auch nach einer Nacht drüber schlafen und dem Vernunftschrei in meinem Hinr, dass das irgendwie okay geht vom Ergebnis….schreit meine Gefühlswelt NEIN!!!!!
    Die Eintracht muss einfach mal einen Sieg über die Runden bringen….Leverkusen, Freiburg, Wolfsburg…Es kann nicht sein, dass wir es nicht schaffen…So spielst Du auf keinen Fall um die EL Plätze….eher muss jetzt die Mission sein fix die 13/14 Punkte zu sammeln, die wir für den Klassenerhalt brauchen und dann muss sich was ändern.

  63. ZITAT:
    “nach 3 Tassen Kaffee bin ich es auch:-)”

    Also ich möchte jetzt nicht derjenige gewesen sein der heute Morgen um acht bei dir den Termin hatte… ;)

  64. ZITAT:
    “Perfekter Eröffnungsbeitrag.”

    Plus eintausend!

  65. Der Watz schaut trainierter und fitter aus als der Lord.

  66. Ich würde gerne mal über mögliche Auswechslungen in den Schlussminuten diskutieren. Oder über Mode. Mode ist ja auch immer ein Thema. Die Mods fand ich ja damals auch pfiffig. Vielleicht verschieben wir auch mal die Positionen und rochieren zurück ins Büro. Kann man machen. Dann schau ich mir das wirklich nette Foto mit den Lordschaften nochmal auf dem großen Screen an. Und Kaffee, mehr Kaffee ist auch eine gute Idee. Augsburg? Auswärtssieg! Die heute Abend und wir dort.

  67. ZITAT:
    “Die Wechsel macht man, weil es die Angriffslust des Gegners unterbricht und mehr Zeit schindet, alleine deshalb. Kinsombi vs frischer Schäfer war zu augenscheinlich, da hat Hecking gut gewechselt. Aber gut.

    Was mich aber wirklich als ernstgemeinte Frage umtreibt (und ich Thomas Schaaf als Person wirklich mag):

    Was beeinflusst dieser Trainer wirklich bei Eintracht Frankfurt? Die Aufstellungen sind wirklich low brainer, die bei einer Blog-Befragung zu 99% auch rausgekommen wären. Alle Versuche einer offenbar von Schaaf anders gewollten Ordnug sind fehlgeschlagen. Ich habe weiterhin den Eindruck, dass die Mannschaft am besten spielt, wenn sie sich selbst aufstellt.

    Anders gefragt: was bewirkt Thomas Schaaf wirklich hinter den Kulissen? Oder ist er nur der Fitnesstrainer? Einblicke von Insidern gerne willkommen…”

    GANZ GENAU! So geht es mir seit dem “Vorfall” vor’m Bayern-Spiel! Defensivschwächen, zumindest wenn sie klar erkennbar sind, sollte ein Trainer (dafür ist er da) nach Wochen incl. Winterpause abstellen können. Und sei es mit einem Spielerkauf an entscheidender Position.

  68. vicequestore patta

    @68: Leg doch nicht immer den Finger in die Wunde…;-))

  69. Also ich würde auch gerne die Frage aus #36 beantwortet bekommen. Das geht mir nämlich, und gerade nach gestern, genauso.

    Habe nur die Sportschau sehen können, aber als ich Kinsombi habe hinterher hecheln sehen, war mein erster Gedanke: warum nicht wechseln? Warum lässt der Coach zu, dass der Junge da so vorgeführt wird?!

    Bisher war ich dem Trainer gegenüber neutral eingestellt. Diese Nichtwechsel in der Schlussphase haben meiner Meinung nach 2 Punkte gekostet. Das ist schade. Der Rest muss ganz gut gewesen sein.

    Jetzt aber bitte in Augsburg kein Freiburg 2.0.

  70. ZITAT:
    “Augsburg? Auswärtssieg! Die heute Abend und wir dort.”

    Das ist überhaupt die Beste Idee von allen.

  71. Sehr schönes Foto mit dem Lord-Watz.
    Pro Auswechslungen 1:1, wenn ein Spieler ausgepumpt ist. Bei einer Auswechslung, die eine Umstellung zur Folge hätte, wär ich vorsichtig, weil es zu Abstimmungsproblemen kommen könnte. Zum Glück bin ich kein Meister und muss diese Entscheidungen nicht treffen, was dann besser oder schlechter sein könnte.

    Ein Punkt gegen die Radkappen ist ok. Wer bringt den Jungs bei mal den Sack zuzumachen. Traumhafter Russ bei dem Doppel-Doppelpass, der macht uns noch den Diego.

  72. Wir wollen nicht zufrieden sein, zu sagen, wir sind ein Mittelklasseverein und glücklich, wenn wir nicht absteigen.

    Gute Güte. Da wird aber einer Schnappatmung bekommen.

  73. Stefan, ich hoffe du hast dich wenigstens passen benommen…
    http://vimeo.com/106807552
    (also auf Twitter und FB mit entsprechenden Emoticons gepostet, etc.)

  74. Aber im Großen und Ganzen scheint sich wieder die Spielweise mit zwei Sechsern/Achtern durchzusetzen. Das würde ich jetzt auch erst mal beibehalten. Aber in der Version mit Russ neben Hasebe:

    Trapp
    Chandler/Kinsombi – Anderson – Zambrano – Oczipka
    Russ – Hasebe
    Aigner – Inui
    Meier – Seferovic

  75. ZITAT:
    “ZITAT:
    Ihre Hoheit und seine Nichtigkeit! (links) – sehr schönes Foto! ☺

    so stimmts ;-)”

    Das Beste, was ich je über diesen Vochel (links) gelesen habe. Danke, Ursula.. ;-)

  76. Eingangsbeitrag + 2000! Allerdings überwiegt bei mir total die Enttäuschung. Der Tag hatte super begonnen, das Spiel auch. Was dieser Trainer dann wieder gemacht bzw. nicht gemacht hat ist mir unbegreiflich. Wenn jetzt Weichen gestellt werden sollte unbedingt über eine Trainer Alternative nachgedacht werden. Ich hatte seit der Bekanntgabe kein gutes Gefühl mit Schaaf. Auch nicht bei den Zwischenhochs.

  77. Wenn cih dran denke, wie viele Punkte wir schon haben liegen lassen, durch Fehlentscheidungen Schiri, oder wiel wir uns nicht für eine gute Leistung belohnt haben oder weil wir gegen schwache Gegner von der Rolle waren, dann wird mir ganz anders. Vermutlich liegt es ja an der Eintrachtbrille, aber in dieser Saison habe ich extrem das Gefühl das viel mehr drin wäre.

  78. ZITAT:
    “Stefan, ich hoffe du hast dich wenigstens passen benommen…
    http://vimeo.com/106807552
    (also auf Twitter und FB mit entsprechenden Emoticons gepostet, etc.)”

    Ha! Klasse der Clip. Kirsten! I♥U.

    Thx san ;)

  79. ZITAT:
    “Da haben doch einige nach 75/80 Minuten sichtbar gepumpt.
    Sind auch viel gelaufen gestern, keine Frage.”

    ODer das Pressing und laufintensive Spiel kann eben nicht über 90 Minuten durchgehalten werden bzw. muss das Spiel bis zum “platt-sein” bereits entschieden sein.

    Zwei Spiele, zwei Mal das 2:0 auf dem Fuss und am Ende nur einen mauen Punkt geholt. Grrrr.

  80. Was viele nicht wissen (man beachte die Augenstellung des Dänen):

    Er hat ihn mit einem Taxiprospekt angelockt.

  81. ZITAT:
    “Kirsten! I♥U.

    Thx san ;)”

    Kirsten f****** Dunst!

  82. ZITAT:
    “Zwei Spiele, zwei Mal das 2:0 auf dem Fuss und am Ende nur einen mauen Punkt geholt.”

    Stimmt. Sehr schade. Wenn sie am Sonntag einen Dreier holen wäre die Bilanz noch halbwegs repariert. Aber auch nur dann.

  83. Programmhinweis:

    “Geht die Bundesliga am FC Bayern kaputt?
    Bundesliga-Funktionär Heribert Bruchhagen und Sport Bild-Chefreporter
    Christian Falk zu Gast bei “Ultra! Aus Liebe zum Fußball” am 5.
    Februar ab 21:15 Uhr live auf TELE 5″

  84. Ich bin immer noch über mich selbst erstaunt, wie viele lästerliche Flüche ich auf Lager habe. Und war selten amTag nach einem Unentschieden -auch noch gegen den 2.- so pissed.
    Schöner Eingangsbeitrag, und das Foto sei dem Watz gegönnt, wurde Zeit. Aber als der Name “Bendtner” auf der Anzeigetafel erschien, war ich bereit, hier im Blog ein Blutbad anzurichten, wenn noch einmal irgendeiner was zu dem schreibt. Nicht witzig. Gar nicht mehr.

  85. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Kirsten! I♥U.

    Thx san ;)”

    Kirsten f****** Dunst!”

    Oh yeah. So true. *schmacht*

    Sorry Folks. Now, back to Football.

  86. Falk als gepimter Falke und Herri als Fairy-Ultra?

    Statt Werbefernsehen für die Hoeness-Gang hätte ich mir dann aber lieber eine kritische Diskussion über das Durchwinken von Plastik-Klubs wie Red Bull oder die geschmeidige Auslegung von 50+1 gewünscht.

    Gerne auch mit HB als Mitentscheider.

  87. ZITAT:
    “Programmhinweis:

    “Geht die Bundesliga am FC Bayern kaputt?
    Bundesliga-Funktionär Heribert Bruchhagen und Sport Bild-Chefreporter
    Christian Falk zu Gast bei “Ultra! Aus Liebe zum Fußball” am 5.
    Februar ab 21:15 Uhr live auf TELE 5″”

    http://images.juedische-allgem.....ogs/66.jpg

  88. Ich fand übrigens gestern die Diskussion zwischen Middelhesse, CE, Elsa, sgevolker und complainovic richtig gut.

  89. ZITAT:
    “Sorry”

    Das war doch eine Provocacion!

    An sich kann das nur mit Blut abgewaschen werden

  90. ZITAT:
    “Das war doch eine Provocacion!”

    Ja.

  91. ZITAT:
    “Ich bin immer noch über mich selbst erstaunt, wie viele lästerliche Flüche ich auf Lager habe. Und war selten amTag nach einem Unentschieden -auch noch gegen den 2.- so pissed.
    Schöner Eingangsbeitrag, und das Foto sei dem Watz gegönnt, wurde Zeit. Aber als der Name “Bendtner” auf der Anzeigetafel erschien, war ich bereit, hier im Blog ein Blutbad anzurichten, wenn noch einmal irgendeiner was zu dem schreibt. Nicht witzig. Gar nicht mehr.”

    Frag mal meine Sitznachbarn was ich in dem Moment wo ” Bendtner” aufleuchtete losgelassen habe.
    Blutbad ist dagegen noch harmlos:-)

  92. Das müssen doch Bruchhagen, Hübner und alle anderen auch sehen, oder?! Oft ist es besser wenn man ne Nacht drüber schläft. Diesmal nicht. Dieser Trainer soll weg. Bitte, bitte.

  93. vicequestore patta

    Riecht es nach Volltreffer?

  94. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das war doch eine Provocacion!”

    Ja.”

    Darf ich weiter aus der Pressemitteilung zitieren?

    Gäste der aktuellen Sendung:
    Heribert Bruchhagen: Seit 27 Jahren ist der einstige
    Gymnasial-Lehrer, Fußball-Trainer als Funktionär in der Bundesliga
    tätig. Im immer wilden, manchmal vogelwilden Frankfurt hat sich
    Heribert Bruchhagen den Ruf des gewieften Finanzmannes mit großem
    Fußball-Herz und -Verstand erarbeitet, weil er den stets klammen
    Hessen-Klub in solidere Bahnen führte. Sportlich und wirtschaftlich.
    Bruchhagen tritt als einer der wenigen System-Kritiker u.a. gegen den
    FC Bayern auf.

  95. Die Beine von Jessica

    ZITAT:”Frag mal meine Sitznachbarn was ich in dem Moment wo ” Bendtner” aufleuchtete losgelassen habe.
    Blutbad ist dagegen noch harmlos:-)”
    =

    ;-)

  96. Stefan, dass ein Wechsel Zeit von der Uhr genommen hätte, stimmt. Es wird aber immer unterstellt, dass wenn TS gewechselt hätte, der Ausgleich nicht gefallen wäre. Ich gebe Dir recht, dass eine weitere Möglichkeit ins Spielgeschehen einzugreifen vertan wurde. Nur wie dann der Ausgang gewesen wäre, keiner weiß es. Hätte der eingewechselte Spieler einen Elfer verursacht, was hättest (Fahrradkette) Du dann gesagt? Bei mir bleibt daher weiterhin die Freude über einen guten Auftritt unserer Truppe.

    Und jemanden als Pappnase zu bezeichnen und dann selbst arg dünnhäutig zu sein, dass muss auch net sein. ich versuche wenn möglich auf herabsetzende Formulierungen bezüglich meiner Mitmenschen zu verzichten. Ausnahmen bestätigen die Regel.

  97. Nach 12 Std. Abstand find ich das 1:1 in Ordnung. WB war leicht besser und wir hätten verloren, wenn der Schiri das Tor von WB zu recht anerkannt hätte. Wurde hier übrigens nicht thematisiert (oder hab ichs überlesen?).

  98. Gude
    das meiste ist ja gesagt, aber ich muss mich auch noch etwas erleichtern.

    Die sind gerannt wie eine Meute Windhunde. Ich hab’ mir immer wieder die Augen gerieben, als schon wieder einer 20 Meter auf den TW zugesprintet ist, Der übrigens darauf mehrere Bälle ins Aus produzierte. Das machte für mich den Unterschied zu Freiburg. Die haben ja eine Stunde alles angelaufen, was sich bewegt hat, selbst die flatternde Eckfahne. Sensationell.

    Eine ausgefeilte Taktik ist das aber eher nicht. Es zeugt von hoher Fitness, Motivation, und wahrscheinlich davon, dass es in der Mannschaft “stimmt”. Selbst wenn es Differenzen gibt (“die 4 da vorne”) scheinen diese positiv kanalisierbar. Das kann man Schaaf durchaus anrechnen. Aber die Ausrichtung, da ist viel Luft nach oben. Klar beeindruckt das einen Gegner, wenn Du ihn in der Luft zerreisst und dann kommen auch mal Spielzüge zusammen. Richtige Taktikhäppchen sah man aber weniger.

    Leider führt das exzessive Gerenne dazu, dass beim Torabschluß die Coolness fehlt. Wie nicht nur bei Harris zu sehen war. Ich würde daher in Betracht ziehen, den FG wieder etwas zu drosseln, damit wenigstens einer wieder trifft.

  99. ZITAT:
    “…Ruf des gewieften Finanzmannes …”

    Da hätte man eigentlich einen Auftritt bei “Vera am Mittag” oder so erwartet.

    Da bekommt man wenigstens Geld für.

  100. “Es wird aber immer unterstellt, dass wenn TS gewechselt hätte, der Ausgleich nicht gefallen wäre. “

    Immer? Ich unterstelle das keinesfalls. Schon gar nicht immer. Natürlich weiß kein Mensch, was dann passiert wäre. Schreibe ich auch nicht. Nirgendwo.

    Mein Gefühl (“Meine Meinung”, hatte ich das schon geschrieben?) ist halt, dass die Chancen größer gewesen wären. That’s all.

  101. “Traumhafter Russ bei dem Doppel-Doppelpass, der macht uns noch den Diego.”

    Ja. Sehr schade. Der Angriff war wirklich gut vorgetragen und hätte ein Tor verdient gehabt. Dann hätten wir auch gewonnen.

  102. Dumm gelaufen, Valdepena. Wer die 100 dermaßen versaut, bekommt hier keine Antwort.

  103. Ich unterstelle das !

  104. ZITAT:
    “Ich unterstelle das !”

    Gut. Dann macht das untereinander aus. ;)

  105. Warum kann die Eintracht so oft einen Vorsprungen nicht verwalten? Weil garantiert immer einer patzt
    oder aber AM nicht trifft. So einfach ist das – leider!

  106. Ich hätte übrigens in der 85. Minute einfach Harris oder Meier runtergenommen und einen Verteidiger gebracht. Die Defensivspieler hätte ich – trotz platt – auf dem Feld gelassen, weil ein Eingriff in deren Gefüge tatsächlich Verwirrung stiften kann. Aber ein zusätzlicher Ausputzer hinten drin wirkt gerade in einer hektischen Schlußphase manchmal Wunder. Hätte beim Tor vielleicht sogar geholfen den Broiler abzublocken.

  107. Vermutlich hätten wir verloren, falls Schaaf gewechselt hätte.

  108. “mit großem Fußball-Herz und -Verstand erarbeitet, weil er den stets klammen
    Hessen-Klub…”

    Wenn man einfach ein Handy ohne Internet-Flatrate bestellt und das WLan deaktiviert, zudem im Job das papiervolle Büro wieder einführt, hat man dann vielleicht die Chance, so etwas nicht lesen zu müssen?

  109. ZITAT:
    “….. Es wird aber immer unterstellt, dass wenn TS gewechselt hätte, der Ausgleich nicht gefallen wäre…….”

    Es geht darum was gestern vermutlich(!) die bessere Option gewesen wäre, niemand blendet aus das so ein Wechsel auch Unruhe in eine Hintermannschaft bringen kann. Diese Gefahr ist denke ich allen bekannt und wir haben es auch schon gesehen wie so etwas schiefgehen kann.
    Aber gestern wäre zumindest ein Wechsel vorne möglich gewesen, der dann Zeit bringt. Wenn man sich schon nicht entscheidet einen offensichtlich ausgepumpten Abwehrspieler zu ersetzen.

  110. ZITAT:
    “Vermutlich hätten wir verloren, falls Schaaf gewechselt hätte.”

    Perfekt. Dann wäre die Schuldzuweisung einfacher.

  111. @ 110
    +1 :-)

    Stefan, wenn Du nicht unterstellst, dass man dann das Spiel doch gewonnen hätte. Was sollen dann Deine Einlassungen? Dann ist es doch egal, ob gewechselt worden wäre oder net. Wenn Du jedoch nur davon ausgehst, dass die Wahrscheinlichkeit größer gewesen wäre, dass man das Spiel nach Hause schaukelt, dann erinnerei ich Dich gerne an Medo in Leverkusen. Hast Du bestimmt noch nicht vergessen, oder? Topfitter frischer Spieler, der ja immer mehr bringt als ein Spieler, der platt auf dem Feld steht. Lustig!

    Aber das schöne am Fußball ist sowieso: Nix genaues weiß man net. Wie z.B., dass Kinsombi vor dem Spiel nach Menung so mancher Fachkundiger noch Knoten in den Beinen hatte. Das steht fest: Die Knoten hat er jedenfalls schnell durchgeschlagen. Papp und Nase :-)

  112. ZITAT:
    “ZITAT:
    “….. Es wird aber immer unterstellt, dass wenn TS gewechselt hätte, der Ausgleich nicht gefallen wäre…….”

    Es geht darum was gestern vermutlich(!) die bessere Option gewesen wäre, niemand blendet aus das so ein Wechsel auch Unruhe in eine Hintermannschaft bringen kann. Diese Gefahr ist denke ich allen bekannt und wir haben es auch schon gesehen wie so etwas schiefgehen kann.
    Aber gestern wäre zumindest ein Wechsel vorne möglich gewesen, der dann Zeit bringt. Wenn man sich schon nicht entscheidet einen offensichtlich ausgepumpten Abwehrspieler zu ersetzen.”

    Dazke! Eigentlich schon oft genug erläutert aber scheinbar nicht ofdt genug. Also noch eine “+1!” mit Vollzitat.

  113. Ich weigere mich jetzt einfach, es nochmal zu erklären. So.

  114. und auch gern wiederholt: egal wie schlecht einer im Zweikampfverhalten ist. Er kann per Definition nicht schlechter sein, als der, der es gar nicht mehr schafft hin zu laufen. Und das war schon mind. 10 Minuten vor dem Gegentor so.

  115. Heute morgen nach Blick auf den Ergebnisdienst war mein erster Gedanke, nach dem anerkennenden Nicken wegen des Ergebnisses, warum kein weiterer später Wechsel. Wäre wohl sinnvoll gewesen, obs was geändert hätte? Möglich.

  116. Dumm gelaufen, Valdepena. Wer die 100 dermaßen versaut, bekommt hier keine Antwort

    a) ¿Was bedeutet 100?
    b) ¿Wir haben doch das gleiche Spiel gesehen?

  117. ZITAT:
    “Ich bin immer noch über mich selbst erstaunt, wie viele lästerliche Flüche ich auf Lager habe. Und war selten amTag nach einem Unentschieden -auch noch gegen den 2.- so pissed.
    Schöner Eingangsbeitrag, und das Foto sei dem Watz gegönnt, wurde Zeit. Aber als der Name “Bendtner” auf der Anzeigetafel erschien, war ich bereit, hier im Blog ein Blutbad anzurichten, wenn noch einmal irgendeiner was zu dem schreibt. Nicht witzig. Gar nicht mehr.”

    Warum so aggresiv Tantchen?

  118. ZITAT:
    Dumm gelaufen, Valdepena. Wer die 100 dermaßen versaut, bekommt hier keine Antwort

    a) ¿Was bedeutet 100?
    b) ¿Wir haben doch das gleiche Spiel gesehen?”

    ad a) das. wo die alle! hier! immer! rumwummsen.

    ad b) weiß ich nicht. in dem Spiel, das ich gesehen habe gab’s ein zu Unrecht nicht anerkanntes Tor für VW, dass, wäre es gegeben worden, zu einem Sieg von VW hätte führen können. Diese Diskussion wird hier scheinbar vermieden (vgl. Alesia light). Sie wäre wohl auch ähnlich kompliziert, wie diese Einwechslungsdebatte.

  119. @ Zeuge
    Es war kalt, Kleines. Und ich mag den Trainer nicht. Und natürlich hat mir dein jugendlicher Charme gefehlt.

  120. Du brauchst nix erklären, Stefan. Is alles gut. Is halt Fußball – primitiv und simpel und doch von großer Weisheit und Philosophie beseelt :-)

  121. ZITAT:
    “@ 110
    +1 :-)

    Stefan, wenn Du nicht unterstellst, dass man dann das Spiel doch gewonnen hätte. Was sollen dann Deine Einlassungen? Dann ist es doch egal, ob gewechselt worden wäre oder net. Wenn Du jedoch nur davon ausgehst, dass die Wahrscheinlichkeit größer gewesen wäre, dass man das Spiel nach Hause schaukelt, dann erinnerei ich Dich gerne an Medo in Leverkusen. Hast Du bestimmt noch nicht vergessen, oder? Topfitter frischer Spieler, der ja immer mehr bringt als ein Spieler, der platt auf dem Feld steht. Lustig!

    Aber das schöne am Fußball ist sowieso: Nix genaues weiß man net. Wie z.B., dass Kinsombi vor dem Spiel nach Menung so mancher Fachkundiger noch Knoten in den Beinen hatte. Das steht fest: Die Knoten hat er jedenfalls schnell durchgeschlagen. Papp und Nase :-)”

    Wie soll man denn über Fußball ohne Hypothese diskutieren?

    Wir reden doch immer über vermeintliche Kausalverläufe. Geht doch gar nicht anders.

    Im Übrigen möchte ich mal der “Pappnase” ein Plädoyer halten. Ich zumindest möchte das Wort eher in einem “liebevollen” Kontext verstanden wissen. Petra, Heinz, der Watz alles Pappnasen.

    Wenn ich jemanden herabwürdigen will, habe ich ein gänzlich anderes Vokabular zur Verfügung. Ehrlich.

  122. Ich dachte ja bisher, “Pappnase” sei die rheinische Übersetzung des hessischen “Arschkrampe”…

  123. ZITAT:

    ad b) weiß ich nicht. in dem Spiel, das ich gesehen habe gab’s ein zu Unrecht nicht anerkanntes Tor für VW, dass, wäre es gegeben worden, zu einem Sieg von VW hätte führen können. Diese Diskussion wird hier scheinbar vermieden (vgl. Alesia light). Sie wäre wohl auch ähnlich kompliziert, wie diese Einwechslungsdebatte.”

    Meinst das Tor, dass wegen Abseits nicht gegeben worden ist ? Laut TV war die Entscheidung korrekt (haudünn im Abseits die Radkappe).

  124. Dann ist gut c-e. Mir is schon klar, dass das keine schlimme, sondern im Fußball nicht gerade unübliche Betitelung war! Ob TS es als liebevoll über sich verstehen würde (Empfängerhorizont), mag dabei dahingestellt sein :-)

    Aber Du kannst mir net absprechen, dass Du selbst nicht weiß, ob EF mit Dir nicht doch mehrfacher DT. Meister wäre – wer weiß es!

  125. Ich verlange, auch Pappnase genannt zu werden

  126. “WB war leicht besser und wir hätten verloren, wenn der Schiri das Tor von WB zu recht anerkannt hätte. Wurde hier übrigens nicht thematisiert (oder hab ichs überlesen?).”

    Also erstens ist das genau so hypothetisch wie die Theorie, dass wir gewonnen hätten, wenn Schaaf am Schluss die noch vorhandenen Möglichkeiten zum Wechseln ausgeschöpft hätte. Vielleicht hätten wir auch gewonnen, wenn da das 1:1 fällt.

    Zweitens war die Szene nicht so eindeutig, wie Du das hier schreibst (oder auch Diva in #121). Ich war auch froh, dass das Tor nicht anerkannt wurde. Aber sowohl Sky (Alle Spiele Alle Tore) als auch die Sportschau legten sich am Schluss sinngemäß auf “knapp, aber wahrscheinlich korrekt” fest.

  127. Na ja CE – bei Medo wurde ja hinterher bekannt, dass er gerade nicht Top-Fit war, sondern eher mal malade war und seit Wochen die Kränk mit sich rumschleppt…

  128. ZITAT:
    “Na ja CE – bei Medo wurde ja hinterher bekannt, dass er gerade nicht Top-Fit war, sondern eher mal malade war und seit Wochen die Kränk mit sich rumschleppt…”

    Warum ist/war er dann im Kader?

  129. ZITAT:
    ” Ich zumindest möchte das Wort eher in einem “liebevollen” Kontext verstanden wissen. “

    Wohl auch common sense.

    Lt. wiki:

    “Daneben wird der Begriff Pappnase im allgemeinen Sprachgebrauch auch als liebevolle Persiflierung von Personen mit offensichtlichen oder vermuteten Unzulänglichkeiten verwendet. “

  130. ZITAT:
    “Ich verlange, auch Pappnase genannt zu werden”

    Nee. Arschkrampe.

  131. ZITAT:
    ” Traumhafter Russ bei dem Doppel-Doppelpass, der macht uns noch den Diego.”

    Russ ist eh ein ganz feiner Techniker im Gewand des rauen 6ers – erinnert Ihr Euch noch an den Pass im Hinspiel, der zum Ausgleich durch Kadlec geführt hat?

  132. ZITAT:
    “Ich verlange, auch Pappnase genannt zu werden”

    Bei deinen offensichtlichen oder vermuteten Unzulänglichkeiten reicht “Ösi” vollkommen aus.

  133. ZITAT:
    “Ich verlange, auch Pappnase genannt zu werden”

    Wenn Du Ösi-Gebräu mitbringst kann ich mich eventuell zu einer Pappnase hinreißen lassen. Aber nein, der Herr zieht es ja vor, sich in südöstlichen Gefilden die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Und das seit gefühlten Monaten. Krampe, arschige.

  134. ZITAT:
    “Aber Du kannst mir net absprechen, dass Du selbst nicht weiß, ob EF mit Dir nicht doch mehrfacher DT. Meister wäre – wer weiß es!”

    Als Spieler kann ich das definitiv ausschließen.

  135. “Russ ist eh ein ganz feiner Techniker im Gewand des rauen 6ers – erinnert Ihr Euch noch an den Pass im Hinspiel, der zum Ausgleich durch Kadlec geführt hat?”

    @Daniel: Da sind wir voll auf einer Linie.

  136. ZITAT:
    “Zweitens war die Szene nicht so eindeutig, wie Du das hier schreibst (oder auch Diva in #121). Ich war auch froh, dass das Tor nicht anerkannt wurde. Aber sowohl Sky (Alle Spiele Alle Tore) als auch die Sportschau legten sich am Schluss sinngemäß auf “knapp, aber wahrscheinlich korrekt” fest.”

    Sky hatte ich so verstanden, dass es hätte gelten müssen. So sah es mir auch in der Zeitlupe aus. In jedem Fall haben wir da viel Glück gehabt.

  137. Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.

  138. “Den Gegner in seiner Drangphase dadurch ein wenig aus dem Konzept zu bringen, indem man von der Möglichkeit Gebrauch macht, noch zweimal zu wechseln. In den letzten fünf Minuten.”

    Stefan diese “Drangphase” habe ich nicht gesehen, genauso wenig wie das “Konzept”. Wolfsburg hat zum gegebenen Zeitpunkt nichts zustande gebracht, die waren müde, platt. Wir haben die in diesem Moment voll im Griff und das Spiel unter Kontrolle gehabt. Auch De Bruyne hat das Leder teils nur unispiriert nach vorne ins Leere gebolzt. Schaaf hat das wohl gesehen, es gab keinen Zwang, Zeit zu schinden, trotzdem hätte er wohl ganz gegen Ende – 90. oder später noch einmal gewechselt. Das Problem lag meiner Ansicht nicht so sehr bei Kinsombi, als eher in der fehlenden Abstimmung zwischen Bamba und Zambrano, die, wenn ich mich richtig erinner, beide fast auf die Torlinie zustürmen, während De Bruyne völlig frei hinter ihnen steht.

  139. Zur Wechselthematik:

    Schaut Euch einfach (nochmal) mal an, was der spätere Triple-Trainer im Finale dahoam kurz vor Schluss (87. Min.) bei einer 1:0-Führung veranstaltet hatte und dann nur eine Minute später mit ansehen musste. Ein Wechsel wie aus dem Lehrbuch mit einem katastrophalen Ergebnis.

    Und schaut Euch dann auch noch mal an, wie oft der frühere MT in der vergangenen Saison in der Schlussviertelstunde defensiv gewechselt hatte (“Kräfteverschleiß wg. Dreifachbelastung”) und was dann im Anschluss des öfteren passiert war (86. Minute etc.).

    Es gibt also genug Beispiele, dass Wechsel in der Schlussphase – motiviert durch Kräfteverschleiß oder dem Wunsch nach zusätzlicher Absicherung – buchstäblich in die Hose gegangen sind (ergänzend lässt Medo bei den Pillen grüßen).

    Und wenn bei Kinsombi und einigen anderen die Kräfte schon ab der 70. Minute deutlich nachgelassen haben (was CE und meine Wenigkeit gestern bereits zur HZ-Pause befürchtet hatten), hätte Schaaf spätestens zur 75. Minute zusätzlich wechseln müssen, wenn man das konditionelle Argument (Gefahr, überlaufen zu werden etc.) als das entscheidende ansieht. So betrachtet hätte sich die Frage nach einem Wechsel in der 85. oder 87. Minute dann schon gar nicht mehr gestellt. Und wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Schaaf – gleichsam vorsorgend – bereits zur 75. Minute zwei weitere frische Kräfte gebracht hätte (was vertretbar gewesen wäre), weiß kein Mensch.

    Zu Schaaf:

    Es ist völlig neben der Kappe, die Arbeit / Leistung eines Trainers in erster Linie danach zu beurteilen, ob er in der 70. Minute oder in der 80. Minute oder in der 90. Minute eine Auswechslung vornimmt oder nicht oder den vermeintlich Falschen einwechselt. Das wäre ein rein punktuelle Betrachtung, die buchstäblich willkürlich ist. Dies im Übrigen um so mehr, wie die Eintracht gestern offensichtlich gut auf den Gegner eingestellt worden war und mit viel Willen und Leidenschaft aufgetreten ist. Die Leistung war sehr ordentlich und wir hatten gute Möglichkeiten, das 2:0 zu machen. Daran wird Schaaf seinen Anteil gehabt haben, auch wenn das gestern und heute hier im Blog nur sehr selten zur Sprache kam.

    Und es überrascht doch sehr, wie viele hier vehement das facettenreiche Wechselthema diskutieren und deshalb oft harsche Kritik an Schaaf üben, während das buchstäblich vorentscheidende Thema (warum machen wir in Freiburg und gegen die Radkappen das jeweils mehrfach mögliche 2:0 nicht) nahezu komplett ausgespart wird.

    Zur Mannschaft:

    Für mich hat die Eintracht gestern ziemlich am Limit gespielt und demgemäß war ich mit der Leistung insgesamt sehr zufrieden. Mir hat es Spass gemacht, zuzuschauen. Gelingt es der Mannschaft, eine solche Leistung noch des öfteren abzurufen, sollte am Ende ein Platz im gesicherten Mittelfeld der verdiente Lohn sein.

    Für mehr wird es in Ansehung der oft nur durchschnittlichen Qualität im Kader und wegen der häufigen Formschwankungen einzelner Spieler nicht reichen. Und die kraftraubende Spielweise der Mannschaft wird gestern Abend nicht zum letzten Mal ihren Tribut gefordert haben.

    Zu Kinsombi:

    Glückwunsch für einen starken Auftritt, der hoffen lässt.
    Konditionell muss aber dringend noch was draufgepackt werden. Die Laufleistung von Kinsombi war gestern nicht so berauschend, dass man – zu Beginn der Rückrunde, also relativ ausgeruht und voll im Saft stehend – schon ab der 70. Minute schwächeln müsste.

  140. Schon klar. Schaaf ist an allem Schuld was unglücklich läuft. Und wenn es gut läuft ist es “die Mannschaft”. Ordentliche Hinrunde gespielt. Peinlicher Aussetzer in Freiburg. Und jetzt ist schon der Trainer als Inkompetenz deluxe gebrandmarkt. Ich check es nicht. Ich sehe eine Eintracht, die fast immer die Chance auf Punkte hat. Teilweise super kombiniert. Und leider einige Punkte liegen lassen hat. Ich finde es eine sau- spannende Saison bisher.

  141. Kleine Erinnerung “wie man’s als Trainer macht, macht man’s verkehrt”:

    SGE-VfB 4:5

    Lanig rein – Werner rein: Tor!

    SGE-VW

    Kinsombi drin – Schäfer rein: Tor!

    Ergo: Ist eh egal, was er macht

  142. ZITAT:
    “Ich verlange, auch Pappnase genannt zu werden”

    Aber gerne doch: Pappnase!

    Völlig egal btw., ob wir das Spiel gewonnen hätten oder nicht: So ziemlich jeder Trainer hätte in der Situation gewechselt. In der Regel funktioniert das Bestens. Medo in LEV als Gegenbeispiel anzuführen ist legitim aber geht am Thema vorbei. Oder sollte man lieber auf jedwede Auswechslung verzichten, weil’s einmal in die Hose gegangen ist?

  143. ZITAT:
    “Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.”

    Seit wann haben die beim Eintracht TV Ahnung vom Fußball ?

  144. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Na ja CE – bei Medo wurde ja hinterher bekannt, dass er gerade nicht Top-Fit war, sondern eher mal malade war und seit Wochen die Kränk mit sich rumschleppt…”

    Warum ist/war er dann im Kader?”

    Er passt halt ins System……

  145. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.”

    Seit wann haben die beim Eintracht TV Ahnung vom Fußball ?”
    Weiß nicht, ob die Ahnung haben oder nicht. Aber die werden von der AG bezahlt und stehen für mich schon eher in dem Verdacht, das alles durch die “Vereinsbrille” zu betrachten. Insofern fand ich es bemerkenswert, dass selbst auf Eintracht TV der Abseitspfiff…siehe oben.

  146. ZITAT:
    “Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.”

    Ich sage ja nur, dass es offenbar doch nicht so eindeutig war. Und @Diva: Während der Übertragung tendierte Sky zur Fehlentscheidung, später in Alle Spiele Alle Tore zu korrekt.

    Im Übrigen: Wenn Inui im Strafraum fällt “reden wir evtl. über 11er” (meinte auch der Sky-Mann).

  147. ZITAT:
    “Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.”

    Ich sage ja nur, dass es offenbar doch nicht so eindeutig war. Und @Diva: Während der Übertragung tendierte Sky zur Fehlentscheidung, später in Alle Spiele Alle Tore zu korrekt.

    Im Übrigen: Wenn Inui im Strafraum fällt “reden wir evtl. über 11er” (meinte auch der Sky-Mann).

  148. Seit wann haben die beim Eintracht TV Ahnung vom Fußball ?”
    Weiß nicht, ob die Ahnung haben oder nicht. Aber die werden von der AG bezahlt und stehen für mich schon eher in dem Verdacht, das alles durch die “Vereinsbrille” zu betrachten. Insofern fand ich es bemerkenswert, dass selbst auf Eintracht TV der Abseitspfiff…siehe oben.”

    auch auf unserer Seite gab es zumindest eine Abseitsentscheidung die falsch war und zu einem Tor hätte führen können. Also vermutlich alles wieder ausgeglichen.

  149. @Westend: Kinsombi sagt im Interview selbst, dass Schäfer (natürlich…) frisch(er) war und ihn deshalb überlaufen konnte.

    In diesem Fall wäre es weitsichtig vom Trainer gewesen, ihn in der 60. gerne auch 70. Minute rauszunehmen, ihm seinen Applaus für eine beachtliche Leistung zu gönnen. Der Junge war gut aber am Ende einfach fertig. Konnte jeder sehen…

  150. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Na ja CE – bei Medo wurde ja hinterher bekannt, dass er gerade nicht Top-Fit war, sondern eher mal malade war und seit Wochen die Kränk mit sich rumschleppt…”

    Warum ist/war er dann im Kader?”

    Er passt halt ins System……”

    Der war gut.

  151. ZITAT:
    “Schon klar. Schaaf ist an allem Schuld was unglücklich läuft.”

    Na siehste, geht doch. Irgendwann kapiert es halt auch die letzte Pappnase*

    *Disclaimer: Ich verweise auf oben Gesagtes.

  152. ZITAT:
    “Ich weigere mich jetzt einfach, es nochmal zu erklären. So.”

    Menno.

  153. @ 143: Würde ich auch gerne so sehen, kann ich aber nicht. Ich sehe eine Saison in der fahrlässig Punkte liegen gelassen werden. Vor allem dann wenn es drauf ankommt und man endlich einen entscheidenden Schritt nach vorn machen könnte. Und ich sehe einen Trainer der nicht passt, keinerlei Aufbruch Stimmung und Ideen verkörpert und zudem mit absurden Personalentscheidugen der Mannschaft schadet. Ich habe Hals.

  154. ZITAT:
    “@Westend: Kinsombi sagt im Interview selbst, dass Schäfer (natürlich…) frisch(er) war und ihn deshalb überlaufen konnte.

    In diesem Fall wäre es weitsichtig vom Trainer gewesen, ihn in der 60. gerne auch 70. Minute rauszunehmen, ihm seinen Applaus für eine beachtliche Leistung zu gönnen. Der Junge war gut aber am Ende einfach fertig. Konnte jeder sehen…”

    @RonnyB
    Kann man ja so sehen.
    Aber eine Auswechslung von Kinsombi bereits zur 60. Minute (allemal vertretbar) wurde hier im Blog nicht als Alternative betrachtet. Die allermeisten Kritiker beschränken sich auf die Handlungsmöglichkeiten in den letzten 5 Minuten des Spiels. Und das wird der Sache nicht gerecht; dein Einwand (Auswechslung schon zur 60. Min.) bestätigt das ja.

  155. ZITAT:
    “”….. Ich war auch froh, dass das Tor nicht anerkannt wurde. Aber sowohl Sky (Alle Spiele Alle Tore) als auch die Sportschau legten sich am Schluss sinngemäß auf “knapp, aber wahrscheinlich korrekt” fest.”

    Ich erinnere mich auch, dass der Meier einmal zurückgepfiffen wurde, wo es nie und nimmer Abseits war!

  156. Abseits? Ist das diese Jørn Andersen – Zone?

  157. Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, dass die vom Eintracht-TV auch Sky geguckt und sich deren zunächst geäußerter Meinung angeschlossen haben.

  158. Russ gefällt mir immer dann am besten, wenn er plötzlich wie von Sinnen vom eigenen Strafraum in den generischen Strafraum durchrennt… haha.. man hat den Eindruck, dann packt es ihn wieder und er kann nicht anders… guter Mann.

    Carlos gestern übrigens mit einem sehr guten Einstand, immer wach und diverse Bälle an der richtigen Stelle im Strafraum abgewehrt. Ein wesentliches fehlendes Mosaiksteinchen ist wieder zurück.

  159. ZITAT:
    “auch auf unserer Seite gab es zumindest eine Abseitsentscheidung die falsch war und zu einem Tor hätte führen können. Also vermutlich alles wieder ausgeglichen.”

    Wobei ein nicht anerkanntes reguläres Tor natürlich schon die stärkste Ausprägung von Fehlentscheidung ist. Aber auch das hatten wir ja schon. Nicht zuletzt in der letzten Saison in WOB.

  160. ZITAT:
    “Abseits? Ist das diese Jørn Andersen – Zone?”

    Leuten in deinem Alter kann man das am besten so erklären, ja. ;)

  161. ZITAT:
    “”Russ ist eh ein ganz feiner Techniker im Gewand des rauen 6ers – erinnert Ihr Euch noch an den Pass im Hinspiel, der zum Ausgleich durch Kadlec geführt hat?”

    @Daniel: Da sind wir voll auf einer Linie.”

    Ich halte die Szene eher für ein – allerdings gelegentlich vorkommendes – lucitum intervallum unseres großen Hanauers.

  162. Erinnert mich immer an diesen Lucio der Bayern.

  163. ZITAT:
    “Erinnert mich immer an diesen Lucio der Bayern.”

    Nur nicht so eine krasse Fresse.

  164. ZITAT:
    “Erinnert mich immer an diesen Lucio der Bayern.”

    Dribbling mit Ball sieht dann aus wie ein Gnu, das in blinder Panik durch den Sambesi walzt…

  165. ZITAT:
    “Dribbling mit Ball sieht dann aus wie ein Gnu, das in blinder Panik durch den Sambesi walzt…”

    Dribbling ohne Ball wäre auch … ja, was eigentlich?

  166. ZITAT:
    “Ich verlange, auch Pappnase genannt zu werden”

    Pappnase muss man sich verdienen!

  167. die 142 von W-A bekommt meine volle Zustimmung in allen Punkten, sehr lesenswert !

  168. ZITAT:

    “Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.”

    Seit wann haben die beim Eintracht TV Ahnung vom Fußball ?”

    Großes Statement. Wirst die Leute ja gut kennen.

  169. Am den (Nicht)Wechseln soll es also nicht gelegen haben, dass ein frischer, eingewechselter Flügelspieler vom Kaliber eines Marcel Schäfer auf 80% gewonnene Zweikämpfe kommt, das Tor quasi unangegriffen vorbereiten kann (weil er drei ausgepumpten Gegenspielern wegrennt)? Das im Kontext von den Krämpfen des Kinsombi, einer seit Minute eins laufintensiven Vorstellung der Unseren, in der Schlussphase eines Spiels, wo man pro Wechsel fast eine Minute von der Uhr melken kann – und es klar und sichtbar war, dass der Tabellenzweite nochmal alles nach vorne werfen würde. Sorry, ich habe kein Verstädnnis dafür, wie man angesicht all dessen a) nicht auswechseln kann und b) man die Nichtwechsel nicht als Hauptübel für die (nach wahrlich besserem Spiel) liegengelassenen Punkte ausmachen kann.
    Haben wir jetzt gegen Augsburg fünf Wechselmöglichkeiten, oder was war denn der Grund fürs Nichtwechseln? Ich meine ja nur. Nicht mal, als das 1:1 kassiert wurde und Wolfsburg noch zwei Standards bekam, weil bei uns jedes Krafrkorn aus den Leibern gerannt war, kam ein neuer Mensch ins Spiel O_O

  170. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dribbling mit Ball sieht dann aus wie ein Gnu, das in blinder Panik durch den Sambesi walzt…”

    Dribbling ohne Ball wäre auch … ja, was eigentlich?”

    Na Dribbling ohne Ball halt :)

  171. Mein Eindruck nach den Rückrundenspielen und ganz unabhängig von Kinsombi und versäumten Wechseln: Die Mannschaft hat – jedenfalls für ihre attackierende Spieleweise – konditionelle Defizite. Schon kurz vor der Führung hatte ich das Gefühl, dass insgesamt die Abstände größer, die Attacken halbherziger, die Antritte weniger spritzig wurden. Das Tor kam so ein bisschen aus dem Nichts und weckte frische Kräfte. Ansonsten wäre es selbst mit dem Punkt eng geworden. Auch in Freiburg könnten schwere Beine zu schweren Köpfen geführt haben. Vielleicht war die einmalige Stippvisite am Hügel der Leiden zu wenig..

  172. ZITAT:
    “Abseits? Ist das diese Jørn Andersen – Zone?”

    Echt jetzt? Also das war meine Hoch-Zeit, aber mir wäre der Begriff Gekas-Zone wesentlich griffiger.

  173. @ Tifosi
    gegen Freiburg konnte ich nicht sehen, dass es an der Kraft lag und bei dem Spiel gestern wäre jede Mannschaft am Ende platt gewesen. Hoffen wir, dass Du unrecht hast.

  174. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Abseits? Ist das diese Jørn Andersen – Zone?”

    Echt jetzt? Also das war meine Hoch-Zeit, aber mir wäre der Begriff Gekas-Zone wesentlich griffiger.”

    Oder halt Rudi Elsener. Die Älteren unter…

  175. Pippo Inzaghi wars, der ist soagr im Abseits geboren ;)

  176. ZITAT:
    “ZITAT:

    “Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.”

    Seit wann haben die beim Eintracht TV Ahnung vom Fußball ?”

    Großes Statement. Wirst die Leute ja gut kennen.”

    War das eine Majestätsbeleidigung ? Ups, dann entschuldige ich mich natürlich.

  177. ZITAT:
    “@ Tifosi
    gegen Freiburg konnte ich nicht sehen, dass es an der Kraft lag und bei dem Spiel gestern wäre jede Mannschaft am Ende platt gewesen. Hoffen wir, dass Du unrecht hast.”

    “Jede Mannschaft” kann aber nur solche meinen, die ähnlich wie die Eintracht seit dem Heimspiel gegen die Bauern spielen.
    Bei Mannschaften hingegen, die mehr auf Ballbesitz ausgerichtet sind und die dafür auch die spielerischen Qualitäten vor allem im defensiven und offensiven Mittelfeld haben, ist der Kräfteverschleiß deutlich geringer als bei der Eintracht. Die meisten Top-Teams sind auch in der Lage, das Tempo bei Bedarf mal rauszunehmen, ein Spiel nach einer Führung mal für 10 Minuten zu beruhigen etc., etwas tiefer zu stehen, um dann wieder “anzuziehen”, ggf. auch durch Konter im eigenen Stadion. Diese kraftsparende Variabilität fehlt aber bei weitem nicht nur der Eintracht im Repertoire, das ist schon die höhere Schule.

  178. OT
    Der Kommentar in der FNP zuTrappers Verbleib deutet eine Gefahr der “finanziellen Zerrung” für die Eintracht
    an. Abgesehen davon, dass diese Sprachgirlande in meine Kladde “Worte des Monats Febrauar” kommt, kann ich mir vorstellen, dass ein anderer Formulierer die geistige Urheberschaft für den Ausdruck beanspruchen darf, denn so ein Stil ist normalerweise nicht der von Klaus Veit, aber warum auch nicht…?
    An anderer Stelle spekulieren die übrigens über eine AK bei Trapp von ca. 10 Mios. Das wäre ja mal ein Zeichen.

  179. Hat der Watz wirklich so schöne blaue Augen wie da oben auf dem Photo?

  180. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:

    “Selbst auf Eintracht TV wird der Abseitspfiff als Fehlentscheidung eingeschätzt.”

    Seit wann haben die beim Eintracht TV Ahnung vom Fußball ?”

    Großes Statement. Wirst die Leute ja gut kennen.”

    War das eine Majestätsbeleidigung ? Ups, dann entschuldige ich mich natürlich.”

    Hier darf nicht jeder einfach so flapsig sein.

  181. @185

    Danke, merk ich mir. :-)

  182. ZITAT:
    “Kleine Erinnerung “wie man’s als Trainer macht, macht man’s verkehrt”:

    SGE-VfB 4:5

    Lanig rein – Werner rein: Tor!

    SGE-VW

    Kinsombi drin – Schäfer rein: Tor!

    Ergo: Ist eh egal, was er macht”

    Hierbei wird dann aber ein entscheidender Aspekt unterschlagen. Kinsombi war am Ende. Hatte kurz vorher Krämpfe und konnte kaum noch laufen. Sein Gegenspieler hingegen war frisch im Spiel und Wolfsburg hat auch bewusst immer wieder über die linke Seite agiert. Da muss man einfach wechseln. Natürlich kann es dann trotzdem dumm laufen, aber die wahrscheinlichkeit mit 1 Minuten weniger Spielzeit auf der Uhr und jemanden der sich hinten reinstellt und sowohl läuferisch als auch gedanklich frischer ist, ein Tor zu fangen ist um längen geringer. Davon mal abgesehen hat er dann in der 91 Minuten als es Freistoss für uns in Höhe der Mittellinie gab immer noch nicht gewechselt. Da waren wir stehend KO und angeschlagen, da ging es nur noch darum den Punkt zu sichern. Prompt kommt Wolfsburg auch nochmal an den Ball. Wenn die da noch das 2:1 machen, dann fallen hier noch ganz andere Worte als Pappnase. Das soll es nun aber zum Thema echt gewesen sein.
    Es war nämlich ein sehr guter Auftritt gegen eine Mannschaft die mit Abstand zweiter ist und die Bayern gerade abgefidelt hat. Ich erwarte jetzt allerdings, dass man diese Einstellung, Laufbereitschaft und Lust am Fußball mal durchgängig ein paar Wochen zeigt und nicht in Augsburg wieder in alte Muster verfällt. Das wäre dann weitaus mehr wert als die gestern verlorenen Punkte.

  183. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber Du kannst mir net absprechen, dass Du selbst nicht weiß, ob EF mit Dir nicht doch mehrfacher DT. Meister wäre – wer weiß es!”

    Als Spieler kann ich das definitiv ausschließen.”

    Selbst mit Dir als RV und einem dressierten Affen auf der Bank hätten wir 1992 Meister werden müssen.

  184. ZITAT:
    “@ Zeuge
    Es war kalt, Kleines. Und ich mag den Trainer nicht. Und natürlich hat mir dein jugendlicher Charme gefehlt.”

    und dazu kommt noch erschwerend der in letzte Zeit äusserst negative Einfluß dazu.. ;-)

  185. ZITAT:
    “@ WA
    richtig, siehe auch #101
    ;-)”

    Nachdem die #100 versaut wurde, hatte ich der #101 nicht mehr die gebotene Aufmerksamkeit geschenkt. Pardon.

  186. ZITAT:

    Großes Statement. Wirst die Leute ja gut kennen.”

    War das eine Majestätsbeleidigung ? Ups, dann entschuldige ich mich natürlich.”

    Hier darf nicht jeder einfach so flapsig sein.”

    Doch, solange Stefan das duldet schon. Muss nur nicht jeder gut finden. Darf ich das sagen/schreiben?

  187. FF hätte zu seiner Zeit in der 86. Minute den Caio! Caio! Caio! gebracht und alles wäre gut gewesen.

    Sein Nachfolger Michael “Die Abrissbirne” Skibbe hätte bei Zeiten den Bock umgestoßen und alles wäre gut gewesen.

    Dessen Nachfolger Christoph “glühende Kohle” Daum hätte das Denkgefägnis aufgebrochen und alles wäre gut gewesen.

    Ergo: SCHAAF RAUS! Er hat kein schlüssiges Konzept.

  188. @ Beve:

    Wer hier was sagt, entscheide ich nicht, aber meiner Meinung nach darfst Du hier alles schreiben oder sagen. Ich lese Deine Beiträge hier und auf Deiner Welt eigentlich auch immer mit einigem Genuss. Daher nix für ungut. Sollte halt auch nur flapsig sein ;-)

  189. MWA:
    Wie war das nochmal mit Katar und der gekauften Handball-WM ?
    Im Fussball ist es doch mitnichten besser. Dass die eigentlich gar nicht qualifizierten Äquatorialguineaner (?) als Ausweich-Gastgeber nun plötzlich doch qualifiziert waren…….geschenkt. Aber dass man mittlerweile bei jedem Spiel von denen, von merkwürdigen Schiri-Entscheidungen zu deren Gunsten liest, ist schon irgendwie ….dreist oder ?

    http://www.kicker.de/news/fuss.....perrt.html

  190. 1992? Alesia? Oder wie der Ort gleich nochmal hieß, kenn ich persönlich net. PUNKT

  191. das wird man ja wohl noch schreiben dürfen ;)

  192. Ah, der Averner Schild…

  193. @ Meeresbiologe

    gegen flapsig habe ich nichts einzuwenden. mich ärgert halt das ewige rundmachen der eintracht – und da muss ich von zeit zu zeit meine kollegen verteidigen, auch wenn der spruch vom bembelzwersch nicht der allerschlimmste war.

  194. Enthält auch die einzig wahre Anleitung für eine Diät :-)

  195. ZITAT:
    “ZITAT:

    Großes Statement. Wirst die Leute ja gut kennen.”

    War das eine Majestätsbeleidigung ? Ups, dann entschuldige ich mich natürlich.”

    Hier darf nicht jeder einfach so flapsig sein.”

    Doch, solange Stefan das duldet schon. Muss nur nicht jeder gut finden. Darf ich das sagen/schreiben?”

    Ist doch kein Ding.
    Ist halt nur meine ganz persönlicher Eindruck den ich in dieser Frage ausdrückte. Flapsig halt.
    Kann ja auch jeder Andere sehen wir er will, ich sehe es eben so.
    Un ferdisch

  196. ZITAT:
    “Enthält auch die einzig wahre Anleitung für eine Diät :-)”

    :-)

  197. Ich bin auch Systemkritiker

  198. @ beve:

    Absolut d`accord hinsichtlich des Rundmachens. Traf nur einfach gerade einen der echt harmloseren Flapse.
    Alles gut (AFAIAC) . :-)

  199. ZITAT:
    “Ich bin auch Systemkritiker”

    ich warte jetzt auf die Replik : “WELCHES SYYYYSTEEEM ?”

  200. ZITAT:
    “Ich bin auch Systemkritiker”

    Belanglos, diese Bemerkung. Viel wichtiger: Was hast Du in letzter Zeit unternommen, damit die Eintracht bald mit dem Stadionneubau in Ginnheim beginnen kann?…-)

  201. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich bin auch Systemkritiker”

    ich warte jetzt auf die Replik : “WELCHES SYYYYSTEEEM ?””

    Grau ist alle Theorie. Lies mal meine #203…-)

  202. #204 statt #203

  203. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich bin auch Systemkritiker”

    Belanglos, diese Bemerkung. Viel wichtiger: Was hast Du in letzter Zeit unternommen, damit die Eintracht bald mit dem Stadionneubau in Ginnheim beginnen kann?…-)”

    Ich habe in Anbetracht der Tatsache , dass sich bei diesem Verein ja ohnehin nie was in meinem Sinne ändert , angefangen in meinem Garten eine Art Baugrube für mich ausgehoben…. So ca. 3 Meter Tief und 1.Meter 90 Lang.
    Ich gehe also mit gutem Beispiel voran

  204. ZITAT:
    “#204 statt #203”

    die 205 meinste, oder ? :D

  205. Heinz, bitte beachte § 4 Abs. 1 Hess Friedhofs- und Bestattungsgesetz, welcher den Friedhofszwang regelt.

    Das bringt also doch alles nichts, es sei denn Abs. 2 greift. Aber das brauch ich Dir ja net zu erklären :-)

    Ach ist das schön mal einen Tag zuhause zu sein ;-)

  206. “Dribbling ohne Ball wäre auch … ja, was eigentlich?”

    Ausdruckstanz? (Sogar passend zum gestrigen Gegner!)

  207. “… So ca. 3 Meter Tief und 1.Meter 90 Lang….”

    Über die Breite sagt er nichts, natürlich nicht.

  208. ZITAT:
    “ZITAT:
    “#204 statt #203”

    die 205 meinste, oder ? :D”

    Gut, dass wenigstens Du noch den Überblick behälst.

  209. ZITAT:
    “… So ca. 3 Meter Tief und 1.Meter 90 Lang….”

    Über die Breite sagt er nichts, natürlich nicht.”

    Und für einen Systemkritiker nicht ungewöhnlich, oder?

  210. ZITAT:
    “… So ca. 3 Meter Tief und 1.Meter 90 Lang….”

    Über die Breite sagt er nichts, natürlich nicht.”

    Hihi.

  211. Ziemlich Breit.. wie Meist

  212. Das Hochlicht des gestrigen Abends war ja , als mir die Beine von Jessica erzählten ,warum sie die Beine von Jessica als Nick gewählt hat..

    Das ging ungefähr so..
    Also angefangen hat hat das wohl 1996.. also ausgerechnet 1996 jaj das Seuchenjahr…da gabs ja schon Premiere..und da war dieses Jessica als Moderatorin .. Jessica Kastrrop hieß die oder so ..Und die Gisela sagte… ( offensichtlich die Beste Ehefrau von allen …meines gestrigen Sitznachbars) in dem Moment setzt Inui zu seinem Diagonallauf an…
    Also die Gisela hatte schon recht …die Gisela sagte nämlich.. am ersten vorbei… am zweiten vorbei…nein.das sagte Gisela natürlich nicht, die Gisela sagte..ich würde das nur gucken weil die Jessica… am dritten vorbei…. Jetzt wurde es natürlich schwer für den Verfasser dieser Zeilen , da er ja gleichzeitig gucken mußte ob der Inui wieder nur ein Schüßchen abließ und zudem zuhören musste was Gisela denn gesagt hatte… Gisela sagte also.. dass sich dieseen Fußball ja nur wegen der Beine von Jessica gucken würde..und da war auch was wahres dran .. weil…die immer nur soo kurze Röcke..der Erzähler deutet eine mittllere Gürtelbreite am Oberschenkel an….. Durchgesteckt auf Aigner…Tor.. Grenzenloser Jubel Torfanfare..usw..
    Da macht man was mit. Das muss man visuell und intellektuell erst mal auf die Reihe kriegen.. Jedenfalls wissen wir jetzt auch, was es mit dem Nick die Beine von Jessica auf sich hat.

    Gruß nach Düren und ein bisoux an Gisela …unbekannterweise.

  213. tiefgenug jedenfalls um noch einige mehr reinzupacken

  214. Hihi. Schöne Story, Heinz. Kann mir vorstellen, dass du da überfordert warst. Und dann auch noch Taktik verstehen? Kaum machbar.

  215. Unbekannterweise Respekt nach Düren.

    Frauen sollen ja multitaskingfähig sein. Die können gucken, jubeln und gleichzeitig reden.

    Ich dagegen bin dahingehend so limitiert, ich schalt mein Handy aus im Stadion.

  216. ZITAT:
    Frauen sollen ja multitaskingfähig sein. Die können gucken, jubeln und gleichzeitig reden.
    Mmhm. Ich kann gucken und jubeln. Und ich kann gucken und schimpfen. Reden geht in Spielpausen. Und bei Auswechslungen. Begrenzt. Meist wird dann auch geguckt und geschimpft. Gilt das auch?
    Ironie-Modus off.

    Auswechslung(en) fertisch? Zumindest bis zur Wiedervorlage? Fein.

    Ein (also mein) Problem fängt früher an, nämlich um 19.30h gestern beim Tickern der Aufstellung und der “Ersatz”-Bank. Auf selbiger durften Platz nehmen:
    Weedy, Madlung, Bamba, Medo, Kittel, Pia, Kadlec.” #360 – gestern, 19.30h
    Verbunden mit “Kein Flum. WHY?
    Gut, die kurze Frage hatte ich zurückgenommen …

    Um sie heute, aus gegebenem Anlass, umformuliert nochmal zu stellen. Warum?
    Auf die BuLi-“Ersatz”-Bank setzt man mW spielfähige und spielberechtigte Angestellte, die nicht oder noch nicht in die Anfangsformation passen, aber doch mit dem Ziel (=Sinn), diese bei “Bedarf” je nach Spielverlauf in beschränkter Anzahl und je nach Auswahl zur Situation passend einwechseln zu können.
    So man denn a) will und b) kann.
    Soweit komme ich normalerweise problemlos mit.

    Der “Rest” des kickenden Personals muss – wie die Vierbeiner beim Metzger – ‘leider draußen warten’, sprich Tribüne, oder zuhause bleiben. Aus welchen Gründen auch immer, zB Sperre absitzen, wieder gesund resp. fit werden, mangelnde Disziplin, Spielberechtigung abwarten etc.
    Auch das wird meist abgenickt.

    Nur: Warum sitzt zB ein verletzter/nicht-fitter Medojevic auf der Bank und ein nicht-verletzter/angeblich fitter Flum wabert nur noch als Gerücht durch den Wald? (Ohne Flum nahetreten zu wollen)
    Um keinen der beiden einwechseln zu können/müssen? Weil der Sitz sonst leer bleibt, obwohl bezahlt?
    Weil Flum nicht “ins taktische Konzept” passt? Weil, weil?
    Ja, mir ist bekannt, dass nachgefragt wurde. Eine schlüssige Antwort ist mir dagegen nicht bekannt.
    Nein, ich will nicht (auch noch) auf den leitenden Angestellten TS eintreten.
    Ich würde es nur gerne nachvollziehen können – verstehen muss ich’s dann ja nicht unbedingt.
    “Sie wissen nichts.” Stimmt.
    Bin ja geduldig und leidensfähig (zwangsweise geworden). Beim gucken und schimpfen.Meistens.

  217. Himmel hilf, schon nach 15:30! Zeit um in den Feierabend zu entschwinden, beschwingt mit Musik. Und ich bin lernfähig und will ja niemand provozieren. Also hänge ich einfach mal ein “i” dran.

    http://youtu.be/opaxEWKagh8

  218. ZITAT:
    “Frauen sollen ja multitaskingfähig sein. Die können gucken, jubeln und gleichzeitig reden.

    Ich dagegen bin dahingehend so limitiert, ich schalt mein Handy aus im Stadion.”

    Kleinigkeit! Ich kann telefonieren, e-mails & Blog schreiben sowie meine Sitznachbarn belauschen. Noch ein Spiel oder Tatort gucken geht zur Not auch noch.

    Meine Ex-Frau kannst während sie telefoniert nicht mal nach der Uhrzeit fragen oder ihr signalisieren, dass du den Müll rausbringst.

    So viel zu Männlein – Weiblein.

  219. Und jetzt, wo Autos selbst einparken, im Zeitalter der Navigationssysteme, werden uns noch unsere letzten evolutionären Vorteile genommen.

    Gegen den modernen Automobilbau!

  220. @Nidda:

    Schaaf findet Flum halt doof, da kann man nix machen

  221. Die Hupen von Esther

    Ich hab mich dann mal umbenannt

  222. ZITAT:
    “Ich hab mich dann mal umbenannt”

    Da fehlt ein Link zu den Hupen.

  223. ZITAT:
    “Schaaf findet Flum halt doof, da kann man nix machen”

    Wie jetzt? So einfach? Einfach so?
    Und ich tipp mir hier sonstwas und nerve? Oh, sorry.

    @Ronny: Danke.

  224. ZITAT:
    “Und jetzt, wo Autos selbst einparken, im Zeitalter der Navigationssysteme, werden uns noch unsere letzten evolutionären Vorteile genommen.

    Gegen den modernen Automobilbau!”

    Probleme mit der Evolution gibt es auch andernorts, oder was ist ein Sheriff ohne cowboyhut?

    http://www.faz.net/aktuell/ges.....09381.html

  225. Was ist den das mit dem Flum?

  226. Nidda – möglicher Weise ist das schon was dran.

    Man vermisst Statements von Schaaf, dass man weiterhin fest mit Flum plant, wenn er fit ist, dass man überzeugt ist, dass er der Mannschaft weiterhelfen kann und das er noch Entwicklungspotential hat… und und und

    Die sonst üblichen Phrasen halt.

    Dieses eiskalte Nichts dagegen, nicht ein Wort über Flum, hmmm, das sagt eigentlich mehr als 1000 Worte.

  227. ZITAT:
    “Ich hab mich dann mal umbenannt”

    :-)

  228. Ich finde Flum doof!

  229. War ein Großer des Deutschen Fußballs. Udo Lattek.

  230. ZITAT:
    “War ein Großer des Deutschen Fußballs. Udo Lattek.”

    Stimmt.
    RIP

  231. Man kommt aus dem Trauerflor tragen gar nicht mehr raus…..
    Einer der prägendsten Trainer der Bundesliga.

  232. @223
    Zitat: “So viel zu Männlein – Weiblein.”

    Ebent.
    Die Unterschiede sind im Allgemeinen viel unerheblicher als manche(r) denkt, und im Individuum (Geschlecht egal) größer als einige verkraften können.

    @226
    Tja, da steht man als Hetten-Frau mächtig aussen vor; kann mich an keinen wirklich Appetit-erregenden männlichen Moderator erinnern.

    Nachgeschoben:
    das vermeintliche Tor von Niklas B. gestern war natürlich ein 1A mit Sternchen “ausgerechnet”-Moment.
    Habe mich -trotz des Ärgers über den Ausgleich- darüber sehr amüsieren können…und dann war es doch nur der Kevin B., och Mann!

    P.S. Viel Spaß auf der anderen Seite, Hr. Lattek!

  233. Udo Lattek. Hat mich zwar im Dopa zuletzt ausdauernd genervt, war aber ein ganz großer in unserem Fußball.

  234. ZITAT:
    “Udo Lattek. Hat mich zwar im Dopa zuletzt ausdauernd genervt, war aber ein ganz großer in unserem Fußball.”

    Mehrfach-Meister-Trainer.

  235. Udo Lattek. Was für eine großartige Lebensleistung. Respekt.

  236. R.I.P Udo!

  237. Ich war gehalten mit der Perle meines Lebens (aka valar morghulis-Sympathisantin) couchkuschenld launig in Nachbarkanälen herum zu mäandern .

    Was genau habe ich dort im Stadtwald versäumt ?

  238. Und der Udo hat mit mir Geburtstag. Da weiß man doch wo’s lang geht.

  239. vicequestore patta

    Ja, schade um den Udo.

    Und egal, was fürn Bockmist er beim Doppelpass herumgepupt hat – ohne ihn war es dann nicht mehr das Gleiche…

  240. daniel_zlataniert

    Der Watz und der Lord. Herrlich.

  241. ZITAT:
    “Und der Udo hat mit mir Geburtstag. Da weiß man doch wo’s lang geht.”

    Du bist auch schon 80?

  242. ZITAT:
    “Ich war gehalten mit der Perle meines Lebens (aka valar morghulis-Sympathisantin) couchkuschenld launig in Nachbarkanälen herum zu mäandern

    Un? Wiederholung lief ab 2340. Valar dohaeris.

  243. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und der Udo hat mit mir Geburtstag. Da weiß man doch wo’s lang geht.”

    Du bist auch schon 80?”

    jetzt isses raus ;-

  244. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich war gehalten mit der Perle meines Lebens (aka valar morghulis-Sympathisantin) couchkuschenld launig in Nachbarkanälen herum zu mäandern

    Un? Wiederholung lief ab 2340. Valar dohaeris.”

    wird eh Zeit für die Krähen

  245. Was mir hier nach flüchtiger Lektüre irritierend auffällt ist, dass der Watz tatsächlich mehr Groupies als seine Lordschaft hat! Ist halt doch ein Ü 50 Blog…
    Ansonsten gehört der Schaaf sofort mit einem Arbeitsverbot belegt und der Bruchhagen wg. jahrelanger absichtlicher fahrlässiger Erfolgslosigkeit von einem Grandenrechtsverdreher aber sowas von verklagt!

    HILFE!
    Lieber Thomas, lieber Herri, bitte laßt mich mit diesen Frankfurtern nicht allein!!! :)

  246. ZITAT:
    “Kacke
    http://www.fc-union-berlin.de/.....kt-18133x/

    Shit. Und ich weiß haargenau wie es ihm und seiner Familie jetzt geht. Ich wünsche ihm ganz viel Kraft.

  247. Scheiße, Benny…

  248. Da werden ne Menge anderer Sachen auf einmal ganz ganz klein…

  249. Alles Gute Benny!

  250. Scheiße. Hoffentlich wird das wieder

  251. ZITAT:
    “Kacke
    http://www.fc-union-berlin.de/.....kt-18133x/

    Ober Kacke, das hat der Benny nicht verdient.
    Hoffentlich packt er das.

  252. ZITAT:
    “Kacke
    http://www.fc-union-berlin.de/.....kt-18133x/

    Alles Gute Benny, viel Kraft und noch viel mehr Glück.

  253. Oh Mann, ich drück Benny alle Daumen und wünsche ihm auch ganz viel Kraft und Zuversicht.

  254. Fuck. So eine Scheiße. Alle Daumen drücken, hoffen, wünschen.

  255. Ach Du Scheiße. Meine Güte, viel Kraft und Glück.

  256. Alter Frankfurter

    Alles alles gute Bushido.

    Da wird Fussball zur Nebensache.

  257. Shice. Ales Gute Benny. Kämpfen und siegen!

  258. Die Beine von Jessica

    ZITAT: “…Jedenfalls wissen wir jetzt auch, was es mit dem Nick die Beine von Jessica auf sich hat.
    Gruß nach Düren und ein bisoux an Gisela …unbekannterweise.”

    ==
    hihi.

    wenn es der Sache dienlich ist und wir dann tore schießen, erzähl´ ich die geschichte jetzt 5x pro spiel meinem sitz-nachbarn – obwohl ich diese plappermäuler. die während der 90 minuten irgendwas spielfremdes labern, ja extrem hasse…

    liebe grüße aus dem rheinland an einen sehr, seeeehr alten mann

    ps.: merke grade, daß ich schon wieder während des spiels plappere ;-(

  259. Die Beine von Jessica

    …und natürlich beste grüße an p-petra, uli stein und korken!
    (gegen schalke müsst ihr es alleine richten)

  260. ZITAT:
    “…und natürlich beste grüße an p-petra, uli stein und korken!
    (gegen schalke müsst ihr es alleine richten)”

    Grüße zurück. Wir kreischen für dich mit!

  261. ZITAT:
    “…und natürlich beste grüße an p-petra, uli stein und korken!
    (gegen schalke müsst ihr es alleine richten)”

    Schade. Du hast uns Glück gebracht. War eh gestern eine sehr nette Schauercrew. Hat Spaß gemacht

  262. Oh mann, Benny.

  263. Benny, Du packst das!

    Kämpfen und Siegen!

  264. Du packst das Benny.

    Immerhin:

    “Das Hodgkin Lymphom gehört zu den bösartigen Tumorerkrankungen des Erwachsenen mit den höchsten Heilungsraten. Heutzutage können über 80 Prozent aller Patienten geheilt werden. In den frühen Stadien sind es sogar über 90 Prozent.”

    http://www.ghsg.org/prognose

  265. Dribbel die Scheisse aus, Benny!

  266. der Benny packt das, der beisst sich da durch, ich drück ihm alle Daumen !

    schaut noch jemand die Konkurrenz ? BVB immernoch erschreckend harmlos, die Fugger machen das ganz gut.

  267. Alles Gute Benny!

  268. Danke für die Info CE, ich bin echt geschockt.

    Alles Gute Benny, Du schaffst das.

  269. Alles Gute Benny, Du packst das!!!

  270. Wunschlos glücklich.

    Mach hin !

  271. ZITAT:
    “der Benny packt das, der beisst sich da durch, ich drück ihm alle Daumen !

    schaut noch jemand die Konkurrenz ? BVB immernoch erschreckend harmlos, die Fugger machen das ganz gut.”

    Naja, also bislang gab’s nur 1 Augsburg-Szene, die mich gegen uns zur Weißglut gebracht hätte – aber unser Keeper steht mit Sicherheit nicht da, wo Weidenfeller bei dem definitiv unterschätzten Schuss gestanden hat.
    Und zur Chancenauswertung des BVB sag ich mit Blick auf Samstag sicherheitshalber besser noch nix.

  272. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Kacke
    http://www.fc-union-berlin.de/.....kt-18133x/

    Shit. Und ich weiß haargenau wie es ihm und seiner Familie jetzt geht. Ich wünsche ihm ganz viel Kraft.”

    Ja, geht mir ebenso; gleich bei zwei sehr lieben Menschen, mit ganz unterschiedlichem Ausgang.
    Benny ist ein Kämpfer, und jemand, der es gut auch mit wridrigen Umständen aufnimmt.
    Zusätzlich zu seiner eigenen Kraft…alle Unterstützung und nur die besten Wünsche!

  273. Alter Frankfurter

    BvB oh Weh oh Weh

  274. Puh. Alles Gute Benny.

  275. ZITAT:
    “BvB oh Weh oh Weh”

    Sieht verdient aus. Ist gut für uns, dann sind die satt am Sonntag.

  276. Boah BVB. Wahnsinn

  277. joa stimmt schon Nidda-Adler, Augsburg war jetzt nicht wirklich gefährlich, bvb aber auch viel zu harmlos… Konsequenz : 1:0 für den FCA , das ist schon echt……..erschütternd

  278. Alter Frankfurter

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “BvB oh Weh oh Weh”

    Sieht verdient aus. Ist gut für uns, dann sind die satt am Sonntag.”

    Dein Wort in Gottes Ohr…..aber ich sag nur Aufbaugegner Eintracht

  279. Passend dazu hatte sich in eben diesem Moment Sky-Go verabschiedet …
    “das ist schon echt……..erschütternd”
    auweh BVB, bei der 0:1-Bilanz bisher …

  280. im Moment wohl eher Aufbaugegner BVB, die machen wirklich genau da weiter wo sie aufgehört haben vor der WP, verunsichert bis ins Mark, der Glaube an die eigenen Stärken ist nur noch eine leise Erinnerung an vergangene Erfolge, haarsträubende Fehlpässe und ziemlich planlos wie man mal ein Tor schiessen könnte. Ich mag eigentlich nicht dass die absteigen, aber es sieht wirklich sehr danach aus.

  281. Eine mehr als korrekte Rote Karte. Frage nur, wem sie nutzt (außer uns) …

  282. Muss man auch erstmal schaffen, in seinem ersten Spiel für seinen neuen Verein und nach 11 Monaten überhaupt gleich mit Rot vom Platz zu gehen. Ich mag solche persönlichen Absurditäten.

  283. @288
    schon komisch wie eine Mannschaft wie der BVB so schnell ihr Selbstvertauen verlieren kann, klar das Herr Klopp angeblich unkündbar ist,aber was macht eigentlich Tuchel?

  284. Der Köhler Benny schafft das, der ist ein Kämpfer.

    diese Hanseaten, egal ob aus HH oder HB resche mich uff!

  285. Hamburg, Bremen – da kriege ich das kübeln

  286. Schade, dass Janker Rot bekommen hat, bei der Hertha war der immer für einen Klops gut. Hätte den durchaus gerne gegen uns gesehen.

  287. ZITAT:
    “Hamburg, Bremen – da kriege ich das kübeln”

    Paderborn scheint im freien Fall zu sein. Im Moment gegen die Giganten Mainz und HSV 0:7 Tore.

  288. Ich bin ja mal gespannt wie lange die Aussage “notfalls gehen wir mit Klopp auch in Liga 2” in Dortmund hält.

  289. Wenn man das Geeiere auf den Plätzen so sieht, ist das was die Eintracht spielt nicht soo schlecht. Umso bedauerlicher, dass uns die Konstanz fehlt. Ein Pünktchen in Freiburg, ein Pünktchen gegen Stuttgart, ein Pünktchen in Paderborn und wir wären,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, Hätte, hätte Fahrradkette. Schade. Scheiße.

  290. ZITAT:
    “Ich bin ja mal gespannt wie lange die Aussage “notfalls gehen wir mit Klopp auch in Liga 2″ in Dortmund hält.”

    Vorher schmeißt Klopp hin.

  291. und in der Nachspielzeit bauen sie den Druck auf, den man eigentlich von Anfang an erwartet hatte, dafür isses jetzt auch zu spät

  292. Die könnten noch 3 Stunden spielen, da geht nix. Und die Verunsicherung wird in den nächsten Wochen ja nicht weniger. Kaum zu glauben, aber die könenn sich ernsthaft aufs Unterhaus vorbereiten.

  293. seh ich auch so. genau so spielt ein Absteiger, da braucht man nicht drumrum reden

  294. Hamburg und Bremen gewinnen. So verrückt kann Fußball sein.

  295. Stand heute (sic!) sind für mich Paderborn und Hertha die Topfavoriten auf den direkten Abstieg. Außenseiterchancen gebe ich Stuttgart und Freiburg.

  296. 94. Eilmeldung: Wolfsburg bietet 32 Millionen für das Dortmunder Publikum.
    http://www.11freunde.de/liveti.....liveticker

  297. ZITAT:
    “Stand heute (sic!) sind für mich Paderborn und Hertha die Topfavoriten auf den direkten Abstieg. Außenseiterchancen gebe ich Stuttgart und Freiburg.”

    Ich will aber den HSV. *Fussaufstampf*

  298. In meiner Einschätzung zu Augsburg hat sich nichts geändert. Einzig: Die spielen so und so konstant, wie man das für Europa braucht.
    Wie hoch ist deren Etat gleich wieder, Herr Bruchhagen? :-/

  299. Hat mal jemand ‘nen aktuellen Tipp parat, wie man einen heulenden BVB-Fan am Telefon trösten kann?

  300. ZITAT:
    “Stand heute (sic!) sind für mich Paderborn und Hertha die Topfavoriten auf den direkten Abstieg. Außenseiterchancen gebe ich Stuttgart und Freiburg.”

    Ole super BVB :-)

    So langsam komm ich ins grübeln. Ich weiß zu stark, zu viel Qualität.

    Die Tabelle lügt nicht.

  301. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich will aber den HSV. *Fussaufstampf*”

    Wäre mir auch recht aber die sind eh fertig.

    Interessant, die Dortmunder Fans fordern jetzt ziemlich intensiv die Entlassung von Kloppo. Es wird meist von Tuchel gemunkelt.

    Tenor: Wenn in Freiburg nicht gewonnen wird, muss der Wechsel her.

    Schaun mer mal.

    gez.

    Katastrophentourist.

  302. ZITAT:
    “Hat mal jemand ‘nen aktuellen Tipp parat, wie man einen heulenden BVB-Fan am Telefon trösten kann?”

    Kloppo hat jede Menge Zweitligaerfahrung.

  303. ZITAT:
    “Hat mal jemand ‘nen aktuellen Tipp parat, wie man einen heulenden BVB-Fan am Telefon trösten kann?”

    Soll sich net so anstellen. Dazu noch eine Phrase von Steppi.

  304. ZITAT:
    “Hat mal jemand ‘nen aktuellen Tipp parat, wie man einen heulenden BVB-Fan am Telefon trösten kann?”

    2. LIga macht montags voll Spaß.

  305. Wieviel haben die Dortmunder für Kampl, Ginter, den Unbeweglichen und die mickrige Mücke bezahlt ?

  306. ZITAT:
    “2. LIga macht montags voll Spaß.”

    Muhahaha

  307. Merci @310-312, an den Punkten waren wir schon in der Winterpause. Nutzt aber nix. Der Kerl heult weiter.
    Mit was? Mit Recht.

    Eijo, musserhaltdurch. [Steppi-Spruch nochmal anbringen; wischtisch]

    Ist halt nur blöd. Falsche Mannschaft für den Abstiegskampf, mMn.
    Mir würden da andere Teams einfallen, die ich gerne via TV montags beklatschen würde …

  308. ZITAT:
    “Hat mal jemand ‘nen aktuellen Tipp parat, wie man einen heulenden BVB-Fan am Telefon trösten kann?”

    Schalke ist auch wieder aufgestiegen.

  309. Drücke Benny ganz doll alle Daumen !

    Sehe es wie CE, wünsche mir das die Tuchel holen, Kloppi schwingt im Moment eh nur noch Phrasen ok, hat er meistens.

    Freu mich für / auf Augschburg, wird bestimmt ein heißer Tanz.

    Hoffe MT2 besitzt weiterhin Mut, nach Kinsombi möchte ich bitte nun Kadlec und Flum sehen,
    spätestens bei einer für fast alle sichtbaren und nötigen Auswechslung in HZ 2.

    Freu mich auf dieses Spiel, wenn auch sonntags.

  310. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hat mal jemand ‘nen aktuellen Tipp parat, wie man einen heulenden BVB-Fan am Telefon trösten kann?”

    Schalke ist auch wieder aufgestiegen.”

    Boah, der is wirklch fies.

  311. “ZITAT:
    “Hat mal jemand ‘nen aktuellen Tipp parat, wie man einen heulenden BVB-Fan am Telefon trösten kann?”

    Schalke ist auch wieder aufgestiegen.”

    Och, den Freund als solchen wollt’ ich schon behalten …

  312. ZITAT:
    “Wieviel haben die Dortmunder für Kampl, Ginter, den Unbeweglichen und die mickrige Mücke bezahlt ?”

    12, 10, 26

    Läuft.

  313. ZITAT:
    “Och, den Freund als solchen wollt’ ich schon behalten …”

    Das hattest du vergessen zu erwähnen. ;)

  314. Von ganzem Herzen gute Besserung & werd schnell wieder gesund, Benny!

  315. Die Beine von Jessica

    “später dann enttäuschung” als morgentliche überschrift hat heute vielfach echt gut gepasst!

  316. ZITAT:
    “Von ganzem Herzen gute Besserung & werd schnell wieder gesund, Benny!”

    Ich schließe mich an! Wir denken an dich, Benny!

  317. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Och, den Freund als solchen wollt’ ich schon behalten …”

    Das hattest du vergessen zu erwähnen. ;)”

    OK, mea culpa. Danke für den Hinweis ;)

  318. Auweia !
    Ich habe den Benny immer gerne spielen sehen und wünsch ihm alles Gute.

  319. ZITAT:
    “Stand heute (sic!) sind für mich Paderborn und Hertha die Topfavoriten auf den direkten Abstieg. Außenseiterchancen gebe ich Stuttgart und Freiburg.”

    Da hätten wir dann bislang 4 von 15 möglichen Punkten gegen diese Teams geholt.

  320. Willkommen beim Nightquiz in Blog – G

    Welcher Bundesligaklub wird morgen nach folgender Aussage seinen Trainer entlassen ?
    “”Wir sind nicht naiv und können die Tabelle lesen”

    Wer die Antwort kennt und nennt, darf morgen länger ausschlafen.
    Gute Nacht !

  321. Kann leider trotzdem nicht länger schlafen.

  322. Benny, mein Lieber, einer der Spieler, den ich immer wieder verteidigen wollte, wenn wer krittelte, weil ich sein Kreiseln auf dem Platz so sehr mochte, ein ganz ganz feiner Fußballer, der alles mit uns mitgemacht hat und durch dick und dünn gegangen ist, und so wird er auch weitermachen und zurückkommen. Alles Gute.

    https://www.youtube.com/watch?.....9Al8u6KCrw

    (z.B. TC 1:11)

  323. @Daniel: Da sind wir schon wieder auf einer Wellenlänge (wie heute Mittag schon mal bei Russ). Ich war immer ein Fan von Benny Köhler und habe – wohl wissend, dass er auch seine Schwächen hatte – eigentlich nicht verstanden, dass man diesen Links-Allrounder damals nach dem Aufstieg hat ziehen lassen. Eine Zeitlang danach noch habe ich Jedes Mal, wenn wir auf links ein Problem hatten, geschrieben “Benny is ja nu wech”.

  324. Viel Glück dem Horst

  325. Benny ist neben dem FG der meist unterschätze. Spieler.

    Wer mir ins Gesicht ‘ Lorded’, PPs Baseballschläger ist Kinnergadde.

  326. Im Dopa einst ein Grövvaz spricht, Dortmund schafft den Abstieg nicht.
    Im Schweiße seines Angesichts,
    stellt man jetzt fest, er weiss nichts.

    Guten Morgen Frankfurt.