Länderspielpause Tja

Das ist der Prince. Der Prince war platt. Deshalb hat ihn der Trainer aus dem Sturm raus und auf die Sechs gestellt. Muss man nicht verstehen, ist aber so. Foto: skr.
Das ist der Prince. Der Prince war platt. Deshalb hat ihn der Trainer aus dem Sturm raus und auf die Sechs gestellt. Muss man nicht verstehen, ist aber so. Foto: skr.

Irgendwann vor Jahren hatte ich mir vorgenommen, immer erst mal eine Nacht drüber zu schlafen, bevor ich über ein Spiel der Eintracht schreibe. Das halte ich im Prinzip meist noch immer so, obwohl es eigentlich sinnlos ist.

Am Text ändert nämlich sich inhaltlich durch die paar Stunden Ruhe nur selten was, vielleicht ein paar Nuancen im Ton, die aber sowieso nur selten auffallen, und am Ergebnis der Partie – logisch – schon mal gar nichts.

Eintracht Frankfurt verliert mal wieder gegen den VFL Wolfsburg, schießt mal wieder kein Tor, und hat mit jetzt einem Punkt aus zwei Begegnungen deren fünf weniger als der so gerne belächelte HSV. Am Ende der letzten Saison, man vergisst so schnell, waren es übrigens nur vier mehr. Als der Hamburger SV, der ja schon so gut wie abgestiegen war. Welten sind das nicht.

Im Spiel gegen Wolfsburg war Eintracht Frankfurt gut dreißig Minuten die optisch überlegene Mannschaft mit einem Plus an guten Torchancen, die ökonomischere, effizientere und damit am Ende wahrscheinlich bessere Mannschaft (diese Wertung liegt ja immer im Auge des Betrachters, und entzieht sich weitestgehend objektiven Kriterien) war aber wohl der Gast aus Wolfsburg.

In Hälfte zwei boten beide Teams so gut wie nichts. Daran konnten auf Frankfurter Seite auch diverse Einwechslungen und Umstellungen, deren Sinn sich dem Schreiber dieser Zeilen auch im Nachhinein nicht ganz erschließen wollen, nichts ändern. Am Ende wurde im Stadion der Gesang dann, wenn auch nur ganz kurz, von Pfiffen unterbrochen. Feierabend und Abgang der Hoffnungsträger, der Gesang setzt wieder ein, Nachspiel dann im Netz. Die Saison ist neu, die Rituale sind es nicht. Und dem Betrachter stellt sich die Frage, dass wenn dieser Falette soviel besser als Ordonez ist, wie schlecht dann eigentlich Russ sein muss.

Das ist der Lukas. Der Lukas will weg. Was ihn nicht daran hinderte, dass fällige 0:2 noch mal eben zu verhindern. Foto: skr.

Das ist der Lukas. Der Lukas will weg. Was ihn nicht davon abhält, dass 0:2 noch mal eben zu verhindern. Foto: skr.

Natürlich ist es berechtigt darauf zu verweisen, dass da ein weitestgehend neues Team auf dem Platz steht, das sich erst finden muss, dass erst zwei Spiele gespielt sind, dass es keinen Grund zur Panik gibt, dass man sich Chancen erarbeitet, dass das Ding halt nur mal…

Natürlich ist es nicht ganz von der Hand zu weisen, dass dies oftmals die Rhetorik derer ist, die mit dem Rücken zur Wand stehen, und die einfach nicht mehr weiter wissen.

Für beides gibt es Argumente. Irgendwann, Binse das, muss mal wieder gewonnen werden. Und zwar mehr oder weniger regelmäßig, nicht nur mal ein Spiel. Auf Dauer lässt sich gute Arbeit nämlich nur als solche verkaufen, wenn was Zählbares dabei raus kommt. Und ein verlorenes Endspiel macht sich Jahre danach zwar gut als Heldenepos am Stammtisch, wo mit jedem Bier die Ereignisse von damals abenteuerlicher geschildert werden als sie je waren, aber mit dem aktuellen Geschehen hat das dann nichts zu tun.

Wie auch ein paar Stunden Schlaf aus einer Niederlage keinen Sieg machen. Wieder nicht.

Schlagworte:

457 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Man sollte mal bitte bedenken, das da gestern einige auf dem Platz standen, die gerade mal 1-2 Wochen mit dem Team trainiert haben.
    Bei mir haben die alle noch einige Spiele Kredit und das die Mannschaft an Qualität gewonnen hat konnte man teilweise gestern schon sehen (wenn man denn sehen wollte).

    Die Meckerei über die Aufstellung und Einwechslungen gibt es wohl bei jedem Trainer. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, das irgendwann mal keiner gemotzt hat.
    Auch ich war gestern etwas erstaunt, das der Prince als Sturmspitze aufgeboten wurde, ich sehe ihn eher hinter den Spitzen (so Meier Position).
    Aber das bin ich und ich bin weder Trainer, noch habe ich eine ähnlich geartete Ausbildung, um mir sofort ein Urteil zu erlauben. Nach ein paar Spielen könnte sich das natürlich ändern ;)

    Auch sollten mal die ganzen “Experten” die auf dem Trainer (jetzt schon) rumhacken überlegen, das er das alles ja nicht alleine im stillen Kämmerlein beschließt, sondern das die Aufstellung wohl vorher mit dem Trainerstab besprochen wird.
    Wie dem auch sei, am Ende muss der Cheftrainer den Kopf hinhalten, denselben aber jetzt zu fordern finde ich, gelinde gesagt, sehr übertrieben. Niederlagenfrust hin oder her.

  2. Guten Morgen Frankfurt. Ich brauche Worte des Trostes und der Hoffnung. Bin emotional immer noch verkatert.

  3. Die Erfahrung zeigt leider, dass dieses “gut spielen” dann irgendwann aufhört und zu einem “schlecht spielen” wird. Nur “keine Tore” bleibt konstant. Denn die wirklich guten Teams (oder individuell gut besetzten Teams) gewinnen dann solche Spiele wie gestern.

    Tja.

  4. War das bitter gestern.
    Wäre ich in der Lage Eingangsbeiträge zu schreiben, der heute könnte von mir sein.
    Wie man hier gerne schreibt: +1.

  5. Und wegen dem Maiwetter stehe ich auch nicht mehr auf.

    Guten Morgen Frankfurt.

  6. Guten Morgen aus München
    ja wieder nix und und wenn es noch so schmerzt
    aber es setzt sich das alles fort was wir seit Beginn des Jahres 2017 sehen
    Noch vorne null der ganze Spielaufbau war in Hälfte zwei das was es bisher war trotz neuer Spieler
    und nach 70 min komplett fertig stellt sich schon die Frage an die” Verantwortliche ” was los ist
    Ich Frage mich was ich tun würde wäre ich Verantwortlich?

  7. Verloren, Aufstehen, Krönchen zurechtrücken, weitermachen.
    Die Saison ist noch jung und die Jungs werden auch mal wieder Tore schießen, alles Andere wäre Skurrealität.

  8. Guten Morgen aus der Hauptstadt. Nachdem sich die dicken Wolken verzogen haben, kommt sowas wie die Sonne zum Vorschein. Hoffentlich. Der Trainer hat’s nicht leicht, obwohl er seine Prinzenrolle erhalten hat.

  9. Null Tore, ein Pünktchen. Da kann einem Adligen ganz schnell die Lust vergehen.

  10. ZITAT:
    “Null Tore, ein Pünktchen. Da kann einem Adligen ganz schnell die Lust vergehen.”

    Von mir ganz zu schweigen.

  11. Problem Innenverteidigung. Wir hätten diesen Vallejo nich für 150 Millionen an Real Madrid verkaufen dürfen.

  12. Sehr gut geschrieben Stefan! Trifft es zu 100 %.

  13. Habe das Spiel nicht gesehen, aber als ich die Kommentare gestern las dachte ich: Kommt mir bekannt vor. Und siehe da: Viele Kommentare fand ich (mit anderen Namen) im HSV-Blog nach der Pokalniederlage in Osnabrück wieder. Spieler schwach/falsche Position, falsch gewechselt, Trainer muss weg, wir steigen ab! Ende beim HSV bekannt.
    Und warum hat der HSV5 Punkte mehr als wir? Weil die ersten beiden Schüsse drin waren, sonst waren die keinen Deut besser!

  14. Neben den eklatanten, aber bekannten Mängeln im Spielaufbau (keine Laufwege, fehlende Antrittsschnelligkeit) hat mir die Mentalität nicht gepasst. Das war im Stadion spürbar, da ist nix übergesprungen. Ab der 70. Minute war statt Hexenkesselzeit ne Stimmung wie auf nem Chris de Burgh Konzert.
    Und wenn man 20 Mio für Neuzugänge ausgibt und dann die besten Spieler auf dem Platz die von letzter Saison sind, dann darf das alles bedenklich stimmen.

  15. Immer deutlicher steht ja auch die Frage im Raum, wie um alles in der Welt dieser Alex Meier das überhaupt in all den Jahren immer wieder geschafft hat, Tore…
    Tja. (Um es mit einem aktuellen Blogtitel zu sagen.)

  16. Das Spiel gestern erinnerte an das Spiel gg. Augsburg letzte Saison. Fällt das 1:1 gewinnen wir das Ding. ….aber so hat Wolfsburg gestern Einfach das strukturierter Spiel gezeigt und das nötige Glück gehabt. Noch ist es eine Ergebniskrise aber das kann sich ganz schnell ändern.

  17. @ 359 und 81 von gestern: Ja, die Sensibilität von RF finde ich auch beeindruckend.
    Aber auch das Foto vom, ich getraue mich es zu sagen: Watz, hat die gleiche
    “seherische” Sensibilität, ganz anschaulich. Das Totemtier (Adler) im Gesicht einer
    vielleicht hübschen Blondine, was man jedoch nicht wirklich beurteilen kann, weil man
    das Gesicht nicht sieht.. Und, sie sieht auch etwas nicht.

  18. Ich bleib dabei: Der arme Maggo. Die Fehlpässe und Lufftschläge von Falette tun schon fast körperlich weh.

    Eine Bank ohne kreative Köpfe. Die Hoffnungsträger der Vorbereitung völlig außen vor. Warum, wenn nicht bei einem Spiel wie gestern, wird Jovic nicht eingesetzt? Das “Gegen den Ball arbeiten”, dass er ja laut Kovac noch nicht so beherrscht, war ja gestern gegen diese Wolfsburger nicht unbedingt Prio 1.

    Was Kovac an Hrgota und Tawatha gefunden hat, erschließt sich mir auch nun in der 2. Saison nicht mal ansatzweise. Mögliche Niederlage in Gladbach und der Druck im folgenden Heimspiel ist gigantisch.

  19. Der Eingangsbeitrag heute, liebe Stefan, war änlich voraussehbar wie die Forderung vom Schwarzwaldheld nach einem neuen Trainer. Eine Binse jagt die andere.

    Langweilig und mit Verlaub Grund genug diesen nicht zu lesen, wie so oft, wie so viele Kommentare in letzter Zeit – ob hier oder im Mutterschiff.

    @ 1

    +1

    Die. Saison wird eng, das war bekannt und es sind Kleinigkeiten, die so oft den Unterschied machen. Gestern ein durchaus mögliches Tor zum richtigen Zeitpunkt und der Trainer hätte alles richtig gemacht :-)

  20. Ich finde den Eingangsbeitrag vom Watz sehr gelungen.
    So war das Spiel halt, man kann es nachträglich nicht besser machen.

  21. Fussball ist merkwürdig. Gehen 1 oder gar 2 dieser Hundertprozentigen rein, würde man nicht nur hier jetzt ganz anderes lesen. Was jedoch nichts daran ändert, dass die Kritik berechtigt ist. Das Spiel, nur im Fernsehen gesehen, war zwar mit Rasse, Kampfgeist und hohen Einsatz geführt, gerade aber in den ersten 20 Minuten sah man aber doch sehr, dass Spielanlage bzw. Struktur noch völlig fehlten. Und ab Minute 70, eben wenn dann Kampfgeist bzw. hoher Einsatz nicht mehr möglich war, fehlte eben genau dies: ein klares System um eine solche Situation (0:1 hinten, Gegner mauert) auflösen zu können. So war eben nur stumpfes Anrennen und hohe Flanken das Mittel der Wahl.

    Die Eintracht 2017/18 macht mir noch Sorge. Einerseits haben die Spieler wirklich hohe Qualität wie seit langen nicht mehr. Willems, auch Boateng und natürlich Haller. Der macht Sachen die ich bei einem SGE Stürmer seit langen (genau: seit Yeboah!) nicht mehr gesehen habe. Eine Wucht!. Anderseits, ich weiß gar nicht, ob diese Spieler zum Kovac System passen welches bisher eher defensiv und auf Ballkontrolle aus war.
    Steinigt mich von mir aus aber ich glaube dass ein Armin Veh viel Spass mit dieser Mannschaft hätte.

    Nun ja, abwarten.

  22. “Tja”. Gilt auch für die Sprengungsaktion in Limburg.

  23. Das haben wir die letzten 20 BL Spiele alles schon gehört
    Kleinigkeiten entscheiden , das Spiel bestimmt , usw .
    Fakt ist 12 verloren 5 Unentschieden 3 Siege Ist die Bilanz
    Fortschritte trotz neuer Mannschaft nicht in dee Kreativität

  24. Gefühlt hat man diese Platte als Eintracht-Fan schon tausend Mal gehört. Irgendwann kommt sie einem halt aus den Ohren raus. Wie muss das sein, ein Tor bejubeln zu können…
    Zum Thema Stimmung: Ja, die hielt sich gestern in Grenzen. Wobei ich dem Jubelpersertum eher skeptisch gegenüber stehe. Schießt Stimmung Tore? Vielleicht. Ob es am Support der 200 Auswärtsfans gelegen hat, dass die 3 Punkte nach Wolfsburg gegangen sind?

  25. wie sagte der Uralt-Trainer der 70er: Die Spielgeschwindigkeit bestimmt sich durch genaue Paßfolge.
    und noch was: Kurze Ecke ist Torwartecke.

  26. Kann man Effizienz trainieren?

    Schickimicki allein ist brotlos.

  27. Einfach Pech gehabt. So einfach ist das manchmal.

  28. Was mir schon länger auffällt :
    Die Eintracht startet meists engagiert ins Spiel, macht Druck, erarbeitet sich Chancen.
    Es kommt eine starke Phase, in der man mehrere Möglichkeiten hat, das Ding einzuschweißen, man hat das Gefühl : da geht was, ein Treffer ist nur eine Frage der Zeit ! Und just in diesem Moment schlägt der Gegner, mit dem einen Konter den er setzt, zu. Danach finden sie nicht wieder in den Rythmus.
    Die EIntracht rückt zu weit auf, wird dabei anfällig für schnelle Konter weil man die Rückwärtsbewegung nicht drauf hat oder das Pressing versagt. Gegen Freiburg hatte man Glück, dass es den Videobeweis gab, sonst wäre das, das klassische EIntracht-Gegentor geworden. In der letzten Saison gefühlte 300 Mal genau so gefallen.

  29. Ist ja nicht so, dass das alles jämmerliche Abschlüsse waren. 4x Aluminum in den ersten beiden Spielen… nach einem davon fällt im direkten Konter das 0:1… von Spielglück konnte man jetzt noch nicht wirklich sprechen.

    Wie man aber nach zwei Spielen jetzt bereits einen einzelne Spieler hernehmen kann und deren Qualität bezweifelt… Tja. Kann man natürlich machen. Ist dann halt nicht so meins. Finde ich ehrlich gesagt sogar ganz furchtbar. Da gab es gestern “alteingesessene”, gern als unersetzlich bezeichnete Spieler, deren Leistung man auch vortrefflich hätte kritisieren können. Hat man nicht. Sondern die neue Graupe zum Ofer erwählt. Und ob da nur ein Satz so zwischendrin steht oder ein ganzer Absatz, ist mir da einerlei. Finde ich eben ganz ganz furchtbar.

  30. ZITAT:
    “Fakt ist 12 verloren 5 Unentschieden 3 Siege Ist die Bilanz”

    …. wobei von den drei Siegen zwei schon länger als ein halbes Jahr her sind.

  31. Die Kritik in der FR an den Neueinkäufen stimmt doch bedenklich. Was hat die Eintracht da eingekauft und wofür hat sie Mio. ( in den Sand gesetzt?) ausgegeben? Die Eintacht mutet ihren Fans schon einiges zu.

  32. Der Eingangsbeitrag ist viel zu brav.

    Das war gestern, über weite Strecken – nichts. Das Gros der Chance entstehen nicht nach erfolgreichem Spielaufbau (wer ist dafür eigentlich zuständig?), sondern nach Langholz oder Standard. Hinten ist man anfällig auf Konter (die Tore von Freiburg und VW entstanden direkt nach eigener Grosschance). Man scheint körperlich nicht fit (letzte Saison konnte man ab Minute 70 zulegen, heute wird im Verein mit dem platten Gegner getrabt). Falette, den man 1 Jahr beobachtet habe, ist ein einziges Ärgernis. Zur unverständlichen Einsatzgarantie vom Kevin schreib ich erstmals nix. Und zudem waren 200 VW-Deppen lauter als die besten Fans der Welt, bei denen wohl nur noch 100 das immer gleiche “lalalala” mitsummen wollen.

  33. “Tja”. Das war genau das Wort, dass ich nach Spielende einem Kumpel per elektronischem Medium geschrieben hatte. Ich habe jetzt zwar die beiden Auftaktspiele nicht gesehen. Deswegen kann ich über die Spielanlage nichts beitragen. Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass es eine verdammt schwierige Saison werden wird. Die Bilanz 2017, wenn auch saisonübergreifend und mit Pokalfinale, spricht nicht für den Trainer.

  34. Gerade die gestrige 514 mit Bedauern gelesen. Gelöscht. Schade. Ich lese solchen Mist alsemal ganz gerne.

  35. Darmstadt , Schale und Augsburg

  36. ZITAT:
    “Darmstadt , Schale und Augsburg”

    Waren die letzten Siege

  37. Freunde der Sonne.

    SC Freiburg. VFL Wolfsburg…

    Brutalstes Auftaktprogramm ever !

  38. ZITAT:
    “Man scheint körperlich nicht fit (letzte Saison konnte man ab Minute 70 zulegen, heute wird im Verein mit dem platten Gegner getrabt).”

    Vielleicht nur eine Frage der Einteilung.

    Offenbar versucht man, mangelnde Spielintelligenz durch brachiale Überraschungsanfangsminuten auszugleichen.

  39. Griescher, die Bemerkung mit dem HSV tut weh …

  40. was ich nicht leiden kann: vorm ersten oder zweiten spieltag zu grölen (und vielleicht sogar ernsthaft zu glauben): auswärtssieg!, heimsieg!, wechhauen, 3:0, alles unter 3:0 wäre enttäuschend etc. pp. so als spielten wir ausschließlich gegen pappnasen, Ü50 oder den TSV wasweißich. UND nach dem ersten oder zweiten spiel die saison schon abzuhaken, trainerfrage stellen, abermillionen-versenkt-legenden stricken, von der rückrunde 16/17 palavern usw. usf.
    die mannschaft braucht ein paar spiele. jeder muss seinen platz finden (außer Lukas). gestern waren bspw Hasebe und auch Abraham schwächer als gewohnt. Hase ist absolut kein IV, unbd das kann tödlich sein, wenn die AVs extrem hoch stehen (wie gestern v.a. Willems). Falette war ein totalausfall, kann’s aber besser. Fernandes war viel besser als hier vorher geunkt. de Guzman und Gaci die besten (schrieb ich schon gestern). KPB gehört ins mitelfeld, um saubere pässe in die lücken zu spielen. ganz vorne ist er nur körperlich präsent, ohne spielwitz. ein brummer wie Haller reicht im 16er. man merkt deutlich, wie sehr uns Fabian und seine (Ra)Finesse fehlt.
    mir wahrscheinlich auf dauer ein rätsel: Hrgota. der schlechteste fußballer aufm platz (außer Arnold, der ist aber wenigstens ein stinkstiefel).

  41. Huch? Frank Hellmann sitzt bei Wontorra. Seh’ ich grad.

  42. ZITAT:
    “Griescher, die Bemerkung mit dem HSV tut weh …”

    Lag aber auf der Hand.

    Nach 2 Spieltagen sicherlich eine Momentaufnahme. Aber so was kann sich verfestigen (siehe unsere Hinrunde nach dem Atomaufstieg).

  43. Nur mal so…

    Arnold ist der Kapitän der deutschen U21, die wo letztens Europameister wurden ;-)
    also so schlecht ist der nicht.

  44. Die Frage ist doch, ob man in der angelaufenen Saison die Zeit hat, sich einzuspielen? Ich meine, den Luxus kann man sich nicht leisten.

  45. Keine Angst, spätestens zur Rückrunde sind sie eingespielt ;-)

  46. ZITAT:
    “Keine Angst, spätestens zur Rückrunde sind sie eingespielt ;-)”

    Der war böse ;-)

  47. Ist ja´toll hier, wie man Spieler und Trainer nieder schreibt. Da brauche ich ja die Seite der FR gar nicht aufmachen. Da wird schon der Abstieg ausgerufen.

  48. Toppvorbereitung zahlt sich nun aus. The City besichtigt zu haben, gibt mentalen Zusammenhalt. Alternativ hätte man Kondition bolzen können. Wenigstens ist Köln noch schlechter gestartet.

  49. Die negativen Beobachtungen und Folgerungen aus dem Freiburgspiel haben sich leider bestätigt:
    Bei gegnerischen Kontern werden wir Probleme bekommen.
    Im Mittelfeld fehlen die Ideen, dieser Punkt schmerzt am meisten und war gestern bitter zu beobachten. Prince hin, Heiland her (gestern waren tatsächlich Leute mit seinem T-Shirt zu sehen) letztlich fehlt wohl Fabian am meisten.

  50. Nach zwei Spieltagen alles schlecht zu reden ist nicht zielführend.

  51. Bin jetzt schon wieder bedient. Saison neu, viel neues Personal und wieder nix. Verdammt.

  52. ZITAT:
    “Bei gegnerischen Kontern werden wir Probleme bekommen.”

    Jep, das ist sehr auffällig. Vor allem links ist Polen offen, Willems ist kein Verteidiger, Falette zu langsam. Als Gegner würde ich der Eintracht Eckbälle geben (weil danach ist die Ordnung so richtig in Unordnung) und sie dann gemütlich überrennen.

  53. ZITAT:
    “Im Mittelfeld fehlen die Ideen”

    Und auch das stimmt. Fernandez ist ein biederer Balleroberer, DeGuzman ist, ja, was eigentlich, Gacinovic gehört nach Aussen, und Kevin ist bislang auch eher Mitläufer denn Gestalter.

  54. Marco Fabian fehlt uns sehr. Spielgestalter, Kämpfer und Torschütze in einem.

  55. ZITAT:
    “Ist ja´toll hier, wie man Spieler und Trainer nieder schreibt. Da brauche ich ja die Seite der FR gar nicht aufmachen. Da wird schon der Abstieg ausgerufen.”

    “Niederschreiben” ist der falsche Ausdruck. Bislang ist die Saison suboptimal gestartet, aber nach zwei Spielen ist noch keine Mannschaft abgestiegen. Wäre es denn besser, die Mannschaft zu loben?

    Die Mannschaft war bemüht, den an sie gestellten Anforderungen gerecht zu werden. Besser so?

  56. man muss einfach die Spieler die auf der Außenbahn spielen bei ihren Vorstöße, hinten besser absichern, dann werden die Lücken geschlossen, Oczikpa muste letzte Woche gar nicht mehr nach hinten, da stand Nastacic und sicherte ihn ab. Dann entstehen eben nicht mehr die Lücken nach hinten bei einem Ballverlust.

  57. @55

    Das war gemein! ;-)

  58. Die Einordnung des Spiels ist schwierig, weil die Sieglos- und Torlos-Serie in 2017 alles etwas überlagert. Man hat Angst, (ich auf jeden Fall), dass es genau so weitergeht. Ist blöd, aber: Ich denke Haller (Typ Brecher & Kopfballungeheuer) und Rebic (Typ agressive & schnelle Rakete) hätten gut zusammengepasst. Gestern hatte ich den Eindruck wir spielen mit 2X Horst Hrubesch im Sturm. Eine Rakete im Sturm sollte man schon haben. Ärgerlich: Keine richtige Schlussoffensive ab der 75., dafür hätte man zumindest ein paar Spaziergänger auswechseln müssen.

  59. Sehe jetzt schon die grosse Gefahr mit den unsrigen Vorgehensweisen. Weiter so, wird schon werden, Mannschaft muss sich erstmal einspielen…Wenn nichts Zählbares dabei rum kommt, geht es weiter bergab. Irgendwann dann auch mal wieder in die unnerhos. Hab mittlerweile eine recht positive Einstellung, auch Dank diesem Blog, gefunden. Aber die 2. Halbzeit gestern hat mich absolut fassungslos gemacht. Die Eintracht ab der 60. Minute stehend k.o. Draussen steht der Trainer und wechselt praktisch 3 Personen ein, die teilweise maximal Oberliganiveau haben. Gestern schrieb es schonmal jemand. Kovac hat einfach kein Händchen dafür. Vor allem Hrgota !!

  60. In Bezug auf Falette gibt es ja Hoffnung.
    Die Hoffnung kommt aus Mexiko und heißt Salcedo.
    Das größte Problem bleibt, wir verballern zuviele Chancen bzw. machen zuwenig Tore

  61. Kleine Korrektur. Vor allem Hrgota immer und immer wieder zu bringen ist für mich ein komplettes Ärgernis.

  62. Abraham gestern (mal wieder) mit einigen Böcken, Hasebe auch ganz schwach…da wird nicht drüber geredet.
    Die neuen (1 bzw. 2 Wochen in Frankfurt) die sind alles Graupen…
    Nach 2 Spieltagen den Untergang beschwören…

    Man muss es nicht verstehen.

  63. ZITAT:
    “Marco Fabian fehlt uns sehr. Spielgestalter, Kämpfer und Torschütze in einem.”

    Weil’s selten vorkommt, sei’s erwähnt: Da gebe ich dir vollkommen Recht.

    Nur: das ist nix Neues und davon wird Fabian auch nicht schneller gesund, leider.
    Noch habe ich die Hoffnung, dass KPB wenigstens ab und zu die ersten beiden Jobs übernehmen kann.

  64. Wenn wir keine Chancen gehabt hätten und ein Grottenkick abgeliefert hätten in den zwei Spielen, würde ich die Untergangsstimmung hier ja verstehen. Aber wir haben einfach nicht die Tore gemacht. Das ist momentan unser Problem.

  65. Ich finde es richtig, nach zwei Spielen über die Mannschaft den Stab zu brechen. Falette – völlig untauglich. Sieht man doch schon nach zwei Spielen, auch wenn das erste ja eigentlich ok war. Da ist ja sogar Lahmarsch Russ besser, obwohl er halt viel lahmer ist. De Guzman – ein Witz. Klar, gegen Freiburg war er eigentlich gut, aber ein schlechteres Spiel geht einfach gar nicht bei unserer glorreichen Eintracht, weg mit dem. Hrgota? Eine Pechsträhne gepaart mit mangelndem Selbstvertrauen kann man sich heute einfach nicht mehr erlauben. Immer drauf auf Leute, die eh schon am Boden liegen! Beim nächsten Mal gleich von Beginn an auspfeifen. Auch wenns der eigene Spieler ist. Und Wolfsburg? Einfach die cleverere Mannschaft. Zweimal den Ball per Voodoo an den Pfosten zu lenken und sich dadurch 90 Minuten biederes Ballgeschiebe leisten zu können ist einfach deutlich abgezockter, als sich von Beginn an den Arsch aufzureißen und sich vergeblich Chancen rauszuarbeiten. Zumal, wenn man nicht mal bei Bullenhitze 90 Minuten am Stück marschieren kann, wie es mittlerweile in der Liga ganz sicher Standard ist. Abstiegskampf ahoi – manche habens schon immer gewusst.

  66. btw: ist eigentlich jemand aufgefallen, dass wir endlich wieder einen guten “einwerfer” haben. Willems hat gut 15m/20m drauf … was wir jahrelang nicht mehr bei der eigenen mannschaft gesehen haben. daraus lässt sich was machen, wenn die mitspieler das auch merken.

  67. Brane als erste Wechseloption für den Sturm statt Jovic, das muss man wirklich nicht verstehen.
    Bei Brane weiss man nach einem Jahr als Stammspieler eigentlich was er in der Bundesliga so leisten kann und ganz ehrlich : Das war nix und das wird nix mehr werden. Bei Jovic bestünde wenigstens noch die Chance, dass er was reisst, viel weniger als Hrgota kanns auch net sein.

  68. ZITAT:
    “Abraham gestern (mal wieder) mit einigen Böcken, Hasebe auch ganz schwach…da wird nicht drüber geredet.
    Die neuen (1 bzw. 2 Wochen in Frankfurt) die sind alles Graupen…
    Nach 2 Spieltagen den Untergang beschwören…

    Man muss es nicht verstehen.”

    Den Untergang muss man nicht beschwören, aber Falette war wirklich schwach. Abraham hatte einige Böcke. Richtig. Hase sah beim Gegentor unglücklich aus. Ansonsten habe ich ihn gut gesehen.

    Das Problem könnte demnächst die Psyche sein, wenn die Ergebnisse nicht passen. Sie haben gestern nicht sooo schlecht gespielt, aber eben keinen rein gemacht. Haller sah ich rundweg gut. Setzt seinen Körper gut ein und bewegt sich auch vorne. Guzman und Fernandez eher Durchschnitt. Der Prinz mit Luft nach oben. Willems sehr stark. Chandler mit Abstrichen auch. Kein Untergang, aber die Schwächen sollte man doch benennen dürfen.

  69. Zitat:

    “Wie man sich verhält, wenn man sich in einer hoffnungslosen Situation befindet:
    Freuen Sie sich das es das Leben bisher so gut mit Ihnen gemeint hat.
    Wenn es das Leben allerdings bisher nicht so gut mit Ihnen gemeint hat, was angesichts Ihrer derzeitigen Situation (Eintrachtfan) als wahrschinlicher gilt, dann freuen Sie sich das der Schrecken irgendwann ein Ende hat.”

    Douglas Adams versteht Euch!

  70. Ohne jemanden schlecht reden zu wollen – die Frage muß schon lauten: Kann Kovac Offensive? Gerade in der zweiten Halbzeit wurde das zweifellos vorhandene Potential nicht abgerufen. Flanken aus dem Halbfeld, hoch und weit, auf Haller. Das ist doch sehr dürftig als Spielidee.
    In der ersten Halbzeit sind Spieler im Mittelfeld gefühlt eine Minute lang mit dem Ball am Fuß umhergeirrt. Keine bietet sich an, keine Laufwege, keine Dynamik, Immer nur Power, Siegeswillen und Balkan-Gen ersetzen eben kein spielerisches Konzept.

  71. ->66
    wie lang darf denn so eine “Pechsträhne” gehen, bevor man über den den Stab bricht ? Eine ganze Saison scheint ja zu kurz zu sein um sein zerrüttetes Selbstbewusstsein wieder in den Griff zu bekommen. Und ma ohne Scheiss : Hier gehts um einen Fussballverein und nicht um Gruppentherapie.
    In der zweiten Liga kann man sich dann auf die Schulter klopfen und sagen : wenigstens haben wir unseren bestenfalls mittelmässigen Stürmer 2 Jahre durchgeschleppt und nie fallen gelassen. Der Brane wirds uns sicher ewig danken, kannste dir dann ja auf den Schal drucken lassen.

  72. Keine Tore schießen – ein momentanes Problem? Soll das ein Witz sein? Wenn ja dann wars ein schlechter! Das geht doch schon das ganze Jahr so das die keine Tore mehr machen. Sollten sich mal Selbstvertrauen in der 2.Liga holen. Da fallen dann vielleicht mal ein paar Tore. Unser Management – besonders die Scoutabteilung – hat wieder mal “ganze Arbeit” geleistet. Praktikanten aus der Blindenschule soll man solche Aufgaben auch nicht übertragen.

  73. Da ich jetzt auch eine Nacht drüber geschlafen habe.
    So meine Kritikpunkte bzw. was ich gestern an Kovac Stelle anders gemacht hätte.
    Ich hätte natürlich Jovic für KPB gebracht.
    KPB war Platt nach 1 Std. .
    Jovic kenne ich zwar nicht aber die Berichterstattung war ja so das er seine Stärken im Abschluß haben soll.
    In einer Situation wo ich ein Tor brauche, bringe ich nicht Hrgota der bekanntermaßen ein Chancentod ist.
    Später hätte ich dann noch Kamada für Fernandes gebracht um mit einen schnellen quirligen Spieler etwas mehr Bewegung nach vorne zu bringen.
    Ob diese Masnahmen zum Erfolg geführt hätten weiß ich nicht.

  74. ” Aber wir haben einfach nicht die Tore gemacht. Das ist momentan unser Problem.”

    Ja. Und? Was willste jetzt damit sagen?

  75. Wurde denn schon thematisiert, dass der olle CE im Tippspiel führend ist? DAS ist ein Problem, nicht dass wir gegen VW einen massiven Blechschaden erlitten haben.

  76. Wir gewinnen – saisonübergreifend – von 17 Spielen eins; und schießen dabei 11x kein Tor. Also bei mir will da nicht wirklich Euphorie aufkommen. So gern es mir leid tut.

  77. ZITAT:
    “Wenn wir keine Chancen gehabt hätten und ein Grottenkick abgeliefert hätten in den zwei Spielen, würde ich die Untergangsstimmung hier ja verstehen.”

    Ich finde wir haben über weite Teile der Partie sehr grottig und unansehnlich gespielt.

  78. ZITAT:
    “Wir gewinnen – saisonübergreifend – von 17 Spielen eins; und schießen dabei 11x kein Tor. Also bei mir will da nicht wirklich Euphorie aufkommen. So gern es mir leid tut.”

    Mit der gleichen Mannschaft? Wie viel neue Spieler stehen denn in der Elf?

  79. Seht es doch mal so:

    In der Saison 16/17 haben wir gegen die Radkappen und die Liegendradler genau wieviele Punkte geholt?

    Sage und schreibe 0 in Hin und Rückrunde zusammen addiert!

    Also sind wir da schon im Plus mit dem einen Punkt aus Freiburg!

    Entspannt Euch, ich leg’ mich wieder hin!

  80. “Die FR-Typen mobben halt ganz gerne …”

    Superhonk – wird Deinem Meinung nach in diesem Artikel gemobbt?
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1339365

  81. ZITAT:
    “Abraham gestern (mal wieder) mit einigen Böcken, Hasebe auch ganz schwach…da wird nicht drüber geredet.”

    Vielleicht wird nicht drüber geredet, weil das andere vielleicht nicht so gesehen haben? Ich jedenfalls nicht.

    Ach ja, und die Beiträge 67 und 68 gefallen mir.

  82. ZITAT:
    “@66 +1”

    Du bestätigst Dich selbst ? Interessant !

  83. ZITAT:
    “”Die FR-Typen mobben halt ganz gerne …”

    Superhonk – wird Deinem Meinung nach in diesem Artikel gemobbt?
    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1339365

    Das fängt doch schon mit der negativen Überschrift an!
    Besser wäre: HEIMSIEG!
    Eintracht zweiter Sieger im ersten Heimspiel.

  84. Ich habe das Spiel nicht gesehen. Habe mir das erschreckende Dummgeschwätz in einer Kirche anhören müssen.

    Habe währenddessen den kicker Ticker gelesen. Gefühlt jeder 2. Kommentar “… Freistoß für Wolfsburg”

    Kamen wir nicht schnell genug in die Zweikämpfe oder was war da los?

  85. ZITAT:
    “Habe währenddessen den kicker Ticker gelesen. Gefühlt jeder 2. Kommentar “… Freistoß für Wolfsburg” – Kamen wir nicht schnell genug in die Zweikämpfe oder was war da los?”

    Selektives Lesen – 21:20 Fouls

  86. 86. ich versuche doch nur die Mobbingrenze auszuloten. Der Sohn eines Kumpels stand kurz vorm Schulverweis, weil er ein Mädel “Streberin” genannt hat. Was gab das für einen Aufriss.

    Vielleicht lesen / schreiben ja hier die ersten Opfer dieser jedwedes Immunsystem auslöschenden Pädagogik mit. Interessiert mich einfach, dann kann ich einige Kommentare besser einordnen.

  87. 88 – ah, danke Karben. Ja, selektives Lesen ist bei mir durchaus üblich.

  88. Kärber, aufgrund deiner gestrigen Lebensumstände bist entschuldigt

  89. Mein Eindruck war, dass die Eintracht meist durch Langhölzer oder aneinandergereihte 50:50-Zweikämpfe nach vorne kam, WOB hingegen einige Male fast ohne Gegenwehr durch schnelle Ballpassagen von Box zu Box, wo die Gegenspieler nur hinterher hechelten.

  90. ZITAT:
    “Wurde denn schon thematisiert, dass der olle CE im Tippspiel führend ist? DAS ist ein Problem, nicht dass wir gegen VW einen massiven Blechschaden erlitten haben.”

    Hättst’s net diskret unterschlagen können ? Statt meinen Weltschmerz dergestalt zu bedienen ?

    Und ich mach net mal mit, beim Tippspiel.

  91. Na sauber.
    Letztes Jahr wurde im Doppelpass der VB hochgejubelt bis zum geht nicht mehr und nun ist er dort plötzlich in der Runde ernüchternd der letzte Mist
    Btw. Die haben Boateng überwiegend nicht im Abseits gesehen. Ich auch nicht.

  92. Achso mich wundert das hier die Situation KPB Elfmeter bzw. Abseits so wenig diskutiert wird.
    Es hieß ja mal im Zweifel für den Angreifer und bei der vermeintlichen Abseitsposition von KPB gibt es für mich auch nach Ansicht der Zeitlupe Zweifel und wie das Spiel ausgegangen wäre wenn es Elfer und evtl. Rot gegeben ist auch die Frage.

  93. Wenn man so defensiv aufgestellt ist, wie wir, dann darf es hinten nicht so leicht brennen. Das ist für mich der Hauptunterschied zum letzten Jahr. Einem Rückstand hinterherrennen ist bei unseren limitierten Spielaufbau das Dümmste, was passieren kann.

    Kovac sagte letztes Jahr,dass man sich eine stabile Abwehr explizit erarbeiten muss. Dafür war wohl bisher keine Zeit. Daher habe ich etwas Hoffnung, dass das in den nächsten 2 Wochen besser wird.

    Gute Ansätze habe ich gesehen. Aber halt mit Tja.

  94. “Mit der gleichen Mannschaft? Wie viel neue Spieler stehen denn in der Elf?”

    Auch wenn Spieler ausgetauscht wurden, so ist es für mich doch immer noch die Eintracht. Und die Misere der Rückrunde setzt sich nahtlos fort.

  95. Warum hier jetzt permanent die letzte Saison in die Bewertung des gestrigen Spiels eingebracht wird, verstehe ich ernsthaft nicht.

    Und auch wenn’s schon vor mir gesagt wurde, Wolfsburgs’ Plan, durch zwei mal Latte bei 7:12 Torschüssen gerettet zu werden als “cleverer” zu bezeichnen ist auch extrem absurd.

  96. Zwei Spiele / Null Tore sind schon unbefriedigend genug. Da muss man gar nicht erst die vergangene Rückrunde bemühen.

  97. “Letztes Jahr wurde im Doppelpass der VB hochgejubelt bis zum geht nicht mehr und nun ist er dort plötzlich in der Runde ernüchternd der letzte Mist”

    Wobei der Heynemann sich auch ständig selbst widersprochen hat. Die Szenen mit den Elfern waren alle vergleichbar, nämlich dahingehend, dass sie nicht eindeutig waren. Diese boten also nach meinem Verständnis alle keinen Anlass für den Video-Schiri (VR), einzugreifen, geschweige denn, die Entscheidungen zu revidieren..

  98. ZITAT:
    “Zwei Spiele / Null Tore sind schon unbefriedigend genug. Da muss man gar nicht erst die vergangene Rückrunde bemühen.”

    Damit ist alles gesagt. Der Blog kann zu für heute. ;)

  99. Wie viele von den Torschüssen waren eigentlich “Schüsse aufs Tor”?

  100. Der Video-Schiri war doch der Perl. Der liebt die Eintracht.
    Doch ich glaube, dass der Prinz im Abseits war.

  101. Interessant fand ich auch noch die Diskussion über die unsägliche Schauspieleinlage von Papadopoulos. Der Video-Schiri sollte doch nur bei gravierenden Fällen eingreifen, z.B. bei roten Karten. Da die Szene aber – nach Regelwerk – eine Rote Karte gar nicht hergab (wie auch Heynemann nicht müde wurde, zu betonen), gab es auch überhaupt keinen Anlass für den VR, einzugreifen. Warum tat er es dann trotzdem? Es gab doch nur Gelb.

    Hätte der Depp nicht eingegriffen, könnte der Mistkerl wenigstens noch nachträglich gesperrt werden. So war es eine Tatsachenentscheidung.

    Ich hoffe, dass der Mann künftig mindestens genauso ausgepfiffen wird wie der Timo Werner.

  102. 101

    die machen es sich zu schwer, der Video muss immer dann ran, wenn er für nötig findet.

    Nur höre ich raus, das es bei uns gar nicht hätte eingreifen dürfen, da nur Elfer ja oder nein, hätte überprüft werden darf und nicht ob vorher ein Regelverstoß war.

    Zudem fand ich wie Strunz die Szene mit M05, war ein 100pro Elfer.

  103. ZITAT:
    “Interessant fand ich auch noch die Diskussion über die unsägliche Schauspieleinlage von Papadopoulos. Der Video-Schiri sollte doch nur bei gravierenden Fällen eingreifen, z.B. bei roten Karten. Da die Szene aber – nach Regelwerk – eine Rote Karte gar nicht hergab (wie auch Heynemann nicht müde wurde, zu betonen), gab es auch überhaupt keinen Anlass für den VR, einzugreifen. Warum tat er es dann trotzdem? Es gab doch nur Gelb.”

    Doch, das Eingreifen war richtig, da es ja Rot gäben hätte können für den Ziegenschänder, wenn es denn eine Tätlichkeit gegeben hätte. Und mehr als Gelb darf man dann dem Schauspieler nicht geben.

  104. ZITAT:
    “Zwei Spiele / Null Tore sind schon unbefriedigend genug. Da muss man gar nicht erst die vergangene Rückrunde bemühen.”

    wenn die rückrunde nicht gewesen wäre, hätte ich die beiden ersten spiele mit einem “kann passieren, shit happens” weggelächelt. so aber gehöre ich der “nahtlos” fraktion vom merseburger an.

  105. “… Nur höre ich raus, das es bei uns gar nicht hätte eingreifen dürfen, da nur Elfer ja oder nein, hätte überprüft werden darf und nicht ob vorher ein Regelverstoß war. …”

    Ein Regelverstoß führt also zu einem regelgerechten Ergebnis. Das gefällt mir. Denn genau so funktioniert das Leben. Zumindest sehr oft.

  106. “Und mehr als Gelb darf man dann dem Schauspieler nicht geben.”

    Ja. Aber genau deswegen hätte es dabei, weiterspielen zu lassen, bleiben müssen. Aber ja, das ist eben das Problem. Keiner weiß, wann wer eingreifen soll und wann welche Entscheidungen revidiert werden müssen. So macht der Video-Beweis für mich keinen Sinn.

  107. Sollten durch die Video-Schiedsrichterei nicht Streit und Diskussionen verringert werden? Klappt ja bestens. Nicht.

  108. Ich hab ja letzte Woche schon gesagt: Jetzt wird mindestens doppelt so viel diskutiert wie zuvor. Erstens über die Entscheidungen an sich, und zweitens darüber, ob der Video-Schiri hätte eingreifen müssen, sollen oder überhaupt dürfen oder nicht. Oder ob die Sofortentscheidung des Feld-Schiris hätte revidiert werden müssen0 oder nicht, bzw. ob die Entscheidung ggf. überhaupt hätte revidiert werden dürfen.

    Es bleibt spannend. Immerhin.

  109. Hä? Eine wie immer keifender Völler und der ausgewählte Szenen sezierende Blog-G dienen als Begründung für ausschweifende Diskussionen?

  110. Dieter, du bist für mich persönlich schlimmer als die Niederlage. Bei der SGE hab ich zum Glück noch Hoffnung auf Besserung.
    Danke be, für die 67.

  111. ZITAT:
    “Der Video-Schiri war doch der Perl. Der liebt die Eintracht.
    Doch ich glaube, dass der Prinz im Abseits war.”

    Zum Glauben geht man in die Kirche. War nie Abseits.

  112. Was war denn jetzt an der 67 so besonders? Vermag ich nicht zu erkennen.

  113. ZITAT:
    “”Aber genau deswegen hätte es dabei, weiterspielen zu lassen, bleiben müssen. .”

    Es war ja eh unterbrochen (zwecks Tor, die Älteren erinnern sich, was das ist), also konnte man in aller Ruhe fernsehen.

  114. Schon blöd, wenn man übergreifend gesehen, kein wirklich schlechtes Spiel sah, aber es trotzdem am Wichtigsten immer (noch) fehlt.

    Zum Ende der letzten Saison wurde ja zu Recht immer wieder angekreidet, dass man viel zuwenig aufs Tor schießt/sich zu sehr vorher im 16er verheddert.
    Jetzt schießt man nicht nur vermehrt aufs, sondern auch noch multipel ans Tor, und es kommt am Ende außer vielen gelassenen Körnern -wieder- Null dabei heraus.

    Gut, schreibe ich mal lieber -bisher-; der Unterschied zwischen getätigten Spielen und einstürzendem Himmel ist mir jetzt noch viel zu groß.

  115. Moin, Netznachleseritualbeitrag Tscha:
    Der PRINCE wurde doch verständlicherweise wegen dem Langzeitausfall von Fabian und der sich daraus ergebenden Schwaeche im OM geholt.
    Da find ichs schon seltsam dass er gestern genau da nicht gespielt hat, sondern zuerst als 2. Spitze und dann auf der 6. eingesetzt wurde.

    Und ansonsten hab ich gestern 2 komplett verschiedene Halbzeiten gesehen, die erste fand ich richtig gut von unserem Team und fand dass sie aufgrund der vielen wirklich guten Torchancen und 2 Alutreffern nur mit wirklich viel Pech mit dem Rückstand in die Pause gehen mussten.
    Nur in der 2. haben sie kein Rezept mehr gegen die Betonabwehr der Kappen gefunden und weder die Wechsel noch die Umstellungen habens gebracht. Aber dass weiss das Trainerteam bestimmt selbst und wird daran arbeiten, die Personalsituation ist ja jetzt auch nicht so schlecht, abwarten, Tee trinken.

  116. “Es war ja eh unterbrochen (zwecks Tor ….)”

    Okay. Der Schiri wollte nach vorne laufen, um das Spiel – mit Anstoß – fortzusetzen. Dann lief er nochmaL zurück, um Papa Gelb zu geben.

    (Ich wusste doch, dass es einen Streit um des Kaisers Bart geben würde….)

  117. Also die einen wollten den Videobeweis, die anderen wollten sich weiter streiten können – ist doch alles super und für alle gesorgt. Und mal ganz ehrlich, die Vorstellung dass Leute die sich aufregen wollen nichts mehr finden könnten worüber sie sich aufregen können war schon son Bisschen naiv.

  118. Und weil ich’s gerade in nem alten Tab gesehen habe zur gestrigen 514:
    Dieses Bezug nehmen auf Nummern ist eh doof.

  119. Habe mir die erste Halbzeit angesehen. Die zweite erspare ich mir – war wohl eh nix.

    Also wenn Wob in der zweiten Halbzeit genauso dahingepplätschert ist, haben wir wohl gegen eine unfassbar schwache Mannschaft verloren. Ärgerlich.
    Und die kollektive Abwehrleistung beim Tor war genau so unfassbar schwach wie Wolfsburg.

    Für mich ist es das zweite torlose Spiel (nicht das 300. in 2017). Meinetwegen darf man 1x / Saison gegen einen solch schwachen Gegner verlieren (letztes Jahr wars in Darmstadt, oder?).
    Sollte sich das wiederholen, hat das allerdings nichts mehr mit Pech zu tun.

  120. ZITAT:
    “”Der Schiri wollte nach vorne laufen, um das Spiel – mit Anstoß – fortzusetzen. Dann lief er nochmaL zurück, um Papa Gelb zu geben.”

    Passt doch alles – er wollte nach vorne, tat das aber nicht, weil er auf dass Ergebnis des Videos gewartet hat. Und da er eh noch hinten war, musste er auch nimmer zurück laufen.

  121. Tscha spricht in seiner #120 auch aus meiner Sicht eine wichtige Frage an: Wo will Kovac Prince B. einsetzen?
    Wirklich ganz vorne?

  122. nur von hinten (6 oder 8) kann KPB seinen biss, seine präsenz, erfahrung und passgenauigkeit wirklich einsetzen. finde ich. in der spitze ist er schnell zugedeckt bzw. (zumindest derzeit) nicht spritziig und abschluss-schnell genug.

  123. ZITAT:
    “Tscha spricht in seiner #120 auch aus meiner Sicht eine wichtige Frage an: Wo will Kovac Prince B. einsetzen?
    Wirklich ganz vorne?”

    Nein. Da ist er fehlbesetzt. Ich bin auch für Mittelfeld. Ich hoffe darauf, dass das nur ein Experiment von Kovac war.

  124. Endlich nur Stadionton bei Sky

  125. Warum sollte man Tee trinken?

  126. ZITAT:
    “Ich hoffe darauf, dass das nur ein Experiment von Kovac war.”

    Ich hab es glaube ich schon mal geschrieben, ich nehme an, er wird ihn ins Mittelfeld ziehen, wenn er mehr mit den Mitspielern trainiert hat und die Laufwege besser kennt.

  127. Btw, ich wuesste gerne warum ich gestern in der Moderatim war. So schlimm war der Beitrag wahrlich nicht. Na egal. Ich gehe jetzt alles trinken, außer Tee

  128. Muss nochmal auf den eingewechselte da Costa zurückkommen. Ca.25 Minuten durfte er sich präsentieren. Habe noch nie einen so hilflos agierenden Spieler bei unserer Eintracht gesehen. Der konnte einem richtig leid tun. Kein Spielverständnis, keine Technik, keine Körpersprache, Kein gar nichts!! Der rannte irgendwie Plan und sinnlos durch die Gegend. Dadurch hat er uns sogar noch die Räume eng gemacht. Da hätte man genauso einen sturzbesoffen Typen aus der Westkurve einwechseln können.

  129. Weil Rum drinnen ist?

  130. Nix gesehen bisher. Sollte ich die 1.Hz. schauen? Hmmm.

  131. ZITAT:
    “Muss nochmal auf den eingewechselte da Costa zurückkommen. Ca.25 Minuten durfte er sich präsentieren. Habe noch nie einen so hilflos agierenden Spieler bei unserer Eintracht gesehen. Der konnte einem richtig leid tun. Kein Spielverständnis, keine Technik, keine Körpersprache, Kein gar nichts!! Der rannte irgendwie Plan und sinnlos durch die Gegend. Dadurch hat er uns sogar noch die Räume eng gemacht. Da hätte man genauso einen sturzbesoffen Typen aus der Westkurve einwechseln können.”

    Grandios. Sowohl dem Spieler als auch dem Zuschauer aus der Westkurve gegenüber -:)

  132. “Habe noch nie einen so hilflos agierenden Spieler bei unserer Eintracht gesehen”. Attila, nicht übertreiben. erinnere dich mal an die 70./80.min.-einwechslungen von Waldschmidt, Kittel, Gerezigher usw. zu AVs zeiten.
    erster ballkontakt ein bock oder foul, danach eingeschüchtert, hilflos, planlos. so wie gestern der da Costa.

  133. was ne Granate dieser Augustin.

  134. Sehr schön, der nächste Absteiger

  135. Hey Lupfer, danke…
    ich hör dann jetzt auf weiterzulesen bei Deiner 99, die ich komplett unterschreibe.
    ZWEITER SPIELTAG, HALLO !!!
    Man stelle sich vor, man hätte beide Spiele gewonnen ( was mehr als möglich war ), dann wären hier schon die Buchungen für die CL ausgerufen worden.
    Schon das rumgerumpel der letzten Jahre vergessen ? Ich finde, da ist viel Potential in der Mannschaft und freu
    mich drauf, wenn die sich mal besser kennen. Den meisten hier kann mans doch eh nicht recht machen…
    schönen Sonntag noch…

  136. Man parkt den Prince vorne, als Übergang bis er seine Rolle im Mittelfeld mittels Trainingseinheiten gefunden hat?
    Ernsthaft?
    Buh, wäre schon bitter, sorry. Und ein Armutszeugnis für unsere Sturmabteilung, bzw. den stattdessen nicht eingesetzten Spielern da vorne.

  137. das ist doch ein ganz anderes Spiel was Freiburg macht, der sieht man ein System, welches ich bei uns seit Monaten nicht sehe.

  138. Sorry Heinz. Hatte im Stadion leider diesen Eindruck. Zumal man ja auch in der 2. Hälfte genug Zeit hatte, den Spieler zu beobachten. Wie Kovac auf die Idee kommt, ihn und auch noch Hrgota zu bringen, verstehe ich immer noch nicht. Offenbar meint Kovac auch, dass nahezu alle Neuzugänge im Kader sein müssen… Muss ja nicht zwingend verkehrt sein.. Desweiteren glaube ich mittlerweile, dass der extrem grosse Kader kein Vorteil mehr ist. Diverse Spieler, die nicht im Kader waren, dürften ziemlich angefressen sein bzw. Unruhe stiften.

  139. ZITAT:
    “das ist doch ein ganz anderes Spiel was Freiburg macht, der sieht man ein System, welches ich bei uns seit Monaten nicht sehe.”

    Genau. Wie letzte Woche.

  140. Ach “grobe Unsportlichkeit” scheint es auch nicht mehr zu geben… nun denn…
    der “Papa” hätte mit rot fliegen müssen.

    Zum Fall Prinz:

    Die Perle hätte nicht eingreifen dürfen, sondern nur den Elfer ja/nein zu beantworten gehabt.

    Aber diese Diskussion um die “Gerechtigkeit” wird eh kein Ende nehmen.

    Ich habs vermutet… auf dem Platz waren die Blinden schon blind und in Köln übertreiben se das Dingen. Muss man sich nicht antun. Tante Käthe hat schon recht.

  141. Auszug aus dem Fantalk bei SGE4ever über da Costa.”Bewegungsablauf und Athletik haben mich regelrecht schockiert”. Bin ich doch nicht der Einzige.

  142. ZITAT:
    “Btw, ich wuesste gerne warum ich gestern in der Moderatim war. So schlimm war der Beitrag wahrlich nicht. Na egal. Ich gehe jetzt alles trinken, außer Tee”

    Du wirst doch nicht etwa in die Diskussion über die Größe von Geschlechtsteilen eingestiegen sein?

  143. Nochmal zurück zu [112/113] Videotechnik und Diskussion:

    Dass hier und anderswo im Umfeld über Sinn und Unsinn diskutiert wird, finde ich mehr als normal.
    Dass aber innerhalb von DFB / DFL / Schiris / Vereinsführungen so holter-di-polter kreuz und quer debattiert wird, hatte ich nicht erwartet. (Und nein, den DoPa habe ich mir nicht angetan.)
    Bei grobem Überfliegen im Mutterschiff kann nachgelesen werden:

    19.08.
    Blamage für Video-Beweis-Technik
    22.08.
    Krug: “Für Schiedsrichter unzumutbar” sowie
    Grindel weiterhin überzeugt von Videobeweis
    25.08.
    Bundeliga hält an Videobeweis fest

    Und das war alles andere als fundierte Recherche, allenfalls grob überflogen.
    Wenn sich “die da oben” schon diametral widersprechen, kann man das unterhaltsam finden.
    Muss man aber nicht.

  144. ZITAT:
    “… Und ein Armutszeugnis für unsere Sturmabteilung, bzw. den stattdessen nicht eingesetzten Spielern da vorne.”

    Und für den Trainer.

    So langsam sollte man da auch mal genauer hin schauen.

  145. “Man stelle sich vor, man hätte beide Spiele gewonnen ( was mehr als möglich war ), dann wären hier schon die Buchungen für die CL ausgerufen worden”

    Das stelle ich mir gerne vor. Haben sie aber nicht.

  146. Tor für Leipzig. Lindemann ejakuliert.

  147. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Video-Schiri war doch der Perl. Der liebt die Eintracht.
    Doch ich glaube, dass der Prinz im Abseits war.”
    Zum Glauben geht man in die Kirche. War nie Abseits.”

    Vielen Dank für die Belehrung bezüglich des Glaubens.

    In der Sky-Zusammenfassung sah es deutlich nach Abseits aus.
    Im Stadion hätte ich das nicht zu beurteilen gewagt.

  148. Man kann sich auch vorstellen, den Lotto-Jackpot 2-3 Mal pro Jahr abzuräumen. Kann man.

  149. Lindemann ejakuliert schon wieder.

  150. “… Da hätte man genauso einen sturzbesoffen Typen aus der Westkurve einwechseln können.”

    Ich war aber gestern nicht da.


  151. Und für den Trainer.
    So langsam sollte man da auch mal genauer hin schauen.”

    Weshalb ich ja auch schrub “Und ein Armutszeugnis…”
    Bzw. der Beginn meines Beitrages davon handelte, wo man Prince B. “parkt”. Die Spieler stellen sich ja nun nicht selbst auf.

  152. ZITAT:
    “Ich war aber gestern nicht da.”

    Du hast ja lieber in der Kirche abgefeiert, statt das Ergebniss schönzusaufen.
    Schande!

  153. Irgendwer hat bei den Freiburger Trikots, sein billiges T-Shirt mitgewaschen.

  154. ZITAT:
    “Warum sollte man Tee trinken?”

    Was denkst du denn warum ich noch so jung-dynamisch bin und dabei noch so gut aussehe?

  155. Dem Lindemann geht ja ununterbrochen einer ab.

  156. Bei Brumas Tor darf man auch mal ejakulieren.

  157. @143:
    “das ist doch ein ganz anderes Spiel was Freiburg macht, der sieht man ein System, welches ich bei uns seit Monaten nicht sehe.”

    Tolles System!
    Bin froh, das ich das bei uns nicht sehe.

  158. Auch wenn es mir schwer fällt, sowas zu schreiben.
    Rasenball spielt einen guten Fußball.
    Sympathischer wird das Konstrukt dadurch aber auch nicht…

  159. ZITAT:
    “ZITAT:
    “… Und ein Armutszeugnis für unsere Sturmabteilung, bzw. den stattdessen nicht eingesetzten Spielern da vorne.”

    Und für den Trainer.

    So langsam sollte man da auch mal genauer hin schauen.”

    Kovac setzt von aussen keinerlei Impulse. Korrigiert auch fast nie etwas während des Spiels. Was hat er bloss in der Halbzeit zu den Spielern gesagt? Bin immer noch sehr angefressen wg. Halbzeit 2. Warum haben wir nur Ausdauer bzw. Kondition für 45 Minuten? Schien mir in Freiburg schon genauso.

  160. ZITAT:
    “Tolles System!
    Bin froh, das ich das bei uns nicht sehe.”

    Danke, dass Du das sagst. ich hab schon die ganze Zeit überlegt, etwas zu schreiben…

  161. Kein Spiel mehr mit Lindemann.

  162. Ich fragte mich nicht selten, welche pathologischen Ursachen einem Engagement bei der Eintracht zugrunde liegen mögen? Die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit kann mit den zur Verfügung stehenden Mitteln doch nur unter Zuhilfenahme einer übergroßen Portion Glück überwunden werden. Die Wahrscheinlichkeit sich im Tabellenkeller wiederzufinden ist ungleich höher als die zum Erreichen einer Platzierung mit Teilnahmeberechtigung an den europäischen Wettbewerben. Letztlich kann man fast nur zwischen dem Mühlstein der Erwartungshaltung und dem Boden der Tatsachen zerrieben werden. Die Verheißung ab dem Tage seiner Demission in die Gruppe der Gescheiterten eingeordnet zu werden, kann sicherlich nicht die Triebfeder sein. Vielleicht ist es die dem Menschen sehr oft eigene Hybris, vielleicht ein allem Optimismus mehr oder minder zugrundeliegender Euphemismus, der die Zukunft in rosa-rot erscheinen lässt?

    Der Glaube unter den Fans an kommende ruhmreiche Tage hat beinahe oder tatsächlich esoterische Züge. So werden Neuzugänge als Heilsbringer hofiert, gar Wunderdinge von ihnen erwartet, obwohl diese überhaupt oder ob ihrer zuletzt erbrachten Leistungen nur bei einer eintretenden Leistungsexplosion dazu fähig wären. Eine Evaluierung oft ins Blaue hinein geschossener optimistischster Prognosen findet überhaupt nicht statt. Beispielsweise Jonathan de Guzman, zuletzt in der Serie A aktiv bei Chievo Verona, ragte bei einem Fastabsteiger nicht aus einer farblosen Mannschaft heraus. Gelson Fernandes galt beim Mittelfeldklub Stade Rennes in der Ligue 1 längst nicht mehr als Leistungsträger. Ebenso war Simon Falette nicht gerade der Garant im Abstiegskampf beim FC Metz, sondern ein solider Bestandteil einer Mannschaft, die in Deutschland wohl Zweitligist wäre. Kevin Prince Boateng, noch mit den eindrucksvollsten statistischen Werten ausgestattet, dürfte mit 8 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und 24 Rückstand auf Platz 7 den Klassenerhalt in La Liga feiern. In einer Liga mit deutlich größerer Leistungsspanne als die Bundesliga. Noch dazu wird dort ein eher technischer weitaus weniger laufintensiver Fußball gespielt, der ihm auch wegen seiner Physis deutlich mehr entgegenkommen sollte. Zumindest stand und steht hinter ihm weiterhin ein nicht so kleines Fragezeichen. Für ein dreiviertel Jahr spielte Jetro Willems sich ins Rampenlicht bei PSV Eindhoven, in einer Liga, die gewiss nicht zu den großen in Europa zählt, um im darauffolgenden Jahr in Mittelmäßigkeit abzutauchen. Auch ein Sebastien Haller vom FC Utrecht muss den Nachweis, ein passabler Bundesligaspieler sein zu können, erst noch erbringen.

    Unter den gegebenen Ausgangsbedingungen, noch dazu wo die Mannschaft einige Verletzte zu beklagen hat und die Kompensation gegangener Leistungsträger noch nicht gesichert erscheint, muss der nüchterne Betrachter sich schon wundern, welche Erwartungen im Stadtwald reifen und zu welcher Anspruchshaltung diese führen. Anzunehmen, dass die Eintracht den VfL Wolfsburg im Stile einer Spitzenmannschaft über fast die gesamte Spieldauer in Grund und Boden spielen kann, ist fast absurd. Nach der Logik, der hier gefolgt wird, ist, weil ich das Spiel gestern gesehen habe, der AS Rom in der Serie A ein heißer Abstiegskandidat, die ließen sich, nachdem sie ihr Pulver verschossen hatten, sogar noch die Bude vollknallen. Es war abzusehen, dass die explosive Spielweise nach dem Gegentor ihren Tribut fordern muss. Hätte Hallers Pfostenknaller und Gacinovic’ Lattenstreifer den Weg ins Tor gefunden, wäre die heutige Diskussion zudem eine andere. Und das Pech, was wir gestern hatten, kann morgen unser Glück sein. Derweil, was Bruchhagen über den HSV sagte, hätte er auch über die Eintracht sagen können. Für mindestens 10 Mannschaften geht es nämlich zunächst einmal darum, nicht dauerhaft in den Abstiegssog zu geraten.

  163. 169. Im Grossen und Ganzen ein sehr guter Kommentar! Aber nach wie vor bleibt die Frage offen, warum wir nur Luft bzw. Kraft für 45 Minuten haben.Wir haben einen Haufen Trainer beschäftigt. Darunter sollte doch auch ein Konditionstraininer sein. Einen Einbruch wie gestern, habe ich so noch nie gesehen. Letztes Jahr gg. Schalke war’s sogar noch viel wärmer. Und es gab Vollgas bis zur 90. Minute.

  164. Einen Einbruch habe ich nicht gesehen, wir konnten aber nicht mehr, wie oft noch in der letzten Saison, zulegen. Womöglich hat das doch auch mit der recht sinnfreien USA-Reise zu tun.

  165. Oder schlecht gedopt.

  166. ZITAT:
    “Der Glaube unter den Fans an kommende ruhmreiche Tage hat beinahe oder tatsächlich esoterische Züge.”

    https://www.youtube.com/watch?.....u9TJsOlcw0

  167. Bei mir ist es die völlig unbegründete Hoffnung auf die Dynamik des Erfolges. Hatten wir ja in der jüngeren Geschichte 2x.

    “… So werden Neuzugänge als Heilsbringer hofiert …” – ist das wirklich so? Ich finde nämlich nicht.

    “…. Anzunehmen, dass die Eintracht den VfL Wolfsburg im Stile einer Spitzenmannschaft über fast die gesamte Spieldauer in Grund und Boden spielen kann, ist fast absurd. …”
    A.B. in Deinem Beitrag steht sehr viel nachvollziehbares aber diese Aussage ist unfassbar falsch. Kein Mensch verlangt das. Noch nicht einmal wenn sich Wob sehr schwach präsentiert.
    (Aber bestimmt habe ich wieder die subtile Ironie überlesen, um Deine Universalantwort vorwegzunehmen).

    Aber noch einmal, was Du über die Neuzugänge schreibst erscheint mir sehr treffend.

  168. Wenn man nicht zumindest am Anfang einer neuen Saison wider aller ökonomischen Fakten euphorisiert an einen gloriosen Durchmarsch seiner Mannschaft glauben wuerde waere man doch kein Fan sondern Fussballbuerokrat a la Herri.
    Die Fallhoehe nach einem erfolglosen Start wie unserem ist dann natuerlich hoch.

    Und dass ohne Fanbrille Wolfsburg auf fast jeder Position individuell besser und viel teurer besetzt ist als wir ist ja eh klar.

    Man lebt als Fan eines Underdogvereins der unteren Mittelklasse halt auch von der ewigen Hoffnung auf das David gegen alle Goliaths Legende.

  169. ZITAT:
    “… Für mindestens 10 Mannschaften geht es nämlich zunächst einmal darum, nicht dauerhaft in den Abstiegssog zu geraten.”

    Und diesen Text [168] hättest du mit kleinen Änderungen unisono für jede andere dieser 10 Mannschaften schreiben können.

  170. Re 175 “eine’ statt ‘das” soll es im letzten Satz natuerlich heissen, sorry.

  171. Weil’s gefragt wurde: Adler auf Länderspielreise statt -pause:
    ZITAT:
    “… Taleb Tawatha spielt für Isarel, Lukas Hradecky für Finnland, Renat Dadashov für Aserbaidschan. Andersson Ordonez für Ecuador, Makoto Hasebe für Japan, Mijat Gacinovic für Serbien, Gelson Fernandes für die Schweiz und Branimir Hrgota für Schweden. Aymen Barkok (Deutschland) und Luka Jovic (Serbien) stehen zudem im Kader der jeweiligen U21-Auswahl. …”
    http://www.hessenschau.de/spor.....r-100.html

  172. ZITAT:
    “Wenn man nicht zumindest am Anfang einer neuen Saison wider aller ökonomischen Fakten euphorisiert an einen gloriosen Durchmarsch seiner Mannschaft glauben wuerde waere man doch kein Fan sondern Fussballbuerokrat a la Herri.”

    Buerokrat bin ich von Berufs wegen.

    Da braucht’s privat entsprechenden Kontrast.

    Da kommt mir doch die Eintracht gerade recht.

    Europapokal !

  173. Der Pirmin macht einen guten Job bei 96. Der könnte auch bei uns spielen. Aber wir wollten ja keine Rückkehrer. Dafür lieber den Fernandez.

  174. Im Halbfeld versandende Flanken von Oczipka. Was will mir der Skyreporter vermitteln, was ich mir nicht längst zu wissen einbilde ?

  175. Ja, Otsche heute ganz klar schwächer als im ersten Spiel.

  176. Der 96-er Rekordeinkauf trifft. Ins Tor. Unserer bloss ans.

  177. Es geht doch nix übber paar frisch gezappte Kirmeschoppe.
    Bei 26 Grad.

  178. ZITAT:
    “Es geht doch nix übber paar frisch gezappte Kirmeschoppe.
    Bei 26 Grad.”

    Gin Tonic. Jetzt . Beim kochen. Kommt richtig gut.

  179. Schalke! Was haben die Leipzig gef….

    Und jetzt?

  180. “Jesus lebt.”
    aber ist verletzt , hat Muskel

  181. ZITAT:
    “”Jesus lebt.”
    aber ist verletzt , hat Muskel”

    Der Hanoier spielt und macht das Tor.

  182. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es geht doch nix übber paar frisch gezappte Kirmeschoppe.
    Bei 26 Grad.”

    Gin Tonic. Jetzt . Beim kochen. Kommt richtig gut.”

    Muss ich mal testen. Nehme sonst immer den Essenswein vorweg bei der Arbeit.

  183. Gegen Hannover zu verlieren ist ja fast schlimmer als gg VW.

  184. Hanoi 6 Punkte, Eintracht einen.

  185. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es geht doch nix übber paar frisch gezappte Kirmeschoppe.
    Bei 26 Grad.”

    Gin Tonic. Jetzt . Beim kochen. Kommt richtig gut.”

    Muss ich mal testen. Nehme sonst immer den Essenswein vorweg bei der Arbeit.”

    Der Kochwein ist heute leider direkt in meinem Schwammerln Ragout gelandet. Dazu Semmelknödel. Ein Vorherbstlicher Genus

  186. schalke verliert auch 0:1, allerdings ohne eigene chancen. punktemässig detselbe.

  187. @Superhonk

    Wenn Du das nächste mal den “FR-Typen” unterstellst, sie würden “ganz gerne mobben” solltest Du das besser begründen. Sonst könnte es sein, dass sich die Rechtsabteilung der “FR-Typen” damit beschäftigt.

    Bis dahin bist Du bzw. Deine Kommentare hier unerwünscht.

  188. Und da wären`s schon 2 die wir gern hinter uns sähen, mit je 5 Punkten Vorsprung.

  189. Mwa: Hieß es nicht, alle Logen seinen verkauft? Gestern waren da doch noch einige Lücken zu sehen.

  190. Danke, Boccia.

  191. @169
    Wenn man plötzlich mit der einen oder anderen Fantastillionen, die man nie hatte, um sich wirft und aus aller Herren Ligen/Länder Spieler herbeiholt … nunja, dann erwarte (!) ich durchaus etwas. Mehr als das. Mehr als 1 von 6, mehr als 1 Sieg aus, was, 15,16 Spielen? Mehr als jenes, was im Ergebnis auch mancher Low-Budget-Kicker in ﹰFrankfurt brachte.
    Klar ist für mich: Kovac ist auf dem besten Weg, sowas wie Skibbe II zu werden, jedenfalls was den Blender-Faktor angeht.

  192. ZITAT:
    “Mwa: Hieß es nicht, alle Logen seinen verkauft? Gestern waren da doch noch einige Lücken zu sehen.”

    Ich habe 10 unbeschriftete Logen gezählt. Womöglich auch vermietet an Privatleute, sonst müsste man ja annehmen, Herr Hellmann weiss nicht Bescheid.

  193. Starensemblemäßig möcht ich noch vorschlagen, den Barkog doch nach Regensburg auszuleihen, wenn er bei uns keine Chance kriegt. Beim Jahn könnt er ne prägende Rolle einnehmen und vielleicht mehr profitieren als beim internationalen Training.

  194. Kneipe. Bernem mittig.

    “One way wind” aus der Jukebox.

    Kann wer hier helfen ?

    Ich soll morgen schaffen.

  195. vom Training, natürlich.

  196. ZITAT:
    “Danke, Boccia.”

    Wir sind in beachtlicher Frühform

  197. ZITAT:
    “Danke, Boccia.”

    Von mir auch ein Danke.
    Auch wenn ich mich nicht erinnere, jemals soweit hinne gewesen zu sein. Tja.

  198. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke, Boccia.”
    Wir sind in beachtlicher Frühform”

    In der zweiten Halbserie kacken wir traditionell ab. Deshalb ist es wichtig, einen guten Start hinzu… ups.

  199. ZITAT:
    “…Wir sind in beachtlicher Frühform”

    …und ich erst. Man könnte diese Bundesliga jetzt auch abpfeifen. Is ja eh fad…

  200. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke, Boccia.”
    Wir sind in beachtlicher Frühform”

    In der zweiten Halbserie kacken wir traditionell ab. Deshalb ist es wichtig, einen guten Start hinzu… ups.”

    Diesmal starten wir so richtig in der zweiten Hälfte durch. Punkt und aus!
    Was soll ich denn sonst sagen?

  201. mein neuer Lieblingsspieler der Liga ist Augustin, klasse der Junge.

  202. ZITAT:
    “Mwa: Hieß es nicht, alle Logen seinen verkauft? Gestern waren da doch noch einige Lücken zu sehen.”

    Ich glaube nur in einer Loge war leer geblieben. Vielleicht fehlt noch der Firmenname oder es ist an privat vermietet.

  203. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke, Boccia.”
    Wir sind in beachtlicher Frühform”

    In der zweiten Halbserie kacken wir traditionell ab. Deshalb ist es wichtig, einen guten Start hinzu… ups.”

    Böse, böse – aber gut.

  204. Tja, dann halt gudn8.

  205. ZITAT:
    “blog-g Tabellenraten, Spieltag 2
    http://www.directupload.net/fi.....pi_pdf.htm

    Felstart

  206. Kovac erzählt gerade wieder seine Platte Teil 15.

  207. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Danke, Boccia.”
    Wir sind in beachtlicher Frühform”

    In der zweiten Halbserie kacken wir traditionell ab. Deshalb ist es wichtig, einen guten Start hinzu… ups.”

    Hachja *seufz*
    Dann mache mer hat mal was gaaanz anneres.
    Und rollen den ganzen Zirkus von hinne auf. Neue Wege und so …
    https://www.youtube.com/watch?.....zqYAnViAwM

  208. Danke Mr. Boccia, auch ohne Frühform!

  209. Habe keinen Nerv hier querzulesen… Hat sich der Blog geeignet, was genau schlimm und schlecht ist und wer Schuld ist?
    Ich frage für einen Freund, der nicht verstehen kann, warum die kritischen Stimmen so zahlreich sind.
    Besagter Freund war/ist begeistert, wie sich die Mannschaft zu 8 Großchancen kombiniert hat.

  210. Die Koreographie während des Ballbesitz’ von Real wäre auch für’s Bolschoi tauglich.

  211. heute oder gestern gab es hier einen Eintrag, das ein geliehener Spieler aus dem Ausland besser sei, als ein 2. Liga Spieler. Ich dagegen bin der Meinung, das die Eintracht das Scouting die 2. Liga völlig außen vor lässt, obwohl es dort sehr gute Spieler gibt, die man auch mit den Möglichkeiten der Eintracht holen kann.

    Auch bin ich der Meinung, das der BVB im Moment Subotic auch zu Bedingungen , die uns liegen könnten verleihen würde und er würde uns weiter bringen, also so mancher Spieler in der jetzigen Innenverteidiger.

  212. 219

    8 Grosschancen sind aber wirklich maßlos übertrieben.

  213. Allerdings ziemlich brotlos. 1:1 bei 9:2 Torschüssen, wahrscheinlich steigen sie ab.

  214. heute stand im Kicker während es H96 Spieles 18:0 Torschüsse in Hzt eins, der Reporter bei Sky hatte 9:2.

    Wenn ein Schuss an die Eckfahne als Toschuss gewertet wird, das finde ich nicht gut.

  215. Nur für den Fall, weiß jemand ob Vallejo auch einen Vertrag für die 2. Liga hat? Könnte sonst ggf. direkt von der Tribüne in die Dreierkette ins Waldstadion wechseln.

  216. ZITAT:
    “blog-g Tabellenraten, Spieltag 2
    http://www.directupload.net/fi.....pi_pdf.htm

    Die Tabelle vom ersten Spieltag habe ich mir eingerahmt!!! Das reicht mir! :-)

  217. Schuld ist der Fußballgott der Drecksack seit 92 läst er uns leiden und durch finsterste Täler gehen. Ab-und-Zu gibt er uns Hoffnung (wie grausam) mit ein paar Trostpflästerchen wie Aufstiege und vereitelte Abstiege und das nur aus dem Kalkül heraus uns weiter leiden zu lassen.
    Das Einzige was mir bleibt, ich fall vom Glauben ab.

  218. Zum Glück gibts Länderspielpause, jetzt können wir 2 Wochen lang im Saft des Verlierens schmoren

  219. Ich freu mich aufs Länderspiel!

  220. @222

    Wie das mit gefühlten Wahrheiten und der “schwarz”malerei so ist…meistens ist es nur gefühlt.

    Wir hatten laut Bundesliga.com 8 Schüsse und 5 Kopfbälle innerhalb des 16ers.
    Davon 2 mal Aluminium, den freien Lauf von De Guzman, den Heber von Gacinovic, den Schuss am linken 5er-eck von Haller (klasse von Casteels)…
    Und das sind die, an die ich mich erinnere. Die Definition von Großchance mag unterschiedlich sein, aber ich finde trotz, dass die Mannschaft toll gespielt hat.
    Und wer nicht versteht, dass irgendwann der Glaube an das Tor vergeht, der erwartet zu viel von unseren Jungs.

  221. ZITAT:
    “Und wer nicht versteht, dass irgendwann der Glaube an das Tor vergeht, der erwartet zu viel von unseren Jungs.”

    Ich nehme nicht mal an, dass sie den Glauben verloren haben. Es war einfach kein Sprit mehr im Tank. Erstaunlicherweise.

  222. Wir können uns ja darauf einigen, dass wir erfreulich viele Chancen hatten. Allerdings unerfreulich wenig Tore.

  223. Exilfrankfurter

    Länderspielpause (ich freu mich nie auf Länderspiele) wär wär ja noch ok., zur Aufarbeitung und Einspielen zum Ende der Wechselfrist, nur in Zeiten des globalen Arbeitsplatzwechsels sind die betroffenen Arbeitnehmer dann weg und überhaupt…..
    Am Saisonanfang haben Länderspiele nix zu suchen, erst ab Oktober und lieber eine Pokalrunde vorziehen.

  224. ZITAT:
    “Ich nehme nicht mal an, dass sie den Glauben verloren haben. Es war einfach kein Sprit mehr im Tank. Erstaunlicherweise.”

    Vielleicht sollte man das schwül-warme Wetter ja doch mal nicht komplett außen vor lassen und als faule Ausrede abtun.
    Zudem glaube ich auch, dass der Spielverlauf sein Übriges dazu beitrug, dass die Spieler keine “zweite Luft” bekamen.

  225. Hauptsache Herr Hellmann durfte im Silicon Valley bei ner Internet-Klitsche mal aufs Klo. Scheiss auf gute sportliche Vorbereitung.

  226. Laut Kovac konnten sie doch trotz USA-Reise Ihr Trainingsprogramm voll durchziehen. Alles Lüge vom Cheftrainer?
    Das Vorbereitungsprogramm für unsere Niederlage gegen Wolfsburg heranzuziehen, erscheint mir reichlich weit hergeholt.
    Wenn sich über den Verlauf der Hinrunde zeigt, dass wir tatsächlich nicht fit sind, leiste ich Abbitte.

  227. Unser Ösi mal wieder im Krawallmodus.
    Jetzt buddelt er den Hellmann aus, auf alles andere hat er ja schon eingedroschen. :)

  228. Ich bin noch völlig entspannt

  229. die mannschaft hat im gegensatz zu wolfsburg deutlich mehr aufwand betrieben. da ist es bei den temperaturen nicht so ungewöhnlich, wenn in der letzten viertelstunde nicht mehr viel kommt. bedenken habe ich nur beim prinzen, der sich auf der pressekonferenz ja hinsetzt und im brustton der überzeugung behauptet, er stünde voll im saft. der ist deutlich hinter seinen mitspielern zurück. wenn er in zukunft mehr im mittelfeld eingesetzt werden soll, muss da noch viel aufgeholt werden. in der vergangenheit hieß es ja immer, dass es schwer ist, eine richtige vorbereitung während der saison nachzuholen. da darf man gespannt sein, ob kovac und co das beim prinzen gelingt.

  230. ZITAT:
    “da darf man gespannt sein, ob kovac und co das beim prinzen gelingt.”

    Da könnte ihnen die Länderspielpause entgegenkommen. Er ist ja wohl hier und dann kann er die eine oder andere intensivere Einheit einschieben…

  231. Fand das mit der Erschöpfung zum Ende hin völlig natürlich.
    Das Tempo in der 1.Hz. war extrem, dann in der 2.Hz. rannte die Eintracht ständig an, währen die Dieselbetrüger es sich in der Abwehr gemütlich machten.
    Dazu dann noch das schwül-heiße Wetter.
    Also wer da über 90min. Vollpower rennen kann, ist wohl Superman und der spielt nicht bei uns.

  232. naja uli, so einfach ist das nicht. trainingssteuerung ist schon ein wenig komplexer, als in zwei wochen pause mal eben vollgas zu geben. die intensiven einheiten sind ja nicht zum spaß lange vor dem eigentlichen saisonstart.

  233. ZITAT:
    “Wir können uns ja darauf einigen, dass wir erfreulich viele Chancen hatten. Allerdings unerfreulich wenig Tore.”

    Wieviele davon gingen auf im Training so einstudierte Spielzüge hervor?
    Spielerisch ist mir das im letzten Drittel des Feldes zu wenig.

  234. Wenn die Herrschaften vorher das Tor getroffen hätten, wäre die fehlende Kraft in den letzten 20 Minuten kein Problem gewesen.

  235. ZITAT:
    “Wenn die Herrschaften vorher das Tor getroffen hätten, wäre die fehlende Kraft in den letzten 20 Minuten kein Problem gewesen.”

    Eben. Thema “zweite Luft”. Quasi natürliches Doping.

  236. ZITAT:
    “naja uli, so einfach ist das nicht. trainingssteuerung ist schon ein wenig komplexer, als in zwei wochen pause mal eben vollgas zu geben.”

    Klar. Deshalb sprach ich auch von ‘es kann helfen#. ;)

  237. Wieder nicht gewonnen. Wieder nur 45 Minuten relativ guten Fussball gezeigt. Das Jahr 2017 ist nur sehr schwer erträglich. Zum Glück ist es bald rum…

  238. Ich bin noch völlig entspannt

    Ich nicht mehr.

  239. Ich habe von dem Spiel nichts gesehen, außer hin und wieder in Blick bei der Konferenz auf Sky. Von neutralen wie auch mit rosa Vereinsbrille ausgestatteten Beobachtern wurde mir aber berichtet, dass die erste HZ richtig gut gewesen sei und man in der zweiten HZ das Niveau nicht halten konnte, aber nicht schlechter war als Wolfsburg. Mit diesem Vorwissen und der Info über unsere “Großchancen” ging ich in die morgendliche Lektüre der FR. Ehrlich gesagt hatte ich dann den Eindruck, dass mir die Herren Kilchenstein und Durstewitz von einem anderen Spiel berichteten. Jedenfalls waren die Noten für die SGE-Spieler so schlecht, dass es nicht annähernd mit den anderen Berichten überein zu bringen war. Woran liegt das???

  240. Hannes Wolf (Trainer VfB Stuttgart): “Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, bei den Bedingungen, die Temperaturen waren ein Brett für alle …”

    Den ersten Halbsatz ignorierend, lese ich via Ferndiagnose aus Halbsatz zwei heraus, dass der Verweis von Kovac auf das schwüle Wetter jedenfalls nicht so ganz aus der Luft gegriffen war. Und wenn dann der Ball nicht ins Tor geht …

  241. #holz
    “Jedenfalls waren die Noten für die SGE-Spieler so schlecht, dass es nicht annähernd mit den anderen Berichten überein zu bringen war. Woran liegt das???”

    die noten in der bild sind ähnlich. die in der fnp (für meinen geschmack) etwas zu milde (beispiel abraham: “David Abraham: Solide Leistung des Abwehr-Chefs der Adler. ” – äh, wie bitte?).

    kritik an der berichterstatung kann ich teilen. in meinen augen viel zu sachlich für die fr. ;)

  242. Wann hat man denn gemerkt, das es schwül heiß ist. Nachdem die Mannschaft 45 Minuten unkoordiniert angerannt war? Gut, evtl. war der Plan ein frühes Tor zu machen und dann den Gegenr bei der Hitze anrennen zu lassen. Da scheint mir der Matchplan des Gegeners cleverer.
    Warum man allerdings genau wie in Freiburg nach eigener Großschaase einen Konter fängt, weil man offen wie ein Scheunentor da steht, verstehe ich nicht.

  243. Ich versteh euch alle! immer! hier! nicht.
    Wir hatten 4mal soviele Ecken und 10mal soviele Torchancen. Das nächste Spiel wird gewonnen.

  244. DAS! verstehe ich. Weil wir gegen Wolfsburg viermal soviel Ecken, zehnmal soviel Torchancen und nur ein Tor weniger als der Gegner hatten gewinnen wir ZWINGEND! das nächste Spiel – also in Marburg.

  245. Wenn Helmuts Kopfball vom Innenpfosten rein statt wieder raus prallt, fallen alle Noten um eins bis zwei besser aus.

  246. Ein, zwei Tore braucht es, am besten pro Spiel. Gerne auch ganz ohne Ecken und Schangsen.

  247. Mund abbutze und nach vorn gucke.
    Einfach mal unserem Eigengewächs Andi Möller vertrauen: “Vom Feeling her ein gutes Gefühl”

  248. ZITAT:
    “Wenn Helmuts Kopfball vom Innenpfosten rein statt wieder raus prallt, fallen alle Noten um eins bis zwei besser aus.”

    Isser aber nicht. So wie die 40 Ecken und 78 Großschangsen der letzten beiden Spiele.
    Einen kleine Ergebnisdelle. Da müssen wir durch.
    Wir haben diese Saison erst ein Spiel verloren. Nie mehr als einen Gegentreffer kassiert. So siehts doch mal aus.

  249. ZITAT:
    “Wann hat man denn gemerkt, das es schwül heiß ist. Nachdem die Mannschaft 45 Minuten unkoordiniert angerannt war? Gut, evtl. war der Plan ein frühes Tor zu machen und dann den Gegenr bei der Hitze anrennen zu lassen. Da scheint mir der Matchplan des Gegeners cleverer.
    Warum man allerdings genau wie in Freiburg nach eigener Großschaase einen Konter fängt, weil man offen wie ein Scheunentor da steht, verstehe ich nicht.”

    So genau spielen wir mittlerweile regelmäßig. Vorne minimal gescheitert, dafür hinten eiskalt erwischt. Quasi ausgekontert werden. War in Siegen sogar mal eindrucksvoll bewiesen worden.

  250. ZITAT:
    “Wenn Helmuts Kopfball vom Innenpfosten rein statt wieder raus prallt”

    Isser abba net. Macht aber nix, wie ich hier gelesen habe, machten wir ein tolles Spiel. Kann meine Euphorie kaum zügeln. Wie wirds erst werden, wenn wir mal gewännen. Oder gar ein Tor schössen.

  251. Mir ging es beim schauen so, dass ich nach ca. 60 Minuten dachte, dass wird heute nichts mehr. Warum? Weil wir bis dahin beste Chancen nicht genutzt haben. Wolfsburg defensiv gewechselt und natürlich das Spiel verzögert hat. Zudem haben die das ja ab dem Zeitpunkt nicht schlecht gemacht, mit dem Ball in den eigenen Reihen halten. Ich habe dann tapfer kämpfende Adler gesehen und es war jedenfalls mir völlig klar, dass wir den irren Aufwand nicht über 90 Minuten nicht durchhalten können werden.
    Vielleicht ist dieser Gedanken auch in den Köpfen der Spieler gewesen verbunden mit der Angst eines Fehlstartes.
    Hätten wir das 1:0 gemacht wäre das psychische Momentum auf unserer Seite gewesen, weil sich dann WOB eingenässt hätte.
    Falette wird kommen. Haben ihn nur nach vorne schlecht gesehen, was aber Abstimmungsprobleme waren. De Guzmann hat man am Fersehschirm nicht groß wahrgenommen.
    Ich habe auch Hrgota noch nicht abgeschrieben, weil ich den für einen Superkicker halte. Langsam kann ich das aber auch nicht länger vor mir vertreten, wenn er keine Tore macht.
    Jetzt heißt es aber ersteinmal Ruhe bewahren.

  252. So viele Chancen, wie in Freiburg und gegen Wolfsburg, haben wir letzte Saison die halbe Rückrunde nicht herausgespielt. Von daher wird mir mit Blick auf die laufende Saison erst einmal nicht bange. Aber im nächsten Spiel muss ein Tor her – und zwar ein herausgespieltes.

  253. Mich würde auch ernsthaft mal interessieren, woran man festmacht, dass Falette oder Hrgota Bundesliga drauf haben.
    Woran werden die gemessen? An ihren Taten wohl kaum. Können einige hier deren Potential sehen, ohne das die Spieler es zeigen? Ich vermag das nicht.

  254. “Isser aber nicht.”

    Ebent.

  255. ZITAT:
    “So viele Chancen, wie in Freiburg und gegen Wolfsburg, haben wir letzte Saison die halbe Rückrunde nicht herausgespielt.”

    Ich finde nicht, dass wir gegen VW viele Torchancen rausgespielt haben. DIe meisten entstanden aus Standard oder Langholz.

  256. Genau so ist es. Ruhe bewahren. Lässt den Trainer mal machen. Die nächsten Aufgaben sind in Gladbach, Zuhause gg. Augsburg, danach in Köln und direkt zu RedBull. 3mal Auswärts in 4 Spielen. Danach wird es wieder Durchhalteparolen geben…. usw….

  257. ZITAT:
    “Da scheint mir der Matchplan des Gegeners cleverer.

    Wie war denn der Matchplan des Gegners?

  258. Aus manchen Chancen eben keine Tore zu machen kann auch auf fehlende Qualität hindeuten

  259. ZITAT:
    “Mich würde auch ernsthaft mal interessieren, woran man festmacht, dass Falette oder Hrgota Bundesliga drauf haben.
    Woran werden die gemessen? An ihren Taten wohl kaum. Können einige hier deren Potential sehen, ohne das die Spieler es zeigen? Ich vermag das nicht.”

    Gute Frage. Zähle noch da Costa hinzu.

  260. ZITAT:
    “ZITAT:
    “So viele Chancen, wie in Freiburg und gegen Wolfsburg, haben wir letzte Saison die halbe Rückrunde nicht herausgespielt.”

    Ich finde nicht, dass wir gegen VW viele Torchancen rausgespielt haben. DIe meisten entstanden aus Standard oder Langholz.”

    Is mir doch pupsegal ob die Torchance aus Langholz oder Tickitacka resultiert. Zählt ein Tor doppelt, wenn es besonders schön raus gespielt war?

  261. “Gute Frage. Zähle noch da Costa hinzu.”

    Ich hatte Herrn Tawatha noch vergessen.

  262. Ich mag das ja, wenn ich zu einem Sachverhalt Stellung nehme und mich dann einer aufgrund seiner angeborenen Leseschwäche wegen etwas anblökt, das weder Thema des Ausgangsbeitrages noch meiner Antwort war.

  263. Immerhin ist der Torhüter unseres Gegners mal wieder in der Kicker-Elf des Tages.

  264. Die Rundschau schreibt, Kovac sei bei den Einwechselungen die Hände gebunden. Wir haben über 30 Leute im Kader. Er hat eigentlich die Qual der Wahl. Der extrem aufgeblähte Kader scheint sich als Nachteil auszuwirken. …

  265. ZITAT:
    “”Gute Frage. Zähle noch da Costa hinzu.”

    Ich hatte Herrn Tawatha noch vergessen.”

    Die letzte Ecke von Tawatha war übrigens flach herein gebracht worden. Auf den kurzen Pfosten…. unfassbar. ..war der auch schon müde?

  266. Da Costa war in der Tat in meinen Augen das größte Ärgernis. Allerdings positionsfremd, der wusste gar nicht, was er machen sollte. Wieso der nicht auf RV und Chandler davor spielte ist mir ein Rätsel.
    Wie schlecht muss eigentlich Russ sein?

  267. ZITAT:
    “Wie schlecht muss eigentlich Russ sein?”

    Das muss man sich spätestens jetzt fragen, das ist richtig.

  268. ZITAT:
    “Da Costa war in der Tat in meinen Augen das größte Ärgernis. Allerdings positionsfremd, der wusste gar nicht, was er machen sollte. Wieso der nicht auf RV und Chandler davor spielte ist mir ein Rätsel.”

    Das ist ja generell das Problem mit dieser “wir spielen Dreierkette, weil es schon mal geklappt hat”: Die Innenverteidiger sind eigentlich Außenverteidiger, der Sechser spielt Libero ohne wirklich freier Mann zu sein wenn der Gegner einen Mittelstürmer hat, und gelernte Außenverteidiger sind Rechts- bzw. Linksaußen mit Verteidigungsaufgaben.

    Klappt halt nicht immer.

    “Wie schlecht muss eigentlich Russ sein?”

    Die Frage kommt mir bekannt vor.

  269. “Das muss man sich spätestens jetzt fragen, das ist richtig.”

    Na, dann habe ich im Eingangsbeitrag wenigstens eine gescheite Frage gestellt.

  270. Noch sehe ich nicht tiefschwarz, eher grau.
    Missfallen haben mir das Verhalten von HaseBe vorm 0-1 und dann das gesamte Verhalten der glorreichen Eintracht, die wie eine beledigte Leberwurst die zweite Halbzeit runtergespielt hat

  271. DA, der Trainer muss erkennen, welcher Spieler wo spielen muss. Er muss den Spieler nach seinen Fähigkeiten beurteilen bzw. entsprechend einsetzen. Das scheint Kovac oftmals nicht hinzukriegen.

  272. ZITAT:
    “Das muss man sich spätestens jetzt fragen, das ist richtig.”

    Na, dann habe ich im Eingangsbeitrag wenigstens eine gescheite Frage gestellt.”

    Wobei ich ihn jetzt aber nicht mit Falette vergleichen wollte. Russ hat schon so ziemlich alles gespielt und ich kann mir mehrere Dinge vorstellen, die er sinnvoller hinbekommen hätte. ZB auf der 6 und Boateng rechts vorne

  273. Hasebe ist nun mal kein IV, und hat sich anscheinend beim Abwehrverhalten beim 0-1 falsch entschieden. Dennoch hätte er den Ball fast abgefangen, der Ball ging durch seine Beine, ein seltenes Unglück bei der großen Passdistanz. Es fehlte vor allem eine Absicherung auf der linken Seite bei einem Konten im eigenen Stadion.

  274. ZITAT:
    “….Falette wird kommen. Haben ihn nur nach vorne schlecht gesehen, was aber Abstimmungsprobleme waren..”

    Kleine Polemik am Rande:
    Der soll net kommen sondern da sein bevor auf seiner Seite das Tor faellt.

    Hoffentlich macht Salcedo das besser.

  275. Es fehlte vor allem eine Absicherung auf der linken Seite bei einem Konten im eigenen Stadion.

    Der Willi war noch vorne, weil er gerade den Eckball (von links) ausgeführt hatte. Und Falette in Mittelstürmerposition.

  276. Wo war eigentlich der Fernandez in dieser Szene?

  277. Das Gegentor geht zum größten Teil auf die Kappe von de Guzman.
    Zuerst trabt er zum Zweikampf und muss dann grätschen, danach bleibt er stehen und sieht zu wie sein Gegenspieler durchläuft. Das aber beide Linken Verteidiger in der Szene (und nicht nur da) nicht auf Ihrer Position waren, darf so nicht passieren.

  278. ZITAT:
    “Das Gegentor geht zum größten Teil auf die Kappe von de Guzman.
    Zuerst trabt er zum Zweikampf und muss dann grätschen, danach bleibt er stehen und sieht zu wie sein Gegenspieler durchläuft. Das aber beide Linken Verteidiger in der Szene (und nicht nur da) nicht auf Ihrer Position waren, darf so nicht passieren.”

    Ich finds eher schlimm dass in dieser Situation nicht wenigstens alle Innenverteidiger auf ihrer Position waren.
    Frage mich eh wieso beim Stand von 0:0 bei einem Standard alle mit Mann und Maus vorne rumlaufen muessen.
    Wussten die nicht dass in der Buli nicht nur Aubameyang schnelle Konter fahren kann?

  279. Gibt 2 Möglichkeiten – die Spieler wurden taktisch schlecht drauf vorbereitet, oder sie haben die Hinweise des Trainers ignoriert.

  280. Liva aus dem Forum:
    Basaltkopp: “Geht den beiden Intelligenzbestien von der FR eigentlich einer ab, wenn sie schreiben dürfen, dass dieser oder jener Spieler von der Eintracht nicht bundesligatauglich ist?”
    Getoppt von Eschbonne:
    “Selbst wenn wir beide Spiele mit 1:0 knapp gwonnen hätten, würden die zwei Hansel doch genau gleich auf irgendwelchem Schachsinn rum reiten. Das gilt übrigens auch für viele hier im Forum.”

    Das ist ja schon fast so erheiternd wie die HSV Arena, nur mit genau entgegengesetzter Zielrichtung.

  281. Jetzt schauen wir uns alle das Gegentor an und beurteilen dann vielleicht, was Hasebe da eigentlich so macht.

  282. Mich beschäftigt die Samstag-Darbietung irgendwie immer noch mehr, als HSV-Arena und Eintrachtforum.

  283. Nimm dir ein Beispiel an der Kurve und feier die Mannschaft wie nach einem Sieg. Dann gehts dir besser.

  284. Mit der Ausgangssituation vor dem 0:1 von de Guzmann kam das Wort Tor aus meinem Munde.
    Intuitiv handeld nach dem Sprachrohr Christoph Daum: Tore fallen auf Grund von Fehlern im Mittelfeld.

  285. -n- fehlt

  286. Hirnteufel_kurend

    “Liva aus dem Forum: Basaltkopp: “Geht den beiden Intelligenzbestien von der FR eigentlich einer ab, wenn sie schreiben dürfen, dass dieser oder jener Spieler von der Eintracht nicht bundesligatauglich ist?”

    “Das ist ja schon fast so erheiternd wie die HSV Arena, nur mit genau entgegengesetzter Zielrichtung.”

    Der BK ist im Forum dafür bekannt dafür, satirisch zu übertreiben. Dies sollte man bei der Bewertung des Schreibers, den ich persönlich kenne, und seiner Beiträge berücksichtigen
    Mit seiner Kritik an den sportjournalistischen Beiträgen von ID und TK steht er aber mitnichten allein da. Auch (und – natürlich – auf sehr hohem Niveau)hier im blog…

  287. Hirnteufel_kurend

    1x dafür

  288. “ZITAT @278

    ” …. Klappt halt nicht immer.”

    Damit ist im Grunde alles gesagt :-).

    Und da hilft dann halt nur eins, wenn man (noch) nicht eingespielt ist: Weiter daran arbeiten. Und an sich glauben. Der Marathon bis zum 34. Spieltag hat gerade erst begonnen …

    Und nichts steht geschrieben und ist entschieden. Schon gar nicht wie die Rückruf läuft.

  289. Hirnteufel_kurend

    streichen

    :)

  290. mal ernsthaft. das reflexartige rumhacken auf tk und id ist genauso langweilig wie deren phrasen. ich habe mir nochmal die artikel zum aktuellen spiel durchgelesen. was gibt’s da eigentlich zu kritisieren? das klassenbuch mal außen vor, sowas ist immer zu sehr subjektiv. bei jedem, nicht nur bei der fr.

  291. Die Anfälligkeit für Konter nach eigenen Standards ist tatsächlich auffällig im Spiel unserer Eintracht.
    Besonders die Absicherung nach Ecken reicht wohl nicht. Wenn man die komplette linke Seite entblößt muß man hier eine Sicherung haben.

  292. … oder schnellere Spieler …. :-)

  293. @301

    Völlig richtig Karsten, deshalb habe ich auch kein FR-Abo mehr ….

  294. Morsche
    Wenn die mal neue Journalisten geholt hätten, statt den restlichen Staff aufzublähen, ständen wir jetzt nicht hinten drin.

  295. Irgendwie amüsant, sich jeden Tag aufs Neue (nachdem wortreich erklärt wurde, das Blatt nimmer mehr lesen zu wollen) über die Rundschau aufzuregen (um danach worteich zu erklären, das Blatt nimmer mehr lesen zu wollen).

  296. Was der BK da von sich gibt ist nur mir sehr viel Mühe als Satire zu erkennen.
    Das dürfte nicht mal er selbst hinbekommen.

  297. ZITAT:
    “Jetzt schauen wir uns alle das Gegentor an und beurteilen dann vielleicht, was Hasebe da eigentlich so macht.”

    Klar, Hasebe muss definitiv Guilavogui attackieren statt zu versuchen zu dirigieren, der war zwar an seinem Platz, hat aber einen Fehler gemacht. Falette allerdings war halt einfach mal gar nicht erst da wo er haette sein muessen, auf seiner Seite naemlich, am kurzen Pfosten.

  298. Was noch gar nicht thematisiert wurde: Die Pyroshow Samstag war aber arg mickrig oder?

  299. “@301
    Völlig richtig Karsten, deshalb habe ich auch kein FR-Abo mehr ….”

    verstehe jetzt nicht, was diese zustimmung zu meiner #301 mit einem fr-abo zu tun hat. aber gut.

  300. ZITAT:
    “Was der BK da von sich gibt ist nur mir sehr viel Mühe als Satire zu erkennen.
    Das dürfte nicht mal er selbst hinbekommen.”

    Nein, ich fürchte seine Hasstiraden bzgl TK und ID sind durchaus ernst gemeint und bar jeden Humors. Anscheinend haben sowohl er als auch jede Menge andere Mitglieder des EF-Forums es immer noch nicht verwunden, daß diese beiden üblen Gesellen ihnen die Trainerikone, den hlg. Thomas von Bremen, aus seinem Vertrag geschrieben haben. Dolchstoßlegende allez !

  301. Tja:

    Keine Feier ohne Meier

    wie die Älteren hier schon öfter leidvoll erfahren haben.

  302. ZITAT:
    “Irgendwie amüsant, sich jeden Tag aufs Neue (nachdem wortreich erklärt wurde, das Blatt nimmer mehr lesen zu wollen) über die Rundschau aufzuregen (um danach worteich zu erklären, das Blatt nimmer mehr lesen zu wollen).”

    So ist halt jeder in seinen Zwängen gefangen. Genau wie die Herrschaften, die hier im Blog immer wieder betonen, dass sie ja drüben im Forum höchstens noch so alle paar Wochen mal rein lesen, da die da drüben ja eh alle kritiklos, blöd, ahnungslos und auf Linie gebrachte FR-Hater sind und sich dann doch dauernd über das blöde Forum aufregen oder zumindest belustigen.
    In der Tat: Irgendwie amüsant.

  303. Ich hab -wie ganz viele Fans- zwei gute erste Halbzeiten gegen Freiburg und VW gesehen. Dass man beim Konter zum einzigen Gegentor verdammt unorganisiert ausschaut, is wohl unstrittig. Ob da Hasebe oder sonstwer die Hauptschuld trägt, ist doch Latte. Wie lange spielen Guzman, Fernandes, Falette und Willems zusammen? Ach richtig, erst das zweite Pflichtspiel.
    Deshalb is mir das Genörschel hier zu arg. Schönen Tag noch.

  304. Ein Spiel dauert 90 Minuten :-)

  305. Jetzt auch noch ein “Volltreffer”. Das gibt paar Infarkte.

  306. Dursti und Kilchi machen doch einen ordentlichen Job. Dass sie dabei nicht immer den Geschmack des Lesers treffen, ist völlig normal. Sich dann darüber besonders zu echauffieren, zeugt nicht von ausgeprägter Geistegröße.

  307. @314
    Bin auch fürs erste mal raus hier.

    Nörgel-Blog.

  308. Man könnte sich ja, wenn man denn am Diskurs interessiert wäre, einen dieser Nörgelbeiträge suchen und versuchen argumentativ dagegen vorzugehen. Oder man klemmt das Schwänzchen ein und macht einen der beliebten Ankündigungsabgänge.

  309. ZITAT:
    “Falette allerdings war halt einfach mal gar nicht erst da wo er haette sein muessen, auf seiner Seite naemlich, am kurzen Pfosten.”

    Falette war doch da, wo er sein sollte. Als einer der kopfballstarken Spieler bei eigenem Eckball im gegnerischen Strafraum. Deshalb gibt es ja dann Absicherungen von anderen Spielern, um Konter zu verhindern. Hat halt dummerweise nicht geklappt.
    Dass kann man dann aber nicht Falette ankreiden. Wenn überhaupt, dann dem, der die Einteilung macht.

  310. Verkaufe ein “s”

  311. Ihr könnt mich steinigen. Aber das mit Kovac wird nichts mehr… ich weiss, es sind erst 2 Spiele gemacht. Aber er ist nicht mehr der richtige Mann.

  312. ZITAT:
    “Ihr könnt mich steinigen. “

    Och nö.

  313. @320 wenn dem so war, haste natürlich Recht und dann moege mein Genoerschel dem Spieler in den Ohren klingeln der eigentlich Falettes Position am kurzen Pfosten sichern sollte.

  314. @322
    dann müsste ich mir die Steine auch um die Birne segeln lassen….

    Ich sehe das auch so. Irgendwie widerholen sich seine Standardsätze (ich will jezz net *blabla* sagen). Aber irgendwie sind sie ohne Aussagekraft.

    Dann die manchmal seltsamen Spielerwechsel: entweder kommen sie ziemlich (oder zu) spät, oder sie sind unverständlich.

    Hrgota? Gegen diese VW-ler wäre ein wuselnder Jovic in vorderster Reihe der richtige Partner für Haller gewesen.
    Da Costa? durch den Wechsel wurde Chandler der Chance, seine Druck auf der rechten Außenbahn weiter zu fahren, beraubt. Der hätte mit Sicherheit noch genug Luft dafür bis zum Ende gehabt….

    Aber wie gesagt: ich hab ja mal sowas von keine Ahnung

  315. Den Nörglern das Feld überlassen, ist auch keine Lösung.

    In der FR gibt es subjektive Berichterstattung? Das muss für einige was Neues sein. Oder umgedreht: man möge mir die Berichterstattung zeigen, die objektiv ist.

    Guten Tag, Sonnenschein!

  316. ZITAT:
    “Och nö.”

    Ist Weibsvolk anwesend?

  317. @327

    oje, was kommt jezz?

  318. Ach Herrje,….die Auswechselungen…….

    ….Ja, man hätte anstelle von Hrgota auch Jovic bringen können. Wenn ich Trainer bin und einen Offensiven bringen muss, weil wir ein Tor erzielen wollen, dann stehe ich vor der Frage, ob ich ein 19jähriges Talent bringe oder einen halbwegs gestandenen BL-Spieler, der zumindest ein bisschen Erfahrung hat und zumindest schon gezeigt hat, dass er Torchancen “kreieren” kann. Bei der Antwort wäre ich bei Kovac,
    Die Auswechslung von Fernandez wurde ja nicht in Frage gestellt.

    Die Einwechslung von Da Costa und später Tawatha sollten Signale sein, mehr über die Flügel zu kommen und vor allem auch mal in den Rücken der Abwehr zu spielen. Ein altes, vielleicht antiquiertes Mittel, um eine Abwehr zu knacken, vor allem wenn vor dem Tor zwei Stürmer stehen. Soll aber funktionieren. Hin und wieder.

    Einziger Kritikpunkt, dem ich zustimme: wenn Da Costa, dann Positionsgetreu, hinten rechts. Aber zurecht kam hier schon der Einwand, dass bei einer Dreierkette ja kein Rechtsverteidiger mehr da ist…….

    Insofern hätte ich da durchaus Jovic bringen können. Gerne für Boateng. Aber vielleicht hat sich Kovac da nicht getraut, vielleicht hatte er Bedenken, Boateng damit schon die Eignung abzusprechen. Ich weiss es nicht.

    Was ich weiss: es sind noch 32 Spiele. Und ich werde sterben.

  319. Das unnötige Aublasen des Kaders hat Kovac auch mitzuverantworten. Hierdurch hat er sich ein zusätzliches Problem geschaffen. Die ganze Personalpolitik ist höchst fragwürdig geworden. Was macht man jetzt eigentlich mit den restlichen 8-10 Spielern? Bis zum kommenden Donnerstag könnten die ja noch wechseln…

  320. Bin bei Kovac hin- und hergerissen. Charakterstarker Trainer, viel Erfahrung als Spieler, eloquent. Auf der anderen Seite: Gegen das nun schon einige Zeit herrschende negative Momentum fällt auch ihm offensichtlich nichts ein. Und es werden immer wieder die gleichen nicht-zielführenden Entscheidungen getroffen, Stichwort Einwechslung Tawatha und Hrgota. Das hat doch in der gesamten Rückrunde nix gebracht.

    Warum diese Besetzung der Bank? Keine Alternativen für das Mittelfeld, stattdessen mit da Costa und Tawatha zwei sehr ähnliche Typen. Warum die Wechsel so spät? Warum kein Jovic? Auch die offensichtliche Degradierung von Russ kann noch mächtig nach hinten losgehen.

    Und das Auftaktprogramm war nun wirklich machbar…

  321. 330. Wofür wurde denn Jovic überhaupt geholt? Bei welchem Spielstand bzw. Spielverlauf hättest Du ihn denn gebracht?

  322. @331
    auch wenn ich jezz wieder verdammt werde, weil ich auf einen anderen blog verweise….

    aber das Thema *Kader* wurde in *maintracht* recht schön und nachvollziehbar beleuchtet….

  323. Wann hätte Kovac denn Marco Russ eigentlich gebracht?

  324. aufgeblasen wurde der Kader doch mit einem KPB. Okay, damit kam man in die Schlagzeilen, als PR Maßnahme also tauglich. Man hat aber gesehen, dass er weder ausreichend Kondition für 90 Minuten hatte, auch nicht, dass er in die Mannschaft so eingebunden ist, dass er sie führen könnte.
    Logisch wäre gewesen Hasebe und Fernandes als DM, also vor der klassischen Viererkette und vorne Gaci auf außen, de Guzmann im OM, Haller auf 9 ist okay, ein Platz wäre frei und für den gibt es genug Kandidaten.
    Der Trainer demontiert sich selber, wenn er vor KPB auf die Knie sinkt.

  325. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Och nö.”

    “Ist Weibsvolk anwesend?”

    Und was ist, wenn …?

  326. ZITAT:
    “@331
    auch wenn ich jezz wieder verdammt werde, weil ich auf einen anderen blog verweise….

    aber das Thema *Kader* wurde in *maintracht* recht schön und nachvollziehbar beleuchtet….”

    Ok. Und trotzdem dann nacheinander da Costa, Hrgota und obendrauf noch Tawatha einzuwechseln ist schon ganz grosses Kino.

  327. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Was der BK da von sich gibt ist nur mir sehr viel Mühe als Satire zu erkennen.
    Das dürfte nicht mal er selbst hinbekommen.”

    Nein, ich fürchte seine Hasstiraden bzgl TK und ID sind durchaus ernst gemeint und bar jeden Humors. Anscheinend haben sowohl er als auch jede Menge andere Mitglieder des EF-Forums es immer noch nicht verwunden, daß diese beiden üblen Gesellen ihnen die Trainerikone, den hlg. Thomas von Bremen, aus seinem Vertrag geschrieben haben. Dolchstoßlegende allez !”

    Nein, es geht darum, dass Spielern nahezu vom ersten Tag an die Bundesligatauglichkeit abgesprochen wird.
    Es geht darum, dass die penetrante Negativberichterstattung der FR-Sportredaktion im zurückliegenden Jahr ein Affront gegen die Eintracht und jeden echten Fan ist.
    Und es geht darum, dass die Herren Durstewitz und Kilchenstein von Qualitätsjournalismus sehr viel weiter entfernt sind als Gacinovic, Kamada oder Tawatha von gestandenen Bundesligaspielern.

  328. @338

    .. das war ja meine angesetzte Kritik in der @325

  329. ZITAT:
    “@301

    Völlig richtig Karsten, deshalb habe ich auch kein FR-Abo mehr ….”

    Das bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Bei der teilweise miesen Stimmung möchte ich mal ein großes Lob an die FR im Allgemeinen und die Sportredaktion im Besonderen aussprechen. Gerade der Sportteil ist noch besser geworden und damit meine ich jetzt nicht nur die Berichterstattung über die Eintracht. Danke!

  330. ZITAT:
    “oje, was kommt jezz?”

    ZITAT:
    “Und was ist, wenn …?”

    Sach mal, kennt ihr alle euer Monty python nicht?

    https://www.youtube.com/watch?.....VUwHv43HqM

  331. @339

    streiche *Gacinovic* aus deinen Ausführungen. Denn der hat mittlerweile ein gutes Standing….

  332. ZITAT:
    “(…) nacheinander da Costa, Hrgota und obendrauf noch Tawatha einzuwechseln ist schon ganz grosses Kino.”

    In der Tat. Ich frag mich halt bei welchem Spielverlauf er denn Jovic überhaupt gebracht haben würde oder ob es dann nicht schlauer gewesen wäre, den Platz für jemanden zu nehmen der gestern irgendwie hätte helfen können. Ob Jovic wirklich mehr geholfen hätte als Hrgote ist hypothetisch.

    Aber wie man Da Costa im 4-4-2 ins RM stellen kann zumal wenn man auch noch Kamada auf der Bank hat, nee.
    Von mir aus Russ ins DM und Hasebe ins RM, das hat er auch jahrelang gespielt. Ich kapier’s nicht.

  333. ZITAT:
    “330. Wofür wurde denn Jovic überhaupt geholt? Bei welchem Spielstand bzw. Spielverlauf hättest Du ihn denn gebracht?”

    Wenn Du meinen Beitrag bis zum Ende lesen würdest…….

  334. ZITAT:
    “Es geht darum, dass die penetrante Negativberichterstattung der FR-Sportredaktion im zurückliegenden Jahr ein Affront gegen die Eintracht und jeden echten Fan ist.”

    Drei Fragen, ernst gemeint: Muss eine Berichterstattung, von wem auch immer, dem Verein dienen? Und was ist ein echter Fan? Was war, um konkret zu werden, am Tenor der Berichterstattung zum Spiel vom Samstag ein Affron, oder geht es um die Vergangenheit? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

  335. ZITAT:
    “Sach mal, kennt ihr alle euer Monty python nicht?”

    Dochdoch, bei Monty Python kann ich prima lachen.
    Beim Blog-G-lesen heute nicht unbedingt.
    Und des Gummiradlers Fundamentalkritik an der FR-Sportredaktion ist mE grenzwertig.

  336. Guter Journalismus zeichnet sich dadurch auch, dass er mit fundierter Kenntnis bereit ist gegen den Strich zu bürsten.
    Wenn die FR nicht den “Völkischen Beobachter” für EF abgibt, sondern berechtigt kritisiert, dann dürfen die Leser, die Blog Kollegen hier und besonders die Verantwortlichen von EF darüber auch nachdenken. Müssen sie ja nicht.
    Aber wenn manche sich hier aufführen, als wenn ihnen jemand das Räppelchen geklaut hätte, dann kann man davon ausgehen, dass sie auch nur das lesen wollen, was an Vorurteilen ohnehin schon abgespeichert war. – Tut mir leid, aber am Samstag ist meine Erwartungshaltung an EF geradezu implodiert. Werde mich auch vorläufig dazu nicht mehr äußern (Urlaub!).

  337. @343
    Sehe ich nicht so. In den Videos wird immer noch zwischen den Zeilen Kritik geübt, und bei den Einzelbewertungen landet Gaci eine Kategorie tiefer, als ich ihn einstufen würde.
    Aber mir geht es hier auch nicht um einzelne Spieler sondern um die grundsätzliche Neigung, erstmal alles schlecht zu schreiben. Das hat schon viel mit Verbitterung zu tun, finde ich. Sowas darf im Journalismus nicht sein.

  338. ZITAT:
    “Bin auch fürs erste mal raus hier.”

    Danke für die Info! Man hätte es sonst vielleicht gar nicht bemerkt.

  339. “Dursti und Kilchi machen doch einen ordentlichen Job. Dass sie dabei nicht immer den Geschmack des Lesers treffen, ist völlig normal.”

    Das stimmt überhaupt nicht. Ich bin FR-Leser, und meinen Geschmack treffen sie immer.

  340. Naja, Gummiradler, es gab sechs oder sieben Berichte zum Spiel, und du hängst dich an “zwischen den Zeilen” im Video und einer Note im Klassenbuch auf, die Du anders gegeben hättest? Kicker hat was anderes gesehen als die BILD, die FR was anderes als die FNP, du was anderes als ich. Das ist halt mal so.

    “Die grundsätzliche Neigung, erstmal alles schlecht zu schreiben” ist Teil einer ebenso grundsätzlichen Erwartungshaltung.

    Jüngst wurde der FR hier vorgeworfen, alles zu rosarot zu zeichnen. Im Garten des Herren wächst halt viel.

  341. Jo mei, manchmal lese ich das, was die beiden schreiben. Manchmal passts. Manchmal ists Blödsinn. Manchmal schreibe ich dazu was hier rein. Manchmal nicht.

  342. schwarzwaldadler

    ich glaube egal ob bei den beiden Schreibern der FR und auch bei der Mehrzahl der hier schreibenden war die Erwartung an die Mannschaft einfach zu hoch.

    Daher ist es die Enttäuschung die jetzt vorhanden ist der Grund, warum die beiden FR Schreiber oder auch andere es jetzt schlecht schreiben, alle dachten da wäre mehr drin.

  343. schwarzwaldadler

    bevor gefragt wird, ich schließe mich da aus, habe von vorne weg gesagt sie steigen ab.

  344. Ich bin lediglich mit der Wortwahl zuweilen nicht einverstanden. “Hänfling” und “dürr” und wasweißich gehört sich irgendwie nicht zu schreiben. Und ich weiß auch nicht was man damit bezwecken will. Zumal das für die jeweilige Position auch nicht immer wichtig ist.

  345. Die Eintracht hat bisher gegen zwei sehr schwache Mannschaften gespielt, kein Tor erzielt, eins verloren. VW war in der Relegation, und hatte eine 0.3 Heimklatsche im Gepäck. Die waren verunsichert, hatten richtig Angst mit 0 Selbstvertrauen. Das war nicht zu übersehen. Abgesehen von Mainz hat die Liga MOMENTAN vermutlich nicht viel schwächere Teams im Angebot als die beiden bisherigen Gegner der Eintracht. In Anbetracht des (aktuellen) Zustands der beiden Gegner ist Kritik berechtigt. Viele neue Spieler haben fast alle Teams, bei Hannover schiessen die sogar Tore.

  346. völlig richtig, DA. Den Stil muss man nicht mögen.

  347. Verstehe die Plärrerei über die FR Berichterstattung nicht, vielleicht liegt es daran, daß ich zu alt bin, oder zu dumm, wahrscheinlich beides.
    Ich mag z.B. kein Schokoladeneis. Das alleine, liegt nicht am Alter oder der Intelligenz, nein rein an meinem persönlichen Geschmack. Ich kaufe aber auch kein Schokoladeneis und nörgele dann an dem Geschmack rum, bis der Schmelzpunkt erreicht ist.

  348. ZITAT:
    “bevor gefragt wird, ich schließe mich da aus, habe von vorne weg gesagt sie steigen ab.”

    Saison kann dann zu, aus meiner Sicht. Denn der Rest der Liga ist mir egal.

  349. ZITAT:
    “Und es geht darum, dass die Herren Durstewitz und Kilchenstein von Qualitätsjournalismus sehr viel weiter entfernt sind als Gacinovic, Kamada oder Tawatha von gestandenen Bundesligaspielern.”

    Das ist die These von Leuten, die von Journalismus weniger verstehen, als ich von Fußball.

  350. Ich lese ja alles was dieser doofe Boccia hier schreibt und finde es ist stets Blödsinn. Und ein Affront gegen jeden echten Kunden der AG der Herzen. Dieser Typ ist doch so sehr viel weiter entfernt von Qualitätsschreibe als der Vespa-Watz von gestandenen MotoGP-Fahrern.

  351. Manchmal schreibt der Ösi schlaue Sachen.

  352. ZITAT:
    “Ich lese ja alles was dieser doofe Boccia hier schreibt”

    Wette verloren?

  353. “ich glaube egal ob bei den beiden Schreibern der FR und auch bei der Mehrzahl der hier schreibenden war die Erwartung an die Mannschaft einfach zu hoch.”

    Also das ist völlig gaga. Meine Erwartungen an die Mannschaft waren noch nie zu hoch. Und ich bin seit mehr als 50 Jahren Eintracht-Fan.

  354. schwarzwaldadler

    der BVB hat mit Yarmolenko, mehr als nur Ersatz für Dembele gefunden.

  355. Ich erwarte nichts. Ausser der Meisterschaft.

  356. ZITAT:
    “Man könnte sich ja, wenn man denn am Diskurs interessiert wäre, einen dieser Nörgelbeiträge suchen und versuchen argumentativ dagegen vorzugehen. Oder man klemmt das Schwänzchen ein und macht einen der beliebten Ankündigungsabgänge.”

    Da lohnt sich mal ein Vollzitat.

    Ich finde es sehr wohlfeil hier eine Szene über 50 Beiträge auszudiskutieren. Fehler passieren. Mir kommen aber die vielen Chancen zu wenig wertgeschätzt vor.

    Mich interessiert eigentlich nicht, wer jetzt schlecht war/ist oder nicht.
    Was mich prinzipiell interessiert, warum so viel kritisiert wird hier. Also eher die Metaebene.

  357. “Viele neue Spieler haben fast alle Teams, bei Hannover schiessen die sogar Tore.”

    In Stuttgart auch.

  358. “Wette verloren?”

    Ne, Ironiekurs bei der VHS besucht.
    Hat mir der Watz vermittelt, meinte ich hätte es nötig – keine Ahnung was er damit gemeint haben könnte.

  359. spricht man fallet und da costa das “bundesligaformat” ab, überschätzt man meiner meinung nach die qualität dieser/unserer liga.

  360. ZITAT:
    “Mir kommen aber die vielen Chancen zu wenig wertgeschätzt vor.”

    Chancen ohne Erfolg bringen recht wenig, warum drüber jubilieren?

    ZITAT:
    “Was mich prinzipiell interessiert, warum so viel kritisiert wird hier.”

    Vielleicht weils wenig zum loben gibt? Weil man mehr erwartet hat und schwer ernüchtert ist? Weil sich hier nur Berufsnörgler versammelt haben?

  361. ZITAT:
    “”

    Also das ist völlig gaga. Meine Erwartungen an die Mannschaft waren noch nie zu hoch. Und ich bin seit mehr als 50 Jahren Eintracht-Fan.”

    Denk ich an Rostock in der Nacht, werd’ ich um den Schlaf gebracht….

  362. ZITAT:
    “spricht man fallet und da costa das “bundesligaformat” ab, überschätzt man meiner meinung nach die qualität dieser/unserer liga.”

    Da ist was dran.

    Was mir Unbehagen macht, ist dass es bei uns derart eigentlich keine Probleme gibt, dass man nach ihnen nicht genug sucht. Damit meine ich nicht Euch immer alle hier und das Internetz, sondern die interne Aufarbeitung. Wir waren doch überlegen und hatten Chancen, da war es nur Pech und das hat jeder mal. Auch, wenn viele Kommentatoren über die Stränge schlagen bzw. im Internet wohl die selbe Etikette wie im Sadion gilt, scheint es mir dieses Unbehagen zu sein, das sie antreibt. Die Angst davor, eigentich gut zu spielen und abzusteigen. Das Beissen wegen der vermeintlichen Qualität nicht mehr so nötig zu haben. Ich hab` die inzwischen, diese Angst. Vor den ganzen großen Fußballern mit tollen Ambitionen habe ich bang; wie zäh sind die wohl, wenn es länger dauert, in die Spur zu kommen? Dann doch lieber Treter und Reinstolperer wie letztes Jahr, die dafür mit mehr Biss. Wie viele Gelbe haben wir bisher bekommen? Sind wir da wenigstens vorne?

  363. ZITAT:
    “Was mich prinzipiell interessiert, warum so viel kritisiert wird hier.”

    Vielleicht weils wenig zum loben gibt? Weil man mehr erwartet hat und schwer ernüchtert ist? Weil sich hier nur Berufsnörgler versammelt haben?”

    Ich nehme den letzten Erklärungsansatz.

    Wenig zu loben? Ich finde das spielerisch und von der Idee und Zielstrebigkeit her nochmal besser als der Durchschnitt des letzten Jahres. Das ist mein Maßstab. Ich will eine Entwicklung sehen.

    Die Grundfrage für hier und die FR ist doch: Warum hätte man bei einem 1:0 mit dem gleichen Personal und der gleichen Chancenhäufigkeit… Sicherlich genauso zu sehr gejubelt, wie “man” jetzt zu sehr kritisiert.

    Das mit der Erwartung teile ich allerdings zumindest was den fehlenden Torgasmus angeht.
    Ich war am Samstag so aggro und angespannt , wie ein Teenager nach 2 Stunden heavy Petting.

  364. schwarzwaldadler

    Spox meldet, das Keita in Liverpool zum Medicheck ist.

  365. ZITAT:
    “Die Grundfrage für hier und die FR ist doch: Warum hätte man bei einem 1:0 mit dem gleichen Personal und der gleichen Chancenhäufigkeit… Sicherlich genauso zu sehr gejubelt, wie “man” jetzt zu sehr kritisiert.”

    Das stimmt vielleicht, aber wir werden es nicht erfahren, weil eben nicht 1:0 gewonnen wurde. Und dafür gibt es Gründe, die die Kritiker zu benennen suchen.

  366. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Mir kommen aber die vielen Chancen zu wenig wertgeschätzt vor.”

    Chancen ohne Erfolg bringen recht wenig, warum drüber jubilieren?

    Weil das schon mal ein Fortschritt zur letzten Saison ist mMn.

  367. ZITAT:
    “Weil das schon mal ein Fortschritt zur letzten Saison ist mMn.”

    Glückwunsch, wir verlieren jetzt mit Chancen, statt ohne

  368. Die letzte Saison ist brutal in zwei Hälften zu teilen. Zur Rückrunde ist’s ein Unterschied. Zur Vorrunde eher nicht.

  369. ZITAT:
    “Spox meldet, das Keita in Liverpool zum Medicheck ist.”

    Wechsel 2018

  370. Ich hätte nie gedacht, dass mir Oma Makrele so fehlen könnte.

  371. Da dankt man dem Spieler vereinsseitig und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.
    http://www.bvb.de/ger_amp/News.....na-perfekt

  372. ZITAT:
    “Da dankt man dem Spieler vereinsseitig und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.”

    Das war also das mit dem Aufbaukurs Ironie?

  373. schwarzwaldadler

    381

    hatte nur Eilmeldung der App.

  374. Wurde hier eigentlich Mayweather vs. McGregor schon abgearbeitet?

    Ich fand’ den Kampf recht spannend, zumindest spannender als erwartet. Hätte nicht gedacht, dass McGregor solch eine Disziplin über die gesamte Dauer abrufen kann. Bewundernswert.

    Im MMA hätte Mayweather keine zwei Runden überlebt.

  375. Hatte heute wenig Zeit, eben quergelesen und habe es so verstanden, dass das einzige Problem der Eintracht die negative Berichterstattung ist?! Na dann bin ich aber echt beruhigt.

  376. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und es geht darum, dass die Herren Durstewitz und Kilchenstein von Qualitätsjournalismus sehr viel weiter entfernt sind als Gacinovic, Kamada oder Tawatha von gestandenen Bundesligaspielern.”

    Das ist die These von Leuten, die von Journalismus weniger verstehen, als ich von Fußball.”

    Dann müsstest du aber sehr viel von Fußball verstehen. Aber egal, kannst du ja nicht wissen ;-)

  377. ZITAT:
    “Hatte heute wenig Zeit, eben quergelesen und habe es so verstanden, dass das einzige Problem der Eintracht die negative Berichterstattung ist?! Na dann bin ich aber echt beruhigt.”

    Da arbeitet man mit der hauseigenen Zeitung ‘Die Wahrheit’ ja schon an einer Lösung. Alles wird gut

    #FakeNews #failingFR

  378. ZITAT:
    “Wurde hier eigentlich Mayweather vs. McGregor schon abgearbeitet?”

    Heilfroh als der Mist endlich rum war. Da es in den USA Probleme mit den PPV-Abos gab, ging das erst so spät los (ziemlich genau zum Zeitpunkt dieses veröffentlichten Blogeintrags). Aber sonst, der eine wollte aber konnte nicht. Der andere konnte aber wollte lange nicht. Ich fands zeitweise so Eintracht-Hannover like (der berühmte Leckerbissen), war aber wohl eher meiner Müdigkeit geschuldet.

  379. ZITAT:
    “Da dankt man dem Spieler vereinsseitig und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.
    http://www.bvb.de/ger_amp/News.....na-perfekt

    Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war insgesamt einwandfrei.

  380. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da dankt man dem Spieler vereinsseitig und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.
    http://www.bvb.de/ger_amp/News.....na-perfekt

    Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war insgesamt einwandfrei.”

    Nein, sein Verhalten gegenüber Kunden, Mitarbeitern und Vorgesetzten war einwandfrei.. Ed kommt auf die Reihenfolge an.

  381. ZITAT:
    “Wie schlecht muss eigentlich Russ sein?”

    Russ spricht deutsch, das würde die andern nur irritieren :-)

  382. Im übrigen habe ich immer gedacht ich wüsste was Satire ist.

    So kann man sich täuschen

  383. Realsatire schlägt alles! Immer! Auch hier!

  384. Bei manchen Themen hört für so Manchen der Spaß halt auf. Kann man ja verstehen.

  385. ZITAT:
    “Bei manchen Themen hört für so Manchen der Spaß halt auf. Kann man ja verstehen.”

    Wie z.B. bei Kritik an der FR.

  386. Ich bin nicht der Meinung, dass man die Eintracht-Strategie mit “Söldnertruppe/Weltauswahl” zwingend so gut finden muss, dass man auch keine Jokes mehr machen darf.

  387. Und….

    …..Tor!

  388. ZITAT:
    “Wie z.B. bei Kritik an der FR.”

    Beispiel?

  389. Es wird sowieso viel zu viel gelacht. Meine Meinung!

  390. Auch so ein Ritual: Zu jeder neuen Spielzeit, die genauso mager beginnt wie die davor und die davor und die davor, die letztlich genauso mager endet wie die davor und die davor und die davor, werden erstmal die Journalisten abgewatscht. Entweder weil es Hofberichterstatter oder Schwarzmaler sind.
    Dass Eintracht Frankfurt – auch jetzt wieder – das denkbar dankbarste Auftaktprogramm in den Sand gesetzt hat, dass es unter Kovac seit Mooonaten zu keinem Sieg reicht und dass das “Erwartungshaltung/Zeit/Kredit”-Gebabbel dasselbe bleibt wie eh und je, liegt einzig und alleine in der Verantwortung der Handelnden, nicht in der Verantwortung der Betrachtenden/Beschreibenden.

  391. ZITAT:
    “Es wird sowieso viel zu viel gelacht. Meine Meinung!”
    Richtig. Haltung bitte.

  392. “…… Zur Rückrunde ist’s ein Unterschied. Zur Vorrunde eher nicht.”

    Ich zucke bei “Vorrunde” ja immer etwas zusammen, ist doch keine WM, Herr Krieger! #ko­rin­then­ka­cke­rei
    Man stelle sich weiterhin vor, die ersten 17 Bundesligaspiele der Hinrunde nur als Ouvertüre für die dann wirklich entscheidende Rückrunde. Wäre ja irgendwie nicht so toll für uns.

    Ansonsten: polterpetra konzentriert sich auf das wesentliche, vorbildlich!

  393. Übrigens: Bitte hindert mich in Zukunft daran, Eintrachtspieler, von denen ich mir viel verspreche, in mein Kickerteam aufzunehmen. Das führt weder für mich, noch für die Spieler zu guten Ergebnissen.
    #Guzel-Johnny

  394. Hinrunde. Herrje. Passiert mir immer wieder. Wie ich auch immer Probleme habe, Diusburg richtig zu schreiben. Oder “Haller” richtig auszusprechen.

  395. Was treiben eigentlich die Barkoks, Stenderas, Besuschkows bzw. die anderen 15 Nichtspieler so ? Shoppen auf der Zeil oder noch im Urlaub ? Nur rein Interesse halber.

  396. Die trainieren. Was auch sonst?

  397. ZITAT:
    “ZITAT:
    Und dafür gibt es Gründe, die die Kritiker zu benennen suchen.”

    Gründe? Die Jungs treffen halt nicht. Das mag mangelnde Qualität, mangelnde Konzentration, etc. Sein… Über die Gründe der mangelhaften Chancenverwertung kann man gerne ausgiebig parlieren.
    Über eine ansonsten sichere Defensive, die sich aufgrund des Spielstils selten ausgekontert wird…mMn eher nicht.

    Als der Kevin Trapp die ganzen 1vs1-situationen unter veh gerettet hat… Sind zusätzlich die Tore vorne gefallen.
    Das vorne geht uns eher ab, dessen bin ich überzeugt.

  398. ZITAT:
    “Die trainieren. Was auch sonst?”

    Gibt doch irgendwelche Trainingsspiele in der Pause, oder?

  399. “20 Millionen ausgegeben und alles wartet auf die Rückkehr von Alex Meier” (so sinngemäß im neuen Volltreffer).
    Bedankt dafür. Also für das neue Video.
    Wobei … Die Quintessenz (s.o.) ist schon irgendwie tragikomisch.
    Die gibt dieser Laden Verein für seine Verhältnisse verflixt viel Kohle aus (woher eigentlich?),
    krempelt die halbe Mannschaft um,
    hat beim Mannschafts-Betreuer-Verhältnis eine Quote, von der jede Kinderbetreuung nur träumen kann,
    fliegt um den halben Erdball zum neuen Trikot-Sponsor-Great-and-meet und zur Vermarktung …
    und landet wieder auf dem Fußball-Monopoly-Feld “Wer schießt das Tor”?
    Also ja: Fußball ist merkwürdig.
    Und unser Verein des Herzens ja sowieso.
    Und ob der “Prince” wirklich ein Prinz für die Diva ist/wird … #guggemalweida

  400. @ 410 Angesichts der Dürftigkeit der VW-Angriffsbemühungen habe ich unsere Defensive sehr anfällig gesehen. Gefühlt immer, wennn VW kam, wurde es gefährlich. Das war halt selten; das Pressing war ganz gut und die Annern schwach. Aber dass, wenn mal ein Gomesch oder Arnold vorne in Position lief, ein Riegel vorgeschoben wurde, der annähernd der Abraham-Hase-Jesus-Kette von letzter Hinrunde glich, das war nicht zu erkennen.

  401. Mal ne Frage. Ne ernst gemeinte.

    Macht es eigentlich einen Unterschied ob ich die Leistung anderer aus purem Mitteilungsbedürfnis oder weil es mein Beruf ist kritisiere?

    Spielt es eine Rolle ob ich Kunde bei Eintracht Frankfurt, Bild oder Bäcker Schlüschen bin?

    Darf ich mich genauso über den Zeitungsjungen öffentlich auskotzen wie über Heribert Bruchhagen?

    Wie käme es an wenn Dennis Diekmeier morgen öffentlich die Entlassung von Frau Gülügülen an der Lidlkasse fordert und ihr Untauglichkeit attestiert? Und dürfte er das eher wenn er für die MoPo arbeiten würde?

    Ach wisst ihr was…

    https://youtu.be/7KT3w6_ZLtY

  402. Ich finde auch dass es ein SKANDAL sondersgleichen ist dass es sich die lokale Sportpresse dreist herausnimmt die Tagesaktualitäten kritisch zu begleiten.

  403. Seid mal froh das ich davon abgesehen habe die Laufbahn des Krankenpflegers einzuschlagen. Und das trotz der Krisensicherheit. Jeden Samstag mehr Pflegebedürftige.

  404. Dass Eintracht Frankfurt – auch jetzt wieder – das denkbar dankbarste Auftaktprogramm in den Sand gesetzt hat, dass es unter Kovac seit Mooonaten zu keinem Sieg reicht und dass das „Erwartungshaltung/Zeit/Kredit“-Gebabbel dasselbe bleibt wie eh und je, liegt einzig und alleine in der Verantwortung der Handelnden, nicht in der Verantwortung der Betrachtenden/Beschreibenden

    Genau so isses. 17 Spiele (saisonübergreifend) und ein Sieg.
    Bei fast allen (anderen) Bundesligavereinen wäre die Position des Trainers mindestens gefährdet.

  405. ZITAT:
    “Ich finde auch dass es ein SKANDAL sondersgleichen ist dass es sich die lokale Sportpresse dreist herausnimmt die Tagesaktualitäten kritisch zu begleiten.”

    Schön polemisch. Glückwunsch.

    Dir gefällt die Kritik an der Kritik nicht und das hast du wundervoll süffisant kritisiert. Worauf ich mich genötigt sehe deine Kritik an der Kritik and der Kritik zu Kritisieren.

    Wo führt uns das jetzt eigentlich hin?

  406. “Wo führt uns das jetzt eigentlich hin?”

    siehe 416.

  407. Zwischenfazit:
    Wir können alles, außer Einnetzen und die FR ist schuld.

  408. “Macht es eigentlich einen Unterschied ob ich die Leistung anderer aus purem Mitteilungsbedürfnis oder weil es mein Beruf ist kritisiere?”

    So richtig verstehe ich die Frage nicht. Unterschied für wen? In welcher Beziehung?

  409. ZITAT:
    “Mal ne Frage. Ne ernst gemeinte. …”

    Wenn Frau Gülügülen das gleiche Gehalt wie ein durchschnittlicher BuLi-Kicker bekäme, würde sie sich ob ihrer Leistungen an der Kasse sicherlich auch der öffentlichen Kritik stellen.

    Und Ingo hätte bei Bruchhagens Salär mit Sicherheit einen Instagram-Account für die Fans. Und eine eigenes Modelabel.

  410. Vielleicht ist das Mannschafts-Ideal zu hoch. Ich meine aus Sicht der Mannschaft, also
    ihr eigenes Mannschafts-Ideal. Man bestraft sich als Mannschaft selbst, weil man glaubt
    ihm nicht zu genügen, man kennt sich zuwenig usw.usf.
    Aus Sicht der massenhaft Zuschauenden ringsum ist es sowieso extrem hoch:
    Symptom ist hochgespannte Ambivalenz. Also:
    Ein schlechter Sieg muß her und wenn man mit neun Mann wieder vom Platz muß.
    Oder? Die Diva hilft wohl erst wieder, wenn zuvor der Zweck die Mittel geheiligt hat.

  411. @391, eagleoli: Wer da einen guten Boxkampf erwartet hat, wurde sicherlich enttäuscht. Aber das war halt auch nicht zu erwarten. Genau so wenig atemberaubender Fußball bei SGE – H96,

    IWas sich mir allerdings absolut nicht erschließen will. ist wie man für so einen Kram 100 takke

  412. … 100 Takken für die TV-Übertragung zu zahlen bereit sein kann.

  413. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich finde auch dass es ein SKANDAL sondersgleichen ist dass es sich die lokale Sportpresse dreist herausnimmt die Tagesaktualitäten kritisch zu begleiten.”

    Schön polemisch. Glückwunsch.

    Dir gefällt die Kritik an der Kritik nicht und das hast du wundervoll süffisant kritisiert. Worauf ich mich genötigt sehe deine Kritik an der Kritik and der Kritik zu Kritisieren.

    Wo führt uns das jetzt eigentlich hin?”

    Ist ja lustig, Deinen Beitrag hab ich gar nicht gemeint, den hab ich nämlich eh nicht verstanden, höhö.

  414. @Stefan Krieger

    Mein Genörgel(oder das anderer) dient ja nur dazu den inneren Drang zu befriedigen. Andere Leute setzten sich tatsächlich hin und machen das weil sie davon leben.

    Jetzt werden Privatnörgler und Berufsnörgler(ich spreche jetzt nicht explizit von der FR) in blogs und Foren ja zum Teil ganz schön hart angegangen.

    Die Frage die ich mir häufig dabei stelle ist ob einer schützenswerter ist als der andere.

  415. schwarzwaldadler

    http://www.focus.de/politik/de.....24965.html

    das ist für mich echt ein Hammer so eine Strafe für so eine Kleinigkeit !!!!!!!!!!!

  416. ZITAT:
    “@Stefan Krieger
    Mein Genörgel(oder das anderer) dient ja nur dazu den inneren Drang zu befriedigen. Andere Leute setzten sich tatsächlich hin und machen das weil sie davon leben.

    Das kann man mit Einschränkungen so sehen. Für Berufskritiker mag das, überspitzt, zutreffen. Ja, ich fahre Auto um von A nach B zu kommen. Der Taxifahrer tut das, um sich zu ernähren. Hm.

    Menschen generell sind schützenswert. Das sollte unabhängig davon sein, was sie tun. So richtig raffe ich immer noch nicht, worauf du hinaus willst, sorry.

  417. @tscha

    Kannst ja trotzdem mal drüber nachdenken.

    @alibamboo

    “Wenn Frau Gülügülen das gleiche Gehalt wie ein durchschnittlicher BuLi-Kicker bekäme, würde sie sich ob ihrer Leistungen an der Kasse sicherlich auch der öffentlichen Kritik stellen.”

    Das heißt das ich jemanden der unverhältnismäßig viel Geld verdient öffentlich an den Pranger stellen darf?

    Gefällt mir nicht. Finde ich genauso scheisse wie jemanden öffentlich anzugehen weil er arm ist.

  418. Ich lese die Artikel zur Eintracht in der FR gerne und finde zumeist viel Übereinstimmung mit meiner eigenen Meinung.
    Die Volltreffer sind mir manchmal etwas zu pessimistisch.

  419. “Das heißt das ich jemanden der unverhältnismäßig viel Geld verdient öffentlich an den Pranger stellen darf?”

    im falle von fußballern wird sehr selten und nur von manchen der “jemand” an “den pranger” gestellt. im fokus steht, ob berechtigt oder nicht, sachlich oder überspitzt, deinen geschmack treffend oder eben nicht, sein berufliches handeln. ich denke da sollte man differenzieren.

  420. ZITAT:
    “Die Volltreffer sind mir manchmal etwas zu pessimistisch.”

    Inhaltlich kann ich den Volltreffern mal mehr, mal weniger folgen. Das ist bei den Artikeln genauso. Was mich bei den Volltreffern in letzter Zeit immer wieder stört, ist, dass Kilchenstein sich gern einzelne Spieler rausnimmt und sie wieder und wieder mit den gleichen Attributen wie Hänfling belegt. Das muss mir nicht gefallen. Da finde ich die Wortwahl phasenweise etwas respektlos.

  421. ZITAT:
    “Mal ne Frage. Ne ernst gemeinte.

    Wie käme es an wenn Dennis Diekmeier morgen öffentlich die Entlassung von Frau Gülügülen an der Lidlkasse fordert und ihr Untauglichkeit attestiert? Und dürfte er das eher wenn er für die MoPo arbeiten würde?

    Die Frau Gülügülen nimmt ja keinen Eintritt fürs Kassieren-Zusehen von Herrn Diekmeier. Er geht ja zu Lidl wegen der angebotenen Waren, und wenn die Wurst dort verdorben ist, wird er sich schon über Lidl beschweren. Wenn Jemand zB Eintritt von der Öffentlichkeit verlangt für eine Performance (Sport, Kunst, Oper, Kultur) darf die Darbietung schon kritisiert werden, damit wird er mehr oder weniger zu einer Person des öffentlichen Lebens. Das trifft auf die Kassiererin aber nicht zu.

    Juristische Stichworte u.a.: Personen des öffentlichen Lebens, Allgemeines Persönlichkeitsrecht nach GG.
    Falles es das nicht trifft, hab ich es auch nicht verstanden :-)

  422. Ich bin der Meinung, dass man nicht jedes in den Volltreffern manchmal flapsig daher gesagte Wort auf die Goldwaage legen sollte. Schließlich leben diese Volltreffer auch von der Spontaneität und der Improvisation der Beteiligten.

  423. @stefan

    Gesetz dem Fall ich empfände die Beiträge vom SWA und die Artikel von Harald Wagner als qualitativ gleichwertig muss ich dann in meiner Reaktion darauf differenzieren zwischen Privatvergnügen und Lebensgrundlage?

  424. ZITAT:
    “Die trainieren. Was auch sonst?”

    Spielpraxis sammeln wäre für den ein oder anderen enorm wichtig. Sonst wird das nichts mehr…. ach so, Freitag spielen die ja in Marburg. Sozusagen die Eintracht II. Für Barkok tut mir das Ganze richtig leid. Da war und ist definitiv Potenzial. Bin mal gespannt, wo der noch landet.

  425. Ich kenne keine Artikel von Harald Wagner, sorry.

  426. Der 31.8. rückt mit großen Schritten näher und es ist weit und breit kein Abnehmer für unsere Ergänzungsspieler zu sehen. Medo, Ordonez, Regäsel, Besuschkow, leider wohl auch Barkok, vielleicht auch Blum und Wolf…was machen mit den ganzen Kickern bis zur Winterpause? Chance für die ganz Jungen? Illusorisch. Und irgendwann kommen auch die Verletzten wieder. Verstehe die Kaderplanung nicht so ganz.

    Hoffentlich wird wenigstens Stendera langsam wieder integriert, wäre eine Schande, wenn dieser Kämpfer und Techniker außen vor bliebe….

  427. schwarzwaldadler

    mit 2 Kreuzbandverletzungen und der dauernd wiederkommenden anderen Verletzungen glaube ich leider nicht mehr an Stendera, aber es wäre so toll wenn er nochmal packen würde.

  428. Den Ergänzungsspielern bei Eintracht Frankfurt geht es halt nicht besser oder schlechter als den Ergänzungspielern anderer Vereine. Ich verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht. Qualität wird sich bei einem Trainer immer durchsetzen. Wenn er und sein Team ihren Job verstehen.

  429. @Tim
    Wolf ist geliehen, er bleibt bestimmt. Wenn man Medo abgeben wollte, wäre sein Vertrag nicht verlängert worden.
    ich kann mir nur vorstellen, dass Ordonez, Besuschkow und Barkok verliehen werden. Ich glaub aber nicht dass er in dieser Transferzeit noch klappt

  430. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    ZITAT:
    “DAS! verstehe ich. Weil wir gegen Wolfsburg viermal soviel Ecken, zehnmal soviel Torchancen und nur ein Tor weniger als der Gegner hatten gewinnen wir ZWINGEND! das nächste Spiel – also in Marburg.”

    Dieser notorische Optimist Krieger sieht uns schon im internationalen Geschäft: Marburg an der Drau !!!
    YESSSSSS

  431. Der Wechsel von Durm zum VfB ist wohl am Medizincheck gescheitert. Stand der bei er Eintracht auch Mal zur Diskussion u.a. nach dem Otsche-Wechsel?

  432. Knothe zählt auch noch zu den Aussortierten.

  433. ZITAT:
    “Den Ergänzungsspielern bei Eintracht Frankfurt geht es halt nicht besser oder schlechter als den Ergänzungspielern anderer Vereine. Ich verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht. Qualität wird sich bei einem Trainer immer durchsetzen. Wenn er und sein Team ihren Job verstehen.”

    Problem an sich ist es auch keines. Manch ein aussortierer Spieler hätte gerne bestimmt im Sommer frühzeitig Bescheid darüber gewusst, dass er nicht mehr gebraucht wird bzw. 4. Ersatzmann ist.

  434. ZITAT:
    “@ 410 Angesichts der Dürftigkeit der VW-Angriffsbemühungen habe ich unsere Defensive sehr anfällig gesehen. Gefühlt immer, wennn VW kam, wurde es gefährlich. Das war halt selten; das Pressing war ganz gut und die Annern schwach. Aber dass, wenn mal ein Gomesch oder Arnold vorne in Position lief, ein Riegel vorgeschoben wurde, der annähernd der Abraham-Hase-Jesus-Kette von letzter Hinrunde glich, das war nicht zu erkennen.”

    Die Gegner sind immer schlecht. Alle. Und das Pressing zählt nicht zur Defensive… Kann man so sehen, ja.

  435. Einerseits muss ein Arbeitnehmer mit Konkurrenz am Arbeitsplatz immer rechnen. Andererseits ist es sowohl für den Spieler als auch den Verein ärgerlich, wenn ein Spieler nicht gebraucht wird bzw. nur in gewissen Konstellationen. Aber normal und nicht unüblich ist es in jedem Fall. Mich nervt nur, wenn junge Spieler nicht entwickelt werden können, weil vermeintlich besseren, gestandenen Spielern der Vorzug gegeben wird, die auch noch vorher teuer eingekauft wurden. Aber auch das soll öfters vorkommen. Man muss es sich nur leisten können!

  436. schwarzwaldadler

    Defensive kann nur klappen wenn man bei Angriff einen Plan hat, wie man bei Ballverlust verteidigt.

    Bei der Chance von Haller der dann das 0:1 folgte, war gefühlt die halbe Verteidigung vorne, ohne das es eine Absicherung von anderen Spielern nach hinten gegeben hat. Entweder haben sie den Plan des Trainers für diese bei solchen Situationen nicht befolgt, oder er hat keinen, was ich aber persönlich nicht denke.

  437. ZITAT:
    “Der 31.8. rückt mit großen Schritten näher und es ist weit und breit kein Abnehmer für unseren Ergänzungsspieler zu sehen. …”

    Gut, zugegeben, er ist manchmal ein wenig derb, gelegentlich auch betrunken, aber eigentlich mag ich den schon.

  438. Ich glaube, dass unsere “Ergänzungsspieler” wie Wolf, Barkok, Besuschkow, Russ und Blum noch eine ganz wichtige Rolle im Team einnehmen müssen. Und das schneller, als man denkt.

  439. ZITAT:
    “Defensive kann nur klappen wenn man bei Angriff einen Plan hat, wie man bei Ballverlust verteidigt.

    Bei der Chance von Haller der dann das 0:1 folgte, war gefühlt die halbe Verteidigung vorne, ohne das es eine Absicherung von anderen Spielern nach hinten gegeben hat. Entweder haben sie den Plan des Trainers für diese bei solchen Situationen nicht befolgt, oder er hat keinen, was ich aber persönlich nicht denke.”

    Jajajaj, eine Szene, ein Fehler ein Tor. Ich hab es verstanden. Jetzt bin ich müde. Gute Nacht.

  440. ZITAT:
    “Gut, zugegeben, er ist manchmal ein wenig derb, gelegentlich auch betrunken, aber eigentlich mag ich den schon.”

    Made my day.

  441. ZITAT:
    “Den Ergänzungsspielern bei Eintracht Frankfurt geht es halt nicht besser oder schlechter als den Ergänzungspielern anderer Vereine. Ich verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht. Qualität wird sich bei einem Trainer immer durchsetzen. Wenn er und sein Team ihren Job verstehen.”

    Jaja – ausgerechnet der unsensible Blogwart weiss, wie es uns geht.

  442. Ach ja, das war ja auch noch heute zu berichten. Von Journalisten der FR.
    http://www.fr.de/frankfurt/ren.....-a-1340224
    Darf ja im Netz gerne “für umme” nachgelesen werden. Andere – wir zB ich – zahlen dafür.
    Warum?
    Weil ich’s will. Und richtig finde.
    N8.

  443. Ach ja… ich bin es leid jedes Jahr vorgejammert zu bekommen, dass die Manschaft sich erst finden muss weil es so viele Ab- und Zugänge gab. Das muss in schönster Regelmäßigkeit herhalten für die Niederlagen und die unglücklichen Unentschieden.

    Vielleicht will man es als Fan der Eintracht auch einfach nicht wahr haben, dass wir da oben zwar gefühlt hingehören, aber eben die Qualität eins ums andere mal dafür nicht reicht. Letzte Saison durften wir mal eine Hinrunde lang träumen, von den Underdogs die den Großen im Käfig ein Schnippchen mit Leistung und Emotion schlagen… eine Seifenblase, wie so vieles in all den letzten Jahren.

    Ich gebe zu, ich bin mittlerweile ziemlich frustriert, auch ohne überzogene Erwartungen muss es doch für eine SGE möglich sein im gesicherten Mittelfeld zu spielen und ab und an mal an den europäischen Tabellenplätzen zu schnuppern, oder nicht? Und trotzdem werde ich zum nächsten Spiel wieder mitfiebern – absolut bekloppt, aber so isses.