Eintracht Frankfurt Trainingsauftakt 02.01.09

Markus Pröll. Foto: Stefan Krieger

Sodom und Gomorrha bei der Eintracht. Hätte jedenfalls Else Kling aus der Lindenstrasse gerufen, würde sie noch unter uns weilen und wäre sie an Eintracht Frankfurt interessiert gewesen. Caio hatte am Morgen den Fitnesstest mit Laktatprobe erneut abgebrochen, und der Mexikaner Galindo hat (erneut) sein Flugzeug in Mexiko nicht finden können. Neuzugang Leonard Kweuke zeigte sich beim Trainingsauftakt mit Ball an der Wintersporthalle bei leichtem Frost hart: Er trug kurze Hosen mit der Nummer 18. Nummer 18! Die Hose gehört eindeutig dem noch immer verletzten Kapitän. Ansonsten waren im Training mit Ball und Zweikampf Alexander Meier und Zlatan Bajramovic wieder dabei. Immerhin.

Hier ein paar Bilder vom lustigen Treiben in kalter Luft, alles unter den gestrengen Augen zahlreicher Kiebitze und des Übungsleiters.

Habib Bellaid ist dann auch irgendwann aufgetaucht, hat sich seine Glückwünsche zur Vaterschaft abgeholt um dann im Wald zur Laufeinheit zu verschwinden. Alles ist unaufgeregt und extrem harmonisch beim Verein des Herzens. Doch, doch.

Lesebefehl: Kid Klappergass schreibt über Luftnummern.

Schlagworte: ,

207 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Bild 6: Ist das lehrbuchartig?

  2. Bilder können täuschen: Der Ball ging ins Seitenaus.

  3. ein anderer Stefan

    @Trikot 18: Das hat man davon, wenn man Leif zum Zeugwart macht…

    Danke für die Bilder, da juckts direkt wieder.

  4. “da juckts direkt wieder”

    Wo?

  5. Vorab: Frohes Neues! Möge im Jahr 2009 immer nur die Bessere (Eintracht) gewinnen.

    @2

    Und ansonsten: Der erste Eindruck? Granate? Dum-dum-Geschoss? Böller? Tränengas?

  6. Der erste Eindruck? Wuchtig. Zweikampfstark. Der Ball ist nicht immer sein Freund. Allererster Eindruck nach einer Trainingseinheit mit morgendlichem Laktattest, wohlgemerkt.

  7. Ich sach nur: abwarten und heißen Äppler trinken^^

  8. Liebe Blog-G-ler, lieber Stefan, auch von mir kurze Neujahresgrüße. Geht ja gut los, das Jahr 2009 (Caio und das Laktat, Kweuke und der Ball) — da ist doch wieder mal Zunder drin.

    Ansonsten: Wieder einmal schöne Bilder. Speziell Nummer 14. Frankfurter Höflichkeit: “Willst Du?” — “Nein, nimm Du ihn ruhig.” — “Nein, ich bestehe darauf, Dir den Vortritt zu lassen.” — “Ach, das kann ich doch nicht annehmen.”

  9. Igitt,

    der HR wühlte im Schlamm des Winterlochs und fand … Caio; dazu die Nervensäge von Moderator namens Holzach. Der zieht so einen schleimigen “Betroffenheitsjournalismus” ab – da kam denen der Fall gerade recht. Holzach entblödete sich nicht vor laufender Kamera auch noch kommentierend die Hände über dem Kopf zusammenzuschlagen. Die Off-Stimme des Filmbeitrags meinte, dass über Konsequenzen bezgl. Caio heute Abend noch beraten werde. Aber Fritze gab sich – wie schon mehrfach gepostet – gelassen. Caio schaute arg bedröppelt drein.

  10. Boah, gegen Leo wollte ich nicht verteidigen müssen. Dagegen ist ja schon Juvhel geradezu ein Hänfling!

  11. Mal was anderes als Caio,

    wie hat sich eigentlich Bajramovic im Training gemacht, ist da ein stabiler 6er in Sicht?

  12. Vielleicht doch noch ein Tipp für Caio, so wird das gemacht:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....el/502386/

  13. Mir gefällt Bajramovic sehr gut im Training. Gibt Anweisungen, dirigiert, hat Spaß. Aber bis der Bundesliga-tauglich ist dauert sicher noch.

  14. ein anderer Stefan

    Wo es juckt? In der Nase, in den Fingern, in den Füßen. Der Magen knurrt nach Wurst und Pappbrötchen.

    Caio – wie bekommen wir das wieder hin?

  15. Frohes neues Jahr allerseits! :-)

    Der Herr Caio… wenigstens hat er dieses Mal kein Übergewicht. “Schlanker als je zuvor” soll er laut hr aus dem Urlaub gekommen sein. Aber warum nicht auch fit?

    Frage in eigener Sache: Stefan, wie kriegt man bei WordPress eine so schöne Bilderserienpräsentation hin, wie Du sie hier uns regelmäßig bietest? Sprich: Filmstreifen, Pfeile links und rechts, vergrößern der Bilder usw.

  16. @Thorsten

    Das ist ein Zusammenspiel aus CSS und diversen JavaScript Bibliotheken sowie einer WP-Gallerie. Kein fertiges Plug-In.

  17. Was Erfreuliches: Der 18jährige Sebastian Jung (Außenverteidiger) von der U19

    (auch bei U23 aktiv) erhält einen ab 1.Juli gültigen Profi-Vetrag. Da wollte bestimmt ein anderer Club “räubern”!?

  18. Erfreulich, aber nicht unbedingt neu. ;)

  19. “Der Mexikaner Aaron Galindo kam zwar, teilte aber zur Überraschung aller mit, dass er in seiner Heimat am Meniskus operiert wurde. Er wird sich erst einmal mit Reha-Training begnügen müssen.”

    http://preview.tinyurl.com/793.....n5y

    what the …

  20. Ui. Im Zentralorgan war noch davon die Rede er habe den Flieger verpasst. Das ist das zweite Sorgenkind.

  21. Das ist ja wohl der Hammer des Tages. Der spinnt doch.

    Gut das ich morgen weg bin.

  22. Jetzt fliehen sie schon vor der medizinischen Abteilung nach Lateinamerika für Notoperationen.

  23. Und hier ein Bild von der OP.

    Exklusiv für LS

    http://www.greenpeace4kids.de/.....f935c8.jpg

  24. Nur in einem irrt unser allseits gut informierter und dies auch vorzüglich bebildernder (vielen Dank!) Stefan.

    Nicht “Sodom und Gomorrha” sonder

    “Sodom und Gomerrra” hätte die gute Else geklagt und Herrn Caio und Galindo ein gute (endgültige) Heimreise anempfohlen.

  25. Stimmt, Nichtslutz. Ich reg mich auf. Wegen beiden Herren. Das ist nicht gut.

  26. Eine Zeitschleife. Hilfe, wir sind in einer Zeitschleife gefangen.

  27. Was frühstückt denn der Leo? Das sieht ja beängstigend aus auf Bild 7….

  28. Das klingt alles eine Nummer zu groß. Die einen sind wütend, die anderen traurig, andere rechnen herum, nach wie vielen Lakttatests ein Spieler das Transfergeld nicht wert ist, man vermütet, Caio habe “gesündigt” (was für ne moralinsaure Beleidigung eines jeden Lesers), manche freuen sich einfach nur einen Wolf, dass ihre redundant runtergestanzte Meinung jetzt bestätigt wird, es wird munter weitergekloppt, projiziert, nach dem Erlöser gerufen, auf dem Profi-muss-laufen-Mantra rumgeritten bis es nicht mehr stimmt, die nächsten fühlen sich vor der Bundesliga bloßgestellt, von Caio blamiert, dabei ist es dieses unendliche Herumsalbern um das Thema, dass die Sache erst peinlich macht. Wenn Caio am 31.01. hier in Berlin ein Tor erzielt und eines vorbereitet, wovon ich ausgehe, möge man sich bitte für die Dramatisierung und Skandalisierung dieses “Trainingsbestandteils” (Funkel) entschuldigen.

    Zwischen Sao Paolo und Frankfurt, abschließend, lag heute ein Temperaturunterschied von 25°C.

  29. @ Stefan (16):

    Danke – und gleichzeitig schade für mich. ;-)

  30. Frohes Neues auch von mir.

    (Un sie heißen doch Krebbel, jawoll)

  31. Krebbel!

    Für alle!

    “E goures naues Juhr” von mir im oberhessischen Zungenschlag.

    Ich darf nebenbei darauf hinweisen, dass ich heimlich still und leise im Fred “BUMM!” soeben den ersten Hunderter des Jahres produziert habe.

  32. Zurück zum Dingsbumstest – 5.400m (oder so) hören sich ja nicht so umwerfend viel an. In welcher Zeit musste diese Strecke denn zurückgelegt werden?

    N8

  33. steht im Spochtteil im heutigen Bericht.

    ” Der Formcheck beinhaltete wie üblich zunächst viermal drei Stadionrunden in sich langsam steigernden Geschwindigkeiten, erst die letzten viermal 400 Meter waren dann in hohem Tempo zurückzulegen (4,4 Meter/Sekunde gleich 15,8 Stundenkilometer entspricht 3:47 Minuten auf 1000 Meter)”

    zwischen den Eineiten dann immer blutohrlappenpiekser um Laktatwert zu bestimmen.

  34. Soviel zum brasilianischen [Edit: Persönliche Beleidigungen bitte unterlassen!], der Freudenstürme in Teilen der Fanschar auslöst, weil er etwas abgenommen habe. Grossartig! Mit erfolgreicher Diät bundesligauntauglich. Man ist ja von Brasilianern einiges was Fitness, Einsatz und Willensstärke angeht einiges gewohnt. Dass die größte Pflaume jedoch ausgerechnet bei uns gelandet ist kann wohl kaum Pech sein. Da ist definitiv nicht sorgfältig gescoutet worden. Schiebt den ab nach Brasilien. Da kann er sich in der Liga fettfressen und Standfußball zaubern.

    Entäuschend ist leider, dass der hochgelobte Kveuke nicht mal einen minimal-Laktattest besteht, der lediglich physisische Bundestauglichkeit testet. Man kann nur hoffen, dass wir hier nicht schon wieder reinfallen.

  35. Haha! Entschuldigung alle, ich bin gerade nicht mehr 100% bei Sinnen, aber bei Bild 9 musste ich 5 mal hinsehen um zu erkennen das der Benni Köhler VORM Meier steht.

    Herrlich.

    Alles andere: Hamsterrad.

  36. @HeinzGründel [26]

    So sehr ich die Trainingseindrücke von “upandaway” im Eintracht-Forum auch schätze, hier muss ich ein wenig relativieren.

    “Das war für Caio-Verhältnisse sehr ordentlich heute, dafür, daß er erst gestern aus dem sommerlichen Brasilien zurückkam.”

    Klingt wie ein “er war stets bemüht” im Zwischenzeugnis, oder? Logisch, das war für seine Verhältnisse ordentlich. War es auch ordentlich für seine Ansprüche in Europa Fußball spielen zu wollen, dafür, wofür er sein Geld bekommt? Kann man von einem Spieler, der inzwischen wissen sollte, dass er so viele Chancen nicht mehr hat für sein angebliches großes Ziel, eigentlich nicht erwarten, dass er, wenn er weiß was auf ihn zukommt, eventuell einen Tag früher zurückkehrt?

    Fragt eigentlich irgendjemand, wie lange die Anreise von Inamoto aus Japan war? Wundert sich niemand, dass ein Vasoski, im Juli noch an der Lunge operiert und das Karriereende vor Augen, den Test durchzieht? Oder ein Bajramovic, der seit fast einem Jahr kein Spiel mehr gemacht hat? Ein Meier, zwischenzeitlich zweimal am Knie operiert? Ein Chris, seit einem viertel Jahr ohne richtige Trainingseinheit? Oder gar die Torhüter?

    Nein, das ist selbstverständlich. Aber ein Brasilianer, der noch vor drei Wochen ohne Verletzung eine komplette Hinrunde absolviert hat, der darf schon mal schwächeln, gelle. Wir haben Verständnis, weil wir verstanden haben.

    Wir haben verstanden wie all die Kiebitze hinterm Zaun beim Training gestern, die applaudierten, als eben dieser Brasilianer einen Ball aus zwei Meter Entfernung über die Torlinie schob. Einen Ball, den mein Oma, Gott habe sie selig, mit dem “Aachedeckel” reingetan hätte.

    Zuvor hatte Meier zwei oder dreimal getroffen. Teilweise wirklich schön getroffen. Applaus kam da keiner. Wir haben verstanden, weil wir Verständnis haben.

    Guten Tag.

  37. Zitat:

    “Soviel zum brasilianischen […], der Freudenstürme in Teilen der Fanschar auslöst, weil er etwas abgenommen habe. Grossartig! Mit erfolgreicher Diät bundesligauntauglich. Man ist ja von Brasilianern einiges was Fitness, Einsatz und Willensstärke angeht einiges gewohnt. Dass die größte Pflaume jedoch ausgerechnet bei uns gelandet ist kann wohl kaum Pech sein. Da ist definitiv nicht sorgfältig gescoutet worden. Schiebt den ab nach Brasilien. Da kann er sich in der Liga fettfressen und Standfußball zaubern.

    Entäuschend ist leider, dass der hochgelobte Kveuke nicht mal einen minimal-Laktattest besteht, der lediglich physisische Bundestauglichkeit testet. Man kann nur hoffen, dass wir hier nicht schon wieder reinfallen.”

    Selten so ein Scheiss gelesen.Wie kann man sich nur an einem Laktattest so aufbauen?

  38. Vielleicht geht es gar nicht so sehr um den Laktattest an sich, sondern vielmehr um die Einstellung, die durch die Vorbereitung auf den Laktattest deutlich wird?

  39. Mal eine Frage, hätte Caio den Test denn vor Weihnachten bestanden? Hätte zu gerne mal einen Referenzwert, denn dass was er gegen Hannoi und Bochum zeigte hat wohl geradeso ausgereicht… Mit diesen Laufanalyse-Programme kann man doch bestimmt auch über eine brasilianische DVD drüberscannen, sprich dass er kein Laufwunder ist war doch bestimmt vorher klar.

    Dynamik entwickelt er immer nur mit dem Ball am Fuss, wie ein Windhund mit den Hasen. In seinem Fall: Laktat mit Ball!

  40. Morsche.

    Stefan, Dein Kommentar unter 39. ist einen eigenen Blogeintrag wert. Er hat ihn bekommen. :-)

  41. Danke. Ich war ungustelig. Jetzt geht’s mir schon besser. ;)

  42. Das ist meist so, wenn der Dampf raus ist. :-)

  43. Diesmal hat nicht mal die berühmte “Nacht drüber schlafen” richtig geholfen. ;)

  44. Ich kenne das. Ich wache auf und bin ungusteliger als zuvor. Da wünsche ich mir dann, ich hätte ausnahmsweise gleich mit dem Schreiben angefangen. ;-) Habe ich ja gestern auch, ausnahmsweise. :-)

    Ich freue mich, dass Chris wieder dabei ist und Bajramovic und Meier im Mannschaftstraining sind. Es ist ja kein Geheimnis, wie sehr ich Meier schätze. Jedem sein Caio eben. ;-)

  45. ohjeee und nun darf ER auch nicht in der Halle spielen, wobei er doch zumindestens wissen sollte was das ist: wie am Strand nur in der Halle eben, gelesen im besten Sportteil der Welt, den ich mir vorgenommen habe, hier nicht mehr zu verlinken !

  46. Ich hoffe das nun auch die letzten Caio Brüller verstummen. Eigentlich regelt sich das ja von selbst da wir ja 4″Neue” dabei haben.

  47. ER – sowas ist einfach nur lächerlich.

    Und alle die da meinen noch irgend eine Ausrede geltend machen zu können, denen sage ich: “Dummschwätzer”.

  48. .. auch das Mutterschiff hat IHN nun hoffentlich endgültig versteigert

  49. ein anderer Stefan

    @Stefan: Da hier keine Mannschaft schreibt, verdienst du dir für 39 Szenenapplaus.

    Das hier ist Eintracht Frankfurt und nicht TSG Caio 1986.

  50. Wie war eigentlich dieser Nurmi so am Ball?

  51. Wie der Nurmi am Ball war keine Ahnung.

    Aber auch beim Fußball war er bestimmt ein SPORTLER.

    All jene, die für IHN schon wieder Ausreden finden sollten sich mal in die Parks und Wälder um Frankfurt bemühen, wo Amateurläufer und Hobbysportler unterwegs sind.

    Da wird man dann auf Sportler treffen, die für kein Geld oder Anerkennung, sondern aus sportlichem Ehrgeiz sich jetzt für die nächste Saison die Grundlagenausdauer erlaufen. Viele haben wenig oder kaum Talent (so wie ich), aber mit Fleiß und Disziplin kann man eine Menge erreichen. Nur mit Talent kriegt man vielleicht mal einen Vertrag, sonst aber nichts.

    Ich rege mich über den brasilianischen Kindskopf nicht mehr auf, den habe ich längst abgeschrieben, so wie die Eintracht ihr Geld.

  52. @Isaradler

    Eine gewisse körperliche Fitness ist allerdings Voraussetzung dafür, bundesligatauglich Fußball spielen zu können, oder?

    Und Versprechen sind dazu da, eingehalten zu werden.

  53. Zitat:

    “Und Versprechen sind dazu da, eingehalten zu werden.”

    So wie Verträge. ;-)

  54. traber von daglfing

    mal was anneres ..

    heut ist doch Budenzauber. gibts da was in der glotze ?

  55. 4:4 im Hallenturnier gegen Osnabrück. Funkel auf der Kippe?

  56. @traber

    wdr

    14.55 Fußball im Westen

    2. Hallenfußball-Cup 2009

    live aus dem Gerry-Weber-Stadion

    in Halle/Westfalen

    Allerdings erst ab Halbfinale. Wer weiß, ob wir da noch dabei sind.

  57. Wenn es stimmt, was der Kollege Pepi Schmitt heute in der FAZ schreibt, hat Caio übrigens den Test nicht von alleine abgebrochen.

    Er lief laut dem eher milde gestimmten Schmitt – “immerhin(?!)” – eine Runde mehr als im Sommer, also 4400 Meter, “bevor Funkel und die medizinische Abteilung ihn vorzeitig von der Bahn winkten”.

    Caio hatte zu diesem Zeitpunkt laut Schmitt in seiner Laufgruppe mit Russ, Mahdavikia, Inamoto und Vasoski (zu diesen Herren siehe Stefan @ 39) beim letzten Durchgang rund 100 Meter verloren “und schien mit den Kräften am Ende zu sein, wie der Trainer feststellte.

    Zitat: “Wir wollen ja nicht, dass einer bis zum Umfallen läuft”. Und Funkel weiter “angesichts der läuferischen Enttäuschung milde”: “Ich will erst einmal die exakten Werte abwarten, bevor ich urteile”.

    Üpps. Da scheint der Trainer größer zu sein als wir alle zusammen, die wir natürlich urteilen, ohne die exakten Werte zu kennen.

    Oder ist das schon eine Form von Resignation? Hat Caio selbst nicht neulich im Interview dem Sinne nach gesagt gesagt, der Trainer könne ihn ruhig richtig anschreien, weil das ja zeige, dass ihm dessen Leistung nicht egal sei?

  58. “Üpps. Da scheint der Trainer größer zu sein als wir alle zusammen, die wir natürlich urteilen, ohne die exakten Werte zu kennen.”

    Oder der Trainer hat, angesichts der vor Ort weilenden Journalisten, Fotografen und des Kamerateams, einfach mal seine Hausaufgaben gemacht.

  59. traber von daglfing

    @ 61 stefan

    Beides gibt Anlass zur Hoffnung …;)

  60. @ 61 Man soll nicht schlecht reden, was man noch verkaufen will. Sehe ich auch so.

  61. Zitat:

    “4:4 im Hallenturnier gegen Osnabrück. Funkel auf der Kippe?”

    Ich bitte dich! 4:4! Das muss “totaler Fußball” gewesen sein. Jetzt kommen alle, denen eine stürmische 3:4-Niederlage lieber ist als ein ermauerter 1:0-Sieg und fordern die Vertragsverlängerung. ;-)

  62. 2-2 Zwischenstand gegen Duisburg. Neururer – das wäre einer gewesen!

  63. traber von daglfing

    Es lebe der Konjunktiv !

    In diesem Fall möge er sogar hoch leben, der Konjunktiv …;)

  64. traber von daglfing

    ich geh dann ma shoppen …

  65. Osnabrück ist eine starke Mannschaft und das Halbfinale auch nicht Pflicht. Da wollten schon ganz andere Mannschaften hin…

    Caio!

  66. 4-2 zwei Minuten vor Schluss für uns. Neururer kann nix.

  67. Neururer ist immer einer, Stefan, und er wird es auch immer bleiben. 2:2? Funkel kriegt also unsere Abwehr nicht dicht, während Neururer munter drauf los stürmen lässt. Was machen nur unsere Scouts den ganzen Tag? Haben wohl wieder mal Videos auf You Tube gekuckt… ;-)

  68. Kid, “Neururer raus” heißt es seit eben. Ich habe das schon immer gesagt.

  69. Zitat:

    “5-2. Das Ding ist durch!”

    Ja, aber gegen wen? Ist da nicht der Neururer Trainer? Das sagt doch alles!

  70. Zitat:

    “6-2. Demontage!”

    Boah! Ist der Gegner schlecht!

  71. Mit Caio wär’s zweistellig geworden. Definitiv und Minimum.

  72. Zitat:

    “Kid, “Neururer raus” heißt es seit eben. Ich habe das schon immer gesagt.”

    Ich komme nicht hinterher. Wie immer. Ich habe das aber nicht schon immer, sondern bereits von Anfang an, nein, sogar schon vorher, also vor dem Anfang, gesagt. So.

  73. Zitat:

    “Mit Caio wär’s zweistellig geworden. Definitiv und Minimum.”

    Der muss den bringe! Meine Meinung!

  74. Damit dürfte das Halbfinale sicher sein. Kommt live im Westdeutschen Rundfunk. Ich hoffe, Ernst Huberty kommentiert.

    Can’t wait.

  75. Caio ist in der Halle weltklasse. Wie Kaka…

    Warum ist ER nicht dabei?

  76. Gibt’s da irgendwo einen Ticker oder wo habt ihr die Ergebnisse her?

  77. @82

    Bei bwin gibt’s einen Ticker. Brauchst Du jetzt aber nicht mehr. Wir sind im HALBFINALE! Cant’t wait …

    @Albert [81]

    ER bekommt ab heute die von vielen geforderte individuelle Betreuung.

  78. “Eine gewisse körperliche Fitness ist allerdings Voraussetzung dafür, bundesligatauglich Fußball spielen zu können, oder?”

    Jadoch. Ich vermisse in dieser causa nur jeglichen Pragmatismus. Entweder ich verschachere ihn asap, oder ich konzentriere mich auf seine Stärken, wir haben ihn nunmal am Hals. Technokratisches Grenzwertgeschacher bringt uns nicht weiter. War eigentlich jemand überrascht? Aha.

    Komme gerade selbst von einer entspannten 45minütigen Einheit aus dem verschneiten Wald zurück (- 7 Grad). Hatte jedoch nicht das Gefühl, daß mich das jetzt bundesligatauglich macht.

  79. “War eigentlich jemand überrascht?”

    Nope.

    “Komme gerade selbst von einer entspannten 45minütigen Einheit aus dem verschneiten Wald zurück (- 7 Grad). Hatte jedoch nicht das Gefühl, daß mich das jetzt bundesligatauglich macht.”

    Und warum? Weil du nicht kicken kannst. So ist’s mit IHM. Nur kann er nicht rennen. So einfach ist das. ;)

  80. Zitat:

    “Caio ist in der Halle weltklasse. Wie Kaka…”

    Und wie Piplica! Weltklasse, der Mann. Sofort verpflichten! Albert, ich sage dir, du hättest deinen Augen nicht getraut… Eine Strafraumbeherrschung hat der! Und das in der Halle! Unglaublich. Wie gut muss der erst draußen sein? Im richtigen Umfeld, mit DEM Stadion und DEN Fans und erst mit den ganzen Hochhäusern hier…

  81. 84@ Glaubst Du, daß ein Caio freiwillig (also ohne Geld dafür zu bekommen)bei -7 laufen gehen würde?

    Egal. Ich gehe jetzt Laufen und werde meine Vorgaben sicher erreichen, ganz ohne Geld, nur mit dem Wien-Marathon am 14. April im Hinterkopf.

  82. Zitat:

    “Und warum? Weil du nicht kicken kannst. So ist’s mit IHM. Nur kann er nicht rennen. So einfach ist das. ;)”

    Ich kann beides nicht. Ob ich mich mal “scouten” lasse?

    Meine Frau sagte heute morgen, dass sie für Caios (geschätztes) Gehalt auch bereits wäre, bei diversen Laktattests regelmäßig zu enttäuschen. Leichtes Spiel, sagt sie. Hat jemand die Nummer vom Holz? Er bekommt uns im Paket zum halben Preis.

    Und jetzt mal halbwegs ernsthaft: Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Das hat bei mir aber nichts zu bedeuten. Ich kann nicht anders.

  83. frohes neues in die runde.

    wer bereits für den laktattest 2010 trainiert und sich in der nähe des stadions befindet (verschneit ist der wald hier nicht, aber kalt ist es auch) der kann im museum vorbeischauen und sich ins kondolenzbuch für alfred pfaff eintragen.

    wer möchte, kann sich den hallenkick auch hier antun. ich habs tatsächlich geschafft, den fernseher zum laufen zu bringen :-)

    da sage noch einer, frauen und technik …

  84. Heute schaffe ich es nicht ins Eintracht Museum, Pia. Aber morgen, hoffe ich.

  85. Hallo und ein erfolgreiches 2009 allen Unverdrossenen, wie natürlich auch den Verzagten, in der Runde.

    Nach dem der Weihnachtsmann seine Pflicht getan hat, habe ich auch das äußere Merkmal für mein Gedankengut, den Lederhut.

    Von schräg hinten sehe ich damit aus wie Crocodil Dundee.

    Hab das Ding auf und studierte die 90 Blogeinträge, was soll ich sagen:

    Kann das Genöle kaum noch ertragen, ohne mitzumischen.

  86. “Glaubst Du, daß ein Caio freiwillig (also ohne Geld dafür zu bekommen)bei -7 laufen gehen würde?”

    Weiß ich nicht. Kommt auf den Alternativschmerz an. Ich laufe ja auch nicht freiwillig. Laufen ist stupide und ruiniert die Knochen. Ich laufe allein, um mir ein paar hundert gequälte Einrollkilometer auf dem Rad im Frühjahr zu ersparen. Hat auch ein paar Jahre gedauert, bis ich das akzeptiert hatte.

    Nur nicht kicken konnte ich immer schon.

  87. […] Um alles Wichtige und Unwichtige. Ein besonderes Augenmerk möchte ich dabei auf die Hertha-Soap legen. Es gibt einfach so viele Themen beim Fußball, bei denen es unseriös wäre, ernsthaft darüber zu schreiben. Was die Vorlagen angeht, ist es ziemlich schade, dass Frankfurt derzeit nicht Hertha ist, liefern Galindo und Caio doch eine Steilvorlage nach der anderen… […]

  88. ein anderer Stefan

    Was der Pingback uns wieder für Google-Treffer bringen wird :-)

  89. Finks Tor zum 5:2 gegen den MSV gesehen, Stefan? Caioesk. Oder so. Aber das ist ja nur der Fink… deutscher Dauerläufer, der.

  90. Finaaaale, oo-ho… :-)

    Ochs muss in den Sturm! 3 Treffer in 20 Minuten. :-)

  91. Finaaaläää!!!

    HB hat Spässken.

  92. Und der ÜL im Jacket. Schick, nicht? Neue Zeiten? Neue Performance?

  93. Über die Farbe des Pullovers müssen wir reden, Heribert.

  94. So muss es sich abgespielt haben:

    Torwart: “Trainer, wohin mit dem Ball, wenn ich in Not bin?”

    Trainer: “Ins andere Tor.”

    Geht doch.

  95. Ein Schelm, der Friedhelm. Aber die Farbe von Heriberts Pullover?

  96. Zitat:

    “Über die Farbe des Pullovers müssen wir reden, Heribert.”

    Wieso fällt mir sowas nie auf? Ich weiß nicht einmal, welche Farbe der Pullover hat. Ach, was red´ ich – ich habe nicht einmal bemerkt, dass er einen an hat… Ich habe zugehört. Ich bin wohl doch eher der “Radio-Typ”.

  97. Fashion ist halt meine Kernkompetenz, kid. Nicht schlimm. Und Uli Stein sollte mal zum Ochs. Zum Frisör Ochs natürlich.

  98. Ulis Frisur ist zeitlos, auf die lasse ich nichts kommen. Auf den Uli natürlich auch nicht.

  99. Der Pullover ist osnabrückfarben. Gruselig. Vereinsschädigendes Verhalten geradezu.

  100. gut, dass du es ansprichst, stefan. ich hab mich schon gefragt, ob heribert schon mal auf dem evangelischen kirchentag gesprochen hat. oder ist das solidarität mit osnabrück?

    in aserbaidschan ist ulis frisur wahrscheinlich noch uptodate.

  101. Uli hechelt den Trends nicht hinterher, Pia, er setzt sie.

  102. Kid, du musst jetzt tapfer sein: Die 80er sind vorbei. Sogar deren revival.

  103. Frommer hat nichts verlernt …

  104. Frommer? Du hast Autobahn gesagt. Ich hab’s gehört. Ich bin ja mehr der Radio-Typ.

  105. Zitat:

    “Kid, du musst jetzt tapfer sein: Die 80er sind vorbei. Sogar deren revival.”

    Die 80er welchen Jahrhunderts?

    Es ist nie vorbei, Stefan. Bis die fette Lady anfängt zu singen. Was immer das bedeuten mag …

  106. kid ist tapfer. er hat mir (kürzlich ;-)) sogar seine karottenjeans zur aufbewahrung anvertraut. ich konnte ihn behutsam davon überzeugen, dass diese zeiten nun wirklich vorbei sind.

    ich könnte dieses teil eigentlich hier in die fanvitrine packen – neben die kutten.

  107. Apropos Kutten, pia: Hast Du morgen auch Dienst? Ich würde dann mal auf einen Neujahrskaffee reinschneien…

  108. Das ist drei Jahre her, Pia. Da waren die Dinger gerade wieder im Kommen. Echt jetzt. Bei mir halt.

    Zitat:

    “Ich bin ja mehr der Radio-Typ.”

    Bist du nicht, Stefan, du bist ein Pullover-Typ.

    Frommer ist schuld. Frommer. Frommer. Frommer geht´s nicht.

  109. Zitat:

    “Apropos Kutten, pia: Hast Du morgen auch Dienst? Ich würde dann mal auf einen Neujahrskaffee reinschneien…”

    Ich auch.

  110. neujahrskaffee gibbet bei mir nur heute. morgen ist billy the kid da.

  111. Ich finde HBs Pulli einen Traum! Den hat er sicherlich von seiner Frau zu Weihnachten bekommen…

    Hat jemand den Di Gregorio von Ahlen wieder erkannt? der war mal bei uns..hat aber ein wenig zugelegt..war wohl in Brasilien…

  112. Heut kann ich nicht. Cherchez la femme!

  113. Zitat:

    “Hat jemand den Di Gregorio von Ahlen wieder erkannt? der war mal bei uns..hat aber ein wenig zugelegt..war wohl in Brasilien…”

    Welche Pulloverfarbe? ;-)

    http://eintracht-archiv.de/di_.....gorio.html

  114. Der Uli kann den Ansgar gleich mitnehmen zum Ochs.

  115. traber von daglfing

    Empfehlung an alle fashion victims :

    http://www.glamour.de/glamour/...../index.php

  116. Zitat:

    “Der Uli kann den Ansgar gleich mitnehmen zum Ochs.”

    Ich kenne dich noch mit langen Haaren. Da hatte ich schon keine Karottenjeans mehr. :-)

  117. ein anderer Stefan

    @15 Thorsten: Falls noch nicht gesehen, such mal nach Lightbox 2. Habe das gerade für ein Projekt in 30 Minuten in eine CMS-Installation eingebunden, ist also nicht so schwer ;-)

  118. Aber gepflegt müssen sie sein, die Haare, gelle!

  119. Zitat:

    “Aber gepflegt müssen sie sein, die Haare, gelle!”

    Uralt. Wo sind meine Otto-Platten… :-)

  120. @ Isaradler

    “Komme gerade selbst von einer entspannten 45minütigen Einheit aus dem verschneiten Wald zurück (- 7 Grad). Hatte jedoch nicht das Gefühl, daß mich das jetzt bundesligatauglich macht.”

    Ja doch, natürlich.

    Habe gerade seit Oktober zum ersten Mal wieder über 15 Kilometer Steigerungsläufe gemacht und konnte mir einen Caio Gedächtnis Spurt in 3,45 Km/ min nicht verkneifen.

    Danach hatte ich 7 Kilometer Zeit zu überlegen, wie ein Mann, der seit einenm Jahr mit den Profis der SGE trainiert, diesen Test nicht schaffen kann.

    Fazit: Gezielte Provokation oder unser PB ist einfach der Doppelgänger des Mannes der eigentlich verpflichtet wurde, aber nun nach einer Gesichtsoperation woanders einen weiteren Profi

    Vertrag erfüllt.

  121. hat jemand das ergebnis gegen Ahlen zur Hand?

  122. “hat jemand das ergebnis gegen Ahlen zur Hand?”

    Hier wäre jetzt ein unkommentierter Youtube-link mit einem Back To The Future Ausschnitt angesagt.

    Oh, oh, die Übertragung ist gerade zusammengebrochen.

  123. Jetzt gehts’s los. Can’t wait …

  124. Danny Galm hat im Halbfinale gegen den MSV zum 1:0 getroffen.

    Und Adler hat gerade den Ausgleich erzielt.

    Passiert ja sonst nichts.

  125. Die Entscheidung. Wenn Wück gewinnt, nehmen wir ihn gleich mit.

  126. Zitat:

    “Die Entscheidung. Wenn Wück gewinnt, nehmen wir ihn gleich mit.”

    Wohin mit? Der ist doch so verletzungsanfällig… ;-)

    Und einen Trainer haben wir ja.

  127. Kann mir nicht vorstellen, daß Funkel nach einer Niederlage noch haltbar wäre…

  128. Vasoski rettet Funkel den Kopf.

  129. Waschoschki netzt ein. Hoho.

  130. Und Köhler drinnen wie draußen. Muß man so feststellen.

  131. Zitat:

    “Und Köhler drinnen wie draußen. Muß man so feststellen.”

    Ja, ein feiner Fußballer. Und die einfachen macht er halt nicht. Aus Prinzip.

  132. War das eben ein kurzer “Friedhelm Funkel!” – Gesang???

  133. Funkel ohne blauer trainingsjacke…..was ist da los?

  134. Zitat:

    “War das eben ein kurzer “Friedhelm Funkel!” – Gesang???”

    Bei Interviews sehe ich nichts und beim Fußball höre ich nichts. :-)

  135. Wenn HB das Teil jetzt zum Glücksbringerpulli macht, ließe ich mit mir über eine Niederlage reden.

  136. Vielleicht hole ich doch noch einen Titel in meinem Leben. Heute könnte so ein Tag sein.

  137. Zitat:

    “Wenn HB das Teil jetzt zum Glücksbringerpulli macht, ließe ich mit mir über eine Niederlage reden.”

    Ich nicht. Zumal ich das Teil immer noch nicht gesehen habe …

  138. ach leute…..soöche schnitzer iner abwehr

  139. Sehr schönes Tor von Ljubicic.

  140. “Zumal ich das Teil immer noch nicht gesehen habe”

    Think Udo Lattek. In osnabrück.

  141. Hat der Sprecher eben “erster Treffer für Ljubicic” gesagt? Kreso hat doch im Halbfinale nach dem Banden-Zuspiel von Toski getroffen, oder?

  142. Waschoschki fehlt noch die Spritzischkeit.

  143. Die Farbe ist total modern, ihr Banausen. Wo ist eigentlich Albert?

  144. Das sieht doch sehr nach Fußball aus: Krük nach Doppelpass zum 4:2.

  145. Durchmarsch in die CL sage ich mal ganz entspannt.

  146. der Reporter spricht von Technischer Qualität bei der SGE, FF fordert von Anfang an den Turniersieg und hat seine Trainingsjacke weggeworfen…

    ich hab Angst

  147. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

  148. Totale Dominanz.

  149. Auf Jahre hinaus unschlagbar. Das sage ich einfach mal so.

  150. Autokorso!!! Jetzt aber.

  151. Das Triple ist machbar!

  152. Endlich wieder einen Titel…

    Und der Licher Cup wartet noch auf uns. Es ist der Wahnsinn…

  153. ich räum schon mal ne vitrine frei. für den pokal. hallenmeister in halle – ich fass es nicht.

  154. Mich interessiert jetzt nur noch, wer das 5l Fässchen Krombacher bekommt. Durstigster Turnierspieler vielleicht. Buntester Pullover.

  155. nur eine stadt, nur ein verein…..

    Sacht ma, wer war denn unsere Nummer 38 ?

  156. “Mich interessiert jetzt nur noch, wer das 5l Fässchen Krombacher bekommt. “

    Das ist für den Caio hoffentlich. Wäre nur fair…

  157. traber von daglfing

    Nach diesem Triumph ist der Handschlag im Tal der Wölfe nur noch Formsache…..

  158. Nr. 38: Cenk Tosun, U19

    Maggo hat den Schaumwein abgegriffen. Das Pittermännsche ist verschwunden.

  159. Ich geh jetzt an den Römer. Ich will ganz vorne stehen.

  160. Wir wolln die Mannschaft sehn!!!

  161. So Hertha, warm anziehen jetzt!!

  162. traber von daglfing

    Ich mach dann mal nen Autokorso durch die Nachbarschaft.

    Mal sehen, wann die Staatsgewalt einschreitet …

  163. Zitat:

    “Hat der Sprecher eben “erster Treffer für Ljubicic” gesagt? Kreso hat doch im Halbfinale nach dem Banden-Zuspiel von Toski getroffen, oder?”

    Ähem, hat keiner gehört und keiner gesehen? Man sieht ja auch vor Pullovern keine Tore mehr. :-)

  164. Ich hab auch ein zweites Kresotor gesehen. Aber Zeugen soll man nicht trauen und jetzt im kollektiven Freudentaumel ist das eh nicht mehr feststellbar.

  165. Zitat:

    “Ich hab auch ein zweites Kresotor gesehen. Aber Zeugen soll man nicht trauen und jetzt im kollektiven Freudentaumel ist das eh nicht mehr feststellbar.”

    Was ist mit Trauzeugen?

    Das kann alles mal wichtig werden. Allerdings nicht so wichtig, wie die Dinge und Antworten nach denen Matze sucht:

    http://fr-online.de/frankfurt_.....kurve.html

  166. Hallo Stefan,

    die in diesem Artikel eingebundene Bilgergallerie finde ich wirklich grandios. Kannst du mir vielleicht sagen, wo du sie her hast? Ist das Freeware?

  167. such mal bei google nach:

    lightbox-plugin

  168. Imponiert mir, wie entspannt der Trainer auch heute wieder mit DEM Thema umging. Als die Reporterin “elegant” auf DAS Thema zusteuerte, musste Fritze schon grinsen und schaute auf den Boden. Der Preium-Partner zitiert heute Fritze so: Manchmal ist das auch nicht so einfach, wenn man aus Brasilien kommt und dann gleich einen Laktat-Test macht.(Diese Süffisanz! .d.V.) Wir warten jetzt die gesamte Vorbereitung ab und schauen dann, wer sich durchsetzt.” Bei aller Entspanntheit, hatte er aber nicht versäumt, Caio die Konsequenzen spüren zu lassen: No Hallenturnier, ab zur Reha-Gruppe. Aus pädagogischer Sicht – meiner bescheidenen Meinung nach – scheinbar alles richtig gemacht!

  169. Zitat:

    “Ich hab auch ein zweites Kresotor gesehen. Aber Zeugen soll man nicht trauen und jetzt im kollektiven Freudentaumel ist das eh nicht mehr feststellbar.”

    Isaradler, wir sind nicht allein:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_36092798

  170. Wird eigentlich morgen der Licher-Cup im Fernsehen übertragen?

  171. @182 live 15.00 – 20.30 Uhr beim Reisegutscheinsender

  172. Zitat:

    http://fr-online.de/frankfurt_.....kurve.html

    Was meint der Herr Leppert mit “glücklicher Gewinn” der Meisterschaft???

  173. @183 Danke

    @184 dein Link (ge)linkt nicht.

  174. ohne das ” am ende funzt er

  175. es ist der gleiche Link wie bei Kid(177)

  176. Wie auch immmer, ein paar feine Schnicker haben wir schon. Lubi, Toski, Tosun Frankfurter Hochleistungstechniker…

  177. ..in der Halle !

  178. Zitat:

    “@HeinzGründel [26]

    So sehr ich die Trainingseindrücke von “upandaway” im Eintracht-Forum auch schätze, hier muss ich ein wenig relativieren.

    “Das war für Caio-Verhältnisse sehr ordentlich heute, dafür, daß er erst gestern aus dem sommerlichen Brasilien zurückkam.”

    Klingt wie ein “er war stets bemüht” im Zwischenzeugnis, oder? Logisch, das war für seine Verhältnisse ordentlich. War es auch ordentlich für seine Ansprüche in Europa Fußball spielen zu wollen, dafür, wofür er sein Geld bekommt? Kann man von einem Spieler, der inzwischen wissen sollte, dass er so viele Chancen nicht mehr hat für sein angebliches großes Ziel, eigentlich nicht erwarten, dass er, wenn er weiß was auf ihn zukommt, eventuell einen Tag früher zurückkehrt?

    Fragt eigentlich irgendjemand, wie lange die Anreise von Inamoto aus Japan war? Wundert sich niemand, dass ein Vasoski, im Juli noch an der Lunge operiert und das Karriereende vor Augen, den Test durchzieht? Oder ein Bajramovic, der seit fast einem Jahr kein Spiel mehr gemacht hat? Ein Meier, zwischenzeitlich zweimal am Knie operiert? Ein Chris, seit einem viertel Jahr ohne richtige Trainingseinheit? Oder gar die Torhüter?

    Nein, das ist selbstverständlich. Aber ein Brasilianer, der noch vor drei Wochen ohne Verletzung eine komplette Hinrunde absolviert hat, der darf schon mal schwächeln, gelle. Wir haben Verständnis, weil wir verstanden haben.

    Wir haben verstanden wie all die Kiebitze hinterm Zaun beim Training gestern, die applaudierten, als eben dieser Brasilianer einen Ball aus zwei Meter Entfernung über die Torlinie schob. Einen Ball, den mein Oma, Gott habe sie selig, mit dem “Aachedeckel” reingetan hätte.

    Zuvor hatte Meier zwei oder dreimal getroffen. Teilweise wirklich schön getroffen. Applaus kam da keiner. Wir haben verstanden, weil wir Verständnis haben.

    Guten Tag.”

    Schön, Stefan, daß Du normalerweise meine Trainingseindrücke “sehr” schätzt.

    Unschön dagegen, daß Du nun meinst, ich würde Caio ein “bemühtes Zwischenzeugnis” ausstellen.

    Und noch unschöner, daß Du mich anschließend zum Polemisieren benutzt. Sei sicher, ich habe bei Caios freitäglichem Trainingstor nicht Beifall geklatscht.

    Ich bemühe mich bei meinen Beobachtungen um eine objektive Sichtweise. Selbstverständlich wird die daraus resultierende Meinung dann doch immer wieder subjektiv sein.

    Ich habe mir also am Freitag den Laktattest in Isenburg gegönnt, um zu sehen, wie Caio diesen mit Glanz und Gloria besteht. Wieder nix. Schon zum drittenmal nicht. Das kann doch nicht sein.

    Aber die Reaktionen im verantwortlichen Umfeld während und nach der Übung haben mich stutzig gemacht. Die waren erheblich gelassener und unaufgeregter als bei den beiden Tests im Sommer 2008.

    Zuhause habe ich dann versucht, mich etwas in die Materie einzulesen, diesen aeroben und anaeroben Kram, was ist hier genetisch determiniert und nicht trainierbar -und was eben doch?

    Und so wurde alles Erlebte klar, meine aufgenommenen Eindrücke paßten, meine Meinung war gebildet: Caio steht diesen Lauf nicht durch, nicht weil er zu faul ist, sondern weil er nicht kann, weil ihm entsprechende Voraussetzungen fehlen. Die konnte ihm sein Strandtrainer in 14 Tagen Brasilien-Urlaub nicht antrainieren. Die haben ihre Ursache in den Versäumnissen der Trainingsverantwortlichen seit eben letztem Sommer. Schon seit diesen Laktattests hätte ein ganz spezieller Trainingsplan auf Caio zugeschnitten werden müssen, wenn man denn unbedingt seine Ausdauer hätte verbessern wollen. In dieses Bild fügen sich paßgenau die jetzt geäußerten moderaten (schuldeinsichtigen?) Töne, daß der jetzige Test “nur ein Mosaikstein” der momentanen Vorbereitung sei, ebenso wie die vernünftige Maßnahme, ihn nicht dem Hallengekicke auszusetzen, sondern ihm besser gezieltes Training angedeihen zu lassen.

    Diese Meinung vertrete ich bis auf weiteres so lange, bis mir jemand mit anderen, besseren Einsichten kommt.

    Nochmal: ich habe kein Interesse daran, irgendetwas schönzureden, noch daran, etwa Meiers, Bajramovics oder Inamotos Bemühungen zu mindern.

    Ich suche lediglich vernünftige Erklärungen. Ich weigere mich, Caio in den Topf der faulen Abzocker zu werfen.

    Und noch ein letztes: Caio hätte die geforderte Kilometerleistung ohne weiteres durchgestanden -nur eben auf den letzten Metern nicht im geforderten Tempo. Was ist daran, fußballerisch gesehen, so schlimm?

    Nfu und Gruß

    uaa

  179. @upandaway

    Du hast mich da nicht richtig verstanden. Ich habe von Deinem Bericht lediglich das genannte Zitat “relativieren” wollen.

    Wie ich ja direkt anschließend auch schreibe: “Logisch, das war für seine Verhältnisse ordentlich.”

    Du schreibst ja selbst: “… ebenso wie die vernünftige Maßnahme, ihn nicht dem Hallengekicke auszusetzen, sondern ihm besser gezieltes Training angedeihen zu lassen.”

    Das habe die Verantwortlichen übrigens schon im letzten Sommer getan, oder?

  180. Zitat:

    “Ich suche lediglich vernünftige Erklärungen.”

    Das sehe ich, uua, mir fehlt jedoch etwas, was ich Eigenverantwortung nenne. Caio steht den Lauf nicht – im geforderten Tempo – durch, weil ihm die Voraussetzungen fehlen, schreibst du. Gut, warum fehlen sie ihm und warum ist er seit Juli 2008 nicht in der Lage gewesen, sich diese geforderten – ob auch erforderlichen steht auf einem anderen Blatt – Voraussetzungen anzueignen? Die Ursache nur bei den – wie du es nennst – “Versäumnissen der Trainingsverantwortlichen” zu suchen, greift mir zumindest zu kurz. Bernd Hölzenbeins Aussage in der FAS von heute geht übrigens in eine ähnliche Richtung, schätze ich: “Er ist ja noch jung genug, um Willensstärke und Motivation auszubilden.” Einen Satz vorher sagt Hölzenbein, das will ich nicht unerwähnt lassen, übrigens folgendes: “Ich bin auch überzeugt, dass er es noch schafft, bei der Eintracht so zu spielen, wie ich es von ihm in Brasilien gesehen habe.”

    “Und noch ein letztes: Caio hätte die geforderte Kilometerleistung ohne weiteres durchgestanden -nur eben auf den letzten Metern nicht im geforderten Tempo. Was ist daran, fußballerisch gesehen, so schlimm?”

    Die geforderte Kilometerleistung durchzustehen sollte für einen professionellen Fußballer auch kein Problem darstellen, oder? Fußballerisch gesehen wird es erst allerdings tatsächlich erst zum Problem, wenn er nicht in der Lage sein sollte, das Tempo eines Bundesligaspiels über 90 Minuten mitzugehen.

    “Ich weigere mich, Caio in den Topf der faulen Abzocker zu werfen.”

    Das hat Stefan nicht getan.

  181. Bißchen dünn, Deine Antwort, Stefan.

    Ja, Du hast geschrieben: “Logisch, das war für seine Verhältnisse ordentlich.”

    Dies war aber nur dein Aufhänger, um dann mit ganz anderen Fragen vom Leder zu ziehen.

    Und was, bitte, haben die Verantwortlichen übrigens schon im letzten Sommer getan?

    Nix. Ganz sicher nicht gezielt und speziell seine Ausdauer verbessert, entsprechend der “schlechten” damaligen Laktatwerte. Das ist doch die konsequente Schlußfolgerung, die man aus Neu-Isenburg ziehen muß, oder?

  182. Ja, Kid,

    Caios Eigenverantwortung ist sicher nicht besonders doll ausgebildet. Umso mehr ziele ich auf die Versäumnisse der jetzigen “Erziehungsberechtigten” ab:

    Dieser Laktattest soll doch offenbar Aufschluß geben über den jeweiligen Fitness -oder besser- Ausdauerzustand des Sportlers geben. Es entsteht ein Diagramm, aus dem Trainingsmethodiker ihre Schlüsse ziehen und damit gezielte Trainingspläne erstellen können sollten. Wie man jetzt, ein gutes halbes Jahr später sieht, ist dies nicht gelungen. Wieder verkackt.

    Mangelhafte Trainingspläne, mangelhafte Überwachung der Einhaltung ebendieser -was auch immer. Es werden offenbar gravierende Fehler gemacht. Eingedenk, siehe oben, Caios unausgeprägter Eigenverantwortung, neige ich dazu, die Fehler mehr auf die Erziehungsberechtigten-Seite zu schieben. Sie nennen sich doch heutzutage gerne Fußballpädagogen. Auch doziert HB gerne darüber, daß die Eintracht ein Ausbildungsverein sein will. “Wir wollen junge, talentierte Spieler weiterentwickeln, von diesen erwarteten Entwicklungsschritten natürlich selbst profitieren (und natürlich von dem Erlös beim nächsten Entwicklungsschritt, dem Weiterverkauf.) Gemäß diesem Postulat muß es das ureigenste Interesse der Verantwortlichen sein, die Verantwortung auch konsequent zu übernehmen, und nicht etwa einem als “kindlich” und “unreif” erkanntem jungen Menschen zuzuschieben.

  183. Diesem Einwurf (194) will ich nicht widersprechen, upandaway. Das hast Du für mich nachvollziehbar begründet. Danke.

    Die Fragen, die Stefan in seinem Kommentar gestellt hat, finde ich übrigens weiterhin gerechtfertigt. Er hat Deinen Kommentar als Aufhänger gewählt, um diese Fragen zu stellen, das ist unbestritten, aber er hat Dich sicher nicht mit denen in eine Kiste werfen wollen oder geworfen, die ihn beim Mannschaftstraining geärgert haben: “Fuchtig macht mich grundloser Applaus – für nur einen Spieler.” Ich kann Stefan verstehen, ich empfinde auch so.

    Diese Kritik richtet sich nicht gegen Caio. Warum auch? Der Bub kann für seine Fans nichts, für die trägt er nicht die Verantwortung. Für sich schon, die muss ihm niemand zuschieben. Das bleibt meine Sicht der Dinge, weil ich keinen Menschen aus seiner Verantwortung für sich selbst entlasse.

    Dass die Verantwortlichen bei der Eintracht Caio im ureigensten Interesse bei der Ausbildung von Willensstärke und Motivation, wie es Hölzenbein nennt, unterstützten sollten, ist selbstverständlich. Ich habe es allerdings auch schon erlebt, dass man trotz aller Unterstützung das gewünschte Ziel nicht erreicht. Dann bleibt nur noch eines: folgerichtig zu handeln.

  184. “Dies war aber nur dein Aufhänger, um dann mit ganz anderen Fragen vom Leder zu ziehen.”

    Nein, war es nicht. Aber wenn Du das so siehst, kann ich wohl nichts dran ändern. Und wenn ich “vom Leder ziehe”, sieht das anders aus, glaube mir.

    Nix. Ganz sicher nicht gezielt und speziell seine Ausdauer verbessert, entsprechend der “schlechten” damaligen Laktatwerte. Das ist doch die konsequente Schlußfolgerung, die man aus Neu-Isenburg ziehen muß, oder? “

    Sehe ich anders. Ich kann mich erinnern, dass Caio schon “damals” gezielt mit anderen Kondition bolzen musste. Unter anderem dann, wenn für andere Freundschaftsspiele anstanden.

    Ich bin übrigens der Meinung, reines Bauchgefühl, dass er einen solchen Test am Ende der Hinrunde bestanden hätte. Aber beweisen kann ich’s nicht. Vielleicht sollte man Armin Reutershahn mal dazu befragen. Und auch dazu, warum er als Sportwissenschaftler Caio immer wieder Rennen lässt, müsste er doch längst erkannt haben, dass er es sowieso nicht packen kann.

  185. Okay Kid, danke für den Austausch.

    Eine kleine Anmerkung dennoch: Du willst keinen Menschen aus seiner Verantwortung für sich selbst entlassen?

    Da stellt sich mir spontan die Frage: bist Du selbst Eltern? Oder hast Du jemals mit Schülern oder Auszubildenden zu tun gehabt?

    Könnte es also nicht sein, daß man aus der Pauschalisierung heraus nicht doch einen gewissen Unterschied machen sollte, ab wann man insbesondere einen jungen Menschen in seine Verantwortung für sich selbst entläßt? Think about it.

  186. “Vielleicht sollte man Armin Reutershahn mal dazu befragen”

    Wäre das nicht ein schöner Blog-Aufgalopp in der Woche vor dem Hertha-Spiel? Ein (ausführliches) Interview mit Armin Reutershahn zu Trainingsmethoden, Individualförderung, mögliche Ursachen der Verletztenmisere etc.. Halt nicht auf eine Viertel/Halbe-Rundschauseite gepresst. Oder übersteigt das den Rahmen?

    Ehrlich gesagt: Can`t wait! ;-)

  187. upandaway, Deine Frage kann ich Dir rasch beantworten, bevor es mich in die Halle zieht: :-)

    Ich habe darüber nachgedacht, schon vor über zwei Jahrzehnten, als ich – allerdings nur kurze Zeit – “auf” Lehramt studierte. Ich denke immer noch darüber nach, weil ich seit Anfang der 90er auch mit Auszubildenden und jungen Menschen arbeite, denen ich zu vermitteln hoffe, dass ich sie fordere und fördere, sie jedoch jederzeit für ihr eigenes Tun und Nicht-Tun verantwortlich sind.

  188. @schaumerma

    Gerne. Bezahlst Du mir den Flug nach Portugal? Sowas macht man schließlich nicht übers Telefon, oder? ;)

    Im Ernst: Ich werde das mal anregen.

  189. traber von daglfing

    Glückwunsch Stefan. Für die 200.

  190. @upandaway

    Ich dank Dir dafür, dass Du Deine Denke zum THEMA hier so ausführlich ausgebreitet hast, was ja auch von Stefan und Kid erfolgreich “gekitzelt” wurde. Ich teile Deine Ansichten. Kannst von mir aus gerne öfters vorbeischauen. :-)

  191. @200

    Das freut mich.

    Weniger Freude bereitet mir allerdings der Gedanke, dass ich den nächsten! grandiosen Hallentriumph nur via TV erleben darf (und das auch noch im Privatfernsehen). WDR gestern war ja noch ganz O.K. Das heutige Freudengetanze, der Stolz der jungen Spieler, der Teamspirit, Freude schöner Götterfunken .. fällt aus, zugunsten von Nil-Kreuzfahrt und cosmos-direkt (“Papa, was ist der Unterschied zwischen Siegen und Gewinnen?”).

    Destroy capitalism!

  192. Es wird spannend werden. Wieviel bleibt vom Bildschirm übrig, wenn man die ganzen Einblendungen von Hotelgutscheinen und Werbelaufbändern abzieht?

  193. @ 204

    Ich halte das Geodreieck bereit! Erste Schätzung: 50%

  194. Can’t wait auf des Ergebnis.

  195. Hab heut den ganzen Tag am/im Haus geackert. Wie ist es gelaufen?

    Schönen Dank an alle für den ein oder anderen Blick über den Tellerrand hinaus. Oder sagen wir eher für das bodenständig Unaufgeregte nebst den alltäglichen Kitzeleien.