Der Horst und der Gerd Und da war noch…

… das Halbfinale der U19 Junioren in Tschechien. Gegen Tschechien. Das gewann die Hrubesch-Truppe mit 2:1 in der Verlängerung und steht somit im Finale. Gegen Italien. Das werden sie dann verlieren, weil Deutsche zwar Elfmeter schießen können, aber kein EM- oder WM-Endrundenspiel gegen Italien gewinnen. Das ist in Stein gemeißelt. Und Horst Hrubesch, der alte Fahrensmann, der wäre auch mal fast zur Eintracht gekommen. Aber damals hatten die Frankfurter noch keinen Heribert Bruchhagen und so wurde das nichts, mit dem Horst. Der ging dann von Essen lieber zum HaEsVau, wo der Manni, der dann auch mal (aber viel viel später erst) bei der Eintracht Geld kassiert hat, ihm die Obstflanken an den Kopf geschossen hat. Immer wieder. Ja. Und heute trainiert er die U19, und die kommen ins Finale. Man glaubt es kaum was im Fußball so alles möglich ist.

Das Spiel der Junioren droht fast in Vergessenheit zu geraten. Wegen dem Trainerduell Jürgen gegen Jürgen, beim Testspiel Doatmund gegen Pfui. Das ist so ein Spiel, bei dem man sich wünscht im Fußball könnten beide Mannschaften verlieren, gleichzeitig, während sie gegeneinander spielen. Am Ende hat dann der Manager von Pfui wieder einen roten Kopf bekommen. Dabei ging’s ja um nüscht, das war ja nur so ein Freundschaftskick. Und der Trainer von Pfui wird sich vielleicht überlegen, ob man nicht doch schon vor der Winterpause einen neuen Torwart unter Vertrag nimmt und den Aktuellen die Buddha-Figuren im Gesundheitsbereich abstauben lässt.

Einen Abstauber hatte Pfui ja auch mal unter Vertrag, und der hat seine ehemalige Mannschaft bei der Einweihung des Stadions, das jetzt seinen Namen trägt, kürzlich erfolgreicher gesehen als am gestrigen Abend. Das ist zwar eigentlich irrelevant, musste aber wegen des Dellings hier in den Beitrag mit rein.

Gestern spielte in der zweiten Halbzeit bei Pfui auch der Spieler Ottl. Den will der Heribert haben. Sagt er zumindest. Kriegt er aber wohl nicht. Glaubt man zumindest. Jedenfalls jetzt noch nicht. Und damit steht hier doch noch was, was irgendwie aktuell mit der Mannschaft des Herzens zu tun hat. Dann machen wir mal Schluss für jetzt, wird ja albern.

Schlagworte:

156 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Letztes Jahr jammerte Onkel Dagobert, dass es noch nicht einmal für Hanno Balitsch reichen würde,

    nu ist es der Traum vom Otl.

    Was soll das, solange vorne abwechselnd zwei verschlissene Griechen den Torres geben müssen?

    Die Formel lautet: Je biederer desto teurer.

  2. Albern, aber gut. Übrigens schaden, dass in der U19 kein Eintrachtler mitkickt. Na ja, kann ja noch werden.

    Ottl wär nicht schlecht, wobei ich immer noch nicht weiss was man dann mit den ganzen anderen Mittelfeldspielern machen will. Fink, Chris, Inamoto wären wohl dann die direkten Konkurrenten. Mit Chris die Doppelsechs und Fink nach rechts und Inamoto wenn Chris sich mal wieder …. . Ach, lassen wir das lieber.

    Der HB und der FF, die werden sich das schon gut überlegt haben. Und was interessiert den Fan schon die Befindlichkeiten der Spieler die nicht spielen. Hauptsache die ersten 11 spielen erfolgreich.

  3. Ottl? Kein Thema! Oder wie soll man das hier deuten?

    Manchmal verstehe ich ihn nicht, unseren Dagobert. Liegt wohl daran, dass ich mich maximal 10 Stunden am Tag mit Fußball beschäftige.

  4. Ach der Herri, der beisst nicht, der will doch nur spielen.

    Wahrscheinlich sind die Verhandlungen mit __?__ schon fast abgeschlossen, er lenkt nur ab.

    Ich würde einen 5er (Bembel natürlich) wetten, dass spätestens nächste Woche noch ein Spieler präsentiert wird.

  5. Ich verstehe halt nicht, warum man bei einem Verein wegen eines Spielers anfragt, der wohl ausdrücklich erklärt hat nicht wechseln zu wollen, und dann in einem Interview einen Tag später sagt, “… Kalle Rummenigge und Uli Hoeneß sind zu dem Ergebnis gekommen, dass sie ihn behalten wollen.”

    Viel Nebel. Orsch viel Nebel.

  6. ist doch logo… bertel verhandelte gerade mit einem anderen (ggf sogar europäischen verein). als er das interview gab, waren die verhandlungen (positiv) abgeschlossen, darum brauchte es die nebelkerze ottl nicht mehr.

    jetzt kann uns nur noch der spielerberater von “mister x” gefährlich werden und den hat bertel auch schon eindetütet.

    also: montag ist pk und da wird der neue präsentiert. kommt wahrscheinlich von udinese oder villareal und kostet 1,7 millionen….

  7. Mailand oder Madrid, hauptsache Spanien. Schon lang nicht mehr gehört ;-), passt aber immer.

  8. ein anderer Stefan

    Albermann!

    Wo hier der Name Balitsch gefallen ist – den würde ich immer noch gerne hier sehen, ist ja sogar aus der Region. So wie einiges bei Hanoi. Die dürften nächste Saison gerne mal das Nürnberg geben.

    Rensing ist so eine Sache. Hab den bei Comunio zugelost bekommen, aktuell 4,5 Mio Marktwert, normalerweise sind Bayerntorhüter sichere Punktelieferanten, aber für den Preis geht er wohl doch.

    HB machts auf jeden Fall spannend wie schon lange nicht mehr. Den würd ich gerne mal beim TV Pokern sehen.

    Und Glückwunsch zum Delling, immer wieder schön.

  9. Noch was zu Ottl, der m.E. ziemlich überschätzt wird. So viel besser wenn überhaupt als Chris, Fink, Ina, Preuß, Meier, Russ etc. ist er nicht, und die ganz große Torgefahr strahlt er auch nicht aus. Ich kann mich an ein statement von FF (?) vor vielleicht 2 Jahren erinnern, als er von NadW schwärmte und gerade Ottl als Vergleich ziemlich abfällig ansah. (“Dann haben wir lauter Ottls” oder s.ä.)

    Jedenfalls schloss HB die Verpflichtung eines TW nicht aus, d.h. man scoutet, das macht Hoffnung.

  10. … auch wenn man sich nur drei minuten mit fussball am tag beschäftigt, welchen sinn macht es einen spieler in die diskussion zu bringen, den sein jetziger verein nicht abgeben und der selber seinen jetzigen nicht verlassen möchte?! wäre bestimmt ein super motivierter neuzugang.

    glaube HB hat noch grippe.

  11. @ rumpelfuss:

    nebelmaschinierie…

  12. … da hat er aber schon ne elegantere klinge geschwungen… eher also ne hagelmaschinerie ;)

  13. @rumpelfuss [10] Zitat:

    “welchen sinn macht es einen spieler in die diskussion zu bringen, den sein jetziger verein nicht abgeben und der selber seinen jetzigen nicht verlassen möchte?!”

    Das macht schon Sinn, nicht was Ottl betrifft, aber gegenüber anderen Kandidaten, die kommen wollen, die HB nehmen würde, aber die (noch) zu teuer sind. HB betreibt also Preisanpassung, z.B. hinsichtlich eines Zlatan B.

  14. Ob der Mann aus dem Westfälischen so maliziös gestrickt ist, wie es die Exegeten vermuten? Der sagt Ottl und meint ganz jemand anderen oder jemand ganz anderen? Reschpekt! Ich bin gespannt. Aber damals, als er Jones meinte und nicht Ottl, da hat er schon Jones gemeint??? Also wie jetzt?

  15. Nicht “also wie jetzt?”, sondern eher “also wer jetzt?” Ich meine den Jones-Ottl Vergleich hat damals FF gebracht, nicht der Westfale.

  16. … der zaubert noch rafinha ausm hut :)

  17. @ Stefan 15

    Achso! Jetzt ist mir alles klar. Der also.

  18. Mal ganz was anderes: Schön war ja, wie der Hrubesch gestern dem Schiedsrichter begegnete, als der ihn ermahnen wollte. Da kann der Jogi was lernen.

  19. Zitat:

    “Nicht “also wie jetzt?”, sondern eher “also wer jetzt?” Ich meine den Jones-Ottl Vergleich hat damals FF gebracht, nicht der Westfale.”

    Du meinst richtig, Stefan:

    “(..)sagte Funkel und fügte hinzu: “Auf seiner Position gehört Jones zu den Besten in Deutschland. Ich traue ihm locker zu, bei den Bayern zu spielen.” Im Vergleich zum Münchner Andreas Ottl sei Jones “eine Klasse besser”.

    http://www.eintracht.de/aktuel.....gel/20899/

    FR, 8.3.2007

  20. Hach – und ich wusste, dass man sich auf Dich verlassen kann, Rüdiger. ;)

    Danke!

  21. “Das ist so ein Spiel, bei dem man sich wünscht im Fußball könnten beide Mannschaften verlieren, gleichzeitig, während sie gegeneinander spielen.”

    Sehr schön auf den Punkt gebracht, was mir gestern durch den Kopf ging, als ich beim Nachhausekommen an die Fernbedienung gestoßen bin und mir der Zwischenstand von 2zuNull für einen der beiden genannt wurde. Ich dachte “erforsche deine gefühle, ist das gut oder schlecht?” und ich musste erkennen, es war mir dermaßen rauf wie runter.

    … und vielen Dank für den absolut brillanten Delling und den Heute äußerst launigen Eröffnungsbeitrag.

  22. aah, nach dem gestigen Klugscheißertag heute fröhliches Dellingen – hübsche Idee.

    Habe jetzt bei den diversen Bruchgagenschen Bluffs und Doppelbluffs des Überblick verloren und warte mal leger ab. Sicher scheint mir lediglich, dass es jeder werden könnte – außer Ottl.

    Es verletzt mich fast, dass die grandiosen Erfolge UNSERER U-19 völllig an mir vorbeigerauscht sind.

    Gibt es eigentlich irgendwelche Meldungen unserer Verletzten? Vermisse Meldungen wie “Korki beisst sich durch – Wunderheilung möglich” oder “Köhler fast wieder fit durch Apostrophie”.

    (Entschuldigt dem äußerst ungelungenen Delling – aber der Heilingsprozess von KuK interessiert mich tatsächlich, auch ja und Prölli auch)

  23. Kein Informationen hier was den Heilungsverlauf diverser Problemfälle anbelangt.

    Zu Pröll äußert sich HB ja auch reichlich nebulös:

    “Der Trainer macht sich keine Sorgen, auch weil er mit dem jungen Frank Lehmann ganz zufrieden ist. Aus meiner Sicht müssen wir das dennoch im Auge behalten. Ganz sicher werden wir nicht mit einem Profitorwart nach dem Transferende am 31.August ins Rennen gehen.”

    Was sagt uns das?

  24. schaumermaa?

  25. Schlimm, schlimm :-)

  26. Zitat:

    “Was sagt uns das?”

    Absicherung, falls sich der Heilungsverlauf auch bei Pröll verzögert?

  27. Zitat: “Ganz sicher werden wir nicht mit einem Profitorwart nach dem Transferende am 31.August ins Rennen gehen.”

    Was sagt uns das?”

    Dass der Markt schon sondiert und Gesprächsspuren hinterlegt werden.

  28. Schaumerma? Schlimm, schlimm?

    Ich interpretiere das anders. Entweder er rechnet damit, dass am 31. August Pröll wieder fit ist, oder er hat vergessen, dass wir schon am 17. August “ins Rennen gehen” müssen. ;)

  29. Schickt Ihm doch mal den Spielplan rüber.

  30. Ich nicht. Ich habe nämlich das Pokalspiel unterschlagen. Ich bin ungeeignet.

  31. Je mehr ich darüber nachdenke … es geht ja nicht nur um Pröll. Zimbo hat ja wohl auch einen Profivertrag.

    Da schlägt HBs Grippe aber noch voll durch. Und Peppi Schmitt hätte auch mal genauer nachfragen können. Die interessanten Teile stehen wohl nicht im Interview. Schade.

  32. …ich interpretiere es dahingehned, dass jener JUNGE Lehmann bei den Schwobe rausgekauft wird (bisher ist er doch nur gemietet, oder?) und einen Profivertrag erhält.

    Setze den obligatorischen 5er Bembel

  33. Mir ist in dem HB-Interview dieses hier aufgefallen:

    Zitat:

    “Bellaid für Kyrgiakos, Korkmaz für Weissenberger, Steinhöfer für Preuß, Liberopoulos für Mantzios – wenn wir die Zu- und Abgänge vergleichen, kann ich sagen, dass wir sicher nicht schlechter geworden sind.”

    Heißt dass, dass die Eintracht-Führung Preuß bereits als Abgang betrachtet?

  34. “dass, dass” –> “das, dass”, bitte.

  35. Oder Heribert sitzt gerade mit Laptop und UMTS-Karte auf ner Hütte, liest hier mit und lacht sich scheggisch. Well played Mister!

  36. Mal was anderes:

    Ich möchte mal auf diese neue bestimmt-irgendwannmal-Trend-Sportart hinweisen:

    http://preview.tinyurl.com/58b.....zu2

    Bin leider das Wochenende auf ner Familienfeier, sonst wäre ich dabei.

  37. Mein Gott, gestern bzw. heute habe ich Caio, Stefan und Heribert kennengelernt – allerdings nur im Traum.

    Was ist los mit mir?

  38. Mit nur einem Profitorwart sollte man nicht in die Saison gehen. Diese Erkenntnis kann man ja mal so stehen lassen. Unn jetzt, Herri, wir warten…

  39. “Heißt dass, dass die Eintracht-Führung Preuß bereits als Abgang betrachtet?”

    Das vermute ich auch. Schade, sehr schade.

    Und die Lungen-Zyste(n?) bei Alex Vasoski lassen wohl auch erstmal nicht auf seinen Einsatz hoffen. Gepaart mit den Nationalmannschaftsabstellungen von Galindo wird das für Chris wohl desöfteren einen Einsatz als IV bedeuten.

  40. Zitat:

    “Gepaart mit den Nationalmannschaftsabstellungen von Galindo wird das für Chris wohl desöfteren einen Einsatz als IV bedeuten.”

    Glaub’ ich eigentlich nicht, da gibt’s ja noch Russ und Bellaid.

  41. huhu.

    grüße aus rostock. trauma noch immer nicht überwunden …

  42. Ja die gibt es, aber ob Bellaid gut für 34 Bundesligaspiele ist, vermag ich nicht zu sagen. Ich habe ihn noch nicht spielen sehen.

    Also bin ich jetzt lieber ruhig, beschäftige mich ja auch nicht genug mit Fußball ..

    Und Spam bin ich auch (weil ich das link-umwandeln vergessen habe, ja ich weiß ..).

  43. Mit Preuß zu planen wäre fahrlässig, kann da HB keinen Vorwurf machen.

  44. http://tinyurl.com/6kq5ls

    Olivenöl? Ham wer noch .. Mehl? Müssen wir noch welches besorgen ..

    aaarrghhh .. ich lese zuviel Bravo-Sport ..

  45. Liebe G-Blogger,

    so langsam müßtet Ihr doch wissen wie unser HB tickt. Der Mann beschäftigt sich schließlich 24 Stunden mit Fußball und das zum Vorteil der SGE. HB denkt eben nicht nur bis zum Start der neuen Saison, sondern er plant langfristig und das ist gut so.

    2009 laufen die Verträge von Fink und Inamoto aus, das heißt HB will sich in eine bessere Verhandlungsposition bringen. Dies hat er auch vor kurzer Zeit schon geäußert (bin jetzt zu faul die Quelle zu suchen, vielleicht macht das ja noch unser Quellengott Kid) :-)

    HB und FF sind von Ottl absolut überzeugt, weil er ins Anforderungsprofil der SGE passt. Jung, deutsch, ehrgeizig, technisch begabt und entwicklungsfähig. Außerdem hat der Gerland Hermann den Ottl seinem Spezi Herri bestimmt wärmstens empfohlen. Der Junge ist einfach zu gut, um hinter den vielen Weltstars beim FC Pfui auf der Bank zu versauern. Ottl braucht Spielpraxis um sich weiter zu entwickeln, sonst ist der Hermann not amused.

    Nach dem Motto “Steter Tropfen höhlt den Stein” versucht es der Herri immer wieder den Ottl zu bekommen. Was sagen die Spieler gerne nach einem gelungenen Transfer? Nein, ich meine nicht die “neue Kultur oder Sprache kennenlernen” oder “ein gut aufgestellter Verein, der große Ambitionen hat”. Der Tropfen hat nämlich schon bei Martin Fenin funktioniert. Die Lösung ist: “mir hat vor allem imponiert, wie stark der Verein bzw. Herr XY sich um mich bemüht haben”. Auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt ein Wechsel noch nicht realistisch erscheint, spätestens zur Winterpause oder zur neuen Saison könnte dieser Plan aufgehen.

    Diese Vorgehensweise hat aber auch eine Signalwirkung für andere potentielle Neuzugänge. Diese denken “heh bei der Eintracht da tut sich was, die wollen oben angreifen. Viele gute junge Spieler, da geht was”.

    So oder so ähnlich denke ich jedenfalls über die jüngste Offerte an den FC Bäh. HB der alte Fuxx.

  46. Aus welcher Stadt hat sich pia da eben gemeldet? Kenne ich nicht.

  47. Stefan, laut Wiki ist das “Der Ortsteil Dals Rostock der schwedischen Gemeinde Mellerud im Västra Götalands län”

    Das liegt ganz in der Nähe von Mullewup.

  48. Die kannste aach nett kenne, die gibbts nehmlisch gaanett.

  49. ja, mein urlaub existiert nicht. habe nur das vereinsgelände des rostocker fc von 1895 wahrgenommen. das teil mit den 4 komischen masten … verschwommen in der ferne hab ich es gesehen. nein gesehen nicht.

    rostock ist wie bielefeld.

    aber warnemünde gibt’s – und die ostsee. und wabbelquallen.

  50. pia gibt’s übrigens auch. HeinzGründel kann euch ein Lied davon singen. Mit Sopranstimme.

  51. Geh da weg, Pia! Das ist die Zone!!!

  52. puh, ich komm gar nicht dazu, mir alles durchzulesen. aber anscheinend ist ja nix aufregendes passiert, außer dass caio den traber nicht schlafen lässt und heinz sich auf elba erholt ;-)

    gut so – summer hole.

    leute, geht raus, die sonne scheint :-)

    schönen tag noch!

  53. Zitat:

    “Geh da weg, Pia! Das ist die Zone!!!”

    ich weiß, isaradler, aber die haben sich noch nicht getraut zu schießen …

  54. re: Kartellamt

    Von wegen Sommerloch. Jetzt wird es RICHTIG spannend. Erzielt ein Alternativvertrag nicht mindestens die gleichen Einnahmen, dann haben wir alle(!) wieder eine Finanzierungslücke. Mal sehen, wer alles konservativ gewirtschaftet hat und wer ans Tafelsilber muß.

  55. Richtig, Isaradler.

    Als “Konsument” (geiles Wort in diesem Zusammenhang, btw) mag man das gut finden. Als “Fan” einer Mannschaft … abwarten. Wie Du richtig anmerkst.

  56. Ich werde das alles in meiner mehrbändig angelegten HB-Biographie aufarbeiten, im Unterband “Mit Zement und Tücke – Verhandlungsführung in der frühen Ära Frankfurt” und den Anhängen XIIb “Frühstücksprotokolle mit Holz und Friedhelm”.

  57. Übrigens, auch zum Thema TV und Konsum die nichts Gutes verheißenden Worte des Herrn Struve:

    Struve sah während der Fußball-EM deutliche programmatische Unterschiede in der Berichterstattung von ARD und ZDF: “Das Erste war das Programm für das Fußballpublikum, das ZDF war der Sender, der eher das emotionale, das unterhaltende Element transportiert hat. Dabei ist der Frauenanteil mittlerweile eine relevante Größe. Insofern muß die ARD überlegen, ob sie nicht auch den unterhaltsamen Ansatz verstärken will”, riet Struve seinem Sender in einem Interview mit dem Fachblatt “Funkkorrespondenz”.

    Quelle

    Mehr FUN, Baby!

  58. Fun ist ein Stahlbad.

    Mit Bigfoot als Experten ist jetzt aber erstmal Schluß mit lustig beim ZDF.

  59. Aber Johannes Baptist bleibt uns doch erhalten? So als ausgleichendes Element, oder?

  60. Zitat:

    “Mit Preuß zu planen wäre fahrlässig, kann da HB keinen Vorwurf machen.”

    Im Gegentum. Möglicherweise nimmt das auch den Druck von Preuß.

    Passende Zusammenfassung (47) Spessartadler. Nette Hinführung zur “Lösung” die ich mir schon buchstabierte.

    Zur TW-Frage: HB sagte was von “wenn … dann” und im Auge haben. Nicht mehr, nicht weniger.

    [OT] @ein anderer Stefan: hast du (oder jemand anderes) eine Empfehlung für Internet via UMTS im Arbeits-Urlaub / Ausland (wenn man so etwas zu Hause gar nicht hat und braucht)?

  61. “Internet via UMTS im Arbeits-Urlaub”

    Das Apple iPHONE ist die Lösung aller Probleme der Menschheit. Holt es euch. Jetzt.

  62. “Das Apple iPHONE ist die Lösung aller Probleme der Menschheit. Holt es euch. Jetzt.”

    Das war ein kleiner Auszug aus der Obama-Rede in Berlin tonight, die mir eben zugespielt wurde.

  63. Die EM war erst die Vorhölle. Ich erwähne hier nochmals mein Pay-TV Modell einer no-frills Berichterstattung mit schleimfreiem Personal ohne Kinderkirmes. Ich abonniere sofort.

    Daten-Roaming ist hysterisch teuer. Finger weg. Oder Grafiken/multimediaplugins ausschalten und zwei Monate nicht auf die Kontoauszüge schauen.

  64. Albert, Apple? Laß Religion aus dem Spiel!

  65. Nachtrag:

    Nein ich beschäftige mich nicht 24 Stunden mit Fußball. Obwohl am Dienstag schon, wir waren verrückt genug uns das Testspiel gegen die Latics vor Ort anzuschauen. (ist ja nicht so weit wie nach Cotzbus)

    Auch wenn das Spiel keinen Anlass gab in Euphorie zu verfallen, aber die Adlerfans können der neuen Spielzeit freudig entgegen blicken. Der Trip ins schöne Kärnten hat sich auf jeden Fall für uns gelohnt.

    Nach den harten Trainingseinheiten am Mo und noch am Di hatte ich kein gutes Spiel erwartet. Aber die Eintracht hat mich eines besseren belehrt. Vor allem in der 1. HZ zeigte sie guten Fußball, teilweise sehr schnell vorgetragene Angriffe bzw. Kombinationen, die dem Ideal des “One Touch Fußballs” schon sehr nahe kam. Der Sieg war absolut okay. Wigan hatte lediglich in den ersten 45 Minuten zwei gute Tormöglichkeiten. Auch wenn sich die Abwehr hie und da unsicher zeigte, hatte sie die gegnerischen Angreifer ganz gut im Griff.

    Überrascht war ich auch von unserem Neuzugang, der einige sehr gute Aktionen hatte und ein gutes Spiel machte. Bis zur 60. Min. spielte Steinhöfer auf der rechten offensiven Mittelfeldposition, ehe er nach der Auswechslung unseres Schweizers dessen Part auf der linken Verteidigerposition übernahm. Gut gefallen haben mir, im Gegensatz zu Herrn Durstewitz, auch Marco Russ, dem deutlich weniger Fehler unterliefen als z. B. Galindo, der einige haarsträubende Fehlpässe fabrizierte. Allerdings sollte man das nicht überbewerten, den Galindo trainierte gerade mal seit letzten Donnerstag. Auffällig waren auch A. Meier, der sehr robust geworden ist und einige Bälle sehr einsatzfreudig den Gegenspielern abgeluchst und auch einige sehr schöne öffneten Pässe gespielt hat. Über Chris braucht man ja nicht viel zu sagen, dieser spielte gewohnt souverän im defensiven Mittelfeld und hat so manches Kopfballduell gewonnen.

    In der zweiten HZ ging dann allerdings nicht viel nach vorne, vor allem nach den vielen Wechseln. Aber hinten konnte dicht gehalten werden, Oka, im neuen dunkelgrünen Sweater ( :-) ) muß kaum einen gefährlichen Ball halten. Alles in allem war es ein verdienter Sieg. Um es mit Jockels Worte zu sagen: Ich war zufridde. (man sollte auch berücksichtigen, dass noch fast drei Wochen bis zum ersten Pflichtspiel bleibt für die Feinabstimmung)

    Das Bier kostete 2.60 € und zwei Bratwürste 2.80 €.

    PS. So unterschiedlich können die Wahrnehmungen sein. Herr Sundermann beschrieb, das dass 2 : 0 nach Flanke von Fenin durch ein Eigentor gefallen ist. Er übersah wohl, dass diesem Treffer ein strammer Schuss von Steinhöfer ca. 12 Meter aus Richtung rechtes Strafraumeck vorausging. Auch wenn die meisten es als Eigentor beschrieben, man kann es auch, wie die HP von Latics, als Tor für Steini werten, denn ohne den mißglückten Rettungsversuch des Verteidigers wäre der Ball ohnehin ins Tor.

    Übrigens was trieb den Calli Calmund in dieses einsame, idyllische Alpental, der vom Stadionsprecher als Ehrengast begrüßt wurde? Gibt er Tipps, wie man einen PB in den hiesigen Kulturkreis integriert oder ist er heimlicher Berater unserer Führungsriege? Fragen über Fragen?

  66. Danke, Spessartadler! Netter Bericht. Wenn Calli da war, gab’s was zu essen. Und das ist Fakt.

  67. Calli war doch EM-Botschafter für Kärnten. Der wird sich da festgefressen haben.

  68. http://www.eintracht.de/meine_...../11148838/

    untouchable schreibt ab und lichtet ein wenig den Nebel. Das Thema Ottl soll einfach Druck machen auf Wittmann. Sollte Fink nicht jetzt unterschreiben und sich herausstellen, dass er nächste Saison weg ist, hätte Dagobert dann auch im Winter oder Sommer 09 beste Pokerposition um Ottl zu holen, wenn der frustriert von Grinsi und Rotkopfbuddha die Koffer packen will.

  69. “Übrigens was trieb den Calli Calmund in dieses einsame, idyllische Alpental”

    Diätberatung für Caio.

  70. Calli war doch offizieller Repräsentant der Stadt Klagenfurt bzw. Kärntens im Rahmen der EM?! Vielleicht ist er einfach dort geblieben.

    (Aus der Rubrik: Sinnloses Fußballwissen)

  71. Danke Spessartadler! Der Bericht macht zuversichtlich und beruhigt, auch weil ich den Wechsel Spycher/Mahdavikia falsch interpretierte. Demnach also kein linksdefensiver Iraner. Ach ja, eigentlich sollte man die Klappe halten wenn man nicht dabei war..

  72. “Ach ja, eigentlich sollte man die Klappe halten wenn man nicht dabei war..”

    Warum? Hubie-Oldies Fern-Analyse fand ich sehr überzeugend gestern: “Das riecht doch schon nach Eintracht-Fußball: Die Null steht, Ama prallt der Ball ins Tor und der Neue hat keine gute Szene. “

  73. @till [74]

    Ziemlich sinnlos mit einem “Ottl-Angebot” Druck zu machen, wenn der Spieler schon 12 Stunden später selbst ablehnt. Finde ich. Jetzt ist Wittmann in einer noch besseren Position. Motto: “Zu Euch will eh keiner”.

  74. @75 Mark

    Hihi. Das könnte durchaus sein. Vielleicht vertilgt er auch so viel, dass für Caio nicht mehr viel übrig bleibt. :-)

    @ Stefan.

    Danke – Bitte!

    Ich habe auch mehrere Bilder gemacht. Diese sind zwar nicht so gut wie deine genialen Fotos, da nur mit einer Bridge Kamara gemacht. Allerdings bin ich technisch eine Null und weiß nicht wie ich sie Euch zur Verfügung stellen könnte. :-(

    Apropos Caio. Wie der sich warm macht ist schon ohne Worte. Das kann lange dauern, bis Caio zum spielen kommt, falls überhaupt.

  75. @Spessartadler

    Schick mir doch ein paar per Mail.

  76. @Fink:

    Kein Wunder nach der Leistung zu Ende der Rückrunde…

    @UMTS: Innerhalb ‘Schlands Simyo, Aldi und Co. Im Ausland prinzipiell zusehen, dass man eine Prepaidkarte vor Ort kauft. Gibt auch so einen Global-SIM-Anbieter aus Deutschland, aber der Name ist mir entfallen.

    @iPhone: Das kann man nicht mal an den Laptop als Modem koppeln… Und T-Mobile-Roaming ist so teuer, da kann man das eivon direkt nach Rückkehr verpfänden.

  77. Was ist mit Fink? Will er weg? Warum? Wo steht etwas?

  78. Übrigens, auch wenns nicht wichtig ist, in meinemTraum, soweit ich noch was weiss, sagte mir Caio, dass er in Europa bleiben möchte aber nach Portugal will.

    VOn HB weiss ich noch, dass er händeringend einen Abnehmer für ihn sucht, dabei aber den Imageschaden fürchtet.

    Als ich Stefan davon erzählte (ich weiss was!), war es für ihn nichts neues!

    Ansonsten weiss ich nur noch, dass auch Kulinarisches im Spiel war…

    Aber das nur nebenbei.

  79. Fink = Rogon = Schlacke 06 im Winter….alles nur Gerüchtespuren…

  80. @78

    Mal triffts, mal nicht. Was anderes als Spekulatius ist ohnehin nicht zu erwarten. Schmeckt auch im Sommer(-loch).

    @79

    Stimmt schon. Der Druck verpufft, blöd gelaufen. Das Signal bleibt: “Wir können auch mit anderen”. Fragt sich nur tatsächlich, ob die mit uns können…

  81. Spessartadler – vielen Dank für den Bericht. Tönt doch alles sehr nett.

    Kann mich erinern, dass vor einigen Wochen Steini noch weit weg vom Buli Neveau gewähnt wurde – zumindest habe ich das so in Erinnerung.

    Haben wir jetzt eine andere Tendenz und er kann die Mannschaft schon zu beginn der Runde verstärken?

  82. Zitat:

    “@Andreas

    Alles wird gut.”

    Ja, keine Ahnung wie ich auf sowas komme. Bin mir nicht sicher, ob ich mir da Sorgen machen muss…

  83. @ 74 till

    Bitte, gern geschehen.

    “Ach ja, eigentlich sollte man die Klappe halten wenn man nicht dabei war.”

    Hihi, das gehört doch zum Fußball dazu. Nur wer keine Informationen hat, hat Visionen. Das macht doch die Diskussionen erst würzig. Das darf man alles nicht so eng sehen.

    Es soll ja auch Experde gebbe, die ein Spiel nach lesen eines Life Tickers fachmännisch beurteilen könne.

    :-)

    @81 Stefan

    Okay ich versuche es. An info.at.blog-g.de ?

  84. Zitat:

    “Fink = Rogon = Schlacke 06 im Winter….alles nur Gerüchtespuren…”

    Fink = Super Rückrunde, Vertrag läuft aus = Will sich gewertschätzt sehen.

    Keine Gerüchte, das ist Fakt! ;-)

  85. Meinte mit den Gerüchten auch eher der Weg zu den Pottrussen.

    Mal schauen. Auch Fink ist kein unersetzbarer Spieler. Allerdings würde ich ihn auch gerne noch eine Weile im Adlertrikot sehen :-)

  86. Fink will doch nicht wieder nach Bielefeld? Welcher Verein wäre sonst bereits ihn zu nehmen? Mache mir da keine Sorgen…

  87. Fink ist einer der am meisten unterschätzen Eintracht-Spieler. Das ist meine Meinung und somit fakt.

  88. Er ist bekanntlich dein Liebelingsspieler, Stefan. I know. Ich mag ihn, finde ihn aber nicht sensationell. Er ist solide und unauffällig.

  89. Zitat:

    “Fink ist einer der am meisten unterschätzen Eintracht-Spieler. Das ist meine Meinung und somit fakt.”

    100% Agree!

    Aber sags nicht zu laut, sonst liest das wieder Wolfsburg und Hoppenheim und machen ihm ein super Angebot. Und der kommt schon aus Bielefeld – den schockt auch die Wolfsburger Fußgängerzone nicht mehr.

  90. @95

    Sehe ich auch so. Wobei HB ihn natürlich besser einschätzen kann. Schließlich studiere ich noch nebenbei und kann mich daher nicht 24h am Tag mit Fußball beschäftigen….

  91. Was muss ich hören Calli im Dunstkreis unserer Mannen gesichtet. Da muss man aber jehörisch achtjebn, dass nett so hopp de kirmes paar hunndertausend eurönschen für neue safranhörnschen fällisch sinn. Vermutlich will der uns den Eike Immel als neue Törwäschterlösung verkloppen. Unn ich sach noch: Finger fott vom Calli.

  92. na joot, dkdone, det maach sin, ooch wenn sch nit sää, watte calli mittn eike zum don hätt. dchunglkämpp? op basse muss in jem fall de heribät, sons kütt de calli mittn alukoffer voll mit brasilianer un packtn caio in.

  93. Calli ist ws. mit Caio Mehlspeisen essen in Kärnten.

  94. @pivu

    da rieche ich Sabotage!

  95. Zitat Stefan (60):

    “Richtig, Isaradler.

    Als “Konsument” (geiles Wort in diesem Zusammenhang, btw) mag man das gut finden. Als “Fan” einer Mannschaft … abwarten. Wie Du richtig anmerkst.”

    Plan B könnte bei der DFL eine weitere Zerstückelung des Spieltages sein.

    In der erklärenden Rede des Kartellamtspräsidenten war immer wieder die Rede vom “Hauptspieltag”. An diesem Hauptspieltag muss die Highlight-Berichterstattung zeitnah erfolgen.

    Macht man aber nun einen Spieltag mit zwei Spielen am Freitagabend, zwei Spielen am Samstag um 15.30 Uhr, zwei Spielen am Samstag um 20.00 Uhr, 2 Spiele Sonntagmittag um 14.00 Uhr und ein Spiel Sonntagabend um 20.00 Uhr gibt es diesen Hauptspieltag plötzlich nicht mehr.

    Das Kartellamt könnte folglich auch nicht mehr fordern, dass es im frei empfangbaren Fernsehen so etwas wie sie Sportschau weiter samstags vor 20.00 Uhr geben müsste.

    Denn da sind ja dann auch erst 3 Partien gelaufen…

    Wenn man genau liest baut das Kartellamt der DFL auch diese Brücke:

    “Dies ist bei der gegenwärtig vorliegenden Ausgestaltung des Spielplans bei einem Sendeplatz vor 20:00 Uhr der Fall.”

    Bei einer anderen Ausgestaltung des Spielplanes wäre die Sache eben wieder anders.

    Wenn man bei den Vereinen / der DFL eine Zusammenfassung will (die ja scheinbar auch von den Sponsoren gefordert wurde, Stichpunkt: Reichweite Bandenwerbung etc.)und dennoch mehr Kohle vom Pay-TV haben will, dann kann man ja eine “Sportschau” am Sonntagabend zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr anbieten.

    Da könnte dann auch das Kartellamt wohl wenig machen.

  96. @andihembes

    Danke. Klingt plausibel, wenn auch nicht wünschenswert für mich als Konsument.

  97. Stimme ebenfalls in Sachen Fink zu. Rogon, der Name lässt bei mir Schlimmes befürchten — aber wir haben ja den großen Vorsitzenden (nur müssen wir auch diese Position bald doppelt besetzen, finde ich). Wenn ein Verein durch Wegkauf die Eintracht wirklich schaden wollte, dann auf dieser Position.

    [bez. OT / UMTS]

    Nix roaming. Nix iPhone. “Nie wieder Teuerkom!” Dazu weiß ich als langjähriger Äppler, dass ich mir keine Geräte der ersten Generation kaufe (-> 1. Gen UMTS in iPhone).

    Ich bin auch da unaufgeregt.

    Spanien oder Portugal. Hauptsache Wasser und Internet. ‘Muss weg.

    Danke.

  98. Zitat:

    “@andihembes

    Danke. Klingt plausibel, wenn auch nicht wünschenswert für mich als Konsument.”

    Für die “wahren” Konsumenten wäre das gar nicht schlecht: “Super, am Wochenenden kommt jetzt immer Fußball!!!”

    Für ins Stadion gehende Fans wirklich nicht wünschenswert. Da könnte allerdings wirklich was dadurch aufgefangen werden, dass die DFL gleich am Anfang der Saison alle Spiele fest terminiert. In Holland wird das auch so gemacht, da spielen dann halt die UEFA-Cup-Vereine in den betreffenden Wochen generell am Sonntag, egal ob sie noch dabei sind oder nicht.

    Und die

    Alternative 1: “Alles bleibt wie es ist”

    ist wohl unrealistisch.

    Außerdem je weniger Geld aus den TV-Verträgen erlöst wird, desto mehr wird an der 50+1-Regel gekratzt.

    Und die

    Alternative 2: “Einzelvermarktung”

    Wäre der absolute Untergang, auch weil zusätzlich gegenüber Vereinen wie Hannover die 50+1-Regel nicht zu halten wäre, weil die sich beschweren würden, dass die Bayern etc. ja jetzt noch viel mehr Geld als sie aus der TV-Einzelvermarktung bekommen.

  99. +++ BREAKING NEWS +++

    Jetzt geht’s lohos.!

    Endlich.

  100. Endlich Psycho-Doping!

  101. Erinnert entfernt an Daums Glasscherben… Aber so lang es hilft – und völlig richtig im Forum: Wenigstens niedrige Verletzungsgefahr

  102. “Einer muss in den nahe gelegenen Wald, mit einem Seil gesichert einen Baum hochklettern. Die anderen treiben ihn verbal voran.”

    Unglaublich, diese modernen Methoden! Zuletzt in einem Bergfilm von Luis Trenker gesehen…

  103. Off Topic:

    /me ist großer Fan der Bergfilme des Herrn Trenker.

  104. Wenn isch an meim Kwetschebaum ruffkrabbel foiert misch kaaner aa. Die Welt iss ungerescht.

  105. Maa wass ganz annerses. Beim aktualisiern iss mer dess rote Blog-G T-Shirt so in die Aache gestoche. Gibts dess aach in rosa?

  106. Ah, Psycho Mumbo Jumbo für einfache Geister. Mal sehen, was Penn & Teller dazu zu sagen haben:

    http://preview.tinyurl.com/56s.....khu

  107. Na gut, waa nur so e Idee.

  108. @Rudi

    Kauf einfach das rote und wasche es 100 mal.

  109. Rudi – nimms in weiß plus einem schwarz/roten Jako Triko. Das ganze bei 60 Grad gemeinsam waschen und fertig ist der BLOG in pink.

  110. Mittem Schuß Danklorix reicht fieleischt zwaamaa. Danke fer den Tipp.

  111. @119

    e paa rote Frotteesocke duns bestimmt aach.

  112. “Off Topic:

    /me ist großer Fan der Bergfilme des Herrn Trenker.”

    Das zeitgenössisch-moderne Drama des Alpinisten, der youtube-Filme am Todesberg Nanga Parbat drehte, trägt allerdings einen anderen Namen: Karl Unterkircher. R.I.P.

    http://www.youtube.com/watch?v.....tYca7t_Vmg

  113. 121 – ginge bei mir nicht, meine roten Froteesocken haven blaue Puschelbommeln im oberen Fersenbereich (stehen dann keck hinten aus’m Schuh raus)

  114. Zitat:

    “121 – ginge bei mir nicht, meine roten Froteesocken haven blaue Puschelbommeln im oberen Fersenbereich (stehen dann keck hinten aus’m Schuh raus)”

    Wie vereinbart sich eine solche Fussbekleidung mit den Messerchups??? Deren Webseite ist ja auch nicht rosa mit blauen (van) Bömmelchen. Tststs, Doppelleben allenthalben.

  115. Alle schon auf dem Weg an die Konsti? Schade für mich ist es etwas weit um einen Schoppen zu petzen.

    Übrigens im Mutterschiff ist ein schönes Interview mit unserem Captain.

    http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1372578

    Ob dieses nach dem Motivationstraining geführt wurde? Hört sich auf alle Fälle gut an.

  116. @Albert: wie wars eigentlich heut moin bei Osama Barack? Mein Schwager war da und hat amerikanische Autofähnchen verbrannt.

    Wie war deiner Meinung nach die Stimmung? Schwager fands fad, ihm fehlte son Kernsatz Tear down the Wall oder sowas. Hat er tatsächlich nur über iPhones gesprochen?

  117. “Aber muss man sich nicht dennoch hohe Ziele setzen?

    Natürlich, wir wollen einen Rückschritt vermeiden. Sie werden in unserer Mannschaft keinen einzigen finden, der sagt: ,Okay, wir wollen 45 Punkte holen’ (das Saisonziel der vergangenen Saison; Anm. d. Red.). Wir wollen mehr. Das ist doch klar.

    Hat sich die Mannschaft verbessert?

    Ja. Wir sind fußballerisch ein Stück weiter. Wir versuchen uns aus kniffligen Situationen spielerisch zu befreien. Der Ball läuft auch besser, wir üben die Passfolgen ja auch im Training bis zum Abwinken. Das zahlt sich aus. Man hat einfach mehr Sicherheit.”

    Auch ich habe am Dienstag den Eindruck gewonnen, dass die Mannschaft auf einem guten Weg ist. Sie wird sich auch noch weiter verbessern. Da bin ich mir sicher.

  118. Zitat:

    “Erinnert entfernt an Daums Glasscherben… Aber so lang es hilft – und völlig richtig im Forum: Wenigstens niedrige Verletzungsgefahr”

    Pah, Glasscherben. Ein Adler muss her. Bye, bye…

  119. @124 gujuhu – schiebe das bitte auf meine vollkommene Orientierungslosigkeit. Der Fußball ist das einzige, was mir halt gibt – ansonsten wäre ich jetzt wahrscheinlich mit einem pastellenem Strickpullover üver die Schulter hängend unterwegs zu einem After-Work-Event.

  120. “Mein Schwager war da und hat amerikanische Autofähnchen verbrannt.”

    Nein, bitte! Das gehört sich aber nicht, gujuhu.

    PS: Ich reiße lieber deutsche Fähnchen von Autos ab, die versehntlich nach der EM nicht abgenommen wurden. Dachte, dass ich damit den Leuten einen Gefallen tue. Wußte gar nicht, wie sauer Autofähnchenschwinger werden können. Beine in die Hand nehmen ist dann angesagt: Mein einziger Sport gerade. Nicht nachahmen, liebe Kinder!

  121. “PS: Ich reiße lieber deutsche Fähnchen von Autos ab, die versehntlich nach der EM nicht abgenommen wurden. Dachte, dass ich damit den Leuten einen Gefallen tue. Wußte gar nicht, wie sauer Autofähnchenschwinger werden können. Beine in die Hand nehmen ist dann angesagt: Mein einziger Sport gerade.”

    Mit solchen Aktionen würdest du beim Einbürgerungsverfahren keine Chance haben.

    A gentleman will never run.

  122. Zitat:

    “- habe heute ein b/v Schwäche”

    bvb wär’ noch schlimmer ;) .

  123. Ist ja beeindruckend, dieses Motivationstraining. Morgen folgt dann die Lektion

    „sich hinterrücks und blindlings in die Gruppe fallen lassen“, übermorgen dann „in der Kleingruppe aneinandergebunden Hindernisse überwinden“… Vorschläge für die folgenden Tage nimmt unser Mentalguru gerne von früheren Anhängern der Pfadfinderbewegung, des Vereins christlicher junger Männer, der deutschen Diakonie oder der Jungscharbewegung des MSB Spartakus entgegen. Holdriho!

  124. Auch beliebt als Motivationstraining: Ein dreifaches Zicke-Zacke, Zicke-Zack etc.pp

  125. Danke Albert, Herr Löhr könnte das aufnehmen. Gemeinsam mit der Mannschaft Deutschland-Fähnchen an Opel-Astras abreißen wäre auch schon ein schönes bewußtseinbildendes Gemeinschaftsevent…

    Der einzige der vom Astra-Fahrer erwischt würde, dürfte dann Caio sein…

  126. „Wo ist das Problem? Wenn wir weniger Einnahmen haben, geben wir eben weniger aus“, sagte Bruchhagen der Tageszeitung „Die Welt“. (Quelle FAZ)

    http://tinyurl.com/6edrc2

    Großartiger Kommentar (und die Gewissheit, dass die SGE noch kein Geld ausgegeben hat, was sie nicht besitzt)! Genau so seh ich das auch. Das Geheule von Nötigung usw. empfinde ich als unerträglich. Das haben sie sich doch selbst anzukreiden, oder? Schliesslich hätte man durchaus wissen können, wie das deutsche Kartellamt tickt. Das Argument, die anderen (europäischen Länder) machen das ja auch so hat mir meine Mutter schon untersagt: “Nur weil alle das machen, musst Du ja nicht auch…”. Und das Genöle vom internationalen Wettbewerb geht mir auch ziemlich auf den Zeiger! Typische verlogene Reaktion von hochbezahlten Menschen, die noch mehr Geld machen wollen und das bitte unbehelligt von Politik, Recht und Bürgern, meistens und gerne auch auf deren Kosten. Ich plädiere ganz klar für eine Bundesliga, die kleine Brötchen backt, schmecken mir eh viel besser als große Torten…

  127. Schade, dass nirgendwo von dem Schrott mit den vorproduzierten Inhalten geredet wird. Das finde ich persönlich noch schlimmer als Sportschau erst um 22 Uhr.

    Und viel lieber wäre mir ein eintracht.tv mit dem kompletten Spiel 1-2 Tage nach Abpfiff; die 2 Minuten Bericht in ARD/ZDF sind mir schnuppe. Aber da hat man sich ja neulich schon gegen ausgesprochen.

  128. @139

    Doch davon ist doch die Rede: Zentralvermarktung wird grundsätzlich nicht beanstandet. Schade das.

  129. Zitat:

    “@139

    Doch davon ist doch die Rede: Zentralvermarktung wird grundsätzlich nicht beanstandet. Schade das.”

    Oh missverständlich ausgedrückt: Zentralvermarktung ja, sonst gibts bald nur noch Bayern im TV. Aber trotzdem eine sinnvolle Möglichkeit, einzelne Spiele gerne auch mit Zeitverzögerung für kleinen Obolus im Pay-Per-View übers Netz zu schauen.

  130. 141 – Auch ich missverständlich und fehlerhaft, denn Zentralvermarktung bedeutet ja nicht gleich, dass die Bilder von einem vorproduziert werden. Das eine geht auch ohne das andere und ließe auch ein eintracht.tv zu – allerdings wäre der Obulus wohl sehr hoch oder die Eintracht legt für diesen Service gewaltig drauf. Man müsste dann ja beim Zentralvermarkter die eigenen Bilder kaufen, oder komm ich jetzt ganz durcheinander im Marktrechtedschungel?

  131. traber von daglfing

    noch ein Kommentar zur TV-Vermarktung

    http://www.kicker.de/news/fuss.....kel/381170

  132. „Wo ist das Problem? Wenn wir weniger Einnahmen haben, geben wir eben weniger aus“

    Dumm nur, daß Ausgaben wie Spielergehälter, Leistungszentren, Stadionmieten, etc. sich nicht jährlich danach richten, was man gerade einnimmt, sondern sorgfältig auf Jahre hinaus eingeplant werden müssen. Wer wettbewerbsfähig sein will, kann kein nennenswertes Sicherheitspolster einplanen. Warum auch? Die Einnahmen sind ja vertraglich zugesichert. Brechen sie weg, dann brennt der Baum. Da steckt wieder der alte und leider naive HB-Gedanke dahinter, sich verbessern zu können, weil sich einige vor uns verheben. Dummerweise kommen immer neue dazu, denen das egal ist. Die einzigen, die von dieser Situation so richtig profitieren, sind diejenigen, bei denen es eh nicht aufs Geld ankommt, weil sie gleich einige Schritte auf einmal machen können.

  133. 142 – soweit ich weiß, sind die Internetrechte, erst recht noch bei zeitversetzter Verwendung – da noch so eine Sache für sich. Einige Vereine (glaube u.a. Schlacke und HSV) haben so ein Angebot soweit ich weiss.

  134. Er waechst wieder nach tirili.

  135. @Till: Der blog-g Jurist ist im Urlaub ;)

    ‘finde HB’s trockenen Kommentar auch vom Feinsten.

    Irgendwann verlieren die Multi-Milliardäre die Lust am Fussball, dann setzen sich die Vereine mit unaufgeregter Finanzstrategie und guter Nachwuchsarbeit durch. Kann sein, dass ich träume, aber ich hoffe darauf. Ob unsere Sge dazu gehört, kann ich nicht beurteilen, da ich mich nur max. 7 Stunden pro Woche mit Fussball beschäftige ;)

    @Isarradler: Wer sorgfältig auf Jahre hinaus planen kann, kann auch hellsehen. Ich glaube nicht, dass es in diesem schnelllebigen Geschäft möglich ist, auch nur über 3-4 Jahre hinaus zu planen. Gerade deshalb ist ein Sicherheitspolster wichtig, so auch mein naiver Gedanke.

    Abgesehen davon: Was bleibt HB schon anderes übrig, als genau so zu argumentieren ?

  136. 144 – Zumindest scheint ja der Baum in Frankfurt nicht zu brennen, was mich beruhigt und was auch die Sicherheit gibt, eben nicht wieder abzustürzen. Das halte ich für ein vernünftiges Ziel. Mit seinem “naiven” Glauben hat HB die Eintracht in den letzten 5 Jahren kontinuirlich verbessert. Wettbewerbsfähig sein, sich verbessern und dennoch Sicherheit bieten funktioniert sehr wohl. Man muss nicht immer das tun, was der Markt und seine Schreier scheinbar vorschreiben. Mein limitiertes, ökonomisches Verständnis sagt mir, Marktgesetze sind nicht absolut kausal und erlauben unterschiedliche Strategien. Ich denke schon, dass HB mit den der Eintracht zur Verfügung stehenden Mittel durchaus die richtige Wahl getroffen hat.

    Ich glaube auch, das HB mit seinem Statement nicht nur die Eintracht, sondern die ganze Liga meinte. Es gilt für alle: weniger Geld da, also weniger ausgeben, ergo da sparen wo geht. Die grundlegenden Bedingungen bleiben für alle gleich und das sollte der Maßstab sein. Dass einige aufgrund ihres Umfelds, ihren Connections zu Sponsoren dennoch Vorteile haben, bleibt unbestritten. Ändert aber nix am Grundsatz, der gewahrt sein sollte.

  137. @sgehost

    Napoleon ist überall und omnipräsent! ;)

  138. … wir sind einfach der unaufgeregteste club der liga.

  139. Das Problem ist, dass man es vielleicht im Ligavergleich einigermaßen abfangen kann. Aber sobald man internationale Vergleiche anstrebt hat man ein Problem.

  140. Solide zu wirtschaften ist niemals naiv. Naiv ist es, zu glauben, nicht solide zu wirtschaften würde bestraft. Wäre das so, dann wären Dortmund und Schalke heute bereits Geschichte. Letztere sind auch ein Prachtbeispiel dafür wie etablierte Clubs, die aus dem cash-flow nicht mal mehr die Stromrechnung zahlen können, doch immer wieder neues Geld finden.

    Ein Festgeldkonto, das sprichwörtliche Sicherheitspolster, schießt bekanntlich keine Tore. Im Interesse der Wettbewerbsfähigkeit kann es sich kein Club unserer Größe leisten, NICHT zu investieren, was er hat. Ziel ist also jedes Jahr die “schwarze Null” in der Bilanz.

    Zugesagte Einnahmen sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Planung bspw. der Gehaltstruktur. Diese ist ligaweit bereits überproportional gestiegen in Erwartung zugesicherter Mehreinnahmen. Und jetzt? Das Personal kickt noch immer gleich gut/schlecht, aber bei vielen müssen einige Großverdiener gehen. Vor allem in Liga Zwei wird das richtig häßlich werden.

  141. Dortmund und Schalke haben durchaus für ihr wirtschaften bluten müssen. Die hohen Ziele, der Platz an der Sonne der Tabelle konnten aufgrund der wirtschafltichen Probleme, insbesondere bei Dortmund, nicht mehr erreicht werden. Es gab den Absturz, some years ago, wenn auch nicht den entgültigen. Jetzt sind sie wieder da, weil Geld gefunden wurde, ist auch logisch, denn der Wert, die Attraktivität eines etablierten Vereins bleibt. Siehe auch die Rettung der Eintracht some years ago.

    Die Null muss stehen, so viel ist klar, denn sonst gibts Probleme. Dass nun erstmal der Kostendruck steigt, weil angenommene Einnahmen wegbrechen, ist auch klar. Aber nun gut, damit muss Fußball AG rechnen. Wohl dem der Festgeldkonto hat für diesen Fall mit dem Wirtschaftsunternehmen rechnen müssen! Wer alles investiert hat, wird nun jammern, ist aber selbstschuld und jammert zudem auf hohem Niveau! Gutes wirtschaften bedeutet meiner Meinung nach den gesunden Ausgleich zwischen Risiko und Sicherheit zu finden. Bei viel Sicherheit kann es hässlich werden. Bei viel Risiko kann es auch hässlich werden, aber da muss man durch – ebenso wie alle(!) da jetzt mit Caio da jetzt durch müssen. Da ist man auch ein hohes (für SGE-Verhältnisse) Risiko gegangen. So was kann schiefgehen.

    Aber in jedem Fall gilt: abwarten. Der Deal ist noch nicht geplatzt, es sind lediglich andere Voraussetzungen geschaffen worden. Ich sehe wirklich keinen Grund zur Panik. Und Caio klettert jetzt auf Bäume (wohl gemerkt nicht alleine)…alles wird gut ;)

  142. Risiko ist, Geld rauszuhauen für Erfolge und daraus resultierende Einnahmen, die man erst noch erringen muß. Es ist kein Risiko, sich auf einen Zentralvermarktungsvertrag zu verlassen, wie man das seit Jahrzehnten tut. Pacta sunt servanda.

    Tatsache ist, daß Gelder, die fehlen werden, seit einem Jahr fest eingeplant wurden. Stand heute ist nicht klar, wie die Haupteinnahmequelle in gerade mal 12 Monaten(!) aussehen wird und es gibt keine Anzeichen einer schnellen Lösung. Wenn das kein Grund zur Panik ist, dann weiß ich auch nicht.

  143. Ok, Isar. Ich sehe ein, dass es eine unvorhergesehene Situation ist, die durchaus Sprengkraft hat. Aber ich meine, es ist auch ein Risiko, für solche Fälle nicht vorgesorgt zu haben bbzw. zumindest darauf gefasst zu sein. Ich verlange ja auch vom Management für den Fall einer unvorhergesehenen Verletzung einen Backup in der Reserve. Natürlich sollte man sich auf Verträge verlassen können, aber es gibt eben auch Verträge, die so nicht zulässig sind. Damit ist zu rechnen! Als Mieter kann ich nur sagen, gut so, denn sonst würde ich heute viel zu viel zahlen. Da hat sich mein Vermieter wohl verrechnet – bleibt zu hoffen, dass er jetzt nicht seine Lebensversicherung kündigen muss.

    Ich meine weiterhin, dass man die Situation am besten unaufgeregt managen sollte. Dafür haben wir genau den richtigen!

  144. Hrubesch auf des Kaisers Spuren? Einmal als Spieler Europameister, einmal als Trainer. Achnee, das wären ja dann Bertis Spuren.