Niederlage Unschön

Foto: AFP
Foto: afp

So, Herrschaften, es kam dann also das, was irgendwann kommen musste. Eintracht Frankfurt verliert ein Bundesligaspiel, in der Ferne, und wenn man sich Spiel und Ergebnis anschaut, kann man sogar von einer Klatsche reden.

Ist das unschön? Natürlich. Ist das eine Katastrophe? Aber nein. Natürlich nicht. Zumindest dann nicht, wenn es in dieser Saison, anders als in der zuvor, danach nicht ähnlich ergebniskriselnd weiter geht.

Und wie wird alle in den letzten Monaten gelernt haben, besteht zu solch einer Befürchtung keinerlei Anlass. Die Personaldecke heuer ist deutlich wärmer, die Anzahl der Verletzten geringer, die Mannschaft, so wurde uns versichert, gefestigter und insgesamt stabiler, da kann auch ein solcher Ausrutscher nichts dran ändern.

Augsburg hat die Eintracht mit verhältnismäßig simplen Mitteln geschlagen, hat in der Vergangenheit genau hingeschaut, früh attackiert, zwei, drei Spieler durch Manndeckung aus dem Spiel genommen, giftig dagegen gehalten, und mit langen Bällen die Abwehr immer wieder in Bedrängnis gebracht. Ein Rezept übrigens, mit dem die Mannschaft von Niko Kovac selbst in der Vergangenheit zum Erfolg gekommen war, und die sie letztendlich da hin brachte, wo sie heute steht.

Jeder, der selbst mal Mannschaftssport ausgeübt hat, egal ob in der Kreisklasse oder höher, auf dem Bolzplatz oder in der Halle, weiß, dass es solche Tage gibt. Tage, an denen nichts läuft, und man dies schon nach ein paar Minuten merkt. Alles kein Drama. Denn:

Mainz ist wichtig.

Sagt ja selbst der Trainer, der sowas schon oft genug erlebt hat. Er wird es wissen und sicher eine Lösung dafür haben, wenn Mainz (und Köln) ähnlich agieren wie Augsburg.

Schlagworte:

162 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Zwei Heimspiele in vier Tagen gegen Mannschaften des hinteren Tabellendrittels.
    Fan was willst Du mehr.
    Ausgeruht sind unsere ja nach dem Wochenende.

  2. ZITAT:
    “Ausgeruht sind unsere ja nach dem Wochenende.”

    Ach na ja, es war halt wirklich ein Spiel, in dem nichts lief oder funktioniert hat. Aber man kann ihnen glaube ich nicht vorwerfen, dass sie es nicht versucht hätten.

  3. Sie waren bemüht den an sie gestellten Anforderungen gerecht zu werden.

  4. Ist es eigentlich üblich, dass eine Mannschaft, die am Mittwoch im DFB-Pokal spielt, vorher am Sonntag ran muss in der Liga?

  5. Leverkusen, Bayern und Bremen trifft es ähnlich hart.

  6. DerAusDenBusinessSeats

    Niederlage mal wieder. Heißt das heute gibt’s ein „Volltreffer“?

  7. Wie soll das erst werden, wenn wir nächste Saison in der Pilzliga spielen?

  8. ZITAT:
    “Niederlage mal wieder. Heißt das heute gibt’s ein „Volltreffer“?”

    Vielleicht. Vielleicht nicht.

  9. Morsche, da kam wohl gestern die sprichwörtliche Hochmut vor dem Fall – wenn man Hradys Statements folgt.

    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,2898381

    Da muss man sich als Erfolgsfan der natürlich immer alles und sofort will hoffen dass auch diese Niederlage zu etwas gut war und nur zu einem weiteren Lernprozesse auf dem Weg nach oben führt.

    Mainz ist jetzt natürlich wichtig, die haben sich übrigens sehr ansehnlich, sehr kämpferisch und mit vielen Torchancen gegen die Orks gewehrt, das wird alles andere als ein Spaziergang.

  10. Gegen die Orks rennen, kämpfen und spielen die meisten Teams am oder über Limit.
    Trotzdem müssen unsere am Mittwoch hellwach sein, gegen MZ hatten wir schon des öfteren gehörig Probleme.

  11. “Gegen die Orks rennen, kämpfen und spielen die meisten Teams am oder über Limit. …”

    Im Pokal auch.
    Siehe auch: Eigene Gesetze.

  12. “Eigene Gesetze” Tja, habe auch eigene Gesetze. Da steht drin, das es dem Gegner verboten ist aufs Eintracht-Tor zu schießen…und hält sich einer dran?

  13. Wann und von wem wurde eigentlich das Bonmot vom “gebrauchten Tag” erfunden?

  14. Kabinenprediger

    ZITAT:
    “Wann und von wem wurde eigentlich das Bonmot vom “gebrauchten Tag” erfunden?”

    am 14. April 1876 (so um den Dreh) habe ich den Ausdruck das erste Mal verwendet

  15. Dann war ich früher dran.

  16. Kabinenprediger

    Na gut. Ich habe gehofft, dass ich mit einem ersten Erfolgserlebnis in den Tag starten kann.

  17. Ich hatte es damals aber auch nur aufgeschnappt. Ich meine von irgendeinem Napoleon.

  18. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wann und von wem wurde eigentlich das Bonmot vom “gebrauchten Tag” erfunden?”

    am 14. April 1876 (so um den Dreh) habe ich den Ausdruck das erste Mal verwendet”

    Ah, Danke. Der Vorteil eines gebrauchten Tages ist ja, dass man selbst nichts dafür kann. Es mangelt nicht an Willen, Einstellung oder Können. Nein, einen gebrauchten Tag erwischt man. Einfach so. Immer mal wieder. Kann man nix machen.

  19. Morsche.
    Jour utilisé.

  20. ZITAT:
    “Ich hatte es damals aber auch nur aufgeschnappt. Ich meine von irgendeinem Napoleon.”

    Dann warst Du mindestens 55 Jahre vor dem Kabinenprediger.

  21. Um es mit Bobic Worten zu sagen: Die alte daheim hat den One Night Stand herausgefunden.

  22. Wenn es doch nur nicht immer die Gebrauchttage des HSV wären. Vielleicht bekommt man auch mal nen gut erhaltenen, gebrauchten Tag vom FC Bayern.

    So, jetzt einfach weiter träumen vom Pokalfinale und der direkten CL Quali.

  23. @3

    Mit anderen Worten: sie haben versagt!

  24. Na ja, sowas kann halt passieren wenn man meint, besser zu sein als andere.
    Man kann es auch Überheblichkeit oder mangelnde Einstellung nennen.
    Deshalb gibt es im Pokal immer wieder Überraschungen…
    Wollen wir hoffen, dass die Spieler damit die Lektion gelernt haben und es bei dem einen gebrauchten Tag bleibt.
    Ich habe nämlich keinen Bock darauf, nächsten Sonntag von einer gebrauchten Woche zu lesen.

  25. Es gibt nichts zu sehen. Weitergehen. Keine Handyphotos. Die Jungs haben nicht alles abgerufen. Ein Weckruf zur rechten Zeit. Jetzt wissen sie, wass sie gegen Mainz erwartet.
    Ich hatte den Eindruck, dass wir mit Kampf und Einsatz noch den Ausgleich hätten erzielen können. Der kam aber nicht. Die Analysen von FR und FNP treffen es gut.

  26. ZITAT:
    “Die Jungs haben nicht alles abgerufen. Ein Weckruf zur rechten Zeit. Jetzt wissen sie, wass sie gegen Mainz erwartet.”

    Hoffentlich.

  27. Ein 0-3 ist keine Klatsche. Das ist Fakt und musste mal gesagt werden.
    Eine Klatsche fängt meines Wissens frühestens bei 0-4 an. Und wenn ich unsere beiden Alutreffer + die Großchance von Wolf dazurechne, dann hätten wir den Schangsen nach mindestens einen Punkt verdient gehabt. Isso.

  28. ZITAT:
    “Ein 0-3 ist keine Klatsche. Das ist Fakt und musste mal gesagt werden.
    Eine Klatsche fängt meines Wissens frühestens bei 0-4 an. Und wenn ich unsere beiden Alutreffer + die Großchance von Wolf dazurechne, dann hätten wir den Schangsen nach mindestens einen Punkt verdient gehabt. Isso.”

    Ist das Satire?

  29. ZITAT:
    “Ein 0-3 ist keine Klatsche. Das ist Fakt und musste mal gesagt werden.
    Eine Klatsche fängt meines Wissens frühestens bei 0-4 an. Und wenn ich unsere beiden Alutreffer + die Großchance von Wolf dazurechne, dann hätten wir den Schangsen nach mindestens einen Punkt verdient gehabt. Isso.”

    Verdient vlt. nicht. Aber wenn Wolf das Tor macht, wird Augsburg noch mal nervös.

  30. dann hätten wir den Schangsen nach mindestens einen Punkt verdient gehabt. Isso.

    Hast Du ein anderes Spiel gesehen? Verdienter als die Puppen an diesem Tag kann man kein Spiel gewinnen. Bei der Eintracht lief gar nichts zusammen.

  31. Wir hätten auch 3:6 verlieren können.

  32. Die gezeigte Leistung war kollektiv von Anfang an so schwach, das der Verdacht auf einen gemeinsam verbrachten Samstag Abend im Gibson (o.ä.) aufkommen könnte.

  33. ZITAT:
    dann hätten wir den Schangsen nach mindestens einen Punkt verdient gehabt. Isso.

    Hast Du ein anderes Spiel gesehen? Verdienter als die Puppen an diesem Tag kann man kein Spiel gewinnen. Bei der Eintracht lief gar nichts zusammen.”

    Natürlich war das satirisch angehaucht und nicht ganz ernst gemeint. Aber wir hätten im Idealfall immerhin auch drei Tore machen können trotz der hohen Augsburger Überlegenheit incl. Chancenplus.
    Und dann geht so ein Spiel auch mal 3-3 aus.

  34. Der Schiri hatte einen gebrauchten Tag.

  35. Wie gut, dass es keinerlei Befürchtungen für einen erneuten Einbruch gibt. Trotzdem bin ich da im Zweifel.. zum Glück als Einziger!

  36. ZITAT:
    “Der Schiri hatte einen gebrauchten Tag.”

    Das war gleich zu sehen. Mascarell ermahnt, obwohl nicht mal Foul. Augsburger gegen Wolf Fuß drüber ohne SR Kommentar.

  37. ZITAT:
    “…. zum Glück als Einziger!”

    Nöö.

  38. Ich verstehe es einfach nicht, warum es immer wieder zu solchen absoluten SR-Nicht-Leistungen kommt. War der am Vorabend mit im Gibson?
    Mich nervt das.

  39. Die eigenen Defizite zu kaschieren, indem man den Schiedsrichter, den Rasen, den Ball oder was auch immer zum Sündenbock macht, beraubt einem die Möglichkeit aus Fehlern zu lernen. – Ich warne!

  40. “Die eigenen Defizite zu kaschieren, indem man den Schiedsrichter, den Rasen, den Ball oder was auch immer zum Sündenbock macht…”

    Macht zum Glück von den Verantwortlichen keiner. Sehr erfreulich.

  41. Man muss nicht am 20., sondern am 34. Spieltag auf Platz 4 bis 6 stehen….
    Solche Tage wie gestern sind immer mal drin und man muss aus ihnen lernen, dann sind sie doppelt wertvoll.
    Ich glaube, Kovac weiß das auch.

  42. Morsche!
    Das erstaunliche an der Niederlage ist, dass der Trainer von Augsburg einen Match-Plan gegen die SGE hatte, die Mannschaft optimal auf den Gegner auf- und eingestellt hatte.
    Eigentlich sind das ja auch Kovac´s Stärken…

    Tatsächlich spielten die, die immer spielen (bis auf Jovic), für signifikante Veränderungen gab es anscheinend keinen Grund, man fühlte sich stark und sicher. Die Spieler vieleicht ein wenig mehr als der Trainer.

    Ich bin mir sicher, wenn Kovac sich zu 100% auf das Augsburg-Spiel konzentriert hätte, nach Ideen gesucht hätte, wie man den Gegner überrascht und vielleicht ein bis zwei frische Spieler von Anfang an gebracht hätte, dann wäre die Mannschaft mit einem anderen Spirit in das Spiel gegangen.

    Chandler hätte man zurück auf RV ziehen können und den körperliche starken Wolf darfür eins nach vorne rücken lassen. Auf links hätte das Kraftpaket Willems eine neue Chance verdient, ihn hätte ich sehr gerne gegen Heller gesehen.

    Mit Blick auf die robuste Spielweise der Augsburger hätte man von vorneherein Fernandes bringen können.

    Im Ergebnis hätten sich die beiden Mannschaften dann wohl ziemlich neutralisiert, das wäre wohl auf ein klassisches 0:0 herausgelaufen.

    Ob man als Trainer vor oder an dem Spieltag merken kann, dass Gaci, Haller und auch der Prince etwas “müde” sind, weis ich natürlich auch nicht. Dass aber auch hier eine gewisse Rotation jedem mal gut tut, ist ja keine Binsenweisheit…

    ym2c

  43. Ich finde, man muss auch mal anerkennen, dass Augsburg richtig gut war. Die vermeintlich einfachen Mittel, die sie eingesetzt haben, sind meiner Meinung nach nämlich gar nicht so leicht umzusetzen. Die hatten schon ein erstaunlich schnelles und genaues Passpiel nach vorne nach dem Umschalten und einen recht beeindruckenden Zug zum Tor. Wie bei uns auch hat das schon seinen Grund, dass sie stehen, wo sie stehen. Und wenn man da mit unserer Truppe nicht einen ähnlichen starken Tag hat, gibt’s halt ne Niederlage. Ich habe mich schon über deutlich unnötigere Niederlagen geärgert diese Saison. Gestern hätten da nicht viele Mannschaften in der Liga gut ausgesehen.

  44. Wir lassen den Gegnern fast in jedem Spiel einfach zuviele Torchancen zu. Das ist unsere grosse Schwäche. Selbst in Heidenheim hatten wir Anfangs grosses Glück. Ohne Abraham wird das nichts. Im Pokal noch am ehesten.

  45. Offensichtlich hat der kleine unbedeutende Augsburger Hütchenauftsteller einen Weg gefunden, den zukünftigen Meister- und Welttrainer wie einen blutigen Anfänger aussehen zu lassen.

  46. Ganz egal wer da in Augsburg die Hütchen aufstellt. Da holemer eh nix.

  47. Das Konzept Realschullehrer als Trainer ist ja irgendwie auch nicht ganz doof. Sind ja schon auch alles irgendwie kleine Kinder mit Fußballschuhen….

  48. Ratatation oder nicht Rotation das ist hier die Frage. Ich hatte mir das am Samstag lange überlegt und kam zu dem Ergebnis, dass ich das nicht beurteilen kann, weil ich nicht auf dem Trainingsplatz stehe und keinen Eindruck von den Burschen haben, auch nicht von der Form des Fabinan.
    Gegen Rotation sprach, dass die Jungs das letzte Spiel am Freitag hatten. Sie hätten eigentlich Frisch sein müssen. Und auch never change a winning team und so. Anderseits dachte ich mir, die Jungs pumpen sich immer so aus, dass ihnen vielleicht trotz körperlicher Fitness einfach mal die mentale Frische fehlt. Ich hätte es daher auch verstanden, wenn sie Wolf, Chandler und/oder Haller eine Pause gegönnt hätten. Das Pokalspiel hat möglicherweise auch Vorwirkungen, so unbewußt, dass man mit den Kräften haushaltet.
    Von daher hätte ich Willems und/oder Da Costa für Chandler und/oder Wolf durchaus für naheliegend gehalten, um Kräfte für Mainz zu sparen.

  49. ZITAT:
    “Von daher hätte ich Willems und/oder Da Costa für Chandler und/oder Wolf durchaus für naheliegend gehalten, um Kräfte für Mainz zu sparen.”

    Nicht unblöd, auch um die draussen bei Laune zu halten

  50. Zumal da Costa und Willems nun nicht gerade “meilenweit” weg sind.

    Aber man hat auch gemerkt, dass die Eintracht vom Prince doch sehr abhängig ist. Wenn er sich eine Auszeit nimmt, dann gibt es keinen zweiten im Team, der mal das Heft des Handelns in die Hand nimmt.

  51. Womöglich hatte man auch das halbe Hemd Gacinovic durch den grimmigen Fernandes ersetzen sollen, um den stabilen Anrennern etwas mehr Substanz entgegenzusetzen.

    Aber wie immer, hinnerher ist man immer gscheiter.

  52. ZITAT:
    “Wenn er sich eine Auszeit nimmt, dann gibt es keinen zweiten im Team, der mal das Heft des Handelns in die Hand nimmt.”

    Ich hatte gar nicht den Eindruck, dass er sich eine Auszeit genommen hat. Die Augsburger haben ihn nur, ebenso wie Wolf und Chandler, verdammt clever bearbeitet.

  53. Wenn man sich die letzten Niederlagen oder Unentschieden der Augsburger anschaut, dann muss man sagen, dass waren allesamt Kampf-und-Krampf-Spiele (ohne dass dies abwertend gemeint ist), d. h. aber auch, wenn man es ihnen mit gleicher Münze heimzahlt, dann sind auch die Augsburger recht ideenlos.

  54. Ich finde, dass Mascarell nach der Fernandes Hereinnahme nach vorne gut gespielt hat. Wir können mit Mascarell, Fabian und bald Barkok auch den Prince substituieren.
    Unsere Jungs haben es aber nicht verstanden, sich auf Augsburg während des Spiel

  55. … während des Spiels einzustellen.

  56. Eiterkinn? Wo? Wieso? warum?

  57. Augsburg gut eingestellt? Ok, aber so viel überraschendes konnte ich da nicht erkennen.
    Das Augsburg gallig den Gegner bespielt und dass Marcel Heller schneller läuft als unsere
    Innenverteidigung (ich erinnere an die bizarren Laufduelle von Heller
    und Okapi) ist so neu nicht.

    Verloren haben unsere jungs durch fehlende Einstellung. Radi hat da schon ganz recht, da haben
    einige den Sieg wohl schon Samstag Abend eingetütet und Sonntag dann nicht die dafür nötige
    Leistung abrufen können.

    Abbuzze unn gut …

  58. @61

    Wenigstens keiner der Osmers-Bande …. :-)

  59. ZITAT:
    “Die eigenen Defizite zu kaschieren, indem man den Schiedsrichter, den Rasen, den Ball oder was auch immer zum Sündenbock macht…”

    Macht zum Glück von den Verantwortlichen keiner. Sehr erfreulich.”

    Das sehe ich anders. Hätte Osmers 2x gegen die Bayern so gepfiffen, würden Rummenigge und Hoeneß den Kerl öffentlich dermassen ans Kreuz nageln, dass -falls er jemals wieder ein Bayernspiel pfeifen darf-, das Spiel statt Anstoß direkt mit Konzessionselfmeter für die Bayern beginnt.

  60. Das Fachorgang urteilt über Herrn Osmers “lediglich mit einigen kleinen Fehlern in einem leicht zu leitenden Spiel”, hier echauffieren sich einige Kommentierer über Gebühr. Wer hat denn nun eher Recht?

  61. Im Zweifelsfall hat er schon für die Puppen entschieden.
    Aber der Grund der Niederlage war er absolut nicht.

  62. ZITAT:
    “Das Fachorgang urteilt über Herrn Osmers “lediglich mit einigen kleinen Fehlern in einem leicht zu leitenden Spiel”, hier echauffieren sich einige Kommentierer über Gebühr. Wer hat denn nun eher Recht?”

    Du, MrBoccia. Natürlich du!

  63. Der Platz war schuld.

  64. Bedankt für die “Dauersarkasmus-Sendung”. Mit Ton.
    Blöd war halt die Partie gestern. In Bild und Ton. Klassisch ausgeknockt.
    Gut ausgeguckt, gut umgesetzt, ohne passende Antwort der Adlerträger diese nach Hause geschickt. (Scheiß auf Rasen, Schiri, tea-time …) Eben exakt so, wie eine Mannschaft (mindestens) zuhause funktionieren sollte.

    Und die unsrigen stellen sich – trotz großem (?) Kader – halt als fragiles Gebilde heraus. Nein, ich konnte mir bis gestern nicht vorstellen, dass zB Ante Rebic sich als derart wichtig für dieses Gebilde erweist. Hinnerher …

    Andererseits: Lieber 1x deutlich abgewatscht, als 3x knapp und doof. Vielleicht dient diese Konstellation vor dem M1-Spiel als Hallo-Wach-Erlebnis, was zu wünschen wäre.
    Mir sind nächtliche Parallelen zum Super-Bowl-Spiel aufgefallen: Auf dem Papier fast Augenhöhe und im Spiel-Stil, -Ansatz, -Plan überraschend für den Gegner. Selbst wenn M1 genau hingesehen haben sollte (wovon ich ausgehe), wird sich die Eintracht mutmaßlich nicht nochmal dermaßen überraschen lassen. Kovac² lassen sich mMn nicht 2x hintereinerander ausknocken.
    Und am Mittwoch braucht keine fiktive Tabelle vor dem Spiel gepostet zu werden.
    Aufgabe gestellt = Bitte lösen.
    Dann mache ich auch mit bei “Mund abbuzze”.

  65. ZITAT:
    “Hellmann zu 51
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1441387

    “Außerdem müsste sich ein Investor zum Erhalt von Stehplätzen und sozialverträglichen Eintrittspreisen in den Stadien bekennen.”

    Was soll da schon schief gehen?

    Woher kommt eigentlich der Drang, den eigenen Fußballverein zu verkaufen? Ich kenne keinen Menschen, der gerne die Hälfte oder mehr seiner eigenen Wohnung an einen Investor verkaufen möchte, weil man ja heute einen Investor braucht.

  66. Dass der Schiri das Spiel gestern nicht entschieden hat, steht für mich ausser Frage.
    Dass ich Osmers zu den weniger talentierten Pfeifen in unserer Republik gehört, allerdings auch nicht.

  67. ZITAT:
    “Woher kommt eigentlich der Drang, den eigenen Fußballverein zu verkaufen? Ich kenne keinen Menschen, der gerne die Hälfte oder mehr seiner eigenen Wohnung an einen Investor verkaufen möchte, weil man ja heute einen Investor braucht.”

    Für den passenden Preis verkaufe ich die Hälfte meine Omma. Oder auch alles, je nach Angebot.

  68. @66 MrBoccia: Naja, meiner Meinung nach kann ein Schiedsrichter ein Spiel auch mit vielen sogenannten “kleinen Fehlentscheidungen” ganz erheblich beeinflussen. Osmers hat das getan, er hat die gleichen Situationen je nach Mannschaft konsequent unterschiedlich bewertet, und zwar immer pro Augsburg. Und dabei waren dann doch einige im Ergebnis folgenschwere Fehlentscheidungen dabei: Mindestens ein Freistoß vor einem Augsburger Tor, das klare Foul an Haller an oder im Strafraum, das angebliche Handspiel von Jovic in aussichtsreicher Position. Außerdem verschafft die konsequente Anders-Bewertung von Zweikämpfen einer Mannschaft, hier Augsburg, einen erheblichen Vorteil, siehe auch die Bayern immer. EgonLoy hatte hier auch einmal nach dem Pokalfinale angemerkt, dass Dortmund ebenso von Aytekin bevorteilt wurde. Dem schließe ich mich an.
    Natürlich haben wir tatsächlich auch nicht gut gespielt gestern, aber eine solch konsequent unterschiedliche Regelauslegung wie von Osmers zugunsten der Fugger spielt dann schon eine ganz erhebliche Rolle.

  69. Warum sieht denn das Fachblatt das so gar nicht? Waren die auch im Gibson? Mögen die die Eintracht nicht? Oder war das vielleicht alles gar nicht so?

  70. Der Sky Kommentator hat die Pfiffe des Schiri auch mehrfach kritisiert.

  71. @75: Ich glaube, dass das Fachblatt keinen in die Pfanne hauen will wegen der “kleinen” Fehlentscheidungen. Und ich vermute, dass der Blick auf die Foul-Statistik beim Schiri vor dem Spiel schon dafür sorgt, dass er sich denkt:” Ouh, die Frankfurter, die Kloppertruppe, da muss ich heute aber konsequent durchgreifen!”. Und schon geht er unbewusst mit einer anderen Bewertung an die Sache. Und viele Schauer sind vielleicht bereit zu sagen, naja, kann man so geben, der hat’s auch schwer, wir spielen aber auch scheiße, ist ja schließlich ein Männersport…
    Ich fand das gestern schon bemerkenswert…

  72. ZITAT:
    “Der Sky Kommentator hat die Pfiffe des Schiri auch mehrfach kritisiert.”

    Das ist aber ja nun wohl kein Kriterium.

  73. Schade, dass ich das Spiel nicht gesehen habe, wo ich doch so gerne auf den Bestochenen schimpfe.

  74. ZITAT:
    “Schade, dass ich das Spiel nicht gesehen habe, wo ich doch so gerne auf den Bestochenen schimpfe.”

    Machs trotzdem.

  75. @79: Kannst Du Dir ja als Blutdruck steigerndes Mittel als Konserve bei Bedarf reinziehen.

  76. “Der Sky Kommentator hat die Pfiffe des Schiri auch mehrfach kritisiert.
    Das ist aber ja nun wohl kein Kriterium.”

    Das zeigt aber, dass man diesen Eindruck nicht alleine hat.

  77. Du kannst die Kommentare, die hier im Blog während des Spiels geschrieben wurden, nachlesen, die sind natürlich viel fundierter, da hier ja nur ausgewiesene Experten bloggen.

  78. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Sky Kommentator hat die Pfiffe des Schiri auch mehrfach kritisiert.”

    Das ist aber ja nun wohl kein Kriterium.”

    Doch, schon. Weil er ansonsten pro Augsburg geschwätzt hat.

  79. ZITAT:
    “Du kannst die Kommentare, die hier im Blog während des Spiels geschrieben wurden, nachlesen”

    Hasst ihr mich so sehr?

  80. Nein, wir haben deine Kommentare vermisst.
    ;-))

  81. “Naja, meiner Meinung nach kann ein Schiedsrichter ein Spiel auch mit vielen sogenannten „kleinen Fehlentscheidungen“ ganz erheblich beeinflussen. Osmers hat das getan … “

    Das sehe ich auch so. Das kann eine Mannschaft schon zermürben. Und dem Gegner einen zusätzlichen Schub geben. Und die beiden Freistöße, die zu den ersten beiden Gegentoren führten, waren beide fragwürdig, wie auch der ansonsten pro Augsburg eingestellte Sky-Schwätzer feststellte.

    Aber ich schrieb auch gestern schon, dass ich damit unsere (Nicht-) Leistung nicht beschönigen will.

  82. Mir ging es auch nicht um die Leistung unseres Teams, sondern um die Leistung des Schiedsrichters und die war unterirdisch. Egal wie das Spiel ausgeht und was der Kicker schreibt.

  83. Problem gestern war auch, dass JEDER hohe Ball in Richtung unseres Tores für Gefahr gesorgt hat. Selten so ein schlechtes Abwehrverhalten der unsrigen gesehen.

  84. Wie schrub der liebe Heinz gerne? “Einer hupt immer”

  85. Wenn man immer auf der mittleren Spur fährt kein Wunder.

  86. ZITAT:
    “Wenn man immer auf der mittleren Spur fährt kein Wunder.”

    Insbesondere auf zweispurigen Autobahnen.

  87. Wir lassen die Sache dann erst mal ruhen und reden drüber #50+1
    https://www.dfl.de/de/home/han.....batte.html

  88. ZITAT:
    “Woher kommt eigentlich der Drang, den eigenen Fußballverein zu verkaufen? Ich kenne keinen Menschen, der gerne die Hälfte oder mehr seiner eigenen Wohnung an einen Investor verkaufen möchte, weil man ja heute einen Investor braucht.”

    Mit deiner Wohnung und deinem Wohnzimmer nimmst du ja auch an keinem Wettbewerb teil. Das tut ein Fußballverein mit seiner 1.Mannschaft irgendwie schon. Und jeder will gewinnen. Für’s Gewinnen fängt der Eine an, mehr dafür zu investieren. uswusf.

  89. Sehr guter Kommentar wie ich finde von Philipp Köster zum Peter Fischer im ZDF :

    https://www.stern.de/sport/fus.....50504.html

  90. ZITAT:
    “Wir lassen die Sache dann erst mal ruhen und reden drüber #50+1
    https://www.dfl.de/de/home/han.....batte.html

    Da hat dem Kind wohl einer gesteckt dass er auf die Schnauze fällt. Also lässt er ruhen.

  91. ZITAT:
    “Da hat dem Kind wohl einer gesteckt dass er auf die Schnauze fällt. Also lässt er ruhen.”

    Yep, sehe ich auch so.

  92. ZITAT:
    “Mit deiner Wohnung und deinem Wohnzimmer nimmst du ja auch an keinem Wettbewerb teil. Das tut ein Fußballverein mit seiner 1.Mannschaft irgendwie schon. Und jeder will gewinnen. Für’s Gewinnen fängt der Eine an, mehr dafür zu investieren. uswusf.”

    Für die Kohle der Investoren kannste dann schön in Urlaub fahren, eine größeres Auto kaufen, etc.

    Bei der eigenen Wohnungen kapieren vielen halt dann doch, dass man immer nur einmal verkaufen kann – dann ist alles weg. Und der der’s gekauft hat, will dann eventuell sogar noch sowas wie einen Ertrag aus seinem Investment. Ne, da verkauft man lieber nicht.

  93. Ungefähr 30 Jahe nachdem ich zuletzt Pokalsieger wurde. Am 28. Mai 1988. Lang ists her.

  94. Sing ?…wir holen den DFB-Pokal und wir werden Deutscher Meister…?

  95. Viel zuviel Euphorie hier… ich warne eindringlich.

  96. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wir lassen die Sache dann erst mal ruhen und reden drüber #50+1
    https://www.dfl.de/de/home/han.....batte.html

    Da hat dem Kind wohl einer gesteckt dass er auf die Schnauze fällt. Also lässt er ruhen.”

    Das denke ich nicht, dort hätte er zwar “verloren”, aber den Weg für ein ordentliches Gericht frei gemacht.
    So kann er doch noch auf eine gütliche Einigung hoffen, ohne den Gang vor Gericht zu gehen,

  97. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da hat dem Kind wohl einer gesteckt dass er auf die Schnauze fällt. Also lässt er ruhen.”

    Yep, sehe ich auch so.”

    Könnte auch sein, dass die DFL wegen einer möglichen Klage die Hosen gestrichen voll hat.

  98. So über den Daumen gepeilt ist Leipzig – gemessen an 50+1 – doch der viel krassere Fall als Hanoi. Diese inhaltliche Willkür (bei Wahrung der Form = leere Hülle = Umgehungstatbestand) musst du einem Gericht oder einer Kartellbehörde erstmal als sachlich gerechtfertigt verkaufen können. Mir persönlich fehlt es da an Phantasie, zumal 50+1 schon für sich betrachtet eine wettbewerbsbeschränkende Vereinbarung darstellt. Und beim juristischen Hochreck ist schon so mancher böse abgestürzt.

  99. ZITAT:
    “Viel zuviel Euphorie hier… ich warne eindringlich.”

    Das muss ich direkt mal unterschreiben.

  100. ZITATe:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wir lassen die Sache dann erst mal ruhen und reden drüber #50+1
    https://www.dfl.de/de/home/han.....batte.html

    a) “Da hat dem Kind wohl einer gesteckt dass er auf die Schnauze fällt. Also lässt er ruhen.”

    b) “Das denke ich nicht, dort hätte er zwar “verloren”, aber den Weg für ein ordentliches Gericht frei gemacht.
    So kann er doch noch auf eine gütliche Einigung hoffen, ohne den Gang vor Gericht zu gehen,”

    c) “Könnte auch sein, dass die DFL wegen einer möglichen Klage die Hosen gestrichen voll hat.

    Wohl ein Konglomerat aus beidem, ergänzt um ein gewisses Maß an Ansehensverlust auf beiden Seiten.
    Die erforderliche “Ergeblichkeit” ist halt auslegbar. Daran scheint es – nach den (neudeutsch) “durchgesteckten – ersten Infos auf Seiten der DFL gemangelt zu haben.
    Die lautstark von Kind angekündigte Konsequenz des gerichtlichen Instanzenwegs ist auf der einen Seite langwierig und auf der anderen Seite reichlich unwägbar. Könnte durchaus wahrscheinlich sein, dass durch gewisse “Sachzwänge” sich bis zu einem möglichen letztendlichen Richterspruch die Sache bereits anderweitig geregelt wird, was wiederum auch im Sinne des Hörgeräteherstellers sein dürfte. Ohne Ansehensverlust. Für beide Seiten.

  101. ZITAT:
    “ZITAT:
    Woher kommt eigentlich der Drang, den eigenen Fußballverein zu verkaufen? Ich kenne keinen Menschen, der gerne die Hälfte oder mehr seiner eigenen Wohnung an einen Investor verkaufen möchte, weil man ja heute einen Investor braucht.”

    Ich denke mal, Du meinst nicht Hellmann (bei ihm einen Drang zu diagnostizieren, Eintracht Frankfurt verkaufen zu wollen, fände ich dann doch etwas weit hergeholt), sondern das allgemeine diffuse Stimmungsbild, das von den Entscheidungsträgern in der Liga und sonstigen angeblichen Experten gezeichnet wird.

    Nun, da ist die Antwort recht einfach. Niemand von denen will die “eigene” Wohnung verkaufen. Es sind, um im Bild zu bleiben, eher Deine Mieter, die zwar gar keine Miete zahlen, aber lautstark fordern, Du solltest bitteschön endlich Deine Wohnung an jemanden verkaufen, der reicher ist als Du. Damit die Wohnung mal schön hergerichtet und renoviert wird. Mit der alten Zentralheizung ist Deine Wohnung nämlich nicht mehr wettbewerbsfähig, Du wirst abgehängt ohne Fußbodenheizung, die Du per App schon auf dem Nachhauseweg einschaltest…

    Oder konkret: Den Wegfall von 50+1 bzw. die “Öffnung für Investoren” fordern in aller Regel ja nicht diejenigen, die dann verkaufen sollen, also die Vereine bzw. deren Mitglieder oder gewählte Präsidenten. Gefordert wird dies ja meist von den Managern oder sonstigem “Führungspersonal”, das gleich einer Wanderhure mal hier, mal da anheuert, die Horst Heldts dieser Welt sozusagen. Natürlich wollen die, dass mehr Geld in den Fußball fließt. Damit lässt sich’s nicht nur angenehmer arbeiten, es springt dann auch ein bißchen mehr für einen selbst heraus. Und etwas “eigenes” verkaufen muss dafür nun wirklich kein Heldt, kein Strunz, kein Jan Christian Müller. Und auch Heribert muss nichts eigenes verkaufen – könnte aber, wenn der HSV e.V weitere Anteile an Kühne abgäbe, mit dem Geld vielleicht ein letztes Mal vor der Rente den Retter spielen…

    Nehmen wir mal an, ich wäre dein Angestellter für Marketing und Werbung für dein Teufelszeug. Leider gibst du mir nur einen überschaubaren Werbeetat, mit dem ich gerade mal einen Volltreffer präsentieren kann. Da würde ich auch in den Medien lautstark fordern, dass du endlich Coca Cola oder die Anhäuser Group als Investor aufnimmst. Damit mein Werbeetat sofort sieben- oder achtstellige Höhen erreicht (inklusive meiner Bezahlung, versteht sich).

    Würdest du dann angesichts meiner Pressekampagne auch fragen, woher der Drang der Kelterer kommt, ihre “Wohnung” zu verkaufen (…alle…immer…)?

  102. “Nehmen wir mal an, ich wäre dein Angestellter für Marketing und Werbung für dein Teufelszeug. Leider gibst du mir nur einen überschaubaren Werbeetat, mit dem ich gerade mal einen Volltreffer präsentieren kann.”

    Noch keinen Cent hat er bezahlt!

  103. @ Uwe Bein:
    Zitat: “Ich finde, man muss auch mal anerkennen, dass Augsburg richtig gut war. Die vermeintlich einfachen Mittel, die sie eingesetzt haben, sind meiner Meinung nach nämlich gar nicht so leicht umzusetzen.

    +1 So sehe ich das auch. Da steckt ne Menge Aufwand, Leidenschaft und auch System dahinter. Glaube eben nicht, dass alle Mannschaften so spielen werden und vor allem spielen können.

  104. Am Ende des gebrauchten Tages gibts wie immer nen Schüttelscheck.

  105. Dieses Jahr könnte man wirklich in die CL kommen. Man sollte halt gegen Augsburg und Freiburg nicht nur 2 von 12 Punkten holen. Aber am Ende wird ja Platz 8 – 11 als Erfolg verkauft.

  106. Nachtrag zu Osmers: Ich finde, Herr Osmers hat kleinlich gepfiffen. Ob er die eine oder andere Mannschaft bevorzugt hat, kann ich nicht sagen, weil ich das ganze Spiel konsequent mit Eintracht Brille geschaut habe. Grobe Schnitzer zu unseren Lasten habe ich jedenfalls nicht gesehen. Die kleinliche Pfeifferei war nach der Führung für Augsburg in jedem Fall hinderlich für uns, da der Spielfluss immer wieder unterbrochen wurde und es dadurch nicht einfacher wurde, ins Spiel zu kommen. Das schlimmste war aber, dass wenn wir uns mal ins Drittel vorm Augsburger Tor gespielt haben, die Bälle in die Spitze einfach nicht angekommen sind, weil zu unkonzentriert gespielt wurde.

  107. “Bis die Blase platzt”

    Auch dann wird weiterhin Fußball gespielt und darüber berichtet.
    Und falls man nicht alles falsch macht auch bei der Eintracht.

  108. Mal was Erfreuliches zwischendurch
    ZITAT:
    “Eintracht-Abwehrchef David Abraham hat am Montag einen ersten Schritt in Richtung Frankfurter Mannschaftstraining gemacht. …”
    http://www.hessenschau.de/spor.....r-100.html

  109. ZITAT:
    “Mal was Erfreuliches zwischendurch
    ZITAT:
    “Eintracht-Abwehrchef David Abraham hat am Montag einen ersten Schritt in Richtung Frankfurter Mannschaftstraining gemacht. …”
    http://www.hessenschau.de/spor.....r-100.html

    Der hat schon einige Schritte in diese Richtung gemacht, nur dass er dabei nicht sonderlich schnell vorwärts gekommen ist, leider. Ich wünsche ihm eine schnelle Rückkehr, aber es wird noch dauern, sagt mein Bauch. Länger als uns lieb ist, vermutlich.

  110. ZITAT:
    “Sehr guter Kommentar wie ich finde von Philipp Köster zum Peter Fischer im ZDF…”

    Finde ich auch. Ich hatte mich auch beim AS schauen gefragt, warum sich PF dauernd rechtfertigen musste. Ganz schwache Leistung von Voss und dem ZDF.

  111. ZITAT:
    “Ich denke mal, Du meinst nicht Hellmann (bei ihm einen Drang zu diagnostizieren, Eintracht Frankfurt verkaufen zu wollen, fände ich dann doch etwas weit hergeholt), sondern das allgemeine diffuse Stimmungsbild, das von den Entscheidungsträgern in der Liga und sonstigen angeblichen Experten gezeichnet wird. …”

    Und vor allem das Stimmungsbild bei den Fans.

    Gerade die müssten doch kapieren, dass sie die neuen Zentralheizung dann mit einer höheren Miete bezahlen müssen, bzw. irgendwann sogar ganz auf der Straße sitzen.

    Und zu Hellmann: Einen Investor hätte der in meinem Augen schon ganz gerne im Boot. Möglich Gründe dafür hast Du ja bereits angeführt.

  112. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Sehr guter Kommentar wie ich finde von Philipp Köster zum Peter Fischer im ZDF…”

    Finde ich auch. Ich hatte mich auch beim AS schauen gefragt, warum sich PF dauernd rechtfertigen musste. Ganz schwache Leistung von Voss und dem ZDF.”

    Stimmt. Aber weshalb war er überhaupt dort?

  113. Der Fischer Peter ist ja heute m.W. schon wieder unterwegs. Bei Wasserziehr (Sky 90).

  114. ZITAT:
    “Aber am Ende wird ja Platz 8 – 11 als Erfolg verkauft.”

    Wenn wir wieder ins Pokalfinale kommen vielleicht. Ansonsten würde ich davon ausgehen, dass eine durchaus kritische Aufarbeitung folgt.

  115. Man muss nach vorne schauen. Nächste Saison holen wir nen Punkt gegen Augsburg. Jede Wette.

  116. Bisher 47000 verkaufte Karten (3300 nach Mainz)

    https://www.eintracht.de/ticke.....inz-63849/

    Das überrascht mich. Ich hätte mit deutlich weniger gerechnet, schon alllein wegen der Uhrzeit.

  117. Also aus beiden Spielen. Bedenkt wo wir herkommen.

  118. ZITATe:
    “Aber am Ende wird ja Platz 8 – 11 als Erfolg verkauft.”

    “Wenn wir wieder ins Pokalfinale kommen vielleicht. …”

    Eiwei @UliStein [123], eine Positionierung von dir im Unkenreich hätte ich nun nicht unbedingt vermutet.
    Die Pilzliga, wie im kompletten Post [114] erhofft, war vor der Saison in utopischen Sphären. Zwischenlandungen (ohne nachweisbare Aufenthaltsberechtigung) dienen nicht als Nachweis.
    Und das Pokalfinale ist Wunschziel. Aller. Hier. Immer. (Und darüber hinaus. ;-))
    Als erreichbar erklärtes Ziel vor der Saison war eine “entspannte Saison, ohne Abstiegsängste” und – wenn möglich – ein 1stelliger Tabellenplatz.
    Nicht mehr, nicht weniger. Zielerfüllung als Erfolg.

  119. ZITAT:
    “Der Fischer Peter ist ja heute m.W. schon wieder unterwegs. Bei Wasserziehr (Sky 90).”

    Und der mit dem Playboy-Interview. Also, nicht-Interview.

  120. ZITAT:
    “Dieses Jahr könnte man wirklich in die CL kommen.”
    Man könnte auch noch Meister werden, warum denn so tiefstapeln?

  121. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber am Ende wird ja Platz 8 – 11 als Erfolg verkauft.”

    Wenn wir wieder ins Pokalfinale kommen vielleicht. Ansonsten würde ich davon ausgehen, dass eine durchaus kritische Aufarbeitung folgt.”

    Es ist schon hochinteressant, dass wir diese Saison einen fast identischen Verlauf haben wie letzte Runde. Punktestand ist Top und wir haben ein Heimspiel in Viertelfinale des Pokals. Bin mir gar nicht so sicher, ob der Pokal dieses Jahr wichtiger ist als die Bundesliga. Berlin wäre zwar nochmal sensationell. Doch gg. die Bayern wird dann eh wieder verloren.

  122. Völlig O.T.

    @ Geschwister Ergänzungsspieler:

    Du hast hier vor Urzeiten mal so ein fettes nordafrikanisches (?) Musikstück reingestellt.

    @ Geschwister Isaradler:

    Du gabst vor, das schon längst im Plattenschrank zu besitzen.

    Hilf mir bitte wer angesichts dessen, daß ich zu dummbatzig zum recherchieren bin.

    Ein Hinweis auf diesen Song.

    @ werter Watz. Ich gönne es den Fuggern, bin jedoch aus meiner Perspektive traurig.

  123. Die Bayern kegeln wir im Halbfinale raus…

    Gegen wen wir dann das Finale gewinnen ist eher zweitrangig…

  124. Noch mal völlig o.T.

    Wieviele Stunden ˋHessen lacht zur Fassenacht´ produziert eigentlich dieser hässliche Unkfunk jährlich?

  125. Unterhaltsamer Kick – by the way – zwischen Bielefeld (ja, gibt’s) und Union Berlin (inzwischen ohne Jens Keller).
    Derzeit 1:1.
    Und ja, ich gucke gerne montags Fußball. Nur halt nicht das Premiumprodukt der DFL, sondern die Zweite Bundesliga.

  126. ZITAT:
    “Und ja, ich gucke gerne montags Fußball. Nur halt nicht das Premiumprodukt der DFL, sondern die Zweite Bundesliga.”

    Du bist eine vorbildliche Kundin, da kann ich nicht mithalten.

  127. Wieder mal eine verklärte Kil/Dur Bewertung im Klassenbuch über Salcedo:
    Schwächelnd – Carlos Salcedo: Hatte seine Seite halbwegs im Griff. Macht aber einfach zu wenig nach vorne. Geht niemals an die Linie ran, spielt zu häufig zurück. Bremst bisweilen das Aufbauspiel. Katastrophaler Fehlpass vor dem 0:3.
    Zum 1. Satz: Richtig, “hatte seine Seite halbwegs im Griff”, dazu viele Ballkontakte und Zweikämpfe.
    Zum 2. Satz: Wär bestimmt lustig geworden, wenn er sich auch noch öfter nach vorne eingeschaltet hätte,
    da wir eh schon offen wie ein Scheunentor standen. Das war wohl die Anweisung des Trainers, der ihn sonst wohl persönlich mit dem Lasso eingefangen hätte.
    3. Satz: “Geht niemals an die Linie ran” Versteh ich nicht, sollte die Grundlinie gemeint sein, dann siehe 2. Satz. “Spielt häufig zurück”: Richtig, aber das gehört dazu, in Bedrängnis den Torwart wieder mit einzubinden.
    Und Salcedo bekommt nahezu jeden Ball, den Hradecky nicht wegholzt. Mal auf die Pässe über 40-50 Meter geachtet, die er diagonal sauber zum Mann gebracht hat?
    4. Satz: “Katastrophaler Fehlpass”: Richtig, aber das war der einzige echte Fehler, den jedes Kind gesehen hat und dann auch nicht Spiel entscheidend.

    Für mich sind die Bewertungen der o.g. Herren in diesem Fall erneut eher “schwächelnd” als die Leistung von Salcedo.

  128. Sehe gerade, dass unsere A-Jugend auch gegen Augsburg versagt hat (1:3 zu Hause) und auf dem vorletzten Platz steht. Enttäuschend, auch wenn ihnen noch ein bis zwei Spiele gegenüber der unmittelbaren Konkurrenz fehlen.

  129. @W-A:
    Darum gibt’s Volljuristen.
    Und diejenigen, die irgendwann Feierabend haben. Zum zB Fußball-gucken ?

  130. danke #136. ich hatte schon befürchtet es käme heute nicht. aber nein – da ist es. jetzt kann ich beruhigt zu beet.

  131. @136

    Dass Du Dir noch die Mühe machst, das zu lesen, ist bewundernswert.
    Diese Bewertungen nehme ich seit Jahren ähnlich ernst wie die vermeintlichen Volltreffer … :-)

  132. Boah, Abpfiff in den letzten Schuss rein, der dann auch noch ein Treffer war? Hallo !!
    Schiri, sonst wars ok, aber das??? Unterirdisch.

  133. Stell dir vor, du erzielst in der Nachspielzeit den Siegtreffer und der Schiri pfeift im Moment des Torschusses das Spiel ab. Aua.

  134. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dieses Jahr könnte man wirklich in die CL kommen.”
    Man könnte auch noch Meister werden, warum denn so tiefstapeln?”

    Hmja. Durch die Schwäche ab Platz 2 könnte man dieses Jahr wirklich recht einfach nach Europa kommen.
    Aber eventuell ist auxh diese Schwäche ab Platz 2, die uns da zwischenzeitlich nach oben spült.

    Die werden es erleben.

  135. Ich gönne es den Berlinern.

  136. ZITAT:
    “Ich gönne es den Berlinern.”

    Dass sie die Quittung für den Rausschmiss von Jens Keller bekommen? Ja,
    Dass der letzte Treffer heute keine Rolle spielt im Ergebnis? Nö.

  137. ZITAT:
    “danke #136. ich hatte schon befürchtet es käme heute nicht. aber nein – da ist es. jetzt kann ich beruhigt zu beet.”

    Gute Nacht lieber Karsten. Hoffe Du träumst von feinen Füßen. Und pass auf die Geranien auf!

  138. ZITAT:
    “Stell dir vor, du erzielst in der Nachspielzeit den Siegtreffer und der Schiri pfeift im Moment des Torschusses das Spiel ab. Aua.”

    Ich glaube, mich würde der Schlagfluss ereilen, würde das uns passieren.

  139. Da brauchts schon viel Fingerspitzengefühl und ein Gespür fürs Spiel zu. Schiri halt.

  140. Ich halte bei aufkommender Großmäuligkeit (Platz zwei ist drin, Endspiel im Bernabeau [sic!]) immer die Luft an, da ich glaube, dass mangelnde Demut mieses Karma beschert. Leider hat sich meine Befürchtung gestern wieder bewahrheitet. Und wenn Mainz nur halb so gut ist wie gegen die Bauern, ist es auch aus mit der unmenschlichen Doppelbelastung. Zum Glück habe ich Mittwoch was vor.

  141. ZITAT:
    “Da brauchts schon viel Fingerspitzengefühl und ein Gespür fürs Spiel zu. Schiri halt.”

    Ist es bei Schiris eigentlich genau so wie bei Lehrern und Politikern (Nahles)? Nachdem sie jahrelang auf dem Schulhof rumgestumpt wurden, nehmen sie als Erwachsene bittere Rache?

  142. Ich hab’ die Szene in Bielefeld nur einmal und ziemlich unvorbereitet gesehen: Ich hatte den Eindruck, dass der Bielefelder Spieler, der auf der Torlinie stand, keine – durchaus noch mögliche – Abwehrreaktion mehr gezeigt hat, weil der Schiri doch schon eindeutig vor dem Schuss abgepfiffen hat.

  143. Stimmt schon. Trotzdem pfeift man da nicht.

  144. ZITAT:
    “Ist es bei Schiris eigentlich genau so wie bei Lehrern und Politikern (Nahles)? Nachdem sie jahrelang auf dem Schulhof rumgestumpt wurden, nehmen sie als Erwachsene bittere Rache?”

    Definitiv ja. Oder sie werden Schlagwerker in einer Rockmusik-Combo.

  145. ZITAT:
    “Stimmt schon. Trotzdem pfeift man da nicht.”

    Ebent.

  146. Ich finde tatsächlich keine Worte, um meine Verachtung für Rockmusik auszudrücken.

    Ich könnte glatt zu Saga gehen und einfach irgendeinen wegbvoxen.

  147. Schön zu lesender Bericht von Beve über seine Auswärtsfahrt nach Augsburg: https://www.beveswelt.de/?p=12.....707

  148. ZITAT:
    “Stell dir vor, du erzielst in der Nachspielzeit den Siegtreffer und der Schiri pfeift im Moment des Torschusses das Spiel ab. Aua.”

    Wieso eigentlich Siegtreffer? Da es Bielefeld bekanntermaßen nicht gibt, kann man da bzw. gegen die auch nicht gewinnen. Man spielt immer gegen sich selbst und wie dieses Spiel dann 1-1 ausgehen kann, bleibt daher ein ominöses Rätsel.

  149. Sky90: Ewald Lienen watscht verbal den Sven Voss vom Sportstudio ab und Wasserziehr würgt ihn ab, ich mag keine Kollegenschelte. Sagenhaft.

  150. ZITAT:
    “ZITAT:

    Ist es bei Schiris eigentlich genau so wie bei Lehrern und Politikern (Nahles)?”

    Die Gleichstellungsbeauftragte empfiehlt hier einen Gendersensibilisierungskurs.

    Und Unfähigkeit ist überraschend häufig individuell veranlagt. Nicht zwingend notwendig muss man dafür pauschal Großgruppen verantwortlich machen.

  151. Peter hat KPB lieb, sehr schön

  152. Du tust dir das noch an? Respekt !!
    Nenn mich Weichei, ok, aber ich habe mich vorhin ausgeklinkt, nachdem Rangnick derart rum sabalbatert hat.
    Aber die Lobeshymne von Fischer auf KPB habe ich dann sehr wohl mitbekommen.

  153. VERMISSTE EINTRACHT FAN AKTUELLE MELDUNG: BITTE TEILEN UND HELFEN
    https://cityboost.de/aktuelle-.....end-hilfe/