Eintracht Frankfurt Unterhaltungen

Foto: Stefan Krieger
Foto: Stefan Krieger

Gespräche haben die verbale Kommunikation zum Zweck. Führt ein Presseorgan ein Gespräch und stellt es anschließend der Öffentlichkeit zu Verfügung, dient dies meist der Information oder zumindest der Unterhaltung des Lesers, des Zuschauers oder des Zuhörers.

In so einem Fall nennt man das Gespräch dann “Interview”. Dazu weiß dann die Wikipedia: “Die bekannteste Form ist das journalistische Interview, das für Textbeiträge, den Rundfunk und das Fernsehen mit einer Person der Zeitgeschichte (Politiker und andere Persönlichkeiten, die ein öffentliches Interesse betreffen) durchgeführt wird. Es taucht sowohl als Journalistische Darstellungsform, aber auch als Recherchemittel auf.”

Aufgetaucht sind heute (ich habe den ganzen Kram da oben nur geschrieben, um diesen Delling unterbringen zu können) zwei dieser Darstellungsformen. Einmal berichtet die BILD von einem Gespräch mit dem Kapitän von Eintracht Frankfurt, Pirmin Schwegler. Und dann die Frankfurter Rundschau von einem Plausch mit Bruno Hübner, seines Zeichens Sportdirektor. Die BILD nennt ihr Machwerk “Interview”. Die Rundschau hingegen “Gespräch”.

Beide titeln mit Zitaten aus der Unterhaltung. Die Rundschau wählt als Überschrift “Im Grunde können wir nur an uns selbst scheitern”, ein Auszug aus dem Zusammenhang “Woche für Woche musst du aufpassen, die Gegner sind gegen uns doppelt und dreifach motiviert. Im Grunde aber können wir nur an uns selbst scheitern. Gut ist aber, dass wir jetzt schon da sind, wo wir am Ende hinwollen.”

Die BILD macht mit “Sind nicht weit weg von Mainz & Hannover” auf, was Schwegler im Text so gesagt hat: “Aber was das Sportliche betrifft, sieht man an vielen Beispielen, was man mit durchdachter Personalpolitik leisten kann. Mainz oder Hannover haben es vorgemacht! Wenn wir wieder aufsteigen, sind wir nicht weit entfernt von denen.”

Ich möchte kurz die Quintessenz beider Artikel hier anreißen. BILD: Wir beißen uns an Mainz und Hannover fest; Rundschau: Mit Nikolov wird verlängert.

Und wir hier können uns jetzt über beide Artikel ganz gemütlich unterhalten. Das nennt man dann “kommentieren”. Ist es nicht toll, diese Internetsituation? Sowas können Leser einer Zeitung, Hörer am Radio oder Zugucker auf dem Sofa vor dem TV nicht — zumindest nicht in aller Öffentlichkeit.

Schlagworte: , ,

259 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Nikolov wird verlängern?

    Was auch sosnt? ;)Juhuu….

  2. Reingefallen, ätschibätsch. Das steht nämlich gar nicht in der FR. Da steht “Mit Oka wollen wir sogar noch ein weiteres Jahr verlängern.”

    Ich habe geschummelt.

  3. Guten Morgen,

    du setzt voraus, dass hier tatsächlich sich über die Artikel und deinen Eingangsbeitrag unterhalten wird?

    Hat sich während meines Urlaubs so viel geändert?

    Übrigens ist zumindestens in der Online-Ausgabe der FR von einem FR-Interview die Rede; die Druck-Ausgabe werde ich mir gleich ansehn.

  4. “Übrigens ist zumindestens in der Online-Ausgabe der FR von einem FR-Interview die Rede…”

    Nur im Teaser, Mark, den schreiben allerdings nicht die Autoren. Drunter steht was von “Gespräch”.

  5. Der Nachsatz wird von den Autoren geschrieben? Der steht doch in der FR unter jedem Interview, soweit ich mich erinnere.

  6. morsche,

    kann der Vettel vielleicht einen Eintracht-Aufkleber auf seiner Karre plazieren? Oder geht er dann automatisch in die Formel 2?

  7. Guten Morgen.

    Ah, der ewige Oka wird zum ewigeren Oka. Ich mag unsere Jugendanbindung und die Perspektivspieler. Genau wie die bei Mainz. Wenn ich so ins Tor schaue.

  8. ZITAT:

    ” Genau wie die bei Mainz. “

    Kann es sein, dass Dir die längere Blogabwesenheit geschadet hat?

  9. Was für ein Eingangsbeitrag? Egal, schönes Interview mit BH.

  10. Netter Satz im Interview mit Schwegler: “Man hat ja gesehen, was Verträge gelten, wenn einer mit dem Herzen nicht mehr dabei ist…”

    Wen er da wohl meint?

  11. Sandkastenstürmer

    Ich lese: hildebrand nicht besser als Oka und Kessler kann es mal werden(kost aber weniger).

  12. Mir ist das zuwenig Pressebeschimpfung. Man wird geradezu eingelullt. Da weiß man gar nicht mehr wo der eigentliche Feind steht.

  13. ZITAT:

    “Da weiß man gar nicht mehr wo der eigentliche Feind steht. “

    immer hinter dir

  14. Fast. Hinter jedem Baum in Heinz’ Nähe.

  15. “Kann es sein, dass Dir die längere Blogabwesenheit geschadet hat? “

    Ja.

  16. Nettes Inter…..Gespräch. Zwar nix Neues, nicht einmal die Verlängerung mit Nikolov, denn die hat der Sky-Kommentator Potofski bereits beim Spiel in Dresden angekündigt.

    Ansonsten zieht Caio mit. Das ist erfreulich!

  17. ZITAT:

    ” Fast. Hinter jedem Baum in Heinz’ Nähe. “

    gut, dass es in Ginnheim kaum mehr Bäume gibt. Der Heinz ist somit feindlos.

  18. Ja. Hier gibts nur Beton. Grau.

  19. Grau. Oktober. Nieselregen. Man sollte die Selbstentleibung überlegen.

  20. ZITAT:

    ” Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Aber nicht doch.

  21. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Aber nicht doch. “

    gut, erstmal Meister werden

  22. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Aber nicht doch. “

    gut, erstmal Meister werden “

    genau.

  23. ZITAT:

    ” Grau. Oktober. Nieselregen. Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Sofort aufhören. Es ist nämlich zusätzlich auch noch Montag zu allem Unglück.

  24. und schneien wirds auch bald.

  25. ZITAT:

    ” Grau. Oktober. Nieselregen. Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Ja. Man sollte nichts unversucht lassen wenn sich einem eine Schangse zur Weiterentwicklung bietet.

  26. Wenn Oka im Tor steht bin ich viel ruhiger.

  27. Ascheberscher_Bub

    Starkes Interviev von/mit Hübner.

    Bemerkenswert, dass die sportliche Leitung mal wieder an einem Strang zieht, eine gemeinsame Linie fährt, sich abstimmt (vgl. Armin Veh: „Mit Reden kommt bei mir keiner rein, eher im Gegenteil.” http://www.fr-online.de/eintra.....78950.html), das war in den letzten Jahren ja hufig nicht so, da wurde sich eher öffentlich widersprochen bzw. es musst klargemacht werden, wer (am Schluss) das Sagen hat(te)…

    Zumindest da sind wohl in nächster Zeit keine Grabenkämpfe zue erwarten.

    Ist doch auch mal schön!

  28. “Ist es nicht toll, diese Internetsituation?”

    Stefan, Stefan, sie ist weiblich, diese Situation.Passt ja auch viel besser zum Gequatsc… äh … Gespräch.

    Und ansonsten macht mal halblang, ihr Luschen. Der November kommt erst noch.

  29. Von Oka kann man lernen. ‘werde heute mit seiner Tiefenentspannheit in den Montag starten und auf der Linie kleben, bis der Ball kommt.

  30. Morsche,

    Zug verpasst, also kann ich schon mal hier…

    Das BH Interview gefällt mir recht gut, auch da es nicht gänzlich eine Reaktion auf den volkstümlichen Rundumschlag Fischers ist.

    Wenig Neues, aber es bestätigt mir meine wirklich gute Meinung, die ich recht schnell über unseren SD hatte+habe.

    Das Gespräch mit Schwegler lese ich mir jetzt mal nicht durch (jetzt keine Zeit + auf Arbeit ist die Seite gesperrt).

    Nur, was Hannover angeht bin ich -noch mehr als letzte Saison- völlig schmerzfrei.

    Die stehen da aus einiger Kraft; verdient und so garnicht als one saison wonder.

    Kann man sich schon mal (zielmäßig) dran orientieren…wie die heißen und für was die in der Vergangenheit standen, ist mir da völlig egal.

  31. Ich werde mich nicht an Hanoi orientieren. Niemals.

  32. @sgeHORST

    Ja, von Oka kann man tatsächlich was lernen für den nervenden Alltag.

  33. concordia-eagle

    Für einen Heinz kann nur Bayern die angemessene Orientierung sein.

  34. Was mach ich hier eigentlich? Das ist doch gar nicht mein Niewo

  35. ZITAT:

    ” Grau. Oktober. Nieselregen. Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Haben wir das nicht alle schon getan? Auf Raten quasi.

    Als wir den Verein des Herzens wählten?

  36. Schwegler und seine Vertagsverlängerungsdiskussionen sind für mich die Geburtstunde der tasmanischen Rückrunde.

    Fraglos, kann das schweizer Supertalent erste Liga. Dementsprechend weich sind seine Aussagen zur Zukunft in dem Interview mit der roten Bild.

    Ein loyales Bekenntnis mit Leidenschaft zum Club meines Herzens, dass sich nicht wie ne Sonntagsrede liest, vermisse ich. Nun überlege ich, ob ich Raus, Raus, Raus tippen soll ….

  37. Morsche

    Heute ist doch gar nich Presseschaautag. Bin irritiert.

    In der Winterpause sollen Spieler abgegeben werden (Hübner). Damit bezahlen wir dann Duabai Dubai Du. Sag’ ich doch.

    ZITAT:

    ” Wenn Oka im Tor steht bin ich viel ruhiger. “

    Ja. Bei dem reg’ ich mich auch nicht mehr auf, ween er einen reinläßt. Bringt doch nix.

  38. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Aber nicht doch. “

    gut, erstmal Meister werden “

    genau. “

    Hunde, wollt ihr ewig leben?

  39. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Aber nicht doch. “

    gut, erstmal Meister werden “

    genau. “

    Hunde, wollt ihr ewig leben? “

    nö, bloss 1 Jahr länger als Heinz.

  40. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Man sollte die Selbstentleibung überlegen. “

    Aber nicht doch. “

    gut, erstmal Meister werden “

    genau. “

    Hunde, wollt ihr ewig leben? “

    nö, bloss 1 Jahr länger als Heinz. “

    Das könnte lange dauern bei unserem ewig Junggebliebenen. ;-)

  41. ich habe Zeit

  42. gut, erstmal Meister werden “

    Hunde, wollt ihr ewig leben? “

    nö, bloss 1 mal Meister werden.

    Das könnte lange allerdings auch dauern …

  43. ZITAT:

    ” ich habe Zeit “

    Und Vertrag.

  44. Die Ernsthaftigkeit im Blog entspricht – mit Ausnahme des Eingangsbeitrags – ungefähr dem, was die Eintracht gegen Union Berlin zwischen der 60. und 80. Minute gezeigt hat. Einfach mal im Gefühl des sicheren Aufstiegs über Meisterschaften und Bäume in Ginnheim diskutieren. Das hat was.

    Hübner sagt tatsächlich nicht viel Neues: Je später man Spieler kauft, desto preiswerter werden sie. Im Winter sollen noch Spieler abgegeben werden und im Sommer wurden wegen schnell, schnell einige Spieler geholt, die man nun nicht mwehr wirklich braucht. Auch gut.

    Bochum ist wichtig. Aber für die Aufstellung ist es noch 2-3 Tage zu früh.

  45. Ich habe das Interview gestern abend gelesen und bereits wieder vergessen, was drin steht. Das finde ich aber völlig in Ordnung, er scheint mir aus seinen ersten, etwas geschwätzigen und übereifrigen Interviews gelernt zu haben und einen Kurs in Diplomatie belegt zu haben.

    Doch, eine Sache habe ich mir doch gemerkt: dass Veh vielleicht sogar bei einem Nichtaufstieg bleiben würde. Aber das Wort Nichtaufstieg verdränge ich dann lieber wieder.

  46. Sind wir eigentlich schon aufgestiegen oder wie ist die Aussage von Hübner zu verstehen, dass wir schon da sind wo wir hinwollten.

  47. Noch sind wir da wo wir hingehören.

  48. concordia-eagle

    ZITAT:

    ” Sind wir eigentlich schon aufgestiegen oder wie ist die Aussage von Hübner zu verstehen, dass wir schon da sind wo wir hinwollten. “

    Das heißt, dass wir schon jetzt auf einem Platz stehen, den wir am Ende der Saison zum Aufstieg benötigen. Unausgesprochen läßt er, dass er wohl mit einem holprigeren Start gerechnet hat.

  49. Wer soll im Winter wohl abgegeben werden? Doch eher keiner, der eh nur bis Sommer Vertrag hat. Von denen wird am ehesten Ümit sich was neues zu suchen versuchen (Klassedeutsch!). Oder doch der Schorsch? Clark? Wird einer der Jungen wg Spielpraxis verliehen?

  50. ZITAT:

    ” Unausgesprochen läßt er, dass er wohl mit einem holprigeren Start gerechnet hat. “

    Kommt drauf an, ob man diese Aussage auf einzelne Spiele oder die Saison beziehen will:

    “Ich habe die zweite Liga nicht überschätzt. Ich habe immer gesagt: Du musst die zweite Liga mental annehmen. Wenn du anfangs nicht die Tore machst und dein Spiel nicht findest, wird es schwer.”

  51. Für mich wird es also schwer.

  52. Damit meint er ein Spiel. Frühes Tor und so.

  53. Wen hat BH wohl mit Stinkstiefel gemeint? Er ist aber schlau genug uns darüber nicht aufzuklären! Interessieren täts mich aber.

  54. ZITAT:

    ” Damit meint er ein Spiel. Frühes Tor und so. “

    Ich kann dich mental grad nicht annehmen.

  55. @51: noch schwerwiegender ist die Frage, wen man denn verpflichtet hat, den man im Nachhinein besser nicht geholt hätte.

  56. “Ich kann dich mental grad nicht annehmen.”

    Als wäre dir das je gelungen.

  57. ZITAT:

    ” @51: noch schwerwiegender ist die Frage, wen man denn verpflichtet hat, den man im Nachhinein besser nicht geholt hätte. “

    den dono

  58. ZITAT:

    ” @51: noch schwerwiegender ist die Frage, wen man denn verpflichtet hat, den man im Nachhinein besser nicht geholt hätte. “

    Ganz sicher Alvarez. Ziemlich wahrscheinlich Friend. Da bleibe ich dabei. Da war man sich nicht sicher, ob Gekas nicht doch den Abflug machen würde.

  59. ah, ernsthaft? Bell, Schmidt, Friend, Kessler.

  60. ZITAT:

    ” @51: noch schwerwiegender ist die Frage, wen man denn verpflichtet hat, den man im Nachhinein besser nicht geholt hätte. “

    Neuzugänge, die aktuell nicht spielen, sind:

    Alvarez, Bell, Friend, Hoffer, Kessler, Matmour, Schmidt

    Da tippe ich am ehesten auf Alvarez, Bell und Schmidt. Vielleicht sogar Kessler, denn die Nummer 2 hinter Oka hätte auch jemand anderes geben können.

  61. Manchmal muss man die ausgetretenen Pfade verlassen und neue Wege gehen. Deshalb spare ich mir heute die sowieso obligatorische Frage und gebe gleich die Antwort:

    Caio geht es gut. Er bleibt ruhig und empfiehlt sich über das Training.

    Das ist doch schön und beruhigend zugleich. Wahrscheinlich übt er sich im Fussballtennis. Prima. Weiter so.

    Auch dass Nikolov möglicherweise ein weiteres Jahr verlängern wird, ist schön. Schließlich ist er eine absolute Konstante in diesen unruhigen Zeiten. Und ist das nicht genau das, was wir uns alle insgeheim wünschen? Mehr Konstanz in unserem Leben?

  62. Eigentlich haben nur zwei wirklich voll eingeschlagen, Bamba und Mo. Allerdings bin ich sehr froh, Leute wie Kessler, Bell, Matmour, oder Hoffer auf der Bank sitzen zu haben anstatt Özer, Dudda, Hien und Alvarez. Lediglich im Angriff sind wir wohl leicht überbesetzt, für Friend ist das wohl äusserst unbefriedigend…

  63. Quetschemännsche

    ZITAT: “Und ist das nicht genau das, was wir uns alle insgeheim wünschen? Mehr Konstanz in unserem Leben?”

    Nein. Konstanz ist hier gleichbedeutend mit Zement und Mittelmaß. Das ist unwürdig.

    Lieber weiter Verpflichtungen, die man im Nachhinein besser nicht geholt hätte und Fahrstuhl.

  64. Konstanz liegt am Bodensee.

  65. ZITAT:

    ” ah, ernsthaft? Bell, Schmidt, Friend, Kessler. “

    Kessler sehe ich da nicht – nach Ralles Abgang war klar, dass wir einen TW brauchen und Kessler war nicht der schlechteste. Leider hat er hier nicht überzeugt. Ich hätte eher bei Lehmann gezögert, der wohl geholt wurde, weil Schwegler nicht 100% klar war. Lehmann ist oberes Zweitliga-Niveau, mehr nicht.

    Also Alva, Bell, Schmidt, Lehmann und ws. auch Friend.

  66. ZITAT:

    ” ah, ernsthaft? Bell, Schmidt, Friend, Kessler. “

    Bei Schmidt wird sich das zeigen. Da ich davon ausgehe dass man Schorsch im Winter keine Steine in den Weg legen würde (ob das richtig ist, ist eine andere Frage) wäre Schmidt rechts wie links der einzige Backup.

    Kandidaten im Winter: Caio, MTR, Bellaid, Alvarez, Schorsch, Gekas/Friend.

  67. nebenbei:

    “Zu ersten Einsatzminuten überhaupt in einem Pflichtspiel kam Gale Agbossoumonde. “Wir haben die Spielerlaubnis für ihn bekommen”, sagte Sportmanager Bruno Hübner, die beim Ausländeramt beantragt worden war. Die Eintracht hatte den 19-jährigen US-Amerikaner, der aus dem westafrikanischen Togo stammt, kurz vor Schluss der Transferperiode verpflichtet. Da Agbossoumonde aus einem Nicht-EU-Land kommt, war er für die U 23 nicht spielberechtigt. Dank einer Sonderregelung für US-Amerikaner konnte diese aber im Nachhinein erwirkt werden.”

    http://www.fnp.de/nnp/sport/re.....86.de.html

  68. ZITAT:

    ” Lehmann ist oberes Zweitliga-Niveau, mehr nicht. “

    Lehmann war lt. Kicker in Paulis Aufstiegsjahr zweitbester Mittelfeldspieler der 2. Liga, in der Abstiegssaison Paulis mit Abstand bester Spieler und schoss als DM 6 Tore.

  69. “Also Alva, Bell, Schmidt, Lehmann und ws. auch Friend.”

    ” Kandidaten im Winter: Caio, MTR, Bellaid, Alvarez, Schorsch, Gekas/Friend. “

    Leute ihr wisst schon, Totgesagte leben länger.

  70. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ah, ernsthaft? Bell, Schmidt, Friend, Kessler. “

    Kessler sehe ich da nicht – nach Ralles Abgang war klar, dass wir einen TW brauchen und Kessler war nicht der schlechteste. Leider hat er hier nicht überzeugt.”

    Kessler war eine einfallslose Schnellschussverpflichtung, dessen winterlichen Abgang ich keineswegs bedauern würde.

  71. Quetschemännsche

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Lehmann ist oberes Zweitliga-Niveau, mehr nicht. “

    Lehmann war lt. Kicker in Paulis Aufstiegsjahr zweitbester Mittelfeldspieler der 2. Liga, in der Abstiegssaison Paulis mit Abstand bester Spieler und schoss als DM 6 Tore. “

    Und damit hatte er seinen Zenith – sichtbar – erreicht. Jetzt überschreitet er ihn.

  72. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Lehmann ist oberes Zweitliga-Niveau, mehr nicht. “

    Lehmann war lt. Kicker in Paulis Aufstiegsjahr zweitbester Mittelfeldspieler der 2. Liga, in der Abstiegssaison Paulis mit Abstand bester Spieler und schoss als DM 6 Tore. “

    Und damit hatte er seinen Zenith – sichtbar – erreicht. Jetzt überschreitet er ihn. “

    Abwarten Lehmann ist ein Kämpfer .. ich traue ihm durchaus zu noch eine gute Rolle zu spielen.

  73. ZITAT:

    ” Konstanz liegt am Bodensee. “

    Eben drum. Und das schon seit dem Frühmittelalter. Wenn das mal nicht konstant ist. Schön ist es außerdem dort.

  74. Schorsch würde ich auch noch nicht abschreiben.

  75. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ah, ernsthaft? Bell, Schmidt, Friend, Kessler. “

    Kessler sehe ich da nicht – nach Ralles Abgang war klar, dass wir einen TW brauchen und Kessler war nicht der schlechteste. Leider hat er hier nicht überzeugt.”

    Kessler war eine einfallslose Schnellschussverpflichtung, dessen winterlichen Abgang ich keineswegs bedauern würde. “

    Kessler ist eh nur geliehen, schlimmstenfalls wird die Option nicht gezogen. Köln wird ihn kaum zurücknehmen. Und als er kam, war klar, dass wir einen TW brauchen und Kessler schien eine gute ALternative gewesen zu sein. Zumal man ja eine Nr 1 haben wollte, und da war im Juni keine ernsthafte am Markt.

  76. Zu Alvarez folgendes: Er hat einen “Gnadenvertrag” bekommen, war zumindest mal in irgendeinem Interview von Veh/Hübner zu lesen. Er wurde “auf Wunsch des Vereins” und nicht auf Wunsch des SD oder Trainers verpflichtet.

  77. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ah, ernsthaft? Bell, Schmidt, Friend, Kessler. “

    Kessler sehe ich da nicht – nach Ralles Abgang war klar, dass wir einen TW brauchen und Kessler war nicht der schlechteste. Leider hat er hier nicht überzeugt.”

    Kessler war eine einfallslose Schnellschussverpflichtung, dessen winterlichen Abgang ich keineswegs bedauern würde. “

    Kessler ist eh nur geliehen, schlimmstenfalls wird die Option nicht gezogen. Köln wird ihn kaum zurücknehmen. Und als er kam, war klar, dass wir einen TW brauchen und Kessler schien eine gute ALternative gewesen zu sein. Zumal man ja eine Nr 1 haben wollte, und da war im Juni keine ernsthafte am Markt. “

    gut? Finde ich nicht. Aber egal, sitzt er halt das eine Jahr draussen. Und dann erwarte ich einen richtig guten für hinne, damit der Oka in den wohlverdienten Halbruhestand gehen kann.

  78. Öhm, wie stehts denn mit Kontinuität im „sich peu a peu wieder nach oben arbeiten“, auch mal lieber einen (nicht so teuren) Einkauf zu viel als zu wenig holen (damit man wenns personell eng wird nicht noch mal auf Dauerverletzte und nur-noch-körperlich-bei-der-Mannschaft-Leute vergebens all die Hoffnung setzen muss)?

    Und zwar mal richtig durchgezogen, und nicht kurz vorm Schluss sich selbst ein Bein stellen in dem man auf Deibel komm´raus den übernächsten vor dem nächsten Schritt machen will/glaubt tun zu müssen.

    Fände ich eine ganz reelle Sache, weit weg von drögen immer-nur-so-weiter oder selbstzerstörerischen Alles!Sofort!

    Für manche wenig attraktiv, weil es so nach routiniert arbeiten ohne show effects und kaum (echtes) Potiential zum sich drüber aufregen gibt (gerne auch mal künstlicherweise, da hat man als Fußball-Fan ja schliesslich ein Recht drauf;).

    *schulterzuck*

    Such´ich mir halt was Anderes über das ich stänkern kann, in Nachbars Garten (sprich anderen Vereinen) gibt’s ja auch nen Misthaufen ;)

    Verabschiedungen im Winter: Caio, Bellaid und Alvarez auf jeden Fall; Friend und Clark vielleicht und Schorsch hoffentlich nicht…wenns nach mir ginge.

    Kessler könnten wir schneller wieder benötigen als uns lieb ist, Bell ebenso, von Lehmann ganz schweigen.

    Die Saison ist lang, wir haben einige verletzungsanfällige Leistungsträger, und all die geliehenen Leutchen, welche nicht überzeugen konnten, sind das nächstes Jahr eh automatisch wieder weg.

  79. Kuschelisch:

    «Es ist die Zeit gekommen, dass ich meinen Fehler zugebe und mich bei allen entschuldige. In erster Linie bei meinem Trainer, vor allem aber bei meinen Mitspielern», sagte Gekas jetzt. «Ich wende mich an sie und sage: Sie haben nicht nur eine konkurrenzfähige Mannschaft gebildet, sondern es geschafft, daraus eine Familie zu machen.»

  80. ZITAT:

    Die Saison ist lang, wir haben einige verletzungsanfällige Leistungsträger, und all die geliehenen Leutchen, welche nicht überzeugen konnten, sind das nächstes Jahr eh automatisch wieder weg. “

    Wenn unsere zur Zeit erste Elf komplett ausfallen würde, würden wir unter Beibehaltung des 4-4-2 so spielen:

    ———–Kessler————-

    Schmidt–Bell–Bellaid–Schorsch

    ———–Lehmann————–

    Matmour————–MTR/Korkmaz

    ————Caio—————-

    ——–Hoffer—-Friend——–

    Bank: MTR/Korkmaz, Alvarez, Clark, Dudda

    Das ist als komplette Zweitbesetzung ziemlich pervers (gut).

  81. Das Runde muss ins Eckige. Egal wer spielt.

  82. “eine Spionagesoftware, die von der Firma DigiTask im hessischen Haiger entwickelt wurde.”

    Ach nee. Haiger im (Lahn-)Dill-Kreis. Und ich dachte, die können dort nur Aluleitern. Das kommt alles von diesem Internet.

    http://www.fr-online.de/politi.....85154.html

  83. gottseidank ist dieses elende länderspielpausenwochenende

    vorbei.

    jetzt muß erstmal bochum mental an- und ernst genommen werden.

  84. Ist die ganze Interview/Gesprächs-Choose jetzt hinfällig, wenn die FR sich selbst nicht einig ist ob es nun Interview oder Gespräch war?

    Sind solche Eingangsbeiträge Vorboten der dunklen Winterpause?

    Egal, bei Sachen wie:

    “Gekas hat eine bestimmte Qualität: Er weiß, wo das Tor steht.”

    könnter der Teaser/Überschrift/Aufreisser auch lauten: Binsenwahrheiten des Fussballs. :-)

    Ernsthafte Frage zum Entscheidungsprozess, Hübner sagt in der FR:

    “…Hier geht alles durch die Gremien , alle Beteiligten wollen mit auf die Reise genommen werden. Dafür habe ich absolutes Verständnis….”

    OK, bei den Bayern muß es nur mit Wurst-ulli und Kalle durchgesprochen werden, aber sind bei anderen Vereinen die Wege nicht ähnlich lang?

    Oder sind wir da eine große Ausnahme?

    Kennt sich einer aus und kann die Eintracht hier einordnen?

  85. @89: ähnliches liess auch schon Bruchhagen mit seiner Tanker-Analogie durchblicken. Mainz oder Freiburg sind sicher wendiger, bei Vereinen wie Hannover, Bremen, Hoffenheim oder Bayern ist die Machtkonzentration stärker, was Entscheidungen vereinfacht. Vereine wie Schalke, Köln oder der HSV kämpfen wohl mit ähnlichen Problemen wie die Eintracht.

  86. Der Aufstieg ist nur noch Formsache.

  87. Spätestens gegen den Funkel verlieren wir.

  88. Nein. Wir verlieren in Bochum.

  89. ZITAT:

    ” Nein. Wir verlieren in Bochum. “

    Never ever.

  90. Da natürlich auch. Wegen der nachwirkenden Aura.

  91. Nein. Weil wir, vom Erfolg verwöhnt, bräsig geworden sind.

  92. ZITAT:

    ” Nein. Weil wir, vom Erfolg verwöhnt, bräsig geworden sind. “

    Werden Fürth und Düdo dann nicht auch bräsig?

  93. Im Schwefeldampf von Bochum daniedergesunken…

  94. In Bochum gewinnen wir. Fakt!

  95. Schade das Caio nicht mal richtig aufmuckt.

  96. Schöne 100. :-)

  97. Wahrscheinlich zu Hause. Bei Bruna. Da markiert er den wilden Mann. Quasi umgekehrt wie der Krieger. Der tobt sich hier im Blog aus.

  98. Tief betroffen lese ich über die Aktion eines Golf-Ultras, der Tiger Wutz mit einem Hot Dog beschmissen hat.

    Warum nur? Was soll das?

    So macht man den Golf-Sport kaputt!

    http://www.spiegel.de/sport/so.....39,00.html

  99. So

    zu viel verpflichtet wurde nur ein Stürmer. Wobei keiner der vorhandenen untaglich ist. Vermutlich rechnete man mit dem Abgang von Gekas. Ansonsten muss man damit rechnen, dass nicht jeder Spieler einschlägt und Reserven einkalkulieren.

    OT: Der Heinz, ein Vorbild für die Kugend

    http://www.bild.de/video/clip/......bild.html

  100. ZITAT:

    ” Wahrscheinlich zu Hause. Bei Bruna. Da markiert er den wilden Mann. Quasi umgekehrt wie der Krieger. Der tobt sich hier im Blog aus. “

    und du?

  101. Golf-Fans sind keine Verbrecher!

  102. wir können in auch in bochum nur an uns selbst scheitern ;)

    aber mal ernsthaft, am störendsten fand ich am hübner-gespräch, daß gekas nun doch nicht abgegeben werden soll?!

    für mich d i e verkörperung des tasmanen-virus, die rolle die gekas jetzt spielt, traue ich sowohl hoffer als auch friend zu.

  103. @stefan

    wäre es möglich in der (neuen?) menüleiste oben das tippspiel mit reinzupacken?

  104. cool :-)

    das nenn ich service! danke.

  105. @107

    bulletin: es ist mir nicht gelungen das entflohene ´ìn´ zu ergreifen und zu erlegen, sorry.

  106. Wie, neue Menüleiste? Funktioniert doch alles. Haben wir hier noch nie gemacht. Was wollen Sie eigentlich?!

  107. ZITAT:

    ” Wie, neue Menüleiste? Funktioniert doch alles. Haben wir hier noch nie gemacht. Was wollen Sie eigentlich?! “

    Bislang gabs die Menüliste nur an Heimspieltagen.

  108. Wahrscheinlich auch noch total verwanzt

  109. ZITAT:

    ” Tief betroffen lese ich über die Aktion eines Golf-Ultras, der Tiger Wutz mit einem Hot Dog beschmissen hat.

    Warum nur? Was soll das?

    So macht man den Golf-Sport kaputt!

    http://www.spiegel.de/sport/so.....39,00.html

    Und nicht mal getroffen hat er: “Der Zuschauer traf Woods allerdings nicht, der Hot Dog landete auf dem Grün.”

    So eine Flasche! Ach, was sag’ ich … ein Umweltverschmutzer ist das, so ein dreckiger! Schmeißt seinen Müll einfach ins Grün. Ins Gefängnis gehört der!

  110. Ein heisses Würstchen. Passt doch. Das war kein Anschlag, sondern eine Ehrfurchtsbezeugung.

  111. Was stellt denn der HSV da gerade an? Sportdirektor jetzt auch Trainer?

    Suspekt.

  112. Gude,

    eine Info für betroffen Bahnpendler:

    Aufgrund der Anschläge bei der Bahn (Brandanschläge bei Berlin durch angeblich Linksextreme um auf Afghanistan aufmerksam zu machen) ist jetzt wegen der großen Nachfrage zur Reiseauskunftseite der Server zusammengekracht. Von und nach Berlin gibts größere Verspätungen. Ich mach mich dann mal gen Heimat….

  113. Das bringt die Bahn sicherlich nachher auch an der Galluswarte als Ausrede.

  114. 118 Posts um 1506

    ca. 21 mit Fußballbezug.

    Es wird Zeit für eine desaströse Klatsche de luxe, damit hier wieder etwas Zug reinkommt!

  115. ZITAT:

    ” Das bringt die Bahn sicherlich nachher auch an der Galluswarte als Ausrede. “

    Und das dann noch mehrere Wochen lang.

  116. ZITAT:

    ” Was stellt denn der HSV da gerade an? Sportdirektor jetzt auch Trainer?

    Suspekt. “

    Ah. Cardoso wird allerdings weiter auf der Bank sitzen; darf wegen fehlender Lizenz aber nicht mehr den Chef geben.

    Würde mir wünschen, dass der DFB auch sonst mal so wachsam wäre.

    Btw: Neues in Sachen Hoffenheim?

  117. ZITAT:

    ” 118 Posts um 1506

    ca. 21 mit Fußballbezug.

    Es wird Zeit für eine desaströse Klatsche de luxe, damit hier wieder etwas Zug reinkommt! “

    Mit Verlaub was willste denn schreiben. Es ist dermaßen saure Gurkenzeit. Selbst Funkel führt nur zur kurzfristigen Erhöhung der Pulsfrequenz. Aber es stimmt schon. Wenn die Mäus satt sind schmeckt das Mehl bitter.

  118. Wir sind keine Mäuse. Wir sind Adler. ;-)

  119. Immer noch keine Duisburger am Baseler Platz.

  120. ZITAT:

    ” Gude,

    eine Info für betroffen Bahnpendler:

    Aufgrund der Anschläge bei der Bahn (Brandanschläge bei Berlin durch angeblich Linksextreme um auf Afghanistan aufmerksam zu machen) ist jetzt wegen der großen Nachfrage zur Reiseauskunftseite der Server zusammengekracht. Von und nach Berlin gibts größere Verspätungen. Ich mach mich dann mal gen Heimat…. “

    Diese verdammten Bastarde, die glauben, dass Anschläge auf die Strecken der Bahn was zu tun hätten mit Protest gegen den Afghanistaneinsatz der Bundeswehr… lächerlich ! Ich will die mal sehen, wenn sie nach 40 Semestern Soziologiestudium zu ihrer Abschlussprüfung müssen und die Bahn fährt dann nicht, weil ein paar hirnverbrannte Spacken sinnlose Zerstörung mit politischer Protestaktion verwechseln. Geht nach Hause und f***t euren Ingwertee, ihr Möchtegernterroristen!

  121. ZITAT:

    ” Wir sind keine Mäuse. Wir sind Adler. ;-) “

    Na, dann schmecken die Mäuse bitter

  122. Vielleicht was für den Taktikfreund.. damit der Tremor aufhört..

    http://spielverlagerung.de/

  123. Wenn der Adler satt ist, sind die Mäuse bitter.

  124. Diese verdammten Bastarde, die glauben, dass Anschläge auf die Strecken der Bahn was zu tun hätten mit Protest gegen den Afghanistaneinsatz der Bundeswehr… lächerlich ! Ich will die mal sehen, wenn sie nach 40 Semestern Soziologiestudium zu ihrer Abschlussprüfung müssen und die Bahn fährt dann nicht, weil ein paar hirnverbrannte Spacken sinnlose Zerstörung mit politischer Protestaktion verwechseln. Geht nach Hause und f***t euren Ingwertee, ihr Möchtegernterroristen! “

    was bist du denn für ein spinner, um die zeit schon besoffen?

  125. ZITAT:

    “was bist du denn für ein spinner, um die zeit schon besoffen? “

    nie vor 16uhr !

  126. ZITAT:

    ” ie vor 16uhr ! “

    ausser an Spieltagen ;-)

  127. nein heute mal nicht besoffen …

    Aber mich regt das wirklich auf hier in Berlin mit diesen “Anschlägen zur Entschleunigung”! Der Bahnkonzern ist mir dabei herzlich egal …

    es geht ja um die Menschen, die auf den ÖPNV angewiesen sind. Ich frage mich immer ob diese Spinner wissen, wen sie damit treffen? Als ob sich irgendwelche Bahnmanager morgens um 5.30 in den Zug setzen um zur Arbeit zu fahren …

  128. Tja. Stellvertretend wieder mal die FR…

    http://publikative.org/2011/10.....vergessen/

  129. ZITAT:

    ” Tja. Stellvertretend wieder mal die FR…

    http://publikative.org/2011/10.....vergessen/

    guter Artikel, danke für den link

  130. Boah, ist der Artikel schlecht. Trotz einiger guter Denkansätze einfach nur peinlich.

  131. ZITAT:

    ” Tja. Stellvertretend wieder mal die FR…

    http://publikative.org/2011/10.....vergessen/

    Vielen Dank. Werde ich weiterempfehlen.

  132. ZITAT:

    ” Tja. Stellvertretend wieder mal die FR…

    http://publikative.org/2011/10.....vergessen/

    Festzuhalten bleibt traurigerweise, dass die debile Subkultur in den meisten Fanblöcken Deutschlands weiter voranschreitet. Hier ist keiner besser als der andere.

    Eigentlich will man solche Fans gar nicht sehen und zwar in gar keinem Stadion.

  133. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Tja. Stellvertretend wieder mal die FR…

    http://publikative.org/2011/10.....vergessen/

    guter Artikel, danke für den link “

    +1

  134. ZITAT:

    ” Boah, ist der Artikel schlecht. Trotz einiger guter Denkansätze einfach nur peinlich. “

    Magst Du das mal ein wenig erläutern? Ich sehe da nämlich nichts peinliches.

  135. Ich finde das meistens gut, wie die singen und anfeuern. Das macht für mich einen wichtigen Teil meines Events aus. Wenn ich eine Stehplatzkarte habe, singe ich laut mit. Zumindest das meiste. Manches will ich mir dann doch nicht zu eigen machen.

    Differenzieren finde ich da schon wichtig. Sonst schüttet man das Kind mit dem Bade aus.

  136. Die Aktion war und bleibt bescheuert. Wenn ich allerdings die Reaktion des Dresdner Blocks in diesem Youtube-Video sehe könnte ich schon wieder kotzen und meine Vorurteile über ostdeutsche Fussballfans weiterhin pflegen …

  137. Manni der Libero

    Entlarfender Artikel – Fans benutzen die Bühne Fussball, um ihre Feindschaften mit anderen Fangruppe auszuleben.

    Theoretisch könnten die sich auch ganz ohne Fussball zum “bumbe” verabreden.

  138. Hm. Kann wieder mal nicht mitreden. Der Attikel geht auf dem iDing nicht auf.

  139. Beim Nachdenken über diese sogenannte “Fankultur” komme ich immer wieder zum gleichen Schluß: Die Frage, auf welcher Seite eigentlich die größten Idioten zu finden sind, lässt sich definitiv NICHT beantworten. Egal, wer und wo, welchen Schwachsinn veranstaltet, immer gibt es irgendwo, irgendwelche “Fans”, die das noch über- oder besser unterbieten.

    Sorry, aber ich kann damit nichts anfangen.

  140. Hessenadler Attila

    @ Ed:

    100% Zustimmung – diese Spirale des immer noch mal toppens jedweden Unfugs ist für Aussenstehende kaum verständlich und wird wohl nur innerhalb der Szene honoriert.

  141. @ 3B

    Der Artikel pflegt genau die Kultur des “die-anderen-sind-aba-auch-böse” die mir schon bei Fußballfans auf den Docht geht. Aber diese Relativierungen bezogen auf Kriegsereignisse zu bringen finde ich daneben.

    Verschiedene Aspekte aufzeigen, ok.

    Relativierungen um jeden Preis, damit meine Argumentationskette bloß stimmig wird, nö.

  142. Dieser Publikative-Artikel ist anscheinend nicht für jedes Publikum. Bei mir geht er auch nicht auf. Ebenso wie die ganze Seite.

  143. Was hab ich mich uffgeregt über den “Bomben auf…”-Banner. Irgendwann habe ich mich gefragt: wieso eigentlich ich? Wieso rege ich mich auf? Damit wird nicht mein Image, sondern das der SGE beschädigt. Wenn die Verantwortlichen im AR sich genauso aufregen würden wie ich, dann könnte man das Problem vielleicht wenigstens verringern. Aber wichtiger ist mir, daß ich ins Stadion gehen kann, ohne in kauf nehmen zu müssen, daß man mit Feuerwerkskörpern, Leuchtkugeln oder was auch immer nach mir wirft/schießt. Wie bei dem publikative.org-Artikel auch herauskommt, ist diese Gefahr bei den mitgereisten Gästen größer, als beim Heimpublikum. Und kann man die Gäste (zum Beispiel die Rostocker, als die hier waren)nicht gewissenhafter kontrollieren, also so wie mich und meinen Sohn? Ich will nur festhalten: wir bekommen NICHTS in Stadion, nicht mal eine kleine Plastikflasche Wasser. Das Thema ist ein weites Feld und ich habe keine Ahnung, WIE man die Gefahr, die von Gewaltbereiten ausgeht, einschräncken kann, aber grundsätzlich müsste es doch möglich sein, oder? Andererseits: zum Glück sind wir weit weg von dem Wahnsinn, der beim Griechenlandspiel (gegen Kroatien) abging.

  144. @ 144. Manni

    Rivalität und Gegnerschaft sind nun einmal dem Wettkampfsport immanent und werden entsprechend auch von den Unterstützern mitempfunden und gelebt. Egal, ob bei Eintracht vs Dynamo oder SKV Mörfelden vs RW Walldorf.

    Feindschaft hat dagegen auf dem Fußballplatz nichts verloren. Solche Gefühle lebt man bekanntlich zuhause mit seiner Frau aus.

  145. Manni der Libero

    @151 Falke – früher war das 100% so – bei Dir.

    Aber heute habe ich zuweilen dass Gefühl, dass diese Feindschaften sich verselbständigt hat und dass Teile der Fans den Fussball lediglich als Anlaß nehmen, Ihre Agressionen auszuleben.

    Trifft defnitiv nicht auf alle Fans zu, auch nicht auf alle Ultras, aber in der Summe – für meinen Geschmack – zuletzt doch zu viele.

  146. Manni, 152

    im Grunde sind wir da einer Meinung. Ich denke allerdings, dass es schon immer welche gab, die die Grenzen eben nicht kannten. Egal in welcher Spielklasse.

  147. Publikative.org ging bei mir langsam auf…ob der Bundes/Landes/Kommunal/Firmen-Trojaner zickt?

    Bischen strange die Aufrechnung “Dem einen hat sie das Leben gerettet” also war die sinnlose Bombadierung mit tausenden Toten nicht ganz so schrecklich.

    Aber gut, jeder so wie er sich die Geschichte interpretiert.

    Gut ist der klare Seitenhieb in Richtung FR und DFB.

    Verblüffend wie die klar rechten Parolen anfangs ignoriert wurden. Man stürzt sich auf die bösen Frankfurter, für die Nazis ist Zeit wenn mal wieder Sonntagsreden und herzergreifende Kommentare nötig sind.

    (Und nein, ich fand dass Banner saudämlich und verachte es genausso wie Schmähgesänge auf zerstörte Stadtarchive)

  148. OT.

    Wer schreibt so etwas und warum? Und wie schreibt man so aus Pferdesicht.

    http://www.amazon.de/Geritten-.....344011368X

  149. Mein lieber Heinz, und wieder möchte ich nicht wissen wonach Du gegoogelt hast…

  150. ZITAT:

    ” OT.

    Wer schreibt so etwas und warum? Und wie schreibt man so aus Pferdesicht.

    http://www.amazon.de/Geritten-.....344011368X

    Meine Frage: wie kommt man auf diesen bescheuerten Link?

  151. ZITAT:

    ” @ 3B

    Der Artikel pflegt genau die Kultur des “die-anderen-sind-aba-auch-böse” die mir schon bei Fußballfans auf den Docht geht. Aber diese Relativierungen bezogen auf Kriegsereignisse zu bringen finde ich daneben.

    Verschiedene Aspekte aufzeigen, ok.

    Relativierungen um jeden Preis, damit meine Argumentationskette bloß stimmig wird, nö. “

    Hm, empfinde ich nicht so. Da wird doch relativ deutlich gesagt, was die Autoren von diesem Banner halten. Es wird aber halt auch beleuchtet, was hinter solchen Banneraktionen überhaupt steckt.

    Und das man mal darauf hinweist, dass die Bombardements Deutschlands ja nicht zufällig stattfanden, finde ich so verkehrt auch nicht.

    Ich kann da kein ‘Die anderen haben aber doch auch’ erkennen.

  152. Sag ich nicht.

  153. Ach, guck. Nach endlosen Ladezeiten gehöre ich nun auch zum Publikum.

    Und: Nein, ich finde den Artikel nicht sehr nützlich. Ich nehme das ähnlich wie ß wahr. Irgendwie recht wild zusammengestöpselt. Wenn Reisin einen Artikel über Neo-Nazismus geschrieben und am Rande auf die aktuellen Fußballereignisse als Beispiel oder Indiz hingewiesen hätte, würde die Gewichtung vielleicht noch etwas besser passen.

    Aber aus dem ganzen Geschehen dann den Hinweis zu bauen, dass damit einmal mehr entlarvt sei, dass Nazi-Aktionen als normal angesehen würden, während man Geschmacklosigkeiten heftig brandmarkt? Naja.

    Und dass die Bomben in ihren Auswirkungen ein unmittelbarer Segen für viele und ein letztendlicher für die ganze Welt waren? Das hat an dieser Stelle überhaupt nichts zu suchen. Das lässt sich hier in überhaupt keinen vernünftigen Zusammenhang stellen, der Zusammenhang existiert lediglich durch das Wort “Bomben”.

  154. Ah, eben ging der Text auf. Zum Rundschau – Teil: ja, habe schon damals gesagt dass es schwach war, einen sid-Text zu der Sache zu bringen.

  155. ZITAT:

    ” Sag ich nicht. “

    Och bitte.

  156. ZITAT:

    ” Mein lieber Heinz, und wieder möchte ich nicht wissen wonach Du gegoogelt hast… “

    Ähmmmm, ich auch nicht!

    Ansonsten HG, nicht grämen dass Dir Ulrike Thiel zuvorgekommen ist. Hier kannst Du tagesfrisch schreiben:

    http://www.mysocialpetwork.com

    Also Köter/Mietze/HotteHüh/Sackratten befragen und eifrig in die Tasten hauen!

  157. Als ehemaliger verhinderter Revolutionär, der sowohl die Startbahn West als auch sämtliche Atombewaffnung verhinderte – und natürlich auch stets gegen die falschen Ismen anrannte, darf ich mir folgende, für mich brandaktuelle Bemerkung erlauben: “Zweite Kasse bitte!”. Bedankt.

  158. Alles was ich jetzt schreiben würde ,würde ohnehin zu meinen Lasten ausgelegt. So oder so. Von dieser oder jenen Seite. Außerdem trieft eure schmutzige Phantasie sowieso aus dem Bildschirm.

    Ginnheim sagt Pfui.

  159. ZITAT:

    ” OT.

    Wer schreibt so etwas und warum? Und wie schreibt man so aus Pferdesicht.

    http://www.amazon.de/Geritten-.....344011368X

    Das findest Du schon seltsam? Dann google mal “Tierkommunikation”.

    Ich las mal in einem Forum, eine Tierkommunikatorin könne mit einer Katze ebenso differenziert kommunizieren wie mit einem Menschen. Auch per Gedankenfernübertragung. Ich bat sie dann, die Ansichten meines Katers über “Die Welt als Wille und Vorstellung” für mich in Erfahrung zu bringen, da ich den Verdacht habe, dass das Vieh das Werk völlig fehlinterpretiert. Klar: keine Antwort.

    :-(

    Falls wer dafür ein geeignetes Werk findet, bin ich für einen Hinweis dankbar.

  160. ZITAT:

    ” Ginnheim IST pfui. “

    Aber vom reiten verstehen wir was. Amateur!

  161. Ui. Ein ganzes Kapitel für MrBoccia und Konsorten:

    “Was Skifahren und Gerittenwerden gemeinsam haben

    Bewegungslernen beim Skifahrer und beim Pferd

    Vom Skikindergarten zur schwarzen Piste”

    usw. usw.

  162. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ginnheim IST pfui. “

    Aber vom reiten verstehen wir was. Amateur! “

    Da hört man aber ganz andere Sachen.

  163. Der war gut..

  164. ZITAT:

    ” Der war gut.. “

    Der war leicht, Schnucki.

  165. @136, 138, 140:

    Ich wüsste nicht, was an dem Artikel so gut sein soll. Er trägt doch absolut nix Neues zur Diskussion bei.

  166. MwA, wo wir gerade mal wieder bei “aber die anderen sind doch viel schlimmer” sind: Was beim HSV abgeht ist wohl auch nicht mehr normal, oder? Schade.

  167. Ich würd trotzdem gerne tauschen.

  168. wird eh Zeit, dass die endlich mal deren Scheiss “Uhr der Arroganz” abschalten können

  169. ZITAT:

    ” Ich würd trotzdem gerne tauschen. “

    Hm. Ich bin mir da gar nicht so sicher.

  170. ZITAT:

    ” Ich würd trotzdem gerne tauschen. “

    Ginnheim sagt ja zum Abstieg

  171. Kabale und Liebe in Liga eins hat ein ganz anderes Format als diese satte Bräsigkeit in Liga zwei. Und für deinen Traffic wäre es auch gut. Außerdem könnte ich dich ein ums andere mal als Ahnungslosen dissen, dessen Hauptintention es ist, den Verein in den Abgrund zu schreiben.

  172. Dieser hinterfotzige Almdudler. Da hört sich doch alles auf!

  173. @148: d´accord!

    Allein für die Relativierung und den Vergleich zwischen zwei Einzelschicksalen und 40,50 oder 60000 Menschen, die in Dresden umgekommen sind, gehört dem Autor…….

    ….erinnert mich schwer an die Relativierungen und Vergleiche, die als Argumente durch unsere Rechtsnationalen Geisterfahrer in diesem Land gerne angebracht werden.

    Gut, jetzt weiss ich, um was es denn Ultras eigentlich ging. Das man das SO misverstehen konnte,…… ts,ts,ts. Wer erklärt es den anderen 82Mio. Bundestrainern in Deutschland?

  174. Hm, beim nochmaligen Lesen………….gut, den letzten Satz lass´ich dem Autor durchgehen.

  175. Kabale und Liebe. Meine Fresse, Gründel. ;)

  176. Da gucktste gell. Kann ich auch nix für, das bei euch im Taunus alle 3 Jahre mal der Circus Krämani das Kulturprogramm gestaltet hat.

  177. ZITAT:

    ” Da gucktste gell. Kann ich auch nix für, das bei euch im Taunus alle 3 Jahre mal der Circus Krämani das Kulturprogramm gestaltet hat. “

    Ok. den hab ich mir verdient.

  178. Mal zur Sache. Warum finden die denn keinen Trainer?

  179. Ich glaube die schweben noch in Sphären die sie sich ganz einfach nicht mehr leisten können.

  180. Kabale und Liebe in Liga eins? Bisweilen auch nur ein bürgerliches Trauerspiel.

  181. ZITAT:

    ” Mal zur Sache. Warum finden die denn keinen Trainer? “

    Irgendwas muss da wirklich faul sein. Die Suche nach einem Sportdirektor war ja schon ein Trauerspiel.

  182. ZITAT:

    ” Ich glaube die Schweben noch in Sphären die sie sich ganz einfach nicht mehr leisten können. “

    Da wollen wir erst wieder hin.

    Das müssen wir uns leisten.

    Aber dann bitte nur den Adler schweben lassen.

    Erstemal.

  183. Und der Sportdirektor meint jetzt er wäre Trainer. Bin mal gespannt.

  184. Irgendwie beginnt man Veh zu verstehen. Übrigens: habe bald die zweite Meinung zu Vehs Zeit in Hamburg.

  185. Zweite, dritte, … Meinung? Eine sogar aus Amerika.

    Ergiebige Seite aus dem Norden: http://www.ndr.de/sport/fussba.....v5573.html

  186. Bürgerliches Trauerspiel?

    Eher ein paar Stufen tiefer.

    Ohnsorgtheater aber ohne Lachen.

  187. ZITAT:

    ” Irgendwie beginnt man Veh zu verstehen. Übrigens: habe bald die zweite Meinung zu Vehs Zeit in Hamburg. “

    Ich hab Zeit. Ich bin ja noch jung..

    Möglicherweise treiben die an uns vorbei.

  188. Fußball aus der Sicht des Pferdes. Die Überschrift hab ich schon mal.

  189. Nein. So schlimm steht es dann doch nicht um den HSV.

  190. ZITAT:

    ” Fußball aus der Sicht des Pferdes. Die Überschrift hab ich schon mal. “

    Schöne 200

  191. Das verlieren deine Engländer noch.

  192. Huch. Morgen ist ja wieder Jogis Jungs.

  193. ZITAT:

    ” Huch. Morgen ist ja wieder Jogis Jungs. “

    Fußball wär’ mir ja lieber.

  194. “Fußball aus der Sicht des Pferdes”

    Hier kannste mit der Recherche beginnen:

    http://www.cavallo.de/news/sze.....233219.htm

  195. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:

    ” Mal zur Sache. Warum finden die denn keinen Trainer? “

    Es gibt keine. Der Markt ist leergefegt. Wir haben den letzten freien gekriegt, der noch was taugt.

  196. Rasender Falkenmayer

    Gelbien.

    Musste ich mal sagen.

  197. “Der Vorteil der Klugheit besteht darin daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger”

    Bastian Schweinsteiger

  198. ZITAT:

    ” Mal zur Sache. Warum finden die denn keinen Trainer? “

    Weil Chelsea den Nachwuchstrainer nicht freigibt. Mein Gott, warum muss man Euch Arschkrampen immer.Alles.Erklären.Hier!

  199. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Tja. Stellvertretend wieder mal die FR…

    http://publikative.org/2011/10.....vergessen/

    guter Artikel, danke für den link “

    +1 “

    +1

  200. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Tja. Stellvertretend wieder mal die FR…

    http://publikative.org/2011/10.....vergessen/

    guter Artikel, danke für den link “

    +1 “

    +1 “

    Nö!

  201. “Nö!”

    “Jude, Jude, Jude Eintracht Frankfurt” (Youtube-Video)

    Bedeutet nichts? Nur ein Simulacrum?

    Nö!

  202. Bell spielt. Jung und Rode nicht. Verrückte Fußballwelt.

  203. Was ist der Unterschied zwischen einem Sachsen und einen Türken? Der Türke kann besser deutsch und hat Arbeit.

  204. ZITAT:

    ” “Nö!”

    “Jude, Jude, Jude Eintracht Frankfurt” (Youtube-Video)

    Bedeutet nichts? Nur ein Simulacrum?

    Nö! “

    Ach komm Albert, Du kannst -wie ich Deinen bisherigen Posts entnehme- durchaus auch bis 3 zählen.

    Es geht natürlich NICHT um die “Nazischweine” sondern um das ständige sich Hochsteigern, also um das Banner wegen der Blockfahne.

    “Du hast das gemacht, das toppe ich mit …..

    Wo soll denn da die Grenze sein? Dass Letzteres sich dauend verschiebt -und nicht im Positiven- erleben wir doch jeden Spieltag.

    Und deswegen ist der Artikel Arsch!

  205. ZITAT:

    Dreckskacke!

    Oh mein Gitt,

    ich schmeiß mich hinter Zuch.

  206. Ich mag keine vordringlichen “i”.

  207. Du sollst den Namens des Herren …

  208. b.t.w.

    ein mir völlig neuer tatort auf HR, noch nie gesehen. München, geschätzt ca. 2000

  209. ZITAT:

    ” Ach komm Albert, Du kannst -wie ich Deinen bisherigen Posts entnehme- durchaus auch bis 3 zählen.

    Es geht natürlich NICHT um die “Nazischweine” sondern um das ständige sich Hochsteigern, also um das Banner wegen der Blockfahne.

    “Du hast das gemacht, das toppe ich mit …..

    Wo soll denn da die Grenze sein? Dass Letzteres sich dauend verschiebt -und nicht im Positiven- erleben wir doch jeden Spieltag.

    Und deswegen ist der Artikel Arsch! “

    Kannst Du mir bitte ein Beispiel nennen, bei dem sich nach dem Dresden die Grenze verschoben hat?

    Ferner finde ich es durchaus verwunderlich, wenn über ein Banner ausführlich berichtet wird, ‘Jude, Jude, Jude’-Rufe dabei aber unter den Tisch fallen.

  210. “Wo soll denn da die Grenze sein? Dass Letzteres sich dauend verschiebt -und nicht im Positiven- erleben wir doch jeden Spieltag.”

    All right, stimmt ja. Kindergarten. I see.

    Bei gewissen Themen bin ich allerdings sehr empfindlich.

  211. ZITAT:

    ” b.t.w.

    ein mir völlig neuer tatort auf HR, noch nie gesehen. München, geschätzt ca. 2000 “

    Huch? Was ist mit den ganzen ‘Weiß-blau-klingts-am-schönsten’-Aufzeichnungen passiert?

  212. Arisierte Möbel

    in der Feuersbrunst

    fasziniern den Pöbel

    Welcome home, Frau Dunst!

  213. Jude ist kein Schimpfwort. Das ist noch nicht mal eine Provokation. Das kann man auch offensiv aufnehmen. Wie es zum Beispiel in Amsterdam geschieht.Im übrigen ist dies auch nicht unter den Tisch gefallen. DIe FAz hat zweimal darauf Bezug genommen.

    Bombenkrieg gegen Zivilisten ohne Ansehen der Person ist was? Ein chirugischer Schnitt?

    1:2 Austria führt. Gleich läuft jemand Amok

  214. ZITAT:

    “Kannst Du mir bitte ein Beispiel nennen, bei dem sich nach dem Dresden die Grenze verschoben hat?

    Ferner finde ich es durchaus verwunderlich, wenn über ein Banner ausführlich berichtet wird, ‘Jude, Jude, Jude’-Rufe dabei aber unter den Tisch fallen. “

    Da bin ich völlig bei dir.

    Dass sich aber die ganze Szene seit einigen Jahren aus meiner Sicht nicht positiv entwickelt, ist die andere Seite.

    Das Hochschaukeln finde ich halt ebenso Kagge, wie die teils tendenziöse Berichterstattung.

    Und der verlinkte Artikel war eben nicht einseitiger als die Haudruffpresse. Nur von der annern Seit.

    Mit der NWK 2003-2006 habe ich mich identifiziert, mit der heutigen nicht. Mit einigen differenzierten Artikeln habe ich mich identifiziert, mit einseitigen nicht. Weder von der einen noch von der anderen seite.

    Ist vielleicht eine Berufskrankheit.

  215. ZITAT:

    1:2 Austria führt. Gleich läuft jemand Amok “

    Glaub ich net, der ist doch Fan von SC Kärnten.

  216. ZITAT:

    Ein loyales Bekenntnis mit Leidenschaft zum Club meines Herzens, dass sich nicht wie ne Sonntagsrede liest, vermisse ich. Nun überlege ich, ob ich Raus, Raus, Raus tippen soll …. “

    Ich störe hier ja nur selten, aber da muß ich mal einhaken.

    Du erwartest Leidenschaft von einem SCHWEIZER ? Viele Schweizer kennst Du nicht, oder ? ;-)

  217. “NWK”?

    Bitte um Aufklärung.

  218. ZITAT:

    ” “NWK”?

    Bitte um Aufklärung. “

    NordWestKurve.

  219. @228: Na, da sind wir doch weitgehend einer Meinung. Bis halt auf die Tatsache, dass ich den Artikel als beschreibend und nicht als wertend oder gar beschönigend auffasse.

  220. Oho, Rode, Jung und Bell auf dem Platz….

  221. wir sind Nationalmannschaft.

    Und Peter Fischer erzählt was von Legionären.

  222. “NordWestKurve. “

    Ah, so Fußball. Wie soll man darauf kommen.

    Danke.

  223. ZITAT:

    ” “NordWestKurve. “

    Ah, so Fußball. Wie soll man darauf kommen.

    Danke. “

    :)))

  224. “Das erfolgreiche Verteidiger-Duo: Jantschke und Jung”

    http://tv.dfb.de/index.php?vie.....w=3795

  225. ZITAT:

    ” @228: Na, da sind wir doch weitgehend einer Meinung. Bis halt auf die Tatsache, dass ich den Artikel als beschreibend und nicht als wertend oder gar beschönigend auffasse. “

    Das hängt bekanntlich vom Standpunkt des Beobachters ab.

    Das gegenseitige Hochschaukeln muss ein Ende haben und das wird verharmlost.

    Dass unbegreiflich bleibt, warum die Presse die “Judenrufe” nicht intensiver aufgegriffen hat, ist unstreitig. Die DARAUF folgende Reaktion findet mein volles Einverständnis, dass Plaket hingegen nicht, insbesondere aber die Tendenz, die seit einigen Jahren besteht.

    Aber ich bin auch nicht mehr der Jüngste.

  226. ZITAT:

    Dass unbegreiflich bleibt, warum die Presse die “Judenrufe” nicht intensiver aufgegriffen hat, ist unstreitig. Die DARAUF folgende Reaktion findet mein volles Einverständnis, dass Plaket hingegen nicht, insbesondere aber die Tendenz, die seit einigen Jahren besteht.

    Aber ich bin auch nicht mehr der Jüngste. “

    Das die Judenrufe natürlich mehr thematisiert werden müßten ist klar, aber die Reaktion darauf finde ich mal wieder nicht so prickelnd. Man läßt sich auf dieses Asiniveau herab, finde ich zumindest.

    Besser wäre es meiner Meinung nach gewesen mit einem “..und stolz darauf..” oder einem vielstimmigen http://www.youtube.com/watch?v.....re=related zu reagieren. Aber ich hab ja auch keine Ahnung.

  227. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Dass unbegreiflich bleibt, warum die Presse die “Judenrufe” nicht intensiver aufgegriffen hat, ist unstreitig. Die DARAUF folgende Reaktion findet mein volles Einverständnis, dass Plaket hingegen nicht, insbesondere aber die Tendenz, die seit einigen Jahren besteht.

    Aber ich bin auch nicht mehr der Jüngste. “

    Das die Judenrufe natürlich mehr thematisiert werden müßten ist klar, aber die Reaktion darauf finde ich mal wieder nicht so prickelnd. Man läßt sich auf dieses Asiniveau herab, finde ich zumindest.

    Besser wäre es meiner Meinung nach gewesen mit einem “..und stolz darauf..” oder einem vielstimmigen http://www.youtube.com/watch?v.....re=related zu reagieren. Aber ich hab ja auch keine Ahnung. “

    @Mitleserin,

    in einem Stadion herrscht Assiniveau, was m.E. auch völlig ok ist und nein, die Reaktion lasse ich mir nicht schlecht reden.

    Bei allem anderen können wir gerne darüber diskutieren. Im Zweifel bin ich da eher bei dir.

  228. Dunkel ist Eurer Rede Sinn.

  229. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    Dass unbegreiflich bleibt, warum die Presse die “Judenrufe” nicht intensiver aufgegriffen hat, ist unstreitig. Die DARAUF folgende Reaktion findet mein volles Einverständnis, dass Plaket hingegen nicht, insbesondere aber die Tendenz, die seit einigen Jahren besteht.

    Aber ich bin auch nicht mehr der Jüngste. “

    Das die Judenrufe natürlich mehr thematisiert werden müßten ist klar, aber die Reaktion darauf finde ich mal wieder nicht so prickelnd. Man läßt sich auf dieses Asiniveau herab, finde ich zumindest.

    Besser wäre es meiner Meinung nach gewesen mit einem “..und stolz darauf..” oder einem vielstimmigen http://www.youtube.com/watch?v.....re=related zu reagieren. Aber ich hab ja auch keine Ahnung. “

    @Mitleserin,

    in einem Stadion herrscht Assiniveau, was m.E. auch völlig ok ist und nein, die Reaktion lasse ich mir nicht schlecht reden.

    Bei allem anderen können wir gerne darüber diskutieren. Im Zweifel bin ich da eher bei dir. “

    Ich will Dir gar nix schlecht reden. Ich habe halt nur gelernt, daß es den Geschmähten viel mehr weh tut lächerlich gemacht zu werden, als sich auf deren Niveau herab zu lassen.

    Was glaubst du wie dämlich die Dresdner geschaut hätten, wenn sie mit einem Hava nagila nieder gesungen worden wären ?

    Und, auch wenn die Presse ja immer die Fresse halten soll, ich bin mir sicher es wäre eine richtig fette positive Schlagzeile geworden.

  230. Zitat:

    “Was glaubst du wie dämlich die Dresdner geschaut hätten, wenn sie mit einem Hava nagila nieder gesungen worden wären ?”

    Darauf muss man in der Situation aber auch erst mal kommen. Solche Ideen kommen erst ein paar Stunden oder Tage später.

  231. Vor allem ‘Dönerverkäufer’ habe ich auch gar nicht verstanden.

    Was soll das bedeuten? Meine Phantasie reicht da bloß soweit, daß so etwas wie ‘Türkensklaven’ gemeint sein könnte, daß ‘die’ uns hier im Westen auf der Nase herumtanzen, äh, -tanzten.

    Ein großes Aneinandervorbeischmähen das.

  232. Relativierungsdreck. Niemand ist jemals an irgendetwas Schuld, solange sich irgendeine vorangegangene Provokation konstruieren lässt und sei sie noch so abstrus und die Abstrusität noch so widerlich. Und so wird Vergeltung und Vergeltungsvergeltung zum Selbstzweck. Das gelebte Gegenteil von Logik, Verstand und Empathie. Die ganze Armseligkeit wird nur noch überboten durch nützliche Idioten, die die armen, unverstandenen Hascherln in Schutz nehmen, wenn sie ihnen ihre Schwarzweißwelt auch noch ausformulieren.

  233. @ Gründel

    “Bombenkrieg gegen Zivilisten ohne Ansehen der Person ist was? Ein chirugischer Schnitt?”

    Nein Krieg. Wir Deutschen wurden da versehentlich

    hineingezogen, wir hatten mit dem eigentlich nichts zu tun.

  234. ZITAT:

    ” Zitat:

    “Was glaubst du wie dämlich die Dresdner geschaut hätten, wenn sie mit einem Hava nagila nieder gesungen worden wären ?”

    Darauf muss man in der Situation aber auch erst mal kommen. Solche Ideen kommen erst ein paar Stunden oder Tage später. “

    Ich hab das Spiel nur per stream verfolgt und mein erster Gedanke war “jetzt ein hava nagila…” Das hat doch jeder von uns im Musikunterricht lernen müssen, aber ich denke sowas ist einfach nicht cool genug. Man muß martialisch antworten, nicht witzig.

    Das ging mir z.B. auch bei dem Randalemeisterbanner so. Witzig wäre gewesen dabei nicht zu fackeln, sondern Seifenblasen zu pusten oder Wunderkerzen anzuzünden.

    Aber auch das wäre natürlich nicht “männlich” genug gewesen.

  235. Von deutschem Boden darf nie wieder ein verlorener Krieg ausgehen.

  236. Theodor W. Unregistriert

    So, den Artikel jetzt auch gelesen und muss sagen:

    gemessen an dem was sonst so geschrieben wird, hat sich hier jemand Gedanken gemacht.

    Aber hier treibt dem einen oder anderen bei der ersten Erwähnung von Ultras ja schon der Schaum vor dem Maul in die Augen und trübt das ansonsten so geschulte Auge.

    Muss man erwähnen daß es gar nicht um Bombenkrieg oder Arisierung geht, sondern um Rezeption in Medien und Deutungshoheit bei den Bedenkenträgern?

  237. Theodor W. Unregistriert

    ZITAT:

    ” Von deutschem Boden darf nie wieder ein verlorener Krieg ausgehen. “

    Auf deutschem Boden darf nie wieder ein Joint ausgehen!

    sicher auch von Schweinsteiger, das Zitat.

  238. Und wer isses nu ?

    /www.youtube.com/watch?v=47mbyjy0zDQ&feature=related

  239. Üben, die Zweite

    youtube.com/watch?v=47mbyjy0zDQ&feature=related

  240. ZITAT:

    ” So, den Artikel jetzt auch gelesen und muss sagen:

    gemessen an dem was sonst so geschrieben wird, hat sich hier jemand Gedanken gemacht. “

    Also: die Sache ist jetzt zwei Wochen her und – ich wiederhole mich – in dem Artikel finde ich keine einzige Neuigkeit und kein einziges neues Argument. Ich frage mich nach dem Sinn und Zweck des Artikels zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Wer ist überhaupt “publikative.org”?

  241. Theodor W. Unregistriert
  242. Quetschemännsche

    Das Schicksal von Viktor Klemperer oder Olga Horak oder der Verbleib arisierter Möbel anderer Juden waren den Kommandeuren der englischen Bomber egal. Es ging um die Demoralisierung der Bevölkerung eines Konkurrenten um die Weltherrschaft, die man selbst anstrebte. Sicher hatte sich die Deutsche Bevölkerung in toto, die sich Hitler, wie auch Kohl, Merkel oder andere Metzger selber wählte und weiter wählt, diese pauschale Strafe nicht “verdient”. Die den Dresdner Feuersturm feiernden Engländer hatten und haben in ihren Reihen durchaus auch etliche Antisemiten und Faschos aufzuweisen.

    Aber recht hat Herr Reisin jedenfalls damit, daß umgekehrt denjenigen Dresdnern keine Opferrolle zusteht, die auf entsprechende Hinweise, wie diese selten geschmacklose Ultra-Provo, die eben auch die Unschuldigen unter den Opfern verhöhnte, mit antisemitischen Ausbrüchen reagieren. Diese Nazis so zu nennen und zu beschimpfen ist das Recht jedes Anwesenden gewesen. Und zwar auch mit den gebrauchtren Worten und nicht etwa mit “Hava Nagila”, dem zionistischen Freudentanz zur Feier der Vertreibung der Araber.

  243. Ja, das Mysterium des Feuers darf, nein, muß jede Generation neu entdecken.

  244. Theodor W. Unregistriert

    Ach Pedro…