Gladbach - Eintracht 1:3 Verdienter Auswärtssieg

Mit der bisher besten Saisonleistung gewinnt Eintracht Frankfurt völlig verdient bei der Borussia aus Mönchengladbach mit 3:1 Toren. Es war nicht nur die beste Partie der Spielzeit 2014/15, die die Mannschaft von Thomas Schaaf da gestern am Niederrhein bot, es war wahrscheinlich das beste Spiel von Eintracht Frankfurt seit einem ganzen Jahr.

Was sich gegen die Bayern schon abgezeichnet hatte, aber sich da aufgrund der Qualität des Deutschen Meisters nicht im Ergebnis niederschlug, wurde am gestrigen Tag in Gladbach dann mit Punkten belohnt: Wenn die Eintracht mutig den Gegner attackiert, die Räume im Mittelfeld zuläuft, sich bewegt, sich etwas zutraut, einfach von der Leine gelassen wird, dann kann diese Mannschaft durchaus guten Fußball spielen.

NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail

Das wird nicht immer klappen, aber ganz unabhängig vom Ergebnis macht so was dann einfach Spaß beim Zuschauen. Und da ist es dann auch völlig wurst, ob die Initiative zu einem solchen Wandel in der Spielweise und der Einstellung vom Trainer oder dem Team ausging.

Gut gemacht, weiter so. Denn das ist der einzige Weg, die Klasse zu halten.

Schlagworte: ,

617 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Morsche, die beste weil richtigste Überschrift in diese Saison, wenn nicht sogar seit einem Jahr! ;-)

  2. Das erste Spiel seit zig Jahren das ich mir nicht angesehen habe. Dann so etwas. Kleine Dinge bestraft der liebe Gott sofort.

  3. Klasse Partie. Die Punkte waren aber auch bitter nötig.

  4. Das war wirklich das beste Spiel seit langem, ich bin zufrieden.

    Caligula, Gott hat nicht gestraft sondern belohnt, du solltest dir vielleicht öfter mal ein Spiel nicht angucken. ;-)

  5. Hab mir vorhin nochmal die Highlights auf Eintracht.TV angeschaut und kann mich gar nicht entscheiden, ob ich mich mehr über das Tor von Stendera oder über das von Takashi freuen soll (AMFG14 mal außen vor, über seine Tore freue ich mich eh immer).

    Alleine schon die zentnerschweren Brocken, die Taka von der Seele purzeln nach seinem Tor (man vergleiche seinen gequälten Gesichtsausdruck nach seiner vergebenen Chance vorher) … gut, dass er die los ist. Vielleicht läufts jetzt wieder.

    Auf jeden Fall aber erstmal: Auswärtssieg! :-)

  6. Schöne Bilder!!!
    Das Mienenspiel von Inui auf den Bildern 13 und 17, eine wunderschöne Wandlung. Außerdem ist der Wille der Mannschaft zum Sieg hervorragend wiedergegeben.

  7. ZITAT:
    “Das erste Spiel seit zig Jahren das ich mir nicht angesehen habe. Dann so etwas. Kleine Dinge bestraft der liebe Gott sofort.”

    :-)

  8. Die fnp macht aus sowas einen Online-Artikel? Wirklich?
    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,1141954

  9. Ist aber wurst.

  10. ZITAT:
    “Das erste Spiel seit zig Jahren das ich mir nicht angesehen habe. Dann so etwas. Kleine Dinge bestraft der liebe Gott sofort.”

    Dann bitte im neuen Rhythmus bleiben!

  11. Großes Kompliment an die Mannschaft und den Trainer.
    Trotz frühem Rückstand gegengehalten und weiter mutig nach vorne gespielt. 25:9 Torschüsse, und das in Gladbach, das ist mal echte Hausnummer. Für mich das beste Spiel seit der Hinrunde im Aufstiegsjahr.

    Man möchte sagen, weiter so. Gegen Dortmund hoffe ich jetzt mal auf ein ähnlich gutes Spiel wie damals beim 3:3. Schade, dass Reus, mE der beste deutsche Fußballer, nicht dabei sein wird.

  12. Zum Eingangsbeitrag:
    “Und da ist es dann auch völlig wurst, ob die Initiative zu einem solchen Wandel in der Spielweise und der Einstellung vom Trainer oder dem Team ausging.”

    So wurst finde ich das gar nicht. Denn wenn die Initiative von der Mannschaft ausging, ist und bleibt Schaaf der falsche Mann. Wie heißt es so schön – dann könnte man auch den Busfahrer auf die Bank setzen.

  13. @8 Wahrscheinlich ein Praktikant am Werkeln.

  14. War gestern gaaaanz entspannt und habe mich anderen Dingen gewidmet. Auswärtssieg. Probiere das auch gegen Doofmund aus.

  15. @sshebrau

    Sehe ich völlig anders. Ein Trainer, der aus Fehlern lernt, ist mir allemal lieber als ein Dickschädel, der seine Ansicht über alles stellt.

  16. ZITAT:
    “@sshebrau

    Sehe ich völlig anders. Ein Trainer, der aus Fehlern lernt, ist mir allemal lieber als ein Dickschädel, der seine Ansicht über alles stellt.”

    +1

  17. ZITAT:
    “Die fnp macht aus sowas einen Online-Artikel? Wirklich?
    http://www.fnp.de/sport/eintra.....85,1141954

    Das nächste mal bitte mit rumgedrehter Hose am Bobbes vor einer brennenden Mülltonne in Bonames:-)

  18. ZITAT:
    “Das nächste mal bitte mit rumgedrehter Hose am Bobbes vor einer brennenden Mülltonne in Bonames:-)”

    Mal ehrlich – was nehmen die in der Redaktion, um sowas zu verbraten? Die Kicker kann ich ja verstehen, aber der Text der FNP?

  19. ZITAT:
    “@sshebrau

    Sehe ich völlig anders. Ein Trainer, der aus Fehlern lernt, ist mir allemal lieber als ein Dickschädel, der seine Ansicht über alles stellt.”

    Okay, so gesehen stimme ich Dir zu. Wenn die Rückkehr zu alter Stärke in Kooperation zwischen Trainer und Team geschah, spricht das für Schaaf. Mein erster Eindruck war jedoch, dass die Mannschaft die Änderung in der Spielphilosophie in Eigenregie durchführte. Allerdings bin ich natürlich zu weit weg um das beurteilen zu können.

  20. Ich glaube, die Initiative ging vom Team aus. Schaaf ist hoch anzurechnen, dass er sich auf das Experiment eingelassen hat. Meine Meinung.

    Natürlich muss das nicht immer klappen. Aber selbst wenn’s mal schief geht, sieht das immer noch besser aus als bislang.

  21. schönes Spiel, das hoffen lässt. Kittel wieder auf dem Platz zu sehen ist die größte
    Freude.

  22. @20 Volle Zustimmung

  23. Es ist absolut nichts ungewöhnliches, dass sich zum Thema Trainer Schaaf wohl ein Großteil der Fans von einer einmal gefassten Meinung nicht mehr abbringen lässt.
    So nach dem Motto, gut gespielt trotz Schaaf, schlecht gespielt wegen Schaaf.
    Man kann dafür auch immer Argumente finden, auch wenn sie manchmal weit hergeholt sind.

    Also bei mir hat Schaaf noch keineswegs verschissen.

  24. Die Aussprache vor dem Bayern-Spiel hat jedenfalls gefruchtet. Trainer und Mannschaft sind sich näher gekommen. Die mutigere Spielweise kommt gut. Das war auch ein Grund trotz 0:4 gegen die Bayern die Mannschaft klatschend zu versbschieden.
    So als Mutmacher, die nächsten Spiele auch so forsch anzugehen.
    Bin gespannt wie es weiter geht und freu mich wieder auf das nächste Spiel und dann noch gegen Dortmund, die einen mitspielen lassen.

  25. Die Jungs haben gestern die Döp-Döps aus ihrer Döp-Döp-Döp-Dödölöp-Döp-Döp-Arena schön rausgekegelt! Ich habe nur die Sportschau-Zusammenfassung gesehen. Die 1. HZ sah für mich auch nicht so schlecht aus, wie sie hier in den Kommentaren gemacht wurde. Nur die ersten zehn Minuten waren grottig.

  26. ZITAT:
    “@sshebrau

    Sehe ich völlig anders. Ein Trainer, der aus Fehlern lernt, ist mir allemal lieber als ein Dickschädel, der seine Ansicht über alles stellt.”

    Wenn dem so war/ist und er es aus Überzeugung gemacht hat auch von mir volle Zustimmung. Verantwortliche Mitbestimmung ist eben auch die neue Unternehmensstruktur.

  27. “Ich habe nur die Sportschau-Zusammenfassung gesehen. Die 1. HZ sah für mich auch nicht so schlecht aus, wie sie hier in den Kommentaren gemacht wurde. Nur die ersten zehn Minuten waren grottig.”

    Ich würde vorsichtig sein ein Spiel anhand selektierter Spielzenen zu beurteilen.

  28. ZITAT:
    “Das war auch ein Grund trotz 0:4 gegen die Bayern die Mannschaft klatschend zu versbschieden. So als Mutmacher, die nächsten Spiele auch so forsch anzugehen.”

    Vor 6-7 Jahren waren es die Fans, die nach jeder Niederlage ausrasteten und den Kopf des Trainers (Funkel) forderten. Die FR schrieb sehr mäßigend (was ich gut fand). Heute scheint es anders herum zu sein: die Fans haben das Gespür, das Positive zu sehen, während die FR zwei Wochen lang nahezu alles rund um die Eintracht herum in den Dreck schreibt. Schade!

  29. In den Dreck schreibt. Aha. Nicht zufällig Dinge beim Namen nennt, nein? In den Dreck schreibt.

  30. Vielleicht sollten wir in Zukunft launig Bamba-Tweets drucken?

  31. Es waren wirklich nur die ersten 10 Minuten schlecht, der Rest der ersten Halbzeit war auch schon gut.

  32. Thorsten, die Aufgabe einer Zeitung ist die Berichterstattung und nicht des Aufsetzten einer rosa Brille.

  33. ZITAT:
    “Thorsten, die Aufgabe einer Zeitung ist die Berichterstattung … “

    Auch. Aber eben, zum Glück, nicht nur.

  34. Und: Kittel ist wieder eine echte Alternative, freut mich besonders für ihne und für die Eintracht.

  35. Grüße an dieser Stelle an Geschwister Augustine. Sie hat gestern vor allem in der ersten Halbzeit gegen eine attackierende Übermacht sehr erfolgreich gepresst und stand kompakt im Mittelfeld.

    Ansonsten hat den größten Sprung wohl der Ocipka gemacht. Und der von mir angeschriebene Kittel erpresst dem Inui seine erfolgreiche Torschangse. Erstaunlich.

  36. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das war auch ein Grund trotz 0:4 gegen die Bayern die Mannschaft klatschend zu versbschieden. So als Mutmacher, die nächsten Spiele auch so forsch anzugehen.”

    Vor 6-7 Jahren waren es die Fans, die nach jeder Niederlage ausrasteten und den Kopf des Trainers (Funkel) forderten. Die FR schrieb sehr mäßigend (was ich gut fand). Heute scheint es anders herum zu sein: die Fans haben das Gespür, das Positive zu sehen, während die FR zwei Wochen lang nahezu alles rund um die Eintracht herum in den Dreck schreibt. Schade!”

    Das halte ich nicht für überzeugend. Eine Schmähkritik seitens der FR konnte ich nicht erkennen. Das Kritik aufkommt , nach 5 Darbietungen die eher zum abgewöhnen waren, dürfte doch auf der Hand liegen. Zudem hat nicht nur eine Zeitung geschrieben ,dass es um das Binnenklima zwischen Mannschaft und Trainer nicht ums Beste bestellt war..
    Anyway, mir ist bekannt , das dies nicht alle so sehen und manche.. meines Erachtens einen unberechtigten Zorn, gegen die Vertreter der Medien hegen, weil sie glauben diese wollen dem Verein EF aus eigensüchtigen Motiven gegen den Karren fahren. Ich glaube nicht, dass dies so war und auch nicht ist..
    Es ist die Botschaft die weh getan hat und nicht der Botschafter..Und das die Eintracht in einer brenzligen Situation gewesen wäre, wenn sie am Debökelberg einen Klatsche gefangen hätte, dürfte nicht zu bestreiten sein. Nun, es ist Kuh sei Dank anders gekommen.
    Favrus, Favrus gib mir meine Punkte wieder:-)

  37. Und Stendera macht sein erstes Tor. Bald nicht mehr weg zu denken. Warum aber nur einen 3 Jahresvertrag geschloßen wurde, hab ich von Anfang an nicht verstanden. So geht das Gefeilsche schon wieder nächste Saison los.

  38. Das dauert jetzt 2 Minuten und dann kommt der Boccia und fettet die Schubkarre für den Stendera:-)

  39. Stendera! Zunge schnalz..

  40. Schaaf lernt aus Fehlern? Ich behaupte: mitnichten.

    Weiterhin stört mich eins bei unserer Mannschaft enorm: Die Außenverteidiger stehen so weit aufgerückt, dass man dem Gegner quasi ständig zu Kontern einlädt.
    Wieviele Chancen die Borussen gestern allein schon im Ansatz haben liegen lassen, obwohl rechts und links riesige Löcher waren oder Russ auf die Außenverteidigerposition gezwungen wurde…

    Mit etwas mehr Konsequenz wären die Gladbacher 3-4 mal mehr allein aufs Tor zugerannt.

    Klar, wir spielen schön nach vorne und das honoriere ich.
    Wie man aber mit zwei eh mehr als unterdurchschnittlichen Außenverteidigern so viel Risiko eingeht, will mir einfach nicht in den Kopf.

  41. Gerade noch mal amgesehen. Wenn sie so weiter spielen wie gegen Gladbach , bissig, früh stören, ständiger Druck nach vorne, dann wird das die Saison noch was. Nur am Abwehrverhalten muss noch viel gearbeitet werden. Zambrano fehlt tatsächlich schmerzlich.

  42. Bis zur Oberlige hätte der Xhaka auf’m Parkplatz auf’s Maul bekommen ^^

    Wenn der Sonny ihn net im Augenwinkel sieht und grad noch zur Seite wegspringt, dann wäre mindestens die Saison wiedermal gelaufen gewesen … So können wir uns auf eine tolle zeit mit ihm und dem Stender freuen :)

  43. ZITAT:
    “Gerade noch mal amgesehen. Wenn sie so weiter spielen wie gegen Gladbach , bissig, früh stören, ständiger Druck nach vorne, dann wird das die Saison noch was. Nur am Abwehrverhalten muss noch viel gearbeitet werden. Zambrano fehlt tatsächlich schmerzlich.”

    Was mir allerdings sehr positiv aufgefallen ist war das vollkommene Fehlen des Lochs im Mittelfeld. Und nach dem gestrigen Spiel an der Qualität unserer Außenverteidiger, speziell von Oczipka, erfordert schon ein gerüttelt Maß an Blindheit.

  44. Es fehlt: zu zweifeln.

  45. Schon gegen Dortmund konnte man sehen, dass Gladbach auf dem Zahnfleisch geht. Hab mir da sogar Hoffnungen auf ein 0:0 gemacht auch mit der alten Spielweise.
    Die wollten das Spiel in 10 min. entscheiden. Hätte klappen können, hat’s aber nicht.
    Aber in diesen 10 min. war Fremdschämen angesagt.
    Ganz klar ist das noch nicht, ob unser erfolgreiches Spiel nicht auf Grund deren 3fach-Belastung zu Stande kam.

  46. @46
    Das erfolgreiche Spiel ist in der eigenen Stärke begründet; höchstens könnte man die zu geringe Gegenwehr des Gegners mit dessen 3fach-Belastung erklären.

  47. Favre hat vorher vor der Eintracht gewarnt. Der hats gewusst, der Fuchs:-)

    Bei der Pressekonferenz nach dem Spiel hat er die Eintracht, insbesondere die Offensive noch mal extra gelobt.
    Bin gespannt ob wir das Spiel so gegen die verunsicherten Dortmunder auch so aufziehen können

  48. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Was mir allerdings sehr positiv aufgefallen ist war das vollkommene Fehlen des Lochs im Mittelfeld.

    Korrekt. Stehen die Mannschaftsteile enger, wie gestern, besteht auch wieder die Möglichkeit, Fußball zu spielen.

  49. Diese böse Dreifachbelastung, die bei uns trotz schmaleren Kaders nicht gezählt hat, zeigt sich natürlich besonders nach Länderspielpausen. Klingt logisch…

  50. ZITAT:
    “In den Dreck schreibt. Aha. Nicht zufällig Dinge beim Namen nennt, nein? In den Dreck schreibt.”

    http://666kb.com/i/ctrww9fjyor.....fwfxfe.jpg

    Ich will keine rosa Brille, aber auch keine Schwarzmalerei. Der Schwarz-Weiß-Journalismus geht mir schon seit über einem Jahrzehnt gewaltig auf den Keks.

    Der Eintracht-Teil der FR bildete einst eine rühmliche Ausnahme, Durstewitz und Kilchi zu lesen war fast immer eine Freude.

    Aber die Qualität hat’s zuletzt sehr stark nachgelassen. Erst die zahlreichen Artikel, in denen ständig die Floskeln “Blut geleckt” und “Wunden lecken” verwendet wurden, dass es nur noch nervte. Zuletzt dann auch noch immer wieder “Fakt ist!” – wir lästerten hier vor Jahren einst über einen “BILD”-Schreiberling, der so schrieb, jetzt macht es die FR selbst.

    Und zuletzt eben die “alles schwarz”-Artikel (s. Bild oben). Man hätte bei der Lektüre meinen können, die Eintracht brauche in Gladbach nicht antreten, sondern könne gleich das Spiel 0:3 abschenken.

    Freue mich, dass die Mannschaft die passende Antwort gegeben und die Autoren in Verlegenheit gebracht hat.

  51. @51
    Nochmal. .. was soll man denn nach 5 Niederlagen schreiben? Bleibe munter ,bleibe froh, wie der Mops im Haferstroh?

  52. @50
    Der Kraftverlust kommt nicht von heute auf morgen. Außerdem haben die jede Menge Nationalspieler, die sogar 4fach belastet sind.
    Vor der Saison hat auch Veh wie die meisten Trainer gesagt, wir freuen uns auf Europa. Wenn die ersten Spiele gemacht sind, gehts los mit der Belastung und leider auch die Betonung darauf, wenn verloren wird.
    Unser Kader wurde ziemlich verbreitert letzte Saison.

  53. Man hätte ja auch durchaus schreiben können wie ruhig und sachlich mit der Situation mit den 5 Niederlagen umgeht und dass sich diese Souveränität sicherlich auch auf die Mannschaft auswirken wird…

  54. Für mich hat sich die Fahrt nach Gladbach gelohnt. Hasebe und Standesamtliche als Mittelfeldtandem: Zungenschnalz! Schon bei Harris fängt das Defensivspiel an und in der der Vorwärtsbewegung Spielkultur,das ist jaeigentlich der geförderte Standard in der Blüht. Mir hat es Spaß gemacht.

  55. Schaaf hat gefehlt. Ich leg mich wieder hin.

  56. “Freue mich, dass die Mannschaft die passende Antwort gegeben und die Autoren in Verlegenheit gebracht hat.”

    Ich verstehe. Die Eintracht hat gestern also gegen die Frankfurter Rundschau gespielt, nicht gegen Gladbach. Mei.

  57. “Und zuletzt eben die “alles schwarz”-Artikel (s. Bild oben). Man hätte bei der Lektüre meinen können, die Eintracht brauche in Gladbach nicht antreten, sondern könne gleich das Spiel 0:3 abschenken.”

    Perfekt. Ein Screenshot mit Überschriften. Die Artikel mal gelesen? Was stimmt konkret nicht?

  58. @Dick Wurtz:
    Autokorrektur. Die Geißel der Semantik. :-)

  59. da biste toller Laune, machst den Fernsehapparat an. Sitzt da der Berthold. Und der Rundschau-Hoffenheim-Müller.

  60. Diese Diskussionen um die Berichterstattung lässt sich doch eigentlich auf einen Punkt reduzieren: Manche Leser ärgert es, dass die FR nicht das schreibt, was sie lesen wollen. Oder übersehe ich da wichtige Dinge?

  61. ZITAT:
    “@51
    Nochmal. .. was soll man denn nach 5 Niederlagen schreiben? Bleibe munter ,bleibe froh, wie der Mops im Haferstroh?”

    Es erstaunt aber schon, wie von Anfang an Schaaf kritisiert wird, wo doch früher den Trainern (insbes. Funkel, aber auch Veh) bis kurz vor ihrem Ende nahezu kritiklos begegnet wurde.

    Mich stört aber auch die Übernahme solcher Floskeln wie “zartes Geschöpf”, “kleines Kind” u.ä., die von anderen gedankenlos rausgeschwätzt wurden.

  62. ZITAT:
    “Perfekt. Ein Screenshot mit Überschriften. Die Artikel mal gelesen? Was stimmt konkret nicht?”

    Wer die komplett fehlende Spielkultur nicht bemängelte und wer nicht darauf hinwies, dass man so nicht Fußball spielen kann, soll wahlweise seine Brille oder seinen Journalisten Ausweis abgeben.

  63. ZITAT:
    “Diese Diskussionen um die Berichterstattung lässt sich doch eigentlich auf einen Punkt reduzieren: Manche Leser ärgert es, dass die FR nicht das schreibt, was sie lesen wollen. Oder übersehe ich da wichtige Dinge?”

    Ja. Die Tatsache, dass es die Eintracht der Rundschau gestern mal so richtig gezeigt hat.

  64. Verstehe jetzt die Kritik an der kritischen Grünen Bild nicht so recht.

    Sie haben das geschrieben, was die gesehen haben. Und das war in den letzten Wochen halt nun mal sehr schwach. Nach dem Bayernspiel wurde ja dann trotz Niederlage die veränderte Spielweise gewürdigt.

    Und Swartzyn. Auf der Suche nach einem positiven Aspekt fällt Dir lediglich Schaafs Coolness ein. Schaaf für seine Gelassenheit in einer Niederlagenserie zu loben tönte für mich aber nun wirklich sehr arg nach Durchhalteparolen oder Hofberichterstattung. Das Gegenszenario wäre jetzt genau was gewesen? Herbsttrainingslager, Amokverplfichtungen?

    Nochmal: Die letzten Wochen waren grottig. Die Umstellung beim Bayernspiel scheint Wendepotenzial zu haben und das wurde wie erwähnt erwähnt.

  65. Habt ihr das tolle Bamba-Foto auf Twitter schon gesehen? Was meint ihr?

  66. Ich hatte übrigens zwischendrin aufgehört die Rundschau zu lesen weil ich zu oft das gelesen habe was ich selber dachte. Wenn ich mich immer nur in meinem kleinen Universum bewegen möchte, dann kann ich auch ganz mit dem Lesen aufhören.

    Wichtig ist mir, dass ich mich an den Meinungen reiben kann, die Darstellungen hinterfragen, die Berichte kritisch lesen — dann beginnt es in meinem Kopf zu arbeiten.
    Aber das wäre ja Selbstverantwortung und Arbeit — zwei Dinge die die Mannschaft wohl gestern gezeigt hat, manche aber beim Zeitungslesen nicht aufbringen wollen.

    “Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung wechseln kann”

  67. Das ist ja ein nachvollziehbarer Ansatz, san. War aber was die Eintracht betrifft in den letzten Wochen schwierig, oder?
    An welchen Publikationen konntest Du Dich denn reiben.

  68. ZITAT:
    “@51
    Nochmal. .. was soll man denn nach 5 Niederlagen schreiben? Bleibe munter ,bleibe froh, wie der Mops im Haferstroh?”

    Bin da voll bei der 51. Kritik kann (und sollte man als vermeintlich neutraler Berichterstatter) auch sachlich rüberbringen. Dagegen habe ich nichts. Auch nicht gegen das Benennen von Mißständen. Wortwahl und Dichte waren mir persönlich too much und wirkten nicht mehr unvoreingenommen. Der Ton macht die Musik!

    PS: manchmal drängte sich mir gar der Verdacht auf, man wolle mangelnde Kritik am Trainerdarsteller ex post kompensieren.

  69. @Ergängzungsspieler

    Damit bin ich immerhin schon mal als Präsident des Vereins geeignet; er tat ja im FAZ Interview dasselbige. Es wäre eine Möglichkeit gewesen, was man hätte in den Zeiten der Krise über den Trainer schreiben können.

    Ich empfinde es übrigens auch so, dass in den Artikeln der FR überhart mit Schaaf ins Gericht gegangen wurde und es hatte den leichten Anschein von Überkompensation.

  70. Die FR hat den Zustand beschrieben und die Mannschaft hat daraufhin das Gespräch gesucht, weiß man nicht so genau. Hauptsache sie haben geredet.
    Aufgrund des Drucks hat Schaaf sich dazu bereit erklärt. Alles gut gelaufen bis jetzt.
    Glaube nicht, dass Schaaf größeren Groll hegt.

  71. ZITAT:
    “Das ist ja ein nachvollziehbarer Ansatz, san. War aber was die Eintracht betrifft in den letzten Wochen schwierig, oder?
    An welchen Publikationen konntest Du Dich denn reiben.”

    An den Kommentaren im Blog ;-)

  72. Isaradler unterwegs

    Durch Reibung entsteht Nestwärme. Nichts schweißt so kuschelig zusammen wie ein anständig diffuses Feindbild.

  73. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@51
    Nochmal. .. was soll man denn nach 5 Niederlagen schreiben? Bleibe munter ,bleibe froh, wie der Mops im Haferstroh?”

    Es erstaunt aber schon, wie von Anfang an Schaaf kritisiert wird, wo doch früher den Trainern (insbes. Funkel, aber auch Veh) bis kurz vor ihrem Ende nahezu kritiklos begegnet wurde.

    Mich stört aber auch die Übernahme solcher Floskeln wie “zartes Geschöpf”, “kleines Kind” u.ä., die von anderen gedankenlos rausgeschwätzt wurden.”

    On the spot!

  74. “ZITAT:
    Und zuletzt eben die “alles schwarz”-Artikel (s. Bild oben). Man hätte bei der Lektüre meinen können, die Eintracht brauche in Gladbach nicht antreten, sondern könne gleich das Spiel 0:3 abschenken”

    Kleiner Auszug aus dem “alles ist schwarz”-Artikel, der am gestrigen Samstag vor dem Spiel erschein

    “So furchtbar viel spricht in der Tat nicht für die Frankfurter, allerdings können sie ein klein wenig mit dem Pfund wuchern, erst kürzlich gegen Gladbach gespielt zu haben. Die Eintracht-Profis kennen also die Qualität des Tabellendritten aus eigener Anschauung, im Pokal vor drei Wochen erlebten sie eine spielerische Demontage vom Feinsten. Nun müssen sie nur aus den in diesem Spiel gemachten Fehler die richtigen Schlüsse ziehen.”

    Unter der Überschrift “Aus Fehlern lernen” übrigens.

    Schwarz wie die Nacht. Alles. Immer.

  75. Ich kenne noch Zeiten da haben die Journalisten aller Zeitungen viel zu lange und viel zu viel geschwiegen. Und warum? Weil man in einer Situation stand wo ( in dem Fall berechtigte) Kritik ein Aufschrei der Empörung hinter sich her gezogen hätte.
    Ich kann überhaupt nicht sehen das die Rundschau oder auch andere Zeitungen Trainermobbing betrieben hätte. Ich bin froh das man nicht alles schön geredet hat, sondern ehrlich auf Dinge hingewiesen hat. Wie man sieht ist Schaaf weder ein Sturkopp noch eine beleidigte Leberwurst, sondern kann mit Kritik umgehen. Auch mit Kritik aus der Presse.

  76. ZITAT:
    ” Schwarz wie die Nacht. Alles. Immer.”

    Das Ganze nennt man Druckerschwärze

  77. Es erstaunt mich immer wieder, wie Freunde der Fraktion “Freude, Wonne, Eierkuchen” harsch, ja tief unter die Gürtellinie, auf profunde Kritiker einschlagen. Vielleicht nicht hier und heute, aber immer öfters.

  78. Man darf sich freuen. Dennoch: Gegen Dortmund muss der Trend bestätigt werden. Die sind reif. Alles andere wäre Käse.

  79. ZITAT:
    “Ich kenne noch Zeiten da haben die Journalisten aller Zeitungen viel zu lange und viel zu viel geschwiegen. Und warum? Weil man in einer Situation stand wo ( in dem Fall berechtigte) Kritik ein Aufschrei der Empörung hinter sich her gezogen hätte.
    Ich kann überhaupt nicht sehen das die Rundschau oder auch andere Zeitungen Trainermobbing betrieben hätte. Ich bin froh das man nicht alles schön geredet hat, sondern ehrlich auf Dinge hingewiesen hat. Wie man sieht ist Schaaf weder ein Sturkopp noch eine beleidigte Leberwurst, sondern kann mit Kritik umgehen. Auch mit Kritik aus der Presse.”

    Weißte Petra, was das Perverse ist? Es ist egal. Die Rundschau ist für viele schuld. Ganz einfach. Das war wie damals die Sache mit der Nachtsheim-Kritik. Die FR hätte Hübner gebasht. Wurde ja damit begründet, dass er, Henni, eh nur die FR liest. Dass die FR eine der wenigen Publikationen war, die eigentlich immer einigermaßen wohlwollend mit Hübner umging wurde genauso ignoriert wie der Fakt, dass die FAZ genadenlos auf den Sportdirektor eingedroschen hatte. Lange vor dem ersten kritischen Wort sonstwo.

    Das ist ja auch verständlich.

    Genau wie es jetzt wichtig ist, darauf hinzuweisen, dass es die Eintracht den Schmierfinken gezeigt hat. Menschlich. Nicht Gladbach wurde geschlagen, nicht das falsche System bezwungen, nicht der innere Schweinehund, nein, die Scheißpresse.

    Ich verstehe das, echt. Kein Schwein wird gerne mit der Nase drauf gestoßen, dass die Liebste eine Schlampe ist. Und wenn sie dann einmal ganz brav ist, dann ist der Überbringer der Botschaft der Arsch. Völlig normal.

    Der Bamba-Tweet ist super.

  80. Ich darf es aber im Grunde schon lächerlich finden wenn man sich am Tag nach einem solchen überzeugenden Spiel über die Berichterstattung der vergangenen Wochen aufregt, oder? Wer Hofberichterstattung sucht möge doch bitte die entsprechenden Portale aufsuchen.

  81. Swartzyn – so lange Du nicht mit einem Harlekin Anzug auf dem Dach der Alten Oper gestanden hast, hast Du keine Schangse als Präsident in Frankfurt.

    Die FR hat meiner Erinnerung nach recht früh angefangen, Schaaf sehr kritisch zu begleiten. Das stimmt. Ich neige jedoch dazu, eher deren Weitblick zu würdigen.

    Überhart – ne, finde ich eher nicht. Kritisch ja, überkritisch oder überhart – eher nein.

  82. ZITAT:
    “Ich darf es aber im Grunde schon lächerlich finden wenn man sich am Tag nach einem solchen überzeugenden Spiel über die Berichterstattung der vergangenen Wochen aufregt, oder?”

    Ich finde das im Grunde ok. Wenn man es begründen kann. Wenn jemand sagt, die Floskel “zartes Geschöpf” wurde zu oft zitiert, finde ich das ok. Wahrscheinlich, weil ich da genauso sehe. Über den Zeitpunkt kann man streiten, aber prinzipiell hat da jemand einen Standpunkt, denn er vertritt und belegt.

    Wenn jemand schreibt, die Eintracht habe es den Schmierfinken gezeigt, ist das natürlich konkreter Unsinn. Denn die Schmierfinken haben ja schon solange sie schmieren darauf hingewiesen, was die Stärken der Eintracht sein könnten. Nämlich genau die Spielweise, die sie gestern zeigten. Da könnte man ja fast meinen, die Drecksschleudern hätten die Eintracht auf den rechten Weg gebracht.

    Ist natürlich genauso Quatsch wie das andere.

    Die Mannschaft hat das gestern angeleiert und umgesetzt. Und für sich gewonnen. Nicht gegen irgend eine Publikation oder einen Schreiber.

  83. Nicht nur die FR hat (sachlich) kritisch berichtet und den Ernst der Lage umrissen. Wichtige Leute im Umfeld, die sich sonst nie zu Wort melden, wie Herr Steubing, haben ihre Sorge um die Eintracht offenkundig veröffentlicht.

  84. also, ich find auch daß die diskussion über furchtbar negative eintrachtberichterstattung der fr am heutigen tag ganz weit oben auf der agenda stehen sollte.
    immer nur am kritisieren, keine aufmunterungen nach niederlagen und dann sind die auch noch ganz weit weg von der mannschaft diese pseudojournalisten, ich vermisse zum beispiel harte fakten über die spieler; z.b. welche bartwichse benutzt stendera, wie heißt der frisör von sonny, isst taka lieber sushi oder sashimi, hat der haris auch tatoos auf dem rücken, gern auch mal intellektuellere themen wie woher kommt die rhetorische brillianz vom maggo. – das wären mal positive infos die den fan wirklich interessieren würden.
    und für das geld das die immer für ihr heimspiel sinnlos raushauen könnt man stattdessen durchaus auch mal ein starschnitt z.b. vom kevin produzieren, damit weibliche fans auch mal was davon haben. meine meinung.

  85. Nach dem wahrhaft tollem Auftritt gestern möchte ich mal wieder die Systemfehler stellen. Was war das gestern? 4-1-3-2? Extrem breite Räume mit Inui und Aigner?

  86. @89
    Bis auf den letzen Satz völlige Zustimmung, aber bei MenschInnen mit Menstruationshintergrund endet meine Toleranz.

  87. Och ein Starschnitt von Kevin könnte auch bei einigen männlichen Fans der SGE für süße Träume sorgen…

  88. eintracht auf sport 1

  89. Ich verstehe einige User hier nicht. Sowohl in der Frage der FR Kritik und auch beim Umgang mit Herrn Schaaf.

    Ich empfand die Artikel und auch die letzten beiden Volltreffer als zu negativ, ABER erstens muss ich das nicht lesen, sondern ich Will es lesen, weil mich auch die Meinung anderer Menschen interressiert und zweitens konnte und kann ich die Argumentation nachvollziehen, auch wenn mir die in der Aussage mitschwingende Botschaft nicht gefiel/ gefällt.

    Vielleicht sollte man sich mal die Mühe machen, die Arbeit eines Trainers einer Sport-Profi Mannschaft kennen zu lernen. Es gab da glaube ich, eine schöne Dokumentation vor eins zwei Jahren, die Fußball Trainer über eine Saison begleitet hat. In diesem Forum gibt es bestimmt Fachmänner die den Titel nach liefern können.
    Es immer nur auf 1,2,3 oder Tannenbaum zu verkürzen, nervt mit andauerender Diskusssion.

    Ein großer Sportsmann wie Thomas Schaaf verdient mehr Respekt in der Beurteilung, als er in den letzten Wochen bekommen hat. Das sage ich als jemand, der aufgrund der letzten beiden Bremer Jahre sehr skeptisch war und ist, ob mit ihm der komplette Neuaufbau des Teams gelingen wird.

  90. So EF nun im Doppelpass

  91. im dopa wird jetzt tatsächlich über die sge geredet

  92. “Ein großer Sportsmann wie Thomas Schaaf verdient mehr Respekt in der Beurteilung, als er in den letzten Wochen bekommen hat. Das sage ich als jemand, der aufgrund der letzten beiden Bremer Jahre sehr skeptisch war und ist, ob mit ihm der komplette Neuaufbau des Teams gelingen wird.”

    Schaaf wurde deshalb kritisiert, weil seine Arbeit nicht erfolgreich war. Woran soll man einen Trainer sonst messen? An den Erfolgen in der Vergangenheit mit Bremen? Die bringen uns nichts. Angenommen, die Eintracht kommt jetzt raus aus der Krise, mit dem “neuen” System. Dann kann man zwei Dinge tun: feststellen, dass der alte Weg ein falscher war, oder ihn für den neuen loben. Halt, man könnte sogar beides tun. Aber erst dann, wenn der neue Weg dauerhaft Erfolg bringt. Das sollte man erst mal abwarten. Meine Meinung. Das Pflänzchen ist noch arg jung. Was nichts mit dem Kick gestern zu tun hat. Der war geil. Was kaum jemand abstreitet. Und womit auch den Kritikern kein wasauchimmer aus der Krone fällt.

  93. … im Übrigen protestiere ich im Namen von Ninan Hagen gegen die Reduktion der Frau auf menschliche Reproduktion und fordere als Bestrafung einen Veggie Day bei gleichzeitiger Vorlesung von Somone Beauvoir für den User Heinz Gründel
    ; )

  94. Kilchenstein und Durstewitz wurden auch namentlich gesetzt, Chapeau

  95. Ich meinte übrigens nicht die FR, mit meinem Statemend zu Schaaf, Stefan.

    Zartes Pflänzchen ist das Stichwort. Das Loch im Mittelfeld war sicher keine Traineranweisung. Wenn die Taktische Ausrichtung verloren ging ist das eine Mischung aus einer Fehleinschätzung des Trainers und eben auch der nicht guten Leistung des Sportlers. Neben der Aufstellung und taktischen Einstellung der Mannschaft, die sich Spieltag für Spieltag beobachten lässt arbeitet Schaaf offensichtlich ja auch an den Komponenten wie Laufwege, Auffassung der Spielsituation und einzustudierenden Pass- und Laufwegen. Und dem Gesamtpaket, wie ein Profi seines Teams seinen Arbeit verrichten soll. Ob das was bringt kann man unter den Bedingugen dieser Saison wohl erst im nächsten Sommer beurteilen, vielleicht auch erst mit der Zusammenstellung und Ausrichtung des Kaders für die kommende Saison.

    Neben dem nackten Ergebnis eines Spiels ist es sehr schwer diese Bereiche zu beurteilen, sie sind aber auf Dauer entscheidend.

  96. Abseits von FR- und Hoffnungs-/Strohfeuer-Gedanken:

    Ich bin bislang mit Felix als Torwächter absolut zufrieden. Ersetzt uns Kevin soweit sehr ordentlich.
    Hat uns gestern auch mit diversen guten Aktionen im Rennen gehalten. Allein schon die Fußabwehr (als letzter Mann meine ich sogar) und die sehr frühe Parade (gegen den halbhohen Knaller) waren Gold wert.

    Kann man auch mal erwähnen.

  97. übrigens; schaaf wurde gerade von der dopa-runde für seine bereitschaft und offenheit gelobt anregungen von der mannschaft zur krisenbewältigung angenommen zu haben – und die mannschaft wurde dafür gelobt, daß sie sich konstruktiv selbst mit ihren problemen auseinandergesetzt hat und den mut gehabt hat damit beim trainer vorstellig zu werden.
    frankfurt praktiziere fussball-basisdemokratie hieß es.

  98. ZITAT:
    “… im Übrigen protestiere ich im Namen von Ninan Hagen gegen die Reduktion der Frau auf menschliche Reproduktion und fordere als Bestrafung einen Veggie Day bei gleichzeitiger Vorlesung von Somone Beauvoir für den User Heinz Gründel
    ; )”

    Mit Recht.. es besteht ja noch Hoffnung das Frau noch was wird:-)

    http://www.fr-online.de/newsti.....icker.html

    Und nun gebt mir flugs ein schnelles Pferd.

  99. Mein Bild des gestrigen Tages: Wie Seferovic Inui beim Stande von 0:1 nach dessen verpasster Hundertprozentiger herzt und aufbaut. Das ließ tief blicken.

  100. ZITAT:
    “Es erstaunt mich immer wieder, wie Freunde der Fraktion “Freude, Wonne, Eierkuchen” harsch, ja tief unter die Gürtellinie, auf profunde Kritiker einschlagen. Vielleicht nicht hier und heute, aber immer öfters.”

    Ja, erstaunlich, in der Tat.

    Oder eigentlich auch nicht. Gewinnt die Eintracht, vor allem, nach einer ewig langen Durststrecke, ist alles rosarot und jegliche Kritik, sei sie 10 Spieltage lange auch noch so berechtigt gewesen, ist geradezu Blasphemie. Und wird dann auch folgerichtig mit inquisitorischem Eifer verfolgt.
    Einige total Verliebte sehen dann auch sofort eine Trendwende und sortieren ihre Erwartungen gleichmal hinter den Spitzenplätzen ein. Das ist auch kein ganz neues Phänomen.

    Ich gehe auch nach diesem überzeugenden und verdienten Sieg davon aus, dass Schaaf seinen Dickschädel ganz und gar nicht eingemottet hat, sondern, angesichts einer äußerst angespannten Personalsituation, gezwungenermaßen nur beiseite gelegt hat.

    Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass Schaaf erstmal ‘abwarten und gucken was passiert’ verordnet und erst nachdem Gladbach das Führungstor reingestochert hat, die eigentliche Taktik “von der Leine lassen” gezündet hat.
    Ganz im Gegenteil gehe ich davon aus, dass er die Mannschaft ganz anders auf- und eingestellt hat, dies nach wenigen Minuten wiedermal voll in die Hose ging und dann die Mannschaft “einfach von der Leine gelassen” wurde. Oder sich selbst von der Leine gelassen hat.

    Unter diesem Aspekt bin ich schon der Ansicht, dass der Trainer auch weiterhin kritisiert werden darf, ja sogar muss.

  101. und der jan müller, der alte nörgler hat natürlich kritische kommentare zur auflösung der u23, zur kontrolle des ev´s statt der ag über das nachwuchszentrum und zum verbesserungsfähigen fussball-know hows im verein gemacht- typisch böse fr halt ;))

  102. ZITAT:
    “Mein Bild des gestrigen Tages: Wie Seferovic Inui beim Stande von 0:1 nach dessen verpasster Hundertprozentiger herzt und aufbaut. Das ließ tief blicken.”

    Deshalb hab ich’s da oben auch eingebaut, das Bild.

  103. schade, dass Hr. Müller wieder mal eine Chance ungenutzt verstreichen liess, auf die unterschiedlichen Philosphien links und rechtsmainisch hinzuweisen. Dort stand/steht der Transfererlös, hier die Mannschaftszusammenhaltung im Vordergrund.

  104. “Ganz im Gegenteil gehe ich davon aus, dass er die Mannschaft ganz anders auf- und eingestellt hat, dies nach wenigen Minuten wiedermal voll in die Hose ging und dann die Mannschaft “einfach von der Leine gelassen” wurde. Oder sich selbst von der Leine gelassen hat.”

    Das wiederum glaube ich nicht. An der Aufstellung hat sich nach 10 Minuten nichts geändert. Das war, wenn ich das aus dem Schießstand richtig gesehen habe, ein 4-4-2 mit Raute. Davor und danach. In den ersten zehn Minuten war das noch holprig, danach hat’s immer besser geklappt. Was übrigens auch daran lag, dass Gladbach – so mein Gefühl – nach dem Treffer überheblich wurde. Und aus dieser Denke nicht mehr raus kam. So ist Fußball manchmal.

    Ob das Ganze von Dauer sein wird … ich schrub’s ja. Abwarten. Skepsis kann ich gut verstehen.

  105. ZITAT:
    “schade, dass Hr. Müller wieder mal eine Chance ungenutzt verstreichen liess, auf die unterschiedlichen Philosphien links und rechtsmainisch hinzuweisen. Dort stand/steht der Transfererlös, hier die Mannschaftszusammenhaltung im Vordergrund.”

    ich wag ja kaum den namen auszusprechen, aber genau darauf hatte schon der berthold hingewiesen

  106. ZITAT:
    “Kein Schwein wird gerne mit der Nase drauf gestoßen, dass die Liebste eine Schlampe ist. Und wenn sie dann einmal ganz brav ist, dann ist der Überbringer der Botschaft der Arsch. Völlig normal.

    Ja, dieses Bild passt gut. Vor allem, wenn der Verliebte gerade wieder im 7. Himmel schwebt.
    Nachvollziehbar, dass rationales Denken und Handeln da nicht ganz leicht fällt.

    Aber wenn du das doch alles ganz richtig einordnen kannst, verstehe ich nicht ganz, warum du dich dennoch über diese Verliebten auf ihren Wolken echauffierst.
    Und es ist ja nicht so, als würden ALLE!! IMMER!! über die FR-Breichterstattung schimpfen.
    Wo du doch stets so viel Wert darauf legst, dass nicht alle über einen Kamm geschoren werden und schön differenziert kritisiert und kommentiert wird….

  107. ZITAT:
    “ZITAT:
    “schade, dass Hr. Müller wieder mal eine Chance ungenutzt verstreichen liess, auf die unterschiedlichen Philosphien links und rechtsmainisch hinzuweisen. Dort stand/steht der Transfererlös, hier die Mannschaftszusammenhaltung im Vordergrund.”

    ich wag ja kaum den namen auszusprechen, aber genau darauf hatte schon der berthold hingewiesen”

    tatsächlich? Dann hab ichs überhört, bei dem schalte ich halt immer auf Durchzug

  108. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Kein Schwein wird gerne mit der Nase drauf gestoßen, dass die Liebste eine Schlampe ist. Und wenn sie dann einmal ganz brav ist, dann ist der Überbringer der Botschaft der Arsch. Völlig normal.

    Ja, dieses Bild passt gut. Vor allem, wenn der Verliebte gerade wieder im 7. Himmel schwebt.
    Nachvollziehbar, dass rationales Denken und Handeln da nicht ganz leicht fällt.

    Aber wenn du das doch alles ganz richtig einordnen kannst, verstehe ich nicht ganz, warum du dich dennoch über diese Verliebten auf ihren Wolken echauffierst.
    Und es ist ja nicht so, als würden ALLE!! IMMER!! über die FR-Breichterstattung schimpfen.
    Wo du doch stets so viel Wert darauf legst, dass nicht alle über einen Kamm geschoren werden und schön differenziert kritisiert und kommentiert wird….”

    Deshalb antworte ich den Leuten ja auch überwiegend persönlich.

  109. “Aber wenn du das doch alles ganz richtig einordnen kannst, verstehe ich nicht ganz, warum du dich dennoch über diese Verliebten auf ihren Wolken echauffierst.”
    Vielleicht, weil er den Schmodder hier, im Gegensatz zu uns, lesen muss? Und, nur als Beispiel, statt einen Auswärtssieg genießen zu können, hier den Laden schließen muss, damit er nicht entgleist? Um dann noch permanent angemacht zu werden und nicht mal eine gehaltvolle Antwort auf Fragen zu bekommen, die ich beispielsweise so manchem Honk gar nicht mehr stellen würde?
    btw.: mich nervt die Formulierung “drehte mächtig am Schwungrad” in der FR schon seit geraumer Zeit total. Wenn du das bitte auch noch weitergeben könntest. Und endlich mal den Gründel sperrst. Bedankt.

  110. so, jungs und menschinnen mit menstruationshintergrund, ich bin mal raus und carpe den diem und geh jetzt ein paar gepflegte siegerabbel zum siegerlunch trinken, tirili.

  111. “btw.: mich nervt die Formulierung “drehte mächtig am Schwungrad” in der FR schon seit geraumer Zeit total. Wenn du das bitte auch noch weitergeben könntest. Und endlich mal den Gründel”

    Die Formulierung wurde im gesamten Internetauftritt der FR in den letzten acht Jahren Ressortübergeifend dreizehn mal verwendet. Ich werde es jedem Autor, sofern noch bei uns beschäftigt, selbstverständlich umgehend ausrichten. Die Sache mit dem Gründel überlege ich mir noch.

    Eigentlich habe ich heute ja frei.

  112. Ich freue mich auch heute noch vorbehaltlos über den ebenso überraschenden wie überzeugenden Sieg gestern. Und ich gehöre zu der Fraktion, die es dem “Fußballlehrer” Schaaf hoch anrechnet, sich auf den Dialog mit der Mannschaft einzulassen. Das als Schwäche zu interpretieren ist doch totaler Quatsch. Im Anschluss an die 103 des Meeresbiologen bin ich übrigens der Ansicht, dass man es sich gut überlegen sollte, den Trapps Kevin unbedingt und mit einem extrem hohen Gehaltsangebot halten zu wollen. Der scheint ja mentalmäßig eh schon auf dem Absprung (“ja,.. aber die sportliche Perspektive muss stimmen”). Und Wiedwald entwickelt sich immer mehr zu einem sicheren Rückhalt. Da könnte man auf die Idee kommen, tatsächlich die Boccia’sche Schubkarre einzufetten und mit Wiedwald zu verlängern. Würde eine Menge Geld sparen – ohne Qualitätsverlust. Im Fall Zambrano kann man allerdings zu einer anderen Schlussfolgerung kommen. Der ist wohl nicht gleichwertig zu ersetzen.

  113. Rundschau….. gut. Stefan……. gut. Eintracht…… gut.

  114. ZITAT:
    “”btw.: mich nervt die Formulierung “drehte mächtig am Schwungrad” in der FR schon seit geraumer Zeit total. Wenn du das bitte auch noch weitergeben könntest. Und endlich mal den Gründel”

    Die Formulierung wurde im gesamten Internetauftritt der FR in den letzten acht Jahren Ressortübergeifend dreizehn mal verwendet. Ich werde es jedem Autor, sofern noch bei uns beschäftigt, selbstverständlich umgehend ausrichten. Die Sache mit dem Gründel überlege ich mir noch.

    Och…sperren geht doch schnell:-)

    Eigentlich habe ich heute ja frei.”

  115. Mahlzeit

    Kompakt. Sähr sähr kompakt.

  116. Auf Totholz war es häufiger zu lesen. Ich reiß es zukünftig aus um mach dir eine schöne Collage, Watz.

  117. @ Heinz

    In meinem nächsten Leben möchte ich auch diesen Namen:

    Huth-Rauscher.

    Die Dame sollte aufgrund des Namens Miss Frankfurt auf Lebenszeit sein. Dagegen kommt Frau Hagen nicht an.

  118. Wiedwald ist im 1:1 stark. Auf der Linie gut. Strafraumbeherrschung solala. Fußballerisch schlecht. An die Klasse von Trapp kommt er nicht ran. Dieses Komplettpaket von Trapp kostet dann eben diesen Preis.

  119. Hui. Im Rahmen des Siegesmedienoverkills habe ich mir eben die Pressekonferenz nach dem Spiel angesehen. Für mich zieht Favre DAS Fazit des Wochenendes:

    Er akzeptiert, dass die anderen (Eintracht) existieren.

    Das gibt Schwung(rad).

  120. Ah, Hamsterrad statt Euphorie. Euch fehlt wohl allen immer die Jubelpraxis. Macht nichts, das kommt wieder. Ihr braucht nur mal 5 Siege am Stück.

    Ist unser Nachwuxzentrum jetzt eigentlich nicht mehr scheisse, wo gesten 3 Buben aus unserer Jugend auf dem Platz standen?

  121. ” Und Wiedwald entwickelt sich immer mehr zu einem sicheren Rückhalt. Da könnte man auf die Idee kommen, tatsächlich die Boccia’sche Schubkarre einzufetten und mit Wiedwald zu verlängern. Würde eine Menge Geld sparen – ohne Qualitätsverlust. “

    Zustimmung. Wenn’s den Kevin zur Biene Maja oder zur Gummibärchenbrause zieht. 4 Mio sind mehr als in die hohle Hand ge……

  122. Dieses esszett dreht ja wieder mächtig am Schwungrad…

  123. Also wenn ich die 15 Minuten von Kittel und die 75 Minuten von Stendera sehe, freue ich mich auf die Rückrunde.

    Beide scheinen so langsam “wieder” anzukommen.

    Alleine der Ball von Stendera vor dem 2:1 und Kittel sein Solo bei dem Eckball….

    btw ich habe FG und Stendera auf einer Art Doppel 10 oder 8 gesehen.

  124. “Habt ihr das tolle Bamba-Foto auf Twitter schon gesehen? Was meint ihr?”

    Ein paar Sekunden vor dem Bild. Bamba zu Stender: nein mann, du musst den Zeige- und den Mittelfinger so halten, bei dir sieht das ganze aus als würdest du eine Grillzange halten.

  125. Die Beine von Jessica

    watt war datt schön gestern!
    vitamin d satt und endlich mal (zumindest in der nordkurve, wo ich mit meinen gladbach-freunden stand) totale ruhe im stadion.

    grüße aus dem sehr seeehr ruhigen rheinland!

    also ICH freue mich auf das dortmund-spiel…

  126. ZITAT:
    “http://www.fnp.de/sport/eintracht/Tolles-Twitter-Foto-von-Bamba-Anderson;art785,1141954”

    Das nenne ich saubere Sportberichterstattung. Danke für den tollen Link.

  127. ZITAT:
    “Mein Bild des gestrigen Tages: Wie Seferovic Inui beim Stande von 0:1 nach dessen verpasster Hundertprozentiger herzt und aufbaut. Das ließ tief blicken.”

    Genau. Das war es, was mir nach dem zweiten Ansehen des kompletten Spieles am meisten im Gedächtnis blieb: Haris, SO macht man das, DANKE!
    (Wie viele andere Fußballer / “Kollegen” rollen da mit den Augen oder winken ab … oder Schlimmeres?).

    DAS war gelebter Teamspirit: WIR haben es grade nicht geschafft, aber WIR machen das heute noch – zusammen, gemeinsam, in Eintracht. *Tränscher quetsch*

    Und auch das geht mir noch durch den Kopf:
    Eine Mannschaft, die begreift, dass ihr Trainer Teil des Teams ist … und nicht ihr “Vorgesetzter”, die wird auf Dauer erfolgreicher sein, als eine, die irgendwann “gegen den Trainer” spielt (ich weiß, das macht ja niiiiieeeeee ein Team … ) um einen neuen zu bekommen und dann scheinheilig zu sagen “Wir haben endlich wieder Spaß an unserem Beruf”.
    Ein Trainer, der MIT der Mannschaft arbeitet, statt ÜBER ihr und auch mal mit ihr redet und zuhört … ist ein guter und kann ein großer sein. Ich bin mit Thomas Schaaf sehr zufrieden. Menschlich sowieso – und mit dem, was er aus den gegebenen Umständen herausgeholt hat, auch.
    My 3 Cents.

  128. ZITAT:
    “DAS nenne ich sichere Quelle

    http://www.eintracht.de/meine_...../11203104/

    Scheisse. Dann stehen wir ganz ohne LV da. Wer sagt’s Bruno?

  129. ZITAT:
    “ZITAT:
    “http://www.fnp.de/sport/eintracht/Tolles-Twitter-Foto-von-Bamba-Anderson;art785,1141954”

    Das nenne ich saubere Sportberichterstattung. Danke für den tollen Link.”

    Ich mag mich da ja täuschen, aber eine “saubere Sportberichterstattung” war da doch gar nicht gewollt. Eine reine Menschelei ist das (“Nach den bitteren Monaten voller Hiobsbotschaften ist das ein richtiges Eintracht-Schmankerl”).

    Muss man sich daher vielleicht nicht in jedem dritten Kommentar (ganz grob geschätzt, nicht gezählt, bevor das gefragt wird) dran reiben, oder?

  130. Vielleicht hab ich’s auch gar nicht ernst gemeint? Ich frag mich mal.

  131. Ist “saubere Sportberichterstattung” am Ende so was wie ein “Dutt”?

  132. Pro Ironie – Anzeiger!

  133. ZITAT:
    “Vielleicht hab ich’s auch gar nicht ernst gemeint? Ich frag mich mal.”

    Und?

  134. Dann musch nisch so ville denken …

  135. Ach Stefan für manche wird eben nur mit mindestens drei Smilies klar das es sich um Ironie handelt.

  136. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vielleicht hab ich’s auch gar nicht ernst gemeint? Ich frag mich mal.”

    Und?”

    Hab mich noch nicht gesehen. Dauert noch.

  137. ZITAT:
    “Ach Stefan für manche wird eben nur mit mindestens drei Smilies klar das es sich um Ironie handelt.”

    Und manche können manche manches an manchen Stellen
    (Null Smilies)

  138. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ach Stefan für manche wird eben nur mit mindestens drei Smilies klar das es sich um Ironie handelt.”

    Und manche können manche manches an manchen Stellen
    (Null Smilies)”

    Und?

  139. ZITAT:
    “Hab mich noch nicht gesehen.”

    Kein Wunder. Hast ja auch – es sei dir gegönnt – frei heute.

    Btw: Klasse Fotos.

  140. Hsv : Bremen. Was soll man sich denn da für ein Ergebnis wünschen?
    Das beider verlieren geht wohl nicht

  141. ZITAT:
    Und Wiedwald entwickelt sich immer mehr zu einem sicheren Rückhalt. Da könnte man auf die Idee kommen, tatsächlich die Boccia’sche Schubkarre einzufetten und mit Wiedwald zu verlängern. Würde eine Menge Geld sparen – ohne Qualitätsverlust. Im Fall Zambrano kann man allerdings zu einer anderen Schlussfolgerung kommen. Der ist wohl nicht gleichwertig zu ersetzen.”

    Sparen bei Trapp, dann dafür mehr für Zambrano?
    Sind beide nicht zu halten, glaube ich, ohne es wirklich zu wissen.

  142. ZITAT:
    “Das beider verlieren geht wohl nicht”

    Entweder unentschieden weil es keinem hilft oder Sieg für Bremen. Der Dino muss weg.

  143. Ja, der HSV ist wirklich nicht mehr zu ertragen. Da sind mir ja schon die Werksvereine lieber.

  144. ZITAT:
    “Ja, der HSV ist wirklich nicht mehr zu ertragen. Da sind mir ja schon die Werksvereine lieber.”

    Wir sind schon irgendwie gehässig. Da meckern wir übers System und das die Traditionsvereine dem Untergang geweiht sind und den HSV wünschen wir das Unterhaus an die Backe:-;-)

    Geht mir übrigens genauso…runner mit denen!

  145. Guten Morgen Frankfurt,
    nach diesem großartigen Spiel gestern fiel mir das feiern doch deutlich leichter, siegestrunken glaube ich jetzt wieder fest an die Meisterschaft in diesem Jahr, ohne Lahm ist Bayern auch wieder schlagbar.

    ich finds auch gut, dass die Eintracht gestern endlich einen Sieg gegen die FR errungen hat, nächste Woche hauen wir dann die FAZ weg :)

    nee… Spaß beiseite, Stefan bitte nicht hyperventilieren ;)
    ich glaube dass es einigen komisch vorkam, dass die FR eben bei Veh lange Zeit sehr positiv und wohlwollend war, als dieser in die Kritik geriet, während bei Schaaf der Welpenschutz schon sehr früh beendet war. Das war ja auch gar nicht unverhältnismässig oder so, denn wie schon richtig erwähnt, wurden nur die Schwächen offen und deutlich benannt, wie es nunmal auch Aufgabe einer lokalen Sportredaktion ist. Hier von Mobbing oder Trainerhetze zu reden ist allerdings genauso Fehl am Platze wie auf diese Kritik mit angefressenem Unverständnis zu reagieren, denn ein Unterschied in der Krisenberichterstattung zwischen Veh und Schaaf war definitiv zu erkennen. Das finde ich jetzt auch gar nicht so schlimm, es gibt halt Trainer die kommen besser mit den örtlichen Medien klar und andere schlechter. Unverhältnismässig war die Kritik jedenfalls nicht und das ist ja das wichtige, aber Veh wurde doch vehementer verteidigt, insbesondere vom Ingo, wurde er nicht ?

    Ist aber auch schön dass wir uns heute um derlei Nichtigkeiten Gedanken machen können anstatt uns an der nächsten Tristesse laben zu müssen. Ich habe gestern ein Team gesehen, durch das ein Ruck ging, und auch wenn gegen Dortmund vielleicht nicht gewonnen wird, hat sich diese Mannschaft gestern durch ihren eigenen Willen zusammen geschweisst, auch wenn eine einzelne Schwalbe noch keinen Sommer macht.

    Wenn ich jetzt hier aber wieder irgendnen Quatsch lese , dass Schaaf eigentlich wollte, dass die Mannschaft ganz anders spielt, und diese dann nach dem Gegentor eigenmächtig umgestellt hat und von den taktischen Ketten des ahnungslosen Trainers befreit plötzlich wie Phönix aus der Asche stieg, fällt mir angesichts der gestrigen Trekkie-Euphorie im Blog nur noch das ein : http://robinbrown.co.uk/wp-con.....epalm1.jpg …………der Ingo hats ja mal im Volltreffer gesagt : wenn man etwas sehen will, dann sieht man das auch……..dies gilt aber beidseitig, also auch für ihn ;)

    daher : Schaaf raus/Durstewitz raus/ Krieger rein !

  146. Wenn die Konkurrenz gegeneinander spielt, ist Unentschieden natürlich immer das Beste. Weil nur zwei Punkte verteilt werden.

  147. #153 Das liegt daran, dass wir ein Traditionsverein sind. Da wünscht man aus Tradition dem anderen Traditionsverein schon die Pest an den Hals.
    Was soll ich den Wolfsburg, Hoffenheim oder Leverkusen an den Hals wünschen?
    Ich habe in meinem kleinen Gehirn eine fiktive Liga, mit Lautern, Köln, Gladbach, Hertha, 1860, Düsseldorf, Bochum, Duisburg, Braunschweig, Nürnberg, Bremen, HSV, Stuttgart, Schalke, Dortmund und Hannover usw.
    Da sind wir mittendrin und können uns messen.

    Wolfsburg, Hoffenheim, Leverkusen gehören da nicht dazu.

    Die Bayern hasse ich nicht mal mehr, da habe ich mich sogar über Seppel Rohde´s Tor gefreut.

  148. ZITAT:
    “… da habe ich mich sogar über Seppel Rode´s Tor gefreut.”

    Ich auch, weil wir ihn nicht fottgejacht haben. Der ist freiwillig gegangen.

    Momentan freue ich mich aber mehr über die Einbindung unserer noch hier weilenden Nachwuchskicker in die Mannschaft.

    Wäre schön, wenn man den einen oder anderen mal langfristig halten könnte. Teuer verkaufen können wir ja nicht.

  149. Ein Sieg als Anlass zur Abrechnung mit den Unken. Kann man machen.

    Oder man freut sich einfach und geniest den sonnigen Tag.

    Letzteres ist dann eher mein Ding. FREUDE!

    AAAAEINTRACHT FRANKFURT!

  150. Zwei Sonntagsspiele mit drei Mannschaften von unnedrin. Da kommen doch ergebnis- und eintrachttechnisch nur zwei Unentschieden in Frage.

  151. Wie war denn gestern Inui? Hab das Spiel net gesehen, daher die Frage. Hab mich jedenfalls über sein Tor gefreut!

  152. Was gestern den Riesenunterschied zu sonst ausmachte, war das Zusammenspiel. Nicht die mannschaftliche Geschlossenheit, die gab es vorher schon, sondern die Abstimmung. Der eine wußte, wo der andere hinlief und spielte da hin. Also genau das, wofür ein Trainer verantwortlich ist. So sehr ich das zuletzt (ähnlich wie die “Kaputtschreiber” der FR) kritisierte, so kann ich es gestern loben und da sehe ich einen Grund, das dann nicht am Trainer festzumachen. Ob er das durch Komunikation oder verschärftes Rumschreien erreicht, ist mir egal.

    Ein wichtiger Aspekt scheint mir der zentrale lenkende MF-Spieler gewesen zu sein. Klar ist Stendera (noch?) kein Micoud oder Diego und ausserdem zu wenig robust und zu langsam. Aber Pässe verteile kann er, wie zu sehen war. Für Schaafs Fußball war diese Figur früher ganz wichtig und daher erstaunt es mich nicht, dass er sich wieder so einen Spieler suchte. Meier kann das nämlich nicht. Hoffen wir, dass er ihn gefunden hat. Auch das zeigt aber die Tranerhandschrift.

    Letztlich zeigt Kittel endlich ernsthafte Anzeichen für Bundesligataufglichkeit. Auch das mag noch andere Gründe haben, aber ohne einen fördernden Trainer, der ihn eben auch einsetzt, würden wir das nie erfahren. Vielleicht brauchen wir gar keinen neuen Linksaussen mehr.

    Kann sein, dass Schaaf wirklich nur Zeit braucht.Hoffen wir, dass dem so ist und dass die Ergenisse sie ihm geben.

  153. ZITAT:
    “Was soll ich den Wolfsburg, Hoffenheim oder Leverkusen an den Hals wünschen?”

    Vielleicht was aus Hanf?
    https://www.colourbox.de/previ.....-white.jpg

  154. ZITAT:
    “Wie war denn gestern Inui? Hab das Spiel net gesehen, daher die Frage. Hab mich jedenfalls über sein Tor gefreut!”

    Technisch gut, aktiv, Fehlpass- und Ballverlustquote erst wie üblich, später etwas besser, weiterhin ein Schuß wie ein Pony.

  155. Ich freu mich heute einfach mal. Hab keine Lust, mir meine gute Laune durch die Blog-Diskussionen gestern (Zecke = Schimpfwort?) oder heute (FR = Kaputtredner?) beeinträchtigen zu lassen.

    Tirili.

  156. ZITAT:
    “Technisch gut, aktiv, Fehlpass- und Ballverlustquote erst wie üblich, später etwas besser, weiterhin ein Schuß wie ein Pony.”

    Treffend beschrieben.

  157. “nee… Spaß beiseite, Stefan bitte nicht hyperventilieren ;)”

    Warum sollte ich? Gestern das hat mich geärgert. Heute ist doch alles locker.

  158. Ganz schönes Gewürge in der Imtech-Arena.

  159. Derby vom Feinsten.

  160. Also ich denke wenn man die Bremer genauso intensiv bearbeitet wie Gladbach gestern sollte man keine Probleme haben drei Punkte einzufahren.

  161. ZITAT:
    “Was gestern den Riesenunterschied zu sonst ausmachte, war das Zusammenspiel. Nicht die mannschaftliche Geschlossenheit, die gab es vorher schon, sondern die Abstimmung. Der eine wußte, wo der andere hinlief und spielte da hin. Also genau das, wofür ein Trainer verantwortlich ist. So sehr ich das zuletzt (ähnlich wie die “Kaputtschreiber” der FR) kritisierte, so kann ich es gestern loben und da sehe ich einen Grund, das dann nicht am Trainer festzumachen. Ob er das durch Komunikation oder verschärftes Rumschreien erreicht, ist mir egal. …”

    Sehr treffend beschrieben, so habe ich es auch empfunden, hätte es aber nicht so gut formulieren können.

  162. Ein ENGLÄNDER unfassbar… Na wenigstens einer mit Stern

  163. Hauptsach net die Bayernsau

  164. ZITAT:
    “Ganz schönes Gewürge in der Imtech-Arena.”

    Musste ich erstmal googlen.

  165. Danke RF für die Info!

  166. ZITAT:
    “Musste ich erstmal googlen.”

    Ich hatte es auf der Bande gelesen.

  167. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ganz schönes Gewürge in der Imtech-Arena.”

    Musste ich erstmal googlen.”

    Hieß früher Wembley. Gibt es auch nur als Stream im Netz aktuell. Warum auch immer.

  168. Großer Sport im Norden.

  169. Großer Sport heute in meiner Küche:-)

  170. ZITAT:
    “”nee… Spaß beiseite, Stefan bitte nicht hyperventilieren ;)”

    Warum sollte ich? Gestern das hat mich geärgert. Heute ist doch alles locker.”

    weiss ich doch, wollte dich vorhin nur bissi necken wegen der Schmierfink-Geschichte und hatte Angst dass du den Spass nicht verstehst ;)
    Dieses Rumgehasse gestern war aber wirklich weit daneben, da kann ich dann auch verstehen dass man als Blogwatz zuviel bekommt. Vor allem auch interessant, dass wir das beste Eintrachtspiel der Saison sehen und währenddessen hier die Aggressionen überhand nehmen –> verkehrte Welt oder ?

  171. Das ist was für Taktikfüchse. Wie die reihenweise abkippen. Zungeschnalz.

  172. und jetzt bitte beide Fisch-Clubs runter in die Unnerhos !

  173. ZITAT:
    “ZITAT: Vor allem auch interessant, dass wir das beste Eintrachtspiel der Saison sehen und währenddessen hier die Aggressionen überhand nehmen –> verkehrte Welt oder ?”

    Keine Ahnung. Das ist dein Fachgebiet, oder?

  174. ja und auch erklärbar, allerdings zu komplex um es hier in kurze Sätze zu fassen, sagen wir einfach da hat sich was aufgestautes entladen ;)

  175. @Rasender Falke [161]
    dto.

  176. Die Kommentare auf eurosport2 haben sich eben gewundert, warum das Spiel ein Derby ist, obwohl die Mannschaften doch gar nicht aus einer Stadt kommen. Ansonsten kann ich mit dem 0:0 gut leben. Denke aber der Dino gewinnt das noch 1:0.

  177. Zwischenstand aus Wembley: England – Deutschland 0:3

  178. Fisch gegen Dino unentschieden wäre echt perfekt.. Beide verblieben auf einem Abstiegsplatz
    *daumendrück*

  179. @98 Stefan

    Was soll eigentlich “dauerhafter Erfolg” heißen? Mindestens jedes zweite Spiel gewinnen, oder sowas in der Richtung?
    Mit unserer Mannschaft ist es meiner Meinung nach ausgeschlossen, dauerhaft erfolgreich zu spielen. Zu “dünn” ist der Kader besetzt, zu groß sind die Formschwankungen einzelner Stammspieler, als dass man erwarten könnte, dass “dauerhaft erfolgreich” gespielt wird. Von Mannschaften wie den Bauern, den Radkappen, den Pillen, Schalke und dem BVB, vielleicht auch von BMG oder von Hopp-Heim kann ich “dauerhaften Erfolg” erwarten. Mit unserer aktuellen Mannschaft würde das auch einem Pep oder einem Ancelotti nicht gelingen. Man darf auch nicht vergessen, dass wir schon sehr, sehr lange von einem “dauerhaft erfolgreichen” Fußball ein ziemliches Stück entfernt sind. Eine einzige Halbserie unter Veh mal ausgenommen.

    Von daher finde ich es nahezu absurd, TS (und diese Mannschaft) an “dauerhaftem Erfolg” messen zu wollen, um ihn für einen neuen Weg loben zu können.

  180. Ich habs gewusst…zum Schluß ein Dusseltor vom HSV

  181. ZITAT:
    “Ich habs gewusst…zum Schluß ein Dusseltor vom HSV”

    Eins?

  182. Am zweiten sind die Deppen Bremer wirklich selbst dram Schuld

  183. Das zweite Tor hat eine Nominierung zum Kacktor der Woche verdient.

  184. Scheiße! 3 Punkte weg.

  185. “Was soll eigentlich “dauerhafter Erfolg” heißen? Mindestens jedes zweite Spiel gewinnen, oder sowas in der Richtung?”

    Gut spielen, ab und zu ein Spiel gewinnen, die Klasse in Würde halten. Für mich ist das dauerhafter Erfolg diese Saison.

  186. Mei was ein gegurke da in Hamburg…Auf den Zlatko müssen wir aufpassen in zwei Wochen, der kann Standards…Vorallem die Ecken sind heftig…Und der Torwart von Bremen macht mir nicht den sichersten Eindruck, der sollte immer angelaufen werden vom Haris oder sonst wem…

  187. ZITAT:
    “”Was soll eigentlich “dauerhafter Erfolg” heißen? Mindestens jedes zweite Spiel gewinnen, oder sowas in der Richtung?”

    Gut spielen, ab und zu ein Spiel gewinnen, die Klasse in Würde halten. Für mich ist das dauerhafter Erfolg diese Saison.”

    Als Bonus noch Kittel und Stendera als Bundesligaspieler etablieren.

  188. Gibt’s neues aus Wembley?

  189. ZITAT:

    Als Bonus noch Kittel und Stendera als Bundesligaspieler etablieren.”

    Und mit beiden verlängern bis 2018 …

  190. ZITAT:
    “Und mit beiden verlängern bis 2018 …”

    Jetzt wollen wir mal nicht gleich überheblich werden.

  191. ZITAT:
    “”Was soll eigentlich “dauerhafter Erfolg” heißen? Mindestens jedes zweite Spiel gewinnen, oder sowas in der Richtung?”

    Gut spielen, ab und zu ein Spiel gewinnen, die Klasse in Würde halten. Für mich ist das dauerhafter Erfolg diese Saison.”

    Einverstanden.

  192. Der meint das bestimmt ernst:

    Kurze Infos an die #HSV Fans, 1 Punkt vor #BVB, nur 5 Punkte hinter EL. Diese Saison ist noch CHAMPIONS League drin. #nurderhsv #HSVBRE

    Die lernen’s nie.

  193. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Und mit beiden verlängern bis 2018 …”

    Jetzt wollen wir mal nicht gleich überheblich werden.”

    Viel falsch machen kann die Eintracht nicht, wenn sie mit Stender und Kittel langfristig verlängert. Die sind jung, tatendurstig und haben Potential. Was will man mehr?

  194. Da wirste Weltmeister und dann servieren sie dir Rosenwasser…

  195. ZITAT:
    “Da wirste Weltmeister und dann servieren sie dir Rosenwasser…”

    Hihi

  196. ZITAT:
    “Viel falsch machen kann die Eintracht nicht, wenn sie mit Stender und Kittel langfristig verlängert. Die sind jung, tatendurstig und haben Potential. Was will man mehr?”

    Nichts! Genau deswegen bezweifle ich ja, dass die rechtzeitig verlängert werden.

  197. ZITAT:
    Die lernen’s nie.”

    Unglaublich.

  198. ZITAT:

    Viel falsch machen kann die Eintracht nicht, wenn sie mit Stender und Kittel langfristig verlängert. Die sind jung, tatendurstig und haben Potential. Was will man mehr?”

    Unbedingt !
    Hoffentlich entwickelt Sonny eine Strategie in seinem Spiel. Hat Veh ihm ja damals abgesprochen. Er selbst wusste allerdings auch nur wie es nicht geht.

  199. @ 188 W-A:

    naja, also es war ja durchaus konsensfähig, dass weder für die Schauer noch für die Spieler selbst sowas wie ein Konzept, was auch nur annähernd funktioniert hätte, erkennbar war.

    Da – dauerhaft – eine Änderung einzuleiten, das wäre möglicherweise noch nicht erfolgreich oder gar gut gespielt – aber immerhin schon mal was.

    Dauerhaften Erfolg würde ich auch nicht als Maßstab für die Beurteilung des Trainers heranziehen, aber es gibt noch eine ganze Menge mehr als nur die fehlenden Punkte, die deutlich kritisiert wurden und die es dauerhaft zu verbessern gilt. Das viel zu lange Festhalten an Piazon und Inui als Schaltzentrale oder auch Meier als Mittelstürmer, zum Beispiel. Die Raumaufteilung im Mittelfeld, das unterlassene Pressing, das Taktik- und Systemwirrwarr…

    Dinge eben, die teilweise in Gladbach anders gemacht wurden und deshalb wohl nicht ganz zufällig auch (richtig) von Erfolg gekrönt waren.

    Ob es am Ende für einen bequemen Klassenerhalt reicht, wird man sehen. Und man wird in den nächsten Spielen auch sehen, ob Schaaf tatsächlich gelernt hat.

    Ich hab da meine Zweifel.

  200. ZITAT:
    “ZITAT:
    Die lernen’s nie.”

    Unglaublich.”

    Vielleicht haben die auch nur einen besonderen Humor….?

  201. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    Die lernen’s nie.”

    Unglaublich.”

    Vielleicht haben die auch nur einen besonderen Humor….?”

    Schau mal in “Matz ab” rein. Das ist aber sowas von humorbefreit … die glauben immer noch, sie sind was besonderes und quasi natürlicher Anwärter auf alles Mögliche.

  202. Der Kienhöfer pfeift wieder eine Sch….

  203. Für uns sind es auch nur 2 Punkte zu den Eurorängen.

  204. ZITAT:
    “Schau mal in “Matz ab” rein. Das ist aber sowas von humorbefreit … die glauben immer noch, sie sind was besonderes und quasi natürlicher Anwärter auf alles Mögliche.”

    Und ich Trottel dachte immer, “Matz ab” sei ein Sequel von Olli Dittrichs “Dittsche”, nur schlechter gekleidet…

  205. ZITAT:
    “@89
    Bis auf den letzen Satz völlige Zustimmung, aber bei MenschInnen mit Menstruationshintergrund endet meine Toleranz.”

    Wenn auch etwas spät: meiner Gattin gefällt die Formulierung ausnehmend gut und ihre breite Zustimmung, das sollte ich mal sagen, nur so am Rande

  206. Altintop ist ein Chancentot mit und ohne Vollbart.

  207. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@89
    Bis auf den letzen Satz völlige Zustimmung, aber bei MenschInnen mit Menstruationshintergrund endet meine Toleranz.”

    Wenn auch etwas spät: meiner Gattin gefällt die Formulierung ausnehmend gut und ihre breite Zustimmung, das sollte ich mal sagen, nur so am Rande”

    Schönen Gruß auch von meiner besseren Hälfte an den Verfasser dieses gelungenen Satzes.

  208. Augsburg 1:0

  209. Kinhöfer sei Dank.

  210. Da ist wohl wieder Händeschütteln angesagt.

  211. ZITAT:
    “Für uns sind es auch nur 2 Punkte zu den Eurorängen.”

    Wir hätten nur das 4:3 gegen Stuttgart halten müssen.

  212. ZITAT:
    “Da ist wohl wieder Händeschütteln angesagt.”

    Ich werde das nie verstehen.

  213. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da ist wohl wieder Händeschütteln angesagt.”

    Ich werde das nie verstehen.”

    Verstehe ich.

  214. wenn ich diesen Veh sehe, muss ich mit Grausen an den Heinz und seinen gestrigen Redebeitrag denken.

  215. Es wird eng für Veh, seine Art Fußball spielen zulassen, ist wohl dem Letzten bekannt. Da fehlt dem VFB jetzt die Perspektive.

  216. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Für uns sind es auch nur 2 Punkte zu den Eurorängen.”

    Wir hätten nur das 4:3 gegen Stuttgart halten müssen.”

    Hab ich heute auch schon dran gedacht.

  217. Stuttgart 0:1

  218. Diese Handregel werde ich wohl nicht mehr verstehen.

  219. MT1 southbound

    I like

  220. Kommt mir alles bekannt vor, schwache Augsburger gewinnen auswärts.

  221. Habe den Sieg des FCA mit klammheimlicher Freude gesehen…Wie war doch die Aussage von Veh: “Bessere sportli9che Perspektive”…:-((

  222. bittere pleite für den vfb. der frühe platzverweis+witzelfer. so gehts dann wohl wenn man ganz unten steht.
    immerhin das restprogramm für veh ist machbar. würde aber auch keinen weiteren misserfolg entschuldigen.
    freiburg(a), schalke(h), mainz(a), hamburg(a), paderborn(h)

  223. Ist der MT1 noch im Amt?

  224. ZITAT:
    “Diese Handregel werde ich wohl nicht mehr verstehen.”

    ganze einfach – “Vergrösserung der Körperfläche”. Hier geschehen, somit korrekter Elfmeter. Vor allem, der hat mit seinem Arm beim wegziehen den Ball noch ins Aus gedreht. Klarer gehts somit kaum.

  225. ZITAT:
    “Diese Handregel werde ich wohl nicht mehr verstehen.”

    Ganz einfach, Mensch mit Armen hat ne größere Fläche als ohne. Ergo, der Verteidiger der Zukunft ist nicht nur 2 m und wiegt 90 Kilo, er hat auch keine…….

  226. Jedenfalls müsste sich der Brüno beeilen, wenn er den Armin noch antreffen will …

  227. ich hoffe, Veh bleibt noch gaaaaaaaaaaaaanz lange Trainer beim VfB

  228. Vergrößern Hände nicht immer die Körperfläche? Bzw. nee. Egal wo die Hände sind, die Fläche bleibt gleich. Oder wie?

  229. Irgendwie macht jeder Spieltag die Niederlage gegen den VfB peinlicher.

  230. ZITAT:
    “Vergrößern Hände nicht immer die Körperfläche? Bzw. nee. Egal wo die Hände sind, die Fläche bleibt gleich. Oder wie?”

    Deswegen laufen die doch teilweise so affig mit den Händen auf dem Rücken rum. So läuft zwar kein normaler Mensch aber hey, what shall’s…

  231. ZITAT:
    “ich hoffe, Veh bleibt noch gaaaaaaaaaaaaanz lange Trainer beim VfB”

    Au ja, au ja, au ja,…

  232. Hm, er hätte ja die Hände hinter dem Körper haben können. Dann wäre der Ball nicht an die Hand gesprungen, sondern an seinem Körper vorbeigeflogen.

    Elfer gab / gibt es ja auch dann, wenn die Mauer im Strafraum steht, ein Spieler beim Hochspringen die Hände vor’s Gesicht legt und dann aus 9,15m eben im Gesicht (und somit der Hand) angeschossen wird. Dagegen war das heute doch schon ziemlich eindeutig.

  233. Wie man seine Körperfläche vergrößert, wenn man den Arm vor’s Gesicht reißt, habe ich eh noch nie verstanden.

  234. Ich selbst kann meine Körperfläche ja nur durch Fressen vergrößern. Und das dauert.

  235. ZITAT:
    “Ich selbst kann meine Körperfläche ja nur durch Fressen vergrößern. Und das dauert.”

    Ist auch zur Abwehr heranfliegender Bälle denkbar ungeeignet.

  236. ZITAT:
    “Ich selbst kann meine Körperfläche ja nur durch Fressen vergrößern. Und das dauert.”

    Eben da fangen die Probleme an, es ist die eingeschlossene Fläche zwischen Torso und ausgebreiteten Armen gemeint und da sind die Schwarzkittel in der Tat überfordert.
    Beweis: 9 von 10 Entscheidungen Ball aus – Einwurf sind falsch, weil per Definition kein Stück Ball mehr in der Projektion von oben das Spielfeld berühren darf. Heftig gewedelt wird aber meist schon dann, wenn ein Stück Ball über die Au0enlinie lugt. Geändert wird die Regel trotzdem nicht, weil Sky damit 2 Stunden Dauerwerbesendung mit Loddar machen kann.

  237. ZITAT:
    “Wie man seine Körperfläche vergrößert, wenn man den Arm vor’s Gesicht reißt, habe ich eh noch nie verstanden.”

    Wenn die Mauersteher die Klöten mit der Hand schutzabdecken, sollte das im Falle eines Handspiels eigentlich auch nicht regelungswürdig sein.

    Da ist ja noch das Momentum der unnatürlichen Handbewegung, auf was man ein Handspiel beschränken sollte. Wenn man im Fallen sich mit der Hand abstützt, sollte das z.B. auch keine unnatürliche Handbewegung im Falle einer Berührung sein.

    So oder so, es wird immer genug “Gestaltungspotential” bei der Auslegung der Regeln geben.

    Mal was zum Schmunzeln: so ohne Hand ist auch nix…beim goalie (guter Studentendreh):

    https://www.youtube.com/watch?.....w2m-iU8gKE

  238. Weder gestrige Schreibereien, noch heutige FR-Debatte können die Freude über das “epochale” Ereignis mindern. Wäre ja auch noch schöner…. Es hat einfach gut getan diese 3 Punkte und die Art & Weise, fertig.
    Dem Abschnitt unter den (erneut tollen) Bildern, kann ich nach etwas Grübeln zustimmen.
    Es ist wirklich wurscht von wem es ausging, auch wenn ich beim ersten Lesen etwas gezuckt habe. Man hat gezeigt wie es geht, und wie es in Zukunft gehen kann.
    Genau dies wurde zu recht gefordert, was will man mehr?

    Gegen den BVB wird die Hütte wieder mit etwas mehr Hoffnung gefüllt und bisher evtl. leere DK-Plätze wieder besetzt sein. Hoffen wir die Mannschaft verspielt den gerade selbst erkämpften, kleinen Kredit nicht sofort wieder. Aber warum sollte sie?

    Gratulation übrigens an “Gundelrebe” & “luftlos” zu den gewählten Namen und dem gemeinsamen Tagessieg!

  239. Da wird hier die Lust auf ein FNP-Abo geweckt und weit und breit kein Bestellknopf.

  240. Handspiel setzt eine Absicht voraus. Wenn man seine Körperfläche absichtlich vergrößert, ist ea Hand, natürlich muß der Ball auch den Arm berühren. Wenn keine Absicht zu einer Hand-/Armberührung führt, ist es kein Handspiel.
    Die vergrößerte Körperfläche wird als Indiz für ein Handspiel gewertet. War die Vergrößerung mit Absicht herbeigeführt, wird Hand gepfiffen.
    So hab ich das verstanden.
    Absichtliches Handspiel ist nicht erlaubt.
    Angeschoßene Hand ist kein Handspiel.

  241. “Gratulation übrigens an “Gundelrebe” & “luftlos” zu den gewählten Namen und dem gemeinsamen Tagessieg!”

    Hör mir auf mit dem blöden Tippspiel.

  242. ZITAT:
    “So hab ich das verstanden.”

    Siehst du. Da liegt das Problem. Das versteht doch keiner mehr. ;)

  243. ZITAT:
    “Angeschoßene Hand ist kein Handspiel.”

    selbstverständlich wäre es zu ahnendes Handspiel, wenn ich meine Arme ausbreite, still halte und der anner schiesst da druff.

  244. Armin V. – Gratulations-Tour 2014/15

  245. @Merseburger

    :-)

  246. Zum Handspiel: Ich verstehe die Regel, bin aber der Meinung, dass die in der Praxis sehr schwierig zu handhaben ist. Einfacher wäre es womöglich, die Regel dahingehend abzuändern, dass jedes Handspiel in der Box mit einem Elfer geahndet wird.

  247. ZITAT:
    “Zum Handspiel: Ich verstehe die Regel, bin aber der Meinung, dass die in der Praxis sehr schwierig zu handhaben ist. Einfacher wäre es womöglich, die Regel dahingehend abzuändern, dass jedes Handspiel in der Box mit einem Elfer geahndet wird.”

    …was dann dazu führen könnte, das alle immer nur noch auf die Hände der Abwehrspieler zielen

  248. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Zum Handspiel: Ich verstehe die Regel, bin aber der Meinung, dass die in der Praxis sehr schwierig zu handhaben ist. Einfacher wäre es womöglich, die Regel dahingehend abzuändern, dass jedes Handspiel in der Box mit einem Elfer geahndet wird.”

    …was dann dazu führen könnte, das alle immer nur noch auf die Hände der Abwehrspieler zielen”

    Zumindest, wenn sie klug sind.

  249. Dat ding heißt übrigens Strafraum. Box schrecklich.

  250. Noch klüger wäre es doch auf’s Tor zu zielen, oder?

  251. Elfmeter nur bei Blut am Schuh.

  252. In der Freitags-FR stand:
    “Die Hinrunde wird kaum mehr zu retten sein – es sei denn die Frankfurter landen einen Lucky Punch gegen einen übermächtigen Gegner. Dafür spricht zur Zeit nicht besonders viel.”

    Hmm, ich dachte, die Redakteure sind gaaanz nah dran am Team?! Und Lucky war es auch nicht gestern.

  253. ZITAT:
    “Noch klüger wäre es doch auf’s Tor zu zielen, oder?”

    Vor allen Dingen wäre es überraschend für den Torwart, wenn alle anderen auf die Hände der Abwehrspieler zielen ;)

  254. ZITAT:
    “Vergrößern Hände nicht immer die Körperfläche? Bzw. nee. Egal wo die Hände sind, die Fläche bleibt gleich. Oder wie?”

    Unter der Bettdecke vergrößern sie die Körperfläche keineswegs. Darüber solltet Ihr Euch mal Gedanken machen.

  255. Ist zwar nur eine Spielerei, aber die Auswärtstabelle sieht eigentlich ganz gut aus.

  256. ZITAT:
    “Unter der Bettdecke vergrößern sie die Körperfläche keineswegs. Darüber solltet Ihr Euch mal Gedanken machen.”

    Und wie sie da die Körperfläche vergrößern. Also, normalerweise. Darüber solltest Du dir mal Gedanken machen.

  257. ZITAT:
    “ZITAT:
    “So hab ich das verstanden.”

    Siehst du. Da liegt das Problem. Das versteht doch keiner mehr. ;)”

    Jeder versteht es anders, inzwischen. Dabei ist die Regel immer noch dieselbe.
    Körperflächenvergrößerung ist dann jemanden eingefallen. Es zählt aber die Absicht.ZITAAT
    “ZITAT:
    “Angeschoßene Hand ist kein Handspiel.”

    selbstverständlich wäre es zu ahnendes Handspiel, wenn ich meine Arme ausbreite, still halte und der anner schiesst da druff.”

    Klar, ist ja auch mit der Absicht geschehen, die Körperfläche zu vergrößern.

  258. ZITAT:
    “In der Freitags-FR stand:
    “Die Hinrunde wird kaum mehr zu retten sein – es sei denn die Frankfurter landen einen Lucky Punch gegen einen übermächtigen Gegner. Dafür spricht zur Zeit nicht besonders viel.”

    Hmm, ich dachte, die Redakteure sind gaaanz nah dran am Team?! Und Lucky war es auch nicht gestern.”

    Und was genau ist jetzt falsch an der Aussage? Oder wolltest du nur auch mal was gesagt haben? Dann fühle dich befreit.

  259. .”… Schlag ins Kontor …”

  260. ZITAT:
    Wenn jemand schreibt, die Eintracht habe es den Schmierfinken gezeigt, ist das natürlich konkreter Unsinn.

    “Schmierfinken” habe ich nicht geschrieben. Und ich habe auch nicht geschrieben, dass die Mannschaft gegen die FR-Journalisten gespielt hat – nur, dass sie die Autoren jetzt in die Verlegenheit gebracht hat, nach aller Schwarzmalerei die berühmte Kurve zu kriegen. Immerhin kann ja das, was bisher alles schlecht war, nicht plötzlich wieder gut sein. Was meine ich konkret? Die miese Stimmung nach dem 0:4. Als die Fankurve spürte, dass der Auftritt der Mannschaft trotzdem Mut machte für die nächsten Aufgaben. Die FR schrieb aber: “Es ist schon kurios, wenn man nach einer 0:4-Niederlage nicht wirklich unzufrieden ist. Das allein zeigt schon, wie groß die Baustellen in Frankfurt tatsächlich sind. […] Es ist auch Schaafs Geschäft, Zuversicht zu versprühen. Wirklich teilen kann man sie aber noch nicht.”

    Und wie gesagt: es ist auch mein Gefühl, dass Schaaf um einiges schärfer angegangen wird, als einst Funkel.

    Klar durfte und musste auch kritisiert werden. Aber die Art und Weise, sie sehr alles schon beinahe grundsätzlich in Frage gestellt wurde, war der Situation nicht gerecht. So darf man vielleicht in Stuttgart schreiben, wo man mit nur 9 Punkten Tabellenletzter ist.

    Die Diskussion hier kommt mir vor wie einst Völler und Waldi 2003 nach dem Länderspiel in Island. Die Journaille behauptete, Völler hätte sich darüber aufgeregt, dass die Nationalmannschaft kritisiert worden wäre. Das war es aber nicht. Völler räumte ein, dass seine Mannschaft schlecht gespielt habe. Was ihn störte, war wieder dieser Superlativ (dort: “absoluter Tiefpunkt”), ohne den es offensichtlich selbst bei Berichten von Qualitätsmedien nicht mehr geht. Aber das versteht niemand, der schon so sehr in dieser Sprache und diesem Stil verhaftet ist.

  261. Rheinland Adler

    Heute fahre ich gerne nach NRW. Danke Eintracht.

    Guten Morgen Frankfurt.

  262. ““Schmierfinken” habe ich nicht geschrieben. Und ich habe auch nicht geschrieben, dass die Mannschaft gegen die FR-Journalisten gespielt hat “

    Prima.

  263. Ach Gott. Geht es immer noch um die journalistischen Feinheiten? Ich leg mich nochmal hin und träume von drei Punkten gegen Borussia.

  264. ZITAT:
    “Ach Gott. Geht es immer noch um die journalistischen Feinheiten?”

    ist doch logisch, dass man, wenn man sich meinungsmässig so dermassen exponiert wie KIL und DUR, in so einem Fall einiges auf die Glocke bekommt. Und nicht zu Unrecht.

  265. Mal ‘ne Frage: Was war denn so falsch an dem, was sie geschrieben haben? Alles, weil die Eintracht jetzt ein Spiel gewonnen hat, nachdem sie so spielt, wie es bei uns (und nicht nur bei uns) gewünscht (gefordert/vorgeschlagen) wurde?

    Man kann sicher an Formulierungen Kritik üben, logisch, aber prinzipiell war das alles nicht falsch. Und IST es vielleicht noch nicht mal jetzt. Das werden wir aber erst sehen.

    Man kann natürlich auch hingehen, und fast ein halbes Jahr belanglose Berichte schreiben. Dann lehnt man sich nicht raus, kann aber nichts “falsch” machen. Ich persönlich finde sowas ja ziemlich langweilig. Und das unabhängig davon, ob ich die Meinung eines Autors teile.

    Deshalb jetzt einen Kotau zu machen, wie hier auch schon gefordert, halte ich für absoluten Unfug.

  266. ich meinerseits bemängele an den beiden vor allem, dass mit faktischen Fehlern Stimmung gemacht wird. Sowas geht gar net.

  267. Ist doch ganz klar, wenn man net über die Eintracht Maulen kann, brauch man halt Ersatz. Also sind die Schmierfinken dran.

  268. Ihr habt sehr früh die Finger in die (ja wirklich vorhandene) Wunde gelegt Und um auf deine Frage einzugehen, es geht nicht darum dass ihr etwas falsches geschrieben habt, es geht darum wie einzelne Kritik aufnehmen. Und das muss euch als erfahrenen Journalisten doch klar gewesen sein, wenn ihr kritischer schreibt bekommt ihr auch mehr Gegenwind seitens der Leser. Denn es gibt immer noch viele die er Harmonie nachhängen und denken dass jede Kritik eine Beleidigung ist. Aber damit müsst und könnt ihr sicher leben…

  269. Was waren die faktischen Fehler? Ok – das mit den Zuschauerzahlen kann man anders sehen. Ich bin übrigens der Meinung, nein, ich weiß, dass damit nicht Stimmung gemacht werden sollte. Das wäre ziemlich doof und durchsichtig noch dazu.

    Bei der ganzen Diskussion wird zunehmend ignoriert, dass die Beurteilung der sportliche Aspekte völlig korrekt war. Und das hat (hatte) nichts mit Stimmungsmache zu tun. Und außerdem, dass man immer versucht hat, Alternativen aufzuzeigen. Komischerweise die Alternativen, die jetzt (so sieht es zumindest aus) umgesetzt werden. Die erfolgreich sein könnten, nicht müssen, logisch.

    Ich hatte heute morgen zu dem ganzen Themengebiet einen ellenlangen Beitrag geschrieben. Und habe ihn weggeworfen. Einfach aus dem Grund, weil ich keinen Bock mehr auf persönliche Anfeindungen habe, auf anonyme eMails, auf Leute, denen es offensichtlich wichtiger ist, sich über die vermeintliche Niederlage der Journaille zu freuen, als über einen eminent wichtigen Sieg der Eintracht. Von Leuten übrigens, die vorher wahrscheinlich gnadenlos und ziemlich undifferenziert auf der Eintracht rumgehackt haben. Und das alles nach einem (!) guten Spiel.

    Wir stehen hier mit unsrem Namen und unsere Fresse für das was wir machen. Wenn man irgendwann keinen Bock mehr hat vor die Tür zu gehen, hört der Spaß definitiv auf.

  270. Beitrag 280 stimmt traurig. Traurig über viele, einige, manche Menschen, die einfach nicht differenzieren können, denen offenbar völlig abgeht, dass es andere Menschen gibt, denen es um was anderes geht, als niedermachen, schlechtreden, negativ sein…..

    Die sollten sich mehr Selbstreflexion angewöhnen…..aber wer nicht mal weiss, wie das geschrieben wird, von dem kann ich das vermutlich auch nicht erwarten.

    Es ist halt für ein einfaches Gemüt viel leichter, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Egal, ob es um Fußball oder wirklich wichtige Dinge geht.

  271. concordia-eagle

    Mr. Seltsam beschreibt es ganz gut. Auch ich bin angegangen worden als ich nach dem Sieg gegen Freiburg gesagt habe, dass man so nicht Fußball spielen könne, dass dies langfristig gar nicht funktionieren kann, nicht mal in der Theorie. Mir ist das völlig wumpe. Ich schreibe das, was ich denke.

    Und die FR war bei ihrer Meinung ja weiß Gott nicht allein. Ich kann keinen wesentlichen Unterschied zu FNP, OP, WK, nicht einmal zum Kicker sehen. Die Probleme und auch der Grund für die Schwierigkeiten war offensichtlich.

    Darüberhinaus, kann ja auch kein Zweifel bestehen, dass Mannschaft und Trainer gemeinsam gegensteuerten.

    Ich teile übrigens Stefans Meinung, dass mir keinesfalls sicher erscheint, ob Schaaf wirklich dauerhaft von seiner Idee mit ohne Mittelfeld zu spielen abrückt. Es wäre zu wünschen aber nach einem Sieg so zu tun, als sei jetzt alles supi und die 13 Spiele vorher (2 im Pokal) nur eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen, ist absurd.

  272. ZITAT:
    “Ich teile übrigens Stefans Meinung, dass mir keinesfalls sicher erscheint, ob Schaaf wirklich dauerhaft von seiner Idee mit ohne Mittelfeld zu spielen abrückt. Es wäre zu wünschen aber nach einem Sieg so zu tun, als sei jetzt alles supi und die 13 Spiele vorher (2 im Pokal) nur eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen, ist absurd.”

    Das stand auch drin. Ist aber vernichtet.

  273. Fakt ist, dass die Eintracht sehr viele Grottenkicks in dieser Saison abegeliefert hat. Fakt ist, dass die Mannschaft mit dem System Schaaf nicht klar kam. Die Schmierfinken haben den Finger in die Wunde gelegt und sind mit Herzblut bei der Sache. Von daher kann ich kleine Fehler (Zuschauerzahlen) verzeihen, zujmal für lau. Ich denke, dass die FR lieber zu früh warnen will, als zu spät, was sie vielleicht bei Michi versäumt hat.
    Von daher kann ich die Anfeindungen gegenüber den Schmierfinken nicht nachvollziehen.
    Danke an die Schmierfinken für ihr Geschreibsel und auch für die Videos.

  274. Wenn man mal davon ausgeht, dass Fussballer und Trainer des Lesens mächtig sind und das auch gelegentlich tun, hat diese, ach so böse Schurnallie, vielleicht auch ein bisschen zum Umdenken der Rumpeltruppe incl. Übungsleiterteam beigetragen.

    Kritik ist nicht immer böse, sondern kann bzw. soll auch inspirierend wirken.

    Zumal so falsch das alles nicht war.
    Ähnliches in schärferer Form war ja auch hier zu lesen.

  275. (Meenzer-)Adler

    Ich glaube den Verantwortlichen schadet es nicht, wenn die Journalisten regelmäßig mit dem Zeigefinger auf die zahlreichen offenen Baustellen in Verein und Mannschaft zeigen. Von außen wirkt es, dass ein schneller Hang zur Selbstzufriedenheit besteht.

  276. Vorschlag für das Wort des Jahres 2014: Perspektiveh

  277. ZITAT:
    “…… aber nach einem Sieg so zu tun, als sei jetzt alles supi und die 13 Spiele vorher (2 im Pokal) nur eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen, ist absurd.”

    Stefan schreib dies wäre vernichtet worden, was immer dies heißen mag. Wahrscheinlich gelöscht?
    Sowas macht es jetzt etwas schwierig für mich, ich frage trotzdem mal c-e:
    Stellt wirklich jemand die absurde These “jetzt sein alles supi” auf?
    Und selbst wenn es diese Einzelmeinung geben würde, lohnt sich die Beschäftigung damit?
    (Ertappe mich oft selber dabei Einzelstimmen zuviel Beachtung zu schenken, wobei es mir nicht ums Ignorieren von Einzelmeinungen geht, lediglich um die richtigen Einordnung)

  278. ZITAT:
    “Wenn man mal davon ausgeht, dass Fussballer und Trainer des Lesens mächtig sind und das auch gelegentlich tun, hat diese, ach so böse Schurnallie, vielleicht auch ein bisschen zum Umdenken der Rumpeltruppe incl. Übungsleiterteam beigetragen.”

    Wobei man aber auch nochmal eine Lanze für das Team brechen sollte. Dieses auf den Trainer zugehen zeigt mir dass es a. Persönlichkeiten in der Truppe gibt und b. noch Leben in der Mannschaft ist. Denn man erlebt es wie oft, dass entweder sich keiner traut was zu sagen weil keiner den Arsch Inder Hose hat oder alle Dienst nach Vorschrift machen und wenn man sie danach anspricht heißt es ‘ich wusste ja dass es falsch ist.’

  279. @ Uli

    Absolut

  280. ZITAT:
    “Ich teile übrigens Stefans Meinung, dass mir keinesfalls sicher erscheint, ob Schaaf wirklich dauerhaft von seiner Idee mit ohne Mittelfeld zu spielen abrückt. Es wäre zu wünschen aber nach einem Sieg so zu tun, als sei jetzt alles supi und die 13 Spiele vorher (2 im Pokal) nur eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen, ist absurd.”

    Frage: Haben wir im chancenlosen Pokalspiel nicht in einem Tannebaum agiert? War da trotz nominell einem Spieler mehr im Mittelfeld weniger Verdichtung im Mittelfeld zu sehen? Hat am Ende Mr. “Taktik ist wurscht” sogar recht?

  281. ZITAT:
    “Hat am Ende Mr. “Taktik ist wurscht” sogar recht?”

    Wenn er die Taktik Weihnachtsbaum vorgegeben haben sollte hatte er wirklich nicht recht. Denn dadurch waren noch weniger Spieler in der gegnerischen Hälfte um irgendetwas wie Druck aufzubauen. Ergebnis bekannt.

  282. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hat am Ende Mr. “Taktik ist wurscht” sogar recht?”

    Wenn er die Taktik Weihnachtsbaum vorgegeben haben sollte hatte er wirklich nicht recht. Denn dadurch waren noch weniger Spieler in der gegnerischen Hälfte um irgendetwas wie Druck aufzubauen. Ergebnis bekannt.”

    Der Weihnachtsbaum wurde doch hier vor dem Spiel damals “empfohlen”… die 3 6er zur Unterstützung der allein gelassenen AV.

  283. @CE (282)

    Ich bin nicht der Meinung, dass Schaaf die Idee hatte, ohne Mittelfeld zu spielen. Er hat das auch nie geäußert. Das dies manchmal so aussah, muss keineswegs geplant gewesen sein. Dafür spricht zumindest in der Tendenz auch, dass Schaafs Verhalten an der Seitenlinie oft erkennen lässt, dass er mit dem, was die Mannschaft spielt, definitiv nicht einverstanden ist. Gegen den VfB war dies äußerst auffällig, obwohl die Eintracht zwischenzeitlich geführt hatte. Deutliche Kritik an der Spielweise der Mannschaft hatte Schaaf auch nach dem Spiel gegen den VfB geäußert. Das hörte sich ganz und gar nicht nicht danach an, als wenn die Mannschaft seinen Matchplan ordentlich umgesetzt hätte.

    Und wer hat denn eigentlich behauptet oder so getan, dass die bisherigen Pflichtspiele nur eine Verkettung unglücklicher Umstände gewesen sind? Eine Fata Morgana?

  284. Morsche

    pro Forma: Stefan und die FR haben und hatten recht und wer sie deswegen anpöbelt, hat sie nicht mehr alle.
    Wer anonyme Hassmails schreibt, muss behandelt werden.

    So, Fußball: Ich vermute, dass Schaaf so weiterspielen lassen wird, also mit Mittelfeld. Weil es im Grunde zu ihm passt, dort das Spiel machen zu lassen. Ich glaube nicht, dass das zentrale MF bishre bewußt aufgegeben wurde. Es fehlte aber ein Konzept, wie dort zu spielen sei. Dann kamen aus Verzweiflung die langen Bälle. Warum es bisher nicht funktionierte ist mir ein Rätsel – Schaaf vielleicht auch. Zu befürchten ist, dass unser neuer Glanz davon abhängt, dass ein zu langsamer 18jähriger einen Sahnetag hat.

    Wir werden sehen, aber ich schaue zumindest mit deutlich mehr Spannung und Erwartung auf das nächste Spiel als auf das letzte.

  285. Es war eben nur ein (1) Spiel. Die Bestätigung muss am nächsten Sonntag folgen. Und dann gegen Bremen, Hoffenheim, Berlin.

    Gladbach könnte wirklich einfach einen schlechten Tag erwischt haben, an dem das 1-0 einfach zu früh fiel und sie dachten, das Spiel so kontrollieren zu können, wie immer. Und am Ende das 2-0 zu machen.
    Nichtdestotrotz war die Reaktion der Eintracht hervorragend. Eigentlich hatte ich erwartet, dass man sich in sein Schicksal ergibt.

    Fazit: hart arbeiten wird hin und wieder belohnt. Ergo: weiter hart arbeiten, von Spiel zu Spiel denken. Taktik ist……

  286. ZITAT:
    “Alles ist Supi.”

    Echt? Also ich finde immer Haare in der Suppe….

  287. Was ich nicht verstehe ist, dass nach jedem Sieg der Eintracht, und sei der vorhergegangene noch so lange her gewesen, die Friede-Freude-Eierkuchen-Fraktion aus ihren Löchern kommt und auf diejenigen (verbal) eindrischt, die vorher (völlig berechtigt) Kritik geäußert haben.

  288. ZITAT:
    ….. Zu befürchten ist, dass unser neuer Glanz davon abhängt, dass ein zu langsamer 18jähriger einen Sahnetag hat….

    … und ein zurecht gescholtener (einer den ich auch nie wieder sehen wollte) Inui.

  289. Zu den sog. FR-Schmierfinken: Die schreiben so, wie das viele andere Sportjournalisten auch tun. Nicht besser, aber auch nicht schlechter als die meisten Schreiberlinge, deren Ergüsse ich in einigen anderen Tageszeitungen bisweilen so lese. Hat halt jeder seine Sicht der Dinge und seine Ausdrucksformen, was zu respektieren ist. Und wenn man sich seine eigenen beruflichen Arbeitsergebnisse mal kritisch ansieht, dürften die auch nicht immer eine Top-Qualität haben. Ein wenig Demut schadet uns da allen nicht, meine Meinung.

  290. Ahnungslos wie ich bin kann ich nicht sage, warum es in der Vergangenheit nicht geklappt hat. Ein Gleichnis könnte aber ein Ansatz für das MG Spiel und die Zukunft sein:
    Aus einer Laune heraus haben wir mal die zig Verkäufer für unser langweiliges Drecksprodukt zusammengerufen. Während dieser Veranstaltung kam von der Verkaufsmannschaft ein ganzer Haufen Vorschläge, wie man unser Produkt verkaufbarer machen könnte. Wir haben dann einige dieser Vorschläge in ein neues Produkt einfließen lassen, was aber – bei nüchterner Betrachtung – genau so fad war wie der Vorgänger.
    Aber die haben wie wahnsinnig verkauft.

    Kann es sein, dass faktisch nur Nuancen geändert wurden, die Mannschaft sich aber von der Führung ernst genommen und gewertschätzt fühlt? Plötzlich ist da eine gemeinsame Vorstellung von Fußball wo vorher nur die abstrakte Vorgabe der Führung war.

  291. @303 schönes Beispiel und vor allem waren die Spieler, die Veränderungen angesprochen haben, in der Bringschuld.

  292. “Es war eben nur ein (1) Spiel. Die Bestätigung muss am nächsten Sonntag folgen. Und dann gegen Bremen, Hoffenheim, Berlin.”

    Eben. Bitte um Bestätigung des Aufwärtstrends.

  293. @295 RF

    Der Gedanke, dass das, was die Eintracht am Samstag gespielt hat, der “Idealvorstellung” der Spielphilosophie von TS ziemlich nahekommt, ist nicht von der Hand zu weisen. Hoffe für ihn und die Mannschaft, dass das in der Umsetzung noch öfters so gut funktioniert wie in Gladbach.

  294. ZITAT:
    “Was waren die faktischen Fehler? Ok – das mit den Zuschauerzahlen kann man anders sehen. Ich bin übrigens der Meinung, nein, ich weiß, dass damit nicht Stimmung gemacht werden sollte. Das wäre ziemlich doof und durchsichtig noch dazu.”

    Laufleistung war der erste (wurde hier ausgiebig widerlegt), dann gabs noch Passquote (oder irgendeine Quote, weiss nimmer genau) und dann auch die Zuschauerzahl (auch widerlegt). Dass damit keine Stimmung gemacht werden sollte, ist unerheblich, denn es wurde damit Stimmung gemacht qua Formulierung und tendentieller Faktenbekanntgabe.

  295. ZITAT:
    “ZITAT:
    ….. Zu befürchten ist, dass unser neuer Glanz davon abhängt, dass ein zu langsamer 18jähriger einen Sahnetag hat….

    ich denke, dass EIN Spieler, dessen Stärke nicht die Schnelligkeit ist, verkraftet werden kann, insbesondere wenn er andere wesentliche Fähigkeiten hat (siehe Pass vor dem 1:2). Ein Problem entsteht dann, wenn mehrere Spieler bei der Schnelligkeit ein Defizit haben.

  296. ZITAT:
    “ich denke, dass EIN Spieler, dessen Stärke nicht die Schnelligkeit ist, verkraftet werden kann, insbesondere wenn er andere wesentliche Fähigkeiten hat (siehe Pass vor dem 1:2).”

    Hat ja am Samstag durchaus funktioniert. ;)

    Ich fand übrigens auch dass Sonny sehr engagiert war und auf einem sehr guten Weg scheint.

  297. Tendenzielle Faktenbekanntgabe? Das wird mir zu verschwörerisch. Allein schon bei einer rein hypothetischen Frage “Cui bono?”, fange ich an mit den Schultern zu zucken.

    Vielleicht sollte man einfach mal akzeptieren, dass auch ein gemeiner Journalist Mensch ist. Und als solcher kaum objektiv. Und schon gar nicht, wenn er vielleicht an dem hängt, von dem er schreibt. Und vielleicht sogar die Erfahrung gemacht hat, einmal gezögert zu haben, mit seiner Kritik.

    Aber das bin jetzt nur ich, mit meiner Meinung.

  298. ZITAT:
    “ZITAT:
    brother from a polish mother

    MLaden….”

    Fritz von Thurn und Taxis ist schmal geworden…

  299. Ich finde nicht, dass die FR falsch berichtet hatte. Kritik war mehr als angebracht. Trotzdem meine ich, dass Schaaf im Gegensatz zu seinen Vorgängern unverhältnismäßig stark kritisiert wurde. Es gab eine Zeit unter Funkel, als ganz klar war, dass er als Trainer nicht mehr zu halten war (HB hat zum Trotz den Vertrag verlängert), da habe ich eigentlich keine Kritik am Trainer gelesen. Trotz Rumpelfussball (Begriff stammt nicht von mir, kenne ich von hier) und jahrelangem Spielen gegen den Abstieg (mit einmaliger Ausnahme).

  300. Fakt ist, dass es nicht Schaaf’s Idee war, mit Aigner gegen die Bayern zu starten, sondern es war lt.FR die Mannschaft, die ihre Idee durchsetzte. Eben diese Spielidee wurde auch am Sa. durchgeführt, ziemlich souverän und sehr erfolgreich! Schaaf ist immerhin so klug und heftet sich die taktische Umstellung nicht an die eigene Brust. Dennoch: wir sahen Veh-Fussball am Sa., Schaaf’s Handschrift war und bleibt nicht erkennbar!

  301. ZITAT:
    “Tendenzielle Faktenbekanntgabe? Das wird mir zu verschwörerisch. Allein schon bei einer rein hypothetischen Frage “Cui bono?”, fange ich an mit den Schultern zu zucken.

    Vielleicht sollte man einfach mal akzeptieren, dass auch ein gemeiner Journalist Mensch ist. Und als solcher kaum objektiv. Und schon gar nicht, wenn er vielleicht an dem hängt, von dem er schreibt. Und vielleicht sogar die Erfahrung gemacht hat, einmal gezögert zu haben, mit seiner Kritik.

    Aber das bin jetzt nur ich, mit meiner Meinung.”

    könnte es sein, dass du nicht im Geringsten verstehst, was ich gemeint habe? Macht aber nix.

  302. Mir hat es in den vergangenen Wochen sehr geholfen, die Einschätzungen von DUR und KIL in der FR zu lesen. Auch das, was dort an spieltaktischer Analyse zu lesen war, hat sich weitgehend mit meinen persönlichen Eindrücken im Stadion gedeckt. Was an der Kritik in ihrer Substanz falsch gewesen sein soll, erschließt sich mir nicht. Sollen die ihren Sachverstand ausschalten, wenn sie über die Eintracht schreiben? Sollen die vergessen, was sie im Stadion gesehen haben? Wer bei den Spielen vor Ort im Stadion war und womöglich schon ein paar Jahre dabei ist, weiß wovon ich spreche. Da hat mich immer wieder die pure Verzweiflung gepackt. Ich habe mich durchaus gefreut, als Schaaf nach Frankfurt kam, aber seine Sturheit hat sich als brutaler Schwachpunkt erwiesen. Ich will nur hoffen, dass er aus der Sache die richtigen Schlüsse zieht. So, und nun nennt mich Jubelperser.

  303. im Vergleich zu solchen Schmierfinken (“Jetzt fragen sich alle: Wird Stendera der neue Rode?” ) sind die der FR aber trotz all ihrer Schwächen Pulitzerpreisanwärter.

  304. ZITAT:
    “Trotzdem meine ich, dass Schaaf im Gegensatz zu seinen Vorgängern unverhältnismäßig stark kritisiert wurde.”

    Kannst Du aber auch anders sehen, nämlich dass seine Vorgänger (und hier speziell der Trainerdarsteller) aus welchen Gründen auch immer viel zu lange geschont wurden.

  305. Im übrigen bin ich ein Freund von Kritik. So wie von Herrn Müller im Doppelpass zart angedeutet. Damit sollten sich m.E. die Redakteure stärker beschäftigen.

    In diesem Zusammenhang hätte ich eine Frage an Herrn Müller. Ich habe ihn so verstanden, dass bei EF einiges im Fluss sei. U.a. meinte ich zu hören, dass es positiv sei, dass nach HB ein neuer Vorstand kommt. Wenn das so beurteilt wird, weshalb wartet man dann bis 2016?

  306. ZITAT:
    “im Vergleich zu solchen Schmierfinken (“Jetzt fragen sich alle: Wird Stendera der neue Rode?” ) sind die der FR aber trotz all ihrer Schwächen Pulitzerpreisanwärter.”

    Bin nicht ganz auf dem Laufenden. Von wem ist denn das?

  307. ZITAT:
    “ZITAT:
    “im Vergleich zu solchen Schmierfinken (“Jetzt fragen sich alle: Wird Stendera der neue Rode?” ) sind die der FR aber trotz all ihrer Schwächen Pulitzerpreisanwärter.”

    Bin nicht ganz auf dem Laufenden. Von wem ist denn das?”

    die mit dem guten Sportteil.

  308. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Trotzdem meine ich, dass Schaaf im Gegensatz zu seinen Vorgängern unverhältnismäßig stark kritisiert wurde.”

    Kannst Du aber auch anders sehen, nämlich dass seine Vorgänger (und hier speziell der Trainerdarsteller) aus welchen Gründen auch immer viel zu lange geschont wurden.”

    Da bin ich ja ganz bei Dir.

  309. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Trotzdem meine ich, dass Schaaf im Gegensatz zu seinen Vorgängern unverhältnismäßig stark kritisiert wurde.”

    Kannst Du aber auch anders sehen, nämlich dass seine Vorgänger (und hier speziell der Trainerdarsteller) aus welchen Gründen auch immer viel zu lange geschont wurden.”

    Der Meinung bin ich grundsätzlich auch. Vielleicht sollte man aber auch erwähnen, wer die ersten waren, die mit der Schonung aufgehört haben.

    Obwohl, nee, sollte man nicht. Ist Schnee von vorvorgestern.

  310. ZITAT:
    “die mit dem guten Sportteil.”

    War ne doofe Frage.

  311. ZITAT:
    “@CE (282)

    Ich bin nicht der Meinung, dass Schaaf die Idee hatte, ohne Mittelfeld zu spielen. Er hat das auch nie geäußert. “i>

    Nicht expressis verbis, da gebe ich Dir recht. Aber die Vorgabe war -und das wurde von verschiedenen Spielern bestätigt- dass sich die Offensiven nicht! fallen lassen sollen und auch nur maximal ein AV aufrückt. Das ist eine faktische Preisgabe des Mittelfelds und das sah man ja auch. Hinten die (meist) 6 Defensiven, 30-40 Meter weiter vorne die (meist) 4 Offensiven. da bleibt schlicht nur Langholz.

    Und alles “supi” ist eine erlaubte rhetorische Übertreibung, die aber gar nicht so ganz weit von der Realität entfernt ist, insbesondere im UE.

  312. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn man mal davon ausgeht, dass Fussballer und Trainer des Lesens mächtig sind und das auch gelegentlich tun, hat diese, ach so böse Schurnallie, vielleicht auch ein bisschen zum Umdenken der Rumpeltruppe incl. Übungsleiterteam beigetragen.”

    Wobei man aber auch nochmal eine Lanze für das Team brechen sollte. Dieses auf den Trainer zugehen zeigt mir dass es a. Persönlichkeiten in der Truppe gibt und b. noch Leben in der Mannschaft ist. Denn man erlebt es wie oft, dass entweder sich keiner traut was zu sagen weil keiner den Arsch Inder Hose hat oder alle Dienst nach Vorschrift machen und wenn man sie danach anspricht heißt es ‘ich wusste ja dass es falsch ist.'”

    +1

  313. ZITAT:

    könnte es sein, dass du nicht im Geringsten verstehst, was ich gemeint habe? Macht aber nix.”

    Vermutlich hast Du recht.

    Btw: Funkel zu lange geschont? Der Meinung bin ich jetzt eher nicht, was aber auch daran liegen könnte, dass ich immer der Meinung war, dass er das Opimale aus allen Spielern herausgeholt hat und eben nicht mehr drin war.
    Hier könnte man dann schon eher beim damaligen Sportdirektor und der sonstigen Führungsetage kritisieren, dass man sich nicht getraut hat, den nächsten Schritt zu gehen, bzw. die falschen Spieler verpflichtet hat. Oder hat Funkel sich gegen bessere Spieler gewehrt?

    *Polier*

  314. Um wie viel schöner beginnt doch eine Arbeitswoche in Offenbach wenn man gut gespielt und auswärts gewonnen hat. Und man nicht schon vorm Eingang mit hämischen Kommentaren versorgt wird…

  315. wann kommt waldschmidt?

  316. Übrigens finde ich die heutige Berichterstattung zum Spiel sehr gut, sei es das Klassenbuch, der Artikel über das Spiel sowie die Artikel über Stendera und Kittel sowie über Inui und Hasebe. Dafür müsst ihr wirklich gelobt werden.

    Das sollte auch mal gesagt werden.

  317. Wie froh ich bin, dass die Spieler auf den Trainer zugehen und Änderungen in Taktik, Aufstellung und Formation bewirken. Man will ja gar nicht wissen, wie das Spiel gegen Gladbach ausgegangen wäre, wenn Schaaf weiterhin seine veralteten Ansichten durchgedrückt hätte….

  318. Jede Kritik an Funkel war unsinnig. Der Mann mchte den besten Job der Welt.

  319. hier ist wohl nur teilweise bekannt daß es in einer demokratie verfassungsmässig nicht nur recht sondern sogar pflicht der massenmedien ist, ausser a) zu informieren und b) zur meinungsbildung über fragen des öffentlichen interesses durch anregung zum offenen und freien diskurs beizutragen auch c) zu kritisieren und zu kontrollieren?

  320. ZITAT:
    “Übrigens finde ich die heutige Berichterstattung zum Spiel sehr gut, sei es das Klassenbuch, der Artikel über das Spiel sowie die Artikel über Stendera und Kittel sowie über Inui und Hasebe. Dafür müsst ihr wirklich gelobt werden.

    Das sollte auch mal gesagt werden.”

    Im Gegenteil. Die FR entwickelt sich mehr und mehr zum Zentralorgan für Jubelperser. So siehts doch mal aus. Fehlen nur noch so Schnipp-Schnapp Twitter Bildchen aus der Kabine !

  321. Die Kritik am Übungsleiter und auch an der gesamten Situation bei der Eintracht war und ist berechtigt. Dazu waren die Spiele vor BMG einfach zu schlecht. Dazu sind die Neuverpflichtungen mit Ausnahme Seferovic bisher nicht gut genug gewesen. Grundsätzlich darf man auch weiterhin fragen, ob die Nachwuchsarbeit und das Scouting gut genug sind, ob die Stadionproblematik ernsthaft genug verfolgt wird und ob es richtig war die U23 abzumelden.
    Der Sieg vom Samstag macht Hoffnung. Hoffnugn auf Stendera und Kittel, Hoffnung das endlich ein gutes System gefunden wurde, Hoffnung das Oczipka, Inui und Hasebe in Form kommen. Bei allem sollte man auch im Hinterkopf haben, dass die Mannschaft eingie Abgänge zu verkraften hat und das es doch einige Verletzte gibt. Deshalb muss man trotzdem kritisch hinterfagen dürfen wenn es nicht läuft. Wenn man nun die Kurve bekommt und bis Weihnachten machbare 20 Punkte sammelt, sind doch alle zufrieden. Zumindest was die sportlichen Leistungen angeht. Die strukturellen Probleme muss man trotzdem weiterhin kritisieren dürfen.

  322. “Im Gegenteil. Die FR entwickelt sich mehr und mehr zum Zentralorgan für Jubelperser. So siehts doch mal aus. Fehlen nur noch so Schnipp-Schnapp Twitter Bildchen aus der Kabine !”

    Keine Sorge. Da kommt noch ein Kommentar, der dem Ganzen die Krone aufsetzt.

  323. 66 Punkte. Tagesplatz 3 in der Managerliga. Auch ich habe mein Konzept gefunden. Und das gänzlich ohne dass auch nur ein Spieler mit mir gesprochen hätte.

  324. @307 Mr. Boccia

    Der Aspekt “Gesamt-Laufleistung” ist für sich betrachtet ohnehin nicht besonders aussagekräftig. Die Laufleistung der Teams wird – für sich genommen – vielmehr zumeist überschätzt. Viel wichtiger und aussagekräftiger als einer von mehreren Indikatoren für erfolgreichen Fußball ist bspw. der Zusammenhang zwischen Laufleistung und Ballbesitzquote. Zu denken geben sollte auch, dass Teams mit hoher Laufleistung nicht selten zu den heißen Absteigskandidaten zählen. Ein Umstand, der sich in der FR-Sportredaktion vielleicht noch nicht so rumgesprochen hat.

    Die Bauern bspw. schaffen es, mit einer – gemessen am Ligadurchschnitt – bestenfalls mittelmäßigen Laufleistung eine sehr hohe Ballbesitzquote zu erreichen. Die hohe Ballbesitzquote führt in der Regel zu relativ wenigen Gegentoren, das ist das eine. Das andere ist: wenn man für die hohe Ballbesitzquote relativ wenig laufen muss (wie die Bauern; Ursachen: hohes spielerisches Potential / Spielintelligenz?!), sind am Ende eines Spiels eben in der Regel auch noch konditionelle (und mentale) Reserven verfügbar (das erklärt auch, warum die Bauern “bei Bedarf” gerne mal in den Schlussminuten treffen; von nichts kommt eben nichts).

    In der letzten Saison hatte – von den Top-Teams (Platz 1 bis 6) – allein der BVB eine wirklich überdurchschnittliche Laufleistung abgeliefert. Das ist auch kein Zufall, da das System des BVB bekanntlich in besonderem Maße eine sehr hohe Laufbereitschaft einfordert. Die Bauern, BMG, die Radkappen und die Pillen bspw. liefen hingegen eher so viel wie der Ligadurchschnitt (die Bauern noch weniger), hatten aber alle eine relativ hohe Ballbesitzquote.

    Viel Laufen als Erfolgsfaktor? In der Hinrunde 2013/2014 sind die Freiburger am meisten gelaufen, standen im Winter jedoch nur auf Platz 16. Nürnberg stand nach der Hinrunde auf Platz 17, hatte aber die viertbeste Gesamtlaufleistung. Braunschweig war bekanntlich Letzter nach der Hinrunde, war aber mehr gelaufen als die Radkappen und die Pillen. Wie die Ballbesitzquoten der Braunschweiger, Nürnberger und Freiburger am Ende der Hinrunde im Vergleich zu den relativ “lauffaulen” Top-Teams ausgesehen haben, muss ich jetzt wohl nicht mehr näher darlegen…..

    Von daher ist das Abstellen auf eine Gesamt-Laufleistung jedenfalls dann sehr zweifelhaft, wenn allein aus dieser Kennziffer versucht wird, irgendetwas abzuleiten. Ein Beispiel: Vorgestern war BMG insgesamt 116,8 und die Eintracht 118 km gelaufen. Trotz dieser marginalen Differenz habe ich eine viel beweglichere Eintracht gesehen. Des Rätsels Lösung liegt u. a. in der Zahl der intensiven Läufe (BMG 633 / SGE 739). Wer will, kann daraus auch ableiten oder dies als Beleg dafür nehmen, dass BMG am Samstag eine recht pomadige Vorstellung geboten hatte. An der Gesamtlaufleistung lag es wohl eher nicht.

  325. Wow. Das hätte ich von Veh nicht erwartet.

  326. scheisse, Veh ist frei. Heinz, ich verwarne Ihnen. Wehe!

  327. Diva Capricieuse

    Mist! Boccia war schneller.

  328. ZITAT:
    “Wow. Das hätte ich von Veh nicht erwartet.”

    Blödsinn was ich da schreibe.
    Von einem Trainer hätte ich das nicht erwartet. Aber wenn dann von ihm.

  329. mir wird ganz blümerant

  330. Everything is awesome.

  331. ZITAT (c-e):
    “….
    Und alles “supi” ist eine erlaubte rhetorische Übertreibung, die aber gar nicht so ganz weit von der Realität entfernt ist, insbesondere im UE.”

    Danke für die Erläuterung.
    Im Eintracht-Forum mag es anders/heftiger sein, da bin ich nicht am Lesen. Komme ja hier kaum mit… :-)

  332. Das hat er sich verdient, der Veh.
    (Nein, ich will nicht nachtreten, Thema ist durch…)

  333. @ 335 Ich stimme dir in der Hauptsache zu, brdauere aber, wenn ich mir die Tabelle so ansehe die ver-
    geigten Spiele gegen Paderborn und Stuttgart. Es ist nicht unmöglich um Platz 5 oder 6 mitzuspielen es
    muß nur der Wille da sein (augsburg). Gegen den BVBV kann es schon wieder ganz anders aussehen, die wollen auch unbedingt da unten raus und die Eintracht kann solche Spiele nicht jedes Wochenende ab-
    liefern (wieso eigentlich nicht?) Auch ohne Reus ist der BVB natürlich personell besser besetzt. Unter
    diesen Bedingungen wäre ein Remis ein Erfolg für die Eintracht!

  334. Jetzt wo uns mit Veh-Fussball der ultimative Durchbruch gelungen ist, können wir MT1 wieder zurückholen, Meine Meinung.

  335. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wow. Das hätte ich von Veh nicht erwartet.”

    Blödsinn was ich da schreibe.
    Von einem Trainer hätte ich das nicht erwartet. Aber wenn dann von ihm.”

    Funkel hat das auch gemacht, wenn auch wahrscheinlich nach “Hinweisen” aus dem Vorstand.
    Wir wissen ja nicht, ob es bei Veh nun ähnlich war.

  336. Na wenigstens gegen uns hat er gewonnen

  337. Gesetze. Ausgehebelt.

  338. Fukel ist ja auch zurückgetreten, oder?

  339. ZITAT:
    “Na wenigstens gegen uns hat er gewonnen”

    Das dachte ich mir auch als Erstes. ;)

  340. ZITAT:
    “Na wenigstens gegen uns hat er gewonnen”

    dann kann er ja jetzt hier Sportdirektor werden. Muahahahahaha.

  341. Ist die Seite echt? Gut, andere Seiten haben es bereits übernommen. Könnte ja auch gehackt sein…..

  342. Als erste Reaktion muss ich zugeben, dieser Schritt nötigt mir doch ein wenig Respekt ab.
    Gerade weil er so extrem ungewöhlich ist, die allerwenigsten Trainer machen sowas.
    Für uns natürlich blöd, ist immer besser wenn in einer solchen Situation der bisherige Trainer noch ein paar Wochen/Monate länger rumwurstelt (Kennen wir ja selbst aus leidvoller Erfahrung).

  343. Ganz zeitig heut´ morgen entstanden, aber die S-Bahn kam zu früh…

    Als jemand der sich seit langem (beruflich wie im Hobby) mit dem erheblichen Unterschied von eigener Meinung und Kritik auseinander setzen muss, und der sehr schwierigen Kunst beides fair und konstruktiv an die andere Seite kommuniziert zu bekommen:

    …die FR-Artikel sind für mich Harmonie-Bolzen immer ein sehr willkommener Strohhalm, wenn es mir hier im Blog zu einseitig oder polemisch für meinen persönlichen Geschmack wird.
    An denen kann ich mich wieder verorten, und die Dinge in klaren Formen sehen, gerne auch mit ein paar entscheidenden Details, die in der Hitze des Gefechts hier ab- und zu mal untergehen.

    Nein, die Wortwahl ist (logischerweise) nicht immer die, welche mir genehm ist, (erst recht nicht in den subjektiveren Kommentaren), und ich selbst hätte auch einiges nicht ganz so scharf formuliert, da die Panik und das Gegrummel ganz von selbst kommten das braucht nicht auch nur ein Futterkorn extra.
    Aber ich sah weder absichtliche Stimmungsmache, und erst recht keine faktischen Fehler.

    Dass man nun der FR diesen Befreiungsschlag der Eintracht (der mich selbst in der Art extrem überrascht hat) unter die Nase reiben möchtel, ist für mich schon recht grotesk.
    Und hat etwas von jemanden, der sehr lange darauf warten musste, einem anderen hinterher tragen zu können: Ätsch, ihr hattet Unrecht”!
    Kann man ja machen, wenn es einem denn so wichtig ist (mir kommt so etwas immer sehr kleinlich und extrem nachtragend vor), man sollte sich dazu dann aber den richtigen Empfänger für aussuchen.
    Die FR-Leute haben für mich nichts inhaltlich Falsches oder gar zur Unzeit geschrieben.

  344. Ein lautes Lachen wegen Veh kann ich mir nicht verkneifen.
    Fazit wer einmal die Eintracht verlässt kommt nicht mehr auf die Füße

  345. ZITAT:
    “Funkel hat das auch gemacht, wenn auch wahrscheinlich nach “Hinweisen” aus dem Vorstand.
    Wir wissen ja nicht, ob es bei Veh nun ähnlich war.”

    Vielleicht.
    Für mich erscheint jedenfalls das Live-Interview gestern bei Sky nach dem Spiel in einem anderen Licht. Er hat die Stuttgarter Situation u.a. aus objektiver Sicht beschrieben. Ich denke, da war seine Entscheidung wohl schon durch.

  346. Schaaf nach Stuttgart

  347. Veh?
    …da ich nicht auf Vereinsseiten herumsurfen kann, was ist denn genau passiert?

  348. Diva Capricieuse

    Stender und Bellarabi draußen gelassen, 29 Punkte versemmelt – DAS sind Probleme!

  349. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    “Schaaf nach Stuttgart”

    Die kriegen doch jetzt Dutt!?

  350. Hat Fredi Bobic eigentlich den Trainer-Schein? Er ist ja grad auf Jobsuche.

  351. ZITAT:
    “Lies hier
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Merci vielmals!
    Konsequent, und nicht drauf gewartet, dass ihm einer den Stiefel auf den Bobbes setzt, während er vorne noch mal ne Hand schütteln muss.

  352. Die kleine Eintracht, der kleinlaute Herr Veh; wie sich die Zeiten ändern können. Zurechtgestutzt auf Normalmaß, der Herr Veh. Hat nichts mit Häme zu tun, ist Realität. Habe noch keinen BuLi-Trainer erlebt, der nach einem halben Jahr Arbeit mit einer für ihn neuen Mannschaft und schon am 12. Spieltag der Sache nach erklärt, er könne dem Team nicht mehr helfen. Was für ein Offenbarungseid.

  353. ZITAT:
    “@Lupa: http://www.spiegel.de/sport/fu.....04653.html

    Danke sehr, geht ja sehr schnell durch alle Seiten durch!

  354. ZITAT:
    “Was für ein Offenbarungseid.”

    Für ihn oder für die Mannschaft? Das scheint mir die spannende Frage zu sein.

  355. OT:
    Von Jens Weinreich wurde heute das Buch “Macht Moneten Marionetten” ausgeliefert. Bin schon gespannt.

  356. immer noch unbegreiflich, wie wir gegen diese Trümmertruppe, angeführt von einem der meist überschätzen “Trainer” der Bundesligageschichte, 4:5 verlieren konnten.

  357. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Schaaf nach Stuttgart”

    Die kriegen doch jetzt Dutt!?”

    Leider nein.
    http://www.express.de/fussball.....60166.html

  358. Konsequent alle mal.

    Ich mag ihn, den Veh. Irgendwie sticht er schon aus dem Brei der Trainer und ihrer Darsteller heraus.

  359. wer bei dem restprogramm hinwirft, der muss wirklich glauben, dass er die mannschaft nicht mehr auf kurs bekommt.

  360. Da fehlte einfach die Perspektive.

  361. das wäre doch die Chance für die beiden anderen funktionsfreien Grossmäuler, Berthold und Möller, der Eintracht mal zu zeigen, wie man es richtig und besser macht. Na los, traut euch.

  362. dürft auch gerne den Fussballrentner Grabowski als externen Berater dazu holen.

  363. Veh ist glaub ich keiner, der hinschmeißt weil die Ergebnisse nicht stimmen. Eher weil Strukturen und Perspektive nicht stimmen. Muss ich doch heimlich schmunzeln.

  364. Ich hab dem dem Armin ja nichts Schlechtes gewünscht. Also … nicht wirklich. Aber ein schadenfrohes Grinsen konnte ich mir beim Lesen der Rücktrittsnachricht dann doch nicht verkneifen. Hihihi …

  365. womöglich dauerts mit dem extrernen Geld länger als vom MT erwartet bzw.erhofft. Und mit dem vorhandenen Material zu arbeiten ist wohl unter seine Würde.

  366. Ich hab das hier auch alles nicht nötig. Zur Not besorge ich noch einen Hund.

  367. ZITAT:
    “Konsequent alle mal.

    Ich mag ihn, den Veh. Irgendwie sticht er schon aus dem Brei der Trainer und ihrer Darsteller heraus.”

    +1
    und PK waren teilsweise lustig.

  368. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    “dürft auch gerne den Fussballrentner Grabowski als externen Berater dazu holen.”

    “Vollexperte” bitte, so viel Zeit muss sein.

  369. Auf jeden Fall dürfte jetzt ein Bieter für Zamprano weniger da sein….

  370. ZITAT:
    “ZITAT:
    “dürft auch gerne den Fussballrentner Grabowski als externen Berater dazu holen.”

    “Vollexperte” bitte, so viel Zeit muss sein.”

    Verzeihung, mein Fehler.

  371. Stendera rein, Pias Sohn raus, 73 Punkte yeah.

    Mahlzeit Frankfurt.

  372. 44 Punkte. Rettet mich auch nimmer. Erwäge Rücktritt.

  373. So, mal haben die Schwaben es mit dem eigenen Nachwuchstrainer probiert – der ist jetzt Bundes-Assi. Dann mit dem alten Meistertrainer…….
    Das könnte die Führungsetage dort ein bißchen zum Nachdenken geben, wenn das Ergebnis immer das gleiche ist.
    Dutt, Keller, Slomka? Wer von denen macht es?
    Ich würde denen ja Funkel empfehlen…..ohne Flachs.

    *nachpolier*

  374. Ich werfe Veh jetzt keine Häme hinterher. Seine Zeit bei uns war halt einfach vorbei, das kann man von allen Seiten so sehen, jetzt hat er halt Pech mit seiner neuen Jobwahl gehabt. Passiert.

    Ich sehe das nur als Bestätigung, dass das Gras jetzt eben nicht immer und überall grüner ist.

  375. Eintracht-Freund

    Veh hat genau einen Plan bzw. ein Konzept, wie er seine Mannschaft spielen lassen will. Wenn dieser Plan nicht mehr aufgeht (siehe Rückrunde 2013, als jeder Gegner sich auf uns eingestellt hatte), findet Veh einfach kein Alternativkonzept, um weiterhin erfolgreich zu sein. Dies ist irgendwie ziemlich ideenlos und bringt maximal den kurzfristigen Erfolg. Ich denke er wird nie wieder als Trainer in Deutschland arbeiten, für mich ist er sowieso wie Matthias Sammer besser auf der Position des Sportdirektors aufgehoben.

  376. ZITAT:
    “44 Punkte. Rettet mich auch nimmer.”

    Same here.

  377. ZITAT:
    “Auf jeden Fall dürfte jetzt ein Bieter für Zamprano weniger da sein….”

    Und Hübner würde ich auch nicht mehr in Stuttgart erwarten …

  378. Die VFB Fans haben entschieden. Nun möchten sie Tuchel, allenfalls noch Stevens. Drunter geht nix

    Ganz lustig mal bei denen ins Forum zu gucken. Zumindesten ist da heute reger Verkehr

  379. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Auf jeden Fall dürfte jetzt ein Bieter für Zamprano weniger da sein….”

    Und Hübner würde ich auch nicht mehr in Stuttgart erwarten …”

    In der Not frisst der Teufel fliegen, oder?

  380. Also ich weiß nicht. Ist das nicht ein wenig feige, was Veh da macht? Cover my ass, damit mir der Rotwein noch schmeckt? Keine Häme, ok, aber Respekt bekommt er dafür nicht von mir.

  381. @394
    ZITAT:
    ” …für mich ist er sowieso wie Matthias Sammer besser auf der Position des Sportdirektors aufgehoben.”

    Keine Ahnung, wo ich nun diese Aussage von/über Veh letztens las, aber er könnte sich eine Management-Position doch auch sehr gut vorstellen.
    *hüstel*
    Ist das mit dem Sportvorstand (oder vergleichbares) bei uns eigentlich so ganz vom Teller?

  382. ZITAT:
    “OT:
    Von Jens Weinreich wurde heute das Buch “Macht Moneten Marionetten” ausgeliefert. Bin schon gespannt.”

    Wurde auch langsam Zeit – angekündigt war es schon vor 14 Monaten. Dafür ist aber auch ein dickes Werk daraus geworden: 577 Seiten PDF oder 200 MB iBook für Mac / iPad
    Er hat heute bereits einen Update-Link für Version 1.1 verschickt.

  383. ZITAT:
    “Ist das mit dem Sportvorstand (oder vergleichbares) bei uns eigentlich so ganz vom Teller?”

    nein.

  384. Die Stuttgarter Nachrichten haben den Nachfolger schon gefunden, guck an

    http://www.stuttgarter-nachric.....bf826.html

  385. ZITAT:
    “Stendera rein, Pias Sohn raus, 73 Punkte yeah.

    Mahlzeit Frankfurt.”

    Reschpekt!

    Derweil schmilzt mein Vorsprung wie Pistazieneis im Pizzaofen…

  386. Wenn ich das richtig verstanden habe, wollte der Veh ja schon vor seiner Verpflichtung in Frankfurt schon nicht mehr Trainer sein.

    Ggf. hat die lange Pause plus die Euphorie dazu geführt, dass er fast 2 Saisons Spaß an der Arbeit hatte. Die dritte hat er sich dann durchgeschleppt. Meinte dann, Grund für seine schwindende Lust wäre die Perspektive, was ihm zum VFB trieb.
    Dort scheint er mir zu der Erkenntnis gelangt sein, dass er schlichtweg kein Trainer mehr sein möchte. Mit oder ohne Perspektive.

    Das ist das Ergebnis meiner unkundigen Hobbypsychologie.

  387. Ist eigentlich ein Volltreffer-Video in der Planung ?

  388. laut Sport 1 wird es Berti Vogts beim VFB:

  389. 12 Spieltage hat er also gebraucht, um festzustellen, was für eine Trümmertruppe dieses VfB ist. Naja, das geschulte Auge sieht bekanntlich mehr.

  390. Vorschlag:

    Bruchhagen sofort und umgehend nach Stuttgart, zum Sanieren. Hübner als Sportdirektor, der den Wiederaufstieg mit dem dicksten Etat ever schon mal vorbereiten kann.

    Veh als SD nach Frankfurt und irgendeinen der Bloggranden in den Vorstand. Alleine diese Maßnahme garantiert einen Quantensprung.

    Ach ja, und Schaaf, der kann meinetwegen bleiben, jetzt, wo die Mannschaft sich selbst ein- und aufstellt.

  391. ZITAT:
    “Veh als SD nach Frankfurt”

    DK abzugeben

  392. ZITAT:
    “Ach ja, und Schaaf, der kann meinetwegen bleiben, jetzt, wo die Mannschaft sich selbst ein- und aufstellt.”

    Ist ja gut jetzt. Wir wissen dass Du ihn nicht magst.

  393. Dieser VfB scheint auf der Führungsebene noch viel mieser aufgestellt zu sein als wir.

  394. ZITAT:
    “laut Sport 1 wird es Berti Vogts beim VFB:”

    Das wäre eine Überraschung. Ich halte Vogst durchaus für einen Fachmann, aber eher im Hintergrund. Ich habe meine Zweifel ob er für das Traineramt bei einem Bundesligisten noch geeignet ist.

  395. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Veh als SD nach Frankfurt”

    DK abzugeben”

    Da Hübner eh nur Listen abarbeitet, kann man auch gleich den Listenersteller auf den Posten setzen.
    Also, selbst, wenn der Vorschlag ernst gemeint gewesen wäre, fände ich das nicht so absurd.

  396. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ach ja, und Schaaf, der kann meinetwegen bleiben, jetzt, wo die Mannschaft sich selbst ein- und aufstellt.”

    Ist ja gut jetzt. Wir wissen dass Du ihn nicht magst.”

    Und ganz wichtig auch, dass du das Gleiche, das du immer wieder kommentierst, nochmals zum Ausdruck bringst. Nicht, dass es irgendjemand zwischenzeitlich vergisst.

  397. ZITAT:
    “ZITAT:
    “laut Sport 1 wird es Berti Vogts beim VFB:”

    Das wäre eine Überraschung. Ich halte Vogst durchaus für einen Fachmann, aber eher im Hintergrund. Ich habe meine Zweifel ob er für das Traineramt bei einem Bundesligisten noch geeignet ist.”

    Das wäre mein persönlicher Albtraum. Ich mag den Berti (keine Ahnung warum; kenne ihn ja nicht mal), kann aber den Verein VFB Stuttgart irgendwie so gar nicht leiden. Das wäre eine böse Zwickmühle für mich.

  398. ZITAT:
    “Ist eigentlich ein Volltreffer-Video in der Planung ?”

    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

  399. Veh hätte aber schon noch auf seinen Rauswurf nebst Abfindung warten können.

  400. Magath könnte die beiden freien Posten beim VfB in Personalunion übernehmen. Weil die Schach-WM vorbei ist, hat der jetzt auch die notwendige Zeit dafür.

  401. ZITAT:
    “Veh hätte aber schon noch auf seinen Rauswurf nebst Abfindung warten können.”

    Man kann doch neuerdings zurück treten und weiter bezahlt werden?

  402. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wow. Das hätte ich von Veh nicht erwartet.”

    Blödsinn was ich da schreibe.
    Von einem Trainer hätte ich das nicht erwartet. Aber wenn dann von ihm.”

    Funkel hat das auch gemacht, wenn auch wahrscheinlich nach “Hinweisen” aus dem Vorstand.
    Wir wissen ja nicht, ob es bei Veh nun ähnlich war.”

    Der Kommentar von Wahler gestern bei Sky war kein Bekenntnis zum Trainer!

  403. ZITAT:
    @ziggo
    “Veh ist glaub ich keiner, der hinschmeißt weil die Ergebnisse nicht stimmen. Eher weil Strukturen und Perspektive nicht stimmen. Muss ich doch heimlich schmunzeln.”

    Genauso ist es. Beim VfB hatte er keinen HB und BH. Dort agieren Dilletanten.
    Als Erinnerung vom Fußball bleiben ihm drei schöne Jahre in Frankfurt.

  404. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Veh hätte aber schon noch auf seinen Rauswurf nebst Abfindung warten können.”

    Man kann doch neuerdings zurück treten und weiter bezahlt werden?”

    Ich stünde für Vehs Nachfolge bereit. Man muss mich nur fragen.

  405. ZITAT:
    “Hans-Hubert Vogts. Geil.”

    Hihi, jetzt bitte noch Müller als SD

  406. Verzichtet Veh nicht auf eine Stange Geld durch den Rücktritt? Warum nicht warten bis man vor Weihnachten entlassen wird?

  407. veh ist einfach der etwas andere trainer. ich glaube die öffentliche wahrnehmung ist ihm nicht ganz unwichtig.

  408. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Veh hätte aber schon noch auf seinen Rauswurf nebst Abfindung warten können.”

    Man kann doch neuerdings zurück treten und weiter bezahlt werden?”

    Ich stünde für Vehs Nachfolge bereit. Man muss mich nur fragen.”

    Mach es, wie TS: Du musst den VfB nur wissen lassen, dass Du bereit wärst. Dann klappt das schon.

  409. Nett auch, dass man beim VFB nun komplett ohne irgendwelche sportliche Kompetenzen den Trainer aussuchen möchte. Keinen sprotlichen Leiter, niemand im Vorstand der Ahnung hat.

  410. Vogts in der Bundesliga. lol, oder wie man das so im Internet-sprech zu sowas lustigem sagt.

    So sehr ich die Person Vogts schätze, so unfähig finde ich ihn als Trainer.
    Ein VfB mit diesem Trainer.
    Ein HSV, die wg. einem Sieg gegen Bremen schon wieder nach oben schielen.
    Ein Werder, die trotz guter Ansätze wohl dennoch für Aussetzer gut sind (siehe gestern).

    Das wird ein högscht-interessanter Abstiegskampf.

  411. ZITAT:
    “Nett auch, dass man beim VFB nun komplett ohne irgendwelche sportliche Kompetenzen den Trainer aussuchen möchte. Keinen sprotlichen Leiter, niemand im Vorstand der Ahnung hat.”

    Moment mal! Hat der das Amt des SD nicht auch gemacht? Könnte es sein, dass er sich auf diesen Post zurückzieht? Ich habe die Meldung nicht mehr im Kopf……

    Jedenfalls hätte Vogts was von Rehagel, Heynckes Reloaded. Wieso nicht Dettmar Cramer? Zum 90. noch mal auf die Trainerbank….das hätte was.

  412. Schöner Volltreffer. Ihr solltet nur dem Kollegen Durstewitz demnächst eine Pulsuhr geben die dann beim Erreichen kritischer Werte Alarm schlägt. ;)

  413. Sauberer Volltreffer. Dankend.

    …und der Kilchenstein ist total süß.

  414. ZITAT:
    “Schöner Volltreffer. Ihr solltet nur dem Kollegen Durstewitz demnächst eine Pulsuhr geben die dann beim Erreichen kritischer Werte Alarm schlägt. ;)”

    Du kennst Ingo nicht. Der hat in dem Video noch nicht mal seinen Ruhepuls erreicht.

  415. ZITAT:
    “Nett auch, dass man beim VFB nun komplett ohne irgendwelche sportliche Kompetenzen den Trainer aussuchen möchte. Keinen sprotlichen Leiter, niemand im Vorstand der Ahnung hat.”

    Macht doch nichts. Hauptsache, die CL fest im Blick:

    http://www.stuttgarter-zeitung.....cd49c.html

    Abgründe tun sich da auf.

  416. Veh ist ein Trainer der gut ist, wenns läuft. EIn Schönwetter-Trainer. Weder beim HSV noch beim VFB Stuttgart hat er Krisen gemeistert. Bei EF hat er nach der Krise, die er nur dank auscheiden in EL und Pokal überwunden hat, das weite gesucht.

  417. ZITAT:
    “Vogts in der Bundesliga. lol, oder wie man das so im Internet-sprech zu sowas lustigem sagt.

    So sehr ich die Person Vogts schätze, so unfähig finde ich ihn als Trainer.
    Ein VfB mit diesem Trainer.
    Ein HSV, die wg. einem Sieg gegen Bremen schon wieder nach oben schielen.
    Ein Werder, die trotz guter Ansätze wohl dennoch für Aussetzer gut sind (siehe gestern).

    Das wird ein högscht-interessanter Abstiegskampf.”

    Ich fühlte mich besser unterhalten, hätte ich eine Garantie auf 40 Punkte für den Club der Herzen.

  418. Eintracht U19-Trainerteam mit sofortiger Wirkung freigestellt, Schur und Glöckner übernehmen.
    http://www.eintracht-frankfurt.....ehmen.html

  419. ZITAT:
    “Eintracht U19-Trainerteam mit sofortiger Wirkung freigestellt, Schur und Glöckner übernehmen.
    http://www.eintracht-frankfurt.....ehmen.html

    Wär ja schon etwas doof für ein NLZ, wenn es keine U23 mehr gibt und die U19 nur noch zweitklassig ist. Dann müssen halt die Talente aus der U17 den direkten Sprung schaffen.

    Cimen kann sich jetzt auf Hanau 93 konzentrieren.

  420. ZITAT:
    “Die kleine Eintracht, der kleinlaute Herr Veh; wie sich die Zeiten ändern können. Zurechtgestutzt auf Normalmaß, der Herr Veh. Hat nichts mit Häme zu tun, ist Realität. Habe noch keinen BuLi-Trainer erlebt, der nach einem halben Jahr Arbeit mit einer für ihn neuen Mannschaft und schon am 12. Spieltag der Sache nach erklärt, er könne dem Team nicht mehr helfen. Was für ein Offenbarungseid.”

    My 2 cents: Der Armin ist und bleibt ne coole Socke, aber war und ist nicht wirklich geeignet für den Bundesligaalltag. Ja Armin, warte Du schön auf den Spitzenjob. S04 wird diese Saison bestimmt noch ein Thema werden. Verlass Dich auf den Horschtl.

  421. ZITAT:
    “Eintracht U19-Trainerteam mit sofortiger Wirkung freigestellt, Schur und Glöckner übernehmen.”

    Der Auftritt bei den Löwen hat wohl das Fass zum Überlaufen gebracht. Sollen Schur und Glöckler das interimsweise machen, oder für den Rest der Saison?

  422. Veh bei Eintracht Frankfurt als PK-Sprecher gehandelt.

  423. Diva Capricieuse

    Wiedervereint mit Ruth. Hach!

  424. Tausche ein l gegen ein n.

  425. Was macht eigentlich Guido Buchwald?

  426. ZITAT:
    “Veh bei Eintracht Frankfurt als PK-Sprecher gehandelt.”

    Gnihihihi…

  427. ZITAT:
    “Tausche ein l gegen ein n.”

    abgelehnt!
    pro glöööckler!

  428. ZITAT:
    “Was macht eigentlich Guido Buchwald?”

    Oder die Förster-Brüder?

  429. ZITAT:
    “Wiedervereint mit Ruth. Hach!”

    Tja, wie das Leben manchmal so spielt. :-)

  430. Übrigens sind Stendera und Oczipka in der Kicker-Elf des Tages.

  431. Ich kann Veh für seinen Rücktritt keine Größe abgewinnen – im Gegenteil. Er ist doch ein erfahrener Fuchs und muss vor Saisonbeginn erkennen, ob die Mannschaft Potenzial hat und er ihr das zutraut. Gerade jetzt, wo Stuttgart gegen Augsburg ja nicht untergegangen ist, sondern unglücklich verloren hat, das Handtuch zu schmeissen, finde ich schon schwach.

  432. @Volltreffer
    “Veh? Wir können auch über Dietrich Weise reden”
    Ist halt ein schnelllebiges Geschäft, ein paar Monate weg und schon gehört man zur Historie. Ich weiß warum ich den Kilchenstein so mag :-)

    Der Volltreffer erklärt für mich etwas die Reaktion auch vom Watz, schon bitter wenn man auf dem Handy dann Nachrichten bekommt a la “Siehste & Ätsch!”. Sportberichterstattung ist sicher ein emotionales Geschäft, aber sowas ist dann schon nervig.

    Was Veh angeht, eigentlich kann er nur verlieren, sieht man auch im Volltreffer. Geht er, ist er eine feige Sau, geht er nicht sitzt er den Vertrag aus und ist geldgierig (Weil auf die Vertragsauflösung wartend). Königsweg gibt es nicht….außer natürlich erfolgreich sein :-)

    Und ja, Ingo hat recht:
    Wenn die FR-Berichterstattung generell nicht gefällt (Wir reden nicht von berechtigter Kritik) der kann sich EintrachtTV abonnieren. Genau so läuft es doch auch, Vereine und auch Verbände wie der DFB wollen die Meinungshoheit, wollen Bilder – Statements – Meinungen so weit wie möglich steuern.
    Die aktuelle Debatte um die FR ist nur ein kleines Mosaikstein in einer größeren Entwicklung.

  433. @ JK
    geht mir erst mal ähnlich, aber ich kann es noch nicht einordnen. Da wird intern was schief gelaufen sein. Wahrscheinlich schon seit oder vor der Bobic-Entlassung. Eventuell hat man Veh “Perspektive” versprochen und jetzt zeigt sich endgültig, dass es die mittelfristig nicht gibt.

  434. @453
    Stimmt.
    Und beim Kampf um die Deutungshoheit versieht man sogar die Photos anderer Menschen mit dem eigenen Brandzeichen..

  435. Sebi und die Radkappen, läuft nicht ganz rund.

    Darüber hinaus sprach der Wolfsburger Manager über individuelle Entscheidungen – gegen Schalke etwa stand Sebastian Jung, der in der laufenden Saison bereits 14 Pflichtspiele absolvierte, überhaupt nicht im Kader.
    Gleichzeitig betonte er, dass Jung in der internen Bewertung nicht abgefallen sei: “Wir haben totales Vertrauen in ihn und sind sehr froh, dass er bei uns ist.
    http://www.spox.com/de/sport/f.....-zeit.html

  436. ZITAT:
    “@ JK
    geht mir erst mal ähnlich, aber ich kann es noch nicht einordnen. Da wird intern was schief gelaufen sein. Wahrscheinlich schon seit oder vor der Bobic-Entlassung. Eventuell hat man Veh “Perspektive” versprochen und jetzt zeigt sich endgültig, dass es die mittelfristig nicht gibt.”

    Die Bobic-Entlassung hat Veh mal so gar nicht gepasst im übrigen.

  437. ZITAT (HG):
    “…. versieht man sogar die Photos anderer Menschen mit dem eigenen Brandzeichen..”

    Und verbockt selbst sowas :-)

  438. bei rode läuft. gegen man-city bestimmt in der startelf.

  439. ZITAT:
    “Die Bobic-Entlassung hat Veh mal so gar nicht gepasst im übrigen.”
    Ebent.

    ZITAT:
    “bei rode läuft. “
    Ah! Jugendsprache! Sehr authentisch.
    http://www.stern.de/familie/ju.....55016.html

  440. “bei rode läuft. “
    Ah! Jugendsprache! Sehr authentisch.
    http://www.stern.de/familie/ju.....55016.html

    puls der zeit! empfehle dran zu bleiben, sich nicht abhängen zu lassen ;)

  441. Ist das Thema “Hübner nach Stuttgart” durch Vehs Rücktritt damit nun eigentlich vom Tisch?

  442. Dufte

    Ein Wort aus meiner Jugend. Früher war alles besser. Die Sprache, die Trainer, die Eintracht und natürlich auch das Internet.

  443. ZITAT:
    “Ist das Thema “Hübner nach Stuttgart” durch Vehs Rücktritt damit nun eigentlich vom Tisch?”

    Hübner hat eine Mannschaft geformt, die beim Tabellendritten souverän gewonnen hat. Da werden die Begehrlichkeiten eher größer werden…-)

  444. ZITAT:
    “Ist das Thema “Hübner nach Stuttgart” durch Vehs Rücktritt damit nun eigentlich vom Tisch?”

    Hoffentlich nicht. Ich hab die Schubkarre aufgepumpt

  445. Die Glut der Hoffnung entfacht:

    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....82721.html

    Kann man so sehen.

  446. ZITAT:
    “Ich hab die Schubkarre aufgepumpt”

    Der Reifen hätte gelangt.

  447. sehr geiler volltreffer! und: sehr geile loombands mr. kilchenstein
    aber: ich habe mir meine von meinen töchtern in schwarz-rot und schwarz-weiß stricken lassen und nicht irgendwie in blau-türkis (oder so) ;-)

  448. 455 – ich habe von solch schlimmen Dingen gehört und werde die schuldlosen Opfer mit allem, was mir zur Verfügung steht beschützen.

    So … habe vom Freitag noch ‘ne Gänsekeule übrig. Mikrowelle.

  449. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich hab die Schubkarre aufgepumpt”

    Der Reifen hätte gelangt.”

    Sicher ist sicher soll ja bequem sitzen. Hab ja anstand.

  450. ZITAT:
    “Die Glut der Hoffnung entfacht:

    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....82721.html

    Kann man so sehen.”

    Sicher.
    Ich fühle mich angefixt. In der Hoffnung, nicht schon nächste Woche wieder enttäuscht zu werden.

  451. Soso, die “Fundamentalopposition” im Hause FR hatte also die Eintracht “runtergeschrieben”.
    Merkwürdig, dass ich davon weder in Print noch online irgendetwas mitbekommen habe. Und nach dem BMG-Spiel müssen “die” jetzt in Sack und Asche gehen? Geht’s noch?

    Es soll Menschen geben, die über funktionierende Augen und Ohren verfügen und dazwischen einen für manche Überlegung brauchbaren Kopf samt einsatzfähigem Hirn verfügen. Überproportional viele dieser scheinbar zunehmend raren Gattung finden sich auf der pay-roll der FR wieder. Gelesen muss das so der Öffentlichkeit Mitgeteilte dann nicht unbedingt zu 100% meine Meinung/Überzeugung/Neigung widerspiegeln (wär’ ja auch langweilig), ergibt aber weitaus überwiegend Sinn. Ressortübergreifend und explizit auch im Sport-Teil.

    Und ab und zu sage ich dankeschön. Sei es für den Einsatz des eigenen Kopfes statt dem mainstream hinterherzuhecheln, sei es für den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus (zB JCM-WM-Tagebuch) oder für den Fan der Tapferkeits-Toffees oder für mehr als gelungene Fotos oderoderoder…
    Und sich dann noch – nach der ganzen Schwachsinns-Schmäh-Tönerei – hinzusetzen und einen wieder mal mehr als gelungenen Volltreffer zu fabrizieren, ist für mich auch ein Grund: Dankeschön!

    Zurück zum Spocht.

  452. Die Stuttgarter Schmierfinken meinen, dass Veh die Situation völlig falsch eingeschätzt habe:

    http://www.stuttgarter-zeitung.....c9ef3.html

    Da werden keine Komplimente verteilt, bei den Stuttgarter Schmierfinken. Nachher ist man halt immer schlauer.

    Ob der Armin jetzt daheim vor der Glotze sitzt, und sich nochmal die Verabschiedung nach dem letzten Heimspiel hier in Frankfurt anschaut?

  453. ZITAT:
    “Die Glut der Hoffnung entfacht:
    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....82721.html
    Kann man so sehen.”

    Hallo!? Eine “schwach glimmende Glut der Hoffnung”
    Was erlaubt sich die FAZ damit überhaupt. Die wollen das Team doch kaputt schreiben,!!1!!eins!1!

  454. @472: Ich stimme dir ja selten mit vollstem Herzen zu, hier muss es aber sein. Chapeau.

  455. ZITAT:
    “@472: Chapeau.”

    für undifferenziertes Draufhauen auf undifferenzierte Draufhauer?

  456. Können wir nicht den Stepi zum VfB lotsen, damit es auch sicher klappt, mit Liga 2?

  457. ZITAT:
    “für undifferenziertes Draufhauen auf undifferenzierte Draufhauer?”

    Wenn Du das aus dem Beitrag lesen möchtest, ja.

  458. ZITAT:
    “Können wir nicht den Stepi zum VfB lotsen, damit es auch sicher klappt, mit Liga 2?”

    Loddar sollte mal eine Chance kriegen.

  459. ZITAT:
    “ZITAT:
    “für undifferenziertes Draufhauen auf undifferenzierte Draufhauer?”

    Wenn Du das aus dem Beitrag lesen möchtest, ja.”

    Sei milde; glaube, dass der Boccia die Botschaft von der Nidda-Adlerin nicht richtig aufgenommen hat. Ein Österreicher halt, was willst Du erwarten? Ob ich Vorurteile habe? Niemals…..-)

  460. ah, ein Österreicher-Spruch. Hatten wir schon lange nimmer. Trottel.

  461. Cordoba!

  462. Jetzt tritt der Hagel auch zurück. Wen hat der trainiert?

  463. Heinz, sollte deine Horrornachricht von Samstag eintreffen, weisste was dann passiert? Ich werde den Boten köpfen.

  464. Das geht klar gegen Ginnheim.

  465. wegen Ginnheim sass ich heute morgen 40 Minuten in der S-Bahn fest

  466. Gott ist Gerecht.

  467. ZITAT:
    “ah, ein Österreicher-Spruch. Hatten wir schon lange nimmer. Trottel.”

    Wollte nur wissen, ob Du schon wieder in den Mittagsschlaf versunken warst. War wohl nicht der Fall, dass gibt ein paar Fleißkärtchen extra.

  468. Im übrigen ist es ja ein Skandal erster Güte was in dieser sogenannten Zeitung alles zu lesen ist…

    http://www.fr-online.de/recht/.....39208.html

  469. nette Geschenkidee, wäre hier gleich im Dutzend zu verteilen

  470. Mörder und Kinderschänder verteidigen! Das Gallus sagt Pfui!

  471. Besoffene Anwälte haben Dellen?

  472. Berti Vogts. Ich sehe das jetzt erst. Ist das der Witz des Tages?

  473. ZITAT:
    “Berti Vogts. Ich sehe das jetzt erst. Ist das der Witz des Tages?”

    Es würde aber zu deren Größenwahn gepaart mit vollkommener Ahnungslosigkeit passen.

  474. ZITAT:
    “Heinz, sollte deine Horrornachricht von Samstag eintreffen, weisste was dann passiert? Ich werde den Boten köpfen.”

    Was gibt es für Nachrichten….

    gerne auch bei der Gesichtfratze Heinz

  475. ZITAT:
    “… Ich sehe das nur als Bestätigung, dass das Gras jetzt eben nicht immer und überall grüner ist.”

    Außer in Mainz.

    Und in Stuttgart: Die haben doch bald einen Investor. Oh, Moment.

  476. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Berti Vogts. Ich sehe das jetzt erst. Ist das der Witz des Tages?”

    Es würde aber zu deren Größenwahn gepaart mit vollkommener Ahnungslosigkeit passen.”

    Darf ich da trotzdem etwas Mitleid haben?

  477. ZITAT:
    “Im übrigen ist es ja ein Skandal erster Güte was in dieser sogenannten Zeitung alles zu lesen ist…

    http://www.fr-online.de/recht/.....39208.html

    Das Nordend sagt Pfui!

  478. Börtie ist ein Guter……………….für den VFB

  479. ZITAT:
    “Darf ich da trotzdem etwas Mitleid haben?”

    Mit wem?

  480. Nur acht Gründe? Da fallen mir auf den Schuss noch ein paar mehr ein.

  481. @Winkelseeadvokaten-Schelte
    Mein Highlight ist ja:
    “Sie tarnen schwache Argumente mit Geschwurbel.”

  482. ZITAT:
    “@Winkelseeadvokaten-Schelte
    Mein Highlight ist ja:
    “Sie tarnen schwache Argumente mit Geschwurbel.””

    Vernebelungslehre als Pflichtfach hatten wir Informatiker auch an der Uni *zugeb*.
    (Alles Elfenbeinturmwixer … mit Verlaub).

  483. ZITAT:
    “Vernebelungslehre als Pflichtfach hatten wir Informatiker auch an der Uni *zugeb*.”

    Wie nannte sich diese Veranstaltung denn? “Marketing für Informatiker”?

  484. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vernebelungslehre als Pflichtfach hatten wir Informatiker auch an der Uni *zugeb*.”

    Wie nannte sich diese Veranstaltung denn? “Marketing für Informatiker”?”

    Hehe, leider nein. Wollte damit auch nur anmerken, dass es zumindest in meinem Fachbereich auch die Möglichkeit gab, sein nicht- oder wenig-Wissen hinter dummem Gebrabbel zu verbergen. Dummschwätzer gibt es eben überall, nicht nur an der juristischen Fakultät. Habe ich leider mehrfach als Zeuge erleben müssen und dabei den Satz “Si tacuisses, Philosophem fuisses” gelernt. Immerhin …

    Keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

  485. huch, da ist man mal nen halben Tag offline und schon überschlagen sich hier die Ereignisse

    Veh flieht
    Volltreffer gedreht
    Berti im Gespräch
    HAMMER !

    also erstma zu Veh : ich finds jetzt auch nicht grad die feine englische in dieser Situation zu sagen : so Jungs viel Spaß noch…ich bin dann ma weg ! lag aber natürlich net an mir und meiner grenzenlosen Fussballweisheit, oder daran dass ich seit Jahren nur ein System spielen lasse (kleiner Seitenhieb…nix für ungut)……sondern ….na wer weiss es ? RICHTIG ! Das GLÜCK hat gefehlt ! (http://www.kicker.de/news/vide.....tritt.html) frei nach Kilchenstein also Zufall dass Stuttgart nur 9 pkt aus 12 Spielen geholt hat. Daher auch die absolut logische Konsequenz : dieser Verein wird vom Pech verfolgt, daher muss ich hier schnell weg, damit mir mein guter Ruf nicht ganz versaut wird durch diese Schmuddelkinder, am End ruft Schalke doch nich mehr an.
    Wie gesagt, ich finds schwach, zumal der Vfb im Moment auch ohne SD dasteht der jetzt mal auf die Schnelle nen halbwegs geeigneten Nachfolger suchen könnte, aber so macht man das wohl mit nem Verein, dessen Lockruf man als “Herzensangelegenheit” bezeichnet hatte.

    Zum Volltreffer : erst mal vielen Dank für die Mühe, schön dass da mal wieder was kam , aber eine Frage brennt mir schon seit Betrachtung auf der Zunge : Kann ich Kilchensteins Freundschaftsbändchen schon im FR-Shop kaufen ? und erzählt mir nicht, dass die sich über den Sieg der Eintracht gefreut hätten, die waren Beide ganz in Schwarz gehüllt, gleich mal ne Email an den Durstewitz verfassen !

    Zu Berti : absolutes PRO ! als Trainer isser wahrscheinlich in der BL nicht mehr zu gebrauchen, aber er ist einfach ein richtig guter Typ ! Um den VFB wärs auch net soo schad, daher PRO BERTI !………für was auch immer, nur net bei uns !

  486. ZITAT:
    “Mal ‘ne Frage: Was war denn so falsch an dem, was sie geschrieben haben? Alles, weil die Eintracht jetzt ein Spiel gewonnen hat, nachdem sie so spielt, wie es bei uns (und nicht nur bei uns) gewünscht (gefordert/vorgeschlagen) wurde?

    Man kann sicher an Formulierungen Kritik üben, logisch, aber prinzipiell war das alles nicht falsch. Und IST es vielleicht noch nicht mal jetzt. Das werden wir aber erst sehen.

    Man kann natürlich auch hingehen, und fast ein halbes Jahr belanglose Berichte schreiben. Dann lehnt man sich nicht raus, kann aber nichts “falsch” machen. Ich persönlich finde sowas ja ziemlich langweilig. Und das unabhängig davon, ob ich die Meinung eines Autors teile.

    Deshalb jetzt einen Kotau zu machen, wie hier auch schon gefordert, halte ich für absoluten Unfug.”

    Lassen wir die Diskussion. Du verstehst es nicht, so wie Waldi damals bei Rudi nicht verstand, worum es ihm eigentlich ging.

    Und übrigens: im Bericht “Kotau nach zwei Wochen” (es ging um die Russ-Grabowski-Sache) hat Kilchi diesen Begriff falsch verwendet. Wenn man es schon mit seiner Halbbildung in fachfremden Gefilden versucht, dann bitte richtig.

    Russ mag sich entschuldigt haben, aber mit “Kotau” hatte seine Erklärung beim besten Willen nichts zu tun. Er sagte nämlich zugleich, dass er inhaltlich zu dem Gesagten stehe. Einzig seine Wortwahl hatte er bedauert.

  487. Prima, Thorsten.

  488. Bei uns haben dem Armin die Perspektiven und in Stuttgart das „notwendige Glück“ (ab 0:43) gefehlt.

  489. Upps … da war ich wohl mal wieder ‘n bissi zu langsam.

  490. ZITAT:
    “Bei uns haben dem Armin die Perspektiven und in Stuttgart das „notwendige Glück“ (ab 0:43) gefehlt.”

    Nur gegen uns hat er das nötige Glück gehabt.

  491. ZITAT:
    “Nur gegen uns hat er das nötige Glück gehabt.”

    Dafür haben wir jetzt wieder eine Perspektive…….Ironie des Schicksals ;)

  492. ZITAT:
    “Russ mag sich entschuldigt haben, aber mit “Kotau” hatte seine Erklärung beim besten Willen nichts zu tun. Er sagte nämlich zugleich, dass er inhaltlich zu dem Gesagten stehe. Einzig seine Wortwahl hatte er bedauert.”

    nein.

    „Die Äußerung über Jürgen Grabowski habe ich aus Enttäuschung direkt nach der Pokal-Niederlage gegen Mönchengladbach gesagt, und die bedaure ich sehr. Jürgen Grabowski ist unser Ehrenspielführer und ich habe höchste Achtung vor seiner sportlichen Lebensleistung. Als Mitglied des Spielerrates erachte ich es aber auch als meine Aufgabe, dass ich mich bei Kritik vor die Mannschaft stelle. Meine Wortwahl war in diesem Zusammenhang natürlich völlig unangebracht.“

    er bedauert die äußerung. und die wortwahl ist unangebracht. von “zu dem gesagten stehen” steht da nichts. wenn klugscheißen, dann richtig. hat mein lehrer immer gesagt.

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/47561/

  493. ah, “kein Glück” ist seine aktuelle Ausrede.

  494. ZITAT:

    Und übrigens: im Bericht “Kotau nach zwei Wochen” (es ging um die Russ-Grabowski-Sache) hat Kilchi diesen Begriff falsch verwendet. Wenn man es schon mit seiner Halbbildung in fachfremden Gefilden versucht, dann bitte richtig.

    Russ mag sich entschuldigt haben, aber mit “Kotau” hatte seine Erklärung beim besten Willen nichts zu tun. Er sagte nämlich zugleich, dass er inhaltlich zu dem Gesagten stehe. Einzig seine Wortwahl hatte er bedauert.”

    Ganzen Tag gebraucht um bei Wikipedia die Bedeutung und richtige Anwendung des Wortes zu erforschen?

  495. Was soll das mit dem Veh? Und morgen dann wieder Schaaf?

  496. @Veh
    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2235578

    Dieses “Fehlende Glück” hat mich auch gestört, aber wie der SZ Link nahelegt, er scheint eine ambivalente Botschaft gesendet zu haben. Aus dem SZ Text:
    “…Es war eine bemerkenswerte Abschiedsrede, die Veh in Stuttgart hielt. Er lächelte viel, sprach floskelfrei, suchte keine Ausflüchte – sondern nahm alle Schuld auf sich. “Die Mannschaft ist besser als der Tabellenplatz, dafür bin ich verantwortlich”, sagte Veh und hob zu seinem zentralen Punkt an: “Ich glaube, dass es gerade besser ist, wenn ich nicht da bin.”…………Einen echten Grund für seinen Rücktritt mochte Veh nicht nennen. Mehrfach wiederholte er, dass ihm das “notwendige Glück” gefehlt habe……”

    Klingt im ersten Teil schon nach Verantwortung übernehmen, aber dann hätte er halt auf das “Glücksgerede” verzichten sollen. Selbst wenn jeder weiß, etwas Glück gehört im Fußball dazu, es hat natürlich dann den Ruch der Ausrede.

  497. @ Eintracht-Laie

    dieses “ich glaube dass es besser ist, wenn ich nicht da bin” macht es doch eigentlich auch nicht besser.
    Denn für wen ist es besser ? für die Mannschaft ? für den Verein ? ist es wirklich besser wenn man in einer Krise nicht nur ohne SD sondern auch ohne Trainer da steht ? Besser ist es doch nur für ihn wenn er nicht Kapitän eines sinkenden Schiffes ist.

    Und wenn er schon von Verantwortung redet : Verantwortung bedeutet ja nicht nur, dass sein Kopf rollt wenn die Ergebnisse nicht passen, Verantwortung hat er ja auch den Spielern gegenüber solange er als Trainer im Amt ist. Was ist das für ein Signal an die Mannschaft ?

    schullischung, das hört sich jetzt stark nach Häme und Nachtreten meinerseits an, aber ich bin da was die Vergangenheit angeht gänzlich emotionslos. Diese Nummer heute finde ich viel schwächer als seinen Abgang bei der Eintracht, der war wenigstens noch halbwegs nachvollziehbar.

  498. ZITAT:
    “ah, “kein Glück” ist seine aktuelle Ausrede.”

    Wenn der Veh das sagt, MUSS es stimmen.

    Nicht das Dein Weltbild von mir ins Rutschen gerät Boccia ;)

  499. ZITAT:
    “der war wenigstens noch halbwegs nachvollziehbar.”

    Was aber vielleicht auch daran liegen könnte, dass Du die damaligen Geschehnisse um die Eintracht besser einordnen konntest als die jetzigen Geschehnisse in Stuttgart, oder?

  500. “Besser ist es doch nur für ihn wenn er nicht Kapitän eines sinkenden Schiffes ist.”

    Ich kenne mich in Stuttgart nun wirklich nicht aus. Aber genau das stellt Veh ja in Abrede. Er sagt, besser für den Club ist es, wenn ein Neuer übernimmt. Da ich es nicht beurteilen kann, bin ich geneigt ihm zu glauben. Die Ergebnisse sprechen ja auch für diese These.

  501. ZITAT:
    “Nicht das Dein Weltbild von mir ins Rutschen gerät Boccia ;)”

    sei unbesorgt, ich werde den Armin immer für einen selbst- und fremdüberschätzten Grossmauler halten, mit grobem Schwächen in der Trainingssteuerung, Taktik, Menschenführung und was sonst noch einen Trainer eigentlich ausmachen sollte.

  502. Na ja , mir scheint das dies nur die halbe Wahrheit ist. Wahrscheinlich hat man ihm die Luger auf den Tisch gelegt und dann das Zimmer verlassen , mit der Bitte dies selbst in die Hand zu nehmen. Ist doch für einen Vorstand sehr bequem, Da muss man der Öffentlichkeit nicht erklären das man bei der Wahl des Trainers danebengegriffen hat.

  503. ZITAT:
    “Na ja , mir scheint das dies nur die halbe Wahrheit ist. Wahrscheinlich hat man ihm die Luger auf den Tisch gelegt und dann das Zimmer verlassen , mit der Bitte dies selbst in die Hand zu nehmen. Ist doch für einen Vorstand sehr bequem, Da muss man der Öffentlichkeit nicht erklären das man bei der Wahl des Trainers danebengegriffen hat.”

    Glaube ich nicht, Heinz. Wie ich Veh einschätze, hätte er dann erst recht gesagt “dann schmeißt mich raus”. Außerdem geht die missglückte Wahl des Trainers selbstredend auf die Kappe des ehemaligen Sportchefs.

  504. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Nicht das Dein Weltbild von mir ins Rutschen gerät Boccia ;)”

    sei unbesorgt, ich werde den Armin immer für einen selbst- und fremdüberschätzten Grossmauler halten, mit grobem Schwächen in der Trainingssteuerung, Taktik, Menschenführung und was sonst noch einen Trainer eigentlich ausmachen sollte.”

    Hmm, weitergedacht: Hat er uns eine unterdurchschnittlich trainierte und taktisch dürftig geschulte Mannschaft hinterlassen? ‘könnte einiges erklären…

  505. Jetzt macht mal halblang. War ja nicht alles schlecht. In Europa spricht man noch jetzt mit Hochachtung von uns. Ok?

  506. Schuldschung, ich frag ja nur….

  507. Ich sag’s ja nur. Gerockt ham wir. So.

  508. ZITAT:
    “ZITAT:
    “der war wenigstens noch halbwegs nachvollziehbar.”

    Was aber vielleicht auch daran liegen könnte, dass Du die damaligen Geschehnisse um die Eintracht besser einordnen konntest als die jetzigen Geschehnisse in Stuttgart, oder?”

    Guter Punkt, DAS kann natürlich sein, dann hätte er aber Anfangs etwas genauer hinschauen müssen als er da antrat, die Erfahrung sollte er ja mittlerweile haben bei seiner Vita.

  509. Der Huub wäre also bereit, in Stuttgart nochmals Aushilfe zu machen, nachdem sie ihm letztes Jahr schon erklärt haben, er sei nur ein Notnagel und habe keine Perspektive? Na dem muss ja so richtig langweilig sein.

  510. Der Wechsel zum VFB – Armins wohl größte Vehleinschätzung-

    und zurück zum Lokalspocht:
    Unser nächstes Pflichtspiel dürfte wohl eher nicht zu den Angenehmeren zählen:
    http://www.sport1.de/de/fussba.....87877.html

  511. ZITAT:
    “Jetzt tritt der Hagel auch zurück. Wen hat der trainiert?”

    Die US-Army. Da hat zuletzt einfach das Glück gefehlt.

  512. ZITAT:
    “Ich sag’s ja nur. Gerockt ham wir. So.”

    Vor allem die Petra in Bordo.

  513. ZITAT:
    “Der Wechsel zum VFB – Armins wohl größte Vehleinschätzung-

    Für ihn persönlich tut es mir sehr leid. Ich wünsche ihm ein erholsames Sabbatical und hoffe, dass er danach wieder erfolgreich in der Bundesliga trainieren wird (solange er hinter der Eintracht bleibt ;-)).

    Welche Wertschätzung ihm die Vereinsführung und auch das Stuttgarter Umfeld ihm trotz der schweren sportlichen Krise bis zuletzt entgegengebracht hat, wird bei dieser Pressekonferenz besonders deutlich:

    http://www.youtube.com/watch?v.....-u1KjLzSfE

  514. ZITAT:
    “ZITAT:

    er bedauert die äußerung. und die wortwahl ist unangebracht. von “zu dem gesagten stehen” steht da nichts. wenn klugscheißen, dann richtig. hat mein lehrer immer gesagt.

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/47561/“Für den Inhalt seiner Aussage wollte er sich jedoch nicht entschuldigen. Schließlich sei er auch Mitglied des Spielerrats und habe als solches die Pflicht, sich bei unangebrachter Kritik schützend vor seine Mannschaft zu stellen. Unangebracht, weil Grabowski im Gegensatz zu anderen Vereinslegenden wie Charly Körbel die Hessen eben nicht im täglichen Umgang und der Trainingsarbeit erlebe.

    “Ich denke, ein Außenstehender, der so wenig mit der Mannschaft zu tun hat wie zum Beispiel Grabowski, kann einfach nichts zur Mannschaft sagen”, so Russ. “Deswegen fand ich das unangebracht, was er da geäußert hat.” Nochmal zur Erinnerung: Hinten sei man “offen wie ein Scheunentor”, war der Weltmeister von 1974 ebenfalls nicht zimperlich mit dem Bundesliga-Team umgegangen.

    Der Vollständigkeit halber.

  515. “…Na dem muss ja so richtig langweilig sein.”

    Hihi. Der war gut, RF.

    Dem Huub könnte es egal sein. Der nimmt die Kohle und vielleicht noch’n weiteren Feuerwehrorden einfach mit… hat ja auch was: Den Schwaben zweimal den Arsch gerettet ;-)

  516. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich sag’s ja nur. Gerockt ham wir. So.”

    Vor allem die Petra in Bordo.”

    Allerdings. So!

    Und genau deswegen trete ich dem Armin jetzt nicht in den Bobbes, oder schutte Spot und Häme über ihn aus.

    Und das geile Dortmundspiel möchte ich auch nicht missen

  517. Gerockt ham wir aber auch vor zwei Tagen in Gladbach. So.

  518. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich sag’s ja nur. Gerockt ham wir. So.”

    Vor allem die Petra in Bordo.”

    Allerdings. So!

    Und genau deswegen trete ich dem Armin jetzt nicht in den Bobbes, oder schutte Spot und Häme über ihn aus.

    Und das geile Dortmundspiel möchte ich auch nicht missen”

    Könnte er nicht mit seiner Begründung für seine Nichtverlängerung für den Abgang von Jung und Schwegler mit verantwortlich sein? Ich jedenfalls war froh, dass er gekündigt hat denn sonst hätte HB ja verlängert. Daran ändert auch eine halbe Saison und das Spiel gegen Bordeaux nichts.

  519. ZITAT:
    “Und das geile Dortmundspiel möchte ich auch nicht missen”

    Das könnte ja am Wochenende mal wieder…

  520. Also man spricht heut noch in den Gremien der UEFA von uns und Armin. So.

  521. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich sag’s ja nur. Gerockt ham wir. So.”

    Vor allem die Petra in Bordo.”

    Das ist eine Bruchhagen Agentin die hier den Blog infiltriert… Ich habe Beweise

  522. Ich kenne die Beweise. Bitte nicht wieder vorlegen. Man muss das nicht nochmal sehen.

  523. Neidhammel!

    Dabei habt ihr noch lange nicht alles gesehen!

  524. ZITAT:
    “Der Huub wäre also bereit, in Stuttgart nochmals Aushilfe zu machen, nachdem sie ihm letztes Jahr schon erklärt haben, er sei nur ein Notnagel und habe keine Perspektive? Na dem muss ja so richtig langweilig sein.”

    laut kicker hat er eher den Veh gemacht, was lustig ist falls er jetzt Veh beerbt und quasi wieder den Veh macht, nur anders.

    “(…)Namen werden viele gehandelt, auch der von Huub Stevens. Doch der Niederländer, der den Klub im Vorjahr vor dem Abstieg bewahrte, entschied sich im Sommer gegen eine Vertragsverlängerung, nachdem ihn die aufgezeigten Perspektiven nicht überzeugen konnten. (…)”

  525. ZITAT:
    “Ich kenne die Beweise. Bitte nicht wieder vorlegen. Man muss das nicht nochmal sehen.”

    Natürlich. Hier lesen ja Kinder mit.Also zumindest Kindsköpfe

  526. merk grade meine auslassungszeichen sehen ein bisschen aus wie emojis, was schlecht ist weil die werden hier ja nicht so gerne gesehen “(°-°)”

  527. ZITAT:
    “”Besser ist es doch nur für ihn wenn er nicht Kapitän eines sinkenden Schiffes ist.”

    Ich kenne mich in Stuttgart nun wirklich nicht aus. Aber genau das stellt Veh ja in Abrede. Er sagt, besser für den Club ist es, wenn ein Neuer übernimmt. Da ich es nicht beurteilen kann, bin ich geneigt ihm zu glauben. Die Ergebnisse sprechen ja auch für diese These.”

    Komisch, dass der Armin bei uns nicht zu dieser Erkenntnis gelangte.

  528. Ich find das Werbetamagotchi zwischen den Krombacherpullen bei der VFB PK ganz toll.

    Sowas will ich auch.

  529. ZITAT:
    “Komisch, dass der Armin bei uns nicht zu dieser Erkenntnis gelangte.”

    Ich würde mal die steile These wagen dass er mit einem Sportdirektor an seiner Seite nicht hingeschmissen hätte. Ich hatte zu Eintracht-Zeiten immer das Gefühl dass er sehr viel Wert auf Gedankenaustausch gelegt hat. Also aus meiner Froschperspektive gesehen.

  530. Veh!

    Er hat sich mit seinem saloppen Rücktritt keinen Gefallen getan.
    In Frankfurt vor dem Aufräumen getürmt, hat er dennoch den HSV Flop vergessen gemacht.
    Jetzt ist der Auftritt am Main die Ausnahme und er wird wieder mit der Malaise bei HSV und VFB gehandelt werden.

  531. ZITAT:
    “Veh!

    Er hat sich mit seinem saloppen Rücktritt keinen Gefallen getan.
    In Frankfurt vor dem Aufräumen getürmt, hat er dennoch den HSV Flop vergessen gemacht.
    Jetzt ist der Auftritt am Main die Ausnahme und er wird wieder mit der Malaise bei HSV und VFB gehandelt werden.”

    Ich glaube auch nicht, dass er noch mal als Trainer arbeiten will.

  532. VEH

    Otium cum dignitate?

    oder: Suae quisque faber est

    Fazit: Suum cuique

  533. Es ist Montag-Abend!

    Endlich wieder Fußball.

  534. Kein Rückspiel mit Armin… :-(

  535. Auch net schlecht. Werder hat jetzt in 3 Jahren 31,6 Mio Minus gemacht. Das EK ist von 38,6 Mio auf 6,7 abgeschmolzen. Die schaffen das sogar ohne Abstieg.

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2236709

  536. ZITAT:
    “Die schaffen das sogar ohne Abstieg.”

    Da bekommt der Ruf von Lemke als Bremser der solide Finanzen möchte eine ganz andere Aussage.

  537. Deswegen haben sie ihn ja auch abgesägt Uli.

  538. Ich hab ja einige Bremen-Fans in meinem Bekanntenkreis, die haben richtig Schiss dieses Jahr. Noch mehr als letzte Saison weil sie denken dass mit Hunt nahezu der letzte Hochkaräter abgegeben wurde…

  539. ZITAT:
    “Deswegen haben sie ihn ja auch abgesägt Uli.”

    Laut Klaus-Dieter Fischer waren die gekauft…zumindest gibt es Beweise.

  540. Bremen und Stuttgart runter – wäre das schön.

    Wenn man allerdings mal schaut, was da in der zweiten Liga so aufzusteigen droht…

  541. ZITAT:
    “Die VFB Fans haben entschieden. Nun möchten sie Tuchel, …”

    Nicht nur bei den Fans, auch bei den Wettanbietern als Favorit …

    http://www.fr-online.de/sport/.....42972.html

  542. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    “Die Stuttgarter Schmierfinken meinen, dass Veh die Situation völlig falsch eingeschätzt habe:

    http://www.stuttgarter-zeitung.....c9ef3.html

    scheint mir aber eine recht realistische Einschätzung: eher Motivator denn Arbeiter.

  543. ZITAT:
    “Bremen und Stuttgart runter – wäre das schön.

    Wenn man allerdings mal schaut, was da in der zweiten Liga so aufzusteigen droht…”

    womöglich ist, nur von den Gegnern her, die Zweite bald die erstrebenswertere

  544. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    “Die Glut der Hoffnung entfacht:

    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....82721.html

    Kann man so sehen.”

    Sehr schön finde ich da folgende alternative Ansicht der Causa:
    “Es war kein Zufall, dass Schaaf vor dem Bayern-Spiel seine Mannschaft fragte, mit welcher Formation und Taktik sie denn spielen würde. Er wollte ihr das Gefühl geben, dass er nicht gegen ihre Überzeugung seine Vorstellungen durchpauken, sondern mit ihnen gemeinsam ans Ziel kommen wolle.”
    (Mal was Anderes als: jetzt muss die Mannschaft schon alles selber entscheiden, weil der MT2 zu doof ist. Aber gottseidank ist er nicht noch stur.)

  545. Wo gucke mer nächst Jahr ?
    Tradition am Hang oder Plastik im Wald ?

  546. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    “womöglich ist, nur von den Gegnern her, die Zweite bald die erstrebenswertere”

    Nepal! Dazu mwA (gleiches Thema – anderer Kontext)
    : https://www.griechenland.net/n.....6er-freuen

  547. ZITAT:
    “womöglich ist, nur von den Gegnern her, die Zweite bald die erstrebenswertere”

    Durchaus.

  548. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die schaffen das sogar ohne Abstieg.”

    Da bekommt der Ruf von Lemke als Bremser der solide Finanzen möchte eine ganz andere Aussage.”

    Na ja, da wäre ich vorsichtig. Vielleicht konnte sich Lemke in den letzten drei Jahren nicht mehr durchsetzen mit seiner Politik. Schließlich fallen in Gremien Mehrheitsentscheidungen. Und auch hier wurde ja schon argumentiert, dass es sinnvoller sein könne, Geld für den Klassenerhalt in die Hand zu nehmen, als einen Abstieg zu finanzieren. Da die Bremer nicht zum ersten Mal gegen den Abstieg spielen, summiert sich das halt.
    Bei der Bewertung von Lemke sollte auch nicht unterschlagen werden, dass 50% des Stadions dem SV Werder gehören und der Verein unter seiner Regie noch keine Anteile verscherbeln musste. Der Club dürfte jenseits der Infrastruktur-Finanzierung schuldenfrei sein. Mal sehen, welche Finanzpolitik Herr Bode als Lemke-Nachfolger so fahren wird. Wenn eine Firma wie Infront den Wechsel an der Spitze des AR ausdrücklich begrüßt, sollte klar sein, woher der Wind zukünftig wehen wird.

  549. @Diva C.

    Es spricht für die gewisse “Linie” in diesem Blog, dass abweichende Ansichten (wie in der FAZ) von vielen möglichst nicht zur Kenntnis genommen werden. Wenn es um TS geht, sticht dies besonders hervor. Es verwundert mich daher auch nicht, dass Du offensichtlich der erste bist, der sich mit der Sichtweise der FAZ beschäftigt. Lob und Anerkennung meinerseits.

  550. @WA, wenn ich das aus der Ferne richtig mitbekommen habe, stehen dort Geldgeber Gewehr bei Fuß. Allerdings soll deren Voraussetzung gewesen sein, dass Lemke als AR Vorsitzender zurücktritt.

    Kommt mir im Hinblick auf die Gerüchte um den Fischer Peter nicht ganz unbekannt vor.

  551. ZITAT:
    “Es spricht für die gewisse “Linie” in diesem Blog, dass abweichende Ansichten (wie in der FAZ) von vielen möglichst nicht zur Kenntnis genommen werden.”

    Oh Mann. Gott erhalte Dir dein selektives Lesen. Es mag einzelne geben die so denken aber andere Ansichten werden hier sehr wohl regelmäßig gepostet und auch diskutiert. Und sogar CE, der in meinen Augen von den ernstzunehmenden Schreibern am lautesten gegen Schaaf geschossen hat nimmt solche Sachen zur Kenntnis.

  552. ZITAT:
    “@Diva C.

    Es spricht für die gewisse “Linie” in diesem Blog, dass abweichende Ansichten (wie in der FAZ) von vielen möglichst nicht zur Kenntnis genommen werden. Wenn es um TS geht, sticht dies besonders hervor. “

    Verliebter Narr :D

    Es ist doch hinreichend betont worden, dass man und auch ich es Schaaf hoch anrechnen, dass er andere Meinungen auf- und annimmt. Ob der vorhergehende, ganz offensichtliche Unfug tatsächlich 10 Buli- plus 2 Pokalspiele andauern musste und ob die Einsicht von Dauer ist, wird man sehen.

  553. Diva Capricieuse

    Wie mein Tablett aus “Jep!” “Nepal” machen konnte (in der 369) würde mich auch mal interessieren.

  554. ZITAT:
    “@WA, wenn ich das aus der Ferne richtig mitbekommen habe, stehen dort Geldgeber Gewehr bei Fuß. Allerdings soll deren Voraussetzung gewesen sein, dass Lemke als AR Vorsitzender zurücktritt.

    Kommt mir im Hinblick auf die Gerüchte um den Fischer Peter nicht ganz unbekannt vor.”

    @CE
    Das Junktim soll es gegeben haben. Weiß es aber auch nur aus den Medien, was heißt, dass ich es nicht wirklich weiß. Definitiv bestätigen kann ich aber den Mosaikstein, dass Infront auf den Wechsel Lemke / Bode aktiv Einfluss genommen hatte. Netzer persönlich hat da mitgemischt. Infront war Werder kürzlich bereits mit einer kleinen “Liquiditätshilfe” behilflich (gerüchteweise: 8 bis 9 Mio. Euro). Weiß aber nix genaues.

  555. ZITAT:
    “Wenn man allerdings mal schaut, was da in der zweiten Liga so aufzusteigen droht…”

    Ingolstadt, Heidenheim, Leipzig.
    Fußballherz was willst du mehr.

  556. ZITAT:
    Definitiv bestätigen kann ich aber den Mosaikstein, dass Infront auf den Wechsel Lemke / Bode aktiv Einfluss genommen hatte. Netzer persönlich hat da mitgemischt. Infront war Werder kürzlich bereits mit einer kleinen “Liquiditätshilfe” behilflich (gerüchteweise: 8 bis 9 Mio. Euro). Weiß aber nix genaues.”

    Danke für die Info. Davon hatte ich rein gar nichts mitbekommen.

  557. ZITAT:
    “ZITAT:
    Definitiv bestätigen kann ich aber den Mosaikstein, dass Infront auf den Wechsel Lemke / Bode aktiv Einfluss genommen hatte. Netzer persönlich hat da mitgemischt. Infront war Werder kürzlich bereits mit einer kleinen “Liquiditätshilfe” behilflich (gerüchteweise: 8 bis 9 Mio. Euro). Weiß aber nix genaues.”

    Danke für die Info. Davon hatte ich rein gar nichts mitbekommen.”

    Ich wußte das!! Kam im Doppelpass. :-)

  558. Veh sollte zu Bayern gehen. Die haben Perpektiven.

  559. ZITAT:
    “Es ist doch hinreichend betont worden, dass man und auch ich es Schaaf hoch anrechnen, dass er andere Meinungen auf- und annimmt. Ob der vorhergehende, ganz offensichtliche Unfug tatsächlich 10 Buli- plus 2 Pokalspiele andauern musste und ob die Einsicht von Dauer ist, wird man sehen.”

    Yep. Auch eine gewisse “Lernfähigkeit” wurde hier wohlwollend vermerkt.
    Ob das jetzt aber gelernt, zur Kenntnis genommen, ins Schicksal ergeben und/oder akzeptiert wurde … Wir wissen’s nicht. Wieder mal.
    Und ob nun ausgerechnet das Spiel gg. den BVB da der richtige Gratmesser ist, auch nicht.
    Aber – hey – warum nicht? Lieber fußballspielend verlieren als stehenbleibend auf die Einschläge eines Donnerwetters warten. Just my …

  560. ZITAT:
    “Verliebter Narr :D

    Es ist doch hinreichend betont worden, dass man und auch ich es Schaaf hoch anrechnen, dass er andere Meinungen auf- und annimmt. Ob der vorhergehende, ganz offensichtliche Unfug tatsächlich 10 Buli- plus 2 Pokalspiele andauern musste und ob die Einsicht von Dauer ist, wird man sehen.”

    Ich war, wie Du weißt, von Anfang an von der Verpflichtung von Schaaf überzeugt und bin es noch. Und dies, obwohl TS auch in meinen zur Gänze unwichtigen Augen Fehler gemacht hat und diese Fehler des weiteren bisweilen auch noch zu spät korrigiert hatte. Nur hat das bei mir auch vor dem Gladbach-Spiel den guten Gesamteindruck dieses Typen und seines Trainerstabes nicht zerstören können. Warum das so ist, schrub ich hier schon mal, in Ansätzen zumindest. Komme darauf nochmal zurück, wenn etwas mehr Zeit ist.

  561. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich war, wie Du weißt, von Anfang an von der Verpflichtung von Schaaf überzeugt und bin es noch. Und dies, obwohl TS auch in meinen zur Gänze unwichtigen Augen Fehler gemacht hat und diese Fehler des weiteren bisweilen auch noch zu spät korrigiert hatte. Nur hat das bei mir auch vor dem Gladbach-Spiel den guten Gesamteindruck dieses Typen und seines Trainerstabes nicht zerstören können. Warum das so ist, schrub ich hier schon mal, in Ansätzen zumindest. Komme darauf nochmal zurück, wenn etwas mehr Zeit ist.”

    Nicht nötig, ich erinnere mich. Das war ja auch der Grund, warum ich bei aller Krtik an Schaaf (von Jokes mal abgesehen) auch ihm noch Zeit einräumen wollte. Seine Akribie, sein Interesse am Gesamtwerk Eintracht Frankfurt, seine Unaufgeregtheit, das alles gibt ein durchaus positives Bild.

    Er hatte halt eine mM und wohl auch der Mannschaft nach untaugliches Konzept. Es wäre aber ein Zeichen von Größe, wenn er dauerhaft seine Spielidee mir der der Mannschaft zu kombinieren versucht.

  562. Diva Capricieuse

    À propos Lemke: ein Artikel, der zwei Vorurteile in Frage stellt:

    Nummer 1 (“Typischer Schaaf-Fußball = hinten drin stehen und schnell kontern. Das geht nur mit überragenden Spielern “):
    “Da war, drittens, Thomas Schaaf. “Er schaffte es, ein Spielsystem zu entwickeln”, so sieht es Frank Baumann, “das genau auf uns Spieler passte, wir hatten zwar einige überragende Einzelspieler, aber wir waren vor allem eine überragende Mannschaft.” Als “Raute” wurde das System mit vier Mittelfeldspielern bezeichnet, das zwei Stürmer bediente. “Wir waren anderen Teams voraus”, sagt Borowski, “schnelles Gegenpressing, hohes Verteidigen, Kurzpassspiel mit wenigen Kontakten.”

    Nummer 2 (“Allofs und Schwarz haben mit ihrer Transferpolitik die ganze Kohle verbrannt”):
    “Von Zockereien an den Finanzmärkten ist im Verein die Rede, von Spekulationen rund um die insolvent gegangene Reederei Beluga – einen Werder-Sponsor – und von zig Millionen, die im Stadionausbau verschwendet worden seien, aber Lemke weist das alles zurück.”

    (http://www.spiegel.de/spiegel/.....54553.html)

  563. Diva Capricieuse

    Die Spielidee klingt der vermeintlich Frankfurtsch-Vehschen nicht ganz unä

  564. Diva Capricieuse

    ähnliche, finde ich…

    #EFC Scheiß-Gichtgriffel

  565. Diva Capricieuse

    e – jetzt aber

  566. Diva Capricieuse

    Keine Angst, ich schaff die 600 schon noch.

  567. Senfautomat.
    Jugendwort des Jahres.
    5. Rang
    http://www.merkur-online.de/ak.....76892.html

    Vehs Start in die 1. Bundesliga endete bereits mit einem Rücktritt. Bei Hansa Rostock 2002/3.
    Dann über Augsburg nach Stuttgart.
    Hansa Rostock hat es nicht geschadet. 3 weiter Jahre 1. Liga haben sie noch gespielt.

  568. Tschullischung, aber komplett OT (und auch nur deshalb, damit’s nicht untergeht):

    JHV bei den Bauern (gestern). Kuntz mit der Aussage zum “Nicht-mehr-behandlungsbedürftig-EU-Bericht” (Pacht Stadion & Anhang): “… weil man den FCK nicht alleine für die Kosten für ein WM-Stadion verantwortlich machen kann …” (ab ca. 1:00 min)
    http://www.swr.de/landesschau-.....index.html

    Ist das nicht der bisher als absolute Kernaussage angeführte Grund für unsere happige Stadionmiete? Die Kosten (samt Klappdach) des WM-Stadions?

    OT Ende. Weitermachen.

  569. ZITAT:
    “Wie mein Tablett aus “Jep!” “Nepal” machen konnte (in der 369) würde mich auch mal interessieren.”

    Und dann auch noch aus der 569 die 369;-)

    Also ich hab’ erst seit kurzem ein Tablet. Aber in der Hinsicht wundert mich schon jetzt gar nix mehr.

  570. Diva Capricieuse

    “Und dann auch noch aus der 569 die 369;-)”

    Ich verweise diesbezüglich auf die 587, letzter Absatz.

  571. ZITAT:
    “@591
    http://www.faz.net/aktuell/spo.....73230.html

    OK, ich scheine immer noch zu wenig zu lesen.
    Danke für die Info.

  572. Keiner mehr da ?

  573. @585 Diva C.

    Zu Nummer 1:
    Wasser auf unsere Mühlen, nicht schlecht.

    Zu Nummer 2:
    Von den Zockereien und Spekulationen weiß ich nichts.
    Der letzte Stadionausbau dürfte rund 80 Mio. gekostet haben. Erst während des Ausbaus ist den Nordlichtern aber wohl aufgegangen, dass die ursprünglich geplante Kapazitätserhöhung (Gerücht: von 42.250 auf 50.000 Zuschauern) nicht zu realisieren sein wird. Die Gründe hierfür sind meines Wissens nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Fakt ist jedenfalls, dass die Kapazität nicht erhöht worden ist. Boshaft formuliert haben Werder und die Stadt die ganze Kohle allein dafür ausgegeben, dass die Zuschauer wegen des Wegfalls der Umlaufbahn jetzt näher am Geschehen sitzen und auf dem Stadiondach eine Fotovoltaikanlage installiert wurde.

  574. Most, versemmelt…
    @507, i agree

  575. Scheiss Autokorrektur übrigens…

  576. Diva Capricieuse

    ” Zu Nummer 2: Von den Zockereien und Spekulationen weiß ich nichts.”

    Naja, wurde wohl u.a. spekuliert, dass Gelder statt auf dem Festgeldkonto in Beluga-Fonds angelegt wurden. Zumindest wurde diese Anlage auch Spielern nahe gelegt, die da später Kohle verloren haben. Hab da was im Fernsehen gesehen, weiß aber nichts Genaues mehr. Bin auch zu müde zum googeln. Der Lemke war jedenfalls auch in irgendeiner Beluga-Stiftung tätig. Viel Raum zum Spekulieren jedenfalls.

  577. Hmm, Bremen ist glaube ich reif für den Abstieg…Die können Transfertechnisch nicht mehr nachlegen im Winter und das was da gerade spielt reicht nicht…Di Santo, der beste Stürmer fehlt die nächsten Wochen…Das wird nix mehr…Genau so wünsche ich dem HSV den Abstieg, die verballern Kohle ohne Ende und es kommt nix bei rum…Habe das Nord Derby gestern gesehen, so schlecht war die Eintracht diese Saison noch nicht wie die beiden Mannschaften sich präsentiert haben…Das war grottenhaft …Zwei Slapstick Tore lassen einen Sieger zu…

  578. Diva Capricieuse

    ZITAT:
    “Scheiss Autokorrektur übrigens…”

    sachichdoch…

  579. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Scheiss Autokorrektur übrigens…”

    sachichdoch…”

    Danke…

  580. Selten eine so schön verballerte 600 gesehen. ;)

  581. Ganz vergessen. Gute Besserung Jan Zimmermann.

  582. Wundervolles Watzke Zitat: “Blut, Schweiß und Tränen ist der Weg der nächsten Wochen”
    http://www.sport1.de/de/fussba.....87877.html

    Jetzt WEISS ich, dass wir die am Sonntag wechmachen.

  583. Für den BVB ist das ja ein 6-Punkte-Spiel.

  584. Abschalten.
    Oder eine andere testen, kostet aber.

    http://beste-apps.chip.de/ios/.....520337246/

  585. ZITAT:
    “Abschalten.
    Oder eine andere testen, kostet aber.

    http://beste-apps.chip.de/ios/.....520337246/

    Nee, die hier:
    http://beste-apps.chip.de/andr.....ckeyboard/
    aber wie man sieht: Umstellungsschwierigkeiten

  586. ZITAT:
    “Wundervolles Watzke Zitat: “Blut, Schweiß und Tränen ist der Weg der nächsten Wochen”
    http://www.sport1.de/de/fussba.....87877.html

    Jetzt WEISS ich, dass wir die am Sonntag wechmachen.”

    murmel, g e n a u das dachte ich auch als den watzke appell gelesen hab – bin auch s e h r für erst cl-siegesfreude unter der woche und dann schweiss un dann tränen für den bvb bei uns am sonntag!!!!

    yeah . sge!

  587. ZITAT:
    “Selten eine so schön verballerte 600 gesehen. ;)”

    +1

  588. ZITAT:

    yeah . sge!”

    ähm, sorry, da fehlt :

    `nur die´

  589. @567
    “Sehr schön finde ich da folgende alternative Ansicht der Causa:
    “Es war kein Zufall, dass Schaaf vor dem Bayern-Spiel seine Mannschaft fragte, mit welcher Formation und Taktik sie denn spielen würde. Er wollte ihr das Gefühl geben, dass er nicht gegen ihre Überzeugung seine Vorstellungen durchpauken, sondern mit ihnen gemeinsam ans Ziel kommen wolle.”
    (Mal was Anderes als: jetzt muss die Mannschaft schon alles selber entscheiden, weil der MT2 zu doof ist. Aber gottseidank ist er nicht noch stur.)”

    Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Trainer, der von Montag bis Donnerstag in allen Trainingseinheiten eine defensive Grundordnung mit drei Sechsern üben lässt, am Freitag plötzlich hingeht und die Mannschaft fragt, ob sie’s nicht gern etwas forscher hätte?