Wunden lecken Wie geht’s weiter?

Von der Rolle: Alex Meier. Foto: Stefan Krieger.
Von der Rolle: Alex Meier. Foto: Stefan Krieger.

Eintracht Frankfurt verliert das Spiel gegen Mainz 05, die genau so spielen, wie man es erwarten durfte, hadert mit dem Schiedsrichter und man schießt gegen Mitspieler und Verantwortliche. Alles in allem gibt man gerade nicht das beste Bild ab.

Vielleicht lag es daran, dass es wieder einmal ein Spiel in Mainz war, das grandios in den Sand gesetzt wurde. Vielleicht war man bei Eintracht Frankfurt ganz generell enttäuscht darüber, dass erneut ein Spiel gegen einen vermeintlich schlagbaren Gegner in die Hose ging. Vielleicht eine Mischung aus allem.

Wie dem auch sei. Nach der Niederlage mit Ansage gegen die Nachbarn vom Rhein brennt in Frankfurt erst einmal die Hütte. Da schießt der Sportliche Leiter erst ziemlich übermotiviert gegen den Schiedsrichter, anschließend moderat gegen seinen Spieler Alex Meier. Der wiederum keilt einen Tag später heftig zurück. Marco Russ teilt gegen einen Mannschaftskollegen aus, und alle eint die Ratlosigkeit darüber, wie so etwas wie das Spiel am Samstag passieren konnte. Erneut passieren konnte. Nur der Trainer hält sich auffallend zurück.

Thomas Schaaf beschränkt sich auf nebulöse Andeutungen. Die Probleme, das hat der ehemalige Bremer schon in der Vergangenheit betont, seien bekannt, man müsse daran arbeiten, diese abzustellen. So langsam klingt das wie ein Mantra. Der Umbruch sei noch nicht vollzogen, noch immer nicht, nach all den Monaten, in denen Schaaf nun mit der Truppe arbeitet. Das ist zumindest verwunderlich.

Dabei ist noch immer nicht klar, welchen Weg der Trainer mit seinem Team gehen will. Für welches Spielsystem steht er, welche Ausrichtung will er Eintracht Frankfurt beibringen, wie sollen Spiele gegen vermeintliche Gegner auf Augenhöhe eigentlich angegangen werden? So eine generelle Ausrichtung war in der Vergangenheit eigentlich unter allen Trainern zu erkennen, ob man sie gut dand oder nicht. Unter Funkel war es der taktische Defensiv-Leckerbissen, unter Skibbe das System Gekas, unter Veh größtenteils Hau-Ruck-Fußball. Hinten offen und vorne ein Tor mehr, wie es bei Thomas Schaaf seit Jahren Philosophie ist, klappt halt nur dann, wenn vorne Betrieb ist, wenn man sich Chancen erspielt, diese dann auch noch macht. Da gibt es im Augenblick ein ziemlich großes Problem. Eine einzige Chance gegen einen Gegner wie Mainz ist zu wenig. Da gibt es keine Ausrede.

Immer mehr zeichnet sich ab, dass Eintracht Frankfurt nur dann einigermaßen gut aussieht, wenn die Mannschaft an und über die Grenzen ihrer eigenen Leistungsfähigkeit gehen kann. Das gelingt gegen sogenannte Große ab und zu ganz gut, da reicht es zu Überraschungen, wie es das Unentschieden gegen Wolfsburg oder der glückliche Sieg über Schalke zeigen.

Auf Dauer jedoch ist natürlich ein Sieg in den letzten acht Spielen zu wenig. Will man die Saison komfortabel im Mittelfeld beenden, müssen Punkte gegen die her, die in den gleichen Tabellenregionen schwimmen. So, wie es Dortmund im Moment vormacht.

Der Spielplan bietet in den kommenden Wochen die Gelegenheit dazu. Die nächsten Gegner heißen Hamburger SV, der 1. FC Köln, Paderborn, Stuttgart und Hannover. Alles Gegner, die eine Qualität haben, vor der die Eintracht aus den genannten Gründen Angst haben müsste. Mainz war nämlich auch schon aus dieser Preisklasse. Das wurde leider schon mal gründlich vermasselt. Alles Gegner also, gegen die ohne Wenn und Aber Punkte her müssen. Reichlich Punkte. Doch dazu müsste die Mannschaft diese Spiele so angehen wie die Partien gegen Schalke, Wolfsburg oder Dortmund. Das kann nur gelingen, wenn wieder Ruhe einkehrt. Wenn man sich zusammensetzt, die Probleme analysiert und angeht. Das ist in der Vorrunde schon einmal gelungen. Da ging die Initiative von der Mannschaft aus.

Auf Dauer wird das allerdings keine Lösung sein. Die Richtung muss eigentlich der Trainer vorgeben, unterstützt von seinen Vorgesetzten. Denen muss es gelingen, das Team zu überzeugen und zu motivieren. Auch und gerade in Spielen, in denen der Gegner nicht Bayern München heißt.

Diesen Arbeitsnachweis ist Thomas Schaaf bisher schuldig geblieben. Wird Zeit, dass sich das ändert. Sonst könnte es ungemütlich werden. Und das unabhängig davon, ob man jetzt auf Tabellenplatz sieben oder zwölf steht. Was wohl dem entspricht, was man von Eintracht Frankfurt vor der Saison erwartet hat.

Generell ist es aber nicht verboten, gesteckte Ziele zu übertreffen. Eigentlich ist das sogar erstrebenswert Die Zeit dafür wird allerdings knapp.

Schlagworte: , , ,

429 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Guter Eingangsbeitrag. Schaaf raus!

  2. Rheinland Adler

    Wäre nicht übel wenn einige Protagonisten der Eintracht hier mitlesen und auch das Gelesene mal umsetzen würden. Sehr guter Eingangsbeitrag, wird ne Menge an Lesestoff geben für die Heimfahrt. Auf der Bangskala wirds nach oben langsam eng.

  3. Vor der Saison wurde im Blog Abstiegskampf erwartet und von den Vorgesetzten Schaafs Platz 11 als Ziel ausgegeben, mit dem die Fans lernen müssten zufrieden zu sein.

  4. Natürlich. Ich bin zufrieden. Machen wir hier dicht.

  5. Glückshormone haben 18 Punkte gekostet.
    Danke für die Erklärung, Herr Schaaf.

  6. Wo kann ich den Eingangsbeitrag unterschreiben?

  7. Schaaf hat FERTIG !
    Ein Trainer der seine Erfolge nur einer sehr guten Einkaufs Politik eines Allofs zu verdanken hatte ! und als der ging stand Werder genau da wo unsere Eintracht jetzt steht !
    Wolfsburg ist eine einzige bestätigung !

  8. ZITAT:
    “Schaaf hat FERTIG !
    Ein Trainer der seine Erfolge nur einer sehr guten Einkaufs Politik eines Allofs zu verdanken hatte ! und als der ging stand Werder genau da wo unsere Eintracht jetzt steht !
    Wolfsburg ist eine einzige bestätigung !”

    Wäre dem so, dann läge das Problem aber nicht bei Schaaf, sondern bei Hübner, oder? Deiner Logik nach wäre dann “Hübner raus!” die Lösung. Weil unter Allofs war ja alles dufte oder so…

  9. ZITAT:
    “Schaaf hat FERTIG !
    Ein Trainer der seine Erfolge nur einer sehr guten Einkaufs Politik eines Allofs zu verdanken hatte ! und als der ging stand Werder genau da wo unsere Eintracht jetzt steht !
    Wolfsburg ist eine einzige bestätigung !”

    Das ist nun wirklch blödsinn. Bei den Möglichkeiten, die es in Wolfsburg gibt, kann jeder als Manager glänzen.
    Allofs hat damals ein paar talentierte Spieler geholt und Schaaf hat diese dann zu einer offensivstarken Mannschaft geformt. Da hatte er schon seinen Anteil. Leider funktioniert das so aber nicht mehr, richtig gute Spieler werden in jungen Jahren bei den großen Vereinen geparkt und übrig bleiben die Piazons. Da Schaaf aber kein anderes Konzeptbals Offensive hat und er es auch nicht schafft, der Mannschaft den schlendrian auszutreiben, wird er früher oder später hier scheitern. Nicht diese Saison, dazu haben wir schon zu viele Punkte, aber vor der nächsten graut es mir.

  10. Schöne Zusammenfassung all dessen, was gestern hier durch den Blog geisterte. Sehr gut auf den Punkt gebracht. Wird nur leider wieder von den Falschen gelesen.

    Wir gewinnen dann Spiele, wenn der Gegner seine Chancen nicht macht und wir die Führung irgendwie über die Zeit bringen. Es gab noch keinen klaren, ungefährdeten Sieg diese Saison, kein Spiel wie das von Mainz am letzten Samstag, als die Mannschaft über 90 Minunten lang am Drücker war. Selbst bei unseren vermeintlich deutlichen Siegen gegen Bremen (5:2, Bremen traf 3x Aluminium) und in Gladbach (3:1) waren wir maximal eine Halbzeit lang dominierend.

    Aber solange wir nicht unter Platz 11 rutschen, ist ja alles in Butter.

  11. ich finde ja den Eingangsbeitrag, den ich selbstverständlich nicht gelesen habe, noch viel zu moderat.

  12. Ich auch. Habe ihn allerdings auch nicht gelesen.

  13. Guter Artikel.

    http://www.fr-online.de/eintra.....45054.html

    Mir fehlt allerdings weiterhin die Frage warum gibt es keine Führungsspieler in dieser Mannschaft bzw. werden die wenigen denen man es zutrauen würde (z.B. Meier, Flum) systematisch enteiert?

  14. ZITAT:
    “Guter Artikel.

    http://www.fr-online.de/eintra.....45054.html

    Mir fehlt allerdings weiterhin die Frage warum gibt es keine Führungsspieler in dieser Mannschaft bzw. werden die wenigen denen man es zutrauen würde (z.B. Meier, Flum) systematisch enteiert?”

    Ergänzung: Bei Meier heißt Führungsspieler für mich dass er immer wenn er fit war und Rückhalt verspürte mit seiner Leistung vorangegangen ist.

  15. ah, die Glückshormone sind schuld. Jetzt fängts an, mit den Ausreden, wie weiland unter MT1.

  16. „Man ist immer dann am anfälligsten, einen Gegentreffer zu bekommen, wenn man selbst gerade ein Tor geschossen hat“

    Den Eindruck hatte ich auf Mainzer Seite nach dem dem 1:1, 2:1 und 3:1 nicht.

  17. Was für ein Umbruch meint der Schaaf eigentlich? 2-3 neue Spieler können es ja wohl nicht sein.

  18. ZITAT:
    “2-3 neue Spieler können es ja wohl nicht sein.”

    Ich glaube er meint einen Umbruch im Kopf.

    Reminder: ich sollte darüber nachdenken wie ironisch ich das meine.

  19. Wahre Tabelle: 9.
    Gefühlte Tabelle: irgendwas zwischen 15. und 17.

    Ich frage mich seit gestern warum das so ist. Schließlich hätte auch ich vor der Saison den 9. Platz unterschrieben und würde das wohl auch für die kommende Spielzeit.
    Wenn man vom Etat und den vergangenen Saisons ausgeht, ist der 9. Platz vielleicht sogar 2-3 Plätze besser als die realistische Prognose.

    Fakt ist jedoch, dass auch ich enttäuscht bin, denn weit mehr wäre diese Saison möglich GEWESEN.
    Die Mannschaft spielt wiederholt schlecht und scheint fußballerisch limitiert. Siehe Meier aktuell, Russ und Madlung immer ;) Stendera, Piazon, Kittel, Inui körperlich
    In Frankfurt dachte man jüngst immer dass die eigenen Spieler in die Nationalmannschaft gehörten. Bei Jung und Ochs belächelt man das aktuell.

    Ich hoffe auf Weitsicht für die kommende Saison und dass man ein paar talentierte Kicker möglicherweise auch aus der 2. Liga verpflichtet. Dann wird es vielleicht wieder Platz 9 :)

    Hoffe Ingo hatte einen schönen Sonntag und bin gespannt auf die Analyse.

  20. vicequestore patta

    Morsche,

    guter Eingangsbeitrag.

    ceterum censeo carthago esse delendam = Schaaf raus!

  21. Ich mag gar nicht drüber nachdenken, wo wir stünden, wären uns nicht so viele Punkte durch Brych und dessen Kollegen gemopst und an die anderen verteilt worden.

    Andererseits: die ganzen Glückshormone… vielleicht wars dann doch besser so.

  22. Schneefall. Auch das noch.

  23. ZITAT:
    “Schneefall. Auch das noch.”

    +1

  24. Einstellungssache. Kein Aufbäumen, kein bedingungsloser Kampf um die Punkte. Sogenannte Götter traben locker über den Platz und lassen Ihr Haar im Wind wehen, der Sturmpartner hat seit Wochen Scheisse am Schuh. Und jetzt soll der FG allein den HSV erlegen……aha. Der einzige der dem Spiel ne Struktur geben kann war gesperrt, bin gespannt ob das gegen HSV besser wird wenn Hasebe wieder da ist.

    Warum Bamba nach seiner Vertragsverlängerung draussen sitzt ist auch ein Rätsel, vielleicht kommt er ja wieder wo CZ jetzt gesperrt ist.

    Ich hätte nie von mir erwartet, das sich diesen Satz mal schreibe, aber ich bin dafür, dass FF reaktiviert wird, und so wie beim American Football als Defense Coordinator eingesetzt wird. Unter TS wird das ja nix mehr mit Abwehr

  25. Zambrano — Dieser Treter hat in der Nundesliga nichtsverloren. Es kann nicht sein, daß man Woche für Woche damit rechnen muß, daß er wieder eine Sperre absitzen muß. Normalerweise hätte er für den Ellenbogen-Schlag glatt rot sehen müssen.
    Hallo BH und HB, spart die Gehaltsexplosion und eine evtl. Ablöse an die Schweiter Agentur und laßt Ihn gehen.
    Man kann es nicht mehr ertragen.

  26. “Warum Bamba nach seiner Vertragsverlängerung draussen sitzt ist auch ein Rätsel, vielleicht kommt er ja wieder wo CZ jetzt gesperrt ist. “

    Der war krank.

  27. @ 26

    Ah okay, das wusst ich nicht

  28. Funkel (!)

    Man hat es weit gebracht.

  29. Jetzt soll’s doch der Umbruch sein, mit einer gewaltigen Portion ausgelebter Ambitionslosigkeit. Tolle Wurst.

  30. Ja, Schaaf meint wohl dem Umbruch im Spielsystem und demnach Kopf. Sah man ja zu Saisonbeginn des Öfteren, dass die Spieler nicht wußten, wohin sie laufen sollen. Nun scheinen sie nicht (mehr) zu wissen, was sie mit einer Führung machen sollen.

  31. Wir kommen immer wieder zurück zum Punkt Qualität. Da sind viele Teams gleich besetzt. Da entscheidet dann doch oftmals die Tagesform. Ein Trainer kann dann eigentlich nur über die Motivationsschiene etwas bewirken.Die Trainet der alten Schule “Kinder der Bundesliga” sind dahingehend eher minderbemittelt.

  32. Umparken im Kopf. Das postuliert der BVB ja auch seit Saisonbeginn.

  33. (Meenzer-)Adler

    ZITAT:
    “Ja, Schaaf meint wohl dem Umbruch im Spielsystem und demnach Kopf. Sah man ja zu Saisonbeginn des Öfteren, dass die Spieler nicht wußten, wohin sie laufen sollen. Nun scheinen sie nicht (mehr) zu wissen, was sie mit einer Führung machen sollen.”

    Den Spielern wird es vielleicht genauso wie uns gehen, keiner weiß für Schaaf eigentlich steht. Offensivfussball ohne Netz und doppelten Boden mit einer limitierten Mannschaft ist schon reichlich blauäugig.

  34. Umbruch, ob nun absurderweise auf das Personal bezogen oder kryptisch auf die Denke, ist Blödsinn.
    Fakt ist, dass es im Kern nur 3 neue Spieler sind und Schaaf offenbar einen Fußball überzustülpen gedenkt, den das Team weder kann noch will. Letzteres ist jedem Spieler regelrecht via Körpersprache anzusehen.
    Jetzt mal ohne Mist: Wir reden von nun 22,23 Pflichtspielen in denen der Zufall waltet(e). Egal welcher Umbruch es sein soll, nirgendwo kann/darf/tut er so lange dauern. Herrje, was glauben die denn im maximalfall im nächsten Jahr mit ihrem (dann abgeschlossen?) Prozess erreichen zu können? CL-Kandidat? Kurzum: zu was soll dieser angebliche Umbruch denn führen, was ist sein Zweck, dass man sich mit der Bewertung/Veränderung ein Dreivierteljahr Zeit lässt? Bislang erkenne ich nur unzufriedene, weil verunsicherte und ebenso enteierte wie frustrierte Spieler. In diesem Sinne sind für mich die Aussagen von Aigner viel interessanter als die anderen.

  35. “Fakt ist, dass es im Kern nur 3 neue Spieler sind und Schaaf offenbar einen Fußball überzustülpen gedenkt, den das Team weder kann noch will. “

    Kann man so sehen. Welcher Fußball ist das denn? Ich kann da halt nichts erkennen, was in mein – zugegeben recht bescheidenes – Bild vom “Fußball” passt.

  36. Man sollte wenigstens 2-3 Systeme spielen können. Idealerweise auch mal eine Änderung im Spiel, je nach Spielverlauf.

  37. concordia-eagle

    ZITAT:
    “Man sollte wenigstens 2-3 Systeme spielen können. Idealerweise auch mal eine Änderung im Spiel, je nach Spielverlauf.”

    Ich wäre schon über eins glücklich.

  38. Morsche!

    Die Kartenflut war angesagt – genauso wie die Konstanz, dass auf ein gutes Spiel prompt ein schlechtes folgt. Soweit – so Eintracht.

    Irgendwo las ich heute morgen, die Eintracht ist den Mainzern auf den Leim gegangen. “Am Ende ging es nur noch ums Hacken…” O-Ton Russ oder “es wurden nur noch Bälle nach vorne gewichst…” O-Ton Aigner.

    Die spielerische Ordnung war in der Tat in der 2. Hz. komplett verschwunden. Statt dessen lies man sich von Emotionen leiten, worauf die Mainzer und ihr Trainer gesetzt hatten.

    Es fehlt der Eintracht an Spielern mit der notwendigen Spielintelligenz und -qualität, die in solchen Situationen kühlen Kopf bewahren, den Ball halten und verteilen können und sich nicht von der Hektik der Mitspieler anstecken lassen. Dieses Manko wird sich so schnell nicht abstellen lassen.

    Am nächsten Samstag fehlen Zambrano und Sefer. Der Frankfurter Trainer wird umstellen müssen. Auf der anderen Seite kommt mit Joe Zinnbauer ein Trainer, der ähnlich wie der Mainzer Trainer alles auf die Motivationskarte setzt. Mal sehen, ob die Eintracht aus Fehlern lernen kann und auf ein schwaches Spiel mal wieder ein richtig gutes folgt.

  39. Morsche
    Der Fisch stinkt vom Kopfe her!

  40. Hat Hübner eigentlich eine Tochter?

  41. Guten Morgen,
    eines vorweg, ich erkenne ein Spielsystem nicht mal wenn man es mir graphisch darstellt.
    Darum kann ich mich nicht kompetent zum Spiel der Eintracht äußern.
    Was mir allerdings auffällt, egal gegen welche Graupen man auch spielt, es sieht in der Verteidigung nie, und ich meine wirklich nie, souverän aus. Ich habe immer den Eindruck, da fällt gleich ein Tor, die betteln ja gerade darum. Das war die ganzen letzten Jahre schon so, aber diese Saison ist es sehr auffällig.
    Meine Fragen, ich weiss, bereits tausendmal gestellt:
    Wenn es am Trainerstab liegt, warum ändert die sportliche Leitung nichts?
    Wenn es Spielermaterial liegt, warum ändert die sportliche Leitung nichts?
    Wenn es an der sportlichen Leitung liegt, warum ändert dann der Vorstand nichts?
    Wenn es eigentlich von Seiten des Vereins nichts zu kritisieren gibt, warum gibt es dann kein
    klares Statement aller Beteiligten, dass Alles in bester Ordnung ist und diese Saison nur dazu dient
    irgendwie über die Runden zu kommen um dann alles besser zu machen.
    Über Funkel konnte man streiten, über Veh auch. Aber das jetzt? Es ist nicht die alleinige Schuld von Schaaf, der bereut wahrscheinlich auch schon das er in Frankfurt ist. Aber das die ganze Ansammlung an Profis die da Ihre Arbeit verrichten, einen derart unzulänglichen, ja fast schon grotesken Eindruck hinterlassen, verstört mich.
    Ich habe keine Lösung anzubieten. Ich arbeite außerhalb des Profifußballgeschäfts. Wenn im meinem beruflichen Umfeld Menschen planlos rumrennen dann wird es ganz schnell hässlich.

  42. Umbruch = Bock umstoßen?

    Unzufriedene, verunsicherte und enteierte Spieler, kommt mir alles so bekannt vor. Sieht das denn keiner?

  43. “Umbruch = Bock umstoßen?”

    Boah, was bin ich immer noch bedient. Wie eigentlich schon die ganze Saison. Nur schlimmer.
    Gestern wurde in vielen Beiträgen von c-e, complaniovic und anderen, die ich vergessen habe, eigentlich fast alles gesagt, was auch mir aus der Seele spricht.

    Mein Umbruch hat am Samstag definitiv stattgefunden, ich werde am kommenden Samstag fernbleiben. Dafür ist mir einfach die Zeit zu schade (auch wenn mich für die Haltung sicher einige steinigen wollen werden).

  44. ZITAT:
    “Warum Bamba nach seiner Vertragsverlängerung draussen sitzt ist auch ein Rätsel, vielleicht kommt er ja wieder wo CZ jetzt gesperrt ist. “

    Der war krank.”

    Warum sitzt er dann auf der Bank?

  45. ID verwendet heute im Artikel den Begriff “lächerlich” um das Spiel der Eintracht zu beschreiben.
    Das trifft es sehr gut.

    Lächerliche Spielweise.

  46. (Meenzer-)Adler

    Den Status quo aus dem Frühjahr 2011 haben wir noch nicht erreicht, aber es gibt deutliche Tendenz in die Richtung. Eine Mannschaft, die keine Mannschaft zu sein scheint, ein sturer Trainer und eine planlose Führung.

  47. ZITAT:
    “Den Status quo aus dem Frühjahr 2011 haben wir noch nicht erreicht, aber es gibt deutliche Tendenz in die Richtung. Eine Mannschaft, die keine Mannschaft zu sein scheint, ein sturer Trainer und eine planlose Führung.”

    Ist ja auch noch kein Frühjahr.

  48. Glückshormone. Also damit kann ich was anfangen.
    @PP Doch. Wir zwei, und das schon länger.

  49. “+++ Valdez plant Rückkehr gegen HSV +++
    Eintracht-Angreifer Nelson Valdez hofft nach seiner Rückkehr auf den Trainingsplatz, nun auch auf ein baldiges Pflichtspiel-Comeback. “Es wäre ein Traum, schon am Wochenende gegen den HSV auf der Bank sitzen zu können”, sagte er dem “kicker”. Die Entscheidung liege allerdings nicht bei ihm. “Der Trainer muss entscheiden, wann ich das erste Mal wieder im Kader bin und ein paar Minuten reinschnuppern darf”, betonte Valdez. Den Kreuzbandriss, den er sich am zweiten Spieltag in Wolfsburg zugezogen hatte, sieht der 31-Jährige auch als Chance. “Vielleicht tun mir die sechs Monate Pause auch gut, um noch mal drei, vier Jahre lang richtig Gas geben zu können. Ich fühle mich körperlich und geistig frisch und jung genug, um noch so lange durchzuhalten”, sagte er. ” (hr)
    ——————————–

    Vielleicht tut ein wenig Konkurrenz dem Haris ganz gut. Ich freue mich jedenfalls sehr auf Nelsons Rückkehr.

  50. “Mein Umbruch hat am Samstag definitiv stattgefunden, ich werde am kommenden Samstag fernbleiben. Dafür ist mir einfach die Zeit zu schade”

    Deine Chance “Fan des Jahres” zu werden (mit großem Portrait in der Stadionzeitung) ist damit gesunken.

  51. Für mich ist wieder alles okay. Mal verliert man, mal gewinnt man. Oder so….

  52. der korken ist halt kein Fan

  53. ZITAT:
    “Glückshormone. Also damit kann ich was anfangen.
    @PP Doch. Wir zwei, und das schon länger.”

    Uns hört aber anscheinend nie jemand zu:-)

  54. ZITAT:
    “Wir zwei, und das schon länger.”

    Nicht nur ihr zwei. Dieses unterschwellige Unwohlsein hab ich auch schon sehr viel länger und habe halt immer wieder nach erfolgreicheren Darbietungen gehofft. Aber seit Samstag ist das Tasmanenfeeling wieder da.

  55. Stefan, ich weiß ihr habt sicherlich wenig Lust, und die Blutdrucksenker für Ingo müssen auch erst noch bereitgelegt werden, aber wird es heute ein neues Video geben?

  56. ZITAT:
    “Für mich ist wieder alles okay. Mal verliert man, mal gewinnt man. Oder so….”

    +1
    Auch wenn es Mainz war – es sind nur 0 Punkte. Kein Beinbruch.

  57. ZITAT:
    “Stefan, ich weiß ihr habt sicherlich wenig Lust, und die Blutdrucksenker für Ingo müssen auch erst noch bereitgelegt werden, aber wird es heute ein neues Video geben?”

    Gibt es.

  58. Jessas, jetzt meinen die zwei Weiber, dass sie Ahnung hätten. Die eine flennt eh sofort los, sobald ein Trainer den Boden, auf dem der Buckel wandelt, nicht mit Samt auslegt. Und die anner plappert eh bloss nach, was der olle CE hört – und setzt noch ne Haufen an weiblicher Panik oben druff.

  59. “der korken ist halt kein Fan”
    Das neue Wolfgang Petry-Lied ist ja klasse geworden. Passt in jedes Stadion meiner Meinung nach. Auchals Liveact in der Halbzeit vorstellbar. Vielleicht geht dann korken auch wieder ins Stadion…

  60. mal verliert man, mal gewinnen die annern

  61. ZITAT:
    “Jessas, jetzt meinen die zwei Weiber, dass sie Ahnung hätten. Die eine flennt eh sofort los, sobald ein Trainer den Boden, auf dem der Buckel wandelt, nicht mit Samt auslegt. Und die anner plappert eh bloss nach, was der olle CE hört – und setzt noch ne Haufen an weiblicher Panik oben druff.”

    Die große Charme-Offensive von Boccia am Montag Morgen.
    Unbezahlbar :-)

  62. Oh. Die Fürther machen es vor. Vielleicht sollten wir auch unseren Aufstiegstrainer zurückholen.
    *duckundwech*

  63. ZITAT:
    “Oh. Die Fürther machen es vor. Vielleicht sollten wir auch unseren Aufstiegstrainer zurückholen.
    *duckundwech*”

    Welchen?

  64. Frauen ham beim Fußball nix verlorn!

  65. Schee isser net, aber charmant isser.

    Küss die Hand.

  66. ZITAT:
    “Frauen ham beim Fußball nix verlorn!”

    +1!

  67. Auch schon oft angemerkt: Schaafs Wechselpolitik.

    Piazon scheint ein Spieler zu sein, der als Einwechselspieler (vielleicht) noch mal frischen Wind bringen kann. Von Anfang an, hat er noch nie geglänzt. Hätte zur Pause ausgewechselt werden können.

    Die stetig steigenden Emotionen bei Zambrano konnte jeder im Stadion beobachten (die Mainzer mit entsprechender Häme). Man kann einen solchen Spieler auch mal vor sich selbst schützen, wenn dieser dazu nicht in der Lage ist.

    Die Gelb/Rote Karte machte einen weiteren Wechsel erforderlich, der sonst wahrscheinlich eher nicht gekommen wäre.

    Die Ruhe von Schaaf in einem hektischen Spiel ist sicherlich ein Qualitätsmerkmal. Aber auch ein ruhiger Trainer darf mal einen Schachzug vornehmen, wenn er dem Spiel neue Impulse verleihen möchte. Mehr Einflußmöglichkeiten hat er während der 90 Minuten nicht…

  68. ZITAT:
    “Welchen?”

    Kannst Du dir aussuchen. Welcher wäre dir denn am liebsten? ;)

  69. *polier*
    Schade, auch über Nacht nichts besser geworden. Aber eine Ansprache gab es. Anstatt Training.Alles andere wären wohl Überstunden.
    In der Tat wurden hier so viele Ansätze heraus gearbeitet, dass die Verantwortlichen sich nur mal hierher verirren müssten……
    Aber vermutlich würden die zwischen den Beiträgen immer nur “Alle raus” lesen, anstatt die konstruktive Kritik wahrzunehmen. Schade drum.

  70. Keiner, ehrlich gesagt.

  71. Fantastisch, dieser Blick aus dem Bürofenster, wenn man noch das strahlende Siegerlächeln von diesem auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg mit sich trägt. Und Hamburg? Was kommt den jetzt auf uns zu? Wird man diese Woche gut arbeiten?

  72. Man wird am Freitag diese Woche gut und konzentriert gearbeitet haben, die Mannschaft hat voll mitgezogen, und man wird vor dem Gegner warnen.

  73. ZITAT:
    “Jessas, jetzt meinen die zwei Weiber, dass sie Ahnung hätten. Die eine flennt eh sofort los, sobald ein Trainer den Boden, auf dem der Buckel wandelt, nicht mit Samt auslegt. Und die anner plappert eh bloss nach, was der olle CE hört – und setzt noch ne Haufen an weiblicher Panik oben druff.”

    Einer der Gründe warum der Österreicher an sich in der Damenwelt der zivilisierten Welt so verschroben daherkommt. Die jahrhundertelange Inzucht in den abgelegenen Bergtälern trägt halt ihre Früchte bis in die Neuzeit. Man liest es und schmunzelt und denkt sich seinen Teil dazu:-)

  74. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Oh. Die Fürther machen es vor. Vielleicht sollten wir auch unseren Aufstiegstrainer zurückholen.
    *duckundwech*”

    Welchen?”

    Büskens

  75. “Vielleicht geht dann korken auch wieder ins Stadion…”

    Ähm. Wolle P. Es wird ja als besser.
    Wobei, wenn man das ganze Fußballspektakel nur noch als sarkastisch-ironische Veranstaltung bewertet, dann… wie war das mit “umparken im Kopf”?

  76. @UliStein
    ZITAT:
    “Wir zwei, und das schon länger.”

    Nicht nur ihr zwei. Dieses unterschwellige Unwohlsein hab ich auch schon sehr viel länger und habe halt immer wieder nach erfolgreicheren Darbietungen gehofft. Aber seit Samstag ist das Tasmanenfeeling wieder da.”
    dto.
    Da kann ja Hinz und Kunz kommen und uns gewaltig aufs Kreuz legen. Aber wahrscheinlich gehören WIR bereits zur Abtlg. “Kreti und Pleti”, verdammte Hacke!

  77. Okay. Den Kramer zum 1.7. dann. Soll ich ihn anrufen? Oder reicht eine SMS?

  78. ZITAT:
    “Man wird am Freitag diese Woche gut und konzentriert gearbeitet haben, die Mannschaft hat voll mitgezogen, und man wird vor dem Gegner warnen.”

    Und täglich grüßt das Murmeltier………

  79. ZITAT:
    “Man wird am Freitag diese Woche gut und konzentriert gearbeitet haben, die Mannschaft hat voll mitgezogen, und man wird vor dem Gegner warnen.”

    Das ist in Hamburg genauso. Alles die gleiche Sauce.
    Man muss halt abwarten wer dann die größere Anzahl Frauen auf den Platz bringen wird.

  80. “Man wird am Freitag diese Woche gut und konzentriert gearbeitet haben…” Hmm. Sowas könnte ich mir ja auch einmal für die Woche vornehmen. Allein: versau ich mir damit nicht automatisch das Wochenende?

  81. ZITAT:
    “http://www.eintracht-archiv.de/1990/1991-04-13st.html”

    Das war sehr lustig. Ich erinnere mich genau. Der erste richtig schöne Frühlingstag und ein Kopfball von Beiersdorfer der regelrecht an Uli Stein vorbeikullerte ohne das der überhaupt nur den Anschein einer Reaktion zeigte.

  82. Zitat: “Immer mehr zeichnet sich ab, dass Eintracht Frankfurt nur dann einigermaßen gut aussieht, wenn die Mannschaft an und über die Grenzen ihrer eigenen Leistungsfähigkeit gehen kann. Das gelingt gegen sogenannte Große ab und zu ganz gut, da reicht es zu Überraschungen, wie es das Unentschieden gegen Wolfsburg oder der glückliche Sieg über Schalke zeigen. “

    Ist es zuviel verlangt von einer BuLiMa jede Woche 100% zu verlangen und die Leistungsgrenze zu gehen?

  83. ZITAT:
    “Zitat: “Immer mehr zeichnet sich ab, dass Eintracht Frankfurt nur dann einigermaßen gut aussieht, wenn die Mannschaft an und über die Grenzen ihrer eigenen Leistungsfähigkeit gehen kann. Das gelingt gegen sogenannte Große ab und zu ganz gut, da reicht es zu Überraschungen, wie es das Unentschieden gegen Wolfsburg oder der glückliche Sieg über Schalke zeigen. “

    Ist es zuviel verlangt von einer BuLiMa jede Woche 100% zu verlangen und die Leistungsgrenze zu gehen?”

    Das verlange ich nicht einmal von mir selber…

  84. ZITAT:
    “http://www.eintracht-archiv.de/1990/1991-04-13st.html”

    29000 Zuschauer. Heute undenkbar

  85. Wir sind dann erfolgreich, wenn wir keinen eigenen Plan entwickeln müssen und der Gegner uns seine Spielweise aufzwingt. Deswegen sind wir auch gegen stärkere Mannschaften besser. Das bedeutet für mich, dass die Mannschaft, also die einzelnen Spieler, sehr wohl gut genug sind. Es fehlt aber zu oft ein funktionierendes Zusammenspiel – sowohl in der Verteidigung, als auch im Angriff. Das sieht dann auch mal lustlos aus, ist aber eher Orientierungslosigkeit als mangelnder Einsatz.

  86. 29000 war damals eines der bestbesuchten Spiele der Saison. Das war zu der Zeit, als ich noch dabei war. Heute werde ich da nicht mehr gebraucht.

  87. vicequestore patta

    Wenn der Büskens vom Markt ist, wer könnte denn dann der Heilsbringer werden, den Tasmanen den Müßiggang austreiben und den Klassenerhalt sichern, wenn TI 2 dann endlich fottgejaacht worden ist?

    Die üblichen Verdächtigen?

  88. @Stefan:
    Welchen Fußball Schaaf dem Team überzustülpen gedenkt, weiß ich – wie du – nicht. Auch ich erkenne da keine Elemente von dem, was man unter Fußball bzw. Spielweise verstehen könnte. Halbhohe 25-Meter-Pässe auf Aigner, der dann den kurzen, flachen Querpass in die Mitte spielt, dessen Empfänger spielt steil wieder auf Aigner. Das ist der einzig (wiederkehrende und) erkennbare Spielzug des Teams.
    Das, so mutmaße ich, wissen auch die Spieler, sind konsequenterweise genervt. Immerhin zeigten sie dem Trainer ja schonmal, wie es (erfolgreicher) funktionieren könnte. Dann kam die Winterpause und aus Schüler Schaaf wurde wieder ein (sturer) Ziegenbock.

  89. @rf
    Wie isses denn heute so im Büro? M
    Sind sie gnädig?

  90. @rf
    Wie isses denn heute so im Büro? M
    Sind sie gnädig?

  91. Ich bin über mich selbst schockiert…

    Obwohl ich dachte, dass ich inzwischen mit der nötigen Gelassenheit an die Sache rangehe, bin ich doch nach 2 Tagen immer noch angepisst über den Samstag. Hätten sie nur schlecht gespielt, wäre das ja vielleicht noch okay gewesen. Aber zum schlechten Spiel noch das miese Getrete und dazu noch dämliche Interviews von Verantwortlichen & Spielern… ich habe tatsächlich immer noch Hals…

  92. Obwohl Kicker und sicher nich der Weisheit letzter Schluß, ist der letzte Absatz nicht ganz uninteressant:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....unkte.html

  93. Immerhin haben wir es mit der Hübner-Meier-Geschichte auf SpOn geschafft!

  94. Habe mit Interesse die Kommentare von ID in der FR gelesen. Stimme damit überein – nur eins ist auch klar ohne Konsequenzen wird sich nix ändern. Welche gibt es?

    Trainerwechsel?
    altes Spielsystem?
    gutes und frühes Spielerscouting
    den Spielern kein System aufzwingen das sie aufgrund ihres spielrischen und läuferischen
    Potentials nicht spielen können
    eigentlich eine kpl. neue Defensive und einen Abräumer

  95. Bei dem Eingangsbeitrag kann ich sehr viel unterschreiben, sehr gute Zusammenfassung.

    Was ich persönlich aber nicht verstehe, was ich als Außenstehende davon habe ein Konzept/Spielweise einfach und klar erkennen zu können (nicht dass/ob die Mannschaft an sich eins besitzt).
    Bei denen Trainern, wo eines klar erkennbar war, wurde es auch gleich zum Schwachpunkt ernnannt, da leicht zu durchschaubar/immer nur dasselbe, oder das Grundfalsche, so man öfters damit verlor.
    Und wenn der Trainer dann davon abkam/etwas anderes versucht, wurde ihm unterstellt er würde sein Konzept/System „verraten“.
    Half mir bei der gerechten Einschätzung der Mannschaft auch nie wirklich weiter.

    Mich würde aber schon interessieren, was (ich schreibe lieber nicht -ob-) man intern sich so ausgedacht hat, wie es denn mal aussehen soll, und ob es dafür auch ein Zeitschema gibt.
    Dass man einfach so von Spieltag zu Spieltag sich durchwurschtelt, und jeweils mit den an dem Tag Verfügbaren auf das Beste hofft, kann und will ich mir wirklich nicht vorstellen.

    Auch das schon öfters gebrachte “keine Ahnung, wie das passieren konnte” verschiedener Spielern/Verantwortlicher nehme ich ihnen so nicht ab; nicht nach immer den selben Fehlern/dem selben Einknickschema.
    Scheint mir weniger ein nicht-wissen-was, sondern eher ein wie-immer-gemeinsam Problem zu sein.

  96. Was twittert denn der Bruder von Zambrano dauernd von Mailand?

    https://twitter.com/MarcoZa934.....28115

  97. ZITAT:
    “Die üblichen Verdächtigen?”

    Der Schuster aus Damrstadt. Macht ziemlich gute Arbeit.

    Neuer Trainer aber erst ab 2016.

  98. Zitat aus dem FR-Artikel über Kramer/Büskens:

    “Aus den vergangenen zehn Spielen holte der Traditionsverein nur einen Sieg (…)”.

    Werden unsere auch nach zehn Spielen reagieren?

  99. ZITAT:
    “@rf
    Wie isses denn heute so im Büro? M
    Sind sie gnädig?”

    Eiche -> Wildsau

  100. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die üblichen Verdächtigen?”

    Der Schuster aus Damrstadt. Macht ziemlich gute Arbeit.

    Neuer Trainer aber erst ab 2016.”
    Für den Wiederaufstieg?

    Gerade erst die FR gelesen. Dass es Meier verboten ist, am Spiel teilzunehmen, finde ich Blödsinn.
    Ach, irgendwie passt das Wetter gerade. Wenigstens ist es in M1 genauso.

  101. Wie geht’s weiter?
    Kann ich euch beantworten: Wie gehabt. Peter Fischer Präsident, Herri Bruchhagen Vorstandschef, Trainer Schaaf, Mannschaft neunter. Gar nichts wird geändert! Findet euch damit ab. Warum aus deren Sicht sollte denn auch wer was ändern?
    Und Samstag gegen den HSV geht es bei 0:0 wieder los.

  102. Das System, das wir spielen und das Ihr alle sucht und nicht findet heißt übrigens Stollenschuhfußball.
    So.

  103. Boah. Classic -11 Punkte und Interactive 19 Punkte. Lächerlich.

  104. Einen Trainer zurückzuholen mit dem man in der Vergangenheit mal erfolgreich war, halte ich auch für wenig innovativ und erfolgsversprechend. Aktuell auch gut zu beobachten beim VfB.

  105. YEAH! Den Kärber überholt. Als Nächstes ist der CE dran.

  106. So. Ich habe gut gearbeitet und voll mitgezogen. Zwecks Teambuildingmaßnahme scheint die Sache mit der Schnitzelwoche in der Kantine um die Ecke angezeigt. Mahlzeit, äh ja.

  107. @102 Seltsam – selbstverständlich ist es Meier nicht verboten, mitzuspielen. Allerdings hat seine Versetzung in das Sturmzentrum zwangsläufig zur Folge, dass er dort weniger “gestaltend” tätig werden kann, als z. B. eine Reihe weiter hinten.

    Ich bin gleichwohl über Hübners öffentliche Kritik irritiert. Meier hat ein schwaches Spiel abgeliefert, keine Frage. Allerdings hat er auch nicht schlechter gespielt als die restliche Truppe, weshalb es unverständlich ist, warum gerade er rausgepickt und öffentlich vom eigenen Manager gefedert wird.

    Ja – man kann von ihm mehr Verantwortung erwarten und daher die Messlatte höher anlegen. Aber das müssen bitte schön immer interne Diskussionen bleiben. Nach außen darf ich mich als Manager nicht nur vor Zambrano sondern auch vor Meier stellen.

  108. Mit dem Meier da vorne, das ist bisschen so, als würde man den Boccia mit der Rolle des Frauenhelden besetzen. Kann nicht klappen, müsste eigentlich auch jedem klar sein.

  109. ZITAT:
    “Mit dem Meier da vorne, das ist bisschen so, als würde man den Boccia mit der Rolle des Frauenhelden besetzen. Kann nicht klappen, müsste eigentlich auch jedem klar sein.”

    14 mal zum Treffer kommen bei 17 Versuchen ist net so übel

  110. Ok, der war gut.

  111. Eine neue Alternative ist im Rennen…

    Fürth entlässt Kramer – Büskens übernimmt.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....nimmt.html

  112. Jedenfalls hat der Bruno mit seinen in dem Fall ungerechtfertigten Attacken auf den Schiri dem Verein in seiner Außendarstellung wieder mal einen Bärendienst erwiesen. Nach dem Motto “bei der Eintracht ist ja immer der Schiri schuld”. Was ja in dieser Saison teilweise auch gestimmt hat. Das ärgert mich.

  113. Hatten wir Büskens schon?

  114. Alex Meier hat auch im Mittelfeld den Hang abzutauchen, was in solchen Spielen eher noch schlimmer ist.
    Da hat er in solchen Spielen sehr selten Impulse geben können.
    Für mich ist er deshalb im Sturm besser aufgehoben.
    Unsere zwei Problempositionen sind immer noch die linke Seite und womöglich Stendera.
    In seiner momentanen Verfassung ist der nichts für die halb sechs, halb acht, halb zehn Position.
    Wir brauchen eine Doppelsechs zwei Leute, die da auch hinpassen.
    Zum Ende der Hinrunde ging das ein paar Spiele lang gut, weil die Mannschaft an die Grenzen ging und Stendera deutlich besser war als derzeit.
    Im Moment gehört der entweder klar auf die zehn oder raus aus der Mannschaft.
    Im nächsten Spiel passt das, da Seferovic fehlt. Danach muss man gucken.
    Da hier personelle Alternativen fehlen, hoffe ich mal, dass es so kommt.

  115. Hübner war angefressen – ok, aber einzelne Spieler vor laufender Kamera anzukacken ist auch keine gelungene Motivation.

    Wie ist eigentlich das Binnenklima in der Mannschaft ?

  116. ZITAT:
    “Wie ist eigentlich das Binnenklima in der Mannschaft ?”

    Ich weiß nicht ob ich das im Moment wissen will.

  117. ZITAT:
    “Hatten wir Büskens schon?”

    Da liegt doch höchstens eine Stunde dazwischen… ;-)

  118. Schaaf? Passt nicht ins System.

  119. ZITAT (Auszug):

    “Es fehlt der Eintracht an Spielern mit der notwendigen Spielintelligenz und -qualität, die in solchen Situationen kühlen Kopf bewahren, den Ball halten und verteilen können und sich nicht von der Hektik der Mitspieler anstecken lassen. Dieses Manko wird sich so schnell nicht abstellen lassen.”

    @Ronny B. (#38)
    Genau so ist das (Hase B ausgenommen; aber einer von der Sorte reicht halt nicht). Hinzu kommt, dass nicht wenige Spieler (bspw. Chandler, Oczipka, Inui) in “schöner” Regelmäßigkeit recht ausgeprägte Formschwankungen zeigen und andere Spieler wie Madlung und Stendera nicht gerade ein Beispiel für Schnelligkeit und Spritzigkeit sind. Piazon und mit Abstrichen auch Kittel haben ihre Bundesligatauglichkeit bestenfalls in Ansätzen gezeigt; Medo ist diesen Nachweis bislang komplett schuldig geblieben; von Iggypop rede ich schon gar nicht mehr. So gesehen – also bei Berücksichtigung der in vielfacher Hinsicht fehlenden Qualitäten – muss man mit der derzeitigen Platzierung äußerst zufrieden sein (bin ich auch), zumal wir recht viel Verletzungspech hatten und auch so manche “unglückliche” Schiri-Entscheidung einstecken mussten.

    Kommt neben diesen strukukturellen und individuellen Unwägbarkeiten und Defiziten dann noch weiter hinzu, dass Spieler wie Haris und Trapp ihr Potential nicht abrufen oder – wie Zambrano – recht unbeherrscht über die Strenge schlagen, kann dabei nichts anderes herauskommen wie der desolate Auftritt beim pfälzischen Karnevalsverein. Und zwar ganz unabhängig von irgendwelchen Systemfragen.

    Der dritte Punkt ist, dass ich mich schon vor der Saison gefragt habe, welches System man diesem Kader (und seinen nicht wenigen Defiziten) denn eigentlich mit Aussicht auf Erfolg spielen lassen könnte. Mir fiel da nicht viel ein; und das hat sich bis heute nicht geändert. Natürlich könnte man den im Vergleich zu Stendera erfahreneren Flum neben Hase B mal als zweiten 6er ausprobieren, aber das beantwortet die Systemfrage ja bestenfalls in Teilen.

    Und wie der RF in seiner #87 schon richtig bemerkt hat, fehlt es bei einigen an der Qualität für ein funktionierendes Zusammenspiel. Da sind dann einem jedem Trainer quasi natürliche Grenzen gesetzt bei der Frage, wie er spielen lassen soll. Die Diskussion um das “Loch im Mittelfeld” (von Schaaf vorgegeben oder gleichsam Kader-immanent) lässt grüßen.

    Davon unabhängig bin ich – wie viele hier – der Meinung, dass es ein Fehler war, Kadlec auszuleihen. Hoffe, dass wir diesen Fehler im Verlauf der Saison nicht noch bitter bereuen werden. Zu glauben, Kadlec sei während der Rückserie auch als “Notnagel” verzichtbar, dafür fehlt mir jegliches Verständnis. Aber das bin ja nur ich.

    Ein Letztes: In der Öffentlichkeit von Seiten des Managements Diskussionen über kritikwürdige Leistungen einzelner Spieler zu führen – und dies auch noch in der ohnehin aufgeheizten Stimmung nach einem Debakel – , zeugt von einer eklatanten Führungsschwäche. Hübner hat offenbar ein großes Problem damit, in kritischen Situationen ohne öffentliche Statements auszukommen, bei denen er mit dem Finger auf andere zeigt. Für die völlig unangemessene Kritik an der Schiri-Leistung von Dr. B. in Mainz gilt das entsprechend. Mit Beidem ist niemandem gedient und wird schon gar nicht der Mannschaft geholfen. Hübner muss sich emotional mäßigen und intelligenter äußern, ohne wenn und aber.

  120. ZITAT:
    “Was twittert denn der Bruder von Zambrano dauernd von Mailand?

    https://twitter.com/MarcoZa934.....28115

    Das MZ auf dem letzten Bild ist pure Provokation :)

  121. Büskens oder Kramer, das ist hier die bestimmt net die Frage.

    Und ich frag mich, ob mein Eindruck täuscht, dass wir viel zu oft die etwas ungewöhnlichen Gegentore bekommen. Das Freistoßtor von M1 gelingt auch nur alle 1000 Jahre einmal. Gegen Freiburg war es ähnlich, wie da die Bälle ins Tor gefallen sind! Wurde bislang glaube ich noch nicht thematisiert: VOOODOOOOOO

  122. ZITAT:
    “14 mal zum Treffer kommen bei 17 Versuchen ist net so übel”

    Da hast Du zugegebenermaßen eine beneidenswert starke Quote.

  123. Meine Mannschaft fürs nächste Spiel:
    Trapp
    Chandler Russ Anderson Oczipka
    Hasebe Flum
    Aigner Stendera Mister X
    Meier

  124. ZITAT:
    “Und wie der RF in seiner #87 schon richtig bemerkt hat, fehlt es bei einigen an der Qualität für ein funktionierendes Zusammenspiel. Da sind dann einem jedem Trainer quasi natürliche Grenzen gesetzt bei der Frage, wie er spielen lassen soll. Die Diskussion um das “Loch im Mittelfeld” (von Schaaf vorgegeben oder gleichsam Kader-immanent) lässt grüßen.”

    Hui. Da haben wir aber ein fettes Mißverständnis. Ich halte vielmehr dafür, dass die Spieler für die BuLi und auch für gutes Zusammenspiel mit Sicherheit gut genug sind und es an der trainerseitigen Anleitung dazu fehlt.

  125. Meine Mannschaft fürs nchste Spiel:
    Trapp
    Kimsombi Russ Anderson Oczipka
    Hasebe Flum
    Aigner Stendera Meier Inui

  126. ZITAT:
    “Volltreffer
    http://youtu.be/TZ3BWpCY-pE

    BARVO! Und danke…

  127. Kein Schaaf mehr? Da fällt mir niemand ein. Mit Huub, Luhukay und so wären wir schon ganz unten.
    Stürmertalent Waldschmidt in der Versenkung, Nelson aus derselben nach oben? Und dann der
    Umbruch, mit dem Oberumbrecher Bruno. Ich kann ihn nicht mehr hören. Wehen braucht ihn dringend.
    Aber Schaaf packt’s nicht. Blödes Gefühl zur Zeit.

  128. ZITAT:
    “Schiri, du Petze!
    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Falls es eine Beleidigung gegeben hatte und andere das auch mitbekommen haben sollten (Schiri-Aissistenten?), hat Dr. B. keine andere Wahl, als den Vorfall im Spielbericht zu vermerken.

  129. FUSSBALLMAFIA DFB!

  130. Nach so einem Spiel sollte man den Schiri kritisieren. Ganz bestimmt. Passt aber zur Zeit. Da wird auf alles eingetreten. Auf uns neben dem Platz. Von Spielern, Trainern und Offiziellen. Wer hat noch nicht wer will nochmal.

    Ich habe im Moment ganz große tasmanische Bauchschmerzen.

  131. Schaaf raus ?
    Nicht mit Herry, denn für ihn ist Schaaf mit allem im Soll. Selbst wenn nicht zückt unser Herri nicht so schnell die Pistole …..

    Also weiter mit Schaaf

  132. Ach was. Die nächsten beiden Spiele gewinnen wir und außerdem spielen wir nächste Saison in der Europa League. Trust me.

  133. “Ich habe im Moment ganz große tasmanische Bauchschmerzen”

    Ja, the Schnitzel war wirklich zu üppig mit Bacon und Spiegelei. So wird der Nachmittag pomadig.

  134. Diva Capricieuse

    ” Hübner hat offenbar ein großes Problem damit, in kritischen Situationen ohne öffentliche Statements auszukommen, bei denen er mit dem Finger auf andere zeigt.

    So? Ist mir gar nicht aufgefallen. Wann hat der denn noch über den Schiri oder Spieler öffentlich geschimpft?

    Ansonsten war der Schiri trotz allem scheiße und das darf man auch mal anmerken. (Kicker-Note zu Recht: 5!) Da brauchen wir auch nicht gutmenschlicher zu sein als Andere.

  135. Ich finde es traurig, dass jetzt Zambrano und Meier als die Sündenböcke herhalten müssen. Die, die noch vor ein paar Wochen gefeiert wurden. Aber so ist das im Geschäft Bundesliga…hosianna oder kreuzigt ihn…da liegt nicht viel dazwischen. Meier sollte ja schonmal, mit Benny Köhler (bei dem jetzt wegen seiner Krankheit alle betroffen sind), auf Strümpfen aus der Stadt gejagd werden.

    Und danke, FR, für die Info, dass der **** Skibbe ein System hatte…Scheinbar sind wir nicht mehr weit weg, dass sich die Heynckes Zeit zurück gewünscht wird….

    Leute: Ja es läuft vieles falsch und vieles ist Murks und ja ich will auch ne andere Leistung sehen ABER
    auf einzelne Spieler eindreschen? Das haben wir nicht nötig. Wir gewinnen als Team und wir verlieren als Team.

    Das die FR jetzt Sündenböcke sucht über die sie schreiben und schimpfen kann, geschenkt…aber wir wahren Adler sollten uns da nicht drauf einlassen.

    Oberrad-Gruß

  136. Da! So einen Trainer brauchen wir! ;-)

    http://www.hr-online.de/websit.....t_54551499
    “Sie wollen jetzt hören, dass wir aufsteigen. Und ich denke, dass wir das auch auf jeden Fall schaffen. Wahrscheinlich werden wir am Ende sogar Tabellenführer.”

    Pro Benno!

  137. danke für den volltreffer

  138. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Schiri, du Petze!
    http://www.fr-online.de/eintra.....easer.html

    Falls es eine Beleidigung gegeben hatte und andere das auch mitbekommen haben sollten (Schiri-Aissistenten?), hat Dr. B. keine andere Wahl, als den Vorfall im Spielbericht zu vermerken.”

    Ausser das Kommunikationsgerät wäre kaputt und könnte, wie in Augsburg, die Information nicht übermitteln. Da kann man dann nichts machen. Sagt der DFB.

  139. Guter Eingangsbeitrag Stefan!

    Zur Aufarbeitung des letzten Spiels ist nicht hinzuzufuegen…

    Ein Vorschlag hab ich doch:

    Bei jeder weiteren Halbfeldflanke (giebts das Wort uberhaupt?) sollte Otsche 1000 Euronen in die Jugenkasse zahlen. Der macht mich wirklich wahnsinnig mit diesen unnoetigen Ballverlusten.

  140. Ich bin ja ein besonderer Fan der Absurditäten des Alltags. Nach nur einem Sieg aus den letzten 8 Spielen immer noch auf Platz 9 zu stehen, erachte ich als solche.

  141. Danke für den Volltreffer.
    ID hat völlig recht, nur Aigner funktioniert noch.

  142. ZITAT:
    “Das die FR jetzt Sündenböcke sucht über die sie schreiben und schimpfen kann, geschenkt…”

    Stimmt. Es sind immer die Schmierfinken die sich die einzelnen Spieler aussuchen. Frag mal nach bei den Nachwuchsjournalisten Hübner, Bruno und Russ, Marco.

  143. man sollte diesen FR-Hetzern die Akkreditierung entziehen. Oder sie zwingen, nur noch Homestorys zu schreiben.

  144. ZITAT:
    “…Bei jeder weiteren Halbfeldflanke (giebts das Wort uberhaupt?) sollte Otsche 1000 Euronen in die Jugenkasse zahlen. Der macht mich wirklich wahnsinnig mit diesen unnoetigen Ballverlusten.”

    Was soll er denn machen, wenn der Trainer dauernd fordert das Spielgerät schneller in die Spitze zu spielen und seinen Unmut äußert, wenn hinten herum gespielt wird.

  145. Schöner Volltreffer, danke dafür.

    Alle, einschließlich die Volltrefferschmierfinken sehen das was hier im Blog auch schon in erstaunlicher Einigkeit geschrieben worden ist. Sieht das denn sonst keiner?
    Mannschaft, Trainer, Verantwortliche…..hängen die tatsächlich alle im Denkgefängnis fest?

  146. vicequestore patta

    @124, WA: +1
    @111, Boccia: ;-))
    @99, RF: Den Dirk Schuster von den Lilien hat mein Bruder auch in die Diskussion gebracht, als wir uns gestern darüber unterhielten.

    Ich pflichtete ihm bei, dass jemand, der mit einer Graupentruppe und null Geld in die zweite Liga aufsteigt und dort mit einer Graupentruppe und null Geld den Laden aufmischt, als Coach ganz ordentlich was drauf haben muss…jedenfalls in Potenz von dem, was der Fischkopp draufhat.

    Mein Bruder hat mir auch von seinem Stadionerlebnis erzählt. VIP-Sitze nur ein oder zwei Reihen hinter den Kuhglocken….immerhin sei das Catering in Mainz um Längen besser als das in Frankfurt. Habe ihn trotzdem nicht beneidet.

  147. “Torjäger Alex Meier äußert sich verärgert über die Kritik von Eintracht-Manager Uwe Hübner nach dem Derby in Mainz.” (Zitat sport1.de)

    Das ist’s, was uns im Moment einfach fehlt. Das geniale Moment eines Bruno Bein.

  148. @ RF (129):
    Gut, dass wir drüber geredet haben…-)

  149. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das die FR jetzt Sündenböcke sucht über die sie schreiben und schimpfen kann, geschenkt…”

    Stimmt. Es sind immer die Schmierfinken die sich die einzelnen Spieler aussuchen. Frag mal nach bei den Nachwuchsjournalisten Hübner, Bruno und Russ, Marco.”

    Dein Nick ist wirklich sympathisch…daher gehe ich davon aus, dass Du mich einfach nicht ganz verstanden hast….Ich sag ja nicht, dass sich die Mannschaft auf und neben dem Platz mit Ruhm bekleckert…Die Presse tut dies aber noch weniger
    .
    Und, sorry, Russ ist ein ganz schlechtes Beispiel. Weil: Der wurde auch schon heilig gesprochen und dann ans ´Kreuz genagelt und wieder zurück.

    Ich bin mir sicher: Zambrano, Meier, Russ, Aigner, Trapp etc. werden uns noch Freude bereiten. Die Jungs sind in Ordnung und in meinen, nun schon über 30, Fanjahren hatten wir schon viel miesere Charaktere in der Mannschaft.

    Von daher: Bock umstossen, Eier zeigen und lebbe gehd weidder

  150. Am Ende trifft Meier doppelt gegen den HSV und dann heisst es der BH hat genau zur richtigen Zeit den FG gekitzelt.
    Ein Teufelskerl von Manager.

  151. „So eine Rotze zu pfeifen, ist eine bodenlose Frechheit.“

    Naja. Es gibt schlimmeres, dennoch unnötig.

  152. Der Manager ist schuld, weil er so eine miese Mannschaft zusammengstellt hat, bei der jeder schon zu Saisonbeginn erkennen konnte, dass sie absteigen wird. Leistungsträger nicht gehalten und nur Mitläufer und Wundertüten geholt
    Der Trainer ist schuld, weil er aus einer Mannschaft, die leicht auf Platz fünf landen könnte, nichts herausholt, weil er kein System hat und keinen langfristigen Plan.
    Die Spieler sind schuld, weil sie sich nur selbst zerfleischen, anstatt die Leistung abzurufen, die sie locker zeigen könnten.

  153. Man kann sich ja auch mal an den kleinen Dingen erfreuen…

    Die U19 ist nach einem 2:1 gg. den VfB 10. und von den Abstiegsplätzen runter. Wen interessiert da ein desaströser gg. Mainz und danach…

  154. Die Beine von Jessica

    ZITAT:
    “”Umbruch = Bock umstoßen?”
    Mein Umbruch hat am Samstag definitiv stattgefunden, ich werde am kommenden Samstag fernbleiben. Dafür ist mir einfach die Zeit zu schade (auch wenn mich für die Haltung sicher einige steinigen wollen werden).”

    ===

    nein! du kommst!
    wir trinken uns das spiel notfalls schön!

    “bock umstoßen” ist eine woche später…

  155. Gute Leistung wird belohnt: Brych und Aytekin pfeifen im Achtelfinale der Champions League.

  156. @Die Beine von Jessica
    Sorry, Sitznachbar. Ich hab echt keine Lust.

  157. ZITAT:
    “Sie fliegen wie die Fliegen
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Ach naja, mach dir da mal keine Hoffnungen….

  158. Guter Volltreffer.

    Ingo weiß was.

  159. Der warnt davor Zambrano und Otsche mit prallem Geldsack halten zu wollen. Bei Letzterem stimme ich zu. Zambrano kann man durch regelmäßige Jagd durch eine Knüppelgasse der Mannnschaft hinkriegen. ;-)

    http://www.fnp.de/nachrichten/.....43,1278030

  160. ZITAT:
    “@ RF (129):
    Gut, dass wir drüber geredet haben…-)”

    Du Guter!

  161. Einzig positive am Ausflug nach Mainz: Beves gestrigen Text in seinem Blog ist nachvollziehbar.
    Allen die von einem neuen Stadion auf der grünen Wiese vor den Toren der Stadt träumen, denen sei eine Reise nach Hoffenheim oder Mainz anempfohlen.

    @165
    Ne, die Saison wird irgendwie ausgetrudelt und gut ist. Nach einem Unentschieden gegen den HSV stehen wir evtl. weiter auf Platz 9 und es wird bei manchen Leuten heißen: “Weiter einstelliger Tabellenplatz! Nicht schön, aber eben eine Umbruchsaison”.
    Ob es wirklich mit austrudeln getan sein wird und zwingend gut ausgeht – man wird sehen.

  162. Was mir bei Zambrano auch fehlt, ist ein gescheites Aufbauspiel. Das überläßt er regelmäßig Kollegen.

    So ein richtig feiner Fußballer (also: mit dem Fuß) ist Trapp auch nicht. Oder irre ich mich da?

  163. ZITAT:
    “Am Ende trifft Meier doppelt gegen den HSV und dann heisst es der BH hat genau zur richtigen Zeit den FG gekitzelt.
    Ein Teufelskerl von Manager.”

    gnihihi, das hab ich mir gestern auch schon mal gedacht :)
    Es ist ja auch alles möglich bei der Eintracht in dieser Saison. Von himmelhochjauchzend bis zum Tode betrübt und das innerhalb einer Woche. Gegen Schlake ENDLICH mal zu null gespielt UND die Führung über die Zeit gebracht, ein gutes Spiel abgeliefert und den grösseren Willen gezeigt als der übermächtige Gegner.

    Doch dann………..ja dann………..

    Eine Truppe in der es stimmt, nimmt dieses Erfolgserlebnis mit ins nächste Spiel, um zu zeigen, dass sich was getan hat, dass man besser geworden ist, einfach mal Lachs auf den Tisch legen.
    Der Bonbon-Trainer ist ein Suppenkasper, als gestandnener Bundesliga-Profi packt mich doch da der Ehrgeiz diesem Dampfplauderer mal so richtig zu zeigen wo der Frosch die Locken hat, unsere Fans kommen mit dem Schiff und lechzen nach dem ersten Sieg in der Stadt des ungeliebten Emporkömmlings, da muss der Rasen einfach brennen und jede Geste im Spiel einfach nur aussagen : HIER.REGIERT.DIE.SGE!!!!

    Stattdessen liefere ich lustloses Getrabe und eine nahezu erschreckende Null-Bock-Einstellung ab. Nicht dass man sich zu fein gewesen wäre. Wie die Führung zustande kam, weiss man in der Halbzeit wohl selbst schon nicht mehr.

    Ruß schwingt grosse Reden und attackiert die Mitspieler, da frag ich mich doch : Maggo was bildest du dir eigentlich ein ? Soll das jetzt Führungsspieler-Gehabe sein ? wer am lautesten das Maul aufmacht wird automatisch Käptn ? Ein Führungsspieler geht in meinen Augen hauptsächlich durch Leistung voran und gaaaanz wichtig : Konstanz in dieser Leistung ! Ein Führungsspieler lässt sich von Tagesschwankungen nicht anstecken und bringt in den entscheidenden Momenten Ruhe ins Spiel und die eigene Mannschaft. EIn Führungsspieler ist genau dafür da, dass sich Schwankungen in der Tagesform der Mannschaft eben NICHT auf das Spiel auswirken. Trapp als Kapitän war die falsche Wahl, doch Meier wäre auch nicht die bessere gewesen und Ruß schonmal gar nicht. Wir brauchen noch mindestens einen weiteren Hasebe, wenn nicht sogar zwei.

  164. Der Trapp muss vor allem endlich torgefährlicher werden.
    Bei anderen Vereinen klappt das doch auch.

  165. Oh, Büskens übernimmt in Fürth.

  166. ZITAT:
    “Der Trapp muss vor allem endlich torgefährlicher werden.
    Bei anderen Vereinen klappt das doch auch.”

    Ingo D. bist Du es? ;-)

  167. Die Beine von Jessica

    ZITAT:
    “@Die Beine von Jessica
    Sorry, Sitznachbar. Ich hab echt keine Lust.”

    ===

    es reicht, wenn es samstag mittag wieder an zu kribbeln anfängt ;-)

  168. @174:
    Sachen gibts :-)

    Alles VOOODOOO

  169. Kramer ist noch frei !

  170. Ich nehm jetzt mal Russ etwas in Schutz. Er macht den Mund auf, na und? Ist mir innerhalb der Mannschaft gar nicht so unrecht, wenn einer mal die Iniative ergreift und sagt was ihm negativ auffällt. In der Tasmanensaison wurde ihm und noch ein paar anderen gestandene Frankfurterspieler genau das zum Vorwurf gemacht. Da wurde nämlich klaglos geschwiegen und als das Kind in den Brunnen gefallen war wurde gejammert das man es ja eh schon ab Januar gespürt hatte das jenes und diese nicht in der Mannschaft stimmte.
    Jetzt kritisiert er frühzeitig und nun ist es auch wieder nicht recht. Mag sein das der gute Marco nicht immer den richtigen Ton trifft oder sich auch ansonsten recht ungeschickt ausdrückt. Ist mir aber trotzdem noch lieber als die schweigenden Schäflein die sich brav über die Saison schleppen und in Wahrheit sich schon mit neuen Vereinen beschäftigen.

  171. @179, ich bin froh, dass ich nicht der Einzige bin der dies so sieht.

    Das ist aber wenig populär…Draufknüppeln ist leichter und macht mehr Laune.

    Es sangen schon die Goldenen Zitronen: “Mit Gewalt geht alles besser, mit Gewalt da macht es Spaß!”

    In diesem Sinne

    Für immer Punk.

  172. Sehe ich genauso, Petra. Vor allem Russ wurde ja in der Tasmanensaison vorgeworfen, nichts gesagt zu haben.

    Bin mir auch nicht sicher, ob Zambrano in der Mannschaft so gut ankommt. Da hat ja jeder Spieler auch mitbekommen, dass der Verein sich krummlegt ohne Ende um ihn mit Geld zuzuschütten. Das Getue auf dem Platz kann nicht jedem gefallen. Zumal ich die Theorie, dass Schiris dadurch Eintracht Frankfurt grundsätzlich negativer eingestellt sind, nicht so abwegig finde.
    Dann haben wir noch das Thema der wohl häufigeren, späten Ausflüge, das Übergewicht aus der der Reha etc. pp….

  173. Olli Reck ist seit heut auch frei. Regionale Nähe und so zieht vielleicht………

  174. Russ ist ein Vollexperte…

  175. Wenn Russ den Mund aufmacht, kommt nichts gescheites raus. Woher auch?

    Ich mag in trotzdem.

  176. Eigentlich müsste der Kapitän noch was sagen. Oder kümmert der sich um Hoodies?

  177. Obwohl, revidiere mich: “Vollexperten, die in den 20er Jahren gespielt haben” war cool.

  178. Der Kapitän ist derzeit auf Rabenfang.

  179. Verstehe.

  180. Ich lese immer Umbruch. Was wird denn wohin gebrochen? Oder andersrum: wo fährt der Zug denn hin?

  181. ZITAT:
    “Obwohl, revidiere mich: “Vollexperten, die in den 20er Jahren gespielt haben” war cool.”

    Jetzt weiß ich wieder warum mir die 183 so bekannt vorkam…

  182. Düsseldorf würde mich reizen.

  183. vicequestore patta

    Großartiger Volltreffer!

    So demaskierend irgendwie….

  184. ZITAT:
    “Sie fliegen wie die Fliegen

    Aber genau das war auch mein Spruch während des Spiels. Das war schon auffällig, aber nicht spielentscheidend. M;an kann aber auch sagen, dass das Zweikampfverhalten einiger einfach nur ungeschickt/ungestüm war.

  185. Vielleicht sollte man dem Rabenfänger mal den Begriff “Kapitän” erklären.
    Es ist nicht damit getan, sich die Haare hübsch zu machen und ein zum Trikot passendes, farbiges
    Armbändchen zu tragen.

  186. vicequestore patta

    Der Russ ist gegen M1 auf dem Platz herumgefallen wie Falschgeld. Will nix mehr über diese Lusche lesen. Wenn´s recht ist…

  187. Schä(äf)lein war übrigens ein geschicktes Wortspiel von mir, fällt mir aber jetzt aber erst auf:-)

    Ansonsten schön Jimmy das du das auch so siehst. War mein Erstgedanke gestern als plötzlich alle auf ihn eingeprügelt haben. Ich denke zumindestens Russ hat den Abstieg damals nicht vergessen und auch wie es dazu kam.

  188. Dass wir als “Hühnerzüchter-Verein” verspottet werden, wie ich heute irgendwo im Internet gelesen habe, ist mir ja auch neu.

  189. ZITAT:
    “Der Russ ist gegen M1 auf dem Platz herumgefallen wie Falschgeld. Will nix mehr über diese Lusche lesen. Wenn´s recht ist…”

    Hat Russ für sich in Anspruch genommen der große Mittelfeldstratege zu sein? Das mache ich eher dem MT2 zum Vorwurf als dem Spieler.

  190. Russ spielt das, was er kann. Den als einzigen 6-er aufzustellen ist, höflich gesagt, nicht so ganz seinen Fähigkeiten entsprechend.

  191. Petra, es ist ja außer Russ und AM sonst keiner der Tasmanen mehr da, oder?

  192. Petra, ich habe nix gegen Spieler die den Mund aufmachen, im Gegenteil. Aber einfach nur reden um was gesagt zu haben, das muss nun auch nicht sein oder ? Ich persönlich glaube nicht, dass es die Nicklichkeiten von Zambrano sind, die momentan das grösste Problem bei der Eintracht darstellen, aber das bin wahrscheinlich nur ich.

    Was gibt das denn für ein Bild ab, wenn sich 2 die in der IV auch öfter mal nebeneinader stehen werden, wegen solch einem Quatsch öffentlich in die Haare kriegen ?

    Ausserdem : Ruß ist einer der Spieler, die sinnbildlich für diesen Eintracht-Mief von 100 Jahren stehen, Warum ist er denn mit den Gedanken nicht bei nem anderen Verein ? weil es für die erwiesenermassen nicht reicht oder täusch ich mich da ?
    Ich mag ihn ja eigentlich auch, aber in letzter Zeit nimmt er sich einfach zu wichtig. Ingo hatte schon recht als er gesagt hat : was der mit seinen Möglichkeiten alles rausgeholt hat ist schon beachtlich, und so was geht eben nur bei der miefigen Eintracht.

    Wir wollen, dass hier ein Umdenken stattfindet und professioneller gearbeitet wird um nicht den Anschluss zu verlieren aber bitte nicht den Maggo, der ist dochn guude Kerl, und der Hölzenbein….und der Fischer….und der Moppes ….und der Grabbi…..und und und

    ist mir auch komplett latte ob irgendjemand der heute zum ersten Mal einen Beitrag von mir liest, denkt dass ich jetzt ganz böse auf den armen Maggo draufknüppeln würde (typisch für mich ne ?), es geht doch nicht um Marco Ruß, sondern um den Spirit dieses Vereins und der wird immer wieder greifbar : zum beispiel wenn hier vor Ort ausgebildetet Leute meinen, sich zu höherem berufen zu fühlen weil man sich im Training nicht mehr anstrengen muss (sic!) um dann nach desolatem Intermezzo hier wieder angekrochen zu kommen um einen auf Cheffe zu machen.
    Der Mief von 100 Jahren…….

  193. Also wenn die alle so mies sind…Von Trapp über Bamba, Zambrano, Russ, Aigner, Meier, Inui etc.

    Dann haben nicht die Spieler schuld sondern dann haben wir das mieseste Management/Trainer-Gespann aller Zeiten und sind sowas wie der greatest Rock n Roll-Swindle des Profifussballs.

    Es ist einfach unerträglich wie immer wieder die cyber-mobbing Keule ausgepackt wird und auf einzelne SPieler eingeknüppelt wird

    @202 DANKE! Auch ich sehe Zambrano nicht als größe Baustelle in der Mannschaft. Er hat schon viel Gutes getan. Ferner bin ich mir sicher, dass die Medienhetze ihr übriges tut das er mehr Karten bekommt als andere. Er ist sicher keiner Unschuldslamm, geht aber nicht härter ran als andere Spieler…UND: Vin Guido Buchwalbd über Jürgen Kohler….das waren auch alles keine Filigrantechniker aber da fands jeder gut wenn es mal ordentlich gerummst hat.

    Oder der Eilts 1996 im Halbfinale gegen England.

  194. Russ spielt da, wo ihn der Trainer hinstellt. Zur Not auch hängender Linksaußen.

  195. “Medienhetze”. Jawoll.

  196. Mein Dank an die Volltreffer-Buben! Großartig.

  197. ZITAT:
    “”Medienhetze”. Jawoll.”

    Na komm…Es weiß ja wohl wirklich jeder Schiri bis runter in die Kreisliga das der Carlos ein ganz gemeiner Hund ist. Das ist Medienhetze…weil eben auch so schön einfach. Es wird so getan als ob er der böse Wolf unter lauter frommen Lämmchen ist und jeder Sky Reporter wird nicht müde ihn als den Anti-Christen zu brandmarken….

    Wer ausser den Medien berichtet denn über ihn? Ich tue es nicht.

  198. Finde ich auch blöd, wenn immer gegen die Medien gehetzt wird.

  199. Es wird Zeit das das dies endlich mal einer sagt der schon 30 Jahre Fan ist.

  200. @208 genau klatscht einfach weiter Beifall…keine Kritik an niemanden (ausser diesen SCHEISS Millionären)….

  201. ZITAT:
    “Es wird Zeit das das dies endlich mal einer sagt der schon 30 Jahre Fan ist.”

    Zumindest hab ich was daraus gelernt und pöbel nicht so rum wie Du….

    …Aber macht nur weiter in Eurem mief!

  202. “Wer ausser den Medien berichtet denn über ihn?”

    Über diesen Satz lohnt es sich nachzudenken.

  203. Zambrano ist im Hinspiel gegen Mainz auch schon unangenehm aufgefallen. Für den ist das anscheinend wirklich ein Derby. Macht ihn mir eigentlich nur sympathischer.

    Und Russ hat in der Vergangenheit schon sehr gute Spiele als 6er gemacht.

    Es liegt nicht an einzelnen Spielern, es ist ein reines Kopfproblem. Auch letzte und vorletzte Saison (Rückrunde) war es schon sehr auffällig, dass die Eintracht mit Favoritenrollen oft nicht gut zurechtkam und irgendwann auseinanderfällt. Und umgekehrt als Underdog richtig gute Spiele macht. Kopfsache. Ich glaube auch, das meint Schaaf, wenn er von einem tieferliegenden Problem spricht.

    Vielleicht sollte mal ein Psychologe her.

  204. Ich finde auch, dass die Mainzer sich gefälligst bei CZ entschuldigen sollten! Das wäre wohl das Mindeste, nachdem Okazaki seinen Rücken in 2m in das Knie von CZ gerammt hat und deBlasis seinen Kehlkopf an den Ellbogen von CZ gestoßen hat. Der arme CZ kann da doch wirklich nix dafür. Hätten die Medien die beiden Szenen nicht gezeigt und der SR hätte sie übersehen, dann wäre auch nix passiert.

  205. Nach “2m” noch ein “Höhe” einfügen.

  206. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es wird Zeit das das dies endlich mal einer sagt der schon 30 Jahre Fan ist.”

    Zumindest hab ich was daraus gelernt und pöbel nicht so rum wie Du….

    …Aber macht nur weiter in Eurem mief!”

    Wo habe ich den gepöbelt? Also nur interessehalber

  207. Symptomatisch fand ich da auch das Hinspiel bei Schalke, als eine Viertelstunde lang mit 2 Mann Überzahl keine einzige Torchance zustande kam. Bringt alles auf den Punkt.

  208. ZITAT:
    “Vielleicht sollte mal ein Psychologe her.”

    Oder ein gescheiter Trainer

  209. ZITAT:
    “”Wer ausser den Medien berichtet denn über ihn?”

    Über diesen Satz lohnt es sich nachzudenken.”

    War auch genauso gemeint…Ich gehe auch gerne noch näher auf die Hetze ein….Bzw….wenn nun geklärt ist wer berichtet, dann wissen wir ja auch wer hetzt.

    Aber egal. Will eh keiner wissen.

    Ich mach jetzt einfach mit:

    Carlos, Trapp, russ, Meier….alle doof…mimimimi

  210. ok, das nachdenken hat nicht gefruchtet

  211. Marc Hindelang war am Samstag sehr gnädig mit CZ. Er hat nämlich des öftereren bei Aktionen von CZ gesagt, dass das ja wohl Fußball seie, usw.. Er wäre ein richtig guter IV, wenn er die Nickligkeiten mal seinlassen könnte.
    Stellungsspiel, Zweikampf, alles top….

  212. Solange nur berichtet wird und net gerichtet, ist es mir richt, äh recht.

  213. Nächstes mal gewinnen wir aber in Mainz..Ätsch.

  214. ZITAT:
    “Wo habe ich den gepöbelt? Also nur interessehalber”

    Immer, überall und ständig. Pöbler Du!

    “Und Russ hat in der Vergangenheit schon sehr gute Spiele als 6er gemacht.”

    @Kommerzpunk, das stimmt aber meiner Erinnerung nach nur, wenn er einen “Strategen” neben sich hatte, also mit Schwegler oder Hasebe. Mit Stender oder auch Rode hat das m.E. nicht funktioniert.

  215. ah, CE der Jüngling in der Blütezeit ist wieder da, sorry für den ollen gestern, wollte der Petra nur den Weg für ein Kompliment ebnen, hat ja auch prima funktioniert :)

  216. ZITAT:
    “ah, CE der Jüngling in der Blütezeit ist wieder da, sorry für den ollen gestern, wollte der Petra nur den Weg für ein Kompliment ebnen, hat ja auch prima funktioniert :)”

    ;))

  217. ZITAT:
    “ah, CE der Jüngling in der Blütezeit ist wieder da, sorry für den ollen gestern”

    komm ans GD, bring Bier mit, dann darfst den Ollen auch der fussballerischen Unkenntnis zeihen

  218. und womit? mit Recht. Jawoll.

  219. ZITAT:
    “”Wer ausser den Medien berichtet denn über ihn?”
    Über diesen Satz lohnt es sich nachzudenken.”

    Ich habe nachgedacht. Tatsächlich. Nur Medien berichten. Das war mir bislang gar nicht so bewusst.

  220. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ah, CE der Jüngling in der Blütezeit ist wieder da, sorry für den ollen gestern”

    komm ans GD, bring Bier mit, dann darfst den Ollen auch der fussballerischen Unkenntnis zeihen”

    Da beginnt für mich die Medienhetze im Kleinen. Wehret den Anfängen!

  221. Hehehe, bin aber jetzt auch offiziell KOAN Tiroler mehr (also auch kein Mensch, Insider) und hätte daher nur regionale Köstlichkeiten wie Licher oder Äppler dabei, damit lockt man wohl niemanden mehr hervor Boccia ;)

  222. ZITAT:
    “…regionale Köstlichkeiten wie Licher oder Äppler…”

    traurige Region, die sowas hervorbringt

  223. Ich mag den Russ. Der haut sich wenigstens rein und ärgert sich noch. Ansonsten wächst bei mit die Befürchtung, dass der Umbruch genau so lange dauert wie die Amtszeit von Thomas Schaaf. Leider.

  224. Aus meiner Sicht ist das unsre originär gerade kein Kopfproblem. Die rennen, machen und tun, wirken engagiert und verbissen, sogar der bucklige Untertaucher macht statistisch lange Wege, Aussetzer und Totalausfälle sind die Ausnahme, Rückstände werden aufgeholt, bei Erfolgen entsteht Größenwahn (aka Eurobba) und nach Niederlagen herrscht Frust. Soweit alles gut. Das Problem ist die schlechte Abstimmung der Laufwege nach vorne und die fehlende Abstimmung in der Deckung. Das ist zumindest, was ich sehe. Spieler, die den Ball haben und keine Anspielstation und Spieler, die ohne Ball entweder ratlos aussehen oder ins Nichts laufen. Ab und zu blitzt ein schön einstudierter Angriff durch, aber selten, sehr selten.

    Nach meiner Erinnerung hatte Schaaf, wenn er erfolgreich war, meist einen Starspielmacher, um den er die Mannschaft aufbauen konnte. Micoud, Diego, Özil seien genannt. Deren individuelle Klasse wurde gefördert und durch den Rest der Mannschaft unterstützt, daher kamen die Ideen. Das scheint mir, mehr als alles andere, das System Schaaf.

    Also kaufen wir entweder im Sommer einen echten Regisseur oder Schaaf macht Stender zu einem. Oder halt annersterer.

  225. die Zeit des “ich habe da einen Spielmacher und um den baue ich meine Mannschaft” ist seit Jahren vorbei. Hat das dem Schaaf keiner gesagt?

  226. ZITAT:
    “…. einen echten Regisseur oder Schaaf macht Stender zu einem. Oder halt annersterer.”

    Habe zuerst “annerstrum” gelesen.
    Also Stender macht Schaaf zu einem echten Regisseur…..wäre ja auch eine Lösung, irgendwie.

  227. Video-Treffer geht leider erst heute Abend zuhause, nach der zigten Geburtstagsfeier diesen Monat…

    Re. Russ (und über den schriebe ich gerne noch mehr, wenn die Zeit wäre)
    Es ist mir lieber, man vergreift sich mal etwas im Ton als dass man garnichts sagt, und/oder dauernd nur feige hinten herum stichelt.
    Hat natürlich zur Folge, dass man sich angreifbar macht, aber ich denke, der Marco hat das nötige dicke Fell dafür.
    Und dass er in Mainz auch nicht viel zustande brauchte, wunderte mich nicht. Hätte mit Hasebe statt Stendera ganz anders ausgesehen. (und nein, ich gebe Marc S. da keine Schuld, ist hat nur ein ganz anderer Spielertyp).

    Wer verbietet denn dem Alex, sich im Spiel dann dort einzuschalten, wo er mehr eingebunden ist/mehr Bälle bekommt, wenn es im Spielverlauf anders nicht läuft? Wenn es gut geht, umso besser, wenn nicht, hat er es wenigstens probiert, statt dort vorne weiter zu versauern.
    In meiner einfachen Welt steht einem mit Führungs- und/oder Stammspieleranspruch diese Eigenverantwortung m.M.n. zu, bzw. sollte Voraussetzung sein.

    Re. Hübner/Meier
    Da ist mir der eine im Moment zu dünnhäutig vorschnell mit seinen Aussagen, und der andere zickt zu sehr verbockt zurück; fehlt nur noch, dass sie sich gegenseitig an der Zöpfen ziehen.
    Boulevard-erfreuender Sandkastenkrieg von zweien, die beide wisssen, wie es wesentlich besser geht.

  228. ZITAT:
    “Wer verbietet denn dem Alex, sich im Spiel dann dort einzuschalten, wo er mehr eingebunden ist/mehr Bälle bekommt, wenn es im Spielverlauf anders nicht läuft? Wenn es gut geht, umso besser, wenn nicht, hat er es wenigstens probiert, statt dort vorne weiter zu versauern.”

    wofür dann noch einen hochbezahlten Trainer, wenn jeder Spieler das macht, was er möchte?

  229. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vielleicht sollte mal ein Psychologe her.”

    Oder ein gescheiter Trainer”

    Vollexperte?…-) Wir haben ja im Gegensatz zu unseren Konkurrenten nicht mal die Möglichkeit, auf den eigenen U 23 – Trainer zurückzugreifen….-)

    Also dann lieber Luhukay, Reck, Kramer, Keller, Daum, Hjulmand, Neuhaus, Zorniger, van Marwijk, Slomka oder doch wieder MT1? Nein danke. Dabei sehe ich Schaaf keineswegs unkritisch. Jenseits aller “Systemfragen” (da kann man geteilter Meinung sein) bin ich vor allem der Meinung, dass Flum längst hätte Einsatzzeiten bekommen müssen und dass die Ausleihe von Kadlec ein grober Fehler war. Letzteres hätte Hübner allerdings erkennen und verhindern müssen (ist sein Job).

    Hübner, Schaaf und die Mannschaft müssen jetzt alles dafür tun, dass keine (weitere) Selbstzerfleischung in Gang kommt. So ein Prozess ist schwer aufzuhalten und umzukehren, wenn sich Neid und persönliche Vorwürfe erst mal in den Köpfen des kickenden Personals festgesetzt haben. Das scheint mir in der Vorbereitung des Spiels gegen die Rothosen das wichtigste zu sein.

  230. Bei einem optionalen “jeder darf alles” würde der (Trainer, unser jetziger) sich vermutlich noch selbst einwechseln; das wäre jetzt nun nicht so schlau.

  231. Schaaf hat versucht, um Inui die Mannschaft aufzubauen. Diesen Versuch zog er die Sommerpause durch und brach ihn dann nach wenigen Spielen ab.

    – – – – –

    der Braum brennt leider:
    Zumal es ums Binnenklima schon mal besser bestellt war. Auch der Gewöhnungsprozess an Trainer Schaaf ist noch lange nicht abgeschlossen.

  232. Wenn nach sieben Monaten, zwei Vorbereitungen, drei Trainingslagern immer noch ein Gewöhnungsprozess stattfinden muss und der Trainer von einem Umbruch (bei 3 Neuverpflichtungen in der Startelf), wird es höchste Zeit sich vom Trainer zu trennen.

  233. Hatte ich ganz vergessen. Inui war ja mal der zentrale Mittelfeldmann. Jesses.

  234. Verfolgt eigentlich jemand hier regelmäßig die U19, kann etwas dazu sagen?

  235. ZITAT:
    “Verfolgt eigentlich jemand hier regelmäßig die U19, kann etwas dazu sagen?”

    seitdem der Schur das macht, gewinnen sie. Hier findest mehr Infos:
    http://www.eintracht.de/meine_...../11201643/

  236. Wieviele Sätze hat ID eigentlich angefangen und nicht beendet? Er dürfte seine souveräne Führung in dieser Disziplin uneinholbar ausgebaut haben.

    Notiz an mich selbst:
    Die Wandlung von einem klaren Abstiegskandidaten zu einer Mannschaft, die immer versagt, wenn es gilt, oben anzugreifen, stellt einen Rückschritt dar. Fakt.

  237. … und ich hatte die Hoffnung, Inui hätten wir irgendwie schon hinter uns. Aber es bleibt halt Inui irgendwie.

  238. ZITAT:
    “Hehehe, bin aber jetzt auch offiziell KOAN Tiroler mehr (also auch kein Mensch, Insider) und hätte daher nur regionale Köstlichkeiten wie Licher oder Äppler dabei, damit lockt man wohl niemanden mehr hervor Boccia ;)”

    Licher ist tatsächlich -ganz im Gegensatz zu früher, als es noch den Familien Ihring und Melchior gehörte- nahezu ungenießbar.

    Aber, um in der Region zu bleiben, bring ein paar 12 Apostel mit und Du darfst mich nennen, wie immer Du willst.

  239. Danke Boccia, darauf wollte ich aber hinaus:

    Liegt das am Trainer? Zurückgekehrten Verletzten? Einfach zurückgekommenes Glück? Das würde mich echt mal interessieren – die Zahlen sprechen ja absolut für Schur…

  240. Nix da CE, wir haben noch ne Wette laufen, WENN die SGE, die Saison mit Schaaf zu Ende spielt (wovon auszugehen ist), und mindestens 10. wird, gibts erstmal nen 6er Bembel ;)

    Und genau so wirds auch trotzdem kommen, egal ob man so shice spielt oder nicht, am Ende hats dann doch wieder für alle gepasst und man hat entweder leicht over- oder underperformt. Warum also alles umkrempeln um es dann doch nicht besser zu machen ?

    #DerMiefvonHundertJahren

  241. Solange ich im Plan bin mache ich ja keinen Schritt extra. Damit bin ich immer gut gefahren.

  242. ZITAT:
    “Solange ich im Plan bin mache ich ja keinen Schritt extra. Damit bin ich immer gut gefahren.”

    exakt.

  243. Ein Spieler kann nicht einfach 10 Meter nach hinten rennen und sagen “so, jetzt bin ich eingeschaltet” und dann ist das prima. Das muss schon mit den anderen koordiniert sein.

  244. ZITAT:
    “Ein Spieler kann nicht einfach 10 Meter nach hinten rennen und sagen “so, jetzt bin ich eingeschaltet” und dann ist das prima. Das muss schon mit den anderen koordiniert sein.”

    Koordination war gestern, Du Random.

  245. ZITAT:
    “Marc Hindelang war am Samstag sehr gnädig mit CZ. Er hat nämlich des öftereren bei Aktionen von CZ gesagt, dass das ja wohl Fußball seie, usw.. Er wäre ein richtig guter IV, wenn er die Nickligkeiten mal seinlassen könnte.
    Stellungsspiel, Zweikampf, alles top….”

    Hindelang ist aber auch eigentlich im Eishockey zu Hause und da gehört ein gepflegter Bodycheck dazu.

  246. HSV wahrscheinlich ohne Olic am Samstag.

    http://www.t-online.de/sport/f.....-aus-.html

  247. @ 258
    Tatsächlich können auch übermenschliche Herausforderungen mit Zusammenhalt und Teamgeist gemeistert werden!
    https://www.youtube.com/watch?.....yUjkSvdrug

  248. Kein Sturm gegen laues Lüftchen? Das kann ja was werden…

  249. Ich fand den HSV jetzt gar nicht so schlecht.

  250. ZITAT:
    “Ich fand den HSV jetzt gar nicht so schlecht.”

    Defensiv haben sich viele Mannschaften gegen Gladbach schon schlechter angestellt. Obwohl man sagen muss, dass sich bei Gladbach das Donnerstag Spiel schon ausgewirkt zu haben schien.

  251. Jedenfalls hatte ich schon den Eindruck, dass die die Bayern-Klatsche ganz gut verarbeitet hatten.

  252. ZITAT:
    “Ich fand den HSV jetzt gar nicht so schlecht.”

    Gladbach ging ziemlich auf dem Zahnfleisch. Aber für deren Verhältnisse war es ordentlich, keine Frage.

  253. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Wenn nach sieben Monaten, zwei Vorbereitungen, drei Trainingslagern immer noch ein Gewöhnungsprozess stattfinden muss und der Trainer von einem Umbruch (bei 3 Neuverpflichtungen in der Startelf), wird es höchste Zeit sich vom Trainer zu trennen.”
    Abgesehen davon, dass der Satz grammatikalisch nicht stimmt, kann man Letzteres allmählich wirklich nicht mehr lesen. Wenn der Übergangs-Prozess thematisiert werden soll, dann muss von den Spielern, die gegangen, ebenso die Rede sein wie von jenen, die neu dazu gekommen sind.
    Gegangen, allesamt Leistungsträger: Seppel Rode, Schwegler, Sebi Jung, Hase Lu sowie Barnetta. Neu dazu und regelmäßig, zumindest aber immer wieder zum Einsatz gekommen: Seferovic, Piazon, Medo, Iggy, Chandler, Stendera. 5 gegangen, sechs gekommen. Und schon sieht es ein wenig anders aus. Vor allem zutreffender.

  254. Danke für den Volltreffer und auch den Eingangsbeitrag. Ingo: ich bin ganz mit dir!
    ( die Qualität der FR ist quasi diametral zum Eintracht-Spiel ;-) )

    Danke für die Kommentare bezüglich Verantwortlichkeiten (Vorstand – Sportleiter – Trainer – Mannschaft), den Hinweis auf die unsäglichen Halbfeldflanken, den Stupers RussTasmanen-Saison, Thema Binnenklima, Defensiv-Trainer Funkel. Alles Dinge die ich ebenfalls gedacht habe.

    Was noch offen ist: bei aller Hoffnung die man hätte, dass Bruchhagen und Co aus der Tasmanen-Saison gelernt haben würden und diesmal früher die Bremse ziehen (aka Trainerwechsel), die Erinnerung an Bruchhagens Aussage (sinngemäß), man bräuchte einen Trainer der auch mal vier fünf Spiele am Stück verlieren kann und die Nerven behält. Da wird sich nix ändern.
    Und ich war zu Beginn der Saison gar nicht mal so abgeschreckt von der Idee Schaaf als Trainer zu engagieren.
    Mittlerweile glorifiziere ich wieder die kurze Zeit in der Veh-Ära als die Mannschaft fähig war durch kurze Pässe ein Spiel aufzubauen und vergesse einfach mal wie pissed ich am Ende von dem Trainer war.

    PS: ich glaube übrigens nicht, dass Schuster (SV98) in der Konstellation bei der Eintracht funktionieren würde.
    Hmm… Welcher Trainer überhaupt?!

  255. Sehen wir es realistisch: so lange Platz 10 steht, wird der Trainer nicht entlassen. Selbst bis Platz 13 müßte einges hinzukommen.

  256. Achso: und Chandler hat Glück, dass es so viele andere Baustellen bzw. keine Konkurrenz auf seiner Seite gibt. Der geht mir, zumindest von meinem Bauchgefühl her, ziemlich auf den Keks. Man möge mich korrigieren wenn ich in der Betrachtung falsch liege. Zumindest nach vorne kommt da nix Gescheites.

  257. Erhöhe auf 15.

  258. ZITAT:
    “Gladbach ging ziemlich auf dem Zahnfleisch. Aber für deren Verhältnisse war es ordentlich, keine Frage.”

    Na ja. Das Spiel war nur eine Minute zu lang für die Hamburger.

  259. ZITAT:
    “Sehen wir es realistisch: so lange Platz 10 steht, wird der Trainer nicht entlassen. Selbst bis Platz 13 müßte einges hinzukommen.”

    Ich denke bei 1-3 Punkten aus den nächsten fünf Spielen würde es eine Reaktion geben, dies würde aber dem gleichen Himmelspfadkommando gleichen wie bei der Verpflichtung von Daum.

  260. 8 Mios für Hazard. Schön, wenn man Geld zum ausgeben hat. Und die waren sooooooooooooo kurz vorm Ende. Danke, Micha.

  261. @265

    Wie viele Spiele hat Schwegler in der Rückrunde gemacht? Wieviele Rode?

    Weder Medo noch Iggy haben Samstag gespielt. In dem Spiel, in dem Herr Schaaf den Umbruch als Ausrede genommen hat.
    Am Ende waren es drei Neue und acht Spieler, die letztes Jahr schon da waren. Das ist heutzutage kein Umbruch. Auch für Eintracht Frankfurt ist es konstant, weniger Bewegung als in den Vorjahren.

  262. ZITAT:
    “ich glaube übrigens nicht, dass Schuster (SV98) in der Konstellation bei der Eintracht funktionieren würde.”

    Warum?

  263. Ist nicht im Grunde auch jede Auswechslung ein Umbruch, ist es nicht.

  264. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Sehen wir es realistisch: so lange Platz 10 steht, wird der Trainer nicht entlassen. Selbst bis Platz 13 müßte einges hinzukommen.”

    Ich denke bei 1-3 Punkten aus den nächsten fünf Spielen würde es eine Reaktion geben, dies würde aber dem gleichen Himmelspfadkommando gleichen wie bei der Verpflichtung von Daum.”

    Ich hatte die Ära Daum so gut wie gar nicht verfolgt da ich zu dem Zeitpunkt die Mannschaft schon abgeschrieben hatte, bin aber immer wieder sehr hellhörig und neugierig wenn ich Berichte aus dieser Zeit höre. Anscheinend wäre er ein guter Trainer für die Eintracht der wohl nur zum falschen Zeitpunkt da war. Insofern…

  265. Umbruch? Das kann ich nimmer hören. Wie lange soll denn der Abgang der Teilzeitkräfte Rode, Schwegler, Barnetta und des Superstars Ignacio denn noch als Ausrede dienen? Nach 22 Spieltagen, nach 2 Transferperioden, nach 3 Trainingslagen und 8 Monaten Trainingsarbeit soll das als Erklärung herhalten? Nix da.

  266. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ich glaube übrigens nicht, dass Schuster (SV98) in der Konstellation bei der Eintracht funktionieren würde.”

    Warum?”

    Erstmal: Bauchgefühl.
    Und weiter aus dem Bauch heraus: er ist ein Arbeiter, Kämpfer der so gesehen zu den Umständen in Darmstadt passt. Dort gibt weiterhin auch ein geringeres Anspruchsdenken innerhalb des Vereins, verglichen mit der Eintracht. Und damit meine ich nicht die Tabellenplatzvorgabe.
    Außerdem schätze ich, dass die Entscheidungswege in Darmstadt direkter sind als bei der Eintracht — was dem Dirk Schuster auch gut tut.
    Es hat den Anschein, dass in Darmstadt alle an einem Strang ziehen. Mannschaft, Trainer, Vereinsführung. Dies ist sicher auch ein Beitrag des Trainers Schuster.

  267. Ich geb dem Boccia nicht oft recht….aber in der 278 find ich mich tatsächlich wieder.

  268. dann hab ich was falsch gemacht

  269. ZITAT:
    “Breaking Bad.”

    House of Lies

  270. ZITAT:
    “dann hab ich was falsch gemacht”

    Pech gehabt
    Dann pass halt demnächst besser auf:-)

  271. ZITAT:
    “Wenn nach sieben Monaten, zwei Vorbereitungen, drei Trainingslagern immer noch ein Gewöhnungsprozess stattfinden muss und der Trainer von einem Umbruch (bei 3 Neuverpflichtungen in der Startelf), wird es höchste Zeit sich vom Trainer zu trennen.”

    Na ja. Das kann man auch ganz anders sehen:
    Zum einen zählt am Ende – jenseits aller Gewöhnungsprozesse – ob das Saisonziel erreicht wird. Die Chance dafür ist allemal noch vorhanden, trotz relativ großem Verletzungspech und einigen sehr fragwürdigen Schiri-Entscheidungen mit Ergebnisrelevanz, zu unseren Lasten. Man kann unterm Strich nicht sagen, dass die Eintracht bislang von einem “glücklichen Saisonverlauf” profitiert hätte.

    Zum anderen könnten die Bosse auch der Meinung sein, dass ein neuer Trainer die Chance haben sollte, den Kader so nach und nach den eigenen Vorstellungen entsprechend zusammenzustellen und die Mannschaft auf seine Spielweise einzuschwören. Zwecks Erreichung mittelfristiger Zielsetzungen muss dann nahezu zwangsläufig in Kauf genommen werden, dass es im ersten Jahr der Zusammenarbeit zwischendurch mal kräftig knirscht. Schaaf ist keiner, der sich von Hübner oder Herri erklären lässen würde, wie mittelfristige Zielsetzungen zu verfolgen sind. Verpflichtet haben sie ihn aber trotzdem, oder gerade deswegen.

    Erst die Kaderplanung für die neue Saison wird – Klassenerhalt vorausgesetzt – deutlich zeigen, wohin die Reise mit dem MT2 geht. Ist ja nicht mal ausgeschlossen, dass es gerade Schaaf ist, der bei Zambrano und / oder Oczipka in Sachen Gehaltsaufbesserung etwas auf die Bremse tritt, um bspw. mehr Handlungsfreiheit bei anderweitigen Verpflichtungen zu haben. Verdenken könnte ich es ihm nicht.

    Ergänzend verweise ich auf die #265. Mit dem Kader, den Veh zuletzt hatte, war mehr möglich als mit dem aktuellen Kader. Der Hinweis von JimmyH in der #273 ändert daran nicht viel, zumal Schaaf mit Trapp, Valdez, Djakpa und CZ vier Langzeitverletzte zu beklagen hatte.

    @Mr Boccia + @polterpetra:
    Dabei geht es aber weniger um einen “Umbruch”; es geht – was viel schwerwiegender ist – um einen Substanzverlust. Nur bezeichnen das Hübner und Schaaf in der Öffentlichkeit nicht so; dies aus unterschiedlichen, aber nachvollziehbaren Gründen.

  272. ZITAT:
    “Breaking Bad.”
    House of Lies”

    Lost

  273. Zum Thema historischer Umbruch, möchte ich noch fragen: Wann war die Postmoderne?

  274. @284

    Teilweise kann ich dir folgen, aber warum Substanzverlust?
    Ich sehe den Substanzverlust nicht.
    In der Breite sollte der Kader besser aufgestellt sein als letztes Jahr.

    Und in der Spitze:
    Hasebe ist mindestens genauso gut wie Schwegler, wenn nicht sogar besser. Und spielt häufiger. Dazu ist Seferovic nicht schlechter als Joselu, der am Ende in einer Saison vlt. 5 gute Spiele gemacht hat und hier tw. glorifiziert wird…..
    Der einzige wirkliche Qualitätsverlust ist die RV-Position, da stimme ich zu.

  275. ZITAT:
    “Zum Thema historischer Umbruch, möchte ich noch fragen: Wann war die Postmoderne?”

    Ära Andermatt…kurz und belanglos.

  276. jep, Jung ist der einzige, der wirklich fehlt.

  277. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Breaking Bad.”
    House of Lies”

    Lost”

    Arrested Development

  278. Vatschlaff. Erstes Spiel für Prag, sitzt auf der Bank. Aber, er hat die Nummer des Lord!

  279. ZITAT:
    “jep, Jung ist der einzige, der wirklich fehlt.”

    Hilfe. Jetzt hör doch endlich mal auf Dinge mit Substanz zu schreiben. Du machst mir allmählich Angst

  280. Am Samstag würde ich es tatsächlich mit Piazon im Sturm probieren. Der hat noch einigermaßen Torgefahr von denen, die noch übrig sind. Aigner sollte auf rechts bleiben. Da ist er aktuell stark und macht Tor um Tor. Auf links bekommt Inui eine neue Chance. Nutzt er die nicht, wird Kittel eingewechselt. Meier zentral hinter Piazon. Dahinter dann bitte Flum und Hasebe als Doppelsechs. In der IV Russ und Bamba, LV/RV wie gehabt mangels Alternativen.

    Stendera fällt dabei erst mal raus, kann aber ggf. für Meier eingewechselt werden.

  281. ZITAT:
    “Vatschlaff. Erstes Spiel für Prag, sitzt auf der Bank. Aber, er hat die Nummer des Lord!”

    Ein tschechischer Freund erzählte mir, dass er da wohl auch die meiste Zeit verbringen wird, so sich keiner verletzt. Die haben nämlich eine durchaus funktionierende Mannschaft. Und die Fans haben wohl auch ein wenig Stimmung gegen ihn gemacht.

  282. ZITAT:
    “@284

    Teilweise kann ich dir folgen, aber warum Substanzverlust?
    Ich sehe den Substanzverlust nicht.
    In der Breite sollte der Kader besser aufgestellt sein als letztes Jahr.

    Und in der Spitze:
    Hasebe ist mindestens genauso gut wie Schwegler, wenn nicht sogar besser. Und spielt häufiger. Dazu ist Seferovic nicht schlechter als Joselu, der am Ende in einer Saison vlt. 5 gute Spiele gemacht hat und hier tw. glorifiziert wird…..
    Der einzige wirkliche Qualitätsverlust ist die RV-Position, da stimme ich zu.”

    Haris gegen Joselu war kein Substanzverlust. Zustimmung.
    Bei Hase B gegen Schwegler lässt sich das nur bei wohlwollender Betrachtung sagen, gleichwohl o.k.
    Aber:
    Medo anstatt Seppl und Piazon statt Barnetta ist in beiden Fällen ein klarer Substanzverlust, oder?

  283. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vatschlaff. Erstes Spiel für Prag, sitzt auf der Bank. Aber, er hat die Nummer des Lord!”

    Ein tschechischer Freund erzählte mir, dass er da wohl auch die meiste Zeit verbringen wird, so sich keiner verletzt. Die haben nämlich eine durchaus funktionierende Mannschaft. Und die Fans haben wohl auch ein wenig Stimmung gegen ihn gemacht.”

    so macht man Ausleihe

  284. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “@265

    Wie viele Spiele hat Schwegler in der Rückrunde gemacht? Wieviele Rode?

    Weder Medo noch Iggy haben Samstag gespielt. In dem Spiel, in dem Herr Schaaf den Umbruch als Ausrede genommen hat.
    Am Ende waren es drei Neue und acht Spieler, die letztes Jahr schon da waren. Das ist heutzutage kein Umbruch. Auch für Eintracht Frankfurt ist es konstant, weniger Bewegung als in den Vorjahren.”

    Schwegler 17, Rode 17, also jeweils 50% der möglichen Ligaspiele. Für den Rest sind beide verletzungsbedingt ausgefallen, dennoch waren sie unangefochtene Leistungsträger des Teams und wichtig für dasselbe.

    Für die Bedeutung eines Umbruchs für die Mannschaft ist es wenig zielführend, ein beliebiges Spiel wie das bescheuerte in M1 herauszusuchen. Da muss man doch sehen, wie der Kader sich im Vergleich 13/14 zu 14/15 verändert hat. Diese Veränderung war nun mal gravierend: neben den 5 gegangenen Stammspielern 7 Neue (Hase B hatte ich noch vergessen), die eingebaut wurden und allesamt ziemlich regelmäßig auch gespielt haben. Dazu der neue Trainer. Ich fürchte, das ist nicht wegzudiskutieren. Wie rasch man dann eine Neuintegration erwarten will und füglich erwarten darf, das ist dann schon die nächste Frage. Mir ist durchaus auch bewusst, dass dies zwar ein bedeutender, aber beileibe nicht der einzige frag-würdige Aspekt ist. Und damit kein Missverständnis entsteht: nein, ich bin beileibe nicht einverstanden mit der Art und Weise, wie Eintracht Frankfurt sich immer wieder und gerade auch zuletzt präsentiert hat.

  285. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Zum Thema historischer Umbruch, möchte ich noch fragen: Wann war die Postmoderne?”

    5 Min. vor clash of civilizations, glaube ich.

  286. Das einzige was Seferovic besser kann als Joselu ist laufen. Viel ist das nicht

  287. Jetzt beginnt der Gründel noch das Spiel zu verstehen. Das mag ich nicht.

  288. Hoffnung-auf-Besserungswumms

  289. Martin Fenin spielt jetzt in Frankreich!

    “Am 13. August 2014 wurde Martin Fenins Wechsel zum französischen Zweitliga-Absteiger FC Istres bekannt” (Wiki)

  290. Saublöde 300

  291. Wie geht’s weiter?

    “Die Kicker des von der Pleite bedrohten italienischen Erstligisten FC Parma planen die Anreise zum kommenden Serie-A-Match bei Sampdoria Genua mit ihren Privat-PKWs. Grund für die ungewöhnliche Maßnahme: Der Klub kann sich die Busfahrt nicht leisten.” (sport1)

  292. Kannganzschnellgehn

    “Heimspiel”-Vorankündigung: “Ab 22.45 Uhr wagt Piazon zudem einen Ausblick auf den nächsten Gegner.” Müssen ja inzwischen ganz schön eingeschüchtert sein, die Jungs. “Nach 23 Uhr” wäre außerdem besser gewesen.

  293. Das ist so traurig. Mit dem Maserati auf den Sportplatz.

  294. ZITAT:
    “Das ist so traurig. Mit dem Maserati auf den Sportplatz.”

    Jetzt fällt es mir auch auf. Zu spät. Habe schon gespendet.

  295. Haben wir nicht noch den U23-Bus in der Garage? Am besten vollgetankt.

  296. Das ist eine gute Idee.

  297. Wir sollten auch mal geben. Also nicht nur Punkte verschenken, sondern geben….#gabe

  298. Ich freu mich auf die Zweite Liga. Wo schaut ihr das Spiel?

  299. Hat jemand zufällig in seiner Statistik die Anzahl Spiele, die mit dem gleichen IV-Pärchen bestritten wurden?
    Soll keine Ausrede sein, aber auch ein nicht zu vernachlässigender Punkt beim HInweis auf 44 Gegentore.

    Und Jung sollte im Sommer wieder zu haben sein, wenn man sich bemüht. Aber wahrscheinlich hat der Ochs schon einen Vorvertrag….

  300. Die Katze 54ste eingewechselt, 57ste Tor!

  301. ZITAT:
    “Ich freu mich auf die Zweite Liga. Wo schaut ihr das Spiel?”

    Ist hier gleich wieder Liveticker mit integrierter Medienhetze? Dann würde ich bleiben.

  302. ZITAT:
    “Die Katze 54ste eingewechselt, 57ste Tor!”
    Knorke, da werden sich die Fans gleich wieder mit ihm aussöhnen.
    http://www.kicker.de/news/fuss.....ibram.html

  303. da zeigts der Vatschlaff der Rundschau aber wieder

  304. Wir haben ihn in die Heimat geschrieben.

  305. Schaaf hätte so einen Mann niemals ziehen lassen.

  306. Wenn der Watschlappen nicht noch einmal zurück kommt und hier eine Chance bekommt, werde ich böse.

  307. Jetzt ist die tschechische Liga knapp über der Premier League einzuordnen, nicht? Etwas schwächer nur als die rumänische? Kann man das so sagen?

  308. ZITAT:
    “Jetzt ist die tschechische Liga knapp über der Premier League einzuordnen, nicht? Etwas schwächer nur als die rumänische? Kann man das so sagen?”

    nein, besser als die rumänische. Und die österreichische.

  309. Er profitiert vom guten Training.

  310. gibts einen Brennpunkt?

  311. Dann will ich ihn am Samstag gegen den HSV sehen.

  312. Gambrinus-Liga. Was soll das denn sein?

  313. 83ste: 2. Tor Kadlec.

  314. Sparta spielt scheinbar das gleiche System, das Schaaf bevorzugt.

  315. ZITAT:
    “83ste: 2. Tor Kadlec.”

    Der macht einfach nur einen Fenin. Das wird sich schon geben.

  316. ZITAT:
    “Gambrinus-Liga. Was soll das denn sein?”

    http://en.wikipedia.org/wiki/G.....nus_(beer)

  317. Am 3:1 war er auch beteiligt.

  318. Danke Westend-Adler für die 284 und kannganzschnelldingens für die 297. Die einzigen Beiträge, wo ich mich heut so wiederfinden tue.

  319. und nochmal zum fußballgott. wollte nicht veh ende der letzten hinrunde auch schon mal an ihm sägen – erfolglos. wird er am ende vom vv protegiert. das könnte doch sein statement erklären.

    sorry, aber ich kriege da gerade so böse ama-flashbacks…

  320. Wieso sieht niemand das Bruchhagen der Hauptverantwortliche für die jetzige Situation ist? Durch sein permanentes torpedieren der Bemühungen von Bruno Hübner gerät die Mannschaft in die selbe tasmaneske Situation wie unter dem Trainerdatsteller (Michael S.). Es kann nur eine Wende zum besseren Erfolgen wenn das Hasewinkler S04 Mitglied den Platz als VV frei macht.

  321. freut mich dass der Waschlapp wieder trifft, man las ja auch, dass seine Lebensgefährtin noch in Prag wohnt, der Junge hatte wohl einfach heimweh, so blöd sich das anhört.

  322. hah, 2 doofe – ein gedanke.

    neudeutsch: “CE”

  323. Bravo Kadlec. Das freut mich für ihn…

  324. Übrigens hat Heribert niemals einen Hehl daraus gemacht, dass er Alex Meier sehr schätzt und ihn für einen der wichtigsten Spieler hält

  325. ZITAT:
    “man las ja auch, dass seine Lebensgefährtin noch in Prag wohnt.”

    Eine Bodenständige also. War nix mit Skyline.

  326. ZITAT:
    “ZITAT:
    “man las ja auch, dass seine Lebensgefährtin noch in Prag wohnt.”

    Eine Bodenständige also. War nix mit Skyline.”

    Eine Abiturientin.

  327. Die Powidltascherln schmecken zuhause halt am besten.

  328. Er hätte sogar noch ein drittes machen müssen (die beiden tore sind unten drunter)

    http://tv.isport.blesk.cz/vide.....dlece.html

    Freut mich aber für ihn. Jetzt nur nicht den Lakic machen.

  329. Mir ist noch nicht mal klar, was mit diesem -Umbruch- überhaupt gemeint ist.
    Etwa der, in dem wir uns seit dem Wechsel vom Friedhelm auf den Micha kontinuierlich befinden? Und inklusive den selbstverschuldeten Schritt zurück.
    Und was soll dann am Ende stehen?
    Die sichere Etablierung in der 1. Liga, mit Ziel auf mehr als nur gerade so die Nase über den zweistelligen Plätzen zu haben?
    Dann kann es in der Tat noch dauern.

    Kadlec?
    Das Schöne ist, dass man sich zwischen dem weg gegraulten Messias und dem der-funzt-nur-bei-sich-zuhause ja beliebig etwas aussuchen kann.
    Schaden können ihm die Einsatzzeiten und Tore jedenfalls nicht, egal ob er wieder zu uns kommt oder nur ins Schaufenster gestellt wird dort.
    Meanwhile in Frankfurt, wird es wohl wieder mal Zeit für Madlung-Tor (ins gegnerische, bitte).

  330. Kanonier Lukas wird den alten rostigen Tanker schon versenken…
    :)

  331. ZITAT:
    “Mir ist noch nicht mal klar, was mit diesem -Umbruch- überhaupt gemeint ist.

    Wie lange hat die Mannschaft eigentlich für den Umbruch nach dem Aufstieg gebraucht (mit läppischen 6 Neuen in der Stsart-Elf)?
    Antwort gebe ich mir selber : 45 Minuten gegen Leverkusen

  332. @284 Das ist mit Abstand zum M-Spiel wohl die klare und treffende Analyse des Problems. Schaaf lässt im Grunde immer die gleichen Spieler spielen, man lässt Kadlec ziehen, weil Schaaf bei den Ersatzpielern nicht die Qualität sieht, die er braucht. Es gibt keine andere Erklärung, warum er sonst nicht mehr rotieren lässt. Die ersten 11, die dann Spielen, schaffen es aber nicht, eine konstant gute Leistung zu bringen. Das schaffen derzeit Hasebe, Stendera, Aigner (jedenfalls vom Einsatz her), meine auch Meier und schon auf niedrigeren Nieveau Russ. Bamba war verletzt. Der Rest, ibs. Chandler, den ich eigentlich schätze, und auch Okzipka, Piazzon, Inui, Severovic, Trapp, erreichen nur in Ausnahmefällen überdurschnittliches oder normals Buli-Niveau. Nur weil die Mannschaften hinter uns noch schlechter performen, stehen wir noch auf 9.
    Und dann fehlt dann doch die Qualität eines Rode. Insofern ist auch Durstewitz im heutigen Volltreffer zu antworten, Nein, mit der Mannschaft kann man nicht um Platz 5 spielen, denn dafür fehlt einfach die Qualität, hier insbendere gleichzusetzen mit Konstanz, wie sie etwa Augsburg zeigt.

  333. Meiers Leistung neben dem Platz entspricht voll dem dämlichen Tun am vergangenen Spieltag.
    Ohne zu wissen, was Hübner wirklich gesagt hat, geht er dem Fragesteller auf den Leim und haut so ein Ding raus.
    Wie war das noch weiter oben in den frühen Beiträgen, Meier zum Führungsspieler machen.
    Na dann mal los.

  334. Das was die letzte Saison gespielt haben, das war doch auch grausam, in der Bundesliga. Veh hat es auch nicht geschafft, ihnen ein anderes System beizubringen. Grausamst Pünktchen für Pünktchen geballbesitzfußballt.
    Am Anfang dieser Saison hieß es seitens der Spieler, Schaaf wolle keinen Veh-Fußball, machten aber nicht den Eindruck, sie wüssten, was er wolle. Entweder sie verstehen es nicht, oder sie wollen nicht. Muß man Schaaf die Zeit geben, die richtigen Spieler zu verpflichten.
    Erst dann bin ich bereit über eine Trainerentlassung nachzudenken, schon allein wegen der Kohle (ja, ja Abstieg teuer).
    Ich bin auch enttäuscht, aber mehr von den Spielern.

  335. ZITAT:
    “Danke Westend-Adler für die 284 und kannganzschnelldingens für die 297. Die einzigen Beiträge, wo ich mich heut so wiederfinden tue.”

    Echt?

    Sind das doch Beiträge, die der ach so schwierigen Umbruchphase huldigen.

    1. 12 Spiele lang lässt das TI2 ohne Mittelfeld spielen. Folge Katastrophenspiele, nennt es meinetwegen Umbruch.

    2. Die Mannschaft meutert und erklärt dem TI2, wie Fußball geht. Folge ein enormer Aufschwung, von dem wir jetzt noch zehren.

    3. Das TI2 hat über Weihnachten nachgedacht und findet zu seinem ureigensten Nichtsystem zurück.

    4. TI2 sortiert die Spieler reihenweise aus.

    5. In der Mannschaft und Umfeld stimmt nichts mehr. Meier und Aigner gleich zu Beginn enteiert, Flum und Kadlec, die zumindest eine gewisse Eignung nachgewiesen haben werden ignoriert, Russ hat Narrenfreiheit, es spielen immer die Selben. Folge, wie mache ich eine Mannschaft kaputt? Geht schon.

    6. Die Spieler resignieren, sind angepisst, es gibt keine Hierarchie mehr und das TI2 darf weiter dilettieren.

    Mit Umbruch hat das spätestens seit dem Bayernspiel nichts aber auch rein gar nichts zu tun.

    @349, ich glaube schon, dass die Mannschaft die Qualität hätte weiter oben zu spielen, holte sie doch aufgrund individueller Klasse viel mehr Punkte, als nach System und Ausrichtung zu erwarten ist.

    @Heinz, Joselu ist der klar bessere Fußballer als Haris. Aber bei Joselu gibt es halt ein Grundproblem zwischen den Ohren.

  336. Fernab jeglicher Frischluftzufuhr ist jede Hobbydiagnose Makulatur.

  337. ZITAT:
    “Wie war das noch weiter oben in den frühen Beiträgen, Meier zum Führungsspieler machen.”

    Wenn du schon auf meine Beiträge verweist dann wenigstens richtig. Ich habe nie gefordert Meier zum Führungsspieler zu machen. Ich habe gesagt das er qua Leistung einer ist und man ihn dabei unterstützen muss und nicht ihn enteiern.

  338. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wie war das noch weiter oben in den frühen Beiträgen, Meier zum Führungsspieler machen.”

    Wenn du schon auf meine Beiträge verweist dann wenigstens richtig. Ich habe nie gefordert Meier zum Führungsspieler zu machen. Ich habe gesagt das er qua Leistung einer ist und man ihn dabei unterstützen muss und nicht ihn enteiern.”

    Korrekt Uli.

  339. Wer sich keine Führungsspieler leisten kann, bastelt sich einen Spycher, Schwegler oder Hasebe.

  340. @c-e : Auch wenn ich einigen deiner Punkte zustimme (Kadlec), so sehr bestreite ich, dass Schaaf zu seinem Nichtsystem zurückgekehrt ist. Die versuchen genauso zu spielen wie vor der Winterpause, aber durchgehend nur mit einem richtigen 6er zu spielen konnte nicht auf Dauer gutgehen. Dafür sind einige derzeit zu formschwach und in der guten Phase ging jeder über seine Grenzen, auch weil sich alle als Gruppe beweisen woltten. So etwas klappt nicht über einen längeren Zeitraum.

  341. ZITAT:
    “Wer sich keine Führungsspieler leisten kann, bastelt sich einen Spycher, Schwegler oder Hasebe.”

    Niemand kann sich Führungsspieler kaufen. Das entwickelt sich. Der mannschaftlich Wertvollste war m.E. Spycher.

  342. Danke @c-e für die Punkte 1-6 in der 352.
    +1.

  343. ZITAT:
    “Niemand kann sich Führungsspieler kaufen. Das entwickelt sich. Der mannschaftlich Wertvollste war m.E. Spycher.”

    Fußballerisch bedingt nachvollziehbar. Darüber hinaus hatte er dem Hörensagen nach koryphäisches Ausmaß.

  344. Flum könnte einer sein. Der hat nämlich was in der Birne.Aber das ist nicht so gefragt bei Eintracht Frankfurt. Vielleicht sogar eher hinderlich

  345. ZITAT:
    “@c-e : Auch wenn ich einigen deiner Punkte zustimme (Kadlec), so sehr bestreite ich, dass Schaaf zu seinem Nichtsystem zurückgekehrt ist. Die versuchen genauso zu spielen wie vor der Winterpause, aber durchgehend nur mit einem richtigen 6er zu spielen konnte nicht auf Dauer gutgehen. Dafür sind einige derzeit zu formschwach und in der guten Phase ging jeder über seine Grenzen, auch weil sich alle als Gruppe beweisen woltten. So etwas klappt nicht über einen längeren Zeitraum.”

    Da ist was dran. Die Mannschaft wollte sich nach ihrer “Revolte” beweisen. Und hat da vielleicht am obersten Rand ihrer Möglichkeiten gespielt.

    Gleichwohl bleibt es m.E. diskutabel, warum seit der Winterpause wirklich wieder alles weg ist. Ich meine 3 Tore vom HSV in 30 Minuten, 4 Tore von einem schweizer 2. Ligisten, das erinnert mich doch sehr an das 1:5 in Mannheim im Sommer.

    Nimm den Trainer raus und es wird wieder besser, davon bin ich überzeugt. Boccia schrieb es schon weiter oben im Zusammenhang mit der Spielmacherdiskussion, es gibt heute keine mehr und ich befürchte, dass Schaaf in seinen Ansichten vor 5-7 Jahren stehen geblieben ist.

    Es hatte ja einen Grund, warum Bremen von einem Dauer CL Teilnehmer zu einem Abstiegskandidaten mutierte und dabei das üppige EK komplett aufbrauchte. Wer war da noch mal Trainer?

  346. Diesen Schettino aus der Serie A loseisen ?

  347. Aufgrund von Frust heute auf der Arbeit keinerlei Fragen zu meiner Herzensangelegenheit beantwortet bzw. niedergesäbelt! Und jetzt ohne was zu lesen nochmal: alle raus! alle! raus!

  348. Wielange hat Werder gebraucht, sich von Schaaf zu erholen?

  349. ZITAT:
    “Wielange hat Werder gebraucht, sich von Schaaf zu erholen?”

    Einen DUTT!

  350. @Diva:
    Der Amanatidis-Meier-Vergleich ist ein vergifteter. Ersterer hatte stets ein höheres Standing bei weitaus weniger Klasse. Und wenn es einen Spieler gibt, der sich einen anderen, respektvolleren Umgang erarbeitet hat, dann ist das Meier.
    Der Knaller aus Wehen sollte sich mal die Dauer-Minder-Leister derart zur Brust nehmen,von denen gibts nämlich so einige in diesem Kader. Aber mit so welchen werden ja lieber Vertragsgespräche geführt. Das Übel endet nicht bei Hübner, dort beginnt es #transferkönig #klauselweltmeister #schirischelter

  351. “Nimm den Trainer raus und es wird wieder besser, davon bin ich überzeugt. Boccia schrieb es schon weiter oben im Zusammenhang mit der Spielmacherdiskussion, es gibt heute keine mehr und ich befürchte, dass Schaaf in seinen Ansichten vor 5-7 Jahren stehen geblieben ist.”

    Wenn du den richtigen Spielmacher hast, mag das immer noch gehen, aber die Anforderungen an einen solchen sind andere inzwischen. Bei Diego hat man die Entwicklung schön verfolgen können.
    Im Moment scheint mir so etwas wie das Festhalten an einer solchen Position kein Thema mehr zu sein.
    Da hat er vielleicht am Anfang der Saison mit Inui noch von geträumt.
    Im Moment hat Schaaf ein Personalproblem, das ich schon ganz gut nachvollziehen kann.
    Er will von Stendera, Meier und Seferovic keinen draußen lassen.
    Kann man irgendwie verstehen. Aber wenn wir nicht mit Raute spielen, ist nur für zwei von den dreien Platz und in der Raute taugt der Aigner nichts.
    Das ist das zentrale Thema für mich derzeit.
    Den Kramer wollte ich vor der Saison ja wirklich haben.

  352. ZITAT:
    “Wielange hat Werder gebraucht, sich von Schaaf zu erholen?”

    Als ob das der einzige Langzeitverdauungsprozess wäre, der uns bevorsteht.

  353. Wielange hat Schalke gebraucht, sich von HB…

  354. grmmpfff..prust…..

  355. @ 352 CE

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Versuche es nochmal mit meiner 284, aber bitte bis zum Ende. Dann wirst Du feststellen, dass Deine Behauptung, ich würde der “Umbruchsituation huldigen”, getrost dem Papierkorb überantwortet werden kann. Nix für ungut.

  356. ZITAT:
    “Wielange hat Schalke gebraucht, sich von HB…”

    Interessant, warum hat eigentlich niemand unserem VVV (Vorzeigevorstandsvorsitzender) ein unmoralisches Angebot gemacht? Nie, Niemals?

  357. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wielange hat Schalke gebraucht, sich von HB…”

    Interessant, warum hat eigentlich niemand unserem VVV (Vorzeigevorstandsvorsitzender) ein unmoralisches Angebot gemacht? Nie, Niemals?”

    doch, da gabs mal was aus Wolfsburg. Angeblich.

  358. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wielange hat Schalke gebraucht, sich von HB…”

    Interessant, warum hat eigentlich niemand unserem VVV (Vorzeigevorstandsvorsitzender) ein unmoralisches Angebot gemacht? Nie, Niemals?”

    Ich meine mich zu erinnern, dass es da mal etwas gab.
    Ansonsten: nach Kaiserslautern verschicken…

    (ich war einmal großer Fürsprecher von HB)

  359. ZITAT:
    “Wielange hat Schalke gebraucht, sich von HB…”

    Also 1992 aufgehört 1997 UEFA CupSieger- also wirds dann 2021 was mit uns!

  360. Offene Arme in Gütersloh unter den Tisch zu kehren, ist in diesem Kontext unschicklich.

  361. ZITAT:
    “@ 352 CE

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Versuche es nochmal mit meiner 284, aber bitte bis zum Ende. Dann wirst Du feststellen, dass Deine Behauptung, ich würde der “Umbruchsituation huldigen”, getrost dem Papierkorb überantwortet werden kann. Nix für ungut.”

    Nun ja, Du schreibst, dass der Schaafsche Umbruch noch nicht vollendet ist, dass er erst nächste Saison seinen “eigenen” Kader hat. Gut dann wird er sicher wieder auf eine Umbruchsituation verweisen dürfen, wenn er 5 raus- und 4 reingeschmissen hat. Muss man dann halt bis 2016/17 warten, erst dann hat er wirklich alle Altlasten beseitigt. Bedauerlicherweise ist das dann auch wieder ein Umbruch gewesen……

    So ein bisschen bin ich des Lesens schon mächtig. Aber weißt Du wovor ich wirklich Angst habe? Dass Schaaf glaubt mit Ekici, Elia, Arnautovic, Wesley, Marin, Alberto, Sanogo (39,2 Mio Ablöse) und Konsorten würde es für Drölfbillionen besser gehen.

    Aber ich verzeihe Dir, Du magst nun mal das TI2 :D

  362. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “(ich war einmal großer Fürsprecher von HB)”

    Ich auch. Aber ähnlich wie Schaaf ist er irgendwann mal stehen geblieben.

  363. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “(ich war einmal großer Fürsprecher von HB)”

    Ich auch. Aber ähnlich wie Schaaf ist er irgendwann mal stehen geblieben.”

    Passend zu den Kickern in blauen SGE-Trikot am Samstag.

  364. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “(ich war einmal großer Fürsprecher von HB)”

    Ich auch. Aber ähnlich wie Schaaf ist er irgendwann mal stehen geblieben.”

    Yep. Irgendwann hatte ich es dann auch begriffen. Wie übrigens auch bei Schaaf.

  365. @ CE 378

    Leider hast Du meine 284 noch immer nicht richtig gelesen. Von einem Schaafschen Umbruch ist nirgends die Rede. Schaaf hat auch keinen Umbruch zu verantworten. Die Abgänge von Joselu, Rode, Schwegler, Barnetta und Jung: was soll Schaaf damit zu tun haben? Mir ist dieses Niveau für heute zu blöd, tut mir leid.

  366. ZITAT:
    “@ CE 378

    Leider hast Du meine 284 noch immer nicht richtig gelesen. Von einem Schaafschen Umbruch ist nirgends die Rede. Schaaf hat auch keinen Umbruch zu verantworten. Die Abgänge von Joselu, Rode, Schwegler, Barnetta und Jung: was soll Schaaf damit zu tun haben? Mir ist dieses Niveau für heute zu blöd, tut mir leid.”

    Ach so, er hat nix mit den Neuzugängen und dem Kaderumgang zu tun.

    Sorry, das hatte ich nicht kapiert. Danke für die Aufklärung. Danke auch dafür, dass Du umfangreich zu den ungezählten Flops (die ich aufgezählt habe) Stellung genommen hast.

    DIESES Niveau ist mir definitiv auch zu blöd. Zumindest für heute.

  367. Wo sind eigentlich die Wunschspieler von Schaaf….so nach neun Monaten?
    Ausser Valdez fällt nir da keiner ein.
    Eigentlich ein recht anspruchsloser Trainer. Passt ja

  368. ZITAT:
    “@ CE 378

    Leider hast Du meine 284 noch immer nicht richtig gelesen. Von einem Schaafschen Umbruch ist nirgends die Rede. Schaaf hat auch keinen Umbruch zu verantworten. Die Abgänge von Joselu, Rode, Schwegler, Barnetta und Jung: was soll Schaaf damit zu tun haben? Mir ist dieses Niveau für heute zu blöd, tut mir leid.”

    Umbruch oder nicht ist doch IMHO völlig wurscht. Das Bild das die Mannschaft nach außen abgibt ist nicht gerade ideal. Und dabei schreibe ich nicht von den Dingen auf dem Platz. Und so etwas hat der Chef zu verantworten. Das ist eine Gruppe von Spielern die in vorheriger Zeit gemeinschaftlich etwas zu Stande gebracht hat.
    Schaaf setzt anscheinend das Leistungsprinzip außer Kraft. Oder wenn er meint, dass jemand charakterlich, leistungsmäßig oder spielerisch nicht hineinpasst, dann so er konsequent agieren wie es z.B. Veh gemacht hat (Idrissou). Auch wenn da vorher jemand sein Königstransfer war (Occean). Soll er eben Flum in die Wüste schicken und einen Jugendspieler aufbauen. Die Limitierung von Inui hat bereits Funkel erkannt, auch wenn ich da immer Hoffnung hatte ein anderer Trainer könnte noch mal etwas aus ihm herausholen. Dribbelkonstante, OK. Führender Kreativspieler? Naja.
    Aber in Folge dessen stimmt da etwas nicht in der Gruppe. Und deswegen, glaube ich, macht auch Russ den Mund auf. BTW: ich finde es gar nicht verwerflich, dass dieser so oft spielt denn der setzt sich nach seinen Möglichkeiten für die Mannschaft ein.

  369. Ich finde das due Winterneuzugänge perfekt ins System passen!
    Da hat man sich echt Gedanken um Umbrüche gemacht.
    Chapau!

  370. @polterpetra und san,

    ich fürchte WA spricht nicht mehr auf diesem Niveau mit Euch.

    Schade, ich habe seine Beiträge wirklich sehr geschätzt. Nur bei Schaaf wirds schwierig ;)

    Mensch WA, lach doch mal, wir meinen das doch alles gar nicht so bierernst. Mir babbele nur.

  371. Gut: Schaaf gibt Kittel und Stendera eine / mehrere Chancen.
    Schlecht: Er gibt Flum und Kadlec keine und Piazon zu viele.

    Wer hat eigentlichen diesen Medojevic-Transfer zu verantworten? Der Kerl hat immerhin mit 1,5 Mio. für uns ne Stange Geld gekostet und ist trotzdem so gar keine Alternative.

  372. Mein Niveau ist schwer zu erreichen, da oben auf dem Berg wird die Luft halt dünn:-)

    Ansonsten schließ ich mich dem lachen an. Ich lach gerne. Auch und insbesondere mit dir ce

  373. ZITAT:
    “Mein Niveau ist schwer zu erreichen, da oben auf dem Berg wird die Luft halt dünn:-)”

    Räusper.

    Natürlich. ;))

  374. Kannganzschnellgehn

    ZITAT: Ich meine 3 Tore vom HSV in 30 Minuten, 4 Tore von einem schweizer 2. Ligisten, das erinnert mich doch sehr an das 1:5 in Mannheim im Sommer.

    Nimm den Trainer raus und es wird wieder besser, davon bin ich überzeugt. “

    !. Trainingsspiele = Muster ohne Ergebnis-Wert. Danach u.a. eben auch begeisternde Spiele gegen Dortmund, Gladbach, Schalke, Wolfsburg. Und Tabellenplatz 9, wo doch bereits vor Saisonbeginn hier mehrheitlich der sofortige Rücksturz zum Tabellenende prognostiziert wurde. Dumm gelaufen – nichts draus geworden.

    !!. Jo, Trainer raus, im Zweifelsfall die einfache Entscheidung. Setzen wir uns auch so einen schäumenden und geifernden eidgenössischen Jungspund auf die Bank. Dagegen verwahre ich mich schon aus rein ästhetischen Gründen. Im übrigen bin ich der Auffassung, dass dem Schreiber dieser Zeilen ebenso wie den geneigten Mitschreibern schlicht und ergreifend Kompetenz und die nötigen Einblicke fehlen, um zu einem fundierten Urteil zu kommen, geschweige denn Konsequenzen anzuraten. Bisserl den Supertrainer hier geben, ist schon recht, macht ja auch Spaß. Aber in solche Forderungen einzusteigen – sorry, dafür fehlt mir das Verständnis.

  375. Das ist kein Umbruch.

    Das ist Abbruch.

  376. Is scho gut kgs.

    Ich hab Dich auch lieb.

  377. Wie ist das mit den ästhetischen Gründen gemeint?

    Also so rein interessehalber. Als Frau bin ich natürlich als erstes über diesen Satz gestolpert. Die Antwort interessiert mich jetzt echt?

  378. ZITAT:
    “Aber in Folge dessen stimmt da etwas nicht in der Gruppe. Und deswegen, glaube ich, macht auch Russ den Mund auf. BTW: ich finde es gar nicht verwerflich, dass dieser so oft spielt denn der setzt sich nach seinen Möglichkeiten für die Mannschaft ein.”

    San, natürlich stimmt da etwas nicht in der Truppe, ich denke aber das Russ nicht der jenige ist der den Mund aufmacht um darauf hinzuweisen, sondern dass ihm vielleicht persönlich was stinkt, wieso spricht er denn ausgerechnet Zambrano an ? Ein Schelm wer böses dabei denkt, aber ich weiss natürlich wie ALLE/IMMER nichts ;)

  379. ZITAT:
    “Das ist kein Umbruch.

    Das ist Abbruch.”

    Abruch oder Abriß(party (

  380. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Is scho gut kgs.

    Ich hab Dich auch lieb.”

    Oh Mann, das weiß ich doch. Ich Dich sowieso. Wenn’s hart auf hart kommt, soll kein Schaaf uns scheiden.

    @pp: nach 9 Monaten. Interessanter Aspekt. Und das Hellblau würde auch noch passen.

  381. ZITAT:
    “Wie ist das mit den ästhetischen Gründen gemeint?

    Also so rein interessehalber. Als Frau bin ich natürlich als erstes über diesen Satz gestolpert. Die Antwort interessiert mich jetzt echt?”

    Ästhetisch bin selbstverständlich ich, allerdings fehlt mir und den “geneigten Mitschreibern” leider “schlicht und ergreifend Kompetenz und die nötigen Einblicke”.

    Schade, wir sind einfach blöd, aber ich bin wirklich froh, dass mir und meinen “geneigten Mitschreibern” von kgs endlich die Unzulänglichkeiten aufgezeigt werden.

    Zwar gänzlich ohne den Ansatz eines Arguments aber überzeugend.

    Schaaf rein.

    Danke kgs.

  382. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Is scho gut kgs.

    Ich hab Dich auch lieb.”

    Oh Mann, das weiß ich doch. Ich Dich sowieso. Wenn’s hart auf hart kommt, soll kein Schaaf uns scheiden.

    @pp: nach 9 Monaten. Interessanter Aspekt. Und das Hellblau würde auch noch passen.”

    Hehe, gut.

  383. Flömm!

  384. Jaaaaa,

    Tooor.

  385. @ 395
    Russ spielt halt momentan die Rolle des Musterschüler. Damals hat er verpasst den Mund aufzureißen ( und die große weite Welt hat gerufen, wenn man den die glamouröse Bendtnerstadt so benennen darf)
    Heute ist er der übereifrige Streber ( jetzt ruft ja auch nur noch die Eintracht)
    Noch Fragen?

  386. Kannganzschnellgehn

    ZITAT:
    “Wie ist das mit den ästhetischen Gründen gemeint?

    Also so rein interessehalber. Als Frau bin ich natürlich als erstes über diesen Satz gestolpert. Die Antwort interessiert mich jetzt echt?”
    Nun gut, Du nötigst mich zum Expliziten. Mangelnde Contenance – nichts dagegen, aber halt auf mimisch-gestisch wenig ansprechende Weise. Man kann auch langsam, aber schön ausrasten – nimm nur zum Beispiel mal den geschätzten CE.

  387. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Is scho gut kgs.

    Ich hab Dich auch lieb.”

    Oh Mann, das weiß ich doch. Ich Dich sowieso. Wenn’s hart auf hart kommt, soll kein Schaaf uns scheiden.

    @pp: nach 9 Monaten. Interessanter Aspekt. Und das Hellblau würde auch noch passen.”

    Perfekt versenkt:-)

  388. Kannganzschnellgehn

    Oh oh, bevor mir’s hier anfängt zu gefallen – schnell weg.

  389. Es ist nach 23 Uhr
    Der Herri schüttelt nur noch den Kopf und versteht (leider) gar nichts mehr.
    Dabei sind die Ansätze hier seit zwei Tagen richtig gut. Brainstorming vom Feinsten

  390. ZITAT:
    “ZITAT:
    ” – nimm nur zum Beispiel mal den geschätzten CE.”

    Du meinst meinen extravaganten Torjubel in #401. Da wird mich Herry wohl eher nicht verpflichten;(((

  391. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    ” – nimm nur zum Beispiel mal den geschätzten CE.”

    Du meinst meinen extravaganten Torjubel in #401. Da wird mich Herry wohl eher nicht verpflichten;(((“

    Hihihi
    Stürmer wirst du nimmer:-)

  392. ZITAT:
    “Es ist nach 23 Uhr
    Der Herri schüttelt nur noch den Kopf und versteht (leider) gar nichts mehr.
    Dabei sind die Ansätze hier seit zwei Tagen richtig gut. Brainstorming vom Feinsten”

    Es ist nach 24.00h Du Pappnase.

    Ich muss jetzt in die Heia.

  393. Na denn. ..nacht allerseits. Gehabt euch wohl

  394. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    ” – nimm nur zum Beispiel mal den geschätzten CE.”

    Du meinst meinen extravaganten Torjubel in #401. Da wird mich Herry wohl eher nicht verpflichten;(((“

    Hihihi
    Stürmer wirst du nimmer:-)”

    Das stimmt zwar aber außerhalb des Vereins war ich RA. Ball vorknollen, ce kriegt ihn schon, Tor.

    Dummerweise haben sich auf Vereinsebene meine technischen Probleme gezeigt, ab einem Niveau XY reicht Schnelligkeit halt nicht.

    Für unsere Eintracht gilt allerdings, dass dort Schnelligkeit völlig überschätzt wird.

  395. Könnt ihr nicht mal ruhig sein ?
    Ich will schlafen.

  396. ZITAT:
    “Könnt ihr nicht mal ruhig sein ?
    Ich will schlafen.”

    ok.

  397. ZITAT:
    “Könnt ihr nicht mal ruhig sein ?
    Ich will schlafen.”

    So ne Autobahnbrücke ist auch nicht mehr das was es früher mal war:-)

  398. Das Spiel in Mainz war schon ein deprimierender Tiefschlag.

    Jeder, aber auch wirklich jeder Eintracht-Anhänger, der mir letzte Woche in meiner Firma über den Weg lief, prophezeite. dass die SGE in Mainz vergeigen werde. Nicht die Schaaf-Elf, nein, DIE Eintracht, wie wir sie alle schon immer und ewig kennen. Als ich dann als gefühlt einziger sagte, dass wir gerade jetzt eine richtig gute Chance haben, die Saison in eine richtig gute Spur zu bringen, war es endgültig um uns geschehen. Ich hätte es wissen müssen. Ich bin schuld.

    Die Eintracht wie sie leibt und im Mittelfeld lebt. Unter Friedhelm Funkel stöhnte man über das Defensivkonzept und kein Mensch, jedenfalls keiner, an den ich mich erinnere, lobte, dass wir ja wenigstens ein klar erkennbares System haben. Remember the 0:0 gegen Hannover.

    Unter Skibbe gings kurzzeitig hoch und dafür noch tiefer runter.
    Daum wurde von Gekas verlassen konnte nichts mehr retten

    Armin Veh übernahm, quälte sich selbst und uns durch die Niederungen der 2. Liga.

    Wieder oben gab es dann eine sehr glückliche offensive Phase, die man durchaus auch als vogelwild bezeichnen konnte, wenn Inui und Oczipka völlig ungesichert am gegnerischen Strafraum den Ball vertändelten und sich nicht zuletzt bei einem Kevin Trapp in Weltklasseform bedanken durften, dass es dennoch steil bergauf ging. Der Zug kam nichts desto trotz alsbald ins Stocken, das Volk rief nach Plan B und bekam eine defensivere Ausrichtung. Der Glanz war vorbei, der Ballbesitz blieb und das Ergebnis war am Ende so schlecht nicht.

    Euphorie blieb in der neuen Saison dennoch eher den internationalen Spielen vorbehalten, aber mein Teamchef CE blieb ruhig, ein 1:5 im ersten Punktspiel gegen die Hertha konnte da nichts dran ändern. Abwarten.

    Es wurde aber allenfalls geringfügig besser, die Vorrrunde blieb ohne Heimsieg, erstmals zum Rückrundenstart wurde mit 1:0, wieder gegen die Hertha, dem Fußballgott sei Dank, sehr sehr rumpelig gewonnen. Sodann musste ein rustikales Mittelfeld mit Lanig, Russ und Flum für die nötigen Punkte gegen den Abstieg sorgen. Viel mehr wurde es nicht.
    Armin Veh hatte nun endgültig keine Lust mehr und Thomas Schaaf übernahm,
    Schwegler, Jung, Rode, Barnetta und Joselu gingen.

    Der neue Coach lamentierte im Gegensatz zu seinem Vorgänger zumindest öffentlich nicht und startete neu formiert mit zwei Heimspielen gegen Freiburg und Augsburg, die nun wirklich das Grauseligste waren, was hier seit langem geboten wurde. Mein Teamchef CE blieb diesmal überhaupt nicht ruhig, sondern verschwand von seinem angestammten Platz. Was ich verstand.

    Dem folgte alles mögliche, aber jedenfalls m.E. nicht nur Katastrophensspiele. Auswärts gab es mit dem 2:2 in Wolfsburg, dem 2:2 auf Schalke oder später dem 3:1 in Gladbach durchaus etwas zu sehen. Zuhause ab dem 3. Heimspiel mit dem 2:2 gegen Mainz schon Positiveres als gegen Freiburg/Augsburg. Mittelfeld und Abwehr nicht gerade sehr defensivstark, aber beim 3:2 gegen Köln, 5:2 gegen Bremen oder 4:4 gegen Berlin klingelte es hinten und vorne ganz ordentlich. Das war aber eigentlich immer recht unterhaltsam, jedenfalls an Kurzweil gab es wenig Mangel und an Punkten auch.
    Mit Schaaf hatte es allerdings gar nix zu tun, ausschließlich mit der Qualität unserer mündigen Spieler.
    Schön, dass Fußball so einfach sein kann.

    Schon gab Marco Russ die Parole aus, man müsse sich oben festsetzen, aber da setzte es selbstverständlich sofort eine empfindliche Klatsche mit der 1:3 Niederlage in Paderborn. Eines dieser typischen 0:0 Auswärtspiele wäre in Hannover (!), siehe oben, gefolgt. hatte der unglückliche Madlung nicht ins eigene Tor getroffen. Schon war alles ganz schlecht und die Mannschaft übernahm das Kommando. An welche der oben beschriebenen auch nicht immer glorreichen Phasen der Ära Veh (siehe oben) man da voller Euphorie anknüpfte, erschloss sich mir nicht so ganz, aber Hauptsache, der Schaaf, hatte nicht mehr das Kommando.

    Der hat zwar 500 Spiele auf der Trainerbank auf dem Buckel, aber nach Franfurter Lesart waren es schon immer bei ihm die (in Bremen hochkrätigeren) Spieler, die einfach nach vorne drauflosspielten und mehr Tore schossen als kassierten, während er nur dilletierend auf der Bank saß und noch sitzt.
    Und dafür kommt er auch noch morgens als erster und geht als Letzter.

    Wer die “Rebellion” der Spieler wortreich anführte, blieb leider im Dunkeln, ob Marco Russ, der zu unterschiedlichen Zeiten viel Unterschiedliches sagt oder die angeblich enteierten Meier oder Aigner. Letzterer musste gedemütigt ein paar Tage ein falsches Leibchen tragen, spielte aber ansonsten immer und vor allem auch gegen die Bayern. Meier fremdelte anfangs erkennbar mit seiner neuen Rolle, spielte dann aber und schoss Tor um Tor. Enteiert? Vielleicht war es ja der Sportskamerad Flum, der ja später gar nicht mehr spielte. Mysterös, mysteriös.

    In der Rückrunde sind jetzt 5 Spiele gespielt. Zweimal zuhause, dreimal auswärts. Zuhause gab es mit dem 1:1 gegen Wolfsburg (das Ergebnis erreichten in der Rückrunde nicht viele, schon gar nicht der FC Bayern) und dem 1:0 gegen Schalke respektable Ergebnisse. Der “kicker” sprach nach dem Sieg gegen die Knappen schon von einer “Festung”. Die Eintracht hat seit dem Bayern-Spiel im November zuhause nicht mehr verloren. Immerhinque. Aber Ingos Fassungslosigkeit geht auch mal das ein oder andere unter.

    Auswärts lief es dagegen in Augsburg mit einem 2:2 eher mäßig, viele Mannschaften hätten das Ergebnis aber gerne genommen und eine 2:0 Führung geben die auch nicht immer ab.
    Jetzt aber wirklich fassungslos – sinnbildlich im Volltreffer dargestellt – wurden das 1:4 in Freiburg und das 1:3 in Mainz, beide nach 1:0 Führungen registriert. Ingo Durstewitz bekommt ob dieser Fassungslosigkeit kaum noch ein Wort heraus. Immerhin kann man hier auch an positiven Phasen anknüpfen, denn man führte zweimal 1:0. Der Treffer von Aigner gegen Mainz war in Entstehung und Vollendung vom Feinsten. Das alles geht aber selbstredend unter, wenn man mit dem Hintern einreißt, was man sich gerade aufgebaut hat. Weiterarbeiten? Dauert zu lange.

    Die Mannschaft ist jedenfalls ganz offensichtlich angefressen, immer wieder, deutlichen Rückständen hinterherzurennen, die Moral, solchen Patzern immer wieder nachzulaufen, schien zuletzt in Mainz endgültig aufgebraucht. Dass sich die Agressivität nach außen Bahn bricht, wundert nicht.
    Solange sich aber “nur” Hübner und Meier einen Schlagabtausch leisten und innerhalb des Manschaftskreises nur der ohnehin ewig was sagende Russ sich einmal Zambrano vornimmt, reicht das zum Nachweis tiefer Risse in der Mannschaft alleine m.E. nicht. Beim Misserfolg wird es halt ruppig.
    Der junge Piazon etwa nahm’s im Heimspiel eben gelassen. Vom Disput Hübner/Meier habe er eben erst gehört. Also in der Sendung.

    Völlig desolat, am Ende und reif für einen Trainerwechsel ist das m.E. noch nicht. Eher ernüchternd.
    Aber noch besteht auch Schlagweite zumindest nach Platz 7, nach oben. Welcher Verantwortliche würde da den Trainer entlassen? Falls er nicht Dinge weiß, die wir nicht wissen.

    Desolat ist das genauso, wie eben alle Teams in diesen Bereichen mehr oder weniger desolat und wetterwindisch agieren. siehe zuletzt sogar die “Schießbuden” Wolfsburg und Leverkusen, die sich beide mal eben pro Halbzeit drei Stück einschenken.

    Alles eher Eintracht wie sie eben zumeist leider(!!) immer wieder daherkommt. Eine Eintracht ohne Rückschläge? Wo kämen wir denn dahin?

    5 Punkt aus 5 Spielen sind nicht gerade dramatisch viel, aber auch nicht so wenig, dass Schaaf um seinen Stuhl bangen müsste. Tut er wohl auch nicht. Der Einzige, der in den Interviews nach dem Spiel schon wieder ganz cool war.

    Schaaf, der doch für den zu Funkel-Zeiten stets geforderten Offensivfußball steht, eigentlich überraschend, einem Frankfurter Chor mit dem Lied “Die Null muss stehen” gegenüber. Zu Grabowskis und Hölzenbeins Zeiten war ein 5:4 wahrscheinlich schöner. Wir haben halt damals auch gegen den VfB gewonnen.

    Ergo: Besser als früher ist es leider nicht, aber auch nicht schlechter. Gut, ein paar Gegentörchen weniger sollten es sein. Flum neben Hasebe auf die 6 wäre – zumindest fürs Publikum – einen Versuch wert.
    Ja, warum nicht einfach … ach, wen auch immer, vorne herein und dann auf Tore von Meier (aus der zentralen Mittelfeldposition) und Aigner hoffen.

    Und dann weiter. Immer weiter. Am besten auch mal nach oben.
    Damit ich in meiner Firma auch wieder über die Eintracht reden kann.

    Gute Nacht.

  399. ZITAT:
    “@ 395
    Russ spielt halt momentan die Rolle des Musterschüler. Damals hat er verpasst den Mund aufzureißen ( und die große weite Welt hat gerufen, wenn man den die glamouröse Bendtnerstadt so benennen darf)
    Heute ist er der übereifrige Streber ( jetzt ruft ja auch nur noch die Eintracht)
    Noch Fragen?”

    Falls ich mich richtig erinnere (IIRC) wollte Russ damals noch bleiben und ist aus finanziellen Gründen abgegeben worden. Klar, dass da auch ein Spieler dazugehört der bereit ist zu gehen. Ich mag da aber auch etwas durcheinander werfen, bin ja selber kein Musterfan.

    Und “for the record”: ich halte Schaaf zu Gute, dass er versucht hat im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Dinge zu verändern wo andere Leute laut Verstärkungen gefordert haben. Er hat versucht aus wenig viel zu machen. Ja, ich halte ihm auch zu Gute Kinsombi, Stendera und Kittel langsam auf-/einzubauen bzw. es zu versuchen. Und anscheinend die vermutete Vertragssituation mit Piazon zu berücksichtigen.

  400. Danke Tom. Und: Gute Nacht!

  401. Kannganzschnellgehn

    # 415: leider zu müde für eine angemessene Replik, aber: sehr ausgewogen, sehr fein – sei bedankt.

  402. Wäre aus den Spielen in Paderborn, Freiburg und Mainz irgendwas zwischen 3 und 9 Punkten rausgesprungen, wäre es doch eigentlich eine ziemlich geile Saison. Zwar immer noch mit einer leicht verpeilten Defensive und Halli-Galli-Fußball und ein paar seltsamen Personalien….. Aber bestes Entertainment und ein Europapokalplatz. Der ja immer noch drin ist. Es gab ja zwischendurch auch seriöse Spiele. Die drei da oben tun halt richtig weh

  403. @415 – schöne zusammenfassung weitgehend bekannter sachen. mir fehlt ein wenig die eigene meinung. danke trotzdem. und der, der der meinung ist nach einer niederlage diesen blog nicht mehr lesen zu wollen (es natürlich doch tut): was verpasst, wie gerade die letzten zwei tage zeigen. auch hierfür allen danke. allen.

  404. Harris hatte Geburtstag am Sonntag, 23 Jahre. Alles Gute.

  405. Nur mal so zur Info:

    Eintracht-Leihgabe Vaclav Kadlec hat eine gelungene Rückkehr zu Sparta Prag gefeiert. Der Tscheche erzielte am Montag beim 4:1-Heimsieg seines Teams gegen den 1. FK Pribram zwei Tore (57./82.). Vergangene Woche hatten ihn die Frankfurter bis zum Saisonende an Prag ausgeliehen. Zwischen 2008 und 2013 spielte Kadlec schon einmal für den tschechischen Hauptstadtclub
    http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325

  406. Nur mal so:

    Was zum Abbeißen

    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,1.html

    Gefahr erkannt, Gefahr gebannt ?

  407. Keine “Wohlfühloase” mehr?

  408. Erstaunlich, gell? Da haut die FR, die ja bekanntlich den Trainer rausschreiben will, explizit auf die Mannschaft ein. Und lässt Schaaf außen vor.

  409. Ja.

    Mal sehen, ob dieser Schwerpunkt die Mannschaft erreicht und herausfordert.

    Neuer Beitrag auf Linie.

  410. @ 420 Karsten

    Danke :-)

    Was die eigene Meinung anbelangt: Das weiß ich auch nicht so genau. :-)

    Sagen wir mal so: Ich sehe es differenziert. Mich ärgert vieles, ich bin immer wieder mal über vieles deprimiert, aber ganz so schlecht ist es auch (noch) nicht. Und mir hat auch in dieser Saison schon sehr vieles gefallen und ich konnte sogar schon hin und wieder jubeln und wurde im Stadion eigentlich durchweg auch(!!) gut unterhalten. Was auch nicht immer vorkam.

    Dazu habe ich schon ganz andere Zeiten mit und um die Eintracht erlebt. Und die Aufregung – und Verzweiflung – hier im Blog war auch schon manches mal viel größer. Und wohl auch berechtigter.
    Es gab schon viel viel tiefere Tiefpunkte. Da bleibt noch viel Luft auf der nach oben geöffneten Fassungslosigkeitsskala. Armer Ingo :-).

    Ansonsten: Danke auch Dir, Axel. Und guten Morgen :-). Und allen einen schönen Tag.
    Tschüss. Arbeit ruft :-//

  411. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wie war das noch weiter oben in den frühen Beiträgen, Meier zum Führungsspieler machen.”
    Zitat:
    Wenn du schon auf meine Beiträge verweist dann wenigstens richtig. Ich habe nie gefordert Meier zum Führungsspieler zu machen. Ich habe gesagt das er qua Leistung einer ist und man ihn dabei unterstützen muss und nicht ihn enteiern.”

    Leseaufforderung Eingangszitat:
    “Mir fehlt allerdings weiterhin die Frage warum gibt es keine Führungsspieler in dieser Mannschaft bzw. werden die wenigen denen man es zutrauen würde (z.B. Meier, Flum) systematisch enteiert?”

    Ergänzung: Bei Meier heißt Führungsspieler für mich dass er immer wenn er fit war und Rückhalt verspürte mit seiner Leistung vorangegangen ist.” Eingangszitat Ende

    Lieber Mitstreiter, wie soll das einer verstehen? Zutrauen tät man es dem Meier, beinah ist er ein Führungsspieler, doch ihn vollends zu einem machen, war nie Forderung.
    Wenn er wieder mal die Flügel hängen ließ, war er nicht fit, jetzt ist er auch noch enteiert und leitet unter Rückhaltentzug.
    Aber behauptet hat niemand nichts.

    Gewonnen, so wirres Zeug werde ich nicht mehr zitieren!