Auswärts Wissenswertes zu Gladbach

Foto: skr
Foto: skr

So schnell ist wieder Donnerstag, man glaubt es kaum. Aus unserer beliebten Rubrik “Wissenswertes zu…” präsentiert uns heute der SID den nächsten Gegner, Borussia Mönchengladbach. Und dies an einem Dienstag.

50 Punkte holten die Frankfurter bei ihrem Lieblingsgegner und 127 Zähler insgesamt gegen Gladbach – jeweils Vereinsrekord für die Eintracht, die in den letzten vier Duellen kein einziges Gegentor zuließ und im Pokal-Halbfinale am 25. April 2017 in Gladbach im Elfmeterschießen triumphierte.

Borussias Trainer Dieter Hecking blieb nur in einem seiner zehn Heimspiele gegen die Eintracht ohne Gegentor. Die Elf vom Niederrhein gewann ihre letzten fünf Heimpartien und ist zu Hause seit dem 18. Februar (0:1 gegen Dortmund) ungeschlagen. In drei von vier Liga-Aufgaben schossen die Gladbacher genau zwei Tore.

In den letzten drei Runden erzielten sie jeweils ein Kopfballtor. Die Hessen verloren neun der letzten zehn Auswärts-Pflichtspiele, in denen sie nur beim 2:0 in Freiburg zum Saisonauftakt punkteten. In den letzten drei Ligapartien holten sie mit jeweils genau einem Treffer insgesamt nur einen Punkt.

Sebastien Haller war an allen fünf Eintracht-Treffern beteiligt (drei Tore, zwei Assists). Frankfurt gab mit 28 die wenigsten Torschüsse ab, Gladbach mit 57 mehr als doppelt so viel.

Wissta Bscheid.

Schlagworte:

179 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    Gladbach ist wichtig!

  2. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    “50 Punkte holten die Frankfurter bei ihrem Lieblingsgegner und 127 Zähler insgesamt gegen Gladbach “

    Sorry, noch so früh …
    Ähh, Zähler meint Tore, oder?

  3. Lieblingsgegner!

  4. Gladbach ist wichtig – ich warne.

  5. ZITAT:
    “”50 Punkte holten die Frankfurter bei ihrem Lieblingsgegner und 127 Zähler insgesamt gegen Gladbach “

    Sorry, noch so früh …
    Ähh, Zähler meint Tore, oder?”

    Punkte. Versus 50 Auswärtspunkte.

  6. Dienstag ist jetzt Donnerstag? Oder wird der Donnerstag zum Dienstag? Bin verwirrt.

  7. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    @Pärsching

    Ok, macht Sinn, THX
    War etwas unterzuckert…

  8. OT. nochmal bedankt bei den Stones-fans von gestern abend.

  9. ZITAT:
    “Dienstag ist jetzt Donnerstag? Oder wird der Donnerstag zum Dienstag? Bin verwirrt.”

    Es ist D-Day…der Rest ist egal…

  10. Erst zögern Sie den Saisonstart ewig hinaus, obwohl alle anderen Topligen in Europa schon spielen. Dann ist nach zwei Spieltagen schon wieder Länderspielpause. Und jetzt, wo die Spitzenmannschaften im vollen EL-Modus sind, machen sie eine “englische Woche”. Das verstehe einer.

  11. Morsche
    Was der Merseburger nicht versteht wundert mich auch.

    Ist dieser Allan denn jetzt “angekommen”?

  12. ZITAT:
    “Ist dieser Allan denn jetzt “angekommen”?”
    Man wird sehen, wohin die Reise geht.

  13. “ZITAT:
    “Ist dieser Allan denn jetzt “angekommen”?”

    Zu früh für irgendeine Bewertung.

    Zurückgekommen ist aber Makoto, als “Libero” mE immer noch ne Bank.

  14. gestern Abend wurde sich hier ja auch über die Auseinandersetzung Dortmund – Hopp ausgetauscht, ich fand diesen heutigen Kommentar ganz gut. https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4143175

  15. Und wenn der Dienstag jetzt der Donnerstag ist, was ist dann mit Drobny?!?

  16. Der Hopp kann froh sein, überhaupt Teil einer Fußballtradition zu werden.

  17. Wieso waren es eigentlich speziell die Dortmunder Fans, die sich an Hopp so stoßen?
    Gibt es da eine besondere “Beziehung”?

  18. ich glaube das hat sich historisch hochgeschaukelt, erinnere mich aber noch daran, dass die Hoffenheimer, so ein Störgeräusch erzeugt haben, wenn die Gästefans zu Widerworten ansetzten, und das fiel glaube ich zuerst gegen Dortmund auf

  19. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    ZITAT:
    “Wieso waren es eigentlich speziell die Dortmunder Fans, die sich an Hopp so stoßen?
    Gibt es da eine besondere “Beziehung”?”

    Vermutung:
    Aufgrund des besonders großen Traditionsstolzes beim BVB, fühlen die sich dort besonders getriggert vom traditionslosen SAP-Hopp!?

  20. ZITAT:
    “Wieso waren es eigentlich speziell die Dortmunder Fans, die sich an Hopp so stoßen?
    Gibt es da eine besondere “Beziehung”?”

    Dortmund hat denen mal den Klassenerhalt geschenkt.

  21. Natürlich eignet sich Hoffenheim und auch Hopp als Feindbild, aber hallo!

    Nur eben nicht mit einer Person im Fadenkreuz, so reflektiert sollten selbst emotionale Retter der Fußballkultur sein. Zwischen Hopp im Fadenkreuz und einer Merkelpuppe am Galgen sehe ich wenig Unterschiede.
    Und nein, ich verteidige nicht die “Mordaufruf”-Hysterie oder die devoten Ergebenheitsadressen eines Julian N.

  22. Das mit dem Fadenkreuz ist geschmacklos. Ebenso wie das Hängmännchen. Aber ich habe Zweifel, dass man so etwas strafrechtlich verfolge sollte.

  23. Gesterrn in Heimspiel: angesprochen auf evtl. Verstärkungen in der Winterpause reagierte Axel Hellman
    wenig begeistert. Er wäre auch nicht zuständig sondern der Herr F.

    Also ist für AH das Problem rechte Seite und Mittelfeld (Spielmacjhert) nicht existent?!….

  24. ZITAT:
    “gestern Abend wurde sich hier ja auch über die Auseinandersetzung Dortmund – Hopp ausgetauscht, ich fand diesen heutigen Kommentar ganz gut. https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4143175

    Ich zweifele einfach mal ganz stark an, dass Hoffenheim ohne Hopp überleben könnte.

    Und natürlich dient Hopp als Sinnbild für die Macht des Geldes über den Fußball, man erinnere sich nur an die diversen Trainings- und WM-Quartiere, die er dem DFB gebaut hat, die Verquickungen mit den diversen SAP-Markenbotschaftern (u.a. Bierhoff), die sang- und klanglose Einstellung des Dopingverfahrens, den Freispruch in der Lautsprecherattacke, die Vergabe von Frauen-WM-Spielen an die Arbeitsstelle des Zwanziger-Sohns, etc.

    Was findest Du an dem Artikel gut, hanradler?

  25. Ich bin da echt altmodisch, ich finde eine Puppe am Galgen sollte eine Gesellschaft nicht akzeptieren. Und irgendwann dann auch einmal strafrechtliche Grenzen aufzeigen.

  26. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wieso waren es eigentlich speziell die Dortmunder Fans, die sich an Hopp so stoßen?
    Gibt es da eine besondere “Beziehung”?”

    Dortmund hat denen mal den Klassenerhalt geschenkt.”

    Es drehte sich damals ja alles nur um den nichtgegebenen Ausgleichstreffer des BVB in der Nachspielzeit, der für Hoffenheim den Abstieg bedeutet hätte.
    Das hat die ganze Antipathie gegenüber Hopp noch zusätzlich befeuert.

  27. @25
    Lustig, dass ich meine liberale Einstellung auch als altmodisch ansehe.

  28. ZITAT:
    “Es drehte sich damals ja alles nur um den nichtgegebenen Ausgleichstreffer des BVB in der Nachspielzeit, der für Hoffenheim den Abstieg bedeutet hätte.
    Das hat die ganze Antipathie gegenüber Hopp noch zusätzlich befeuert.”

    Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm – danke.

    Passt auch wunderbar zu meiner Aufzählung in der #24.

  29. Danke – der Blog ist doch gut informiert!

  30. “Ich zweifele einfach mal ganz stark an, dass Hoffenheim ohne Hopp überleben könnte. “

    Selbst wenn sie es heute könnten, was tatsächlich zweifelhaft ist, dann haben sie das nur den 350 Millionen Euros zu verdanken, die der Hopp denen zu Beginn der “Karriere” als Kapital zur Verfügung gestellt hat. Inzwischen kriegen sie natürlich auch die üblichen TV-Gelder; und zwischenzeitlich hatten sie ja auch größere Transfererlöse.

  31. ZITAT:
    “Ich bin da echt altmodisch, ich finde eine Puppe am Galgen sollte eine Gesellschaft nicht akzeptieren. Und irgendwann dann auch einmal strafrechtliche Grenzen aufzeigen.”

    Wärest du richtig altmodisch, so würdest du es medievalmäßig richtig gut finden ;-)

    Warum man Geschmacklosigkeiten strafrechtlich verfolgen sollte ist mir unklar. Bin aber auch mit “schwarzer Sau,Hurra Hurra die ****ist da und Rudi Völler ist homosexuell” konditioniert worden.

    Mir ist natürlich klar, dass es da nicht die eine richtige Antwort gibt, ist immer Ansichtssache. Persönlich und gesellschaftlich.

  32. @31

    “Wiese ist ne Frau” entsprach wenigstens den Tatsachen.

  33. Zum Teil hat die Sueddeutsche da schon Recht.
    Würde der Hopp den Kram ignorieren und würden die Medien inc. solchen Arschkriechern wie Calmund, Beckenbauer, Nagelsman und Co. nicht so drauf anspringen, wäre der Gaul längst totgeritten.
    Hoeneß, Kahn und andere häten ja vor lauter Klagerei zu nix anderes mehr Zeit.
    Der Hopp sollte sich nicht so Mimosenhaft anstelllen, dann wäre längst Ruhe.

  34. ZITAT:
    “Er wäre auch nicht zuständig sondern der Herr F.”

    Wer ist denn Herr F.?

    Außerdem finde ich nach dem vierten Spieltag die Frage nach eventuellen Verstärkungen schon etwas verfrüht…

  35. Also wenn man künftig jede Beleidigung auf Fußballplätzen in Deutschland strafrechtlich verfolgen möchte, bräuchte es dafür vermutlich so viele Staatsanwälte und Richter, dass sie aufeinander gestapelt die Strecke bis zum Mond ausfüllen würden. Und ein paar Extra-Gefängnisse wären auf kurz oder lang wohl auch zweckdienlich.

  36. ZITAT:
    “Lustig, dass ich meine liberale Einstellung auch als altmodisch ansehe.”

    Sozusagen Genscher versus Strauß.

  37. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Er wäre auch nicht zuständig sondern der Herr F.”

    Wer ist denn Herr F.?

    Außerdem finde ich nach dem vierten Spieltag die Frage nach eventuellen Verstärkungen schon etwas verfrüht…”

    So zwei bis drei zusätzliche Torwächter sollten es aber auf jeden Fall sein.

  38. ZITAT:
    “So zwei bis drei zusätzliche Torwächter sollten es aber auf jeden Fall sein.”

    Drobny!

  39. Hatten wir das schon? Hellmann über Grindel und die EM-Bewerbung:
    http://www.fr.de/sport/fussbal.....-a-1588907

  40. ZITAT:
    “ZITAT:
    “So zwei bis drei zusätzliche Torwächter sollten es aber auf jeden Fall sein.”

    Drobny!”

    In diesem Fall könnten wir natürlich über Jahre hinweg auf jegliche weitere Neuverpflichten verzichten.

  41. @ 37 @ 34

    DieFrage habe nicht ich sondern der Moderator vom HR gestellt. Und wer ist denn der Finanzchef
    bei der Eintracht? Als Eintracht Fan solltest du das eigentlich wissen. Franken….. na?

  42. Ups. Das muss man auch erstmal hinbekommen:
    http://www.faz.net/aktuell/ges.....05635.html

  43. ZITAT:
    “@ 37 @ 34

    DieFrage habe nicht ich sondern der Moderator vom HR gestellt. Und wer ist denn der Finanzchef
    bei der Eintracht? Als Eintracht Fan solltest du das eigentlich wissen. Franken….. na?”

    Lieber Dieter, ich habe die Frage nach Herrn F. nicht gestellt. Die war in meiner #37 lediglich Bestandteil eines Zitats.

  44. Ach und ich dachte schon, bei uns entscheide der Herr Fredi, welche Verstärkungen geholt werden…

  45. Drobny! Also doch! Aber jetzt Dienstags oder Donnerstags?
    #dablicktjakaanermerdorsch

  46. @ 43,44

    An die Herrren der Goldwagenfraktion: seit ihr eigentlich so b… oder tut ihr nur so. Ihr wollt einfach nix verstehen
    Um kritisieren zu können sollte man das was man kritisiert erstmal richtig lesen, aber das wollt ihr ja garnicht!

  47. ZITAT:
    “Ich bin da echt altmodisch, ich finde eine Puppe am Galgen sollte eine Gesellschaft nicht akzeptieren. Und irgendwann dann auch einmal strafrechtliche Grenzen aufzeigen.”

    Ich habe mir letztens eine Doku über das Verhältnis Strauß/Wehner angeschaut…mit der heutigen Political Correctness Einstellung hätten die beide in den Knast gehört…soviel zu Altmodisch…die Schirigesänge oder die zu einzelnen Spieler waren auch härter als heute. Manchmal frage ich mich ob so ein wenig unkorrektes Verhalten nicht eher nützt…

  48. @ Alibamboo
    Ich finde den Artikel in der sz gut, weil ich angewidert und genervt war ob der Plakate der Dortmunder Kurve. Da scheint mir der Artikel auf wohltuende Weise an den gesunden Menschenversand zu appellieren, sich mal zurück zu lehnen und über das eigene Handeln zu reflektieren, wie sich das von beiden Seiten hochgeschaukelt hat.
    Ich danke Dir indes für Deine Aufzählung zu „Hopp als Sinnbild für die Macht des Geldes über den Fußball“. Das verliert man natürlich teils aus den Augen, wie verfilzt Herr Hopp möglicherweise im DFB ist, aber da weiß ich zu wenig. Grundsätzlich steht es natürlich außer Frage, dass das Konstrukt Hoffenheim ohne die „Anschubfinanzierung“ von 350 Mio. Euro nicht existieren würde. Inwieweit der Verein jetzt wirklich eigenständig agiert, ich vermag es nicht zu sagen. https://www.tagesspiegel.de/sp.....71956.html
    Jedenfalls ist Dietmar Hopp als Unternehmer super reich geworden, nicht als Spekulant oder russischer Oligarch (Gazprom, Chealea, oder DAZN wären da für mich derzeit geeignetere Sinnbilder für Macht des Geldes über den Fußball, die Europameisterschaftsvergabe uU auch). Jetzt im Rentenalter investiert Herr Hopp einen kleinen Teil seines Geldes als Mäzen, und das regional und saisonal, vielleicht hat er ja sogar eine Streuobstwiese ;-).

  49. ZITAT:
    “…vielleicht hat er ja sogar eine Streuobstwiese ;-).”

    Und ist womöglich unterversichert

  50. Apropos Pferde totreiten:
    Wer gibt denn morgen unseren VAR?

  51. Unter anderem hat das Engagement des Herrn Hopp dazu geführt, dass die lokalen Traditionsvereine aus Karlsruhe und Kaiserslautern erheblich schwerere Bedingungen hatten. Ohne ihn, meine steile These, hätte der FCK sich fangen können und würde heute nicht in der dritten Liga abkacken.

  52. ZITAT:
    “Ohne ihn, meine steile These, hätte der FCK sich fangen können und würde heute nicht in der dritten Liga abkacken.”

    Du meinst, ohne den bösen Hopp wäre das Management in Kaiserslautern weniger unfähig gewesen? Interessante Hypothese.

  53. ZITAT:
    “Apropos Pferde totreiten:
    Wer gibt denn morgen unseren VAR?”

    Daniel Siebert im Darkroom
    Sven Jablonski an der Pfeife
    Jan Seidel, Johann Pfeifer an der Linie
    Mike Pickel am Rande

  54. Ich gehe noch einen Schritt weiter und sage ohne Hopp wäre K´Lautern in der dritten Liga vielleicht sogar richtig gut.

  55. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ohne ihn, meine steile These, hätte der FCK sich fangen können und würde heute nicht in der dritten Liga abkacken.”

    Du meinst, ohne den bösen Hopp wäre das Management in Kaiserslautern weniger unfähig gewesen? Interessante Hypothese.”

    Ein FSV oder Rot-Weiß mit einem Millionensponsor/besitzer und Eintracht Frankfurt wäre auch Geschichte…die Chance hätte es oft genug gegeben…

  56. also der HSV hat es dank Herrn Kühne immerhin geschafft, erst dieses Jahr abzusteigen, hätte also Herr Hopp, der indes nicht ganz so reich ist wie Herr Kühne (insofern hinkt natürlich die Analogie), also hätte Herr Hopp sein Geld auf der anderen Rheinseite beim FCK investiert, wäre dieser evtl. auch erst jetzt abgestiegen.

  57. “die Schirigesänge oder die zu einzelnen Spieler waren auch härter als heute”

    Echt? Waren sie? Was hat man denn außer “Schieber, Schieber” noch gerufen?

  58. Ne Uwe Bein, es geht mir nicht um die “Hopp, Du Hurensohn!” Rufe in der Kurve, oder “Merkel muss weg!” Krakeeler. Natürlich ist es unrealistisch die alle vor den Kadi zerren zu wollen, teilweise sind die Sachen ja auch nicht strafbar. Manches muss man auch einfach aushalten, keine Frage.
    Die schwierige Frage ist halt: Ab wann reagiert man mit mehr als “Ist nicht OK, hätte man lassen können”? Und nein, wir werden gewissen Entwicklungen nicht allein durch Strafverfolgung lösen, noch nicht einmal hauptsächlich damit.
    Mir ist es zugegeben recht wumpe, ob Strauß von der bösen Political Correctness Gesellschaft heutzutage eingeknastet werden würde – ich höre was Gauland und Konsorten raus blasen und wie es langsam Normalität wird. Reicht mir, um nachdenklich zu werden.

    Merci, ABB für die #24.
    In diese Richtung gingen meine Gedanken, Hopp/Hoffenheim eignen sich vorzüglich um aufzuzeigen was schief läuft. Diese Kritik hat er sich verdient und da muss er generell auch durch.

  59. Ich würde lieber gg. Kaiserslautern spielen als dieses Dorf, die Pillen, Rattenball oder VW.

    …..und dss wird auch so bleiben. Eine Niederlagr gg. Lautern tut weh.
    gg. das Dorf erfolgt nur ein Schulterzucken….

    …und so geht es vielen im Stadion.

    Das hat mit alles mit Rationalität nichts zu tun. ….aber wenn es nur um Rationalität ginge wäre der Fußball tot.
    Vielleicht ist er das auch in naher Zukunft. Noch bei mir nicht ganz….

  60. ZITAT:
    “”die Schirigesänge oder die zu einzelnen Spieler waren auch härter als heute”

    Echt? Waren sie? Was hat man denn außer “Schieber, Schieber” noch gerufen?”

    “Oh hängt sie auf, oh hängt sie auf, die schwarze Sau!” – Mordaufruf!
    “Schiri, wir wissen wo dein Auto stand. – Abgebrannt…” – Schuldanerkennung schwerer Sachbeschädigung.
    Exemplarisch noch: “Schalalalala. Jones, du Uhrensohn, Uhrensohn. Jones, du Uhrensohn”
    Allseits beliebt: “BVB – Hurensöhne”; etc.

  61. Wenn der Herr Hopp in Bezug auf seine Machtansprüche im Fußball ebenso sozial eingestellt wäre wie ihm öffentlich immer nachgesagt wird, sowohl Waldhof als auch der VfR hätten die millionen gerne genommen.
    Dem Höllenmann zuzuhören macht allerdings auch keinen Spaß mehr:
    Die avisierten Transfererlösbilanzen machen seit Jahren andere, während Unsere nur durch Fottjache und Wegekeln aufhorchen lassen.
    Der Stadt fette Millioneninvestitionen in Aussicht zu stellen, damit endlich die horrende Stadionmiete gesenkt wird hört sich auch mehr nach Schilda an.
    Egal – Gladbach ist wichtig!

  62. Ich bin da ganz bei abb (#24), finde den Kommentar des (ansonsten eigentlich sehr geschätzten) Philipp Selldorf in der SZ schwach und möchte ergänzen:

    Ob Hoffenheim heute ohne Hopp überleben könnte, ist eine absurde Fragestellung. Hopp ist Alleineigentümer der TSG (nachdem ihm der DFB bestätigt hat, 20 Jahre lang den “Mutterverein” erheblich gefördert zu haben, durfte er den Laden ja ganz übernehmen). Er ist auch Alleineigentümer des Stadions und der Tochtergesellschaften, die alle Marketingrechte und Fernsehrechte etc. hält. Ob die Hopp-eigene Spielbetriebs GmbH dafür eine angemessene Miete und/oder Lizenzzahlungen o.ä. erbringt, ist doch völlig irrelevant.

    Allerdings war dieses Konstrukt ja auch schon vor der offiziellen Übernahme eine Privatkiste von Dietmar – sein “Investment” ging ja mit einer Satzungsänderung einher, wonach man kein stimmberechtigtes Mitglied des e.V. werden konnte. Hopp war und ist damit einer der Wegbereiter des absehbaren Wegfalls von 50+1 – denn er hat als erster allen aufgezeigt, wie einfach sich diese Regel umgehen lässt. Mateschitz ist dann dem Beispiel gefolgt (auch der Rasenballsport nimmt ja keine Mitglieder auf).

    Will hier keinen Roman schrieben, deswegen lege ich nicht weiter dar, welch üble Geschäftspraktiken dank Hopp und Hoffenheim im Jugendfußball eingezogen sind (und ja, Leipzig ist mittlerweile noch schlimmer, trotzdem war Hoffenheim der erste “Verein”, der im Jugendbereich derart unverfroren mit Geldscheinen um sich warf). Und zur offensichtlichen Kungelei zwischen Hopp, DFB und Nationalmannschaft hat sich abb ja schon ausgelassen.

    Es gibt also für Fußballromantiker und all jene, die den “modernen Fußball” kritisch sehen, wahrlich keinen Grund, Hopp aus seiner selbstgewählten Rolle als Bösewicht zu entlassen. Zwar wird gewiss nicht jeder, der in einer Fankurve gesanglich über die berufliche Tätigkeit seiner Mutter spekuliert, diese Zusammenhänge im einzelnen erfassen oder benennen können. Aber dass so jemand wie Hopp eine Vorreiterrolle für vieles von dem eingenommen hat, was unter dem Schlagwort “moderner Fußball” nervt, ist unbestreitbar und jedem bewusst.

    Und übrigens hat auch diese Weinerlichkeit gegenüber “fußballtypischen” Beleidigungsgesängen just mit dem ehrenwerten Mäzen aus dem Kraichgau angefangen. Es war das allererste Bundesligaspiel der TSG, damals noch im Mannheimer Stadion, gegen Dortmund. Da tauchte das Motiv mit Fadenkreuz und “hasta la vista Hopp” zum ersten Mal auf – und zum ersten Mal in der Bundesligageschichte hat jemand Strafanzeige gestellt (und ernsthaft von einem Mordaufruf gesprochen). Strafanzeigen für Fangesänge sind eine Erfindung von Dietmar Hopp, und meines Wissens hat er das bis heute auch exklusiv. Noch nicht einmal Mateschitz hat, soweit ich weiß, jemals derartiges getan, von Hoeneß, Kahn, diversen Schiedsrichtern etc. ganz zu schweigen.

    Und allein dafür verdient er ein gediegenes “Dietmar Hopp, Du *****”!

  63. ZITAT:
    “”die Schirigesänge oder die zu einzelnen Spieler waren auch härter als heute”

    Echt? Waren sie? Was hat man denn außer “Schieber, Schieber” noch gerufen?”

    Ich erinnere mich an:
    10 Schwule und ein Nigger
    Wir füllen unser Schwimmbad mit dem Blut des OFX
    Zick Zack Zigeunerpack
    Urwald/Affenlaute
    etc…muss man nicht alles schreiben…

  64. Früher wurde auch jedes 2. Spiel versucht den Gästeblock zu stürmen….

  65. #63 kann ich zustimmen.

  66. Wie spielen wir denn morgen? Mit einer Spitze oder zwei, Mit Ante oder ohne, darf Willems wieder mittun oder sollte er noch mal zusehen? Bei MG ist Raffael schon mal nicht dabei, kann nur von Vorteil sein…

  67. Kostic – Haller – Rebic
    de Guzmann Fernandes
    Willems – N´Dicka – Hasebe – Abraham – da Costa
    Trapp

  68. @ 63 volle Zustimmung, es wäre grob fahrlässig, diese Kausalitäten nicht immer und immer wieder zu betonen …

  69. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ohne ihn, meine steile These, hätte der FCK sich fangen können und würde heute nicht in der dritten Liga abkacken.”

    Du meinst, ohne den bösen Hopp wäre das Management in Kaiserslautern weniger unfähig gewesen? Interessante Hypothese.”

    Ich halte das durchaus nicht für abwegig. Der Hopp hat da unten alles abgegrast, was aussichtsreich war. Und tut das heute noch. Oder warum sonst ist Hoppenheims C-Jugend souveräner Tabellenführer in der Regionalliga Süd?

  70. Dass Kostic sich als Linksverteidiger bewährt hat ist gut.
    So sind wir felxibler und müssen nicht mehr auswechseln, nachdem Willems vom Platz gestellt wurde.

  71. #68 Ohne Gaci? Sieht sehr nach ´Schlag den Ball lang´ aus.

  72. Zur Hopp´schen Ehrenrettung und zu meiner Schande:

    Ich stamme ursprünglich aus der Gegend und war tatsächlich beim Projekt zu Verbands-, Ober- und Beginn der Regionalligazeiten regelmäßig dort Zuschauer. Natürlich grasen die sämtliche Jugendspieler auch anderer Proficlubs ab. Was sie aber auch geschafft haben: die Ecke badischer Odenwald fußballerisch entdeckt. Das Gebiet interessierte jahrzehntelang keine Sau. VfB scoutete im Wesentlichen bis Heilbronn (schwäbisch-badische Landesgrenze), KSC/Waldhof/Eintracht/Lautern schauten sich vor allem im Rhein-Neckar-Kreis um, südlicher/östlicher (je nach Richtung) ging es dann auch nicht. Hopp hat sich dieses unscheinbare Gebiet einverleibt. Da sind in den letzten Jahren mit z.B. Benedikt Gimber und Dennis Geiger mehr Profis herausgekommen, als gefühlt in der gesamten Geschichte vorher. Da waren es fast nur die “Förster-Brüder”… So meine ich auch, dass er aus dem Gebiet einen recht hohen Zuschauerzuspruch erhält.

  73. @72 – tsja … irgendwie wirkte der gute Gaci zuletzt etwas unglücklich in seinen Aktionen, gegen Leipzig hat er viele Bälle überhastet vertändelt

  74. @63: Genau so sieht es mal aus.
    Eigentlich ist mit Katar alles zum Thema Fussball und seiner Zukunft gesagt.
    Warum ich so bleed bin und das alles noch mit mache bekomme ich auch noch raus.

  75. ZITAT:
    “#68 Ohne Gaci? Sieht sehr nach ´Schlag den Ball lang´ aus.”

    Erfolgsrezept!

  76. @ 68
    Dreierkette und Doppelsechs plus zwei richtige Aussenverteidiger. Das ist mal sicher! So machen wir es.

  77. ” irgendwie wirkte der gute Gaci zuletzt etwas unglücklich in seinen Aktionen, “

    Das mag stimmen. Nichtsdestotrotz halte ich Gaci für einen unserer aussichtsreichsten und entwicklungsfähigsten Spieler neben Rebic.

    Man sollte ihn jetzt nicht einbremsen. Ich glaube auch nicht, dass Adi das tun wird.

  78. Die Doppelsechs ist ein Fernandes (ein 6er) und als Spielmacher davor de Guzman

  79. Spielmacher – deGuzman
    Finde den Fehler.

  80. Auf die Rotation diese und kommende Woche bin ich echt gespannt. Da zeigt sich dann schon einmal wie gut wir auf die Europa”belastung” reagieren können.

  81. Die benennen Scrabble um und ihr schwätzt über Fußball.

  82. Tsja Party – wenn Du in diesem Kader einen besseren findest … ich lausche gespannt

  83. ZITAT:
    “Tsja Party – wenn Du in diesem Kader einen besseren findest … ich lausche gespannt”

    Ich hoffe, dass unser Torrero wieder fit ist oder werfe irgendeinen unserer großartigen Neuzugänge, die vor uns geheimgehalten wurden. Gibt vermutlich eine geheime TG4, in der die seit Wochen trainieren.
    Ich halte es aber nicht für augeschlossen, dass der Allan spielen darf.

  84. Stimmt, Torro kommt wieder. Dann stelle ich so auf:

    Trapp
    Abe Hase Dicker
    Costa Torro Gelson Willi
    Gaci
    Haller Rebic

    Mir ist der übereifrige Gacinovic im Moment lieber als der routiniert blasse Guzmann, aber das ist Tagesformfrage.

  85. Immerhin ist deGuzman der Einzige, dem ich einen Titel zutraue in dieser Saison.
    Nur leider gibts im Fußball für den Traber des Jahres nichts.

  86. ZITAT:
    “… Ich hoffe, dass unser Torrero wieder fit ist …”

    Torro hat Schambein …

  87. Ich neige dazu Herrn Hopp für sein Lebenswerk gebührend zu feiern und auszuzeichnen. Dank Ihm haben wir in Deutschland den Plastico. Danke Dietmar Hopp.

  88. Die Admira aus Österreich dürfte damit bald schon Meister sein. Die scheinen doch echt Nahe dran zu sein an der Verpflichtung von Meier.

    Und ernsthaft? Buchstaben-Yolo? Damit bin Ich offiziell auch zu alt für diese Welt!

  89. So ein Yoloburger von McFitti ist schon lecker.
    Nur wer soll den kaufen ?

  90. Uuuiiii, Brinkhaus gewinnt Wahl gegen Kauder.

  91. ZITAT:
    “Uuuiiii, Brinkhaus gewinnt Wahl gegen Kauder.”

    Quelle:
    http://www.fr.de/politik/cdu-c.....-a-1589633

  92. ZITAT:
    “Uuuiiii, Brinkhaus gewinnt Wahl gegen Kauder.”

    Angela, das Endspiel steht vor der Tür.

  93. ZITAT:
    “Uuuiiii, Brinkhaus gewinnt Wahl gegen Kauder.”

    Walkürendämmerung

  94. Jetzt gibt es bestimmt wieder einen Aufruf der Kulturschaffenden..

  95. ZITAT:
    “Jetzt passiert erst mal garnix..”

    Erstmal wählen jetzt die Bayern. Dann wird Horstl als Sündenbock geschasst und dann…

  96. Vermutlich wird sie sagen, das war nicht hilfreich, aber sie habe verstanden. Beim nächsten Parteitag gibt es dann wieder 15 Minuten Beifall.
    Am Arsch vorbei ist eben auch ein Weg.

  97. Rebic legt quer…

  98. Feststelltaste kaputt ?

  99. Is ja n Auswärtstor, da ist der Jubel net ganz so laut…

  100. ZITAT:
    “Uuuiiii, Brinkhaus gewinnt Wahl gegen Kauder.”

    “Für Kauder ist es das schlechteste Ergebnis in 132 Jahren Fraktionsvorsitz.”

    Dann wirds auch Zeit.

  101. Wenn ich mir das Ergebnis anschaue (125:112), wird das für Brinkhaus schon aus fraktionsinternen Gründen keine einfache erste Amtszeit werden. Und einen alternativen Kurs zu Kauders recht vorbehaltloser Unterstützung der Kanzlerin muss Brinkhaus ja erst noch öffentlich formulieren.
    Man darf also durchaus gespannt sein, welche neuen Ziele die CDU-Fraktion nach 13 Jahren Kauder verfolgen wird.

  102. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Uuuiiii, Brinkhaus gewinnt Wahl gegen Kauder.”

    Angela, das Endspiel steht vor der Tür.”

    Die bekommen jetzt erstmal in Bayern und Hessen eins drüber und dann ist sie weg….

  103. Am Arsch vorbei ist eben auch ein Weg.

    Der war gut.
    Kannte ich noch nicht.

  104. ZITAT:
    “Die bekommen jetzt erstmal in Bayern und Hessen eins drüber ….”

    Falls es so kommt, was ja doch sehr wahrscheinlich ist, wird der CSU-Horst in Bayern die Verantwortung übernehmen und als Parteivorsitzender gehen müssen. Der Horst hat sich ja schließlich oft genug und sehr deutlich von Merkel abgegerenzt. Verliert er trotzdem oder gerade deshalb, ist er nicht mehr zu halten.

    Bei uns in Hessen scheint mir der Wahlausgang zu ungewiss, um da jetzt schon das Spekulieren anfangen zu wollen.

  105. …. und wer übernimmt dann Schweißfuß?
    Das Problem sind die mangelnden Alternativen ….

  106. ZITAT:

    Bei uns in Hessen scheint mir der Wahlausgang zu ungewiss, um da jetzt schon das Spekulieren anfangen zu wollen.”

    In Hessen gehe ich von Jamaica aus. Glaube nicht, dass es für schwarz grün reicht und Boffier-Gümbel wäre von beiden unklug.

  107. ZITAT:
    “…. und wer übernimmt dann Schweißfuß?
    Das Problem sind die mangelnden Alternativen ….”

    Spahn, AKK oder Laschet

  108. Hauptsache nicht Altmeier oder Flinten-Uschi

  109. Also das geht mir sonst wo vorbei, ob jetzt der Kauder oder der wie heißt der noch mal? Fraktionschef bei der CDU ist. Das ist mir so was von egal.

  110. Spahn gegen Kühnert wäre mal ein Wahlkampf mit Aktion im Vergleich zu den letzten Jahren. Da wäre auch mal wieder eine Differenzierung vorhanden.

  111. Brinkhaus ist doch ein Landsmann von Heribert. Oje.
    Und zu Spahn fällt mir nur ein, zieh doch mal ddin Konfirmanden Anzug aus.

  112. Bremen wills diese Saison wohl wissen …

  113. ZITAT:
    “… zieh doch mal ddin Konfirmanden Anzug aus.”

    Ich bezweifle sehr, dass diesen Striptease irgendwer sehen will. Ich zumindest definitiv nicht.

  114. @Remo: stehst wohl auf Lack und Leder?

  115. ZITAT:
    “Bremen wills diese Saison wohl wissen …”

    Wieso kicken die denn jetzt schon?

  116. Morgen ist das Gestern von Heute.

    Wir gewinnen gestern

  117. @117: Wird der drunter haben.

  118. bei den Würzburger Kickers steht heute Leon Bätge im Tor

  119. Zu Brinkhaus / Kauder:
    Über zwei Ecken habe ich erfahren, dass Brinkhaus die starke NRW-Landesgruppe in der Unionsfraktion wohl nahezu vollständig hinter sich hatte. Für die ging es auch darum, mit Hilfe der Unzufriedenheit über Merkel die langjährige Majorisierung durch die Süd-Abgeordneten der Unionsfraktion zu durchbrechen. Die in der letzten Landtags- und Bundestagswahl wiedererstarkte NRW-CDU hatte sich im letzten Jahr durch Kauder offenbar nicht hinreichend gewürdigt gesehen, zum Beispiel bei der Postenvergabe. Das soll jetzt zu einer gewissen Geschlossenheit im Wahlverhalten geführt haben, die “halbe Miete” sozusagen.

  120. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Bremen wills diese Saison wohl wissen …”

    Wieso kicken die denn jetzt schon?”

    Bei den Berlinern sind ein paar dabei, die noch recht früh ins Bett müssen.

  121. ZITAT:
    Bei den Berlinern sind ein paar dabei, die noch recht früh ins Bett müssen.”

    Stobbe?

  122. @63
    Ich glaube ja, dass Herr Selldorf mit seiner Fragestellung, ob TSG H ohne Hopp wird überleben können, meinte, dass die TSG H in Zukunft ohne weitere Zuzahlung über die erfolgten 350 Mio. hinaus ihren Betrieb durchführen wird. Inwieweit jetzt angemessene Mieterträge und Lizenzzahlungen an die Hoppschen Stadiongesellschaften und anderen Unternehmen erfolgen, oder hier wiederum versteckte Querzahlungen erfolgen, weiß ich natürlich leider auch nicht. Ich glaube aber, dass das ein eigenständiges Geschäftsmodell ist, dass zudem der Herr Hopp seine bei SAP erworbene Kompetenz der Digitalisierung von Unternehmen auf die Digitalisierung des Sports übertragen hat (https://news.sap.com/germany/2.....ports-one/). Dass kann am Ende des Tages bedeuten, dass Herr Hopp sogar das Ziel hat, sagen zu können, seht her, ich habe sogar Geld im Sport verdient, ich bin gar kein reiner Sport Mäzen. Klar, das Ganze wirft natürlich viele neue Fragen auf (auch zur Quersubventionierung von Hoffenheim oder was die Vermengung/Kungelei mit dem DFB angeht).
    Mir ist das zu einfach, den Herrn Hopp als den Bösewicht des modernen Fußballs heraus stellen zu wollen und damit diese unterirdischen Plakate zu rechtfertigen. Sicher, das Verklagen der BVB Fans könnte man am besten mit Starrköpfigkeit umschreiben, und hier würde man Herrn Hopp wünschen, sich zurück nehmen zu können, aber kann er wohl nicht, und das lässt dann wohl auch tief blicken.
    Aber grundsätzlich, „der moderne Fußball“, was soll das heißen, ist das jetzt im Sinne die Verrechtlichung der Lebenswelt, die Monetarisierung des Fußballs, seine Oligarchisierung, Entdemokratisierung? Die machen beim DFB viel falsch, dass man ganz oft auszurufen geneigt ist, Grindel ist doof! Dass nichts gegen die Wettbewerbsverzerrung in der Bundesliga unternommen wird, dass die pekuniäre Flutung des Fußballs bei einem kleinen Kreis von 350 Bundesligaprofis, ihrer Berater und ca 1800 Vereinsmitarbeiter hängenbleibt, aber kaum etwas im Amateurbereich oder in der Breite der Bevölkerung ankommt, die das ganze ja eigentlich durch ihr Interesse finanziert.
    In diesem Sinne finde ich es ja zB. viel schlimmer, dass eben Zahlungen von der DFL an den DFB gedeckelt wurden, dass also von den hohen pekuniären Effekten des Profifußballs nur wenig an der diesen Profifußball tragenden Basis, bei den Ausbildungsvereinen ankommt.
    Ich war ja dieses Jahr erstaunt, dass es eine als Ausbildungsentschädigung umschriebene Ablöse im Jugendbereich gibt. Da kloppen sich dann Amateurvereine um Beträge von 100 Euro bis zu 1000 Euro im Amateurbereich einer C-Jugend (unter Umständen zahlen dann Eltern 200/300 Euro an den alten Verein, um zu vermeiden, dass die Kinder gesperrt werden, alles nur weil ihre Kinder die Chance wahrnehmen wollten, in der Landesliga zu spielen). http://www.goettinger-tageblat.....allbereich
    Und was den Wettbewerb zwischen den NLZ der Bundesligisten angeht, als Eintracht Fan ärgert mich natürlich auch, wenn man erfährt dass Talente wie ein Süle oder die Itter Zwillinge die Eintracht verlassen. Was da sich mittlerweile im Jugendfußball an Professionalisierung in und neben NLZ und DFB Stützpunkten durchgesetzt hat, der sich eine Großzahl von Kindern und Jugendlichen unterwerfen, man kann den Jungspielern nur wünschen, dass sie ihre Schulbildung und Ausbildung im Auge haben. Wenn man dieses Beispiel sieht, dass ein 13Jähriger aus Berlin nach Hoffenheim ging, https://www.welt.de/sport/fuss.....rigen.html , und man heute liest, dass dieser Spieler vermutlich vereinslos ist. https://www.transfermarkt.de/n.....ler/296539 . Was heißt das? Der Spieler hat sich bemüht über Hoffenheim und RB Leipzig die Ausbildung zu erhalten, vermutlich um Profi zu werden. Es hat nicht gereicht. Ich hoffe, er hat heute Ziele und die Möglichkeiten, diese umzusetzen. Es gibt heute eine Unmenge von Internatsplätzen an den NLZ der deutschen Profivereine, es gibt das DFI, da zahlen Eltern 2500 Euro mtl. Schulgeld, dass ihre Kinder da zur Schule gehen und NLZ ähnliche Verhältnisse erhalten, die dann die super vage Hoffnung haben, dass sie mit 15 doch noch von einem NLZ verpflichtet werden. Das ist alles moderner Fußball. Das kann man missbilligen, aber nun wirklich nicht alles mit Herrn Hopp in Verbindung bringen.
    Auf diese Dinge nimmt man doch keinen Einfluss, wenn man Banner mit dem Konterfei von Hopp in die Luft hält und seine Mutter besingt, oder einen hashtag #auchunshathoppeinenjugendspielergenommen startet.

  123. Tja, da findet das Spiel im Darm stadt.

  124. ZITAT:
    “ZITAT:
    Bei den Berlinern sind ein paar dabei, die noch recht früh ins Bett müssen.”

    Stobbe?”

    Das war eine Anspielung auf die noch recht jungen Kicker Maier, Dilrosun und Dardai. Im zentralen Mittelfeld hatten die Werder viel zu wenig entgegen zu setzen. Da sah man schon, dass die noch recht grün hinter den Ohren sind.

  125. Schalke mit dem ersten Highlight.

  126. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Bremen wills diese Saison wohl wissen …”

    Wieso kicken die denn jetzt schon?”

    Hat mich auch erwischt. Zeitliche Diversität aka Dorschenanner.

    Die Fischköpp nerven so langsam.

  127. Warum wird im Schlauchboot stimmungsmäßig gemotzt und boykottiert? Was ging da an mir vorüber (mutmaßlich zu Recht)?

  128. Ei Stimmungsboykott der Fans. Wohl in der ganzen Liga , oder?

  129. ZITAT:
    “… Was ging da an mir vorüber?”

    https://www.svz.de/sport/fussb.....51407.html

  130. ZITAT:
    “”Football is for you and me – Not for fucking Pay-TV” – Quelle: https://www.svz.de/21151407 ©2018″

    Gefällt.

  131. Copyright im copy&paste Link drin, net schlecht. Wobei der Spruch ja nun nicht von der SVZ kommt.

  132. Ein Tor in 45 Min. Die aktuelle Konferenz iss ja auch eher lau.

  133. HA! Jetzt gehört mir der Blog.

    ZOMBIE APOKALYPSE!!!

  134. Geht’s jetzt wieder @Horst? ;-)

  135. Die anderen sind wahrscheinlich alle auf der Abschiedsparty vom Kauder oder haben die Auswärtsfahrt vom 1.FC K´Lautern mitgemacht.

  136. Sag Bescheid, wenn ein Tor fällt.

  137. Ich sag mal die Bauern verlieren in dieser Saison kein Buli Spiel.

  138. ZITAT:
    “Sag Bescheid, wenn ein Tor fällt.”

    Bescheid.

  139. … oder spielen Buchstaben Yolo.

  140. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”Football is for you and me – Not for fucking Pay-TV” – Quelle: https://www.svz.de/21151407 ©2018″

    Gefällt.”

    alles easy, suche ich mir halt ein anderes Entertainment und ihr guckt euren Amateur Fußball. Dann geht auch der letzte, der halbwegs geradeaus laufen kann nach Spanien, England, Frankreich oder China. Erst das Pay-TV hat mich zum dauerhaften Eintracht-Gucker werden lassen. Ich möchte den Fussball Live oder mit 30sec Stream Verzögerung gucken, wenn das nicht geboten wird bin ich raus.

  141. ZITAT:
    “Ich sag mal die Bauern verlieren in dieser Saison kein Buli Spiel.”

    Könnte sein. Sanches ist jedenfalls ein Knaller.

    Dafür gewinnt Schalke dann halt keins.

  142. Schalke – make my day !

  143. ZITAT:
    “Schalke mit dem ersten Highlight.”

    Jep.

  144. Es geht weniger um die Liveübertragung an sich, sondern um die immer größrte Zerstückelung der Spieltage.

  145. ZITAT:
    “Es geht weniger um die Liveübertragung an sich, sondern um die immer größrte Zerstückelung der Spieltage.”

    Bemüh dich nicht

  146. ZITAT:
    “Es geht weniger um die Liveübertragung an sich, sondern um die immer größrte Zerstückelung der Spieltage.”

    ist doch schön, kann ich auch mal andere Mannschaften gucken.

  147. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es geht weniger um die Liveübertragung an sich, sondern um die immer größrte Zerstückelung der Spieltage.”

    Bemüh dich nicht”

    Naja, nicht zu unrecht. Geht jedem auf die Nerven.

  148. Ich meine, Volker soll sich nicht bemühen, dem Stinkfuss irgendetwas zu erklären

  149. ZITAT:
    “Ich meine, Volker soll sich nicht bemühen, dem Stinkfuss irgendetwas zu erklären”

    Passt doch “… Geht jedem auf die Nerven.”

  150. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Sag Bescheid, wenn ein Tor fällt.”

    Bescheid.”

    Bedankt. Überraschung..

    Wie le Ouatse sagt, “wissta Bescheid”.

  151. ZITAT:
    “Ich meine, Volker soll sich nicht bemühen, dem Stinkfuss irgendetwas zu erklären”

    Der neue User ist an mir vorbeigegangen. Hast recht, Perlen vor die Säue.

  152. ZITAT:
    “ZITAT:

    Dafür gewinnt Schalke dann halt keins.”</

    Wäre schön

  153. Wann dürfen wir gegen Schalke spielen ?

  154. 10.11. Waldstadion

  155. Ich spekuliere lieber nicht über die Tabellenplätze der beiden Teams.
    Das wird bestimmt ein Kracher.

  156. ZITAT:
    “…. Erst das Pay-TV hat mich zum dauerhaften Eintracht-Gucker werden lassen. Ich möchte den Fussball Live oder mit 30sec Stream Verzögerung gucken, wenn das nicht geboten wird bin ich raus.”

    Nun, falls es noch eines Arguments gegen das Pay-TV bedurfte…

  157. ZITAT:
    “Wann dürfen wir gegen Schalke spielen ?”

    zum falschen Zeitpunkt.

  158. Kuddelmuddeltor. Auch nett.

  159. Schalke 05 beeindruckt mit einem fussballerischen Offenbarungseid.

  160. Aahh, die Bayern mal wieder mit Geschenken an die anderen Bayern…

  161. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wann dürfen wir gegen Schalke spielen ?”

    zum falschen Zeitpunkt.”

    Perfekter Aufbaugegner… – für Schalke

  162. ZITAT:
    “10.11. Waldstadion”

    11.11.

  163. Ein Sieg morgen wäre nicht schlecht, so tabellarisch gesehen…

  164. ZITAT:
    “ZITAT:
    “10.11. Waldstadion”

    11.11.”

    Helau.

  165. ZITATe:
    “Ich sag mal die Bauern verlieren in dieser Saison kein Buli Spiel.”
    “Könnte sein. Sanches ist jedenfalls ein Knaller. …”

    Jo, Sanches ist derzeit erstaunlich präsent. Ob das so bleibt, also auf Strecke?
    Und ob der FCBäh – wenn denn der jährliche Titel um Ostern rum eingetütet ist – noch irgendein Spiel in der Liga verliert, ist der Vorstandsetage dort (und mir hier) dann auch herzlich egal. Weil derzeit leider jeder anderen Mannschaft zum Meisterschaftsangriff die notwendige Konstanz in der Saison fehlt.

  166. Bei Mascarell läuft’s auch.

  167. ZITAT:
    “Weil derzeit leider jeder anderen Mannschaft zum Meisterschaftsangriff die notwendige Konstanz in der Saison fehlt.”

    Derzeit, so so. Du hast ein paar Jahre keinen BL-Fußball geschaut, oder?….-)

  168. @W-A:
    Ich habe die Gnade/Plage eines gutes Gedächtnisses – da wars schonmal annersder ;-)

  169. Die Bayerndominanz endet bestimmt bald und in der Bundesliga beginnt ein spannender und abwechslungsreicher Kampf vieler traditionsreicher Mannschaften um die jährliche Krone.

  170. Ergänzungsspieler

    Spieltach, Ihr Kackbratzen.

    Ab ins Beet.

  171. ZITAT:
    “Spieltach, Ihr Kackbratzen.
    Ab ins Beet.”

    Ich weigere mich!

  172. Sûperhonqué - N'Brudi vong Adler dem

    Ok
    Was ganz schön kalt im Beet.
    Muss jetzt erstmal ins Bett.
    Heiaheiapopeia