Eintracht Frankfurt www.eintrachtspieler-schreiben-ins-internet.de

Oder auch nicht.
Von unseren Helden haben überhaupt nur 6 eine eigene Homepage. In Worten: sechs! Jedenfalls hab ich nicht mehr gefunden. Ich lasse mich da ja gerne eines besseren belehren.

[inspic=52,left,fullscreen,thumb]
Zu vernachlässigen ist dabei www.benihuggel.ch, der sich wegen des “hängigen Verfahren FIFA nicht aktualisiert”. Weder Tage- noch Gästebuch sind vorhanden, Steckbrief und Statistiken findet man anderswo ausführlicher, Fotos und Autogrammkarten gibt’s auf anderen Seiten auch zahlreicher. Was der Newsletter melden soll ist fraglich: Sponsorenlinks vielleicht?
[inspic=58,right,fullscreen,thumb]

Wer des Griechischen oder Englischen mächtig ist, kann sich bei www.kyrgiakos.gr die aktuellen Eintracht- Ergebnisse holen sowie die der “Games played by Sotiros Kyrgiakos with the Greek National Team”. Bei dieser Gelegenheit kann man sich auch gleich die multimedialen Fotos zu Gemüte führen. Das “curriculum vitae” (sic!) endet auch hier mit brandheißen News aus dem Jahr 2005.

[inspic=63,left,fullscreen,thumb]www.jermaine-jones.de bietet das deutsche Gegenstück: eine Standard-Seite des Rogon- Managements, das es ebenfalls in den Geschmacksrichtungen www.tim-wiese.de oder für ganz Verwegene auch www.fabian-ernst.de gibt.
[inspic=54,right,fullscreen,thumb]An Bravo-Leser-Verträglichkeit ebenbürtig, wenn auch etwas persönlicher: www.ioannisamanatidis.de. Unser Ioannis engagiert sich in moderner Flash-Optik gegen Gewalt, zeigt sich mit freiem Oberkörper (auch als Handy-Logo erhältlich) und lässt uns wissen, wo seine Geburtstadt liegt.
" HTML " muß er noch bißchen üben! Wie süß!
[inspic=56,left,fullscreen,thumb]www.christoph-preuss.de hat ebenfalls jemanden mit Flash-Kenntnissen beauftragt. Die Page kommt irgendwie -wie drück ich’s vorsichtig aus, egal: häßlich daher. Dafür gibt’s eine überdimensionale Zeit- und Datumsanzeige, die im krassen Gegensatz zu den letzten News aus dem Juni 2005 und Infos wie “Bereits im kommenten Jahr ist es soweit: Wir werden in Deutschland Gastgeber der Fußball-WM 2006 sein” steht.
Übrigens: “Für die Zurverfügungstellung des Fußballplatzes für das Fotoshooting für die Website danken wir dem TSV Großen-Linden”. Nur mal so nebenbei.
Als besondere Empfehlung empfehle ich euch besonders das Christoph Preuß-Spiel zu spielen. Ich bin zu ungeschickt dafür (persönlicher Highscore 80 Punkte), das spricht aber für die realistische Physik-Engine.
[inspic=62,right,fullscreen,thumb]Das beste hebt man sich ja bis zum Schluss auf: www.takahara.de hat eine richtig schöne Seite im Comic-Stil, die www.7DC.de aber zugegebener Maßen in ähnlicher Form für www.oliver-kahn.de, www.metzelder.de und www.sebastian-kehl.de gemacht hat.
Die Infos über Taka sind jedenfalls aktuell. Die Community ist in die Seite intergriert. Es gibt ein paar persönliche Statements (“Taka sagt”) und richtig klasse ist die Idee Infos über die japanische Sprache, Kultur und den Fußball dort einzubinden. Das erklärt dann auch den Manga-Stil und Menü-Punkte wie “Taka-san”. Ein runde Sache! (ups, ein Kalauer!)
Aber lange kann man dort auch nicht stöbern. Dafür bieten sich dann doch eher Fanseite wie das Eintrachtarchiv an oder … – ja, oder?

21 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Hihi. Die Huggel-Seite ist ähnlich dynamisch wie sein Spiel.

  2. Da fällt mir nur ein: “Dinge die die Welt nicht braucht”.

  3. Die Jungs haben ja auch viel Wichtigeres zu tun, als eigene Homepages zu kreieren. Außer Trainieren und Sponsorentermine mehr oder weniger lustlos wahrzunehmen, sich (ver-)zocken, zum Beispiel. Um mal wieder zum Thema Proll zurück zu kommen. Hat jemand denn endlich eine Idee, wo Jan…äh sgeforever-Ulrich die 200.000-Euro-Info her hat???

  4. Wenn ich eine solche Internetseite mache, muss ich sie auch einigermaßen pflegen (lassen). Ansonsten tut’s auch ein kurzer Steckbrief mit Kontaktdaten für Autogrammadressen.

  5. Naja, immer noch besser als gar nix. Die Treuegelöbnis des Herrn Preuß sind ja rührig zu lesen. So beim stöbern fragt man sich schon, welches Klientel mit diesen Lebensauszügen angesprochen werden soll. Anderseits ist das vernachlässigen solcher Seiten auch verständlich. Erst Waldlauf, dann Standpauke in den Katakomben, dann Sachsenhausen in cognito – Chef darf einem nicht erwischen – und am WE alle zwei Wochen im Ausland. Da bleibt wenig Zeit unter der Woche für so ebbes. Und was sollen sie da schreiben? Schnürsenkel gerissen, freu mich auf die Schlappekicker… sitze schon 2 Nonate nur auf der Reservebank. Trainer kann mich mal bald… naja, ach ja, der FR-Blog war auch lange Zeit irgendwie beim Umbau lange Zeit a.D., gelle? Und seitdem gibt’s da kein rss-icon mehr zum anklicken für den Feed in der Adresszeile. Naja… die Jungs sollen gescheit kicken, so ne Webseite braucht das Frankfurter Herz nicht gerade :D

    Schönen Tag noch allerseits. S.i.T.

  6. ai micha, er rückts doch net raus!!

  7. Dochdoch, “einfach mal die Fanseite klicken” meint er!!!

  8. @S.i.T: Also ich seh das Icon.

  9. @isabell: was ist das?

  10. @franz ferdinand: Für den Firefox gibt es (auch hier im blog-g) in der Adressleiste ein RSS-Icon. Damit kannst du dir ein “Dynamisches Lesezeichen” anlegen.

  11. danke für die info, aber das sagt mir —- nix. werde mich mal anderweitig aufklären lassen. “dynamisches lesezeichen”…hm, hört sich ja irgendwie gut an.

  12. Franz, gut beschrieben (und mit abgebildetem Icon) ist das Thema hier.

  13. FF: “Ich freue mich, dass mein besonderer Wunsch der Vertragsverlängerung geklappt hat”

    Na, wer ist gemeint!?

  14. …der Mann ohne Homepage natürlich (Pröll), Isabell, vielen Dank für den Test der Internetauftritte! Taka liegt da wirklich weit vorne…

  15. Na also. Hat der schwarze Abt ein Einsehen gehabt. Und Markus Pröll keine Lust auf eine Hängepartie a la Ex-Nationaltorwächter Hildebrand.

    Und jetzt gegen Gazprom.

  16. Pröll war wohl in Stuttgart im Gespräch, die haben aber heute die Verpflichtung von Schäfer bestätigt, dann eben weiter SGE. Es geht also auch ohne überzogene Forderungen.
    Bin natürlich zufrieden das er bleibt bis 2010.

  17. Finde ich gut, dass das so gekommen ist. Hoffentlich spielt er jetzt genauso ein Rückrunde, wie Vorrunde…
    Geld ist halt doch nicht alles, vieleicht sieht das Pröll ja auch so.

  18. Vielleicht müsste es bei Hilde ja auch heißen: “Ex-NationaltorNACHTwächter”. Nachtreten tut weh und ist unfair, ich weiß… ;-)

  19. @ Stefan

    oder: und jetzt gegen die Gazpromer Knappen!

  20. @ Isabell: Danke, hab alles auf’m Kopf gestellt, voll die Panik bekommen, doch da und hier nicht da. Nun ist’s auch wieder da. Jaja, rumfummeln wollen und net wiessen wo man fummelt ; Gruß S.i.T.