Eintracht Frankfurt Zittern vor Zypern

[inspic=29,left,fullscreen,thumb] So, und heute Abend also Jogis Jungs gegen die Fußballmacht Zypern. Es gibt ja keine “Kleinen” mehr. Und Zypern ist soviel stärker als die Slowakei (6:1 in Bratislava). Kein Wunder, die Zyprioten spielen ja auch alle in internationalen Topmannschaften: Anorthosis Famagusta (Zypern), APOEL Nikosia (Zypern), AC Omonia (Zypern) – um nur einige zu nennen.
Ich sach mal 1:3.
Tore für Deutschland: Schweinsteiger, Ballack, Klose.

10 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Unser Ex Top-Stürmer Rainer Raufmann (hat der überhaupt mal für die SGE getroffen?) hat ja viel Aufbauhilfe geleistet. Zypern schafft ja ab und an auch ein Ergebnis was aufhorchen lässt, siehe 5:2 gegen Irland. Trotzdem 5 Stück sollten wir schießen.

  2. Was ham die eigentlich fürn Platz? So einen wie Malta, also Beddong??
    Wenn ja, dann ein einszwo. Bei guten (Rasen-)bedingungen ein einssechs.

  3. @Stefan: Deutschland ist nicht die Eintracht!

  4. Naja … noch vor ein paar Wochen hat Jogi ja “unseren” Kaviar im VIP-Bereich gelöffelt. Ich frag’ mich heute noch, was er eigentlich da wollte ;)

  5. Aber Deutschland ist die Eintracht, wo es Kaviar
    gibt, der Flughafen ist sehr nahe und Perspektiv-
    Spieler für Jogi sich die Klinke in die Hand geben. – Vor dem Spiel gegen Bielefeld. Deshalb.
    Heute 1:7 auf Rasen, die EU macht´s !
    Achim (seit 40 Jahrer SGE-Fan)

  6. Wenns danach ginge, könnte die EU ja die Rasenheizung für den Eintracht-Trainingsplatz an der Wintersporthalle finanzieren – wennse schon unsere schöne alte Großmarkthalle verhunzen wollen. Michael (seit 1970 Eintracht-Fan) ;-))

  7. vielleicht hat der bundesjogi sich ja damals unseren torwart angeschaut. da dürfte nach dem spiel gestern eine stelle zu besetzen sein. ich spreche natürlich vom derzeit verletzten eintracht-keeper.

  8. Und wieder ein gar grauseliges Fußballspiel was ich in meinem Leben gesehen habe.

  9. @cappuccino: stand Oka nicht gestern im Deutschen Tor, zuvieles erinnerte mich an ihn. Auch wenn er sich die Haare gefärbt hat.