Eintracht Frankfurt Zu Kreuze kriechen

Chris Maicon Henning. Foto: © Stefan, BLOG-G

Und am Ende dann lagen sie alle falsch. Die Frankfurter Rundschau, die am 20.05.2008 meldete, ein Wechsel des Eintracht Defensivmannes Chris stünde “unmittelbar bevor”, der Premiumpartner, der am 21.05.2008 schrieb, der Brasilianer stünde der Eintracht “voraussichtlich nicht mehr zur Verfügung”, sowie das Fachblatt “kicker”, das einen Tag später den Transfer als “perfekt” verbuchte.

Nur die BILD nicht. Sie vermeldete keinen Wechsel, der (wohl) unter Dach und Fach sei, sondern kannte sogar die Gründe für den Abschied des Spielers, der jetzt doch in Frankfurt bleibt. Das Leben eines Berichterstatters kann genauso grausam sein wie das eines Spekulanten.

Auch ich habe mich getäuscht. Ich war mir absolut sicher, dass die Meldungen über den Weggang richtig wären und das Wolfsburg einen Spieler von Eintracht Frankfurt auch bekommt, wenn Magath es denn will. Zu meiner Entschuldigung möchte ich vorbringen, Euer Ehren, dass mir keine Informanten zur Verfügung standen außer den öffentlich zugänglichen Presseorganen. Kein Berater rief mich an und nuschelte mir eine “Top-Meldung” ins Ohr, keiner aus dem Vorstand traf sich mit mir an einem dunklen Ort, um mir eine Exklusiv-Story anzubieten. Ich habe gelesen und aus dem Bauch heraus beurteilt.

Meine Schlussfolgerungen waren falsch und ich tauge nicht als Orakel. Ich bitte die Leser um Vergebung.

***

Nun bleibt er also doch, der gute Chris Maicon Hening. Er bekommt einen Vertrag bis 2012, ein Jahr mehr, als ihm nach diversen Meldungen bisher angeboten wurde. Die Faustformel, das Vertragslaufzeit in der Realität Vertragslaufzeit minus ein Jahr ist, dürfte in diesem Fall in Anbetracht des Alters des Spielers hinfällig sein. Was lehrt uns das? In Geld umgerechnet bedeuten vier Jahre Vertrag in Frankfurt ungefähr soviel wie zwei in Wolfsburg, und Chris ist immer noch scharf darauf, Fußball zu spielen. Diese Möglichkeit hat er in Frankfurt – in Wolfsburg wäre ein Stammplatz eher ungewiss gewesen. Ein wenig geht es also doch noch um die Freude am Kick. Ein ganz klein wenig. Zumindest dann, wenn man nicht Benjamin Lauth heißt.

Ich selbst werde nicht in den Chor derer einstimmen, die nun vor Jubel über die gelungene Vertragsverlängerung das übersehen, was sich da abzeichnet: Ein Rentenvertrag für einen, der zwar für die Eintracht ein Guter sein mag, aber schon in der Vergangenheit wegen seiner Verletzungsanfälligkeit viel zu selten zur Verfügung stand. Man darf zumindest skeptisch sein, ob sich dies mit zunehmendem Alter ändern wird. Vielleicht hat man dies in Wolfsburg am Ende auch so gesehen.

Hoffentlich täusche ich mich erneut.

***

Nachtrag:

Ich hätte es mir denken können und vor dem schreiben einfach nachschauen müssen: Den Beitrag hätte ich mir schenken können. Der Herr kid aus der Klappergass war mal wieder schneller. Ich lass das Ding trotzdem stehen. Da kenne ich nix.

Schlagworte:

147 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Guten Morgen.

    Ich hoffe auch Du täuschst Dich tatsächlich ein weiteres mal. Würde sogar orakeln, dass es so sein wird ;) Ich freue mich, dass Chris bei der Eintracht “alt” wird.

    Dein Text sollte unbedingt stehen bleiben – er ist gut!

  2. Gut macht er das, der Henning, ein kleiner Lichtblick in die Zukunft, wenn man an so trüben, schwülen Tagen bedenknt, dass ich wieder ein Jahr des Lebens zur Vollendung gebracht habe.

    Ein Tschaka in die Runde, heut bin ich rischdisch guhd druff.

  3. @andy

    Geburtstag? Gestern?

  4. @stefan: heute, denn am 30ten Mai ist Weltuntergang. (Kennt einer das Lied?)

  5. Na dann: Meinen Glückwunsch! Mao hat Dir ja bereits ein Geschenk gemacht.

  6. Tse Tungegeschön, stefan.

    Äh, wo wir mal dabei sind, Sommerkick irgendwie, irgendwo, irgendwann?

  7. Ich habe noch keine Zusage vom Verein. Termin bleibt aber der 21.06. Wenn wir nicht kicken, treffen wir uns in Frankfurt am Roßmarkt, um ein wenig zu feiern und public zu viewen. Klick.

  8. @stefan: hört sich gut an, der 15te, sonntags bin ich (fast) immer zu haben. Eurobaboggal, Eurobaboggal…mmh sorry, andere Baustelle.

  9. ich finds auch gut…

  10. Andy, wenn ich das richtig interpretiere, dann einen ganz herzlichen Glückwunsch aus Jena.

    Da werde ich doch mit meiner Angetrauten heute ein Viertele auf Dein Wohl schlotzen.

    Alle guten Wünsche hatte ich auch Chris mit auf den Weg gegeben und an gute Mediziner gedacht und ihr redet nur vom Geld ;-)

  11. Thanks Hubi, ich hoffe in Ost-Thüringen lässt sichs anständig baden, in der Saale.

  12. 1:1, 16 Punkte Vorsprung, es wird so laufen wie im Viertelfinale. Aber lassen wir die Kirche im Dorf, wir haben uns auf jeden Fall ein zweites Heimspiel gesichert.

    Herzlichen Glückwunsch natürlich auch an katten-andy, aus dem warmen verregneten Bonn.

  13. Dem Katten Andy sei ein Trullala…….. Happy Birthday auch von meiner Seite und mögen die vielen Schoppen heute besonders schmecken ;-)

  14. Ich meine ich hätte auch immer gesagt, dass Chris bleibt, egal was die Journaille erfindet. Bin natürlich kein Journalist, aber dass die wahren Experten sich hier tummeln, wissen wir eh längst. Sogar die Profis vom Mutterschiff sind übergelaufen ;-) .

  15. Na klar herzlichen Glückwunsch auch von mir.

    Ihr Lumpen habt gestern natürlich Caios Geburtstag vergessen. Wie soll der Bub jemals zum Weltstar werden?

    Apropos Weltstar.

    Programiert mal eure Recorder. Lohnt sich.

    http://www.arte.tv/de/woche/24.....=2008.html

  16. @pivu [14]

    Du gibst mir Hoffnung. Auf Österreich ist Verlass.

  17. Österreich , Österreich…

    Was soll man zu diesem heimtückischen Angriff auf unsere Jungs denn sagen.

    Laut der Farbtherapeutin Hanni Reichlin-Meldegg hat Österreich die richtigen Trikot-Farben für die EURO 2008 gewählt.

    Wie Reichlin-Meldegg erklärt, steht das Rot im ÖFB-Dress für Kampfeslust, Mut und Kraft.

    Es sei daher auch nicht verwunderlich, dass man unter den 16-EM-Teilnehmer die Farbe Rot am häufigsten findet.

    Die Deutschen haben bei ihrer Farbwahl laut der Expertin hingegen einen großen Fehler gemacht, unseren Lieblingsnachbarn fehle es an Power in der schwarzen Hose.

    Quelle: LAOLA1.at

  18. @Heinz

    Ich dachte das Thema “Power in der Hose” hätten wir gestern an der Konsti abschließend geklärt?

  19. Demzufolge müßten die Griechen ja auch in Rot spielen. Machen sie aber nicht.

    Farbtherapeutin Hanni Reichlin-Meldegg ist damit eindeutig widerlegt

  20. Der Grieche hat Rot einfach nicht nötig. Verstehst Du das denn nicht? Meine Güte …

  21. Vergiß die Bratwurst nicht…

  22. na ja, mit ‘Rot’ ist es bei uns auch net so dolle gelaufen, wir sind halt Piefkes oder Saupreiß, das basst scho mit schwarz-weiß, wer auch blöd für Oli.P wenn nicht.

  23. Sach ma sieht das de Funkel net. Man muß doch im Training auch mal neue Wege gehen. Herrschaftszeite, der muß weg.

    http://www.aura-soma.at/neupro.....d.html

  24. Herzlichen Glückwunsch aus Kulmbach, Andy. Das Allerbeste zum (?? ten)Wiegenfeste. Trink heute abwnd ein gut gekühltes Mönchshof auf dich.

    Dass Chris dableibt, hat mich ebenso überrascht wie viele andere auch. Dachte mir eher, er erliegt den finanziellen Verlockungen. Wer weiß schon, wie gut die Eintracht nachgebessert hat.

    Bei aller Freude bin ich aber ebenfalls ein bisschen skeptisch wegen seiner vielen (schon erlittenen und potentiell noch hinzukommenden) Verletzungen.

    Muss ja nicht sein. Vertrauen wir mal auf die neuen Gesichter in der medizinischen Abteilung und hoffen das Beste. An einem fitten Chris führt kein Weg vorbei, egal auf welcher Position.

  25. @katten-andy [4]

    Einen feuchten Händedruck auch von mir! Du hast mich bezgl.des LIedes neugierig gemacht. Mir sagt es erst einmal nichts. Weißt Du mehr? Na, dann raus damit.

  26. @Fredi

    “Wer weiß schon, wie gut die Eintracht nachgebessert hat.”

    Wohl wenige wissen das. Meine Vermutung: Die Laufzeit des Vertrages. Da dürfte am Ende das finanziell herausspringen, was Wolfsburg in zwei Jahren gezahlt hätte. Dazu eine, de facto, Stammplatzgarantie.

  27. @ andy:

    herzlichen glückwunsch auch ausm hohen norden.

    alles gute für die nächsten 43 jahre… :-)

    @ chris:

    da können wir uns wohl auch bei der frau / freundin bedanken. chris meinte ja, dass seine familie und er eher weniger lust haben, sich nochmal ganz neu einzugewöhnen und das schon eine tendenz in richtung ffm bedeute… (quelle weiß ich allerdings nicht mehr)

    @ schwatte hosen.

    für die ösis reicht die power in den hosen aber schon noch aus… was wars das letzte mal? 3-0? 4-0?

  28. Ob Rentenvertrag oder nicht, ich hab mich beim lesen der Nachricht sehr gefreut.

    Das EM Fieber hat mich noch nicht erreicht, was mich aber gestern gepackt hat war der Film “warum halb vier”. Wenn Joachim Krol über die Stadionbesuche mit seinem Vater erzählt, geht einem das Herz auf.

    Manchmal wird der Film vielleicht schon zu emotional, zeigt aber trotzdem wunderbar, was das Fansein auch für das eigene Leben bedeutet. Auf jeden Fall mein Tip für die Sommerpause.

    http://www.warumhalbvier.de

  29. Chris bleibt. Nun gut, kann nicht schaden.

    Schaden tut auch ein frühmorgendlicher Schoppen auf den Feiertag von katten-andy nicht. Alles Gute auch von mir, Andy.

  30. Auch wenn die Skepsis bezüglich der Verletzungsanfälligkeit von Chris begründet ist: Es beschleicht mich eine gewisse Zufriedenheit, dass es mal gelungen ist, einen Spieler zu halten, obwohl andere Angebote vorlagen.

  31. ein anderer Stefan

    Wie ist eigentlich die Lohnfortzahlungsregelung bei Berufsfußballern? Bekommen die auch 42 Tage lang das volle Gehalt und dann Tagegeld? NadW hatte ja mal irgendwas erzählt, dass er nur von der Krankenkasse bezahlt wurde.

    Viele Stellschrauben hat HB denke ich auch bei der Aufteilung, wie viel Gehalt Fix und wie viel Auflauf/Punkte/Torprämie ist. Ein Chris wird da natürlich viel fix wollen.

    @25: mit de facto Stammplatzgarantie meinst du die Wertschätzung, die er genießt und die fehlende Konkurenz durch Landsmänner (Italiener)?

  32. Auch von meiner Seite alles Gute, Andy!

    Ad. Chris – toll, daß er bleibt, keine Frage. Aber ich denke, der Wechsel nach Wolfsburg war in dem Moment hinfällig, als dort der Barzagli-Transfer in trockenen Tüchern war. Wenn die ihn wirklich gewollt hätten, hätten sie ihn auch bekommen – was natürlich eine Mutmaßung meinerseits ist, aber keine gänzlich unberechtigte, wie ich finde. Festzuhalten ist bloß, daß der Wittmann ein guter Spielerberater ist, der für seine Klienten das Maximum rausholt. Insofern finde ich es unter Marktgesichtspunkte beurteilt gar nicht so bemerkenswert, daß Chris bleibt. Aber das ist nur eine Seite der Geschichte.

  33. @31

    Richtig, das meine ich damit.

    @32

    Das ist nur eine Seite – aber so falsch wirst Du nicht liegen.

  34. Meine Herzlichsten Glückwünsche zum Purzeltag in’s oberhessische. Wünsche Dir ein langes Leben in Frohsinn und Sünde.

    Chris – schönes Signal für das In- und Umfeld: Wir sind wieder wer und auch die Magaths sind uns nicht dergestalt überlegen wie in der Vergangenheit.

    Rein spielerisch werden wir wie in der Vergangenheit wenig Freude an ihm haben – ggf. wäre es betriebswirtschaftlich besser gewesen die 2 Mio zu verbuchen (oder 1,5?).

    Gut – ggf. überascht er uns positiv.

  35. Erstmal nochmal Danke für die Anteilnahme die Herren.

    @ekrott: hier ist er, mein ganz persönlicher Song:

    http://www.lyricsandsongs.com/.....59039.html

  36. Ist & bleibt ein Fuchs der HB. Doch noch mal die Excel-Szenarien für Caio durchgespielt, die beim Chris-Abgang nötigen Dolmetscher und Basis-Entourage eingepreist, Abschreibung auf degressiv umgestellt, den Verlust abgezinst und damit das Chris-Paket aufgestockt. Alles um den Status Quo zu zementieren. Da kann unsereiner gar nicht folgen.

    Langnese heißt übrigens HB in Irland. Diversification. Da dreht einer am ganz großen Rad…

  37. Erstemal Glückwunsch auch von mir!

    Zu Chris. Eigentlich hätte mich sein Abgang kalt gelassen.

    Klar toller Fußballer, aber die Zahl 10 bei seinen Einsätzen in diesem Jahr (wäre ja fast ein drittel der Saison) täuscht doch darüber hinweg, dass er nur ab und zu als Bonbon auftritt, um dann wieder für 3-6 Monate zu verschwinden.

    Könnte man nun sagen schaded nicht und ist, wenn er spielt immer schön zum zukucken. Allerdings kostet er Geld und besetzt einen Platz im Kader. Deshalb mal polemisch die Frage gestellt:

    Hätte ein Chris den Abstieg von Nürnberg verhindert oder aufgehalten?

    Ich erwarte eine harte Saison, Wideraufstieg zahlungskräftiger Vereine, Zoff um den PB, gewachsener Anspruch (Einstellig bitte) etc.. Ist da der gute Kicker im Hintergrund, der nur wie eine Fata Morgana präsent ist eine Hilfe?

    Nein, nur wenn er mal tatsächlich 6-9 Monate am Stück spielt. Daran fehlt mir aber der Glaube.

    Für mich war das keine echte frohe Botschaft.

  38. Andy, Herzlichsten natürlich auch von mir!

  39. @32 Mister L

    Barzagli ist eig. ein reiner Innenverteidiger, bei der EM gut zu beobachten, der Nachfolger von A. Nesta, der will ja auch nimmer, wie Totti.

  40. Die FAZ meint:

    “In Wolfsburg hätte ihm ein weiterer Neubeginn bevorgestanden. Darauf hatte er offenbar selbst mit Aussicht auf einen monatlich stattlicheres Salär keine Lust – eine nicht ganz alltägliche Entscheidung im Geschäftsbetrieb Fußball-Bundesliga.”

    http://shink.de/hianu

    Vielleicht hatte er auch einfach keine Lust auf ein Lauftrainingslager auf Usedom ..

  41. Eine andere Seite ist dann wohl die Symbolische. Ich weiß nicht, wie diese Vertragverlängerung zu deuten ist. Ist das ein Signal an die Fans, daß die Eintracht wirtschaftlich so weit ist, ihre Leitungsträger halten zu können? Oder eine Geste “hier wächst etwas heran” wie bei Amanatidis, der “ohne Not” verlängert hat? Ich glaube weder noch. Auch wenn es Ansätze von Ballyhoo gab, letztlich ist die Sache mit Chris ohne viel Theater über die Bühne gegangen. Abgesehen von Sundermann-Artikel, aber der war eher ein Rohrkrepierer als der Auslöser einer Schlammschlacht. In dieser Beziehung hat HB echt gut reagiert, ein kurzer Stoßseufzer ob der Mechanismen des Geschäfts und dann weiter zur Tagesordnung. Ein bißchen Gefeilsche und die Sache war vom Tisch, entgegen aller, auch meiner, Unkenrufe. Einen Hinweis auf die wirtschaftliche Stärke der Eintracht sehe ich darin nicht, weil ich vermute, daß letztlich Wolfsburg einen Rückzieher gemacht hat und Chris angesichts anderer Zugänger nicht mehr wollte. Ob es andere Angobte gab, etwa aus Stuttgart, ist unklar. Eher war das ein Versuch der Preistreiberei seitens des Beraters. Will sagen, ein Signal kann ich hier nicht erkennen. Was bei mir hängen bleibt ist ein etwas diffuses Bild von Chris. Ich glaube ihm, daß er sich wohlfühlt in Frankfurt und daß er eigentlich bleiben wollte. Irgendwie ist er auf seine Art ein sympathischer Zeitgenosse, der sich meistenteils wohltuend zurückhält und eher sportlich beeindruckt, als durch Boulevardgeschichten. Aber zum zweiten Mal bleibt bei seinen Vertragsgeschichten ein fader Beigeschmack hängen. Vom abgebrühten Zockker Wittmann und vom unbeholfenen Chris.

    Die Verlängerung von Amanatidis hat mich seinerzeit echt positiv überrascht. Das war ein Signal und auch eine tolle Geste vom Käpt’n. Nur wurden ihm von HB wahrscheinlich auch sehr gute Argummente finanzieller Natur präsentiert, was legitim und in seinem Falle absolut verdient ist.

    Dennoch, die Signalwirkung dieser Verträge ist für mich eine Bestätigung von HBs Konservatismus. Die Mannschaft wird in Zukunft (heißt im Sommer) nicht durch namhafte Neuplichtungen verstärkt werden, stattdessen investiert man in Altbewährtes. Ob die Rechnung aufgeht und man damit erreichtes bewahren kann, ob aus Konservatismus Stagnation oder Rückschritt wird, wird sich zeigen. Allerdings glabe ich nun zu wissen, was HB mit dem Verlassen des Pfades der Tugend gemeint hat. Daß nun die Gehaltsschraube womöglich auch in Frankfurt weiter gedreht wird als gut ist.

  42. @MisterL [39]

    Klasse Kommentar.

  43. @38 – ja schon, nur ist Wolfsburg im ganzen Defensivbereich sehr gut besetzt. Josue, Gentner, Hasebe im defMF, Costa, Simunek, Barzagli in der IV. Wieso dann viel Geld für einen wie Chris ausgeben, wenn man eine LV wie Zaccardo an der Angel hat?

  44. @40

    100% agree! ;-)

    Hängt mein FAZ-Link im Spam?

  45. @ MisterL

    Ja, so bewerte ich das auch. Natürlich muß an der Gehaltsschraube gedreht werden. Bei steigenden Milch und Benzinpreisen. Willst Du, dass unserer Kicker Hungers sterben?

    Nur den Passus mit den Neuverpflichtungen würde ich nicht unterschreiben. Mit Fenin und Caio sind Spieler mit Potential an Bord. Die müssen erstmal entwickelt werden. Mit Maier, Heller und hoffentlich Preuss haben wir gefühlte Zugänge genug. Blieben noch die so oft genannten Baustellen im Sturm und ein Nachfolger für Soto.

    Man kann ja nicht alle halbe Jahr “Granaten” verpflichten und die Mannschaft “aufbessern”. Ich finde, dass machen FF und HB sehr gut. Komisch nur, dasss ich mir den Namen der Neuverpflichtung aus Österreich einfach nicht merken kann … .

  46. @44

    Jetzt nicht mehr. Sorry.

  47. @45 Auf einen Nachfolger für Soto würde ich gerne verzichten, wenn dafür ein Nachfolger für MW kommt.

    Ich wiederhole mich.

  48. Ich denke, die Verpflichtungen von Fenin und Caio (hoffentlich!) waren bitter nötig sein, um Platz 9 in der nächsten Saison zu bestätigen. Was den 4. IV angeht, wird wohl der wohl eher der Typ “Madlung” werden, denn ein Kracher. Oder ein “Kracher” wie Galindo (oder Mahdavikia, ich kann mir den Sarkasmus nicht verkneifen), ablösefrei, zwei Jahre Vertrag und mit Augenmaß und Gotes Hilfe bringt der uns weiter. Von “Granaten” rede ich gar nicht, auch Fenin ist keine (eher ein Spekulationsgeschäft als eine sichere Option), sondern nur von Spieler, mit denen man das Niveau erhalten kann und sich der stärker werdenden Konkurrenz zu erwehren vermag. “Granate” hört sich für mich zu sehr nach rosiger Zukunft und Caio-Hype an.

  49. Granaten können wir nicht verpflichten, wir können nur darauf hoffen, dass aus ihnen eine solche wird.

    P.S. Wenn ich mich recht erinnere, wurde Uwe Bein

    zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung nicht unbedingt als

    Granate eingestuft, wie war die Einschätzung bei seinem Abgang ?

  50. “Mahdavikia, ich kann mir den Sarkasmus nicht verkneifen”

    Das ist halt das Problem: Mal klappt es, mal nicht.

    Ich wäre auch froh, wenn MM seinen Spint räumt. Inamoto und Galindo haben sich aber in die Mannschaft integriert und diese (auf 12-9 Niveau)verstärkt.

    Ich finde schon das Fenin ein Kracher ist. OK er hat nach Berlin bis zum letzten Spieltag oft wenig effektiv gespielt, aber er ist ein toller Fußballer, dem ich sehr sehr gerne zuschaue, ob der Schnelligkeit, Wendigkeit und dem Technik am Ball. Das er nicht immer kreative oder torgefährliche Pässe oder Abschlüsse zustande bringt finde ich nicht so schlimm. Wenn das so wäre, wäre er ja schon in Turin oder sonstwo.

    Ich sehe nicht die Spekulation – ich habe (naive) Freude an seinem Spiel.

  51. @50

    “Das er nicht immer kreative oder torgefährliche Pässe oder Abschlüsse zustande bringt finde ich nicht so schlimm. Wenn das so wäre, wäre er ja schon in Turin oder sonstwo.”

    Ein schöner Satz. Den sollte man mal auf “Caio” anwenden und dessen Jüngern um die Ohren hauen. ;)

  52. Chris konnte dem Geld in WOB wohl nicht widerstehen, Stefan? Gute Analyse…

  53. Nun kann ich nachvollziehen, wenn sich VIPs aus dem Zusammenhang zitiert sehen … .

    Ehrlich mir geht der Caio Spuk auf die Nüsse. Bitte keinen Satz von mir in solchem Kontext verwenden!

    Diese Saison hatte ich viel Spaß Fenin und unserem (gar nicht mehr so sehr) Chancentod Köhler zuzugucken.

    Der PB wird kommen, FF bleiben und gut.

    Warum nur lesen so viele sonst nette Menschen die Bild Zeitung?

  54. “@Albert C. [53]

    Häh?”

    Wiese Häh? War das nicht deine Analyse in den letzten Tagen? Ich habe ja gleich gesagt, dass er bleibt…

  55. @55

    “Nun kann ich nachvollziehen, wenn sich VIPs aus dem Zusammenhang zitiert sehen … .

    Ehrlich mir geht der Caio Spuk auf die Nüsse. Bitte keinen Satz von mir in solchem Kontext verwenden!”

    Mir geht der auch auf die Nüsse. Und genau das habe ich in #51 doch gesagt.

  56. @Albert

    Hm. Deshalb ja auch mein dickes “SORRY” im Beitrag oben. Zitat:

    “Meine Schlussfolgerungen waren falsch und ich tauge nicht als Orakel. Ich bitte die Leser um Vergebung.”

    Reicht das nicht? Soll ich in den Staub?

  57. Ich habe einmal Recht behalten, das muss ich einfach auskosten. Das habe ich hiermit getan…;-)

  58. Näher betrachtet (Vetragslaufzeit WOB/FRA und das, was wir alle nicht wissen eingerechnet) hatten wir wohl beide Recht. Zungerausstreck.

  59. @ Stefan

    Ich mag halt gar nicht mehr übder den PB reden.

    Es geht doch nicht an, wie bei den letzten Spielen geschehen, dass das brasilainische Phantom gefordert wird, obwohl andere z.T tollen Fußball geboten haben. In diesem Sinne bitte meine Äusserung oben einordnen.

    Meine Trotzreaktion, wenn man so will.

  60. Zitat:

    “Reicht das nicht? Soll ich in den Staub?”

    In den See, in den See! Mit Gewichten an den Füßen! ;-)

    Kid, der Asterix immer gerne gelesen hat.

    PS: Auf eine Vertragsverlängerung von Chris hätte ich auch nicht gewettet.

  61. … schön, das mit unsrem brasilianer. das gibt ein gutes gefühl, fussballer sind vielleicht doch nicht NUR renditeorientierte mehrwertmaschinen. und vielleicht sind wir ja doch noch auf augenhöhe mit wolfsburg. (das bezieht sich aufs rein fussballgeschäftliche!) chris, danke für diese beruhigenden erkenntnisse!

    und der spieler mit nummer 29…. ist und bleibt unser brasilianer “CHRIS”!

  62. @kid [62]

    Komm, oute Dich: Du hattest den Abgesang auf Chris auch schon fix und fertig. Musste nur noch veröffentlicht werden! Na? Na?

  63. Nun ja, der Abgesang könnte ja auch trotz Vertrag relevant werden. Bei Chris erwarte ich nach jeder Trainingseinheit eine Verletzungsmeldung bzw. Sportinvalidität.

    Mir nicht ersichtlich, wie man aus dem Vetragspoker lesen kann, die Eintracht sei auf Augenhöhe mit Wolfsburg.

    Schaut man, wen die so verpflichten, glaube ich nicht mehr an eine ernsthaftes Interesse. Da hat man doch nur dem Spielerberater einen Gefallen getan. Gibt dann woanders “Rabatt”.

    @ Kid “In den See!” Einew auch von mir immer wieder gerne gestellte Forderung.

  64. @61 NichtsLutz

    “dass das brasilainische Phantom gefordert wird, obwohl andere z.T tollen Fußball geboten haben.”

    Genau diesen Effekt meinte ich, als ich zun Saisonfinale schrieb, der ganze Rest der Mannschaft habe schon gar nicht mehr gewusst, wie er gucken sollte, als alle auf der Bühne standen und dann dieses unsägliche Gerufe losging. Peinlich fand ich´s.

    @ Katten-Andy: Froijer wiehr ich jo viellaicht sugoar emol rewwergefoahrn, owwer aus Ostwestfalen bleibt nur de Email-Gruß: Herzlichen Glückwunsch.

  65. Zitat:

    “und vielleicht sind wir ja doch noch auf augenhöhe mit wolfsburg. (das bezieht sich aufs rein fussballgeschäftliche!)”

    Es ist mir völlig schleierhaft, wie man zu der Erkenntnis kommen kann. Auch wenn Du Dich arg über die Nachricht von Chris’ Verlängerung freust – was das Geschäft angeht, schau Dir bitte, wie auch NichtsLutz (65) anrät, die Transferbilanz des letzten Jahres von WOB an.

  66. In die Donau wäre auch OK. Du mußt ja nicht durchschwimmen. Aber so ein bissle Abkühlung nach der Aufstiegsfeier tut ganz gut

  67. @68 Hein Gründel

    “Du mußt ja nicht durchschwimmen”

    Wird auch schwer fallen, mit dem Gewicht an den Füßen!

  68. Sch..! “Z”!!!

  69. @ 66 Worredau

    An Deinen Spielbericht habe ich auch beim Schreiben gedacht!

    @ 68 Aufstieg welch Wort, welche Magie …

    klingt für mich wohl für immer nach Hotte Ehrmantraut.

    Aber Stefans Donaubad wäre ein nicht zu hoher Preis für den FSV.

  70. ein trulala auch aus dem schwülen Darmstadt in die kühlen Wiesen und Auen nach Oberhessen, ins Land der Katten! Prost Andy!!!

    …und ich habs ja immer gewusst, der Chris ist ein guter und bleibt uns treu und macht näxte Saison über 40 Spiele für die schöne SGE, …der soll halt mal was schaffen für sein Geld!

  71. @MisterL [41]

    Ich kann Deine Schlussfolgerung, dass “in Frankfurt womöglich an der Gehaltsschraube weiter gedreht wird als gut ist” nicht nachvollziehen. Es müssen andere Gründe -über die wir hier nur spekulieren können – eine bedeutende Rolle gespielt haben als die monetären. Bruchhagen hat nicht versucht, sich an das Wolfsburger Angebot heranzutasten, wiewohl er den Geldsack (in bescheidenen Maßen) wohl geöffnet haben wird. Heute äußert er sich nämlich im Blatt des Premium-Partners : “Ich hatte nicht mehr damit gerechnet, dass er bei uns bleibt.” Außerdem war es eine Notwendigkeit (bei allen Malaisen des SPielers) ihn zu halten, denn, so Bruchhagen ebd.: “Es ist kein Spieler auf dem Markt, der in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld einsetzbar ist.”

    Mit ähnlichen Mitteln sei Soto nicht zu halten, denn er wolle international spielen und das könne Frankfurt nicht bieten.

  72. @73

    Richtig, ekrott. Es sind so genannte weiche Faktoren, die wichtig waren: Kindergrippenplätze, Parkplätze, Hochhäuser, die aus dem fahrenden Cabriolet angeschaut werden können, die Frankfurter Oper, Discos, kurzum: der urbane Raum + Flughafen haben Chris hier gehalten…

  73. Zitat:

    “@kid [62]

    Komm, oute Dich: Du hattest den Abgesang auf Chris auch schon fix und fertig. Musste nur noch veröffentlicht werden! Na? Na?”

    Im Kopf hatte ich ihn schon, wie du weißt. :-) Aber etwas hinderte mich daran, mit dem Niederschreiben zu beginnen. Ob es vielleicht doch der Gedanke war: “Am Ende bleibt er und du hast dir die Arbeit umsonst gemacht”…

    Bruchhagens Schule zeigt bei mir Wirkung. Es ist erst fix, wenn es fix ist. :-)

  74. @74

    .. die Skyliners .. und die Angst vor Zinnowitzer Strandläufen ..

  75. @ 45 NichtLutz

    Zitat:Komisch nur, dasss ich mir den Namen der Neuverpflichtung aus Österreich einfach nicht merken kann … .

    Heißt so ähnlich wie unser Außenminister!

  76. Das überfordert hier viele, Dieter. Wir sind ja in einem Fußballblog. ;-)

  77. Vielleicht bin ich auch nur überfordert. Wie heißt der denn jetzt?

  78. Was ich aber weiß: Mikael Forssell wechselt nach Hannover, und zwar aus der Premiere League!!!!

    Ich vermute, dass hier Geld ausschlaggebend war…

  79. @67:

    und ich weiß nicht, wie dich die fomulierung “vielleicht….. doch” vermuten lässt, ich hätte eine erkenntnis. hm, vielleicht doch ;)

  80. @Katten-Andy

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

    Schön, dass Chris bleibt! Und ich denke, dass für unseren Brasilianer die Lebensqualität unserer Metropole und ein etwas verbessertes Gehalt eben das Angebot aus dem Radkappen-Städtchen mehr als aufwiegt!

  81. EM ist gelaufen, laut Kicker will Italien diesmal mit 3 Spitzen spielen, Toni, del Piero( spiel nur im Sturm sonst gehe ich wieder) und Cassano( goil, 15 000 € Strafe + 5 Spiele Sperre für Schiri-Pöbeln und mit dem Trikot nach ihm werfen :-) )

  82. Es wird Zeit, dass der Alberman-Trasnfer über die Bühne geht…

    Gefühlte 2 Monate dauert das doch jetzt schon…

  83. Neue Umfrage: 60 Prozent der Niederländer gehen von einem Scheitern der Nationalmannschaft in der Vorrunde aus. Und dann noch ein mageres 1-1 gegen Dänemark gestern, die EM ist dort bereits gelaufen…

    Nicht aber für mich!

  84. Wir Moffen werden dir ganz schön einheizen.

    http://de.youtube.com/watch?v=.....re=related

  85. Hihi, super! Kannte ich noch gar nicht….

  86. @ 77 dieter

    Vielen dank für den Tipp, doch denke ich an einen SPD Politiker fällt mir nur noch STEINHÄGER ein.

    Deshalb der blick zum Kicker:

    Vorname: Markus

    Nachname: Steinhöfer

    Rückennummer: 20

    aktuelle Position: Mittelfeld

    aktueller Verein: RB Salzburg

    im Verein seit: 2006

    bisherige Vereine: Bayern München (2002-06), 1. FC Nürnberg (bis 02), TSV Roth

    Geboren am: 07.03.1986

    Größe (cm): 175

    Gewicht (kg): 69

    Nationalität: Deutschland

    Der Bub hat schon das Gewicht, das ich mir bis zum Marathonstart im September (eigentlich ich dachte ich schaffe es bis zum Halbmarathon im Juni …) von den Rippen hungere und schwitze, Neid.

  87. “Der Bub hat schon das Gewicht, das ich mir bis zum Marathonstart im September (eigentlich ich dachte ich schaffe es bis zum Halbmarathon im Juni …) von den Rippen hungere und schwitze, Neid.”

    Wow, nicht schlecht. Viel Erfolg! Marathon ist aber nur für Nichtraucher gedacht, oder?

  88. Fashion-Tipp:

    Gestern Morgen, in den Strassen von NYC: Espadrilles. Kann man also wieder tragen?

    http://bp3.blogger.com/_qjpwnP.....lesweb.jpg

  89. NYC ? Sieht eher aus wie aus dem bekannten Frankfurter Stadteil Fashionheim am Main

  90. Zitat:

    “Fashion-Tipp:

    Gestern Morgen, in den Strassen von NYC: Espadrilles. Kann man also wieder tragen?

    http://bp3.blogger.com/_qjpwnP.....lesweb.jpg

    Besonders gut gefällt mir das Jäckchen in den SGE Farben, so stelle ich mir das Outfit der Buben auf Dienstreisen in der neue Saison vor.

    Die Frankfurter Retro Dandys auf dem Weg nach Europa.

  91. “Die Frankfurter Retro Dandys auf dem Weg nach Europa.”

    Yes!

  92. @ HG

    Apropos fußballverrückt. Werbung in England…

    http://de.youtube.com/watch?v=.....EYm3jSl81w

  93. @ Albert C.

    Sehr schön…

    Apropo Retro. Im Zuge meiner EM Recherchen bin gestern auf dieses bemerkenswerte Video gestoßen.

    Also , die Pullis dieser Herren haben schon was, oder?

    http://de.youtube.com/watch?v=.....rv7Hd_g8yM

  94. @98 HeinzGründel/youtube

    Pepe Lienhard – die Begleitcombo von Udo Jürgens, da schließen sich ja einige Kreise!

    Hatte eigentlich Hans Hölzel (alias …) auch eine Begleitband? ;)

  95. Und die Pullis stehen außerhalb jeglicher Diskussion. Hier vereint sich auf unnachahmliche Art die Optik des Showbiz mit der Funktionalität der Alpinbekleidung.

  96. @73 – ich halte das Wohlfühlgerede für eine ähnliche Folkore, wie das, was vorher in der Bild gestanden hat. Ich denke, Chris ist in Frankfuert geblieben, weil die Eintracht eine Schippe draufgelegt hat – und weil Wolfsburg einen Rückzieher gemacht het. Hätten die ihn gewollt, dann wäre er dort. Und genau aus dem Grund, daß es ihm dort besser gefallen hätte.

  97. Vielleicht ist er ja auch in Frankfurt geblieben, weil er und seine Partnerin sich Wolfsburg angesehen haben; positiv zu vermerken dort ist höchstens das überschaubare Stadtbild. Die Sadt wurde VW-gerecht entworfen und hat kaum Flair.

    Vor kurzem hat hier jemand gepostet: Was ist schlimmer als verlieren? – Siegen

    Derjenige hat noch nicht Wolfsburg gesehen.

  98. Auch von mir noch einen herzlichen Glückwunsch an den Andy!

    Zu Chris:

    Am Ende lagen sie alle falsch. Jedenfalls fast alle.

    Falsch lag jedenfalls der Kicker. Mit den neuesten Meldungen ausgestattet, erstand ich heute am Bahnhof als Reiselektüre nachträglich – das soll man halt auch nicht tun – noch die Donnerstagsausgabe des “Fachblatts”. Dort heißt es unter “Personalien”:

    “Es spricht viel dafür, dass der Brasilianer die vorliegende Offerte des VfL Wolfsburg annimmt und von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch macht, anstelle bei der Eintracht vorzeitig zu verbesserten Bedingungen über 2009 hinaus zu verlängern.”

    Das war daneben. An Spekulationen soll man sich halt nicht beteiligen. Es sei denn, man ist ein ausgewiesener Bauchmensch wie Friedhelm Funkel.

    “Chris sei hin und hergerissen”, ließ er aus dem “Regenerationstrainingslager” in Malle verlauten, zu einem Zeitpunkt als andere den Transfer schon in trockenen Tüchern sahen. An diese aus dem Kopf zitierte Äußerung entsinne ich mich, weil er damit vollkommen entgegen den sonstigen öffentlichen Äußerungen die Möglichkeit eines guten Endes für die Eintracht in den Raum stellte. Der Satz blieb denn auch praktisch unbachtet, aber so ganz falsch scheint er nicht gewesen zu sein.

    Vielleicht hat Chris ja vor seiner Entscheidung auch noch mal in den Kicker geschaut und dort folgende Wolfsburg-Meldung gelesen:

    “Nach Rechtsverteidiger Christian Zaccardo (26), der für sieben Millionen Euro kommt, ist sich der VfL nun auch mit Andrea Barzagli (27, ebenfalls Palermo) einig. Nach zähen Verhandlungen sagt der Innenverteidiger ja zu Wolfburg!” Wenn auch die Einigung mit Palermo noch aussteht …

    Na, ob denn wenigstens diese Vollzugsmeldung stimmt?

    Aber jetzt erst mal von dem armen Stefan ablassen und den Kicker-Redakteur …

    ” … In den See! In den See, mit einem Gewicht an den Füßen”.

    Dieses Zitat ist übrigens auch deshalb besonders passend, da es aus “Asterix und die Schweizer” ist (Seite 21) und daher von Kid bestimmt auch aus aktuellem Euro-Anlass gewählt wurde.

    Im Schweizer Asterix-Band werden übrigens, um ganz exakt zu sein, seitens Statthalters Feistus Raclettus folgende abgestufte Bestrafungen empfohlen, die man bei wiederholten journalistischen Entgleisungen und falschen Prognosen, aber auch bei Verspeisen eines alpenländischen Nationalgerichts zur Anwendung bringen kann:

    “Wer sein Brotstückchen in dem geschmolzenen Käse verliert, hat was gut. Beim ersten Mal fünf Stockhiebe! Beim zweiten Mal zwanzig Peitschenhiebe! Beim dritten Mal wird er mit einem Gewicht in den See geworfen” (Seite 19).

    Bei Asterix käme aber wohl nicht nur der Kicker-Redakteur, sondern auch Stefan nicht ungeschoren davon.

    Denn auf Seite 1 von “Asterix und die Schweizer” heißt es nämlich gleich im ersten Bild unmißverständlich:

    “Unfähig seid ihr! Alle beide! Ich will euch nicht mehr sehen!”

    Was andererseits auch nicht so schlimm ist, weil wir ja nur lesen sollen und niemanden zu sehen brauchen.

    Mal sehen, wen es bei der Euro so alles erwischt.

    “Der Lacus Le(h)manus* ist voll von solchen Unglücksraben” (Asterix und die Schweizer, Seite 24)

    * Lat.: Genfer See.

    Und zum Schluss noch ganz off Topic:

    Heribert Bruchhagen soll sich nicht grämen:

    Es wird halt alles teurer. Die älteste in meinem Besitz befindliche Asterix-Ausgabe “Tour de France”, Ehapa Verlag Stuttgart 1970, habe ich für 3 DM erworben.

    “Asterix und die Goten”, Ausgabe 1971, kostete 3,50 DM, die “Schweizer”, Ausgabe 1984 schon 5,90 DM. Für den “Seher” (Ausgabe 1995) musste ich 7,80 DM hinlegen.

    Und ganz ganz off Topic:

    Trauert hier niemand mit mir um die verpasste EM-Chance unseres guten Markus Weissenberger? Der würde heute bestimmt gerne Herrn Hickersberger mit einem Gewicht in einem österreichischen Bergsee verschwinden lassen.

    Aus dem Kader geworfen vor versammelter Truppe, das hat er nicht verdient. Ich bin empört.

  99. Und hier noch die EM-Prognose des Sehers Lügfix zu den Perspektiven der deutschen Nationalelf nach dem Spiel gegen Weißrussland:

    “Ich sehe, dass euch der Himmel nicht auf den Kopf fallen wird und dass auf Regen Sonnenschein folgt.”

  100. Auch von mir Grüße an Andy: möge dir der Himmel niemals auf den Kopf fallen und möge dir die Cervisia niemals ausgehen.

  101. @ Albert C.

    Sorry, für späte Antwort; Immer wieder kommt einen das Arbeiten dazwischen -.

    Ja, Marathon = Nichtrauchen

    Als ich 2005 mit dem Training für Marathon anfing hatte ich nach 3 Wochen beim Rauchen das Gefühl die Laufsocken zu inhalieren. Ich wollte gar nicht aufhören, aber es schmeckte einfach nicht mehr.

  102. Stefan in Sachen Chris:

    “Meine Schlussfolgerungen waren falsch und ich tauge nicht als Orakel. Ich bitte die Leser um Vergebung.”

    Schwamm drüber. Und überhaupt:

    “Über die Einigung war selbst Heribert Bruchhagen überrascht. “Ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, dass er bei uns bleibt”, gab der Vorstandschef zu.” (Quelle: FNP vom 30. Mai 2008)

    Wenn sich schon der große Vorsitzende getäuscht hat. Stefan, damit bist Du rehabilitiert.

    Bruchhagen betont in der FNP übrigens auch, dass derzeit kein Spieler auf dem Markt ist, der wie Chris in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld einsetzbar ist. Damit will er wohl andeuten, dass die Eintracht bei einem Weggang auf beiden Positionen verstärkten Handlungsbedarf gehabt hätte.

    “Das nun auch ein ähnlicher Coup mit Sotirios Kyrgiakos gelingt, hält Bruchhagen trotzdem für unwahrscheinlich: “Soto will international spielen, das können wir nicht bieten.”

  103. @andy

    gerade noch rechtzeitig: alles gute zum geburtstag! :-)

  104. An den Hern Katten noch nen Herzlichen! H96 rüstet weiter auf – mit M. Forsell. Da kann einem schon Angst und bange werden, wenn man sieht was die Konkurrenz so alles ausgibt und noch plant auszugeben…

  105. @109 – ach was, geht der Forsell nicht arg auf die Vetschisch zu?

  106. @110: Geb.: 15. März 1981. immerhin haben die noch den Schlaudraff, Lauth, Brdaric, Hanke. Irgendwie einige so 2. Reihe Kicker, fast-Stars, ich weiss net. Aber das kann auf Dauer augehen. Oder auch nicht.

    Allerdings frage ich mich, wie die das alles bezahlen…

    Hertha will ja mit neuem Präsi ganz nach oben. Kloppo kriegt 8-stellig Geld in die Hand. Kölle mit Daum und Hologeld-Spezialst Meier pumpen in den Markt. Gladbach muss was tun. Hoppenheim kann es will, wenn es will. WOB mit Quälix is klar. LEV und Labbadia könnte auch gehen.

    Also in der Summe sehr sehr hart. Unseren natürlichen Status will anscheinend keiner aktzeptieren.

    Ich bin gespannt.

  107. @111

    Sicher die Mannschaften der ersten Liga rüsten sich für die nächste Saison, es wird enorm viel Geld in die Hand genommen um am Ende einer der begehrten internationalen Startplätze zu erreichen.

    Der Branchenführer aus dem Süden hat es in der vergangenen Saison vorgemacht und der große Teil der Vereine folgt nun offensichtlich diesem Trend.

    Das es auch anders gehen könnte erklärt unser Kapitän in seinem aktuellen Interview zur Lage der griechischen Nation heute im Mutterschiff.

    “Individuell, heißt es, seien die anderen Nationen stärker.”

    “Ja, klar. Da sind hochkarätige Mannschaften dabei. Vom Potenzial der Einzelspieler ist deren Qualität sicherlich höher als unsere. Aber wir funktionieren als Mannschaft. Bei uns ist der Star die Mannschaft. Das mag sich abgedroschen anhören, aber so ist es nun mal. Bei uns ragt jeder Einzelne nur durch die Mannschaft heraus. Wenn das Team nicht funktioniert, funktioniert auch der Einzelne nicht – und umgekehrt. Und über diese Geschlossenheit können wir was reißen. “

    Irgendwie fühle mich schon jetzt als halber Grieche ;-)

  108. Ich auch. Wir sehen ja auch aus wie griechische Halbgötter

  109. Zitat:

    “Ich auch. Wir sehen ja auch aus wie griechische Halbgötter”

    Wir sollten zukünftig auch mehr Ouzo trinken, als dieses Sonnenhof Zeugs ;-)

  110. Ouzo ist ein Teufelszeug;-) Befeuret den Teamgeist aber ungemein.

    Wahre Schönheit liegt ohnehin im Auge des Betrachters.

  111. Warum Halb-Götter?

    Wir könnten uns doch alle in den Pergamonfries stellen oder?

  112. Zitat:

    “Warum Halb-Götter?

    Wir könnten uns doch alle in den Pergamonfries stellen oder?”

    Dort stehen ja auch alle ohne Köpp…

  113. Da muß der Ouzo eben woanders eingefüllt werden …

    Naja neben den Göttern stehen da ja auch die Giganten mit Schlangenbeinen etc. da findet sich auch für unsereins noch ein Plätzchen, schließlich fehlen nicht nur Köpfe, sondern auch Teile der Originallänge.

  114. Ich stelle in dem Blog immer wieder eine offensichtliche “griechophilie” fest! Soto beeindruckt nachhaltig!

  115. Wir unterbrechen unser Programm zum TV Tipp des Tages:

    Konferenz des letzten Spieltages der Regionalliga Süd im Hessischen Fernsehen ab 13:25 präsentiert von “Clearblue, dem digitalen Schwangerschaftstest. Der gröten Innovation auf die ein Urinstrahl treffen kann.”

    Zurück an die angeschlossenen Funkhäuser.

  116. “Ich stelle in dem Blog immer wieder eine offensichtliche “griechophilie” fest!

    Ich auch, liegt wohl auch daran.

    http://www.youtube.com/watch?v.....dbz51KkZK4

  117. Die spinnen, die Griechen…

    http://youtube.com/watch?v=dFT.....SewlT3B8

    Flippen sogar bei Hallensportarten aus!

  118. Zitat:

    “Die spinnen, die Griechen…

    http://youtube.com/watch?v=dFT.....SewlT3B8

    Flippen sogar bei Hallensportarten aus!”

    Liegt wohl wirklich daran: siehe 121. DrHammer

  119. Wir wissen ja jetzt, wo Soto seine spezifischen Englischkenntnisse, die ihm sehr hilfreich sind, her hat. Kein noch so genial ausgetüfftelter Germanisten-Kurs kann das situative, anwendungsbezogene Sprachtraining bei König OTTO ersetzen. Das Mutterschiff spielte ja kürzlich Mäuschen hier in Frankfurt beim Training der griechischen N11. Als König Otto das allzu statische Spiel von Soto und einem Defensivkollegen missfiel, brüllte er: “Change!” Die beiden kapierten sofort und rannten.

    Fritzes Training, das hier gelegentlich – sagen wir – mit einem Fragezeichen versehen wurde, ist im Vergleich mit dem der Griechen absolut innovativ. Aufwärmen – Spiel, aber das nicht so knapp.

  120. Alles kalter Kaffee, DAS ist die Zukunft:

    http://de.youtube.com/watch?v=.....reHc9WNVW4

    (kennt wahrscheinlich jeder – aber trotzdem ein Kracher!)

  121. Finde es ja sehr schön, dass der hr der Regionalliga sich annimmt. Aber was soll dieser Konferenzmist? Ist im Radio ja sehr spaßig, aber im TV ist lediglich sicher gestellt, dass man jedes Hochlicht zuverlässig verpasst und keines der gebotenen Spiele auch nur annähernd in seiner Tiefe aufnehmen kann.

    Warum nicht den FSV zeigen und die anderen Hochlicher (Tore / rote Karten) kurz verbal durchgeben – feddisch.

    Ah – VFB II führt, es scheint sich alles zu fügen.

  122. …was ein KRACHER: VFB II 2:0 – Respekt.

    Na gut, ein besserer Torwächter hält den.

  123. @126. vorallem, da man auf swr den vfb und im br ingolstadt gucken kann, wenn man denn konferenz will, aber nein, alle machen konferenz…

  124. @128 – welch’ frohe Nachricht – jetzt werde ich erst richtig ungustelig!

  125. 2:0 FSV – Respekt und die herzlichsten Glückwünsche

  126. @126:

    das ist ne Auflage seitens des DFBs. Man darf max. 60 Minuten von einer Partie berichten, ansonsten wird’s teurer! Strange Regel, aber naja!

    Ansonsten Glückwunsch an den FSV.

  127. Glückwunsch an den EFFESSVAU , Karneval in Bornheim.

  128. @132 – ah, danke für die Füllung meiner Wissenslücke.

  129. moin, moin,froit mich fer de FSV. Herzlichen Glickwunsch.

    Willkomme in de 2. Liga:

    http://www.hr-text.hr-online.d.....p?page=203

    Dadefer, dass ess Klasseziel nur die 3. Liga waa, reife Leistung.

  130. Schaut eigentlich noch jemand die Vorbereitungsblamage oder findet das für Euch nicht statt, weil kein dedizierter Thread aufgemacht wurde?

    Ich frage mich gerade, ob es in diesem Lande nicht noch andere IV gibt, als denjenigen, der sichtlich noch ein paar Wochen davon entfernt ist, auch nur in einem Altherrenteam auf den Platz zu dürfen. Falls ja: Schön, daß diese Kandidaten bislang 130 von 180 Minuten letzter Spielpraxis nicht bekommen. Alle jammern über Lehmann, aber das Grauen beginnt schon weiter vorne.

  131. @Isaradler

    Ich frage mich gerade, ob es in diesem Lande nicht noch andere IV gibt ?

    Ja, ich kenne da einen, spielt bei mir vor der Haustüre ;-)

    http://www.eintracht.de/saison.....haft/russ/

    Hat sich aber bis zum Bundesjogi noch nicht so rumgesprochen.

  132. ja ja…da werden alte WM-Fahrensmänner mit durchgeschleppt – vermisse Odonkor.

    Wäre interessant unsere IVs gegen Holländer oder Franzosen zu sehen – soweit wird’s aber kaum kommen.

  133. Hallo Isaradler, die findet statt, aber ohne mich. Und das liegt nicht am fehlenden Thread/Eintrag.

    Stehst du mittlerweile auf schlechten Fußball oder schaust du aus wissenschaftlichem Interesse zu? ;-)

  134. ja ja…da werden alte WM-Fahrensmänner mit durchgeschleppt.

    …… und für die Optik werden sensationell und völlig unerwartet, 3 neue Leute völlig überraschend mit nach Malle genommen, aber dann wieder nach Hause geschickt ;-(

    Echt Sandkorn mässig.

  135. Methadon, Kid. Erst die EM, dann die Tour, dann kalter Entzug. Der Sommer wird lang.

    Jetzt nimmt er Mertesacker raus und lässt Metzeleder drin. Ist das grausam. Gerade haben sie es nochmal gezeigt. Er pennt, steckt in Ramelow-Manier ein Körperteil raus, verpasst und schaut dann zu, wie ihm der Serbe auf 20 Metern 15 Meter abnimmt. Und dann die Lucio-Ausflüge, incl. Hängenbleiben und dann 50 Meter weiter hinten fehlen. Das ist Selbstverstümmelung!

    Wir-sind-eine-Turniermannschaft,

    Wir-sind-eine-Turniermannschaft,

    Wir-sind-eine-Turniermannschaft

  136. Zitat:

    “Wir-sind-eine-Turniermannschaft…”

    Hat man den Spruch nicht auch vor den letzten beiden EMs das gesagt? Dort ist man sang und klanglos – u.a. “mit dem weltbesten Mittelfeld (quote Skibbe) gegen die Tschechische B-Elf ausgeschieden.

    Die letzten beiden WMs hat man einmal dank leichtem Weg (Südkorea) und dank eines Heimvorteils überzeugt bzw. ist weit gekommen. Denke das die deutschen in ihrer Gruppe höchstens zweiter werden und dann gegen die Tschechen oder Portugiesen ausscheidet. Den die lassen Metze und Mertesacker noch älter aussehen.

  137. Also dieser Ballack, net schlecht. Das kann einer werden. Quasi ein deutscher Caio. Aber nur wenn er lernt noch ein bischen nach hinten mitzuarbeiten.

  138. Zitat:

    “Also dieser Ballack, net schlecht. Das kann einer werden. Quasi ein deutscher Caio. Aber nur wenn er lernt noch ein bischen nach hinten mitzuarbeiten.”

    Also isch glaub bei uns würd diese Ball Lack nur uff de Bank sitze, weil mir hamm so en Sturkopp als Trainer und der stellt nur den Maier uff, weil dess is sein Liebling.

  139. Ich sach nur Copado….

  140. Zitat:

    “Ich sach nur Copado….”

    …..genau und den Reinhard und den Schaffta und den Power Mischi, ach mei Nerve.

  141. Gleich halb elf und kein neuer Eintrag inzwischen. Hähä, im Sommerloch muss jetzt alles (aber auch alles!) nachgeholt werden, was sonst vor lauter Frisuren-Blog liegen geblieben ist.

    Aber zurück zu den Topics!

    Eine wundervolle Brücke vom Spieler Copado über das Thema Kaiserslautern zum Thema EM-Gastgeberland fiel mir da grade noch ein: Stefan Lexa. Man glaubt ja gar nicht , was so ein Name alles in sich vereint.

    In diesem Sinne: Caio bis demnäxt.