Eintracht Frankfurt Zum Sieg gezittert

Foto: (c) EEL 2008

Es gäbe viel zu schreiben über dieses Spiel gegen Energie Cottbus. Man könnte einiges sagen, zu einer ersten Halbzeit, die so war wie man es erwarten konnte und die man aus diesem Grunde vergessen kann, über das Abwehrverhalten des Christoph Spycher und den darauf folgenden Aussetzer von Oka Nikolov, was beides im Verbund zum 0:1 direkt nach der Pause geführt hat.

Man könnte anmerken, wie danach ein Ruck durch die Mannschaft ging, ja, die Mannschaft, die nach diesem Aussetzer alles daran legte, Nikolovs Fehler auszubügeln, was der Mannschaft dann auch letzten Endes gelang. Man könnte ins Schwärmen geraten über den Auftritt des Brasilianers Caio, der ein wunderbares Tor nach doppelten Doppelpass mit Fenin schoß, der ein weiteres von Marco Russ, wenn auch vielleicht so nicht gewollt, aber doch mit viel Willen und Einsatz vorbereitete.

Man könnte sich noch immer darüber aufregen, wie diese Mannschaft, nach dem es ihr gelungen war erstmals seit dem 17.09.2006 aus einem Rückstand eine Führung zu machen, postwendend völlig grundlos das große Zittern bekommen hat – anstatt nachzulegen. Man könnte anmerken, dass der Kapitän ganz sicher nicht seinen besten Tag hatte, dass ihm die Bälle wie einst versprangen, dass Ochs’ Flanken nicht wirklich besser geworden sind. Man könnte prophezeien, dass in den nächsten Tagen natürlich hauptsächlich von Caio die Rede sein wird und nicht von dessen Trainer, der zur Überraschung aller im Stadion den Brasilianer zur Halbzeit brachte um danach mit Toski einen weiteren offensiven Spieler aufs Feld zu schicken. Man könnte etwas zur feinen Technik eben jenes Toski anmerken, der ein prima Spiel gemacht hat, das aber leider kaum Beachtung finden wird.

All dies gäbe Stoff für viele Beiträge her, über solche Sachen könnte ich ein paar Worte verlieren, wenn, ja wenn ich mich nur während meines Besuchs im Waldstadion gestern auf das Spiel hätte konzentrieren können. Zumindest so viel, wie es die Aufregung, die nach vierzig Jahren Stadionbesuch einfach nicht weniger wird, eben zulässt. Bei einem Spiel auf Messers Schneide. Und Eintracht Frankfurt liefert fast nur solche Spiele ab.

Warum ich mich nicht auf das Spiel konzentrieren konnte? Vielleicht schreibe ich dazu im Laufe des Osterwochenendes ein paar Sätze – wenn ich Lust dazu habe und wenn ich es kann.

***

Hier ein paar Bilder zum Spiel. Bei den Lichtverhältnissen und dem Regen zur zweiten Halbzeit keine leichte Aufgabe, Bilder zu machen. Unser Fotograf “EEL” hat es irgendwie geschafft. Viele seiner Kollegen, so konnte man beobachten, haben Mitte der zweiten Hälfte ihre Sachen gepackt und aufgegeben.

Auch das Bild zum Artikel oben stammt von “EEL”, geschossen beim gestrigen Spiel. Rote Treter zu schwarzen Handschuhen – der Brasilianer hat’s kapiert.

Nachtrag
Auf vielfachen Wunsch Bild 14 als Download in Originalgröße. Klick

Schlagworte: ,

169 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Rote Schuhe
    Schwarze Handschuhe
    Bunte Eier

    Ostern ist nett angerichtet.

  2. Morsche! So ganz unkonzentriert kannst Du ja nicht gewesen sein, wenn Dir so viel richtiges aufgefallen ist ;-)

    Die Bilder sind erstklassig – vielen Dank dafür!

    Insbesondere die technischen Probleme von Ama kann ich nicht verstehen. Hat das mit dem Finger zu tun?

    Alles in allem können wir aber insbesondere mit der zweiten HZ zufrieden sein und dank des Sieges kann jetzt endlich mal frühzeitig mit der Planung für die nächste Saison begonnen werden.

    Frohe Ostern!

  3. Habe das Spiel ähnlich gesehen. Amanatidis war lange nicht mehr so schwach wie gestern; hatte anfangs der Rückrunde gedacht, er hätte sich technisch und “kombinatorisch” stark verbessert. Davon war heute nichts zu sehen.

    Fenin fand ich dagegen gut; insbesondere holt er viele Standards in relativer Tornähe raus, was sich insbesondere dann lohnt, wenn man jemanden hat, der die Dinger treten kann (= nicht Fink, Köhler usw.) Caio tritt die Standards eben mit extremem Risiko, so dass er durchaus auch mal in die Pampa fliegen kann. Ist mir noch lieber als 15 sanfte Heber, hinter die keiner Druck bringen kann.

    Russ hat ja manchmal richtig Lucio-artige “Dampfläufe” durchs Mittelfeld drauf, sehr beeindruckend. Hinten hätte es allerdings durchaus ein paarmal klingeln können, wenn die Stürmer der Gegenseite von anderem Format gewesen wären als Sörensen & Co.

  4. Scheint an meiner Konzentrationsschwäche gelegen zu haben, dass ich Fenin, bis auf das Zusammenspiel mit Caio (Klick), eher ein “war bemüht” attestieren würde… ;)

  5. Ja, wirklich zwingende Aktionen sind ihm (Fenin) natürlich nicht gelungen, aber gefühlten 70% aller Freistöße und Ecken ging sein Engagement voraus.

  6. Stefan, Du hast ja schon alles treffend beschrieben, auch mit der Berichtigung was MF betrifft.
    Auch ich würde gerne mal 3 bis Spiele, mehr müssen es gat nicht sein, bei denen ich nicht bangen und zittern muss. Aber, wie schon richtig festgestellt wurde, nun ist die Zeit sich umzugucken, neue Spieler zu sichten, und, wer weiss, vielleicht erleben wir irgendwann einmal eine sorgenfreie Saison. Ach wie schön wäre das.

  7. Eine sorgenfreie Saison erleben wir doch gerade. Jetzt gilt es, mal ein sorgenfreies Spiel zu erleben…

  8. Ja, ins Stadion gehen und Spass haben.

  9. Komisch, gestern vorm Spiel treff ich vor Block 35 so einen komischen Typen in so einer blauen Jacke.

    Meint der doch im Brustton der Überzeugung ” Pass auf , die Eintracht gerät heute in Rückstand und dann dreht sie das Spiel. Das hätte man ja schon lange nicht mehr gehabt. Es würde ja mal wieder Zeit.”
    Totaler Spinner hab ich mir gedacht, lass den nur reden.

    Wenn ich gewußt hätte, dass der Mann das Drehbuch gelesen hat, dann hätte ich mir den Typ ja mal näher angeschaut. Sachen gibts…

  10. Der auf Bild 11 ganz rechts, ist das der Bruder vom Jockel ;-)?

  11. @HeinzGründel

    Unsauber zitiert. Rüdiger wäre sehr böse mit Dir. Der Typ sagte “… dann dreht sie das Spiel und gewinnt 1:4.”

    Die Mannschaft hat sich nicht ans Drehbuch gehalten.

  12. Ich habe fruehestens in der 70. mit Caio gerechnet, war dann freudig ueberrascht, als er doch schon zur Halbzeit kam.
    Geniale Standards, viel Schmackes und ordentlich Drall.
    Die sind schwer hinten raus zu bekommen und gefaehrlich sobald ein Koerperteil dran kommt, wie man auch bei dem Tor von Russ sehen konnte.
    Der brauchte nur ordentlich seinen Fuss hinhalten – schoenes Tor.

    Auch in den Zweikaempfen geht es langsam aber sicher aufwaerts mit Caio, der allerdings mehr die technische Variante bevorzugt und Gegner lieber so aussteigen laesst, als es mit Kampf und Graetsche zu probieren.

    Fenin hat heute bestimmt die Bestmarke im Kilometerfressen getoppt, war staendig und ueberall, immer wieder auch in der Abwehr um sich die Baelle zu holen.
    Beim anderthalbfacher Doppelpass mit Caio vor dem 1 zu 0 hat man auch gesehen, dass er gewartet hat bis Caio die Position hatte um das Ding reinzunageln.

    Russ und Galindo wieder ziemlich sicher und vor allem Russ mit viel Zug nach vorne. Auch der weite Pass auf Ama zu Anfang war klasse und haette mehr verdient gehabt. Bei so viel Dynamik in der Vorwaertsbewegung ist der kaum zu stoppen.

    Ochs hinten relativ solide, aber immer wieder mal ein Fehlpass auf kurzer Distanz oder auch Flanken ins Nirvana. Aber wie wichtig er ist, weiss man wenn er nicht spielt.

    Inamoto hat auch viel abgearbeitet.
    Man hat sofort gemerkt das er nicht mehr dabei ist, als Caio fuer ihn kam.
    Es taten sich Loecher auf, die erst nach und nach gestopft werden konnten.

    Toski hat mich auch gefallen, weil er viel Schwung reinbringt.
    Er bietet sich an, spielt zum Teil auch mal Paesse, die FF ihm bestimmt verboten hat und ueberrascht somit die Hintermannschft des Gegners.
    Das einzige Manko bei Toski ist, dass sie ihm die Gangschaltung ausgebaut haben.
    Er spielt in einem Tempo egal ob nach vorne, hinten oben oder unten.
    Koennte man den Weissenberger und den Toski nicht irgendwie zusammenbauen,
    dann haette man die Dynamik vom Weisse und die Technik vom Toski.
    Aber man kann nicht alles haben.

    Koehler hat das Pech, dass man die ungluecklichen Aktionen spaeter immer noch im Kopf hat, waehrend man seine guten Aktionen leider zu schnell vegisst.
    War nicht so schlecht wie ihn einige im Block gemacht habe, wird aber immer an seinen missratenen Torabschluessen gemessen.

    Zum Oka faellt mir eine Oesterliche Assoziation ein
    Nikolov * Ostern * Ü-Ei * Tapsi-Turtle *
    sah schon niedlich aus auf dem Ruecken liegend…

    0 zu 1 hinten liegen und den Willen zeigen, dass man gewinnen will.
    Das hat diesmal geklappt und das ist das wichtigste an diesem Spiel gewesen.
    Nur die obligatorische Abwehrschlacht gegen Ende muesste man ihnen austreiben, das braucht kein Mensch. Ist auch gar nicht noetig, da haette man lieber noch ein paar schoene Konter fahren sollen.

  13. “Koehler hat das Pech, dass man die ungluecklichen Aktionen spaeter immer noch im Kopf hat, waehrend man seine guten Aktionen leider zu schnell vegisst.”

    Zum Beispiel die, wie er den Ausgleich einleitet. Tja, wem sagst Du das.

  14. guten morgen allerseits,
    danke fur die prima bilder und den klasse bericht.
    habe gerade im www die kurze zusammenfassung gesehen.
    gestern nur videotext.
    nach dem 0:1 hab ich mir gedacht, wie immer.
    umso überraschter war ich als ich später noch mal geschaut hab und lesen konnte
    sieg der eintracht!
    da ich alles aus der entfernung betrachte, kann ich
    zu deinen anmerkungen leider nichts beitragen.
    ach ja, ich bin mal gespannt, warum du dich nicht so konzentrieren konntst.

  15. Hier nochmal alles zaehlbare in 4×4 Pixel Qualitaet :

    http://www.goalsarena.com/vide.....ts_en.html

  16. @donbigblack
    Habe ich zwar schon in Kommentar #4 verlinkt, aber da kommen bestimmt noch mehr, die das tun. ;)

  17. Hat der Mann wirklich vom 1:4 geredet? Wiegesagt ich hab den ja nicht für voll genommen.

    Anyway, mit unseren Einschätzungen der Trainingsleistungen des Boyz from Brazil lagen wir ja nicht sooo falsch. Ich habe meinen Sitznachbarn genau das vorhegesagt und erntete nur ein ironisches Grinsen. Der Heinz wieder mit seiner großen Schauze..

    Eine Sorge habe ich ja. Jetzt wirds warm. Was machen wir bloß?

    Dabei war gestern richtiges Caio-Wetter. Der Mann braucht eisige Temperaturen Schneeregen und Wind schäg von vorn um sein Potential abzurufen.

  18. “Anyway, mit unseren Einschätzungen der Trainingsleistungen des Boyz from Brazil lagen wir ja nicht sooo falsch.”
    Und der Trainer, an allem Schuld außer einem Sieg, offensichtlich auch nicht, oder? ;)

  19. @16
    Asche auf mein Haupt.
    Bin noch im Wahn, habe mir gestern um Mitternacht dann noch die TV Version als Re-Live reingezogen.

  20. Das erwartet schwere Spiel. Letzte Saison hätten wir das Ding nicht umgebogen, glaube ich. Überzeugend, wie die Mannschaft nach dem Rückstand kam.

    Caio bereicherte das Spiel der eintracht einerseits durch seine Art, Fußball zu SPIELEN und andererseits durch seine Freistöße und Eckbälle, auch wenn gelegentlich einer mal nicht so gelingt. Der wird noch besser, wenn er konditionell besser drauf ist, öfters spielt (die Laufwege der Stürmer besser kennt), bin da ganz zuversichtlich.

    Die Abwehr fand ich gestern insgesamt wackeliger als in den letzten Spielen, obwohl Galindo und Russ gut bis sehr gut gespielt haben, was aber am gesamten Defensivverhalten der Mannschaft und auch an den beiden 6ern lag, die mich nicht überzeugten.

    Ama nicht so stark wie zuletzt, Fenin als Kilometerfresser und Anspielstation sehr überzeugend, Toski mit technisch starken Aktionen, Weissenberger auch ganz OK, Fink und Ina siehe oben. Spycher gehören auch 30% am O:1. Ochs kommt auswärts besser zur Geltung, weil er da noch mehr Raum hat. Seine Beckham-Flanken lassen nach wie vor auf sich warten.

    Klassenerhalt zu Ostern. 45 + X ist machbar.

  21. Eins ist gestern leider klar geworden: Der Caio ist noch nicht so weit…;-) Hey, nur ein Scherz…

    PS: Respekt vor der Mannschaft, habe nur ein paar Aktionen und die Tore im Netz gesehen. Der doppelte Doppelpass mit anschließenden Tor war Fußball auf europäischem Niveau! AC Alkmaar, wir kommen!

  22. Treffliche Beschreibung der Ereignisse im Waldstadion, wie ich finde.

    Trotz verpatztem Eintracht-Allerlei inklusive Frühlingsanfang(sic!) und zu spätem eigenen Ankommen im Stadtwald, was einen Abstecher nach Block 35 verhinderte, kann man mit einem gedrehten Spiel dann doch ein ruhigeres Osterfest angehen.

    Einige Randbemerkungen erlaube ich mir noch:

    Was ist denn mit Kempter los gewesen? So eine fade Frisur kennt man vom ihm eigentlich nicht. Zollte er hier dem Wetter Tribut und war im Haaransatz eher etwas robuster aufgestellt? Ansonsten Respekt vor der Leistung des Schiris.

    Meine Nachbarschaft – diesmal ausnahmsweise in Block 3I – war lahm und fast stimmungsfrei, was aber einen freien, unabgelenkten Blick auf das Treiben auf dem Platz ermöglichte. Konzentration auf das Spiel eben. War zwar auch eine Erfahrung, aber ohne Knurren und Krakelen aus den Hälsen neben mir, ist auch der Faktor “Unterhaltung” geringer…(war das jetzt ein Outing??)

    Mutige Einwechselungen. Caio. Toski. Mantzios. Kein Defensiver. Wolte Fritze am Ende gar gewinnen..;) ? Auch wenn mir die Umstände nach wie vor etwas schleierhaft sind (Verletzung Tamagochi?).

    Noch vor gar nicht all zu langer Zeit wäre dieses Spiel verloren gegangen. Daher finde ich Stefan’s Hervorheben der Mannschaft sehr richtig. Das war echter Teamspirit (jaja, die Anglizismen). Nach dem 2:1 haben sie Oka fast genauso gefeiert wir Russ. Schöne Geste.

    Ach ja, Oka…Assistiert von Psycher. Der Cottbuser Spieler mit dem korrodierten Namen spielte bei der Gurke kurz nach der HZ-Pause (bitte jetzt nicht wieder mit dem Krampf anfangen, ich hatte mich gerade so schön daran gewöhnt, dass WIR die Tore nach der Pause machen…) nur eine untergeordnete Rolle. Der konnte nichts dafür und stand halt nur dort so herum…

    Phantastische EEL Bilder. Mit eingebauter “Fühl”-Garantie. Beim Betrachten komme ich mir vor, als wäre ich gerade live dabei. Hie und da ein Hauch von Weichfotografie. Chapeau.

    39 Punkte. Einstellig! So habe ich es mir vor der Saison gewünscht, aber bitte, bitte liebe Eintracht, ich hätte nichts dagegen einmal ein Heimspiel mit mehr als einem Tor Unterschied zu gewinnen. Aber vielleicht hebt ihr euch das für die Knödel auf…;)

    Frohes Eiersuchen.

  23. Der gesamte Spielzug, angefangen bei Spycher über Köhler, war mal mindestens auf Arsenal-Niveau, Albert!

  24. Auch eine Anmerkung zu dem Spieler Spycher. Immer die meisten Ballkontakte, 97 gestern laut VT, einen, den wir am besten ganz schnell vergessen und 96 andere immer auf die gleiche Art und Weise, annehmen auf Gegner zulaufen, Haken nach innene, also rechts, und dann sinnfrei irgendwo hin schieben. Gäbe es da nicht noch andere Möglichkeiten den Ball zu spielen. Zum Beispiel mal links um den Gegner rum, er sollte es mal probieren, es wird mit Sicherheit keiner mehr damit rechnen. Flanke kann er ja, zumindest besser als unser Minibeckham.
    Lag mir so auf der Seele.

  25. @23
    Hey, das bestreite ich gar nicht.
    Pires-Bergkamp-Pires-like, ja. :-) Nur: Der UEFA-Cup hat ein anderes Gesicht. Das wollte ich damit sagen. Und den AC Alkmaar muss man erst einmal schlagen, immerhin die Nr.4 in Holland! (Und da kenne ich mich ja aus, wie du weißt ;-)

  26. @24
    Die Schweizer-Pirouette, sich mit dem Ball um den Gegner drehen, aber nicht in Ronaldinho Manier auf dem Bierdeckel, eher wie ein Hund der einen Platz zum AA machen sucht.
    Trotzdem klappt es dafuer unglaublich of und er hat dann den Platz um einen Pass zu spielen.
    Aber beim Gegentor macht er zwar erst alles richtig und erobert den Ball im Strafraum, um dann einfach bloed in die Mitte zu holzen, wo niemand ausser dem Gegner stehen kann.
    Anfaengerfehler, sollte ihm nicht passieren.

  27. Könnt mich an das
    Flutlichtheimspielsieggefühl so richtig gewöhnen.

    Net übbel das wir das noch dreimal vor uns haben.

  28. Hier nochmal ein Bonbon für die Feiertage.

    http://www.myvideo.de/watch/37.....tbus_Goals

  29. @28
    @16
    ;-)

  30. Siehste, donbigblack, ich wusste dass Du nicht der letzte sein würdest, der den Link hier reinkopiert. ;)

    Siehe #4, #15.

  31. Kann man doch gar nicht oft genug sehen ;)

    Sorry , hatte ich wirklich übersehen, im Überschwang der Gefühle.

  32. Schön finde ich, dass Russ beim Jubel direkt zu Oka gelaufen ist. Gestern vorm Spiel habe ich noch sein Interview in der Heimspiel gelesen, da ist zu lesen:
    “Nun ja, ältere, erfahrenere Spieler wie der Oka (Torwart Nikolov; Anm. d. Red.) haben mir dann schon mal Bescheid gesagt: ,Marco, so geht es nicht weiter.'”

    Er hat es ihm gestern gedankt. Eine Geschichte, wie sie nur der Fußball schreiben kann. ;-)

  33. “Kann man doch gar nicht oft genug sehen”

    Ja, stimmt, nur Okas Fehler wird bei jedem Schauen noch absurder. Ist es das Performance-Modell “Müder und trauriger Sandsack lässt sich fallen und hält ein Händchen nach oben, um mit einer kleinen Winkbewegung Gute Nacht zu sagen?” Wenn ja, war das sehr gut inszeniert! Danach waren alle wach und nur deshalb haben wir gewonnen.

  34. Sandsack? Hm, ich würde eher sagen Zementsack, wegen der zementierung und soo ;-)

  35. Dann gebührt dem Schweizer-Pirouetten-Fachmann aber auch ein Anteil!

  36. Ich glaub der Oka braucht nen Wecker neben seinem Tor, der immer dann wenn der Gegener den Ball hat und auf seinen Kasten zusteuert das Bimmeln anfängt.
    Ich erinnere mich da an Dortmund im April. die 2 Dinger, die ihn auch im Tiefschlaf erwischt haben. Da war übrigens auch ein Freistoss dabei, bei der er mit Mauerstellen noch nicht ganz fertig war.
    Würde mich übrigens gerne melden, falls so eine Planstelle mal ausgeschrieben sein sollte.

  37. @Stefan [4]
    Stefan, beim Betrachten des Bildes 4 kommt mir wieder der Eindruck, dass der gute Martin, den ich auch “nur” Befriedigend bewerten würde, einfach zu viel rackert, v.a.hinten. Ihm fehlt vorne dann die Ruhe beim Abschluss, dort Schnelligkeit und physische Überlegenheit vor des Gegners Tor in den Zwei-, meist Dreikämpfen. WÄhrend Caio – so sah man es selektiert durch die “Premiere-Brille” – es gemächlicher angeht, wie im Training trabt, schlurft, oft nicht nachsetzt, aber im entscheidenden AUgenblick da ist, explodiert, seine eingeschläferten Gegenspieler konsterniert zurücklassen kann.
    Habe ich das nur im TV so gesehen oder ist es tatsächlich seine Spielweise gewesen? Und Martin arbeitet sich zur Freude von Fritze ab, kommt aber zu keiner Bude mehr.

  38. @24: VOLLSTE zustimmung! ansonsten: ohne caio verlieren wir. desweiteren: so ises fredi (20).

  39. Das hast Du richtig beobachtet, ekrott. Mit einer kleinen Einschränkung: Am Mittwoch hat Fritze am Rande der PK gesagt, ihm läuft der Martin zu viel, er habe ihm geraten, ab und zu ein wenig langsamer zu machen.

  40. Oka neigt zu Patzern, wenn er im Spiel nicht so oft beschäftigt wird, so jedenfalls die Aussage von Titanic Retter Berger.

    Betrachtet man sich die Spiele von Oka in dieser Saison etwas näher so scheint sich diese These durchaus zu bestätigen.

    @ Stefan, ich vermisse den Messias vom Zuckerhut im Feld als LdW, oder bin ich alleine mit dieser Meinung ?

  41. Hat eigentlich mal jemand nachgezählt, wieviele Spieler unter 25 beim Schlusspfiff auf dem Platz standen ?
    Als da wären Ochs, Russ, Galindo, Toski, Caio, Fenin. Mehr als die halbe Mannschaft, alles Spieler, die ihre beste Zeit noch vor sich haben dürften.
    Amanatidis kann man auch noch nicht zum alten Eisen zählen, das macht doch Mut. Dazu zwei alpenländsiche Routiniers – klasse.

  42. …Die Kotzbuser haben ein agresiven, typichen abstiegs-kampf vollbracht ! So was von Ekelhaft ! Iiigit !
    Danke Herr Russ fuer das Drama, Caaaaaaaaiiiiiiiooooo fuer das Gooooooooooaaaaaaaaal und Oka fuer den “Patzer” !!! Abstieg “Good Bye” !!! Yiiiipiii…
    Flieg heute abend zurueck nach FFM, kaufe mir morgen oder naechste woche mit stolz ne SGE Kappe(Beige) im SGE Shop !!!

    Warum ???

    Die DIVA hatt’s verdient, ehrlich ! Nicht FF ! DER passt so richtig nach Kotzbus, mit Augenhoehen, Abstiegsk(r)ampf und all dem Bla Bla Bla…
    Hinzu wuerde ich die komlete hr-heimspiel redaktion auch mit-dahin schicken !!!

    Frohe Ostern liebe Blog-G’er, Kid, Ruuuudi, Stefan, Isabell !! Ohne links, clicks und *?* !!!
    Tschau oder Tschoe mit oe !!!

  43. Oka ist nun mal kein Mann für einen längeren Zeitraum, das ist ja bekannt. Leider ist das Pröll auch nicht, aus anderen Gründen halt.

  44. @DrHammer [40]
    Da kann ich mich nur anschließen. Das sollte dem Jungen nach der langen Wartezeit zusätzlich guttun.

  45. schönen urlaub sb 1.

  46. Ich hab mal eine ganz andere Frage: Wieso hat das Stadion eigentlich ein x Mio Euro teures Dach bekommen ?

  47. Betrachtet man sich die kommenden 9 Gegner und erwartet in Leverkusen, gegen Bayern und in Schalke keine Punkte, so scheinen mit Heimsiegen gegen Dortmund, Nürnberg und Duisburg 9 Punkte durchaus machbar, ebenso Hoffnung auf 3 Punkte könnte man sich bei den Heimschwachen Hannoveranern machen.

    In Stuttgart und gegen VW könnte es durchaus zu einer Punkte Teilung kommen, so daß am Ende der Runde durchaus 53 Punkte auf der Habenseite stehen könnten.

    Mit dieser Punktzahl wäre ein internationaler Platz durchaus realisierbar, die Mannschaft scheint gefestigt genug um in dieser Runde positiv zu überraschen.

    Schöne Träumereinen zu Ostern, ich weiß, aber Träume die machbar erscheinen;-)

  48. @eel: Bild 14 ist pure Poesie!

    So langsam bin ich wieder aufgetaut, habe mir dann noch, weil zu uffgerescht, das Spiel auf Premiere reingezogen.

    @Heinz: stimmt, Stefan hat was von 1:4 geredet, aber die Tendenz seiner Prophezeiung hat gestimmt… ;-)

  49. @JörgK [46]
    Blieb denn das Dach gestern offen? Stimmt,Fritze sah man immer im Regen. Absurd, gelt.

  50. Was mir an Caio gefällt ist, das er diese scharf geschnittenen Eckbälle und Freistöße alle mit seinem rechten, das Tor aber mit seinem linken Fuß reingehämmert hat. Beidfüßigkeit! Wie ich sie liebe!

    Ein Wunder doch das mancher sich Profi schimpfen darf und dann doch nur ein brauchbares Bein mitbringt…

  51. @40 Diese Überlegung bezüglich Oka hatte ich auch schon. Vielleicht sollte man ihn in der Halbzeit nochmal ordentlich warmschiessen.
    Nach meiner Zählung hat er uns in dieser Saison zwar schon Gegentore, aber noch keine Punkte gekostet, aber durchaus schon welche gerettet.
    Da auch andere Torhüter bei prominenteren Vereinen mal patzen, wäre hier auch etwas Unaufgeregtheit angebracht.

  52. Bitte nicht lustig machen über Paddy und seinen “Beckham-Spruch”. Wir freuen uns doch, wenn junge Leute Visionen haben und auch etwas dafür tun. Das zeichnet ihn nämlich aus , den Paddy, dass er kein Schwätzer ist, der mal einen geilen Spruch ablässt, sondern ehrgeizig an der Verbesserung seiner Flanken arbeiten wird. Er träumt auch von der N11. Bin mal gespannt.

  53. Blogger, gebt EUren Vorschlag für den LdW ab. Einer wurde schon gemacht. Wer? Ja, genau der!!!

  54. Hallo Stefan,

    muss ich mir Sorgen machen? Warum konntest du dich nicht auf das Spiel konzentrieren?

    Wer allerdings mit so wenig Konzentration, so viel erkennt, ist schon fast ein Fall, der wissenschaftlich näher untersucht werden sollte. ;-)

    Jason (48) kann ich nur zustimmen: Bild 14 ist ein kompositorisches Meisterwerk. Meine Anerkennung und meinen Dank an “EEL”. Wunderbar.

    Ich wünsche allen hier schöne Feiertage.

  55. Das letzte Bild sollte – wenn es nach mir ginge – Sportfoto des Jahres werden. Sensationelles Foto.

  56. @ekrott
    An Caio führt wohl kein Weg vorbei. Verdient ist verdient.

    In meiner Wertung ist Russ aber gleichauf mit ihm. Schöne Pässe, das Siegtor und eine wunderbare Geste, die für ihn und den Mannschaftsgeist spricht. Aber ich bitte diese Meinung nicht überzubewerten: Ich bin nur ein sentimentaler, alter Sack.

  57. OT

    Von einem, der Auszog, der CL das Fürchten zu lehren.

    Aber niemand spricht mit ihm und dazu hat er in dieser Saison den Köhler. In Reinform.

    http://www.focus.de/sport/fuss.....35238.html

    Denn Benni hat wenigstens einmal getroffen…

  58. @[40] & Mutterschiff

    Der “Zauberfußballer vom Zuckerhut” kommt gar nicht vom Zuckerhut. Sondern aus São Paulo. Der Zuckerhut steht bei Rio.

  59. LdW Oka.

    Ohne ihn wäre das Spiel 0:0 ausgegangen.

    ;)

  60. ldw? selbstverständlich C A I O !

  61. ..auch von mir 10 Punkte (volle Punktzahl) auf der Style-Skala der Sportfotografie für Bild 14! Ich habe mir eine Sonnenbrille aufsetzen müssen, um dem ROT nicht vollständig zu erliegen…LdW: Caio + seine Interprattion des Klimawandels: “Wer friert, verliert.”

  62. OT ein schönes Osterei von mir für den blog. Was nettes aus der Mode- und Frisurenwelt der Fußballer. Körbel, Möller und Bein sind auch dabei.

    http://www.spox.com/de/sport/d.....enden.html

  63. @eel: was muss man denn tun, um das Bild 14 in elektronischer Form zum Zwecke der Erstellung eines Bildschirmhintergrundes zu bekommen?

  64. Die meisten Dinge ist ja schon erwähnt, deswegen ein paar Fragen:

    * bin ich der Einzige, der das Spiel gestern größtenteils als Grottenkick gesehen hat?

    * lag das vielleicht an einem recht guten Stellungsspiel der Cottbuser?

    * warum sind so viele Aktionen von der linken Seite der Eintracht gekommen, bzw. warum war fast die ganze Zeit die rechte Seite verwaist was die Umschaltung von Abwehr auf Angriff angeht?

    * ist es nicht richtig, was ich gelernt habe? Nämlich, dass es vorteilhaft ist den Ball zu passen als über kurze Distanz hoch zu spielen, weil der Ball schneller ist, besser angenommen und genauer gespielt werden kann.

    * ist Ama nicht auch viel gelaufen?

    * warum ist mir Martin Fenin kaum aufgefallen?

    * müssen Megaphone wirklich unbedingt zur Anfeuerung gebraucht werden?

    * bin ich verwöhnt oder habe ich vergessen wo wir vor drei Jahren standen?

    * wann wurden zuletzt a) ein Rückstand aufgeholt *und* b) zwei Spiele hintereinander gewonnen?

  65. @san:
    Viele Fragen sind in den Kommentaren bereits beantwortet. Eine halbe sogar im Beitrag. ;)

  66. @63 “was muss man denn tun, um das Bild 14 in elektronischer Form zum Zwecke der Erstellung eines Bildschirmhintergrundes zu bekommen?”

    In der kleinen Vorschau Bild 14 mit der rechten Maustaste in einer neuen Seite bzw. einem neuem Browser-Tab öffnen. Dann dort wieder mit der rechten Maustaste das Bild zum Desktophintergrund wählen (hängt im Detail ggf. vom Browser ab – funktioniert so mit Opera und IE).

  67. @san [64]
    Eine Anmerkung zu Deinen Fragen doch noch, obwohl in den Beiträgen Vieles schon angesprochen wurde: Ich fand die Cottbuser auch gut organisiert. SIe haben immer versucht den ballführenden Frankfurter zu doppeln und so Ballverlust herbeizuführen. Das haben sie sogar lange durchgehalten. Aber im Abschluss …..

  68. @63 / @66
    Lasst das mit dem Kopieren auf die Art – das Bild ist ja zu klein. Es kommt eine hochauflösende Datei als Download. Ich verlinke die dann.

  69. Ina verletzt!
    Muskelfaserriss im Oberschenkel, wir 14 Tage ausfallen und kann am Länderspiel nicht teilnehmen. Er hatte sich so auf eine Treffen mit Taka gefreut. http://www.kicker.de/news/fuss.....kel/376529

  70. @64
    Megaphon im SGE-Block, guter Griff.

    Hinterfrage das doch mal spasseshalber im Eintracht-Forum. Du glaubst gar nicht, was Dir da so alles an Sprüchen in die Augen fliegen wird. Ich habe das vor gut einem Jahr gemacht, mir tun sie jetzt noch weh.
    Ich verstehe den Sinn auch nicht so ganz, man hört diese Dinger mittlerweile aus so vielen Stadien.

  71. @san
    Ich will trotzdem noch mal Stellung nehmen

    * bin ich der Einzige, der das Spiel gestern größtenteils als Grottenkick gesehen hat?

    Nein – das ging wohl den Meisten so.

    * lag das vielleicht an einem recht guten Stellungsspiel der Cottbuser?

    Ja.

    * warum sind so viele Aktionen von der linken Seite der Eintracht gekommen, bzw. warum war fast die ganze Zeit die rechte Seite verwaist was die Umschaltung von Abwehr auf Angriff angeht?

    Weil Ochs nicht seinen besten Tag hatte.

    * ist es nicht richtig, was ich gelernt habe? Nämlich, dass es vorteilhaft ist den Ball zu passen als über kurze Distanz hoch zu spielen, weil der Ball schneller ist, besser angenommen und genauer gespielt werden kann.

    Doch, das ist richtig!

    * ist Ama nicht auch viel gelaufen?

    Ist er!

    * warum ist mir Martin Fenin kaum aufgefallen?

    Mir fiel er schon auf, leider nicht immer positiv.

    * müssen Megaphone wirklich unbedingt zur Anfeuerung gebraucht werden?

    Megaphon? Das ist ‘ne Hightech Beschallungsanlage mit Funkmikro!

    * bin ich verwöhnt oder habe ich vergessen wo wir vor drei Jahren standen?

    * wann wurden zuletzt a) ein Rückstand aufgeholt *und* b) zwei Spiele hintereinander gewonnen?”

    Siehe Beitrag

  72. @tassiedevil [57]
    Jetzt muss Slomka den Ali ranlassen: http://www.kicker.de/news/fuss.....kel/376529

  73. @68: danke, darauf hatte ich spekuliert mit meiner Frage. Ich wollte halt sicher sein, dass eel damit auch einverstanden ist.

  74. Sorry, falscher Link. Rakitic fällt vier Wochen aus.

  75. Bisschen früh vielleicht. Inamoto fällt zwei Wochen aus. Aufstellung für Leverkusen somit klar. Sotos für Inamoto; Russ auf Inamoto-Position. Wieder mal ne Denkpause für Köhler? Toski?

  76. Ergänzungsspieler

    Cotbus hat eine respektable Auswärtsleistung geboten, sehr bissig und engagiert – keineswegs überhart. Hätten die im Sturm mehr Qualität, hätten wir verloren.
    Das Aufbäumen der Mannschaft in Tateinheit mit Caios Qualität war Klasse – was freue ich mich, wenn der sich stabilisiert und neben gefährlichen Standarts auch einige Halbschangsen einlocht, die einem nur dadurch als Schangsen auffallen, weil das Runde plötzlich im Eckigen weilt. Finde dadurch auch Marcellinio sehr wertvoll.
    Bin übrigens seit Samstag auf Teneriffa. Andere labern von 5-Sterne Urlauben, ich erhole mich beim historisch ersten 6-Punkte Urlaub (KSC + Energie)
    Fröhliche Auferstehung allerseits

  77. Das Bild ist auch hervorragender Desktop Hintergrund.
    Die Roten Schuhe. Dreimal die Hacken zusammen …

    @69
    Das wirft Fragen auf.

    War das Absicht mit dem Muskelfaserriss vom Inamoto ?
    Haette Funkel Caio (oder Tschau wie man beim wdr sagt) trotzdem gebracht,
    und wenn ja wann ?
    In der 91. min um NUR mit 0-1 unterzugehen ?
    (Gegen starke Cotbusser – man soll ja niemanden Unterschaetzen)

  78. Ich finde diesen Feiertag völlig unnötig. Das heute keine Spielansetzungen sind, demnach auch keine Pyro im TV, macht mich etwas depressiv…

  79. Und die Historie-Schinken im TV habe ich auch alle schon x-mal gesehen…

  80. Ist aber doch mittlerweile der eigentliche Sinn des Karfreitag in unserer säkularen Welt – Sendeplatz für Monumentalfilme zu schaffen.

  81. @Ergänzungsspieler [77]
    Ätsch, bei Dir gibt es keine Ostereier -oder etwa doch? In Frankfurt haben wir gerade ein Gewitter mit allem Mist, so Graupel, Schnee, Regen, Hagel. Einfach bäh!

  82. Zitat:
    “@san
    Ich will trotzdem noch mal Stellung nehmen

    * ist es nicht richtig, was ich gelernt habe? Nämlich, dass es vorteilhaft ist den Ball zu passen als über kurze Distanz hoch zu spielen, weil der Ball schneller ist, besser angenommen und genauer gespielt werden kann.
    Doch, das ist richtig!”

    …und wenn dann einmal (gefühlt: erstmals) davon Abstand genommen wird, folgt ein doppelter Doppelpass und…(Rest bekannt).

    Ich hatte übrigens kurz nach dem Tor den Eindruck, dass Caio es gleich noch einmal eine Einzelaktion ‘draufsetzten wollte, dies aber nicht so gut ankam. Danach gleich: Pass zum Mitspieler.

    Fenin hat an ein, zwei Stellen immerhin gezeigt, dass er Zug zum Tor hat.

    “* wann wurden zuletzt a) ein Rückstand aufgeholt *und* b) zwei Spiele hintereinander gewonnen?
    — Siehe Beitrag”
    Echt? Also auch im September 2006? Ich hatte gedacht, diese Kombination läge noch weiter zurück. Sorry dafür…

  83. @ ekrott (74)
    Albert Streit wird seine Spiele schon noch machen, wenn Slomka mitbekommt, dass er nach Schalke gewechselt ist. Und nun ist die Chance ja da. Wichtig ist Streit vor allem das Spiel in Barcelona, denke ich mal. Darum ist er ja gewechselt: Einmal CL. Aber was dann? Er bleibt wohl auch nicht auf Schalke. Im Sommer wechselt er vielleicht sogar zu Rot-Weiß Oberhausen, in das erweiterte Großraumdiscogebiet, wenn RWO denn aufsteigt? Oder doch nach Hoffenheim? Ich glaube er hat sich verzockt…

    PS: Diese Sätze fallen mir nicht leicht, aber… Es hat sich doch bewahrheitet, wie Stefan und andere immer wieder behaupteten, dass Streit unsere Mannschaft doch auf eine Art auch gelähmt hat. Der Weggang – so paradox es für mich ist – hat der Eintracht gut getan. Ansonsten habe ich mich nur selten geirrt. Ich wußte z.B. sofort, dass Caio spielen muss ;-)

  84. Treffende Analyse, Stefan. Trotz der wunderbaren Tatsache, dass mit Caio, Toski, Köhler und Fenin endlich wieder richtig Fussball gespielt wird, darf man nicht übersehen, dass Cottbus einige Chancen hatte. Das ist aber nun mal das Risiko. Wenn die Mannschaft mehr nach vorne spielt, wird der Raum ein wenig geöffnet, völlig ok, wie ich finde. Wenn wir vorne immer so spielen, wie gestern in Halbzeit 2, dazu noch die Chancen besser nutzen und hinten so gut stehen, wie eingentlich fast immer, dann wären wir jetzt zweiter mit Blick auf die Bayern. Aber alles kann man nicht haben ;)

    Der Sieg geht aufgrund der spielerischen Überlegenheit (und das freut mich am meisten) völlig in Ordnung. Und ja, ganz richtig Stefan: Bei aller Freude über Caio dürfen wir nicht vergessen, dass die gesamte Mannschaft das Spiel umgedreht hat. Feine Aktionen von Toski, durchweg solide Vorstellung auch von Benny Köhler. Auch Galindo hat für mich wieder ganz stark gestanden, super, wie der sein Niveau hält. Ochs verzeihe ich die eine oder andere Gurkenflanke solange er so rackert und kämpft, ist alles ok. Wichtig war in der 2. Halbzeit, dass überhaupt mal was über die Flügel kam, was durch Toskis Einwechslung eingeläutet wurde.

    Über die Aussage von Funkel, dass Caio ohne die Verletzung von Ina nicht gekommen wäre, will ich jetzt nicht nachdenken, das würde nur meine Laune verderben. Caio war eine fussballerische Offenbarung dessen, was sein kann bei der Eintracht.

    Last but not least auch von mir ein dickes Danke für die sehr schönen Bilder von eel, erstklassig !

  85. “Ich wußte z.B. sofort, dass Caio spielen muss”
    Ich auch. Nur der Zeitpunkt war mir nicht klar. Und – liebe Freunde der gepflegten vierfach Sechs – ich gehe davon aus, dass er in Leverkusen erst mal wieder die Bank drückt.

  86. @sgeghost
    “Über die Aussage von Funkel, dass Caio ohne die Verletzung von Ina nicht gekommen wäre…”
    Das hat Funkel gesagt? Dass Caio ohne die Verletzung nicht gekommen wäre?

  87. Eijo, das hab ich in der FR gelesen ;-)

    http://www.fr-online.de/in_und.....nt=1307150

    Auszug:
    … Dass Caio zum Matchwinner avancierte, war allerdings purer Zufall. Nur weil sich Junichi Inamoto kurz vor der Pause verletzte, brachte Funkel den 21 Jahre alten Südamerikaner in der 46. Minute ins Spiel. “Ansonsten hätte ich ihn nicht eingewechselt”, gab Funkel freimütig zu …

  88. Zitat:
    “@sgeghost
    “Über die Aussage von Funkel, dass Caio ohne die Verletzung von Ina nicht gekommen wäre…”
    Das hat Funkel gesagt? Dass Caio ohne die Verletzung nicht gekommen wäre?”
    Nicht direkt. Man darf nicht das eine direkt dem anderen folgen lassen…

    Er sagte, dass Caio kam, weil Ina verletzt raus musste. Dass heisst noch nicht, dass er nicht gekommen wäre im Laufe des Spiels.

  89. “Ansonsten hätte ich ihn nicht eingewechselt”

    Ja, genau genommen stimmt das Christian, aber das ist für mich eine Aussage, die man nicht falsch deuten kann und die mich auch nicht wirklich überrascht bei Funkel. Aber wie gesagt, nicht drüber nachdenken …

  90. Eben. Macht schon einen Unterschied. dpa-Texten traue ich in dieser Beziehung nicht so recht. ;)

    @all
    Der Link zum Bild in voller Auflösung ist oben im Artikel.

  91. … und eine Einwechslung in der 80. Miunte hätte doch wieder nix gebracht. Caio hat die vollen 45 Minuten gebraucht, das war ganz wichtig.

  92. Und: FF hätte ja auch Sotos bringen können und Russ nach vorne ziehen. Hat er aber nicht. Und er brachte Toski und dann noch einen Stürmer. Ich denke heute mal positiv. ;)

  93. Coll, dann hätte ich aber auch gerne noch das Bild 15 in voller Grösse. Wir haben ja Ostern und es darf gewünscht werden ;)

  94. “Der Sieg geht aufgrund der spielerischen Überlegenheit (und das freut mich am meisten) völlig in Ordnung.”

    @85 Jetzt stell dir dazu noch ein verbessertes Stellungsspiel bei der Eintracht vor…
    Allerdings empfand ich es nicht als *so* spielerisch aufregend. Aber sehr angenehm an sich die Tatsache, dass es kaum/keine grobe Fouls gab.

  95. @93: Ja, stimmt auch wieder. Also vergessen wir das Zitat (wenn er’s überhaupt so gesagt hat). Auch mir ist nicht verborgen geblieben, das Caio sich noch ab und zu etwas unbeholfen bewegt. Nicht, wenn er denn Ball hat, aber das Spiel ohne Ball und der Blick für die Spiel-Situation ist noch ausbaufähig. Bei aller Kritik an Funkel, weiss ich schon, dass er der Fachmann ist und an der Mannschaft dran ist. Die Kompetenz, zu beurteilen, ob jemand soweit ist oder nicht, spreche ich ihm nicht ab, wer bin ich, das tun zu können.

    Ein Beispiel habe ich noch im Kopf. Relativ gegen Ende des Spiels: Cottbus versucht nochmal was, spielt nach vorne, im 16er auf einmal ein Mismatch: 2 gegen 3 und Caio stand vorher vor dem 16er, hätte das sehen müssen und aushelfen müssen, hat er aber nicht …
    Ganz von der Hand zu weisen ist Funkels Vorsicht nicht, schon richtig.

  96. @85 Wenn eine Auswechslung glückt, dann glückt sie, wollen wir dem Cheftrainer im Ernst vorhalten, dass er ehrlich ist ?
    Diese Saison ist jetzt schon die beste seit Osram, vorausgesetzt wir holen noch mindestens zwei Punkte. Mit dem Fussballspielen wurde – wie gefordert – gestern in der zweiten Halbzeit begonnen, dass dies dazu führt dass auf beiden Seiten Tore fallen, hat man auch gesehen.
    Für den UI-CUP wird Platz 6 nötig sein, sollte es sensationellerweise so kommen, wird man sagen Friedhelm Funkel ist nicht in der Lage eine Mannschaft in die Champions-Leage zu führen. Es wurde schon erwähnt, dass man jetzt den Kader für nächste Saison zusammenzustellen kann, begonnen wurde damit längst. Sollte tatsächlich ein Platz im internationalen Geschäft raus kommen, müsste der Kader wohl noch etwas verbreitert werden, schliesslich hat man bei Nürnberg und auch Stuttgart sowie der Eintracht in der vergangenen Saison gesehen, dass es besser ist, man spielt nur in den Wettbewerben, für die man auch im wahrsten Sinne des Wortes aufgestellt ist.

  97. Guter Beitrag, Lajos_Detari.
    So. Der Liebling der Massen ist auch aktuell.

  98. “Wenn eine Auswechslung glückt, dann glückt sie, wollen wir dem Cheftrainer im Ernst vorhalten, dass er ehrlich ist ?”

    @97: Nein, Lajos_Detari, das halt ich ihm nicht vor. Die Einwechslung ist geglückt und ich gratuliere Funkel zu seinem Mut, weiter so ! Nur mit dem ‘weiter so’ habe ich mit durchaus berechtigtem Hintergrund immer noch so meine Zweifel ;) Aber egal, Heimsieg, 39 Punkte, mutig gespielt in Halbzeit 2, ich bin voll und ganz zufridde :)

  99. Einen von der Bildqualität besseren Bericht des Spieles gibt es hier.

  100. ich warte auf den tag, an dem ff hier als ldw ausgerufen wird… ;P

  101. Stefan überrascht mich am meisten…

  102. 1. Du hast etwas für mich unmögliches verbracht: Du hast eine perfekte Analyse ohne Unter und Übertreibung veröffentlicht. Auch Faktoren beachtet, wie Toski und seinen Wechsel.

    2. Du bist mal nicht pessimistisch und denkst positiv. :) (Hauptgrund)

  103. @104
    Das klingt ein wenig nach der Vergabe des Erich Rutemöller-Preises, Christian. Ob sich Stefan darüber freuen wird? ;-)

  104. “Du bist mal nicht pessimistisch und denkst positiv.”
    Hey – Klassenerhalt! ;)

  105. @Albert
    Darüber denke ich im Moment auch noch nach. ;)
    Mal sehen, ob ich raus finde, wo Christians zuhause wohnt…

  106. Wollen wir die restlichen 8 Tage bis Leverkusen spekulieren, wie wir spielen?

    4 er Kette mit Sotos und Galindo /vorrausgesetzt er kommt von der Nationalelf ohne Verletzung zurück.
    Davor Russ als 6er. Links Köhler halbs links Weissenberger halb rechts Fink rechts Fenin und vorne Ama.
    4-1-4-1.

  107. Damit ist die Spekulation beendet, Christian. So wird’s kommen. Und was machen wir jetzt?

  108. :(

    Passion Christians

    Der Untergang nach dem Schlusspfiff bis zur Auferstehung am Palmsamstag um 15.30.

  109. ein anderer Stefan

    http://www.11freunde.de/newsti.....ker/109598 ende vorletzter Absatz – noch eine Vorhersage wird wahr

  110. @91 (Stefan): vielen Dank!

  111. Zitat:
    “Damit ist die Spekulation beendet, Christian. So wird’s kommen. Und was machen wir jetzt?”

    Reicht das Thema Frisuren nicht (mehr)?

    Ich kann da aber nicht mitreden. Ich hab keine, habe mich selten darum gekümmert, gehe immer zum gleichen Frisör (trocken, ohne Kaffee, ohne Lounge-Musik — dafür ab und zu geschäftige Frauen vor der Tür) und meine FoKuHiLa ist nur noch im grauen Führerschein zu bewundern.

  112. @114
    Merci, ich sitze hier bereits mit einem Gänseblümchen im Haar, Stefan! Wenn ich noch einmal lesen muss, dass Pete talentfrei sei, flippe ich aus. Magic song, toll! Mein Frühling begann hingegen mit einem eher winterlichen RETRO-Remix…

    http://www.youtube.com/watch?v.....wr8qRwWNLo

  113. Ich habe heute Nacht vom Bosporus geträumt, überall fliegende Teppiche und so… Zu Hause hatte sich wohl eine Brise internationale Stadionluft aus meiner Jackenfalte gelöst!

    Ich teile die Auffassung so mancher hier allerdings auch im Wachzustand nicht, dass die Mannschaft dem nicht gewachsen sei – sind wir denn etwa vor 2 Jahren abgestiegen? Die Mannschaft spielte in der BL besser, solange sie gegen Newcastle, Palermo etc. spielen durfte.

    Aber haben wir die Chance Zement zu sprengen? Mein konservativster Tip bring uns nur noch 9 weitere Punkt in den verbleibenden 9 Spielen. Glauben tue ich allerdings an 12.
    26. Sa., 29.03.2008 – 15.30 Uhr Bayer 04 Leverkusen – Eintracht Frankfurt – 0
    27. Sa., 05.04.2008 – 15.30 Uhr Eintracht Frankfurt – 1.FC Nürnberg – 3
    28. Sa., 12.04.2008 – 15.30 Uhr Hannover 96 – Eintracht Frankfurt – 1
    29. Mi., 16.04.2008 – 20.00 Uhr Eintracht Frankfurt – FC Bayern München -0
    30. Fr., 25.04.2008 – 20.30 Uhr Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund -1
    31. Sa., 03.05.2008 – 15.30 Uhr VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt – 0
    32. Mi., 07.05.2008 – 20.00 Uhr Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg – 1
    33. Sa., 10.05.2008 – 15.30 Uhr Schalke 04 – Eintracht Frankfurt – 0
    34. Sa., 17.05.2008 – 15.30 Uhr Eintracht Frankfurt – MSV Duisburg – 3

    Letztes Jahr kam Leverkusen mit 51 Punkten in den Uefa Cup, doch das ist der Minusrekord der letzten Jahre. Im Schnitt braucht man doch eher 54, einmal sogar 57 Punkte… Ich wünschte wir hätten Dortmund im Pokal geschlagen!

    Frohe Ostern

  114. Hm, stimmt. Irgendwie hatte ich es im Kopf, dass der Hausherr einer der leidenschaftlichsten FF-Kritiker ist.

    So ganz kann ich dies diesertage aber nicht mehr rauslesen…

  115. Ich mache da ja kein Dogma draus. Meine Kritik, wenn sie meiner Meinung nach angebracht ist.

  116. Zitat:
    “Aber haben wir die Chance Zement zu sprengen?”

    Wenn die Eintracht erfolgreich gegen Gegner ist die Beton anrühren, ja.
    Aber deren erwarten uns nicht so viele.

    Die Ägypter haben Granit übrigens mittels Holzkeile und Wasser gesprengt. Spieler mit inidividueller Klasse die sich 1:1 durchsetzen können haben wir inzwischen. Fehlt (noch) das Wasser.

  117. “Ich habe auf meine Chance gewartet und bin glücklich, so ein schönes Tor gemacht zu haben. Ich hoffe, der Mannschaft auch in den kommenden Wochen noch helfen zu können”, sagte der 21-Jährige nach dem 2:1 (0:0) der Frankfurter gegen Bayern-Schreck Cottbus und dem vorübergehenden Sprung auf den sechsten Tabellenplatz.

    “Wir sind nun auch soweit, dass wir dank unserer individuellen Qualität Spiele gewinnen, in denen wir nicht so gut sind. Das Tor von Caio war spektaktulär”, sagte Bruchhagen.

    Einzig Friedhelm Funkel wollte nicht in den Jubelchor einstimmen. Ohnehin hätte der Frankfurter Coach in seinem 1001. Bundesligaspiel als Trainer und Spieler Neuzugang Caio erneut auf der Bank schmoren lassen, wenn sich der Japaner Junichi Inamoto in der Halbzeitpause nicht verletzungsbedingt abgemeldet hätte.

    …echte EINTRACHT herrscht da wieder mal

    Quelle : Bundesliga.de

  118. “Vom Problem Brasilianer zum Matchwinner”

    So oder so ähnlich könnte die Schlagzeile nach diesem Arbeitssieg lauten. Danke Caio für die Highlights. Besonders gefreut hat mich dieses wunderschön herausgespielte Ausgleichstor, nicht nur weil es die Wende brachte, sondern weil es auch sehr wichtig für die weitere Integration von Caio sein dürfte. Einige Trainingskiebitze berichteten ja davon, dass Caio stets einen traurigen Eindruck machen und “abseits” stehen bzw der restlichen Truppe “hinterher laufen” würde.

    Stefan schrieb:
    “Damit ist die Spekulation beendet, Christian. So wird’s kommen. Und was machen wir jetzt?”

    Wie wäre es für alle Frisuren- und Schuhe-Experten von blog-g mit diesem Text? Der dürfte Euch gefallen.

    http://www.faz.net/s/RubFB1F9C.....ezial.html

    Noch eine Frage an Stefan. Ist Eel = Krieger?
    Wie immer ausgezeichnete Aufnahmen!

    Übrigens Frohe Ostern an alle Blogger.

  119. @Albert C. [84]
    Sein Weggang hat dem ganzen Spiel und auch der Mannschaft wohl getan. Aber gestern habe ich ihn in der 1.HZ vermisst, als unsere Standards so hilflos daherkamen. Aber dann: Unser LdW – mit seiner ersten Ecke zeigte er an, dass jetzt ein anderer Wind weht.

  120. @ 121

    Danke für den Link. Klasse geschrieben, so was von auf dem Punkt.

  121. zu @128
    Besonders gut gefallen haben mir folgende Fragen:

    “Wälzt sich der Bäcker jubelnd am Boden, weil die Laugenbrezel saftig wurde? Reißt sich der Friseur den Kittel vom Leib, wenn die Nackenrasur gelungen ist? Stürzt sich der Tenor in den Orchestergraben, weil er das Hohe C getroffen hat? Dem wahren Profi ist die Freude des Publikums wichtiger als die eigene. Kleiner Tipp: Schaut doch mal euren Fans beim Jubel zu. Der ist echt.”

  122. @121

    Es gibt die Momente, in denen sich ein Gefuehl von Unwohlsein und endloser Scham breit macht, selbst wenn man alleine vor der Glotze sitzt.
    Dieser Kinderkram gehoert dazu, ich muss bei solchem Unsinn immer sofort wegschauen, da es unertraeglich ist und auch noch schlechte Schauspielerei dazu.

    Auch peinlich anzusehen, oder fast noch peinlicher, sind meist die Mitspieler, die erst nicht wissen was sie machen sollen und dann halbherzig mit”jubeln” oder tanzen oder was auch immer.

    Der Autor hat es auf den Kopf getroffen.

  123. Wir sind sechster. Leute laßt uns Mörtel anrühren und alles neu zementieren ;-).
    Nach dem Ende des Spieltags könnte es zu spät sein.

  124. Zitat:
    “@121

    Es gibt die Momente, in denen sich ein Gefuehl von Unwohlsein und endloser Scham breit macht, selbst wenn man alleine vor der Glotze sitzt.
    Dieser Kinderkram gehoert dazu, ich muss bei solchem Unsinn immer sofort wegschauen, da es unertraeglich ist und auch noch schlechte Schauspielerei dazu.”

    ACK. “Fremdschämen” nennt man das. Den Begriff kannte ich lange nicht, finde ihn aber sehr oft zutreffend.

    Alles andere wurde bereits passend kommentiert und zitiert. F’ACK.

  125. @124

    In die Zukunft schauen kann ich natürlich nicht. Es muß “zu @121” heißen.

    @127 san
    Was heißt FÁCK? Helft mir auf die Sprünge

  126. Charly Körbel: Zum Beispiel Jay Jay Okocha, der heute immer noch bei Hull City in England spielt.

    Der Jay Jay Okocha war ja auch eine Art Ziehsohn von mir. Jay Jay hat mich vor drei Jahren angerufen und wollte zur Eintracht kommen. Aber Friedhelm Funkel hat abgelehnt. Der Jay Jay hätte alleine 10.000 Fans mobilisiert.

    Quelle: 11Freunde

  127. ‘Tschuldigung: F’ACK ist die Steigerung (Full) von ACK (Acknowledge).
    Das ist eine Usenet-Angwohnheit meinerseits. Am Mobiltelefon bin ich dagegen oft total aufgeschmissen. Ähnlich übrigens wie bei den mir neuen Fan-Gesängen (gestern). Aber mehr Besuche gehen nicht (finanziell, zeitlich) und das Ganze ist ja sowieso ‘Event’ — ob Torjubel oder Jubelkurve.

    Den langen Weg zur Außenseite von Caio empfand ich übrigens als “ehrlich”.

  128. @129: Ja, habe ich auch gerade gelesen…

    Ich bin ja normalerweise gegen Comebacks und Re-Union (zumindest im musikalischen Bereich), aber JayJay…

  129. @Spessartadler [121]
    Zu Deiner Frage: Ja, so ist es.

  130. Zitat:
    “@Spessartadler [121]
    Zu Deiner Frage: Ja, so ist es.”

    Ich bin verwirrt…ich dachte immer, sich selbst aufnehmen [Bild 11] kann nur einer…;)

    Apropos Bild 11. Wie geht es unserem pensionierten Idol. Der muss ja jetzt aber sowas von zufrieden sein!

  131. Ich hatte das schon mal gesagt: Nicht jeder “Becker” hat den Vornamen Heinz, Tassie! ;)

  132. Eine Frage zum UAI: wird der jetzt, nachdem der Klassenerhalt geschafft ist und wir die Runde unaufgeregt zu Ende bringen können in jedem Spiel automatisch auf 0 gesetzt? Oder erst nachdem wir 45 Punkte haben? Ich finde das hätte der UAI verdient!!!!!!!!

  133. Der wird so basisdemokratisch wie bisher weitergeführt. Am Ende wird abgerechnet. Ich finde, dass haben wir uns verdient.

  134. @ 135

    *vor-den-Kopf-schlag*

    Frei nach Stefan Becker: Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.

    Danke für die doppelte Aufklärung. Bei der ersten Stunde habe ich wohl gefehlt…;)

    Und lasst mir ja den UAI in Ruhe. Der steht genau de wo er stehen sollte. Rostock schon vergessen?

  135. Zitat:
    “@ 135

    *vor-den-Kopf-schlag*

    Frei nach Stefan Becker: Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.

    Danke für die doppelte Aufklärung. Bei der ersten Stunde habe ich wohl gefehlt…;)

    Und lasst mir ja den UAI in Ruhe. Der steht genau de wo er stehen sollte. Rostock schon vergessen?”
    Rostock…Cottbus Hinspiel…

  136. “Mir schnuppern am UI-Cup…der Adler fliegt wieder!”

    http://www.youtube.com/watch?v.....4keEy9k7ls

    Mario in Hochform.

  137. Oki Nakilov. Wenn der Ball vom Köhler gekommen wär, hättern gehalten.

  138. @Albert (84)
    Es mag dir schwer fallen, aber mich beeindruckt es immer, wenn jemand bereit ist, seine Meinung zu ändern, weil er neue Erkenntnisse oder Entwicklungen berücksichtigt. Dass du das auch noch öffentlich tust, legt in meinen Augen noch mal eine Schippe drauf.

    @Stefan
    Zitat:
    “Ich mache da ja kein Dogma draus. Meine Kritik, wenn sie meiner Meinung nach angebracht ist.”

    Das ist etwas, das ich an dir schätze, und warum ich hier so gerne lese.

    Die beiden “Ostereier” musste ich euch beiden gerade mal ins Nest legen. :-)

    Übrigens: Isaradler hat dem Wetter getrotzt und war heute im Eintracht Frankfurt Museum. Damit ist er mein LdW aus dem Blog. :-)

  139. Shhh, Kid. Da kultiviert man sein Image als maikfranziger Outlaw und jetzt das. Hat sich sehr gelohnt: interessante Gespräche und natürlich die Führung mit zahllosen Insiderhistörchen und einem zufällig fallengelassenen handfesten Skandal, von dem wir sicher noch lesen werden ; )

  140. Keine Angst, Isaradler, ich bestätige hier gern, dass du deinem maikfranzigen Outlaw-Image mehr als gerecht geworden bist. Herr Franz soll ja privat auch ein ganz netter… ;-)

  141. Trägt der Isaradler eigentlich Prada, Kid? ;-)

  142. Für solche Fragen ist “Kid Groupie” zuständig, Albert. ;-)

    Ansonsten gehen Isaradler und ich modisch konform, vor allen Dingen in Sachen Jako. Überzeugungstäter, würde ich sagen. :-)

  143. Ich sage nur soviel: frisur- und schuhtechnisch machte sich schnell Ernüchterung breit. Entscheidend ist im Blog.

  144. Zitat:
    “Entscheidend ist im Blog.”

    Ich kann Isaradler nur zustimmen.

    Dass wir an unserer “Außendarstellung” arbeiten müssen, wissen wir selbst. Es interessiert uns aber nicht. Diese Verwissenschaftlichung des Stylings und des Outfits machen wir ohnehin nicht mit.

    Außerdem: Wir müssen die Haarlänge nicht in Zentimetern wissen, um zu erkennen, wann das Haar zu lang ist. Hier ist Erfahrung völlig ausreichend. ;-)

  145. @130 san
    @133 Stefan

    Vielen Dank. Da kann ich mich Tassiedevil nur anschließen.

    “Frei nach Stefan Becker: Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.

    Danke für die doppelte Aufklärung.”

  146. @ Spessartadler

    Wahrscheinlich benebelt uns die klare Luft im Spechteshart dermaßen die Sinne, dass wir nicht immer auf der Höhe sind…;)

  147. moin, moin,
    Ich musst mich erstemaa durch ibber 300 Kommendaare dorschwuhsele, damit ich uffem neuste Stand bin. Habb ibber den Spielverlauf nix hinzu zu füsche. Fand es spannend unn zum Schluss erlösend. Widder e rischtisch Eintrachspiehl mit zittern bis zum Schluss. Abber jetz simmer ibberm Bersch. Blick nach forrne. Mer wolle nett zu fiel erwatte, Haaptsach iss, kaa Abstieschgezitter meer.
    Scheene Bilderscher vom Eel. Gell Stefan, so e Objegtief braachste, um aach im Winter scheene Bilderscher zu maache. Danke an SB1 (@42) Frohe Ostern zurick, Danke an Isa-Radler (@141), fir de beste Spruch seit ungefeehr 2 Daach, konnt mich kaum uffem Stuul halte. Unn es beste Bild is fer mich Bild 11 mittem Jockel. Ibberhaabt die ganze Bilder habbe e Kwalideet unn dess bei dem Licht.
    Ich glaab merr misse doch noch fern Stefan sammle due.

  148. komme jetzt erst dazu, mir die fotos anzuschauen – sensationell.

    bild 6: weissenbergers aufgeblasene backen – klasse. ich schau mir gerade nochmal die wiederholung des spiels auf premiere an und dachte mir noch: weissenbergers aufgeblasene backen müsste man mal auf einem foto festhalten. und dann schau ich hier rein … witzig.

    bild 11: der gesichtsausdruck mancher drumrumsitzenden :-)))

    bild 14: neues hintergrundbild.

    bild 15: genial!

    vielen dank an eel und stefan für eure tollen fotos hier im blog. immer wieder sehenswert!!! großes kompliment.

    @isaradler & kid
    schee war’s, gell!?

  149. Zu dem Focusbericht, den de Tassiedevil uff @57 eigestellt hatt, kann ich mich nur widderhoole. Jetz siehtter maa wass er an de Eintracht gehabbt hatt. Ich vermissen schon lang nemmer. Ich waas nett wers geschribbe hatt, abber dass nach seinem Weggang enn neue Schwung (so eehnlisch) ringekomme iss, iss schon waar.

  150. @Rudi
    Zuviel der Ehre, ich hab nur Marios Heimspielanalyse zitiert (siehe Tassielink). Der Mario fasziniert mich immer wieder. Wir analysieren hier endlos und der bringt die Sache in einzwei Sätzen auf den Punkt (Unser neuer Tschetschene, des is e Rodeomann! etc.)

    @Pia
    Schee wars. Ich komm wieder. Beim ganzen Zuhören und Diskutieren danach hab ich mir gar nicht alles intensivst anschauen können. Endlich mal Livediskussionen mit Gleichgesinnten, die Kundschaft in München ist da eher resultatorientiert und nicht so sehr an Fußball interessiert…

  151. Ich muss zum Abschluss des Abends nochmal die Klasse von Bild 15 heraustellen. Wunderbare Ästhetik kombiniert mit einer klaren Aussage innerhalb eines Momentes: Das Bild des Jahres. Bin noch immer begeistert.

  152. Bild 14 ist aber viel besser, Uwe. Passt außerdem besser zu meinem Monocle-Abo, weil super-stylish…;-)
    Also, was tun?

    PS: Lese ich richtig: Stefan ist Eel? Der Groschen fällt in Berlin immer etwas spät und bei mir….

  153. eel is stefans hübscher bruder.

  154. @157
    Dann kanner sich doch emaa dess Objegtief im Winter ausleihe.
    Ich habb da noch wass zum Thema Haare gefunne. guggstu hier:
    http://www.fiese-scheitel.de/N.....rames.html
    Unn Bild 15 finnd ich aach genial. Sowass in die Kamera zu kriehe, Chapeau.

  155. Okay, I see. Danke, Franz! Das interessiert mich natürlich…

  156. Emaa e Fraach an die, diewo jetz noch am Kombjuuder hocke. Gugge Euer Fraae aach de Benn Huhr? Den habb ich schoo gefiehlte 100maa geseehe. Deshalb spiehl ich libber hier e bissy rum.

  157. Ich muss arbeiten, arbeite aber nur sporadisch, Rudi. Bei mir läuft ein Bericht über eine Geige in Russland (ARD). Ist es nicht erstaunlich, dass ich mittlerweile deine Sätze so schnell verstehen kann. Was denkst du?

  158. Ibung macht de Meister. Unn wenn die SGE-Buube noch e bissy iebe due, wer waas?

  159. Üben wäre toll. Ich denke sofort an ein 3-4-4-System, das einstudiert werden sollte – die wohl radikalste Ausprägung der Ajax-Schule. Damit würden wir statt 0-3, 5-7 in Leverkusen verlieren oder gar: gewinnen!

  160. Ibrischens, mit Geische kann ich aach nix aafange, ess aansichste wass ich von Geische kenn, iss e Spiel zu vergeische. Dess is ja es letztemaa geesche Bochum passiert. Von deene anner 9 -Toorn will ich gaanett erst schreibe.

  161. 3-4-4 iss Klasse. Da Spiehlt de Oka dann vorne zwische Feminin unn Ama, mittem Caio als OM odder wass?

  162. Hihi, ja, genau! Ich wollte auf ein 3-3-4 hinaus. Aber, wenn ich darüber nachdenke…3-4-4 ist gut… Oka spielt in der 3er Kette, schon eher defensiv. Da gibt es keine Möglichkeit zum Nickerchen…

  163. Genau, dess iss die Lösung. Wobei ich dem Oka nett bees bin, weesche dem Osterei. Ich habb merr dess oftgenuch aageseehe unn dess waa enn gefeerlische Uffsetzer unn da hette aach manch annere Weltklassetoorhieter ihr Probleeme demit gekrieht, glaab ich emaa saache zu derfe. Ausserdem bin ich nach wie for der Meinung, dass dorsch dess Toor Elan in die Eintracht gekomme iss. Nach dem Motto, wenn nett jetz, wann dann. Unn dann hatts eebe gepasst. Ich glaab de Knoote bei unsere Buube iss endlisch geplatzt. Unn wemmer die Seesong nett international nett schaffe, dann bestimmt next Jaah. De Heribert und de Friedhelm wern da noch was rauszaubern, wo kaaner von uns draa denke zu glaabt. Da bin ich merr volkommen sicher.

  164. Zitat:
    “Ich finde diesen Feiertag völlig unnötig. Das heute keine Spielansetzungen sind, demnach auch keine Pyro im TV, macht mich etwas depressiv…”

    Warum gibt es nur diese störenden Feiertage, diesen mittlerweile geradezu rührend anmutenden Versuch, unsere Eventkultur und damit auch das Spektakel Fußball-Bundesliga auch nur für einen kurzen Moment zu unterbrechen. Innehalten ist nicht.

    Die Eintracht spielt am Gründonnerstag abend und der schöne Fußball feiert schon in der Nachbetrachtung am Karfreitag fröhlich Auferstehung. Und ich habe mich gefreut.

    Vor allem auch über den Teamspirit. Die Mannschaft herzt sich nach dem 1:1 ausgelassen mit Caio. Marco Russ nimmt nach seinem Tor spontan einen sichtlich erleichterten Oka in die Arme, dem er mit seinem Treffer die kollektive Verspottung erspart, die bei einer Pleite unausweichlich massiv über den Keeper hereingebrochen wäre. Das Hossiana und das “Kreuzige ihn” liegen eben eng beieinander.

    Michael Fink, nach FR übrigens “gläubiger Christ”, vor Beginn der Saison 2007/2008: “Ein vergiftetes Binnenklima wie in der Rückserie der abgelaufenen Saison dürfe man sich nicht mehr erlauben.” (FR vom 27. Juni 2007). Ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg.

    Und dazu brauchst Du eben auch Typen, die sich auch außerhalb der Kreidelinien zu bewegen wissen.

    Zwei Statements vor dem Cottbus-Spiel, passend zu den Feiertagen:

    Faton Toski:
    “Ich bin ein gläubiger Mensch. Wie die meisten im Kosovo bin ich Moslem. Als Profifußballer kann ich nicht alle Regeln einhalten, aber ich bemühe mich. Ich gehe in die Moschee, wenn ich Zeit habe.”

    Marco Russ auf die Frage eines kleinen Jungen, ob er vor dem Spiel bete:
    “Nein. Ich kann schon sagen, dass ich ein gläubiger Mensch bin, aber beten tue ich nicht. Nicht so wie unser Brasilianer Chris, der vor dem Spiel mit Gott spricht. Ich mache mir so meine Gedanken vor dem Spiel, da ist höchstens vielleicht mal ein Stoßgebet dabei.”

  165. Zitat: 1. xmaz
    “Rote Schuhe
    Schwarze Handschuhe
    Bunte Eier

    Ostern ist nett angerichtet.”

    Die Schuhe, die Handschuhe, alles O.K. Aber die bunten Eier…
    Das Bild geht doch nur bis zu den Stutzen…
    Rettet meine Ostern.

    Schöne Ostertage an alle Bloggisten.