Eintracht Frankfurt Zwerge mit großen Zipfelmützen

Also, falls einer gestern gut gespielt hat, dann Clemens Fritz.
(Und die zyprischen Stürmer halt.)
Der Rest war fürchterlich unansehnlich. Die erste Halbzeit langweilig. Da fing man an über Dinge nachzudenken, die nur am Rande mit Fußball zu tun haben. Die zweite Hälfte krampfig. Da versuchte man sich mit Gedanken an Dinge, die nur am Rande mit Fußball zu tun haben, abzulenken.
Dabei sah es doch am Anfang ganz gut aus mit dem vorhergesagten Tor vom deutlich offensiveren Michael Ballack.
Lässt sich die Haare wieder wachsen!
Dass letztendlich der schwedische Schiedsrichter für einen Punkt sorgt, hätte wirklich nicht sein müssen. So stark waren die Zyprer dann auch nicht.
Zypriotis, Zyprioten, Zyprer, Zypressen?
Wahrscheinlich lags am Mittelfeld. Schneider hat gefehlt. Forrest Gump ist da einfach kein Ersatz. (Lauf, David, lauf!) Frings vertändelte dann auch mal Bälle. Schweinsteiger beim Abschluss glücklos und überhaupt an allem Schuld.
Guck ma an, was die für moderne Banden haben in Nikosia. Da denkt man Zypern ist so eine Art Entwicklungsland mit EU-Aufbauhilfe…
Die Verteidigung machte wieder mal den Hühnerhaufen. Lahm hatte einen schlechten Tag, Friedrich (M.) war unauffällig, A. zu altbekannten Schnitzern aufgelegt. Timo Hildebrandt dürfte wohl seinen Anspruch auf die Nummer eins gestern verspielt haben.
Der Hildebrand und der Kloppo könnten ja auch als Zwillinge gehen mit ihren albernen Strähnchen.
Über Klose, Neuville und Hanke braucht man nicht viel sagen. Die zyprische Abwehr war wirklich nicht besonders sicher. Da hätte man ein paar Tore machen können. Aber wer rechnet auch damit, am Fünf-Meter-Raum stehend mit einem Ball belästigt zu werden. Überraschung, Mike!
Phrasen vorhersagen macht übrigens erstaunlich viel Spaß: Na, wieviele “deutsche Schlachtenbummler” sind denn heute im Stadion? Kann man wirklich auf den Wortwitz “Nickeligkeiten in Nikosia” verzichten? Sollte man nicht mutmaßen, dass die Trikotfarbe heute einen Einfluss auf’s Spielgeschehen hatte?
Dem nervigen Spiel setzt Béla Réthy nämlich mit seinem unsäglichen Kommentar noch die Krone auf.
Wenn Clemens Fritz nicht gewesen wäre, hätte man wirklich abschalten müssen…

Schlagworte:

20 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Volle Zustimmung!
    Das vermeintliche Abseits-Tor der Z. hätte zählen müssen!
    Paul Freier hätte bestimmt gut in dieses Spiel gepasst, der hätte sich nahtlos einfügen können!

    Kommentar war wieder grausam!

  2. “Nickeligkeiten in Nikosia”?
    Na – prima Wortwitz ist doch auch “Zwerge mit großen Zipfelmützen” und “Zittern vor Zypern”!

    Nur Mut, voran, verkannter König der Alliteration!

  3. Oha ja – Königin, selbstverständlich.

    Alliteration hat anderslautender Meldungen entgegen nichts mit Alitalia zu tun…

  4. Irgendwie fand ich Fußball besser, als er noch nicht von Weibsvolk und Intellektuellen vereinnahmt wurde. Die Krönung sind natürlich intellektuelle Frauen, hihi.

    Zum Spiel: Immerhin nicht verloren. Und ans eins:eins hatten wir uns ja gewöhnt. Vor Bielefeld.

  5. Dieser Blog entwickelt sich immer mehr zum Hort nörgelnder Fußballkundschaft. Es ist nicht möglich permanent auf höchstem (Motivations-)Niveau zu spielen und den Gegner zu dominieren. Der Gegner war technisch überraschend gut und hochmotiviert. Schlecht war gestern nur Hildebrand. Trotzdem waren die Spielanteile deutlich zu unseren Gunsten.
    Ich empfehle, Spiele der National11 ohne Ton (Kneipe) zu schauen. Dann ist man hinterher meist positiver gestimmt, als wenn man Zeuge davon wird, dass ein latent schlecht gelaunter Kommentator permanent seine Höchstansprüche zum Besten gibt.

  6. Hallo, hallo, ist Kritik den schon wieder Majestätsbeleidigung. Ich dachte, das hätten wir nach der Jubel-WM endlich hinter uns gelassen. Klar kann keine Mannschaft der Welt ständig auf Höchstniveau kicken. Aber das kann man/frau auch dann ruhig so benennen, finde ich.
    Bela Rethy hat ja auch gelobt, nämlich Ballack, den er als besten Deutschen bezeichnet hat. Da dachte ich allerdings wirklich, der Mann hat ein anderes Spiel gesehen. Aber gut, Lichtblick Fritz sehe ich auch so. Hat am Ende allerdings auch abgebaut. Ich denke, trotz aller Lippenbekenntnisse, Gegner klammheimlich doch unterschätzt.

  7. P.S. Das Tor war WIRKLICH abseits, auch wenn Bela R. das Gegenteil…aber lassen wir das.

  8. Was ist das Problem mit den Intellektuellen, werte FR-Blogger?

    Euer “FR-Shop” wirbt für das Buch “Die Eintracht” mit folgenden Worten: “Fans ergreifen das Wort: Lehrer, Journalisten, Lektoren… und nicht zuletzt die Frankfurter Oberbürgermeisterin”…

    ROFL

  9. Wir sind nicht verantwortlich für das Angebot dieses FR-Shops!!! ;-))

  10. Wann geht´s wieder um´s kicken? Wir wollen Bochum weghauen und keine Bücher lesen ;-)

  11. Mein Tipp: 1 : 2 – allerdings mit einem mulmigeren Gefühl als gegen Cottbus…

  12. Damit könnte ich mich anfreunden.

  13. Na also Lebbe geht weider.Es macht keinen Sinn
    sich über und mit Kommentatoren aufzuregen bzw.
    zu beschäftigen. Die Zypries haben gut gespielt-
    und Zyprioten wurden ein Opfer der deutschen Rechschreib-Reform, nicht der National-Mannschaft.
    Im Fussball geht Lebbe auch weider,die
    Eintracht erlebt morgen ein Waterloo und wenn
    hoffentlich nicht (0:2), geht Lebb… auch…
    Schönen Abend
    Achim (seit 40 Jahren der SGE)

  14. Zypern:Deutschland 1:1
    War`s wirklich so schlecht, wie allgemein empfunden? Werden wir wieder überheblich mit unseren Ansprüchen? Tut man da der Elf von Zypern nicht Unrecht an? Die eigene Mannschaft kann nur so gut spielen wie es der Gegner zulässt. Die Zypryoten haben auch zu elft gespielt – und nicht viel zugelassen. OK, das war keine gute Leistung unserer Mannschaft. Erinnern wir uns doch mal an die jüngere Vergangenheit. Ausscheiden bei der EM 2004 gegen Tschechien B! Über Jahre kein Sieg gegen eine Mannschaft der Weltspitze. Auch wenn wir uns das Gegenteil einreden – wir sind keine Fußballmacht der 70er und 80er jahre mehr und es wird auch auf absehbare zeit so bleiben, trotz Sommermärchen. Wir werden die Quali schaffen. EM 2008 wird aber wesentlich schwerer als WM 2006. Also, eine!! eher mäßige Leistung nicht so schnell verteufeln, aber auch gute Leistungen nicht überbewerten!!

  15. wie bitte? zypern, 2000 einwohner, davon können 300 kicken. freizeitkicker auf oberliganiveau. hinfliegen, zwischen acht und zwölf reinhämmern, wieder heimgehen. so – und NUR SO – geht das!

    bei unserer sportgemeinschaft bin ich unschlüssig. läuft alles auf n kackspiel raus, ergebnis 1:1.

  16. Na ja, ff, die Zyperanesen haben immerhin auch schon die Irenländer ziemlich weggehaun. Ganz sooo schlecht wie zu Helmut Schöns Zeiten sind die Jungs einfach nicht mehr.
    Aber zurück zum Wesentlichen, nämlich den Schwarz-Weißen: Hab auch so ein komisches Gefühl, dasses in Bochum nix wird. Aber auswärts ist die Eintracht ja ne Macht ;-)
    Im Ernst: Glaube an ein ähnliches Spiel wie gegen Cottbus, bloß, dass die Bochumer ja vorgewarnt sind. Wird eng…

  17. schon lustig: mal ein 1:1 und schon sind die nörgler wieder munter…wie bei themen rund um die sge!!
    verhältnismäßigkeiten mal eurem hirn unterbreiten….

  18. Es geht ja nicht darum, dass unentschieden gespielt wurde, sondern wie.
    Es werden oft Gegner der deutschen Nationalmannschaft unterschätzt. Aber Zypern gehört meiner Meinung nach nicht dazu. Der DFB hat 6,3 Millionen Mitglieder, der griechische Teil Zyperns ungefähr 600.000 Einwohner. Deutschland ist 6. in der FIFA-Weltrangliste, Zypern 80.
    Natürlich sind das auch Profis.
    Aber es ist doch irgendwie albern, dass der Bundestrainer Zypern als Gegner im Vorfeld so aufbauscht. Und zufällig haben dann am Spieltag auch prompt ALLE deutschen Spieler einen schlechten Tag. Spieler die wegen ihrer tollen und stabilen Leistungen in die Nationalmannschaft gekommen sind.
    Natürlich kann man nicht immer gewinnen. Aber man sollte es wenigstens versuchen.

  19. @heuldoch: “verhältnismäßigkeiten mal eurem hirn unterbreiten…”

    mein lieber heuldoch, erkläre mir doch mal dieses satzfragment. außerdem ist es doch wunderbar, dass es in unserem schönen lande noch kritische geister gibt, oder?