Abstieg Abstieg ist Arsch. Immer.

Foto: dpa
Foto: dpa

Das Ende ist nicht nun mehr weit weg. Wenn alles so klappt, wie wir uns das vorstellen, stehen morgen gegen 17.20 Uhr der VfB Stuttgart als Absteiger neben Hannover 96, und Werder Bremen als Teilnehmer an der Relegation gegen Nürnberg fest. Und die glorreiche Eintracht hätte ihren wundervollen Popo mal wieder in Sicherheit gebracht.

Wenn alles gut geht.

Wenn nicht, kann man sich als Fan noch immer die Sache schöntrinkenschreiben. So, wie es in einem offenen Brief auf Facebook ein Anhänger der Stuttgarter dieser Tage tut.

Das war’s also mit dem VfB Stuttgart 1893 e.V. in der ersten Liga. Nun hat’s auch uns erwischt. Wir müssen den Weg antreten, den viele Traditionsclubs jüngst vor uns gegangen sind: Köln, Gladbach, Frankfurt, Lautern, Hertha, Nürnberg… Doch ganz ehrlich? Meine Enttäuschung hält sich in Grenzen. Erstens, weil dieser Abstieg mehr als verdient ist und die Vereinsführung seit Jahren darauf „hingearbeitet“ hat. Und zweitens, weil ich mich gewissermaßen freue auf das Abenteuer zweite Liga.
Hiermit tausche ich…
… die VfB-Fans, die nach der Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 fröhlich Selfies auf dem Rasen schießen vs. die VfB-Fans, in deren Adern weiß-rotes Blut fließt. Dann lieber nur 20.000 Zuschauer im Stadion haben!
… das vermeintliche Nachbarschaftsduell gegen die TSG 1899 Hoffenheim vs. das einzig wahre Baden-Württemberg-Derby gegen den Karlsruher SC.
… die Erfahrung, den ostdeutschen Fußball anhand von RB Leipzig kennenzulernen vs. dies anhand der SG Dynamo Dresden und dem FC Erzgebirge Aue zu tun, mit denen sich ganze Regionen identifizieren.
… konzerngesteuerte, emotionslose Klubs wie den FC Ingolstadt 04 und Bayer 04 Leverkusen Fussball vs. fannahe, polarisierende Klubs wie den 1. FC Union Berlin, Fortuna Düsseldorf und den FC St. Pauli.
… den Arenen-Einheitsbrei der ersten Bundesliga wie die Turnhalle des FC Schalke 04 vs. einzigartige, ehrwürdige Stadien wie die des 1. FC Kaiserslautern und des VfL Bochum 1848.
… das Klatschpappen-liebende Operettenpublikum des FC Bayern München vs. die Fans vom TSV 1860 München, die im selben Stadion mit der Hälfte der Zuschauer für mehr Stimmung sorgen.
… Begegnungen gegen den niemand interessierenden VfL Wolfsburg vs. Spiele gegen Hannover 96 oder Eintracht Braunschweig, das im Tabellen-Niemandsland der zweiten Liga fast den gleichen Zuschauerschnitt aufweist, wie der benachbarte Champions-League-Viertelfinalist.

Usw. Usf.

Das ist rührend, das ist gut geschrieben, da weiß man, gerade als Anhänger der Eintracht, wovon gesprochen wird. Aber doch klingt das irgendwie nach der Pressemitteilung einer ehemals gigantischen Band, einem ehemaligen Publikumsmagneten, der jetzt aufgrund mangelnden Zuschauerinteresses die Auftritte in den großen Hallen absagt, und so was wie „Wir machen eine Tour durch die kleinen Clubs, um wieder näher am Zuschauer zu sein“ als Statement in die Öffentlichkeit raushaut.

Machen wir uns nix vor: Abstieg ist Arsch. Zweite Liga ist Kacke, wenn man Erstligist war. Immer und überall. Für Stuttgart genau wie für die Eintracht. Und auch für Hoffenheim oder Ingolstadt, für Wolfsburg oder Leverkusen. Egal, was man sich danach auch einredet.

Meine Meinung. Muss man ja immer dazu schreiben.

Schlagworte: ,

285 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Wo er Recht hat … aber die Fans von Dynamo sind auch dufte drauf. Sachsenspiegel statt Hessenderby?

  2. MrBoccia jr. jr.

    ich wäre vor allem sauer, als 16-ter oder 17-ter abzusteigen. Wenn, will ich das volle Programm – als Letzter runner, mit grossem Abstand, am besten schon zur Winterpause fix, mit Busblockade und TeerenUndFedern des Vorstandes.

  3. Schön geschrieben, danke Herr Krieger.
    Ansonsten: Bobic und Kovac sind Jahrgang 1971, sehr schön. Da ist der Bruno schon ein alter Sack dagegen… Insgesamt: „Chance geben“! Meine Meinung.
    Aktuelle Außendarstellung unserer Eintracht gefällt mir auch viel besser, unabhängig vom sportlichen Trend. Muss man ja auch mal sagen trotz dem üblichen Gemecker. Fröhliches Schaffen und ein Moin Moin aus HH.

  4. Überall das selbe. Böte man diesem Fan allerdings die Wahl, erste Liga zu bleiben und dafür nie mehr gegen den KSC zu spielen, nähme er wohl dankbar die erste Liga an. Herr K. hat recht. Fussballromantik ist die Ausrede der verzweifelten

  5. „Fussballromantik ist die Ausrede der Verzweifelten“

    Das klau ich mir.

  6. Insgeheim hoffe ich ja, dass in ein paar Jahren die 2. Liga zu sowas wir der „Fan-Liga“ avanciert, während sich die konzernfinanzierten Clubs in halbleeren Stadien gegenseitig langweilen.

  7. ZITAT:
    „Insgeheim hoffe ich ja, dass in ein paar Jahren die 2. Liga zu sowas wir der „Fan-Liga“ avanciert, während sich die konzernfinanzierten Clubs in halbleeren Stadien gegenseitig langweilen.“

    Ernsthaft? Lieber Worms als Wolfsburg?? Weil die Drachenfans besser drauf sind???

  8. ZITAT:
    „Fussballromantik ist die Ausrede der Verzweifelten“

    Das klau ich mir.“

    Zu recht. Gut formuliert Caligula.

  9. ZITAT:
    „Fussballromantik ist die Ausrede der Verzweifelten“

    Das klau ich mir.“

    Verständlich.

  10. So philosophisch schon am frühen Morgen. Meine Güte.

  11. Toller Eingangsbeitrag. Und warum gewinnen wir morgen in Bremen? Weil Eintracht Frankfurt unter Nico Kovac endlich wieder cool ist.

  12. ZITAT:
    „Meine Meinung. Muss man ja immer dazu schreiben.“

    Pffft.

  13. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Insgeheim hoffe ich ja, dass in ein paar Jahren die 2. Liga zu sowas wir der „Fan-Liga“ avanciert, während sich die konzernfinanzierten Clubs in halbleeren Stadien gegenseitig langweilen.“

    Ernsthaft? Lieber Worms als Wolfsburg?? Weil die Drachenfans besser drauf sind???“

    Lieber Kaiserslautern als Wolfsburg. Irgendwie schon. Ich finde, der Abstieg ist lange nicht so arschig wie er noch vor ein paar Jahren war. Erste Liga, ist erste Liga. Aber ernsthaft, wem machen Spiele gegen Wolfsburg, Ingolstadt, Leipzig, Bayern, Leverkusen, Hoffenheim, Augsburg Spaß? Das ist doch inzwischen die halbe Liga die einem am Arsch vorbei geht.

  14. Zweite Liga ist erst cool, wenn sich der Verein bewusst dafür entscheidet, d.h. gar nicht für Liga 1 meldet, siehe auch #6.

    Absteigen ist kacke.

  15. … übrigens für jeden Verein !!!

  16. Ist der Wundersturm AM14FG, Miro Klose schon eingetütet oder wird das die erste sensationelle Neuverpflichtung durch Fredi B aus S?

  17. ZITAT:
    “ Fussballromantik ist die Ausrede der verzweifelten“

    Jesses, so viel Wahres, am frühen Morgen, in einem kurzen Satz.

    Mir doch scheissegal, ob die gegen Pauli, 60, VW, Redbull oder Bayer spielen, solange sie gewinnen…….

    Den Kapitalismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!

  18. ZITAT:
    „… Mir doch scheissegal, ob die gegen Pauli, 60, VW, Redbull oder Bayer spielen, solange sie gewinnen…….

    Den Kapitalismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“

    Die Zuschauerzahlen sprechen eine andere Sprache.

  19. Bei den Wettanbietern sieht’s nach Verlängerung aus

    „Laut Sportwettenanbieter bwin gelingt Werder Bremen mit einem Sieg (Quote 2,05) im Endspiel um Platz 15 gegen Eintracht Frankfurt der Klassenerhalt. Ein Frankfurter Erfolg, welcher der Eintracht zum Klassenerhalt reichen und Bremen in die Relegation schicken würde, ist derzeit mit Quote 3,20 notiert – ein ebenfalls rettendes Remis mit Quote 3,75.
    Erster Anwärter auf den Relegationsplatz ist für bwin Eintracht Frankfurt (Quote 1,95), gefolgt von Werder Bremen (Quote 2,45) und dem VfB Stuttgart (Quote 6,25).“

  20. Immerhin könnte Fredi – ich habe mich entschieden ihn ab jetzt liebevoll Fredi zu nennen – immerhin könnte Fredi der ideale Mann sein, den bereits riechenden Stuttgarter Leichnam zu fleddern.

    Lohnt das denn überhaupt?

  21. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… Mir doch scheissegal, ob die gegen Pauli, 60, VW, Redbull oder Bayer spielen, solange sie gewinnen…….

    Den Kapitalismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“

    Die Zuschauerzahlen sprechen eine andere Sprache.“

    Braucht diese Liga noch nennenswerte Zuschauerzahlen? Btw: in München ist immer ausverkauft. In Leipzig wird es genauso kommen. Mal ganz abgesehen davon, dass in dieser Liga kein Club mehr auf die Einnahmen durch Stadionbesucher angewiesen ist. Das ist nette Folklore. Durch die explodierten TV-Einnahmen könnten die auch alle vor leeren Rängen spielen.

  22. Auch andere Foren setzen sich mit dem neuen SV der Eintracht auseinander:

    http://www.sge4ever.de/fakten-.....edi-bobic/

  23. Boah nee, nicht schon wieder.

  24. @22: Gratulation. Erstens steinalt, zweitens ziemlicher Müll.

  25. Morgen eine Punkt holen und die Saison ist (noch) gerettet! Ich hoffe darauf.

  26. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „… Mir doch scheissegal, ob die gegen Pauli, 60, VW, Redbull oder Bayer spielen, solange sie gewinnen…….

    Den Kapitalismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“

    Die Zuschauerzahlen sprechen eine andere Sprache.“

    Braucht diese Liga noch nennenswerte Zuschauerzahlen? Btw: in München ist immer ausverkauft. In Leipzig wird es genauso kommen. Mal ganz abgesehen davon, dass in dieser Liga kein Club mehr auf die Einnahmen durch Stadionbesucher angewiesen ist. Das ist nette Folklore. Durch die explodierten TV-Einnahmen könnten die auch alle vor leeren Rängen spielen.“

    Das Zünglein an der Waage wird immer der Fa., …ähäm… der Kunde bleibe. Und wenn der nicht mehr ins Stadion geht und bei Sky kein Spiel mehr guckt dann werden zwangsläufig auch die TV-Gelder zu schlechteren Konditionen verhandelt. Deshalb braucht die Liga den Fan wir wir morgen das Remis. Vielleicht vergleichbar mit dem Tennissport, den man vor 20 Jahren noch auf allen Kanälen und heute so gut wie gar nicht mehr gezeigt bekommt.

  27. @ Eingangsbeitrag

    2. Liga „ist nicht Arsch“, sondern einfach nur Fussball auf schlechterem Niveau, bei dem der Ball halt nicht sofort auf dem Fuss des Spielers beim Stoppen liegen bleibt, sondern erst noch einmal drei Meter weg springt. Wer also Fussball-Gourmet ist, kommt da nicht auf seine Kosten. Der muss halt weiter Wolfsburg vs. Leverkusen schauen. Aber ansonsten kann ich dem VfB-Fan nur beipflichten, ich gehe seit Jahren an den Hang und habe dort die gleichen Emotionen wie früher bei der SGE in den 90igern. Ist halt nur Fussball-Rohkost. Letztlich geht es mit dem FSV in Liga 3, aber auch dort geht es einzig und alleine beim Zuschauen um das, was in einem passiert. Und wenn ich mein Herz an einen Frankfurter Verein, sei es SGE oder FSV, verloren habe, dann ist jedes Tor wie der nie erreichbare Meistertitel und jede Niederlage wie ein gefühlter Abstieg. Das ist doch der Grund, weshalb die meisten hier seit Jahren zur Eintracht gehen und nicht den x-sten grandiosen Pass zwischen Vidal und Alonso bestaunen. Und wenn man sich das vergegenwärtigt hat, kann man Abstiegskampf entspannter sehen.

  28. ZITAT:
    „r.
    Ansonsten: Bobic und Kovac sind Jahrgang 1971, sehr schön. Da ist der Bruno schon ein alter Sack dagegen… Insgesamt: „Chance geben“! Meine Meinung.
    .“

    Blöd nur, daß „Chance geben“ sehr teuer werden kann. Mal eben das ganze zum Ablauf einer Probezeit beenden geht leider nicht. Da greifen dann die üblichen Vertragsklauseln mit einer entsprechenden Abfindung (die Bobic sicherlich auch hat einbauen lassen).

    Aber egal: Ich finde, Bobic ist ohnehin der am besten zu diesem Vorstand passende Kandidat….

  29. Wenn man erst mal lange genug unterklassig gespielt hat, lassen irgendwann auch die Zuschauerzahlen nach, Tradition hin, Tradition her. Borussia Neuenkirchen und Rot Weiß Oberhausen haben sicherlich deutlich weniger Zuschauer als Wolfsburg oder Hoffenheim. Tradition ist ein symbolisches Kapital, das sich eine Zeit lang im Wortsinne auszahlt. Auf die Dauer ist sportlicher Erfolg aber die einzige gültige Währung.

  30. Kaiserslautern hatte jetzt schon deutlich weniger Zuschauer als RasenBall.

  31. Das Zünglein an der Waage wird immer der Fa., …ähäm… der Kunde bleibe. Und wenn der nicht mehr ins Stadion geht und bei Sky kein Spiel mehr guckt dann werden zwangsläufig auch die TV-Gelder zu schlechteren Konditionen verhandelt. Deshalb braucht die Liga den Fan wir wir morgen das Remis. Vielleicht vergleichbar mit dem Tennissport, den man vor 20 Jahren noch auf allen Kanälen und heute so gut wie gar nicht mehr gezeigt bekommt.

    Dieses Argument höre ich gefühlt seit 2002 und dem Stadionneubau. Wenn eine Mannschaft erfolgreich spielt, gehen Leute hin. Ob es jetzt in Wolfsburg, Leipzig, Frankfurt oder München ist. Und man wird ein Champions League Viertel-/Halbfinalspiel auch in einer ruhigen Münchener Arena sehen. Ich schaue Fussball im Fernsehen nicht, weil die Fans so schön singen, obwohl das natürlich mehr Spass macht, wenn die Atmosphäre stimmt.

  32. Es gibt niemals eine Alternative zur 1. Liga.

  33. Und wenn Sky morgen fällt und die Zuschauerzahlen sich halbieren, in der 1. Liga werden immer die besten spielen und die größte Aufmerksamkeit sein. Was nichts daran ändert das ich verdammt bin meine Eintracht anzuschauen egal in welcher Klasse.

  34. Morsche!

    Als sportlich-ehrgeiziger Schauer ist man natürlich immer am Vergleich mit den Besten interessiert, keine Frage. Auch die HSV Fans sind dankbar, dass es letztes Jahr die Rettung in letzter Minute gab obwohl man dieses Jahr wiederum übelst herum rumpelte. Doll war das nicht anzusehen…

    Deshalb muss man als Fan eines Zweitligisten aber selbstverständlich nicht zu Hause bleiben sondern kann in der Tat auch in der zweiten Liga sehenswerte Spiele beobachten. (in der nunmehr fast abgelaufenen Saison der 2. Liga gab es einige Spitzenspiele die deutlich sehenswerter waren, wie das Gerumpel im Keller der ersten Liga).

    Mir imponiert die optimistische Grundhaltung des Schreibers, auch dem Niedergang etwas positives abzugewinnen (wer kann das schon – die meisten fluchen, teerend und federn, wenden sich ab oder werden einfach nur emotionslos gegenüber dem Verein des Herzens), auch wenn es natürlich etwas bemüht rüber kommt.

  35. @31
    „Ich schaue Fussball im Fernsehen nicht, weil die Fans so schön singen, obwohl das natürlich mehr Spass macht, wenn die Atmosphäre stimmt.“

    Mag sein, aber ich überlege mir, ob ich 20, 30 oder 40 Euro für ein entsprechendes Sport Paket eines Pay-TV Senders ausgebe und nur mit entsprechenden Verkaufszahlen für das Produkt Fußball lassen sich langfristig soiche horrenden Summen refinanzieren, wie sie zum Beispiel in England gezahlt werden. Dafür hilft es enorm, wenn über den Faktor Identifikation mit einem Club, ein grosses Fanpotential vorhanden ist.
    Dieses ist dann in Dortmund um den Faktor x größer als – sagen wir Wolfsburg, in Frankfurt als – sagen wir Hoffenheim, …..

  36. Da freu ich mich ja schon auf den Regionalexpress morgen.

    http://www.welt.de/wirtschaft/.....oesen.html

  37. Ich entnehme der Berichterstattung, dass „Freddy“ den Job wohl wirklich wollte, ansonsten hätte er die teilweise skeptischen Entscheidungsträger nicht von sich überzeugen können. Dieses Wollen ist doch schon einmal positiv. Weiters kennen und bestenfalls mögen sich Bobic und der neue Coach. Das ist doch auch schon einmal positiv. Bin jetzt jedenfalls, da die Personalie wohl feststeht, sehr gespannt, wie sich die Dinge bei unserer Eintracht weiter entwickeln.

  38. Zum Eingangsbeitrag passend, vielleicht bereits bekannt:
    http://www.11freunde.de/artike.....r-die-liga
    Tja…

  39. Ich bin heiss heiss heiss auf morgen. Werd das Spiel in rödelheim kucken und dabei schon mal das erste Steak des Jahres auf den grill schmeißen. Eine Bekannte mit Bremer Migrationshintergrund prophezeite mir gestern einen traumatischen nachmittag. Ihr Mann und ihr stobbe sind der Eintracht verfallen und ich prophezeite ihr umgekehrt ein hartes Wochenende im Familienkreis, Kinder können ja grausam sein.

  40. ZITAT:
    „Ein Psycho sieht Bremen vorne
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Der sollte Prozac nehmen.

  41. ZITAT:
    „Zum Eingangsbeitrag passend, vielleicht bereits bekannt:
    http://www.11freunde.de/artike.....r-die-liga
    Tja…“

    Bis zum Namen des Autoren gekommen. Dann raus. Aus Gründen.

  42. ZITAT:
    „Ein Psycho sieht Bremen vorne
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Motivationsfuzzis sind die FDP der Psychologie. Daher bin ich tiefenentspannt.

  43. Finde ich übrigens generell interessant, wenn man so durch die Sport-Portale klickt und auch hier im Kollegenkreis, irgendwie geht jeder davon aus, dass es Werder schafft. Seit dem 6:2 gegen Stuttgart wird da so getan, als sei es die Übermannschaft….

    Anspannung steigt….

  44. ZITAT:
    „Kaiserslautern hatte jetzt schon deutlich weniger Zuschauer als RasenBall.“

    In Leipzig wird bestimmt auch ein Teil der Zuschauer vom Mateschitz bezahlt.

  45. a pro pos mentale Einstimmung

    Kann sich jemand an das Spiel Köln gegen Lautern (0:6) in den 90ern erinnern, welches Lautern dann doch noch zum Meister machte?

    Klar, bei Köln ging es um nichts mehr, aber nachdem Lautern das letzte Heimspiel (wo man eigentlich schon Meister werden wollte) vergeigt hat, musste man in Köln unbedingt gewinnen um doch noch Meister zu werden.

    Ergebnis: die Betze-Buben wurden von ihrem Trainer so heiß gemacht, dass sie im Kabinentrakt schon die Türen eingetreten haben, mit sturem Blick aufs Feld gelaufen sind, dann 90 Minuten lang mit roten Augen unter Volldampf standen und die Kölner schlicht überrannt hatten. Köln hatte nicht den Hauch einer Chance in diesem Spiel.

    Diese intensive Leistung der Lauterer war v. a. eines, der entsprechend mentalen Einstimmung des Trainers geschuldet. Das hatte nichts mehr mit Taktik und Verschieben zu tun, hier ging es nur darum, das Spiel mit höchstem Engagement und aufgepuschter mentaler Stärke zu gewinnen

    Ich habe nie wieder einen solchen ICE durchs Stadion rauschen sehen.

    Für Samstag wünsche ich mir, dass die Eintracht 11 mental starke Spieler auf dem Platz hat (Namen sind egal) – ich bin bei der FR, dass dieses Spiel über die mentale Einstellung entschieden wird.

  46. ZITAT:
    „Ein Psycho sieht Bremen vorne
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    „Die Wahrheit liegt auf dem Platz.“ (Otto „Der Große“ Rehhagel)

  47. Unterschätzt das mit Leipzig mal nicht. Die haben einen wahnsinnigen Rückhalt in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, außerhalb des harten Kreises der traditionellen Ost-Clubs.
    Die haben da alle drauf gewartet, dass da mal wieder eine Mannschaft aus der Region nach oben kommt, da sympathisieren sehr sehr viele mit. Und wenn man daran Kritik anbringt, ist man ganz schnell der neidische Wessi, der dem Osten nichts gönnt….

  48. Ist doch okay wenn sich Bremen als Favorit wähnt.
    Die letzten drei Spiele sind wir damit doch ganz gut gefahren..
    Wenn plötzlich Stuttgart vorne liegt und es in Bremen noch unentschieden steht könnte Werder Nerven zeigen.

  49. ZITAT:
    „Kaiserslautern hatte jetzt schon deutlich weniger Zuschauer als RasenBall.“

    Tradition ist vergänglich.

  50. ZITAT:
    „So geht Selbstbewusstsein
    https://twitter.com/Ibra_offic.....0777172992

    So von der Art her, passt er eigentlich schon zur Eintracht.

  51. Tradition ist gut für was?

  52. ZITAT:
    „Tradition ist gut für was?“

    Taugt als Ausrede der Verzweifelten. (*STRIKE*)

  53. ZITAT:
    „ZITAT:
    „So geht Selbstbewusstsein
    https://twitter.com/Ibra_offic.....0777172992

    So von der Art her, passt er eigentlich schon zur Eintracht.“

    Mit dem Unterschied, dass er das Großkotzige mit Titeln untermauert.

  54. Metale Einstellung…

    Skripnik versus Kovac.

    QED

  55. „Bis zum Namen des Autoren gekommen. Dann raus. Aus Gründen.“
    Bin nicht so der Insider, kannst Du das kurz erläutern?

  56. ZITAT:
    „“Bis zum Namen des Autoren gekommen. Dann raus. Aus Gründen.“
    Bin nicht so der Insider, kannst Du das kurz erläutern?“

    Es wurde Geschichtskittung betrieben. Ein Hinweis steht noch hier
    http://www.blog-g.de/danke-11f.....reundede/

  57. ZITAT:
    „Und wenn man daran Kritik anbringt, ist man ganz schnell der neidische Wessi, der dem Osten nichts gönnt….“

    Die alte Leier eben. Auf Kosten anderer leben und jammern wie die Weltmeister.
    Daher, ja, das ist nicht der Gegner Leipzig, das ist der Gegner Ost. Und RedBull nutzt es für sich aus.

  58. Für die Eintracht getippt… Lasst alle Hoffnung fahren!

  59. Dankeschön, vor dem Hintergrund verstehe ich das.

  60. ZITAT:
    „Unterschätzt das mit Leipzig mal nicht. Die haben einen wahnsinnigen Rückhalt in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, außerhalb des harten Kreises der traditionellen Ost-Clubs.
    Die haben da alle drauf gewartet, dass da mal wieder eine Mannschaft aus der Region nach oben kommt, da sympathisieren sehr sehr viele mit. Und wenn man daran Kritik anbringt, ist man ganz schnell der neidische Wessi, der dem Osten nichts gönnt….“

    Ich glaube ja schon, dass – eher früher, als später – genau das eintreten wird, was so viele befürchten. Es wird nicht allzu lange dauern, bis RasenBall im oberen Drittel der Tabelle mitmischt, sich dort etabliert und weitere Erfolge einfährt. Und solange der Ball bei denen läuft, wird auch niemand nach irgendeiner Tradition fragen. Warum auch? Tradition schießt schließlich keine Tore, Geld schon. Fußball, insbesondere wenn er erstklassig ist, ist ein gigantisches Unterhaltungsgeschäft. Wer erfolgreich ist und sein Publikum entsprechend unterhält, bekommt die Kohle und hat Recht. Das kann man mögen oder hassen. Ändern kann man es nicht mehr.

  61. Mal ne kurze Vertsändnisfrage zum Popic-Artikel in der FR. Da steht, FB soll die eintracht repräsentieren, Sprecher wird aber AH.

    Wie soll das funktionieren? Normalerweise ist doch in einem gleichberechtigten Gremium der Sprecher der Repräsentant.

  62. Exakt.
    Deshalb bin ich mittlerweile fast geneigt, die Einschätzung zu teilen, dass 50+1 kippen muss, um die Traditionsvereine zu schützen. Es gibt ja immer wieder Wege, an 50+1 vorbei nach oben zu kommen. Siehe Hoffenheim, Leipzig oder im kleineren auch Ingolstadt.

    Ein Investor investiert aber doch lieber in Vereine wie die Eintracht oder Köln, mit entsprechender Fanbasis als dass er sowas mit nem kleinen Verein aufbaut. Siehe England, Chelsea und Manchester City waren vorher ja schon große Vereine, da hat ja niemand bspw. einen FC Burnley jetzt an die Spitze geführt, das sind immer noch die alten Traditionsmannschaften, die da oben mitmischen.

    Wenn das hier auch so sein soll, muss 50+1 kippen. Ansonsten spielen in ein paar Jahren Bayern, Leipzig und Wolfsburg um den Titel….

  63. ZITAT:
    „Da freu ich mich ja schon auf den Regionalexpress morgen.

    http://www.welt.de/wirtschaft/.....oesen.html

    Warum unbedingt der Zug demoliert, beschmiert und fäkalisiert werden muss mit dem der „Fan“ an und abreist wird sich mir auch nie erschließen.
    Leider schaffen das einige schon auf den 60 KM vom GI nach F.
    Da kann man sich mit den selben Fanutensilien wirklich nur fremdschämen.
    Gehört aber vermutlich zur Tradition oder zum Rock n Roll.

  64. Was bitte, soll mich an Leipzig interessieren? Oder an Kaiserslautern? Ich bin auf meine Art ein Teil von Eintracht Frankfurt und das bleib ich auch. Und was mich gerade wirklich interessiert, ist der Samstag und unser Spiel in Bremen.

    #Auswärtssieg

  65. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „Mal ne kurze Vertsändnisfrage zum Popic-Artikel in der FR. Da steht, FB soll die eintracht repräsentieren, Sprecher wird aber AH.

    Wie soll das funktionieren? Normalerweise ist doch in einem gleichberechtigten Gremium der Sprecher der Repräsentant.“

    Im Doppelpass und im Aktuellen Sportstudio taucht sicher eher der FB als der AH auf. Sprecher hin oder her.

  66. dann lasst den Hellmann halt Vorstandssprecher spielen, wenn er im Gegenzug verspricht, sich aus allem rauszuhalten.

  67. ZITAT:
    „Deshalb bin ich mittlerweile fast geneigt, die Einschätzung zu teilen, dass 50+1 kippen muss, um die Traditionsvereine zu schützen. Es gibt ja immer wieder Wege, an 50+1 vorbei nach oben zu kommen. Siehe Hoffenheim, Leipzig oder im kleineren auch Ingolstadt…..“

    Dazu gab es vor Monaten mal einen interessanten Artikel in der SZ. Die Frage ist halt nur, wie bereit ist denn EF, falls die 50+1 Regel fallen sollte.

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2802866

  68. Die heutige Überschrift kann man gerne in Stein hauen und als Mahnung über den Aufgang zum Spielfeld hängen. (Als Untertitel zum „This is Waldstadion“)
    Interessanter Eingangstext, aber selbstredend ist das Thema „Abstieg“ rein abstrakt und theoretisch für uns.

    Der Stuttgart-Fan schreibt übrigens auch „Das tut verdammt weh!“ und er wird Dein „Abstieg ist Arsch“ sicher unterschreiben. Sein Themenschwerpunkt ist ein anderer, aber sicher sind diese Gefühle bei ihm vorhanden.
    Pressemitteilung passt aus meiner Sicht nicht so recht, weil hier nicht der VfB selbst schreibt, sondern ein Fan. So wie der Fan einer Band schreiben könnte: „Wieder im kleinen Keller spielen, mit 200 Mann einen geilen Abend genießen, besser als in einer großen Festhalle mit Grottenakustik“. Wobei hier die kleinere Lokation definitiv Vorteile hat, was sie vom Profikicken unterscheidet – kann man wohl kaum vergleichen.

    Schönreden?
    Der olle Reineke Fuchs, der die verehrten Trauben in Bankturmhöhe notgedrungen verachtet und stattdessen sein Studentenfutter mit Rosinen mümmelt?

    Sicher gibt es die, aber es gibt vermutlich viel mehr die beides vereinen.
    Den Abstieg abgrundtief scheiße zu finden, aber dennoch zum Verein halten und das Beste draus zu machen. Inklusive die „positiven“ Seiten zu sehen und zu merken: Die Liebe zum Verein/AG/GmbH der Herzen ist dann doch nicht von der Liga abhängig. Auch wenn es sehr schmerzt.
    „Fußballromantik ist die Ausrede der Verzweifelten“? Mag sein, dann ist es halt so.
    Übrigens denke ich ein Abstieg ist für die Metropolregion Hoffenheim weniger Kacke als, sagen wir einmal für Stuttgart oder Frankfurt – nur so ein hochnäsiges Gefühl.

    Aber genug der Fußballromatik als kurzweilige Zerstreuung:
    Dieses Jahr werden wir natürlich verächtlich auf diese Schönschreiber-Idioten herabschauen, oder?
    Also ich meine, wir steigen ja nicht ab, richtig?
    Bremen fegen wir vom Platz, ganz klar……sagt doch mal jemand was!
    Was ist eigentlich mit diesem HolgerM, pennt der noch oder was?
    EFC DiePersonifizierteRuhe

  69. ZITAT:
    „Morgen eine Punkt holen und die Saison ist (noch) gerettet! Ich hoffe darauf.“

    Sehe ich anders. Ein Sieg, der dann vielleicht Platz 12 bringen würde. Dann wäre die Saison aber auch nur einigermaßen gerettet.

  70. Schöner Eingangsbeitrag, samt ‚Import‘ des VfB-Anhängers.
    Fan, Kunde, Anhänger kann doch immer auch nur wer sein, wenn was ‚Lohnenswertes‘ davor gesetzt wird, ob nun in der Kickerei oder sonstwo. Für wie ‚lohnenswert‘ dies nun gehalten wird, muss halt eben dieser Fan, Kunde, Anhänger selbst entscheiden. Ob bewusst oder unbewusst.
    Sucht ein Verein sich einen Fan aus oder der Fan sich einen Verein – Uralt-Frage, ohne dauergültige Antwort. Gilt das auch für ‚Kommerz-Produkte‘ à la SAP, VW, Aspirin etc.? Wohl kaum.
    Da geht’s überwiegend um Aufwand und Ertrag. Samt entsprechender Rahmenbedingungen. Wie zB ‚Regeln‘. Die verbogen werden bis zum Geht-nicht-mehr.
    Mir geht tierisch auf den Senkel, dass ‚Kunden‘, die klatschpappennutzend im Stadion vor sich hindösen, die Lieben und Braven sein sollen, und die ‚Fans‘, die mit schwitzenden Händen und klappernden Zähnen ihre Mannschaft unterstützen wollen, zunehmend in Schubladen gesteckt werden – das Eine wird gewünscht (Kunden), das Andere ist Bäh (Fans).
    Das Eine wird hofiert, das Andere schikaniert. Beispiel gefällig (D98 / SGE Polizeieinsatz)
    ZITAT:
    „… Es sei für die Bürger unverständlich, dass Fußballvereine mehr als 30 Millionen Euro für den Transfer einzelner Spieler ausgäben, während die Kosten für die Sicherheit am Staat hängenbleibe, sagte Günter Rudolph (SPD). CDU-Politiker Bauer stimmte ihm zu. „Da ist zunächst einmal der Verursacher in die Pflicht zu nehmen“, sagte er. …“
    http://www.fr-online.de/rhein-.....34538.html

    Sollen die Vereine in die „Haftung“ genommen werden, weil sie Fans haben und nicht nur Kunden?
    Sollen Vereine für die Hysterie von Politik und Polizei herhalten?
    Klar, auch damit erhält man Aufmerksamkeit. Liga-übergreifend. Gibt halt auch dort mehr als eine Liga.
    Will ich das? Nö.
    Dann um Längen lieber erste Liga.
    #willdochnureinenPunkt

  71. ZITAT:
    „Morgen eine Punkt holen und die Saison ist (noch) gerettet! Ich hoffe darauf.“

    Es geht um die TV-Tabelle. Alles andere als ein Sieg ist nicht akzeptabel!

    #bankenturm

  72. ZITAT:
    „#willdochnureinenPunkt“

    .

    bitte sehr

  73. der Herr Schiri ist in Nürnberg geboren, da kann er sich den Gegner ja aussuchen, für seine Clubberer.

  74. ZITAT:
    „der Herr Schiri ist in Nürnberg geboren, da kann er sich den Gegner ja aussuchen, für seine Clubberer.“

    Der Herr Schiri hat uns diese Saison schon zweimal benachteiligt. Der hat noch was gutzumachen…

  75. ZITAT:
    Wenn eine Mannschaft erfolgreich spielt, gehen Leute hin.
    Nein.
    Leute gehen hin, weil es sie interessiert.
    Aktueller Erfolg kann dabei helfen, dass es sie interessiert. Aber das können andere Dinge auch: die vergangenen Erfolge, die Stimmung und das Drumherum, sogar der aktuelle Mißerfolg.

  76. Kopfrechnen ist zuweilen Glücksache. Dennoch:
    #Noch30StundenbiszumKlassenerhalt

  77. Puh, jetzt bin ich beruhigt!

  78. ZITAT:
    „Der Herr Schiri hat uns diese Saison schon zweimal benachteiligt.“

    Beide Spiele gegen Leverkusen gepfiffen. Strange.

  79. ZITAT:
    „der Herr Schiri ist in Nürnberg geboren, da kann er sich den Gegner ja aussuchen, für seine Clubberer.“

    Der ist unparteiisch shice.

  80. @Nairobi-Adler [75]
    Merci :))

  81. Da es gegen Mainz und Darmstadt und Dortmund wohl anscheinend Glück gebracht hat, versuch ichs halt nochmal:

    SVW 0 – 1 SGE
    87. Minute Aigner

  82. Klose zur Eintracht? Scouten wir jetzt schon im Kursana?

  83. Heutige Kantinenauswahl:

    – Schupfnudeln
    – Pannfisch
    – Steak mit Rotweinsauce

    Darmstädter Firma samt Koch aus der Region, also Humor hat er ja. :-)

  84. Die holen wirklich die Luftpump? Kontinuität.

  85. ZITAT:
    „Was bitte, soll mich an Leipzig interessieren?“

    Von uns brauchen die keinen. Die ganzen Ossis, welche nach der Wende plötzlich Bayern waren,haben bestimmt kein Problem mit einer weiteren Massenkonvertierung.

  86. ZITAT:
    „Da es gegen Mainz und Darmstadt und Dortmund wohl anscheinend Glück gebracht hat, versuch ichs halt nochmal:

    SVW 0 – 1 SGE
    87. Minute Aigner“

    Ich habe auf direkten Abstieg Eintracht getippt. Seit ich angefangen habe gegen die Eintracht zu tippen, gewinne die.

  87. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Da es gegen Mainz und Darmstadt und Dortmund wohl anscheinend Glück gebracht hat, versuch ichs halt nochmal:

    SVW 0 – 1 SGE
    87. Minute Aigner“

    Ich habe auf direkten Abstieg Eintracht getippt. Seit ich angefangen habe gegen die Eintracht zu tippen, gewinne die.“

    Und ich Depp dachte die ganze Zeit das hätte was mit den Kovacbrüdern zu tun!

  88. ZITAT:
    „Unterschätzt das mit Leipzig mal nicht. Die haben einen wahnsinnigen Rückhalt in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, außerhalb des harten Kreises der traditionellen Ost-Clubs.
    Die haben da alle drauf gewartet, dass da mal wieder eine Mannschaft aus der Region nach oben kommt, da sympathisieren sehr sehr viele mit. Und wenn man daran Kritik anbringt, ist man ganz schnell der neidische Wessi, der dem Osten nichts gönnt….“

    Leider wahr. Dazu kommt, dass die „echten“ Fans, der jeweils „harte Kern“ von Fangruppen der „Traditionsvereine“ da oft noch eine Runde krasser sind als bei uns, was auf bürgerlichere Sportfreunde noch einmal abschreckender wirkt.
    Dumm sind die nicht, die Ratbulls.

  89. ZITAT:
    „@Nairobi-Adler [75]
    Merci :))“

    Drei Punkte sind besser:
    ● ● ●

  90. ZITAT:
    „….Dumm sind die nicht, die Ratbulls.“

    Angeblich wollte RB ja zuerst Pauli kaufen. Leipzig war ja demnach nur Plan B oder C.

  91. ZITAT:
    „Die holen wirklich die Luftpump? Kontinuität.“

    Ist doch vollkommen egal, wer für Hellmann und Fischer das Feigenblatt abgibt. Das Prinzip organisierte Verantwortungslosigkeit soll ja weiterhin gelten.

  92. 50+1 schützt nicht primär die Tradition. Ein Verein muss nicht alt und traditionell sein. Geschützt wird das gesellschaftliche Leitbild des Vereins mit seinen demokratischen Strukturen, der offenheit für alle, die mitmachen wollen und im Gegenzug der Möglichkeit, mit seinem Engagement etwas zu bewirken und mit zu bestimmen. Die „Macht“, die Entscheidungsgewalt ruht aklso auf vielen Schultern. Das soll gefördert werden.

    Die Mannschaftfinanziers, egal oh Hopp, Rattenball oder VW, signailisieren dem Sportsfreund dagegen, dass er nur Begeisterung zeigen muss, wenn es gut läuft (Wenn nicht, darf er ruhig ein bissi pfeifen, aber nicht zu viel) und ansonsten darauf vertrauen soll, dass der Große Bruder schon macht, sich um alles kümmert und es sowieso viel besser weiß, als irgendwelche Mitglieder. Sonst hätte er ja nicht so viel Kohle, der Reiche, wenn er nicht so kompetent wäre. Hier legitimiert sich die Macht in Form von Geld also selbst.

    Das ist aus meiner Sicht Faschismus.

  93. ZITAT:
    „Die holen wirklich die Luftpump? Kontinuität.“

    Du hast dich ja nicht beworben.

  94. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Morgen eine Punkt holen und die Saison ist (noch) gerettet! Ich hoffe darauf.“

    Sehe ich anders. Ein Sieg, der dann vielleicht Platz 12 bringen würde. Dann wäre die Saison aber auch nur einigermaßen gerettet.“

    Zustimmung. Will auch den vierten Sieg und 2,3Mio mehr Fernsehgelder. Platz 15 ist viel mehr als vor 4 Wochen erhofft, sieht aber immer noch so nach Popo an der Abbruchkante aus.

  95. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Da es gegen Mainz und Darmstadt und Dortmund wohl anscheinend Glück gebracht hat, versuch ichs halt nochmal:

    SVW 0 – 1 SGE
    87. Minute Aigner“

    Ich habe auf direkten Abstieg Eintracht getippt. Seit ich angefangen habe gegen die Eintracht zu tippen, gewinne die.“

    Als ich mich mit dem direkten Abstieg angefreundet hatte, habe ich umgehend mein Sky Abo gekuendigt.
    Seit dem gewinnen die.
    so geht Teamwork

  96. ZITAT:
    „50+1 schützt nicht primär die Tradition. Ein Verein muss nicht alt und traditionell sein. Geschützt wird das gesellschaftliche Leitbild des Vereins mit seinen demokratischen Strukturen, der offenheit für alle, die mitmachen wollen und im Gegenzug der Möglichkeit, mit seinem Engagement etwas zu bewirken und mit zu bestimmen. Die „Macht“, die Entscheidungsgewalt ruht aklso auf vielen Schultern. Das soll gefördert werden.“

    Wenn man das so liest, ahnt man das es ein Modell ist, dass in der Unterhaltungsbranche Profifußball nicht mehr bestehen kann. 50+1 wird irgendwann fallen, da bin ich mir sicher. Die Eintracht wird sich spätestens dann entscheiden müssen welchen weg man geht.

  97. „Das ist aus meiner Sicht Faschismus.“ Boah, RF, ne, echt nicht.

    Ich werde ja irgendwie nie verstehen, warum man aus einer langjährigen Vereinstradition heraus mehr Rechte haben sollte in der Liga zu spielen, als andere Clubs, die sich erst in den letzten Jahren dafür sportlich qualifiziert haben. Spielt es wirklich eine Rolle, dass man diesen „Verdienst“ über eine 100-jährige Tradition, aus dem Breitensport kommend, erworben hat? Was gibt diesen Traditions-Clubs das Recht auf Clubs wie Hoffenheim, Leipzig, etc. herab zu schauen? Ist das irgendein verbrieftes Recht und wenn ja, wo steht das?

    Ist (und war in der Vergangenheit) dieses Traditionsgehabe nicht vielmehr selbst nur eine Schutzmauer, um andere nicht an dem Kuchen teilhaben zu lassen? Jetzt kommen andere Clubs, scheren sich einen Dreck um diese Erbhöfe und machen das einfach mal so. Was ist daran eigentlich so problematisch und wieso sind deren Anhänger alles „Klatschpappen“ und nur „Kunden“, keine echten Fans? Woher kommt überhaupt diese Deutungshoheit, was ein echter Fan ist und was nur ein „Kunde“ ist?

    Dieses Romantik-Thema im Fußball ist mir auch so ein Rätsel. Romantik finde ich bei einem Candle-Light-Dinner mit einem geliebten Menschen, an einem wunderschönen einsamen Strand oder dergleichen. Was hat das mit Fußball zu tun? Emotion, ja! Leidenschaft, ja! aber Romantik? Echt?

    Ach so, ja, nur meine Meinung natürlich, als einer, der Fußball mag, zu seinem Club steht und Veränderungen spannend findet, weil sich daraus neue Möglichkeiten ergeben, neue Konstellationen bilden, die alte, überholte und verkrustete Strukturen aufbrechen und völlig zu Recht der Bedeutungslosigkeit zuführen.

  98. Sorry, die 100 hätte ich gerne für was anderes genutzt.

  99. Fernsehen ist so ein Kulturfehler! Kann man nicht besser Lesegeld auskehren?

  100. sgeHorst
    Ich habe bewußt nicht auf langjährige Tradtion und Romantik, sondern auf die Rechtsform und die damit erbundene Stellung des Anhängers abgestellt.
    Gerne qualifizierte Gegenmeinungen.

  101. ZITAT:
    „Ich werde ja irgendwie nie verstehen, warum man aus einer langjährigen Vereinstradition heraus mehr Rechte haben sollte in der Liga zu spielen, als andere Clubs, die sich erst in den letzten Jahren dafür sportlich qualifiziert haben. Spielt es wirklich eine Rolle, dass man diesen „Verdienst“ über eine 100-jährige Tradition, aus dem Breitensport kommend, erworben hat? Was gibt diesen Traditions-Clubs das Recht auf Clubs wie Hoffenheim, Leipzig, etc. herab zu schauen? Ist das irgendein verbrieftes Recht und wenn ja, wo steht das?“

    Wer mit unfairen Mitteln den sportlichen Wettbewerb aushöhlt, der hat es meiner Meinung nach nicht anders verdient. Was ist das denn für ein sportlicher Wettbewerb in dem für einen Teil völlig andere Regeln gelten als für den Rest?

  102. Real und Barca sind übrigens Vereine.

  103. @RF 96

    Von der Sache hast du bestimmt recht, aber wie viel reine Vereine gibt es denn noch in der Bundesliga? Und wo ist denn der demokratische Aspekt bei Clubs wie z.B EF? Alle drei Jahre PF zu wählen, der dann auch nur eine Stimme im AR hat?

  104. Der RF ist heute stramm im Sendemodus.

  105. Ohne es belegen zu können, denke ich das z.b. Das das günstige Stehplatzticket auch etwas mit dem Vereinsgedanken zu tun hat (Teilhabe von vielen, auch weniger gut betuchten). Der Wegfall von 50+1 führt höchstwarscheinlich dann auch zum Wegfall von solchen Vergünstigungen. Welcher Investor verzichtet schon auf Kunden und holt sich dafür wenig zahlungskräftige Fans ins Stadion?

  106. ZITAT:
    „50+1 schützt nicht primär die Tradition. Ein Verein muss nicht alt und traditionell sein. Geschützt wird das gesellschaftliche Leitbild des Vereins mit seinen demokratischen Strukturen, der offenheit für alle, die mitmachen wollen und im Gegenzug der Möglichkeit, mit seinem Engagement etwas zu bewirken und mit zu bestimmen. Die „Macht“, die Entscheidungsgewalt ruht aklso auf vielen Schultern. Das soll gefördert werden. …“

    Jep. Das soll(te) durch 50+1 „geschützt“ werden – und eigentlich noch sein.
    Wird es aber nicht mehr. Weil die Regeln gebogen wurden, wie quietschlabberiger Spargel, in den man Knoten machen kann.
    Kann man jetzt sagen: Selbst schuld, DFB.
    Wie beim Liga-Abstieg. Kann man dann (meist) hinterher auch sagen: Selbst schuld.
    Egal, wen es diesjährig trifft. :(

    Und die [92] von Ed Kul nehme ich auch (gerne) – zum Mitnehmen, bitte :)

  107. @ 107
    ZITAT:
    „…Und wo ist denn der demokratische Aspekt bei Clubs wie z.B EF? Alle drei Jahre PF zu wählen, der dann auch nur eine Stimme im AR hat?“

    Das ist ein Einwand. Die Mitglieder selbst lassen ihre Vereine im Stich; längst hätte eine enstprechende Initiative mehr Kompetenz in den Vorstand wählen müssen.
    Das passt dazu, dass viele der tatsächlichen Traditionsvereine sich auf’s Jammern verlegen, anstatt den Wettbewerb anzunehmen. Beispiele großer Vereine zeigen doch, dass es auch geht. Mit der fetten Fanbasis hat man doch ein Pfund zum Wuchern bei Wirtschaft und Sponsoren. Bayern und BVB machen es doch auch. Glattbach und S06 sind immer noch so gut wie VW und Bayer. Aber wenn man es nicht schafft, an sich selbst gut zu arbeiten, dann ist eben der böse Feind von aussen schuld.

  108. Vielleicht ist das mit dieser Europaliga eine gute Idee. Die Bundesliga wäre dann so ähnlich wie die im Eingangsbeitrag geschilderte 2. Liga.
    Ich weiß es doch auch nicht.

  109. @112: Dann würden wir auch in dieser 1. Liga ohne Europaspieler auch wieder der Musik hinterher laufen.
    50+1 wird fallen und dieses störende Abstiegsgespenst wird sterben, siehe Basketball und Eishockey. Meine Meinung.

  110. Ich wollt mal sagen, dass ich diese „durch meine Adern fließt buntes Blut“ (welche Farbe auch immer) Analogie bei Fans immer extrem befremdlich finde, aber heute durchaus mal lachen musste, denn im Grunde hat der VFB Fan ja recht.

  111. ZITAT:
    50+1 wird fallen und dieses störende Abstiegsgespenst wird sterben, siehe Basketball und Eishockey. Meine Meinung.“

    Ich bin jedenfalls raus, wenn die Eintracht kein Verein mehr ist.

  112. @ 90

    Zitat: Ich habe auf direkten Abstieg Eintracht getippt. Seit ich angefangen habe gegen die Eintracht zu tippen, gewinne die.“

    Das mache ich doch schon ewig, aber so richtig zum tragen kam es erst die letzten Spiele.
    Hoffentlich verkacken die nicht in Bremen, denn Nürnberg ist eine harte Nuss. Und mit ein paar Tore vorlegen im Heimspiel ists so eine Sache.

  113. Heldts Dialog-Versuch misslingt

    Mit einem Augenzwinkern fügte der scheidende Sportvorstand noch an: „Wenn ich noch eine Maßnahme bis zum Sonntag durchführen könnte, dann würde ich alle Foren dieser Welt schließen.“

    Ich nehme an, diese Forum würde er dann auch schliessen!

  114. Nun denn, lassen wir das lieber, RF. Auf den Faschismusvorwurf fällt mir in der Tat keine qualifizierte Antwort ein, da kann ich einfach nur noch den Kopf schütteln und mich wundern…

  115. Regen/Hagelschauer meldet Isenburg.

  116. Nicht, dass das besonders interessant wäre.
    Aber ich bin für jede Ablenkung inzwischen dankbar.

  117. Jetzt fällt uns auch noch der Himmel auf den Kopf.

  118. gut, dass ich immer einen Aluhut trage

  119. Auch Wiesbaden meldet Gewitter mit Hagel.

  120. ZITAT:
    „Regen/Hagelschauer meldet Isenburg.“

    Gibt es einen Brennpunkt später?

  121. Hatten wir nicht schon mal in Bremen grandios obsiegt, als es stürmte und gewitterte?

  122. Stelle mir vor, dass, bei einer knappen Führung des VfB und einem Remis in Bremen, es vor Spielende zu einer stillen Übereinkunft dort kommen könnte.

  123. ZITAT:
    „Hatten wir nicht schon mal in Bremen grandios obsiegt, als es stürmte und gewitterte?“

    War das nicht in Stuttgart?

  124. Ich weiß es nicht mehr, CE.

  125. @127 – habe mir auch schon überlegt, dass beide Trainer zwar „VOLL AUF SIEG“ spielen wollen, aber in der Tat ein Unentschieden beiden Luft zum Überleben lassen würde…

    remember Deutschland vs. Österreich

  126. Wie ist eigentlich die Meinung des Geriatrie Blog zur Flexi Rente? Könnt Ihr euch in der Sommerpause was dazuverdienen oder?

  127. Das Hauptargument gegen das gezeilt Unentschieden ist doch, dass man nie sicher sein kann, dass der Gegner bis zum Schluß mitspielt und nicht am Ende doch aus Versehen ein Ball reinfällt. Deswegen versucht jede der Mannschaften, das Unentschieden durch ein Führungstor abzusichern.

  128. ZITAT:
    „Das Hauptargument gegen das gezeilt Unentschieden ist doch, dass man nie sicher sein kann, dass der Gegner bis zum Schluß mitspielt und nicht am Ende doch aus Versehen ein Ball reinfällt. Deswegen versucht jede der Mannschaften, das Unentschieden durch ein Führungstor abzusichern.“

    Pro Sieg und Fernsehtabellenplatz 9!

  129. Aus der Reihe damals:

    „Werder-Trainer Schorsch Knöpfle: „Die Hitze machte beiden Mannschaften schwer zu schaffen, und man merkte auch, daß die lange Saison an den Kräften gefressen hat. Dennoch ein lebhaftes und schönes Spiel. Wieweit die Eintracht sich ausgegeben hat, läßt sich schwer sagen. Auf jeden Fall fiel unsere 2:4-Niederlage zu hoch aus. Das zweite Tor war abseits, und der vierte Treffer war auch nicht einwandfrei. Wir wünschen der Eintracht alles Gute fürs Endspiel.“ Günter Wölbert (aus ‚Der neue Sport‘ vom 22.06.1959)

    Unverdientes 4:2 für uns würde ich auch morgen nehmen!

  130. Klose? Ü30 Sturm oder was????

  131. Mistwetter sind die Bremer gewohnt, wesentlich eher noch als wir Rhein-Mainler; aber dafür haben wir wieder den Fußballgott mit an Bord; höh!
    Das „wir sind die Ruhe selbst“ fiel dann auch schon leichter, gelle ;)

  132. ZITAT:
    „Klose? Ü30 Sturm oder was????“

    Dann sollte man vielleicht überlegen, die medizinische Abteilung um einen geriatrischen Bereich zu erweitern.

  133. Noch 26 Stunden bis zum Klassenerhalt!

  134. @Falke – aber gleichzeitig hast Du auch die Unsicherheit, wenn Du Dich zu weit öffnest, dass Du hinten was kassierst, insofern vermute ich „kontrollierte Offensive“ der Bremer (remember Otto)

  135. Mit neu aufgestellter Führung sollte man schon einen Platz im internationalen Geschäft anpeilen. Wer sagt es Bobic?

  136. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hatten wir nicht schon mal in Bremen grandios obsiegt, als es stürmte und gewitterte?“

    War das nicht in Stuttgart?“

    War in Stuttgart. Ama hat mit dem Donnerschlag syncron, das 2:1 geschossen.

  137. @ 142
    Klar, Ronny ich auch. Und zwar von beiden Mannschaften.

  138. Amanatidis wars. Dann war es wirklich in Stuttgart.

  139. Fraglich ist eigentlich nur ob Stendera für die Gelbe 2 oder 3 Minuten braucht.

  140. „Werder gewann nur eines der jüngsten elf Treffen mit der Eintracht“
    „(…)gewannen die Hessen gegen keinen Verein so häufig wie gegen den SVW“
    „Werder verlor in den letzen fünf Jahren immer zum Saisonabschluss“

    Aus dem Kicker-Artikel. Warum nur beruhigt mich das nicht…?!

  141. „Der Verein sei ein großes Aushängeschild für die Stadt „wie die Paulskirche, die Börse, die Messe oder der Flughafen“, sagte Feldmann. „Eine Bundesliga ohne Eintracht, einfach unvorstellbar.““ HR-online

    Vielleicht sollte man ihn, bei der nächsten Verhandlung um die Stadionmiete, daran erinnern….

  142. ZITAT:
    „“Werder gewann nur eines der jüngsten elf Treffen mit der Eintracht“

    Dann kann Kovac ja den etwas modifizierten gleichen Motivationsspruch wie letzte Woche bringen:

    „normalerweise gewinnt Bremen eines von elf Spielen gegen uns
    …und das war schon !“

  143. Weltuntergang in Seckbach

  144. ZITAT:
    „Fraglich ist eigentlich nur ob Stendera für die Gelbe 2 oder 3 Minuten braucht.“

    Ich würde Fabian spielen lassen.

  145. ZITAT:
    „Weltuntergang in Seckbach“

    Rumpelpumpel und sonst (noch) nix am Brentanostadion

  146. ZITAT:
    „“Der Verein sei ein großes Aushängeschild für die Stadt „wie die Paulskirche, die Börse, die Messe oder der Flughafen“, sagte Feldmann. „Eine Bundesliga ohne Eintracht, einfach unvorstellbar.““ HR-online

    Vielleicht sollte man ihn, bei der nächsten Verhandlung um die Stadionmiete, daran erinnern….“

    Vielleicht hätte man ihn auch nicht gleich zum Ehrenmitglied ernennen sollen.

  147. ZITAT:
    „Weltuntergang in Seckbach“

    An der Hanauer auch.

  148. ZITAT:
    „Weltuntergang in Seckbach“

    Laut CNN World News ist in China ein Sack Reis im Begriff umzufallen.

  149. Kurzer Terminhinweis für die Freunde des vergorenen Apfels:

    Am 22.05. Straßenfest zu Bad Vilbel feat. Privatkelterei Teufelszeug

    Save the date!

  150. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hatten wir nicht schon mal in Bremen grandios obsiegt, als es stürmte und gewitterte?“

    War das nicht in Stuttgart?“

    War in Stuttgart. Ama hat mit dem Donnerschlag syncron, das 2:1 geschossen.“

    An Stuttgart kann ich mich jetzt net erinnern. Aber: 1975 im Pokalfinale in Hannover gegen Duisburg. Charly Körbel im Gewittersturm zum 1:0. Ich stand genau hinter dem Tor.

  151. Hat ein Teil der hiesigen Nasen nicht noch vor kurzem von diesem Kassalla-Dschungel-Legat-Exemplar geschwärmt? Dürfte sich damit erledigt haben:
    „+++ Legat schwärmt von Darmstadt 98 +++
    Die Lilien haben sich mit ihrer aufopferungsvoll kämpfenden Art ins Herz von Ex-Eintracht-Profi und Dschungelcamp-Teilnehmer Thorsten Legat gespielt. Der 47-Jährige ist ein großer Fan von Darmstadt 98 geworden und beglückwünschte das Team von Trainer Dirk Schuster zum Klassenerhalt. „Das ist Fußball, wie ich ihn liebe“, sagte Legat der Bild-Zeitung. „Das hatte etwas vom kleinen gallischen Dorf, das permanent Widerstand leistete.“ Im Abstiegsfinale am letzten Spieltag drückt Legat Werder Bremen die Daumen: „Stuttgart steigt ab, Frankfurt muss in die Relegation.“
    http://hessenschau.de/sport/fu.....r-100.html

  152. Laut CNN World News ist in China ein Sack Reis im Begriff umzufallen.“

    Siehste. So geht’s mir hier immer mit den diversen Tippspiel/Managerliga/etc. Themen… ;-)

  153. mochte diesen Legat nie … das fing schon mit der falschen Rückennummer an…

  154. Hat sich eigentlich seit Samstag was an Folgendem geändert:

    Die Adler haben einen Lauf äh Fluch äh Flug – und Bremen MUSS gewinnen. Und nach den Leistungen der Stuttgarter zu urteilen, ist es keine große Kunst gewesen, denen sechs Stück zu verpassen. Mit Radi im Tor wird so was gegen die Eintracht schwer. Also mE hat sich nix geändert, es heißt weiter AUF JETZT.

  155. leichter Landregen in BV, mit Glück spülts Karben weg

  156. ZITAT:
    „leichter Landregen in BV, mit Glück spülts Karben weg“

    Karben hat Stand gehalten. Schickt die Fluten via Nidda weiter.

  157. Ups, das ist nun mindestens mal ärgerlich. Der Premiumpartner streikt.

    https://flightaware.com/live/f.....ght/DLH356

  158. Hat sich schon irgendjemand Gedanken gemacht über die Ansetzung des Schiedsrichters in Bremen, Diese Herren schicken doch den Größten Heimschiedsrichter den es in gesamten Republik gibt nach Bremen. Ergo ist zu vermuten die Herren im Walde. Ich nenne sie nur noch Maffia. wollen uns aus der Liga haben. Anders ist Berufung des nach meiner Auffassung schlechten des Schiedsrichters Namens Aytekin nicht zu Verstehen.
    Rettung ADE mit dieser Personalie.

  159. Der Countdown läuft…
    #Noch24StundenbiszumKlassenerhalt

  160. @ sonny84
    Du gehst ernsthaft davon aus, dass die Schiedsrichterauswahl (von wem auch immer) bewußt zum Vorteil von Werder manipuliert wurde?

  161. Die müssen ihre Taschen selber tragen!

  162. 17.20h, Brentanostadion gewässert.
    Noch 24 Stunden. *fingertrommeln*

  163. 1 Spreeadler und 1 Elbadler würden wahnsinnig gerne morgen noch an die Weser fliegen.. Hat jemand noch 2 Tix? Oder kennt jemand wen, der kurzfristig verhindert ist? Danke und AUF JETZT!

  164. Oh, ins Riesenarschloch regnet’s rein.

  165. ZITAT:
    „Die müssen ihre Taschen selber tragen!“

    Wie? Die haben doch heute bis in die 3. Liga Rollkoffer!?!?

  166. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Großkreutz fällt beim VFB aus.

  167. @169, ich finde das vom Geheimtraining noch viel viel besser!!

  168. ZITAT:
    „Oh, ins Riesenarschloch regnet’s rein.“

    Jetzt mit Link:

    https://twitter.com/Lars_Gaebl.....2087987200

  169. ZITAT:
    „Großkreutz fällt beim VFB aus.“

    Oh Gott nein!

  170. @ sonny84

    Fußballdeutschland schaut nach Bremen. Da wird sich Herr Aytekin nichts erlauben können.
    Komisch pfeifen kann er dann wieder in der nächsten Saison

  171. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Oh, ins Riesenarschloch regnet’s rein.“

    Jetzt mit Link:

    https://twitter.com/Lars_Gaebl.....2087987200

    Im Hauptbahnhof sind die Wassermassen die Wand runtergelaufen und haben die Toiletten geflutet. Die B-Ebene hält noch Stand. Noch.

  172. Wer lässt eigentlich immer den Avenarius in die PK?

  173. Der Sturm vor der Ruhe. Stefan schrob es doch gestern.

  174. ABB gibt auf Twitter zugauskünfte. Kannste dir nicht ausdenken.

  175. ZITAT:
    „Wer lässt eigentlich immer den Avenarius in die PK?“

    Ist das der komische Vogel der bei der PK keine Fragen stellt?

  176. ZITAT:
    „ABB gibt auf Twitter zugauskünfte. Kannste dir nicht ausdenken.“

    #alleSGEben!

  177. Die FIFA lt. sid scheinbar nach dem Motto: „The best man for the Job is a woman“
    http://www.fr-online.de/sport/.....39832.html

  178. ZITAT:
    „ABB gibt auf Twitter zugauskünfte. Kannste dir nicht ausdenken.“

    vor einigen Jahren schrieb er dir noch ne Karte, jetzt das.

  179. ZITAT:
    „Flug gecancelt.“

    Wie peinlich ist das eigentlich, also diesmal für den Sponsor LH? Der 18.50h Flug ist (so angegeben) ausgebucht. Für das Wetter kann LH nix, aber „delayed“ anzeigen statt „cancelled“ ist denen doch auch nicht fremd.
    Liegt wohl doch am Freitag, den 13.
    Und wo ist eigentlich mein Aluhut?

  180. ZITAT:
    „Flug gecancelt.“

    Sollen sie halt bei der MFZ anrufen.

  181. ZITAT:
    „Wie peinlich ist das eigentlich, also diesmal für den Sponsor LH? Der 18.50h Flug ist (so angegeben) ausgebucht. Für das Wetter kann LH nix, aber „delayed“ anzeigen statt „cancelled“ ist denen doch auch nicht fremd.
    Liegt wohl doch am Freitag, den 13.
    Und wo ist eigentlich mein Aluhut?“

    Der 18:50h Flug ist der ursprüngliche Flug—der nun doch nicht gecancelt wurde. Der einzig weitere planmäßige Flug wäre gegen 21h gewesen, und der war voll.
    Ganz offenbar wurde da Druck gemacht, und der ursprüngliche Flug findet nun doch statt. Die Jungs in der Flugplanung der LH wussten vermutlich nicht, wen sie da an Bord haben, als sie den Flug strichen.

  182. ZITAT:
    „Großkreutz fällt beim VFB aus.“
    Eine klare Stärkung für den VfB. Der war immer für ein bis zwei Böcke gut. Zudem dürfte der psychisch ziemlich runter sein nach der Heuleinlage letzten Samstag.

  183. @crusher [193]
    THX. And happy landig @LH 356.

  184. Reist man zum Spiel nicht immer einen Tag vorher an?

  185. Absolut, würde mich sehr wundern wenn es anders käme.

  186. Werder

  187. @198-200: Bitte gehen Sie weiter, Sie scheinen sich verlaufen zu haben.

  188. ZITAT:
    „Auf jetzt“

    Nächste mal früher: Mors hoch.

  189. ZITAT:
    “ Mors hoch.“

    Häh?

  190. @198-200 Hier riechts eklig nach Fisch, troll dich!

  191. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Auf jetzt“

    Nächste mal früher: Mors hoch.“

    Bei uns in de Geeschend, sachd merr:“Schwimm rüwwer“

  192. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Mors hoch.“

    Häh?“

    Mors ist plattdeutsch für ,Arsch‘. Im sinne von: steh auf, du bist spät dran.

  193. Mors, alle, immer

  194. Oder auch: auf jetzt!
    Könnt ihr morgen im StaDion erleben.

  195. ZITAT:
    „Reist man zum Spiel nicht immer einen Tag vorher an?“

    Heute ist ein Tag vor dem Spiel.

  196. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ Mors hoch.“

    Häh?“

    Zur Aufklärung:
    http://www.weser-kurier.de/wer.....75509.html

  197. ZITAT:
    „Die FIFA lt. sid scheinbar nach dem Motto: „The best man for the Job is a woman“
    http://www.fr-online.de/sport/.....39832.html

    Ja. Besondere Qualifikation.. Keine Verbindung zum Fussball. Frau halt.

  198. Nur damit ich Bescheid weiß… Zählen Siege gegen Hoffenheim und Red-Bull demnächst als antifaschistischer Widerstand ?

    Ich habe immer gedacht, das hätte was mit Massenmord und Menschenverachtung zu tun. Ich Tor.. Aber gut. Ich bin ja auch Halbfaschist. Es wird Zeit das 50 plus 1 fällt.

  199. 205 / 213
    Bitte nicht so ernst / verbittert meine Herren.

  200. ZITAT:
    „Reist man zum Spiel nicht immer einen Tag vorher an?“

    Heute ist ein Tag vorher – das Spiel ist morgen.

    Meine unmaßgebliche Meinung: Großkreutzausfall ist gut für Stuttgart, der Lange Derk als Schiedsrichter ist schlecht für die Eintracht.

  201. ZITAT:
    „Bitte nicht so ernst / verbittert meine Herren.“

    Spätestens in gut 21 Stunden sind hier wieder alle ganz locker.

  202. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Bitte nicht so ernst / verbittert meine Herren.“

    Spätestens in gut 21 Stunden sind hier wieder alle ganz locker.“

    Bis auf den Kabinenprediger:

    In Torlaune präsentierte sich am 29. November 2008 Claudio Pizarro. Der Peruaner erzielte bei Werders 5:0 (3:0)-Sieg der Grün-Weißen gegen die Hessen gleich drei Treffer (11., 20., 62.). Diesmal ist der alte Mann dazu nicht mehr fähig! AUF JETZT!

  203. ZITAT:
    „Es wird Zeit das 50 plus 1 fällt.“

    bist einer der wenigen, der sich auf seinen 51-er freut

  204. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ „delayed“ anzeigen statt „cancelled“ ist denen doch auch nicht fremd.
    Und wo ist eigentlich mein Aluhut?“

    Die Jungs in der Flugplanung der LH wussten vermutlich nicht, wen sie da an Bord haben“

    Man schafft es nicht mehr heute alle Flüge rauszubekommen, bis zu Beginn des Nachtflugverbots.
    Es ist also zwingend, Flüge zu canceln. Es gibt nur die Entscheidung, welche Flüge zu canceln sind.
    Statt einem Jumbo nach Übersee nimmt man dann lieber Inlandsflüge, denn erstens haben die Passagiere die Möglichkeit Bahn oder Auto zu nehmen, auch wenn es nervig ist. Man cancelt dann immer einen Hin und Rückflug, damit wenigstens morgen die Flieger an der richtigen Stelle sind. Das wäre mit einem Langstreckenflug auch nicht möglich.

  205. Klingt alles nach Freitag den Dreizehnten. …

  206. Wie bekommt man jetzt diese vermaledeiten 19 bzw 20 einhallb Stunden noch sinnvoll rum?
    Ich wäre dann soweit. Soll ich hier einfach mit Trikot, Fähnchen und Bier bis morgen auf der Couch sitzen bleiben?

  207. ZITAT:
    „Wie bekommt man jetzt diese vermaledeiten 19 bzw 20 einhallb Stunden noch sinnvoll rum?
    Ich wäre dann soweit. Soll ich hier einfach mit Trikot, Fähnchen und Bier bis morgen auf der Couch sitzen bleiben?“

    Mach dich nützlich. Geh putzen

  208. @Petra: Freitag der Dreizehnte ist kein Grund zur Besorgnis. Wenn ich Stuttgarter oder Bremer wär (Gott bewahre!!), würde ich Samstag den Vierzehnten viel mehr fürchten..

    Und vor allem nicht paralysiert auf der Couch rumsitzen. Bisschen Bewegung und entspannte Musik, dann ins Bett und morgen gibts dann den Klassenerhalt. Alles wird gut, versprochen.. ;-)

  209. ZITAT:
    „Mach dich nützlich. Geh putzen“

    *lach* Das ist natürlich auch ne Möglichkeit..

  210. Gründelschatzi…du hast doch alles hier schon blitzblank geschrubbt. Danke noch mal dafür. War echt nett von dir. Ich mag ja Männer die gern putzen;-)

  211. Was macht Ruth?

  212. Hmmmm….ich könnte ja einfach noch mal Krieg und Frieden von Anfang bis Ende lesen. Da wäre ich beschäftigt bis morgen mittag
    Und der Titel passt auch:-)

  213. ZITAT:
    „Man schafft es nicht mehr heute alle Flüge rauszubekommen, bis zu Beginn des Nachtflugverbots.
    Es ist also zwingend, Flüge zu canceln. Es gibt nur die Entscheidung, welche Flüge zu canceln sind. …

    @Lajos D. [219]
    Danke, ist/war mir – recht grobmaschig allerdings – bekannt, nur bin ich halt immer wieder ‚erstaunt‘, welche Flüge explizit (immer dann, wenn es um das Nachtflugverbot geht) recht „flott“ gestrichen werden, während andere Flüge (unter Hinweis auf das unberechenbare Wetter) mit Verspätung zwar aber trotz Nachtflugverbot starten und landen (dürfen). Deswegen meine flapsige Frage nach meinem Aluhut ;)
    Anyway, möge auch dieser innerdeutsche Cityhopser gut und wohlbehalten landen. Am Ende wird alles gut. …

  214. @Petra(228): Muss auf jeden Fall etwas mit Happy End sein. Passend zu unserem Spiel morgen..

  215. Geht doch:
    „+++ Eintracht in Bremen gelandet +++
    Mit mehr als zwei Stunden Verspätung ist die Frankfurter Eintracht am Abend in Bremen gelandet. …“
    http://hessenschau.de/sport/fu.....r-100.html

  216. @229 Wenn es nach mir ginge, müsste man gar keine Flüge nach Bremen mehr anbieten, eben weil es zumutbare Alternativen gibt. Und man hat auch schon einen vollen Jumbo im Hotel einquartiert, weil man nach 23:00 Uhr eben nicht mehr starten durfte. Das tut dann richtig weh, im Gegensatz zu dem Bremen-Flug.

  217. Meine Empfehlung um die Nerven zu schonen: Statt Weserstadion oder gar Konferenz lieber SVD gegen Gladbach gucken, das entspannteste Spiel morgen, alle feiern gemeinsam, egal wie es ausgeht.

    Ich werde mich bemühen, meinem Rat zu folgen…mei Nerve!

  218. ZITAT:
    „@Petra(228): Muss auf jeden Fall etwas mit Happy End sein. Passend zu unserem Spiel morgen..“

    Dann Rosamunde Pilcher. Da bin ich aber in ner Stunde durch. Und leider hab ich derart Lektüre nicht im Haus. Ah. Ich habs. Fever Pitch! Das kommt gut
    Dazu einen kühlen Riesling und schon bin ich die Ruhe selbst!

  219. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@Petra(228): Muss auf jeden Fall etwas mit Happy End sein. Passend zu unserem Spiel morgen..“

    Das kommt gut
    Dazu einen kühlen Riesling und schon bin ich die Ruhe selbst!“

    Oder denk an HG … auf der Couch

  220. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Wenn ich das nächste mal die Seite aufrufe am Sonntag Abend, sind wir sicher durch.

    Auswärtssieg!

  221. 13:13 im Spiel „alt“ gegen „jung“ auf große Tore. Mit dem Punkt kann ich leben.

  222. ZITAT:
    „13:13 im Spiel „alt“ gegen „jung“ auf große Tore. Mit dem Punkt kann ich leben.“

    Habt ihr Handball gespielt? :-)

  223. Halbfeld, große Tore, ohne Torwächter. Da klingelt es.

  224. ZITAT:
    „Halbfeld, große Tore, ohne Torwächter. Da klingelt es.“

    Jetzf wirds verständlicher. Und da du ja bei „alt‘ gespielt hast….Hut ab

  225. Mit Enver Maric wäre das nicht passiert. ,-)

  226. Man hat nicht immer das passende Personal.

  227. Stellt euch mal vor das geht morgen 13:13 aus…würde ich nehmen!
    Also…wenn ich dann am Spielende noch leben würde:-)

  228. „Stellt euch mal vor das geht morgen 13:13 aus…“

    Ich hatte mal ein 9:2 gegen Bremen. Und selbst das stimmt nicht, weil ich damals einen gesellschaftlichen Auftrag in Wiesbaden erledigen musste. Aber ich bitte Dich, bei einem 13:13 fängt man doch spätestens beim 6:6 an nur noch hysterisch zu lachen. Ich nehme also auch ein entspannendes Null beide. Ähem.

  229. ZITAT:
    „Mit Enver Maric wäre das nicht passiert. ,-)“

    Wir… Hatten ja nicht mal Sandalen.

  230. Radio. Ich mag Radio. OK, TV ist mir lieber. Noch lieber mag ich live im Stadion.
    Aber Radio ist auch fein, wenn man sonst nix hat.
    https://www.youtube.com/watch?.....EN1t1cqUuw

  231. ZITAT:
    „“Stellt euch mal vor das geht morgen 13:13 aus…“

    Ich hatte mal ein 9:2 gegen Bremen. Und selbst das stimmt nicht, weil ich damals einen gesellschaftlichen Auftrag in Wiesbaden erledigen musste. Aber ich bitte Dich, bei einem 13:13 fängt man doch spätestens beim 6:6 an nur noch hysterisch zu lachen. Ich nehme also auch ein entspannendes Null beide. Ähem.“

    Jaja…ich hatte damals an den gleichen Gesellschaftlichen Auftrag geglaubt. Und war da wo du auch warst. Profan hab ich an dem betreffendem abend gemerkt das mir Fußball offensichtlich wichtiger ist. Hab mir nämlich in den Arsch bebissen, weil ich ich mich nicht für das Spiel entschieden habe.

  232. Aua heutiger Sicht habt ihr Anfang der 80er ganz schön komische Sachen gemacht.
    Und gebracht hats auch nichts.
    Außer das 9:2 zu verpassen.

  233. Als wen die Tapergreise in der Lage wären, all die vielen Tore zu zählen.

  234. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Stellt euch mal vor das geht morgen 13:13 aus…“

    Ich hatte mal ein 9:2 gegen Bremen. Und selbst das stimmt nicht, weil ich damals einen gesellschaftlichen Auftrag in Wiesbaden erledigen musste. Aber ich bitte Dich, bei einem 13:13 fängt man doch spätestens beim 6:6 an nur noch hysterisch zu lachen. Ich nehme also auch ein entspannendes Null beide. Ähem.“

    Jaja…ich hatte damals an den gleichen Gesellschaftlichen Auftrag geglaubt. Und war da wo du auch warst. Profan hab ich an dem betreffendem abend gemerkt das mir Fußball offensichtlich wichtiger ist. Hab mir nämlich in den Arsch bebissen, weil ich ich mich nicht für das Spiel entschieden habe.“

    War an diesem Tag das Wochenende bei Papa, der OFC Fan war. Ich wollte zur Eintracht er zu OFC gegen Lilien, 2. Liga. Ich habe ein ganz tolles 0-0, oder 1-1 gesehen und dann in der Sportschau das 9:2. Eine der wenigen male, wo sich mein Vater entschuldigt hat.

  235. Das werden die Groupies erledigt haben.

  236. „Hab mir nämlich in den Arsch bebissen, weil ich ich mich nicht für das Spiel entschieden habe.“

    Die Revolution gewinnt 9:2 gegen ihre Kinder. Ja. Lernen wir daraus. Gute Nacht und Auswärtssieg!

  237. Gitt sei dank bin ich ja alterslos. Eine Gnade des Schicksals:-)

  238. Dieser zuletzt oft bemühte Reset.

    Ihr glaubt gar nicht, wo ich mir den zuvorderst erwünsche.

  239. „Aber Radio ist auch fein, wenn man sonst nix hat.“

    So wird es mir morgen ergehen. Empfang von SWR1 ausreichend, aber nur, wenn man die Antenne des Transistorradios in die richtige Richtung hält.

  240. Tja…das Leben ist kein Wunschkonzert

    Btw noch 16 eindreiviertel Stunden…..

  241. Wie schön. Ich kam aus der Grundausbildung, aus Ulmen, hab mir das 9:2 angesehen, bin wieder in die Kaserne und hab mich mich dann mit einem Gladbacher namens Hennig gekloppt. eine selten blöde Sau.. .. Hm Unentschieden.. Das reicht ja..
    Im übrigen fliege ich gerne von der Startbahn West ab. Mit das Beste an Frankfurt.. Man kommt schnell weg.. Von der Stadt und diesen fürcherlich verbabbten Menschen

  242. Lissabon ist echt schön. Die Interetverbindung scheint stabil. Das könnte was werden morgen,

  243. „Hm Unentschieden.. Das reicht ja..“

    Sein Kumpel war später übrigens gerne mal in der Hugenottenhalle.

  244. Ich weiß überhaupt nicht wo die ist.

  245. Hugenottenhalle?
    Das war der Ort wo immer so ein völlig unschuldiger Schläger ganz ausversehen bei Hausfrauenmucke sich rumgeschlagen hat. So ganz aus dem nichts….

    :-):-):-)

  246. das 9:2 kam damls ja nur zu Stande weil Werder, Burdenksi ersetzen musste und der Ersatzmann Ruländer total überfordert war und alles zum lachen war was er machte, dann wurde er ausgewechselt und auch dieser TW war ne arme Socke dann, der erste Schuss war auch drinn.

    Noch schlimmer war nur Mc Gee von Coleriane 75-76 oder 74-75 glaube ich war das.

  247. Gehenginggegangen

    ZITAT:
    „Im übrigen fliege ich gerne von der Startbahn West ab. Mit das Beste an Frankfurt.. Man kommt schnell weg.. Von der Stadt und diesen fürcherlich verbabbten Menschen“
    … noch dazu ohne Sandalen. Eine echte olfaktorische Herausforderung, all dieser durch die Fußsohlen ausgeschwitzte Äpo.

  248. ZITAT:
    „Wie schön. Ich kam aus der Grundausbildung, aus Ulmen, hab mir das 9:2 angesehen, bin wieder in die Kaserne und hab mich mich dann mit einem Gladbacher namens Hennig gekloppt. eine selten blöde Sau.. .. Hm Unentschieden.. Das reicht ja..
    Im übrigen fliege ich gerne von der Startbahn West ab. Mit das Beste an Frankfurt.. Man kommt schnell weg.. Von der Stadt und diesen fürcherlich verbabbten Menschen“

    Ist der werte Herr jetzt auch unter die Defätisten gegangen oder was soll diese Beleidigung des gemeinen Frankfurters!?

  249. 9:2 hab ich auch gesehen. Ich bin immer noch entspannt. Wir gewinnen, Bremen steigt ab.

  250. Ja.. Der Frankfurter ist gemein..

  251. Babbsack ist keine Beleidigung für einen Frankfurter. Eher eine Liebkosung.

  252. Kurze Info aus Bremen: Der Weser-Kurier hat doppelseitige Werder-Seiten gedruckt, damit jeder Bremer sich die ins Fenster hängt morgen. „Werder braucht Bremen, Bremen braucht Werder“ oder so steht da drauf. Bürgermeister Sieling hat das Rathaus grün-weiß geflaggt und ein dusseliger Journalist des Weser Kuriers (ein Frankfurter, so heißt es) meint, dass Bremen mehr hinter Werder steht als Frankfurt hinter der Eintracht. Und dass Frankfurt ja an Abstiege gewöhnt sei.

  253. So, ich habe mir für morgen nach dem Spiel schon mal meine Status Quo Platte herausgesucht….

  254. ZITAT:
    „Babbsack ist keine Beleidigung für einen Frankfurter. Eher eine Liebkosung.“

    Naja, manche sagen so und andere so. Aber das 9:2 war ein Highlight zumal es unmittelbar „meinem“ ersten Auswärtssieg mit 4:1 beim SVD folgte. Hätte mir übrigens gewünscht, dass einer wie der Gründel anstelle eines Bobic den VV gegeben hätte.

  255. Spieltag! Endlich!
    Auswärtssieg!

  256. Gehenginggegangen

    ZITAT:
    „Kurze Info aus Bremen: Der Weser-Kurier hat doppelseitige Werder-Seiten gedruckt, damit jeder Bremer sich die ins Fenster hängt morgen. „Werder braucht Bremen, Bremen braucht Werder“ oder so steht da drauf. Bürgermeister Sieling hat das Rathaus grün-weiß geflaggt und ein dusseliger Journalist des Weser Kuriers (ein Frankfurter, so heißt es) meint, dass Bremen mehr hinter Werder steht als Frankfurt hinter der Eintracht. Und dass Frankfurt ja an Abstiege gewöhnt sei.“
    Niemand hat vor, Werder Bremen oder Bremen Werder wegzunehmen. Rathaus grünweiß interessiert keine Sau, solange es in dessen Restaurant noch die beste Weinauswahl der Republik bevorratet wird, und der abtrünnige Frankfurter Neo -Fischkopp geht für 4 Strafwochen in die Sportredaktion der grün-weißen Bild.

  257. Matchday!

  258. Bremen hab ich immer gemocht. Unvergessene Europapokalabende.
    Sollen Sie ruhig Relegation spielen.
    Wir drin und der VfB runter.

  259. @272

    Ja, das gefällt mir! Und den besten Wein gibt’s natürlich noch.

    Ich würde es gern sehen, wenn Bremen drin bliebe, weil ich da arbeite. Meine Bremer Kollegen und ich müssen uns auch weiterhin demütigen dürfen in der nächsten Saison. Und ich mag sie gern weinen sehen morgen im Stadion.

  260. ZITAT:
    „Bremen hab ich immer gemocht. Unvergessene Europapokalabende.
    Sollen Sie ruhig Relegation spielen.
    Wir drin und der VfB runter.“

    +1

  261. Eine wirklich gelungene Text-Bild-Komposition:
    Das neue Gesicht der Eintracht

  262. Matchday!
    Heute!
    Jetzt!
    Vier gewinnt!

    Und danach geht uns das Damokles-Schwert vom – gerade noch mal so eben verhinderten Abstieg (ganz böses Wort…!!!) am Adrenalin-gefüllten A.schenbecher vorbei, aber so was von!

    Die dicke Frau darf weiter singen.
    Halt eben nur nicht für uns.
    Und in der kommenden Saison bleibt alles anders.
    Hauptsache: Mit unserer Eintracht.
    In Liga 1!

    Der Glaube ist ein seltsamer Zwerg.
    Oder so…
    Diesen Berg versetzen wir.
    Das „Wir“ gewinnt…
    Wir schaffen das!

  263. Morsche,
    Mätschday
    des schaffe mer!
    Nur die SGE!

  264. Ich persönlich favorisierte ja ein umkämpftes Remis beim Fisch, mir sin´ja net immer nur gemein in Frankfurt. .
    Und ich grüße alle Auswärtsfahrer, (muss leider arbeiten) DANKE und mögen Eure Stimmbänder bis zum Abpfiff haltten!

  265. Mir steische net ab, weil: wir punkten in Bremen.Meine Meinung.
    So.

  266. AUSWÄRTSSIEG!

  267. Noch so verdammt früh, aber ich kann nicht mehr schlafen…

    Auswärtssieg!

  268. AUF JETZT!!! Ab geht’s zum Auswärtssieg. Eiiiiiiintraaaaaaaaaaaaaaaaacht