Abstieg Auf Abschiedstour

Foto: Stefan Krieger.
Foto: Stefan Krieger

Eintracht Frankfurt verliert das Spiel gegen die TSG Hoffenheim vor eigenem Publikum nicht unverdient mit 0:2. Der nächste Abstieg der Vereinsgeschichte wird durch dieses Ergebnis immer wahrscheinlicher. Der Verein steht mehr oder weniger vor einem Scherbenhaufen.

Erstaunlich gelassen nahmen die Fans nach dem Abpfiff der Partie das Ergebnis zur Kenntnis, nur ein paar Zuschauer aus der Fankurve kletterten über den Zaun, um mit den Spielern zu reden. Fast scheint es, als hätte man sich in Frankfurt längst mit dem Gang ins Unterhaus arrangiert. Keine Wut, eher wortlose Trauer.

Das Schlimme: Man kann der Mannschaft in diesem Spiel nicht einmal etwas vorwerfen. Gerade in der ersten Halbzeit hat man wirklich alles versucht, es sollte gegen die keinesfalls bärenstarken Hoffenheimer einfach nicht sein. Die berühmten individuellen Fehler brachten die Kraichgauer dann auf die Siegesstraße. Man hat gekämpft, man hat so gespielt, wie man es eben kann, mehr geht nicht, und das was geht, reicht einfach nicht. Nicht mal gegen diesen Gegner.

Folglich steigt man dann wohl ab.

Und am Ende der Saison wird man leider sagen müssen, dass die Mannschaften ins Unterhaus gehen, die das verdient haben. Weil sie nicht gut genug für die erste Liga waren.

Foto: Stefan Krieger.

Foto: Stefan Krieger.

Wie es jetzt weitergeht, weiß man jetzt natürlich noch nicht. Ganz sicher werden bei den Hessen Köpfe rollen, Mitarbeiter entlassen, wird ein Sparkurs gefahren werden. Alles mindestens eine Nummer kleiner am Main.

Aber bevor es soweit ist, sollte man, wie es sich gehört, die Saison in Würde zu Ende bringen. Das gebietet der Anstand und der Respekt.

Schlagworte: ,

607 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Stendera= Anti- Fjördhoff.

    Das wars.

    #rausjetzt

  2. Die ganz dicke Dame hat noch nicht gesungen.

  3. Sorry Stefan, das ist doch jetzt echt mal einfach nur Rumnoegeln. Das Spiel ist dumm verloren, aber noch ist ueberhaupt gar nichts entschieden. Jetzt gilt es wundenlecken und die Mannschaft fuers Spiel gegen Leverkusen aufrichten. Alles andere ist kontraproduktiv.

  4. Tief in den Katakomben, noch mit Sonnenbrille, wird man ausrufen:
    Ein weiter so wird es nicht geben.

  5. Wie zambrano ausgewechselt wurde, war den GANZEN Stadion Klär, dass dieses Spiel verloren wird.

  6. Einzig dem Heribert ist es zu können.
    upsi. Böse.
    #Schlussjetzt #daswarswohl

  7. Ja ich weiß das hat man dutzendfach alles schon einmal gehört, oder gelesen, aber der Frust über die sogenannten Experten, Ich nenne sie SELBSTDARSTELLER ist so groß, dass ich um meinem Ärger Luft zu machen immer wieder diesen selbstgefälligen Herren die Wahrheit ins Gesicht zu schreien bereit bin. Beginnen will ich mit einem Präsidenten der sich als von Gottesgnaden berufen fühlt, mit einem Aufsichtsrat Vorsitzenden, der Zeit 2jahren ein Genuss schein Model propagiert ohne Ergebnis. Mit einem wie mir scheint völlig versagendem Sportdirektor der seine Tätigkeit als völlig gescheitert ansehen muss. Dazu noch eine überzogene Sparpolitik des Großen Vorsitzenden, dass alles und dazu noch die wieder Einstellung eines Trainers der sich im Nachhinein als die gröbste Dummheit, dieser Herren herausstellte.

  8. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Ich kann nicht mal weinen. Ich werde auch alt.

  9. Tränen der Enttäuschung bei den Ultras. Das hab ich noch nie erlebt. Bin selbst fix und fertig.

  10. 6 Spiele wurde bisher gewonnen.
    2x g. H96 -> 18.
    1x SVW ->16.
    Gluecklich g. VW
    Gegen amateurhafte Koelner
    Und dank Harnik, gegen Stuttgart.

    Was sagt uns das?

  11. Brigadier Lethbridge-Stewart

    ZITAT:
    „6 Spiele wurde bisher gewonnen.
    2x g. H96 -> 18.
    1x SVW ->16.
    Gluecklich g. VW
    Gegen amateurhafte Koelner
    Und dank Harnik, gegen Stuttgart.

    Was sagt uns das?“

    Keine Qualität. Runner gehts.

  12. In Würde? Mal sehen wieviel davon gegen Mainz und in Darmstadt dann so bleibt. Denkt sich der stille Beobachter und fragt sich, wie man Abstieg Nummer Fünf eigentlich so ertragen kann und soll. Weil letzen Endes merk ich ja grad an Tagen die so sind wie heute, dass ich immer noch dabei bin, mich dass anfasst und der Bock auf Liga Zwo ins bodenlose sinkt. Und trotzdem, auch wenn man die vielen Baustellen auf allen Ebenen nicht übersehen kann, gehört es irgendwie zu mir. Da mögen Damokles und 13:00 Uhr, DSF und blödes null zu zwo in Heidenheim über einem schweben, dass Dach über alldem ist aber Eintracht Frankfurt, wer immer das dann gerade mal mit Leben oder Sterben füllt. War dann wohl Geschwätz von gestern, dass es dann vorbei ist. Denn es hört nicht auf und es steht zu befürchten, dass das genau das schlimme daran ist und Abstieg eben Arsch.

  13. Mit Hannover und Frankfurt trifft es genau die richtigen. 2 Vereine die links wie rechts vom Fußball überholt wurden. Und es ist keine Änderung in Sicht in Frankfurt nach der Ära Bruchhagen.

  14. Hmmh nö Abschiedstour ohne mich und 2. Liga auch.
    Irgendwie macht es in Gegensatz zu früher keinen Spaß mehr.

  15. ZITAT:
    „Sorry Stefan, das ist doch jetzt echt mal einfach nur Rumnoegeln. Das Spiel ist dumm verloren, aber noch ist ueberhaupt gar nichts entschieden. Jetzt gilt es wundenlecken und die Mannschaft fuers Spiel gegen Leverkusen aufrichten. Alles andere ist kontraproduktiv.“

    Gegen wen soll es denn noch Punkte geben?

  16. Keine Wut, keine Trauer, aber ein elendes WE vor mir, dass sicher
    eine bessere Laune verdient gehabt hätte.
    Selbst bei einem Rückstand noch Stürmer gegen Stürmer zu wechseln
    hat nur noch beiläufiges Schulterzucken zur Folge gehabt.
    Egal, es ist, was es ist.
    Man kann nur hoffen, dass das Ausmisten diesmal richtig von statten geht
    und nicht halbherzig und vor allem nicht nur bei dem kickenden Personal.

    Eine Szene hat mir den Nachmittag gerettet, wenn ich es von meiner Position richtig gesehen habe.
    Ein Mensch aus der Kurve ist über den Zaun und hat sich mal einen Fotografen zur Brust
    genommen, der Stendera auf die Pelle gerückt ist.
    Dieser hat dann auch brav den Rückzug angetreten.

    Ein Kollektives Fragezeichen in den Gesichtern, irgendwo zwischen Verzweiflung,
    Ungläubigkeit und Resignation.

    Was kommt, wenn die Hoffnung auch schon tot ist ?

  17. Zwischen „in den Abgrund schauen“ und „in den Abgrund fallen“ besteht ein großer Unterschied.

    Tja, Herri…

  18. Schade eigentlich, dass der Dampfpauderer und MT diesen letzten bitterem Gang nicht mitgehen muss; er hat ja in seiner Großkotzigkeit offenbar nichts dazugelernt (Interview Süddeutsche).

    Ich hoffe, die beiden Kovac bleiben uns in der 2. Liga erhalten.

  19. Wir steigen sowas von verdient ab und Punkt und aus.

  20. Jetzt helfen nur noch extreme Maßnahmen:

    Lizenzentzug für verschuldete Vereine
    Verhandlungen über Spielausgänge
    Antrag auf Genehmigung in Heimspielen Eishockeytore verwenden zu dürfen
    Siege der Eintracht werden mit 6, Remis mit 3 Punkten gewertet
    Sollte der Abstieg trotz allem nicht vermeidbar sein wird die BL auf 20 Vereine
    aufgestockt.

  21. Bruchhagen wollte Keller nicht, aus persönlichen Gründen. Es ist nicht so, dass ich den Kovacs eine schlechte Leistung vorwerfe, und mit Keller alles besser geworden wäre. Aber es passt zu Herris Führungsstil, auf keinen Fall den Keller zu holen. Sein ganzes Lebenswerk geht den Bach runter und eine kleine Ecke meiner Seele freut sich darüber. Ich habe innerlich schon abgeschlossen und werde es mir nicht geben, wie wir nächste Saison in der zweiten Liga auf Platz 14 rumkrebsen.
    Wer jetzt noch optimistisch ist, den kann man nur bewundern oder bemitleiden. Je nachdem.

    #saufjetzt

  22. Bitte im Zusammenhang mit Bruchhagen nicht mehr vom Lebenswerk schreiben. Allein der Gedanke an diesen (Selbstzensur) macht mich aggressiv.

  23. Ohne Tore keine Punkte.

  24. „Bruchhagen wollte Keller nicht, aus persönlichen Gründen“

    Sagte er das?

  25. Zurück von einem Kurzbesuch beim nachbarlichen Polterabend.
    Nachdem der brav vollgeschippte Anhänger wieder auf einen Rutsch komplett ausgeleert wurde, hat irgendwer auf diesen Scherbenhaufen ein SGE-Fähnchen gesteckt: Gespenstische Ruhe !

    Da bin ich dann wieder nach Hause.

  26. @25: Es ist durchgedrungen, dass Bruchhagen bei der berühmten Sitzung wo über den neuen Trainer bestimmt werden sollte, Keller kategorisch abgelehnt hat. Die haben wohl eine Rechnung offen, weiß der Geier warum. Brunos erste Wahl war wahrscheinlich Keller. Wie dem auch sei, die Messe ist gelesen.

  27. Gusovius sollte die Laudatio halten und anschließend die werthaltige Uhr überreichen.

    #dashattersichverdient

  28. Ich finde den Eingangsbeitrag angemessen. Die Chancen sind schlechter geworden, aber immer noch größer als 0. Ob ein Trainer Keller irgendwas besser gemacht hat weiß kein Mensch.

  29. ZITAT:
    „Nachtrag 18:
    http://www.sueddeutsche.de/new.....-99-517535

    Der hat echt den Schuss nicht gehört.

  30. A propos Anstand und Würde:

    Für das Spiel in Darmstadt ist seitens einiger Erlebnishungriger leider nicht dergleichen zu erwarten.

    #umwegtreysa

  31. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nachtrag 18:
    http://www.sueddeutsche.de/new.....-99-517535

    Der hat echt den Schuss nicht gehört.“

    Armin Veh wird nie wieder in der Bundesliga trainieren. Ich war in Bordeaux. Ich sch**ss auf Armin Veh.

  32. Ich denke es ist wichtig, jetzt über Armin Veh zu reden.

  33. ZITAT:
    „Brunos erste Wahl war wahrscheinlich Keller. Wie dem auch sei, die Messe ist gelesen.“

    Hätte auch nichts geändert. Die Ursachen liegen viel länger zurück und auch nicht nur bei Bruchagen. Ach, was red‘ ich? Weiß eh Jeder…

    Man betrachte das Bild aus Dubai, welches der Isar neulich gepostet hatte. Damit ist eh alles klar.

  34. Eine unfassbare Leere umgibt mich. Nur noch traurig..

  35. Bald haben wir Planungssicherheit.

  36. ZITAT:
    „Ich denke es ist wichtig, jetzt über Armin Veh zu reden.“

    Mit Verlaub: Was ist jetzt noch wichtig? Der Drops ist gelutscht.

  37. Mit Verlaub. Der Artikel wurde im alten Thread schon durchgekaut.

  38. Noch ist Alles drin. Schenkt ihr im Leben auch schon vorher ab? Oder kämpft ihr , wenn noch was möglich ist?

    Noch ist Alles möglich. Also laßt uns kämpfen und Punkte holen. Nach 5 Spielen wird erst abgerechnet.

  39. Schuri, ob wir abschenken ist herzlich egal. Die Mannschaft tut es nicht, was gut ist. Es reicht halt einfach nicht. Das ist scheisse, ist aber so. Trifft jedes Jahr zwei. So ist dieser Sport.

  40. Irgendwie ist es ja befremdlich, dass der teuerste Kader der frankfurter Bundesligageschichte
    nicht tauglich ist. Was haben die unsrigen da nur eingekauft …. ?

  41. ZITAT:
    „Ich denke es ist wichtig, jetzt über Armin Veh zu reden.“

    Wenn der, der uns maßgeblich mit dahin manövriert hat, noch Ansprüche anmeldet, einen Klub zu trainieren, der nicht so oft verliert (remember the Stuttgart?), dann finde ich das derart zum Kotzen, dass ich dem gerne Ausdruck verleihen möchte, denn das hat mit der Eintracht und ihrer derzeitigen Lage sehr wohl zu tun. So wie ich mich gerade über alles aufrege, was damit zu tun hat. Da könnte ich trotz meiner pazifistischen Erziehung grad mal ein paar Leuten direktemang in die Fresse schlagen. Und es ist mir egal, ob das was hilft.

  42. ZITAT:
    „Noch ist Alles möglich. Also laßt uns kämpfen und Punkte holen. Nach 5 Spielen wird erst abgerechnet.“

    Ich würde schon kämpfen, wenn ich irgendwas tun könnte. So kann ich nur hoffen und tue das auch bis zur lezten Minute. An die Rettung glauben tue ich nicht mehr.

  43. ZITAT:
    „Ich denke es ist wichtig, jetzt über Armin Veh zu reden.“

    Nein, ich möchte über Skibbe und Schaaf reden!

    Watzi, natürlich gibt Dir die Wahrscheinlichkeit recht aber einstweilen liegen wir 1 (in Worten: Einen) Punkt hinter Werder. Abgestiegen sind wir daher noch nicht. Und wenn wir in Leverkusen gewinnen, tue ich mir sogar Mainz noch mal an.

  44. veh hat gegen die mannschaften, gegen die jetzt kovac antreten durfte, in der hinrunde zwei punkte mehr geholt als eben jener Kovac. nicht dass das itgendwie von belang wäre, aber es ist genauso egal wie das was er in zukunft macht, der veh.

  45. Ich denke man sollte jetzt über Bruchhagen reden und seine großartigen Entscheidungen, die uns so erfolgreich haben werden lassen

  46. Der Torjubel von diesem Hoffenheimer *zensiert* war so unglaublich arrogant. Ein Stich ins Herz. Wir haben gekämpft, der Wille stimmte. Ich genieße jetzt noch die letzten Spiele den Erstligaduft, den wir laaaaange Zeit nicht mehr riechen werden. Ich bleibe dabei: Stendera= Anti- Fjördhoff.

  47. Ja klar. Wenn wir in Leverkusen gewinnen ist noc Hoffnung. Stimmt.

  48. „Folglich steigt man dann wohl ab“

    Bei aller Entäuschung Ist mir das noch zu früh.

    Die Mannschaft hat sich heute zumindest in Halbzeit 1 sehr ordentlich präsentiert. Mit dem Ballverlust von Stendera und Amiris ungehindertem 50-Meter-Sprint war das Spiel gelaufen.
    Ohne Meier keine Tore, das ist unser größtes Handicap.
    Die Lilien, Hoppelheim und Augsburg sind jetzt brutal weit weg. Zwei Siege langen möglicherweise für die Relegation, in Bremen muss auf jeden Fall einer her.

  49. ZITAT:
    „veh hat gegen die mannschaften, gegen die jetzt kovac antreten durfte, in der hinrunde zwei punkte mehr geholt als eben jener Kovac. nicht dass das itgendwie von belang wäre, aber es ist genauso egal wie das was er in zukunft macht, der veh.“

    Diese Vergleiche sind sowas von dämlich. Er hat es über ein halbes Jahr lang nicht geschafft, so etwas wie Ordnung in diese Truppe zu bringen. Und die besteht – schlecht zusammengestellt oder nicht – aus durchschnittlichen BuLi-Kickern. Jetzt den, der mit dem Scherbenhaufen leben muss, nach 4 Wochen damit zu vergleichen, ist geradezu absurd.

  50. Ich möchte der Mannschaft keinen großen Vorwurf machen, auch Kovac nicht.
    Hauptverantwortlich für die katastrophale Saison ist der Meistertrainer und die jenigen, die ihn zurückgeholt haben.

  51. Finde den Abgesang auch etwas zu früh. Und Armin Veh könnte wohl jede Mannschaft in den Abstiegskampf reissen, wenn man ihn nur machen lässt.
    Wir wollten uns diesen auch „nimmer“ antun, Du Arschkrampe.

  52. Unsere Eintracht wird ab diesem Sommer komplett von der Bildfläche verschwinden. Man wird selbst in der 2. Liga große Probleme bekommen.
    Mein (unser) Verein wurde zerstört. ICH FASS ES NICHT!

  53. ZITAT:
    „Ja klar. Wenn wir in Leverkusen gewinnen ist noc Hoffnung. Stimmt.“

    Na also, geht doch. Hauptsache, wir schlagen den scheiß BVB.

  54. Trotz Enttäuschung genieße ich meinen Roten.
    Ob er der verbliebenen RW-Fraktion jetzt ein bisschen sauer aufstösst?

  55. Halt doof, wenn man sich hinstellt und wochenlang sagt dass die Mess gesungen ist, wenn man das nächste Spiel gegen einen Abstiegskandidaten verkackt, dann genau das eintritt, und man dann sagt „dann gewinnen wir halt gegen Leverkusen“, nicht so wild.

    Aber okay. Passt schon.

  56. ZITAT:
    „Trotz Enttäuschung genieße ich meinen Roten.
    Ob er der verbliebenen RW-Fraktion jetzt ein bisschen sauer aufstösst?“

    Keine Sorge! Der, den die genießen, stößt nicht sauer auf.

  57. ZITAT:
    „Ich möchte der Mannschaft keinen großen Vorwurf machen, auch Kovac nicht.
    Hauptverantwortlich für die katastrophale Saison ist der Meistertrainer und die jenigen, die ihn zurückgeholt haben.“

    Nicht mal denen würde ich einen großen Vorwurf machen. Es gab halt dieses Harmoniebedürfnis nach Schaaf.

    Es war aber schon absolut grenzwertig auf den Ballbesitzler Veh den Langholz Schaaf zu setzen. Nach diesem wieder auf den Ballbesitzler Veh zu setzen, grenzte an absoluten Irrsinn.

    Es zeigt aber anschaulich auf, wie planlos unsere sportliche Leitung ist. „Wir wollen kuscheln“ Plan brauchen wir nicht und wer Visionen hat, soll in den Keller gehen.

    Boah, was geht mir unsere Leitung auf den Sack.

  58. Wahrscheinlich ist ss kein Zufall, dass die sogenannten „Traditionsvereine“ langsam aber sicher fast alle in die zweite Liga durchgereicht werden. It’s the structures, stupid. Und die sind bei den Vereinsmeiern halt offenkundig unprofessionell. Wie hat Bruchhagen noch einmal did Entscheidung für Veh begründet: Er könne im Verein Eintracht Frankfurt „integrativ“ wirken. Das sagt doch alles. Nicht Konzept, Philosophie whatever sind entscheidend, sondern dass er die Gräben zwischen den verschiedenen Karnickelzüchterfraktionen überbrücken soll.

  59. ZITAT:
    „Halt doof, wenn man sich hinstellt und wochenlang sagt dass die Mess gesungen ist, wenn man das nächste Spiel gegen einen Abstiegskandidaten verkackt, dann genau das eintritt, und man dann sagt „dann gewinnen wir halt gegen Leverkusen“, nicht so wild.

    Aber okay. Passt schon.“

    ?

  60. Ei ich, CE. Ich rede von mir.

  61. ZITAT:
    „Boah, was geht mir unsere Leitung auf den Sack.“

    Wenigstens machst du ihnen keinen Vorwurf. ;)

  62. ZITAT:
    „Ei ich, CE. Ich rede von mir.“

    Ach so. Das würde ich natürlich nie tun.

  63. Abwarten. Man wird sehen. Beim Fußball kann alles passieren, solange rechnerisch noch was geht. Plötzlich gewinnt man ein Spiel, und weiß net wieso, weshalb, warum. Und das muss man dann auch net irgendwie begründen können. Also: Abwarten oder Labern. Ich warte liebe ab. Das ist fürs eigene Gemüt besser.

  64. Muss mal bischen Frust ablassen. Hat es jemals einen Spieler bei der eintracht gegeben, der wie severovic innerhalb von einem Jahr ALLES WIRKLICH ALLES verlernt hat?

  65. ZITAT:
    „Muss mal bischen Frust ablassen.“

    Was ganz Neues.

  66. Direkt nach dem Spiel sollte man keinen neuen Blog anfangen. Keep calm. Ansonsten: Der Abstiegskampf hat seine eigenen Gesetze. Ist so.

  67. ZITAT:
    „Wahrscheinlich ist ss kein Zufall, dass die sogenannten „Traditionsvereine“ langsam aber sicher fast alle in die zweite Liga durchgereicht werden. It’s the structures, stupid. Und die sind bei den Vereinsmeiern halt offenkundig unprofessionell. Wie hat Bruchhagen noch einmal did Entscheidung für Veh begründet: Er könne im Verein Eintracht Frankfurt „integrativ“ wirken. Das sagt doch alles. Nicht Konzept, Philosophie whatever sind entscheidend, sondern dass er die Gräben zwischen den verschiedenen Karnickelzüchterfraktionen überbrücken soll.“

    Dachte ja auch 50+1 ist das Problem, aber Hannover funktioniert ja auch nicht.

  68. ZITAT:
    „Muss mal bischen Frust ablassen. Hat es jemals einen Spieler bei der eintracht gegeben, der wie severovic innerhalb von einem Jahr ALLES WIRKLICH ALLES verlernt hat?“

    Die Crux ist doch, dass sich in dieser Saison kein einziger Spieler verbessert hat und bei weitem nicht nur Seferovic ist ein Schatten früherer Tage.

  69. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wahrscheinlich ist ss kein Zufall, dass die sogenannten „Traditionsvereine“ langsam aber sicher fast alle in die zweite Liga durchgereicht werden. It’s the structures, stupid. Und die sind bei den Vereinsmeiern halt offenkundig unprofessionell. Wie hat Bruchhagen noch einmal did Entscheidung für Veh begründet: Er könne im Verein Eintracht Frankfurt „integrativ“ wirken. Das sagt doch alles. Nicht Konzept, Philosophie whatever sind entscheidend, sondern dass er die Gräben zwischen den verschiedenen Karnickelzüchterfraktionen überbrücken soll.“

    Dachte ja auch 50+1 ist das Problem, aber Hannover funktioniert ja auch nicht.“

    Das hat nix mit 50+1 zu tun sondern dass man gezielt frisches Blut raushält. Seit der e.V. Wahlmänner eingeführt hat, können nur noch Vereinsmeier in Vorstand oder Aufsichtsrat kommen.

    Also nur wer von Grund auf Vereins geerdet wurde, darf irgendwann, irgendwie, irgendwas sagen.

    Das ist zu einem Selbstbedienungsladen verkommen. Und so sind auch die Ergebnisse.

  70. Das heute fühlt sich an wie das 0:3 in Köln 95/96.

  71. Es ist mir aber auch eigentlich mittlerweile fast egal.

  72. „Die Mannschaft hat sich heute zumindest in Halbzeit 1 sehr ordentlich präsentiert.“

    Liest sich wie
    „… hat sich bemüht unseren Erwartungen zu entsprechen“

    und bedeutet unzureichend, was es auch war.

    Mit Zambrano wäre möglicherweise ein 0:0 drin gewesen.
    Aber wie diese Mannschaft noch 2 Siege erringen soll, das übersteigt mein Fantasievermögen.

    Mit dem Wort Hoffnung geht es mir wie Merseburger mit youtube-Videos oder Boccia mit #aufjetzt.

    Findet euch mit ab.

  73. @Nidda, was hälst Du von einer Gründung einer Gruppe Rot-Weiß muss in die erste Liga?

  74. ZITAT:
    „@Nidda, was hälst Du von einer Gründung einer Gruppe Rot-Weiß muss in die erste Liga?“

    @c-e: Schatzi, meinst du mich oder Nidda-Pflanz? Ich für meinen Part bin heute zu fertig, um irgendwas zu planen. Außer morgen früh (gerne später) wach zu werden und festzustellen, dass das ein Alptraum war …

  75. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nachtrag 18:
    http://www.sueddeutsche.de/new.....-99-517535

    Der hat echt den Schuss nicht gehört.“

    Vielleicht holt der FC Barcelona ihn ja, um mal 5 oder so zu werden.

  76. Das ist zu einem Selbstbedienungsladen verkommen. Und so sind auch die Ergebnisse.

    Bitter, ganz bitter.
    Macht aber die Distanzierung leichter.

  77. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nachtrag 18:
    http://www.sueddeutsche.de/new.....-99-517535

    Der hat echt den Schuss nicht gehört.“

    Vielleicht holt der FC Barcelona ihn ja, um mal 5 oder so zu werden.“

    Ich werds nicht lesen und nichts dazu schreiben sonst bin ich hier lebenslang gesperrt und das SEK klingelt heute noch hier.
    Das gleiche denke och aber auch über Vorstsnd ind AR. Vom Präsi ganz zu schweigen.
    Gute Nacht.

  78. ZITAT:
    „Die Crux ist doch, dass sich in dieser Saison kein einziger Spieler verbessert hat und bei weitem nicht nur Seferovic ist ein Schatten früherer Tage.“

    Ich weiß, es liegt lange zurück. Aber wo ich gerade Sportstudio gucke: diesem Abwehrchef von Mainz, also dem vom Tabellen-6., diesem Bell, hat man nicht einmal zugetraut oder die Chance gegeben, sich zu verbessern. Passt einfach perfekt ins Gesamtbild.

  79. @71 CE, deine Lobeshymnen auf Herrn Steubing, nach dessen Berufung zum AR Vorsitzenden, klangen anders. Ich bin auch am platzen, glaube aber auch das der Verein nicht alleine Schuld hat. Das Hauptproblem war die Tatsache das HB unter dem letzten AR schalten und walten konnte wie er wollte, und der neue AR nicht die Chupze hatte den bundesweit anerkannten und verdienten Manager in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken.

  80. Wir werden wie Paderborn direkt nochmal absteigen. 3. Liga dann die Truppe vom Spielbetrieb anmelden.

  81. Leverkusen ist wichtig. Und das Glück. Denn wenn’s sehr glücklich läuft, dann…..dann… Ach Mann, man wird ja noch träumen dürfen :/

    Der Veh soll doch bitte zeitnah wieder einen Verein übernehmen. Das schwächt die Konkurrenz .-)

  82. ZITAT:
    „@71 CE, deine Lobeshymnen auf Herrn Steubing, nach dessen Berufung zum AR Vorsitzenden, klangen anders. Ich bin auch am platzen, glaube aber auch das der Verein nicht alleine Schuld hat. Das Hauptproblem war die Tatsache das HB unter dem letzten AR schalten und walten konnte wie er wollte, und der neue AR nicht die Chupze hatte den bundesweit anerkannten und verdienten Manager in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken.“

    Uwe, ich habe keine Lobeshymnen auf Steubo losgelassen sondern ihn nur so beschrieben, wie ich ihn erlebt habe. Ich glaube allerdings, dass Steubos Anteil an der momentanen Situation recht gering ist. Der AR kann bekanntlich nicht den Trainer entlassen, nicht einmal einstellen. Dass Steubing ursprünglich einen „Mine-Klopp“ wollte, ist bekannt, dass er die treibende Kraft bei der Veh Rückholung war, bezweifel ich. Veh ist eher das Gegenteil eines Mini Klopps. Ich verfüge aber auch nicht über Internas sondern kann nur schlussfolgern.

    Ich glaube nicht dass er sich sehr ins operative Geschäft einmischt.

  83. Mag sein das Lobeshymnen übertrieben formuliert ist. Das operative Geschäft ist ja auch nicht Aufgabe des AR, geschweige denn des eV. Natürlich wird da versucht Einfluss zu nehmen, aber ich glaube das das von uns allen überschätzt wird. Letztlich steht der welterklärer in der Verantwortung. Wegen mir auch Hellmann.

    Der AR ist allerdings für die Posse um das neue Vorstandsmitglied allein verantwortlich.

    Knorz und Knispel wohin man schaut.

  84. Bremen spielt noch gegen Wolfsburg, in Hamburg, gegen Stuttgart, in Köln, und gegen uns.
    Wir spielen in Leverkusen, gegen Mainz, in Darmstadt, gegen Dortmund, und in Bremen.
    Wenn man auf dem Weg nach Bremen noch 3 Punkte aufklaubt läuft es auf ein Endspiel raus am letzten Spieltag, denke ich. Furchtbar. Werde langsam zu alt für solche Schicksalsspiele.

  85. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wahrscheinlich ist ss kein Zufall, dass die sogenannten „Traditionsvereine“ langsam aber sicher fast alle in die zweite Liga durchgereicht werden. It’s the structures, stupid. Und die sind bei den Vereinsmeiern halt offenkundig unprofessionell. Wie hat Bruchhagen noch einmal did Entscheidung für Veh begründet: Er könne im Verein Eintracht Frankfurt „integrativ“ wirken. Das sagt doch alles. Nicht Konzept, Philosophie whatever sind entscheidend, sondern dass er die Gräben zwischen den verschiedenen Karnickelzüchterfraktionen überbrücken soll.“

    Dachte ja auch 50+1 ist das Problem, aber Hannover funktioniert ja auch nicht.“

    Das hat nix mit 50+1 zu tun sondern dass man gezielt frisches Blut raushält. Seit der e.V. Wahlmänner eingeführt hat, können nur noch Vereinsmeier in Vorstand oder Aufsichtsrat kommen.

    Also nur wer von Grund auf Vereins geerdet wurde, darf irgendwann, irgendwie, irgendwas sagen.

    Das ist zu einem Selbstbedienungsladen verkommen. Und so sind auch die Ergebnisse.“

    Also Vorstand und Aufsichtsrat werden die, die an der Bar am längsten durchhalten? Also wie sonst auch.

  86. ZITAT:
    „Der AR ist allerdings für die Posse um das neue Vorstandsmitglied allein verantwortlich.

    Knorz und Knispel wohin man schaut.“

    Da bin ich völlig bei Dir. Ein Armutszeugnis.

  87. Was kotzt es mich an. Zumal wenn ich dran denke das hier sehr wahrscheinlich bald das Licht aus geht.

  88. Das Orakel vom Watz hat heute morgen mal wieder alles richtig vorhergesehen. Schon ein Scheißgefühl wenn man 5 Spieltage vor Schluß die 2 Liga Tour inklusive Aufstiegsfeier am Römer plant. Die paralellen zum letzten Abstieg sind zu offensichtlich. Ähnlich wie damals muss man sich eingestehen das der Kader nicht mehr hergibt. Egal werden auch Abstieg Nummer 5,6,7,8 überleben Fahrstuhlmannschaft Allez! Die wahren Fehler wurden mitte der Neunziger gemacht wenn wir ehrlich sind.

  89. Das Orakel vom Watz hat heute morgen mal wieder alles richtig vorhergesehen. Schon ein Scheißgefühl wenn man 5 Spieltage vor Schluß die 2 Liga Tour inklusive Aufstiegsfeier am Römer plant. Die paralellen zum letzten Abstieg sind zu offensichtlich. Ähnlich wie damals muss man sich eingestehen das der Kader nicht mehr hergibt. Egal werden auch Abstieg Nummer 5,6,7,8 überleben Fahrstuhlmannschaft Allez! Die wahren Fehler wurden mitte der Neunziger gemacht wenn wir ehrlich sind.

  90. Angesichts der Gegner zwar etwas konstruiert, aber doch nicht ganz uninteressant: Kovac holt mit dem Team in vier Spielen drei Punkte bei einem erzielten Tor (sechs Gegentore), Veh holte in seinen letzten vier Spielen drei Punkte bei einem erzielten Tor (drei Gegentore).
    Ich bleibe bei meiner These, dass der Trainer – heiße er nun Veh, Kovac, Keller, Schur oder Mourinho – nicht das Problem gewesen ist. Die Kaderzusammenstellung, Aufgabenbereich Bruno Hübner, war und ist es. Ob der Sportdirektor weiterhin von jeder öffentlichen Kritik verschont wird?

  91. ZITAT:
    „Angesichts der Gegner zwar etwas konstruiert, aber doch nicht ganz uninteressant: Kovac holt mit dem Team in vier Spielen drei Punkte bei einem erzielten Tor (sechs Gegentore), Veh holte in seinen letzten vier Spielen drei Punkte bei einem erzielten Tor (drei Gegentore).
    Ich bleibe bei meiner These, dass der Trainer – heiße er nun Veh, Kovac, Keller, Schur oder Mourinho – nicht das Problem gewesen ist. Die Kaderzusammenstellung, Aufgabenbereich Bruno Hübner, war und ist es. Ob der Sportdirektor weiterhin von jeder öffentlichen Kritik verschont wird?“

    Lieber Middelhesse, wir sind da nicht weit entfernt aber außer dem Watz ist das sonst nicht Bloglinie, da ist Veh die Inkarnation des Bösen.

  92. Umbruch = Aufbruch = #Aufjetzt!

  93. Umbruch = Aufbruch = #Aufjetzt!

  94. Heute im Stadion hatte eigentlich alles gepasst. Ich hatte Bock auf das Spiel, das Wetter war gut und die Aufstellung versprach einiges. Leider musste ich hinterher einsehen, dass die Eintracht selbst bei einem guten Spiel am Ende verliert, weil sie 1. einfach nicht mehr in der Lage ist Tore zu schießen und sich 2. mit individuellen Fehlern die Torte selbst reinlegt. Die erstmals vernommenen „Hübner raus“ Rufe waren folgerichtig. Ich muss konstatieren: obwohl heute sicher an der Leistungsgrenze, ist die Mannschaft zu schlecht für Liga 1. Man kann ihr heute keinen Vorwurf machen, aber es ist insgesamt leider so. Die einzige Hoffnung, die bleibt ist die Tradition: dass man dann doch mal einen unerwarteten Sieg landet und es noch ein paar Spiele gibt, wo man schon was holen könnte. Auch in Leverkusen ist bei Normalform was drin, aber na ja, das sind Träume… Bruchhagen wird leider gehen mit einer absolut stümperhaften letzten Saison – komplette Fehleinschätzungen aller Beteiligten, die mit der Schnapsidee, den Ex-Trainer wieder zu holen anfing. Das total Traurige ist: Alex Meier, 33 Jahre, verletzt, ist die einzige Hoffnung, die die SGE noch hat (laut FNP Kommentar heute). Für mich persönlich das Schlimmste, dass mir das alles mittlerweile am Allerwertesten vorbeigeht und ich mich auf den 1. Spieltag in Liga 2, mit neuen Spielern und hoffentlich neuen Verantwortlichen freue. Insgesamt lautet meine Analyse, dass Eintracht Frankfurt seit Jahren vom modernen Fußball, neuen Trainertypen mit neuer Taktik usw. komplett überholt wurde und hier Entwicklungen komplett verschlafen hat. Das rächt sich jetzt wie bei H96. Ganz im Ernst: Angesichts des Etats ist es absolut lächerlich und müsste einen Rücktritt aller sportlich Verantwortlichen nach sich ziehen, dass D98 die Liga hält und nun mittlerweile 5 Punkte vor der Eintracht steht. Das Einzige, was bei der SGE stimmt, sind das bundesligareife überteuerte Merchandising, die Eintrittspreise und die beschissene Stadionwurst.

  95. Diva Capricieuse

    „Lieber Middelhesse, wir sind da nicht weit entfernt aber außer dem Watz ist das sonst nicht Bloglinie, da ist Veh die Inkarnation des Bösen.“

    Wohl überflüssig darauf hinzuweisen, dass diese Formulierung leicht übertrieben ist. Wie leicht ihr Veh aus der Verantwortung lasst, ist allerdings erstaunlich. Das fängt schon mit der naiven Annahme an, er habe nichts mit der Kaderplanung zu tun gehabt.

  96. @Michael, das beschissene daran ist, das die Eintracht an der Wurst und der Bierplörre nicht einen Cent verdient

  97. Der Vertrag des Sportdirektors wurde übrigens vom alten AR bis 2019 verlängert. Ich hoffe der gilt nicht für die zweite Liga.

  98. Keinbockaufabstiegwumms

  99. ZITAT:
    „Lieber Middelhesse, wir sind da nicht weit entfernt aber außer dem Watz ist das sonst nicht Bloglinie, da ist Veh die Inkarnation des Bösen.“

    Wohl überflüssig darauf hinzuweisen, dass diese Formulierung leicht übertrieben ist. Wie leicht ihr Veh aus der Verantwortung lasst, ist allerdings erstaunlich. Das fängt schon mit der naiven Annahme an, er habe nichts mit der Kaderplanung zu tun gehabt.“

    Quod erat demonstrandum.

    Veh war natürlich scheisse, noch viel scheissiger waren aber die Entscheidungsträger. Ich kann mich nicht erinnern, dass sich Veh selbst eingestellt hätte.

    Wichtiger wäre aber Kovac und die Eintracht.

  100. War mit dem Hund unterwegs und habe von zu Hause immer per SMS mitgeteilt bekommen, dass wir Chancen ohne Ende hätten. Dann fiel das 0:1. ich kam nach Hause und habe den Fernseher angeschrien, weil die SGE völlig ungefährlich war. Dass Hoffe noch ein Tor macht war eine Frage der Zeit.
    Also: Für Liga 2 planen, denn die Mannschaft ist unfähig. Da geht nix mehr.
    Letzte Saison hat anscheinend alles gepasst. Meier war in Topform und die letzten drei Spiele spielte man gegen den Trainer. Da holte man noch ein paar wichtige Punkte.
    Ich kann mir vorstellen, dass Scaaf der Mannschaft auch klar gemacht hat, dass sie nur durch spielen am Limit die Klasse wird halten können. Das wollten die feinen Herren Profis nicht wahrhaben. Dann kam es zum Bruch.

    Neuanfang in der zweiten Liga. Ich bin gespannt.

    #darswarsjetzt

  101. Diva Capricieuse

    „Wichtiger wäre aber Kovac und die Eintracht.“

    Was soll man dazu groß sagen? Bisher kann man ihm nichts vorwerfen. Ist wohl einfach zu spät. Das nicht vorhandene Spielkonzept hat dennoch der Vorgänger zu verantworten. Und ja, natürlich die, die ihm die Verantwortung übertragen hatten. Dieses zu relativieren, weil Kovac jetzt nicht sofort eine Serie gestartet hat, führt mMn analytisch in die Irre.

  102. ZITAT:
    „Wichtiger wäre aber Kovac und die Eintracht.“

    Was soll man dazu groß sagen? Bisher kann man ihm nichts vorwerfen. Ist wohl einfach zu spät. Das nicht vorhandene Spielkonzept hat dennoch der Vorgänger zu verantworten. Und ja, natürlich die, die ihm die Verantwortung übertragen hatten. Dieses zu relativieren, weil Kovac jetzt nicht sofort eine Serie gestartet hat, führt mMn analytisch in die Irre.“

    Da ich den Vorgänger durchaus favorisierte, aber das Gefühl hatte, dass Kovacs weiß, was er tut und was er will, war dieses Spiel für mich ganz besonders bitter. Zu sehen, was die Mannschaft kann, was sie auch will, und bestraft wird für die eigene Nachlässigkeit. Das ist herb.

  103. ZITAT:
    ! Die wahren Fehler wurden mitte der Neunziger gemacht wenn wir ehrlich sind.“

    Trotzdem müssten sie nicht da stehen wo sie sind! Sicher wurden in den 90ern gravierende Fehler gemacht. Dennoch hatte die Eintracht 2015 einen vernünftigen Etat und eine Mannschaft auf dem Platz die letzes Jahr immerhin 9. wurde. Was folgte war der mit AV der falsche Trainer sowie Neuzugänge in der Winterpause die nicht mehr Wert sind als ein gebrauchter Rasenmäher.

    Ich kenne einige Mannschaften die mit weniger Geld die Liga halten werden…

  104. Ich denke auch, im Nachhinein war der Sieg gegen Bremen ein Eigentor. Wäre das Spiel verloren gegangen, hätte man sich vlt. früher von AV getrennt und sein Nachfolger hätte in der Winterpause genug Zeit gehabt die Mannschaft neu einzustellen. So wurde AV durch den Winter mitgeschleppt und die Trennung erfolgte vermutlich (wie bei Skibbe) viel zu spät. Die Verantwortung trägt die sportliche Leitung!

  105. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Ich schlaf mal. Vielleicht entpuppt sich das ja alles als Albtraum.

  106. Ist ja schlimm das Geheule, als hättet ihr noch nie nen Abstiegskampf erlebt, Jesses … Hatte Hoffenheim eigentlich stärker erwartet, die hatten verdammtes Glück. Naja und wir hatten Stendera … und Ayhan (sympathischer Junge, hat was gelernt heute, Zeitpunkt war eben scheiße) … trotzdem, nicht den Kopf in den Sand stecken, Relegation ist noch drin und in Leverkusen geht auch immer was … So weitermachen und in Leverkusen 1 Punkt holen oder von mir aus auch gegen Mainz (ist auch keine Übermannschaft), in Darmstadt und Bremen gewinnen, Meier bis Darmstadt eventuell wieder fit … also liebe Leute, das Spiel war gut und das lässt immer noch hoffen … vielleicht mal bißchen Torschüsse üben und den Kopf oben halten dann klappt das auch … und dann mal schauen wen wir in der Relegation kriegen … NOCH 5 SPIELE, HIER GEHTS UM FUSSBALL UND ALLES IST MÖGLICH … Ihr Sackflöhe!

  107. Der dickste Hund kommt noch. Ausser Alex Meier,Lukas, Zambrano und Abraham werden alle anderen bleiben. Wisst ihr warum? KEIN anderer Verein will den Rest haben. Und so wurschtelt man in Liga 2 weiter. Ich schrieb es gestern Abend schonmal. Das gleiche Schicksal wie Paderborn wird uns ereilen.

  108. Der teuerste Kader aller Zeiten spielt die schlechteste Saison seit 1963(Einführung der Bundesliga). Das gibt es doch ALLES nicht mehr..

  109. Wie können in einem Jahr fast alle Kicker der Eintracht das Fußballspielen verlernen? Wie gebht sowas?

  110. Ich gehma ne Runde laufen. Wird schon – irgendwie.

    Guten Morgen Frankfurt.

  111. @Attila
    Leg doch mal ne neue Platte auf. Du wiederholst dich.

  112. ZITAT:
    „Man kann nur hoffen, dass das Ausmisten diesmal richtig von statten geht
    und nicht halbherzig und vor allem nicht nur bei dem kickenden Personal.“

    Und genau dies wird nicht passieren. Es wird so plan – und konzeptlos weitergehen, wie bisher.

  113. Glaube ich nicht Holger. Da kommt ein fetter Schnitt.

  114. Diva Capricieuse

    Guten Morgen, fetter Schnitt? Was soll das sein? Die Oberen werden sich wohl kaum selber schneiden. Und wenn die dann den Horst o.ä. zum Schneiden holen, was soll dabei groß rauskommen? Es wird weitergewurschtelt mit oder ohne Schnitt.

  115. Sorry, ich glaub noch dran. Mai 1999 war viel aussichtloser, und die Mannschaft auch nicht besser.

  116. ZITAT:
    „Da kommt ein fetter Schnitt.“

    Käme der auch, wenn die Klasse HSV-like gehalten würde? Bei denen waren 2 Rele-Wursteleien notwendig und so richtig „geschnitten“ wurde da auch nicht.

  117. Ich bin kein Prophet. Ich sagte „ich glaube“. Genau wie ich NICHT glaube, dass diese Truppe die Klasse hält.

  118. ZITAT:
    „Sorry, ich glaub noch dran. Mai 1999 war viel aussichtloser, und die Mannschaft auch nicht besser.“

    Die darauffolgenden Jahre bis zum Lizenzzittern waren aber auch nicht von einem Lernerfolg geprägt. Da drohte am Ende der ganz große Schnitter.

  119. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Angesichts der Gegner zwar etwas konstruiert, aber doch nicht ganz uninteressant: Kovac holt mit dem Team in vier Spielen drei Punkte bei einem erzielten Tor (sechs Gegentore), Veh holte in seinen letzten vier Spielen drei Punkte bei einem erzielten Tor (drei Gegentore).
    Ich bleibe bei meiner These, dass der Trainer – heiße er nun Veh, Kovac, Keller, Schur oder Mourinho – nicht das Problem gewesen ist. Die Kaderzusammenstellung, Aufgabenbereich Bruno Hübner, war und ist es. Ob der Sportdirektor weiterhin von jeder öffentlichen Kritik verschont wird?“

    Lieber Middelhesse, wir sind da nicht weit entfernt aber außer dem Watz ist das sonst nicht Bloglinie, da ist Veh die Inkarnation des Bösen.“

    Was ein Unfug! Inkarnation des Bösen, was ein Geschwätz.
    Armin Veh ist mir persönlich nicht unsympathisch. Aber es war ein Fehler der Vereinsspitze ihn zurückzuholen und es war zu erkennen, dass er als Trainer nichts bewegt.
    Dass dieser Kader miserabel zusammengestellt wurde ist AV nicht alleine anzulasten.
    Auch wenn es einige hier nicht erkennen können/wollen, die Körpersprache und die Einstellung der Mannschaft ist seit dem Abgang von AV eine andere. Auch wenn das Ergebnis (der Kader bleibt in seinen Möglichkeiten sehr beschränkt) auch der neue Trainer keine epochalen Schritte weiterkommt.
    Aber es gab ja hier auch den einen oder anderen Experten der Zamprano noch schnell zu Geld machen wollte, weil er ja so schlecht ist … Noch Fragen?

  120. Seit etwa 1959, gefühlte hundert Jahre, bin ich Eintrachtfan und das bleibt auch so, egal in welcher Liga.
    Aber dieser kommende Abstieg war wohl offenbar ab Rückrunde nicht zu vermeiden. Die meisten großen Fehler in Unternehmen entstehen durch falsche Managerentscheidungen – so auch hier. Wenn wir mit Leuten wie Hübner weitermachen, geht es vielleicht noch weiter nach unten.

  121. Ein fetter Schnitt würde einen MasterPlan für den Abstiegsfall voraussetzen.
    Wer sollte einen solchen Plan erarbeiten?
    Die lahme Ente?
    Der Listenabarbeiter?
    Der Trainer der keinen Vertrag hat?

    Möglicherweise gibt es Änderungen.
    Neuer VV, evtl. neuer SD, neuer Trainer – alles mit der heißen Nadel zusammengestrickt – und die sollen dann auch noch schnell eine gescheite Mannschaft aus dem Hut zaubern.

    Gehen wir davon aus, dass Hellmann den VV macht – welcher fähige SD geht denn zu einem Absteiger? Gleiches gilt für Trainer und Spieler.

    Es ist grotesk, aber weil diese sackdämlichen Karnickelzüchter es verpasst haben, Nachfolgeregelungen in ruhigem Fahrwasser durchzuführen, ist es jetzt nicht unbedingt die schlechteste Idee, die Besatzung auf der Brücke nicht mitten im Sturm auszutauschen. Zumindest nicht alle auf einmal. Was dann den Schnitt nur zur Schadensbegrenzung macht.

    Die haben es nach letzter Saison auf Platz 9 nicht auf die Reihe gebracht, den Vorstand aufzuräumen und die werthaltige Uhr zu übergeben, die haben nicht mal einen gescheiten Trainer gefunden.
    Die Rahmenbedingungen für fähiges Personal waren vor einem Jahr geradezu ideal.

    Wie viele von euch schon mehrfach geunkt haben: diesmal ist Schluss mit Aufzug fahren.

  122. ZITAT:
    „Seit etwa 1959, gefühlte hundert Jahre, bin ich Eintrachtfan und das bleibt auch so, egal in welcher Liga.
    Aber dieser kommende Abstieg war wohl offenbar ab Rückrunde nicht zu vermeiden. Die meisten großen Fehler in Unternehmen entstehen durch falsche Managerentscheidungen – so auch hier. Wenn wir mit Leuten wie Hübner weitermachen, geht es vielleicht noch weiter nach unten.“

    Völlig korrekt, aber die Liste der zu ersetzenden ist länger!
    Bruchhagen, er geht wohl endgültig (man stelle sich vor, er will noch was wieder gut machen und bietet an zu verlängern – Alptraum hoch 10) Präsi Peter der Selbstzufriedene und Hellboy hätten im Vorstand eines modernen Unternehmens in der Branche Fußball nach dieser Saison sicher auch ausgedient.
    Aber von diesem Schritt zu mehr Professionalität ist unsere Eintracht noch Lichtjahre entfernt.

  123. ZITAT:
    „Seit etwa 1959, gefühlte hundert Jahre, bin ich Eintrachtfan und das bleibt auch so, egal in welcher Liga.
    Aber dieser kommende Abstieg war wohl offenbar ab Rückrunde nicht zu vermeiden. Die meisten großen Fehler in Unternehmen entstehen durch falsche Managerentscheidungen – so auch hier. Wenn wir mit Leuten wie Hübner weitermachen, geht es vielleicht noch weiter nach unten.“

    Völlig korrekt, aber die Liste der zu ersetzenden ist länger!
    Bruchhagen, er geht wohl endgültig (man stelle sich vor, er will noch was wieder gut machen und bietet an zu verlängern – Alptraum hoch 10) Präsi Peter der Selbstzufriedene und Hellboy hätten im Vorstand eines modernen Unternehmens in der Branche Fußball nach dieser Saison sicher auch ausgedient.
    Aber von diesem Schritt zu mehr Professionalität ist unsere Eintracht noch Lichtjahre entfernt.

  124. „Da kommt ein fetter Schnitt.“
    „Ich bin kein Prophet. Ich sagte „ich glaube.“

    Du bist aber Journalist. Und der weiß bekanntlich oft mehr als er sagen darf.
    Deswegen glaube ich Dir.

  125. Die Erwartungen vor Saisonbeginn waren bei so gut wie allen Fans und Journalisten von Zuversicht geprägt.
    Optimisten träumten gar von der Euro-League, Realisten (wie ich) von einem Mittelfeldplatz ohne direkte Abstiegsgefahr. Dafür verortete man hauptsächlich die beiden Aufsteiger und den HSV.
    Tenor bei den Medien war allgemein, der Kader sei gut verstärkt worden, mit dem smarten Rückkehrer Veh anstelle des knorrigen Unsymphaten Schaaf könne es zumindest nicht schlechter werden.
    Peng.
    Kein einziges Spiel in dieser Saison, das einen vom Hocker gerissen hat, man erinnert sich auf einmal gerne an die Vorsaison, zB das 5:2 gegen Werder, das 2:0 gegen den BVB, den Auswärtssieg in Gladbach.
    Und nun…. ist der Abstieg wahrscheinlicher als die Rettung.
    Wünsche noch einen angenehmen (von SGE-Gedanken befreiten) Sonntag.

  126. ZITAT:
    „Völlig korrekt, aber die Liste der zu ersetzenden ist länger!
    Bruchhagen, er geht wohl endgültig (man stelle sich vor, er will noch was wieder gut machen und bietet an zu verlängern – Alptraum hoch 10) Präsi Peter der Selbstzufriedene und Hellboy hätten im Vorstand eines modernen Unternehmens in der Branche Fußball nach dieser Saison sicher auch ausgedient.
    Aber von diesem Schritt zu mehr Professionalität ist unsere Eintracht noch Lichtjahre entfernt.“

    Genau das meinte ich. Wer Veh holt, weiß genau, was er bekommt. Es gab nur sehr wenige, die nicht entsetzt waren als im Sommer Veh zurückgeholt wurde. Das ist aber nicht Vehs Fehler gewesen.

  127. Der schnitt muss gnadenlos sein auch bei den spielern ich hab null bock drauf mir diese versager auch in liga 2 zu geben

  128. „Ein Einfach-Weiter-So wird es nicht geben“

    Ungefähr so wird dieser Schnitt aussehen.

  129. Wenn es wenigstens auch Hellmanns und Fischers Kopf kosten wuerde – dann haette man die Chance fuer nen richtigen Neuanfang….

    Hatte ja schon damals befuerchtet, dass es (unabhaengig von Schaaf) kein gutes Zeichen and die Mannschaft ist, wenn man die Autoritaet des Traineramts untergraebt. Der oder diejenigen haben uns die Scheisse eingebrockt – und ich glaube wir koennen uns alle denken, wer damals treibende Kraft war. Um so schlimmer, wenn es keine Konsequenzen nach sich ziehen wuerde.

    Aber noch sind wir nicht abgestiegen – scheint aber der Fussballgott ist kaeuflich. Und Bremen hat Pizarro.
    Ohne Tore zu schiessen retten wir uns nicht.

  130. Eintracht Frankfurt befindet sich seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten in der Spirale der Inkompetenz um hier mal Bruchhagschen Duktus zu verwenden. Wer soll denn hier Kompetenz installieren? Pfeiffen sind nicht ohne Grund Pfeiffen und holen sich eher neue Pfeiffen ins Boot. Gute Leute lassen sich garantiert nicht von unseren Schaumschlägern einfangen.

  131. Hoffentlich bleibt das Trainerduo.

    Der Rest der Verantwortlichkeiten und deren „Pläne“ ist mit dem Saisonverlauf eh obsolet. Die einen gehen, ohne die Schlange stehenden Nachfolger eingearbeitet zu haben, die anderen mögen zusehen, schnellstens Weichen zu stellen nachdem klar ist, wohin die Reise geht.

    Wir werden nehmen müssen was wir bekommen können.

  132. wenn die Spieler und Trainer nichts dafür können, weil sie ja nur geholt wurden und nur vermögen, was ihnen in die Wiege gelegt wurde, so gilt das doch im Grunde für die anderen verantwortlichen des Vereins genauso. Alle sind irgendwie in Position gekommen und tun halt nur das was sie können.

    Alle sind verantwortlich, keiner ist in Schutz zu nehmen. Die Spieler können erst unter Kovac mit mehr Dampf auftreten? Kovac setzt auf Huszti und Djakpa oder Rokonvaleszenten?

  133. Ich hab Karten gegen Bremen organisiert da ich davon ausgehe, dass es am letzten Spieltag um den Relegationsplatz geht. Dumm nur, dass ich den Dritten in der zweiten Liga – egal ob Freiburg, Leipzig oder Nürnberg – wesentlich stärker einschätze als das komplette untere Drittel der ersten Liga.

  134. Es sollte ausreichen, wenn der e.V. Anteile an der AG hat.

    Personal aus dem Verein an entscheidenden Positionen der AG braucht es nicht unbedingt, da ist Sachverstand und Handlungsschnelligkeit gefragt.

  135. ZITAT:
    „Glaube ich nicht Holger. Da kommt ein fetter Schnitt.“

    Gezwungenermaßen wird der kommen. Vorstandsvorsitzender weg und die wenigen brauchbaren Spieler werden sich die zweite Liga auch nicht antun. Hauptsponsor fehlt auch noch wenn ich es recht sehe. Leider wird es aber nicht ausreichen Hellmann, Fischer, Steubing, Hübner mit wegzuspülen. Die werden bleiben und so konzeptlos weiterwurschteln wie bisher.

  136. Das wäre auch im Interesse des Vereins, schließlich profitiert er finanziell von einer erfolgreichen AG.

  137. Bruchhagens Arbeit ist desaströs.

    Er hat den Verein in der 2. Liga übernommen und gibt ihn in der 2. Liga wieder ab.
    Personalpolitisch hat er 2x den gleichen Fehler gemacht (Trainer zu spät gefeuert), Bruno Hübner zu verantworten. Und Er selber hat zu lange am Sessel geklebt.
    Was die Finanzen angeht, so hat er sie zwar auf niedrigem Niveau stabilisiert, durch seine Sparpolitik aber auch eine Weiterentwicklung behindert. Rechnet man die kolportierten 80 Mio Verlust bei einem Abstieg mit ein, so hat er unter dem Strich den Verein noch tiefer in den Keller geführt.

    Das Image der „Skandalnudel“ Eintracht ist dem Mitleid mir einem Traditionsklub gewichen.

    Gut dass Bruchhagen geht. Bruno sollte gleich mit ihm gehen.
    Bei der SG Winzenhohl werden Stellen frei

  138. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Glaube ich nicht Holger. Da kommt ein fetter Schnitt.“

    Gezwungenermaßen wird der kommen. Vorstandsvorsitzender weg und die wenigen brauchbaren Spieler werden sich die zweite Liga auch nicht antun. Hauptsponsor fehlt auch noch wenn ich es recht sehe. Leider wird es aber nicht ausreichen Hellmann, Fischer, Steubing, Hübner mit wegzuspülen. Die werden bleiben und so konzeptlos weiterwurschteln wie bisher.“

    Das ist leider genau das Szenario, dass ich auch befürchte …

    …. Und im Kader verbleiben werden Russ, Oczipka und alles was sonst noch keine Perspektive in Bl. 1 hat und über einen in Liga 2 gültigen Vertrag verfügt.

    Die erste Transaktion unseres Sportmanagers in Liga 2 wird sicher sein, sich zu erkundigen, wo Rob Friend gerade spült.

  139. ZITAT:
    „Der Vertrag des Sportdirektors wurde übrigens vom alten AR bis 2019 verlängert. Ich hoffe der gilt nicht für die zweite Liga.“

    Was sind schon Verträge?

  140. ZITAT:
    „Bruchhagens Arbeit ist desaströs.

    Er hat den Verein in der 2. Liga übernommen und gibt ihn in der 2. Liga wieder ab“

    Nein. Er hat uns weder in der zweiten Liga übernommen noch hat er uns die Lizenz gerettet oder finanziell konsolidiert. Nichts von diesen Legenden ist wahr. Nix.

  141. Wo schon die Mister MIst sind, wird es schwer mit dem Ausmisten.

  142. Ich frage mich wie das funktionieren soll mit dem freistellen des Vereinspräsidenten. Vor allen Dingen wer soll es machen? Nicht ohne Grund waren auf der vorletzten JHV diese Kasper als gegenkanditaten angetreten. Ein vollzeit Job ohne nennenswerte Bezahlung in einem Verein mit Abteilungen die zusammen gehalten werden wollen.

    Ich habe durchaus Verständnis für Rücktrittsvorderungen aller Art, nur wer soll wie nachrücken und woher?

  143. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Bruchhagens Arbeit ist desaströs.

    Er hat den Verein in der 2. Liga übernommen und gibt ihn in der 2. Liga wieder ab“

    Nein. Er hat uns weder in der zweiten Liga übernommen noch hat er uns die Lizenz gerettet oder finanziell konsolidiert. Nichts von diesen Legenden ist wahr. Nix.“

    War ist vielmehr, dass er mit seinem Durchwinken der Plastikklubs während seiner Amtszeit als DFL Vorstand der Eintracht massiv geschadet hat und zu guter letzt jetzt noch dafür sorgt, dass wir zukünftig in der zweiten Liga weniger Fernsehgelder bekommen. Vom desaströsen Stadionvertrag ganz abgesehen. Dieser Mann hat der Eintracht während seiner Amszeit durch sein Missmanagement massiv geschadet.

  144. Manchmal ist Autokorrektur schon was Feines:

    Die erste Transaktion unseres Sportmanagers in Liga 2 wird sicher sein, sich zu erkundigen, wo Rob Friend gerade spült.

    Es sollte natürlich ‚Spielt‘ heißen! Sorry Rob.

  145. Es gist jetzt halt Werder oder wir. Feddisch. Und genauso wie Stefan an den Abstieg glaubt, glaube ich an die Relegation. #JörgBergerJünger

  146. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Vertrag des Sportdirektors wurde übrigens vom alten AR bis 2019 verlängert. Ich hoffe der gilt nicht für die zweite Liga.“

    Was sind schon Verträge?“

    Sicherlich nicht viel wert, wenn du das nötige Kleingeld hast sie aufzulösen. Aber das muss halt auch da sein.

  147. Aus dem Eingangsbeitrag:

    „Wie es jetzt weitergeht, weiß man jetzt natürlich noch nicht. Ganz sicher werden bei den Hessen Köpfe rollen, Mitarbeiter entlassen, wird ein Sparkurs gefahren werden. Alles mindestens eine Nummer kleiner am Main.“

    Bezieht sich das nur auf Eintracht Frankfurt? Ich habe auf einmal Dein „Ich nicht“ zum Thema 2. Liga im Kopf.
    Ich erwarte keine Antwort, weil man jetzt natürlich noch nicht weiß, wie es weitergeht.

  148. ZITAT:
    „Es gist jetzt halt Werder oder wir. Feddisch. Und genauso wie Stefan an den Abstieg glaubt, glaube ich an die Relegation. #JörgBergerJünger“

    Damit ist der Abstieg aber auch nicht unbedingt vermieden.

  149. Oral gefeuert.

  150. Hallo Uli Stein,
    Mir geht es genauso. Die Mannschaft kämpft und ich sehe eine Entwicklung in die richtige Richtung. Wird wohl nicht mehr für Platz 15 reichen. Aber wir kämpfen gegen Bremen um die Relegation. Deshalb sehe ich uns noch nicht auf Abschiedstour. Ja und vieles was hier steht ist richtig aber im Moment interessieren mich die Fehler der Vergangenheit mal einfach Null. Es geht darum in die Relegation zu kommen. DAS ist was ich von der Mannschaft erwarte. Jetzt den Kopf in den Sand zu stecken ist einfach nur die falsche Einstellung.

  151. ZITAT:
    „Oral gefeuert.“

    Neuer Claim von Beate Uhse?

  152. Stimmt sgevolker,
    die Bruchhagen Jahre waren verplemperte Zeit. Ambitionslose Zementphilosophie und KleinKrämertum können nicht zum Erfolg führen.

    Ich freue mich, wenn Bruchhagen als Hauptverantwortlicher für das Desaster den Verein endlich verlässt

  153. Ich kann bei keinem Spieler (ok, bei einem vielleicht) erkennen, dass er den „Kopf in den Sand“ stecken würde. Genau das macht mich ja so hoffnungslos. Die kämpfen, die machen, sie tun, aber es wird nichts. Weil sie nicht mehr können. Da hilft meiner Meinung nach kein Trainer. Eintracht Frankfurt steht in der Tabelle genau da, wo Eintracht Frankfurt hingehört. Genau wie Hannover.

  154. Wir sollten uns nichts vormachen. Wenn nicht irgendein Wunder geschieht – woran ich nicht glaube, weil ich denke, dass der Fußballgott (der echte!) keinen Bock mehr auf Eintracht Frankfurt hat – und die Mannschaft unerwartet Punkte einfährt, sind wir raus. Ob mit oder ohne Relegation. Und dann wird es wirklich bitter. Mehrere Jahre in der Unnerhos (oder noch tiefer) werden die Folge sein.

  155. Christian Eichler von der FAZ gleich im Doppelpass im DSF.

  156. Mosche!
    Ich verstehe nicht, warum sich so viele aufregen. Die Eintracht hat eine realistische Chance, am letzten Spieltag mit Bremen um den Relegationsplatz zu fighten. Um einen Platz, der eingerichtet wurde, um eigentlich arrivierten, aber abgestürzten Klubs die Chance zu geben, doch in der 1.Liga zu bleiben, und um aufstrebenden klassentieferen Vereinen den Zugang zum „Premiumprodukt“ Bundesliga zu erschweren. D.h.: Die Eintracht hat eine realistische Chance auf diesen (unsportlichen) „Rettungsanker“ für Teams, die sich eigentlich längst disqualifiziert haben.
    Das ist WESENTLICH MEHR, als die Eintracht nach dieser Saison, und nach den Entscheidungen im Sommer (contra Schaaf, pro Veh etc.), überhaupt verdient hat.

  157. Ich muss auch sagen, dass man der Mannschaft eigentlich nichts vorwerfen kann. Hoffenheim ist eins der Teams mit der besten Bilanz der ganzen Bundesliga seit Nagelsmann antritt. Ich hatte mich schon mit einem 0:0 abgefunden und dann kam dieses Gegentor.
    Leverkusen ist nicht unschlagbar. Wir holen da was!

  158. ZITAT:
    „(…) D.h.: Die Eintracht hat eine realistische Chance auf diesen (unsportlichen) „Rettungsanker“ für Teams, die sich eigentlich längst disqualifiziert haben.(…).“

    Der Punkt ist halt, dass die Saison so gelaufen ist, dass man der Mannschaft nicht zutraut, einen Relegations-Thriller durchzustehen und für sich zu entscheiden.

  159. eintracht hat gestern vor allem leben und willen gezeigt, ok fußballerisch wars ncht toll, aber bremen, darmstadt, augsbrg und auch hoffenheim machens auch nicht besser. unter daum war die mannschaft nach wenigen spielen tot (mainz, köln), das wird diesmal nicht passieren. zumindest einsatz und kampf stimmen, nd das wid ach in lev so sein.

  160. Es wird ganz gerne auch mal ausgeblendet, daß während wir uns an B-Noten ergötzen, die vorgeblich so unwürdigen Mitkonkurrenten in aller Stille aber Regemäßigkeit Punkte einfahren.

  161. Stefan ich meinte auch nicht das die Mannschaft den Kopf in den Sand steckt!

  162. Ich kann einen Spieler erkennen, der sich offensichtlich versucht Sand in den Kopf zu stecken.
    Oder warum liegt er so oft am Boden?

  163. So könnten wir doch mal wieder die Antikicks des Herrn Schuster thematisieren. Da sehen unsere Niederlagen doch viel schicker aus. Nicht ?

  164. SGE-Fan@Ostseestrand

    Moin aus Schleswig-Holstein,
    meine einzige Hoffnung ist, dass uns einer oder gerne auch zwei der kommenden Gegner auf die leichte Schulter nimmt und unterschätzt. Mit unseren neuen Kampftugenden wird dann vielleicht was rausspringen, mit dem heute noch keiner rechnet.

  165. ZITAT:
    „Ich kann bei keinem Spieler (ok, bei einem vielleicht) erkennen, dass er den „Kopf in den Sand“ stecken würde. Genau das macht mich ja so hoffnungslos. Die kämpfen, die machen, sie tun, aber es wird nichts. Weil sie nicht mehr können. Da hilft meiner Meinung nach kein Trainer. Eintracht Frankfurt steht in der Tabelle genau da, wo Eintracht Frankfurt hingehört. Genau wie Hannover.“

    Da hast du absolut recht. Aber es heißt dann ja trotzdem nicht, dass am Ende die absteigen, die es am meisten verdient haben (remember HSV).
    Ich denke niemand hofft auf mehr als eine letzte Chance in Bremen noch an Werder vorbei zu ziehen ubd mit Glück in der Relegation zu bestehen.

  166. Um gg. Bremen noch um den Relegationsplatz kämpfen zu wollen, muss trotzdem davor noch was geholt werden. Es ist ja nicht so, dass Bremen keine Tore schießt. Auch wenn sie sich ähnlich dämlich anstellen, die haben so Spieler wie Junuzovic, Pizarro und Ujah. Wir hoffen auf Sonny Kittel, den wir alle lieb haben… Leute, ich glaube, bis wir in Bremen sind, die schon 4 Punkte vor uns liegen werden…

  167. Eben nochmal den Ahyan gesehen. Ist bei beiden Toren stehen geblieben. Sah für mich nach Arbeitsverweigerung aus.

  168. Ahyan…hör mir uff…

  169. @170
    Arbeitsverweigerung? Blödsinn! Der Junge ist unerfahren, möglicherweise auch unsicher, ihm fehlt Spielpraxis und dann gerät er in zwei knifflige Spielsituationen in denen er das Falsche tut. Mehr nicht.

  170. ZITAT:
    „@170
    Arbeitsverweigerung? Blödsinn! Der Junge ist unerfahren, möglicherweise auch unsicher, ihm fehlt Spielpraxis und dann gerät er in zwei knifflige Spielsituationen in denen er das Falsche tut. Mehr nicht.“

    Jepp.

    Das erste Tor ging zu mindestens 50% auf Stendera.

  171. ZITAT:
    „……. Mit unseren neuen Kampftugenden wird dann vielleicht was rausspringen, mit dem heute noch keiner rechnet.“

    Genau da liegt, abseits von allen Missmanagement- und Strukturproblemen, der Hase im Pfeffer. Wie soll etwas herausspringen wenn die gesamte Eintrachtoffensive so was von komplett harmlos ist. Selbst jetzt mit einem Trainer der es geschafft hat die Mannschaft so ein- und aufzustellen dass sie sich mehr Chancen als ein guter Gegner herausspielt (6 hab ich gestern gezählt) kommt eben leider nix Zählbares dabei heraus.

    Typisch dafür und geradezu mitleiderregend zu beobachten z.b. das brotlose Geracker gegen Ingolstadt.
    – man erinnere sich, Vehs Stuhl wackelte schon mächtig und die Mannschaft gab, wie gestern, auch Alles und spielte spürbar für den Trainer und heraus kam ein mickerliches Tor – von Russ.

    RR-Bilanz unserer Offensivabteilung: Aigner (RA) 0 Tore, Seferovic (MS) 0 Tore, Waldschmidt (MS) 0 Tore,
    Gacinovic (LA) 0 Tore, Castaignos (MS) 0 Tore, nur der ´Beifang´ Ben Hatira hat eins erzielt.
    Und auch die Bilanz des offensiven MF ist kläglich: Fabian 0 Tore, Kittel 0 Tore, nur Huszti gelang noch eins.

    Und erzählt mir nicht, daß die nicht immer Alle gespielt haben, denn wenn sie nicht verletzt waren wurden sie halt vom Trainer als für nicht gut genug für die erste Mannschaft befunden.

    Genau da liegt unser Hauptproblem, es ist keine Rückrunde der Schande, aber eine der totalen Harmlosigkeit.

    Eintracht Frankfurt der letzten Dekade war eine one man show: Alex Meier war Eintracht Frankfurt, Eintracht Frankfurt war Alex Meier.

  172. Bremen steht nur einen Punkt vor uns und hat ein um drei Punkte schlechters Toverhältnis. Wie wir haben die gestern eines ihrer Endspiele gegen einen direkten Mitabstiegskandidaten verloren. Warum sollen die jetzt zwingend mehr Punkte holen als wir? Deren Restprogramm:
    (H) VfL Wolfsburg
    (A) Hamburger SV
    (H) VfB Stuttgart
    (A) 1. FC Köln
    (H) Eintracht Frankfurt
    Vielleicht gibt es ein Schneckenrennen und beide Teams holen keine bzw. nur noch ganz wenige Punkte. Es ist jedenfalls nicht ganz unrealistisch, dass es am letzten Spieltag zum Showdown kommt.

  173. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@170
    Arbeitsverweigerung? Blödsinn! Der Junge ist unerfahren, möglicherweise auch unsicher, ihm fehlt Spielpraxis und dann gerät er in zwei knifflige Spielsituationen in denen er das Falsche tut. Mehr nicht.“

    Jepp.

    Das erste Tor ging zu mindestens 50% auf Stendera.“

    Das würde ich auf mindestens 80% Stendera erhöhen, 50% für Dummheit beim verlieren des Spielgerätes (war sowas von unnötig war in der Situation) und 30 % dafür dass er auf Grund mangelnder Fittness dem Hoffenheimer mit Ball nicht folgen konnte!

  174. Showdown ist nicht unsere Kernkompetenz, wenn ich mich richtig erinnere.

  175. Gottlob haben wir noch den „dann schlagen wir halt den scheiß BVB“ Joker.

  176. ZITAT:
    „Ich kann bei keinem Spieler (ok, bei einem vielleicht) erkennen, dass er den „Kopf in den Sand“ stecken würde. Genau das macht mich ja so hoffnungslos. Die kämpfen, die machen, sie tun, aber es wird nichts. Weil sie nicht mehr können. Da hilft meiner Meinung nach kein Trainer. Eintracht Frankfurt steht in der Tabelle genau da, wo Eintracht Frankfurt hingehört. Genau wie Hannover.“

    Und genau deswegen bekomme ich die Krise wenn ich so Aussagen von Chandler sinngemäß lese „wir stehen zu Unrecht da unten“. Wenn mir klar wird, dass mein Können nicht ausreicht um bei einem Projekt meine Leistung zu bringen dann schaffe ich mir das drauf. Und jammer nicht herum wie böse die Welt doch ist.

  177. „Eintracht Frankfurt der letzten Dekade war eine one man show: Alex Meier war Eintracht Frankfurt, Eintracht Frankfurt war Alex Meier.“

    Mit einer Ausnahme: GEKAS
    ;-)

  178. Arbeitsverweigerung? Blödsinn! Der Junge ist unerfahren, möglicherweise auch unsicher, ihm fehlt Spielpraxis und dann gerät er in zwei knifflige Spielsituationen in denen er das Falsche tut. Mehr nicht.“

    Jepp.

    Das erste Tor ging zu mindestens 50% auf Stendera.“

    Das würde ich auf mindestens 80% Stendera erhöhen, 50% für Dummheit beim verlieren des Spielgerätes (war sowas von unnötig war in der Situation) und 30 % dafür dass er auf Grund mangelnder Fittness dem Hoffenheimer mit Ball nicht folgen konnte!“

    Nein. Finde ich nicht. Diese Situation des Ball verlierens im MF haben wir diese Saison schon 1000 mal gehabt. Wenn hinten dann kein Zambrano oder Abraham steht, ist der Konter automatisch drin.

  179. ZITAT:
    „Der Vertrag des Sportdirektors wurde übrigens vom alten AR bis 2019 verlängert.“

    Der neue AR hatte am 8.6.2015 seine erste Sitzung:
    http://www.eintracht.de/news/a.....der-49631/

    Die Vertragsverlängerung von Hübner wurde am 25.8.2015 bekannt gegeben:
    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....69020.html

  180. ZITAT:
    „Ich kann bei keinem Spieler (ok, bei einem vielleicht) erkennen, dass er den „Kopf in den Sand“ stecken würde. Genau das macht mich ja so hoffnungslos. Die kämpfen, die machen, sie tun, aber es wird nichts. Weil sie nicht mehr können. Da hilft meiner Meinung nach kein Trainer. Eintracht Frankfurt steht in der Tabelle genau da, wo Eintracht Frankfurt hingehört. Genau wie Hannover.“

    Ich denke schon, dass sie grundsätzlich mehr können. Da sind so viele Kleinigkeiten dabei, Ungenauigkeiten, etc. MMn ist das eher ein Problem des Selbstbewusstseins und der daraus resultierenden fehlenden Sicherheit oder Genauigkeit. Gut, dass kommt erstmal aufs gleiche raus, birgt aber die Möglichkeit, dass die Sache mit 1 oder 2 Duselspielen dreht. Ohne entsprechenden Dusel sind wir weg. Das sehe ich auch so. Bremen ist zwar auch kagge aber im Zweifel torgefährlicher, was dann gegen uns den Ausschlag geben dürfte.

  181. ZITAT:
    „Gottlob haben wir noch den „dann schlagen wir halt den scheiß BVB“ Joker.“

    Das wäre dann wohl so ein Wunder, an das ich ich glaube.

  182. der trainerwechsel hat doch im wesentlichen gezeigt, dass es nicht nur am trainer lag. inzwischen ärgere ich mich nicht mehr über kommentare und aufstellung wie unter veh. kovac ist da kaum ein vorwurf zu machen, aber die truppe ist nunmal einfach zu schwach für den abstiegskampf und für die erste liga.

    außer hannover (wirklich außerhalb der zählung) wird diese mannschaft gegen niemanden gewinnen. wie auch – alle hoffnung ruht auf einem 33 jährigen, verletzungsanfälligen spieler, der rund 10 ballkontakte pro spiel hat und erschreckend oft trifft. das ist doch ein armutszeugnis.

    wer lust hat, sich richtig zu grämen, der guckt sich bitte einfach an, was köln seit dem aufstieg unter schmadtke für spieler gekauft und auch verkauft hat. aber unse bruno, der macht e tolle job, der übberzeuscht se all. is klar.

  183. @181: Sinnlos. Du drehst es eh so wie es dir gefällt. Diskussion beendet.

  184. ZITAT:
    „Nein. Finde ich nicht. Diese Situation des Ball verlierens im MF haben wir diese Saison schon 1000 mal gehabt. Wenn hinten dann kein Zambrano oder Abraham steht, ist der Konter automatisch drin.“

    Er sollte aber wissen, wie es um seine Absicherung steht und ggfs. schneller weiterspielen statt sich nochmal um die eigene Achse zu drehen und damit zu viel Risiko zu nehmen. Schrub gestern schon wer richtigerweise. Da spielt es auch keine Rolle, ob Foul oder nicht.

  185. ‚Im Leben wie im Fußball,
    kommt man nicht weit,
    wenn man nicht weiß, wo das Tor ist.‘
    Arnold H. Glasow
    (1905-1998, ehemaliger US-amerikanischer Humorist)

  186. @185: wieso soll unsere Truppe zu schwach sein? Köln spielt mit Lehmann, Mainz mit Bell… sind die echt so viel besser als die Unsrigen oder vielleicht doch besser angeleitet?

  187. Langsam beschleicht mich das Gefühl, man hat das Kleingedruckte in meiner Garantie nicht gelesen. Aber noch bleibe ich bei meiner Darstellung.

  188. ‚Der Erfolg beim Fußball hängt stark vom Kopf ab.
    Du musst daran glauben, dass du der Beste bist,
    und dann dafür sorgen, dass es wirklich so ist.‘
    Bill Shankly
    (1913-1981, ehemaliger schottischer Fußballspieler und Trainer des FC Liverpool)

  189. Österreichische Garantien… einmal mehr zeigt sich, was davon zu halten ist. Bist du am Ende auch noch Kärntner?

  190. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nein. Finde ich nicht. Diese Situation des Ball verlierens im MF haben wir diese Saison schon 1000 mal gehabt. Wenn hinten dann kein Zambrano oder Abraham steht, ist der Konter automatisch drin.“

    Er sollte aber wissen, wie es um seine Absicherung steht und ggfs. schneller weiterspielen statt sich nochmal um die eigene Achse zu drehen und damit zu viel Risiko zu nehmen. Schrub gestern schon wer richtigerweise. Da spielt es auch keine Rolle, ob Foul oder nicht.“

    Gerade diese Absicherung hat eben gefehlt. Und das muss Stender sehen, merken, als er an den Ball kommt. Das danach sichtbar werdende Schnelligkeitsdefizit war frappierend ist aber nicht neu.

    Was ich mich frage, ist, ob es grundsätzlich sinnvoll und notwendig ist, beim Stand von 0:0 mit 8 Spielern am gegenerischen Strafraum rumzuturnen. Mit einem 0:0 hätte man zur Not gerade noch leben können.

  191. Falls wir die Fischköpp hinter uns lassen sollten.

    https://www.youtube.com/watch?.....eEHPthI3kY , aber leider nicht gegen den Glubb.

  192. Jetzt stellt euch doch mal die ganzen Frankfurter m/w Knirpse vor, die nächste Saison ins stadionfähige Alter kommen und der Papa verkündet: Kinder heut geht’s nach Darmstadt Bundesliga gucken!

    Die Armen…kennen es halt nicht anders..
    #verkehrtewelt

  193. ZITAT:
    „Bremen steht nur einen Punkt vor uns und hat ein um drei Punkte schlechters Toverhältnis. Wie wir haben die gestern eines ihrer Endspiele gegen einen direkten Mitabstiegskandidaten verloren. Warum sollen die jetzt zwingend mehr Punkte holen als wir? Deren Restprogramm:
    (H) VfL Wolfsburg
    (A) Hamburger SV
    (H) VfB Stuttgart
    (A) 1. FC Köln
    (H) Eintracht Frankfurt
    Vielleicht gibt es ein Schneckenrennen und beide Teams holen keine bzw. nur noch ganz wenige Punkte. Es ist jedenfalls nicht ganz unrealistisch, dass es am letzten Spieltag zum Showdown kommt.“

    Allgemein stimme ich zu, wenngleich Bremen m.E. in den letzten Spielen zumindest offensiv deutlich effektiver war als wir.

    Das Restprogramm von Werder scheint mir auch leichter – Mannschaften aus dem oberen oder unteren Mittelfeld, für die es um nicht mehr viel geht und die an den letzten Spieltagen auch oft gegen schwächere Mannschaften gestrauchelt sind (insb. HSV und Wolfsburg).

    Es müsste schon sehr viel Glück zusammen kommen, damit wir am letzten Spieltag noch ein Endspiel haben. Lucky Punch gg Bayer hatten wir aber auswärts schon ein paar mal (wer erinnert sich noch an Mantzios)?

  194. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nein. Finde ich nicht. Diese Situation des Ball verlierens im MF haben wir diese Saison schon 1000 mal gehabt. Wenn hinten dann kein Zambrano oder Abraham steht, ist der Konter automatisch drin.“

    Er sollte aber wissen, wie es um seine Absicherung steht und ggfs. schneller weiterspielen statt sich nochmal um die eigene Achse zu drehen und damit zu viel Risiko zu nehmen. Schrub gestern schon wer richtigerweise. Da spielt es auch keine Rolle, ob Foul oder nicht.“

    Gerade diese Absicherung hat eben gefehlt. Und das muss Stender sehen, merken, als er an den Ball kommt. Das danach sichtbar werdende Schnelligkeitsdefizit war frappierend ist aber nicht neu.

    Was ich mich frage, ist, ob es grundsätzlich sinnvoll und notwendig ist, beim Stand von 0:0 mit 8 Spielern am gegenerischen Strafraum rumzuturnen. Mit einem 0:0 hätte man zur Not gerade noch leben können.“

    ‚Noch nie in meinem Leben habe ich für ein Unentschieden gespielt.‘
    Alex Ferguson
    (* 1941, Manager von Manchester United seit 1986)

  195. ZITAT:
    „Jetzt stellt euch doch mal die ganzen Frankfurter m/w Knirpse vor, die nächste Saison ins stadionfähige Alter kommen und der Papa verkündet: Kinder heut geht’s nach Darmstadt Bundesliga gucken!

    Die Armen…kennen es halt nicht anders..
    #verkehrtewelt“

    Jetzt wird es aber echt schräg! Demnächst schlägt noch einer vor, nach Mainz zu fahren …

    …. das ist ja fast wie Oxxenbach

  196. ZITAT:
    „…
    wer lust hat, sich richtig zu grämen, der guckt sich bitte einfach an, was köln seit dem aufstieg unter schmadtke für spieler gekauft und auch verkauft hat. aber unse bruno, der macht e tolle job, der übberzeuscht se all. is klar.“

    Über die Ziegen hab ich gestern auch nachgedacht. Die machen einen richtig guten Job. Ein echt sympatischer Trainer, guter Manager – ich erinner an das Weihnachts-Filmchen, wie sie alle träumen und Schmadke dann die Wunschzettel in den Reisswolf steckt…. irgendwie gefällt das und es ist erschreckend, dass der „Zwillingsbruder“ die Kurve gekriegt hat und wir…. absteigen und weiter die Diva spielen

  197. Darmstadt, der Nabel des hessischen Fussball
    ?

  198. Variante B:
    Die Eintracht erreicht mit 30 Punkten den Relegationsplatz, ballert Rattenball weg – und wird von der ganzen Republik gefeiert.
    Um es mit den Beach Boys zu sagen: „Wouldn’t it be nice?“
    https://www.youtube.com/watch?.....D4sxxoJGkA

  199. Die Spieltags-Ergebnisse sind wirklich katastrophal. Hoppenheim, Darmstadt und Augsburg gewinnen ihre Auswärtsspiele und wir kacken zu Hause ab. Gegen Hoppenheim, das zuvor auswärts erst sieben Punkte geholt hat. Desaster.

    Wenn ich mir angucke, dass Darmstadt auswärts 23 Punkte geholt hat (die sind glaub‘ ich dritter der Auswärtstabelle) und Augsburg 19, und die mickrigen neun Auswärtspunkte unserer Trümmertruppe dagegen sehe, kriecht in mir schon wieder die Wut hoch.

  200. ZITAT:
    „Über die Ziegen hab ich gestern auch nachgedacht. Die machen einen richtig guten Job.“

    Die haben ein Konzept. Und jetzt im Sommer werden sie eventuell Hector für ein Heidengeld verkaufen. Und bei uns? Kein Konzept, keine Visionen, nur Vereinsmeierei.

  201. auch, wenn wir drinbleiben sollten, sind wir (wieder) abgestiegen.

  202. ich bin der Meinung, dass uns eigtl. erst das Stuttgart-Spiel den Rest gegeben hat. Davor haben wir nur mit viel Pech nicht in Augsburg gewonnen und dann hatten wir nicht genug Biss, mal wieder gegen die Schwaben dagegen zu halten. Schiedsrichter hat dann noch seinen Beitrag dazu geleistet (2 Elfer nicht gegeben, einer davon so dermaßen klar …) das war der Knackpunkt. Wenn man das nicht verloren hätte, dann hätte es auch noch weiter mit dem Selbstvertrauen gelangt… aber danach hat Armin Veh auch keine Impulse mehr von der Bank gegeben – der saß nur noch bewegungslos rum – kein Feuer erkennbar… Die sind nicht unbedingt schlechter, waren sie auch 2011 nicht – fehlt bissel Glück und die Spirale nimmt seinen Lauf… H96 kann ja auch in Berlin wieder punkten… Hoffenheim war gestern nicht besser, Augsburg auch nicht besser als Bremen

  203. Beim FSV ist T.Oral entlassen, es übernimmt Falco Götz

  204. Ah, Boccia bleibt Darstellungsstabil. Sehr schön.

  205. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nein. Finde ich nicht. Diese Situation des Ball verlierens im MF haben wir diese Saison schon 1000 mal gehabt. Wenn hinten dann kein Zambrano oder Abraham steht, ist der Konter automatisch drin.“

    Er sollte aber wissen, wie es um seine Absicherung steht und ggfs. schneller weiterspielen statt sich nochmal um die eigene Achse zu drehen und damit zu viel Risiko zu nehmen. Schrub gestern schon wer richtigerweise. Da spielt es auch keine Rolle, ob Foul oder nicht.“

    Gerade diese Absicherung hat eben gefehlt. Und das muss Stender sehen, merken, als er an den Ball kommt. Das danach sichtbar werdende Schnelligkeitsdefizit war frappierend ist aber nicht neu.

    Was ich mich frage, ist, ob es grundsätzlich sinnvoll und notwendig ist, beim Stand von 0:0 mit 8 Spielern am gegenerischen Strafraum rumzuturnen. Mit einem 0:0 hätte man zur Not gerade noch leben können.“

    ‚Noch nie in meinem Leben habe ich für ein Unentschieden gespielt.‘
    Alex Ferguson
    (* 1941, Manager von Manchester United seit 1986)“

    Ferguson hat auch noch nie inseinem Leben gegen den Abstieg gespielt, auch nicht in Aberdeen.

  206. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Über die Ziegen hab ich gestern auch nachgedacht. Die machen einen richtig guten Job.“

    Die haben ein Konzept. Und jetzt im Sommer werden sie eventuell Hector für ein Heidengeld verkaufen. Und bei uns? Kein Konzept, keine Visionen, nur Vereinsmeierei.“

    Die haben auch mit Schmadke den m.E. besten Sportdirektor im Lande. Egal wo der war hatte er Erfolg (Aachen, Hannover, jetzt halt Köln) und wenn er weg war, hat sich gezeigt, dass der Erfolg alleine auf seinem Wirken beruhte.

  207. Apropos Fjordfhof, warum wird der denn nicht mal gefragt ob den Bruchhagen machen möchte?

  208. „wenn ich mir angucke, dass Darmstadt auswärts 23 Punkte geholt hat (die sind glaub‘ ich dritter der Auswärtstabelle) und Augsburg 19, und die mickrigen neun Auswärtspunkte unserer Trümmertruppe dagegen sehe, kriecht in mir schon wieder die Wut hoch.“

    Hat unser Heribert nicht in seinem sympathischen Oberstudienratshabitus deren direkten Abstieg prognostiziert…
    ?

  209. ZITAT:
    „auch, wenn wir drinbleiben sollten, sind wir (wieder) abgestiegen.“

    Ich bin da eher bei Stefan. Auch wenn wir drinbleiben, wird es massive personelle Veränderungen geben. Vielleicht kommt dann ja mal jemand, der Willens und in der Lage ist, eine langfristige Strategie zu erarbeiten und vor allem gegen die Vereinsmeier auch durchzusetzen. Dazu braucht es halt auch und vor allem Rückgrat. Etwas, was unser lieber derzeitiger SD wohl nicht im Übermaß hat…

  210. „Hat unser Heribert nicht in seinem sympathischen Oberstudienratshabitus deren direkten Abstieg prognostiziert…“

    Damit war er sicher nicht allein. Aber er hat auch noch „prophezeit“, dass Im März der Trainer der Lilien infrage gestellt werden würde. Das seien die Mechanismen des Geschäfts. Zementiert gewissermaßen. In mir kriecht schon wieder die Wut hoch….

  211. @215
    Stimmt ja. Genau. Das war ja noch viel peinlicher!

  212. Hat der Amanatidis nicht mal BWL studiert? ;-)

  213. Natürlich. Man sollte Hoffen und alles versuchen so lange es geht.

    Der Blick auf die Art wie die Verdächtigen sich präsentieren und auf die noch ausstehenden Spiele sagt aber klar: hier wäre ein Wunder nötig, so wie 99. Aber das gibt es eben nicht alle Tage. Und auch Wunder muß man sich verdienen.
    Die Eintracht steht völlig zu Recht dort wo sie steht. Das Vertrauen in das eigene Leistungsvermögen fehlt. Kein Wunder, denn in dieser Saison hat man nie Leistungen gezeigt, aus denen man am Ende Zuversicht schöpfen könnte. Köln? Ein Mal ist kein Mal.
    Wir erleben erneut die Folgen einer langen Kette von schlimmen Fehlentscheidungen. Das einzige was bei der Eintracht tatsächlich Tradition hat ist die Inkompeten! Man findet sich toll in dem was man tut, aber anderswo können sie es besser. Z.B. in M1, Gott sei’s geklagt. Ja, verdammt: wenn man vom Hochhaus der einen Stadt die andere Stadt erkennen kann, dann besteht eine örtliche Konkurrenzsituation, und wenn es einigen auch hundertmal nicht passen mag. Mit weniger Geld und weniger Getöse stand man dort in 8 gemeinsamen Spielzeit am Ende meißt vor uns und hat – Stand heute – 44 Punkte (!) mehr geholt.
    Wenn in M1 Trainer oder Spieler den Verein verlassen bringen sie dem Verein Gewinn an Geld und/oder Reputation und sehen einer ambitionierten Zukunft entgegen. In Frankfurt hingegen verschwinden die Leute anschliessend in der Bedeutungslosigkeit. Man jammert über die Finanzen. Aber auch zig Millionen mehr würden nichts ändern. Fast jeder größere Einkauf ist ein Griff ins Klo (Caio, Korkmaz, Kadlec, Piazon, Occean, Friend, Bellaid, Gekas, Altintop, die Liste lässt sich beliebig verlängern), wobei man nicht ausschliesslich den Spielern die Schuld daran geben darf. Der Verein ist einfach nicht dazu in der Lage, Leute „von oben“ vernünftig aufs Gleis zu setzen oder Leute „von unten“ erfolgversprechend zu entwickeln. Das ist eine Qualitätsfrage! Da zieht man spät genug und Jahre nach der Konkurrenz endlich ein Leistungszentrum hoch, aber anschliessend schafft man die Amateure ab. Zu teuer. Lächerlich. Zu wenig Durchlässigkeit. Aber das liegt doch nicht am Konzept sondern an der Unfähigkeit und Konzeptlosigkeit der Handelnden!

    Der Fisch stinkt vom Kopf, und bei der Eintracht stinken mehrere Köpfe.

    Lange Jahre konnte man sich verlassen auf einen großen Rückhalt bei den Zuschauern. Mit dem Aufstieg 2005 in einem neuen Stadion entstand ein neues Wir-Gefühl, auf zu neuen Ufern. Mit dem neuerlichen Abstieg ist es damit endgültig vorbei, der aktuelle Zuschauertrend weist dies schon jetzt aus.

    Kein Wunder, der Verein bewegt sich nicht nach vorne. Was steht zu Buche seit dem ersten Abstieg 1996?

    1x EL, 1x Pokalfinale, genau eine einzige Spielzeit mit einer positiven Bilanz am Ende. Dagegen stehen
    5x Abstieg, 6 Jahre 2. Liga, 10 Jahre Abstiegskampf.
    Die angestrebte Re-Etablierung in Liga 1 fand nur dem Namen nach statt, jedoch kaum aufgrund der sportlichen Leistungen.

    Bereits beim 2. Schritt nach vorne auf die Fresse gefallen, nun der Rückschritt, von einer erfolgversprechenden Zukunft weit entfernt. Ich habe den Glauben an diesen Verein nachhaltig verloren.

  214. Auja die Greek-Connection:
    Bitte noch Gekas und Tsavellas ins Boot holen!

  215. Darmstadt, Ingolstadt, Augsburg, Mainz höchstwahrscheinlich in der kommenden Saison eine komplette Liga über uns.

    Eindrucksvoller kann die verbohrte Vision des Zements nicht widerlegt werden.

    Auch wenn es schon einiger glücklicher Umstände bedurft hätte, nach Bruchhagen einen Verantwortlichen mit Forte zu bekommen, war das dann doch irgendwie meine Hoffnung. Und zwar in der ersten Liga. Die Summe der schlechten Entscheidungen in der jüngeren Geschichte war dann wohl einfach zu hoch.
    Das Unglück nahm mit der ungelungenen Nachfolgersuche von Veh I seinen Lauf.

    Wir hatten nach dem Erreichen der Europa League endlich mal wieder die Chance einen größeren Schritt nach vorne zu machen. Die Art und Weise wie das verbockt wurde, ist beispiellos. Wenn ich mich richtig erinnere, wollte Veh nach seinem zweiten Jahr gehen. Da hatte der Instinktmensch Veh die richtige Idee.

    Ich habe die völlig unbegründete Hoffnung, das die Kovac Brüder in der zweiten Liga endlich mal eine tragfähige Strategie entwickeln, die ein namenloses Sportmanagerjahrhunderttalent mit trägt und konsequent weiterentwickelt.
    Wenn man jedoch bedenkt, dass es unser Management in wasweißich wie vielen Jahren nicht geschafft hat, einen Nachfolger für den schon vor Jahren kläglich gescheiterten Bruchhagen zu finden, ist diese Hoffnung allerdings beinahe schon bemitleidenswert naiv.

    Wenn Genugtuung eine meiner Eigenschaften wäre, hätte ich sie jetzt – denn durch einen Abstieg zerplatzt die Legende Bruchhagens mit einem leisen Plopp. Blöderweise bestehen die Infrastrukturen, die ihn viel zu lange in seinem Amt gehalten haben fort.
    Es dräut Bedeutungslosigkeit.

  216. ZITAT:
    „Sorry, ich glaub noch dran. Mai 1999 war viel aussichtloser, und die Mannschaft auch nicht besser.“

    ich meine die Mannschaft war besser

  217. ZITAT:
    „Apropos Fjordfhof, warum wird der denn nicht mal gefragt ob den Bruchhagen machen möchte?“

    ist er dafür qualifiziert?

  218. Und wenn es wirklich stimmt, dass der ob seiner Kompetenz verpflichtete Scoutingbeauftragte GEGEN eine Reihe Verpflichtungen sich ausgesprochen hat, platzt mir erneut der Sack.

    Eintracht Frankfurt. Ein Verein wir Ich und du.

  219. ZITAT:
    „Ich kann bei keinem Spieler (ok, bei einem vielleicht) erkennen, dass er den „Kopf in den Sand“ stecken würde. Genau das macht mich ja so hoffnungslos. Die kämpfen, die machen, sie tun, aber es wird nichts. Weil sie nicht mehr können. Da hilft meiner Meinung nach kein Trainer. Eintracht Frankfurt steht in der Tabelle genau da, wo Eintracht Frankfurt hingehört. Genau wie Hannover.“

    Stimmt! Aber auch zu SPÄT! Laufleistung, Kampf, Einstellung und Abstiegskampf wirklich annehmen stimmen mE noch nicht lange genug. Ich ärgere mich heute noch mehr als damals über das Spiel (zB) in Ingolstadt und die Aussagen danach…“Einstellung gefehlt etc.“ Vermutlich resultierend aus (damals) einer Überschätzung des eigenen Kaders, keine Ahnung. Ohne Meier (und Tore) sind wir wohl offensichtlich nicht bundesligatauglich, hinzu kommen diese krassen individuellen Fehler (Tor-Geschenke) wie ein roter Faden in der Saison.

  220. Bussi nach Karben

  221. @221:
    Finde Vergleiche mit 1999 extrem schwierig. Guckt euch das Team vom 5:1 gegen den FCK nochmal an:

    Nikolov – Kutschera, Janßen (86.Westerthaler), Bindewald – Zampach (69.Brinkmann), Schur, Weber (58.Gebhardt) – B.Schneider, Sobotzik – Fjörtoft, C.Yang

    Was auffällt: Eine gute Mischung zwischen Kämpfern und guten Fußballern.
    Zudem: Typen mit Leben. Damals war auch die Identifikation, das Band zwischen Fans und Team, eine andere.
    Außerdem: Der Kader wurde im Sommer zusammengestellt von einem Trainer MIT Ehrgeiz und MIT Plan (Ehrmantraut).

  222. ZITAT:
    „(…) Ich habe die völlig unbegründete Hoffnung, das die Kovac Brüder in der zweiten Liga endlich mal eine tragfähige Strategie entwickeln, die ein namenloses Sportmanagerjahrhunderttalent mit trägt und konsequent weiterentwickelt.(…)..“

    Gut gesprochen und einverstanden. Allein: wer sagt uns, dass die Kovac-Brüder überhaupt Lust haben, die SGE in der 2. Liga zu begleiten und in die Bundesliga zurückzuführen? Ich würde es mir wünschen, denn die Beiden wären die Richtigen für uns.

  223. ZITAT:
    „Und wenn es wirklich stimmt, dass der ob seiner Kompetenz verpflichtete Scoutingbeauftragte GEGEN eine Reihe Verpflichtungen sich ausgesprochen hat, platzt mir erneut der Sack.

    Eintracht Frankfurt. Ein Verein wir Ich und du.“

    Das Gerücht geht so: es gab zur Winterpause eine Liste, die Legien und sein Team erarbeitet haben. Diese wurde von AV und BH geflissentlich ignoriert, es wurden nur Spieler geholt, die Veh genehm waren.

  224. viel richtiges wird da heute geschrieben, vor allem, dass der Fisch am Kopfe stinkt. Und der der Eintracht riecht nimmer, der modert schon. Weg damit. Aber ich befürchte, dass die sich schuldlos am Desaster sehen und mit einem beherzten „Wir lassen den Verein in dieser schweren Stunde nicht im Stich“ uns erhalten bleiben werden.

  225. http://www.dfb.de/a-junioren-b.....no_cache=1

    So ein richtiger Mutmacher für die Zukunft ist diese Tabelle auch nicht….

  226. 1999 – Das war unmittelbar vor dem Weltuntergang

  227. Der AR muss jetz aber schnell handeln und die Weichen stellen.
    Einen Aufbruch gibts nur wenn der Club sich von den Versagern trennt und zeitnah die Leute für nächste Saison installiert.
    HB, BH und Hellmann raus.
    Jonas Boldt als Manager rein, Katja Kraus fürs Marketing anstatt Hellmann und als VV Sport Fredy Bickel.
    wir verlieren unnötig viel Zeit.
    Die Namen sind einfach nur so gedacht, aber wir müssen uns so schnell wie möglich neu aufstellen.
    Das grosse Aufräumen am Saisonende , dafür beliebt keine Zeit. Die 2 . Liga startet ja auch früher.

  228. ZITAT:

    Nikolov – Kutschera, Janßen (86.Westerthaler), Bindewald – Zampach (69.Brinkmann), Schur, Weber (58.Gebhardt) – B.Schneider, Sobotzik – Fjörtoft, C.Yang

    Was auffällt: Eine gute Mischung zwischen Kämpfern und guten Fußballern.
    Zudem: Typen mit Leben.

    Richtig, in der Rückschau hat man den Eindruck: (fast) lauter Spielerpersönlichkeiten, obwohl zum Teil spielerisch limitiert. Und warum waren sie trotzdem vier Spieltage vor Schluss fast abgestiegen? Weil sie ein halbes Jahr mit dem planlosen, inkompetenten und erratischen Gespann Fanz-Rohr hinter sich hatten. Die hätten jeden Kader ruiniert.

  229. Ron – die Wünsche Bruchhagen / Hübner werden Dir höchstwahrscheinlich erfüllt.

    Hellmann als Mann des Vereins kann zentnerschwere Haufen in jede Ecke des Geschäftsstelle kacken – er ist zementiert.

  230. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Bruchhagens Arbeit ist desaströs.

    Er hat den Verein in der 2. Liga übernommen und gibt ihn in der 2. Liga wieder ab“

    Nein. Er hat uns weder in der zweiten Liga übernommen noch hat er uns die Lizenz gerettet oder finanziell konsolidiert. Nichts von diesen Legenden ist wahr. Nix.“

    Wenn man diese Bruchhagen-Legende (endlich!) zerlegt, dann sollte man auch mal dazu sagen, wem wir diese Konsolidierung / Rettung in dem finsteren Jahr 2003 in Wahrheit zu verdanken haben. Da fallen mir ein: Sparmann, Schickhardt, Reimann (!). (was man auch sonst gegen diese Herren sagen mag)

  231. Also Jonas Boldt ist ja wirklich mal eine kreative Idee. Respekt.

  232. Jetzt bitte nochmal DAS Symbolbild des Abstiegs (Shorts)

  233. ZITAT:
    „Das Gerücht geht so: es gab zur Winterpause eine Liste, die Legien und sein Team erarbeitet haben. Diese wurde von AV und BH geflissentlich ignoriert, es wurden nur Spieler geholt, die Veh genehm waren.“

    Es gibt bestimmt Schattierungen, aber wenn das die volle Wahrheit ist, wundere ich mich, dass Legien noch für uns arbeitet.

  234. M.O. Kempf – den Namen hab ich schon mal gehört…

  235. Rolf Heller.

    Ich habe diese Leute in so in Erinnerung, dass sie aus ihrer Überforderung keinen Hehl gemacht haben und mit unfassbar viel Herzblut die Eintracht zurückgeholt haben.

  236. @218 schön geschrieben und so wahr.

    Wieso kommen die Verantwortlichen in der Presse eigentlich so gut weg? Da lese ich leider sehr wenig Kritik.

  237. „Ich gebe erst auf, wenn es so weit ist.“ (Aigner)

  238. Ist es denn schon wieder soweit?

  239. Also mit Fredy Bickel, Katja Kraus und Jonas Boldt hätten wir sicher gleich mehrere Schritte nach vorne gemacht!

    Also wenn die drei in Frankfurt unterschreiben würden, sollten wir zusammenlegen und sie mit Limmos zur Vertragsunterschrift abholen. Nicht dass sie noch unterwegs reißaus nehmen, wenn die Wirkung der Drogen nachlässt.

    Die Idee ist Top und innovativ!

  240. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Apropos Fjordfhof, warum wird der denn nicht mal gefragt ob den Bruchhagen machen möchte?“

    ist er dafür qualifiziert?“

    Klar, er quasselt bei Sky.
    Also gleiche Qualifikation wie Metzelder

  241. Warum ist hier überall mimimi? Ist der Abstiegskampf schon gelaufen?
    Leider ist die Eintracht auf absehbare Zeit eine Fahrstuhlmannschaft, ich habe hier und in den Zeitungen keine Idee entdeckt, wie das geändert werden kann. Dieses Geschwafel von „kompletter Neuanfang“ ist typisch für Fahrstuhlmannschaften.

  242. ZITAT:
    „Warum ist hier überall mimimi? Ist der Abstiegskampf schon gelaufen?(…).“

    Einfache Antwort: Weil keiner Bock auf „Abstiegskampf“ hat. „Abstiegskampf“ wäre vermeidbar gewesen, wenn man – über Jahre – die richtigen Entscheidungen getroffen hätte. Reine Ermüdungserscheinungen. Man ist es einfach leid.

  243. Der Spruch „Die grössten Fehler begeht man im Erfolg“ haben wir leider selber erfahren müssen.
    Seit der EL Teilnahme haben wir die falschen Entscheidungen getroffen.
    Jetzt stehen wir ohne (potenten) Sponsor, ohne Führungsstruktur und ohne Plan da.
    Wir haben 0 Fussballkompetenz im AR. Im NLZ arbeiten die gleichen Leute seit 10-15 Jahren.
    Wer nicht versteht, dass wir trotz der hohen Stadionmiete gute Vorausetzungen haben und uns nicht kleiner machen müssen als wir sind, der hat im Verein bzw. AG nichts zu suchen!
    Das Problem bei uns, obwohl es mehrere sind , liegt auf der Hand:
    Wir investieren an falschen Stellen, in falsche Spieler und falsches Führungspersonal
    Nicht nur die Spieler brauchen eine gewisse Indentifikation auch das Management brauchts.
    Jedes mal begehen wir den gleichen Fehler, klammern uns an Durchhalteparolen(„Die Hoffnung stirbt zuletzt etc“, „noch ist nichts verloren“)
    Ich frage mich halt , wie soll was aufgebaut werden, wenn man überhaupt kein Fundament,kein Konzept hat? Ohne diese elementare Voraussetzung wird jedes Projekt scheitern!! Scheisse!
    Wir verspielen unsere Zunkunft, Reputation und zig Plätze in der TV Tabelle.
    Ausser Kovac und Frankenbach können alle zuhause bleiben, ist ja noch schlimmer als 2011 das ganze!

  244. Stefan, ich grübel schon die ganze Zeit darüber nach was du mit “ Schnitt machen“ meinst?
    Der VV geht. Gut, dass wäre ein Teilschnitt, ist aber schon lange bekannt. Gut, es werden mit Sicherheit Arbeitsplätze auf der Geschäftsstelle aus Kostengründen abgebaut. Auch irgendwie logisch.
    Beim schrecklichen Szenario Abstieg wird sich natürlich die Mannschaft verändern und anders zusammen gestellt. Passiert aber auch immer.

    Und ansonsten?

  245. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „http://www.dfb.de/a-junioren-bundesliga/staffel-suedsuedwest/spieltagtabelle/?no_cache=1

    So ein richtiger Mutmacher für die Zukunft ist diese Tabelle auch nicht….“

    4:0 gegen Saarbrücken verloren? Ach je, das ist ja übel. Meine ich ernst…..

  246. ZITAT:
    „Also mit Fredy Bickel, Katja Kraus und Jonas Boldt hätten wir sicher gleich mehrere Schritte nach vorne gemacht!

    Also wenn die drei in Frankfurt unterschreiben würden, sollten wir zusammenlegen und sie mit Limmos zur Vertragsunterschrift abholen. Nicht dass sie noch unterwegs reißaus nehmen, wenn die Wirkung der Drogen nachlässt.

    Die Idee ist Top und innovativ!“

    Danke :-)
    Ich würde Ehrlich gesagt mehr Geld in diese 3 und Scouting Investieren als in Spielerpersonal.

  247. Gleich Leicester! Can’t wait.

  248. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „Stefan, ich grübel schon die ganze Zeit darüber nach was du mit “ Schnitt machen“ meinst?
    Der VV geht. Gut, dass wäre ein Teilschnitt, ist aber schon lange bekannt. Gut, es werden mit Sicherheit Arbeitsplätze auf der Geschäftsstelle aus Kostengründen abgebaut. Auch irgendwie logisch.
    Beim schrecklichen Szenario Abstieg wird sich natürlich die Mannschaft verändern und anders zusammen gestellt. Passiert aber auch immer.

    Und ansonsten?“

    Kein VV, kein Trainer, vermutlich kein Manager, kein Trikotsponsor, kein Ausrüster, vermutlich die halbe Mannschaft weg. Wenn das kein kapitaler Schnitt ist….

  249. Volksfront von Judäa

    Ach und wenn man sich an der Performance orientiert, sollte man im Jugendbereich auch gleich alles neu sortieren.

  250. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stefan, ich grübel schon die ganze Zeit darüber nach was du mit “ Schnitt machen“ meinst?
    Der VV geht. Gut, dass wäre ein Teilschnitt, ist aber schon lange bekannt. Gut, es werden mit Sicherheit Arbeitsplätze auf der Geschäftsstelle aus Kostengründen abgebaut. Auch irgendwie logisch.
    Beim schrecklichen Szenario Abstieg wird sich natürlich die Mannschaft verändern und anders zusammen gestellt. Passiert aber auch immer.

    Und ansonsten?“

    Kein VV, kein Trainer, vermutlich kein Manager, kein Trikotsponsor, kein Ausrüster, vermutlich die halbe Mannschaft weg. Wenn das kein kapitaler Schnitt ist….“
    VvJ, Du streust mir Salz in die Wunden!

  251. „Kein VV, kein Trainer, vermutlich kein Manager, kein Trikotsponsor, kein Ausrüster, vermutlich die halbe Mannschaft weg. Wenn das kein kapitaler Schnitt ist….“

    Fans eines Absteigers sind ja auch Absteiger. Besser also man trennt sich von denen.

  252. ZITAT:
    „@218 schön geschrieben und so wahr.

    Wieso kommen die Verantwortlichen in der Presse eigentlich so gut weg? Da lese ich leider sehr wenig Kritik.“

    Mach Dir Gedanken.

    Wasch mich aber mach mich net nass. Da wird allenthalben von Unabhängigkeit salbadert. Wo doch die Augenscheinheiligkeit dieser Symbiose dermaßen spürbar auf den Sehnerv drückt.

    Wir anonymen assozialen Netzwerkpöbelsofahelden haben’s da wirklich leichter.

    Zwar mitnichten mentale jedoch existenzielle Unabhängigkeit von diesem Trümmerhaufen aka Eintracht.

  253. Selbst Fischer geht vom Abstieg aus. O-Ton auf einer Mitgliederehrung heute. Er kenne das Innenleben der Mannschaft – da passiert nix mehr.

  254. ZITAT:
    „Selbst Fischer geht vom Abstieg aus. O-Ton auf einer Mitgliederehrung heute. Er kenne das Innenleben der Mannschaft – da passiert nix mehr.“

    Hat er das echt gesagt? Funny indeed.

  255. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „“Kein VV, kein Trainer, vermutlich kein Manager, kein Trikotsponsor, kein Ausrüster, vermutlich die halbe Mannschaft weg. Wenn das kein kapitaler Schnitt ist….“

    Fans eines Absteigers sind ja auch Absteiger. Besser also man trennt sich von denen.“

    Hm, verstehe nicht ganz. Wenn es so kommt werde ich tendenziell wieder öfters ins Stadion gehen, wenn die Neuausrichtung grob passt.

  256. ZITAT:
    „Selbst Fischer geht vom Abstieg aus. O-Ton auf einer Mitgliederehrung heute. Er kenne das Innenleben der Mannschaft – da passiert nix mehr.“

    Der hat vor 3 Wochen noch überall ungefragt rumposaunt, zu wissen, daß wir drin bleiben.

    Wetterfähnchen, das.

    Und sollten wir wider Erwarten doch noch zum Klassenerhalt kommen, wie die Jungfrau zum Kinde ( so eigentümlich isser nämlich, dieser Volkssport) dann hat der es natürlich immer gewußt.

  257. ZITAT:
    „Kein VV, kein Trainer, vermutlich kein Manager, kein Trikotsponsor, kein Ausrüster, vermutlich die halbe Mannschaft weg. Wenn das kein kapitaler Schnitt ist….“

    kapitaler Schnitt wäre es erst, wenn die wahren Schuldigen weg wären. Die, die den Veh zum Bleiben überredet haben. Die, die den Schaaf geholt haben. Die, die den Veh nochmal geholt haben. Die, die One-Hit-Wonders nicht verkaufen, wenn es ein hohes Angebot gibt. Die, die nicht die holen, die das Scouting vorschlägt. etc etc etc.

    Deckungsgleichheiten vorhanden.

  258. ZITAT:
    „Selbst Fischer geht vom Abstieg aus. O-Ton auf einer Mitgliederehrung heute. Er kenne das Innenleben der Mannschaft – da passiert nix mehr.“

    Uii, das ist allerdings Motivation a la “ Auf Jetzt “ was völlig am Thema vorbei geht. Kann und sollte man in der Position als Repräsentant nicht machen, egal was man innerlich denkt, nach aussen gehört das in dieser Situation nicht.
    Das ist meine höfliche Meinung dazu, mehr sag ich nicht, sondern denks mir nur

  259. wen meinst’n da ?

  260. ZITAT:
    „Selbst Fischer geht vom Abstieg aus. O-Ton auf einer Mitgliederehrung heute. Er kenne das Innenleben der Mannschaft – da passiert nix mehr.“

    Wenn er das Innenleben kennt, ist es ja umso schlimmer, wie lange er tatenlos zugesehen hat. [Rest zensiert]

  261. Frage ging (rein rhetorisch) an den werten Ösi.

    Und zum Thema. Das nützliche Stimmvieh, welches solche Tribune installiert, ist auch Teil des Problems.

  262. Herrschaften, wer den Herrn Fischer in auch nur dem geringsten Maße ernst nimmt, gehört mit einer DK bei den Oxxen bestraft. Der ist Folklore. Peinliche Folklore. Aber net mehr.

  263. ZITAT:
    „Frage ging (rein rhetorisch) an den werten Ösi.“

    habe weder eine Frage geschweige denn eine an mich Adressierte gelesen

  264. Letzter Beitrag, dann halte ich für heute die Finger still:

    Einzig schuldlos sind jene, deren meist werthaltigen, nachgerade vorzüglichen Beratungsleistungen hochmütig ignoriert wurden. Dieses virtuelle Umfeldgesindel.

  265. ‚Selbstvertrauen kommt nicht aus dem Nichts.
    Es ist ein Ergebnis von etwas…
    Stunden, Tage, Wochen und Jahre beharrlicher Arbeit und Hingabe.‘

    Roger Staubach
    (* 1942, ehemaliger NFL Quarterback)

  266. Nur mein anscheinend, doch etwas ausgeprägteter Hang zum Masochismus, lässt mich noch auf einen Relegationsplatz hoffen. Realistisch betrachtet bringt es nix, ausser den Einkünften eines Heimspiels, die für die Strafe nach dem unvermeitbarem Platzsturm draufgehen. Auf der Gegenseite noch spätere „Planungssicherheit“ und vier Spiele in der zweiten Liga ohne Publikum.

  267. ZITAT:
    „Herrschaften, wer den Herrn Fischer in auch nur dem geringsten Maße ernst nimmt, gehört mit einer DK bei den Oxxen bestraft. Der ist Folklore. Peinliche Folklore. Aber net mehr.“

    Aber sowas von Peinlich… ist das so ein schlimmer „Titel“ dass sich da kein anderer für finden lässt?
    Ich hätte da lieber Jürgen Grabowski oder Bernd Hölzenbein oder Uwe Bein, Uli Stein hocken… ein „Altgedienter“ die können wenigstens auf erfolgreiche Kickerei zurück blicken und werden irgendwie gemocht. Arbeiten sollen die gar nicht groß. Kann ja dann jemand im Hintergrund machen.

    Aber dieser Fischer ist schon so geballte Inkompetenz, auch wenn er bedeutungslos ist, ist die Wirkung, die er nach aussen verströmt für den Verein schädlich – und nun bitte wieder zum #Kurzenhosenbildchen

  268. Ja, diese schlimmen Platzstürme. In einer Reihe zu nennen mit langhaarigen politisch unzuverlässigen und Negermusik.

  269. der Glubb is a Depp

  270. Wenn der MSV noch Rang 16 belegen sollte, dann müssen wir das doch auch schaffen. #bockumstossen

  271. Aber das Momentum spricht gegen uns.

  272. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Vertrag des Sportdirektors wurde übrigens vom alten AR bis 2019 verlängert.“

    Der neue AR hatte am 8.6.2015 seine erste Sitzung:
    http://www.eintracht.de/news/a.....der-49631/

    Die Vertragsverlängerung von Hübner wurde am 25.8.2015 bekannt gegeben:
    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....69020.html

    Danke Kid, ich hatte im Hinterkopf das das noch der alte AR war. Umso niederschmetternder ist das.

  273. ZITAT:
    „Herrschaften, wer den Herrn Fischer in auch nur dem geringsten Maße ernst nimmt, gehört mit einer DK bei den Oxxen bestraft. Der ist Folklore. Peinliche Folklore. Aber net mehr.“

    Da bin ich im Prinzip ganz bei dir. Aber vielleicht hat er ja in diesem konkreten Fall ausnahmsweise mal nicht dummgebabbelt.

  274. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Herrschaften, wer den Herrn Fischer in auch nur dem geringsten Maße ernst nimmt, gehört mit einer DK bei den Oxxen bestraft. Der ist Folklore. Peinliche Folklore. Aber net mehr.“

    Da bin ich im Prinzip ganz bei dir. Aber vielleicht hat er ja in diesem konkreten Fall ausnahmsweise mal nicht dummgebabbelt.“

    Des iss abber nur en dummbabbler unsern Präsi, ausser Sprüsch hat der nix druff unn aaach wenn err äh mal rescht hodddann iss des aaach nur die Ausnaahm, die die Reschel bestätischt.

  275. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Herrschaften, wer den Herrn Fischer in auch nur dem geringsten Maße ernst nimmt, gehört mit einer DK bei den Oxxen bestraft. Der ist Folklore. Peinliche Folklore. Aber net mehr.“

    Da bin ich im Prinzip ganz bei dir. Aber vielleicht hat er ja in diesem konkreten Fall ausnahmsweise mal nicht dummgebabbelt.“

    schlimm genug, wenn man nach außen ruft #aufjetzt! und alle Kräfte bündeln möchte um das Desaster doch noch zu vereiden…

  276. wobei man ja durchaus hinterfragen sollte, ob der werte Herr Präsident das so von sich gegeben hat.

    @Gründel – zufridde?

  277. Wenn ich merke, dass ich Spiele nicht mehr beeinflusse,
    keine Tore vorbereite und keine Tore schieße,
    ist es Zeit einzupacken.
    Ryan Giggs
    (* 1973, aktueller Spieler von Manchester United und ehemaliger Kapitän von Wales)

  278. Wieviel Pozent der deutschen Fußballfans – also mal von den Eintracht-Insidern abgesehen – könnten wohl die Frage, wer bei Eintracht Frankfurt den Präsidenten mimt, korrekt beantworten?

  279. Hübner raus , ob der jemals Grifo beobachtet hat , ein Vorwärts für jede Position. Für 1 Million vom FSV (Hoffenheim ) nach Freiburg. Eigentlich unverzeihbar , aber Mexico ist schon geil , gell.

  280. ZITAT:
    „Wieviel Pozent der deutschen Fußballfans – also mal von den Eintracht-Insidern abgesehen – könnten wohl die Frage, wer bei Eintracht Frankfurt den Präsidenten mimt, korrekt beantworten?“

    kennst du die Präsidenten der anderen Vereine?
    deswegen ja Grabowski oder Uli Stein.. Fischer ist wer? ach Klaus Fischer, der mit dem Fallrückzieher… ?

  281. ZITAT:
    „Hübner raus , ob der jemals Grifo beobachtet hat , ein Vorwärts für jede Position. Für 1 Million vom FSV (Hoffenheim ) nach Freiburg. Eigentlich unverzeihbar , aber Mexico ist schon geil , gell.“

    Pah – Freiburg ist doch 2. Liga – da spielt auch ein Herr Kempf, für uns zu schlecht… wie auch der Herr Bell, dafür leihen wir Aihan ohne Spielpraxis – der hilft im Abstiegskampf

  282. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hübner raus , ob der jemals Grifo beobachtet hat , ein Vorwärts für jede Position. Für 1 Million vom FSV (Hoffenheim ) nach Freiburg. Eigentlich unverzeihbar , aber Mexico ist schon geil , gell.“

    Pah – Freiburg ist doch 2. Liga – da spielt auch ein Herr Kempf, für uns zu schlecht… wie auch der Herr Bell, dafür leihen wir Aihan ohne Spielpraxis – der hilft im Abstiegskampf“

    Also aus der Hüfte geschossen würde ich meinen, dass Kinsombi nicht schlechter ist als das was ich von Ayhan sehen durfte. Absoluter Unsinn dieser ‚deal‘

  283. ZITAT:
    „Absoluter Unsinn dieser ‚deal'“

    vielleicht ists gut, dass wir gar net wissen, wie mancher Deal zustande kommt

  284. Leicester und Bruchhagens Zementtheorie. Wie gesagt, unglaublich das der mit seinem Mist immer noch so gut wegkommt.

  285. Leicester war vor genau einem Jahr Letzter (!), also auf Platz 20 der Premier League.. Schon krass.
    Wenn 1860 absteigt können wir uns ja wenigstens den Vardy für Arme holen, Sascha Mölders.

  286. Hb ist und war schon lange hier das Problem, man hätte ihn Jahre früher in Rente schicken müssen.
    Wenn wir absteigen, sind wir mit ihm Karussell gefahren und landen wieder am Einstiegsort.

    Das mit Kinsombi verstehe ich auch nicht, für mich auch so wie Ayhan, einfach lachhaft dieser unmögliche Transfer!
    Veh war einfach in punkto Personalführung eine Katastrophe, ist mehr als überholt.

    Hübner ist eine Marionette, handelte nur nach Wünschen seines Trainerfreundes Veh.

    Fischer ist für mich die größte Lachnummer des Vereines. Das Foto aus Dubai mit Hellmann und Co. in Shorts, sowas von peinlich. Es zeigt aber symbolisch, das wir eine blamable Vereinsführung haben.

    Dennoch hoffe ich auf NiKo Kovac, dass er es noch schafft. Es ist nicht unmöglich, noch die Relegation zu erreichen.

  287. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hübner raus , ob der jemals Grifo beobachtet hat , ein Vorwärts für jede Position. Für 1 Million vom FSV (Hoffenheim ) nach Freiburg. Eigentlich unverzeihbar , aber Mexico ist schon geil , gell.“

    Pah – Freiburg ist doch 2. Liga – da spielt auch ein Herr Kempf, für uns zu schlecht… wie auch der Herr Bell, dafür leihen wir Aihan ohne Spielpraxis – der hilft im Abstiegskampf“

    Also aus der Hüfte geschossen würde ich meinen, dass Kinsombi nicht schlechter ist als das was ich von Ayhan sehen durfte. Absoluter Unsinn dieser ‚deal'“

    Kempf und Kinsombi wollten weg, was soll man da machen?

  288. So… genug gejammert. Also ich für mich. Ich glaub zwar nicht mehr wirklich dran, aber so lange rechnerisch noch was drin ist, hab ich Hoffnung. #RausJetzt! (aus dem Tabellenkeller). Hab auch gleich mal den Tabellenrechner bemüht. Mit etwas Glück werden wir mit 33 Punkten 15. Dahinter Augsburg auf dem Relegationsplatz und Bremen sowie Hannover steigen direkt ab. So!
    Ach so, und dafür müssen wir lediglich ein Tor schießen! Gegen Bremen.

  289. Kempf. War klar, dass der jetzt wieder genannt wird, wenn er zwei Tore macht. Er war zu dem Zeitpunkt hinter Zambrano, Anderson und ich glaube Russ IV Nr. 4 und wollte weg. Das kann man ausnahmsweise den Hübners und Vehs nicht vorwerfen.

  290. Tippspieltagessieger. Hey! Hey!

  291. Dieser Abstieg wird uns für ganz lange Zeit von der Bildfläche verschwinden lassen. Ganz zu schweigen von dem Verlust der halben Fangemeinde. Ich kann das ALLES immer noch nicht fassen.

  292. ZITAT:
    „Tippspieltagessieger. Hey! Hey!“

    Glückspilz.

  293. ZITAT:
    „Glückspilz.“

    wenn ich schon im kicker-Managerspiel total abstinke (zB Sane auf der Bank), sei mir ein kleiner Erfolg gegönnt.

  294. „Hb ist und war schon lange hier das Problem, man hätte ihn Jahre früher in Rente schicken müssen.
    Wenn wir absteigen, sind wir mit ihm Karussell gefahren und landen wieder am Einstiegsort.“

    Eben nicht. Bruchhagen hat in der ersten Liga übernommen und übergibt höchstwahrscheinlich zittrig den Staffelstab in der zweiten.

  295. immerhin haben wir jetzt ein modernes Ticketing.

  296. ZITAT:
    „sei mir ein kleiner Erfolg gegönnt.“

    Betonung auf klein. Wenn ich unsere Gesamtplatzierung vergleiche… ;)

  297. ZITAT:
    „ZITAT:
    „sei mir ein kleiner Erfolg gegönnt.“

    Betonung auf klein. Wenn ich unsere Gesamtplatzierung vergleiche… ;)“

    lieber weit hinne als auf dem ersten obersten Verliererplatz

  298. ZITAT:
    „“Hb ist und war schon lange hier das Problem, man hätte ihn Jahre früher in Rente schicken müssen.
    Wenn wir absteigen, sind wir mit ihm Karussell gefahren und landen wieder am Einstiegsort.“

    Eben nicht. Bruchhagen hat in der ersten Liga übernommen und übergibt höchstwahrscheinlich zittrig den Staffelstab in der zweiten.“

    Erstaunlich wie lange sich solche Lehenden halten. Obwohl ein paar Zeilen weiter oben gerade wiederlegt.

    Scouting Katastrophe, Nachwuchsarbeit Katastrophe, keine Philosophie, drei Abstiege. Stadionknebelvertrag unterschrieben und Plastikclubs durchgewunken. Finanziell seriös Wirtschaften bei den gegebenen Rahmenbedingngen hätte jeder geschafft.

  299. ZITAT:
    „immerhin haben wir jetzt ein modernes Ticketing.“

    Wow! Welch glanzvoll überragendes unerwartetes Erfolgserlebnis.
    Sorry: #immer-noch-fassungslos

  300. Von dem wurde das bestimmt schon hier durchgenommen. Zur Sicherheit:
    Abstiegskampf brauche Veh nimmer. Sucht Club mit „viel Potenzial“. Der verfügt über eine „gesunde“ Selbsteinschätzung !!!
    http://www.spox.com/de/sport/f.....-bank.html

  301. Gibt’s eigentlich Infos/Neues von den Medizinmännern zu Carlos Zambrano?

  302. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hübner raus , ob der jemals Grifo beobachtet hat , ein Vorwärts für jede Position. Für 1 Million vom FSV (Hoffenheim ) nach Freiburg. Eigentlich unverzeihbar , aber Mexico ist schon geil , gell.“

    Pah – Freiburg ist doch 2. Liga – da spielt auch ein Herr Kempf, für uns zu schlecht… wie auch der Herr Bell, dafür leihen wir Aihan ohne Spielpraxis – der hilft im Abstiegskampf“

    Also aus der Hüfte geschossen würde ich meinen, dass Kinsombi nicht schlechter ist als das was ich von Ayhan sehen durfte. Absoluter Unsinn dieser ‚deal'“

    Kempf und Kinsombi wollten weg, was soll man da machen?“

    Kinsombi wollte über Magdeburg nach Karlsruhe? Ich bin davon nicht überzeugt, sorry. Ist halt eine Frage, wie man mit jemanden umgeht. Der macht nur so einen Schritt, wenn er kein Land sieht. Gehörte halt nicht zu Armins fabulous Fourteen. Hat bestimmt auch nur ein Drittel von dem bekommen was Ayhan als Schalker hier aufruft. Ein Ergänzungsspieler mit Charakter war er auf alle Fälle. Und im Gegensatz zu Ayhan ein Dynamiker… . Aber wir vertrauen im Abstiegsgeplänkel (wir sind besser als der Tabellenplatz…. da gehören wir nicht hin, das ist unfair, etc… ) lieber auf aussortierte Leihspieler für 5 Monate. Dann besser wie Freiburg mit jungen Leuten ein oder zwei Runden in Liga 2 drehen und gestärkt wieder nach vorne. Meine Meinung…
    Ich finde es auch gut, dass wir für das LM 3 Leute in der Winterpause geholt haben. Ein Stürmer wäre total überflüssig gewesen….

  303. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „Von dem wurde das bestimmt schon hier durchgenommen. Zur Sicherheit:
    Abstiegskampf brauche Veh nimmer. Sucht Club mit „viel Potenzial“. Der verfügt über eine „gesunde“ Selbsteinschätzung !!!
    http://www.spox.com/de/sport/f.....-bank.html

    Echt jetzt?

  304. Ahhh … Lindenstraßenzeit.

  305. heiteres blog-g-Tabellenraten, Spieltag 29

    http://www.directupload.net/fi.....re_pdf.htm

  306. Ich bin ja ein grundgütiger, geduldiger Mensch. Aber wenn hier von allen, immer! Ayhan in Schutz genommen wird, weil ihm in dieser Situation Spielpraxis fehlen würde, dann geht sie mir hoch, die Schnur am Hut.

    Leute, das ist eine eins gegen eins Situation. Das üben Profis, egal unter welchem Trainer, ja, sogar unter Veh, jeden verdammten Tag Dutzende Mal. Das ist das kleine ein mal eins des Fußballs. Das beherrscht jeder noch so untalentierte Kreisklassekicker.

    Da gibt es keine mangelnde Spielpraxis. Das war schlecht verteidigt. Fertig.

  307. @317 Stefan:

    100% agree ! 1

  308. Leute, das ist eine eins gegen eins Situation. Das üben Profis, egal unter welchem Trainer, ja, sogar unter Veh, jeden verdammten Tag Dutzende Mal. Das ist das kleine ein mal eins des Fußballs. Das beherrscht jeder noch so untalentierte Kreisklassekicker.

    Da gibt es keine mangelnde Spielpraxis. Das war schlecht verteidigt. Fertig.“

    Vielen Dank Stefan!

  309. Nach dem Spiel in kÖLN .

    2 Leverkusener Abwehr Spieler haben die 5. gelbe Karte bekommen und fehlen gegen uns.
    Desweiteren in der Nachspielzeit noch eine gelb rote für einen Leverkusener Spieler!

  310. ja ich weiß, Kempf wollte weg, Bell wurde während der Leihzeit wieder in der Winterpause zurück gegeben, bei Kempf war aber der Bamba schon nicht mehr wirklich gut und hatte sich in seine Schmollecke verzogen… wenn ich mich erinnere, aber der Einwand mit Kinsombi zählt doch auch. Da werden Spieler geholt (Gacinovic), die für die Zukunft stehen, kann ihnen aber keine Spielpraxis geben, da U23 nicht mehr existiert usw.
    Hübner hat doch eine schlimmere Bilanz als Felix Magath…

  311. Schlecht. Somit spielen ehrgeizige Leverkusener aus der zweiten Reihe. Nicht gut.

  312. Ja natürlich war es schlecht verteidigt, da gar nicht verteidigt. Aber das ist auch eine hammerharte Situation. Er war erst fünf Minuten drin und hatte eben nicht den Mut da draufzugehen, mit dem Risiko vom Platz zu fliegen. Und das hat dann schon was mit Spielpraxis zu tun.

  313. Desweiteren ist mir aufgefallen, dass Ayhan unglaublich statisch daher kommt. Das 2. Tor hat er sich in Ruhe angesehen. Glaube, dass der mit seinem Kopf schon lange wieder auf Schalke verteilt. Ist für mich der klassische Söldner.

  314. ZITAT:
    „Ich bin ja ein grundgütiger, geduldiger Mensch. Aber wenn hier von allen, immer! Ayhan in Schutz genommen wird, weil ihm in dieser Situation Spielpraxis fehlen würde, dann geht sie mir hoch, die Schnur am Hut.

    Leute, das ist eine eins gegen eins Situation. Das üben Profis, egal unter welchem Trainer, ja, sogar unter Veh, jeden verdammten Tag Dutzende Mal. Das ist das kleine ein mal eins des Fußballs. Das beherrscht jeder noch so untalentierte Kreisklassekicker.

    Da gibt es keine mangelnde Spielpraxis. Das war schlecht verteidigt. Fertig.“

    ++

  315. ZITAT:
    „ZITAT:
    „auch, wenn wir drinbleiben sollten, sind wir (wieder) abgestiegen.“

    Ich bin da eher bei Stefan. Auch wenn wir drinbleiben, wird es massive personelle Veränderungen geben. Vielleicht kommt dann ja mal jemand, der Willens und in der Lage ist, eine langfristige Strategie zu erarbeiten und vor allem gegen die Vereinsmeier auch durchzusetzen. Dazu braucht es halt auch und vor allem Rückgrat. Etwas, was unser lieber derzeitiger SD wohl nicht im Übermaß hat…“

    Ja, diese Person wird dringend gebraucht und dazu aber auch die Person, der diese verpflichtet. Der gegenwärtige AR wird das nicht fertigbringen

  316. ich hatte Stefans Beitrag nicht gelesen, nicht dass jemand meinen Ruf nach Spielpraxis Gacino/Kinsombi mit der Ayhans gleich setzt :-/ was die dann verzapfen ist ja ne andere Sache – aber der Drehkreisel v. kleinen dicken war ja auch monsterunnötig

  317. ZITAT:
    „… Da gibt es keine mangelnde Spielpraxis. Das war schlecht verteidigt. Fertig.“

    Yep.
    Habe auch nix anderes behauptet, getippt, gesagt.
    Stendera hat den Ball verloren (warum auch immer = egal) und Ayhan unterlässt mehr als fahrlässig den zwingend notwendigen Zweikampf. Und dabei ist mir vollkommen schnurz, dass er erst wenige Sekunden vorher (zwangsweise) eingewechselt wurde.
    Und hatte mir daher die Frage [311] erlaubt, weil es „nur“ die Selbsteinschätzung von CZ (Muskelverhärtung) gibt. Weil ich Ayhan im Adler-Trikot rest-saisonal ausschließlich im Training ertragen würde.

  318. Stendera ist der meistüberschätzte Spieler der letzten 12 Jahre.

  319. ZITAT:
    „Stendera ist der meistüberschätzte Spieler der letzten 12 Jahre.“

    wer war bis vor 12 Jahren?

  320. Irgendeinanderer.

  321. ZITAT:
    „Stendera ist der meistüberschätzte Spieler der letzten 12 Jahre.“

    Mir deucht, er hat sich – warum auch immer – in die falsche Richtung entwickelt. In den U-Mannschaften war er schon mehr als auffällig, allein seine Standards waren bereits positiv verblüffend. Und dann lief irgendwas schief Wer oder was auch immer dafür verantwortlich ist.

  322. Warum spielt Waldschmidt nicht mal?

  323. Stendera spielt halt nur im falschen Verein.

  324. Waldschmidt ist der zweitmeistüberschätzte Spieler.

  325. „Und dann lief irgendwas schief „

    Ich sehe ihn nicht sooo schlech, eben grauer Durchschnitt. Er ist nur verdammt langsam, was in der Bundesliga ein großes Problem ist.

  326. ZITAT:
    „Stendera ist der meistüberschätzte Spieler der letzten 12 Jahre.“

    das sage ich schon seit Langem. Und gestern zum Kid, in der HZ-Fachanalyse, dass der in der 2.Liga enden wird. Mehr ist nicht. Gedanklich und überhaupt zu langsam.

  327. Waldschmidt spielt auch im falschen Verein

  328. Stendera hat schon Mitte der 2. Halbzeit kräftig gepumpt.

  329. ZITAT:
    „Stendera spielt halt nur im falschen Verein.“

    Nein. Falsch. Stendera spielt im richtigen Verein. Ein zentraler Mittelfeldspieler mit wieviel Scorerpunkten? Mit Dynamik? Schnelligkeit? Starker Defensive? Gutem Kopfballspiel? Ein Auge für den öffnenden Pass? Gutem Abschluss? Gefährlichen Standards?

    Stendera spielt da, wo er hingehört.

  330. Stenderas Zweikampfverhalten ist generell desaströs. Ist sicher sein größtes Problem.

  331. Stendera hatte mal solide Standards. Wer hat ihm die denn verboten?

  332. Was soll das eigentlich Stefan Krieger ?
    Das ist weder witzig och sonderlich originell.
    Wenn Du Frust abbauen willst geh doch ins Dschungelcamp .
    Nimm am besten das kleine Große Arschloch aus Berlin und diese unsägliche Heulboje Attila mit.

  333. Ich rede mich in Rage. Vielleicht ein grandioser Abgang. Sich aufpumpen, alles beschimpfen, pumpen, und dann einfach platzen. Mit einem lauten Knall.

  334. ZITAT:
    „Was soll das eigentlich Stefan Krieger ?
    Das ist weder witzig och sonderlich originell.
    Wenn Du Frust abbauen willst geh doch ins Dschungelcamp .
    Nimm am besten das kleine Große Arschloch aus Berlin und diese unsägliche Heulboje Attila mit.“

    Entschuldigung der Herr.

  335. ZITAT:
    „… Wenn Du Frust abbauen willst geh doch ins Dschungelcamp . …“

    Und wenn Du hier Frust abbauen willst, @Heinz Gründel, ist mir das sehr lieb.
    Hoffentlich welcome back … wer weiß, wie lange noch … ;)

  336. Stehe dazu. Bin eine Heulboje! Hab gestern tatsächlich ne Träne verdrückt. Weil dieser Verein mein ein und alles ist.

  337. Das waren noch Zeiten als solche Versager sich ins Schwert gestürzt oder sich zumindest einen Strick genommen haben.
    Heute nur noch Sesselkleber und Forderungen nach einer Mannschaft, die nicht so oft verliert.
    Wenn einer von denen einen Funken Selbstachtung hätte trauten sie sich ob ihrer Schlechtleistung zumindest nicht mehr auf die Straße.
    So einen Verein und oder seine Fußball AG sehenden Auges so vor die Wand zu fahren.

  338. Wenn HeinzGründel wieder da ist, wird vielleicht doch alles wieder gut. Willkommen zurück, lang vermisster Sohn des Lichts.

  339. Heinz bist Du es wirklich?

  340. Heinz is back, yeah!
    Ich hab jetzt auch Wunden geleckt, genug gejammert sag ich mir, aber bis eben noch:
    HSV-er hab ich beschimpft, VIP-Karten für deren nächstes Heimspiel gestern um 17.30h abgesagt, den Labbadia abtituliert. Half nur bedingt…
    Und dann gucke ich eben auf die Tabelle und sehe, dass es immer noch 1 Punkt ist auf Werder und wir dort selbst Punkte machen können. Denn wenn Herr Krieger es ernst meint, schreibt er, dass HA, FFM und HB dort stehen wo sie hingehören, ohne Festlegen der Reihenfolge. Ich bin also im „Trotz-Modus“

  341. Weißte.. seit Wochen macht ihr hier alles jeden nieder, der bei Eintracht Frankfurt spielt, oder was zu sagen hat. das nicht vorsätzliches Handeln unterstellt wird fehlt eigentlich. Das ist mittlerweile eine Plattform geworden wo man sich auskotzt.. Ganz egal ob man gewinnt oder verliert.. Lies mal die Kommentare nach dem Spiel gegen Hannover “ That`s the spirit“ Ihr findet euch witzig und geistreich , ihr seid es aber nicht( mehr) . das geht euch völlig ab..Als Taktgeber dieses Blogs würde ich mich mal hinterfragen, ob ich sonderlich hilfreich agiert habe, als der sogenannte Herzensverein wieder mal abgeschmiert ist . Jedes Mosaiksteinchen fügt sich hier zusammen.

    Alles shice bei uns, fehlende Qualität..alle haben einen Plan usw…etc.. du hast dich sogar von einer Dumpfbacke wie Basaltkopp instrumentalisieren lassen, der seltsamerweise .. nachdem er sein Ziel erreicht hat.. wieder verschwunden ist. Aber ok.
    Jeder geht mit seinen Frustrationen anders um. warum man jetzt auf einem Spieler wie Waldschmidt draufhauen muss, wirst du sicherlich bald überzeugend erklären.. Und jetzt steig mal in Würde ab..

  342. Verstehe. Ich bin schuld. Natürlich.

  343. Ach die haben das gar nicht mit Absicht gemacht?
    Na dann o.k.

  344. Aber keine Sorge, lieber Heinz. Auch das hat ein Ende. Versprochen. Platz, Bumm und Endepeng. Mit Absicht.

  345. ZITAT:
    „Heinz bist Du es wirklich?“

    Das Frage ich mich auch. Heinz schreibt zwar manchmal böse, aber immer orthographisch korrekt.

  346. Heinzi ist wieder da!!!

  347. 353, 356: Finde es schade, wenn Ihr Euch streitet. Und meine Befürchtung wird bestärkt, dass der Rolladen hier bei Liga Zwo runtergeht. Das fände ich wirklich schade. Wir haben es doch mal mit hessischem Mutterwitz gesehen.

  348. Ja sauber. Stefan Krieger und Heinz Gründel im Pas de deux auf Abschiedstour.
    Eij – mir reicht schon der mutmaßlich erneute Abstieg, da brauch‘ ich das genauso wie ein Loch im Kopp!

    Der zeitgeschichtlich vermisste Harakiri [349] bezog sich auf anderes „Personal“.

  349. Ich streite mich nicht. Nur für die Akten.

  350. ZITAT:
    „Aber keine Sorge, lieber Heinz. Auch das hat ein Ende. Versprochen. Platz, Bumm und Endepeng. Mit Absicht.“

    Macht der Laden hier dicht?

  351. ZITAT:
    „Verstehe. Ich bin schuld. Natürlich.“

    Ach Gottelchen.. Ich weiß das Ich eine Mimose bin. Aber der Herr …ist es nicht minder. Sensibilität ist ja an sich keine negative Eigenschaft.. Wenn der Hinweis, dass man sein Wirken mal hinterfragen sollte, dazu führt das du glaubst ich würde dir eine “ Schuld “ anlasten, ist dies ziemlich deppert. Indes.. wie man sich bettet so liegt man. Ist ne Supertruppe hier mittlerweile.

    Im übrigen macht sich der liebe Heinz keine Sorgen.. Jedenfalls nicht deswegen. Da werden einige andereheimatlos werden . ich leider nicht mehr

  352. Ist das der besorgte Bürger Gründel, der da freundlich mit einem „Arschloch“ grüßt?

    Welcome back.

  353. Guten Morgen,
    ich glaube wir sollten alle etwas runterkommen. Ich schließe mich da selbst mit ein.

  354. Das trifft sich gut. Ich bin seit Samstag eh noch ganz down.

    Guten Morgen Leidensgenossen, auf in eine Woche, die mit dem 30. Spieltag und einem „Wer hätte das gedacht?“ enden möge.

  355. Rheinland Adler

    Ich bleibe tippstabil. 4:1 für die Eintracht mal eben eintragen. Und 44 Kickerpunkte bei den Ausfällen gar net so übel.

    Guten Morgen Frankfurt.

  356. Guten Morgen aus Berlin. Über den Samstag auf dem Platz können wir uns schon ärgern, aber wir brauchen uns Zuschauer, Wegschauer und Hilfsschreiber nicht untereinander ärgern, das wäre Quatsch. Natürlich würde ich unsere Mannschaft lieber in der ersten Klasse sehen, der Kommentar von kil triffts jedoch, leider leider. Und weil wir alle nicht auf dem Platz stehen und kicken, was für die Eintracht vielleicht auch nicht schlechter wäre, bleibt nur: Daumen drücken und aufregen. Wenn es denn einen Sieg in Vize-kusen geben täte, aber wer schiesst die Tore? Bleibt cool, girls and boys.

  357. Also ich verstehe die ganze Aufregung sowieso nicht. Okay, bis es im September wieder losgeht ist es noch etwas hin. Aber zuvor haben wir noch eine Fußball-Europameisterschaft und anschließend Olympische Spiele! Damit lässt sich die Durststrecke doch überbrücken, oder? Es dauert doch dann nicht mehr lang bis zum Start der neuen NFL-Saison am 8. September. Also … Kopf hoch! Wir schaffen das!

  358. Guten Morgen Frankfurt!

    Traurig sein hat keinen Sinn.
    Die Sonne scheint auch weiterhin.
    Das ist ja grad die Schweinerei,
    die Sonne scheint, als wäre nichts dabei.

    Und ob man schwitzt und ob man friert,
    und ob man den Verstand verliert,
    ob man allein im Dreck krepiert.
    Die Sonne scheint, als wäre nichts passiert.

    Es ist nicht wie im Film,
    da stirbt der Held zum Schluss,
    damit man nicht zu lange,
    ohne ihn auskommen muss.

    Es ist nicht wie im Film,
    man kann nicht einfach gehen,
    man kann auch nicht zurückspulen,
    um das Ende nicht zu sehen.

    Text: Jan Vetter alias Farin Urlaub

  359. Bohnen mit Speck

    ZITAT:
    „Also ich verstehe die ganze Aufregung sowieso nicht. Okay, bis es im September wieder losgeht ist es noch etwas hin. Aber zuvor haben wir noch eine Fußball-Europameisterschaft und anschließend Olympische Spiele! Damit lässt sich die Durststrecke doch überbrücken, oder? Es dauert doch dann nicht mehr lang bis zum Start der neuen NFL-Saison am 8. September. Also … Kopf hoch! Wir schaffen das!“

    NFL. Ein geile Verband. Noch nie einer abgestiegen!

  360. MrBoccia jr. jr.

    ZITAT:
    „ich glaube wir sollten alle etwas runterkommen.“

    Ich finde, es ist angesichts der Lage recht entspannt. Draussen ist halt Frühling, der Schnee schmilzt, nun kann jeder die Scheisse sehen.

  361. Die Eintracht steigt ab,
    Dieter Thomas ist von uns gegangen
    und der Blog löst sich auf!

  362. Aber die Sonne scheint!

  363. Ich habe die Beiträge vom Wochenende ja nicht gelesen, aber mir geht es ehrlich gesagt gar nicht so schlecht. War ich früher tagelang wie benommen, sehe ich das nun alles nur noch aus der Beobachter-Perspektive, denke zuerst an die Angestellten, die möglicherweise ihren Job verlieren und dann hoffe ich, dass wenigstens der FSV die Kurve bekommt, damit wenigstens ein Heimspiel mehr dabei hängen bleibt.

    Ansonsten ist das eher so wie bei einer Beziehung, die schon lange kränkelt und die nun vor die Hunde geht. Absehbar…..tut nicht mal mehr weh.

  364. ZITAT:
    „Die Eintracht steigt ab,
    Dieter Thomas ist von uns gegangen
    und der Blog löst sich auf!“

    Dieter Thomas hatte zuletzt ja auch so eine „Leck mich“-Stimmung. Die Eintracht hat er damit aber wohl gar nicht gemeint, oder vielleicht doch?

  365. @376
    Das wär‘ ihm zuzutrauen. Er war richtig gut, alleine und mit Frrau Sydow und Herrn Beltz. zusammen.

  366. Zumindest gibt es nicht Wenige, die noch 2011 voller Emotionen den Abstieg begleiteten, die jetzt diese Stimmung in sich tragen.

  367. Also ich kann mich nach wie vor nicht beruhigen über diese verheerende (und überflüssige) Niederlage. Hab‘ sie mir allerdings auch gerade auf Sky (alle Spiele alle Tore) nochmal gegeben. Hatte das noch nicht gesehen. Hatte dazu bisher keinen Nerv. Jan-Aage macht sich auch große Sorgen…..

  368. „…..tut nicht mal mehr weh“

    Beneidenswert ! ich bin leider hier stehen geblieben: „War ich früher tagelang wie benommen“

  369. ZITAT:
    „Zumindest gibt es nicht Wenige, die noch 2011 voller Emotionen den Abstieg begleiteten, die jetzt diese Stimmung in sich tragen.“

    Ich muss erstaunt feststellen, dass ich mehr mitgenommen bin als gedacht. Bedingt durch das jahrelange Missmanagement und die konzeptlosigkeit und vermeidbaren Fehler bin ich einfach zu wütend für leck mich.

  370. Ich bin montags immer gleich mitgenommen. Privatier wird mir langsam zu stressig.

  371. Also mir tut es verdammt weh, und zwar so sehr, dass ich mir überlege, ob ich mir da weiter weh tun lassen will.

  372. @schusch

    Das muss man nicht überlegen. Genau wie man nicht überlegt, welchen Verein man unterstützt. Sowas spürt man einfach. Du hast das nicht zu entscheiden. Und du hast keinerlei Einfluss drauf. Es passiert. Boooom!

  373. Diva Capricieuse

    Keine Ahnung, wie es einen trösten kann, dass die Lage nur deswegen so scheisse ist, weil da ein Haufen dämlicher Pfeifen dran schuld ist. Mich macht das zusätzlich noch stinksauer.

  374. Ich bin im gewissen Sinne bei Heinz G.
    Mir geht dieses Gemaule über die SGE und alle und jeden, der oder die mit ihr zu tun haben, auch auf den Senkel. Ich verstehe ja, dass viele hier versuchen sich angesichts der schwierigen Lage zu entemotionalisieren. Gut finde ich es nicht, bei mir funktioniert es auch nicht und -verliebter Narr wie ich bin- ich sehe Angriffe gegen die SGE noch immer als persönliche Beleidigung an. Abgesehen davon sind wir bisher noch nicht abgestiegen. Mir fehlt die Solidarität mit dem Verein, das „Wirgefühl“. Stattdessen wird über ausnahmslos jeden hergezogen. Sicher ist Kritik angezeigt, aber was hier abläuft hat mit sachlicher Kritik oft nichts zu tun.

  375. Abstieg ist wie Rasen Vertikutieren – der Rasenfilz (und auch der eine oder andere Halm) fliegt raus und so ordentlich durchgelüftet ist auf einmal wieder Platz für was neues. Sieht nach vollzogener Arbeit zunächst nicht unbedingt schön aus (zerrupft und gelüftet halt) aber doch ein Zeichen, dass hier bald was neues wachsen wird.

    Übertragen auf die Eintracht wird es einen Neuanfang geben, den nicht mehr H. Bruchhagen begleiten wird. Die finanzielle Rosskur führt dazu, dass man sich einige „Großverdiener“ schlicht nicht mehr leisten kann und daher auf neues Personal setzen muss (vielleicht wird ja sogar die Jugendarbeit wieder entdeckt). Und da wohl auch der Fußballgott in der neuen Saison eher in Übersee denn in Liga 2 kicken wird, darf und muss über ein neues Offensivkonzept nachgedacht werden.

    Auch einige (Erfolgs-) Fans werden der Eintracht den Rücken kehren – für mich als langjährigen Adler eine nicht unangenehme Begleiterscheinung. Man trifft dann Sonntags um 13.00 Uhr verstärkt wieder die, die den Adler schon immer – und in allen Erfolgs- und Misserfolgsphasen – in sich trugen. So gesehen, hat Vertikutieren auch in dieser Hinsicht eine reinigende Wirkung.

    In der Tat sollte die aktuelle Runde mit Anstand zu Ende gebracht werden. Bei den Spielern mache ich mir da weniger Sorgen, aber einen Platzsturm wie 2011 braucht es diesmal wirklich nicht. Wie wäre es mal mit einem you-never-walk-allone als Auszugsmarsch am 34. Spieltag…?

  376. Einmal Adler – immer Adler!
    Wenn sich jetzt das ganze Umfeld, Fans, Presse etc. schon die Zweitligatränen abwischen, wie soll sich dann die Mannschaft motivieren?
    Es ist immer noch nichts verloren!
    Lasst uns hoffen bis zum letzten Spieltag und evtl. bis zum letzten Relegationsspiel!
    Das Geheule und Gemeckere hilft hetzt am wenigsten!
    Einmal Adler immer Adler! In guten wie in schlechten Zeiten!

  377. Ein Weiterso wird es nicht geben. Diesmal wird es stimmen.

  378. (Meenzer-)Adler

    @388

    So ein Abstieg macht sich bei keinem Sportler gut in der Vita, das müsste eigentlich schon genug Motivation sein.

  379. Tja, dann gehe ich mal vertikutieren.

    Holz, in deinem Alter solltest du es dir nicht so zu Herzen nehmen.
    Oder bist du gar nicht Holz?

  380. Ihr elenden Zweckoptimisten. Vergesst es! Das wars. Ende, aus, Mickey Maus. Selbst wenn wir in die Relegation kommen, wird es die Eintracht sein (logisch!), die als erste Mannschaft den Vergleich mit dem Tabellendritten der 2. Liga verliert. Dann auch noch Nürnberg, als wäre das alles nicht schon schlimm genug. Ich schäme mich für diesen Verein und die Dilettantentruppe auf den Chefsesseln.

  381. @388 Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube …

    Natürlich darf man hoffen und als Verantwortlicher muss man sicherlich Durchhalteparolen und Zweckoptimismus bis zum Schluß verbreiten.

    Aber die bis dato gezeigte Leistung der Eintracht ist eben sehr sehr bescheiden – und wer Heimspiele gegen unmittelbare Konkurrenten im Abstiegskampf dann auch noch verliert, der zementiert seinen Abstiegsplatz..

  382. ZITAT:
    „Selbst wenn wir in die Relegation kommen, wird es die Eintracht sein (logisch!), die als erste Mannschaft den Vergleich mit dem Tabellendritten der 2. Liga verliert.“

    Unsinn. Es haben schon mehrere Bundesligisten verloren. Hertha, Cottbus, St. Pauli, Bielefeld und Schalke.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/.....Bundesliga

  383. Nanana!
    Ich wollte gar nicht ausdrücken, dass ich nicht leide, aber man stumpft etwas ab. In Hamburg würde die Selbstmordrate, bei einem HSV-Abstieg, vermutlich ansteigen. Das will doch keiner. In Frankfurt dagegen, ist man routiniert und wird das im schlimmsten Fall sogar doppelt wegstecken.
    Gab es das schon mal? Clubs aus einer Stadt, die gleichzeitig aus Liga 1 und Liga 2 absteigen?

    Btw: it ain´t over till it´s over……

  384. Ich möchte hier mal eine Lanze für den Ayhan (lt. FR „bundesligauntauglich“) brechen. Was soll er denn in der Situation beim 0-1 so viel anders machen? Natürlich sieht das zunächst unglücklich aus, wenn man dann beim Torschuss auch noch getunnelt wird, aber wo war denn der Rest der Mannschaft in dieser Situation?
    Es kann doch nicht sein, dass einer 70m einfach so durchsprintet und zum Abschluss kommt. Da muss doch eine Absicherung da sein. Sowas kann vielleicht in der 93. Minute passieren, aber nicht zu diesem Zeitpunkt des Spiels.

  385. @Butsch:

    vor allem hätte Ayhan direkt zum Stürmer gehen müssen – Carlos oder Iggy hätten resolut den direkten Kontakt gesucht – gerne auch auf Kosten einer gelben Karte.

    Aber Ayhan hat das Spiel nicht alleine verloren – die Kollegen in der Abteilung Attacke waren doch erschreckend harmlos und haben ebenfalls ihren Beitrag zum bekannten Ergebnis geleistet.

    Und auch Kovac macht Fehler – die Einstellung stimmte zwar, aber die Aufstellung warf doch Fragen auf und die Auswechslungen ebenfalls. Aber warum soll ein junger Trainer nicht auch mal Fehler machen dürfen?

  386. Morsche
    der Ayhan zeigt in Schalke durchaus schon Bundesligatauglichkeit. Nur bei uns spielt er halt schlecht. Das kennen wir doch.
    Aber beim 1:0 muss er den Stürmer stellen, Butsch.

  387. ZITAT:
    „Ein Weiterso wird es nicht geben. Diesmal wird es stimmen.“

    Ganz sicher bei vielen, die das jetzt schon zum 5. Mal mitmachen würden. Irgendwann merkt auch der Letzte, daß wir uns in einer Endlosschleife befinden, aus der es kein Entrinnen gibt. Nicht mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln und Personen, jedenfalls..
    Party is over

  388. Lieber Kritiker-Kritisierer:
    Dann nennt mir doch nur mal 3 Dinge, nur 3, die in diesem Verein gut laufen und Hoffnung auf eine bessere Zukunft machen.
    Kil hat es in seinem Kommentar gut zusammengefasst:
    „Ohne Führung, ohne Trainer (Kovac besitzt nur einen Vertrag für die erste Liga), kein Hauptsponsor, keine Mannschaft und ein deutlich früherer Start der Liga zwei. Die schönen Zeiten scheinen vorbei.“

    Wobei ich nicht weiß, was er mit guten Zeiten meint. Seit 1996 fällt mir da eine Hinrunde ein !
    Und unserer grandioser Sportdirektor, der bei 10 Transfers 8 mal daneben greift (im Winter hat er sogar 5 aus fünf geschafft !!!) ist dabei noch nicht mal erwähnt. Der wäre der erste, den ich vertikulieren würde….

    http://www.fr-online.de/sport/.....71340.html

  389. #JörgBergerJüngerWumms3

  390. Der Fisch stinkt vom Kopfe her!

    Ganz oben geht’s los mit dem Finanzjongleur Steubing, hat sich viel gutes erkauft bei der Eintracht. Dann der Ewig-Selbstdarsteller-Präsident Fischer, so lange Amtszeiten gabs sonst nur in der UdSSR (Gott habe sie selig). Kommen wir zum Herr Ribert, er hätte einen anderen Abstieg! mit mehr Würde verdient gehabt, aber schlussendlich stand die schwarze Null zu oft neben sich. Dann der lange Mainzer aus Kastel. Früher über die Höhere Handelsschule in Taunusstein nicht hinausgekommen und nur dank Hankammers Gnaden was geworden. Die erste Saison mit guten 2.Liga-Spielern noch alles richtig gemacht, dann aber vor den Spielerberatern auf die Knie gefallen und die falschen Spieler geholt oder gehalten (Aigner wollte weg: Reisende muss man ziehen lassen). Hätte er weiter auf hungrige 2._liga- Spiler gesetzt wäre es wohl besser geworden (Hypothese klar).

    Dann die Trainer: Veh im ersen BL-jahr hui dann nur noch pfui, Schaaf holte 43 punkte, aber dann muss man einen jungen hungrigen Trainer holen und nicht wieder den AV zurück, gut der Plan der oben beschriebenen war ja ihn dann zum Sportdirektor zu machen an der Seite seines Kumpels Steubing. hat nicht geklappt und nun.

    Bleibt nur den letzten Strohhalm zu fassen, der Reli heisst. Bislang haben wir noch jede Relegation überstanden. Und die Gladbacher kamen danach gestärkt zurück.

    Warum nicht wir?

    Bei den Pillendrehern einen Punkt, Mainz irgendwie schlagen, in Darmstadt punkten, BVB naja und am letzten Spieltag der Show-Down (sic!) gegen die Fischköpp. Wären so 8 Punkte. Müsste reichen für den 16.

    #raufjetzt

  391. The Big Grabowski

    Warum hier schon der „Adlerlass“ prognostiziert wird erschließt sich mir als Sportler nicht. Bei lediglich einem Pünktchen Rückstand fünf (!) Spieltage vor Schluss ist noch alles drin. Eigentlich idiotisch darauf hinzuweisen… Wenn natürlich alle die Köpfe hängen lassen und nicht dran glauben wird es bestimmt besser! Die Logik – nur weil es schon 4 mal schief gelaufen ist – muss es jetzt zwingend auch so sein, erschließt sich mir nicht. Teilweise wird sich selbst überboten wer zuerst den Abstieg ausgerufen hat. Kein Wunder das dann kaum einer mehr trauert am Ende, weil man es ja schon immer wusste…

  392. Guten Morgen,
    1. Schön wieder etwas vom Heinz gehört zu haben.
    2. Ich persönlich kann die Nörgelei verstehen, auch wenn sie sinnlos ist.
    Ich ertappe mich auch so manchesmal wie ich auf Spielern oder Verantwortlichen aus der Emotion eines Spiels heraus rumhacke. Es sollte allerdings immer oberhalb der Gürtellinie stattfinden (zumindest nach der Abkühlpase nach einem Spiel). Ich kenne keinen der Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt persönlich und kann mit daher kein wirkliches Urteil über die Menschen bilden. Weder über Ihre Arbeit die sie leisten noch über ihren Charakter. Ich kenne die Umstände nämlich nicht. Ich muss mich darauf verlassen, was mir die Medien vor Ort an Info anbieten. Da habe ich noch das meiste Vertrauen zu den Herren Durstewitz und Kilchenstein. Herr Krieger spricht mir mit seinem Blog nicht immer aus der Seele, aber sehr oft. Ich mag es, wie er seinen Blog führt. Aber ich käme auch nie auf die Idee, dass die Journalie die Eintracht in Liga Zwei schreibt. Das macht auch nicht das Umfeld. Es ist die Arbeit die die Verantwortlichen geleistet haben. Diese Saison könnten die Bemühungen halt mal nicht ausreichen.
    Es würde sicherlich helfen, wenn einer der Verantwortlichen einfach mal Stellung nehmen würde zu den Dingen wie Kaderzusammenstellung, Nachverpflichtungen usw.. Das wird aber nicht passieren. Dafür gibt es nur leere Worthülsen und zittrig vorgebrachte Durchhalteparolen. Das bringt den geneigten Fan sicher auf die Palme. Daher kommt es zu Legendbildungen und Beschuldigungen von allen Seiten. Unfair den Handelnden gegenüber, aber menschlich. Ich schrub vor einiger Zeit das Eintracht Frankfurt das neue Bochum ist. Eine graue Maus, mehr ist da nicht mehr. Man will es vielleicht nicht wahr haben, aber so ist es.
    Es ist das Beiwerk zum Hauptgericht Bayern, Dortmund, Schalke. Und wenn es nicht Frankfurt ist, dann halt Nürnberg oder ein anderer Club. Vielleicht gab es in den Neunzigern die Chance mit auf den Zug zu springen. In Frankfurt wurde sie versäumt. Was solls. Ich schaue mir nächstes Jahr auch Frankfurt gegen Sandhausen an und werde mich ärgern welche Graupen da wieder auf dem Platz stehen (wenn wir die nicht schlagen, wen denn dann?) und dass sie so nie aufsteigen werden. So wie seit 1976 jedes Jahr wieder. Es wird wegen meines Alterungsprozesses nur jedes Jahr etwas ruhiger.
    Vielleicht steigen Sie ab, vielleicht schaffen sie es. Der Verein implodiert vielleicht in 3 Jahren oder wird deutscher Meister. Im Grund genommen ist das doch egal. Es kommt wie es kommt. Ich kann darauf keinen Einfluss nehmen. Daher muss auch ich lernen die Emotionen während eines Spieles zu geniessen (Ärger wie auch Freude) und es dann auch gut sein lassen.

  393. Abstieg hin oder her, es kann jede woche anders aussehen. was aber gegen werder spricht:
    – unruhe wegen skripnik / lieberknecht, sowas hilft selten
    – doppelbelastung dfb pokal (das haben sie jetzt davon …)

    und da wären ja noch augsburg, darmstadt (und hoffenheim und stuttgart). und mittlerweile find ich unser restprogramm durchaus machbar: in lev haben wir schon öfter mal was geholt, gegen mz und da gehts um die rhein-main-ehre, für den bvb um nix,bzw. kommen die eh mit der 2. mannschaft wenn sie noch in europa unterwegs sind. da und bremen sind nun nicht die heimstärksten teams, im gegenteil.

  394. ZITAT:
    „#JörgBergerJüngerWumms3“

    Auch einer von den unzählig vielen gefeuerten Übungsleitern.
    Unvergessen das 0:6 gegen den HSV (mit Kalibern wie Yeboah, Bein, Möller, Uli Stein), das zur Entlassung führte.

  395. (Meenzer-)Adler

    Wollen wir eigentlich mit den Kovacs in Liga 2, wie ist da die blog-Linie? Ich bin da eher skeptisch.

  396. ZITAT:
    „Warum hier schon der „Adlerlass“ prognostiziert wird erschließt sich mir als Sportler nicht. Bei lediglich einem Pünktchen Rückstand fünf (!) Spieltage vor Schluss ist noch alles drin. …“

    Latürnich….but the trend is not our friend!

  397. ZITAT:
    „Morsche
    der Ayhan zeigt in Schalke durchaus schon Bundesligatauglichkeit. Nur bei uns spielt er halt schlecht. Das kennen wir doch.
    Aber beim 1:0 muss er den Stürmer stellen, Butsch.“

    Wenn er zu weit rausrückt und attackiert, wird er überlaufen und sieht als letzter Mann bei Kontakt Rot.
    Eigentlich steht er in der Situation gar net so schlecht und wird dann normalerweise angeschossen.
    Wenn man aber in so einer Situation den Ball durch die Hosenträger bekommt, klingelts leider oft,
    weil dann auch dem Torwart die Sicht verdeckt ist.
    Unterm Strich aber egal, wurde ja schon alles durchgekaut. In der Offensive liegt das Problem.

  398. Btw, wir hatten auch ganz gute Trainer, Elek Schwartz und Gyula Lorant z.B.
    Ist aber schon ein Weilchen her.

  399. siehe die Prognose von:

    http://www.bundesliga-prognose.....1/2015/34/

    Warum nicht mit den Kovacs in die 2. Liga, wenns soweit kommt: s.o.

    Aber lieber drinbleiben und mit jungen hungrigen 2.Liga-Kickern die 1. Liga aufmischen!

    #Reli-Aufstieg15/16

  400. Höhere Handelsschule ist ehrenwert!

    Nicht ehrenwert sind seine Ergenisse als SD bei Eintracht Frankfurt!

    Jetzt aber drehen wir uns im Kreis. Die meiste Zeit seines Wirkens hat er Trainerentscheidungen umgesetzt.

  401. @403 – jeder darf nach seiner Facon selig werden.

    Man kann davon ausgehen, dass die Mannschaft sicherlich bis zum letzten Spieltag alles geben wird um den Abstieg zu vermeiden. Und dabei sind optimistische Fans im Rücken unbedingt sehr wichtig.

    Als langjähriger Schauer nehme ich für mich persönlich in Anspruch, die verbleibenden Möglichkeiten nicht durch die Vereinsbrille zu betrachten sondern eben etwas nüchterner (gerne auch realistisch). Eine Trendwende ist bei der Eintracht (noch) nicht in Sicht. Sie hat einen absoluten Negativlauf und die Niederlage gegen Hoffenheim ist v. a. moralisch ein Tiefschlag für die Spieler. Was theoretisch (rechnerisch) noch alles geht – wissen alle. Das traurige ist, dass es genau diese theoretische Erkenntnisss der allerletze Strohhalm ist, an den man sich jetzt noch klammert – sportliche Argumente gibt es (nicht erst seit Samstag) keine mehr.

  402. Der Fußballgott AM14 muss helfen:

    Bringt ihn auf den platz – egal wie. Für 10 Minuten müsste es doch reichen. Kopf hinhalten – drin das ding!

    Aber wer flankt?

  403. ZITAT:
    „Die meiste Zeit seines Wirkens hat er Trainerentscheidungen umgesetzt.“

    Und genau deshalb ist er eine Fehlbesetzung.

  404. „Wir wollen Geschlossenheit dokumentieren.“
    BH in

    http://www.fr-online.de/eintra.....qus_thread

    Na dann.

  405. ZITAT:
    „Das muss man nicht überlegen. Genau wie man nicht überlegt, welchen Verein man unterstützt. Sowas spürt man einfach. Du hast das nicht zu entscheiden. Und du hast keinerlei Einfluss drauf. Es passiert. Boooom!“

    Das ist das eigentliche Dilemma. Aber ich WILL das nicht mehr. Ich will nicht mehr einer Losertruppe anhängen, die mir nur noch sporadisch und in immer größeren werdenden Abständen immer kürzere Glücksmomente beschert, aber ansonsten hauptsächlich für schlechte Laune, Frustration, Leere und ein immer häufiger auftretendes Gefühl von verschwendeter Lebenszeit sorgt. Ich. Will. Das. Nicht. Mehr.

    Aber kann ich mich auf Dauer dagegen wehren?

  406. Jens Keller zu Union Berlin ab nächster Saison.

  407. http://www.fr-online.de/sport/.....71340.html

    Der Tiefschlag von Kilchi trifft es ganz gut. Erfrischend sachlich. Einen Tiefschlag bei Veh hat er allerdings nicht angesetzt.

  408. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die meiste Zeit seines Wirkens hat er Trainerentscheidungen umgesetzt.“

    Und genau deshalb ist er eine Fehlbesetzung.“

    RIchtige Schlussfolgerung!!

  409. Genau Uli!

    Wer ist oder war der Chef? BH oder AV? Das klingt nach AV. Am besten wäre doch gewesen, sie hätten im Einklang agiert.

    Tja.

    BH muss wieder zurück wie 2012 in der 2.Liga fischen: Wood, Kreilach, Leipertz, Rzatkowski, Reichel, Gaus, Ziereis, Kerk, Mlapa, Theuerkauf, Titsch (beide ex-Eintrachtler) sind gute Leute.

    Reliplatz sichern, gewinnen, auf Fohlen machen!

  410. ZITAT:
    „Einen Tiefschlag bei Veh hat er allerdings nicht angesetzt.“

    Warum sollte er in der momentanen Situation nachtreten? Wäre damit irgendjemand geholfen? Jörg Berger hatte echt Glück, dass es 1999 das Internet noch nicht in der heutigen Ausprägung gab.

  411. Bochum schwach kaufen wäre was.
    #terodde

  412. Der Götz ist da!

  413. Falko Götz ist nicht mehr auf dem Markt #fsv

  414. Bremen setzt laut Kicker auf Lieberknecht im Sommer. Man plant also für Liga 2.

  415. ZITAT:
    „Wollen wir eigentlich mit den Kovacs in Liga 2, wie ist da die blog-Linie? Ich bin da eher skeptisch.“

    Ich denke die Frage ist eher, ob Kovac mit uns in die 2. Liga möchte.

    Die Laufbereitschaft hat zugenommen, gegen Hoffenheim wurde gerade in der ersten Halbzeit gut gepresst und Bälle erobert. Insgesamt scheint die Mannschaft defensiv stabiler zu stehen. Außerdem wurde der Konkurrenzkampf angefacht. Wer keine Leistung bringt ist draußen (Seferovic), wer auf sich aufmerksam macht bekommt eine Chance (Kittel, Castaignos). Während des Spiels haben Aigner und Ben Hatira mal die Seiten gewechselt. Das hat man lange nicht gesehen. Außerdem stehen jetzt bei gegnerischen Eckbällen zwei Spieler vorne und binden damit welche vom Gegner. Es gab zudem dadurch im Ansatz gefährliche Kontersituation. Ende der ersten Halbzeit gab es zwei lange Ecke auf Abraham, der in die Mitte abgelegt hat. Das sah mir einstudiert aus. Ich finde schon, dass man da erkennen kann, dass Kovac versucht etwas zu bewirken. Zudem ist ein Trainer der zuerst mal Einsatz fordert in der zweiten Liga nicht verkehrt. Ob Kovac am Ende geeignet ist müssen andere beurteilen die näher dran sind. Ich befürchte aber, dass Kovac kein Interesse hat uns in die zweite Liga zu begleiten.

  416. Der erste Satz:“ Eintracht Frankfurt verliert das Spiel gegen die TSG Hoffenheim vor eigenem Publikum nicht unverdient mit 0:2. “ ist – mit Verlaub – schonmal Blödsinn. Die Eintracht dürfte in so ziemlich jeder Statistik überlegen gewesen sein (außer bei den Torerfolgen), sie war das bessere, kompaktere und überlegene Team.
    Hoppenheim gewinnt durch einen individuellen Fehler gepaart mit einer Willens-/Einzelleistung. Das 2:0 war lediglich Ergebniskosmetik.
    Wieso Süle übrigens nicht glatt rot bekommt braucht mir gar nicht erst jemand zu versuchen zu erklären.

  417. Remember?
    „Ob die Sonne scheint oder der Himmel weint,
    ob es donnert oder kracht…“

    https://www.youtube.com/watch?.....gkr5Dk_z30

  418. ZITAT:
    „Jens Keller zu Union Berlin ab nächster Saison.“

    Also jetzt fühle ich mich doch etwas versetzt.

  419. ZITAT:
    „Der erste Satz:“ Eintracht Frankfurt verliert das Spiel gegen die TSG Hoffenheim vor eigenem Publikum nicht unverdient mit 0:2. “ ist – mit Verlaub – schonmal Blödsinn. Die Eintracht dürfte in so ziemlich jeder Statistik überlegen gewesen sein (außer bei den Torerfolgen), sie war das bessere, kompaktere und überlegene Team.
    Hoppenheim gewinnt durch einen individuellen Fehler gepaart mit einer Willens-/Einzelleistung. Das 2:0 war lediglich Ergebniskosmetik.

    Sehe ich genauso. Glücklicher Sieg. So ist das halt, es gibt keine Garantie zu gewinnen. Pech gehabt, es gibt 5 andere Spiele. Wir werden nicht jedes Mal Pech haben.

  420. ZITAT:
    „Also jetzt fühle ich mich doch etwas versetzt.“

    Warum? Der neue Trainer vom FSV passt doch optisch viel besser… ;)

  421. ZITAT:
    „Btw, wir hatten auch ganz gute Trainer, Elek Schwartz und Gyula Lorant z.B.
    Ist aber schon ein Weilchen her.“

    Das waren ganz Große.

  422. ZITAT:
    „Dieter Thomas ist von uns gegangen“

    F*ck!

  423. Hoffenheim hat keinesfalls verdient, sondern sehr glücklich mit 2-0 gewonnen. Insofern können wir nicht unverdient 0-2 verloren haben. Oder schliesst das eine das andere nicht aus?
    Wir haben jetzt den Vorteil, nur noch was gewinnen zu können. Andere (wie Bremen, Augsburg, Darmstadt, Hoffenheim, Köln) haben noch etwas zu verlieren. Das macht es für die nicht leichter. 5 Spiele sind 5 Spiele!

  424. ZITAT:
    „Btw, wir hatten auch ganz gute Trainer, Elek Schwartz und Gyula Lorant z.B.
    Ist aber schon ein Weilchen her.“

    Und Funkel. Der vor allem. Dazu später mehr.

  425. 40 Jahre bin ich Eintracht Fan. Bilanz der ersten 20 Jahre, das war gar nicht schlecht.
    Bilanz der zweiten 20 Jahre, 5 x Abstieg. Oh Mann. Was kommt denn jetzt noch?

  426. ZITAT:
    „Hoffenheim hat keinesfalls verdient, sondern sehr glücklich mit 2-0 gewonnen. Insofern können wir nicht unverdient 0-2 verloren haben. Oder schliesst das eine das andere nicht aus?
    Wir haben jetzt den Vorteil, nur noch was gewinnen zu können. Andere (wie Bremen, Augsburg, Darmstadt, Hoffenheim, Köln) haben noch etwas zu verlieren. Das macht es für die nicht leichter. 5 Spiele sind 5 Spiele!“

    Doch, das geht schon. Wir hatten kaum echte Chancen, davon auch noch keine reingemacht, und SAP macht halt das Tor durch einen dummen Fehler. Insofern nicht unverdient.

    Hätten wir gewonnen, wäre das auch nicht unverdient gewesen, weil überlegen, höherer Ballbesitz etc.

    Mir hat die Mannschaft Hoffnung gemacht am Samstag im Stadion, ich bleib verhalten optimistisch für die letzten fünf Spiele.

  427. ZITAT:
    „Stendera ist der meistüberschätzte Spieler der letzten 12 Jahre.“

    Dieser Aussage muss ich zustimmen. In Kombination mit seinem Gemotze ist das schwer zu ertragen.
    Und gute Standards habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen. Wobei auch das zu wenig wäre,
    um einem Spieler die Bundesligatauglichkeit zu bescheinigen.

  428. Naja, dass ein 20jähriger Spieler im Abstiegskampf in einer dahinsiechenden Mannschaft nicht zum alleinigen Antreiber und Retter aufschwingt, ist ja nur logisch….und er hat sich zugegebenermaßen lange gegen den Formabfall gestemmt im Frühjahr, irgendwann erwischt es dich eben auch, grade als junger Spieler…..

  429. Also ich meine, mich an einen vom Stender ganz gut getretenen Freistoß von halbrechts noch in der Anfangsphase des Spiels erinnern zu können. So ähnlich hatte Darmstadt das Tor bei uns erzielt und damit gewonnen. Bei uns ging der Kopfball (ich meine, es war Kittel) daneben. Das unterscheidet uns zurzeit von Darmstadt.

  430. ZITAT:
    „Dieser Mann hat der Eintracht während seiner Amszeit durch sein Missmanagement massiv geschadet.“

    Danke!

  431. Diese Effes warn doch viel zu provinziell dadefür.

    Nur wir können das Produkt 2.Liga angemessen vollglemmern.

  432. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „Naja, dass ein 20jähriger Spieler im Abstiegskampf in einer dahinsiechenden Mannschaft nicht zum alleinigen Antreiber und Retter aufschwingt, ist ja nur logisch….und er hat sich zugegebenermaßen lange gegen den Formabfall gestemmt im Frühjahr, irgendwann erwischt es dich eben auch, grade als junger Spieler…..“

    Ja, ist auch unfair es an ihm festzumachen. Aber er ist langsam und die Standards bleiben schwach. Das Defizit ist bekannt, dass er seinen Stärken aktuell nicht ausspielen kann ist bedauerlich. Aber er ist damit nicht allein. Da muss ich an den Freistoss aus 18/20 Metern denken. Es ist dann auch egal wer den schiesst, wird eh nix. Hab auch vergessen wer es war.

  433. Mich würde aber mal interessieren, was das für ein seltsamer Virus ist, der hier jeden Spieler befällt, der die Standards tritt: Gefühlt geht das immer ganz gut los und nimmt dann rapide ab. War bei Stendera so, auch bei Oczipka vor ein paar Jahren. Huszti konnte das eigentlich auch mal….

  434. Bezeichnend am heutigen Klassenbuch finde ich, dass die Defensive durchaus erträgliche Noten bekommt. Von Ayhan mal abgesehen. Und es nach vorne immer schlechter wird.

    Gibt es hier eigentlich noch Trainingsbesucher? Wenn ja – wie macht sich denn Bunjaku so?

  435. Bezeichnend am heutigen Klassenbuch finde ich, dass die Defensive durchaus erträgliche Noten bekommt. Von Ayhan mal abgesehen. Und es nach vorne immer schlechter wird.

    Gibt es hier eigentlich noch Trainingsbesucher? Wenn ja – wie macht sich denn Bunjaku so?

  436. Und überhaupt, dieser Meier. Ohne dem seinen Haufen Tore hätten wir längst Planungssicherheit. Das macht der doch mit voller Absicht.

  437. Ich meinte natürlich Bunjaki, sorry.

  438. ZITAT:
    „Mich würde aber mal interessieren, was das für ein seltsamer Virus ist, der hier jeden Spieler befällt, der die Standards tritt: Gefühlt geht das immer ganz gut los und nimmt dann rapide ab. War bei Stendera so, auch bei Oczipka vor ein paar Jahren. Huszti konnte das eigentlich auch mal….“

    Vielleicht vernachlässigtes Üben?

  439. Die verdiente Niederlage kam zustande, weil niemand auf unserer Seite in der Lage war, den Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Individuelle Fehler gibt es in jedem Spiel, von jedem Team. Kollektive Torflaute gibts offenbar (fast) nur bei uns. Wo sollen die Punkte denn herkommen, wenn nicht durch erzielte Tore? Das wird in der zweiten Liga genau so sein.

  440. Aus Stendera wird kein Usain Bolt mehr werden, aber in der Hinrunde konnte er zumindestens in Ansätzen dem Spiel Struktur verleihen, von daher bin ich davon überzeugt, dass es auch bei ihm persönlich in einer funktionierenden Mannschaft besser laufen würde. Es wird sich zeigen wohin es ihn in der nächsten Saison verschlägt und ob er dort den Nachweis seiner Bundesligatauglichkeit erbringen kann.

  441. Tore wären drin gewesen, wenn erst luc auf änis quergelegt hätte, oder anschließend änis auf luc. Beide entschieden sich aber leider es alleine zu versuchen.

  442. Wo hab ich eigentlich meine Fahrradkette wieder hingelegt?

  443. Bei jedem Spieler würde es in einer besseren Mannschaft besser laufen. Das ist meiner Meinung nach unser Problem. Wir haben durchaus BuLi-taugliche Spieler. Auch nach den Desastern der letzten Wochen, auch, nachdem die immer schlechter und schlechter wurden, nach Zusammenbruch der Offensive und bestehender Löchrigkeit der Verteidigung bleibe ich dabei: Der Kader war nicht ausschlaggebend. Nach meiner Einschätzung dürften DA98, Hanoi, Werder, Köln, Hertha, Augsburg und Ingolstadt keine auf dem Papier (also z.B. Marktwerte vor der Saison, fachliche Einschätzung der Spieler) besseren Mannschaften gehabt haben, HSV und Stuggi auch kaum. Und innerhalb dieser Gruppe stehen nicht die mit den besten Kickern am vornsten.

    Im Moment sieht es für mich so aus, dass Veh diese Mannschaft so heruntertrainiert hat, dass die nicht mehr ligatauglich waren. Seit Kovac da ist, sehe ich Verbesserungen, aber ob die sich noch auszahlen, ist zu bezweifeln.

    Und: Niederklage nach kämpferischem Spiel gegen Hopp, während dessen Team gerade einen Lauf hat. Wer hätte das vor der Saison nicht erwartet?

  444. ZITAT:
    „Wo hab ich eigentlich meine Fahrradkette wieder hingelegt?“

    Hast Du sie in deinem Aluhut?

  445. Höhö. Nee, ich hätte drauf gewettet, dass änis, nachdem er zuvor nicht bedient wurde, es alleine macht, trotz viel Zeit und einem muster-konter 2 vs 1. Da war abspielen Pflicht. Bezeichnend, dass er es nicht tat.

  446. „Die Anhäufung von Beinahe-Erfolgen scheint mehr als bloß Pech.“ (Hessischer Rundfunk)

  447. ZITAT:
    „Im Moment sieht es für mich so aus, dass Veh diese Mannschaft so heruntertrainiert hat, dass die nicht mehr ligatauglich waren. Seit Kovac da ist, sehe ich Verbesserungen, aber ob die sich noch auszahlen, ist zu bezweifeln.“

    Tausch Skibbe gegen Veh und Daum gegen Kovac. Aber zweimal so eine Mischung aus Pech und Unvermögen? Ich würde hoffen, dass die jetzige Mannschaft zumindest charakterlich besser ist und sich bis zum letzten Tag den A…. aufreißt.

  448. ZITAT:
    „Wo hab ich eigentlich meine Fahrradkette wieder hingelegt?“

    Jawoll, wir fahrn da jetzt bei der AG vorbei und hauen denen allen aufs Maul. That’s the Spirit!

  449. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die meiste Zeit seines Wirkens hat er Trainerentscheidungen umgesetzt.“

    Und genau deshalb ist er eine Fehlbesetzung.“

    RIchtige Schlussfolgerung!!“

    Eine Frage der Stellenbeschreibung. Ich neige ja dazu, Bruno in Schutz zu nehmen.
    Auf der einen Seite verlangen wir eine trainerunabhängige Strategie – auf der anderen können wir nicht beurteilen, inwieweit er Ambitionen entwickelt hatte, eine solche zu entwickeln und umzusetzen und ausgebremst wurde.

    Was mach ihm wahrscheinlich anlasten kann: Kein Erfolg bei der Verpflichtung eines Veh I Nachfolgers – ob nun in- oder extern bedingt.

  450. ZITAT:
    „Höhö. Nee, ich hätte drauf gewettet, dass änis, nachdem er zuvor nicht bedient wurde, es alleine macht, trotz viel Zeit und einem muster-konter 2 vs 1. Da war abspielen Pflicht. Bezeichnend, dass er es nicht tat.“

    Er konnte nicht mehr abspielen, weil er den Ball kaum kontrollieren konnte. Der Ball tänzelte plötzlich wild herum, war nicht mehr Freund. Was er dann daraus machte war eigentlich sehr okay, weil gefährlich. Ein Tor wäre natürlich auch schön gewesen.

  451. Erinnere mich mit Wehmut an Zeiten, wo die Eintracht mit Ihrer Jugendarbeit zu den erfolgreichsten Vereinen in Deutschland gehörte. Was ist davon übriggeblieben?
    Die U19, von der man nicht viel gutes hört.
    Die Möglichkeit, veranlagten Jungs aus der eigenen U19 oder von sonst wo her, bei denen es noch nicht für die 1. Mannschaft langt, in einer U23-Mannschaft Spielpraxis zu geben, vom Sparkommissar Bruchhagen eliminiert.
    Ein Luca Waldschmidt, der bei der U20 mit Sane, Brandt und Werner kickte, vom U20-Trainer und Trainer-Chefausbilder Wormuth gelobt wird, aber beim Armin ganz selten und dann meist ganz kurz eingewechselt wurde.
    Dann staune ich gestern über einen 17jährigen Pulisic, der in einer -zugegeben sehr intakten- Mannschaft glänzen darf.

    Und was passiert bei der SGE? Panikkäufe im Winter, dem Vernehmen nach vom Armin durchgedrückt, vom Chefscout nicht empfohlen und von Hübner lediglich vollzogen.

    Ihr Leut, auch das ist abstiegsreif.

  452. Das vermutete der sky-reporter auch schon, dass die ballannahme das abspiel verhindert hätte. Ich sehe das nach wie vor anders.

  453. ZITAT:
    „Ein Luca Waldschmidt, der bei der U20 mit Sane, Brandt und Werner kickte, vom U20-Trainer und Trainer-Chefausbilder Wormuth gelobt wird, aber beim Armin ganz selten und dann meist ganz kurz eingewechselt wurde.i>

    Wenn er so gut ist, warum ist er dann bei Kovac auch außen vor?

  454. Nachtrag: Der Freiburger Kempf wird kommende Saison wohl auch wieder Bundesligaluft schnuppern. Viel wahrscheinlicher als bei den Ex-Kollegen.

  455. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ein Luca Waldschmidt, der bei der U20 mit Sane, Brandt und Werner kickte, vom U20-Trainer und Trainer-Chefausbilder Wormuth gelobt wird, aber beim Armin ganz selten und dann meist ganz kurz eingewechselt wurde.i>

    Wenn er so gut ist, warum ist er dann bei Kovac auch außen vor?“

    Weil der auf vorgestern auf Castagnos und Kittel gesetzt hat.

  456. ZITAT:
    „Der Freiburger Kempf wird kommende Saison wohl auch wieder Bundesligaluft schnuppern.“

    Kempf. Diese Geschichte erinnert mich langsam an die Spinne aus der Yucca-Palme. Verdammt nochmal, der Junge wollte weg, weil er mit 19 nicht IV Nummer drei oder vier sein wollte. Der war halt nicht zu halten.

    Aber es ist toll, das immer wieder neu aufzuwärmen. Als ob wir keine anderen Sorgen hätten. Du könntest dich auch noch über Tosun (weggejacht) oder Marin (verkannt) oder Can (Chance verpasst) äußern. Hilft aber nur gerade mal gar nichts.

  457. ZITAT:
    „Weil der auf vorgestern auf Castagnos und Kittel gesetzt hat.“

    Verständlicherweise.

  458. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Weil der auf vorgestern auf Castagnos und Kittel gesetzt hat.“

    Verständlicherweise.“

    und danach auf seferovic und fabian.

  459. ZITAT:
    „Das vermutete der sky-reporter auch schon, dass die ballannahme das abspiel verhindert hätte. Ich sehe das nach wie vor anders.“

    Ich finde, dass sich in diesen Situationen die Misere unserer Offensive äußert. Im Momenten des drohenden Torerfolges wird aus der Angst zu versagen Gewissheit und noch nicht einmal das Ball stoppen funktioniert.

    Es gab noch ein ähnliches Ding, als Kittel eine recht gute Einschussmöglichkeit gehabt hätte, wenn er nur den Ball – was er zweifelsohne kann- sauber angenommen hätte.

  460. Und was Hübner betrifft: wer hätte sich schon getraut, dem Armin, ausgestattet mit einem fetten Backing durch den AR und alles wegbeissend, was ihm Glanz nimmt, in die Parade zu fahren? Mal abgesehen, dass das ohne entsprechende Rückendeckung gar nicht funktionieren kann.

  461. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Im Moment sieht es für mich so aus, dass Veh diese Mannschaft so heruntertrainiert hat, dass die nicht mehr ligatauglich waren. Seit Kovac da ist, sehe ich Verbesserungen, aber ob die sich noch auszahlen, ist zu bezweifeln.“

    Tausch Skibbe gegen Veh und Daum gegen Kovac. Aber zweimal so eine Mischung aus Pech und Unvermögen? Ich würde hoffen, dass die jetzige Mannschaft zumindest charakterlich besser ist und sich bis zum letzten Tag den A…. aufreißt.“

    Ja, zwei mal den Fehler gemacht, einen Trainer, der es nicht brachte, weiterwursteln zu lassen.

  462. Ich glaube tatsächlich, das bekommt man nur durch abartiges üben der Automatismen hin. Dafür wirds aber kaum Zeit haben.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass wir einen Konter über 3-4 Stationen erfolgreich abschließen können, weil dazu eben 3-4 präzise Pässe und ein gescheiter Torschuss notwendig sind. Und das auch noch mit dem dämlichen Nackenschlag, dass jeder der beteiligten Spielen zu viel Zeit hat. Zeit zu überlegen.

    Wir brachen dreckige Standard Reinwuchtdinger. Da kommts mehr aus Reagieren an.

  463. ZITAT:
    „Und was Hübner betrifft: wer hätte sich schon getraut, dem Armin, ausgestattet mit einem fetten Backing durch den AR und alles wegbeissend, was ihm Glanz nimmt, in die Parade zu fahren? Mal abgesehen, dass das ohne entsprechende Rückendeckung gar nicht funktionieren kann.“

    Jeder, der was vom Fußball versteht und Verantwortung trägt. Brüno hätte Alarm schlagen und Aktion fordern müssen, wenn er sah (was er hätte sollen), was passierte.
    Ob er das intern getan hat, wissen wir nicht. Aber wenn er ein Großer sein will, hätte er sich hier – oder schon bei der Trainerauswahl – durchsetzen müssen. Für mich bleibt er ein passabler Chefscout und Vertragsverhandler. Aber Verantwortung müssen wir einem anderen geben.

  464. „Wir brachen dreckige Standard Reinwuchtdinger. Da kommts mehr aus Reagieren an.“

    Rebounds sind jetzt wichtig! #abprallerjetzt

  465. ZITAT:
    „Jeder, der was vom Fußball versteht und Verantwortung trägt. Brüno hätte Alarm schlagen und Aktion fordern müssen, wenn er sah (was er hätte sollen), was passierte.“

    100% Agree.

    Und jetzt gugg ich den Volltreffer.

  466. Ich finde das Plakat im Hintergrund sehr tiefsinnig.

    „Finden Sie Worte für die Liebe.“

    Muhahaha

  467. ZITAT:
    „Aber wenn er ein Großer sein will, hätte er sich hier – oder schon bei der Trainerauswahl – durchsetzen müssen. „

    Durchsetzen? Gegen den Erfinder der Bundesliga?

  468. Durch den gesteigerten Einsatzwillen sind wir immerhin öfter an die sogenannten 2. und 3. Bälle gekommen, nicht?
    Damit noch was anzufangen wissen/können wärs. Menno.

  469. Morsche, ich möcht mal ne Lanze für Stenda brechen, bis zu dem (allerdings blöden) Dreher im MF hat der m.M. ein sehr ordentliches bissiges Spiel mit einigen guten öffnenden Pässen gemacht (das sah der sky-reporter übrigens genauso, der ihn sogar 2x bester Spieler der Eintracht nannte) und die Aktion von Amiri war tatsächlich ein Foul, in der slomo bei Sport 1 sehr gut zu sehen, kann man sich natürlich nichts für kaufen, aber ich möchte doch der Chronistenpflicht nachgehen.
    Danach war allerdings beim armen Stenda die Luft raus, das Ding hat wahrscheinlich psychologisch doch zu sehr reingehauen.
    P.S. Ayhans Verteidigung war wirklich suboptimal, ums mal dezent zu sagen.

    P.P.S: Geld wetten würd ich momentan auch nicht auf den Klassenerhalt, aber hoffen und supporten darf und sollte man als Fan schon noch solange rechnerisch noch was drin ist.
    Man kann die Misere auch einfach positiv betrachten: das Einzige was der Mannschaft momentan dazu fehlt wieder eine gute zu sein sind nur noch die Tore… .

    it ain´t over till it´s over.*ploink*

  470. Guter „Volltreffer“.

    Kilchi ist zuzustimmern. Letzte Hoffnung: Es geht darum bis zum Endspiel in Bremen an Rang 16 irgendwie dranzubleiben – auch was das Torverhältnis angeht. Und dann dort gewinnen. Fertig.

  471. ZITAT:
    „Guter „Volltreffer“. Kilchi ist zuzustimmern. Letzte Hoffnung: Es geht darum bis zum Endspiel in Bremen an Rang 16 irgendwie dranzubleiben – auch was das Torverhältnis angeht. Und dann dort gewinnen. Fertig.“

    Hmhm. Wenn man davon ausgeht, dass Bremen bis dahin nur noch so viele Punkte holt wie Eintracht Frankfurt. Was optimistisch ist, wenn man deren Gegner anschaut.

  472. ZITAT:
    „Was optimistisch ist, wenn man deren Gegner anschaut.“

    Wie etwa Augsburg?

  473. ZITAT:

    Hmhm. Wenn man davon ausgeht, dass Bremen bis dahin nur noch so viele Punkte holt wie Eintracht Frankfurt. Was optimistisch ist, wenn man deren Gegner anschaut.“

    Zumindest jetzt am Wochenende ist ein Sieg von Bremen gegen Wolfsburg auch nicht so wahrscheinlich.

  474. vielen dank für den volltreffer, die entspannte nonchalance von euch beiden tat ernsthaft gut.

  475. ZITAT:
    „Denn dieser Mannschaft ist eines nicht vorzuwerfen: Dass sie nicht will. Sie kann es nur nicht besser.“

    http://www.fr-online.de/eintra.....um=twitter

    Korrekt müsste es wohl lauten:

    „Denn dieser Mannschaft ist eines nicht vorzuwerfen: Dass sie in diesem Spiel nicht wollte. Sie kann es nur nicht besser.“

    Ich erinnere mich da nämlich an einige Heimspiele, bei denen man als Fan mit dem Gang zum Wach in der Halbzeitpause die Laufleistung der Eintracht-Spieler übertroffen hat.

  476. Bremen bleibt als Hoffnung. Wir habens halt nicht mehr selbst in der Hand als 17. mit Punkterückstand.

  477. ZITAT:
    „Ich erinnere mich da nämlich an einige Heimspiele, bei denen man als Fan mit dem Gang zum Wach in der Halbzeitpause die Laufleistung der Eintracht-Spieler übertroffen hat.“

    Du bist aber anspruchsvoll. Daran musst Du dringend arbeiten…

  478. Natürlich haben wir’s noch selbst in der Hand, mindestens 16. zu werden.

  479. Wach … der muss sich dann auch an andere Arbeitszeiten gewöhnen…

  480. @492
    stimmt!
    Hoffnung Bremen gewinnt immer mehr an Größe.

  481. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das vermutete der sky-reporter auch schon, dass die ballannahme das abspiel verhindert hätte. Ich sehe das nach wie vor anders.“

    Ich finde, dass sich in diesen Situationen die Misere unserer Offensive äußert. Im Momenten des drohenden Torerfolges wird aus der Angst zu versagen Gewissheit und noch nicht einmal das Ball stoppen funktioniert.

    Es gab noch ein ähnliches Ding, als Kittel eine recht gute Einschussmöglichkeit gehabt hätte, wenn er nur den Ball – was er zweifelsohne kann- sauber angenommen hätte.“

    Oder wenn er – was ich von einem Bundesligaprofi verdammt nochmal verlangen kann – mit seinem falschen Fuß geschossen hätte, ich bitte euch, aus 16 Metern. Ich weiß gar nicht mehr wie lange ich in der B-Jugend geübt habe, bis ich mit links pass- schuss- und flankensicher war. relativ gesehen natürlich. Höher talentierten Menschen scheint derlei Geplänkel ja Zeitverschwendung zu sein. Die haben den schwachen Fuß nur zum runstehen, nicht mal ein Pass über 5 Meter wird gewagt.

  482. „Dann nennt mir doch nur mal 3 Dinge, nur 3, die in diesem Verein gut laufen und Hoffnung auf eine bessere Zukunft machen.“

    Niemand. Nicht mal einer mit Eintracht-Brille und Daueroptimisten-das-Glas-ist-halb-voll-Modus ???
    Bitter !!!

  483. ZITAT:
    „Die haben den schwachen Fuß nur zum runstehen, nicht mal ein Pass über 5 Meter wird gewagt.“

    Ich hatte bei Kittel eh das Gefühl, dass er nichts wagt. ER hat immer eher das Abspiel gesucht, als mal den Abschluss. Ist aber nur meine Meinung.

  484. ZITAT:

    Ich hatte bei Kittel eh das Gefühl, dass er nichts wagt. ER hat immer eher das Abspiel gesucht, als mal den Abschluss. Ist aber nur meine Meinung.“

    Der Sonny ist ein klassischer Außenspieler, der legt auf, der macht die Tore nicht selbst. Zentral wären wir mit Stendera offensiv oder Fabian besser aufgehoben gewesen. Aber Außen ist ja kein Platz, an Aigner oder Ben-Hatira kommt keiner vorbei!

  485. ZITAT:
    „“Dann nennt mir doch nur mal 3 Dinge, nur 3, die in diesem Verein gut laufen und Hoffnung auf eine bessere Zukunft machen.“

    Schicke Trikots
    Gute Beziehung der Vereinsführung zu dem Fans
    keine Schulden (fast)

  486. ZITAT:
    „Wenn er so gut ist, warum ist er dann bei Kovac auch außen vor?“

    Weil Kovac auch kein Arschin der Hose hat und was Riskiert? Kittel hätte auch nicht gespielt wenn Huszti fit gewesen wäre. Gleiches gilt für Stendera wenn Reinartz könnte….

  487. ZITAT:
    „Zumindest jetzt am Wochenende ist ein Sieg von Bremen gegen Wolfsburg auch nicht so wahrscheinlich.“

    Stimmt. Nicht wahrscheinlich. Aber ein Punkt gegen Wolfsburg ist schon drin, so wie Wolfsburg in letzter Zeit in der Bundesliga spielt. Dann spielt Bremen ja auch noch gegen die Abschenker vom Volkspark. Wieder ein Punkt. Köln, Stuttgart. Alles mögliche Punktelieferanten. ich würde nicht drauf wetten, dass die am letzten Spieltag ein Endspiel haben.

  488. ZITAT:
    „Kittel hätte auch nicht gespielt wenn Huszti fit gewesen wäre. Gleiches gilt für Stendera wenn Reinartz könnte….“

    Was Du alles weißt…

  489. Bei Bremen wird es meiner Meinung nach davon abhängen, wann und wie Pizarro zurückkommt….

  490. Ich bin mir da auch nicht so sicher und ich glaube, dass wie bei unserem letzten Abstieg selbst 34 Punkte nur zu einem 17. Platz reichen könnten. Und der HSV ist letztes Jahr mit unter 30 Punkten in der Liga geblieben. Warum läuft es immer bei unserem Verein so blöd?

  491. Vielen Dank an Stefan, dass die Kommentarfunktion wieder geöffnet ist!

    Ich finde, dass wir hier die Grenzen der Kritik nicht überschreiten, kann mich jetzt nicht entsinnen, dass wir hier großartige Schmähungen aussprechen. Die Aussage „meistüberschätzt“ finde ich ja geradezu sachlich, nicht polemisch, nicht beleidigend. Wenn man mal die sozialen Netzwerke à la Facebook beackert, kann sehr schnell die geschmacklose Übertretung der mitmenschlichen Umgangs kennen lernen. Wie mich das immer wieder anwidert. Klar – wir sind hier eher so der Stadler & Waldorf – Haufen… aber alles in allem mit guter Kinderstube

    Mich würde es in der Tat traurig machen, wenn ich diese Gemeinschaft hier verlöre

  492. Wäre ich Bremer, würde ich aber gleichermaßen befürchten, dass wir (im Aufwärtstrend!) bei schwankenden Pillen etwas mitnehmen, Mainz zuhause etwas abtrotzen und Darmstadt schlagen.

  493. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wenn er so gut ist, warum ist er dann bei Kovac auch außen vor?“

    Weil Kovac auch kein Arschin der Hose hat und was Riskiert? Kittel hätte auch nicht gespielt wenn Huszti fit gewesen wäre. Gleiches gilt für Stendera wenn Reinartz könnte….“

    Was ein Unfug. Bist Du ernsthaft der Meinung, dass Du das besser beurteilen kannst als das Trainerteam? Ernsthaft? Du?

  494. ZITAT:
    „Mich würde es in der Tat traurig machen, wenn ich diese Gemeinschaft hier verlöre“

    +11!!!!111

  495. ZITAT:
    „Wäre ich Bremer, würde ich aber gleichermaßen befürchten, dass wir (im Aufwärtstrend!) bei schwankenden Pillen etwas mitnehmen, Mainz zuhause etwas abtrotzen und Darmstadt schlagen.“

    Schwankende Pillen? Ausgerechnet jetzt, da die sich stabilisiert haben. Ok. Die Mainzer. Auch so eine Wackelmannschaft in letzter Zeit. Und Darmstadt. Bei denen, wenn die gerettet sind, und es den arroganten Schnöseln vom Main aber mal so richtig besorgen wollen.

    Ich wäre da als Bremer entspannter als ich es jetzt als Frankfurter bin.

  496. ZITAT:
    „Ich wäre da als Bremer entspannter als ich es jetzt als Frankfurter bin.“

    Sind sie aber nicht.

  497. Sind sie nicht. Weil sie Angst vor der Relegation haben. Wir hoffen drauf. Das ist der Unterschied.

  498. Frankfurt gegen Nürnberg – das würde für ordentlich Puls sorgen …

  499. ZITAT:
    „Sind sie nicht. Weil sie Angst vor der Relegation haben. Wir hoffen drauf. Das ist der Unterschied.“

    Tatsächlich ist das meiner Meinung nach auch ein wesentlicher Faktor, ob man dann die Relegation auch übersteht: Wenn du durch die letzten ein, zwei Spiele auf den Relegationsrang abrutschst gehst du logischerweise mit einem viel schlechteren Gefühl in diese Spiele, als wenn bspw. durch einen Sieg in Bremen auf den letzten Drücker noch von 17 auf 16 gesprungen wird…..

  500. Ist das Relegationsheimspiel eigentlich bei der Dauerkarte dabei?
    *duckundwech*

  501. Ich habs euch nach dem Kölnspiel gesagt. Direkt runter gehts.

  502. Die Pillen waren die ganze Saison shwankend. Dass die zuletzt besser waren zeigt logischerweise nur den nahenden Rückfall an.

  503. Natürlich.

  504. Du läßt Dir Deine schlechte Laue aber auch gar nicht verderben.

  505. Gegen Mainz sehe ich eher keine Punkte. Aber seltsamerweise vielleicht doch ein Pünktchen in Leverkusen.

  506. ZITAT:
    „Morsche, ich möcht mal ne Lanze für Stenda brechen, bis zu dem (allerdings blöden) Dreher im MF hat der m.M. ein sehr ordentliches bissiges Spiel mit einigen guten öffnenden Pässen gemacht (das sah der sky-reporter übrigens genauso, der ihn sogar 2x bester Spieler der Eintracht nannte) und die Aktion von Amiri war tatsächlich ein Foul, in der slomo bei Sport 1 sehr gut zu sehen, kann man sich natürlich nichts für kaufen, aber ich möchte doch der Chronistenpflicht nachgehen.
    Danach war allerdings beim armen Stenda die Luft raus, das Ding hat wahrscheinlich psychologisch doch zu sehr reingehauen.“

    Also ich habe Stender auch nicht ganz so schlecht gesehen, wie die meisten hier. Bis zu dem Ballverlust war es aus meiner Sicht eines seiner besseren Spiele in dieser Saison. Nichts desto trotz scheint es, über die letzten Monate gesehen, als würde seine Entwicklung stagnieren oder sogar rückläufig sein.

    Was ich nicht verstehe ist, dass sich der Bub nicht nach Ende des offiziellen Trainings immer wieder Bälle schnappt und die so lange in den Strafraum drischt, bis sie wieder gefährlich kommen. Über Standards zu Toren zu kommen, ist die einfachste Möglichkeit zu Toren zu kommen, wenn es spielerisch nicht läuft. Und Stender hat die technischen Möglichkeiten, der Mannschaft mit gefährlichen Standards weiter zu helfen.

  507. ZITAT:
    „Du läßt Dir Deine schlechte Laue aber auch gar nicht verderben.“

    Ich wär froh ich hätte schlechte Laune. Dabei bin ich einfach nur unfassbar traurig.

  508. ZITAT:
    „Ist das Relegationsheimspiel eigentlich bei der Dauerkarte dabei?
    *duckundwech*“

    Nein, aber Vorkaufsrecht. Da sieht man mal: Du bist und bleibst ein Erfolgsfan :-)

  509. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ist das Relegationsheimspiel eigentlich bei der Dauerkarte dabei?
    *duckundwech*“

    Nein, aber Vorkaufsrecht. Da sieht man mal: Du bist und bleibst ein Erfolgsfan :-)“

    Ergänzung, es gab mal die Idee von AH, die Karten für DK Inhaber kostenlos auszugeben.

  510. Apropos Relegation: Hat der 3. der zweiten Liga immer zunächst ein Auswärtsspiel?

    Lautern spielte zuerst in Hoffenheim damals, Fürth beim HSV, der KSC auch…so meine Erinenrung.

  511. In meiner Münchner Phase bin ich ja einigen Sechzger-Fans begegnet, die waren nachdem sie sich zähneknirschend geoutet haben, traurige Gestalten, das war so was von deprimierend, selbst für mich, der damals auch nur Fan eines Zweiltligisten war. Ich hab das damals aber noch locker genommen, Atomaufstieg und lustige Landpartien. Jetzt nicht mehr. Ich möchte nicht wie ein Sechzger-Fan enden.

  512. @Stefan:

    Danke für den Volltreffer! Du gefällst mir im Video besser als hier im Block, wirkst nicht so angeknockt wie
    hier.
    Ich würde dich gerne nach einem Sieg in Leverkusen hier erleben.
    Ich hoffe darauf, he he…..

  513. Düsseldorf gewann bei der Herta und hatte dann das Skandalspiel zu Hause!

  514. Ich kann diese Jugendspieler Vergleiche auch bald nicht mehr lesen.
    Es ist doch ein Unterschied ob in jedem Spiel bis zum Schluss gezittert werden muss. Da bringt man doch als Trainer fast nie die junge Variante, sondern die „sichere Erfahrung“.
    Wenn Schalke Sane einwechselt oder Dortmund einen 17jährigen, dann führen die meist 2:0 und spielen das sicher. Da kann der jung Spieler auch mal einen Fehlpass machen ohne das die Mannschaft einbricht.

  515. ZITAT:
    „Ergänzung, es gab mal die Idee von AH, die Karten für DK Inhaber kostenlos auszugeben.“

    Fänd ich fair.

  516. Ist das jetzt gut, wenn ich zur Zeit derart viel privates um die Ohren habe, dass die Eintracht nicht so ganz nahe an mich rankommt?

  517. Was mich ja auch noch verärgert: dass die Negativunken, die es schon im Winter wussten, wieder recht behalten werden…..
    Schon deshalb würde ich 15 Punkte aus den letzten Spielen begrüßen.

  518. @innocent – stimmt schon

    Ayhan war zwar der einzige nominelle Verteidiger auf der Bank, aber man hätte (wie in München) ja auch Otsche nach hinten stellen können oder von mir aus auch Reinarz.

    Aber der größere Fehler von Kovac war eigentlich, dass er die Kastanie rausnimmt (statt Ben Hatira).

  519. ZITAT:
    „Apropos Relegation: Hat der 3. der zweiten Liga immer zunächst ein Auswärtsspiel?

    Lautern spielte zuerst in Hoffenheim damals, Fürth beim HSV, der KSC auch…so meine Erinenrung.“

    Ja, müsste wieder so sein. Erst Heimspiel dann Auswärts. Vermutlich um es noch spannender zu machen.

  520. @schusch
    Au weia, da hast du recht. Das mer bloß mal so net werd. Nein, das wäre wirklich zu trostlos. Wer warnt uns rechtzeitig vor, falls wir uns auf demselben Weg befänden?

  521. Ich bin überrascht, das viele Leute wirklich denken das wir noch großartig punkten in dieser Saison.

    Das letzte mal als ich Fußball schaute, war es nötig ein Tor zu schießen um zu gewinnen. Wenn das heute auch noch der Fall ist, dann haben wir nun mal den Salat. Man hält uns noch ein wenig mit der Meier Story hin und sagt dann Anfang Mai, das er kein Spiel mehr im Trikot der SGE machen wird.

    Im Normallfall würde ich ja sagen: Vielleicht würgen wir mal irgendwie ne Standard rein. Blöd nur, das sowas bei Eintracht Frankfurt nicht so weit oben auf der Prio Liste steht. Ja, ok, wir können hoffen das wir mit einem Eigentor in Führung gehen und dann mit dem Mannschaftsbus vor dem Tor gegen einen Gegner was holen, das könnte passieren.

    Mit Teilen des Eingangsbeitrages geh ich übrigens nicht d’accord. Hopp hat nicht „nicht unverdient“ gewonnen, sondern unverdient. Chancenplus für uns, bissiger Einsatz, richtige Leidenschaft. Nur wegen unserem Brummkreisel Stender (der sich in letzter Zeit verdächtig häufig in den Gegenspieler reindreht und es dann recht eng wird) und auf den Bus wartenden Ayhan haben wir den Rückstand zu verdanken. Aber ist ja am Ende auch wurscht, weil verloren ist verloren.

  522. ZITAT:
    „@innocent – stimmt schon

    Ayhan war zwar der einzige nominelle Verteidiger auf der Bank, aber man hätte (wie in München) ja auch Otsche nach hinten stellen können oder von mir aus auch Reinarz.

    Aber der größere Fehler von Kovac war eigentlich, dass er die Kastanie rausnimmt (statt Ben Hatira).“

    Castaignos war platt. Zudem wollte Kovac vermutlich das System beibehalten und einfach Seferovic bringen.
    Wichtiger wäre imho gewesen, dass er Seferovic mal sagt wie man als zentraler Stürmer spielt. Nämlich nicht laufend im Abseits stehen und vor allem nicht bei jedem Angriff auf den Außenbahnen rumturnen. Das geht mir so auf den Sack, dass der nicht einfach mal in der Mitte bleibt.

  523. ZITAT:
    „@schusch
    Au weia, da hast du recht. Das mer bloß mal so net werd. Nein, das wäre wirklich zu trostlos. Wer warnt uns rechtzeitig vor, falls wir uns auf demselben Weg befänden?“

    Wir befinden uns auf demselben Weg.

  524. @532: Hast du gesehen wie Luc gepumpt hat? Das gleich galt für Aigner, der spätestens nach der Sense von Süle nicht mehr richtig rund lief.

  525. Die Negativunken haben wahrscheinlich zumindest gefühlt schon genug Mist im Leben erfahren, dass für sie der Fehlgriff -> Pessimismus eben die größere Konstante im Leben darstellt. Vielleicht fällt man nicht ganz so hart auf die Fresse, weh tut es dem Pessimisten trotzdem, da nach seiner Erfahrung, es immer nur ihm passiert…

    Deswegen haben auch die Bremer noch die Hosen voll, aber die haben nicht die Erfahrung aus 2011 machen müssen – für uns ist das alles noch zu frisch. Die Augsburger sind übrigens auch noch im Boot, gut spielen die nämlich auch nicht wirklich

  526. ZITAT:
    „Ich wär froh ich hätte schlechte Laune. Dabei bin ich einfach nur unfassbar traurig.“

    Ernsthaft? Also ich meine, wirklich ernsthaft?? Aber diese Entwicklung war doch absehbar. Für euch, die ihr viel näher dran seid und viel mehr Internas kennt, doch umso mehr..

  527. ZITAT:
    „Die Negativunken haben wahrscheinlich zumindest gefühlt schon genug Mist im Leben erfahren, dass für sie der Fehlgriff -> Pessimismus eben die größere Konstante im Leben darstellt. Vielleicht fällt man nicht ganz so hart auf die Fresse, weh tut es dem Pessimisten trotzdem, da nach seiner Erfahrung, es immer nur ihm passiert…

    Deswegen haben auch die Bremer noch die Hosen voll, aber die haben nicht die Erfahrung aus 2011 machen müssen – für uns ist das alles noch zu frisch. Die Augsburger sind übrigens auch noch im Boot, gut spielen die nämlich auch nicht wirklich“

    Grundsätzlich ist mir auch schon genügend Mist im Leben widerfahren :-(
    Aber eigentlich musste man doch guter Dinge sein, im Winter. Vielleicht hätten wir dem Weltenverbesserer besser zuhören sollen……

    Allein sportlich: 5 Abstiege der Eintracht, Pleiten, Pech und Pannen anderer Sportclubs…..
    Gefühlt steht da ein erlebter UEFA-Cup-, 2 erlebte DFB-Pokalsiege und eine deutsche Meisterschaft in einer anderen Sportart dagegen.

    Da beneide ich doch meine Kollegen Bayern-Kunden……aber die würden sich halt sofort abwenden, bei Abstieg. Kommt nie, wissen die auch. Und die kleine Hoffnung, den Bayern wird mal Schindluder nachgewiesen, kann man ja auch begraben, nachdem Hoeneß das alles auf sich genommen hat.

    Achja, Schadenfreude wäre die größte Freude……

  528. ZITAT:
    „Ich möchte nicht wie ein Sechzger-Fan enden.“

    Ich auch nicht. Die hängen hier schon Dortmund-Schals auf. Soweit ist es gekommen.

  529. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich möchte nicht wie ein Sechzger-Fan enden.“

    Ich auch nicht. Die hängen hier schon Dortmund-Schals auf. Soweit ist es gekommen.“

    So sieht dann wohl das Ende des Weges aus….

  530. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Dann nennt mir doch nur mal 3 Dinge, nur 3, die in diesem Verein gut laufen und Hoffnung auf eine bessere Zukunft machen.“

    Schicke Trikots
    Gute Beziehung der Vereinsführung zu dem Fans
    keine Schulden (fast)“

    Danke. Jetzt habe ich wieder Hoffnung…

  531. Für mich sind die Spieler, die für Eintracht auf dem Platz stehen, sowieso nur 2. Wahl, sowohl fußballerisch als auch in anderer Beziehung. Wenn ich die zutätowierten Zeitgenossen schon sehe … Bezeichnend auch, wie hier einige schon abfeiern, dass sie sich unter Kovac jetzt wenigstens mal anstrengen. Ist doch wohl das mindeste (sollte man meinen)! Eher glaube ich, dass die meisten hinter den Kulissen schon längst über mögliche Nachfolgebeschäftigungen verhandeln und von daher schon nicht mehr recht bei der Sache sind. Für Abstiegskampf brauchst Du aber echte Charaktere! Leider fehlt das der Eintracht schon seit Jahren, stattdessen haufenweise absolutes Mittelmaß, Leute, die heute hier und morgen dort spielen.

  532. ZITAT:
    „In meiner Münchner Phase bin ich ja einigen Sechzger-Fans begegnet, die waren nachdem sie sich zähneknirschend geoutet haben, traurige Gestalten, das war so was von deprimierend, selbst für mich, der damals auch nur Fan eines Zweiltligisten war. Ich hab das damals aber noch locker genommen, Atomaufstieg und lustige Landpartien. Jetzt nicht mehr. Ich möchte nicht wie ein Sechzger-Fan enden.“

    Ein weiser Mann hats schon wieder vorher gewusst:
    http://www.blog-g.de/nie-mehr-.....chon-klar/

  533. Brigadier Lethbridge-Stewart

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Apropos Relegation: Hat der 3. der zweiten Liga immer zunächst ein Auswärtsspiel?

    Lautern spielte zuerst in Hoffenheim damals, Fürth beim HSV, der KSC auch…so meine Erinenrung.“

    Ja, müsste wieder so sein. Erst Heimspiel dann Auswärts. Vermutlich um es noch spannender zu machen.“

    Welche Manschaft zuletzt ein Heimspiel hat, spielt am Ende auswärts.

  534. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich wär froh ich hätte schlechte Laune. Dabei bin ich einfach nur unfassbar traurig.“

    Ernsthaft? Also ich meine, wirklich ernsthaft?? Aber diese Entwicklung war doch absehbar. Für euch, die ihr viel näher dran seid und viel mehr Internas kennt, doch umso mehr..“

    Ernsthaft.

  535. Ich erinnere mich sogar an diesen Beitrag. Und es hat sich alles so bestätigt.

  536. ZITAT:
    „Ernsthaft.“

    Das finde ich heftig. Ich bin vor allem müde, ziemlich genervt und habe auf die gesamte Veranstaltung Profi-Fußball keine Lust mehr.
    Also emotional ziemlich leer, aber ernsthaft traurig? Nein

  537. Blöd, wenn die Eintracht für viele immer bedeutungsloser wird und sie beginnen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.

    Das treibt die Scheidungsraten in die Höhe. Wie nach der Sommerurlaubszeit und Weihnachten.

  538. @ 551: stimmt
    Meine Frau beschwert sich auch schon, dass ich Samstags immer zu Ikea will.

  539. ZITAT:
    „Bezeichnend auch, wie hier einige schon abfeiern, dass sie sich unter Kovac jetzt wenigstens mal anstrengen.“

    Wen meinst Du?

  540. Zitat:“ Blöd, wenn die Eintracht für viele immer bedeutungsloser wird und sie beginnen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.“

    dann macht halt einen Motoradführerschein oder kauf Euch ein Cabrio / Mountainbike und fahrt raus in´s schöne Land. Man kann auch anderweitig seine Freizeit verbringen. Auch dort gibt es irgendwo ne Beize, wo man eine Worscht und ein geripptes kriegt. Pack 1-2 Freunde dazu und genießt die Zeit. Hab ich auch schon gemacht, wenn die Eintracht gespielt hat. (Mit dem Mountainbike) Für mich größerer Mehrwert als nur Zuschauer zu sein. Ob man sich nach einem schönen Tag in der Natur dann noch so grämt, wenn´s mal wieder eins auf die Mütze gab? Probiert es aus…

  541. ZITAT:
    „Ich erinnere mich sogar an diesen Beitrag. Und es hat sich alles so bestätigt.“

    Ich auch. Interessant auch, wer damals noch in welcher zivilisierten Weise kommentiert hat.

  542. Vor 5 Jahren gab es im blog-g wöchentlich eine schöne Vorstellung der kommenden (2. Liga) Spielstätten – ein netter Service an den man sich gerne erinnert …

  543. Aber ersetzt das Ding auch wirklich zuverlässig den Aluhut?
    http://www.amazon.de/gp/produc.....g=rnwap-20

  544. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich erinnere mich sogar an diesen Beitrag. Und es hat sich alles so bestätigt.“

    Ich auch. Interessant auch, wer damals noch in welcher zivilisierten Weise kommentiert hat.“

    Ich hab da sowas geschrieben.

    http://www.blog-g.de/nie-mehr-.....ent-488714

  545. ZITAT:
    „Aber ersetzt das Ding auch wirklich zuverlässig den Aluhut?
    http://www.amazon.de/gp/produc.....g=rnwap-20

    Wir erwarten dann in drei Monaten einen ausführlichen Testbericht. Mindestens 6000 Zeichen, 5 Fotos und drei Tabellen mit Messwerten bitte.

  546. ZITAT:
    „Aber ersetzt das Ding auch wirklich zuverlässig den Aluhut?
    http://www.amazon.de/gp/produc.....g=rnwap-20

    Wichtiger wäre ein guter Schutz vor Leylinien:

    https://pbs.twimg.com/media/Cf......jpg:large

  547. Eilantrag, poste restante DFL:
    analog zu den albernen Meistersternen, Verdienstsymbole für erreichte Abstiege über dem Vereinswappen. 1/2/3 Totenköpfe für 3/5/10 Abstiege.

    Soll der Frühstücksdirektor schnell noch vor dem Ruhestand durch die Instanzen peitschen.

  548. Autsch….

    Kaan Ayhan
    Finden wir bewundernswert, wie sich Kaan Ayhan in die aktuelle Debatte rund um das Thema Satire einbringt und seinerseits mit seiner Leistung eine gelungene Satire auf die moderne Abwehrarbeit darbot. Denn warum überhaupt verteidigen? In einer Zeit, in der die Menschheit in Konflikten erstickt, ist es da nicht sinnvoll, nicht mehr in Kategorien wie Angriff und Verteidigung zu denken, den Gegner quasi als Statement einfach passieren zu lassen, wie es Ayhan mit TSG-Torschütze Amiri tat? Vielleicht. Wahrscheinlich aber eher nicht. Denn bei Satire sollte ja im besten Fall auch gelacht werden. Und das tat am Samstag im Waldstadion wirklich niemand
    http://www.11freunde.de/artike.....9-2/page/1

  549. Also mir geht es wie Stefan. Ich bin auch nur noch traurig.Dazu gesellt sich die Angst, was aus der Eintracht wird
    nach dem Abstieg. Beim letzten Abstieg, hatte ich immer das Gefühl, dass sie den direkten Wiederaufstieg schaffen.Das habe ich diesmal nicht. Ich glaube es wird richtig bitter.

  550. Die FAZ mit der ersten leisen Kritik
    http://m.faz.net/aktuell/rhein.....71416.html

  551. ZITAT:
    „Die FAZ mit der ersten leisen Kritik
    http://m.faz.net/aktuell/rhein.....71416.html

    Das ist mir viel zu kritisch. Man muss auch mal das Positive sehen. Die Spieler stellen sich der Öffentlichkeit, bieten u.a. Erinnerungsfotos an.: „Am Dienstag, den 12. April 2016 ist Marco Russ im Media Markt im Main-Taunus-Zentrum vor Ort (…) Bei der zweite Autogrammstunde, ebenfalls am 12. April 2016, stehen euch ab 18:30 Uhr Haris Seferovic und Constant Djakpa im Tegut in Frankfurt-Bockenheim für Autogrammwünsche und Erinnerungsfotos zur Verfügung.“

    Quelle:
    http://www.eintracht.de/news/a.....um=twitter

  552. In Leicester ist wohl doch nicht alles idyllisch.

    http://www.theguardian.com/foo.....estigation

  553. Also mal ganz ehrlich, was erwarten die von Kovac? Das er sich jetzt hinstellt und sagt, die Spieler sind so schlecht wie der Tabellenplatz und wir werden kein Tor mehr schießen? Klar muss der einen auf Optimismus machen.

  554. Ich kann mir im Moment nicht vorstellen, dass wir am letzten Spieltag Bremen theoretisch noch einholen können. Aber selbst wenn es so wäre, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass unsere Trümmertruppe in dieser Situation dort auftrumpfen und den Sieg einfahren könnte. Aber selbst wenn es so wäre, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass unsere Trümmertruppe die Relegation erfolgreich überstehen könnte. Ich lasse mich aber (natürlich) gerne eines Besseren belehren.

  555. ZITAT:
    „Die FAZ mit der ersten leisen Kritik
    http://m.faz.net/aktuell/rhein.....71416.html

    Ja aber was soll er denn machen? Die Flinte ins Korn werfen? Das aussprechen, was ein Großteil der Fans denkt? Wäre m.E. erst recht unangemessen, zumindest er muss den Glauben vorleben….

  556. Traurig? Wehmütig? Emotional leer? Stinksauer?
    Keine Ahnung, irgendwas dazwischen. Stündlich wechselnd.
    Irgendwie wie Sille [564]:
    „… Beim letzten Abstieg, hatte ich immer das Gefühl, dass sie den direkten Wiederaufstieg schaffen.Das habe ich diesmal nicht. …“

    Heute flog der seinerzeit ausgeschnibbelte und an die Wand gebabbte Titelblatt-Adler „Wir sind Helden – Wie Eintracht und ihre Fans in die Bundesliga stürmen“ Journal Frankfurt Nr. 11/12. 11.-23.95,2012, von der Wand und lag am Boden. Da stehste dann davor und glaubst nicht mehr an Zufälle.

    Der liegt jetzt im heimischen kleinen Archiv, auf diesem FR-Artikel
    http://www.fr-online.de/eintra.....81056.html

    Und meine Wand ziert jetzt ein zurückgebliebener runder Abdruck. Ein sichtbares ‚Da war mal was‘.
    Aber an der Wand gegenüber hängt immerhin noch Che Guevara: Hasta la victoria siempre.
    Merkwürdig Sache.

  557. Also wenn einem die falsche Liga bzw. die ganze Entwicklung ernsthaft Depressionen verschafft, oder auch nur dauerhaft und spürbar die Lebensfreude mindert…..dann sollte man vielleicht zuallererst im eigenen Leben schauen.
    Evtl. liegt die Ursache dort, und nicht primär bei den sch… Verantwortlichen in Verein/AG.
    Irrationalität gehört auch für mich zu meinem Fan-sein dazu, aber bei aller Liebe zu Eintracht Frankfurt und egal wie ätzend, bitter & vorhersehbar diese ganze Entwicklung ist bzw. noch sein wird – wenn ich es ernsthaft betrachte, dann bin da beim Holger #550:
    Veh, Hellmann, Fischer, Bruchhagen, Steubing und manchen Spielern gebe ich die Macht mich ernsthaft und dauerhaft traurig zu stimmen?
    Soweit kommt es noch!

  558. Wer sagt, dass die Traurigkeit was mit Eintracht Frankfurt zu tun hat? Oder die Eintracht hauptsächliche Ursache dafür ist?

  559. ZITAT:
    „Die FAZ mit der ersten leisen Kritik
    http://m.faz.net/aktuell/rhein.....71416.html

    Das nennt man wohl den Sack schlagen, um den Esel zu treffen. Journalistisches Armutszeugnis.

  560. ZITAT:
    „In meiner Münchner Phase bin ich ja einigen Sechzger-Fans begegnet, die waren nachdem sie sich zähneknirschend geoutet haben, traurige Gestalten, das war so was von deprimierend, selbst für mich, der damals auch nur Fan eines Zweiltligisten war. Ich hab das damals aber noch locker genommen, Atomaufstieg und lustige Landpartien. Jetzt nicht mehr. Ich möchte nicht wie ein Sechzger-Fan enden.“

    Schusch. Hast mich damit ins Mark getroffen.

  561. ZITAT:
    „Tore wären drin gewesen, wenn erst luc auf änis quergelegt hätte, oder anschließend änis auf luc. Beide entschieden sich aber leider es alleine zu versuchen.“

    Richtig, genau da liegt der Hund begraben. Der letzte Pass wird nicht gespielt und wenn doch einmal, nicht in den Fuß des eigenen Manns. Statt dessen wurde auf die jeweils kurze Ecke gedroschen, wobei noch positiv, das Tor getroffen wurde.
    Nicht jedes Eindringen in den Strafraum ist eine Torchance, handeln, wie oben zitiert, hätte 2 hochkarätige nach sich gezogen.

  562. Marvin wäre stolz hier mitschreiben zu dürfen!

  563. Wenn Marc Heinrich weiterhin so fundierte und gut recherchiert ist und solche brillianten Artikel schreibt ist er ein echter Kandidat für die Sportredaktion der grünen Bild!

  564. Ja. Ist klar. Noch was?

  565. Apropos Che:

    Didi Hallervorden verteidigt gerade unsere Freiheit am Hindukusch äh.. Quatsch, gegen den Bospurus !

  566. ZITAT:
    „Didi Hallervorden verteidigt gerade unsere Freiheit am Hindukusch äh.. Quatsch, gegen den Bospurus !“

    Auch in seinem Alter braucht man noch PR.

  567. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Didi Hallervorden verteidigt gerade unsere Freiheit am Hindukusch äh.. Quatsch, gegen den Bospurus !“

    „Auch in seinem Alter braucht man noch PR.“

    Kann (gut) sein, dass ich Hallervorden damit Unrecht tue, aber nachdem ich ihn mal – abseits der „großen Bühne“ – kennengelernt habe, mag ich ihn nicht. Und ja, Uli kann mit seiner PR-Einschätzung zutreffend den Nerv getroffen haben, würde zu dem Herrn passen. Was aber das Anliegen, das durchaus auch damit verbunden sein kann, nicht weniger sinnvoll und richtig macht, mMn.

  568. F-Ostend: Uffgebasst?!
    http://www.presseportal.de/bla.....70/3298123
    „In der Nacht von Samstag, dem 09.04.2016, auf Sonntag, dem 10.04.2016, besprühten Graffitisprayer den Kunstrasenplatz und das Sportlerheim auf dem Sportgelände im Ostpark mit Hakenkreuzen und rechtsradikalen Parolen. Zudem wurden die Tornetze zerschnitten, bzw. zerrissen. Alle geplanten Spiele für den Sonntag mussten abgesagt werden. …“
    ‚Dreggsägg‘ wäre wohl die passende Dialekt-Beschreibung.

  569. Dort haben sie noch Visionen. Horn, das ist ein Kaff im Waldviertel hinter den sieben Bergen. Ich halte diesen Ansatz schon für recht ambitioniert, dort CL spielen zu wollen.

    http://www.derstandard.at/2000.....en-Trainer

  570. putain de merde

    völlig OT aber da der BLOG-G heute mal sehr sentimental rüberkommt , möchte ich doch auch meine Trauer abladen.

    Nach drei Baustellensitzungen und seit 5:30 uhr auf Achse (ca. 800 Km Autobahn heute), auf der Rückfahrt aus Offenburg sinnfreies Gespräch mit meiner Besten (MTRA im Klinikum Hanau, hatte zweiten Nachtdienst hintereinander) über die Verantwortlichkeit für die abendliche Fourage geführt. Nach 45 min Parkplatzsuche, in der Traviata Pizza geholt. (Rocco hat mich mit Kommentaren verschont, trotzdem an die 80er gedacht als hier Gründel,Stein und Studer abhängten). Alles OK, aber dann, beim Fusssweg ins Eheliche Domizil in der Brückenstrasse folgende Erscheinung:
    weißer! Maserati (Maseratis haben Dunkelbau zu sein, nicht mal das kriegen die hin !) mit F EF::::: hinter dem Volant , ein Klemmheribert aus Ostwestfalen-Lippe. Hoffentlich auf der Suche nach seinem Renommee. Ich weiss Firmenwagen,Sponsor etc. aber in der momentanen Situation will ich das nicht sehen. Abgesehen davon sieht der Herri in dem Auto genauso bescheuert aus, wie ich (1,90m, +150KG) im Smart mener Frau.

  571. Konnte und kann wegen schnödem Arbeitstag und anderen Terminen heute hier nur bedingt drüber fliegen, gebe aber allen mal pauschal Recht, die sich sagen, dass es doch noch gut geht (immerhin habe ich von unserem neuen EFC-Präsi in die Hand geschworen bekommen letzten Samstag, dass wir nicht absteigen; nach dem Spiel, wohlgemerkt).

    Und nicke mein Haupt mit denen im Takt, die sich schon mal mit den Teams im Unterhaus wieder vertraut machen; man macht das ja nicht zum ersten Mal mit; Pappenheimer, und es kütt wie es kütt, n´est pas.

    Nöh, nicht zwiegespalten, nur ganz simpel auf den Ist-Wert eingependelt; und der sagt (immer noch) alles möglich.
    Trauerreden gehören ans Grab, nicht ans Krankenbett.

    Wobei allerdings meine größte Befürchtung wäre, dass nach doch noch erfolgtem Klassenerhalt wesentlich weniger verändert und ungründlicher hinterfragt werden würde als man -gezwungenermaßen- nach einem Abstieg ja tun müsste.
    Das säßen wir nächstes Jahr um die Zeit hier über genau dem selben aufgewärmten Brabbes.

  572. ZITAT:
    „….
    Trauerreden gehören ans Grab, nicht ans Krankenbett…….
    .“

    Gefällt

  573. ZITAT:
    „FUNKEL!“

    *Polier*

  574. ja servas grüetzi und hallo.
    frisch aus dem Urlaub, hab ich dankenswerterweise keines der letzten Eintracht-Spiele gesehen, war aber vom Ergebnis des Hoffenheimspiels (#Aufjetzt) natürlich obligatorisch entsetzt.

    In der Nachlese dieser gänzlich unaufgeregt katastrophal zu nennenden Saison, bleibe ich aber immer wieder an Bruno Hübner hängen. Bei aller Liebe für seine durchaus vorhandenen Kompetenzen aber als Sportdirektor muss ich doch auch mal präsenter sein als dauernd nur auf Sky seinen Senf zur ersten Halbzeit rauszugeben. Ich habe in den letzten Jahren kaum starke Worte von ihm gehört, ausser als er Meier unglücklich als Kröte bezeichnete.

    Es ist ja nicht so dass man der Eintracht nicht wohlgesonnen ist, aber die Fans erst zu beschimpfen und dann mit einer lächerlichen Medienaktion wieder ins Boot zu holen (was bizarrerweise auch noch funktioniert), nur um dann doch wieder zu verlieren, das ist nur eine von zig Sachen, wo sie es einem nicht gerade leicht machen sich nicht über diesen Club auszukotzen oder ihm den Rücken zu kehren. Problem nur : Wo soll man denn hin ?
    Ich meine, keiner würde stattdessen jetzt wirklich zu Mainz, Darmstadt, FSV oder so gehen, das macht ihr vielleich 2,3 Mal. Ich kenne die Eintracht NUR als Abstiegskandidaten und auch dieses mal denke ich mir wieder, dass es jetzt doch mal gut ist nachdem ich das zum 5. und zum gefühlt 30. Mal mitmache. Kann sein dass es diesmal so weit ist, kann aber auch sein dass ich mir nächstes Jahr dann anschaue wie Schnatterer der Eintracht 3 Buden einschenkt.

    und @Stefan : Ich fänds schade wenn du deswegen den Blog einstellst.
    Wenn du keinen Bock mehr auf Internet-Pimmelberger hast, ernenne doch ein paar Admins hier, die dir beim moderieren helfen, dann musste auch net dauernd alles alleine machen. Es fänden sich vielleicht Privatiers oder Anwälte gesetzteren Alters in diesem Blog die dir zur Hand gehen würden ? :)

  575. ER würde im Abstiegsfalle aufhören, habe ich so verstanden. Alles weitere darf man dann sehen. Zweitligaverballhornung oder Exitus ? Meine wären andere Sorgen.

  576. ZITAT:
    „Zweitligaverballhornung oder Exitus ? Meine wären andere Sorgen.“

    die da wären ?
    Drohender finanzieller Kollaps verbunden mit dem ewigem abrutschen in die Bedeutungslosigkeit ? Hatten wir doch alles schon paar mal, genau wie die abertausenden Büroangestellten, die geplant hatten die nächsten 50 Berufsjahre in sicherem Fahrwasser zu verbringen.

    #Lebbegehtweider

  577. „ich nicht.“ „Kloster.“ „Auf Abschiedstour.“
    „Traurigkeit.“ Mit der Eintracht hat die hauptsächlich nichts zu tun. (@573)

  578. ZITAT:
    „Der späte Friedhelm hat was.“

    Leider momentan keinen Erfolg.

  579. ZITAT:
    „Wobei allerdings meine größte Befürchtung wäre, dass nach doch noch erfolgtem Klassenerhalt wesentlich weniger verändert und ungründlicher hinterfragt werden würde als man -gezwungenermaßen- nach einem Abstieg ja tun müsste.
    Das säßen wir nächstes Jahr um die Zeit hier über genau dem selben aufgewärmten Brabbes.“

    Genau meine Gedanken.

    Nur:

    Wozu waren dann die vergangenen Abstiege gut?

  580. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Zweitligaverballhornung oder Exitus ? Meine wären andere Sorgen.“

    die da wären ?
    Drohender finanzieller Kollaps verbunden mit dem ewigem abrutschen in die Bedeutungslosigkeit ? Hatten wir doch alles schon paar mal, genau wie die abertausenden Büroangestellten, die geplant hatten die nächsten 50 Berufsjahre in sicherem Fahrwasser zu verbringen.

    #Lebbegehtweider“

    Die Parallele, die du da ziehst, hat was – auch wenn ich die „nächsten 50 Berufsjahre“ so nicht unterschreiben würde.
    Aber was halt auffällt, zumindest mir im Gespräch mit altgedienten Fußball- und/oder SGE-Fans, ist die so wörtlich „Erosion eines Sports, der mal der überwiegenden Mehrheit hier Spaß, Aufregung und Unterhaltung war“ Willi E. (95J.) heute am Mittag übern Gartenzaun.
    Und das dabei Gefühl des Verlustes, das diesen Fußballfreund auch sichtbar quält. Das geht über die heimische SGE hinaus. Die allerdings den Kern dieser Gefühlslage bildet. „Das ist nicht mehr mein Fußball, das ist nicht mehr mein Sport.“ Und dann kommt Blatter, die FIFA, die UEFA und die Eintrittskartenbeschränkungen für Länderspiele.
    Und damit ist mein Willi nicht alleine. Und ja, der war 40 Jahre lang Jugendtrainer. Im Fußball.

  581. Und darüber hinaus:
    „und @Stefan : Ich fänds schade wenn du deswegen den Blog einstellst. …“
    Wäre ein weiterer Grund -. neben dem drohenden Wiedermal-Abstieg – für aufkommende Depressions-Erscheinungen.

  582. ZITAT:
    „… und ungründlicher hinterfragt werden würde als man -gezwungenermaßen- nach einem Abstieg ja tun müsste. …“
    Wann wurde das bitte jemals hier im Wald durchgeführt, außer nach dem Fast-Verlust der Lizenz?

  583. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die FAZ mit der ersten leisen Kritik
    http://m.faz.net/aktuell/rhein.....71416.html

    Das nennt man wohl den Sack schlagen, um den Esel zu treffen. Journalistisches Armutszeugnis.“

    Was ist an diesem Text falsch. Es entspricht doch der Tatsache, das Kovac nur das Positive sieht, das andere lässt er besser weg. Hat Daum annodazumal auch gemacht.
    Nur irgendwann landet jeder in der Realität, die wird wohl in Bremen nach 90+3 da sein. Eventuell früher, eventuell später.

  584. Gerade fällt mir wieder ein, dass ich zu Beginn dieser Saison die Torwartposition als unsere „Achillesferse“ befürchtet habe. Was für eine Fehleinschätzung.

  585. ZITAT:
    „Gerade fällt mir wieder ein, dass ich zu Beginn dieser Saison die Torwartposition als unsere „Achillesferse“ befürchtet habe. Was für eine Fehleinschätzung.“

    Tja. Hinnerher … Wie so vieles :(

  586. Wie auch immer das Ganze hier in dieser Internetsituation dargelegt, aufbereitet, kritisiert, beschönigt oder polemisiert wird. Am Ende bleibts wie ’96, ’01, ‚O4 und ’10: du bist am Ende allein mit deinem Frust, egal wieviele neben dir heulen. Weil Fansein in den großen und in den schweren Stunden immer ein ganz persönliches Gefühl ist.

  587. Sorry … ’11 statt ’10

  588. ZITAT:
    „Gerade fällt mir wieder ein, dass ich zu Beginn dieser Saison die Torwartposition als unsere „Achillesferse“ befürchtet habe. Was für eine Fehleinschätzung.“

    Immerhin bist du in der Lage dich selbst zu reflektieren und offenbar auch zur Selbstkritik fähig. Das kann nicht jeder.

  589. Seit Jahren begleitet mich in Bezug auf meinen Herzensverein, Eintracht Frankfurt, ein kontinuierliches Gefühl. Id est: Eines der Grundprobleme – vielleicht sogar das Grundproblem – bei der SGE ist mangelnde Risikobereitschaft. Damit meine ich nicht eine „Harakiri-Risikobereitschaft“, sondern, ich nenne es mal „Bereitschaft zu optimistischem (oder „positivem“) Risiko“. Das hat – wieder so ein Gefühl („wissen“ kann ich das ja nicht) – sehr viel mit Heribert Bruchhagen zu tun. Es wird kein („optimistisches“) wirtschaftliches Risiko eingegangen. Um nur einige wenige Beispiele zu nennen: Lieber wird ein Rode ablösefrei (dann leider auch noch zu dem Kotzbrockenverein schlechthin) abgegeben, als das (pessimistische) Risiko einzugehen ohne ihn evtl. (kurzfristig!) etwas schlechter aufgestellt zu sein, aber dafür dann eine angemessene Ablöse zu kassieren, die sinnvoll (und ggf. „optimistisch risikoreich“) reinvestiert werden kann. Wie es dann wirklich lief ist hinlänglich bekannt. Lieber werden mehrere mediokre Kicker für (gefühlt immer wieder) 3,5 Mio. Euro geholt als einmal wirklich in die Vollen zu gehen und ggf. auch mal (überschaubar) Schulden zu machen. Diese 3,5-Mio-Kicker enden dann (gefühlt fast regelmäßig) als „Fehleinkäufe“ irgendwo im fußballerischen Niemandsland. Gleiches war über Jahre bei der Trainerwahl zu erkennen. Skibbe, Daum, Veh, Schaaf, Veh wurden als risikolose Entscheidungen (weil arrivierte, anerkannte Fachleute wenngleich vielleicht ein wenige in die Jahre gekommen) angesehen (was sich mindestens dreimal als Irrtum erwiesen hat). Gleiches (also mangelnde „optimistische“ Risikobereitschaft) gilt sportlich und auch bei administrativen Entscheidungen. Ein risikoscheuer Vorgesetzter installiert keine risikobereiten Angestellten usw. Das setzt sich dann bis in die letzten Hierarchieebenen fort. Wie soll dann ein Spieler die Bereitschaft entwickeln (oder vermittelt bekommen) mal einen (optimistischen) Risikopass zu spielen? Der ganze „Verein“ ist darauf programmiert das „pessimistische Risiko“ stets zu vermeiden, anstelle das „optimistische Risiko“ bei passender Gelegenheit einzugehen. Und genau das unterscheidet die SGE – nach meinem unmaßgeblichen Gefühl – von den hier so oft genannten Clubs die mittlerweile an „uns“ „vorbeigetrieben“ sind. Das Resultat wird 2016 leider sehr wahrscheinlich (mal wieder) der Absturz in Liga 2 sein. Zurück nach oben wird es ganz ohne Risikobereitschaft auch nicht gehen. Nur einer (von vielen) Gedanken zur aktuellen Situation. Aber, wie gesagt, dieser Gedanke, dieses Gefühl begleitet mich schon seit Jahren…

  590. ist was dran, nur hatte die SGE gar nicht die Wahl, den Seppl zu verkaufen. Sie hatten ihm ja eine Vertragsverlängerung zu höheren Bezügen angeboten, um eine Ablöse generieren zu können, aber der Sepp, das war kein Depp, der hat sich lieber ein anständiges Handgeld der Bayern schmecken lassen. Und die wollten ihn ablösefrei haben. Bei anderen Kickern war evtl. eher was drin. Haris z.B. … und für Trapp hat man auch zu wenig Ablöse gefordert. Passt. Genau wie der Stadionvertrag – erst langfristig unterschrieben und danach geheult. wtf…