Urlaub Auf nach Californien

Elvis has left the building. Definitiv. Und wenn Elvis nicht mehr hier ist, werde ich auch nicht mehr gebraucht. Also geht es die naechsten Tage nach Californien. Vielleicht treffe ich Jim Morrison.

Der Verein des Herzens eilt von Sieg zu Sieg, wie ich lese. Prima. Und die besten Anhaenger der Welt fangen die neue Saison an wie sie die alte beendet haben. Supi. Hat sich also waehrend meiner Abwesenheit nicht viel getan.

Dann werde ich auch nicht gebraucht.

Schlagworte:

583 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Einfach weitermachen

  2. Und grüße mir Kurt Cobain, wenn Du ihn treffen solltest. Der wird hier nämlich auch nicht gebraucht; es sind auch so jede Menge Kopf- und/oder Hirnlose unterwegs … ;-)

    Einen schönen und entspannten Urlaub noch …

  3. Man muß einfach feststellen, dass ein Teil unserer Anhängerschaft inzwischen außer Kontrolle geraten ist und das das für den Verein schwerwiegende sportliche und finanzielle Folgen haben kann und wird. Das geht von weiteren Zuschaueraussperrungen bis zum Punkteabzug, wird unseren Ruf weiter schädigen und könnte im dramatischsten Falle auch zum „Nicht-Sofortwiederaufstieg“ führen. Wie soll das jetzt in der 2. Liga weiterlaufen, jedes zweite Spiel ein Hochsicherheitsspiel, bei jedem dritten Randale, bei jedem Vierten dann ohne Zuschauer, oder was?

    Die Haltung des Vereins ist windelweich, keine Ahnung warum man hier nicht deutliche Zeichen setzt, meiner Meinung nach kann man locker dauerhaft auf die 2-300 Chaoten des „harten Kerns“ verzichten, das ist beileibe kein Beinbruch. Wenn wir nun aber ständig vor neuen, harten Strafen seitens des DfB stehen, ist das auf Dauer der Genickbruch, so rosig sieht es ja scheinbar jetzt schon nicht mehr im Bereich Finanzen aus. Ich verstehe das alles nicht mehr.

  4. Nach ein paar Tagen Abstinenz mal wieder hier reingelesen. Der Tourismus-Blog widmet sich nach der Heimat-Rundreise jetzt also internationalen Stationen wie Las Vegas. Na, da bin ich schon auf entsprechende Glitzer-Glanz-Fotos gespannt :-)

    Ansonsten habe ich das Jammern erst mal eingestellt und freue mich auf die ersten Liga-Spiele, auch wenn die Gegner und vor allem der Zeitplan noch äußerst gewöhnungs-bedürftig sind.

    Nach den ersten Testspielen hege ich die leise Hoffnung, daß aus Caio doch noch etwas wird. Neues Spiel, neues Glück!

    Zu den selbst bei einem Testspiel randalierenden „Fans“ sage ich kopfschüttelnd ein lautes RAUSRAUSRAUS.

  5. Mir tun die meisten Fans der Eintracht nicht leid. Wenn man vor ein paar Monaten die Fans der SGE auf die immer wiederkehrenden Krawalle ansprach, wurde das immer unter den Tisch geredet. Es wurde verharmlost, sogar von vernünftigen Fans. So hat es auch die Vereinsführung gemacht. Teilweise mit einer Arroganz, das man glaubte die wissen das ihnen nichts passiert. Es ist schon komisch, das ausgerechnet Werder Bremen zum Randalemeister 2011 gekürt wurde. Da gibt es nun wirklich wenig Problemfans. Hingegen wurden die ganzen Vorkomnisse bei der Eintracht oft nicht geahndet (DFB). Das hat die Ultras oder die Hools erst in ihrem Tuen bestätigt. Die Führung der Eintracht hat sich ihre Problemfans selbst gezüchtet. Die werden in der kommenden Saison ersmal so richtig aufdrehen, wenn es nicht läuft. Und, da bin ich mir ganz sicher, sie werden gegen genau diese Führung losschlagen, die ihnen monatelang diese Plattform zur verfügung gestellt hat. “Die Geister die ich rief”.

  6. Ich meine, Jim Morrison lebt sein einiger Zeit im Stadttteil Père Lachaise in Paris.

    Anderes Thema: Man tut anscheinend viel schon in der Vorbereitung auf die Saison, um sich den Randale-Meister-Titel für die Saison zu sichern. Dürfte aber in der zweiten Liga eher noch schwerer werden als in der ersten.

    ES KOTZT MICH AN!

    Schönen Sonntag noch.

  7. Jim Morrison hat heute Todestag. Dazu läuft in HR1 eine Radiosendung.

    Tja, der Rest …. Resignierend ….alles außer Fußball

  8. @Stefan

    Hey Stefan, wünsch dir noch schöne Urlaubstage :).

    Du wirst gebraucht, wenn du zurück kommst. Dann kannst du die Freude über die neue Eintracht und deren Siege hier in deinem zu Hause mit uns teilen! Freue mich auf deine täglichen theads!

  9. In Venice Beach sitzt einer der deutet dir aus deinem Morgenstuhl die Zukunft. Vielleicht kann der was zur kommenden Saison sagen:)

  10. Guten Morgen. Was ist denn mit unseren Fans nun schon wieder? Habe gestern irgendwie gar nix mitbekommen.

    @Schlappeseppel: Geh heim. Die wirklichen Fans haben hier gar nix verharmlost. Geh zurück in deine süße kleine FSV-Welt und sei glücklich dort.

  11. ZITAT:

    “ Peinlich und würdelos:

    http://www.gallery.bscyb.com/m.....emId=18993

    ohne Worte…

    kennt jemand diesen Arsch?

  12. ZITAT:

    “ Guten Morgen. Was ist denn mit unseren Fans nun schon wieder? Habe gestern irgendwie gar nix mitbekommen.

    @Schlappeseppel: Geh heim. Die wirklichen Fans haben hier gar nix verharmlost. Geh zurück in deine süße kleine FSV-Welt und sei glücklich dort. „

    Irgendwie warte ich aber auch schon wieder auf die üblichen Rechtfertigungen. „buuhu Mama, die andern haben mich geärgert, ich hab doch nur zurück gehauen“

    Ist doch immer das Gleiche!

  13. @ 11. UliStein

    Ich habe jeden Tag mit Eintrach-Fans zu tuen. Die finden das noch gut und machen sich darüber lustig(Dauerkartenbesitzer, Sitzplatz). Das sind die gleichen, die dann meckern, wenn die SGE Strafe zahlen muss oder Punkte abgezogen bekommt.

  14. ZITAT:

    “ Das sind die gleichen, die dann meckern, wenn die SGE Strafe zahlen muss oder Punkte abgezogen bekommt. „

    Die selben!

  15. @13

    Drüben im Forum sind sie schon fleißig dabei zu relativieren.

  16. Die mögen das gut finden – WIR ABER NICHT!

    Und nun darfst du wieder ins FSV-Blog verschwinden und einen auf „kleine heile Welt“ machen. Falls dir langweilig wird, kannst du ja zur Abwechslung diBlogs von Dynamo Dresden mit deinen Kommentaren langweilen. Deine Schreibe nervt!

  17. ZITAT:

    “ Hingegen wurden die ganzen Vorkomnisse bei der Eintracht oft nicht geahndet (DFB). „

    Welche wurden nicht geahndet? Vor allem welche, wo du Beispiele bringen kannst, dass sie bei anderen Vereinen geahndet wurden?

  18. ZITAT:

    “ @13

    Drüben im Forum sind sie schon fleißig dabei zu relativieren. „

    Ja wenn sie schließlich heute am Sonntag ausgeschlafen haben, geht es dann auch hier weiter. Schuld sind immer die anderen, ist doch klar!

  19. Aus dem Eintracht-Forum, (so jetzt nerve ich euch nicht weiter ab.)

    „Prof.Fussball / Gestern 21:24

    Leute, wenn wir hier nicht sofort die Kurve kriegen, nimmt das ein schlimmes Ende! Irgendwie muss es doch möglich sein, dass sich alle friedlichen Fans (die diesen kriminellen Teil ums Tausendfache übersteigt) zur Wehr setzen, deutlich machen, dass wie sie in unserem Stadion nicht haben wollen, dass sie nicht zu unserer Eintracht gehören.

    Ich kann auch das Geseiere von den Verantwortlichen nicht mehr hören. „Selbstreiningungsprozess“. Was passiert denn, wenn ich so einem Vermumten sage, er solle aufhören Bengalos zu werfen? Der haut mir ordentlich eine rein. Es wird von uns Fans immer nur ein einschreiten gefordert, selbst tut man nichts. Auf eine Reaktion eines offenen Briefes unseres Fanclubs vor dem Kaiserslautern-Spiel waren wir heute noch (ging an Lötzbeier, Fischer und BH raus). Mit ihrer permanenten Zurückhaltung fällt die Eintracht ihren richtigen Fans nicht nur in den Rücken, sie springt mit Anlauf hinein.“

  20. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hingegen wurden die ganzen Vorkomnisse bei der Eintracht oft nicht geahndet (DFB). „

    Welche wurden nicht geahndet? Vor allem welche, wo du Beispiele bringen kannst, dass sie bei anderen Vereinen geahndet wurden? „

    Die Randale von „Fans“ der Deutschen Nationalmannschaft beim Spiel in Wien (man hörte von an die 200 Festnahmen) wurde m.W. noch nicht geahndet!?

  21. Wurden eigentlich inzwischen unsere „Platzstürmer“ geahndet, denen wir so viel zu verdanken haben? Gibt doch Unmengen guter Bildscher von denen.

  22. es schreibt aber auch keiner über die vorkommnisse. weder die fr noch fnp noch der hr und schon gar nicht die ef homepage. über das spiel berichten sie aber alle sehr detailliert. wobei die meisten passagen eh von der dpa sind.

  23. ZITAT:

    “ es schreibt aber auch keiner über die vorkommnisse. weder die fr noch fnp noch der hr und schon gar nicht die ef homepage. „

    sind ja auch alles „Premiumpartner“, das wäre marketingtechnisch eher unvorteilhaft ;-)

  24. Ja es ist ein Problem mit den „Fans“ der Eintracht. Nur ist hier bereits richtig gesagt worden: was tut der Verein dagegen? Die „Fans“ stehen nicht verteilt im Stadion sondern in einem Block sind zum großen Teil

    Dauerkarteninhaber da müßte es doch möglich sein eine

    Selektion vorzunehmen und sie zu mindest von den Heimspielen auszuschließen. Die schaden der Eintracht mehr als sie durch ihr Eintrittsgeld einbringen!

    Feststellung der Pesonalien und Entzug der Dauerkarte!

    Basta!Hört sich schwierig an ist aber machbar!

  25. There’s gold in them thar hills.

  26. „sind ja auch alles “Premiumpartner”, das wäre marketingtechnisch eher unvorteilhaft ;-) „

    Das glaube ich nicht. Über Ausschreitungen zu berichten ist auch für eine Zeitung marketingtechnisch eher ein Vorteil.

    Heute ist halt Sonntag und es sieht sehr stark danach aus, als hätte die Wochenendbesetzung mehr oder weniger DPA Berichte einkopiert.

    ACHTUNG – unfundierte Vermutung: Wenn eine Zeitung überhaupt einen Kollegen vor Ort hatte, ist dieser sehr wahrscheinolich in der 85. Minute zum Parkplatz oder hat versucht im Innenraum Interviews zu führen – hat also einfach mal gar nix von Ausschreitungen mitbekommen.

    Ich habe nicht den Eindruck, dass nationale und frankfurter Presse unsere Ausschreitungsproblematik verschweigt oder verharmlost.

  27. „Feststellung der Pesonalien und Entzug der Dauerkarte!

    Basta!Hört sich schwierig an ist aber machbar! „

    Verstehe ich auch nicht. Wir sind von Kameras umzingelt – was mir schön auf die Nerven geht. Aber wenns dann mal eine Gelegenheit gibt, einen Effekt aus dem Überwachungsterror zu ziehen, passiert nix.

    Keine Ahung, ob das durch verborgene unheilige Allianzen zwischen Fangruppen und Versinsführung begründet ist oder schlichte Entscheidungsschwäche vorliegt.

  28. Entscheidungsschwäche ganz klar!

  29. Nach dem wieder Mal “rühmlichen” Auftritt einiger Idioten, verkleidet mit schwarz-roten Trikots kann ich mich auch nur wiederholt wundern….

    Eines kapier ich überhaupt nicht: warum hat die Vereinsführung dem MOB wieder Kartenkontingente verkauft ?

    Ich finde, das wäre mal ne Stellungnahme des Pressesprechers wert, oder ?!

  30. ZITAT:

    “ Keine Ahung, ob das durch verborgene unheilige Allianzen zwischen Fangruppen und Versinsführung begründet ist oder schlichte Entscheidungsschwäche vorliegt. „

    Ich denke die VF hat schlichtweg Schiss vor der Westkurve und den Ultras und drückt alle Augen zu. Und da die Eintracht ja auch ganz gut mit der hessischen Landesregierung verbandelt ist, drücken Innenministerium und Polizei halt auch die Augen zu. Wenn man wirklich wollte wäre das richtige „Problempotential“ längst nicht mehr im Stadion, das ist sicher!

  31. ZITAT:

    “ There’s gold in them thar hills. „

    Sexsmith?

  32. Aber Kinder denkt doch an die tolle Stimmung im Stadion. Die Choreos, das Dauerabsingen von Liedchen, der spielsituations-ignorierende Support… Als das lockt die Sponsoren an, füllt die Business Seats, erhöht den Zuschauerschnitt, verkauft 22500 DKs. Mit diesen paar Hanseln, die einst an Vaters Hand auf der Tribüne starteten und dann über G-, L-, J- ihren Weg zurück auf die Sitzplätze fanden, kannst Du nix gewinnen. Die kennen sich teilweise noch aus, tragen den Adler im Herzen und erzählen (die ganz üblen…) ständig von früher!!

    Dann doch lieber die Ultras, die sind doch gar nicht schlimm;))

  33. ZITAT:

    “ Ja es ist ein Problem mit den „Fans“ der Eintracht. Nur ist hier bereits richtig gesagt worden: was tut der Verein dagegen? Die „Fans“ stehen nicht verteilt im Stadion sondern in einem Block sind zum großen Teil

    Dauerkarteninhaber da müßte es doch möglich sein eine

    Selektion vorzunehmen und sie zu mindest von den Heimspielen auszuschließen. Die schaden der Eintracht mehr als sie durch ihr Eintrittsgeld einbringen!

    Feststellung der Pesonalien und Entzug der Dauerkarte!

    Basta!Hört sich schwierig an ist aber machbar! „

    100%agree. Stadionverbot basta! Man muss nur wollen!

    Und nochmal: Das sind keine Eintracht-Fans!!! Wie oft denn noch?

  34. Grüße an die Tastenfraktion von Ging Dubby !

  35. „Sexsmith?“

    zwangsläufige Assoziation mit historischen Vektoren

    http://en.wikipedia.org/wiki/D.....cal_marker

    Vgl. auch; Donner Party

  36. ZITAT:

    “ Grüße an die Tastenfraktion von Ging Dubby ! „

    Kaum pass ich nicht auf Euch auf, macht ihr wieder Schweinkram.

  37. Ich kann nur hoffen das die Eintracht die Westkurve im Spiel gegen St.Pauli kpl. dicht macht und diese „Fans“ denen die Eintracht diesen enormen Einnahmeverlust zu verdanken hat auch noch das Spiel sehen dürfen!

  38. Diese Idioten hat es immer gegegeben und es wird sie immer geben – da können sich die hohen Herren der Internetempörung noch so sehr ereifern. Eintracht Frankfurt, wie alle anderen Clubs auch, ist weder Elternteil noch Erzieher noch Zuchtmeister für sozialinkompetente, bisweilen alkoholabhägige, verrohte Individuen. In der Vergangenheit hat es bspw. weit mehr als 200 Stadionverbote in Frankfurt gegeben – und, hat dieses (für Vereine so ziemlich einziges und zugleich ultima ratio) Mittel gefruchtet? Wir reden von 650 als gewaltbereit eingestuften Einracht-„Fans“ und einer sicherlich höheren Dunkelziffer. Im Gegensatz zu Zehntausenden stinknormaler, mehr oder minder leidenschaftlicher Fans und Stadionbesucher. Aber wenn ich regelmäßig lese, welche Aufmerksamkeit und welchen Stellenwert diese Teenies und Mitzwanziger erhalten, die sich martialisch aggressiv und mitunter gewaltbereit zeigen, beiße ich vor Verzweiflung in die Tischkante. Das Pack wegtolerieren und wenn sie über die Stränge schlagen, angemessen sanktionieren (was übrigens im Normalfall auch geschieht, nur muss ja nicht alles öffentlich bekannt gemacht werden). Dass hat nichts mit Relativierung und In-Schutznahme zu tun, sondern mit Verhältnismäßigkeit. Ich halte diese Deppen für eine Schande und verurteile deren Treiben ebenso wie die meisten Fans, aber ich erspare mir den Schaum vorm Mund und die Sippenhaft-Denke.

  39. Middelhesse, sicher hat es „das“ schon immer gegeben, ich sehe aber nicht ein warum sich Verein, ich & du uns von diesen Schwachmaten terrorisieren lassen müssen. Die Eintracht hat Hausrecht im Waldstadion und kann bei jedem einzelnen Zuschauer selbst bestimmen, ob sie ihn drin haben will oder nicht und davon sollte man endlich mal Gebrauch machen – und zwar nicht so windelweich und halbherzig wie momentan.

  40. Middelhesse – sicher mit dem Schaum vorm Mund?

  41. Wenn man sie nicht einzeln rausgreifen kann oder will, dann geht es nur über Selbstreinigung der sie aktiv oder passiv beschützenden Gruppe. Und da diese niemals freiwillig geschehen wird, geht es nur über zero tolerance gegenüber der ganzen Gruppe.

    Wenn mir einer auf die Sitze kotzt, dann fliegt er raus.

  42. …davon abgesehen ging es hier und heute um die paar Handvoll Platzstürmer vom Köln Spiel.

    Middelhesse, gebe Dir einfach mal Recht, dass in der Vergangenheit Stadionverbote ausgesprochen wurden. Ggf. ist die traurige Erkenntnis, dass diese Massnahme kontinuierlich nötig sein könnte.

    Und damit meine ich nicht irgendwelches hinter dem Block urinieren oder das Maul bei einem Polizisten weit aufreißen, sondern wirklich nur deutliche Übertretungen – wie z.B. aufm Platz rennen.

  43. @39: Stadionverbote und Schadensersatzklagen. Ja, und bitte diese auch !!öffentlich!! Mit Ignorieren wird man dieses Problem bestimmt nicht lösen.

    Hier muss vom Verein eine starke und deutliche Message her! Aber auch von den echten Eintracht-Fans! Sprechchöre, Transparente etc..

  44. @40, Olli T.:

    Wie kommst du darauf, dass die Sanktionen windelweich und halbherzig sind? Ich sprach es bereits an: weit mehr als 200 Stadionverbote gab es in den vergangenen Jahren. Halte ich für keine geringe Zahl angesichts des o.g. Aufkommens bekannter Problemfans. Dass nicht alle Übeltäter bestraft werden, liegt auch an der schwierigen Identifizierung. Wenn verdeckt ein Pyro gezündet wird und Leute vermummt sind, ist es kaum möglich denjenigen/diejenigen noch zweifelsfrei als Täter zu identifizieren. Kamera hin, Kamera her. Da hast du in einem Rechtsstaat kaum eine Handhabe, es sei denn Nebenstehende/Zeugen kreiden Person X an. Passiert aber nicht. Weil das so ist, wird ganz schnell die Sippenhaft-Doktrin gefordert (übrigens geschehen die schlimmen Dinge selten IM Stadion, sondern außerhalb und auf Raststätten; da kann die Eintracht gar nix gegen tun)

    Ehrlich gesagt fühle ich mich von diesen Idioten auch nicht terrorisiert. Beleidigt, ja, durchaus. Beschämt, auf jeden Fall. Aber das bin ich vom Privatfernsehen auch. Letzteres schalte ich aus, das Eintracht-Pack blende ich aus. Lassen sich Einzelne etwas zu schulden kommen, soll man sie ausm Stadion schmeißen und/oder straf- und zivilrechtlich belangen. Aber man muss keine kollektive Hexenjagd veranstalten, wenn 10 von 1000 ihrer Nicht-Bildung freien Lauf lassen.

    @42:

    Nette Theorie. Aber weder praktikabel noch funktionstüchtig.

    @43:

    Mag sein, dass in Zukunft mehr Stadionverbote nötig sein werden. Hätte ich nichts dagegen. Nur löschen auch noch so viele Stadionverbote das Problem nicht aus, es verlagert sie bestenfalls. Im ungünstigsten Fall vor die Stadien und entlang der Anfahrtswege – wo ja ohnehin die Gefahren bereits am größten sind.

  45. Ich nochmal. So kann man die Sache auch angehen, obs was bringt wird sich zeigen. Bis bald.

    http://www.hansafanprojekt.de/...../news.html

  46. mir san uli..

  47. Middelhesse. Was ist konkret nach dem Köln-Spiel passiert? Was konkret? Da gibt es viele deutlich identifizierbare Gesichter, die auf dem Platz waren, die Kameras kaputt getreten haben usw. usw. Wird da ermittelt? Gibt es da Stadionverbote? Warum hört man da kein Sterbenswörtchen dazu in der Presse, die jeden Tag seitenlange Berichte über den kleinsten Eintracht-Furz schreibt?

    Für meine Begriffe wird immer schön weiter vertuscht und verharmlost!

  48. So, hier bekomme ich ja – wie zuletzt gewohnt – keine Antworten auf Fragen. ;-)

    Vielleicht findet ihr aber hier ein paar Antworten auf Fragen zu Karim Matmour: :-)

    http://kid-klappergass.blogspo.....eiter.html

    So, jetzt verkrieche ich mich wieder ins Archiv und wünsche allseits einen schönen und gewaltfreien Sonntag.

  49. Diesen Idioten die den Verein als Schaufenster für dumme hirnrissige Randale nutzen sind keine Fans wie die Mehrzahl der richtigen Fans ohne Alkohol und persönlichen Frust des Alltags. Am 26.9. (Mo.) spielt Eintracht in Dresden dessen gewaltbereiter Teil schon angedroht haben das es Ärger gibt. Fussball ist schön wenn man den Sport liebt, aber nicht den Idioten die das Spiel als Plattform für Randale brauchen. Idioten sind nur die die das auch noch schön finden.

  50. „Nette Theorie. Aber weder praktikabel noch funktionstüchtig.“

    Einfach mal ausprobieren. Mal den ganzen Block, insbesondere auch auswärts, zweidrei Spiele aussperren. Mal sehen, wer dann noch meint, feuerwerken zu müssen. Bei Wiederholung dreivier Spiele. Es dem Block überlassen, ob es ihm wichtiger ist, Spielen beizuwohnen, oder es zwölf Hanseln zu ermöglichen, auf seine Kosten Haus- und sonstige Rechte zu brechen. Wer sich distanzieren will, darf für ein paar Kröten mehr in gentrifizierte Bereiche ausweichen (mache ich schon mein ganzes Leben), wer „seine“ Kurve behalten will, der darf sie sich selbst sauber machen.

    Nein, das löst kein Problem außerhalb des Stadions. Aber zumindest das Stadion muß ich als Verein befrieden, allein schon aus wirtschaftlichen Gründen. Daß die Schwachköpfe bei Aussperrung dann halt draußen „in der Gesellschaft“ „unkontrolliert“ marodieren ist kein Argument. Das machen sie eh.

  51. Beim Frauenfußball passiert sowas nicht.

  52. ZITAT:

    “ Und damit meine ich nicht irgendwelches hinter dem Block urinieren oder das Maul bei einem Polizisten weit aufreißen, sondern wirklich nur deutliche Übertretungen – wie z.B. aufm Platz rennen. „

    Aufm Platz rennen sollen nur unsere Tasmanen!

  53. ZITAT:

    “ Ich nochmal. So kann man die Sache auch angehen, obs was bringt wird sich zeigen. Bis bald.

    http://www.hansafanprojekt.de/...../news.html

    Lobenswert, aber bei den Randalemeistern vergebliche Liebesmüh‘!

  54. Moin,

    nettes Testspiel mit ebenso nettem Ergebnis.

    Das danach:

    as usual keine Fußball-Fans und erst recht keine Eintracht-Anhänger.

    Die übliche Gruppe Gesellschaftsdreck aus der Gegend, welche im (wortwörtlichen) Schutz von Fan-Utensilien dem Frust über ihr Loser-Dasein entfliehen wollen.

    Völlig egal ob vorher abgesprochen oder nicht, man missbraucht nicht das Ansehen eines unbeteiligten Dritten (SGE) in dem man so tut als würde man diese Neandertal-Auftritte in dessen Namen machen.

    Anonym aka vermummt und auf Kosten eines anderen, feiger ist nicht mehr möglich.

    Wenn namentlich erfasst: für jeglichen Schaden, inklusive den Kosten für Polizei-Einsatz aufkommen, DK (wenn vorhanden) einziehen und vom Vereinsseite auf Rufschädigung verklagen.

    Immer wieder.

    Völlig ausrotten kann man dieses Unkraut allerdings nicht.

    Da auch immer wieder solche Schwachmaten nachwachsen, und da die SGE als Verein in der Gegend das größte Einzugsgebiet und Attraktivität hat, zieht es logischerweise auch die meisten Schmeißfliegen aus der Gesellschaft an.

    P.S. Wäre das nicht so, hätte der FSV diese Brut an der Backe, und wir könnten uns künstlich über das vermeintliche Problem eines anderen aufregen ;)

  55. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    “ So, hier bekomme ich ja – wie zuletzt gewohnt – keine Antworten auf Fragen. ;-)

    Vielleicht findet ihr aber hier ein paar Antworten auf Fragen zu Karim Matmour: :-)

    http://kid-klappergass.blogspo.....eiter.html

    Danke, was für eine Riesenarbeit (für so einen kleinen Pisser)!

    Das nenn ich mal ein Musterbeispiel für einen hohen Reziprozitätskoeffizienten bei Qualität und Quantität der Einträge (im Vergleich zu diesem Sammelbecken schlecht gelaunter Besserfans und BILD-Leser).

    Aber ohjee, vielleicht hätt ich’s lieber nicht lesen sollen, der wurde mir ja mit jeder Zeile unsympathischer!

    Da kann man nur hoffen, dass sein Charakter auch genügend reziprok zu seinen fußballerischen Fähigkeiten ist…

  56. Gott, sind die Tore ber FF-WM lächerlich schlecht gemacht.

    Die Mannschaft, die einen Thorben Marx hätte, würde Weltmeister werden.

  57. ZITAT:

    “ Gott, sind die Tore ber FF-WM lächerlich schlecht gemacht.

    Die Mannschaft, die einen Thorben Marx hätte, würde Weltmeister werden. „

    ;)

    Schaust du dir das etwa freiwillig an?

  58. @57 Widerlich. Unglaublich widerlich. „Ausrotten“ und „Gesellschaftsdreck“…

    Mit welcher Leichtigkeit bestimmte Begriffe verwendet, Forderungen gestellt werden, die Koch als Softie dastehen lassen und ganze Gruppen verunglimpft werden, macht mir Angst. Fast mehr, als die zunehmende Gewaltbereitschaft einiger Weniger im Stadion. Die ist schlimm und dagegen sollte etwas unternommen werden. Nur gegen die. Da aber konsequent.

  59. Staun, you magnificent bastard! You’ve read our blog!

    „Für die wirklich wichtigen Fragen dagegen scheint sich kaum jemand zu interessieren. Oder wo ist der Taktiktisch?“

    http://www.faz.net/artikel/C32.....53501.html

  60. „Völlig ausrotten kann man dieses Unkraut allerdings nicht.

    Da auch immer wieder solche Schwachmaten nachwachsen, und da die SGE als Verein in der Gegend das größte Einzugsgebiet und Attraktivität hat, zieht es logischerweise auch die meisten Schmeißfliegen aus der Gesellschaft an.“

    Oh man, bei allem was Recht ist – es handelt sich bei denen weder um „Unkraut“ noch um „Schmeißfliegen“ und hat nullkommanix mit „Gesellschaftsdreck“ zu tun. Bitte!

    Wie gern würde ich auf diese Fraktion verzichten, und wie mittlerweile fast notwendig der schiere Ausschluss über zero tolerance in diesem besonderen Fall ist: Was da vor sich geht, hat nichts mit Fußball alleine zu tun und schon gar nichts bringt es, das alleine dort „regeln“ zu wollen.

    Oder anders: Jede Gesellschaft hat die Fans, die sie verdient.

    Und eine Gesellschaft, in der andere Gruppen als Unkraut bezeichnet werden, die darf sich dann über u.a. sowas freuen.

    Meine Fresse…da ist die Bild ja Kindergarten gegen. Und komme mir keiner mit der pc-Keule.

  61. @61

    Hat mich auch gewundert. Genau wie das Wort Gendefekt im im Forum.

    Naja, ich mach jetzt mal meine Schweinshaxen. Sowas gibts in Californien nicht.

    http://www.chefkoch.de/rezepte.....shaxe.html

    Im Gegenteil. Da gibts „trockene “ Landkreise. Es geht doch nichts über Rootbeer.

  62. Albert C. Unterhaus

    Deutschland bleibt ein tristes Hoolligan-Land.

  63. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Gott, sind die Tore ber FF-WM lächerlich schlecht gemacht.

    Die Mannschaft, die einen Thorben Marx hätte, würde Weltmeister werden. „

    ;)

    Schaust du dir das etwa freiwillig an? „

    Gute Unterhaltung ist es ja. Da darf man auch mal den Ball fangen. Nur Fuß ist auch zu schwer.

    Bei kalten und regnerischem Sonntag mit Kater natürlich ein Muss.

  64. Kochrezepte am Sonntag – das ist ja fast wie 1. Liga;))

    Ich werde heute Entenbrust auf Blutwurstrisotto mit karamelisierten Apfelspalten bereiten:

    Entenbrust scharf anbraten und dann bei 100 Grad mit Thymian und Rosmarin glücklich werden lassen.

    Schalotten anbraten, Risotto rein, mit Noilly Prat abgelöscht und Riesling aufgegossen und dann immer etwas Gemüse- oder Geflügerbrühe dran. Schön würzen und gegen Ende die gewürfelte Ahle Blutwurst dazu.

    Apfel in Spalten schneiden, in Butter anbrutzeln mit Vanillezucker und Apfelsaft ablöschen und auf das Risotto geben. Dazu die Ente und einen trockenen Spätburgunder – fertig ist der Sonntag abend;))

  65. Albert C. Unterhaus

    Frauen-Fußball beruhigt ungemein. Perfekte Vorbereitung auf Liga 2.

  66. @61

    Ah, dachte ich mir, das so etwas folgt.

    Wenn kein Argument da ist, dann zieht immer und instinktiv die indirekte Nazi-Unterstellung.

    Tut mit leid, aber so simpel gut oder böse funktioniert mein Weltbild nicht.

    Die Wortwahl ist meiner emotionalen Reaktion geschuldet, die auf solche sich immer wiederholten Aktionen folgt; auch andere können Frust schieben.

    Cause and effect.

    Und, du glaubst ich meinte explizit die Ultras?

    Think again.

  67. Mir hat übrigens das Kleid von der Scharlene besser gefallen als das von der Käthe. Aber ich trag ja auch Schmetterlingskrawatten wenns sein muß.

  68. Heinzi, ich werde morgen in Rom jede hübsche Frau von dir grüssen. Die werden bestimmt alle ein erfreutes „ah, Einzi, il farfalla tedesco“ hauchen.

  69. @71.

    Emotion hin oder her. Bei der Wortwahl will ich dein Weltbild ehrlich gesagt so genau gar nicht kennen. Und wen du gemeint hast oder wen nicht ist mir wurscht, da du die Begriffe ja nicht mal zurück nimmst.

    Emotion… Wenn du das vor Ort gesagt hättest, als das passiert ist. Geschenkt, da sagt mal schnell mal was. Aber gemütlich vor dem PC hockend, einen Tag nach dem Scharmützel (Begriff der schweizerischen Polizei). Naja.

  70. @48, Olli T.:

    Ich arbeite nicht bei EF, also kann ich dir nicht sagen, was im Nachklang des Kölnspiels passiert ist oder nicht. Das gleiche gilt für die Geschichte nach der Mainz-Partie. Im Anschluss an all das haben sämtliche lokalen, regionalen und überregionalen Medienhäuser sich an den aussagekräftigen Bildern gelabt, tagelang ihre Geschichten geschrieben, es mehrfach nachgedreht und das erzählt, was es zu erzählen gab. Die unvermeidbare Dosis Empörung und schwammige FanGewalt-Trend-Ableitungen inbegriffen. Übrigens finden sich jeden Montag in allen möglichen Lokalteilen Meldungen oder Berichte von Vandalismus, Schlägereien etc. im Anschluss an BuLi-Spiele. Es ist also keinesfalls so, dass da Themen unter den Tisch gekehrt werden. Der (regionale/lokale) Sportteil ist so ziemlich das letzte feste Standbein (regionaler/lokaler) Zeitungen. Dass man dort nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen auf einen Gutteil seiner Leser losgeht – und sei es nur die passive, indifferente Masse – kann ich nachvollziehen. Und doch wage ich mal die These, dass die Frankfurter Blätter unisono das heiße Eisen bei Bedarf anpacken und differenziert darüber berichten. Ich für meinen Teil erwarte jedenfalls keine regelmäßigen Statusberichte ob der Konsequenzen für irgendwelche minderbemittelten Mitzwanziger. Die, die etwaige Konsequenzen zu spüren bekommen soll(t)en, werden sie zu spüren bekommen. Davon gehe ich mal gutgläubig aus, weil ich etwas anderes nicht belegen kann.

  71. ZITAT:

    “ Beim Frauenfußball passiert sowas nicht. „

    Im Frauenfußball sind einige Unsitten (noch) nicht so ausgeprägt, wie z.B. hinterhältige Fouls, ständiges Reklamieren, Schauspielerei oder die ekelhafte Rotzerei.

    Aber die Tendenz zu einer Angleichung ist auch hier schon zu erkennen. Und dieser Prozess wird nach meiner Überzeugung mit zunehmender Kommerzialisierung weiter fortschreiten.

  72. Beim Frauenfußball gibts aber mehr Bälle. Das ist aggressionshemmend.

    @Boccia

    Un dolce bacio a tutti

  73. Bela Rethys Stimme klingt irgendwie gepitcht…

  74. Albert C. Unterhaus

    „Bitte nicht hupen. Fahrer träumt von Äquatorialguinea“ (Trainer Baade)

  75. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Beim Frauenfußball passiert sowas nicht. „

    Im Frauenfußball sind einige Unsitten (noch) nicht so ausgeprägt, wie z.B. hinterhältige Fouls, ständiges Reklamieren, Schauspielerei oder die ekelhafte Rotzerei.

    Aber die Tendenz zu einer Angleichung ist auch hier schon zu erkennen. Und dieser Prozess wird nach meiner Überzeugung mit zunehmender Kommerzialisierung weiter fortschreiten. „

    Ich habe so ein wenig das Gefühl, dass es nicht die beste Idee ist, die Spiele der FF-WM ausschliesslich von Schiedsrichterinnen leiten zu lassen. Das Schiri-Niveau ist teilweise unterirdisch.

  76. @74

    Ah, es geht also darum die Begriffe zurück zu nehmen.

    Kein Problem, wenn dies wirklich der Stein des Anstoßes ist (sie stehen aber immer noch oben in @57 drin), aber was ändert das am eigentlichen Problem bzw. den wiederholten Vorfällen?

    Und ja, ich reagiere dann auf etwas wenn ich davon erfahre, bzw. die Möglichkeit habe mich mitzuteilen.

    Am häufigsten geht das nur mit Verspätung und am PC.

  77. Hatten wir das hier schon: http://www.youtube.com/watch?v.....ODnYlacrfI ? Äußerst amüsante Szene :)

  78. @HeinzGründel

    „Aber ich trag ja auch Schmetterlingskrawatten wenn es sein muss.“

    Hast Du am Freitag zufällig Ottis „Es gibt Bier auf Hawaii-Hemd“ gesehen? Superbe!

    http://www.br-online.de/bayeri.....021866.xml

  79. ZITAT:

    “ Hatten wir das hier schon: http://www.youtube.com/watch?v.....ODnYlacrfI ? Äußerst amüsante Szene :) „

    Ich hätte den Ball einfach reingebolzt, als er da so rumlag.

  80. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hatten wir das hier schon: http://www.youtube.com/watch?v.....ODnYlacrfI ? Äußerst amüsante Szene :) „

    Ich hätte den Ball einfach reingebolzt, als er da so rumlag. „

    Immerhin hat sie ihn ja schnell wieder fallen gelassen. Jetzt lasst die Damen doch etwas lernen…

  81. Wer war denn alles aus dem Blog hier gestern in Köniz anwesend und kann Informationen aus erster Hand liefern? Das wäre mal gehaltvoller, als sich ständig über diesen Blick.ch Artikel zu ereifern..

  82. Genau. Wer nich dabei war Fresse halten. Meine Meinung.

  83. Stimmt! Ich äußere mich nicht mehr zum Köln-Spiel. Bin nämlich direkt mit dem Elfer gegangen, da ich Randale vermutete;)))

  84. Ah, die Tour hat begonnen. Jetzt ist die WM doch nicht mehr das peinlichste, was es zur Zeit an Sport gibt.

  85. ZITAT:

    “ Ah, die Tour hat begonnen. Jetzt ist die WM doch nicht mehr das peinlichste, was es zur Zeit an Sport gibt. „

    Yep, Afterwork-Sportler mit Wohlstandsmaßen im zu engen, quitschbunten Ganzkörper-Kondomi, auf (fast) allen Straßen und Gassen des Taunus sind meist das untrüglichste Zeichen, dass es wieder mal this time of the year ist.

    Immerhin ist aber bei den meisten auch ohne A/B-Probe gut sichtbar, dass Äppler&Bier ihr einziges Doping ist; vorbilds-mässig, das ;)

  86. ZITAT:

    “ Ah, die Tour hat begonnen. Jetzt ist die WM doch nicht mehr das peinlichste, was es zur Zeit an Sport gibt. „

    Immer die gleiche Scheiße. Radsport ist toll.

    Diese Aussage ist anmaßend . Ewig geht es um Doping.

    Du fährts noch nicht mal 7o kmh den Berg runter geschweige denn 45 kmh auf der Ebene.

    Frag mal nach in deiner ach so geliebten NBA , wie sauber dort alles ist.

  87. ZITAT:

    “ Feststellung der Pesonalien und Entzug der Dauerkarte!

    Basta!Hört sich schwierig an ist aber machbar! „

    In einer normalen Welt bräuchte es dafür nicht mal die EIntracht oder irgendwelche Ordnungskräfte. In unserem Fanclub würde beispielsweise ich mich zuständig fühlen.

    Es dürfte nur sehr, sehr wenige Chaoten geben die weder Ultra oder Fanclubmitglied sind. Die Aufgabe der Eintracht hingegen wäre es, die betreffende Fangruppierung festzustellen und ihr ggf. den EFC Status zu entziehen, dann klappt das auch mit der Selbstreinigung.

  88. Was macht eigentlich Bruno Hübner?

  89. Ich kenne keinen Tour-Sieger, der es ohne Doping geschafft hat. Beschiss ist das. Und ARD-ZDF unterstützen es, unfassbar eigentlich.

    NBA-Finals oder Wimbledon gibt es dagegen nicht. Könnte kotzen.

    Achja, Dirk, Kobe, LeBron und Duncan sind alles andere als gedopt. Was sollen die auch dopen? Besseres Zielen oder was?

    Viel Spaß noch. Kannst dann in fünf Jahren lesen, wer gewonnen hat.

  90. @91

    Absolute Zustimmung. Es ist trotzdem großer Sport, trotz Doping Problematik, die es aber auch im Fußball gibt und vor allem im Amateursport eine Riesenrolle spielt. Denn da wird schließlich das Geld der Dealer verdient.

    Jeder, der auch nur bisschen Rad fährt, kann diese Leistung schätzen. Schließlich machst Du auch mit Doping aus einem Esel kein Rennpferd.

  91. „Was macht eigentlich Bruno Hübner?“

    Kämpft fernmündlich um Maltritz.

  92. @94

    Nicht labern, erst informieren.

    ARD und ZDF übertragen dieses Jahr nicht. Ausserdem gibt’s mehr Radsportler als Basketballer. Ergo Randsportart ….

  93. ZITAT:

    “ „Was macht eigentlich Bruno Hübner?“

    Kämpft fernmündlich um Maltritz. „

    Maltritz hat sich nicht getraut. Frankfurt ist spielerisch zu stark für ihn:

    http://www.stern.de/sport/fuss.....54081.html

  94. Albert C. Unterhaus

    Wer immer noch geil auf die Tour ist, sollte mal in den Spiegel schauen und sich den weißen Koka-Staub aus der Nase wischen bevor er argumentiert.

  95. „Ich kenne keinen Tour-Sieger, der es ohne Doping geschafft hat.“

    Ganz, ganz tolle, profunde Analyse.

    Nebenbei: Wenn in einer Sportart jeder gedopt ist (wovon ich beim Radsport ausgehe, insbesondere übrigens die Wasserträger, die minderbegabt die ganz langen Wege für andere gehen müssen), wo ist da eine Wettbewerbsverzerrung?

  96. Albert C. Unterhaus

    Dass im Fußball auch gedopt wird – klar.

    Lese nur selten über plötzlichen Herztod (nachts im Schlaf in einem Motel in Frankreich, Spanien oder Deutschland) von 21, 22 oder 23-Jährigen.

  97. Fußball und Doping halte ich stellenweise für wahrscheinlich. Was Hoffenheim in der ersten Hinrunde an Tempo gegangen ist, war für die Bundesliga unglaublich. Dann kam die Dopingprobe in Gladbach, die positiven Befunde und alles wurde unter den Teppich gekehrt. Danach spielte Hoffenheim aber plötzlich genauso langsam wie ein normales Team;))

  98. Albert C. Unterhaus

    „Nebenbei: Wenn in einer Sportart jeder gedopt ist (wovon ich beim Radsport ausgehe, insbesondere übrigens die Wasserträger, die minderbegabt die ganz langen Wege für andere gehen müssen), wo ist da eine Wettbewerbsverzerrung?“

    Die gibt es nicht, richtig. Das Problem ist aber: Um den Radsport zu rehabilitieren, müsste Doping legalisiert werden. Plädiere dafür.

  99. ZITAT:

    “ „Ich kenne keinen Tour-Sieger, der es ohne Doping geschafft hat.“

    Ganz, ganz tolle, profunde Analyse.

    Nebenbei: Wenn in einer Sportart jeder gedopt ist (wovon ich beim Radsport ausgehe, insbesondere übrigens die Wasserträger, die minderbegabt die ganz langen Wege für andere gehen müssen), wo ist da eine Wettbewerbsverzerrung? „

    Was ist das denn für ein jämmerlicher Versuch, diesen Sumpf aus Kriminellen zu verteidigen?

    Armstrong, Ulle, Pantani, Basso, Rasmussen, Ricco, Landis, Contador. Das sind Fahrer aus Jahrzehnten. Nichts wird unternommen.

    Nur Schleck wird als Saubermann aufgebaut. Und Voigte.

    Peinlich, dieser Zirkus.

  100. ZITAT:

    “ Was macht eigentlich Bruno Hübner? „

    Heute geht er wahrscheinlich wieder zum Antonio in Niedernhausen

  101. ZITAT:

    “ @94

    Nicht labern, erst informieren.

    ARD und ZDF übertragen dieses Jahr nicht. „

    Dann guck mal ins ZDF!

  102. ZITAT:

    “ @94

    Nicht labern, erst informieren.

    ARD und ZDF übertragen dieses Jahr nicht. Ausserdem gibt’s mehr Radsportler als Basketballer. Ergo Randsportart …. „

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt.....30,00.html

    Nicht labern, erst informieren, gelle?

  103. Albert C. Unterhaus

    „Nicht labern, erst informieren, gelle?“

    :-)

    Nee, oder. Das läuft ja wirklich da. :-o

  104. Es ist eine Schande das es der UF-Mob immer wieder schafft im Mittelpunkt zu stehen !!

    Es geht/sollte gehen um den Verein und nicht um Halbkriminelle Chaoten.

    Es ist verräterisch das auf der HP dieser sog. Fans nichtmal ein Kontakt genannt wird. Wer sich versteckt, hat was zu verbergen !!

    Stadionausweise einführen.Bundesweit ! Fällt einer mehr als einmal auf, gibts ne Saison Stadionverbot.

    Und Ruh ist ! Warum regt sich der Verein nichtmal dementsprechend, sondern verkauft dem „erlauchten Kreis“ auch noch n Dauerkartenkontingent ?! Das verstehe wer wolle !

  105. ZITAT:

    “ Das läuft ja wirklich da. :-o „

    Wenn ich mich recht erinnere wollen sie ab nächstem Jahr nicht mer übertragen.

  106. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Das läuft ja wirklich da. :-o „

    Wenn ich mich recht erinnere wollen sie ab nächstem Jahr nicht mer übertragen. „

    Jaja, und dann kommt der nächste Deutsche, der halbwegs Ambitionen hat und schon sind die 5-Stunden-live-Programm wieder da.

  107. „Was ist das denn für ein jämmerlicher Versuch, diesen Sumpf aus Kriminellen zu verteidigen?“

    Wo verteidige ich jemanden? Man muß nicht so tun als würde ein Endklassement durch Betrug entstehen, wenn jeder einzelne Teilnehmer betrügt. Schlimm ist die Heuchelei, es ginge doch auch sauber und wir müssen uns jetzt aber alle empören. Legalize it und Ruhe ist.

    Geh‘ dribbeln.

  108. Ok, 1:0.

    Hatten die nicht angekündigt auszusteigen? Na wie auch immer.

    Jeder, der sich für Leistungssport interessiert und mit dem Finger auf andere Sportarten zeigt ist naiv oder heuchlerisch. Das fängt schon mit Schmerztabletten an und hört momentan bei Gendoping auf.

  109. ZITAT:

    “ Ich kenne keinen Tour-Sieger, der es ohne Doping geschafft hat. „

    Also ich kenne überhaupt keinen Tour-Sieger.

  110. ZITAT:

    “ Jaja, und dann kommt der nächste Deutsche, der halbwegs Ambitionen hat und schon sind die 5-Stunden-live-Programm wieder da. „

    Klar.

  111. ZITAT:

    “ Ok, 1:0.

    Hatten die nicht angekündigt auszusteigen? Na wie auch immer.

    Jeder, der sich für Leistungssport interessiert und mit dem Finger auf andere Sportarten zeigt ist naiv oder heuchlerisch. Das fängt schon mit Schmerztabletten an und hört momentan bei Gendoping auf. „

    Bei anderen Sportarten habe ich wenigstens das Gefühl, dass dies nicht in der Dichte vorhanden ist und schon mal gar nicht über champ oder Meisterschaft entscheidet.

  112. Albert C. Unterhaus

    Der Radsport ist das eigentliche Laboratorium der Pharmaindustrie. Die Forschungsergebnisse bekommst du in keinem Tier-Versuchslabor.

  113. Am besten sind die Eurosport-Fuzzies, die bei jedem Doping-Fall etwas von „ein schwarzes Schaf weniger“ faseln.

    Die tun mir echt leid.

  114. ZITAT:

    „Achja, Dirk, Kobe, LeBron und Duncan sind alles andere als gedopt.“

    natürlich nicht. Genauso wenig wie es Doping im Fussball und eine WM in Katar gibt.

  115. @117

    Ach nee???

    Triathlon (heute in Klagenfurt neue Weltbestzeit Ironman),

    Leichtathletik, Skilanglauf, Marathon, Pferderennen (soll ja auch Sport sein), Biathlon, ….

    Nicht entscheidend?? Sehr naive Sichtweise finde ich ..

  116. Schwimmen? Leichtathletik? Eisschnellauf? Skilanglauf?

    Wach auf!

  117. Albert C. Unterhaus

    „natürlich nicht. Genauso wenig wie es Doping im Fussball und eine WM in Katar gibt.“

    Als trabender 10er (Kajo) braucht man kein Doping. Basta!

  118. So, jetzt gehe ich erst mal selbst Rad fahren, immerhin mache ich auch selbst etwas Sport :)))

  119. Sind die Doping-Kontrollen in der NBA so „knallhart“ wie die Bestrafungen?

    „Gemäß der Sanktionen kann ein Spieler erst nach dem vierten Vergehen von der NBA disqualifiziert werden. Normalerweise erhält ein Ersttäter eine Sperre von zehn Spielen. Beim zweiten Vergehen folgt eine Sperre von 25 Spielen (vgl. SPIEGEL ONLINE 2006). Erst ein dreimaliger Wiederholungstäter wird für ein Jahr suspendiert. Trotzdem gibt es eine Ausnahme: Ein positiver Test bzgl. bestimmter Doping-Mittel, den drugs of abuse, zu denen Amphetamine, Heroin, Kokain und LSD gehören (vgl. ESPN 2006).“

    http://der-ball-luegt-nicht.bl.....l-des.html

  120. Sind das Sportarten, die so gepusht werden?

    Und bitte vergesst nicht die Relation. Im Radsport ist jeder gedopt, der oben mitfährt, das ist in den aufgezählten Sportarten längst nicht der Fall.

    Kobe und Dirk gedopt? Muuaaah.

  121. Vorteil der Tour war zumindest immer, daß man während ihrer Dauer als Rennradfahrer im Straßenverkehr plötzlich als Lebewesen respektiert und nicht desinteressiert in den Graben gefahren wurde.

  122. ZITAT:

    “ Ok, 1:0. Hatten die nicht angekündigt auszusteigen? „

    Also die ARD hat sich in den letzten Jahren schon sehr stark aus dem Radsport zurückgezogen. Früher waren die ja selbst groß als Sponsor des T-Teams im Geschäft gewesen.

    Ich habe den Eindruck, dass sie so allmählich wieder zum Radsport zurückkehren, aber nicht ohne zuvor jedes Mal geradezu zwanghaft ausgiebig die Doping-Problematik zu behandeln (sozusagen als „Feigenblatt“).

    Ich meine, letztes Jahr hätte nur Eurosport übertragen.

  123. @109.

    Geiseln nehmen. Jeden 10. erschießen. Hat in der Sowjetunion bei der Partisanenbekämpging gut geklappt. Nicht wirklich oder?

    Warum soll ich mir einen Stadionausweis verpassen lassen? Ich glaub es geht los.

  124. ZITAT:

    “ Sind die Doping-Kontrollen in der NBA so „knallhart“ wie die Bestrafungen?

    „Gemäß der Sanktionen kann ein Spieler erst nach dem vierten Vergehen von der NBA disqualifiziert werden. Normalerweise erhält ein Ersttäter eine Sperre von zehn Spielen. Beim zweiten Vergehen folgt eine Sperre von 25 Spielen (vgl. SPIEGEL ONLINE 2006). Erst ein dreimaliger Wiederholungstäter wird für ein Jahr suspendiert. Trotzdem gibt es eine Ausnahme: Ein positiver Test bzgl. bestimmter Doping-Mittel, den drugs of abuse, zu denen Amphetamine, Heroin, Kokain und LSD gehören (vgl. ESPN 2006).“

    http://der-ball-luegt-nicht.bl.....l-des.html

    Ups, sorry. Der Link geht zum zweiten Teil des Eintrags. Hier ist der Link unter dem das obige Zitat zu finden ist:

    http://der-ball-luegt-nicht.bl.....e-ber.html

  125. Albert C. Unterhaus

    „Warum soll ich mir einen Stadionausweis verpassen lassen? Ich glaub es geht los.“

    Aber ein Apfelwein-Ausweis wäre doch was?

  126. ZITAT:

    “ „Warum soll ich mir einen Stadionausweis verpassen lassen? Ich glaub es geht los.“

    Aber ein Apfelwein-Ausweis wäre doch was? „

    Komm Du mir an den Container….

  127. Wenn Doping nicht über Sieg oder Niederlage entscheidet, warum sich dann die Mühe machen?

  128. ZITAT:

    “ So, jetzt gehe ich erst mal selbst Rad fahren, immerhin mache ich auch selbst etwas Sport :))) „

    bist Du wenigstens ausreichend gedopt?

  129. @129 Weil es die einzigste Lösung ist Fans von gewaltbereiten Idioten zu trennen.

    Scheinbar haste Symphatien für den MOB.

    Die Zeit der Reden muss vorbei sein. Lang genug Schmusekurzs gefahren.

    Und den saudoofen Vergleich mit der Sowjetunion kannste dir sparen, damit beleidigste nur die Partisanen.

    Hohlkopp

  130. @134

    Die tägliche Dosis Äppler hatte ich mir heute noch nicht gespritzt :)

  131. ZITAT:

    „Kobe und Dirk gedopt? Muuaaah. „

    schön, wenn man so naiv durch die Welt wandert. Und so sie nicht dopen, vergewaltigen sie.

  132. @135

    Ah ja.;)

    Als Hohlkopp bekomme ich ab und zu Einblick in Ermittlungsakten. So ab und zu muss ich auch mal in die Hauptverhandlung . In der stellen sich die Dinge dann manchmal etwas anders dar. Wie auch immer. Ich verstehe nicht was an einem System der Kollektivbestrafung sinnvoll sein soll. Insbesondere verstehe ich nicht warum dies die einzige Möglichkeit sein soll, einen Mißstand in den Griff zu kriegen. Und ich verstehe erst recht nicht, warum man sich mit dem “ Mob“ gemein macht, wenn man das von dir favorisierte System nicht gut findet.

    Ich lasse es mir aber gerne erklären.

  133. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Kobe und Dirk gedopt? Muuaaah. „

    schön, wenn man so naiv durch die Welt wandert. Und so sie nicht dopen, vergewaltigen sie. „

    Bestimmt.

  134. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Kobe und Dirk gedopt? Muuaaah. „

    schön, wenn man so naiv durch die Welt wandert. Und so sie nicht dopen, vergewaltigen sie. „

    Bestimmt. „

    ach genau, Bryant sitzt nur nicht, weil die Dame die Anschuldigung zurückgezogen hat (vermutlich wohl kaum, weil Bryant so ein netter Kerl ist). Und die ganzen Kokser und anderen Drogeneinwerfer im US-Sport sind auch reine Erfindung.

    Aber schon Recht, behalte dir dein rosarotes Weltbild.

  135. Ach, ich hör einfach, hier Fragen zu stellen und auf eine Antwort zu hoffen. ;-)

  136. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Kobe und Dirk gedopt? Muuaaah. „

    schön, wenn man so naiv durch die Welt wandert. Und so sie nicht dopen, vergewaltigen sie. „

    Bestimmt. „

    ach genau, Bryant sitzt nur nicht, weil die Dame die Anschuldigung zurückgezogen hat (vermutlich wohl kaum, weil Bryant so ein netter Kerl ist). Und die ganzen Kokser und anderen Drogeneinwerfer im US-Sport sind auch reine Erfindung.

    Aber schon Recht, behalte dir dein rosarotes Weltbild. „

    Ach, und Ama und Bance waren/sind also auch Vergewaltiger?

    Die anderen Drogeneinwerfer darfst du mir gerne mit Quelle aufzählen.

    Müsstest die Contadors und Riccos des US-Sports bestimmt schnell finden.

    Aber hier gehts gar nicht um die NBA, mir geht es eigentlich darum, dass prof. Rad“sport“ eine unerträgliche Farce ist.

  137. @92

    Vor allem die EFCs würde ich da gerne mehr in der Pflicht sehen.

    Bei manchen scheint es als Erstes darum zu gehen, so viele beitragspflichtige Mitglieder zu haben als möglich, und deswegen zu leicht/schnell an jeden Neuzugang eine DK zu verteilen.

    (besonders gefragt natürlich Steher in der Kurve).

    Auch in meinem recht kleinen (knapp 50 Pers.) EFC gibt es ein paar DK-Besitzer (keineswegs nur Jugendliche oder Steher) für die ich nicht unter allen Umständen eine Hand ins Feuer legen wollte.

    Aber Ausschluß nur auf Verdacht? Neh, wirklich nicht.

    Wenn aber nachweislich etwas passiert ist, sollte man darauf auch reagieren.

    Geschlossen, und nicht nur dem Vorstand den schwarzen Peter zuschieben, diese Entscheidung zu fällen.

    Man will als Gruppe auftreten, also sollte man auch als Gruppe handeln.

  138. ZITAT:

    “ Grüße an die Tastenfraktion von Ging Dubby ! „

    Danke. Hab ich mir doch gedacht, dass Du das bist. Schön, Dich gesehen zu haben. Habs erst garnicht kapiert :-)

  139. „Ach, die Zeit mit Friedhelm war wunderbar“

    Kotz.

  140. Er klingt ehrlich geschockt.

    Seine halbseidenen Aussagen gefallen mir nicht so ganz, aber es scheint so, als ob bei ihm etwas passiert wäre. Vielleicht hat er ja wirklich mal nachgedacht und sich auch die andere Seite angehört.

    Hoffen wir´s.

  141. PS. Der baut schon einen Verkauf von Russ vor.

  142. @145:

    Da kommen wir glaube ich alle überein. Soweit ich das überblicke, sind die EFCs zu einem Gutteil in Besitz von Dauerkarten in der Nordwestkurve. Wie sich das genau, vor allem im Stehbereich, aufdröselt, weiß ich nicht. Im Endeffekt geht das aber in den Läden glaube ich alles bedeutend weniger sozialwissenschaftlich ab, als wir das diskutieren. Da sind Hubert und Kunibert Kumpels, trinken sich mit den anderen Bekannten fröhlich einen rein und wenn was passiert, wird am Ende drüber gefeixt, bisschen der Zeigefinger geschwungen und sich weiter der Vereinsmeierei gewidmet. Und wenn dann der 63-Jährige EFC-Vorsitzende gegen die 3,4 „Nachwuchs-Mitglieder“ mal was sagen oder sie zur Räson rufen will, kann er sich nicht durchsetzen, will es vielleicht irgendwann auch nicht mehr. Am Ende ist die Gruppendynamik entscheidend – nur setzt sich bekanntlich kaum mal ein besonnenes Element gegen die Lautsprecher durch.

  143. So, morgen dann wieder die absolute Nummer 1 in allen Sportteilen:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_41951815

    und wieder ein Puzzleteil mehr zum leeren Waldstadion und mehrfachen Punkteabzug, vielen Dank liebe Auswärtsfahrer!

  144. Mein allerletztes Statement zu Doping.

    An alle die blauäugigen , America is the best.

    Wer hat ihn denn perfektioniert den synthetischen Scheißdreck , wer denn ?

    Balco , falls das etwas sagt.

    Designersteroide-Anabolika

    Desoxymethyltestosteron (DMT)-Tetrahydrogestrinon(THG)

    So das war es. American – Dream

  145. Albert C. Unterhaus

    „Dafür antwortet Heribert Bruchhagen: :-)

    fr-online.de/sport/eintracht/-felix–ruf…“

    Wow, viel Zündstoff all over.

    „Sie sprechen darauf an, dass Sie in der Frankfurter Rundschau als Kleiderständer bezeichnet wurden, weil Sie das neue Trikot hochgehalten haben.

    Ihnen ist bekannt, was ich als Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt zu tun habe. Vor diesem Hintergrund empfinde ich derart zynische und spöttische Bemerkungen als Unverschämtheit.“

  146. Ich denke das Interview, insbesondere die Passage zu seinen „Lieblingsspielern“ außergewöhnlich selbstkritisch und weiß nicht, wieso man reflexhaft erstmal ein „Kotz“ raushauen muss, so wie sich bruchhagen nur zu Wort meldet. Das finde ich persönlich: Kotz!

  147. ZITAT:

    “ „Ach, die Zeit mit Friedhelm war wunderbar“

    Kotz. „

    Och naja, so sehr ich froh war, das er endlich gehen konnte/durfte was-auch-immer…das DFB-Pokal-Finale und der letzte europ. Ausflug (und den Licher-Cup-Sieg!), das würde ich schon mal gerne wiederholen ;)

    Ne ziemlich Hypothek für unseren nächsten Aufstiegstrainer, das zu wiederholen.

    Ich hoffe, man gibt ihm auch die Zeit und Möglichkeiten dafür.

  148. Marta Now!!

  149. Albert C. Unterhaus

    ZITAT:

    “ Marta Now!! „

    Yeah!

    Endlich wieder Fußball!

  150. Unfaßbar. Der Mann hat nichts kapiert

  151. Albert C. Unterhaus

    „Unfaßbar. Der Mann hat nichts kapiert“

    Ein Interview, dass über weite Strecken nach dem Schlusspfiff in Dortmund hätte stattfinden können.

  152. ZITAT:

    “ „Unfaßbar. Der Mann hat nichts kapiert“

    Ein Interview, dass über weite Strecken nach dem Schlusspfiff in Dortmund hätte stattfinden können. „

    Seh ich anders. Das sind schon neue Aussagen drin.

  153. Das Schwarz-Weiß-Denken in Bezug auf die Ultras und ihr Umfeld sollten der (oder die) ein(e) oder andere hier vielleicht ein wenig überdenken. Man hat leider den Eindruck, das die oft einseitigen Berichte in den Medien, die auch noch oft auf nicht immer ganz zutreffende Aussagen der Polizei beruhen, ihre Wirkung nicht verfehlen. Und unser lieber Herr Innenminister kann das dann auch noch schön ausschlachten.

    Der Großteil der Ultras sind ganz „normale“ Fans mit ganz „normalen“ Biographien.

    Ein Teil von ihnen hat sich leider eher in Richtung Hooligans entwickelt und überschreitet auch meiner Meinung nach Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Aber diese Gruppen gab es schon immer bei der Eintracht und viele anderen Vereinen und wird es wohl auch immer geben.

    Zum Problem wird diese Situation erst dann, wenn sich „normale“ Fans nicht davon abgrenzen und Aktionen dieser kleinen Gruppe sogar tolerieren. Das ist in Frankfurt der Fall !

    Bei Aktionen wie dem Platzsturm war sogar ein großer Teil von „normalen“ Fans beteiligt. Im Vorfeld und vor allem danach gab es auch viele Stimmen aus ganz normalen und für Gewaltaktionen nicht bekannten Fanclubs, die solche Aktionen als legitim bezeichnet haben. Im Endeffekt ist auch nicht viel passiert, ein bißchen Gerenne, eine kaputte Kamera und schöne Bilder für die Medien. In Dortmund ist außer Pyro auch nichts nennenwertes passiert, wobei die Dortmund-Fans es viel mehr „krachen“ ließen und dafür in den Medien auch noch sehr gut davongekommen sind.

    Es gibt also verschiedene Probleme. Ein sehr geringet Teil gewaltbereiter Fans, die auch nicht mehr ansprechbar sind. Dazu ein nicht ganz kleiner Teil von Fans, die solche Aktionen tolerieren. Dazu kommen die vielen Fans die vieles kritisieren, aber dann doch nichts tun und natürlich diejenigen, die alles Ultras und „Konsorten“ entfernt haben möchten.

    Verein,Fanszene, Politik,Polizei und Medien haben also noch viel zu tun. Von gesellschaftlichen Problemen,die in die Fußballstadien hineinwirken ganz zu schweigen.;)

  154. Zitate aus dem FR-Interview:

    “ Im Sportmagazin Kicker muss man jetzt sehr weit blättern, ehe sich ein Artikel über die Eintracht findet. Sogar die französische Liga kommt noch eher. [und auch noch die Frauen! d. Verf.]

    Ganz bitter. Das tut mir sehr weh.

    Sie wirken noch immer so, als könnten Sie nicht glauben, dass die Eintracht tatsächlich abgestiegen ist.

    Das ist so, ich kann das nicht verwinden. Sie können gar nicht glauben, wie sehr ich unter diesem Abstieg leide. … Ich bin heute noch traumatisiert. Und ich überlege heute noch jeden Tag, weshalb …

    … Ich habe fünf, sechs Jahre lang von Russ, Ochs, Meier, Köhler, Nikolov, Chris, Amanatidis, Vasoski geschwärmt, … das war für mich Eintracht Frankfurt. … Deshalb habe ich nie geglaubt, dass wir als Gruppe so hilflos abstürzen könnten. Das, was ich als Trumpf, als Markenzeichen angesehen habe, hat nicht gegriffen. “ (Zitate Ende)

    Diese Antworten beschreiben exakt meine Empfindungen. All das könnte genau so ich selbst gesagt haben.

    Deswegen widerstrebt es mir auch, HB „schuldig“ zu sprechen!

  155. das war ja ansatzweise okocha-like

  156. Nach einer Schiri-Fehlentscheidung …?!

  157. Ich leg mich mal fest: nach dem Interview ist klar, dass Russ geht. Sowas von klar.

  158. ZITAT:

    “ Nach einer Schiri-Fehlentscheidung …?! „

    ja! schon!

  159. ZITAT:

    “ Der Großteil der Ultras sind ganz „normale“ Fans mit ganz „normalen“ Biographien.

    Ein Teil von ihnen hat sich leider eher in Richtung Hooligans entwickelt und überschreitet auch meiner Meinung nach Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Aber diese Gruppen gab es schon immer bei der Eintracht und viele anderen Vereinen und wird es wohl auch immer geben.

    Zum Problem wird diese Situation erst dann, wenn sich „normale“ Fans nicht davon abgrenzen und Aktionen dieser kleinen Gruppe sogar tolerieren. Das ist in Frankfurt der Fall !“

    Da ist schon was Wahres dran. Aber(!), wenn die Gruppe derer Ultras, welche Du als „normale“ Fans mit „normalen“ Biographien bezeichnest, das Verhalten der „unnormalen“ Fans mit „unnormalen“ Biograühien toleriert, unterstützt und deckt, dann werden eben auch die „normalen“ Ultras zum Teil des Problems. Und wenn sie dann eben nichts dagegen unternehmen, dann sollten / müssten diese ebenso die Konsequenzen tragen müssen.

    Ihnen fehlt nämlich tatsächlich eine Ausrede, immerhin sind diese ja angeblich in der Mehrheit, wenn das, was Du sagst stimmt.

    P.s.: Gutes Interview von Bruchhagen, auch wenn es wieder viele geben wird, die das anders sehen.

  160. ZITAT:

    “ Unfaßbar. Der Mann hat nichts kapiert „

    Wenn er das nun (alles) zugeben würde was er falsch einschätzte/behandelte, hiesse das ja, dass er vorher *doch* nicht alles besser wusste; geht ja mal garnicht.

    Das Schlimmste daran für mich, ich fürchte da gibt es erst gar nicht mehr (als angesprochen), dass er nur nicht zugeben will.

    Weil er sonst alles richtig machte/machen wollte und auch machen wird.

    Ich hoffe, dass die Durchsetzung einiger Punkte dann doch mehr Wunschdenken als Tatsache bleibt; so richtig in der 2. Liga angekommen scheint er mir wirklich noch nicht.

  161. Mh, mal so einfach gesagt: Sind die „unnormalen“ Ultras wirklich ein Problem der „normalen“ Ultras?

    Ich denke auch, aber nicht nur. Es ist das Problem aller Fans. Wir schauen doch alle irgendwo mehr oder weniger weg.

    Wenn irgendwo auswendig vom Stadion Pyro gezündelt wird, müsste man ja eigentlich hingehen und diejenigen darauf aufmerksam machen, dies im Sinne des Vereins zu unterlassen. Es fängt ja im kleinen an.

    Persönlich kann ich sagen, dass ich da auch nicht hingehe, da ich kein Bock auf Pobeleien oder mehr habe. Auch bisschen Schiss zugebenermaßen …

  162. ZITAT:

    “ Unfaßbar. Der Mann hat nichts kapiert „

    bezog sich dieser Spruch wirklich auf HB?

  163. Äh, blöde automatische Wortvorschläge:

    Ich meinte auswärts vorm Stadion

  164. Um. Himmels. Willen.

    Habe ein Schleudertrauma vom Kopfschütteln. Der hat wirklich nichts kapiert.

  165. ZITAT:

    „Mh, mal so einfach gesagt: Sind die „unnormalen“ Ultras wirklich ein Problem der „normalen“ Ultras?

    Ich denke auch, aber nicht nur. Es ist das Problem aller Fans. Wir schauen doch alle irgendwo mehr oder weniger weg.“

    Es ist nicht ein Problem aller Fans, sondern mittlerweile ein Problem FÜR alle Fans, da mittlerweile nicht mehr differenziert wird und alle Fans unter Konsequenzen leiden müssen, bzw. gar alle Fans von Ultra-Gruppierungen angegangen werden und eben nicht nur andere Ultras.

    Das Zeichen müsste trotzdem aus den eigenen Reihen kommen und daran hakt es doch. Somit steht die Fanszene, welche gegen ein solches Verhalten ist, nicht einer kleinen Gruppe gegenüber, sondern eben der gesamten Gruppe.

  166. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Unfaßbar. Der Mann hat nichts kapiert „

    bezog sich dieser Spruch wirklich auf HB? „

    Ja.

    ch finde es gelinde gesagt peinlich, wenn der VV einer AG die mehr als andere im Lichte der Öffentlichkeit steht, die von der Presse zitierte Aussage des Trainers mit “ Journaille“ beantwortet. Mehr noch. Er wiederholt dies sogar noch.

    Medien macht man sich zu Nutze, man beschimpft sie nicht. Vor allem wenn es keinen Grund gibt.

    Die Aussagen zu Tosun halte ich für unrichtig. Seine hochanständige charakterfeste Truppe führt sich manchmal auf wie der von ihm befürchtete Sauhaufen… Jeder weiß es … Und er bemerkt es nicht. Es ist wie immer,der Gehörnte erfährt es zuletzt. Wenn es etwas gibt, was ich der “ Journaille “ übel nehme, dann ist es die Tatsache, das diese Shice nicht angesprochen wurde. Aber gut Stefan hat mit Recht darauf hingewiesen, dass es für so etwas Gründe geben kann.

  167. Ist Bruchhagen eigentlich klar, dass er Russ‘ Abgang schon verraten hat?

    Einerseits sagt er, man könne Vehs Vorstellung in der IV nicht realisieren, trotzdem kommen noch 2 IV.

    Veh wollte 2 IV, wenn Russ bleibt, 3wenn Russ geht.

    Ergo: Russ ist weg.

    Und das hat er galant auf Hübner abgewälzt. Und Veh dafür sogar angeführt. Geschickt, geschickt.

  168. @175

    Wie könnte das Zeichen setzen aussehen?

    Geschlossen auf den Sitzern den Block verlassen bei einem Spiel? Keine Ahnung was effektiv was bringen würde ….

  169. Es zeugt durchaus von Rückgrat, Medienvertretern auch mal kontra zu geben. Vor allem dann, wenn das Frage-Antwortspiel all zu billig bzw. wendehälsisch ist. Nicht, dass es die Aufgabe „der Medien“ wäre, schnurgerade eine Sichtweise beizubehalten, aber ich habe auch etwas gegen Opportunismus – und Bruchhagen scheint diese Abneigung zu teilen. Und das finde ich gut; nicht nur im Doppelpass, auch wenns gegen FR, FNP, HR, Kicker und Co. geht.

  170. Bruchhagen und Ultras: Alle raus !

  171. gottseidank, ein HB-Interview, jetzt könnt ihr euch wieder mal auslassen.

  172. ZITAT:

    Ich habe fünf, sechs Jahre lang von Russ, Ochs, Meier, Köhler, Nikolov, Chris, Amanatidis, Vasoski geschwärmt, das waren meine Jungs, das war für mich Eintracht Frankfurt. Wir waren authentisch, stabil, bescheiden, anständig. Wir hatten eine wunderbare Gruppe, charaktervoll, ein riesiges Gemeinschaftsgefühl. Sie wissen doch, was es im Profifußball für Sauhaufen gibt. Deshalb habe ich nie geglaubt, dass wir als Gruppe so hilflos abstürzen könnten. Das, was ich als Trumpf, als Markenzeichen angesehen habe, hat nicht gegriffen. Das werfe ich mir vor.“

    Schade, dass es zum Abstieg kommen musste, bevor HB gemerkt hat, dass mit den genannten kein Blumentopf zugewinnen war.

    Dieser Kern hat sich eingerichtet und hat jeden anderen Spieler unter Duldung HBs weggebissen.

  173. Russ, Ochs, Meier, Köhler, Nikolov, Chris, Amanatidis, Vasoski

    Russ zu VW und Meier und Köhler irgendwie weg und ich kann endlich wieder vorurteilsfrei Eintracht Frankfurt gucken.

  174. ZITAT:

    “ Unfaßbar. Der Mann hat nichts kapiert „

    Yep.

  175. So, haben wir dann heute um 22 Uhr jede Antwort hier einmal rein kopiert?

  176. ZITAT:

    “ Ich leg mich mal fest: nach dem Interview ist klar, dass Russ geht. Sowas von klar. „

    ich weiß nicht! jetzt wo magath nicht mehr so viel zahlen kann. ;))

    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html

  177. schweissfuss, wie wäre es, einfach gar nicht mehr Eintracht Frankfurt zu gucken? Weder mit, noch ohne Vorurteile? Es muss dich ja furchtbar viel Überwindung kosten, dir diese Mannschaft anzuschauen wenn du vorneweg 2/3 des Kaders und der Führungsebene verachtest. Bevor ich so eine Alleshasser-Einstellung unterstütze, verteidige ich sogar lieber die Radaubrüder aus der Kurve.

  178. ZITAT:

    “ schweissfuss, wie wäre es, einfach gar nicht mehr Eintracht Frankfurt zu gucken? Weder mit, noch ohne Vorurteile? Es muss dich ja furchtbar viel Überwindung kosten, dir diese Mannschaft anzuschauen wenn du vorneweg 2/3 des Kaders und der Führungsebene verachtest. Bevor ich so eine Alleshasser-Einstellung unterstütze, verteidige ich sogar lieber die Radaubrüder aus der Kurve. „

    2/3 des Kaders?

    Es sind aktuell genau 2 Spieler.

  179. Ist klar, schweissfuss.

    Zum Glück lese ich schon lange genug hier mit um deine Haarspalterei einschätzen zu können. Das erspart mir in diesme Punkt den vertiefenden Diskurs mit dir.

  180. Hoffnungslos unspektakuläre Fundsache aus der aktuellen Krawallberichterstattungsexegese, knallhart klappergassesk dokumentiert:

    Ein Schweizer Blatt berichtet, „Ein privater Sicherheitsdienst war nicht vor Ort.“

    http://www.bielertagblatt.ch/N.....eiz/210391

    HR-Online bastelt daraus einen kausalen Zusammenhang zurecht:

    „Schon während der Partie vor 3.000 Zuschauern in Liebefeld brannten die rund 200 mitgereisten Eintracht-Anhänger mehrere Feuerwerke ab – ungestört, da kein privater Sicherheitsdienst im Stadion war.“

    http://www.hr-online.de/websit.....t_41951815

    Jetzt muß man aber wissen, daß in der Schweiz die Stadionsicherheit ausschließlich in privater Hand liegt.

    Und daß es dort einen noch recht frischen Skandal gibt, weil private Sicherheitsdienste nunmal einen gewissen Menschenschlag magisch anziehen.

    http://nationofswine.ch/2010/0.....curity-ag/

    Was erklärt, daß das Bieler Tagblatt die Tatsache Krawall automatisch mit An-/Abwesenheit privater Sicherheitsdienste abgleicht.

    Warum der HR schließt, kein privater Sicherheitsdienst da, deshalb Pyro, das weiß er nur selbst. Journalistisch sauber ist das nicht. Na, ich bezahl’s ja.

  181. Rasender Falkenmayer

    Abend.

    Die Randalierer: Rausrausraus. Und das geht nur, wenn sowohl von Vereinsseite als auch aus den sportlichen Fans Druck dagegen kommt. Und das eine bedingt das andere. Wenn die EFCs sich deutlicher positionieren würde, müßten und könnten auch der Verein (/die AG, die was zu sagen haben halt)mehr repressieren. Und da muss sich jedenfalls jeder an die eigene Nase fassen. Es sind mMn die Relativierer, die aus falsch verstandener Eintracht eine Hauptursache für die Hilflosigkeit gegen diesen Schwachsinn sind. Die müßten stärkerem sozialen Druck ausgesetzt sein, so etwas nicht zu tolerieren.

    Ich schäme mich jedenfalls hier in Mainz immer öfter und kann schon lange keine Witze mehr über die hiesiger Kuschelfankultur und das dann doch wieder übertriebene Sportlichkeitsgetue machen. Da habe ich als Randalemmeisterfan mein Maul zu halten. Da nervt.

  182. Ich finde das Interview von HB sehr gut.

    Hoffe dass er noch das eine oder andere Jahr bei uns bleibt,wo wir jetzt Bruno Hübner haben.

    HB steht für seriöse Geschäftsführung.

    Zu sagen er hat nichts kapiert ist meiner Meinung Falsch.

    Dieses Interview ist nicht typisch für HB.

    Gibt er sich offen,hat er er nichts kapiert.

    Gibt er sich aber zurückhaltend, sagen alle Er,HB ,kann nicht aus seiner Haut.

    Die Ausschreitungen in Bern sind schlimm.

    Dieses Problem kostet dem Verein einen ganzen Batzen Geld,Ansehen und Sympathie.

    Man sollte rigoros und konsequent dagegen vorgehen!

    Ein fauler Apfel verdirbt den ganzen Korb.

    Die Frage ist nur Wie?

    Anzeigen,Geldstrafen und Stadionverbote.

    Die (Ultra)Fanszene müsste hier mitwirken, sonst wird es wohl eine Kollektive Bestrafung geben.

  183. ZITAT (Mark 2 / #178):

    “ @175

    Wie könnte das Zeichen setzen aussehen?“

    Das können die Ultras nur selbst entscheiden. Mir würde gefallen, wenn sie sich dazu durchringen würden, auf Gewalt und Provokationen die zu solcher führen (z.B. durch Flaschenwürfe) im und in der Nähe des Stadions, bzw. auch da, wo andere Fans davon betroffen sein könnten, komplett zu verzichten und stattdessen den Weg in die Wälder finden würden, wenn sie und andere Gleichgesinnte es schon brauchen. Zudem würde ich mir eine Ächtung sowie einen kompletten Verzicht auf Böller jeglicher Art wünschen. Allein das ist aber schon so utopisch, dass ich noch nicht mal einen Pyroverzicht für eine sehr lange Zeit auch nur ansprechen möchte.

  184. Das Bruchhagen Interview finde ich zu Teilen etwas unprofessionell, da muss ich Heinz recht geben. Als sei er sich manchmal nicht bewusst, dass er als VV etwas bedachter sein sollte der „Journaille“ gegenüber.

    Nunja, abgesehen davon hat er nur das ausgesprochen, was sich die meisten schon lange gedacht haben:

    1) Die letzte und wichtigste Entscheidungsinstanz, auch bei Transfers, ist immer noch HB und nicht BH

    2) Russ wird wohl verkauft

    3) Finanziell kann die Fußball AG ein Jahr Zweite Liga noch gut verkraften, danach wirds schwierig.

  185. Was soll ich zum Interview sagen.. Die Fragen waren sehr gut gestellt, aber die Antworten erinnern an….. ach ich lasse das einfach jetzt! Dieser Mann hat jeglichen Kredit bei mir verspielt (und er hatte einstmals einen sehr, sehr hohen Dispo)! Einfach nur traurig, ärgerlich und unverständlich!

  186. Bin wirklich kein großer Bruchhagen-Freund, aber das ist ein gutes, selbstkritisches Interview – wenn man sich mal auf die Inhalte und nicht auf den typischen Bruchhagen-Sprech bezieht („Journaille“ geht wirklich so gar nicht!).

    Dass ein VV allerdings öffentlich eigene Fehler eingesteht, ist bemerkenswert, zumal es sich ja auf die hier so oft gescholtenen, „charakterstarken“ Spieler bezieht. Wenn ich dann hier lese, der Mann habe nichts gelernt, habe ich den Eindruck, ein anderes Interview gelesen zu haben.

  187. Brasilien vs. Venezuela jetzt, yeah! Warum nur spielt Marta nicht und statt dessen dieser Ganso? Tss…

  188. BRAVO HERIBERT!!!!

  189. Noch mal zu dem neuen HB-Interview in FR

    Was mich besonders wurmt/schade finde: er meint es wirklich gut.

    Natürlich kommt und bleibt man nicht in seine Position ohne auch ausgesprochener Machtmensch zu sein.

    Aber dazu kommt, dass er halt auch wirklich davon überzeugt ist, das Beste für einen Verein zu tun, der ihm sehr am Herzen liegt.

    Das kann und will ich ihm garnicht abschreiten.

    Noch weniger, dass ihm der Abstieg auch persönlich sehr mitgenommen hat.

    Auch deswegen, denke ich überreagiert er so auch auf die *Journaillie*; der Mann fühlt sich aufrichtig dafür fälschlicherweise kritisiert, weil er doch nur das Beste will.

    Nur dass die Diskrepanz zwischen den eigenen best intentions und dem was richtig(er) für den Verein sein kann, nicht (ein)gesehen werden will oder kann, halte ich für bedenklich.

    Wie macht einem Menschen, der sicher ist, nur das Beste zu wollen klar, dass Wollen und Wirkung nicht dasselbe sind?

    Ich hoffe nur, dass die offensichtlich erfolgte Reflektion noch mehr Früchte trägt als im Moment ersichtlich.

  190. Bemerkenswertes Interview von Bruchhagen. Teils fast ein Kamin-Gespräch, das nicht unbedingt für die Öffentlichkeit gedacht ist. Er wirkt irgendwie geschwächt, teils wütend und überempfindlich wegen der angeblichen Respektlosigkeiten, teils enttäuscht über sich selbst was seine Fehl-Einschätzungen der Mannschaft und der Wahl des Trainers angeht, aber insgesamt sehr ehrlich und selbstkritisch.

    Sehr direkte Fragen von Durstewitz und Müller und oft sehr klare und direkte Antworten. Mit hat insbesondere die Aussage gefallen, dass er sich vorwirft, nicht von sich aus einen Sportdirektor angestellt zu haben. Er scheint zu erkennen, dass Hübner/Veh ihre Arbeit durchdachter und frischer machen als er in den letzten Jahren.

  191. Ich freue mich die Inkompetenz auch mal zitieren

    zu dürfen: „wir hatten nie so eine Schürrle-Situation wie jetzt Mainz 05.“

    Ei genau Depperl- das ist es ja!

    Im Umkreis von 200 km wurden alle interessanten

    Spieler, außer Rode, verpennt. Schürrle (Ludwigshafen),

    Marin (Unterliederbach), Wollscheid (Saarbrücken) etc.

    Dafür haben wir seit mehreren Jahren einen clownesken

    Fußballdarsteller aus Österreich.

  192. Bei der ganzen Diskussion über die fehlenden IV`er frage ich mich was spricht eigentlich gegen Clark, gerade bei dem Überangebot im Mittelfeld, kann er das doch spielen. In der Rückrunde hat er es doch schon gut gespielt, daß müsste doch eigentlich auch in der 2. Liga funktionieren.Mir macht Sorgen das Veh jetzt schon wieder (siehe Hamburg) anfängt öffentlich zu stänkern, man kann seinen Verein auch intern unter Druck setzen.

  193. „Eintrachtfans in Bern angegriffen“

    http://www.sge4ever.de/?p=5964

    Natürlich haben die Eintracht-„Fans“ nichts gemacht…

  194. @204. Hobday:

    Ernsthaft? Wir sollen schon wieder eine Halbrunde mit zuwenig IVs angehen?

  195. Laut Bruchhagen werde das prognostizierte Saisonminus von drei Millionen durch verringerte Prämienzahlungen und die zahlreichen Langzeitverletzten, deren Lohnfortzahlung durch die Berufsgenossenschaft erfolgte, „erheblich reduziert“. (FR 12.5.2011)

    Aha, und nun die Erkenntnis das es doch knapp 4 Mio. sind.

    Und so mancher dachte das gerade die seriöse Zahlen seine Stärke wären.

  196. ZITAT:

    “ Eintrachtfans in Bern angegriffen … Natürlich haben die Eintracht-„Fans“ nichts gemacht… „

    „Ausserhalb des Stadions warteten auf einem Schulgelände bereits die Berner auf die Eintrachtfans. „

    Genau! Dabei wollten die nur in die Schule gehen!

  197. @204

    Das Überangebot im DM wird noch dringend benötigt werden, wenn es in der IV Ausfälle geben wird.

    Dazu brauchen wir aber erst dort die Stammkraft, die er dann temporär zu ersetzen hat.

    Alles andere wäre genauso ein gefährliches Flickwerk wie BK als LV.

  198. #202 So seh ich das auch.

  199. Es kotzt mich einfach nur noch an, wie hier und anderswo, Sympathisanten des MOB `s immer wieder versuchen es so hinzustellen, als ob aus der Ultra-Ecke ausschließlich und immer „unschuldige Lämmer“ daher kämen.

    Wenn das SO wäre, dann hätten wir ja kein Problem.

  200. Bei allem Respekt, was soll man von dieser Aussage halten – und in diesem Zusammenhang mit den anderen:

    „Ich ärgere mich, ehrlich gesagt, dass ich es nicht selbst war, der auf die Idee gekommen ist, einen Sportlichen Leiter zu installieren. Die Initiative hätte von mir ausgehen können, ich hätte das erkennen können.“

    Die „Idee“, die über die Jahre immer wieder aufkam, die sogar schon am Anfang von Bruchhagens Zeit da war, wurde von ihm höchstselbst immer wieder empört ganz weit weg gewischt.

    Weil er immer davon überzeugt war, dass nur er selbst am allerbesten für den Verein handeln könnte.

    Selbst wenn in dem Interview selbstkritsche Töne anklingen (müssen, zwangsläufig, sonst wäre es ja noch lächerlicher), diese „Idee“ und was HG mit „Journallie“ bezeichnet hat, zeichnen ein Armutszeugnis, ein höchst unprofessionelles Bild.

    Noch fataler ist es in meinen Augen, dass er so sehr an seinem Sessel klebt und nicht den ehrenhaften Rückzug gewählt hat. Von sich aus.

    Ich hoffe inständig, dass dieses Jahr das Abschiedsjahr ist und am Ende ein freudiges und ein lange überfällige Ereignis stehen wird.

  201. Was hat der Mann euch getan?

  202. Der Mann hat was kapiert. Da leg ich mich fest.

  203. Auf seinen Rhetorikapparillo konnte sich Herr B. jedenfalls immer verlassen. Dat Dingens schnurrte und surrte noch wie am ersten Tag als er es, kaum dreizehn geworden, bei den Schibulskis auffen Dachboden gefunden hatte.

    Seitdem flutschte es. Inne Schule, bei den Weibern, später im Beruf.

    Immer wieder herrlich, wenn er bei Gesprächen unterm Tisch daran herumspielte und den Stellschalter voll aufdrehte und dem Gegenüber mal eben einen Satz heißer Ohren verpaßte.

    In der Kombination mit dem Handelsblatt-Abo war das Teil Gold wert. Pures Gold.

  204. „Was hat der Mann euch getan?“

    Zwei Abstiege. Wobei ich ihm den ersten sogar noch durchgehen lasse.

    Weltfremdheit. Märchenerzählungen. Sportliche Minderkompetenz. Ignoranz. Überheblichkeit. Passivität. Unbelehrbarkeit. Zickigkeit. Nibelungentreue bzw. alternativ Populismus. Kleinkrämerei. Doppelmoral. Geschäftsschädigung. Nepotismus. Rechthaberei. Gutsherrenart. Keinerlei Stilverständnis hinsichtlich Mitarbeiteroberbekleidung.

    Am schlimmsten jedoch: Hoffnungslosigkeit

  205. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    “ Dafür antwortet Heribert Bruchhagen: :-)

    http://www.fr-online.de/sport/.....8628106/-/

    Meine Fresse, was für Arschkrampen, diese Schmierfinken.

    Deutsche Presse, halt die Funkelfresse!

  206. Ich habe mir das Interview nochmal durchgelesen.

    Der interessanteste Teil ist der, in dem es um

    die neuen, von Brüno, geholten Spieler geht:

    „Da holt man auch manchmal Spieler, die einem in diesem einen Jahr weiterhelfen, von denen man aber keinesfalls sicher ist, dass sie einem danach auch noch weiterhelfen. Im Augenblick ist alles dem direkten Ziel Wiederaufstieg untergeordnet.“

    Brüno macht einen tollen Job.

  207. Der Brüno erklärt ja immer das Gesamtpaket:

    die Eintracht gehört unter die ersten sechs der

    Bundesliga. Du, Lehmann, Du Hoffer usw. darfst der

    Eintracht wieder in diese Liga verhelfen, dann:

    tschüss.

    Der Bruchhagen ist Clausewitz + Metternich Schüler!

  208. Gebraucht immer. Urlaub aber verdient. Viel Spass an der Westküste – fantastische Gegend. Hab selber ein paar Jahre dort gelebt, gibt einem manchmal eine andere Perspektive auf die Geschehnisse in der Heimat. Vielleicht sollte ein Teil der Eintrachtführung auch mal Urlaub machen und nachdenken. Ich verstehe verschiedene Dinge im Moment nicht habe aber entschieden einfach zu warten bis die Saison losgeht und zu hoffen das alles Gut geht. Anderes kann man eh nicht machen. (Im Moment sehe ich aber eine Mannschaft die mit großer Schnelligkeit nach vorne rennt und dort viel Druck und Spaß macht – dann aber dauernd hinten auf die Nase kriegt weil es keine IV gibt. komische Idee. könnte aber lustig werden)

  209. Aus dem SAW im Forum.

    „print-kicker: russ mit wolfsburg einig. transfer für sofort angestrebt. magath mit sge noch nicht einig. ablöse zwischen 3 und 4 mio euro“

  210. Guten Morgen.

    “ Aus dem SAW im Forum.

    „print-kicker: russ mit wolfsburg einig. transfer für sofort angestrebt. magath mit sge noch nicht einig. ablöse zwischen 3 und 4 mio euro“ „

    Sah ich gerade. Ich bleibe dabei – Schubkarre, her mit der Kohle. Es gibt immer eine Lösung.

  211. Nach dem was ich zum Interview hier lese, ist die Meinung einiger User mindestens so mit Bruchhagen´schem Zement durchsetzt, wie die 1.Liga.

    Er muss schon mindestens Gott-ähnliche Fähigkeiten haben, um bei einigen in Gnade akzeptiert zu werden.

    Lasst ihn doch bitte schön seinen Job machen! Und wer unzufrieden ist, wird ja in 2,3,4 Jahren sehen, ob es Leute gibt, die es besser können.

    Er ist am Abstieg mitschuldig, aber der Abstieg ist nicht seine Schuld. Ein bisschen mehr Respekt täte allen gut!

    Zum Thema Fans: es wird auch hier relativiert, verharmlost, aber leider auch verallgemeinert. Das ist alles nicht nützlich.

    Wenn sich die Leute (Klub, Fanclubs, vll. auch Polizei) nicht bald zusammenfinden und eine Lösung suchen, sondern immer nur lamentieren, wird sich das Problem, wie ein Krebsgeschwür weiter ausbreiten.

    Und das „Schöne“: das ist völlig Ligenunabhänig. Fragt mal in Leipzig, Dresden, Halle, Rostock oder Karlsruhe nach.

  212. @korken

    Ja. Lösungen gibt es immer.

    Ich weiß aber nicht ob es eine gute Lösung ist 11 Tage (!) vor dem ersten Spiel ohne eingespielte Innenverteidigung dazustehen. Hinzu kommt ein neuer Tormann.., der laut FAZ mekwürdige Schwächen beim rauslaufen offenbart.

    Aber gut. Es kommen bestimmt noch zwei neue. Oder drei.

    Eine vernünftige Vorbereitung sieht meines Erachtens anders aus .

  213. Sag ich doch. Russ ist weg.

    Nur wer wird jetzt geholt, wenn Russ schon ungeeignet für Vehs Spielstil ist? Und wird dabei Geld in die Hand genommen?

  214. „Eine vernünftige Vorbereitung sieht meines Erachtens anders aus .“

    „Ich weiß aber nicht ob es eine gute Lösung ist 11 Tage (!) vor dem ersten Spiel ohne eingespielte Innenverteidigung dazustehen.“

    Ich gestehe hier nicht konsequent genug zu sein, fasse aber mal für mich zusammen (wie so oft hier schon geschehen):

    – sog. Betriebsunfall Abstieg

    – früher Beginn Liga 2

    – Problem der „langen“ Transferperiode

    – kurze und problematische Vorbereitung

    – schlechte Personaldecke in der (Innen-)Verteidigung

    Ich gebe dir recht, Heinz – es ist ein Problem den jetzt zu verkaufen. Wäre es ein kleineres Problem wenn das erst am 31.8. passiert? Ich behaupte: nein. Und nach wie vor bin ich offen für Überraschungen, siehe Matmour-Transfer. Wer sagt uns das nicht innerhalb von 24 Stunden da ein Ersatz herkommt? (Ok, es sagt auch keiner das es so kommen täte.)

  215. #224

    Eine vernünftige Vorbereitung waren mit den Konsequenzen des Abstiegs nicht möglich. Ich spreche die Beteiligten mal weitestgehend von jeglicher Schuld frei.

  216. „Sah ich gerade. Ich bleibe dabei – Schubkarre, her mit der Kohle. Es gibt immer eine Lösung. „

    Aber nur, wenn auf den Rückweg 2 IV in der Schubkarre sitzen und noch 2. Mio übrig sind. 1,5 Wochen vor dem Saisonauftakt ohne Stamm-IV, die haben doch ’nen Knall

  217. @228

    Ich habe vollstes Vertrauen in die handelnden Personen;)

    Spätestens zu Beginn des Trainingslagers steht der Stamm.

    Also der in WOB.

  218. Übrigens werde ich den Marco vermissen. Ich habe den immer gemocht. Schade, dass er jetzt in der gleichen Mannschaft vom Ochs spielt.

    Wer kann denn hoch stehen? Namen, Meinungen? Madlung wohl ja nicht.

  219. Zur Zeit sitzen wir eben an einem verdammt kleinem Hebel. Wir werden rumgeschubst.

  220. ZITAT:

    “ Ich gebe dir recht, Heinz – es ist ein Problem den jetzt zu verkaufen. Wäre es ein kleineres Problem wenn das erst am 31.8. passiert? Ich behaupte: nein. Und nach wie vor bin ich offen für Überraschungen, siehe Matmour-Transfer. Wer sagt uns das nicht innerhalb von 24 Stunden da ein Ersatz herkommt? (Ok, es sagt auch keiner das es so kommen täte.) „

    Man kann dem Herrn aus der Provinz nur recht geben.

  221. Was ist eigentlich mit dem Habib’sche?

    Der ist doch aus Frankreich zurück und IV, oder täusche ich mich da?

  222. Ich würde einen IV aus Brasilien toll finden. Das sind meistens robuste Kerle mit angeborener Technik. Außerdem hätte der Caio seinen Ümit.

    Blöd nur, dass wir da gescoutet haben.

  223. „Man kann dem Herrn aus der Provinz nur recht geben. „

    Immerhin wohn ich südlich der Schneegrenze.

  224. ZITAT:

    “ Immerhin wohn ich südlich der Schneegrenze. „

    Unsinn. Du wohnst in der Nähe eines ländlichen Tiefdruckgebiets.

  225. Morsche

    Für Russ sind 3-4 Mios ein Superpreis. So ein Profifußballverein muß auch mal rechnen. Eingespielte IV wird überbewertet. So richtig finden können die sic eh erst im Wettkampf.

    Klar ist das nicht optimal. Aber die Umstände, die Kohle, das ganze andere Zeugs, ihr wißt ja. Das ist hier kein Wunschkonzert.

    Ich gehe davon aus, dass die Nachfolgekandidaten längst kontaktiert sind.

    HB-Interview … na ja. Immerhin unterhaltsam der Schlagabtausch mit den FRlern mit beidseits offenem Visir. Das gefällt mir. Ansonsten das, was ich von ihm erwarte und wofür ich ihn schätze. Wofür ich ihn am meisten krtitisiere, nämlich das schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Spielern, das macht er ja jetzt aus grutem Grund nicht mehr.

    Danke, dass ich lauter Sachen wiederholen durfte, die hier eh schon stehen.

  226. „Now: Sports“

    Rasenschach oder Sitzfußball?

  227. ZITAT:

    “ Übrigens werde ich den Marco vermissen. Ich habe den immer gemocht. Schade, dass er jetzt in der gleichen Mannschaft vom Ochs spielt.

    Wer kann denn hoch stehen? Namen, Meinungen? Madlung wohl ja nicht. „

    Was bedeutet „hoch stehen“??

    Der Kreis der Erlauchten dürfte ja nicht so groß sein.

    Meine „Favoriten“ bleiben Andersen und Pezzoni. Gladbach und Köln sind auch die einzigen BL-Teams, die sich einen IV-Abgang erlauben könnten.

    Simunic wäre eine Überlegung wert, falls er gesundheitlich auf der Reihe ist. Für den Wiederaufstieg brauchbar, danach…..

    Der eigenen Konkurrenz IV wegkaufen….wüsste nicht wen. In der Schweiz spielen noch zwei, die ich brauchbar finde (Abraham + Dingsdag)

    Ob die hoch stehen?

  228. @237

    Meinst du das wirklich so? Du glaubst also das man sich erst im Wettkampf findet?

  229. ZITAT:

    “ Danke, dass ich lauter Sachen wiederholen durfte, die hier eh schon stehen. „

    So kennen und lieben wir dich. ;-)

  230. So schlimm ist es vlt doch nicht, Russ spielt ja zu Saisonbeginn eh immer scheiße

  231. ZITAT:

    “ @237

    Meinst du das wirklich so? Du glaubst also das man sich erst im Wettkampf findet? „

    So richtig: ja. Ich sehe jedenfalls keine substantielle Bedrohung der Saison, wenn ein Mannschaftsteil kurzfristig formiert wird. Passiert während jeder Saison irgendwo auch mal wegen Verletzungen. Wichtiger sind – gerade in der IV – qualitativ gute Spieler.

  232. ZITAT:

    “ Du glaubst also das man sich erst im Wettkampf findet? „

    Klar. Oder wie hast Du deine Frau erobert? ;-)

  233. Hoch stehen heisst: beim eigenen Angriff sind die Innenverteidiger mindestens beim Anstosskreis. Und wenn der Ball verloren geht, müssen die Jungs sehr, sehr schnell auf den Beinen sein. Das ist ganz offensichtlich der Grund, warum Veh von Russ nicht sonderlich viel hält: er ist ihm zu langsam (und schiesst zudem auch immer mal gerne einen Bock). Auch Dudda scheint mir für dieses Spiel nicht der richtige Mann.

    Allerdings frage ich mich, ob das Risiko, dass Russ vielleicht etwas zu langsam ist, nicht bedeutend kleiner ist, als mit einer völlig uneingespielten Innenverteidigung die Saison zu starten. Wahrscheinlich lässt Bruno ihn deshalb noch nicht gehen, sondern versucht zuerst, zwei neue Leute zu finden. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass er für den Preis von Russ zwei IV finden wird, die beide die Qualität von Russ haben und zudem gerne zweite Liga spielen. Das grenzt ja an das Märchen vom Goldesel.

  234. „Klar. Oder wie hast Du deine Frau erobert? ;-) „

    Im Vollsuff. :-)

  235. ZITAT:

    “ „Now: Sports“

    Rasenschach oder Sitzfußball? „

    Sammelbildchen tauschen.

    https://www.titanic-magazin.de.....4&

  236. Zum Thema kurzfristige Verpflichtungen:

    Wenn ich es richtig sehe, macht es kurzfristig wohl mehr Sinnm, einen Spieler aus der 2. Liga zu holen. Der ist wenigstens schon wieder im Training. Vermeintliche Erstligaspieler sind doch noch im Urlaub, oder sehe ich das falsch ?

  237. ZITAT:

    “ Im Vollsuff. „

    Typisch. Korken, der Mann, der quasi als Synonym für Sitte und Anstand gesehen wird.

  238. hier, RF, Düsseldorf für nen Zwanni? Übergabe GD.

  239. ZITAT:

    “ Zum Thema kurzfristige Verpflichtungen:

    Wenn ich es richtig sehe, macht es kurzfristig wohl mehr Sinnm, einen Spieler aus der 2. Liga zu holen. Der ist wenigstens schon wieder im Training. Vermeintliche Erstligaspieler sind doch noch im Urlaub, oder sehe ich das falsch ? „

    Das Training hat auch bei den Bundesligisten begonnen, aber natürlich sind die Zweitligaspieler schon weiter. Spieler aus dem Ausland sind ebenfalls eine Möglichkeit.

  240. Wahrscheinlich hat dewegen Clark gegen die Jungen Buben IV gekickt. Am End könnte das ein Indiz dafür sein, dass Clark zumindest als IV Ersatz firmiert.

    Schnell ist er ja. Was ihm zum IV fehlt ist wohl eher die pure Größe und die Dosierung seiner Härte bzw. Timing im 2-Kampf.

  241. Dieser Typus IV ist eh rar gesäht. Pique, Pepe und noch Thiago Silva. Wohl nicht ganz unsere Preisklasse.

    Schorch, Simunek und Feisthammel würden mir so spontan einfallen.

  242. Russ für 4 Mio, hinfort mit ihm. Da kann man als Zweitligist net wählerisch sein.

    Und Brunos Handy glüht bestimmt von den ganzen vielen Ersatz-IVs, die er Tag und Nacht anruft.

    Ich schätze halt, dass durch den Neuaufbau der IV die ersten 5-10 Spieltage extrem hart werden, was meine Nerven bei gegnerischen Angriffen angeht.

  243. Wenn Russ geht, und einer der vermuteten geholt wird, dann haben wir in der IV schon arg Qualität eingebüßt.

    Abstieg bleibt Arsch.

  244. Vielleicht sollte man unserem Neuzugang mal bissel die Liga erklären…

    „Frankfurt ist kein Zweitliga-Verein! Für mich sind sie ein Champions-League-Klub – mindestens unter den Top 10 in Deutschland!“

  245. ZITAT:

    “ Wahrscheinlich hat dewegen Clark gegen die Jungen Buben IV gekickt. Am End könnte das ein Indiz dafür sein, dass Clark zumindest als IV Ersatz firmiert.

    Schnell ist er ja. Was ihm zum IV fehlt ist wohl eher die pure Größe und die Dosierung seiner Härte bzw. Timing im 2-Kampf. „

    Mein Gott die Bayernsau … Nutzt diesen Blog quasi als verbale Pieselstange um seinen unqalifizierten Mist hier runterlaufen zu lassen.

  246. ZITAT:

    “ Vielleicht sollte man unserem Neuzugang mal bissel die Liga erklären…

    „Frankfurt ist kein Zweitliga-Verein! Für mich sind sie ein Champions-League-Klub – mindestens unter den Top 10 in Deutschland!“ „

    Ein sprachgewaltiger Nachfolger auf der rechten Seite.

  247. „Nutzt diesen Blog quasi als verbale Pieselstange „

    Na irgendwo muss man(n) doch hinpieseln. Und wir sind ja unter uns.

  248. „Mein Gott die Bayernsau … Nutzt diesen Blog quasi als verbale Pieselstange um seinen unqalifizierten Mist hier runterlaufen zu lassen“

    Deswegen bin ich hier auch klarer Exot.

    Habe in diesem München übrigens noch keine Quelle für Pissstöcke gefunden. Das hätte ich nicht gedacht.

  249. ZITAT:

    “ hier, RF, Düsseldorf für nen Zwanni? Übergabe GD. „

    Jipppiiieeeh

  250. Gordon Schildenfeld …. kenn ich nicht. Der taugt nichts.

  251. Gordon Schildenfeld …. kenn ich nicht. Der taugt nichts.

  252. Russ jetzt zu verkaufen als später, macht Sinn.

    Ob ihn überhaupt zu verkaufen wirklich sinnvoll ist, dass kann ich erst bewerten, wenn ich weiß, wer für ihn kommt.

    Und mit wem er dann (außer Dudda+Bell) zusammen arbeiten soll.

    An Vehs Stelle wäre mir schon etwas blümerant, so kurz vor Beginn, da wo es letzte Saison schon haperte, ein solches Lücke zu haben.

    Und einen (Mit)Verantwortlichen, der kleinere Minuszahlen für wohl pragmatischer für einen Aufstieg hält, als eine bestmöglichst aufgestellte Mannschaft.

    Die sich, vor allem nachdem etliche Neue und Nicht-mehr-so-Neue (wieder) hin zu kamen, auch gerne erst im Wettkampf finden kann; da habe ich auch keine Bauchschmerzen vor.

    Die beste Vorbereitung ersetzt wohl nicht die praktischen Erfahrungen während der Saison.

    Und auch wenns sentimental klingt, aber er würde/wird mir aus mehr als rein fussballerischen Gründen fehlen.

    Ich sah die Tage zwei Bilder mit Ochs im VW-Trikot, und neh…das kam garnicht gut.

    Franz als Herthaner war schon wesentlich leichter, der passt da gut hin.

  253. ZITAT:

    “ Gordon Schildenfeld …. „

    Typisch kroatischer Name. Ansonsten: why not?

  254. ZITAT:

    “ Gordon Schildenfeld …. kenn ich nicht. Der taugt nichts. „

    Könnte der Bruder von Gordon Shumway sein. Frauen, holt die Katzen rein!

    Ansonsten, nach kurzem quer lesen:

    Bruchhagen: alt, visionslos, Lehrer (!!)

    Unsere Fans: gehören ausgemerzt

    Soweit alles richtig verstanden? Gut, dann bis die Tage.

  255. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ hier, RF, Düsseldorf für nen Zwanni? Übergabe GD. „

    Jipppiiieeeh „

    Paderborn noch oben druff, für 15. Interesse?

  256. Schildenfeld? Bester IV bei Sturm. Für die 2.Liga passt das.

  257. Sag mal, Boccia, hast Du nicht auch ein paar Otternasen im Angebot? ;-)

  258. Lustig. Der Schildenfeld hat denselben Berater wie Korkmaz und Hoffer.

  259. Jetzt wo Russ so gut wie weg ist, und nach Lösungen gesucht wird, wird die Eintracht in Person von Hübner nach Absprache mit Veh 2 neue IV holen. Da wird man schon fündig werden. Clark + Bell werden in Fürth erste Wahl sein, sofern nicht ein starker IV noch gefunden wird. Bellaid ist zur Zeit verletzt, Chris muß erst mal wieder gesund werden dann wäre er einer für die IV. Momentan wäre,heute Saisonstart, diese Startelf: Kessler – Jung, Clark, Bell (?), Djakba – Rode, Schwegler, Lehmann – Caio (Matmour), Hoffer (Gekas), Meier. Noch eine Bitte an alle Fans: Wenn es einen Fehlstart geben sollte – was wir nicht hoffen – , nicht alles schlecht reden. Der Start in Fürth ist schon schwer genug. Die 2. Liga ist kein Selbstläufer und man wird auch nicht jedes Spiel gewinnen. Jedes Spiel ist ein schweres, weil Eintracht ist der Top-Favorit mit dem höchsten Etat, mit dem vom Namen her besten Spielerkader. Meine Mitaufstiegskandidaten sind: Bochum, Duisburg, Fürth und die eine oder andere Überraschungsmannschaft wie 1860, Aachen etc.

  260. Ja, über Schildenfeld habe ich Gutes gehört.

  261. Schildenfeld? Grr….den hatte ich auch gesehen….diverse Länderspiele für Kroatien…..dachte mir, dass den eher Bremen oder Magath im Visier hat….

  262. ZITAT:

    “ Sag mal, Boccia, hast Du nicht auch ein paar Otternasen im Angebot? ;-) „

    die sind aus, hat alle der Heinz gekauft. Frag mich net, was er damit vorhat.

  263. Aber die Daten von Schildenfeld lesen sich gut: 70 Spiele, drei Tore, zwei vorbereitet und 7 (!!!) gelbe Karten.

  264. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ hier, RF, Düsseldorf für nen Zwanni? Übergabe GD. „

    Jipppiiieeeh „

    Paderborn noch oben druff, für 15. Interesse? „

    Muss ich erst mal schauen, ob ich da kann. Melde mich.

  265. ZITAT:

    “ Lustig. Der Schildenfeld hat denselben Berater wie Korkmaz und Hoffer. „

    Das ist der neue Griechenpaule. Der Ösimax

  266. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ hier, RF, Düsseldorf für nen Zwanni? Übergabe GD. „

    Jipppiiieeeh „

    Paderborn noch oben druff, für 15. Interesse? „

    Muss ich erst mal schauen, ob ich da kann. Melde mich. „

    Meldung bitte drüben, bin jetzt hier wech. Gehabet euch wohl.

  267. Pfiati, Boccia.

  268. In 155 Spielen als IV erst einmal vom Platz geflogen. Tut mir Leid, bei diesem Kroaten mangelt es doch an der nötigen Einstellung…

    Sollte da nicht noch was kommen, erkläre ich die Operation [Nu Maik] für gescheitert.

  269. Da kommt noch was. Und die Operation Nu Maik wird zu einem erfolgreichen Ende geführt.

  270. Kicker ist Kwelle

    „Die Suche des FC nach dem potenziellen Ersatz für das Abwehr-Ass hat jedenfalls zu einem Ergebnis geführt: Gordon Schildenfeld (26) von Sturm Graz hat das Kölner Interesse geweckt. Der kroatische Nationalspieler (sieben Einsätze), der 2008/09 glücklos in Duisburg spielte (vier Zweitligaeinsätze), ist in Graz Leistungsträger. „Er ist sehr robust, in der Luft eine Waffe, ein 100-prozentiger Profi“, lobt Ex-Torhüter Georg Koch, der 2007/08 mit Schildenfeld in Zagreb Meister wurde. Schildenfeld, bis zum gest­rigen Finale mit 35 Saisoneinsätzen (zwei Treffer), wäre trotz Vertrages bis 2013 günstig: Als Ablöse ist eine Million Euro fixiert. Allerdings soll es für den 1,91-Meter-Mann meh­rere Interessenten geben, darunter weitere Bundesligisten.“

    Außerdem wenn der in der Luft eine solche Waffe ist kann er auf dem Boden nicht zutreten, deshalb so wenig Gelbe und Rote.

  271. Na dann kann Brüno ja mal zeigen ob er gut ist.

  272. Selbstkritik hin oder her. Was ich vermisse und was mir große Sorge bereitet ist, dass er offenbar weder aus Fehlern gelernt hat, noch seine überfällige Kompetenzbeschneidung akzeptiert hat. Das Interview hatte mir heute beim Frühstück deshalb ziemlich zugesetzt…

  273. Neues von der Eintracht: Der langjährige Chefscout soll wegen großer Verdienste nicht entlassen werden. Wegen zuletzt unbefriedigender Ergebnisse wird er zwar Scoutingvorsitzender bleiben, ihm wird aber ein Sportscout zur Seite gestellt, der jetzt die ganze Arbeit ma … ähh: zusätzliche Kompetenz einbringt. Natürlich trifft der Scoutingmanager am Ende weiter die Entscheidungen. Natürlich.

    Geheimwissen: Stefan ist gar nicht im Urlaub. Er ist vielmehr bei diesem Amerikacup und findet uns da einen neuen IV. Ausserdem sichtet er Talente zur

    Verpflichtung für den Umbruch 2012. Bestens vernetzt mit zahlreichen Experten ist er ja.

    Wenn man jetzt eins und eins zusammenzählt…

  274. Ah. Der RF erleuchtet uns.

  275. Der Falke weiß wie Fussball geht… ;-)

  276. Das Interview in der FR ist eine bodenlose Frechheit! Nicht so sehr in der Sache, sondern im Ton. Das hat mit nachhaken nichts zu tun, das ist einfach frech und respektlos.

  277. @ 291. Middelhesse

    Ich nenne es offenen Schlagabtausch. Gefällt mir.

  278. Ich fand den Interview-Stil seitens der FR auch etwas, naja, pubertär.

  279. Griechenpaule oder Hagmayr, Hagmayr oder Griechenpaule. That’s Scouting. Der verhökert uns noch seine Putzfrau. Die Piefkes nehmen wirklich alles.

  280. @291

    Journaille halt. Um das böse Wort „Schmierfinken“ zu vermeiden! H.B. ist halt über jede Kritik erhaben! ;-)

  281. Schildenfeld…Rosenkrantz und Güldenstern,irgendwie meine erste Assoziation, würde in das dänische Stück namentlich auch gut reinpassen.

    Aber hoffentlich wäre er nicht (noch?) so einer, dem man nach gelungenem Saisonziel sagt.“Danke, Schuldigkeit getan, viel Glück woanders!“

    Andererseits wüsste man jetzt schon, wie das längerfristige Zweitliga-Gesicht der Eintracht ausschauen kann.

    Anyway, wieder jemand von dem ich vorher nie was gehört habe; kein schlechtes Zeichen ;)

  282. @287. alex:

    „dass er offenbar weder aus Fehlern gelernt hat, noch seine überfällige Kompetenzbeschneidung akzeptiert hat.“

    Zu dieser Einschätzung wäre ich durch das Interview jetzt nicht gekommen. Eher im Gegenteil…

  283. ZITAT:

    “ Ich fand den Interview-Stil seitens der FR auch etwas, naja, pubertär. „

    Ich fand es durchaus erfrischend. Und es scheint Herri ja nicht wirklich gestört zu haben. Er hat jedenfalls auf einige Fragen sehr klar geantwortet, die ich mich nicht zu fragen getraut hätte ;-)

  284. Verstpätetes-Ösi-Wuamms!

  285. ZITAT:

    “ Selbstkritik hin oder her. Was ich vermisse und was mir große Sorge bereitet ist, dass er offenbar weder aus Fehlern gelernt hat, noch seine überfällige Kompetenzbeschneidung akzeptiert hat. Das Interview hatte mir heute beim Frühstück deshalb ziemlich zugesetzt… „

    Frei nach Berti Vogts: da haben Sie ein anderes Interview gelesen.

  286. @293:

    Dieses Interview ist handwerklich schlicht unprofessionell. Da kommen eindeutig die Befindlichkeiten und Sichtweisen der Redakteure zum Vorschein.

    Wie gesagt, in der Sache ist das Interview in Ordnung. Der Ton geht überhaupt nicht.

    Davon abgesehen, dass ich persönlich Bruchhagens Antworten und Sichtweise vollkommen unterstütze – mit Ausnahme der schon zum jetzigen Zeitpunkt geäußerten Sparperspektive. Alles andere unterschreibe ich.

  287. @ 223

    ZITAT:

    „Er muss schon mindestens Gott-ähnliche Fähigkeiten haben, um bei einigen in Gnade akzeptiert zu werden.

    Lasst ihn doch bitte schön seinen Job machen! Und wer unzufrieden ist, wird ja in 2,3,4 Jahren sehen, ob es Leute gibt, die es besser können.“

    Ist das eine besondere Form von Satire, die ich nicht verstehe?

    Andersrum wird ein Schuh draus: Er wurde viel zu lange als gottgleich verehrt und jeder Fehler wurde ihm gnädig verziehen.

    Und man lässt ihn jetzt bereits seit viel zu langen 8 Jahren seinen Job machen. Ergebnis: Wir stehen im Sommer 2011 genau dort, wo wir im Sommer 2004 auch schon standen.

    2 Abstiege, Mittelmaß-Gekrampfe, groteske Fehleinschätzung des Kuschelkaders, absurde Fehlinvestitionen der knappen Mittel.

    Gnade hätte er gefunden, wenn er ehrenhaft den Rückzug angetreten hätte. Wenn er von sich aus festgestellt hätte, dass er gescheitert ist und einem Neuanfang nicht mehr im Wege stehen will. So wie er es großmäulig im Winter verkündet hat.

    So bleibt er nur ein besserwisserischer und rechthaberischer Sesselkleber.

    2,3,4 Jahre? Gnade uns Gott!

  288. ZITAT:

    „Was ich vermisse und was mir große Sorge bereitet ist, dass er offenbar weder aus Fehlern gelernt hat, noch seine überfällige Kompetenzbeschneidung akzeptiert hat… „

    Frei nach Berti Vogts: da haben Sie ein anderes Interview gelesen. „

    Zu Berti Vogts Stärken zählt auch nicht das zwischen den Zeilen lesen.

  289. ZITAT:

    “ Ach der hat Stärken? „

    Ja, UliStein. Das sagt jedenfalls Uli Stein. Der Echte. ;-)

  290. ZITAT (isaradler):

    “ Griechenpaule oder Hagmayr, Hagmayr oder Griechenpaule. That’s Scouting. Der verhökert uns noch seine Putzfrau. Die Piefkes nehmen wirklich alles. „

    Damit hat sich durch die Verpflichtung von Hübner der Auswahltopf für unsere Spieler um ca. 100 % vergrößert. Der Mann kann’s!

    ZITAT (#306 Uli):

    “ Ach der hat Stärken? „

    Guckst Du

    http://www.youtube.com/watch?v.....vgFUiMzhHE

    Wär‘ was für uns.

  291. @304

    …“groteske Fehleinschätzung des Kuschelkaders“….

    Wollen wir mal hoffen, dass er das auch ernst gemeint hat. Das (und gefühlte 100 andere Dinge auch) nerven/nervten an HB nämlich ungemein. Zugehörigkeitsdenken geht über Leistung…. viel zu lange hat er uns das aufs Butterbrot geschmiert….

  292. @306

    Das müsstest Du doch am besten wissen! Immerhin hat der jetzt schon über Uli Stein an sich gebunden. Obwohl wir den hier auch ganz gut gebrauchen könnten. ;-)

  293. Die Form des Intervies finde ich allerdings reichlich schlecht.

    Warum wird schon wieder Funkel ins Gespräch gebracht?

    Ich würde den FR-Kollegen ja raten, von Interviews mit HB Abstand zu nehmen.

    Es kommt nämlich nichts Gescheites dabei raus. Entweder weil die Interviewer voreingenommen sind oder, falls das nicht der Fall ist, belehrende und besserwisserische Allgemeinplätzchen ohne Substanz daherkommen.

    HB mag – ganz offenkundig – die „Journallie“ nicht.

    Warum gibt die ihm dann aber immer wieder ein Forum?

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn HB während seiner Restlaufzeit bei EF und die Medien sich konsequent ignorieren würden.

  294. Genau. Die Presse ignoriert den VV einer AG mit zig Millionen Umsatz und vielen Angestellten über die noch dazu jede Woche berichtet wird bzw. werden muss. Abstruse Vorstellung.

    Mal ganz davon abgesehen, dass der VV andersherum eine Berichtspflicht hat und die Presse gar nicht ignorieren kann bzw. darf.

  295. SK STURM GRAZ

    Mögliche Abgänge: Schildenfeld (Frankfurt, Köln, Bordeaux, Auxerre, Nizza, Celtic Glasgow)

    na dann…auf gehts bruno.

  296. @304:

    Als ob es Heribert Bruchhagen nötig hätte, bei einem Verein wie Eintracht Frakfurt auf dem Sessel zu kleben. Der Mann ist in den 60, hatte mehrfach Gelegenheit zu größeren, bedeutenderen, finanzstärkeren, erfolgreicheren Vereinen zu wechseln – mitunter zu Clubs, die seine Fachkompetenz gesucht haben und zu dementsprechend zu schätzen wissen.

    Hätte sich Bruchhagen nach dem Abstieg zurückgezogen, wärest du bestimmt unter jenen gewesen, die Flucht vor der Verantwortung schwadroniert hätten. Die eigentliche Tragik ist doch, dass Bruchhagen es in der Tat mal wieder besser wusste als die meisten anderen: „ich habe den Blick immer nach unten gerichtet, der Klassenerhalt ist immer mein Primärziel“. Was wurde der Mann nicht für seine Mittelfeld-Doktrin gefleddert – und nun stünden wir alle gern im BuLi-Mittelfeld.

    Fehleinschätzung des Kaders?

    Nach Jahren des mehr oder minder problemlosen Klassenerhalts, nach guten Platzierungen im oberen Mittelfeld, nach Pokalfinlae und Uefa-Cup-Teilnahme und einer Mannschaft, die treu zu Frankfurt stand, kann ich nicht erkennen, wo die groteske Fehleinschätzung des Kaders liegen soll. Fehleinkäufe hatten wir, ja, wie jeder andere Club auch. Vom Ende her alles zu verfluchen, ist ja wohl völlig infantil.

    Mittelmaß-Gekrampfe?

    Höher,schneller, weiter: das hat schon ganz andere zu Fall gebracht. 18 Teams formulieren zu Beginn einer Saison Ziele, 75% von ihnen werden am Ende faktisch scheitern. Ich für meinen Teil würde BuLi-Rang 10,11,12 auf Jahrzehnte buchen (mal auf die Ewige Tabelle schauen, wo EF da so steht), bevor ich so einen Abstieg durchmachen muss, der maßgeblich mit einer übersteigerten Erwartungshaltung zusammenhängt. Diese Kerbe können sich die Freunde von markigen Sprüchen nach Ambitionen, hohen Zielen etc. ans Revert heften.

    Fehlinvestitionen?

    Es war doch exakt jene Anti-Bruchhagen-Fraktion, die sich ein zweites Loch in den Hintern freute als für Spieler Geld in die Hand genommen wurde. Was wurde nicht gefeiert als Caio, Korkmaz und Fenin kamen, oder als Gekas verpflichtet wurde. Davon abgesehen, dass sich seit 2003 im Frankfurter Umfeld einiges getan hat. Ich bin auf dem Weg zum Stadion über Jahre durch Schlamm und Dreck gewatet, habe Trainingsplätze gesehen die dem Namen spotten, ein Fanshop- und Servicebereich, der in den 70ern stehen geblieben war, ein Vereins-Image ertragen müssen, das viel schlechter kaum ging etc. pp.

    Es werden schlicht Gründe gesucht, und natürlich werden sie nach einem Abstieg auch gefunden, das liegt in der Natur der Sache, die persönliche Abrechnung mit Bruchhagen zu formulieren. Und zwar mit dem Messer zwischen den Zähnen. Jetzt können diejenigen HB endgültig teeren und federen, die seine nüchtern betrachtet durchaus erfolgreiche Maßgabe seit Jahren nicht nachvollziehen können oder wollen. Dass Fehler gemacht wurden, er Fehler gemacht hat, ist unbestritten – und er ist nach wie vor der einzige, der zu ihnen steht. Das rechne ich ihm hoch an und bei mir hat er vor allem deshalb Kredit, weil er ihn sich hart erarbeitet hat. Eine zweite Chance hat jeder verdient – nur natürlich nicht in den Augen der Fehlerlosen. Total unmenschliche Einstellung, sorry.

  297. ZITAT:

    “ SK STURM GRAZ

    Mögliche Abgänge: Schildenfeld (Frankfurt, Köln, Bordeaux, Auxerre, Nizza, Celtic Glasgow)

    na dann…auf gehts bruno. „

    Ein Vorteil könnte sein, daß Hübner ihn wohl schon aus seiner Zeit in Duisburg kennt. Aber wenn ich mir die Liste der Konkurrenten anschauen…vergiß es.

  298. Hm, Bruchhagen und die Medien?

    Eine eher einseitig angedachte Zusammenarbeiten im Sinne von reiner Informationsverteilung (von ihm) und anschliessender Verbreitung (durch Medien) wäre wohl das ihm genehmste.

    Kommen (Nach)Fragen, beginnt es schon wortwörtlich kritisch zu werden.

    (erst recht in nicht so guten Zeiten)

    Da er im offenen Dialog leicht ausschaut als würde er sich in eine Ecke geschoben fühlen / automatisch nicht nur frei antworten, sondern sich auch gleichzeitig verteidigen müssen.

    Auch wenn die Frage gar nicht mal kritisch gemeint war.

    Die andere Art des Dialoges ist dann der Semi-Monolog.

    Da kommt dann vermutlich der Lehrer wieder hoch ;)

    Stell´einem Pädagogen eine kurze Frage über ein Lieblingsthema von ihm, und du bekommst leicht mal eine Lektion; völlig ungefragt und auch unnötig.

    Er glaubt aber, dir damit einen Gefallen getan zu haben.

    Da ich selbst häufig gouvernanten-mässig rüberkomme für andere, und überhaupt nicht frei reden kann (Small talk? Eine Qual!) kann ich das recht gut nachempfinden.

    Andererseits kann ich mir das an meinem Arbeitsplatz auch leisten.

    Dass er mit Medien aber nicht so gut kann, ist für mich -wenn überhaupt- das kleinste Problem von allen.

    Mir ist da jemand, der sich authentisch gibt, warts and all, persönlich lieber als einer der sich tres elegant auf dem Medien-Parkett bewegen kann.

    Dass man sich dabei in den Augen einiger lächerlich macht, ist ein verhältnismässig kleiner Preis; allen kann man es nie recht machen.

  299. ZITAT:

    “ Genau. Die Presse ignoriert den VV einer AG mit zig Millionen Umsatz und vielen Angestellten über die noch dazu jede Woche berichtet wird bzw. werden muss. Abstruse Vorstellung.

    Mal ganz davon abgesehen, dass der VV andersherum eine Berichtspflicht hat und die Presse gar nicht ignorieren kann bzw. darf. „

    Eine AG mit zig Millionen Umsatz (aber ohne Gewinn) und vielen Angestellten sollte vor allem einen hochprofessionellen Vorstandsvorsitzenden als Topmanager haben. Und ein solcher agiert vor allem in der Öffentlichkeit und gegenüber den Medien souverän und eloquent und NUTZT die Medien für seine Zwecke.

    Niemand der AR Vertreter hat so einen schwachen Vorstand in seinem eigenen Unternehmen.

    Die setzen übrigens noch viel mehr Millionen um (und machen Gewinn) und haben ein vielfaches an Angestellten.

    Dennoch sind deren Vorstände nicht halb so oft in den Medien vertreten wie der VV der EFAG.

    Und wo die Passage mit der „Berichtspflicht“ gegenüber der Presse (ich meine jetzt nicht den Bundesanzeiger) zu finden sein soll, würde mich mal interessieren.

    EF hat ja nun einen echten Sportdirektor. Den könnte die Presse interviewen. Mit dem Trainer im Wechsel.

  300. So berichtet es übrigens die Mainstreampresse.

    http://sport.t-online.de/eintr.....2466/index

    Feuerwerk bei einem Freundschaftsspiel. Wenn das stimmt: Rausrausraus mit denen.

  301. @312

    Durstewitz und HB können sich nicht ausstehen. Konnte man sehr gut erkennen, als beide! vor ein paar Monaten sonntags in der Laberrunde im DSF aufeinander trafen. Wobei Durstewitz eindeutig die schlechtere Figur abgab. Mag sein, dass es an den rhetorischen Defiziten (im LiveTV) des Herrn Durstewitz lag. Aber mir kam es so vor, als wenn Durstewitz nur auf Krawall aus war. Vermutlich hat man ihm deswegen beim Interview mit HB noch einen Kollegen zur Seite gestellt ;-)

  302. Ich bin schuld. Ich bin schuld am Abstieg. Mit meiner ewigen Sucht nach Erfolg. Wie kann man nur ? In einem Wettkampfsport noch dazu.

    Und ja. Er hatte immer recht. Vor allem am Ende.

    „Wir sind Siebter, und es wäre dumm, wenn wir nicht versuchen würden, Fünfter zu werden. Absteigen können wir nicht mehr. Wir müssen die Gunst der Stunde nutzen.“

    Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen im kicker-Interview am 10. Januar 2011″

  303. @315: Herri der Getriebene, mit seiner These „Mittelfeld ist kein Mittelmaß“. Jetzt haben wir den Salat. Mir kommen die Tränen.

  304. @ 315

    So ein Quark.

    Ich hätte ganz im Gegenteil den Rückzug als ehrenhaft und konsequent honoriert.

    Man sollte mit Gläubigen nicht über deren Gott diskutieren, bzw. ihn anzweifeln.

    Den Fehler mache ich aber immer wieder…

  305. Ich habe auch eine Meinung zu Bruchhagen. Wer noch?

  306. Bruchhagen geht mir so was von am Arsch vorbei im Moment. Innenverteidiger stehen auf der Agenda. Und ein guter Start in die Saison.

  307. @315

    HB hätte mit Sicherheit bei keinem anderen Verein so einen Absolutismus gehabt, wie zuletzt bei der Eintracht. Das war mit Sicherheit ein Grund, warum er nicht schon früher gegangen ist. Dass er jetzt nicht abgehauen ist, spricht wiederum für HB.

  308. ZITAT:

    “ Bruchhagen geht mir so was von am Arsch vorbei im Moment. Innenverteidiger stehen auf der Agenda. Und ein guter Start in die Saison. „

    Jepp. Genau das ist der Punkt. Denn wenn er es schafft, mit der neuen Führungsmannschaft und der veränderten Mannschaft Erfolg zu haben wird man eventuell über eine Verängerung nachdenken. Und wenn er nicht will ist die Ära vielleicht genau mit der Wideraufstieg zu Ende.

    Und wenn wir nicht aufsteigen hat sich das Thema HB meines Erachtens sowieso erledigt.

  309. ZITAT:

    “ @312

    Durstewitz und HB können sich nicht ausstehen. Konnte man sehr gut erkennen, als beide! vor ein paar Monaten sonntags in der Laberrunde im DSF aufeinander trafen. Wobei Durstewitz eindeutig die schlechtere Figur abgab. Mag sein, dass es an den rhetorischen Defiziten (im LiveTV) des Herrn Durstewitz lag. Aber mir kam es so vor, als wenn Durstewitz nur auf Krawall aus war. Vermutlich hat man ihm deswegen beim Interview mit HB noch einen Kollegen zur Seite gestellt ;-) „

    100 % agree !

    ID war nur am Sticheln und Granteln. Offenbar sein Verständnis von unabhängigem, investigativem Journalismus.

  310. ZITAT:

    “ Ich habe auch eine Meinung zu Bruchhagen. Wer noch? „

    Wir könnten uns auch gegenseitig unsere Meinung über die Frauen-WM schreiben, wenn das noch nicht durch ist.

    Dazu hätte ich dann gleich zwei verschiedene Sichtweisen ;)

    @327

    Danke fürs Prioritäten-Zurechtrücken

  311. ZITAT:

    “ @ 315

    So ein Quark.

    Ich hätte ganz im Gegenteil den Rückzug als ehrenhaft und konsequent honoriert.

    Man sollte mit Gläubigen nicht über deren Gott diskutieren, bzw. ihn anzweifeln.

    Den Fehler mache ich aber immer wieder… „

    Mit dem Teufel den Beelezbub austreiben, ist aber noch zweifelhafter.

    Ich gestatte mir, HB immer aus der Distanz angeschaut zu haben. Fehler hat er gemacht, Fehler hat er zugegeben. Geschwächt worden ist er auch.

    Aber da sitzt doch definitiv immer noch ein Mann vom Fach! Und vor allem einer, dem die Eintracht am Herzen liegt!

    Aber an der Stelle könnte ich ja re-zitieren: Man sollte mit Kritikern nicht über deren Weltanschauung diskutieren.

    Den Fehler mache ich aber immer wieder….

  312. @ 319

    authentisch?

    – Sportdirektor? Dann sollen sie sich einen neuen Vorstandschef suchen!

    – Ich habe mich überzeugen lassen, dass es besser ist, den sportlichen Bereich durch einen Manager zu stärken. Dies habe ich voll und ganz akzeptiert. Dazu bedurfte es nicht großer Überredungskünste

    – Ich ärgere mich, ehrlich gesagt, dass ich es nicht selbst war, der auf die Idee gekommen ist, einen Sportlichen Leiter zu installieren. Die Initiative hätte von mir ausgehen können, ich hätte das erkennen können.

    Nein, danke. Ich habe keinerlei Bedarf an weiteren „Erklärungen“ des Großen Vorsitzenden.

    Die nächste Meldung, die mich zum Thema Bruchhagen interessiert, ist wer sein Nachfolger wird, wenn die Restlaufzeit im Sommer 2012 vorüber ist.

  313. Dieses sogenannte Mittelfeld der Liga existiert gar nicht wirklich. Es ist ein Phänomen, das nur kurzfristig kurz vor Ende der Saison entsteht. Und der Gebrauch des Begriffs ist eine gefährlich-spekulative (und somit keineswegs konservative) Sache, weil er einer tabellarischen Sichtweise (also dem theoretischen Abgleich mit Anderen) des Fußballs entspringt. Diese ist deswegen so gefährlich, weil sie zwei essentiellen Erkenntnissen des Kickwesens zuwiderläuft:

    1. Die Wahrheit liegt auffem Platz

    2. Wir müssen auf uns selber schauen

  314. @ 331. Lupadigitus

    Super Vorschlag. Zur FrauenWM kann ich eine Vielzahl verschiedener und durchgehend pointiert formulierter Ansichten anbieten, wohingegen ich zu HB nur eine sachliche Meinung habe, die auch noch langweilig differenziert ist.

    Beispiel?

    Die FrauenWM ist wie koffeinfreier Kaffee. Schmeckt genau so gut wie anderer, kickt aber einfach nicht so. Macht dafür aber auch weniger nervös.

  315. @ 334. WehmFeeling

    Stimmt. Platz 1 – 3 wollen Meiter werden, Platz 4 – 12 in den Europokal und 13 – 18 sind im Abstiegskampf. Also isses für alle spannend.

  316. @333

    Ich weiß jetzt nicht genau was du mit dem Gegenüberstellen der beiden Aussagen (ich nehme an sie kommen beide aus dem neuesten FR-Interview) meinst.

    Er war leicht zu überzeugen und ärgert sich nicht von selbst auf die Idee gekommen zu sein (obwohl es seine Aufgaben gewesen wäre); und weiter?

    Und ja, ich denke, wer HBs Nachfolger wird, interessiert hier naturgemäß sehr viele; mich auch.

  317. @315

    Da ich keine Zeit habe, so ausführlich Stellung zu nehmen, klatsche ich einfach mal Beifall.

  318. @334 („Dieses sogenannte Mittelfeld der Liga […]“)

    Die tabellarische Sichtweise des Fußballs ist doch die einzige von faktischer Bedeutung. Sie bildet die Wahrheit vom Platz (wer schafft es, öfter zu siegen?) in einem bestimmten System ab, ist also ein sehr praxisnaher und kein theoretischer Abgleich. Ob es so etwas wie ein „Mittelfeld“ (als Gruppe bestimmter Vereine) gibt, das steht natürlich auf einem anderen Blatt.

  319. @325

    Es geht nicht um Götter, es geht um menschliches Verhalten. Ich hoffe, dass du an dich und deine Bekannten dieselben Maßstäbe anlegst und nach Fehlern, stets die Konsequenzen daraus ziehst. Davon abgesehen halte ich deine Antwort für äußerst mager, aber was solls.

  320. „Ich habe keinerlei Bedarf an weiteren “Erklärungen” des Großen Vorsitzenden.“

    Das ist so eine Sache mit den Erklärungen. Man bekommt immer ganz viele, an denen man keinen Bedarf hat.

  321. Kann man Russ nicht einfach gegen Friedrich tauschen, der passt doch viel besser zu uns. Im Übrigen hat Russ den medizinischen Test ja noch nicht überstanden, war da nicht was am Knie, jüngst? Zur Not könnte man ihn doch auch gegen Diego tauschen, den will doch eh keiner.

  322. ZITAT:

    “ @334 („Dieses sogenannte Mittelfeld der Liga […]“)

    Die tabellarische Sichtweise des Fußballs ist doch die einzige von faktischer Bedeutung. Sie bildet die Wahrheit vom Platz (wer schafft es, öfter zu siegen?) in einem bestimmten System ab, ist also ein sehr praxisnaher und kein theoretischer Abgleich. Ob es so etwas wie ein „Mittelfeld“ (als Gruppe bestimmter Vereine) gibt, das steht natürlich auf einem anderen Blatt. „

    Zur Beurteilung von Außen, ja! Die aktiv Beteiligten sollten es bis Saisonabschluss weitestgehend unterlassen. Schon gar nicht ohne Not von vorneherein mit dieser abstrakten Betrachtungsweise herangehen.

    Sie paßt zu Bruchhagen, den ich irgendwie als ‚freischwebend‘ empfinde.

    Er sieht sich wohl auch eher gerne als ‚über den Dingen stehend‘.

  323. ZITAT:

    “ Kann man Russ nicht einfach gegen Friedrich tauschen, der passt doch viel besser zu uns. Im Übrigen hat Russ den medizinischen Test ja noch nicht überstanden, war da nicht was am Knie, jüngst? Zur Not könnte man ihn doch auch gegen Diego tauschen, den will doch eh keiner. „

    Der Arne kann sich ja dann mit Chris die Saison zuhause bei SKY anschauen. Und die beiden könnten dann auch ne Fahrgemeinschaft zur Reha bilden… Stimmt. Das passt.

  324. ZITAT:

    “ Ich habe auch eine Meinung zu Bruchhagen. Wer noch? „

    Ich seh’s exakt so wie Middelhesse in 315, minus die Sache mit der Erwartungshaltung. Die ist ja immer da und immer überzogen und hat damals zur Trennung mit Funkel geführt. Aber danach hätte es mit den richtigen Entscheidungen durchaus noch etwas werden können mit Liga 1.

  325. @335

    Uih RF, das ist -ohne Scheiß- eine richtige gute Umschreibung des Frauen-Fussballs; muß ich mir merken :)

    Meine eine kann sich as usual nur sehr umständlich, herumwindend und mit sequel dazu (sprich der WM) äussern.

    Wens interssiert:

    http://lupadigitus.wordpress.c.....t-denn-da/

    @343

    Friedrich hätte ich gerne mal vor 2 Jahren gehabt.

    Einer, der in der N11 einem Mertesacker mehr Stabilität geben kann, hat meinen Respekt.

    Und auch einer mit Führungsqualität ohne ein Lautsprecher zu sein.

  326. @339:

    Schließe mich an!!!

    Es kann natürlich alles immer viel viel besser sein, aber es könnte auch wirklich alles, alles, alles noch viel viel schlimmer sein.

  327. Ja klar. Wir könnten schon in der dritten Liga sein.

  328. #349: Aber wir arbeiten ja weiter drin. Dieses Mal gehen wir gleich ohne IV in die gesamte Saison und nicht nur in die Rückrunde. Sozusagen der ganzheitliche Ansatz!

  329. Im Januar ist auch noch Zeit, Napoli;). Da sind die ganzen unzufriedenen die bei Paderborn und Ingolstadt auf der bank sitzen auf dem markt. Geduld bringt Rosen .

    Glaubs mir

  330. Bedenkt nur, wo wir vor 7 Jahren waren!

  331. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Und wenn wir nicht aufsteigen hat sich das Thema HB meines Erachtens sowieso erledigt. „

    Schlimmer noch, dann ist das Thema EF und 1.Liga wohl auch erledigt.

  332. Über was würden wir eigentlich den ganzen Tag quengeln, wenns HB nicht gäb…

    Schon Argument genug für seine Unersetzbarkeit!

  333. Vor 7 Jahren weigerte sich Chris in der 2. Liga zu spielen und Kreuz floh vor dem Bärtigen nach Erfurt. Mit 8000 DK hatten wir den Rekord in der 2. Liga aufgestellt. In der IV hatten wir Hoffmann und Husterer. Dazu noch Ciymen, Russ und ab der Rückrunde Vasoski.

    Fazit: In 7 Jahren konnte EF den DK-Verkauf um den Faktor 2,8 steigern. Dass nebenbei ein neues Stadion zur WM fertig wurde, ist nur eine kleine Randnotiz wert!

  334. ZITAT:

    “ Über was würden wir eigentlich den ganzen Tag quengeln, wenns HB nicht gäb…

    Schon Argument genug für seine Unersetzbarkeit! „

    Och ich kann auch über BH quengeln. Is gar nicht schwer.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....00,00.html

  335. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Über was würden wir eigentlich den ganzen Tag quengeln, wenns HB nicht gäb…

    Schon Argument genug für seine Unersetzbarkeit! „

    Och ich kann auch über BH quengeln. Is gar nicht schwer.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....00,00.html

    Erkläre dich.

  336. Bei allem Geunke und berechtigten Sorgen wegen der dünn/kaum besetzten IV.

    (Was jetzt, drei IVler in knapp 2 Wochen? Knackiges Programm, das!)

    Wie stehen wir eigentlich da (also bis jetzt absehbar), so im Vergleich zu anderen, früheren 1.Liga-Absteigern in Hinsicht auf Federnlassen und Qualitätsverlust?

    Mir sind das zwar alles ein paar zu viele neue, bzw.mir zu unbekannte Spieler, an die ich mich erst gewöhnen muß, aber entscheidend an spielerischer Qualität (im Vergleich zu unserem 1.Liga-Kader) haben wir doch –bisher- nichts/kaum etwas eingebüßt, oder?

    Ups, beim zweiten Überlegen könnte das auch ein Knieschuß für die Qualität unseres letztjährigen BuLi-Kaders sein, darauf will ich aber garnicht hinaus.

  337. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Über was würden wir eigentlich den ganzen Tag quengeln, wenns HB nicht gäb…

    Schon Argument genug für seine Unersetzbarkeit! „

    Och ich kann auch über BH quengeln. Is gar nicht schwer.

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....00,00.html

    Erkläre dich. „

    +++ Kroatischer Nationalspieler vor Wechsel in die Bundesliga +++

    [11.56 Uhr] Innenverteidiger Gordon Schildenfeld von Sturm Graz steht vor einem Wechsel in die Bundesliga. „Ich bin mit einem deutschen Bundesligaclub einig“, sagte der 26-Jährige der österreichischen Tageszeitung „Krone“. Demnach soll vor allem der 1. FC Köln am sechsfachen kroatischen Nationalspieler interessiert sein. Schildenfeld hat in Graz noch einen Vertrag bis 2013 und könnte für eine Ablöse von rund einer Million Euro kommen. Der Innenverteidiger wechselte erst im vergangenen Sommer nach Österreich und spielte zuvor schon für Besiktas Istanbul und den MSV Duisburg.

  338. Ich beteilige mich übrigens nicht an Spekulationen.

  339. @heinz: Let’s wait and see.

  340. Ich verstehe immer noch nicht.

  341. Ist „Unterhaus“ nicht auch Bundesliga, zweite halt? Tee trinken.

  342. Vor allem haben wir im Bereich IV jetzt einen wunderbaren Markt hergestellt. Selbst Lieschen Müller kann sich ausrechnen welche Mondpreise aufgerufen werden, wenn Eintracht so circa 23 Stunden vor dem ersten Punktspiel einen IV anfragt….

  343. ZITAT:

    “ @335

    Uih RF, das ist -ohne Scheiß- eine richtige gute Umschreibung des Frauen-Fussballs; muß ich mir merken :)“

    Also ich war in der Vergangenheit dem Frauenfußball nicht ganz abgeneigt. Bin sogar schon früher hin-und-wieder zum 1. FFFC gegangen.

    Aber das Tempo, die Taktik, Raumaufteilung und Passgenauigkeit sowie die aufkommende Härte in diesem Turnier haben mich positiv überrascht. Das Niveau aller Mannschaften hat nur mehr ein überschaubares Gefälle. Das eine Mannschaft übertrieben dominant gegenüber den Widersacherinnen daherkommt, hat sich doch schon erledigt. Von daher kommt sogar schon Spannung auf – sofern man sich für ein Team erwärmen kann.

  344. Ich verstehe, was Du meinst, Heinz. Aber hatte BH diesen „Kandidaten“ kolportiert oder stehen wir nur auf der Ineteressentenliste, weil wir eh einen IV suchen?

    „Wir haben einen Eklat von 19 Millionen Euro…“

    Huch. Das war wohl ein freudscher Verleser bei mir.

    http://www.transfermarkt.de/de.....67075.html

  345. ZITAT:

    “ Ich verstehe immer noch nicht. „

    Ich anscheinend auch nicht so ganz ;)

    Wechselt er zu einem anderen 2.Liga-Verein, wäre das schon sehr ärgerlich.

    Käme er aber bei einem 1.Liga-Verein unter, tja…

    Manchmal ist es nicht nur die Skyline.

  346. Köln hat 1) Null Bedarf und 2) Null Geld, die müssen den Jajalo in Raten abstottern und der Riether verbraucht die allerletzten Cents.

  347. ZITAT:

    “ Null Geld „

    Seit wann hat das die Ziegen an irgendwas gehindert?

  348. Ich freue mich schon wie Bolle auf die Leistungen unseres Etats. Der Etat regelt den Aufstieg ganz alleine… 19 Mio Etat und einen IV, aber dafür einen Millionenstürmer auf der payroll! Wir sind gut aufgestellt meine Herren, der Aufstieg ist Formsache.

  349. Die Gegner machen sich doch jetzt schon allesamt in die Hosen, wenn sie nur an unseren Etat denken.

  350. Alle österreichischen Medien berichten, dass der Kroate zur Eintracht wechselt.

    Nur deutsche Zeitungen haben die Meldung mit dem 1. FC Köln gebracht.

    Meine Vermutung: Da hat eine der superseriösen Kölner Zeitungen mal wieder ein paar „gesicherte Infos“ rausgehauen, die dann ungeprüft von anderen übernommen wurden.

    Außerdem: Dass auch die Russ Meldung heute rauskommt, ist doch kein Zufall. Hübner hat garantiert einen neuen IV an der Angel. Und da Schildendings der einzige kursierende Name ist, wird er es wohl sein.

  351. ZITAT:

    “ Und da Schildendings der einzige kursierende Name ist, wird er es wohl sein. „

    Oder es wird – wie bisher eigentlich immer – jemand der nicht genannt wird. Ich hätte ja gerne Santana vom BVB.

  352. ZITAT:

    “ Köln hat 1) Null Bedarf und 2) Null Geld, die müssen den Jajalo in Raten abstottern und der Riether verbraucht die allerletzten Cents. „

    Möglich, aber das hält einen (2.liga-erfahrenen) Kölner Sportmanager doch bestimmt nicht ab sich zumindest mal mitanzubieten, vor allem wenn er sich viel mehr Zeit als die Unterhäusler lassen kann.

  353. Geistesblitz in der Mittagsstunde. HB hat in seinen Trainerlehrbüchern gekramt und ist auf das WM-System gestoßen. Für alle, die es nicht (mehr) kennen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/W.....M-System

    Die Abwehrkette bilden Djakpa (3), Bell (5) und Jung (2)

    Als Außenläufer agieren Schwegler (6) und Rode (4)

    Außenstürmer links Hoffer (11), Halbstürmer links Caio (10), Mittelstürmer Gekas (9), Halbstürmer rechts Meier (8) und Außenstürmer rechts Matmour (7).

    Dazu die backups Köhler, Fenin, Korkmaz für was W.

    Und Clark für das M.

    Das reicht liebe Gemeinde.

  354. Ich warte übrigens auf das Platzen des Hoffer-Transfers. Was wollen wir denn machen, wenn der 2 Stunden vor Saisonbeginn plötzlich 2 Mios mehr kosten soll? Oder sie ihn gleich sonstwohin verschachern (wo er selbstredend auch mehr verdient)?

  355. Hee Freunde, keine Panik. Das renommierte Portal transfermarkt.de sieht unsere Chancen bei 52%. Da hat Cologne um 2% verschissen, hab ich mal eben ausgerechnet. FuffzichPlusEinsRegel im Sinn: der Bubb is unser!

  356. HB was heißt hier EK! Sag doch: ans eingemachte gehen das versteht jeder!

  357. Ihr treibt die Verantwortlichen ganz schön…..

  358. ZITAT:

    “ Ich warte übrigens auf das Platzen des Hoffer-Transfers. Was wollen wir denn machen, wenn der 2 Stunden vor Saisonbeginn plötzlich 2 Mios mehr kosten soll? Oder sie ihn gleich sonstwohin verschachern (wo er selbstredend auch mehr verdient)? „

    Der Hoffer hat doch jetzt einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei uns oder irre ich mich da. Bei den jährlichen Arbeitsrechtseminaren bekomme ich immer eingebleut, dass ein Mitarbeiter sofort unbefristet ist, wenn ich ihn ohne Vertrag arbeiten lasse. Oder irre ich mir hier liebe Anwälte?

  359. ZITAT:

    “ Ich warte übrigens auf das Platzen des Hoffer-Transfers. Was wollen wir denn machen, wenn der 2 Stunden vor Saisonbeginn plötzlich 2 Mios mehr kosten soll? Oder sie ihn gleich sonstwohin verschachern (wo er selbstredend auch mehr verdient)? „

    Ach, wer will den schon haben?! Den hat doch dieser Dampfplauderer von Hübner verpflichtet und der unverbesserliche Bruchhagen hat’s auch noch abgesegnet. Das muss ja ein Vollpfosten sein.

  360. Stimmt! Den Deal seh ich auch noch nicht in trockenen Tüchern! Aber vorne klemmts ja auch nicht so was solls!

  361. Aber so richtig ein Konzept hat der Magath auch nie, oder? Letztes Jahr fing er auch erst 6 Wochen vor Bundesligastart an wie ein Geistesgestörter einzukaufen. Scheint dieses Jahr auch der Fall zu sein. Blöd nur, dass statt Spanien, jetzt Frankfurt das Ziel seiner der Begierde ist….

  362. Was interessiert mich ob der Felix ein Konzept hat?

  363. ZITAT:

    “ Was interessiert mich ob der Felix ein Konzept hat? „

    Na wenn er bis 31. August noch ein paar Spieler braucht und ihm die Eintracht nochmal einfallen sollte….

  364. ZITAT:

    “ Aber so richtig ein Konzept hat der Magath auch nie, oder? Letztes Jahr fing er auch erst 6 Wochen vor Bundesligastart an wie ein Geistesgestörter einzukaufen. Scheint dieses Jahr auch der Fall zu sein. Blöd nur, dass statt Spanien, jetzt Frankfurt das Ziel seiner der Begierde ist…. „

    Wieso blöd? Durch den guten Felix haben wir für einen vertragslosen, ordentlichen RV und schwachen RM 3 Mio erlöst und wenn wir für einen ordentlichen IV, der nur noch ein Jahr einen Vertrag hat noch zusätzliche 4 Mio bekommen, ist das meiner unmaßgeblichen Meinung nach zwar blöd aber nicht für uns.

  365. @388

    Heeeeee…. verfalle bitte nicht in die HB-Religion, dass eine schwarze 0 auf dem Konto besser ist, als der sportliche Erfolg…. :-D

  366. Soeben das Interview gelesen. Schlechter Stil von beiden Seiten.

    Zum Sportlichen: Wenn ich unseren Kader mit den anderen Zweitligisten vergleiche – warum machen wir uns eigentlich dermaßen in die Hose? Mich lässt das schon wieder Böses ahnen – so ungefähr folgendes Szenario: Wir planen mit einem Superkader ungefähr mittelmäßige Leistungen gegen weitaus schlechter besetzte Gegner zu erbringen um dann am Ende der Saison mit viel Glück aufzusteigen. Wo bleibt der sportliche Ehrgeiz: vergleichbare Kaderstärke, trotzdem Aufstieg?

  367. ZITAT:

    “ @388

    Heeeeee…. verfalle bitte nicht in die HB-Religion, dass eine schwarze 0 auf dem Konto besser ist, als der sportliche Erfolg…. :-D „

    Keine Sorge, das mache ich schon nicht. Wenn man aber investieren will/muss und net viel in de Tasch hat, sind so zusätzliche 7 Mio nettes Spielgeld.

  368. Ich kenne keine Kader anderer Zweitligisten, die sind mir Piepegal. Ich verlange vielmehr bereits jetzt Europapokalreife unseres Teams, umd die miese letzte Halbsaison, die der vormalige Trainer im Wesesntlichen zu verantworten hat, vergessen zu machen.

    Etat hat mit Spielstärke des Kaders ja wenig zu tun. Siehe z.B. Mainz.

  369. ZITAT:

    “ Etat hat mit Spielstärke des Kaders ja wenig zu tun. Siehe z.B. Mainz. „

    Abwarten. Die müssen die letzte Saison auch erstmal bestätigen. Für mich sind die dieses Jahr potentieller Absteiger. Der Etat hat langfristig nämlich doch sehr viel mit Spielstärke zu tun.

  370. @391

    Stimmt schon. Nur war nicht die Rede von Russ UND noch zwei zusätzlichen IV? Jetzt also drei neue? Das wird nichts. Jedenfalls bis zum Saisonstart. Und Einspielen? Auch das ist Essig…

    Ich mein ja nur, dass wir alle gesehen haben was passiert, wenn die Eintracht am Anfang nicht gleich die Kurve bekommt… Das Ergebnis ist bekannt…

    Klar, absteigen werden wir jetzt nicht mehr (das behaupte ich jetzt mal ganz frech), aber der Aufstieg ist nicht so selbstverständlich…. Brauchen ja nur mal wieder ein paar länger wegen Verletzung ausfallen…

    Ich bin ein alter Skeptiker, ich weis. Aber die letzte Saison hat ihre Spuren hinterlassen (jedenfalls bei mir)…

  371. Auf so viel mittelhessische Naivität muss ich mal direkt mit Bezug antworten, auch wenn’s nicht an mich addressiert ist:

    „Als ob es Heribert Bruchhagen nötig hätte, bei einem Verein wie Eintracht Frakfurt auf dem Sessel zu kleben.“

    Nein hat er nicht und warum? Ah, es geht weiter…

    „Der Mann ist in den 60“

    Aha, das ist natürlich einzusehen. Alter allein reicht um Kompetenz vorzutäuschen, iss klar.

    „..hatte mehrfach Gelegenheit zu größeren, bedeutenderen, finanzstärkeren, erfolgreicheren Vereinen zu wechseln“

    Quelle ? Ausser dass er das immer wieder mal selbst behauptet?

    “ – mitunter zu Clubs, die seine Fachkompetenz gesucht haben und zu dementsprechend zu schätzen wissen.“

    Hmm, mitunter also auch von Clubs, die seine Fachkompetenz nicht gesucht haben? Gelaber…

    „Hätte sich Bruchhagen nach dem Abstieg zurückgezogen, wärest du bestimmt unter jenen gewesen, die Flucht vor der Verantwortung schwadroniert hätten.“

    Polemik pur und ebenso blabla…

    „Die eigentliche Tragik ist doch, dass Bruchhagen es in der Tat mal wieder besser wusste als die meisten anderen: „ich habe den Blick immer nach unten gerichtet, der Klassenerhalt ist immer mein Primärziel“. Was wurde der Mann nicht für seine Mittelfeld-Doktrin gefleddert – und nun stünden wir alle gern im BuLi-Mittelfeld.“

    Er hat’s immer gewusst, iss klar. Du glaubst aber auch jede Nebelkerze, die dieser nette Onkel von sich gibt. Diese Sprüche hat er immer nur gemacht, weil er ausser Defensive nichts drauf hat, mit Funkel alles erreicht hat, was er je erreichen konnte und ehrgeizige Typen sowieso unangenehm sind.

    „Fehleinschätzung des Kaders?

    Nach Jahren des mehr oder minder problemlosen Klassenerhalts, nach guten Platzierungen im oberen Mittelfeld, nach Pokalfinlae und Uefa-Cup-Teilnahme und einer Mannschaft, die treu zu Frankfurt stand, kann ich nicht erkennen, wo die groteske Fehleinschätzung des Kaders liegen soll. Fehleinkäufe hatten wir, ja, wie jeder andere Club auch. Vom Ende her alles zu verfluchen, ist ja wohl völlig infantil.“

    Aha, infantil also, will sagen kindlich ? Du klingst selbst reichlich naiv und willst anderen das vorwerfen ? Erwachsene aus meinem Bekanntenkreis sehen das so:

    Nach Jahren mehr oder minder problembehafteter Klassenerhalte, nach Platzierungen bestenfalls im oberen Mittelfeld ändert auch die glückliche Teilnahme am Pokalfinale oder die paar UefaCup-Erstrundenspiele nichts daran, dass wir eine charakterlich einwandfreie und, achja, treue (natürlich gaaaaanz wichtig im Profigeschäft!) Mannschaft hatten, die ohne jeglichen Ehrgeiz bei der ersten Krise zusammengebrochen und in’s Unterhaus abgestürzt ist.

    „Mittelmaß-Gekrampfe?

    Höher,schneller, weiter: das hat schon ganz andere zu Fall gebracht. 18 Teams formulieren zu Beginn einer Saison Ziele, 75% von ihnen werden am Ende faktisch scheitern. Ich für meinen Teil würde BuLi-Rang 10,11,12 auf Jahrzehnte buchen (mal auf die Ewige Tabelle schauen, wo EF da so steht), bevor ich so einen Abstieg durchmachen muss, der maßgeblich mit einer übersteigerten Erwartungshaltung zusammenhängt.“

    Ah ja, die ‚übersteigerte Erwartungshaltung‘ ist also massgeblich Schuld am Abstieg. Die armen sensiblen Kerlchen mit Millionenjahresgehalt konnten also nicht die ach so furchtbar hohen Erwartungen erfüllen. Lol, mach dich nicht lächerlich, echt jetzt. Und wenn du mit Platz 11 zufrieden bist, ist das ok für dich, aber müssen das andere auch sein? Nein, das müssen sie überhaupt nicht. Wie Heinz ganz richtig anmerkt: Zuletzt sind dann also die Schuld, die mehr gefordert haben ? Das ist kompletter Unfug und geht völlig am Thema vorbei.

    „Diese Kerbe können sich die Freunde von markigen Sprüchen nach Ambitionen, hohen Zielen etc. ans Revert heften.“

    Kerbe … an’s Revert. Aha. Die Schuldigen sind gefunden. Widdewiddewidd….

    „Fehlinvestitionen?

    Es war doch exakt jene Anti-Bruchhagen-Fraktion, die sich ein zweites Loch in den Hintern freute als für Spieler Geld in die Hand genommen wurde.“

    Haltlose Behauptungen, du machst dir die Welt, wie sie dir gefällt. Quellen ?

    „Was wurde nicht gefeiert als Caio, Korkmaz und Fenin kamen, oder als Gekas verpflichtet wurde.“

    Caio? Ausser unseren Youtube-Scouts hat da kaum jemand gefeiert. Korkmaz? Da hat nur der Boccia gefeiert;) Fenin? Nö, keine Feier, höchstens einmal, beim Balkongrillen. Gekas? Der feiert nur sich selbst, egal bei welchem Verein.

    „Davon abgesehen, dass sich seit 2003 im Frankfurter Umfeld einiges getan hat. Ich bin auf dem Weg zum Stadion über Jahre durch Schlamm und Dreck gewatet, habe Trainingsplätze gesehen die dem Namen spotten, ein Fanshop- und Servicebereich, der in den 70ern stehen geblieben war, ein Vereins-Image ertragen müssen, das viel schlechter kaum ging etc. pp.“

    Da ist was dran, aber eben auch viel Schein. Auch hier lässt du dich blenden. Professionalität erkennt man nicht an den Trainingsplätzen, Fanshop oder im Servicebereich. Das kann jeder. Abgesehen davon gehört ausser dem Fanshop das alles nicht der Eintracht Frankfurt AG, einem Verein, der btw. erst dann ein Leistungszentrum installierte, als er es per Auflage musste.

    „Es werden schlicht Gründe gesucht, und natürlich werden sie nach einem Abstieg auch gefunden, das liegt in der Natur der Sache, die persönliche Abrechnung mit Bruchhagen zu formulieren. Und zwar mit dem Messer zwischen den Zähnen. Jetzt können diejenigen HB endgültig teeren und federen, die seine nüchtern betrachtet durchaus erfolgreiche Maßgabe seit Jahren nicht nachvollziehen können oder wollen. Dass Fehler gemacht wurden, er Fehler gemacht hat, ist unbestritten – und er ist nach wie vor der einzige, der zu ihnen steht. Das rechne ich ihm hoch an und bei mir hat er vor allem deshalb Kredit, weil er ihn sich hart erarbeitet hat. Eine zweite Chance hat jeder verdient – nur natürlich nicht in den Augen der Fehlerlosen. Total unmenschliche Einstellung, sorry. „

    Du bist komplett auf HB’s altgermanische Rhetorik reingefallen, merkst du das nicht ? Wie oft und welche Fehler muss der noch machen, damit du ihn auch loswerden würdest? Erst nachdem der Wiederaufstieg in die Grütze gegangen ist ? Fehler macht jeder, aber wer’s nicht kapieren will und stattdessen etwas zugibt, was sowieso jeder weiss, sollte seinen Hut nehmen und gehen.

    Mich hat das Interview ehrlich geschockt. Wie ein Mann in dieser Position so dermassen naiv daher reden kann, verstehe ich nicht. So wie er da in hölzernen und statischen Worten rumfaselt, gehört er bestenfalls in eine Grundschule und dort am Besten als Verwaltungsdirektor. Und seiner zugegebeben ‚Fehleinschätzung‘ glaube ich aus gutem Funkel-Grund kein Wort. So redet einer, der am Ende ist.

  372. Also gehen wir mal von zwei neuen Innenverteidigern aus. Dann haben wir mit Bell, Dudda, Bellaid und evtl. Clark sechs Spieler die diese Position spielen können. Geht doch.

  373. Das „evtl“ hätte ich bei dieser Auswahl nicht primär vor Clark gesetzt, Uli.

    Tatsächlich wird die Qualität der zwei jetzt noch fix zu verpflichtenden IVs ein Gradmesser für Hübners Qualität sein.

  374. Also scouten wir mal IVs. Dazu öffnet man transfermarkt.de, klickt auf auslaufende Verträge und sortiert nach Verteidigung. Dann konzentriert man sich auf die, die man kennt und deren Marktwert im Rahmen bleibt wg. der Bilanz und so…

    Naja, und dann kauft man eben Kevin McKenna (der kann 2. Liga und sogar Sturm) und Khalid Boulahrouz (der ist ein Weltstar und somit für 2 Mille ein Schnäppchen).

  375. Saustark Napoli. Vorwärts schauen. Jawoll.

    mwa:

    Erster „Ralle“ bei S06 gemeldet.

  376. Kevin McKenna? Großartig, will ich haben…sofort!

  377. kann der etat inneverteidiger? ich hätt ja lieber eto. aber auf mich hört ja keiner.

    jetzt rächt sich halt doch, dass wir damals den diaries nicht geholt haben.

  378. ZITAT:

    “ kann der etat inneverteidiger?“

    Schwächen in der Spieleröffnung aber ausgesprochen Konsequent im Dichtmachen.

  379. Tasmane Russ werden wir bestimmt in spätestens 2 Jahren bei uns wiedersehen. Davor schusselt er erstmal die Werkstruppe mit in die 2. Liga.

    Psst… nicht weitersagen, aber als Abwehrchef hat er leider versagt. Seine beste Zeit hatte er an der Seite von Chris oder Kyriakos…

  380. Der Etat kann alles. Und der Etat bin ich. Oder so. ;-)

  381. sgeHorst, nicht so fest zubeißen. Sonst schneidet das Messer noch Kerben in die Wangen.

  382. ZITAT:

    „Etat hat mit Spielstärke des Kaders ja wenig zu tun. Siehe z.B. Mainz. „

    Ja, ne, sonnenklar, logisch. Hat echt nix miteinander zu tun. Genau wie bei Barcelona, Real, Manchester, Bayern…

  383. ZITAT:

    http://www.sksturm.at/index.ph.....094a67177b

    innenverteidiger scheinen aus zu sein, dieser tage.

  384. ZITAT:

    “ ZITAT:

    http://www.sksturm.at/index.ph.....094a67177b

    innenverteidiger scheinen aus zu sein, dieser tage. „

    Wir lassen uns nicht treiben. Schwegler, Clark und Rode haben das ja schon gespielt…..

  385. 395. Du sprichst mir aus dem Herzen.

  386. Was macht eigentlich Marco Rehmer?

  387. Guten Morgen, liebe Sportsfreunde.

    Über Kalifonien lacht die Sonne, über die Eintracht…

  388. @395. sgeHorst:

    „Caio? Ausser unseren Youtube-Scouts hat da kaum jemand gefeiert.“

    Nicht? Warst du zu der Zeit in einem Paralleluniversum? Caio war doch der personifizierte Hoffnungsträger für bessere Zeiten (Fußball 2000 reloaded).

  389. Lustig sammer, Puntigamer.

  390. @ 407. Wenig ist nicht nichts. Gutes Beispiel von Dir: Bayern: siehe Etatvergleich mit Dortmund.

    International kenne ich mich da nicht aus. Aber in der BuLi fällt mir noch VW als Beispiel dafür ein, dass ohne Verstand angelegtes Geld nur halb so viel wert ist.

  391. da hat der Bruno bei dem Angebot an die Puntigamer wohl einen auf HB gemacht und wollte sparsam sein. Mal abwarten, ob er noch ein Angebot abgeben kann/wird/darf. Der Bruno hat bestimmt noch Plan C in der Schublade, sofern der Gordon Plan B ist/war.

    Er wird schon noch 1 oder 2 IV finden.

  392. Albert C. und Isaradler! Was habe ich mich mit euch herrlich streiten können über Bruchhagen und Funkel! Hart in der Sache, aber ohne Anfeindungen und diskreditieren des Diskussionspartners, weil er eine andere begründete Meinung hatte. Großartige Zeiten waren das. So gesehen ist es schade, dass wir heute mit unseren Meinungen nicht mehr so weit auseinanderliegen. :-)

  393. Mal was anders: Ich sammele momentan Parteispenden für den Wowereit-Wahlkampf in Berlin. Wahl ist im September.

    Wer einen 1000 hinlegt, darf einen Tag mit Maik Franz in Steglitz verbringen.

    Also! Spendet, nur zu!

  394. „Das Angebot von Eintracht Frankfurt wurde nicht angenommen“

    Also gibt es keine Ausstiegsklausel oder wir wollten nur eine Leihe?

  395. ZITAT:

    “ „Das Angebot von Eintracht Frankfurt wurde nicht angenommen“

    Also gibt es keine Ausstiegsklausel oder wir wollten nur eine Leihe? „

    Wir hben wohl (zunächst mal) nur eine Leihe mit KO angeboten.

    IV werden eh generell überschätzt.

  396. Angebot? Die wollten am Ende noch Geld?

    Drei Neue. Bessere!

    Old School, Kid. Wir sterben aus.

  397. kachaberzchadadse

    Die Klubführung von Graz scheint kein Gespür dafür zu haben, was eine schicke Skyline für einen begabten Spieler bedeutet.

  398. Na super. Was mach ich jetzt mit meinem neuen Schildenfeld Trikot, das ich mir grad hab beflocken lassen?

  399. ZITAT:

    “ Old School, Kid. Wir sterben aus. „

    Die moderne Diskussion ist viel athletischer und schneller geworden. Die „Sportfreundemeister 1990“ kann man mit dem heutigen Beleidigungstemposchimpfen gar nicht mehr vergleichen.

  400. Ich mal über „child“ und „eld“ einfach mit nem schwarzen Marker drüber, dann bleibt als Rest ein passender Ausdruck für die gesamte IV-Situation bei der Eintracht. Mit Sauce!

  401. Der kommt schon noch, der kommt schon noch.

  402. „Der Kroate hatte erst am Wochenende gegenüber der „Krone“ bestätigt, „mit einem Klub einig“ zu sein. Er wird aber „vorerst nicht transferiert“, kam’s nun von Sturm“

    seifenoper.

  403. Der sieht viel zu brav aus, dkroatische Ösi. Allein die Frisur! Vergleicht da mal mit dem anderen Gerücht, dieser Typ wo so ähnlich heißt wie Biwak:

    http://www.football365.fr/medi.....091208.jpg

    Das ist eine Innenverteidigerfresse.

  404. „So gesehen ist es schade, dass wir heute mit unseren Meinungen nicht mehr so weit auseinanderliegen. :-)“

    Stimmt. Schade ist aber auch, dass du damals so uneinsichtig warst ;-)

    Nein, im Ernst: Eigentlich war meine Kritik damals genau die, welche nun HB als „Selbstkritik“ verkauft, dass er, HB, immer gegblaubt habe mit diesem Stamm von Kräften (Ama, Chris, etc.), die alle dufte Jungs sind (11 Freunde?), Schritt für Schritt sportlich weiter zu kommen – ein Abstieg mit diesen Spielern demnach unmöglich sei.

    Doch dann fiel er ab.

    http://www.youtube.com/watch?v.....HzQILVNYug

  405. Man könnte den vertraglosen Spieler Vasoski verpflichten….

  406. ZITAT:

    “ „So gesehen ist es schade, dass wir heute mit unseren Meinungen nicht mehr so weit auseinanderliegen. :-)“

    Stimmt. Schade ist aber auch, dass du damals so uneinsichtig warst ;-)

    Nein, im Ernst: Eigentlich war meine Kritik damals genau die, welche nun HB als „Selbstkritik“ verkauft, dass er, HB, immer gegblaubt habe mit diesem Stamm von Kräften (Ama, Chris, etc.), die alle dufte Jungs sind (11 Freunde?), Schritt für Schritt sportlich weiter zu kommen – ein Abstieg mit diesen Spielern demnach unmöglich sei.

    Doch dann fiel er ab.

    http://www.youtube.com/watch?v.....HzQILVNYug

    Jaja… die berühmte Kuschelgruppe der Eintracht….

  407. ZITAT:

    “ Der sieht viel zu brav aus, dkroatische Ösi. Allein die Frisur! Vergleicht da mal mit dem anderen Gerücht, dieser Typ wo so ähnlich heißt wie Biwak:

    http://www.football365.fr/medi.....091208.jpg

    Das ist eine Innenverteidigerfresse. „

    Google mal Micah Richards oder Geroge Elokobi. Oder Ron Vlaar. Das sind Brocken.

  408. ZITAT:

    “ @ 407. Wenig ist nicht nichts. Gutes Beispiel von Dir: Bayern: siehe Etatvergleich mit Dortmund.

    International kenne ich mich da nicht aus. Aber in der BuLi fällt mir noch VW als Beispiel dafür ein, dass ohne Verstand angelegtes Geld nur halb so viel wert ist. „

    Warum in die Ferne schweifen? Das beste Beispiel ist doch die Eintracht daselbst, letzte Saison?!?

    Aber das sind Ausreißer, tendenziell dürfte es durchaus eine direkte verbindung zwischen Etat und Spielstärke geben. Der Knacks liegt vielmehr in der, ich nenne es mal: Kausalität, dass die Spielstärke sich nicht im Tabellenplatz widerspiegelt.

  409. DA, 434

    ist ja auch richtig: mehr Millionen, bessere Spieler, besserer Tabellenplatz. Aber es kommt eben auch darauf an, wie man sie einsetzt.

    Bissi wie beim Kochen: aus Schuhsohlen kann man nichts leckeres machen und exzellente Produkte muss man gar nicht mehr groß würzen. Aber man kann schon aus wenig mehr und aus mehr wenig machen. Und man kann das schönste Steak lederhart brutzeln bzw. 3-4 Mios für einen Ergänzungsspieler hinblättern. Andererseits kann man aus ziemlich einfachen Kartoffeln und Käse sowie wohlausgesuchten aber auch nicht teuren Zutaten ein prima Kartoffelgratin machen. Wenn man es kann. Oder eben mit überwiegend zusammengeliehenen und jugendgescouteten Profis die erste BuLi halten.

    So, bin etwas ins Schwafeln gekommen, sorry. Ich denke, wir verstehen uns.

  410. Zufällig hätte ich hier für kleines Geld einen wechselwilligen Ergänzungsspieler im Portfolio.

  411. Tja. Wer weiß, was passiert wäre, wenn wir uns weiterhin an der biederen Hausmannskost — dem Kartoffelgratin — gehalten hätten und nicht der Meinung gewesen wären, durch den Einkauf von zwei, drei fast noch frischen Trüffeln mit einem sagenhaften Schnäppchenpreis doch noch zum Meisterkoch zu werden.

  412. Noch früher abgestiegen? Mit 33 Punkten waren wir ja schon mal nah dran.

  413. @437

    Ach komm, mit deinen schwarzen und roten Steinen fing das ganze Drama doch an.

  414. Aha. Angebote von Eintracht Frankfurt werden nicht ernstgenommen!?

  415. Cool, Mondragon im Duplo. Wie alt ist diese Packung eigentlich…?

  416. Immer noch genießbar.Es sei denn, Mondragon ist bei der U21 WM abgebildet.

  417. Vielleicht wollten die Puntigamer ja, aber die Zahlen haben nicht gestimmt:

    „Der Vorstandsvorsitzende hat immer die letzte Entscheidung. Aber Sie wollen natürlich auf die Frühstücksdirektoren-Nummer hinaus. Der Aufsichtsrat wollte, dass ein Manager installiert wird, ich habe dem zugestimmt. Und dann ist er für mich auch der sportlich Verantwortliche. Wenn Bruno einen Spieler will, den ich für nicht geeignet halte, dann gebe ich meine Einschätzung ab. Aber er fällt die Entscheidung, und die akzeptiere ich und die trage ich mit. Wenn Hübner und Veh sagen, wir wollen den und den Spieler, dann unterschreibe ich den Vertrag, wenn die Zahlen stimmen.“

    Wahrscheinlich ist der Hoffer-Vertrag auch nicht unterschrieben, da die Zahlen nicht stimmen!

  418. ZITAT:

    “ Stimmt. Schade ist aber auch, dass du damals so uneinsichtig warst ;-) „

    Das ist gar nicht mal so falsch, Albert. Von Bruchhagen war ich tatsächlich überzeugt. Die Argumente passten aus meiner Sicht so gut zusammen, er schien den geeigneten Weg zu verfolgen und der richtige Mann dafür zu sein. Doch spätestens, wenn alle Karten auf dem Tisch liegen, gleiche ich ab, was ich gesagt habe, welche Ziele ich verfolgte und was ich tatsächlich erreicht habe. Das ist mein Maßstab, den lege ich bei mir an. Und es gibt für mich keinen ersichtlichen Grund, den nicht auch beim Vorstandsvorsitzenden einer AG anzulegen.

    Und ich bleibe dabei: Für die ersten Jahre war Bruchhagen – wie Funkel – auch der richtige Mann für die Eintracht. Irgendwann dann halt nicht mehr. Und die Nummer mit dem Sportdirektor, den er sich nicht vor die Nase setzen lässt, die lasse ich ihm nicht durchgehen. Ich weiß ungefähr, wie oft er das intern und dem Aufsichtsrat gesagt hat. Glaubwürdigkeit, das war das größte Pfund, mit dem er bei mir wuchern konnte. Vorbei.

  419. ZITAT:

    “ Cool, Mondragon im Duplo. Wie alt ist diese Packung eigentlich…? „

    mir fehlt noch ein Dortmunder.

  420. „Für die ersten Jahre war Bruchhagen – wie Funkel – auch der richtige Mann für die Eintracht.“

    Eija, der Funkel hat ja offenbar tatsächlich das Beste aus der Truppe rausgeholt. Wer weiß, was mit´nem besseren Kader passiert wäre. So hätte man denn den Falschen ausgetauscht?

    ;)

  421. Was macht eigentlich Timo Zahnleitner?

  422. Ja ja, es geht de Mensche wie de Leut, Frau Batz:

    „Unterschrieben ist noch nichts“, sagt Sturm-Präsident Gerald Stockenhuber zur Causa Gordon Schildenfeld. Der kroatische Innenverteidiger liebäugelt mit einem Wechsel zum deutschen Zweitligisten Eintracht Frankfurt. Schildenfeld darf um eine fixe Ablöse von einer Millionen Euro wechseln. (..) Den Grazern läuft langsam die Zeit davon. Das weiß auch Stockenhuber: „Langsam muss die Mannschaft stehen. Es wird eine turbulente Woche für uns.“

    http://kurier.at/sport/fussbal.....919799.php

  423. was Frau Batz, sie habbe ein Aids-Test mache lasse…, Frau Batz sie sind 87 Jahre :-) highlight

  424. Beherrscht man das Basiskartoffelgratin gut und hat durch dessen Verspeisung ordentlich Kraft gewonnen, kann man es dann Schritt für Schritt verfeinern. Aber nur ein teures Steak aus Südamerika oben drauf legen, das man verkohlt hat, das hilt nichts. Das versaut dann sogar den Geschmack vom Grateng.

    Zur Vertiefung empfohlen:

    http://www.kartoffelgratin.org.....index.html

  425. Wir tendieren aktuell eher zur kroatischen Gratäng-Variante. Da kommt dann noch Ajvar drüber, wenn das Geld reicht…

  426. fangen wir lieber mit einfachen Bratkartoffeln an, die sind schwer genug

  427. @449

    Zumindest stehen einige Wahrheiten drin, die man nicht entkräften kann. „Schön“ würd ich den Beitrag trotzdem nicht nennen.

  428. Ich hätte eda einen schönen Bio-Bauern. Und das Hackfleisch gleich im Familenpack – da stimmen da Zahlen.

    http://www.biolandhof-strotdre.....e/Home.php

  429. Noch 11 Tage bis zum 1. Spieltag, davon an 7 oder 8 Tagen Training. Das wäre MIT einem fixen Innenverteidiger-Duo schon reichlich wenig. Aber OHNE? Egal, als Bayern München der Zweiten Liga knallt man die „Konkurrenz“ auch ohne Abwehr weg.

  430. ZITAT:

    “ fangen wir lieber mit einfachen Bratkartoffeln an, die sind schwer genug „

    machen aber auch satt.

  431. #456 Viererketten müssen sich nicht einspielen. Wenn man die Laufwege des anderen kennt, verlässt man sich nur zu sehr darauf. Hoch stehen, das ist wichtig!

  432. Heinz, ich brauche keine Mainz-Vergleiche. Ich habe sie nie gebraucht und ich brauche sie jetzt erst recht nicht. (Und was soll’s auch jetzt? Das ist doch schnell erledigt: Die sind uns über – eine Liga und das mindestens ein Jahr lang.)

    Von daher wäre ich dir verbunden, wenn du mich das nächste Mal nicht mit „schöner Beitrag“ lockst, sondern so etwas „Achtung“, „Vorsicht“ oder „Nicht für Kid(s)“ zu solch einem Link schreibst. ;-)

    Und ich schreibe mir hinter die Ohren, dass ich hier nichts mehr anklicke, wenn der „Verlinker“ nicht dazu schreibt, was mich erwartet. :-)

  433. Bratkartoffeln sind allenfalls Regionalliga.

  434. ZITAT:

    “ Bratkartoffeln sind allenfalls Regionalliga. „

    Aber lecker.

  435. @460

    das blöde ist , er liegt nicht so verkehrt.

    Mal was anners. Wie wollen wir eigentlichen spielen wenn wir den Ball haben. Bruchhagen hat in seinem Interview ja deutlich gemacht was uns erwartet. Und er hat sogar recht. Die Innenverteidigung ist nebensächlich, da der Gegner ja ohnehin kaum zu unserem Strafraum vordringen wird.

    Indes, wie knackt man denn die vor uns stehenden Defensivriegel? Eher ballorientiert mit dem Vertrauen auf die eigene Stärke? Oder doch eher lauern auf das schnelle Umschalten und dann patsch?

  436. @458:

    Eigentlich logisch. Wenn man sowieso hoch steht und Gefahr läuft, ausgekontert zu werden, kann man auf die IV gleich verzichten. Zum Hinterherrennen muss man die ja nicht aufbieten. Also weiter eifrig Mittelfeldspieler (einzige Anforderung: Antilopen mit der Hand fangen können) holen. Den Rest besorgt das Naturgesetz Bayern München.

  437. ZITAT:

    “ @449

    Zumindest stehen einige Wahrheiten drin, die man nicht entkräften kann. „Schön“ würd ich den Beitrag trotzdem nicht nennen. „

    Nun ja, ein *Gutes* am Schaden, man muss sich um den Spott eigentlich nicht selbst kümmern.

    Wobei, viele Dinge, welche er/sie durchaus wahrheitsgemäß zur allgemeinen sportlichen Situation anmerkt, auch noch in der 1. Liga Bestand hätten, leider.

  438. Hoch stehen und dann ganz schnell über die Flügel rennen. Kinderspiel.

  439. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Bratkartoffeln sind allenfalls Regionalliga. „

    Aber lecker. „

    Oh, Bratkartoffeln machen kann, wie vieles einfache, ganz hohe Kunst sein.

    Zumindest kommt es mir bei vielen Restaurant-Proben derselben so vor ;)

  440. Wieso eigentlich Russ und nicht Franz, Herr Magath?

  441. Veh meinte doch, dass er mit schnellen Leuten auf den Flügeln die Gegner von außen „in die Zange nehmen“ will.

    Da die gegen uns ja mit 11 Mann verteidigen, muss man sich das ein bisschen wie im Handball vorstellen. Immer schön außenrum und warten, dass ne Lücke entsteht. Der Lange versucht dann irgendwann von der Strafraumkante aus über die Abwehrspieler hinwegzuköpfen, während Caio sichs in seinem Zelt am Mittelkreis gemütlich macht, weil bei der Erklärung des Kempa-Tricks der Dolmetscher net dabei war. Köhler ist ja schon seit Jahren ein Kreisläufer, den braucht man net mal umschulen.

  442. ZITAT:

    “ 395. Du sprichst mir aus dem Herzen. „

    mit dem ganzen Sermon?

  443. Und dann gibts da noch diese Pinzesskartöffelchen, die entsprech dann vielleicht dem Frauenfußball.

    ;-)

    @ Mainzartikel

    mich wundert halt, wo viele von uns noch ihre Arroganz her nehmen.

    Schlechte Verlierer.

  444. ääähhh 471:

    „…Prinzesskartöffelchen, die entsprechen dann…“

  445. @Mainzartikel — Es gibt auch schlechte Gewinner.

  446. @463

    Ähm, beides? Je nach sich bietender Möglichkeit?

    Jaja, Frankfurter Wunschdenken, überzogenes ;)

    Aber wenn wir schon eine wackelige IV haben, dann würde mich ein zu langes Mittelfeld-Geplänkel, auch bei höherem Ballbesitz, ziemlich schnell sehr wuschig machen.

    Mir liegt diese ewige Querspielerei noch sehr im Magen.

    Schnelles Spiel nach vorne über die Aussenspieler, sehr gerne.

    Und wenn da dann mal (auch wieder) ein Langholz dabei sein würde, könnte ich auch nicht meckern.

  447. Schlechte Verlierer, schlechte Gewinner – erinnert mich an die Aufnahme des FR-Interviews mit Bruchhagen. ;-)

  448. Gott, jetzt habe ich doch tatsächlich auf diesen Mainz-Artikel geklickt.

  449. ZITAT:

    “ Gott, jetzt habe ich doch tatsächlich auf diesen Mainz-Artikel geklickt. „

    Hast du denn meine Warnung nicht gelesen? ;-)

  450. Ist Mainz eigentlich ein IV?

  451. Holt Hübner jetzt eigentlich Plan G bis Y raus?

  452. Geduld. Der gordonische Knoten wird schon noch durchschlagen werden.

  453. Wir werden absolute Wunschspieler begrüßen dürfen.

    Ausgeliehen. Mit Einjahresverträgen.

  454. Veh hatte ja schon mal so eine Taktik-Revolution durchgezogen. In Wolfsburg wollte er als Meister nicht mehr Konter mit langen Bällen spielen lassen, sondern Kurzpass, weil Gegner hinten drin steht.

    Ging nicht so auf. Veh hat auch da seine Konzeptspieler bekommen. Danach hatte der VfL Ziani und Kahlenberg an der Backe.

  455. ZITAT:

    “ Wir werden absolute Wunschspieler begrüßen dürfen.

    Ausgeliehen. Mit Einjahresverträgen. „

    Reicht langsam, oder? Und was hast du gegen Hübners Vertragsstrategie?

  456. ZITAT:

    “ Was macht eigentlich Timo Zahnleitner? „

    Du meinst „Zahnleiter“?

  457. HR:

    Von einem Scheitern der Verhandlungen wollte Eintracht-Manager Bruno Hübner jedoch nicht sprechen. „Dadurch, dass der Name an die Öffentlichkeit gelangt ist, haben sich die Fronten etwas verhärtet“, sagte der 50-Jährige zu hr-online, „aber das ist ein ganz normaler Prozess.“

    Stimmt. Kennen wir noch aus der Winterpause vom geplatzten Caio-Transfer. Ein stinknormaler Prozess. Am Ende guckt die Eintracht immer dumm aus der Wäsche. Hoffern wir, dass es diesmal anders kommt.

  458. „Reicht langsam, oder?“

    Was?

    „Und was hast du gegen Hübners Vertragsstrategie?“

    Nichts.

  459. Es ist alles im Fluss.

  460. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Was macht eigentlich Timo Zahnleitner? „

    Du meinst „Zahnleiter“? „

    Hammer. 30 Jahre im Irrglauben gelebt. Echt jetzt. Thx:-)

  461. ZITAT:

    “ @Mainzartikel — Es gibt auch schlechte Gewinner. „

    Stimmt. Mit sadistischen Zügen. Ist nicht so mein Ding. In der Winterpause hatte ich echt noch Mitleid mit Fans von so Teams wie Gladbach (10 P.) oder Stuttgart (12 P.). Es wäre mir nicht in den Sinn gekommen, auf diese armen Seelen dermaßen einzuprügeln, wie man es jetzt mit uns macht. Aber es gibt Leute, die so etwas brauchen – zur Selbstfindung.

    Wir werden es überleben. Im Übrigen haben wir ja auch die Saison 2004/05 überlebt, in der Mainz oben war und wir nicht. Oder 2005/06 (Mainz 11., wir 14.). Danach waren die Mainzer dann wieder ein paar Jahre im Unterhaus und ich bin davon überzeugt, dass das noch nicht das letzte Mal in deren Vereinsgeschichte war.

    Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen …

  462. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Du meinst „Zahnleiter“?

    Hammer. 30 Jahre im Irrglauben gelebt. Echt jetzt. Thx:-) „

    Ich weiß es noch, weil mich der Name immer so an „Harnleiter“ erinnert hat….

  463. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Was macht eigentlich Timo Zahnleitner? „

    Du meinst „Zahnleiter“? „

    Hammer. 30 Jahre im Irrglauben gelebt. Echt jetzt. Thx:-) „

    Und ich dachte seit Wochen, du machst das mit Absicht. Du hattest doch schon mal Ende Mai einen „Hinweis“ bekommen: ;-)

    http://www.blog-g.de/nie-mehr-.....ent-431706

  464. Ich lese nicht und ich antworte nicht. Unfaßbar. Zahnleiter…

    Demnächst Rusch, Loranz, Fankel, Wiese usw. Ich hör uff..

  465. Nicht traurig sein, Heinz, ich schenke dir bei Gelegenheit eine Autogrammkarte von ihm: :-)

    http://www.eintracht-archiv.de.....eiter.html

  466. Und du bist nicht allein, Heinz! Schau mal hier die Berliner Zeitung:

    http://www.berlinonline.de/ber.....index.html

    Oder die Homepage von Energie Cottbus – da war er sogar mal Trainer:

    http://www.fcenergie.de/archiv...../1990/

    Besser? :-)

  467. Das ist der Beweis. Zahnleiter weiß gar nicht das er eigentlich Zahnleitner heißt. Und wir sind die Diva vom Rhein!

  468. Dass der gordische Knoten durchtrennt wird, ist mir klar. Die Frage ist nur, ob das vor dem 24. Spieltag geschieht (dank Hübner wissen wir ja, dass diejenige Mannnschaft aufsteigt, die hinten raus eine Serie startet *hust*) und wer uns dann als „optimale Wunschlösung“ präsentiert wird – sofern Person X zur Abwechslung mal einen Vertrag unterschreibt.

  469. Ich will jetzt endlich Plan B sehen. Ich bestehe darauf!

  470. ZITAT:

    “ Ich will jetzt endlich Plan B sehen. Ich bestehe darauf! „

    Plan B stellt sich gerade stur(m Graz).

    Aber Hübner hat noch das ganze Alphabet für seine Pläne zur Verfügung, da taugt selbst Plan Z noch zur Idealbesetzung.

  471. Plan Z? Ich werde im September 65 das erleb ich nicht mehr bei dem Arbeitstempo!

  472. Dieter, Plan B sieht so aus: Markt gibt im Moment wenig bis gar nichts her, ist außerdem brudal überhitzt. Flüssige Kohle haben wir sowieso nicht. Also erst mal Felix fragen, wieviel er für Russ locker macht, dann den Markt bis Ende August aufmerksam beobachten, um dann in der Winterpause auf ein Comeback von Chris zu hoffen un/oder auf den letzten Drücker notfalls Thorben Hoffmann aus Haching zur Stabilisierung der Abwehr zu verpflichten.

  473. Das könnte klappen, Dieter. Einen IV zum 65, der hinten alles dicht macht.

  474. Spätestens wenn sich der Hübner vom Felix den Madlung andrehen lässt, um den Russ-Preis zu drücken, bastele ich mir eine Bruno-Hübner-Voodoopuppe.

  475. Im September ist der Markt dicht. Comeback von Chris?

    Halleluja….

    HB soll mal an die Stillen Reserven gehen! Oh Pardon er ist ja schon dabei das EK abzutragen. Ich sehe schon wir müssen mit dem auskommen was wir jetzt haben. HB

    muß ja auch noch diverse Platzsperren einplanen tja da

    sieht es wirklich bescheiden aus.

  476. Hartplatzgrätsche

    @395 sge-horst: 100 % agree!

    Ist doch immer mal wieder schön, dass zwischen dem vielen Geschwalle und der Wichtigmacherei hier mal ab un zu einer was über Fußball postet – und dabei eine Position einnimmt.

  477. ZITAT:

    “ @395 sge-horst: 100 % agree!

    Ist doch immer mal wieder schön, dass zwischen dem vielen Geschwalle und der Wichtigmacherei hier mal ab un zu einer was über Fußball postet – und dabei eine Position einnimmt. „

    ich finde @395 ziemlich viel Geschwalle.

  478. Auch wenn es etwas polemisch ist, hier steckt viel wahres drin was er sagt.Fußball Fan schrieb am 04.07.2011 16:37 Uhr

    Danke Heribert Bruchhagen!

    Man kann Herr Bruchhahgen nur danken, dass er schon jetzt die Mannschaft in die Favoritenrolle drängt und damit unnötig noch mehr unter Druck setzt.

    Bruchhagen muss man aber noch für viel mehr danken:

    Danke, Heribert Bruchhagen, für den zweiten Abstieg unter deiner Führung.

    Danke dafür, dass die Eintracht nun für wohl lange Zeit nur noch die Nummer 2 im Rhein Main Gebiet sein wird.

    Danke dafür, dass man in Frankfurt sieben Jahre lang ambitionslosen Fußball sehen musste und jede Hoffnung auf Besserung im Keim erstickt wurde. Aber die haben es alle geduldig ertragen, weil die Liga ja soooo zementiert ist.

    Danke dafür, dass mittelmäßige Kicker wie Meier und Köhler hoch dotierte Rentenverträge bekommen haben.

    Danke dafür, dass im Winter trotz Ausfalls der kompletten Innenverteidigung kein Ersatz geholt wurde und die Eintracht deshalb in vielen Spielen der Rückrunde ohne bundesligataugliche Verteidigung spielen musste.

    Danke dafür, dass du Cenk Tosun ein Vertragsangebot gemacht hast, dass er nur ablehnen konnte.

    Danke dafür, dass das Torwartproblem seit Jahren verdrängt wurde.

    Danke dafür, dass Sportinvaliden wie Chris, Bajramovic und Amanatidis immer noch im Kader stehen und damit Plätze und Geld für Verstärkungen wegnehmen.

    Danke dafür, dass du so fest an der eigenen unfähigen Scouting-Abteilung festgehalten hast, die von der Talentsuche nicht mal halb so viel versteht, wie ein durchschnittlicher Zeitungsleser.

    Danke dafür, dass die Eintracht der einzige Bundesligist (ups, Ex-Bundesligist) ist, der schon in der 1. Liga nicht alle Logen verkaufen konnte.

    Danke Heribert, dass du Mannschaft seit dem letzten Aufstieg in eine reine Söldnertruppe nach und nach umgewandelt hast (bis ja selbst ein Söldner auf Managerebene par excellence!).

    Danke, dass du die Eintracht schon vor dem Abstieg zur grausten aller grauen Mäuse der 1. Liga gemacht hast, weil außerhalb der Rhein-Main-Gebietes sich keine Sau mehr für die Eintracht interessiert.

    Danke dafür, dass seit Jahren keine neuen zahlungskräftigeren Sponsoren gewonnen werden konnten. Jede Änderung birgt doch nur unüberschaubare Risiken, also besser bloß nicht weiterentwickeln.

    Danke dafür, dass du deine meiste Energie dafür verwendet hast, um sämtliche Berichterstatter auf deine Seite zu bringen und um deine Machtposition im Verein zu festigen und du dich so lange jeder möglichen Einmischung eines sportlichen Leiters heldenhaft widersetzt hast.

    Danke dafür, dass du die Verantwortung im Vorstand für unsere Fanszene schon frühzeitig an ein anderes (unbedeutendes) Vorstandsmitglied abgegeben hast und nichts dagegen unternommen hast, das sich die Eintracht-Fanszene zur mit Abstand asozialsten und gewaltbereitesten in ganz Deutschland entwickelt hat. Eine Fanszene für die man sich inzwischen – vor allem auswärts, aber nicht nur – nur noch schämen kann und die der Grund, dafür ist, dass man Kinder nich mehr bedenkenlos mit zur Eintracht nehmen kann.

    ps. auch wenn ich gestern geschrieben habe das ich die Situation mit den IV´ern nicht so angespannt sehe, da ich von Clark viel halte wird mir langsam angst und bange, Russ wohl weg (für 4 Mio. richtig wer weiss wie lange der wahnsinnige Felix noch Geld hat )und das mit dem Schuschen ist wohl auch nicht klar. Ist der schwarze Abt eigentlich jetzt in Österreich aktiv?

  479. Magath hat übrigens den Brazzo geholt. Das wird eng für den Erdbeerpflücker..

  480. Find ich gar nicht mal schlecht was der schreibt

  481. Ei wenn der Ösi beobachtet, für gut befunden ist und kommen will, dann her mit dem Mann.

    Und wenn es an einer Ablösesumme von einer mille scheitert, dann stimmt woanners was net.

    Ham wir Angst, auch der Marco würde durch Medizincheck fallen? Wir wollen ihn doch eh behalten.

    Wenn wir zusätzlich 1 m.. nicht stemmen könnten, dann sind alle HB- Zahlen falsch.

    Aber wahrscheinlicher ist wohl, dass der kroatische Grazer Ausstiegsklausel und Ablösefreiheit haben will.

    Auch als Manager ist das Leben kein Wunschkonzert!

    Bester Hoffnung – bald geht`s los – EINTRACHT

  482. @Hobday. Den 2. Abstieg kannst Du HB nicht in die Schuhe schieben. Dieser Abstieg wurde durch die übertriebene Erwartungshaltung geradezu herbei geschrieben. Schuld sidn die üblichen Verdächtigen an ihren Tastaturen. Jounaille und Hobbyblogger – ein ganz übles Gemisch.

    „Ach die Zeit mit Friedhelm war wunderbar. Aber jetzt ist eben anders.“

  483. So Kinder-Polemik les ich mir erst gar nicht durch.

  484. @Middelhesse: Das Messer ist wieder weg. Sorry, da lag einiges auf der Pfanne bei mir, nichts gegen dich;) Einfach das Geschwafel ignorieren, der Rest sollte passen.

  485. @NapoliCentrale. mit dem 2. Abstieg hast du recht, und wie gesagt einiges ist sehr polemisch. In einem hat Fußballfan meines erachtens sehr recht: „Danke dafür, dass du so fest an der eigenen unfähigen Scouting-Abteilung festgehalten hast, die von der Talentsuche nicht mal halb so viel versteht, wie ein durchschnittlicher Zeitungsleser.“ dieses ist für mich das Hauptproblem und damit die Abhängigkeit vom Abt und Griechen Paule.

  486. Was denn? Was denn? Welcher Name ist denn jetzt wieder an die Öffentlichkeit gelangt? Muss mer sisch uffreesche?

    Hier ist keine Öffentlichkeit, hier ist Ost-Westfalen.

  487. Theodor W. Unnerhos

    Ob der Watz nochmal wiederkommt?

    Das letzte was ich hörte war:

    „Made up my mind to make a new start, going To California with an aching in my heart.“

  488. ZITAT:

    “ Find ich gar nicht mal schlecht was der schreibt „

    Find ich auch. Im Gegensatz zu dem Geschwalle unter @395.

  489. Hartplatzgrätsche

    @506: Deswegen bist Du ja auch ein Klugscheißer, so wie die meisten hier :-)

    Ansonsten: Hobday #507 = erneut 100 % agree…

    Was jetzt, Klugscheißer? :-)))

  490. ZITAT:

    “ @506: Deswegen bist Du ja auch ein Klugscheißer, so wie die meisten hier :-)

    Ansonsten: Hobday #507 = erneut 100 % agree…

    Was jetzt, Klugscheißer? :-))) „

    was soll jetzt sein?

  491. ZITAT:

    die Eintracht gehört unter die ersten sechs der

    Bundesliga. Du, Lehmann, Du Hoffer usw. darfst der

    Eintracht wieder in diese Liga verhelfen, dann:

    tschüss.

    Der Spieler kann doch vorweisen das er erfolgreich arbeiten kann, und sich somit besser bei einem neuen Verein anbieten. So schlecht ist es für den Spieler auch nicht.

  492. Abstrakt gefragt: BATTLE ROYALE ist doch mit Sicherheit HBs Lieblingsfilm?!

  493. ZITAT:

    “ @506: Deswegen bist Du ja auch ein Klugscheißer, so wie die meisten hier „

    Stimmt. Dich eingeschlossen. Aber ich stehe dazu!

  494. Find ich alles absolut daneben, was der schreibt.

    Der einzige Knackpunkt ist die nach wie vor fehlende Brücke zwischen Verein und dem profi-dingsda.

    Über die scouting-abteilung brauche mer nix zu sagen, auch da ist der Betreiber allein angreifbar.

    HB-Intervieuw find ich gut, er hat endlich mal butter bei die Fische gemacht. Und das das Tosun-Angebot so schlecht war? Das hat der Kaffeeschüttler zu verantworten.

    Das Umfeld wollte ihn ja und hat getrieben. Das müßt Ihr zugeben. So ist das Lebbe. Hinnerher is mer immer schlauer.

  495. ZITAT:

    “ Abstrakt gefragt: BATTLE ROYALE ist doch mit Sicherheit HBs Lieblingsfilm?! „

    Äh, wie meinen jetzt? Leider zu abstrakt für mich. (Vielleicht kann ich die Uhrzeit als Ausrede verwenden?)

  496. @524:???? Bei allem Verständnis aber den Beitrag verstehe ich nicht. Soweit ich die Organisation bisher verstanden habe ist die Fußball AG „betreiber“ und HB als Vorstand damit für die scouting Abteilung verantwortlich.Auch auf die Gefahr hin das ich mich jetzt extrem unbeliebt mache, im anschluss ein Auszug aus dem FAZ Beitrag über Fußballer und Hartz IV.

    Der ehemalige Eintracht Profi Ralf Weber hörte 2001 nach vielen Verletzungen, zahlreichen Operationen und erfolglosen Rehaversuchen auf, professionell Fußball zu spielen. Auch er bekam dann von der Eintracht das Angebot, als Jugendtrainer zu arbeiten, obwohl er damals nicht begeistert vom offerierten Gehalt gewesen sei, wie Körbel sich erinnert. „Mach es, Ralf“, habe er dann nur zu ihm gesagt. „Aber die Zeiten, in denen man einfach so in seinen alten Verein reinrutschen kann, sind vorbei“, sagt Körbel und widerspricht sich sogleich „Bei der Eintracht wird jeder irgendwie eingebunden.“ Menschlich und sozial OK. aber professionell?

  497. Also ein paar Aussagen von Fußball Fan kommen mir dann doch etwas seltsam vor:

    „Danke dafür, dass du Cenk Tosun ein Vertragsangebot gemacht hast, dass er nur ablehnen konnte.“

    Ich dachte Tosun ist wegen der sportlichen Perspektive gewechselt. Gibt es irgendwo eine Aussage, das das Geld der Hauptgrund war?

    „Danke dafür, dass das Torwartproblem seit Jahren verdrängt wurde.“

    Was hat man sich denn bei der Verpflichtung von Fährmann gedacht?

    „Danke dafür, dass Sportinvaliden wie Chris, Bajramovic und Amanatidis immer noch im Kader stehen und damit Plätze und Geld für Verstärkungen wegnehmen.“

    Chris und Bajramovic stehen noch im Kader? Interessant!

    „Danke Heribert, dass du Mannschaft seit dem letzten Aufstieg in eine reine Söldnertruppe nach und nach umgewandelt hast (bis ja selbst ein Söldner auf Managerebene par excellence!).“

    Unsere Truppe war sicherlich alles aber keine Söldnertruppe. Und wie das zu Bruchhagen passen soll ist mir auch nicht klar.

  498. „Also ein paar Aussagen von Fußball Fan kommen mir dann doch etwas seltsam vor:“

    Nicht mitdenken darkman, lass es einfach auf dich wirken. Dann funktioniert´s.

  499. @527: darkman, ich finde du hast gerade die richtigen Schwachpunkte in Fußballfans Beitrag aufgezeigt, wobei ich die Lösung der Torwartfrage immer noch nicht verstehe (habe auch meine Zweifel bei Kessler, wir werden sehen ob der MSV nicht mit Fromlowitz den besseren „Fang“ gemacht hat). Ich wollte den „Fremdtext“ aus der FNP nur nicht kürzen, da ich um meinen DR. Titel fürchte :-))

  500. u17 wm

    Die deutsche Aufstellung: Odisseas Vlachodimos – Kaan Ayhan, Nico Perrey, Cimo Roecker, Noah Korzowski – Mitchell Weiser, Emre Can, Levent Aycicek, Robin Yalcin – Samed Yesil, Marvin Ducksch.

    ist da jemand von ef dabei?

  501. Es gibt überhaupt kein Rhein-Main-Gebiet.

    Eine Erfindung! Der Amerikaner!

    So’n Käse – Nummer Eins – wir sind hier eh‘ allein.

  502. Wie man ein 4-3-3 im Angriff spielt, zeigen unsere U-17-Jungs.

  503. @530: keiner, aber glücklicherweise auch kein Mainzer und vor allem kein Offfebächer.

  504. Kapitän Can hat mal bei uns gespielt. Längere Geschichte.

  505. Wie sich die Zeiten doch ändern. Ob hüben, dem mittlerweile verpönten Schmuddelkind Eintrachtforum oder drüben, dem selbsternannten elitären Zirkel, der stets gut informierten und weit über den Dingen stehenden Mutterschifflieferanten, in der Realität oder in der virtuellen Scheinwelt, ob auf Schulhöfen, Erzeugermärkten oder hinter Monitoren versteckt – Der Mob tobt und fordert seine Opfer. Ich weiß gerade nicht, über wen ich mich mehr aufrege?

    Klar, wer den Schaden hat, muss für den Spott nicht sorgen. Wer Fehler macht, muss auch mit harscher Kritik leben. Dass aber nach dem Schaden eine Beschädigungswelle über die Eintracht herüber schwappt, hätte ich nicht zu glauben gewagt. Ich bin bloß froh, dass ich einen relativ hartgesottenen Magen habe, denn bäh, was ist mir Selbstherrlichkeit, Besserwisserei und tumbe Zerstörungswut zuwider.

    Langsam stellt sich mir nur die Frage, ob der Abstieg wirklich das größte Malheur an der gesamten Geschichte ist, denn dieser kann und wird wohl auch ausgebügelt werden. Ob das dann auch für all die anderen Dinge gesagt werden kann, kann ich mir momentan nur schwer vorstellen.

    Ach was soll‘s: Lasset uns lynchen und toben, wir haben ja gerade nichts Besseres zu tun!

  506. @535: Honi soit qui mal y pense, dein Beitrag ist selbstverständlich frei von „Selbstherrlichkeit“ aber Selbstzufriedenheit ist ja auch eine Tugend. Als Alternative könnte man ja auch einenen Harmonie Blog als parallel Universum gründen. Titel „Rot-Schwarze Fahne“ in Minsk gibt es sicher einen geigneten Blogwart. Mit sozialistischem Gruß…..

  507. 526,Hobday:

    entschuldige, mußte gucken, dass mein erstligareifes Ratatouille nicht anbrennt.

    Das ist doch die Frage: Wer ist die Fußball AG. Ich kenne VV und AR, aber wer? Und Fußballgott Holz vom Denkmal schmeißen? Fragt doch mal Grabi,

    Da muß einfach was dazwischen und das muß der Verein organisieren. Der Hauptverein sollte ablösefrei verpflichtet sein, junge Sportler im Alter von…der Fußball AG anzubieten.

    Und nicht, dass Legionäre (hin oder her) darüber befinden können, was das Potential von EF wert ist.

    Schluss mit Kaffeeschüttlern. – Für IMMER

  508. N’Abend allerseits.

    Habt ihr schon mal im Championsleague Finale auf dem Platz gestanden?

    Ich auch nicht.

    Mit meiner Band ØL könnte ich aber so was ähnliches erreichen: am 16.7. auf dem Maimarktgelände in Mannheim vor 40.000 Leuten im Vorprogramm von BON JOVI auftreten.

    Und das ganze mit mir im Eintracht Trikot!

    Bitte unterstützt mich und meine Band ØL und votet für uns bei Radio BOB!

    Einfach dem Link folgen, runterscrollen, die Band „ØL“ auswählen, Formular ausfüllen und abschicken!

    Hier der Link: http://radiobob.de/bob/radio-b.....vi-konzert

    Gewinnen könnt ihr auch: Unter allen Teilnehmern wird alles mögliche von BON JOVI verlost. Auch Tickets für das Konzert.

    Also:

    Einfach dem Link folgen, runterscrollen, die Band „ØL“ auswählen, Formular ausfüllen und abschicken!

    Hier nochmal der Link: http://radiobob.de/bob/radio-b.....vi-konzert

  509. @535

    Es lebe der Zweitnick. Naja wer es braucht.

  510. @526: hallo, Exilfrankforder Männer die Ratatouille kochen

    sind mir erstmal symphatisch. Ich hoffe es ist gut gelungen…. Soweit ich weiss sind in den letzten Jahren die Gelder immer nur von der AG in den Verein geflossen. Das ist ja auch O.K. aber gerade deshalb muß diese auch bei so wichtigen Dingen wie scouting „den hut aufhaben“, und der VV behauptet das ja auch zu tun, für den Holz finden wir schon noch eine Aufgabe (z.b. offizieller Tennishallenbetreiber der SGE)

  511. ZITAT:

    “ @535

    Es lebe der Zweitnick. Naja wer es braucht. „

    Interessante Antwort. Und sonst?

  512. „Äh, wie meinen jetzt? Leider zu abstrakt für mich. (Vielleicht kann ich die Uhrzeit als Ausrede verwenden?)“

    Da wäre die Lehrerperspektive als offensichtlichste Ebene…

    http://www.youtube.com/watch?v.....-T7yPJVvXw

  513. @539: was soll dieser Beitrag, aber bei der gelegenheit fällt mir ein ich möchte noch meinen gut erhaltenen opel corsa bj. 1995 für nur 2500€ anbieten, selbstverständlich mit eintracht aufkleber und zur Schlüssel Übergabe trage ich selbstverständlich ein Eintracht Trikot

  514. Die spielen echt einen geilen Fußball.

  515. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @535

    Es lebe der Zweitnick. Naja wer es braucht. „

    Interessante Antwort. Und sonst? „

    Ach komm, ich gehöre zum Lynchmob.

  516. ZITAT:

    “ @535: Honi soit qui mal y pense, dein Beitrag ist selbstverständlich frei von „Selbstherrlichkeit“ aber Selbstzufriedenheit ist ja auch eine Tugend. Als Alternative könnte man ja auch einenen Harmonie Blog als parallel Universum gründen. Titel „Rot-Schwarze Fahne“ in Minsk gibt es sicher einen geigneten Blogwart. Mit sozialistischem Gruß….. „

    Sorry, musste erst mal Dein Zitat nachschlagen. Bin dem (Alt)Französischem nicht wirklich mächtig.

    Selbstherrlich? Vermag ich nicht zu beurteilen. Selbstzufrieden? Weder mit mir selbst, noch mit der derzeitigen Situation. Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten damit umzugehen. Ich kann mich auf die Seite derer stellen, die nun und natürlich auch schon immer alles besser wussten und jetzt endlich die Möglichkeit haben, dem Schuldigen ihrer Wahl alles heimzuzahlen. Das wäre der einfache Weg. Dieser widerstrebt mir aber, denn tatsächlich sehe ich weder einen Alleinverantwortlichen, noch jemanden der alles falsch gemacht hat und vieles was ich hier und auch andernorts kritisiert sehe, sehe ich irgendwie anders. Aber das ist mein Problem. Mein Problem ist aber auch, dass ich prinzipiell eher dazu tendiere, mich nicht in Selbstmitleid zu stürzen. Das lässt mein Ego nicht zu. Mein Ego kann nämlich nicht akzeptieren, dass wir in der zweiten Liga spielen, dass Mainz vor uns steht, dass wir von vielen nun belächelt werden, welche vor kurzem noch neidisch in unsere Richtung geschaut haben. Also bleibt mir nur ein Weg und der treibt mich an, dass zu ändern. Dazu gehört sicherlich auch, dass ich auch meine Sicht der Dinge kund tun möchte, Fehler, welche aus meiner Sicht begangen wurden, anspreche, aber ich muss diese nicht suchen, wo diese nicht sind. Ich muss sie auch nicht gebetmühlenartig wiederholen. Kostet Zeit, Kraft und bringt mich nicht weiter. Dich vielleicht?

    Willst Du wirklich mit solch einer Stimmung in die neue Saison gehen oder nicht doch lieber mit einem gesunden „Kampfgeist“ (nein, nicht auf Schulhöfen)?

    Ich kann es jedenfalls nicht mehr hören. Ich kann diese Hetze nicht mehr ertragen.

    Wenn das in Deinen Augen selbstherrlich ist, dann ist das halt so. Ich kann halt nicht anders. Was besser ist, sollen andere beurteilen. Suum Cuique!

  517. ZITAT:

    „Ach komm, ich gehöre zum Lynchmob.“

    Wenn Du Dich diesem zuordnest? Aus meiner Sicht fehlt es Dir monentan zumindest an gewohnter, durchaus wohltuender Sachlichkeit. Ist aber auch bloß meine Sicht.

  518. Reingerettet. Man hat gemerkt, dass die noch blutjung sind, man siehts auch auch den Frisuren…

  519. Bastelanleitung:

    Wir stellen uns einen paßgenauen Laptopunterlegekeil selber her (dieser dient sowohl der Be-bzw. Entlüftung, vor allem aber in von mir vorher unterschätztem Maße der Ergonomie, es ist ganz toll!) :

    Dazu benötigen wir:

    1. Ein ausreichend großes Stück Styropor. Am Besten Nachts von der nächstgelegenen Baustelle klauen, oft liegen da auch Reststücke des als Wärmeisolierung für Fassaden verwendeten grauen oder mischkieselfarbigen Materials – nicht das öde, deprimierende weiße nehmen, dem man die zukünftige Verschmuddelung schon ansehen kann, ja, muß. (Daß heutzutage der mineralische Außenputz direkt auf diesen synthetischen, soften, tonlosen Träger aufgebracht wird, irritiert mich immer wieder)

    2. Eine sogenannte Styroporsäge, welche eigentlich gar keine Säge ist, sondern eine Apparatur, die vermittels eines durch mäßige Elektrifizierung erhitzten Drahtes den Stoff glatt durchfährt. Das Gerät erscheint zuerst natürlich unverhältnismäßig teuer – etwa achzig Euro – bietet aber die Möglichkeit, an verregneten Tagen dazusitzen und Verpackungsresten wo nicht neuen Sinn, da aber neue Gestalt zu geben vor dem Wegwerfen.

    Die Styroporsäge hat ein umwerfendes komisches Potential. Ich meine, es ist ja kein Granit mit dem man da arbeitet. Eigentlich ist das komische Potential auch eher in einem selbst. Wenn man das Styropor, dieses von vorneherein besiegte Material in die Knie gezwungen hat und sich zufrieden den aalglatten Schnitt betrachtet, muß man lachen, ob der Freude an der eigenen niedrigen handwerklichen Beglückungsschwelle.

    Der Rest ist schnell erklärt. Die Standfüßleinabstände ausgemessen, einen ebenso großen Block ‚herausgesägt‘ (zwinkerzwinker), dann den Heißdrahtwinkelversteller in die für die erwünschte Diagonalität (sagt man so? Nein.) notwendige Position am Gerätebügel geschoben, dann hat man bereits die Grundform des späteren Laptopkeils.

    – Man nutze die schräggestellte Sägeposition direkt, um nach unten abfallende Außenränder (So glatt!) zu gestalten, die gesamte Konstruktion wirkt dann filigraner, das Laptop scheint zu ’schweben‘ –

    Jetzt nur noch in U-Form mündend den Freiraum für die Lüftungsschlitze am Rechnerboden schaffen.

    P.S.: Ich habe den anthrazitfarbenen Styropor gewählt. Die Sägereste habe ich dann in den gleichen Container geworfen, aus dem ich das Urstück gezogen hatte. Einerseits korrekt, logisch und ordnungsgemäß, andererseits auch irgendwie dreist.

  520. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    “ @535

    Es lebe der Zweitnick. Naja wer es braucht. „

    Na z.B. der Hoffe-Heinz!

  521. das war mal CA

  522. was haben die Holländer mit Ca zu tun?

  523. Auch dies ist schon langs her, aber immer wieder gut:

    http://www.youtube.com/watch?v.....PfZWan-0sA

  524. Chicago. Sehr schön, Mark. Hach, die alten Scheiben, die mit if you leave me now nichts zu tun haben. Aber gegen gut gemachten Pop ist ja auch nichts zu sagen:

    http://www.youtube.com/watch?v.....0C-PXIAvFk

  525. @556

    genau dies wollte ich gerade verlinken, da bist du mir zuvor gekommen. :-)

  526. Chicago hat jetzt nicht das geringste mit Ca zu tun.

    Vielleicht noch Blood Sweart and Tears? Oder Hendrix?

  527. Und manchmal hat gut gemachter Pop auch mehr zu bieten:

    „Will you tell the folks back home I nearly made it

    had offers but don’t know which one to take

    please don’t tell them how you found me“

    http://www.youtube.com/watch?v.....r9PpGimbp8

  528. Kid, Du bist gerade dabei Dich komplett zu desavouieren.

    Vielleicht noch Andreas Anders?

  529. Hier noch eine schöne Liveversion von John Mayall (einer meiner Lieblingsmusiker) aus dem Jahre 1970:

    http://www.youtube.com/watch?v.....0QmS63op5U

  530. Der war auch aus Ca, stimmt.

    Wie Curt Cobain.

  531. Musikalisch etwas völlig anderes aber saugutes, für Menschen mit Zeit(über eine Stunde):

    http://www.youtube.com/watch?v.....LSNAqTPDlc

    Damit verabschiede ich mich auch, gude Nacht.

  532. Andreas Anders kenne ich nicht. Und ich nehme keine Rücksicht darauf, was andere von mir denken könnten. :-)

    Mark, ich höre auch die neueren Sachen von Mayall. Guter Mann.

    Na gut, einen habe ich noch. Ian Moore. Kalifornier, soweit ich weiß: :-)

    http://www.youtube.com/watch?v.....cVvjRNuTR4

  533. Das war Kalifornien:

    http://www.youtube.com/watch?v.....grec_index

    Keine Holländer, kein John Mayell, kein Hendrix

  534. Ian Moore wurde in dem Jahr geboren als die Airplaines das gespielt haben. Lol.

  535. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Ach komm, ich gehöre zum Lynchmob.“

    Wenn Du Dich diesem zuordnest? Aus meiner Sicht fehlt es Dir monentan zumindest an gewohnter, durchaus wohltuender Sachlichkeit. Ist aber auch bloß meine Sicht. “

    Nee mein lieber, es bist du der die Leute in Schubladen steckt. Im übrigen . War es nicht dein HB der neulich vom “ Super-Gau“ ( welch schönes Wort“ sprach.Soviel zum Thema Malheur. Und versetcken tun sich hier auch nur die wenigsten…

  536. ZITAT:

    „Und versetcken tun sich hier auch nur die wenigsten… „

    Das scheint Dich ja arg zu beschäftigen, ebenso wie in die wenig wohltuenden und unsachlichen „Schubladen“ in welche ich Dich „ungerechtfertigter Weise“ (Ja/Nein?) stecke? Was tut das jedoch zur Sache?

    Lieber Heinz, mir ging es in meinem Beitrag nicht um Einzelpersonen. Jede Einzelne, die ich kenne, schätze ich durchaus. Mir geht es um das derzeitige „Rudelverhalten“, die unsachliche Hetze, anstalle von sachlicher Kritik. Das Suchen nach Fehlern, wo gar keine sind. Hauptsache man hat der Person X seiner Wahl wieder etwas reingewürgt. Mir geht es um sehr große Hamsterräder und mich nervendes Arschkrampentum, auch von Leuten die und deren Meinung ich schätze.

    Dein Antwort verdeutlicht mir das, denn Du gehst nicht auf das Geschriebene ein, sondern nur auf mich. Wenn es Dir Spaß macht, sei es Dir belassen. Viel Spaß dabei.

  537. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Und versetcken tun sich hier auch nur die wenigsten… „

    Das scheint Dich ja arg zu beschäftigen, ebenso wie in die wenig wohltuenden und unsachlichen „Schubladen“ in welche ich Dich „ungerechtfertigter Weise“ (Ja/Nein?) stecke? Was tut das jedoch zur Sache?

    Lieber Heinz, mir ging es in meinem Beitrag nicht um Einzelpersonen. Jede Einzelne, die ich kenne, schätze ich durchaus. Mir geht es um das derzeitige „Rudelverhalten“, die unsachliche Hetze, anstalle von sachlicher Kritik. Das Suchen nach Fehlern, wo gar keine sind. Hauptsache man hat der Person X seiner Wahl wieder etwas reingewürgt. Mir geht es um sehr große Hamsterräder und mich nervendes Arschkrampentum, auch von Leuten die und deren Meinung ich schätze.

    Dein Antwort verdeutlicht mir das, denn Du gehst nicht auf das Geschriebene ein, sondern nur auf mich. Wenn es Dir Spaß macht, sei es Dir belassen. Viel Spaß dabei. „

    eso es!