Eintracht Frankfurt Christian weint nicht mehr

Habemus Pappe(n)!

[inspic=14,,fullscreen,0]

Schlagworte: , ,

5 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Respekt, Haupttribünenkarten für 3,00 EUR. Wo hast du die denn her??? ;-)))

    Gerade aus dem Stadion zurück, leider unglücklich verloren, die Italiener waren allerdings schon die spielerisch bessere Mannschaft, sind allerdings nach wie vor total ätzende Schauspieler.
    So what, Spiel abhaken und am Sonntag Nürnberg schlagen.

  2. @Holger M.: Moin Holger! Tja, was “Photoshop” nicht alles möglich macht… Wir hatten nach einer sanften Form des Protestes gegen die hohen Kartenpreise gesucht und uns für das Wegretuschieren der zweiten “3” entschieden. War schon gegen 21:00 wieder zuhause und habe mir noch LEV angeguckt. Also, da war unsere Partie schon wesentlich sehenswerter. Tja, nach zehn Pflichtspielen ohne Niederlage verliert man halt auch irgendwann mal. Ist doch ganz normal. Und Fehler im Strafraum werden international eben sofort bestraft. Naja, wir haben ja noch ein Heimspiel und zwei in der Fremde. Da kann noch einiges passieren. Aber lieber sehe ich die Jungs mit Anstand nach der Gruppenphase ausscheiden als jetzt in der Liga einzubrechen. Außerdem nehmen Pröckl und Bruchhagen ein paar schöne Einnahmen mit, die wir für eine konstante Leistung in der Buli sehr gut gebrauchen können. Lass’ die SGE doch noch ein, Zwei Jahre Lehrgeld zahlen und dann holen wir den Pott!!

  3. Hm. Mich hätte viel mehr interessiert, was das Neuburg-Ticket gekostet hat. Gibt’s sowas eigentlich überhaupt im freien Handel? ;-)

  4. @Silvio: Moin! Klar gibt es das Neuburg-Ticket auch im freien Handel. Bier in rauhen Mengen und Verpflegung ist im Preis inbegriffen! Da dieser etwas höher liegt als bei “regulären” Tickets, ist er wahrscheilich nicht mit aufgedruckt. Mir wäre allerdings lieber, es gebe Haupttribünenkarten für 3,00 Euro im freien Verkauf!

  5. Mir auch. Bei den aktuellen Preisen kann ich mir maximal 10 Stadionbesuche im Jahr leisten. Da, und nur da, weine ich den Zweitligazeiten nach.