Neustart Corona-Fälle als Lackmustest

Foto: Boris Roessler/dpa
Foto: Boris Roessler/dpa

Beim 1. FC Köln sind drei Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden – und das wenige Tage vor der angestrebten Rückkehr ins Mannschaftstraining. Noch kein Problem, meinen die Verantwortlichen.
Drei Corona-Fälle beim 1. FC Köln stellen das Neustart-Konzept der Deutschen Fußball Liga auf den Prüfstand. Wenige Tage vor der wegweisenden Konferenz von Bund und Ländern wurden zwei Spieler und ein Physiotherapeut in Quarantäne geschickt. Die weiteren Profis bereiten sich ungehindert auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor. Die Kritiker des Profi-Fußballs fühlten sich am Samstag deshalb zwar bestätigt – aus DFL-Kreisen war aber vor allem zu hören: Das Konzept funktioniert.

«Wir sehen jetzt im Alltag, dass unser Konzept frühzeitig Risiken erkennt und reduziert», sagte DFB-Chefmediziner Tim Meyer, Leiter der für das 41-seitige Papier verantwortlichen Taskforce, einer Mitteilung der Kölner zufolge. «Wir sind überzeugt, dass wir den Spielern mit unserem Konzept die Ausübung ihres Berufs unter bestmöglichem Infektionsschutz ermöglichen können.»
Die Bundesligisten hatten in der Hoffnung, am Mittwoch nach der Konferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten die Genehmigung für den Liga-Start noch im Mai zu bekommen, am Donnerstag mit Corona-Tests aller Spieler und Betreuer begonnen. Vor allem, um so gut es geht auszuschließen, dass infizierte Profis am Mannschaftstraining teilnehmen, das in der kommenden Woche gestartet werden soll. Ein zweiter Test soll bei den meisten Clubs noch an diesem Wochenende folgen.

Melden müssen die Vereine den Gesundheitsämtern und der DFL ausschließlich positive Testergebnisse – bis zum Samstagmittag kamen keine dazu. Der für die Bundesliga-Vereine zuständige Meyer betonte den «engen Austausch mit den zuständigen Gesundheitsbehörden und den medizinischen Experten». Auch Kölns Geschäftsführer Alexander Wehrle äußerte im TV-Sender Sky, dass die Fälle zeigen, dass das Konzept greife. Die infizierten Profis können das Virus nicht mehr an ihre Mitspieler weitergeben. «Bei mehr als 1000 Tests in der Liga wäre es statistisch gesehen sehr, sehr unwahrscheinlich gewesen, dass zum Start niemand positiv getestet wird», sagte der Kölner Mannschaftsarzt Paul Klein.

Dennoch verdeutlicht das Beispiel Köln, wie anfällig die DFL-Pläne sind. Köln muss vorerst nur auf jene Profis verzichten, weil der Club derzeit noch in Kleingruppen trainiert. Kontakt zu den Mitspielern bestand nicht oder war minimal. Ein positiver Corona-Test während des Mannschaftstrainings hätte dagegen wohl deutlich gravierendere Auswirkungen – bis hin zur möglichen Quarantäne der gesamten Mannschaft. Der Spielbetrieb der gesamten Liga stünde dann infrage.

«Die bisherigen Maßnahmen sowie die Strategie regelmäßiger Tests haben sich dahingehend bewährt, dass wir jetzt mit individuellen Lösungen reagieren können», sagte der zweite FC-Geschäftsführer, Horst Heldt. Die Spieler sind dringend dazu angehalten, sich an die strengen Hygienevorgaben des DFL-Konzepts zu halten, das von den zuständigen Behörden bislang sehr wohlwollend beurteilt wurde.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erneuerte allerdings seine harsche Kritik. «Wahrscheinlich 2 Spieler, 1 Mitarbeiter infiziert. Rest trainiert weiter», schrieb Lauterbach bei Twitter: «Wer mit Covid-19 trainiert, riskiert Schäden an Lunge, Herz und Nieren. Ich wundere mich, dass Spieler das mit sich machen lassen. Fußball soll Vorbild sein, nicht «Brot und Spiele».» Sein Partei-Vize Kevin Kühnert hatte vor der Veröffentlichung der Fälle erneut die Sinnhaftigkeit des Liga-Neustarts angezweifelt.

«Der Fußball fügt sich damit einen erheblichen Imageschaden zu, mutmaßlich einen größeren, als es die Pandemie tut», sagte Kühnert dem «Münchner Merkur» und der «tz» (Samstag). Derzeit leide die Gesellschaft unter der Corona-Krise und kämpfe mit den Folgen und Auswirkungen. «In so einer Phase möchte der Profifußball den Spielbetrieb wieder aufnehmen – das hat eine ungeheure negative Symbolkraft», meinte der 30-Jährige.

Die Diskussion über eine vermeintliche Sonderrolle des Fußballs erhitzt seit Wochen die Gemüter. «Ich sehe nur den Schaden, wenn der Fußball nicht wieder spielt. Ich verstehe natürlich, wenn jemand mit Fußball nichts anfangen kann. Aber warum sollte man dagegen sein? Aus Schadenfreude? Das wäre traurig», sagte Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag). «Wir bereiten uns darauf vor, wieder anfangen zu können, genau wie jeder Restaurantbesitzer und jedes Unternehmen, das wieder loslegen möchte und muss.»

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge blickte derweil schon auf die Zeit nach der Krise, in der sich der Fußball verändern müsse. «Die Clubs waren in der Vergangenheit von Jahr zu Jahr einem größeren wirtschaftlichen Risiko ausgesetzt», sagte er im Doppelinterview mit Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml dem «Münchner Merkur» und der «tz» (Wochenendausgabe). «Und parallel dazu sind die Summen auf Spielerseiten von Jahr zu Jahr gestiegen – Ablöse, Gehälter, Berater-Provisionen.» Wenn die Krise bewältigt sei, sei das ein guter Moment, «dass wir darüber nachdenken und gemeinsam sprechen». (dpa)

Schlagworte: ,

533 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Gemoije, es geht um viel Kohle, also wird wohl bald gespielt.
    Ich brauchs net.

    Erster:-)

  2. “also wird wohl bald gespielt.”

    Ich glaub’s noch net. Und wenn, dann wird das “Experiment” nicht lange dauern.

    Zumal es – zu recht – einen Aufschrei all derer geben wird, die noch nicht wieder ins Geschäft einsteigen dürfen, wie z.B. Gastronomen.

  3. Morsche,
    zum nicht gelesenen Eingangsbeitrag noch folgende Quelle:
    https://www.sportschau.de/fuss.....e-100.html
    “2 x 3 macht 4
    Widdewiddewitt
    und Drei macht Neune !!
    Ich mach’ mir die Welt
    Widdewidde wie sie mir gefällt..”
    Ansonsten gestern die Wiederholung mit Prof. Dr. Brinkmann im anderen Kanal ganz großes Kino

  4. Der Run auf die Masken ist vorbei -sehr gut.
    Die Fußballblase soll jetzt schon wieder aufgepumpt werden – nicht gut.

  5. Es wird so bald keinen Fußball geben.
    https://twitter.com/bmispreche.....30689?s=21

  6. Hat Seehofer recht. Ganzer Club in Quarantäne. Karteknipser, Sägmehlstreuer. Alle weg damit.

    Und beim ersten Fall in Offenbach, auch, ganze Stadt in Quarantäne.

    Keine Privilegien!

  7. So muss das sein – wer nicht im Sinne des Fussballs berichtet, soll draussen bleiben. Hat der nicht mal in Deutschland gekickt? Irgendwie unterklassig? Oder verwechsle ich da was?
    https://twitter.com/NedZelic/s.....1552304130

  8. Ach herrje, der war sogar mal bei der Eintracht. 1996. Ok, war vor meiner Zeit.

  9. Bei den Sechzgern war der mal, daran erinnere ich mich.

  10. Wir hatten Sie alle. Besonders die, die sie nicht mehr alle haben.

  11. ZITAT:
    “Bei den Sechzgern war der mal, daran erinnere ich mich.”

    Sei froh. Dem konnte man während des Laufens die Schuhe bestohlen.

  12. Dieser Kölner Profi sieht das nicht so light wie die Kölner Sportl. Leitung. Seine Frendin ist Herzpatientin.

    https://www.spiegel.de/sport/f.....3afd886cc4

  13. Hier gibt es zwar niemanden mit Ahnung im Arbeitsrecht, aber ich glaube nicht, dass irgendjemand vom Arbeitgeber verpflichtet werden kann, sich einem Virentest zu unterziehen.

  14. Vorerst. Ich finde den Lauterbach furchtbar.

    Jedoch Kinder dürfen nicht aber Männer dürfen spielen. Im Kontaktsport ?

  15. Zelic, Schupp, Ekström.

  16. Das fühlt sich für mich noch immer die der verzweifelte Versuch an etwas zu retten, was nicht zu retten ist. Was bleibt ihnen auch anderes übrig?

    Und selbstverständlich werde ich mir den ersten Eintracht Kick seltsam fremdelnd über irgendeinen Stream oder sogar legal (!) ansehen. Eventuell schalten sich meine Augen nach kurzer Zeit allerdings auf Weitwinkel, ich schaue durch den Bildschirm durch und beginne dann Tonträger zu sortieren.

  17. Neues aus Ostwestfalen. Aus, aus, aus – es ist aus.

    https://www.fupa.net/berichte/.....XP2vnGFOXc

    Wie geht das denn, wenn einzelne regionale Verbände den Laden zusperren?

  18. ZITAT:
    “Zelic, Schupp, Ekström.”

    Die Nachfolger der Götter…
    Seitdem bin ich ja Atheist.

  19. ZITAT:
    “Vorerst. Ich finde den Lauterbach furchtbar.

    Jedoch Kinder dürfen nicht aber Männer dürfen spielen. Im Kontaktsport ?”

    Naja – selbst der verzweifelt um mediale Aufmerksamkeit ringende Hinterbänkler einer sinkenden Partei könnte Unterschiede zwischen Profisportlern und balgenden Kinden erkennen.
    Oder stammt die Aussage von Dir, dann siehts natürlich völlig anders aus.

  20. ZITAT:
    “Zelic, Schupp, Ekström.”

    “Abstieg? undenkbar!”

  21. Morsche
    @2 Beim Thema Virengeisterspiele oder nicht wird es z.B. von mir – als Gastronom – keinen Aufschrei geben, mir ist es echt schlicht und einfach shiceegal.

    Denn das was da jetzt abgezogen werden soll, nennen wir es mal Coronafussball, wird nur sehr sehr wenig mit dem Fussball und der rund um ihn gewachsenen Kultur zu tun haben den wir kennen und lieben – oder auch hassen.

    Wenn in Luxuszwangsquarantänequartieren gehaltene Spieler in emotionsloser Atmosphäre ohne jedes leidenschaftliche Fan Feedback von den Rängen dauerhaft aufeinander losgelassen werden,wird uns das nur die Armseligkeit der momentanen Lage noch schmerzhafter vor Augen führen. Und abgesehen vom fehlendem Kern der Faszination, dem Stadionerlebnis, fällt ja dazu auch noch die zweite Möglichkeit des emotionalen Erlebens weg, das gemeinsame Jubeln, Leiden und Diskutieren in Fussballkneipen. Das ganze Ding wird so derart emotionsbefreit und dazu mit dem unguten Gefühl im Hinterkopf von jedem mit etwas Restverstand versehenem Menschen kombiniert dass da etwas Falsches passiert wird das dem Fussball schnell viel, wenn nicht sogar alle Restfaszination nehmen. Meine Meinung.

    Ich muss da nur daran denken wie emotionslos schulterzuckend ich die Europakapp Baselniederlage hingenommen habe, (die mich normalerweise in ein tiefes Tränental gestürzt hätte).
    Ich würde bei zukünftigen Geisterspielen nur peripher interessiert mal auf die Ergebnisse schauen, mir aber z.b. definitiv kein Skyabo zulegen, Deshalb.

    Ich kann ja schon verstehen dass die Funktionäre alles versuchen ihre Vereine vor der Insolvenz zu bewahren, aber ob sie sich mit den Geisterspielen einen Gefallen tun, bezweifle ich doch sehr.

    Und da haben wir von den Gesundheitsrisiken für die Spieler noch gar nicht angefangen.

  22. Und ehrlich. Bin ja damit gesegnet, die globale Thematik in allen Facetten, wie es hier Ihr macht, auszudiskutieren.

    Trotzdem fühlt man sich immer mehr wie…ääh…
    Bill Murray.

  23. “Morsche
    @2 Beim Thema Virengeisterspiele oder nicht wird es z.B. von mir – als Gastronom – keinen Aufschrei geben, mir ist es echt schlicht und einfach shiceegal. …”

    Sorry Tscha – es ist elementarer Bestandteil unserer Empörungskultur, daß wir uns grundsätzlich anderer Leute Köpfe zerbrechen. Beiträge direkt betroffener zu ihrer spezifischen Betroffenheit sind emotional kontraproduktiv.

    Du als Gastwirt kannst Dich gerne über Auswirkungen auf Lehrer / Rentner / sehbehinderte Koalas auslausen, jedoch auf KEINEN Fall über die auf Gastwirte äußern.

    Man man man. Ich hätte mehr von Dir erwartet.

  24. ZITAT:
    “Wenn in Luxuszwangsquarantänequartieren gehaltene Spieler in emotionsloser Atmosphäre ohne jedes leidenschaftliche Fan Feedback von den Rängen dauerhaft aufeinander losgelassen werden,wird uns das nur die Armseligkeit der momentanen Lage noch schmerzhafter vor Augen führen. Und abgesehen vom fehlendem Kern der Faszination, dem Stadionerlebnis, fällt ja dazu auch noch die zweite Möglichkeit des emotionalen Erlebens weg, das gemeinsame Jubeln, Leiden und Diskutieren in Fussballkneipen. Das ganze Ding wird so derart emotionsbefreit und dazu mit dem unguten Gefühl im Hinterkopf von jedem mit etwas Restverstand versehenem Menschen kombiniert dass da etwas Falsches passiert wird das dem Fussball schnell viel, wenn nicht sogar alle Restfaszination nehmen. Meine Meinung.”

    Bravo!
    Dem schließe ich mich an.

  25. Um den Klubs die Kohle zu retten, ist jedem jedes Mittel recht. Es werden alle Regeln soweit gebogen, damit gespielt werden kann. Die Gesundheit der Spieler juckt auch keinen, wenn diese durch Spätfolgen der Viruserkrankung auftreten. (Beispiel Gehirnerschütterungen NFL, oder die Schmerzmittelabhängigkeit). 13 Teams der Liga haben keinen Zugang mehr zum Training erlaubt. Chinas vertuschungssystem lässt grüßen. Aber gut, das juckt den Fussballfan nicht, der will wieder Fussball sehen. Koste es was es will, in dem Fall 30 Euro bei Sky.

  26. Hier – ein bisschen Nostalgie aus Ingeland:

    https://11freunde.de/artikel/k.....iteninhalt

    “Kampf um Mill­wall
    Das Sta­dion soll Neu­bauten wei­chen, Inves­toren greifen nach dem Klub. Ein Biotop des Arbei­ter­fuß­balls und der harten Typen ist zuneh­mend bedroht. Doch Mill­wall wehrt sich.”

  27. 27 – “… Aber gut, das juckt den Fussballfan nicht, der will wieder Fussball sehen. Koste es was es will, in dem Fall 30 Euro bei Sky.”

    Ausdrücklicher Widerspruch, Horst. Gerade “der” organisierte also am End sogar “the real” Fußballfan möchte genau das nicht. Zumindest deuten Umfragen sehr stark darauf hin.

  28. Ein weiterer Tiefpunkt in der Geschichte der Bundesliga – Köln pfeift seinen Spieler zurück und schiebt die Freundin nach Belgien ab
    https://twitter.com/fckoeln/st.....27681?s=19

  29. Normalerweise mag ich ja reflektiertes Lavieren in Grauzonen. Damit ist aber kein “verantwortungsvolles” Rumgeeiere gemeint.

    Da widme ich mich doch gerne den gescheiten Diskursen zuhause. Tut weh und gut zugleich.

  30. ZITAT:
    “Ein weiterer Tiefpunkt in der Geschichte der Bundesliga – Köln pfeift seinen Spieler zurück und schiebt die Freundin nach Belgien ab
    https://twitter.com/fckoeln/st.....27681?s=19

    Was für eine Heuchelei.

  31. Beim Geißbock-Laden übersetzt man offensichtlich “mausgerutscht” mit der Anweisung zum “Übersetzungsfehler”?
    Stimmt. Heuchelei.

  32. Rasender Falkenmayer unterwegs

    Mahlzeit
    Aber irgendwie ist das auch wieder ehrlich, was der Fußball macht. Es geht ums Geschäft und Verträge. Für Spieler und Vereine. Da wägt man ab und kommt zu einer interessengeleiteten Lösung.

  33. Rasender Falkenmayer unterwegs

    Ich gehe fest davon aus, dass einige Traditionsmannschaften bei Saisonabbruch Insolvenz anmelden würden. Dann schlägt die Stunde der Investoren.

  34. Das ist Selbstmord auf Raten und alles andere als interessengeleitet. Schrieb es schon vor Wochen, an Plan B wurde offensichtlich nicht gearbeitet.

  35. Kickers Offenbach. Deutscher Meister 2026 und die Sge spielt gegen Baunatal. Ich sehe es vor mir.

  36. ZITAT:
    “die Sge spielt gegen Baunatal. Ich sehe es vor mir.”

    Immerhin eine Auswärtsfahrt, für die man keine 2 Tage Urlaub nehmen muss.

  37. ZITAT:
    “Ein weiterer Tiefpunkt in der Geschichte der Bundesliga – Köln pfeift seinen Spieler zurück und schiebt die Freundin nach Belgien ab
    https://twitter.com/fckoeln/st.....27681?s=19

    Kim Yong Heldt: Jeder darf meine Meinung teilen. Die Freundin darf sich natürlich zur Sicherheitsverwahrung nach Belgien begeben. Wie hat es Trump mal im Interview gesagt: „Ich könnte in der Mitte der 5th Avenue stehen und jemanden erschießen, ich würde trotzdem keine Wähler verlieren.“ Ich denke so sieht sich der Fussballfunktionär in etwa auch. Alles ist legitim.

  38. ZITAT:
    “27 – “… Aber gut, das juckt den Fussballfan nicht, der will wieder Fussball sehen. Koste es was es will, in dem Fall 30 Euro bei Sky.”

    Ausdrücklicher Widerspruch, Horst. Gerade “der” organisierte also am End sogar “the real” Fußballfan möchte genau das nicht. Zumindest deuten Umfragen sehr stark darauf hin.”

    Umfragen sind nicht immer 100%. Sieht man bei den Wahlen. Am ende hängt eh jeder wieder vor der Glotze.

  39. “Ich gehe fest davon aus, dass einige Traditionsmannschaften bei Saisonabbruch Insolvenz anmelden würden.”

    Mainz gehört schonmal nicht dazu, obwohl man hier auch anderes hörte:

    https://www.fr.de/sport/fussba.....46654.html

  40. Rasender Falkenmayer unterwegs

    ZITAT:
    “Das ist Selbstmord auf Ratent
    …”

    Halte ich für zu alarmistisch. Die Beteiligten dürften besser geschützt sein als die meisten Anderen.

  41. ZITAT:
    “Ich gehe fest davon aus, dass einige Traditionsmannschaften bei Saisonabbruch Insolvenz anmelden würden. Dann schlägt die Stunde der Investoren.”

    Niemand will einen Saisonabbruch, da sind mir Geisterspiele lieber. Aber als Bundesliga kann man nicht so mit den Dingen umgehen. Sich alles gerade biegen, damit es passt. Aus meiner Sicht wird nichts dazugelernt.

  42. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das ist Selbstmord auf Ratent
    …”

    Halte ich für zu alarmistisch. Die Beteiligten dürften besser geschützt sein als die meisten Anderen.”

    Also ich kenne niemanden der zur Zeit so intensiven Kontakt zu 30 Kollgen hat. Wenn es mit den Spielen losgeht dann nochmal zusätzlich jede Woche mit Kollegen von anderen Unternehmen. Mir fällt niemand ein der sich einem so hohen arisiko aussetzen muss.

  43. ZITAT:

    Niemand will einen Saisonabbruch”

    Das bezweifel ich.

  44. Beiträge, die “niemand”, “alle” oder “immer” enthalten, sind tendentiell nicht ernstzunehmen. Das war schon immer so, niemand kann das anders sehen, ich spreche hier für alle.

  45. ZITAT:
    “Umfragen sind nicht immer 100%. Sieht man bei den Wahlen.”

    Natürlich sind Umfragen nicht 100%. Dann wären es keine Umfragen. Trotzdem geben derartige Befragungen mit ihrem geringen statistischen Fehler das Meinungsbild sehr gut wieder.

  46. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das ist Selbstmord auf Ratent
    …”

    Halte ich für zu alarmistisch. Die Beteiligten dürften besser geschützt sein als die meisten Anderen.”

    Die paar erkrankten Bundesligaspieler, da muß man halt abwägen? Bin ja immer wieder erstaunt, wie entspannt du das alles siehst.

  47. Rasender Falkenmayer unterwegs

    Die gängigste Behandlung dieses Virus ist 14 Tage Zuhause bleiben. Das erschreckt nicht gerade. Und mit 50 getesteten Kollegen geht man sicherer kicken als in den Supermarkt.

  48. Leute – die Bundesliga ist mir ja zur Zeit sowas von egal –
    Bitte lieber einen Saisonabbruch, sonst müsste man am Ende noch das Uefa-Cup Rückspiel in Basel ertragen^^

    Was mir wirklich wichtig ist, in Gegensatz zu den Partikularinteressen der 2-3000 Menschen in den Profiligen –

    Wie und wann geht’s mit dem Jugendfussball weiter??

    Geisterspiele beauchen wir da nicht zu diskutieren – sind je eh immer nur die Eltern dabei… – aber mein kleiner dreht hier schon so langsam durch und anstatt auf der wenig befahrenen Straße möcht ich dann doch mal lieber wieder mit ihm auf einen Fussballplatz gehen dürfen, damit er da weitschüsse üben kann oder so, ohne dass die Blockwarte anfangen zu geifern…
    Ja, kein rundgang ohne (maul)Korb und Reiseverbote gabs vor nicht allzu langer zeit ja schonmal ;)

    Woe auch immer, schönen Sonntag noch.

  49. Wenn wir wollen stecken wir euch an…

  50. Unser RF, der unerschrockene Retter des Fußballs.

  51. Buli? Wie sieht es eigentlich mit dem Schutz der Ordner und TV Hilfskräfte aus? Oder sind Mindestlöhner zu vernachlässigen?

  52. ZITAT:
    “Buli? Wie sieht es eigentlich mit dem Schutz der Ordner und TV Hilfskräfte aus? Oder sind Mindestlöhner zu vernachlässigen?”

    Schreib ne Mail an die jeweiligen Arbeitgeber oder ans Arbeitsministerium. Die Auskunft dürfte verlässlicher sein als unser Gebrabbel hier. Und wer kümmert sich eigentlich um den gesundheitlichen Schutz der ganzen Studenten, die vor dem Rewe als Aushilfe die Übergabe der Einkauswagen managen, bevor viele Kunden ihre Masken aufgesetzt haben.
    Als Ordner in einem gähnend leeren Stadion hat man es da vermutlich viel einfacher, oder?

  53. Net wenn es heißt:
    Alle rein, auch ohne Kadd:-)

  54. @55: mir geht es generell um den Arbeitnehmerschutz, davon nehme ich die Kicker explizit aus. Die Jungs sind Spezialfälle.

  55. ZITAT:
    “@55: mir geht es generell um den Arbeitnehmerschutz…….”

    Hier wird einiges erklärt:
    https://www.bmas.de/DE/Schwerp.....chutz.html

  56. Ein bisschen peinlich, wenn selbst die Bundesregierung die eignen Zahlen nicht kennt…

    https://www.deutschlandfunk.de.....id=1126899

  57. ZITAT:
    “Beiträge, die “niemand”, “alle” oder “immer” enthalten, sind tendentiell nicht ernstzunehmen. Das war schon immer so, niemand kann das anders sehen, ich spreche hier für alle.”

    Dann nenne doch einen Grund, warum die Saison abgebrochen werden sollte? Es gibt keinen dafür, es sei denn man hat beim Buchmacher 1000 Euro bei einer Quote 1:100.000 gewettet, das es nach 34 Spieltagen keinen Meister gibt. Aber es gibt diverse Gründe für eine Verschiebung. Die Vereine sollten auch eine Lösung haben, wie es mit den Verträgen nach dem 30.6. aussieht, wenn die Saison darüber hinauslaufen sollte.

  58. ZITAT:
    “Dann nenne doch einen Grund, warum die Saison abgebrochen werden sollte? Es gibt keinen dafür.”

    Nur einen? Corona. Ende.

  59. ZITAT:
    “Ende.”

    Du hast heute aber eine niedrige Hüpftoleranz.

  60. ZITAT:
    “@55: mir geht es generell um den Arbeitnehmerschutz, davon nehme ich die Kicker explizit aus. Die Jungs sind Spezialfälle.”

    Weil sie viel verdienen oder warum? Die haben genauso Arbeitnehmerrechte wie alle anderen.

  61. Bei diesem Corona Vertrag haben doch eh wieder (immer!) alle gepennt. Sowas macht man doch nicht ohne eine Ausstiegsklausel.

  62. Gerade ein Interview mit Doktor Püschel
    gesehen (wurde mit Anne Will geführt). Kurz gesagt, er meint, Corona ist nur ein Fake. Daran sei bis jetzt noch keiner gestorben und wird auch niemand dran sterben.

  63. ZITAT:
    “Du hast heute aber eine niedrige Hüpftoleranz.”

    Sonntags petze ich nicht in Ochsenhörner.

  64. ZITAT:
    “Sonntags petze ich nicht in Ochsenhörner.”

    Perfekte Antwort auf die 65.

  65. Und nochwas, Uli Stein und Esszett, mit euren Beleidigungen (Attila und Swa sind ein Paar, Attilas Kinderzimmer) seid ihr komplett übers Ziel geschossen. Habt euch ja beide auch köstlich darüber amüsiert.
    Dass diese Kommentare nicht gelöscht wurden, verstehe ich auch nicht. Aber so läuft es halt hier ab. Beleidigungen dürfen frei ausgesprochen bzw. geschrieben werden.

  66. ZITAT:
    “Gerade ein Interview mit Doktor Püschel
    gesehen (wurde mit Anne Will geführt). Kurz gesagt, er meint, Corona ist nur ein Fake. Daran sei bis jetzt noch keiner gestorben und wird auch niemand dran sterben.”

    https://correctiv.org/faktench.....torben-ist

    Deine Textkompetenz ist atemberaubend schlecht.

  67. Eines der Probleme der heutigen Zeit, wunderbar dargestellt – es wird die Überschrift gelesen, nicht oder miss verstanden, aber dann lauthals als Faktum in die digitale Welt gebrüllt. Und wenn man diesem Brüllerchen dann sagt, er sei ein Idiot, wird geweint.

    Ich habe Püschel einst bei Lanz gesehen, da sagte er keinesfalls, dass niemand an Corona stürbe. Daher wäre ich sehr verwundert, wenn er das jetzt anders sehe. Und, wie uns die Lektüre des Artikels lehrt, sieht er das auch nicht

  68. ZITAT:
    “… Die Vereine sollten auch eine Lösung haben, wie es mit den Verträgen nach dem 30.6. aussieht, wenn die Saison darüber hinauslaufen sollte.”

    Da wäre mE die UEFA gefragt, die Entscheidung(en) und den Rahmen zu setzen.

  69. ZITAT:
    “Da wäre mE die UEFA gefragt, die Entscheidung(en) und den Rahmen zu setzen.”

    Ist das nicht eher eine Frage des nationalen Arbeitsrechts?

  70. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Sonntags petze ich nicht in Ochsenhörner.”

    Perfekte Antwort auf die 65.”

    Nur weil Dir Püschels Meinung nicht gefällt. Prust….

  71. ZITAT:
    “Nur weil Dir Püschels Meinung nicht gefällt. Prust….”

    Hast Du den Link in der #70 nicht gelesen oder nicht verstanden?

  72. In dem Interview kommt es anders rüber. Püschel ist zum Teil mundtot gemacht worden. Er sagt etwas, was keiner hören will.

  73. Ich finde es schade, dass die Schule ausfällt. Man könnte noch so viel fürs Textverständnis lehren.

  74. @63: Nein hat nix mit dem Geld zutun. Das ist für mich ein anderes Ding.

  75. Hier Attila, Du weißt schon, was Fake-News sind, oder?

  76. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da wäre mE die UEFA gefragt, die Entscheidung(en) und den Rahmen zu setzen.”

    Ist das nicht eher eine Frage des nationalen Arbeitsrechts?”

    Kann ich mir schlecht vorstellen. Den Gesamtrahmen des europäischen Profi-Fußballs setzt die UEFA im Rahmen der von ihr definierten Saison. Innerhalb dieser Saison setzen die nationalen Ligen ihre jeweilige Liga-Saison.
    Verlängert zB die UEFA die Saison 2019/2020 wg Corona, dürfte es schwierig werden mit Stichtag 30.06.
    Lasse mich aber von Fachmenschen auch eines anderen belehren.

  77. ZITAT:
    “Buli? Wie sieht es eigentlich mit dem Schutz der Ordner und TV Hilfskräfte aus? Oder sind Mindestlöhner zu vernachlässigen?”

    Ordner wirst du keine brauchen, und auch kaum hinstellen können, wenn die kolportierte Zahl von 213 Menschen maximal bei einem BuLi-Spiel ernst gemeint ist. Ich schätze mal, dass beide Teams zusammen schon mit 100 Leuten zu Buche schlagen. Lass mal für eine TV-Übertragung minimum 70 Mitarbeiter auflaufen, dann kommen mal mindestens 15 Balljungen hinzu, Schiris etc… für Ordner ist da kein Platz.

    Und der Schutz der Hilfskräfte? Gute Frage. Wer mal in einem TV-Übetragungswagen war, weiß, dass da ein Abstand von 1,50 Meter reine Illusion ist. Hinzu kommt, dass die sich stundenlang auf dem Schoß hocken, und nicht nur ab und zu mal Kontakt haben wir die Akteure auf dem Platz.

    Mir fehlt die Phantasie um mir vorzustellen, wie das gehen soll.

  78. Da das Virus ja den kompletten Globus lähmt und das für Großveranstaltungen min bis Okt gildet, ist es eine schöne Vorstellung, die Monate Mai bis September einfach zu streichen und die Saison im Oktober fortzusetzen.

    Selbst wen die jetzt die Saison kramfig zu Ende spielen, hats die selben Probleme in der ersten Phase der neuen.

    Eventuell sollten sich Juristen und Finance Leute mit Physikern zusammensetzen, die denen dann mal von der Illusion der Zeit ansich erzählen.

  79. Kevin Trapp mit praktischem DIY-Mundschutz ganz ohne Nadel und Faden
    https://twitter.com/eintracht_.....14915?s=20

  80. Herr Watz, was ist denn eigentlich mit Dir? Darfst denn auch in Deinen Schützengraben oder gibts Bilder nur vom zentralen Bilderdienst?

  81. Ohne Publikum stolziert der Krieger ganz sich nicht im Stadion rum.

  82. ZITAT:
    “dann kommen mal mindestens 15 Balljungen hinzu”

    Welches normal denkende Elternteil stellt für sowas zur Zeit seine Kinder zur Verfügung?

  83. Rasender Falkenmayer unterwegs

    15 Balljungen wäre aus meiner Sicht krass unsinnig. Falls ich die sehe, zweifel ich an irgendjemandes Verstand.

  84. ZITAT:
    “Kevin Trapp mit praktischem DIY-Mundschutz ganz ohne Nadel und Faden
    https://twitter.com/eintracht_.....14915?s=20

    Hab die Dinger in allen Farben. Brauch allerdings jetzt viele neue T-Shirts.

  85. Rasender Falkenmayer unterwegs

    Ich habe Zweifel, daß sich die Lage bis Oktober grundlegend ändert.

  86. ZITAT:
    “Ich habe Zweifel, daß sich die Lage bis Oktober grundlegend ändert.”

    Ich persönlich rede mir das über den Oktober schön.

  87. ZITAT:
    “15 Balljungen wäre aus meiner Sicht krass unsinnig. Falls ich die sehe, zweifel ich an irgendjemandes Verstand.”

    Denkst du die Profis holen sich die Bälle selbst, so wie wir das in der Kreisklasse unten im Bach gemacht haben? Dann lass es acht Balljungen sein, ändert nichts daran, dass es keine Ordner braucht.

  88. ZITAT:
    “Ohne Publikum stolziert der Krieger ganz sich nicht im Stadion rum.”

    Ich brauche den Applaus, richtig. Ansonsten denke ich, dass ein oder zwei Agentur-Fotografen rein dürfen. Und als Schreiber auch die von den Agenturen. Die müssen wir oben natürlich noch hinzu zählen und von den Ordnern abziehen.

  89. Also ich hab mir eben mal diesen Püschel angehört. Müsst Euch keine Sorgen machen. Kinder, Jugendliche und die arbeitende Bevölkerung werden die Krankheit normalerweise schadlos überstehen. Und bevor jetzt wieder Diskussionen zur Textsicherheit aufkommen, hier der Link zum gesprochen Wort: https://m.youtube.com/watch?v=.....e=youtu.be
    Selbst wenn das halbwegs so sein sollte, was ich im höchsten Maße bezweifle, was passiert dann eigentlich mit den vorbelasteten Spielern? Laut etwas älteren Untersuchung im American Football sollen z.B. 20% der Spieler Asthmatiker sein. Unabhängig davon, hier noch ein interessanter Link zu einer schottischen Untersuchung über den Verlust an Lebenszeit bei Verstorbenen. Von wegen ein halbes Jahr: https://www.sueddeutsche.de/ge.....-1.4893657

  90. ZITAT Seehofer:
    “Wenn es einen Corona-Fall in einer Mannschaft oder bei der Mannschaftsbetreuung gibt, dann müssen der gesamte Club und gegebenenfalls auch die Mannschaft, gegen die man zuletzt gespielt hat, zwei Wochen lang in Quarantäne.”
    https://www.tagesschau.de/inla.....s-101.html

    Hand hoch, wer derzeit für Fortsetzung der Saison in der Liga ist.

  91. ZITAT:
    “Ich finde es schade, dass die Schule ausfällt. Man könnte noch so viel fürs Textverständnis lehren.”

    War von euch überhaupt jemand, jemals in einer Schule?

  92. Ich bin auch für die Fortsetzung. Was nicht heißt, dass es mich interessiert – außer als Experiment in Sachen Übetragungswege des Virus.

  93. DAS ist Provokation!

  94. BIld berichtet Liga wird wohl Frree übertragen, Kontaktsperre : statt 2 darf man 5 treffen, Restaurants unter Bedinungen vor Pfingsten öffnen, Ferienwohnungen werden wieder zur Verleitung innerhalb Deutschlands freigegeben.

  95. Vermietung

  96. Die Sonderrolle des Profifußballs scheint sich mehr in den Köpfen der Außenstehenden abzuspielen als in den Gremien der Klubs. Da wird sogar an die Balljungen und deren Eltern gedacht. Fehlt nur noch, dass das Jugendamt hinzugerufen werden soll, ob alles seine Ordnung hat.

  97. Unter 100 Ordner wird nix gehen wie willst du sonst den ganzen Schiß kontrollieren? Balljungen? Holt das Ding selbst. Oder wie früher wenn die eigne Mannschaft hinten lag würde man als Ersatzspieler vom Trainer zum Ball holen abgestellt :-(

  98. Keine Kneipe, keine Reisen, kein Schwimmbad, kein Kino, keine Konzerte, kein Job, kein Geld.Und das nach Meinung der Isnoguds vom Schlage Lauterbach noch für lange Zeit.Netflix und das Internet haben viele auch bald durch.
    Da ist man doch für jede Ablenkung dankbar. Wenn der Fussball eine Ventilfunktion hat, dann kann er das doch jetzt unter Beweis stellen.

  99. der Mundschutz ist ja erst seit letzter Woche Pflicht, denoch wunderte ich ich das im Supermarkt vorher keine Verkäuferin mit Mundschutz anzutreffen war und auch an der Fleischabteilung nicht. Daher redne wir ja hier auch von grosser Ansteckungsgefahr vor dem Montag letzter Woche.

    Daher ist doch der Start der Liga keine Soderstatus, wenn es wegen der Tests gemeint ist, ist es ebenso das die
    privaten Betreiber diese nicht zahlen solange der “Topminister” Spahn sich nicht mit dne Kassen auf Übernahme einigt.

    Ich bin natürlich strikter Gegner des Liga Stars, aber wenn weiter alles aufgemacht wird, dann kann man auch die Liga laufen lassen, das ist es dem Staat egal wieviel Kranke es gibt und wieviel Menschen daran sterben.

  100. Unter dem Motto, es lebe die Wirtschaft, es sterbe der Mensch.

  101. ZITAT:
    “Da ist man doch für jede Ablenkung dankbar. “

    Geh in Puff. Ach ne, auch verboten. Dann gen halt wandern, oben im Taunus, mit Einkehr in Idstein .

  102. ZITAT:
    “Dann gen halt wandern, oben im Taunus, mit Einkehr in Idstein .”

    Gehts noch? Der?

  103. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Da ist man doch für jede Ablenkung dankbar. “

    Geh in Puff. Ach ne, auch verboten. Dann gen halt wandern, oben im Taunus, mit Einkehr in Idstein .”

    Ich war gerade im Hunsrück in der Ehrbachklamm. Ohne Kneipe ist das wie in der Wüste Gobi.

  104. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dann gen halt wandern, oben im Taunus, mit Einkehr in Idstein .”

    Gehts noch? Der?”

    Einkehr in den Hexenturm, so könnte es passen.

  105. ich räume im Supermarkt Ware ein, dabei Munschutz tragen zu müssen ist echt nervig. Hab ich auch keinen Tag früher getan

  106. ZITAT:
    “Einkehr in den Hexenturm, so könnte es passen.”

    Da sitzt schon Petra

  107. ZITAT:
    “ZITAT:
    “15 Balljungen wäre aus meiner Sicht krass unsinnig. Falls ich die sehe, zweifel ich an irgendjemandes Verstand.”

    Denkst du die Profis holen sich die Bälle selbst, so wie wir das in der Kreisklasse unten im Bach gemacht haben? Dann lass es acht Balljungen sein, ändert nichts daran, dass es keine Ordner braucht.”

    Natürlich holen die die Bälle selbst. Was ist daran so schlimm? Und ganz ohne Ordner wird es auch nicht gehen, zumindest der Zugang zum Gelände muss ja irgendwie kontrolliert werden.

  108. Rasender Falkenmayer unterwegs

    Die Ersatzspieler, Trainerassis und Betreuer holen die Bälle. Im Grunde muß auch kein Journalist in den Innenraum.

  109. Das wird ein Desaster – die werden anfangen, dann wirds gähnend langweilig, dann gibts einen positiven Fall und der Watzke baumelt am Holunder.

  110. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Einkehr in den Hexenturm, so könnte es passen.”

    Da sitzt schon Petra”

    Die serviert dem Gast dann einen gut gekühlten Riesling.

  111. Kärber, selbst ohne einen frisch Infizierten Kicker – was wohl sehr unwahrscheinlich ist – wird das eine fade Veranstaltung.
    Wie Ehrbachklamm ohne Kneipe oder Puff ohne Nutten.

  112. ZITAT:
    “Die Ersatzspieler, Trainerassis und Betreuer holen die Bälle. Im Grunde muß auch kein Journalist in den Innenraum.”

    Das Problem ist, dass die Arbeitgeber der Journalisten, die im Innenraum sind, die Party bezahlen. Und ich bin mir nicht sicher, ob bei diesen 213 (geile Zahl übrigens, soll wohl suggerieren, dass sich da wirklich jemand ganz genau was überlegt hat) nur Personen im Inneraum gemeint waren. Habe aber keine Lust, das jetzt zu überprüfen. Auf VOX läuft nämlich “ab ins Beet!”

  113. Wer holt, der hat.

    @51
    Bis 17.5. kein Jugendfußball. Aber so in den nächsten zehn Tagen soll es eine DFB-Sitzung zum weiteren Vorgehen geben.

  114. Nachklapp zu meiner #2 von heute früh (war seither den ganzen Tag unterwegs zwecks Weinkauf).

    (#23 Tscha und #25 Ergänzungsspieler)

    Nur zur Verdeutlichung: Wenn ich gesagt habe, dass es “einen Aufschrei all derer geben wird, die noch nicht wieder ins Geschäft einsteigen dürfen”, und dort “die Gastwirte” erwähnt habe, so meinte ich das erstens nur exemplarisch (weshalb ich auch “z.B” dazu schrieb). Und außerdem meinte ich damit nicht Euch oder andere Gastronomen persönlich, sondern deren Lobby (z.B. DeHoGa), aber auch von Betroffenen anderer Branchen, die noch nicht wieder loslegen dürfen..

    Warten wir’s ab. Ich glaube ja sowieso nicht, dass es dazu kommt (siehe #2).

  115. 111

    klar ist das halt blöde, weil man keine Luft bekommt, aber Jena hat zuerst gezeigt, das es wohl was bringt.

    Mich wundert das es jetzt den Mundschutz, seit er Pflicht ist, wie Sand am Meer zu kaufen gibt.

  116. Ein Meinungsbild aus der Kurve:
    https://www.tagesspiegel.de/sp.....97642.html

    Wie ich schon sagte, die Sonderrolle des Fußballs scheint mehr in den Köpfen von Fans und Zuschauern beheimatet als in den Vereinsgremien. Und die größte Sonderrolle nehmen im Fußball womöglich die organisierten Fans ein.

  117. Wie groß der Druck der Clubs und der DFL wirklich ist, zeigt doch die Reaktion auf das Interview des belgischen Kickers vom FC. Wie Heldt u.a. ihn konkret zur Hundertachziggradwende in der Bild gebracht haben, kann man sich leicht vorstellen. Loyalitätspflichten zum Arbeitgeber sind das eine. Hier sprach aber ein Betroffener unmittelbar über erlebte Tatsachen und die ihn tangierenden Sorgen um seine und die Gesundheit seiner Freundin. Wenn Geisterspiele auch noch Maulkorb der Akteure bedingen, geht es wirklich zu weit.

  118. Den ganzen heutigen Tag kreisten Polizeihubschrauber über Rheinland-Pfalz und überwachen die Region bzw. dass es zu keinen größeren Menschenansammlungen kommt. Saftige Geldstrafen wurden verhängt…. Kein Regisseur dieser Welt, kann sich so etwas ausdenken.

  119. Bei uns hier in Hessen darf man immer noch an die frische Luft gehen. Man kann sich auch mit anderen Menschen auf einen gewissen Abstand hin unterhalten. Man kann auch seinen eigenen Apfelwein mit nach Hause nehmen.

    Das tut gut.

    Natürlich kann man auch vor seinem Medien-Endgerät verzweifelt implodieren. Man muss es aber nicht. Nichts ist ausweglos.

  120. ZITAT:
    “Den ganzen heutigen Tag kreisten Polizeihubschrauber über Rheinland-Pfalz und überwachen die Region bzw. dass es zu keinen größeren Menschenansammlungen kommt. Saftige Geldstrafen wurden verhängt…”

    Kein Hubschrauber über Mainz gesichtet.

  121. “Kein Regisseur dieser Welt, kann sich so etwas ausdenken.”

    Unsinn. Wenn es kein Regisseur war, dann halt irgendein Schmierfink oder der Prophet von nebenan. Alles wurde bereits gedacht, deshalb passiert es ja.

  122. “Kein Hubschrauber über Mainz gesichtet.”

    Zwische Pfalz und Mainz auch nicht.

  123. Das waren bestimmt diese schwarzen Hubschrauber.

  124. ZITAT:
    “”Kein Hubschrauber über Mainz gesichtet.”
    Zwische Pfalz und Mainz auch nicht.”

    Die Piloten wollen halt bei einem Defekt nicht wochenlang durch die Wildnis irren.

  125. Und direkt aus dem Hubschrauber zielsicher Geldstrafen verhängt, was heutzutage alles möglich ist!

    Das kann sich nur John Badham ausgedacht haben. https://www.imdb.com/title/tt0.....fn_al_tt_1

  126. Alle nicht richtig hin geschaut. Um 14:45 Uhr kreiste einer über Freilingen im Westerwald. Minutenlang….

  127. Westerwald. Das erklärt vieles.

  128. Hab’se müd gebabbelt und in’s Koma massiert. Bin hellwach.
    Was geht noch ?
    Ah jetzt ja. Anne Will.

  129. ZITAT:
    “Um 14:45 Uhr kreiste einer über Freilingen im Westerwald.”

    Und das hat genau was mit deiner Fake-Aussage aus der #124 zu tun?

  130. Ich hab auch schon mal einen Hubschrauber gesehen. Gleich den Aluhut aufgesetzt, die kontrollieren sonst unsere Gedanken.

  131. Zum Glück greift Corona nur eine schwache Lunge an.

    Kaum auszudenken, wenn es ein schwaches Hirn angreifen würde.

  132. “Ah jetzt ja. Anne Will.”

    Der Lauterbach ist heute gar nicht da. Ist der krank?

  133. Hubschrauber? Boah, auch über Hanau.
    https://www.fr.de/rhein-main/m.....47670.html

    Wie jetzt … nur auf Einbrecher-Suche? Kann gar nicht sein *grummel*

  134. Hubschrauber – die bringen mir meine Mailänder Hairstylisten.

  135. Solange ich keinen persönlichen Hubschrauber zugewiesen bekomme, der nur mich überwacht, kann ich das alles nicht ernst nehmen.

  136. ZITAT:
    “Hubschrauber – die bringen mir meine Mailänder Hairstylisten.”

    Sind ja gottseidank nicht so viele für die einzelnen Haare.

  137. mir ist ein gutes Gespräch wichtig

  138. So rischdisch erhlisch mit so in de Aaache geguggt, gelle? Unner eschde Männern. Un dann uffs Maul.

  139. Aber mal ernsthaft. Muss man jetzt die Camus Die Pest nochmal gerade jetzt lesen?

  140. Rasender Falkenmayer unterwegs

    Melde 2 Helis heute. Einfluggebiet Uniklinik Mainz. Durchschnitt. Kein Vergleich zur Fassenacht.

  141. Hubschrauber?

    Die haben doch garantiert dieses berühmte Helikoptergeld abgeworfen und keiner hats mitgekriegt im Westerwald.

  142. Helikopterelterngeld. Das wars. Kommunismus das alles.

  143. Kommt bei “Lackmustest” irgendwann irgendwo ein “unklarer Befund” raus? Sauer oder basisch? Nein?
    https://www.kicker.de/774889/a.....na_befund_

    “Lackmustest” ist irgendwie deckungsgleich mit “Laktattest”. Da kann man nicht durchfallen.
    Aber beim Corona-Test kann es wohl “unklar” sein.

  144. #149. Geil, Hubschraubereinsatz … 40Jahre her und der Text passt heute noch. ;-)

  145. ZITAT:
    “#149. Geil, Hubschraubereinsatz … 40Jahre her und der Text passt heute noch. ;-)”

    Sagen wir es mal so, es war die etwas sympathischere Version von “Notschlachten!” in irgendwelchen Stadien, wann einem der Athleten was weh tat.

  146. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die Ersatzspieler, Trainerassis und Betreuer holen die Bälle. Im Grunde muß auch kein Journalist in den Innenraum.”

    Das Problem ist, dass die Arbeitgeber der Journalisten, die im Innenraum sind, die Party bezahlen. Und ich bin mir nicht sicher, ob bei diesen 213 (geile Zahl übrigens, soll wohl suggerieren, dass sich da wirklich jemand ganz genau was überlegt hat) nur Personen im Inneraum gemeint waren. Habe aber keine Lust, das jetzt zu überprüfen. Auf VOX läuft nämlich “ab ins Beet!””

    Kann man aber sehr schnell nachlesen:
    https://media.dfl.de/sites/2/2.....etrieb.pdf

    Da wird einerseits in Zonen unterschieden (Zone 1: Innenraum; Zone 2 Stadion, also Tribünen etc.; Zone 3 restliches Stadiongelände), und andererseits in verschiedene Phasen (Aufbau, letzte 90 Minuten vor Anpfiff, nach Spielende etc.).

    Hier als Beispiel für die (wohl am meisten interessierende) Zeit während des Kicks die vorgesehenen Zahlen:

    Spieler 22
    Ersatzspieler 18
    Funktionsteams 20
    Schiedsrichter 5
    Personal auf Zusatzbänken 0
    Balljungen 4
    Volunteers 0
    NADA (Anti-Doping-Agentur) 0
    Fotografen (Pool) 3
    Sanitätsdienst 4
    Hygienepersonal 3
    Greenkeeper 0
    Ordnungsdienst 4
    Basissignal + VAR + Daten 15
    Lizenznehmer (SKY, DAZN, ARD, etc.) 0 (erst nach Spielende sind hier sechs Leute vorgesehen)
    Zusammen 98 Leute während eines Spiels im Innenraum.

    Hinzu kommen _ wieder während des Spiels – folgende 115 Leute im Stadion außerhalb des Innenraums (sog. Zone 2):
    Ordnungsdienst 10
    Sanitätsdienst 4
    Feuerwehr 2
    Polizei 4
    Stadionbetreiber 5
    Funktionsteams 8
    Delegation Gast 4
    Delegation Heim 8
    Spiel-Organisation 7
    NADA (Anti-Doping-Agentur) 2
    Journalisten 10
    Spiel-/Videoanalysten 4
    Hygienepersonal 5
    Catering 0
    Basissignal + VAR + Daten 19
    Lizenznehmer (SKY, DAZN, ARD, etc.) 23

    Macht 98+155 = 213 Leute.
    Ob das alles erstens realistisch und, vor allem, zweitens sinnvoll ist, kann und mag ich nicht beurteilen. Aber der Vorwurf, einfach mal so die Zahl von 213 Leuten genannt zu haben, bloß um zu “suggerieren, dass sich da wirklich jemand ganz genau was überlegt hat”, dürfte nicht ganz gerecht sein. Überlegt haben die sich da schon etwas.

  147. Natürlich 98+115=213
    Doofer Tippfehler…

  148. Wer mag: Nachtlektüre der New York Times zum Thema “Wieso hier so und warum da anders”
    https://www.nytimes.com/2020/0.....;smtyp=cur

  149. Moin,
    schöne Nachtlektüre – dann aber gleich ab ins Beet.

    https://bnn.de/nachrichten/kul.....essig-sein

    “… Von Schirach: Nein, so seltsam das klingt: Die Verfassung schützt das Leben nicht um jeden Preis. Wenn Sie noch einmal an den Politiker mit den Führerscheinen denken: Tote im Straßenverkehr nehmen wir in Kauf, weil wir wollen, dass Menschen Auto fahren dürfen. …”

  150. Ist die Bezeichnung “Balljunge” nicht rassistisch, oder so?

  151. Überlegen kann man sich vieles und mit =summe(..) kommt in ner Excel auch ne bei Zahl raus.

    Sorry, das ist genau das gleiche wie immer: Irgend jemand weiter oben muss den Stecker ziehen, damit die trotzdem ihren Vertrag erfüllen und damit Geld bekommen.

    Also, bitteschön, dieses ganze Theater zum Basel-Spiel lässt sich doch genauso erklären: Diese Pressekonferenz war doch genauso von hilflos. Da hat man drauf spekuliert, dass der Gesundheitsdezernent der Stadt Frankfurt einfach die Nummer abbläst, damit man sie selbst nicht absagen muss, und dann erzählt der, man könnt spielen. Und alle so: Hat der die noch alle beisammen? Es hat dann jemand höher den Stecker gezogen. Endlich. Kurz davor. Gottseidank. Das Spiel wär ein Super-Spreader geworden.

    Aber leider gehts bei der Nummer ums Geld und nicht um Moral. Dass mir als Kunde das ja ja irgendwie noch Spaß machen soll, danach fragt ja keiner.

  152. schwarzwaldadler

    richtig, denn wenn man die 14 Tage Ansteckungszeit nimmt passt das zu den Fällen bei der Eintracht

  153. Okay, mein letzter Satz war überflüssig.

  154. Super-Spreader? Bla bla. Das CL-Spiel in Leipzig fand noch vor 40.000 Zuschauern statt. Und? Nix Super-Spreader.

  155. Es gab eine Ansteckungskette über den Auswärtsblock in Salzburg. Auch ich wurde gefragt, mit wem ich dort war..

  156. “Bla bla” war blöd. Nehm ich zurück. Aber: Dass unser Basel-Spiel, wenn es noch vor Zuschauern stattgefunden hätte, ein “Super-Spreader” geworden wäre, ist rein hypothetisch.

  157. Wie alles, was nicht stattgefunden hat, rein hypothetisch ist. Gelle?

    Ich behaupte mal, dass es unser große Glück war, das zu diesem Anlass nicht viele Menschen beisammen gekommen sind.

    Und mit Hypothesen hab ich gelernt: Mach ne H1, dann mach das Gegenteil raus, die H0 und falsifizier sie. Und wenn das alles noch innerhalb der gewünschten Varianz ist, ist es schon mal nicht schlecht, aber immer noch nicht gut genug, immerhin besser als das davor.

    So kenn ich das. Wissenschaft. Studiert.

  158. Exilfrankfurter

    Hypothetisch? Und all die Gästefans?
    Mal schnell beim Bierchen…

  159. ZITAT:
    “Hypothetisch? Und all die Gästefans?
    Mal schnell beim Bierchen…”

    Und Caramba! Vor allen das!

  160. Exilfrankfurter

    Und trotzdem müsse mer noch 4:1 gewinnen.

  161. Ja. Im Zusammenhang mit Corona ist sehr vieles hypothetisch. Und wird immer hypothetisch bleiben. Weil man nicht weiß, wie es gekommen wäre, wenn man es anders gemacht hätte.

    Ich bin übrigens auch studiert. Aber darauf bilde ich mir nichts ein. War nie mein Ding.

  162. Bild Dir auch besser nix drauf ein.

  163. Das unterscheidet mich von anderen.

  164. ZITAT:
    “Und wer kümmert sich eigentlich um den gesundheitlichen Schutz der ganzen Studenten, die vor dem Rewe als Aushilfe die Übergabe der Einkauswagen managen, bevor viele Kunden ihre Masken aufgesetzt haben.
    Als Ordner in einem gähnend leeren Stadion hat man es da vermutlich viel einfacher, oder?”

    … wobei ich den REWE doch für etwas systemrelevanter halte als den Bundesligafussball.

  165. ZITAT:
    “Das unterscheidet mich von anderen.”

    Du behauptest gerade ziemlich viel ohne überhaupt eine Ahnung von irgendetwas zu haben, bist aber stolz darauf, mal irgendetwas studiert zu haben, und bildest Dir aber darauf gar nichts ein, höhö, und überhaupt ist ja alles hypothetisch. Hauptsache hypothetisch, solang ich selbst nix muss.

    Klar doch. Auf so einen wie Dich wird man sich immer verlasssen können. Jederzeit.

  166. @154 – Danke

    Und jetzt: Wer ist dieser Attila Hildmann?

  167. @175
    Der kann sich mit Naidoo in der Klapse ein Zimmer teilen:
    https://www.tagesspiegel.de/th.....98088.html

  168. Des liescht am esse

  169. Dass es am Vornamen liegt kann ja auch nicht sein…

  170. Rasender Falkenmayer

    Morsche

    Dem Wahnsinn schlägt keine Stunde. Und Menschen die eine Sache sehr gut können, neigen zu dem Irrtum, dass sie auch woanders besondere Kompetenzen hätten.
    Kann mir nicht passieren.

    Passendes Fundstück: Lachen mit Donny.
    bit.ly/3cWTYKk

  171. ZITAT:
    “Es gab eine Ansteckungskette über den Auswärtsblock in Salzburg. Auch ich wurde gefragt, mit wem ich dort war..”

    Das ist tatsächlich falsch. Niemand aus dem Umfeld dieser Person wurde positiv getestet. Und es gab einige solcher Tests und einige Leute wurden in Quarantäne geschickt.

    Heißt natürlich nicht, dass nicht beim Spiel gegen Basel trotzdem Menschen dort gewesen hätten sein können, die das verbreitet hätten. Ich gehe aber mal davon aus, dass die (unbekannte) Durchseuchung (schönes Wort) in Norditalien zum fraglichen Zeitpunkt des CL-Spiels um ein Vielfaches höher war als hier gegen Basel. Das nicht stattfinden zu lassen war aber sicherlich trotzdem richtig.

  172. Danke für diese Klarstellung, Max. Nervös war man im meiner weiteren Umgebung schon.

  173. Rasender Falkenmayer

    Wenn man Kindern und Alten das Leben wieder ein bissi erleichtern will, muss man vermutlich länger darauf verzichten, dass sich viele Menschen eng gedrängt zum Gruppenherumschreien treffen. Das scheint um einige Potenzen ansteckungsriskanter zu sein, als jede normale Begegnung.

  174. Ich dachte halt, dass um Basel rum auch ein Schwerpunkt war und unke mal, dass sich unsere Spieler vielleicht im Spiel angesteckt haben könnten. Dene ihrn Fans hätt ich jedenfalls nicht begegnen wollen.

  175. @181
    Bei 3 Personen aus dem Limburg-Weilburger Raum wurde meiner Kenntnis nach damals Quarantäne angeordnet. Aber deren Tests waren alle negativ.

  176. Rasender Falkenmayer

    Mein Thema. Keine Daten, kein Wissen.
    https://www.fr.de/panorama/cor.....80236.html
    Es wird nicht genug getestet

  177. @ Nidda Adler 157
    Warum sich das Virus an manchen Orten stärker ausbreitet und an manchen nicht wird relativ einfach die U Bahn sein. Man vergleiche mal die Zahl der Fälle u.a. von Venezuela , U Bahn wird nicht mehr genutzt, oder Vietnam keine U Bahn, Australien kaum Metro und allesamt mit sehr wenigen Infektionen bei sehr vielen Tests, und den ganzen Hotspots: New York, Madrid, London, Paris e.t.c.
    Man könnte diese Aufzählung fast unendlich weiterführen oder sich die Korrelation von Infizierten in Deutschland mit U Bahn Netzen vergleichen. In beiden Statistiken führen Berlin, München, Köln und Hamburg. Einzig in einigen asiatischen Ländern hinkt der Vergleich wohl wegen der dort getragenen Masken.

  178. Jep, vor allem über New York hiess es, dass da vor allem die U-Bahn massivst zur Ausbreitung beigetragen habe.

    Ich fordere Rückbau des ÖPNV und mehr Platz für den Individualverkehr.

  179. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “www.nordbayern.de/sport/bald-wieder-bundesliga-dabrock-gesellschaftlich-verheerend-1.10073435
    Gutes statement”

    In Ethik bin ich nicht gut aber sein Faktencheck ist ungenügend.

  180. Rasender Falkenmayer

    @ Boccia
    Wichtig wäre, dass jedes Individualgefährt möglichst breit ausfällt, damit auch bei offenen Fenstern Abstand gewahrt ist.

  181. Und auf dem Land in den USA scheinen die Rindviecher ebenfalls mit der U-Bahn unterwegs zu sein.

    https://www.faz.net/aktuell/ge.....52278.html

  182. ZITAT:
    “@ Boccia
    Wichtig wäre, dass jedes Individualgefährt möglichst breit ausfällt, damit auch bei offenen Fenstern Abstand gewahrt ist.”

    Das Recht auf einen überbreiten SUV ist in der Verfassung zu verankern

  183. Wohl wahr MrBoccia in New York trifft es vermutlich auch stärker die ärmeren Menschen, weil die häufiger die U Bahn nutzen. Klarer Vorteil für Sachsen Anhalt in Magdeburg gibt es nur ne Strassenbahn und Treffen mit 5 Personen sind da seit heute wegen ihrer geringen Zahlen wieder möglich.

  184. Wir hängen aktuell nur zu zweit rum, und das mit dem Mindestabstand kriegen wir so gar net gebacken.
    Sind wohl dennoch gesund.

    Die Hölle lauert bei Rewe und Tanke.

  185. Neben der Watzschen Frage “Wer ist dieser Attila Hildmann?”… ich grübele beim Link in der #176 ja über: Wie hängt man seinen Drahtesel an eine weiße Wand, ohne dieselbige jeden Monat neu streichen zu müssen?
    Nach jeder Ausfahrt abkärchern und trocknen lassen?
    Hat man noch ein E-Bike und das Teil an der Wand ist eh nur Fake?
    Elefantenhaut – in einem Veganerhaushalt?
    Nun ja, was einen halt so beschäftigt in diesen Zeiten.

  186. ZITAT:
    “Und auf dem Land in den USA scheinen die Rindviecher ebenfalls mit der U-Bahn unterwegs zu sein.

    https://www.faz.net/aktuell/ge.....52278.html

    Ich sage nur Religion. Siehe auch Russland.

  187. @159

    ZITAT:
    “Ist die Bezeichnung “Balljunge” nicht rassistisch, oder so?”

    Natürlich ist das rassistisch. Die Sprache des alten weißen Mannes. Korrekt heißt das heute “Balljunge und Apportiermädchen”. Das kann doch nicht so schwiereg sein.

  188. Ballmädchen. Last night of the proms.

  189. Attila Hildmann war auch schon vor seiner offensichtlichen Psychose ein astreines Arschloch mit ausgeprägtem Selbsthass.
    Die Narben seiner Pubertät als fetter junge, den kein Mädchen küssen wollte, kompensierte er, nach radikaler Diät, damit, als pick up artist, anderen ungeküssten verunsicherten jungen Burschen Geld dafür abzuknöpfen, um ihnen zu lehren, wie man Frauen so lange nachstellt und sie hartnäckig bedrängt, bis sie alles machen was ein pickliger Junge von ihnen will. Danach schrieb er ein paar Bücher über vegane Ernährung und setzte sich in Talkshows, um auf herablassende Art jeden zu verachten, der Übergewicht hat, oder tierische Produkte zu sich nimmt und seine eigene vermeintliche Überlegenheit zu zelebrieren. Irgendwelche Ausraster ggü Polizisten und einer Journalistin, die seinen veganen Burger zu trocken fand, lass ich jetzt hier mal aussen vor. Dass der Typ jetzt offensichtlich völlig dekompensiert, ist ebensowenig überraschend, wie es traurig ist. Dem Mann hätte schon vor langer Zeit geholfen werden müssen, leider ist er wohl an die falschen geraten, damals in der Pubertät als dicker ungeliebter Junge auf der Suche nach Orientierung.
    Dankt mir nicht.

  190. Danke, @complainovic.

    Vielleicht sollte man noch anmerken, dass man nicht zwangsläufig als Dicker so enden muss.

  191. Dieser Name sagte mir bis eben, nichts.

  192. ZITAT:
    “Vielleicht sollte man noch anmerken, dass man nicht zwangsläufig als Dicker so enden muss.”

    Das stimmt, mea culpa. :-)

  193. Rasender Falkenmayer

    Roger Waters, John Lydon, Morissey…

  194. + r
    Soviel Zeit muss sein, Asender. Dick hin oder her.

  195. Jetzt weckt auch unser Laden Begehrlichkeiten im Pharmaforschungssegment.

    Kann mich noch an meinen einstigen Zimmerkollegen erinnern, der sich für 300 Mark als einer der ersten Menschen (nach den traurigen Versuchstieren) in die Labs begab und und herzrasend, zitternd und wackelnd zurück an den Arbeitsplatz kam. Jedesmal sagte er,daß er das nie wieder macht.
    Seine Dame hat ihm das irgendwann verboten.
    Helden für uns alle ?

  196. Morsche,
    Robert Smith, Stender d.Ä., Caio

  197. Kalou streamte live aus der Kabine – nach Handschlag mit Allen ärgert man sich gemeinsam über die 15% Gehaltsabzug (so ab Minute 16:30)
    https://twitter.com/jungerherr.....0113007616

  198. @199 RF
    Ich mag Rindviecher – auf dem Teller!

  199. ZITAT:
    “@181
    Bei 3 Personen aus dem Limburg-Weilburger Raum wurde meiner Kenntnis nach damals Quarantäne angeordnet. Aber deren Tests waren alle negativ.”

    Nichts anderes schrieb ich ;) Es waren auch mehr als diese drei. Getestet wurden wie gesagt alle, die z.B. im Auto mit der Person unterwegs waren, im Hostel in einem Zimmer waren und noch einige mehr. Angesteckt hat sich da, so wie auch im Stadion, offenbar niemand. Man kann ja auch einfach noch nicht genau sagen, wann und warum manche Infizierte sehr ansteckend zu sein scheinen und wann nicht.

  200. ZITAT:
    “Kalou streamte live aus der Kabine – nach Handschlag mit Allen ärgert man sich gemeinsam über die 15% Gehaltsabzug (so ab Minute 16:30)
    https://twitter.com/jungerherr.....0113007616

    Sind doch alles nur junge Kerle. Muss man verstehen. Und die Social-Distancing-Empfehlungen werden knallhart durchgezogen. Läuft in der Liga.

  201. Ernsthaft: Bin mal gespannt, wer sich nach Köln und dem Ding aus Berlin jetzt in der Politik noch für eine Fortsetzung der Liga ausspricht.

  202. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vielleicht sollte man noch anmerken, dass man nicht zwangsläufig als Dicker so enden muss.”

    Das stimmt, mea culpa. :-)”

    Culpa mea? (lt. Chebli)

  203. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Morsche,
    Robert Smith, Stender d.Ä., Caio”

    Verrückt oder dick?

  204. ZITAT:
    “Ernsthaft: Bin mal gespannt, wer sich nach Köln und dem Ding aus Berlin jetzt in der Politik noch für eine Fortsetzung der Liga ausspricht.”

    Laschet, wetten?

  205. Rasender Falkenmayer

    Was für ein eitler Fatzke. Der läßt sich fahren, oder? Kein Führerschein?
    Und strömen aus der Kabine sollte für jeden Fußballer ein Gehtnicht sein.

  206. Rasender Falkenmayer

    Bei Twitter anscheinend gelöscht, auf seiner FB-Seite noch zu sehen. Mal schauen, wie lange.
    https://www.facebook.com/watch....._permalink

  207. ZITAT:
    “Laschet, wetten?”

    Stimmt. Ich nehm’s zurück. Es fallen mir noch mehr ein.

  208. Jetzt gibts mal wieder was ungefiltertes aus der Kabine, auch net recht.

  209. ZITAT:
    “Bei Twitter anscheinend gelöscht, auf seiner FB-Seite noch zu sehen. Mal schauen, wie lange.
    https://www.facebook.com/watch....._permalink

    Bei Fb auch nicht mehr verfügbar. :-)

  210. Smiley reiche ich noch nach…

  211. Vielleicht erbarmt sich ja Frau Merkel und beendet das absurde Theater.

  212. Wie schnell doch Meldungen überholt sind
    “Nach dem Wirbel beim 1. FC Köln hat die Deutsche Fußball Liga die Bundesligisten zum Stillschweigen über die Ergebnisse aufgefordert. Man werde eine «zentrale öffentliche Kommunikation» dazu an diesem Montag vornehmen. Vor der erhofften Entscheidung der Politik zu Geisterspielen am Mittwoch sollen offensichtlich keine weiteren Zweifel am medizinischen Konzept gesät werden.” (dpa)

  213. Rasender Falkenmayer

    Yep. Schon weg. Bestimmt versteht er es nicht mal. Die meisten Kommentare hatten den Tenor “Hey, cooler Typ, Du bist der Größte!”.

  214. Sind wir jetzt für Europa qualifiziert?

  215. ZITAT:
    “Ich nehm’s zurück. Es fallen mir noch mehr ein.”

    Nach kurzem Nachdenken gibt es andererseits einen immer stärker steigenden Druck, die Wirtschaft wieder anlaufen zu lassen (inklusive der Gastwirtschaft(en)), da könnte ich mir vorstellen, dass solche Querschüsse zur Unzeit a la Köln und Hertha zu einer widerwilligeren Haltung bei den Politikern führen könnten…

  216. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Morsche,
    Robert Smith, Stender d.Ä., Caio”

    Verrückt oder dick?”

    Schwere Knochen.

  217. ZITAT:
    “Das Netz vergisst nichts…
    https://11freunde.de/artikel/s.....te/1922605

    Ist Dummheit ein Grund zur fristlosen Kündigung?

  218. Lustig wäre ja jetzt, Buli ohne Zuschauer und ohne Hertha…

  219. ZITAT:
    “Was für ein eitler Fatzke. Der läßt sich fahren, oder? Kein Führerschein?
    Und strömen aus der Kabine sollte für jeden Fußballer ein Gehtnicht sein.”

    Es ist schon erstaunlich. Auf der einen Seite sind die Kinder durch einheitliche Medienschulung dergestalt gebrainwashed, dass man ob der beinahe schon albern langweiligen offiziellen Aussagen hysterisch lachen möchte, auf der anderen Seite entblöden sie sich, peinlichen Unfug aus der Intimsphäre der Kabine ungefiltert zu veröffentlichen.

    Wenn nach dem Krieg der Fußball ohnehin wundervoll reformiert wird, hätte ich gerne, dass jeder Kicker vor dem ersten Profivertrag eine Handwerkslehre macht – irgendwas, wo sie eine Zeit lang mit Erwachsenen zusammen sind.

  220. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Ist Dummheit ein Grund zur fristlosen Kündigung?”
    Bei Fußballern nicht.

  221. ZITAT:
    “Jetzt gibts mal wieder was ungefiltertes aus der Kabine, auch net recht.”

    Fühle mich gut unterhalten. Super Timing von Kalou, kann mer net meckern.

  222. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “…. nach dem Krieg ….”
    Wir sind die neue Trümmergeneration.

  223. Aber eines muss man anerkennen: Die Hertha unterhält ganz gut in dieser Saison.

  224. Und als nächsten Virus wünsche ich mir etwas, was sämtliche mit mobilen Geräten aufgenommenen Videos unwiederbringlich löscht und Neuproduktionen verhindert.

    Das Leben der anderen interessiert mich im Original schon nicht – zigfach gefilmt wird es nicht besser. Dazu meist noch mit scheppernder dementer Musike.

  225. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Jetzt gibts mal wieder was ungefiltertes aus der Kabine, auch net recht.”

    Fühle mich gut unterhalten. Super Timing von Kalou, kann mer net meckern.”

    Echt? Ich bin peinlich berührt und wünsche mir eine günstige Flasche deutschen Brandwein herbei.

  226. In welcher Zeitzone steht der Ticketserver der Eintracht denn heute? Ab 15 Uhr sollte die Rückgabe für die DKs beginnen, Fehlanzeige bis jetzt.

  227. MuaHAHAHAHA

    Geil geil geil!

    Selten so gelacht. Was. Ein. Truemmmerhaufen.

    Wuerde jetzt gern ‘fly on the wall’ in den Bueros der DFL sein. Das ist je nu wirklich nicht zu toppen.

  228. Und das gleich hinterher – “Die DFL hat bestätigt, dass es insgesamt zehn Infektionsfälle in der 1. und 2. Bundesliga gibt.”.

    Sollen es bleiben lassen.

  229. Also dann doch Baunatal.
    Hab mal geschaut wo das liegt. Huebsch.

  230. Rasender Falkenmayer

    Imerhin wird mal im größeren Stil getestet. Eine Deutschlandweit vertreute Gruppe. Die Ergebnisse rechtfertigen jetzt schon den Aufwand, egal ob gespielt werden wird oder nicht.
    Angeblich (Heinsbergstudie, siehe FR) soll es in Deutschland ca. 1,8 Mios Infektionen geben und gegeben haben. Also mehr als 10 mal so viele, wie bisher erfaßt. Wir fahren nicht nur im Dunkeln auf Sicht, wir weigern uns auch, eine Taschenlampe anzumachen.

  231. Ich halte die Heinsberg-Studie für politisch motiviert, und die Lo Bedingungen von Laschet zu unterstützen.

  232. Ob Klinsi schon heult vor Lachen?

  233. Neulich habe ich noch Witze darüber gemacht, dass man ja die Saison in einem anderen Land zu Ende spielen könnte. Die PL ist da schon weiter…

    https://www.thesun.co.uk/sport.....art-perth/

  234. ZITAT:
    “Ob Klinsi schon heult vor Lachen?”

    Am End’ hatte der noch recht mit seinen Aussagen zur Hertha.

  235. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “… zehn Infektionsfälle in der 1. und 2. Bundesliga…”

    Bei ca (50 Personen x 36 Vereine=) 1800 Tests also ca 0,55%. Bei 40 pro Mannschaft noch 0,7%.
    Damit weniger als es laut Heinsbergstudie in der Gesamtbevölkerung gibt (1,8 Mios von 80 Mios =) 2,25 %.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch rechne, das kommt vor. Ich versuche, die Gesamtdimensionen zu erfassen.

  236. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das Netz vergisst nichts…
    https://11freunde.de/artikel/s.....te/1922605

    Ist Dummheit ein Grund zur fristlosen Kündigung?”

    Anders als gestern das Interview werden sie das nicht mehr einfangen können. Wenn es aber immernoch weitergehen soll, wird es zur fristlosen Kündigung kommen.

  237. ZITAT:
    “Bei ca (50 Personen x 36 Vereine=) 1800 Tests also ca 0,55%. Bei 40 pro Mannschaft noch 0,7%.
    Damit weniger als es laut Heinsbergstudie in der Gesamtbevölkerung gibt (1,8 Mios von 80 Mios =) 2,25 %.

    Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch rechne, das kommt vor. Ich versuche, die Gesamtdimensionen zu erfassen.”

    ohne ein fachmann zu sein und ohne nachgerechnet zu haben – wenn in der buli alle abstriche so gemacht werden, wie auf dem kalou-video zu sehen, wundert es mich, dass die überhaupt einen positiven fall finden.

  238. Falke, lt. Kicker waren es 1724 getestete Personen. Deine Berechnung stimmt also weitestgehend.

    Allerdings waren die Profis wohl sehr weitgehend abgeschottet (Essen wurde gebracht, praktisch eine Quarantäne angeordnet e.t.c.), so dass in der Tat anzunehmen ist, dass in der Gesamtbevölkerung, die einkaufen, arbeiten und ÖPNV fahren musste, eine höhere Infiziertenzahl besteht.

  239. ZITAT:
    “Fehlanzeige bis jetzt.”

    Update – nun funzt es.

  240. ZITAT:
    “Wenn es aber immernoch weitergehen soll, wird es zur fristlosen Kündigung kommen.”

    HahaHertha hat eine Stellungnahme im Laufe des Nachmittags angekündigt. Wie stehen die Wetten im Hause Perle/duppfig.o?

  241. ZITAT:
    “Bei ca (50 Personen x 36 Vereine=) 1800 Tests also ca 0,55%. Bei 40 pro Mannschaft noch 0,7%. …”

    1.700 Test laut DFL:

    https://twitter.com/DFL_Offici.....88194?s=20

  242. https://www.kicker.de/774961/a.....emuehungen

    “Inzwischen wurde das Video bei Facebook gelöscht, Hertha BSC hat eine Stellungnahme für den Lauf des Nachmittags angekündigt. Die einzig angemessene Konsequenz kann nur die Suspendierung des Spielers sein. “

    Süß! Das hätte man – auch das Zentralorgan – wohl gerne! Bei so vielen Intelligenzbestien, wo da rumlaufen!

  243. ZITAT:
    “Am End’ hatte der noch recht mit seinen Aussagen zur Hertha.”

    Mein Problem ist, dass ich irgendwie nicht richtig glauben kann, dass unsere Jungmillionäre im Durchschnitt intelligenter und solidarischer eingestellt sind. Da fällt das zujubeln demnächst (*in ferner Zukunft) dann doch noch mal etwas schwerer.

    Oder Kalou wollte einfach nochmal zum Abschied ne schöne Bombe platzen lassen.

  244. Kalous Vertrag endet am 30.06.2020.

  245. @Max
    Ich kann mir auch vorstellen, dass das in anderen Clubs ähnlich abläuft. Täusche ich mich, oder habe ich da bei den Spielern eine gewisse Verwunderung über die Gehaltskürzungen bemerkt? Hatten die keinen Kontakt mit ihren Finanzberatern, die sie da vorgewarnt hätten?

  246. ZITAT:
    “Kalous Vertrag endet am 30.06.2020.”

    Oder ein paar Tage früher.

  247. Wenn jetzt alle dummen Kicker suspendiert werden, wird’s aber auch nix mit dem Saisonabschluss.

  248. @261

    Ich habe mich nicht getraut das zu schreiben..

  249. Mein El Dorado ist pulverisiert. Bemühe mich in Schadensbegrenzung.
    Kalou du Depp.

  250. Warum ist eigentlich Kalou der Dumme? Sind nicht eher die Verantwortlichen von Hertha diejenigen, die weder entsprechende Schutzmaßnahmen veranlasst haben noch mit den Spielern scheinbar eine entsprechende Kommunikation führen.

  251. ZITAT:
    “Warum ist eigentlich Kalou der Dumme? Sind nicht eher die Verantwortlichen von Hertha diejenigen, die weder entsprechende Schutzmaßnahmen veranlasst haben noch mit den Spielern scheinbar eine entsprechende Kommunikation führen.”

    Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sollte so ganz langsam nun wirklich jeder mit bekommen haben. Auch Kalou.

    Dass man sich den Arsch nach dem Toilettengang säubert, muss man ja auch nicht erklären.

    Also, zumindest hoffe ich das.

  252. Rasender Falkenmayer

    Merci CE und ABB. Wir brauchen mehr Studien.

    Wie konnte Hertha wohl einen Spieler von der Klasse Kalous verpflichten? Vielleicht, weil der Typ menschlich so ein Assi ist, dass er sich unter sportlichem Wert verkaufen muss?
    Ich glaube, wir hatten auch schon Spieler, die wir nur bekamen, weil sie woanders zu “schwierig” waren.

  253. Rasender Falkenmayer

    Die Orga von Hertha sieht genau so shicé aus, wie Kalou, nach dem Video.

  254. Kaufen. Sofort.

  255. ZITAT:
    “@Max
    Ich kann mir auch vorstellen, dass das in anderen Clubs ähnlich abläuft. Täusche ich mich, oder habe ich da bei den Spielern eine gewisse Verwunderung über die Gehaltskürzungen bemerkt? Hatten die keinen Kontakt mit ihren Finanzberatern, die sie da vorgewarnt hätten?”

    So wie ich das rausgehört habe (habe das Video aber nur überflogen), war das eher so, dass sie schon irgendetwas unterschrieben haben, bei manchen aber mehr abgezogen wurde, was die Herren teilweise sehr erzürnt hat. Steht ja auch so im hier verlinkten 11 Freunde-Bericht (gigantische 15% statt 11%) Zumindest ist es aber ganz offenkundig nicht so gelaufen, wie die PR-Abteilungen der Clubs es so vorgaukeln wollten. Die da verwendeten Worthülsen bleiben einem jetzt schon eher im Halse stecken. Genau wie die tränenerstickten Bitten mancher Verantwortlichen, doch die paar Mücken für die Dauerkarte nicht zurückzufordern.

  256. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Dass man sich den Arsch nach dem Toilettengang säubert….”

    Wie? Was soll man machen?

  257. ZITAT:
    “… Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sollte so ganz langsam nun wirklich jeder mit bekommen haben. …-“

    Sicherlich, bis auf den Phy­sio­the­ra­peut der die Tests durchgeführt hat. Mit einfachen Mundschutz und ohne Schutz­kittel oder Schutz­brille, sowie einer FFP2-Maske. Natürlich ist Kalou der Dumme…

  258. Profifußballkicker sind also nicht schlauer als Gesundheitsminister und Ministerpräsidenten in Aufzügen – Sachen gibt es. Und ich glaube nicht dass sie sich nur über den schieren Umstand der Gehaltsreduzierung echauffieren, da geht es wohl eher um Differenzen zwischen Absprachen und Briefinhalt.

  259. Servus,

    ich habe Eintracht-Dinge an Sammler abzugeben.

    Zwischenerklärung: ein Grund warum ich „hier“ aktuell nicht aktiv bin ist, dass ich mein altes Lager auflösen muss.
    Aufarbeitung der Familiengeschichte.
    Heute war die Kiste „Jugendzimmer“ dran.

    Alte Tickets lagen bei mir ja schon so überall herum (Umzug war bei mir auch).
    Jetzt habe ich:
    – einen Packen Tickets aus den 80ern
    – ein, zwei Autogrammkarten (Pezzey)
    – Karte Endspiel gg. Bochum
    – ein Poster Grabi-Abschiedsspiel
    – ein Poster DFB-Pokal 1975 (S/W groß)
    – div. kleine Postkarten

    Welchem Sammler / welcher Sammlerin lasse ich das wie zukommen?
    Ist nicht alles Museumsreif (Eintracht-Museum).

  260. ZITAT:
    “Also dann doch Baunatal.
    Hab mal geschaut wo das liegt. Huebsch.”

    Du warst eindeutig zu lange in London

  261. Das Einstellen der Rückforderung der DK hat perfekt geklappt. Her mit der Kohle!

  262. ZITAT:
    “Ich halte die Heinsberg-Studie für politisch motiviert, und die Lo Bedingungen von Laschet zu unterstützen.”

    Da geht mal einer hin und macht wirklich mal was Nützliches. Testet quer und versucht zu verstehen, wie genau sich die Leute infiziert haben (Atemluft, schlampige Hygiene beim Abwasch, Tische, whatever). Während z.B. der Oberveterinär alle drei Tage nur zurechtgedrechselte Zahlen vorliest.

  263. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich halte die Heinsberg-Studie für politisch motiviert, und die Lo Bedingungen von Laschet zu unterstützen.”

    Da geht mal einer hin und macht wirklich mal was Nützliches. Testet quer und versucht zu verstehen, wie genau sich die Leute infiziert haben (Atemluft, schlampige Hygiene beim Abwasch, Tische, whatever). Während z.B. der Oberveterinär alle drei Tage nur zurechtgedrechselte Zahlen vorliest.”

    +1

  264. Was mir gerade einfällt: Was wird denn Performance-Manager Arne Friedrich wohl dazu sagen?

  265. JG526Pflichtspiele

    Hat hier noch einer Bock auf Fussball? Ich nicht-erstmals nach 50 Jahren. So viel Zeit hatte ich noch nie in meinem Leben. Wird mir so langsam bewusst. Erschreckend aber auch gleichzeitig belebend.

  266. Kalou:

    Hat beim Rueberschwappen auf die Insel ordentlich Wellen gemacht

    https://www.theguardian.com/fo.....-teammates

  267. Beeindruckend ist doch auch, wie “normal” das alles ist. Händeschütteln, persönliche Enge… keiner der Kollegen beschwert sich. Scheint Routine zu sein. Und ziemlich sicher nicht nur bei der Hertha. Während ein Großteil derer, die überhaupt noch Arbeit haben, in der Isolation schaffen.

  268. Ich versuche gerade die native Exekutive davon abzuhalten, dahin zu eilen und diesen Saftladen aufzumischen.

    Sollte nur halb so viel Strenge walten, wie mir zuteil wird. Gnade dir Gott, Alte Dame.

  269. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Hat hier noch einer Bock auf Fussball?.”

    Ich. Wie Sau. Kann nicht anders.

  270. Wenn wir wirklich noch irgendwie in den Abstiegskampf geraten, wird es mich schon beschäftigen. Ist aber nicht so, dass ich mich auf ein schönes Freizeitvergnügen freue.

  271. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hat hier noch einer Bock auf Fussball?.”

    Ich. Wie Sau. Kann nicht anders.”

    Es ist doch nur noch die Frage, ob sofort oder irgendwann vor dem letzten Spieltag abgebrochen wird.
    Da muss man doch auch keinerlei Spannung aufbauen. Keep cool.

  272. Das selbst im Netz zu streamen, das ist schon wirklich sehr erstaunlich. Ein Whistleblower ist der ja wohl eher nicht – eher so eine Art zufälliger Corona-Bundesliga-Amoklauf.

  273. Vom Lackmustest zum Idiotentest in nur 2 Tagen.

  274. …und da fragt der Seifert doch tatsächlich, was der Fußball in den letzten Jahren denn falsch gemacht hätte?

  275. Ich vermute, der wollte die Kollegen ein bisschen ärgern und so tun als ob er das streamt. Blöderweise hat er dabei aus versehen dann tatsächlich gestreamt. Oder er ist einfach so blöd, kann natürlich auch sein.

  276. Letzteres, Volker. Letzteres. Ganz sicher.

  277. @278
    san, frage doch mal hier beim Frank nach:
    http://www.eintracht-archiv.de

  278. Kein Wort über die mangelhafte Schutzausrüstung des Testers.

  279. Welch Überraschung.

  280. Immerhin können wir uns den Nachmittag über über einen etwas dümmlichen Profifußballer erheitern. Daher vermute ich mal, dass wir das gröbste hinter uns haben bzw. hoffe es.

  281. Ach WA und VvJ, jeder glaubt am Ende halt das, was er glauben will. Kritik an der Heinsberg-Studie gibt es zuhauf. Das fängt schon damit an, dass es eher die “Gangelt-Studie” heissen müßte, da sie den Ort Gangelt mit 12.000 Einwohnern und nicht den Kreis Heinsberg (252.000 Einwohner) untersucht hat. Klingt halt doof, wenn man so ein Kuhkaff nennt und die Ergebnisse von dort auf ganz Deutschland hochrechnet, da werden schon einige stutzig.

    Auch wurde großen Wert darauf gelegt, dass die Studie passend zur Entscheidung über die Maßnahmen in ganz Deutschland präsentiert wurde, obwohl sie, wir Streeck selbst betont, nicht repräsentativ sei. Genau das geht allerdings in der medialen Berichterstattung kontinuierlich unter. Auch die Beauftragung der PR-Agentur mutet in Wissenschafterkreisen zumindest als unüblich an.

    Nur, wie gesagt: Jeder glaubt am Ende halt das, was er möchte. Hier noch ein paar Links zur Kritik an der Heinsberg-Studie. Ganz einfach und schnell per Google zu finden:
    https://www.wa.de/nordrhein-we.....15227.html
    https://www.sueddeutsche.de/ge.....-1.4876474
    https://www.br.de/nachrichten/.....rd,RwR0B77
    https://www.tagesspiegel.de/wi.....41114.html

  282. Kalou

    Das war’s . Deckel drauf.

    Man wird ihm fuer immer und ewig Dankbar sein. ;)

    Der Bosman des Virus sozusagen

  283. schwarzwaldadler

    Kalou macht schon die ganze Saison Krach bei Hertha, da war das doch für ihn die Möglichekit den Deckel draufzumachen.
    Womöglich schon woanders unterschriebne und jetzt in Panik über den 30.6 bei Hertha zu sein.

  284. ZITAT:
    “Kalou suspendiert
    https://www.herthabsc.de/de/in.....7-17-.html

    Ich bin da übrigens bei Frank N. Furter und Stefan. Das Video zeigt deutlich, dass es niemanden stört, dass Kalou den Sicherheitsabstand und die Vorsichtsmaßnahmen nicht einhält. Das legt nahe, dass er lediglich der Überbringer der Nachricht, aber keineswegs der Verursacher war.

    Die DFL sollte einfach mal ehrlich sagen, dass sie Fussball spielen müssen, weil sonst die Hälfte der Vereine pleite geht und das genau das und nichts anderes m Zentrum steht, schon gar keine Zerstreuung der coronageplagten Menschen durch das Kulturgut Fussball. Es ist genau diese blasengetriebene Doppelzüngigkeit, die ja zuletzt aus Fankreisen (siehe Hopp-Proteste) der DFL immer wieder vorgehalten wurde.

  285. Wird doch wieder Zeit für spektakulären Sport.

    May the 4th with you:
    https://www.youtube.com/watch?.....e=emb_logo

    (Ultras ZSKA Sofia / war in 11 Freunde)

  286. Was ich mich ehrlich frage: Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die Clubs Pleite gingen?
    Ich kenne mich mit Insolvenzrecht 0,0 aus, aber wenn sie erstmal keine 89 bzw. 85% der Millionen-Gehälter mehr zahlen könnten, wäre das der Untergang? Muss es für die Eintracht dann gleich Baunatal sein?
    Ich habe lange auf eine „Neue Normalität“ im Fußball gehofft, besteht jetzt die Chance zum Neuanfang?

  287. Die Bösen sind mittlerweile (fast) immer die Überbringer der Nachricht(Whistleblower), aber nicht mehr die eigentlichen Täter.
    Die Welt ist scheiße.

    In Berlin hätten alle Spieler, die die Hand gegeben haben suspendiert werden müssen. Könnte halt auch daran liegen, das man Kalou eigentlich auch loswerden wollte, wahrscheinlich “Zufall”

  288. Es bleiben dann die Dosen, die Radkappen und die Pillen mit den Bayern übrig. Wahrscheinlich wird es dann die Europaliga fest geben. Und richtig, die höchst eingestufte Frankfurter Mannschaft wird nicht gegen Baunatal kicken. Hierher wird dann ein Franchise vergeben, ein Platz in der höchsten deutschen Liga, weil hier gibt es ja einen Markt. Müssen ja nicht diese alten Vereinsfarben sein, so ein lila wär ja auch hübsch.

  289. ZITAT:
    “Was ich mich ehrlich frage: Was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn die Clubs Pleite gingen?
    Ich kenne mich mit Insolvenzrecht 0,0 aus, aber wenn sie erstmal keine 89 bzw. 85% der Millionen-Gehälter mehr zahlen könnten, wäre das der Untergang? Muss es für die Eintracht dann gleich Baunatal sein?
    Ich habe lange auf eine „Neue Normalität“ im Fußball gehofft, besteht jetzt die Chance zum Neuanfang?”

    Interessant wäre es zu wissen inwiefern der Hauptverein von einer Insolvenz betroffen wäre. Eigentlich hat man ja genau für diesen Fall die AG gegründet, dass der Hauptverein im Zweifel überlebt. Keine Ahnung ob der nicht doch als Hauptgesellschafter haften muss. Dann steht man vermutlich auch ohne Spieler da bei einer Insolvenz und als besonderes Schmankerl auch noch ohne Spielrecht im Fall der Eintracht, weil es keine U23 mehr gibt. Ich vermute das dieses Szenario dazu führen wird/muss, dass man sich nach externen Rettern umsieht und 50+1 endgültig Geschichte sein wird. Das einzig gute ist, dass es einige vor der Eintracht treffen wird und man die Entwicklung beobachten kann.

  290. @ 303 Jim Knopf

    Kritik an der Studie zu üben ist legitim und mit der Kritik hatte ich mich schon vor geraumer Zeit beschäftigt.

    Manches an der Kritik hat sich allerdings zwischenzeitlich erledigt, wie der Vorwurf “zu früher” Mitteilung von Zwischenergebnissen. Jetzt zählt halt das Endergebnis und sein Zustandekommen. Den Vorwurf, auf Letzteres könne die eingeschaltete PR-Agentur Einfluss genommen haben, hört man auch nirgends mehr.

    Die Datengrundlage als solche wird übrigns auch von Kritikern als robust oder gar als “sehr überzeugend” beschrieben (Zitat aus deinem ersten Link). Meinst du trotzdem, dass auch die Zusammenstellung der Datengrundlage “politisch motiviert” sei? Man sollte dabei auch bedenken, dass ein Forschungsfeld wie das in Gangelt beim Beginn der Studie – von den wissenschaftlichen Untersuchungs- und Erkenntnismöglichkeiten her betrachtet – wohl einzigartig in Deutschland war und die Auswahl dieses Szenarios daher kaum als politisch motiviert betrachtet werden kann. Falls du Gegenargumente hast, höre ich mir diese aber gerne an.

    Der dritte Punkt in Bezug auf deine Pauschalbewertung “Studie politisch motiviert” ist, dass die Bonner Forscher selbst klarstellen, dass es im Erkenntnisbereich Unwägbarkeiten gibt (“Schätzung”, “theoretische Zahl für Deutschland”; Zitate aus deinem ersten Link) und die Bewertung der Ergebnisse bei weitem nicht allein nicht ihre Sache ist.
    Zitat aus deinem ersten Link:
    “Welche Schlüsse aus den Studienergebnissen gezogen werden, hängt von vielen Faktoren ab, die über eine rein wissenschaftliche Betrachtung hinausgehen”, sagte Streeck. “Die Bewertung der Erkenntnisse und die Schlussfolgerungen für konkrete Entscheidungen obliegen der Gesellschaft und der Politik.”

    Da kann ich gut mit Leben, höre mir aber gern auch insoweit deine Kritikpunkte an.

  291. “Müssen ja nicht diese alten Vereinsfarben sein, so ein lila wär ja auch hübsch.”
    Hätte da auch einen Namen für die internationale Vermarktung – Frankfurt Galaxy – ist mir gerade so eingefallen, dankt mir nicht.

  292. leben statt Leben.

  293. Mal eine Frage an diejenigen die noch täglich im Büro arbeiten. Wie ist denn euer Umgang untereinander?
    Ich finde das sich Kalou zwar nicht dem Konzept der Dfl entsprechend verhalten hat, aber irgendwie wie ein Mensch. Ich habe mich übrigens auch mit Menschen getroffen. Einfach so.

  294. In diesen Interviewfetzen zeigt sich Kalou durchaus bewusst gegenüber den Folgen der Pandemie und den Gefahren für die Spieler. Allerdings zweifelt er an der Umsetzung der Hygienrichtlinien im Fußball, womit er, wie man sehen konnte, nicht unrecht hat. War er tatsächlich “nur” Elefant im Porzellanladen? Wollte er vor seinem Abgang Hertha mal so richtig schaden, oder wollte er gar auf die Mängel in der Praxis aufmerksam machen?

    https://www.berliner-kurier.de.....r-li.82665

  295. ZITAT:
    “…und da fragt der Seifert doch tatsächlich, was der Fußball in den letzten Jahren denn falsch gemacht hätte?”

    Nichts. Ist doch klar :-))) Für Kalou ist das doch keine Strafe, wenn er 7 Wochen lang chillen kann.

  296. ZITAT:
    “Mal eine Frage an diejenigen die noch täglich im Büro arbeiten. Wie ist denn euer Umgang untereinander?
    Ich finde das sich Kalou zwar nicht dem Konzept der Dfl entsprechend verhalten hat, aber irgendwie wie ein Mensch. Ich habe mich übrigens auch mit Menschen getroffen. Einfach so.”

    Wir haben alle Abstand zueinander gehalten und uns auch nicht die Hand gegeben. Und gefilmt habe ich die Kollegen auch nicht. Sonst aber so wie immer natürlich. Klatsch und Tratsch, Kaffee getrunken und nix geschafft.

  297. “Immerhin können wir uns den Nachmittag über über einen etwas dümmlichen Profifußballer erheitern. Daher vermute ich mal, dass wir das gröbste hinter uns haben bzw. hoffe es.”

    Tja, alles so wie immer und es funktioniert ja auch schön.
    Natürlich regen sich die Spieler über falsche Abrechnungen auf, welcher Arbeitnehmer würde es nicht? Spricht übrigens gegen die These “Ohne Berater können die Deppen nichts!” die haben durchaus gleich verstanden dass etwas nicht stimmt. Man muss sich mal entscheiden was eigentlich stimmt. Aber das Bild “Reiche Spieler regen sich über Gehaltskürzungen auf” ist in der Welt.

    Und nein, ich finde 11% auch nicht viel/genug, das Gerede von “Spieler zeigen sich solidarisch” ist eine Farce, nicht nur in Berlin. Und mich ärgert die Respektlosigkeit gegenüber dem Physio tatsächlich maßlos – auch so ein Zeichen von mangelndem Anstand. Stört wahrscheinlich nur sehr wenige, fällt inzwischen kaum noch auf. Ne, Kalou ist ein Depp, keine Frage. Aber Kölner Maulkörbe z.B. und insgesamt diese ganze Heuchelei finde ich tatsächlich schlimmer.
    Händeschütteln ist heute eine Todsünde (Als wenn sich alle anderen Arbeitnehmer in diesem Land an alles halten würden was vorgeschrieben ist), aber in 12 Tagen sollen die Spieler mannschaftsübergreifend in Zweikämpfe gehen. Merken die eigentlich noch was, ist ihnen wenigstens intern klar wie albern der ganze Plan ist?

  298. ZITAT:
    “Mal eine Frage an diejenigen die noch täglich im Büro arbeiten. Wie ist denn euer Umgang untereinander?
    Ich finde das sich Kalou zwar nicht dem Konzept der Dfl entsprechend verhalten hat, aber irgendwie wie ein Mensch. Ich habe mich übrigens auch mit Menschen getroffen. Einfach so.”

    Ne, das ist schon anders. Bei uns kein Händeschütteln und Abstand. Recht automatisch inzwischen. Allerdings reiben wir zur Begrüßung unsere Eicheln aneinander.

  299. Wenn die wirklich wieder spielen sollten (was ich heute noch weniger glaube als zuvor), dann müssten sich die Spieler doch zwangsläufig näher kommen als beim Händeschütteln. Oder wie soll das Spiel mit Kontaktverbot sonst aussehen?

  300. @320
    Ähem:-))

  301. Habe mir das Kalou Vodeo reingezogen. Das war meiner Meinung nach kein einmaliger Kolosalausrutscher auf Restalkohol oder Sonstwas. Der ist aufgrund jahrelangen Priviligiertenlebens dauerheiter oder -trüb. Ich hab auch überlegt, ob man das Video nicht als Kunst bewerten sollte. Immerhin vermittelt es uns doch die Sicht eines Menschen auf die aktuellen Geschehnisse. Reicht das nicht für Kunst?

  302. Aus der Praxis der Gesundheitsämter:
    https://www.faz.net/aktuell/po.....50156.html

  303. ZITAT:
    “@320
    Ähem:-))”

    Dabei ist doch 1,5m Abstand kein Problem.

  304. ZITAT:
    “Mal eine Frage an diejenigen die noch täglich im Büro arbeiten. Wie ist denn euer Umgang untereinander?
    Ich finde das sich Kalou zwar nicht dem Konzept der Dfl entsprechend verhalten hat, aber irgendwie wie ein Mensch. Ich habe mich übrigens auch mit Menschen getroffen. Einfach so.”

    Die Liga macht sich doch lächerlich. Feiert sich ab für das geile Konzept, und an der Basis sieht es doch ganz anders aus. Spieler werden nach einer berechtigten Äußerung mundtot gemacht, jetzt das mit Kalou. Streamen im Kabinen ist ein nogo, aber abklatschen werden die auch weiter machen. Zumal die eh zusammen trainieren in den kleinen Gruppen bzw .demnächst als ganzes Team. Wenn das schon so läuft, was bringt dann die Task Furz “Zukunft” Back to the roots sind für mich anders aus.

  305. Moin – hier kann man sich über Schweden ein Bild machen. Bemerkenswert.

    (Heute / arte)
    https://www.arte.tv/de/videos/.....-schweden/

  306. Beim Kalou und seinen Kompagnons hat vielleicht auch eine “befreiende” Rolle gespielt, dass die alle negativ getestet waren. In einem gewissen Sinne ist das ja auch der mit der ganzen Testerei verfolgte Zweck.

  307. schwarzwaldadler

    rankreich: Erster Corona-Kranker schon im Dezember
    In Frankreich hat es nach Angaben eines Mediziners schon Ende 2019 und damit knapp einen Monat früher als bislang bekannt eine erste Covid-19-Infektion gegeben. Man habe alte Proben von damaligen Patienten mit Atembeschwerden nochmals ausgewertet, sagte Yves Cohen von der Klinik-Gruppe Avicenne Jean-Verdier dem Sender BFM TV. Dabei habe eine Probe mit dem Datum 27. Dezember nun angeschlagen.

    Bislang waren die ersten positiven Tests in Frankreich auf den 24. Januar datiert worden.

  308. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Jetzt gibts mal wieder was ungefiltertes aus der Kabine, auch net recht.”

    Fühle mich gut unterhalten. Super Timing von Kalou, kann mer net meckern.”

    Echt? Ich bin peinlich berührt und wünsche mir eine günstige Flasche deutschen Brandwein herbei.”

    Tut schon weh, stimmt, quasi Lachen mit einer Rippenprellung… Halte jetzt mit einer reinigenden Kräutermischung dagegen.

  309. ZITAT:
    “Aus der Praxis der Gesundheitsämter:
    https://www.faz.net/aktuell/po.....50156.html

    Spannender Anfang. Dennoch, habe keine Payback-Karte, will auch keine Herzchen und schliesse kein Abo ab.

  310. Danke für den Arte Link(327). Schaue da eher nur auf Stockholm. Bleibt interessant, wie sich das entwickelt. Bin zwar skeptisch, aber auch offen für neue Erkenntnisse. Dass der Schwede gut mit Disziplin kann, hilft anscheinend.

  311. https://www.dw.com/de/tv/gier/.....s-32890 – sehenswerte Doku über Gier

    diese unersättliche Gier, davon handelt doch die Geschichte mit Kalou, aber eigentlich auch Covit und Klimawandel

  312. 333 – der Fokus auf freie Kultur und eben Freiwilligkeit imponiert mir.

  313. schwarzwaldadler

    https://www.op-online.de/regio.....49115.html

    da waren wir doch gut bedient, aber meckern auf hohem Niveau.

  314. ZITAT:
    “Spannender Anfang. Dennoch, habe keine Payback-Karte, will auch keine Herzchen und schliesse kein Abo ab.”

    Davon war zum Zeitpunkt des Verlinkens noch keine Rede. Bei der FAZ habe ich manchmal den Eindruck, dass die Artikel, die recht zügig oft angeklickt werden, dann alsbald hinter der Bezahlschranke verschwinden.

  315. RIP, Don Shula, winningest coach in the NFL.

  316. @Ulrich Haase
    “…Ich finde das sich Kalou zwar nicht dem Konzept der Dfl entsprechend verhalten hat, aber irgendwie wie ein Mensch.”

    Der Umgang wundert tatsächlich. Frank Hellmann kommentiert in der FR:
    “…Beinahe abstoßend wirkt die Sequenz, in denen sich der Ivorer über den Gehaltsverzicht lustig macht. Der Dialog mit Kapitän Vedad Ibisevic lässt nur einen Schluss zu: dass zehn, elf oder 15 Prozent Einbuße den Akteuren mal schön am Allerwertesten vorbeigehen…”

    So unterschiedlich ist die Einschätzung des Videos, ich hatte eher einen anderen Eindruck. Überhaupt, sind die nun geldgeil oder ist ihnen die Kohle egal? Ich bin verwirrt. Auch weil der Kommentar die Suspendierung durch die Hertha und deren Bedauern über das Verhalten ihres Spielers als unumgänglich ansieht. Mag ja sein, aber praktisch kein Wort über Versäumnisse beim Verein, nur in einem Halbsatz wird erwähnt wie ungeschützt der Physio war.

    Auch im Kicker übernimmt man die Sichtweise, Preetz wird aus der Stellungnahme zitiert: “Ich möchte aber ausdrücklich betonen, dass wir alle Beteiligten intensiv auf die Hygiene- und Abstandsregeln hingewiesen haben und auf deren konsequente Einhaltung achten.”
    Klar, hat man gesehen. Und selbstverständlich ein Einzelfall, denn “Hertha BSC möchte festhalten, dass dies die Verfehlung eines einzelnen Spielers war.” Deshalb haben ihn auch alle entgeistert angesehen, als er sich per Hand begrüßen wollte.
    Kalou ist der Schuldige, wieso andere Verantwortlichkeiten hinterfragen? Da macht man es sich schon etwas einfach finde ich.

  317. ZITAT:
    “Kalou ist der Schuldige, wieso andere Verantwortlichkeiten hinterfragen? Da macht man es sich schon etwas einfach finde ich.”

    Klar, das Ziel ist ja, wieder schnell aus den Twitter-Trends zu kommen. Vergleiche Hoeneß, Ulrich, der fast schon in den Knast gerannt ist, damit man nicht mehr weitersucht, woher die ganze Kohle denn gekommen ist, die er da verzockt hat.

  318. Hat Kalou sich nicht erfreut geäußert, dass er bezahlt wird, obwohl er weder trainiert noch spielt?

  319. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “Hat Kalou sich nicht erfreut geäußert, dass er bezahlt wird, obwohl er weder trainiert noch spielt?”

    Das ist allerdings das Letzte was ich ihm vorwerfen würde

  320. ZITAT:
    “Mal eine Frage an diejenigen die noch täglich im Büro arbeiten. Wie ist denn euer Umgang untereinander?
    Ich finde das sich Kalou zwar nicht dem Konzept der Dfl entsprechend verhalten hat, aber irgendwie wie ein Mensch. Ich habe mich übrigens auch mit Menschen getroffen. Einfach so.”

    Am besten umschichtige Anwesenheit, gemeinschaftlich genutzte Bereiche meiden oder zumindest der dort mögliche Schmierinfektion durch waschen und desinfizieren vorbeugen und keine face to face Unterhaltung. Was ist daran so schwierig. Mir stinkt es echt gewaltig, wie lax damit umgegangen wird. Offenbar auch von einem der Blog-Ältesten hier.

  321. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hat Kalou sich nicht erfreut geäußert, dass er bezahlt wird, obwohl er weder trainiert noch spielt?”

    Sein Video hat einmal mehr gezeigt, wie absurd der Plan der DFL ist. Hat fast was von whistleblowing.

    Das ist allerdings das Letzte was ich ihm vorwerfen würde”

  322. “… Mir stinkt es echt gewaltig, wie lax damit umgegangen wird. Offenbar auch von einem der Blog-Ältesten hier.”

    Was konkret ist denn in Deinen Augen laxer Umgang?

  323. Man kann jeden Tag vor der Tür erleben, wer sich an die Regeln hält und wer nicht. Von allen denkbaren Emotionen, die ich hier hätte haben können, ist Überraschung die allerletzte.

  324. schwarzwaldadler

    folgende Frage:

    gibt es bei euch Fälle wo Chefs die offen zu geben die Corona Erkrankung zu haben weiter arbeiten gehen und in Einzelgesprächen den AN sagen, auch wenn du Corona hast kommst du, aber sagst nicht was du hast…..

    So und genau die AN die dem Betriebsrrat nahe stehen melden das, aberr ängstliche Mitarbeiter lassen sich vom Chef leider dazu missbrauchen es die Erkrankung nicht zu sagen…….

    Wir haben als BR 6 Chefinnen /Chefs der Personalabtlg. gemeldet , es gab vier Abmahnungen, zwei freistlose Kündigungen

    Ich war letze Woche auf einer Gewerkschafts- Veranstaltung, wo auch Betriebe teilnehmen, da diese Sitzungen nach Arbeitsende stattfinden, die nicht gewerkschaftlich organisiert sind, was da zu Tage kam, was von oben angeordnet und gedroht wird eine Erkrankung an Corona nicht öffentlich zu machen ist ohne Worte.

    Da reden wir vorallem von Gehaltserhöhungen—–

  325. ZITAT:
    “… Weil die Kabineneinblicke alle Beteuerungen nach mehr Bodenständigkeit entlarven. …”
    https://www.fr.de/sport/salomo.....49906.html

    Guter Kommentar von Frank Hellmann im Mutterschiff.
    Was mir bei dem ganzen Bohai um Kalou’s “Aussetzer” viel zu kurz kommt: Die Bundesligisten testen nun halbwegs komplette Teams der Liga auf Deibel komm raus, brubbeln anschließend was von “nur” 10 positiven Tests und die DFL verpasst den Bundesligisten einen Maulkorb, wer wo was wie positiv getestet wurde.
    Wie bitte passt dieser Maulkorb zu Seifert’s Aussage
    ZITAT:
    “„Das Konzept ist, den Spielern, deren Familien und auch der Gesellschaft Sicherheit zu geben“, …”
    https://www.wz.de/sport/fussba.....d-49981457
    Wie soll ein Konzept diese propagierte “Sicherheit” bieten, wenn die Zwischenergebnisse unter dem “Geheimsache”-Deckel versteckt sind? Wie soll das zur neu verordneten “Bodenständigkeit” des Profi-Fußballs passen?
    Auf einen herausgepickten Kicker rumzuhacken (ja, das war und ist eine bescheuerte Aktion gewesen) mag ja aktuell sein, aber lenkt vom eigentlichen Problem ab:
    Dass der Kontaktsport Fußball nicht kompatibel sein kann und wird mit einem ansatzweise funktionierenden Infektionsschutzgesetz mit vorgeschriebenem 1,5 bis 2m Abstand. Und Fußball mit Maske funktioniert auch nicht – außer bei Tischfußball oder Tipp-Kick.

  326. 15.5. Geht es weiter.

  327. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hat Kalou sich nicht erfreut geäußert, dass er bezahlt wird, obwohl er weder trainiert noch spielt?”

    Das ist allerdings das Letzte was ich ihm vorwerfen würde”

    Natürlich nicht. Ich finde das positiv. Im Gegensatz zu dem Gejammer von Ibisevic.

  328. Tja, das ist die brutale Zwickmühle beim Thema Fussball:
    Eine Saisonweiterführung fühlt sich gesellschaftlich unsolidarisch, gesundheitspolitisch falsch und – vor Allem wegen des Corona-Fanausschlusses – sinnentleert und jeder Vorbildfunktion beraubt an,
    aber wenn die Säsong abgebrochen wird tritt Schuschs Szenario aus der #310 ein, dass dann nämlich nur noch die Big Players und die gepimpten Werksmannschaften übrig bleiben werden, und das fühlt sich fast noch falscher an.
    Sähr sähr schwierig…

    Und wieder mal wird mir zum xten Mal bestätigt warum ich die Orks so besonders shice finde:
    Während sich nicht nur ein Grossteil der Mitbewerber aus der Buli und sämtliche anderen Fussballvereine der niedrigeren Klassen sondern auch noch Tausende von Betrieben aller Sparten und Schichten unverschuldet mit existenzbedrohenden Geldproblemen herumschlagen müssen demonstrieren die Bayern das empathische Fingerspitzengefühl einer Dampframme mit Salihamics Geprahle dass man ungeachtet des Pandemiedramas Einkäufe für richtig viel Kohle plane:
    https://www.kicker.de/774511/a.....rtikel
    *kotzpfui* meine Meinung.

  329. Dazu passend ein treffender Spruch:
    ” Der Virus ändert Alles, aber es ändert sich nichts”
    https://www.zeit.de/kultur/202.....distancing

  330. Auch ich finde die Orks besonders ‘shice’, z. Zt. kann man ihnen aber positiv anrechnen, sich wenigstens professionell an die Gesundheitsvorgaben zu halten, während andere schon anfangen, sich Zeitvorsprünge zu erschummeln.

  331. Gude Morsche,
    Ist der Kalou nun Held, Depp oder beides?
    Der Big-City-Club ist diese Saison auf jeden Fall very entertaining!

  332. Der Big City Club ist quasi die USA der Bundesliga.

  333. ZITAT:
    “Auch ich finde die Orks besonders ‘shice’, z. Zt. kann man ihnen aber positiv anrechnen, sich wenigstens professionell an die Gesundheitsvorgaben zu halten, während andere schon anfangen, sich Zeitvorsprünge zu erschummeln.”

    Man hat sie bisher nicht erwischt. Und dass die Orks auf einen (erschummelten Vorteil verzichten sollten? Gelächter.

  334. Für mich als Winterreifenfahrer von O bis O, völlig unvorstellbar das die Bauern die Regeln nicht einhalten.

  335. ZITAT:
    “”… Mir stinkt es echt gewaltig, wie lax damit umgegangen wird. Offenbar auch von einem der Blog-Ältesten hier.”

    Was konkret ist denn in Deinen Augen laxer Umgang?”

    Im Alltag, dass deutlich mehr Leute die Abstandsregel ignorieren. Auch dass man offensichtlich nicht beherzigt, Treffen oder Gespräche über das Netz zu führen und herausstellt, sich mit Leuten zu treffen.

  336. ZITAT:
    “Offenbar auch von einem der Blog-Ältesten hier.””

    Also ich fand das nicht schlimm, was der Ergänzungsspieler geschrieben hat…

  337. 358 – alles klar Alex. Danke für die Antwort.

    Ja, Treffen mit 2-3 Freunden im freien meine ich verantworten zu können. Abstand. Kein Körperkontakt. Weder am Anfang, noch am Ende.

  338. ZITAT:
    “Moin – hier kann man sich über Schweden ein Bild machen. Bemerkenswert.

    (Heute / arte)
    https://www.arte.tv/de/videos/.....-schweden/

    Danke, sehr interessant. Die Zahlen in Schweden sind auch weiter besser geworden. Das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Schulen und Kitas offen sind. Aber vielleicht stecken kleine Kinder ja wirklich niemanden an. Das ist auch schon bemerkenswert, dass man das nicht weiß bis heute.

    Erstaunlich finde ich auch den anderen Umgang mit Verkehrspolitik. Dort ist Schweden ja sehr restriktiv und sehr darauf bedacht Leben zu schützen. Das passt nicht so zur derzeit beliebten Geschichte, dass dort Freiheit über Leben gestellt wird.

  339. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    ich frage mich, wann die Spieler, die der FCBäh jetzt verpflichten will, vor Publikum spielen sollen. Das Ding ist noch eine ganze Weile nicht durch.

  340. 361 – ich bin begeisterter Autofahrer, stehe also eher nicht im Verdacht ideologisch motiviert Einschränkungen für Autos zu fordern. Trotzdem bin ich unbedingt dafür, autofreie Zonen in Städten mehr und mehr auszuweiten.

    Das haben sie in Stockholm auch gemacht. Richtig, das kann man als Beschneidung von Freiheit begreifen, so scheinen die Schweden jedoch nicht zu funktionieren. Deren Gesellschaft ist auf Konsens ausgerichtet und das Vertrauen in die Regierung größer (ok, die wurden auch nicht in 2 Weltkriege geführt).
    Was Autoverkehr angeht, ist zumindest Stockholm sehr entspannt. Eher ein Plus für die Freiheit des einzelnen.

    Wenn Du aber 25km außerhalb Stockholms Deine S-Bahn verpasst, musst Du eben nicht alle Termine verschieben, weil Du ewig auf die nächste wartest … die kommt in 4 Minuten.
    Das Wochenticket ist zumindest so günstig, dass ich ohne groß nachzurechnen eines gekauft habe, obwohl mir klar war, dass ich es nur 2-3 Tage nutzen würde.

  341. Warum kräht die Bahn eigentlich nicht nach Unterstützung? Oder höre ich schon wieder nicht hin.

    Bahncard 100% für alle … oder wenigsten Jahreskarten für regionale Verkehrsverbünde.

  342. Ich finde es wirklich sehr schön, daß Leut, die in Quetschemembach am Rande des Ackers leben, Verkehrskonzepte für die Stadtbevölkerung entwickeln.
    Bleib doch mit deinem Fettsteiß daheim. Dann gibt’s auch mehr Platz.

  343. ZITAT:
    “358 – alles klar Alex. Danke für die Antwort.

    Ja, Treffen mit 2-3 Freunden im freien meine ich verantworten zu können. Abstand. Kein Körperkontakt. Weder am Anfang, noch am Ende.”

    Oh Jungs, in 343 hatte ich die Frage des derzeit hier als “Haase” schreibenden Menschen aufgegriffen. Treffen im Freien geht ja. Aber nüchtern bleiben, sonst schwindet auch aber nicht nur die physische Grenze. ;-)

  344. ZITAT:
    “Ich finde es wirklich sehr schön, daß Leut, die in Quetschemembach am Rande des Ackers leben, Verkehrskonzepte für die Stadtbevölkerung entwickeln.
    Bleib doch mit deinem Fettsteiß daheim. Dann gibt’s auch mehr Platz.”

    Bin in 5 Minuten bei Dir. Bringe Fettbemmen mit.

  345. Es heisst, dass dieses Fussball am 15.05. starten soll.

  346. ZITAT:
    “Danke, sehr interessant. Die Zahlen in Schweden sind auch weiter besser geworden. Das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Schulen und Kitas offen sind. Aber vielleicht stecken kleine Kinder ja wirklich niemanden an. Das ist auch schon bemerkenswert, dass man das nicht weiß bis heute.”

    Aus meiner Sicht sprechen auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse keine durchschlagenden Argumente dagegen, zumindest Kitas und Grundschulen wieder zu öffnen. Das Risiko, dass ein Kind nach einer Infektion schwerer erkrankt dürfte vermutlich ungefähr so groß sein wie das allgemeine Unfallrisiko auf dem Schulweg oder beim Spielen auf Klettergerüsten etc, wenn überhaupt. Bei den Kindern und deren Familien dürften die Vorteile des Kita- und Grundschulbesuchs die Nachteile sehr deutlich überwiegen.

    Was das Ansteckungsrisiko für andere Menschen (speziell auch die Erziher*innen / Lehrer*innen) anbelangt müssen diese im Umgang mit jüngeren Kindern für eine gewisse Zeit halt besondere Vorsicht walten lassen. Man sollte bis zu einer “Durchseuchung” der Kinder sein Verhalten als Kontaktperson im Umgang mit den Kindern am besten so einrichten, als wenn alle Kinder infektiös wären. Da jüngere infizierte Kinder in sehr vielen Fällen weitgehend symptomfrei zu sein scheinen (kein Husten, kein Niesen), kann wegen der stark reduzierten “Tröpfchenfreisetzung” auch von einem recht geringen Ansteckungsrisiko ausgegangen werden.

    Bei Jungendlichen sehe ich das mit dem Schulbesuch ähnlich, zumal diese Altersgruppe ja auch in der Lage ist, selbst auf die Einhaltung der Abstandsregeln und anderer Vorsichtsmaßnahmen zu achten. Wobei ich auch der Meinung bin, dass mehrfache grobe Pflichtverletzungen in diesem Bereich auch zu Sanktionen bis hin zum Schulverweis führen können sollen. Freiheit und Verantwortung im Bereich der Bildungsteilhabe sozusagen.

  347. Rasender Falkenmayer

    Der Schwede hält aus Vorsicht und Höflichkeit immer eine Armlänge plus Vikingerschwert Abstand zu seinem Nächsten. Anders als in Italien.

  348. ZITAT:
    “Es heisst, dass dieses Fussball am 15.05. starten soll.”

    Aus der Sicht von Trainern und Medizinern scheint dieser Termin zu kurzfristig zu sein:

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....49429.html

  349. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es heisst, dass dieses Fussball am 15.05. starten soll.”

    Aus der Sicht von Trainern und Medizinern scheint dieser Termin zu kurzfristig zu sein:

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....49429.html

    Na ja, zuerst muss ja mal der Ticketverkauf wieder starten, es soll ja Geld in die Kassen kommen. Ähm, wobei…..-

  350. ZITAT:
    “Man sollte bis zu einer “Durchseuchung” der Kinder sein Verhalten als Kontaktperson im Umgang mit den Kindern am besten so einrichten, als wenn alle Kinder infektiös wären.”

    Halte ich für unmöglich. Grüße vom vierfachen Vater.

  351. ZITAT:
    “Aus der Sicht von Trainern und Medizinern scheint dieser Termin zu kurzfristig zu sein:
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....49429.html

    Ach, egal. Die baldige Fortselzung des Spielbetriebs ist einfach alternativlos. Weil … ja, weil, halt.

  352. Im übertragenen Sinn ist das mehr als eine kleine Bombe, die da gerade bei der EZB eingeschlagen ist:
    https://www.faz.net/aktuell/wi.....54885.html
    Um im Sinne der Demokratie ist diese Entscheidung allemal.

  353. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Man sollte bis zu einer “Durchseuchung” der Kinder sein Verhalten als Kontaktperson im Umgang mit den Kindern am besten so einrichten, als wenn alle Kinder infektiös wären.”

    Halte ich für unmöglich. Grüße vom vierfachen Vater.”

    Bin selber mehrfacher Vater, Gruß zurück. Im Verhältnis zu den Großeltern (teils aus mehrfachen Gründen “besondere” Risikogruppe) bekommen wir das übrigens schon seit mehr als zwei Monaten hin.

  354. ZITAT:
    “Im Verhältnis zu den Großeltern (teils aus mehrfachen Gründen “besondere” Risikogruppe) bekommen wir das übrigens schon seit mehr als zwei Monaten hin.”

    Wenn sich ein Kind im Kindergarten wehtut, möchte es getröstet werden. Wie das auf Abstand funktionieren soll ist mir ein Rätsel.

  355. Soll sich net so anstellen, der Balg, sonst gehts in Heim!!!!!

  356. https://www.sueddeutsche.de/po.....-1.4893615

    Zweite Welle kommt laut RKI und daher muss muss muss alles runergefahren werden.

  357. nur wenn wir mal kapieren lieber acht Monate so leben wie die letzten Woche als den Virus zu bekommen, können wir eine zweite Welle verhindern, aner die Leute fühlen sich so eingesperrt und überfordert, unfassbar.

  358. Das habe ich mich auch gefragt. Hatte einen Satz geschrieben und dann runtergeschluckt

  359. Stehn, wie ne Eins.

  360. ZITAT:
    “Na, will einer hüpfen?”

    War mir nicht hoch genug.

  361. Klar, hüpfen ist gesund.
    SWA, es wird in Wellen weitergehen, das ist zumindest sehr wahrscheinlich. Aber wie beim Baden im Meer: Solange die Wellen nicht zu hoch sind, sind sie nicht gefährlich. Also Kopf hoch.

    Apropos hüpfen: Noch ein Grufti hier, der sich an den Spruch “und wenn Sie Freizeit haben, dann hüpfen Sie” erinnert?

  362. Ich werf mich jetzt hinter den Zug.

  363. Der entgleist.

  364. ZITAT:
    “Ich werf mich jetzt hinter den Zug.”

    Nach meinem neuen Verkehrskonzept geht das nicht, weil direkt dahinter der nächste kommt. Ätsch.

  365. Die Stöckchen vom WA bleiben ja auch liegen, ok einer hüpft immer …. ;-)

  366. Ach, lasst mich doch auch mal.

    Dieser Blog lebt doch auch von den Stöckchen und den Hüpfer.

  367. Zusätzlich zur 5. Welle erfahre ich gerade, Mark Medlock will nie wieder singen. Das ist ein harter Schlag für Offenbach und die Musikwelt. Aber das interessiert ja niemanden von den vermeintlichen Musikexperten hier. Ein großer Künstler tritt ab und niemand juckts. Nur weil er kein Bassist war. Es ist eine schäbige Welt da draußen.

  368. CE freut das

  369. Habe Perle neulich ganz stolz einen Sinnspruch aus “B.Vilbel”
    vorgelesen.
    Sie schaut ungläubig nach und dann entrüstet und lachend zugleich:

    Da steht “BIBEL !”

    So schließt sich der Kreis.

  370. Der CE, unser DSDS-Beauftragter.

  371. ist aus Bild eben akutell, wird wird aber wohl so stimmen.

    Nach BILD-Informationen will das Bundeskanzleramt die anstehenden Lockerungsbeschlüsse mit einem Vorbehalt verbinden: Sollte eine Obergrenze von Neu-Infektionen überschritten werden, müssen die Öffnungen regional zurückgenommen werden!

    BILD erfuhr aus der vertraulichen Schalte, dass Kanzleramts-Chef Braun folgende Kriterien forderte: Wenn ein Landkreis innerhalb von sieben Tagen mehr als 35 Neu-Infektionen auf 100 000 Einwohner zu verzeichnen hat, die nicht an einem Ort (z.B. in einem Altenheim) auftreten, muss der Landkreis zu den Beschränkungen zurückkehren, die am 20. April in Kraft waren.

    Heißt: Alles, was nach dem 20. April wieder eröffnet hat – Schulen, Friseursalons, Teile des Einzelhandels und andere Einrichtungen – müsste wieder schließen. Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen würden wieder in Kraft treten.

  372. Noch schlimmer finde ich eigentlich nur
    Darf die Laura, wenn sie den Michael heiratet , den Nachnahme seiner Ex annehmen

  373. Bin ja mal gespannt, wer die 400 verhunzen wird.

  374. war gerade dabei

  375. Rasender Falkenmayer

    Die Amateure dürfen sich auch langsam lockern.
    https://www.fupa.net/berichte/.....Wm2W4kcxnU

  376. Ab nach Bayern
    Im Mai dürfen auch Gaststätten und Hotels schrittweise wieder öffnen: Außenbereiche am 18. Mai, Speiselokale im Innenbereich am 25. Mai, Hotels am 30. Mai.

  377. Erzgebirge Aue zumindest bis Donnerstag(nächste Tests? in Quarantäne. Wie wollen die denn bitte die Saison zu Ende bringen?

  378. Wie dreist! Erst den Staat und die eigenen Käufer betrügen und jetzt Investitionshilfen fordern. Und die werden die bekommen, fürchte ich.

  379. KOmisches Virus macht nicht mal vor Punkrockmusikern halt, https://www.t-online.de/unterh.....orben.html

  380. “Noch ein Grufti hier, der sich an den Spruch „und wenn Sie Freizeit haben, dann hüpfen Sie“ erinnert?”

    Allemal. Hans Verres. Schlagerbörse.

  381. ZITAT:
    “”Noch ein Grufti hier, der sich an den Spruch „und wenn Sie Freizeit haben, dann hüpfen Sie“ erinnert?”

    Allemal. Hans Verres. Schlagerbörse.”

    Warum bloß erinnert man sich an so einen sinnfreien Spruch? Während man wichtige Dinge gerne mal vergisst?

  382. Shit, ich hab die Stranglers geliebt.
    R.i.p. Dave, danke für die Musik!

  383. ZITAT:
    “Bin ja mal gespannt, wer die 400 verhunzen wird.”

    War in der Mittagspause.

  384. Always, always, always…

  385. ” …looking at the peaches”

  386. Übrigens, laut Insiderinformationen werden die Schwimmbäder wieder aufgemacht. Allerdings muss man jetzt folgendes statt einer Badekappe tragen:

    https://www.amazon.de/Wicked-B.....B07F23YYPP

  387. ZITAT:
    “Ich werf mich jetzt hinter den Zug.”

    In Schweden hättest du jetzt noch vier Minuten.

  388. ZITAT:
    “Übrigens, laut Insiderinformationen werden die Schwimmbäder wieder aufgemacht. Allerdings muss man jetzt folgendes statt einer Badekappe tragen:

    https://www.amazon.de/Wicked-B.....B07F23YYPP

    Erfolgreiche Lobbyarbeit, vermutlich…….

  389. Ich geh auch mal über das SWA Stöckche, hüpf aber net:
    Es muss kleinere Wellen an Infektionen geben, sonst sitzen wir 2021 alle in der Hölle.
    Und die Blog Ältesten schicken die fitteren (hüstel) unter uns zum Futter holen/jagen.

    Auf Deutsch:
    Es muss langsam normaler werden und jeder kann sich auch halbwegs schützen.
    Die Spielregeln sollten bekannt sein.
    Natürlich werden wir dadurch noch Monate eingeschränkt sein.

  390. ZITAT:
    “Und dann noch das – sehr lesenswert.
    https://www.stern.de/kultur/mi.....GqVTC5OoqQ

    Ganz stark!

  391. 416

    warum muss es die geben, wenn man brav zu hause bleibt nicht arbeiten gehen muss per Beschluss der Regierung dann bekommt es auch keiner.

    Immer wieder dieses Geschwafel über die Wirtschaft, ich kann es nicht mehr hören.,

  392. Sollen also alle für Monate daheim bleiben?

  393. Wer nicht arbeiten gehen muss und will der kann ja gerne daheim bleiben.
    Aber wir können ja nicht die komplette Welt abschalten. D.h. nicht das ich jetzt für das weitermachen eine Lösung habe aber da begebe ich mich ganz unter die Dikatur der Experten.
    Das einzige was ich weiß, das mir Homeoffice so dermaßen auf den Senkel geht das ich dafür keine Worte finde.

  394. ZITAT:
    “Wer nicht arbeiten gehen muss und will der kann ja gerne daheim bleiben.”

    Und das wird dann wie bezahlt, wenn keiner mehr raus will?

  395. SWA, wenn dass über die Wirtschaft geschwafel ist, dann such du dir schon mal ne Höhle.
    Der schwarzwald bietet sich an.
    Ende.

  396. ZITAT:
    “Immer wieder dieses Geschwafel über die Wirtschaft, ich kann es nicht mehr hören.,”

    Genau. Wir machen die Wirtschaft zu und alle leben von Steuergeldern, die dann aber…

  397. ZITAT:
    “416

    warum muss es die geben, wenn man brav zu hause bleibt nicht arbeiten gehen muss per Beschluss der Regierung dann bekommt es auch keiner.

    Immer wieder dieses Geschwafel über die Wirtschaft, ich kann es nicht mehr hören.,”

    Du gehst nur zum arbeiten raus?
    Du weißt schon, dass der Mensch ein soziales Wesen ist? Genau so haben wir uns übrigens durch die Evolution gemobbt.

    ***** HÜPFEN ENDE *****

  398. ZITAT:
    “Genau. Wir machen die Wirtschaft zu und alle leben von Steuergeldern, die dann aber…”

    Dummerle. Dann wird einfach mehr Geld gedruckt. Oder einfach aufs Konto überwiesen. Ganz einfach.

  399. @ 418 SWA

    Für mich haben Gesundheit und Leben auch erst mal Vorrang. Aber, ich sag es mal ganz einfach: Ohne eine Wirtschaftstätigkeit können wir auf Dauer nicht leben, dann verhungern wir. Wenn die Gefahr einer Überlastung der Krankenhäuser nicht mehr besteht – und das scheint mir jetzt der Fall zu sein – muss man langsam wieder zur Normalität übergehen. Mit Einschränkungen und nicht alles auf einmal, um die Kontrolle zu behalten. Dieser Weg, der vielleicht eine Gradwanderung ist, erscheint mir machbar und sinnvoll.

  400. Also meine Wirtschaft ist immer noch geschlossen, während der Isaradler bestimmt schon im sonnigen Biergarten hockt.

  401. Leute, ich will euch ja euren Sport nicht madig machen und freu mich für eure alten Knochen, dass sie noch hüpfen können. Aber wer nach den komplett unterschiedlichen Auftritten des sog. SWA in jüngster Zeit immer noch nicht gemerkt hat, dass da verschiedene Identitäten am Werk sind, sollte den Rat des Blogkükens Attila befolgen und nochmal für ein paar Deutschstunden die Schulbank drücken.

  402. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wer nicht arbeiten gehen muss und will der kann ja gerne daheim bleiben.”

    Und das wird dann wie bezahlt, wenn keiner mehr raus will?”

    Damit meinte ich nicht das man sich einfach abmelden kann und zuhause bleibt und die Allgemeinheit zahlt.

  403. “… SWA in jüngster Zeit immer noch nicht gemerkt hat, dass da verschiedene Identitäten am Werk sind”

    Dieser Meinung bin ich nicht.

  404. Die Europäische Kompetenz Ordnung mal so eben anführen und Gestümper dahingehend deckeln.

    Ich stehe auf Gewaltenteilung.

    Die beiden anderen Säulen sind ja nicht so in Topform.

  405. ZITAT:
    “… SWA in jüngster Zeit immer noch nicht gemerkt hat, dass da verschiedene Identitäten am Werk sind”

    Dieser Meinung bin ich nicht.”

    Vielleicht eher verschiedene Persönlichkeiten in einer Person. Jekill und Schwarzwald oder so.

  406. Ich habe mich eben beraten und wir sind der Meinung, das es nur einer ist.

  407. ZITAT:
    “Sollen also alle für Monate daheim bleiben?”

    Den Meisten reichts, wenn Du daheim bleibst.

  408. Eigentlich war ich ja immer der Ansicht, dass unser geschätzter Schwarzwälder das Kunstprojekt eines Internetschelmes ist. Durchaus unterhaltsam und ich mache auch gerne mal mit. Aber ich bin inzwischen unsicher. Kann man das so lange durchhalten? Ist er doch echt? Andererseits finde ich es nach wie vor irritierend, dass es immer wieder mal völlig fehlerfreie Postings von ihm gibt. Hat er den Text dann irgendwo rauskopiert und hier reingestellt? Das paßt doch sonst gar nicht zusammen. Werden wir es je erfahren?

  409. Pfui, Aus! böööser CE…

  410. https://www.ndr.de/nachrichten.....t4684.html

    Drosten, kommt ja nur noch 2mal die Woche.

  411. ZITAT:
    “… SWA in jüngster Zeit immer noch nicht gemerkt hat, dass da verschiedene Identitäten am Werk sind”

    Dieser Meinung bin ich nicht.”

    so isses auch die Texte ohne Fehler in der Rechtschreibung sind eingefügte Texte oder Zufall.

  412. 428

    das verstehe ich ja gut, aber ich wäre auf Arbeit nicht mehr fähig mich auf selbige zu kozentrieren, da ich in der Ansteckungsangst gefangen bin, das liegt aber daran das Angst vorm Tod schon immer in mir ist und daher ich keine Risiken auch ohne Corona eingehe,

  413. Ich bin zum Glück aus dem Homeoffice-Alter raus. Home schon noch, aber nix Office.

  414. ZITAT:
    “Pfui, Aus! böööser CE…”

    Ich hatte noch einen DSDS Beauftragten im Rücken stecken.

  415. 420

    was ist daran schlimm, man kann im Schlafanzug arbeiten, kann ein paart Stden arbeiten dann wieder raus und die zeit dann dran hängen, wie man möchte so ist es allgemein wie ich es empfinde und auch höre, es wird allgemein als viel unstressiger angesehen.

  416. Stabhochsprung ging remis aus. Und keiner war vor der Tür.

  417. ZITAT:
    “CE heute aber böse…”

    Vermutlich keine Zigaretten mehr

  418. die heutige Folge von Drosten ist eine der interessantesten bisher

  419. Wer seinen Arbeitsplatz halt liebt, die netten Kollegen, die hübschen Mädels….
    An ner differenzierteren Studie über homeoff. wär ich aber auch interessiert,
    auch wenn ich`s mit Merse halte.

  420. Das Problem am Homeoffice ist, dass man seinen Büroschlaf nicht bekommt.

  421. Mit der Unterstützung von Amazon soll ich mein eigenes Zustellunternehmen gründen, schlug mir die Werbung hier vor. Danach offeriert mir die Werbung ein Privatdarlehen der DKB Bank unter dem Slogan “Wünsche werden wahr”. Jetzt fehlt nur die gesponserte Teilnahme am IHK-Grundkurs “Wie werde ich ein erfolgreicher Unternehmer?”, dann kann’s losgehen.

  422. Zwei positive bei BMG. Ich bin erstaunt wie viele Fußballprofis aktuell positiv sind. Dazu nochmal ne Menge die vermutlich mal positiv waren. Überrascht mich und macht mich nachdenklich was das für den Rest der Bevölkerung bedeutet?

  423. Wie schon vor Wochen aus Korea gemeldet:
    https://www.tagesspiegel.de/wi.....ket-newtab

    Schaut mal aus dem Fenster, dafür braucht man keine Studien.

  424. ZITAT:
    “Zwei positive bei BMG. Ich bin erstaunt wie viele Fußballprofis aktuell positiv sind. Dazu nochmal ne Menge die vermutlich mal positiv waren. Überrascht mich und macht mich nachdenklich was das für den Rest der Bevölkerung bedeutet?”

    wenn man das, was man aus dem kalou-video schlussfolgern könnte, auf die bundesliga umlegt (und so abwegig ist das wohl nicht), dann könnte man da so eine vermutung haben.

  425. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Vermutlich keine Zigaretten mehr”

    Zigaretten und Wein gehen hier NIE aus.

  426. ZITAT:
    “Zigaretten und Wein gehen hier NIE aus.”

    REWE liefert alles.

  427. Rasender Falkenmayer

    Vor meinem Büro vergammelt der Spargel auf dem Feld. Das ist doch kein Zustand.

  428. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Zwei positive bei BMG. Ich bin erstaunt wie viele Fußballprofis aktuell positiv sind. Dazu nochmal ne Menge die vermutlich mal positiv waren. Überrascht mich und macht mich nachdenklich was das für den Rest der Bevölkerung bedeutet?”

    Folgt man der Heinsbergstudie (jaja, ich schon wieder mit der…), sind oder waren etwa 2,25 % der Bevölkerung infiziert. Bei 1700 getesteten Fußballbeteiligten wären das 38,25. Wenn die Hälfte noch aktiv ist, sind etwa 20 Positive insgesamt zu erwarten. Die Zahlen sind im Moment also nicht überraschend, vor allem, wenn man annimmt, dass Fußballer als minderschlaue aber überaktive Nichtrisikogruppler öfter infiziert werden, als der Durchschnitt.

  429. Eine Studie aus dem Jahr 2003 allerdings in Englisch. Rudimentär zusammengefasst: Bei 30 Personen in einem Raum für 4h ,Virenübertragung bei CO2 Werten von 1000ppm 5 Personen, bei 2000ppm 12 Personen und bei 3000ppm 15 Personen. Gemessen mit Influenza Viren. An der frischen Luft sind es etwa 400ppm. CO2 gilt dabei nur als Indikator.
    https://www.pdx.edu/green-buil.....es/Rudnick Milton.pdf

  430. ACHTUNG – heute bitte aufmerksam die Meldungen aus Bad Vilbel verfolgen.

    Begründung: Unser fragwürdiges Projekt Heimkino im Kellerraum – auch wenn jedem klar ist, dass wir max. 1 x Herr der Ringe uns ansehen werden, ehe das Ding verstaubt in Vergessenheit geraten wird.
    ABER – die Bohrungen in der mehr als soliden Betonuntergrund könnten Mensch und Maschine (Black & Decker / günstig) hoffnungslos überfordern und zu Amoktaten führen.

  431. Stobbe kann sein Ding nicht machen und die werte Erstgeboren will nach Quebec emigrieren, der Liebe und des Jobs wegen. Der potenzielle Schwiegersohn ging schon durch die Ochsentour der Schwiegereltern. Papiere klar. Nun alles auf Eis gelegt. Krokodilstränen.
    Das sind ziemlich unwägbare, unangenehme Situationen derweil.
    Denke mal, jedweder hat so’n shice am Hacken.
    Und wir wollten doch mal nach Kanada und mit den Kids dieses Kosmopolitische ausleben.

    Kannst’de alles vergessen.

  432. Hauptsache SWA überlebt. Das ist mir all eure Opfer wert.

  433. Mach den weg. Irgendwie.

  434. Andererseits der Bespaßungsfaktor. Ich war voreilig.

  435. Jeder darf honken. Gerade ich. Sorry.

  436. Aus der Rubrik Wortklauberei:
    Wer hat eigentlich dieses “Restart” in die Berichterstattung eingeführt? Oder richtig übel: “Re-Start”.
    Schon klar, Wiederaufnahme oder Fortsetzung ist zu sperrig und nicht progressiv genug. Aber Re-Start klingt nun definitiv etwas holprig, mal ganz ab von Bedeutung/Logik, die Bundesligasaison startet ja eben nicht neu.

  437. Ich gelobe, wenn das alles mal zu Ende geht, werde ich eine Wallfahrt unternehmen und mit dem SLK von Sachsenhausen bis zum Parkplatz des Kloster Andechs fahren und die restlichen 30 Meter bis zum Biergarten zu Fuß zurücklegen. Ich wiederhole, zu Fuß!! Wenn das die Pest nicht vertreibt, dann weiß ich auch nicht.

  438. Ich wäre sogar bereit mitzugehen.

  439. Das wäre nett. Es kann ja durchaus sein das ich das körperlich nicht mehr schaffe

  440. Soweit wäre ich schon. Da sieht man mal, was das Virus aus den Menschen macht.

  441. Keine Ahnung wie die Pest reagieren wird, aber die olfaktorische Auswirkungen dieses Gewaltmarsches garantieren sicherlich einen Tisch für euch allein. Wir rechnen übrigens fest mit einer Live-Übertragung auf Facebook, getreu dem Original: Erst Fahrt in der Protzkarre, dann nen Haufen dummer Sprüche – das wird großartig! Lohnstreifen nicht vergessen!

  442. Unsere Eintracht: “Wir suchen einen Physiotherapeuten (m/w/d) in geringfügiger Beschäftigung” (fürs Leistungszentrum)

    kwelle: https://twitter.com/eintracht_.....8833856512

  443. ZITAT:
    “Keine Ahnung wie die Pest reagieren wird, aber die olfaktorische Auswirkungen dieses Gewaltmarsches garantieren sicherlich einen Tisch für euch allein. Wir rechnen übrigens fest mit einer Live-Übertragung auf Facebook, getreu dem Original: Erst Fahrt in der Protzkarre, dann nen Haufen dummer Sprüche – das wird großartig! Lohnstreifen nicht vergessen!”

    Einen Abstrich werde ich ihm nicht nehmen. Dass das klar ist.

  444. Rasender Falkenmayer

    Für mich gerne Waldfahrt, wenn das vorbei ist.

  445. ZITAT:
    “Was passierte heute vor…2 Jahren?
    https://www.facebook.com/95043.....704458543/

    …und heute vor 1 Jahr….
    https://www.youtube.com/watch?.....6Nsleoo8uo

    Ach vergesen wir’s.

  446. Und dann schmeißen sie ihn besoffen aus dem Kloster raus und er kotzt erstmal in den offenen SLK, bevor er sich dann reinsetzt und drauf besteht, jetzt heimzufahren. Er ist ja ein freier Bürger, ihm kann keiner was erzählen.

  447. “Kannst’de alles vergessen.”

    Abwarten duppfig.o

    Mein Kanada Migrationsplan für 2022 steht noch. Den lass ich mir (noch) nicht nehmen. Lieben Gruß an die Erstgeborene und ihren Canadian, tapfer bleiben!

  448. Ich fahr wie eine Eins. Als dem Weg!

  449. ZITAT:
    “Aus..”

    Das Spiel ist aus?!

  450. Der Patenonkel von de Fraa wohnt in Erling, Gemeinde Andechs.
    Sind auch immer mal im Kloster.
    Die sind kalt und warm gewohnt.
    Auch wenn die Prominenz ausm Gemalten und der Mann von Welt ausm Taunus vorfährt :-)

  451. Kanada ist irgendwie so 80-iger. Zum Skifahren lohnt es sich allerdings auch heute noch.

  452. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “Kanada ist irgendwie so 80-iger. Zum Skifahren lohnt es sich allerdings auch heute noch.”

    Zum Skifahren über den Teich? Greta soll dich holen

  453. ZITAT:
    “ZITAT:
    “CE heute aber böse…”

    Vermutlich keine Zigaretten mehr”

    Ich dachte, der dampft inzwischen?

  454. Im Gegentum. Wenn nur noch Ski fährt, der dorthin fliegt, dann hört der Ballermann Alpin vielleicht endlich auf. Ich war mal in Park City, danach habe ich aufgehört, weil es in den Alpen zu deprimierend war.

  455. Ich frage für mich. Darf ich mit einem Euro 2 Diesel ins Autokino, also Nachts… Ich kotz dann auch daheim

  456. Ich frage für mich. Darf ich mit einem Euro 2 Diesel ins Autokino. Also Nachts. Ich kotz auch erst daheim.

  457. Danke sgeHorst.

  458. Sie lernt tapfer French und er German. Richtig goldig das.

  459. Am Haken oder auf der Rampe eines Abschleppers darfste mit der Stinkerkarre überall hin. Auch ins Autokino. Gut, da siehste dann zwar nix auf der Leinwand, aber darum gings ja grad nicht.

  460. @Tscha
    Es gibt Hoffnung. Bundesweit zumindest. Wenn Hessen diesmal wenigstens mitmacht.
    https://www.tagesschau.de/inla.....n-101.html

  461. die Idee Bayerns heute finde ich besser, erst mal nur Biergärten auf schauen was wird und dann die nächste Stufe, In Bayern, schätze aber mal das kommt dann auch, gibt es dann zwei Tische Abstand und Familientische, Einzeltische und Zweiertische,

    Die Idee nur in Landkreisen zu schliessen wo die Welle wieder einschlägt, finde ich auch echt ok,

  462. https://www.braunschweiger-zei.....orona.html

    Das ist das Team um Merlanie Brinmann und dem Mathematiker Michael Meyer-Hermann

  463. nur wenn wir mal kapieren lieber acht Monate so leben wie die letzten Woche als den Virus zu bekommen, können wir eine zweite Welle verhindern, aner die Leute fühlen sich so eingesperrt und überfordert, unfassbar.

  464. “Die Idee nur in Landkreisen zu schliessen wo die Welle wieder einschlägt, finde ich auch echt ok,”

    Spitzen-Idee. Dann fahr’ ich halt in den Nachbarkreis oder die Nachbarstadt.

    Es sei denn, sie kommen auf die Idee, dass nur noch die Gaststätten am Wohnsitz besucht werden dürfen. Mit Passkontrolle am Eingang.

  465. “Sie lernt tapfer French und er German. Richtig goldig das.”

    Sinnlos. Ich weiß nicht, was sie in Quebec sprechen, aber Französisch ist das so sehr wie ZweiAchterHessisch Deutsch ist.

  466. das war nicht aufs saufen gemünzt, mein Fehler, das war darauf bezogen, wenn ein Landkreis mehr Ansteckungen innerhalb einer Woche hat, als es für das Gesundheitssystem tragbar wäre, dann käme ein erneuter Lockdown und diese wird alle 14 Tage neu bewertet.

  467. ZITAT:
    “Ich wäre sogar bereit mitzugehen.”

    Die ganzen 30Meter? Das fände ich dann doch etwas übertrieben.

  468. Bald gehts zum Tscha, den Gutschein verkonsumieren. Und dem CE diesen Fussball erklären.

    “Die Wirtschaftsminister der Länder streben unter Auflagen in einem Korridor vom 9. bis 22. Mai eine bundesweite kontrollierte Öffnung des Gastgewerbes an.”

  469. genau ist das was Bayern auch macht, das wird morgen so kommen, bis dann jeden Bund. Land wieder macht was es will.

  470. @500

    Ei dieses Englisch können die doch eh locker. Sonst wär’s doch nie so weit gekommen.

  471. Und beim Tscha dereinst wird eine bekannterweise kein Adler sein. Aber als Stressresistente und Wehrhafte lässt sie sich wegen uns doch lecker Schmackofatz und San Miguel vom Fass net entgehen.

    Bitte nur net “Kalou” sagen.

  472. ZITAT:
    “Soweit wäre ich schon. Da sieht man mal, was das Virus aus den Menschen macht.”

    Woher kommt eigentlich dieser bildungsferne Gebrauch von DAS Virus? Im Römischen Sprachgebrauch steht die Endung …”us” für männlich. Ergo DER Virus.

    Wäre der Virus sachlich, ergo DAS Virus, müsste es im lateinischen “virum” heußen. Es heißt aber nun mal virus, also/ergo DER Virus.

    Dankt mir nicht.

    ZITAT:
    “Und dem CE diesen Fussball erklären.”
    Vergiss es.

  473. ZITAT:
    “Bitte nur net “Kalou” sagen.”

    Salomon!

  474. Wobei ich natürlich zugeben muss, dass bei lirum larum Löffelstiel nicht gänzlich geklärt werden kann, welchen Geschlechts jetzt der Löffelstil ist.

  475. ZITAT:
    “Bitte nur net “Kalou” sagen.”

    Klinsmann geht aber, oder?

  476. Hattrick!

  477. Kahlua, Wodka Sahne. The Dude abides.

    Desweiteren: Dem Virus, ganz klar.

  478. ZITAT:
    “Desweiteren: Dem Virus, ganz klar.”

    Das wäre dann viri oder (wahrchenlicher) viro, ersteres Kernkompetenz vom Falki.

  479. Ws ich tll find, ist, dss man ohne Vkle trotzdem lles vrstht.

    Gut ein paar Konsonante sind beim “wahrscheinlich” auch verschwunden.

  480. Der CE und das hessische Abitur, das passt irgendwie……..-
    Die Sonne, der Mond, wie sieht’s denn da mit dem Geschlecht im Lateinischen oder dem Französischen so aus?
    Ich leg mich jetzt am besten schnell hin, bevor hier vermutlich serienweise der Bildungsbürger aus der Westentasche hervorgekramt wird.

  481. ZITAT:
    “Der CE und das hessische Abitur, das passt irgendwie……..-
    Die Sonne, der Mond, wie sieht’s denn da mit dem Geschlecht im Lateinischen oder dem Französischen so aus?
    Ich leg mich jetzt am besten schnell hin, bevor hier vermutlich serienweise der Bildungsbürger aus der Westentasche hervorgekramt wird.”

    Verstehe kein Wort, außer, dass Du keine humanistische Bildung zu haben scheinst. Französische Vergleiche sind hier unverständlich. Aber mach nur, keine Ahnung, wo Du Dein Abi gemacht hast.

    Schlaf schön.

  482. ZITAT:
    “Woher kommt eigentlich dieser bildungsferne Gebrauch von DAS Virus? “

    https://www.duden.de/rechtschr.....bung/Virus

  483. Eventuell virus, virus (langes u) – u-Deklination. Nix maskulin.

    Ätsch. (Latein 5 minus)

  484. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Woher kommt eigentlich dieser bildungsferne Gebrauch von DAS Virus? “

    https://www.duden.de/rechtschr.....bung/Virus

    Ich weiß schon ,dass das so gebraucht wird, der Duden sieht ja mittlerweile auch beim Kompa
    rativ ein “wie” als zulässig an. Nicht umsonst ist das keine Bezugsquelle mehr.
    ZITAT:
    “Eventuell virus, virus (langes u) – u-Deklination. Nix maskulin.

    Ätsch. (Latein 5 minus)”

    Langes “u” ist was anneres? Muss ich verpasst haben. Ok. war irgendwann nicht mehr so häufig anwesend aber ein langes “u”?

  485. Kann mir mal wer erklären, warum (ausgerechnet) Hessen die Wiederaufnahme der Schulpflicht (also mit diesem grundgesetzlichen Recht auf Bildung) von oben nach unten durchführen will? Also die älteren Schüler zuerst wieder in die Präsenzpflicht an Schulen bringt, während zeitlich parallel dazu exakt diese Jahrgänge a) einen direkteren Zugang zu e-learning als auch zu Partyfeiern hatten und haben, aber b) die jüngeren weder zuvor irgendwas mit Rechnern im Unterricht zu tun hatten noch große Feierbiester sind?
    Geschweige denn, was wann mit den inzwischen gut händewaschend dressierten KiTa-Kindern passieren soll?
    In bayerischen Biergärten zur Betreuung abgeben?

    Bei höchstmöglich aufgebrachtem Verständnis für eine Situation, die wir noch nie hatten und nie haben wollten:
    Dieser Staat lebt von Bildung und Ausbildung. Samt Arbeit daraus und damit.
    Wir als Staat verlieren so mal eben ein ganzes Jahr an Bildung bei künftigen Jahrgängen. So ganz nebenbei. Das könnte teurer werden als so mancher Rettungsschirm für was-auch-immer.

  486. Na sauber. Hab die Bildungsdiskussion Latein abgewürgt. Tschullischung. Geh ich halt reumütig ins Bett.

  487. ZITAT:
    “Sie lernt tapfer French und er German. Richtig goldig das.”

    Sinnlos. Ich weiß nicht, was sie in Quebec sprechen, aber Französisch ist das so sehr wie ZweiAchterHessisch Deutsch ist.”

    Also mit dem Kanada Franzmann hab ich kein Problem. Ist nett dort, wunderbar sogar, solang man in Toronto lebt. Peace!

  488. Toronto ist nach meiner Erfahrung eher (Nord-)Amerika der 90iger, nicht 80iger. Und du hast die ami-romanisch-hessisch morbide Version von Europa um die Ecke. Schon geil. Und ach ja, Bier ist teuer, reinigende Kräuter gibt’s um die Ecke, alles hat seinen Preis. Einzig der dann doch am Ende des Tages recht fade Kanadier lässt mich noch zögern.

  489. Sorry für die Träume, just got back in time… GudN8 und Stay save!

  490. Waaaas, wir sollen schon ab dem 9.5. DIE neue Virenschleuder der 2. Welle sein?
    Wir hatten uns doch gerade noch auf weitere 2 Wochen Besinnung eingestellt. wo Alle gerade die Details der neuesten Abstandsregelungen diskutieren wollten?!
    Die wollen doch nur diesen populistischen Ösi links überholen.

    ZITAT:
    “@Tscha
    Es gibt Hoffnung. Bundesweit zumindest. Wenn Hessen diesmal wenigstens mitmacht.
    https://www.tagesschau.de/inla.....n-101.html

    Ach ja?

  491. Morgen allerseits.

    Wohl wegen dem “lockdown” wird das eine oder andere nochmal in die Mediatheken gestellt.

    Weswegen man sich dann erst 2 Jahren nach dem Erstsenden und warum überhaupt empört?

    Wohl weil man erst während des erzwungenen Stillstands die Zeit dafür findet, seiner gelungenen Assimilation in die Gesellschaft durch den Beweis seiner bräsigen Humorlosigkeit kongenial Ausdruck zu verleihen.

    https://www.welt.de/kultur/med.....uerfe.html

  492. Auch hier Thema, im erweiterten Zusammenhang

    https://www.faz.net/aktuell/fe.....55654.html

    Auch allzu fix herbeibemühte political correctness kann zuweilen den Anschein eines irgendwie gearteten (upps!) Anti…ismus nicht zu verbergen.

  493. – zu

  494. ZITAT:
    “Kann mir mal wer erklären, warum (ausgerechnet) Hessen die Wiederaufnahme der Schulpflicht (also mit diesem grundgesetzlichen Recht auf Bildung) von oben nach unten durchführen will? Also die älteren Schüler zuerst wieder in die Präsenzpflicht an Schulen bringt, während zeitlich parallel dazu exakt diese Jahrgänge a) einen direkteren Zugang zu e-learning als auch zu Partyfeiern hatten und haben, aber b) die jüngeren weder zuvor irgendwas mit Rechnern im Unterricht zu tun hatten noch große Feierbiester sind?
    Geschweige denn, was wann mit den inzwischen gut händewaschend dressierten KiTa-Kindern passieren soll?
    In bayerischen Biergärten zur Betreuung abgeben?

    Bei höchstmöglich aufgebrachtem Verständnis für eine Situation, die wir noch nie hatten und nie haben wollten:
    Dieser Staat lebt von Bildung und Ausbildung. Samt Arbeit daraus und damit.
    Wir als Staat verlieren so mal eben ein ganzes Jahr an Bildung bei künftigen Jahrgängen. So ganz nebenbei. Das könnte teurer werden als so mancher Rettungsschirm für was-auch-immer.”

    Der Sinn ist doch vollkommen klar. Je älter die Schüler, umso eher vertraut man Ihnen Abstand zu halten. Je jünger die Kinder, da vergessen die schon mal, das Sie abstand halten müssen. Und werden dann zur Virenschleuder.
    Warum verliert man ein Jahr an Bildung? Es sind bis jetzt 4-5 Wochen ausgefallen. Das muss jetzt aufgeholt werden, zur not im nächsten Schuljahr.
    Was ich wiederum nicht verstehe, Kneipen sollen indoor geschlossen bleiben, Schüler aber in Klassenräumen keine Maske tragen. Ohne gescheite Abluft ist die Infektion in den Klassenräumen genau so hoch, wie in einer Gaststätte. Hier sollte man den Kneipen indoor ermöglichen zu öffnen, wenn die Abluft aus der Gaststätte funktioniert. Sprich die Luft oberhalb der Sitzplätze abzusaugen, und nach aussen zu blasen. Sowas sollte ja möglich sein.

  495. Diese Zeitung ist schon ekelhaft. Die sollen mal froh sein, das die Leute gewarnt haben. Das sich die Situation jeden Tag ändert, bei einer niedagewesen Pandemie, sollte auch jedem klar sein. Aber die Deppen kapieren es wohl erst, wenn Sie selber 2 Wochen im Koma liegen, was die Krankheit anrichtet.

    https://bildblog.de/121365/wie.....-zerlegen/

  496. Also ich möchte nicht an jeder Kneipe die Straßenseite wechseln,
    würde mich an Engelland vor 45 Jahren bei Fisch- und Fleischgeschäften erinnern.
    Weiterhin allseits frohes Maskentragen…..

  497. Morsche,
    Ihr Frösche mit der Maske und integrierter Abluft:
    https://youtu.be/MOzrdZ2KKWA
    Wobei Frösche, des ist doch diese Lachnummer