Eintracht Frankfurt Die Zwei

Foto: (c) Stefan, BLOG-G

Der derzeitige Höhenflug der Frankfurter Eintracht ist eigentlich nicht zu verstehen. Nach zwei Jahren Abstiegskampf befindet man sich plötzlich in der Situation, das Saisonziel von 45 Punkten schon am nächsten Wochenende erreichen zu können. Völlig unaufgeregt, und im Prinzip mit der Mannschaft, die aufgestiegen ist und dann immer bis zum Schluss um den Klassenerhalt kämpfen musste.

Maßgeblichen Anteil haben zwei Herren, die zwar nicht die Punkte einfahren, aber im tristen Alltag dafür sorgen, dass es die Mannschaft machen kann: Friedhelm Funkel und Armin Reutershahn, Trainer und Co-Trainer von Eintracht Frankfurt.

Die Rollenverteilung ist klar: Funkel gibt die Marschrichtung vor und stellt sich der Öffentlichkeit, Reutershahn arbeitet Trainingspläne aus und setzt sie um. Dabei handeln sie stets als Team, auch wenn das im Umfeld nicht immer so wahrgenommen wird. Bei den Übungseinheiten steht der Cheftrainer meist ein wenig Abseits und beobachtet, Reutershahn gibt Kommandos und die Richtung vor. Nach jedem Training allerdings kann man beobachten, wie die beiden noch ein paar Minuten zusammenstehen und sich unterhalten.

Auch während des Spieles besteht diese Kommunikation. Und so kann man davon ausgehen, dass die wenigsten Entscheidungen nur von Funkel getroffen werden – auch wenn er stets dafür den Kopf hinhalten muss.

In den vergangenen Jahren wurde viel und oft auf den Trainer (nie das Trainergespann!) eingeschlagen. Auch hier, auch von unserer Seite. Dann ist es nur fair, jetzt einmal kurz inne zu halten und zu sagen

„Hut ab. Gute Arbeit diese Saison.“

Es ist nicht leicht, mit diesem Kader, mit all den Verletzten eine solche Bilanz in der Rückrunde hinzulegen. Es ist nicht leicht, den Abgang zweier Spieler wie Jones und Streit zu verkraften. Es ist nicht selbstverständlich, dem Drängen nach dem Einsatz des teuersten Einkaufes der Vereinsgeschichte zu widerstehen. Selbst dann nicht, wenn man es besser weiß. Man könnte den leichten Weg gehen und dem Drängen nachgeben. Man kann aber auch seine Linie weiterverfolgen.

Wie oft wurde kritisiert, wie selten gelobt. Ich möchte es heute anhand einer ganz kleinen Nebensächlichkeit tun, einer Kleinigkeit, die vielleicht jenen aufgefallen ist, die am Freitag im Abschlußtraining genau hingeschaut haben.

Man rufe sich das Tor des Griechen Mantzios nach feiner Vorarbeit von Patrick Ochs am gestrigen Tage in Erinnerung. Toski steckt auf Ochs durch, der sich in dessen Rücken freigelaufen hatte, Ochs zieht bis fast zur Grundlinie und passt hart nach innen, wo Mantzios nur noch den Fuß hinhalten muss. Genau dieser Spielzug wurde am Freitag geprobt. Über 15 Minuten lang. Reutershahn gab die Anweisungen, Funkel hat beobachtet.

Gute Arbeit. Von allen. Auch von denen, die so oft kritisiert wurden.

Schlagworte: ,

118 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Der Mann heißt Armin ReutershaHn.

    Kleinlich, ich weiß…

  2. Nein. Nicht kleinlich. Richtig!

  3. Guten Morgen Stefan, ja volle Zustimmung zu o.g. Beitrag, genauso hat sich das am Freitag abgespielt.

    Kann man deinem Beitrag vielleicht und eventuell, so zwischen den Zeilen, mein ich entnehmen, das du noch mit dir ringst, ich meine wegen dem LdW.

    Also vielleicht doch beide, oder nur der den Kopf hinhält ?

  4. Eigentlich wollte ich als LDW eine Torlatte nehmen. ;)

  5. Ach so, eine .Torlatte, eine Hand, ein Kreidestrich am 16er und eine Portion Fandel.

    Auch in Ordnung Hauptsache 3 Punkte ;- )

  6. achim hat halt ne andere meinung, was solls.

    übrigens hat der beim tippspiel (unserer expertenrunde) führende den richtigen namen.

    bis jetzt.

  7. wer sind sie und was haben sie mit stefan gemacht? ;-)

    nein, volle zustimmung von hier… allerdings:

    „Es ist nicht leicht, den Abgang zweier Spieler wie Jones und Streit zu verkraften.“

    da bin ich mir nicht mehr so sicher. als albert wegging, hab ich zwar auch rumgeheult hier, aber mittlweile… so richtig fehlen die nicht (und haben auch nie wirklich gefehlt).

  8. Fandel wäre auch ein Kandidat. Wenn seine Vergangenheit nicht gegen ihn sprechen würde.

  9. @moe

    Stimmt. Habe ich, und da will ich mich mal selbst loben, aber damals schon gesagt. Trotzdem kann man gute Kicker gebrauchen. Wenn man sie formen kann.

  10. auch wenn ich mich wiederhole, prima beitrag wie immer stefan.

    wer wird jetzt ldw?

    stefan sei mutig.

  11. Spring über dein Schatten…. los hüpf ;-)

  12. Zitat:

    „Wenn man sie formen kann.“

    eben

  13. Ok. Albert Streit. Ich bin nach wie vor der Überzeugung, das sein Abgang das Beste war, was uns passieren konnte. ;)

  14. und hier wäre ein sehr schönes bild für den ldw-kasten:

    http://www.welt.de/multimedia/.....26979g.jpg

    (weiß allerdings nicht, wie das rechtlich aussieht, wenn man das nutzt)

    scheint er nicht zu sagen „ich habs doch gesagt!“?

  15. Morsche Stefan,

    das (Eröffnungsbeitrag) durfte (oder musste) mal gesagt werden. Einer, der vielen Gründe, warum ich deine Beiträge… (den Rest kennst du ja.) :-)

    Dass du dich selbst lobst (9), ist ausnahmsweise gestattet. Du tust es mit Recht: :-)

    http://kid-klappergass.blogspo.....4145898035

  16. @ 13:

    auf eine merkwürdige art und weise, ja… manchmal ist eben der star auch dann der bremsklotz, wenn er versucht, nochmal „richtig gas zu geben“…

  17. Zitat:

    „Fandel wäre auch ein Kandidat. Wenn seine Vergangenheit nicht gegen ihn sprechen würde.“

    Vor allen Dingen würde ein solcher LdW in gewisser Weise deinen Ausführungen widersprechen.

  18. jetzt auf dsf nochmal zum genießen…

  19. ich bin ja für ff.

    ich will den ff sehn,

    ich will den ff sehn,

    ich will, ich will!

    doch wenn du sagst der as ok.

  20. Ich muss noch überlegen.

  21. o.k Stefan, du hast Zeit bis nächsten Freitag ; – ))

  22. heute kommt thomas doll im doppelpaß, soll ich ,oder soll ich nicht?

    o mann ich muß ja noch bügeln, also doppelpaß.

  23. Dann würde ich lieber bügeln. Wer zum Henker gibt sich ohne Not Thomas Doll?

  24. ich werde beim bügeln doppelpaß laufen lassen.

    der udo erzählt immer so interessante sachen.

    hihi

  25. Gegen Ende der ersten Halbzeit gab es auch noch einen Spielzug wie aus dem Lehrbuch, hinten raus, dann quer ueber den Platz und fast bis vor das Tor.

    Das sah auch aus, als waere es mehrfach eingeuebt worden.

    Waere auch ein schoenes Tor Wert gewesen, aber das 2-0 war schon eine Klasse

    Kombination. Entweder war Bayer wirklich platt gegen Ende oder voellig desillusioniert. Von Gegenwehr war da nicht mehr viel zu sehen.

    Im Moment passt es einfach, auch wenn einige Stammspieler fehlen.

    Und wenn Toski so weiter macht, sich eventuell sogar noch steigert,

    darf man noch einiges erwarten. Er spielt die ueberraschenden und klugen Paesse,

    die dann zu guten offensiven Aktionen fuehren.

    Spycher war diesmal wieder einer der schwaecheren, dem geht wohl langsam die Luft aus.

    Die Pirouetten klappen nicht mehr, weil zu langsam, und jedes Spiel mindestens einen Ball dem Gegner direkt auf den Fuss serviert.

    6.Platz – 42 Punkte – KEINE PANIK

    Olé Eintracht.

    @13

    Hat das in einem Interview nicht auch Uli Stein gesagt ?

    Aehnlich wie beim Abgang von Traenendruese Moeller damals.

    Und das mit Recht.

  26. LdW – AS…….

    ………die Wege des Herrn sind unergründlich ;-)

    upps, bin zunächst im falschen Beitrag gelandet.

  27. Ich hab’s doch auf der LDW-Seite erklärt! ;)

  28. Hallo Stefan,

    am Hang wurde gewonnen, die Amazonen vom Brentanobad kehren mit einem Sieg heim, drei Punkte vom Aspirin Sportfeld mitgebracht und Aussicht auf laue Maiennächte. Da werden harte Männer weich und fangen an Fandel zu loben und Friedhelm zu lieben. Wahrlich das ist ein Frankfurter Wochenende, wenn die kleinliche Tippspiel – Nölerei nicht wäre ;-)

  29. So ist es, Hubi. Im Alter lässt man Gnade walten. Manchmal.

  30. Unglaublich was ein Abgang von Thurk und Streit ausmacht. Mir kommt diese Mannschaft vom Spiel in Nürnberg Jahre entfernt vor. Seit dem Wolfsburg-Spiel gab es einen Knick. Nach oben. Ego s raus – Frankfurter rein. Galindo die (G)Raupe entpuppte sich als wunderbarer Schmettling äh Fussballer. Chris war wieder da. Toski lernte die Bundesliga kennen. Die Mannschaft kann spielen ohne Druck, Dinger die vor 1-2 Jahren in letzten Augenblicken aus der Hand gegeben wurden, werden jetzt gedreht oder erkämpft.

    Super Beitrag Stefan. Klar ist der Co-Trainer nicht unwichtig, aber ich denke auch dass Funkel nicht immer die Meinung durchsetzt, die Reutershahn teilt. ;-)

  31. @donbigblack [25]

    Komisch, in der BamS ist er heute mit Fink in der Mannschaft des Tages!? Ich habe ihn auch nicht so schwach gesehen.

  32. Nachtrag:

    Spycher ist dort in der Mannschaft des Tages.

  33. Sorry, Stefan: Albert Streit als LDW sieht für mich wie „nachtreten im Rücken des Schiris“ aus und wird im Kicker mit der Note 6 bestraft.

    Fandell, oder besser noch Reutershahn, hätte es besser getroffen.

  34. Ich finde das auch kein schönes Tennis mit dem Ali.

    Dann lieber die Mannschaft als LdW, aber das ist so Wiese-xxx-Gebrülle-mäßig – so niveaulos wie im Stadion.

  35. Eben im „Hotel-Gutschein-Sender“:

    „Eintracht Frankfurt spielt eine traumhafte Rückrunde. Sechs Siege in neun Spielen gelangen zuletzt vor 31 Jahren“

    Stimmt das so Kid?

    Meiner Meinung nach zahlt sich jetzt die kontinuierliche Arbeit mit einem Trainerteam aus. Ständige Trainerwechsel und/oder Störungen in der Zusammenarbeit mit der Vorstandsetage sind Gift für langfristigen Erfolg. Das hat man ja in Frankfurt lange genug beobachten können. Auch Köln, Gladbach, FCK etc. können ein Lied davon singen.

    Apropos singen, ich möchte noch ein Loblied auf HB und sein Team singen, die durch ihre Standhaftigkeit und Akribie eine solche Entwicklung bei unserer Eintracht erst möglich gemacht haben.

    Wenn ich schon beim loben bin, gebührt dies natürlich auch Stefan für seine wie meist hervoragenden Steilvorlagen sprich Eingangspostings (FF und AR haben sich das Lob nach so mancher harscher Kritik verdient). Auch schätze ich Stefans Fähigkeit zur Selbstkritik.

    Noch einen schönen Sonntag an alle Blogger.

    Einträchtliche Grüße

    Spessartadler

  36. Zitat:

    „Eben im „Hotel-Gutschein-Sender“:

    „Eintracht Frankfurt spielt eine traumhafte Rückrunde. Sechs Siege in neun Spielen gelangen zuletzt vor 31 Jahren“

    Stimmt das so Kid?“

    Ich habe keine Ahnung. Ehrlich. Ich bin kein Statistiker. Ehrlich nicht. :-)

    Und wer hat bei diesem schönen Wetter, nach diesem Sieg und bei dieser Tabellensituation schon Lust, die Spielzeiten der letzten 31 Jahre nach so etwas durchzusehen? :-)

    Mir reicht die Erinnerung an den April 2007… ;-)

  37. @13: So isses! ABer AS als LDW? Noe. Da nehmen wir einen der unseren, oder alle, das Team…

  38. Laut Kicker und Spiegel hat Sotos übrigens doch wieder die Nase gebrochen…

    War das vielleicht doch etwas zu früh bzw. zu viel mit dem Länderspiel am Mittwoch und dem Spiel gestern?

    Soll er jetzt mal lieber etwas länger Pause machen.

  39. Glückwunsch zum Bericht, Stefan. Hut ab vor den beiden. Der Erfolg gibt dem Tandem recht. Warum klappt das nur nicht immer mit den im Training einstudierten Spielzügen?

    Dass und wie die Truppe die ständigen Ausfälle (wie den vom anfangs sehr starken Sotos gestern z.B.) wegsteckt, ist wirklich bewundernswert. Ein paar unnötige Fouls weniger (Ochs, Fink) hätten mir gestern einige Aufregung erspart.

    Toski ist ein begnadter Techniker und feiner Fußballer, aber beim Zweikampfverhalten und der Grundschnelligkeit gibt’s noch Nachholbedarf.

    Die Idee mit dem Albertsche ist sehr tiefgründig, stimme da aber eher gonzo und Hennes zu. Das kommt nicht so an, wie es von dir gemeint ist.

    Wenn „die da oben“ so weiter schwächeln, brauchen wir tatsächlich das Fernglas, um die Bayern in weiter Ferne zu sehen. Unsere Konkurrenten um Platz 5/6 sind wohl Wolfsburg, Stuttgart und Leverkusen.

    Eine weitere Erkenntnis des Spieltags und der Blick nach vorne. Der Club braucht die schon thematisierte Aufbauhilfe nicht (mehr). Wer so gegen die Bayern spielt, kann’s aus eigener Kraft schaffen. Der seit Wochen beste Clubberer Wolf ist wegen der 5. Gelben genauso gesperrt wie Engelhardt.

    Euphorie-Modus: Frühlingsblumenduft und der kaum wahrnehmbare Geruch der europäischen Fleischtöpfe liegt in der Luft. Riechst du ihn schon, Diva?

  40. Ich weiss, in meinem Innersten bin ich witzig, aber LDW der Albert, nöö, auch ned mit der Begründung, ganz mies :-(

    Uli Hoeneß packt sein Fernglas aus und schaut zufrieden nach unten, doch was ist das, ein Fleck auf der Linse, der schnell größer wird???Es ist unser Attila, flieg Adler,flieg…

  41. traber von daglfing

    gegen den Glubb gibts keine Aufbauhilfe mehr. Punkt. Die haben im Hinspiel schon mehr Tore geschossen als erlaubt. Und wenn der Deppichhändler wieder einen Trainer rausschmeissen will – sein Problem !

    Wir schauen jetzt nur auf uns und der Glubb hätte schon längst mehr Punkte holen können – deswegen kriegt er sie gegen uns erst recht nicht. Sollen se doch schauen wo se bleiben. Wenn man nach 26 Spieltagen erst 20 Punkte hat, dann hat das wohl auch etwas mit abgelieferter Leistung zu tun. Soviel dazu.

    Wie meine kleine Statistik sagt, haben wir in der laufenden Saison gegen jeden Gegner, gegen den wir bereits zweimal gespielt haben, mindestens zwei Punkte (Bochum) geholt, gegen Hertha und Lev. sogar sechs und gegen Werder und HSV immerhin drei ! Also gegen zwei Teams haben wir noch ne Rechnung offen : Glubb und VfB, da stehen noch null Punkte. Wenn das erledigt ist – vor allem auch der VfB – dann bin ich sehr zufrieden !!!

  42. traber von daglfing

    Übrigens AS als LdW sehe ich auch als „etwas exotisch“ an, ums mal vorsichtig zu formulieren. Aber nach dem gestrigen Spieltag kratzt es mich nicht wirklich…;-)

  43. Die Streitsache finde ich auch nicht so toll.

    PS: Mein LdW will anonym bleiben. Wer erkennt ihn?

    http://bilder.german-toyshop.d.....027560.jpg

  44. Zitat:

    PS: Mein LdW will anonym bleiben. Wer erkennt ihn?

    … Albert, ich würde sagen eindeutig der Bundesjogi noch im SGE Trikot ;-)

    War ja nicht so schwer, ich hab ihn gleich an der Frisur erkannt:-)

  45. Zitat:

    „Die Streitsache finde ich auch nicht so toll.

    PS: Mein LdW will anonym bleiben. Wer erkennt ihn?

    http://bilder.german-toyshop.d.....027560.jpg

    Erkan oder Stefan, habs an der Hand erkannt

  46. Hihi. Ich finde Frisuren-Ali als LdW äußerst gelungen.

    Wo stünden wir, wenn er bei uns geblieben wäre? Ganz bestimmt nicht dort, wo wir heute stehen.

    Und das trotz des angetroffenen Meinungsbildes, er möge uns nicht mit Meier, Köhler und Preuss u. a. alleine lassen.

    Ich hoffe, dass er trotz seiner offensichtlichen Probleme mit der ein oder anderen Situation im Leben als Fussballer seinen Weg noch macht. Das Rüstzeug dazu hat er. Vielleicht sogar auf Schlacke…nur daran glaube ich bald nicht mehr. Farewell, Albert.

  47. @46:

    nix da, da iss beim Blogwart der Journallist durchgekommen, einfach mal 2 Tatsachen(Albert wech, Mannschaft spielt tolle Rückrunde)miteinander verknüpfen nd nen Zusammenhang suggerieren, das iss DSF-Stammtisch.

  48. traber von daglfing

    ich vermute mal, dass der AS bei uns glücklicher war, als da wo er jetzt ist.

    Ob ihn der Blick auf sein Konto trösten wird ? Anyway – hat ihn ja keiner gezwungen.

    Und eine dritte Rückkehr nach Frankfurt gibts nur über meine Leich (Spielabbruch!)

  49. @47

    General, Sie sagen es. Ich hatte noch vor Tagen behauptet, dass es der Mannschaft ganz bestimmt nicht geschadet habe und sein Weggang nicht so schlecht für die Mannschaft war. Aber so billig will ich es dann auch nicht haben. AS unterdrückte die Mannschaft, er war so dominant, dass er die ganze Mannschaft verunsichterte und zum Rumpelfußball animierte? Na? Also bitte, da muss man schon lauthals lachen….

  50. traber von daglfing

    Das gilt noch vielviel mehr für den Unaussprechlichen !!!

  51. Moin, „mon General“. :-)

    (47) kann ich so nicht stehen lassen, weil Stefan nicht (nur) zwei Tatsachen miteinander verknüpft, sondern diese Entwicklung schon vor dem Abgang Streits prognostiziert hat.

    Ansonsten ist Streit für mich Geschichte und soll im wahrsten Sinne des Spruches sehen, wo er bleibt.

    Wer LdW ist, ist mir übrigens egal. Ich kann mich nicht entscheiden, wer heute in meiner Gunst vorne liegt. Das Trainerteam wegen der Gesamtleistung der letzten Monate, die Mannschaft wegen ihrer Einstellung oder Toski und Russ, die mich gestern besonders überzeugt haben.

  52. traber von daglfing

    Der UAI könnte ja auch zum LdW erhoben werden, oder ?

    (Wenn er sich schon so ins Zeug legt ;-)

  53. traber von daglfing

    und damit (UAI = LdW) wäre eigentlich alles Wesentliche gesagt !

  54. Lieblinge so weit das Auge reicht, Traber. :-)

    Der Erfolg hat eben viele… ;-)

  55. Zitat:

    „Laut Kicker und Spiegel hat Sotos übrigens doch wieder die Nase gebrochen…“

    Meldet auch hr-text. Eigentlich sollte doch so eine eigens angepasste Maske keinen Druck auf den Nasenrücken zulassen, selbst wenn man „mit der Brechstange“ arbeitet.

    Schade für Sotos. Hoffentlich ist er nicht gestern zum

    letzten Mal für die SGE aufgelaufen.

    Diese SGE, die es geschafft hat, den UAI auf +2 zu drehen. *immer-noch-staun*

    @47:

    Und ob ich das gute Abschneiden und den Weggang von Streit miteinander verknüpfe. Für mich steht das in einem Zusammenhang, der geprägt ist von der Erfahrung, dass sich die Mannschaft in der Vorrunde gerne hinter Herrn Streit versteckt hat. Dort wurden ihm viel zu oft die Bälle zugeschoben, um zu hoffen, das er etwas damit anfängt. Dieses Alibi ist der Mannschaft zwangsläufig genommen worden. Damit einher ging auch ein gewisser Reifungsprozess, und die gesteigerte Unberechenbarkeit der Mannschaft.

    Für mich eindeutig: der Weggang von Streit hat die Mannschaft positiv geformt.

  56. traber von daglfing

    @ 55

    einverstanden Beutelwolf.

    Aber als LdW ? Dann vielleicht eher als Ld Rückrunde, oder gleich den Schalke Manager, der so frei war noch richtig Kohle hin zu blättern. Das hat mich damals am Meisten gefreut !

  57. Diese Streit-Debatte ist reine Spekulation und ressentimentgeladen ist sie auch noch…Also, what for?

  58. traber von daglfing

    @ 57

    hast Recht Albert !

    Und um ein britisches Boulevardblatt von dieser Woche zu zitieren :

    (AS) „Rust in Peace !“

  59. @Tassie [55]

    Ich schlage deshalb Sotos zum LdW vor. Es wird wahrscheinlich das allerletzte Mal sein, dass er die Chance hat diesen Ehrentitel zu tragen (leider!). Sotos, sag doch auch mal was!

  60. bin nur kurz hier um meine tipps für heute noch schnell zu ändern: die null muß stehen!!

    Allen Bloggern einen schönen Sonntag!

  61. Zitat:

    „Diese Streit-Debatte ist reine Spekulation und ressentimentgeladen ist sie auch noch…Also, what for?“

    Richtig, Albert. Ist tatsächlich Spekulation.

    Weil wir aber gerade bei Ressentiments sind: die Kickers scheinen gegen den EffZäh zu verlieren.

    @ ekrott

    „Sotos, sag doch auch mal was!“…;) No Picture.

  62. traber von daglfing

    No Picture war gut ! *g*

    Dass er tatsächlich geht, ist imho noch keine beschlossene Sache.

    Aber ich geh jetzt auch noch mal die Nase in den Frühling halten und dem örtlichen FC beim Rumpeln (ehrlich) zu gucken.

  63. Die Mannschaft hat 3 Punkte geholt, der UAI liegt auf einem positiven Wert, das Umfeld beginnt zu träumen, Kid will keine historische Fakten präsentieren und Stefan scheint sich zu sonnen.

    Wie gut das man sich wenigstens am LdW “ reiben “ kann, sonst hätte man ja gar nix zum schreiben ;-)

    Die Wahl zum LdW ist sicherlich mit einem „Augenzwinkern“ zu sehen, aber es scheint tatsächlich, dass die Mannschaft nach dem Weggang des LdW gehörig aufblüht.

    Besonders bei Paddy Ochs fällt dies auf, aber auch das MF mit Weissenberger, Köhler und auch Toski scheinen ihn nicht zu vermissen.

    Das AS nicht zur Kategorie “ einfacher Spieler “ gehört, dokumentiert er doch schon wieder an seinen neuen Arbeitsplatz, wo er sich über die Presse versucht in die Mannschaft zu schreiben, weil er der Meinung ist das es ohne ihn nicht geht.

    Bei allen seinen Stationen im bezahlten Fussball gab es mit dem Arbeitnehmer AS

    über kurz oder lang gehörige Probleme.

    Die Eintracht zeigt mit ihrer Leistung in der Rückrunde, das die Mannschaft der Star ist und nicht ein einzelner Spieler. Die Mischung von jung und alt innerhalb der Truppe scheint stimmig sein, ebenso kann man beobachten das man für den Mitspieler bereit ist zu laufen, für mich die elementare Dinge im Fussballsport und Grundvoraussetzung für Erfolg.

    Es gibt viele Beispiele in der Vergangenheit, wo Mannschaften mit Spieler ohne Starallüren, für faustdicke Überraschungen gesorgt haben.

    Warum also nicht in dieser Saison die Eintracht ohne Ali ?

    Warum also nicht Ali als LdW, ich kann damit gut leben ;-)

  64. Mmh. ‚Nachtreten’…

    Kann man so sehen, muss man aber nicht.

    Gewisse Dinge werden m.E. leicht vergessen. AS hat frühzeitig und offen erkennen lassen was seine Ziele sind. Kein Herumgeeiere.

    Weiterhin hat er Leistungen gezeigt die Begehrlichkeiten bei einem anderen Klub erbracht haben. Und zwar so Gute, dass die bereit waren ein wahrscheinlich hohes Gehalt und eine Ablöse zu zahlen. So schlecht kann er ja wohl nicht gewesen sein, oder?

    Zum Verstecken spielen gehören immer mehrere. Das kann man AS auch nicht alleine ankreiden. Und er war immerhin bereit frühzeitig zu gehen.

    Dass sich das Ganze zum Guten gewendet hat liegt an der Scoutingabteilung, HB, denjenigen die HB erlaubt haben in die Schatulle zu greifen und dem Trainerstab welcher die neuen Leute (wie auch den Nachwuchs) ihren Vorstellungen entsprechend einzubinden. Aber in gewisser Weise war das auch nur ein Tanz auf der Rasierklinge — den Albert mit seinen Leistungen ermöglicht hat.

    Seit wann tritt MW eigentlich solche Flanken? Mir war da schon gg. Cottbus was aufgefallen.

  65. Sotos Nase wieder gebrochen, reibt euch darüber auf :(

  66. Sotos ist schon zu ersetzen, aber irgendwie sind wir jetzt zu klein ohne Chris, Soto, Meier etc., v.a. gegen Koller.

  67. So, fast 24h später. Bin immer noch fassungslos. Und wenn der Dummschwätzer nichts zu argumentieren hat, dann sagt er gerne: Die Tabelle lügt nicht. Nun, die Tabelle liegt vor mir und ich sehe, Zement hin, Zweckpessimismus her, einige unumstößliche Fakten nach diesem 26.(!) Spieltag:

    1. Drei Punkte und viele Tore (also meinetwegen: vier Punkte) bis zur CL-Qualifikation.

    2. Zwei Punkte und viele Tore (also meinetwegen: drei Punkte) bis zum UEFA-Cup.

    3. Null bis zwei Punkte zum UI-Cup.

    4. 20 Punkte vor einem Abstiegsplatz.

    Ich zähle das nur als Gedankenstütze auf, denn wir haben das Saisonziel ja noch lange nicht erreicht, Nürnberg ist ein schwerer Gegner, gegen den man durchaus verlieren kann, etc.

    Bei normalem Verlauf werden wir allerdings in sechs Tagen um ca. 1718h nicht nur den Klassenerhalt(!), sondern auch das sog. „Saisonziel“ erreicht haben, die geschilderte Lage wird sich nicht verschlechtert haben und ich würde dann gerne von verantwortlicher Stelle ein ehrgeiziges(! Anderes zählt nicht) neues „Saisonbonusziel“ hören. Vorausgesetzt, wir stellen den Spielbetrieb dann nicht ein, weil ja alles endgültig erreicht ist.

    Und da man sich vom 7. Platz nichts kaufen kann, kann, ja darf das nur lauten „alles tun, um international mitzuspielen“. Niemand wird sauer sein, wenn es nicht klappt, aber wer zu diesem Zeitpunkt da oben steht, der braucht nicht so zu tun, als sei es unrealistisch, der Lauf ist da. Und sei es nur, weil die anderen nicht wollen. Nächstes Jahr dann gerne wieder 46+x Punkte. Nur bitte jetzt nicht die Luft aus der Saison lassen. Sonst ist Platz 13 ganz schnell wieder in Reichweite…

  68. Sotos seine nase ist schon wieder hin ….

    diesmal reichte aber eine örtliche betäubung zum richten … wie lange er sich dagegen gewehrt hat, wurde leider nicht überliefert :D

    Quelle: http://www.eintracht.de/aktuel.....l/23816/

  69. Ich denk‘ er wird Samstag zumindest auf der Bank sitzen.

  70. Ich nehme jetzt den UAI einmal beim Wort: „Positive Werte – Das Umfeld beginnt zu träumen“

    http://www.youtube.com/watch?v.....Y9C1Y4GULQ

    Sorry, mates, couldn’t resist. Still dreaming.

  71. jetzt isses ein perfektes hessisches wochenende die eintracht holt 3 punkte und die lions in den po´s ab nächster woche gegen köln!

  72. Eben hat die Sportschau berichtet.

    Erst über Tristesse bei Werder Bremen und und dann – gewisermaßen als Kontrastprogramm – über eine Mannschaft, die „zur Zeit die Liga aufmischt, in den bisherigen Spielen 10mal zu Null spielte und nun an die Tür zum Europapokal klopft.“

    Ja, meint reibt sich die Augen: Wir werden auch bundesweit wieder wahrgenommen und gelobt, als solide daherkommender, kontinuierliche Aufbauarbeit leistender Vorzeigeverein.

    Das obligatorisch bescheidene und dennoch selbstbewußte Eintracht-Statement („erst 45 Punkte, dann sehen wir weiter und nehmen alles gerne mit, was dann kommt ..“ durfte diesmal Markus Weissenberger vortragen und der machte das ruhig und abgeklärt.

    Das sich unser griechischer Abwehrhühne erneut das Nasenbein gebrochen hat, geriet bei so viel Lob schon zur Nebensache.

  73. Also ich will niemandem die gute Laune verderben aber

    das Spiel gegen die Clubberer wird schwer! Die haben

    noch kein Spiel unter den neuen ÜL gewonnen. Und die

    Eintracht wäre nicht die Eintracht wenn ausgerechnet

    …….. Ich hoffe nicht! Denn es kommen noch ein paar

    Brummer: Schlacke, Bayern ( gegen die kann man 2:1 gewinnen aber auch 1:3 verlieren)und Stuttgart. So gern

    ich die Eintracht im UEFA oder UI Cup sehe aber wenn

    man ehrlich ist war auch ein bißchen Glück dabei – was

    bekanntlich nur der Tüchtige auf Dauer hat. Es waren

    nicht alles Spiele die einen so unbedingt vom Hocker

    gerissen haben. Was ich damit sagen will: ich freue mich

    wenn die Eintracht es schafft denn im nächsten wird

    die SGE noch stärker und dann wäre es schön wenn Caio,

    Fenin und Co. ihr Können international zeigen könnten.

  74. Also, dann will ich mal zusammenfassen, wir sind laut Sportschau also in Mannschaft der Stunde und spielen nächste Woche gegen den Tabellenletzten. Da ist wohl klar, was der gemeine „Eventfan“ erwartet…..3 Punkte!

  75. sry DIE Mannschaft der Stunde

  76. vollkommen (!) offtopic…

    … mal ehrlich… also… da fällt mir nix mehr ein…

    http://www.bild.de/BILD/news/v.....37726.html

  77. @73

    seh ich auch so dieter.

    die schöne sge kann auch gegen den glub, ich schreibs nicht.ne ne

    wenn international was gehen soll, gehts jetzt erst mal los.

  78. noch mal glück gehabt, dank der sonntagsspiele hab isch voll fette 3 punkte ej.

    gratulation messiahs, du machst deinem namen alle ehre.

  79. Zum Thema LDW:

    Eine der Beweggründe, dieses Blog auf die Beine zu stellen, war das Motto „subjektiv, unqualifiziert und völlig unreflektiert“.

    Wenn’s nach mir geht, sollte es wenigstens ab und zu dabei beleiben. Das hat nichts mit „nachtreten“, „niveaulos wie im Stadion“ oder ähnlichem zu tun.

    Das ist einfach ein schlechter Gag, zu dem ich stehe.

  80. @ 78 ex-fan

    3 Punkte – soviel? Ich hab mickrige 2 ! Eigentlich kaum

    noch zu unterbieten – oder?!

  81. Stefan, never complain, never explain.

    o.k., never explain…

  82. @79:

    Du hast ja nicht Autobahn oder Weight-Watchers gesagt. ;-)

    Guter Schachzug, ein wenig „Schadenfreude“ und Finger-zeigen darf man uns gönnen. Es war das beste was uns passiert ist, Egos haben gestern nicht gewonnen.

  83. @64 san

    „Seit wann tritt MW eigentlich solche Flanken? Mir war da schon gg. Cottbus was aufgefallen. „

    Oh doch MW kann so was. Denke z. B. nur an das Spiel in Istanbul, als MW mustergültig auf Taka flankte, der zum 1:0 einnetzte.

  84. @Tassie [61]

    „no picture“ – versteh ich nicht. Was meinst Du damit?

  85. Im übrigen war das Spiel Wehen gegen Fürth, dem ich heute beigewohnt habe, zum einschlafen. Aber super Wetter. Danke. Bitte.

  86. Hatte am Samstag leider keine Zeit, da ich eine Küche bauen „durfte“. Aber genau in der 91. Minute war ich am Autoradio- tja, und seitdem ist ein Stadtteil von Dresden ziemlich im Arsch. So laut habe ich vor Freude gebrüllt. Klasse, Eintracht. Und, wenn sie den Friedie das Ding weitermachen lassen, ohne zu großen Druck, dann könnte aus dieser Mannschaft endlich wieder etwas Großes reifen. In diesem Sinne, euer Reini aus der östlichsten Provinz, aber fest in hessischer Hand!!!

  87. @85

    Suchst du Streit, guckst du LdW.. ;-)

  88. Hatte ich schon Streit, an der Kasse in Wehen.

    Ich so: „Einmal Stehplatz, Südtribüne 15 für 10 Euro“

    Sie so: „Haben sie ein Kind dabei?“

    Ich so: „Nein. Nicht das ich wüsste. Ich gedenke auch nicht, eines zu kaufen.“

    Sie so: „Dann müssen sie auf die Nordtribüne. Süd 15 ist der Familienblock.“

    Ich so: „Ich stamme aus einer Familie. Reicht das? Ich möchte einfach nur ein Fußballspiel im Stehbereich schauen, nicht supporten.“

    Sie so: „Ich habe meine Anweisungen.“

    Ich so: „Ok – Dann gehe ich wieder.“

    Sie so: „Na gut. 10 Euro bitte.“

    Ich so: „Danke.“

  89. “Ich stamme aus einer Familie. Reicht das? Ich möchte einfach nur ein Fußballspiel im Stehbereich schauen, nicht supporten.”

    LoL :-)

  90. Was gibt’s da zu lachen? Das ist Fakt! ;)

    Ich war wütend. Aber die Sonne schien.

  91. Zitat:

    „Was gibt’s da zu lachen? Das ist Fakt! ;)

    Ich war wütend. Aber die Sonne schien.“

    Über dich und Frankfurt lacht halt in diesen Tagen die Sonne – Über Streit die ganze Welt.

  92. @79

    uups, dacht immer das Motto wäre schon der Gag gewesen, mal sehen, also das die Tippkick – Pass von Toski auf Ochs( hatte schon Spinnweben an den Füssen, solange stand er schon im freien Raum), ein einstudierter Spielzug vom Freitag ist, das ist doch jetzt ein Gag von Dr.Hammer und Dir?( hoffentlich)

  93. Wieder mal tolle Einleitung von Stefan, danke!

    Letzte Woche dachte ich noch: Bei dem Restprogramm werden wir gerade mal die 45 Punkte schaffen und somit genau das ausgegebene Saisonziel erreichen. Jetzt werden wir tatsächlich mehr erreichen, da bin ich mir sicher. Wo ist denn der Durchhänger in dieser Saison? Ich bin echt begeistert!

  94. @ ekrott

    „no picture“ – versteh ich nicht. Was meinst Du damit?“

    Du batest doch Sotos möge auch mal etwas sagen. Vergangenen Freitag war es dann soweit.

    http://www.blog-g.de/archiv/68.....1

    Seine ersten Worte seit seinem SUAFY-Monolog gegen Bremen…

  95. moin, moin

    Ich habbmer widder nix dorschgeleese binne emaa bei gesrtern zwische 263 unn zum Schluss dribbergeflooche. Naja bei so em scheene Sondaachsdaach hatt mer ja aach was beseres foor. Die Sturzgatter habbe uns widder en Dabelleblatz runnergedriggt. Abber ich hoff, dassmer next Woch geesche die Clubber alles fest mache, obwoohl, Tabelleletzter, Angst, Krämpfe, 4 Spiele ungeschlaache, Heehefluch, Oje. Wass kimmt da uff uns zu. Unn de Clubber steeht es Wasser bis zum Hals. Na ja schaummer maa. Es Klasseziel iss fast erreicht unn wenns denn next Woch klappe due soll, simmer schon dribber hinaus geschosse. Ich glaab dess Umfällt iss beruischt unn den UAI iss uff +2, wass soll daa noch schiefgeehe.

    Euer R.Umfällt.

  96. @Rudi

    zum Glück sind Deine Beiträge nicht so lange, wie die von tom oder Kid, weil man bei Dir ungefähr geschätzte 100 mal so lange zum Lesen benötigt :-) trotzdem immer wieder scheee…

    @Stefan

    Tod und Hass dem UAF

  97. Zitat:

    „Ja, meint reibt sich die Augen: Wir werden auch bundesweit wieder wahrgenommen“

    Will ich gar nicht. Understatement finde ich besser. Übertrieben gesagt: mich haben die Leute immer angenervt die erst Gladbach, dann HSV, dann Bayern, dann BvB, dann wieder Bayern-Fans waren — so erlebt in meiner „Jugend“.

    „(…) und gelobt, als solide daherkommender, kontinuierliche Aufbauarbeit leistender Vorzeigeverein.“

    OK. Allerhöchstens, dass Bruchhagen und Co. ihre Anerkennung bekommen die sie verdienen. Als Fan(!) hatte ich mir so etwas immer bei der Eintracht gewünscht.

    Wenn jetzt allerdings die restlichen 9 Vereine auf die Idee kommen ebenfalls so zu agieren, dann ist das auch zum Nachteil der Eintracht. Liebe Domstädter: bitte habt weiterhin die überhöhten Ansprüche. Liebe Klubberer: bitte weiter so. Liebe Unabsteigbaren: bitte sägt weiter an Leuten die solide Arbeit abliefern. Liebe…

    UAI im Plus: ich *träume* davon, dass wir ähnlich unaufgeregt und solide über Jahre(!) hinweg arbeiten wie die grünen Nordlichter (z.B.).

  98. Verkaufe ein r

    Ibrischens, dess mit dem LdW iss ganz amüsandt. Aber ich hett meer uffen Manzios dentieert. Sei erst Door un mei Fraa als Tipperin dess Daaches gekreent. Na ja dess sinn halt nuur perseenlische Emotzione.

  99. @Stefan

    mal eine Frage zum Tippspiel.

    Da ja 2 den ersten Platz belegen… entscheidet jetzt das Los über die Karten für Nürnberg ?

    @ex- fan

    Danke… pures Glück, das ich vergessen hatte zu tippen (irgendwann mal alles 1:1: getippt) ;-)

  100. Emotzione, Rudi? Das ist auch frankforterisch?

    Das klingt jetzt aber schon etwas nach Eros Ramazotti…;-)

  101. @Stefan

    habe es gerade gefunden:

    „Haben mehrere Spieler die gleiche Punktzahl, gewinnt der Tipper mit der höheren Gesamtpunktzahl.“

    … juhu!

  102. @96 gonzofan

    Danke, ich will mich ja immer korz fasse, abber manchmaa geehn die Emotzione halt dadebei bei mir dorsch.

    @100 Aloberto (aach en Tippfeehler der mich da druff gebracht hatt)

    Dess iss nett so rischtisch frankforterisch, dess iss merr grad so dorschen Tippfeehler uffgespiehlt worn. Waast ja t unn z sitze direkt nebeannern, unn wemmer mit de dicke Finger zwaa Taste trifft, bassiert haltemaa sowass. Abber ich fands schee unn habbs so gelasse.

    Ibrischens bei Aloberto habb ich l unn o zu erst erwischt, dann habb ich dess o am End noch selbst dezugefüscht. Heert sich erschendwie italienischer aah.

  103. Zitat:

    „@Rudi

    zum Glück sind Deine Beiträge nicht so lange, wie die von tom oder Kid“

    *grummel* Ich kann auch kurz! *grummel*

    ;-)

    @Stefan (88)

    Das nenne ich einen Schenkelklopfer.

  104. @103

    Mir gefällt es so auch besser, Rudi. Ich stehe ja auf große Gefühle, äh, Emotzione meine ich natürlich…;-)

  105. Zitat:

    „Lesen hilft, gelle?“

    ab und an ;-)

  106. Stefan 88, Kid 104

    Ich schenkellopf aach. Stefan, merr muss halt de rischtische Spruch druff habbe. Dann steeht eim die Welt offe.

    Abber was anneres. Da mei Fraa ja so guud im Kneipetipp waa, kennt ich die ja maa bei unserm Tippspiehl eisetze. Ich kann ja so wass nett, abber es weer ma e Iberleeschung werd. Odder habbter wass dadegeesche?

  107. @messiahs

    herzlichen gückwunsch!

    bin immer noch freudetrunken ob des sieges gestern. ich war live vor ort. was nach dem spiel abging war einfach unbeschreiblich.

    fast die komplette frankfurter anhängerschaft blieb im block, sang lied um lied und forderte die mannschaft. ein paar kamen nach dem duschen (kokett mit kulturbeutel) tatsächlich nochmal zum block.

    die ordner mussten uns rausschmeißen – die bekommen nämlich keine überstunden bezahlt.

    achja, was für ein bekloppter verein. ich liebe ihn.

  108. Ich mach jetz in die Heia, muss morsche widder frieh uffsteehe. Waa schee mit euch, wie immer. bis morje.

  109. Zitat:

    achja, was für ein bekloppter verein. ich liebe ihn.“

    Irgendwie kommt so`n Kiezfeeling wie auf St. Pauli auf…

  110. @ 108 Pia

    „Was für ein bekloppter Verein. Ich liebe ihn.“

    *lol*

    Nürnberg wird sein blaues Wunder erleben. Und dann kommt ja auch bald Streit, uahhaaa! Wer hätte das gedacht vor ein paar Wochen. Wer hätte das gedacht. Fussball ist ein schnelles Geschäft. ;-)

    Ich hätte ihn übrigens nicht als LdW gesetzt. Ne ne, das ist zuviel des Guten, soviel Aufmerksamkeit hat der nicht verdient, ganz schlechte Idee. Aber mich fragt ja niemand. ;-)

  111. Uhu, das Mutterschiff hat gerade die wochenendlichen Sportereignisse rund um die Eintracht in Artikelform online gestellt. Also vor Europa wird nach wie vor gewarnt. ;-) Oder interpretiere ich da wieder (falsch)? Hm.

  112. @111 „petra“

    hey, wen würdest du als ldw nehmen?

    und europa!? ich hab heute im museum beim chef nachgefragt – wir räumen ne vitrine aus … :-)

    natürlich nur, wenn’s der knäckebrottrockene chef der ag erlaubt ;-)

  113. @ 113. pia

    „hey, wen würdest du als ldw nehmen?“

    Realistisch? Die Mannschaft! :-)

    Als (frommer) Wunsch? „Die philosophische Defensive“. (*lol*)

    You know, „Eintracht zelebriert die Philosophie der Defensive“. Dieses Statement hat mich maßgeblich beeindruckt, ich muss mir immer noch die Lachfalten ausbügeln. Sie rührt keinen Beton an, sie zelebriert. (*Zungenschnalz*) Sie ist auf dem nächsten Level angekommen. Meine Eintracht.

  114. … sie zelebriert die Philosophie der Defensive…

    (Wo gibt’s denn so was? ;-))

  115. Kann mich mal bitte jemand kneifen? Ist das DIE Eintracht aus Frankfurt, die mich schon an den Rande des Wahnsinns getrieben mit mit 1:3 gegen Cottbus zu Hause, mit einer 2:1 Niederlage gegen die Bayern, bei denen Tarnat IM TOR STAND und mit einem 4:1 gegen Nürnberg aus der Hinrunde???

    Ich hätte es nicht geglaubt, dass die 45 Punkte auch nur in Reichweite kommen könnten. Wirklich nicht.

    Umso geiler find‘ ich’s und hoffe, dass das Unentschieden der Clubberer gegen Bayern einen ähnlichen Effekt hat, wie das 2:0 von Cottbus gegen Ulis Wursttruppe. Die können auch Fussball spielen und das Spiel ist noch lange nicht gewonnen. Die Clubberer rennen um’s nackte Überleben!

    Was für ein Wochenende: Wetter gut, Fussball gut – Spitzenhausen!

    So! Und jetzt gute Nacht!

  116. @116

    Zitat:

    „So! Und jetzt gute Nacht!“

    träum schön – europapokaaaal! das dürfen wir.

  117. Ich kann mich an einen Kommentator hierim Blog erinnern, der schon in den erwähnten Vorsaisons, als hier noch kollektiv auf ff eingeprügelt wurde, nicht müde wurde darauf hinzuweisen, dass der zum Teil miserable Fussball auch an den beiden Teamkillern NadW und Ali liegen könne!

    Was sowas ausmacht sieht man gerade in Bremen!