Eintracht Frankfurt "Ein fast perfektes Spiel"

Constant Djakpa. Foto: Stefan Krieger
Constant Djakpa. Foto: Stefan Krieger.

Tatsächlich steht auf dem Zettel mit der Spielstatistik, den man nach der Partie in die Hand gedrückt bekommt, dass Eintracht Frankfurt gegen Dresden nur 63% Ballbesitz gehabt hätte. 63%. Kaum zu glauen. Gefühlt waren das sicher 80%. Gerade in der zweiten Halbzeit. Und in der fiel nicht mal ein Tor.

Und so wundert es nicht, dass Armin Veh nichts zu meckern hatte. Zum ersten mal in seiner Zeit in Frankfurt, wie der Eintracht-Trainer betonte.

[audio:http://www.blog-g.de/audio/veh_nach_dresden.mp3]

(Audio: Armin Veh nach dem Spiel gegen Dresden)

 

3:0 gegen Dresden gewonnen. Jenes Dresden, das in der jüngeren Vergangenheit gerade gegen die sogenannten Spitzenteams alles andere als schlecht ausgesehen hatte.

Da gibt es wirklich nichts zu meckern. Für ein Lob ist allerdings die Zeit seit Ende des Spiels bis zum diesem Eintrag zu kurz. Deshalb hole ich das nach. Im Laufe des Wochenendes. Mit Bildern und weiteren Tondokumenten.

Jetzt muss ich erst mal den Grill suchen.

Schlagworte: ,

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Und? Den Grill schon gefunden?

    Im Gegensatz zu AV habe ich was zu meckern: Warum geht ein Spiel, in dem Eintracht gefühlte 30 Torchancen hat, nur 3-0 aus und nicht 10-0?

  2. Die kleinen Haare in der Suppe sind tatsächlich die Chancenverwertung, ein bißchen die Ein-/Auswechslungen sowie die Leistungen von Schwegler und Idrissou.

    Andererseits: Zu null. Ungefährdet. Spätestens nach 34. Minuten zum Genießen. Und das trotz dieses unmenschlichen Drucks, unbedingt vorlegen zu müssen.

  3. Moin erstmal.

    War auch etwas enttäuscht von der 2. Halbzeit. Zumindest ein 4:0 wäre ja noch drin gewesen, aber was soll’s.

    Spitzenreiter!

  4. Das ist typisch in Deutschland, man ist nie zufrieden. Es stimmt zwar das aufgrund der Torchancen der Sieg hätte höher ausfallen können, aber ob jetzt 3:0 oder 10:0 es gibt nur 3 Punkte dafür. Für die Tordifferenz wäre es gut. Im Fernsehen wird von den Fans gesprochen, aber ich behaupte mal 85% der Stadionbesucher sind Fussballfreunde, der Rest sind Kriminelle die für mich als Eintracht-Fans unerwünscht sind. Ob Randale oder Pyrotechnik diese sogenannten Fans braucht die Eintracht nicht. Solche begehen kriminelle Handlungen die vom Gesetz her aufs Schärfste bestraft werden müssen, nicht vom Verein als Stadionverbot sondern wie andere kriminelle Handlungen mit Gefängnis bestraft werden müssen. Das ist leider in vielen Vereinen so.

  5. Solche Handlungen werden auch vom „Gesetz“ bestraft.

  6. Ich habe in der Kneipe meines Vertrauens in Dresden geschaut. Hier sind die ersten nach zwanzig Minuten nach Hause gegangen…

    Zum genießen war es für mich, hauptsächlich wegen der genannten Lokalität, aber trotzdem nicht.

  7. Gutes Spiel, nur leider vollkommen unwichtig.

    Wir werden nicht aufsteigen. Wir werden vielmehr noch Geisterspiele haben und noch Punktabzug bekommen. DFL und DFB wollen Eintracht Frankfurt nicht in der Bundesliga sehen. Und damit haben sie recht. Dieser Verein ist zur Geisel von Kriminellen geworden. Und ein viel zu großer Teil der übrigen Zuschauer ist damit beschäftigt, kriminelle Aktionen zu relativieren und zu entschuldigen sowie sämtliche Gegenmaßnahmen zu dämonisieren.

    Schade.

  8. Der fast perfekte Kommentar war auf Liga Total zu hören: Die Eintracht wurde an diesem „traumhaften Frühlingsabend“ mit Lob überschüttet, als spiele Barcelona. Dresden wurde gelobt, da sie sich nie aufgegeben haben und immer versuchten mitzuspielen. Die Fans wurden wegen der „absolut erstklassigen Atmosphäre“ gelobt und Schildenfeld, der immer (!) nur Flash Gordon (max mit dem Namenszusatz hintendran) wurde gelobt, da er über 80% der Zweikämpfe gewann (seine kleine Formkrise bestand nur aus Sorge um seine schwangere Frau, jetzt als Vater sei er „wieder ganz der alte“).

    Aber am schönsten waren die Seitenhiebe auf die Unken, die ängstlich mit eine

    24 Mio – Budget in Liga 1 den Klassenverbleib als unsicher ansehen. Nein nein, diese Eintracht wird da bestehen, keinerlei Bedenken, alles nicht angebracht.

    Gut, der Kommentator hatte wohl was genommen, aber irgendwie mal so ganz anders als auf diesem scheissigen DSF. Irgendwann hatte ich mich sogar gefragt, warum Köhler den Ball nicht zu Iniesta spielt…

  9. ZITAT:

    “ Und das trotz dieses unmenschlichen Drucks, unbedingt vorlegen zu müssen. „

    Also ich finde der Druck, nachlegen zu müssen, wiegt im Zweifel schwerer.

    Solange sie solche Spiele wie in Rostock 5:1 gewinnen („gefühlt“ ein Arbeitssieg), kann man in so einem Spiel wie gestern auch mal mit einem 3:0 zufrieden sein.

  10. Ich lasse mich von diesem Spiel nicht hinsichtlich der erstligatauglichkeit der Mannschaft blenden. Aber wie ich rummotze nach Kicks die Scheiße waren, kann ich jetzt auch grinsen.

    Das Spiel gestern war gut.

  11. ZITAT:

    “ DFL und DFB wollen Eintracht Frankfurt nicht in der Bundesliga sehen. „

    Das stimmt sicher nicht.

  12. ZITAT:

    “ Das Spiel gestern war gut. „

    Ich habe selten einen so entspannten Abend verbracht. Gefühlt hätten sie sieben, acht Tore schiessen können. Ok. Es war einfach ein geiles‘ souverän geführtes Spiel. Diese erste Halbzeit. Kaum Fehlpässe, immer souverän, geil. Und die zweite Hälfte? Okt, nicht mehr ganz so zielstrebig, was solls. Es war ein tolles erstes Spiel für meinen Junior. Danke dafür.

    Ach, Dave Mitchell: an einem normalen Tag würde ich auf den Mist eingehen den Du geschrieben hast. Heute möchte ich mich nur freuen.

  13. ZITAT:

    “ Ich habe selten einen so entspannten Abend verbracht. „

    Wir können das ganze Wochenende entspannt verbringen. Zumindest was den Fußball anbelangt.

    Jetzt stehen mal die anderen unter Druck und wir sind Zaungäste.

  14. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ach, Dave Mitchell: an einem normalen Tag würde ich auf den Mist eingehen den Du geschrieben hast. Heute möchte ich mich nur freuen. „

    Sorry, bin schon wieder weg. Will echt nicht stören beim Relativieren und Entschuldigen.

  15. ZITAT:

    “ Will echt nicht stören beim Relativieren und Entschuldigen. „

    Daran merkt man, dass Du hier eher nicht mitliest und einfach mal was reingerotzt hast. Denn dann wüsstest Du, dass das hier nur einzelne Schreiber tun. Aber pfleg deine Vorurteile nur weiter.

  16. Heinz, bist Du schon auf?

    E-Mail für Dich.

  17. Klar spielten die frühen Tore uns in die Karten. Natürlich hatte Dynamo gestern keinen guten und die Unserigen einen Sahnetag erwischt.

    Dennoch, hier mein Post von gestern, der auch heute uneingeschränkte Gültigkeit hat:

    „Gibt nix zu meckern heute. Souverän vorgelegt. Tabellenführer. Top!“

    Zu den Ausschreitungen: Dieses Problem wird man auch nicht mit Punktabzügen in den Griff bekommen. Es wird leider darauf hinaus laufen, dass die Stehränge gänzlich abgeschafft, Ticketpreise erheblich angehoben und wir hier somit englische Verhältnisse haben werden.

  18. ZITAT @ 12:

    „… Heute möchte ich mich nur freuen.“

    Ich mich auch. Und das Spiel gibt auch allen Anlass dazu. Aber ich kann es nicht.

    Allein wie Sport1 gestern abend die Meldung über die angeblichen Ausschreitungen nach dem Spiel verkauft hat, lässt das Schlimmste ahnen.

    „Wir werden Sie selbstverständlich weiter auf dem laufenden halten.“

    Sondersendung. Tagesschau. Helle Aufregung.

    Ich habe nicht gut geschlafen.

    Eine Woche vor Union. „Wir fahren nach Berlin.“

  19. ZITAT:

    “ Wir fahren nach Berlin. „

    Ja. Diese Drohung hat mir auch eher Angst gemacht.

  20. Also ich hab‘ gestern schon geschrieben, dass ich nicht glaube, dass die erneuten Vorfälle für den Verein Konsequenzen haben werden (abgesehen vom Image-Schaden natürlich, aber da sind wir eh unten durch….).

    M.E. sind die Vorfälle ähnlich einzuordnen wie die letztes Wochenende in Rostock oder vorletztes Wochenende auf der A3. Gab es da Konsequenzen von seiten DFB oder DFL?

  21. @tom

    Nein , ich bin noch nicht wach.

    Natürlich gab es Ausschreitungrn. DasRadeberger, das die Dynamos ans Gd gescleppt hatten war einfach zu warm.Da mussten sie büßen…

    Zum Spiel.

    Für mich die Weichenstellung. Genau wie wir letztes Jahr auf Schalke den Schalter in Richtung Abstieg umgelegt hatten, habewir diesmal den Hebel in Richtung erste Liga umgelegt. Klick.

  22. @20

    Eher nicht. Abgesehen davon, dass wir, wenn das überhaupt möglich ist, noch mehr auf deren Kiecker sind.

  23. … den Randalemeistern sei dank!

  24. ZITAT:

    “ Für mich die Weichenstellung. Genau wie wir letztes Jahr auf Schalke den Schalter in Richtung Abstieg umgelegt hatten, habewir diesmal den Hebel in Richtung erste Liga umgelegt. Klick. „

    Sehr schön Herr Gründel. Sehe ich genauso.

  25. MWA: Stefan, kannst Du nächste Woche mal mit den schreibenden Kollegen des Mutterschiffs zum Augenarzt gehen, die leiden offensichtlich unter einer Farbenblindheit. Denn sie schreiben im Artikel über „Katz & Maus“ sowas: „ohne dass einer der bemitleidenswerten Männer in Schwarz-Gelb auch nur die Fußspitze an den Ball bekam.“

    Ich dachte, die Dynamos haben am Freitag in Gelben Leibchen und weißen Hosen gespielt, oder?

  26. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Für mich die Weichenstellung. Genau wie wir letztes Jahr auf Schalke den Schalter in Richtung Abstieg umgelegt hatten, habewir diesmal den Hebel in Richtung erste Liga umgelegt. Klick. „

    Sehr schön Herr Gründel. Sehe ich genauso. „

    Ich warte jetzt noch das Berlin-Spiel ab, bevor ich mich da festlege…

  27. ZITAT:

    “ Ich nicht. Aus Prinzip. „

    Manchmal zeigst Du durchaus weibliche Züge. Dieses zickige aus Prinzip und ohne Grund dagegen sein…

    *Kopfschüttel*

  28. Im letzten Geheimtraining hat der Veh wohl der Mannschaft gesteckt, wie das mit dem Laufen geht. Wir waren immer in Bewegung, passsicher und auch die Körpersprache hat gestimmt, super geil!

    Lieber gezielt und konzentriert 3:0 als dieses zufällige und vom Himmel herabgefallene 5:1.

  29. morsche, leider ist auch mir abrupt die feierlaune nach dem fast perfekten, schönen spiel vergangen als ich von dem gekloppe hörte; ich hoffte nach dem kreativen `sängerwettstreit´ im stadion, daß es vor allem auch nach solch einem überzeugenden sieg, der jeden echten fan glücklich macht und den gegner eh´ sportlich `gedemüdischt´ nach hause schickt, kein großes bedürfnis mehr nach einer `3.halbzeit´ geben möge, welch ein irrtum.

    das zeigt mir umsomehr, daß dem harten randalekern trotz leidenschaftlicher, gegenteiliger beteuerungen der fussball und die eigene mannschaft nicht wirklich viel bedeutet.

  30. Guten Morgen,

    war gestern kurzentschlossen im Stadion. Es gibt nichts zu meckern an diesem Spiel. Die Jungs hatten Spaß und haben das auch gezeigt. In der zweiten Halbzeit gab es auch genügend Chancen. Man war halt etwas lässig, aber was soll’s.

    Eine Katastrophe war allerdings die Anreise. Ich bin seit Jahren zum ersten Mal mit dem Auto angereist, da ich aus Stuttgart kam. 17 Uhr Gleisdreieck, dann zum Haupteingang die Tickets abholen. Den muss man erst Mal finden. Es gibt kein einziges Schild, nur viele Menschen die sich am Stück aufregen, weil es keine Schilder gibt.

    Wir haben ihn dann aber gefunden. Dort dann eine Riesenschlange an vier geöffneten Kassen. Wartezeit über 30, aber trotzdem ging es dann schneller als gedacht. Wir waren genau zum Anpfiff im Stadion, Block 25N, den viel beschriebenen Einzug der Dresdner hatten wir verpasst. Dann war alles perfekt, siehe oben, bis auf meine Freundin – seit einem Jahr Nichtraucher – die direkt hinter einem Raucher saß. Wir haben das Spiel echt genossen. Aus meiner Sicht gibt es nichts zu meckern. Das war einfach gut!

    Wir sind dann Richtung Parkplatz. Aber dabei irgendwie davon ausgegangen, dass wir auf dem Waldparkplatz stehen und munter mit den Massen dorthin gelaufen. Unterwegs kam es mir schon merkwürdig vor, na ja einfach mitlaufen. Als wir dann dort waren, war es Dank der Hilfe eines Fans schnell klar. Nix Waldparkplatz: Das Auto steht am Gleisdreieck. Wir sind dann noch ein Mal in einem Fußmarsch zum Gleisdreck. Dabei wurde ich fast überfahren, konnte mir noch anhören, ob ich nicht mal alleine über die Straße gehen kann.

    Aber sonst war es ein klasse Nachmittag bzw. Abend. Zwei Schlussfolgerungen:

    Das Stadion braucht mehr Hinweisschilder und ich muss mich echt fragen, ob ich einen Plan lesen kann. Aber jetzt freuen wir uns und genießen den Frühling im Weiltal…

  31. ZITAT:

    “ Ich nicht. Aus Prinzip. „

    Tanz Baby..

  32. beim thema weichenstellung erste liga halt ichs (nach sovielen wundertüten-vorstellungen unserer mannschaft) auch eher mit dem herrn pilzbein.

    ich sehe das auswärtsspiel nächste woche ohne fans als die echte nagelprobe und reifeprüfung dafür;

    so und jetzt geh´ich die freude von gestern abend 20:00 aufpolieren :)

  33. das hat mir schon gestern vor dem spiel spass gemacht:

    `Fußball ist ein Spiel, ist Fröhlichkeit und Spaß. Es geht nicht zuallererst um Geld, es geht ums Glücklichsein.`

    (aus dem fnp-interview mit djakpa)

    http://www.fnp.de/fnp/sport/sp.....41.de.html

    ich nerv jetzt zwar wieder die fachleute, aber ich bin trotzdem ein fan von dem typ.

  34. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Ich nicht. Aus Prinzip. „

    Tanz Baby.. „

    Der provoziert mich jetzt schon während des Spiels aus hundert Metern Entfernung. Unglaublich. Dem geht es gar nicht um Fußball.

  35. @31 Weiltal,

    da hat Deine Freundin echt Glück gehabt nicht hinter mir gesessen zu haben……….. also was das Rauchen betrifft.

    Tolles Spiel. Ich habe vielleicht schon bessere gehört, in dieser Saison aber definitiv das Beste, was ich gesehen habe.

    Zur angeblichen Randale kann ich nix sagen, das muss ich jetzt erst mal nachlesen, was passiert ist.

  36. @35

    wie des halt so ist bei alten ehen ;)

    http://www.youtube.com/watch?v.....grdwjLfGa0

  37. Nach der Presseschau bin ich Randalemäßig genau so unbeleckt, wie vorher. „Scheinbar“, „soll es“, „…ist nichts bekannt“.

    Aber schwer waren die Ausschreitungen natürlich, auch wenn Keiner was weiß.

    Vielleicht sollte man mit der Berichterstattung doch mal abwarten, bis gesicherte Erkenntnisse vorliegen.

  38. ZITAT:

    “ Nach der Presseschau bin ich Randalemäßig genau so unbeleckt, wie vorher. „Scheinbar“, „soll es“, „…ist nichts bekannt“.

    Aber schwer waren die Ausschreitungen natürlich, auch wenn Keiner was weiß.

    Vielleicht sollte man mit der Berichterstattung doch mal abwarten, bis gesicherte Erkenntnisse vorliegen. „

    Frankfurt brannte an vier Ecken. Es kam doch tatsächlich zu einer Festnahme. In Worten.. Einer..

    Daran kann man man die Dimension erkennen.. Das hat eine ganz neue Qualität.

  39. ZITAT:

    Vielleicht sollte man mit der Berichterstattung doch mal abwarten, bis gesicherte Erkenntnisse vorliegen. „

    Reicht es nicht wenn jemand was „hört“?

  40. ZITAT:

    “ Reicht es nicht wenn jemand was „hört“? „

    Dem CE reicht es zwar die Spiele zu hören, aber in diesem Fall ist die klare Antwort nein.

  41. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Reicht es nicht wenn jemand was „hört“? „

    Dem CE reicht es zwar die Spiele zu hören, aber in diesem Fall ist die klare Antwort nein. „

    Rischdisch, das setzt nämlich ein geschultes Gehör voraus.

  42. Quetschemännsche

    „Es kam doch tatsächlich zu einer Festnahme. In Worten.. Einer..“

    Der Rest wurde auf dem Teach In des NWKeV am Donnerstag geschult.

    Jedenfalls verließen die allseits bekannten Rädelsführer auf einen Wink der grauen Eminenz der Feuerwerker schon zeitig die Konsti, um sich ihre taktischen Instruktionen zu holen.

    Den Strippenzieher hatte ich beim Günter zwar vorher schon mit dem Pyrokreiselbenni gekennzeichnet. Aber dann konnte er sich der Brandmarke entledigen und untertauchen.

    Ich krieg dich..

  43. Ich merke mal wieder, ich habe absolut garkeine Ahnung von diesem Spiel. Ich fand Djakpa abgesehen von der Vorlage fahrig wie immer. Sind dem nicht die Bälle versprungen wie immer?! Egal. Ganz starker Auftritt des Teams gestern. Die Nicht-Aufstiegssorgen schwinden langsam.

  44. So des hammer nun davon

    nicht „Blöd“ oder

    20 Grad! Frankfurt doppelt so warm wie Istanbul

    http://www.bild.de/regional/fr......bild.html

  45. ZITAT:

    “ Ich nicht. Aus Prinzip. „

    Was wiederum nichts zu bedeuten hat.

    Er muss das einfach sagen. :-)

    cc ce: Unser gestriges Gespräch. :-))

  46. @ Andinatidis:

    Du warst einfach so verzückt, dass du im Stadion („Arena“) sein konntest, dass dein Auge überkritisch wurde, weil du in einer Art Halluzination dich schon als Veh wähntest…

    Fand der Djakpa hat ein gutes Spiel gemacht, sehr engagiert.

    Und die Tatsache, dass es nur 3:0 ausging – Ergebnis sichern in der zweiten Halbzeit ist nicht immer das schlechteste. Letztlich kommt es nicht auf einmalige hohe Siege an, sondern auf die konstant gute Leistung der Mannschaft in allen Spielen. Dann klappt es auch mit dem Aufstieg.

  47. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Vielleicht sollte man mit der Berichterstattung doch mal abwarten, bis gesicherte Erkenntnisse vorliegen. „

    Reicht es nicht wenn jemand was „hört“? „

    soso, da bin ich also nur einer reisserischen berichterstattung der auflagengeilen sensationspresse auf den leim gegangen.

    nagut, ich bin der letzte der sich für fehlerfrei hielte, bevor ich mich beim randalekern entschuldige dann doch meine frage an dich als fr-vertreter: woher habt ihr die meldung und warum wird sie veröffentlicht wenn sie im wahrheitsgehalt so dubios ist?

  48. ZITAT:

    “ Ich lasse mich von diesem Spiel nicht hinsichtlich der erstligatauglichkeit der Mannschaft blenden. Aber wie ich rummotze nach Kicks die Scheiße waren, kann ich jetzt auch grinsen.

    Das Spiel gestern war gut. „

    Endlich, du bist diesmal zufrieden. Ich hoffe, bald wieder optimistische Sprüche von dir zu hören, lach!

  49. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    Vielleicht sollte man mit der Berichterstattung doch mal abwarten, bis gesicherte Erkenntnisse vorliegen. „

    Reicht es nicht wenn jemand was „hört“? „

    soso, da bin ich also nur einer reisserischen berichterstattung der auflagengeilen sensationspresse auf den leim gegangen.

    nagut, ich bin der letzte der sich für fehlerfrei hielte, bevor ich mich beim randalekern entschuldige dann doch meine frage an dich als fr-vertreter: woher habt ihr die meldung und warum wird sie veröffentlicht wenn sie im wahrheitsgehalt so dubios ist? „

    Ich glaube, das war eine sid-Meldung.

  50. FR-online im Wortlaut:

    ZITAT:

    „Reicht es nicht wenn jemand was “hört”?

    Die FR scheint jedenfalls etwas „gehört“ zu haben.

    Zitat: „Nach dem Fußball-Zweitligaduell zwischen Eintracht Frankfurt und Dynamo Dresden (3:0) ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Nachdem die rund 500 Dynamo-Fans von Sicherheitsbeamten aus dem Stadion geführt worden waren, spielten sich Jagdszenen ab, es wurden Feuerwerkskörper geworfen. Vermummte Eintracht-Anhänger sollen den Dresdnern bereits aufgelauert haben. Über mögliche Verletzte wurde zunächst nichts bekannt.“

    Die wollen der Eintracht ja immer was Böses und bauschen aus Prinzip auf. Bestimmt alles ganz harmlos.

    :-((

  51. das ist die gebührenfinanzierte version:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_41431325

  52. ZITAT:

    “ Bestimmt alles ganz harmlos. „

    Hm ja. Man hörte ja auch schon vor dem Spiel, dass Ultras aus Bergamo und Innsbruck da seien. Selbstverständlich nur um mit ihren Frankfurter Kollegen einen trinken zu gehen. Klar.

  53. Bin immer noch zufrieden und weiterhin bereit, diverse Dinge die mich während des Spiel gestört haben zu übersehen. Einen Djakpa, der gern den Stürmerkollegen auf den Füssen rumsteht statt sich mal als Linksverteidiger zu platzieren zB. Egal, der Köhlerbenny stand ja dann links hinten, und bei 3:0 kann man sich das mal erlauben. Idrissou ist auch immer noch nicht richtig da, aber unterstellen wir mal das er von Spiel zu Spiel besser wird. Grandios seine Steilpass in den Dynamo-Sturm ;)

    Jedenfalls hätte das Spiel durchaus noch deutlich höher ausgehen können, Chancen wurden genug rausgespielt, allein Alex Meier hatte locker ein 6:0 auf den Füssen. Es ist doch aber mal schön, trotz mehrerer vergebener „100%iger“ Chancen immer noch 3:0 zu gewinnen. Ungefährdet. Nicht eine Minute im ganzen Spiel zittern, zum ersten Mal seit, meine Güte, Ewigkeiten.

    Ich finds gut.

  54. hr-videotext:

    „In Frankfurt ist es am Freitagabend zu Ausschreitungen zwischen verfeindeten Fußballfans gekommen.

    Frankfurter Hooligans griffen nach dem Zweitliga-Spiel Eintracht Frankfurt gegen Dynamo Dresden die Fans der Gegenseite an. Während der Partie war es noch friedlich im Stadion. Nach dem Abpfiff attackierten dann mehrere hundert Frankfurter „Fans“ die Dynamo-Anhänger mit Flaschen und Feuerwerkskörpern.

    Die Polizei griff hart durch, um die Gruppen auseinanderzuhalten. 14 Frankfurter Hooligans wurden festgenommen, drei Polizisten wurden verletzt.“

  55. ZITAT:

    “ Frankfurt brannte an vier Ecken. Es kam doch tatsächlich zu einer Festnahme. In Worten.. Einer..

    Daran kann man man die Dimension erkennen.. Das hat eine ganz neue Qualität. „

    Gebührenfinanziert sollen es immerhin 14 gewesen sein.

    Zum Glück wohl keine Verletzten, aber Sachschäden (u.a. Steine auf Straßenbahn).

    Sicherlich keine „ganz neue Qualität“, aber schade angesichts der im Stadion und am GD vorherrschenden gemeinsamen und friedlichen Fan-Präsentation und der hierduch vermittelbaren Botschaft, die jetzt untergeht.

    Denn was die schlagzeilenträchtigeren Meldungen abgibt, sehen wir ja jetzt….

  56. 14 Festnahmen klingt schon anders als eine Festnahme.

  57. Komisch, ich befand mich offensichtlich im Auge des Zyklons und habe nichts mitbekommen. Nicht mal Sirenen.

    Und als wir zur S-Bahn sind war da nichts.

  58. @ 55 Du wirst noch oft genug zittern! Garantierrt!

  59. ZITAT:

    “ Grandios sein Steilpass in den Dynamo-Sturm „

    Der hat mich allerdings auch zwischenzeitlich mächtig uffgereescht.

  60. ZITAT:

    “ Sicherlich keine „ganz neue Qualität“, aber schade angesichts der im Stadion und am GD vorherrschenden gemeinsamen und friedlichen Fan-Präsentation und der hierduch vermittelbaren Botschaft, die jetzt untergeht. „

    Diese Schläger haben mit den „normalen“ (friedlichen) Fans, die Ihr am GD trefft, nix zu tun.

    Aha: “ Die Dresdener Anhänger waren trotz eines Anreiseverbotes nach Hessen gefahren, um das Spiel ihrer Mannschaft zu sehen. „

    Seit wann gibt es in Deutschland (wieder) Reiseverbote?

  61. „woher habt ihr die meldung und warum wird sie veröffentlicht wenn sie im wahrheitsgehalt so dubios ist?“

    Woher wir sie haben steht unter dem Artikel. Verifizieren können wir nicht jede Meldung, dazu bezahlen zu wenig Menschen eine Zeitung. Und dass wir vorsichtig waren, liest man am Konjunktiv im Vorspann.

  62. Hier mal die Sicht der Einsatzleitung:

    http://www.presseportal.de/pol.....mo-dresden

    Interessant der Hinweis, das man nach Rücksprache mit dem Veranstalter aus „deeskalatorischen“ Gründen nicht schon im Stadion eingreifen wollte.

    Wäre auch noch schöner gewesen.

  63. Im Stadion gab’s doch wohl auch offenbar nix einzugreifen.

  64. An die Juristen:

    Was die angesprochenen Beweissicherungsmaßnahmen und Idendifizierungen der meisten Dresden-Fans angeht:

    Kann da strafentechnisch gegen den Verein Dresden und den Veranstalter Eintracht noch was vom DFB zu befürchten sein?

  65. „Trotz Verbots vom Deutschen Fußball-Bund und eindringlichen Appells von Zweitligist Dynamo Dresden sind rund 200 Dynamo-Fans zum Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt gereist.“

    „Aufregung in Frankfurt: Rund 1000 Fans von Dynamo Dresden verschafften sich trotz Verbots Zugang zum Stadion!“

    „Trotz Verbots des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und eindringlichen Appells von Zweitligist Dynamo Dresden waren rund 500 Dynamo-Fans zum Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt gereist und hatten sich sogar Zugang zum Stadion verschafft.“

    Wie viele denn nun? 200, 500, 1000,? Wenn die Zahlen bei den Festgenommenen und Verletzten auch so heterogen sind, sollte man mal lieber abwarten.

  66. Was heißt eigentlich man verschafft sich Zugang?

  67. @63

    danke

  68. Kein DFB darf mir verbieten wohin ich anreise.

  69. ZITAT:

    “ Komisch, ich befand mich offensichtlich im Auge des Zyklons und habe nichts mitbekommen. Nicht mal Sirenen.

    Und als wir zur S-Bahn sind war da nichts. „

    In der Tat ein merkwürdiges Phänomen. Eigentlich ganz nah dran und doch ganz weit weg.

    Am GD erscheint mir diese ganze Gewalt-, Pyro-, Randaledebatte eigentlich immer ganz weit weg. Aber vielleicht bin ich ja auch nur grenzenlos naiv und sehe halt nix. Wenn ich höre: „Wir fahren nach Berlin“, wundere ich mich aber auch einfach nur, weil wir doch längst aus dem Pokal ausgeschieden sind.

    Gestern an diesem wunderschönen Frühlingsabend habe ich nur nette Dynamo-Fans gesehen und die einzige Kontroverse war die Leseart des Spiels: Waren wir jetzt gestern so gut oder Dresden einfach so schlecht?

    Aus dem Osten betrachtet, war das mal gar nix, die Mannschaft habe sich ganz schnell ergeben und nicht ein Zweikampf sei entschlossen geführt worden.

    Das sah ich für meinen Teil ganz gönnerhaft: Wenn bei uns als absolutem Spitzentem und gefühltem Ersligist das Bällchen erst mal läuft, kommt der arme Gegner halt gar nicht erst und mehr in die Zweikämpfe. Mittleres Zweitliganiveau reicht da einfach nicht.

    Barcelona lässt grüßen. Hihi.

  70. Komisch, ich befand mich auf besagten Parkplatz und das auch noch recht lange nach dem Spiel.

    Aber anscheinend bin ich blind und taub.

  71. Ausser diesem Kravallmacher Tom ist mir da wirklich nichts aufgefallen:-)

  72. ZITAT:

    „Komisch, ich befand mich offensichtlich im Auge des Zyklons und habe nichts mitbekommen. Nicht mal Sirenen.

    Und als wir zur S-Bahn sind war da nichts. „

    Huch. Laut Polizeibericht hätten wir wirklich mitten drin sein können. Da war aber wirklich nix.

    Zumindest als wir vom GD abzogen.

    Nur an den Bratwurstbuden war es etwas laut. Aber schräge Töne sind ja nicht strafbar.

  73. „Wie viele denn nun? 200, 500, 1000,?“

    Zähl durch

    Hinzu kommt noch mal etwa die gleiche Menge auf der Gegengraden und 17 auf den Ledersitzen.

  74. ZITAT:

    “ „Wie viele denn nun? 200, 500, 1000,?“

    Zähl durch

    Hinzu kommt noch mal etwa die gleiche Menge auf der Gegengraden und 17 auf den Ledersitzen. „

    + 7 in Block 5

  75. ZITAT:

    “ Huch. Laut Polizeibericht hätten wir wirklich mitten drin sein können. Da war aber wirklich nix.

    Zumindest als wir vom GD abzogen.“

    Wann seid Ihr denn abgezogen?

    Der Dresden-Block wurde wohl erst eine Std. nach Spielende aus dem Stadion rausgelassen von den Sicherheitskräften.

  76. ZITAT:

    „Ausser diesem Kravallmacher Tom ist mir da wirklich nichts aufgefallen:-)“

    Unerhört. Also gerade gestern war ich für meine Verhältnisse ganz brav. Dafür gibt es Zeugen! :-)

    Aber verhaftet werden natürlich mal wieder nur die üblichen Verdächtigen. :-(

  77. ZITAT:

    “ … Wann seid Ihr denn abgezogen?

    Habe nicht so genau auf die Uhr geguckt.

    Muss so zwischen 21.00 Uhr und 21.15 Uhr gewesen sein.

  78. Wie man überall deutlich rauslesen kann, ägert man ( wer „man“ auch immer ist, DFB, Polizei, keine Ahnung) maßlos über die perfide Bösartigkeit der Dresdner die sich anscheinend, man hälts ja nicht für möglich, über Frankfurter ihre Geisterkarten besorgt haben.

    Hat man echt geglaubt da kommt keiner?

    Und dann gabs noch nicht mal böse Vorfälle im Stadion, eieieie….

  79. Also das Gemeckere in meinem Beitrag #1 ist natürlich nicht wirklich ernst zu nehmen. Es war eine Freude, das Spiel anzuschauen. Und so wie Dr. Kunter kam mir auch Barca in den Sinn, so dominiert hat die Eintracht das Spiel, so gepflegt war die Spielanlage mit einer superben Raumaufteilung.

    Schätze, werde mir am Mittwoch das Testspiel in -burg geben, dass passt so schnuckelich von der Zeit her in die Heimfahrt.

    Was die so genannten „Problemfans“ angeht: Das Gequake darüber geht mir auf den Sack. Im Stadion und darum herum gilt Hausrecht. Strafrecht auch. Sollte dann halt von berufener Seite zur Anwendung gebracht werden.

  80. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … Wann seid Ihr denn abgezogen?

    Habe nicht so genau auf die Uhr geguckt.

    Muss so zwischen 21.00 Uhr und 21.15 Uhr gewesen sein. „

    Könnt hinkommen, aber wie gesagt, als wir zur S-Bahn sind war doch der Markt schon verlaufen.

    Da ist mir jetzt auch keine große Polizeipräsenz mehr aufgefallen, da war einfach NIX

  81. Coole Aktion der Dynamo-Fans.

    Ich fahre übrigens nach Berlin und freue mich schon jetzt auf die Beweissicherungsmaßnahmen.;)

  82. Vorab: Alles in allem ja ein netter Vorabend gestern: angenehme Temperaturen und ein ungefährdeter Sieg.

    Aber: diesen billigen Trainingskick gegen einen besseren Sparingspartner ohne jegliche Gegenwehr als „fast perfektes Spiel“ und Bestleistung einiger Eintracht-Spieler zu verkaufen, ist doch völlig daneben.

    Sicher, die frühen Tore muss man erstmal machen, damit es so locker läuft. Nur dann schafft man es trotz 3:0 und der unglaublichen Freiheiten auf dem Platz einfach nicht, einen wirklichen Spielfluss mit Ideen und Risiko nach vorne, ein echtes Vertikalspiel mit Frequenz zu „proben“. Stattdessen verkrampft man sich vermeintlich schonend in lahme Horizontal-Schieberei oder würgt konstant aussichtsreiche Offensivbewegungen durch rückwärtsgewandte Abtropfer zurück in die Abwehr ab. Dazu peinliche Stopp-Fehler, und irrsinnige Fehl- und Rückpässe. Es muss ja kein Rausch-Spiel wie kürzlich Barcelona oder Bayern sein, aber etwas mehr mutige Demonstration muss doch gehen. Entweder sie können es nicht oder wollen keinesfalls auch nur ein bißchen mehr (Erstligafußball) anbieten als unbedingt nötig.

    Und noch was zum Stadionservice: für eine Bearbeitungsgebührenstrafe darf man durch den halben Stadtwald entlang romantischer Schnellstraßen zum Haupteingang wandern und in den Schlangen dekadenter vier offenen Kassen die erste Viertelstunde des Spiels verpassen. Als Trost bleiben dann noch bei fast 40000 Durstigen und Frühlingstemperaturen die entspannteren Bierstände geschlossen. Nett.

  83. ZITAT:

    “ …Zähl durch.“

    ca. 200 im Block.

  84. Programmhinweis (auf Sendung):

    11.45 – 12.55 Uhr Sport1 Hattrick – Die 2. Liga

    Unser Spiel kommt zum Schluss und die sympathische Moderatorin wird es am Ende nicht versäumen darauf hinzuweisen, dass es nach dem Spiel …. :-((

  85. ZITAT:

    “ „Wie viele denn nun? 200, 500, 1000,?“

    Zähl durch

    Hinzu kommt noch mal etwa die gleiche Menge auf der Gegengraden und 17 auf den Ledersitzen. „

    In der zweiten Halbzeit war dieser Block allerdings bis oben gefüllt. Werden schon so 500 gewesen sein.

  86. ZITAT:

    „Stattdessen verkrampft man sich vermeintlich schonend in lahme Horizontal-Schieberei oder würgt konstant aussichtsreiche Offensivbewegungen durch rückwärtsgewandte Abtropfer zurück in die Abwehr ab. Dazu peinliche Stopp-Fehler, und irrsinnige Fehl- und Rückpässe. „

    Großes Kino! Wenngleich ein völlig anderer Film!

  87. Ich war mit dem Kick sehr zufrieden.

    Ich konnte auch er gepflegten Langeweile in Halbzeit 2 was abgewinnen. De Käs war hald gesse. Schon früh. Und das ist gut für mein Herz.

  88. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Stattdessen verkrampft man sich vermeintlich schonend in lahme Horizontal-Schieberei oder würgt konstant aussichtsreiche Offensivbewegungen durch rückwärtsgewandte Abtropfer zurück in die Abwehr ab. Dazu peinliche Stopp-Fehler, und irrsinnige Fehl- und Rückpässe. „

    Großes Kino! Wenngleich ein völlig anderer Film! „

    Der sieht halt besonders gut::-)

  89. 84:

    ZITAT:

    “ … Es muss ja kein Rausch-Spiel wie kürzlich Barcelona oder Bayern sein, aber etwas mehr mutige Demonstration muss doch gehen. Entweder sie können es nicht oder wollen keinesfalls auch nur ein bißchen mehr (Erstligafußball) anbieten als unbedingt nötig….. „

    Ich tippe auf Ersteres; wird sich zeigen, wenn es gegen ernstzunehmende Gegner geht. Was an Djakba oder Idrissou gegen diese Dresdner Statisten so überzeugend war, versteht auch nur der Hardcore-Fan. Die zweite Halbzeit hat gezeigt, dass es diese Eintracht in der Bundesliga sehr schwer haben wird, sollte sie den Aufstieg schaffen. Die Anzahl der vergebenen Torchancen und, was mir in der 2. Halbzeit am meisten aufstieß, die Unfähigkeit von Hoffer, Jung u.a., dem zum Toreinschuss besser platzierten Mitspieler zuzuarbeiten, kann sich auch mal rächen.

  90. „Echtes Vertikalspiel mit Frequenz“. Geil. Früher sagte man dazu „schnell nach vorne“, oder?

  91. ZITAT:

    “ Der Dresden-Block wurde wohl erst eine Std. nach Spielende aus dem Stadion rausgelassen von den Sicherheitskräften. „

    Hätten’se die ma lieber gleich rausgelassen, dann hätten die Randalemeister ihnen auch nicht „auflauern“ können.

  92. Boah eyh! Ich habe mit im VVK die begehrten Karten für das Testspiel von Barca in -burg gesichert. Bierstand-Gerade, Unterrang ungedeckt, wie eigentlich das ganze Stadion im Sportpark in der Hugenottenstadt.

  93. Hätte man die so rausgelassen wie sie reingekommen sind, dann müsste man heute nicht so einen Käse lesen:-(

  94. ZITAT:

    “ Hätte man die so rausgelassen wie sie reingekommen sind, dann müsste man heute nicht so einen Käse lesen:-( „

    So ist es, zumal sie ja in Zivil waren und nicht als “ Mob“ zu erkennen waren. Ich glaube das hat der Max sogar recht.

  95. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Hätte man die so rausgelassen wie sie reingekommen sind, dann müsste man heute nicht so einen Käse lesen:-( „

    So ist es, zumal sie ja in Zivil waren und nicht als “ Mob“ zu erkennen waren. Ich glaube das hat der Max sogar recht. „

    Angeblich waren die doch alle als Frankfurter verkleidet…..alles absurd

  96. Tolles Tor von Occean

  97. Schönes Ding

  98. Als Frankurter waren die, zumindest als sie reinkamen, ganz sicher nicht verkleidet.

  99. Schlecht für Düsseldorf. Der 2. Aufstiegsplatz scheint dieses Jahr wirklich mal an Fürth zu gehen!

  100. ZITAT:

    “ Schönes Ding „

    Durch.

  101. ZITAT:

    “ Als Frankurter waren die, zumindest als sie reinkamen, ganz sicher nicht verkleidet. „

    Du willst doch nicht etwa den Polizeibericht anzweifeln?

  102. An und für sich find‘ ich den Büskens ja ganz in Ordnung. Von mir aus soll er mit seinen Fürthern aufsteigen. Aber natürlich nur dann, wenn wir mit hochgehen.

  103. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Als Frankurter waren die, zumindest als sie reinkamen, ganz sicher nicht verkleidet. „

    Du willst doch nicht etwa den Polizeibericht anzweifeln? „

    Doch. Wenn da drinsteht dass die verkleidet in den Block kamen schon..

  104. ZITAT:

    “ „Echtes Vertikalspiel mit Frequenz“. Geil. Früher sagte man dazu „schnell nach vorne“, oder? „

    Früher sagte man auch nicht „geil“.

  105. Ingolstadt….yes!

  106. Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey. Durch, wir!

  107. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Echtes Vertikalspiel mit Frequenz“. Geil. Früher sagte man dazu „schnell nach vorne“, oder? „

    Früher sagte man auch nicht „geil“. „

    Unfug. Heute sagt man nicht mehr „geil“.

  108. ZITAT:

    Doch. Wenn da drinsteht dass die verkleidet in den Block kamen schon.. „

    Dann haben wir beide das Gleiche gesehen, bin anscheinend doch nicht blind oder taub:-)

  109. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ „Echtes Vertikalspiel mit Frequenz“. Geil. Früher sagte man dazu „schnell nach vorne“, oder? „

    Früher sagte man auch nicht „geil“. „

    Unfug. Heute sagt man nicht mehr „geil“. „

    Heute sagt man swag!

  110. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Als Frankurter waren die, zumindest als sie reinkamen, ganz sicher nicht verkleidet. „

    Du willst doch nicht etwa den Polizeibericht anzweifeln? „

    Vermutlich hat man nicht mit denen gerechnet und hatte kein Konzept zum „Abtransport“ Dann hat man irgenwie improvisiert.

    Padercelona kackt ab. Klar, die spielen ja eigentlich das System Proschwitz.. eigentlich müßten die sich doch jetzt verbessern .. so ohne Stürmer

    Fußball ist Minutengeschäft.

  111. traber von daglfing

    Der Gegner von gestern war der schwächste, weil bravste, von allen bisher. Die haben sich zu keiner Phase des Spiels gewehrt.

    Daher hätte der Sieg höher ausfallen müssen.

    Andere Gegner machen aus einigen haarsträubenden Fehlpässen (Idrissou, Djakpa, Bamba )sicher mehr.

    Das langweilige Spiel nach dem 3-0 kann man natürlich auch als souverän verkaufen, ich hätte mir aber etwas mehr gewünscht, gerne auch mit neuem Personal.

  112. Oje, manch einer kann wohl nichts anders. Ja klar war das ein Auslaufen in der 2. Halbzeit, keiner ging mehr mit voller Kraft drauf, dennoch hatten sie jederzeit das Spiel im Griff. Die haben halt ihre Kräfte geschont, was ich angesichts der komplett harmlosen Vorstellung der Desdner vollkommen verstehen kann.

  113. ZITAT:

    “ Unfug. Heute sagt man nicht mehr „geil“. „

    Heute sagt man swag! „

    Ich hinke immer 10 Jahre hinter der Musik her.

  114. Quetschemännsche

    Natürlich,die Polizei wieder mit menschenverachtender Taktik. Und was haben hier im Westen Dresdner zu suchen.

    Muß man denn immer die armen Randalemeister bis zum Äußersten reizen ?

    Die Mauer muss wieder hoch..

    ..um die NWK herum.

  115. „Unfug. Heute sagt man nicht mehr “geil”. “

    Heute sagt man swag! „

    unfug!

  116. traber von daglfing

    @ 116

    Dann kann man ja Spieler aus der zweiten Reihe bringen, die sich nicht schonen müssen.

    Im Übrigen kann ich sehr wohl anders und war bspw. letzte Woche einer der (wenigen) zufriedenen.

  117. Sagt man nicht „porno“? Oder ist das schon wieder oldschool?

  118. ZITAT:

    “ Sagt man nicht „porno“? Oder ist das schon wieder oldschool? „

    Schon wieder out

  119. „out“ ist out.

  120. Ich werde weiter meinen geilen Mittelscheitel tragen. Ganz egal wie ihr das findet.

  121. Mittelscheitel ist out.

  122. ZITAT:

    “ Mittelscheitel ist out. „

    Immerhin habe ich noch Haare. Und zwar überall.

  123. ZITAT:

    “ Ich werde weiter meinen geilen Mittelscheitel tragen. Ganz egal wie ihr das findet. „

    Ähhhh…nein:-)

  124. „…bitte nur mit Pornobalken“

    richtig.schenkelbürste,alle,jetzt. und dann jutetasche, nä?!

  125. Mittelscheitel nur mit Hockeyschläger

    http://www.ansichtskarten-cent.....1_kl_1.jpg

  126. der hipster hat die schenkelbürste in verruf gebracht.

    miese nummer!

    der pott is stinksauer!

  127. ZITAT:

    “ Mittelscheitel nur mit Hockeyschläger

    http://www.ansichtskarten-cent.....1_kl_1.jpg

    Ah der Blöcher..Der hat mich schön vernascht..meie Fresse war der schnell. Quasi mein Alloffs

  128. ZITAT:

    “ …Die haben halt ihre Kräfte geschont, was ich angesichts der komplett harmlosen Vorstellung der Desdner vollkommen verstehen kann. „

    „Kräfte geschont“, bei einem Profispiel (2 x 45 min.) pro Woche. Die müssen ganz schön geschwächt sein, bei diesem anspruchsvollen Programm. Wie machen das bloß andere, die Bundesliga-, Pokal- und internationale Spiele zu meistern haben?

    Hilft kein drumrumreden: die 2. Halbzeit war mau, da hätte eine Mannschaft gegen diesen Gegner mal zeigen können, was sie kann.

  129. Melde mich vom Sonnendeck. Gartenmöbel ausm Keller geholt und ohne weibischen Hygieneaktionismus die Kissen drauf und Endepeng.

    Bin übrigens gestern in der 75. Heim wegen fad. Souveränität macht einsam.

  130. Dieser Occean hat hier vor der Haustür gespielt. Für 200.000 Eier. Aber wir hatten ja Gekas.

    Schönes Wochenende!

  131. Tja. Letzten Samstag lag ich mit meiner Prognose in Sachen Andrea Henkel besser als letzte Nacht um 1 mit der Prognose in Sachen Fürth.

  132. Mit Rode haben wir aber den besseren Kickerswatz bekommen

  133. Fürth ist in der Form eine Bereicherung für Liga 1. Sagte ich das bereits?

  134. Also Fürth in dieser Form … das Oberhaus ist um eine Attraktion reicher, sage ich.

  135. 1:4

    1.Tabellenplatz vorerst ade

  136. ZITAT:

    “ Also Fürth in dieser Form … das Oberhaus ist um eine Attraktion reicher, sage ich. „

    Ich habe das Gefühl, dass Fürth durch ist und in Liga 1 für Furore sorgen wird.

  137. Man wartet irgendwie immer darauf, dass Fürth noch schwächelt – aber wann denn endlich?

  138. Deutscher Meister werden die Fürther, Meister! So, wie auch die Tabellenersten der vergangenen Zweitligajahre reihenweise für Furore sorgten nach dem Aufstieg. Hertha BSC zuletzt, oder Kaiserslautern ;)

  139. die schanzer!

  140. Paderborn ist auch durch.

  141. 2-0 Ingolstadt. Sehr gut!

    Paderborn ist nicht durch, wie mir scheint.

  142. Paderborn ist out.

  143. Habt ihr das 2-1 der Fürther gesehen? Weltklasse.

  144. Bei den 60ern ist die Luft raus. Seit der Niederlage in Bornheim.

  145. Beeindruckend, die Fürther.

    Die haben sich Mal ne Erstligasaison verdient.

    Müssen halt die anderen stolpern.

  146. Mittelscheitel ist Bouffier. Und Bouffier ist out. Genauso wie „out“ out ist…

  147. ZITAT:

    “ Beeindruckend, die Fürther.

    Die haben sich Mal ne Erstligasaison verdient.

    Müssen halt die anderen stolpern. „

    Auch wenn die Fürther diese Saison gut drauf sind: in Liga 1 sind die sicher schwächer als Düsseldorf oder Pauli.

  148. „Die haben sich Mal ne Erstligasaison verdient.“

    100 % agree. Die Leistung muss man anerkennen.

  149. Wg. Fürth: Meine Hoffnung ist, dass der BVB die abbügelt. Weil wegen dem Psycho-Knacks usw.

  150. In Ingolstadt ist es heute wohl kein guter Tag für Alushi: erst ein Eigentor und dann mit roter Karte vom Platz.

  151. Uns ist es so recht in Ingolstadt. Den Bornheimern wär’s sicher lieber umgekehrt.

    Nachdem 60 nun wohl endgültig aus dem Rennen ist (so richtig drin waren sie ja nicht wirklich), scheint jetzt bei Paderborn doch das einzutreten, was man die ganze Zeit schon erwartet; nämlich dass sie etwas abreißen lassen.

  152. Wobei sie natürlich noch nicht (unten) durch sind.

  153. Die 60er hatten ein dolles Zwischenhoch, das sie zum Glück noch bis zum Heimspiel gg. Duseldorf konservieren konnten. Wobei der Sieg schon ziemlich glücklich war.

  154. Ich bin heut zufrieden.

    Wir haben unsere lezten drei Spiele gewonnen.

    Unsere Pflicht somit getan.

    Stehen weiterhin auf einem Aufstiegsplatz.

    Die Fürther können mir die gute Laune nicht verderben.

    Und unsere „0,5%-Chaoten“ auch nicht.

    Ein schönes WE!

  155. Völlig verrückte Zweigligasaison. Spielt eigentlich dieses Jahr irgendeiner mit einer Defensive? Gefühlt fallen pro Spiel mind. drei, eher vier Tore und einer kassiert immer richtig.

  156. Die heutigen Ergebnisse relativieren unseren „fast perfekten“ 3:0 Sieg gestern. Ein 6:0 dagegen wäre für mich weiterhin „fast perfekt“ gewesen.

    Wobei eine Niederlage/Unentschieden von Pauli/D’dorf wichtiger ist als wie bei Fürth.

  157. traber von daglfing

    Zitat

    „Auch wenn die Fürther diese Saison gut drauf sind: in Liga 1 sind die sicher schwächer als Düsseldorf oder Pauli.“

    Im Gegensatz zu F95 und Pauli spielen die aber nächste Saison in Liga 1.

  158. Bewundernswert. Wie hier schon die spielstärke in der nächsten Saison vorausgehört wird.

  159. ZITAT:

    “ Bewundernswert. Wie hier schon die spielstärke in der nächsten Saison vorausgehört wird. „

    Klar, vor der letzten Saison wussten ja auch alle schon, dass unsere Eintracht absteigen würde, nur Skibbe nicht; wenn er nicht vom Hof gejagt worden wäre, wären wir natürlich nicht abgestiegen, sondern wären auf einem Championsleagueplatz.

    Alles absolute Experten hier, deshalb verdienen wir auch alle unser Geld mit erfolgreichen Fußballwetten.

  160. Vielleicht isses ja auch bloß Zeitgeist, daß Profimannschaften nach schneller Einsicht der Chancenlosigkeit ein Spiel erschütternd frühzeitig ressourcenschonend abschenken.

    Ist Bayern über Nacht tatsächlich soo genial geworden ? Oder sollten nicht eher mal Hoffenheimer und Baseler Kicker ihre Berufsauffassung überdenken ? Oder die Leverkusener in Barca oder gegen uns Bernem und gestern Dresden ?

    Daß diese Einbahnstraßenkicks überhand nehmen, kann man wenn man das Produkt anpreisen will selbstredend auch als Qualität deklarieren.

  161. mwa:

    In der FR steht unter den Bildern der Spielerbewertungen und in der Fotostrecke als Fotograf „Krieger“. Welcher war es denn?

  162. Mal einen Tipp für unser Scouting. Dieser Helmes macht einen ganz guten Eindruck

  163. ZITAT:

    “ Mal einen Tipp für unser Scouting. Dieser Helmes macht einen ganz guten Eindruck „

    zu billisch

  164. ZITAT:

    “ Mal einen Tipp für unser Scouting. Dieser Helmes macht einen ganz guten Eindruck „

    Den will sich unsere Harsewinklersche Omma aber nicht leisten.

  165. Wir scouten nach guter alter Eintracht-Art. Ablösefrei, bekannter Name, wenig Perspektive. Freuen wir uns auf die Herren Petric und Jarolim;))

  166. ZITAT:

    “ Wir scouten nach guter alter Eintracht-Art. Ablösefrei, bekannter Name, wenig Perspektive. Freuen wir uns auf die Herren Petric und Jarolim;)) „

    Caio! Oh Caio mio!!

  167. So langsam geht doch ein wenig der Lack ab beim SC PB. Die armen Kicker. Wenn ich überlege, wie schon beim NullNull gegen Bochum hinterher gepfiffen wurde. Wahrscheinlich, weil man schon die Dauerkarte für die erste Liga eingeplant hatte, um all die Großen mal vor Ort zu sehen. So auf der Tribüne hinter mir von einem Paderborner Fan (?) gehört.

    „Einbahnstraßenkicks […] als Qualität deklarieren.“

    Die Lust am Spektakel, genau. Das ist ein Motiv, ins Stadion zu gehen. Wobei sehr vielen allerdings nicht klar ist, dass es keinen Rechtsanspruch darauf gibt. Dann pfeifen sie (s.o.) oder gehn halt nicht mehr hin.

    Ergebnisse indes schon recht absurd zuletzt.

    Wobei natürlich … http://www.eintracht-archiv.de.....-18st.html

    ;)

  168. In 3-4 Jahren könnte dieser Raul einer sein.

  169. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Mal einen Tipp für unser Scouting. Dieser Helmes macht einen ganz guten Eindruck „

    Den will sich unsere Harsewinklersche Omma aber nicht leisten. „

    Erst mal auf Leihbasis.

  170. ZITAT:

    “ Ergebnisse indes schon recht absurd zuletzt.

    Wobei natürlich … http://www.eintracht-archiv.de.....-18st.html

    ;) „

    Das Beispiel gilt net Worredau. Als jemand, der damals noch nicht auf Erden weilte, bin ich davon überzeugt, daß der Schiri abpfiff, als wir sie gerade in den Schwitzkasten bekamen.

  171. Könnte es sein das der HSV schlicht und ergreifend eine Gurkentruppe hat?

  172. ZITAT:

    “ Könnte es sein das der HSV schlicht und ergreifend eine Gurkentruppe hat? „

    Eigentlich nicht, wenn ich mir die Namen so angucke….

  173. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Könnte es sein das der HSV schlicht und ergreifend eine Gurkentruppe hat? „

    Eigentlich nicht, wenn ich mir die Namen so angucke…. „

    Vor allem der Petric:-))))

  174. ZITAT:

    “ Könnte es sein das der HSV schlicht und ergreifend eine Gurkentruppe hat? „

    Nicht nur auf dem Platz sondern auch im Verein, was die sich zuletzt so alles geleistet haben, erinnert mich an eine Zeit bei der Eintracht, die ich gerne vergessen würde.

    Auch Unabsteigbare können absteigen.

  175. Quetschemännsche

    In Bremen wächst das Lazarett auf zweistellige Werte. Gab’s ja nur bei uns. Der Schaaf trainiert die alle kaputt. Vielleicht sollte dort mal Doc Seeger vorbeischauen.

    Und Magath muss echt bescheuert gewesen sein, uns den Helmes nicht auf die Schubkarre zu werfen und zu schenken.

    Frag doch noch mal nach, Heinz.

  176. Diekmeier…sag ich da nur!

  177. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Könnte es sein das der HSV schlicht und ergreifend eine Gurkentruppe hat? „

    Nicht nur auf dem Platz sondern auch im Verein, was die sich zuletzt so alles geleistet haben, erinnert mich an eine Zeit bei der Eintracht, die ich gerne vergessen würde.

    Auch Unabsteigbare können absteigen. „

    Ja, das wird das Problem sein, weniger die einzelnen Spieler, der Fisch stinkt vom Kopp her

  178. ZITAT:

    “ In Bremen wächst das Lazarett auf zweistellige Werte. Gab’s ja nur bei uns. Der Schaaf trainiert die alle kaputt. Vielleicht sollte dort mal Doc Seeger vorbeischauen.

    Und Magath muss echt bescheuert gewesen sein, uns den Helmes nicht auf die Schubkarre zu werfen und zu schenken.

    Frag doch noch mal nach, Heinz. „

    Magath war bescheuert. Und zwar weil er Helmes nicht früher gebracht hat.

  179. Quetschemännsche

    „Ja, das wird das Problem sein, weniger die einzelnen Spieler, der Fisch stinkt vom Kopp her“

    Ja, Rübe ab. dieser Autohändler in M1 vergeigt sogar gegen Augsburg. Rübe ab, soag i.

  180. Frag doch mal den Fritze warum damals soviele verletzt waren? Heute haben wir merkwürdigerweise kaum Probleme.

  181. Nun ja, wenn Unaufsteigbare mal souverän nach oben klettern, dann können Unabsteigbare auch mal ganz dick Seife auf der Rutsche haben.

    Ansonsten ist ja eh alles immer zementiert.

    Schönes, weiteres Wochenende zusammen :)

    (Toll erspielte 3 Punkte und ein frisch aufgefülltes Likör-slash-Whisky-Kabinett sind eine gefährlich Mischung)

  182. Wenn der Magath was nicht will, dann will er nicht, egal obs gut oder schlecht ist.

    Und wann er wieder will bestimmt er auch alleine…..aber nicht mehr lange, ab April weht ein anderer Wind

  183. Lautern, Hertha und der HSV als Absteiger. Das wäre doch mal lustig

  184. So wie Freiburg und Augsburg heute spielt, ist das vielleicht gar nicht so unwahrscheinlich

  185. Stimmt, hätte was, Heinz. Wenn das so kommt tanz ich.

  186. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Frag doch mal den Fritze warum damals soviele verletzt waren? Heute haben wir merkwürdigerweise kaum Probleme. „

    Sag ich doch, der Schaaf macht die auch immer ständig alle nur kaputt.

  187. Bei Augsburg bin ich total überrascht, wie die plötzlich aufdrehen ist bemerkenswert. Dem HSV könnte so eine 2-Liga Saison gut tun.

  188. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Wenn der Magath was nicht will, dann will er nicht, egal obs gut oder schlecht ist.

    Und wann er wieder will bestimmt er auch alleine…..aber nicht mehr lange, ab April weht ein anderer Wind „

    Klar. Dann bekommen wir alle von dort wieder für umme.

  189. Union ist wichtig – AUSWÄRTSSIEG!

  190. ZITAT:

    Klar. Dann bekommen wir alle von dort wieder für umme. „

    Nix bekommen wir. Jetzt schon mal gar nicht. Und auch davor war das nicht mehr als ein feuchter Traum. Helmes ist, war, und bleibt für uns so fern wie eine Deutsche Meisterschaft in Liga Eins.

  191. Im Grunde genommen werden die Spiele Fürth – Augsburg das Meisterschaftsrennen entscheiden.

  192. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Stimmt, hätte was, Heinz. Wenn das so kommt tanz ich. „

    Tanz mal nicht zu früh.

    Dann ist die Liga feste zementiert, wenn wir jetzt nicht aufsteigen.

  193. Ich glaube Quetsche meinte nicht Helmes:-)

  194. ZITAT:

    “ ZITAT:

    Klar. Dann bekommen wir alle von dort wieder für umme. „

    Nix bekommen wir. Jetzt schon mal gar nicht. Und auch davor war das nicht mehr als ein feuchter Traum. Helmes ist, war, und bleibt für uns so fern wie eine Deutsche Meisterschaft in Liga Eins. „

    Ich steh eh mehr so auf 11. Plätze. Und Bausparvertäge. Die find ich auch sexy

  195. Ich sehe nur noch die Option mit dem Devisencrash.

    Wie damals 40 Mark für jeden und sofort auf Augenhöhe mit den Bayern.

  196. Mit BH, BH und HB bekommst du jede Menge Bausparverträge

  197. “ ZITAT:

    Ich steh eh mehr so auf 11. Plätze. Und Bausparvertäge. Die find ich auch sexy „

    Immerhin findest du noch etwas sexy, ist doch auch schon was.

  198. Quetschemännsche

    ZITAT:

    Ich steh eh mehr so auf 11. Plätze. Und Bausparvertäge. Die find ich auch sexy „

    Dann werde doch endlich mal unser Trikot-Sponsor:

    „Haase im Wald“

  199. Gladbach in der Krise. Sag ich ja schon immer. Die werden durchgereicht wie einst wir.

  200. Es wird Zeit, daß wir gemeinsam mit den beiden FCKs dem HSV das mal erklären mit dem Dinosterben.

  201. ZITAT:

    “ Mit BH, BH und HB bekommst du jede Menge Bausparverträge „

    Da fehlt mir nur der BM aus Bornheim. Dann wird hier auch wieder ordentlich gegen den Ball gearbeitet. Die Nullen müssen stehen.

  202. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Ich glaube Quetsche meinte nicht Helmes:-) „

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    Klar. Dann bekommen wir alle von dort wieder für umme. „

    Nix bekommen wir. Jetzt schon mal gar nicht. Und auch davor war das nicht mehr als ein feuchter Traum. Helmes ist, war, und bleibt für uns so fern wie eine Deutsche Meisterschaft in Liga Eins. „

    Seit wann stehst du denn bei Ironie aufm Schlauch ?

  203. Seitdem ich nicht richtig lese

  204. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Mein Helmes. „

    Genau. Haase heißt der Becker jetzt.

  205. Ich spiel dann mal Mäuschen bei Fuchs und Hase.

  206. ZITAT:

    “ Seitdem ich nicht richtig lese „

    Lesen wird überbewertet; lese aber trotzdem mal 172, Stefan.

  207. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Seitdem ich nicht richtig lese „

    Lesen wird überbewertet; lese aber trotzdem mal 172, Stefan. „

    Habe jetzt keine Lust das Bild für Bild aufzubröseln, Mark.

  208. Saulus. Paulus. Hauptsache opportun.

  209. Achso, die Guerreros im Doppelpack.

  210. Siege sind langweilig

    http://hsv-blog.abendblatt.de/

    Etwas Popcorn und sich mal als Matze einloggen:-)

  211. Siege sind die Niederlagen der Streitkultut. Teufelszeug. Das wird eine echt beschissene Woche.

  212. Der Satz war richtig gut Stefan.

  213. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Mit BH, BH und HB bekommst du jede Menge Bausparverträge „

    Da fehlt mir nur der BM aus Bornheim. Dann wird hier auch wieder ordentlich gegen den Ball gearbeitet. Die Nullen müssen stehen. „

    Wir werden selbstverständlich schönen Fussball im Fahrstuhl spielen. Auch wenn es da drin ziemlich eng wird und das Seil reißt. Dann kriegst du eben bald deine Eintracht-Globetrotters.

  214. Genau Quetsche die gehören dann mir. Und in meiner Eigenschaft als Hermelinträger verpasse ich dir ein SV auf Lebenszeit. Ich hatte dich gewarnt.

  215. Quetschemännsche

    Ich geh ja jetzt schon längst nicht mehr hin.

  216. Ah, gaaanz wichtige Vorinformation zum Abendspiel vom WDR gerade:

    Kein Trainer der Liga hat öfter gegen die Bayern gewonnen als …

    Könnte natürlich auch mit dem Alter dieses Mannes zusammenhängen. Da sammelt sich e bissi was an im Laufe der Jahre.

  217. ZITAT:

    “ Auch wenn die Fürther diese Saison gut drauf sind: in Liga 1 sind die sicher schwächer als Düsseldorf oder Pauli.“

    Ich wüsste nicht, warum die in Liga 1 schwächer sein sollten als Duseldorf.

  218. Zitat:

    „Bei Augsburg bin ich total überrascht, wie die plötzlich aufdrehen, ist bemerkenswert. Dem HSV könnte so eine 2-Liga Saison gut tun.“

    Zum Debüt der Augsburger in der Bundesliga fand sich auf der Webside der ARD-Sportschauaus ein Beitrag mit dem Titel „Die kleine Chance“. Zitat:

    „2010 war Augsburg noch in der Relegation am 1. FC Nürnberg gescheitert, 2011 hat es geklappt. „Bei unserem Micky-Maus-Etat hätten wir eigentlich kein Aufstiegsrecht gehabt“, sagt (Manager) Rettig. Doch die Mannschaft setzte sich durch. Und nun ist das Budget des FCA mit geschätzten 30 Millionen Euro (Gesamtetat)deutlich kleiner als das des größten Außenseiters der Spielzeit 2010/11 – dem FC St. Pauli standen in der Vorsaison zehn Millionen mehr zur Verfügung. Zwei weitere Vergleiche: Eintracht Frankfurt stehen in der 2. Bundesliga 40 Millionen Euro zur Verfügung, der FC Bayern gibt das dreifache des Augsburger Gesamtetats alleine für seinen Profikader aus.

    Frankfurts Geschäftsführer Heribert Bruchhagen sprach in diesem Zusammenhang einst von einer „zementierten Tabelle“, die sich nach den Budgets der Vereine richte. Rettig weiß zwar um die Außenseiterrolle seines Klubs, doch er sagt auch: „Die Tabelle der Etats muss am Ende ja nicht auch die sportliche sein. Von unserer Chance sind wir jedenfalls überzeugt.“

    Unsere 24 Mio. € für Personal hätte der wahrscheinlich mit der Schubkarre aus Frankfurt geholt …

  219. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Auch wenn die Fürther diese Saison gut drauf sind: in Liga 1 sind die sicher schwächer als Düsseldorf oder Pauli.“

    Ich wüsste nicht, warum die in Liga 1 schwächer sein sollten als Duseldorf. „

    Yep.

    Glaskugelperspektive im Brustton der Überzeugung. Wie geht sowas ?

    Retrospektiv ist einfacher: Gutes Spiel oder eben Scheißspiel. Sofern man net so’n Lagerdepp ist.

  220. ZITAT:

    “ Lautern, Hertha und der HSV als Absteiger. Das wäre doch mal lustig „

    Aber nur wenn wir aufsteigen!

  221. ZITAT:

    „Siege sind langweilig“

    … Etwas Popcorn und sich mal als Matze einloggen:-)“

    Niederlagen sind dagegen das Salz in der Suppe, wie ein Blick in den aktuellen HSV-Blog zeigt. Matz ab!

    “ … Es ist so grausam. …. Wie man eine solche tausendprozentige Chance auslassen kann – es ist mir ein Rätsel. Ein völliges Rätsel. Aber wenn man erst mal unten steht, dann kommt neben dem Pech auch eine gehörige Portion Unvermögen hinzu. …

    … Der traf das leere Tor nicht. Er wollte sich auf Höhe Elfmeterpunkt einbuddeln, aber auch das gelang nicht. Was war das für eine Szene?! So etwas gehört ins Kuriositäten-Kabinett, aber nicht in die Erste Bundesliga. . . Tut mir leid, tut mir leid, aber das ist einfach nur unterirdischer Fußball … Das war nur noch Fußball zum Abgewöhnen …

    … Die Mannschaft spielte schlecht, … Wenn man von Minute zu Minute schlechter spielt, und niemand sagt dem Nebenmann, dass er den Kopf hochzunehmen hat, dann gehen eben alle gemeinsam unter … Die Einzelkritik? Was soll das noch? Wer will denn ein solches Gekicke noch sehen? … Nein, nein, liebe Leute, hier läuft etwas verkehrt, aber sowas von verkehrt, es ist kaum zum Aushalten . . . Jetzt hilft nur noch beten . . . .“

  222. Schöner Service Tom.

    Prinzip Ursache und Wirkung.

    Für den einen oder anderen unverständlich.

  223. „Lautern, Hertha und der HSV als Absteiger.“

    Und wir spielen gegen Fürth und Paderborn in der ersten Liga?

    Strange.

  224. Quetschemännsche

    ZITAT: „Unsere 24 Mio. € für Personal hätte der wahrscheinlich mit der Schubkarre aus Frankfurt geholt … „

    So mancher Verein ist – zumindest in Relation zu seinem Etat – erfolgreicher als die Eintracht.

    Die Eintracht ist ein altes großes Schlachtschiff, aber der Main hat – anders als der Rhein – eine schmale Fahrrinne. Und die Wendigkeit kleiner Schiffe hat schon viele Seeschlachten entschieden.

    In Frankfurt tut man sich schwer, aus wenig viel zu machen. Man mag sich nämlich gar nicht erst damit anfreunden, „wenig“ zu sein.

    Und der Ansatz, dieses zu vermitteln und das schwere Schlachtschiff Eintracht umzubauen und wendiger zu machen, ist mangels Geduld, Sachverstand und Augenmaß an Frankfurter Großkotzigkeit gescheitert.

  225. Acht Minuten hat es in Berlin gedauert.

  226. Mit Skibbe wäre das nicht passiert

  227. ZITAT:

    “ Mit Skibbe wäre das nicht passiert „

    Gnihihihi.

    Langsam wird es peinlich in Berlin.

  228. Langsam wird es brenzlig in Berlin, peinlich ging ja noch

  229. ZITAT:

    “ Oha

    http://www.blick.ch/sport/fc-b.....12071.html

    Also ich lese das positiv für uns. Bin ich naiv?

  230. So. Die beiden Bayern haben jetzt jeweils 61 Treffer erzielt.

  231. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Mit Skibbe wäre das nicht passiert „

    Der ist doch schuld. Nur der. Immer.

  232. Berlin: Funkel hat vorbereitet, Skibbe vollendet.

  233. Natürlich bleibt Schwegler. Warum das 15 Spieltage vor Schluß fix und publik machen? Wäre ein verschenkter Move.

  234. ZITAT:

    “ Unfug. Der und Gekas. „

    Und der DFB….hätten die uns damals nicht den Berg geschickt, wären wir jetzt einer der ganz Großen.

  235. Aber das Ribery, Robben und Kroos vor einem Freistoß Schnick-Schnack-Schnuck spielen hat schon was…

  236. Nein. Wir hätten uns gegen Kiew durchsetzen müssen, dann wäre alles nicht passiert.

  237. Schnick-Schnack-Schnuck war wirklich zum grinsen…nette Szene

  238. ZITAT:

    “ nette Szene „

    Man überlege sich, was Quetsche geschrien hätte wenn Meier, Köhler und Schwegler sowas bei uns täten. So von wegen Frakfurter Großkotzigkeit und so…

  239. Schnick-Schnack-Schnuck ist für mich ein altes deutsches Spiel – ergo hat es einen rechten Touch und gehört nicht in ein Stadion! Schon gar nicht in Berlin!!!

  240. Riecht nach Krise bei den Bayern

  241. Ganz schön arm, wenn sie das wirklich gemacht haben. Das wird ihnen noch vor die Füße fallen.

  242. @236:

    Da ist viel Wahres dran.

    Die Großmanns- und Geltungssucht, maßgeblich begründet auf den paar Jährchen Anfang er 90er, verhinderte in Frankfurt schon oft einiges. Wendigkeit kannste hier keinem verkaufen; und wenn du dann auf solides Spielermaterial setzt, kommt die Dresche von der anderen Seite. So ist es immer, deshalb tut man gut daran sich von den ganzen Plärrern nicht kirre machen zu lassen.

    Die von dir angesprochene Schwerfälligkeit teilen wir in gewisser Weise mit Köln und dem HSV. Wobei wir noch den Vorteil haben, trotz gemachter Fehler, vernünftiges, besonnes Führungspersonal zu besitzen.

  243. Von Schnick-Schnack hab‘ ich noch nie was gehalten.

  244. ZITAT:

    “ Von Schnick-Schnack hab‘ ich noch nie was gehalten. „

    Und Schnuck, wie findest du Schnuck?

  245. Nichtsitzende Brot&Butter-Transfers, nicht die Caiokorkmazfeninmillionen waren das Problem. Das sind Peanuts. Es geht null um Geld. Null um die Wichsphantasien der Generation Uefacup. Nur um Talent.

  246. Das Unglück von Petric im heutigen Spiel HSV – Freiburg erinnerte mich sehr unschön an letztes Jahr; und im Gegensatz zu Gekas, war es bei Petric eher knapp vorbei – aber er ist Linksfuß, wäre er beidfüßig hätte er ihn mit rechts einfach nur reinschieben müssen.

    http://www.transfermarkt.de/de....._2874.html

    Für den Nachschmerz:

    „Beim Stand von 1:0 für Eintracht Frankfurt in der Partie gegen die Bayern flankte Sebastian Jung von der rechten Seite scharf und flach in die Mitte. Jörg Butt war geschlagen, Daniel van Buyten meterweit weg von Gekas. Torentfernung: keine vier Meter. Gekas schiebt den Ball mit der rechten Ferse weit links am Tor vorbei.“

    http://www.spox.com/de/sport/f.....nchen.html

  247. ZITAT:

    “ Nur um Talent. „

    Aber auch auf dem Platz.

  248. Der HSV hatte in weiser Voraussicht schon Anfang März verkündet, den auslaufenden Vertrag Petrics nicht verlängern zu wollen; man möchte die „Lohnstrukturen … verschlanken“. Dazu wird es in der 2. Liga genug Möglichkeiten für den HSV geben.

    http://www.transfermarkt.ch/de.....85002.html

  249. Ach Du großer Gott, habe gerade den Fehler gemacht die ersten Kommentare da oben zu lesen…

    Guten Morgen.

  250. Wasn hier los?

    Wart Ihr bei dem geilen Wetter nicht draußen?

  251. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Berlin: Funkel hat vorbereitet, Skibbe vollendet. „

    Rehagel muss es jetzt ausbaden. Der arme.

  252. Wie bei uns der Daum. Sollte jede Trainergröße mal mitgemacht haben.

  253. ZITAT:

    “ Wie bei uns der Daum. Sollte jede Trainergröße mal mitgemacht haben. „

    Joa, welcher Dino ist denn noch für den HSV frei? Wäre Gutendorf zu haben?

  254. ZITAT:

    “ Udo Lattek. „

    Ah, den hatte ich vergessen. Perfekt. Und de Loddar als Co dazu.

  255. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ Wie bei uns der Daum. Sollte jede Trainergröße mal mitgemacht haben. „

    Auch so ein armer. Mußte mit seinen dreibeinigen Tasmanen in Funkels und Skibbes Denkgefängnis von Harsewinkel hocken.

    Fein zerrieben, im Denkerknast von 3zu7..

  256. Hoch gewinnt die Hertha das nicht mehr.

  257. Nur 6. Das Imperium bröckelt schon wieder.

  258. „20.00 Uhr. 0:6. Die Bayern kontrollieren weiter das Geschehen, haben aber mehrere Gänge zurückgeschaltet. Berlin ist völlig verunsichert und dürfte den Schlusspfiff herbeisehnen.“

    Abgepfiffen. Das war ein Gemetzel.

    Da war unsere Mannschaft letzte Saison aber aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Tasmanisch ja, aber so was? Im Lebe nett. Und wenn Gekas beim Stand von 1:0 nicht ….

    Aber das steht ja schon in @ 261 :-(

    Na ja, nächste Saison sehen wir sie wieder …

    Die Bayern. Natürlich. Die Hertha eher nicht.

  259. Jetzt erst recht aufsteigen. Der schrecklichsten 2.Liga aller Zeiten entgehen. Und eins höher reihenweise Dorfvereine vermöbeln.

  260. ZITAT:

    “ Man wartet irgendwie immer darauf, dass Fürth noch schwächelt – aber wann denn endlich? „

    Nach dem Aus im Pokalspiel.

  261. ZITAT:

    “ „20.00 Uhr. 0:6. Die Bayern kontrollieren weiter das Geschehen, haben aber mehrere Gänge zurückgeschaltet. Berlin ist völlig verunsichert und dürfte den Schlusspfiff herbeisehnen.“

    Abgepfiffen. Das war ein Gemetzel.

    Da war unsere Mannschaft letzte Saison aber aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Tasmanisch ja, aber so was? Im Lebe nett. Und wenn Gekas beim Stand von 1:0 nicht ….

    Aber das steht ja schon in @ 261 :-(

    Na ja, nächste Saison sehen wir sie wieder …

    Die Bayern. Natürlich. Die Hertha eher nicht. „

    Schad, dass Dein Kehl net getroffen hat Tom. Hätte ich mal vor dem Spiel Ter Stegen gegen Lenno gewechselt. Na wenigstens hat Shinji getroffen.

  262. Bin ja mal gespannt, wann die Bayern mal ein Geisterspiel haben.

  263. Was ham die Dortmunder gegen’s Lutschen? Tschuldigung. S’ist schon fast 23 Uhr

  264. traber von daglfing

    @ lupa

    „(Toll erspielte 3 Punkte und ein frisch aufgefülltes Likör-slash-Whisky-Kabinett sind eine gefährlich Mischung)“

    Weitermachen ;)

  265. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ Siege sind die Niederlagen der Streitkultut. Teufelszeug. Das wird eine echt beschissene Woche. „

    Aha. Endlich. Das Bekenntnis. War aber auch Zeit.

    Ich dachte schon der meint das alles ernst.

    BTW – Die Rechtschreibreform kotzt mich an.

    Und seit ich Gleitsichtbrillenträger bin, machen die Buchstaben eh was se wollen.

    Das geht nicht mehr lang mit unserm Abendland.

  266. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Von Schnick-Schnack hab‘ ich noch nie was gehalten. „

    Und Schnuck, wie findest du Schnuck? „

    Kenn‘ ich net!

  267. ZITAT:

    http://www.spox.com/de/sport/f.....nchen.html

    “ Gekas traf auch in den letzten drei Spielen nicht und Eintracht Frankfurt siteg ab. „

    Stimmt nicht ganz. Im Heimspiel gg. Köln hat er kurz vor der Pause noch einen reingestochert. Zählte aber nicht. Kicker schrieb damals: Dr. Brych „pfiff zu Unrecht den Ausgleich durch Gekas weg (45.)“

  268. ZITAT:

    “ ZITAT:

    http://www.spox.com/de/sport/f.....nchen.html

    “ Gekas traf auch in den letzten drei Spielen nicht und Eintracht Frankfurt siteg ab. „

    Stimmt nicht ganz. Im Heimspiel gg. Köln hat er kurz vor der Pause noch einen reingestochert. Zählte aber nicht. Kicker schrieb damals: Dr. Brych „pfiff zu Unrecht den Ausgleich durch Gekas weg (45.)“ „

    Seitdem gilt:

    den Brych mag ich nych.

  269. War das nicht auch der Dr. Brych, der den Duseldorfern den 11er geschenkt hat? Den 11er wg. Blödheit von Bamba?

  270. traber von daglfing

    Zitat

    ” Gekas traf auch in den letzten drei Spielen nicht und Eintracht Frankfurt siteg ab.“

    siteg.

    aha.

    Auch Gleitsichtdingens.

  271. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ War das nicht auch der Dr. Brych, der den Duseldorfern den 11er geschenkt hat? Den 11er wg. Blödheit von Bamba? „

    Egal. Bei allen drei Elfern hamm sich die Herthaner heut angestellt wie die ersten Menschen.

    Und bei ihrem eigenen Elfmeterversuch (allererste Chance noch bei 0-0)noch mehr.

    Ein guter Stürmer bleibt standhaft und verwandelt das Ding.

    Fakt.

  272. traber von daglfing

    Zitat

    „Das wäre wohl nicht passiert, hätte Gekas den Ball gegen die Bayern ins leere Tor geschossen…“

    Jaja. Das ist ähnlich wie der (nicht)Elfer in Rostock 92.

    „Lebbe gehd weidda“ unmittelbar nach dem Kick ist allerdings immer noch schwerwiegender als „mit mir wär die Eintracht nicht abgestiegen“ nach der Säsong.

    Aber wie gesagt, ich hab schon Gleitsichtdingens.

    Wahrscheinlich muss ich das Elend (diesseits) eh nicht mehr lang mitanschaun.

  273. ZITAT:

    “ War das nicht auch der Dr. Brych, der den Duseldorfern den 11er geschenkt hat? Den 11er wg. Blödheit von Bamba? „

    Der DfB scheint das intern anders bewertet zu haben. Dieser Brych hat seitdem gerade noch 2 Mal gepfiffen.

  274. traber von daglfing

    Der Schiri heut war aber auch ein absoluter Bayern-Schiri (3 Elfer auswärts).

    Wie hieß der nochmal ?

    Wobei die Hertha-Blödheit auch kaum zu überbieten ist.

  275. ZITAT:

    “ Aber wie gesagt, ich hab schon Gleitsichtdingens. „

    Dann geht’s eh bald zu Ende.

  276. ZITAT:

    “ Oh. Tolle Dortmunder Fans

    http://p.twimg.com/AoNhKcTCIAA......jpg:large

    Ei ja, Fußballplatz halt. Da gehört das dazu. Anstands- und gesetzesfreies Terrain. Jeder unterwirft sich nur den Regeln, die er sich selber auferlegt. Feine Sache, das.

  277. Sach mal traber, kann das sein, dass Du eine Gleitsichtdingens trägst?

    Ich frach ja nur, weil Du erwähnst das ja nie.

  278. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Aber wie gesagt, ich hab schon Gleitsichtdingens. „

    Dann geht’s eh bald zu Ende. „

    He – das scheint echt die letzte Phase einzuläuten, wie mir heute schwant.

    Schon mal sowas probiert ?

    Selbst als alter erfahrener Suffkopp denkste du bist auf nem schwankenden Schiff.

    Alternative – Brille rauf, Brille runter , ganz nah ran und wieder weg und wieder online und wieder …

    Und weit und breit keine RocknRoller in Sicht. Oje oje.

  279. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ Sach mal traber, kann das sein, dass Du eine Gleitsichtdingens trägst?

    Ich frach ja nur, weil Du erwähnst das ja nie. „

    ce, ich sach nur, es macht die Sache nicht einfacher.

    Hast Du noch keine ?

  280. Das Schlimmste ist das Rasieren am Hals. Kinn hoch – alles verschwommen.

    Man denkt, man hat im Leben so ziemlich alles schon mitgemacht und dann sowas.

  281. traber von daglfing

    Aber bitte zurück zum Spocht-

    Ich bin mir sicher die Greuther werden dem BVB einen heissen Tanz liefern – sofern se nicht die Order kriegen „wir konzentrieren uns auf den Aufsteig“.

    Nene, bei guter Quote würde ich durchaus den ein oder andern zehner auf Fürth laufen lassen.

    Die Jungs können kicken. Schrub ich auch schon vor Wochenwochen.

    Ich täts denen auch gönnen, sofern wir mitgehn, was wir übrigens tun. Fakt.

    Platz1 oder 2 – egal.

    Und F95 scheitert gegen Augsburg oder Freiburg. Worschd.

  282. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ Das Schlimmste ist das Rasieren am Hals. Kinn hoch – alles verschwommen.

    Man denkt, man hat im Leben so ziemlich alles schon mitgemacht und dann sowas. „

    Dilletant!

    Seit Jahren hab ich schon auf 2-10mm Ganzkopf-Rasierer umgesteltt und mach einen auf …..

    nunja je nachdem.

  283. Neue Augen kommen langfristig billiger.

  284. traber von daglfing

    ZITAT:

    “ Neue Augen kommen langfristig billiger. „

    Woher ? Frisch gemeuchelt ?

  285. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Sach mal traber, kann das sein, dass Du eine Gleitsichtdingens trägst?

    Ich frach ja nur, weil Du erwähnst das ja nie. „

    ce, ich sach nur, es macht die Sache nicht einfacher.

    Hast Du noch keine ? „

    Häh? Ich bin doch noch jung,

    @Isaradler, mag sein, dass es langfristig billiger wird aber wer von uns mag noch langfristig planen?

    Und selbst die denksnotwendige (ßzett) Meisterschaft plane ich nicht unbedingt ein, also jedenfalls nicht zu Lebzeiten.

  286. traber von daglfing

    @ ce

    „Häh? Ich bin doch noch jung,“

    So jung wie der Watz, oder doch jünger ?

  287. ZITAT:

    “ @ ce

    „Häh? Ich bin doch noch jung,“

    So jung wie der Watz, oder doch jünger ? „

    Nun ja, das gibt sich nicht viel.

    Ein „der Watz ist xy Monate jünger“ gehen mir nicht über die Tastatur. Gesichtstechnisch bin ich locker 10 Jahre jünger.

  288. traber von daglfing

    22.55h

    Nun gut, ich wart ja schon gar nicht mehr auf Antworten.

    Eher auf den Untergang des Abendlands.

    Habs ja eh gewusst.

    Gleitsichtichtdingens kündigen das unmissverständlich an.

  289. traber von daglfing

    @ce

    „Gesichtstechnisch bin ich locker 10 Jahre jünger.“

    Ähhm. Das war keine Antwort.

    Ich mein wer nicht ?

    ;)

  290. Ach so, Psst, sagt das net dem Watz. Am End ist der noch sauer, dabei bin ich nie mit ner Jingler auf so einem Taunusmoped gefahren.

    Der gemeine Frankfurter fuhr eine Kreidler, mit der er Kreise um die taunusler gefahren ist.

  291. ZITAT:

    “ @ce

    „Gesichtstechnisch bin ich locker 10 Jahre jünger.“

    Ähhm. Das war keine Antwort.

    Ich mein wer nicht ?

    ;) „

    lol

  292. traber von daglfing

    @ 308

    Ah. Doch noch ein typischer ce.

    ;)

    Lass Dir sagen, Du bist auch nicht mehr weit von der Gleitsichthölle ….

  293. traber von daglfing

    @ merseburger

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Aber wie gesagt, ich hab schon Gleitsichtdingens. „

    Dann geht’s eh bald zu Ende. „

    Jaja. Ich habs quasi vor Augen.

  294. ZITAT:

    “ @ 308

    Ah. Doch noch ein typischer ce.

    ;)

    Lass Dir sagen, Du bist auch nicht mehr weit von der Gleitsichthölle …. „

    Pfft. Ich kann immerhin noch händisch die Brille auf- und absetzen.

  295. ZITAT:

    “ Der gemeine Frankfurter fuhr eine Kreidler, mit der er Kreise um die taunusler gefahren ist. „

    Um die Taunusler mit der NSU Quickly.

  296. traber von daglfing

    @ ce

    Ich wollt halt unsere Kernkompetenzen noch etwas erweitern, um Brillen z.B.

    (und wenn Du sehen würdest, was ich korigiere, bevor ichs abschicke, würdest Du mich in den Arm nehmen ;)

  297. traber von daglfing

    Egal – Greuther unn mir steische uff.

    Fakt.

  298. @traber, ich nehme Dich virtuell selbstverständlich in den Arm.

    Ich seh ja nix ;-(

  299. traber von daglfing

    „Ich seh ja nix ;-( „

    Sacht meine Mutter seit gefühlten 100 Jahren ;(

  300. ZITAT:

    “ Egal – Greuther unn mir steische uff.

    Fakt. „

    Genau das steht fest und Pauli + die D -Dorfer dürfen sich um das Fernsehaufstiegsduell kloppen.

  301. traber von daglfing

    Ich bin davon wirklich überzeugt :

    Mir unn die Greuther oder die Greuther unn mir.

    Geschenkt.

    Der Rest soll gucken wie er’s macht.

  302. ZITAT:

    “ Ich bin davon wirklich überzeugt :

    Mir unn die Greuther oder die Greuther unn mir.

    Geschenkt.

    Der Rest soll gucken wie er’s macht. „

    So soll es sein

  303. traber von daglfing

    Aber bitte nicht gleich die Nerven verlieren, sollten wir bei Union nix reissen.

    Das ist so ziemlich die letzte Hürde, die wir nehmen müssen.

    Andere müssen noch mehr.

  304. also ich find man kann, darf und muß auch mal einige spiele am stück überzeugend gewinnen können ohne daß davon gleich das abendland zusammen mit einer niveauvollen streitkultur untergeht, sach´ich mal.

    intensives streiten wegen weniger erfolgreichen spielen kriegt man garantiert noch früh genug wieder serviert, spätestens nach einem uffstiesch.

    persönlich hätte ich gegen eine diesbezügliche meckerauszeit von, sagen wir mal 7 wochen überhaupt garnix einzuwenden.

  305. traber von daglfing

    @ 322

    ich hätt schon mal gar nix dagegen, wenn bei uns mal die Streitkultur für ne Weile unterginge.

    Dass die wieder kommt, dafür muss man sich im sge-Umfeld nun wirklich als letzes Sorgen machen…:(

  306. traber von daglfing

    Es muss „letztes“ heissen.

    (oder doch mit „ß“?)

    Deppen. Alle.

  307. traber von daglfing

    Es muss „heißen“ heißen, oder ?

    Der Kongress zur Rechtschreibreform der deutschen Sprache in Wien(!) hat ca. 20 Jahre gedauert.

    Spricht für Wien.

    Aber nicht für das Ergebnis.

    N8.

  308. Der Südschleswigsche Wählerverband, der heute 1 Wahlleute zur Bundesversammlung entsenden darf, ist der HSV unter den Parteien. Schon ewig dabei, aber lange ohne Erfolg. Aber ich mag sie ja.

    Ansonsten: Erzgebirge kopiert Ingolstadt. Danke. Bitte.

  309. Wass’n los hier? Letzte Woche um die Zeit hatte’mer 63 Kommentare zu einem neuen (!) Eingangsbeitrag.

  310. Verkaufsoffener Sonntag in Bad Vilbel. Tja

  311. MSC out. :-(

  312. Drei out, darunter zwei Deutsche.

  313. FAZ titelt:

    „Frankfurter greifen „Frankfurter“ an.“

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....87753.html

  314. Regen. Das bleibt jetzt so. Bis November.

  315. Der passt auch besser zu deinen heruntergezogenen Mundwinkeln.

  316. Die Sonntagsausgabe der FAZ hält – sehr gut – den Ball flach. Über die Auschreitungen nach dem Spiel gibt es den unter @332 verlinkten online-Artikel.

    Die Printausgabe beschränkt sich weitgehend auf das Sportliche und beschreibt eine „Eintracht erster Klasse“, eine „Mannschaft, die, wenn alles mit rechten Dingen zugeht, zu stark für diese Liga ist.

    Das Lob macht auch vor der zweiten Halbzeit nicht halt und ich widerspreche nicht:

    „Was in den zweiten 45 Minuten vor 37.100 Zuschauern passierte, war auch ohne weiteren Torerfolg genauso beeindruckend. Die Eintracht kontrollierte mit großer Ruhe und sporadischen attacken die Partie, und der an normalen Tagen durchaus gefährliche Aufsteiger dachte gar nicht daran, das Ergebnis zu verbessern. Dresden hielt sich ängstlich zurück, jeder einzelne Spieler vermittelte in Spielweise und Körpersprache die Einsicht: Wenn wir hier ins Risiko gehen und uns nach vorne wagen, dann geht die Sache noch schlimmer für uns aus. Dann bekommen wir hier nicht nur drei, sondern womöglich doppelt so viele Gegentore.“

    Zur Ausrichtung der Mannschaft wird der – und das kann nicht genug betont werden – „wieder einmal famose Torschütze, Antreiber und Unruheherd Meier zitiert:

    “ .. am Ende seien im Aufstiegskampf nicht die erzielten Tore entscheidend, sondern die Gegentreffer. Ihm und der gesamten Mannschaft ging es bei aller Überlegenheit nicht um ein Schützenfest, sondern um eine Demonstration der Stabilität.“

    Und „die Sieger des Tages .. genossen die großartige Leistung und das gute Resultat, mahnten aber unisono Wiederholungen an.

    „Das müssen wir Woche für Woche abrufen“, sagte Meier nach dem 3:0 und er war dabei, ohne es zu wollen, so etwas wie der Sprecher seiner Mannschaft.“

    Stimmt irgendwie. Ich habe auch den Eindruck, dass bei

    Meier auch die Körpersprache eine ganz andere geworden ist, seit er, zumindest zweitweise, Kapitän war. Die These, dass der Aufstieg nur über einen Meier in Topform führt, scheint sich zu bestätigen.

    So, jetzt haben aber wieder die Nörgler das Wort. :-)

  317. Bei der morgendlichen Netz-Lektüre – man gönnt sich ja sonst nichts – bin ich gerade noch auf diesen Kommentar von Daniel Meuren (FAZ) zum Thema „Spenden statt Strafen“ gestoßen:

    ZITAT: „Der zynische Ansatz, das Leid krebskranker Kinder zu benutzen, um die eigenen Fans zu maßregeln, ist ein Eingeständnis der Ratlosigkeit. Die Probleme zwischen Verein und Anhang lassen sich nur im Dialog zwischen den Beteiligten lösen – auch wenn die Anhänger im Moment auf Durchzug gestellt haben. Der Einsatz einer Moralkeule wird in diesem verfahrenen Beziehungsstreit nicht helfen.“

    Das sehe ich auch so. Das geht so einfach nicht.

    Aus aktuellem Anlass habe ich mir dann auch noch mal ein Gespräch durchgelesen, dass Bruchhagen und Heidel zur Fanszene im Rhein-Main-Gebiet im vergangenen November geführt haben.

    Kann mir nicht helfen, aber ich finde unseren VV eigentlich recht differenziert, gerade auch was die Frage von Kollektivstrafen anbelangt. Dass man als Vereinsboss in Gesprächen mit Sponsoren etc. da teilweise ganz alt aussieht, wenn man das große Ganze im Auge haben muss, scheint mir auch nachvollziehbar. Ein Spagat, der jetzt etwa auch zu dieser Spenden-Verzweiflungstat geführt hat.

    http://www.faz.net/aktuell/spo.....25652.html

  318. wer an die frische luft und dabei den geist der eintracht atmen will: um 11:00 uhr gibts einen vom museum organisierten spaziergang auf den spuren der eintracht. los gehts an der hauptwache.

    http://www.eintracht-frankfurt.....ren436.php

  319. Einmal getanzt und schon regne tes.

  320. Um das zu verstehen braucht man zwei Staatsexamen, oder besser drei:-)

    http://www.express.de/fc-koeln.....15446.html

  321. “ “Der zynische Ansatz, das Leid krebskranker Kinder zu benutzen, um die eigenen Fans zu maßregeln, ist ein Eingeständnis der Ratlosigkeit.“

    Tom – ich finde es phantastisch, dass mit der angenommenen Befindlichkeit einer involvierten Gruppe trefflich argumentiert wird, ohne sich die Mühe zu machen, diese einfach mal zu befragen.

    Wäre es nicht möglich, dass diese Knochenmarksdateimenschen den Ansatz grandios finden? Und selbst wenn die am Ende der Saison übrig bleibende Spende moderat ausfällt, die PR deren Einnahmen ordentlich Schwung verleiht?

    Das erinnert mich an die seltsame Diskussion über ein EU-Betritt der Türkei, die jetzt schon jahrelang ohne die alles entscheidende Frage auskommt.

  322. ZITAT:

    “ Um das zu verstehen braucht man zwei Staatsexamen, oder besser drei:-)

    http://www.express.de/fc-koeln.....15446.html

    Da wird unterschieden zwischen offensichtlichem und normalem Irrtum. Ist doch ganz einfach.

  323. Offensichtlich Irrtümer sind in unserer Welt durchaus normal.

    …so, sprenge jetzt mal den Rasen.

  324. „Wir sind kein Reparatur-Betrieb für diskussionswürdige Schiedsrichter-Entscheidungen“, sagte der Vorsitzende Richter Hans E. Lorenz und sieht den DFB in der Statuten-Falle: „Wir können Tatsachen-Entscheidungen der Schiedsrichter grundsätzlich nicht korrigieren – auch keine falschen! Wir sind an die Tatsachen-Entscheidungen gebunden, auch wenn der Schiedsrichter selbst sagt, dass Gelb in dieser Szene ausreichend gewesen wäre.“

    M.E. ein klarer Hinweis an die DFB-Verantwortlichen seitens des Richters, fragwürdige oder nicht praktikable Statuten zu überdenken und ggf. zu ändern.

    Und das gilt nicht nur für obige Regelung.

    Man sollte auch über Strafmaßnahmen gegen Vereine und Fans nachdenken können, wenn sich herausstellt, dass diese Sanktionen unwirksam bzw. kontraproduktiv sind.

  325. ZITAT:

    “ …so, sprenge jetzt mal den Rasen. „

    Vergiss den Schirm nicht!

  326. Ich mag es ja wenns grau ist. Ich hasse Veränderungen.

  327. Mausgrau…meine Lieblingstrendfarbe für nächsten Sommer

  328. Grau wie mein Hausmeisterkittel,

    grau wie meine Leberwurst,

    grau wie mein Auswurf als Sendbote der frischen Tages Last.

  329. Grau verleitet zum unken. Düdoof erst am vorletzten Spieltag bei meistertrunkenen Franken.

  330. traber von daglfing

    Wir haben es selbst in der Hand uns von F95 nicht mehr überholen zu lassen.

    Bitte. Danke.

  331. Quetschemännsche

    FAZ: „“Der zynische Ansatz, das Leid krebskranker Kinder zu benutzen, um die eigenen Fans zu maßregeln, ist ein Eingeständnis der Ratlosigkeit. Die Probleme zwischen Verein und Anhang lassen sich nur im Dialog zwischen den Beteiligten lösen – auch wenn die Anhänger im Moment auf Durchzug gestellt haben. Der Einsatz einer Moralkeule wird in diesem verfahrenen Beziehungsstreit nicht helfen.”

    Wer bitteschön, außer diesem Schmierfink zur fragwürdigen Weise seines Broterwerbs, benutzt das Leid krebskranker Kinder ? Und es ist auch derselbe Schmierfink, der genau weiß, daß man diesen Feuerteufeln auch anders nicht beikommen werde und der sein eigenes Unwissen und seine eigene Ratlosigkeit zum Zwecke der entgeltlichen Verbreitung seiner Kapitulantenhaltung auf dem Rücken der krebskranken Kinder auskotzt.

    Anstatt einzusehen, daß man anders als mit klugen Ansätzen wie dieser, die geeignet sind, die Randalierer vom übrigen Umfeld abzuspalten, sie zu ächten und zu isolieren, diesen nicht beikommt, aber im gleichen Atemzug seine Ratlosigkeit kundtut, um die Aktion niederzuschreiben und zu boykottieren, wie dies auch hier getan wird, anstatt sie mit aller Kraft zu unterstützen, um ihr wenigstens eine Chance zu geben.

    Es sind allenfalls die Randalemeister, von denen der Schmierfink, unisono mit vielen hier, aber bereits jetzt wissen will, daß sie sich vom Anreiz einer Spende für diese Kinder nicht von ihrer Randale abhalten lassen wollen. Es sind für mich diese Unkvögel, die Kapitulanten, die zynisch auf dem Rücken krebskranker Kinder ihre mutlose Haltung auch noch verbreiten wollen und für diese auch noch werben.

    Es sind dieselben Unkvögel hier wie bei der Journaille, die sich aber umgekehrt sehr wohl von den Lockvogelaktionen der Spendenaktionen der Randalierer und ihren Massenchoreografien nach koreanischer Art beeindrucken lassen, mit welchen sie bei den Fans und der Öffentlichkeit um die Duldung ihrer Feuerchen und ihrer Prügeleien buhlen.

    Da sind die Internet-Unken auf einmal still oder applaudieren gar und lassen sich von den zynischen Spendenaktionen der Randalebrüder ködern..

  332. Als ich gestern Nürnberg-VW sah kamen mir die Tränen. HB hat am falschen Ende gespart er hätte unbedingt den PH holen sollen. Nichts gegen den guten JH. Aber PH ist schon ein anderes Kaliber.Statt dessen wurden Spieler geholt die schon wieder auf der Bank sitzen!

  333. ZITAT:

    “ … Wäre es nicht möglich, dass diese Knochenmarksdateimenschen den Ansatz grandios finden? Und selbst wenn die am Ende der Saison übrig bleibende Spende moderat ausfällt, die PR deren Einnahmen ordentlich Schwung verleiht?“

    Vielleicht wäre ja umgekehrt ein Schuh draus geworden:

    Die Eintracht spendet für den guten Zweck in jedem Fall z.B. 50.000 €. Falls keine weiteren Geldstrafen zu zahlen sind, erhöht sie den Betrag gerne um weitere z.B. 10.000 €.

    Also Belohnung, keine Maßregelung. Die Betroffenen dürfen sich in jedem Fall über eine feste Summe freuen und bekommen nicht etwas hingehalten, was später vielleicht wieder weggezogen wird.

  334. Tom – das wäre doch eine Nuance und würde an dem angeprangerten Prinzip nichts ändern – nur, dass der moralische Anreiz beim € 50,000 minus X Modell höher ist.

  335. traber von daglfing

    Zitat

    „Also Belohnung, keine Maßregelung. Die Betroffenen dürfen sich in jedem Fall über eine feste Summe freuen und bekommen nicht etwas hingehalten, was später vielleicht wieder weggezogen wird. „

    Ist natürlich auch ein Ansatz, Tom.

    Ich unke aber mal, das wäre nach zwei Wochen wieder vergessen, dass da was war.

    Vielleicht hätte man auch einen anderen Spendenempfänger wählen können, obwohl Krebskranke Kinder zu unterstützen sicher eine wichtige Sache ist.

    Aber für meinen Geschmack wäre moralisch eine Nummer kleiner vielleicht eher zielführend.

  336. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ … Wäre es nicht möglich, dass diese Knochenmarksdateimenschen den Ansatz grandios finden? Und selbst wenn die am Ende der Saison übrig bleibende Spende moderat ausfällt, die PR deren Einnahmen ordentlich Schwung verleiht?“

    Vielleicht wäre ja umgekehrt ein Schuh draus geworden:

    Die Eintracht spendet für den guten Zweck in jedem Fall z.B. 50.000 €. Falls keine weiteren Geldstrafen zu zahlen sind, erhöht sie den Betrag gerne um weitere z.B. 10.000 €.

    Also Belohnung, keine Maßregelung. Die Betroffenen dürfen sich in jedem Fall über eine feste Summe freuen und bekommen nicht etwas hingehalten, was später vielleicht wieder weggezogen wird. „

    Was steht eigentlich einer parallelen, zusätzlichen und angeblich so viel wirkungsvolleren BELOHNUNGsaktion eines namhaften frankfurter Sanitärunternehmens entgegen ?

  337. @Dieter

    Hier spielt man lieber ohne Stürmer. Das ist jetzt modern.

  338. @342:

    Exakt. Wieder mal wird eine Diskussion um den Kern herum geführt. Was sagen eigentlich die vermeintlichen Profiteure? Meine Erfahrung im sozialen Bereich ist, dass man für jeden Euro und jede Publicity dankbar ist.

    Und ich schrieb ja neulich schon, dass selbst wenn mans nur durch die Fan- oder Vereinsbrille sehen will, diese Aktion wenigstens mal ein Ansatz, eine Idee ist. Das heißt nicht, das sie funktioniert und das bedeutet auch nicht, dass es der Weisheit letzter Schluss ist. Aber es ist ein Schritt. Und ins Rennen kommt nur, wer anfängt zu laufen.

  339. traber von daglfing

    @ Dieter & HG

    Felix wollte Helmes nicht ausleihen sondern verkaufen.

    Aber für Ablöse und sein Gehalt (als 2,5 Jahrespaket tippe ich da auf ca 10 Mio) war halt die Kohle nicht da.

    Also vergesst es einfach.

  340. traber von daglfing

    Zum Spendenmodell/Ultras noch ne Idee :

    Für jeden Spieltag der Eintracht, der halbwegs gesittet über die Bühne geht, gibt es z.B. 10T€ für die Kinder.

    Werden bestimmte Marken erreicht, z.B 25 Spieltage, 30, 34 gibts als Belohnung noch Geld für (sinnvolle) Projekte der Ultras.

    Dann wäre die Aktion auch nicht so moralisch überhöht.

    Ist aber nur ne Idee.

  341. @ 360 traber du hast natürluch Recht er war teuer. Aber gibst du mir vielleicht ein klein wenig Recht bei den Vergleich: lieber eine Granate für 10 Mio. als 10 Graupen für 10 Mio. ? Ich habe es bewußt etwas überspitzt formuliert.

  342. traber von daglfing

    @ 362

    Erstens glaube ich nicht, dass irgendwo 10 Mio rumliegen und zweites was machst Du wenn sich die Granate im ersten Training den Fuß bricht ?

    Gibts nicht, meinst Du ?

    Bei uns gibts leider alles …:(

  343. traber von daglfing

    Aber nochmal zu 361

    Könnte natürlich 400T€ in der Saison kosten.

    Aber wenn man dadurch halbwegs Ruhe hätte und noch ne hute PR erzielen könnte, wärs das Geld allemal wert.

  344. traber von daglfing

    hute die gute.

    meine hüte.

  345. Quetschemännsche

    ZITAT:

    “ @342:

    Exakt. Wieder mal wird eine Diskussion um den Kern herum geführt. Was sagen eigentlich die vermeintlichen Profiteure? Meine Erfahrung im sozialen Bereich ist, dass man für jeden Euro und jede Publicity dankbar ist.

    Und ich schrieb ja neulich schon, dass selbst wenn mans nur durch die Fan- oder Vereinsbrille sehen will, diese Aktion wenigstens mal ein Ansatz, eine Idee ist. Das heißt nicht, das sie funktioniert und das bedeutet auch nicht, dass es der Weisheit letzter Schluss ist. Aber es ist ein Schritt. Und ins Rennen kommt nur, wer anfängt zu laufen. „

    + 1

  346. Dieter, ich denke, wir waren nur ein nützlicher Idiot im Intrigenspiel von Felix Magath und hatten zu keinem Zeitpunkt eine echte Chance, ihn zu verpflichten. Lohnt sich nicht, ihm nachzutrauern…

  347. ZITAT:

    „Was steht eigentlich einer parallelen, zusätzlichen und angeblich so viel wirkungsvolleren BELOHNUNGsaktion eines namhaften frankfurter Sanitärunternehmens entgegen?“

    Quetsche, unter uns: Kann ich leider nicht sagen. Der Schluss vom nach wie vor bestehenden gut eingeführten Namen auf den heutigen Geschäftsführer/Gesellschafter des Unternehmens oder wen auch immer geht leider völlig fehl bzw. kommt um mittlerweile fast 20 Jahre zu spät.

  348. Wir spielen wohl eher nicht jetzt am Montag sondern eine satte Woche später, oder?

    Das ziiiiiiiiiiiiiiiiiiieht sich aber auch.

  349. Onkel Bräsig? ARD-Vorabendserie aus den 70ern?

  350. Lebt denn der alte Holzmichel noch? Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    …….danke Aue.

  351. ZITAT:

    “ Wismut! „

    Auch das ;)

  352. Was ein fürchterlicher Sonntag, das zieht sich bis zum Aufstieg:-(

  353. ZITAT @ 342:

    “ Tom – ich finde es phantastisch, dass mit der angenommenen Befindlichkeit einer involvierten Gruppe trefflich argumentiert wird, ohne sich die Mühe zu machen, diese einfach mal zu befragen. Wäre es nicht möglich, dass diese Knochenmarksdateimenschen den Ansatz grandios finden?

    Habe das gerade noch mal recherchiert.

    Dein Ansatz ist in der Tat völlig richtig. Dazu hr-online vom Donnerstag, hätte man wissen können, mea culpa:

    „Der Eintracht-Appell an das soziale Gewissen der gewaltbereiten Fans findet die Zustimmung der direkt begünstigten Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). „Natürlich freuen wir uns über die Aktion von Eintracht Frankfurt. 50.000 Euro – das sind 1.000 neue Lebenschancen für leukämiekranke Menschen“, sagte DKMS-Marketingdirektor Stephan Schumacher am Donnerstag. Die Hessen wollen 50.000 Euro für Typisierungen bereitzustellen. Allerdings verringert jede gegen den Club verhängte Geldstrafe in Zusammenhang mit einem Fehlverhalten der Anhänger die Spendensumme.“