Auswärts “Ein gewonnener Punkt”

Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Der VfB Stuttgart hat auch im vierten Anlauf seinen ersten Heimsieg der Saison verpasst, Eintracht Frankfurt seine Sieglos-Serie in der Fußball-Bundesliga unfreiwillig ausgebaut.

Der schwäbische Aufsteiger kam gegen die Hessen am Samstag trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung durch Tore von Nicolas Gonzalez (17. Minute, Foulelfmeter) und Gonzalo Castro (37.) nur zu einem 2:2 (2:0), steht damit nach sieben Spieltagen aber bei ordentlichen zehn Punkten. Genau so viele hat die Eintracht, die durch Treffer von André Silva (61.) und David Abraham (75.) zwar noch den Ausgleich schaffte, aber schon seit vier Liga-Partien nicht mehr gewonnen hat.

Stürmer Gonzalez war bei seinem Startelf-Debüt in dieser Saison gleich der auffälligste Mann beim VfB. Der Argentinier, der nach längerer Verletzungspause zuvor dreimal in Folge eingewechselt worden war, stand anstelle von Sasa Kalajdzic in der Anfangsformation – und nutzte seine erste Chance prompt zur Führung. Nach einem Schubser von Frankfurts Almamy Touré bekam er einen Elfmeter zugesprochen und verwandelte diesen genauso souverän wie jenen, den er vergangene Woche beim 1:1 beim FC Schalke 04 als Joker versenkt hatte.

Bei zwei weiteren Abschlüssen (25., 30.) in der ersten Halbzeit stand Gonzalez jeweils knapp im Abseits, einmal schoss er nach Vorarbeit des emsigen Borna Sosa über das Tor (31.). In der 37. Minute bediente er dann aber mustergültig Mitspieler Castro, der frei auf Gäste-Keeper Kevin Trapp zusteuerte und zum 2:0 einschob. Die beste Frankfurter Möglichkeit im ersten Durchgang vergab Dominik Kohr, der im Mittelfeld den verletzten Sebastian Rode (Sehnenreizung am Gesäß) vertrat und dessen Schuss von VfB-Verteidiger Marc Oliver Kempf gerade noch geblockt wurde (33.). Zuvor hatten die Hessen einen üblen Fehlpass von Stuttgarts Atakan Karazor nicht nutzen können (20.).

Nach der Pause gab es Chancen im Minutentakt: Gonzalez knallte die Kugel nach einem Freistoß von Castro freistehend über das Tor (51.), Pascal Stenzel rettete für den VfB auf der Linie (52.) und Stuttgarts Mateo Klimowicz traf per Kopf die Latte (56.). Nachdem ihr Torjäger Silva nach einer Stunde aus wenigen Metern flach ins rechte Eck zum Anschluss getroffen hatte, drängte die Eintracht auf den Ausgleich – und bekam ihn. Abraham köpfte nach einer Ecke unbedrängt ein, Vorbereiter war wie beim ersten Tor der eingewechselte Aymen Barkok.

Adi Hütter nach dem Spiel: “Es war ein attraktives Spiel mit zwei unterschiedlichen Hälften. Wir haben zunächst nicht gut gespielt. Stuttgart hätte den Sack zumachen können. Da müssen wir besser verteidigen. Danach hat meine Mannschaft aber Mentalität gezeigt. Wir waren griffiger. Der Punkt war verdient. Wenn man 0:2 zurückliegt, würde ich sagen, dass es ein gewonnener Punkt ist.” (dpa)

Schlagworte:

433 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Moin Gemeinde. . Schade dass uns das Spielglück auch gestern nicht hold war. So wird’s am Ende nur zu Platz 12 reichen. Und was ein Unterschied zum Spiel der Bayern. Allein die Ballannahme. Inzwischen Welten .

  2. Im Mitttelfeld festgebissen.

  3. ZITAT:
    “Im Mitttelfeld festgebissen.”

    wenn ich mir die kommenden gegner so anschaue – kann ich mit leben. befürchte nur, den leichten teil der hinrunde hatten wir bereits.

  4. Bielefeld ist schlagbar.

  5. ZITAT:
    “Bielefeld ist schlagbar.”

    Ist noch lange hin bis zum 24.01.

    Erst kommen jetzt mal 4 schlagbare Gegner, wird schon.

  6. Boah bin ich noch sauer.

    https://maintracht.blog/2020/1.....s-de-luxe/

    Wenn es nicht interessiert, einfach weitergehen.

  7. Ich glaube, Einstein war es: Idiotie zeigt sich daran, immer wieder dasselbe zu versuchen und dann auf ein anderes Ergebnis zu hoffen.

    Gruß an Adi, Zuber und Touré.

  8. +1 bezogen auf deinen Inhalt, US.

  9. Wenn mir das mal einer gesagt hätte, ich würde parallel zu einer Eintrachthalbzeit mir die doofe Hertha antun müssen, nur um in glückliche Augen blicken zu woĺlen.

    Den hätte ich für verrückt erklärt. Ich werde wohl langsam so alt, wie Ihr schon seid.

  10. Die Kritik (u.a. gestern) an Hasebe, er wäre zu langsam, kann ich nicht nachvollziehen. Selbst Kimmich könnte nicht alle Löcher zulaufen, die durch unsere offensiven Innenverteidigern entstehen und sich durch das Fehlen Rodes noch mehr auswirkten. Da machte sich der Unterschied zu Kohr/Sow und auch Ilsanker bemerkbar, die in der Defensive nicht über seine Auffassungsgabe und Kampfkraft verfügen. Auch die ungewohnten Schwächen Hasebes im Aufbauspiel hatten mit Rodes Abwesenheit zu tun. Die beiden sind einfach besser auf einander abgestimmt. Hasebe jedenfalls ist mMn weder zu alt, unfit noch zu langsam, sonst hätte er wohl kaum in allen bisherigen Spielen (BL) 90 Minuten auf dem Platz (und dabei immer einer der Besseren) gestanden.

  11. “Ich werde wohl langsam so alt, wie Ihr schon seid.”

    Du wirst uns aber nicht einholen – zumindest nicht zu Lebzeiten.

  12. Leider gut, Merse.

  13. Leipzig, Union, Dortmund. Ich erwarte Minimum 7 Punkte aus den nächsten drei Spielen. Wir müssen die beiden Punkte aus den letzten beiden Spielen vergolden und uns oben festbeißen.

  14. ZITAT:
    “Leipzig, Union, Dortmund. Ich erwarte Minimum 7 Punkte aus den nächsten drei Spielen.”

    Nimmt man exakt die gleichen Spiele aus der letzten Saison als Maßstab, dann waren es diese 7 Punkte.

  15. ZITAT:
    “https://maintracht.blog/2020/11/08/vfbsge-warnschuss-de-luxe/”

    Einen Systemwechsel gibt es meist nur zur Winter-/Sommerpause oder bei Negativserien. Als solche empfindet unsere sportliche Leistung das derzeitige Abschneiden der Eintracht offenbar nicht. Mit Blick auf die nächsten Gegner vermutlich noch nicht, denn das könnte sich in den nächsten 4-5 Spielen schnell ändern.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass Hütter erneut defensiv sicher stehen wollte. Das hat nullkommanull funktioniert, weil gleichzeitig sein System erfordert, dass die IV das Spiel von hinten heraus ankurbeln und die gesamte Mannschaft hoch steht und inklusive der Außenverteidiger offensiv agiert. Dank des spielerischen Mangels im defensiven Mittelfelds (allein Rode kann mit Abstrichen mal einen gescheiten Pass spielen, Ilsanker nicht, Kohr/Sow traue ich das prinzipiell mehr zu, nur haben sie es bislang noch nicht gezeigt) MUSS die Abwehr quasi aufrücken, da wir vorne nicht die Schnelligkeit haben, um auf Konter zu spielen. Damit ist dann Hasebe fast unser einziger und letzter defensiver Mann, der gar nicht mehr alle Löcher stopfen kann.

    Tja, und im Ergebnis kassieren wir Gegentor und Gegentor und müssen (oder können) dann in wahren Kraftakten die Rückstande aufholen, aber nicht drehen. Und die dicke Lady singt nicht mehr, wenn Stuttgart das 3:0 und damit den Deckel drauf macht.

    Unbegreiflich ist mir, warum die Mannschaft nach nur einem einzigen gescheiten Stuttgarter Konter in der eigenen Drangphase sofort wieder in die Unsicherheit und Lethargie wechselte und in den letzten 15 Minuten froh sein konnte, dass Stuttgart nicht wieder in Führung ging. Da war sofort wieder ein Bruch im Spiel.

    Unter’m Strich bleiben gute 15-20 Minuten gegen einen Aufsteiger in einem Spiel, in dem man unbedingt gewinnen und die liegengelassenen Punkte gegen Bielefeld, Köln, Bremen aufholen wollte. Für die nächsten Wochen bin ich wenig optimistisch. Ohne Zuschauer dürfte uns RB runterspielen und im Spiel gegen Union wären wir dann quasi schon zu einem Sieg verpflichtet, wenn wir nicht ruckzuck gegen Ende der Hinrunde passend zum tristen November wieder einmal nach unten abrutschen wollen.

  16. Morsche,
    @11: o.fan, in der Vorwärtsbewegung würde uns der Hase sicher fehlen, da er so mit der einzige Akteur ist, der Struktur in unser Spiel bringt. In der Defensive bin ich mir da nicht so sicher. Schau Dir mal die zwei Chancen von Gonzalez und Klimowicz kurz nach der Halbzeit an, wohlgemerkt nach ruhenden Bällen, wo er in meinen Augen zu viel zu langsam bzw. zögerlich agiert. Und auch beim 2:0 trägt er für mich zumindest eine Teilschuld, weil er weit vorne steht und zu langsam zurückkommt. Wobei ich sowieso nicht weiss, was das sollte, dass da der Vadder plötzlich zentral und der Hase rechts rumturnte. Dachte mir schon kurz vor dem 2:0, ob sie denn aufgrund der Probleme rechts die Positionen getauscht haben. Falls ja, ging das dann ja gründlich in die Hose.

  17. “…Ich werde wohl langsam so alt, wie Ihr schon seid.”

    Na dann besteht ja noch Hoffnung. Stell Dir mal vor, Du wirst so alt wie der Hinti bei seinem nach vorne schlurfen.

  18. Jim Knopf, für mich kriegt es Hütter einfach nicht (mehr) gebacken. Diese Erkenntnis dürfte seit gestern, selbst bei den eingefleischtesten Hütter-Anhängern gereift sein. Das xte Spiel hintereinander, wo der Adi völlig erkenntnisresistent aufstellt. Wobei ich dann wieder denke, der Trainer sieht doch die ganze Trainingswoche, wer wie zu wem passt und stellt dann entsprechend für Samstag auf bzw. die Spieler ein. Vielleicht reicht es aber tatsächlich nicht für einen vorderen Platz mit dem vorhandenen Spielermaterial….

  19. Hihi, der HR: “Never change a losing team” :

    https://www.hessenschau.de/spo.....b-100.html

  20. Tja, 4 von 16 erreichbaren Punkten gegen Bielefeld,Köln,Bremen und Stuttgart geholt. Da kann keiner wirklich froh drüber sein…eigentlich…

  21. Gibts schon 4 Punkte für den Sieg?

  22. ZITAT:
    “Hihi, der HR: “Never change a losing team” :

    https://www.hessenschau.de/spo.....b-100.html

    Leider wirklich gut :)
    Hoffentlich nix Schlimmes bei Seppl

  23. Also wenn ich Journalist wäre,und Hütter würde in einer PK wieder erzählen daß die Mannschaft Mentalität gezeigt hat , dann würde ich ihm warscheinlich meinen Kugelschreiber an den Kopf werfen.

  24. ZITAT:
    “Gibts schon 4 Punkte für den Sieg?”

    Das waren halt typische Vierpunktespiele.

  25. ZITAT:
    “Gibts schon 4 Punkte für den Sieg?”

    What? Ich wittere Betrug. Saison sofort auf Null setzten und nochmal anfangen

  26. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hihi, der HR: “Never change a losing team” :

    https://www.hessenschau.de/spo.....b-100.html

    Leider wirklich gut :)
    Hoffentlich nix Schlimmes bei Seppl”

    +1
    P.S.: De Vadder war schwach gestern, aber sein Kopfball war vom Timing/Winkel net so schlecht.
    Klasse Tor und wichtig.

  27. ZITAT:

    https://maintracht.blog/2020/1.....s-de-luxe/
    Wenn es nicht interessiert, einfach weitergehen.”

    @ 6 – Uli Stein: bin nicht weitergegangen, sehr gut geschrieben, ebenso der HR Beitrag.
    In beiden Artikeln ist eigentlich alles gesagt.

    Jetzt wird der Adi überall für sein “goldenes” Händchen gelobt. In Wirklichkeit muss er permanent seine nicht mehr nachvollziehbaren Auf- und Einstellungen korrigieren. Wie kann das sein, das die Mannschaft dermaßen oft nicht mehr als 30 min guten Fußbal bieten kann und fast immer eine Hz daneben geht. Und dieses idiotische Dauer Pressing der RB System Apologeten als offenbar alleiniges Stilmittel kann ich auch nicht mehr sehen. Adi wach auf, Du kannst es doch, sonst bist Du hier nicht mehr der richtige. Glaube kaum, das sich der Fredi das noch lange anschaut oder gleich zur DFL weiterzieht …. Schönen Sonntag noch

  28. “Daichi Kamada: Zwei gute Szenen hatte der Japaner, einmal verzog er knapp, das andere Mal legte er Kohr fein auf. Ansonsten: blieb er blass. Das ist zu wenig, da das gesamte kreative Spiel von ihm abhängt. Gönnte sich zu viele Pausen. Hatte in der ersten Halbzeit aber auch zu wenig Fußballer an seiner Seite. Zudem: Musste in der Woche wegen Oberschenkelproblemen kürzer treten.”

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....93454.html

    “… Hatte in der ersten Halbzeit aber auch zu wenig Fußballer an seiner Seite. …” – genau so siehts aus. Jetzt haben wir den Platz schon voller Zerstörer und noch nicht mal das klappt. Zumindest gehe ich davon aus, dass pures Zerstören des Hütters Plan war. Anders lässt sich die Startaufstellung nicht erklären.

    Noch wie viel Jahre Hütter?

  29. ZITAT:
    “Gibts schon 4 Punkte für den Sieg?”

    Test bestanden. Hauptsache wieder meinen Kommentar ins lächerliche gezogen.

  30. ZITAT:
    “Hauptsache wieder meinen Kommentar ins lächerliche gezogen.”

    Das ist nicht nötig

  31. ZITAT:
    “…Das ist nicht nötig”

    :-))

  32. Mal ne ernsthafte Frage: Denkt ihr hier tatsächlich mehrheitlich, mit dem vorhandenen Spielermaterial würde ein Trainer (langfristig) deutlich mehr rausholen? Wenn ja, welcher denn bzw. mit welchem Impuls?

    Ich habe den Eindruck, das ist hier die übliche Unzufriedenheit mit dem Mittelmaß. Wir gehören aber genau in dieses Mittelmaß hinein, wenn man die Parameter wie Budget, Mannschaft, usw. betrachtet. Wir haben über unseren Verhältnissen gespielt, auch weil wir ein außergewöhnliches Umfeld haben. Man sieht doch an etlichen Statistiken, dass bei den (Halb-)geisterspielen unerwartete Ergebnisse rarer werden. Gelbe Karten gibt es nicht mehr vermehrt fürs Auswärtsteam, Topteams sind auswärts stärker, usw.

    Etwas anderes ist hier die Klage, auch von mir, über den ein oder anderen fehlenden Spielertypen und mangelnde Qualität auf manchen Positionen. Ich schätze, auch Hütter würde hinter verschlossenen Türen vielem, was hier gefordert wird, zustimmen. Ich schätze aber auch, dass viele von uns hier die Coronafolgen für Vereine doch an manchen Stellen unterschätzen und vielleicht freuen wir uns irgendwann noch mal, dass wir hier halt eine Saison als 10. oder 11. mit einem wenig begeisternden Mittelfeld abgeschlossen haben, aber es unseren Verein dafür noch gibt.

  33. Das ist ja auch wieder bezeichnend:

    “Die Top-Funktionäre von 14 Bundesligaklubs und des Zweitliga-Spitzenreiters Hamburger SV treffen sich [auf Einladung durch Rummenigge und Eintracht Frankfurt] an einem geheimen Ort in Frankfurt. Nicht eingeladen wurden die vier Bundesligaklubs FC Augsburg, Arminia Bielefeld, 1. FSV Mainz 05 und VfB Stuttgart, die sich in der Frage der künftigen Verteilung der TV-Gelder bereits vor Wochen mit ihren Forderungen positioniert hatten.”

    zumal es nicht nur um die Verteilung der Fernsehgelder gehen soll.

    https://www.kicker.de/tv-geld-.....18/artikel

  34. @31: sag nix gegen das Gallus. Im übrigen, Rudy, better think of your future:
    https://youtu.be/-OzRRbQs0HI

  35. “Noch wie viel Jahre Hütter?”

    Mindestens 2 plus 2 Jahre extra nur für dich.

  36. ZITAT:
    “Denkt ihr hier tatsächlich mehrheitlich, mit dem vorhandenen Spielermaterial würde ein Trainer (langfristig) deutlich mehr rausholen? Wenn ja, welcher denn bzw. mit welchem Impuls?”

    Ja, ich denke es ist mehr drin. Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten, den Trainer zu wechseln. Für mich ist jetzt einfach mehr Mut von Hütter gefragt. In gewisser Weise wie vor dem Stuttgart-Spiel vor zwei Jahren, als er erstmals Haller, Rebic und Jovic zusammen losgeschickt hat. Damals hat er auch sein System überarbeitet weil es bis dahin nicht gut lief. Und das traue ich ihm jetzt auch zu und dann kann es mMn weiter nach oben gehen.

  37. Gude Morsche!

    Wieder einen Vorsprung (dieses Mal sogar 2 Tore) aufgeholt, Moral bewiesen. +

    Durch zwei dumme Gegentore erst mal in Rückstand geraten. –

    Ilsanker und Kohr zusammen in der Mannschaft, in der Startaufstellung bedeutet, dass Du im Spiel nach vorne völlig auf Präzision verzichtest. Die notwendigen Korrekturen in der 2. Halbzeit als Geistesblitze des Trainers zu feiern, geht da schon ein bischen weit. Sie sind der Angsthasen-Aufstellung zu Beginn und dem Spielstand geschuldet.
    Wenn ich die guten Ansätze und die spielerischen Möglichkeit der Mannschaft sehe bin ich mir sicher, dass wir in der Tabelle schlechter stehen, als nötig.
    Bielefeld, Köln, Stuttgart und auch Bremen sind Mannschaften, die man mit dem Anspruch der Eintracht nicht nur schlagen kann sondern auch muß und das nicht nur in der PK vor dem Spiel möchte.

  38. @max
    mir – und ich glaube vielen hier – geht es doch gar nicht darum, ob man nun achter oder 12. wird. völlig egal (außer beim tv-geld). konkret finde ich viel schlimmer, dass man immer wieder punkte gegen teams liegen lässt, weil man eine halbzeit oder eine stunde oder einen großen teil des spiels verschläft. sei es, weil offensichtlich falsch aufgestellt wird (was man daran sieht, dass es immer wieder korrigiert wird), oder weil die mannschaft keine einstellung zeigt, zumindest bis es rappelt. und ja, ich denke da könnte ein anderer trainer anders agieren.

  39. “Gibts schon 4 Punkte für den Sieg?”
    „Hauptsache wieder meinen Kommentar ins lächerliche gezogen.“
    ZITAT:”Das ist nicht nötig.”
    MrBoccia, wo bleibt deine Empfehlung für ordentlichen Rumpelfussball?

  40. @35: Max, bin da bei Dir. Schrub es ja gestern schon, trotz der zuletzt eher enttäuschenden Leistungen, bis auf die Bauern hat uns bisher noch keine Mannschaft in Grund und Boden gespielt. Zwar erst zweimal gewonnen, aber auch nur ein mal verloren. Und Letzteres erwartungsgemäß. Denke auch, dass bei einigen unserer Akteure, dass emotionale Gefühl eine große Rolle spielt. Weil unter den aktuellen Bedingungen hätte ein z.B. auch ein Hinti in Augsburg bleiben können.

  41. ZITAT:
    “Mal ne ernsthafte Frage: Denkt ihr hier tatsächlich mehrheitlich, mit dem vorhandenen Spielermaterial würde ein Trainer (langfristig) deutlich mehr rausholen? Wenn ja, welcher denn bzw. mit welchem Impuls?”

    @Maxfanatic: sehr guter und wohltuend besonnener Beitrag.

    Aber: ich habe keine Ahnung wer, aber ich denke, das man mehr rausholen könnte. Der Adi stellt sich immer so jovial-freundlich nach außen dar, aber er scheint mit einer unglücksseligen Beratungsresistenz oder aber frontalen Sturheit gesegnet zu sein. Sow, Toure, Illsanker, Zuber … die Liste ließe sich beliebig verlängern, wo er Spielern, die ganz offenbar au welchen Gründen auch immer nicht auf der Höhe sind, wochen oder Monatelang die Treue hält. Mitarbeiterführung für Einsteiger: welcher Reservist sollte sich dann den A… aufreißen, wenn er doch keine Chance bekommt ? Da wurde vollmudig Flexibilität in der takitschen Ausrichtung angekündigt… Und ?
    Aber Du hat vollkommen reht, da gehören wir hin und ein wenig Demut hat noch nie geschadet.
    Wiewohl ich auch der Meinung bin, das es ein Skandal ist, das ein Profiverein Steuerglder/Bürgschaften etc.pp.erhält, solange die Söldner ihr Gehalt nicht substantiell an die Corona Herausforderung anpassen. Ein durchschnittliche BuLi Kicker verdient bei 1,5 Mio Im Jahr immer noch 4000,00 € am Tag… Hallo ?

  42. @35

    Du hast das sehr gut formuliert.
    So ähnlich ist meine Ansicht der Dinge.

    Zu den “verschenkten Punkten ” lässt sich anmerken, dass bei aller berechtigten Kritik am Trainer in allen genannten Partien trotzdem ausreichend viele Torchancen vorhanden waren um ein Spiel zu gewinnen oder erstmal in Führung zu gehen.

    Das ist auch eine Qualitätsfrage und danmit sind wir wieder bei der @35.

  43. Ist übrigens nicht so, dass ich nicht auch gern sehen würde, wenn wir mit Barkok und Hurra nach vorne marschieren. Das geht aber oft nicht lange gut und wenn man offensiv startet und dann in Rückstand gerät, kann man nicht einmal mehr umstellen, um den Gegner vor neue, unerwartete Probleme zu stellen. Und es ist auch nicht so, dass ich unbedingter Hütter-Fan bin, aber so ein bisschen Dankbarkeit für die vergangenen Erlebnisse ist schon da, das verschafft ihm bei mir Kredit.

  44. @44: zu Adi‘s Führungsqualitäten kann ich nix sagen, da ich da kein Einblick habe. Wohl weiß ich aber, dass hier nur vor nicht allzu langer Zeit gejammert wurde, dass Adi Spieler nach dem ersten Bock aufs Abstellgleis schickt. Und komm mir jetzt bitte nicht mit der Mär seiner Lieblinge. Ich meine, auch ein Ilsanker hätte schon auf der Bank gesessen, von Sow möchte ich jetzt gar nicht reden. Und ich spekuliere mal ein bisschen, wenn gestern Da Costa (den ich momentan nicht dort sehe) oder es der Barkok in der Startelf verbockt hätten, wäre hier bestimmt auch die ein oder andere Stimme zur ungerecht empfundenen Degradierung von Touré zu hören gewesen.

  45. Zebulon, darfst Du demnächst dem Adi die Tasche tragen? ;-)

  46. Der vielgescholtene Adi ist ordentlich bezahlter Mangelverwalter.

    Es ist schlicht nicht mehr die Truppe der letzten Jahre.

    Und Bobic ist weg. Bestimmt unter so einer Masked Singer Maske.

  47. Nur einen Punkt hinter Gladbach. Leute, was wollt ihr denn alle. Besser kann es für die Eintracht doch nicht laufen….

  48. ZITAT:
    “Zebulon, darfst Du demnächst dem Adi die Tasche tragen? ;-)”

    Was bleibt dann noch für mich?

  49. ZITAT:
    “o.t.
    das erinnert etwas ans gallusviertel.
    https://www.fr.de/politik/usa-.....93599.html

    Diese amoralische, unfähige Truppe hat endlich fertig – Landschaftsgärtnerei!
    Muhahaha

  50. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Zebulon, darfst Du demnächst dem Adi die Tasche tragen? ;-)”

    Was bleibt dann noch für mich?”

    Kannst meine Tasche tragen.

  51. @MAx:
    Ich glaube tatsächlich, dass mit dem aktuellen Kader mehr drin ist.

  52. Die Lilien sind auch gut drauf heute

  53. ZITAT:
    “”Noch wie viel Jahre Hütter?”

    Mindestens 2 plus 2 Jahre extra nur für dich.”

    Mir scheiß egal. Ich habe das zweifelhafte System mit weiteren € 20 gefüttert (Sky / Monat) und schaue mir folgerichtig heute um 1530 das el Plastico an.

  54. @53
    Volker, seit wann bist Du Lehrer? :-)

  55. ZITAT:
    “Zebulon, darfst Du demnächst dem Adi die Tasche tragen? ;-)”

    Geh Keller zu Deinen Freunden ;-)

  56. Also ich wunner mich doch, wie ich erst kürzlich ob Adi-zweifel hier gemobbt wurde.
    Heut will ich mal Pro Toure schreiben; Der Auftrag, hoch zu stehen, nach vorne Druck aufzubauen und hinten gegen offensiv angreifenden Gegner die Seite abzusichern und aus dem Halbfeld vorstoßende Gegenspieler abzufangen, war halt zu viel…..
    In der ersten Halbzeit hat der Seppl überall gefehlt und Kohr spielt halt auch lieber den 8er als den 6er, zumal du da ja auch immer Fehlpass-Ilse absichern musst.
    Bei den Forderungen nach DdC kann ich nur an dessen Flanken im offensiven Bereich und seine Abwesenheit hinten erinnern.
    ich plädiere nach wie vor für einen defensiv agierenden Rode und einen spielerisch starken Nebenmann (Younes) hinter Kamada, beinhaltet klare Systemänderung….aber Adi hat halt Zeit jetzt, sich was zu überlegen.

  57. Das würde ich mal gerne sehen:
    Trapp
    Abraham (Tuta), Hinteregger, N’Dicka
    Ilsanker (Hasebe, Rode)
    Barkok (Younes), Rode (Hasebe), Sow (Kohr), Kostic
    Silva (Dost), Younes (Kamada)

  58. ich würde gerne mal 3 Punkte sehen. Und ein gescheites Spiel.

  59. ZITAT:
    “ich würde gerne mal 3 Punkte sehen. Und ein gescheites Spiel.”

    Wo Du Recht hast…

  60. Philadelphia Eagle

    Der Sieg gegen Bayern hat Hoffenheim aber auch nicht gut getan

  61. Läuft nicht so bei den Hoppels.

  62. Das war eigentlich ganz gut gestern glaube ich. Viele gute Ansätze denke ich, ein schlechter Schiri und eine gegnerische Mannschaft auf dem Platz trotzdem toll zurückgefightet. Darauf kann man aufbauen. Ein paar kleine Stellschräubchen noch drehen und das Beste ist, der Trainer hat jetzt zwei Wochen Zeit mit der Mannschaft zu arbeiten mit großem Vertrauen von Vorstand und Aufsichtsrat. Vor Leipzig und BVB muss nicht bange sein, die wollen ja mitspielen und da sehen wir immer am besten aus. Ich halte Null bis Neun Punkte aus den nächsten 3 Spielen für nicht unrealistisch und dann sind wir immer noch irgendwie im Mittelfeld. Das muss das Ziel sein oder der Weg.

  63. ZITAT:
    “Der Sieg gegen Bayern hat Hoffenheim aber auch nicht gut getan”

    Kenn ich irgendwo her…

  64. ZITAT:
    “Der Sieg gegen Bayern hat Hoffenheim aber auch nicht gut getan”

    War doch eh ein Geschenk der Bayern an den Ex-Trainer. Quasi eine Anerkennung seiner Leistungen bei der U19. Die können sich ja mittlerweile aussuchen, wem sie ein paar Punkte schenken. Uns sicherlich nicht mehr, dafür haben wir sie 2018 zu sehr geärgert… ;-)

  65. Die Eintracht-Frauen machen es vor. Nach dem Spieltag Nummer 8 Platz vier mit vierzehn Punkten.

  66. Ein funktionierendes Konzept haben die Hoppels auch irgendwie nicht.

  67. ZITAT:
    “ich würde gerne mal 3 Punkte sehen. Und ein gescheites Spiel.”

    Man schafft es nicht über 90 Minuten konstant gescheit zu spielen und die Spannung hoch zu halten. Das geht jetzt schon ein sattes Jahr so. Mit einer guten Halbzeit pro Spiel kannst Du nichts reissen. Auch in fast jedem Spiel erstmal zurück zu liegen ist in meinen Augen lächerlich. Der Trainer ist hier gefragt. Ich hätte ihn lange entlassen…

  68. Heute ist ja Auslosung. Krieg ich das auch mal mit, schön.

  69. Elfer schiessen ist nie einfach.
    Unentschieden hätte ich lieber gesehen.

  70. “Elfer schiessen ist nie einfach.”

    Eine in der Liga noch nie da gewesene Serie von (wenn ich mich nicht verhört habe) 34 hintereinander weg verwandelten 11ern endet, und dann gleich mit zwei verschossenen innerhalb von 10 Min.

  71. Platz 11. Das hätten Armin Veh oder sonstwer auch hinbekommen. Jetzt kommen Leipzig, Dortmund, Union Berlin. Ob es Hütter nochmal hinbekommt, eine Serie a la 2019 hinzulegen? Die Chancen stehen gut. Dann kann er im Januar 2021 wieder zeigen, dass er Krise kann…

  72. Wie jetzt: Gleich alles auf einmal? Tststs.

  73. Einer der Schmierfinken übt Trainerkritik:
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....93806.html

  74. ZITAT:
    “Einer der Schmierfinken übt Trainerkritik:”

    Der trauert allerdings immer noch dem Armin nach.

  75. Die Rundschau schreibt den Trainer raus. Schon wieder.

  76. ZITAT:
    “Die Rundschau schreibt den Trainer raus. Schon wieder.”

    Scheint ja hier auch Konsens zu sein? Gut, muss sich hier ja auch niemand Gedanken um die Kosten und eine Alternative machen, da ist es einfach.

  77. Bringt ja auch wenig such hier Gedanken zu machen wie am Aufstellungsthema gut zu sehen ist.

  78. Und dass A. Hütter nicht zur Dispo steht bevor die Eintracht auf dem 17. Platz ist dürfte auch klar sein.

  79. Volle Konzentration auf die Liga.

  80. Leverkusen, Danke

  81. Hmm, das wird schwer.

  82. Nein, was ein schweres Los….
    Käse.

  83. ZITAT:
    “Hmm, das wird schwer.”

    2020 ist einfach Mist

  84. Wenigstens ein Auswärtsspiel…

  85. Müssen wir da das Spiel machen oder erstma sicher stehen?

  86. ZITAT:
    “Müssen wir da das Spiel machen oder erstma sicher stehen?”

    Können wir denn eins von beiden?

  87. Hütters Lieblingsgegner, da kann nichts anbrennen.

  88. “Und warum der Trainer gegen die bekanntermaßen konterstarken Schwaben seine defensivere Grundordnung auflöste, den noch nicht ganz austrainierten Younes sowie den erst einmal auf dieser Position agierenden Barkok in der Startelf brachte und den, wenn auch zuletzt leicht schwächelnden Ilsanker durch Sow ersetzte, wird sein Geheimnis bleiben.” So in etwa bei einem von vielen anderen denkbaren Verläufen. Nur eins ist klar, hinterher ist man immer schlauer. Vor allem die Schreiberlinge und wir als Vollexperten.

  89. Wenn erst diese Doppelbelastung vorbei ist, dann drehen wir aber so richtig auf!

  90. “Können wir denn eins von beiden?”
    Sieht momentan leider nicht danach aus.

  91. Richtig konterstarken Stürmer haben wir auf jeden Fall nicht mehr.

  92. Wir können alles, nur nix richtig

  93. Die Eintracht Damen haben es auch nicht leicht…

  94. LEV-SGE: 37. Minute 0:1 Willems

  95. In Leverkusen im Pokal das sichere Aus.

  96. ZITAT:
    “Das würde ich mal gerne sehen:
    Trapp
    Abraham (Tuta), Hinteregger, N’Dicka
    Ilsanker (Hasebe, Rode)
    Barkok (Younes), Rode (Hasebe), Sow (Kohr), Kostic
    Silva (Dost), Younes (Kamada)”

    Sorry, aber wer Ilanker weiterhin in die nerste 11 stellt…….

  97. Wann fällt in Leverkusen das 1.Gegentor? Nach 4,7 oder 10 Minuten? Stimmen Sie jetzt ab. Oder steht es nach 10 Minuten bereits 2:0?

  98. TROLLALARM…

  99. Möge dem Schänder der #100 ein grosser Pickel am Popo wachsen…

  100. ZITAT: Sorry, aber wer Ilanker weiterhin in die nerste 11 stellt…….”

    Ich höre Dir gerne zu, was ist mit dem?

  101. ZITAT:
    “ZITAT: Sorry, aber wer Ilanker weiterhin in die nerste 11 stellt…….”

    Ich höre Dir gerne zu, was ist mit dem?”

    Nix ist dem. Gar nix !
    In Sachsen haben die Sektkorken geknallt als unser Fredi, wir sind auf Alles vorbereitet und haben immer einen Plan B, der Fredi nämlich, die Ilse dort von der Gehaltliste genommen hat.
    Seitdem stolpert die Ilse bei uns mit Adis Gnaden bei uns im DM rum.
    Das ist mit dem !
    Kannst gerne eine andere Einschätzung haben.

  102. Kaufe ein “mit”. Sorry !

  103. Scheiß-Los. Wir haben das schwerste Los von allen (vielleicht mal von Fürth und Paderborn abgesehen).

    Warum können nicht die Bayern in LEV spielen und wir in Kiel?

  104. Sehr gutes Spiel von Hradecki , auch Rönnow gestern gut

  105. Euch beiden wiird das Lachen noch vergehen…

  106. Holzbowski, ich bin auch weit entfernt davon ein Fan von Ilsanker zu sein aber unzweifelhaft hat er auch schon ordentliche bis gute Spiele gemacht. Ehrlich gesagt finde ich Zuber entäuschender.

  107. @107: oki holzbowski, verstanden. Ich ergänze mal:
    “Sorry, aber wer Ilanker weiterhin in die nerste 11 stellt, hat eine andere Einschätzung”
    Okay?

  108. ZITAT:
    “@107: oki holzbowski, verstanden. Ich ergänze mal:
    “Sorry, aber wer Ilanker weiterhin in die nerste 11 stellt, hat eine andere Einschätzung”
    Okay?”

    Ja !

  109. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “Hihi, der HR: “Never change a losing team” :

    https://www.hessenschau.de/spo.....b-100.html

    Dass es in einem Spiel, das unentschieden endet, einen Matchwinner geben kann, hat der HR auch exklusiv

  110. Wenn man den Gladbachern und Pillen so zusieht muss man feststellen dass eines unserer grössten Probleme (ausser den hier schon lang und breit beschriebenen Anderen) unsere doch sehr ausbaufähige Effizienz beim Verwerten von Torchancen ist.
    Aber jetzt ist ja der Filip wieder da, vielleicht wird’s ja besser.

  111. Das überfüssige losertor da ebbe in Lev, das wird bestimmt Tor des Jahres.

  112. Kleiner Vorteil könnte sein, dass Leverkusen sage und schreibe 10 (!) Spiele in nur einem Monat in den Beinen haben wird, wenn sie im allerletzten Spiel vor der Winterpause gegen uns antreten. Wir hingegen schonen bereits jetzt pro Spiel mindestens eine Halbzeit lang unsere Kräfte. Ha!

  113. 11.
    Auch kleine Sünden werden bestraft.

  114. @118: Leverkusen spielt aber mit einer Extremrotation bisher. Im Prinzip tatsächlich eine UEFA-Cup und eine Bundesliga-Elf. Zumindest was die Defensive (außer TW) angeht. Bailey da vorne ist auch ausgeruht, der hat ja ewig auf Jamaika gechillt. Dann kommt noch Schick zurück. Wenn das unser Hoffnungsanker sein soll, dann könne mers bleibe lasse.

  115. Die Beine von Jessica

    Ihr Ungläubigen!

    Habe mal durchgerechnet:
    Wir können im Pokal noch 20 Punkte holen!

  116. ZITAT:
    “Holzbowski, ich bin auch weit entfernt davon ein Fan von Ilsanker zu sein aber unzweifelhaft hat er auch schon ordentliche bis gute Spiele gemacht. Ehrlich gesagt finde ich Zuber entäuschender.”

    Zu Zuber hatte ich hier mal vor einiger Zeit eine Einschätzung gepostet und wurde dann vom hiesigen Edelblogger so richtig abgegrätscht.
    Brauch ich nicht.

  117. ZITAT:
    Ja !”

    Bei Zuber bin ich übrigens bei CE und wohl auch bei Dir.

  118. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Holzbowski, ich bin auch weit entfernt davon ein Fan von Ilsanker zu sein aber unzweifelhaft hat er auch schon ordentliche bis gute Spiele gemacht. Ehrlich gesagt finde ich Zuber entäuschender.”

    Zu Zuber hatte ich hier mal vor einiger Zeit eine Einschätzung gepostet und wurde dann vom hiesigen Edelblogger so richtig abgegrätscht.
    Brauch ich nicht.”

    Zuber ist der Ersatz von Kostic, vielleicht jetzt sogar der Ersatz von Kostic und dann von Younes. Welche Qualität erwarten wir denn da so?

  119. Ich hoffe mal darauf, dass der Adi die Spieler, die zuletzt überzeugt haben, gerne mal in der Anfangsformation bringt. Also auf jeden Fall mit Barkok und Younes und natürlich dann auch wieder mit dem Filip.
    In Stuttgart hat mir die Defensivarbeit insgesamt nicht gefallen, das muss jetzt in der Trainingsarbeit zwingend optimiert werden, mit welchen Spielern auch immer.

  120. Wenn der nix kann kann er wenigstens in Hoffenheim bleiben. Statt Gacinovic.

  121. ZITAT:
    “Euch beiden wiird das Lachen noch vergehen…”

    Nicht so lange Du uns hier unterhältst.

  122. @117

    Eben erst gesehen, Traumtor.

  123. OT
    Der Laschet als aufgeregter Gartenzwerg bei Anne Will. Und zeigt, dass er wenig Ahnung von den Strömungen der amerikanischen Politik hat. Da frage ich mich: Bereitet sich so jemand überhaupt auf eine Sendung bei Anne Will vor? Oder bringt er einfach den üblichen Politikereinheitsbrei in der Hoffnung, dass das abgestumpfte Publikum es sowieso nicht mehr merkt?

  124. Der liest hier. Wie die Trainer der 1. Liga.

  125. Woher sonst sollten die einen Strömungen der Politik, andere neueste biologische Erkenntnisse und wieder andere Informationen über die richtige Aufstellung bekommen.
    Hier wird allen geholfen.

  126. Zidane bald auch mit Tagesfreizeit.

  127. Wird nen Blog eröffnen und hier verlinken. Täglich.

  128. ZITAT:
    “Der liest hier. Wie die Trainer der 1. Liga.”

    Tja, dann halt regionaler. Ankündigung:
    https://twitter.com/wfritz56/s.....63266?s=20
    14.11.2020 “Querdenker”-Demo in Frankfurt (samt Thomas B, formerly known as Soccer-Player) ab 12:00h Kaiserstraße+14:30h Goethestraße.
    Mir deucht, ihr solltet das wissen. Was ihr damit macht, nun ja …

  129. ZITAT:
    “Wird nen Blog eröffnen und hier verlinken. Täglich.”

    Und wer nicht mag, kriegt ne Kopfnuss?

  130. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wird nen Blog eröffnen und hier verlinken. Täglich.”

    Und wer nicht mag, kriegt ne Kopfnuss?”

    Könnte dem Kohr mal zeigen wie man die richitg ausführt.

  131. ZITAT:
    “Der Laschet als aufgeregter Gartenzwerg bei Anne Will.”

    Armin Laschet als Vorsitzender der CDU wäre die finale Verzwergung einer einst großen Partei.

  132. Morsche!

    Ein Hauch Ernüchterung …

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....93806.html

    Ich glaube, Adi ist sich der Stärken von Barkok und Younes durchaus bewusst. Allerdings sind sie von ihrer Ausrichtung her doch eher reine Offensiv-Spieler und eben keine Außenverteidiger mit Potential nach vorne.

    Man bräuchte sowohl für den stürmenden Younes als auch für Barkok eine Absicherung nach hinten, deshalb zögert Adi wohl, sie von Anfang an zu bringen.

    mwa – was ist eigentlich mit Danny da Costa? Einer unseren letzten Pokalsieger, in der ersten Saison unter Hütter quasi Dauerspieler mit einer Pferdelunge und jetzt ist er nicht mal mehr im Kader. Hab ich was verpasst?

  133. Man bräuchte sowohl für den stürmenden Younes als auch für Barkok eine Absicherung nach hinten, deshalb zögert Adi wohl, sie von Anfang an zu bringen.

    Richtig. Aber als Lösung bietet sich die Viererkette an. Mit echten Außenverteidigern.

  134. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Laschet als aufgeregter Gartenzwerg bei Anne Will.”

    Armin Laschet als Vorsitzender der CDU wäre die finale Verzwergung einer einst großen Partei.”

    Wobei da die Wahl da zwischen Pest, Colera und Röttgen keinen großen Unterschied macht.

  135. Guten Morgen,
    ZITAT:

    Ich glaube, Adi ist sich der Stärken von Barkok und Younes durchaus bewusst. Allerdings sind sie von ihrer Ausrichtung her doch eher reine Offensiv-Spieler und eben keine Außenverteidiger mit Potential nach vorne.

    Man bräuchte sowohl für den stürmenden Younes als auch für Barkok eine Absicherung nach hinten, deshalb zögert Adi wohl, sie von Anfang an zu bringen….

    Da muss der Coach halt über seinen Schatten springen und mit der RB Strickmuster Totalpressingphilosophie brechen, wenn auf den Aussenbahnen zwei Spieler unterwegs sind die den Ball auch im 1 gegen 1 behaupten können, erzeugt das durchaus genug Torgefahr auch ohne dass unsere IVer dauernd in der gegnerischen Hälfte rumturnen müssen, mehr defensive Stabilität und eine geringere Konteranfälligkeit hat man so auch, wie jetzt die letzten beiden 2. Halbzeiten mit Barkom und Younes gezeigt haben.

  136. Hupps, Barkok muss das natürlich heißen, da in der #141, sorry.
    P.s. Und ne 4erKette brauchst du so auch nicht unbedingt, wenn der DM der 3er Kette hilft.

  137. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    so löcherig wie die Absicherung durch Toure ist, kann man auch gleich mit Barkok spielen. Der sei doch 8er, las ich irgendwo. Da muss man doch auch verteidigen können.

  138. Exilfrankfurter

    Auf welche Jogi-Spiele dürfen wir uns diese Woche denn freuen?
    Gemeinsam mit unserem Kampf im Niemandsland sorgt das doch alles dazu, dass unser liebstes Kind Bundesliga nur noch zum grauen Fortbestand des Vereinswesens langt.

  139. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Laschet als aufgeregter Gartenzwerg bei Anne Will.”

    Armin Laschet als Vorsitzender der CDU wäre die finale Verzwergung einer einst großen Partei.”

    Wobei da die Wahl da zwischen Pest, Colera und Röttgen keinen großen Unterschied macht.”

    Dem stimme ich zu 100 % zu.

  140. Morsche,
    ich bin da obbdimissdischer. Falls Barkok einigermaßen konstant die erforderliche Ernsthaftigkeit an den Tag legt, traue ich ihm durchaus eine Rolle wie anno dazumal Wolf zu. Auf links gehe ich davon aus, dass nach der Länderspielpause Kostic wieder erste Wahl ist. Younes sehe daher auch als Alternative für Kamada, so dass eine Absicherung/Viererkette nicht zwingend erforderlich wäre.

  141. ZITAT:
    “Das überfüssige losertor da ebbe in Lev, das wird bestimmt Tor des Jahres.”

    Habt Ihr die Monsterparade von Hradecki vor dem 3:2 für Lev gesehen? Ohne die hätte Gladbach wahrscheinlich gewonnen. So stelle ich mir einen Torhüter vor. Der muss nicht alles halten, darf – wie jeder – auch Fehler machen, gewinnt aber auch Spiele, weil sog. unhaltbare gehalten werden. Und den haben wir nicht.

  142. Rasender Falkenmayer

    Wir hatten doch kürzlih eine Meinungsverschiedenheit über Karl Lauterbach hier. Eine Ergänzung.
    https://www.zeit.de/2020/46/ka.....6PdWzNn7S4

  143. @146
    so seh ich das auch.
    Ach, pardong, des muss heutzutag ja
    +1
    heißen.

  144. Exilfrankfurter

    Zu der angesprochenen “Monsterparade” fällt mir nur noch ein, dass Gladbach da grad bös vergeigt hatte…..wohingegen mit einige Trapptaten aus Stutti noch gut in Erinnerung sind.
    Übrigens nix gegen Hrady, der mir in lieber Erinnerung bleibt,
    aber Anti-Trapper-Stimmung, nicht mit mir!

  145. Ja – wir haben andere Sorgen als auf der Torwart-Position.

    Touré hat ziemlich stümperhaft verteidigt, dabei sollte das Verteidigen ja nun gerade sein Metier sein, oder?
    Ilsanker´s Passquote ist sehr bedenklich, das sollte auch Hütter irgendwann auffallen
    Unser Mittelfeld ist vor dem Tor ziemlich ungefährlich (Kohr hatte 3 – 4 gute Chancen und die Trefferquote ist dann doch … eher bescheiden).

    Die Spielpause kommt nicht ungelegen…

  146. @Ligagipfel in Frankfurt
    Karl-Heinz Rummenigge lädt zum Gipfelkrisentreffen, dabei werden 4 Erstligavereine nicht eingeladen (dafür aber der HSV) und Hellmann organisiert die Chose für den Kalle, großartig!
    Da haben wir dann die Antwort wie sehr wir uns für echte Veränderungen im Profifußball einsetzen werden, von Hellmann und Bobic erwarte ich da genau null.

    Die vier Bundesligisten (und 10 Zweitligisten) haben neulich ein Papier erstellt, welches eine andere Verteilung der TV-Gelder vorschlägt. Sowas macht man nicht ungestraft und auch Eintracht Frankfurt sekundiert hier brav den großen Bayern, man hat ja große Ambitionen!
    Beim Gipfel geht es natürlich primär um die Kohle, aber nicht nur. Andere Themen:
    Positionierung zum Thema Corona.
    Wie geht es nach dem Weggang von DFL-Chef Christian Seifert weiter?
    Interner Machtkampf beim DFB

    Selbst wenn man die absurde Logik “Die haben bereits ein Papier vorgestellt, deshalb müssen sie bei einer Debatte nicht dabei sein” mal einen Moment als richtig ansehen würde, auch bei den anderen Themen ist es ein Unding 4 Vertreter einfach nicht dabei haben zu wollen.
    Die Bayern waren, sind und werden immer ein Drecksladen sein – aber wie wir (und viele andere) da wieder und wieder brav mitmachen, zum Kotzen.

  147. ZITAT:
    “Aber als Lösung bietet sich die Viererkette an. Mit echten Außenverteidigern.”

    Sag bzw. schrub ich doch. Da Costa, Tuta, Hinteregger (N’Dicka), Willems.

  148. Andi Brehme, dieser großartige Pfälzer Bub, wird heute 60. Herzlichen Glückwunsch.

  149. Joshua Kimmich, bereits am rechten Knie operiert, fällt bis Ende Januar aus.
    FC Bayern Blogs laufen heiß.
    Wie um alles in der Welt soll Hansi Flick jetzt aufstellen?

  150. “Aber als Lösung bietet sich die Viererkette an. Mit echten Außenverteidigern.”
    Sag bzw. schrub ich doch. Da Costa, Tuta, Hinteregger (N’Dicka), Willems.”

    Einverstanden.

  151. Es könnten aber auch der Vadder und Timmy spielen.

  152. Hansi lässt auch 4-2-3-1 spielen. Scheint mir ein erfolgversprechendes System.

  153. Rasender Falkenmayer

    Willems. Das wird jetzt Dein Mantra?

  154. Am Besten sind immer die, die gerade nicht spielen. Oder nach St. Pauli verliehen sind.

  155. ZITAT:
    “Es könnten aber auch der Vadder und Timmy spielen.”

    Möglicherweise

    ZITAT:
    “Willems. Das wird jetzt Dein Mantra?”

    Nein. Ich halte ihn nur in der Viererkette für besser als N’Dicka auf außen.

  156. Die 2 Wochen bis zur Leipzig Klatsche ziehen sich.

  157. ZITAT:
    “Die Bayern waren, sind und werden immer ein Drecksladen sein – aber wie wir (und viele andere) da wieder und wieder brav mitmachen, zum Kotzen.”

    BARVO!

  158. Geil, eine Viererkette, wovon drei Spieler ewig nicht mehr gespielt haben…

  159. Brehme wurde heute morgen im Radio u. a. von “Litti” ziemlich gehyped “besster Techniker der damaligen Mannschaft”, etc.

    Also in meiner Wahrnehmung waren damals ziemlich viele gute Techniker in der Weltmeistertruppe vorhanden, spontan hätte ich bei der Wahl des besten Technikers nicht als erstes auf Brehme getippt.

  160. Was macht Christian Seifert eigtl nach seinem DFL Job? Lobbyist für Krauss Maffei? Imageberater für Jeff Bezos? Deutsche Parkbank?

  161. “…Und den haben wir nicht.”

    Adi raus

  162. Heute ist an guter Tag, um an die Geschichte von Helmut ‘Sonny’ Sonnenberg zu erinnern:

    “Ich erinnere mich, dass ich dort stand und die Synagoge brennen sah”

  163. Danke für den Link ABB!

  164. Ich fühle mich heute ein wenig unentschieden:

    #Viererkette
    Warum hat man eigentlich die Umstellung auf Viererkette Anfang des Jahres später wieder zurückgenommen?
    Weil uns Außenspieler wie Willems und Barkok nicht zur Verfügung standen, oder weil man feststellen musste, dass man die spielerische Armut nicht dadurch beseitigen kann, indem man den spielstärksten Spieler (Hasebe) draußen lassen muss?

    #Fernsehgelder
    Eine Verteilung der Fernsehgelder nach dem Gleichheitsprinzip wie es bis 1998/99 üblich war, hätte zur Folge, dass die Eintracht zukünftig auf eine Menge Geld verzichten müsste und das, obwohl wir uns alle Mühe gegeben haben, endlich in dieser Fernsehgeldtabelle einen Schritt vorwärts zu kommen.
    Beim Geld hört die Solidarität auf, auch wenn man dank der internationalen Gelder sowieso schon einen uneinholbaren Vorsprung (Bayern, BVB) hat.

  165. ZITAT:
    “Andi Brehme, dieser großartige Pfälzer Bub, wird heute 60. Herzlichen Glückwunsch.”

    Glückwunsch auch von mir.
    Aber bitte Andi trink mal nicht mehr so viel.
    Da er einen Zweitwohnsitz in Bardolino am Gardasee besitzt,sehe ich ihn jedes Jahr abends in den Bars abhängen beim konsumieren von reichlich Alkoholika mit seinen Kumpels mit dementsprechender Gesichtsrötung.
    Da macht man sich schon seine Gedanken um den einstigen Helden von Rom.

  166. Sorry, DdC und Willems möglichst günstig verkaufen, solange noch Wertsteigerung.
    Das ist schließlich das Konzept und es wird keine weitere geben.
    DdC ist eigentlich nur durch Chandlers Verletzung zur Alleinstellung auf RV gekommen,
    die Absicherungsprobleme von Toure hat er auch und ich mag den Franzosen lieber!
    Herzlichen Glückwunsch an den Pälzer bub, auch von mir, net rumtreibe….

  167. Andy Brehme hat zwar lange für KT gespielt, ist mW aber mitnichten ein Pfälzer Bub, sondern ein waschechter Hamburger Jung.

  168. Na ja – wenn Abraham tatsächlich schon im Winter gehen will, dann wäre Toure sowohl als RV als auch (wenn Tuta ausfallen oder schwächeln sollte) als back up in der Innenverteidigung gefordert.

    Ob man vor diesem Hintergrund DdC (und Willems) dann unbedingt “günstig” verkaufen muss, ist dann eine Abwägungsentscheidung.

    DdC wollte im Sommer definitiv nicht weggehen (was sein gutes Recht ist) und will möglicher Weise auch im Winter immer noch nicht gehen…

    Und Willems kann zur Zeit niemand seriös einschätzen (Wundertüte).

  169. “Da macht man sich schon seine Gedanken um den einstigen Helden von Rom.”

    Man könnte zu dem Schluss kommen, dass es für Schützen eines WM-Siegtreffers zukünftig besser laufen könnte, so hatten, bzw. haben Rahn, Müller, Brehme und Götze alle anschließend mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.

  170. Bei den Fernsehgeldern hat die Eintracht meiner Wahrnehmung nach einen kleinen Schlenker gemacht, nachdem man jetzt aufgrund der letzten Jahre nicht mehr zu den Benachteiligten gehört. Muss man tatscählich nicht gut finden.

    Nachvollziehbar ist aber irgendwie schon, dass Hellmann nicht will, dass bspw. Mainz 05 die gleiche Kohle kriegt wie wir, weil sich einfach kein Schwein für die interessiert. Leider wird es aber auf der anderen Seite in dieser elitären Runde auch kaum gelingen, gleichzeitig den gepamperten Werks- und Konzernvereinen Medienerlöse wegzunehmen…

  171. @Maxfanatic; so ist das in der Demokratie, mit den richtigen Mehrheiten umgehen.
    Die Welt atmet auf, schöner Satz in hr1, jetzt MUSS/kann auch was passieren!

  172. “DdC wollte im Sommer definitiv nicht weggehen …”

    Für mich hatten sich die Medienberichten schon so dargestellt, als ob die Initiative zu einem Wechsel (Schalke) von ihm ausging.

  173. @DPhil; richtig, erst mit 20 ins Saarland exiliert, Wanderbursch gen Süden….

  174. Impfstoff aus Mainz. Wollen wir hoffen, dass es klappt:
    https://www.spiegel.de/wissens.....87260e07a2
    Und den Annern sehe ich nachher schon wieder verschwörungstechnisch twittern

  175. Immerhin versorgen uns die Mainzer jetzt mit einem Impfstoff.

    https://www.n-tv.de/wirtschaft.....56995.html

  176. ZITAT:
    “Sag bzw. schrub ich doch. Da Costa, Tuta, Hinteregger (N’Dicka), Willems.”

    Gerade defensiv war doch DDC meist eine Katastrophe. Wenn er gute Szenen hatte, dann vorne.

  177. Rasender Falkenmayer

    In einer Viererkette wäre Ndicka für mich im Moment der einzige Kandidat für LV.

    Willems gilt laut tm.de übrigens immer noch als verletzt oder zumindest nicht einsetzbar.

  178. ZITAT:
    “Immerhin versorgen uns die Mainzer jetzt mit einem Impfstoff.

    Danke @Volker, wollte auch verlinken, hab wohl die Sendetaste vergessen. Hoffen wir mal, dass es klappt. Und den Annern sehe ich hierzu nachher schon wieder verschwörungstechnisch twittern.

  179. Willems müßten wir wohl ein paarmal spielen lassen,
    um den Engeländern das Zeichen zu geben.

  180. “Gerade defensiv war doch DDC meist eine Katastrophe.”

    In der Viererkette Marke Kovac mit Wolf vor ihm ging es doch.
    Die Schwierigkeiten gibt es in einem 3-5-2, wo man prinzipiell über Außen leichter angreifbar ist, vor allem bei einer offensiven Auslegung alá Hütter.

  181. Doppelzehn statt Doppelsturm könnte noch ein bissl was retten. Dost hat nach seinem starken Spiel gg Hoffenheim nun auch nicht mehr die Sterne vom Himmel gespielt. Klar kann er immer einen reinstochern, tut er das nicht, spielen wir aber in der Regel mit einem Mann weniger und Vollstreckerqualität hat silva auch. Würds mal so probieren :

    ……….. Silva……….
    …… Kamada.. Barkok…..
    Kostic… Rode…Sow……Toure
    .. Ndicka..Hinteregger.. Abraham

    Statt Sow von mir aus auch kohr oder ilsanker je nach Gegnerdruck. Hinti zentral, weil man sich langsam mal Gedanken machen sollte, was man macht, wenn Hase mit 65 in Rente geht. Dann aber bitte den Jungs in der 3ER Kette die Ausflüge untersagen.

    Younes als Wechseloption für Kamada oder Barkok, und Dost kannste dann noch bringen wenn du auf langen Hafer umstellen willst.
    Wie lang braucht eigentlich dieser Hrustic noch? Können wir zur Rückrunde mal mit dem rechnen, oder muss der nächstes Jahr erstmal nach Belgien?

  182. ZITAT:
    “In der Viererkette Marke Kovac mit Wolf vor ihm ging es doch.”

    Die Vorstellung gegen Bielefeld etwa hatte doch nichts mit der Grundaufstellung zu tun.
    Das war Slapstick im eigenen Strafraum.

  183. @187: Kovac hat doch eben von der Viererkette weg auf das jetzige (damals noch recht neue) 5-3-2 mit flexiblen, offensiven Außen und Hasebe als “Libero” umgestellt? Wann hat der denn Viererkette gespielt? (also ernstgemeint, kann gut sein, dass das anfangs noch so war, ich erinnere mich nicht)

    @188: Ich befürchte, als alleinige Spitze hängt Silva in der Luft. Probieren kann man das, aber ob ich auf die Abräumer im ZM ausgerechnet gegen Leipzig verzichten würde… Ich weiß ja nicht.

  184. unangemeldete Räumung, das kenne mer doch, durchhalten…
    @complainovic; endlich mal ne Aufstellung, Sow/Kohr/Younes wechselweise.

  185. ZITAT:
    “@complainovic; endlich mal ne Aufstellung”

    Weisst doch wie’s is. Wenn Mer net alles selber mäscht… ;-)

  186. Frage in die Runde:
    Wo kann man denn was zur Qualität / konkreten Wirkung / mögliche Nebenfolgen / Risiko Spätfolgen / voraussichtlicher Marktpreis des Mainzer Impfstoffes nachlesen, was über hauseigene Mitteilungen des Produzenten hinausgeht?

  187. In meiner üblich generösen Art lasse ich euch bei der Impfung gerne den Vortritt.

  188. ZITAT:
    “@188: Ich befürchte, als alleinige Spitze hängt Silva in der Luft. Probieren kann man das, aber ob ich auf die Abräumer im ZM ausgerechnet gegen Leipzig verzichten würde… Ich weiß ja nicht.”

    Wenn man Silva als Zielspieler sieht, der von gefüttert werden soll hängt er in der Luft, das ist klar. Gerade Kamada kommt aber auch mit Ball am Fuß mal in den 16er, Barkok ebenso. Kostic dazu, der sich gerne mal durchtankt und in der Mitte stehen 2 von den 3 vorher genannten. Das macht dann auch keinen so großen Unterschied zu Dost. Und gg Leipzig wie gesagt auch gerne mit 2 Abräumern, wenns schön macht. Ich schreib den ilsanker halt immer nur ungern in ne Wunschaufstellung.

  189. Tsja – unser Doppelsturm darf sich jetzt auf keinen Fall verletzen (schon mal gut, dass die Länderspielpause für beide tatsächlich eher Erholung statt Belastung darstellt)

    Aber grundsätzlich hat man im Sturm jetzt eine Achillisferse …

    Wenn man Dost rausnimmt, könnte man zwar für mehr Qualität im Mittelfeld sorgen, allerdings scheint mir das Spiel der Eintracht auf einen großen Ziehspieler im Zentraum ausgerichtet zu sein, d. h. Dost würde hier ein schmerzliche Lücke hinterlassen.

    Umgekehrt hat Silva gerade eine eingebaute Tor-Garantie, ihn nicht aufzubieten, wäre kaum vermittelbar.

    D. h. ich gehe davon aus, dass wir auch weiterhin mit einem Doppelsturm spielen.

  190. ZITAT:
    “Frage in die Runde:
    Wo kann man denn was zur Qualität / konkreten Wirkung / mögliche Nebenfolgen / Risiko Spätfolgen / voraussichtlicher Marktpreis des Mainzer Impfstoffes nachlesen, was über hauseigene Mitteilungen des Produzenten hinausgeht?”

    Ich interpretiere das als “noch nirgends”.

    Die Leiterin der Infektiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Marylyn Addo, die selbst eine Impfstoffstudie leitet, sagte: “Das sind interessante erste Signale, die allerdings erneut nur in der Pressemitteilung mitgeteilt werden.” Es stünden noch keine Primärdaten zur Verfügung und eine Peer-Review-Publikation stehe noch aus. “Die exakten Daten müssen wir zur abschließenden Einschätzung noch abwarten. Derzeit gibt es noch wenige Details über die genauen Daten, zum Beispiel bezüglich verschiedener Altersgruppen und in welchen Gruppen die 94 Fälle genau aufgetreten sind.”
    https://www.spiegel.de/wissens.....CQgO1dEMph

  191. ZITAT:
    “Frage in die Runde:
    Wo kann man denn was zur Qualität / konkreten Wirkung / mögliche Nebenfolgen / Risiko Spätfolgen / voraussichtlicher Marktpreis des Mainzer Impfstoffes nachlesen, was über hauseigene Mitteilungen des Produzenten hinausgeht?”

    Bei N-Tv bestimmt nicht. Die schreiben denen schon seit Monaten den Aktienkurs hoch.

  192. @193: Erstmal wohl nirgends, da die heute veröffentlichten Ergebnisse der Phase II/III Studie vorläufige sind. Die Studie läuft wohl noch.

    https://www.spiegel.de/wissens.....87260e07a2

  193. “Wann hat der denn Viererkette gespielt? (also ernstgemeint, kann gut sein, dass das anfangs noch so war, ich erinnere mich nicht)”

    Ich bin jetzt auch nicht mehr so sicher:
    2017 meine ich zu erinnern, dass die Viererkette Chandler-Abraham-Vallejo-Otsche mit Hasebe als Chef im Mittelfeld und 2018 da Costa-Abraham-Salcedo-Willems war. Kann aber sein, dass mit Boateng im Mittelfeld Hasebe auf die Liberoposition zurückgezogen war.

  194. @200:

    In Berlin 2018…. z.B.

  195. Rasender Falkenmayer

    Ich vertraue denen.

  196. Silva fährt nicht zur portugiesischen Nationalmannschaft. Wenigstens besteht so keine Verletzungsgefahr.

    https://www.kicker.de/portugal.....26/artikel

  197. Rasender Falkenmayer

    Die Impfstoffnachricht gibt es auch im Mutterschiff.
    https://www.fr.de/wissen/coron.....52083.html
    Ausserdem nennt der kompetenteste Politiker ever noch einen anderen Impstoff vielversprechend (a.a.O.). Und die großen Schlußtests machen wir an Amerikanern, bevor wir uns das Zeug selbst reinballern. Juchhei! Zur Rückrunde sind wir wieder im Stadion.

  198. ZITAT:
    “@200:

    In Berlin 2018…. z.B.”

    Ja, in Berlin wurde ein anderes System gewählt als üblich. Das wurde ja auch rauf- und runter erzählt, ist daher ein schlechtes Beispiel. :-) Aber es kann schon sein, dass anfangs unter Kovan noch Viererkette gespielt wurde. Ich habe mal recherchiert, hier gibt es einen Artikel von 2016 über die Wiedererfindung des Libero: https://www.wiesbadener-kurier.....g_17492342

  199. ZITAT:
    “#DankeDietmar”

    Der ist doch bei der Konkurrenz von Biontech engagiert? Offenbar hilft aber sein eigenhändiges 24/7 Forschen nach dem Impfstoff bislang nicht…

  200. Die Strahlkraft von Dietmar hat bis nach Mainz gewirkt.

  201. ZITAT:
    “#DankeDietmar”

    Vor allem für die tolle App.

  202. @205
    Ok, das war mir nicht mehr ganz so bewusst.
    2016/17 habe ich Hasebe als spielbestimmenden Sechser im Mittelfeld gesehen, den man auch als Libero vor der Abwehr bezeichnen könnte.
    2017/18 mit Prince hatte ich anfangs das Gefühl, dass Hasebe Schwierigkeiten hatte, einen seinen Fähigkeiten entsprechenden Platz zu finden, weil Prince die Chefrolle eingenommen hatte, was dann mit Hasebes Rückzug zwischen die Innenverteidiger gelöst wurde.
    Mit Kovacs massiver Defensivtaktik konnte man schonmal durcheinander kommen mit der Grundaufstellung. Bei Hütter gibt es hinten weniger Probleme, die einzelnen Positionen auseinander zu halten. Da fällt eher auf, dass andauernd einer fehlt, weil zuviele Bälle in der Vorwärtsbewegung verloren gehen.

  203. „ Vor allem für die tolle App.“

    Sorry @Volker, aber m.W. funktioniert die App. Muss halt auch umfassend genutzt werden

  204. Finde es ja schon ein wenig fragwüdig, dass Kostic, kaum genesen, schon wieder für seine Nationalmannschaft die Knochen hinhalten soll. Losgelöst vom Thema Corona hätte ich ihm geraden, die 10 Tage in Frankfurt zu bleiben und sich Stück für Stück auf das Heimspiel gegen Leipzig vorzubereiten

  205. Rasender Falkenmayer

    Hier, Rosstäuscher. Nimm Dir mal ein Beispiel:
    https://www.spiegel.de/panoram.....7e3ea83e4e

  206. Wie lange wird der Arzt wegen erwiesener Blödheit eingesperrt?

  207. Dur fasst nochmal zusammen:
    “Ilsanker ist außer Form, fußballerisch sowieso minderbemittelt.”

    und Hütter gibt Zeichen:
    “Irgendwann werden auch die anderen drankommen.“

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....chComments

  208. Tja.
    https://twitter.com/DuezenTekk.....76321?s=20
    Danke.

    Und die Schreihälse in Parlamenten und Aluhutträger, Quer- und Schrägdenker wollten ja eh’ nicht. Dann halt nicht.

  209. Wenn ich drei Wünsche frei hätte, dann würde ich mir einen Kasten Bier wünschen, der niemals leer wird.

    Und davon dann noch zwei.

  210. ZITAT:
    “„ Vor allem für die tolle App.“

    Sorry @Volker, aber m.W. funktioniert die App. Muss halt auch umfassend genutzt werden”

    Immer wieder mal fällt bei Usern die Risiko Ermittlung aus bzw. wird angehalten, die Oberfläche ist nicht wirklich selbsterklärend und man hätte die App verpflichtend machen müssen bzw. mindestens das auch alle positiven Ergebnisse dort verpflichtend eingetragen werden. So hat sie halt ne Menge Geld gekostet und funktioniert so lala. Wie alle SAP Produkte.

  211. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “… ne Menge Geld gekostet und funktioniert so lala….”
    Für Software ist das nicht schlecht, oder?

  212. @218: Volker, die Oberfläche ist sicherlich Geschmackssache. Bei mir läuft sie mittlerweile recht stabil und ich sehe bei mir einen Anstieg der niedrigschwelligen Kontakte, im Umfeld gab es aber auch die ersten roten Meldungen. Und so leid es mir tut, aus meiner Sicht sind bei den anderen, von Dir genannten Punkten, nicht die Hersteller verantwortlich. Da ist vor allem die Bereitschaft der Bevölkerung gefragt und wenn das nicht funzt, die Politik gefordert. Und nach Letzterem sieht es ja leider aus, schrub ich aber schon.

  213. Mir gehen diese Scheppdenker echt auf den Keks. 2 von denen waren mal nährere Kumpels, jetzt nicht mehr. Man ist zuweilen entsetzt, wie sich in Zeiten der Maske demaskiert wird und mit welch haarstreubender Argumentation.

    Wir halten uns an das Gebotene und hoffen, daß es Wirkung zeitigt.

    Müsse mer dorsch.

  214. Statt denken hoffen. Guter Plan.

  215. @Fernsehgelder
    Natürlich würde es bei einer veränderten Umverteilung Verlierer und Gewinner geben. Der Vorschlag der Abtrünnigen will die Spreizung reduzieren, von jetzt 3,8 fache (Tabellenführer vs. Tabellenletzten) auf das max. Doppelte. Kann man anders sehen, aber es geht nicht um Gleichmacherei und natürlich sind Sponsoreneinkünfte und CL/EL-Einnahmen davon unberührt.
    Natürlich wären die Bayern “Verlierer”, deshalb Kalles Bannstrahl. Die Bayern machen dies ganz unverhohlen, wieso auch nicht? Es muckt keiner auf, AGs der Herzen wie der Eintracht hält man die Karotte vor die Nase: “Kommt schon, ihr wollt euch doch dauerhaft in der oberen Tabellenhälfte etablieren, oder? Und dann sollt ihr weniger vom Kuchen abbekommen? Scheiß auf Solidarität, macht bei uns oben mit!”

    Frank Hellmann hat für die Sportschau übrigens ein paar gute Punkte rausgearbeitet.
    https://www.sportschau.de/fuss.....t-102.html

    Ich finde er hat recht und es ist ein erbärmliches Signal. Es wurden genau die Vereine nicht eingeladen, die sich aus der Deckung gewagt und Vorschläge für eine spannendere Liga gemacht haben. Ich erwarte von Hellmann kein Rückgrat, echt nicht. Aber hier auch noch brav alles für die Bayern zu organisieren, meine Fresse.

  216. Im Übrigen würde ich gerne einfach mal wieder ein Spiel gewinnen

  217. Geisterfahrer.

  218. Höllenmänner.

  219. ZITAT:
    “Geisterfahrer.”

    +100

  220. Christopher Michel über DdC
    ZITAT:
    “… Dennoch bleibt festzuhalten: Das Ende der Ära da Costa in Frankfurt wäre ein bitteres. …”
    https://www.sport1.de/fussball.....-tiefpunkt

    Das wäre allerdings ein sehr bitteres Ende, zumal ich den Anfang dieser möglichweise Unverständnismaßnahme “Raus” nicht nachvollziehen kann. Merkwürdiger Stil von Adi H. und für mich nicht nachvollziehbar. Andere Spieler im Kader bauen auch mal Bockmist, kriegen eine Nachdenk- und Wiederheranarbeitsphase und gut ist. Nicht mal mehr das ist drin. Das ist weniger als nix.

  221. Rasender Falkenmayer

    Übrigens “Wenn ich einen Spieler zur Halbzeit runternehme, dann muss er grottenschlecht gespielt haben” (Hütter, https://www.sport1.de/fussball.....nd-huetter ) zu DdC.
    Dann sehen wir Zuber und Touré am nächsten Samstag wohl eher nicht in der Startelf.

  222. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

  223. Volker und Zeb, wie soll man denn die Warnapp verpflichtend machen? Weder hat jeder ein Smartphone noch ist irgendjemand verpflichtet ein solches, selbst wenn er es hat, mit sich herumzutragen.

    Unabhängig davon, dass ich keine Rechtsgrundlage für eine Verpflichtung sehe, das Infektionsschutzgesetz gibt dies m.E. nicht her, scheitert eine solche Verpflichtung schlicht an der Realität.

  224. https://www.destatis.de/DE/The.....raege.html

    Seit fast 15 Jahren gibt es in D mehr Mobilfunkverträge als Köpfe. Natürlich hat Bruchhagen kein Smartphone und viele Kinder und viele Alte. Wir können aber annehmen, daß über 90% derjeniger mit Sozialkontakten auch jederzeit ein Smartphone dabei haben. Der verschwindend geringe Rest halt nicht.

    Wir haben es mit einer meldeflichtigen Erkrankung zu tun, was allein schon das Recht auf kompletten Datenschutz aufheben dürfte.

    An diesem Punkt: Geht hier wirklich nicht mehr oder will man nicht?

    Und wenn nicht, dann würde ich jenseits von Paragraphenreiterei und “das haben wir immer schon so bzw. noch nie gemacht” einmal von Menschen, die das tatsächlich können, den konkreten (unbedingt zu vermeidenden) Schaden ausformuliert hören, den es brächte, wenn man jedem tatsächlichen Smartphonebesitzer eine datenschutzrechtlich komplett makellose App für einen zu definierenden Zeitraum zwangsinstallieren würde. Und ihm (meldepflichtig hat ja seinen Grund) keine Wahl ließe, ein Testergebnis zu verschweigen.

    Denn den muß es ja geben, sonst machte man es ja. Und nein, das ist keine theoretische Übung, es ist eine sehr praktische und konkrete Problemstellung auf deren realer Seite unfassbare Kosten stehen.

  225. Ich meine, gelesen zu haben, dass sie in Frankreich so kleine Geräte an die verteilt haben, die kein Smartphone haben. Kann mich aber täuschen.

  226. Vgl. Organspendedebatte. Same thing.

  227. Geil, die Sozis, Revoluzzer früherer Tage, rufen nach dem Staat und und der verpflichtenden App für alle.

  228. ZITAT:
    “Übrigens “Wenn ich einen Spieler zur Halbzeit runternehme, dann muss er grottenschlecht gespielt haben” (Hütter, https://www.sport1.de/fussball.....nd-huetter ) zu DdC.
    Dann sehen wir Zuber und Touré am nächsten Samstag wohl eher nicht in der Startelf.”

    Zuber hätten wir dann schon längst nicht wiedersehen dürfen. Touré wird wegen des 11ers runtergeschrieben. In die blöde Situation hat ihn erst mal Abraham gebracht. Der leichte Schubser muss nicht unbedingt gepfiffen werden. Gonzales war halt cleverer als Touré.

  229. Ich bin da ganz Heribert. Ich habe noch mein erstes Handy (seit 2007). Und das habe ich auch oft gar nicht dabei, wenn ich unterwegs bin.

  230. ZITAT:
    “Im Übrigen würde ich gerne einfach mal wieder ein Spiel gewinnen”

    Erfolgsotto ;-)

  231. Ehrlicherweise weis ich gar nicht, ob unser Trainer Humor hat. Ich bin noch nie in die Situation gekommen, in der ich das hätte feststellen können.
    Danny da Costa

    Köstlich!

    Übrigens hat mein Heimatverein, Kickers Würzburg, schon den zweiten Trainer nach 7 Spieltagen entlassen. (neuer ist Bernhard Trares, den ich schon als Jugendspieler von EF sah). Das sollte bei uns doch wenigstens einmal möglich sein.

  232. @Isar [232]
    Bin sehr wohl zB Besitzer eines Smartphones. Und mit diesem Wischdings eigentlich recht zufrieden: klein, praktisch, zuverlässig, haltbarer Akku. Blöd halt, dass das Ding diese Corona-App nicht mag: Android 4.4.2 im S4mini. Oldschool. Dafür ist das Ding nicht viel größer als mein Organspendeausweis – obwohl der noch älter ist.

  233. Als Organspender komme ich übrigens schon seit 1993 nicht mehr in Frage.

  234. ZITAT:
    “…Das sollte bei uns doch wenigstens einmal möglich sein.”

    Nö, Bernhard Trares will isch net…

  235. #240 Nidda
    Geht mir ähnlich, iPhone 4s…

  236. Organspender ?
    Ich hab gesagt nur meine Leber.
    Organspende. Habe zugestimmt. Aber nur meine Leber. Will aus unerfindlichen Gründen keiner haben.

  237. Dieses mobile Eingabefeld ist furchtbar.

  238. ZITAT:
    “#240 Nidda
    Geht mir ähnlich, iPhone 4s…”

    Hatte mich kurz nach App-Einführung mal privat umgehört: Geht verflixt vielen so.

    Wenn (!) ich mir ein neues Phone zulegen muss (weil das Ding hin ist), landet das Jetzt-Modell wieder im Zoo Frankfurt, Stichwort Gorillas. Hat auch einen Sinn, nur halt einen anderen.

  239. @231: CE: ich bin kein Jurist und vermute auch, dass sich Gerichte finden, die das kassieren würden. Ungeachtet dessen, zu Deinen Anmerkungen und seht es mir nach, dass ich an dieser Stelle nicht auf die zwischenzeitlichen Beiträge eingehe:
    Ad 1: gehe ich davon aus, dass in diesem unserem Land deutlich mehr Smartphones vorhanden sind als diejenigen, auf denen aktuell die App installiert ist
    Ad 2: kann man für diejenigen, die kein App-fähiges Smartphone besitzen sicherlich irgendeine Gerätschaft bauen, die das ähnlich hinbekommt. Bin kein Raketenwissenschaftler, dennoch sollte das ja möglich sein
    Ad 3: wenn die flächendeckende Bereitschaft nicht da ist, sollte halt auch über eine Verpflichtung nachgedacht werden. Das mag jetzt juristisch nicht haltbar sein, aber m.W. muss ich den PA ja auch bei mir tragen.
    Ad 4: klar kann man jetzt kommen, dass mittels PA auch kein (theoretisches) Bewegungsprofil erstellt werden kann, keine Gesundheitsdaten gespeichert werden und überhaupt die informelle Selbstbestimmung und der Datenschutz. Das sind für mich auch ganz wichtige und höchst sensible Themen, die zu dringlichst beachten wären. Hierzu gebe ich aber zumindest mal meine Anmerkungen unter Ad 5 zu bedenken.
    Ad 5: um mal in der Praxis zu bleiben, auch in meinem Umfeld gibt es App-Gegner und Hauptargument in den Diskussionen sind die Daten. Ich bin da jetzt nicht im Detail drin, aber demnächst soll ja wohl auch die elektronische Versichertenkarte inklusive den gespeicherten, persönlichen Gesundheitsdaten kommen. Das wäre sozusagen eine staatliche Vorgabe. Den Oberbrüller finde ich aber, wie auch die Gegner oftmals ansonsten mit ihren Daten umgehen. So muss ich seit einigen Wochen, wenn ich erstmalig auf eine neue Web-Seite gehe, irgendwelche Einstellungen akzeptieren. Weiss nicht wie es bei Euch ist, anfangs war die Versuchung groß, immer auf “Alles akzeptieren” zu klicken. Vermutlich hab ich mit damit schon halbnackig gemacht. Noch doller wird es aber, wenn ich mir dann die Aktivitäten bei ebay oder Amazon und nicht zuletzt in den sozialen Netzwerken inklusive dem Blog hier anschaue. Für eine natürliche Person sollte es nicht so schwer sein, nach einer gewissen Zeit mehr, wenn auch anders gelagerte Informationen über eine andere Person zu haben, als es die böse App je haben wird. Und setze ich da eine KI drauf, weiss die wahrscheinlich in nicht allzu langer Zeit u.a. auch wann, wo und wie lange der Doc auf dem Klo hockt.
    Ad 6: Da wird (nicht ganz zu unrecht) die unsinnige Zettelwirtschaft, kritisiert, das jetzt die Gastronomie, die Clubs, die Kegelbahnen usw. geschlossen sind und keine Zuschauer zur Eintracht dürfen. Nach meinem Verständnis könnte eine gescheite App hier deutlich zur Entlastung beitragen.
    Ad 7: sicherlich hab ich jetzt auch nicht alles bedacht und es kann durchaus sein, dass ich auf dem Holzweg bin.

  240. Man redigiert NACH dem Senden und erfasst. Och nöh.

    Wenigstens bin ich in “guter” Gesellschaft.

  241. Und immer noch bleiben 65+ Millionen übrig, bei denen es problemlos funktionieren wird.

    Und keiner zwingt sie, ihre Funkgurke immer dabei zu haben.

  242. “Organspende. Habe zugestimmt. Aber nur meine Leber. Will aus unerfindlichen Gründen keiner haben.”

    Da fällt mir ein uralter Sketch des fränkischen Komikers Herbert Hisel ein: Das Herz hat an Schlog, die Nieren sin hie, die Leber eignet sich höchstens noch zum Backen.

  243. Der waschechte Hamburger Junge, in der großen weiten Fussball Welt angekommen, ob der Oberweite seiner neuen Frau (Pilar) begeistert dem verdatterten Hotelangestellten entgegenschmetterte: das sind geile Hupen wa?!
    Herzlichen Glückwunsch zum 60. Andy Brehme! 😀👍

  244. ein satz wie in stein gehauen:
    “Nach dem Abrutschen der Eintracht auf den dritten Platz gibt es Kritik am Trainer. ”
    Peppi im WK, seit über fünf stunden unkorrigiert.

  245. 231 – CE. Bei Bedrohung Law and Order. Was denn sonst?

  246. ZITAT:
    “Vgl. Organspendedebatte. Same thing.”

    Du meinst die OptOut vs. OptIin Lösung?
    Wo ist da die Gemeinsamkeit?

  247. 58 Millionen Deutsche nutzen WhatsApp täglich.

  248. ZITAT:
    “58 Millionen Deutsche nutzen WhatsApp täglich.”

    Ich nicht.
    Die lustige Corona App nutze ich allerdings ohne Überzeugung aus purer technischer Neugier.

  249. Ich hab sie nicht. Gibt’s Erfahrungswerte ? Wie oft schlägt sie einen in die Flucht ?

  250. Übrigens würde die Corona App milliardenfach installiert und genutzt, gäbe es dafür Payback Punkte.

    Eine Faust voll Glasperlen versetzt Berge.

  251. Du meinst die OptOut vs. OptIin Lösung?
    Wo ist da die Gemeinsamkeit?”

    Freiwillige, aktive, ausdrückliche Willenserklärung nötig: Kaum jemand macht mit. Keine Zeit zum Ändern, zu großer Aufwand, man weiß ja nie, nicht ohne meinen Anwalt, sonstige Ausreden.

    Zustimmung wird als default vorausgesetzt und aktive, ausdrückliche Willenserklärung dagegen nötig: so gut wie jeder macht mit. Keine Zeit zum Ändern, zu großer Aufwand, wird schon in Ordnung sein.

  252. 257 – hatte vor 2 Wochen eine Begegnung mit geringem Risiko. Das wars. Verlasse seit dem nicht mehr die Garage.

  253. 259 – war Opt-out bei der App angedacht?

    Davon abgesehen fände ich das OK. Bei Organspende auch.

  254. Der entscheidende Punkt: kein Zwang, daß jeder/immer/überall eine funktinierende App am Mannsternin hat.

    Aber zeitlich begrenzte Zwangsinstallation auf alle Geräte der beiden führenden Betriebssysteme. Neben all den anderen nicht deinstallierbaren unsichtbaren Apps, die ganz andere Daten rund um die Uhr zu rein kommerziellen Zwecken außer Landes abführen.

    (ja, man kann da viel deaktivieren, aber dann funktioniert nicht mehr alles und nach meiner Schätzung gibt es in Deutschland weniger als 37 Menschen, die sich so tief in das Thema eingearbeitet haben, daß sie wissen, was die jeweiligen Datenschutzeinstellungen tatsächlich bewirken)

  255. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Barkok in einem 532 hinten rechts 90 Minuten die Linie beackert. Dto Younes auf links. Um beide von Anfang an zu bringen, bedarf es deshalb eines Systemwechsels auf ein 4-3-3. Ich stelle mir aber vor, dass das dem Trainer zu viel Umstellung auf einmal ist, weshalb er an seiner 532 mit Ilsanker und noch einem defensiven Mittelfeldspieler festhält.

  256. Ich wollte gar keine Wertung in irgendeine Richtung abgeben, ich wollte nur darauf hinweisen, dass eine Verpflichtung aus einer Vielzahl von Gründen mir momentan schlicht nicht möglich erscheint.

  257. Im Spahnatorium sollte man eigentlich wissen, was OptIn vs. OptOut bedeutet.

    Aber die hatten ja auch nach vergessen, daß sie die Erkenntnisse eines Pandemieplanspiels in der Schublade hatten.

  258. 262 – ne. Für typen wie mich muss das einfach zu deaktivieren sein. Sonst ist es ja Zwang.

    Im Deaktivierungsprozess sollte allerdings ein Retention Impuls per Payback Anreiz gesetzt werden. Funktionierte bei vielen bestimmt super und der Kreis zum Thema Datenschutz schlösse sich grotesk geil.

  259. Klar, Herzchen-Sammeln schlägt jegliches Mißtrauen. 10 Milliarden für die Installation, 500 Millionen für jeden Tag der Nutzung, etc.

    Und jetzt gehen wir mal die 78 Datenschutzparameter auf deinem Telefonbetriebssystem durch, ob Du die alle deaktiviert hast.

  260. 267 – ja, das sieht wahrscheinlich schlimm aus.

    Trotzdem wünsche ich fragwürdige staatliche Software von Geheimdiensten untergejubelt zu gekommen und auf keinen Fall von offizieller Seite.

  261. Ihr zwei. Aus meiner Sicht ist es ziemlich sinnfrei über etwas zu diskutieren, was nicht durchsetzbar ist.

    Aber macht ruhig.

  262. Gute Nachrichten für euch: Seit letzter Woche kein Perso mehr ohne Speicherung der Fingerabdrücke. Und das Beste, es berichtet kaum jemand darüber, es interessiert niemanden.

  263. Wir sind schon weit gekommen.

  264. Der aktuelle Trick, trotz des Opt-In Zwangs der DSGVO (flankiert durch eindeutig formulierten Zwang zur Default-Deaktivierung und Transparenz und wasweißich) Tracking zu erschleichen, ist übrigens zum Niederknien genial.

    Wer es noch nicht begriffen hat: Der Euch bunt anlachende Button “alles akzeptieren” macht genau das. Ablehnen geht nur über den Umweg “Einstellungen anzeigen” und dort die (gesetzlich erzwungen) deaktivierten Einstellungen “Bestätigen/Speichern”.

    Und trotzdem klicke ich jedes x-te Mal auf den bunten Button und muß dann suchen, wo ich den Dreck wieder deaktiviere. Andererseits läuft bei mir eh grundsätzlich ein scharfer Tracker-/Ad-Blocker. Bin ich mir sicher, was da was deaktiviert? Natürlich nicht. Aber den Wetterbericht hätte ich schon gerne.

  265. “Ihr zwei. Aus meiner Sicht ist es ziemlich sinnfrei über etwas zu diskutieren, was nicht durchsetzbar ist.

    Aber macht ruhig.”

    Dann erklär mal juristisch belastbar, warum. Exakt darum geht es mir ja. “Ich kenne einen mit Nokia 3110” interessiert hier nicht.

  266. Doc, der nächste Schritt ist die Speicherung der DNA. Kommt sicher irgendwann.

    Wobei die Gesichtsbiometrischen Daten sind so eine Sache

    Ein Mandant von mir würde nach genau so einem Gutachten wg. Geschwindigkeitsüberschreitung freigesprochen, obwohl er es eindeutig war. Scheint es Fehler zu geben.

  267. Bis dahin und der Abschaffung des Bargelds bin ich hoffentlich bei meinen Vorfahren.

  268. Isar, ich werde Dir hier sicher kein Rechzdhutachten erstellen. Die wesentlichen Punkte habe ich schon geschrieben. Auch dass dies meine Sicht ist, ich bin Wirtschaftsanwalt, kein Verwaltungsrechtler. Mir erscheint die Rechtslage aber eindeutig (Aus der Laiensphäre).

  269. ZITAT:
    “Ihr zwei. Aus meiner Sicht ist es ziemlich sinnfrei über etwas zu diskutieren, was nicht durchsetzbar ist.

    Aber macht ruhig.”

    Davon abgesehen rechne ich das Brainstorming voll ab. US$ 800 pro angefangene Stunde. Pro staff head. Und ich bin viele.
    Rechtlich übrigens einwandfrei. Ihr habt zugestimmt bzw. hättet opt-outen müssen.

  270. “Volker und Zeb, wie soll man denn die Warnapp verpflichtend machen? Weder hat jeder ein Smartphone noch ist irgendjemand verpflichtet ein solches, selbst wenn er es hat, mit sich herumzutragen.

    Unabhängig davon, dass ich keine Rechtsgrundlage für eine Verpflichtung sehe, das Infektionsschutzgesetz gibt dies m.E. nicht her, scheitert eine solche Verpflichtung schlicht an der Realität.”

    Hier finde ich keine Rechtslage, hast Du woanders mehr geschrieben?

  271. Doc, das ist die Gnade der frühen Geburtstag. Mir sind die meisten der freiheitsbeschneidenden Massnahmen mittlerweile auch egal. Corona ausdrücklich ausgenommen.

  272. Isar, 278, dann wärst Du in einer Diktatur besser aufgehoben. Die Regierung müsste erst mal eine “Rechtslage schaffen. Und das hat sie m.E. nicht

  273. Aber vorher möchte ich noch das Geschrei hören, wenn Euer Nobelitaliener Eure Kontaktdaten auf dem Worschtzettel an seine Kumpels weitergeben hat und Eure Bude inklusive dem diskreten Bargeldversteck während des Verzehrs der schmackhaften Pizza ausgeräumt wird. Wird nicht passieren, alles Ehrenmänner.

  274. Und nochma und nochmal und nochmall, CE: es geht nicht um jeder/immer/überall verpflichtend.

    Es geht um eine pragmatische und rechtlich saubere Lösung, die die App von mit Phantasie 15% der Telefone auf über 80% bringt. Und Meldungen automatisiert. Denn nur dann funktioniert die App.

    Mit “das geht nicht” kommst Du bei mir nicht weiter.

  275. C-E, bin mit Deiner 279 absolut d’accord.

  276. Es tut mir leid. Aber ich akzeptiere nicht, daß Berufs- und Versammlungsverbote mit der Schrotflinte für ausnahmslos jeden rechtlich kein größeres Problem sein sollen, aber für eine komplett anonymisierte App, die präzise Information über die Infektionsketten bieten könnte, fehlt dann die Rechtslage. Und wenn die existierende Meldepflicht berücksichtigt würde, auch die Nachverfolgung.

  277. Isar, man könnte die Rechtsgrundlage möglicherweise schaffen (Parlament) aber m.E wäre sie dann auch nicht durchsetzbar, weil keine Smartphone, lade es nicht auf, verstehe eh kein runterladen, hänge es eh nie an die Ladestation e.t.c.

    ES IST NICHT DURCHSETZBAR.

    Meine Meinung.

  278. Ce.

    Lies, was ich schreibe.

    Bitte.

  279. Habe ich, was verstehst Du daran nicht.

  280. Was verstehst Du daran nicht.

    Ich schreibe es jetzt zu wievielten Mal: Es geht nicht um alleimmerüberallpflicht.

    Es geht um eine theoretisch problemlos mögliche Zwangsinstallation und Aktivierung auf sämtlichen Android und Apple Telefonen. So wie etliche andere nicht deinstallierbare/deaktivierbare Apps der Hersteller und Lizenzgeber.

    Ob die Telefone dann zuhause liegen, interessiert mich nicht.

    (Spoiler: werden sie nicht)

  281. Erst musst du eine belastbare Rechtsgrundlage schaffen und genau die hält m.E. keinem Verfassungsgericht stand, weil s.o. Ist doch gar nicht so schwer zu verstehen?

  282. Definiere bitte “weil s.o. “

    Und diesmal bitte präzise, das wird mir hier sonst zu lächerlich.

  283. Und ja, es geht mir exakt darum: eine belastbare Rechtsgrundlage zu schaffen. Wenn das nicht möglich ist, warum?

  284. Isar : Ich hab die App nicht. Gar nicht so sehr weil ich der große Datenschützer bin (ok manchmal ein bisschen, aber wie weit komm ich damit schon ?) sondern weil ich von vertrauenswürdiger Quelle schon früh gebrieft wurde, dass sie nicht allzu viel bringen wird : https://tomaspueyo.medium.com/.....9337092b56 Du erinnerst dich ?

    Für relativ wenig Outcome soll ich also (subjektiv gefühlt) relativ viel hergeben in mMn. undurchsichtige Hand. Dazu kommt, dass ich mobile Daten nur stellenweise, Standorterfassung grundsätzlich nicht angeschaltet habe und Bluetooth sowieso nicht.
    Maske tragen, Abstand halten, Zuhause bleiben und (wenn nötig) sich testen lassen (schon 2x machen müssen trotz relativ langweiligem Stubenhockerleben). Das kann ich nachvollziehen und finde ich sinnig, deshalb mache ich das mit.
    Das man als Bundesregierung natürlich was vorzeigen muss, wenn es heisst “Ja aber in Korea da haben die ja auch diese App….” heisst noch lange nicht, dass dies ein wirksames Mittel zur Bekämpfung der Pandemie sein muss. Solange sie nicht von 80 Millionen Deutschen genutzt wird, und das wird sie auch unter Zwang nicht werden, hält sich ihre Rolle wohl in engen Grenzen.
    Mal ganz davon abgesehen, dass die reine Kontaktsicherheit noch gar nichts heisst. Hast du schonmal nen Test gemacht in letzter Zeit ? Das muss man bspw auch proaktiv angehen mittlerweile, weil das Gesundheitsamt mit seiner Kontaktverfolgung mehr oder minder die Segel gestrichen hat.

  285. @CE: Sorry, jetzt steh ich mit Deiner 285 und 289 auf dem Schlauch. Verstehe ich Dich richtig, dass ein Parlament zwar die Rechtsgrundlage schaffen kann, die aber durch das Verfassungsgericht wieder kassiert wird? Und zum Thema kein Smartphone, fehlende Ladestation usw gehe ich vielleicht sogar noch einen Schritt weiter als der Isar. Ich kann heute auch nicht in ein Gasthaus gehen und sagen, hab nur noch alte DM, mein Geldbeutel liegt zu Haus oder vergessen, beim Geldautomat vorbeizugehen. Und nur um es nochmals klar zu sagen, mir geht es nicht darum, hier neue Beschränkungen einzuführen. Vielmehr neben dem Aspekt der Fürsorge auch für andere Menschen wieder etwas mehr Freiheit zu gewinnen und auch die wirtschaftlichen Folgen für viele abzumildern. Klar dürfte sein, ein win, win, win wird es hier kaum geben.

  286. Ich erinnere mich. Deshalb meine “80%”. Etwas nicht zu tun, weil andere es nicht ausreichend tun … nicht mein Ding.

    “bluetooth einschalten” kommt dann halt zu Abstand/Maske/etc. dazu. Verfassungsrechtlich in den Augen eines Volllaien vertretbar.

    Zum Nachdenken: Jeder nutzt die App – Kein Gesundheitsamt muß noch einen einzigen Anruf tätigen.

  287. Isar, mir ist es schon zu blöd. Bin raus. Guude Nächtle.

  288. Dito. Ich habe es zumindest versucht.

  289.  “Was mir ja an Andy Brehme so imponiert, ist, dass er nicht ständig den Intellektuellen raushängen lässt”.

  290. Ich hab die App nicht. Hatte aus dem Bekannten-/Freundesumfeld bislang viel über false positives gehört. Smartphone des AG liegt wegen Homeoffice ne Woche lang zu Hause rum und zeigt hernach drei Kontakte mit niedrigem Risiko an, obwohl kein Besuch da war. Außerdem ist unklar, was genau nach “Kontakten mit niedrigen/hohen Risiko” zu tun ist. Wenn bei mir drei Tage später die Nase läuft, soll ich dann mit Hinweis auf die App-Anzeige beim Arzt auf einen Coronatest bestehen?

    Ich bin ganz klar für ein funktionierendes Eindämmungs-/Nachverfolgungskonzept und wenn die App dabei hilft – bitte. Bislang bin ich mir über den Nutzen im Unklaren. Bis auf Supermarkt und Bäcker bin ich nicht mehr unter Menschen. Kein ÖPNV, keine Menschenansammlungen, nichts.

  291. “Zum Nachdenken: Jeder nutzt die App – Kein Gesundheitsamt muß noch einen einzigen Anruf tätigen.”

    Ach ja? Wie soll das gehen? Jeder, der über die App einen verdächtigen Kontakt gemeldet bekommt, begibt sich freiwillig für zehn Tage in Quarantäne?

  292. ZITAT:
    “Ich erinnere mich. Deshalb meine “80%”. Etwas nicht zu tun, weil andere es nicht ausreichend tun … nicht mein Ding.”

    fair enough
    Da zieht aber jeder seine eigene Grenze. Ich bin nicht mal auf die Idee gekommen für ein Wochenende in die Uckermark zu fahren, während sich in meinem Umfeld viele schon im Flieger nach Griechenland, Türkei, Toskana oder Mallorca befunden haben im Sommer. Vielleicht nutzen die dafür die App, so be it.

    ZITAT:
    ” Zum Nachdenken: Jeder nutzt die App – Kein Gesundheitsamt muß noch einen einzigen Anruf tätigen.”

    In einer perfekten Welt ist das so.
    In dieser muss aber auch keine Kassiererin mehr arbeiten im Lockdown, kein Handwerker mehr nen Schrank aufbauen bei den zuhausesitzenden Home-Office Akademikern, kein Bulle sich von ner Horde wildgewordener Grundgesetzfreunde maskenlos anschreien lassen und ich mich nicht für ne Coronatestung in ne Schlange von 300 Leuten am Flughafen stellen. Ich denke wir wissen beide, dass all das eben nicht möglich ist.

    Wir alle sind hier mit einer völlig neuen, sehr komplexen Bedrohungslage für unser eigenes Leben konfrontiert und jeder Mensch wägt für sich ab was ihn da durchbringt ohne den Verstand zu verlieren. Die Tendenz sich die Welt zu vereinfachen liegt in uns allen. Diese Balance zwischen Vorsicht und Leben ist für jeden schwierig zu erreichen und dafür gibt es in Deutschland mit Sicherheit 80 Millionen individuelle Lösungen.
    Alles was mit Zwang von oben druff gekloppt wird gemacht wird, ist hier mMn. ein sehr zweischneidiges Schwert, weil es so wunderbar dazu einläd, sich den Feind im Aussen zu suchen und den (anstatt der Angst im Inneren) zu bekämpfen. Was dabei rauskommt sieht man wunderbar auf den Demonstrationen dieser Republik.

  293. Lesen heißt verstehen.

    Jeder, der einen roten/Risikokontakt gemeldet bekommt, lässt sich testen.

    Nichts anderes bewirkt der Anruf des Gesundheitsamts.

  294. Eine wenn nicht die zentrale Problemstellung meines Lebens: wie schütze ich mich vor der Dummheit anderer.

  295. @Jim: die App hält die Begegnungen der letzten 14 Tage fest. Von daher kann die von Dir beschriebene Anzeige schon stimmig sein. Ebenso ist zumindest für mein Empfinden in der App nachvollziehbar beschrieben, wie man sich bei grün/rot zu verhalten hat.

  296. Wenn man, wie ich, es mit einem Informationssicherheitsverantwortichen in einem Großkonzern zu tun hat, welcher die größte Tratschbacke ist, da kannste schon mal ins Grübeln kommen, wie notwendige Dinge durchsetzbar sein sollen. Der Faktor Mensch hockt und wandelt überall. Liegt in der Natur der Sache.

    Wir igeln uns aktuell im H.O. ein.

    Stobbe meidet die Omma, ich auch.

    Was machen wir noch alles falsch ?

  297. Mich würde ja noch interessieren, was unsere beiden Corona-Experten zu dem Thema sagen. So eine ganz leise Vermutung habe ich ja schon und stelle mal die gewagte Behauptung auf, dass die Akzeptanz der App in der sonstigen Bevölkerung größer ist als hier im Blog. Kann natürlich auch sein, dass die veröffentlichen Zahlen nicht stimmen.

  298. ZITAT:
    “unsere beiden Corona-Experten “

    sind wir nicht alle ein bisschen bluna, mittlerweile ?
    So ein Marathon, der schlaucht ja schon.

  299. Daß keine Zahlen der aktiven App-User existieren, bedeutet nichts anderes als daß sie niemand kennt. Die Downloadzahlen sind völlig irrelevant. Ich habe sie zweimal heruntergeladen (neues Telefon), meine Mutter auch (neues Telefon). Geladen heißt dann noch nicht gestartet, gestartet heißt noch lange nicht im Dauerbetrieb/nicht deinstalliert. Ich kenne, die glauben ernsthaft, die App funktioniert, wenn das Telefon zuhause liegt und sie unterwegs sind.

    Bottom Line: nur die Masse macht es. Bzw. zumindest irgendwas.

  300. Das erste & einzige Mal im Leben, daß man mithelfen kann, wenn man nichts macht.

  301. Und wer das nicht packt: die App.

  302. Zeigt die App rot, ist der Hausarzt oder der Bereitschaftsdienst oder Gesundheitsamt zu kontaktieren und die entscheiden dann, was zu tun ist. Heißt also nicht automatisch, dass bei rot getestet werden muss.

    https://www.bundesregierung.de.....aq-1758392

  303. ZITAT:
    “Aber vorher möchte ich noch das Geschrei hören, wenn Euer Nobelitaliener Eure Kontaktdaten auf dem Worschtzettel an seine Kumpels weitergeben hat und Eure Bude inklusive dem diskreten Bargeldversteck während des Verzehrs der schmackhaften Pizza ausgeräumt wird. Wird nicht passieren, alles Ehrenmänner.”

    Wenn die für ein solch unwürdigen Hütchenspielertrick tatsächlich auf meinen Corona-Adresszettel angewiesen sein sollten, bin ich bereit an die bedauernswerten Ehrenmänner zu spenden.

  304. ZITAT:
    “Mich würde ja noch interessieren, was unsere beiden Corona-Experten zu dem Thema sagen. So eine ganz leise Vermutung habe ich ja schon und stelle mal die gewagte Behauptung auf, dass die Akzeptanz der App in der sonstigen Bevölkerung größer ist als hier im Blog. Kann natürlich auch sein, dass die veröffentlichen Zahlen nicht stimmen.”

    Zeb, ich glaube sogar, die sind geschönt. Weder mir noch im Bekanntenkreis ist etwas anderes als grün angezeigt worden. Bei den Inzidenzwerte in Frankfurt möglich aber unwahrscheinlich.

  305. “Zeigt die App rot, ist der Hausarzt oder der Bereitschaftsdienst oder Gesundheitsamt zu kontaktieren und die entscheiden dann, was zu tun ist. Heißt also nicht automatisch, dass bei rot getestet werden muss.

    https://www.bundesregierung.de.....aq-1758392

    Was nichts anderes heiißt als daß die örtliche Überlastung entscheidend ist, ob oder nicht.

    Generell würde ich so oder so einem automatisierten Abstands-/Zeit Kontaktmeßverfahren mehr zutrauen als dem Gedächtnis eines Infizierten, der nicht die Personalien seiner S-Bahn Mitfahrer hat, aber hey.

  306. @Isar: Schieb mal bitte nicht zuviel Verantwortung auf “DIE APP”, statt auf die Verantwortung der handelnden Personen.
    Handelnd sind nach wie vor Zweibeiner. Ohne implantierte App. Dafür mit implantiertem Hirn. Würden sie das bestimmungsgemäß nutzen, wäre die App in Kurzarbeit. Nur so als kleiner Hinweis.

  307. Hirn kann man nicht nachrüsten.

  308. @314: CE, bei mir hatte ich zwischenzeitlich einen deutlichen Anstieg der niedrigschwelligen (grünen) Kontakte, nachdem das monatelang null war. Und mir sind auch rote Fälle bekannt. Aber so wie es Isar schon beschrieben hat, die downloads geben nur das theoretische Max. an, die tatsächliche Nutzung würde ich rein gefühlsmäßig bei unter 50% dieser Zahl sehen.

  309. “Was machen wir noch alles falsch ?”

    Vermutlich wenig.

    Diese App? Ganz ehrlich: Hab sie relativ schnell nach Veröffentlichung installiert, nach ner Weile wieder deinstalliert (aus Gründen), später wieder installiert. Wohne und bewege mich (ab und an) im Bahnhofsviertel oder in Bockenheim und bisher nicht eine Begegnung. Naja, da geht noch was.

  310. “… der nicht die Personalien seiner S-Bahn Mitfahrer hat, aber hey. …”

    Noch wahnsinniger wäre es, vor Betriebsbeginn einen Praktikanten mit nem Vierkantschlüssel durch die Wagons zu schicken, auf dass sich einfach die S-Bahn-Fenster öffneten, aber hey …

  311. Hier mal ein Erfahrungsbericht aus Berlin, wenn die App rot anzeigt:
    https://t3n.de/news/corona-war.....s-1331780/

    Wenn die App mit 8 Tagen Verzug den Risikokontakt anzeigt, dann wäre das suboptimal, denn nach ca. 5 Tagen sollte ich schon Symptome haben und bin nach ca. 3-4 Tagen bereits ansteckend.

  312. ZITAT:
    “Hirn kann man nicht nachrüsten.”

    Das – wiederum – wage ich zu bezweifeln. Dauer halt nur verflucht lang; zu lang für ein Virus.

  313. “Bei den Inzidenzwerte in Frankfurt möglich aber unwahrscheinlich.”

    Der Inzidenzwert in Frankfurt beträgt knapp 300. 300 von 100.000. Das sind drei von tausend. In einer ganzen Woche. Für so unwahrscheinlich halte ich das demnach nicht.

  314. complainovic, ich möchte Deine blitzsaubere 301 um einen für die Kontaktverfolgung äußerst relevanten Punkt erweitern: Ein mutmaßlich nennenswerter Teil der Bevölkerung lügt im Kontakt mit staatlichen Instanzen aus Prinzip.

    Nicht schön, ist aber so.

  315. Einen grünen Kontakt habe ich auch schon. Irgendwann verschwindet der und dann weiß ich zumindest, an welchem Tag das war (toll). Wird zu 99% beim Einkaufen passiert sein und es würde mich nicht im Geringsten wundern, wenn es der Primat an der Metrokasse war, den ich fragen musste, ob er ernsthaft glaubt, daß es schneller ginge, wenn er mir in den Nacken atmet. Andererseits installiert sowas ja eher keine Apps.

    So oder so: der hätte, wenn die Episode lang/nah genug gewesen wäre, positiv getestet, dem Gesundheitsamt nicht meine Identität melden können.

  316. Re: lügt aus Prinzip

    So ist es. Und auch deshalb ist es wünschenswert, einen anonymisierten Mechanismus zu haben, der die fehlertriefende menschliche Wahrnehmung bzw. Erinnerung dieser einfach umgeht.

  317. @Jim: Deine Ausführungen sicherlich zutreffend und Danke auch für den link. Bin dort auch noch noch auf einen weiteren Beitrag gestoßen und möchte den auch verlinken:
    https://t3n.de/news/lockdown-l.....n-1331555/

  318. ZITAT:
    “Noch wahnsinniger wäre es, vor Betriebsbeginn einen Praktikanten mit nem Vierkantschlüssel durch die Wagons zu schicken, auf dass sich einfach die S-Bahn-Fenster öffneten, aber hey …”

    Eine der großartigsten Neuentdeckungen dieser Pandemie war ja, dass Ubahn-Fahrer des RMV einfach bei jeder Station die Türen öffnen können. Wenn Corona rum ist, lassen wir aber jeden Tag wieder 6000 Leute auf den gleichen Knopf datschen. Ich bin zuversichtlich, dass wir es bis zur 4. Welle hingekriegt haben, dass man (teilweise sogar vorhandene) Fenster im ÖPNV einfach öffnen kann während der Fahrt.

  319. ZITAT:
    “complainovic, ich möchte Deine blitzsaubere 301 um einen für die Kontaktverfolgung äußerst relevanten Punkt erweitern: Ein mutmaßlich nennenswerter Teil der Bevölkerung lügt im Kontakt mit staatlichen Instanzen aus Prinzip.”

    Absolut richtig.
    Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten…

  320. Die Zahl der Neuinfektionen gemessen an den auf den Internetseiten der einzelnen Gesundheitsämter vermeldeten Zahlen scheint zum ersten Mal seit dem 30. September leicht zurückgegangen zu sein.
    https://twitter.com/risklayer/.....9242756098

    Anzumerken ist, dass nicht mehr alle Gesundheitsämter weiterhin tagesaktuelle Zahlen melden (vermutlich wegen Überlastung) und dass es Berichte gibt, nach denen die maximale Testkapazität in einzelnen Laboren bereits ausgelastet sei und daher die Zahl der bestätigten Fälle sozusagen gar nicht mehr steigen könne. Für Entwarnung halte ich es also noch zu früh. Gleichzeitig könnte der Lockdown/Shutdown bereits Wirkung zeigen. Und immerhin haben Schulen/Kindergärten weiterhin offen bleiben können.

  321. Möglicher Betrug bei Corona-Tests – Ermittlungen gegen Lazio Rom
    https://www.tagesschau.de/spor.....a-101.html

  322. “Möglicher Betrug bei Corona-Tests – Ermittlungen gegen Lazio Rom”

    Da muss sofort der Rudy hin.

  323. Betrug in der Serie A?

    Undenkbar.

  324. Spoiler: In spätestens 5 Jahren wird’s ziemlich beschwerlich, ohne Smartphone ins Stadion zu kommen.

  325. ZITAT:
    “In spätestens 5 Jahren wird’s ziemlich beschwerlich, ohne Smartphone ins Stadion zu kommen.”

    Aber allerspätestens. Ich tippe eher auf zwei Jahre maximal.

  326. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    in 5 Jahren wird es keine Smartphones mehr geben.

  327. In 5 Jahren wird es keine Bundesliga mehr geben.

  328. Moin Moin.
    Vielen Dank für das abendliche Ringen auf dieser Plattform um die Frage, wie man die Corona App hilfreich in weitere Nutzungskreise implementieren kann. Mich treibt das auch zur Verzweiflung, dass ein Tool, dass gerade jetzt gut zur Anwendung kommen könnte, wo es für die Gesundheitsämter im analogen Verfahren unmöglich wird, die Ansteckungen nachzuverfolgen, obgleich wir ja doch immer noch von Zahlen sprechen, in denen erst ein, zwei oder drei von Tausend sich mit dem Virus im Wochenverlauf anstecken. Leider geht da vermutlich noch viel mehr.
    Viel mehr, nämlich verbrannte Erde geht vermutlich auch noch in den USA. Fragt man sich, warum der scheidende Präsident den Verteidigungsminister entlässt, dann ja vermutlich deshalb, weil dieser irgendwelchen Vorhaben im Wege stand, die sich dieser furchtbare Hilfsdiktator mit seinen Vasallen ausgedacht hat, um das Land noch mehr zu spalten (danke Isar nochmals für den Hinweis zu der Netflix Doku https://www.netflix.com/de/tit.....e/81254224, die ich gestern Abend endlich mal gesehen habe). Wenn ich dann heute früh einen Bericht in der Süddeutschen über die Organisation “Consul” (nicht frei verfügbar) lese, wie vor 100 Jahren ultrarechte in Militär, Polizei, Politik und Gerichtsbarkeit nicht anderes im Auge hatten, als die verhassten anderen, die Träger der Weimarer Republik auch mit Mord zu destabilisieren, und das auf heute übertrage, dann wird mir bei solchen Meldungen über Trump und dem Schweigen der Republikaner ganz anders.
    Dann tat mir das Lesen des Artikels gut, https://www.sueddeutsche.de/ku.....-1.5107032, “Solange wir leben, bleibt das Beste immer möglich”, in der die Schriftstellerin Eva Menasse rät, mit dem Stoßlüften auch Ärger und Verzweiflung zum Fenster hinaus zu geleiten und doch mal Socken zu stopfen oder einen Brief mit der Hand zu schreiben. Sie schließt mit den Worten:
    “Im Frühling sehen wir uns wieder, winkend im Wald oder Park, das Lächeln so groß wie der Abstand. Die Queen hat gesagt: “Better days will return.” Sie ist 94 Jahre alt, sie hat fast alles gesehen, sie muss es wissen.”
    Einen schönen und gesunden Tag allen!

  329. ZITAT:
    “In 5 Jahren wird es keine Bundesliga mehr geben.”

    Nach Berlin und Römer 2018 ist mir eh alles egal.

  330. @hanradler / Trump:
    Seine Macht basiert ausschliesslich auf Angst. Er teilt die Welt in gut und böse auf, stellt sich als Bekämpfer des Bösen dar und pflügt skrupellos durch die Reihen seiner Gegner. Jeder, der ihn nicht bedingungslos unterstützt, ist automatisch ein Gegner. Espen hatte sich wohl geweigert, das Militär gegen “Black Lives Matter”-Demonstranten einzusetzen. Das dürfte die späte Rache von Trump sein.

    Leider und dummerweise hat er es geschafft, zig Millionen in seine Blase zu holen, die zB nahezu fanatisch seine Botschaften glauben, auch wenn diese jeglichen Fakten entbehren. Jüngstes Beispiel ist der vermeintliche Wahlbetrug, für den es null Beweise gibt. Dennoch trägt Trump diese Mär fort, behindert die Machtübergabe und macht es aus persönlichen (Hass)Motiven der Biden-Adminsitration zu schwer wie möglich.

    Ich befürchte, dass selbst mit dem Wahlsieg der Demokraten nichts zum Guten gewendet ist. Damit wurde lediglich das Schlimmste gerade noch mal abgewendet. Trump scheint es leider weiterhin zu schaffen, die Menschen durch das Adressieren ihrer Urängste (vornehmlich: Jemand will Dir etwas wegnehmen und danach wird es Dir hundsmiserabel gehen = rechte Propaganda) in den Bann zu ziehen.

    Trump würde ich jederzeit ein Narrativ a la “ab jetzt wird zurückgeschossen” zutrauen. Und die Massen würden dabei vor Freude und Unterstützung johlen.

  331. ZITAT:
    “In 5 Jahren wird es keine Bundesliga mehr geben.”

    In 5 Jahren wird es keine Zeit mehr geben.

  332. Diesen Blog wird es auch noch in 5 Jahren geben. Der überdauert einfach alles.

  333. “… Leider und dummerweise hat er es geschafft, zig Millionen in seine Blase zu holen, die zB nahezu fanatisch seine Botschaften glauben, auch wenn diese jeglichen Fakten entbehren. …”

    Meine wilde These ist ja, dass es einen guten Grund hat, warum man große Teile des US Volkes mit völlig haltlosen Behauptungen überzeugen kann: Es ist deren Religiosität. Religiöse Menschen sind es von kleinauf gewohnt, nicht nur den hanebüchensten Unfug aus alten Büchern kritiklos zu glauben sondern auch ihr Leben danach auszurichten.
    Da hats ein mit gottgleicher Überzeugung auftretender Soziopath am End recht leicht.

  334. ZITAT:
    “”Möglicher Betrug bei Corona-Tests – Ermittlungen gegen Lazio Rom”

    Da muss sofort der Rudy hin.”

    Ein Landschaftsgärtnerei gibt es da bestimmt auch

    quattro stagione giardino all’inglese

  335. @341 Jim Knopf, Danke
    Dieses Motiv über ein Ansprechen des Stammhirns, “Wir” und die bösen anderen, verfängt sich leider immer wieder, weltweit. In Europa sind glücklicherweise Schnellfeuergewehre für die Bevölkerung weniger gut verfügbar.
    Mit meinem meinem möglicherweise etwas unbeholfenem Hinweis auf die Organisation “Consul” wollte ich nur eine von mir befürchtete Parallelität der Ereignisse andeuten, die schlimme Zeiten zu erwarten, nicht unbedingt weltfremd oder als panisch sich zu bezeichnen lässt.

  336. ZITAT:
    “”Es ist deren Religiosität. “

    Einhergehend mit einem eklatanten Mangel an Bildung.

  337. 347 – da bin ich mir gar nicht so sicher. Also bei der Bildung.

  338. ZITAT:
    “Einhergehend mit einem eklatanten Mangel an Bildung.”

    Als ob das in Europa heute noch signifikant besser wäre.

  339. Morsche,
    er kann ja weiter in Ruhe als Präsident arbeiten. Nur halt wo anners.
    Hätte da auch schon ein paar Ideen.

  340. Halt Du sie dumm, ich halt sie arm?

  341. @Egänzunsspieler, Diese Gretchenfrage nach der Religion ist nun wirklich alt. Eine liebenswerte Frömmigkeit muss indes nicht zwangsläufig zu dieser Form von Massenpsychose verkommen (https://t3n.de/news/us-wahlen-.....e-1333664/ ), sondern kann in einer schlichten Schönheit eines einfachen “so etwas tut man nicht” auch eine gute Handlungsmaxime darstellen.
    Religion ist daneben ja auch, sich für den Verein kloppen, bis hin zu dem Gewahr werden, dass irgendwie alles mit allem verbunden ist – ohne damit seine Ratio gleich abzugeben, und mir ist klar dass das seit dem Weltenwandler hier im Blog als esoterischer Scheiß abgetan wird, trotzdem erlaube ich mir anzumerken, dass dieses einfache Draufhauen auf Religion als Erklärungsmuster für den Mist der derzeit in den USA passiert, aber auch in Wien oder Nizza, zu einfach ist.

  342. 352 – ich bin zugegebener maßen bei Religion nahezu hysterisch und sehe sie als natürlichen Feind der Zivilisation.

    “.. Religion ist daneben ja auch, sich für den Verein kloppen …” – bitte, bitte, bitte nicht diese unfassbar falschen Vergleiche … historisch Millionen Todesopfer / heuer massakrierte Menschen vs. (alberne) Hauereien beim Fußball. BITTE.

    „so etwas tut man nicht“ – erinnert mich an Frau Käßmann, die in einem Interview mal allen ernstes behauptet hat, durch “Du sollst nicht töten” hätten die super super Christen Mord erst illegitimiert. Anmaßend. Religion eben.

  343. Ich habe mir nur Erlaubt das Motto Fußball als Religion aufzugreifen, und da fand und finde ich was Du als alberne Hauerei abtust, etwas, das auch nicht gerade Friedfertigkeit und Miteinander erzeugt, ganz anders als im Übrigen “im Herzen von Europa Fans, die zur europäischen Völkerverständigung beitragen.
    Der pastorale Ton einer Frau Käßman ist mir auch zuwider. nuff said

  344. 354 – so einig wir uns sind, dass gewalttätige Auswüchse beim Fußball unfassbar dämlich sind, so sehr bin ich davon überzeugt, dass diese mit Religion nicht im Ansatz etwas gemein haben.

  345. Mir fällt beim besten Willen nichts, aber auch gar nichts ein, was die Kirchen hierzulande positiv beeinflussen würden. Man hört ja oft: Kindergärten, Krankenhäuser und ähnliche Institutionen. Dabei wissen viele gar nicht, dass alle diese Aktivitäten durch den Staat finanziert werden. Eine Kita wird von der Kirche betrieben, die selbstverständlich kräftigen Einfluss auf die Gestaltung der Betreuung nimmt. Aber die Kosten werden komplett von der Stadt oder Gemeinde übernommen. Dazu kommt, dass die Kirchen jährlich Unsummen vom Staat erhalten, ein Relikt aus uralten Verträgen. Niemand traut sich, da mal was dran zu ändern.

  346. 356 – sauber moni. So siehts aus.

  347. Stellt Euch mal vor, es gäbe gar keine Religion, also nirgendwo auf der Welt … statt dessen überall Aufklärung und Transparenz (uneingeschränktes und vorbehaltloses Teilen von Wissen und Erkenntnis). Auch in Syrien, im Iran und Umgebung. Und in der Türkei natürlich auch.

    Die Welt wäre eine andere…

  348. es gibt ja viele Gründe Religionen zu kritisieren, es gibt auch viele Gründe Institution Kirche zu kritisieren, da gibt es genügend Ansatzpunkte, keine Frage, Kreuzzüge, 30Jähriger Krieg etcpp sind mir auch bekannt, ich hatte das auch weiter oben m.E. differenzierter ausgedrückt.
    Ist mir nur zu bequem und hilft auch nicht weiter. Die neuen Tempel der Zivilisation sind eben Konsumtempel und was im Zeichen der Zivilisation passiert, neija
    https://www.youtube.com/watch?.....K6lQ_Vg5Os

  349. Ich glaube, das Denken über das quasi religiöse des Fan-Daseins leitet sich eher aus einem anthropologischen Umstand heraus ab. Sowohl Religion als auch Fan-Support bedienen sich eines starken Gemeinschaftserzeugers, nämlich dem Ritual. So wird aus dem emotionalen Begleiten eines Fußballspiels dann schnell ein “Fußball-Gottesdienst” oder “religiöse Inbrunst” zum eigenen Verein. Dies ist aber eher nicht religös, sondern tribalistisch. Denn dem Fan-Support, der sich auch so unfassbar dämlichen Abgrenzungsritualen wie Massenschlägereien bedient, entbehrt ein wichtiger Aspekt, den Religiosität braucht, nämlich das Dogma. Nur wenn ich meine Weltsicht zum der einzig richtigen Weltsicht erkläre, handele ich dogmatisch. Das findet man in vielen Religionen wieder aber so gut wie nie beim Fan-Dasein. Dort gibt es Stammesverhalten aber keine Religosität.

  350. Religiösität bietet ja so was wie ein Erlösungsversprechen auf Ewigkeit. Das extatische Glücksgefühl, einen Pokal gewonnen zu haben, hält vielleicht bis zu nächsten Spieltag.

  351. Rasender Falkenmayer

    Korrigiert mich, aber nicht nur die Bundesliga, sondern auch diesen Blog gibt es schon länger als Smartphones. Daher prophezeie ich mic, dass es beide Bs noch geben wird, wenn wir schon mit implantierten Chips kommunizieren.

  352. Mir steht eine Persönlichkeit sehr nahe, welche unter solchen Umständen aufwuchs und heute furchtlos und zeitweise federführend in Sektenaufklärung unterwegs ist.

    Die Gedanken sind frei.

    Pech nur, daß sie jetzt einen verblendeten Eintrachtanhänger an den Hacken hat.

  353. “…Nur wenn ich meine Weltsicht zum der einzig richtigen Weltsicht erkläre, handele ich dogmatisch. Das findet man in vielen Religionen wieder aber so gut wie nie beim Fan-Dasein…”

    Also dann bin ich auf jeden Fall Eintracht-Dogmatiker. Hier wie im Stadion.
    “Alles außer Frankfurt ist nicht akzeptabel!” *sing*

  354. ZITAT:
    “Religiösität bietet ja so was wie ein Erlösungsversprechen auf Ewigkeit. Das extatische Glücksgefühl, einen Pokal gewonnen zu haben, hält vielleicht bis zu nächsten Spieltag.”

    Quatsch. Ich blicke ob unseres letzten TRIUMPFES noch immer verklärt in mich.

  355. Ihr kennt euch doch aus. Für systemrelevanten Profifußball gilt das nicht oder?

    Keine Symptome, zu Hause bleiben! #CoronaTests nur noch bei #Symptomen, für #Risikogruppen, #Pflege- und #MedizinischesPersonal, erklärt Gesundheitsminister @jensspahn. Die #TestKapazitäten sind ausgereizt wegen der hohen Infektionszahlen. #COVID19 #Corona @bmg_bund @cdu

  356. ZITAT:

    Also dann bin ich auf jeden Fall Eintracht-Dogmatiker. Hier wie im Stadion.
    “Alles außer Frankfurt ist nicht akzeptabel!” *sing*”

    Irgendwie habe ich den Text dieses schönen Liedleins anders in Erinnerung.

  357. ZITAT:
    “Als ob das in Europa heute noch signifikant besser wäre.”

    Oh doch, da liegen noch Welten dazwischen.

  358. Ich bin erschüttert, ob dieses gottlosen Mollochs hier.

  359. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “….”Alles außer Frankfurt ist nicht akzeptabel!” *sing*”
    Sehr vornehm ausgedrückt.

  360. Ich gönne jedem seinen Glauben, wenn’s hilft.

    Allein: Mir fehlt er, der Glaube.

    Glauben heißt nicht wissen.

  361. Menschen sind Herdenvieh. Das Kernproblem allen Übels ist Tribalismus. Da kann man noch so sehr mit Bildung und Wohlstand schmeißen, Menschen tun Dinge, weil andere Menschen, von denen sie geliebt werden wollen, diese Dinge tun.

    Religion ist der erste erfolgreiche Versuch gewesen, diesen Mechanismus über Verwandtschaft hinaus zu instrumentalisieren, als solches also keinen Deut besser oder schlechter als die tiefe Überzeugung, die im Nachbardorf seien böse oder die eigenen Cousins seien moralisch unantastbar, weil sie ja im Namen der Familienehre gemordet haben.

    Man könnte also sogar behaupten, der finale Wegfall einer zahnlos(!) gewordenen Religion und das Entlassen der Menschen in eine negative Freiheit ist das größere Problem, weil sich ohne die moralische Führung zahllose Sekten gebildet haben, die sich in wachsender Feindschaft gegeneinander der Rettung der Welt verschrieben haben und heute für Spaltung und Unmöglichkeit, miteinander zu diskutieren, verantwortlich sind. Und de facto Religionen sind, weil sie in ihrer eigenen hermetischen Logik gefangen sind.

    Ganz so einfach ist das nicht, wie die USA zeigen (obwohl wir es auch da federführend mit Sektierern zu tun haben. Netflix-Empfehlung THE FAMILY, danach versteht man endlich, warum ausgerechnet die größten religiösen Heuchler wie ein Mann hinter der Verkörperung völliger moralischer Korruption stehen können) und natürlich andere hoffnungslose Regionen, in denen Religion alles ist.

    Religion an sich ist nur das Symptom des tiefer sitzenden evolutionär fest verankerten Problems der Herde.

  362. Was gläubige Menschen betrifft, übe ich mich auch in Toleranz. Solange sie ihre Religiösität friedlich und im Privaten ausleben.
    Was mich ärgert, ist mit welcher Dreistigkeit die Kirchen sich ihre Pfründe zu sichern wissen.

  363. Apropos gläubig: Wirklich schwer nachvollziehbar, warum der Adi so überhaupt nicht mehr an DdC glaubt. Jetzt wird auch auf Sport1 über die wahrscheinliche „Flucht“ im Winter spekuliert. Seltsam das Ganze. Vor einiger Zeit noch unersetzbar, jetzt absolut außen vor…

  364. Wir hatten hier ja schon öfter das Thema “Corona und Schulen”. In Frankfurter Schulen werden die Mitschüler nicht mehr in Quarantäne geschickt, sondern nur das infizierte Kind bleibt zu Hause. Begründet wird das damit, dass Maske tragen und lüften ausreichend sei, um vor Ansteckung zu schützen.

    https://www.hessenschau.de/ges.....n-100.html

    Für mich ist das ohne Worte.

  365. Jim Knopf, das ist halt ein Vabanquespiel, noch hofft man, Schulen offen halten zu können.

  366. Vabanquespiel?

    Das ‘Konzept’ ist gescheitert, zu glauben die Schulen ohne Abstand, nur mit Masken und Lüften offen zu halten. Nur kann man es noch nicht eingestehen, weil man sich dann vielen unangenehmen Fragen ausgesetzt sieht.

    Ich habe gerade auch eine Email der Schule meiner Tochter bekommen, dass die zwei Coronafälle in ihrer Klasse kein Grund zur Besorgnis seien. Maskenpflicht und Lüften würden sicherstellen, dass sich das Virus nicht in der Schule weiterverbreiten würde.
    Wir Eltern sollten besser darauf achten, dass die Kontakte unserer Kinder am Nachmittag und den Wochenende auf das absolut notwendige Maß eingeschränkt würde.
    Dass die Schüler täglich in der überfüllten Schulkantine ohne Maske und Lüften ihr Mittagessen einnehmen wird beflissentlich nicht erwähnt ….

  367. @Tim – ich meine mal irgendwo etwas von “atmosphärischen Störungen” gelesen zu haben.

  368. Eigentlich denke ich auch, dass man die Schulen unbedingt offen halten muss. Aber wie sich die Verantwortlichen hier selbst was vorlügen, ist unglaublich. Hätte man rechtzeitig für ausreichend Lüftungsanlagen gesorgt, müsste man jetzt nicht völlig hilflos agieren. Aber dafür war ja kein Geld da. Und als Eltern selbst solche Geräte finanzieren wollten, wurde das abgelehnt. Es gäbe bei diesen Teilen ein Schimmelproblem.

  369. Rasender Falkenmayer

    Wenn man bei jedem coronainfizierten Kind die ganze Klasse in Quarantäne schickt, ist wahrscheinlich nicht mehr viel mit geregeltem Unterricht.

  370. ZITAT:
    “@Tim – ich meine mal irgendwo etwas von “atmosphärischen Störungen” gelesen zu haben.”

    Beide haben unterschiedliche Auffassungen von Humor.

  371. ZITAT:
    “Was mich ärgert, ist mit welcher Dreistigkeit die Kirchen sich ihre Pfründe zu sichern wissen.”

    Der Nuntius Pacelli hat mit den Nazis das Reichskonkordat ausgehandelt, auf das sich die kath. Kirche heute noch beruft. Später als Papst Pius XXII. hat er dann schön still gehalten, obwohl er bestens über die Gaskammern informiert war.

  372. “Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und da steht weiter ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, dass sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe.”

  373. Rasender Falkenmayer

    Alle, die hier über Religion herziehen, sollten bedenken, wie viel über Generationan angesammelte Weisheit in diesen Grundlagen unserer Kultur steckt.
    https://www.youtube.com/watch?.....4daeEacIVI
    And strike…

  374. Hier noch mal der Link zum Artikel (Das Verhältnis ist nicht mehr zu kitten…)

    https://www.sport1.de/fussball.....-tiefpunkt

    Tsja – ob sich hieraus noch eine Win-Win-Situation entwickeln kann oder auf beiden Seiten nur Verlierer übrig bleiben?

  375. Wenn das Tischtuch mit dem Arbeitnhemer einmal zerschnitten ist …

  376. Oder er spielt einfach noch schlechter als diejenigen, welche gerade spielen.

  377. Ich glaube, Danny ist einfach ein flapsiger Vogel, der gern mal nen lustigen Spruch raus haut – vielleicht hat der eine oder andere Spruch dem Trainer nicht so gut gefallen…

    Aber losgelöst von diesen persönlichen Differenzen, natürlich gäbe es andere Spieler im Kader, die man zuerst versilbern sollte, bevor man sich an einen verdienten Spieler wie DdC (wie war das – saisonübergreifend 50 Spiele für die Eintracht am Stück?) ran macht.

    Also den Erik Durm zum Beispiel oder den Cavar

  378. Rasender Falkenmayer

    Für Durm ode Cavar gibt es aber nur ein paar Kupfermünzen.

  379. ZITAT:
    “Für Durm ode Cavar gibt es aber nur ein paar Kupfermünzen.”

    Wohl nichtmal die, denn sonst hätte man sie sicher im Sommer gehen lassen…

  380. Na ja, man könnte deren Gehalt einsparen und eine TG2 würde sich dann auch erst mal von selbst erledigen und Adi kann wieder vernünftig mit seiner “Kampfmannschaft” im kleinen Kreis trainieren…

    Spaß beiseite – für Danny gäbe es noch eine Verwendung (vielleicht kann er nochmal richtig wichtig werden), Cavar und Durm sind davon gefühlt meilenweit entfernt

  381. Da geht doch keiner freiwillig und DdC hat sicher auch auf seinen Vertrag geguckt, im Vergleich zum Schlacke Angebot?
    Das kam bei mir, so wie ich`s gelesen habe, auch nicht so gut rüber.

  382. Gibt`s eigentlich ein Rückspiel gegen Würzburg am Wochenende ?

  383. ZITAT:
    “Seltsam das Ganze. Vor einiger Zeit noch unersetzbar, jetzt absolut außen vor…”

    Also ein Spieler, der nach 7 Spieltagen 3 Einsätze hatte, ist ja wohl nicht “absolut außen vor”.
    Und wer die drei Einsätze gesehen hat, wundert sich auch nicht, dass es nicht mehr waren.

  384. Unsere Bank sah am Samstag so aus:
    Younes, Barkok, Sow, Kostic, Tuta, N’Dicka, Chandler, Hrustic
    Wen ausser Chandler hätte Hütter sonst auf die Tribüne setzen sollen?
    Von Ilsanker, Zuber, Kohr und Sow mal abgesehen.
    Sehe das ähnlich wie @Fischadler in der 394

  385. Gestern Abend wurde ja über Corona und die App hier geschrieben.

    Ich denke, Otto Normalverbraucher wird von dieser App nicht ´haben, weil die meisten Bürger sich dieser App verweigern. Anders sieht es halt bei den Politikern aus, sie kommen meist mit anderen Politiker aus In und Ausland zusammen und alle haben diese App, daher bekommen diese halt dann die rote Nachricht und werden gewarnt.

    Kekule hat in seinem Podcast der ja für den MDR produziert wurde, über die Demos in Leipzig gesagt es kann im freien kein Super Spreader geben, denn dazu muss man einfach länger Face to Face zusammen sein, er geht wenn überhaupt, nur von eins zu eins Infektionen aus, diese seinen aber kein Spreader, nun ja….

  386. viel fehlt oben nach haben, sorry

  387. Manchmal geht hier zitieren nicht, muss erst was schreiben. Somit geschehen.

  388. ZITAT:
    “Anders sieht es halt bei den Politikern aus, sie kommen meist mit anderen Politiker aus In und Ausland zusammen und alle haben diese App, daher bekommen diese halt dann die rote Nachricht und werden gewarnt.”

    Nutzt nur nix, wenn die Merkel den Kurz trifft

  389. DANNY DA COSTA!!!!!

  390. Ich habe übrigens vor ewigen Zeiten hier schon reingeschrieben, dass der dem Hütter zu spaßig ist.

  391. ZITAT:
    “Ich habe übrigens vor ewigen Zeiten hier schon reingeschrieben, dass der dem Hütter zu spaßig ist.”

    Jo. Ich meine mich dunkel erinnern zu können.
    Ist für mich aber kein Argument für oder gegen eine Berücksichtigung im Kader.

  392. Ich glaub ja so langsam, wenn er da drüben fertig ist, muss der Rudy unbedingt mal in diesen deep state da am Riederwald absteigen. Inklusive anschließender Pressekonferenz mit Gratis-Currywurst und Pommes beim Hornbach aufm Parkplatz. Is ja praktisch um die Eck. Ein Gastredner mit intimer Kenntnis fällt mir da auch schon ein. Natürlich ohne Maske.

  393. ZITAT:
    “Ich habe schon blödere Ideen gelesen.

    https://m.sport1.de/transferma.....-frankfurt

    Wenn er Ablösefrei ist und e auch vom Gehalt passt, kann man nicht so viel falschmachen. Allerdings hat er bei Arsenal auch nicht gerade überzeugt in letzter Zeit.

  394. ZITAT:
    “nutzt nur nix, wenn die Merkel den Kurz trifft”

    Lieber Boccia, das sind sicher nicht die Gaurisankas der Weisheit aber es gibt in Europa definitiv Politiker, die (noch?) schlechter sind.

    Ich kann Mutti nicht leiden, schon weil sie m.E. permanent das Parlament umgeht, aber in der Coronazeit ist eine Wissenschaftlerin, nicht das Schlechteste, was passieren konnte. Denk mal am Maerz oder Laschet…… Prrrr

  395. Mustafi ist aber auch nicht gerade ein Sprinter. Es wäre schon gut, wenn man das Geschwindigkeitsdefizit in der Mannschaft nicht noch mehr steigern würde.

  396. Geschätzter CE, du verstehst nicht, bitte auch den zitierten Teil lesen. Wenn sich Muddi mitm Bumsti trifft, nutzt eine App nix, weil die Apps aus 2 Ländern haben, die nicht zusammenarbeiten.

  397. ZITAT:
    “ZITAT:
    Wenn er Ablösefrei ist und e auch vom Gehalt passt, kann man nicht so viel falschmachen. Allerdings hat er bei Arsenal auch nicht gerade überzeugt in letzter Zeit.”

    Volker,

    Du hast ihn doch schon gesehen. Dem kannst Du beim Laufen die Schuhe besohlen. Der ist viel zu langsam für unser System. Das war zumindest mein Eindruck.

  398. Heuer treffen sich doch eh keine Politiker.

    Ab ins Beet jetzt.

  399. Mustafi? Dem sollte Deutschland ein Denkmal bauen, weil er die WM gewonnen hat.

  400. ZITAT:
    “Geschätzter CE, du verstehst nicht, bitte auch den zitierten Teil lesen. Wenn sich Muddi mitm Bumsti trifft, nutzt eine App nix, weil die Apps aus 2 Ländern haben, die nicht zusammenarbeiten.”

    Ok. mea culpa, ich dachte wie hätte das App Thema seit gestern durch. Sonst hast Du natürlich recht.

    Dafür wollen wir aber den Mustafi net, oder?

  401. ZITAT:
    “Dafür wollen wir aber den Mustafi net, oder?”

    Nur übern Heinz sei Leich’

  402. Habe doch noch eine Frage: Sind diese Hygienedemos jetzt eigentlich nachgewiesene Superspreader-Ereignisse oder vermuten wir das nur?
    Und welche nachgewiesenen Supersreader Ereignisse gab es außer Ischgl und Türkenhochzeiten eigentlich?

  403. ZITAT:
    “ZITAT:
    Nur übern Heinz sei Leich'”

    Net mal dann.

    Heinz und Boccia, was haltet Ihr von einem Gartengrillen (ok. gegessen wird drinnen), (natürlich erst wenn 3 Haushalte zugelassen sind)?

    Mir ist lahm und wenn wir ein paar Pappnasen sehen könnte, wäre das fein.

  404. ZITAT:
    “Habe doch noch eine Frage: Sind diese Hygienedemos jetzt eigentlich nachgewiesene Superspreader-Ereignisse oder vermuten wir das nur?
    Und welche nachgewiesenen Supersreader Ereignisse gab es außer Ischgl und Türkenhochzeiten eigentlich?”

    Murmel, eine m.E. sinnfreie Frage. Wen man 75% der Infektionen nicht nachverfolge kann, weiß man es eben nicht. Auch wenn es Dir nicht passt. Ist halt so.

  405. Hä? Ich dachte, das konnte man bis vor dem rasanten Anstieg im Spätsommer?

  406. Wenn das nicht so ist, ziehe ich meine Frage äußerst irritiert zurück.

  407. Re: Superspreader-Events
    https://tomaspueyo.medium.com/.....4ed405e37d

    Alles dabei von Kirche bis Kneipe, aus dem Mai, da sollte seitdem Einiges an Erkenntnis dazu gekommen sein.

    Zu dem Thema bitte immer berücksichtigen: Komplett vergleichbare Events unter identischen Bedingungen sind nicht generell als repräsentative Belege für oder gegen akzeptabel verwendbar, weil zu unterschiedlichen Zeitpunkten unterschiedlich viele Infizierte teilgenommen haben. Wo keiner infiziert ist, kann halt auch nichts passieren. Bzw. sehr wohl.

  408. Meine liebe Murmel,

    ich bin kein Virologe aber ich glaube außer wenigen Clustern, wusste man selten, wo es her kam.

  409. ZITAT:
    “Mustafi? Dem sollte Deutschland ein Denkmal bauen, weil er die WM gewonnen hat.”

    Können die in Bebra gerne tun, aber bitte nicht hier.
    Als ich ihn hier haben wollte, wolltet ihr ihn nicht. Nun will ich ihn nimmer.
    Zu langsam und zu teuer.

  410. ZITAT:
    “Volker,

    Du hast ihn doch schon gesehen. Dem kannst Du beim Laufen die Schuhe besohlen. Der ist viel zu langsam für unser System. Das war zumindest mein Eindruck.”

    Vermutlich hast Du recht. Ich habe mich da wohl von Uli in die Falle locken lassen mit Ablösefrei.

  411. Auch hier werden einige gut dokumentierte Beispiele erwähnt:
    https://english.elpais.com/soc.....e-air.html

  412. ZITAT:
    “Auch hier werden einige gut dokumentierte Beispiele erwähnt:
    https://english.elpais.com/soc.....e-air.html

    Danke Isaradler – geschlossene Räume / längere Zeit.
    Ich habe nur etwas von Busreisenden und Mönchen gefunden.
    ( https://www.aerzteblatt.de/nac.....sagiere-an )

    CE – wir wissen also noch immer eher nichts.

  413. Isar, ich bin mir nicht ganz sicher, ob Du uns zeigen willst, wie gut Du englisch kannst aber 3 links in Folge auf englisch, finde ich in einem deutsche Blog, wie soll ich sagen, fehl am Platze. Einen, immer gerne aber 3 hintereinander?

    Ich lese viel in englischen Blogs/Zeitschriften, habe da aber noch nie 3 deutsche Texte gesehen. Verlinke die auch nicht, da andere User vielleicht andere Fremdsprache besser sprechen, als englisch.

  414. ZITAT:
    CE – wir wissen also noch immer eher nichts.”

    Ich weiß, dass ich nichts weiß.
    (Hätte ich auch auf griechisch sage können), hätte aber mit meinem vorigen Post nicht zusammengepasst.

  415. CE, Du solltest auch aus deinem Metier wissen, daß die Originalpublikation einer übersetzten Nacherzählung vorzuziehen ist. Die gerne von irgendwas-mit-Medien-Clickbait-Erzeugern auf die dümmstdenkbare Zielgruppe zugeschneidert wird. So gut wie immer, wenn ich irgendwas in den Medien finde, was wissenschaflich interessant ist, suche ich das Original, weil der Artikel unzulässig verkürzt und oft genug klar ist, daß die Schreiber das Thema eigentlich nicht verstanden haben. Die wissenschaftliche Welt kommuniziert nunmal auf Englisch. Ich bin auch ziemlich sicher, daß kaum jemand in Deutschland eine Schule verlassen haben dürfte, ohne daß man ihm zumindest rudimentät Englisch beigebracht hätte. Es tut mir leid, wenn Dich das überfordert. Es ist aber nicht so, daß ich hier Schillerzitate auf norwegisch posten würde.

  416. Und ja, ich weiß, ich habe Meta-Artikel verlinkt, die ihrerseits auf die Originalstudien verlinken. Pueyo hat viele Übersetzungen. Aber s.o.

  417. Loven har ødelagt det som ville ha blitt eagle flight.
    Das Gesetz hat zum Schneckengang verdorben, was Adlerflug geworden wäre*

    “… Schillerzitate auf norwegisch …”
    Och, geht eigentlich.

    * “Die Räuber”, Friedrich Schiller, 1781

  418. ….welche neuen pandemieanalytischen Erkenntnisse auch immer –

    Tirili erstmal, ja TIRILI !

    anno lockdown 2.0,
    new era,
    der Don ist endlich history
    TG

  419. ich bin echt froh
    und da könnt ihr machen was ihr wollt.

  420. ZITAT:
    “Auch hier werden einige gut dokumentierte Beispiele erwähnt:
    https://english.elpais.com/soc.....e-air.html

    Da ist überhaupt nichts gut dokumentiert, die gesamten “Daten” beruhen auf dem “Tool” aus Colorado, und welche Relevanz dieses für die Praxis hat, weiß kein Mensch.