UEFA Einspruch gescheitert

Foto: FR
Foto: FR

Eintracht Frankfurt ist mit seinem Einspruch gegen Sanktionen der UEFA zum größten Teil gescheitert.

Wie die Berufungskommission der Europäischen Fußball-Union am Mittwoch bekanntgab, muss der Fußball-Bundesligist weiterhin 48 000 Euro Strafe zahlen wegen des Fehlverhaltens seiner Fans im Rückspiel der Qualifikation zur Europa League gegen Racing Strasburg (3:0). Zudem wurde der Teilausschluss von Zuschauern bestätigt.

Korrigiert wurde nur die zunächst für fünf Spiele angesetzte Sperre gegen den mittlerweile an den AC Mailand ausgeliehen Ante Rebic. Sie wurde auf vier Partien reduziert. Die Sperre für das vierte Spiel wurde zudem für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt.

Der Hessen-Club war wegen «Blockierens von Treppen» und «Werfen von Gegenständen» verurteilt worden. Im nächsten Heimspiel am 24. Oktober gegen Standard Lüttich muss ein Block auf der Haupttribüne oberhalb des Spielertunnels gesperrt werden. (dpa)

Schlagworte:

587 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ehre der Gruppe Business Ausschluss. ;)

  2. ZITAT:
    „Ehre der Gruppe Business Ausschluss. ;)“

    Made my Day. :0)

    Obwohl das Thema eigentlich nicht dafür geeignet ist…

    Trotz allem: Morsche und eine gemütliche spielfreie Zeit.

  3. @2:
    FC Gießen – Eintracht Frankfurt
    Donnerstag, 10. Oktober, 16.30 Uhr
    Waldstadion Gießen, Zum Waldsportplatz 10, 35394 Gießen

  4. ZITAT:
    „Obwohl das Thema eigentlich nicht dafür geeignet ist…“

    Man darf das nicht alles so ernst nehmen. Hatte ich doch schon vor ein paar tagen gesagt. ;)

    https://maintracht.blog/2019/0.....gsmerkmal/

  5. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    48tausend? Nüßchen. Und ein paar Gestalten, die eh nicht dauersingen. Was soll`s.
    Aber das ist noch nicht für Guimaraes, oder?

  6. Rasender Falkenmayer

    Herrjeh, die FR eröffnet schon den Wintermercado. Diese Länderspielpause zeigt Wirkung.
    Erst mal abwarten, wer sich noch so verletzt. Und wenn, dann kann Falette da auch erwähnt werden.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....84529.html

  7. ZITAT:
    „Herrjeh, die FR eröffnet schon den Wintermercado. Diese Länderspielpause zeigt Wirkung.
    Erst mal abwarten, wer sich noch so verletzt. Und wenn, dann kann Falette da auch erwähnt werden.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....84529.html

    Die „Abschussliste“ ist diesmal mit fünf Spielern sehr überschaubar. Da gab es schon Zeiten, da war die Liste deutlich länger. Spricht für einen ausgeglichenen guten Kader.

  8. Falette ist unverkäuflich, seine Zeit kommt… als neuer Flankengott (für die 40-50).
    oder als backup anstelle des Abwandernden……

  9. ZITAT:
    „Die „Abschussliste“ ist diesmal mit fünf Spielern sehr überschaubar.“

    Torro abgeben? Glaube ich nicht.

  10. @6
    Hatte gerade einen freudschen Verleser

    Eintracht Frankfurt: Müller ohne Zukunft

    las da ernsthaft Möller und freute mich, leider umsonst.

  11. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die „Abschussliste“ ist diesmal mit fünf Spielern sehr überschaubar.“

    Torro abgeben? Glaube ich nicht.“

    Sportlich gesehen wäre das meiner Meinung nach auch falsch, ihm würde ich auf jeden fall noch Zeit geben. Falls Trilliarden geboten werden, muss man natürlich nachdenken, aber das ist ja immer so.

  12. Rasender Falkenmayer

    Fottjache braucht man Torro sicher nicht. Aber ich frage mich schon, was aus dem eigentlich zu erkennenden Potential geworden ist. Haben den die Rückschläge des letzten Jahre doch härter getroffen, als man weiß?

  13. ZITAT:
    „Fottjache braucht man Torro sicher nicht. Aber ich frage mich schon, was aus dem eigentlich zu erkennenden Potential geworden ist. Haben den die Rückschläge des letzten Jahre doch härter getroffen, als man weiß?“

    Ich sehe Torrò immer noch als perfekten Backup/Nachfolger vom Hasen. Natürlich hat er nicht Hases Qualität in der Spieleröffnung und ist auch (noch) nicht so stark in der Antizipation aber er ist in der Spieleröffnung um Welten besser als Hinti. Außerdem hätten wir mit ihm Kopfballhoheit und er könnte auch mal ein strammes Schüsschen abgeben.

    Im DM/ZM sehe ich ihn allerdings zur Zeit klar hinter Gelson, Kohr, Sow und Rode.

  14. Man kann dem Kollegen CE nur zustimmen. Wer sagt es Adi?

  15. ZITAT:
    „Man kann dem Kollegen CE nur zustimmen. Wer sagt es Adi?“

    Mach Du das doch mal. Geh ins Training, fass dir ein Herz. Genau auf dich wird er hören wollen.

  16. Rasender Falkenmayer

    „perfekt“ läßt bei mir Alarglocken schrillen. Ein unerfüllbarer Anspruch.

    Alles, was Torro können könnte, kann er anscheinend derzeit nicht, sonst würde er eine Rolle spielen. Ausser. Hütter benachteiligt ihn. Mehr ein Form- denn ein Potenzialproblem. Aber es gibt eben Spieler, die nie erreichen, was für sie möglich wäre. Torro erreicht es zumindest derzeit nicht.

    Deswegen ja meine Frage nach den Nachwirkungen der Schicksalsschläge.

  17. schöne „Liebeserklärung“ an den Hasen:
    https://community.eintracht.de.....nen/134314

  18. @RF 16, da hast Du natürlich recht. „Perfekt“ war in dem Zusammenhang ein blöder Ausdruck.

    Ersetze bitte durch „möglicher Backup/Nachfolger“.

    Ich sehe halt in dieser Position am ehesten Einsatzmöglichkeiten für Torrò. Mit Hinti als Libero können wir unser Offensivspiel halt begraben, siehe Guimares. Aber Torrò hat nach seinem zugegeben miserablen Spiel in Straßburg zur Zeit wohl keine guten Karten.

  19. Rasender Falkenmayer

    Der Handke. Jetzt wird er völlig abheben. (OT)

  20. ZITAT:
    „Der Handke. Jetzt wird er völlig abheben. (OT)“

    Immerhin weiß er weshalb ein Tormann Angst vorm Elfmeter hat.

  21. Rasender Falkenmayer

    @Ce
    und wenn Torro die Kurve nicht kriegt müssen wir uns nach einem anderen Ersatzhasen umsehen. Spätestens im Sommer, besser schon früher.

    Am besten, wir gewinnen dieses Europa, spielen nächstes Jahr Championsliga und holen dann Sami Khedira für die Position. Das könnte passen.

  22. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Handke. Jetzt wird er völlig abheben. (OT)“

    Immerhin weiß er weshalb ein Tormann Angst vorm Elfmeter hat.“

    Habe die Kriminalgeschichte vor ca. 35 Jahren gelesen. Wird die Begründung wirklich erwähnt? Mir ist das nicht erinnerlich.

  23. Publikumsbeschimpfung.

  24. Ich bin wie immer beeindruckt was ihr nach 9 Spielen Bundesliga mit 60 Minuten im Schnitt für Analysen anstellen könnt…Torro hat bei uns praktisch nicht gespielt und das hat vielleicht Gründe (abgesehen von den Verletzungen). Aber vielleicht versuchen wir es noch mal mit Chico Geraldes…der hatte auch tolle Anlagen. ;-)

  25. ….und ist ein Bücherwurm. Bei ihm musste ich immer an Dean Corso in die neun Pforten denken.

  26. ZITAT:
    „Man kann dem Kollegen CE nur zustimmen. Wer sagt es Adi?“

    Der liest doch eh hier mit. Auch während der Spiele.

  27. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Ich bin wie immer beeindruckt was ihr nach 9 Spielen Bundesliga mit 60 Minuten im Schnitt für Analysen anstellen könnt…..“

    Inm knallharten Bundesligakonkurrenzkampf braucht es schnelle und präzise Analyse. Der Erfolg gibt uns recht.
    Ausserdem gab es ja noch ein paar mehr Pflichtspiele.

  28. Müller tut mir leid. Und der andere von den Bayern auch. Könnte man den nicht? Oder ist das unanständig teuer?
    Falette ist gut fürs Binnenklima. Sagt man.

  29. „… «Blockierens von Treppen» …“

    Kann mich noch an selige Gegentribünenzeiten erinnern, in denen wir mehrere Jahre unsere Sitzplätze nicht gesehen haben, weil wir Treppen blockiert haben.
    Irgendwann haben dann emsige Ordner versucht, uns zu vertreiben. Begründung „Fluchtwege“.

    Was kann dem Ordnungspersonal besseres passieren, als wenn ein ganzer Haufen schon griffbereit auf der Treppe steht, wenn es gildet, den Block zu evakuieren – oder meinten die im Ernst, dass wir bei Ausbruch einer Panik erstmal gegen den Strom zu unseren Sitzplätzen geeilt wären?

  30. ZITAT:
    OT

    „Der Handke. Jetzt wird er völlig abheben. (OT)“

    Immerhin weiß er weshalb ein Tormann Angst vorm Elfmeter hat.“

    Habe die Kriminalgeschichte vor ca. 35 Jahren gelesen. Wird die Begründung wirklich erwähnt? Mir ist das nicht erinnerlich.“

    Soweit ich noch weiß unterdrückt er für sich die Tat, den Mord an der Frau, und gefasst wird er, glaube ich, auch nicht.

  31. Nachtrag . Meine mit Fußball hat das Ganze nix zu tun und Handke erschien schon immer etwas “ spinnert“

  32. ZITAT:
    „schöne „Liebeserklärung“ an den Hasen:
    https://community.eintracht.de.....nen/134314

    Toller, fast schon poetischer Text vom WürzburgerAdler !

  33. Und nochmal Möller. Ich hoffe, dass wir das noch nicht hatten.

    https://www.kicker.de/759934/a.....gedrueckt_

  34. ZITAT:
    „Und nochmal Möller. Ich hoffe, dass wir das noch nicht hatten.

    https://www.kicker.de/759934/a.....gedrueckt_

    Wünschen wir Ihm das er sehr bald ein paar Eintrachler in die U Nationalmannschaften bringt
    Dort haben wir derzeit angefangen von U15 bis U 21 gar niemanden am Start

  35. Ei, jetzt lasst doch mal den Andy in Ruhe anfangen zu arbeiten, das ist doch irgendwie schon hanebüchen. Es gäb weiß Gott andere, unsympathischere und er bleibt ein Frankfurter Bub.
    Sicherlich sollte da aus der Vorstandsebene auch anders und mehr kommuniziert werden…..
    in vielen Bereichen, um Fans und Freunde der EINTRACHT beieinander zu halten.

  36. Chandler verletzt raus,25. Minute

  37. Ist das der Bratwurststand hinter dem Gießener Tor oder wird da Pyro gezündet… ;-)

  38. Mir steige ab. Alle raus.

  39. Mobile Sisha-Bar…

  40. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und nochmal Möller. Ich hoffe, dass wir das noch nicht hatten.

    https://www.kicker.de/759934/a.....gedrueckt_

    Wünschen wir Ihm das er sehr bald ein paar Eintrachler in die U Nationalmannschaften bringt
    Dort haben wir derzeit angefangen von U15 bis U 21 gar niemanden am Start“

    Das stimmt nicht.

  41. Halbzeitpause! Die spinne doch!
    Da habe ich mal ein bisschen Zeit, will denen beim kicken zu sehen, da machen die Pause.
    Frechheit!

  42. Hihi, Rinderkencht 1:0

  43. Solange Pynchon ohne Nobelpreis durch die Gegend läuft, bleibt das alles eine Farce.

  44. Es gibt noch welche, die Freundschaft ernst nehmen.

  45. Den Laden kannste dicht machen ;)

  46. Schalte ein und sehe direkt den Anstoß nach dem 2:0 (für Gießen)…

    https://tv.eintracht.de/de/liv.....1-11-.html

  47. Und die Ecken sind immer noch Sackflanken

  48. Sackflanke, Sackflanke,
    hey hey

  49. Ein Haufen nasser Säcke

  50. 86. Minute: Die Zuschauer skandieren „Gegen Gießen kann man mal verlieren“

  51. Hat der Möller mitgespielt?

  52. „Nja, sie sind ja noch nicht eingespielt. So zum Beginn der Saison.“

  53. Stimmen zum Spiel…, da hat`s ihnen wohl die Sprache verschlagen !

  54. Wird schwer diese Regionalligasaison

  55. ZITAT:
    „Hat der Möller mitgespielt?“

    Nein, nur der Müller.

  56. Wieso lese ich Stendera in der Mannschaftsaufstellung? Ich denk der ist fort?

  57. Diese Fußballer haben eine schlechtere Berufsauffassung als die Nutten auf St. Pauli.
    Ede Geyer

  58. ZITAT:
    „Wieso lese ich Stendera in der Mannschaftsaufstellung? Ich denk der ist fort?“

    Das ist der „kleine“ Bruder Nils.
    https://www.fnp.de/eintracht-f.....61754.html

  59. Was aa Blamaasch.

  60. Schwierig als Gießener (Licher) das Ergebnis zu bewerten…

  61. Also wenn ich richtig gelesen habe, dann haben lediglich 3 Stammspieler mitgewirkt. Das reicht natürlich nicht
    um einen ehrgeizigen Regionalligisten niederzuringen…….

  62. Unterschätzt die mal nicht. Erst von 1,3 Mio. und sind respektabler 14..

  63. Wird Zeit, dass Abraham auch in der Bundesliga wieder dabei ist.

  64. ZITAT:
    „Unterschätzt die mal nicht. Erst von 1,3 Mio. und sind respektabler 14..“

    Außerdem ist das ungewohnt, gegen eine Mannschaft zu spielen, die weder presst noch gegenpresst, statt dessen das feine Kurzpassspiel pflegt, das kennen unsere Jungs nicht so. Strenge Maßstäbe sind da fehl am Platz……-

  65. Hat da unsere U23 gespielt?

  66. So spielte die SGE
    Wiedwald – Chandler (25. Irorere), Abraham, Otto – Fernandes – Kohr, Nils Stendera (64. Cakar) – da Costa, Durm – Müller (64. Molenaar), Paciencia.

    Tore
    1:0 Rinderknecht (57.)
    2:0 Koch (65.)
    2:1 Durm (75.)
    3:1 Benamar (78.)

  67. ZITAT:
    „Wird Zeit, dass Abraham auch in der Bundesliga wieder dabei ist.“

    Warum? Toure hat seine Sache doch ziemlich gut gemacht.

  68. Der Andi Möller ist schuld! Egal, immer!

  69. Das hat man bei der Eintracht immer noch nicht gelernt. Lasst doch diese Spiele sein und überweist einfach den Betrag x an den jeweiligen notleidenden Empfänger. Wie oft ist sich in der Vergangenheit schon gegen solche unterklassigen Gegner blamiert worden? Da macht man doch nichts bei gut…

  70. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wird Zeit, dass Abraham auch in der Bundesliga wieder dabei ist.“

    Warum? Toure hat seine Sache doch ziemlich gut gemacht.“

    Vermute, dass war ironisch gemeint. Abraham zählte ja zu den Helden von Gießen.

  71. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wird Zeit, dass Abraham auch in der Bundesliga wieder dabei ist.“

    Warum? Toure hat seine Sache doch ziemlich gut gemacht.“

    Grandmaster of irony

  72. „So spielte die SGE
    Wiedwald – Chandler (25. Irorere), Abraham, Otto – Fernandes – Kohr, Nils Stendera (64. Cakar) – da Costa, Durm – Müller (64. Molenaar), Paciencia.

    Jede Menge gestandene Profis dabei…ohne Worte..

  73. Werden heut Nacht Kopfkissen vollgeheult ob der epochalen Niederlage?

    Net wirklich, oder?

  74. ZITAT:
    „Hihi, Rinderkencht 1:0“

    Fortgejagt!

  75. boah, vom Westend zu einem CE gezwungen…

  76. Startelf FC Gießen

    Ellenfeld – Koutny, Nennhuber, Kemoh Sesay, Antonaci – Hofmann, Spang, Kara, Bangert – Cecen

    Gespickt mit Granaten!

  77. Und Abraham war sogar noch Einer der Besseren.

  78. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und nochmal Möller. Ich hoffe, dass wir das noch nicht hatten.

    https://www.kicker.de/759934/a.....gedrueckt_

    Wünschen wir Ihm das er sehr bald ein paar Eintrachler in die U Nationalmannschaften bringt
    Dort haben wir derzeit angefangen von U15 bis U 21 gar niemanden am Start“

    Das stimmt nicht.“

    Hm wer spielt in einer U Nationalmannschaft?

  79. ZITAT:
    „Startelf FC Gießen

    Ellenfeld – Koutny, Nennhuber, Kemoh Sesay, Antonaci – Hofmann, Spang, Kara, Bangert – Cecen

    Gespickt mit Granaten!“

    Ob der Fredi wenigstens ein paar Vorverträge aus der Tasche gezogen hat? Wofür weltweites scouting wenn so viele talentierte Kicker quasi vor der Haustür bestaunt werden können.

  80. ZITAT:
    „Startelf FC Gießen

    Ellenfeld – Koutny, Nennhuber, Kemoh Sesay, Antonaci – Hofmann, Spang, Kara, Bangert – Cecen

    Gespickt mit Granaten!“

    Ich mach mal den Klugscheißer: N.Michel fehlt noch, der gerade zu Anfang viel Alarm gemacht hat.

  81. „Wofür weltweites scouting wenn so viele talentierte Kicker quasi vor der Haustür bestaunt werden können.“

    Einige waren schon da.

    „Insgesamt stehen acht Spieler im Kader des FC Gießen, die auf eine Vergangenheit bei Eintracht Frankfurt zurückblicken können. Nico Rinderknecht, Timo Cecen, Sammy Kittel, Noah Michel, Tim Korzuschek, Johannes Hofmann und Andrej Markovic spielten alle für die Nachwuchsmannschaften der SGE.“ (S.Mehr, Ticker)

  82. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Und nochmal Möller. Ich hoffe, dass wir das noch nicht hatten.

    https://www.kicker.de/759934/a.....gedrueckt_

    Wünschen wir Ihm das er sehr bald ein paar Eintrachler in die U Nationalmannschaften bringt
    Dort haben wir derzeit angefangen von U15 bis U 21 gar niemanden am Start“

    Das stimmt nicht. ZITAT:
    „https://www.dfb.de/u-18-junioren/team-und-trainer/?no_cache=1
    https://www.dfb.de/u-16-junior.....no_cache=1

    Und dann erlaube ich mir, auch Can, Süle und Waldschmidt als Spieler zu benennen, die aus dem Eintracht Nachwuchs kommen. Mehr oder weniger….

  83. ZITAT:
    „Das hat man bei der Eintracht immer noch nicht gelernt. (…) Da macht man doch nichts bei gut…“

    Außer halt, dass sich 7000 Menschen wie verrückt freuen, Merch kaufen, die Stars hautnah mitbekommen und man als Bundesligist so ein Spiel eigentlich gewinnt.

  84. Tu Felix Austria, oder so

  85. ZITAT:
    „Tu Felix Austria, oder so“

    Na, geht doch.

  86. Achtung gerade ist hier wieder ein Sack umgefallen. Ich schau mal nach was drin ist. Ah Reis aus dem Reich der Mitte.

  87. Sehe mir gerade an, wie sich die Niederlande an Nordirland die Zähne ausbeißt. Nettes Gerumpel.

  88. Tja, hätten die Ungarn mal den Andy behalten

  89. ZITAT:
    „Achtung gerade ist hier wieder ein Sack umgefallen. Ich schau mal nach was drin ist. Ah Reis aus dem Reich der Mitte.“

    Mach Dir mal keine Gedanken, WIR sind der Sack Reis, der unbeachtet von der Welt lediglich leicht schwankt.

  90. ZITAT:
    „Tja, hätten die Ungarn mal den Andy behalten“

    Wat Loddardaddäus nicht einst Ungar?

  91. @94 Wir sind die Eiche, die sich nichts draußen macht wenn mal so ein kleiner Köter das Beinchen hebt und strullert…

    Ich glaube da werden einige freie Tage gestrichen.

    Hinti übrigens schön ausgetanzt vor dem Tor der Istaelis.

  92. Seltsam?

    Hä????

  93. „Startelf FC Gießen

    Ellenfeld – Koutny, Nennhuber, Kemoh Sesay, Antonaci – Hofmann, Spang, Kara, Bangert – Cecen

    Gespickt mit Granaten!“

    + Rinderknecht, oder heißt der jetzt Kara?😂

  94. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Tja, hätten die Ungarn mal den Andy behalten“

    Wat Loddardaddäus nicht einst Ungar?“

    Der hat immerhin überall geheiratet, wo er mal war.

  95. ZITAT:
    „Seltsam?

    Hä????“

    Der hat das nicht mitbekommen, dass die Vergangenheit in dem Zusammenhang keine Rolle spielt. Da waren die Finger schneller an der Tastatur als das Hirn eingeschaltet.

  96. gelebtes „dann heirat‘ doch Dein Büro“ .

    Respekt.

  97. ZITAT:
    „Der hat immerhin überall geheiratet, wo er mal war.“

    Muhahaha Made my day.

  98. ZITAT:
    „Werden heut Nacht Kopfkissen vollgeheult ob der epochalen Niederlage?

    Net wirklich, oder?“

    Gibt weiss Gott Schlimmeres, Schuch. Aber die Einstellung in diesen Spielen darf man durchaus anprangern. Wie oben schon geschrieben, sollte man es langsam aber sicher kapieren, dass es nichts bringt gg. unterklassige, hochmotivierte Gegner anzutreten. Ich mag diese Länderspielpausen nicht.

  99. 103 – da gings glaube ich wirklich nicht um bella Figura auf dem Feld sondern ausschließlich drum herum.

  100. Eben.

    Gehört ja auch zur Publikumsnähe vulgo Kundenbindung, mal „anfassbar“ zu sein, Autogramme, Selfies, etc.

  101. Besser hätte es der Dostvauch nicht machen können.

  102. Wenn Jemand Österreich retten kann, dann ist es Hinti.

  103. NL-Nordirland: zzt 0:0
    ganz grottiger pass eines nordiren. kommentator: „so kannst du doch keinen ball spielen, auch wenn du nordire bist“

  104. Dem Tickern nach zu entnehmen, war es sogar recht ansehnlich, das Goal.

  105. ZITAT:
    „Wie oben schon geschrieben, sollte man es langsam aber sicher kapieren, dass es nichts bringt gg. unterklassige, hochmotivierte Gegner anzutreten.“

    Man könnte auch an der Einstellung arbeiten. Der EffZeh hat heute abend die Kölner Viktoria aus der dritten Liga weggefiedelt, mit einer Mischung aus Stammspielern, Reservisten und einer Hand voll Jugendlichen.

  106. @110 Aber hallo am 11er Punkt den Ball angenommen und im Fallen souverän im Eck versenkt.

    Das kann kein Mittelstürmer besser machen.

  107. Für den ansehnlichen Treffer sollte man Ihm ein Bier spendieren.

  108. Hinti rennt dem Arnautovic beim Konter davon. Das ist schon geil anzuschauen.

  109. Laut Kicker-Ticker (yes !) macht Ante eine recht gute Figur beim Kroaten-Kick. Tor vorbereitet plus 11er verdient. Schön.

  110. Arnautovic versemmelt eine gute Möglichkeit nach der anderen….

  111. Hinteregger Sprechchöre im Hapel Stadion….😁

  112. NL-NIrl: 0:1; zum ersten mal wirklich im 16er

  113. Was ein geiler Slapstick … Nordirland

  114. Soviel zur Hoffnung die Jogi-Truppe könnte scheitern. So nicht!

  115. Die scheitern dann vor den Augen der Welt im letzten Gruppenspiel gegen irgendeinen Niemand.

  116. langsam langsam. jetzt 1:1

  117. Es soll schon vorgekommen sein, daß sich bei Kicks gegen unterklassige Gegner Reservisten aufdrängen wollten und manchmal sogar konnten. Oder man sich Selbstvertrauen geholt hat. Oder das eigene Selbstverständnis nichts anderes zugelassen hat, als daß man aber ganz klar hinterlegt, wer hier der Bundesligist ist.

    Gut, nicht bei uns. Der Umbruch, man muß das verstehen. Und erst, wo wir her kommen.

  118. Scheinbar hat Oranje diesen Wachmacher gebraucht.

  119. ZITAT:
    „Scheinbar hat Oranje diesen Wachmacher gebraucht.“

    Wenn der Fußballgott gerecht ist, gewinnen die Niederlande das Ding. Nordirland ist schon arch schwach.

  120. ZITAT:
    „Wenn der Fußballgott gerecht ist, gewinnen die Niederlande das Ding. Nordirland ist schon arch schwach.“

    An der Gerechtigkeit zweifele ich seit 1992. *duckundwech*

  121. nein, die holländer spielen echt schlecht. sozusagen tiki-taka, als müsse der ball im 16er mindestens vier- oder fünfmal gespielt werden. und das gegen neun nordiren im strafraum. der einzige, der wirklich zug reinbringt ins spiel, ist der stämmige rechtsaußen und im passspiel Depay.

  122. NIrl spielt nicht nach vorn, extrem schwach (wie Estland heute gg Belorus); anderthalbmal vorm tor. reicht aber offenbar.

  123. und jetzt ein holländer tor à la Nordirland. 2:1

  124. die nordiren machen auf, ergo: 3:1

  125. Ausgerechnet Luuk de Jong, der beim FC Sevilla noch rein gar nichts getroffen hat. Und jetzt auch noch Depay.

  126. bibtom – logo, sehr viel selbstverliebtes Tickkitacka von den Niederländern. Hat aber immerhin mehr Fußball als das destruktive Nordiren-Gerumpel-

  127. Lewa mit einem Hattrick. Der trifft wie er will.

  128. Es ist jetzt Zeit, was trinken zu gehen. Gute Nacht.

  129. Früher hätte man an diesem historischen Abend ein Gießener Brauhaus Pilsener getrunken!
    Fottgejacht..äh Pleite gegangen ;-)

  130. @134. natürlich, du hast recht. was mich nervt oder irritiert, ist, dass eine klasse mannschaft wie die holländer nicht in der lage ist, dann mal anders zu spielen … und zB nach der zweiten ballberührung im 16er draufzurotzen, und das von mir aus fünfmal zu versuchen.

  131. Hölländer. Zu selbstverliebt als daß sie sich jemals von etwas Profanem wie Ergebnissen aus dem Konzept bringen ließen.

  132. Günther Schmolz

    ZITAT:
    „Lewa mit einem Hattrick. Der trifft wie er will.“

    Nicht gegen uns. Bestimm ich jetzt mal so.

  133. Und sogar kamada hat beim japanischen Sieg mal getroffen… Hoffnung keimt…

  134. Günther Schmolz

    Aus der Reihe „Alte Männer, die nichts mehr zu sagen haben, sagen was“

    https://www.kicker.de/759881/a.....ert_haben_

    Die Bayern…hinter den Kulissen… was Schmuddliges gemacht… also echt….

  135. ZITAT:
    „Werden heut Nacht Kopfkissen vollgeheult ob der epochalen Niederlage?
    Net wirklich, oder?“

    es ist schon eindrucksvoll mit welcher arroganz da von der übriggebliebenen blogelite die nicht ganz unberechtigten bedenken einiger weggekalauert werden. klar – nur kundennähe. klar – ein besseres dorffest. dass solche kicks bei den profis und jungen talenten eigentlich mal dafür da waren sich zu präsentieren, sich anzubieten, zu zeigen, dass sie alternativen sein können und dass sie ihren beruf (!) ernst nehmen – alles einwände derer, die jammernd ihr kopfkissen benässen.

    wirklich, oder?

  136. Bei so nem 4.Ligisten kicken halt auch einige, die mal höher wollten oder noch wollen, eingespielt sind die allemal ernstzunehmen, das weiß man doch vom Pokal, aha, deshalb nicht traurig sein, wenn die Resterampe unserer Eurohelden da scheitert. Reingehaun ham sie sich doch, siehe Gonzo, nur ohne abgestimmtes Eingespieltsein….
    So Spiele zu machen ist trotzdem richtig, allein fürs Publikum !

  137. „ZITAT:
    „So Spiele zu machen ist trotzdem richtig, allein fürs Publikum !“

    ja – und es ist nicht verboten sie ernst zu nehmen.

  138. 143 Karsten, richtig guter Kommentar zum Spiel in Gießen.
    Bin mittlerweile der festen Meinung, dass es für junge Talente nahezu unmöglich ist, in die Lizenzspielermannschaft der Eintracht (überhaupt annähernd) zu kommen. Bin natürlich nicht nah genug dran, denke aber das man auch einiges für die Jugend tut, letztendlich zählt der kurzfristige Erfolg, der nur über das Geld geht…

  139. ZITAT:
    „Bei so nem 4.Ligisten kicken halt auch einige, die mal höher wollten oder noch wollen, eingespielt sind die allemal ernstzunehmen, das weiß man doch vom Pokal, aha, deshalb nicht traurig sein, wenn die Resterampe unserer Eurohelden da scheitert. Reingehaun ham sie sich doch, siehe Gonzo, nur ohne abgestimmtes Eingespieltsein….
    So Spiele zu machen ist trotzdem richtig, allein fürs Publikum !“

    Schlage das nächste Mal den OFX als Sparringspartner vor. Regulär dürfte ein „Dörbie“ in den nächsten Jahren ja nicht nicht zustande kommen.

  140. nicht nicht bedeutet doch ?
    Gegen die Oxxen nur mit voller Kapelle, da geht`s um mehr….
    für jeden einzelnen Betrachter !!

  141. Heutige Schlagzeile im Giessener Blatt: Überlegene Giessener schlagen (dezimierte) Profis aus Frankfurt.
    SO muss der Tag beginnen!

  142. Die Hälfte haben wir. Also ein bisschen mehr als die sogar schon.

    https://maintracht.blog/2019/1.....e-haelfte/

    Bei Desinteresse bitte weiterscrollen.

  143. Ich sehe ja solche Spiele wie gegen Gießen immer mehr als eine Frage der Einstellung als der Aufstellung.

    Und da kann ich halt überhaupt nicht beurteilen, ob die wenigstens gestimmt hat.

    Ansonsten kann man mit fünf Jugendlichen schon gegen einen gestandenen Regionalligisten schon mal verlieren ohne dass die Welt untergeht.

    Sieht halt doof aus.

  144. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Werden heut Nacht Kopfkissen vollgeheult ob der epochalen Niederlage?
    Net wirklich, oder?“

    es ist schon eindrucksvoll mit welcher arroganz da von der übriggebliebenen blogelite die nicht ganz unberechtigten bedenken einiger weggekalauert werden. klar – nur kundennähe. klar – ein besseres dorffest. dass solche kicks bei den profis und jungen talenten eigentlich mal dafür da waren sich zu präsentieren, sich anzubieten, zu zeigen, dass sie alternativen sein können und dass sie ihren beruf (!) ernst nehmen – alles einwände derer, die jammernd ihr kopfkissen benässen.

    wirklich, oder?“

    +1.

    So darf man sich als Bundesligist einfach nicht präsentieren.

  145. Gude Morsche auch,
    Gestern hat dieser Molenaar, der wo Fussball 2000 sagt, es sei Möllers Aufgabe, ihn zu halten und zum neuen Büffel aufzubauen, jedenfalls auch nix gerissen.
    Viel zu tun Andi,gelle…

  146. Günther Schmolz

    Ist ja auch ein Stück weit moralische Verantwortung, regionale Aufbauarbeit auch fürs Merchandising zu leisten.
    Ich sag nur Pokalsiegerbesieger…

  147. Habe zum Glück nur erste Halbzeit gesehen. Fand, die waren durchaus bemüht. Doch auch wenn bei uns eher die Abteilung Handwerker auf dem Feld stand, war ich über deren Einfallslosigkeit und die fussballerischen Mängel doch ein wenig erschreckt. Anderseits, warum soll z.B. der Gelson in so einem Spiel nicht auch hauptsächlich Abstoppen, Zurücklaufen und dann Pässe über drei Meter spielen, die Flanken vom Danny besser kommen als in der Bundesliga und sich der Hardkohr zum Uwe Bein aufspielen. Dass im übrigen Durmi links nur ein Notbehelf sein kann, sollte gestern auch wieder ersichtlich geworden sein. Und machen wir uns nix vor, die Wahrscheinlichkeit, dass die gestern eingesetzten Jugendspieler inkl. Stender d.J. später mal bei Regionalisten wie Gießen spielen, ist größer, als dass sie sich bei bei uns zum gestandenen Profi entwickeln. Im übrigen hat für so ein Spiel der Herrgott gefehlt. Aber der wurde ja fottgejacht.

  148. …ja es war dürftig, ja es war uninspiriert und ja, da darf man durchaus Kritik üben an der offensichtlich mangelnden Anstrengungsbereitschaft einiger Protgagonisten auf dem Feld … aber die apokalyptischen Reiter muss man jetzt auch nicht unbedingt bemühen …

  149. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    habe nichts gesehen aber frage natürlich trotzdem: Was erlaube Spieler?

  150. ZITAT:
    „muss man jetzt auch nicht unbedingt bemühen …“

    Du bist hier noch nicht so lang dabei, oder? ;)

  151. ZITAT:
    „… aber die apokalyptischen Reiter muss man jetzt auch nicht unbedingt bemühen …“
    Tu ich aber:
    https://youtu.be/_-XjqxE6UwY

  152. Klasse gespielt gg. einen Abstiegskandidaten aus der Regionalliga.Mit Pech knapp verloren.
    Spielerisch und kämpferisch ALLES gegeben. Das liest sich doch richtig gut….

  153. Was hat der Adi eigentlich in der PK nach dem Spiel gesagt?
    Oder gab es Statements von Fischer, Hellmann, Bobic oder Hübner?
    Der der neue Leiter des NLZ vorort um die Nachwuchskräfte der U19aus der Nähe zu begutachten?

    Fragen über Fragen und keine Antworten, weder in Eintracht TV noch auf der Webseite des digitalsten aller Bundesligisten!

  154. Ein Der tausch ich gegen ein War ein!

  155. ZITAT:
    „ZITAT:
    „muss man jetzt auch nicht unbedingt bemühen …“

    Du bist hier noch nicht so lang dabei, oder? ;)“

    Hihi…

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „… aber die apokalyptischen Reiter muss man jetzt auch nicht unbedingt bemühen …“
    Tu ich aber:
    https://youtu.be/_-XjqxE6UwY

    Ok, die 4 sind echt furchteinflößend, aber die Gäule haben sie wohl seitlch an der Bühne festgebunden – oder die sind sehr sehr klein.

  156. ZITAT:
    „Was hat der Adi eigentlich in der PK nach dem Spiel gesagt?
    Oder gab es Statements von Fischer, Hellmann, Bobic oder Hübner?
    Der der neue Leiter des NLZ vorort um die Nachwuchskräfte der U19aus der Nähe zu begutachten?

    Fragen über Fragen und keine Antworten, weder in Eintracht TV noch auf der Webseite des digitalsten aller Bundesligisten!“

    Die 157 präsentierte eine, scheint mir, nachvollziehbare Stellnahme eines Teilnehmers

  157. Shhot low, they’re riding Shetland Ponies.

  158. Ich suche Karten für das Spiel in Lüttich, aber da gibt es nicht mal in den einschlägigen Portalen etwas.

  159. ZITAT:
    „Ich suche Karten für das Spiel in Lüttich, aber da gibt es nicht mal in den einschlägigen Portalen etwas.“

    Lüttich lohnt einen Besuch auch ohne Karten…….-

  160. Rasender Falkenmayer

    Alle nach Lüttich, auch ohne Karte.

    Ich las, ausgelassen ihr Fansein zelebrierende Fußballanhänger seien den örtlichen Behörden besonders willkommen.

  161. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich suche Karten für das Spiel in Lüttich, aber da gibt es nicht mal in den einschlägigen Portalen etwas.“

    Lüttich lohnt einen Besuch auch ohne Karten…….-„

    Ist Lüttich das Bielefeld Belgiens?

  162. @169: EF-mitglieder können sich montag in die virtuelle aber lange schlange stellen!

  163. ZITAT:
    „@169: EF-mitglieder können sich montag in die virtuelle aber lange schlange stellen!“

    Qualle? Liest sich hier anders:

    https://www.eintracht.de/ticke.....ege-75757/

    Eintracht Frankfurt erhält für das Auswärtsspiel bei Royal Standard de Liège im Stade Maurice-Dufrasne am Donnerstag, 7. November, 18.55 Uhr, ein Kontingent von 1.400 Tickets.
    Die Tickets kosten 30,80 Euro und sind im Bereich B4 und C4 angesiedelt.
    Eine öffentliche Bestellphase wird es aufgrund der wenigen Karten nicht geben können. Das Kontingent ist bereits durch Auswärtsdauerkarteninhaber und sogenannte „Viel“- und „Allesfahrer“ vollends ausgeschöpft.

  164. BTW: habe heute im Radio Gießener Spieler gehört. Einer meinte sinngemäß „es tut mir ja leid, dass wir gewonnen haben [sic!], aber das war ein super Ereignis für uns“.

    Da gab es wohl einige Eintracht-Fans in der Mannschaft.

    LOL — Mitleid vom Gegner. Etwas Schlimmeres kanns’te dir nicht ausdenken. *bg*

  165. Das hat mir viele Schmunzler gegeben. Auch wenn ich selbst immer zu schlecht für Amateurfussball war und deswegen bei andere Sportarten aktiv sein musste.

    Amateurfußball ist, wenn…

  166. ZITAT:
    „Ist Lüttich das Bielefeld Belgiens?“

    Existiert das Städtchen überhaupt, gab es da nicht jüngst einen Streit?

  167. Ein Calatrava-Bahnhof und wallonische Industrie-Postapokalypse.

    Und natürlich europäischer Hauptumschlagplatz für gestohlene LKW.

  168. @174
    Günther, Mitglieder von Eintracht Frankfurt können sich ab Montag für einige wenige Plätze in den Bussen der Fanabteilung bewerben, völlig korrekt.
    Die Wahrscheinlichkeit da erfolgreich zu sein geht allerdings bei der Menge an vorhandenen Plätzen gen Null.
    Die Mail der Fanabteilung habe ich auch gerade bekommen.

  169. ZITAT:
    „Neues aus Pauli:
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4637063

    Frechheit, was maßen sich diese Fans an, sich in sportliche Angelegenheiten einzumischen?!?!?!?

  170. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Neues aus Pauli:
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4637063

    Frechheit, was maßen sich diese Fans an, sich in sportliche Angelegenheiten einzumischen?!?!?!?“

    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sind das eindeutig politische und keine sportlichen Angelegenheiten.

  171. Rasender Falkenmayer

    CE: Ironie verpast?
    ;-)

  172. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ist Lüttich das Bielefeld Belgiens?“

    Existiert das Städtchen überhaupt, gab es da nicht jüngst einen Streit?“

    Existiert sehr wohl das Drecksloch (sorry) – unser ‚Google‘ (danke nochmal) hat uns nach dem Chelsea Spiel dort fuer 2 geschlagene Stunden hineingespuelt. Was man so ‚gut gelaunt‘ aus dem Autofenster hatte sehen koennen, haette auch durchaus fuer ein ostukrainische Doku gereicht!

  173. Die Innenstadt ist ganz hübsch, wird man aber als Fußball-Fan nicht zu sehen bekommen.

  174. @169

    Tickets für das Spiel in Lüttich gibt es vor Ort unter Vorlage eines nicht-deutschen Personalausweises. Ein Ticket pro Ausweis.

  175. Irgendwann werd ich Kunde der TSG, VW, oder Lev.
    Dann bekomm ich i m m e r Karten , net so ein Gedöns wie bei uns:-)
    (Auswärts mein ich)

  176. ZITAT:
    „Irgendwann werd ich Kunde der TSG, VW, oder Lev.
    Dann bekomm ich i m m e r Karten , net so ein Gedöns wie bei uns:-)
    (Auswärts mein ich)“

    Und im Fan-Bus kannste dich auf den Baenken querlegen- hat auch seine Vorteile!!

  177. @186
    Meine Info war die:
    Am 23.9. gingen die Tickets laut Standard HomePage in den Verkauf. Pro Standard Mitgliedskarte ein Ticket. Für den Zeitraum des Verkaufs wurden (Arsenal ging am gleichen Tag in den Verkauf) neue Mitgliedschaften für Besitzer von deutschen und britischen Pässen bis auf weiteres ausgeschlossen.

    Falls Du Dir mit Deiner Aussage sicher bist und ich mit meinem nichtdeutschen Pass Tickets am Stadion bekomme, fahre ich Morgen vorbei, bin gerade im Maastricht.

  178. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Irgendwann werd ich Kunde der TSG, VW, oder Lev.
    Dann bekomm ich i m m e r Karten , net so ein Gedöns wie bei uns:-)
    (Auswärts mein ich)“

    Und im Fan-Bus kannste dich auf den Baenken querlegen- hat auch seine Vorteile!!“

    Aber im Winter zieht es auf den Rängen.

  179. Ich bin mir sicher, bei mir hat es geklappt. Öffnungszeiten 10 Uhr bis 16 Uhr. Englische und Deutsche Pässe ausgenommen.

  180. Ps: haben Tickets in D2.

  181. @ Toulouse Adler:
    Vielen Dank, dann werde ich Morgen oder Montag vorbeifahren.

  182. @ De Schebbe

    Montags ist das Ticketing glaube ich geschlossen.
    Dienstag bis Freitag: 10-18 Uhr
    Saamstag: 10-16 Uhr.

    Am Stade de Sclessin.
    Viel Erfolg!

  183. Dass die Gießener sich hämisch freuen ist verständlich, hat doch die Hälfte Eintracht-DNA durch jugendliches Auflaufen, es sei ihnen gegönnt !

  184. @194

    Toulouse-Adler, was ein Service, dann bin ich Morgen dort …

  185. Nike, Oregon-Projekt, Doping etc. Es gibt dazu auch einen Fußballbezug: Der Manager von der Klosterhalfen, der sie dahin gebracht hat und der dort alles super fand, ist der Mintzlaff von den Leipziger Dosen. Die trainieren dort auch sehr innovativ, oder?

    https://www.spiegel.de/sport/s.....91007.html

  186. Ein Teil der Detari-Millionen war wohl auf verschlungenen Pfaden in Soest gelandet und scheint veloren:
    https://www.faz.net/aktuell/ge.....28589.html

  187. @197
    Mintzlaff saß mit den Eltern der Klosterhalfen im Stadion in Doha. So macht das Sinn!

  188. ZITAT:
    „Falls Du Dir mit Deiner Aussage sicher bist und ich mit meinem nichtdeutschen Pass Tickets am Stadion bekomme, fahre ich Morgen vorbei, bin gerade im Maastricht.“

    Noch ein Österreicher hier? ;)

  189. Kaufe ein r für die 198.

  190. Klosterhalfens und Mintzlafs Eltern sind Nachbarn.

    https://rblive.de/2019/03/20/o.....d-salazar/

  191. @200

    Nein, kein Schluch äh Österreichischer!

  192. Schweini geht zur ARD.
    Hoffentlich wird es nicht so Lahm.

    https://www.fr.de/sport/fussba.....05426.html

  193. ZITAT:
    „@174
    Günther, Mitglieder von Eintracht Frankfurt können sich ab Montag für einige wenige Plätze in den Bussen der Fanabteilung bewerben, völlig korrekt.
    Die Wahrscheinlichkeit da erfolgreich zu sein geht allerdings bei der Menge an vorhandenen Plätzen gen Null.
    Die Mail der Fanabteilung habe ich auch gerade bekommen.“

    Digital-Skandal! Ich noch nicht.
    Nicht dass ich mit könnte… aber ich will schon wollen dürfen.

  194. Wie aus den links schon ersichtlich hatte Frau Klosterhalfen ja erst seit kurzer Zeit an dem Project Oregon teilgenommen, aber bereits in den Jahren zuvor auf sehr hohem Niveau ihre Leistungen konstant gesteigert. Ohne gute Trainingsbedingungen und ohne einen kompetenten Staff schafft den Sprung in die Weltspitze auch ein Jahrhunderttalent nicht. Da müssen für Klosterhalfens Erfolg schon viele Voraussetzungen erfüllt gewesen sein.

    Von daher stellt sich schon die Frage, in welcher Hinsicht sich Frau Klosterhalfen durch die Teilnahme am Nike-Projekt substantielle Verbesserungen versprochen hatte. Lässt man unlautere Motive mangels jeglicher Anhaltspunkte mal beiseite, muss man sich das Projekt Oregon dann so ähnlich vorstellen wie bspw. früher Nick Bollettieris Tennis Academy? Wird da also „härter“ und mit besserer Rundumbetreuung trainiert als andernorts oder wie hat sich ein Laie wie ich das vorzustellen?

  195. Player des Jahres:

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....05506.html

    mit einer „sybillinischen“ Andeutung zum Verhältnis Bobic/Hellmann.

  196. @ 196
    Kein Problem. Zur Info für die, die nur einen deutschen Pass haben. Es muss nicht der eigene Ausweis sein mit dem man da auftaucht. Hauptsache nicht deutsch. Name steht allerdings dann auf dem Ticket.

  197. ZITAT:
    „… Wird da also „härter“ und mit besserer Rundumbetreuung trainiert als andernorts oder wie hat sich ein Laie wie ich das vorzustellen?“

    Logische Frage, vor allem, wenn sid/dpa im Mutterschiff anlässlich der WM nachrechnen:
    ZITAT:
    „… Die Sportler des Projekts, dessen Markenzeichen ein Totenkopf ist, räumten bei der WM in Doha mächtig ab. Wären die Elite-Läufer, die sich gerne als Team bezeichnen, im Medaillenspiegel geführt, dann hätten sie so oft Gold wie China geholt und lägen auf Rang fünf, auch vor Deutschland (2-0-4). Sieben der insgesamt zwölf Ausdauerspezialisten aus Salazars Team waren in Doha am Start. Ihre Bilanz: dreimal Gold, einmal Silber und Bronze für Klosterhalfen.“
    https://www.fr.de/sport/sport-.....06131.html

    Andererseits existieren dort auch Trainingsmethoden, von denen auch in diesem Metier eher heimische Sportler*innen noch eher selten was gehört haben (ja ich habe 3 Triathleten gefragt), so zB Unterwasser-Lauftraining mit Sauerstoffmaske und (dem ausm Training bekannten) Schlitten hintendran. Alle 3 konnten sich sehr wohl vorstellen, dass das in bestimmten Trainingsphasen was bringen könnte.
    Nix genaues waas mer net.

  198. @ 209 N-A

    Bedankt, immerhin mal ein Fingerzeig.

  199. Rasender Falkenmayer

    Was soll man beim Laufen schon trainieren? Als im Kreis rum, so schnell wie es geht. Das ist alles.

  200. Weil es ja auch hier immer wieder angeklungen ist, dass ja bloß die Ultras ein Problem mit A. Möller hätten (ein Eindruck, den ich tatsächlich wirklich nicht hatte): Heute hat sich der Fanclubverband auf Facebook dazu geäußert. Recht spät, aber wie ich finde durchaus deutlich.

    Wieso ausgerechnet dieses Thema auch medial derart durch die Decke geschossen ist, weiß ich zwar immer noch nicht, aber das ist dann wohl ein weiteres Kapitel.

  201. Da ich beim Überlesen das Thema heute noch nicht angesprochen finde:
    Mein besonderer Gruß geht an die Reisegruppe, die sich dieser Tagein Theresienstadt befindet. Ich würde mich freuen, hier vielleicht enen Bericht lesen zu können.

  202. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ist Lüttich das Bielefeld Belgiens?“
    Existiert das Städtchen überhaupt, gab es da nicht jüngst einen Streit?“

    Ha! Radsportler wissen: Das gibts sogar zweimal. Man fährt prestigeträchtig von dem einen Lüttich über Bastogne nach dem anderen.

  203. Ich war doch nie ein Nazi,
    doch kein Nazi war ich nie. (Bierbichler)

  204. M.W. „fährt“ man prestigeträchtig nicht den Klassiker Lüttich – Bastogne – Lüttich: Man holpert.
    Über ein gerüttelt Maß an Kopfsteinpflaster. Meist bei mehr als bescheidenem Wetter.

    BTW: Sollte er hier mitlesen: Allerbeste Grüße @EgonLoy.

    Und das da
    https://sport.sky.de/fussball/.....wkz=WXTNL1
    sollte uns Warnung für die nächste Pokalrunde sein.
    Gießen war dagegen eher been-there-done-that. Samt Scheck. Und gut is.

  205. Ja, ich lese mit. Vielen Dank für Deine netten Grüße, liebe Nidda.

  206. Ah,ja, gut die Warnung vor Pauli…
    Bei meiner entfachten Begeisterung für niederklassige Duelle freu ich mich:
    Morgen abend bay.Pokal: 1860 – Unterhaching, Sport 1

  207. ZITAT:
    „Ja, ich lese mit. Vielen Dank für Deine netten Grüße, liebe Nidda.“

    Dankeschön 😘.
    Würde mich freuen, öfter von dir zu lesen.

  208. ZITAT:

    Bei meiner entfachten Begeisterung für niederklassige Duelle freu ich mich:
    Morgen abend bay.Pokal: 1860 – Unterhaching, Sport 1″

    Das war doch schon heute das Spiel.

  209. Da staunt er, der Engländer in Prag. Obwohl so nice and so cheap Beer.

  210. Morsche. Worüber wird sich heute schlau gestritten ?

  211. Die fehlenden 5 Punkte und Möller.

    Gute Nacht Vordertaunus.

  212. „Worüber schlau streiten?“ N`Dicka einbauen !
    Wo er für Österreich schon wieder getroffen hat, könnte man Hinti`s armee ja auch gegen die Türken ziehen lassen.

  213. ZITAT:
    „M.W. „fährt“ man […] den Klassiker Lüttich – Bastogne – Lüttich […] Über ein gerüttelt Maß an Kopfsteinpflaster. Meist bei mehr als bescheidenem Wetter.

    Jaja, Nidda-RAdlerIn.
    ;)

  214. ZITAT:
    „Matchday? Nein? Kacke.“

    Endlich sagts mal einer.

  215. Immer wenn ich mal ausnahmsweise am Wochenende nix vorhabe und BL-Fußball gucken könnte, ist Länderspielpause.

    Wobei uns bei dem Mammutprogramm die Länderspielpausen ja heuer ganz gelegen kommen…..

  216. ZITAT:
    „Wobei uns bei dem Mammutprogramm die Länderspielpausen ja heuer ganz gelegen kommen…..“

    Richtig, zB mit nem Ausflug nach Gießen.

  217. ZITAT:
    „Wobei uns bei dem Mammutprogramm die Länderspielpausen ja heuer ganz gelegen kommen…..“

    Andererseits wirkte die Mannschaft im Bremen-Spiel das erste Mal diese Saison gut in der Balance und das nahezu über 90 Minuten.

  218. „Richtig, zB mit nem Ausflug nach Gießen.“

    Elefanten-Klo besichtigen!
    #Weltkulturerbe

  219. Auch so eine Erbe bei dem die Erben das Erbe nicht schnell genug ausschlagen können.

  220. Ein in Beton gegossener Traum der Autogerechten Stadt.. Seufz.. ;-)

  221. Wer noch nie in Gießen war hat nichts verpasst, oder?

    Ich frage für einen Globetrotter.

  222. vielleicht hat ja jemand Lust diesen Podcast zu hören, wo kein matchday ist, keine Schlusskonferenz https://www.ardaudiothek.de/18.....s/66045982
    für die Geschichte des Podcast #4, der Freundschaft in Irland und über Wutbürger, die auch als Artikel in dem Magazin der sz erschienen ist, hat der Autor des Podcast den Henri Nannen Preis 2019 erhalten.

  223. ZITAT:
    „Übersicht zur Handspielregelung
    https://www.zeit.de/2019/42/fu.....edsrichter

    Und das alles musst du als Schiri in Sekundenschnelle entscheiden. Da hab ich jetzt doch etwas Mitleid.

  224. Der Blog-Uli wieder, diese Kulturbanause und Bildungsverweigerer:
    Architekturseminare (Städteplanung) aus der ganzen Welt machen Exkursionen in diese schöne Stadt, Stichwort „Brutalismus“!

  225. …und vorher ins prosperierende Preungesheim.

  226. „Autogerecht“
    Selige Zeiten in denen die sog. Briefkastenfahrt ausdrücklich erwünscht war! Drive-In,-By,-Thru (man beachte hier die kapitalistische Sprachoptimierung!) Gipfel zivilisatorischer Leistung darstellten (und heute nur MC gegen den Rückfall in die Steinzeit ankämpft), „Radwege“ allenfalls in Peking existierten…
    Und heute – Brutal fottgejaacht von der Grünen Gefahr, vor der der weise Landesvater Börner weitsichtig warnte („mit der Dachlatte..“)
    :-)))

  227. „prosperierende Preungesheim“

    ..ist die schallende Ohrfeige für die freche These der in Ffm. lebenden Schwäbin Jutta „Dickwurz“ (Ökolinx), unsere „langweilige“ Stadt sei eine Aneinanderreihung von Dörfern!!!

  228. ZITAT:
    „“Autogerecht“
    Selige Zeiten in denen die sog. Briefkastenfahrt ausdrücklich erwünscht war! Drive-In,-By,-Thru (man beachte hier die kapitalistische Sprachoptimierung!) Gipfel zivilisatorischer Leistung darstellten (und heute nur MC gegen den Rückfall in die Steinzeit ankämpft), „Radwege“ allenfalls in Peking existierten…
    Und heute – Brutal fottgejaacht von der Grünen Gefahr, vor der der weise Landesvater Börner weitsichtig warnte („mit der Dachlatte..“)
    :-)))“

    Sorry für Vollzitat.
    Beim weisen Landesvater wurde ich jedoch stutzig. Obacht, Schüttelreimalarm:

    „Baut dem ‚Burner‘, diesem Gangster
    seine Startbahn ihm vor’s Fenster,

    haut dem ‚Burner‘, diesem Geier,
    seine Startbahn um die Ohren.“

    200.000 in Wiesbaden damals. Wir fühlten uns groß.

    Und ich war dann einer der ersten, der von dort in den Urlaub geflogen ist.
    Die Bigotterie fängt in den eigenen vier Wänden an. Man lernt nie aus.

  229. ZITAT:
    „ZITAT:
    200.000 in Wiesbaden damals. Wir fühlten uns groß.

    Und ich war dann einer der ersten, der von dort in den Urlaub geflogen ist.
    Die Bigotterie fängt in den eigenen vier Wänden an. Man lernt nie aus.“

    Wir waren auch in Wiesbaden(14.11.81), sind dann aber pünktlich um 15:30 im Waldstadion zum 9:2 gegen Bremen eingelaufen.

    Freundin eines Freundes bei der Demo: Wo wollt Ihr denn jetzt hin ?
    Antwort: In`s Stadion zur Eintracht.

  230. ZITAT:
    „Architekturseminare (Städteplanung) aus der ganzen Welt machen Exkursionen in diese schöne Stadt, Stichwort „Brutalismus“!“

    Oh mein Gott. Ich Ignorant kenne das Ludwigshafen des Nordens nicht.

  231. Gelle, Gießen!

  232. ZITAT:
    „haut dem ‚Burner‘, diesem Geier,
    seine Startbahn um die Ohren.“

    Ah, es reimt sich nicht, weil man „Mohren“ nicht mehr sagen darf, ja? Oder? Wie?

  233. ZITAT:
    „Gelle, Gießen!“

    Ministerpräsidenten-Schmiede des Landes!!!
    Osswald – Bouffier – TSG, äh..fast

  234. ZITAT:
    „Wäre ok.
    https://www.transfermarkt.de/-.....ews/347010

    Ich traue dem Frieden noch nicht.

  235. Ich wäre schon mit der Hälfte zufrieden.
    „Schienenspieler“ habe ich auch noch nicht gelesen.

  236. So langsam verstehe ich, weshalb sich der Eine und der Andere, (schade um diese) aus dem Blog abgemeldet haben. Geht es hier eigentlich noch um sachliche Information und Diskussion in Sachen Fußball? Ich habe immer weniger das Gefühl. Wie denkt ihr darüber?

  237. ZITAT:
    „Wie denkt ihr darüber?“

    Was stört dich denn? mach das doch mal an konkreten Beispielen fest.

  238. @252: im prinzip ja, aber sooooo „abseitig“ finde ich dieses wochenende bislang nicht. und bedenke: es ist länderspielpause, so etwas verführt ….
    und was die absenzen betrifft. das ist wie bei manchem spieler: je länger er nicht gestellt wird, desto besser und unverzichtbarer wird er in unserer erinnerung

  239. „Wie denkt ihr darüber?“

    Ach lass doch die Buwe !

  240. ZITAT:
    „im prinzip ja, aber sooooo „abseitig“ finde ich dieses wochenende bislang nicht. und bedenke: es ist länderspielpause, so etwas verführt ….“

    Hier wurde schon immer über alles diskutiert. Sei es Kochrezepte, Klamotten, was auch immer. Wer einen reinen Fußballblog sucht, darf gern zur Spielverlagerung gehen. Die Mitschreiber wie CE, Ergänzungsspieler, ekrot und ich (nur als Beispiel) haben sich schon immer als umfassend gebildet ausgezeichnet.

    Einfach mal im Archiv stöbern…

    http://www.blog-g.de/wird-scho.....n-werden/

  241. … und du besonders natürlich als humorbestie und ironiegröße.

  242. ZITAT:
    „… und du besonders natürlich als humorbestie und ironiegröße.“

    Ja, ja, der Meinungstotalitarismus ist auch eine Errungenschaft der letzten 18 bis 24 Monate. Sehr stark, wie ihr euch alle mit euren Beurteilungen abstimmt.

  243. Übriggebliebene Blogelite du bist. So stand es jüngst geschrieben.

  244. Blogelite ist ein ein Treppenwitz.

    Mal sehen, wann das doch mal eingestampf wird.

  245. Und in diesem Moment Zimmermänner auf der Walz. Man gibt von Herzen. Brauchtum kann wirklich schön sein.

  246. @UliStein [256]

    Klasse Beispiel aus dem ehrwürdigen Blog-Archiv. So ein kurzweiliger, bunter Strauß an Themen (mehr und weniger relevante). Einmalig der Dr. Kunter mit seinem regelmäßigen Report über die Lage am Basler Platz.

  247. @258: sag ich doch

  248. ZITAT:
    „@258: sag ich doch“

    UI überragend !

  249. „Wie denkt ihr darüber?“

    Ich denke das man die Leistung in seinen verschiedenen Funktionen für diesen Blog, unter anderem als Stichwortgeber, Fachmann und Autoritätsperson, eines Stefan Krieger garnicht hoch genug bewerten kann.

    Wirklich schade das das bemühen einiger den Blog mit, wirklich guten und lesenswerten, Eingangsbeiträgen am leben zu halten sich nicht fortgesetzt hat. Was keine Kritik an denjenigen sein soll die es versucht haben, ganz im Gegenteil.

    Wenn wir wollen das der Blog wieder lesenswert wird, dann müssten entweder, wir uns mal zusammensetzten und uns überlegen wie wir ohne jemanden der hier Hausrecht, und genug Sozialkompetenz dieses auch sinnvoll anzuwenden, hat miteinander vernünftig klarkommen, oder die FR jemanden abstellen der das übernimmt.

  250. Mal was anderes.
    Hat jemand heute Vormittag die Rugby-Sendung auf Pro7Maxx verfolgt?
    Es sind ja zwei Spiele wegen des Taifuns abgesagt worden, so haben die dann alles mögliche vom Rugby berichtet.
    Den Umgang im Rugby untereinander finde ich sensationell. Da wird nicht lamentiert, der Gegner wird respektiert, Schiri-Entscheidungen werden klaglos hingenommen. Es ist einfach fairer Sport, wie er auch anderswo sein sollte.

    Da wurde bei der WM einer vom Platz gestellt, er ging kurz zum Schiri und fragte warum, der erklärte es ihm sogar so das man es hören konnte, er drehte sich um und ging vom Platz. Ohne Gemecker, lamentiererei oder Rudelbildung.
    Nach dem Spiel ist er sogar in die Kabine des Gegners und hat sich entschuldigt.

    Es wurde auch berichtet, wie in einem anderen Spiel einer vom Gegner so richtig abgeräumt wurde und dieser dann nach dem Spiel zu seinem Gegenspieler ging und ihm zu dem großartigen Tackling gratulierte.
    Während der Spiele wird sich richtig beackert, nach den Spielen kommt es einem so vor als währen die alle eine große Familie.

    Das ist so ein wohltuender Gegensatz zu Fußball, das ich mich inzwischen wirklich anfange ernsthaft für Rugby zu interessieren.

  251. In der [265] steckt viel Wahres und Richtiges drin.
    Die Wahrscheinlichkeit allerdings, dass die FR „jemanden abstellt“ um den Blog zu betreuen, dürfte mMn eher nahe Null gehen. Vielleicht irre ich mich ja – hätte nix dagegen.
    Bliebe dann bei der Eigenverantwortung, hier „miteinander vernünftig klarkommen“ zu lernen. Hat ja früher selbst in der Oberstufe schon ab und zu geklappt.

  252. Hier – oft geposted aber immer wieder ein wundervolles Rugby Video:

    https://www.youtube.com/watch?.....Ma5dJ4kUPA

  253. @266 raideg

    Football (Soccer) is a game for gentlemen, played by Hooligans; rubgy is a game for hooligans, played by gentlemen.

  254. @268
    Grossartig, das ist wirklich toll.

  255. Interessant, wie die Wahrnehmungen sich unterscheiden. 50.000 im Stadion feiern die Sportler, weil der Moment ihnen gehört. Einer hält sich selbst für wichtiger als alle anderen und rennt los. Und wird belohnt. Wie immer im Leben.

  256. „Wie denkt ihr darüber?“

    Als Allesleser von Anfang an und Seltenposter finde ich, dass dieser Blog tatsächlich eine liebenswerte Ausnahme in der momentanen Medienlandschaft ist. Immer noch. Dem schmerzlichen, verständlichen Rückzug von Stefan zum Trotz behauptet sich dieser Blog als ein völlig unmoderierter Meinungsaustausch auf immer noch angenehm hohem Niveau. Ich mag es, dass es kein reiner Fußball-Blog ist und immer wieder die verschiedensten Themen angesprochen werden. Ab und zu gibt es lohnenswerte Links, die zu suchen ich zu faul gewesen wäre oder keine Zeit dafür habe. Und der Austausch von Animositäten und sorgsam gepflegten „Feindschaften“ hält sich meiner Meinung nach doch in akzeptablen Grenzen, gerade wenn man das mit anderen Foren vergleicht. Der Blog musste seit Stefans Rückzug nicht zugemacht werden, was ich durchaus beachtlich finde. Und die Mischung aus den verschiedensten Verrückten finde ich persönlich immer noch sympathisch. Und die Idee, verstärkt selbst geflissentlichst zu ignorierende Eingangsbeiträge zu verfassen, finde ich sehr erstrebenswert. Einen schönen Abend für Alle!

  257. Irgendwo im Hintergrund ist die Redaktion ja hier schon noch tätig. Ab und zu verschwinden mal Beiträge, die zunächst erschienen waren. Vorzugsweise nachts.

    Ich schrieb neulich schon mal sinngemäß, dass man offenbar austestet, ob und wie wir hier unter den gegebenen Umständen weiter bei der Stange bleiben.

    Bisher ist die Frequenz der Kommentareinsendungen ja nach wie vor durchaus beachtlich. Seit 1.10. mehr als 2000 Beiträge, obwohl teilweise Saure-Gurken-Zeit war. Schaumerma.

    Ich werde zumindest vorerst weiter lesen und ggf. schreiben, solange das hier aufrecht erhalten wird.

  258. @272,273
    Kann man unterschreiben.
    Hat eben jemand Inka Grings im A.S. gesehen ?
    5 Treffer an der Torwand, der letzte Ball knapp daneben.
    Sehr stark die Frau.

  259. „Hat eben jemand Inka Grings im A.S. gesehen ?“

    Ja, ich. Ich hätt‘ ihr den letzten gegönnt.

  260. ZITAT:
    „So langsam verstehe ich, weshalb sich der Eine und der Andere, (schade um diese) aus dem Blog abgemeldet haben. Geht es hier eigentlich noch um sachliche Information und Diskussion in Sachen Fußball? Ich habe immer weniger das Gefühl. Wie denkt ihr darüber?“

    es geht – so denke ich darüber – wie schon immer um das, was die, die hier schreiben, hier schreiben wollen. meist ist das fußball, selten „sachliche information“ (was hätte die auch in dikussionsplattformen verloren?), machmal auch ganz andere dinge. ein noch immer unterhaltsamer mix, den die bestimmen, die sich daran beteiligen. ganz einfach. und jetzt bist du dran.

  261. Leider immer mal wieder das ein oder andere Ekelpaket unterwegs….

  262. @277
    Brauchst Dich nicht zu entschuldigen, wir sind hier tolerant ;)

  263. ZITAT:
    „Leider immer mal wieder das ein oder andere Ekelpaket unterwegs….“

    das mag zwar richtig sein – wäre aber von stefan wahrscheinlich gelöscht worden. das ist sowas, wo eine moderation wirklich fehlt. welche diskussion soll entstehen, wenn das „ekelpaket“ zwar ausgesprochen, aber nicht konkret benannt wird? eben – keine. kann das ekelpaket stellung nehmen? kaum, wenn es sich nicht angesprochen fühlt. vielleicht hat aber der, der sowas sagt, kein interesse an diskussion – musste sich aber mal eben erleichtern.

  264. Kann eigentlich kaum glauben, dass Stefan das gelöscht hätte, denn es ging gerade um Inhalte und Form unseres blogs und mit kann sich doch jeder angesprochen fühlen…..(oder wesche mir auch keiner)….
    Es ist eben ganz einfach Rechthaberei, Anderen übers Maul fahren oder eben von Beginn an zu dissen…. gemeint und in der ein oder anderen Form hat gemacht oder macht noch immer jeder von uns Selbiges. Also bitte…..in sich gehen und eben auch oben angesprochene Toleranz ausüben…. bitte !

  265. Sorry, vor . kann sich doch jeder … fehlt die Bezugszeile mit..“immer mal wieder das ein oder andere…“, ist irgendwie rausgerutscht.

  266. Der Fußballgott hat ja den Schwegli in Australien getroffen. Das scheint da ja ein ernstzunehmender Fußballkontinent werden zu wollen.

  267. „Ich denke das man die Leistung in seinen verschiedenen Funktionen für diesen Blog, unter anderem als Stichwortgeber, Fachmann und Autoritätsperson, eines Stefan Krieger garnicht hoch genug bewerten kann…“

    Absolut. Er war, meine ich, auch der Einzige, der seine Abwesenheit begründet hat. Insofern ist es auch ein wenig Spekulation, wieso andere Vielschreiber aktuell nicht mehr schreiben. Hier mal beispielhaft ein paar Gründe: nachlassendes Niveau des Blogs, fehlende Moderation, nachlassender persönlicher Bezug zu anderen Schreibern, Internetmüdigkeit, Profifussballmüdigkeit, sonstige persönliche Gründe wie Hochzeit, Geburt des Kindes, Krankheit, weniger Kochrezepte, weniger Mecker-Anlässe bei unserer SGE, mehr Konzentration auf die Arbeit, bessere Firewall in der Firma, etc. Im übrigen fallen mir spontan auch nicht so viele Vielschreiber ein, die jüngst das Schreiben eingestellt haben. Leider ein Boccia, leider ein Gründel, andere schreiben nicht mehr so viel wie früher. Im verlinkten alten Blog-Beitrag sind im übrigen diverse Schreiber enthalten, die mir so gar nix sagen. Insofern wohl auch kein neues Phänomen, dass es hier ein Gehen und manchmal auch ein Kommen gibt. Ansonsten bin ich bei der 272, 273 und 276 und vielleicht hat ja auch der ein oder andere Vielleser mal Lust, hin und wieder etwas zu schreiben. Nur Mut, ich habs auch überstanden.

  268. Vettel P2 nach verzocktem Start. Das könnte die Eintracht auch hinbekommen. ;)

  269. ZITAT:
    „So langsam verstehe ich, weshalb sich der Eine und der Andere, (schade um diese) aus dem Blog abgemeldet haben. Geht es hier eigentlich noch um sachliche Information und Diskussion in Sachen Fußball? Ich habe immer weniger das Gefühl. Wie denkt ihr darüber?“

    Ich bedanke mich ganz herzlich für die vielfältigen Meinungsäußerungen zu dem von mir angestoßenen Thema!
    Es waren einige sehr gute Rückmeldungen zu lesen. Ich werde meine Haltung zu diesem Thema überdenken.
    Bin halt nicht der Vielschreiber, aber immer der Mitleser. Mich nervt in zunehmenden Maße, daß immer mehr Trolle unterwegs sind.

  270. Scroll de Troll!

  271. ZITAT:
    „“ Vielleser mal Lust, hin und wieder etwas zu schreiben. Nur Mut, ich habs auch überstanden.“

    Um dann von einigen das Wort „Vollpfosten“ zu lesen zu bekommen?

  272. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“ Vielleser mal Lust, hin und wieder etwas zu schreiben. Nur Mut, ich habs auch überstanden.“

    Um dann von einigen das Wort „Vollpfosten“ zu lesen zu bekommen?“

    Man weiß ja,von wem’s kommt. Was kümmert es die deutsche Eiche…

  273. @287: solch basalteskes Geschwurbel kommt hier doch eher selten vor. Häufiger heisst es da Vollexperte. Aber dann auch meist in der Selbstkasteiungsform.

  274. ZITAT:
    „Absolut. Er war, meine ich, auch der Einzige, der seine Abwesenheit begründet hat.“

    Nö. Ich habe auch geschrieben warum ich zur Zeit nur wenig Lust habe was zu schreiben.

  275. Ich frage mich, woher der Wunsch nach Aufsicht und Reglementierung kommt. Ich könnte noch nicht einmal jemanden benennen, dem ich so ohne weiteres Trollerei unterstellen würde. Gut, jetzt ist es natürlich möglich, dass es wie am Pokertisch ist: Wenn man nicht merkt, wer der Fish am Tisch ist, ist man es höchst wahrscheinlich selbst. Nur weil jemand eine abseitige Meinung äußert oder eine gegenteilige zur eigenen, ist es nicht unbedingt ein Troll. Es kommt natürlich vor, dass eine Diskussion kurzzeitig in dem Spiel „Du bist blöd, nein du bist blöd“ endet, aber hej, wir sind hier beim Fußball und nicht beim Schach und schon garnicht beim Rugby.

  276. Gude Morsche zusammen,
    einen funktionierenden toleranten Blog muss man sich, wenn es kein Regulativ in Form eines Blogwatzes gibt, auch erarbeiten.
    So schwarz sehe ich es hier im Moment noch gar nicht, da es (wie Zebulon sehr richtig bemerkte) hier noch nicht zu basalteskem Geschwurbel kommt. Die liberale Grundhaltung ist immer noch gegeben und obwohl es ein Blog zur Eintracht ist, sollte es selbstverständlich sein, dass es auch Beiträge zu „fachfremden“ Themen gibt (auch davon lebt dieser Blog in meinen Augen).
    Selbstredend gibt es einen gewissen Verlust für den Blog, wenn prägende Vielschreiber (z.B. die Beiträge vom Heinz vermisse ich schon sehr, auch wenn nicht alle fussballaffin waren) einen Blog verlassen, aus welchen Gründen auch immer.
    Solange die FR kein Regulativ in den Blog entsendet und Stefan wohl nicht zurückerwartet werden kann müssen wir wohl in Gesamtheit darauf achten und dafür arbeiten, des dies der tolerante, liberale Blog bleibt, der er über die Jahre war (danke an Stefan Krieger für all die harte Arbeit!) war.

  277. Ein „war“ am Ende streich

  278. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“ Vielleser mal Lust, hin und wieder etwas zu schreiben. Nur Mut, ich habs auch überstanden.“

    Um dann von einigen das Wort „Vollpfosten“ zu lesen zu bekommen?“

    Meiner Meinung nach eines, was Vielschreiber auch ausgemacht hat: Relative Unempfindlichkeit bei leichten bis mittelschweren Beschimpfungen.

  279. Das stimmt. Die Mimosenhaftigkeit gab es früher auch schon, hat aber zugenommen. Man muss sich halt ein dickes Fell zulegen.

  280. Heute das ewig junge Derby der Eintrachtbesieger FC Gießen – SSV ULM.
    15:00 im sonnigen Gießener Waldstadion.
    Trotz des fulminanten Sieges über den immermalwieder Bundesligisten aus FfM sind Restkarten an den Tageskassen verfügbar.

  281. ZITAT:
    „Man muss sich halt ein dickes Fell zulegen.“

    Ach. ;)

  282. Eben. Meinungsfreiheit muss man eben auch aushalten können.

    Blöderweise sind wir eine sich permanent im Recht befindende wehleidige Gesellschaft.

  283. Einen wertschätzenderen, höflicheren Umgang miteinander als hier gibt es im ganzen Internet nicht. Selbst wenn einige regelmäßig ausgemachten Unsinn schreiben.

  284. ZITAT:
    „…..des dies der tolerante, liberale Blog bleibt, der er über die Jahre war (danke an Stefan Krieger für all die harte Arbeit!).“

    Das wäre sehr wünschenswert.
    Und hin und wieder mal gegen den Mainstream schwimmen oder mal den „Stachel zu löcken“, ist ja nicht ohne Reiz

  285. Es geht nicht um Mimosenhaftigkeit sondern das man irgendwann einfach keine Lust mehr hat, wenn man auf sachliche Beiträge nur noch polemische Einzeiler zurück bekommt. Den Vollpfosten halte ich gut aus, mir geht einfach der Spaß am Schreiben verloren.

  286. ZITAT:
    „Den Vollpfosten halte ich gut aus, mir geht einfach der Spaß am Schreiben verloren.“

    Ich würde es ernsthaft schade finden, wenn Du dich auch noch dauerhaft zurückziehen würdest, Volker.

  287. Es mag als Geschleime daherkommen, aber ausgerechnet an diesem „fußballfreien“ Wochenende zeigt BlogG mal wieder, was es so oft ausmacht. Würde am liebsten das Wort Sternstunde bemühen. Ihr seid in Hochform, liebe Mädels und Jungs.

    Und zum Watz habe ich die völlig subjektive Theorie, daß ihm der Drive spätestens dann abhanden kam, als sein kongenialer Buddy ins virtuelle Exil verschwand.

  288. „Blöderweise sind wir eine sich permanent im Recht befindende wehleidige Gesellschaft.“

    Ein zurzeit interessanter Zustand für Satiriker, Komiker etc.
    Dieter Nuhr beispielsweise wurde extrem geshitstormt weil er es wagte sich über Greta Tunfisch äh..berg lustig zu machen.

  289. @ Volker: ich finde Deine sachlichen Beiträge eigentlich immer ganz gut und habe das, so meine ich, zumindest an der ein oder anderen Stelle auch hinterlegt. Vielleicht hängt das Ganze auch ein wenig mit der aktuellen sportlichen Situation bei unserer SGE zusammen. Mein Eindruck ist, dass wir uns momentan (auf hohem Niveau) etwas seitwärts bewegen. Einige sind mit der Situation vollauf zufrieden. Andere trauern vielleicht noch der verpassten CL-Chance aus der letzten Saison nach. So entstehen möglicherweise Reibungspunkte, die vielleicht nicht so da wären, wenn wir mit einem Lakic oder Schröck gegen den Abstieg spielen bzw. uns gerade in einer euphorischen CL-Gruppenphase befinden würden.

  290. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Den Vollpfosten halte ich gut aus, mir geht einfach der Spaß am Schreiben verloren.“

    Ich würde es ernsthaft schade finden, wenn Du dich auch noch dauerhaft zurückziehen würdest, Volker.“

    Danke. Hab ich eigentlich nicht vor. Aber manchmal fehlt mir einfach die Lust was zu schreiben im Augenblick.

  291. Back to football:

    Könnte es Ausdruck der bich nicht 100% perfekten Performance sein, dass wir keinen Spieler unter den 15 laufstärksten haben?

    https://www.kicker.de/759797/s.....spieltagen

  292. Da geht’s de Mensche wie de Leut, sgevolker(307).

    Auch ich bedaure den einen oder anderen Abgang hier. Solange ich aber die Gründe nicht kenne, nehme ich mir die Freiheit, eben solche als die wahren Mimosen anzusehen ;-)

  293. Als relativ spät Berufener hier (also im Blog, nicht was die Eintracht angeht) möchte ich die Diskussion hier auch kurz bespielen:
    Im Vergleich zu dem, was sonst so in Kommentarspalten los ist, von „sozialen“ Plattformen ganz abgesehen, geht es hier, auch nach dem selbstgewählten (und nachvollziehbaren) Abschied der Antriebs- und Lenkeinheit in Person von Herrn Krieger, immer noch erträglich gesittet zu und das bei einem sich selbst regulierenden und offenen Blog. Ich finde das heutezutag wirklich bemerkenswert und werde weiterhin versuchen durch sporadisch eingestreute Kommentare und den einen oder anderen Beitrag das Blog-Flämmchen noch ein bisschen zu füttern.
    Die nach wie vor sehr eintrachtfokussierte Themenwahl (gut so!) macht es im Prinzip einfach – in solchen Länderspielpausen ebbt halt auch das emotionale Engagement etwas ab.
    Dass dann bei dem einen oder anderen gewisse Ermüdungserscheinungen auftreten, ist nachvollziehbar, aber warum solls dem Theoretiker anders gehen als den Männern auf dem Platz.
    Aber wo sollte man seinen Jubel, seine Expertenmeinung, seinen Frust und seine Tipps an den Trainer los werden, wenn nicht hier.

  294. ZITAT:
    „Selbst wenn einige regelmäßig ausgemachten Unsinn schreiben.“

    Hej, lass mich aus dem Spiel.

  295. Die A-League ist gestartet. Schwegler und Meier in der Startelf beim 2:1 gegen Central Coast.
    Trotz schlechter Bildqualität sind sie noch deutlich zu erkennen:

    https://youtu.be/OzOi2qKsilU

    #WelcometoWanderland

  296. ZITAT:
    Könnte es Ausdruck der bich nicht 100% perfekten Performance sein, dass wir keinen Spieler unter den 15 laufstärksten haben?

    Wir laufen intelligenter (Sinngemäß Bruno Hübner irgendwann im Doppelpass)

  297. Jedenfalls Luka Jovic ist bei uns sehr intelligent und erfolgreich rumgerannt. Und wurde hochintelligent zum Wunschverein des Spielers verkauft. Nun könnte sich sein Monatsgehalt als Schmerzensgeld erweisen.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....09510.html
    Der Bub tut mir tatsächlich leid – Geld hin, Geld her.

  298. Dieses Ranking von der Marca ist ausgemachter Schwachsinn.

  299. „… keinen Spieler unter den 15 laufstärksten …“

    In der Liste nach Laufleistung pro Team liegen wir an vorletzter Stelle.
    Geht man bei den einzelnen Spielern nach km/90min. kommt Sow auf einen Wert von 12,36 (Kimmich als 1. kommt auf 12,7), liegt aber in der gesamten Laufleistung auf Position 152, da er nur 324 min. in 5 Spielen gespielt hat. Das kann also noch was werden.

    https://www.kicker.de/1-bundes...../2019-20/7

  300. Hab ein revulotionäres Konzept für Blogger entwickelt.
    Wer manchmal keine Lust hat was zu schreiben, schreibt einfach manchmal nix.
    Irre gell? Geht aber.

  301. Neues von Cenk Tosun:
    https://www.welt.de/sport/arti.....-Plan.html

    Der kann bleiben wo der Pfeffer wächst. #fottgejaacht

  302. Für kurzentschlossene empfehle ich, jetzt noch schnell die 2. HZ Japan vs. Schottland in der Rugby-WM zu schauen…

    Es steht grad 21:7 für Japan nach 0:7 Rückstand…

  303. ZITAT:
    Der Bub tut mir tatsächlich leid – Geld hin, Geld her.“

    Yep, wobei ich da der Kommentierung vom Sportskamerad Kugelblitz im Mutterschiff schon zustimme:
    „Wahrscheinlich ist die aktuelle Mannschaft hinter Jovic einfach schlechter. Die Fans sowieso. Nehmen wir gerne wieder zurück für 10 Mio.“

  304. ZITAT:
    Es steht grad 21:7 für Japan nach 0:7 Rückstand…“

    Hat der Daichi getroffen?

  305. Mittlerweile 28 : 21 – geiles Spiel.

  306. ZITAT:
    „Dieses Ranking von der Marca ist ausgemachter Schwachsinn.“

    Und Sätze wie
    “ „Aber der Druck wächst“, schreibt die Marca. „

    unterstreichen den sich selbst bespielenden Unnutzen des gesamten Marca-Artikels.

  307. ZITAT:

    q308
    „Back to football:

    Könnte es Ausdruck der bich nicht 100% perfekten Performance sein, dass wir keinen Spieler unter den 15 laufstärksten haben?

    Das hat mich überrascht, ich hätte sicher erwartet, dass wir Spieler haben, die in der Statistik vorne mitspielen/-laufen.
    Aber dieses Ergebnis ist womöglich aus einer Mischung von noch nicht hundertprozentigem Einsatz und intelligenterem Spiel (@ 315) ? Ich sehe Eintracht spielstärker als in der letzten Saison, das würde die These stützen; bisher leider aber noch schwächer in der Durchschlagskraft. Trotzdem finde ich den Abstiegsplatz für die Mannschaftslaufleistung beängstigend – 17. und nur vor Köln. Oder sind wir womöglich soooo viel intelligenter ? Doch, das könnte sein ! :-)

  308. ZITAT:
    „Mittlerweile 28 : 21 – geiles Spiel.“

    Bestes Spiel dieser WM so far, alles drin, was diese Sportart so aussegewöhnlich macht, Japan jetzt Geheimfavorit.

    Wer Rugby nach diesem Spiel noch nicht lieben sollte, der hat Sport noch nie geliebt.

  309. Also Rugby interessiert mich etwa so wie Synchronschwimmen.

  310. Zitat:
    Dieter Nuhr beispielsweise wurde extrem geshitstormt weil er es wagte sich über Greta Tunfisch äh..berg lustig zu machen.“
    Wer sich über andere versucht lustig zu machen, muss das, was ich in Twitter gelesen habe, dann eben auch aushalten können.

    BTW habe ich die Lustigkeit da auch gesucht, früher fand ich den auch mal lustig, aber das darf ja jeder selbst entscheiden

  311. ZITAT:
    „BTW habe ich die Lustigkeit da auch gesucht, früher fand ich den auch mal lustig, aber das darf ja jeder selbst entscheiden“

    Ich finde es überhaupt nicht lustig, wenn Dieter Nuhr versucht, sich mit extrem flachen Gags einem rechten Publikum anzubiedern.

  312. ZITAT:
    Ich finde es überhaupt nicht lustig, wenn Dieter Nuhr versucht, sich mit extrem flachen Gags einem rechten Publikum anzubiedern.“
    Volker Pispers hat ja schon 2015 zu Recht angemerkt: Dieter Nuhr, der humoristische Arm der AfD

  313. ZITAT:
    „…Könnte es Ausdruck der bich nicht 100% perfekten Performance sein, dass wir keinen Spieler unter den 15 laufstärksten haben?“

    Nö, liegt eher an der dämlichen Statistik des Kickers. Hasebe mit den meisten Spielminuten (630) bei uns, gefolgt von Tapp, Hinti und Kosttic mit je 540min. Da können halt keine 80km heraus kommen…

  314. Zum Thema: Wie denkt ihr darüber?

    Ich, für meinen Teil, möchte eine Schlussbemerkung machen. Ich finde es interessant und bemerkenswert, dass sich zu diesem Thema durchweg differenziert geäußert wurde, von Teilnehmern des Blog, die ich gerade nicht gemeint habe. Während genau von jenen, die ich im Visier habe, keine Wortmeldung kam. Aber eigentlich war das zu erwarten.
    Nun soll es aber auch gut sein. Ich denke, es ist alles gesagt zu diesem Thema. Zumindest von mir, ihr Brüder im Geist ;-)

  315. Eintracht Frankfurt Besieger FC Gießen humorlos 3:0 von Ulm besiegt.

  316. ZITAT:
    „Eintracht Frankfurt Besieger FC Gießen humorlos 3:0 von Ulm besiegt.“

    da gings ja auch um mehr als nur präsenz zu zeigen. passt schon.

  317. „Wie denkt ihr darüber?“, kannste mal die Nummer deines Frageposts dazuschreiben, bitte

  318. FC Giessen, schade…. , 2 Spitzenspiele die Woche doch wohl zu viel…..
    Und Luka, er hätte ja ein weiteres Jahr hier zur Leihe sich ausbedingen können, und außerdem, er war in Lissabon und wußte, wie kompliziert so ein Schritt werden kann.

  319. zu 252; Fußball und Eintracht ist doch logischerweise das zentrale Thema, das siehst du schon daran, wie die Beteiligung vor und nach Spielen in die Höhe schnellt.
    In guten Phasen des Blog-Zustandes kann aber ganz unaufgeregt auch über anderes palavert werden (außer Politik), das macht`s aus.
    Ich hatte früher ja immer mal den Verdacht, dass blogger einfach mal ihren Namen gewechselt haben, um ihre Identität zu changen (?), Stefan hat da mal kräftig gemeckert (und da ist ja auch die Kontrolle über e-mails).

  320. ZITAT:
    „zu 252; (…) In guten Phasen des Blog-Zustandes kann aber ganz unaufgeregt auch über anderes palavert werden (außer Politik), das macht`s aus. …“

    Nett. Und bitte wer entscheidet über die „guten Phasen“ und bitte wer hat wann/wo/wie entschieden, dass Politik hier ein No-Go sein soll? (Also mal abgesehen davon, dass das mE schlicht nicht möglich ist)

  321. Gegen Ulm zu verlieren ist keine Schande.

  322. HTML und ich. *seufz*

  323. Die Adlerweibchen haben bereits die Eintracht-DNS. Vom glorreichen Sand (nahe Hurst) besiegt.

  324. ZITAT:
    „“Wie denkt ihr darüber?“, kannste mal die Nummer deines Frageposts dazuschreiben, bitte“

    285

  325. Nidda-Adler, ich schreib gern mal was über Politik, es gibt nur einige Kollegen hier, die des net wollen und vehement Einspruch einlegen, es kommt doch noch oft genug was rüber…
    Mit „gute Phasen“ meine ich Zeiten, wo Themen auf den Tisch kommen, drüber gefachsimpelt wird und so Austauschn stattfindet, ohne dass gleich lautstark in Abrede gestellt wird.
    Genauso wie man fachlich mal eine kontroverse Theorie/Standpunkt aufwerfen und vertreten können sollte, eben ohne gleich als Vollpfosten hingestellt zu werden.
    Langweilig ist doch immer das Gleiche, in x Medien dargestellt, hier wiederkäut und im (ach lasse mer des)

  326. Ob ich mich jetzt auf 252 oder 285 äußere, bleibt aber gleich, odder?
    Ich will ja kein troll sein…..

  327. erstaunlich, dass „vollpfosten“ gegenüber einem anderen kommentator auf blog-g überhaupt nicht zu finden ist. zumindest nicht von dem ding, das im netz wirklich fast alles findet
    https://www.google.com/search?.....38;bih=659
    „vollpfosten“ ist also eher als platzhalter zu sehen. oder wie der alte engländer sagte: much ado about nothing.

  328. ZITAT:
    „HTML und ich. *seufz*“

    Manches ändert sich nie. ;)

  329. ZITAT:
    „Ob ich mich jetzt auf 252 oder 285 äußere, bleibt aber gleich, odder?
    Ich will ja kein troll sein…..“

    Alles ok.
    Und danke für die Antwort auf meine Nachfrage. Deine Bezeichnung für „gute Zeiten“ sehe ich ebenso. Und ja, ich kenne die Einwände und Kommentare von „Kollegen hier“ zu Politik in diesem Blog – die aber meist in der Minderheit waren (obwohl Minderheiten oft genug Recht haben). Scrollen hilft.
    Wie allerdings Politik aus dem Sport (im allgemeinen) und aus dem Fußball (im besonderen) rauszuhalten sein soll, na das erklär mir mal einer. Beispiel gefällig? Unser Pokalgegner hat Fans, die einen türkischen Spieler rauswerfen lassen wollen, weil er sich in social media zur aktuellen Situation in der Türkei geäußert hat. Und was macht die TR-Nationalmannschaft?
    https://www.fr.de/sport/fussba.....09631.html
    Ist ein rausgepicktes aktuelles Beispiel, um diesen Ballon nicht aufblasen zu wollen.
    Anyway: Blog-G wird es selbst regeln. Müssen und können. Da hab ich dann vollstes Vertrauen ;-)

  330. ZITAT:
    „ZITAT:
    „HTML und ich. *seufz*“

    Manches ändert sich nie. ;)“

    Yo. 😉

  331. Cloud Computing, Internet der Dinge, Induststrie 4.0 etc etc
    Da beschäftigt sich heute noch Schnarchnasenmanagement und -Politik damit, entweder aus grenzenloser Inkompetenz oder Pfründesicherung. Beides so verachtenswert wie nachvollziehbar.

    Wen jucken heute noch die vorgeblichen Megatrends?

  332. ZITAT:
    Wen jucken heute noch die vorgeblichen Megatrends?“

    Yep, Geha oder Pelikan, das war und ist die entscheidende Frage

  333. Hungary vs Azerbaijan 1:0 Endstand mit Emil Balayev und Renat Dadashov

  334. Unser Pokalgegner und der türkische Spieler; da prallen wohl Welten aufeinander und der türkische Spieler sollte vielleicht lieber in der Türkei seinem Beruf nachgehen. Gerade im Ausland gehe ich doch meinem Gastgeber nicht auf den Keks, und das gilt für ottonormalo genauso wie für Superstar.
    Die Kiez-Fans sind zwar nicht sein Arbeitgeber, aber ohne die…… we`ll see…

  335. ZITAT:
    „“Blöderweise sind wir eine sich permanent im Recht befindende wehleidige Gesellschaft.“

    Ein zurzeit interessanter Zustand für Satiriker, Komiker etc.
    Dieter Nuhr beispielsweise wurde extrem geshitstormt weil er es wagte sich über Greta Tunfisch äh..berg lustig zu machen.“

    Meiner Meinung nach wurde der fade Witzbold nicht deswegen geshitstormed, weil er müde Witzchen über Greta gerissen hat sondern weil er dabei sein Verständnis gegenüber Klimademonstratnten auf Kramp-Karrenbauer-Nideau dokumentiert hat.

  336. Aktivisten bitte. Klimaaktivist*innen.

  337. ZITAT:
    „ZITAT:
    Wen jucken heute noch die vorgeblichen Megatrends?“

    Yep, Geha oder Pelikan, das war und ist die entscheidende Frage“

    Zebulon. Bruda im Geiste. Ich musste mich mit dem Thema befassen. Warum ? Um vor’m Hörsaal zu dilettieren und heute mitkriegen zu müssen , wie sich Instandhaltungsdrohnen mit Pumpen in die Wolle kriegen, welche schlauer als jeder von uns Mitarbeitern sein sollen oder womöglich sogar sind.

    Als Schulbub habe ich Aldous Huxley echt gehasst.

    Und im übrigen. Ich war Pelikan. Das durfte ich nicht selbst entscheiden.

  338. Ich wurde gemobbt, weil wir so arm waren, dass ich mit einem Caran d’Ache in die Grundschule musste.

  339. ZITAT:
    „Ich wurde gemobbt, weil wir so arm waren, dass ich mit einem Caran d’Ache in die Grundschule musste.“

    Was ein Seelenstriptease. Da verblasst alles je dagewesene.

  340. @358
    Armer Kerl :)

  341. Hab zu spät eingeschaltet. Wurde salutiert?

  342. Huch … es ist ja so etwas ähnliches wie Fußball. Danke für den Hinweis.

  343. Das Mittelfeld mit lauter sympathischen Floristen

  344. ZITAT:
    „NEIN – nicht mein Can …“

    Du meinst das hier?

    https://www.kicker.de/760150/a.....aeren_sich

  345. Achduscheiße – dachte, der wäre cleverer.

  346. Das MUSSTE Rot geben (kickerticker):

    „Rote Karte
    Can
    Süle spielt unter Druck einen unsauberen Querpass auf Süle. Der Verteidiger kommt nicht ran – Liivak schon. Can will retten, …“

  347. Hihi, Tallinn I like!

  348. Nordirland gibt den Esten eine Runde lauwarme Cervesia aus!
    Falls sie gewinnen!

  349. @370 Darf ich mir dann im November das Wunder von Frankfurt von den blue green Boys ansehen?

    Das würde mir gefallen.

    P.S. Ich schau lieber NFL als Jogi…

  350. Ante nur auf der Bank.
    Hinti noch ohne Tor.

  351. @371
    Wenn die Jogi-Boys heute verlieren stehe ich mit meinen George-Best-Trikot im nordirischen Block!

    Das Spiel ist so schlecht, das gefällt ….

  352. Abwarten Schebbe, in Gießen stand es zur Halbzeit auch 0:0

  353. ZITAT:
    „P.S. Ich schau lieber NFL als Jogi…“

    Ich auch.

  354. Deutschland im überholten Jogi Stil.
    Ändert sich nicht mehr.
    Aber: Kann “Mein Präsident“ nicht gegen diese rote Karte intervenieren?

  355. Das Spiel erinnert an 3 Weizen auf der Couch.

  356. ZITAT:
    „ZITAT:
    „P.S. Ich schau lieber NFL als Jogi…“
    Ich auch.“

    Mir egal.

  357. ZITAT:
    „Das Spiel erinnert an 3 Weizen auf der Couch.“

    Der Jogi wird sich aber nicht so aufregen wie Tante Käthe, sondern alles wieder schönreden.

  358. Guckt das einer?
    Huch…TV eingeschaltet und Tor

  359. Toll herausgespieltes Tor.

  360. ZITAT:
    „Kann “Mein Präsident“ nicht gegen diese rote Karte intervenieren?“

    Wenn mich nicht alles täuscht ist Can derjenige gewesen, der jede Verbindung mit Erdowahn abgelehnt hat.

  361. ZITAT:
    „Guckt das einer?
    Huch…TV eingeschaltet und Tor“

    NFL gehr mir am A… vorbei und Tatort sowieso.

  362. Wenn mich nicht alles täuscht ist Can derjenige gewesen, der jede Verbindung mit Erdowahn abgelehnt hat.

    Hat aber jetzt die türkische Offensive in Syrien begrüßt.

  363. ZITAT:
    „Hat aber jetzt die türkische Offensive in Syrien begrüßt.“

    Wo?

  364. ZITAT:
    „Hat aber jetzt die türkische Offensive in Syrien begrüßt.“

    Wann, wo?

  365. ZITAT:
    „Das Spiel erinnert an 3 Weizen auf der Couch.“

    Ich frage mich seit längerem, ob es irgendwann irgendwo irgendeine Szene also rein hypothetisch geben könnte … bei der Jogi austickt.
    Nö. Nix.
    Irgendwie … mir suspekt.

  366. ZITAT:
    Wenn mich nicht alles täuscht ist Can derjenige gewesen, der jede Verbindung mit Erdowahn abgelehnt hat.

    Hat aber jetzt die türkische Offensive in Syrien begrüßt.“

    Ganz so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber seine mutmaßliche Gedankenlosigkeit war schon dämlich genug.

  367. Wann, wo?“

    Die Quelle finde ich jetzt nicht mehr. Habe ich aber heute gelesen.
    Sorry.

  368. ZITAT:
    „Guckt das einer?
    Huch…TV eingeschaltet und Tor“

    Boah schlechtes Karma…..

  369. ZITAT:
    „Ganz so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber seine mutmaßliche Gedankenlosigkeit war schon dämlich genug.“

    Unbestritten.

  370. ZITAT:
    „Die Quelle finde ich jetzt nicht mehr. Habe ich aber heute gelesen.
    Sorry.“

    @366

  371. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Quelle finde ich jetzt nicht mehr. Habe ich aber heute gelesen.
    Sorry.“
    @366″

    Danke.

  372. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@366“

    Prust.“

    :)

  373. Waldschmidt ist also der Backup für Werner als Mittelstürmer oder auch annersrum. Ob jetzt fottgejacht oder nicht, aber mich überzeugt das für ne EM nicht und als Alternative kickt in der Liga auch nur ein Volland oder hab Ich Jemand vergessen ?

  374. Politisches Pyro der Türken, genauso daneben wie seinerzeit der Tschetnikgruss serbischer Basketballer, bitte durchgreifen Uefa/Fifa!

  375. ZITAT:
    „Politisches Pyro der Türken, genauso daneben wie seinerzeit der Tschetnikgruss serbischer Basketballer, bitte durchgreifen Uefa/Fifa!“

    Genau. Die korrupten Funktionäre greifen durch. Gelächter.

  376. Fußballerherz
    Früher hupfte das mal bei einem Länderspiel, speziell wenn der eigene Verein eher so larifari rundrum irgendwo rumgondelte.
    Heute: Biste froh, dass dein Verein sich stabil zwischen Hurra und Naja zeigt und Länderspiele laufen irgendwie so nebenbei. Oder halt auch nett.
    Komische Zeiten fürs Fußballerherz.

  377. LänderspielpauseVorbeiWumms

  378. Yo – in 20 Minuten beginnt die Matchwoche.
    Endlich kann ich mich von resignativer Tristesse (Montag) bis zum sicheren historischen Sieg (Freitag) hochbabbeln.

  379. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Blöderweise sind wir eine sich permanent im Recht befindende wehleidige Gesellschaft.“

    Ein zurzeit interessanter Zustand für Satiriker, Komiker etc.
    Dieter Nuhr beispielsweise wurde extrem geshitstormt weil er es wagte sich über Greta Tunfisch äh..berg lustig zu machen.“

    Meiner Meinung nach wurde der fade Witzbold nicht deswegen geshitstormed, weil er müde Witzchen über Greta gerissen hat sondern weil er dabei sein Verständnis gegenüber Klimademonstratnten auf Kramp-Karrenbauer-Nideau dokumentiert hat.“

    Guter Einwand.

    Interessant auch der folgende Kommentar.

    BTW: ich habe die Passage von Nuhr selber gar nicht gesehen. Den Typ stecke ich qualitativ in die gleiche Kategorie wie einen Mario Barth — der ja wohl Fußballstadien gefüllt hat. Sagt auch genug aus.

  380. Witzig, dass Nuhr Gründungsmitglied der Grünen ist.

  381. ah – Matchwoche. Des wedd nix.

  382. Günther Schmolz

    ZITAT:
    „Witzig, dass Nuhr Gründungsmitglied der Grünen ist.“

    Die schärfsten Kritker der Elche…

  383. ZITAT:
    „die gleiche Kategorie wie einen Mario Barth — der ja wohl Fußballstadien gefüllt hat. Sagt auch genug aus. „

    Uiui, wenn das ein Kriterium ist… was sagt ein alle 14 Tage gefülltes Fußballstadion aus? Über die Akteure und das Publikum?

  384. Exilfrankfurter

    Morsche, Volkssport Nr.1……….
    ob das bis Freitag auf den sicheren historischen Sieg hinausläuft……?
    Man waaß es net !

  385. Exilfrankfurter

    Im aktualisierten Bericht über die Eisenfüße ist Schui U19-Trainer, stimmt doch net…..

  386. Exilfrankfurter

    Also, die Herbstferien für Fußballprofis haben aufgehört,
    da können ruhig auch die blogger aufstehen !

  387. Ich leg mich wieder hin….

  388. War Irgendwas außer NFL?

  389. ZITAT:
    „Also, die Herbstferien für Fußballprofis haben aufgehört,
    da können ruhig auch die blogger aufstehen !“

    Also ich bin wach. Schon seit zwei Stunden. *Gähn*

  390. Günther Schmolz

    Matchweek.

  391. Nachtrag-Kurztipp zur Kleinkunst: Moritz Neumeier ist gerade in der Gegend. Ich werde ihn am 20.10. besuchen.
    Ist schon größenmäßig ein Sprung von der Dorret Bar (MZ) (2016) zur Centralstation (DA) (2019).

    BTW: mit zustimmender Meinung zu Witzen über Minderheiten, bzw. Inklusion. Siehe auch Greta.
    Es kommt halt immer auf die Qualität an (Achtung, subjektiv!).

    Der eine Fußballspieler kann sauber und verletzungsfrei grätschen. Der sollte das tun. Manche Fußballer sollten es aber lieber lassen, weil sie es nicht drauf haben und andere Spieler böse verletzen. Die haben halt andere Qualitäten. Vielleicht abseits vom Platz.

  392. Ich mag die Greta. Wenn sie lächelt erinnert sie mich an die frühe Angela Merkel. Vielleicht ist sie deswegen in Deutschland so beliebt.

  393. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    Ich mah ja Greta und Dieter. Krank.

  394. ZITAT:
    „Morsche
    Ich mah ja Greta und Dieter. Krank.“

    Jeder hat so seine Defizite – ausser mir natürlich.

  395. Sehr schön, Doc.

  396. Man könnte aber auch zu dem Schluss kommen, dass Greta lediglich das Gesicht einer Bewegung ist. Einer Bewegung, die wenn man sie ernst nimmt, weitaus größer als das Gesicht selbst ist und dadurch dieses zu nahezu irrelevanter Relevanz schrumpfen lässt.

    Oder anders ausgedrückt: Wer sich an der Figur Greta abarbeitet, geht wahrscheinlich wegen bürgerkriegsähnlicher Gewalt im Stadion nicht zu Fußball.

  397. Ich finde Thomas K. hat in der FR zu einer guten und sachlichen Form zurück gefunden.
    Ich kann mir ebenso vorstellen, dass es eine Saison Nicht-Fisch-Nicht-Fleisch (aka langweilig) gibt.
    Naja vegan *kann* auch mal nett sein…

  398. ZITAT:
    „Ich kann mir ebenso vorstellen, dass es eine Saison Nicht-Fisch-Nicht-Fleisch (aka langweilig) gibt.“

    Ich denke, es hängt einiges am Spiel am Freitag.

    https://maintracht.blog/2019/1.....i-endlich/

  399. @421
    Zitat: „Man könnte aber auch zu dem Schluss kommen, dass Greta lediglich das Gesicht einer Bewegung ist. Einer Bewegung, die wenn man sie ernst nimmt, weitaus größer als das Gesicht selbst ist und dadurch dieses zu nahezu irrelevanter Relevanz schrumpfen lässt.“

    die älteren unter uns erinnern sich an die friedensbewegung anfang der 80er. da wurden plötzlich männer un d frauen zu „ikonen“, die „man“ (die politische bewegung der 70er, parteien, bürgerinitiativen, bewegungen …) absolut nicht kannte und die plötzlich „die“ sprecher der bewegung wurden.
    und, du hast recht: manche sind längst vergesasen/versachwunden, aber unter der friedensbewegung können sich auch die jüngeren heute noch etwas vorstellen bzw. diese wirkt bis heute nach.

  400. zweimal „a“ aufn müll. sorry.

  401. Gude Morsche!
    @424
    Was ausser dem Pärsching hier im Blog erinnert heute noch an die Friedensbewegung Ende der 70er/Anfang der 80er? :-)

  402. Pärsching / Pershing II:
    Bonn-Hofgarten. Heiß wars. Knallvoll, bunt, laut, schön … und letztlich erfolglos.

  403. Rasender Falkenmayer

    @de Schebbe: Das wissen wir schon noch, wie das junge Gesindel damals durch die Strassen getobt ist. Die hatten alle nicht gedient, das sah man sofort!

  404. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “ … und letztlich erfolglos.“
    Hätte es den Wandel im Osten ohne die Friedensbewegung gegeben?

  405. @427: „und letztlich erfolglos“
    finde ich absolut nicht. aber in welcher hinsicht genau…, darüber lässt sich trefflich streiten.

    jetzt aber högschde konzentration auf den Lüttich-vvk!

  406. ZITAT:
    „ZITAT:
    “ … und letztlich erfolglos.“
    Hätte es den Wandel im Osten ohne die Friedensbewegung gegeben?“

    Gute Frage.
    Die spätere Erkenntnis, dass die damalige DFU (Deutsche Friedensunion) von der Stasi finanziert wurde, war von bleibendem Wert: Vorher genauer hingucken.

  407. @429

    Du meinst, dass können wir auch diesen Pazifisten in die Schuhe schieben? :-)

    Ich erinnere mich noch gut an die Reagan-Demo ’82 in Berlin, da war wenigstens was los! … ohne Müslis!

  408. ZITAT:
    „Gude Morsche!
    @424
    Was ausser dem Pärsching hier im Blog erinnert heute noch an die Friedensbewegung Ende der 70er/Anfang der 80er? :-)“

    In diesem Granufink-Blog?! Wohl einige! ;-)

    (gute Ergänzung Herr Ergänzungsspieler!)

  409. Rasender Falkenmayer

    Ich bin ja als Kind an der Startbahn West sozialisiert. Könnte man auch sagen: war erfolglos, weil 18West ja gebaut wurde. Hat aber trotzdem was gebracht.

  410. Durch die Friedensbewegung ist meinem reaktionären CDU Vadder wenigstens regelmäßig lautstark der Sack geplatzt. Immerhin.

  411. @434

    Du senkst also den Altersdurchschnitt hier deutlich!

  412. @434

    Sonntagmittag Streben knacken im bannwald, ich erinnere mich dunkel …

  413. Lauder langhaarische Droocheabhängische, mit Amimusigg verzochene Möchtegernrevoluzzer hier.
    Des häts frieher nit gegebbe.
    Arbeitslaaager! Des geheert dene. Zuchthaus saach isch, Zuchthaus!

  414. Zitat: „Lauder langhaarische Droocheabhängische, mit Amimusigg verzochene Möchtegernrevoluzzer hier.“
    unnerschreib isch.
    awwer dess hotts friär a gewwe!

  415. Frieher hätt mer dene beim Kommiss Zucht und Ordnung beigebracht!
    Do wär dene des revoluzzioniere vergange!

  416. Was isn des für Wetterauer slang hier ?
    Aus Friedbersch, vom Elvis, da kommt`s doch alls her…

  417. ZITAT:
    “ Wetterauer“

    Als Wissbadener lass isch misch nit so beleidische…Du Labbeduddel.

  418. Über die Greta hab ich auch noch ne schöne Theorie, gestern gehört (ist also nicht meine),
    sie sei von den Grünen gekauft/gepusht/lanciert worden, damit noch mehr Windräder gebaut werden. Die seien eh nicht nutzbat (Nord-Südtrasse, fehlende Lager) und deshalb wollen wir mit der Greta auch nix zu tun haben.

  419. Klar. Die Grünen mit raffiniertem Plan.
    Bestimmt von den Illuminaten ausgeheckt.

  420. Phantastische Gruselgeschichten bitte nur in der Nacht.

  421. Wo hab ich nur wieder die Bauanleitung für meinen Aluhut hingelegt? ;)

  422. Euch werds am Freitag schon grusele, früher war das ein normaler Punktlieferant.
    Aber seit wir bei denen mitspielen wollten….
    Mal gugge, ob Adi Beton anrührt.

  423. Rasender Falkenmayer

    Das lustigste Argument für die 18West kam von meinem Opa: Wenn der Russe einmaschiert, kann der Ami dann schneller Verstärkung heranschaffen.

  424. Damals war alles besser! Ich weiß noch, 70/71 in den Ardennen …

  425. Da haben wir dem Franzmann noch ordentlich eine übergebraten.
    Hach…als wärs gestern gewesen…

  426. Erinnert alles irgendwie an „Obba erzählt vom Kriesch“ 😉

  427. Obwohl ich selbst Bücherfan und ohne Auto bin, habe ich das Lesen des FAZ-Interviews mit Gonçalo Paciência wegen Fremdscham abgebrochen. Ich meine ich hätte zuvor die wichtigste unwichtige Passage in der Hessenschau gelesen.

  428. Ein Roman über Fußball steht auf der Shortlist des deutschen Buchpreis. Diese Sätze aus dem Interview mit dem Autor lässt mich an sinnlose Übersteiger, mißratene Hackentricks, verunglückte Heber u. a. denken. Schön war es letzte Saison und noch besser, wenn es auch geklappt hat.

    „Aber mir hat es immer gefallen, wenn Leute so gespielt haben, dass man merkt: Denen geht es auch ums Ego. Also gar nicht ums Toreschießen, sondern nur darum, dich stehen zu lassen.“

    https://www.zeit.de/sport/2019.....ht-wie-ihr

  429. Etwas spät, aber hier noch passendes Liedgut von damals:
    https://youtu.be/G5Hlqjb26Ug

  430. ZITAT:
    „Was isn des für Wetterauer slang hier ?
    Aus Friedbersch, vom Elvis, da kommt`s doch alls her…“

    Nicht Wetterau – das ist das wundervolle Hausmeisterhessisch.

  431. wer dialektale nüangsen schätzt, hat bemerkt, dass auch eine prise ourewellerisch beigesteuert wurde. gude.

  432. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „…das Lesen des FAZ-Interviews mit Gonçalo Paciência wegen Fremdscham abgebrochen. …..“

    Dito

  433. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…das Lesen des FAZ-Interviews mit Gonçalo Paciência wegen Fremdscham abgebrochen. …..“

    Dito“

    Aber so was von Fremdscham.

  434. 452/457: verstehe nicht, warum.
    kein muss-man-unbedingt-gelesen-haben, aber akzeptabel (klar: etwas gelangweilt geführt von seiten des FAZ-mannes, und zu lange antworten). aber sogar witzig, wo’s um den Benzema/Pacienca-vergleich geht.

  435. ZITAT:
    „452/457: verstehe nicht, warum.
    kein muss-man-unbedingt-gelesen-haben, aber akzeptabel (klar: etwas gelangweilt geführt von seiten des FAZ-mannes, und zu lange antworten). aber sogar witzig, wo’s um den Benzema/Pacienca-vergleich geht.“

    Meine Gedanken (sinngemäß) beim Anfang des Artikels:

    – ok der Interviewer möchte jetzt einen lustigen Aufmacher machen in Kombination mit der Buchmesse; naja gut
    – oh, funktioniert nicht
    – mmh, klassisch: Fußballer der eher Autos als Buchmesse kennt — naja, Stereotyp aber absolut nachvollziehbar; ist nur Fußball, man! Außerdem: die Buchmesse ist nicht der Nabel der internationalen Welt (außerhalb des Buches)! Die muss man nicht kennen.
    – mmh, noch ein Versuch des Interviewers: sag mal RAFFT er es eigentlich noch?
    – warum muss ich mir eigentlich jetzt knapp eine Seite anlesen in welcher der Interviewer sich und seine misslungene Pointe wichtiger nimmt als das FUCKING THEMA?!
    – bin ich hier auf der Sportseite oder im Ausbildungscamp für misslungene Interviews?! WTF?
    – Tilt
    [mein Kopf liegt mit Schmerzen auf der Tischkante in welche ich zuvor verzweifelt hineingebissen habe]

  436. Nachklapp-Gedanke: was ist das eigentlich für eine Redaktion die so etwas dann in aller Peinlichkeit auch noch veröffentlicht??!

  437. @461: okay, voll bei dir. ich dachte, Ihr müsstet/wolltet euch für Pacienca fremdschämen. wollte in meiner 459 eigentlich noch dazu schreiben: gelangweilt und unfähig, ein interview (mit einem ausländer! sprache, formulierungen) zu redigieren.

  438. @463

    Es gibt so Tage da ist man als Interviewer einfach nicht auf der Höhe.

    Ich hatte mir sehr viele Jahre lang gewünscht Jochen Diestelmeyer zu interviewen. Hatte dann die Gelegenheit dazu als Blumfeld sich „neu erfunden hatten“ und ich partout damit nicht klar kam (Tausend Tränen tief); dazu der Termin noch wenige Tage nach einer sehr schmerzhaften Trennung. Ich konnte das Gesülze der Platte nicht ab. Kann ich heute noch nicht, mit der absoluten Ausnahme von „So lebe ich“.
    Jochen war im Interview „not amused“. Ich habe das Tape verschämt in die Schublade gepackt und mich viele Jahre später bei ihm persönlich entschuldigt — er konnte sich glücklicherweise nicht daran erinnern. Aber es war mir wichtig. Wir hatten noch einen schönen Abend backstage.

    „ich hab nichts gegen Menschen als solche
    meine besten Freunde sind welche“

  439. Günther Schmolz

    461/462
    Danke.
    Gonzo ist da auch bei mir nicht der Fremdschamauslöser. Er beantwortet höflich und locker die Fragen.
    Vielleicht ein Experiment mit einem von FAZ-Praktikanten gefütterten Interview-Algorithmus? Jedenfalls wirkt der Fragesteller an keiner seiner eigenen Fragen auch nur ansatzweise interessiert.

  440. Günther Schmolz

    Soll mal einer noch Fragen nach dem Selbstverständnis des Blogs hier stellen: Eintrachtbezogene Journalismuskritk mit Vergleich zum Musikjournalismus bezogen auf deutsche Hochpopmusik….

  441. ZITAT:
    „(…) deutsche Hochpopmusik….“

    Jetzt weiß ich, warum der Name mir nichts sagte.

    *gez. EFC BekennenderMusikbanause

  442. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Gonzo ist da auch bei mir nicht der Fremdschamauslöser. Er beantwortet höflich und locker die Fragen…..“

    Scheint mir aber auch nicht ganz zu verstehen, was man von ihm eill und versucht, ewtas nettes zu sagen.

    Genau wie san ging es mir auch.

  443. ZITAT:
    „ZITAT:
    „(…) deutsche Hochpopmusik….“

    Jetzt weiß ich, warum der Name mir nichts sagte.“

    Das war wahrscheinlich auch eher noch vor „deiner Zeit“.

    “ Zeittotschläger, für fünf Mark Freiheit
    und für dreißig Mark Bier
    wegen ihm oder ihr
    Falsche Richtung!
    Falsche Richtung?
    Dummheit laß mich los
    Dummheit laß los!“

    (singe ich gerne an mich selbst)

  444. Und wieder geht eine deutsche Marke den Bach runter – weder an einer Maut, auch nicht an der Klimakatastrophe, am Tempolimit oder sonstwas beteiligt.
    https://www.spiegel.de/wirtsch.....ml#ref=rss

  445. ZITAT:
    „Das war wahrscheinlich auch eher noch vor „deiner Zeit“.“

    Hüstel. Der ist ein Jahr älter als ich… ;)

  446. „Deutsche Hochpopmusik“ ist definitiv mein Highlight des Tages. Gabs sowas überhaupt mal?

  447. Zurück zum Spocht (oder jedenfalls fast)
    https://www.fcstpauli.com/news.....ahin-frei/

  448. Rasender Falkenmayer

    Uli ist ungefähr so vergreist an Jahren wie ich und ich bin die Blumfeldgeneration (eher die Dame des Hauses). Daran kann es also nicht liegen. Wahrscheinlich war er die meiste Zeit im Omen, wenn woanders Blumfeld lief.

  449. Toure hat auch Daumen? Was machen die Jungs?

  450. Omen? Das erklärt einiges, die haben ja sogar die Buben von Milli Vanilli reingelassen … ;-)

  451. Rasender Falkenmayer

    Hier, Fusion: Buch UND Fußball.
    https://www.zeit.de/sport/2019.....ettansicht

  452. doppelt gemoppelt liest sich besser

  453. ZITAT:
    „doppelt gemoppelt liest sich besser“

    Also sogar „Buch, Fußball UND was mit Frisuren“
    Der Rasende hat es einfach drauf!

  454. UND Österreich!

  455. Rasender Falkenmayer

    Tatsächlich sind die Österreicher öfter Weltmeister in Literatur als im Fußball geworden. Gerade erst wieder.

  456. ZITAT:
    „Wahrscheinlich war er die meiste Zeit im Omen, wenn woanders Blumfeld lief.“

    Was für eine wüste Unterstellung. Wenn Disse in Ffm, dann Funkadelic. Aber nur das echte in der Stiftstraße. Die Alten werden sich erinnern…

  457. Das Funkadelic neben dem Sinkkasten, das war Brönnerstrasse …

  458. ZITAT:
    „Das Funkadelic neben dem Sinkkasten, das war Brönnerstrasse …“

    Stimmt

  459. ZITAT:
    „Aktuelles zur Eintracht:
    https://www.kicker.de/760209/a.....l_spielen_

    „Legionär der Saison“
    Oweioweiowei, ausgerechnet der Army-Hinti.
    Das lässt sich alles doch gar nicht mehr zurecht-dementieren.

  460. Ui Ui cool aber bitte das Zoom nicht vergessen

  461. Bei mir ist es ja eher so, dass ich mich für paciencia fremdschäme, statt für den interviewer. Also eigentlich nicht wirklich, aber so ein bisschen läuft es mir immer kalt den Rücken runter wenn ich Leute sehe, die diesen selbstoptimierungsscheiß aus irgendwelchen Ratgeberbüchern oder von halbseidenen erfolgscoaches für bare Münze nehmen. Ja einfach positiv denken und sich nicht mit dem negativen aufhalten. Das funktioniert genau so lange, wie es um irgendwelche verlorenen dribblings geht, nur bei den echten Problemen des Lebens wirds halt irgendwann schwierig.
    Hey, du bist als Kind vergewaltigt worden und deine Mutter hat sich umgebracht , aber mit solch negativen Dingen sollst du dich nicht aufhalten, immer positiv denken und weiter voran kommen. Aber gut, das ist wohl ne Berufskrankheit meinerseits.

  462. ZITAT:
    „Ja einfach positiv denken und sich nicht mit dem negativen aufhalten. Das funktioniert genau so lange, wie es um irgendwelche verlorenen dribblings geht, nur bei den echten Problemen des Lebens wirds halt irgendwann schwierig.“

    So ist das.

  463. 491

    Noch ein +1

  464. ZITAT:
    „Währenddessen in Theresienstadt:

    https://twitter.com/beves_welt.....01313?s=20

    Nie wieder!“

    Und deshalb Stolpersteine!
    Letztlich eine geniale Idee des Gedenkens und der Mahnung. Besser als irgend ein vergessenes Monument an exponierter Stelle.

  465. complainovic, du magst da sicherlich recht haben. So weit bin ich gar nicht gekommen…

  466. Auch von mir 491; +1
    Nie wieder !
    Und was die Stolpersteine angeht, gerne:
    Es gibt aber oft Widerstände…..

  467. Bei aller Schlichtheit kommt der Gonzo doch echt sympathisch. Ich versteh nur net, warum und wie er in der Jugend mit dem Silvy zusammen gespielt hat, da ist doch ein Altersunterschied von nahe 2Jahren.

  468. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Bei mir ist es ja eher so, dass ich mich für paciencia fremdschäme, statt für den interviewer. Also eigentlich nicht wirklich, aber so ein bisschen läuft es mir immer kalt den Rücken runter wenn ich Leute sehe, die diesen selbstoptimierungsscheiß aus irgendwelchen Ratgeberbüchern oder von halbseidenen erfolgscoaches für bare Münze nehmen. …..“

    So weit sind wir gar nicht gekommen.

  469. @491
    Also, ich finde ja, ein KZ ist kein Ort für die PR eines Fußballvereins und sei sie noch so bescheiden und noch so gut gemeint.
    Möge es mir niemand falsch verstehen – die ehrenhaften Absichten will ich nicht in Frage stellen.
    Aber meiner Meinung nach steht es NIEMAND zu, an solchen Orten seinen Namen zu verewigen und damit den Opfern ihren Raum streitig zu machen.

  470. „Es gibt aber oft Widerstände…“

    Wenn manche Angehörige es unerträglich finden, dass auf das Andenken ihrer (meist) ermordeten Verwandten im Wortsinne herumgetrampelt wird, ist dies selbstverständlich zu respektieren. Ansonsten, weiter so!

  471. Ich halte den Ansatz, es handele sich hierbei um PR für einen Fußballverein für falsch. Und ich finde die Arbeit des Eintracht-Museums damit (vorsichtig formuliert) eher mangelhaft gewürdigt.

  472. ZITAT:
    „@491
    Also, ich finde ja, ein KZ ist kein Ort für die PR eines Fußballvereins und sei sie noch so bescheiden und noch so gut gemeint.
    Möge es mir niemand falsch verstehen – die ehrenhaften Absichten will ich nicht in Frage stellen.
    Aber meiner Meinung nach steht es NIEMAND zu, an solchen Orten seinen Namen zu verewigen und damit den Opfern ihren Raum streitig zu machen.“

    Eines der Opfer hat sicherlich nichts gegen diese Plakette:

    http://www.blog-g.de/eine-spur.....ensuche/

  473. Bin hier etwas zwiegespalten: finde das Engagement von Beve und der EINTRACHT klasse kann aber der Argumentation der 500 auch etwas abgewinnen.
    Eine Spende im Namen der EINTRACHT für die stets klammen Kassen der Gedenkstätte, die Jahr für Jahr aufwendig in Stand gehalten werden muss, wäre vielleicht angemessener gewesen.

  474. Ich finde ja, dass das wieder mal eine gute Gelegenheit ist, auf die Mitgliedschaft im Förderverein des Eintracht-Museums hinzuweisen.

    https://www.eintracht-frankfur.....antrag.php

    Wie immer gilt bei Links von mir, dass man bei Nichtgefallen gern lautlos weitergehen darf.

  475. Gerade dieser Tage müssen Zeichen gesetzt werden. Mein Verein tut das und ich bin froh darüber.

  476. ZITAT:
    „Gerade dieser Tage müssen Zeichen gesetzt werden. Mein Verein tut das und ich bin froh darüber.“

    Finde ich auch. Ich bin nicht nur froh, ich bin stolz das unser Verein so klare Kante zeigt. PR Absichten kann ich dabei nicht erkennen.

  477. ZITAT:
    „Gerade dieser Tage müssen Zeichen gesetzt werden. ….“

    Der Sohn von Hitlers Stellvertreter dazu:

    https://www.youtube.com/watch?.....mc7A9bsdv0

  478. Hans Frank war Generalgouverneur in Polen. Wo war er Hitlers Stellvertreter?

  479. ZITAT:
    „Hans Frank war Generalgouverneur in Polen. Wo war er Hitlers Stellvertreter?“</i

    Schau halt mal bis 1:45.

  480. ZITAT:
    „Schau halt mal bis 1:45.“

    Bambus, Frank war örtlicher Statthalter von Hitler im polnischen Generalgouvernement*. Also sein höchster Vertreter in einem bestimmten, örtlich streng begrenzten Raum. Stellvertreter von Hitler waren Hess bis 41 und ansonsten Göring.

    * Mein Vater hat seine Doktorarbeit über die Besatzungspolitik in Polen geschrieben. Und ich habe sie gelesen.

  481. @500

    Eintracht Frankfurt und im besonderen das Museum haben sich mit viel Mühe und Herzblut mit diesem Thema auseinandergesetzt, weil es eben auch ein Teil der Geschichte von Eintracht Frankfurt ist.
    Ich kann Deine Argumentation nicht nachvollziehen. Ich danke Beve und allem, die in dieses Thema viel Zeit und Energie investiert haben und es rundet für mich die Themenreihe mit dem Besuch ab.

    Danke ABB für die Info.

  482. Als Generalgouverneur war Frank der Stellvertreter Hitlers DORT. Also Mistverständnis: Die Stellvertreterfunktion hatte er „nur“ in Bezug auf die besetzten polnischen Gebiete inne und galt nicht für das Nazireich generell.

  483. @Uli Stein
    Upps, jetzt haben wir doppelt gemobbelt. ;-)

  484. ZITAT:
    „Upps, jetzt haben wir doppelt gemobbelt. ;-)“

    Dobbelt gemobbelt hält besser. ;)

  485. wo’s um die sache geht, war F. vertreter, statthalter, verlängerter arm usw. Hitlers in Polen; in der nomenklatur war er NICHT stellvertreter als Reichskanzler oder NSDAP-führer. es gibt halt bestimmte begrifflichkeiten, die sinn machen.

  486. Engländer waren in Bulgarien gerade kurz davor, das spielfeld zu verlassen …
    vulgo: die obige debatte ist ziemlich aktuell

  487. Ich halte jeden „Stolperstein“ für wichtig; leider.

  488. ZITAT:
    „die obige debatte ist ziemlich aktuell“

    Es gibt glaube ich keinen, der das bestreiten würde.

  489. Positives Denken im Stile eines Banal-Coachings ist natürlich Quark.
    Wie es aber auch bei großen Problemen gehen kann, zeigt der Beitrag #491:
    „Nie wieder!“ empfinde ich als positives Denken im besten Sinne. Danke, ABB.
    Und: Danke, Sportgemeinde Eintracht!

  490. Trotz ihrer vielen und zum Teil auch sehr schweren Verletzungen ist sie bis heute die mit Abstand erfolgreichste Torschützin der Frauen-Bundesliga. Eine, die schon als Jugendliche erkannt hatte, dass Talent erst durch sehr viel Arbeit veredelt wird und dann auch danach gelebt hatte.
    Irgendwie folgerichtig, dass sie als erste Frau fünf Treffer beim Torwandschießen im Aktuellen Sportstudio erzielt und dabei erst den letzten Schuss versiebt, aus einer kleinen Unkonzentriertheit heraus, wie sie meint:
    https://www.faz.net/aktuell/ge.....32752.html

    Inka Grings ist eine selfmade-Frau, unbequem bis zur Revolte und durchsetzungsstark auch in ungewohnter Umgebung. Und das ist schon typisch für sie, dass sie sich als Trainerin jetzt ausgerechnet im Männerfußball versucht. Der einfache Weg war nie ihr Ding. Mal sehen, wo das am Ende hinführt, ich wünsche viel Glück.

  491. Mwa: Bei Litauen gg. Serbien (noch 0:0) wird Gacinovic ab 46. Minute für Kostic eingewechselt. Na hoffentlich nicht wg Verletzung.

  492. Gaci deutlich agiler als Kostic. steht jetzt 2:0 für die Serben.

  493. danke für die 508, eindrucksvolle Äußerungen

  494. ZITAT:
    „Gaci deutlich agiler als Kostic. steht jetzt 2:0 für die Serben.“

    Er wäre für mich auch bei uns erste Wahl als back-up für Kostic.

  495. Danke für den Link, ABB.
    Ich hab mir die 508 angesehen, danach kann man natürlich spitzfindig über die genaue Funktion und Titel debattieren – finde aber es geht ein wenig am Kern vorbei.

  496. Natürlich war Frank als Statthalter in Krakau ein Stellvertreter Hitlers in Polen.
    Das hat doch wohl jeder hier verstanden..

  497. und für ein paar fackeln gibt es zuschauerausschluss…
    https://twitter.com/samanthaqu.....75843?s=21
    wie sehr ich diese nazis hasse. und all die, die sie unterstützen.

  498. ZITAT:
    „und für ein paar fackeln gibt es zuschauerausschluss…
    https://twitter.com/samanthaqu.....75843?s=21
    wie sehr ich diese nazis hasse. und all die, die sie unterstützen.“

    Das ist echt widerlich. Schade, dass die Engländer ihre Ankündigung nicht wahr gemacht haben.

  499. wird wohl ne saftige strafe geben.

  500. Hoffentlich müssen wir nicht irgendwann da spielen! Wäre für Gelson und Danny, um nur zwei zu nennen, entwürdigend und inakzeptabel.

  501. Die Türken haben auch wieder brav salutiert. Und zwar nahezu die ganze Mannschaft.

  502. ZITAT:
    „wird wohl ne saftige strafe geben.“

    Alles unter Zuschauersperre versteht niemand mehr.
    #NazisRausAusDenStadien

  503. Thema Fremdschämen, Boah, FR-Online, Frontpage gerade, Daniel Dillmman. Bei allem Verständnis, diese gefährliche Pappnase zu diskretieren, begibt sich der wehrte Schreiber auf eben sein unterirdisches Niveau (und da schlägt die Pappnase ihn um Längen).

    https://www.fr.de/politik/dona.....chComments

    Allein die Erwähnung dieses dilletantischen Videos und dann noch als Topmeldung? Versuch macht kluch, hoffe ich. Sorry, aber das ist echt low, so nicht.

  504. https://twitter.com/BBCSport/s.....9599456260

    Was ist denn der Ballakov für ein Vollpfosten?

  505. ZITAT:
    „Die Türken haben auch wieder brav salutiert. Und zwar nahezu die ganze Mannschaft.“

    Man weiss zwar eigentlich nicht was man am Abend dieses politisch so traurigen Tages am allertraurigsten und/oder am allerwiderlichsten finden soll, aber dass fast die gesamte Türkische Nationalmannschaft zur Bombardierung der Kurdischen IS Bekämpfer in Syrien demonstrativ ein zweites Mal salutierte ist auf der Traurigkeitsskala schon Spitzenreiter…. Obwohl, die Bulgarischen Drecksfaschos auch ganz ganz weit vorn mit dabei sind.

    Oh Mann, ab in die Mülltonne der Geschichte.Sc dass die Engländer nicht wirklich einen walk out machten, Und auch deshalb auch von mir den Daumen hoch für das sichtbare und offene Positionieren von Eintracht Frankfurt gegen Nazis nicht nur in Theresienstadt.
    Ach, und die Pauliaktion gegen Sahin find ich in diesem Zusammenhang auch nur konsequent.

    So, aber jetzt nach den ganzen politics hab ich trotzdem auch noch einen sportlichen Wunsch: Würde gerne mit einem fitten Bas gegen die Pillen spielen, ich glaube nämlich dass das unsere Schangsen ungemein verbessern würde.

  506. Sorry, in der 1.Zeile des 2.Absatzes der #538 muss es natürlich „Schade“ statt „Sc“ heissen.
    however, n8

  507. Sorry, in der 1.Zeile des 2.Absatzes der #538 sollte es natürlich „Schade“ statt „Sc“ heissen.
    n8

  508. Gude Morsche!

    Bin ich froh, dass uns dieser türkische Wunderstürmer im Sommer erspart blieb!
    Wenn der noch mal im Eintracht-Trikot aufläuft, werde ich meine DK zurückgeben!

    Das Faschoproblem ist wohl mittlerweile ein weltweites Problem. Diese braune Sc. quillt wieder überall aus dem Abfluss der Geschichte. Widerlich, einfach widerlich!

  509. ZITAT:
    „ZITAT:

    Und auch deshalb auch von mir den Daumen hoch für das sichtbare und offene Positionieren von Eintracht Frankfurt gegen Nazis nicht nur in Theresienstadt..“

    Ja, aber der Daumen kann erst ganz hoch, wenn endlich die Causa Gramlich beendet ist. Die Aufarbeitung dauert erstaunlich lange (fast schon zu lange…)

  510. ZITAT:
    „Ein Kommentar in der FR:

    https://www.fr.de/sport/fussba.....12420.html

    Ich stelle mal heraus:

    „Beide, Gündogan und Can, hatten auf Instagram ein Foto der türkischen Nationalelf gelikt. Auf diesem bejubelte der gemeinsame Freund Cenk Tosun – in Hessen geboren und auch schon für die Frankfurter Eintracht am Ball – nicht nur den sportlichen Sieg der Türkei über Albanien, sondern sandte gleichzeitig einen Gruß an den türkischen Kriegsherrn Recep Tayyip Erdogan, der im Norden Syriens gerade die eifrigsten Kämpfer gegen den IS, die Kurden, ins Visier nimmt. Nicht mit Leder, wie im Fußball, sondern mit Blei.“

    Wenn schon ein gut verdienender Tosun keine ausreichende Sozialisation bei uns erfahren hat – wie schlimm steht es da wohl mit den Mitbürgern, die ausschließlich in Ihren communities leben?

    Andererseits – warum sollen an sie höhere Maßstäbe gesetzt werden als an „biodeutsche“ Wutbürger-Blasen.

    Je mehr diese Welt zusammenrückt und je mehr man per „Neuland“ sein eigener Sender sein kann, um so deutlicher wird die Deppenbreite allüberall sichtbar.

  511. ZITAT:
    „Ein Kommentar in der FR:

    https://www.fr.de/sport/fussba.....12420.html

    Guter Kommentar in der FR. Volle Zustimmung.

  512. ZITAT:
    „Ein Kommentar in der FR:

    https://www.fr.de/sport/fussba.....12420.html

    Also so ganz sollte man Can nicht in den Gündogan/Özil Topf schmeißen.

  513. ZITAT:
    „Also so ganz sollte man Can nicht in den Gündogan/Özil Topf schmeißen.“

    Da bin ich vollkommen bei Dir. Aber leider ist es nicht mehr die Zeit einer differenzierten Betrachtung. Es scheint derzeit viel einfacher zu sein, alles in einen (leider immer größer werdenden) Topf zu werfen.

    Ich bekomme immer mehr Zweifel, ob das noch meine Welt ist.

  514. Ist die Zitate-Funktion kaputt? Alles muss man hier selber machen…

    ZITAT:
    „Wenn schon ein gut verdienender Tosun keine ausreichende Sozialisation bei uns erfahren hat – wie schlimm steht es da wohl mit den Mitbürgern, die ausschließlich in Ihren communities leben?“

    Bei der letzten Wahl lag der Anteil bei 64,8%.

  515. ZITAT:
    „Ich bekomme immer mehr Zweifel, ob das noch meine Welt ist.“

    Ich frage mich immer öfter wohin ich flüchten bzw. mich verkriechen könnte wenn das Ganze nicht mehr aufzuhalten ist.

  516. ZITAT:
    „Ich frage mich immer öfter wohin ich flüchten bzw. mich verkriechen könnte wenn das Ganze nicht mehr aufzuhalten ist.“

    Wir denken derzeit über Portugal nach.

  517. ZITAT:
    „Bei der letzten Wahl lag der Anteil bei 64,8%.“

    Von reichlich einem Drittel gewählt habender Wahlberechtigter, also gut 25%.

    Mithin so viel wie in den neuen Bundesländern AfD-affin sind.

    Beides schlimm genug.

  518. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    ich stelle erst jetzt fest, dass Ante inzwischen bei dem Trainer ran muss, bei dem er einst so abkackte, dass sogar wir ihn uns danach leisten konnten. Ihr wußtet das natürlich schon. Aber worin es mich bestätigt: Das ist keine reine Romantik, wenn Spieler sich bei einem Verein gut aufgehoben und allgemein wohl fühlen. Es gibt, scheint mir, Momente, die für die Karriere wichtiger sind, als der Gehaltsscheck des Monats – auch finanziell, langfristig.
    Wer sagt es dem Andre?

  519. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Bei der letzten Wahl lag der Anteil bei 64,8%.“

    Von reichlich einem Drittel gewählt habender Wahlberechtigter, also gut 25%.
    Mithin so viel wie in den neuen Bundesländern AfD-affin sind.
    Beides schlimm genug.“

    Nach Angaben der Süddeutschen lag die Wahlbeteiligung 2018 in Deutschland bei knapp 46%. Einzelheiten und ein paar interessante Hintergründe sind hier nachzulesen:
    https://www.sueddeutsche.de/po.....-1.4028731

  520. ZITAT:
    „Einzelheiten und ein paar interessante Hintergründe sind hier nachzulesen:
    https://www.sueddeutsche.de/po.....-1.4028731

    Interessant, dass die oppositionellen türkischstämmigen Wahlberechtigten kaum wählen gehen hierzulande. Zumindest bei türkischen Wahlen.

  521. Rasender Falkenmayer

    Ernsthaft? Ihr habt Angst vor dem Untergang des Abendlandes im weiteren Sinne? Mal abgesehen vom Klima, sehe ich dazu keinen Anlaß. Früher (und zwar: egal, welches Früher man nimmt) gab es auch immer schon total viele Deppen und Assos. Ich will ja die Probleme der jungen Menschen von heute nich kleinreden, aber früher hatten wir auch welche. Die haben wir – wie heute – auch nichrt gelöst, aber halt irgendwie überstanden.
    Und dabei hilft Fußball.

  522. Hier mal ein paar Zahlen zur letzten Bundestagswahl. Da sieht das schon ein wenig anders aus und deckt sich auch eher mit meinen Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis mit türkischen Hintergrund:
    https://m.tagesspiegel.de/poli.....ogle.de%2F

  523. Ist vor dem „Faschoproblem“ und Gedanken dem Kommentar zu Gündogan nicht das Problem vorgelagert, wie mit dem (ganz) anderen umgehen, das sich spalten, in wir und die anderen, in ich und die anderen?
    Hier die Türken, da die Kurden, hier die liberalen Europäer, da die Nationalisten, Klimabesorgte und Gleichgültige bis Leugner, erste und dritte Welt undundund
    Dass wir in Deutschland nicht miteinander geredet haben die letzten Jahrzehnte über Werte, so dass dieser furchtbare Stimmenanteil von AKP Wählern (AfD Wählern) unter uns entstehen konnte. Wie kann es passieren, dass Auszubildende von VW in Wolfsburg nach Syrien auswanderten, um für den IS zu kämpfen (und in diesem Zusammenhang von diesen 72 ? Jungfrauen gesprochen wurde, was ist da in unserem Bidlungssystem, in unserem Miteinander oder besser gesagt Nebeneinander falsch gelaufen).
    Will man jetzt allen ernstes Gündogan ausschliessen, als nicht mehr wert für Deutschland zu spielen, Deutsch zu sein, statt darüber zu reden?
    Als ich mir am Samstag erlaubte, auf einen Podcast 180 Grad, Geschichten gegen den Hass hinzuweisen, dann ja genau vor diesem Hintergrund (indes, danach fühlte ich mich ganz schuldig, weil gehäuft Beschwerden über fußballfremde Links gepostet wurden).
    Klar bei so einem furchtbaren Monster wie Hans Frank, da erscheint jedes Urteil klar, und die beängstigenden Sprüche aus der AfD sollten eigentlich auch klar einzuordnen sein.
    Nur, was hilft es, die Menschen auszustoßen? Mein Vater war zu Kriegsende 19 Jahre alt, und als Hitlerjunge Flaghelfer und Co ganz gewiss kein Widerstandskämpfer. Aber in den Siebzigern ist er von Tür zu Tür gegangen, um für Brandts Ostpolitik zu werben.
    Ob der eigene moralische Kompass immer so klar ist?
    https://www.rowohlt.de/hardcov.....rtung.html und noch ein Buchtipp.

  524. Streiche n und setze m

  525. @556, ich wünschte ich könnte das so entspannt sehen wie du, aber wenn man konstatieren muss wie stark mittlererweile rechtspopulistische bis rechtsextreme Parteien allein in Europa auf die politische Landkarte gerückt sind und in welchem Masse und in welcher Geschwindigkeit ihr Einfluss wächst und sie den politischen Diskurs bestimmen ists mir schon ein wenig klamm. Und da hilft auch kein Fussball.

  526. … weil’s ja (auch) in den Fußball reinschwappt ….
    Heil-Hitler-Gruß und rassistische Sprechgesänge bulgarischer Hools; wiederholtes militärisches Salutieren türkischer Nationalspieler, die ihren bombenden und mordenden Landsleuten eine gute Heimkehr wünschen; eine Chemnitzer Fanszene, die einen Rechtsradikalen feiert; der penetrante albanische Doppeladler-Gruß von Schweizer Kickern, die ihren Krieg noch einmal gewinnen wollen; nationale und internationale Fußballverbände, die um keine Beschwichtigung verlegen sind und vielleicht Pinke-Pinke-Strafen verhängen, aber nicht wirklich deutlich machen, wo die rote Linie verläuft.
    Es ist zum Kotzen.

  527. @ hanradler + rasender: ich habe viel und mit Vielen geredet. Es werden immer mehr. Mir geht die Kraft und die Ausdauer aus.
    Ich denke dann: macht eure Umgebung kaputt. Reitet euch in die Scheiße. Ich nutze meine Privilegien und verziehe mich dahin wo ich meine letzten Jahrzehnte einigermaßen unbeschadet verbringen kann. Gerne auch an einen Ort wo meine Art des Denkens und Mitarbeit gefragt ist.

  528. Volle Zustimmung Tscha. Mr. Speaker sieht das wohl ähnlich:
    https://www.n-tv.de/politik/De.....28527.html

  529. Da wir hier das Abendland wohl aber erst mal nicht so einfach retten können werden, erstmal zurück zur besten Nebensache der Welt: hat jemand der Schwarmintelligenz mitbekommen warum gestern „unser“ Filip ausgewechselt wurde? Doch hoffentlich keine Verletzung?

  530. 564: Tscha, du schwarm, ich sagte es gestern schon: Gaci versprach mehr und war dann auch agiler.

  531. Leider Alles allzu wahr was bibton in der #561 über die reale Vermengung von Fussball und Politik schreibt, umso wichtiger dass sich zumindest die Vereine da eindeutig positionieren. Ich fand deshalb auch – trotz oder am End gerade wegen ihrer Hemdsärmeligkeit – die Anti-Nazipositionierung vom Fischer gut, und den Ausschluss von Sahin vom Spielbetrieb bei Pauli jetzt aktuell auch ein echt konsequentes Zeichen.

  532. @565, aha, danke, vielleicht ein bisserl überspielt, der Filip?

  533. @561 Meine volle Zustimmung!!

  534. San, das kann ich absolut nachvollziehen, und es tut immer gut mit Gleichgesinnten zu sein, trotzdem finde ich dass das Floß der Medusa nicht nachahmenswert ist. lG

  535. Rasender Falkenmayer

    @560 Klamm ist mir immer. Als Kind war ich aber auch schon auf Demos, weil die NPD gerade irgendwelche Erfolge erzielte. Der inzwwischen salonfähig geworden Rechtsextrempopulismus ist eine Herausforderung der Gegenwart und sicher keine harmlosere als es die der Vergangenheit waren. Ich will nicht beschönigen, sondern nur vor Hysterie warnen.

    Beispiel: Ich kann mich an Frühers erinnern, in denen ein nationalistischer oder sonst politischer Symbolgruß irgend einer fremdländischen Fußballmannschaft keine Sau gestört hätte.

  536. BTW: Jan Aage is in the house!

  537. Respekt übrigens den Düsseldorfern Ayhan (der auch das Tor geköpft hat) und Karaman, die sich dem Drängen ihrer Nati-Mitspieler entzogen haben und nicht in die Salutierhaltung gegangen sind gestern Abend.

  538. @ 560
    Auf Wiederholung der Geschichte kein Interesse nur sind die Vorzeichen beängstigend
    https://www.bpb.de/geschichte/.....1923?p=all

  539. @572: Na ja, beim ersten Mal hatten beide noch mitgemacht.

    https://www.tagesspiegel.de/sp.....17164.html

  540. Rasender Falkenmayer

    @572, 574
    Das zeigt, wie schwer es ist, als junger Kerl und Teil einer festgefügten Gruppe aus Gewissensgründen auszuscheren. Wahrscheinlich war denen beim ersten Mal das ganze Ausmaß der Bedeutung nicht bewußt.
    Ich kann mir vorstellen, dass Fritzes Vorbild und seine Ansprache den beiden dabei geholfen

  541. ZITAT:
    „@572, 574
    Das zeigt, wie schwer es ist, als junger Kerl und Teil einer festgefügten Gruppe aus Gewissensgründen auszuscheren. Wahrscheinlich war denen beim ersten Mal das ganze Ausmaß der Bedeutung nicht bewußt.
    Ich kann mir vorstellen, dass Fritzes Vorbild und seine Ansprache den beiden dabei geholfen“

    Ich weiß ja nicht ob es aus Gewissensgründen war oder wegen Joberhalt. Aber gut, im Zweifel für die Angesprochenen.

  542. Zusatz dazu: Zitat (hervorhebung von mir): Die Türkei-Profis hatten direkt nach dem Siegtreffer und später auch in der Kabine mit der Hand an der Stirn salutiert. Unter ihnen waren dort auch die beiden Bundesligaprofis Ayhan und Karaman.

    Fortunas Sportvorstand Lutz Pfannenstiel hatte danach umgehend das Gespräch mit beiden Spielern gesucht. Beide Akteure versicherten, dass es sich lediglich um eine Solidaritätsbekundung für Soldaten und ihre Angehörigen gehandelt habe, verbunden mit dem Wunsch, dass sie wieder gesund zu ihren Familien zurückkehren können.“

    „Wir sind davon überzeugt, dass ihnen nichts ferner lag, als ein politisches Statement abzugeben“, erklärte Pfannenstiel. Die Fortuna distanziere sich „in aller Deutlichkeit von jeglicher vermeintlich politisch motivierter Handlung, die gegen die Werte des Vereins verstößt.“ (Quelle: red/sid via sportschau.de)

  543. Rasender Falkenmayer

    san: Zugestanden. Aber es ist auch niemandem verwehrt, sich belehren zu lassen.

  544. Das war bei den beiden wohl der Fall.

  545. ZITAT:
    „Respekt übrigens den Düsseldorfern Ayhan (der auch das Tor geköpft hat) und Karaman, die sich dem Drängen ihrer Nati-Mitspieler entzogen haben und nicht in die Salutierhaltung gegangen sind gestern Abend.“

    Das haben die bestimmt aus persönlicher Überzeugung gemacht.

  546. ZITAT:
    „san: Zugestanden. Aber es ist auch niemandem verwehrt, sich belehren zu lassen.“

    Ich wünsche es mir und den beiden, dass es ein Lernprozess war.

    Möglicherweise bin ich auf Grund von vielen Beobachtungen etwas zu misanthropisch geworden. Das kommt ggf. mit dem Alter.

  547. ZITAT:
    „Das war bei den beiden wohl der Fall.“

    Dann sollte man das auch bei Can einfach mal so annehmen…

  548. OT
    Kohr bringt sich in Stellung und würde gerne gegen Havertz spielen, aber auf jeden Fall gegen Leverkusen.
    Weiß denn jemand, ob Dost heute beim Mannschaftstraining war?

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....chComments

  549. #583: ich erkenne ihn auf dem schnipsel nicht

    https://twitter.com/Eintracht/.....6732997633

  550. Rasender Falkenmayer

    Ob Ayhan wohl nochmal zur türkischen Nationalmannschaft eingeladen wird?

  551. bibton, Danke.
    Unten drunter steht, dass er individuell trainiert.

  552. ZITAT:
    „Weiß denn jemand, ob Dost heute beim Mannschaftstraining war?“

    Frag mal bei ihm hier nach.

    „Great to be back at my old club
    @Eintracht
    The old NumberNine meets the new NumberNine Bas Dost“