Training Geheime Übungen

Symbolbild "Geheim". Foto: Stefan Krieger.
Symbolbild "Geheim". Foto: Stefan Krieger.

Hossa! Da flogen die Bälle aber hoch, gestern, im Geheimtraining hinterm Sichtschutz auf dem Platz an der Wintersporthalle. Eintracht Frankfurt übt die Offensive. Und hinter dem Zaun stand Christoph Preuß, sammelte die Kirschen wieder ein, und warf sie zurück ins vorm Auge des Neugierigen Verborgene.

Man übt fleißig bei der Eintracht. Davon gehen wir jedenfalls mal aus. Wissen kann man es nicht, weil, wie gesagt: geheim. Nur die Kleinen, die noch Osterferien haben, und auf der Jagd nach Autogrammen waren, sammelten sich am Aufgang zu den Regenerationsräumen der Helden. Und wurden nicht enttäuscht. Volksnah ist man dann doch noch, bei allem Geheimen. Schließlich soll der Fan am Samstag zum entscheidenden Faktor werden, drin, im Stadion.

Wissenswertes zum Spiel, mit freundlicher Genehmigung des SID.

Beim letzten Gastspiel in Frankfurt ging es für die Hoffenheimer noch um einen Platz im Europapokal, den sie nach der 1:3-Niederlage am drittletzten Spieltag aber um zwei Punkte hinter Dortmund verfehlten. In der Gesamtbilanz gegen die Hessen führt die TSG mit 6:3 Siegen, und die Eintracht hat mit einem Schnitt von 1,17 Punkten pro Spiel gegen die Kraichgauer ihre schlechteste Heimausbeute.

Nach einer Serie von vier Heimspielen und acht Partien ohne Sieg gelang Frankfurt dank zweier Neulinge, Trainer Niko Kovac und Winter-Zugang Änis Ben-Hatira als Torschütze, mit dem 1:0 gegen Hannover am 19. März wieder ein Dreier. Das war aber der einzige Treffer in den drei Partien mit dem neuen Coach.

In den letzten sieben Begegnungen trafen die Hessen insgesamt nur zweimal ins Netz. Nur Schlusslicht Hannover schoss in der Rückrunde weniger als die acht Tore der Frankfurter. Hoffenheim feierte am 19. März mit dem neuen Trainer Julian Nagelsmann beim 3:1 in Hamburg den ersten Auswärtssieg nach neun vergeblichen Versuchen. Sieben Punkte holte die TSG in den letzten drei Spielen ohne Niederlage, in denen Kevin Volland an allen fünf Toren beteiligt war.

Weisste Bescheid, Niko.

Schlagworte:

147 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Wenn ich die Wahl hätte zwischen nem Käse Brot und Salami ich würde immer die Salami nehmen!

    Und nen belegtes Brot mit Schinken

  2. Aus diesen Statitiken lese ich, dass unsere Chancen nicht gut stehen. Daraus schöpfe ich die Hoffnung auf einen antizyklischen Heimsieg. Außerdem werde ich im Stadion sein und bei meinem letzten Besuch eines Spiels war das in Hannover; bei dem Spiel hatte die Eintracht zu ersten Mal seit ca 500 Jahren in Hannover gewonnen.

  3. Eingangsbeiträge und Statistiken werden manchmal überbewertet, Geheimtrainings … nicht. Trotzdem und erst recht: Auf geht’s Eintracht!!! 100% Support für unsere SGE

  4. Ich trag dann mal ein gepflegtes 4:1 ein.

  5. Die wollen nur keinen fall wie auf schalke

  6. Vier Tore? Wie sollen unsere bitte vier Tore schießen?

  7. ZITAT:
    „Vier Tore? Wie sollen unsere bitte vier Tore schießen?“

    Vielleicht trifft ja der Volland…antizyklisch…

  8. ZITAT:
    „Kurze Unterbrechung für einen wichtigen Hinweis:

    https://pbs.twimg.com/media/Cf.....AExoou.jpg ^^“

    Es gibt Menschen die benutzen nur eine Hand?

  9. Sonst könntet ihr doch nicht posten, wenn ihr keine Hand frei hättet.

  10. ZITAT:
    „Sonst könntet ihr doch nicht posten, wenn ihr keine Hand frei hättet.“

    Spracherkennung

  11. „Interessante“ Themen heute früh. Und dazu wieder mal … Regen. Ich sollte mich wohl besser wieder hinlegen.

  12. Mit einem 0:0 wäre ich diesmal vor dem Spiel zufrieden im Gegensatz zum Hinspiel nach dem Abpfiff.
    Und wenn es einen Sieger im Spiel Bremen-Augsburg gibt, was ich nicht hoffe, wären wir auf dem 16ten.

  13. Unentschieden ist fürn Arsch.
    Es wird gewonnen am Samstag.

  14. Mein Job hier ist kein Hexenwerk. Ich muss kein Ingenieur sein. Hier reichen Augenmaß und Ruhe.
    Heute Mittag geht’s zum Italiener. Spinat mit Kartoffelbrei.
    Ich lass mich nicht treiben.

  15. Immerhin bin ich RealMadridBesieger-Besieger.

  16. Unentschieden helfen uns nicht mehr weiter. Schon gar nicht in Heimspielen gegen unmittelbare Konkurrenten.

  17. Also ich vertraue erst einmal den Kovac-Brüdern.
    Was sie bis jetzt abgeliefert haben hatte Hand und Fuß.

    Ich bin mir sicher, dass die Beiden alles tun werden,
    um die Mannschaft optimal auf Samstag einzustellen.

    Am Ende der Saison braucht die Eintracht 35-36 Punkte,
    um in der Liga zu bleiben und zwei Teams sicher hinter sich zu lassen.

    Drei Punkte am Samstag wären natürlich optimal,
    aber es ist auch noch nicht der Abstieg, wenn es weniger werden.

  18. Drei Punkte in einem 6-Punkte-Spiel sind viiiel zu wenig.

  19. Morsche
    kein Regen weit und breit. Auch kein Torschütze.
    Im Ernst: ich weiß nicht woher ich Optimismus nehmen soll.

  20. ZITAT:
    „Drei Punkte in einem 6-Punkte-Spiel sind viiiel zu wenig.“

    ++

  21. Wenn ich mir vorstelle, dass wir verlieren, ärgere ich mich.
    Wenn ich mir vorstelle, dass wir unentschieden spiele, ärgere ich mich.
    Wenn ich mir vorstelle, dass wir siegen, freue ich mich.

    Warum sollte ich mich schon im Vorfeld ärgern, das kann ich auch, wenn es schlecht läuft, während und nach dem Spiel zur Genüge machen.

  22. ZITAT:
    „Morsche
    kein Regen weit und breit. Auch kein Torschütze.
    Im Ernst: ich weiß nicht woher ich Optimismus nehmen soll.“

    Geht mir genau so. Es fällt mir auch schwer aus den 3 bisherigen Spielen unter den Gebrüdern Kovacs Optimismus zu ziehen.

    Möge mich das Hoffenheim Spiel eines Besseren belehren.

  23. Neues Spiel, neues Gluck. Wenn wir davon ausgehen müssten, daß sich nichts mehr ändert, weil es in den letzten Monaten schlecht lief, dann können wir uns ja auch direkt vom Spielbetrieb abmelden.
    Dieses Gejaule im Vorfeld hier erstaunt mich schon ein bisschen..

  24. ZITAT: „Geht mir genau so. Es fällt mir auch schwer aus den 3 bisherigen Spielen unter den Gebrüdern Kovacs Optimismus zu ziehen.“

    Geht mir genauso.

  25. ZITAT:
    „Neues Spiel, neues Gluck.“

    Eben. Gluckgluck.

  26. ZITAT:
    „Dieses Gejaule im Vorfeld hier erstaunt mich schon ein bisschen..“

    Holger, wir lassen usn davon nicht anstecken und gehen frohen Mutes morgen in den Wald hinaus.

  27. ZITAT:
    „…usn…“

    scheiss Spracherkennung

  28. Morgen schon!

  29. nur der frühe Fan fängt die 3 Punkte, Herr Watz.

  30. Morsche,

    Peniswitze am frühen Vormittag? Da bin ich aber normalerweise Besseres gewöhnt von diesem Blog.

    Zurück zum Spiel. Wer soll die Tore schießen? Und wie? Der Nagelsmann hat was zu verlieren. Die bessere Tabellenposition zum Beispiel. Und 1899 Hoffenheim spielt ja nun mal auswärts in einem so genannten Hexenkessel. Da muss man kein Prophet sein. Sie werden tief stehen, vielleicht wie die Eintracht bei Bayern oder sie selbst in Dortmund und auf ein Kontertor von Volland hoffen. Für die ist auch ein Unentschieden ein Sieg. Das kann man drehen und wenden, das ist so.

    Insoweit ist mir auch der Erkenntnisgewinn vom Kovac bei Hoffes letztem Heimspiel nicht so ganz klar. Da haben die nicht so gespielt.

    Vorne muss der liebe Gott helfen. Der andere Gott ist ja schließlich in der Reha.

  31. So siehts aus, Mr. Boccia (27&30)
    #AufJetzt

  32. ZITAT:
    „Drei Punkte in einem 6-Punkte-Spiel sind viiiel zu wenig.“

    Von einem Punkt gar nicht erst zu reden

  33. ZITAT:
    „Wenn ich die Wahl hätte zwischen nem Käse Brot und Salami ich würde immer die Salami nehmen!

    Und nen belegtes Brot mit Schinken“

    Das erinnert mich an einen meiner Lieblingswitze aus der Fips-Asmussen-Kategorie:

    Mann in der Bahnhofsgaststätte: „Ein Käsebrötchen, aber schnell, ich muss weg!“
    Bedienung: „Dann nehmen Sie lieber das Salamibrötchen, das muss auch weg.“

    Am Samstag 3:0 (Kastanie, Kastanie, Chandler).

  34. ZITAT:
    Geht mir genau so. Es fällt mir auch schwer aus den 3 bisherigen Spielen unter den Gebrüdern Kovacs Optimismus zu ziehen.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die drei letzten Spiele wirklich repräsentativ sind. Immerhin haben wir in Gladbach und in München gespielt, wo es eigentlich nur darum ging, mit einer verunsicherten Mannschaft Schadensbegrenzung zu betreiben.

    Okay, das Heimspiel gegen Hanoi war auch nicht dazu angetan, dass die Euphoriebremse vollständig gelöst wird, aber zumindest punktemäßig hat die Mannschaft geliefert.

  35. Das Gezeigte in Richtung Offensive macht es einem in der Tat schwer, daraus Optimismus zu ziehen.

    Allerdings sind die am Samstag auch wieder eine Trainingswoche weiter. Und der Einfluss Kovacs ist meiner Meinung nach klar erkennbar in den letzten Spielen, die haben durchaus einen Plan, eine Idee und trainieren die und versuchen die auch umzusetzen.
    Deshalb habe ich die Hoffnung, dass er diese Woche sich offensiv ein bisschen was überlegt hat, das vlt. auch fruchtet.

  36. ZITAT:
    „Das Gezeigte in Richtung Offensive macht es einem in der Tat schwer, daraus Optimismus zu ziehen.

    Allerdings sind die am Samstag auch wieder eine Trainingswoche weiter. Und der Einfluss Kovacs ist meiner Meinung nach klar erkennbar in den letzten Spielen, die haben durchaus einen Plan, eine Idee und trainieren die und versuchen die auch umzusetzen.
    Deshalb habe ich die Hoffnung, dass er diese Woche sich offensiv ein bisschen was überlegt hat, das vlt. auch fruchtet.“

    Klar sieht man Unterschiede. Ich bin da aber ganz beim Watz. Hinten dicht machen und kompakt stehen, ist leicht erlernbar. Vorne kreativ werden und Chancen zu generieren ist ungleich schwerer. Und da tun wir uns m.E. in den letzten 3 Spielen fast noch schwerer als zuvor.

  37. In der Tat teile ich die Einschätzung, dass seit dem Trainerwechsel eine Veränderung sowohl auf dem Platz (Lauf- & Kampfbereitschaft) als auch im – soweit öffentlich – Training erkennbar ist.

    Die nackten Ergebnisse belegen allerdings noch nicht, dass die Eintracht auf die Erfolgsspur zurückgekehrt ist.

    Man erinnere sich: auch in 2011 gab es viel Euphorie und Optimismus rund um den neuen Trainer Daum (der in der kurzen Zeit tatsächlich auch jeden Stein umgedreht hatte, um das Unmögliche doch noch wahr werden zu lassen) – Ausgang ist bekannt.

    Wäre Daum bereits in der Winterpause gekommen, dann – soweit lehne ich mich aus dem Fenster – hätte die Eintracht die Rückrunde der Schande gar nicht erst zu einer solchen verkommen lassen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit hätte man die Klasse gehalten.

    Was bedeutet das für die aktuelle Saison. Natürlich nichts, ausser dass gewissen Parallelen zu 2011 frappierend sind.

  38. Ein errumpelter Sieg zuhause gg. das abgeschlagene Schlusslicht der Liga. Noch dazu mit tatkräftiger Unterstützung durch das Schiri-Gespann. Nee. Euphorie kommt da bei mir net auf. Aber auch ich lasse mich übermorgen gerne eines Besseren belehren.

  39. „Hinten dicht machen und kompakt stehen, ist leicht erlernbar.“

    Diese Entwicklung hatte ja auch, ich erwähnte es, bereits unter Veh ihren Anfang genommen. Da üben sie schon eine ganze Weile dran.

  40. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das Gezeigte in Richtung Offensive macht es einem in der Tat schwer, daraus Optimismus zu ziehen.

    Allerdings sind die am Samstag auch wieder eine Trainingswoche weiter. Und der Einfluss Kovacs ist meiner Meinung nach klar erkennbar in den letzten Spielen, die haben durchaus einen Plan, eine Idee und trainieren die und versuchen die auch umzusetzen.
    Deshalb habe ich die Hoffnung, dass er diese Woche sich offensiv ein bisschen was überlegt hat, das vlt. auch fruchtet.“

    Klar sieht man Unterschiede. Ich bin da aber ganz beim Watz. Hinten dicht machen und kompakt stehen, ist leicht erlernbar. Vorne kreativ werden und Chancen zu generieren ist ungleich schwerer. Und da tun wir uns m.E. in den letzten 3 Spielen fast noch schwerer als zuvor.“

    Na klar Marvin

  41. ZITAT:
    „Wenn ich mir vorstelle, dass wir verlieren, ärgere ich mich.
    Wenn ich mir vorstelle, dass wir unentschieden spiele, ärgere ich mich.
    Wenn ich mir vorstelle, dass wir siegen, freue ich mich.

    Warum sollte ich mich schon im Vorfeld ärgern, das kann ich auch, wenn es schlecht läuft, während und nach dem Spiel zur Genüge machen.“

    Genau so siehts aus.

  42. @RonnyB.

    Da bin ich ganz bei Dir, AV hätte schon nach dem Darmstadt-Spiel in den wohlverdienten Winterurlaub entlassen werden sollen oder spätestens zur Winterpause.

    Dann wären die Paralelen zu 2011 nicht so gravierend und es wäre einfacher gewesen, den Bock umzustossen.

  43. Die Beine von Jessica

    Geheime Botschaften!

    Die programmatische Frage zum Darmstadt-Spiel am 30. April fand ich nun auf dem
    Tour-Plakat
    der BLOG-G-Hausband::

    http://www.sagaontour.ca/

    Ist am 30.4. die Deutschland-Tour zu Ende?

  44. ZITAT:
    „Hinten dicht machen und kompakt stehen, ist leicht erlernbar.“

    Diese Entwicklung hatte ja auch, ich erwähnte es, bereits unter Veh ihren Anfang genommen. Da üben sie schon eine ganze Weile dran.“

    Ball weg schießen kann jeder, ich auch. Fußball spielen ist schwer.

  45. HAH – da isser online, der gestrig gelobte FR-Print-Artikel in online, merci @Stefan
    http://www.fr-online.de/sport/.....47842.html
    ZITAT:
    „Der 5. Mai 1966 ist in der europäischen Geschichte des Fußballs der Tag, an dem der FC Liverpool, haushoch, ach was: turmhoch favorisiert, gegen die Dortmunder Borussia mit 1:2 in der Verlängerung verlor, auf der britischen Insel, wie man es vielleicht nicht überall auf ihr wahrhaben wollte. …“
    War mein erstes am Radio (grünes Grundig-Auge) verfolgte Fußballspiel im frühen Grundschulalter ohne Eintracht-Beteiligung. Die s/w-Bewegt-Bilder hierzu, die gestern Abend verlinkt wurden (nochmal merci @o.fan) http://www.blog-g.de/fruehling.....ent-719782
    habe ich erst Jahre später gesehen.
    anyway: Mir gläubigem Kind wurde seinerzeit tagelang eingepaukt, dass der BVB keinerlei Chance hat.
    Dann bekam ich aus dem Radiokasten das genaue Gegenteil zu hören.
    Seitdem halte ich im Fußball fast alles für möglich.
    Und daher: Nein, wir steigen nicht ab. Punkt.

  46. Nicht Kovać muss liefern sondern die Spieler.
    Mehr als Salamitaktik ist nicht zu erwarten.
    Frohen Mutes hinaus in den Wald, ok.
    Wichtig ist wie kommst du heraus.

  47. „Und daher: Nein, wir steigen nicht ab. Punkt.“

    Sag‘ ich doch. 0:0.

  48. Nochmal meien Anfrage in die erlauchte Runde:

    Hat jemand ein Ticket für das Spiel gegen die Nagelsmann-Truppe, das er/sie an mich abzugeben bereit wäre?

  49. @39, Merseburger:
    Da bin ich jetzt nicht ganz der gleichen Meinung. Das war das Spiel zweier auf Kampf programmierter Mannschaften, hier war kein Schönheitspreis zu gewinnen. Das Eintracht gegen ein physisch überlegenes H96 nach 15 Minuten die Oberhand gewann, ist dann beachtlich. Das war Hannovers letzte Patrone im Revolver, das soll nicht vergessen werden.

    Die Eintracht hat es gegen H96 schon mal öfter geschafft, sich in den Strafraum zu kombinieren. Aber dann ist dann immer die Ratlosigkeit ausgebrochen. Außer bei den 3-4 Hundertprozentigen, wo der Angriff Unvermögen gezeigt hat. Es segelten auch etliche Flanken in Hannovers Strafraum. Aber da war dann entweder die Streuung zu groß oder die Ballorientierung der Angriffsspieler zu schlecht. Es stimmt insoweit, was Niko Kovac gesagt hat in Bezug auf die fehlende Durchschlagskraft.

  50. ZITAT:
    „Nochmal meien Anfrage in die erlauchte Runde:

    Hat jemand ein Ticket für das Spiel gegen die Nagelsmann-Truppe, das er/sie an mich abzugeben bereit wäre?“

    http://www.blog-g.de/fruehling.....ent-719778

  51. @51
    Da hab ich schon Gestern Kontakt aufgenommen, die Karte war aber leider schon vergeben; ich war zu langsam.

  52. ZITAT:
    „HAH – da isser online, der gestrig gelobte FR-Print-Artikel in online, merci @Stefan
    http://www.fr-online.de/sport/.....47842.html

    „Die Hymne, in Liverpool und Dortmund gepflegt wie sonst nirgendwo…“
    Das ist doch glatt gelogen. Eine Stadt fällt uns da sicher noch ein ;)

  53. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Nochmal meien Anfrage in die erlauchte Runde:

    Hat jemand ein Ticket für das Spiel gegen die Nagelsmann-Truppe, das er/sie an mich abzugeben bereit wäre?“

    http://www.blog-g.de/fruehling.....ent-719778

    Es gibt noch Tickets auf der Homepage der Eintracht

  54. ZITAT:
    „ZITAT:
    „HAH – da isser online, der gestrig gelobte FR-Print-Artikel in online, merci @Stefan
    http://www.fr-online.de/sport/.....47842.html

    „Die Hymne, in Liverpool und Dortmund gepflegt wie sonst nirgendwo…“
    Das ist doch glatt gelogen. Eine Stadt fällt uns da sicher noch ein ;)“

    Das ist keine Stadt. Das ist kein Bundesligist. Das ist ein Ärgernis.
    Mit verflixt grünem Rasen.

  55. „„in der Offensive ist man auch auf Ästheten angewiesen“.“ (N. Kovać, FR-online, 07.04.16)

    Dann muss doch Fabian spielen. Allerdings war im gesamten Artikel kein Wort über ihn zu lesen.

  56. ZITAT:
    „Es gibt noch Tickets auf der Homepage der Eintracht“

    Aber nur noch verdammt wenig.

  57. ZITAT:
    „… Die absolute Konzentration und das Unterordnen der persönlichen Befindlichkeit ist aber kein Allheilmittel, das wäre zu einfach. „Man muss auch einen Mannschaftskern finden, Säulen, die das Haus tragen. Das ist unglaublich wichtig.“ Spieler eben, die das mentale Rüstzeug mitbringen, um dem Druck standzuhalten. Da gehe es um Zeichen und Signale, „harte Zweikämpfe, Laufleistung“, sagt Schur. „Das kannst du schnell hinbekommen, alles andere kommt dann schon.“…“
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,1.html
    Mannschaftskern. Aha. Klingt ungewohnt, aber logisch.
    „… Die Atmosphäre bei uns ist einzigartig, sie muss ein Vorteil sein.“ Die Fans dürften auch bei Ballverlusten oder einem unrunden Spiel nicht pfeifen, sondern müssten wie eine Wand hinter dem Team stehen und es nach vorne peitschen. „Das kann sechs, sieben, acht Prozent ausmachen, da traut man sich mehr mutige Aktionen.“ Die Anhänger müssten dem Team helfen. „Gegen Hoffenheim muss das Stadion brennen“, fordert Schur. Und dann sei es auch möglich, die TSG in die Knie zu zwingen. „Wenn du das schaffst, hast du ein Abstiegsduell gewonnen, dann hast du wieder mehr Freude, auch im Training. So kann ein Stein ins Rollen kommen.“
    Verhaltensmaßnahme: „gegen“ Hoffenheim muss das Stadion brennen, nicht während oder nach. Wird noch gebraucht.

  58. Morsche, also ich freu mich tatsächlich auf den Kick am Samstag und geh auf alle Fälle davon aus daß sich die Mannschaft den Bobbes aufreissen wird um die Hoppenheimer niederzukämpfen.
    Und ansonsten bin ich sehr gespannt ob sich die Kovatsche für unsere Offensive tatsächlich erfolgreich ein neues Konzept aushecken konnten.
    Alles weitere wird sich nach dem Spiel von selbst ergeben.Sowohl der Träneneimer als auch die Polierpaste stehen bereit.
    Das Haus Tscha ist jedenfalls mindestens bis Samstag nachmittag optimistisch.
    Heimsieg!

  59. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Es gibt noch Tickets auf der Homepage der Eintracht“

    Aber nur noch verdammt wenig.“

    Im Fanbereich von Hoppelheim ist noch jede Menge Platz! ;-)

  60. Hat sport1 schon mit der Übertragung des Jahrtausenspiels begonnen? Ich hätte da ein paar Ideen. Ein paar Interviews auf dem Parkplatz vor dem Stadion, eine Pommesschranke live bestellen und essen – mit Fangesängen im Hintergrund. Danach Dosenstechen mit Dartpfeilen.

  61. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Es gibt noch Tickets auf der Homepage der Eintracht“

    Aber nur noch verdammt wenig.“

    Im Fanbereich von Hoppelheim ist noch jede Menge Platz! ;-)“

    Aktuell gibt es noch 800 Karten aus dem ehemaligem Gästekontingent .Blöcke 17 bis teilweise 21 sind ja in Heimbereich umgewandelt worden.Viele Gästekarten wird es am Spieltag selber wohl nicht mehr geben.

  62. ZITAT:
    „Diese Entwicklung hatte ja auch, ich erwähnte es, bereits unter Veh ihren Anfang genommen. Da üben sie schon eine ganze Weile dran.“

    Unter Veh habe ich davon aber nichts erkennen können.

  63. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Diese Entwicklung hatte ja auch, ich erwähnte es, bereits unter Veh ihren Anfang genommen. Da üben sie schon eine ganze Weile dran.“

    Unter Veh habe ich davon aber nichts erkennen können.“

    Es soll ja auch noch Menschen geben, die glauben und AV wäre alles besser ;-)
    Das ist wohl eine kleine, aber radikale, Minderheit!

  64. tausche ein d gegen ter = unter

  65. ZITAT:
    „Viele Gästekarten wird es am Spieltag selber wohl nicht mehr geben.“

    Die will ja auch keiner.

  66. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Viele Gästekarten wird es am Spieltag selber wohl nicht mehr geben.“

    Die will ja auch keiner.“

    War ja nur darauf gemünzt, dass es im Hoppelheimer Block noch genügend Karten gäbe :-)

  67. ZITAT:
    „… „Wir schreiben oder telefonieren ab und zu“, sagt Meier, „wir haben ganz normalen Kontakt, wir hatten eine Supermannschaft und er war der Kapitän.“ …“
    http://www.kicker.de/news/fuss.....tzung.html
    AM14FG zu/über Schwegler, beide am Samstag nicht im Waldstadion, ob mit oder ohne Karte.
    Navigationskarte „wie da unten rauskommen“ wäre notwendig; ich gehe mal davon aus, dass die vorhanden ist.

  68. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Es gibt noch Tickets auf der Homepage der Eintracht“

    Aber nur noch verdammt wenig.“

    Verdammt wenig sind aber mehr als eine Gesuchte

  69. Schwegler und Meier im Interview.
    Da kannst Dir auch die Bahnstreckenvideos Nachts auf der ARD anschauen.

  70. @70, innocent: Wo? Der Schwegler darf ja jetzt weg neuerdings…

    @59, Tscha: Polierpaste? Für den Schrein? Ich weiß gar nicht mehr, wo meiner ist….

  71. Das hört sich nach einem Comeback nächste Saison an.

    ZITAT:
    „Ganz anders bei Alex Meier, der das Eintracht-Heimspiel gegen Hoffenheim von der Couch aus verfolgt, weil er das Bein hochlegen soll, damit das Knie nicht wieder dick wird. „Ich darf das Bein eine Woche nicht belasten, laufe auf Krücken und muss warten, bis die Schwellung raus ist aus dem Knie. Danach beginnt das Fahrradfahren und so weiter. Ich muss abwarten, wie das Knie reagiert. Ich versuche alles, um fit zu werden“, erklärt Meier.“

    http://www.kicker.de/news/fuss.....tzung.html

  72. Erster Neuzugang! Yeah

  73. Hat ein Meier überhaupt noch einmal Vertrag für die zweite Liga?

  74. Es gibt da Schattierungen.

  75. Ob man Meier nochmal mit Heidenheim, Sandhausen oder Bielefeld überzeugen kann, wenn Los Angeles, Miami oder New York locken.

  76. Konsti meldet: Hitze unerträglich

  77. Naja, die MLS ist kein Rentner-Paradies mehr. Selbst Pirlo sieht da wirklich alt aus. Ich denke eher, dass Meier ganz aufhören wird, wenn die Beschwerden sich häufen.

  78. ZITAT:
    „Es gibt da Schattierungen.“

    Hauptsache die sind in Silber!

  79. Mit Aufkleber!

  80. Almeida nicht im Kader beim Gastspiel vom Hannover in Berlin. Er wird hoffe, dass der MT2 möglichst schnell eine neue Anstellung findet.

  81. auf sport.de wird getippt auf Sieg für Hofenheim

  82. Knapp neben dem Platz:
    Das Kreuz des Südens als „Pissverein“ zu bezeichnen, kostet Kohle, aber immerhin weniger als Kaugummi schnicksen vorm DFB:
    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.2937579

    UEFA-Freispruch für den FFC (hier auch gerne als ‚Eselinnenrennen‘ verballhornt):
    http://www.kicker.de/news/fuss.....archresult

  83. ZITAT:
    „Konsti meldet: Hitze unerträglich“

    Scheißwetter! Zieht wieder dieses ganzen Sonnenscheintrinker an, die dem Stammpublikum die Plätze weg nehmen.

  84. ZITAT:
    „@70, innocent: Wo? Der Schwegler darf ja jetzt weg neuerdings…….“

    Die [70] kommt dabei raus, wenn man halb liest, aber voll meckert, über das da (Link aus [68]):
    http://www.kicker.de/news/fuss.....tzung.html

  85. ZITAT:
    „Zieht wieder dieses ganzen Sonnenscheintrinker an, die dem Stammpublikum die Plätze weg nehmen.“

    Und die halten dann die Erfolgstrinker von der Theke fern!

  86. ZITAT:
    „Konsti meldet: Hitze unerträglich“

    Ich bin auf dem weg dahin. Will endlich auch mal schwitzen;-)

  87. ZITAT:
    „Ich bin auf dem weg dahin. …“

    Sag‘ ich doch.

  88. Doktor Brych

  89. Unser Retter!

  90. meinste, der schiesst uns ein Tor?

  91. ZITAT:
    „meinste, der schiesst uns ein Tor?“

    Nee, aber vielleicht pfeift er eins, wenn wir nur knapp genug dran sind….

  92. Russ schießt, Doktor Brych fälscht unhaltbar ab. 93. Spielminute.

  93. ZITAT:
    „Russ schießt, Doktor Brych fälscht unhaltbar ab. 93. Spielminute.“

    Nehm ich, gerne auch schon früher. Hauptsache, er pfeift anschließend direkt ab.

  94. ZITAT:
    „Doktor Brych“

    Hat uns zu Hause gegen Darmstadt und gegen Schalke gepfiffen. Er bekam beide Male die Note zwei. Ohne nachzusehen, die Spiele bekamen sicher keine Note 2.

  95. ich höre schon die Sprechchöre. „Doktor Brych. Doktor Brych.“ skandiert das Stadion. Und er winkt dem Volke zu und lässt sich feiern. Dietmar Hopp feuert noch in derselben Nacht seinen Referee-Relations-Manager

  96. ZITAT:
    „Russ schießt, Doktor Brych fälscht unhaltbar ab. 93. Spielminute.“

    :-))
    gekauft!

  97. ….Du bist der beste Mann . . . Feeelix Bryych

  98. Gaaanz tiieef Luft holen … und …

  99. Schlöömmpp

  100. Kann mir mal einer erklären, was einen zweitklassigen Schauspieler mit einem komischen Namen dazu ermutigt, sich zu Fußball einzulassen? Ich werd einfach zu alt für den Kack…

  101. Geht doch!
    OK, wir sind wirklich nicht die schnellsten.
    Das muss und wird besser werden ;)

  102. Da die Radkappen gegen Bremen und Augsburg spielen werden, hoffe ich mal dass sie gegen Real weiter kommen und dank Moralboost unseren Konkurrenten richtig einschenken.

    Ich schaem mich so dafuer :(

  103. ZITAT:
    „Kann mir mal einer erklären, was einen zweitklassigen Schauspieler mit einem komischen Namen dazu ermutigt, sich zu Fußball einzulassen? Ich werd einfach zu alt für den Kack…“

    Ob der zweitklassig ist, liegt im Auge des Betrachters. Für den Namen kann er nix.
    Und als früher selbst aktiver Fußballer und quá Geburt BVB-Fan darf er was sagen, wenn er gefragt wird.
    Andy Möller sagt war, Thomas Berthold sagt was, Felix Magath sagt auch ungefragt ständig irgendwas … = freies Land.

  104. ZITAT:
    „Russ schießt, Doktor Brych fälscht unhaltbar ab. 93. Spielminute.“

    +1

  105. Von wem sprechen die Damen?

  106. EL. Wurschtelwildes Rumgewusel. Hier wie dort.

  107. ZITAT:
    „Von wem sprechen die Damen?“

    Damen? Hier? Wen meinst du?

  108. … Der Fernseher läuft zu schnell. Ganz klar.

  109. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Von wem sprechen die Damen?“

    Damen? Hier? Wen meinst du?“

    Dich. Welcher Schauspieler.

  110. V-P fragte nach Peter Lohmeyer.
    Und das mit der „Dame“ klären wir ein anderes Mal.
    Hmmpfft. 0:1

  111. ZITAT:
    „V-P fragte nach Peter Lohmeyer.
    Und das mit der „Dame“ klären wir ein anderes Mal.
    Hmmpfft. 0:1″

    Der Peter Lohmeyer ist aber der in blau weiß. Der schwarz gelbe heißt Wotan Wilke Möhring

  112. Ole ole super Liverpool.

  113. Ist das gut für uns, wenn der BVB verliert?

  114. ZITAT:
    „ZITAT:
    „V-P fragte nach Peter Lohmeyer.
    Und das mit der „Dame“ klären wir ein anderes Mal.
    Hmmpfft. 0:1″

    Der Peter Lohmeyer ist aber der in blau weiß. Der schwarz gelbe heißt Wotan Wilke Möhring“

    Das ist auch eindeutig der komischere Name. Bedankt

  115. ZITAT:
    „ZITAT:
    „V-P fragte nach Peter Lohmeyer.
    Und das mit der „Dame“ klären wir ein anderes Mal.
    Hmmpfft. 0:1″

    Der Peter Lohmeyer ist aber der in blau weiß. Der schwarz gelbe heißt Wotan Wilke Möhring“

    Oups.
    Zeigt, wie sehr ich in diesen Dingen (=yellow press) bewandert bin … Null. OK, mea culpa.
    Über Wotan Wilke Möhring (who?) weiß ich genausoviel … Null.
    Ich sollte bei der Kickerei bleiben, besser isses :(

  116. ZITAT:
    „ja“

    Warum?

  117. ZITAT:
    „ja“

    Ohne Poster zitieren zu wollen: Why?

  118. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ja“

    Warum?“

    weil wir so unser letztes Heimspiel garantiert Samstags haben und man am GD noch amtlich einen trinken kann. Und weil eine Niederlage vom Piefke generell immer wünschenswert ist. Und ausserdem ists vollkommen egal und hat keinerlei Einfluss auf unsere Leistung.

  119. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ja“

    Warum?“

    weil wir so unser letztes Heimspiel garantiert Samstags haben und man am GD noch amtlich einen trinken kann. Und weil eine Niederlage vom Piefke generell immer wünschenswert ist. Und ausserdem ists vollkommen egal und hat keinerlei Einfluss auf unsere Leistung.“

    Verstanden. Danke, Boccia.

  120. ZITAT:
    „Ist das gut für uns, wenn der BVB verliert?“
    BVB muss weiter kommen. Schenken die nämlich gg. uns am 7. Mai ab.

  121. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ja“

    Warum?“

    weil wir so unser letztes Heimspiel garantiert Samstags haben und man am GD noch amtlich einen trinken kann. …“

    OK, das ist ein Grund.

  122. ZITAT:
    „BVB muss weiter kommen. Schenken die nämlich gg. uns am 7. Mai ab.“

    un? Dann haut sich die 2.Mannschaft erst reicht rein. Oder die schenken alles ab, da eh schon sicher in der CL.

    Es ist vollkommen egal.

  123. Ich fand das mit dem GD wesentlich überzeugender.
    Will aber trotzdem nicht, dass der BVB verliert. Und nun? Egal, da egal.

  124. Schalte gerade erst zu beim UEFA Cup. Haben sie auch alle brav das Mainzer Lied gesungen am Anfang?

  125. Boccia ist der Einzige, der durchblickt. Dass ich das mal sagen würde.

  126. Am 07. Mai spielen doch alle samstagmittach. Trotzdem isses wurcht.

  127. ZITAT:
    „Am 07. Mai spielen doch alle samstagmittach“

    nein. Falls Dortmund am Donnerstag EL spielt, könnte unser Spiel auf Sonntag verschoben werden.

  128. ZITAT:
    „Am 07. Mai spielen doch alle samstagmittach.“

    Du bist nicht auf dem Laufenden

  129. Jesses,is ja gut.

  130. Frage mich gerade, ob ich das auch noch mal erlebe, dass wir donnerstags spielen………………………………………
    In Belek gegen die Kellnerauswahl vielleicht.

  131. wie kann man so blind sein und den Weidenfeller 3 mal anschiessen?

  132. ZITAT:
    „In Belek gegen die Kellnerauswahl vielleicht.“

    Kellnerauswahl ist Zillertal, Belek ist Reisefüher- und Busfahrer

  133. ZITAT:
    „Kellnerauswahl ist Zillertal, Belek ist Reisefüher- und Busfahrer“

    Boccia heute im Allwissendmodus. ;)

  134. Von wegen die Spanier würden in der EL alles weghauen.

    Bilbao : Sevilla 1:1

    Ha!

  135. ZITAT:
    „ZITAT:
    „In Belek gegen die Kellnerauswahl vielleicht.“

    Kellnerauswahl ist Zillertal, Belek ist Reisefüher- und Busfahrer“

    Na gut. Dann Rot-Weiß Frankfurt.

  136. Tuchel macht den Veh

  137. Was ein rotzschlechter Auftritt von Dortmund. Die 2. Halbzeit war ja Altherrenfussball.

  138. ZITAT:
    „Was ein rotzschlechter Auftritt von Dortmund. Die 2. Halbzeit war ja Altherrenfussball.“

    Dann schlagen wir halt den Scheiß BVB!

  139. „Was ein rotzschlechter Auftritt von Dortmund. Die 2. Halbzeit war ja Altherrenfussball.“

    Dann schlagen wir halt den Scheiß BVB.
    JAWOll!

  140. ZITAT:
    „Un jetzt?“

    Jetzt ist erstmal Abpfiff bei 1:1. Bei BVB gg. LIV. Da sehen wir nächste Woche weiter.

    ZITAT:
    „Was ein rotzschlechter Auftritt von Dortmund. Die 2. Halbzeit war ja Altherrenfussball.“

    Nö. Eher Angsthasenfußball. Kannte ich bis dahin von Tuchel nicht. Nunja.
    Und was das für den unsrigen Heim(!!!)-Auftritt am vorletzten Spieltag (auch am GD) heißt … wir werden sehen.

    Erst steht Hoffenheim auf dem Spielplan. Am Samstag. Im Wald. Pünktlich.

  141. ZITAT:
    „Erst steht Hoffenheim auf dem Spielplan. Am Samstag. Im Wald. Pünktlich.“

    Ich habe gerade Speiseplan gelesen.