Besinnliches Hallelujah

Ein Kerzlein brennt. Foto: Stefan Krieger.
Ein Kerzlein brennt. Foto: Stefan Krieger.

Es ist mal wieder soweit. Die heilige Nacht gilt es zu feiern, das Fest am Vorabend der Geburt Jesu Christi, Sohn Gottes, aber auch irgendwie der vermutlich dunkelhäutigen Flüchtlinge Maria und Jupp. Heutzutage hätten die es auch nicht leichter als damals.

Ich möchte den Tag mit dem wohl schönsten Weihnachtsgedicht würdigen, das je in deutscher Sprache erschaffen wurde. Advent von großen Loriot.

Advent

Es blaut die Nacht
Die Sternlein blinken.
Schneeflöcklein leise niedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.

Und dort, vom Fenster her durchbricht
den dunklen Tann‘ ein warmes Licht.
Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.

In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei der Heimespflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.

So kam sie mit sich überein:
Am Nicklausabend muß es sein.
Und als das Rehlein ging zur Ruh‘,
das Häslein tat die Augen zu,

Erlegte sie – direkt von vor’n
– den Gatten über Kimm‘ und Korn.
Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei-, drei-, viermal die Schnuppernase.

Und ruhet weiter süß im Dunkeln,
Derweil die Sternlein traulich funkeln.
Und in der guten Stube drinnen,
da läuft des Försters Blut von hinnen.

Nun muß die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.
Schnell hat sie bis auf die Knochen
nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.

Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
– was der Gemahl bisher vermied –
Behält ein Teil Filet zurück,
als festtägliches Bratenstück.

Und packt zum Schluß – es geht auf vier –
die Reste in Geschenkpapier.
Da dröhnt’s von fern wie Silberschellen.
Im Dorfe hört man Hunde bellen.

Wer ist’s, der in so tiefer Nacht
im Schnee noch seine Runde macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldenem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten!

»Heh, gute Frau, habt ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?«
Des Försters Haus ist tief verschneit,
doch seine Frau steht schon bereit:

»Die sechs Pakete, heil’ger Mann,
’s ist alles, was ich geben kann!«
Die Silberschellen klingen leise.
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.

Im Försterhaus die Kerze brennt.
Ein Sternlein blinkt: Es ist Advent.

*******************

In diesem Sinne: Achtet auf das Weib, haltet die Ohren steif und esst nicht so viel.

269 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Schaaf raus!

  2. Sehr schön! Besten Dank!

    Das wird heute abend bei der Bescherung vom Tablet abgelesen. So geht Weihnachten in der #Neuzeit

  3. Mein Favorit ist ja „Alle Jahre wieder – Familie Heinz Becker “ mit Gerd Dudenhoeffer, immer wieder köstlich anzusehen.

    Frohes Fest!

  4. Frohes Fest euch Experten und dem Watz ein Dankeschön für die gustelige Bespaßung

  5. Man sollte jetzt auch mal an die denken, die sonst zu kurz kommen. Liebe Grüße nach Offenbach.

  6. Europacup im nächsten Jahr !!!
    Frohes Fest Euch allen. Wir sehen uns in Freiburg.

  7. Ein Klavier, ein Klavier!!!

  8. Lametta hab ich genug

  9. Frohe Eintrachten Euch Arschkrampen

  10. Fröhliche Weihnachten ihr Pappnasen.

    Falls ihr weihnachtliche Musik braucht:

    Judge Dread – Jingle Bells
    Johnny Cash – Christmas As I Knew It
    James Brown – Santa Claus Go Straight To The Ghetto

    und natürlich die Pogues – Fairytale of New York

    Heinz, hast du Zitronenmelisse?

  11. „der vermutlich dunkelhäutigen Flüchtlinge Maria und Jupp. Heutzutage hätten die es auch nicht leichter als damals“

    Versuchen wir, es leichter zu machen. Kontra Verfolgung, Demütigung, Respektlosigkeit, Unmenschlichkeit, pro „Eintracht“ im Umgang miteinander, immer, überall und soviel wie irgend möglich.
    Ich wünsch´ euch alles Gute, liebe Blog-G-emeinde.

  12. @11

    Dein Beitrag zeigt wieder mal das Du Ahnung von Weihnachten hast…

  13. ZITAT:
    „@11

    Dein Beitrag zeigt wieder mal das Du Ahnung von Weihnachten hast…“

    :-)

    Hasde oder net?

  14. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@11

    Dein Beitrag zeigt wieder mal das Du Ahnung von Weihnachten hast…“

    :-)

    Hasde oder net?“

    Sei vorsichtig, sonst kommt der noch vorbei.

  15. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@11

    Dein Beitrag zeigt wieder mal das Du Ahnung von Weihnachten hast…“

    :-)

    Hasde oder net?“

    Isch Hab:-)

  16. ZITAT:
    Isch Hab:-)“

    Sauber :-)

  17. ZITAT:
    „ZITAT:
    Isch Hab:-)“
    Sauber :-)“

    Isch hab noch ned ganz sauber. Des Bad muss noch. :(

  18. Knecht Ruprecht kommt zur Rückrunde. Der wär‘ dann frei.

    Schön’s Jahresendfest

  19. ZITAT:
    „Knecht Ruprecht kommt zur Rückrunde. Der wär‘ dann frei.

    Schön’s Jahresendfest“
    :-)) dto.

  20. So. Mal gleich raus Geschenke kaufen gehen.
    ;-)

    Frohes Fest!

  21. Ah, Weihnachtsmukke. Die richtige Religion ist da wichtig. Ansonsten kann man ruhig auch mal was Modernes hören.

  22. Also wenn schon allgemeines Geburtstagsfeiern, dann doch bitte von ihm hier:
    http://www.youtube.com/watch?v....._VEdra0wUE

  23. ZITAT:
    „Also wenn schon allgemeines Geburtstagsfeiern, dann doch bitte von ihm hier:
    http://www.youtube.com/watch?v....._VEdra0wUE

    und Willi Reimann. damals, 1949, im Container …

  24. Es lebe der Watz! ( und der AM-Fußballgott – endlich sind die Caio Jünger vestummt…)Frohes Fest.

  25. Zitronenmelisse, Champagner, Kulmbacher Bier – scheißegal Hauptsache Eintracht international.

    Allen Bloggern und Eintrachtfans frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage.

  26. Hallelujah!

  27. vicequestore patta

    Also ich wünsche dem Caio von hier aus auch schöne Weihnachten. Der Albert sicher auch.

  28. Frohes Fest für alle!

  29. Frohe Weihnachten ihr Blogkrampen!

  30. Eins is ja mal klar, ohne Caiooo, Pias Sohn oder Inui wär der Fußball wie Blog G:
    GRAU (envoll) ;-)
    Stille Nacht, heilige N…

  31. Vielleicht lest Ihr ja doch hier im „Akademiker-“ Blog mit, Ihr verletzten Helden NELSON , CONSTANT, LUCA CARLOS, FELIX und KEVIN. Gut Reha ! Und erholsame und fröhliche Festtage !

  32. Frohes Fest für Alle! Immer!

  33. Ich wünsche den Bendtners ein frohes Fest!

  34. frohe Weihnacht meinem Lieblings-blog-g

  35. Jetzt reicht’s aber.

  36. schweig, sonst gibts Bällebadverbot

  37. ZITAT:
    „Jetzt reicht’s aber.“

    Sei froh das wir alle jetzt schon Segenswünsche zum Fest aussprechen und nicht heute Nacht

    Nach dem großem Futtern und dem vielem Wein…..könnte besinnlich werden:-)

  38. Schöne Sache vom Jung:-)

  39. ich hoffe, der Heinz freut sich über die signierte Heribert-Autogrammkarte, die ihm heute abend der Watz als leicht bekleidetes singendes Geschenk überbringen wird.

  40. Nach Ginnheim nur nackt.

  41. ZITAT:
    „Nach Ginnheim nur nackt.“

    Schön.. Wie das Kindlein in der Krippe.

  42. ZITAT:
    „Nach Ginnheim nur nackt.“

    Und nicht ohne Trampolin!

  43. na toll, der Watz springt in Ginnheim nackt aufm Trampolin und singt „heute Nacht kommt der Weihnachtsmann“

  44. Die Geschäfte haben zu. Ich werde wahnsinnig….

  45. nackt, bis auf die Zipfelmütz

  46. Hattet ihr heute eigentlich alle schon zum Frühstück Sekt getrunken? Oder warum nimmt das hier so einen Verlauf?

    Ach so…ich vergaß….das hier ist blog g. Da isses ja das ganze Jahr so beschwingt und nicht nur an Heilig Abend:-)

  47. ZITAT:
    „Die Geschäfte haben zu. Ich werde wahnsinnig….“

    Selbst basteln. Ein schöner Weihnachtstern Scherenschnitt zum Beispiel. Oder noch fix was häkeln. Topflappen kann man immer brauchen. Im Taunus ist die Not groß. Die freuen sich über alles. Hauptsache umsonst.
    Umsonst werden natürlich auch die Bemühungen des VV sein einen längerfristigen Vertag mit…Nein ich lass es:-)

  48. ZITAT:
    „nackt, bis auf die Zipfelmütz“

    Heißt Zipfelmütze eigentlich Zipfelmütze weil sie auf dem Zipfel sitzt……?

    Herje….

  49. Zipfelmütze heißt Zipfelmütze weil sie auf den Zipfel müsste.

  50. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Geschäfte haben zu. Ich werde wahnsinnig….“

    Selbst basteln. Ein schöner Weihnachtstern Scherenschnitt zum Beispiel. Oder noch fix was häkeln. Topflappen kann man immer brauchen. Im Taunus ist die Not groß. Die freuen sich über alles. Hauptsache umsonst.
    Umsonst werden natürlich auch die Bemühungen des VV sein einen längerfristigen Vertag mit…Nein ich lass es:-)“

    Hier im Taunus freut man sich besonders über ein selbstgebrautes Bier, du Ginnheimer Hannebembel. Mach mal hinne!

  51. ZITAT:
    „Zipfelmütze heißt Zipfelmütze weil sie auf den Zipfel müsste.“

    Lord!

  52. ZITAT:
    „Zipfelmütze heißt Zipfelmütze weil sie auf den Zipfel müsste.“
    :-))

  53. auf den kleinen Lord…

    protect yourself from Christmas

  54. Das ziiiiieht sich…….

  55. ZITAT:
    „Nach Ginnheim nur nackt.“

    Hauptsache nix verlässt die Hand.

  56. Erstmals kommen diese Saison auch wieder die Keulenmanschetten zum Einsatz.
    Wichtig ist auch der Küchenwein.

    Fröhliche Weihnachten Frankfurt.

  57. Wenn sogar der Max Merkel des Blog sentimental wird, dann will ich auch:

    Season’s Greetings – so geht PC, Ihr Arschkrampen!

  58. Ein frohes Fest.

  59. Jetzt live: ARD zitiert Blog-G.
    Ein würdiger Jahresabschluss. Frohes Fest!

  60. Was? Die ARD ziert unsern Blog? Sieht aber komisch aus…
    Also Euch allen eine schon Feiertagsfresserei und sauft nicht so viel!

  61. Die Deluxe-Edition von Panzerkreuzer Potemkin, ein Gutschein für den Bratwurst Walter und das Frontscheiben-Reinigungsset. Ich scheine wirklich alles eingepackt zu haben. Jetzt noch geschwind die Transferperiode beim Kicker-Managerspiel nutzen und das Remington-Trikot anziehen. Es scheint mit den Jahren etwas eingegangen zu sein. So what? Habt einen schönen Abend.

  62. Nix verdröbbelt, nix verschütt … also guude Appetitt.

  63. Und bitte kein Stress mit dem Einpacken. Macht dem Alex einfach ein Schleifchen um den Hals und stellt ihn hier vor meine Tür.

    Frohe Weihnachten euch allen hier Krampen.

  64. Hah, diese Perle habe ich ja jetzt erst entdeckt:
    http://www.fr-online.de/eintra.....12356.html

    Genial! Hab mich weggeschmissen. Da kann der Ballhorn mal einpacken.

  65. vicequestore patta

    Wenigstens sitze ich bei der Völlerei später mit ein paar verwandten Fußball-Aficionados zusammen. Das macht es ein bissl leichter….

  66. gute Schogginghos ist an, ich wäre somit bereit

  67. Ros`entsprungen, and all that Jazz!
    Gute Nerven, eine noch bessere Verdauung, und sehr schöne Stunden und Tage Euch und den Euren.

  68. Frohe Weihnachten Euch allen!

    Möge die Kuh in 2015 ganz fett auf unser Feld scheißen.

  69. muss das nicht Kuhx heissen?

  70. Obwohl nur Gelegenheitsposter, erlaube ich mir auch, Euch allen schöne Festtage zu wünschen. Gäbe es den Blog-G nicht, mir würde schwer was fehlen. Daher danke an Stefan und an alle, die es mir so kurzweilig machen hier IMMER! ALLES! zu lesen.

  71. Ein Jägermeister käm jetzt nicht schlecht.

  72. Ouzo macht die Runde

  73. Hachja, wie nett. Kersch dauert (wieder mal) laenger, der Ansturm hat noch Pause. Ruhe und Zeit. Schoen.
    Zitronenmelisse und Keulenmanschetten vorhanden = (fast) alles gut.
    Daher: Allen immer hier ein fröhliches Fest.

  74. Oberhemd, Schlips, Socken, Rasierwasser. Weiter geht’s.

  75. Alle Jahre wieder: Weihnachtsvariante von Dinner for One:
    https://www.youtube.com/watch?.....Di-baKkL08

  76. Entspannt der Haselnuss Schnaps nach dem Essen….ach…lebbe ist schee

  77. Nach dem Ouzo Mirabelle…

  78. Ich bau mir ein Atomkraftwerk.

  79. Weihnachten bei Hoppenstaedt…läuft

  80. ZITAT:
    „Ich bau mir ein Atomkraftwerk.“

    Grüße an die Untermieter!
    Und fast zu spät, aber noch halbwegs rechtzeitig: Gesegnete Weihnacht für die Heerschar der Bekloppten hier!
    Und besonders für den Bändiger des Ganzen.
    Das Gröbste ist geschafft, jetzt geht in Petras Sinne zum gemütlichen Teil.
    Habt alle ein paar schöne Tage.

  81. ZITAT:
    „Oberhemd, Schlips, Socken, Rasierwasser. Weiter geht’s.“

    Ein Buch über Biodiversität. Krimi?

  82. Fertisch mit den jährlichen Inbetriebnahmebemühungen rund um die High-End-Präsente für die lieben Kleinen.
    Unvergleichliche Besinnlichkeit.

  83. ZITAT:
    „Fertisch mit den jährlichen Inbetriebnahmebemühungen rund um die High-End-Präsente für die lieben Kleinen.
    Unvergleichliche Besinnlichkeit.“

    Made my day :)

  84. Habe sie nun doch geöffnet, die Flasche Ukrainskoye, Sekt v. Krim Rot, und geleert, war vll. doch ein Fehler.

  85. *hicks*

  86. hehe … letztah !

  87. häh, is´ was?

  88. Frohes Fest dem Blog. Dankeschön für deine Arbeit hier Stefan. Danke auch für die immer unterhaltsamen Kommentare von Heinz, Boccia und Albert. Kommt gut ins neue Jahr!

  89. Wünsche auch ein schönes Fest.
    Hoffentlich kommt unser aller !! :-) AM14FG gesund aus dem böse Amerika zurück. Die schiese doch so schnell. :-)

  90. Vegane Weihnachten.. Ich bin wirklich gespannt.

    http://deliciouslyella.com/rec.....s-recipes/

  91. Ich halt mich lieber an die traditionelle Gans mit Knödel und Rotkraut. Guten Appetit!

  92. Und ausserdem ist der Alex. ..

  93. …kein Schleicher…sondern ein…

  94. Knipser!!!!

    AM14FG!

  95. Erste Runde der Völlerei überstanden, ohne zu explodieren.

    Heute mach ich ne Gans. Rezept kommt vom Koch eines Bad Vilbeler Restaurants. Bewährt und gut!

  96. Familienweihnachtsschmaus.
    Oma wird sich gleich wieder mächtig reinhauen und wie immer werde ich gefühlt der einzige der Sippe sein, welcher die vorzügliche Rinderzunge nicht aus anerzogenem Ekel verschmäht.

  97. so, dann hol ich mir mal meinen Sündengeneralablass ab. Es ist gut, Kathole zu sein.

  98. Gottlob gibts bei uns nur Geschenke für Kinder. Das erspart den überflüssigen Sockentausch.

    Dann haben wir noch meine Tante, die zwar jedes Jahr aber immer wieder mit ehrlicher Rührung in der Stimme kündet, wie sie 45 Jahre lang morgens um sieben auf der Damentoilette ihrer Firma heimlich und hastig den erste Piccolo getrunken hat.
    Von ihr stammt auch der legendäre Satz, als der Besuch Wasser zum Getränke wünschte „für Wasser stehe ich nicht auf.“

    Sie bekam von mir einen 6er Träger Champagner Piccolos. Sie beklagte sich in der Vergangenheit darüber, dass sie dienstags morgens mir ihrer Putzfrau gerne ein Gläschen Schampus trinken würde, dafür aber nicht extra eine Flasche öffnen möchte.

    Es ist schön in der Familie ein lebendiges Beispiel zu haben, wie man mit eklatant unstetem Lebenswandel weit über 90 Jahre alt werden kann.

    Zur Gans gabs roten Wein. Oder umgekehrt.

  99. ZITAT:
    „so, dann hol ich mir mal meinen Sündengeneralablass ab. Es ist gut, Kathole zu sein.“

    Und der sagt schlaue Sachen, dieser Papst. Muss man ihm lassen.
    Da ich vor Weihnachten nie einkaufen gehe, habe ich Hunger. Es wäre sehr freundlich von euch, das posten eurer Speisezettel zu unterlassen. Also bis auf Heinz natürlich, das macht eher nicht so Appetit.

  100. Yo. Nach 2.000 Jahren Mord und Totschlag hats mal einen der nette Sachen sagt.

  101. Heute übrigend ab 1600 Kuchenschlacht und im Anschluss massive Mengen Rouladen.

    Ich wünsche Geschwister ß viel Freude mit Toastbrot und Scheibleddekäs.

  102. Ente gibts heute, morgen bucklige Verwandschaft, geschmort im eigenen Saft.

  103. Wer sich von den Begierden der Fleischeslust frei macht, der sagt halt kluge Sachen.

  104. Feldsalat mit Thunfisch, dazu eine köstliche Buttermilch. Wenn ich schon so bieder bin wie ihr alle immer, muss ich nett auch noch Eure Pfunde mitschleppen. Und abends versuch ich mich mal an diesem Google: warum und seit wann dürfen Mandarinen nicht mehr Mandarinen heißen? Ist an mir genauso vorbeigegangen wie die Regeländerung, dass der Schiri den Ersatzball nicht mehr prüfen muss.

  105. ZITAT:
    „Wer sich von den Begierden der Fleischeslust frei macht, der sagt halt kluge Sachen.“

    Na dann agieren wir zwei Trottel ja gottlob auf einem Niveau.

  106. Kärber, zdf_neo. Jetzt!

  107. Kärber – das ist das schönste Geschenk meines Lebens. Ich danke Dir mit Tränen der Freude in den Augen.

  108. Da lernen sie sich gerade kennen. Das sind die ganz wertvollen Momente.

  109. ich schaue ja nur wegen Alfons und Frau Raabe

  110. @Boccia, 114:

    Es macht ja immer wieder Spaß, diese balkanesischen Idiome zu lesen, die man nicht versteht.

    Das Schukala-Gerücht war ja schon öfter durchs Eintracht-Dorf getrieben worden. Marktwert 2,7 Mio für nen 30-jährigen Fast-Unbekannten? Ich glaub es hackt! Das ist nur Drohkulisse für den Berater vom Zambrano.

    Kovacevic von Tschrwena Swesda halte ich für wahrscheinlicher. Aber auch hier: Marktwert fühlt sich sehr übertrieben an. Und außerdem muss vorher eine Planstelle geschaffen werden.

    So, und jetzt muss ich mich wieder der Gans widmen…

  111. Obwohl, vielleicht könnte man im Gegenzug für Kovacevic den Medojevic nach Belgrad ausleihen….das hätte was…

  112. ZITAT:
    „Wünsche auch ein schönes Fest.
    Hoffentlich kommt unser aller !! :-) AM14FG gesund aus dem böse Amerika zurück. Die schiese doch so schnell. :-)“

    Unser Fußballgott wird ja wohl ned in fremden Garagen nach Alkohol suchen…

  113. @104 ergaenzungsspieler

    Herrlicher Text. Ich kenne auch so eine Tante.
    Allen Teilnehmern am Blog noch ein schönes Weihnachtsfest.!

  114. So … ich schenke der Gemeinde ein nettes Video (ab 3:30).
    Heinz Strunk im Ruhrpott. Sehr schöner Monolog über Jürgen Bartsch.

    http://www.youtube.com/watch?v.....w#t=03m27s

  115. Eigentlich müsste man sich sinnlos betrinken. Aber irgendwie findet man doch immer genügend Gründe.

  116. Winnetou war früher auch mal besser als heute. ..

  117. Ich guck ja nur noch den Ost-Winnetou.

  118. „Erzähl doch kein Dönnekens!“: Kann mir das mal einer herleiten? Das Wort war mir bislang nicht bekannt….

  119. Witta Pohl ist unerträglich.

    Ohne diese Tröte könnte man sich „Diese Drombuschs“ am End sogar ansehen.

  120. Ja, Witta Pohl. Da fällt mir „spröde“ ein. Und „tot“.

    Nur noch 1 Stunde, und es geht weiter mit dem Vollstopfen. Hurra!

  121. ZITAT:
    „Eigentlich müsste man sich sinnlos betrinken. Aber irgendwie findet man doch immer genügend Gründe.“

    Betrinkst du dich jetzt sinnvoll? Oder lässt du es ganz bleiben?

  122. ZITAT:
    „Ja, Witta Pohl. Da fällt mir „spröde“ ein. Und „tot“.

    Nur noch 1 Stunde, und es geht weiter mit dem Vollstopfen. Hurra!“

    Timing stimmt. Hier auch:-)

  123. „Herzkino“ auf ZDF. Auch eine tückische Herausforderung. Zeit für den ersten Cognac des Tages.

  124. Sechzehnhundert scheint allgemeiner Konsens zu sein.

    10 Stunden Tischlein-deck-Dich. Hoffentlich ist dieses Mal kein frömmelnder Trottel dabei, der diese dümmliche Weihnachtsgeschichte vorlesen will.

    Wo ich doch Sonnenwende feiere.

  125. @Murmel
    Alternativ könnte ich ja hungrig an deine Tür kloppfen und mal schauen, ob du das mit der Weihnachtsbotschaft verstanden hast.


  126. Betrinkst du dich jetzt sinnvoll? Oder lässt du es ganz bleiben?“

    OK, bin wohl nicht der einzige, der etwas ratlos vor der Weihnachtsbotschaft des HG steht. Irgendwie war der 2. Satz zu früh beendet, jetzt rätselt die Gemeinde.
    Wenigstens hat sich der Oberhirte klarer ausgedrückt, Ginnheim ist halt nicht Rom.
    Was heißt eigentlich „…und den Nidda-Auen“ auf lateinisch?

  127. Wie schön das sich pünktlich zum Fest immer mein Magengeschwür meldet. Gestern Haferschleim, heute Rührei morgen Fisch. Bin so „voll gefressen“ das ich mich kaum bewegen kann. Das Magengeschür habe ich der Eintracht zu verdanken!

  128. Unter dem Baum lag ein Paket Jacobs-Kaffee.

    #pegidaweihnachten

  129. ZITAT:
    „@Murmel
    Alternativ könnte ich ja hungrig an deine Tür kloppfen und mal schauen, ob du das mit der Weihnachtsbotschaft verstanden hast.“

    Also ich habe die Weihnanachtsbotschaft verstanden und esse mich bei der buckligen Verwandschaft satt.

  130. Mit dem Fußballgott verwandt?

  131. So Kaffee und Kuchen erledigt. Zeit das erste Bierchen aufzumachen während der Rote lüftet. Der Trick ist, schon betrunken zu sein, wenn die bucklige Verwandschaft auftaucht.

    Dazu Pute à la griechisch. Gefüllt mit Maronenreis im Sauerkrautbett.

    #EFC Fleischeslust

  132. Ob der Räuber seine Kaminwurzen gekriegt hat gestern Abend?

  133. ZITAT:
    „… esse mich bei der buckligen Verwandschaft satt.“

    das ist das schöne an der Weihnacht, wenn das ganze Dorf zusammenkommt.

  134. Frohe Weihnachten alle.
    Jetzt Fußball. Und Frisuren.

  135. So, nach langer heimlicher Mitleserei melde ich mich auch mal zu Wort, und zwar mit einer Frage:
    Wo ist eigentlich dieser „Schweissfuss“ geblieben?

    Ansonsten sehr vergnüglich hier im Blog-g. immer.alle.jetzt.

  136. ZITAT:
    „So, nach langer heimlicher Mitleserei melde ich mich auch mal zu Wort, und zwar mit einer Frage:
    Wo ist eigentlich dieser „Schweissfuss“ geblieben?

    Ansonsten sehr vergnüglich hier im Blog-g. immer.alle.jetzt.“

    Ansonsten?
    Hier: http://www.blog-g.de/17-12-14-.....ent-573564

  137. Einer meiner Vorsätze für nächstes Jahr ist ja, dass ich hier mal so richtig den Grinch gebe

  138. Größte Herausforderung des Tages: Nicht irrtümlich in die Helene Fischer-Show reinzuzappen.

    Roastbeef macht sich ja von alleine.

  139. Ich habe keine Vorsätze mehr.

  140. Vorsätzliches Handeln bedeutet kurz gesagt das Wissen und Wollen des rechtswidrigen Erfolges im Bewusstsein der Pflichtwidrigkeit des eigenen Verhaltens. Bei einem vorsätzlich verursachten Schaden würde kein Haftpflichtversicherungsschutz für den ÜL bestehen, der ÜL müsste mit dem persönlichen Vermögen für Schadenersatz sorgen.
    Quelle: dfb.de

  141. ZITAT:
    „ZITAT:
    „So, nach langer heimlicher Mitleserei melde ich mich auch mal zu Wort, und zwar mit einer Frage:
    Wo ist eigentlich dieser „Schweissfuss“ geblieben?

    Ansonsten sehr vergnüglich hier im Blog-g. immer.alle.jetzt.“

    Ansonsten?
    Hier: http://www.blog-g.de/17-12-14-.....ent-573564

    hmmmm..der ist mir aber wirklich dann doch durchgerutscht

  142. Stößchen!

  143. ZITAT:
    „hmmmm..der ist mir aber wirklich dann doch durchgerutscht“

    Während des Spiels auf Stinkefüsse achten – wäre ja noch schöner.

  144. Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten, die Weltmeister erwähnt er, aber kein Wort zur Eintracht.
    Und auf Eintracht TV weiterhin keine Ansprache von wahren Präsi, ich bin enttäuscht. Dachte der will im Januar gewählt werden?

  145. ZITAT:
    „ZITAT:
    „hmmmm..der ist mir aber wirklich dann doch durchgerutscht“

    Während des Spiels auf Stinkefüsse achten – wäre ja noch schöner.“

    Während des Spieles bestimmt nich,da hab ich genug um mich rum (Umfeld, ständig nörgelndes), aber in der Nachlese.

  146. wie gross ist denn die Chance, dass es bis morgen 10 Uhr so richtig schneit? Denn nur das könnte die Buckligen aufhalten.

  147. ZITAT:
    „aber in der Nachlese.“

    da bin ich mit Meckern und Jammern beschäftigt.

  148. Schon vor dem Kaffee kam der Single Malt auf den Tisch.

    Läuft.

  149. ZITAT:
    „wie gross ist denn die Chance, dass es bis morgen 10 Uhr so richtig schneit? Denn nur das könnte die Buckligen aufhalten.“

    da isser de schweissfuss…peng!

  150. solltest weiterhin nur lesen.

  151. Engländer. Die haben halt keine Ahnung.

  152. ZITAT:
    „Schon vor dem Kaffee kam der Single Malt auf den Tisch.

    Läuft.“

    Ich unterstütze das.

  153. ZITAT:
    „solltest weiterhin nur lesen.“
    war auf buckel gemünzt, aber is ja gut…

  154. ich nannte den schon Buckel, da wusste Scheissfuss noch gar nicht, wegen wem er sich hier tagein tagaus zum Deppen machen wird.

    Jetzt ist gut. ;-))

  155. ja, kenn noch zeiten da wurde er ausgewechselt, bei Funkel oder so… da wusste man als Fan jetzt gehts abwärtts, kein hoher ball mehr ins mittelfeld der jemand verarbeiten kann,,,

  156. So, Ihr Nasen. Nachdem die allgemeine Weihnachtsglückwünscherei hier ein wenig nachgelassen hat, CEe ich mal hinterher (ist „HinterherCEen“ per definitionem überhaupt möglich? Eine Tautologie vermutlich.) und wünsche Euch allen fröhliche Feiertage, danke Stefan wie alle Jahre wieder für seinen (zumeist) unermüdlichen Einsatz und bedanke mich ausdrücklich bei allen, auch denjenigen, die ich nicht leiden kann oder deren Ansichten ich nicht teile, dafür, dass sie diesen Blog hier zu einem kleinen Gesamtkunstwerk machen. In diesem Zusammenhang muss ich mich, glaube ich, bei Jim Knopf entschuldigen, dem ich in einem Moment mangelnder Contenance zu pauschal den Lukas gegeben habe. Und nun ist es aber auch gut.

    Lujah sog i!

    http://vimeo.com/55861946

  157. Verflixt. Ich wusste doch, dass bei Eintracht Frankfurt International (Bus, Bahn, Schiff, Flugzeug) irgendwas fehlt, bis mich Stefan’s Überschrift des Eingangsbeitrags drauf gebracht hat.
    Der „Hallelujah-Trail“
    https://www.youtube.com/watch?.....cSuNNV3u5I

  158. Gerade nochmal gelangweilt das zumindest im Protestantischen unverzichtbare Handout aus der gestrigen Pflichtmesse durchgeblättert.

    Zu den lückenlosen Lied-, Segens- und Andachtstexten (toller Service da man punktgenau weiß, wann man’s überstanden hat) sprang mir erst heute die alle paar Absätze auftretende Zahlungsaufforderung ins Auge:

    „Gebet !“

  159. Protestanten. Eine vorübergehende Erscheinung.

  160. Mir gebet nix.

  161. Endlich….das große Fressen ist vorbei

  162. Everton wird es heute schwer haben gegen Stoke.

  163. Everton hat es ja meist schwer.

  164. Diva Capricieuse

    Auf geht’s. einmal quer durch die Republik. Pünktlich mit dem ersten Schnee. Wo hier Berliner Zivilstreifen Autos anhalten, sollte die ohnehin berühmte Luft jetzt rein sein.

  165. ZITAT:
    „Everton hat es ja meist schwer.“

    Notiert

  166. Nur für Dich, Heinz.

  167. Da hats noch Reste von der köstlichen Putenfüllung ganz hinten im Gerippe.

    Guten Morgen Frankfurt.

  168. boxing day – währed wir hierimmeralle noch weihnachtsermattet die dominosteine und festtagsbraten verdauen, isser schon wieder agil, der engländer und jagt schnäppchen und sportlich die lokalrivalen.
    sollte uns das nicht nachdenklich stimmen?
    och, nö, eigentlich nicht.

  169. hier, Watz, wer hat denn zum KIL gesagt „los, schreib mal was lustiges“. Bitte ihn nächstes Jahr vor sich selbst zu schützen.

  170. ZITAT:
    „Everton wird es heute schwer haben gegen Stoke.“

    Boxing Day, mal sehen wer die größte Packung bekommt.
    Auch schön gerade:
    Das kleine Mädel von gegenüber „Welcher Tag ist heute?“
    „Freitag“ brummt ein verpennter Vater beim Einsteigen ins Auto.
    So soll es sein, die Kids noch voller Adrenalin in einer Parallelwelt ohne Zeitbezug und die Eltern erschöpft von kryptischen Bedienungsanleitungen, Futtern und guter Alkoholika.
    Dazu phasenweise Sonnenschein und blauer Himmel heute morgen.

  171. eine schöne hymne haben sie ja, die hammers – könnte glatt unsere sein…

    „I’m forever blowing bubbles, pretty bubbles in the air
    They fly so high, nearly reach the sky
    Then like my dreams they fade and die
    Fortune’s always hiding, I’ve looked everywhere
    I’m forever blowing bubbles, pretty bubbles in the air
    United! United!“

  172. Boah, ey, es stimmt – blauer Himmel.
    Wo ist da oben der Like-Button ?

  173. Erst mal 50 Burpees zum aufwärmen

  174. ZITAT:
    „eine schöne hymne haben sie ja, die hammers – könnte glatt unsere sein…

    „I’m forever blowing bubbles, pretty bubbles in the air
    They fly so high, nearly reach the sky
    Then like my dreams they fade and die
    Fortune’s always hiding, I’ve looked everywhere
    I’m forever blowing bubbles, pretty bubbles in the air
    United! United!““

    Gesang wird ja in England hochgeschätzt..
    https://www.youtube.com/watch?.....N239G6aJZo

  175. schade, kein Schnee. Einer hier schiesswütiger Bulle? Oder versiffter linkslinker Strassenblockierer? Dann bitte um etwas Unterstützung, damit die Schwiegermutter aufgehalten wird.

  176. ZITAT:
    „schade, kein Schnee. Einer hier schiesswütiger Bulle? Oder versiffter linkslinker Strassenblockierer? Dann bitte um etwas Unterstützung, damit die Schwiegermutter aufgehalten wird.“

    Was zahlste ?

  177. Gesang wird ja in England hochgeschätzt..
    https://www.youtube.com/watch?.....N239G6aJZo

    ,-))

  178. ZITAT:
    „ZITAT:
    „schade, kein Schnee. Einer hier schiesswütiger Bulle? Oder versiffter linkslinker Strassenblockierer? Dann bitte um etwas Unterstützung, damit die Schwiegermutter aufgehalten wird.“

    Was zahlste ?“

    erfahre grade, es werden Geschenke mitgebracht. Somit keine Blockade erforderlich.

  179. Der Boccia bekommt heute eine neue Krawatte und Rasierwasser. .Halleluja;-)

  180. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „schade, kein Schnee. Einer hier schiesswütiger Bulle? Oder versiffter linkslinker Strassenblockierer? Dann bitte um etwas Unterstützung, damit die Schwiegermutter aufgehalten wird.“

    Was zahlste ?“

    erfahre grade, es werden Geschenke mitgebracht. Somit keine Blockade erforderlich.“

    Hm, jetzt erreiche ich die Albaner grade nicht am Handy … sorry *flöt*.

  181. ZITAT:

    Gesang wird ja in England hochgeschätzt..
    https://www.youtube.com/watch?.....N239G6aJZo

    kann schon so schön sein, so ein culture clash.
    :)

  182. ENGLAND!

    Hier eine gelungene Weihnachtsansprache von der Insel:
    https://www.youtube.com/watch?.....uYUOy0NZ6M

  183. wo wir gerade beim thema britisches liedgut sind, auch ein sehr hübsches beispiel (f.or y.ou a.ll!):
    https://www.youtube.com/watch?.....YUhCREp4-0

  184. Und endlich eine Gans.

    Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist.

  185. Was trinken wir denn heute?

  186. Essen und trinken ist bei mir heute gestrichen.
    Meine Kalorienaufnahme der letzten zwei Tage langt fur mindestens eine Woche.

  187. Der ewige Kreislauf aus einem kleinen Cognac am morgen, Sherry am nachmittag mit einer Greisin aus dem Familienkreis, bunte Mischgetränke vor dem monströsen Vogel, rotem Wein zum Mahle, Port zum Dessert, Whiskey im Herrenzimmer, verzweifelter Magenbitter im Schlafgemach.

  188. Man freut sich ja das ganze Jahr auf auf die Gans. Es ist nur.. Nach dem Verkehr tritt immer so eine postkoitale Ernüchterung ein.. Und dann soll man sich auch noch unterhalten.

  189. Man freut sich ja das ganze Jahr auf auf die Gans. Es ist nur.. Nach dem Verkehr tritt immer so eine postkoitale Ernüchterung ein.. Und dann soll man sich auch noch unterhalten.

  190. Verzehr :-)

  191. ZITAT:
    „Verzehr :-)“

    Nene – wir haben Dich schon verstanden. Ginnheim liebt halt seine Speisen.

  192. Harte Jungs tauen die Gans noch nicht einmal auf.

  193. ZITAT:
    „Harte Jungs tauen die Gans noch nicht einmal auf.“

    Kommt immer auf die Gans an

  194. Jesses…der Herr Gründel …..ohne Worte

  195. ZITAT:
    „Harte Jungs tauen die Gans noch nicht einmal auf.“

    Je nach Temperament der Gans.

  196. ZITAT:
    „Harte Jungs tauen die Gans noch nicht einmal auf.“

    Je nach Temperament der Gans.

  197. ZITAT:
    „hier, Watz, wer hat denn zum KIL gesagt „los, schreib mal was lustiges“. Bitte ihn nächstes Jahr vor sich selbst zu schützen.“

    Naja, im Deutschunterricht wärs ne 3 + gewesen, aufgrund des Bemühens…

  198. Wie schafft der eigentlich immer diese Doppelpost?

  199. Diese besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr bringen einen ja manchmal um die Besinnung.

  200. Heinz, vegan leben bedeutet auch, keine Schweinereien mit Federvieh. Langen sagt pfui!

  201. vicequestore patta

    Unerwartet spaßig, das gestrige Gansessen. Jetzt aber erstmal ne Konter-Halbe, wie man in Bayern zu sagen pflegt. Da geht es einem dann gleich viel besser…

  202. „Jesses…der Herr Gründel …..ohne Worte“

    In diesem Fall ohne postkoitale Worte, was Themen am heutigen Tage! Dieser Blog macht einen fertig.
    Ich habe in seinem Beitrag natürlich ganz automatisch „Verkehr“ durch „Verzehr“ ersetzt, gibt mir auch zu denken. Essen, Sex der alten Männer.
    Von daher, aufregende Tage diese Advents- und Weihnachtszeit.

  203. Seid Ihr alle immer noch mit den Vögeln beschäftigt? Na dann.

  204. Schon wieder Winnetou. Also heute hätten sie doch mal die Doppelfolge Immenhof gönnen können.

  205. Manchmal muss man einfach schmunzeln.

  206. Das schöne am Alter ist ja.. Man kann so tun als sei man geistig nicht mehr so auf der Höhe. Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen kann man ja so gehoertechnisch aufgrund des Towuhabohus nicht mehr folgen.. Glaube die Leut. Es hat sich ausgezahlt das ganze Jahr am grenzdebilen Laecheln zu arbeiten.

  207. Das ist ja mal wieder typisch Blog G, allerorten Dekadenz und Gänsevöllerei mit anschließendem Dämmermodus, während sich das gemeine Volk im Forum an Kilchensteins neuem Pulitzer Preis verdächtigen Auswurf reibt!

  208. ZITAT:
    „Was trinken wir denn heute?“

    Nen Klassiker: Ardbeg 10

  209. Don Camillo hat mich vor Winnetou gerettet. Hach was ist der zweite Feiertag so entspannt.
    Ich hab heute noch nix gegessen. Noch nicht mal das sich hier auftürmende Weihnachtskonfekt. Und vom Sofa bekommt mich heute auch keiner mehr runter.
    Meinetwegen darfs jetzt auch schneien. Mir egal

  210. ZITAT:
    „Seid Ihr alle immer noch mit den Vögeln beschäftigt? Na dann.“

    Alles für drei Punkte!

  211. Da war doch grad Werbung für UGGs auf Facebook. Heinz! Was soll das?

  212. Drei Tage hintereinander gemütlich sein, das ist dann doch zu grausam.
    Heute wird/wurde ein wir-gehen-lange-an die frische Luft/putzen die Küche durch-Tag eingelegt, und erst morgen wird mit frisch eingeholten Vorräten und ausgelüfteten Sofakissen wieder weitergemacht.
    Light version allerdings nur, sonst verpennen wir hier noch Sylvester.
    *ECF Gruppo Decadente*

  213. Everton vs Stoke 0:1 (38.). War klar.

  214. Rosenkohl und danach noch eine fette Mousse. Fragt nicht.

  215. Mir grauts.
    Dieser blog besteht nur aus alten Männern. Eine Senioren Residenz vom feinsten. Grenzdebile Lächler und magenübersäuerte Greise. Nur der Alkohol läuft wie eh und je:-)

  216. Huch! Heute Abend Tatort, aber vorher keine Lindenstraße.

    Sowas gefällt mir nicht.

  217. ZITAT:
    „Huch! Heute Abend Tatort, aber vorher keine Lindenstraße.“

    Tanja?

  218. Tatort freitags? Die Welt ist völlig außer Rand und Band

  219. 226
    Prost, Du junges Ding!

  220. ZITAT:
    „Tatort freitags? Die Welt ist völlig außer Rand und Band“

    Lasst alle Hoffnung fahren.
    Es sind die Saarländer. Ein no go. Die kann man keine 90 Minuten ertragen

  221. Und die Protagonisten heißen Maria und Jupp. Nee, ist klar.

  222. Ist das nach dem Radler Palü noch schlimmer geworden ?

  223. Kachabar Zachadase ist Nationaltrainer von Georgien.. Und hier?
    Wie immer nix.

  224. Kachabar Zachadase ist Nationaltrainer von Georgien.. Und hier?
    Wie immer nix.

  225. „Kachabar Zachadase ist Nationaltrainer von Georgien.. „

    !!!

  226. ZITAT:
    „Ist das nach dem Radler Palü noch schlimmer geworden ?“

    Palü war großes Kino im Vergleich zu den jetzigen. Das sagt alles aus

  227. ZITAT:
    „“Kachabar Zachadase ist Nationaltrainer von Georgien.. „

    !!!“

    Ich kann mir in etwa vorstellen, wie die spielen werden.

  228. Dankeschön Ingo D.
    „Gegen Berlin wird Hasebe, so etwas wie die Fußball-Variation des Duracell-Hasens, wieder für sein Team ackern.“ (17.12.2014)
    http://www.fr-online.de/eintra.....59280.html
    „Nun organisiert der laufstarke Hasebe, den die FR unlängst zum „Duracell-Hasen“ geadelt hatte, das Frankfurter Spiel vor der Abwehr. (21.12.2014)
    http://www.fr-online.de/eintra.....94190.html
    Soweit Ingo D., tätig für die FR.

    Und dann wurde von meinem Nachbarn mit breitem Grinsen ein Weihnachtspäckchen überreicht. Kommentar:
    „Sie duhn doch aach die Runnschau leese unn sinn Fähn vonn de Aintracht, gelle?“
    Tja, und dann hab ich’s ausgepackt. Das Päckchen. Vom Nachbarn.
    Inhalt: http://fs2.directupload.net/im.....7ayw8m.jpg

    Danke Ingo. Super Ingo.

  229. ZITAT:
    „Jesses…der Herr Gründel …..ohne Worte“

    In diesem Fall ohne postkoitale Worte, was Themen am heutigen Tage! Dieser Blog macht einen fertig.
    Ich habe in seinem Beitrag natürlich ganz automatisch „Verkehr“ durch „Verzehr“ ersetzt, gibt mir auch zu denken. Essen, Sex der alten Männer.
    Von daher, aufregende Tage diese Advents- und Weihnachtszeit.“

    Ich net. Hab lange überlegt, was Heinz meinen könnte. Man sollte halt doch erstmal weiterlesen.
    Aber auf jeden Fall der Lacher des Tages.

  230. Ist der Mann, der den Akvavit erfunden hat, eigentlich schon heilig gesprochen? Bei sowas könnten die Papisten sich doch mal hervortun.

  231. Habt ihr euch jetzt alle endgültig abgeschossen?

    Immerhin isaradler schafft es noch klar zu schreiben und das trotz Akvavit. Bei einigen anderen hier bin ich mir da nicht mehr so sicher:-)

    Hier nur Wasser und Tee und morgen früh geh ich joggen, sofern mir der Winter keinen Strich durch meine guten Vorsatz Rechnung macht.

  232. Tatort. Sie heißt Maria. Und ist schwanger. Einen Tag vor Weihnachten. Für das Drehbuch ist man früher ans Kreuz genagelt worden.

  233. Es gibt ja noch die AL.

  234. ZITAT:
    „… Für das Drehbuch ist man früher ans Kreuz genagelt worden.“

    War ja nicht alles schlecht, früher.

  235. Maria und Jupp haben in einem Stall Zuflucht gefunden. Gut, gell? #kannstedirnichtausdenken

  236. Sind Ochs und Esel auch schon da?

  237. ZITAT:
    „Sind Ochs und Esel auch schon da?“

    Haben gerade 500 Tacken im Puff gelassen.

  238. Die meinen den ernst. Oder?

  239. Rote Haare am Arsch….

  240. Entbindung in der Scheune.

    Der nächste Vespa-Fahrer ist fällig.

  241. Der Heiland ist da.

  242. Lanz wäre ein guter Tatort-Kommisar.

  243. Lanz hat das Drehbuch geschrieben.

  244. ZITAT:
    „Lanz hat das Drehbuch geschrieben.“

    Der Zuhälter ‚King George‘ wettet, dass er sinnfei an einem Kran über den Weihnachtsmarkt fahren kann.

    Fehlt eigentlich nur noch ein Ami, der frühzeitig zum Flieger muss.

  245. „Ich kann das alles erklären „

  246. ‚King George‘. Meine Fresse.

  247. Die Hure heißt nicht Maria Magdalena? Ein Faux Pas.

  248. Ich nehme an, dass ein Stern die Kommissare zum Täter führen wird.

  249. Der Liveticker ist wirklich ein toller Service. Dann muss ich mir die Scheisse nicht ansehen.

  250. ZITAT:
    „Ich nehme an, dass ein Stern die Kommissare zum Täter führen wird.“

    Boah, unfassbar.

    @Dr. Kunter: Sonntag bist Du dann aber dran.

  251. Alter!! Leck‘ mich am Arsch!

  252. ZITAT:
    „Alter!! Leck‘ mich am Arsch!“

    Da bin ich grad zu müde für und Sonntag scheint mir eher was für Isaradler zu sein. #Leitmayr

  253. Die meinten das ernst. Jesses.

  254. Tatsächlich. Schnee, mitten im Winter. Ich verlange einen ARD-Brennpunkt zum Thema.

  255. Das kommt von Westen. Gott straft das Saarland für die gestrige Sendung.

  256. Nur in einem unbeugsamen Bestagern bevölkerten -burg schneits natürlich nich.

  257. Das Adelsprädikat hab ich mit Absicht unterschlagen.

  258. Baseler Platz meldet Schneeflöckchen Weißröckchen.

    Guten Morgen Frankfurt.