Eintracht Frankfurt Hallo Welt!

Einen wundervollen „Guten Morgen“ aus Frankfurt hinaus in die virtuelle Welt. Spätestens ab Mittwoch, so verspricht das Radio gerade eben in Form der Wettervorhersage im ersten Programm des Hessischen Rundfunks, steigen die Temperaturen in den unteren zweistelligen Bereich, es gibt einen Mix aus Sonne und Wolken, aber es bleibt trocken. Ein Hauch von Frühling zieht über das Land. Das ist prima!

Träge! Dumm! Lasch!“ titelt heute die BILD zur Vorstellung von Eintracht Frankfurt bei Hannover 96. Und weiter: „Nach dem tollen 3:2 in Dortmund vor drei Wochen glänzte Eintracht im Schaufenster der Liga auf Platz 7. So macht man sich attraktiv. Inzwischen wurden die Frankfurter durch drei überflüssige Pleiten nach hinten ins Regal durchgeschoben. Platz 10 ist keine gute Werbung.“

Das ist natürlich Unfug. Das Spiel gegen Dortmund war am 07.02.2010, heute schreiben wir den 15. März, ein Blick auf den Kalender und der gesunde Menschenverstand sagen uns, dass dieser Erfolg bereits fünf Wochen her ist. Danach gab es noch den Sieg im Heimspiel gegen Freiburg (man gewann 2:1), es folgten mit dem HSV, Stuttgart und Schalke drei echte Brocken, zwei davon Auswärts — und die Hessen konnten immerhin einen Zähler in Hamburg erringen.

In Stuttgart sah man gar nicht so schlecht aus und verlor nur ganz knapp mit 2:1, gegen Schalke konnte das Spiel nach etwas unglücklichem Rückstand nach einem 0:2 fast noch gedreht werden, und auch in Hannover wäre mehr drin gewesen, wenn nicht Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) völlig voreilig Selim Teber des Feldes verwiesen hätte, Patrick Ochs durch seine fünfte Gelbe Karte mit angezogener Handbremse hätte agieren müssen und Maik Franz bis zum Schluss der Partie mit an Bord gewesen wäre.

Durch den Ausfall dieser drei Stammkräfte im nächsten Spiel am Samstag gegen die im Moment alles andere als souveränen Bayern eröffnen sich für Trainer Michael Skibbe ganz neue Möglichkeiten. Endlich kann der US-Amerikaner Ricardo Clark im defensiven Mittelfeld getestet werden, endlich erhält der Brasilianer Caio seine verdiente Chance auf einen Einsatz in der Startelf, und endlich kann man im Defensivverbund wieder auf die gewohnte Formation mit Sebastian Jung als rechten Außenverteidiger zurückgreifen.

Heute allerdings ist erst mal Ruhetag für die Profis. Morgen gilt es im Training am Stadtwald neu anzugreifen, die Kräfte zu bündeln und an taktischen Kniffen für die Partie am Samstag zu feilen. Wir in Frankfurt freuen uns auf die Bayern!

Schlagworte: ,

No Comments
KOMMENTIEREN »

  1. Steht auf*, wenn ihr Adler seid.

    * auch die Trägen und die Laschen.

  2. Stefan, dein Sprachkleid hat sich so verändert. Frühlingsgefühle ?

  3. Nein, keine Frühlingsgefühle, DrHammer. Du hast mich am Freitag beim Gespräch anlässlich der Trainingseinheit einfach überzeugt: Ich habe das alles viel zu negativ gesehen.

  4. wundert mich, dass nur die mannschaft nieder gemacht wird, an der niederlage hat der trainer aber, imho, den löwenanteil. mal sehen was die anderen so schreiben.

  5. „Ich habe das alles viel zu negativ gesehen.“

    Oder ich zu positiv ?

  6. So, jetzt muss ich aber doch mal schimpfen. Was lese ich da im Mutterschiff?

    „Für Ricardo Clark, den Winterneuzugang aus den Staaten, dürfte die Partie gegen die Bayern deutlich zu früh kommen.“

    Das ist natürlich Unfug. Clark ist immer eine Option – sonst würde ihn Trainer Michael Skibbe ja wohl kaum regelmäßig in den Kader berufen, nicht wahr?

  7. „“Für Ricardo Clark, den Winterneuzugang aus den Staaten, dürfte die Partie gegen die Bayern deutlich zu früh kommen. „

    Für Riggö dürfte selbst die Partie gegen die Bauern in der Saison 2011/12, noch zu früh kommen.

  8. Und warum ist er dann im Kader? Werfen, den Kerl! Versuch macht kluch!

  9. „Und warum ist er dann im Kader? „

    Weesche dem Skauting und weil er ein amerikanischer Starspieler ist.

  10. Dann kann er auch spielen.

  11. Stefan, Dein Zweckoptimismus erinnert ein wenig an das PFeiffen im Walde.

    Aber richtig: Warum soll es ausgerechnet gegen die Bayern nicht klappen? Da ist jeder Spieler von alleine motiviert, fehlende taktische Konzepte werden durch Leidenschaft wettgemacht und 50.000 Zuschauer (abzüglicher der Batzi-Sympathisanten) peitschen die Heimmannschaft nach vorne.

    Dazu Caio, der angehende Fussballgott, in der Startmannschaft. Oka, der ewig Verläßliche, im Tor. Chris, an Dynamik und Übersicht durch kaum einen anderen Verteidiger der Liga zu überbieten und Altintop im Sturm, der es seinen Kritikern nur allzu gerne durch Tore gegen Spitzenmannschaften zeigen würde.

    Ideal, ideal. Da ist der Sieg nur noch eine Frage der Höhe.

  12. „Da ist der Sieg nur noch eine Frage der Höhe.“

    Dieser Meinung bin ich nicht. Eines allerdings meine ich zu wissen: Wenn sie es nicht versuchen, haben sie mit Sicherheit schon verloren.

  13. „Wenn sie es nicht versuchen, haben sie mit Sicherheit schon verloren.“

    Sie werden so lange versuchen, bis es nach ein paar Minuten zum ersten mal klingelt.

  14. Warum plötzlich so pessimistisch, DrHammer?

  15. ZITAT:

    “ Warum plötzlich so pessimistisch, DrHammer? „

    Du färbst ab.

  16. Also doch mea culpa. Sorry.

  17. Scheiß Hannover.

  18. Macht euch nix vor. Sucht euch für Samstag eine Alternativbeschäftigung. Ich für meinen Teil nutzte das Spiel in Hanoi zum joggen.

  19. Morgen allerseits…

    Mag sein das man nicht alles auf den Herrn in Schwarz schieben sollte aber das Zitat in Richtung Ochs(was die gelbe Karte begründen sollte) sowie

    Foulspiel im Frankfurter Strafraum vor dem 2:1, glaube auch eine Elfmeterreife Situation im Strafraum von hannoi gesehen zu haben, sind nun mal mit entscheidend.

    Leider verlieren wir momentan unsere Spiele in den ersten 15 min, das sollten wir uns gegen die Bayern nicht erlauben…

  20. Richtig. Gegen die Bayern gilt es mit voller Konzentration die Anfangsphase zu überstehen. Je länger uns dies gelingt, desto unsicherer werden die. Und dann schlagen wir zu.

  21. Bernd Nickel hat übrigens heute Geburtstag. Happy Birthday Dr.Hammer.

  22. Guten Morgen.

    Trotz den Beiträgen hier: Hmpf. Gesamtsituation unbefriedigend und leichte Ungusteligifikanz.

    Die Bayern kommen. Ich freue mich nicht. Ich erwarte nix. Ich kann aber nicht mal hoffen. Schau’n mer mal.

    Trotzdem: Mund abbuzze, weitermache. Ich für mich habe ja noch 5 Tage Zeit das zu verinnerlichen.

  23. Natürlich weitermachen. Was denn sonst? Den Spielbetrieb einstellen? Wo steht geschrieben, dass man gegen die Bayern nicht gewinnen darf?

  24. Nirgends, Stefan. Ich sag ja – ich für mich muss das nur verinnerlichen.

  25. Ich für meinen Teil stehe diesmal am Samstag nicht als Anschauexemplar für die Eventbesucher und der atmosphärischen Bereicherung zur Verfügung…

    Allein bei der Vorstellung „Spycher vs. Robben“ bekomme ich ein flaues Magengefühl und habe meine Dauerkarte weggegeben…

    Nächsten Samstag gilt auch für mich:

    Es gibt wichtigeres im Leben als Fussball.

    Frühling, Garten, Baumarkt etc…

    Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie eine Mannschaft immer die ersten Minuten auf dem Platz verschläft. (Letzter Platz in der Tabelle nach 15 Min.)

    Das muss an Selbstzufriedenheit und dem liegen was ihnen der Trainer auf den Weg gibt. Andere Gründe sehe ich nicht…

  26. Termin beim Zahnarzt:

    Samstag 20.3., 15:30 Uhr, Waldstadion

  27. General Wamsler

    Fallrückzieher üben!

  28. Natürlich. Man kann Fallrückzieher üben, man kann versuchen Ecken direkt zu verwandeln – aber all dies ist Schnee von gestern. Und Samstag ist in der Zukunft.

  29. „Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie eine Mannschaft immer die ersten Minuten auf dem Platz verschläft.“

    Das ist die Aufregung. Die Buben fiebern dem Spiel entgegen, sind richtig heiß, aber leider macht sie das hibbelig.

    Ich bevorzuge übrigens ein derbes „Fuck!“ gegenüber dem kuscheligen Zweckoptimismus. Fuck!

  30. Es gibt sie also noch, die Chaostage in Hannover.

    *ächz*

    Exkurs aber zu den schönen Seiten des Lebens. Ich schließe mich dem Blog-G-Dr.Hammer da gerne an:

    Alles goure zoum Geburdsdoag, Bernd Nickel, dau aaler Eisemräler!

    :))

  31. Stefan, bitte hör´ doch jetzt mal auf, die Leute mit diesem „Alles-wird-gut“-Geblubber zu verarschen. ;-))

  32. Ich lass mich nicht provozieren.

  33. Ich sage doch gar nicht dass alles unbedingt gut wird. Ich weigere mich nur zu akzeptieren, dass das Spiel gegen die Bayern schon verloren ist.

  34. Wenn sich alle hinten reinstellen und Oka noch mal so einen Tag hat, dann nicht.

  35. und danach kommt dann die Wiedergutmachung der Wiedergutmachung der Wiedergutmachung der Wiedergutmachung der Wiedergutmachung der Wiedergutmachung. Ich freu micht total drauf!

  36. was ein kuscheliger Eingangsbeitrag. Wieso durfte der Heinz ran? Vom Blogwart hätte ich knallhartes erwartet, vor allem angesichts der desaströsen Tendenz der letzen Wochen.

    Trotzdem, Bayern, die hau mer wech.

  37. @ 30 kunibert

    „Das ist die Aufregung. Die Buben fiebern dem Spiel entgegen, sind richtig heiß, aber leider macht sie das hibbelig.“

    Ich vermute eher eine Kackwurst in der Hose.

  38. ein anderer Stefan

    ZITAT:

    „Nächsten Samstag gilt auch für mich:

    Es gibt wichtigeres im Leben als Fussball.

    Frühling, Garten, Baumarkt etc…“

    Bei den ersten Frühlingstemperaturen in den Baumarkt? Ne danke, da lass ich mich lieber vor der Sicherheitskontrolle rumschubsen.

  39. Ne auf Eventvieh sein habe ich keine Lust.

  40. Na klar – wir gewinnen gegen die Bayern; die Uschis dann am Tage drauf in Hamburg. Irgendein Übermotivierter macht ein halbes Jahr zu spät das Knie kaputt und dann lassen sich die Gazprom-Nut… die Meisterschaft nicht mehr nehmen. Und wir sind schuld.

    Ob ich mit dieser Schande leben könnte?

  41. bigfieldmountain

    Hallo zusammen

    wünsche euch allen Gefrusteten einen angenehmen Wochenanfang.

    Holger,

    stehen irgendwelche Aktivitäten bei Sektion Süd an?

  42. Lesetipp:

    Mal eine etwas anderer Blick auch die ‚Randale‘ bei Hertha: http://www.eintracht.de/meine_.....#f11834620

  43. @43: Verschenke ein ‚e‘ und tausche ein ‚auch‘ gegen ein ‚auf‘.

  44. @bigfieldmountain: Morsche, du hast Recht, es ist Zeit, die Wunden zu lecken. Ich schieb´ mal den Grossen Vorsitzenden an.. ;-))

  45. Hmmm… Zufriedenheit, Selbstüberschätzung, Einstellung durch Trainer, spielerische Qualität.

    Es muss doch andere Gründe geben.

    Wir müssen weiter forschen…

    „Hallo Leute,

    da es jetzt mit dem Zug nach Hannover geht wollte ich mich noch kurz bei euch melden: Das Training heute war sehr gut und meinem Knie geht es auch schon wieder besser. Wir alle freuen uns nun riesig auf das Spiel gegen Hannover.

    Der Trainer hat uns heute im Training noch einmal richtig heiß gemacht und wir können es kaum erwarten dort morgen um 15:30 Uhr auf dem Platz zu stehen und wieder Vollgas zu geben!

    Wir wollen die drei Punkte morgen aus der AWD-Arena mit nach Frankfurt nehmen! Was meint ihr? Was traut ihr uns gegen die Niedersachsen zu? Wie geht das Spiel aus?

    Schöne Grüße aus dem Zug,

    euer Maik“

  46. Vollgas in diese Woche!

    Yeah!

  47. „Es muss doch andere Gründe geben.“

    Natürlich gibt es noch andere Gründe. Die Mannschaft am Freitag „heiß zu machen“ ist gut und richtig. Wichtiger aber ist das, was unmittelbar vor dem Spiel geschieht. Und das twittert uns niemand.

  48. twittern vor dem Spiel? Das würde ja nur stören, beim meditativen Schlafzirkel

  49. Ich möchte ja nicht, dass getwittert wird. Ich möchte einen Grund dafür wissen, warum wir so oft anfangs ein Spiel verschlafen. Gefühlt ja nicht nur in dieser Saison.

    Das scheint irgendwie der „Charakter“ der Mannschaft zu sein, den man ihr nur schwer austreiben kann. Jedenfalls so lange, wie der Stamm unverändert bleibt.

  50. Bingo! Ich habs!

    Wahrscheinlich ist jeder in den Anfangsminuten damit beschäftigt keine Gelbe Karte zu bekommen.

    Das verursacht körperloses Spiel mit 10 Meter Sicherheitsabstand zum Gegner und Kartenstau ab Min. 20.

  51. Morsche. Danke für den Link, bbb. Hammerbeitrag im Forum.

    Mir persönlich gefällt der ungustelige Stefan besser als der „Weichspüler“. Trotzdem ist am Samstag eine Sensation möglich. In der Hoffnung gehe ich immer ins Stadion. Die annern aber auch… Aber H96 habe ich immer noch nicht verdaut. Das hält noch bis mind. Mittwoch vor.

  52. „Mir persönlich gefällt der ungustelige Stefan besser als der “Weichspüler”.“

    Wie man’s macht macht man’s nie richtig.

  53. ZITAT:

    “ Stefan, bitte hör´ doch jetzt mal auf, die Leute mit diesem „Alles-wird-gut“-Geblubber zu verarschen. ;-)) „

    Also – ich find’s lustig. Ich weiß nur nicht wie lange er das durchhält.

  54. „Das scheint irgendwie der “Charakter” der Mannschaft zu sein, den man ihr nur schwer austreiben kann. Jedenfalls so lange, wie der Stamm unverändert bleibt.“

    Spycher ist für mich das Herz dieser Truppe und nicht zu Unrecht Kapitän. Im Moment kommt dazu, dass er

    sich in weiser Voraussicht für die WM.

    Immer schön sachte, langsam und vorsichtig.

    Ja nicht verletzen…

  55. bigfieldmountain

    Stefan

    Ich muss gestehen ich fange morgens auch nicht gleich mit 100 % an zu arbeiten :-(

  56. Wenn Spycher wirklich das Sinnbild für diese Mannschaft ist müssen wir uns mit solchen Spielen wie den Vergangenen einfach abfinden.

  57. „Ich muss gestehen ich fange morgens auch nicht gleich mit 100 % an zu arbeiten“

    Ich weiß nicht wie das bei Dir so ist – mein Arbeitstag ist allerdings auch etwas länger als 90 Minuten.

  58. Wir müssen uns abfinden. Fakt.

    Ich finde es ohnehin erstaunlich, und aller Ehren wert,

    wie lange sich so ein eingeschränkter Spieler in der ersten Liga halten kann – und noch dazu eine Mannschaft beeinflußt…

    Spycher wäre optimal als Back-up, wenn man einen 2:0 Vorsprung mit ruhiger Kugel über die Zeit schinden will. Sowas gibt es aber bei der SGE nicht.

    Auf seiner Position ist dringender Handlungsbedarf!!! und bitte keine Vertragsverlängerung. Nach der WM lässt er seine Karriere ohnehin nur noch ausklingen…

  59. Morsche

    mir wird das hier langsam unheimlich. Diese positive Grundstimmung ist unhessisch.

  60. FAZ: „Referee Peter Gagelmann, der ansonsten theatralisch und unsouverän auftrat“

    Irgendwie traf das auch auf die meisten Spieler von uns zu.

  61. @ Sinnbild Spycher…

    Bei der SGE gibt es jede Menge limitierte Spieler, die an der allerobersten Grenze ihres Leistungsvermögens spielen und in einigen Fällen mangelnde Qualität, Schnelligkeit mit Härte ausgleichen.

    Bei normal bis schwacher Leistung muss man gegen Freiburg zittern, verliert gegen Hannover und hat nicht den Hauch einer Chance gegen eine Top-Mannschaft.

  62. Wird Christoph Preuß wohl zum Trainig eingeladen, um zu erklären, wie man das macht, oder läuft das heutzutage nur noch über Video?

    Vielleicht schaffen wir es ja dann dazu beizutragen, dass die ehrlichen Arbeitern in Königsblau ihre erste Meisterschaft seit 23 Jahren erringen.

  63. ZITAT:

    “ Morsche

    mir wird das hier langsam unheimlich. Diese positive Grundstimmung ist unhessisch. „

    Ich sehe hier keine positive Grundeinstellung, hier zeigt sich doch die ganze Ignoranz des Hessen an sich.

    Der Hesse ist und bleibt ungustelig!

  64. ZITAT:

    “ Seit 23 Jahren? „

    27 Jahre. Aber ich sehe da keine Chance mehr für den HSV. Außerdem spielen die nicht in Königsblau.

  65. Schalke wurde ca. zur Nazizeit das letzte Mal Meister…

    Wäre historisch mal interessant welche Gründe das hatte. Ich habe es schon mal gewusst, aber leider vergessen… Aber die Geschichte wiederholt sich.

    Vorzeigeclub der Arbeiterklasse? – Rechts oder Links? Großindustrielle und deutsche Schwerindustrie mit jede Menge Kohle rein?

  66. Kann ich komplett nachvollziehen, Pillepalle. Überlege auch mir Samstag mal ne Auszeit zu gönnen. Hätten wir 6 Punkte mehr, wie ich es erwartet habe (3 gegen HSV, VFB und S04 und 1 gegen H96) wäre alles gut. Aber jetzt gegen Bayern ist der Horror. Und ohne die 3 Kampfsäue Ochsi, Franz und Teber. Wie soll es denn ohne Dreck gehen? Spielt Caio die dann aus? Meldet Spycher Robben ab?

    Bochum ist wichtig!

  67. ZITAT:

    “ Lesetipp:

    Mal eine etwas anderer Blick auch die ‚Randale‘ bei Hertha: http://www.eintracht.de/meine_.....#f11834620

    Großartig

  68. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Seit 23 Jahren? „

    27 Jahre. Aber ich sehe da keine Chance mehr für den HSV. Außerdem spielen die nicht in Königsblau. „

    war so grob geschätzt…

    riichtig wäre 13 gewesen: 1997

  69. ZITAT:

    “ Schalke wurde ca. zur Nazizeit das letzte Mal Meister… „

    Nun ja – danach auch nochmal; allerdings DEUTLICH vor uns. :)

    Btw: Schalke hat im Endspiel um die deutsche Meisterschaft übrigens mal einen 3:0 Vorsprung gegen Rapid Wien verspielt. Gegen Rapid Wien.

  70. Der Ausfall der drei Stammkräfte ist die Chance für die Leute in der zweiten Reihe. Alles Fußballer, die mit einem Profivertrag ausgestattet sind und von ihrem Selbstverständnis her (und dem des Vereins) in der Lage sind, Bundesliga zu spielen.

    Wo ist das verdammte Problem?

  71. die Sache mit Schalke ist schon etwas komplexer…

    aber fest steht: Die erfolgreichsten Zeiten des Ruhrgebietsclubs fielen in die Jahre des NS-Regimes. Sechsmal fuhren die Knappen mit der Viktoria unterm Arm zurück zum Schalker Markt.

    Zu dieser Zeit galt wohl eher:

    Stell dir vor Schalke wird Meister und alle anderen haben wichtigere sachen zu tun…

  72. Man sieht, Bruchhagen hat recht. Sowas von recht. Rechter geht´s gar nicht mehr.

  73. ZITAT:

    „Gegen Rapid Wien. „

    Deutscher Meister ´41.

  74. „Man sieht, Bruchhagen hat recht.“

    Nein. Hat er nicht.

  75. Oka

    Jung – Russ – Chris – Köhler

    Clark – Meier – Schwegler – Korkmaz

    Fenin – Altintop

    man wird ja wohl noch Phantasie haben dürfen…

  76. ZITAT:

    “ „Man sieht, Bruchhagen hat recht.“

    Nein. Hat er nicht. „

    Der Große Vorsitzende hat im Zweifel immer recht.

  77. ZITAT:

    “ ZITAT:

    „Gegen Rapid Wien. „

    Deutscher Meister ´41. „

    Raaaaaaaaaaaaa-piiiiiiiiiiiiiiiiiiiid!! :)

  78. @Stefan(72): Das verdammte Problem ist, dass nicht mal die Stammkräfte gegen die DrecksBayern den Hauch einer Chance haben, wenn diese halbwegs engagiert zu Werke gehen..

  79. „Der Große Vorsitzende hat im Zweifel immer recht.“

    Im Zweifel ja. Aber es gibt keinen Zweifel: Schalke wird zum Beispiel nicht pleite gehen. Dortmund auch nicht.

  80. @Holger

    Sind die unseren so viel schlechter als Freiburg?

  81. „Wo ist das verdammte Problem? “ Der Verlust der Kampfstärke der 3. Normalerweise würde ich es begrüßen wenn Teber nicht spielt, aber gegen Bayern wäre er wichtig gewesen. Wenn Clark das übernimmt oder Titsch und es klappt ist ja alles herrlich. Meine Angst vor Samstag ist ja sowieso in erster Linie Selbstschutz .

  82. “ @Holger

    Sind die unseren so viel schlechter als Freiburg? „

    *hihi

    Zum Glück für Dutt hatte der SCF gegen die Bayern ein Auswärtsspiel. Diesen Vorteil genießt unsere Eintracht am Samstag nicht… Leider.

  83. Ein Heimspiel gegen die Bayern ist wie ein Auswärtsspiel. Niemand erwartet von uns, dass wir die Initiative ergreifen. Es gibt kein besseres „nächstes Spiel“.

  84. Ein Heimspiel gegen den Vorzeigeverein aus der Kulturmetropole Süddeutschlands ist taktisch wie ein Auswärtsspiel.

  85. Schalke hat das Synonym unserer Epoche schon in seinem Vereinsnamen.

    Schalke und Hartz 4 sind Sinnbild für den Verfall der Arbeiterklasse.

    Das Heer der Arbeitslosen wird mit der Gas-Kohle von russischen Milliardären bei Laune gehalten…

  86. Besser kann die Ausgangssituation für Samstag garnicht sein. So schlagen wir die am ehesten!

    ..übrigens heisse ich jetzt Paul – jedenfalls laut hessenschau ;(

  87. ZITAT:

    “ „Der Große Vorsitzende hat im Zweifel immer recht.“

    Im Zweifel ja. Aber es gibt keinen Zweifel: Schalke wird zum Beispiel nicht pleite gehen. Dortmund auch nicht. „

    Ich muß gestehen: ich habe keine Ahnung, was er jetzt wieder gesagt hat.

  88. Liebe Leute: Schalke 04 wurde 1958 zum letzten Mal Meister.

  89. ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn…

  90. „Sind die unseren so viel schlechter als Freiburg?“

    Ich traue eigentlich jeder Mannschaft in der Bundesliga einen Überraschungserfolg gegen die Bayern zu, nur bei der Eintracht fehlt mir inzwischen der Glaube.

    Das Spiel am Samstag hat mir leider mal wieder jegliche Hoffnung auf bessere Zeiten geraubt, und ich hatte selten so wenig Lust, ins Stadion zu gehen. Mir grauts vor Samstag.

  91. „Liebe Leute: Schalke 04 wurde 1958 zum letzten Mal Meister.“

    Das stimmt nur wenn man auch der Meinung ist, wir wären 1992 NICHT Deutscher Meister geworden.

  92. ZITAT:

    “ Liebe Leute: Schalke 04 wurde 1958 zum letzten Mal Meister. „

    1997 wurden sie Europameister

  93. Unser großer Vorsitzende ist Mitglied bei S04 und macht hier nur seinen Job…

  94. 1997 wurden sie Europameister

    Häh?

  95. 1992 wurde – glaube ich – gar keine Meisterschaft ausgetragen.

  96. ZITAT:

    “ 1992 wurde – glaube ich – gar keine Meisterschaft ausgetragen. „

    Jedenfalls nicht mit Spielen an der Ostsee

  97. 1992 war ich mal in Rostock…

    Krappenbrötchen am Hafen, Bierchen, der Himmel war leicht bewölkt… mir ist komischerweise Wolfgang Mischnick begegnet. Irgendwann um ca. 17:45 Uhr bewarfen sich Menschen über einen Parkplatz hinweg mit Steinen…

    Aber warum nur war ich da?

  98. Immerhin fängt Halil Antilope an zu treffen.

    Immerhin schiessen wir regelmäßig Tore (auch wenn sie uns in der Nachspielzeit zu unrecht abgepfiffen werden.

    Immerhin ist TBär einsichtig.

    Immerhin werden wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

    Wenn man ein Wort ganz oft wiederholt, verliert es irgendwann seinen Sinn

  99. Samstag spielt die Eintracht: Immer hin!

  100. ZITAT:

    “ @Holger

    Sind die unseren so viel schlechter als Freiburg? „

    Zumindestens haben wir uns im Herbst das Fell über die Ohren ziehen lassen, ohne dass wir uns auch nur ansatzweise gewehrt haben. Das ist den Freiburgern so nicht passiert, behaupte ich jetzt mal…

  101. Wir haben in München so schlecht nicht gespielt.

  102. Schalke 04 und FC Bayern. So gegensätzlich und dennoch gleich…

    Stell Du bist arbeitslos und merkst es nicht, weil Schalke Meister wird… Danke Gazprom!

    Stell Dir vor Bayern wird zum 21. oder 22. mal Meister und Du merkst es nicht weil Du dir gerade von der Hostess einen weiteren Champagner-Cocktail reichen lässt.

  103. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ @Holger

    Sind die unseren so viel schlechter als Freiburg? „

    Zumindestens haben wir uns im Herbst das Fell über die Ohren ziehen lassen, ohne dass wir uns auch nur ansatzweise gewehrt haben. Das ist den Freiburgern so nicht passiert, behaupte ich jetzt mal… „

    Wieso? In München haben wir genau so knapp 2:1 verloren wie jetzt Freiburg.

  104. Die Gründe für die Niederlagen in den letzten drei Spielen sind meiner Meinung nach unterschiedlich. Auch deshalb ist

    es nicht ganz leicht, die Ursache abzustellen.

    So wird man das Spiel gegen Bayern zwansläufig zum Experimentieren nutzen. Wenn es gutgeht: super, ansonsten

    kann man immerhin (!) aus Fehlern lernen.

  105. Ein Spiel gegen die Bayern als Kosmos-Experimentierkasten „Fußball“. Mir wird ganz schwummerig.

  106. Ma was anners: England könnte jetzt doch Weltmeister werden.

  107. 1. FC Nürnberg – FC Bayern München 1:1 (0:1)

    FC Bayern München – Hamburger SV 1:0 (0:0)

    1. FC Köln – FC Bayern München 1:1 (1:0)

    FC Bayern München – SC Freiburg 2:1 (0:1)

    Alles keine Ergebnisse, die mir die Hose vor Angst nass machen würden.

  108. @ Stefan

    “ Ein Heimspiel gegen die Bayern ist wie ein Auswärtsspiel.“

    Hmm.

    Nach dieser Logik wäre ein Auswärtsspiel bei den Bayern für die Spieler noch vorteilhafter als ein Heimspiel gegen BuLi-Gegner auf Augenhöhe.

    In der AA erwartet von uns doch jeder, also wirklich jeder, dass wir auf gar keinen Fall, unter keinen Umständen die Initiative ergreifen.

    Und somit gibt es es – das bessere “nächste Spiel”…

    ;-)

  109. Hier schneit es.

  110. ZITAT:

    “ Hier schneit es. „

    hör domma uff jetz!! ;)

  111. Estou com frio todos os dias!

  112. „In der AA erwartet von uns doch jeder …“

    Ich stehe gerade auf dem Schlauch: Was ist die „AA“?

  113. Das scheiss Stadion in MUC.

  114. ZITAT:

    “ „In der AA erwartet von uns doch jeder …“

    Ich stehe gerade auf dem Schlauch: Was ist die „AA“? „

    Eine organische Substanz.

  115. @ Stefan:

    “ „In der AA erwartet von uns doch jeder …“

    Ich stehe gerade auf dem Schlauch: Was ist die „AA“? „

    Ooch, nix, as nman unbedingt wissen muss.

    (AA = ArroganzArena = überdimensionales Schlachboot auf einer sanierten Müllkippe in der Nahe von Ismaning) Heimspielstätte zweier unbedeutender Münchener Sportvereine…

  116. Kaufe ein w und verschenke ein n.

  117. Da lag ich mit „Schlauch“ ja gar nicht so verkehrt.

  118. @Stefan (112):

    Da halte ich mal das hier dagegen. Schlecht gelaunt, wie ich bin, übernehme ich jetzt mal den Teil mit dem „Hingehen, wo’s weh tut“:

    Hamburger SV -Eintracht Frankfurt; 0:0

    VfB Stuttgart – Eintracht Frankfurt; 2:1

    Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04; 1:4

    Hannover 96 – Eintracht Frankfurt; 2:1

    Natürlich, automatisch verloren ist kein Spiel, wenn es noch nicht einmal angepfiffen worden ist. Hinfahren sollen sie auf jeden Fall einmal, mal gucken, was passiert. Und wenn’s nichts war, dann können sich die Buben immer noch die Ausstellung über Bilderrahmen in der Alten Pinakothek anschauen. Dann hat es sich wenigstens etwas gelohnt.

  119. Auch die Spiele waren alle eng, kunibert.

  120. Ich hab’s. Die richtige Taktik gegen Bayern. Wir halten das 0:0 bis zur 90. Minute. Dann gibt es Eckball. Dr. Hammer, der heute zu seinem Geburtstag eine Karte für’s Spiel geschenkt bekommen hat weilt im „altehrwürdigen“ Waldstadion wird kurzerhand eingewechselt und das bildungsarme Jungvolk, das für die Südstaatler auf dem Platze steht hat keine Ahnung was jetzt passiert. Selbst der neue holländische Gott des ruhenden Balles weiß nicht wie dem Maier Sepp Hören und Sehen verging und lauert am Mittelkreis auf schnelle Konter. Tja, und zack 1:0 und Ende. „Dankt mir nicht!“ (Zitat Ergänzungsspieler irgendwann hier im Blog)

  121. „Dr. Hammer, der heute zu seinem Geburtstag eine Karte für’s Spiel geschenkt bekommen hat weilt im “altehrwürdigen” Waldstadion …“

    Der ist sowieso da. Hat Dauerkart.

  122. is schon klar aber die Dramaturgie

  123. Ich bin übrigens ein Volldepp, was ich in (123) glorreich dokumentiert habe. Die Eintracht spielt gar nicht in München. Wird nichts aus der Pinakothek. :(

  124. So, was ganz anderes: Für zwei Kiddies suche ich für den Samstag noch zwei Karten. Nur zusammen, möglichst günstig. Wie gesagt: Kiddies (11 und 13 Jahre).

  125. ZITAT:

    “ Der Ausfall der drei Stammkräfte ist die Chance für die Leute in der zweiten Reihe. Alles Fußballer, die mit einem Profivertrag ausgestattet sind und von ihrem Selbstverständnis her (und dem des Vereins) in der Lage sind, Bundesliga zu spielen.

    Wo ist das verdammte Problem? „

    Sehr gut.

    @Hannoverspiel

    Ich habe so gut wie nichts in den üblichen Eintracht-Blogs gelesen, daher wiederhole ich mich höchstwahrscheinlich. Aber ich bin immer noch bedient vom Samstag. Das Spiel konnte ich wieder mit Nordendler sehen. Das war toll. Alles andere, lassen wir das…

    Die ersten 20 Minuten, eine Katastrophe. Wie eine Hobbymannschaft ist die Eintracht aufgetreten. Pomadig, ohne Wille, ohne Ehrgeiz, ohne irgendetwas, was es rechtfertigen würde in der Bundesliga mitzuspielen. Es wirkte teilweise so, als ob die Adlerträger zum ersten Mal zusammen spielten. Hannover hat der Eintracht gezeigt, wie man Spiele gewinnt: Mit dem sprichwörtlichen WILLEN ZUM SIEG. Punkt. Ende der Diskussion. Die Hannoveraner haben mit ihren beschränkten Mitteln über den Kampf zum Spiel gefunden. *Klong!* Und mal ehrlich. Das hätte nach 25 Minuten auch schon wieder 0:3 stehen können. Gegen Hannover! Hallo! Im Stadion sahen die Angriffe der Hannoveraner in den ersten 20 Min. schon gefährlich aus. Und später in der Sportschau/-studio hat sich das alles noch 100.000-fach bestätigt. Mann, Mann, Mann. Insofern hat Skibbe recht mit der Aussage, das Spiel sei in den ersten 20 Minuten verloren gegangen.

    Normalerweise hebe ich keinen Spieler hervor, aber in diesem Fall muss ich einfach sagen, dass mir Spycher am allerschlechtesten gefallen hat. Teber hat wenigsten Bälle gewonnen. Spycher nicht. Spycher war an diesem Samstag wie ein Plastik-Trainings-Dummy. In der Defensive wie in der – noch viel schlimmer -Offensive. Ich könnte es aber auch genau umgekehrt sagen. Und das ist noch viel viel schlimmer, als schlimmer. Wenn Angriffsituationen über links entstanden sind, dann hat man im Ansatz schon gesehen, dass Spycher das Glied in der Kette ist, an dem die Angriffe verpuffen werden. Er läuft einfach falsch, er partizipiert nicht, er bietet sich falsch an, er spielt in den richtigen Momenten, – dann WENN ES GEFÄHRLICH WERDEN KÖNNTE, – den falschen Pass. Und wenn er dann irgendwie zum Flanken kommt, dann flankt er einfach falsch.

    Sein größtes Manko: Er ist einfach LANGSAM!

    Sein allergrößtes Manko: Er hat ein beschissenes Stellungsspiel.

    Aber das allerschlimmste größte Manko: Er hat keine Spielintelligenz.

    Ich würde ihm eine Auszeit gönnen, ehrlich.

    Die Bayern hauen uns in den ersten 20 Minuten 4 Dinger rein und alles über links. Spycher sieht keinen Stich gegen Robbery.

    Mein Vorschlag in Güte:

    Clark Russ Chris Jung (als Viererkette)

    Jung gibt als Linksverteidiger den Lahm. Clark als rechter Verteidiger. Russ/Chris in der Innenverteidigung.

    (Wird aber nicht passieren.)

    So feddisch! Flasche leeeeeeer!

  126. Wenn wir die erste Viertelstund einigermaßen unbeschadet überstehen, verlieren wir ganz knapp gegen die Bayern und können sagen: Immerhin.

  127. @Petra, die Ahnungslose

    Danke für die Eindrücke. Spycher aber ist

    a) Vom Trainer zum Kapitän ernannt worden

    b) Vom Trainer auf die Liste derer gesetzt worden, deren Vertrag unbedingt verlängert werden müssen.

  128. Man KÖNNTE sich fragen, ob da zwischen dem jungen Spycher und seinem erfahren Mentor Skibbe nicht möglicherweise ein Verhältnis besonderer Art vorliegt, aber wir sind ja nicht beim DFB

  129. Mir doch alles egal bis dahin – ob jetzt der Heimkick gegen die Südpreußen ein gefühlt 60 / 80 / 100%iges Auswärtsspiel ist, ob daraus folgend ein Kick in der Anonymen Alkoholiker Arena ein 120-150%iger – wen interessierts?

    So oder so sind die Schangsen einer Niederlage oder gar einer Comfort-Klatsche/Gold gegen diesen Gegner halt einfach mal wahrscheinlicher als gegen andere.

    Jetzt ist der Kader AUSGERECHNET für dieses Spiel eher ausgedünnt. T-Bärs Ausfall kann man sich – da er ja vom Standing her der neue Köhlerbenni ist – sehr zügig schön reden. Dazu noch Ochs und Franz als Aggresionsführer zu verlieren, nervt eher.

    Einen davon durch Jung zu ersetzen, erscheint ohne großen Substanzverlust möglich – bei beiden wirds halt schwierig.

    Aber schon wieder egal – dann sollen diese wiedrigen Umstände das Teasm zusammenschweißen. Ein Kaltsart des Riggööö unter voller Konzentration aller Beteidigter darf ja durchaus mal gelingen – zumal die Bauern in den letzten Partien das vorher erarbeitete Glück verballert zu haben scheinen.

    Werde mit Sicherheit nicht mit strotzender Hauwechstimmung in den Wald rennen, aber meine Resthoffnung auf ein respektables Spiel der Eintracht mit möglichen drei Punkten ist einfach mal immer da und wird – verdelt durch einige Abbel bei Guenthier’s am Wettkampfatage – zur üblichen aufgeregten Zuversicht führen.

  130. @ Stefan

    Ja. So isses. Leider. Spycher ist dennoch schwer am abbauen. Irgendwas hat er.

    Damit kein Missverständnis entsteht: Es war NICHT ALLES SCHLECHT am Samstag. In der zweiten HZ hat die Eintracht Druck gemacht, gehörigen Druck. Hannover ging die Puste aus, hat man deutlich gesehen. Da war viel mehr drin. Das Spiel hätte ganz leicht gedreht werden können. Selbst in Unterzahl hat die SGE Druck gemacht. Das war schon gut, aber irgendwie sollte es nicht sein. Leider.

    Deswegen nochmal: Ja, wir haben das Spiel ganz unnötig in den ersten 20-25 Min. verloren. Aber sowas von.

    Gegen die Bayern müssen wir von der ersten Sekunde an konzentriert sein. Eine Schande, dass ich das schreiben muss, weil das ist für meine Begriffe eine absolute Selbstverständlichkeit! Ich verzeihe jedem Spieler Fehlpässe und was weiss ich alles, aber Mut- und Kraftlosigkeit, fehlender Einsatzwillen und Schiss vor der eigene Courage, nein! Das ist einfach nur, ja, ich spreche es aus, Arbeitsverweigerung oder fehlende Einstellung zum Job.

    Feddisch!

  131. ZITAT:

    “ Man KÖNNTE sich fragen, ob da zwischen dem jungen Spycher und seinem erfahren Mentor Skibbe nicht möglicherweise ein Verhältnis besonderer Art vorliegt, aber wir sind ja nicht beim DFB „

    Man KÖNNTE sich auch fragen, ob Spycher Deine Avancen immer wieder zurück gewiesen hat und so eine Antipathie auf Deiner Seite entstanden ist, aber wir sind ja nicht beim DFB.

  132. „Der Ausfall der drei Stammkräfte ist die Chance für die Leute in der zweiten Reihe. Alles Fußballer, die mit einem Profivertrag ausgestattet sind und von ihrem Selbstverständnis her (und dem des Vereins) in der Lage sind, Bundesliga zu spielen.

    Wo ist das verdammte Problem? „

    … korrekt erkannt !

  133. Vielleicht „korrekt erkannt“. Aber die Frage wo das verdammte Problem ist wurde noch nicht befriedigend beantwortet. ;)

  134. Oder, um konkreter zu werden: Was gibt uns, bzw. vielen von uns, den Glauben, die, die es in den letzten Spielen irgendwie nicht auf die Reihe gekriegt haben wären besser als die, die sich bisher nicht präsentieren durften?

  135. Nur am Rande: Das Spiel wurde gedreht, aber der Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit zu unrecht aberkannt.

    Gegen die Bauern genügt eine gute und konzentrierte Leistung, aber die will ich echt sehen. Vom Ergebnis will ich gar nicht erst reden.

    Köhlerbenny auf LV, Korki davor. Wär jetzt mein Vorschlag zum Thema Wuschu Spycher. Wird aber nicht so kommen.

  136. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Man KÖNNTE sich fragen, ob da zwischen dem jungen Spycher und seinem erfahren Mentor Skibbe nicht möglicherweise ein Verhältnis besonderer Art vorliegt, aber wir sind ja nicht beim DFB „

    Man KÖNNTE sich auch fragen, ob Spycher Deine Avancen immer wieder zurück gewiesen hat und so eine Antipathie auf Deiner Seite entstanden ist, aber wir sind ja nicht beim DFB. „

    Ich prüfe eine Verleumdungsklage, wenn Du mir nicht Deine Quellen offen legst.

  137. Ein Erklärungsversuch: Womöglich liegt das Problem auch darin, dass die anderen Mannschaften uns mittlerweile ernster nehmen, als uns selbst derzeit bewusst ist.

  138. Naja … nicht auf dem Plan stand doch eigentlich nur die Niederlage gegen Hannover, oder? Wenn man’s mal ganz nüchtern betrachtet…

  139. Naja, das Ergebnis gegen Köln hatte auf meinem Plan auch schon anders ausgesehen. Ich weigere mich allerdings noch zu befürchten, dass der Ausgang des anderen wichtigen (!) Spiels gegen M1 auch nicht auf dem Plan gestanden haben werden wird. (gestanden haben werden wird, jawoll!)

  140. „Naja, das Ergebnis gegen Köln hatte auf meinem Plan auch schon anders ausgesehen.“

    Ja logisch. Ich meinte natürlich von den Spielen nach dem überzeugenden Dortmund-Sieg.

  141. ZITAT:

    “ Naja … nicht auf dem Plan stand doch eigentlich nur die Niederlage gegen Hannover, oder? Wenn man’s mal ganz nüchtern betrachtet… „

    Nüchtern betrachtet, korrekt. Ein dreckiger Sieg am Samstag und es wäre wieder die Minimal-Hoffnung Eurobbabogaal aufgekeimt. Ein Sieg am Samstag gegen die Bayern und günstige Spielausgänge auf den anderen Plätzen, und schon sind wir wieder wer.

    Wir konnten Hannover eben nicht so leiden sehen. Wird dann mit den Hauptstädtern genauso laufen.

  142. ZITAT:

    “ Ein Erklärungsversuch: Womöglich liegt das Problem auch darin, dass die anderen Mannschaften uns mittlerweile ernster nehmen, als uns selbst derzeit bewusst ist. „

    Das hat sich wahrscheinlich jetzt wieder erledigt. Wäre immerhin eine plausible Erklärung für unsere schwankende Ergebnisse.

    Gegen Ende der Saison nehmen allerdings zumindest die Abstiegskandidaten ALLES ernst.

  143. ZITAT:

    “ Naja … nicht auf dem Plan stand doch eigentlich nur die Niederlage gegen Hannover, oder? Wenn man’s mal ganz nüchtern betrachtet… „

    Nürnberg: 1:1

    Köln: 1:2

    Freiburg: mit Glück 2:1 gewonnen

    Hannover 2:1

    nicht gerade überzeugend, was wir in der Rückrunde gegen die schwächsten Teams der Liga auf die Beine gestellt haben.

  144. @cardoso

    Siehe meine Einschränkung in #148.

  145. „… vielen von uns, den Glauben,“

    Du bringst es auf den Punkt, es ist alles nur ein Glaube, sozusagen ein Wunschsversprechen auf die Hoffnung :-)

  146. Irgendwie gruselt es mich schon jetzt, wenn ich an die 20.000 Bayern-Event-Deppen denke, die uns am Samstag beehren. Bayern-Fan oder N11-Fan, das ist doch die gleiche psychosomatische Grundstruktur.

  147. Ich freue mich aufs Bayern-Spiel.

  148. ZITAT:

    “ Irgendwie gruselt es mich schon jetzt, wenn ich an die 20.000 Bayern-Event-Deppen denke, die uns am Samstag beehren. Bayern-Fan oder N11-Fan, das ist doch die gleiche psychosomatische Grundstruktur. „

    Du rufst ihnen einfach entgegen:

    „VON EUCH LASS ICH MIR DEN SCHNEID NICHT ABKAUFEN !!“

  149. @156

    Erscheinen mir antizyklisch, deine Gemütszustände. Mir dagegen ist ein bisschen unwohl.

  150. @ ekrott

    Wenn ich am Samstag mit meiner Entourage den 40er beehre, erwarte ich ein Mindestmaß an Respekt.

  151. @dkdone

    Ob du’s glaubst oder nicht: Ich freue mich auf jedes Spiel der Eintracht.

  152. ZITAT:

    “ Ich freue mich aufs Bayern-Spiel. „

    Was soll’s. mehr als verlieren können wir nicht. Na gut, gedemütigt werden. Aber auch das kennen wir ja schon zur Genüge.

    Also kann es schlimmstenfalls wie befürchtet werden, in allen anderen Fällen besser.

    Freue mich also mal mit.

    Stelle mich aber vorsorglich mal darauf ein, mich demütigen zu lassen.

  153. bigfieldmountain

    Am Samstag ist der Tag des offenen Sozialamts

  154. HEIMSIEG!!

    FORZA SGE!!!

    Ich finde das gut; ein Spiel ohne Erwartungshaltung angehen Endlich mal wieder richtiger Umterhund sein. Keine Chance haben, aber die nutzen. Das ist fast so aufregend wie Anstiegskampf.

  155. Mir steckt noch das Pokalspiel in den Knochen. Aber ich bemühe mich zu vergessen.

  156. @Rasender Falkenmayer

    Was ist denn ein „Anstiegskampf“???

  157. Normalerweise bin ich gegen das Robbenschlachten…. Aber man kann ja mal eine Ausnahme machen!

    @ 149

    Zitat:

    Nüchtern betrachtet, korrekt. Ein dreckiger Sieg am Samstag und es wäre wieder die Minimal-Hoffnung Eurobbabogaal aufgekeimt. Ein Sieg am Samstag gegen die Bayern und günstige Spielausgänge auf den anderen Plätzen, und schon sind wir wieder wer.

    Ich glaub es nicht da redet immer noch einer vom EP.

    Ich fass es nicht!

  158. @ 165

    Anstiegskampf, das ist der Abstiegskampf, wenn man tippt, wie TBär spielt.

    Es sollte auch „Unterhund“ heissen.

    Anstiegskampf könnte aber auch der Kampf um ansteigende Form sein. Vielleicht ein freudscher Vertipper…?

  159. @167

    Gerade gegen diese bayrischen Vorgebirgler ist jetzt mal so ein richtiger Anstiegskampf fällig.

  160. @dkdone

    Mit Guido wird alles besser. Er und seine Mannen „sind die Einzigen, die in diesem Land etwas verändern wollen.“

    Auf dieser Welle bist Du monetan richtig.ZITAT:

    “ @ ekrott

    Wenn ich am Samstag mit meiner Entourage den 40er beehre, erwarte ich ein Mindestmaß an Respekt. „

  161. ZITAT:

    “ @ ekrott

    Wenn ich am Samstag mit meiner Entourage den 40er beehre, erwarte ich ein Mindestmaß an Respekt. „

    Gibt es nur, wenn Sie und Ihr Anhang Eintracht-Schals tragen und Rib-Rob auspfeifen.

  162. ein anderer Stefan

    Man, diese Woche geht einfach nicht um.

  163. Und das ist erst der Anfang.

  164. @ekrott

    Nichts leichter als das. Den Bayern wollte ich schon immer mal den Marsch blasen.

  165. ZITAT:

    “ @ekrott

    Nichts leichter als das. Den Bayern wollte ich schon immer mal den Marsch blasen. „

    :-))

  166. Hoffentlich macht keiner ZITAT:

    “ Normalerweise bin ich gegen das Robbenschlachten…. Aber man kann ja mal eine Ausnahme machen!

    … „

    Ich habe echt Sorge, dass einer der unseren Robben für den Rest der Saison kaputt tritt und so den Uschis den Weg bereitet.

    In der Hinrunde sah das noch ganz anders aus.

  167. Wer sollte den denn jetzt noch treten? Die sind doch alle gesperrt.

  168. ZITAT:

    “ Wer sollte den denn jetzt noch treten? Die sind doch alle gesperrt. „

    Ich hab gehört, der Clark soll ein ganz schöner Treter sein.

  169. Im Training präsentiert er sich eher kuschelig. Das ist aber meine laienhafte Einschätzung.

  170. Samstag, 15:30: höchste Zeit für den Kopftreter.

  171. „Man, diese Woche geht einfach nicht um.“

    „Und das ist erst der Anfang.“

    Quatsch! Ein Kracher jagt den nächsten:

    Heute: Weltverbrauchertag, Tag der Rückengesundheit und Nationalfeiertag in Ungarn, dazu Fruchtbarkeitsfest in Japan

    17. März: St. Patrick’s Day in Irland

    18. März: Bundesweiter Aktionstag für die Freiheit der politischen Gefangenen 18. März Nationalfeiertag (Tag der Flagge und Nationalhymne ) auf Aruba sowie Tag der Gefallenen in der Türkei

    Dann eine lockere Einheit beim traditionellen Josefstag am 19. März, und dann ist schon

    Spieltag.

    Für jene, die sich das nicht antun wollen, lockt als Alternatief-Programm der Internationale Kinder- und Jugendtheatertag und der internationale Weltgeschichtentag.

    So. Mehr kann ich nicht für euch tun.

  172. @ Weltverbrauchertag

    Die Welt ist doch schon ziemlich verbraucht…

  173. Ich will ja nicht dumm klingen und auch wirklich gar nicht lange mit Nebensächlichkeiten stören, aber wo kann man Herde (Gerät zum Kochen, Backen, Grillen, usw. von Speisen) kaufen?

    Irgendwie stell ich mich wohl ziemlich blöd an.

    Ps.: Ikea fällt raus.

  174. Lieber Rinderherde oder Schafherde?

    Musterhausküchenfachgeschäft…

    und natürlich bei Gugel.

    Bitte keine Kopftritte. Die können wir im Anstiegskampf nicht gebrauchen.

    An den Begriff werde ich mich gewöhnen, danke dkdone.

  175. ZITAT:

    “ Ich will ja nicht dumm klingen und auch wirklich gar nicht lange mit Nebensächlichkeiten stören, aber wo kann man Herde (Gerät zum Kochen, Backen, Grillen, usw. von Speisen) kaufen?

    Irgendwie stell ich mich wohl ziemlich blöd an.

    Ps.: Ikea fällt raus. „

    Ja, das tust Du. ;)

    http://tinyurl.com/swartzyn

  176. Kaufen ist langweilig. Echte Kerle schließen den Herd dann selbst an.

  177. Welt-Stromverbrauchertag also, aha.

  178. Nein da es ja mein erster Herd ist, den ich mir kaufen werde, wollte ich ihn mir davor schonmal angucken und ansehen, aber irgendwie ist das total kompliziert, weil ich nur einen Standherd kaufen kann und ja.

    Ich bin halt im Moment ratlos, ob ich zu einem Möbelfachgeschäft oder zu einem Elektromarkt fahren soll.

  179. Echte Kerle haben keinen Herd sondern ein Lagerfeuer.

  180. bigfieldmountain

    182

    mediamarkt saturn. Stop laut Mediamarkt hat ja Saturn keine Ahnung von Technik. Stop laut Saturn hat Mediamarkt ebenfalls keine Ahnung von Technik. Also beide keine Ahnung Also bleibt nur Fastfood :-)

  181. Echte Kerle essen take-away.

  182. Ps.: Was noch dazu kommt und weswegen Onlinekauf rausfällt, ich habe keine Ahnung, wie man so einen Herd anschließt, ich glaube das hat mit Starkstrom zu tun und daher wäre mir fachkundige Beratung doch irgendwie etwas wichtig.

  183. echte Kerle essen nichts sondern haben nur Durst

  184. Mir macht man an der Tanke das Essen immer gleich warm.

  185. Mir egal was echt Kerle haben. Ich bereite mein Essen seit knappen 6 Monaten auf einer Kochplatte und in der Mirko zu und langsam habe ich die Schnauze voll. Ich will ein Herd und da diese Hornochsen von Ikea meinen, diesen verkackten Herd anbieten, aber nicht da haben zu müssen, muss ich eben umsatteln.

  186. Albert, bist du online und hier? Der versprochene Spielbericht gegen Ajax ist fertig und online:

    http://kid-klappergass.blogspo.....feife.html

  187. Wie wäre es mit einem Grill?

  188. Es gibt einzelne Induktionsplatten für billig Geld und Kombi-Mikrowellen für noch weniger. Machen wir uns doch nichts vor.

  189. ZITAT:

    “ Wie wäre es mit einem Grill? „

    Hast du Gas?

  190. ZITAT:

    “ Machen wir uns doch nichts vor. „

    Was bleibt uns sonst?

  191. bigfieldmountain

    Der Herd muss von einen Fachmann angeschlossen werden. Manchmal sind die kleinen Fachhändler vor Ort nicht teuerer und du hast einen Ansprechpartner wenn es Probleme geben sollte.

  192. ZITAT:

    “ Der Herd muss von einen Fachmann angeschlossen werden. Manchmal sind die kleinen Fachhändler vor Ort nicht teuerer und du hast einen Ansprechpartner wenn es Probleme geben sollte. „

    Ja sowas in der Art dachte ich mir (nachdem ich interessehalber mal an der Anschlussstelle für den Herd rumgefummelt habe….)

    So ich probiere es jetzt mit Ostermann und anschließend einem großen deuteschen Eltektrodealer.

  193. ein anderer Stefan

    ZITAT:

    “ Es gibt einzelne Induktionsplatten für billig Geld und Kombi-Mikrowellen für noch weniger. Machen wir uns doch nichts vor. „

    Induktionsplatten sind sowieso das beste! Quasi der Robben der Herde.

  194. ZITAT:

    “ Ps.: Was noch dazu kommt und weswegen Onlinekauf rausfällt, ich habe keine Ahnung, wie man so einen Herd anschließt, ich glaube das hat mit Starkstrom zu tun und daher wäre mir fachkundige Beratung doch irgendwie etwas wichtig. „

    Huhu

    frage jemanden, der sich damit auskennt. Echt.

    Wenn Du niemanden kennst:

    MediaSaturn ist kein schlechter Anfang, dann noch mal ins Küchengeschäft.

    Induktion ist voll 2011

  195. ZITAT:

    “ Echte Kerle essen take-away. „

    Mikrowelle ist die Lösung !

  196. Ofen ist wg Tiefkühlpizza unverzichtbar

  197. Mittlerweile gibt es sehr leistungsfähige Miniöfen, die speziell auf Tiefkühlpizzen ausgelegt sind. Das Ergebnis kann sich mitunter sehen lassen: http://www.blogfeuer.de/wp-con...../pizza.jpg

  198. Sorry, ihr Barbaren: TK-Pizza ist wie Risotto aufwärmen. Das geht mal gar nicht.

  199. Vielleicht ist Swartzyn ja noch jünger und bei den Aktiven. dann benötigt man wegen des ausgefeilten Ernährungsplans, den man vom Mannschaftsarzt ja bekommt, eh eine voll eingerichtete Küche.

  200. Ihr habt wahrscheinlich nicht einmal einen Tandoori Ofen.

  201. Ofen braucht man ausserdem auch für Pizza, die nicht TK ist.

  202. ZITAT:

    “ Ofen ist wg Tiefkühlpizza unverzichtbar „

    Echte Kerle essen die, ohne dass sie vorher im Ofen war.

    Und wenn´s denn unbedingt sein muss, empfehle ich auf jeden Fall, die Aromaschutzfolie drum zu lassen.

    Ist nix für´s Welt-Esskultur-Erbe, aber hilft dir, nicht völlig zu verweichlichen.

  203. TK-Pizza veredelt mit Speckwürfeln / Chillipulver / Käse / Oregano geht zumindest an Tagen, an denen man keinen Kontakt zur Außenwelt aufnehmen möchte.

    Risotto – hat der nicht mal bei den Bayern gekickt?

  204. ein anderer Stefan

    ZITAT:

    “ Barbar! „

    Apropos: Es gibt wieder Milch und Zucker :)

  205. ZITAT:

    “ Ihr habt wahrscheinlich nicht einmal einen Tandoori Ofen. „

    Tandoori geht zu Hause auch in der Tajin.

  206. ZITAT:

    “ Barbar! „

    JA! Der Valer aller Barbaren sogar: Barbapapa!

  207. Radio-File Deutschlandfunk (14.3.)

    Der Fall Manfred Amerell und die Folgen – Eine Journalistenrunde mit Michael Horeni (FAZ), Thomas Kistner (SZ) und Jens Weinreich.

    Gesprächsleiter: Herbert Fischer-Solms (der zu Beginn auch die FR lobt, die aber nicht anwesend ist in der Runde)

    http://jensweinreich.de/2010/0.....dfb-stadl/

  208. Bei mir gibts Bouillabaisse, ihr Banausen.

    Sommer, Sonne, Mittelmeer liegt in der Luft, was interessiert mich Fußball!

  209. „Bouillabaisse“

    Würde ich sofort verpflichten, für hinten links.

  210. „Bei mir gibts Bouillabaisse, ihr Banausen.“

    Aus dem Ofen?

  211. ZITAT:

    “ „Bei mir gibts Bouillabaisse, ihr Banausen.“

    Aus dem Ofen? „

    Nee, natürlich über dem offenen Feuer geköchelt.

  212. ZITAT:

    “ „Bouillabaisse“

    Würde ich sofort verpflichten, für hinten links. „

    Von überteuerten Franzosen hat Mao die Schanuze voll.

  213. off-topic (Fussball Eintracht Frankfurt)

    @Hannoverspiel

    Ich habe Maik nicht so schlecht gesehen wie die FR oder andere Gazetten. Von den ersten 25 Minuten (kollektiver Yoga-Kurs) abgesehen hatte er später enorm viel Biss. Ging verbissen in die Zweikämpfe, und nein, das „Foul“ in der letzten Minute war kein Gelb und demzufolge auch kein Gelbrot. Aggressiv ja, aber nicht gelbwürdig. Der Schiri sollte mal in sich gehen und seine Leistung kritisch überdenken. Wenn das gelbrot war, dann war der Köhler-Schubser ein klarer Elfer. Aber sowas von. Haben alle im Stadion gesehen. Und Köhler ist nicht gerade bekannt dafür, mal schnell am Gras zu riechen.

  214. Gelb-Rot ist dann, wenn der Schiri es zeigt. Elfmeter dann, wenn der Schiri pfeift.

  215. Petra,

    das wissen wir.

    ;-)

    Dass das noch keiner verlinkt hat, zeugt von der Qualität dieses Blogs

    http://www.youtube.com/watch?v.....on3p0ROs4Y

  216. ZITAT:

    “ Gelb-Rot ist dann, wenn der Schiri es zeigt. Elfmeter dann, wenn der Schiri pfeift. „

    Mist ist dann, wenn der Gagelmann pfeift.

  217. Gute Nachricht für die Hertha: “Die Leihspieler […] werden zu ihren Stammklubs zurückkehren. Dagegen hat Artur Wichniarek angekündigt, gern auch in Liga zwei zu bleiben.”

    http://www.morgenpost.de/sport.....tml#reqRSS

  218. Wenn Artur gerne auch in Liga 2 spielt, dann ist das die Vorbereitung auf Liga 3.

  219. „sueddeutsche.de/sport/710/505896/text/“

    Sehr guter Text! Danke, thorstenW

  220. „Der versprochene Spielbericht gegen Ajax ist fertig und online:

    kid-klappergass.blogspot.com/2010/03/ein-klas…“

    Super, Kid!

  221. Was ist jetzt mit dem Blattgold? Jetzt erst recht, oder?

  222. Natürlich. Ich finde Berlin hat es verdient.

  223. ZITAT:

    “ Was ist jetzt mit dem Blattgold? Jetzt erst recht, oder? „

    Beizen und verzinken, mehr iss ned drin.

  224. Blattspinat. Mehr nicht.

  225. @238 Großes Kino! Bedankt!

  226. Blattgold ist lächerlich. Massiv Gold – mit Platinkern. Das ist Understatement!

  227. Ab Mittwoch kommt der Frühling Kinder. Nur noch morgen und der Rest von heut.

  228. Gefällt, Albert? Dann bin ich zufrieden!

  229. Äh?

    „Klar ist, dass durch Vorfälle wie in Berlin der Druck steigt und sich die Situation auch der friedlichen Fans nicht verbessert hat. Denn ich kann nicht ausschließen, dass Maßnahmen getroffen werden müssen, die auch die Rechte der friedlichen Fans beschränken können“

    http://www.kicker.de/news/fuss.....teigt.html

    Mit welchem Recht will mir der DFB ein Recht „beschränken“?

  230. ZITAT:

    “ Ab Mittwoch kommt der Frühling Kinder. Nur noch morgen und der Rest von heut. „

    Du weißt woher die Wetterprognosen kommen?

  231. Nein. Gib mir mal ne Telefonnummer.

  232. ZITAT:

    “ Mit welchem Recht will mir der DFB ein Recht „beschränken“? „

    Ist die Frage nicht eher die, wie viele Beschränkungen man als Fußballfan noch hinnehmen will?

  233. @MartinF.: Hast du deinem Nick ein Virus hinterlegt?

  234. „Ist die Frage nicht eher die, wie viele Beschränkungen man als Fußballfan noch hinnehmen will?“

    Nee, nee. Mir geht es wirklich ganz konkret darum was der Herr vom DFB damit meint, er könne mir ein „Recht beschränken“. Welches Recht meint er?

  235. @stefan

    Am einfachsten wäre da zum Beispiel eine weitere Restriktion bei Fanutensilien wie Fahnen, DHs, Trommeln, etc.

    Das kann man ja relativ simpel über die Haus-/Stadionordnung durchsetzen.

  236. Klar, neeko. Aber das ist ja erst mal kein „Recht“ – im Sinne von „Bürgerrecht“.

  237. Hat Spahn denn von einem Bürgerrecht gesprochen ?

  238. „Mit welchem Recht will mir der DFB ein Recht „beschränken“? „

    Unrecht.

    „Ist die Frage nicht eher die, wie viele Beschränkungen man als Fußballfan noch hinnehmen will? „

    Für jedes Individuum ist dies die Frage Woche für Woche. Für das Kollektiv kann die Frage auch die obige sein. Der DFB als Quasi-Staat im Staate? Mein persönliches Gefühl ist doch eher, dass ich mit dem Kauf einer Eintrittskarte für den Fußball einen guten Teil meiner Persönlichkeits- und Freiheitsrechte abgebe. Ergo übernimmt der DFB (oder ist es die DFL?) praktisch das Zepter (auch über die Polizeigewalt!) und das nicht erst an der Eintrittspforte.

    Was sagt der Jurist?

  239. Weiter unten in dem Artikel ist von einem „generellen Reiseverbot für Auswärtsfans“ die Rede.

  240. „Hat Spahn denn von einem Bürgerrecht gesprochen ?“

    Nee, hat er nicht. Aber das ist das, was ich unter „Recht“ verstehe. Deshalb hätte ich das ja ganz gerne näher definiert. Das andere ist ja irgendwie „Hausrecht“, was ich auch ausübe. Natürlich kommt z.B. mir auch niemand mit einem Bayern-Trikot in die Wohnung. Halte ich für selbstverständlich.

  241. „Weiter unten in dem Artikel ist von einem “generellen Reiseverbot für Auswärtsfans” die Rede.“

    Und spätestens da wird’s lustig, gelle.

  242. Im Verlauf des Artikels fällt der Begriff „Fan-Privilegien“. Das trifft es sicher besser.

  243. ZITAT:

    “ Ah, hier, die ersten „Forderungen“

    http://www.ksta.de/html/artike.....7183.shtml

    Naja, das ist der Wendt. Der ist halt – äüsserst super duper vorsichtig formuliert – etwas „speziell“.

  244. Eintracht-Fans in Hannover:

    „Hinter uns (mal wieder) ’ne größere Gruppe, die bei Eckbällen, die von einem schwarzen Spieler von Hannoi getreten wurden Affengeräusche von sich gegeben haben, inklusive Drecksnigg*ar- und Jud*nschwe*n-Rufen gegen alles und jeden. Widerwärtig.“

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11748965

  245. ZITAT:

    “ „Mit welchem Recht will mir der DFB ein Recht „beschränken“? „

    Unrecht.

    „Ist die Frage nicht eher die, wie viele Beschränkungen man als Fußballfan noch hinnehmen will? „

    Für jedes Individuum ist dies die Frage Woche für Woche. Für das Kollektiv kann die Frage auch die obige sein. Der DFB als Quasi-Staat im Staate? Mein persönliches Gefühl ist doch eher, dass ich mit dem Kauf einer Eintrittskarte für den Fußball einen guten Teil meiner Persönlichkeits- und Freiheitsrechte abgebe. Ergo übernimmt der DFB (oder ist es die DFL?) praktisch das Zepter (auch über die Polizeigewalt!) und das nicht erst an der Eintrittspforte.

    Was sagt der Jurist? „

    Denk doch einfach mal an die WM zurück. Da wurde ein nicht unbeachtlicher Teil der staatlichen Souveränität an die Fifa abgetreten.

  246. ZITAT:

    “ Eintracht-Fans in Hannover:

    „Hinter uns (mal wieder) ’ne größere Gruppe, die bei Eckbällen, die von einem schwarzen Spieler von Hannoi getreten wurden Affengeräusche von sich gegeben haben, inklusive Drecksnigg*ar- und Jud*nschwe*n-Rufen gegen alles und jeden. Widerwärtig.“

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11748965

    Dazu war die Antwort:

    „..diese Typen kriegst du mit Argumenten nicht auf die Reihe, was die brauchen ist mal nen ordentlichen Kifferbuch…“

    Legalize it…

  247. ZITAT:

    “ „Mit welchem Recht will mir der DFB ein Recht „beschränken“? „

    Dummes Geschwätz mit verwaschenen Begrifflichkeiten. Geprüft werden können nur konkrete Maßnahmen.

    “Weiter unten in dem Artikel ist von einem “generellen Reiseverbot für Auswärtsfans” die Rede.”

    Das kann – wenn überhaupt – nur der Staat. Aber wenn der auf Bitten des DFB tätig wird…

  248. „Das kann – wenn überhaupt – nur der Staat. Aber wenn der auf Bitten des DFB tätig wird…“

    Auf Grund welchen Gesetzes?

  249. Jedes Polizeigestz ermöglicht das. Zum beispiel das HSOG

    http://www.projektwerkstatt.de.....d/hsog.pdf

  250. Wichtig ist gegen den Staat im Staate (DFB) vorzugehen.

  251. Ohne da jetzt jeden § durchgearbeitet zu haben: Das heißt, man darf mir an einem Samstag verbieten in den Hintertaunus zu fahren wenn auf meinem Auto ein Eintracht-Aufkleber babbt?

  252. @264

    Der Staat kann z.B. auf Basis der Polizeigesetze Platzverweise erteilen und generell Maßnahmen zu Sicherung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in Form von sofort vollziehbaren Verwaltungsakten treffen und sie durch unmittelbaren Zwang durchsetzen. Die Entscheidungen, was genau gemacht wird, sind von den zuständigen Behörden nach billigem Ermessen zu treffen. Rechtsschutz ist i.d.R. erst durch die nachträgliche Feststellung der Rechtswidrigkeit der Maßnahme (durch sog. Fortsetzungsfeststellungsklage) möglich und – seien wir ehrlich – für’n Arsch.

    Du findest das unbefriedigend? – Ist es auch. Unverständlich? Total. Selbst wenn man den Sprachgebrauch beherrscht, sind die Begrifflichkeiten nur Worthülsen.

    Die Polizei macht, was sie für nötig und sinvoll hält. Und wenn sie das für nötig hält, was der DFB will, dann macht sie das auch.

  253. ZITAT:

    “ Ohne da jetzt jeden § durchgearbeitet zu haben: Das heißt, man darf mir an einem Samstag verbieten in den Hintertaunus zu fahren wenn auf meinem Auto ein Eintracht-Aufkleber babbt? „

    Yo.

    D.h. man darf vielleicht nicht, das kannst Du im Nachhinein beim Verwaltungsgericht prüfen lassen, dauert vielleicht 1 Jahr. Aber erst ma warst Du nicht im taunus.

  254. Danke. Wusste ich nicht.

  255. Maik Franz spricht. Wenn am Samstag ein Dreier geholt wird, ist das dann ein Punkt mehr als zum gleichen Zeitpunkt der Hinrunde!

    http://www.iron-maik.de/Aktuel.....ews%5D=267

  256. Hat ein hübsches Sprachkleid an, der Maik. Mal was anderes.

  257. „Hat ein hübsches Sprachkleid an, der Maik. Mal was anderes.“

    Und entschuldigt sich. Für sein übermotiviertes Einsteigen.

  258. Und er sagt „Mit eurer Unterstützung ist auch hier was Zählbares für uns zu holen.“. Er meint das Spiel gegen die Bayern, Herrschaften.

  259. „Und entschuldigt sich. Für sein übermotiviertes Einsteigen.“

    Ja. Sozusagen der Kummerbund ums Sprachkleid.

  260. Pass uff, der Clark schießt die Bayern im Alleingang ab. Der war bisher deswegen so auffallend unauffällig, damit seine wahren Qualitäten nicht so leicht zu durchschauen sind.

  261. Hinrunde = Rückrunde

    Das ist doch Stagnation, oder?

    Vielleicht war es aber auch eine ganz spezielle Kombination der Auswärts- und Heimspiele, durch die die Rückrunde schwerer ist? (Man sprach ja davon: Gegen die Bayern ist in M leichter als in F)

    Argh. Wenn man sich´s schon mit solchen Spitzfindigkeiten schön reden muss…

  262. Ich z.B. muß i.d.R. ein Ticket für unser Spiel in Mainz im Eintracht-Block in Frankfurt kaufen. Wenn der rein personalisierte Verkauf kommt, bekomme ich das mit meiner mainzer Wohnadresse aber vielleicht gar nicht.

    Irrsinn in Tüten…

  263. „Er meint das Spiel gegen die Bayern, Herrschaften.“

    Das „Heimspiel“ auf HR, dachte ich. Das Body-Flying.

  264. Was ist das denn eigentlich? Hilfe, ich komme einfach nicht mehr mit!

  265. ZITAT:

    „Und entschuldigt sich. Für sein übermotiviertes Einsteigen. „

    DER Maik Franz der sich gegen Bochum seine zehnte Gelbe holt und gegen Leverkusen wider pausieren muss?

  266. Ich bin kein Jurist, Rasender Falkenmayer, aber kann es rechtlich zulässig sein, Dir eine Dienstleistung aufgrund Deines Wohnortes zu verwehren? Stichwort Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzt?

    Ah. Nein. Wenn Wikipedia zutrifft, dann ist die soziale Herkunft (also Dein Mainzer Wohnort) nicht im AGG geregelt, und Benachteiligung der Mainzer somit auch kein Verstoss gegen dieses Gesetz. Tja.

  267. Moin,

    meine Herrn, was war das denn für ein mieses Wochenende?

  268. ZITAT:

    “ Ich bin kein Jurist, Rasender Falkenmayer, aber kann es rechtlich zulässig sein, Dir eine Dienstleistung aufgrund Deines Wohnortes zu verwehren? Stichwort Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzt?

    Ah. Nein. Wenn Wikipedia zutrifft, dann ist die soziale Herkunft (also Dein Mainzer Wohnort) nicht im AGG geregelt, und Benachteiligung der Mainzer somit auch kein Verstoss gegen dieses Gesetz. Tja. „

    Soweit ich informiert bin ist das bei einem italienischem Fußballspiel die Regel, du bekommst die Karten bei einigen Spielen nur noch personalisiert und wer im falschem Ort wohnt, bekommt gar keine.

    Inwieweit das in Deutschland möglich ist weiß ich nicht, aber ich halte nichts für unmöglich.

  269. ZITAT:

    “ Ich bin kein Jurist, Rasender Falkenmayer, aber kann es rechtlich zulässig sein, Dir eine Dienstleistung aufgrund Deines Wohnortes zu verwehren? Stichwort Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzt?

    Ah. Nein. Wenn Wikipedia zutrifft, dann ist die soziale Herkunft (also Dein Mainzer Wohnort) nicht im AGG geregelt, und Benachteiligung der Mainzer somit auch kein Verstoss gegen dieses Gesetz. Tja. „

    Ich BIN Jurist und weiß es auch nicht so genau. Was aber ganz sicher ist: Schneller nach Frankfurt gefahren, als auf Verkauf eines Tickets in Mainz geklagt.

    Bitte keine Diskriminierung: Mainz ist NICHT meine Herkunft, mehr eine Notunterkunft.

    (Die ganze Wahrheit ist sehr schlimm: Original komme ich aus Sinsheim)

  270. „Was ist das denn eigentlich? Hilfe, ich komme einfach nicht mehr mit!“

    Wie, du kennst Body Flying nicht? Schau mal in die Air Power Arena…:-)

    http://www.air-power-arena.de/.....bilder.htm

  271. „DER Maik Franz der sich gegen Bochum seine zehnte Gelbe holt und gegen Leverkusen wider pausieren muss?“

    Ja, DER :-)

  272. Für mich besteht immer noch ein Unterschied darin, ob ich mir als Veranstalter vorbehalte, wem ich ein Ticket verkaufe (wobei mir auch nicht ganz klar ist was der Wohnort mit irgendwelchen geplanten Rechtsverstößen zu tun haben soll, aber das nur am Rande), oder ob ich jemanden verbeite durch die Republik zu reisen, nur weil das Trikot eines bestimmten Vereins trägt.

    Aber ich weiß ja auch nix.

  273. „Ich bin kein Jurist“

    Wo issen eischentlich de Anner ?

  274. ZITAT:

    “ Für mich besteht immer noch ein Unterschied darin, ob ich mir als Veranstalter vorbehalte, wem ich ein Ticket verkaufe (wobei mir auch nicht ganz klar ist was der Wohnort mit irgendwelchen geplanten Rechtsverstößen zu tun haben soll, aber das nur am Rande), oder ob ich jemanden verbeite durch die Republik zu reisen, nur weil das Trikot eines bestimmten Vereins trägt.

    Aber ich weiß ja auch nix. „

    Ist auch rechtlich ein Unterschied, s.o..

  275. Hier noch eine andere Stimme: „Ich hoffe einfach, dass es bald aus dem Trend kommt auswärts zu fahren! Es ist nichtmehr auszuhalten! Wo sind eigentlich diese ganzen Allesfahrer von vor 6-7 Jahren hin? Heute sind unsere Auswärtsblöcke eine Farce. In Hannover ist mir das aufgefallen wie selten zuvor. Nurnoch irgendwelche rotzbesoffenen Dorfprolls, die bei ihrer örtlichen Feuerwehr oder ihrer ortsansässigen Gummistiefeldisco besser aufgehoben wären.“ (EF)

    http://www.eintracht.de/meine_.....#f11749025

  276. Ihr kapiert es ja doch nicht.

    Der Ticketverkauf ist Zivilrecht. In der Regel „muß“ an jeden verkauft werden.

    Davon zu trennen ist der Bereich Gefahrenabwehr. Das ist öffenliches Recht. Wenn man aufgrund einer Prognose davon ausgehen kann , das die Gefahr besteht das ein Trikoträger für Ärger sorgen könnte, dann bleibt er eben daheim. Und das auf einer gesicherten Rechtsgrundlage.

    Da kann man sich bei den Arschlöchern in Berlin , Frankfurt oder Haiderabat auch recht herzlich bedanken

  277. „Ihr kapiert es ja doch nicht.“

    Stimmt. Ich habe damit so meine Probleme, als einfacher Geist. Echt.

  278. „Ihr kapiert es ja doch nicht.“

    Macht nichts. Ich rede ja auch über Fußball.

    Beides ist im Prinzip ja durch das Grundgesetz geregelt: Die Reisefreiheit durch Art. 11 („Alle Deutschen genießen Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet“), die Gleichbehandlung durch Art. 3 („Niemand darf wegen […] seiner Heimat und Herkunft […] benachteiligt oder bevorzugt werden“).

    Art. 11 enthält allerdings einen Absatz, der eine Einschränkung zulässt, wenn dadurch strafbaren Handlungen vorgebeugt werden kann. Und wenn Fußballfans jetzt potentielle Verbrecher sind, dann passt das ja.

  279. Lieber Iron Maik,

    ich lese Deinen Bericht vom letzten Spiel. Wer hat den eigentlich geschrieben? Deine Freundin? Oder Du bist ja ein ganz Lieber. Dein ausgewogener Stil verbreitet irgendwie den Geschmack eines bekannten Brotaufstrichs. Warum machst Du denn dann auf dem Platz solche Dummheiten? Übermotiviert bist Du! Ha, wer hat Dir denn das erzählt? Denk mal nach Maik, vielleicht gelingt Dir ja mal auf dem Platz ein gutes Spiel ohne ständige Provokationen, dann brauchst Du hinterher auch keine Entschuldigungsbriefe von Mutti.

    Viele liebe Grüsse

    Dein Freund Tasmania

    P.S. Wir konnten fast so gut mit dem Ball umgehen wie Du, waren aber doch noch etwas lieber, allerdings, die Sache mit den Ausreden hatten wir nicht so gut drauf!

  280. @Tasmania

    „Wir konnten fast so gut mit dem Ball umgehen wie Du …“

    Wer ist / sind „wir“?

  281. Die Mannschaft Tasmania Berlins damals?

  282. @195:

    “ Albert, bist du online und hier? Der versprochene Spielbericht gegen Ajax ist fertig und online:

    http://kid-klappergass.blogspo.....feife.html

    durften den auch andere lesen? habe mal heimlich gelunzt, vielen Dank, falls erlaubt…

    interessant fand ich auch die 100m Zeiten, kennt jemand zufällig Zeiten aktueller Profis? Die 11,5-7 von Reichel,Parits,Lutz waren natürlich nix gegen „Schädel-Harry“, der lief 10,8 (das wussten die Vorgänger von Leif Sundermann & Co natürlich nicht, als sie den prägnanten Markennamen kreierten, sie kannten und fanden den Weg zum Trainingsgelände genauso gut wie ihre Nachfolger). Harry hätte jeden Odonkor und Stadtmeister locker stehen gelassen…

    Interessant auch, daß Kalb schon mal den Berti machte und zeigte, wie man Cruyff aus dem Spiel nehmen konnte – da hatte also noch ein Frankfurter den Weg zum ’74er Titel geebnet… Im ’74er Endspiel war Cruyff von Berti weitgehend stillgelegt worden. Da er mittlerweile seinen im Eintracht Spiel noch auffälligen Mit-Keizer als ‚verkommenen Dribbelkünstler‘ aus dem Oranje-Team gemobbt hatte, wars mit dem holländischen Angriff nicht mehr so dolle.

    Und Berti war es schließlich auch, der den Meerschaumpfeiffenmann zum Adler gemacht hatte, als er sich beim Länderspiel BRD-TUR eines der ganz wenigen Spiele (während seiner besten Zeit, ~1968-74) genehmigte, in dem man seinen Gegenspieler als klaren Sieger des Duells (man spielte noch Mann) bezeichnen mußte. Dummerweise konnte der die mit ihm verbundenen Hoffnungen am Main nicht erfüllen. Woran lag das eigentlich?

  283. Hiermit danke ich allen Arschlöchern in Berlin, Frankfurt und Haiderabat. So, jetzt ist mir wohler.

  284. Ressspekt, das war ein sehr schönes Törchen.

  285. Guten Abend, liebster und bester Blog unter all den Bloggen.

  286. ZITAT:

    “ Ihr kapiert es ja doch nicht.

    Der Ticketverkauf ist Zivilrecht. In der Regel „muß“ an jeden verkauft werden.

    …“

    Wird aber praktisch nicht. In Mainz GIBT es keine Tickets für den Gästeblock.

    Zu IM „Franz“: Der ist so ausgeglichen, weil er alle seine Aggros jedes Wochenende threapeutisch abbaut.

  287. @ Stefan: „wir“ ist nur ein Stilelement, im Sinne von „Brüder im Geiste“. Groß, etwas hölzern wirkend, auch wegen der ungünstigen Körperwinkel, oftmals etwas lange Leitung, also so etwa das Gegenteil von brasilianisch.

  288. „Ressspekt, das war ein sehr schönes Törchen.“

    Danke, liebe Sportfreunde. So ein kleines, süßes Törchen zwischendurch ist einfach allerliebst, nicht?

  289. ZITAT:

    “ „Ihr kapiert es ja doch nicht.“

    Macht nichts. Ich rede ja auch über Fußball.

    Beides ist im Prinzip ja durch das Grundgesetz geregelt: …“

    Fußball ist in Art.4 GG geregelt

  290. Ich selbst konnte nie gut mit dem Bällchen umgehen. Naja. Egal.

  291. @304

    Da hätte aber eine Klage gute Aussicht auf Erfolg. Das könnte sogar richtig Geld bringen. Die Aussage eiens Hausmeisters “ Wir vermieten nicht an Neger“ kostet 5000 Euro. Pro Neger wohlgemerkt.

    Es ab und zu schon Sinn den Hausmeister zu entlassen.

    Im Polizeirecht fällt man garantiert hinten runter.

  292. Frage: Ich darf aber weiterhin Subjekten im Bayern-Dress Einlass in meine Wohnung verweigern, oder?

  293. ZITAT:

    “ Frage: Ich darf aber weiterhin Subjekten im Bayern-Dress Einlass in meine Wohnung verweigern, oder? „

    das ist deine verdammte Pflicht

  294. Der ich gedenke nachzukommen.

  295. gerüchteweise soll die Brut der neuen Nachbarn Bayern-affin sein. Für den Sommer, wenn die sich im Gadde zeigen, erwäge ich Dauer-Eintracht-Beschallung. Reine Notwehr.

  296. Komische Gegend in der Du wohnst.

  297. „Reine Notwehr. „

    Quatsch. Heimrecht.

  298. ja, man hats nicht leicht, hier im Umland

  299. Deine Nachbarschaft soll ja sowieso nicht die Beste sein wie man hört.

  300. Aufgrund des vorhergesagten eine selten dämliche Frage.

    Ein Paradebeispiel für die Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Fast jede Maßnahme de Gefahrenabwehr ist gestattet. Insbesondere die Anwedung körperlichen Zwanges, nach vorheriger Androhung.

  301. ZITAT:

    “ Deine Nachbarschaft soll ja sowieso nicht die Beste sein wie man hört. „

    och, es gibt sicherlich auch Nette. Die kenne ich nur nicht.

  302. In meiner Nachbarschaft gibts weit und breit keine Bayernfans. Ist halt besser Gegend hier im Taunus.

  303. „Aufgrund des vorhergesagten eine selten dämliche Frage.“

    Kein Wunder. Sie kam ja auch von mir, einem selten dämlichen Geist.

  304. ZITAT:

    “ @304

    Da hätte aber eine Klage gute Aussicht auf Erfolg. Das könnte sogar richtig Geld bringen. Die Aussage eiens Hausmeisters “ Wir vermieten nicht an Neger“ kostet 5000 Euro. Pro Neger wohlgemerkt.

    Es ab und zu schon Sinn den Hausmeister zu entlassen.

    Im Polizeirecht fällt man garantiert hinten runter. „

    Ich werd’s versuchen, wenn ich mir leisten kann, mich in diesem Dorf unmöglich zu machen. Da ich schon kein Karnevalist bin, könnte ein Bekenntnis contra den MSV mir wirtschaftlich endgültig das Genick brechen.

    Ob ich die Rechtsprechung zum „Neger“ analog „Eintrachtfan“ anwenden kann, bezweifle ich. Siehe:

    http://de.wikipedia.org/wiki/E.....rnst_Neger

  305. ZITAT:

    “ In meiner Nachbarschaft gibts weit und breit keine Bayernfans. Ist halt besser Gegend hier im Taunus. „

    ich habe hier auch einen, ders mitm BVB hält.

  306. Oje. Ich lebe auch in Mainz. Frage: Habe ich überhaupt irgendein Recht?

  307. hier, für den Mainzer. Zum Mitfreuen. ;-))

    „Die Emotionen entluden sich in einer Schlussfeier, die am Bruchweg den ganz besonderen Momenten vorenthalten ist. Ein tosender Jubelsturm übertönte den Abpfiff. „Oh wie ist das schön!“, sangen die Fans. Eintracht Frankfurt hat verloren, verkündete Klaus Hafner. Ein Jubelorkan. Der Stadionsprecher: „Platz sieben – Mainz 05!“ Die Antwort: ein lang gezogen gebrülltes „Jaaaaaa!“

    Die gesamte Mannschaft musste auf den Zaun. Chadli Amri buchstabierte die „Humba“. Selbst der scheue Thomas Tuchel rannte noch mal aufs Feld zurück und kletterte auf den Fußballaltar vor der Fantribüne. „Humbatätärä“, rhythmisches Klatschen, Tanzeinlagen, Gesänge. „Nie mehr Zweite Liga“, skandierten die von den 90 Minuten euphorisierten Anhänger. Und: „Europapokal…!“

  308. Freude ist doch was schönes.

  309. FR-Online-Abstimmung:

    Haben wir jetzt zwei Köhlers ?

  310. Bisschen viel Mainzer Kolorit hier. Ab mit euch auf die Kümmerling-Tribüne.

  311. Kümmerling macht lustig. Freude. Yeah!!

  312. ist man ungustelig ists net recht, spürt man Freude ists net recht.

  313. „Oje. Ich lebe auch in Mainz. Frage: Habe ich überhaupt irgendein Recht?“

    Natürlich. Du schon.

    (Schnapszählchen. Yeah!)

  314. Wir Underberg-Ultras protestieren gegen die Kümmerling-Tribüne.

  315. „ist man ungustelig ists net recht, spürt man Freude ists net recht.“

    Dieses Statement wäre ein schöner Gastbeitrag gewesen.

  316. Bernd Hollerbach

    Interessantes Interview:

    http://catenaccio.de/?p=5717

  317. „Natürlich. Du schon.“

    Ah! Dann haben die (eingeborenen) Mainzer keine. Richtig?

    „(Schnapszählchen. Yeah!) „

    Yeah! Prösterchen aus der Otzberg-Loge.

  318. Zu Mainz und der Eintracht fällt mir noch folgendes ein:

    Wir lösen beide Vereine auf und gründen den FR Rhein-Main.

    Das macht aktuell 73 Punkte, die Meisterschaft ist uns nicht mehr zu nehmen.

    Narhallamarsch !

  319. ZITAT:

    “ Ah, hier, die ersten „Forderungen“

    http://www.ksta.de/html/artike.....7183.shtml

    Da pack ich doch wieder mein Hamsterrad aus:

    Horst Held spricht als einziger was wahres aus. Das Problem ist ein gesellschaftliches. Kein DFB, DFL oder Fangruppen können das im Kern lösen. Der immer grösser werdende finanzielle und geistige Unterschied zwischen arm und reich und pervers-reich ist die Ursache. In den Stadien merkt man es zunehmend. Auch auf der Strasse, in der Kneipe von nebenan und beim Einkaufen wird man es zunehmend merken. Das ist eine bedenkliche Schieflage, die nicht mehr lange benötigt, um ganz zu kippen. Das wird dann auch das Ende jeglicher Ironie, jeglichem Spotts und jeglicher Gemütlichkeit sein, denn dann wird’s wohl eher ungemütlich für alle. Diese Land muss endlich wieder anfangen, an seine Leute zu denken und nicht nur an die Finanz- und Geschäftselite, welche gesellschaftlich und volkswirtschaftlich auf ganzer Breite versagt hat. Nur, wer soll das machen ? Unsere Politik ist entweder zu korrupt und abgehoben (schwarz, gelb) oder zu naiv und abgehoben (grün) oder zu dumm und abgehoben (rot, tiefrot).

    Ich denke, es wird sich nichts ändern. Es wird weiter gemerkelt, verkohlt, verkocht und verwesterwellt bis die Strasse erwacht und uns wieder fragen wird: Warum habt ihr nichts dagegen getan, ihr habt es doch alle gewusst ? Und dann bleibt wie immer nur die jämmerliche Antwort: Huch!, das haben wir gar nicht gemerkt, es war doch alles gar nicht so schlecht, selbst in der Krise konnten wir uns noch massenhaft neue Autos mit Ottomotoren leisten und schliesslich waren wir ja die Guten und haben immer gespendet, für Haiti und so …

    Noch gibt es sie, die Sportveranstaltungen, die Medien, das Internet, coole Autos, Sex&Drugs&RocknRoll. Alles noch da. Noch gibt es jede Mange nettes Spielzeug, um sich abzulenken. Also schön weitermachen, es nützt ja nix, gell. Das ist alles zementiert und wer das hinterfragt, bekommt halt einen Stehplatz und soll gefälligst den Mund halten.

  320. Ja, Stößchen!

    Hoffentlich verlieren die Bayern am Samstag.

    By the way entwickelt sich Mainz in meiner Wahrnehmung in eine negative Richtung. Die waren die doch immer so freundlich gesinnt, dacht ich immer. Da hat ja selbst Offenbach mittlerweile mehr Stil und Anstand. Ok, die hatten auch schon lange nicht mehr mit der Eintracht in einer Liga gespielt. Das könnte es erklären.

  321. ZITAT:

    “ Wir lösen beide Vereine auf und gründen den FR Rhein-Main.

    Das macht aktuell 73 Punkte, die Meisterschaft ist uns nicht mehr zu nehmen. „

    Aus Freude am Spiel.

    Endlich mal Meister.

  322. ZITAT:

    “ ZITAT:

    “ Wir lösen beide Vereine auf und gründen den FR Rhein-Main.

    Das macht aktuell 73 Punkte, die Meisterschaft ist uns nicht mehr zu nehmen. „

    Aus Freude am Spiel.

    Endlich mal Meister. „

    endlich. Und der Franzl und der Bance stemmen gemeinsam den Pokal. Freude allenortens.

  323. Apropos „Die anderen sind die Hölle“, apropos „Schwachfug!“

    Die Wahrheit über den FSV (und die Fortuna)

    http://www.95erforum.de/wbb/in.....post596935

  324. @343

    Sartre hatte doch recht.

  325. „Interessantes Interview:

    http://catenaccio.de/?p=5717

    Wirklich gut und geistreich. Und witzig, vor allem Ronald Reng:

    RR: Müssen wir hier eigentlich immer nur über Adler und Neuer reden, können wir nicht auch mal über Oka Nikolov sprechen? Ein Wahnsinn, wie so ein unterdurchschnittlicher Bundesligatorwart immer wieder einen neuen Vertrag bekommen und die Eintracht jedes Jahr wieder sechs bis acht Punkte kostet, ohne dass irgendjemand aufschreit, irgendeine Frankfurter Zeitung mal sachlich all seine Schwächen darstellt.

    oder:

    RR: Nach 652 wunderschönen Tag muss der Mensch die 5,95 Tage mit Bayern an der Spitze ertragen, aber danach kommt sicherlich auch wieder der 378. Tag, an dem Eintracht Frankfurt nach einer Passkombination von 38 Kurz-, 7 Steil- und 2 langen Pässen und einen Spielzug von 38,5 Sekunden mit dem 2:1 über Bayern abschließt, dabei Fußball aus dem Jahr 3000 spielt, die Tabellenführung nach 17 Jahren zum ersten Mal wieder übernimmt und sich 83830 Menschen in Leverkusen (Anmerkung der Redaktion: Habt ihr so viele Einwohner?) fragen, warum sie Skibbe für einen schlechten Trainer hielten. Also, was ich sagen wollte: Ob Bayern Meister wird oder nicht, ist nicht so schlimm, weil man immer die Hoffnung haben kann, dass sie es nächstes Jahr nicht werden!

  326. Weil der 378. Tag leider nicht so schnell kommen wird.

  327. Da fehlt nur eine Null: 3780.

  328. ah, man unkt sich durch den Abend.

  329. Hehe. Dann … vielleicht!

  330. Reng irrt eigentlich nur an einer Stelle, wenn er glaubt, dass Tottenham auf dem Niveau des HSV sei.

    Schön ist aber das hier, extra für den Herrn Blogwart, könnte man meinen…

    RR: Letztens habe ich mal Fulham gegen Blackburn in London gesehen, zum ersten Mal seit Jahren wieder ein gewöhnliches Premier-League-Spiel live: Ich dachte die ganze Zeit, “macht doch mal langsam, Jungs”, ich kam gar nicht hinterher, eine Taktik zu erkennen, zu verstehen, was das Spielsystem war, bis ich begriff: es gibt gar keines! Es gab nur eine banale Idee: Schnell spielen, Ball schnell nach vorne und sich körperlich durchsetzen. Am Ende hatte ich Kopfschmerzen und Sehnsucht nach dem guten, alten Eintracht-Schlaf-Fußball.

    :-)

  331. Ja – das ist sehr hübsch. ;)

  332. Ein Organ das catenaccio heißt nehme ich nicht für voll. Das Tor steht vorne.

  333. ZITAT:

    “ Wird aber praktisch nicht. In Mainz GIBT es keine Tickets für den Gästeblock. „

    Äh aber in Wiesbaden, oder?

  334. Heinz, bist am Samstag wohl am GD? Dein Fan ist schon grosser Vorfreude.

  335. Ja, ja .Ich gehe auch dahin wo es weh tut. Ich rede sogar mit euch.

    Blechnation!

  336. Die Österreicher sind feinfühlige und geistreiche Menschen.

  337. Heinz, dein Fan ist Deutscher, der schafft nur in AUT.

  338. Bernd Hollerbach

    Weiteres von R.Reng:

    “Pressing-Fanatiker wie Labbadia und Klopp sind kleine Brüder im Geiste – wobei ich nicht sicher bin, ob ich als Profi nicht doch lieber unter Funkel als unter Labbadia trainieren würde: Scheint irgendwie ein leichteres Leben, einen Trainer zu haben, der am liebsten gar nicht trainiert, damit er in Köln zum Karneval oder in Mallorca zum Ballern kann, statt einen Trainer, der den eigenen Wahnsinn für Methode hält.”

  339. „Heinz, dein Fan ist Deutscher, der schafft nur in AUT.“

    Die Piefkes nehmen den Ösis die Arbeitsplätze weg.

  340. ZITAT:

    “ Da fehlt nur eine Null: 3780. „

    Eintracht Frankfurt: Nicht mehr Platz 1 der 1. Bundesliga seit 3859 Tagen. :o

    Aber bald ist ja schon wieder 1. Spieltag :P

  341. In Felix Austria “ arbeiten“ ein Paradox.

    Beitrag 332 war übigens gut.

  342. Wenn ich hier etwas über den „Master of Phlegma“ schreibe bekomme ich auf den Deckel, also bediene ich den Mainstream….

    Hoffentlich macht der Herr Clark dermaßen Eindruck, das es keinen Grund gibt Herrn Teber wieder aufzustellen.

  343. Habe übrigens etwas im weltweiten Netz gefunden…ist ja nicht so, das ich nicht selbstkritisch wäre:

    „Da Auslöser von starkem Schweißfuß oft psychischer Natur sind, macht sich das Erlernen von Entspannungsübungen oft bezahlt. Hier finden Sie eine Anleitung für Autogenes Training.“

    Nach dem Kick am Wochenende hat auch kein Autogenes Training mehr geholfen.

  344. Zum Spiel, wir haben dir Hannoveraner locker im Griff gehabt, waren überhaupt die letzten Spiele gleichwertig.

    Un jetzt für Alle: Die Bazies haun mer wesch! Aber sowas von wesch.

    Mir gefällt Stefan in seiner jetzigen Verfassung wentlich besser, auch wenn er keinen Wert auf sein Äußers legt.

    Nehmt es mir bitte net übel, bei dem triumphalen Erfolg werde ich (wie immer gegen die 25.000 Kunden) nicht anwesend sein. Genießt es.

  345. gefällt mir, der dicke Dietmar…

    souverän, kein Dummbabbel.

  346. gefällt mir, der dicke Siegmar…

    souverän, kein Dummbabbel.

  347. Ui, der MSV hat auch ein Oka :)

  348. ok, aller dicken Dinge sind 3:

    gefällt mir, der dicke Sigmar…

    souverän, kein Dummbabbel.

  349. @Petra, die Ahnungslose:

    sehr gute Beiträge! Teile deine Auffassung bis auf eien Punkt:

    man verliert kein Spiel in den ersten 20 Minuten, nirgends!

    noch nicht mal in Vizekusen.

  350. ZITAT:

    “ Vielleicht „korrekt erkannt“. Aber die Frage wo das verdammte Problem ist wurde noch nicht befriedigend beantwortet. ;) „

    das steht schlechtrasiert in einem häßlichen Trenchcoat an der Seitenlinie

  351. ZITAT:

    „Wir konnten Hannover eben nicht so leiden sehen. Wird dann mit den Hauptstädtern genauso laufen. „

    ich wette meinen … drauf, daß es gegen Hertha kein Wiedersehen mit eurem Übervater geben wird.

  352. ZITAT:

    “ Ohne da jetzt jeden § durchgearbeitet zu haben: Das heißt, man darf mir an einem Samstag verbieten in den Hintertaunus zu fahren wenn auf meinem Auto ein Eintracht-Aufkleber babbt? „

    Schutzhaft nannte man das unter der preußischen Staatsregierung (bzw. deren Nachfolgern, ein gewisser Herr Herzog fing dann in den 80ern damit an, diese segensreiche Rechtsfortentwicklung wieder aufzugreifen).

  353. Bravo Maik!

  354. ZITAT:

    “ Bravo Maik! „

    ja, reden kann er schon gut und sympathisch kommt er auch rüber. Wenn er nur so gut Fussball spielen könnte ;-)

  355. 5 Tore, Notenzweiter Feldspieler der Eintracht hinter Chris?

  356. *gäääähn*

    Schlaft halt noch e bissi weiter, wenn ihr Adler seid.