Danny da Costa Keine Hotel-Quarantäne

Foto: Thomas Frey/dpa
Foto: Thomas Frey/dpa

Danny da Costa vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt kann sich nur schwer vorstellen, sich für eine eventuelle Fortsetzung der Bundesliga-Saison in Hotel-Quarantäne zu begeben.

“Mir persönlich würde es auf jeden Fall extrem schwerfallen, die nächsten Wochen in einem Hotel verbringen zu müssen und meine Familie nicht sehen zu können”, sagte der Verteidiger in einer Presserunde.

Er könne nicht sagen, ob es sinnvoll wäre, alle Mannschaften bis zum Ende der Saison in einem Hotel unterzubringen, ergänzte der 26-Jährige, der damit rechnet, dass bei einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs immer wieder Kritik aufkommen würde. “Die eine Seite wartet sehnsüchtig darauf, dass endlich wieder Fußball gespielt wird und die andere Seite ist gegen eine Fortsetzung. Ich würde es nicht ‘Sonderrolle’ nennen, denn man versucht, ähnlich wie in anderen Unternehmen, eine Möglichkeit zu finden, seinen Jobs wieder nachzugehen”, sagte da Costa.

Zudem denkt er, “dass die Verantwortlichen alles daran setzen werden, dass eine Fortsetzung ohne Probleme gewährleistet werden kann”, sagte da Costa: “Trotzdem gibt es dafür leider keine Garantie. Wir warten auch immer darauf, dass es neue Informationen gibt, die Hoffnung machen.” (sid)

Schlagworte:

617 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. NairobiAdler in HH

    Örster!

  2. Der letzte Beitrag im vorherigen Blog macht Hoffnung.

    Guten Morgen Sonnenschein.

  3. Morsche
    Es muss mal dringend darauf hingewiesen werden, dass wir alle sterben werden.

    Wenn man alle Mannschaften mit Staff zusammenin Quarantäne schickt, müßte man theoretisch nur einmal durchtesten.

  4. ZITAT:
    “Guten Morgen Sonnenschein.”
    Hallo Dürre.

  5. ZITAT:
    “Hallo Dürre.”

    Richtig so. Blos keine positive Stimmung aufkommen lassen!

  6. Fürchte, nach der Quarantäne gibt es mehr Dicke.

  7. ZITAT:
    “Fürchte, nach der Quarantäne gibt es mehr Dicke.”

    Oh ja. Frei nach Garfield und der sprechenden Waage: wie viele seid ihr da oben?

  8. Junge unreife Millionarios 8 Wochen lang in Hotels eingesperrt. Lagerkoller / eingeschmuggelte WAGs & Hairstylisten / Minibarexzesse / Insta-Peinlichkeiten.

    Würde mein Entertainmentbedürfniss schon vollauf befriedigen – die Kickerei wäre dann beinahe schon lästig.

  9. @8: na ja, zwingend lustig ist das bei dem ein oder anderen dann wohl auch nicht:
    https://www.n-tv.de/sport/fuss.....31665.html

  10. Ist ja auch schwer. Eben noch umjubeltes Idol und heute Symbolfigur der Dekadenz.

  11. Eben noch jubelnder Fan und heute Pappkamerad. In Gladbach ist man sich seiner Rolle im Spiel bewußt,
    und zeigt es auch deutlich:

    https://www.sport1.de/fussball.....appfiguren

  12. ZITAT:
    “@8: na ja, zwingend lustig ist das bei dem ein oder anderen dann wohl auch nicht:
    https://www.n-tv.de/sport/fuss.....31665.html

    Das kannst Du blöderweise auf sehr weite Teile unserer Gesellschaften umlegen.

  13. Da hast Du völlig recht

  14. Endlich hat so ein Computerfuzzy mein Gejammer erhört. Das ist allerdigs noch lange nicht das Gelbe vom Ei.
    https://www.hessenschau.de/tv-.....20344.html

  15. Die #14 ist kein CE zur #11, da in Hessen!
    Aber lustige Idee in Glattbach.

  16. Und Goldsteaks koennen se sich im Takeway hohlen

  17. Ich überlege gerade, wie man Geistervolksfeste organisieren könnte, um den geplagten Schaustellern zu helfen.

  18. Bleib dran, RF, klingt vielsprechend.

    Eine französischen Stuntmanschule macht das jetzt auch virtuell und zwar richtig gut :-)

    https://www.youtube.com/watch?.....pnQXSyfbXA

  19. Da hat sich HR-info heute morgen doch mit Fake-News und Chem-Trails beschäftigt, weil ja im Augenblick keine Flugzeuge da sind, um die Beruhigungsmittel zu versprühen, schon schreitet der hessische Forst ein und besprüht uns aus Hubschraubern. Zwar nur im und am Stadtwald…….aber da steht ja bekanntlich das Waldstadion. Braucht man sich natürlich nicht wundern, wenn das Abstieg gibt.

  20. Irgendwie werden die Posts hier immer merkwürdiger.
    Was so ein Virus alles anrichtet…

  21. Ist eigentlich das Abstiegsgespenst bei Geisterspielen zugelassen?

  22. Ich mag den raideg und seine Beiträge

  23. AUF LOIDE – Zeit für hektischen Mercato:

    “Andre Schürrle sucht neues Team – ist Eintracht Frankfurt eine Option?”
    https://www.fnp.de/eintracht-f.....gzGrxVAAwk

  24. ZITAT:

    “Andre Schürrle sucht neues Team – ist Eintracht Frankfurt eine Option?”
    https://www.fnp.de/eintracht-f.....gzGrxVAAwk

    Ich kann mich schon denken, für was dort am Ende (smr) steht

  25. Für eine Saison zu planen, die wahrscheinlich gar nicht stattfindet – schwierig.

  26. Immerhin haben das Problem alle….

  27. Sehr guter Kommentar: Fußball als Vorbild

    https://www.zeit.de/sport/2020.....ettansicht

  28. ZITAT:
    “Stark : “the liar tweets tonight…”
    https://www.nau.ch/news/amerik.....t-65697209

    “In the country, the quiet country, no nurses sleep tonight.”

    Das ist stark.

  29. Wumpe, raideg.

    Sowas nehme ich auch als 100fachen c-e.

    Wirklich klasse.

  30. Ich zitiere:
    “Was so ein Virus alles anrichtet…”

  31. ZITAT:
    “Kein c-e, da Youtube-Link!”

    ;-)

  32. Nein, das ist kein…da verwehre ich mich…ich will das nicht!
    Hubääähäääää…diese Schandeeeee….

  33. ZITAT:
    “Ist das geil!
    https://www.youtube.com/watch?.....e=emb_logo

    So stark. Das rettet jetzt schon den Tag.

  34. Nicht jeder ist von der Pflicht für Schals oder Tücher begeistert. Und endlich sagt es mal einer. “…Aber was will man gegen den Überbietungswettbewerb föderaler Landespolitiker mit rationalen Argumenten tun? …”

    https://www.nordkurier.de/aus-.....51404.html

  35. Bleibende Schäden. Wenn das hier: https://www.sportschau.de/weit.....r-100.html einem Fussballprofi zustösst, ist die Karriere zuende.

  36. gude morsche, Rasender

  37. ZITAT:
    “Ich zitiere:
    “Was so ein Virus alles anrichtet…””

    c-e-Tag today? ;-)

    Die Parodie ist wirklich großartig. Nur dass ich jetzt einen Ohrwurm habe ist leicht nervig.

  38. Is unser klaan’ Ache eigentlich fuer 2 Jahre verliehen ?
    In Holland ist doch jetzt Schluss….

  39. Absolut nichts Neues von der DFL.

  40. doch das ein Anbieter nicht zahlen will, DAZN sei es nicht , sagte Seifert eben.

  41. da er aber eben das Sportstudio benamte, weil es bei Wochenspielen nicht zum Zuge kommt, dann deutet es auf das ZDF hin.

  42. RKI-Schaade sagte vorgestern, daß alles davon abhängt, wann und OB ÜBERHAUPT ein Impfstoff existiert. Manche Scheinwelten mit ihren Zeitfenstervorstellungen geben vor, mehr zu ahnen als Max Mustermann.

  43. Vote him away !

  44. Seifert so: “Bei all dieser Missgunst frage ich mich: Was hat der Fußball falsch gemacht in den letzten Jahren?”. Möchte dem Mann einer antworten?

  45. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@8: na ja, zwingend lustig ist das bei dem ein oder anderen dann wohl auch nicht:
    https://www.n-tv.de/sport/fuss.....31665.html

    Das kannst Du blöderweise auf sehr weite Teile unserer Gesellschaften umlegen.”

    Yep. Vor allem bei diesem Satz:
    “… “Es ist für die Fußballer deswegen so schwierig, weil sie keine Kontrolle darüber haben”, sagte Markus Raab, Leiter der Abteilung Leistungspsychologie der Deutschen Sporthochschule Köln. …”

    “… Diese Pandemie ist eine demokratische Zumutung” ist da schon passend. Und zwar für jede/n. Ausnahmslos.

  46. ZITAT:
    “hatten wir das schon ?
    Haller Sepp im Interview : https://www.transfermarkt.de/h.....ews/359131

    Danke, aber was für ein Phrasenfestival. Söldner !

  47. ZITAT:
    “Seifert so: “Bei all dieser Missgunst frage ich mich: Was hat der Fußball falsch gemacht in den letzten Jahren?”. Möchte dem Mann einer antworten?”

    Antworten könnten den Armen verunsichern.

  48. ZITAT:
    “…Möchte dem Mann einer antworten?”

    Ich wüsste gar nicht, wo ich da anfangen sollte…

  49. ZITAT:
    “ZITAT:
    “hatten wir das schon ?
    Haller Sepp im Interview : https://www.transfermarkt.de/h.....ews/359131

    Danke, aber was für ein Phrasenfestival. Söldner !”

    Haller hatte ich ehrlich gesagt anders eingeschätzt. Ante aber auch. Am Schluss ist denen allen egal wo sie spielen.

  50. Wobei Verunsicherung ja per se nichts Negatives wäre.

    Zeigte es doch, dass zwischen den Ohren noch was arbeiten täte.

  51. ZITAT:
    “Haller hatte ich ehrlich gesagt anders eingeschätzt. Ante aber auch. Am Schluss ist denen allen egal wo sie spielen.”

    Hier sich bitte einen überraschten Louis DeFunes vorstellen.

  52. Einfach bescheuert, dass die U23 nicht längst wieder angemeldet ist. Junge Sportler brauchen regelmäßigen Wettkampf, und wenn es die 6.Liga wäre, doch nur temporär.

  53. Also das mit den Fernbussen überlege ich mir dann doch noch mal:
    https://www.youtube.com/watch?.....CcUPfJy55E

  54. Als notorischer Fußgänger muss ich sagen, nicht überrascht zu sein von den alten Säcken.

  55. @58: wann hast Du das letzte Mal ein Spiel in Liga 6 gesehen?

  56. Mal was zur Aufmunterung für die alten Herren

    https://www.youtube.com/watch?.....8;index=10

  57. ZITAT:
    “Seifert so: “Bei all dieser Missgunst frage ich mich: Was hat der Fußball falsch gemacht in den letzten Jahren?”. Möchte dem Mann einer antworten?”

    Beim Blick auf die Bankkonten von Spielern und sonstigen Verantwortlichen : nichts.

  58. ZITAT:
    “Einfach bescheuert, dass die U23 nicht längst wieder angemeldet ist. Junge Sportler brauchen regelmäßigen Wettkampf, und wenn es die 6.Liga wäre, doch nur temporär.”

    Ich finde es wesentlich besser wenn junge Spieler nach Belgien in die erste Liga verliehen werden.

  59. Was habe ich am heutigen Tag von der DFL neues erfahren oder was ich bereits ahnte: nichts

  60. ZITAT:
    “@58: wann hast Du das letzte Mal ein Spiel in Liga 6 gesehen?”

    1993 und da stand ich selbst auf‘m Platz ;-)

  61. ZITAT:
    “Seifert so: “Bei all dieser Missgunst frage ich mich: Was hat der Fußball falsch gemacht in den letzten Jahren?”. Möchte dem Mann einer antworten?”

    Naja – aber woher soll er die Erkenntnis denn haben? Mal im Ernst, natürlich lebt er wie jeder andere auch zunächst in seiner kleinen Blase und sein Umfeld wird keines sein, welches die Entwicklungen kritisiert. Und von wem kam denn eine solche Kritik an den ganzen Entwicklungen? Hörbar? Klar, es gab ab und an mal einen Artikel oder ein Buch, das sich mit den Machenschaften auseinandergesetzt hat. Und hier im Blog wurde wie sicher bei manch Fußballtraditionalisten-Stammtisch gegrummelt. Aber öffentlich in den Stadien gab es das doch nur von der aktiven Fanszene und da haben es die Verbandsoberen oft prächtig geschafft, die Menschen auf ihre Seite zu ziehen. Siehe das Niederpfeifen von Protesten gegen Montagsspiele, siehe auch die Posse um kritische/beleidigende Spruchbänder.

    Was war denn das Montagsspiel, wenn nicht perfekter Ausdruck der ganzen ekligen Geldmachmaschine? Und trotzdem haben sich viele Stadiongänger und auch einige Leute hier in dem Punkt auf die Seite der DFL geschlagen. Man kann ja den Verein nicht im Stich lassen. Und ist ja (irgendwann) abgeschafft, also gar kein Problem mehr da, weitermachen. Und wenn ich den Standort Frankfurt mit anderen vergleiche, dann ist das anderswo sicher die Denke eines noch größeren Teils der Stadionbesucher. Wenn man da also in so einem Verbandsbüro sitzt, was soll man denn denken? Die Entwicklung gerade ist fehlerhaft? Wir machen was falsch? Das ist eigentlich alles nicht so vorbildlich? Natürlich nicht, die denken, dass es da ein paar tausend Ewiggestrige überall gibt, die nix im Leben haben und sich dauernd aus Prinzip beschweren, dass die Masse der Fußballanhänger aber die Entwicklungen gut findet.

    Ebenso überrascht über diese Frage von Seifert müsste man also über diejenigen sein, die darüber jetzt empört lachen, obwohl sie sich wenns darauf ankam noch bereitwillig auf die andere Seite der Geschichte gestellt haben.

  62. OT: Hatten wir es nicht letztens mit Podcasts? Ich hätte da noch eine Pflichtveranstaltung…

    ZITAT:
    “Die Hessische Landesregierung startet am Freitag, 24. April, ihre Podcast-Reihe “Nach Sieben im Hotel Rose – die Landesregierung informiert”. Innenminister Peter Beuth wird in der ersten Folge einen Einblick in das geheime Materiallager für die Corona-Schutzausstattung gewähren.>/i> ;)

  63. ZITAT:
    “Die denken, dass es da ein paar tausend Ewiggestrige überall gibt, die nix im Leben haben und sich dauernd aus Prinzip beschweren, dass die Masse der Fußballanhänger aber die Entwicklungen gut findet.

    Ebenso überrascht über diese Frage von Seifert müsste man also über diejenigen sein, die darüber jetzt empört lachen, obwohl sie sich wenns darauf ankam noch bereitwillig auf die andere Seite der Geschichte gestellt haben.”

    Wenn die das durchziehen mit den Geisterspielen dürfte sich die Waage ein Stückweit neigen.

  64. ZITAT:
    “Innenminister Peter Beuth wird in der ersten Folge einen Einblick in das geheime Materiallager für die Corona-Schutzausstattung gewähren.>/i> ;)”

    Hat die damalige Durchsuchung im Waldstadion doch was gebracht.

  65. ZITAT:
    “@58: wann hast Du das letzte Mal ein Spiel in Liga 6 gesehen?”

    Die Frage, ob die Eintracht mit der U23 vermutlich recht weit unten anfangen muss, ist ja nun nicht neu. Aber zur Einordnung, der VfB und auch Lautern, beide mit einer guten bis sehr guten Jugendarbeit, spielen aktuell in Liga 5. Dies könnte dem Eintracht-Bezwinger Gießen wie auch dem FSV in der kommenden Saison auch noch passieren, wo sie dann ggf. auf Hessen Kassel treffen würden. Und bis auf die Bauern spielen alle Top-Teams in Liga 4, d.h. nur zwei Klassen über der Verbandsliga (Liga 6). Ist auch nicht so, dass jeder Jugendspieler sofort in Liga 4 zündet. Insofern müssen wir m.E. da durch, soweit sich keine andere Lösung findet. Kreisliga C macht sicherlich keinen Sinn. Zum Kader, ich rede hier auch nicht zwingend von Spielern wie z.B. Joveljic oder Tuta, bei denen die Leihe sicherlich mehr Sinn gemacht hat

  66. 61; US hat immer was zu meckern….
    temporär hab ich geschrieben, und ja: ich fand auch Hessenliga interessant.
    Eine Nachwuchsmannschaft als Reserve mit Wettkampfpraxis ist nicht nur für den Abgang der Jugend zur Auslotung der Möglichkeiten interessant, sondern ist auch wertsteigernd für den Namen EINTRACHT im eigenen Land.

  67. ZITAT:

    Wenn die das durchziehen mit den Geisterspielen dürfte sich die Waage ein Stückweit neigen.”

    Kann sein. Kann auch sein, dass es in 1,5 Jahren aber alles wieder vergessen ist und sowohl die wohlfeilen “wir müssen bodenständiger werden”-Worte vergessen sind, als auch der Groll (geht ja schnell, beim Ottonormalzuschauer, kann ich aus eigener Erfahrung berichten). So wie es bei ungefähr allem sein kann, dass “nach Corona” eine Einsicht erfolgt oder eine Verschlimmerung. Etwa, was die Anerkennung und Bezahlung in der Pflege angeht, oder Dinge wie ein Bedingungsloses Grundeinkommen – oder aber, alles wird noch weiter neoliberalisiert, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bekommen. Kann auch sein, dass die Leute merken, dass drei Mal die Woche dienstlich nach Berlin fliegen Murks ist – oder dass sie erst Recht in den Flieger steigen, haben ja was nachzuholen. Kann sein, dass man bei allem etwas behutsamer oder mitmenschlicher denkt, dass man Globalisierung und ihre Folgen analysiert und hinterfragt. Oder dass man sich nach all der schweren Zeit jetzt wirklich nicht mehr mit so quälenden Fragen befassen will, sondern erstmal leben. Und auf den Fußball bezogen kann sein, dass “der Markt” endlich wieder etwas näher an gesunden Menschenverstand heranrückt, oder dass es zur Deckung der Finanzlücken einfach unabdingbar sein wird, 50+1 zu kippen, jaja tut uns allen leid, aber geht eben nicht mehr mit.

    Ich bin sehr gespannt. Ich kann nicht einschätzen, wohin die Waage neigen wird. Denn auch nach Corona wollen Politiker ja vor allem Wahlen gewinnen.

  68. Es gibt nur 2 Standpunkte die man haben kann. Entweder, oder. So einfach kann die Welt sein.

  69. laut Bild verweigert Eurospot die Bezahlung.

    Ich habe den Artikel nicht gelsesen, da keine Zeit, aber meine Frage, die haben doch keine Rechte mehr, das ging coh an DAZN, kann mir jemand helfen, danke

  70. Wenn du in der Verbandsliga oder Oberliga vorne mit spielen oder aufsteigen willst, wirst du mit einem Kader der aus der Jugend rauskommt bitteres Lehrgeld zahlen.

  71. ZITAT:
    “Seifert so: “Bei all dieser Missgunst frage ich mich: Was hat der Fußball falsch gemacht in den letzten Jahren?”. Möchte dem Mann einer antworten?”

    Das ist jetzt nicht böse gemeint. Ich würde vielleicht mal mit der eigenen Hybris anfangen.
    Das alles, das Rattenrennen, dass man nicht gewinnen kann,der Medienhype um jeden Blinden der dreimal den Ball hoch halten kann, die komplette Prostitution um das Spiel herum usw, ist ja nicht erst seit gestern bekannt.
    Warum betreibst Du eigentlich seit mehr als eine Dekade einen Fußballblog?

    Das gilt ja nicht für dich, sondern auch für irgendwelche Oberundianer der “Organisierten” die sich mit dem beschäftigen was sie so FKultur”nennen und die zusammen mit den tausenden und abertausenden Normalos, ihr Geld und ihre Freizeit opfern um “ihrer” AG von Rawalpindi bis nach Haiderabad zu folgen, um dann denjenigen, die sie jetzt heftig kritisieren, die schönen oder die hässlichen Bilder zu liefern.
    Letztendlich ist man
    Teil dieses Systems. Jeder an seinem Platz.

    Das ist noch nicht einmal eine neue Erkenntnis.

    Man muss halt für sich entscheiden, ob man das unterstützt oder nicht. Gibt für alles nachvollziehbare Begründungen.

  72. Der Fußball ist ein Hure und wir sind seine Söhne.

  73. Eurosport verweigert 30 Mio des 70 Mio Deals von damals, DAZN hat von diesem Deal, 40 Mio übernommen, die sind erledigt, aber Eurosp. zahlt eben den Abstand von 30 Mio nicht.

  74. @Uli
    ” Ich würde vielleicht mal mit der eigenen Hybris anfangen”
    Völlig richtig. Habe ich auch schon. Ich betreibe diesen Blog nicht mehr. Zumindest nicht mehr oft. Und hätte ich eine einigermaßen akzeptable Alternative, wäre ich aus diesem ganzen Geschäft schon lange raus. Mir fehlen aber noch ein paar Jahre.

  75. Ich verstehe ja wieso die Abgrenzung aktive Fanszene vs. DFL-Hörige zwecks Selbstvergewisserung sein muss, geschenkt. Aber schon immer wieder krass, wie man Seifert und der DFL damit ein ums andere mal brav in die Karten spielt.
    Von “Brav ins Stadion gehen, wenn RB Leipzig Montagabend zu Besuch ist” will ich ja nicht einmal anfangen. Was war denn dieses Montagsspiel, wenn nicht perfekter Ausdruck der ganzen ekligen Geldmachmaschine? Aber natürlich war die aktive Fanszene komplett vor Ort.

  76. ZITAT:
    „Seifert so: „Bei all dieser Missgunst frage ich mich: Was hat der Fußball falsch gemacht in den letzten Jahren?“. Möchte dem Mann einer antworten?“

    Naja…formuliert man die Frage geringfügig um oder ändert die Betonung hat man nen Diskussionsansatz.

    Was hat denn der Fussball falscher gemacht als andere? Ist der Fussball die einzige branche die sich Jahre lang am Motto “höher, schneller, weiter” und sich selbst berauschte? Wer geht ins Stadion? Wer abboniert die verschissenen PayTV-Sender? Ist der Fussball am Ende nur ein Spiegel unserer Gesellschft in den wir jetzt verkatert stieren und mit dem Kotzreiz kämpfen weil uns dämmert das wir uns im vollrausch mal wieder wie Arschlöcher aufgeführt haben? Wie stark kann der Wille gewesen sein etwas zu änder? Haben die meisten hier nicht auch den “nächsten Schritt” herbeigesehnt?

  77. Bruder Hurensohn, das find sich schon, Maggo und Makoto sind ja auch noch da.

  78. ZITAT:
    “Seifert so: “Bei all dieser Missgunst frage ich mich: Was hat der Fußball falsch gemacht in den letzten Jahren?”. Möchte dem Mann einer antworten?”

    Durch die Brille der DFL gesehen oder aus der Perspektive des europäischen Profifußballs betrachtet hat die Branche aus meiner Sicht in den letzten Jahren in der Tat nicht viel falsch gemacht. Das Produkt ist kontinuierlich werthaltiger geworden und hat sich bis zuletzt einer sehr großen Beliebtheit erfreut. Das geht dann sogar soweit, dass sich selbst ein alter Fahrensmann wie Präsident Peter Fischer für rasant gestiegene Mitgliederzahlen feiern lässt. Und das Publikum feierte bis zuletzt ausgiebig und verlässlich mit, auch sich selbst übrigens.
    Man kann es auch so formulieren: viele Menschen interessiert die Bundesligatabelle, aber nur wenige die Arbeitslosenstatistik, die Feinstaubbelastung oder die jährlich gechätzt rund 20.000 Toten, die durch Krankenhauskeime sterben. Die meisten Medien spiegelten das auch jahrelang wider, wenn man sich den Umfang der täglichen Berichterstattung im Profifußball im Vergleich zu den eigentlichen und viel wichtigeren Problemen unserer Gesellschaft anschaut. Die “Sonderrolle”, die so mancher dem deutschen Profifußball derzeit zuschreibt, wurde ihm jahrelang durch viele Menschen und viele Medien gegeben. Aber ist das ein Fehler des Profifußballs, sich dermaßen attraktiv zu machen, dass auch ranghohe Politiker sich regelmäßig in den Stadien blicken lassen und den Fußball gerne als Bühne nutzen?

    Klar, die Entwicklung der letzten Jahre hin zu einer stetig wachsenden Kommerzialisierung hat so manchem nicht gefallen. Dafür gibt es auch gute Gründe, von der Ablehnung von Montagsspielen bis hin zur persönlichen Entscheidung des gänzlichen Wegbleibens oder des Nicht-Einschaltens. Doch eine Branche, die wöchentlich ein Millionenpublikum hat, kann nicht jedem und auch nicht jeder Anschauung gerecht werden. Am Ende geht es um Erfolg oder Misserfolg, sportlich und wirtschaftlich, und natürlich auch um das Standing unter Gemeinwohlgesichtspunkten.
    Aber selbst da kann der Profifußball noch darauf verweisen, dass von ihm zu verantwortende Missetaten zwar durchaus vorkommen (Korruption in Verbänden, WM in Katar, etc. etc.), diese aber bei weitem nicht das Gewicht haben, wie es bspw. in der Automobilbranche, der Lebensmittelindustrie oder der Bankenlandschaft der Fall ist. Wobei noch hinzukommt, dass der Profifußball im Gegensatz zu Unternehmen wie Adidas oder TUI bislang keine Milliardenkredite von der öffentlichen Hand in Anspruch genommen hat, nicht von Waffenlieferungen nach Saudi Arabien und auch nicht von der extrem umweltschädlichen Braunkohleverstromung profitiert.
    Der Profifußball als Wirtschaftsbranche lebt nach meiner Einschätzung nur in einem sehr geringen Umfang auf Kosten der Allgemeinheit.

    Bei der Kritik an Seiferts Äußerung sollte auch klar dargelegt werden, welche Bewertungsmaßstäbe für das Handeln und das Auftreten des Profifußballs in den letzten Jahren gelten sollen. Der oft benutzte Begriff “Sonderrolle” wird ansonsten schwerlich Konturen erhalten können, auch mit Blick auf die Gegenwart.

  79. ZITAT:
    “Von “Brav ins Stadion gehen, wenn RB Leipzig Montagabend zu Besuch ist” will ich ja nicht einmal anfangen. Was war denn dieses Montagsspiel, wenn nicht perfekter Ausdruck der ganzen ekligen Geldmachmaschine? Aber natürlich war die aktive Fanszene komplett vor Ort.”

    Also ich finde gerade das Montagsspiel gegen Rattenball war ein Musterbeispiel wie man protestieren kann.
    Vielleicht hätte man auch die anderen Spiele gegen die komplett boykottieren müssen. Alle. Und nicht nur wir, sondern eben alle Vereine. Vielleicht hätte man sich auch noch viel mehr vereinsübergreifend und geordneter zusammen tun müssen um dem Protest ordentlich Wucht zu geben.

  80. Die Verurteilung des Landes Hessen wegen rechtswidrigen polizeilichen Handelns ist jetzt wirksam:

    https://www.faszination-fankur.....s_id=21698

    Wieso ist der Beuth eigentlich noch im Amt?

  81. ZITAT:
    “… Das geht dann sogar soweit, dass sich selbst ein alter Fahrensmann wie Präsident Peter Fischer für rasant gestiegene Mitgliederzahlen feiern lässt. …”

    Ja. Mitglieder. In einem Verein.
    Und ja, der weitaus überwiegende Teil der Mitglieder aufgrund der AG, die Fußball in diesem Verein spielt. Und diesem Verein damit auch Geld in die Vereinskasse spielt. Eine Vereinskasse, die ihren Mitgliedern über 50 Sportarten bietet.
    Probier doch mal, Mitglied bei dem Konstrukt zu werden: viel Spaß.
    Wenn zB die Eintracht durch steigende Mitgliederzahl einen höheren Stellenwert im Sport erhalten würde als das Konstrukt qua zweifelhafter Existenz: Das wäre eine Aufwertung. Auch für den Liga-Fußball.

  82. ZITAT:
    “Der Fußball ist ein Hure und wir sind seine Söhne.”

    Barvo! So isses, bzw. war es. Manch einer hat sich aber schon länger innerlich verabschiedet und erfüllt schon längst die Voraussetzung für den Entzug. Und dann passiert halt dieses Corona und schwupps! ist der Fußball, den wir kannten, Geschichte.

    Aber gut, RF wird sicher noch Einwände haben;) Kein Ding, btw., weil es eben so ist, wie der Gründel schreibt:

    “Jeder an seinem Platz.”

    Ja, kann man alles nachvollziehen.

  83. Ansonsten übernehme ich selbstverständlich die Verantwortung für mein Handeln. Wer auch sonst sollte es tun? Ich bin übrigens sehr ambivalent, was meine Einstellung zur Fortsetzung des Spielbetriebs anbelangt. Könnte sowohl ein Pro als auch ein Contra aus mir rauspressen. Persönlich vermisse ich es im Moment halt nicht. Und der jetzige Zustand ist mir angenehmer als die Erinnerung an die paar Geisterspiele, die ich gesehen habe. Ich kann aber jeden verstehen, der das anders sieht oder seinem Job nachgehen will.

  84. Ja, sgevolker, kann man so sehen.
    Aber mir ging es tatsächlich mehr um diese Scheissarroganz gegenüber der restlichen Fanszene. Nicht dass es was bringt und natürlich sollten wir dankbar für diese Beiträge sein. Es war lediglich fürs Protokoll.

  85. Boah, was für ein Monsterteil(91). Ganze 18 Punkte. Sind echte Perlen dabei, Putzdienst exklusive…

  86. “Boah, was für ein Monsterteil(91)”

    Ist doch nix gegen die Auflagen für winzige Friseurgeschäfte.

  87. Gerade jammert in der ARD der Reb Bull GF rum, er wäre auf das TV-Geld angewiesen.

    Arschloch.

  88. Aber passend zu den Geisterspielen stand er auf einer einsamen Wiese.

  89. ZITAT:
    “Gerade jammert in der ARD der Reb Bull GF rum, er wäre auf das TV-Geld angewiesen.”

    Es könnte wirklich sein, dass die das brauchen, damit ihre FFP-Rechnung passt. Nur so eine Idee.

  90. ZITAT:
    “Aber passend zu den Geisterspielen stand er auf einer einsamen Wiese.”

    Quasi mitten in einer Mitgliederversammlung seines Vereins.

  91. ZITAT:
    “Gerade jammert in der ARD der Reb Bull GF rum, er wäre auf das TV-Geld angewiesen.”

    Konnte grade noch rechtzeitig wegschalten

  92. Der Mateschitz-Plörre Manager braucht also die TV-Kohle, wundert mich alles nicht.
    Vom Bobic Fredi wird man vermutlich aber auch nichts gegenteiliges hören.

  93. Die unsrigen werden die Kohle wohl auch brauchen.

  94. Schnarchnasenbambus.

  95. ZITAT:
    “Ich verstehe ja wieso die Abgrenzung aktive Fanszene vs. DFL-Hörige zwecks Selbstvergewisserung sein muss, geschenkt. Aber schon immer wieder krass, wie man Seifert und der DFL damit ein ums andere mal brav in die Karten spielt.
    Von “Brav ins Stadion gehen, wenn RB Leipzig Montagabend zu Besuch ist” will ich ja nicht einmal anfangen. Was war denn dieses Montagsspiel, wenn nicht perfekter Ausdruck der ganzen ekligen Geldmachmaschine? Aber natürlich war die aktive Fanszene komplett vor Ort.”

    Stimmt. Ganz brav. Ohne jeden Mucks.
    Und nein, @complainovic: Es gibt nicht nur zwei Seiten. Aber wenn es zB die Möglichkeit gibt, seinen Protest durch Fernbleiben auszudrücken oder das nicht zu tun, dann ist jene Entscheidung, aus welchen Gründen auch immer, eben schon eine für eine dieser Seiten. Und was hat sich zB die Eintracht damals anhören müssen, weil zB hier in dem
    Blog kein Grau sondern ganz klar schwarz/Weiß gesehen wurde (‚die unterstützen die vereinsschädlinge und mir treuem Fan nimmt man die Hymne‘. Sinngemäß. Verallgemeinert.)

    Worauf ich hinaus will- und das kann man meinetwegen selbstreferenziell oder sonst was nennen: Wenn der Fußball sich in den letzten Jahren etwas mehr daran orientiert hätte, was die Ultras so fordern, wäre das Problem jetzt nicht so groß. Und mit ein bisschen mehr Unterstützung von all den anderen Fußballfans hätte das auch klappen können. Aber die haben sich lieber mit Pyrodebatte 1 bis 86 abgelenkt, von tränendrüsigen Geisterspielwarnungen spalten lassen und Leuten wegen irgendeinem Kappes das Fansein abgesprochen. Und ja, ich bin in dem Punkt nachtragend, das ist mir bewusst. Genau wie mir bewusst ist, dass das nix bringt und eher schadet. Und wie mir bewusst ist, dass Ultras ein Teil von dem ganzen Konzert waren und sind. Aber eben wenigstens einer, der immer mal sein Maul aufgemacht und nicht alles gefressen hat.

  96. Dann war aber ich bitteschön schwarz. Muss mich ja auch nicht in eine Schublade stecken lassen.

  97. ZITAT:
    “Dann war aber ich bitteschön schwarz. Muss mich ja auch nicht in eine Schublade stecken lassen.”

    Ja, ich neige natürlich manchmal auch dazu, den ganzen Blog über einen Kamm zu scheren. Sorry dafür, das muss ich besser differenzieren. Aus so manch harter Auseinandersetzung bleibt mitunter nur das Extrem hängen. ;)

  98. Mittlerweile weiß ich, von wem was genau immer wann kommt, da sind die hier recht verlässlich. Und so richtig wichtig sind wir alle hier in diesem Blog auch nicht. Das ist eher so eine virtuelle Eckkneipe.

  99. schusch, eckkneipe mit einem hauch von lounge …

  100. Schon wieder runde Füße. Krise schmälert die Entscheidungsspielräume. Heute: Dunkles Weizen / Klappstühle / Parkplatz vor der Firma. (4 Personen / 2.5m Abstand / keine Masken).

    Wahrscheinlich wird mich währen der Geisterspiele keiner vermissen.

    Ich liebe Euch alle, der Veuve Durst wird kommen.

  101. Ergänzung zur @91

    https://www.zeit.de/sport/2020.....an-seifert

    Hat tatsächlich einen Hauch von Landschulheim.

  102. Liebe Bemblebees, Veuve mochte ich nie. Kann aber berichten, dass ich nach langen Selbstversuchen zu dem Ergebnud gekommen bin, dass Pilsener Urquell das mE verträglichste Bier ist.

  103. Muss Ergebnis heißen und das Bild mit der Eckkneipe gefällt mir sehr gut.

  104. Ihr wisst aber schon, dass genau diese Eckkneipen in real live massiv durch 0 Einnahmen weil 0 Publikum vom Aussterben bedroht sind.
    Mir gefällt die Vorstellung nicht, dass ich lediglich meinen Enkelkindern irgendwas von runden Wählscheiben an Telefonen mit Schnur, Fußball mit Stehplätzen und Eckkneipen zum Quatschen darüber beim Bier/Äbbelwoi erzählen muss.

  105. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Aber passend zu den Geisterspielen stand er auf einer einsamen Wiese.”

    Quasi mitten in einer Mitgliederversammlung seines Vereins.”

    Hahaha

  106. ZITAT:
    “Ihr wisst aber schon, dass genau diese Eckkneipen in real live massiv durch 0 Einnahmen weil 0 Publikum vom Aussterben bedroht sind.”

    Nee, das war mir neu. Hab deshalb mal im großen Buch des Coronawissens nachgeschlagen. Da stand drin, dass die Eckkneipen und ihre Artgenossen zwar zwangsverordnet sterben müssen, aber für einen guten Zweck. Also alles im grünen Bereich. Und so eine schöne Geschichte, wo sich am Ende das hohe Gut der Gesundheit gegen den schnöden Mammon durchsetzt, kannste sinnstiftend auch deinen Enkeln erzählen.

  107. “Die Verurteilung des Landes Hessen wegen rechtswidrigen polizeilichen Handelns ist jetzt wirksam

    Bedankt noch für die Info.
    Immerhin etwas, dieses Urteil. Letztlich war es in diesem Fall wohl allzu offensichtlich und zu gut dokumentiert.

  108. Was den Schutz der Bewohner von Pflege- und Senioreneinrichtungen anbelangt hatte Söders Regierungstruppe das Gefahrenpotential ja lange unterschätzt. Selbst nach dem Fall in Würzburg, der zum damaligen Zeitpunkt knapp 50% der bayerischen Conoratoten ausmachte, gab es lange Zeit keine speziellen Verhaltensrichtlinien oder gar konkrete Unterstützungsleistungen für solche Einrichtungen.
    Das Gleiche in grün scheint sich jetzt bei Flüchtlingsunterkünften abzuspielen. Das Gefahrenpotential ist derart offensichtlich, man lese und staune:
    https://www.tagesspiegel.de/po.....66136.html

  109. ZITAT:
    “Die Verurteilung des Landes Hessen wegen rechtswidrigen polizeilichen Handelns ist jetzt wirksam

    Bedankt noch für die Info.
    Immerhin etwas, dieses Urteil. Letztlich war es in diesem Fall wohl allzu offensichtlich und zu gut dokumentiert.”

    Quatsch, da saßen ausgewiesene Eintrachtfans auf der Richterbank. Der Arm der Ultras ist lang…..

  110. So ab und an scheint “Zeit, was trinken zu gehen” doch die bessere Alternative.
    Blöd halt nur, dass der Laden zu ist.
    Tja, er gehörte leider zu “… zwar zwangsverordnet sterben müssen, aber für einen guten Zweck. Also alles im grünen Bereich. …”
    Auch auf Trümmern wächst irgendwann grünes Überleben, Zumindest, wenns regnet, Irgendwann. Wird Zeit.

  111. Der Lauterbach sitzt ja schon wieder beim Lanz.

  112. damit er weiter dummes Zeug erzählen kann und sich als neuer Gesundheitsministerin Bereitschaft hält.

  113. das meinte ich ernst mit dem /in der ist so weinerlich

  114. Warum ist /in weinerlich, du Chauvi?

  115. ZITAT:
    “Was macht das mit einem?”

    Mich macht Lanz einfach nur aggressiv. Ich muss da immer an die Murmelschen clownesken Stiefeletten denken. Mei Fraasche schaut den Scheiß aber mit abgöttlichem glauben

  116. Glauben groß geschrieben natürlich.

  117. schwarzwaldadler

    ich wollte Minister schreiben…… da lief was schief…… aber den Typ mag ich nett

  118. Ich find den auch nicht nett.

  119. ZITAT:
    “Was macht das mit einem?”

    Nicht wirklich überraschend wenig. Wenn wir nur mehr Zeit hätten….

  120. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Was macht das mit einem?”

    Mich macht Lanz einfach nur aggressiv. Ich muss da immer an die Murmelschen clownesken Stiefeletten denken. Mei Fraasche schaut den Scheiß aber mit abgöttlichem glauben”

    nur nicht nervös werden!´
    https://www.youtube.com/watch?.....PF-jhvZVfg

  121. Morsche,
    beginne den Tag hier im “Klaane Blogsche” mal mit einem Sagro on the rocks. Shaken not stirred.

  122. Daß es DdC davor graut, mal 6 Wochen nur im Teamhotel zu sein, macht mich ärgerlich.

  123. ZITAT:
    “Daß es DdC davor graut, mal 6 Wochen nur im Teamhotel zu sein, macht mich ärgerlich.”

    Warum?

  124. Wären die üblichen Plattitüden besser?
    Wem würde es nicht schwer fallen, super Gehalt hin oder her.

  125. Ich finde ja schon 6 Wochen in der eigenen Bude nicht so prickelnd. Und die ist ein bisschen größer, als so ein fucking Hotelzimmer.

  126. Na ja, das wären mal gleiche Bedingungen für alle, unangenehm sicherlich, aber doch kein Weltuntergang. Vielleicht sollte man ihm mal Saisonabbruch, dafür aber kein Mai- und Junigehalt anbieten.

  127. Ah, Gehaltsneid.

    Man kann durchaus Millionen verdienen, aber sich nicht über die Aussicht auf 6 Wochen Hotel-Quarantäne freuen, ohne ein schlechter Mensch zu sein.

  128. 200m² Penthouse Suite – so wie Nucky Thompson – ginge zur Not, wäre aber trotzdem hart.

  129. Gehaltsneid, so ein Quatsch. Außergewöhnliche Zustände erfordern eben auch mal außergewöhnliche Maßnahmen und Anstrengungen.
    Die Herren sollten sich erst mal auf Leistung ohne permanente Anhimmelung konzentrieren,
    wenn ich an das Basel-Spiel denke. An gutem Spiel könnten sie sich auch selbst berauschen.

  130. Apropos Gehalt – habe heute Nacht zwei ganz interessante Zahlen aufgeschnappt: Der durchschnittliche Gesamtverdienst eines NFL-Spieler während seiner Karriere beträgt 3,2 Mios US$, 16% sind innerhalb von 12 Jahren pleite.

    Auf die Schnelle habe ich keine vergleichbaren Zahlen für den deutschen Fußball gefunden.

    Hat da jemand durch Zufall was?

  131. ZITAT:
    “Gehaltsneid, so ein Quatsch. Außergewöhnliche Zustände erfordern eben auch mal außergewöhnliche Maßnahmen und Anstrengungen. …”

    Und diese Maßnahmen darf man nicht kacke finden? Warum?

    Ich könnte Deine Ärger verstehen, wenn er die Maßnahmen verweigern würde, aber so…

  132. 140 – ich könnte mir vorstellen, wenn Du den Schnitt aller Kicker von Liga 1 bis 3 nimmst, riecht das Ding nach Dschungelcamp.

    Wo ist eigentlich das Klötzchen? Der könnte das mal kurz regeln.

  133. PS zur 140: Die Zahlen beziehen sich auf 96 – 03. Der Verdienst dürfte mittlerweile wohl auch ordentlich gestiegen sein.

  134. Habe das medizinische Konzept der DFL gelesen, da fehlt mir als Nichtvisionär komplett die Vorstellung wie das laufen soll.

  135. schwarzwaldadler

    145

    die hatten aber eine Virologin dabei auch gestern in der PK.

  136. Remo, merkst Du es? Beim swa sind Virologen für die Visionen zuständig. ;)

  137. Habt ihr euch heute schon euer Sagrotan gespritzt?
    Trump empfiehlt das. 😂

  138. ZITAT:
    “Remo, merkst Du es? Beim swa sind Virologen für die Visionen zuständig. ;)”

    Wer Visionen hat soll zum Arzt gehen ;-)

  139. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Remo, merkst Du es? Beim swa sind Virologen für die Visionen zuständig. ;)”

    Wer Visionen hat soll zum Arzt gehen ;-)”

    Nein – zum Virologen …

  140. Norbert Bluem
    RIP

    Super Politiker. Hatte mich und mein Denken sehr beinflusst.

  141. Die Rente war sicher – bis zum Schluß.

    RIP

  142. “Norbert Bluem RIP”

    Den kenne sogar ich.

  143. “Die Rente war sicher – bis zum Schluß.”

    Genau. Er hat mit seinem, vor knapp 40 Jahren bereits geäußerten, legendären Spruch bis heute Recht behalten.

  144. ZITAT:
    “Hatte mich und mein Denken sehr beinflusst.”

    Ich hoffe nicht deine Körpergröße. ;)

  145. Die Rente ist sicher – man kann halt nicht von leben.

    Über Tote nur gutes.

  146. ZITAT:
    “Daß es DdC davor graut, mal 6 Wochen nur im Teamhotel zu sein, macht mich ärgerlich.”

    Um dann in einem leeren Stadion gegen andere Hotel-Exilanten zu kicken? Beruhigt mich sehr, dass ihm davor graut.

  147. Ich habe Jahrzehnte auf einem leeren Sportplatz gekickt. Und? Hat’s jemanden geschadet? Eben.

  148. 159 – Interessant an diesem Beitrag: Der Umkehrschluss.

  149. Auf welcher Position hast Du denn gespielt? Oder, vielleicht besser: Auf welcher Position hast Du dich gesehen?

  150. @139: richtig so !
    Seifert spricht vom möglichen “Kolleratelaschaden Bundesliga” und die Söldner und Berater lassen sich nach wie vor fast normal bezahlen ? Oder hat schonmal wer von einem größergleich 50% igen Verzicht gehört ? Soll es doch an die Wand fahren, die ganze aufgeblasene Parallelwelt.
    Wer “hinterher” Nationsleague, Championsleague, Club WM, Katar WM usw. usf nicht mit Nichtbeachtung bestraft will es dann halt auch nicht anders. Von wegen “danach” ist die Welt eine andere… Können wir alles selber entscheiden

  151. ZITAT:
    “Auf welcher Position hast Du denn gespielt? Oder, vielleicht besser: Auf welcher Position hast Du dich gesehen?”

    Ich spielte da wo der Trainer mich aufstellte. Und solange er es ertrug.

  152. “Ich spielte da wo der Trainer mich aufstellte.”

    Die Antwort habe ich erwartet, deswegen auch die zweite Frage. Ich war Manni Binz, für Franz B. hat es nicht gereicht.

  153. Nach so einem Stück Seife zum Mittagessen fühlt man sich igendwie komisch.

  154. ich habe nicht mal auf einem Sportplatz, sondern nur auf einem leeren Bolzplatz gekickt, so packt uns alle der Trübsinn, wenn wir am Ende eines langen Lebens denken, was haben wir geschafft,
    Lösung, schnell noch einen Nazi kidnappen, jedenfalls wenn man diesem sehenswerten Film auf arte ansieht https://www.arte.tv/de/videos/.....or-kaplan/

  155. bei Illner war gestern ein Bericht über die Arbeit am Band und schon wurde gesagt, wo der Abstand nicht eingehalten werdne kann ist Maskenpflicht und schon sind wir beim Problem, das man meint, die Maske auf und ich brauch keinen Abstand mehr halten, wenn das selbst auf der Arbeit so gehandabt wird, Gute Nacht !!!!

  156. ZITAT:
    “bei Illner war gestern ein Bericht über die Arbeit am Band und schon wurde gesagt, wo der Abstand nicht eingehalten werdne kann ist Maskenpflicht und schon sind wir beim Problem, das man meint, die Maske auf und ich brauch keinen Abstand mehr halten, wenn das selbst auf der Arbeit so gehandabt wird, Gute Nacht !!!!”

    Wenn sich da wenige Leute gelegentlich für kurze Zeit mit Maske begegnen, ohne den propagierten Abstand einzuhalten, ist das vollkommen unerheblich. Im Supermarkt gehts gedrängter zu als am Fliessband.

  157. Rasender Falkenmayer

    Also wir mussten uns irgendwo auf dem freien Feld Tore aus selbstgefällten Bäumen aufstellen, um zu kicken. So war das.

  158. ZITAT:
    “Also wir mussten uns irgendwo auf dem freien Feld Tore aus selbstgefällten Bäumen aufstellen, um zu kicken. So war das.”

    Sinsheim war halt auch vor 30 Jahren noch fussballtechnisches Entwicklungsland. ;)

  159. R.I.P.
    Norbert Blüm – guter Mann.
    Sehr sozial eingestellt, nur leider in der falschen Partei.
    Zu Beginn fast schon sozialdemokratische Ideen und Pläne wurde er unter Kohl schnell ausgebremst.

  160. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Sinsheim war halt auch vor 30 Jahren noch fussballtechnisches Entwicklungsland. ;)”

    Bis ich anfangen zu kicken konnte, war ich in Walldorf. Wo wir damals den Bolzplatz hatten, ist heute Neubaudesaster.

  161. Rasender Falkenmayer

    “Wind des Wandels”. Ich glaube es immer noch nicht. Der Wandel wird etwa so viel Fortschrtitt sein, wie aus der Sowjetunion Rußland wurde

  162. Trump will, dass sich seine Landsleute Desinfektionsmittel spritzen? Er sollte da mit gutem Beispiel voran gehen.

  163. Seine Köttbular kann man jetzt auch selbsr machen.

    https://www.t-online.de/leben/.....llar-.html

  164. Das ist die Chance, dass er nicht wiedergewählt wird, wenn nur genug seiner Anhänger dem Ratschlag folgen.

  165. “Der Wandel wird etwa so viel Fortschrtitt sein, wie aus der Sowjetunion Rußland wurde”

    Viel zu optimistisch.

  166. ZITAT:
    “Trump will, dass sich seine Landsleute Desinfektionsmittel spritzen? Er sollte da mit gutem Beispiel voran gehen.”

    Manchmal glaube ich wirklich, dass da ein Geisteskranker als US-Präsident regiert.

  167. UV-Licht und Desinfektionsmittel per intravenöse Injektion.
    Ich plädiere für einen Selbstversuch von Trump!

  168. Ich lasse mir jetzt die Sonne in den Arsch scheinen.
    Dann kann eigentlich nichts mehr passieren.

  169. ZITAT:
    Manchmal glaube ich wirklich, dass da ein Geisteskranker als US-Präsident regiert.”

    Manchmal? Die sind kaputt, ganz caputo:
    https://edition.cnn.com/2020/0.....index.html
    Hab gestern fünf Minuten seiner Daily Soap gesehen, unerträglich

  170. ZITAT:
    “Seine Köttbular kann man jetzt auch selbsr machen.

    https://www.t-online.de/leben/.....llar-.html

    Köttbular. Kulinarisch so spannend wie die Losung eines reviermarkierenden Elchbullens.

  171. Solch ein Vorschlag aus seiner Position sollte die zwangsweise Selbstvorführung implizieren.

  172. ZITAT:
    “Trump will, dass sich seine Landsleute Desinfektionsmittel spritzen? Er sollte da mit gutem Beispiel voran gehen.”

    Ich würde es an seiner Stelle mit Rohrreiniger versuchen. Das ist sicherer.

  173. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Trump will, dass sich seine Landsleute Desinfektionsmittel spritzen? Er sollte da mit gutem Beispiel voran gehen.”

    Ich würde es an seiner Stelle mit Rohrreiniger versuchen. Das ist sicherer.”

    Auf Nummer sicher gehen und beides spritzen. Am besten direkt in den Kopf. Da ist viel Platz und kann auch keinen Schaden anrichten.

  174. Ich hab vorgestern ein paar Dokus auf ZDF Info über das großartigste Land der Erde gesehen. Da ist ja vieles mehr als grenzwertig. Mein Fazit die wählen den wieder.

  175. Ein erster Arbeitsentwurf mit dem Titel ‘Stellungnahme zum DFL Hygienekonzept’ des Bundesarbeitsministerium liegt dem Spiegel vor:

    https://www.spiegel.de/sport/f.....c5a8078d22

  176. ZITAT:
    “Ein erster Arbeitsentwurf mit dem Titel ‘Stellungnahme zum DFL Hygienekonzept’ des Bundesarbeitsministerium liegt dem Spiegel vor:

    Dass eine Kasernierung funktionieren mag, kann man sich ja vielleicht noch vorstellen.
    Dieser Maskenhumbug ist aber unvorstellbarer Quatsch.

  177. Fußballspielen mit Gesichtsmaske (und zwar “nach medizinischen Standards”) stelle ich mir jetzt auch nicht so spaßig vor.

    Und diese dürfen nicht verrutschen, sonst wird unterbrochen.

  178. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Vielleicht passend?
    https://www.reddit.com/r/frank....._lv_store/

    Klasse. Habe ich gleich verbreitet.

  179. Nachdem sie schon die Testkapazitäten auslasten wollen, sollen sie jetzt auch noch die wichtigen und knappen Gesichtsmasken (und zwar die “nach medizinischen Standards”) verbrauchen. Es wird immer skurrioser.

    Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass es dazu wirklich kommen wird. Und wenn, dann wird es alsbald wieder abgebrochen werden.

  180. ZITAT:
    “R.I.P.
    Norbert Blüm – guter Mann.
    Sehr sozial eingestellt, nur leider in der falschen Partei.
    Zu Beginn fast schon sozialdemokratische Ideen und Pläne wurde er unter Kohl schnell ausgebremst.”

    Ja Norbert Blüm. Was haben wir alle gelacht als er meinte die Renten wären sicher. Mal sehen ob sich diese Prognose weitere 35 Jahre als richtig erweisen wird. Wer zuletzt lacht….

    Ach und: dAnKe mReKeL!111″!!!”””as#a

    (dieser Wutausbruch wurde ihnen präsentiert von: Internet. Internet-wo Stammtisch und Zuklunft eins werden.)

  181. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Trump will, dass sich seine Landsleute Desinfektionsmittel spritzen? Er sollte da mit gutem Beispiel voran gehen.”

    Manchmal glaube ich wirklich, dass da ein Geisteskranker als US-Präsident regiert.”

    Das ist vermutlich richtig. Andereseits: Vielleicht wird man halt einfach so wenn man in seinem Leben mehr Glück und Gönner hat als, sagen wir mal, der komplette Afrikanische Kontinent zusammengenommen.

  182. Die #200 mit einem Wutausbruch verhunzt. Das hat der Nobbes nicht verdient. Echt jetzt.

  183. Rasender Falkenmayer

    Es kann einfach nicht sein, dass immer noch eine Knappheit an Tests herrscht. So habe ich Seifert auch verstanden: Wir nehmen niemandem Tests weg. Stattdessen werden die Kapazitäten für zusätzliche Tests geschaffen. Das ist insgesamt für die Seuchenbeobachtung positiv. Schließlich werden nicht nur die Jungmillionäre, sondern viele weitere Leute getestet. Mehr Daten sind ein eigener Nutzen.

  184. Rasender Falkenmayer

    Ich las einst, dass für in Hierarchien ganz oben Angesiedelte ein gewisses Maß an abnormer Persönlichkeit geradezu die Regel und fast die Voraussetzung ist, um da hinzukommen. Die Frage ist also eher, wie gemeinschädlich jemandes Störung ist, als die, ob er eine hat.

    Auf die Schnelle eine Quelle:
    https://www.wissenschaft.de/ge.....sstoerung/

  185. ZITAT:
    “Die #200 mit einem Wutausbruch verhunzt. Das hat der Nobbes nicht verdient. Echt jetzt.”

    Wer sowas schreibt hats nicht verstanden…

  186. Das Problem sind anscheinend nicht die Laborkapazitäten, sondern der Nachschub an Testmaterialien.
    (PK RKI)

  187. ZITAT:
    “R.I.P.
    Norbert Blüm – guter Mann.
    Sehr sozial eingestellt, nur leider in der falschen Partei.
    Zu Beginn fast schon sozialdemokratische Ideen und Pläne wurde er unter Kohl schnell ausgebremst.”

    Du kannst dir ja mal durchlesen, was er noch zum Rentenkonzept der SPD zu sagen hatte.

    Und gute Leute können gar nicht in der falschen Partei sein. Man stelle sich vor in jeder Partei gäbe es gute Leute (die was zu sagen haben), die halt jeweils unterschiedliche Meinungen vertreten.

    Zurück zum Thema: Light up your body from inside. Ich hab ja schon mal ein Licht unter meiner Bauchdecke gesehen. Vielleicht bin ich ja immun.

  188. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Zurück zum Thema: Light up your body from inside. Ich hab ja schon mal ein Licht unter meiner Bauchdecke gesehen. Vielleicht bin ich ja immun.”

    Klassiker der Gesundheitsvorsorge
    https://www.reddit.com/r/Brand.....sun_light/

  189. “Ich hab ja schon mal ein Licht unter meiner Bauchdecke gesehen.”

    E.T. ? Bist du es wirklich?

    Andere Frage:

    Hier gibts ja den ein oder anderen anglophilen Zeitgenossen und massig Leute die mehr Wörter wissen wie ich. Gibt es eine deutsche Version für den Begriff “contrarian”?

  190. ZITAT:
    “”Hier gibts ja den ein oder anderen anglophilen Zeitgenossen und massig Leute die mehr Wörter wissen wie ich. Gibt es eine deutsche Version für den Begriff “contrarian”?”

    Keine Ahnung. Aber es heißt “mehr ALS ich”.

  191. Bei dem sind sämtliche Glühfäden gerissen.

    Da kann nichts leuchten.

  192. Keine Ahnung. Aber es heißt „mehr ALS ich“.

    Ok….danke für den Tip, wusste ich nicht. *ironie ende

  193. ZITAT:
    “Ich hab vorgestern ein paar Dokus auf ZDF Info über das großartigste Land der Erde gesehen. Da ist ja vieles mehr als grenzwertig. Mein Fazit die wählen den wieder.”

    Alt aber immer wieder gut – “Newsroom”
    https://www.youtube.com/watch?.....RzhCq6qoW4

  194. Hier @Ergänzungsspieler und alle die des Englischen mächtig sind.

    Eines der phantastischen Videos die zum Mythos beigetragen haben die “the Onion” Videos würden die Zukunft vorhersagen.

    https://www.youtube.com/watch?.....jonGtrCyVE

    (auch wenn ich hier oft Scheiße reinverlinke, aber das ist wirklich großartig!)

  195. ZITAT:
    “” Gibt es eine deutsche Version für den Begriff “contrarian”?”

    “entgegengesetzt” oder wie es in Finanzkreisen meist verwendet wird “Gegenspekulation”.

  196. Neue Verhandlungen über den “Stadionvertrag” zeichnen sich ab. Zitat:
    “Eintracht Frankfurt will mit der Stadt als Folge der Corona-Krise über einen Nachlass bei der Stadion-Miete verhandeln. “Eintracht hat uns darum gebeten, dass wir uns noch einmal zusammensetzen”, sagte Sportdezernent Markus Frank der “Bild”. Der Club und die Stadt hatten sich im November 2019 darauf geeinigt, dass die Eintracht vom 1. Juli 2020 an Betreiber der Commerzbank Arena wird. Bisher gibt es zwischen dem Club und der Stadt aber nur eine Absichtserklärung (“Letter of Intent”). “Der Letter of Intent wurde vor Corona verabschiedet. Jetzt müssen wir eine Regelung treffen, die den Corona-Fall abbildet”, sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann. “Der Profifußball ist in einer extrem schwierigen Situation, doch der Stadt entsteht ebenfalls ein gigantischer Schaden”, sagte Sportdezernent Frank. “Aber es ist jetzt der Zeitpunkt, grundsätzlich zu reden, wie man mit den Corona-Folgen umgeht. Wir sind bereit, Dinge neu zu besprechen.””
    Quelle:
    https://www.hessenschau.de/spo.....r-100.html

    Wird schwierig werden, hier zu einer neuen Einigung kommen. Und vielleicht hätte die Eintracht den lukrativen Vermarktungsdeal mit der Deutschen Bank noch etwas hinauszögern sollen……

  197. ZITAT:
    “ZITAT:
    “” Gibt es eine deutsche Version für den Begriff “contrarian”?”

    “entgegengesetzt” oder wie es in Finanzkreisen meist verwendet wird “Gegenspekulation”.”

    Erstmal danke für ne vernünftige Antwort. Aber das meine ich nicht. Ich meine: Eine Person die (auffällig) häufig einen gegenteiligen/oft unpopulären Standpunkt vertritt. Und bei der man das Gefühl hat der Grund dafür sei Eitelkeit/das erregen von Aufmerksamkeit.

  198. Kaufe ein “zu” für die #216.

  199. Nonkonformist

  200. Das trifft aber den Wortsinn im Amerikanischen meiner Ansicht nach nicht. Ein Contrarian schwimmt gegen den Strom. Er vermeidet zu gehypte Dinge. Er sieht die Masse als Herdenvieh und vertritt unpopuläre Meinungen (Börse).

  201. das war zur 217 gemeint.

  202. Streitsüchtig.

    Und es heißt: natürlich besser als wie.

  203. Also ein Querulant.

  204. ZITAT:
    “Also ein Querulant.”

    Ich fühle mich angesprochen.

  205. @220
    Jein. Bei der Sache mit dem Wortsinn würde ich mich nicht festlegen. Sprache lebt und hängt stark vom Kontext ab (vielleicht heute mehr denn je).

    Ich war übrigens angetan vom Vorschlag “Querulant” und dachte das der meine Zwecke am ehesten erfüllt. Aber dann las ich das hier: “In der Zeit des Nationalsozialismus wurden Personen, die vor Behörden oder Gerichten von der NS-Ideologie abweichende Ziele erstreiten wollten, ebenfalls als Quengler oder Querulanten bezeichnet und daraufhin in Schutzhaft genommen, später auch in Arbeits- und Konzentrationslager verbracht.”

    Die scheiß Nazis können einem auch alles versauen….

  206. Ich glaube ich nehme jetzt “Schneeflöckchen”. Das trifft es zwar auch nicht wirklich, aber ich denke im Kontext weis man was gemeint ist.

  207. ZITAT:
    “Und es heißt: natürlich besser als wie.”

    …besser als wie….tut. Das “tut” nicht vergessen!

  208. Mein Blogdünkel spricht für sich allein.
    Ich brauche keine deutsche Entsprechung zu “contrarian” oder anderen sprachlichen Firlefanz.
    Kretins, alle & immer – Fertig ist die Laube!

  209. Coronanieren macht blind.

  210. Mehr Germanistik wagen.

  211. ZITAT:
    “Mehr Germanistik wagen.”

    Mehr Germanistik wagen tun! Herrjeh…

  212. Wenn ich Trainer gewesen wäre. Ich hätte den gar nicht spielen lassen.
    Ich hätte dem gesagt, Bub such dir ne andere Sportart. Hockey oder son Scheiß.

  213. Bei dem Hockey kriegt man doch bestimmt einen Buckel, oder?

  214. Nee. Herrenmöpse.

  215. Kommando zurück oder Satz mit X: Keine Viertklässler in die Schule. Vorerst.
    https://www.hessenschau.de/pol.....n-100.html

  216. ZITAT:
    “Kommando zurück oder Satz mit X: Keine Viertklässler in die Schule. Vorerst.

    Falsche Ausfahrt, hier ist der Geriatrie-Blog

  217. ZITAT:
    “Nee. Herrenmöpse.”

    Das hat auch Vorteile. Ich muss nicht lieb sein und ich muss auch nicht mehr vor die Tür.

  218. Als Mitglied der Risikogruppe sowieso zu empfehlen.

  219. Das Konzept hat für alle Akteurinnen nur Vorteile.

  220. Darauf sollten wir uns in unserer gemütlichen Eckkneipe einen hinter die Maske kippen

  221. Eventuell kann man ja die Maske in Tequila tränken. Oder Leim.

  222. ZITAT:
    “Mehr Germanistik wagen.”

    Das ist ja mal eine gute Empfehlung. Hatte mir nach dem Mittagesen für heute Abend schon Kleists “Michael Kohlhaas” rausgesucht. Passt irgendwie auch zum Thema “contrarian”.

  223. Kaufe ein “s”.

  224. Rasender Falkenmayer

    Am Anfang der meisten Querulantenkarrieren stand ein berechtigtes Aufbegehren.

  225. ZITAT:
    “Darauf sollten wir uns in unserer gemütlichen Eckkneipe einen hinter die Maske kippen”

    Und im Hintergrund schmeißt jemand eine Münze in die Jukebox und es ertönt “Die kleine Kneipe” von einem der ehemals ganz Großen der Branche. Die Älteren erinnern sich.

  226. Ein Querulant hört was knarren¹⁾
    https://youtu.be/6T15qgdmYm8
    —————————————————————————
    ¹⁾ Ähnlichkeiten mit lebenden Personen, insbesondere so ab min 7:35, sind rein zufällig

  227. So Ihr Bube (und Maedels)

    Beer o’clock,
    die UV Lampe steht bereits seit heut mittag auf’m Schreibtisch.
    Pint of Bleach zieh ich mir auch gleich rein, habs vorhin schonal mal kaltgestellt.

    Wochenende kann kommen :)

  228. Die App meldet “Dominik Kohr im Gespräch”.

    Kurze Panik, die wollen den doch nicht ersthaft verpflichten!?!

    Erinnert. Kurz geflucht.

    Und weiter.

  229. Hat Rangnick das mit dem Desinfektionsmittel gar schon ausprobiert?
    ZITAT:
    “sagte Rangnick bei SWR Sport. Es sei nicht nur aus finanzieller Sicht für die Vereine wichtig, sondern auch aus psychologischer Sicht “für die gesamte Menschheit”. (SID)”
    Peter Arens https://twitter.com/Peter_Ahre.....43811?s=20

  230. Gott wird die Seinen erkennen.

  231. Ach, da war es noch schön, als in der Jukebox im Moseleck noch die Ramones, Motörhead und Dead Kennedys und weitere zur Auswahl standen.

    Da hatten wir mal so viel eingeworfen, dass bis zum nächsten Vormittag so ein Programm lief, wir aber wegen entschuldbarer Müdigkeit vor Ende schon ausgefallen sind.

    Danach haben die das Sortiment aufgeräumt.

  232. Der Rangnick hat Trumps Tips befolgt. Ob er morgen noch lebt?

  233. ZITAT:
    “Ach, da war es noch schön, als in der Jukebox im Moseleck noch die Ramones, Motörhead und Dead Kennedys und weitere zur Auswahl standen.

    Da hatten wir mal so viel eingeworfen, dass bis zum nächsten Vormittag so ein Programm lief, wir aber wegen entschuldbarer Müdigkeit vor Ende schon ausgefallen sind.

    Danach haben die das Sortiment aufgeräumt.”

    Kill the poor in Dauerschleife. Finde ich nachvollziehbar, die Scheibe dann rauszunehmen.

  234. ZITAT:
    “Kill the poor in Dauerschleife. Finde ich nachvollziehbar, die Scheibe dann rauszunehmen.”

    Wer hat dich herbeigerufen?

  235. Eher Mojos Album als Jellos, aber nie so wertvoll wie heute:
    https://www.youtube.com/watch?.....bMg2xN-qZY

  236. ZITAT:

    Wer hat dich herbeigerufen?”

    Oh, Steinchen schickt seinen Deputy. Obacht.

  237. Meine eisernes Prinzip bei meiner Schallplattenalleinunterhalterbeschäftigung: Von jeder Kapelle nur ein Stück pro Abend. Das hält bis zur letzten Schnapsrunde vorm Auskehrn.

    Scheiße, heute hätte ich mit der Murmel einen Gig in der AL gehabt.

  238. Pärsching beweist wieder, dass seine Textkompetenz unter der Inflationsrate liegt. Ich habe Dir doch schon geraten, dir eine andere Eiche für deine Borsten zu suchen.

  239. Schusch. Ich spreche aus Erfahrung. Aufgeklärtes Publikum ist nett, aber braucht es das wirklich, wenn man vor seiner Musik sitzt und der Verstärker warm ist? Man muß auch mal an sich selbst denken.

  240. ZITAT:
    “ZITAT:

    Wer hat dich herbeigerufen?”

    Oh, Steinchen schickt seinen Deputy. Obacht.”

    Mit einer solchen Vision solltest du längst die Notaufnahme des Krankenhauses deines Vertrauens aufgesucht haben.

  241. Aufmerksamkeit ist die Währung der Gegenwart. Mir persönlich wird davon viel zu viel verprasst .

  242. ZITAT:
    “Aufmerksamkeit ist die Währung der Gegenwart. Mir persönlich wird davon viel zu viel verprasst .”

    Das ist ein wichtiges Thema, auch im Neuland sollte man sehr sparsam mit der Aufmerksamkeit umgehen:
    https://www.tagesspiegel.de/wi.....23798.html

  243. Meine weitere Aufmerksamkeit gilt jetzt allerdings meiner Abendlektüre Michael Kohlhaas. Auch Euch noch einen unterhaltsamen Abend.

  244. Hilary Mantel – THE MIRROR & THE LIGHT. Brilliant.

  245. Hier kennt noch wer Mojo Nixon,nicht zu fassen. Hab ich sogar im Nachtben gesehen, “Bring me the Head of David Geffen ” war großartig….

  246. Und der Rangnick ist doch ,Achtung,Dr. Erika Fuchs- Alarm, mit der Muffe gepufft….

  247. ZITAT:
    “Schusch. Ich spreche aus Erfahrung. Aufgeklärtes Publikum ist nett, aber braucht es das wirklich, wenn man vor seiner Musik sitzt und der Verstärker warm ist? Man muß auch mal an sich selbst denken.”

    Die Rückkopplung zwischen Beschaller und Beschallten macht den Abend. Das ist wie wenn die die Eintracht auf einmal kicken kann und die Kurve gibt das zurück.

    Ich empfinde gerade einen heftigen Phantomschmerz.

  248. ZITAT:
    “… Das ist wie wenn die die Eintracht auf einmal kicken kann und die Kurve gibt das zurück.
    Ich empfinde gerade einen heftigen Phantomschmerz.”

    Dazu passt DdC
    “… Doch nach unserem Spiel im Halb­fi­nale der Europa League 2019 bei Chelsea sind viele eng­li­sche Anhänger an der Stam­ford Bridge geblieben, um uns zu applau­dieren. Unsere Fans waren sowieso noch zu Tau­senden im Sta­dion, um uns nach der Nie­der­lage im Elf­me­ter­schießen auf­zu­bauen. Auch ich habe mit den Tränen gekämpft und war gleich­zeitig fas­zi­niert von diesen Ein­drü­cken. Allein der Gedanke an diese Momente löst bei mir direkt Gän­se­haut aus. …”
    https://11freunde.de/artikel/d.....iteninhalt

  249. Westend-Adler unterwegs

    Guten Morgen Herrschaften!

  250. ZITAT:
    “Hilary Mantel – THE MIRROR & THE LIGHT. Brilliant.”

    Das kann der Buchhändler aus dem Nordend bestätigen. Ist zudem auch genial übersetzt.
    Aber unbedingt zuerst “Wölfe” und “Falken” davor lesen.

  251. Morsche,
    Herrischafft, Bruchhändler? Bitte schön, mercato:
    https://youtu.be/DkkVkrdW9XE

  252. Tipp für Radtouren: Tankstellen als neue Biergärten. Es gibt immer kühles Flasch-Bier, und zwischen den Tanksäulen ist genügend Platz zum Ausruhen.

  253. @275: da freut sich an seinem Welttag auch der Pinguin:
    https://youtu.be/yxL3pFLE4Cg

  254. ZITAT:
    Tipp für Radtouren: Tankstellen als neue Biergärten. Es gibt immer kühles Flasch-Bier, und zwischen den Tanksäulen ist genügend Platz zum Ausruhen.”

    … und Kette rauchen.

  255. hier schusch – das ist echt traurig. Wir hätten eine magische Nacht haben können.

  256. Profitipp – nur noch mit Schweißermaske in den Supermarkt.

  257. ZITAT:
    “@275: da freut sich an seinem Welttag auch der Pinguin:
    https://youtu.be/yxL3pFLE4Cg

    Pinguine sind echt witzige Tiere. Kann mich noch ganz gut erinnern, wie ich sie als Kind noch in den 50er Jahren – im damals neu eröffneten Exotarium – zum ersten Mal gesehen habe.

  258. ZITAT:
    “hier schusch – das ist echt traurig. Wir hätten eine magische Nacht haben können.”

    *seufz* ..achja, morgens breit im Club mit vielen euphorisierten Leuten *doppelseufz*

  259. Dieser Zustand macht mich so kirre, ich würde mich sogar über die unsägliche Mucke von schusch und Murmel freuen.

  260. ZITAT:
    “Dieser Zustand macht mich so kirre, ich würde mich sogar über die unsägliche Mucke von schusch und Murmel freuen.”

    Dafür dauert die Sperre noch nicht lange genug

  261. Wir haben ja zum mentalen Ausgleich bald die ersten heissen Koronakicks – alle 15 Minuten Maskenwechselpausen, beim Torjubel mit Körperkontakt oder beim ins eigene Gesicht fassen gibts Gelb, man rätselt wahrscheinlich noch ein wenig wie die 1,50 Abstandsregel eingehalten werden kann, man könnte die Jungs ja in Speziallauflernhilfen festgeschnallt auflaufen lassen, das gibt bestimmt ganz neue Dynamiken bei Kopfbällen, der Kreativität für neue Regeln sind ja keine Grenzen gesetzt…
    Hach, ich freu mich schon wahnsinnig und jetzt verpass ich mir erst mal ne schöne frische Nadel mit meiner Lieblingsmischung Sagrotan und aufgekochtem Vim und dann auf zum heilsamen Mittagshitzen-Sonnenbad auf dem Balkon, tirilö, tirila

  262. Vim, ganz groß. Ist so was wie Ata, nicht?

  263. ZITAT:
    “Vim, ganz groß. Ist so was wie Ata, nicht?”

    Rischtisch, das ist das Zeug mit dem du nach dem Scheuern deiner Spüle gleich noch mit dem Dreck deine Fingerabdrücke mitentsorgen kannst.

  264. Ata könnte man ja auch direkt durch die Nas….

  265. https://www.sueddeutsche.de/ge.....-1.4887512

    Drosten in der süddeutschen Zeitung,.

  266. ZITAT:
    “Ata könnte man ja auch direkt durch die Nas….”

    Man könnt fast glauben dass genau das die Beamten des Bundesarbeitsministeriums gemacht haben bevor sie ihren “Arbeitsentwurf zur Fortführung des Spielbetriebs” verfasst haben
    https://www.tagesschau.de/inla.....f-101.html

  267. Aber es ist natürlich ganz wichtig dass z.B. Tennis, Golf, Darts und Motorsport weiterhin streng verboten bleiben! Und dass man Schüler ohne Maskenpflicht ungetestet aufeinander loslässt.
    Im hygienehysterischen Singapore rollt nach Lockerungen übrigens gerade die 2. Coronawelle.
    Naja, der gute Herr Spahn hat ja letztens schon gemeint dass wir in ein paar Monaten wahrscheinlich viel einander verzeihen müssen.

  268. @Tscha
    Du hattest doch kürzlich hier von einem Spargelflammkuchen/Chardonnay-Genuss geschwärmt. Ich hatte mit diesem Wein in letzter Zeit kein Glück mehr. Kannst Du da einen empfehlen? Also ohne, dass man sich nach Frankreich dafür begeben muss.

  269. Daher die ABC Daumenregel: Anything But Chardonnay. Fährt man immer gut mit.

  270. Wer mal wieder samstags um 15.30 Uhr Fußball schauen möchte, kann das auf DAZN. Das Inter-Rückspiel wird mit Danny da Costa als Co-Kommentator wiederholt.

  271. Was kann man über Wein sagen, sollte es aber bei Frauen vermeiden? Zum Kochen reichts.

  272. ZITAT:
    “Daher die ABC Daumenregel: Anything But Chardonnay. Fährt man immer gut mit.”

    Richtig, angesagt sind Grauburgunder, Ruhländer, Pinot Grigio , Fermentino . Trocken, leicht, säurearm und fruchtig.

  273. Frage an Baumarktkunden zum Schüttbullerrezept bei den hesslichlich Öffentlichen:
    Sind Zutaten oder/und Geschmack besser/schlechter als die original verwendeten?

  274. ZITAT:
    “Daher die ABC Daumenregel: Anything But Chardonnay. Fährt man immer gut mit.”

    Ja klar, ein Chablis, insbesondere die Premier Cru oder ein Chassagne Montrachet sind schon ziemlich ungenießbare Weine.

  275. Jawoll, Divenwumms !

  276. Ja klar, ein Chablis, insbesondere die Premier Cru oder ein Chassagne Montrachet sind schon ziemlich ungenießbare Weine.

    Und wann hast Du die das letzte Mal auf einer Karte gesehen, bzw. bestellt, ohne Dich vorher einer Schufa-Auskunft unterzogen zu haben?

    In der gelebten Praxis ist der Chardonnay selten die beste Wahl, von den amerikanischen Holzbomben wollen wir gar nicht anfangen. Ich will ja auch gar nicht ausschließen, daß es tolle Volksmusik oder Speed Metal geben mag – ich probiere es im eigenen Interesse aber nicht einmal unter Androhung von Gewalt. Reine Ökonomie der Vernunft.

  277. CE, Respekt für die 300

  278. ZITAT:
    “Wer mal wieder samstags um 15.30 Uhr Fußball schauen möchte, kann das auf DAZN. Das Inter-Rückspiel wird mit Danny da Costa als Co-Kommentator wiederholt.”

    Also ich weiß ja nicht wirklich ob das mit den Geisterspielen so ‘ne gute Idee wäre
    https://www.welt.de/sport/fuss.....-Koma.html

  279. Sind Pinot Grigio und Grauburgunder nicht ein und dasselbe..?

  280. Alles Mist, wir trinken nur Pinot Gris.

  281. Ich habe ja die vage Hoffnung, dass bei den Entscheidern all die aussichtslos grotesken Geisterspielgedankenspiele zu der Erkenntnis führen, die Kickerei bis nach dem Sommer bleiben zu lassen.

    Noch schöner wäre es, die Saison dann zu Ende zu spielen … und sei es im Oktober / November.

    Da wahrscheinlich beim Ausklingen der Krise eher Zuschauermassen in den Stadion das Problem sein werden wiederhole ich meinen naiv frommen Wunsch, zunächst ab Liga 4 abwärts kicken zu lassen.
    Der Gedanke an meine persönliche Resozialisierung auf’m Sportplatz erfreut mich.

  282. ZITAT:
    “Sind Pinot Grigio und Grauburgunder nicht ein und dasselbe..?”

    ZITAT:
    “Alles Mist, wir trinken nur Pinot Gris.”
    sowie Ruländer sind alle aus einer Traube gewonnen, jedoch ist der Ausbau sehr verschiedenartig, sonst würden ja alle fast gleich schmecken.
    CE dass Du einen guten Geschmack hast ist nicht abzustreiten, jedoch
    einen Chassagne Montrachet für ca. 90 – 100 Euronen zum Spargelflammkuchen halte ich für ganz, ganz leicht übertreiben.

  283. Kippt halt Fanta in Eure weiße Plörre und bestätigt mit nem Obstler. Ist doch gar nicht so schwer.

  284. @293 Gude ekrot, Wein ist ja, wie auch fast alles Andere im Leben, Geschmackssache, siehe Isars Kommentare.
    Aber da du gefragt hast, hier gern die Info: Bei uns im Laden gibt es 2 preisgünstige Chardonnay Hausweinsorten, kommen beide von einem Bio-Weingut in Frankreich
    :https://www.best-of-biowine.de.....roussillon
    Vom selben Winzer (Chateaux Brau) gibt es ausserdem einen – sogar noch etwas günstigeren – bei uns äusserst beliebten Chardonnay/Roussanne Cuvee.
    Bin eigentlich selber nicht so sehr der grosse Weinfan, aber Beide trink ich seit Jahren immer mal wieder ganz gern (und ohne Beschwerden im Nachhinein;)),
    Falls du etwas Gutes für die lokale Wirtschaft tun möchtest: verkaufen tut sie in Frankfurt unser Bioweinhausdealer Bernard, der schon seit Jahrzehnten ausschliesslich Bioweine verkauft, der liefert sogar nach Hause und kann momentan bestimmt auch etwas mehr Unterstützung gebrauchen. Geb dir bei Bedarf gern seine Telefonnr., (schreib mir einfach ne kurze mail über unsere website, kannst mit ihm etwas ausmachen.
    Ansonsten schmeckt zum Spargel-Serrano Flammkuchen aber natürlich auch jeder andere gut gekühlte trockene Weisse. Gruss

  285. Ich bin kein Weinkenner sondern Weintrinker.

  286. Rasender Falkenmayer

    Pinogridschio kann man halt auf hessisch gut sagen.

  287. Rasender Falkenmayer

    Silvaner aber auch.

  288. ZITAT:
    “Also ich weiß ja nicht wirklich ob das mit den Geisterspielen so ‘ne gute Idee wäre
    https://www.welt.de/sport/fuss.....-Koma.html

    Du meinst mit 40.000 Zuschauern wäre deine Einschätzung anders?

  289. So, meine subjektiven Eindrücke von draußen. Geniesst noch das bißchen Freiheit, wird wohl bald wieder kassiert. Teilweise echt asozial.Und dabei geht es nicht nur um die Frage, stecke ich mich oder andere an. Geschädigt werden insbesondere auch die, welche schon jetzt um ihre Existenz bangen und teilweise in eine richtige Depression steuern bzw. dort schon angekommen sind. Da nützt auch die Maskenpflicht nix, wenn die Leut davor dicht beieinander stehen/hocken.

  290. Apropopo, ProfiCamp, feine Sache und Hauptsache der Helm ist uff. Und danach am besten noch ein paar Spieler interviewen: https://youtu.be/QjqqkqWZ-VI

  291. Chassagne Montrachet ist die keine Schwester…schon fuer 25/30 zu haben.
    Beim ‘Montrachet’ reden wir jenseits von Betraegen wie Murmel’s Tscha Gutschein!

    Selbst nie getrunken…also den ‘Grossen’

  292. Es ging ja um die Chardonnaytraube an sich. Und die größten Weine basieren nun mal auf dieser Traube.

    Ich liebe auch Riesling (m.E. die Nr. 2 der Weintrauben), vertrage aber mittlerweile seinen hohen Säureanteil nicht mehr gut. Es gib natürlich auch excellente Weiß- und Grauburgunder.

    ekrot, wie Tscha schon schrieb, Wein ist natürlich Geschmacksache aber im Moment ist mein Lieblings- Tageswein eine Chardonnay Spätlese vom Weingut Dechent, den es als trocken (meine Wahl) und halbtrocken gibt. Über “WirWinzer” für die Qualität nahezu lächerlich preiswert.

  293. Ich trinke meinen Pfälzer Riesling trocken – in der Literflasche. Der schmeckt mir besser als die Prädikatsweine.

    Zurzeit habe ich allerdings etwas Nachschubprobleme. Neulich hab’ ich mir mal 12 Flaschen zuschicken lassen. Das Paket hat etwa 20 kg gewogen. Eine Zumutung für den DFL-Mann. Und ich sollte eigentlich gar nicht mehr so schwer heben…..

  294. DHL-Mann. Mann Mann ….

  295. ZITAT:
    “DHL-Mann. Mann Mann ….”

    Fußballentzug. Passt schon ;-)

  296. Auf den Kanaren wird aus der Malvasia-Traube ein sehr guter Weißwein gekeltert. Wir holen aus der Bodega unseres Vertrauens regelmäßig ein paar 6er-Kistchen, die Flasche für um die 10 Euro. Nicht spottbillig, aber bezahlbar. Zur Zeit dürfen die Weingüter nichts direkt verkaufen. Da unser Vorrat zur Neige ging, ist der mir Angetraute trotzdem hingefahren und hat so lange dort rumgelungert, bis sich ein Mitarbeiter erbarmt und uns vor schlimmen Entzugserscheinungen bewahrt hat. Salud!

  297. @concordia-eagle
    Dank Dir.

  298. Der Dechent kann was. Also nicht nur der vom CE gelobte Wein. Und von mir aus nur 15 Minuten entfernt. ;)

  299. ZITAT:
    “Der Dechent kann was. Also nicht nur der vom CE gelobte Wein. Und von mir aus nur 15 Minuten entfernt. ;)”

    Seit dem die “Jungen Winzer” in Rheinhessen das Sagen haben geht es steil bergauf was die Weinqualität betrifft. Ist sehr gut so, war vor Jahrzehnten nur Massenbrühe.

  300. Die Baustelle aus Steinen macht besseren Eindruck als die aus Beinen!

  301. Uli, ich hatte bisher auch noch den Sylvaner und den Weißburgunder probiert. Auch lecker.

  302. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Seit dem die “Jungen Winzer” in Rheinhessen das Sagen haben geht es steil bergauf was die Weinqualität betrifft. Ist sehr gut so, war vor Jahrzehnten nur Massenbrühe.”

    Das unterschreibe ich vollinhaltlich.

  303. Lesebefehl und frohes YouTube-Schauen!

    https://www.zeit.de/sport/2020.....ettansicht

  304. Jungwinzer Rheinhessen? Knewitz, Appenheim. Sehr guter Sauvignon Blanc, kann auch Chardonnay

  305. Empfohlen aus den angeschlossenen Funkhäusern

    https://www.youtube.com/watch?.....mItDdz-qG8

  306. ZITAT:
    “Lesebefehl und frohes YouTube-Schauen!

    https://www.zeit.de/sport/2020.....ettansicht

    Das Ding ist super. Vielen Dank.

  307. Dass Werder mächtig wackelt war zu vermuten. Ob im Fall des Klassenerhalts auch die Kaufoptionen für Bittencourt und Toprak eingeplant sind?

    https://www.welt.de/sport/arti.....steht.html

  308. Was wäre denn, wenn europaweit keine praktikablen Geisterspielkomzepte erstellt werden können und dieses Jahr gar nicht mehr oder erst ab Oktober gekickt werden kann?

    Nur auf die Bundesliga bezogen wäre es für den zukünftigen sportlichen Wettbewerb untragbar, Pleiten von AGs / Vereinen nicht mit allen Mitteln zu verhindern. Ginge das und wie?
    Was ist mit denen die etwas länger durchhalten?
    Die bürgerlichen Angestellten kann man sicherlich auf Kurzarbeit setzen, falls das nicht schon geschehen ist. Die Spieler werden kaum in Kurtarbeiterregelungen fallen, oder? Wenn ja gibts wahrscheinlich trotz Höchstsatz nur einen kleinen Teil des vereinbarten Gehaltes.
    Spieler mit am 30.6. auslaufenden Verträgen werden schlichtweg Pech haben – was ist mit den anderen? Ab wann kann ein Verein die Gehaltszahlungen aussetzen oder drastisch reduzieren?

    Würde mich sehr interessieren, weil ein solches Szenario mir am wahrscheinlichsten scheint.

  309. Nachdem ich heute ein paar Stunden als Selbstversuch mit einen leichten Tuch über Mund und Nase lustwandelte, stelle ich fest: Profifußball mit korrekter Schutzmaske ist kaum vorstellbar.

  310. ZITAT:
    “Nachdem ich heute ein paar Stunden als Selbstversuch mit einen leichten Tuch über Mund und Nase lustwandelte, stelle ich fest: Profifußball mit korrekter Schutzmaske ist kaum vorstellbar.”

    Bei einer mit Ventil müsste es gehen, denn bei den Masken ist das Ausatmen das größere Problem. Dumm nur, dass bei einem Ventil der Andere nicht geschützt ist.

  311. Die sollen Elfmeterschießen machen und fertig

  312. Hubertus Heil kann sich Profifußball mit Schutzmasken auch nicht vorstellen. Außerdem liegt der Sinn der ganzen Testerei doch darin, dass keine Infizierten auf dem Platz rumlaufen. Da regelmäßig getestet wird, allerhand zusätzliche Kontaktbeschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen gelten sollen, kann wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, dass ein infizierter Kicker aufläuft.

  313. Im übrigen soll es ja auch unter Profifussballern Asthmatiker, sprich Risikogruppe geben. Sollen die dann auch spielen und was passiert, wenn die sich weigern? https://www.deutschlandfunk.de....._id=394721

  314. @334
    “Ginge das und wie?”
    Falls alle Stricke reißen, versuchen sich mit einem Insolvenzplanverfahren, zu retten, wie z. B. der Chemnitzer FC. Dann liegt es in der Hand des Insolvenzverwalter, mit Spielern und Gläubigern, etc. zu verhandeln.

  315. Mit Maske zu spielen, dürfte gesundheitsschädlich sein. Ich bin schon froh, wenn ich beim Einkauf nicht wegen Sauerstoffangel kollabiere.

  316. ZITAT:
    “Die bürgerlichen Angestellten kann man sicherlich auf Kurzarbeit setzen, falls das nicht schon geschehen ist. Die Spieler werden kaum in Kurtarbeiterregelungen fallen, oder? Wenn ja gibts wahrscheinlich trotz Höchstsatz nur einen kleinen Teil des vereinbarten Gehaltes.”

    Warum nicht? Sind alles Angestellte und können die vertraglich vorgesehene Leistung nicht erbringen. Eigentlich der klassische Fall für Kurzarbeit. Gibt hat nur KUG Geld bis zur Beitragsbemessungsgrenze und hier auch nur 60% bzw. 67% vom Netto. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Kurzarbeit grundsätzlich im Arbeitsvertrag ausgeschlossen ist.

  317. ZITAT:
    “Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Kurzarbeit grundsätzlich im Arbeitsvertrag ausgeschlossen ist.”

    Eine spezielle Form der Kurzarbeit war doch die Trainingsgruppe 2, oder?

  318. ZITAT:
    “Dass Werder mächtig wackelt war zu vermuten. Ob im Fall des Klassenerhalts auch die Kaufoptionen für Bittencourt und Toprak eingeplant sind?

    https://www.welt.de/sport/arti.....steht.html

    Leider steht zu befürchten, dass die in Schwierigkeiten geratenen Klubs jedes Mittel annehmen und 50+1 fallen wird.

  319. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Kurzarbeit grundsätzlich im Arbeitsvertrag ausgeschlossen ist.”

    Eine spezielle Form der Kurzarbeit war doch die Trainingsgruppe 2, oder?”

    Ne.

  320. ZITAT:
    “”Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Kurzarbeit grundsätzlich im Arbeitsvertrag ausgeschlossen ist.”
    Eine spezielle Form der Kurzarbeit war doch die Trainingsgruppe 2, oder?”
    Ne.”

    Schon klar.

  321. Die Bundesagentur für Arbeit bezahlt KUG für die Einkommensmillionäre?

    Spätestens dann wird es Zeit für Fackeln und Mistgabeln.

  322. Das Zentralorgan zum KUG. Als Vollexperte keine Ahnung, ob das alles stimmt:
    https://www.kicker.de/772652/a.....klaert_auf

  323. mich nervt es schon dass ich ab Montag bei der Arbeit im Supermarkt die ganze Zeit so einen Mundschutz tragen muss

  324. ZITAT:
    “Die Bundesagentur für Arbeit bezahlt KUG für die Einkommensmillionäre?

    Spätestens dann wird es Zeit für Fackeln und Mistgabeln.”

    Warum? Wenn die Fußballer als Angestellte geführt werden, zahlen sie bis zur Beitragsbemessungsgrenze in die Arbeitslosenvers. ein, oder? Dann steht Ihnen auch die entsprechende Leistung zu. Und selbst wenn es der Höchstsatz ist – es stünde ihnen zu.
    Wenn sie als irgendwas Freiberufler laufen halt nicht …

    Mir geht es um den worst case: Null Einnahmen der Fußball AG auf längere Sicht.

  325. Die Obergrenze beim KUG ist natürlich sinnvoll.

  326. ah … den Volker CEt.

    Zebulon – vielen dank.

  327. ZITAT:
    “Leider steht zu befürchten, dass die in Schwierigkeiten geratenen Klubs jedes Mittel annehmen und 50+1 fallen wird.”

    Na ja, die Fischköppe zum Beispiel haben ja noch keine Anteile verscherbelt. Die könnten also 25% an einen Bremer Kaffeeröster verticken und so eine Weile den Kopp über Wasser halten.
    Bei Königsblau hingegen müsste erstmal ausgegliedert werden. Dafür braucht es Nerven wie Drahtseile, eine satte Mehrheit und viel Zeit. Könnte sehr schwierig werden, auch mit 50+1.

  328. ZITAT:
    “Die Obergrenze beim KUG ist natürlich sinnvoll.”

    Selbstverständlich. Es werden ja auch nur bis dahin Arbeitslosenbeiträge entrichtet. Es ging ja um die Frage ob KUG für Profifußballer ausgeschlossen ist, dass ist wohl nicht der Fall. Unwahrscheinlich ist es aber trotzdem, zumindest mal in der obersten Spielklasse. Es müsste zumindest eine Betriebsvereinbarung geben und dafür Arbeitnehmervertreter oder einzelvertragliche Regelungen worauf sich wohl kein Profispieler einlassen wird.
    So würde ich die beiden verlinkten Artikel verstehen.

  329. Bei dem ganzen Corona geht der Blick auf das Klima ein wenig verloren. Wird mal wieder Zeit für den kriegerschen Landregen. It’s gonna rain: https://youtu.be/1GS9tHmaKJo

  330. ZITAT:
    “Hubertus Heil kann sich Profifußball mit Schutzmasken auch nicht vorstellen. Außerdem liegt der Sinn der ganzen Testerei doch darin, dass keine Infizierten auf dem Platz rumlaufen. Da regelmäßig getestet wird, allerhand zusätzliche Kontaktbeschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen gelten sollen, kann wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, dass ein infizierter Kicker aufläuft.”

    Hi Westend-Adler, Dein Link in der 314 sagt aus, dass der erste Test noch negativ war und der Profi kurz drauf auf die Intensivstation kam. Klingt für mich eher so, dass er schon vor dem späteren positiven Test infektiös war. Nee, ich sehe das schon seit Wochen so, dass sie es über Kurzarbeit versuchen müssen. Daher fand ich auch die 4/5 Zahlungen unangemessen hoch.

  331. ZITAT:
    “Hubertus Heil kann sich Profifußball mit Schutzmasken auch nicht vorstellen. Außerdem liegt der Sinn der ganzen Testerei doch darin, dass keine Infizierten auf dem Platz rumlaufen. Da regelmäßig getestet wird, allerhand zusätzliche Kontaktbeschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen gelten sollen, kann wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, dass ein infizierter Kicker aufläuft.”

    Hi Westend-Adler, Dein Link in der 314 sagt aus, dass der erste Test noch negativ war und der Profi kurz drauf auf die Intensivstation kam. Klingt für mich eher so, dass er schon vor dem späteren positiven Test infektiös war. Nee, ich sehe das schon seit Wochen so, dass sie es über Kurzarbeit versuchen müssen. Daher fand ich auch die 4/5 Zahlungen unangemessen hoch.

  332. ZITAT:
    “Hi Westend-Adler, Dein Link in der 314 sagt aus, dass der erste Test noch negativ war und der Profi kurz drauf auf die Intensivstation kam. Klingt für mich eher so, dass er schon vor dem späteren positiven Test infektiös war. Nee, ich sehe das schon seit Wochen so, dass sie es über Kurzarbeit versuchen müssen. Daher fand ich auch die 4/5 Zahlungen unangemessen hoch.”

    Das war nicht “mein” Link, der war Bestandteil des Zitats.
    Einzelne Tests können unzuverlässig sein, was ja auch bekannt ist (allerdings: welche Konsequenzen ziehen eigentlich die Gesundheitsbehörden aus dieser Erkenntnis?).
    Deshalb sieht das Konzept der DFL ja auch “Serientests” und weitere Schutzvorkehrungen vor. Siehe #338.
    Man kann sich natürlich auch an dem orientieren, was man “schon seit Wochen so sieht”. Nur gab es da das Konzept der DFL noch gar nicht.

  333. Zum Thema “Markt und Gesundheit” was Aktuelles:
    https://www.tagesspiegel.de/be.....73744.html

  334. Nächster Teil: The Basic Dance Steps Everybody Can Follow
    https://medium.com/@tomaspueyo.....d216daa343

  335. ZITAT:
    “Lesebefehl und frohes YouTube-Schauen!

    https://www.zeit.de/sport/2020.....ettansicht

    Nach dem Spiel @331 habe ich dieses angeschaut:

    https://www.youtube.com/watch?.....4NmwXUy7Zg

    Das letzte Spiel mit Ernst Happel auf der Trainerbank 17 Tage vor seinem Tod.

  336. ZITAT:
    “… Das war nicht „mein“ Link, der war Bestandteil des Zitats. …”

    Korrekt. Für meine kurze Anmerkung über mögliche Geisterspiele zum Link wurde ich ja dann auch vom W-A “abgewatscht”. Egal jetzt.
    Worum es mir ging:
    In den durchgeführten Tests bei der SGE gab es widersprüchliche Ergebnisse.
    “… Einzelne Tests können unzuverlässig sein, was ja auch bekannt ist (allerdings: welche Konsequenzen ziehen eigentlich die Gesundheitsbehörden aus dieser Erkenntnis?). …”

    Auch korrekt.
    Nur wie du dann auf die Idee kommst, dass die von der DFL konzeptionell vorgesehenen Serientests schlagartig eine Zuverlässigkeit suggerieren sollen, die – derzeit zumindest (s.o.) – nicht gegeben sein kann … warum soll das so sein?

    Damit die Kohle in Geisterspielen reinkommt. Nur und ausschließlich dazu.
    Der Krankheitsverlauf des Montpellier-Spielers (in meinem ursprünglichen Link) lässt nachdenklich werden. Zumindest mich.

  337. Freie Menschen atmen einfach so

  338. @ 363 N-A

    Die Relevanz der Fehlerhaftigkeit eines einzelnen Tests für das Ermitteln des zutreffenden Ergebnisses nimmt halt ab, wenn dieselbe Person in kurzen Abständen wiederholt getestet wird (und noch weitere Schutzvorkehrungen vor zwischenzeitlicher Ansteckung hinzukommen).
    Mal unterstellt, der einzelne Test führt beim Conoravirus zu einer Trefferquote von 90%; dann rutscht halt noch einiges durch den Rost. Wird der Test aber in kurzen Abständen bei der selben Person wiederholt, nähert sich die “Zuverlässigkeit” (aller drei oder vier Tests) schon an die 100% an. Zumal die Profis ja auch vor dem Start des DFL-Konzeptes alle schon mehrfach getestet worden sein sollten.
    Die Antwort auf deine Frage (warum soll das so sein?) lautet also sinngemäß, dass die Summe aus einer Addition unzuverlässiger Tests ein (nahezu) zuverlässiges Ergebnis liefern kann.
    Mit der Durchführung von Geisterspielen hat das übrigens nichts zu tun, da geht’s eher um angewandte Mathematik.

  339. Kurzfassung des Disputs:
    W-A ist für die DFL-Durchführung der BuLi und ich dagegen. Also quasi so:
    https://www.youtube.com/watch?.....0xe-hje-LM
    mit Tribut an den Künstler 😢

  340. Jetzt nochmal tief durchatmen.

  341. ZITAT:
    “Jetzt nochmal tief durchatmen.”

    Sie sind wohl ein Streithansel!

    Ich habe das mal gemeldet. Vorsichtshalber

  342. @361: Danke Isar für den Link. Den Bericht des Japaners aus Nanjing stelle ich mir vor meinem geistigen Auge mal nur in Ansätzen hier oder bei der Rifle Association vom Pandumbic vor. Völliges Chaos.

  343. Niemand wird übrigens dazu gezwungen, sich Geisterspiele anzusehen oder sich in irgendeiner Form emotional in sie zu investieren. Die Aussicht darauf, daß diese durch reine Aufrechterhaltung finanzieller Automatismen dabei helfen könnten, den eigenen Verein kurzfristig am Leben zu halten, oder andere ein Leben lang liebgewonnene Todfeinde und dadurch die totale Apokalypse oder zumindest den Austausch von Resttradition durch reine Investorenvehikel verhindern könnten, sollte zumindest dabei helfen, einfach mal die Klappe zu halten, statt Selbstgerechtigkeitsorgien zu feiern. Vielleicht bleibt ja etwas über, mit dem man sich noch auf bekanntem spotlichen Niveau identifizieren kann. Wenn man dem Betroffenheitsstuhlkreis das Sagen übertragen würde, dann hätte man die Garantie, das das nicht so wäre. Und zumindest ich bin mir sicher, daß die ganze Romantisiererei von Kreisligagewürge und Bratwurst “wie früher” ohne Eventpublikum und so in der Postapokalypse keinen einzigen weiteren Zuschauer hervor brächte als heute schon jedes Wochenende.

  344. @WA und Uli,

    bekanntermaßen verstehe ich nix von Arbeitsrecht aber wäre hier nicht wirklich §242 (Wegfall der Geschäftsgrundlage, man ist beiderseits von besuchten Spielen ausgegangen) oder ein Sonderkündigungsrecht gegeben?

    Ich meine einen Fall von Pandemie hat ja noch nie das BAG entschieden. Das wäre wohl für alle Parteien sehr risikoreich. Mein Gefühl.

  345. https://www.spiegel.de/politik.....0170604430

    Ich weiß, das ist ein Bezahlartikel aber allein aus der Überschrift ist herauszulesen, dass Lehrer faule Schweine sind. Das deckt sich natürlich mit meinen Erfahrungen aus den 70ern. Heute werden die Lehrer angekackt, wenn sie nicht perfektes Homeoffice aufziehen können.

    Woher sollen sie da können? Aus- oder Fortbildung, null. Zahlungen für Computer oder Microsoft-Office null. Bezahlung für Akademiker nahe null. Es wird grundsätzlich erwartet, dass sich die Lehrer selbst weiterbilden und genauso selbst alle Bildungsmaßnehmen bezahlen.

    Ihr wisst, der Lehrer ist der natürliche Feind des Notars aber was Lehrern seit Jahren zugemutet wird, ist krank. Und es kommt kaum einer nach, aus Gründen.

    Das schreibt der Mann einer Lehrerin, der sich nie vorgestellt hätte, eine Lehrerin zu verteidigen.

  346. Ich erinnere mich an den Besuch der Lehranstalt meiner Jugend anläßlich eines Abiturjubiläums vor nicht all zu langer Zeit. Proustsche Geruchserinnerungen. Der gleiche Bodenbelag, das gleiche Mobilar, nur Jahrzehnte gealtert. Morbidezza. Ich war kurz davor, dem Lehrerrelikt, das die Führung übernahm, etwas Geld zuzustecken, damit man zumindest in einzwei Farbeimer investiere.

  347. schwarzwaldadler

    mein Beitrag zu Waldhof wenn jemand denn ich kenne Corona hat muss ich nicht mehr arbeiten…., wären meine Worte seit es das gibt.

    sagen will ich Wirtschaftsindustrie ist weniger schlimm wenn sie fordern das es weiter geht als Fussball ???

    Welcher Manager in der freien Marktwirtschaft, der auch nicht weniger als die BLManager bekommen stiftet seinen Gehalt für die Kurzarbeiter in seinen Laden???? auch keiner, aber die fordern es muss weiter gehen und zeigen mit den Fingern auf die BL… no das geht nicht.

  348. Mein letztes Angebot:

    https://www.youtube.com/watch?.....g18h-tPHsY

    UEFA-Winners-Cup 80/81 Carl-Zeiss-Jena gegen Valencia, ohne Kommentar, reine Stadionatmosphäre, z.T kann man trotz Support (situationsbezogen!) einzelne Aufforderungen an die Mitspieler vernehmen (Schnupphase!). Die erste Halbzeit reicht.

  349. Das ist groß. Das ist Beat. Einer für die Ewigkeit. Daddy-O.

  350. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “mein Beitrag zu Waldhof wenn jemand denn ich kenne Corona hat muss ich nicht mehr arbeiten…., wären meine Worte seit es das gibt.

    sagen will ich Wirtschaftsindustrie ist weniger schlimm wenn sie fordern das es weiter geht als Fussball ???

    Welcher Manager in der freien Marktwirtschaft, der auch nicht weniger als die BLManager bekommen stiftet seinen Gehalt für die Kurzarbeiter in seinen Laden???? auch keiner, aber die fordern es muss weiter gehen und zeigen mit den Fingern auf die BL… no das geht nicht.”

    ich hab hier kein wort verstanden

  351. ZITAT:
    “Empfohlen aus den angeschlossenen Funkhäusern

    https://www.youtube.com/watch?.....mItDdz-qG8

    HAMMER!!!

  352. Großes Dankeschön an Schaedelharry63.

  353. Westend-Adler unterwegs

    Guten Morgen Herrschaften, nutzt eure Zeit!

  354. Morsche folks, “Aber natürlich immer mit diesem Blick und diesem Traum – Augen zumachen…”
    Nee, Augen auf, Realität sehen und akzeptieren!

  355. ZITAT:
    “Es is wie es is”

    Das fasst es perfekt zusammen.

  356. Treffendes Interview mit Tristan Horx in der Print-FAS.

  357. ZITAT:
    “das ist der Weg”

    Morsche,
    yep, that’s the way:
    https://youtu.be/Xyg_hLfS7qE

  358. Dieser Weg wird kein leichter sein.

  359. Hat schon jemand versucht, Tickets über die Ticketbörse zurückzugeben?
    Ich habe noch 5 Heimspielkarten die ich zurückgeben möchte, aber online funzt das
    nicht, geht nur auf dem Postweg.

  360. Zitiere “das ist der Weg” aus dem Star Wars spin off “Mandalorian” deswegen mit so großer Freude, weil mit diesem Code Schwachsinnsentscheidung nach kurzer Diskussion einfach so durchgewunken wurden.
    Es geht bei “Mandalorian” eigentlich nur darum, wer zuerst “das ist der Weg” sagt.

    Beispiel:
    Scout: “Wir holen den Kohr. Spitzenmann, Kind der Bundesliga.”
    Hütter: “Aber der kann doch keinen Meter kicken”
    ============= viel zu lange rhetorische Pause =================
    Scout: “Das ist der Weg”
    Hütter (zu sich selbst): “Fuck. Schon wider gepennt.”

  361. ZITAT:
    “Dieser Weg wird kein leichter sein.”

    Yep, der ist ja auf einem ziemlich unschönen Holzweg

  362. Die Aussagen vom Kohr sind sympathischer als DdC-Horror-Szenario.

  363. ZITAT:
    “Hat schon jemand versucht, Tickets über die Ticketbörse zurückzugeben?
    Ich habe noch 5 Heimspielkarten die ich zurückgeben möchte, aber online funzt das
    nicht, geht nur auf dem Postweg.”

    Habe gestern über Ticketbörse mehrere Tickets eingestellt. Ging Super! sowohl Rückzahlung als auch Spende.

  364. Gude Morsche,
    Die Diskussion um Geisterspiele, engmaschige Tests Sicherheitskonzepte etc. mag ja spannend sein, ist für mich allerdings erst Mal nicht Systemrelevant.

    Was passiert, wenn sich ein Spieler in der Phase der Geisterspiele infiziert, ist für meine/unsere Altersgruppe

  365. …. nicht so wichtig wie zum Beispiel die Frage: Wird mein lokaler Supermarkt geschlossen, falls sich dort Mitarbeiter anstecken sollten?

  366. Bruno Pezzey Anno 78. Geil. Was fuer eine Schatzkammner, guter Link.

    Traurig das er nicht einmal 40 wurde…

  367. Doppelpass:

    DFL käuft die Test, wir alle können uns auch alle Testen, wenn wir die Tests kaufen.

    Es gibt einen Streit zwischen den Krankenkassen und Spahn, Spahn möchte das jeder Test über die Krankenkasse gezahlt wird, diese weigern sich aber. Aus diesem Grund gibt es momentan eben weniger Tests.

  368. Den Link hab ich aber irschendwie net, bitte Hilfe.

  369. Warum kaufen Krankenhäuser und Pflegheime nicht genug Tests für Ihre Angestellten, das sollte doch möglich sein.

    Und dieser Herr Spahn sollte diesen Krankenkassen mal Feuer unter den Hintern machen, die haben doch genug Kohle, deren Jammerei immer glaubt doch keiner.

  370. Gestern gab es im DLF ein Interview mit einem Mitglied des Ethikrates (Name natürlich vergessen / Recherche ergebnislos).

    Er begrüßt die Diskussion über eine Fortsetzung der Bundesligen mittels Geisterspiele auch deswegen, weil er die Suche nach kreativen Lösungen sehr wichtig findet – logischerweise auch für andere Branchen. (Achtung sinngemäße Wiedergabe aus dem Römer Pils getränkten Gedächtnis).

    An diesen Aspekt hatte ich bis dahin nicht gedacht und werfe ihn in die Runde.

  371. Beschissenste 400 EVER.

    Bad Vilbel sagt sorry.

  372. Das Lizensierungsverfahren soll doch sicherstellen, dass eine Saison solvent zu Ende gespielt werden kann. Dann dürfen da halt Geldchargen, deren vertraglicher Erhalt nicht gesichert ist, keinen Eingang finden.

  373. 402 – dann wird es schwierig; denn pandemiesicher ist exakt: Nichts.

  374. Ich hab vor 50 Jahren in Vilbel um diese Jahreszeit Kammolche beobachtet,
    Jetzt frag ich mal, gibt`s solche Existenzen dort noch?

  375. Keine Ahnung. Wäre aber bereit, sie zur Verhinderung einer Baumaßnahme vor meiner Nase eigenhändig wieder anzusiedeln.

    Kammolche – geil. Der Elvis unter den Reptilien.
    (das sind doch Reptilien?)

  376. Bürstenmolchinnen aus Dortelweil sind im Sommer und Winter g….

  377. @Exilfrankfurter
    “Die Aussagen vom Kohr sind sympathischer als DdC-Horror-Szenario.”

    Danny da Costa kommt also mit “Horror-Szenarien” daher? Wird ja immer besser.
    Hingegen macht Kohr sympathischere Aussagen, aha.

    Gut, Du musst es nicht begründen, natürlich nicht. Wundert aber etwas, wie kommt man bitte auf “Horror-Szenarien”? Link haste scheinbar nicht, macht es halt etwas schwierig für den Blog. Sachen bewerten, ohne konkret zu werden und anderen die Möglichkeit zu geben selbst ein Urteil zu bilden. Damit bist Du aber nicht allein, macht es halt sehr mühsam.

    Mutmaßung meinerseits: Du meinst die Aussagen zur Hotelunterbringung, schauen wir doch einmal an was beide das sagen.
    Danny da Costa hatten wir ja schon, Du fandest es ärgerlich als er sagte:
    “Ich kann nicht sagen, ob es sinnvoll wäre, alle Mannschaften bis zum Ende der Saison in einem Hotel unterzubringen. Mir persönlich würde es auf jeden Fall extrem schwerfallen, die nächsten Wochen in einem Hotel verbringen zu müssen und meine Familie nicht sehen zu können.”

    Dominik Kohr hingegen vergleicht es mit vergangenen Erfahrungen:
    Ich habe das in gewisser Weise schon einmal erlebt. Als wir bei der U21-EM den Titel gewonnen haben, waren wir für die gesamte Vorbereitung und bis zum Finale sechs Wochen lang im Hotel – das war ja sozusagen eine Art Quarantäne… Natürlich wäre es keine leichte Phase, da man sein normales Leben in der Form für eine Weile nicht mehr führen könnte. Aber wenn es für die Bundesliga und die Vereine der einfachste Weg ist, wäre wahrscheinlich jeder bereit, mitzuziehen.

    Klar, man kann eine Hotelunterbringung während einem U21-EM-Tunier mit einer Hotelquaratäne während einer Pandemie vergleichen, wenn man nicht wenige Unterschiede ausblendet. Ich werfe es ihm nicht vor, passt schon diesen Punkt zu bringen. Ich denke aber halt er hatte während dem Turnier weitaus mehr Möglichkeiten zur Zerstreuung, inner- wie außerhalb der Anlage und es waren während dieser Zeit auch keine Menschen die ihm etwas bedeuten in Gefahr zu erkranken. Nur so ein Gedanke.

    Aber wieso sind die Antworten von Kohr „Es wäre das Schlimmste, wenn ich mit mir zufrieden wäre“ soviel sympathischer als das “Horror-Szenario” von Danny da Costa „Noch ein Stück weit mehr geerdet“?
    Ich stehe echt auf dem Schlauch. Nicht nur weil ich tatsächlich, wenn ich überhaupt unbedingt eine Bewertung machen müsste, Danny da Costa selbst aufgrund der gefilterten Eintrachterzählweise als wesentlich sympathischer, weil reflektierter und nach außen gerichteter ansehe. Es geht mir weniger um Kohr, ich kann ihn nicht wirklich einschätzen oder gar bewerten, aber Danny da Costas Aussagen weniger sympathisch?

  378. ZITAT:
    “Das Lizensierungsverfahren soll doch sicherstellen, dass eine Saison solvent zu Ende gespielt werden kann. Dann dürfen da halt Geldchargen, deren vertraglicher Erhalt nicht gesichert ist, keinen Eingang finden.”

    So schlau wie du bist forderst du bestimmt schon seit Jahren, dass das Szenario monatelanger Einnahmeausfälle in den Lizensierungsunterlagen abzubilden ist. Wohl gemerkt: obwohl das bislang noch nie vorgekommen ist und gerade im Fall einer Pandemie die Einnahmeausfälle auch nicht in den Verantwortungsbereich des einzelnen Vereins fallen.
    Und wie soll der einzelne Verein dann Risiken, die er weder vorhersehen noch abschätzen oder gar berechnen kann, in den Lizensierungsunterlagen berücksichtigen? Da bin ich mal auf deine Vorschläge gespannt.

  379. Man wolle keine “staatlichen Hilfen und gar nichts”, sagte Watzke. “Wir haben ein Konzept entwickelt, was uns viel Geld kostet. Aber das tun wir alles, damit wir wieder unserem Beruf nachgehen. Wir wollen keine Sonderstellung, definitiv nicht, wir wollen aber auch nicht benachteiligt werden”, sagte der 60-Jährige. Die Kritik vieler Fangruppen, die sich teils vehement gegen Geisterspiele ausgesprochen hatte, verstehe er. Es gehe aber nicht um eine Kleinigkeit, sondern “um die Rettung des Fußballs”.

    Nein lieber Herr Watzke, es geht um die Rettung Eurer Pfründe. Der Fußball im Kleinen rettet sich ganz von alleine.

  380. Also Eintracht-Laie, gelobt die Intensität Deiner Ausführungen, ich hab diese Interviews bei den hesslichen nur mal so gedächtnismäßig nach Schlagzeilen(Überschriften?) gewertet.
    Außerdem bin ich von den sportlichen Leistungen des Kohr trainerunabhängig z.Zt. überzeugter, und das Rumgehacke auch hier auf ihm geht mir auf den Sack, da MIR da nix Wertbares vorliegt.
    Wohlgemerkt, es geht nur um die Bereitschaft, mal 6 Wochen im teamhotel zu leben, wo dann ja auch das Miteinander vorhanden ist und nach außen über Medien (skype etc.) alle Möglichkeiten der Kommunikation vorhanden sind. Ich hab durch “bleib dahaam” weiß Gott mehr Einschränkungen als wie die Geldsäcke.

  381. 409 W-A; Mir war bis zu dieser Krise nicht bewußt, dass die Fernsehgelder chargenmäßig bei Leistung gezahlt werden. Die dfl weiß das aber schon und dass das nicht ok. ist, solche nicht gesicherten Einkünfte als Sicherheiten anzusehen, dadefür brauch ich kein Anwalt sein.
    Es sind schließlich diverse Szenarien vorstellbar, die den Spielbetrieb eines Vereins beeinflussen.

  382. Ach ja, Du wolltest Vorschläge, ist doch ganz einfach: erst verdienen, dann ausgeben….
    Und außerdem: Rückbesinnung auf den Verein, gute Heimat aller Sporttreibenden zu sein ist das Wichtigste. Der Spaß glücklicher Kiddys zu kicken ist wichtiger als das Konto satter Stars.

  383. @408
    Danke, ich mache aber immer die Erfahrung das es sich nicht lohnt so detailliert zu hinterfragen. Verlorene Zeit. Warum? Gibt eh keine Einsicht, siehe 411. Bewertung anhand Schlagzeile. Sauber.

  384. ZITAT:
    “Nein lieber Herr Watzke, es geht um die Rettung Eurer Pfründe. Der Fußball im Kleinen rettet sich ganz von alleine.”

    Selbst wenn es nur um die Rettung des Profifußballs geht (Watzke spricht von Berufsausübung) kann man den Rettungsbemühungen ihre Berechtigung kaum absprechen. Unter der Geltung der aktuellen wirtschaftsrechlichen Vorschriften müssen Vorstände und Geschäftsführer sich zur Abwendung einer Insolvenz ohnehin den Allerwertesten aufreißen. Mit gegenteiligen Moralvorstellungen dürften Untreuevorwürfe etc. schwer zu entkräften sein. Wem willst du so ein Risiko zumuten?
    Und wieviel Sport bei der Eintracht im Verein noch möglich ist, wenn die Fußball-AG in die Insolvenz schlittert, kannst du dir selbst beantworten.

  385. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Nein lieber Herr Watzke, es geht um die Rettung Eurer Pfründe. Der Fußball im Kleinen rettet sich ganz von alleine.”

    Selbst wenn es nur um die Rettung des Profifußballs geht (Watzke spricht von Berufsausübung) kann man den Rettungsbemühungen ihre Berechtigung kaum absprechen. Unter der Geltung der aktuellen wirtschaftsrechlichen Vorschriften müssen Vorstände und Geschäftsführer sich zur Abwendung einer Insolvenz ohnehin den Allerwertesten aufreißen. Mit gegenteiligen Moralvorstellungen dürften Untreuevorwürfe etc. schwer zu entkräften sein. Wem willst du so ein Risiko zumuten?
    Und wieviel Sport bei der Eintracht im Verein noch möglich ist, wenn die Fußball-AG in die Insolvenz schlittert, kannst du dir selbst beantworten.”

    Wenn Plan A nicht realisierbar ist, muss es Plan B tun. Nochmals, es ist nicht so, dass ein monatelange Pause zur Insolvenz führen muss. Kurzarbeitergeld läuft bis zu 12 Monaten. Verträge sind über 242 BGB an den weltweiten Stopp des Spielbetriebs anzupassen. Es gibt zig Branchen, die vor viel größeren Herausforderungen stehen.

  386. Denkt den hier keiner an die ganzen Bauherrnmodelle

  387. ZITAT:
    “Denkt den hier keiner an die ganzen Bauherrnmodelle”

    Gibt es etwa den Zenker noch? ;-)

  388. Seht ihr, da gabs schon Zeiten…., vorbildlich der Fredy und Co. !
    Stand Jetzt …..

  389. ZITAT:
    Gibt es etwa den Zenker noch? ;-)”

    Die heißen heut anders, Ramadan, Ravioli, Windbeutel und so ähnlich

  390. ZITAT:
    “Gestern gab es im DLF ein Interview mit einem Mitglied des Ethikrates (Name natürlich vergessen / Recherche ergebnislos).

    An diesen Aspekt hatte ich bis dahin nicht gedacht und werfe ihn in die Runde.”

    hab ich hier gelesen
    https://www.kicker.de/774512/a.....behandeln_

  391. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Gestern gab es im DLF ein Interview mit einem Mitglied des Ethikrates (Name natürlich vergessen / Recherche ergebnislos).

    An diesen Aspekt hatte ich bis dahin nicht gedacht und werfe ihn in die Runde.”

    hab ich hier gelesen
    https://www.kicker.de/774512/a.....behandeln_

    Die Versuchsanordnung der DFL steht unter der Prämisse auf dem Feld blenden wir das Virus aus. Das ist mit Sicherheit kein Weg, der als Exit für den Amateursport herhält.

  392. Habe zwar keine Ahnung, aber davon viel:
    Wieso sollte es nicht wie beim Eishockey gehen, da gehen auch die Topverdiener jedes Jahr übern Sommer in die Arbeitslosigkeit.
    Erklärung für mich, geht net weil es laufende Verträge sind.
    Dann halt Kurzarbeit, wie bei vielen anderen auch.

  393. Was schon krass ist das alles auf Gedeih und Verderb von der TV Kohle abhängt. Volle Stadien sind ja anscheinend zu vernachlässigen. Und das die Kohlen komplett Durchlauferhitzer mäßig einfach nur rausgehauen werden ist auch bedenklich.

  394. mwga:
    Vor einigen Tagen hatte ein Bru hier verlinkt zu einem Mundtuch mit diskreten Eintrachtemblemen. Kann weder den Link hier noch das Teil im Online-Fanshop finden. Frage für meinen Sohn. In echt.

  395. YES! Die Duplo Sammelbilder für die EM 2020 sind da! Ferrero zieht das gnadenlos durch.

  396. “mwga:
    Vor einigen Tagen hatte ein Bru hier verlinkt zu einem Mundtuch mit diskreten Eintrachtemblemen. Kann weder den Link hier noch das Teil im Online-Fanshop finden. Frage für meinen Sohn. In echt.”

    Das “Multifunktionstuch”. Momentan nicht mehr im Shop. Nachvollziehbar.

  397. ZITAT:
    “Was schon krass ist das alles auf Gedeih und Verderb von der TV Kohle abhängt. Volle Stadien sind ja anscheinend zu vernachlässigen. Und das die Kohlen komplett Durchlauferhitzer mäßig einfach nur rausgehauen werden ist auch bedenklich.”

    Unterversichert. Alle. Immer. Raus.

  398. @425: Vielleicht geht auch die Kapitänsbinde (mit der richtigen Seite)

  399. Ekrot; kam heut nacht von Schusch ne Mitteilung: Montag….

  400. @428: Als Gartenzwerg, Unvisionär und Nichtaktivist sind mir solche Finanzgebaren suspekt.

  401. ZITAT:
    “Den Link hab ich aber irschendwie net, bitte Hilfe.”

    Siehe @329, Artikel anklicken (Lesen lohnt), dort ist der Brasilianer mit seinen Videos eingebettet.

    Unter @331 habe ich das dort gelistete Spiel mit dem jungen Bruno Pezzey extra verlinkt.

    Wer auf “dabbischen” Angriffsfußball steht, dem sei @ 362 anempfohlen. Auch dort gefunden. Hab’ ich zu Ehren meiner neuen Heimat verlinkt.

  402. Sorry, meine natürlich @376 mit meiner neuen Heimst

    https://www.youtube.com/watch?.....g18h-tPHsY

    UEFA-Cup Pokalsieger 80/81 Carl-Zeiss-Jena gegen Valencia, ohne Kommentar, reine Stadionatmosphäre, z.T kann man trotz Support (situationsbezogen!) einzelne Aufforderungen an die Mitspieler vernehmen (Schnupphase!). Die erste Halbzeit reicht.

  403. Ok, Dank an die Informanten und den Provokanten. ;-)

  404. Zuvor hatte Jena im gleichen Wettbewerb AS Rom nach einer 0:3 Hinspielniederlage mit 4:0 aus dem Stadion gefegt.

    https://www.youtube.com/watch?.....8xYCON1jJs

    Mit dem Schlitzohr Hans Meyer in jung auf der Trainerbank. Hier mit original DDR-Kommentar, der im Rückblick geradezu wohltuend sachlich im Vergleich mit heutigen “Uiuiui”-Orgien, garniert mit Gossip-Kommentaren allerlei Provinienz daherkommt.

    Lediglich einmal, beim 4:0, ließ sich der altgediente verdiente Reporter des Volkes zu einem fast zimmermannesken dreifachen Torschrei hinreißen, was er aber gleich darauf mit einem “ich sag jetzt mal ein paar Sekunden nichts mehr” selbstkritisch konterte.

    Schön anzusehen, wie Jena das Cattenacio der Römer zermürbte.

  405. ab Morgen gibt es im Eintracht Shop ne Maske kaufen-

  406. Damit hat das Virus nicht gerechnet

  407. ZITAT:
    “ab Morgen gibt es im Eintracht Shop ne Maske kaufen-“

    Da ist wirklich jedes Statement ein Kunstwerk.

  408. Mit diesem dämlichen “Auf jetzt”-Schriftzug.
    Einfach ne Maske mit Eintrachtadler ist wohl zu kompliziert.

  409. ZITAT:
    “Zuvor hatte Jena im gleichen Wettbewerb AS Rom nach einer 0:3 Hinspielniederlage mit 4:0 aus dem Stadion gefegt….”

    Sehr schön, Rom noch mit Carlo Ancelotti…

  410. Hier gibt es eine “Skyline”-Maske von Frankfurt in Vereinsfarben aber ohne Adler.

    https://maskforce.de/Frankfurt.....-Skyline

  411. Aaante Rebic !

  412. “ZITAT:
    “ab Morgen gibt es im Eintracht Shop ne Maske kaufen-“

    Da ist wirklich jedes Statement ein Kunstwerk.”

    Mmmh…vor dem kaufen fehlt ein zu, statt da müsste es dagegen heissen.

  413. Ansonsten grammatikalisch beides einwandfrei.

  414. ZITAT:
    “Es gibt zig Branchen, die vor viel größeren Herausforderungen stehen.”

    Klar, deshalb hagelt es ja vielfach auch staatliche Unterstützung, bis hin zu Milliardenhilfen für TUI, Adidas oder die Lufthansa, da womöglich auch zweistellig. Die genannten Unternehmen können übrigens offenbar alle nicht für ein paar Monate ohne Einnahmen leben. Da spricht hier aber keiner von, weil es ja angeblich nur die Bundesligaklubs sind, die zuwenig finanzielle Vorsorge für Krisenzeiten treffen.

  415. Wann, wenn nicht jetzt hat man die Chance Artikel und Interviews jenseits der Schlagzeilen/Überschriften komplett(er) zu werten? Egal, bei diesem Nicht-Star ist die Bewertung hingegen längst schon abgeschlossen, bei jedem.
    Liebe und Ehrfurcht oder eher Verachtung…und natürlich alle Zwischenformen. Aber wenn nicht an einem Sonntag, wann dann: Lesen was ein Fußballgott so zu sagen hat (FR-Interview).

    Ist die Rückschau gerade notgedrungen en vogue, so blickt auch Alex Meier zurück, u.a. auf das 3:0 gegen den HSV:
    “Das werde ich niemals in meinem Leben vergessen. Ich haue den Ball rein, und auf einmal fühlte es sich an, als würde das Stadion explodieren, die Menschen lagen sich in den Armen, es war so unglaublich laut. Das war der blanke Wahnsinn. Im Nachhinein gibt es eigentlich keinen schöneren Abschied als diesen”

    Ist so, war ein ganz besonderes Spiel im Stadion. Für mich das beste Abschiedsspiel, obgleich oder eher gerade weil es nicht so genannt wurde. Ich hoffe tatsächlich weiterhin, dass es kein “richtiges” Abschiedsspiel mehr für ihn geben wird. Zumindest für mich persönlich unnötig, mag egoistisch sein und despektierlich klingen, aber all die inhärenten Peinlichkeiten einer solchen Inszenierung braucht es aus meiner Sicht nicht. Keine zwei Jahre her, aber schon damals wie aus einer anderen, präsozialmedialen Zeit. Dieses alexmeiereske, synchronisch explodierend laute und ganz leise Abschiedsspiel – besser und typischer ging es kaum.

  416. ZITAT:
    “YES! Die Duplo Sammelbilder für die EM 2020 sind da! Ferrero zieht das gnadenlos durch.”

    Du hast deine Bewerbungsmappe up to date?

  417. Laie, seh ich genauso.
    AM14FG!

  418. So, Eis in Tüten ist wohl das neue Klopapier. Und dieses linksgrünversiffte Lehrerviertel toppt nochmal den Samstag. Zum Glück kommt ja in der kommenden Woche der kriegersche Landregen. Gibts die Masken auch mit Goldüberzug?

  419. Ich befürchte, lediglich die legendäre schwäbische Hausfrau kommt längere Zeit ohne Einnahmen klar.

    Selbst unser pumperlgsunder sympatischer Autohandel im Gallus, mit einem äußerst erfreulichen 2019 im Rücken muss arg drücken und schieben.

  420. Wie, wenn nicht so, ist staatliche Unterstützung im Spätkapitalismus denn zu erwarten. Deshalb ist jetzt auch nicht die Zeit, zu meckern und grumpfen, sondern so gut wie noch möglich(Einheitspresse) auf dem Laufenden zu bleiben und tatsächliche Gegenentwürfe(ökologisch etc.) zu begleiten.

  421. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es gibt zig Branchen, die vor viel größeren Herausforderungen stehen.”

    Klar, deshalb hagelt es ja vielfach auch staatliche Unterstützung, bis hin zu Milliardenhilfen für TUI, Adidas oder die Lufthansa, da womöglich auch zweistellig. Die genannten Unternehmen können übrigens offenbar alle nicht für ein paar Monate ohne Einnahmen leben. Da spricht hier aber keiner von, weil es ja angeblich nur die Bundesligaklubs sind, die zuwenig finanzielle Vorsorge für Krisenzeiten treffen.”

    Sehe gravierende Unterschiede. DFL begehrt Befreiung von den Infektionschutz Vorschriften, wie etwa dem Kontaktverbot und der Abstandsregel. Fettester Brocken der Betriebsausgaben sind die Gehälter für Vorstände, Trainer und Spieler. Bei der LH sind z.P. die Personalkosten schon um etwa 2/3 reduziert. Deren dicken Brocken sind der Maschinen inklusive Wartung und Hangars. Ferner gehört die Luftfahrt zur Daseinsvorsorge.

  422. Ah, die Lufthansa. Das sind doch die, die Staatshilfe begehren, sich aber damit brüsten wie toll sie das KUG aufstocken. Damit ja ein Pilot zum Discounter muss. Kein gutes Beispiel.

  423. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ab Morgen gibt es im Eintracht Shop ne Maske kaufen-“

    Da ist wirklich jedes Statement ein Kunstwerk.”

    Stefan ich bin einfach beim schreiben schnell da vergisst man halt mal ein Wort, auch beim reden bin ich unschlagbar man kann mich dabei nciht abstellen.

  424. Kann aus erster Hand versichern, dass bei der LH nicht nur Piloten arbeiten. Aber keine Sorge, selbst der Pilot bekommt grad auch nur Bora Klopapier, wenn dich das beruhigt(453).

  425. Let’s get ready to rumble
    Here is the Thrilla in Blogilla
    Perle vs. swa

  426. ZITAT:
    “… man kann mich dabei nciht abstellen.”

    No shit, sherlock?

  427. ZITAT:
    “So, Eis in Tüten ist wohl das neue Klopapier. Und dieses linksgrünversiffte Lehrerviertel toppt nochmal den Samstag. Zum Glück kommt ja in der kommenden Woche der kriegersche Landregen. Gibts die Masken auch mit Goldüberzug?”

    Da ist wohl jemand am (auch in nicht-Krisenzeiten völlig überschätzten) Eis Christina vorbeigekommen.
    Das Nordend ist seit Jahrzehnten verloren, ausser dem CE wohnen da sowieso nur spießig weinerliche Arschgeigen.

  428. Philadelphia Eagle

    So, ich bin jetzt auch mal rieder raus aus dem Haus.

    Die haben ja gesagt, Handschuhe und Maske reichen vollkommen aus, um Einkaufen zu gehen.
    Aber, alle anderen hatten auch noch Schuhe, Hosen und einen Pullover an.
    Oh Gott, war mir das peinlich.

  429. Lasset die Spiele bald wieder beginnen. Mann oh Mann, das sind doch überwiegend junge,fitte Burschen. Sport hält die Menschen doch gesund. Ich will im Mai wieder Bundesliga sehen. Lechze einfach danach. Brüllen und anfeuern geht auch vom Sofa aus….

  430. ZITAT:
    “Sehe gravierende Unterschiede.”

    Um die von dir genannten Unterschiede ging es in der vorherigen Diskussion nicht. Davon mal abgesehen kann ich kaum glauben, dass die DLH ihre Personalkosten schon um zwei Drittel gesenkt haben soll. Irgendeine Quelle parat?

  431. Hatten wir Rebic eigentlich schon ?
    Ein guter Junge, und eines Tages wird er (wie ich schon vermutet habe) zurückkehren.
    https://www.kicker.de/774540/a.....geblieben_

  432. @458: complainovic, nee, gar nicht mal das Christina. Zwei alleine mit obligatorischer Schlangenbildung, beim (natürlich) zügigen Vorbeiradeln, zwischen Friedberger Platz und Berger auf der Bornheimer Landstrass gesehen. Hab den Eindruck, dass die gerade wie Pilze aus dem Boden schießen und vermute einfach mal, dass es sich hierbei um umgewandelte Krabbelstuben handelt, die es da in jedem zweiten Haus zu geben scheint. Die andere Einschätzung teile ich grundsätzlich, kenn aber außer dem CE zur Ehrenrettung noch ein paar mehr Ausnahmen.

  433. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Sehe gravierende Unterschiede.”

    Um die von dir genannten Unterschiede ging es in der vorherigen Diskussion nicht. Davon mal abgesehen kann ich kaum glauben, dass die DLH ihre Personalkosten schon um zwei Drittel gesenkt haben soll. Irgendeine Quelle parat?”

    https://www.klugo.de/blog/coro.....-lufthansa

  434. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Sehe gravierende Unterschiede.”

    Um die von dir genannten Unterschiede ging es in der vorherigen Diskussion nicht. Davon mal abgesehen kann ich kaum glauben, dass die DLH ihre Personalkosten schon um zwei Drittel gesenkt haben soll. Irgendeine Quelle parat?”

    https://www.klugo.de/blog/coro.....-lufthansa

    Merci, da geht schon einiges daraus hervor. Wie werden denn die rund 50.000 Beschäftigten im LH-Konzern gestellt, die in dem Artikel nicht erwähnt werden?

  435. Versuche mich jetzt erbaulicheren Themen zu widmen. Pils eingeschlossen, Prosit und gute Nacht bzw. besser einen schönen Abend!

  436. “auch beim reden bin ich unschlagbar man kann mich dabei nciht abstellen.”

    Meinst Du wie der Lauterbach?

  437. Allen bei Anne Will der Sack geplatzt?

  438. Ich habe nach fünf Minuten weggeschaltet.
    Konnte es nicht mehr ertragen….

  439. Exilfrankfurter

    Dampfnudelblues. Das beste was bayern hat.

  440. @471

    Ja,ist große Klasse.
    Wie alle Eberhofer-Krimis.
    Ich schaue aber gerade Shot Caller.
    Nicht so schlecht.

  441. War was? Bin ja mittlerweile in so ner Art Distanzkoma, man nimmt ja nicht mehr alles wahr. Gibt’s die Bundesliga noch?

  442. Exilfrankfurter

    Aufgewacht, Ihr Maskierten, der 500 entgegen!

  443. ZITAT:
    “Apropos Masken – ab sofort erhältlich:
    https://shop.eintracht.de/them.....-auf-jetzt

    Leider mit diesem nervigen “Auf jetzt” druff

  444. Moin!
    Mal ne spannende Frage zum Thema hier an die anwesenden Rechtsgelehrten:
    Wie verhält sich die Maskenpflicht eigentlich zum Vermummungsverbot?

    I have no mouth and I must scream.

  445. 477 – so weit ich weiß müssen Masken bei Raubüberfällen weiterhin mit grotesken Motiven bedrückt sein.

  446. maskenpflicht besteht wohl ausschließlich im öpnv und in geschäften. haben die auch ein vermummungsverbot? ich bin mal wieder kein experte.

  447. Ich hätte gerne ein wochenlanges juristisches Hickhack Maskenpflicht vs Vermummungsverbot mit dem Resultat des salomonischen Kompromisses, dass jeder einen Bildausschnitt seines verdeckten Teil des Gesichtes auf die Maske drucken muss (min. 600 dpi / biometrisch).

  448. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    die Vorstellung, dass Leistungssportler ein überdurchschnittliche gutes Immunsystem haben, ist in vielen Fällen ein Irrtum. Die sind empfindlich wie hochgezüchtete Rennpferde.

  449. Open-Window-Effekt nennt sich das. Nach intensiver Belastung ist das Immunsystem unten.

  450. ZITAT:
    “Apropos Masken – ab sofort erhältlich:

    https://shop.eintracht.de/them.....-auf-jetzt

    Och nö. Hässlich..

  451. ZITAT:
    “Ich hätte gerne ein wochenlanges juristisches Hickhack Maskenpflicht vs Vermummungsverbot mit dem Resultat des salomonischen Kompromisses, dass jeder einen Bildausschnitt seines verdeckten Teil des Gesichtes auf die Maske drucken muss (min. 600 dpi / biometrisch).”

    Wir sollten dich als Abgeordneten nach Berlin oder besser Brüssel schicken. Der Betrieb würde um Jahre zurückgeworfen.

  452. Das Vermummungsverbot können wir wohl bis auf Weiteres ad acta legen.

  453. Ein Vermummungsverbot gibt es nur bei Demonstrationen und öffentlichen Veranstaltungen.

    https://www.bussgeldkatalog.or.....t-2283709/

    Mir kam zu Ohren: Gäbe es hier ähnlich viele Kameras wie in Asien, würde man auch mehr Masken in der Öffentlichkeit sehen und nicht nur in Geschäften und ÖPNV.

  454. Morsche,
    da bekommt man die ganze Zeit dieses win-win zu hören und muss sich jetzt mit lose-lose rumschlagen. So wie banned from the pubs trotz Masken. Sehr ernüchternd:
    https://youtu.be/Qse3-gWrADQ

  455. “Ein Vermummungsverbot gibt es nur bei Demonstrationen und öffentlichen Veranstaltungen.”

    Deshalb hat man ja das Grundrecht der Versammlungsfreiheit außer Kraft gesetzt.

    Und übrigens: Von wegen dass “das Infektionsrisiko im Auto sehr gering ist” (Zitat aus dem Link).

    Also wenn mehrere Leute in einem Auto sitzen, ist doch die Ansteckungsgefahr ungleich höher als z.B. im Supermarkt, wo die Abstände eingehalten werden können. Da würde selbst ich eine Maskierung vielleicht sogar für sinnvoll halten. Eher jedenfalls als beim Einkaufen.

  456. ZITAT:
    “Deshalb hat man ja das Grundrecht der Versammlungsfreiheit außer Kraft gesetzt.”

    welchen der beiden abschnitte des artikel 8 gg hast du nicht verstanden oder nicht gelesen?

    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden

  457. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Morsche,
    da bekommt man die ganze Zeit dieses win-win zu hören und muss sich jetzt mit lose-lose rumschlagen. So wie banned from the pubs trotz Masken. Sehr ernüchternd:
    https://youtu.be/Qse3-gWrADQ

    Er macht das immer noch, mit den irren Masken???

  458. ZITAT:
    “… Mir kam zu Ohren: Gäbe es hier ähnlich viele Kameras wie in Asien, würde man auch mehr Masken in der Öffentlichkeit sehen und nicht nur in Geschäften und ÖPNV.”

    Masken helfen nicht (mehr) gegen Gesichtserkennungen:

    https://t3n.de/news/coronaviru.....g-1256638/

  459. ZITAT:
    “Deshalb hat man ja das Grundrecht der Versammlungsfreiheit außer Kraft gesetzt.”

    Unsinn.

  460. Rasender Falkenmayer

    Jetzt diskutieren sie alle überall immer nur noch die Bundesliga, also, ob sie spielen soll oder nicht, anstatt sich auf die eigentlich wichtigen ungelösten Fragen zu konzentrieren. Wie schön, dass unser Sport in diesen Zeiten weiter seine Funktion erfüllt!

  461. In dem Link aus #486 steht wörtlich: “Nun schränken die staatlichen Corona-Maßnahmen unser Grundrecht der Versammlungsfreiheit stark ein. “

    In NRW muss übrigens die erste Schule schon wieder schließen. Weil ein Schüler Kontakt zu einer corona-infizierten Person hatte.

  462. ZITAT:
    Er macht das immer noch, mit den irren Masken???”

    Nach Bewegungsablauf- und Wampenerkennung, yep

  463. Gude Merseburger, weisst Du welche Schule wieder schließen mußte?

  464. Ein Gymnasium in Dormagen. Habe ich bei T-Online gelesen: “Auf Nachfrage von t-online.de wollte sich das betroffene Norbert-Gymnasium Knechtsteden nicht äußern.”

  465. ZITAT:
    “Gude Merseburger, weisst Du welche Schule wieder schließen mußte?”

    Norbert-Gymnasium Knechtsteden (Dormagen).

  466. Ob wir Peter wieder am 23.12 in der Kapp sehen werden? Wär so seit 40 Jahren zum ersten Mal nicht.

  467. Schusch, giebts die Kapp noch?
    Da an der Bahnbruecke mit der ollen Kneipe nebendran?
    Waren geile Konzerte…
    Peter and the test tube babies usw.

  468. Vielen Dank an alle für die schnelle Antwort!

  469. Erik, die Kapp ist schon einige Jahre Geschichte ….
    Die neue Halle dort hat REWE Reklame vor der Tür …

  470. Die Kapp gibt’s natürlich noch, im Riederwald.

  471. ZITAT:
    “Erik, die Kapp ist schon einige Jahre Geschichte ….
    Die neue Halle dort hat REWE Reklame vor der Tür …”

    cheers.

    Mist, haette eigentlich Denkmalschutz verdiehnt. Sowas wie ein Teilabschnitt der Berliner Mauer (aber selbst das haben se ja nicht hinbekommen..)

    Folklore Allez :)

  472. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Ob wir Peter wieder am 23.12 in der Kapp sehen werden? Wär so seit 40 Jahren zum ersten Mal nicht.”

    Meine Güte. Falls das passiert, werde ich nach ca. 20 Jahren mal wieder versuchen, da hin zu gehen.

  473. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Schusch, giebts die Kapp noch?”

    Ja, aber jetzt woandersterer
    https://batschkapp.tickets.de/.....de/

  474. Rasender Falkenmayer

    Also anscheinend quasi beim CE um die Ecke (vgl. #458).

  475. Die 480 hat besonders gut gefallen, mit deutscher Gründlichkeit sollte für die persönliche Maske vorher ein Passbild eingeschickt werden, was den Behördenapparat beschäftigt, Vermummungsverbot mit Gebot abgleicht und für die Anfertigung sogar noch ABM-Stellen schafft.

  476. Den Elfer müsste es auch noch geben in Sachsenhausen.

  477. Also Erik, korrekt ist natürlich, dass die:

    Batschkapp
    Gwinnerstraße 5
    60388 Frankfurt
    Tel: 069 952 184 10
    Fax: 069 952 986 09
    E-Mail: event@batschkapp.de http://www.batschkapp.de

    vor ein paar Jahren umgezogen ist. Dort, wo es früher Im der Kapp und im Elfer gut abging steht jetzt was Neues.

    Tschuldischung …. :-)

  478. ZITAT:
    “ZITAT:
    “.Masken helfen nicht (mehr) gegen Gesichtserkennungen:”

    Gesichtserkennung nehme ich nicht mehr ernst. Vor ein paar Jahren einen Mandanten gehabt, der auf der Hügelstraße geblitzt worden war.

    Wir das Übliche “ist gar nicht selbst gefahren blabla”. Wenn das der Amtsrichter nicht glaubt, droht er gemeinhin ein SV-Gutachten über Gesichtserkennung an. Meist nimmt man dann den Einspruch wg. der hohen Kosten zurück.

    Hier hatte der übereifrige Amtsrichter aber ohne Warnung direkt einen SV mit einem Gutachten beauftragt.

    Ergebnis: Mein Mandant ist definitiv NICHT der Fahrer gewesen. Hmm, er war es aber. Also entweder hat der SV das Gutachten nach 3 Flaschen Wein erstellt oder es ist nicht wirklich zuverlässig.

  479. Gude, ich möchte diese Maskenpflicht jetzt doch mal verteidigen. Nachdem mer letzte Woche noch wie ein Todkranker bei Tragen einer solchen angeguggt wurde, mußte solch schützendes Verhalten ausgedehnt werden, gleiches Recht/Pflicht für alle. Außerdem ist ohne Pflicht halt keine Besserung bei den renitenten Bevölkerungsgruppen, asozial in der Gegend rumrotzend, halt nicht zu erwarten.

  480. ZITAT:
    “Den Elfer müsste es auch noch geben in Sachsenhausen.”

    Gibt es noch die Kicker des Elfer, weißt das jemand? Also die echten, die der Elfer oder sogar Ralf Scheffler persönlich auf Hobby – Turniere in den 80er und frühen 90er schickte …

  481. ZITAT:
    “Den Elfer müsste es auch noch geben in Sachsenhausen.”

    Jep, in der Klappergasse, ist wohl mit dem Ponyhof verbandelt. War ganz am Anfang mal da als es noch Indie-Abende wie früher in der Kapp gab, hatte einen ähnlich ranzigen Charme wie die alte Kapp damals.

    http://www.11-er.de/

  482. Bremen erwägt Geisterspiele außerhalb Bremens, falls der Senat diese verbietet. Wäre übrigens eine Lösung für die ganze Bundesliga. In irgend einem Land spielen, wo keine einschränkenden Maßnahmen existieren. Z.B. in Belarus…

  483. Nochmal zur Mundschutzpflicht im Auto. Ich habe den Überblick bei den Vorschriften in Deutschland verloren. Ist es nicht so, dass nur Personen aus dem gleichen Haushalt zusammen raus dürfen? Und sich draussen mit einer anderen treffen dürfen? Also im Freien? Dann wäre eine Maske im Auto ja wirklich nicht notwendig, weil die Insassen im Wagen ohnehin zusammen leben. Oder sind die Kontaktsperren alle aufgehoben?
    In Spanien darf bis jetzt immer nur einer im Auto sitzen, das wird auch ziemlich streng kontrolliert. Taxis dürfen nur eine Person rein lassen. Zwei Leute – auch aus einer Wohngemeinschaft – müssen zwei Taxis nehmen. Kommt teuer.

  484. ZITAT:
    Z.B. in Belarus…”

    Da können dann die Fans auch mit ins Stadion, wenn Sie es ins Land schaffen.

  485. “dehnbar durch Elasthan” ist das Vereinsteil also. Immerhin “Waschbar bis zu 60°”. Mit anderen Worten: Die extra für diesen Zweck produzierte Cummunitiy-Maske ist mal so richtig durchlässig und ausschließlich maschinenwaschbar.

    Laß mal stecken.

    Viele Masken auf der Straße unterwegs. Vielen stehet das ja besser als das eigene Gesicht.

  486. Zum Peter geh ich dann auch wieder, wenn er wieder spielt. Das muss dann wohl.

  487. War soeben beim Rewe. Klopa natürlich nach wie vor Fehlanzeige.

    Habe eine jahrzehntelange Nachbarin – mit Maske und Sonnenbrille vermummt – fast nicht erkannt, als sie mich grüßte. Zum Glück hatte ich ihr Auto vorher auf dem Parklatz stehen sehen….

  488. Die BILD titelt heute auf der ersten Seite:

    Michael Wendler:” Ich habe 1Mio.Euro Schulden beim Finanzamt”.

    Endlich kann man sich wieder den wirklich wichtigen Themen zuwenden.

  489. Wer bitte ist Michael Wendler?

    Noch nie gehört.

  490. Den kenn’ ja sogar ich.

  491. Rasender Falkenmayer

    Dschungelversager.

  492. Ich war auch gerade beim Rewe und habe unseren Nachbarssohn vor der sicheren Steinigung (die Damen hatten schon ihre Bärte an) gerettet. Der arme Kerl kam völlig verpennt und ohne Maske in den Laden und wollte sich Tabak und Papers holen. Klar ist er eine Träne, aber sowohl die Kassiererinnen als auch die Kundschaft waren schon drauf und dran ihn tätlich anzugreifen ….

  493. ZITAT:
    “Dschungelversager.”

    Immerhin ist seine Freundin schon volljährig und finanziert den Haushalt zur Zeit.

  494. @526

    Hähä,sehr schön:)

  495. So, Mundschutz gibt es übrigens in verschiedenen Größen. Mit der Anprobe ist so eine Sache…
    Die Kapp…. ist doch Seckbach, ist es nicht?

    Und das mit den Passbildern…sollte “der Staat” doch abgespeichert haben. Wozu lass ich denn zwei Bilder machen, wenn es einen neuen Ausweis braucht?!

    Und ansonsten bin ich echt froh, wenn morgen dieser Regen kommt. Das ist ja so kaum noch zu ertragen.

  496. Immerhin dürfen bald noch mehr Spieler an den Geisterspielen teilnehmen: https://www.kicker.de/774576/a.....e_erlauben

  497. ZITAT:
    “Immerhin dürfen bald noch mehr Spieler an den Geisterspielen teilnehmen: https://www.kicker.de/774576/a.....e_erlauben

    Ich stehe nicht zur Verfügung

  498. Otto Mellies, der Nächste….RIP

  499. Rasender Falkenmayer

    Wer gedacht hat, alles wird anders im Fußball und etwas bescheidener, dür den habe ich ( was sonst passenderweise?) einen Bildlink
    https://www.bild.de/sport/fuss......bild.html

  500. ZITAT:
    “Immerhin dürfen bald noch mehr Spieler an den Geisterspielen teilnehmen: https://www.kicker.de/774576/a.....e_erlauben

    Das hab ich letztens in der Serie C gesehen, wusste das nicht, dass das da geht, und hab mir gedacht, das eine Nastro Azzuro kann es ja jetzt nicht sein.

  501. ZITAT:
    “Wer gedacht hat, alles wird anders im Fußball und etwas bescheidener, dür den habe ich ( was sonst passenderweise?) einen Bildlink
    https://www.bild.de/sport/fuss......bild.html

    Irgendein Beobachter meinte zu Beginn des Lockdowns bezgl. etwaiger Transfers im Sommer, dass die großen Vereine ihre großen Transfers durchziehen werden und die kleineren Clubs hingegen müssten sich halt sehr bescheiden.

  502. Die BILD beruft sich auf einen Bericht der SUN. Das ist in etwa so wie wenn ein Affe von einem Rindvieh abschreibt.

  503. A propos Affen und Rindviecher.

    Hatten wir das schon?

    https://twitter.com/hashtag/He.....wsrc%5Etfw

  504. So schnell ist der Ölpreis nicht verfallen, dass die Scheichs nicht alle nicht mehr mit Geld zuscheißen könnten. Das braucht noch ein paar Jahre diesen Trend. Ein Grund mehr, das Ende der fossilen Energiegewinnung einzuläuten.

  505. War mit Maske im Laden. Freunde werden wir nicht, ich und das Atemmonster.

  506. Mein Favorit ist Weihwassereilauf gegen Kreuzschmerzen.

  507. ZITAT:
    “War mit Maske im Laden. Freunde werden wir nicht, ich und das Atemmonster.”

    Vielleicht helfen Pfefferminzdrops?

  508. Hatten wir das schon?
    https://www.eintracht.de/news/.....eck-79632/
    Für diejenigen, die statt in Pfandbriefe in Pfandflaschen investiert haben.

  509. ZITAT:
    “War mit Maske im Laden. Freunde werden wir nicht, ich und das Atemmonster.”

    Gut, dass ich in Berlin wohne… ;-)

  510. Hier auch seit heute Maskenpflicht.

    Hab beim Einkaufen kurz gedacht ich wäre auf einer verfickten Anime Convention. Aber dann ist mir aufgefallen das ich nen Einkaufswagen vor mir herschiebe. Hab übrigens immer öfter den Impuls meine Mitmenschen mit selbigem einfach umzunieten. Vor allem wenn es sich um Genies hadelt die zwar komplett vermummt, aber mit der kompletten Großfamilie (keiner unter 140 kilo) in den scheiß Supermarkt einfallen.
    Auch gefreut hat mich die Mutter in der Bank, ebenfalls komplett eingewickelt in irgendwelche Tücher, die ihre beiden aufgedrehten scheißbälger (irgedwas zwischen 6 und 10 Jahre alt) mit ihren dreckspfoten die Eingabefelder jedes verschissenen Automaten angrabbeln lässt.

    Zum Thema Affen nur folgendes: https://www.youtube.com/watch?.....-fC9uNyhWo

  511. Vor wem ich übrigens großen Respekt habe sind Japaner. Nicht weil sie sich bereitwillig zu tode arbeiten, und auch nicht weil sie alle geil Kung-Fu und fechten können. Nein. Es ist die Fähigkeit die widrigkeiten des Lebens zu ertragen ohne dabei ihrer Umgebung permanent auf den Sack zu gehen. Ich würde fast wetten das es nicht einmal vorgekommen ist das sich in Japanischen Supermärkten wildfremde Menschen gegnseitig mit dem zehntausendsten Klopapierwitz auf die Eier gehen.

    Fernweh….

  512. @545: mir gehen diese japanischen Reisegruppen rund um die Altstadt, Berliner Strasse und Goethehaus teilweise ziemlich auf den Sack. Rücksicht ist da oftmals ein Fremdwort

  513. Bei manchen Menschen wünscht man sich das sie über das Ende der Quarantäne nicht informiert werden.

  514. @246

    Ist das so? Ich hatte das Missvergnügen bisher nicht. Würde mich aber kein bisschen wundern. In dem Moment wo sie ihre gewohnte Umgebung verlassen, und sich sicher fühlen, vergessen viele Menschen ihre Kinderstube. Gibt ja nicht umsonst das Sprichwort: Was in … passiert, bleibt in… (man setze nach Pisse stinkendes Moloch seiner Wahl ein)

    Vielleicht seid ihr einfach zu gute Gastgeber.

  515. Einkauf. Wir wurden auch mit Maske erkannt und freudig angesprochen. Das ist doch blöd.

  516. @548: vor Ort kann ich das nicht beurteilen, war noch nicht da. Bin vielleicht auch etwas vorbelastet. Hier gingen die mir schon vor fast 40 Jahren als Aushilfe im Kaufhof mit ihrem fuck duty free auf den Sack. Und bis vor kurzem waren es die in 80 Stunden um die Welt-Reisenden, die mit ihren kilometerlangen Selfie-Sticks auf der Gass standen und keinerlei Regung zeigten, sich auch nur einen Millimeter zu bewegen. Aber klar, wir und andere führen uns da im Ausland auf andere Art und Weise nicht besser auf.

  517. Ich hätte mal ne Frage an technisch Begabtere als wie mich:
    In meinem Supermarkt funktioniert die Entlüftung der Kühlungsanlagen über ein Gebläse im Eingangsbereich, wo immer ein warmer Sturm herrscht.
    Die Wärme geht so weg, aber woher kommt die Luft dabei? Könnte da nicht auch virenbelastete Luft herumgeschleudert werden?

  518. ZITAT:
    “Einkauf. Wir wurden auch mit Maske erkannt und freudig angesprochen. Das ist doch blöd.”

    So ist das halt. Die wären bestimmt auch erkannt worden:
    https://youtu.be/alJc8K9eZ3w

  519. ZITAT:
    “@545: mir gehen diese japanischen Reisegruppen rund um die Altstadt, Berliner Strasse und Goethehaus teilweise ziemlich auf den Sack. Rücksicht ist da oftmals ein Fremdwort”

    Das sind allerdings meist sehr chinesische Japaner.

  520. 50 Pfennig für den ersten, der mir mit Zorro-Maske im Laden begegnet.

  521. Ich bitte um Überweisung

  522. Das sind allerdings meist sehr chinesische Japaner.

    Die schauen sich nur schon mal ihre neuen Vasallen an. Seid bloß freundlich!

  523. ZITAT:
    Das sind allerdings meist sehr chinesische Japaner.”

    Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien

  524. “Die schauen sich nur schon mal ihre neuen Vasallen an. Seid bloß freundlich!”

    Alles was mich davor bewahrt künftig die Entscheidungen eines Kanzler Söder hinnehmen zu müssen verdient es zumindest in Betracht gezogen zu werden. Fuck: Ich spiele sogar mit dem Gedanken zur Mistgabel zu greifen um den Welfen wieder zu der Macht zu verhelfen die ihnen von Gottes gnaden über den Acker den ich Heimat schimpfe verliehen wurde.

    (Es geht übrigens nicht um Söders entscheidungen im speziellen. Aber als CSUler muss er natürlich alles was er macht mit unsäglichem gegockel abwerten, was selbst mir zu würdelos ist.)

  525. ZITAT:
    “Die Wärme geht so weg, aber woher kommt die Luft dabei? Könnte da nicht auch virenbelastete Luft herumgeschleudert werden?”

    Praxistipp: soll doch die Marktleitung mal ne Probe nehmen und ins Labor schicken. Bei der Kühlung tippe ich aber eher auf harmlose Schnupfenviren, die ohne Schal und Mütze unterwegs waren…..-

  526. ZITAT:
    “Ob wir Peter wieder am 23.12 in der Kapp sehen werden? Wär so seit 40 Jahren zum ersten Mal nicht.”

    Habe Peter selbst gegen Ende der Altkappzeiten nicht mehr gesehen.
    Begründung: Vorher und teilweise währenddessen plus danach war in und um dem 11er jeder – ich betone JEDER – den man im Laufe seines Lebens an irgendwelchen versifften Tresen getroffen hatte zugegen. Ein Opernball der Berufsjugendlichen. Besser gehts nicht. Da habe mich mich jährlich konsequent festgesoffen.

    Dieses Jahr wäre ich bereit. Wobei ich heuer zu einigem groben Unfugs bereit wäre. Also in Summe zu allem außer Saga.

  527. Das ist auch nur etwas für Männer die in Stiefeln sterben.

  528. Marktleitung kannste sowas nicht fragen. Für die ist alles ok., was sie nicht verstehen.

  529. Habe mir heute in nur 3.5 Minten in der leeren Tanke mein dämliches Ding im Grunde genommen kaputtgeschwitzt.

    An der verblödeten Maskenscheiße wird sich der zivile Ungehorsam emporranken.

  530. ZITAT:
    “Das ist auch nur etwas für Männer die in Stiefeln sterben.”

    Hatte vor dem Krieg ein nettes Gespräch mir einem durchgeknallten Kumpel, der Zeit seines Lebens mit halbgaren Freiberuflerjobs hantiert. Ein guter Auftrag und ab für 2 Monate nach Thailand.
    Ich habe ihn gefragt, wie er denn mit inzwischen über 50 gedenkt, irgendwie einigermaßen sicher sein Altenteil bestreiten zu können.
    Seine wundervolle Antwort: Ich werde im Sattel sterben.

  531. Erkenntnis des Tages. Morgen einen Sattel bei Amazon bestellen.
    Das geht glaube ich noch ohne Maske

  532. Wollte gerade ein Staubkorn vom Display pusten, um zu sehen, was ich hier verpasst habe. Schock, Staubkorn ist weg aber dafür musste ich erstmal den Scheibenwischer holen, um Myriaden winzigste Tröpfchen zu entfernen.

  533. Daher ist so eine Maske vermutlich nicht nur durch Schweiß im Nu durchfeuchtet…

  534. ZITAT:
    “Das ist auch nur etwas für Männer die in Stiefeln sterben.”

    Stiefeletten. Maximal.

  535. ZITAT:
    “Das ist auch nur etwas für Männer die in Stiefeln sterben.”

    Erstickungstot in der Güllegrube?

  536. Es ist tatsächlich eines der guten Stücke von Iron Maiden, Text-Exegese habe ich bei Matel-Bands aber schnell verworfen, spätestens bei Slayer wärs mir egal, ballert auch so.

  537. Spinal Tap hat fantastische Texte. Gut, ist Hair Rock…

  538. Bei dieser Cover-Version dürfte es kaum Probleme mit dem Text geben:
    https://www.youtube.com/watch?.....GEG4JiOqew

  539. ZITAT:
    “Spinal Tap hat fantastische Texte. Gut, ist Hair Rock…”

    Großartig!

    Bevor ich gelernt hab wegzuhören ist mir noch aufgefallen das Metallica früher mal ein par ganz gute Dinger dabei hatten. “Master of Puppets” und “Wherever I may roam” sind z.B. ganz annehmbar. Wem Tool zu kryptisch ist dem empfehle ich die “13th step” von A perfect circle.

  540. Metall ist echt ein schwieriges Thema. Sehr weniges ist grandios, ein paar Sachen recht nett aber das meiste mit aufdringlichen Stromgitarren getarnte Schlagermusik.

  541. Och, naja, gab schon auch ein paar nette Metall Schlager…
    https://www.youtube.com/watch?.....en1SvpTsYk

  542. Maschinenbauermusik. Eine gemeinhin prüde, humorlose Angst vor Nuancen, Freiheit, Groove und Kopulation, verpackt in mechanischem Industrielärm.

  543. Das Hymnische ist auch ein Problem … und das daraus resultierende völlige Fehlen des bizarren Elements.

  544. ZITAT:
    “Das Hymnische ist auch ein Problem … und das daraus resultierende völlige Fehlen des bizarren Elements.”

    Ach was- grenzüberschreitende Erfahrungen.:
    https://www.youtube.com/watch?.....8ul4lwQ0p8

  545. viel zu bizarr. Nix zum mitsingen …

  546. sorry, es geht gerade nicht ums mitsingen…
    https://www.youtube.com/watch?.....gt2AGBx6xY

  547. Ich gehe jetzt ins Beet.

    Nach dem Krieg um halb sechs im Kelch!

  548. Ok, dann halt noch was um in die Nacht zu grooven. Free Nationals, Cheeky Andy.. Dürfte die vorerst letzte NPR Tinydesk Aufnahme sein:

    https://www.youtube.com/watch?.....1VKZUg8XZA

  549. Moin Allerseitz
    An alle die gerne etwas schneller unterwegs sind.
    Heute tritt der neue Bußgeldkatalog in Kraft

  550. Haare waschen mit Maske. Have fun.

  551. unvergessliches musikalisches Nachspiel:
    My Baby, Baby, Balla Balla,
    My Baby, Baby, Balla Balla,
    Balla, Balla, Balla,
    Balla, Balla, Balla,
    Balla, Balla, Balla… (The Rainbows)

  552. später kam es noch schlimmer:
    Weine nicht, kleine Eevaaah… (The Flippers)

  553. Vorbei selige Zeiten deutscher Cover-Versionen:

    Am Tag als der Regen kam,
    langersehnt, heiß erfleht…

  554. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    seit Jahren sinken die Verkehrsunfallzahlen und die Bussen werden trotzdem erhöht.
    Ich will es gar nicht verstehen.

  555. Na schönen Dank auch für den Ohrwurm. Die Alexandra war als Single bei meinen Eltern in der Musiktruhe, geiles Teil das. Beim Refrain bin ich noch textsicher, unglaublich.

  556. @Falki
    Bei korrektem Gebrauch des ß könntest du es besser verstehen. Warum schon sollte man Busse erhöhen?

  557. ZITAT:
    “Morsche
    seit Jahren sinken die Verkehrsunfallzahlen und die Bussen werden trotzdem erhöht.
    Ich will es gar nicht verstehen.”

    Vielleicht ist der Zweck ein anderer, als du annimmst.

  558. vielleicht sinken die zahlen seit jahren, weil diese busse ständig erhöht werden – und man will das fortsetzen?

  559. Mit hohen Bussen bitte nicht unter tiefen Brücken durchfahren.

  560. ZITAT:
    “@Falki
    Bei korrektem Gebrauch des ß könntest du es besser verstehen. Warum schon sollte man Busse erhöhen?”

    Damit es Doppeldecker werden? Von Berlin und London lernen, heißt (!) Siegen lernen. Muhahahaha

  561. Ab 16 km/h zu viel gibt’s künftig schon einen Punkt. Da ist man schnell dabei, wenn man in einer 30er-Zone mal unkonzentriert ist. 43 (nach Abzug der Toleranz) hab’ ich schon geschafft. Und das an dem stationären Blitzer bei mir um die Ecke …..

  562. ZITAT:
    “Mercato
    https://www.transfermarkt.de/e.....ews/359401

    Morsche,
    nach der @572 schon wieder ein Ösi, hmmh. Hoffentlich versteht man da wenigstens mal ein Wort.

  563. ZITAT:
    “Moin Allerseitz
    An alle die gerne etwas schneller unterwegs sind.
    Heute tritt der neue Bußgeldkatalog in Kraft”

    Gottlob tragen wir Masken.

  564. Rasender Falkenmayer

    Ich denke, Politiker denken, mit Strafverschärfungen kann man nichts falsch machen. Die Redlichen müßen daß ja gut finden..

  565. Rasender Falkenmayer

    16 zuviel sollte die normale Toleranz sein

  566. ZITAT:
    “Ich denke, Politiker denken, mit Strafverschärfungen kann man nichts falsch machen. Die Redlichen müßen daß ja gut finden..”

    Diese Redlichen kann ich nicht ausstehen. Meist langweilige Besserwisser. Furchtbar.

  567. Rasender Falkenmayer

    Immerhin: Seit gestern wünsche ich mir nicht mehr, Spiderman zu sein. So platzen Träume.

  568. Rasender Falkenmayer

    @604
    Ich habe den Verdacht, dass es diese Redlichen gar nicht gibt, ausser in Politikervorstellungen.

  569. @601: das mit dem ß wollen wir noch ein wenig üben? Ansonsten hier recht eigenwillige Interpretation von Redlichkeit

  570. Hey ihr Musikgenies.
    Der Wieler sagt gerade, daß singen und lachen besonders ansteckend ist.

    Als ich unvermittelt “Ganz in weiß…” anstimmte, kam mal wieder das Nudelholz zum Vorschein.

  571. ZITAT:
    “Immerhin: Seit gestern wünsche ich mir nicht mehr, Spiderman zu sein. So platzen Träume.”

    Warum? Wurde er mit nem Schlappen erschlagen?

  572. ZITAT:
    “@604
    Ich habe den Verdacht, dass es diese Redlichen gar nicht gibt, ausser in Politikervorstellungen.”

    Uuuuuuuund … Trommelwirbel … bei diesen diversen schädlichen christlichen Sekten.

  573. Der hat wirklich “singen und lachen” gesagt. Wie skurril soll das noch werden ? Grundrechte am Arsch.

    Am Freitag dann Knuddel-,Knutsch-,Liebe machen-, Free Hugs-Restriktionen.

    Langsam nervt’s.

  574. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Warum? Wurde er mit nem Schlappen erschlagen?”
    Trägt ständig Maske.

  575. ZITAT:
    “Morsche
    seit Jahren sinken die Verkehrsunfallzahlen und die Bussen werden trotzdem erhöht.
    Ich will es gar nicht verstehen.”

    Es geht um jedes einzelne Menschenleben! Das hat Vorrang vor allem anderen. Deshalb haben wir ja auch das Tempolimit 130 eingeführt.

  576. Rasender Falkenmayer

    @607 Waß?
    Wie erkläre ich jetzt daß Konzept der unterstellten subjektiven Wahrnehmung?

  577. Rasender Falkenmayer

    Danke, Max.

  578. ZITAT:
    “Was ne 600.”

    Die 500 war ja schon so exzeptionell.

  579. Die meisten Menschen retten wir, wenn wir zu Hause bleiben. Alle. Immer.