Eintracht Frankfurt Na gut

Wenn so viele gleicher Ansicht sind, anderer Ansicht als man selbst, dann kann man drauf verzichten, seinen Willen gegen jeden Widerstand durchsetzen zu wollen. Man sollte sogar in sich gehen und seine eigene Meinung in Frage stellen.

Fast alle sind der Meinung Markus Pröll gebühre der Titel “Liebling der Woche“. Ich beuge mich in Ehrfurcht dem Willen der Mehrheit. Und sehe es ein.

Schlagworte:

102 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. na siehste… tut doch gut, wenn man erkennt und einsieht, dass man sich zwar geirrt hat, man aber jederzeitb reuig in den schoß der gütigen gemeinde zurückkehren kann… ;-)

    übrigens wird pröll jetzt auch im klassenbuch der fr als primus mit dem prädikat “weltklasse” ausgezeichnet. es handelt sich also wohl nicht nur um eine “altersmilde” entscheidung der frau töpperwien …

  2. Ich muss ja nicht recht haben. I wo!

  3. @Stefan
    Einer der nicht so einsichtig ist wie Du:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_33392254

  4. So, die Torhüter sind ja nun durch. Wie wäre es, wenn es nach vorne wieder was geben würde?

  5. franz ferdinand

    die fr – also dur und kil – hat schon lange jegliche relation bezgl. der berichterstattung über eintracht frankfurt verloren. besonders das “klassenbuch” finde ich unter aller sau. ein gutes spiel – weltklasse (?!?). das näxte schlecht – kreisklasse. das hat bildzeitungsniveau. insofern geb ich da einen warmen f… drauf, was die beiden fußballfachmänner von sich geben. pröll hat klasse gehalten, keine frage. weltklasse ist für mich was anderes.
    warum hat uns bder schiri eigentlich beschissen? zwei spielentscheidende (!!) fehler: gelb-rot für tinga und foul beim tor. oder läßt chris sich einfach mal im eigenen 5-meterraum fallen? dieser schiri sollte mal die näxten monate ein bisschen tiefer pfeifen. und meinen tipp hat er versaut.

  6. franz: Auf dem Schiri rumhacken ist auch nicht viel über Bildzeitungsniveau. Ich würde sogar sagen, Deine Forderung hat Hoeneß-Niveau. Der Punkt für Dortmund war hochverdient.

  7. Mit hochverdient oder unverdient, würde sich die Tabelle aber ganz anders darstellen.

  8. Ok. Auch da bin ich Einsichtig. Keiner liebt uns, die Schiris bescheissen uns. ;)

  9. Von Beschiss muss ja keine Rede sein, aber von Fehlurteilen.

  10. traber von daglfing

    Ich warte ja eigentlich auf den Tag, an dem wir tatsächlich mal mit zwei Toren führen,aber dazu kommen wir ja gar nicht mehr, denn entweder müssen wir unser 0-0 festbetonieren, einem Rückstand hinterherlaufen oder bestenfalls unsere ein Tor-Führung über die Zeit mauern, bei der wir uns natürlich schon ab der Halbzeit komplett zurück ziehen, falls wir überhaupt vorher jemals nennenswert in Gegners Hälfte aufgetaucht sind.

    Anscheinend gibts dafür derzeit Punkte zu erben, habe aber starke Zweifel ob das lange gut geht.
    Über ahnsehnliche oder gar attraktive Spielweise will ich schon gar nicht mehr reden, da werd ich einfach bloß noch müde.

  11. traber von daglfing

    Wenn es übrigens um gerecht oder verdient gehen würde, hätten wir sicherlich keine 18 Punkte im Moment.

  12. Pröll ist am Samstag oft nur unglücklich angeschossen worden… Hat 2 gute Aktionen gehabt, die er auch übermäßig selbstbewusst abgewert hat. Für die Bayern hät das nicht gelangt, die können einen Ball im 1 gegen 1 auf einfach mal ins lange Eck schießen, nicht auf den Torwart.

    Liebling der Woche? Juvhel. 14 Tage-Countdown läuft.

  13. wenns so weitergeht…

    10. Eintracht Frankfurt 13.ST -2 TV 18 P

    wir haben aus 38,235 prozent der spieltage 46,154 prozent der möglichen punkte geholt.

    nach 34 spieltagen müssten wir dann theoretisch (!) 49,845, mithin gerundet 50 punkte holen, wenn, ja wenn die punktausbeute so weitergehen würde wie bislang

    ich gestehe, dass ist alles sehr theoretisch und hält einer praktischen prüfung nicht unbedingt stand, aber:

    friedhelm hat theroetisch und statistisch gesehen recht, wenn er uns voll im soll sieht. wenns so weitergeht, dann wird aus 45+x ein 45+5 …

    *************
    onkel moe glaubt nicht an statistiken, führt diese aber gerne an, wenn ihm die hoffnung aufgrund lieblosigkeit auf dem spielfeld verloren geht.
    *************

  14. Mit der Statistik sollten wir vielleicht bis zum Ende der Vorrunde warten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die dann anders aussieht.

  15. Ich denke, Eintracht-Fans können sich zu Recht über zwei Dinge ärgern: Tingas nicht gegebene gelb-rote Karte, die 100% fraglos war und über den Zeitpunkt des Ausgleichs. Objektiverweise sollte man festhalten, dass das Tor gegeben werden konnte, aber nicht musste, Chris wurde sicher getroffen, allerdings geht er nicht zum Ball und fällt theatralisch. Darauf steht Stark nun bekanntermassen gar nicht.

    Wenn es nach der zweiten Halbzeit geht, hätte das Spiel bei gleicher Chancenauswertung 7:3 ausgehen können. Nach der Führung hat Frankfurt fast nichts mehr gemacht und kam dementsprechen schwer unter Druck. Aber insgesamt ein nicht unverdienter Punkt und Glückwunsch zu zwei sehr starken Torleuten.

    @ Stefan: nach der Cam müsstest Du ca. 20 Meter entfernt in einem nicht unbekannten Gebäude mit Rückseite zum Main sitzen :o)

  16. Statistisch gesehen ist unsere Rückrundenbilanz, im Vgl. zur Hinrunde, der letzten Jahre auch nicht gerade der Brüller.

  17. Dafür müssen wir aber gegen die Gegner auf Augenhöhe punkten – und die waren schon da.
    Unglücklicher Weise gab es nur 0:0 gegen Bochum und Hannover. Beim 2:2 in Cottbus und 0:1 gegen Karslruhe hätten wir 9 Punkte holen müssen um am Ende mit 50 dazustehen. Anderseits rechne ich weder gegen den HSV, Leverkusen und Bayern mit Siegen geschweige denn, mit Punkten in der Rückrunde. Letzte Saison haben uns die Siege in Bremen und gegen Bayern über Wasser gehalten. Da hat man es auch verzockt gegen Bochum, Cottbus und Co. Wir sehen also, es gibt bei der Eintracht kein Schema F zum Kalkulieren. Wir sind unberechenbar und schlagen an einem Tag die Bayern und verlieren am nächsten gegen Rostock oder Cottbus. Das verflixte 3. Jahr!

    Ne persönliche Prognose 39 Punkte, Platz 14. Hinter uns gibts halt schlechtere. Nehm das was wir am 17 Spieltag haben und multipliziere es mal 2. Dann kannste +/- 3 sehen, wo wir landen.

    Stuttgart, Schalke und Wolfsburg sind gegen uns Favorit, das heisst einigeln, massiert stehen und Beton mischen. Ich sehe in den letzten 4 Spiel der Rückrunde maximal 4 Punkte 1 in Wolfsburg und 3 gegen Duisburg. Wobei man selbst die erstmal einfahren muss.

  18. Statistisch sind wir also mit Bremen und Bayern auf Augenhöhe, richtig?

  19. @Thomas [15]

    “@ Stefan: nach der Cam müsstest Du ca. 20 Meter entfernt in einem nicht unbekannten Gebäude mit Rückseite zum Main sitzen”

    Zumindest müsste die Cam da stehen. ;)

  20. “Statistisch sind wir also mit Bremen und Bayern auf Augenhöhe, richtig? “

    Welche Statistik jetzt ?

  21. @ Stefan

    Das nenn’ ich eine diplomatische Antwort ;o) …

  22. Statistisch gesehen ist Nika Okolov der beste Torwart der letzten Jahrzehnte und HB hat mehr Hirnzellen als KHR aus M in B.

  23. traber von daglfing

    Falls wir gegen den VfB gewinnen sollten, was ich unserer Wundertüte genauso zutraue wie ne Klatsche, wird bis zur Winterpause kein negatives Wort bezüglich unserer Kickerei und allem drumunddran mehr über meine Tastatur kommen. Komme was wolle. Versprochen!

  24. @Traber:
    Was ist wenn wir 1:0 gegen den VFB gewinnen und 0:4 gegen Schalke verlieren? Und gegen Duisburg ein 0:0 wie gegen Hannover? Was versprichst du mir dann? Diplomatische Immunität für F.F aus FfM?

  25. Schalski gerät jetzt in Panik und will lt. Müller im KICKER den Tresor weit öffnen und Ali im Winter als Retter holen. Ob der dieser Rolle gerecht wird, wenn die so unter Drucks stehen? Ich zweifele.
    P.S: Das mit dem offenen Tresor hat Müller natürlich nicht so gesagt!

  26. Wollte mich nur mal bei euch bedanken dass ihr die Bauern mürbe gespielt habt letzten Samstag. Eure Vorarbeit war enorm wichtig! :-D

  27. Schlacke will den Tresor öffnen? Da liegen doch nur Schuldscheine drin.

  28. katten-andy…falsch.
    Die Schuldscheine sind auf die Bierettiken der leeren Veltins flaschen geschrieben:

    “Nur gucken – nich anfassen. Gruß König Assauer”

  29. @christian: kenn mich mit deren Blörre nicht so aus, aber bei den Energiepreisen könnten die auch versuchen den Ali mit Steinkohle auszulösen.

  30. Ein altes rumänisches Sprichwort sagt: Steinkohle ist auch Geld. Genug geblödelt ;)

    Würde streit alleine fehlen, wäre das für uns 100% zukompeniseren. Und vom Geld kann Onkel McBruchhagen seinen Geldspei…Traum, ausbauen. Und Geld stinkt bekannt nicht wirklich, woher die das nehmen sollten und wie viele Schuldenhaufen die dann haben, ist mir ehrlich gesagt herzlich egal.

  31. Und welche Probleme sollte das bei Schalke lösen? Die mangelnde Chancenverwertung? Wuahahahaha

  32. @ andy:
    steinkohle? für die rasenheizung oder was? ^^

    @ 17 christian:
    die vereine auf “auXXnhöhe” kommen aber doch nochmal wieder. rückrunde und so…

  33. @ stefan 31:

    schalke hat aber schon vorne mehr drin als einen unbeweglichen abwehrturm … und wenn das schalker mittelfeld (was unwesentlich besser bestückt ist als unseres) dem ali den rücken freihält nud der seine pässe dann mit unaufgeregter platzieren kann… könnte das schon zu dem einen oder anderen zusatztor führen. oder nicht?

  34. …lasst uns das hier dochmal vergessen und in die Zukunft schauen, so wie der Kicker z.B. :

    http://www.kicker.de/news/fuss.....el/160107/

    Das heisst doch im Klartext, dass wir uns langsam an das Funkelsche Gemauere… oder besser an die Realitäten gewöhnen müssen.

    Stellt sich dann mal wieder die Frage: Quo Vadis SGE

    Mit den Visionen des ÜL, die ja hier hinlänglich diskutiert wurden und dem für mich mittlerweile auch immer weniger nachvollziehbaren Verhalten von HB leider ins NIRVANA….

    Es wurde ja bereits festegestellt, dass die Arenen zwar noch voll sind und die Fans sich immer noch eher mal selbst feiern. Aber wer glaubt, damit dauerhaft Kunden an sich binden zu können, der wird die Quittung bekommen.

    Rummenigge hat gar nicht so unrecht, wenn er den Trainer geisselt und mal klar stellt, dass die 66.000 im Stadion, die dafür einen Haufen Geld ausgeben das Recht auf die beste Mannschaft und nicht auf die beste Taktik haben.

    So sehe ich das auch……. Denkanstöße für unsere Verantwortlichen, denn ansonsten gehen bald in unserer fantastischen Arena die Lichter aus, weil sich den Grottenkick wirklich keiner mehr antun will…..

  35. Onkel Moe

    Auf Augenhöhe gewinnen wir doch nicht mal nen Blumentopf! Vielleicht duseln wir uns gegen eins zwei Teams durch. Wir haben doch noch nie dort die Punkte holt wo wir sie holen mussen.

    Anmerkung: Nie steht im Zusammenhang des Zeitraumes der ff/HB-Ära.

  36. @Moe [33]

    Ich bin nicht so auf Augenhöhe mit den Schalkern, aber ich glaube an Chancen mangelt es bei denen nicht, oder? Eher an einem, der die Bude macht.

  37. @ 35 christian:
    das war ja auch nur ein planspiel… was wäre wenn wenn wir realanteilig in den nächsten 16 spielen so viele punkte holen wie wir in den vergangenen geholt haben… ob wir tatsächlich gegen bochum oder duisburg gewinnen, weiß ich nicht…

    @ stefan 36:
    dem kann ich schwerlich widersprechen.

  38. … noch ein Nachtrag zu Spiel gegen Dortmund.

    Habe eben im Kicker gelesen, dass die denselben Mentaltrainer wie wir haben…. ;-

    Nur mal so….. sollte das auch die Nähe in der Tabelle unterstreichen????

  39. @Onkel Moe

    Ich sehe es so, dass wir nirgendwo mit Punkten rechen oder nicht-rechnen können. An nem “guten” Tag holen wir halt mal nen Dreier in Bremen. An nem schlechten allerdings verlieren wir zu Hause wie ne Schülermannschaft gegen den Tabellenletzten, bei dem es gar nicht läuft. Aber im Endeffekt werden wir konstant Punkte holen, mal mehr mal weniger.

  40. @38: Das ist nicht richtig. Deren Mentaltrainer heisst Jürgen Löhr, unserer Jörg.

  41. Falsch, dort steht Jürgen Lohr. ;-)

  42. Heißt also: Jürgen Lohr ungleich Jörg Löhr gleich mentale Probleme überall

  43. @41: umso besser. Aber man durchaus sagen, dass sowohl Jürgen Lohr als auch Jörg Löhr, sowie Jörg Lohr und Jürgen Löhr allesamt nichts können und man eher mich als Mentaltrainer engagieren sollte.

  44. Du scheinst ja eher suggestiv stark drauf zu sein. Hattest du dir nicht eine Jones-Verletzung gewünscht, neulich?

  45. @44: Richtig. Aber genauso oft gehen meine Wünsche bezüglich der Eintracht dummerweise nicht in Erfüllung.

  46. @ christian 39:

    es war wie gesagt nur eine statitische spielerei ohne jeden anspruch auf wirklichkeit. das ist als ob ich versuchen würde, freihändig ein rechtwinkliges dreieck zu zeichnen. an nem guten tag kriegt der “rechte winkel” dann 89° und an einem schlechten eben nur 80°, es ändert aber nichts daran was es sein soll: ein rechtwinkliges dreieck nämlich.

    genauso ändern die nächsten ergebnisse nichts an meinem theoretischen statistikspiel. denn das gilt ja nur, wenn es so weitergehen würde (was ja auch fettgedruckt ist)…

  47. Warum sollten wir dich dann als Mentaltrainer engangieren? Kannst du mir das bitte verraten?

  48. Auschnitt aus einem FF-Interview (eintracht-online.de):
    Wann rechnen Sie wieder mit Streit und Meier?

    Funkel: “Streit und Meier fallen bis zur Vorbereitung aus. Beide sind noch mindestens 4 Wochen verletzt und haben dann Trainigsrückstand, da wird die Zeit nicht mehr reichen um nochmal zu spielen.”

    In Kombination mit dem Kicker-Artikel (Kommt Streit schon im Winter?) muss man nun also damit rechnen den guten Ali vor 11 Tagen in Dortmund zum letzten Mal im Trikot der Eintracht gesehen zu haben…
    Meiner Ansicht nach wäre das sehr, sehr bedauerlich. Auch wenn nun einige sagen werden “naja, der is auch nicht unersetzbar” oder “eigentlich behindert er nur das Spiel, weil Ballverliebt…”. A, für die Offensive der SGE ist er unersetzbar und B, ist er eben einer, der den Ball auch vorne mal halten kann. Ohne Streit jedenfalls wird es in absehbarer Zeit kaum offensiven und technisch ansprechenden Fußball in Frankfurt geben. Ich kann das Interesse der Schalker schon ganz gut nachvollziehen, auch wenn er nicht der “Knipser” ist.

    In jedem Fall bedeuten die Verletzungen von Streit und Meier: bis zur Winterpause wird Beton gemischt…erschreckend, wie dünn unser Team im vorderen Mittelfeld und auf den außen besetzt ist! (Und was wäre, wenn Ali vor der Saison…) So haben wir jedenfalls kaum Perspektiven auf guten Fußball und langfristig einen Platz im oberen Drittel der Tabelle, geschweige denn im Mittelfeld. Dum spiro, spero.

  49. “…muss man nun also damit rechnen den guten Ali vor 11 Tagen in Dortmund zum letzten Mal im Trikot der Eintracht gesehen zu haben…

    Mea culpa.

  50. @ 50: immer gut einen zu haben der schuld ist.. aber warum du stefan? im zweifelsfall haben wir da den fritze ;)

  51. Wäre es so, wäre es eindeutig meine Schuld. Fakt: Ich habe in jüngster Zeit zwei Auswärtsspiele besucht. Letzte Saison Leverkusen, letztes Spiel NadW. Diese Saison Dortmund. Noch Fragen?

  52. @47: Weil ich Lust drauf hätte. Das hat im Fußball doch noch immer für einen Posten gereicht… ;-)

    Und zum drohenden Abgang Streits: Ich habe immernoch die naive Hoffnung, dass HB weiß, was er tut. Wenn er also Streit im Winter verkauft, gehe ich davon aus, dass er einen Ersatzkandidaten in der Hinterhand hat. Ich tippe ja auf einen Tausch gegen Asamoah. Würg.

    Jedenfalls brauchen wir im Winter unbedingt einen Stürmer, der in der Lage ist, den Ball länger als eine Nanosekunde zu halten und einen Mittelfeldspieler, der technisch gut und gleichzeitig konstant ist. Nichts leichter als das, oder?

  53. Jetzt habe ich doch glatt Spamfilter-Premiere…

  54. nö, die fakten sprechen für sich…

  55. @ 49 (nachtrag) da hab ich doch glatt die website falsch angegeben. so ist richtig: eintracht-online.NET

  56. angeblich hat onkel dagobert aber doch dem ali ein angebot gemacht, welches er nicht ablehnen konnte neues verbessertes angebot gemacht… weiß man da schon neues?

    wenn die knappen wirklich so knapp bei kasse sind wie behauptet (was ich mir bei dem gasmogul im hintergrund kaum vorstellen kann>)…

  57. Sollen se doch den Ali holen. Im Winter stehen da allerdings so 3-4 Mios an, während es im Sommer gehörig Rabatt gibt. Die 1 Mio Ali-Pauschale. Müller und Busenberg können wohl nicht mit dem Rechenschieber umgehen.
    Unser Spiel ist ohne ihn zwar nicht besser aber wesentlich variabler. Den Ali-Hype versteh ich daher nicht so ganz.

  58. es gibt böse Stimmen, die fordern Guerrero als LdW… Ich enthalte mich solcher Bösartigkeiten natürlich

  59. Ergänzungsspieler

    Ppermanenten unnötigen Pausen
    Diese Dreckssaison kommt ohnehin nicht richtig in Schwung – bin nach der endlos langen Sommerpause irgendwie immernoch auf dem “die Tabelle hat noch keine Aussagekraft”-Modus, der doch ansich nach max. 4-5 Wochen durch sein sollte.
    Kommt es Euch auch so vor oder falle ich von einem Wurmloch in das nächste?

    Als Schuldigen habe ich zunächst mal die EM-Quali ausgemacht – kaum dass man mal 3-4 SGE-Spiele sacken lassen kann, ist schon wieder ewig Pause, nur weil es gilt die Kräfte mit irgendwelchen Landkreisen zu messen.

    Bin die Sache heute endlich wissenschaftlich angegangen und habe mir die Mannschaften der EM Quali angesehen: 50 Stück.

    Von diesen 50 könnte man locker 9 streichen, weil Sie entweder tatsächlich nur Gemarkungen und keine völkerrechtlich selbständigen Staatsgebilde sind (Schottland, Nord-Irland, Wales, Färöer-Inseln) oder es sind irgendwelche am Busen von anderen Staaten hängende Stadtstaaten (Luxembourg, Lichtenstein) oder gar lediglich Touristenattraktionen vom Stellenwert des Taunus-Wunderlandes, dass ja auch nicht an der Quali teilnimmt (Andorra, San-Marino).
    Evtl. verhandlungsbereit bin ich bei Zypern – OK dann sind es immernoch 8.

    Hätten wi also am End’ 42 Mannschaften, verteilt auf 7 Gruppen wären das 6 pro Gruppe, würden immerhin 2 Spieltage sparen. Ist das nichts?

    So, das musste mal raus.

  60. katten-andy (58)
    Ja und außerdem haben wir ja noch Köhler, Thurk und Preuss – um nur einige unserer Kreativposten zu nennen -, die Woche für Woche Bestnoten im Klassenbuch erhalten. Ich würde denen ja lieber die Gehälter nachbessern – von den Ali-Millionen – als jemand neues zu holen, oder? Ich finde die Saison steht jetzt schon im Zeichen des Beton. Dank FF ist Beton sexy und erfolgreich. Weiter so…

  61. Beton statt Bäume war schon immer mein Lebensmotto. Der Ramelow sitzt ja bei Bayer auf der Bank, den könnte man holen.

  62. Uwe (62)
    Ich denke auch, dass unsere Strategie jetzt heißen sollte: Mit Beton in den UEFA-Cup. Lieber noch zwei Spielzerstörer in der Winterpause verpflichten, als ständig über mangelde Kreativität lamentieren. Wollen wir doch mal sehen, wie weit wir damit kommen!

  63. @ Betondebatte:
    History will decide. Vor ca. 35 Jahren galt Sichtbeton bei Repräsentativbauten regionaler Oberzentren als der Ästhetik finaler Schluß. Und heute, weil Ersetzen zu teuer ist, lungern sie immer noch in den Innenstädten, diese U-Boot-Bunker der Apokalypse, und selbst Menschen, die jedweden Stils unverdächtig sind, fragen sich, wie mal jemand so bescheuert sein konnte, sowas schön zu finden. Also leiden auch unschuldige Folgegenerationen, wenn sie nicht RICHTIG Geld in die Hand nehmen, um die Sünden der Vergangenheit zu korrigieren.

    Nur um mal wieder einen postmodernen Vergleich aus der Luft zu zaubern.

  64. Ramelow. Das ist wie “Autobahn”.

  65. Und Daniel Brinkmann nicht zu vergessen – laut FF ein Supertalent -, dessen Vetrag neulich in Paderborn aufgelöst wurde!

    http://de.wikipedia.org/wiki/D....._Brinkmann

  66. Camacho. Le Roux. Butcher. Jeder aus Uruguay.

  67. Jeder aus Uruguay? Varela fände ich schon ganz okay…

  68. Landesuntypische Spielanlage. Vermutlich eingebürgert.

  69. @71: Das kann natürlich sein… ;-) Aber ich will sowieso keine aus der Bundesliga bekannten Fratzen bei uns sehen. Das fußballerische Niveau der Liga ist ja inzwischen so mies, dass schon eher ein Kicker aus der zweiten österreichischen Liga einen kreativen Fortschritt in unserem Spiel bedeuten würde.

  70. wenn hier schon namen wie ramelow und hamann gehandelt werden, darf meine standartfrage auch nicht fehlen:

    “was macht eigentlich carsten jancker?”
    ;-)

  71. Mei Drobbe. Liest sich wie eine Auflistung des nächsten Jonathan Demme Films.

    Wollt ihr die Gegener jetzt zu Tode gruseln?

    Stadionsprecher wird dann Holger Obermann.

  72. @ tassie 74

    oder norbert dickel… gegen wen der jetzt letztich geifert, merkt der im einzelfall doch gar nicht mehr… und wessen namen der sich nicht merken kann, spielt auch keine große rolle…

  73. aber bitte mit H.Obermann Originalfrisur, würde gerne barnetta als Streit Ersatz, fürs Mittelfeld hat mir Hajnal vom KSC super gefallen, bau aber erstmal auf den Österreicher, der vom Icke bei 1860 mit Mühe aus der Spielmacherposition verdrängt wurde.

  74. @72 Uwe Bein
    Na, das sieht man ja an Weissenberger.

    Zur Betondebatte:
    Sehr interessanter Ansatz. Womöglich könnte man als zusätzliche Absicherung mit Pröll als Abräumer vor Nikolov spielen.

  75. Was macht eigentlich Jens Nowotny? Kann Alex Zickler noch knipsen?

  76. @77: Weissenberger ist doch inzwischen ein absoluter Fußball-Deutscher… Das war ja auch nicht so ernst gemeint. Aber das “lieber aus anderen Ländern holen” schon.

  77. Vinnie Jones vielleicht? Passt gut, wenn wir einfach nur vernichten wollen.

  78. Die Jungs von der BILDungs-Zeitung jonglieren heute eine gewagte These durch die Gegend (müssen die ja auch). Amas Probleme (fehlende Ballsicherheit, unglückliches Zweikampfverhalten) rühre von dem vielen Krafttraining her, das er in der letzten Zeit betrieben habe. Die Schnelligkeit und die Gewandtheit seien deshalb weg. Quatsch?? Dachte ich zuerst auch, aber dann musste ich an die “Marco-Gebhardt-Story” denken. Gebhardt war in der Ehrmanntraut-Truppe ein guter Linksaußen, der sehr schnell war und den Ball an guten Tagen sogar mal mit der Hacke mitnehmen konnte. Er schaffte es dann unter Magath auch mal zu 1-2 Auftritten in der damaligen A-Nationalmannschaft (Reservetruppe der echten N11). Mit dem Abstieg wechselte er zu den Löwen und spielt jetzt in der Regionalliga bei Union Berlin. Sein Stern begann schon in Frankfurt zu sinken und zwar just in dem Augenblick, als der schlanke, leichtfüßige Marco sich “Pakete” antrainiert hatte. Die Rasanz war einer gewissen bulligen Behäbigkeit gewichen und er kam nie mehr richtig in die Gänge. Hallo, aktive Fußballer oder Ex- hier im Blog, kann man sich die BILD-Geschichte als möglicherweise zutreffend bei Ama vorstellen? Ich selbst habe nie Fußball gespielt. Mache nur Kieser-Training, damit ich immer “Rückgrat bewahren” kann.

  79. Kann ich leider nichts dazu sagen. Zu meiner aktiven Zeit als Kicker bestand das Training noch darin, so lange um den Platz zu laufen bis es einem den Magen umgedreht hat. Mit Krafttraining und dicken Oberarmen war da noch nicht viel.

  80. ekrott 81
    Also ich habe zu meiner aktiven Zeit einige Muskelberge ausgespielt – meistens getunnelt, weil die so hüftsteif waren. Oft bin ich bei solchen Bodybuildern auch mit dem alten Manfred Kaltz-Trick durchgekommen, also den Ball links vorbei schieben und rechts durchstarten. Denen fehlt einfach die Spritzigkeit. Hihi. Trotzdem ist nicht gerade schön einen Check von so einem Muskelberg mitzubekommen. Tut mehr weh, als es die Freude über das Ausspielen ausgleichen könnte. :-(
    Mir scheint das eine richtige These zu sein, ekrott!

  81. @82 Stefan: Dafür sind zu dieser Zeit gerne mal beim warm machen u.a. 10x100m abgetrumpft worden.
    Entengang mit und ohne Gewicht. Huckepackläufe. Waldläufe mit Fussballschuhen (mit Stollen!!!!) waren auch im Programm.

  82. @Albert C.
    der’alte Manni Kaltz-Trick’ hatte noch Variante Zwo( bei den nicht Hüftsteifen:Vorbeilegen, beim Verteidiger auflaufen, sich fallen lassen,Freistoß bekommen, Bananeflanke auf( ich sag nur 2 worte,Danke)Horst Hrubesch -Tor…klappte wunderlicherweise immer wieder???

  83. ein anderer Stefan

    Um das lustige Namen-Werfen fortzusetzen:

    Lars Ricken ist zu haben!
    http://www.kicker.de/news/fuss.....el/371910/

  84. Interessantes Thema, ekrott (81).

    Durch die zunehmende Athletik im Spiel ist es wohl inzwischen gang und gebe, dass die BL-Spieler sich gelegentlich (oder sogar des öfteren) im Fitness-Raum aufhalten, um vor allem als Stürmer in Zweikämpfen sich auch körperlich durchzusetzen und sich zu behaupten.

    Ich hatte bereits bei den diversen Bandscheibenvorfällen (Chris, Preuß) aus eigener leidvoller Erfahrung die Vermutung geäußert, das man bei der Eintracht da vielleicht etwas zuviel des Guten bzw. des Falschen gemacht hat.

    Dass Ama seine technischen Fähigkeiten durch übertriebenes Krafttraining verloren hat, kann ich mir nicht vorstellen. Diese Fähigkeiten scheinen mir bei ihm (genetisch, körperlich, ausbildungsbedingt) einfach limitiert. Natürlich spielen die Nerven eine Rolle und einiges ist auch Tagesform abhängig. Das will ich ihm mal zu gute halten. Weissenberger ist z.B. technisch wirklich gut, aber was sind ihm in München die Bälle versprungen.

    Die entscheidende Frage ist die nach dem individuell richtig dosierten Training. Einem Spreisel wie Köhler ein paar Krafteinheiten zu verordnen, ist vielleicht notwendig. Aber ist es nicht sinnvoller, die Stärken zu pflegen als zu versuchen (vielleicht nicht behebbare) Schwächen zu kompensieren.

    Tennistrainer Bosch, seinerzeit Becker-Coach, hat mal auf die Frage eines Journalisten , als dieser ihn danach fragte, ob es nicht besser wäre Beckers Rückhandschwäche durch Training gezielt zu verbessern, geantwortet, er werde einen Teufel tun, er denke nicht daran, er werde lieber seine Stärken versuchen zu perfektionieren.

    Ob die Antrittsschnelligkeit unter dem Krafttraining etwas leidet, ist eine Frage für den Sportphysiologen. Würde mal als Laie die Frage mit “Ja” beantworten.

    Also der vernünftige Ansatz: Stärken pflegen, Defizite soweit wie möglich und nötig ausgleichen. Der Artikel ist typisch BILD, übertrieben, schwarz-weiß ohne zu differenzieren mit einem Körnchen Wahrheit.

  85. @ekrott

    Fehlende Spritzigkeit aufgrund größerer Muskelmasse? Wenn du die Schwerpunkte im Traning falsch legst, ist das möglich. Sollte jedoch im professionellen Fußball ausgeschlossen sein, meine ich.

    Für die Beweglichkeit gilt das ebenso. Ist bei einigen Kampfsportlern und im American Football doch gut zu beobachten, dass sich Kraft und Schnelligkeit/Beweglichkeit gut kombinieren lassen.

    Wenn ich mir außerdem die Entwicklung bei den Sprintern in der Leichtathletik ansehe, erscheint mir dein erster Gedanke zum “Bild”-Artikel zutreffend zu sein. Die Zeiten von Sprintertypen wie Armin Harry sind ja nun schon länger vorbei… ;-)

    Nebenbei:
    Hatte Marcos Niedergang nicht eher mit Verletzungen zu tun?

  86. Ich kann aus eigener Kneipentischfußballerfahrung berichten, daß die Umschulung vom reinen Defensivspezialisten zum Allrounder definitiv eine Menge Unbezwingbarkeit gekostet hat…

  87. das stört mich an allroundern eh immer:
    die sind so verallgemeinert, die können alles ein bisschen, aber nichts richtig…

    siehe zb benni köhler (nichtsfürungut)

  88. So isses. Konnte früher nichts außer einer Sache, aber die richtig gut und heute alles, aber so richtig mittelmäßig.

  89. positiv für den geldbeutel, weil wenn jeder überall einsetzbar, dann weniger personal vonnöteb, da seltener engpässe, aber fürs spiel… oh jeh…

    so, ich geh jetzt pakete aufpumpen. schönen abend noch!

  90. @stefan (nr.6): darüber, ob der punkt für dortmund verdient war oder nicht, hab ich keinen ton verloren. verdient wären drei punkte für dortmund gewesen. aber – wie gesagt – das hat mich in meinem beitrag nicht interessiert. mir ging es darum, dass der schiri, meines erachtens, spielentscheidende fehler gemacht hat. und das ich eben von einem erfahrenem buli-schiri erwarte, dass er nicht so dilettantisch pfeift. wenn du das hoeneßniveaumäßig findest….muss ich mit leben mein lieber.

  91. Das klingt zumindest besser als das, was Du heute morgen posaunt hast, mein Lieber. Damit kann ich leben!

  92. du hast wohl meine fr-kritik mit reingemischt… noch mal, stefan: wenn der schiri NORMAL (wasauchimmerdasist) pfeift, gewinnen wir 1:0 und ich mach VIER PUNKTE.

  93. Habe gerade DSF gesehen. Da der Sender von 60 Min.
    mindestens 40 Min. Werbung bringt wurde meine Geduld schon auf eine harte Probe gestellt!! Aber der Albert
    hatte seine Haare soooo schön da mußte ich einfach dran bleben. So er geht also für 4 Jahre nach Schalke. Und
    HB der clevere Geschäftsmann bekommt doch tatsächlich
    1 Mio. wenn er erst im Sommer geht. Geht er früher
    vielleicht 1,5 oder 2 Mio. Komisch was hat der Ablöse
    von Kölle gekostet? Da ist doch wohl schon wieder ein
    Minusgeschäft anhängig. Streit geht aber dafür hat ja HB tollen Ersatz geholt zwei Spieler I. und M. die wie
    Granaten eingeschlagen haben und den Albert leicht vergessen machen. Besonders der Spieler M. mit seinem
    kargen Monatsgehalt. Und mit Schalke will der Albert Meister oder VM oder aber zumindest in die CL. Haha mit
    der Truppe die Schalke jetzt hat klappt das nie!

    Für das Spiel gegen Stuttgart empfehle ich mit Oka und
    Pröll im Tor zu spielen und dazu 9 Abwehr- und Mittelfeldspieler so könnte man evtl wieder ein 0:0
    erreichen.

  94. @dieter

    da haste Recht: wenn man bedenkt, was Mehdi an Gehalt einsackt und das bei nicht einem guten Spiel bisher… o mann… dann lieber 5 Galm und Juwele an die BL ranführen, bevor ich mir so ne verrostete Gurke in die Garage stelle.

    mal gespannt, was wir mit den Ali Mio machen – und für mich stand der Weggang schon lange fest und ist kaum geschickter eingefädelt als beim Unaussprechlichen

  95. ich dachte, die dürfen offizell noch keinen Kontakt aufnehmen oder wie war das mit den Regeln? gabs da nicht schon Strafen für Vereine?

    hier übrigens auch gemeldet: http://www.sport1.de/de/sport/.....22798.html

  96. traber von daglfing

    @24 christian

    tut mir Leid, hatte nach Diktat das Lokal verlassen – sprich meine sog. Pflicht rief mich – aber bleibt dabei:

    egal was, egal gegen wen – Sieg gegen VfB – und ich halt die Klappe bis zur Winterpause !!!

  97. @96
    “Komisch was hat der Ablöse von Kölle gekostet? Da ist doch wohl schon wieder ein Minusgeschäft anhängig.”

    Das sollte deine Frage beantworten:
    “Eintracht-Vorstandschef Heribert Bruchhagen muss sich nun wieder mit dem Vorwurf auseinandersetzen, eine Ausstiegsklausel in Streits Kontrakt verankert zu haben, als er ihn vor anderthalb Jahren aus Köln nach Frankfurt lockte. “Diese Kritik ist berechtigt. Aber wenn man einen Spieler ablösefrei holt, dann diktiert er die Bedingungen”, sagte Bruchhagen.”
    http://fr-online.de/in_und_aus.....nt=1242220

  98. traber von daglfing

    @101 kid

    macht Sinn und mit dem (grammatikalisch) Sinn sinn werr ja nu ach scho eh bissi gekomme…