Heimsieg Pause, endlich

Foto: skr
Man feiert das Tor, das keines war. Foto: Stefan Krieger.

Es war der zu erwartende Arbeitssieg. Eintracht Frankfurt, in diesem Kalenderjahr nach wie vor ungeschlagen, müht sich gegen den 1. FC Nürnberg mühelos zu einem 1:0, dass, wenn mehr Tore geschossen worden wären, sicher höher ausgefallen wäre.

Aber dann wäre es ja kein 1:0 gewesen.

Eintracht - Nürnberg

Bild 1 von 12

17. 03. 19: Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg (1:0). Foto: Stefan Krieger


Jetzt ist erst mal Pause, was gut ist, denn dann können sich einige Spieler mal ein wenig erholen.

Vorher lauschen wir aber noch mal den Kollegen des Rasenfunks. Gäste waren Mara Pfeiffer (Frauen reden über Fußball, u.a.) und Max Bergmann (Between the Posts, u.a.).

Die ganze Episode mit Schwerpunkt, ähem, Mainz 05 , gibt es hier.

Ansonsten scheint trotz noch immer winterlicher Temperaturen die Sonne aus dem Allerwertesten, und den Rest, das wisst ihr sicherlich, klären wir intern. Und ab Mittwoch wird dann langsam der Frühling kommen.

Schlagworte: ,

468 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. „Pause, endlich“
    Absolut! Wirklich mal nötig, Lauf hin oder her.

  2. Morsche,
    Pause? Ich leg mich nach betrachtend er Bilder wieder hin.
    Auf den Bauch natürlich, sonst gibt’s Brandflecken auf der Matratze wegen siehe Eingangsbeitrag erhöhter Lichtemission.

  3. Gude Morsche,
    sehr schöne Bilder. Bei Bild 3 habe ich ja zunächst gedacht, dass der Gaci im Beckenbereich jetzt dem Luka bzw. dem Timmy nacheifert.

  4. Eintracht Frankfurt, einfach der Wahnsinn gerade. Rektale Lichtemissionen allenthalben, in der Tat.
    Der allereinzige Wermutstropfen dieser sensationellen Tage dass bei Einigen aus dem Ultra-Nachwuchsbereich statt Sonne nur Pfürze aus den Ärschen rauskam und man diese auch noch angezündet hat.
    Aber ich traue dieser Mannschaft mehr als zu dass sie mental so stark ist selbst Benfica auch ohne Fans zu trotzen. Sie hat es in Mailand ja sogar ohne Adi geschafft.
    Da fällt mir in diesem Zusammenhang ein, dass die Leistung von Coach Peintinger viel zu wenig gewürdigt wurde: der beste SGE Coach aller Zeiten, 100% aller Spiele gewonnen und das auch noch International, da muss sich sogar der zweitbeste Coach aller Zeiten noch ganz schön zur Decke strecken. Ok, nur Spässle, der zweitbeste Trainer aller Zeiten ist natürlich nur der Bärtige… huch, nee, warte, nur noch ein Spass.

    Und sonst so? Dieses Multikulti macht doch die seltsamsten Dinge mit einem, jetzt entdecke ich auf einmal sogar noch meine Liebe zu den Ösis, verrückte Zeiten.

    Morsche, glückliche Frankfurter und dass mir bloss keiner mit Wehwehs von diesen unnützen Länderspielen zurückkommt!

  5. War das Spiel gestern eigentlich nicht historisch?

    Dürfte doch zum ersten mal die Bibiana beu uns gepfiffen haben oder?

    Ansonsten ja endlich Pause. Kann ich am Samstag beruhigt in den Urlaub zu den Ösis fahren.

  6. ZITAT:
    „War das Spiel gestern eigentlich nicht historisch? …“

    Drei Pflichtspielsiege in einer Woche dürfte es noch nicht gegeben haben.

  7. Unter dem aktuellen Blogeintrag befindet sich auf meinem Wischtelefon gerade ein Eintrag aus dem Jahr 2011 mit dem Namen „Wieder nichts – natürlich“, erstellt nach einem 0:0 im Zweitliga-Heimspiel gegen Paderborn.

    Eine völlig andere Welt als das, was wir aktuell erleben dürfen. Macht demütig.

  8. Ich sags ungern:
    Genießt jeden Moment, die anderen Zeiten werden unweigerlich wiederkommen.
    Wobei sie sich hoffentlich ein bisschen Zeit lassen…

  9. Die SGE macht großen Spaß, so kann es weiter gehen.
    Ich wünsche/hoffe das auch die Nationalspieler etwas schnaufen können.

  10. ZITAT:
    „Genießt jeden Moment, die anderen Zeiten werden unweigerlich wiederkommen“

    Isch will des abber net!

  11. ZITAT:
    „Genießt jeden Moment, die anderen Zeiten werden unweigerlich wiederkommen.“

    Du bist schon sehr lang Fan der Eintracht, oder? ;)

  12. ZITAT:
    „Ich sags ungern:
    Genießt jeden Moment, die anderen Zeiten werden unweigerlich wiederkommen.
    Wobei sie sich hoffentlich ein bisschen Zeit lassen…“

    Ich ertappe mich auch dabei das zu denken. Bin mir aber nicht mehr so sicher. Könnte auc durchaus sein, dass wir uns erstmal dauerhaft da oben festbeißen.

  13. Günther Schmolz

    @7 Ja ich suhle mich auch immer wieder gern in den in den dumpfen und ausgefransten Erinnerungen, die ältere Blog Einträge so hochspülen, und empfinde ein großes Belohntwerden für das Durchqueren dieser Täler.
    Den hier aus einem Dortmundspiel, (das ich leider grade verwischt habe, aber es spielten bei uns Amanitidis und beim Bvb ein Kovac…) fand ich sehr amüsant:

    „… Es springt kein Funke mehr über von den Rängen. Was eine Zeit lang nicht ganz zu unrecht als das beste Heimpublikum der Liga bezeichnet wurde, agiert inzwischen wie die unten auf dem Platz. Bemüht aber ohne Durchsetzungskraft, völlig überspielt, die Pause herbeisehnend.

    Vielleicht sind wir alle ein wenig daran schuld. Vielleicht haben wir alle über unsere Verhältnisse agiert, die auf den Rängen und die da unten, die, die nicht in der Lage waren, eine zumindest in der ersten Hälfte fast bemitleidenswert schwache Dortmunder Mannschaft ein wenig zu fordern, ein wenig Druck auszuüben…

  14. Platz 7 Hinrunde nach Nürnberg:
    Eintracht Frankfurt (P) Eintracht Frankfurt (P)
    9 4 2 3 20:13 7 14

    17. Spieltag nach Bayern Heim:
    Platz 6
    Eintracht Frankfurt (P) Eintracht Frankfurt (P)
    17 8 3 6 34:23 11 27

    Platz 5 Rückrunde Heimspiel Nürnberg
    Eintracht Frankfurt (P) Eintracht Frankfurt (P)
    26 13 7 6 51:30 21 46

    Rückrunde:
    19 Punkte gesammelt -> plus 5 im Vergleich zur Hinrunde
    Torverhältnis 17:7 (10) -> Vergleich Hinrunde -3 : – 6 // +3

    Trotz der geringeren Treffer ist durch die stabilere Abwehr ein positives Torsaldo von +3 im Vergleich zum Zeitraum Hinrunde zu notieren bei 5 (fünf!) Punkten mehr auf dem Konto.

    Ohne Worte… was für eine herausragende Bilanz des 1. Quartals, vor allem wenn man noch Donezk und Mailand mit in die Analyse einfliessen lässt.

  15. @8: Sei ruhig! Ich will weiter träumen.

  16. Guten Morgen, allen Ungläubigen!

    Ja, ich kenne das. Man ist skeptisch….irgendwann muss uns das doch auf die Füße fallen. Zu viel erlebt. Immer gab es den Moment, in dem man für die erfolgreiche Zeit hat zahlen müssen. Abwarten.

    In der Hinrunde hätte man übrigens noch zwei Punkte verschenkt. Die Defensive hat ganz klar an Stärke gewonnen. Das fängt schon im Mittelfeld an, wo Rode und Fernandes viele Lücken zulaufen. Was passiert, wenn die beiden fehlen, hat man gegen Gladbach gesehen…..

    Aber auch Gacinovic ist läuferisch Extraklasse. Bei ihm ist halt das Problem, dass er noch Vieles mit dem Hintern einreißt, was er sich vorher mühsam aufgebaut hat. Vielleicht ist mit zunehmender Erfahrung eine Besserung möglich.

    Ansonsten würde mich mir wünschen, dass er möglichst lange hier bleibt und dem einen oder anderen Spieler seinen Deutschlehrer empfiehlt, anstatt sogar in der Mannschaftssitzung zu übersetzen. Aber das ist echt ein Luxusproblem.

  17. Morsche
    ich glaube, dass solide Grundlagen gelegt sind, um sich noch etliche Jahre in der Bundesliga zu halten. Kein Grund für Pessimismus, also.

  18. ZITAT:
    „Morsche
    ich glaube, dass solide Grundlagen gelegt sind, um sich noch etliche Jahre in der Bundesliga zu halten. Kein Grund für Pessimismus, also.“

    Was heißt in der Bundesliga halten. Der Standort Frankfurt muss Bundesliga spielen. Alles andere ist schlechtes Management und wurde uns jahrelang von HB erzählt. Ich sehe nach wie vor keinen Grund warum hier weniger möglich ist als in Gladbach, Schalke oder Bremen. Im Gegenteil.

  19. Bobic weiß nur zu Gut, dass im Erfolg die meisten Fehler gemacht werden (man erinnere sich an Kaiser Franz auf dem römischen Rasen 1990 – diese Mannschaft wird auf Jahre unschlagbar sein…).

    Der wird schon darauf achten, dass niemand im Verein abhebt.

    Mwa – die Ultras wollen Konsequenzen ziehen. Wie kann man sich das denn vorstellen?

  20. ZITAT:
    „…. Gladbach, Schalke oder Bremen…..“
    sehe ich in grundlegend ähnlicher Situation wie uns.

  21. Habe mir mal das Restprogramm der Euro Kandidaten angesehen und bin geschockt: Die SGE wird
    (kann) 4. werden.

    1. Bayern
    2. BVB
    3.MG 67
    4.SGE 59
    5.RBL 58
    6.VW 57
    7..Bayer L. 56

    Aber wie man sieht alles ganz eng beieinander eine Verletzung mehr und es kann schief gehen.

  22. Gladbach stolpert doch gerade von einer Verlegenheit in die nächste.

  23. Dieter, wenn Du uns auf der 4 siehst bekomme ich Angst!
    Könntest du nicht Platz 7 oder 8 tippen!

  24. Wenn wir 60 Punkte holen, wäre das eine überragende Saison. Das wären noch 14 Punkte, aus 8 Spielen. Bei den 4 Heimgegnern (VFB, Augsburg, Hertha, Mainz) sollte man mit 10-12 Punkten rausgehen. Aus den Auswärtsspielen (Schalke, Wolfsburg, Leverkusen, München) sind auch 4-7 Punkte nicht unrealistisch.

  25. Dieter, bitte.

  26. Bei 67 Punkten für Gladbach habe ich aufgehört zu lesen.

  27. Fast noch spannender als unser Europapokalsieg gegen Neapel wird die Transferzeit im Sommer, da entscheidet sich wohin die Reise geht…Moderner Fussball halt.

  28. ZITAT:
    „…die Ultras wollen Konsequenzen ziehen. Wie kann man sich das denn vorstellen?“

    Du kannst dir das gar nicht Vorstellen…ich mir auch nicht Richtig.
    Es wird aber sicher niemand präsentiert, geteert und gefedert am Gerechtigkeitsbrunnen angekettet und dem Volk zum Zorn überlassen.
    Hoffen wir einfach das es ein paar Nasen gibt die das stadion nie wieder von Innen sehen werden.

  29. @Dieter, wenn die Eintracht ihre ausstehenden Heimspiele gewinnt, könnte es am letzten Spieltag zu einer kuriosen Situation kommen:

    Mit einem Unentschieden (oder Sieg) in München würde die Eintracht den Einzug in die CL perfekt machen und gleichzeitig den BVB zum Deutschen Meister als – last-minute-meister – machen

  30. @ Dieter, gegen wen sollen die Dosen denn alles verlieren, damit wir die überholen können?

  31. Dieter, Du wärst im Tippspiel mit weitem Abstand an der Spitze, wenn Du nicht der Kontraindikator für Eintracht-Ergebnisse wärst. Menno, jetzt hab ich wenig Hoffung.

  32. Was macht eigentlich Lucas Torro?

  33. Ich kann mich noch erinnern, dass als Überschrift hier im Blog stand: „Fansein ist kein Wunschkonzert, aber Abstieg ist Arsch.“
    Das scheint schon ewig lange her zu sein, aber ich habe das dauernde Zittern um den Klassenerhalt noch gut in Erinnerung und genieße die derzeitige Situation dafür umso mehr.

  34. Habe mal nachgeschaut wie viele Punkt man seit 2010 benötig um auf Platz 4 zu laden:

    59, 55, 52, 61, 50, 53, 50, 55

    Im Schnitt 54. Erstaunlich wenige. Könnte diese Saison natürlich anders sein.

  35. Oder ein Verein bricht am Ende noch ein und holt wenige Punkte. Mit 60 Punkten sollten wir ne echt gute Chance auf die CL haben.

    Voraussetzung ist, dass wir weiterhin von Verletzungen verschont bleiben. Da Costa, Kostic, Hinteregger, Hasebe, Rode, Jovic, Haller sind derzeit unersetzlich.

  36. ZITAT:
    „Habe mal nachgeschaut wie viele Punkt man seit 2010 benötig um auf Platz 4 zu laden:

    59, 55, 52, 61, 50, 53, 50, 55

    Im Schnitt 54. Erstaunlich wenige. Könnte diese Saison natürlich anders sein.“

    Ich denke, das man heuer mindestens 58 Punkte für Platz 4 braucht.

  37. ZITAT:
    „@ Dieter, gegen wen sollen die Dosen denn alles verlieren, damit wir die überholen können?“

    Dieter wie immer pessimistisch,
    Leipzig hat ein ähnliches aber schwereres Restprogramm als wir.
    Gladbach kommt uns schneller entgegen als wir seinerzeit ihnen.
    Folglich 3.

    https://www.restprogramm.com/r.....undesliga/

  38. Es ist schon ein Wahnsinn, vor 3 Jahren standen wir (ausgerechnet in Nürnberg) am Abgrund, jetzt knapp drei Jahre später, zweimal im Pokalfinale, Pokalsieger, Viertelfinale EL rechnen wir Punkte hoch, wie denn die theoretischen Chancen auf CL oder EL Quali stehen.
    Diesen mühsamen Quatsch, sich Spieltag für Spieltag den Tabellenrechner durchzuklicken, habe ich mir auch schon angetan, bereits Ende Februar, da dachte ich nur bei mir, puh für CL Quali braucht es mindestens 62 Punkte (die Eintracht wurde in meiner super objektiven Klickerei übrigens Dritter, vor den Dosen, Leverkusen, Gladbach und Wolfsburg ;-).
    Es kommt ja eh immer alles anders als man denkt, schreibt man aber einfach die Punkteausbeute der letzten 21 Spiele fort, da holten wir 2 Punkte pro Spiel, dann würden wir noch 16 holen und bei 64 Punkten landen. Oder nimmt man die Rechnung von BadnerAdler, addiert die 5 Mehrpunkte der ersten Spiele der Rückrunde, dann würden wir bei insgesamt 59 Punkten (27 Punkte Hinrunde + 32 Rückrunde (27+5)) landen.
    Aber wie gesagt, am Ende kommt es eh wieder anders als man denkt, plötzlich gibt es z.B. einen Einbruch der Eintracht wegen Fan Ausschluss in der EL und infolge des fehlenden Supports (die Spieler betonen ja immer wieder wie förderlich die Stimmung sei) ein unnötiges Ausscheiden gegen Benfica, dann Streitereien Fanseitig, die sich übertragen auf die Mannschaft und die Ergebnisse der Bundesliga. Oder es gibt ein unerklärliches Schneckenrennen um die CL Plätze, ist ja alles schon dagewesen.
    Aber euphorisiert und verliebt glaube ich natürlich fest an Baku und die 64 Punkte! Und Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen.

  39. @38.
    Nur 64 Punkte am Ende? Defätist! ?

  40. tschuldigung

  41. jedenfalls am Ende des Tages schaffen wir diese Saison nicht mehr als 70 Punkte

  42. Wenn das mit der CL klappen soll, müssen wir unbedingt an der Torausbeute bzw. an den nicht-verwandelten 100%igen arbeiten. Man wird nicht immer so viel Glück und einen guten Kevin Trapp haben können…

  43. Klar ist ja, dass wir bis zum Rückrundenende nicht ohne Niederlage bleiben werden. Eine überragende Rückrunde bringt 32 oder mehr Punkte. Damit kommen wir dann auf ca. 60 Punkte. Das reicht dann hoffentlich.

  44. @ 43

    Na dann lag ich mit meiner Einschätzungh von 59 Points doch nicht so falsch.

  45. ZITAT:
    „Klar ist ja, dass wir bis zum Rückrundenende nicht ohne Niederlage bleiben werden. …“

    Hä?

  46. Ein super Artikel über unsere Fortschritte auf dem Weg zur Digitalisierung.
    Auch falls man das Spiel nie gespielt haben sollte, bekommt man einen guten Einblick.
    Und immerhin einen Bezugspunkt zu unserer Mannschaft gibt es auch.

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....59406.html

  47. @43.
    Niederlagen?! Defätist! ?

    im Übrigen macht Support Singen glücklich
    https://www.spektrum.de/frage/.....n=ZON_KOOP

  48. ich will nicht in die Pilz-Liga!
    Da gibt es dann keine 3 Hauptrundenkarten für 50 Euro, das kostet dann ein Spiel. Dazu bekommst du den Arsch versohlt und musst hoffen das du Dritter wirst und EL spielen darfst….und dann kommt die SGE2020 und schmeisst dich raus.
    Nene…lieber Siege holen in der EL, 5,50 Euro in Charkiv und gut is!

  49. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Klar ist ja, dass wir bis zum Rückrundenende nicht ohne Niederlage bleiben werden. …“

    Hä?“

    Von was spricht er?

  50. „Niederlage“ musste ich googeln

  51. Keiner wird uns schlagen. Wer denn? Vielleicht Ronaldo oder Messi im August in Istanbul.

  52. @ 31

    Aber das mach ich doch nur – und bisher mit Erfolg – damit die Eiontracht gewinnt!!!!!!!!!
    Da kannst du mal sehen auf was ich verzichte.

  53. „…Wir sind Adler, also jagen wir gerne.“

    Immer noch ungewohnte Worte, nach jahrelangem Zement von Platz 11…

    http://www.kicker.de/news/fuss.....gerne.html

  54. „Gladbach kommt uns schneller entgegen als wir seinerzeit ihnen.“

    Meinst Du jetzt die Tasmanen-Rückrunde? Da haben die Gladbacher glaub‘ ich 16 Punkte Rückstand aufgeholt.

  55. Ach wenns mal wieder graues Mittelfeld wird, seh Ich das nicht so eng.
    Hauptsache diese chaotischen Abstiege sind endlich mal wieder vorbei.. und das Gefühl hab Ich mittlerweile, dass das endlich mal vorbei ist und wir uns längere Zeit in der Bundesliga verankern werden.

    Die Hochstimmung gerade genieße Ich aber dennoch in vollen Zügen.

  56. „im Übrigen macht Support Singen glücklich“

    Ich muss zugeben, ich erwische mich des Öfteren, dass ich anfange mitzusummen.

    Und überhaupt: man nennt es nicht Arbeitssieg, weil man selbst an dem Tag arbeiten muss, während die Eintracht gewinnt.
    Das war ein Spektakel.

  57. Bei Ronalado gibt die UEFA aber gas bei der Entscheidung:
    Following a disciplinary investigation conducted by a UEFA Ethics and Disciplinary Inspector, in accordance with the Article 55 of the UEFA Disciplinary Regulations (DR), disciplinary proceedings have been opened following the UEFA Champions League round of 16 match between Juventus Football Club and Club Atlético de Madrid, played on 12 March in Italy.

    Charges against Juventus Football Club:
    – Improper conduct of player Cristiano Ronaldo – Art. 11 (2) (b) and Art. 11 (2) (d) of the UEFA Disciplinary Regulations

    The UEFA Control, Ethics and Disciplinary Body will deal with this case at its next meeting on 21 March.

  58. Sind wir in der CL nächste Saison wenigstens gesetzt, wenn wir die EL gewinnen ?

  59. @ Danke Dir Dieter, mach ruhig so weiter!!!!!

  60. Mir reichen die blödsinnigen Namen der Computerfritzen, um diesen E-Sport insgesamt abzulehnen.

  61. Ich spekuliere ja, dass die Bayern sehr heftig an Jovic interessiert sind.

  62. Ich war ein Ass früher bei Sensible Soccer. Einfach traurig, dass das nicht ausreichend gewürdigt wurde. Jetzt verdienen die jungen Hüpfers da Milliarden mit!1!

    PS: Kevin Trapp ist ein sehr guter Torhüter.

  63. Ist eigentlich etwas zur Verletzung von Filip Kostic bekannt ?

  64. ZITAT:
    „Ich spekuliere ja, dass die Bayern sehr heftig an Jovic interessiert sind.“

    Wenn die 80Mios und mehr bieten, können sie ihn ja auch haben. Falls wir aber die CL erreichen, wird er natürlich hier bleiben. Denn was gibt es geileres, als mit Eintracht Frankfurt die CL zu rocken…

  65. „Bei Ronalado gibt die UEFA aber gas bei der Entscheidung:“

    So etwas wird anscheinend schneller verhandelt. Simeone wurde auch schon verknackt: € 20000,–.

    https://rp-online.de/sport/fus.....d-37299349

  66. ZITAT:
    „Ich spekuliere ja, dass die Bayern sehr heftig an Jovic interessiert sind.“

    Ich spekuliere sehr heftig das Jovic daran kein Interesse hat. Der hat bessere Möglichkeiten.

  67. Max Kruse will europäisch spielen.
    http://www.kicker.de/news/fuss.....ngung.html
    Ich habe da grundsätzlich nichts dagegen.

  68. „Computerfritzen“

    Kein Grund für Beleidigungen. Die Fritzen spielen auf Konsolen.

  69. Dieses Jahr wurde die Meisterschaft leichtsinnig verspielt.

  70. Gude, ich bin ja ein großer Fan von bibi steinhaus und fand, die hat das gestern in ihrer unaufgeregten Art locker gepfiffen.
    zudem habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Spieler sich nicht mehr ganz so theatralisch weinerlich auf dem Boden wälzen, wenn eine Frau pfeifft, die ihnen mit ihrem Gesichtsausdruck und einem zweifelnden Lächeln vermittelt : ist das dein Ernst, du Muschi?
    Auch aytekin mag ich gerne. Der pfeifft genauso unaufgeregt und hat eine natürliche Autorität, von der solche Vögel, wie Gräfe oder gagamann nur träumen können.
    ist nicht alles schlecht bei den schiris, das munter ja auch mal sagen.

  71. William Gibson – falls jemand den kennt – hat den Begriff „Console-Cowboy“ geprägt. Ist mir aber zu euphemistisch cool für die Daddler.,

  72. O.k., Fußball. VW Wolfsburg sucht einen Boss, „der die Werte des Vereins lebt“.
    http://www.kicker.de/news/fuss.....suche.html
    Das gibt Anlass zu Nachfragen…

  73. ZITAT:
    „Max Kruse will europäisch spielen.
    http://www.kicker.de/news/fuss.....ngung.html
    Ich habe da grundsätzlich nichts dagegen.“

    Hmm, Beuteschema der Eintracht: jung, talentiert, mit guter Wertsteigerunsmöglichkeit.

    Klar, man kann nicht nur mit Youngstern Meister werden aber wir haben ja auch Makoto, Gelson, Maggo, de Guzman e.t.c.

    Wir spekulieren für nächste Saison schon auf Trapp, Rode, Hinti. Auch alle in bestem Alter oder schon leicht drüber. Dann auch noch Kruse, der ja auch schon 31 ist? Ich glaube nicht, dass wir so viel Geld in Etablierte Spieler stecken.

  74. Verliebte Narren ihr seid.

  75. Rasenfunk vaffanculo! Zum ersten Mal seit Ewigkeiten reingehört und frei nach Stepi, mit dessen O-Ton man traktiert wird, als frau Pfeiffer loslegte, gedacht: Erste Satz gleich sch….!

  76. ZITAT:
    „Gude, ich bin ja ein großer Fan von bibi steinhaus und fand, die hat das gestern in ihrer unaufgeregten Art locker gepfiffen. …“

    Steinhaus hat uns mindestens drei 100%ige Elfer nicht gegeben und zudem zwei absolut regelkonforme Tore aberkannt. Die ist genauso blind wie jedes andere geschmierte, vom DFB instruierte, spielsüchtige Arsch an der Pfeife. (Stadioneindruck).

  77. Rode dürfte hoffentlich nicht allzu teuer sein.

    Trapp weiß, was er an Frankfurt hat. Dumm nur, falls andere Vereine ebenfalls Interesse an Trapp anmelden und mit einer höheren Ablöse/Gehalt locken. Trapp entscheidet ja nicht alleine. PSG hat da ein gehöriges Wörtchen mitzureden.

    Und bei Hinteregger stört die hohe Ablöse etwas. Aktuell ist er ne Bank und eine tragende Säule. Da vermisse ich Abraham gar nicht. Nur ist das Entwicklungspotenzial bei Hinteregger vermutlich wirklich beschränkt.

  78. @73 complainovic

    Wundert mich, dass du als Negativbeispiel Gräfe nennst, dem ich eine ähnliche natürliche Autorität wie Aytekin attestieren und zu den besseren deutschen Schiris zählen würde.

    Gräfe wird nicht umsonst Jahr für Jahr von den Bundesligaspielern zum besten Schiedsrichter gewählt.

  79. ZITAT:
    „Ich glaube nicht, dass wir so viel Geld in Etablierte Spieler stecken.“

    Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Kruse so ein Typ wie Boateng ist. Wobei die Frage wäre, ob wir so einen (noch) brauchen.

  80. ZITAT:
    „Die ist genauso blind wie jedes andere geschmierte, vom DFB instruierte, spielsüchtige Arsch an der Pfeife. (Stadioneindruck).“

    Was ich wirklich mag, ist deine unheimlich differenzierte Betrachtungsweise. Soll ich das jetzt auch in Maintracht schreiben? ;)

  81. Weißer Brasilianer

    ZITAT:
    “ Nur ist das Entwicklungspotenzial bei Hinteregger vermutlich wirklich beschränkt.“

    Wenn der so spielt wie im Moment, dann müsste er sich auch nicht mehr entwickeln…

  82. @aabeemick
    Kann gut sein, dass ich bei gräfe etwas unfair bin, ich kann auch gar nicht so genau sagen wo es her kommt, ich hab den im Hinterkopf irgendwie als Bayernbonus Pfeiffe abgespeichert, ohne dir konkret sagen zu können wieso. Subjektives Gefühl.

    @JimKnopf
    Hinteregger hatte gg inter Mailand 100% Zweikampfquote, wo soll der sich denn deiner Meinung nach noch hin entwickeln?

  83. Hinteregger ist doch erst 26, oder? Da kann der Spieler noch ein wenig Erfahrung dazusammeln, bevor er langsamer wird. Den würde ich als langfristige Mannschaftsstütze einkaufen, mit der Perspektivem, dass er 5 oder 6 Jahre Leistungsträger sein kann.

  84. Trapp weiß vor allen Dingen was er verdienen möchte, das wird sehr deutlich über den Vorstellungen eines Hradecky liegen…Die Ablöse ist bestimmt zu stemmen aber das Gehalt?

    Bei Hinteregger befürchte ich das sich wer findet der mehr Geld auf den Tisch legt als wir das können…das was er gerade Zeigt lässt sicher aufhorchen…

  85. ZITAT:

    Bei Hinteregger befürchte ich das sich wer findet der mehr Geld auf den Tisch legt als wir das können…das was er gerade Zeigt lässt sicher aufhorchen…“

    Vielleicht wird ja Tuta ein zweiter Ndicka. Dann wäre es zu verschmerzen, wenn Hinteregger woanders hingeht.

  86. Ja, ich fürchte auch, dass Chelsea den Hinti kauft, nachdem er hinten alles weggeräumt hat und sie mit 2 Buden (1x Schädel, 1x Schienbein) rausgebummst hat.
    Bei Trapp hoffe ich auf weiche Faktoren und Stammplatzgarantie, die ihn dazu bringen, auf ein paar Mille zu verzichten.

  87. „Ich spekuliere ja, dass die Bayern sehr heftig an Jovic interessiert sind.“
    Ich spekuliere sehr heftig das Jovic daran kein Interesse hat. Der hat bessere Möglichkeiten

    Ich denke auch, dass er, wenn er wechselt, ins Ausland geht.

  88. Bei Trapp hat auf PSG ein Wörtchen mitzureden. Trapp selbst traue ich ein Entgegenkommen beim Gehalt zu, da er sich in der Mannschaft und Frankfurt wohl fühlt und nen Stammplatz hat.

  89. H.S.:“Was sagen Sie mir immer, was der Uli Hoeneß gesagt hat? Das interessiert mich doch nicht, was der Uli Hoeneß gesagt hat.“
    hihi

  90. Ich würde Trapp, Hinteregger und Rode auch sehr genre behalten. Ich sehe unsere Chancen auch nicht so schlecht, vor allem wenn wir international spielen nächste Saison. Schaffen wir es in die CL, dann sowieso.
    Auf der anderen Seite, wer so eine Perle wie Toure aus dem Hut zaubert, wer in der Vergangenheit jetzt mehrfach bewiesen hat das er scouting kann, dem braucht auch nicht bange zu werden. Kommen halt andere, noch bessere.

  91. @ 92:

    Könnte von mir sein. Mich interessiert auch nicht was der Steuersünder so sagt.

  92. Trapp werden die Bauern mit Geld zuscheißen und seine unterernährte Ische findet München bestimmt toll.

  93. Der Toure ist technisch doch viel zu gut für die Abwehr. Das wird nächste Saison unser neuer spielstarker 6er.
    Rode und er: wird für jeden Gegner schwer!

  94. Trapp, Hinteregger, Rode, Kaufoption Jovic… damit wären dann die wohl CL-Gelder investiert, oder? Eine Verstärkung im ZM könnte dann schwierig werden. Und BackUps für Kostic und (evtl ein Uograde) zu daCosta wohl eher nicht drin.

    Trapps Formkurve steigt wieder deutlich an (Spielpraxis?!?) und ich würde ihn schon gerne halten, Hinteregger in der Form selbstredend auch. Rode bleibt hoffentlich gesund, dann ist der bei uns genau richtig. Über Jovic braucht man wohl nix sagen… die Mannschaft zusammenhalten wäre schon mal ein ordentlicher Schritt. Auch wenn Stillstand, doch angeblich Rückschritt sei.

  95. Träumt weiter mit Umfeld und Mannschaftsgeist.Trapp und die anderen werden da hin gehen wo es die meisten Kohlen gibt.

  96. Das Jovic-Geld dürfte längst beiseite liegen. Entescheidend für unsere nächste Transferperiode dürften auch die Einnahmen sein.Schätze, die Bauern kaufen Rebic.

  97. @97 Es werden mit Sicherheit Spieler gehen. Eine Möglichkeit wäre das ein großer Verein Jovic kauft (60.Mio€+x) und dann noch 1-2 Jahre an uns verleiht. Das wäre für alle Parteien sinnvoll. Aber auch ander werden uns eventuell verlassen.

    Macht auch nix, denn ein bißchen Veränderung ist immer gut. Es muß halt weiter gelten mehr Einnehmen als Ausgeben.

  98. ZITAT:
    „Träumt weiter mit Umfeld und Mannschaftsgeist.Trapp und die anderen werden da hin gehen wo es die meisten Kohlen gibt.“

    Dann würde er seinen Vertrag bei PSG absitzen.

  99. Der Bamboo mag weder Bibi noch Izabel. Ich leite das mal umgehend an die Frauenbeauftragte weiter, so geht das net!

  100. Oha… dem Kicker muss auch ein Fehler unterlaufen sein. Liga-Tagessieger: MrBoccia…

  101. Da bliebe auch noch Geld um Rebic „freizukaufen“, nächste Saison muss Kostic bezahlt werden…da muss man schon etwas Frischgeld ranholen.
    Ich persönlich glaube das die Personalie Rönnow gar keine schlechte Option ist.

  102. Ich denke wer bleibt und wer kommt dürfte stark davon abhängen ob wir uns für die CL qualifizieren.
    Unser derzeit kickendes Personal hätte gute Chancen dann auch in der CL zu spielen und seinen Wert zu steigern,
    das ist nicht unbedingt bei einem Wechsel garantiert und würde für uns sprechen.

  103. @102: An die Frauenbeauftragten. Mehrzahl. Und die kennen den Bambus alle. ;)

  104. Huch!
    „Panini“ für verliebte Narren?
    https://twitter.com/Bembeladle.....8388180992

  105. ZITAT:
    „@102: An die Frauenbeauftragten. Mehrzahl. Und die kennen den Bambus alle. ;)“

    Ebent.

  106. Einkaufsliste nach Priorität:
    – Jovic
    – Hinteregger
    – Trapp
    – Rode
    Drei letztgenannte zuletzt bockstark. Trapp hat sich deutlich gesteigert. Ich glaube, er ist auch fürs Mannschaftsgefüge wichtig. Nur deshalb vor Rode. Wenn möglich, alle kaufen. Hinteregger traumhaft.
    Und zu Toure. Auch traumhaft. Hervorzuheben ist, wie gut und gleichzeitig ruhig der Mann spielt. Vollkommen unaufgeregt. Bin wie alle einfach nur begeistert. Eben Anruf Stuttgartfan: „Überragend was die spielen.“
    So kann es weitergehen.

  107. ZITAT:
    „Oha… dem Kicker muss auch ein Fehler unterlaufen sein. Liga-Tagessieger: MrBoccia…“

    Hauptsach vorm CE. Stelle erschüttert fest, dass ich den 9 Spieltagen der Rückrunde fast mehr Punkte geholt habe als in den 17 der Hinrunde.

  108. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Träumt weiter mit Umfeld und Mannschaftsgeist.Trapp und die anderen werden da hin gehen wo es die meisten Kohlen gibt.“

    Dann würde er seinen Vertrag bei PSG absitzen.“

    Wenn die Kasse nicht stimmt wird er das auch machen. Wenn nicht erinnere mich an mein Geschwätz vom 18.3.19

  109. Nach meinem Wissen verzichtet Trapp bei seiner jetzigen Leihe bereits auf Geld, nämlich die Prämien bei PSG.
    Für einen Spieler kann es auch wirtschaftlich sinnvoll sein, für weniger Geld zu spielen als für weniger Geld auf der Bank zu sitzen. Anschlußverträge und Werbegelder ergattert man eher auf dem Platz.

  110. @ 109 Wenn Du Jovic reinnimmst, gehört auch Kostic dazu.

  111. @111 Ich geh mal davon aus das er diese ‚Saison auch weniger verdient, als wenn er bei PSG auf der Bank sitzen würde…

    Denke er hat im Hinterkopf das bei der Nationalelf demnächst ein 1. Torwart frei wird…… und dazu mußt du spielen.

    Außerdem glaube ich das er richtig Lust hat auch mal CL als Nr.1 zu spielen und er dafür auch auf Geld verzichten würde.
    Das dürfte nach nun 3 Jahren PSG reichlich vorhanden sein.

  112. ZITAT:
    „@ 109 Wenn Du Jovic reinnimmst, gehört auch Kostic dazu.“

    Kostic ist erst nächstes Jahr fällig.

  113. 107
    Bei mir wirds funktionieren, Ich hab es geliebt Sticker zu sammeln und zu kleben.

  114. Muss es nicht Frauenbeauftragtinnen heißen?

  115. ZITAT:
    „@ 109 Wenn Du Jovic reinnimmst, gehört auch Kostic dazu.“
    In meiner Prioritätenliste wäre Kostic an Nr. 2.
    Die Leistungssteigerung bei Hasebe könnte im übrigen meiner Meinung nach daran liegen, dass er wegen seines Rücktrittes nicht mehr so viel für die Nationalmannschaft reisen muss. Daneben bin ich schon sehr gespannt, wie sich Torro noch entwickeln wird.

  116. Kostic wird nächstes Jahr 28, für einen Flügelrenner zu alt. Trapp’s Gattin kostet zuviel in der Unterhaltung, Hinti in der Anschaffung. Rode simuliert aktuell, eigentlich ist der verletzt.

    Daher, alle RAUS! Her mit Neuen, Besseren.

  117. Danke, Boccia. Das verliebte Gesülze hier ist ja nicht zu ertragen.

  118. Mir sind die Besseren immer noch zu schlecht.

  119. Hallo Boccia,
    Ahnung setzt sich halt durch!

  120. ZITAT:
    „Huch!
    „Panini“ für verliebte Narren?
    https://twitter.com/Bembeladle.....8388180992

    wieder mal ne gute Aktion. Die machen schon sehr viel richtig gerade…!

  121. Hat jemand im Kopf an welchem Wochentag die Spieltage normalerweise terminiert werden?
    Die Terminierung der restlichen Spieltage sollte ja diese Woche fällig sein.

  122. Post des Tages geht an Boccia

  123. #127
    Ah, deswegen mein Briefkasten leer. Danke.

  124. Das Zentralorgan zur UF97-Stellungnahme
    http://www.kicker.de/news/fuss.....ltras.html

  125. ZITAT:
    „Hat jemand im Kopf an welchem Wochentag die Spieltage normalerweise terminiert werden?
    Die Terminierung der restlichen Spieltage sollte ja diese Woche fällig sein.“

    Meistens erst eine Woche später. Ist halt schwierig wegen der ganzen europäischen Spiele und so.

  126. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hat jemand im Kopf an welchem Wochentag die Spieltage normalerweise terminiert werden?
    Die Terminierung der restlichen Spieltage sollte ja diese Woche fällig sein.“

    Meistens erst eine Woche später. Ist halt schwierig wegen der ganzen europäischen Spiele und so.“

    Gut ist, dass wir nicht Montags spielen werden wegen Europa. Wenigstens das.

  127. Ich glaub ich brauch so ein Album.

  128. @ Boccia – gibt es bald mal wieder einen richtigen Beitrag von Dir zu lesen ala Tabellenquerschnittsvergleichexelzwischenergebnisgedöns?

  129. ….außerdem muß unser letztes Heimspiel verlegt werden.

  130. ZITAT:
    „….außerdem muß unser letztes Heimspiel verlegt werden.“

    Da bin ich mal gespannt ob die DFL das machen würde für uns. Ich würd’s gerne wissen.

  131. ZITAT:
    „@ Boccia – gibt es bald mal wieder einen richtigen Beitrag von Dir zu lesen ala Tabellenquerschnittsvergleichexelzwischenergebnisgedöns?“

    http://www.blog-g.de/sge-club/.....ent-972151

  132. Die Ultras haben sich ausschließlich von den Leuchtspuren (vulgo: Raketen??) distanziert, nicht aber von anderem Feuerwerk, das die Hand nicht verläßt. Habt Ihr das auch so verstanden?

  133. „Für einen Spieler kann es auch wirtschaftlich sinnvoll sein, für weniger Geld zu spielen als für weniger Geld auf der Bank zu sitzen. Anschlußverträge und Werbegelder ergattert man eher auf dem Platz.“

    Unbedingt. Vor allem, wenn man die Fortsetzung der Karriere im Blick hat, die bei manch anderem Spieler nach Ablauf des erreichten „Rentenvertrages“ schon im Sande verlaufen ist. Zumal wenn hinsichtlich der Millionen schon ein gewisser Sättigungsgrad erreicht ist.

  134. ZITAT:
    „Die Ultras haben sich ausschließlich von den Leuchtspuren (vulgo: Raketen??) distanziert, nicht aber von anderem Feuerwerk, das die Hand nicht verläßt. Habt Ihr das auch so verstanden?“

    wie ich hörte war bekannt dass ein paar wunderkerzen hochgehalten werden sollten – und das war wohl auch abgenickt. reminiszenz an bella italia.

  135. @ 139

    Was schon wieder „scheiße“ war. Wenn keine Wunderkerzen dabei sind, dann komm‘ ich auch nicht in Versuchung sie zu werfen.

  136. ZITAT:
    „Ich glaub ich brauch so ein Album.“

    meine Jungs rasten grad aus.

  137. Ist „Wunderkerze“ hier ein Euphemismus für Pyrofackel, oder sind richtige Wunderkerzen gemeint?

  138. @142 Such dir was aus….

  139. weil lt. UEFA Statuten das gleiche.

  140. Interessant, was heute alles „Wunderkerze“ genannt wird.

  141. ZITAT:
    „@ 139

    Was schon wieder „scheiße“ war. Wenn keine Wunderkerzen dabei sind, dann komm‘ ich auch nicht in Versuchung sie zu werfen.“

    Geworfen wurde doch gar nichts oder? Das, was den Block verlassen hat, waren doch besagte Leuchtspurgeschosse, oder habe ich das falsch gesehen?

  142. #142
    wunderkerze steht für fackel – ist aber hörensagen, aber von jemandem, der in der vergangenheit recht gut informiert war.

  143. „Wäre es beim Abbrennen einiger Bengalos geblieben, hätte es wohl keine dramatischen Konsequenzen gegeben.“ (kicker.de)

    An was macht der Kicker diese Aussage fest?
    Ich hab‘ da Zweifel.
    Jedenfalls fand ich die Bengalos schon „scheiße“ (Ultra), viel zu provokant und dadurch riskant.
    Leuchtspur abschießen, da fehlen mir die Worte.
    Und dann wieder diese Einzeltäter-Theorie, wie in Magdeburg. Schwach.
    Und die Eintracht: Ach die Armen kriegen soviel Druck, da wollen wir nicht auch noch was sagen.
    Ja, wer denn sonst? Als Hauptbetroffene.

  144. ZITAT:
    „….außerdem muß unser letztes Heimspiel verlegt werden.“

    naja, es soll schon mal Euroleague Spiele am Mittwoch gegeben haben

  145. „ZITAT:

    Gut ist, dass wir nicht Montags spielen werden wegen Europa. Wenigstens das.“

    wie kommst du darauf? Könnte doch sein

  146. Komplett OT

    Nicht mal mehr abstimmen dürfen die, die nicht wissen, was sie wollen: ?
    https://www.fr.de/politik/john.....64281.html

    OT off.

  147. Mesut Özil und sein Präsident, die Fortsetzung:
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4373237

  148. Da war gestern Abend in der Tat eine Verneigung fällig:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....igung.html

    Messi ist schon eine Klasse für sich.

  149. #148
    mich würde eh mal interessieren, wie die Ultras die Verantwortung übernehmen wollen. Bezahlen sie die den entstandenen Schaden? Es ist immer so leicht daher gesagt. Wie Politiker oder Banker oder Manager….

  150. Re: Hinti-Interview
    Er sagt hier mehr oder weniger direkt, dass die Person des Trainers für ihn bei der Wahl des Arbeitsplatzes außerordentlich hohe Priorität hat. Da könnte doch der „harte Faktor“ Gehalt im Sommer etwas hintanstehen, d.h. ich würde gewisse Chancen für eine Verpflichtung sehen, da er absolut auf Hütter steht, weiß aber nicht, wie da die Fugger ticken. Dass er im kicker und im Revolverblatt wieder einmal zur Mannschaft des Spieltages
    gehört, lässt die Augsburger wahrscheinlich glänzende Augen kriegen.

  151. ZITAT:
    „#148
    mich würde eh mal interessieren, wie die Ultras die Verantwortung übernehmen wollen…..“

    Einen Verantwortungsnehmer kaufen:

    https://www.youtube.com/watch?.....q9eSpBH4jo

  152. „ZITAT:
    „Da bin ich mal gespannt ob die DFL das machen würde für uns. Ich würd’s gerne wissen.“

    Nope.

    Die Spiele an den letzten beiden Spieltagen laufen zeitgleich, um übermäßiges Taktieren zu verhindern.

  153. ZITAT:
    „Nope.

    Die Spiele an den letzten beiden Spieltagen laufen zeitgleich, um übermäßiges Taktieren zu verhindern.“

    Dann spielen eben die Altherren. Da stimmt dann auch der Takt bei den Schrittmachern.

  154. Noch ein paar interessante Einzelheiten zur Ultra-Geschichte.
    Es scheint ein Generationsproblem zu geben. Auf die Stellungnahme hat man sich wohl mit der Eintracht geeinigt, bevor es zu befürchteten Rücktritte kommt.
    Das sind Verbandelungen …

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....63725.html

  155. Leuchtspurmunition oder Glimmspurmunition ist Patronenmunition, bei der das Projektil an seinem Ende einen pyrotechnischen Satz enthält. Beim Abfeuern des Geschosses wird der pyrotechnische Satz durch die Treibladung entzündet. Die Leuchtspur erlaubt dem Schützen die optische Verfolgung der Flugbahn des Geschosses. Wikipedia

    Damit wurde geschossen?
    Oder nennt man in Frankfurt Silvesterraketen so?

  156. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Da bin ich mal gespannt ob die DFL das machen würde für uns. Ich würd’s gerne wissen.“

    Nope.

    Die Spiele an den letzten beiden Spieltagen laufen zeitgleich, um übermäßiges Taktieren zu verhindern.“

    Quatsch… falls wir da tatsächlich noch europäisch aktiv sein sollten, wäre es selbstverständlich möglich das Spiel auf Sonntag zu verschieben.

    Quelle:
    https://www.dfl.de/wp-content/.....d19-20.pdf
    III. Richtlinien zur Spielordnung
    § 2 Spielansetzungen
    1. Spieltag/Anstoßzeit
    Die Spiele der Lizenzligen finden in der Regel von Freitag bis Montag oder Dienstag/Mittwoch statt. Der DFL e.V. kann Ausnahmen – insbesondere zum Vollzug von Verträgen mit Dritten – genehmigen.
    Die beiden letzten Spieltage der Bundesliga und der 2. Bundesliga sind in jeder Spielklasse gleichzeitig anzusetzen. Bei Teilnahme eines Clubs an einem internationalen Wettbewerb kann von dieser Regelung abgewichen werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind ebenfalls Spiele, die für die Meisterschaft, den Abstieg oder für die Qualifikation für einen offiziellen Wettbewerb ohne Bedeutung sind. Dabei sind die Fristen nach Nr. 2. 2. einzuhalten.

  157. #162
    danke – der artikel bestätigt das, was ich auch gehört hatte. siehe #139.

  158. ZITAT:
    „Es scheint ein Generationsproblem zu geben.“

    Arger mit dem Nachwuchs. Wer kennt das nicht…

  159. @164: Danke für den Hinweis. Wieder was gelernt.

  160. auch interessant ist, das man also auf jeden fall bewusst das risiko eingegangen ist, einen zuschauerausschluss zu riskieren. auch wenn man die raketen nicht gut findet ist man sicher schlau genug zu wissen, dass die strafe auch schon für nur fackeln ausgesprochen werden kann. soviel zum thema solidarität, wie am sonntag im stadion ja gefordert.

  161. schwarzwaldadler

    https://www.sportbuzzer.de/art.....-und-den-/

    zu Thema Spielverlegung, etwas aus dem letzten Jahr.

  162. ZITAT:
    „Damit wurde geschossen? Oder nennt man in Frankfurt Silvesterraketen so?“

    Vaddern schon. Gaspistole, Aufsatz drauf, Patrone rein, bumm.
    Das Ordnungsamt nahm sich freundlicherweise nach der Beerdigung der Knarre an. Kostenlos.

  163. ZITAT:
    „ZITAT:

    Gut ist, dass wir nicht Montags spielen werden wegen Europa. Wenigstens das.“

    wie kommst du darauf? Könnte doch sein“

    Ironie. Siehe Düsseldorf.

  164. ZITAT:
    „@164: Danke für den Hinweis. Wieder was gelernt.“

    Gerne doch.

  165. Man kennt also die (Straf)täter, gibt diese aber nicht preis. Was, wenn jemand getroffen worden wäre, was gottlob wohl nicht passiert ist? Wie weit geht dieser Irre Ehrencodex?

  166. Ach manchmal ist es echt schwierig

  167. Wenn sie mich irgendwann mal mit dreinull Promille und 200 über Tempolimit erwischen, mache ich das genau so. Ich sage einfach, ich werde das intern klären.

  168. „Wenn sie mich irgendwann mal mit dreinull Promille und 200 über Tempolimit erwischen, mache ich das genau so. Ich sage einfach, ich werde das intern klären.“

    ist in ordnung – solange du die verantwortung übernimmst.

  169. ZITAT:
    „Ach manchmal ist es echt schwierig“

    Find ich nicht.

  170. Pyro ist verboten. Da fallen auch Bengalos drunter. Das nimmermüde Argument der Ultras ist ja, dass sie solange weiterzündeln, bis der Verband es erlauben wird. Begründung. Es gehört einfach zum Fussball dazu.

    Das ist dann so, als ob man vor dem Kindergarten immer mit Tempo 200 vorbeibraust, weil man in einem freien Land einfach freie Fahrt für freie Bürger haben will und trotzig ankündigt, es immer und immer wieder zu tun, bis endlich das blöde Tempolimit vor dem Kindergarten weg ist ..

  171. ist nicht schwierig – die aktion war scheisse, selbst wenn wie geplant keine leuchtspur geflogen wäre sondern nur fackeln gebrannt hätten. einfach egoistisch und unsolidarisch mit anderen anhängern.

  172. „Leuchtspurmunition oder Glimmspurmunition ist Patronenmunition“

    Ich glaube ich gehöre zu den wenigen „hier“, die tatsächlich so was verschossen haben. Und das war net im Stadion..
    (Zugbester „polier“ G3-Schütze) ;-)

  173. Die Ultras gerieren sich ein bisschen wie die katholische Kirche: das gilt für das Vor- und Nachsingen von Liedgut im Stadion, für den Hang zur prunkvollen Dekoration in den Farben der Liturgie und auch bei der Aufarbeitung von Missständen und Fehlleistungen, die eigentlich ans Licht der zuständigen Behörden gehörten – aber lieber intern geregelt werden.

  174. ZITAT:
    „Man kennt also die (Straf)täter, gibt diese aber nicht preis. Was, wenn jemand getroffen worden wäre, was gottlob wohl nicht passiert ist? Wie weit geht dieser Irre Ehrencodex?“

    bis zum äussersten, das kennt man doch von solchen „organisationen“, die genau wie die ultra kultur ihren ursprung in italien haben.

  175. „Zeitweise drohten führende Ultras damit, sich aus der Gruppe zurückzuziehen. Für die Verantwortlichen der Eintracht wäre das eine Katastrophe gewesen, da sie zur einflussreichsten Fangruppierung dann keinen Kontakt mehr gehabt hätten. Doch Rücktritte gab es nicht, dafür einigte man sich auf die Stellungnahme.“

    Das lässt ja reichlich Platz für Spekulationen. Wem haben die führenden Ultras gedroht? Der Eintracht?
    Wenn ja, was hat die Eintracht verlangt?
    Italienisches Vorbild? Fehlt nur noch, dass die auch das Ticketing unter ihre Kontrolle bekommen. Oder haben sie das schon?

  176. ZITAT:
    „Pyro ist verboten. Da fallen auch Bengalos drunter. Das nimmermüde Argument der Ultras ist ja, dass sie solange weiterzündeln, bis der Verband es erlauben wird. Begründung. Es gehört einfach zum Fussball dazu.
    .“

    Vielleicht sollte man Pyro einfach erlauben. Wenn der Reiz des Verbotenen weg ist, macht das Ganze ohnehin keinen Spass mehr.

  177. ZITAT:

    Vielleicht sollte man Pyro einfach erlauben. Wenn der Reiz des Verbotenen weg ist, macht das Ganze ohnehin keinen Spass mehr.“

    und wer haftet dann, wenn was schief geht?

  178. Pyro weg? Dann wird geböllert bis zum Abwinken

  179. Wer sind eigentlich die führenden Ultras das frage ich mich eigentlich immer. Kennt man die oder sind die komplett im Hintergrund

  180. ZITAT:
    „Zugbester „polier“ G3-Schütze) ;-)“
    Oh, oh, warst du etwa dieser alkoholabhängige Kamerad, der sich beim nächtlichen Liegendschießen zuerst falschrum hingelegt und auf den Schreiber gezielt hat, den man dann auf die erschreckten Schreie hin umgedreht hat, und der dann schließlich mit einem Tag Sonderurlaub für das beste Schießergebnis bedacht werden musste???

  181. ZITAT:
    „ZITAT:

    Vielleicht sollte man Pyro einfach erlauben. Wenn der Reiz des Verbotenen weg ist, macht das Ganze ohnehin keinen Spass mehr.“

    und wer haftet dann, wenn was schief geht?“

    Der Oberbefürworter Fischer ?

  182. Mein Gott Worredau! Welche Erleichterung..
    Ich dachte Du wärst damals auf der Strecke geblieben (Manöverschäden), EINTRACHT-Unkraut vergeht halt net!

  183. Ich möchte jetzt überhaupt mal eine Stellenbeschreibung für einen Führungsposten bei den Ultras sehen. Was machen die so? Wie kann man sich das vorstellen?

  184. ZITAT:
    „Mein Gott Worredau! Welche Erleichterung.“

    Daumen hoch, Hair Eymold!

  185. ZITAT:
    „Noch ein paar interessante Einzelheiten zur Ultra-Geschichte.
    Es scheint ein Generationsproblem zu geben. Auf die Stellungnahme hat man sich wohl mit der Eintracht geeinigt, bevor es zu befürchteten Rücktritte kommt.
    Das sind Verbandelungen …

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....63725.html

    Diese Interpretation des Satzes ist, da helfe ich gerne, Unfug. Eintracht Frankfurt ist sicherlich nicht in irgendwelche diesbezüglichen Debatten eingebunden. Da schwimmt wohl ein bißchen viel Verschwörungs- bzw. Verstrickungstheorie mit. Ganz generell sollte man – ohne jetzt das Fake-News-Geschrei anzufangen, auch nicht immer alles glauben, was irgendein Journalist in einen Artikel schreibt. Gerade bzgl. der Eintracht und ihrer Fanszene steht in den hiesigen Gazetten auch gerne mal etwas unwahres.

    Und, da ich mir ohne etwas gelesen zu haben gut vorstellen kann, wieviele mehr oder minder wohlformulierte, an mich gerichtete, Kommentare hier so kamen, gerne auch ein Satz von mir, man möge mir verzeihen, dass Blog-G nach Donnerstag nicht meine Prio 1 war: Die Clips in Mailand waren wohl das Dümmste, was ich beim Fußball in den letzten 20 Jahren erlebt habe (und das ist nicht wenig…). Mehr fällt mir dazu auch nicht ein.

    Abgesehen davon ist Leuchtspur vermutlich nicht der korrekte Begriff für die Dinger, die da geflogen sind. Ist aber quasi die Umgangssprache. Was gemeint war, weiß doch eh jeder. Fackeln wurden übrigens keine geworfen.

  186. „Das Ordnungsamt nahm sich freundlicherweise nach der Beerdigung (von Vaddern) der Knarre an. Kostenlos.“

    Wie bidde?!!!
    So was reicht man doch ehrfürchtig von Generation an Generation weiter! O tempora o mores: Danke Merkel
    In Tombstone: what the fuck is „ordnungsamt“?!

  187. @ 197 Maxfanatic

    Die Debatte nach dem Interspiel in Bezug auf deine Person / Rolle und deine früheren Kommentare war kontrovers, und durchaus auch emotional, was ja nach dem „Dümmsten der letzten 20 Jahre“ auch nicht verwunderlich war. Allerdings war mein Eindruck, dass sich die Debatte in Ansehung des neuerlichen Anlasses noch im Rahmen hielt (keine Beleidigungen oder ähnliches).

    In Bezug auf die Berichterstattung in den Gazetten zur Frankfurter Fanszene ist die recht pauschale Aussage, dass da gerne auch mal Unwahrheiten verbreitet werden, nicht wirklich hilfreich bei der Klärung der Faktenlage. Beschreibe doch den aus deiner Sicht zutreffenden Sachverhalt und wir haben etwas, womit wir uns hier auseinander setzen können.

  188. @197
    Danke für den Kommentar, Maxfanatic.
    Er hilft mir, mir ein Bild zu machen. Deswegen gucke ich hier rein, wegen der verschiedenen Meinungen.

  189. Ja danke max…. Ist eine eindeutige Aussage und finde ich gut

  190. Könntest du mal präziser werden, Max.
    Ich hab kein Wort verstanden.
    Ausser dem letzten Absatz.
    Aber der war nicht relevant für mich. Höchstens aussagekräftig zur Meinungsbildung. Also meiner Meinung.

  191. @199: Och, das war jetzt auch nicht angefasst gemeint. Ich hab es wie gesagt nicht gelesen und kann es mir denken. So ist das, wenn man – ich nenn es mal – polarisiert. Ich kann damit gut leben, da finde ich andere Dinge schlimmer.

    Ansonsten ist meine Aussage zu dem FR-Artikel so gemeint: Wer interpretiert, die genannte „Einigung“ sei eine Einigung zwischen Eintracht und Ultras gewesen, interpretiert falsch. Ich wundere mich auch, dass man das dort überhaupt herausliest. Der letzte Satz bezieht sich offensichtlich auf eine interne Diskussion. Abgesehen davon, dass interne Diskussionen schon deshalb nix im Netz verloren haben, weil sie eben erstmal intern sind und eine evtl. Veröffentlichung weder in der Zeitung noch in Blog-G erfolgt, würde ich auch sagen, dass dieser Satz keine zutreffende und hinreichende Zusammenfassung ist. Journalisten sind oft nicht schlecht informiert, aber eben auch nicht immer ganz richtig.

  192. Na endlich. Jetzt ist es dann ne runde Sache. Einmal wie immer.

  193. Er hat doch eindeutig was gesagt.

  194. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Da bin ich mal gespannt ob die DFL das machen würde für uns. Ich würd’s gerne wissen.“

    Nope.

    Die Spiele an den letzten beiden Spieltagen laufen zeitgleich, um übermäßiges Taktieren zu verhindern.“

    Falsch. Gibt die Ausnahme Europacup. Deswegen schrieb ich ja das dann verlegt würde.

  195. Ja, eindeutig stellt der letzte Absatz den tatsächlichen Diskussionsverlauf so verkürzt dar, dass Beteiligte ihn anscheinend als unwahr empfinden.

    Ich persönlich hätte mir ja gewünscht, dass es der vorletzte Absatz gewesen wäre, bei dem sich die Autoren des Artikels in wilden „unwahren“ Spekulationen vergallopiert haben: Dass das Abbrennen von Bengalos nicht in der internen Kritik stand und somit ein Zuschauerausschluss in Kauf genommen wurde.

  196. ZITAT:
    „Er hat doch eindeutig was gesagt.“

    Findest Du? Im Grunde hat er genau nix gesagt. Wie immer.

  197. “ Wer interpretiert, die genannte „Einigung“ sei eine Einigung zwischen Eintracht und Ultras gewesen, interpretiert falsch.“

    Es gibt keine Kommunikation zwischen Eintracht Frankfurt und den Fangru
    ppierungen, in diesem speziellen Fall “ Uf97″? Eher unwahrscheinlich hoffe ich mal.
    Keine Einigung in diesem speziellen Fall, bei dem es möglicherweise um einem Zuschauerausschuss wegen “ dem größten, infantilen Blödsinn seit 20 Jahren“ geht, das glaub ich tatsächlich aufs Wort.
    Interne Diskussion?
    Aber sowas von.
    Wird wahrscheinlich ein Ritt auf der Rasierklinge zwischen „Ehrenkodex“ ( in Anführungszeichen, bin zu alt für den scheiß) und Auswärtsfahrt für alle.
    Ich persönlich kann mit dem ganzen Kram wirklich nix, aber auch gar nix anfangen. Ich bring aber zumindest die Empathie und die Toleranz auf das ganze im Rahmen aller Möglichkeiten zu verstehen.
    Das erwarte ich aber auch im mindesten von allen anderen Menschen meiner Passion umgekehrt für alle der seit etlichen Jahren in den Wald marschiert und dort seinem Verein angehört und ihre ureigene Leidenschaft Leben.

  198. Und täglich grüßt das Murmeltier.

  199. Familienzoff.

  200. ZITAT:
    „Stellungnahme des Nordwestkurven-Rats:

    http://www.nordwestkurve.net/

    Pyro in der Hand gibt aber auch Strafen.

  201. ZITAT:
    „Pyro in der Hand gibt aber auch Strafen.“

    Ich persönlich esse meinen Handkäs‘ bevorzugt ohne Kümmel.

  202. Schön find ich ja das kurz vorher immer noch der artikel mit dem beuth mythos und war doch klar das nix passiert.

  203. @214 am besten auf brot mit löwensenf

  204. Wie immer wird es auf ein täterloses Verbrechen hinauslaufen. Alle sind ein wenig betroffen und bestätigen sich das bei Bedarf gegenseitig. Bald ist es dann aber auch gut, wozu hat man denn jetzt tagelang schonungslos intern aufgearbeitet? Kommt BESTIMMT nie wieder vor. Alles richtig gemacht. Freispruch?

  205. Ich persönlich esse den Kümmel lieber ohne Handkäs‘.

  206. @209 Schön geschrieben. Ich verstehe trotzdem immer noch nicht wie man ohne das etwas vorgefallen ist die Bewährung riskiert.

    ….aber ich bin halt eine andere Generation.

  207. Darauf einen Bembel.

  208. Dieses schwammige „wird intern geregelt“ nervt mich sehr.

  209. Aber keine Kritik an Maxfanatic. Dass er im Alleingang nicht mehr sagen darf (oder kann), ist klar.
    Und er hat sich zur Leuchtspur auch ganz klar positioniert.

  210. ZITAT:
    „Und er hat sich zur Leuchtspur auch ganz klar positioniert.“

    Das hat er nicht. Die Frage, wie der Vorfall jetzt „intern“ konkret behandelt wird und welche Konsequenzen der Vorfall haben soll, bleibt ja zur Gänze unbeantwortet. Ob ihm eine Antwort hier „zugemutet“ werden kann, steht auf einem anderen Blatt.
    Maxfanatic hat ja zu etwaigen Konsequenzen nicht mal seine persönliche Meinung geäußert. Er hat nicht mal gesagt, wo seiner Meinung nach die Schmerzgrenze in Bezug auf zukünftige „interne“ Maßnahmen verläuft, dass sich solche „Dummheiten“ auf absehbare Zeit möglichst nicht wiederholen.

  211. Klar hat er das … Er hat von der dümmsten Sache in den letzten 20 Jahren gesprochen… Wie deutlich soll er sich sonst äußern.

  212. Es gibt halt gute und böse Pyro, ich bin einfach nur zu dumm das zu verstehen.

  213. „… Im Grunde hat er genau nix gesagt. Wie immer.“

    Natürlich nicht, sgevolker.
    Aber sollten wir hier im Blog der Unwissenden nicht dankbar sein, über jeden Brosamen vom Tisch der Fan-Elite?

    Bei der Stellungnahme vom Nordwestkurven-Rat beklagt man das Missachten von Absprachen – nicht etwa dass Sachen im Unterrang/Spielfeld bei den Leuten dort gelandet sind und Menschen gefährdet wurden. Hätte man ja auch mal wenigstens am Rande erwähnen können.
    Aber ich bin ehrlich: Als die Leuchtspur (scheißegal wie die richtige Bezeichnung lautet, auch so eine bekloppte Debatte) aufschlug, da dachte ich spontan: „Scheiße, hoffentlich hat es da keinen erwischt!“.
    Später aber hat der Zorn überwogen. Über die Dummheit, die zerstörte Stimmung und die drohende Sperre. Die Gefährdung von Menschen war auch bei mir schnell ausgeblendet. Abgestumpft wahrscheinlich.

  214. Kürzlich war doch das brave Kurzmäntelchen vom Nagelsmann hier Thema. In eine ganz andere Richtung geht das hier:
    https://www.sportbuzzer.de/art.....ack-marke/

  215. Das erinnert mich doch sehr ans Hornberger schießen!

    https://de.m.wikipedia.org/wik....._Schießen

    … aber schauen wir mal ….

  216. ZITAT:
    „Klar hat er das … Er hat von der dümmsten Sache in den letzten 20 Jahren gesprochen… Wie deutlich soll er sich sonst äußern.“

    Wer diese Aktion nicht saudämlich findet, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen. Das halte ich für selbstverständlich. Ansonsten ist gar nix klar nach wie vor. Zum Beispiel was die internen Konsequenzen denn nun sind und wie man das in Zukunft zu verhindern gedenkt. Gut, geht das gemeine Fußvolk scheinbar nix an.

  217. ZITAT:
    „… Gut, geht das gemeine Fußvolk scheinbar nix an.“

    Was in der Kabine passiert, bleibt in der Kabine.
    Was in der Kurve passiert, bleibt in der Kurve.
    Ich hatte gehofft, wir wären weiter als früher. Offensichtlich vergeblich.

  218. Schade, dass wir hier so eine Diskussion führen müssen. Wir hätten wahrhaftig genug Anlass für erfreulichere Betrachtungen.

    Was sollen diese Stellungnahmen der Ultras und vom Nordwestkurvenrat eigentlich wert sein? Die Beteuerungen, dass sie das Werfen von Raketen, Böllern, Bengalos oder weisweißichwas im Stadion verurteilen, soll man jetzt toll finden? Mit ihrem Text bekräftigen sie doch geradezu, dass sie den Einsatz von Bengalos gebilligt haben und auch weiterhin billigen werden. Und diese angeblichen internen Konsequenzen können sie sich sonst wohin stecken. Solange das im trauten Ultra-Stübchen abgehandelt wird, ist es keine angemessene Konsequenz, sondern nur lächerlich.

    Keine Ahnung, inwieweit die Eintracht als Verein da unter Druch gesetzt oder sogar erpressbar ist. Ich hoffe, diese Vermutungen treffen nicht zu, sonst müsste man von mafiösen Strukturen sprechen.

    Auf die Selbstreinigung kann man eigentlich nicht mehr setzen. Die einzige Reaktion, die der Verein zeigen kann und sollte, muss über die Ticketvergabe laufen. Diese „üblichen Verdächtigen“, die auswärts immer dabei sind und die man ja weitgehend kennt, dürfen keine Karten mehr bekommen. Fahren halt etwas weniger Fans in die anderen Stadien. Immer noch besser, als wenn alle ausgesperrt werden. Ich denke nicht, dass man damit alle Probleme in den Griff bekommt. Aber es wäre ein Zeichen. Auch dafür, dass der Verein noch zu eigenen harten Entscheidungen in der Lage ist..

  219. Putzig finde ich die Idee, man könne irgendetwas kontrollieren in einem selbstgeschaffenen Umfeld, das sich in der Praxis zu großen Teilen daraus definiert, gesellschaftliche Tatsachen und Regeln bestenfalls zu mißachten und sich in jeder Hinsicht dabei elitär zu gerieren. Archetypische Anekdote aus Mailand, da schmiß direkt vor mir ein halbwüchsiger Knilch in Schwarz aus einer gleichgewandeten Gruppe heraus aus kurzer Entfernung jemandem eine noch gut gefüllte Getränkedose „ÄÄÄÄÄIDESHÄNDYWEGDUARSCH“ brüllend an den Kopf, weil der es offenbar gewagt hatte, in Gegenwart der Taliban ein Bild vom gefüllten Domplatz zu machen. Da war es gerade mal 1500h und man zumindest theoretisch noch bestens gelaunt unter sich.. Was willst Du mit sowas diskutieren oder gar intern regeln?

  220. einmal an das (eigene) Gemächt greifen ist übrigens teurer, als eine einzelne Pyrofackel zu werfen. nicht, dass unsere Problemfans das für sich entdecken und uns völlig in den Ruin treiben:

    http://m.spiegel.de/sport/fuss.....58426.html

  221. ZITAT:
    „Gut, geht das gemeine Fußvolk scheinbar nix an.“

    Aus Sicht eines „normalen“ Fans weist das Innenleben des Nordwestkurve-Rates ungefähr die gleiche Transparenz auf wie diejenige des FIFA-Rates. Man weiß, wer jeweils drin sitzt, aber nicht viel mehr. Oder ist dieser Vergleich jetzt zu gewagt?

  222. Ich bin übrigens Pro Böller, wenn sie die Hand nicht verlassen.

  223. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Gut, geht das gemeine Fußvolk scheinbar nix an.“

    Aus Sicht eines „normalen“ Fans weist das Innenleben des Nordwestkurve-Rates ungefähr die gleiche Transparenz auf wie diejenige des FIFA-Rates. Man weiß, wer jeweils drin sitzt, aber nicht viel mehr. Oder ist dieser Vergleich jetzt zu gewagt?“

    In der Tat, du kannst dort nämlich sogar Mitglied werden und die Vertreter wählen. Jedes Jahr. Für 5 EUR Beitrag. Ermögliche das mal bei der FIFA, dann sieht der Fußball anders aus, würde ich prophezeien.

  224. PS: Es wird übrigens auch keiner gezwungen, zum Treffpunkt der Taliban zu kommen. Der ist ja traditionell und bewusst nie dort, wo der offizielle Fantreffpunkt ist. Und wer eine gemeinsame Anreise nicht missen möchte, dem steht sogar frei, sich selbstorganisiert mit Gleichgesinnten zusammenzufinden. Nur so als Nebeninfo.

  225. @ 236 + 237
    Ich weiß das.
    Was ich nicht weiß ist, ob ich eine FIFA will, bei der jede(r) wählen und mitbestimmen darf, der 5 Euro zahlt……..-).
    Gute Nacht.

  226. alles wie immer. die entscheidenden tehmen werden umschifft, der rest geht in einer grandiosen, verbalen propagandawolke verloren. irgendeine aussage dazu, dass die fackeln geduldet wurden, wohlwissend, wozu sie wahrscheinlich führen werden? nix da. stattdessen kritik an unsauberer formulierung der journaillie, einstieg mit „nix gelesen aber kann mir denken“, und das bereits bekannte „war halt doof, die leuchtspur“. die natürlich gar nicht so heißt, klar. das stand alles am sonntag schon auf dem zettel.

  227. ZITAT:
    „… Was ich nicht weiß ist, ob ich eine FIFA will, bei der jede(r) wählen und mitbestimmen darf, …“

    Nuja …
    Mmhm, die Bankverbindung der NWK ist mir eher bekannt. OHNE DIESEN PYRO-SCHEISS!

  228. Der Stellungnahme der Nordwestkurve entnehme ich dass weiterhin das Abfackeln von allem, das nicht die Hand verlässt, als legitim und „durchsetzungswürdig“ angesehen wird. Ergo: Gesundheitsschädlicher Qualm und Verbrennungsgefahr für die Umstehenden werden weiterhin billigend in Kauf genommen. Um Atmosphäre zu schaffen? Ziemlich egoistisch, finde ich. Die Kurve ist ja weder Eigentum der Ultras noch rechtsfreier Raum.

  229. Ich will ja wirklich nicht nerven….Aber warum ist dieses Thema eigentlich so abend- und tagfüllend hier im Blog? Wegen eines Auswärtsspiels, dass sich (immernoch die Mehrheit) der Fans sowieso nicht leisten kann?

    Ich zumindest kann nicht nachvollziehen, warum manche das Thema so umtreibt, anstatt hier in rosa Wolken zu schweben. Aber vielleicht ist das ja auch dieses Internet mit steter Blickrichtung auf das Negative, von dem alle immer überall reden.

  230. Offensichtlich beschäftigt das Thema die Leute. Nicht nur hier übrigens. Und die rosarote Wolke gab (und gibt) es ja durchaus parallel dazu.

  231. @242

    Das Feuerwerk, dass Adi und seine Jungs auf dem Rasen zünden reicht eben den meisten Fans voll und ganz. Eine ganze Reihe von Fans sparen wo sie können, damit sie sich diese Auswärtsfahrten leisten können.
    Die Diskusion macht allerdings leider wirklich keinen Sinn. Die selbsternannten Edelfans machen eh immer wieder das, was sie wollen.
    Nach dem Statement der Nordwestkurve mache ich mir auch keine Illusionen mehr, ob das nur ein paar Wirrköpfe in Mailand waren. Was die Hand nicht verlässt, ist ja völlig ok.
    Dass dann noch ein paar über das Ziel hinausschießen, so what?

    Als ich die Rakete erst ins Dach und dann kerzengerade nach unten in den Block schießen sah, dachte ich nur
    „ mit diesem Deppen will ich nix zu tun haben“. Sicher, dumm gelaufen, aber da werden schwerste Verletzungen anderer billigend in Kauf genommen.

  232. Endlich mal ne gute Nachricht: Aus dem Westfalenblatt erfahre ich gerade, dass ich den Auftritt der Amigos in der Paderhalle verpasst habe. Übrigens zu knauserig, um sich ne Live-Band zu leisten, Europas erfolgreichstes Schlagerduo aller Zeiten.

  233. Mein Beileid Worredau.
    Diese Woche sollten wir erste Hinweise erhalten, wann wir Torro und Tuta werfen können.

  234. Morsche,
    mein rosarotes Wölkchen schwebt leicht und locker über den Dingen. Und genau deshalb sehe ich (im übertragenen Sinne) auch von oben herab auf die Vorfälle in Mailand und die Probleme in der Kurve. Und sie lassen mich nicht kalt auf meiner Wolke, sondern treiben mich um. Weil die Auswirkungen auch mich treffen. Weil ich vor Ort in Mailand ein grosses Aggressionspotential seitens mutmasslicher Vertreter der UF erlebt habe gegenüber den „Normalofans“. Weil ich unverschuldet wahrscheinlich eines der nächsten Auswärtsspiele eines UEFA Wettbewerbs nicht besuchen kann. Weil ich erstmal ausser meiner Meinung sagen (nicht nur hier, viel wichtiger persönlich im Stadion), nicht viel machen kann.
    Als „unorganisierter“ Fan, Stadiongänger Heim und Auswärts habe ich keine Lobby. Es ist mir bewusst dass es weder den Kurvenrat noch die UF juckt, was ich über Rom, Düsseldorf und Mailand denke.Trotzdem sage ich direkt meine Meinung, denn Schweigen bedeutet im Zweifelsfall Zustimmung.
    Nun könnte ich mich zurücklehnen und den Dingen ihren Lauf lassen. Ich habe jedoch noch eine zweite Option. Ich könnte mich organisieren indem ich einem EFC beitrete oder einen EFC mit Gleichgesinnten gründe. Letzteres würde mir die Möglichkeit nach dem Probejahr verschaffen im Fan Club Verband (FCV) der SGE meine Stimme einzubringen. Ob sie dann allerdings Gewicht hat, entscheiden im Idealfall die Spielregeln einer demokratischen Willensbildung innerhalb der Gruppe FCV.
    Es gibt also zumindest Alternativen zum ewigen Forumsnörgeln über die „Anderen“ und „Bösen“. Ob es das berufliche und private Umfeld bzw Lebensumstände zulassen, so ein Projekt zu starten muss jeder für sich entscheiden und abwägen. Ich gestehe, ich persönlich bin noch in diesem Prozess des Abwägens.

    Zum Schluss möchte ich noch einen Bogen schlagen vom Fussball und seinen Fanstrukturen zur Gesellschaft im Allgemeinen.
    Wenn ich keiner (politischen) Partei, keiner NGO beitrete oder nie zu Wahlen gehe, dann sollte ich auch gefälligst nicht ein Dauerjammern über die da oben anstimmen. Kritik und Meinung äussern ist etwas anderes als Jammern und sich verweigern. Das als kurzen Einschub.
    Ich habe immer die Wahl etwas zu tun oder es zu unterlassen. Aus welchen persönlichen Gründen auch immer ich mich für eine Alternative entscheide, sie sollte mein Handeln und Reden so lange bestimmen bis ich meine Entscheidung möglicherweise revidiere.

  235. Werden bei einem Zuschauerausschluss in Lissabon eigentlich alle deutschen Zuschauer ausgeschlossen? Was machen die (deutschen) Zuschauer, die (auch) Fan von Benfica sind. Trifft es auch die?

  236. @232, 247 Das Auftreten einiger UFler in Mailand unter aller Sau.

    Ich hab‘ ja durchaus Verständnis dafür, dass man in der Kurve nicht permanent ein Handy in der Fresse haben möchte und da auch mal etwas nachdrücklicher drum ‚bittet‘, dieses doch weg zu tun.

    Jedoch an einem Fanmarsch teilzunehmen, der von Sport1, DAZN und dem HR begleitet wird, um dann anderen Fans blöde zu kommen, wenn diese Fotos dieser Veranstaltung machen, spricht nun nicht wirklich für die Protagonisten; dass die umstehenden UFler bei solchen Aktionen nur zuschauen, spricht nicht wirklich für die UF.

  237. Tolle Idee.

    Mal eben einen Benfica-Schal umbinden und dann ohne Probs ins Stadion oder was ?

    Das man da nicht früher drauf gekommen ist…

  238. ZITAT:
    „… an einem Fanmarsch teilzunehmen, der von Sport1, DAZN und dem HR begleitet wird, um dann anderen Fans blöde zu kommen, wenn diese Fotos dieser Veranstaltung machen…“

    Die eigenen Fans werden angemacht, wenn sie private Erinnerungsbilder machen, Presse, Funk und Fernsehen mit Berichterstattungsauftrag dagegen in Ruhe gelassen?

    Das ist doch unlogisch.

    Reine „Einschüchterung“ der Normalos, Selbstschutz scheidet da aus.

  239. Soviel zum „Wir sind alle Frankfurter Jungs“.

  240. Der Fan Elite geht einfach auf den Sack das Vaddern und Muttern Touri mäßig mit zu Auswärtsspielen fahren. Zuhause bleiben und die Kampftruppe „die richtigen Fans“ fahren lassen ist gewünscht. So kommt mir das vor.

  241. ZITAT:
    „Tolle Idee.

    Mal eben einen Benfica-Schal umbinden und dann ohne Probs ins Stadion oder was ?

    Das man da nicht früher drauf gekommen ist…“

    Die Frage ist Ernst gemeint. Soll ja auch tatsächlich Fans geben, die zweigleisig fahren….

  242. ZITAT:
    „Der Fan Elite geht einfach auf den Sack das Vaddern und Muttern Touri mäßig mit zu Auswärtsspielen fahren. Zuhause bleiben und die Kampftruppe „die richtigen Fans“ fahren lassen ist gewünscht. So kommt mir das vor.“

    Lustig ist ja, dass, sofern eine Mindestkartenanzahl um die 3000 Stück gestattet werden sollte (also kein Zuschauerausschluß) 3x geraten werden darf, wer als erstes in deren Genuß käme…

  243. ZITAT:
    „ZITAT:

    Lustig ist ja, dass, sofern eine Mindestkartenanzahl um die 3000 Stück gestattet werden sollte (also kein Zuschauerausschluß) 3x geraten werden darf, wer als erstes in deren Genuß käme…“

    Davon kannst Du ausgehen ….

  244. So gesehen wäre ein Zuschauerausschluß in Lissabon dann ja keine Kollektivstrafe, sondern würde bei der aktuellen Stimmungslage nach Einschätzung vieler genau die Richtigen treffen.

    *duckundweg*

  245. 257
    Doch es wäre eine Kollektivstrafe im Sinne der Sippenhaft. Aber egal, die Fronten erscheinen mir verhärtet auf allen Seiten.

    zu 249, 251, 253 uff

    Wenn man berücksichtigt dass ohne die 10.000 „Touri-Fans“ sprich Vaddern Muttern und andere Normales, es diese mediale Aufmerksamkeit gar nicht in der Form gäbe, dann könnte man meinen dass der Ast auf dem sie sitzen verharzt ist und deswegen sofort abgesägt werden muss.

  246. @ 255
    Das wäre doch mal was . Die Ultras verzichten für dieses Spiel auf ihre Karten.
    Das würde ich mal unter Verantwortung übernehmen und die Konsequenzen ertragen verstehen.

  247. Warum fänden die meisten eigentlich die sonst so verpönten Kollektivstrafen geil, wenn sie nur die Ultras betreffen würden? Kann denn das durchschnittliche Mitglied der Ultras verhindern, dass einige die klar abgestreckten Grenzen so zerschießen? (Bevor Missverständisse aufkommen: die Frage ist ernst gemeint)

  248. Morsche
    irgendwann, wenn die Stimmung passt, wird das Team Law&Order dem Spuk ein Ende bereiten. Dauerhaft. Wie in England oder so ähnlich. Dann ist Schluß mit Bombenstimmung.

  249. ZITAT:
    „Morsche,
    mein rosarotes Wölkchen schwebt leicht und locker über den Dingen. …“

    Danke für diese klugen Worte. Ging mir in Mailand ähnlich. Wir waren dort zu Dritt, mit meiner Frau, die zum ersten Mal im Stadion war und meinem Bruder, der wie ich schon über 30 Jahre Vereinsmitglied ist. Unorganisiert, keinem EFC zugehörig (meinen alten EFC Zico gibt es leider nicht mehr). So viele tolle Fans, nette Menschen, babbelnde Frankfurter, selbst auf unserem Flug aus Hamburg kommend. Aber eben auch Gestalten, die einem (mir zumindest) durchaus Furcht einflößen mit ihrer aggressiven Art. Eine Minderheit zwar, aber eben durchaus präsent.

    Ich trete Deinem EFC jedenfalls gerne bei.

  250. ZITAT:
    „Die Ultras verzichten für dieses Spiel auf ihre Karten.“

    Und wer sorgt dann für den Support? *duckundwech*

  251. ZITAT:
    „Doch es wäre eine Kollektivstrafe im Sinne der Sippenhaft.“

    Ist klar.

    Wollte nur ein wenig provokativ Anspruch und Wirklichkeit der gerne vorgebrachten Opferrolle zur Diskussion stellen.

  252. Im Heimspiel dürfen dann wieder alle ihr Fähnchen in den Wind (der Ultras) halten, um sich als Teil des Ganzen zu fühlen, damit das Fernsehen schöne Bilder produzieren kann.

  253. @ 261: Nein aber die Ultras treten doch immer als Gruppe auf bzw. stellen die Gruppe über den Einzelnen.
    Dann sollen sie als Gruppe auch die Konsequenzen ertragen. das wäre nur fair.

    Ich habe im Prinzip keine Problem mit den Ultras solange sie auch andere Meinungen in der Kurve akzeptieren.
    Was mir aber schon immer missfallen hat ist diese Erwartung das ich im Stadion zu supporten habe etc. und das wichtiger als das Spiel sein soll. …und meistens sind das die jungen Rotzlöffel die dann meinen sie wären die Kings.
    Das führt dazu, dass ich Stehbereiche bei Auswärtsspielen vermeide.

  254. ZITAT:
    „Morsche
    irgendwann, wenn die Stimmung passt, wird das Team Law&Order dem Spuk ein Ende bereiten. Dauerhaft. Wie in England oder so ähnlich. Dann ist Schluß mit Bombenstimmung.“

    Ganz genau darauf läuft es hinaus.

  255. ZITAT:
    „Warum fänden die meisten eigentlich die sonst so verpönten Kollektivstrafen geil, wenn sie nur die Ultras betreffen würden? „

    Weil für viele nach Inter eine Grenze des Erträglichen überschritten wurde.

    Aber nein, ich finde jede Kollektivstrafe hilflos und falsch.

    Aber mal zu @ 260, leicht abgewandelt:

    Wie sollten sich Deiner Meinung nach die UF97 verhalten, wenn (nur mal hypothetisch angedacht) eine abgemilderte Sanktion seitens der UEFA dahingehend ausgesprochen würde, wenn der Eintracht 3000 Karten mit der Maßgabe angeboten würden, die UF von einer Beteiligung daran auszuschließen?

  256. Warum der UF nicht ein wenig hilfreich zur Seite stehen? Keine Karten mehr für die Spiele weiterreichen, dann können sie sich ganz in Ruhe mit ihrer „internen Klärung“ beschäftigen

  257. Also wenn ich einer dieser UEFA bzw. sonstigen Betonköpfe wäre, die die Fanszene spalten wollen mit dem Ziel, die UF dauerhaft zu verdrängen, würde ich genau dies mit so einem vergifteten Angebot an den Verein angehen.

    Die UF könnte dem aber zuvorkommen, siehe Vorschlag in @260.

    Hätte zudem den Vorteil, dass mit dem dergestalt Verantwortung übernehmen und Konsequenzen tragen für dieses Auswärtsspiel einer Spaltung entgegengewirkt würde. Wäre ein guter Schachzug.

  258. Da jetzt nach den statements der UF und Nordwest klar geworden ist, dass es eh anscheinend schon Konsens war dass trotz Bewährung sowieso Wunderkerzen gezeigt werden sollten und die Leuchtspur wohl nur ein kleiner `Betriebsunfall´ war ist das höchstwahrscheinliche Auswärtsfahrverbot bei der Grösse des Lissabonner Kartenkontingent tatsächlich fast schon keine Kollektivstrafe sondern eine annähernd gezielte.
    Das nennt man wohl Ironie des Schicksals.
    Shice ist halt nur dass man sich als weitere Folge in Zukunft von seiten Eintracht Frankfurts wohl solch ein Entgegenkommen wie das grosszügige Aufstockens des Gästeblocks wie es jetzt Inter gemacht hat garantiert von der Backe schmieren kann und das ist dann leider wirklich etwas das den `Normalfan´, das `Normalovereinsmitglied´ und die kleineren Fanclubs die nicht zum `inneren Zirkel´ gehören treffen wird.
    Ein Dämpfer für die Entwicklung einer grösseren und bunteren spezifisch Frankfurter Auswärtsfahrkultur.
    Das besondere an uns war ja wohl dass solch legendär beeindruckende Auswärtsauftritte wie in Bordeaux und in Mailand eben nicht nur durch Ultras und Nordwestler zustande kommen können, sondern dass es dazu auch die abertausende von fussballverrückten `Unorganisierten´ Frankfurter braucht.

  259. @Falke – wie ist es eigentlich in England dazu gekommen? Haben Fans und Vereine dass schlußendlich akzeptiert, oder gehen dort keine Ultras mehr zum Fußball…?

  260. @Ronny B.
    Bin zwar nicht Falke habe aber etwas Informatives zu deiner Frage:
    http://www.spiegel.de/sport/fu.....45338.html

    Grob gesagt, man hat einfach ligaweit die Stehplätze abgeschafft und die Preise drastisch erhöht.

  261. Also meiner Meinung nach machen es sich hier viele zu leicht mit dem Zeigefinger.

    Die Kurve hat die Ultras zu dem gemacht, was sie sind. Kann mich erinnern, dass es in den Anfangstagen noch Ärger gab, wenn unten am Zaun die Banner der alt eingesessenen EFCs überhängt wurden. Inzwischen undenkbar, dass das noch jemand hinterfragen würde. Man hat sich halt längst arrangiert. Die Choreos sind toll und die Stimmung ist seit Ende 90er mit Unterbrechungen so gut wie nie zuvor. Viel später dann noch so tolle Aktionen wie „Wir tragen den Adler im Herzen“…. Wer könnte da irgendwas zu meckern haben.

    In der Kurve wird auch Woche für Woche zwar nicht von allen, aber doch von tausenden ALLES erwidert, was ein Martin Stein ins Mikro ruft (und was waren da schon für Sachen dabei, von „Zick zack Zigeunerpack“ früher, bis „Wenn wir wollen, schlagen wir euch tot“ heute) bzw. sich amüsiert, wenn dieser sich mal wieder in Rage krakeelt, weil man nicht laut genug brüllt. Wenn zur orangenen Mottofahrt aufgerufen wird, meckern kurz drei Leute im Internet, am Ende ist die Kurve in Bordeaux komplett orange. Und man bemerke auch, welchen Status ein Maxfanatic hier genießt. Auch wenn er teilweise sehr kritisch gesehen wird, dürften seine Beiträge die meistgelesenen und -beantworteten sein. Nix gegen ihn, aber es belegt die Macht dieser Gruppe und die hätte sie nicht ohne die ihr oft genug völlig unkritisch folgende Fanmasse und paradoxerweise eben auch nicht ohne die (nicht nur) von ihr selbst verfluchten Eventtouristen und sensationsgeilen Medien.

    Und nein, ich will nicht zurück in Zeiten, zu denen noch fragwürdigere Gruppierungen den Ton angaben. Es braucht UF-interne Selbstkritik, aber jeder Fan für sich sollte seine eigene Verantwortung auch hinterfragen. Und seine Haltung im Stadion.

  262. @ Ronny: Keine Ahnung, war seit 25 Jahren nicht mehr in England beim Fußball. Ich lese nur, was alle lesen können: Hohe Preise, keine Steher, krasse Überwachung im Stadion. Nicht lachen. Wie gesagt: Mainstreampressewissen.

    Meine konkrete Hoffnung ist es, dass technische Möglichkeiten und der Wille entwickelt werden, den konkreten Leuchtspurzündler und Fackelhalter zu ermitteln und ihn mit einer konkreten angemessenen Individualstrafe zu belegen und ihn von allem weiteren Fußball auszuschliessen. Wenn man ds bei 50 bis 100 Leuten macht, dürfte das einen Effekt haben.

    Und keiner kann mir erzählen, dass die Stimmung tot wäe ohne die Ultras. Da sind 50.000 im Stadion. Wir schreien auch laut, wenn 500 wilde Jungs weniger da sind, bzw: die Plätze würden ja nicht leer bleiben. Vielleicht kämen dann neuere bessere…

  263. ZITAT:
    „Die Kurve hat die Ultras zu dem gemacht, was sie sind. ….“

    Das ist richtig. Die Frage ist, ob sie ihnen das wieder wegnehmen kann und soll, wenn sie es für nötig findet.

  264. @276 Falke, ist doch nicht dein Ernst, es kann ja wohl nicht darum gehen die Ultras auszuschliessen, die sind eine der Hauptsäulen der aktuellen Frankfurter Fussballkultur, es geht darum wie man die Komplettausraster unter Kontrolle bringt die für die bitteren Kollektivstrafen sorgen.

  265. ZITAT:
    „@Falke – wie ist es eigentlich in England dazu gekommen? Haben Fans und Vereine dass schlußendlich akzeptiert, oder gehen dort keine Ultras mehr zum Fußball…?“

    Guter Artikel hierzu:

    https://fanzeit.de/keine-nenne.....land/20501

  266. @277
    Will sie denn wirklich?

    Glaube ich nicht, weil für sehr viele das Spektakel, das die Ultras bieten, ein Hauptgrund des Stadionbesuchs darstellt. Das meinte ich mit dem Paradox: die, die mit Recht am lautesten gegen Event und Kommerz schreien, sind ein bedeutsamer Teil davon, wie Fußball heute öffentlich inszeniert und wahrgenommen wird.

    Keine Ahnung, wie das bei euch ist, aber ich wurde diese Saison bei der Arbeit nach jedem EL-Spiel zuerst auf die tolle Choreo angesprochen – und wie denn die Stimmung war. Auch von Leuten mit wenig bis null Interesse an Fußball…

  267. @Tscha – danke, sehr lesenswerter Artikel

    Aber die Erkenntnis am Ende ist ja, dass man ohne die Atmosphäre (die Stimmung) das Produkt Fußball auch im TV nicht so optimal vermarkten kann, wie mit guter Stimmung.
    Die aktuellen Maßnahmen (back-to-the-routs) gehen ja wieder in die andere Richtung. Zitat:
    „besonders sangesfreudige Gruppen sollen jetzt einen besseren Platz im Stadion bekommen“ – ausserdem soll eine Gesetzesänderung geprüft werden, die die Wiedereinführung von Stehplätzen erlauben würde.

    Tsja – ob England tatsächlich als Vorbild taugt…?

  268. @ 275 permaneder

    Der „Status“ von Maxfanatic resultiert ganz wesentlich daraus, dass er hier offenbar der einzige Schreiberling ist, der eine „Gruppe“ mit einem äußerst zweifelhaften Selbstverständnis quasi „repräsentiert“. Und dabei – nicht ganz unwichtig – in Bezug auf die Faktenlage selbst dann kaum etwas Konkretes liefert, wenn er im selben Zusammenhang den Gazetten eine halbware Berichterstattung unterstellt. Das dies in Verbindung mit der Eintracht und ihren Fans erneut drohenden Sanktionen einen erheblichen Diskussionsbedarf auslöst, liegt klar auf der Hand.

  269. Och, wie süss, jetzt schmollt der Teil der UF, der gezündelt hat und für die Choreo gg. Lissabon zuständig sein soll. So zumindest schreibts die Journaille. Aber gut, da die eh keine Ahnung haben, ist alles ganz anders.

  270. ZITAT:
    „l
    Tsja – ob England tatsächlich als Vorbild taugt…?“

    Nee, natürlich nicht, es gibt im Gegenteil in England den weitverbreiteten Wunsch wieder stehen zu dürfen, (dazu ist der link von Schädelharry in der #279 übrigens auch sehr lesenswert) das dürfte auch eher wieder machbar sein als die Preise wieder auf volksnähere Level zurückzuschrauben, leider.

  271. ZITAT:
    „Die aktuellen Maßnahmen (back-to-the-routs) gehen ja wieder in die andere Richtung. Zitat:
    „besonders sangesfreudige Gruppen sollen jetzt einen besseren Platz im Stadion bekommen“ – ausserdem soll eine Gesetzesänderung geprüft werden, die die Wiedereinführung von Stehplätzen erlauben würde.?“

    Keine „herkömmlichen“ Stehplätze. Wird in meinem link in der @279 und in den Videos dazu angesprochen.

  272. @283 Boccia: wo haste denn das gelesen?

  273. ZITAT:
    „@276 Falke, ist doch nicht dein Ernst, es kann ja wohl nicht darum gehen die Ultras auszuschliessen, die sind eine der Hauptsäulen der aktuellen Frankfurter Fussballkultur, es geht darum wie man die Komplettausraster unter Kontrolle bringt die für die bitteren Kollektivstrafen sorgen.“

    Ich will nicht „die Ultras“ ausschließen, sondern die konkreten Individuen, die zündeln. Ich bin gegen Kollektivstrafen. Wenn das dazu führt, dass „die Ultras“ als Gruppe wegbleiben, dann kann ich damit aber gut leben. Auch, wenn sich die Fankultur dann verändern sollte.

  274. ZITAT:
    „@277
    Will sie denn wirklich?
    Glaube ich nicht, weil für sehr viele das Spektakel, das die Ultras bieten, ein Hauptgrund des Stadionbesuchs darstellt.l…“

    Sehe ich auch so.
    Total schizo.
    Bei mir auch.

  275. @287 mit den ersten beiden Sätzen bin ich ganz d´accord, aber auch nur mit denen, ansonsten kann doch allein schon nicht im Ernst wollen dass die beste Bar am Gleisdreieck schliessen muss ;)

  276. hupps da fehlt ein `man` in meiner #289,sorry

  277. @ 289 Mit 50% Zustimmung kann ich wieder leben.
    ;-)

  278. @ 280 Permaneder

    Dieses Paradox, dass die Ultras die Kommerzialisierung und „Eventisierung“ des Fußballs kritisieren oder angeblich sogar bekämpfen und gleichzeitig durch ihre Choreos zur Kommerzialisierung und „Eventisierung“ des Fußballs beitragen, erklärt imo die hohe symbolisch Bedeutung, die „Pyro“ für die Ultras hat. Denn damit können sie sich als rebellisch inszenieren (und auch so fühlen).

    Fiele sie weg, dann wäre der Unterschied zwischen der Agenturchoreo à la FC Bayern und DFB und der von „braven“ Ultras durchgeführten nur noch ein gradueller, den die meisten Fans im Stadion, im TV oder auf Youtube gar nicht mehr erkennen würden.

    Dazu passt, dass die Zündler von Mailand, wie der von Boccia angesprochene Artikel belegt (https://www.wiesbadener-kurier.....t_20026064) keine Randfiguren waren.

    Der wirksamste Schlag gegen Pyro im Stadion wäre wahrscheinlich Pyro im Rahmen von Agenturchoreos kontrolliert abbrennnen zu lassen. Denn damit verlöre es seine symbolische Bedeutung. Wenn die Führung des DFB clever wäre, dann würde sie bei einem Länderspiel einmal den Versuch wagen.

  279. ZITAT:
    „@283 Boccia: wo haste denn das gelesen?“

    Wurde im Forum verlinkt:

    https://www.wiesbadener-kurier.....t_20026064

  280. ZITAT:
    „Und keiner kann mir erzählen, dass die Stimmung tot wäe ohne die Ultras. Da sind 50.000 im Stadion. Wir schreien auch laut, wenn 500 wilde Jungs weniger da sind, bzw: die Plätze würden ja nicht leer bleiben. Vielleicht kämen dann neuere bessere…“

    Das ist doch die Idee!
    wir verkaufen die Ultras einfach an den VfL Wolfsburg, die haben Bedarf und das nötige Kleingeld. Dafür holen wir uns dann 3 neue, bessere Fangruppierungen und nen zentralen Mittelfeldspieler, Problem gelöst, alle sind glücklich. In dieser schnellen Fußballwelt ist kein Platz für Sentimentalitäten, man muss eben mit der Zeit gehen.

    #fantasyfootball

  281. ZITAT:
    „(…) Der wirksamste Schlag gegen Pyro im Stadion wäre wahrscheinlich Pyro im Rahmen von Agenturchoreos kontrolliert abbrennnen zu lassen. Denn damit verlöre es seine symbolische Bedeutung. Wenn die Führung des DFB clever wäre, dann würde sie bei einem Länderspiel einmal den Versuch wagen.“

    Würde meiner Meinung nach nicht funktionieren; dann wäre es ja noch „reizvoller“, mit „unkontrollierter“ Pyro-Fackelei zu „antworten“.

    Die SGE-Führung hat sich in puncto Pyro doch letztlich vollends den Ultras ausgeliefert, als sie es geduldet hat, dass bei der Pokalfeier auf dem Balkon des Römers Pyros angezündet wurden (waren es nicht sogar Eintracht-Spieler, der Prinz nach meiner Erinnerung?).

    Es geht nur mit einer absoluten Ächtung von Pyros innerhalb des Stadions, egal ob in der Hand oder nicht. Darauf müssten sich SGE-Offiziellen und die vernünftigen Fanverbünde „committen“. Und die anderen Fanvereinigungen, die dabei nicht mitmachen, kriegen halt so lange keine Karten etc. mehr, bis sie es kapieren. Dann gibt es halt keine Choreo mit Alufolien-Müll und Nonstop-Brüllerei. – Fahnen, Schals und „Im Herzen von Europa“-Gesang reichen auch und sind immer noch eindrucksvoller als die peinliche FC Bayern-Agentur-Winkelemente…..

  282. ZITAT:
    „… erklärt imo die hohe symbolisch Bedeutung, die „Pyro“ für die Ultras hat. Denn damit können sie sich als rebellisch inszenieren (und auch so fühlen).

    Fiele sie weg, dann wäre der Unterschied zwischen der Agenturchoreo à la FC Bayern und DFB und der von „braven“ Ultras durchgeführten nur noch ein gradueller, den die meisten Fans im Stadion, im TV oder auf Youtube gar nicht mehr erkennen würden.“

    Glaub ich net. Da ist schon noch ein Unterschied zu den Telekom-Choreos oder den „Fick mas“ Pannen; insbesondere wenn das ganze Stadion eingebunden ist.

    Aber die Stimmung scheint tatsächlich angespannt, wenn die Ultras drohen, ihr stärkstes Aussenwirkungspfund dranzugeben. Blöd nur, wenns auf lange Sicht keinen juckt.

  283. @294 lol
    & danke Schaedel

  284. Ich will jedenfalls lieber keine Choreo. als eine, die von Raketenschützen mitgetragen wird.

  285. ZITAT:
    „@ 275 permaneder

    Der „Status“ von Maxfanatic resultiert ganz wesentlich daraus, dass er hier offenbar der einzige Schreiberling ist, der eine „Gruppe“ mit einem äußerst zweifelhaften Selbstverständnis quasi „repräsentiert“. Und dabei – nicht ganz unwichtig – in Bezug auf die Faktenlage selbst dann kaum etwas Konkretes liefert.“

    Das war gar kein Vorwurf an den Blog. Es sollte nur zeigen, dass Max mit der Haltung, die seine Posts oft auszeichnet, offensichtlich damit kokettiert, was für einer exklusiven Gruppe er angehört, die von außen, noch dazu aus dem Internet, ja mal überhaupt nicht einsehbar ist. Was er natürlich abstreiten würde… Und dass er das kann, und man ihn nicht auslacht, ist eben dem „Status“ der Gruppe geschuldet.

    Die UF verkauft unter dem NWK-Label mehr Merch als die Eintracht; für den Kram, der nicht frei verkauft wird, zahlen Leute bei Ebay das Vielfache. Auch sowas meine ich mit Status. Der ist ihnen aber verliehen worden. Und natürlich zieht das Leute an, die charakterschwach aber umso anfälliger für elitäres Denken sind. Und damit meine ich nicht Max, sondern eher die erlebnisorientierte Bodybuilding-Fraktion, vor denen manche hier nicht ganz zu Unrecht Angst haben.

  286. @292
    Denke ich auch.

  287. @ 294 complainovic

    Vorschlag zur Optimierung: Nicht verkaufen, sondern vermieten. Der DFB wäre in den Länderspielpausen sicher auch ein dankbarer Abnehmer. Der run auf die Karten für den Serbienkick soll ja gigantische Ausmaße annehmen.

  288. Das die Stimmung ohne Ultras die gleiche sein würde („sind ja nur 500“) macht zwar theoretisch Sinn, war aber praktisch in der Vergangenheit immer gegenteilig. Da braucht man sich nicht in die Tasche zu lügen und muss nur mal Spiele wie den Supercup dieses Jahr oder bestreikte Spiele in den vergangenen Jahren betrachten.

  289. @ 299

    Passt schon, hatte da auch keinen Vorwurf rausgelesen.

  290. Na ja, man hatte auch gute Stimmung und Gesang bei der abgesagten Choreo. Es muss nicht immer Fähnchen schwingen sein.

  291. @WA
    ich sehe, du bist ein hervorragender Geschäftsmann, und ich gebe dir recht, warum nur einmal kassieren, wenn man mehrmals absahnen kann?
    Eventuell auch bei privaten Feierlichkeiten ein kleineres Paket anbieten. Sie haben Geburtstag und wollen ihre Feier zu einem unvergesslichen Erlebnis für jung und alt machen? Wir senden Ihnen 10 engagierte Jünglinge, die Ihren Gästen den ganzen Abend einheizen.

  292. Und gleichzeitig gelebter Umweltschutz.

  293. ZITAT:
    „Das die Stimmung ohne Ultras die gleiche sein würde („sind ja nur 500″) macht zwar theoretisch Sinn, war aber praktisch in der Vergangenheit immer gegenteilig. Da braucht man sich nicht in die Tasche zu lügen und muss nur mal Spiele wie den Supercup dieses Jahr oder bestreikte Spiele in den vergangenen Jahren betrachten.“

    Allerdings gibt es auch Gegenbeispiele: gerade beim Thema bestreikte Spiele, beim letztjährigem Montagsheimspiel gegen die Dosen (Stichwort: Tennisbällchenregen) war die Stimmung gigantisch obwohl der organisierte support aus Protestgründen eingestellt war.

  294. ZITAT:
    „…. Es muss nicht immer Fähnchen schwingen sein.“

    Eben, hat eh was von Pjöngjang…

  295. choreo, stimung, gesang – das sind doch alles nebenkriegsschauplätze, sorry. es geht um das selbstverständnis eines ultras, und das definiert sich auch über pyrotechnik. also wird ein ultra niemals darauf verzichten. mit allen konsequenzen. deal with it.

  296. ZITAT:
    „Och, wie süss, jetzt schmollt der Teil der UF, der gezündelt hat und für die Choreo gg. Lissabon zuständig sein soll. So zumindest schreibts die Journaille. Aber gut, da die eh keine Ahnung haben, ist alles ganz anders.“

    Der Artikel den du scheinbar meinst (https://www.wiesbadener-kurier.....t_20026064) ist tatsächlich ein sehr gutes Beispiel für einen Text, in dem wirklich so gut wie gar nichts stimmt. Außer vielleicht, dass gegen Inter im ganzen Stadion Fähnchen geschwenkt wurden. ;)

    Ihr könnt das ja alle auch gern glauben, aber ich wollte nur mal gesagt haben, dass die „Infos“ die viele Journalisten aus „der Fanszene“ haben in sehr vielen Fällen schlichtweg Gülle sind.

  297. „Das die Stimmung ohne Ultras die gleiche sein würde („sind ja nur 500“) macht zwar theoretisch Sinn, war aber praktisch in der Vergangenheit immer gegenteilig.“

    Vielleicht hätten wir ein bisschen weniger Dauersingsang und ein bisschen mehr spielsituationsbezogenen „Support“.

  298. Ich muss mir echt auf die Zähne beissen, pardon auf die Finger schlagen dass ich nur ganz kurz auf die 310 antworte.
    Unbewiesene Behauptungen beidseitigs, die nicht die Bits wert sind, die sind im Web verbrauchen.

  299. @307: U.a. weil die „organisierte Fanszene“ (in der ich mal die Ultras als sehr aktiv vermuten würde) diese mit verschiedenen Aktionen (Trillerpfeiffen, Banner, Innenraumpräsenz, Videos – das ist an was ich mich aus dem Stehgreif erinnere) massiv befeuert haben.

  300. ZITAT:
    „Ich muss mir echt auf die Zähne beissen, pardon auf die Finger schlagen dass ich nur ganz kurz auf die 310 antworte.
    Unbewiesene Behauptungen beidseitigs, die nicht die Bits wert sind, die sind im Web verbrauchen.“

    Komischerweise werden die Bits, die nicht von @310 ausgehen, aber ganz anders aufgenommen. Warum, wenn es beidseitig ist?

  301. „ZITAT:
    Allerdings gibt es auch Gegenbeispiele: gerade beim Thema bestreikte Spiele, beim letztjährigem Montagsheimspiel gegen die Dosen (Stichwort: Tennisbällchenregen) war die Stimmung gigantisch obwohl der organisierte support aus Protestgründen eingestellt war.“

    Äh? Bei welchem Spiel warst du da bitte? Da wurde das ganze Spiel über nicht gesungen, sondern der Gegner ausgepfiffen. Übrigens mit von den Organisierten-Support-Protestlern ausgeteilten Trillerpfeifen. Klar war die Atmosphäre da super, aber das als Beispiel für „es klappt auch ohne die“ anzuführen, ist völlig absurd. Zeigt aber auch, wie wenig Ahnung viele hier tatsächlich von „der Kurve“ haben. Genauso, wie die Leute, die jetzt wütend brüllen, dass die Mannschaft ja rausfliegt, weil sie die Super-Unterstützung braucht – und gleichzeitig die Leute auffordert, abzuhauen, die diese ansonsten organisieren.

    Nehmt’s mir nicht übel und haltet mich für arrogant, aber das, was es hier aktuell an Stimmung und Atmosphäre „on top“ gibt, liegt nicht daran, dass es in Frankfurt besonders gute Blog-Schreiber gibt. Bei von der Historie vergleichbaren Vereinen wie, was weiß ich, Schalke, Bremen, Hamburg, Köln: Ja, genau die Stimmung wie dort könnte es hier in Frankfurt auch geben, wenn unsere Fanszene nicht wäre, wie sie ist. Wäre auch okay. Aber eben nichts besonderes. Und selbst dort gibt es übrigens Ultras, die Pyro zünden.

    Ein gutes Beispiel für die Lücke, die zwischen der Wahrnehmung der Schreiber hier und der Realität klafft, ist übrigens auch der Sonntag. Nach der Durchsage zu Spielbeginn habe ich persönlich nicht einen Pfiff vernehmen können, sondern ziemlich lauten Applaus aus der Kurve. Das hat mich selbst verwundert, es war aber so. Auch gab es keine Transparente, auf denen irgendwelche Meinungen kundgetan wurden. Auch das hat mich gewundert, es war aber so. Und in der zweiten Halbzeit hat sich ein großer Teil des Stadions an der – von der Kurve und den blöden Arschlöchern organisierten – Stimmung beteiligt. Das hat mich besonders gewundert, weil ich selbst diesmal keine Lust auf Singen hatte, und mich an den Rand des Stehblocks gestellt habe. Es war aber so.

  302. ZITAT:
    „…tatsächlich ein sehr gutes Beispiel für einen Text, in dem wirklich so gut wie gar nichts stimmt. Außer vielleicht, dass gegen Inter im ganzen Stadion Fähnchen geschwenkt wurden. ;)

    Ihr könnt das ja alle auch gern glauben, aber ich wollte nur mal gesagt haben, dass die „Infos“ die viele Journalisten aus „der Fanszene“ haben in sehr vielen Fällen schlichtweg Gülle sind.“

    Zum Beweis dessen wird die Choreo stattfinden?

  303. @ Max: Das wäre doch DIE Gelegenheit, den Sachverhalt so darzustellen, wie er wirklich ist.

  304. Der Sinn und Zweck der Choreos war in meinen Augen seit je her nie, das (Rest-)Publikum zu bespaßen oder der Mannschaft zu dienen. Es geht darum, Ultras anderer Mannschaften zu zeigen, wer den Längeren hat. Und da werden die Fernsehkameras natürlich ein Stück weit gebraucht – zur medialen Verbreitung. Dass das u.a. auch die Kommerzialisierung des Fußballs voran treibt ist quasi eine ungewollte Nebenwirkung.
    Wenn das so ist, kann ich damit leben. Ultra-Gehabe halt. Und mich haben auch alle die angekotzt, die nach dem Spiel gegen Donezk nix anderen im Kopp hatten als auf die Ultras zu schimpfen weil sie keine Choreo geboten bekommen haben – und dabei komplett die Hintergründe zu ignorieren.

    Nach dem Selbstverständnis der Ultras gehören Pyros zum Fußball. Ich denke, das sollte man zumindest registrieren. Ich finde das, wie viele andere hier auch nicht unbedingt gut. Bei der Beurteilung der Stellungnahme der Ultras muss das in meinen Augen aber zwingend mitbetrachtet werden. Die Verurteilung von dem, was vorgefallen ist, wird von Seiten der Ultras nie und nimmer ohne die Einschränkung, die vielen hier (auch mir) aufstößt, ausgesprochen werden.
    Zudem reden die Ultras nicht mit der Polizei (im Sinne von Leute „verraten“).

    Worauf ich hinaus will: Die Stellungnahme der Ultras (Nordwestkurve betrachte ich gar nicht, die schreiben eh nur bei denen ab), war so gesehen schon das Äußerste, was zu erwarten war („nicht zu entschuldigen“, „volle Verantwortung“). Ich denke, das sollte man zumindest anerkennend registrieren.

    Was das jetzt für die Zukunft heißt, muss die Zukunft zeigen. Sind „volle Verantwortung“ und „intern klären“ nur leere Worthülsen oder ernst gemeint. Und wie soll das überhaupt aussehen?
    Bestenfalls denken da bei den Ultras jetzt wirklich ein paar Köpfe drüber nach. Schlechtestenfalls denken sie nur drüber nach, wie sie nach dieser Aktion halbwegs ihr Ansehen waren können. Ersteres hätte wohl interne Sanktionen zur Folge, letzteres läuft darauf hinaus, anderen die Schuld in die Schuhe zu schieben („wir konnten nix dagegen tun“).

    Grundsätzlich glaube ich den Ultras kein Wort, weil ich ihnen stets politisches Kalkül und größtmögliche Selbstbeweihräucherung unterstelle. Aber ich kann nicht im Geringsten abschätzen, wie richtig oder falsch ich da liege.
    Ich schaue da ausschließlich auf die Taten. Und wenn die nicht folgen, dann könnte ich im Zweifel auch bestens ohne die leben – falls jemand anderes als die Ultras mal im Block aufräumt.

  305. ZITAT:
    „“Das die Stimmung ohne Ultras die gleiche sein würde („sind ja nur 500“) macht zwar theoretisch Sinn, war aber praktisch in der Vergangenheit immer gegenteilig.“

    Vielleicht hätten wir ein bisschen weniger Dauersingsang und ein bisschen mehr spielsituationsbezogenen „Support“.“

    Vielleicht wäre aber auch einfach nur dann spielbezogener Support, wenn es auf dem Rasen läuft, und ansonsten Totentanz. Es ist doch so: Natürlich gibt es auch ohne Ultras oder organisierten Support Spiele, in denen die Atmosphäre im Stadion super ist. Die gibt es sicherlich sogar bei Hoffenheim (wobei die auch ein paar Pappnasen haben, die sich Ultras nennen), wenn da eben mal 3-2 in der Nachspielzeit gegen Bayern gewonnen wird. In der Mehrheit der Spiele verlieren die „Wir können auch ohne Ultras“-Verfechter aber nach 5 Minuten die Lust am Unterstützen, zumal auf lange Sicht, wenn diese Unterstützung nicht nur aus Trotz „gegen die anderen“ geschieht. Es ist ja interessant zu beobachten, dass bei manchen Vereinen auf einmal Teile des Stadions singen, die nie singen, wenn die Ultras protestieren. Von Dauer ist das aber nie.

    Das ist übrigens wertfrei, es soll auch viele Leute geben, die ohne tolle Stimmung im Stadion auskommen. Offenbar ist die diese Saison, glaubt man den Spielern, aber tatsächlich ein Teil des Erfolgs.

  306. „Warum, wenn es beidseitig ist?“
    Weil es Blog G ist.
    Hier schreiben unter anderem nun mal die größten Spießer der heiligen Gemeinschaft.
    Denke auch nicht, dass das eine Beleidigung ist, wenn ich das so formuliere, war auch nicht so gedacht.
    Die Begeisterungsstürme über die geile Stimmung im Stadion (von Spielern öffentlich geäußert) hätte es im alten Waldstadion, ohne Ultras, nur mit dem Support von denen, die hier den Dauersingsang beklagen, niemals gegeben. Fakt.
    Im Übrigen finde ich andere Dinge, die im Moment passieren, erregenswerter als die Pyrobedrohung.
    Bin aber nur ich.
    Mich langweilen die moralinsauren Elogen. Ihr wart doch auch mal jung, auch wenn es schon ewig her zu sein scheint.

  307. ZITAT:
    „@ Max: Das wäre doch DIE Gelegenheit, den Sachverhalt so darzustellen, wie er wirklich ist.“

    Über eine Choreo wurde bislang nicht mal diskutiert, also kann sie auch nicht abgesagt werden. Es gibt keine „Geldprobleme“. Das, was zu den verschiedenen „Gruppierungen“ geschrieben wurde, ist falsch. Reicht das?

    Der Artikel ist reiner Clickbait von einem maximal halbinformierten Journalisten. Glaubts mir oder lasst es eben.

  308. „Im Übrigen finde ich andere Dinge, die im Moment passieren, erregenswerter als die Pyrobedrohung.“

    die „pyrobedrohung“ ist aber nun mal leider der grund dafür, dass ich höchstwahrscheinlich in lissabon nicht ins stadion komme – ob ich das erregenswert finde, musst du schon mir überlassen.

  309. Lies nochmal, Karsten. „Im Übrigen finde ich…“. Ich. Nicht Du.

  310. „Vielleicht wäre aber auch einfach nur dann spielbezogener Support, wenn es auf dem Rasen läuft, und ansonsten Totentanz.“

    Zweifellos. Früher wurde auch mal gepfiffen, wenn die Jungs schlecht gespielt haben. Heute wird einfach weiter gesungen. Kann da nix Gutes bei finden.

  311. lies nochmal, jürgenpahl. ich schreibe auch von mir. wenn du nicht ins stadion willst – ok. ich. will.

  312. ZITAT:
    „Über eine Choreo wurde bislang nicht mal diskutiert, also kann sie auch nicht abgesagt werden. Es gibt keine „Geldprobleme“. Das, was zu den verschiedenen „Gruppierungen“ geschrieben wurde, ist falsch. Reicht das?.“
    Nein. Aber besser als nix. Danke.

  313. @ Karsten: Du suggerierst aber in deinem Geschreibsel, dass ich dir die Legitimität deines Erregungszustands absprechen würde. Dies ist nicht der Fall, ich schrub ausdrücklich nur von mir. Wenn schon schlau, dann richtig.

  314. ZITAT:
    „ZITAT:
    Ein gutes Beispiel für die Lücke, die zwischen der Wahrnehmung der Schreiber hier und der Realität klafft, ist übrigens auch der Sonntag. … Und in der zweiten Halbzeit hat sich ein großer Teil des Stadions an der – von der Kurve und den blöden Arschlöchern organisierten – Stimmung beteiligt.“

    Die Gegentribüne war aber, so wie ich es wahrgenommen habe, deutlich zurückhaltender als sonst, z.B. bei den sonst üblichen Wechselrufen wie Eintracht…Frankfurt oder S…G…E. Wie gesagt mein Eindruck.

  315. @karsten, jürgenpahl

    Kindergarten. Könnt ihr natürlich unendlich fortsetzen.

  316. Kindergarten ist doch hier Kerngeschäft, ist es nicht?

  317. @330

    Deshalb bist Du doch so oft hier, bist Du nicht?

  318. also ich fahre nach Lissabon und werde auch ins Stadion kommen so wie sehr wahrscheinlich 3000-4000 andere auch.

  319. ZITAT:
    „@330

    Deshalb bist Du doch so oft hier, bist Du nicht?“

    Eben!

  320. @315 mein Erlebnis war schlicht eine anderes, ich weiss natürlich dass die Tennisbälle aus Eurer Ecke kamen, super Aktion btw, ich sass allerdings auf der Gegengeraden und um mich rum gab es keine der organisierten Pfeifen (die natürlich ein äusserst schrilles Element waren) aber viel Anfeuerungsgeschrei und Torjubel. Aber ich geb dir recht das es müssig ist zu spekulieren wie laut der unorganisierte support ohne die Trillerdinger gewesen wäre.

  321. unbestritten sind die Ultras Teil des Erfolges und fast jeder der Spieler hat diese Unterstützung gelobt.
    Für den Support und die Choreos wird Frankfurt Europa weit gelobt und beneidet, ob jetzt Dauersingsang und Capogegröhle jedem gefällt, muss jeder für sich entscheiden.

    Was aber Pyro und Böller / Leuchtspur damit zu tun haben erschließt sich mir nicht. Insbesondere während einer Bewährungsstrafe. Das ist schlicht vorsätzliches schädigen von dem Verein in finanzieller Hinsicht, in der Außenwahrnehmung, vorsätzliches schädigen der Mannschaft durch fehlenden Support im nächsten Auswärtsspiel und vorsätzliches schädigen der nicht organisierten Fans, die sogar die Mehrheit darstellt.

    Was ich überhaupt nicht verstehe ist jedoch, das Pyro und Leuchtspur auf andere geworfen wird, sei es durch gezielte Provokation wie in Rom oder eben wie in Mailand auf Unbeteiligte im Unterrang. Das ist schlicht vorsätzliche Körperverletzung.

  322. @328: Das kann ich aber auch nicht wirklich nachvollziehen. Was soll so eine Reaktion denn suggerieren? Wenn ich mich am Support beteilige, dann mache ich das i.d.R. um die Eintracht und/oder die Mannschaft zu unterstützen und nicht für die Ultras. Sich dabei zurückzuhalten, um es damit den Ultras heimzuzahlen o.ä., impliziert ja, dass man es sonst für ebendiese macht.

  323. ZITAT:
    „also ich fahre nach Lissabon und werde auch ins Stadion kommen so wie sehr wahrscheinlich 3000-4000 andere auch.“

    Dann ist ja alles supi.

  324. Die Diskussion wird m. E. n. falsch herum aufgezogen.

    Es ist der Verein, der letztlich eine rote Linie ziehen und bei deren Überschreitung dann auch konsequent handeln muss.

    Hellmann ist geknickt und resigniert im Hinblick auf „40 – 50 Unbelehrbare“ – Konsequenzen von Vereinsseite sehe ich aber (noch) nicht. D. h. man findet sich mit der (zuweilen unbefriedigenden) Situation eben ab und arrangiert sich.

    Wo könnte eine rote Linie sein? Na ja – vielleicht dann und dort wenn die Verbände nicht nur Zuschauer aussperren sondern in den sportlichen Wettbewerb eingreifen (Wettbewerbsausschluß in EL oder CL oder drastischer Punktabzug in der Liga)

  325. @335, unterschrieben. .

  326. @ 335 pipistrella

    Der Hinweis auf vorsätzliche Körperverletzungen ist berechtigt und wird in der einschlägigen Fanszene jedenfalls oft bewusst in Kauf genommen. Ein aktuelles Beispiel zur zugehörigen Sanktion findet sich hier:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....ch-ab.html

  327. @ 318
    Ich glaube, Choreos haben beide Funktionen. Sie sollen die Mannschaft und das Publikum motivieren, aber natürlich geht es auch um den Rang in der Szene. Das ist auch absolut in Ordnung, denn der Wettbewerb fördert die Kreativität.
    Einen Zielkonflikt zwischen beiden Funktionen hat allein das vielbesungene „Pyro“. Offenkundig ist es so, dass die Ultras lieber einen Zuschauerausschluss in Kauf nehmen als auf Pyro zu verzichten. Denn letzteres würde einen Ansehensverlust in der Szene nach sich ziehen, ersteres „nur“ die fehlende Fanunterstützung für die Mannschaft. Allein hier schlägt der „support“ durch die Ultras in sein Gegenteil um.

  328. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass die alten Männer in diesem Blog nur darauf gewartet haben mal wieder ihre innige Abneigung gegen die UF untermauert zu bekommen und schließlich ausleben zu können. Ich habe mich in Mailand auch tierisch aufgeregt, wollte nie wieder für Choreo spenden etc. Aber da ich grds. den Jungs von der UF positiv gegenüber stehe, obwohl ich wohl doppelt so alt bin wie die überwiegenden Fans dort, versuche ich doch etwas Objektivität walten zu lassen. Sie haben um Entschuldigung für die Raketen gebeten und glaubhaft gemacht, diese Sache aufzuarbeiten. Lassen wir ihnen doch die Zeit dafür. Wenn man natürlich Ultras per se scheiße findet, Bengalos definitiv ablehnt, ja dann ist jetzt die Zeit richtig drauf zu hauen. Man mag bei dem überwiegenden Meinungen hier nicht glauben, dass es sich um einen Blog der FR handelt.

  329. @282WA
    „wenn er im selben Zusammenhang den Gazetten eine halbware Berichterstattung unterstellt.“

    Nur so nebenbei (@184):
    Maxfanatics Einwände haben dazu geführt, dass fr.de den Text „„Zeitweise drohten führende Ultras damit, sich aus der Gruppe zurückzuziehen.“ ihres gestern hier diskutierten Artikels in „Zeitweise überlegten …“ geändert hat.

  330. „Maxfanatics Einwände haben dazu geführt…“

    Nein.

  331. Beidseitig meinte ich WK und Max in meiner 312.

  332. „Man könnte den Eindruck gewinnen, dass die alten Männer in diesem Blog nur darauf gewartet haben mal wieder ihre innige Abneigung gegen die UF untermauert zu bekommen und schließlich ausleben zu können.“

    Die wenigsten hier – glaube ich – haben eine grundsätzliche Abneigung gegen die UF. Und ich meine das auch oft genug gelesen zu haben.

  333. 342
    Ich bin nicht alt. Nur älter im Vergleich zu den Bubis mit dem kurzen Haarschnitt, den Kapuzen überm Kopf, Joint im Mund und schwarzen Jacken.

  334. @336: Das ist richtig, mit Sicherheit bedeutet Mitsingen jetzt nicht, dass man das alles toll findet oder keine Probleme mehr damit hat. Aber es hätte sich ja auch ein anderweitig aufgezogener Support entwickeln können. Und grundsätzlich sind das ja Teile des Stadions, die erstmal eher nicht mitsingen.

    An sich hast du aber natürlich vollkommen Recht, das ist ja das absurde an manchen Diskussionen und daran, dass es auch Menschen gibt, die nur dann (extra) singen, wenn die Ultras nicht singen.

  335. Ich singe nie mit. Egal, ob die UF singt oder nicht. Ausser damals, 2006, in Berlin.

  336. ich meine es schon im Blog gelesen zu haben

    Kalte Pyro aus Dänemark
    https://www.youtube.com/watch?.....EpMhzCG4zQ

    Sollte aber auch nicht die Hand verlassen ,-)

  337. ZITAT:
    „…. Wenn man natürlich Ultras per se scheiße findet, Bengalos definitiv ablehnt, ja dann ist jetzt die Zeit richtig drauf zu hauen…..“

    Muss man, wenn man Bengalos definitiv ablehnt, auch die Ultras Scheiße finden? Fände ich schade. Aber man lernt ja nie aus.

  338. ZITAT:
    „Ich singe nie mit. Egal, ob die UF singt oder nicht. Ausser damals, 2006, in Berlin.“

    Und was singst du? Das Kufsteinlied?

  339. ZITAT:
    „…. die alten Männer in diesem Blog nur darauf gewartet haben mal wieder ihre innige Abneigung gegen die UF untermauert zu bekommen ….“

    Framing olé.

  340. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…. Wenn man natürlich Ultras per se scheiße findet, Bengalos definitiv ablehnt, ja dann ist jetzt die Zeit richtig drauf zu hauen…..“

    Muss man, wenn man Bengalos definitiv ablehnt, auch die Ultras Scheiße finden? Fände ich schade. Aber man lernt ja nie aus.“

    Nein, muss man nicht. #bullshit

  341. Generell könnte man vielleicht auch mal aufhören, Leuten, die Kritik sachlich äußern, pauschal wahlweise „Gejammer“ oder affektgetriebenes „Draufhauen“ zu unterstellen…

    Aber gut, ich bin ja neu hier…

  342. ZITAT:
    „Man mag bei dem überwiegenden Meinungen hier nicht glauben, dass es sich um einen Blog der FR handelt.“

    Was sollte man denn schreiben dürfen, in einem Blog der FR?

  343. „Früher wurde auch mal gepfiffen, wenn die Jungs schlecht gespielt haben.“

    Es wurde sogar mal gesungen. Wenn es 3:0 stand. Ich vermisse auch manchmal die oohs, uuhs und iihs.
    Super war auch, wenn das ganze Stadion ganz leise wurde vor Spannung bei einem Elfmeter.
    Zumindest bilde ich mir ein, die Geräuschkulisse wäre vielfältiger gewesen als heute.
    Die Zeiten ändern sich. Aber ich gehe immer noch wegen des Fußballs ins Stadion. Ab und zu.
    Dafür sitzte ich heute vorm Fernseher und guck Choreos und denke mir, jetzt verkaufen die Ultras auch noch ihre Seele.

  344. @346: mein Eindruck nach Lektüre heute! Der scheint sich von deinen, Stefan, deutlich zu unterscheiden.

  345. ZITAT:
    „OT
    https://www.t-online.de/sport/.....aison.html

    Ob sich der Herr Rose jetzt verpokert hat, oder wird der bei VW glücklich? Oder hat er ein Angebot von einem richtigen Verein?

  346. Ich unterstelle, das die wenigsten in der Kurve 60-80K Euro im Jahr verdienen ( Brutto ). Der Betrag der jedes mal in Rechnung gestellt wird. Wieviele Spieler hätten wir bei unserem Strafkatalog schon leisten können?
    Aber Pyro gehört halt zu einem Selbstverständnis von einigen Unbelehrbaren, die sich und Ihr Handeln über alles andere stellen.

    Wie schon geschrieben lehne ich die Utras nicht ab und befürworte vieles aber und das ist ein großes aber…

    Ordner, Polizisten und andere Stadionbesucher vorsätzlich zu verletzen hat nichts, aber auch gar nichts mit Fankultur zu tun. Da gibt es keine Grauzone.

    Natürlich kommt oft auch die Provokation von aussen, sei es durch andere Fans, Polizei, Staatsmacht…. etc.
    Rom, Beuth…. Beispiele gibt es viele aber eben auch sinnlose Gewalt und zur Schaustellung des Selbstverständnisses.

    Gerade die offene Kultur und die Kreativität der Frankfurter Szene würde einen Aufschwung mit anderen Mitteln erleben ( siehe Tennisbälle beim Montagsspiel ).

    in diesem Sinne: Wir sind alle Frankfurter Jungs und ein fettes Dazke an die Verantwortlichen und die Mannschaft zur besten Saison seit Jahrzehnten

    Ebenso ein fettes Dazke an Stefan für diesen Blog, den ich täglich lese.

    ZITAT:
    „@ 335 pipistrella

    Der Hinweis auf vorsätzliche Körperverletzungen ist berechtigt und wird in der einschlägigen Fanszene jedenfalls oft bewusst in Kauf genommen. Ein aktuelles Beispiel zur zugehörigen Sanktion findet sich hier:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....ch-ab.html

  347. OT
    https://www.fnp.de/hessen/hess.....1553000149
    Thorsten Schäfer-Gümbel tritt zurück.
    OT off

  348. ICH BIN NICHT ALT

  349. ZITAT:
    „OT
    Thorsten Schäfer-Gümbel tritt zurück.
    OT off“

    Gibt ja doch noch positive Meldungen…

  350. ZITAT:
    „OT
    https://www.fnp.de/hessen/hess.....1553000149
    Thorsten Schäfer-Gümbel tritt zurück.
    OT off“

    Danke für den Link zur fnp. Undenkbar, dass die FR sowas vermeldet. Genau wie den Nachfolger von Nagelsmann weiter oben.

  351. Sorry Stefan, auf Twitter war diesmal die FNP schneller.

  352. Es sind ja auch nicht „die Ultras“ per se. Es sind die aggressiven Kleinpimmel mittendrin, die einem Normalofan durchaus Angst machen, unkontrolliert erscheinen und eventuell auch für sowas wie die Raketen verantwortlich sind.

  353. So und jetzt bin ich mal bös. Manche suchen sich ihre Informationsmedien selber aus, andere nutzen Twitter.

  354. Noch mehr OT:
    Ich fange dann mal zu Kleben an. Sieht gut aus, dass Stickeralbum.

  355. ZITAT:
    „So und jetzt bin ich mal bös. Manche suchen sich ihre Informationsmedien selber aus, andere nutzen Twitter.“

    Selbst da sucht man sich selbst aus, was einem so in die Timeline gespült wird – und was man teilt.

  356. „Zumindest bilde ich mir ein, die Geräuschkulisse wäre vielfältiger gewesen als heute.“

    Unbedingt. Heute werden die diversen Geräusche ja niedergesungen.

  357. ZITAT:
    „Man könnte den Eindruck gewinnen, dass die alten Männer in diesem Blog nur darauf gewartet haben mal wieder ihre innige Abneigung gegen die UF untermauert zu bekommen und schließlich ausleben zu können.“

    Die wenigsten hier – glaube ich – haben eine grundsätzliche Abneigung gegen die UF.“

    Wobei solche Statements wie von Holz eine derartige generelle Ablehnung eher befördern können.

  358. ZITAT:
    „@346: mein Eindruck nach Lektüre heute! Der scheint sich von deinen, Stefan, deutlich zu unterscheiden.“

    Hast Du neulich auch die Diskussion um Beuth und seine Truppen hier verfolgt?

  359. ZITAT:
    „Es sind ja auch nicht „die Ultras“ per se. Es sind die aggressiven Kleinpimmel mittendrin, die einem Normalofan durchaus Angst machen, unkontrolliert erscheinen und eventuell auch für sowas wie die Raketen verantwortlich sind.“

    Und genau diese Argumentation halte ich für scheinheilig. Neben jedem Bengalo-/Leuchtfeuerzündler stehen 20 die ihn decken.

  360. Und noch ein angekündigter Rücktritt: Rettich bei Pauli
    https://www.fcstpauli.com/news.....mber-2019/

  361. Ich muss bei jedem Stadionbesuch weit vor dem Stadion wie alle anderen durch die Kontrolle. Diese Kontrolle ist doch eigentlich ein Witz.

    Wieso wird insbesondere bei den Stehplätzen nicht unmittelbar vor beim Betreten des Stadions kontrolliert? Aber richtig.

  362. ZITAT:
    „Wieso wird insbesondere bei den Stehplätzen nicht unmittelbar vor beim Betreten des Stadions kontrolliert? Aber richtig.“

    Die Ordner sollen sich also Gummihandschuhe überstreifen und den bösen Zuschauer inwendig durchsuchen?

  363. ZITAT:
    „Ich muss bei jedem Stadionbesuch weit vor dem Stadion wie alle anderen durch die Kontrolle. Diese Kontrolle ist doch eigentlich ein Witz.

    Wieso wird insbesondere bei den Stehplätzen nicht unmittelbar vor beim Betreten des Stadions kontrolliert? Aber richtig.“

    In Rom wurde z.T. so kontrolliert, dass es aus meiner Sicht die Menschenwürde verletzt hat (versch. Frauen und Männern wurde in die Hose gegriffen etc.). Im Endeffekt war mehr Pyro im Stadion als jemals in den letzten Jahren.

  364. „Sollte jedoch Eintracht Frankfurt am Donnerstag, 9. Mai, im Europa-League-Halbfinale spielen“, heißt es auf der DFL-Webseite, „behält sich die DFL vor, am 33. Spieltag die Begegnung zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FSV Mainz 05 auf Sonntag, 12. Mai 2019, zu verlegen.“

    Geht doch :)

  365. 385
    „behält sich vor“ ist genauso schwammig wie „interne Konsequenzen ziehen“
    Für die letzten Wirbel so lange es nicht auch gemacht wird.

  366. ZITAT:
    „Anderes Stadion, selbes Problem
    https://www.borussia.de/de/akt.....ium=social

    Das hatten wir schon, #340.

  367. @385

    Was heißt da sollte….. Armselige DFL.

  368. Sorry wenn ich mit schnödem Fußball nerve aber T&T scheinen im Kommen zu sein.

    https://community.eintracht.de.....nen/132807

  369. ZITAT:
    „Sorry wenn ich mit schnödem Fußball nerve aber T&T scheinen im Kommen zu sein.

    https://community.eintracht.de.....nen/132807

    Erfreuliche Nachrichten, besten Dank, auch an uaa.

  370. Wenn das nur halbwegs stimmt was er da zu Tuta schreibt, dann ist das mehr als erfreulich. Die machen wirklich sehr viel richtig zur Zeit.

  371. ZITAT:
    „uaa wieder mal verliebt“

    Sind das nicht alle im Moment?

    Wenn der Tuta tatsächlich auch noch ein Guter wird und auch Torro zumindest das Niveau des bisherigen ZM mit Gelson/Rode erreicht, falle ich wirklich langsam vom Glauben ab… gibt es doch nicht, dass die wirklich wissen was sie tun und kaufen in diesem Wundertütenbereich.

  372. Und Russ hat auch noch Vertrag bis 2020. Verteidiger kann man nicht genug haben!

  373. Warum sollte man Torro nicht (mehr) bringen, wenn er fit ist?

    Die Doppelbelastung geht weiter und bei Rode/Fernandes ist immer mind. einer für ne Sperre gut.
    In solchen Fällen ist mir ein gelernter DM Torro lieber, als ein vogelwilder Willems

  374. Cool. Klingt klasse. Und da man bei Touré schon sehen konnte, was Ben Manga gesehen hat, glaube ich an den nächsten Rohdiamanten.

  375. ZITAT:
    „Cool. Klingt klasse. Und da man bei Touré schon sehen konnte, was Ben Manga gesehen hat, glaube ich an den nächsten Rohdiamanten.“

    Vorsicht, uaa war auch immer von Caio überzeugt ;)

  376. Turn und Taxi, sehr schön. Das was uaa bei Tuta schreibt, konnte
    man in Ansätzen schon im Video-Scouting sehen. Da war er auf defensiv recht stark, insbesondere auch Kopfballspiel fiel auf.

  377. @397
    So siehts aus. Meine Erwartungen bei Tuta gehen in Richtung Mateus Vivian oder Hengemühle. Lass mich aber gern noch überzeugen…

  378. Danke UUA… aber das Freundschaftsspiel ist doch in Hünfelden

  379. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Cool. Klingt klasse. Und da man bei Touré schon sehen konnte, was Ben Manga gesehen hat, glaube ich an den nächsten Rohdiamanten.“

    Vorsicht, uaa war auch immer von Caio überzeugt ;)“

    Bin ich immer noch :D
    In der jetzigen Mannschaft wäre der voll aufgeblüht und inzwischen mehrfacher Weltfußballer ;)

  380. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Bin ich immer noch :D
    In der jetzigen Mannschaft wäre der voll aufgeblüht und inzwischen mehrfacher Weltfußballer ;)“

    Wenn er voll austrainiert wäre, könnte er in der jetzigen Mannschaft in der Tat hilfreich sein. Da bin ich bei Dir.

  381. Wenn er voll austrainiert gewesen wäre, hätte er aber auch in der damaligen Mannschaft hilfreich sein können… die Frage ist, ob der Zustand nicht bei ihm voll austrainiert war.

  382. ZITAT:
    „Vorsicht, uaa war auch immer von Caio überzeugt ;)“

    Man muss aber sagen, dass er in letzter Zeit eine hohe Trefferquote hatte mit seinen Einschätzungen.

  383. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Vorsicht, uaa war auch immer von Caio überzeugt ;)“

    Man muss aber sagen, dass er in letzter Zeit eine hohe Trefferquote hatte mit seinen Einschätzungen.“

    Von nix kütt nix, sagt der Rheinländer. Uaa hat jedenfalls eine überdurchschnittliche Beobachtungsgabe, entnehme ich seinen Berichten.

  384. „Vorsicht, uaa war auch immer von Caio überzeugt ;)“

    Sind wir doch heute noch. Alle. Immer.

  385. Apropos, noch ne kleine Anekdote zum Scouting:

    In Mailand war ich u.a. mit einem 18/19-jährigen Hüpfer mit dem Adler im Herzen unterwegs, der zwischenzeitlich schon im Besitz einer Trainer-B-Lizenz und u.a. eine Jugendmannschaft der lokalen Spitze in der badisch/schwäbischen Grenzregion trainiert. Er wurde wohl zwischenzeitlich auch von der Eintracht kontaktiert, ob er nicht ein bisschen Scouting in diesen Regionen machen würde. Es gab da bisher wohl nur 2-3 Leutchen, die ganz Süddeutschland abdeckten und man will da auch aufrüsten. Diese Menge an „Scouts“ hätten die anderen Vereine ungefähr pro Fußballkreis… leider hat er das ablehnen müssen, weil er auch für die Hoffenheimer Fußballschule aktiv als Trainer tätig ist und von denen wohl auch Unterstützung bei der A-Lizenz erhält. Aber Quintessenz: Auch in diesem Bereich tut sich was…

  386. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Man muss aber sagen, dass er in letzter Zeit eine hohe Trefferquote hatte mit seinen Einschätzungen.“

    Ja klar, das wollte ich auch nicht in Abrede stellen. Das war als kleiner Scherz gedacht, da wir uns seinerzeit über Caio en bissi geneckt hatten.

  387. ZITAT:
    „Aber Quintessenz: Auch in diesem Bereich tut sich was…“

    Wow, aus Eintracht Frankfurt wird ein professioneller Fussballkonzern.
    Man könnte sich natürlich jetzt fragen, warum man in der Vergangenheit Manager bezahlt hat und was die so den lieben langen Tag getan haben.
    Aber ich freue mich ehrlich gesagt lieber, dass es jetzt anscheinend anders ist.

  388. … falls jemand in absehbarer Zeit ein Ticket für das Hertha Spiel hätte – es wäre mir eine Stange Pyro wert.

  389. ZITAT:
    „Ja klar, das wollte ich auch nicht in Abrede stellen. Das war als kleiner Scherz gedacht, da wir uns seinerzeit über Caio en bissi geneckt hatten.“

    Weiß ich doch.

  390. Krümel schlagen Pyro ?

  391. Tuta hin – Tourre her, ich bin trotzdem für nen 5-Jahresvertrag für Hinti als Nachfolger für`n Vadder und den Hasen !

  392. Beim Länderspiel in Wolfsburg wird’s Unisex-Toiletten im Stadion geben:

    https://www.jetzt.de/gender/lg.....allstadion

    Ich hoffe, da hat’s ordentliche Seifenspender!

  393. Als überzeugter Kassenpatient habe ich heute mal die etwas längere Wartezeit überbrückt und geschaut, was so aus einigen A-Jugendlichhen der letzten sieben/acht Jahre fussballerisch geworden ist. Das war doch sehr ernüchternd. Dennoch empfinde ich die damalige Auflösung der Amateurmannschaft als die falsche Entscheidung. Wie schon geschruben wurde, es tut sich was bei der Eintracht. In der B-Jugend hat man w.W. vier ausländische Nationspieler verpflichtet. Wo sollen die später, aktuell aber insbesondere die Nachwuchshoffnungen wie Tuta oder längere Zeit Verletzte wie Toro laufende Spielpraxis sammeln? Zwei/drei Freunschaftsspiele in Hanau und Hünfelden im Halbjahr sind da definitiv zu wenig. Viel mehr dürften es aber auch zukünftig nicht werden, wenn wir hoffentlich noch längere Zeit international spielen.

  394. Da hat doch der Pizzadingsda neulich erzählen lassen, man sei in Überlegungen…

  395. Adler_verpflichtet

    ZITAT:
    „Beim Länderspiel in Wolfsburg wird’s Unisex-Toiletten im Stadion geben:

    https://www.jetzt.de/gender/lg.....allstadion

    Ich hoffe, da hat’s ordentliche Seifenspender!“

    SeifenspenderInnen, bitte

  396. Sehr schönes Interview mit Hellmann bei Fanomania mit ein paar Aussagen auch zum weiteren Verhältnis zwischen Klub und Ultras/Fangruppen nach Mailand.
    Nachzuhören demnächst unter: http://www.RadioX.de/radio-x-7

  397. Nachtrag zur 419: Sendung wird morgen um neun oder zehn Uhr auf 91.8 FM wiederholt.

  398. ZITAT:
    „Sorry wenn ich mit schnödem Fußball nerve aber T&T scheinen im Kommen zu sein.

    https://community.eintracht.de.....nen/132807

    Zur Performance von Torro wurde ja hier in letzter Zeit verschiedentlich gefragt.
    Daher besten Dank an upandaway für seine Einschätzung !
    Meine Enkel werden am Donnerstag mit diversen SGE-Trikots auf Autogramm-Jagd gehen.

  399. Ich tausche Jay Jay, gegen Alex Meier. Schöne Sache, mit dem Stickeralbum.

  400. @420: Habe eben schon ein paar Ausschnitte hören können, vielen Dank!

  401. mal was ganz anderes:
    Wenn die beiden der organisierten Kriminalität zugehörigen Geldhäuser Deutsche Bank und Commerzbank fusionieren, wird es dann auch einen neuen Sponsor-Namen für unser Waldstadion geben? Wie werden die sich überhaupt nennen? Deutsche Commerzbank?
    Kam mir nur gerade in den Sinn. Wollte mal was anderes als „Wunderkerzen“ bringen.

  402. @424

    Habe gerade mal nachgeschaut: Der Commerzbank-Deal für die Namensnennung wurde 2015 für 5 Jahre abgeschlossen, läuft also nächstes Jahr aus.
    http://www.sportspromedia.com/.....adium_deal

    Ein neuer Deal dürfte angesichts des neuen Status Quo der SGE nun ja deutlich mehr einbringen. Oder wird der per gezogener Option seitens der Commerzbank einfach verlängert? Die müssen doch eigentlich sparen ohne Ende. Gibt es da schon erste Gerüchte? Da laufen ja sicher schon Verhandlungen.

    Es wäre ja ein Traum, wenn sich ein Sponsor/Mäzen fände, der als Schriftzug ein traditionelles „Waldstadion“ zulassen würde. Aber nur ein Traum angesichts der heutigen Kommerz-Verhältnisse.

  403. Eh alles egal. Habe gerade auf Arte eine Doku zu Antibiotika-Resistenzen gesehen.
    WIR WERDEN ALLE STERBEN, NOCH BEVOR DIE EINTRACHT ENDLICH MEISTER WIRD !!!

  404. Gegen Antbiotika in Stadien. Hoffe, das ist Konsens.

  405. @427

    Wie stehen die Ultras dazu?

  406. Gref Völsings-Kampfbahn.

    Drunter mach ichs nicht.

  407. @ 425

    Bin da nicht ganz im Bild. Wer kassiert denn die Kohle? Die Stadionbesitzgesellschaft oder die EF Fußball AG?

  408. ZITAT:
    „Gref Völsings-Kampfbahn.

    Drunter mach ichs nicht.“

    Haha, musste ich erstmal googlen. Klingt geil. Oder Pik Dame-Séparée, um an alte Ohmsche Rotlicht-Zeiten zu erinnern. Lass Petition machen.

  409. @430

    Gute Frage. Keinen wirklichen Plan.

  410. Wenn es zu dieser Fusion käme, dann würde der Name Commerzbank wahrscheinlich genauso verschwinden wie einst der Name Dresdner Bank bei deren Übernahme durch die Commerzbank.

    BTW: Durch Fusion zweier kranker Institute schafft man kein gesundes.

  411. Gref Völsings ist ein seriöser Traditionsbetrieb. Jetzt brauchen Sie noch die Geschützte Ursprungsbezeichnung, dann wird das ein Milliardenbusiness. Können die Italiener auf ihrem Parmaschinken hocken bleiben.

  412. @434

    einziger Einwand: Ich bin Vegetarier

  413. ZITAT:
    „Bin da nicht ganz im Bild. Wer kassiert denn die Kohle? Die Stadionbesitzgesellschaft oder die EF Fußball AG?“

    Nach den derzeit gültigen Verträgen ist das m.W. die Stadiongesellschaft. Haben wir also eh nix davon.

  414. Übrigens sehr lustiges Live-Video eines Nürnberg-Vlogs vom Sonntag-Spiel.
    Glaube, noch vor 3 Jahren hätten wir genauso fatalistisch brabbeln. War aber gefühlt ein anderes Zeitalter.
    https://www.youtube.com/watch?.....-pPXFkec8o

  415. Die können das Stadion nennen wie sie wollen, für mich wird das immer die AOL-Arena bleiben.

  416. @438

    Hehe, ich habe noch gefühlt ein Dutzend CD-Roms von denen bei mir rumfliegen. Sind die irgendwann mal was wert in Sammlerkreisen?
    https://www.heise.de/newsticke.....39792.html

  417. ZITAT:
    „Wenn es zu dieser Fusion käme, dann würde der Name Commerzbank wahrscheinlich genauso verschwinden wie einst der Name Dresdner Bank bei deren Übernahme durch die Commerzbank.

    BTW: Durch Fusion zweier kranker Institute schafft man kein gesundes.“

    Aber es bleibt auch nur ein krankes Institut übrig, wenn man die Fusion positiv sehen will.

  418. „Dresdner Bank“, der Name hat einen guten Klang.

  419. Noch mehr Anzeichen dafür, dass Hinti länger bei uns bleiben will.

    https://twitter.com/FUSSBALL_2.....1536691212

    #Fussball2000
    #HintiArmy

  420. ZITAT:
    „“Dresdner Bank“, der Name hat einen guten Klang.“

    Beim letzten Spiel gegen Magdeburg saßen da Brunst (Tor),Bregerie,Hammann,Lewerenz … nicht wirklich klangvoll

  421. Gibt noch mehr Anzeichen, dass Hinti länger bei uns bleiben will
    https://twitter.com/FUSSBALL_2.....1536691212

    #Fussball2000
    #HintiArmy

  422. hier übrigens das ganze Hinti-Interview in Österreich
    https://www.laola1.at/de/red/f.....r-aussage/

  423. @Tom/Moin/Götz
    Lege Dich bitte mal auf einen Namen fest. Danke.

  424. @WA, ohne das jetzt mit Links zu hinterfüttern, ich bin mir eigentlich sicher, hatte die Stadionbetreiber GmbH 3,0 Mio. allein kassierte. Bei der Verlängerung sind dann 4,0 Mio. bezahlt worden, von denen sensationelle 500.000 an die Eintracht gingen.

    Quelle: Mein Gedächtnis.

  425. ZITAT:
    „@Tom/Moin/Götz
    Lege Dich bitte mal auf einen Namen fest. Danke.“

    Nun ja, jeder schreibt anders. Das ist nicht schizophren sondern Trizophren und damit höchst interessant. Näheres ist bei complainovic in Erfahrung zu bringen.

  426. Es ist Quadrophen, wenn man die 442 dazuzählt.

  427. Morgen schießt Luka den Jogi ab…

  428. Soll er sich halt Legion nennen und Ruhe ist.

  429. Hatte da nicht neulich einer empfohlen, Darmstadts Mehlem im Auge zu behalten, hr greift’s auf.

  430. „Es ist Quadrophen…“

    Aaargh, Danke Krieger, jetzt krieg ich diesen Song nicht mehr aus dem Kopf. Damit muß ich jetzt in’s Bett gehen!

  431. ZITAT:
    „Hatte da nicht neulich einer empfohlen, Darmstadts Mehlem im Auge zu behalten, hr greift’s auf.“

    Ganz ehrlich. Die jetzige Truppe, inklusive der Leihspieler, exclusive Rönnow, Falette, Stendera, Willems, Müller (sollten zusammen um die 8-11 Mio. bringen) kann immer um Platz 2-6 mitspielen.

    Trapp (MrX, als 2), Zimbo

    RV.: Da Costa, Tourè Chandler
    LV.: Kostic, Chandler

    RIV.: Vadder, Touré, Tuta, Russ

    MIV.: Hase, Hinti, Torro, Russ

    LIV.: Hinti ,Ndicka

    6er; Torro, Gelson, Tuta

    8e: Rode, De Guzman, Gaci

    10er: Gaci

    9er: Jovic, Haller

    11er: Gaci, Rebic

    7er: ?

    Man sieht sehr einfach, es fehlen 10er und RS, letztere sind aber kaum gewünscht, weil wir einstweilen ohne Außenstürmer spielen. So könnten wir m.E. wenn keiner der Kaderspieler weggeht, mit einem 10er und dem Halten der Leihspieler (gut, für Rode gibt es vielleicht eine Alternative, jung besser, billiger) an die Rückrunde anschließen.

  432. Vergessen, für Daichi Kamada dürften auch Abnehmer vorhanden sein, so wir ihn doch nicht für die 10 brauchen können.

    Wir werden sehen, was das Transferfenster bringt aber ich bin mir recht sicher, dass wir einiges stemmen können. Wenn gewünscht, kann ich auch mal etwas zu den wirtschaftlichen Voraussetzungen schreiben aber eigentlich ist da ja alles bekannt.

  433. Alles nur Strohfeuer solange uns die Stadionsituation ungelöst um den Hals hängt.

  434. @Isar, die scheint doch gelöst. Wir werden Hauptmieter, damit umgehen wir eine internationale Ausschreibung und gut ist.

    OK, ob das so kommt….?

  435. ZITAT:
    „Drum.“

    Ich glaube, wir verstehen uns.

  436. Wir haben gleichwohl eine Mega-Mannschaft nächste Saison.

    Nun Zeit fürs Beet. Nacht.

  437. ZITAT:
    „Sehr schönes Interview mit Hellmann bei Fanomania mit ein paar Aussagen auch zum weiteren Verhältnis zwischen Klub und Ultras/Fangruppen nach Mailand.
    Nachzuhören demnächst unter: http://www.RadioX.de/radio-x-7

    Da höre ich gleich zu Beginn doch einige Kritik an Mr. „alles ist zementiert“ raus. Hochspannend. :)

  438. Jetzt ist der CE auch noch verliebt. Wo soll das nur hinführen?
    Klar, erstmal Europapokalsieger werden.

  439. Ach, der c-e, der war auch schon in die Bayern verliebt. Da kann man nicht so viel drauf geben.

  440. Wenn man sich das so anschaut.

    https://mobile.twitter.com/sam.....4243386368

    Mindestens 80 Mllionen. Er trifft wirklich aus jeder Situation.

  441. Morsche,
    danke für den Radio link. Sehr interessante Aussagen. Manch eine Passage muss man sich echt auf der Zunge zergehen lassen und 2mal hören.

  442. ZITAT:
    „Sehr schönes Interview mit Hellmann bei Fanomania mit ein paar Aussagen auch zum weiteren Verhältnis zwischen Klub und Ultras/Fangruppen nach Mailand.
    Nachzuhören demnächst unter: http://www.RadioX.de/radio-x-7

    Danke für den Tipp. Hörenswert.