Halbfinale erreicht Puh!

Foto: Stefan Krieger.
Foto: Stefan Krieger

Vorab: Eintracht Frankfurt erreicht durch einen 1:0-Sieg über Arminia Bielefeld das Halbfinale des DFB-Pokal, steht in der Bundesligatabelle noch immer auf einem sensationellen sechsten Tabellenplatz, und die beste Nachricht von allen, Marco Russ ist nach seiner Krebserkrankung wieder zurück auf dem Platz.

Der Moment, als Russ kurz vor Abpfiff der Partie ins Spiel kam, gehört zu den bewegendsten Augenblicken, die ich je bei einem Fußballspiel erleben durfte. Hoffentlich wird der Abwehrspieler irgendwann wieder soweit sein, dass er regelmäßig zum Einsatz kommt, und er seiner Mannschaft helfen kann.

Und diese Mannschaft hat Hilfe in allen Belangen dringend nötig.

Natürlich ist Eintracht Frankfurt im Moment von Ausfällen gebeutelt. Zu den Verletzen und Gesperrten gesellten sich am gestrigen Abend auch noch Makoto Hasebe und Bastion Oczipka, die Trainer Niko Kovac kurzfristig ersetzen musste. Und so stand dann gegen Bielefeld eine Truppe auf dem Platz, die so noch nie zusammen in einem Pflichtspiel aufgelaufen war, und die es aller Voraussicht nach auch nie wieder tun wird.

Trotzdem: Ich kann die Platte von der Truppe, die nicht eingespielt sein kann, nicht mehr hören. Auch die, die da kickten, trainieren seit mehr als neun Monaten täglich nach dem gemeinsamen Frühstück zusammen das Fußballspiel. Alle mit dem Anspruch, in der obersten deutschen Spielklasse die Stiefel zu schnüren, und wenn schon nicht regelmäßig, dann doch zumindest dann ihren Mann zu stehen, wenn ihr Einsatz gefordert ist.

Bei rudimentärem Verständnis für Laufwege, wenigstens dem Versuch, einen vorgegebenen Plan in die Realität umzusetzen, sieht sowas im Normalfall auch bei Kickern, die nicht jedes Wochenende 90 Minuten gehen, anders aus als als das, was die Truppe von Eintracht Frankfurt zur Zeit abliefert.

Das mögen alles Balltreter sein, die ab und zu mal ihre sprichwörtlich warholschen Momente haben, aber keine, die auf Dauer eine Erstligamannschaft auch nur im oberen Mittelfeld der Eliteklasse etablieren könnten.

Was war eigentlich die angedachte Taktik gegen den Abstiegskandidaten der zweiten Liga, die Mannschaft, die es im Unterhaus bisher zu beachtlichen drei Punkten durch Unentschieden auf des Gegners Platz gebracht hat? Welche Marschrichtung hätte Niko Kovac ausgegeben, was unter der Woche in all den Geheimtrainingseinheiten üben lassen?

Foto: Stefan Krieger

Foto: Stefan Krieger

Nach einigermaßen ordentlichem Beginn, der auch zur verdienten Führung führte, verlor die Eintracht völlig grundlos den Faden, das Spiel hatte keinerlei Struktur mehr, wie so oft in der jüngeren Vergangenheit übrigens, sinnlose lange Bälle wechselten mit dilettantischen Versuchen ab, das Spielgerät einem Mitspieler in den Lauf zu stecken, gewagte Einzelaktionen endeten zu fast 100% mit absehbaren Ballverlusten, und nach 20, 25 Minuten war der eigentlich hoffnungslos unterlegene Gegner die überlegene Mannschaft, die sich folglich auch die wesentlich besseren Torchancen herausspielte. Alles auf einem eher bescheidenen Niveau, wohlgemerkt.

Dies nur, weil nicht die auf dem Papier beste Mannschaft von Eintracht Frankfurt an diesem Abend vor heimischer Kulisse das Viertelfinale im DFB-Pokal bestreiten konnte? Gegen einen tapferen, aber durchaus biederen Zweitligisten, der um den Klassenerhalt bangt? Und an diese Qualität reichen die ambitionierten Ersatzleute eines Bundesligisten nicht heran? Wenn dem so ist, ist das bitter. Sehr bitter.

Ohne in epischer Länge auf die Leistung einzelner Spieler nicht nur am gestrigen Abend einzugehen, sinnbildlich für Eintracht Frankfurt in diesen Wochen: Ante Rebic, ein Kicker, der in jedem seiner Fußzehen wahrscheinlich mehr Talent hat als die komplette Bielefelder Mannschaft, aber nicht in der Lage ist, daraus auch nur eine zwingende Aktion für sein Team zu generieren.

Sinnbildlich: Alexander Meier, der Kapitän, der viel mehr rennt und ackert als in seiner wahrlich nicht schlechten Fußballerkarriere bisher, aber trotzdem oder deswegen keinerlei Torgefahr mehr ausstrahlt.

Sinnbildlich: Michael Hector darf einen Freistoß aus aussichtsreicher Position ausführen. Und er tut es in einer Art und Weise, die an den Autor dieser Zeilen zu seiner Kreisligazeit erinnert, als dieser einen vom Regen gefühlt fünf Kilo schweren Lederball aus 25 Meter aufs Tor bringen wollte. Facepalm.

Sinnbildlich: Mijat Gacinovic, der… ja, was ist das eigentlich? Ein One-Hit-Wonder? Wofür steht dieser Spieler?

Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden.

Niko Kovac, ehrgeiziger Trainer der Frankfurter Eintracht, sprach nach dem Spiel davon, dass ihm die Art und Weise des Weiterkommens egal sei, weil nur das Erreichen des Halbfinales zählt. Vielleicht stimmt das sogar. Vielleicht ist es Niko Kovac egal, was ich persönlich nicht glaube. Aber auch er wird wissen, dass man so nicht mehr viele Punkte in der Rückrunde holen wird, dass wahrscheinlich im Halbfinale der Traum von Berlin platzt, und dass er noch immer nach der Suche nach so etwas wie einer Identität für Eintracht Frankfurt ist.

Irgendwann in der Winterpause ist die nämlich verloren gegangen, und Kovac weiß ganz bestimmt, dass es zu leicht ist, dies nur auf den Ausfall von zwei oder drei Stammkräften zu schieben. Am Sonntag droht Freiburg. Ein Gegner, der eine ganz andere Qualität als Bielefeld auf den Platz bringen dürfte. Und nein, das liegt Eintracht Frankfurt nicht mehr als diese Truppen, die angeblich nur hinten drin stehen.

Abschließend freut sich der Verfasser dieser Zeilen weder heimlich noch offen über die nächste Niederlage der Eintracht, er wartet auch nicht drauf. Er hasst es nämlich zu verlieren. Er kann sich aber auch über ganz bestimmte Siege nicht mehr so freuen, wie er es vielleicht vor dreißig Jahren noch konnte.

Über die Szene mit Russ freut er sich aber.

(Dieser Text entstand im Regionalzug auf einem Tablett und wurde weder Korrektur gelesen noch vorher geplant. Rechtschreib- und Grammatikfehler sind drin und können mich mal.)

Schlagworte: , ,

398 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Am Anfang gut: dem Blum sein Schuss.
    Am Ende toll: Der Marco Russ.
    Dazwischen alles and’re: Stuss!
    tätää, tätää, tät… äh, was? Nächstes Jahr erst wieder? Ach, vergiss es.

  2. Rebic…Gacinovic…Barkok…Tarashaj…zuviele Freibadronaldos in der Mannschaft.
    Einen verträgt die Truppe…mehr wird schwierig.
    Sehr angenehm Blum beim schnörkellosen Fussballspiel zuschauen zu können.
    Ändert alles nix dran das Berlin fest in meinem Terminkalender steht…27.Mai!

  3. Dafür das der Text nicht korrektur gelesen wurde, ist er gut.
    Es fehlt leider sichtbar die Qualität. Die muss man wohl auch über Jahre aufbauen.

  4. Ich bemühe mich.

  5. Schade war, dass es mir gestern keinen Spass machte, unserer Mannschaft beim Kicken zuzusehen. Gerade die Heimspiele waren in der Hinrunde etwas, bei dem ich mitfiebern konnte und mich jeweils auf die nächste Aktion oder den nächsten Spielzug der Eintracht freute. Gestern war das leider umgekehrt, da ein Ärgernis dem nächsten folgte.

    Die Zeiten, in denen es gegen egal wen nur für 20, 25 ansprechende Minuten reichte, hatten wir vor einem Jahr schon. Und nach einem Befreiungsschlag und einem Sieg, der Selbstvertrauen gibt, sah das gestern leider nicht aus. Die Struktur und gar etwas der Wille sind aus meiner Sicht im Winter verloren gegangen. Diese Bissigkeit, diese Kompaktheit ist weg. Und nach vorne geht kaum noch etwas. Selbst gegen aufrückende Bielefelder ergab sich nicht eine einzige Konterchance. Traurig.

  6. Der Krieger kann doch differenziert meckern, mit Inhalt sogar:-)) Und mit Recht, den Finger in die Wunden gelegt, weil das gestern wieder und einfach nur glücklich war. Ohne Hrady wären wir heute die Deppen der Nation… Das ist nun also unsere Novemberkrise und das im Februar, gut dass der vorbei ist.
    Mach einer spielt mit 70% und damit meine ich nicht am14fg. Und manch einer ist irgendwie mit den Gedanken nicht da oder ist er schon weg mit denselben? Ich denke, es fehlen einfach „die Papas, die das schon machen“. Außer Papa Hrady, der macht das jetzt schon…

  7. Huch! Ein Eingangsbeitrag.
    Auch noch einer, bei dem man zustimmend Nickt.
    Potzblitz!

  8. Gacinovic, ja was eigentlich? Als er noch LA gespielt hat, fand ichs ok, leider hat er genau das am seltensten gespielt. Auf der 10 hatte der schon nix verloren, aber auf der 8 halt erst recht nicht.

  9. @2
    Rebic ist ja nun kein „Freibad-Ronaldo“. Was der seit einiger Zeit an Dampf und Einsatz in die Offensive bringt, hat mit „möchtegern“ nicht viel zu tun. Aber das ist nur meine Einschätzung. Mag jeder anders sehen.

    @ Marco Russ
    Erpelpelle bis unter die Fingernägel und klitzekleines Tränchen im Knopfloch. Willkommen zurück.
    Und mach so einen Quatsch nicht wieder, Jung.

  10. ZITAT:
    „Ich bemühe mich.“

    Das war selbstverständlich nicht mehr auf Deinen Beitrag bezogen, sondern auf die Mannschaft ;-)

  11. Moin, moin.
    Drei Punkte gegen Fribourg würden guttun – aber wie?? Sind die alle am Ende?
    Rückrunde ohne Biß? Da müssen sich doch die aus der zweiten Reihe anders zeigen, nicht nur in Dubai.
    Außer Radi und Dany nix gewesen, na wenigstens die.

  12. Derjüngsteimblog

    Kein schönes Spiel gestern. Trotz Sieges kein Mutmacher.
    Wobei man sagen muss, bisher war jedes Pokalspiel eigentlich schlecht.. Magdeburg, Ingolstadt, Hannover (das vielleicht noch am wenigsten).. Selbst als es in der Liga noch lief.

  13. War zwar ein grottiges Spiel, aber vielleicht war das der berühmte Bock der umgestossen wurde, und wir entscheiden die engen Spiele wieder für uns.

  14. Guter Watz-Beitrag. Was ist denn da im Winter passiert? Hatten die Skibbe im TL dabei?

  15. ZITAT:
    „War zwar ein grottiges Spiel, aber vielleicht war das der berühmte Bock der umgestossen wurde, und wir entscheiden die engen Spiele wieder für uns.“

    Und genau das Gefühl hatte ich nicht. Wollte ich oben eigentlich noch reinschreiben, aber dann kam die Endstation.

  16. ZITAT:
    „Guter Watz-Beitrag. Was ist denn da im Winter passiert? Hatten die Skibbe im TL dabei?“

    Fußball ist eben doch ne Kopfsache. Hast Du selbstvertrauen gelingen die Dibblings, die Spielfreude ist da und es wird sich in die Zweikämpfe geworfen. Hast Du keines spielst Du eben den Sicherheitspass und nach hinten.
    Fit sind sie ja, ich denke schon das im Trainingslager gut gearbeitet wurde. Jetzt muss man halt versuchen wieder an Sicherheit zu gewinnen, vor allem wieder viel kompakter zu stehen, da waren gestern doch einige Räume für den Gegner.

  17. Warum die Hälfte des Kaders nicht oder selten zum Einsatz kommt, ist in diesen Wochen deutlich zu sehen.

  18. Nein, der Bock wurde gestern leider nicht umgestossen. Dafür war zu viel Zittern und zu wenig Selbstvertrauen. Es wurde im Spielverlauf ja schlechter, nicht besser.

  19. @15
    So sieht’s fast aus.
    Wer zieht sich selbst und die Mitspieler da raus?
    Mir scheint, die Diskussion zu gelben und roten Karten brachte viel unnötige Verunsicherung.

  20. kachaberzchadadse

    Auf der linken Seite ist Oczipka ja eine Bastion!

  21. Bravo, Krieger, toller Text!

  22. ZITAT:
    „11 Freunde zum Comeback von Marco Russ:
    http://www.11freunde.de/artike.....marco-russ

    Schee geschribbe.

    Das Video ist auch schön:

    http://www.11freunde.de/video/.....hselt-wird

    Ich bin froh, dabei gewesen zu sein.

  23. ZITAT:
    „Hatten die Skibbe im TL dabei?“

    Dieser Gedanke, dass so gar nichts mehr zu stimmen scheint im Team, der hat mich auch schon beschlichen.

    Toller Eingangsbeitrag, Stefan. Du solltest öfter auf dem Tablett im Zug schreiben.

  24. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hatten die Skibbe im TL dabei?“

    Dieser Gedanke, dass so gar nichts mehr zu stimmen scheint im Team, der hat mich auch schon beschlichen.

    Toller Eingangsbeitrag, Stefan. Du solltest öfter auf dem Tablett im Zug schreiben.“

    Oder er sollte öfters genau das essen, trinken und denken, was er vor dem Artikel so hält gemacht hat. Danke in jedem Fall auch von mir, war ein schöner Aufgalopp dadurch heute morgen

  25. gebührenfinanziert:

    Die Frankfurter Eintracht plant offenbar, die Commerzbank-Arena nach Ablauf des Mietvertrages im Sommer 2020 zu kaufen. Derzeit überweist der hessische Bundesligist rund zehn Millionen Euro jährlich an die Stadt – die höchste Miete in der ganzen Liga. Dies soll sich in Zukunft ändern. [..] Der Wert wird auf knapp 50 Millionen Euro geschätzt.

  26. Wir haben es Bielefeld ja auch schön einfach gemacht. Sie haben Abraham zugestellt, sodass Hector, dessen Unsicherheit im TV gut sichtbar war, das Spiel eröffnen muss. Wenn sich dann auch das Mittelfeld komplett verweigert an der Spieleröffnung teilzunehmen, sieht es halt so aus wie es gestern ausgesehen hat.

  27. vicequestore patta

    @26: Musste ja was passieren…

  28. vicequestore patta

    Ich kann die Platte übrigens auch nicht mehr hören.

  29. Sehr guter Eingangsbeitrag, Stefan. Danke.

    Tja, man fragt sich wirklich was in der Winterpause passiert ist. Das gute Gefühl für diese Saison ist in diesem Jahr nach und nach verflogen.
    @ Uli Stein, ich konnte das Spiel nicht sehen. Habe mir aber später auf youtube angesehen, wie Marco wieder auf den Platz gekommen ist. Unglaublich dieser Moment. Ich freue mich so sehr für ihn und für dich, dass du dabei gewesen bist.

  30. Sorry, es ist nur eine Kleinigkeit, aber ich finde es nicht sehr geglückt, in der Einleitung zum Klassenbuch vom ‚lange verletzten‘ Marco Russ zu schreiben. Das bin aber nur ich.

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1039586

  31. ZITAT:
    „Sorry, es ist nur eine Kleinigkeit, aber ich finde es nicht sehr geglückt, in der Einleitung zum Klassenbuch vom ‚lange verletzten‘ Marco Russ zu schreiben. Das bin aber nur ich.

    http://www.fr.de/sport/eintrac.....-a-1039586

    Ist schon korrigiert in „lange erkrankten“

  32. ZITAT:
    „Ist schon korrigiert in „lange erkrankten““

    Super. Danke @FR

  33. Da lese ich ausnahmsweise einmal den Eingangsbeitrag vollständig und was ist – gut ist er. Was man vom Spiel noch nicht mal im Ansatz sagen kann.

  34. ZITAT:
    „ZITAT:
    „War zwar ein grottiges Spiel, aber vielleicht war das der berühmte Bock der umgestossen wurde, und wir entscheiden die engen Spiele wieder für uns.“

    Und genau das Gefühl hatte ich nicht. Wollte ich oben eigentlich noch reinschreiben, aber dann kam die Endstation.“

    Ich auch nicht. Das hätte ich vielleicht gehabt, wenn es nach dem 1:0 besser geworden wäre – es wurde aber deutlich schlechter.

  35. Mit Vallejo, Fabian, Hasebe, Oczipka haben vier absolute Stammspieler gefehlt, die wir mit unserem Kader selbstverständlich nicht adäquat ersetzen können. Von daher muss man die Leistung tatsächlich relativieren. Auch Niko Kovac wird es nicht schaffen, Michael Hector so etwas wie Spielübersicht beizubringen, das ist einfach so. Dass Gacinovic und Barkok auf den Positionen von gestern keine gute Besetzung sind, weiß auch jeder. Blum war ein Lichtblick, ansonsten hat man vorne nur Rebic. Warum die FR den schlechter sieht als AM bleibt sicher ihr Geheimnis.
    Apropos AM: Wenn im Eingangsbeitrag zu Recht kritisiert wird, dass Hector den 30m-Freistoss schießen durfte – wo war eigentlich mal wieder der Herr, der die Kapitänsbinde spazieren trägt? Wer sonst sollte in solchen Situationen einschreiten, wenn nicht der Captain? Die jungen Barkok oder Gacinovic sicher nicht.
    Der erfahrenste war mal wieder der, der als erstes abtauchte und mit all dem nix zu tun hat.

  36. @17 segevolker
    Ich glaube auch, dass es ganz viel Kopfsache ist. Kovac hat da jetzt richtig zu tun die Jungs wieder in die Spur zu bringen. Hoffentlich gelingt ihm das. Ich hoffe auf baldige Rückkehr der fehlenden Spieler. Das wird Stabilität zurückgeben, die jetzt absolut fehlt.

  37. ZITAT:
    „Der erfahrenste war mal wieder der, der als erstes abtauchte und mit all dem nix zu tun hat.“

    Ich hab ihn gestern auch nicht so gut gesehen wie das Klassenbuch der FR. Ich glaube aber, er taucht immer dann ab, wenn er zu viel mit sich selber zu tun hat. Und mal ganz ehrlich, als Mannschaftsführer im Sinne von Führung hab ich AM14FG noch nie wahrgenommen. Wobei ich (nicht nur gestern) den Eindruck hatte, dass das Spiel für ihn zu schnell ist und er die Bälle passgenau in den Fuß braucht.

  38. „Ich hoffe auf baldige Rückkehr der fehlenden Spieler. Das wird Stabilität zurückgeben, die jetzt absolut fehlt.“

    Vallejo kommt sicher am Sonntag nicht zurück. Huszti ist nicht mehr da. Fabian fehlt auch noch länger. Wenn Hasebe gestern Fieber hatte, wird das auch eng bis Sonntag. Oczipka weiß ich nicht. Abraham fehlt am Sonntag auch.

    Zumindest für Sonntag dürfte es eher enger als besser werden. Danach ist es egal, weil dann die Bayern dran sind.

  39. „Wobei ich (nicht nur gestern) den Eindruck hatte, dass das Spiel für ihn zu schnell ist und er die Bälle passgenau in den Fuß braucht.“

    Das war schon immer so. Nur dass er da auch – ab und zu – Bälle bekommen hat.

  40. ZITAT:
    „Mit Vallejo, Fabian, Hasebe, Oczipka haben vier absolute Stammspieler gefehlt, die wir mit unserem Kader selbstverständlich nicht adäquat ersetzen können. Von daher muss man die Leistung tatsächlich relativieren. Auch Niko Kovac wird es nicht schaffen, Michael Hector so etwas wie Spielübersicht beizubringen, das ist einfach so. Dass Gacinovic und Barkok auf den Positionen von gestern keine gute Besetzung sind, weiß auch jeder. Blum war ein Lichtblick, ansonsten hat man vorne nur Rebic. Warum die FR den schlechter sieht als AM bleibt sicher ihr Geheimnis.
    Apropos AM: Wenn im Eingangsbeitrag zu Recht kritisiert wird, dass Hector den 30m-Freistoss schießen durfte – wo war eigentlich mal wieder der Herr, der die Kapitänsbinde spazieren trägt? Wer sonst sollte in solchen Situationen einschreiten, wenn nicht der Captain? Die jungen Barkok oder Gacinovic sicher nicht.
    Der erfahrenste war mal wieder der, der als erstes abtauchte und mit all dem nix zu tun hat.“

    Na ja, ob es die Aufgabe des Kapitäns ist, während des Spiels die Freistoßausführung zu regeln? Das Ding ging lächerlich schief, aber sowas wird im Training vielleicht mal geklappt haben, sonst wäre Hector da wohl kaum hin. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich erst während des Spiels überlegen, wer denn nun Freistöße wie schießt.

    Rebic war für mich auch einer der besten, auch wenn der letzte Zug zum Tor fehlte, das war aber bei allen so. Er und Blum waren für mich die, bei denen ich dachte, wenn, dann sie. Den Wechsel Rebic/Tarashaj verstand ich überhaupt nicht. Ich hätte eher Hrgota für Meier gebracht, um einen schnellen Mann für Konter zu haben.

    Ich denke auch, dass der Kader eben recht dünn ist. IVs haben wir drei, mit Russ demnächst wieder vier – aber an die Qualität von Vallejo und Abraham kommen vor allem Hector, aber auch Russ nicht ran. Selbst bei Hradecky, der gestern das Spiel gerettet hat, muss man in letzter Zeit häufiger die Luft anhalten, wenn er den Ball am Fuß hat – das war in der letzten Saison noch nicht so.

  41. Treffender Eingangsbeitrag, dem ist nichts hinzuzufügen.

    Und herzlich willkommen zurück, lieber Marco, es tut gut, dich wieder auf dem Platz zu sehen.

    SGE forever!

  42. ZITAT:
    „Ich hoffe auf baldige Rückkehr der fehlenden Spieler. Das wird Stabilität zurückgeben, die jetzt absolut fehlt.“

    Vallejo kommt sicher am Sonntag nicht zurück. Huszti ist nicht mehr da. Fabian fehlt auch noch länger. Wenn Hasebe gestern Fieber hatte, wird das auch eng bis Sonntag. Oczipka weiß ich nicht. Abraham fehlt am Sonntag auch.
    […]

    Und Flum ist nicht mehr da. Okay, ob er noch die Leistungen bringt, die er hier schon mal brachte, wer weiß. Aber er wäre jetzt schon eine Alternative, denke ich.

  43. „Den Wechsel Rebic/Tarashaj verstand ich überhaupt nicht.“

    Ich schon. konnte man „unten“ gut sehen. Rebic hat gepumpt wie ein Maikäfer. Der war platt. Aber wo ich den Namen jetzt lese: Tarashaj – was soll das eigentlich sein? Welche Art Spieler? Kann ich immer noch nicht einordnen.

  44. ZITAT:
    „Na ja, ob es die Aufgabe des Kapitäns ist, während des Spiels die Freistoßausführung zu regeln? „

    Wenn es klar abgesprochen ist wer schießt sicher nicht. Das sah aber nicht so aus gestern.
    Bleibt die allgemeine Frage, warum der Kapitän ist, der am wenigsten redet, am wenigsten mitmacht, und am wenigsten vorangeht. Ach ja, er hat sich nichts zu Schulden kommen lassen….

  45. ZITAT:
    „Den Wechsel Rebic/Tarashaj verstand ich überhaupt nicht.“

    Ich schon. konnte man „unten“ gut sehen. Rebic hat gepumpt wie ein Maikäfer. Der war platt. Aber wo ich den Namen jetzt lese: Tarashaj – was soll das eigentlich sein? Welche Art Spieler? Kann ich immer noch nicht einordnen.“

    Shaqiri für Arme….hat der überhaupt einen Ball nicht verloren?!

  46. ZITAT:
    „Tarashaj – was soll das eigentlich sein? Welche Art Spieler? Kann ich immer noch nicht einordnen.“

    Tarashaij war der Versuch, nach Castaignos‘ Abgang in der Offensive noch jemanden zu holen.
    Hat nicht geklappt. Kommt vor.

  47. Volksfront von Judäa

    Als Marco Russ reinkam hat er in den 3 Minuten mehr mit seinen Mitspielern kommuniziert als alle anderen zusammen die 90 Minuten zuvor. Sehr auffällig, wie ich finde. Bei engen Zweikämpfen wurde immer zurückgezogen. Alex wirkte sehr gehemmt irgendwie. Tarashaj verstehe ich einfach nicht.
    Rebic und Blum waren die einzigen Aktivposten.

  48. AMFG sollte hinter den Spitzen/der Spitze spielen, wenigstens solange Fabian noch fehlt. Stürmer haben wir ja keine, sondern nur Spitzen. Da pickst es ein wenig im Strafraum des Gegners, aber es stürmt halt net!

  49. Morsche
    kann das sein, dass die bei weitem nicht mehr so fit sind, wie in der Hinrunde? Kam mir gestern gegen Spielende: Die sahen platt aus. Das gab es im Herbst nicht.

  50. Man muss ja irgendwann zwangsläufig die Qualitäten eines Niko Kovac anzweifeln, wenn er immer und immer wieder diesen Taradingsda bringt.

  51. Das war wirklich ein schlimmes Spiel gestern und irgendwie kam dann auch alles zusammen. Was da teilweise für krumme und schiefe Abspiele und Ballannahmen geboten wurden war schon haarsträubend. Dabei hätte man auch einfach durch Willen dieses Spiel nach Hause kämpfen können, aber das war irgendwie bei keinem ersichtlich. Zu Tarashaj nochmal: wer in so einem engen und zerfahrenem Spiel reinkommt und als erste Aktion direkt das eins gegen eins sucht, der hat in einem Bundesligakader nicht zu suchen. Da kann man auch Marius Wolf bringen, der macht das bestimmt nicht schlechter.

    Ich hoffe mal, dass mit der Rückkehr von Hasebe am Sonntag dann auch die 3er/5er Kette und die damit verbundene Stabilität zurückkehrt. Wie sich das im Spiel nach vorne bessern soll, weiß ich aber gerade auch nicht.

  52. Der Freistoss von Hector war stellvertretend für unser ganzes Spiel.

  53. ZITAT:
    „Nur dass er da auch – ab und zu – Bälle bekommen hat.“

    Das ist so ein bisschen ein Teufelskreis: er braucht die Bälle genau in den Fuß, vielleicht sogar noch ein bisschen genauer als früher, und gerade ist leider kein einziger Mitspieler da, der ihm diese notwendigen Bälle servieren kann.

  54. Aus der Einzelspieler-Kritik der FR:

    „So lala – Omar Mascarell: Er meidet, wann immer es nur geht, den Pass nach vorne. Er liebt es, zurück- oder querzuspielen. Das ist die sichere Variante. Allerdings bringt es das Team nicht nach vorne. Immerhin: Fehlpässe spielt er wenige.“

    Wemn er es war, der gestern gleich in der ersten Minunte den Ball halbhoch zum Torwart zurückgespielt hat, dann sollte er wirklich mehr nach vorne spielen. Die „´sichere Variante“ war das net. Zudem weiß er leider manchmal auch nicht, wohin er laufen soll, wenn seine Mitspieler den Ball haben, und ist zudem auch noch fahrig (zu cool) in seinen Aktionen. Aber jetzt ist gut – positiv denken!

  55. ZITAT:
    „Man muss ja irgendwann zwangsläufig die Qualitäten eines Niko Kovac anzweifeln, wenn er immer und immer wieder diesen Taradingsda bringt.“

    So weit würde ich noch nicht gehen, aber man muss sich schon fragen, was er in dem Spieler sieht, bzw. was hat Hrgota getan, dass ihm dieser Mitspieler vorgezogen wird?

  56. ZITAT:
    „Wobei ich (nicht nur gestern) den Eindruck hatte, dass das Spiel für ihn zu schnell ist und er die Bälle passgenau in den Fuß braucht.“

    Das war schon immer so. Nur dass er da auch – ab und zu – Bälle bekommen hat.“

    Man muss aber auch da zu sagen das AM gestern grundsätzlich in den Rücken angespielt wurde, wenn denn mal ein Ball ankam…Allerdings scheint es tatsächlich so als ob seine Zeit sich dem Ende zuneigt…Ich hätte mir auch Hrogota für Meier gewünscht, allerdings hätte man auch Barkok, Hector usw. auswechseln können…Das war leider nix gestern…

  57. Tja, das wars mal wieder mit einer Saison. Sonntag gibt es die nächste Abreibung in der Bundesliga und die Woche drauf in München hoffentlich nicht eine a la HSV. Selbst gegen den muss man dann das Schlimmste befürchten.
    Na egal, der Kader wurde halt nicht für Europa zusammengestellt.
    Ein Name fehlt mir heute noch. Tawatha. Wer hat den warum für Geld gekauft und DJ Akpa dafür vom Hof gejagt? Unglaublich was der ablieferte bis er nach 60 Minuten erlöst wurde.
    Das es so schlimm wird hätte selbst ich nicht gedacht. Mittelfeld gib es bei uns nicht mehr und kein Zusammenspiel.
    Neuaufbau dann mal wieder im Sommer, mit wem auch immer.

  58. ZITAT:
    „Den Wechsel Rebic/Tarashaj verstand ich überhaupt nicht.“

    Ich schon. konnte man „unten“ gut sehen. Rebic hat gepumpt wie ein Maikäfer. Der war platt. Aber wo ich den Namen jetzt lese: Tarashaj – was soll das eigentlich sein? Welche Art Spieler? Kann ich immer noch nicht einordnen.“

    Gut, ich war weiter oben, mitte Oberrang, da fiel das nicht so auf. Tarashaj ist mir dann gar nicht mehr aufgefallen…

  59. Morsche!

    Ich finde es auch zu kurz gesprungen, wenn der Trainer sagt, es sei ihm egal wie der Sieg zu Stande gekommen ist. Das mag der Finanzvorstand denken, der sich über die zusätzlichen Einnahmen freut aber als Trainer darf und muss man auch nach vorne schauen und da wartet am Sonntag der nächste harte Brocken.

    Mit dem Abgang von Huszti und dem Ausfall von Fabian ist der Eintracht die Ruhe und Ballsicherheit im Mittelfeld abhanden gekommen. Für beide gibt es keinen Ersatz im Kader. Gaci und Barkok mögen ein Versprechen für die Zukunft sein, die Last der Verantwortung im Mittelfeld ist deutlich erkennbar derzeit (noch) zu schwer für die beiden.

    Warum der Kapitän mit all seiner Erfahrung, Übersicht und Ruhe am Ball nicht konsequenter Weise eine Reihe nach hinten rutscht erschließt sich mir nicht. Er könnte die Bälle fordern und verteilen und vorne die schnelleren Stürmer bedienen. Und warum ein fussballerisch limitierter Michael Hector ihm bei Freistößen vorgezogen wird – ihm der als allerletzte Waffe immer noch sein Schußqualitäten hat – möchte ich nicht hinterfragen.

    Die Winterpause ist tatsächlich der Kasus Knacksus – die Erkenntnis, dass Fabian länger ausfallen wird kam spät, und der Abgang von Huszti sozusagen auf die letzte Minute.

    Niko Kovac ist kein Forderer – er begnügt sich pragmatischer Weise mit dem Spielermaterial was er hat. Ältere Trainer hätten möglicher Weise gepoltert und vom Vorstand laut und deutlich neue / weitere Spieler gefordert. Tsja, ist das nun löblich oder einfach nur naiv von Kovac?

    Was bleibt ist eine Saison, die gleichwohl fern von Abstiegssorgen absolviert wird, mit einem hoffentlich deutlichem Plus bei den Finanzen und einem moderaten Hochrücken im TV-Ranking. Hätte vor der Saison sicherlich jeder sofort unterschrieben.

    Persönlich habe ich die Hoffnung, dass wir zum Ende der Saison, wenn die Eintracht mal wieder mehrere Wochen in Stammbesetzung spielen konnte (sofern es nicht weitere Kartengewitter gibt…) noch einen versöhnlichen Abschluss hinbekommen werden.

  60. ZITAT:
    „Ich hoffe mal, dass mit der Rückkehr von Hasebe am Sonntag dann auch die 3er/5er Kette und die damit verbundene Stabilität zurückkehrt.“

    Mit welchen Innenverteidigern soll denn Stabilität aufkommen?

  61. Habe den Eingangsbeitrag zwar nicht gelesen, aber er scheint sachlich korrekt und inhaltlich „okay“ zu sein.
    Ich wusste auch, dass das ein Krampfspiel werden wird, aber dass es so schlimm werden würde, hätte ich niemals erwartet. Au weia!

  62. „Niko Kovac ist kein Forderer“
    Den Eindruck habe ich persönlich nicht.

  63. Wenn das Mittelfeld so spielt wie gestern ist es egal wo AMFG spielt oder wer sonst im Sturm spielt… vorne kommt ja kein verwertbarer Ball an

  64. @60 Ronny B.: Sehr gute Wortwahl! +1

  65. ZITAT:
    „AMFG sollte hinter den Spitzen/der Spitze spielen, wenigstens solange Fabian noch fehlt. Stürmer haben wir ja keine, sondern nur Spitzen. Da pickst es ein wenig im Strafraum des Gegners, aber es stürmt halt net!“

    Das denke ich auch – ist ja nicht so, dass er da noch nie gespielt hätte. Da hat er ja jahrelang sehr erfolgreich gespielt und trotzdem viele Tore geschossen.

  66. Jep, wenn man dem Buckel schon das Ausgedinge am Platze zugestehen möchte, dann dorten, wo er eventuell was nutzen könnte – hinter den Spitzen, zur Ballverteilung. Da muss er net als rennen und ist schneller hinten, um beim gegnerischen Eckball am kurzen Eck im Wege zu stehen.

  67. Es steht ja schon wirklich alles im Eingangsbeitrag. Gut, dass Kovac noch Kredit hat, sonst müsste man wirklich fragen was die unter der Woche machen. Gestern Hector, letzte Woch nimmt sich der A Jugendliche aus Stttgrt den Ball und schießt den Freistoß auf Kreisliganiveau. Von der Mittellinie Rückpässe zum Torwart en Masse weil vorne keiner sich bewegt, und auch nicht einer anspielbar ist. Die Jungmessies tänzeln zwei drei aus um dann den Fehlpass zu spielen.
    Selbst die Herrschaften in den Stehblöcken schienen ungläubig gelähmt und leise.
    So bedient wie gegen Ingo und gestern bin ich lange nicht mehr aus dem Stadion.
    Echt schade.

  68. ZITAT:
    „Morsche!

    Ich finde es auch zu kurz gesprungen, wenn der Trainer sagt, es sei ihm egal wie der Sieg zu Stande gekommen ist. Das mag der Finanzvorstand denken, der sich über die zusätzlichen Einnahmen freut aber als Trainer darf und muss man auch nach vorne schauen und da wartet am Sonntag der nächste harte Brocken.
    …“

    Mein Eindruck war ein anderer: NK hat lange gezögert und sich ganz schön auf die Zunge gebissen als er das gesagt hat. Ich hatte eher den Eindruck er ist super sauer aufgrund der schlechten Leistung. Es schien, nur die Kamera hielt ihn ab Klartext zu reden…

  69. Wenn sie sich nicht trauen zu foulen, gewinnen sie keine Zweikämpfe. Auch schlecht.

  70. Grifo wird bei Gladbach und Hertha gehandelt, soll wohl eine bescheidene AK haben. Finde, wir sollten schnellstens unser Interesse deponieren. Am besten öffentlich, noch vor Sonntag.

  71. ZITAT:
    „Mein Eindruck war ein anderer: NK hat lange gezögert und sich ganz schön auf die Zunge gebissen als er das gesagt hat. Ich hatte eher den Eindruck er ist super sauer aufgrund der schlechten Leistung. Es schien, nur die Kamera hielt ihn ab Klartext zu reden…“

    Da die Mannschaft zuetzt ja nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt, wäre alles andere als seine Aussage wohl etwas kontraproduktiv.

  72. ZITAT:
    […]
    Ich finde es auch zu kurz gesprungen, wenn der Trainer sagt, es sei ihm egal wie der Sieg zu Stande gekommen ist.

    […]

    Warum der Kapitän mit all seiner Erfahrung, Übersicht und Ruhe am Ball nicht konsequenter Weise eine Reihe nach hinten rutscht erschließt sich mir nicht. Er könnte die Bälle fordern und verteilen und vorne die schnelleren Stürmer bedienen. Und warum ein fussballerisch limitierter Michael Hector ihm bei Freistößen vorgezogen wird – ihm der als allerletzte Waffe immer noch sein Schußqualitäten hat – möchte ich nicht hinterfragen.

    […]

    Niko Kovac ist kein Forderer – er begnügt sich pragmatischer Weise mit dem Spielermaterial was er hat. Ältere Trainer hätten möglicher Weise gepoltert und vom Vorstand laut und deutlich neue / weitere Spieler gefordert. Tsja, ist das nun löblich oder einfach nur naiv von Kovac? […]

    Letztlich zählt aber das Weiterkommen, da hat Kovac schon recht. Dass das „Wie“ nicht so toll war, wird er auch wissen. Mir ist es aber wichtiger, dass er das der Mannschaft sagt als den Medien. Und ich habe den Eindruck, dass er dass schon tun wird.

    Meier hinter die Spitzen fände ich auch gut. Der Freistoß war aber definitiv nix für ihn – die Entfernung war zu weit. Übrigens hatten wir schon mal einen Verteidiger, der einen Freistoß aus 40 Metern eingeschweißt hat, Tsoumou-Madza gegen Ahlen (Aalen), zwote Liga. Gut, begünstigt durch den Rückenwind in der Baustelle, war aber trotzdem Klasse :) Ich bin ja ein gutgläubiger Mensch und denke, dass das selbst Hector besser kann als gestern.

    Niko Kovac tritt vielleicht öffentlich nicht als Forderer auf – ob er es tatsächlich nicht ist, kann man aus dem, was er öffentlich sagt, nicht ableiten. Manchmal – meistens – ist es sinnvoller, intern zu fordern. Und ich habe nicht den Eindruck, dass er intern nicht seine Meinung äußern würde.

  73. Diese unzähligen, unnötigen ca. 500 Rückpässe pro Spiel bringen mich auch auf die Palme.
    Zumal unser Herr Hradecky mit den ersten 200 Stk. immer irgendwie Probleme zu haben scheint.
    Auch das war in der Hinrunde anders.

  74. Wie schnell das doch geht. Vor vier Wochen die Hände zum Himmel. Jetzt droht die Apokalypse.

  75. Hat moeglicherweise die Treterdiskussion die Mannschaft verunsichert?
    Anzunehmen dass Nikowatsch der Mannschaft eine entsprechende Ansage gemacht und Sefe einen Einlauf verpasst hat und die Jungs nun mit Verunsicherung reagierten.
    Aufgefallen ist jedenfalls dass die meisten Zweikämpfe ziemlich halbherzig geführt wurden und der Einsatz nicht mehr stimmte, sinnbildlich dazu: ein Ball hoppelt in den freien Raum, drei Frankfurter und ein Bielefelder stehen alle etwa gleich weit entfernt und alle Frankfurter zögern und der Gegner schnappt sich unbedraengt den Ball.
    In der Vorrunde hätten sich die Unserigen beim Versuch alle an den Ball zu kommen eher umgerannt als ihn kampflos dem gegnerischen Spieler zu über lassen.

    Jetzt mal abseits von technischen Beschränkungen, da ist etwas Mentales aus der Balance, anders kann zumindest ich mir das Debakel in der 2.HZ nicht erklären.
    Da ist

  76. Aus der Entfernung hat AMFG noch nie einen Freistoss geschossen, dass war viel zu weit für den. Auf den zweiten Ball zu warten war schon richtig. Der spielt wie immer, unsichtbar, ist keine Kampfsau der ein Spiel rumreissen kann, oder der 70 Ballkontakt pro Spiel hat oder je hatte. Der kann Tore schießen, aber nicht wie Messi und vorher noch 5 Gegenspieler ausspielen. Ein paar gute Flanken braucht der. Jetzt mal sachlich bleiben.

  77. ZITAT:
    „da ist etwas Mentales aus der Balance“

    und zwar seit dem TL

  78. Warum der Kapitän mit all seiner Erfahrung, Übersicht und Ruhe am Ball nicht konsequenter Weise eine Reihe nach hinten rutscht erschließt sich mir nicht. Er könnte die Bälle fordern und verteilen und vorne die schnelleren Stürmer bedienen.
    Ist das nicht ein Wunschdenken? Was dort verlangt wird, packt er läuferisch und zweikämpferisch nicht mehr. Wäre das möglich, wäre Kovac ja bekloppt, würde er den dringend benötigten Spielgestalter im Sturmzentrum aufstellen und einen vorhandenen Mittelstürmer auf die Bank setzten.

  79. @phauser
    Nun – über seine gesamte Karriere hinweg hat Meier wohl mehr Spiele im Mittelfeld verbracht als in der Sturmspitze. Ihn zumindest vorrübergehend wieder ins Mittelfeld zu beordern um Ruhe reinzubringen ist sicherlich eher der Not geschuldet als ein kongenialer Schachzug.

    Die andere Alternative (Gaci/Barkok) hat mich zuletzt nicht annähernd überzeugt.

  80. ZITAT:
    „Hat moeglicherweise die Treterdiskussion die Mannschaft verunsichert?
    Anzunehmen dass Nikowatsch der Mannschaft eine entsprechende Ansage gemacht und Sefe einen Einlauf verpasst hat und die Jungs nun mit Verunsicherung reagierten.
    Aufgefallen ist jedenfalls dass die meisten Zweikämpfe ziemlich halbherzig geführt wurden und der Einsatz nicht mehr stimmte, „

    Auffallend ist aber auch, dass im Moment schon ein Rempler mit angelegtem Arm die Gegner zu Flugeinlagen und den Schiri zum Pfeifen veranlasst.

  81. ZITAT:
    „ZITAT:
    „da ist etwas Mentales aus der Balance“

    und zwar seit dem TL“

    Find ich jetzt nicht, die Spiele gegen Schalke, Darmstadt und das Pokalspiel in Hannover waren doch alle OK, zumindest defensiv.

  82. Wenn ich mir die ganzen Berichte und Kommentare zu dem Spiel gestern lese, bin ich froh, das Spiel nicht gesehen zu haben. Das Einzige, was ich mir angeguckt habe, war die Nachspielzeit, und die war Gänsehaut pur.

    Mal was anderes: bei meiner FR-App auf Android sind zwar die Artikel zum Klassenbuch und zu Ballhorn zu lesen, aber die Bilderstrecke bzw. die Textstrecke sind nicht vorhanden.

  83. sechs Punkte in 5 Spielen, 1 Törchen in den letzten 4 Spielen und trotzdem immer noch
    der 6. Platz in der Liga aber die Spiele zeigen, das der Glücksbonus sich allmählich verbraucht und
    die Eintracht Tabellenregionen betritt die ihr vorbestimmt sind. Das werden viele hier garnicht gerne lesen
    aber es ist halt meine Meinung

  84. Am Sonntag würde ich uebrigens mit Otsche und Timmy in der IV spielen, Hase dazwischen, Varela und Tawatha halt aussenZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich hoffe mal, dass mit der Rückkehr von Hasebe am Sonntag dann auch die 3er/5er Kette und die damit verbundene Stabilität zurückkehrt.“

    Mit welchen Innenverteidigern soll denn Stabilität aufkommen?“

    Am Sonntag würde ich Otsche und Timmy in die IV stellen, Hase dazwischen und RV Varela und LV (zaehneknirschend) Tawatha – wenn Otsche hinter ihm absichert sollte das hoffentlich nicht ganz so schlimm defensiv aussehen wie gestern *hoff*

  85. Huch, sorry!

  86. Die Eintracht ist sicherlich vom Leistungsvermögen nicht Nr. 3 der Liga oder ähnliches. Allerdings scheint es diese Saison möglich mal weiter nach oben zu kommen, weil alle anderen schwächeln. Deswegen stehen wir ja noch so weit oben. Ärgerlich ist der Absturz von oben u.a. auch aufgrund vermeidbar scheinender Umstände (Rot etc), die anderen schwächeln ja nach wie vor auch…

  87. es ist ja aber unwahrscheinlich dass Hase und Otsche am Sonntag überhaupt einsatzfähig sind

  88. vom HR:

    +++ Eintracht will Arena kaufen +++
    Die Frankfurter Eintracht plant offenbar, die Commerzbank-Arena nach Ablauf des Mietvertrages im Sommer 2020 zu kaufen. Derzeit überweist der hessische Bundesligist rund zehn Millionen Euro jährlich an die Stadt – die höchste Miete in der ganzen Liga. Dies soll sich in Zukunft ändern. Nach Informationen der Sport Bild buhlt neben der Eintracht aber auch Stadion-Betreiber und Vermarkter Lagardère um die Arena im Stadtwald. „Wir spüren ein hohes Interesse“, sagte Sportdezernent Markus Frank (CDU). Eintracht-Vorstand Axel Hellmann wollte die Angelegenheit auf Nachfrage des hr-sport nicht kommentieren. Der Wert wird auf knapp 50 Millionen Euro geschätzt.

    Der Umbau hatte damals 188 Millionen gekostet. Nun soll der Kaufpreis bei 50 Mio liegen. Überall in Frankfurt steigen die Immobilienpreise, nur beim Fussball fallen Sie ins extreme. Ist für die Eintracht gut, aber der, der den Kaufvertrag für die Stadt unterzeichnet, sollte man direkt in den Knast stecken.

  89. ZITAT:
    „Mal was anderes: bei meiner FR-App auf Android sind zwar die Artikel zum Klassenbuch und zu Ballhorn zu lesen, aber die Bilderstrecke bzw. die Textstrecke sind nicht vorhanden.“

    Danke für den Hinweis. Ich habe es an die Technik weitergeleitet.

  90. ZITAT:
    „es ist ja aber unwahrscheinlich dass Hase und Otsche am Sonntag überhaupt einsatzfähig sind“

    Also Fieber bei Hasi sollte eigentlich bis Sonntag wieder gut sein. Bei Otsche müsste man halt mal genauer wissen was es ist.

  91. ZITAT:
    „Am Sonntag würde ich Otsche und Timmy in die IV stellen, Hase dazwischen und RV Varela und LV (zaehneknirschend) Tawatha – wenn Otsche hinter ihm absichert sollte das hoffentlich nicht ganz so schlimm defensiv aussehen wie gestern *hoff*“

    Gefällt mir.

  92. Die andere Alternative (Gaci/Barkok) hat mich zuletzt nicht annähernd überzeugt.

    Das ist natürlich richtig.

  93. Moin!

    Spiel nicht gesehen, aber nach dem frühen Tor so ein Spiel befürchtet.

    Mein erster Gedanke als ich den Eröffnungsbeitrag gelesen habe: wenn die diese Rückrunde wieder abkacken, wird die einfach abgeschafft. PUNKT!

    Freiburg wird wichtig. Und ich fürchte, das wird kein schönes Spiel.

    Grifo? Den habe ich hier eingeworfen als er noch für den FSV gekickt hat. So irgendwas um die 1,5 Mio. haben die Freiburger nach Hoffenheim überwiesen…..für die Eintracht vermutlich nicht darstellbar, damals. :^°

    Das Positive herausheben……Russ und das Halbfinale. Eine echte Chance, wenn man heute abend nicht nach München oder Dortmund gelost wird. Aber selbst dann: es ist nur ein Spiel, in das man alles werfen könnte, was man zur Verfügung hat.

  94. Keine Ahnung wie das medizinisch ist, aber wenn einer dienstags Fieber hat (wahrscheinlich heftiger grippaler Infekt) sehe ich ihn nicht unbedingt sonntags in einer Bundesligapartie.

  95. ZITAT:
    „Selbst die Herrschaften in den Stehblöcken schienen ungläubig gelähmt und leise.

    Den Eindruck hatte ich nicht.

    „So bedient wie gegen Ingo und gestern bin ich lange nicht mehr aus dem Stadion.
    Echt schade.“

    Ich weiß ja nicht wie oft Du ins Stadion gehst, aber ich war noch vor einem Jahr viel bedienter nach unseren Heimspielen.

  96. ZITAT:
    „Keine Ahnung wie das medizinisch ist, aber wenn einer dienstags Fieber hat (wahrscheinlich heftiger grippaler Infekt) sehe ich ihn nicht unbedingt sonntags in einer Bundesligapartie.“

    Gut, ich habe auch keine Ahnung. Bin mir auch nicht sicher, welche Medikamente erlaubt sind.

  97. Und Otsche ist auch noch nicht wirklich bestätigt, was es genau ist oder?

  98. @90

    Warum sollte die Stadt sich überhaupt darauf einlassen? Durch Mieteinnahmen habe ich in nur fünf Jahren den Kaufpreis drin. Die Stadt wäre völlig bescheuert aus meiner Sicht. Aber das Thema hatten wir ja schon des öfteren.

  99. ZITAT:
    „@90

    Warum sollte die Stadt sich überhaupt darauf einlassen? Durch Mieteinnahmen habe ich in nur fünf Jahren den Kaufpreis drin. Die Stadt wäre völlig bescheuert aus meiner Sicht. Aber das Thema hatten wir ja schon des öfteren.“

    ich denke nicht, dass die Unterhaltung eines Stadions durch die bloßen Mieteinnahmen gedeckt ist.

  100. ZITAT:
    „ZITAT:
    „@90

    Warum sollte die Stadt sich überhaupt darauf einlassen? Durch Mieteinnahmen habe ich in nur fünf Jahren den Kaufpreis drin. Die Stadt wäre völlig bescheuert aus meiner Sicht. Aber das Thema hatten wir ja schon des öfteren.“

    ich denke nicht, dass die Unterhaltung eines Stadions durch die bloßen Mieteinnahmen gedeckt ist.“

    Prima, dann brauche ich halt sieben Jahre statt fünf.

  101. ZITAT:
    „ich denke nicht, dass die Unterhaltung eines Stadions durch die bloßen Mieteinnahmen gedeckt ist.“

    Das vielleicht sogar schon. Aber die nächste Phase, in der massive Investitionen notwendig sind, ist nicht mehr so fern… Und ob die Stadt das stemmen will und kann steht auf einem ganz anderen Blatt.

  102. Egal welche Medikamente- nach einem grippalen Infekt sollte ein Spieler nicht gleich wieder eingesetzt werden, da dies sonst zu einer Myokarditis führen kann.

  103. @sgevolker:

    sehe ich ähnlich.

    Die Eintracht pokert, hat aber keine wirklichen Alternativen zum Waldstadion. Die Stadt wird ganz sicher die Arena nur verkaufen, wenn sie kein Verlustgeschäft hierbei macht (wäre bei aktuell mauer Kassenlage dem Steuerzahler auch nicht zu vermitteln).

    Aber davon abgesehen, welche Bank finanziert denn so ein Vorhaben? Die absehbare Kreditlast mag vielleicht zu stemmen sein, wenn man ganz sicher die nächsten 10 Jahre in der ersten Buli spielt.
    An Genußscheinmodelle glaub ich ehrlich gesagt auch nicht – die Investoren in solche Produkte habe durchaus auch ein professionelles Risiko/Rendite-Empfinden.

    Da müsste schon ein Umdenken bei EF stattfinden und ein Kooperationspartner sich bei EF einkaufen dürfen, der dann auch das Geld für den Arena-Erwerb gleich mitbringt. Aber diese Option hat Hellmann ja bislang stets abgelehnt.

  104. ZITAT:
    „Warum sollte die Stadt sich überhaupt darauf einlassen? „

    Zukünftige Erträge vorgezogen auf heute. Machen ja nicht umsonst einige Firmen so. Soll ja sogar welche geben, die Immobilien verkaufen und sie gleich danach mieten.

  105. Olli will das Abseits abschaffen:
    http://m.spiegel.de/sport/fuss.....lagzeilen/

    Dann will ich die Regel: 3 Ecken gibt 1 Elfer.

  106. ZITAT:
    „welche Bank finanziert denn so ein Vorhaben? „

    So leicht, wie es für Banken derzeit ist, Geld zu verdienen? Viele!

  107. ZITAT:
    „Warum sollte die Stadt sich überhaupt darauf einlassen? Durch Mieteinnahmen habe ich in nur fünf Jahren den Kaufpreis drin. Die Stadt wäre völlig bescheuert aus meiner Sicht. Aber das Thema hatten wir ja schon des öfteren.“

    ich denke nicht, dass die Unterhaltung eines Stadions durch die bloßen Mieteinnahmen gedeckt ist.“

    Prima, dann brauche ich halt sieben Jahre statt fünf.“

    Agree. Zumindest eine Pacht für das Grundstück würde ich festhalten. Aber bisher gibt es nur Informationen vom Boulevard und dem Teletext Internetangebot des ö.R. Gebührensenders der vom Boulevard abschreibt. Insofern sind das keine belastbaren Fakten und ich kann genauso gut in meinem Kaffeesatz lesen.

  108. ZITAT:
    „@sgevolker:

    sehe ich ähnlich.

    Die Eintracht pokert, hat aber keine wirklichen Alternativen zum Waldstadion. Die Stadt wird ganz sicher die Arena nur verkaufen, wenn sie kein Verlustgeschäft hierbei macht (wäre bei aktuell mauer Kassenlage dem Steuerzahler auch nicht zu vermitteln).

    Maue Kassenlage ? Derzeit ?

  109. sehr guter Artikel sie sprechen mir aus der Seele.

  110. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Warum sollte die Stadt sich überhaupt darauf einlassen? „

    Zukünftige Erträge vorgezogen auf heute. Machen ja nicht umsonst einige Firmen so. Soll ja sogar welche geben, die Immobilien verkaufen und sie gleich danach mieten.“

    Soll ja auch Städte geben, die den gesamten Sozialwohnungsbestand verhökern. Warum nicht auch ein Stadion?

  111. ZITAT:
    „Olli will das Abseits abschaffen:
    http://m.spiegel.de/sport/fuss.....lagzeilen/

    Dann will ich die Regel: 3 Ecken gibt 1 Elfer.“

    Der Eingriff in das Spiel wäre aber doch deutlich größer als bei der Rückpassregel – komischer Vergleich. Wie soll das mit einer Testphase funktionieren?

    Ich halte es da mit Yves: http://taz.de/Yves-Eigenrauch-...../!5384323/

  112. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Warum sollte die Stadt sich überhaupt darauf einlassen? „

    Zukünftige Erträge vorgezogen auf heute.“

    Klar, aber auch bei der geringen Zeitspanne in der ich die Erträge durch Mieteinnahmen wieder drin habe?
    Bzgl. der zukünftigen Investitionen. Das ist natürlich schon ein Risiko, auf der anderen Seite könnte die Stadt ja auch einfach sagen, nehmen wir halt 12 statt 10 Millionen in Zukunft. Und was machen wir dann? Nix!
    Das einzige Risiko für die Stadt ist ein Abstieg der Eintracht und das sie irgendwann die Miete dann nicht mehr zahlen kann. Ansonsten wüsste ich keinen Grund das Stadion im Augenblick zu verkaufen. Ist ja nicht so, dass alles marode ist und selbst die mangelhaften sanitären Einrichtungen scheint der Mieter ja zu akzeptieren.

  113. ZITAT:
    „@sgevolker:

    sehe ich ähnlich.

    Die Eintracht pokert, hat aber keine wirklichen Alternativen zum Waldstadion. Die Stadt wird ganz sicher die Arena nur verkaufen, wenn sie kein Verlustgeschäft hierbei macht (wäre bei aktuell mauer Kassenlage dem Steuerzahler auch nicht zu vermitteln).

    Aber davon abgesehen, welche Bank finanziert denn so ein Vorhaben? Die absehbare Kreditlast mag vielleicht zu stemmen sein, wenn man ganz sicher die nächsten 10 Jahre in der ersten Buli spielt.
    An Genußscheinmodelle glaub ich ehrlich gesagt auch nicht – die Investoren in solche Produkte habe durchaus auch ein professionelles Risiko/Rendite-Empfinden.
    ……..“

    Naja, also Bitte. Wenn eine solche Stadionfinanzierung aus Sicht einer Bank nicht möglich wäre / ist, wieso können das dann bitte alle anderen Vereine? Ich glaube ich nicht, dass es dafür unbedingt die erste Liga benötigt. Selbst in der zweiten Liga hat die SGE doch mehr Zuschauer als Wolfsburg, Hoffenheim und von mir aus Mainz zusammen. Nein, die Eintracht ist wahrlich in der Region gut verankert und es wird sicher nicht in den nächsten 20 Jahren anders werden. Sie ist eine gute Marke in einer stark wachsenden Region und ich würde als Investor sicher in einen Stadionkauf investieren. Zumal die Arena ja auch zusätzliche Veranstaltungen austrägt und die EM ja auch noch ansteht. Ich kann mir nur den o.g. Kaufpreis von 50 Mio nicht vorstellen.

  114. Ich würde ja erstmal abwarten, bis man etwas mit Gehalt irgendwo liest. Ein HR, der die Sportbild frei zitiert….

    Ansonsten hat die Stadt mit Sicherheit durchaus ein gewisses Interesse, das Stadion zu verkaufen. Denn es wurde viel zu teuer gebaut, das war auch schon in einigen Quellen zu lesen (zu faul zum Suchen) – dazu kommt, dass man ja seinen Hut in den Ring geworfen hat, um EM-Spielort zu werden. Da werden nicht unerhebliche Instandhaltungsinvestitionen vonnöten sein….

  115. Lieber sgevolker, ich bin noch so jung, dass ein Jahr für mich ein langer Zeitraum ist. Da wir das letzte Heimspiel zuvor im April 16 verloren haben bin ich schon lange nicht mehr so bedient gewesen. Was stimmt daran nicht?

  116. ZITAT:
    „Man muss ja irgendwann zwangsläufig die Qualitäten eines Niko Kovac anzweifeln, wenn er immer und immer wieder diesen Taradingsda bringt.“

    Die Realität ist, dass er der Beste auf seiner Position ist, die anderen sind eben noch schlechter …

  117. ZITAT:
    „Am Sonntag würde ich uebrigens mit Otsche und Timmy in der IV spielen, Hase dazwischen, Varela und Tawatha halt aussen…“

    Tawa überfordert und Varela hat kein Bock. Da ist mir ja Hector in der IV lieber.

  118. „Ansonsten wüsste ich keinen Grund das Stadion im Augenblick zu verkaufen.“
    Das sehe ich mal genau so. Was gibt es speziell momentan besseres als Vermieter zu sein?

    Es sei denn, die Stadt bräuchte Cash.

  119. ZITAT:
    „Lieber sgevolker, ich bin noch so jung, dass ein Jahr für mich ein langer Zeitraum ist. Da wir das letzte Heimspiel zuvor im April 16 verloren haben bin ich schon lange nicht mehr so bedient gewesen. Was stimmt daran nicht?“

    Alles gut. Ich bin schon so alt, dass ich in anderen Dimensionen denke und April 2016 für mich eher ein Wimpernschlag ist. Ich habe schon so viele Mistspiele gesehen, dagegen ist der heutigen Zustand ein Freudenfest.

  120. ZITAT:
    „Varela hat kein Bock.“

    Den Eindruck habe ich nicht gewonnen in Berlin und gestern. Im Gegenteil, ich fand ihn sehr engagiert.

  121. Sollte man es schaffen der Stadt das Ding für 50 abzukaufen scheibe ich ein JAhr lang nur positive Beiträge über unser Management, sogar über Hellmann.
    Eintrachtesk wäre aber vom mühsam angesparten Eigenkapital die neue Geschäftsstelle auf das Gelände zu bauen, 20 Jahre abzuzahlen und zeitgleich eine Mieterhöhung für die Schüssel zu akzeptieren.
    Das ist in etwa ja auch der Plan, den unser Finanzvorstand vorgestellt hat.

  122. Das Thema kann man eh abhaken, da die Meldung vom HR kam. Die Teufelskerle haben ein Blatt zu viel vom Kalender gerissen und dachten es wäre 1. April heute.

  123. Die hier genannten 50 Mio. düften wohl eher der Investitionsbedarf, bis zur EM2014 sein.

    Und öffentliche Kassen sind immer „mau“. Nicht mal verwerflich. Eigentlich sollen auch gar keine Gewinne gemacht werden.

    Und überhaupt: wo kämen wir denn da hin?! In einem Land, in dem in den letzten 30 Jahren grundsätzlich Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. Aber das ist ein anderes Thema. Obwohl…..

  124. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Am Sonntag würde ich uebrigens mit Otsche und Timmy in der IV spielen, Hase dazwischen, Varela und Tawatha halt aussen…“

    Tawa überfordert und Varela hat kein Bock. Da ist mir ja Hector in der IV lieber.“

    ??Darüber dass Tawatha überfordert ist kann man ja diskutieren, aber was soll denn die Aussage Varela habe keinen Bock? Worauf stützt du denn diese echt krasse Unterstellung?

  125. Zitat: „Nach einigermaßen ordentlichem Beginn, der auch zur verdienten Führung führte, verlor die Eintracht völlig grundlos den Faden, das Spiel hatte keinerlei Struktur mehr, wie so oft in der jüngeren Vergangenheit ….“

    m.E. war das Gestern einfach eine Sache der Einstellung, diese war bei vielen einfach mangelhaft.

  126. ZITAT:
    „ZITAT:
    „da ist etwas Mentales aus der Balance“

    und zwar seit dem TL“

    http://hessenschau.de/sport/fu.....e-100.html

  127. „Der Umbau hatte damals 188 Millionen gekostet. Nun soll der Kaufpreis bei 50 Mio liegen. Überall in Frankfurt steigen die Immobilienpreise, nur beim Fussball fallen Sie ins extreme.“

    Ein Stadionbau unterliegt – wie auch ein Gebäude – der Abnutzung. Die Grundstückspreise sind normalerweise der Knackpunkt. Da würde man aber ggf. ein Erbbaurecht konstruieren. So hat man es ja auch bei dem neuen Projekt (Geschäftsstelle u.a.) vor.

    Wenn es aber stimmt, dass – wie es der HR (unter Berufung auf Sport-Bild) meldet – ein weiterer Interessent (Lagardere) im Spiel ist, dann sehe ich eher schwarz. In einem Bieterwettstreit könnte die Eintracht sicher nicht mithalten. Und die Stadt muss grundsätzlich das Höchstgebot annehmen.

  128. Vicequestore Patta

    So ne Hütte wie das Waldstadion kostet heute roundabout 60 bis 70 Mios als Neubau. So erklärt sich der Kaufpreis, denke ich mal.

  129. Vicequestore Patta

    Also nicht das Waldstadion, wie es gebaut wurde, sondern eine Arena mit etwa dem Fassungsvermögen.

  130. „m.E. war das Gestern einfach eine Sache der Einstellung, diese war bei vielen einfach mangelhaft.“

    Das sehe ich auch so. Die haben – trotz aller Warnungen – Bielefeld unterschätzt. Und das frühe Führungstor hat sie darin bestärkt. Und als die Arminen dann angesichts des Rückstandes zulegten, konnten sie – wie man so schön sagt – den Schalter nicht umlegen.

    Daher bleibt eine gewisse Resthoffnung, dass sie gegen Freiburg den „Pfad der Tugend“ wiederfinden. Denn da besteht die Gefahr des Unterschätzens eher nicht.

  131. @Rasender Falke
    Ich warte noch immer auf die Beantwortung meiner Frage bezgl Varela in der #129.

  132. Westend-Adler unterwegs

    Ich habe da keinen Überblick: gibt es in Deutschland Fußballstadien, die weder der Kommune noch dem Verein, sondern einem privaten Investor gehören?

  133. Mal an alle Heulsusen und Jammerlappen hier:
    Wo kommen wir her letzte Saison?
    Wenn haben wir geholt letzten Sommer?
    Dann ging Husti, der bis jetzt malade ist.
    Unsere Verletzten- bzw. Gesperrtenliste ist, neben der von Hertha, die längste:
    Bamba Anderson Knorpelschaden Knie Keine Fortschritte bei Bamba Anderson 
    Jesús Vallejo Muskelfaserriss Oberschenkel
    Yanni Regäsel Vier bis sechs Monate Pause 
    David Abraham Sperre Abraham für zwei Spiele gesperrt 
    Haris Seferovic Sperre Drei Spiele Sperre für Seferovic 
    Andersson Ordóñez Knieverletzung Absolviert lockeres Lauftraining 
    Marco Fabián Entzündung Lendenwirbelsäule Startet mit lockerem Lauftraining
    Makoto Hasebe Fieber
    Bastian Oczipka Sprunggelenksverletzung
    Und Ständer, Medo & Russ sind auch noch nicht BL-fähig
    Alles klar soweit?
    Das ist eine komplette Mannschaft, die uns gerade fehlt …
    ABER
    Dennoch sind wir, wir die kleine Eintracht, Anfang März auf einem unglaublichen Platz Sechs
    UND sogar noch im Pokal dabei!!!eins1elf!!!
    Was erdreistet ihr Euch aktuell herumzumosern?
    Rad ab?

  134. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Varela hat kein Bock.“

    Den Eindruck habe ich nicht gewonnen in Berlin und gestern. Im Gegenteil, ich fand ihn sehr engagiert.“

    Gestern habe ich mich irre über ihn aufgeregt und fand, er hatte etwas latent beleidigtes, dass es nicht lief. Sinnlose Fouls, schlechtes Zusammenspiel mit anderen, keine Übersicht. Natürlich war das bei allen so. Aber ich habe mir von ihm eine gewisse Qualität versprochen und meine auch, sie in manchen seiner Aktionen zu sehen, aber dann kommen wieder Schlamperbälle und abwinken. Vielleicht ärgert mich das mehr, dass ein hochbegabter nicht alles abruft, als bei Tawa, der sich reinhaut, aber überfordert ist.

    Vielleicht braucht er nach der Pause aber einfach noch. Berlin habe ich nicht gesehen. Dachte, das bringt Glück…

  135. ZITAT:
    „@Rasender Falke
    Ich warte noch immer auf die Beantwortung meiner Frage bezgl Varela in der #129.“

    Ich sehe mich nicht verpflichtet, mich oder meine Aussagen zu rechtfertigen. Wenn ich etwas schreiben will, tue ich das, aber einen Anspruch auf Antwort weise ich zurück.

    Stell Dir vor, ich habe inzwischen noch etwas anderes gemacht, als den Blog überwacht, ob jemand Fragen an mich hat.

    i.Ü. siehe #140

  136. @141 RF
    Kein Stress, du hast doch jetzt ausführlich was geschrieben, habe mich halt echt gewundert wie du zu dem, meiner Ansicht nach so ziemlich schlimmsten Vorwurf der bewussten Leistungsverweigerung an einen Spieler kamst, den ich nicht so schlecht gesehen habe, immerhin hat er recht ordentlich seine Seite zugemacht, ich habe allerdings das Spiel nur in der Glotze gesehen und war nicht im Stadion wo man ja bekanntlich mehr hört.

  137. @Isarpreiss:

    Banken verdienen mit „guten“ Kunden gutes Geld. Ob das Zinsumfeld jeweils hoch oder niedrig ist, ist dabei nur eine Nebenkomponente.

    Tatsächlich würdest Du auch bei negativen Zinsen niemandem Geld leihen, wenn Du ernsthafte Zweifel hast, dass Dir der Schuldner das Geld nicht zurückzahlen kann. Egal wie „sexy“ er ist …

    Kunden die EUR 50 Mio (plus X) Kredite nachfragen, müssen schon sehr glaubhaft einen nachhaltigen Businessplan vorlegen, der in jeder Hinsicht wasserdicht ist.

    Ich bleibe dabei, an eine Kreditfinanzierung über Banken glaube ich nicht – vorstellbar wäre allein ein Investor, der das Stadion mitfinanzieren könnte aber andere Motive als eine Bank eben hat.

  138. 50 Mios für das Grundstück würde ich als Bank aber schon finanzieren. Das ist die Sicherheit doch locker wert. Den Betrag halte ich für abwegig.

  139. So war das 2002, heute sicher teurer:

    Die Baukosten des Stadions beliefen sich auf 86,9 Millionen Euro.[1] Finanziert wurde das Stadion mit 7,65 Millionen Euro Eigenmitteln, einem Bankdarlehen in Höhe von 43,45 Millionen Euro, das zu 80 Prozent mit einer Bürgschaft des Landes Nordrhein-Westfalen abgesichert ist, und einem Darlehen der Stadt Mönchengladbach in Höhe von 35,8 Millionen Euro, das von 2018 bis 2034 abbezahlt werden soll.[1][10]
    Quelle: Wikipedia
    Patta: Falsch

  140. Der Wert dieser Arenen bemisst sich darin, wie nachhaltig erfolgreich Du sie vermieten kannst (neben Fußball halt noch Musicals, Traktorenrennen und ähnliche Spassveranstaltungen).

    Bei einem Hauptmieter in der ersten Bundesliga sowie 2 – 3 sonstige Großveranstaltungen pro Sommer sind EUR 50 Mio. tatsächlich deutlich zu tief gegriffen.

  141. ZITAT:
    „Ich habe da keinen Überblick: gibt es in Deutschland Fußballstadien, die weder der Kommune noch dem Verein, sondern einem privaten Investor gehören?“

    Nein.
    http://www.bild.de/sport/fussb......bild.html
    Wir wären die einzigen Deppen.
    Die Blutsauger von Lagardere Sports – ehemals Sportfive – sitzen uns schon zu lange im Pelz,
    wenn es denen nun auch noch gelingt, uns das Stadion unter dem Arsch wegzukaufen …
    Dann sollte Hellmann seinen Hut nehmen
    und
    Wir uns einen neuen Standort suchen!

    Aber wie weiter oben schon von jemanden geschrieben, könnte dies Realität werden:
    ZITAT:
    „Eintrachtesk wäre aber vom mühsam angesparten Eigenkapital die neue Geschäftsstelle auf das Gelände zu bauen, 20 Jahre abzuzahlen und zeitgleich eine Mieterhöhung für die Schüssel zu akzeptieren.
    Das ist in etwa ja auch der Plan, den unser Finanzvorstand vorgestellt hat.“

  142. ZITAT:
    „Soll ja auch Städte geben, die den gesamten Sozialwohnungsbestand verhökern. Warum nicht auch ein Stadion?“

    Gnihihi!

  143. ZITAT:
    „Ob das Zinsumfeld jeweils hoch oder niedrig ist, ist dabei nur eine Nebenkomponente.“

    Nein, ist es nicht. Schau die mal die Entwicklung der Zinsmargen bei den Banken. Die können das nur kompensieren in dem sie größere Risiken akzeptieren.

    ZITAT:
    „Banken verdienen mit „guten“ Kunden gutes Geld.“

    Gewagte Aussage!

    Aber gerne etwas ausführlicher:

    Die stellen sicher nicht ausschließlich auf die herausragende Bonität von Eintracht Frankfurt ab, sondern sicher auch auf die Ertragskraft und Werthaltigkeit des Objekts. Zudem sollte wohl ein gewisser EK-Anteil (Schuldscheine?) in die Finanzierung mit einfließen.

    Ob das letzten Endes funktioniert kann ich nicht sagen. Die Aussage, das würde keine Bank machen, halte ich aber aus genannten Gründen für falsch. Ich glaube eher, dass sich, auf Basis der Informationen, die wir haben, überhaupt keine seriöse Aussage darüber treffen lässt, ob das jemand macht oder nicht. Vorstellen kann ich es mir aber.

  144. Heutzutage werden Bauprojekte von dem finanziert, der kein Interesse daran hat. (Mauer, Mexico).
    Wir sichern den Bankkredit also mit (wertlosen, bunten) Genussscheinen, den Rest müssen Offenbach und Darmstadt zahlen. Fertig ist die Laube.

  145. Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.

  146. Rheinland Pfalz könnte noch was dazu geben. Die haben im Haushalt eh nen Posten „Sonderabschreibungen auf Bauprojekte in strukturschwachen Regionen und traditionsbeladene Sportvereine.“

  147. ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.

  148. Muss den Watz mal loben. Sehr gut auf den Punkt gebracht.

  149. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    und die Rechnung schicken wir dem Dobrindt

  150. ZITAT:
    „Wir sichern den Bankkredit also mit (wertlosen, bunten) Genussscheinen, den Rest müssen Offenbach und Darmstadt zahlen. Fertig ist die Laube.“

    Vor 20 Jahren hätte dir im Bankensektor eine beispiellose Karriere offen gestanden…
    http://www.spiegel.de/spiegel/.....11011.html

    Und welchen Clkub hat der gesponsort? Natürlich den Turnverein…

  151. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    Und die A661 fährt durchs Stadion?

  152. 6. Platz. Halbfinale Pokal. Ich sag nur böses Umfeld.

  153. ZITAT:
    „Und die A661 fährt durchs Stadion?“
    Unne dorsch.

  154. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    Und die A661 fährt durchs Stadion?“

    Da wird ein Tunnel gebaut und gut ist.

  155. ZITAT:
    „Keine Ahnung wie das medizinisch ist, aber wenn einer dienstags Fieber hat (wahrscheinlich heftiger grippaler Infekt) sehe ich ihn nicht unbedingt sonntags in einer Bundesligapartie.“

    Vor allem, wenn man sich an den expresskurierten Hrady aus dem Gladbachspiel in der Relegationssaison erinnert…

  156. Westend-Adler unterwegs

    Satte zwei Minuten zu langsam. Jetzt erstmal einen Espresso an der frischen Luft.

  157. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    Und die A661 fährt durchs Stadion?“

    Mer könne auch gleich den Bieberer Berg kaufen :-)

  158. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    Und die A661 fährt durchs Stadion?“

    Mer könne auch gleich den Bieberer Berg kaufen :-)

  159. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    Und die A661 fährt durchs Stadion?“

    Mer könne auch gleich den Bieberer Berg kaufen :-)“

    Wenn man den OFC noch dazu nimmt, gibt´s den bestimmt zum halben Preis.

  160. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    Und die A661 fährt durchs Stadion?“

    Da wird ein Tunnel gebaut und gut ist.“

    Wie in Amsterdam oder beim Vicente Calderon. In Amsterdam hats auch noch ein Dach, das man bei schlechtem Wetter schließen kann. Da brauchen wir noch ein Extra-Gimmick oben drauf.

  161. Schließbare Dächer für Schlechtwetter? Das ist doch ein Gerücht. Schließbare Dächer sind doch dazu da, um die Schatten für die TV Übertragungen zu optimieren.

  162. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist ne klasse Idee. Wir bauen einfach neu am Kaiserlei und lassen Offenbach bezahlen.“

    Genau, mir lasse einfach de Kreisverkehr unn setze die Schüssel mittenei. Ferddisch.“

    Und die A661 fährt durchs Stadion?“

    Da wird ein Tunnel gebaut und gut ist.“

    Wie in Amsterdam oder beim Vicente Calderon. In Amsterdam hats auch noch ein Dach, das man bei schlechtem Wetter schließen kann. Da brauchen wir noch ein Extra-Gimmick oben drauf.“

    Wir können die auch durch den dritten Rang führen.

  163. Hat noch jemand Lust auf ein paar Zitatorgien?

  164. -Zitat

    [x] für Klatschpappenhalterungen am Sitz

  165. Tschuldigung.

  166. Super Eingangsbeitrag! Angedachte Taktik? Schnelles Tor machen, danach Austrudeln und Schonung für Freiburg. Hat mit viel Dusel prima geklappt.

  167. Ich glaube übrigens nicht, dass eine einvernehmliche Übernahme des städtischen Stadions durch die Eintracht an der Finanzierung scheitern würde. In diesem Fall würden die Kredite sicher – wie in vergleichbaren Fällen üblich – mit kommunalen Bürgschaften (i.d.R. 80 %) besichert. Die Banken tragen dabei nur ein geringes Risiko.

    Etwas anderes würde gelten, wenn die Eintracht – wie es ja hier auch schon des Öfteren diskutiert wurde – ein eigenes Stadion als Konkurrenzobjekt zu dem kommunalen Stadion bauen wollte und damit einen Konfrontationskurs gegen die Stadt einschlagen würde. Dafür würde es natürlich keine öffentlichen Bürgschaften geben. Und dafür würde sich tatsächlich auch keine Bank hergeben.

    Im Übrigen ist die Diskussion ja eh hinfällig, weil laut Schnarchsender-Text die Stadt inzwischen jegliche Verkaufsabsichten dementiert hat.

  168. Hat Herr Kovac seinen Spielrn Fernschüsse verboten?
    . Es kommt mir als TV Zuschauer oft so vor.
    Unsere Freistösse und Eckbälle sind auch sehr ungefährlich

  169. Eckstöße und indirekte Freistöße (also heisst solche welche nicht aufs Tor gezimmert werden) sind glaube ich bei 70% der Teams ein riesen Problem.

  170. Kein Zitat, aber ein Link auf einen sachdienlichen Kommentar von gestern:

    http://www.blog-g.de/eintracht.....ent-800051

  171. ZITAT:
    „Hat noch jemand Lust auf ein paar Zitatorgien?“

    Markiertes Einfügen! ;-)

  172. „Wir haben nicht die Absicht, das Stadion zu verkaufen.“

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.“

  173. Lagardere scheint offenbar kein Interesse an weiteren Zusammenarbeit mit der Eintracht über das Vertragsende hinsaus zu haben.

  174. „Tand, Tand
    Ist das Gebilde von Menschenhand!“

  175. Uiii branimir hrgota retweeted auf Twitter eine Fan Frage, was er verbrochen habe, dass er nicht spielt.
    Sollte man da Unmut spüren?

  176. ZITAT:
    „Kein Zitat, aber ein Link auf einen sachdienlichen Kommentar von gestern:
    http://www.blog-g.de/eintracht.....ent-800051

    Was soll der Kommentar mir in Bezug auf das gestrige Spiel sagen? Dass die 1B-Elf der Eintracht, in der ja nur Stammspieler bzw. Spieler standen, die zum erweiterten Kreis gehören, nicht in der Lage ist, nach früher Führung gegen Arminia Bielefeld in eigener Hütte so etwas wie ein einigermaßen ansehnliches Fußballspiel abzuliefern?

    Ich rede hier nicht von einem Feuerwerk, aber zumindest von sauberem, souveränen verwalten des Vorsprungs und vier, fünf strukturierten Angriffen in den 85 Minuten nach dem Treffer.

    Das geht nicht? Gegen Bielefeld?

  177. ZITAT:
    „Uiii branimir hrgota retweeted auf Twitter eine Fan Frage, was er verbrochen habe, dass er nicht spielt.
    Sollte man da Unmut spüren?“

    Bei sowas hilft ja meist ein kleiner Link.

  178. Immerhin beschert uns das Erreichen des Halbfinales 4.910.000 €

  179. @#182
    Ich kann das verstehen. Hrgota nimmt nach meinem Eindruck fast noch weniger am Spiel teil, als Meier.

  180. Die Hasenzüchter und Stadionkauf? Muhahaha
    Die haben auf dem Eigenkapitalkonto gerade mal die Anzahlung für den Baustoffhändler zwecks Geschäftsstellenneubau gehamstert. Daher gibt es bis 2025 auch nur noch geliehene Spieler.

  181. Regt sich eigentlich keiner über die Einwürfe auf?
    Bei gefühlten 95% ist der Ball nach 2 Ballkontakten beim Gegner.
    Und bei generischen Einwürfen stehen die unsrigen nur als Staffage rum.
    Da rege ich mich in fast jedem Spiel drüber auf….

  182. Zum Stadium

    Kinners überlegt doch mal, die 50M ruft die Stadt dafür auf, weil sie nun über 12 Jahre den Bürgen gespielt hat.

    Rechner her: 188M Minus 30M von der Kopfschmerzbank (Namen) = 158M Davon ziehen wir noch die eingenommen Eintrittsgelder der letzten 12 Jahre im Schnitt ab. 40.000 mal 17 mal 12 mal 18 Euronen im Mix mindestens, macht: 147M

    158M minus 147M = 11M Rest.

    Also auf die 12 Jahre gesehen, hat der Tempelbesucher und die Kopfschmerzbank alles abgedrückt was abzudrücken war. Nur aus dem Fußball heraus samt Namensrecht.

    Also, das Zünglein an der Waage ist die Betreibergesellschaft. Und über die wird verhandelt. Die Stadt bekommt dann 50M ins Säckle, fürs Nichts-Tun. Seit wann tut ein Bürge auch was. Die Stadt generiert nun ihren Gewinn. Vorher musste die Sache nur Plus-Minus Null aufgehen, um den Haushalt nicht zu belasten.

    Für die 50M überträgt sie das Eigentumsrecht. Damit ist sie dann aus dem Spiel heraus.

    Jetzt denkt doch einfach mal nur an die 50+1 Regel, und wie man die am besten umgehen kann!
    Leute es geht um Geld Knete Geschäft Macht und Einfluss Ruhm und Ehre! Komm mir keiner bitte mit der „Tradition“ um die Ecke.

    Das Konstrukt ist jetzt doch noch so: Verein → AG die AG drückt an Betreibergesellschaft ab.

    Was wäre denn, wenn das Konstrukt so beibehalten wird, und nur die Gesellschafter in der Betreibergesellschaft wechseln würden, oder eine komplett neue GmbH ins Leben gerufen wird?! Welche ohne Verein und AG weiterhin operativ tätig ist?!

    Diese neue Betreibergesellschaft macht ja nix anderes, als mit der AG einen Vertrag zu schließen. Der eben die Einnahmen auch weiterhin garantiert. Meint denn einer, wenn der Tempel dem Verein oder AG gehören würde, würde sich am Umsatz viel verändern, den der Tempel generiert?!

    Wer könnte denn der GmbH verbieten, Spieler unter Vertrag zu nehmen, und diese an die AG zu verleihen?! Gar keiner… die AG stellt weiterhin das Konstrukt für DFL/DFB dar, damit die Lizenzierung gesichert ist. So wie es jetzt auch ist unter Einhaltung 50+1.

    Wenn nun diese GmbH einen Vertrag mit der AG über sagen wir mal 30 Jahre abschließt. Und alles beim alten bleibt, die Miete flexibel ausgerichtet, und sogar noch erhöht wird, je nach TV Einnahmen. Dann würde diese GmbH doch etwas für Investoren sein. Dort wo man ungestört sich an den Erträgen beteiligen kann. Natürlich nicht jedermann, sondern nur Auserwählte. Das bedeutet, dass man sich indirekt an der AG beteiligt.

    Gehen wir von den 50M aus, einen Restbuchwert von 10M dann stehen 40M im Raum. Momentan Zins und Tilgung 10 Jahre ~ 4,4M/Anno

    Lächerlich oder?! 17 Heimspiele * 40.000 = 680.000 → 7 Euronen pro Tempelbesucher und der Kredit ist für ein Jahr gesichert, ohne Konzerte und Zeugen Jehova Fest.

    Meines Erachtens, kann es gar nicht darum gehen, dass Eintracht Frankfurt Verein oder AG das Stadion direkt kaufen. Da würde man sich ja in das Knie schießen.

    Wenn es einen Sinn für die Zukunft machen soll, kann das nur über einen Dritten gehen, eben über diese Betreibergesellschaft, der das Stadion gehört. Diese ist rechtlich ein eigenständiges Unternehmen und nur langfristig vertraglich an die SGE gebunden.

    Die AG bleibt ein eigenes Unternehmen, und die GmbH ist ebenfalls ein eigenständiges Unternehmen, welches sich an anderen Unternehmen beteiligen kann. Wenn man das Modell richtig aufzieht, kann sich die „Eintracht“ als gesamt Kunstwerk, ein zweites Standbein aufbauen.

    Die Stadt, wie hier angeklungen MUSS NICHT an den Bieter den Zuschlag geben, der das höchste Angebot abgibt. Sondern hat abzuwägen im Interesse des „Umfeldes“. Wenn die Stadt ihre Interessen mit 50M taxiert, dann kann sie frei verkaufen, an wen auch immer. Oder wäre es im Interesse der Stadt, wenn die EZB das Dingen kauft, abreißt und ne neue Skyline errichtet?! Hey… die drucken das Geld!!!

    Wann laufen die Verträge mit „Ex-sportfive“ und „Bilfinger“ als jetzige Betreibergesellschaft denn aus?! In 2 Jahren meine ich zu glauben… bitte berichtigen, wenn falsch.

    Ihr könnt mich ja für ver-rückt erklären aber ist denn schon raus, wer die neue Geschäftsstelle denn als Betreiber unter der Schwinge hat?! Eben…

    Selbst wenn die AG als Bauherr auftritt, heißt es ja nicht, dass man es nicht verkaufen kann, und zurück mieten. Sale and Lease back oder so heißt das wohl. Im öffentlichen Raum auch unter PPP bekannt. In der Industrie als Outsourcing.

    Wenn man das Geschäftsmodell richtig durch zieht, dann kann DFB/DFL der „Eintracht“ mal den Buckel runter rutschen. Da zählt dann weder 50+1 noch irgendwelche verstaubten Vereinsstatuten.

    Ebenso kann die AG die GmbH mit den Vermarktungsrechten der „SGE“ beauftragen. Kann auch keiner verbieten. Die AG hat nur die Aufgabe, die Auflagen DFB/DFL zu erfüllen. Das war es dann aber auch schon. Die GmbH kann dann auch den Verein mit großzügigen Spenden beglücken. Das, was die AG gar nicht machen kann, da der Verein ja beteiligt.

    Jetzt könnte man ja meinen, die GmbH wäre „Scheinselbstständig“, weil die Marke „Eintracht“ der Aufhänger ist. Nein… die GmbH kann sich auch zB am FSV beteiligen, oder an anderen Clubs. Sie kann Spieler unter Vertrag nehmen, und verleihen, alles was Mr.Market so bietet. Die kann sogar einen Laden aufmachen, und Red B. Einkaufen und Verkaufen.

    So und nich annerser kommt man dann automatisch auch in den Genuss, an allen anderen Veranstaltungen im Tempel zu partizipieren. Auch an der kommenden EM wo wieder reichlich Taler auch unnerm Tisch fließen werden, plus Rum Sektchen Rotwein und Ehre.

    Und übrigens, das Sommermärchen, habe ich auch nicht oben eingepreist aber auch nur, weil das Dach ja nicht ganz wasserdicht ist. :) Was die FIFA damals zum Tempel gegeben hat, ich weiß es nicht. Der Kaiser müsste es ja wissen, aber der weiß ja auch nix, der Steuerzahler erst recht nicht.

    Aber eines ist mir sicher, so ein Oberfuchs Börsianer den wir jetzt haben und einen jungen von der Macht besessenen Hellboy… die werden alles aber auch alles unternehmen, um… tja was wohl?!

    So Kinners, viel getippselt, wird ja eh keiner lesen. :D Macht nix. Nur wenn es so kommt, sag keiner er hätte es nicht Wissen können :D

    Übrigens Krieger, zu deinem Opener ist fast nichts von Belang hinzu zu fügen. Und super eingefangen den Marco mit dem Objektiv. Man sieht es ihm förmlich an, welche Last von seinen Schultern gefallen ist.

  183. ZITAT:
    „… Also auf die 12 Jahre gesehen, hat der Tempelbesucher und die Kopfschmerzbank alles abgedrückt was abzudrücken war. Nur aus dem Fußball heraus samt Namensrecht. …“

    Ah, du hast Dich richtig tief ins Thema eingearbeitet.

  184. ZITAT:
    „https://twitter.com/branimirhrgota?lang=de“

    Schicken Schnitten hat er
    https://twitter.com/BranimirHr.....95/photo/1

  185. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das geht nicht? Gegen Bielefeld?“

    Nein, Du hast doch gesehen, dass es nicht geht.

    Wer bitte soll denn auch den strukturierten Aufbaupass von hinten raus spielen? Hector, Taleb? kicher.

  186. Dann haben wir ein echtes Problem. Und ein beschissenes Scouting.

  187. Ne scheinselbständige GmbH. Aua.

  188. ZITAT:
    „ZITAT:
    „… Also auf die 12 Jahre gesehen, hat der Tempelbesucher und die Kopfschmerzbank alles abgedrückt was abzudrücken war. Nur aus dem Fußball heraus samt Namensrecht. …“

    Ah, du hast Dich richtig tief ins Thema eingearbeitet.“

    aber klar doch :) beruflich hatte ich in vielen Dingern die Nase drin. Ist so, wenn man Notstromanlagen für solche Tempel planen musste. Da bleibt so manches Gespräch auch hängen. Was sind schon 50M habe ich schon 2001 verplant für ein Gebäude zu „FFM“ nur Notstrom, und die können hier mitlesen ;D

    50M sind Peanuts… es geht in diesem Fall darum, wer an dem Gewinn partizipieren darf, und wer nicht.

  189. ZITAT:
    „Immerhin beschert uns das Erreichen des Halbfinales 4.910.000 €“

    Quelle?

  190. Vicequestore Patta

    Kevin Großkreutz hat hospitalpflichtig aufs Maul gekriegt.

    Ich mag den ja nicht, aber das muss auch nicht sein.

  191. ZITAT:
    „Ne scheinselbständige GmbH. Aua.“

    WARUM sind Gänsefüßchen da?! Natürlich ist eine GmbH nicht Scheinselbstständig…

    Los Ali komm mit Argumenten und nicht mit der Suppe, die du zwischen den Haaren suchst.

  192. ZITAT:
    „aber klar doch :) beruflich hatte ich in vielen Dingern die Nase drin. Ist so, wenn man Notstromanlagen für solche Tempel planen musste. ….“

    Ich habe schon mal ein Schnitzel aufgeschnitten. Das mit Deiner Herz-OP bekomme ich daher auch locker hin.

    Trust me.

  193. Ali, anstatt mir nen Schnitzel an das Knie nageln zu wollen, stelle doch einfach mal hier rein, wie man im 21. Jahrhundert sagen wir mal 50M finanziert!

    Müsstest Du ja können.

    Ich erwarte wenigstens das „Wort“ Eigenkapitalquote…

  194. Vicequestore Patta

    Snyder: Ganz falsch.

    Der Kostenrahmen für die Opel-Arena betrug rund 60 Mios (Kapazität 35.000). Wenn Du ein bissl größer baust, wird es deswegen nicht deutlich teurer. Plus: In der Zeit seit 2002 sind ein Haufen Arenen entstanden. Es gibt also auch genug Anbieter, die das kostengünstiger herstellen können als damals.

    Der Punkt ist der: Ohne die Eintracht als Hauptnutzer ist die Immobilie deutlich wertloser. Ich gehe jetzt auch nicht davon aus, dass die Eintracht ihre neue Hauptgeschäftsstelle auf dem Areal durchzieht, wenn sie nicht auch für das Stadion das Okay kriegt. Alles andere wäre ganz doof.

    Oder wie sagte Fischer schon 2012: “ Die Stadt kann dann dann (ohne die Eintracht) wundervolle Konzerte abhalten in der Arena oder was auch immer.“ (Sinngemäß, nach meiner Erinnerung).

  195. ZITAT:
    „Los Ali komm mit Argumenten …“

    Nö, machst Du ja auch nicht.

  196. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Los Ali komm mit Argumenten …“

    Nö, machst Du ja auch nicht.“

    stehen alle in #190 drin …

    Also meine Frage ist: Wenn du 5M Eigenkapital hast, welcher Kredit ist mit den Zahlen, die in #190 stehen drin?! Welchen Hebel darf die Bank ansetzen?!

  197. ZITAT:
    „stehen alle in #190 drin …

    Also meine Frage ist: Wenn du 5M Eigenkapital hast, welcher Kredit ist mit den Zahlen, die in #190 stehen drin?! Welchen Hebel darf die Bank ansetzen?!“

    Einen Schäferhund muss man doch ganz anders behandeln wie ein Teppich.

  198. Wenn ich 5M Eigenkapital hätte bräuchte ich keinen Kredit.

  199. Ich hätte mal Lust, die #190 vollständig zu zitieren……… :-p

    Ach nee, dann merke ich lieber an, dass dieser Teilhaber an der Arena – Lagardere, oder so ähnlich – am Bau der Multifunktionshalle, in der Nähe des Kaiserlei, interessiert ist. Falls das von Belang sein sollte. Wohl eher nicht.

  200. @202

    Ja aber die Eintracht kann nicht gegen die Stadt ein neues Stadion woanders bauen. Theoretisch vielleicht, praktisch nicht.

    Erstens: Was ist mit der Finanzierung? Wie schon dargelegt, wenn überhaupt dann auch und mit Bürgschaften, die es nicht geben würde, wenn man sich gegen die Stadt stellt.

    Zweitens: 4 von 5 Premiumpartnern haben direkt oder indirekt einen wesentlichen Stadt/Land- Hintergrund…da wirds auch schnell zappenduster….

    Es geht nur mit der Stadt – jeder für sich ist alternativlos und vom anderen abhängig, von daher sollte man eben im Dialog eine Möglichkeit finden, die beiden gerecht wird….
    Mit Ankündigung eines eigenen Stadions aber sicher nicht….

  201. Vicequestore Patta

    Ich hätte gerne mal eine Aufstellung, welche Werte im Jahr in der Arena durch und mit Eintracht Frankfurt generiert werden.
    Und wenn Du ohnehin 10 Mio Ocken an Miete zahlst, kannst Du allein mit dem größeren Teil dieser Summe (nämlich abzgl Betreiberkosten) einen Kredit locker stemmen.

  202. ZITAT:
    „Ich hätte gerne mal eine Aufstellung, welche Werte im Jahr in der Arena durch und mit Eintracht Frankfurt generiert werden.
    Und wenn Du ohnehin 10 Mio Ocken an Miete zahlst, kannst Du allein mit dem größeren Teil dieser Summe (nämlich abzgl Betreiberkosten) einen Kredit locker stemmen.“

    Eben… das geht aber über die üblichen Vorstellungen hinaus, wenn man das mit einem „normalen“ Verbraucherkredit“ oder „Hauskredit“ vergleicht.

    Es gelten in diesem Finanzierungsgeschäft andere Regeln.

  203. ZITAT:
    „Wenn ich 5M Eigenkapital hätte bräuchte ich keinen Kredit.“

    Hah… auch wieder lustig, es geht nicht darum ob du einen bräuchtest oder nicht. Es geht darum, wie viel Kredit mit dem Zahlenwerk möglich wären!

    Und das war selbst der Sparkasse Harsewinkel damals zu hoch.

  204. Vicequestore Patta

    @208: Die Option muss es aber geben. Sonst kann man sich ja gleich von der Stadt wieder von der Stadt über den Tisch ziehen lassen wie einstmals der Heribert. Ich glaube, die lachen noch heute im Rathaus. Laut.

    Irgendwie ist das wohl aber nicht so einfach, die Spielstätte in eine andere (nächstgelegene) Kommune zu verlegen. Irgendjemand hat hier mal darauf hingewiesen. Jede Umlandgemeinde würde der Eintracht indes mit Küsshand Baugrund zu Verfügung stellen und das Grundstück noch erschließen. Soviel ist auch klar. Sogar Offenbach, vermute ich mal.

  205. ZITAT:
    „Ich hätte mal Lust, die #190 vollständig zu zitieren……… :-p

    Ach nee, dann merke ich lieber an, dass dieser Teilhaber an der Arena – Lagardere, oder so ähnlich – am Bau der Multifunktionshalle, in der Nähe des Kaiserlei, interessiert ist. Falls das von Belang sein sollte. Wohl eher nicht.“

    Vollkommen egal. die ECE in Hamburg als GU verfolgt auch solche Beteiligungen.

  206. Klar Patta, bauen ist billiger geworden. Allerorten. Daher fallen die Immobilienpreise in Deutschland gerade ins Bodenlose.
    Wenn ein Stadion für 35.000 Leute 60 Mio. kostet, dann kostete eines für 55.000 nur ein ganz klein wenig mehr. Vielleicht so 86,9 Mio.?
    Für das Freiburger mit 35.000 Kapazität waren 70 Mio. veranschlagt.
    Klar wird die Eintracht die Geschäftsstelle bauen ohne das Stadion zu bekommen. Sagt Frankenbach doch öffentlich.

  207. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Dieses Stadion Finanzierungsplan Gedöns hält doch nur bildungsferne Schichten (wie mich) vom Blog fern! Ich prangere das an!!!
    PS: auch der Schwatzwald Trump meldet sich net mehr..

  208. Investiert in Beine statt in Steine. Ein Funktionbau spielt weder einen gescheiten Eröffnungspass noch schießt eh jemals ein Tor.

  209. @212

    Nochmal: Ja, es kann evtl nicht am Baugrund scheitern. aber das ist viel zu kurzfristig gedacht, da die Abhängigkeit von der Stadt weit über das Stadion als Spielstätte hinausgeht…..siehe meine Ausführungen in der 208. Auch die Beteilgung des RMV an den Tickets ist ja nicht in Stein gemeisselt….

  210. ZITAT:
    „Quelle?“
    Ich hab’s mir verkniffen.

  211. Thema ist eh durch. Mal sehen mit welcher Falschmeldung der HR hier morgen Traffic schafft.

  212. Ihr wißt doch alle nix. Jedenfalls nicht genug, um zu rechnen. Wie viel Gelände gehört denn da noch dazu? Kann man vielleicht irgendwo noch ein paar reihenhäudser reinquetschen, die man denn gewinnbringend verhökert? Sind da Spielhallen genehmigingsfähig? Hat da noch keiner dran gedacht? Kaninchenzüchterverein!

  213. Ich muss ja der #215 zustimmen. Ich will Bälle rollen sehen, keine Bagger.

  214. ZITAT:
    „“Reihenhäuser““

    Siedlungsbeschränkungsgebiet!

  215. ZITAT:
    „Investiert in Beine statt in Steine. Ein Funktionbau spielt weder einen gescheiten Eröffnungspass noch schießt eh jemals ein Tor.“

    ja, und meine Hühner laufen auch ohne Funktionsbau im Garten durch die Gegend, ohne, dass der Fuchs auf dumme Gedanken kommt.

    Volle LOTTE wieder mal, ein richtig verschneites Fest, wie beim aller ersten mal…

    Ich mag ja auch orange oder gelbe Bälle auf weißem Grund… heute sehen nur die Patchen danach aus.

    Krieger vergiss endlich „Dein“ Früher… es ist nicht mehr. Die „Tradition“ ist hin…

  216. ZITAT:
    „“Reihenhäuser““

    Stadtvillen heisst so ne Hundehütte heute korrekt.

  217. Ich mag es, wenn ich nur mit Nachnamen angesprochen werde. Finde ich so ausgesprochen höflich. Und von „Früher“ habe ich mit keiner Silbe gesprochen.

  218. ZITAT:
    „Ihr wißt doch alle nix. Jedenfalls nicht genug, um zu rechnen. Wie viel Gelände gehört denn da noch dazu? Kann man vielleicht irgendwo noch ein paar reihenhäudser reinquetschen, die man denn gewinnbringend verhökert? Sind da Spielhallen genehmigingsfähig? Hat da noch keiner dran gedacht? Kaninchenzüchterverein!“

    Dazu gibt es einen Flächennutzungsplan… da steht alles drin und dran… in Zement gegossen. Ältere erinnern sich bestimmt noch an die „Startbahn-West“ nehme ich an… Außerdem findet sich immer noch ein Feldhamster, der selbst den DFB etwas vermasselt. Vermutlich musste auch LOTTE wegen den Maulwürfen abgesagt werden.

  219. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    ZITAT:
    „Ich mag es, wenn ich nur mit Nachnamen angesprochen werde. Finde ich so ausgesprochen höflich. Und von „Früher“ habe ich mit keiner Silbe gesprochen.“

    Der war bestimmt Stuffz. Das streift man nicht so schnell ab.

  220. Ich kapiere es nicht. Besonders den Teil mit „vergiss Dein früher“. Da fragt man sich, was die Leute lesen. Bzw. zu lesen glauben.

  221. ZITAT:
    „Dann haben wir ein echtes Problem. Und ein beschissenes Scouting.“

    6. Platz + Pokalhalbfinale ist kein echtes Problem;)

    Ich bin ja bei dir, dass das eine erbärmliche Vorstellung (v.A. in der 2. Hz) war und einer Erstligamannschaft unwürdig. Aber der erste Anzug einer Zweitligamannschaft ist aus meiner Sicht nicht viel schlechter (vereinzelt eher besser, siehe VfB oder Hanoi) als der zweite Anzug der meisten durchschnittlichen Erstligaclubs(abgesehen von den Clubs, die sich eine komplette erste Mannschaft auf der Bank leisten, zu denen wir nicht zählen).

    Ich sage mal so: Wenn wir gegen den HSV am 18.03 mit Jesus, Otsche, Hase und Fabian ähnlichen Mist zusammenspielen, dann haben wir wirklich ein echtes Problem.

  222. Vicequestore Patta

    Ach Snyder,

    Eintracht ist insgesamt was weiß ich 15 Jahre in diesem Knebelvertrag drin, der dafür sorgt, dass Andere in nicht geringer Weise solche Einnahmen abschöpfen, die Eintracht generiert. Wenn der Vertrag dann nun ausläuft, muss diese Situation radikal geändert werden. Ansonsten ist man auf Sicht nicht mehr wettbewerbsfähig. Letztes Jahr nur knapp dem Abstieg entronnen usw. Ich glaube, dass ist den handelnden Personen bei Eintracht Frankfurt AG auch klar. Wenn nicht, wäre schlimm…

  223. ZITAT:
    „Ne scheinselbständige GmbH. Aua.“

    So machen das Schalski & Co.

  224. Es war schon verständlich, dass der Vorschlag mit den Reihenhäusern eher unernst war?

  225. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich mag es, wenn ich nur mit Nachnamen angesprochen werde. Finde ich so ausgesprochen höflich. Und von „Früher“ habe ich mit keiner Silbe gesprochen.“

    Der war bestimmt Stuffz. Das streift man nicht so schnell ab.“

    :D ja, die blöde Z-Sau eben…

  226. ZITAT:
    „Es war schon verständlich, dass der Vorschlag mit den Reihenhäusern eher unernst war?“

    Nö, echt jetzt?

  227. ZITAT:
    „Es war schon verständlich, dass der Vorschlag mit den Reihenhäusern eher unernst war?“

    Mist, aufgrund des kurzen Anfahrtwegs habe ich schon überlegt.

  228. „ZITAT:
    ….Ich rede hier nicht von einem Feuerwerk, aber zumindest von sauberem, souveränen verwalten des Vorsprungs und vier, fünf strukturierten Angriffen in den 85 Minuten nach dem Treffer…..

    Danke, auch zu den Ausführungen im Eingangstext.
    Viel besser kann es doch nicht beginnen. Die vermutliche Taktik des Gegners („Gut verteidigen und am Ende hoffentlich irgendwie das Ding rein wuchten“) gleich zu Beginn durchkreuzt, der erste Druck ein Tor machen zu müssen ist raus und dann so ein Spiel? Puh!
    Die Truppe wurde nicht eine Stunde vorher unter 100 Freiwilligen ausgelost. Und gewisse Basics sind doch nicht von der genauen Aufstellung oder eingespielt sein abhängig. Klar hat der Trainer da einen nicht geringen Anteil dran, wie sollte es anders sein. Aber bei den Spielern kann man auch die Frage stellen was da passiert ist, in den letzten Wochen.
    Du schreibst die Liste könne beliebig fortgesetzt werden? Ja, und dies beschreibt die Problematik. Man kann Seferovic kritisieren, und liegt damit nicht falsch. Jetzt wird Alex Meier hinterfragt, auch OK – kann man machen. Nur langsam sollte es auch dämmern: Ein einzelner Spieler ist nicht das Kernproblem, da stimmt einfach an vielen Stellen etwas nicht. Was die Lösung halt auch so kompliziert macht, Mannschaftssport eben.

  229. Merke gerade, Absätze helfen bei der Lesbarkeit, sorry :-)

    Ansonsten und mal weg vom Stadion:
    http://www.kicker.de/news/fuss.....nicht.html

    Leichter Optimismus bei Oczipka und Hasebe, was einen Einsatz am So. angeht. Allerdings:
    …..Der Coach ließ durchklingen, dass man versuchen wird, den Verteidiger mit Hilfe von schmerzstillenden Medikamenten spielfähig zu machen. „Im Fußball geht es ohne Schmerzmittel nicht“, meint Kovac. Wer etwas Anderes glaube, sei auf dem Holzweg….

    Mhm….bei so Aussagen bekomme ich dann immer generell leichte Bauchschmerzen.

  230. Das Frankfurter Umfeld! Bruchhagen hätte es Euch jetzt erklärt, aber der ist ja jetzt der Erklärbär in HH.

    Die Kirmestruppe aus Bielefeld kann nix und so ein gestandener Tabellensechster der BL hat die gefälligst klar zu dominieren! Egal mit welcher Aufstellung, wir haben die Bank doch voll mit klasse Spielern, alles Raketen. Für was brauchst Du heute noch Leute, die ein Spiel lesen können? Spielgestalter? Alles Schnee von gestern!
    Dass zu Fabian, Huszti und Vallejo noch kurzfristig Otsche und HaseB ausfallen, geschenkt.
    Weghauen die Arminia und zwar richtig, alles andere ist nicht akzeptabel.

    Jungs ich bin ganz bei Euch, Harsewinkel ist sowas von weit weg – nicht von Bielefeld, ok!

  231. ZITAT:
    „Mhm….bei so Aussagen bekomme ich dann immer generell leichte Bauchschmerzen.“

    Naja. Schmerzmittel im Leistungssport sind in etwa so exotisch wie Kiffen vor der Schule oder Koks in der Werbeagentur. Oder war’s umgekehrt?

  232. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Wer am Ende (des Tages) mit dem 11. Platz unzufrieden wäre, sollte zum Arzt gehen..

    # Helmut Schmidt „Visionen“

  233. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Ich sage mal so: Wenn wir gegen den HSV am 18.03 mit Jesus, Otsche, Hase und Fabian ähnlichen Mist zusammenspielen, dann haben wir wirklich ein echtes Problem.“

    So sehe ich das auch oder besser, ich möchte das so sehen.
    Und es ist auch richtig, dass eine Mannschaft mit den wirtschaftlichen Möglichkeiten der Eintracht mit dem 2. Anzug in der 2. Liga ganz erhebliche Probleme hätte.

  234. ZITAT:

    ‚So sehe ich das auch oder besser, ich möchte das so sehen.
    Und es ist auch richtig, dass eine Mannschaft mit den wirtschaftlichen Möglichkeiten der Eintracht mit dem 2. Anzug in der 2. Liga ganz erhebliche Probleme hätte.“

    100 % Zustimmung, das haben wir gestern deutlich zu Gemüte geführt bekommen. Allein schon ein Huszti hätte gestern bei unserer Truppe den Unterschied gemacht – hätte hätte, Fahrradkette.

  235. Mir ist klar, dass Huszti und Fabian den Unterschied machen könnten. Was mich entsetzt ist, dass vier Ersatzleute diese Mannschaft so schwächen, dass sie schlechter ist als ein Abstiegskandidat aus Liga zwei.

  236. @ce
    Vielleicht stimmt dies über eine gesamte Saison, kann sein. Aber gestern, nachdem man schnell 1:0 führte, da war wirklich nicht mehr drin? Und ich rede nicht von klarer Dominanz und weiteren 4 Toren, sondern einfach von einem Mindestmaß an Sicherheit. Selbst wenn es beim 1:0 bleibt.
    Bielefeld ist drittletzter dieser 2. Liga, hat dort von 22 Spielen nur ganze 4 gewonnen.

  237. Stefan, gutes Grass solltest Du mal probieren. Das macht locker, wenigstens ab und an. ;-)

    … und frag jetzt bitte nicht nach der Quälle ….. :-)

  238. Danke, Laie. Davon rede ich auch. Ganz bescheiden.

  239. ZITAT:
    „Stefan, gutes Grass solltest Du mal probieren. Das macht locker, wenigstens ab und an. ;-)
    … und frag jetzt bitte nicht nach der Quälle ….. :-)“

    Ich bin absolut locker. Ganz ohne Hilfsmittel. Danke.

  240. Warum fangen die in HH 10 min später an und bei uns war das gestern nicht möglich?

  241. ZITAT:
    „Warum fangen die in HH 10 min später an und bei uns war das gestern nicht möglich?“

    Vielleicht hat es gestern an der Kommunikation gehapert? Die Verantwortlichen müssen halt kommunizieren, dass noch x tausend Zuschauer vor den Toren stehen…

  242. Es mag ja Spekulatius sein aber ich finde holger-x‘ in der 190 skizzierte Theorie jetzt nicht ganz so blöde.

  243. @245

    Glaubst Du ich hab‘ gestern nicht auch gekotzt ob der Unfähigkeit fast der gesamten Truppe gestern Abend. Ich hab auch noch wegen der zu wenigen Sicherheitsleute am Haupteingang das 1:0 verpasst.

    Radi sollten sie mindestens die Hälfte der Kohle für’s weiterkommen überweisen, hat er verdient!
    Aber die Bank ist leider nicht gut genug um 5-6 Spieler gleichwertig zu ersetzen. Wie wir gestern gesehen haben reicht es nicht einmal, um einen rumpelnden Zweitligisten zu dominieren.
    Bei der Einschätzung für Sonntag bin völlig bei Stefan, Wenn da nicht noch einige gesund werden, wird das ein Spiel wie gegen die Ingos …

  244. ZITAT:
    „Mir ist klar, dass Huszti und Fabian den Unterschied machen könnten. Was mich entsetzt ist, dass vier Ersatzleute diese Mannschaft so schwächen, dass sie schlechter ist als ein Abstiegskandidat aus Liga zwei.“

    Es sind nicht einfach vier Leute, die gefehlt haben, sondern Leute auf den entscheidenden Positionen.
    Ohne Hase, Vallejo und Oczipka haben wir keine Defensive, die unsere ganze Stärke ausmachte, sondern stattdessen einen vogelwilden Hühnerhaufen.
    Und ohne Fabian haben wir in Offensive auch große Probleme. Um so gravierender, wo die Defensive nix taugt.
    Das ist doch seit längerem bekannt, und kein Grund, jetzt einen auf Weltuntergangstimmung zu machen.
    Wir pfeiffen personell auf dem letzten Loch, das wird aber vorbei gehen. Was würde wohl in Freiburg oder Augsburg passieren, wenn dort die erste Garde ausfällt? Das sähe genauso aus.

  245. Jep. Weltuntergangsstimmung. Drunter machen wir’s nicht.

  246. ZITAT:
    „Warum fangen die in HH 10 min später an und bei uns war das gestern nicht möglich?“

    Weil ich mir so schon den Arsch abgefroren habe.

  247. Stindl mitm Fuß.
    Vorbei.

  248. ZITAT:
    „Naja. Schmerzmittel im Leistungssport sind in etwa so exotisch wie Kiffen vor der Schule oder Koks in der Werbeagentur.“

    Das „Leistungs“ vor dem Sport kann man wahrscheinlich getrost weglassen. Aussage aus dem Breitensport: „Nein, vor einem Marathon, da werfe ich mir aber eine Ibuprofen rein, sonst ist das ja schon hart – ich meine, das muss ja nicht unbedingt sein… „

    Ich bin ja mehr so der Purist in solchen Dingen: Doch, unbedingt muss das sein. Wenn schon, denn schon! Bzw. dann lauf doch lieber den Zehner anstatt dir da irgendwie was Prestigeträchtiges zu erschwindeln.

    Hä?? Wieso fällt mir jetzt gerade dieser zu Guttenberg ein?

  249. ZITAT:
    „Schicken Schnitten hat er
    https://twitter.com/BranimirHr.....95/photo/1

    Da ist ja weniger Platz als in einem Opel Corsa….

  250. Heiner Brand hat in seiner Zeit als Bundestrainer auch mal gesagt, man schlucke Packungsweise Voltaren anders sei es nicht machbar in diesem Sport. Dazu mal ein Artikel aus dem Jahre 2009.

    http://www.abendblatt.de/sport.....luckt.html

  251. Einen schönen guten Abend der Herr willi64.

  252. Über Hamburg fahren wir nach Berlin.

  253. ZITAT:
    „Ähnlich wie im Hinspiel wird es ein umkämpftes Spiel, in dem einzelne Situationen entscheiden können, in dem vielleicht eine Torchance reicht, um das Spiel zu gewinnen“,
    so Marc-Oliver Kempf in
    http://www.kicker.de/news/fuss.....smtwkicker

    Irgendwie befürchte ich, dass wir dasselbe von den unsrigen hören werden und dass das sogar stimmt.

  254. Thema Weltuntergangsstimmung: wenn am Sonntag zusätzlich zur Abrahamsperre und Vallejos Muskelfaser auch noch Otsche und Hase ausfallen sollten reicht nicht mal mein kühnster Optimismus aus mir vorstellen zu können wie das Spiel erfolgreich gestaltet werden könnte.

    Ausser – Achtung jetzt kommt ein Kalauer – wir schiessen ein Tor mehr als wir fangen werden (höhö, der war doch gut, oder?)

    und zu den ganzen Diskussionen um Stadionmieten und Neubauten aus der Finanz- und Projektplanungsabteilung der Eintracht: wow hier wissen einige ja besser über Internas Bescheid als die Handelnden, bin tief beeindruckt, da muss es ja mehr leaken als aus Trumps Regierungsmannschaft.

    und mal ernsthaft: bin diesbezüglich komplett bei der # 216: Bitte lieber Beine als Steine, am End vermeidet man so auch Probleme weger einer (Achtung, nochn Kalauer:) bad bank.

    Und als letzte Bemerkung, Kompaniefeldwebeltöne machen mir auch allergische Pickel.

  255. Falls ihr im Knast mal einen Döner essen wollt, solltet ihr offensichtlich die Dauerkarte dabei haben:

    http://noizz.de/politik/in-fra.....ls/4mx1ssl

  256. Wie ist denn so die Meinung zu den mit 4 Gelben belasteten Chandler und Otsche?
    Am Sonntag die 5. holen und gegen die Bauern regenerieren?
    *pfeif*

  257. ZITAT:
    „Es mag ja Spekulatius sein aber ich finde holger-x‘ in der 190 skizzierte Theorie jetzt nicht ganz so blöde.“

    Danke… aber das können sich halt die Hausfrauen Nostalgiker der Traditionsdogmatik mit Weltspartag Sparbuch Harsewinkel gar nicht vorstellen.

    Die Finanzierung dieser GmbH wäre ein Klacks… die des Stadions eben so. Und ich gehe jede Wette ein, sollte das so kommen, stehen genügend Investoren bereit, die investieren werden. Sei es nur wegen der Laune heraus… oder glaubt einer auch nur, dass Kühne und Nagel das wegen der Kühlhäuser Milliarden machen beim HIV ?!

    @Bumm Kun

    Auch der letzte sozialistische „Liberale“ musste sich leider unter das Dekret der Markt-Ökonomie stellen. Es tut mir ja leid.

    Pickel bereiten mir nur noch Träumer, die meinen in Beine investieren zu müssen, die dann entweder Huf Stoffwechsel Rücken Bauch Beine Po Buckel haben, ohne für die notwendigen Tore zu sorgen.

    Mich juckt das ja nicht, wenn dann noch dumme Bemerkungen kommen. Ehrlich nicht.

    –>Und als letzte Bemerkung, Kompaniefeldwebeltöne machen mir auch allergische Pickel.“

    Gut ok, erkläre das mal dem Kovac… vielleicht schafft er das dann ja, mit anderen Mitteln. Und hör mir ja uff, mit „Kämpfen und Siegen“

  258. Stindl. Mitm Fuß. Aus 11 m. Pfftt …

  259. ZITAT:
    „Heiner Brand hat in seiner Zeit als Bundestrainer auch mal gesagt, man schlucke Packungsweise Voltaren anders sei es nicht machbar in diesem Sport. Dazu mal ein Artikel aus dem Jahre 2009.“

    Im Eishockey kriegen viele auch regelmäßig nach jedem Spiel ein paar Spritzen in den Rücken, weil sie sonst die ganze Woche Hexenschuss hätten. Quelle: Einer, der spritzt.

  260. Der HSV ist wirklich zu nichts zu gebrauchen.

  261. Nur der HSV.

  262. MGL zieht das Elfmeterschießen vor.

  263. ZITAT:
    „Mir ist klar, dass Huszti und Fabian den Unterschied machen könnten. Was mich entsetzt ist, dass vier Ersatzleute diese Mannschaft so schwächen, dass sie schlechter ist als ein Abstiegskandidat aus Liga zwei.“

    Das waren gestern 11 von uns aufm Platz wo jeder wußte wir sind individuell eh besser als die. ….und genau so selbstverliebt und fahrig wurde dann auch gespielt.
    Teilweise mit Hacke im Strafraum weitergeleitet etc.

  264. Aber selbst der HSV würde uns zur Zeit …

  265. Jepp, selten dämlich, der Dino.

  266. ZITAT:
    „Aber selbst der HSV würde uns zur Zeit …“

    Wenn sie sich so dämlich verhalten haben wr eine Chance. Also bitte. ;)

  267. Zwei Elfer sollten uns schon zur 1:0 Führung reichen.

  268. Oh … Hamburg wirds wohl nicht. Dann demütigen wir halt MG.

  269. Die spielen ja NOCH schlechter als wir gestern.

  270. @267 Lieber holger-x
    wieso isn das liberal-sozialistisch wenn ich lieber in bessere Spieler investieren will als in ein Stadionbau?.
    Und was ist überhaupt liberal-sozialistisch?
    Und was hat Niko Kovac mit dem Umgangston im blog zu tun?

    Fragen über Fragen…

  271. Also Gladbach mit seiner Dreifachbelastung würde ich nehmen. Zu Hause.

  272. Ich will jetzt Schalke.
    Gladbach können wir immer noch in der Hauptstadt erlegen.

  273. Papadopolus ist schon ein posiriv verrückter.

  274. Bayern – Schalke ist nicht ausverkauft?

    Scheint sich eine gewisse Sättigung breit zu machen.

  275. Also, wenn wir in 10 Tagen dort sind, sollten wir in den Anfangsminuten vielleicht etwas aufpassen.

  276. Wer es etwas spannender mag: Eurosport: ManCity 0:1 Huddersfield

  277. Schalke macht jetzt Ernst.

  278. Sind die Schalker schlecht.

  279. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Schlacke schlechter als Bielefeld:-(

  280. Nach 15 Minuten schon alles vorbei. Langweilig.

  281. Sättigung ist in der Tat ein Thema. Kollege heut so: Schon wieder Fußball? Och nö, heut net. Das schöne ist ja, man muss es net anschalten.

    Zitat vom Trainer dazu: „Guck nur noch deinen Verein, sonst nix.“

  282. Schau jetzt Marseille gegen Monaco auf Sport1. Auf den Bayern Scheiss habe ich keinen Bock.

  283. Wer hat eigentlich den dummen Spruch mit den eigenen Pokalgesetzen erfunden ?

  284. 2:0 scho? Da schau her. Hochgerechnet ginge da was Richtung HaHaSV.

  285. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Der Hector soll schon mal schön den Lewandoofski studieren!

  286. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Motzki beschert uns bestimmt was feines..

  287. Geht das einfach.

  288. Ich wollte gerade schreiben, dass Bayern in der Krise ist, weil sie schon seit 15 Minuten kein Tor mehr geschossen haben.

  289. Die Bayern haben mich zum Bachelor vertrieben

  290. Bin raus aus dem Pokalspiel, gleich kommt Wilsberg auf Neo…In der Form können wir nur hoffen dass die Bayern rotieren gegen uns…

  291. Könnte man die Auslosung nicht vorziehen?

  292. ZITAT:
    „Wie ist denn so die Meinung zu den mit 4 Gelben belasteten Chandler und Otsche?
    Am Sonntag die 5. holen und gegen die Bauern regenerieren?
    *pfeif*“

    Wo du grad so gefragt hast, tja, kannst am Besten dein zweites Fragezeichen entfernen und mit einem Ausrufezeichen ersetzen.

  293. Wir ziehen eh das Perspektivlos Lotte/Dortmund, als Heimspiel natürlich.

  294. Wenn die Bayern unser Spiel gegen Bielefeld analysieren, haben sie vielleicht Mitleid.

  295. Was mach ich nur am übernächsten Samstag?
    Ich könnte mal wieder die Detari Millionen bei mir im Bernsteinzimmer zählen.

  296. ZITAT:
    „Die Bayern haben mich zum Bachelor vertrieben“

    Verstehe ich nicht ganz. Das ist schon richtig guter Fußball.

  297. Lieber 3 Stunden Bayern als 10 Minuten Bachelor.

  298. Ach hör auf. Die haben doch zwei mehr aufm Platz.

  299. Seit Jahren! Seit Jahren vergrößere ich meine Körperoberfläche.
    Und keiner pfeift das.

  300. ZITAT:
    „… Das ist schon richtig guter Fußball.“

    Das muss man wohl neidlos anerkennen.

    Spannend finde ich, dass Ancelotti seine Mannschaften scheinbar wirklich auf die zweite Saisonhälfte hin trainiert.

  301. Nach der Guardiolaschen Frühform jetzt die Ancelottische Spätform?

    Finde Schalke nicht so schlecht. Die Orks spielen einfach saustark.

  302. Tja, so spielt man einen Klassenunterschied aus. Ein wenig verstehe ich mehr von dem, was der Watz heute gemeint hat;)

  303. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Bayern haben mich zum Bachelor vertrieben“

    Verstehe ich nicht ganz. Das ist schon richtig guter Fußball.“

    Wie ist denn die Packing Rate?

  304. ZITAT:
    „Tja, so spielt man einen Klassenunterschied aus.“

    Tja, gesetzt den Fall, dass er tatsächlich gegeben ist.

  305. Apropos Bayern – falls noch jemand wissen möchte, was das für Komiker in diesem Telekom T sind:

    https://www.welt.de/regionales.....t-aus.html

  306. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Die Bayern haben mich zum Bachelor vertrieben“

    Verstehe ich nicht ganz. Das ist schon richtig guter Fußball.“

    Die können sich ihren richtig guten Fußball sonst wohin stecken. Wenn es nach mir geht.
    Ich schau die nur gegen die Eintracht und evtl. ab CL Halbfinale wenn ebenbürdige Gegner kommen.
    Das ist für mich kein sportlicher Wettbewerb mehr was da in Deutschland abgeht.

  307. ZITAT:
    „ebenbürdige Gegner“ (sic!)

  308. Westend-Adler unterwegs

    Schlacke hat gegen spielfreudige Bayern keinerlei Matchplan. Kann man machen, darf man Sicht nicht wundern. Tore zwei + drei zudem grottenschlecht verteidigt. Fährmann sah dabei auch nicht gut aus. Summiert sich dann auf 3:0.

  309. Westend-Adler unterwegs

    Sich statt Sicht

  310. ZITAT:
    „Seit Jahren! Seit Jahren vergrößere ich meine Körperoberfläche.
    Und keiner pfeift das.“

    :-))

  311. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ebenbürdige Gegner“ (sic!)“

    Die Eintracht ist in München dann eher ebenerdig.

  312. oder gleich ganz unterirdisch

  313. Wen wollen wir denn im HF? Gladbach zu Hause vielleicht?

  314. mit endlich gesunden Ribery und Robben sind die Bayern auch in CL der Topfavorit. Das ist einfach eine andere Liga.

  315. ZITAT:
    „Wen wollen wir denn im HF? Gladbach zu Hause vielleicht?“

    Nehm ich.
    Oder als erstes Los gezogen mit Gegner Lotte oder Dortmund.

  316. ZITAT:
    „Wen wollen wir denn im HF? Gladbach zu Hause vielleicht?“

    Jupp. Und Dortmund soll die Bayern ausschalten.

  317. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wen wollen wir denn im HF? Gladbach zu Hause vielleicht?“

    Nehm ich.
    Oder als erstes Los gezogen mit Gegner Lotte oder Dortmund.“

    Dann lieber den BVB statt Lotte. Sonst gibt das wieder sowas grässliches wie gestern.

  318. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Jupp. Und Dortmund soll die Bayern ausschalten.“

    So mache mers.

  319. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Dann lieber den BVB statt Lotte. Sonst gibt das wieder sowas grässliches wie gestern.“

    Nö, ziehe lieber gräßlich ins Finale ein, als nach tollem Spiel auszuscheiden.

  320. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Jupp. Und Dortmund soll die Bayern ausschalten.“

    So mache mers.“

    Ihr wisst ja was das heißt:
    https://www.discogs.com/de/art.....ias-Sammer

    …und das sind wirklich kack-cds!

  321. ZITAT:
    „Nö, ziehe lieber gräßlich ins Finale ein, als nach tollem Spiel auszuscheiden.“

    Der FCBäh hinterlässt Spuren bei dir … ;)

  322. Auslosung ab 23.15h also realistisch gegen Mitternacht.

    Hmpf. das muss ich mir noch überlegen.

  323. Stand heute ist es völlig egal, wen wir im HF wo bekommen; in der Verfassung von gestern gibt es wenig Aussicht auf Berlin ..

  324. Ich glaube die Überlegung fällt gegen Anschauen aus.

  325. Dabeisein ist alles !

  326. ZITAT:
    „Stand heute ist es völlig egal, wen wir im HF wo bekommen; in der Verfassung von gestern gibt es wenig Aussicht auf Berlin ..“

    Du weißt aber schon, wann das HF ist?

    Da könnten wir durchaus auch wieder in guter Form/Bestbesetzung sein. Und dann können wir (fast) jeden schlagen.

  327. wichtig ist siebter zu werden und einer der beiden das Finale gewinnt.

  328. ZITAT:
    „Seit Jahren! Seit Jahren vergrößere ich meine Körperoberfläche.
    Und keiner pfeift das.“

    Deine Frau auch nicht? ;-)

  329. ZITAT:
    „… einer der beiden das Finale gewinnt.“

    Das kann ich Dir garantieren.

  330. @ 342.: das könnte natürlich der Fall sein – im Moment nehme ich wahr, das wir sukzessive schlechter werden und besonders bestürzend war der gestrige Einbruch nach früher Führung, aber klar: alles ist möglich

  331. Real vs. Las Palmas 1:3 sehr ansehnliches Spiel, übrigens

  332. ZITAT:
    „@ 342.: das könnte natürlich der Fall sein – im Moment nehme ich wahr, das wir sukzessive schlechter werden und besonders bestürzend war der gestrige Einbruch nach früher Führung, aber klar: alles ist möglich“

    Ich kann nix dafür, bei mir ist das Glas immer halbvoll. Wahrscheinlich genetisch bedingt.

    Du magst natürlich völlig recht haben und liegst ja auch ein bisschen auf Watzlinie aber ich denke/hoffe wenn alle wieder fit und ausnahmsweise nicht gesperrt sind, finden wir zu alter Kompaktheit zurück.

  333. 346

    vollkommen richtig, der Cheffe hier hat dazu aber eine sehr gut Analyse abgegeben.

  334. Lauter Halbfinalisten, die gegen uns nicht gewinnen konnten. Der Pokal ist unser!

  335. So, hab schonmal gelost:

    HF1 Bayern München -Borussia Mönchengladbach
    HF2 Eintracht Frankfurt -Sportfreunde Lotte / Borussia Dortmund

    Dankt mir nicht.

  336. Was ich nicht begreife: wir starten mit 3 Siegen in die Rückrunde inkl. Pokalspiel in Hannover, eigentlich müßte die Brust immer breiter werden und stattdessen entsteht eine kollektive Blockade, jaja, ich weiß, Leistungsträger fehlen, etc. – hatten wir auch in der Vorrunde immer wieder zu kompensieren, aber wieso ist plötzlich der spirit nicht mehr so da, Pomadigkeit statt Aufopferung, gegen Ingolstadt war keiner bei 100 %, und gestern hatte ich wiederholt den Eindruck, die verunsichern sich gegenseitig zunehmend. Energetisch ist da etwas in die andere Richtung gekippt.

  337. wird wieder so sein, das beide großen zu Hause spielen. Meine Befürchtung.

  338. ZITAT:
    „wird wieder so sein, das beide großen zu Hause spielen. Meine Befürchtung.“

    halte dagegen!

  339. ZITAT:
    „wird wieder so sein, das beide großen zu Hause spielen. Meine Befürchtung.“

    Also so wie ich gelost habe. Ha!

  340. Sammer sieht schlecht aus.

  341. ZITAT:
    „jaja, ich weiß, Leistungsträger fehlen, etc. „

    Wirklich? Vielleicht einer aber 5?

    Ich gebe Dir dabei völlig recht, der Spirit ist auch verloren gegangen aber gleichwohl spielt seit Wochen eine B-Elf, selbst bei den wenigen Siegen.

  342. ZITAT:
    „Sammer sieht schlecht aus.“

    Dafür sehe ich ziemlich gut aus.

  343. 358

    das freut mich

  344. Der Sammer sieht bald noch viel schlechter aus, wenn er gleich keine vernünftigen Lose zieht.

  345. gladbach isses

  346. So weit so gut.

  347. auswärts

  348. Mist, noch zweimal auswärts.

  349. Leichtes Los für Gladbach!

  350. Ist doch o.k.

    Gewinnen wir klar im Elfmeterschießen.

  351. Immerhin das zweitbeste los. Schwierig, aber nicht unmöglich.

  352. ZITAT:
    „Hmpf.“

    Wir haben 80 auch zuerst in Gladbach gespielt. Schaub hats dann gemacht.

  353. Nicht perfekt aber okay.

  354. Gladbach im Finale gegen Bayern, nicht Uninteressant.

  355. ZITAT:
    „Ist doch o.k.

    Gewinnen wir klar im Elfmeterschießen.“

    ;))

  356. ZITAT:
    „Gladbach im Finale gegen Bayern, nicht Uninteressant.“

    Wir gegen Dortmund sag ich mal.

  357. ZITAT:
    „Nicht perfekt aber okay.“

    Yep!

  358. Wenigstens bleiben uns Schallplatten mit Matthias Sammer erspart.

  359. ZITAT:
    „Leichtes Los für Gladbach!“

    Es sind noch zwei Monate bis dahin, also noch keine Prognose möglich, welche Mannschaft dann in besserer Form ist. Und in der Vorrunde hat uns Gladbach nicht gerade an die Wand gespielt. Zu Hause.

  360. Ihr wolltet Lotte jetzt schon, wa? Kriegt ohr halt erst dort wo’s „wa“ herkommt.

  361. ZITAT:
    „Wenigstens bleiben uns Schallplatten mit Matthias Sammer erspart.“

    :))

  362. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    „ZITAT:
    „Leichtes Los für Gladbach!“

    Es sind noch zwei Monate bis dahin, also noch keine Prognose möglich, welche Mannschaft dann in besserer Form ist. Und in der Vorrunde hat uns Gladbach nicht gerade an die Wand gespielt. Zu Hause.“

    Stimmt. Abwarten und Tee trinken. Ist noch lange hin. Freiburg ist wichtig.

  363. Best mögliches Halbfinale. Gladbach auswärts ok, Tagesform entscheidet

  364. Wenn jetzt der HSV noch gewonnen hätte.

  365. Hat der Onkel Sammer doch fast perfekt gemacht, in 8 Wochen fliesst noch viel Wasser den Main runter.
    Und für den Pokal ist keiner gesperrt, sehr zufridde.

  366. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    Gladbach haushoher Favorit, wir spielen die Underdog-Platte – Perfekt!

  367. Hair Eymold alias D-Latten Holger

    „Ausgerechnet Hector“ wird DIE Schlagzeile

  368. Lotte gegen die Eintracht. Ein tolles, ein würdiges Finale. Danke Sammer.

  369. ZITAT (Auszug)
    „Ich mag es, wenn ich nur mit Nachnamen angesprochen werde. Finde ich so ausgesprochen höflich….“

    Eine Unart sondergleichen. Diese Respektlosigkeit begegnet mir tagtäglich in immer kürzer werdenden Intervallen. Traurig, ist es nicht?

    Guten Morgen Frankfurt.

  370. ZITAT:
    „ZITAT (Auszug)
    „Ich mag es, wenn ich nur mit Nachnamen angesprochen werde. Finde ich so ausgesprochen höflich….“

    Eine Unart sondergleichen. Diese Respektlosigkeit begegnet mir tagtäglich in immer kürzer werdenden Intervallen. Traurig, ist es nicht?

    Guten Morgen Frankfurt.“
    ——————–
    Moin,
    diese „Unart“ begleitete mich durch mein Leben von der Schule an.
    Keine Ahnung warum, wurde immer (ausser im Familien und engsten Freundeskreis) immer mit Nachnahme angesprochen.

  371. @391: Alles ist besser als ein Halbfinale auswärts gegen die Drecksbayern.

  372. Gladbach also. Gutes Los. Machbar. Gut, nicht im derzeitigen katastrophalen Zustand der Mannschaft, aber in 2 Monaten kann viel passieren.

  373. Moin.
    Ham wir schon mal gegen Lotte gespielt? Na das wird ein Endspiel, da geh‘ ich hin.

  374. „Ab der Saison 2015/16 greift im DFB-Pokal eine gravierende Änderung. Denn die UEFA beschloss auf ihrer Exekutivsitzung in der letzten Woche in Dubrovnik (Kroatien), dass die nationalen Pokalfinalisten ab 2015 nicht mehr für die Europa League qualifiziert sind, sollte der Pokalsieger in der Champions League an den Start gehen.“
    http://www.hsv-arena.hamburg/2.....-geklaert/

  375. Herr je, was haben wir diese Truppe noch vor 2 Monaten über den Klee gelobt. Was haben wir für Loblieder auf die Kowatschs gesungen, Wahnsinn. Was war das 17 Spiele lang + das Schalke Auswärtsspiel bloß für eine super eingestellte Truppe, die nichts zulässt, mit Sinn und Verstand und einem tollen Konzept spielt. Nun hat die Truppe einige echt miese Spiele hingelegt, Spiele die für einen Fast-Absteiger der letzten Saison aber eigentlich normal sind. Und nun ist wieder alles kurz vorm Abgrund, eine Truppe ohne Identität, die Marschrichtungen nicht umsetzen kann. Und noch ein Seitenhieb auf das Geheimtraining..klar, auch der darf nicht fehlen. Kann mir jemand mal erklären, wo ohne Geld plötzlich eine Mannschaft herkommen soll, die so viel Qualität hat, dass ihr kein Rückschlag auch nur irgendetwas anhaben kann, die sich nach eben diesen Rückschlägen sofort wieder fängt, da sie vor Selbstbewusstsein nur so strotzt? Meine Güte, wir haben ein halbes Jahr lang weit über Normalniveau gekickt, weil einfach alles passte. Nun sind sie durch die diversen Pleiten gepaart mit Torflaute eben verunsichert, und da kann Bayern oder Bielefeld kommen, völlig egal, da führen dann Kleinigkeiten dazu, dass man aus dem Konzept gerät und zu grübeln beginnt. Aber immer gleich diese Schwarzmalerei, nein, das muss nicht sein!