WzH Sieben von neun

Auslaufen, nicht geheim. Foto: Stefan Krieger.
Auslaufen, nicht geheim. Foto: Stefan Krieger.

Jetzt also wird in Frankfurt das Umfeld in die Pflicht genommen. Motzen bringt in der jetzigen Situation nichts (bringt nie etwas, wenn man den Angemotzten glauben darf), wie eine Wand müssen die, die morgen ins Stadion gehen, hinter ihrer Mannschaft stehen.

Als hätten sie das nicht immer getan. Zumindest im Stadion. Von der Stimmung nach den Spielen brauchen wir nicht zu reden, für die ist der Fan selbst verantwortlich. Bedenken sollte man aber immer eines: Die Stimmung ist meist dann gut, wenn auf dem Rasen was Gescheites geboten wird. Funke -> überspringen -> Rasen -> Ränge.

Das klappt ganz sicher. Umgekehrt ist es schwerer.

Der SID präsentiert mit stolzer Brust und hier veröffentlicht die Fakten zum Spiel gegen die soliden Kaufleute aus der Hansestadt Hamburch:

Kein Klub schoss am Main so viele Tore wie der HSV (66), der gegen die Eintracht seine meisten Siege feierte (41) und seine zweitmeisten Punkte gewann (146). Die Hanseaten siegten aber in keinem der letzten sieben Vergleiche, in denen sie lediglich drei Zähler verbuchten.

In den letzten vier Auftritten in Frankfurt schossen die Hamburger mehr als doppelt so viele Tore wie in den letzten fünf zu Hause gegen die Hessen (8:3). Im letzten Gastspiel gab es zwei Elfmeter und einen Platzverweis gegen die Norddeutschen. Eintracht-Trainer Armin Veh wurde vom HSV am 12. März 2011 nach 26 Spielen und einem 0:6 in München entlassen. Sein Kontrahent Bruno Labbadia verbuchte bei seinen Auftritten in Frankfurt zehn von zwölf möglichen Punkten und 13:4 Tore.

Nach zwei Siegen zum Rückrundenauftakt (Äh?) verlor die Eintracht ihre letzten beiden Partien mit insgesamt sieben Gegentoren. Alexander Meier erzielte sieben der letzten neun Frankfurter Tore. Die Hanseaten holten in der Fremde mehr Zähler (14) als die Hessen zu Hause (zwölf). Sie verloren nur eine der letzten fünf Auswärtspartien, gewannen aber auch nur eine der letzten sieben Aufgaben. In den letzten vier Runden glich der HSV jeweils zum 1:1 aus.

Sieben Tore der letzten neun durch Alex Meier. Den irgendwie Hamburger Jung. Was soll da eigentlich schief gehen? Wenn die Stimmung kippt, wäre ja alles in Butter.

Schlagworte:

241 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Moin Moin aus Hamburg,
    Hier herrscht aktuell die Ruhe, die sich AV wünscht. Weil die Erwartungen nach den letzten beiden Jahren so im Keller sind, dass es dieses Jahr nur besser werden kann. Außer diesen lästigen Pflichtterminen, an denen Zahlen veröffentlicht werden, von Mios, die wenige der jetzigen jemals gesehen hat. Außer den Transfers für Drmic etc. Nicht gerade typisch hanseatisch…
    Bruno ist hier ein gutes Beispiel dafür, wie Leben vom Trainer eingehaucht werden kann. Durch von Anfang an konsequentes Arbeiten und natürlich Vorbild. Da hat es unser Armin zu locker walten lassen, das Ruder reißt man bei einem Karren Eintracht nur langsam rum.
    Morgen zählt es und Meier wird zum 1-0 treffen, Endstand: 1-1 … Ich erwarte leider nicht viel.
    PS: schöner Beitrag vom Dur. Und der Herr Krieger soll sich mal nicht berieseln lassen und hoffen, dass da was von unten kommt. Von oben muss es kommen, Eintraaacht Frankfurt

  2. Moin, moin (wie man im Norden gerne sagt)!

    Bin gespannt was die – also diejenigen, die mehr Einsatz von den Fans fordern – machen bzw. sagen, wenn sich die oben angeführte Statistik bestätigt und das Ganze morgen Abend trotz Dauergesang, Fahnenschwenkens, Anfeuerung und guter Laune doch in die Hose gehen sollte?

  3. Öhm, die Leute im Stadion, ist das nicht dieses böse Umfeld? Und die sollen’s jetzt richten?

    Man, was sind wir am Arsch.

  4. Regäsel als LV?
    Hasebe als RV?
    Russ ins DM?

    Das hört sich doch vielversprechend an.

  5. ZITAT:
    „Man, was sind wir am Arsch.“

    So düster wie die Situation ist, sind wir eher im Arsch.

  6. Apropos Uwe Seeler sorgt sich: Wie sähe denn sowas bei uns aus, wenn wir sowas hätten?
    http://www.hsv.de/verein/meldu.....-leitbild/

  7. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Man, was sind wir am Arsch.“

    So düster wie die Situation ist, sind wir eher im Arsch.“

    Am oder in … egal, in jedem Fall geht’s in die Unnerhos.

  8. Vicequestore Patta

    Schön zu lesender Eingangsbeitrag, Stefan,

    (ja, ich habe ihn gelesen!). Bisschen viel Zahlen. Den letzten Satz fand ich gut. Aber sonst. Aber sonst bin ich einer Meinung mit ABB und Abeemick, dass wir im Arsch sind. Hab mir das gestern nochmal in Teilen gegeben. Die Körpersprache der Mannschaft im Spiel. Das war schon erschütternd.

  9. … und der Labbadia scheint Frankfurt zu können.

    Mir schwant übles, aber ich will nicht unken.

  10. Vicequestore Patta

    @9: Freitagabend. Freundin noch nicht in Sicht. Ich zuhause vor dem Empfänger. Eintracht verliert. Veh erklärt seinen Rücktritt zum gefühlt 1000. Mal. Alles gut!

  11. ZITAT:
    „@9: Freitagabend. Freundin noch nicht in Sicht. Ich zuhause vor dem Empfänger. Eintracht verliert. t!“

    …. Freundin erklärt Rücktritt und Veh bleibt.

  12. Vicequestore Patta

    @12: Shit happens.

  13. Der Kicker orakelt Hasebe für links hinten. Klar.

  14. Gibt es eigentlich auch Vereine, die gegen uns keine gute Bilanz haben?

  15. Zwei Siege zum Rückrundenauftakt? Hab ich was verpasst?

  16. ZITAT:
    „Gibt es eigentlich auch Vereine, die gegen uns keine gute Bilanz haben?“

    Nee…..alle mit positiver Bilanz. Deswegen haben wir auch die meisten Niederlagen in der Liga

  17. ZITAT:
    „Leitbild?

    Muhahahaha.“

    Nein……Leidbild

    http://leidbild.com/

  18. kann dem Meier mal wer erklären, dass vor allem seine Trainer und dessen Vorgesetzte vorn Europa geredet haben und nicht das Umfeld?

  19. „“Ich saß bei Niederlagen mitunter auf der Tribüne und konnte kaum noch atmen. Ich war wie paralysiert, traumatisiert“, sagte Bruchhagen…“

    2011 reloaded.

  20. Boah solche Taktikspielchen am Morgen gehen ganz schön auf den Magen.
    Das ist so schlecht, da fällt mir garnix mehr ein.

  21. Hasebe links? Dann erkläre ich ihn endgültig für inkompetent. Oder verrückt.

  22. Zusammenfassung:
    Meier steht hinter Veh, Veh steht hinter Meier, Hübner steht hinter dem Team, Bruchhagen steht im Abseits, Fischer schwebt über allem, Hellmann steht kurz vor dem Duchbruch.
    Nur die Fans funktionieren nicht…kein Wunder dass das nix wird.

    Ich freu mich auf Morgen!

  23. ZITAT:
    „Hasebe links? Dann erkläre ich ihn endgültig für inkompetent. Oder verrückt.“

    Dann erst??

  24. ZITAT:
    „Apropos Uwe Seeler sorgt sich: Wie sähe denn sowas bei uns aus, wenn wir sowas hätten?
    http://www.hsv.de/verein/meldu.....-leitbild/

    Bei uns ließe sich das kürzer gestalten:

    „Es hätt noch immer jot jejange!“

    Und ja, das ist traurig.

  25. Interesse an #Rode im Winter: #S04, #B04, #Atletico, #THFC, #AFC. Bei unveränderter Situation Abschied im Sommer möglich.

    vermisse #NurdieSGESuperSuperDankeArmin

  26. Apropos Ehemalige: Jung mit Verdacht auf Innenbandriss. #EinerFürUns

  27. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Leitbild?

    Muhahahaha.“

    Nein……Leidbild

    http://leidbild.com/

    Vor allem die Rhythmusgitarre gefällt :)

  28. Wir brauchen auch ein Leitbild, ….

    http://www.fr-online.de/1̵.....10776.html

    … damit das derzeitige Bild des Leides der Mannschaft uff dem Platz endlich verschwindet!

    Mein Plädoyer: Die Säulen der Eintracht reaktivieren, soweit sie noch unter uns weilen! Ach was würde ich gerne wieder Zico sehen, wie er im Spurt in Richtung eigenen Strafraum den Ball mit dem Rücken für den Gegenspieler stoppt :-)

  29. Hat Djakpa noch Vertrag? Falls ja, bitte dringend einen Markt herstellen. Wenn der Ersatz-LV nicht darf, wenn der LV ausfällt, braucht man den Ersatz-LV nicht.

    Gleiches gilt für Chandler (Ersatz-Ersatz-RV) sowie Medojevic (Ersatz-Ersatz-Ersatz-DM).

  30. Hier ist ja Super-Stimmung. Das muss bis morgen Abend aber besser werden.

  31. ZITAT:
    „Hier ist ja Super-Stimmung. Das muss bis morgen Abend aber besser werden.“

    Im Zweifel hilft Alkohol.

  32. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Hier ist ja Super-Stimmung. Das muss bis morgen Abend aber besser werden.“

    Im Zweifel hilft Alkohol.“

    Hoffentlich müssen die meisten Samstag nicht arbeiten da wäre ein Samstag abend besser

  33. Morsche!

    Wie sagt Bruno („bitte erst NACH dem Spiel pfeiffen und schimpfen, NICHT schon während dem Spiel…“)

    ähem ….

    irgendwie passend dazu:

    ich warne vor einfachen Lösungen…

  34. ZITAT:
    „Hier ist ja Super-Stimmung. Das muss bis morgen Abend aber besser werden.“

    Hexenkesseln muss das…!!!

  35. In Frankfurt beginnt das Wochenende am Donnerstag.

  36. „Um das Spiel erfolgreich zu gestalten, appellierte der Sportdirektor auch an die Fans der Eintracht. „Alle, die den Adler im Herzen tragen, sollten die Mannschaft unterstützen“, so Hübner. Seine Kritik solle sich der Anhang für nach dem Spiel aufheben.“

    Lieber Bruno, da bin ich dabei:
    „Alle, die den Adler auf dem Trikot tragen, sollen Fussball spielen und sich das Auslaufen für nach dem Spiel aufheben.“ So einfach wäre das….

  37. ZITAT:
    „In Frankfurt beginnt das Wochenende am Donnerstag.“

    Ab 1600 auf dem Erzeugermarkt..

  38. ZITAT:
    „Um das Spiel erfolgreich zu gestalten, appellierte der Sportdirektor auch an die Fans der Eintracht. „Alle, die den Adler im Herzen tragen, sollten die Mannschaft unterstützen“, so Hübner. Seine Kritik solle sich der Anhang für nach dem Spiel aufheben.“

    Lieber Bruno, da bin ich dabei:
    „Alle, die den Adler auf dem Trikot tragen, sollen Fussball spielen und sich das Auslaufen für nach dem Spiel aufheben.“ So einfach wäre das….“

    Tja…..-; kann schwierig sein, Fußballtennis aus dem Kopf zu bekommen.

  39. Nach Schiedsrichter,Rasen,lange Anfahrt auch das noch: die Fans!

  40. Die Entscheider, morgen, im Wald:

    Wolfgang Stark (SR)
    Mike Pickel (SR-A. 1)
    Martin Petersen (SR-A. 2)
    Christian Dingert (4. Offizieller)

    Hoffen wir das Beste.

  41. ZITAT:
    „ZITAT:
    „In Frankfurt beginnt das Wochenende am Donnerstag.“

    Ab 1600 auf dem Erzeugermarkt..“

    ohne dich ;-)

  42. wie alt ist der eigentlich?

  43. ZITAT:
    „wie alt ist der eigentlich?“

    Günther?

  44. Jetzt stampfen wir aber mal so richtig mit dem Fuß auf!
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

  45. Peter Heß, heute morgen in der F.A.Z.:
    „Diese unkontrollierten Offensivaktionen sind ein Zeichen von mangelnder Spielintelligenz, Disziplinlosigkeit und Führungsschwäche. In der derzeitigen Eintracht-Elf gibt es zumindest in Stress-Situationen niemanden, der mit Vernunft den Taktstock führt.
    ……………
    Dann hat die Eintracht noch einen Trainer an der Seitenlinie: Doch in der Hitze des Gefechtes scheint der Einfluss von Armin Veh an der Seitenlinie begrenzt.“

    Das kann man wohl so sehen, oder?

    Dann Heß weiter, Zitat:
    „Allerdings waren die Fehler gegen Köln so groß, dass gegen den HSV so oder so ein Lerneffekt zu erwarten ist.“

    Na dann……-

  46. „Das kann man wohl so sehen, oder?“

    Ja. Und wurde (nicht nur) hier seit Köln auch täglich ca. 20 mal thematisiert.

  47. Wo liegt Brunos Problem mit dem Pfeifen im dunklen Wald?
    Ohne diese fatalistische Einstellung würde die Hütte doch schon längst richtig brennen.

  48. ZITAT:
    „Die Entscheider, morgen, im Wald:

    Wolfgang Stark (SR)
    Mike Pickel (SR-A. 1)
    Martin Petersen (SR-A. 2)
    Christian Dingert (4. Offizieller)

    Hoffen wir das Beste.“

    Stark? Der hat uns ja gerade noch gefehlt … meinen „allerherzlichsten“ Dank an den DFB!

  49. Na nun lasst doch mal den Bruno in Ruhe.
    Ich les da nicht raus, dass er die Fans zur Ursache für die Lage erklärt.
    Er bittet doch lediglich darum den Unmut um 90 Minuten zu verschieben. ;-)
    Je nach Spielstand kann man da auch sicher nach 45 Minuten anfangen.
    Gegen Wolfsburg hat das glaube ich geholfen. Ach ne das war die Halbzeitansprache. „Können sie es bitte noch einmal erklären? – Also ich hab den Spielern gesagt: Das Beste ist, dass wir nur 0:1…“

  50. @neeko – jep

    der ist doch gefühlt schon immer da…

  51. ZITAT:
    „Jetzt stampfen wir aber mal so richtig mit dem Fuß auf!
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Warum nur musste ich spontan daran denken?
    http://www.lousypennies.de/wp-.....ustrie.jpg

  52. ZITAT:
    „Jetzt stampfen wir aber mal so richtig mit dem Fuß auf!
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Und was soll das bringen? Weil wir bei den Großen nix abschneiden dürfen, machen wir’s jetzt einfach bei den noch Kleineren? Denkt denn keiner an den MSV Duisburg?

  53. Hradecky –
    Regäsel, Zambrano, Abraham, Hasebe –
    Stendera, Russ –
    Aigner, Fabian, Huszti –
    Meier

    Mögliche Aufstellung laut Kicker. Klingt für mich eher wie zusammen gewürfelt.

  54. ZITAT:
    „Denkt denn keiner an den MSV Duisburg?“

    Nein.

  55. ZITAT:
    „Jetzt stampfen wir aber mal so richtig mit dem Fuß auf!
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    „(…) An den Zuwächsen, die mit dem neuen TV-Deal der Deutschen Fußball Liga (DFL) ab der Saison 2017/18 erwartet werden, sollten zudem die Zweitligisten dann nicht mehr beteiligt sein.“

    Wenn es hier weiterhin so „gut“ läuft, könnte es gut sein, dass man sich mit dieser Forderung schon heute den Ast ansägt, auf dem man morgen vielleicht sitzen muss.

  56. ZITAT:
    „@neeko – jep

    der ist doch gefühlt schon immer da…“

    Und ich hoffe, das bleibt auch so!

    EFC GegenVeränderungen

  57. ZITAT:
    „Die Entscheider, morgen, im Wald:

    Wolfgang Stark (SR)
    Mike Pickel (SR-A. 1)
    Martin Petersen (SR-A. 2)
    Christian Dingert (4. Offizieller)

    Hoffen wir das Beste.“

    Kickt Kobiaschwili noch beim HSV?

  58. „ZITAT:
    Wenn es hier weiterhin so „gut“ läuft, könnte es gut sein, dass man sich mit dieser Forderung schon heute den Ast ansägt, auf dem man morgen vielleicht sitzen muss.“

    Genau das ging mir auch durch den Kopf. Und das gilt für einige der „Mittelständler“

  59. Morsche
    Da bei unserer Abwehr mindestens 2 reingehen werden, muss der FG wieder einen Doppelpack machen.Das wird ja wohl kein Problem sein. Sonst können wir den gleich nach China verkaufen.

  60. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Denkt denn keiner an den MSV Duisburg?“

    Nein.“

    Wir sind der MSV! #thewalkingdead

  61. Schlimm genug, das Oka nicht mehr im Tor steht.

  62. Mist,.das war ja die Hertha

  63. @46
    Man ist fast gewillt zu schmunzeln über diesen „Mittelstand“ und seinen tapsigen Versuch mit den „Großen“ konkurrenzfähig zu bleiben.
    Aber im Grunde ist es schlicht und ergreifend eine Frechheit und eine Sauerei.
    Solidarität mit denen da unten war eben noch nie eine Stärke der Mittelschicht. Dafür ist die Angst vor dem Abstieg(!) viel zu groß, dieses Prinzip funktioniert schon ewig und in unzähligen Bereichen.
    Die Schmuddelkinder unten kurz halten, in der Hoffnung man könne vielleicht ein wenig….also ab und zu….wenn es ganz doll läuft….unter Umständen am Hintern der Bayern schnüffeln. Erbärmlich.
    (Von der Gefahr demnächst selbst betroffen zu sein, davon will ich gar nicht erst anfangen)

    Aber immerhin zählt man uns noch zum Mittelstand, YEAH!

  64. ZITAT:
    „Mist,.das war ja die Hertha“

    Du kannst die Frage bei der richtigen Gelegenheit ja gerne nochmal stellen…-)

  65. ZITAT:
    „Jetzt stampfen wir aber mal so richtig mit dem Fuß auf!
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Können die eigentlich nicht 2 m geradeaus denken? Eine Deckelung würde doch bedeuten, dass gerade Bayern München als Serienmeister und Nr1 des Tv Rankings von jedem Euro mehr für Liga 1 den größten Teil bekommt. Da wird doch die konkurrenzfähigkeit der Mittelklassevereine eher geringer. Oder bin ich da jetzt total auf dem Holzweg?

    Und überhaupt zu den TV Geldern: verstehe nicht, wieso man bei der DFL immer glaubt, sich an anderen Ligen orientieren zu müssen. Die Bundesliga wird international immer zweite oder dritte Geige spielen. Anstatt über weitere Splittung der Spieltage, über Winterpause aufheben und oder Weihnachtsspieltage nachzudenken, wie wäre es stattdessen ein ganz eigenes Profil der Liga auszuarbeiten? Die Samstagkonferenz sollte man als den Klassiker schlechthin eher weiter ausbauen, als Alleinstellungsmerkmal. Damit könnte man international für den neutralen Fussballgenießer interessant erscheinen. Gleiches TV Geld für alle : sprich die spannendste,fairste und abwechslungsreichste Liga in Europa etc. Alles Spiele am Samstag. Oder von mir aus zwei Konferenzen: eine Hälfte Samstag 15.30 die andere Hälfte der Spiele am Sonntag um 15.30, ach wegen den Cl?Europacupspielen. Eigenes Profil, anstatt immer den anderen hinterherzurennen mit Jahren Abstand.

  66. ZITAT:
    „ZITAT:
    Wenn es hier weiterhin so „gut“ läuft, könnte es gut sein, dass man sich mit dieser Forderung schon heute den Ast ansägt, auf dem man morgen vielleicht sitzen muss.“

    Genau das ging mir auch durch den Kopf. Und das gilt für einige der „Mittelständler““

    Spätestens jetzt steht endgültig fest, dass da komplett weltfremde Träumer in unseren Gremien sitzen.

  67. Überlege gerade ob Ränge->Rasen->überspringen->Funke überhaupt funktionieren kann.
    Wird dann der Ackergaul zum Rennpferd? Halte ich in der Praxis nicht für möglich.

  68. @ 66 EL

    Und mit wem ist denn die Oberschicht solidarisch? Ist doch beim Fußball eigentlich wie im „richtigen Leben“: sehr wenige besitzen extrem viel. Das ist die eigentliche Sauerei.
    Wird das geändert, reduzieren sich auch die Verteilungskämpfe in den unteren Etagen, es entspannt sich alles etwas. Nur werden wir das weder beim Fußball noch im „richtigen Leben“ auf absehbare Zeit erleben.

  69. @ 68 Bruchpilot

    Da ist viel Wahres dran.

  70. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    Wenn es hier weiterhin so „gut“ läuft, könnte es gut sein, dass man sich mit dieser Forderung schon heute den Ast ansägt, auf dem man morgen vielleicht sitzen muss.“

    Genau das ging mir auch durch den Kopf. Und das gilt für einige der „Mittelständler““

    Spätestens jetzt steht endgültig fest, dass da komplett weltfremde Träumer in unseren Gremien sitzen.“

    Ja, das würde dann aber auch für die anderen Vereinslenker gelten, denn jeder von denen kann jedes Jahr mit ein bisschen Glück absteigen.

    Ich schließe mich Bruchpilots Ausführungen an.

    Eigene Wege zu gehen, etwas, was ich bei der Eintracht auch gerne sehen würde.

  71. ZITAT:
    „Stark? Der hat uns ja gerade noch gefehlt … meinen „allerherzlichsten“ Dank an den DFB!“

    Gibt es überhaupt irgendeinen Schiri, der nicht von vornherein gegen uns pfeift? Ist ne wirklich ernstgemeinte Frage..

  72. Wir sind ja nicht die einzigen aus diesem „Mittelstand“, der sich bald mal in der Unterschicht wiederfinden kann.

    Mir ist das alles sehr kurzfristig gedacht. DFL oder DFB solten den Mut haben und azyklisch denken, indem sie die Förderung möglichst breit bis nach unten verteilen. Und am besten och den Vereinfußball schützen. Man würde ein weitgehend anderes Fußballprodukt anbieten, als Spanien und England, mit mehr Ausgewogenheit in der Breite und dafür weniger Spitzenklasse ganz oben riskieren. Die Bayern werden es verkraften. Lanfgristig wird man so nachhaltig wirtschaften, viele „Kunden“ variabel an viele Vereine binen und Sponsoren, auch dem Mittelstand (!), eine breite Basis für Marketingzugänge bieten. Das sollte man offensiv vermarkten. Ein entsprechender Binnenmarkt ist da. Für den Export braucht man eben Konzepte. Gerade die Vereinnstrukturen sollten da Möglichkeiten eröffnen, Auslandsmitgliedschaften und ähnliches. Dabeisein, mitmachen und so. Ich bin überzeugt, dass man mit diesem Ansatz langfristig besser fährt, als die Engländer mit ihrem Hype. Aber ich bin da auch ziemlich romantisch.

  73. ZITAT:
    „Gibt es überhaupt irgendeinen Schiri, der nicht von vornherein gegen uns pfeift? Ist ne wirklich ernstgemeinte Frage..“

    It’s a conspiracy!

  74. ZITAT:
    „…Wird das geändert, reduzieren sich auch die Verteilungskämpfe in den unteren Etagen, es entspannt sich alles etwas. Nur werden wir das weder beim Fußball noch im „richtigen Leben“ auf absehbare Zeit erleben.“

    Leider kommt es aber auch vor, dass die Kämpfe erst richtig aufflammen, wenn es mehr zu verteilen gibt,

  75. ZITAT:
    „Überlege gerade ob Ränge->Rasen->überspringen->Funke überhaupt funktionieren kann.
    Wird dann der Ackergaul zum Rennpferd? Halte ich in der Praxis nicht für möglich.“

    Auf die Schnelle: 2003 vs. Reutlingen 6:3, 2007 vs. Bayern 1:0.

  76. ZITAT:
    „Leitbild?

    Muhahahaha.“

    Laibach (Die Geburt einer Nation)

  77. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Überlege gerade ob Ränge->Rasen->überspringen->Funke überhaupt funktionieren kann.
    Wird dann der Ackergaul zum Rennpferd? Halte ich in der Praxis nicht für möglich.“

    Auf die Schnelle: 2003 vs. Reutlingen 6:3, 2007 vs. Bayern 1:0.“

    Und der Ausgleich gegen Wolfsburg 2013 – wobei da ist der Funke ja eher auf Rodriguez und Benaglio übergesprungen ;-)

  78. SAUBER Bruchpilot (68) – ganz so einfach wird es sicher nicht sein aber das Prinzip ist goldrichtig.

  79. 75 – Falke: Es ist die ewige Frage: Schlachten oder melken?

  80. Eintracht Frankfurt: Ein Verein wie Ich und du.

    #leitbild

  81. Zur 68 habe ich auch ein gaaaanz verrückte Idee: Man könnte im Sommer durchspielen. An Stelle einer Winterpause wenn gar kein Winter ist und die dann endet wenn der Winter anfängt.

  82. Lebt sich gut, wenn man genug Schulden hat: Knäbel bestätigt HSV-Interesse an Subotic.

  83. 85 – Fußball bei schönem Wetter. Lächerlicher Phantast.

    Tatsächlich würde mich mal interessieren, inwieweit Stars Stars Stars Super Super tatsächlich dem Willen der Zielgruppe entspricht oder nur zum Fakt erklärte Legenden sind, die mehr oder weiniger lediglich aus der phantasielosen Ausrichtung der handelnden Akteure resultiert. (siehe auch: billig billig billig).

    Hats im äußerst heterogenen Fußballvolk – vom Ultra / Hardcore Auswärtsfahrer / Groundhopper / DK Besitzer / sporadischen Besucher / Couch Vereinsfan / Couch Fußballfreund / Traditionsfan / WM-Autokorso Fan / Fußball-Ästheten / Ein-Mal-Pro-Saison Klatschpappenperser / CL Lougengast / etc. – hats in dieser Gemengelage tatsächlich eine Mehrheit, die ein mit Stars gespicktes Spiel RatBull – Wolfsburg einer wundervoll stimmungsgewaltigen Begegnung K’lautern – Nürnberg vorzögen?

    Meinen Sozialkontakte würde ich mal außen vor lassen (wenn es nach denen ginge, wären Musicals schon längst verboten) – aber wenn ich mir die Durchschnittsmenschen in meinem Büroalltag ansehe, registriert meine selektive Wahrnehmung eindeutig Volk mit eher traditionellem Ansatz – und wir reden da von einer ordentlichen Portion Mitt-20er. Einige davon stehen sogar auf solch‘ Unfug wie die Bayern und beklagen die Wettbewerbsverzerrung durch UK Vereine auf Europ. Ebene.

    Oder brauchts tatsächlich einen in England beginnenden Kollaps – auf den wir aber wahrscheinlich min 10 Jahre warten müssen?

  84. ZITAT:
    „Lebt sich gut, wenn man genug Schulden hat: Knäbel bestätigt HSV-Interesse an Subotic.“

    Da dürfte der HSV ohnehin keine Schangse haben. Knäbel wie Hübner: An dem waren wir auch mal dran.

  85. Ich für meinen Teil stehe voll und ganz hinter Hübner und werde die Mannschaft* bedingungslos unterstützen!
    Echt jetzt. Auch noch nach dem ersten Fehlpass.

    * darf man das noch schreiben oder beginnen schon jetzt dem Bierhof seine Anwälte auszuschwärmen?

  86. Das darf man schreiben.

  87. @88

    Gute Gedanken. Tatsächlich würde ich dem zustimmen. Kenne in jedem Umfeld (Büro, privat) mehr Leute auch meines Alters, die eben diese stimmungsgeladenen Begegnungen vorziehen. Tatsächlich kenne ich auch einen bekennenden Bayernfan der aber extra aus BaWü zwei, drei Mal im Jahr anreist um mit mir ins Waldstadion zu gehen wenn es gegen eine andere ne Traditionsmannschaft geht, einfach weil er Bock hat auf ein Duell auf Augenhöhe, dass man nicht weiß wie es vorher ausgeht, wie immer gute Stimmung der West aber auch einen vollen Gästeblock und einfach ein Spiel, wie man es schon von klein auf aus der Sportschau kennt mit den entsprechenden Teams und Rivalitäten. Das zieht die Leute…..und das ist tatsächlich das USP, das man aufweiten sollte anstelle England und Co nachzuhecheln ohne sie jemals einzuholen…

  88. OT:
    Flüchtlingskinder als Regelungsgegenstand der hessischen Kultusverwaltung. Typisch deutsch irgendwie:
    http://www.faz.net/aktuell/rhe.....74316.html

    Da wollen sich Förderschulen um die Erledigung eines dringenden Bedarfs kümmern, aber der Staat lässt sie nicht. „Selbstverständlich“ ohne eine konkrete Alternative zu benennen, wenn ich das recht sehe. Am Ende liegt es wohl mal wieder an der fehlenden Kohle, ohne das das offen ausgesprochen wird. Ein Trauerspiel.

  89. ZITAT:
    „Na nun lasst doch mal den Bruno in Ruhe.“i>

    Ich finde diese Aussage eine Frechheit. Jahrelange gab es selbst bei den allergrößten Grottenkicks keine Pfiffe und da gab es einiges an Gelegenheit. Jetzt wird einmal gegen Wolfsburg zaghaft gepfiffen und die jammern mangels Unterstützung. Auch gegen Stuttgart habe ich keine Pfiffe vernommen, trotz 0:2 zur Pause.
    Die leiden echt an Realitätsverlust.

  90. ZITAT:
    „(…) darf man das noch schreiben oder beginnen schon jetzt dem Bierhof seine Anwälte auszuschwärmen?“

    Nur dann, wenn man auch den Artikel groß schreibt: Die Mannschaft. Also Obacht geben!

    Übrigens habe ich dort eben zufällig ein interessantes Foto gefunden:
    http://www.dfb.de/fileadmin/_p.....f41ee0.jpg

  91. Mal nur so nebenbei: „Jammern“ die wirklich? Oder bitten sie nur um Unterstützung? Habe mir wirklich nicht jeden Artikel zum Thema gebeten. Aber ich habe irgendwie, ganz ernsthaft, den Eindruck, das Umfeld schaukelt sich im Moment an jedem Halbsatz mehr hoch, als er wert ist.

    Wie gesagt: Ich lus nicht alles. Maybe I’m wrong.

  92. @88 Natürlich sind wir in der Überzahl und kein Mensch möchte Wolfsburg gegen Ingolstadt sehen. Ich behaupte, dass selbst bei VW mehr für Braunschweig sind als für Wolfsburg. Man müsste halt dazu kommen sich zu organisieren und einfach mal ein paar Spieltage zu boykottieren. Eintrittspreise, Spieltagsansetzungen, langweilige Wettbewerb, Chancengleichheit, der Themen gibt es viele. Leider bekriegen sich viele Fangruppierungen lieber als an einem Strang zu ziehen.

  93. ZITAT:
    „Mal nur so nebenbei: „Jammern“ die wirklich? Oder bitten sie nur um Unterstützung? Habe mir wirklich nicht jeden Artikel zum Thema gebeten. Aber ich habe irgendwie, ganz ernsthaft, den Eindruck, das Umfeld schaukelt sich im Moment an jedem Halbsatz mehr hoch, als er wert ist.

    Wie gesagt: Ich lus nicht alles. Maybe I’m wrong.“

    Mangelt es denn an Unterstützung heute? Den Eindruck habe ich im Stadion nicht. Insofern kann man sich das sparen.

  94. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mal nur so nebenbei: „Jammern“ die wirklich? Oder bitten sie nur um Unterstützung? Habe mir wirklich nicht jeden Artikel zum Thema gebeten. Aber ich habe irgendwie, ganz ernsthaft, den Eindruck, das Umfeld schaukelt sich im Moment an jedem Halbsatz mehr hoch, als er wert ist.

    Wie gesagt: Ich lus nicht alles. Maybe I’m wrong.“

    Mangelt es denn an Unterstützung heute? Den Eindruck habe ich im Stadion nicht. Insofern kann man sich das sparen.“

    Mein Eindruck ist nicht, dass Bruno sich über mangelnde Unterstützung beklagen wollte.

    Und über die Pfiffe zur Halbzeit gegen Wolfsburg hat sich auch keiner beklagt. Hradecky fand die sogar gut.

    Ich glaub einfach der Bruno isn Harmonie-Mensch und wollt eben mal die Eintracht Aller, während des Spiels heraufbeschwören.
    Sehe darin nix verwerfliches. Man muss seine Worte sicher nicht auf sich wirken lassen, aber da einen Angriff auf die Fans oder gar eine Schuldzuweisung für die aktuelle Lage rein zu interpretieren find ich etwas übertrieben.

  95. Harmonie-Wumms

  96. ZITAT:
    „Jetzt stampfen wir aber mal so richtig mit dem Fuß auf!
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Da aber jederzeit einer dieser Klubs einen Abstieg erwischen könnte, bitte dazu noch einen Parachute aushandeln.

  97. Danke Bruchpilot für die #68 + Bestätigung vom Romantischen Falkenmayer.
    Alles richtig, leider wird es wohl doch beim Hinterherhecheln bleiben, sehr schade.

    @Westend-Adler
    Fußball ist das richtige Leben, schon immer so gewesen.
    Die Fehlentwicklungen sind dort sicher weniger relevant als in anderen Bereichen unserer Gesellschaft, aber das Prinzip ist identisch.
    Der Oberschicht stellt sich die Frage nach der Solidarität nicht wirklich, wieso auch? Es bleibt die freiwillige Abgabe nach eigenem Gutdünken – und dem Lob dafür. Aber diese Debatte würde zu weit führen, gehört wahrscheinlich nicht hierher.
    Was halt auffällt:
    Man verlangt Solidarität von oben, Entgegenkommen wenn es um die eigenen Interessen geht – aber nach unten will man die Beträge eiskalt deckeln. Kalle R. wird sich schlapp lachen über diesen Mittelstand, dem liefern sie doch Argumente frei Haus wieso die Bayern unbedingt an den Großen in Europa dranbleiben müssen.

  98. Schusch mit einem vierfach CE nach ebensovielen Stunden.

  99. Wieso hat der Ergänzungsspieler einen Büroalltag? Dachte der wäre Vollzeit-Bohèmien?

  100. ZITAT:
    „Schusch mit einem vierfach CE nach ebensovielen Stunden.“

    Parachute ist neu.

  101. ZITAT:
    „Favre ist wieder frei.“

    Wieso, hat er bei uns auch schon weder hin geschmissen?…Das ging ja fix…

  102. Ich musste bei der Lektüre des „Früher-war-mehr-Lametta“ Artikels in der FR feststellen, dass sich bei mir ganz unerwartet eine gewisse Wehmut breitmachte. Damals empfand ich die Frankfurter Verflechtung zwischen Hochfinanz, Party- und Nachtclubmilieu und Fußball als hochgradig peinlich. Heute finde ich solche Fotos wie dort zu sehen mit braungebrannt grinsendem Goldkettchenpräsi und Schwalben-Andi richtiggehend sympathisch, und zwar weil sie authentisch sind. In einer ausgesprochen unprofessionellen Weise authentisch und ehrlich.

    Und ganz spontan stelle ich mir die Frage, wie ich einen Verein fände, der es zu seiner Marke machte, all diese unangepassten, gar nicht pflegeleichten Genies und Spinner zu versammeln. Ein Trainer wie damals Stepi, eine Spielphilosophie irgendwo zwischen Hacke-Spitze-1-2-3 und Hurrastil nach vorne. Hinten ein paar humorlose Kanten als Abräumer, ab dem Mittelfeld nur noch echte Spieler im wörtlichen Sinne, bunt gemischt, Schlitzohren, Pirouettendreher, elegante Traber und rasenpflügende Berserker. Pressekonferenzen mit echtem Unterhaltungswert. Ständige Gefühlsbäder zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, von der Unnerhos in die Europaleague und umgekehrt, scheiß drauf.

    Was wäre das schön, wenn mein Verein so wäre…

  103. „Was wäre das schön, wenn mein Verein so wäre…“

    Ja, wäre es. Nur würde der dann wohl in der Regionalliga spielen. Die Zeiten sind vorbei.

  104. ZITAT:
    „Wieso hat der Ergänzungsspieler einen Büroalltag? Dachte der wäre Vollzeit-Bohèmien?“

    Das liegt an der mangelndes Solidarität der Oberschicht, systemrelevante Tagediebe wie mich adäquat zu unterstützen.

  105. ZITAT:
    „Hinten ein paar humorlose Kanten als Abräumer“

    Hätten wir die damals gehabt, wären wir vermutlich in den neunzigern dreimal deutscher Meister geworden.
    Wir hatten aber leider Binz und Bindewald statt Helmer und Kohler.

  106. ZITAT:
    „Was wäre das schön, wenn mein Verein so wäre…“

    Ja, wäre es. Nur würde der dann wohl in der Regionalliga spielen. Die Zeiten sind vorbei.“

    So siehts mal aus. Immerhin leisten wir uns Peter Fischer als volksnahes Maskottchen. Ich finde den Mann tatsächlich ungemein sympatisch, kann mit aber vorstellen, dass man dem nicht all zu viel Geld in die Hand drücken sollte.

  107. „Die Zeiten sind vorbei“

    Das war jetzt genau die Art von humorlosem Abräumer wie ich ihn mir für die Abwehr wünsche.

  108. schnell zwischendrin…
    Ich kann an Hübners Bitte um -Unterstützung gerade jetzt- nichts Verwerfliches finden.
    Kann man durchaus machen, haben andere Clubs auch getan; völliger normaler Vorgang also.
    Dass er sich damit natürlich ein großes bitte-hier-treten-Schild für jeden, der glaubt er müsse mal, freiwillig auf den Buckel hängt, ist klar. Hätte ich jetzt in der Form nicht getan, aber er kann kann es anscheinend ab.

  109. You will ever walk alone. Dein sport 1.

  110. Das Spiel des Jahrtausends heute! Kann man doch so sagen?

  111. Europaleague plötzlich auch ohne uns sexy.

    wasn Spieltag heute, hossa!

  112. Nettes Interview, das mit David Abraham:
    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,2.html
    ZITAT:
    „Aber Schnelligkeit ist auch eine Frage der Handlungsschnelligkeit. Es ist eine Sache der Konzentration. Wenn du sehr konzentriert bist, bist du reaktionsschnell, das bringt dir die entscheidenden Meter. Das hängt natürlich auch vom Stellungsspiel ab und davon, Spielzüge lesen zu können.“
    Also wenn’s danach geht, rennen die unsrigen nicht zu langsam, sondern laufen schlicht zu spät los.
    Erinnert an Bundesjugendspiele, wo sich nach der erstmals eingesetzten Startpistole die eh‘ sonst schon Fußlahmen lautstark über den Knall beschweren mussten.

  113. btw @Stefan:
    Die auch beim DA-Interview verlinkte „FR-Videokolumne“ (besser bekannt als Volltreffer) „Hamburg ist nicht ganz unwichtig“ ist etwas in der Zeit verrutscht: 07.12.?

  114. Das war eine tolle PK, war es nicht?

  115. Wude etwas gesagt oder war die Stimmung nur gut?

  116. ZITAT:
    „Das war eine tolle PK, war es nicht?“

    Hat doch keiner Zeit für so Ferz…Was war denn?

  117. ZITAT:
    „Das war eine tolle PK, war es nicht?“

    hat man gut trainiert?

  118. War die PK auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit?

  119. Nein Nidda – sie denken zu langsam…

  120. ZITAT:
    „Was wäre das schön, wenn mein Verein so wäre…“

    Ja, wäre es. Nur würde der dann wohl in der Regionalliga spielen. Die Zeiten sind vorbei.“

    Vieles von dem, was antonio.g als Mannschaft und Verein beschreibt, vereint RM in sich. Und die Pressekonferenzen haben da auch noch einigen Unterhaltungswert, wie kürzlich bei CR7 wieder zu sehen war.

  121. Huch. Es wurde nicht gesagt, dass man gut trainiert habe.

  122. ZITAT:
    „Huch. Es wurde nicht gesagt, dass man gut trainiert habe.“

    Heimsieg!

  123. Ich bleibe bei 1:1

  124. Moment, wann hat Drmic zuletzt getroffen? Korrigiere: 1-2. Torschütze Drmic.

  125. Wenn „die Vereine Eintracht Frankfurt …“ eine Deckelung der TV-Geldern für die 2. Liga fordern, wer ist das bei uns dann genau? Bruchhagen? Hübner? Steubing? Dieser Finanzmensch (Frankenbach oder so)? Oder wer?
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

  126. ZITAT:
    „Wenn „die Vereine Eintracht Frankfurt …“ eine Deckelung der TV-Geldern für die 2. Liga fordern, wer ist das bei uns dann genau? Bruchhagen? Hübner? Steubing? Dieser Finanzmensch (Frankenbach oder so)? Oder wer?
    http://www.fr-online.de/sport/.....easer.html

    Würde zu Bruchhagen passen. Wir gehen runter und zementieren das

  127. Mal was anderes: Ein wütender und fluchender Papst? Das geht gar nicht…

    http://www.faz.net/aktuell/ges.....75950.html

  128. Der Papst ist halt auch nur ein Mensch.

  129. ZITAT:
    „Der Papst ist halt auch nur ein Mensch.“

    Ich will nicht wissen, was er da gesagt hat. Vielleicht hat er gar Schläge angedroht?

  130. „Nach dem Spiel können die Fans gerne ihren Unmut äußern.“

    Der schenkt ab.

  131. ZITAT:
    „Würde zu Bruchhagen passen. Wir gehen runter und zementieren das“

    Ich würde – au contraire – sogar sagen, dass wir so etwas für uns gefährliches nicht unterstützen würden, wenn Herri dazu noch etwas zu sagen hätte. Dafür wäre er zu vorsichtig. Tippe eher auf Axel „gut gemeint“ Hellmann.

  132. @135 – in der Tat, das wäre ein Herry typisches Abschliedsgeschenk – nie mehr erste Liga …

  133. ZITAT:
    „Früher war mehr Lametta.

    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,0.html

    Schöner Fußball und was für geile Spieler wir hatten.

  134. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Papst ist halt auch nur ein Mensch.“

    Ich will nicht wissen, was er da gesagt hat. Vielleicht hat er gar Schläge angedroht?“

    Besser eine Armlänge Abstand halten.

  135. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Der Papst ist halt auch nur ein Mensch.“

    Ich will nicht wissen, was er da gesagt hat. Vielleicht hat er gar Schläge angedroht?“

    Besser eine Armlänge Abstand halten.“

    Das ist nur logisch, wenn man als Gotts Stellvertreter ein Bad in der Menge nimmt.

  136. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Früher war mehr Lametta.

    http://www.fr-online.de/eintra.....tem,0.html

    Schöner Fußball und was für geile Spieler wir hatten.“

    Seufz!

  137. ZITAT:
    „Mal was anderes: Ein wütender und fluchender Papst? Das geht gar nicht…

    http://www.faz.net/aktuell/ges.....75950.html

    Vielleicht hat die Merkel wieder angerufen? So wegen vertrocknet, unfruchtbar, Großmutter.

  138. Geile Beschreibung von De Matteo vom Prince:

    „Keine Spannung, keine Aggressivität, keine Emotionen – er stand am Spielfeldrand und strahlte das gewisse Nichts aus.“

    http://www.spiegel.de/sport/fu.....78093.html

    Sehr viel besser kommt Keller allerdings auch nicht davon.

  139. „Sehr viel besser kommt Keller allerdings auch nicht davon.“

    7-8 Floskeln, yeah!

    Wer wollte hier noch einmal Keller?

  140. Ich bin lange genug im Geschäft.
    Ich weiß wie es nicht geht.
    Wir haben gut trainiert.
    Ich stehe hier nicht im Büßerhemd.
    Ich kann die Niederlage richtig einordnen.
    Wir werden jetzt nicht verrückt spielen und plötzlich alles ändern.
    Einen guten Roten bitte.

  141. Daß die Eintracht morgen, wenn auch nur durch die Blume verlautbart, keine männlichen BlogGler im Stadion haben will, empfinde ich als zutiefst diskriminierend.

    „Hexenkessel“. Paah…

  142. wie wollen wir eigentlich damit umgehen, dass der MT kein „wir haben gut trainiert“ verlauten liess?

  143. ZITAT:
    „… Es ist eine Mannschaft, die über sehr gute Einzelspieler verfügt.“
    Labbadia über EF lt. dpa
    http://www.sueddeutsche.de/new.....-99-835802
    Soso, sehr gute Einzelspieler. Eine sehr gute Mannschaft bleibt halt wieder was für den Wunschzettel.

    @Albert [148] Wollen wäre zuviel gewollt, wollen will ich was anneres, was will und kann. Nachweislich.

  144. ZITAT:
    „wie wollen wir eigentlich damit umgehen, dass der MT kein „wir haben gut trainiert“ verlauten liess?“

    Von wegen man ändert jetzt nicht alles. Das ist doch der Anfang.

  145. ZITAT:
    „…Einen guten Roten bitte.“

    Wie originell.

  146. Boah, ich kann es nicht mehr hören. Als wenn die Fans in einem Spiel der letzten Jahre einmal nicht hinter der Mannschaft gestanden hätten. Eigentlich kann sich die Eintracht wirklich nicht beschweren. Selbst bei den grottigsten Rumpel-Kicks, von denen es in der letzten Zeit wahrlich genug gab, sangen und feuerten die Fans die Mannschaft noch an.
    Wie wär’s mal mit Leistung auf dem Platz und an der Linie?

  147. also, mich verunsichert das total. Wo ich doch so fürs Beständige bin. Ich mag keine Veränderungen.

  148. ZITAT:
    „wie wollen wir eigentlich damit umgehen, dass der MT kein „wir haben gut trainiert“ verlauten liess?“

    Durfte er nicht sagen. Geheimtraining.

  149. Ob der dem Armin munden würde?
    http://www.favre-vins.ch

  150. Erwähnte ich schon, dass ich den Rotweinscheiss nicht mehr hören kann?

  151. heute noch nicht

  152. Das ist wirklich sehr originell.

  153. Was meinst Du?

  154. ZITAT:
    „Das ist wirklich sehr originell.“

    Fußballtennis nicht vergessen. Wird auch immer gerne genommen.

  155. ZITAT:
    „ZITAT:
    „…Einen guten Roten bitte.“

    Wie originell.“

    War vermutlich nicht beabsichtigt, originell zu wirken; gewollt war wohl nur die Beschränkung auf das Wesentliche….-

  156. Ja sicher. Sorry.

  157. Wenns der guten Sache dienlich ist, schrei ich auch das ganze Spiel durch morgen. An mir solls nicht liegen, das mit dem Nichtabstieg. An mir nicht.

  158. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Das ist wirklich sehr originell.“

    Fußballtennis nicht vergessen. Wird auch immer gerne genommen.“

    Frage: Was glaubst Du denn, wie hoch der Anteil der taktischen Ausbildung unserer Kicker (Theorie und Praxis) bei Vehs Trainingseinheiten im Durchschnitt so ungefähr ist? Und wenn Du Dir den output anschaust, denkst Du, dass der Anteil hoch genug ist oder mehr Taktiktraining erforderlich ist?

    In Abhängigkeit von Deinen Antworten könntest Du unter Umständen auf die Idee kommen, dass Veh und seine Mannen ihre Zeit vermutlich sinnvoller nutzen, wenn statt Fußballtennis die Taktiktafel mehr in den Vordergrund gestellt wird. Köln lässt grüßen.

  159. Das mit dem Rotwein soll doch nur die Sehnsucht nach Europa illustrieren (Wir fahren alle nach Bordeaux…) und ist Ausdruck unserer brennenden Ambitionen.

  160. Schon wieder Glaube … eiwei. Dann geh‘ ich halt in die Kersch, Kerze für morgen anzünden.
    Berlin hat da jetzt auch eine neue Anlaufstelle:
    https://brightsblog.wordpress.com/2016/02/18/glaube-an-ber-eroeffnung-als-religion-anerkannt/

  161. ZITAT:
    „Schon wieder Glaube … eiwei. Dann geh‘ ich halt in die Kersch, Kerze für morgen anzünden.
    Berlin hat da jetzt auch eine neue Anlaufstelle:
    https://brightsblog.wordpress.com/2016/02/18/glaube-an-ber-eroeffnung-als-religion-anerkannt/

    Ah, endlich! Neben dem Rotweinscherz darf natürlich auch der alltägliche Berlin-Witz aus der Provinz nicht fehlen. Jetzt noch was zu Schaaf und die bösen Medien aus dem März 2015 und die Sache ist rund würde ich mal sagen. ;-)

  162. @ Fußballtennis: Das ist doch bestimmt Teil des neuronalen, also durch das Gehirn gesteuerten, Athletiktrainings. Da sind wir ganz weit vorne.
    http://www.t-online.de/sport/f.....ungen.html

  163. „Wir haben beschissen trainiert, Ihr könnt mich alle mal.“

    Nach so einer Aussage würde ich freudentrunken und siegesgewiss in den Wald fahren. So weit ist es gekommen.

  164. Ein Stück Apfelkuchen wäre nice, wie die Jugend so sagt.

  165. Apfelkuchen is Swag

  166. Sebi Jung hat sich das Kreuzband gerissen. Gute Besserung!!!

  167. ZITAT:
    „…dass Veh und seine Mannen ihre Zeit vermutlich sinnvoller nutzen, wenn statt Fußballtennis die Taktiktafel mehr in den Vordergrund gestellt wird…..“

    Da habe ich Zweifel. Fußballer sind nicht so schlau wie Handballer, die abstrakte Erklärungen offensichtlich in konkrete Spielzüge umsetzen können. Fußballer müssen üben, üben und nochmal üben. Gerne das, was das Trainerteam an der Taktiktafel ausgeklügelt hat, aber direkt auf dem Platz mit den Füßen und nicht auf dem Umweg über den Kopf.

  168. ZITAT:
    „Apfelkuchen is Swag“

    und Rotweinkuchen?

  169. Stöger:
    „Wir wollen irgendwann so dastehen wie Gladbach – mit dem Anspruch, permanent im Europacup dabei zu sein“, sagte der FC-Trainer….

    Sowas kann natürlich auch schiefgehen. Aber den Willen und die fachliche Kompetenz, den EffZeh mittelfristig mal für ein paar Jahre regelmäßig zumindest in die Nähe der EL-Plätze zu führen, traue ich dem Duo Stöger / Schmadtke schon zu. Finde es auch gut, dass der klar kommuniziert, wo er hin will.
    http://www.kicker.de/news/fuss.....dbach.html

  170. ZITAT:
    „Sebi Jung hat sich das Kreuzband gerissen. Gute Besserung!!!“

    Na toll :( Erstmals Start11 in der CL war der Bub mal auf einem leicht bergaufsteigenden guten Weg, dann das.
    Na dann, gute Besserung.

  171. @Westend-Adler
    Yep

  172. „Finde es auch gut, dass der klar kommuniziert, wo er hin will.“

    Höhö, sounds too familiar. Die Kölner sind ja nun schon seit Jahren/Jahrzehnten nicht darum verlegen klar zu formulieren, dass sie nach Europa wollen.

  173. Früher hatte man bei den Ziegen dabei aber das starke Gefühl „Eben heben sie total ab.“, während der jetzige Trainer und der Schmadtke einen sehr geerdeten und klugen Eindruck machen.

  174. ZITAT:
    „Finde es auch gut, dass der klar kommuniziert, wo er hin will.“

    Na ja.
    https://www.youtube.com/watch?v=MNOdE390PxU

  175. ZITAT:
    „“Finde es auch gut, dass der klar kommuniziert, wo er hin will.“

    Höhö, sounds too familiar. Die Kölner sind ja nun schon seit Jahren/Jahrzehnten nicht darum verlegen klar zu formulieren, dass sie nach Europa wollen.“

    Mag schon sein, dass es „früher“ mal so war. Den aktuell Verantwortlichen traue ich das aber zu, zumal sich der Verein in den letzten drei bis vier Jahren auch finanziell konsolidiert hat. Die haben auf breiter Basis einige Fortschritte gemacht. Die Arbeit der FC-Geschäftsführung genießt Respekt in der Liga, was ich so höre. Der Spinner ist kein Spinner.

  176. Vicequestore Patta

    Vin Jaune.

    Das ist was für den Armin. Schmeckt eher bitter.

  177. ZITAT:
    „“Finde es auch gut, dass der klar kommuniziert, wo er hin will.“

    Doof halt, wenn es mal nicht so klappt. Dann kriegt man das als „unerfüllbare Erwartungen geschürt“ um die Ohren gekloppt. Siehe auch: Frankfurt, Eintracht.

  178. Meine Empfehlung für Morgen, vor, während und nach dem Spiel:

    Italien – ApulienZolla Primitivo di Mandura

    • Aufregender Wein mit feurigen Aromen von Holunder und Zimt
    • Mit sanften Noten von Preiselbeeren

    Falls das Spiel nicht so aufregend wird ….
    Sehr leckerer Tropfen und nicht mal zu teuer …. :-)

  179. ZITAT:
    „ZITAT:
    „“Finde es auch gut, dass der klar kommuniziert, wo er hin will.“

    Doof halt, wenn es mal nicht so klappt. Dann kriegt man das als „unerfüllbare Erwartungen geschürt“ um die Ohren gekloppt. Siehe auch: Frankfurt, Eintracht.“

    Der HSV hatte ja auch gerade das Konzept für den dauerhaften Aufstieg in die internationalen Plätze vorgestellt.

    HSV, Köln, Bayern, Bayer, Schalke, Wolfsburg, Gladbach, Dortmund, Leipzig, könnte sein, dass es eng wird.

  180. ZITAT:
    Italien – ApulienZolla Primitivo di Mandura

    primitiv:
    dürftig, armselig, kümmerlich; notdürftig, behelfsmäßig

    Passt also super zum Spiel der Eintracht

  181. Blog-G lesen bildet:
    „Primitivo“ ist die italienische Bezeichnung für Zinfandel
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zinfandel

    Simmer jetzt endlich durch mit Rotwein? Noch gibt es dankenswerterweise genügend Äpfel für den Ebbelwoi; wer weiß, wie lange noch #Klimawandel

  182. @esszett
    Morgen einmal nicht wie sonst üblich das Spiel im Stehblock stoisch und mit Ruhepuls sachlich analysieren?
    Es wird Dir schwer fallen, aber Du bringst dieses Opfer zum Wohle aller. BRAVO! :-)

    @111
    Sorry Ergänzungsspieler, ich weiß so Themen nerven hier. Deshalb versuche ich ja inzwischen auch sie möglichst zu vermeiden, manchmal rutscht es jedoch durch. Aber ich bemühe mich!

    Übrigens hat mich die Eingangstextüberschrift etwas grübeln lassen.
    Der Fußballgott wurde von der Eintracht assimiliert?

  183. Also wir haben gegen dieses Porto weder dort, noch im Waldstadion am 27.02.2014 jedenfalls nicht verloren; Ticket grad wieder gefunden.

  184. Vielleicht mal mit der Mannschaft duschen?

    und dann in der nächsten PK:
    „Der hat gar keinen Buckel.“

  185. „Übrigens hat mich die Eingangstextüberschrift etwas grübeln lassen.
    Der Fußballgott wurde von der Eintracht assimiliert?“

    Das klingt in der Tat recht geheimnisvoll. Der FG kann aber net gemeint sein, den würd ich eher als Vulkanier sehen.

  186. „Der hat gar keinen Buckel.“

    Hihi.

  187. ZITAT:
    „Noch gibt es dankenswerterweise genügend Äpfel für den Ebbelwoi; wer weiß, wie lange noch #Klimawandel“

    Auf den Schreck geh ich jetzt erstmal nen Selbstgekelterten aus dem Keller holen. Und werde mir den Fakt, dass alle tausenden getippten Buchstaben hier keinerlei Auswirkung auf den Spielverlauf oder den Trainersessel haben werden, einfach wegtrinken.

  188. ZITAT:
    „ZITAT:
    Italien – ApulienZolla Primitivo di Mandura

    primitiv:
    dürftig, armselig, kümmerlich; notdürftig, behelfsmäßig

    Passt also super zum Spiel der Eintracht“

    Schweissfuss – ’nomen est omen‘ würde Goscinny da sagen.

  189. ZITAT:
    „Also wir haben gegen dieses Porto weder dort, noch im Waldstadion am 27.02.2014 jedenfalls nicht verloren; Ticket grad wieder gefunden.“

    Was ein Abend. Zwonull Führung. Ausgleich. Dreizwo. Und dann 86. Dreidrei.
    Vehesk.
    In meiner Erinnerung zweimal der gleiche Gegentreffer über die rechte Seite. Flanke und deren IV drückt den Ball rein.
    Das war so bitter.

  190. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Also wir haben gegen dieses Porto weder dort, noch im Waldstadion am 27.02.2014 jedenfalls nicht verloren; Ticket grad wieder gefunden.“

    Was ein Abend. Zwonull Führung. Ausgleich. Dreizwo. Und dann 86. Dreidrei.
    Vehesk.
    In meiner Erinnerung zweimal der gleiche Gegentreffer über die rechte Seite. Flanke und deren IV drückt den Ball rein.
    Das war so bitter.“

    Yep. Tut heut‘ noch weh :(

  191. Kadlec hat gerade mal wieder kapital versagt beim Lauf alleine auf den Torwart. ..

    Ob das die dänischen Computer auch prognostiziert haben? ich hätte es ihnen auch ohne Algorithmus gesagt

  192. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Also wir haben gegen dieses Porto weder dort, noch im Waldstadion am 27.02.2014 jedenfalls nicht verloren; Ticket grad wieder gefunden.“

    Was ein Abend. Zwonull Führung. Ausgleich. Dreizwo. Und dann 86. Dreidrei.
    Vehesk.
    In meiner Erinnerung zweimal der gleiche Gegentreffer über die rechte Seite. Flanke und deren IV drückt den Ball rein.
    Das war so bitter.“

    Yep. Tut heut‘ noch weh :(„

    Oczipka hat zweimal versagt und dann sein trauriges Oczipka-Gesicht gemacht

  193. Von den 13 in dem Spiel eingesetzten Spielern sind noch vier bei der Eintracht.

  194. Oczipka ist einer davon. Meier, Aigner und Zambrano.

  195. Stendera war nicht dabei?

  196. ZITAT:
    „Stendera war nicht dabei?“

    Kreuzbandriss?!

  197. Trapp, Jung, Madlung, Schwegler, Barnetta, Rosenthal, Flum, Joselu, Lanig, und die vier von oben.

  198. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stendera war nicht dabei?“

    Kreuzbandriss?!“

    Muss die Saison verwechselt haben (ich dachte das sei die Rückrunde gewesen, in der Stendera empor gekommen sei)

  199. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stendera war nicht dabei?“

    Kreuzbandriss?!“

    Muss die Saison verwechselt haben (ich dachte das sei die Rückrunde gewesen, in der Stendera empor gekommen sei)“

    Ich weiß es nicht. Es war jetzt einfach mal ohne zu googlen geraten. Jetzt steht es aber so im Netz also war es auch so.

  200. Jetzt hätte beinahe noch der Kadlec ManU eins eingeschenkt…

  201. das alles hier für mich in bezug auf morgen Abend kurzgefasst:

    Ceterum autem censeo Hamburgem esse delendam

  202. Trotz zwischenzeitlichem „Schwimmunterricht“ zieht sich der BVB cleverer aus der heimischen Porto-Begegnung. Zu Null. Tja, Abwehr und Defensive haben schon ihre Daseinsberechtigung. So sie denn funktionieren.

  203. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Stendera war nicht dabei?“

    Kreuzbandriss?!“

    Muss die Saison verwechselt haben (ich dachte das sei die Rückrunde gewesen, in der Stendera empor gekommen sei)“

    Ich weiß es nicht. Es war jetzt einfach mal ohne zu googlen geraten. Jetzt steht es aber so im Netz also war es auch so.“

    Stimmt. Er kam zwar etwas später in der Rückrunde noch zu ein paar (Kurz-)Einsätzen, aber gegen Porto war es noch zu früh bzw. damals wurde er noch für zu leicht befunden

  204. ZITAT:
    „das alles hier für mich in bezug auf morgen Abend kurzgefasst:

    Ceterum autem censeo Hamburgem esse delendam“

    Hic Commerzbank-Arena hic salta

  205. ZITAT:
    „Jetzt hätte beinahe noch der Kadlec ManU eins eingeschenkt…“

    Wahnsinn, jetzt hat ManU tatsächlich verloren. Dann ist van Gaal ja bald verfügbar. Wenn Hübner damals Bock auf di Matteo hatte, ist der Sprung zu vG ja nicht mehr weit

  206. Wenn die Rapidler vielleicht einfach heimgehen?

  207. ZITAT:
    „Rapid beeindruckt.“

    5:0 hinten nach 35 Minuten? Jo, hat was.

  208. Bruno Hübner am Sonntag im DoPa? Ach was.

  209. Vamos Valencia

  210. Die Hütteldorfer haben Mr. Boccia die Sprache verschlagen.

  211. Valencia. Kein guter Boden für Österreich. Beim Länderspiel, 0:9, wurde der legendäre Spruch geboren „Hoch g’winnen mers heit nimma“.

  212. 192 – Eintracht-Laie

    „@111
    Sorry Ergänzungsspieler, ich weiß so Themen nerven hier. Deshalb versuche ich ja inzwischen auch sie möglichst zu vermeiden, manchmal rutscht es jedoch durch. Aber ich bemühe mich!“

    Blödsinn. Mich nervende Themen ignoriere ich nonchalant. Wie zum Beispiel Fußball.

  213. „Hoch wern mers nimmer gwinnen..“

    So war das.

    https://www.youtube.com/watch?v=lXicnEYDZsY

  214. Ich bin immrr noch mit mir am kämpfen, ob ich morgrn überhaupt rausfahre.
    Wird ne rein emotionale Entscheidung. Rational liegt die Antwort ja offen auf der Hand. Abendspiel im Februar, furchbares Wetter, kaum Leute und dazu noch Untergangsstimmung.
    Wahrscheinlich siegt dann dich wieder meine Doofheit, mal gucken

  215. Jetzt die Rapid Viertelstunde!

  216. ZITAT:
    „Jetzt die Rapid Viertelstunde!“

    Ist noch einer da?

  217. Ich wundere mich über mich selbst: Ich werde da sein!

  218. Ich komme auch. Hat aber schon was von auf der Autobahn langsam an einem Unfall vorbeifahren. Man will es nicht, muss aber doch hinschauen.

  219. ZITAT:
    „Ich wundere mich über mich selbst: Ich werde da sein!“

    Uiii…jetzt bekomme ich wirklich Angst…..

  220. ZITAT:
    „Jetzt die Rapid Viertelstunde!“

    Meinst du das Zwischenspiel vor dem 6:0 in der 89.‘ ? Ich hörte davon (gesehen hab‘ ich nix).
    Wurde telefonisch kommentiert mit „Nah-Tod-Aufbäumen“; kannte ich auch noch nicht.

  221. KREISCH – der Möllerandy auf Sport1DSF

  222. Gut, Liverpool auch nicht besser als wir.

  223. ZITAT:
    „Gut, Liverpool auch nicht besser als wir.“
    also kann man Klopp wohl von der Trainer-Wunschliste streichen

  224. Jedesmal, wenn ich ins Stadion gehe, bin ich bereit für Hexenkessel. Deswegen steh ich ja hinterm Tor.

    Jetzt muss ich anscheinend noch Hexenkessel auf Anweisung machen. Krieg ich Freibier dafür? Lasst uns verhandeln.

  225. ZITAT:
    „Neue Erkenntnisse
    http://m.fnp.de/sport/eintrach.....85,1861042

    Was soll man dazu noch sagen? Rückwärtsgewandt, in der Vergangenheit lebend und bestenfalls den Status quo bewahrend. Nach diesem Interview sehe ich mich in meiner Meinung bestätigt, dass es vermutlich besser gewesen wäre, wenn Bruchhagen schon vor fünf Jahren seinen Hut genommen hätte.

  226. „Apropos Uwe Seeler sorgt sich: Wie sähe denn sowas bei uns aus, wenn wir sowas hätten?
    http://www.hsv.de/verein/meldu.....-leitbild/

    Da geht Einiges. Dann läufts auch mit den Punkten.

    Hier noch ein schönes Beispiel. Mein derzeitiger Auftraggeber ist unlängst von einem US-Konzern akquiriert worden, welcher sich seinerseits jetzt nach Rotchina verschachert (ich bin dann raus, man kann mich demnächst wieder mieten). Mit den entsprechenden, kaum modifizierten Textbausteinen wurde den Minions bei Bekanntgabe der Akquisitionen jeweils zugesichert, daß die Unternehmenskultur der neuen Overlords also sowas von genial, ja quasi identisch sei. Und so lautet das neue Leitbild:

    HNAers will always bear in mind the vision of “constructing a world-class conglomerate with China Dream”, carry forward the entrepreneurship of “brave to explore, persist in change, continue to innovation, strive for excellence”, and make greater contribution to the society and mankind, and establish a world-class conglomerate. It is a due responsibility of 180,000 HNAers to fight for the rejuvenation of Chinese nation and contribute to realization of the China Dream.

    Mal ehrlich, wer fände sich darin nicht gut aufgehoben?

  227. Beckip (Licher 1854)

    Ist eigentlich der Papst noch Ehrenmitglied von Schalke Null Dings?

  228. Beckip (Licher 1854)

    Und wer ist dieser Manu?