Lucas Torro Sinnlos, über Fußball zu sprechen

Foto: Thomas Frey, dpa.
Foto: Thomas Frey/dpa

Eintracht Frankfurts Profi Lucas Torro hält eine schnelle Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Bundesliga derzeit für eine Nebensache.

Es sei klar, dass «wir alle wieder spielen wollen», sagte er in einem Interview auf der Vereinshomepage der Hessen am Donnerstag. «Trotzdem steht die Gesundheit der Menschen an erster Stelle. Wenn man an die vielen Todesfälle auf der Welt denkt, dann macht es wenig Sinn, über Fußball zu sprechen. Sobald die Situation einigermaßen unter Kontrolle ist, kann man darüber reden, den Spielbetrieb fortzusetzen», sagte der 25 Jahre alte Spanier.

Momentan sei «in erster Linie Geduld» gefragt, fügte Torro an. «Es ist nicht verboten, im Hintergrund eine Fortsetzung zu planen. Wir machen auch unseren Job und trainieren. Der Ball wird wieder rollen, aber alles zu seiner Zeit», sagte der Mittelfeldspieler, der vorher unter anderem bei Real Madrid und bei CA Osasuna spielte. Wegen der Coronavirus-Pandemie ist der Bundesliga-Spielbetrieb derzeit bis 30. April ausgesetzt. (dpa)

Schlagworte:

369 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Recht hat er, der Lukas!

  2. Hier, Tscha, wo bleibt denn mein Gutschein? Oder soll ich meine altersschwachen Anwälte losrollen lassen?

  3. mit c, sorry … ;-)

  4. ZITAT:
    „Hier, Tscha, wo bleibt denn mein Gutschein? Oder soll ich meine altersschwachen Anwälte losrollen lassen?“

    Um HimmelsWillen, da hätt ich ja fast den ganzen blog am Hals, ich schau gleich nach was schiefgegangen ist.
    Schau in ner Stunde mal in deine mails, bin noch unterwegs.

  5. Gutschein erhalten. Danke. Kann die Anwälte aber leider nicht mehr zurückpfeifen, die hören das nicht.

  6. Alter, das sehe ich ja jetzt erst. Soli-Gutschein ist bei mir angekommen, tscha. Und der schaut richtig gut aus, gude Arbeit!

  7. Weniger zum Supermarkt pilgern, dafür mal öfters zum Briefkasten gehen?

  8. Ist halt jeden Tag so’n kunstvoll schöner Gutschein im Briefkasten….

  9. Hier Tscha – meiner ist schon vor irgendwas über einer Woche angekommen. Klasse – saubere Arbeit.

    Ich habe ihn übrigens mit erstaunlich kleinem Verlust an Moskau Inkasso verkauft.

  10. Hihi.

    Und bei meiner 9 fehlt ein ’net‘, uops.

  11. https://www.ndr.de/nachrichten.....t4684.html

    Wer mal hören will welch Horrorszenario Drosten heute gibt bitte schön.
    Momentan nur wenige Orte verseucht, nach dem Sommer, eher fläschendeckend.

  12. Rasender Falkenmayer

    Tja. Freiheit, dumm und ein Arschloch zu sein.
    https://scontent-frt3-1.xx.fbc.....e=5EBF5CFC

  13. Auch bei uns. Das mit dem Gutschein lief wie geschmiert.

  14. ZITAT:
    „Gutschein erhalten. Danke. Kann die Anwälte aber leider nicht mehr zurückpfeifen, die hören das nicht.“

    Setze mich dann wohl lieber mal auf die lang geplante alternative Corona-Afrikarundreise ab, Suche ist zwecklos, verstecke mich irgendwo im Dreieck Sofambique, Balkongo oder Speisekamerun, Hakuna Matata ihr Arschkrampen.

  15. Ich bin überzeugt, dieser Ali Bamboo ist so primitiv wie er heißt.

  16. @16 lass mal stecken, Pärsching, dass du ne fiese Möpp bist dem sogar Kinder am Allerwertesten vorbeigehn ist notiert

  17. Huch, gerad wars noch da…na dann kann der Geist ja auch meine nun bezugslose 16 löschen..

  18. Hey Tscha:

    Auch hier, Gutschein (letzte Woche bereits) angekommen – hängt eingerahmt neben dem Poster vom Grabi.

    LG, A.

  19. Der Bambus wieder gepöbelt? Kernkompetenz.

  20. Tscha, ich habe gar keine Kontoverbindung bekommen.

  21. ZITAT:
    „Tscha, ich habe gar keine Kontoverbindung bekommen.“

    Soll ich Dir eine geben?

  22. Das wird ja dann eine klasse treffen beim Tscha wenn wir alle die Gutscheine einlösen.

  23. ZITAT:
    „Huch, gerad wars noch da…na dann kann der Geist ja auch meine nun bezugslose 16 löschen..“

    Jetzt ist die 16 wieder da und alles paßt.

  24. Tscha (mein Held, als Fussballer meine ich), wie kommst du darauf, dass mir Kinder am … vorbeigehen? Dementiere hiermit.

  25. ZITAT:
    „@CE: hast Post“

    Dank Dir!

  26. ZITAT:
    „Ich bin überzeugt, dieser Ali Bamboo ist so primitiv wie er heißt.“

    Ali stört Dich? Dachte ich mir. :)

    Und ja, ich höre jetzt ja schon mit der Troll-Fütterung auf.

  27. Pete Townshend droht Altersarmut wenn Trump jetzt die Zahlungen stoppt ?

    (Sorry. Post aus Kalau.)

  28. Rasender Falkenmayer

    Man könnte ja mal in Moria nachfragen, wer dort bereit ist, in Deutschland Spargel zu stechen.

  29. Ein Lotus! Jetzt schnell zugreifen bevor die Reichensteuer kommt!

    https://t.co/WLb2J6yzlF?amp=1

  30. ZITAT:
    „Man könnte ja mal in Moria nachfragen, wer dort bereit ist, in Deutschland Spargel zu stechen.“

    So böse bin nicht mal ich.

  31. ZITAT:
    „Ein Lotus! Jetzt schnell zugreifen bevor die Reichensteuer kommt!

    https://t.co/WLb2J6yzlF?amp=1

    Ohne Anhängerkupplung will ich den net.

  32. Auf der Schweizer siehts grad nicht nach Social Distancing aus. Könnt auf der Lungomare in nem italienischen Badeort zum Aperitivo sein.

  33. Mit englischen Fahrzeugen war man hier doch durch!?

  34. Stimmt, Schuldschung. Hercules war ja angesagt.

  35. Schee Moppedsche sgeHorst.

  36. ZITAT:
    „Mit englischen Fahrzeugen war man hier doch durch!?“

    Ich, da gibt es doch durchaus akzeptable Fahrzeuge, z.B. sowas https://i.pinimg.com/originals.....6886d6.jpg

  37. Wer kann nur was gegen einen MG oder TR6 oder 7 haben?

  38. ZITAT:
    „Tscha (mein Held, als Fussballer meine ich), wie kommst du darauf, dass mir Kinder am … vorbeigehen? Dementiere hiermit.“

    Dann lies doch einfach nochmal deine #493 aus dem letzten fred (um 14:39)

  39. „Jetzt ist die 16 wieder da und alles paßt.“

    Ich hätte sie nicht vermisst.

  40. ZITAT:
    „Tscha, ich habe gar keine Kontoverbindung bekommen.“

    Du hast mir ja auch noch nix geschrieben, aber überhaupt kaa Problem, falls du auch noch nen Gutschein kaufen willst schau auf der homepage vom Eat`n´Art, da gibts ne info, oder sms oder whats up mir gleich eine email adresse von dir, dann schick ich dir pronto weitere Details.

  41. ZITAT:
    „Das wird ja dann eine klasse treffen beim Tscha wenn wir alle die Gutscheine einlösen.“

    *schluck* naja, was solls, wir haben ja sogar das Killervirus überlebt (bis jetzt….)
    ;)

  42. @45

    Das wird dann abgewandelt eher so wie beim Asterix: „Ich kenne die Blog G-ler (Ärzte der Garnison), im Rudel sind sie mörderischer als eine bis zu den Zähnen bewaffnete Legion“! *duckunfwech*

  43. ZITAT:
    „Mit englischen Fahrzeugen war man hier doch durch!?“

    Lotus gehört doch dem Kines, wenn mich nicht alles täuscht.

  44. Sehr schade, dass ihm hier dann auch im weiteren Verlauf nicht der ganz große Wurf gelungen ist.
    Happy Birthday Martin Fenin zum 33:
    https://youtu.be/MjP4E1-HiUw

  45. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Tscha (mein Held, als Fussballer meine ich), wie kommst du darauf, dass mir Kinder am … vorbeigehen? Dementiere hiermit.“

    Dann lies doch einfach nochmal deine #493 aus dem letzten fred (um 14:39)“

    So langsam sollte Euch doch klar sein, dass er ein Rassist ist.

  46. Tscha, selbstverständlich hatte ich was geschrieben. Uff eurer Homepage. Aber ist ja wurscht. Zebulon hat mir ja alles Nötige gemailt.

  47. Heute vor vier Jahren schlich ich in Leverkusen aus dem Block. Wir waren Vorletzter. Bremen auf Platz 16 hatte gleichzeitig gesiegt und war auf vier Punkte weggezogen. Der Abstieg schien mir sicher. Und in meiner Erinnerung glich die Stimmung auf dem Weg aus dem Stadion der bei einer Beerdigung.

    Eine Woche später schlugen wir Mainz, dank Russ, Ben-Hatira und Bells Hinterteil. Bremen war nun ein Punkt voraus und Stuttgart deren drei. Beide trafen sich am nächsten Spieltag, wir fuhren nach Darmstadt. Dort gab‘s fix ein 0:1 und Sandro Wagner lief zum Elfer an. Hradecky hielt, später schoss Hasebe ein Tor und kurz vor Ende netzte Aigner mit langem Bein. Stuttgart (2:6) war überholt, die Dortmunder standen bevor. Und die verzweifelten an Hradecky, Abraham und Heimpublikum. Aigner lag früh quer in der Luft, das 1:0 hielt trotz allem Schwankens. Stuttgart verlor, behielt somit Platz 17 und verstand, dass es wohl absteigen würde. Bremen nullnullte sich auf 16; wir waren am 33. Spieltag um einen Punkt endlich über dem Strich. Aber mit schlechterem Torverhältnis.
    Der Vorsprung hielt nicht in Bremen. Wir erlebten feiernde grün-weiße Unsympathen und Tage drauf noch unsympathischere Relegationsgegner, einen „Dopingfall“, zwei vollkommen überlegene Partien und einen Gacinovic, der uns die Klasse sicherte. Am selben Tage wurde Bobic verkündet.

    Vier Jahre vorgespult durften wir zwei Pokalendspiele sehen, ein europäisches Halbfinale und einen Titel. Hätte ich in Leverkusen vorm Stadion niemals geglaubt.

  48. Stimmt, das hätte ich damals nicht geglaubt, dass wir da direkt drauf folgend die Grand Tour machen.

    Das hier heute hätte ich aber genausowenig geglaubt.

  49. Lotus?
    Frueher allemals brauchbarer blech gewordener Tuerkeil.
    Heuer ein zerknuellter Jogurtbaecher auf vier Raedern…

  50. Lotus? Klopapier!

  51. Fuck
    Irgendeiner muss mir Oberspako mal erklaeren wie man die Umlaute auf mein Samsung bringt! Habs schon mal versucht und dann jaemmerlich aufgegeben.
    I promise to try again!

  52. Grad fuhr ein Lotus mattschwarz und mit groß aufgestellten Heckflügel heiser röchelnd mit einen frühlingshormonbeflügelten Hotspur an mir vorbei, dass ich genau das beerdigt habe. Das war kein Gentleman Racer.

  53. Das ist echt unglaublich, was da auf der Bounty so abgeht:
    https://www.spiegel.de/sport/w.....b2763caebd

  54. Gute B52!!! Cheers mate

  55. Meine erste 1970 gut gebraucht Für mehr hatte es damals leider nicht gereicht. War damals im 2 Lehrjahr und eigentlich nur froh vom Fahrrad runter zu kommen
    Bitte den ersten Link öffnen
    (Symbolbild)

    http://www.kreidler-museum.de/.....65sup5.htm

  56. „Lotus gehört doch dem Kines, wenn mich nicht alles täuscht.“

    Ob man da immer noch den zölligen Extra-Schlüsselsatz braucht?

  57. „Wer kann nur was gegen einen MG oder TR6 oder 7 haben?“

    Mit W.C. Fields unsterblichen Worten (er meinte eigentlich Frauen):
    They are like elephants to me. I like to look at them, but I wouldn’t want to own one.

  58. Ich durfte mal den Lotus Europa eines ehemaligen Chefs bei Lucas(!) fahren. EIn hatte ein Audi-Getriebe eingebaut und der Motor hatte auch nicht mehr viel mit dem Original zu tun. Die Elektrik sowieso komplett neu. Und ich musste die Schuhe ausziehen, da der Fußraum so eng war, daß ich sonst die Pedale gleichzeitig bedient hätte.

    Nur zum Anschauen.

  59. ZITAT:
    „Das war meine. Anno 1978
    http://www.hercules-sachs.com/.....4bild1.jpg

    Ha! Neulich schon mal geschrieben: Die geschobene Schwinge am Vorderrad, zumal beim Bundeswehr-Krad ein herrlicher Anachronismus. Immerhin, das hätte sogar für eine Gespann-Tauglichkeit gesprochen.

    ZITAT:
    „Wer kann nur was gegen einen MG oder TR6 oder 7 haben?“
    Spitfire darf´s auch sein?

  60. Stelle gerade zufällig fest, dass Zitieren auf meinem Tablet gar nicht funktioniert.

  61. ZITAT:
    „Stelle gerade zufällig fest, dass Zitieren auf meinem Tablet gar nicht funktioniert.“

    Okay. Entwarnung. Jetzt geht’s wieder.

  62. Do it like Donald – zitiere nur Personen, die dir besonders wichtig sind.

  63. „Das war meine. Anno 1978
    http://www.hercules-sachs.com/…..4bild1.jpg„
    Hatte danach eine Dkw Die war baugleich mit der Herkules, nur mit Telegabel

  64. ZITAT:
    „http://www.kreidler-museum.de/1965sup5.htm“

    Habe 1967 meinen Führerschein Klasse IV gemacht (damals gültig für Kleinkrafträder bis 50 ccm ohne Geschwindigkeitsbeschränkung). Bezahlt durch Ferienjob bei Schade & Füllgrabe in der Münchener Straße. Wollte mir dann so ein Gerät kaufen. Haben meine Eltern nicht erlaubt.

    Statt dessen „durfte“ ich mir einen tragbaren Schwarz-Weiß-Fernseher kaufen (Kuba Imperial). Für 400 DM. Die Eltern schossen 100 DM hinzu.

    Das war dann der erste Fernseher, den wir in der Faimilie (Eltern und sechs Kinder) damals hatten.

  65. Wir hatten 66 vor der WM den ersten Fernseher.
    3 Generationen und 8 Personen unter einem kleinen Dach

  66. Noch ergänzend zu meiner #70:

    Den Führerschein (grauen Lappen), der zwei Jahre später auf Klasse III erweitert wurde (durch Stempel auf der Rückseite), habe ich übrigens heute noch. Auf dem Passbild sehe ich aus wie 12.

    Statt der Kreidler habe ich dann einem „Freund“ folgendes „Geschoss“ für 50 DM abgekauft:

    https://de.wikipedia.org/wiki/.....SU_Quickly

    Das Ding fuhr nur einen Tag lang. Schöner Freund…..

  67. http://www.blog-g.de/das-ist-k.....nt-1060793
    Schusch schrieb „

    Auf google maps haben sie ein recht aktuelles Satellitenbild vom Flughafen. Man sieht kein einziges Flugzeug an den Gates oder auf dem Vorfeld. Krass.

    https://www.google.de/maps/@50…..a=!3m1!1e3

    Ich bezweifele irgendwie dass dies ein aktuelles Bild ist. Bin am Samstag mit dem Rad einmal um den Flughafen gefahren, und an Stellen an denen alles rappelvoll mit geparkten Flugzeugen war, ist auf dem Bild kein einziges zu sehen, zB, Parkplatz Südbahn am Anfang der 18 West, das steht gerade ein Flieger neben dem anderen, Nordwestbahn ist auch ein riesiger Parkplatz.

  68. Im Moment fahre ich neben meiner weissblauem,da Vielahrer, als Zweitmoped die da
    Sollte eigentlich eine royel endfield werden kam aber leider zu spät raus.Dann ist mir die dazwischengegrätscht. Im Original gesehen und musste ichdann einfafh haben
    https://www.youtube.com/watch?.....qFV8sSGKPM

  69. Ich fühle mich plötzlich wieder jung.

  70. Wenn ich groß bin, dann kaufe ich auch ein Motorrad. Oder einen Monster Truck.

  71. ZITAT:
    „Ich fühle mich plötzlich wieder jung.“

    Huch. ;)

  72. Lucas? Die Erfinder der Dunkelheit?

  73. Man ist so alt, wie man sich fühlt.
    Das kann alles ganz schnell anders sein
    Drumm wird alles mitgenommen was noch geht.
    Das Leben ist kürzer als man denkt

  74. „Lucas? Die Erfinder der Dunkelheit?“

    Ebendort

  75. Jung ist relativ.

  76. Erfahrugswerte
    Hatte über 10 Jahre eine Selbstständigkeit und mit sehr viel älteren Kundenzu tun, und habe da einiges erlebt und mitbekommen und erlebt

  77. Jup, alles relativ. Songs für die Ewigkeit wird es immer geben.

    https://www.youtube.com/watch?.....NCuwUSPias
    (Jackson Brown The Load/Stay)

  78. Now the blogwatz don’t mind
    And the Rundschau don’t mind
    If we take a little time
    And we leave it all behind and write
    One more post…

  79. ZITAT:
    „Noch ergänzend zu meiner #70:
    Den Führerschein (grauen Lappen), der zwei Jahre später auf Klasse III erweitert wurde (durch Stempel auf der Rückseite), habe ich übrigens heute noch. Auf dem Passbild sehe ich aus wie 12.
    Statt der Kreidler habe ich dann einem „Freund“ folgendes „Geschoss“ für 50 DM abgekauft:
    https://de.wikipedia.org/wiki/.....SU_Quickly
    Das Ding fuhr nur einen Tag lang. Schöner Freund…..“

    NSU Quickly – Legende!

  80. Moped von Miele. Robust wie die Waschmaschine.

  81. Im Herzen von Europa liegt mein Frankfurt am Main.
    Die Bundesliga gibt sich hier gar oft ein Stell-Dich-ein.
    Hier gibt es eine Eintracht, die spielt Fussball ganz famos.
    Man kennt sie nicht nur am Mainestrand – nein auf der ganzen Welt.
    Und wenn sie gewinnt im Waldstadion, dann ist die Stimmung groß!

    Eintracht vom Main, nur du sollst heute siegen!
    Eintracht vom Main, weil wir dich alle lieben!
    Schiess noch ein Tor, dem Gegner in den Kasten rein!
    Jeder wird sagen, ohne zu fragen in dieser schönen Stadt am Main
    Eintracht aus Frankfurt, du schaffst es wieder, Deutscher Meister zu sein!

    Der Eine liebt sein Mädchen, und der andre liebt den Sport.
    Wir schwören auf die Eintracht auch mit unserm Ehrenwort.
    Führt sie der Weg mal fort von hier in andre Stadien rein.
    Wir sind in Gedanken immer bei Dir, nie wird es anders sein.
    Begleiten wird sie unser Chor, drum stimmet all mit ein:

    Eintracht vom Main, nur du sollst heute siegen!
    Eintracht vom Main, weil wir dich alle lieben!
    Schiess noch ein Tor, dem Gegner in den Kasten rein!
    Jeder wird sagen, ohne zu fragen in dieser schönen Stadt am Main
    Eintracht aus Frankfurt, du schaffst es wieder, Deutscher Meister zu sein!

  82. @ 87 Nach all den Spargel-, Moped- und Virologieexpertisen endlich mal wieder Eintrachtromantik.

    Und ja, im dritten Hütterjahr ist die Meisterschaft ja nicht auszuschließen. Dann werden wir erster Geisterspielmeister.

  83. ZITAT:

    „Statt der Kreidler habe ich dann einem „Freund“ folgendes „Geschoss“ für 50 DM abgekauft:
    https://de.wikipedia.org/wiki/.....SU_Quickly
    Das Ding fuhr nur einen Tag lang. Schöner Freund…..

    NSU Quickly – Legende!“

    raideg, in der Edelwohngegend Roßdorfer Str. in Bernem wohnte ein Friseur , so nannte man sintemals die Tuner, dessen Quickly lief sage und schreibe 88 kmh. Dieses Dind war ein echtes “ Geschoss „.
    Wurde jedoch konfisziert.

  84. Wer nie mit der Baronia fuhr, 2-Gang, 1,25 PS, Tretkurbelanlasser,
    der ‚Diva‘ unter den KKR, die gewiss die Quickly toppt…

  85. Morsche,
    aha, das prosperierende Preungesheim ist auch wieder wach.

  86. Un der Morchi gleich hinnerher. Sehr schön

  87. Göricke ‚Baronia‘:
    Ein Hinterhofvergnügen für ehemals 11-jährige Vollexperten…

  88. Knatterradblog

  89. Mein erster Turbo hatte 22 Zoll.

  90. „NSU Quickly – Legende!“

    Die hab ich schon als 12jähriger Bub gefahren, natürlich auf Feldwegen. Ein paar mal gestürzt, aber gleich weitergebraust.

  91. Miele. Mit Sachsmuduo.

    https://www.google.com/search?.....ZNZwIqM%3A

    Später überlackiert, 70er orange.

  92. Sky zahlt schon mal Geld, ohne dass gekickt wird. Wenn damit die Klubs gerettet sind, könnse von mir aus die Saison abbrechen.

    https://www.spiegel.de/sport/f.....cd18faf1a7

  93. gude morsche,
    zurück zur 72: „Den Führerschein (grauen Lappen) ….“
    habe ich auch noch (in gebrauch!!!), mit „säuferbalken“. bei jeder autovermietung großes hallo, wass’n dasss?, ne, echt? man kommt ins gespräch und beweist den in den 60er/70ern geborenen, dass sie noch jung sind …
    die aus den 90ern staunen nur und freuen sich wie kleine kinder

  94. Hat dieses Spargel auch einen Kickstarter-Wumms?

  95. Gude Morsche,
    das sind doch schon mal gute Nachrichten, dass ein großer Teil der TV-Gelder fließen werden. Ob allerdings diese 250 – 280 Mio. € ausreichen werden alle Clubs zu retten, werden wir wohl erst in 2-3 Monaten wissen, es sei denn, die „reicheren Clubs“ verzichten, zu Gunsten der klammen Vereine, auf einen Teil der ihnen zustehenden Zahlungen.
    Das wird noch spannend, schätze ich.

  96. ZITAT:
    „Sky zahlt schon mal Geld, ohne dass gekickt wird. Wenn damit die Klubs gerettet sind, könnse von mir aus die Saison abbrechen.

    https://www.spiegel.de/sport/f.....cd18faf1a7

    Wäre schad. So eine fette Insolvenz von Gazprom 06 hätte was.

  97. Mein kleines Tomatentagebuch:
    Noch immer keine Früchte. Habe allerdings eben erfahren, dass Pflanzen Wasser brauchen. Jeden Tag. Verrück die krasse Natur.

  98. „habe ich auch noch (in gebrauch!!!), mit „säuferbalken“. „

    Den habe ich nicht. Glück gehabt! (Als ich den Führerschein gemacht habe, lag die Promillegrenze übrigens noch bei 1,3.

  99. ZITAT:
    „Wäre schad. So eine fette Insolvenz von Gazprom 06 hätte was.“

    Mir wurde gerüchtet, dass Schalke mit Unterstützungszusagen aus dem privaten Umfeld des Vereins für rund vier Monate den Kopf wohl ganz leidlich über Wasser hätte halten können.

  100. Wieler, Spahn und Co „arbeiten eng zusammen“ höre ich gerade.

    Ääh ?

  101. “ Sky zahlt schon mal Geld, ohne dass gekickt wird. Wenn damit die Klubs gerettet sind, könnse von mir aus die Saison abbrechen. „

    Ich gehe allerdings stark davon aus, dass die TV-Gelder, die jetzt fließen werden, dann wenn die Saison nicht mehr zu Ende gespielt wird, mit denen für die nächste Saison aufgerechnet werden.

  102. ZITAT:
    „Als ich den Führerschein gemacht habe, lag die Promillegrenze übrigens noch bei 1,3.“

    Für den Prüfer?

  103. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Als ich den Führerschein gemacht habe, lag die Promillegrenze übrigens noch bei 1,3.“
    Für den Prüfer?“
    Der ist doch Beifahrer. Die sind frei.
    Ich bin mit dem rosa Lappen wohl so im Mittelfeld, habe aber immerhin noch eine dickere Lasterlizenz als die Jungen mit ihren Plastikkarten. Habe halt auch viele Laster.

  104. Immer wieder lustig die Blicke amerikanischer Autovermieter auf den grauen Babbedeggl.

  105. „Viele der Ligen werden ohne Fans starten, es wird für das Fernsehen wie gemacht sein – wie in den guten alten Zeiten – erst wird es so sein, dann werden wir auch wieder Fans reinlassen.“

    Donald John Trump, 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

  106. „Meine These: Der Fußball würde dadurch sogar besser ohne diesen Fanatismus und die Anfeindungen von der Tribüne.“

    Dieter Kürten, knapp 100, war mal Reporter

  107. Kienzle wieder bei Hauser. Macht’s wieder gut.

  108. Eintracht Frankfurt – LR Ahlen
    Zuschauer: 11.850
    Back to the roots

  109. Zebulon, ich erinnere mich noch an Spiele in der Bundesliga, da waren keine 10000 Zuschauer im Stadion,
    auswärts in Wuppertal sogar schon unter 5000 …

  110. Schebbe, daran erinnere ich mich auch zu gut. Muss grad aber noch nebenher was schaffe, da kann ich net den Kicker-Almanach durchstöbern. Dann fangen wir halt mit Wuppertal und Pröpper an.
    Aber mal unabhängig und ernsthaft davon. Wenn dann die Eigenvermarktung losgeht und das Stadion ist leer, sollte ein deutlicher Abschlag auf die Zahlung an die Stadt erfolgen. Oder seh ich das falsch?

  111. ZITAT:
    „Aber mal unabhängig und ernsthaft davon. Wenn dann die Eigenvermarktung losgeht und das Stadion ist leer, sollte ein deutlicher Abschlag auf die Zahlung an die Stadt erfolgen. Oder seh ich das falsch?“

    Wann ist der neue „Stadionvertrag“ denn unterschrieben worden?

  112. ZITAT:
    „Oder seh ich das falsch?“

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es derzeit in der Öffentlichkeit großes Verständnis für eine solche Mietminderung gäbe.

  113. ZITAT:
    „Wann ist der neue „Stadionvertrag“ denn unterschrieben worden?“

    MW fehlt da immer noch die Zustimmung vom Stadtparlament. Ergo dürften die Verträge noch nicht unterschriftsreif sein, mangels Voraussetzung.

  114. Ei, ich kann zu diesem Knatterradblog nur eine Velo Solex beisteuern,
    ging vor allem bei Regen nicht so besonders ab……

  115. „… ich erinnere mich noch an Spiele in der Bundesliga, da waren keine 10000 Zuschauer im Stadion „

    Jede Menge. Spiele gg. Bochum, Uerdingen oder den FC Homburg, bei Wind und Wetter, die sie noch dazu (gefühlt) alle immer 0:1 verloren, hatten früher im Durchschnitt bestenfalls 10.000 Zuschauer. Wobei ich damals fast immer dabei war.

  116. ZITAT:
    „“… ich erinnere mich noch an Spiele in der Bundesliga, da waren keine 10000 Zuschauer im Stadion „

    Jede Menge. Spiele gg. Bochum, Uerdingen oder den FC Homburg, bei Wind und Wetter, die sie noch dazu (gefühlt) alle immer 0:1 verloren, hatten früher im Durchschnitt bestenfalls 10.000 Zuschauer. Wobei ich damals fast immer dabei war.“

    Unterschreib! und das genauso!

  117. da war ich auch dabei !

  118. Bei unserem ersten Aufstieg konnte man sich noch ganz spontan Tickets am Kassenhäuschen holen.

    Verrückt.

  119. Wir lernen: Wenn alle die, die sagen, sie wären bei den Spielen mit 7.000 Zuschauern dabei gewesen, vor Ort waren, waren es mindestens 7.024 Zuschauer.

  120. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Mir wurde gerüchtet, dass Schalke mit Unterstützungszusagen aus dem privaten Umfeld des Vereins für rund vier Monate den Kopf wohl ganz leidlich über Wasser hätte halten können.“

    In der Tat wird gerüchtet, dass evtl. Tönnies Kredite vergeben könnte.

  121. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Wann ist der neue „Stadionvertrag“ denn unterschrieben worden?“

    MW fehlt da immer noch die Zustimmung vom Stadtparlament. Ergo dürften die Verträge noch nicht unterschriftsreif sein, mangels Voraussetzung.“

    Die noch ausstehende Zustimmung ist auch mein Kenntnisstand. Und wenn ich mich recht erinnere hatte ich hier schon vor Wochen angemerkt, dass die Eintracht gut beraten wäre, die denkbaren wirtschaftlichen Szenarien vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nochmal genau zu prüfen.
    Zum jetzigen Zeitpunkt und eigentlich schon seit ein paar Wochen ist beiden Vertragspartnern ja klar, dass das Virusthema die Auslastung und Vermarktung des Stadions auf ungewisse Zeit nachteilig beeinflussen wird.
    Fraglich ist aus meiner Sicht auch, ob es in die Zeit passt, jetzt einen Vertrag zu unterschreiben, wonach in zwei Jahren damit begonnen werden soll, das Fassungsvermögen des Stadions erheblich zu erweitern, ohne dass derzeit eine valide Kostenberechnung vorliegen würde. Die Steuereinnahmen der Stadt werden sich in den nächsten beiden Jahren stark verringern, die Verschuldung wird erheblich anwachsen und Kürzungen in vielen sozialen Bereichen der Daseinsvorsorge werden die wohl unabwendbare Folge sein. Braucht es da einen Stadionausbau oder ein Leuchtturmprojekt der Digitalisierung?

  122. 7025.
    Ich erinnere mich noch an manch schönes Picknick bei schönem Wetter im C-Block.

  123. Handheb.
    7025!

  124. einer muss geschummelt haben, also stimmt die 7025!

  125. ZITAT:
    „Wir lernen: Wenn alle die, die sagen, sie wären bei den Spielen mit 7.000 Zuschauern dabei gewesen, vor Ort waren, waren es mindestens 7.024 Zuschauer.“

    Mein Spiel mit den wenigstens Zuschauern war der Pokalkick gegen Ingolstadt mit gerade mal 6.300. So!

  126. Ich gehörte auch regelmäßig zu diesen 7.024. Erst als all die anderen dazu kamen, wurd’s anders. Von denen kann man so viel lernen.

  127. Ich verstehe nicht, was die Leute für einen Narren an diesem unsäglichen Söder gefressen haben.

    https://www.t-online.de/nachri.....e-nie.html

  128. ZITAT:
    „Ich verstehe nicht, was die Leute für einen Narren an diesem unsäglichen Söder gefressen haben.

    Der gibt doch derzeit den großen Macher. Und viele Menschen lieben so einen.
    Warum weiß ich aber auch nicht.

  129. „Ich bin so schön, ich bin so schlau, ich bin der Markus aus Schweinau…“
    *sing*

  130. @125

    In den 60ern und 70ern konntest Du für fast alle Spiele die Karten vor dem Spiel am Kassenhäuschen holen, in vielen Frankfurter Schulen lagen Schülerstehplatzkarten aus. Nur für damals Bayern oder Gladbach musstest Du den Vorverkauf nutzen, zumindest für die vergünstigten Schülertickets im Block G. Da musstest Du zur Sporthalle der Eintracht im Öderweg.

  131. Was ist ein Kassenhäuschen?

  132. ZITAT:
    „Was ist ein Kassenhäuschen?“

    Gibt es keine mehr, seitdem eine Horde Eintracht-Fans die alle, immer, überrannt haben…..

  133. Diese Dame wurde gefragt wie sie aufstellt, ihre Antwort “ Nach Schwanzlänge“

    https://www.kicker.de/774038/a.....n_in_lotte

  134. Und wenn Du denkst es geht nicht blöder, kommt noch ein Spruch von Markus Söder.

  135. Ein Kassenhäuschen ist ein Gebäude in dem die FDP ihre Parteitage abhält.

  136. Hatte gerade mal nachgkugt
    1995 Intertoto Cup bei Affenhitze ggen Steyr Puch ca 3000 Zuschauer in Steher neben G Block wei l alles andere zu war
    https://www.transfermarkt.de/i.....on_id=1995

  137. Da will auch sonst keiner mehr hin. Die sind so Pleite da fahren die Spieler in Fahrgemeinschaften zu den Auswärtsspielen

  138. Nachtrag zu Lotte

  139. Rasender Falkenmayer

    Wahnsinn, zu was es alles aussagekräftige Daten in diesem Internetz gibt.
    Ausnahme: Corona

  140. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    „Was ist ein Kassenhäuschen?“

    Trinkhalle für Fans

  141. Rasender Falkenmayer

    Kein Wunder, dass wir früher nie Meister geworden sind, mit so wenigen Zuschauern.

  142. @143: Zum Nachschauen bei solchen Fragestellungen bitte nur diese Seiten benutzen:
    http://www.eintracht-archiv.de...../

  143. Hab es nicht mehr so genau auf dem Schirm. Gabs im Stadion eigentlich auch Schlüsselmänncher? Die waren auf jeden Fall auf dem Messegelände aktiv und haben einen beim Schluppe verfolgt, wenn man sich so als Zehnjähriger unter das Fachpublikum z.B. auf der Interklo gemischt hat.

  144. ZITAT:
    „@143: Zum Nachschauen bei solchen Fragestellungen bitte nur diese Seiten benutzen:
    http://www.eintracht-archiv.de...../

    Rischtisch! Franks grandioses Archiv.

  145. Früher wurde das Stadion dem Andrang nach unten angepasst. 9000 im Pokal gegen Viktoria Köln am Riederwald.
    Grabi, Holz, Charlie. Alle trafen. War ’ne tolle Party da am 1.8.75

  146. „Treffpunkt Waldstadion:
    Holger Obermann zeichnet in seinem eindrucksvollen Film einen Samstag im und um das Frankfurter Waldstadion nach. Im Mittelpunkt steht dabei nicht der Eintracht-Sieg am 14. Mai 1977 gegen Bayern München.“

    https://www.hr-fernsehen.de/se.....95414.html

    Die Älteren werden sich erinnern! Leider ohne Kassenhäuschen, die waren an dem Tag nicht besetzt

  147. ZITAT:
    „Früher wurde das Stadion dem Andrang nach unten angepasst. 9000 im Pokal gegen Viktoria Köln am Riederwald.
    Grabi, Holz, Charlie. Alle trafen. War ’ne tolle Party da am 1.8.75“

    Sicher Riederwald? Nee? oder?

  148. ZITAT:
    “ Da musstest Du zur Sporthalle der Eintracht im Öderweg.“

    zum einarmigen Göhring mit seinem Stumpen zwischen den Zähnen um sich anraunzen zu lassen

  149. ZITAT:
    „Sicher Riederwald? Nee? oder?“

    Hier http://eintracht-archiv.de/197.....-01st.html steht Waldstadion

  150. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Sicher Riederwald? Nee? oder?“

    Hier http://eintracht-archiv.de/197.....-01st.html steht Waldstadion“

    Riederwald waren höchstens Trainingsspiele. DFB-Pokal oder BuLi doch nicht?

  151. Habe ich da was verwechselt ?

    Ich war doch da. Meine, mich auch an Bruno Pezzey zu erinnern. Der steht da auch nicht.
    Der Beve wüsste das jetzt.

  152. 1980 vor 2500 gegen VFB Friedrichshafen. DFB Pokal Heimspiel, damals noch möglich gegen unterklassige Gegner. DFB Pokal Halbfinale gegen Hertha in der gleichen Saison übrigens auch vor nur 26 Tsd.

  153. War in Ahlen /NRW gegen die Eintracht, in der Kurve neben unserem Block. Kleines Stadion ganz dicht dabei.
    Sollte so gute 15 Jahre her sein, ich guck net nach.
    Hatte die Kinder mit, die waren noch klein, Wetter war gut, Spiel scheiße.
    Was mir aber richtig die Laune verdorben hat:
    Vor Spiel Beginn lief die Trachtengruppe vor den Gästeblock, Tor auf, gezielt mit wenig Geschepper einen rausgeholt.
    War „beeindruckend“, es ging aber „beindruckend“ weiter. Der halbe Block ist raus und hinterm Stadion gabs ne ausführliche 3. HZ mit der Trachtengruppe noch vor der 1.HZ. Betonung auf Ausführlich.
    Konnte meinen Kindern den Shice gar net erklären, wie auch…
    Nur mal so, viel mir zu Ahlen ein, vergeß ich nie.

  154. ZITAT:
    „Riederwald waren höchstens Trainingsspiele. DFB-Pokal oder BuLi doch nicht?“

    Messe-Cup, Intertoto-Runde etc. fanden am Riederwald statt.
    Der Liga-Pokal wurde am Hang ausgetragen (damals mit dem 17-jährigen Neuzugang Körbel)

  155. ZITAT:
    „Habe ich da was verwechselt ?

    Ich war doch da. Meine, mich auch an Bruno Pezzey zu erinnern. Der steht da auch nicht.
    Der Beve wüsste das jetzt.“

    Der Bruno Pezzey kam erst zur Saison 78/79 zur Eintracht …

  156. ZITAT:
    „Der Beve wüsste das jetzt.“

    Eher der Kid Klappergass.

  157. ZITAT:
    „Habe ich da was verwechselt ?

    Ich war doch da. Meine, mich auch an Bruno Pezzey zu erinnern. Der steht da auch nicht.
    Der Beve wüsste das jetzt.“

    Bruno kam erst nach der WM 78. Und ich war auch einer der 7.024. Habe sogar noch viele der Karten, falls es jemand anzweifelt … ;-)

  158. Der sgevolker hat wohl recht in der #159. Auch 6:0 das hat mich wohl verwirrt.
    2.500 im Riederwald haben halt gut gewirkt.

  159. dann erhöhe ich auf 7026.
    Und erinnere mich an zwei Niederlagen in Folge zu Hause unter Senekowitsch Bochum und Braunschweig je 0:1,
    danach musste er dann gehen, zum Glück.

  160. Wurde sich im hier Seniorenblog vorhin verausgabt? Na ja, auf jeden Fall beste Voraussetzungen für eine alsbaldige Saisonfortsetzung: https://www.hessenschau.de/spo.....s-100.html

  161. Hauptsache, das digitale Training über Taktik, Spielaufbau, Absicherungen etc. gibt mehr her als andere digitale Ergüsse. Sonst ist im dritten Adi-Jahr doch höchstens ne 2.Liga-Meisterschaft drinne.

  162. ZITAT:
    „Wurde sich im hier Seniorenblog vorhin verausgabt? Na ja, auf jeden Fall beste Voraussetzungen für eine alsbaldige Saisonfortsetzung: https://www.hessenschau.de/spo.....s-100.html

    Wenn sich 4 angesteckt haben, aber bei 7 die Tests abweichen, dann heißt das genau was? Das sich noch mehr angesteckt haben?

  163. „Wenn sich 4 angesteckt haben, aber bei 7 die Tests abweichen, dann heißt das genau was? Das sich noch mehr angesteckt haben?“

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ging es um Tests auf Antikörper. Und man hat zwei unterschiedliche Testverfahren angewandt, die dann in einigen Fällen unterschiedliche Ergebnisse brachten. Es ging also wohl nicht darum, ob die getesteten infiziert sind.

  164. @Volker: „aber wir brauchen hier noch mehr Sicherheit und einheitliche Standards, damit die Ergebnisse auch wirklich für alle Orientierung stiften“.

    Ich kann mir auch ausgewiesener Vollexperte nicht vorstellen, dass dieses Problem in absehbarer Zeit gelöst wird. Auch die ja für diese Woche von einigen angekündete Tracing-App verzögert sich wohl zumindest mal um mehrere Wochen. Ich denke, wird werden insgesamt damit leben müssen, wieder etwas geduldiger zu werden. Und das gilt dann auch für die DFL.

  165. ZITAT (W-A [128])
    „Die noch ausstehende Zustimmung ist auch mein Kenntnisstand. Und wenn ich mich recht erinnere hatte ich hier schon vor Wochen angemerkt, dass die Eintracht gut beraten wäre, die denkbaren wirtschaftlichen Szenarien vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nochmal genau zu prüfen.
    Zum jetzigen Zeitpunkt und eigentlich schon seit ein paar Wochen ist beiden Vertragspartnern ja klar, dass das Virusthema die Auslastung und Vermarktung des Stadions auf ungewisse Zeit nachteilig beeinflussen wird.
    (…)“

    Das möchte ich nur sehr ungern unkommentiert hier so stehen lassen.
    Erstens bin ich mir sicher, dass von beiden Seiten die Szenarien nochmal geprüft werden und zweitens erinnere ich auch in diesem Zusammenhang an den Kommentar von Hellmann zum Einstieg der Deutschen Bank (so kritisch ich diesen auch sehe):
    ZITAT:
    „… Auf den zuletzt maximal zwiespältigen Ruf des Instituts angesprochen, sagte Hellmann im Hinblick auf die gewiss nicht skandalfreie Vergangenheit des eigenen Klubs: „Ich habe bei unserem Partner einen Wertekanon kennengelernt, den ich als vorbildlich erachte.“ Da gehe es vor allem um „Verbindlichkeit und Verlässlichkeit.“ Das habe sich gerade in Zeiten der Corona-Krise gezeigt, als der Sponsor nicht einmal auf die Idee gekommen sei, neu zu justieren und die seit Herbst 2019 in vielen Tagen ausverhandelten Konditionen anzupassen. In der Branche, berichtete Hellmann, habe er durchaus Wind davon bekommen, dass einige Deals, „die in der Pipeline“ waren, gekippt wurden. In diesem Fall nicht. „Alles, was wir verhandelt hatten, ist auch jetzt eins zu eins abgebildet worden. Sie haben Wort gehalten.“
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....36963.html

    Und das über die Deutsche Bank.

    Und da soll ausgerechnet unsere Eintracht bei einem ausgehandelten Vertrag mit der Stadt (!) „April, April“ rufen und wortbrüchig werden? Also ich weiß ja nich …

    Über deine Bedenken zum Ausbau an sich lässt sich vortrefflich streiten. Mit der Übernahme der Stadionbetreibung sind mE beide Seiten gut bedient – Drecksvirus hin oder her.
    Und ja, das Loch im städtischen Steuersäckel wird enorm sein, allerdings nicht wegen des Stadions.

  166. Rasender Falkenmayer

    Gutes Zwischenzeugnis für Möller.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....55718.html

  167. @ 172 N-A

    Welchen Sinn soll denn die von dir als sicher hingestellte „nochmalige Prüfung“ durch beide Seiten noch haben, wenn es nicht um zumindest mögliche, vielleicht gar ergebnisoffene Anpassungen des Vertragswerkes gehen soll, die Prüfung als Selbstzweck oder als Beschäftigungstherapie?

    Das Beispiel mit der Deutschen Bank hinkt gewaltig. Die Eintracht kann – soweit bekannt – da nur gewinnen (anders als beim „Stadionvertrag“) und für die Deutsche Bank geht’s nur um Erdnüsse, vielleicht sogar nur um Spurenelemente in ein paar Erdnüssen, jedenfalls nicht um Verantwortlichkeit gegenüber dem Steuerzahler. Da fällt das Festhalten an Zwischenständen in rauher Witterung dann schon etwas leichter.

  168. Du scheinst zB die Stadtverordnetenversammlung für ein Sammelsurium von abnickenden Wackeldackel zu halten. Da könnte sehr wohl noch spürbarer Gegenwind kommen.
    Aber lass gut sein W-A. Du hast deine Auffassung als Jurist und ich meine als Kauffrau.

  169. „Das ist doch jetzt reine Willkür. Ob ich mir jetzt nachmittags beim Bäcker Kaffee und Kuchen hole oder in der Eisdiele ein Eis, kommt doch wahrlich auf dasselbe hinaus“, meinte ein Nutzer.

    Meine Rede.

  170. in 14 Tagen ist eh alles wieder vorbei, dann sind die Fallzahlen wieder gestiegen auf Grund der Lockerungen, die für meinen Geschmack zu viel des Guten auf einmal waren.

  171. @160
    Ja, da (Ahlen) war ich auch – aber mit einigen Kumpels. Und da gings! Man konnte sich immer mal zwischendorch,also der Folklore drumherum, mal ne Worscht oder n Bierchen holen. Sehr schöner Nachmittag, das! Einzig: Unser Kfz mit Frankfurter-Kz hatte als einziges unter 1000, ach was rede ich, 100000000000 anderen einen Strafzettel. Haben es sportlich genommen, genauso wie den erbärmlichen Kick zuvor.

  172. Ahlen mit den Geiselgangstern war eine meiner bizarrsten Auswärtsfahrten überhaupt. Das fing nicht mit dem Blocksturm der Bullen an.

  173. https://www.zeit.de/zeit-magaz.....oronavirus

    Oliver Fritsch beschreibt seine Corona Erkrankung.

  174. „…. auf Grund der Lockerungen, die für meinen Geschmack zu viel des Guten auf einmal waren.“

    Also aus meiner egoistischen Sicht betrachtet: Für mich persönlich sehe ich keine einzige Lockerung. Die Restaurants bleiben geschlossen, Kaufhof bleibt geschlossen, Kegeln ist weiterhin nicht möglich, ebenso wenig wie gesellige Beisammensein, z.B. beim Weinkauf, Kegelausflug oder Geburtstagsfeiern. (Ist in den letzten Wochen mengenweise ausgefallen). Von Fußball-Übertragungen ganz zu schweigen.

    Und bei meinem Friseurladen, falls er überhaupt wieder öffnet (ich bezweifele, dass die beiden älteren Damen, nur etwas jünger als ich, in dem winzigen Geschäft ein ausgefuchstes „Hygiene-Konzept“ vorlegen können bzw. wollen) komme ich wahrscheinlich auch nicht so schnell zum Zuge.

  175. Hier uff der Gass in Sax, vorm Super- und Baumarkt sieht das nach einem ganz normalen Freitagabend im Frühjahr aus. Wenn mers net wüsste, fiel einem gar nix auf. Kontaktverbot my ass.

  176. Und die Maskenpflicht kommt wahrscheinlich auch noch. Von wegen Lockerung.

  177. Maskenpflicht in Hanau – und bald überall: Hat die Eintracht schon Masken mit Adler vorne druff? Des Merchandising ruft, aber sowas von laut Hallo!

  178. sei froh das die kommt. Und sage bitte nicht die bringt nichts das ist mittlerweile von Drosten und Kekule seit Wochen widerlegt.

    Übrigens kam heute der Vorschlag Fussball mit Masken zu spielen, solche wie sie in der NFL schon lange benutzt werden.

  179. Ahlen:
    @ de Frank
    Dein Strafzettel war Willkür:-)

    @ Schusch
    Net anfüttern un dann nix mehr.
    Also….:-)

  180. ZITAT:
    „Maskenpflicht in Hanau – und bald überall: Hat die Eintracht schon Masken mit Adler vorne druff? Des Merchandising ruft, aber sowas von laut Hallo!“

    Die haben da heute was gemeldet, dass was in der Mache sei

  181. „sei froh das die kommt. „

    Nee, bin ich nicht.

  182. Jetzt erlebt der eine oder andere mal, wie Hartz IV-Bezieher, Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr leben.
    Für die gibt es z.Zt. keinen großen Unterschied zu den „normalen“ Zeiten..

  183. Solle was schaffe gehe.

  184. ZITAT:
    „Die haben da heute was gemeldet, dass was in der Mache sei“

    Wird aber auch Zeit. 3 selbstgenähte ausprobiert: die taugen vielleicht für Kühlräume. Heute tats der dünne Eintracht-Schal.

  185. ZITAT:
    „Solle was schaffe gehe.“

    Ich schreib jetzt besser nix dazu….

  186. War auch net sooo ernst gemeint.
    Aber viele hätten vor der Krise eine Arbeit finden können.
    Viele.

  187. What happens on tour stays on tour.

  188. ZITAT:
    „Du scheinst zB die Stadtverordnetenversammlung für ein Sammelsurium von abnickenden Wackeldackel zu halten.“

    Nur in deiner Vorstellungswelt. In der Realität bin ich von dieser Einschätzung kilometerweit weg. Kurz: du irrst.

  189. Corona-no chance-wumms.

  190. Jetzt 18 Stunden Thomas Pynchon im Radio (SWR2) – heute Nacht 10 h, morgen noch einmal 8h,

  191. Thema Mundschutz. Alles schön und gut. Die Frage ist nur woher bekommen?
    Habe selbst schon vor drei Wochen 3 Stück bestellt, sollten Mitte April kommen.
    Mittlerweile sind sie für Ende Mai! angekündigt.

  192. @202

    Versuchs mal mit, HWO Marketing LTD., Düsseldorf.
    Über die haben wir 3 Masken bestellt.
    Und auch schnell erhalten.

  193. @202: raideg, ich hab mir so was in der Art geholt. Allerdings von einem anderen Hersteller.
    https://www.amazon.de/Sea-Team.....&th=1
    Find die ganz praktisch. Kann man schnell hoch und runter ziehen plus waschen

  194. @204 Sowas habe ich mir hier gekauft :)
    https://shop.eintracht.de/frau.....ktionstuch

    @203
    Danke für den Tipp, werd ich mal probieren.
    Es sei denn, die Eintracht bringt da in den nä. Tagen was raus ;)

  195. Neu-Isenburg hat die Apotheke einen Aufsteller auf dem Gehweg: Masken frisch eingetroffen.

    Kreis Offenbach scheint aber immun zu sein.

    Und ich habe ja noch meine Guy-Fawkes-Maske aus meiner Occupy-Zeit.

  196. ZITAT:
    „@204 Sowas habe ich mir hier gekauft :)
    https://shop.eintracht.de/frau.....ktionstuch

    Hatte ich mir sogar schon vor Corona geholt. Trag es aber nur bei besonderen Anlässen😃. Ein Sechser-Pack davon geht dann doch ins Geld

  197. @205

    Am besten schaust du mal bei :
    Virmasko rein, ist der Hersteller.
    HWO ist der Importeur.
    Ist seriös, weil Trusted Shops.
    Sind aber nicht billig.
    Wir haben die chinesische Variante von den FFP2 Masken gekauft.
    Nennt sich KN95.

    Ich hoffe, das ich alle Klarheiten beseitigt habe :)

  198. So, jetzt geht das Geschacher um Entschädigungen wegen des Virus und den darauf folgenden Schließungen diverser Gewerbe los. Das kann ja noch heiter werden…

  199. @190 fg-sg
    Hatte ich auch, ich meine das dumme Gefühl, hilflos einer Ahlener Politesse ausgeliefert gewesen zu sein :-) Getreu dem alternativlosen Motto: Ahlen für Dumme (AhfD)!

  200. ZITAT:
    „Hier uff der Gass in Sax, vorm Super- und Baumarkt sieht das nach einem ganz normalen Freitagabend im Frühjahr aus. Wenn mers net wüsste, fiel einem gar nix auf. Kontaktverbot my ass.“

    Dito in Bockenheim bzw. Richtung Niddapark. Zig Grillfreunde, Volleyballer, Radler in Gruppen und Jogger nicht zu vergessen zwei Boxer eifrig beim sparring. War eigentlich eine schöne Atmosphäre… Ein verdammt ungutes Gefühl überwiegt leider.

  201. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:

    In der Tat wird gerüchtet, dass evtl. Tönnies Kredite vergeben könnte.“

    Ganz schön Kühn.

    #71
    Meine Tante hatte Ende der 60iger, Anfang der 70iger den ersten Farb TV bei uns in der Straße in Kronberg,
    da kamen doch tatsächlich regelmäßig die Nachbarn, mit ihren eigenen Stühlen, man schaute Samstags um 20:15 gemeinsam TV, danach nahm man seinen Stuhl und ging wieder heim.
    War ganz normal und ohne Anmeldung möglich, solange genug Stühle da waren.
    Boaaaah bin ich ein alter Bock xD

  202. Masken gibt es auch von Finn Kliemann aus Hamburg. Gute Sache, denn er verweigert sich den Wucherpreisen. https://www.oderso.cool

    At Tscha: Gutschein dankend erhalten. Das wird ein Festmahl.

  203. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    „@202: raideg, ich hab mir so was in der Art geholt. Allerdings von einem anderen Hersteller.
    https://www.amazon.de/Sea-Team.....&th=1
    Find die ganz praktisch. Kann man schnell hoch und runter ziehen plus waschen“

    So ein Ding hab ich noch von meiner Kilimanjaro-Besteigung. Tipp: Decathlon hat sowas günstig. Frage bleibt, ob die offen haben, oder die Dinger schon ausverkauft sind.

    Ich werde meine dann wohl reaktivieren.

  204. @212
    Danke, gute Sache.
    Sehr faire Preise.

  205. In punkto Virensperre erzielt man übrigens mit handelsüblichen Gefriertüten sehr gute Ergebnisse.

  206. Auch das ist eine Aktion, die Frankfurtern hilft zu überleben.
    Kann ich nur empfehlen!

    https://shop.frankfurt-bleibt-.....stabil.de

  207. ZITAT:
    „https://www.hessenschau.de/wirtschaft/eisdielen-duerfen-ab-montag-wieder-verkaufen—mit-einschraenkungen,eisdielen-wieder-erlaubt-100.html
    ab zum Schlangestehen im Eiscafe.“

    Der Eisverkauf in Bechern ist erlaubt, wohingegen Hörnchen verboten sind. Das erkläre mir mal einer.

  208. Tja, ist wohl wirklich „sinnlos, über Fußball zu sprechen“.
    Selbst die Schweizer Justiz hat ja kein Interesse daran, über Fußball zu reden. Na gut, dann lesen wir halt was über Fußball. Oder das, was mal Fußball sein sollte. Jetzt ists traurig-tragisch-bizarr.
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4880320

  209. Leute, von wegen Masken: Probiert und supported doch einfach mal eure lokale Apotheke, meine hood-apo (-bruch) hatte bisher eigentlich immer welche da. (nicht ganz billig aber schon noch erschwinglich: 1,20 – 1,80)
    P.s.: Mit Liebe überstehen wir auch den Virus, so langsam freu ich mich drauf euch irgendwann mal wieder gastronomische Präzisionsarbeit abzuliefern zu dürfen, Danke für eure Unterstützung, wir kommen wieder, Keine Frage!.

  210. Morsche,
    @Tscha: das mit dem Wiederkommen ist schön zu hören, freut mich sehr. Ansonsten versuche ich nach Möglichkeit auch, lokal zu unterstützen, was ich aber bei meiner Apo, als Geriatrie-Blog-Vollexperte, ohnehin das ganze Jahr über mache. Zu den Masken, falls Du die grünen Einwegmasken meinst, finde ich die Preise derzeit allerdings als jenseits von gut und böse. Hatte vor knapp zwei Jahren aus anderen Gründen welche benötigt. Damals 50 Stück für knapp 8 Euronen. In der Innenstadt wurden jüngst welche mit fernöstlichen Schriftzeichen für 50 Euronen angeboten. Von daher glaube ich, das damit aktuell in erster Linie der Kines unterstützt wird. Zur lokalen Unterstützung dann doch lieber zum lokalen Schneider.

  211. Zum Eisbecher gibt’s ein distanzbildendes Besteck dazu!

  212. Man isst die evtl. virustragende Verpackung nicht mit.

  213. ZITAT:
    „Zum Eisbecher gibt’s ein distanzbildendes Besteck dazu!“

    Du meinst der korrekte Abstand zum Verkäufer beträgt 50 Löffelchen?

  214. Löffelchen kenne ich gefährlich nah.

  215. 226: und schon sind wir wieder beim hörnchen

  216. Eine grüne Landesregierung befiehlt Wegwerfbecher.

    LIBERATE MICHIGAN!

  217. Wenn ich mal Eis esse, was höchst selten vorkommt, dann sowieso nur aus dem Becher. Weil ich die Waffeln nicht mag. Die stören für mich den Eisgeschmack.

  218. Jedem Tierchen sein Pläsierchen, Morsche auch miteinander ….

  219. Eisdiele ist mir zu teuer.
    So ein 1-liter-Portiönchen kostet einfach zu viel.

  220. ZITAT:
    „Löffelchen kenne ich gefährlich nah.“

    No more details, please. ;)

  221. Hat jemand den CE und die Murmel auf ihren Mofas gesehen? Hier angekommen sind sie nicht…

  222. mensch perle, mensch duppfig.o, mensch KPB :
    https://www.kicker.de/774070/a.....angerufen_

  223. ZITAT:
    „Hat jemand den CE und die Murmel auf ihren Mofas gesehen? Hier angekommen sind sie nicht…“

    Geduld, die Herren und ihre Mopeds sind nicht mehr die Jüngsten

  224. ZITAT:
    „Hat jemand den CE und die Murmel auf ihren Mofas gesehen? Hier angekommen sind sie nicht…“

    Falls die Untersätze kein Navi haben, wird das auch so schnell nichts mehr.

  225. Gefühlt ist das inzwischen schon ziemlich lange her:
    https://www.hessenschau.de/spo.....k-100.html

  226. Hier hatten wir es ja gestern kurz mal wegen Masken von der Eintracht. Garde gesehen, der FSV bietet welche an.

  227. Erst mal inkognito durch die Fussgängerzone und sich feiern lassen. Wobei 30, glaub ich ja net:
    https://youtu.be/Rdp3InHdTBw

  228. Der Link gerade hat ja weder was mit Mopeds, noch mit Corona und schon gar nichts mit Fussball zu tun. Musste ihn trotzdem posten, hab noch Bauchweh vor Lachen.

  229. die Killer oder die Kieler ?

  230. ZITAT:
    „Hat jemand den CE und die Murmel auf ihren Mofas gesehen? Hier angekommen sind sie nicht…“

    Verfahren.
    Hatten keine Helme auf.

  231. ZITAT:
    „ZITAT:
    „Verfahren.
    Hatten keine Helme auf.“

    Ich hatte Dir doch gleich gesagt, wir hätten rechts abbiegen müssen. Aber bei dem Tempo verliert man schon mal die Übersicht.

  232. Was würden die Rassisten bloß machen, wenn man anstatt Mund-Nasen-Schutz Ganz-Gesichtsmasken alla Jason tragen müsste. Dann wüsste dieses Pack gar nicht mehr, wen man anfeinden soll …

    https://www.tagesspiegel.de/th.....50740.html

    Zurück zum Moped …

  233. Ich tue mich mit Masken sehr schwer. Finde Bärte schon äußerst widerlich.

  234. ZITAT:
    „Ich tue mich mit Masken sehr schwer. Finde Bärte schon äußerst widerlich.“

    Geht mir nicht unähnlich aber wenn man andere damit schützen kann, mach ich halt mal eine Ausnahme.

  235. ZITAT:
    „ZITAT:
    „https://www.hessenschau.de/wirtschaft/eisdielen-duerfen-ab-montag-wieder-verkaufen—mit-einschraenkungen,eisdielen-wieder-erlaubt-100.html
    ab zum Schlangestehen im Eiscafe.“

    Der Eisverkauf in Bechern ist erlaubt, wohingegen Hörnchen verboten sind. Das erkläre mir mal einer.“

    weil du die Tüte mitisst und die vorher der Eisverkäufer in der Hand hatte.

  236. ZITAT:
    „ZITAT:
    „ZITAT:
    „Verfahren.
    Hatten keine Helme auf.“

    Ich hatte Dir doch gleich gesagt, wir hätten rechts abbiegen müssen. Aber bei dem Tempo verliert man schon mal die Übersicht.“

    https://www.youtube.com/watch?.....08hyXFhy4w

  237. Mundnasenschutze mit Mopedmotiv!!!

  238. sollte die Eintracht auch mal machen

    https://www.op-online.de/offen.....52460.html

  239. da könnte man viel Geld zusammen bekommen und zu spenden.

  240. Es werden ja durchaus erste modisch ambitionierte Exemplare getragen…

  241. @242

    Tequila :)))

  242. ZITAT:
    „Mundnasenschutze mit Mopedmotiv!!!“

    ne. Da schicke ich lieber das Personal zum einkaufen.

  243. ZITAT:
    „weil du die Tüte mitisst und die vorher der Eisverkäufer in der Hand hatte.“

    Und den Becher hat er mit den Füßen vorher festgehalten?

  244. ZITAT:
    „ZITAT:
    „weil du die Tüte mitisst und die vorher der Eisverkäufer in der Hand hatte.“

    Und den Becher hat er mit den Füßen vorher festgehalten?“

    Wohl eher nicht, allerdings schmecken mir die Becher einfach nicht.

  245. Dann holt Euch halt kein Eis.

    Und keine Pizza, kein Schnitzel im Backstage. Setzt Euch 8 Mundschutze auf und lasst Euch im Pappkarton einen Fluss runtertreiben. Vergesst aber nicht fleißig weiter zu posten.

  246. @260
    Dann schwimm halt weiter aus Prinzip gegen den Strom, ist Dir ja gegönnt.
    Aber erzähl nicht dauern anderen, wie sie ihr Leben zu führen haben!

  247. ZITAT:
    „@260
    Dann schwimm halt weiter aus Prinzip gegen den Strom, ist Dir ja gegönnt.
    Aber erzähl nicht dauern anderen, wie sie ihr Leben zu führen haben!“

    Ich habe heuer auf Twitter die Frage gestellt, warum Spanien, welches schon recht lange weitaus strengere Ausgangsbeschränkungen hat bei niedrigerer Population und weniger Tests täglich weitaus mehr frisch Infizierte hat als Deutschland. Kann doch eher nicht sein oder?
    Die einzig nachvollziehbare Antwort kam ausgerechnet vom doofen Kärber zusammen mit einem Artikel (Österreich Zeitung / Statistikerin). Die Zahlen sind mindestens angreifbar, wenn nicht sogar Schrott.

    In einem DLF Interview begründet ein belgischer Politiker die hohen Zahlen im Vergleich zum Nachbarn Niederlande mit der Tatsache, dass Belgien jeden auch nur nach Corona riechenden Fall in die Statistik nimmt. Die Niederländer nicht.
    Ein Hamburger Pathologe moniert, dass das heilige Robert-Koch-Institut gegen die Obduktion mutmaßlicher Corona Toter ist. Warum? Weiß man nicht. Er obduziert in HH jeden Verdachtsfall mit dem Ergebnis, dass die tatsächliche Anzahl Corona Toter zumindest in Hamburg sehr weit unter den Angaben der RKI liegt..

    Boah und die Chance durch die Heinsberg Studie einigermaßen verlässliche Zahlen zu haben verspielen die Bild gesteuerten Trottel durch eine verfrühte schlampige Veröffentlichung. Kaum zu glauben.

    Der geschätzte Böhmermann kündet in seine Podcast, dass die Maßnahmen auf jeden Fall richtig seien, weil sie auf knallharten Fakten aufbauen.
    Das sehe ich völlig anders: Die Maßnahmen sind wahrscheinlich richtig, eben weil es kaum Fakten gibt.

    Die selbe Schlussfolgerung bei gänzlich abweichenden Ausgangslagen. Verrückt.

    Wir wissen also sehr wenig. Nur, dass unsere Gesellschaft völlig gelähmt wird und die Folgen davon schön reinknallen werden, inkl zerstörter Einzelschicksale.
    Und Ihr Trottel diskutiert über Eistüten.

    Und Masken: Wenn ich denn unbedingt an überfüllte Orte muss (mir fällt da zunächst nur der ÖPNV ein), dann binde ich mir halt während der Fahrt so ein dämliches Ding um. Ansonsten zeige ich mein verlebtes Gesicht.

  248. Bravo.

  249. Manch einem stünde ja so eine Maske sehr gut.

  250. ZITAT:
    „Manch einem stünde ja so eine Maske sehr gut.“

    Einen schönen Mann kann nichts entstellen.

  251. @262. Sehr schön. Nur deinen Witz mit dem Böhmermann verstehe ich nicht. Und wegen Masken: genau deswegen müsste man es ja anordnen. Ansonsten rülpsen einen genau die Falschen im Supermarkt an.

    Zu Spanien, die hatten einen sehr ähnlichen Verlauf was die Veränderung von Tag zu Tag, Woche zu Woche angeht. Leicht über uns. Aktuell scheinen sie aber seitwärts zu laufen – nicht wie bei uns deutlich weniger Kranke. Frankreich ist ähnlich. Ich vermute trotz Ausgangsbeschränkungen, dass es da strukturelle Unterschiede gibt. Disziplin, hygenische Verhältnisse, Anzahl der Leute unter einem Dach….
    Und natürlich mehr Infizierte pro Einwohner. Insgesamt deutlich schwieriger einzuschätzen.

  252. Zur Erinnerung:

    Heute Abend bzw. die ganze Nacht.

    Weltkonzert

    https://www.morgenpost.de/verm.....ilish.html

  253. ZITAT:
    „Boah und die Chance durch die Heinsberg Studie einigermaßen verlässliche Zahlen zu haben verspielen die Bild gesteuerten Trottel durch eine verfrühte schlampige Veröffentlichung. Kaum zu glauben.“

    Einspruch !
    Erstens mal ist es durchaus gängige Praxis, dass wissenschaftliche Studien in regelmäßigen Abständen Zwischenergebnisse veröffentlichen. Das tun sie meist, weil diejenigen die die Party bezahlen, auch wissen wollen, ob sich eine weitere Finanzierung überhaupt lohnt. In diesem Fall mag eine gewisse zusätzliche Motivation von bspw. Herrn Laschet nicht auszuschließen sein, dennoch ist in diesem besonderen Fall, neben dem Interesse der Geldgeber (soweit ich weiß, Land NRW) auch ein enormes öffentliches Interesse an dieser Studie, wie wahrscheinlich noch an kaum einer vorher.

    Zweitens : Jede wissenschaftliche Studie und ich meine wirklich JEDE wissenschaftliche Studie ist methodisch angreifbar. Manche mehr, andere weniger. Ich habe fast 3 Jahre in der sogenannten Wissenschaft, als kleines Licht dazu beigetragen, dass das rauskommt, was rauskommen soll und dabei keinerlei methodischen oder wissenschaftlichen Standards verletzt, sondern immer international anerkannte Methoden, Stichprobengrößen und Repräsentative so benutzt, dass es eben passt und am Ende alle zufrieden sind. Wenn man jetzt noch die unglaublich großen persönlichen Eitelkeiten mit rein nimmt die in diesem Betrieb eine große Rolle spielen, kann man sich ausrechnen, warum ich schnell wusste, dass das nicht der Job für den Rest meines Lebens sein kann. Will sagen : Der Glaube daran, dass eine wissenschaftliche Studie immer ein wasserdichtes Ergebnis liefert, auf das man sich zu 100% Prozent verlassen kann ist Quatsch, das funktioniert vielleicht noch in der Mathematik oder der Physik,wobei mir da einige auch schon von deutlichen Grenzen berichten. Generell gilt aber, dass der ganze aufgeblasene Wissenschaftsbetrieb in unserer aufgeklärten Welt, sich der Wahrheit immer nur nähern kann, sie aber in den allermeisten Fällen nicht zu 100% definieren kann.
    Das ist auch gar nicht schlimm, denn „Stand Jetzt“ ist die gängige wissenschaftliche Methodik das Beste was wir haben um irgendwelche halbwegs verlässlichen Aussagen treffen zu können. Das bedeutet aber noch lange nicht dass eine Studie, die genau so angreifbar ist, wie jede andere auf diesem Gebiet, deswegen nichts taugt, weil sie methodisch angegriffen wird (wohinter in diesem, wie in jedem anderen Fall auch, meistens wieder Interessen und Eitelkeiten stehen).

    Schulligung, musste mal raus. Zurück zum Thema : Welche Rostlaube bist du in den 70ern gefahren ?

  254. Zu Spanien: Wir verfolgen die neuen Zahlen natürlich mit Interesse und ein bißchen Sorge. Es geht einfach nicht mehr runter. Gestern und heute gab es wohl Kuddelmuddel beim Zählen. Man macht inzwischen auch Antikörpertests und irgendwelche Dussels haben diese positiven Ergebnisse einfach zu den positiven Neuinfektionen dazu gezählt. Keine Ahnung, ob man das nun bereinigt hat.
    Ein anderer Grund ist vielleicht auch, dass in den Haushalten in Spanien mehr Personen leben. Da nutzt die ganze Ausgangssperre nix, da stecken sich einfach mehr Leute bei einem Virusträger an.
    Auf den Kanaren ist die Entwicklung besser. Auf „meiner“ Insel gibt es nur alle paar Tage einen oder zwei neu Infizierte. Uns geht es hier wirklich vergleichsweise sehr gut.

  255. Der Beitrag 262 ist mal wieder ein Hochlicht in diesem Blog. Danke Murmel

  256. Merci, complainovic. Am Ende gibt’s hier tatsächlich zumindest einen Teilexperten.

  257. @272: sehe ich auch so und für mich dann doch eher das Hochlicht des bisherigen Blog-Tages

  258. ZITAT:
    „Merci, complainovic. Am Ende gibt’s hier tatsächlich zumindest einen Teilexperten.“

    Stimmt. Und beide Beiträge zeigen, also auch der von der Murmel, dass hier nicht nur Dollbohrer unterwegs sind.

  259. Also so eine Eintracht-Gesichtsmaske hätte ja schon Charme. Wenn schon überhaupt.

  260. Danke Stefan, ich bin sicher nicht mal Teilexperte auf dem Gebiet der wiss. Forschung, habe halt nur mal einen kleinen Einblick in diese Welt gehabt und bin schnell zu dem Schluss gekommen, dass nicht alles gold ist was dort glänzt. Ich denke übrigens überhaupt nicht, dass hier nur Dollbohrer unterwegs sind, im Gegenteil. ich habe das Gefühl, dass in diesem Blog sehr viele vernünftige Menschen schreiben, mit denen man gut diskutieren und sich austauschen kann.Auch wenn man sich mal kabbelt, bleibt es meist respektvoll und man kann sich am nächsten Tag meistens schon wieder einig werden. Am Ende des Tages (sic) sind wir halt alle nur Menschen, die unterschiedlich mit den jeweiligen Gegebenheiten umgehen und uns darüber hier ebenso austauschen wie darüber, ob der Kohr jetzt ne Gokk ist oder net. Aber ich schätze diesen Ort als ganz ganz seltene Möglichkeit sich im Internet vernünftig austauschen zu können, ohne sofort entnervt das Handtuch werfen zu müssen. Und wenn ich ehrlich bin, fällt mir in diesem riesigen Internet kein zweiter Ort dieser Güte ein.

  261. ZITAT:
    „In einem DLF Interview begründet ein belgischer Politiker die hohen Zahlen im Vergleich zum Nachbarn Niederlande mit der Tatsache, dass Belgien jeden auch nur nach Corona riechenden Fall in die Statistik nimmt. Die Niederländer nicht.“

    Das ist auch die Sache Spanien – Deutschland.

  262. Das wir wenig wissen, hat uns jüngst auch schon Mutti gesagt. Und ich gehe weiterhin davon aus, das hier fast jeder wirtschaftliche, psychische oder sonstige Einzelschicksale in seinem unmittelbaren Umfeld hat. Ansonsten ist mir hängen geblieben, dass der sonst sonst geschätzte Herr Ergänzungsspieler einige geschätzte-Blog-Vollforisten als Trottel bezeichnet hat, wobei ich ihm da doch nur sehr eingeschränkt zustimmen würde.

  263. Die häusliche Halbisolation macht mich nach all den Wochen auch so langsam zum Experten. Gestern einen Elektro Rasenmäher repariert, heute einen Viertakter. Es wird so langsam.

    Ich bezweifle übrigens nicht, dass es hier Experten gibt. Wenn mir der CE was von Gesetzen erzählt oder die Murmel von Autoteppichen, dann wissen sie wohl, wovon sie reden.

    Ich bin halt immer vorsichtig bei Leuten, die zu wirklich allem nicht nur eine Meinung haben, sondern fundiertes Expertenwissen zum besten geben. Das ist dann, wie man recht leicht feststellen kann, meist doch nur nacherzählt.

    Aber auch das lernt man mit der Zeit einzuordnen. Jammern auf hohem Niveau.

  264. „Jede wissenschaftliche Studie und ich meine wirklich JEDE wissenschaftliche Studie ist methodisch angreifbar.“

    Hauptkritikpunkte neben anderen sind die fehlenden Angaben zur Methodik und zur Zusammensetzung der Stichprobe. Deshalb die Kritik an der voreiligen Veröffentlichung, weil man die Studie erst bewerten kann, wenn diese Angaben bekannt sind, vor allem wenn man Handlungsempfehlungen an die Politik machen will/soll.

    https://www.deutschlandfunk.de....._id=474889

  265. Tscha, jetzt is de Gutschein da, sehr schön.
    —-
    Wenn der geschätzte Markus, Murmel, Ergänzungsspieler Trottel als Trottel bezeichnet, dann sin das auch Trottel !

  266. EINTRACHT !!!

  267. Und ich Vollexpertenbastler hab heute ein US/Kanada 110V Gerät an unsere Steckdose angeschlossen, natürlich ohne Spannungswandler. Nach 4 Minuten war dann das Netzteil durch, aaargh…

  268. Studien, Experten, Interpretationen …
    Ja, schon klar, dieser Drecks-Virus ist neu. Selten wurde so nachdrücklich und weitreichend festgestellt, dass man zu wenig sicher wirklich weiss. Nachvollziehbar, aber nervt.
    Die vielbeschworene notwendige „Herdenimmunität“ setzt voraus, dass die Leute entweder durch überstandene Erkrankung oder Impfung immun werden. Ob eine überstandene Erkrankung tatsächlich immunisiert, scheint inzwischen auch nicht mehr ganz so sicher. Wie das sichergestellt werden soll? Antikörper-Test durchführen. Diese wiederum scheinen allerdings (derzeit) nicht die notwendige Sicherheit zu bieten. Unn nu?
    Wenn Immunität tatsächlich erzielt werden kann: Wie länge hält die? Auch unklar derzeit. Leider.

    Parallel dazu wächst mein Respekt vor diesem Drecks-Virus
    https://www.rainews.it/tgr/tag.....k.&wt

    Und von „social distancing“ ist leider auch nur noch marginal was zu sehen. Trotz steigender Maskenträgerzahl in Bussen und Bahnen. Dafür steigt wieder die Zahl der Schilder am Apotheken- und Drogerie-Eingängen „Keine Atemmasken vorrätig“.
    Alles sehr unschön.

  269. Gude! Ich hätte mal ne Frage an die Blogintelligenz hier. Bei der geposteten Doku „Treffpunkt Waldstadion“ ist relativ am Anfang Stepi in jung zu sehen, in welcher Funktion war er da damals im Stadion?

  270. Als Vollexperte.

  271. ZITAT:
    „Und ich Vollexpertenbastler hab heute ein US/Kanada 110V Gerät an unsere Steckdose angeschlossen, natürlich ohne Spannungswandler. Nach 4 Minuten war dann das Netzteil durch, aaargh…“

    Die meisten Unfälle mit Todesfolge in der Altersgruppe Blog-Vollexperten und aufwärts passieren im Haushalt. Also seht Euch gerade doch jetzt noch bitte mehr vor:
    https://www.destatis.de/DE/The.....aelle.html

  272. ZITAT:
    „Als Vollexperte.“

    Diese Vermutung hatte ich schon

  273. Lizenzspieler 1976 – 1978. Siehe hier: http://www.eintracht-archiv.de...../

  274. Also ich hab wieder mehr überflüssige Männerbegleitung beim WE-Einkauf als wie Maskenträger gesehen.
    Jugendliche grölen bei Sport- und Sit-Ins. Die Zahlen scheinen immer noch zu niedrig für angebrachten Respekt zu sein und man wird das Gefühl nicht los, dass mal wieder nur „die Falschen“ aufmerksam sind.

  275. Und ich dachte, hier seien nur Spezialisten und Experten unnerwegs – Spezialexperten! Aber ich bin ja auch kein Experte!

  276. ZITAT:

    Parallel dazu wächst mein Respekt vor diesem Drecks-Virus
    https://www.rainews.it/tgr/tag.....k.&wt

    Ein Taucher, der nicht taucht, taucht nichts.

  277. Experten. Meine müssen nicht medienwirksam angefordert werden.

    Die ist schon hier.

  278. Da wir bei Rückblicken und Zeitreisen sind – aktuell findet man dazu einen Ticker im ARD-Videotext ab S. 230

  279. Wer keine Komplexe hat, muss gar nix schreiben.

    Was soll mir damit erklärt werden ?

    Und schon die nächste Sinnkrise.

  280. Yo complainovic – kein Einspruch. Das mit der vorab Bekanntgabe von Teilergebnissenn hatten die Macher der Heinsberg Studie ja auch – wohl richtigerweise – angemerkt.

    Das findet allgemein wahrscheinlich in einem relativ geschlossenen Kreis von Wissenschaftlern statt.

    In der jetzigen Situation vor den Augen der kompletten Nation scheint es der Studie die Glaubwürdigkeit genommen zu haben.

    VvJ (266) – „@262. Sehr schön. Nur deinen Witz mit dem Böhmermann verstehe ich nicht. Und wegen Masken: genau deswegen müsste man es ja anordnen. Ansonsten rülpsen einen genau die Falschen im Supermarkt an.“

    Kein Witz. Ich schätze Jan Böhmermann. Ich finde halt seinen Standpunkt falsch, dass Entscheidungen aufgrund einer soliden Faktenlage gefällt worden wären. Die Faktenlage ist halt leider reichlich dünn.

    Und mich rülpst / atmet / hustet heuer niemand ungewollt an. Zur Situation eines zu geringen Abstandes gehören halt immer zwei. Das lässt sich sehr leicht vermeiden.

    Wer sich als Trottel beleidigt fühlt, hat min. 2 an mich gerichtete Beleidigungen frei.

  281. Schau an, die Zeit hat’s auch mit dem Hinterfragen

    https://www.zeit.de/kultur/202.....an-drosten

  282. Die Problematik mit den Antikörpertests liegt wohl darin, dass Sars-CoV-2.eben ein Corona-Virus ist der Antikörpertest auch dann positiv (also Sars-CoV-2.infiziert + geheilt) anzeigt, wenn man jüngst nicht an Sars-CoV-2, sondern einem anderen Coronavirus erkrankt war.

    Ähnlich gelagert ist auch die Frage nach der Immunität nach überstandener Krankheit. Denn dazu braucht’s halt die Sicherheit, dass man an Sars-CoV-2.erkrankt war, genesen ist und erneut an Sars-CoV-2.erkrankt ist. Und da sei die Faktenlage noch recht dünn und evtl durch false positives verzerrt..

    Quellen sind diverse Podcast-Folgen mit Drosten auf NDR.

  283. Menschen, insbesondere Untertanen, vertragen keine Unsicherheit. Nur 100%ige Sicherheit der Aussagen und klare Vorgaben, von deren Befolgung 100%ige Sicherheit abhängt. Unsicherheit bedingt Eigenverantwortung, Eigenverantwortung öffnet Tür & Tor für eigene Fehler und Ereignisse, für die man keinen anderen verantwortlich machen kann und am Ende machen andere einen noch selbst verantwortlich für das eigene Handeln und seine Folgen. Dafür zahlt man doch nicht Steuern!

    Genau so wenig vertragen Menschen mehrere Prioritäten gleichzeitig. Gehen und Kaugummi kauen zur gleichen Zeit, da wird es schon schwierig. Aber das ist eine andere Geschichte.

  284. ZITAT:
    „Gehen und Kaugummi kauen zur gleichen Zeit, da wird es schon schwierig.“

    Als Jugendlicher konnte ich mir parallel dazu noch die Haare bürsten und die Kippe in Brand setzen.

  285. Allein das Maskenrumgeeiere. Der gemeine Wissenschaftler an sich handelt perverserweise mit Absolutheit, obwohl er sich zumeist in völliger Dunkelheit bewegt.

    Es wird nach belegbaren Rekorden gejagt, wer findet wo nach längster Zeit noch (zu diesem Zeitpunkt harmlose) RNA-Spuren des Virus‘? 4 Tage auf Edelstahl, 9 Tage auf Meißener Porzellan! Hurra! Wie lange auf Baumwolle, frage ich. Wäre hilfreicher. Keine Antwort. Das kann man so generell nicht sagen. Da wird sich niemals jemand festlegen, zu gefährlich, nicht, daß sich jemand zwei Stunden nach offizieller Grenzvorgabe noch an einem Hemdsärmel ansteckt, das war es dann es dann mit der Glaubwürdigkeit.

    Also heißt es, Masken bringen nichts, weil nicht 100% Schutz gewährleistet wird. Ein paar Prozent bringen sie aber wohl doch und eine Menge Prozent, wenn alle sie tragen. So ein Wischiwaschi ist aber mit einem Wissenschaftler nicht zu machen. Weil dann wieder ein Schlaumeier fragen wird, ja wieviel Prozent Schutz haben wir denn, wenn alle Masken tragen? Dann sich lieber an die 100%igen Fakten klammern: kein totaler Schutz durch Masken. Thema durch.

    Wenn da nicht die Versorgungslage wäre. Jetzt kommt also noch ex-post eine vermutete Agenda dazu. Die ich (s.o.) ganz & gar nicht unterstelle. Hier müssen aber alle Beteiligten unerhört aufpassen, es wäre nicht das erste Mal in dieser Welt, daß vermeintlich „zielführende“ Maßnahmen, die natürlich auf wissenschaftlichen Empfehlungen basieren, unwidersprochen bleiben. um die Komplexität der Situation niedrig zu halten und das Volk, daß dieses Spiel (s.o.) nicht nur gerne mitmacht, sondern verlangt, in irgendeine Richtung zu lenken.

    Es wird halt manchmal unangenehm, wenn einen die Realität, die restliche Welt oder ein schwacher Moment des ehrlichen Nachdenkens einholt. Wenn die Politik schon den Gallopp anzieht, darf die alimentierte Wissenschaft nicht nur Einspruch einlegen, wenn so getan wird, daß irgendetwas mal wieder „alternativlos“ sei, sie muß es im eigenen Interesse. Und sei es nur, um den paar Hanseln, die Komplexität vertragen, ihre Glaubwürdigkeit zu beweisen. Jahre später zur Sprache gestellt, kleinlaut auf Fußnoten irgendwelcher vergangener Studien zu verweisen, reicht nicht. Und nein, keiner behauptet, es sei einfach.

    Womit wir wieder am Anfang wären. Die Tatsache, daß Millionen nicht mit Komplexität umgehen können, ist keine Entschuldigung, auf sie zu verzichten. Die Kunst liegt tatsächlich im Storytelling. Welches nie ohne Agenda existiert. Wenn es aber authentisch ist, dann umfasst es diese Komplexität und fordert auf, sich damit selbst zu beschäftigen und zu einem sehr ähnlichen Ergebnis zu kommen. Das ist dann echte Überzeugung. Kommt mir aber mal wieder jemand mit „alternativlos“ an, dann weiß ich, daß manipuliert wird, daß sich die Balken biegen.

  286. „Mit dem Wissen wächst der Zweifel.“ Sagt ein bekannter Frankfurter. Das halten die allermeisten schlecht aus, in der Tat. Dafür wurde ja dann zum Glück das QM-Handbuch erfunden.

  287. NairobiAdler in HH

    Ignorance is bliss, Isaradler.

    Mir kommen deine Beiträge in letzter Zeit vor, als leidest du sehr unter deinem Intellekt.

  288. In der Tat. Kein Tag vergeht, an dem ich mir nicht wünsche, ich wäre dämlich.

  289. „„Mit dem Wissen wächst der Zweifel.“ Sagt ein bekannter Frankfurter. „

    Zum Glück wissen wir ja nichts.

  290. ZITAT:
    „In der Tat. Kein Tag vergeht, an dem ich mir nicht wünsche, ich wäre dämlich.“

    Da du nun mal offenbar nicht der Meinung bist dämlich zu sein, fange doch etwas Vernünftiges mit deinem Wissen an.

  291. ZITAT:
    … Die Tatsache, dass Millionen nicht mit Komplexität umgehen können, ist keine Entschuldigung, auf sie zu verzichten. …

    Hübscher Satz. Schöne Headline.

    Doch selbst wenn ein einzelner Zweibeiner mit eben dieser Komplexität durchaus meint, umgehen zu können, ist dieser Zweibeiner – sofern er nicht Robinson Crusoe benannt wurde – durchaus in einem Dilemma.
    Da gibt es darüber hinaus noch ‚was anderes‘, eine anderes Umfeld, das meint, mit dieser Komplexität umgehen zu müssen. Dieses Umfeld bestimmt die Regeln eben dieses Umfelds. Und umsetzt. Zack!
    Und schwupps hat die Figur Robinson Crusoe – gelandet im Umfeld – ein Problem. Nicht mit der Komplexität, an sich, sondern mit deren Deutung und den daraus folgenden Regeln. Die dann halt auch für den Robinson Crusoe gelten.
    Und schwupps ist Robinson Crusoe im Corona-Experiment 2020 gelandet.

  292. Und nein, die [306] ist nicht explizit auf Isar gemünzt. Sondern jeden/jede.

  293. Vielleicht ist es bei Covid-19 ja einfach so, dass man tatsächlich nichts Genaues weiß und gleichzeitig dennoch schnell reagieren muss? Und so einfach Fehler passieren?

    Niemand weiß, was genau welcher Mund-Nasen-Schutz bringt. Irgendwas bringt der, klar. Nur will bzw kann eben niemand etwas Absolutes formulieren wie „wenn alle Kunden Mund-Nasen-Schutz tragen, können alle Buchhandlungen öffnen“. Oder Freiluftveranstaltungen bis 1.000 Personen stattfinden. Oder sonstwas. Weil am Ende dann der erste infizierte Joe Smith (bzw dessen Anwälte) um die Ecke kommt und sagt: Jaaaa, dem lieben Joe wurde doch gesagt, das sei nahezu sicher, und jetzt ist er infiziert. Da wollen wir Schadenersatz.

    Also kann die Wissenschaft nur rausfinden, während die Politik schon losgelaufen ist. Weil beide eben auch unterschiedliche Aufgaben haben.

  294. Passt scho, Isar, iss ne nette 300 auf jeden Fall. Bukowski kann ggf. helfen:

    „“Somebody once asked me what my theory of life was, and I said, ‘Don’t try.’ That fits the writing, too. I don’t try; I just type.”

    Keep on typing ;)

  295. Wie schlimm ist es? Kein redet über Manu, nicht mal einer hebt den Arm.

  296. Westend-Adler unterwegs

    Guten Morgen Frankfurt!
    Zur #300: Storytelling wird nach meiner bescheidenen Erfahrung in 90% der Fälle als Mittel genutzt, um Hintergründe oder Zusammenhänge zu verschleiern. Mehr an Täuschungsabsicht in der Kommunikation geht kaum.

  297. Die bösen, bösen, bösen eigenen Hände fassen einfach alles an:
    Eis-Hörnchen, Äpfel im Pardies, Gas-Drehgriffe von Mopeds und daahann: Nase bohren.

    Apropos, Ignaz Semmelweis starb im Irrenhaus, denn: er hatte das Kindbettfieber,
    an dem Abertausende Mütter verstarben auf die Hände der Ärzte zurückgeführt,
    die direkt aus dem Seziersaal der Pathologie in den Kreisssaal kamen, ohne:
    sich zuvor die Hände gründlich zu reinigen. Doderwesche erklärten sie ihn für verrückt.

  298. Aber der Hahn darf jeden Tag auf dem Misthaufen krähen.

  299. Apropos, fast vergessen, die Vogelgrippe H5N1 war ja auch schon da.
    Deswegen vielleicht die Vermutung: Ausbruch Fischmarkt von Wuhan.
    Fragen über Fragen, und ich bin überfragt.

  300. ZITAT:
    „Aber der Hahn darf jeden Tag auf dem Misthaufen krähen.“

    Er muss es sogar.

  301. ZITAT:
    „Keep on typing ;)“

    Oder auch aus einer ganz anderen Ecke (Luther): „Sündige tapfer“! :)

  302. Morchler macht immer Vorfreude auf den Tag. Danke.

  303. Wollen wir es mal mit Fußball versuchen?

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....55718.html

    Ich find es klasse wie man endlich Struktur in die Nachwuchsarbeit bringt. Ich bin mir sicher das wird sich auszahlen. Bei allen bedenken die hier bzgl. Möller geherrscht haben, aber er bringt wirklich frischen Wind rein.
    Gefällt mir.

  304. @Volker: auch eine Jahrhundertschwalbe macht noch keinen Sommer. Aber ich hoffe es natürlich auch.

  305. Wir könnten es auch mit Philosophie bezüglich Geisterspielen versuchen: wenn ich ihn nicht selbst im Wald sehen kann, findet Fußball dann überhaupt statt?

  306. @318: interessant. Die FR macht AM14FG zum übergreifenden Offensivcoach während die FAS von heute sagt, seine Position sei noch nicht definiert.

  307. „Ich find es klasse wie man endlich Struktur in die Nachwuchsarbeit bringt.“

    Durchaus. Das Ganze wird allerdings wesentlich mehr kosten, als man vor Jahren mit der Abmeldung der U23 vermeintlich eingespart hat.

  308. ZITAT:
    „Das Ganze wird allerdings wesentlich mehr kosten, als man vor Jahren mit der Abmeldung der U23 vermeintlich eingespart hat.“

    Klar. Da wurde vor Jahren richtig viel Milch vergossen.

  309. ZITAT:
    „ZITAT:

    Parallel dazu wächst mein Respekt vor diesem Drecks-Virus
    https://www.rainews.it/tgr/tag.....k.&wt

    Man könnt fast meinen das Virus hat einen radikal-ökologischen Plan und die von einem Übermass an Tauchtourismus beschädigten Riffe hätten es gebeten sich auch ihrer Sache anzunehmen.

  310. ZITAT:
    „“Ich find es klasse wie man endlich Struktur in die Nachwuchsarbeit bringt.“

    Durchaus. Das Ganze wird allerdings wesentlich mehr kosten, als man vor Jahren mit der Abmeldung der U23 vermeintlich eingespart hat.“

    Ich würde das nicht miteinander verknüpfen. Die U23 hat ja im wesentlich den Zweck jungen Spielern Spielpraxis zu geben. Im Idealfall auf einem möglichst hohen level. Eine gute Jugendarbeit kann viel mehr bringen. Im Idealfall sind die Jungs so gut ausgebildet, dass die gleich zu den Profis kommen. Optimal ist sicher beides, wobei die Jugendarbeit für mich ein viel höheren Stellenwert hat als eine U23 die in der Oberliga spielt. Wem hätte die den Spielpraxis geben sollen? Jovelic oder Tuta? Zum Glück wurden die nach Belgien verliehen, wo sie auf hohem Niveau spielen und lernen können.

  311. Vielleicht kann dieser Geist ja auch das Corona wieder wegzwinkern:
    https://youtu.be/wm91k1bsWSw

  312. @320/ß
    Nur in deinem Kopf… Staub und Fantasie…
    L.G. Andreas B.

  313. Fottgejacht.
    Lange nicht mehr verwendete Unkorrekt-Bezeichnung.
    https://www.weltfussball.de/ne.....midt-nach/

  314. Fußball ohne singende Ultras wäre mal den Versuch wert. Und die Trachtengruppe kann Überstunden abbummeln.

  315. 320/327:
    Kant oder Hegel? Oder doch gleich Marx?
    zurück zum Virus.

  316. @328/N-A/Link
    „der gebürtige Siegener“
    Tz. Ich nehme an, dass die Entbindung da gewesen ist. Luca W. ist ganz klar aus’m (ehemaligen) Dillk“rrr“eis.

  317. Um den Entzug entgegenzuwirken…. Ein kleines Ratespiel. Um welche Begegnungen handelt es sich.

    https://old.vocaroo.com/i/s0sz.....KVv1ccpY

  318. Ich glaub, die Eintracht war immer dabei.

  319. Ob aus dem Fußballgott ein Trainergott werden wird? Kann unter Umständen lange dauen, bis es eine belastbare Antwort geben wird:
    https://www.faz.net/aktuell/sp.....31732.html
    Wobei, ich glaub‘ das ja eher nicht.

  320. ZITAT:
    „Ob aus dem Fußballgott ein Trainergott werden wird? […] Wobei, ich glaub‘ das ja eher nicht.“

    Vielleicht Mental-Coach für reaktionsschnelles Phlegma oder so.

  321. Wer grad mal etwas Zeit hat, über den Tellerrand zu schauen. Ein interessantes Interview mit dem Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung:
    https://www.faz.net/aktuell/wi.....ageIndex_2

  322. Ich bin ja nun wirklich kein Aluhut-Träger, aber der zweite mutmaßliche Suizid im hessischen Finanzministerium binnen weniger Tage beunruhigt mich dann doch etwas.

  323. ZITAT:
    „… In Kürze werden zudem noch Schutzmasken in den Verkauf gehen, natürlich für den guten Zweck, gebrandet mit dem „Auf-jetzt“-Schriftzug. Wer hätte vor zwei Monaten an Mundschutz mit Eintracht-Adler gedacht.“
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....67092.html

    Hier im Blog doch einige. ;-)

  324. ZITAT:
    „Ich bin ja nun wirklich kein Aluhut-Träger, aber der zweite mutmaßliche Suizid im hessischen Finanzministerium binnen weniger Tage beunruhigt mich dann doch etwas.“

    Bei Suizid verbietet sich ja auch jede Spekulation. Merkwürdig ist es allemal, gerade in dieser Zeit.

  325. Ah, das Schaufenster da oben funktioniert anscheinend.

  326. Erinnert sich hier noch jemand an den Namen des italienischen Spielers, der nur wenige Male in der 2.Liga für die Eintracht auflief , so älterer Typ, lichtes Haar ?

  327. Marco Rossi.
    Ein Mitbringsel des wundervollen Gaudino aus Mexico.

  328. ZITAT:
    „Mercato
    https://neunzigplus.de/news/hs.....cas-torro/

    Wer bitte schön ist Manuel Behlert? Der soll erstmal zum Friseur gehen. Sieht ja aus wie Stan Laurel.

  329. ZITAT:
    „Der soll erstmal zum Friseur gehen.“

    Der Kalauer des Tages.

  330. Mitbringsel aus Mexico? Heißt das nicht „Montezumas Rache“.

  331. ZITAT:
    „Marco Rossi.
    Ein Mitbringsel des wundervollen Gaudino aus Mexico.“

    Anja, Dank. Eigenartige Nummer das mit dem. Verschwand so schnell und lautlos, wie er gekommen war.

  332. Hihi, wer ist hier eigentlich „Anja“? Richtiger wäre Ahja gewesen.

  333. „älterer Typ, lichtes Haar?
    …Rossi…“

    Ich glaube ich erinnere mich! Hatte der nicht auch immer einen Gefährten namens “Gastone“ im Schlepptau? Wenige Spiele für die Eintracht würde passen, der war immer unterwegs und hat sein Stück vom Glück allerorten gesucht.

  334. Was soll Torro denn beim HaEssVau in Liga2? 😉

  335. ZITAT:
    Ich glaube ich erinnere mich! Hatte der nicht auch immer einen Gefährten namens “Gastone“ im Schlepptau? Wenige Spiele für die Eintracht würde passen, der war immer unterwegs und hat sein Stück vom Glück allerorten gesucht.“

    Und der konnt kicken?
    https://youtu.be/O2kZiiib1lA

  336. Herr Rossi auf den Spuren vom Loddar und dem Andy:
    https://www.sport1.de/internat.....nachfolger

  337. Vom Aussehen her erinnere ich mich dunkel an den Rossi. Den Namen hatte ich aber überhaupt nicht mehr auf dem Schirm.

  338. Herr Rossi sucht das Glück. Das fällt mir dazu ein. Ich glaube, das war eine Fernsehserie, die meine Kinder geguckt haben.

  339. @342: richtig. seltsam ist schon: sehr schnell kurzgemeldet (auch mit details, zB am arbeitsplatz, hoher beamter), dann anscheinend nachrichtensperre.
    wirft v.a ein neues licht auf Bouffiers voreilige worte zum tod von minister Schäfer

  340. Signor Rossi cosa vuoi?
    Un gelato al pomodoro,
    Un castello di cacao,
    Tre bigné, sei caffè, trentatrè marron glacé.

  341. Habe gerade Probleme, Blog-G zu aktualisieren. Kommt immer wieder „Service Unavailable“. Liegt an der Scheiß-Werbung.

  342. Yep Merse, hatte ich auch. Trotz (oder wegen) Blocker
    OT zum Spocht: Fredi morgen im Zentralorgan u.a. zum Festgeldkonto:
    https://www.kicker.de/774159/a.....u_fordern_

  343. Aha. Hochbezahlte Angestellte machen stundenweise Praktika in der Realität. Der Verein bittet derweil um Spendung zurückforderbarer Beträge, um diese dann selbst zu spenden. Selbstverständlich nicht, um „jeden Tag schöne Bilder zu produzieren“, neinnein. Gut, man könnte diese Gelder auch ganz unauffällig ausnahmslos jedem sofort zurück buchen und dazu aufrufen, daß jeder selbst den Betrag spendet, am Ende sogar noch mehr. Aber dann hat man selbst keine steuerlich abzugsfähige Spende geleistet und schon gar keine schönen Bilder produziert.

    Hach, Storytelling…

  344. Steuerrecht gehört nicht zu Deinen Stärken, Isar?

  345. Hab mir grad auf YouTube ein paar Szenen von vor einem Jahr angeschaut: 2:0 gegen Benfica. Mann war der Rebic da ne Kampfsau. Miss him!

  346. Plexus, Nexus, Negligee:
    tzz, tzz, ß, Wie kannst du Schopenhauer vergessen,
    der aus Angst vor dem Choleraausbruch (und Ärger über Hegel) in Berlin, nach Frankfurt kam,
    daselbst, Schöne Aussicht Nr. 17, mit 72 einer Pneumonie erlag…
    Zuvor natürlich im Gasthof „Engel“ beim Mittagessen herumschimpfte und, a la Rousseau,
    als Promeneur solitaire (aber mit schwarzem Königspudel) im Gedächtnis blieb.

  347. Na ja, wenn man bedenkt, daß Pneumonien, nach koronaren Herzerkrankungen,
    als Todesursache an zweiter Stelle stehen, und er herumgehustet haben soll,
    wird’s wohl vielleicht eine gewesen sein, und damit zurück zum Moppeed-Sport…