Eintracht Frankfurt Vier sind zwei zuviel

[inspic=418,left,fullscreen,thumb]”Ich habe schon viel gesehen”, sagte Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel, als er von den Journalisten auf der Pressekonferenz darauf angesprochen wurde, ob er die zwei Tore seines Verteidigers Sotirios Kygriakos und dessen Zweikämpfe mit dem Norweger Carew gesehen habe. “Nein, die Tore habe ich nicht gesehen. Ich weiß ja, was er kann. Aber ich habe damals die Zweikämpfe Dieter Hoeneß gegen Briegel erlebt. Schlimmer wird’s kaum gewesen sein”. So also sprach er, der Mann, dem die sportliche Leitung obliegt, nippte nochmal an seinem Kaffee und fügte hinzu: “Ich habe mir gestern ein Handballspiel angeschaut. Da geht’s wirklich zur Sache.”

Es spricht vieles dafür, dass Sotos wieder in die Startelf gegen den HSV zurückkehrt. Ohne ihn sind Albert Streits Frei- und Eckstöße fast wirkungslos, und es fehlt ein wenig an großen Gesten im Defensivbereich der Eintracht. Wer aber wird für ihn draußen bleiben? Zur Erinnerung: Vier Innenverteidiger hat die Eintracht zur Verfügung. Auf einen fitten Kyrgiakos kann und wird Funkel nicht verzichten. Galindo hat noch niemand ernsthaft spielen sehen – der Mexikaner war schon sowas wie ein Panikkauf, nachdem in der Vorbereitungsphase nur Russ auf dieser Position gesund war. Inzwischen sind alle Mann des Bereichs Innenverteidigung an Bord und Galindo kann man getrost als Perspektivspieler für die Zeit nach Sotos’ Abgang im kommenden Sommer verbuchen.

Bleiben Vasoski und Russ. Russ hat die Saison stark begonnen, konnte das Niveau aber in den letzten beiden Partien nicht ganz halten. Vasoskis Entwicklung scheint genau entgegengesetzt zu laufen. Er steigert sich von Spiel zu Spiel.

Alles scheint also auf das Duo Kyrgiakos / Vasoski hinauszulaufen. Bleibt eine vakante Position in der Aufstellung gegen den HSV. Wir sind auf der Suche nach einem, der sowas wie Offensivkraft entfalten könnte. Da hat man leider im Moment nicht die Qual der Wahl.

Es wird kein Fest werden am Samstag im Waldstadion gegen den HSV. Genau der HSV, der den Bayern einen Punkt abgerungen hat – gegen die Eintracht mit van der Vaart.

Schlagworte: ,

212 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Galindo hat noch niemand ernsthaft spielen sehen
    dabei würde ich das zu gerne mal sehen. bin immer noch – wie viele andere wohl auch – ziemlich ratlos bei der frage, was the mexican (auch ein sehr guter film übrigens) taugt. irgendwie wäre ich dafür, dass galindo in der zwoten hälfte mal randarf (also nach dem zwo zu null durch ina^^)

    …die Zeit nach Sotos’ Abgang im kommenden Sommer …
    wie sicher ist denn eigentlich, dass sotos uns nächste saison verlassen wird? gibts da schon was handfestes oder sind das nur gerüchte, die ggf auch durch sotos und berater gestreut werden, um bei den nächsten vertragsverhandlungen bisschen läössiger auftreten zu können?

  2. Vasi wird spielen, der war schon in Bielefeld vergleichsweise stark. Offen ist eigentlich nur eine Position (außer Taka oder Thurk), ob Köhler (biite nicht), Weißenberger (bringt nichts, wie oft denn noch) oder Preuß (die beste Alternative) spielen. Und irgendwann will ich Toska und Kreso sehen.

  3. @ Onkel Moe
    Das mit Sotos’ Abgang ist reine Spekulation von mir. Sotos hat von Anfang an immer wieder gesagt, dass er International spielen möchte. Er ist einer, der sich voll reinhängt aber keiner, der aus Liebe zum Verein irgendwo bleibt. Nach diesem Galaauftritt am Mittwoch wird ihn die Eintracht sicher nicht halten (können). Könnte sogar sein, dass er schon im Winter geht. Dann kann Onkel Dagobert noch ein paar Entenhausen-Taler einstecken.

  4. @Pivu
    Mit Preuß, der ja auch nicht gerade überzeugt hat bei seinen Kurzeinsätzen bisher, wären wir aber noch defensiver…

  5. kann stefan da nur beipflichten.
    denke ein verbleib von sotos in frankfurt ueber die saison hinaus waere nur dann realistisch, wenn wir uns in den aktuellen tabellengefilden festbeissen wuerden.
    seine tore werden fehlen – aber fuer die abwehr sollte sich doch eigentlich jemand finden lassen, der etwas kreativer das spiel eroeffnen kann als kyrgiakos. in der hinsicht finde ich onkel moes forderung galindo spielpraxis einzuraeumen gar nicht schlecht. immerhin war und waere der junge mexikanischer nationalspieler und wuerde neben einem osorio kicken. so schwach kann er deswegen eigentlich gar nicht sein.

  6. @ stefan (3):

    ich hoffe inständig, dass du in diesem fall falsch liegst und sotos uns wenigstens (!) noch bis zum saison-ende erhalten bleibt. ebenso inständig hoffe ich darauf, dass die eintracht sich diese saison in den uefacup-plätzen festbeisst (dum spiro spero!) und sotos vielleicht damit zufrieden ist und gegen von mir aus höheres salär noch bei uns bleibt.

    hat das eigentlich auf eine mannschaft motivierenden charakter, wenn ein leistungsträger wie sotos sagt, dass er bei nicht-erreichen eines internationalen wettbewerbs den verein verlassen will?
    (keine ahnung, ob ers “gesagt” hat. ist nur ne spekul.)

  7. es gibt dinge, da kann ein mensch eigentlich keine tipps für abgeben: wob/ksc und msv/bär! da tipp ich ja lieber kreisklasse brilon. mannmannmann, wie langweilig ist das denn.
    ich bemerke bei mir ein latentes desinteresse am ballspiel ausserhalb der grenzen des stadtwaldes. n11? seit der wm höchstens 1 hz gesehen, buli? schon besser, aber eigentlich interessieren mich maximal die 1/2 der mannschaften. internationaler kick? immerhin besser als autos gegen gelbfüße.
    uuuhaaah ist das öde, wann ist endlich samstag?

    ach btw: die haumerwech, die holländer!

  8. Und wann kann der Herr Ochs wieder ins Spielgeschehen eingreifen?

    Sotos Weggang Mitte nächsten Jahres ist realistisch, wenn wir nicht weiter oben mitspielen können. Dass er schon zum Winter gehen könnte, ist eine gaaaanz schreckliche Vorstellung. Brrrr! Kalt! Swwwusch! Hinfort mit dem Gedanken!

  9. @7: mich selbst:
    deswegen tipp ich da auch ein strammes 0:0 gegen den h$v
    ;-)

  10. @Onkel Moe [6]

    “hat das eigentlich auf eine mannschaft motivierenden charakter, wenn ein leistungsträger wie sotos sagt, dass er bei nicht-erreichen eines internationalen wettbewerbs den verein verlassen will?”

    Das spielt, glaube ich, keine Rolle. Das sind Profis, das ist ein Geschäft, und die wissen, dass hier keiner wegen des Stadions und der Duschmöglichkeiten kickt. Eine Zweckgemeinschaft. Wie in jedem Büro.

  11. @4 [Preuß]

    Preuß hat letzten Frühling vor seinem Zusammenprall mit Oka sehr stark gespielt. Und zwar im (offensiven) Mittelfeld, nicht als RV: War bei Bochum ähnlich.

  12. @Patman [8]
    Ochs steigt ab kommenden Montag wieder voll ins Mannschaftstraining ein.

  13. @Stefan (12)

    Na dann könnte man ja sicher irgendwann Herrn Ochs die langen Wege über die Aussenbahn lassen und Herrn Mahdavikia weiter in die Mitte plazieren um die Impulse nach Vorne von dort zu starten. Nur so ne Idee…

    An die Herren Russ und Preuss glaub ich in dieser Hinsicht irgendwie nicht auf Dauer nur auf Ab-und-an-Basis.

  14. So hat sich der Trainer das sicher auch vorgestellt, mit Ochs und Mehdi. Nur ist der eine leider verletzt, und der andere irgendwie noch nicht richtig angekommen in Frankfurt.

  15. @ stefan (10):

    mag schon sein, dass das auf die “profis” keinen großen einfluss hat, aber das es “keine rolle” spielt, kann ich mir nicht so recht vorstellen.
    immerhin hat doch jeder spieler das bedürfnis, dass sein verein gute leistungen zeigt. das bedürfnis haben auch (halbwegs intelligente) söldner, da durch gute leistungen des spielers (die ohne entsprechend qualifizierte mitspieler in aller regel nicht denkbar sind) deren marktwert und auch deren salär-anspruch steigt.
    verstehste was ich meine?

    wenn ein leistungsträger weggeht, dann sinkt in der regel die qualität des mannschaftsspiels (so kein adäquater ersatz da ist, was derzeit bei galindo wohl noch in den sternen stehen dürfte) und damit auch (mangels entsprechender zuträger/mitspieler) die leistungen des einzelnen, was dem marktwert und dem gehalt (bei vertragsneuverhandlung) abträglich ist… oder verschwurbel ich mich da in zusammenhänge, wo keine oder nur theoretische sind?

  16. Du siehst das nicht so falsch. Bestes Beispiel, wie oben erwähnt: Streits Standards. Ohne Kyrgiakos spricht kaum mehr einer über die, oder höre ich nur nicht richtig hin?

  17. Falscher Einwurf.

    Gerade Streits vorrangiges Bedürfnis war nie und ist auch net, dass sein Verein, seine Mannschaft gute Leistungen zeigt, sondern dass ER gut aussieht und sich für höhere bzw. finanziell lukrativere Aufgaben empfehlen kann.

    Stellt sich also die Frage , ob AS net mal als halbwegs intelligent gelten kann, denn Söldner ist er allemal.

    Sportliche Grüße!
    Blue99

  18. Es ging mir weniger um Streits Bedürfnis selbst gut auszusehen, sondern vielmehr darum, wie er und seine Leistung wahrgenommen wird. Gerade von Leuten, die sonst nicht viel mit der SGE am Hut haben. Letztes Jahr war in jedem Sportschau-Bericht über die Eintracht ein Hinweis darauf, wie gut seine Standards sind. In dieser Saison noch nicht. Was in direktem Zusammenhang damit steht, dass sie im Moment niemand verwertet.

  19. Wir sind auf der Suche nach einem, der sowas wie Offensivkraft entfalten könnte.

    ei – de Chaffda fällt mir da ganz spondan ein… n echt gude…

    Sotos Weggang im Winter

    ich würd ihn an Hairyberts Stelle im Winter verkloppen. bringt noch n ordentliches Sümmchen und Sotos freut sich, denn dann darf er mit Sicherheit bei einem Verein noch diese Saison international nach der Winterpause ran. Kommen die Verletzten, kommen auch die Panik Angebote der großen Klubs für unsren Sotos, weil sie nen guten Ersatz brauchen. Und IV haben wir nun echt genug, denkt Euch dazu noch Preuß als potentiellen IV… ich korrigiere: IV haben wir mehr als genug.

    Streits Standards. Ohne Kyrgiakos spricht kaum mehr einer über die

    der Meier is aber auch ein ganz schönes Kopfballminimonster geworden. so ein halber Sotos… muss noch ein wenig üben, aber immerhin.

  20. “ei – de Chaffda fällt mir da ganz spondan ein… n echt gude…”
    Darf ich das unter “Satire darf alles” ablegen? ;)

  21. wenn de meenst – das war aber echt keine Satire.

  22. Ok. Mein Golf ist grau. ;)

  23. @ 17, blue99:

    aber ohne einen anständigen abnehmer kann sich der albert seine standarts von der backe putzem. er kann ja schlecht die ecke treten und dann vor dem bal im strafraum sein, um selber zu verwandeln… so schnell isser nicht :-)

    also, der albert braucht den sotos, um gut auszusehen. stefan hat da also einen ganz richtigen einwurf gemacht…

  24. Sotos sollte für Vasoski spielen, also zusammen mit Russ. Sotos muss unbedingt gehalten werden! Warum FF sich seine Tore nicht anschaut, bleibt mir schleierhaft. Da stellt sich doch nicht etwa eine gewisse Fußballmüdigkeit ein? Hoeneß vs. Briegel? Wer sind die? Handball? Was ist das? Da gefriert mir das Lächeln – ein wenig..

    Nochmal für uns: Die Tore. Man beachte die unglaubliche Dynamik und Kampfkraft bei seinem zweiten Tor …

    http://www.youtube.com/watch?v.....tGmLnw74go

  25. Warum nicht Vasoski und Russ? Und den Griechen als Griechen-Ersatz in den Sturm? Hallali!

  26. @25
    Das ist ganz großes Rasenschach, Stefan! Dadurch korrigiere ich jetzt meinen Tipp auf 1-2 statt 0-2. Mehr davon!

  27. Bringt ja nichts. Kein Schwein hört aufs Umfeld. I got the blues.

  28. @18 Stefan
    “Letztes Jahr war in jedem Sportschau-Bericht über die Eintracht ein Hinweis darauf, wie gut seine Standards sind. In dieser Saison noch nicht.”

    Richtig.
    In diesem Jahr wurde Streits feine Flanke auf Ama bei dessen Kopfballtor herausgestellt. Was zeigt, dass seine Leistung für die relativ kurzen Berichte der Sportschau gern auf Torvorbereitungen reduziert wird.

    Um seinen Marktwert und auch den Salär-Anspruch zu steigern, muss man sicherlich andere Personen beeindrucken als Sportschauredakteure.

    Und Streits Stärken am Ball brauchen in 1:1-Situationen eigentlich net vordringlich den Mitspieler, sondern einen Gegenspieler, der ihn gut aussehen lässt…;-)

    @23 onkel moe

    Sagen wir mal, der AS braucht einen kopfballstarken Vollstrecker (der kann auch Vasoski heißen), damit seine guten Standarts besonders ins Auge fallen.
    Ein guter Scout aber erkennt einen gut getretenen Eckball oder Freistoß auch dann, wenn der Vollstrecker kläglich versagt.

    Sportliche Grüße!
    Blue99

  29. Sotos als Sturmtank wurde hier ja schon des öfteren (auch von mir) gefordert, es ist einfach: naheliegend. Seine Tore für die Nationalelf haben es wieder gezeigt. Er ist genau der Stürmer, den wir noch bräuchten.
    Meine Vermutung: FF ist ein Trainer, der der “Umfunktionierung” von Spielern generell nicht abgeneigt ist (Jones vom Stürmer zum 6er, Köhler hat auch schon mal das defensive Mittelfeld beackert, Preuß hat schon hier und da gespielt). Vielleicht hat er Sotos auch schon mal gefragt, der hat aber leider nur gelächelt und “Οχι” gesagt. Vielleicht hat der Gute einfach keinen Bock im Sturm zu spielen?
    Was schade wäre. Der würde in der gegnerischen Defensivabteilung richtig Angst und Schrecken verbreiten. Aber wirklich RICHTIG!

  30. Dem Huub gehen auch die Stürmer aus, schreibt zumindest der Kicker und der muss es ja wissen. Vielleicht schicken die ja Bastian Reinhardt in den Sturm. Aber der Holländer hat bestimmt noch was in der Hinterhand. vdV hat ja auch schonmal Stürmer gespielt. Wäre auch gut für uns, dann wäre er immer in der Nähe vom Vasi, wo ich ihn fast am liebsten hätte, neben Tribüne, Bank, Eigenheim, Boot usw..

  31. Bastian Reinhardt ist ja auch immer für ein (Kopfball)Tor in letzter Minute gut, hihi.

  32. Soto´s als Stürmer? Ich wundere mich immer wieder über diesen Vorschlag. Ein Stürmer sollte doch die Fähigkeit haben auch etwas mit dem Ball am Fuß anzufangen. Und wenn möglich auch noch mit hoher Geschwindigkeit. Und diese Fähigkeiten erkennt ihr alle bei unserem Griechen? Tut mir leid ich nicht. Das ist BuLi und nicht Bezirksklasse vor der kopfballstarke Abwehrspieler bei Rückstand kurz vor Schluss zum Mittelstürmer umfunktioniert wird.

  33. @32: gar nicht so abwegig, spätestens ab der 75. Minute bei Rückstand und kein Stürmer zum Einwechseln zur Verfügung steht. Dann kommt (endlich) Galindo und Soto geht ins Sturmzentrum.

  34. Hmm…

    Idee mit Soto im Sturm ist einem Kumpel von mir gestern auch gekommen, nach dem Motto “Kyrgiakos = unser Jan Koller”, aber aus schon genannten Gründen habe ich nur abgewunken.
    Aber der Gedanke ist schon verlockend: Einen auf den Geschmack gekommenen Soto als Brecher gegen Kompany und Mathijsen ins Zentrum zu stellen, direkt dahinter Taka und Meier, auf die er lange hohe Bälle nur ablegen braucht…

    Dafür hinten mit einer Dreierkette Galindo-Russ-Vasoski,davor Inamoto(Fink) sowie Mahdavikia und Spycher auf den Außenbahnen vorgeschoben, Streit im zentralen Mittelfeld.

    Sportliche Grüße!
    Blue99

  35. off topic… allerdings finde ichs wichtig genug, es mal einzuwerfen:

    der mensch, der dem rabbiner in frankfurt ein messer in den bauch gerammt hat, ist offenbar gefasst:

    http://www.hr-online.de/websit.....t_33090002

  36. Der Genuss, den Griechen in der Abwehr wüten zu sehen, ist viel zu groß. Ich will ihn hinten sehen, vorne ist was für die Kleinen.

  37. Tja, schade dass der hier inzwischen älter als 28 ist.

  38. @ 35
    Good news! Danke für den Link, onkel moe.

    @ 37
    Wie schnell die Wut auf Osram – und das nach all den Jahren – wieder entfacht werden kann… Unglaublich.

  39. in der tat… allein der namenszug “heinxxes” verursacht brechreiz und durchfall bei mir…

    aber bei den ersten zeilen habe ichs feucht im augenwinkel gespürt. yeboah, bein, okotcha… da wurds einem warm ums herz…
    (irgendwie gehört furtok allerdings auch in die reihe…)

  40. Schluß, ihr Träumer!
    “yeboah, bein, okotcha”
    Wir haben Thurk, Meier und Fink!

  41. Also…wenn der Meier so Pässe spielt wie der Bein, der Fink so trickreich ist wie der Okocha und der Thurk so trifft wie der Yeboah, dann könnte man ja im Rückspiel in Rostock….

  42. … durch einen Nicht-Pfiff von Fandel Nicht-Meister werden, gelle, Flippie?

  43. Du hast das nostalogische Guido-Knopp-Geschichtsfernsehen angemacht, Stefan. Wir sind unschuldig.

    Da fällt mir wieder ein: Mitte der 90er Jahre wurden in der sich verändernden Fußballwelt die Weichen für Jahrzehnte gestellt und da kommt dieser Jupp daher und zerschlägt unsere Eintracht so nebenbei… Und wir haben heute Thurk, Meier und…

    Anyway. Sotos ab der 75 ins Sturmzentrum ist eine gute Idee von Pivu.

  44. Hm…so meinte ich das jetzt nicht :D

  45. Stimmt Albert. Mea culpa.

  46. Zu Jupp Heynckes fällt mir nur ein: Wenn es einen Fußballgott gibt, dann muss es eben auch einen Fußballteufel geben. Ich meine, ich hätte damals Hörner bei Osram gesichtet…

  47. @ stefan:
    du bist nicht schuld… osram ist schuld.

    (das ist in fußball-frankfurt ein allgemeingültiger saz^^)

  48. Schöner Erinnerungsartikel in der fr.
    Ja, bei Toni und Uwe gab es auch noch großen Sport!
    Aber auch keine Titel und wenn es novemberte, Erkältungen und Winterschlaf bei Frau Bein. Im Sommer chronisches Übergewicht bei Toni, nach dem Heimaturlaub und im Winter die offensichtlich unvermeidliche 6-Wochen Malaria Pause nach Ghana Besuch. Vielleicht hat´s auch deshalb bei uns nie für ganz vorne gerreicht.

  49. “Erkältungen und Winterschlaf bei Frau Bein.”

    :-)

  50. @ Albert C.: Ja, leider gab es das auch.

  51. @ Remo @ schaumerma

    Ja, es ist wieder so weit für meinen Lieblingssatz: Keine falsche Sentimentalität, bitte! Früher war eben auch nicht alles besser. ;-)

  52. Ich habe mal vor ca. drei Wochen ein ganzes Trainingsspiel mit Soto als Stürmer gesehen. Das war nicht aus irgendeiner personellen Not geboren, diese Variante. Ich dachte “Nachtigall, ick hör dir trapsen…”.
    Habe ich den FF unterschätzt? Will der den umschulen, um die Gegner zu überraschen? Bin mal gespannt. Der Grieche war bei diesem Spiel mit unbändiger Freude an der Arbeit (vorne eben). DIe Augen strahlten bei jedem Tor. Sein absoluter Wille das Runde ins Eckige zu schaffen, den er auch körperlich umsetzen kann, ist beeindruckend (siehe die Tore im Norwegen-Spiel). Schade ich hätte gerne seine Kämpfchen mit Carew gesehen. Einmal muss der ihm aber durchgegangen sein.

  53. Ergänzungsspieler

    @48 – Titel wären nett gewesen, aber was solls: Wenn ich an grandiosen Haltungsnoten denke könnte ich weinend auf die Kniehe sinken.
    Sa – max. 1 Punkt, was war ist muss war bleiben.

  54. Hach, früher. Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.

    Bringen wir das Spätsommerloch hinter uns. Hier der letzte Theorieteil zur Strategie. Mit hoffentlich diskussionswürdigen Zielen und Visionen:

    In Teil I – Ist-Zustand des globalen Vereinsfußballs ging es um die Megatrends, in Teil II – Branding – Vom Bewußtsein zum Selbstbewußtsein um die Markenarena Bundesliga, in Teil IIIa – Harte Erfolgsfaktoren – wo steht die Eintracht? um die harten und in Teil IIIb – Weiche Erfolgsfaktoren – wo steht die Eintracht? um die weichen überlebensrelevanten Faktoren für einen Bundesligaverein. Teil IVa – Harte Erfolgsfaktoren – Was tun? und Teil IVb – Weiche Erfolgsfaktoren – Was tun? gaben Handlungsempfehlungen.

    Teil V – Die Vision – Tradition mit Zukunft

    Fassen wir zusammen:

    Wir sind:
    Ein Traditionsverein mit regionaler Bedeutung aber unterbrochener Erfolgsstory. Langfristig positive Assoziationen sind attraktives Spiel und interessantes Personal. Langfristig negative Assoziationen sind Unzuverlässigkeit und Hang zum Chaos. Aus jüngster Vergangenheit prägen neugewonnene Seriosität, das WM-Stadion, vereinzelte geniale Momente aber auch extreme Nüchternheit und Hang zur Graumäusigkeit das Bild.

    Mittelfristige Ziele:
    Marktführerschaft in der Region hinsichtlich Beliebtheit, Nachwuchs, Medien, Sponsoren etc. Nationale Mittelfeldkraft mit Ambitionen, ohne Abstiegsgefährdung. Seriös aber nicht langweilig. Weiterführen der unterbrochenen Tradition. Kontinuierliche Weiterentwicklung. Auf solidem Fundament Akzente setzen. Vorbildfunktion als moderne, aufstrebende Mittelmacht. Meinungsführerschaft. Gesundes, konstruktives Verhältnis zu Umfeld, Fans, Medien.

    Langfristige Ziele:
    Aufschließen zu den auch überregional attraktiven Massenmarken. Regelmäßige Teilnahme an internationalen Wettbewerben. Krisenresistenz durch bundesweite Attraktivität. Erschließen des nationalen/internationalen Sponsorenpotentials. Langfristig solider Planungshorizont auf hohem Niveau. Erhalten der Identität als Traditionsverein. Titel.

    zu Erreichen durch (= wir stehen für):
    – Kontinuität, Seriosität und finanzielle Solidität
    – ein gesundes, gegenseitig unterstützendes Verhältnis zu Wirtschaft, Medien und Anhängern
    – unangefochtene Marktführerschaft in der Region
    – überregionale Attraktivität auf und neben dem Platz
    – gelebte Tradition und spürbare, kontinuierliche Weiterentwicklung in allen Bereichen
    – sportliche Erfolge auf hohem Niveau und regelmäßige Teilnahme an internationalen Wettbewerben

    Die Vision: Wir werden ein…
    National geschätzter Traditionsverein mit Zukunft, der für sportlich anspruchsvolle Unterhaltung ohne Skandale steht.

    Bekommen wir das zu unseren Lebzeiten hin?

  55. YE-BO-AH,YE-BO-AH.UU-WE,UU-WE.O-KO-CHA,O-KO-CHA.UULLIII.
    Bis Samstag träum ich weiter von 3 Punkten,von schönem Fußball, von einem Spitzenplatz, von 2Stürmern,von mutigem Spiel nach vorn.Nehme aber auch ein schlichtes,
    glückliches 1-0. Wäre nämlch so wichtig für das Umfeld,Spieler,Trainer(?). Und für die Wahrnehmung der SGE in Fußballdeutschland. MEI-ER,MEI-ER.A-LI,A-LI.
    SO-TO.SO-TO.Kann noch einen Tag lang träumen.
    Man, es wird langsam Zeit für große Taten. LAAJOSCHHH.

  56. Sorry @53, ich glaube Dir ist ein “h” verrutscht ;-)

    War nicht AvL auch mal Stürmer bei uns? Der war mit Sicherheit am Ball nicht wirklich viel besser als der Soto. Also, auf einen Versuch käm´s an, aber erst falls wir hinten liegen sollten.

  57. Zu Sotos: Leider hat unser griechischer Koloss beim 1:1 nicht allzu gut ausgesehen. Überdies sind seine Mängel im Aufbau eklatant, und ausgerechnet Sotos macht mir bei einem Rückstand Sorgen, da er viel zu früh die Nerven verliert und bisweilen sehr sinnfrei vorne rumtobt.
    Dennoch wünsche ich ihn mir körpersprachetechnisch bedingt sehr herbei – aber bitte neben Russ, der dann die Spieleröffnung exklusiv für sich hat.

    Zu Heynckes, diesem ********** zitiere ich gerne noch einen alten Demospruch: Wir haben dir was mitgebracht, Hass, Hass, Hass!
    Tony muss man unbedingt in einem Atemzug mit Cha (Senior) nennen: Die beiden besten Stürmer, die ich bei der schönen SGE spielen sah.

  58. @56: Ich meine das Spiel der Hellenen in Norge.

  59. Ergänzungsspieler

    @55 – beantrage hiermit beim BLOG-Wart eine automatische Rechtschreibprüfung – wenn Schäuble mich hier rechtschreibschwächelnd erwischt, droht Ausbürgerung!

  60. @ 55
    Wieso “h” verrutscht? Ich interpretiere den Satz so:
    Was war “ist” (also noch heute “da” und “anwesend”, ja “seiendes” sogar) und trotzdem muss ES Vergangenheit bleiben…

  61. @58
    Wenn das der Fall ist, musssssssssssss ich gleich mit gehen.

  62. Zu Soto:

    Was kümmern wir uns um ungelegte Eier?

    Das einzige was zählt, ist wie schlagen wir den HSV.

  63. @R.H.
    Da wir nur das Umfeld sind, besteht unsere ausschließliche Tätigkeit darin, uns um ungelegte Eier zu kümmern. ;)

  64. Ergänzungsspieler

    @55 greife das mal dahingehend so auf, dass sich also der gefühlte Vergangenheitsfaktor real und ewiglich manifestiert – wodurch ich meine von Rechtschreibung verblendete Prognos sofort revidiere:
    3 + spielerische Demütigung des H$V + Fussball 2000
    Danke Albert, Du hat mir meine kindliche Naivität wiedergegeben

  65. @ 54 Isaradler: Nein, in diesem Leben nicht mehr:-(

  66. Ergänzungsspieler

    blödsinn @60

  67. Soso…N11-Keeper Nr. 1 und Nr. 2 bei ihren Vereinen nur auf der Bank. Rosige Aussichten für nächsten Sommer…

  68. so leute,

    die mädels spielen gerade gegen england (auf zött-döö-öff für die die schon feierabend haben)

    noch stehts nullnull, aber ich kann mich mit dem gedanken anfreunden, die prinz-biggi zu verpflichten für die sge ^^

  69. @ flippie 67:

    schimpf mich paranoid, aber kann es sein, dass die inselaffen uns die 1:2-niederlage übelnehmen?
    erst ballack, jetzt lehmann… die wollen unsere n11er durch praxisentzug fertigmachen.. ^^

  70. Lehmann stand ja schon vorher auf der Abschussliste, oder?

  71. Ergänzungsspieler

    @69 die haben eben Probleme mit Niederlagen umzugehen – das letzte mal heben die gleich ihr Stadion abgerissen

  72. Joar. Leider aber nicht bei Löw, Stefan.

    Fand es sowieso sehr merkwürdig, dass gegen Rumänien viele Rekonvaleszenten und Ersatz-Tribünen-Spieler gespielt haben.

    So richtig glaubwürdig war das ja nicht. Auch wenn sie gewonnen haben.

  73. klar… mussten die isle-apes ja auch machen, um sich die tür nach einer etwaigen niederlage offen zu halten… das war von langer hand geplant… war das…

  74. Der Frauen Kick gegen England ist übrigens eher lau.

  75. aber es sind fast alle hübscher anzusehen als unsere n11-männer…

  76. Das sind Synchronschwimmerinnen auch. Trotzdem nicht meine Sportart, irgendwie.

  77. Wie, Fußball ist nicht so deine…?

  78. ich bezog das auch weniger auf die spochtacht als vielmehr auf den rein ästhetischen aspekt.

  79. Ich hab mit Fußball nichts am Hut. Merkt man das nicht? Hey – ich bin Eintracht-Fan! ;)

  80. Noch 30 Spiele. Dann werden wir sehen, wo wir stehen. Unaufgeregtheitsfaktor: – 73.

  81. Ich bin selbst erschrocken darüber, wie unfassbar zuversichtlich ich für morgen bin… Komisch…

  82. Und beim Synchronschwimmen steht’s kurz vor Schluss immer noch NullNull

  83. “inselaffen”?!!
    Rassistische Sprüche gehören wirklich nicht hier hin, das ist doch wohl unter unserem Niveau.
    Ich verweise auf die oben rechts verlinkte Aktion gegen Rassismus.

  84. @ mark:
    “inselaffen” ist nicht rassistisch, sondern normaler fußballjargon. genauso nennen uns die engländer “onkel fritz”, “krauts” oder “jerrys”… das ist schon fast liebevoll gemeint.

    sollte sich jemand beleidigt gefühlt haben, tuts mir leid…

    mich “rassistisch” zu nennen, ohne mich zu kennen und nur aufgrund eines vielleicht unglücklichen terminus, empfinde im übrigen ich als beleidigend.

  85. Kommt bitte beide wieder runter

    @Moe: Mark hat Dich nicht rassistisch genannt. Siehe seinen Kommentar #83

    @Mark: Mein Kumpel Neil aus Newcastle begrüsst mich dreimal die Woche mit “Hi, Kartoffelfresser”. Ich ihn mit “Wie gehts, Inselaffe”. Seit Jahren ohne Probleme.

  86. Ich komme aus England und ich empfinde den Ausdruck als rassistisch. Ich habe nicht behauptet, dass du Rassist wärest, sondern mich nur über den Ausdruck aufgeregt.
    Das Bezugnehmen von Menschengruppen zu Tieren ist eine weitverbreitete Übung, ähnlich klingt in meinen Ohren Türkenschw…
    Solche Worte mögen zwar auf den Fußballrängen gebräuchlich sein, bleiben aber rassistisch!

  87. Vorschlag zur Güte: Moe nimmt in Zukunft auf Mark Rücksicht und liest die Kommentare besser. Alles ok?

  88. Stellt sich die Frage, was sich hinter dem Terminus “Inselaffen” verbirgt und wie er entstanden ist. Insel für England, da die Briten selbst vom Kontinent reden, wenn sie Europa meinen.

    Und Affen – tja, das ist tatsächlich ursprünglich rassistisch motiviert, glaube ich. (Enthält wohl eine Anspielung auf den ersten farbigen englischen Nationalspieler vor mehr als einem Vierteljahrhundert, ein Verteidiger namens Anderson, wenn ich mich net irre).

  89. Nachtrag: Und wer seine Liebste in Zukunft “Hase” nennt, überlegt sich das auch besser mal vorher.

  90. @ mark:
    war nicht rassistisch gemeint. sorry.
    werde das i-wort in zukunft nicht mehr verwenden (weder im blog noch sonstwo). zumindest versuche ich es :-)

    @ stefan:
    ich war nicht “oben” … hab weder böse geguckt noch irgendwas böse gemeint…

    und meine freundin nenn ich trotzdem weiterhin hase ;-)

  91. so nun gebt euch nen kuss und gut iss!
    …denn nicht vergessen: morchen werden in der fischfabrik im stadtwald die FISCHköppe abgeschlagen!

    hier noch was für freunde der gepflegten spieleröffnung:
    http://www.youtube.com/watch?v.....FWccDJa4XY
    (man beachte vorallendingen sebastian chaball, der sieht aus als wenn er gleich frühstücken wird. ich liebe diesen sport!

  92. @89
    89
    Sie: “Stimmt es, dass Nagetiere dumm und gefräßig sind?”
    Er: “Ja, mein Hase.”
    @90
    Ich wollte auch nur den gedankenlosen Gebrauch bestimmter Begriffe problematisieren.
    Zu einem Freund sage ich auch: “ey, du Türkenarsch.”
    Er weiß ja, dass ich das nicht so meine, geschrieben im Blog klingt das schon ganz anders.

  93. traber von daglfing

    @ rsssms

    es könnt alles so einfach sein, isses aber nich

  94. traber von daglfing

    sagt ein Hase zum anderen Hasen : Meine Güte, hast du aber lange Ohren !
    (Was n Schenkelklopfer, he ?)

  95. traber von daglfing

    gibts neue erkenntnisse zum kick morgen ?

  96. Eintracht:H$V 2:1

  97. traber von daglfing

    @96
    hey tommy, gib zu, da hast du meinen xprtntipp ausspioniert….. ALARM !!!

  98. Naja, so ganz stimmt das mit dem Tommy nicht.
    Ich komme aus England, mein Vater lebt noch dort, meine Mutter ist Deutsche un dich bin überwiegend in Deutschland aufgewachsen.
    Ich habe somit ein Vaterland und ein Mutterland.

  99. traber von daglfing

    hat unser ÜLA bereits den kader für morgen bekannt gegeben?

    @96 mark, da ich im schwabenexil bin, bin ich zum sparen verurteilt, sonst verliere ich meine aufenthaltsgenehmigung hier ! (die haben mich schon einmal rausgeschmissen – angeblich waren dauerten meine witze zu lange! Haha – das ich nicht lache – fiese möpp !
    Anyway, ich muss also sparen un deswegen spar ich mir meist dieses zeichen ;-), denn wer meine beiträge im blogg kennt, weiss, dass ich das an gefühlten 86% anbringen müsste, und 86% ist bei den schwaben schon mehr als bloß ein rausschmiss…

  100. Hab soeben meinen Tipp auch zum 5. Mal geändert. Bis gestern war ich völlig von einem 0:0 überzeugt. Inzwischen bin ich mir sicher, dass Tore fallen, hinten wie vorne. 1:1? Das dritte 1:0 in Folge? Warum nicht. 2:2, nee so viele fallen nicht. Unglückliche Heimniederlage 0:1. Nicht ganz unmöglich gegen kompakte, tiefstehende Hamburger. Scheiße. Morgen tipp ich auf Sieg.

  101. Zidan macht eins, wenn er spielt. Der hat die Eintracht-Abwehr im letzten Spiel gegen Mainz schon schwindlig gespielt. Vielleicht doch nur unentschieden. Schlagartig ansteigender Aufgeregtheitsfaktor.

  102. traber von daglfing

    @100 Fredi, shrrgtt, mach ich auch immer solange bis ich keinen bock mehr habe. Ich hab mich vorläufig auf ein patriotisches 2:1 festgelegt (why not ?).

    @ nkl rkl

    glotz jetzt schon ne halbe stunde in die glaskugel un mir schummerts schon vor den augen. was issn jetz morgen, sach !

  103. Bleibe bis morgen 8 Uhr bei 0:0. Nach der Lektüre von Stefans pessimistischer Einstimmung auf tiefstehenden HSV, langweiligen Kick mit alleiniger Spitze Thurk, wechsle ich zum 0:1. Freistoß vdV.

    Um 14.00 frag ich meine Frau, wie’s ausgeht und tipp dann, was sie sagt. Sie hatte die letzten beiden beiden Spiele richtig.

    Was macht das Ofenrohr, traber. Schon mal eingeheizt?

  104. @ trbr:
    ich bleib dabei: 2zu0 für uns. die nippon-connection machts …

    @ mark:
    alles wieder gut? ^^

  105. Die von der anderen Mainseite liegen bei den anderen Hamburgern 3:1 zurück…

  106. N’abend.

    Kann man den Haka eigentlich in der Winterpause verpflichten? In vorderster Front der Koloss von Rhodos und zur Überraschung aller bleibt er dann auch nach Anpfiff da. Lähmendes Entsetzen bei den Nordsee-Quallen und 1:0

    Danach das Übliche (*zitter*)…bis dann Russ in der 88. Minute nach Flanke Alibürty einnickt. 2:0. Aus is.

    Onkel Orakel hat mal wieder recht.

    @80 Fredi: das war der Klopfer des Tages. Gefühlte -73 habe ich heute schon. Wird hart morgen. Besonders für die Freunde der schönen Fußballkunst. Ich geh’ vorher Laufen.

  107. traber von daglfing

    @ fredi
    nee is noch nich eingeheizt, beobachte mit dem teil gerade noch den hsv und stelle fest, der zidan spielt nicht von anfang an.

    @ nkl rkl
    zunull, das wär ja immerhin auf jeden fall ein punkt, damit kann man zur not leben. ich vermute aber, dass wir schon eine kiste fangen und unsere jungs dann mal richtig sauer werden und die hanseaten doch noch versenken !
    nach hause schwimmen solln se !!

  108. Hehe, Pauli zieht an den Öfxfxebäschern vorbei, find isch gut ;) Dann bleibt evtüll morsche doch noch was übrig an Glück und Gunst beim Fussballgott für unsre Jungs. Aber ‘bin da eher skeptisch bis jetzt was den Heimsiech angeht. 1 Punkt würde mir reichen. Wenn das heisst, dass wir in dieser Saison so gut sind, wie der HSV (mit VdV), habe ich morsche kein Problem mit ‘nur’ einem Punkt …

    Aber so’n schönes rundes 3:0 wäre ja mal was saugeiles :)

  109. traber von daglfing

    @ nkl rkl

    weisst du eigentlich was “moe” op nederlands bedoelt ?

  110. traber von daglfing

    @106 moin tassenteufel
    wer is haka ?

  111. @ Onkel Orakel

    Ich Narr! Ich habe dir widersprochen. Keine Honshu-Tore auf meiner Rechnung. Wie konnte ich nur? Hiermit die Korrektur zu [106]. Natürlich schießen die beiden Japaner die Tore.

    Der Onkel hat mich am Mittwoch mit seiner Prognose verführt…

  112. @ trabsonspocht

    siehe [91]. Link von gujuhu.

  113. @ tassie:
    ich hab dixh ja gewarnt…^^

  114. traber von daglfing

    @112
    warte, ich zieh erst noch dein lieblings- du weisst schon… so jetzt

    ik zeg maar, eerst en beetje neerliggen is in dit geval niet verkeerd, snaapje, en DAN PAS moe worden !

  115. moe = müde?
    wie “hier” moie?

  116. traber von daglfing

    @ nkl rkl

    MÜDE, es bedeutet MÜDE ! ONKEL MÜDE !
    ok., sei dir verziehn, bei all den nachtsitzungen vor der kugel und wegen selbiger !

  117. So, jetzt schaue ich mir genüsslich – bei einer Gerstenkaltschale – die erneute Heimniederlage des unsympatischen Pleitevereins aus Nord-Lüdenscheid an.

    Allez, Werder.

  118. naja… das passt doch… aber es ist natürlich der hier

  119. Also ich hab meinen Hasen mal gefragt, ob er das als Beleidigung empfindet mit dem Hasen und ob ich vielleicht lieber mein Herz sagen soll oder mein Schatz. Nee, mein Dicker, hat der Hase gesagt, sag mal lieber weiter mein Hase zu mir, du alter Esel. Na gut, brummelte ich, dann wäre das ja geklärt. Jetzt möchte ich aber wissen, ob ich noch Franzake oder Spaniokel sagen darf. Ich sag ja auch Ledergesicht oder Dönerkoffer. Manchmal sage ich auch Furzkartoffel – aber ich sage jetzt nicht, wen ich damit meine. Was meint ihr, ihr ……….

  120. traber von daglfing

    aber mit den buchstaben muss man bei unseren lieben flodders (war da auch mal 4Jahre im exil in adam – mooi) etwas bedächtig umgehn : “mooi” huscht dem geneigten amsterdamer über die lippen, wenn gerade ein besonders schönes tor/mädchen/geldeingang gefallen/vorbeigegangen/stattgefunden ist/hat. wird nur von Prachtig oder gar heel prachtig übertroffen !
    alles klar ?

  121. traber von daglfing

    hiiiilfe, stefan, bin in der endlosschleife gefangen

  122. prettig, sehr prettig

  123. traber von daglfing

    @120 der sieht aber schon unsympathisch fit aus

  124. traber von daglfing

    @124 isaradler, wer hat dich denn auf einmal geweckt?

  125. @ traber:

    den unterschied gibts bei uns auch
    moie = müde
    moje = guuuut

  126. Der erstbeste Budesligafußball seit gefühlten zwei Monaten. Nachdem mich vorher die Optiker gegen die TuS eingeschläfert hatten. Du-Ri können wir übrigens immer noch da lassen.

  127. traber von daglfing

    @ nklrkl
    wie spricht sich das denn – lautschrift ?

  128. traber von daglfing

    isset jiddisch ?

  129. 1:0 für die Pleitegeier

  130. traber von daglfing

    wie stehts bei preussen dortmund ? (mein xprtntpp 2-2)

  131. 1:0 – lekker ballen

  132. bestimmt ne sushiart

  133. @ traber 129 / 130

    moie [meue]
    moje (mohje]

    dat is plattdüütsch … wi schnacket disse wääge.. awer wi kunnt uk hochdeutsch

    *mundart aus*

  134. zwonull durch den argentinischen method actor. Diego bettelt um Rot. 3:0 ich komm gar nicht hinterher!

  135. hmmm… ich hab 1-2 getippt. bislang stimmts also noch…

  136. @ 119

    streiche “Heimniederlage”
    setze “Heimsieg”

    was ein shiet

  137. traber von daglfing

    @133 nog een beetje osseworst met wat oude kaas en nog een vaasje ?

    @134 zeker niet !

  138. Alles drei schöne Tore…

  139. @140
    nog een Westmalle Dubbel van’t vat!

  140. traber von daglfing

    drei null – für bremen ? glotz erstaunt ?

  141. ladies and gentlemen,

    die eintracht ist derzeit auf platz 3 der gültigen bundesligatabelle

    http://sport.ard.de/sp/layout/...../index.php

  142. Schnell, die Saison beenden!

  143. jetzt noch nicht! das geht noch höher!! keine panikverkäufe jetzt!!

  144. traber von daglfing

    @142 isar ädlerle,

    wenn schon, dann “van het vaatje” ! die flodders haben genau wie die schwaben die tendenz alles in eine verkleinerungs/verniedlichungsform zu bringen (vgl. fässle-vaatje, mädle-meijsje, -le, -chen = -je)

    ps.le falls dein engagiertes sge-managment projekt scheitern sollte, übersetze ich s in flodders und wir probierens bei unseren nachbarn nochmal !

  145. traber von daglfing

    @ nkl trkl

    das iss aber schon mit allen trcks gerechnet, oder ?

  146. och nö… das ist die aktuelle tabelle. wenn also dortmund gegen bremen mit 3-0 gewinnt…

    nach meinen tipps wären wir am montag morgen sogar zwoter.

  147. Jetzt haben wir den Salat: die beiden Münchner (ja, ja ich weiß, keine weiteren Belehrungen) fangen auch noch an die, Oranjes zu geben. Ihr seid doch Uli und Franz. Zugeben, jetzt!

    Onkel pass auf ;)

    Die Tabelle hat einer ausm´ Umfeld frisiert. Wir sind Pabst und Fünfter.

  148. @147
    Ich bin da eher flämisch orientiert, also vlaams quasi. Hab schon vor Jahren aufgegeben, mit Flamen französisch reden zu wollen. Rheinländisch mit lustiger Aussprache klappt perfekt.

    Haben wir eigentlich inzwischen genug Weltmännlichkeit bewiesen, um die Holländer hier ungestraft Käsköppe nennen zu dürfen? ok ok ok …

  149. traber von daglfing

    man hätt in brmn nich verliern müssn ! aber etwas mut muss halt sein !

    @ beutelwolf
    bitte kein neid – man iss halt a bissi gereist, gell ?

  150. traber von daglfing

    nich käsköpfe – kaaskoop genügt!

  151. @153 Wenn’s nur das Reisen wäre, Franz, immer schön im Hubschrauber ;)

    …man iss halt a bissi gereizt, gell? ^^

    Heimsiege kommen wieder in Mode. SGE: Bitte tragen morgen.

  152. traber von daglfing

    @ 150 tassenteufel,
    wenn du noch einmal papst mit “b” schreibst….

  153. Isn’ Autozulieferant, kein Heiliger. Pabst.

  154. traber von daglfing

    der andere iss auch nich heilich – alles definitionssache

  155. traber von daglfing

    @ beutelteufel

    naja, gereist – gereizt, heut so – morgen anders, was macht das schon, hauptsache der hubschrauber iss beheizt unn nich gereizt !

  156. Oka, mal mitlesen. Der gute zweite Torhüter, der seinen Kasten sauber hält, ist wieder “in”.

  157. @ trbr v dglfng

    Right, mate.

  158. “!” heißt jetzt übrigens Evonik. Klingt wie ein weißrussischer Metallbaukasten. Und ich kann mir nicht mal merken, wie Raider jetzt heißt.

  159. traber von daglfing

    zwischenstand preussen dortmund ?

  160. traber von daglfing

    @ 163 Wat ?

  161. dreinull unverändert. Fischköppe halten jetzt mit. Einige sehenswerte eingesprungene Blutgrätschen Uru-Style.

  162. €:0

    Leon Andreasen hat sich gerade brav die Rote abgeholt. Immerhin 14 Minuten auf dem Platz…

    Back to 4 sind 2 zuviel: Sotos ab an die Front. Dann mit Russ und Vasi als IV. Hat irgendwie was, finde ich.

  163. @165
    Na, der Trikotsponsor, dem über ein Jahr lang kein Name für sich eingefallen ist.

    Und endlich die erste Rote: Andreasen. Für vergleichsweise nichts.

  164. andreasen hat rot gekriegt.-.. gut, dass wir den nicht geholt haben. der hätte im nächsten spiel gefehlt…

  165. Onkel, uns fehlt der noch länger…

  166. traber von daglfing

    @ isaradler,

    wat, watnu ?

    “!” heißt jetzt übrigens Evonik. Klingt wie ein weißrussischer Metallbaukasten. Und ich kann mir nicht mal merken, wie Raider jetzt heißt.

    die vorlesung hab ich wohl oder übel (quid est demonstrandum) verpennt !

  167. @167
    Noch besser: die drei laufend durchrotieren lassen. Verwirrung stiften. Angriffe schon im gegnerischen Strafraum stoppen.

  168. traber von daglfing

    @ 163 Wat ?

    ahja die zocke, oder ? macht jetzt einen auf jetzt erst recht – ihr kennnt uns ja “!”

  169. Der TV-Auschuss des DFB darf auch nochmal ran. Naldo hat da doch etwas sehr auffällig das Beinchen nicht über den liegenden Gegner gehoben.

  170. @ Isa-Radler

    Genau! Rotieren. Kreiseln. Einkesseln. Wechhaun’ 2:0

    Ceterum censeo Amburgio esse delendam.

  171. traber von daglfing

    hab gerade ein ganz neues projekt am start :

    selbstgemachter kräuteressig !

    ganz einfach zum selbermachen, guckst du :

    Teil I :
    man besorge sich schöne flaschen – ganz wichtiger punkt – und trinke diese im passenden(!) moment leer – (jetzt?) (zwecks weiterer befüllung), am besten mit kork (vgl. weiss-/rotwein)
    habbe ?

  172. Aha! Noch einer von der Sorte.

    Thomas Doll lässt sich in Dortmund “nicht vom Umfeld beeinflussen”.

    Ob DER blog-g kennt?

  173. traber von daglfing

    @178 wo ging der kommentar hin ? (nixxe versteh wassu sage)

  174. Die haben ihr eigenes Umfeld. Oder gibt es in Wirklichkeit nur ein einziges, riesiges Umfeld? Amorph, bedrohlich, unberechenbar?

    Daß Du nicht paranoid bist, heißt noch lange nicht, daß sie nicht hinter Dir her sind.

  175. traber von daglfing

    aber so lang mans nicht merkt, lebt man irgendwie ruhiger und gesünder

  176. traber von daglfing

    apropos :
    ich wart uff es brummn vonn an mercedesdiesel, aber s brummt net, brummt net…..
    (weiber..)

  177. traber von daglfing

    werhatdendennreingelassen?

  178. traber von daglfing

    RSURFR !!!

  179. traber von daglfing

    kräuteressig II

    nachdem formschöne flaschen formvollendet geleert wurden, gehts jetzt ans befüllen.

    man begebe sich nun ins gärtchen -wenn nix habbe- in nachbar (beste hsv-fan) und pflücke ungeniert die besten pflänzchen (rosmarin, salbei, dill, fenchel, etc) und lege sie ins mitgebrachte körbchen. zuhaus angekommen, vergwissere man sich, ob struuuuunz -flasche leer (ggf. nachbessern) und befülle selbige sorgfältigst mit den mitbringseln (jetz meine-verstehstuu), fülle auf mit …

    morgen teil III – falls uns der kick im stich lässt….

  180. Datscha, DDR?

  181. traber von daglfing

    will jetzt keiner mehr mit mir reden, bloß weil ich neulich in mannem war ?

  182. traber von daglfing

    @187 ?
    rsurfr ?

    gerne : RapportSofortUnRatzFatzRaus

  183. traber von daglfing

    @187 datscha – negativ reziprok !

    eins der letzten dinge – ausser hendiyadiyoin – an die ich mich an meine herausforderungen während meiner schulzeit noch erinnern möchte..

  184. traber von daglfing

    albert, wie iss denn dein tip für morgen, sach ?

  185. Brrr, ruhig, Brauner…
    Nicht böse sein. Das leckere Kräuteressig-Rezept erinnert mich nur an meine Kindheit. Bin ja auf einer einsamen Datscha im Süden von Mügeln aufgewachsen… ;-)

    Mein Tipp:

    1-2 :-(

  186. traber von daglfing

    @albert guddster, komm unner meine fittich…

    sach erst: “brrr trrbbrr”, das beruhugt mich ungemeeeeihhhn,
    mücheln muss man nicht überall erwäääähnnn – dawo G9 war genücht!
    unn so ne juchend im Süden iss ja auch nich verkehrt !!

  187. traber von daglfing

    2zu1

  188. traber von daglfing

    don t stop the music

    and our passion

    lets go

    you ll never know what the way will show, till you walk it

  189. Brrr, Traber, niemals! Our passion will gon on. Dann werde ich morgen in meiner kleinen verbarrikadierten Luxus-Datscha auf ein 2-1 hoffen und später noch ein paar indische Kochrezepte ausprobieren!!!

  190. traber von daglfing

    strruuuuuuunnzzz!!!

  191. traber von daglfing

    müsste aber heissen

    hoo trrbbrrr hoohee

    ich sach jabloß

  192. traber von daglfing

    @198 wie meinen ?

  193. Gut. Das ist mein Wort zum Samstag.

  194. traber von daglfing

    bitte. gerne. danke

  195. @ 198

    Sorry, nehme mich nun zusammen. Wird Zeit, dass ich rege.., äh, regene…, also in den Urlaub fahre und zwar ans andere Ende der Welt!!!! Wir sehen uns im goldenen Oktober. Bis dahin!
    Cheers!
    Albert

  196. Ciao mein Lieber. Schönen Urlaub!

  197. Achja … und tippen nicht vergessen! ;)

  198. Habe ich bereits! Sollte es ganz schlecht für uns laufen, melde ich mich natürlich zwischendurch aus einem Shopping Mall-Internetcafe in Johannesburg!

  199. traber von daglfing

    man merkt schon, dass die nächste EM in schwösterreich (wer hat meine cousine verarscht?) stattfindet, oder ?

    BITTE, GERNE. DANKE

  200. traber von daglfing

    @ albertsche, es wird ganz gut für uns laffe, mach du mal ruich datscha, brrrtrbrr ..

  201. traber von daglfing

    @ stefan
    reine neugier, wo kommst du denn nochmal her ? neue erkenntnisse oder hinlegen ?

  202. traber von daglfing

    2 zu 1, ein ENGEL (vgl. kurioses Tor) hilft

  203. traber von daglfing

    vgl. wie viele :-) verträgt ein anständiger(:-) blog bevor er inne mutanzkippe kommt, ok. isaradler – therapie- nich voll laber- estma nkl rkl frachn.
    teil lekker III -essig für uns zuhause – morgen, falls uns nix anneres ibrichbleibt !

    schdruuuuuunnnddssss !!!