Eintracht Frankfurt Zeit des Abschieds

Da kann man sich schon ein wenig verwundert die Augen reiben und den Kopf kratzen.

Wir schreiben das Jahr 2006. Bei der Eintracht werden neugierig die Neuzugänge Albert Streit, Naohiro Takahara, Sotirios Kyrgiakos und Michael Thurk beobachtet.

So schreibt Isabell gestern in der Besprechung des Buches “Immer wenn de Eintracht spielt“.

Alles Namen, die die Eintracht zum Jahreswechsel 2007/2008 entweder bereits verlassen haben, verlassen wollen, oder sogar verlassen sollen. Auch wenn die Verantwortlichen im Moment wenig Neigung erkennen lassen weitere Spieler abzugeben, kann man sicher sein, das der Kader so wie er sich im Moment darstellt nicht Anfang Februar das erste Punktspiel angehen wird.

Im Fall des Griechen Kyrgiakos gibt es im Moment widersprüchliche Aussagen. Während in der Rundschau zu lesen ist

Auch um Sotirios Kyrgiakos ranken sich wieder Wechselgerüchte, der Verteidiger soll angeblich mit Besiktas Istanbul über einen sofortigen Wechsel Einigkeit erzielt haben. Funkel kann darüber nur lachen: “Er sollte schon so oft irgendwo unterschrieben haben…”

geht der Hessische Rundfunk im Videotext sogar noch einen Schritt weiter

Unterdessen hat sich der sofortige Abgang von Abwehrhüne Sotirios Kyrgiakos zu Besiktas Istanbul offenbar erledigt. Die Eintracht habe eine letzte Offerte des türkischen Spitzenclubs abgelehnt, bestätigte Besiktas-Manager Engin.

Verhandeln will man wohl in der Angelegenheit Thurk und Takahara. Alle beide wird man wahrscheinlich nicht schon im Winter ziehen lassen. Zumindest nicht, solange die gebotene Ablöse nicht so hoch wäre, dass man schwach wird.

Es bleibt lustig im Stadtwald.

Schlagworte: , ,

12 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Laut FAZ sollen sich die Herren Funkel und Bommer gestern nachmittag auf einer Skihütte in St. Anton getroffen haben.

    Es wird gemutmaßt, dass sie dabei nicht nur Jägertee getrunken haben.

  2. Davon kann man ausgehen. Vielleicht sind sie auch noch ein paar Hänge hinunter gebrettert? ;)

  3. As time goes bye.

    Das war also 2007.

    Es gibt Zeitgenossen, die meinen, der Satz des Jahres stamme von Herrn Hoeneß: “Was glaubt ihr denn wer ihr seid?”

    Das kann nicht unwidersprochen bleiben. Auch andere haben im abgelaufenen Jahr durch “existenzialistische Größe” beeindruckt:

    “Wir arbeiten in Ruhe weiter.”
    Friedhelm Funkel am 14. Mai 2007

    “Wir können sportlich mit Einschränkungen zufrieden sein.”
    Heribert Bruchhagen am 24. Mai 2007 (FR)

    “Es wird in Zukunft nicht mehr reichen, dass da einer den Ball hochhalten, ihn mit der Hacke spielen und sich ansonsten noch mit einer Hand die Haare fönen kann.”
    Peter Fischer am 5. Oktober 2007 (FR Heimspiel)

    “Es war nicht unser brilliantester Tag.”
    Markus Pröll am 20. Oktober 2007 nach der 5:1 Niederlage in Nürnberg

    “Sportlich könnte es besser laufen, aber ansonsten stimmt alles für mich.”
    Benjamin Köhler am 23. November 2007

    “Das ärgert mich, das darf nicht sein.”
    Ioannis Amanatdidis am 17. Dezember 2007 über den fahrlässigen Umgang mit Torchancen.

    “Sie hat Großartiges geleistet.”
    Friedhelm Funkel über sein Team am 17. Dezember 2007.

    Na dann: Auf ein Neues in 2008!

  4. traber von daglfing

    Beide dürfen wohl nur gehen, wenn erstens die Ablöse stimmt und zweitens ein neuer Offensiver verpflichtet werden kann. Dass allerdings MT noch heute zum MSV gewechselt wird, davon gehe ich zu 90% aus, da deren Mohktari angeblich schon in Katar unterschrieben hat. Höchstens man wartet noch wie sich das mit Taka entwickelt, obwohl ich da Nägel mit Köpfen bevorzugen würde, denn Powermichi hat uns zum werweisswievielten mal bewiesen, dass es sich ganz offensichtlich um ein Missverständnis handelt. Alles Gute MT – aber tschüss !

  5. Würde vorsichtshalber Taka wegen des Verletzungsrisikos bei Stürmern bis Saisonende behalten, auch wenn er das für ihn so wichtige, unbedingte Vertrauen des Trainers offensichtlich nicht mehr besitzt, was aber wohl auch an seinen Leistungen bzw. Verletzungen gelegen hat.

    Wenn man wirklich genug Kohle für Taka bekäme und einen Angreifer an der Angel hätte, müsste man vielleicht in Ruhe überlegen, was man ja sowieso tut.

    Thurk wird – denke ich – wohl nur ausgeliehen (vielleicht auch wegen der finanziellen Probleme des MSV solange Ailton noch da ist), um im nächsten Jahr bei uns wieder voll anzugreifen.

    Sotos würde ich sofort für ein paar türkische Lira ziehen lassen und das gesparte Geld (Thurk, Sotos) aufs Festgeldkonto legen und dieses dann bei einem Abgang Takas wieder investieren. Mit Russ, Galindo und dem wiedergenesenen Vasoski (notfalls Chris) sind wir bei den Innenverteidigern gut aufgestellt.

    Die Frage des Spielsystems nach der Verpflichtung Fenins ist sehr interessant, stellt sich aber wohl nur bedingt, wenn wirklich alle Mann an Bord sind.

    FF tendiert ja grundsätzlich zur Flexibilität, d.h. unterschiedliche Taktik, ob auswärts, daheim, starke Gegner, übermächtige Gegner, Gegner auf Augenhöhe. Hinzu kommen verletzungs- und sperren- und formbedingte Ausfälle. Da ergibt sich die Aufstellung sehr oft von selbst.

    Außerdem ist in diesem Zusammenhang immer Stefans Hinweis geboten, dass die Aufstellung bzw. das System an sich keine unbedingte Aussagekraft besitzt. Auch 6ern bzw. Außenverteidigern ist es nicht verboten sich nach vorn einzuschalten.

    Von Fenin (Spitzname?? – Fenni, Maddin, Maffin?) sollte man keine Wunderdinge erwarten, da in der BL doch eine dünnere Luft herrscht als in der tschechischen Liga, aber er scheint über ein gewisses Potential zu verfügen, das der Mannschaft SPIELERISCH und im OFFENSIV-BEREICH weiterhilft.

    spero:

    Pröll
    Ochs – Galindo – Russ – Spycher
    Inamoto – Fink – Chris – Meier
    Fenin – Ama

    Sieht doch gar nicht so schlecht aus.

    Guten Rutsch euch allen und a xunnds Neuß.

  6. traber von daglfing

    @6 Moin Freddi

    wer beackert in Deiner Aufstellung die Außenbahnen ?

  7. Ochs und Spycher.

  8. traber von daglfing

    und nach vorne ?

  9. thurk würde ich sofort gehen lassen.taka versuchen zu halten.bei sotos bin ich mir nicht sicher. ansonsten allen einen guten rutsch.

  10. @Fredi Streng [5]
    Das offensichtliche Kokettieren von Soto (HB bestätigt ja den Eingang von Anfragen von Besiktas) mit anderen Vereinen mit dem Ziel des sofortigen Wechsels finde ich unerträglich. Ich bewunderte den mal als “Kampfschwein”, das sich aber scheinbar jedem an den Hals wirft gegen ein entsprechendes Entgelt. In Griechenland wäre er bei dem von ihm geplanten Wechsel völlig untendurch. Gegen gute Ablöse sollte er den ABflug machen. Bei den Blackburn Rovers sitzt ein Frankfurter (genauer: Walldorfer) Bub, Kevin Pezzoni, Kapitän der N11-U20 auf der ewigen Reservebank. In der N11 ist er Organisator der Abwehr, ein Bär. Wurde deshalb auch kürzlich vertretungshalber in die U21 berufen. Machte ein klasse Spiel jüngst gegen England, hat einen “Wunderjungstürmer” von der Insel komplett ausgeschaltet. Kevin würde gerne zur Eintracht zurückkommen. Lieber ihn als Soto.

  11. @10: Interessant, her damit!

  12. Thurk noch jetzt im Winter ausleihen oder am besten versilbern. Taka bis Saisonende halten, Sotos hmm weiss selbst nicht was wir von ihm noch haben werden.
    Aber die brennendste Frage ist und bleibt doch :
    Bekommen wir von Heribert einen “Spielmacher”
    gekauft ? Ich meine jemanden der im Mittelfeld einen Ball halten, klug verteilen oder zur Abwechslung mal den tödlichen Paß auf Ama oder Fenin spielen kann. Wie einstmals Uwe B.
    Denn so wie Meier, Ina oder Fink das bislang gelöst haben,
    ists wohl eher nicht sonderlich erfolgversprechend.

    In diesem Sinne: Happy New Year, Miss Sophie