Fusion Abschied ohne Wehmut

Kay Nietfeld/dpa
Kay Nietfeld/dpa

Der 1. FFC Frankfurt ist mit sieben Meistertiteln, neun DFB-Pokalsiegen und vier Champions-League-Triumphen der erfolgreichste Frauenfußballclub Deutschlands. Nun verschwindet der Name – aber nicht der Verein.

Vor der stillen Abschiedsparty des 1. FFC Frankfurt läuft bei Siegfried Dietrich ein emotionales Kopf-Kino. Seit Tagen durchlebt der Manager noch einmal die wichtigsten Stationen in der 22-jährigen Geschichte des deutschen Rekordmeisters, der an diesem Sonntag vor leeren Rängen sein letztes Spiel bestreitet und nach der Fusion mit Eintracht Frankfurt künftig unter neuem Namen in der Frauen-Bundesliga an alte Erfolge anknüpfen will.

«Da läuft im Kopf noch einmal alles ab, was rund um den Verein alles passiert ist. Von der ersten Stunde, den ersten Erfolgen über die Gesichter und die Menschen, die den FFC zum erfolgreichsten Frauenfußballclub in Deutschland entwickelt haben», sagte Dietrich in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur vor der finalen Partie gegen den SC Freiburg.

Sieben Meistertitel, neun DFB-Pokalsiege und vier Champions-League-Triumphe stehen in der Vereinsvita der Hessinnen, in deren Reihen Weltklassespielerinnen wie Birgit Prinz, Steffi Jones oder Celia Sasic standen. «Der 1. FFC hat die Geschichte des deutschen Frauenfußballs in den vergangenen 20 Jahren geprägt wie kein anderer Club», sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann. Für Sasic waren die Jahre in Frankfurt «die erfolgreichsten meiner Karriere. Für mich wird diese Zeit immer unvergesslich bleiben.»

Im August 1998 ging der 1. FFC Frankfurt aus der SG Praunheim hervor. Gleich in der ersten Saison unter dem neuen Namen wurde der Verein erstmals Meister. Die größten Meilensteine gab es aber auf internationaler Ebene. 2002 gelang bei der Premiere der Sieg in der Champions League, die damals noch UEFA Women’s Cup hieß. «Das war der Moment, der mir ganz tief unter die Haut gegangen ist, in dem ich das Gefühl hatte, wir haben den Durchbruch geschafft», erzählte Dietrich im Rückblick.

2008 dann der dritte Champions-League-Sieg vor 27 640 Fans in der Frankfurter WM-Arena. «Ein europäischer Zuschauerrekord und ein Sieg für die Ewigkeit. Diese Zahl werde ich nie vergessen», schwärmte Dietrich. «Das war Bestätigung und Motivation zugleich.»

Den letzten Triumph der Vereinsgeschichte gab es 2015 in Berlin. Im Champions-League-Endspiel bezwang der FFC vor den Augen von Bundeskanzlerin Angela Merkel den klaren Favoriten Paris Saint-Germain mit 2:1. «Dieser Titel hat dann letztlich zum Umdenken geführt, weil wir wussten, als reiner Frauenfußballverein werden nicht nur wir das nie mehr schaffen», betonte Dietrich.

Unter dem Dach der Eintracht wollen die Frankfurterinnen nun wieder sportlich angreifen. «Natürlich wollen wir oben anklopfen und sobald wie möglich auch wieder international spielen. Klar ist aber, dass wir einen organischen Entwicklungsprozess anstreben und nichts überstürzen», sagte Dietrich zu den Zielen. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg traut den Hessinnen einiges zu: «Ich bin mir sicher, dass die Eintracht und der FFC künftig unter einem Dach Großes schaffen werden.»

Die Fusion soll sich aber nicht nur für den Verein auszahlen, sondern auch Signalwirkung für die gesamte Branche haben. «Es ist ein starkes Zeichen nicht nur für den Fußball in Frankfurt, sondern in ganz Deutschland. Ich hoffe, dass weitere Clubs dem Vorzeigemodell der beiden Frankfurter Vereine folgen und dadurch den Frauenfußball sportlich, gesellschaftlich und wirtschaftlich voranbringen», sagte DFB-Präsident Fritz Keller. Das wäre auch ganz im Sinne von Dietrich. (dpa)

Schlagworte:

233 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Das es auch hier immer noch Leute gibt, die Schwedens Weg loben wird mir ein Rätsel bleiben, muss aber jeder für sich selbst entscheiden

    Schwedens Strategie

    P.S. Erster

  2. Hier nochmal für alle die es gestern Abend hier nicht gesehen haben – der Prince zu Rassismus und seinen Erfahrungen

    #blacklivesmatter

    Der hat so gut zu uns gepasst

  3. Man darf wohl träumen.

    https://maintracht.blog/2020/0.....ndvierzig/

    Wer es nicht mag, einfach weitergehen.

  4. ZITAT:
    “Man darf wohl träumen.
    https://maintracht.blog/2020/0.....ndvierzig/
    Wer es nicht mag, einfach weitergehen.”

    Tja, schade eben dass es gleic ein 0:3 geworden ist. Ein 0:1oder 0:2 hätte es ja irgendwie auch getan und wäre leichter aufzuholen gewesen.

  5. ZITAT:
    “Tja, schade eben dass es gleic ein 0:3 geworden ist. Ein 0:1oder 0:2 hätte es ja irgendwie auch getan und wäre leichter aufzuholen gewesen.”

    Ja, zumal Basel nun wirklich nicht so viel besser war. Das Ergebnis war auch ein bisschen den Umständen damals geschuldet. Schlechte Phase + Geisteratmosphäre
    Aber gut, hilft ja nix.

  6. Mit ihrem Pass dürfen rumaänische Tagelöhner in Bayern Urlaub machen. Heri hingegen nicht. Sauber, Söder.

  7. Doch.

    Muß nur einen frischen negativen Test vorweisen.

  8. Schalke sollte übrigens schnell noch ein Versöhnungsgrillfest mit den Fans organisieren bevor die Fleischpreise steigen.

  9. Der Verweis auf prominentes Servicepersonal mit den Worten “Tönnies am Spieß” könnte allerdings mißverständlich aufgefasst werden.

  10. Riederwälder Eck

    Apropos Fleischindustrie: sehenswerter Bericht auf ARTE gestern zum Thema multiresistente Keime. Dagegen könnte Corona Kindergeburtstag sein:
    https://www.arte.tv/de/videos/.....-fighters/

  11. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    Warum kann die Damenmannschaft nicht als FFC Eintracht Frankfurt gehen? Tradition respektieren und so.
    Sind die eigentlich ausgegliedert oder beim Verein?

    ZITAT:
    “Mit ihrem Pass dürfen rumaänische Tagelöhner in Bayern Urlaub machen. Heri hingegen nicht. Sauber, Söder.”
    Die Anzahl der Interessenten dürfte gering sein.

  12. Der Punkt ist nicht wie viele kommen, sondern dass sie es können.

    Und das mit dem frischen Test veranlasst Schmunzeln: Morgens Test, abends Party, und ab nach Bayern.

  13. Hauptsache in der Wurstfabrik vom Uli ist olles in Ordnung. Rumänische Wanderarbeiter hob ich am Tegernsee auch noch keine gesehn.

  14. Warum springt ihr alle über die Stöckchen vom AfD-Bernd?

  15. “Sind die eigentlich ausgegliedert oder beim Verein?”

    “Sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft des siebenmaligen Meisters und viermaligen Champions-League-Gewinners werden in die Fußball AG der Eintracht integriert.” (hessenschau.de)

  16. ZITAT:
    “Aber gut, hilft ja nix.”

    Bei unserer Auswärtsbilanz in der Post-Corona-Phase habe ich noch Hoffnung.

  17. ZITAT:
    “Hier nochmal für alle die es gestern Abend hier nicht gesehen haben – der Prince zu Rassismus und seinen Erfahrungen

    #blacklivesmatter

    Der hat so gut zu uns gepasst”

    Aber so was von.

  18. ZITAT:
    “Warum springt ihr alle über die Stöckchen vom AfD-Bernd?”

    Herr Oberlehrer von der eebsch Seid: Ich werde demnächst einen Blog verlinken. Handhabe es doch künftig genauso und belasse es dabei. Spart Webspace.

  19. Jeder zieht sich den Schuh an der ihm passt, Herr Pärsching.

  20. Laut Sportbild kehrt Barkok zurück und erhält eine weitere Chance. Das freut mich und das finde ich sehr gut!

    https://www.fussballtransfers......uer-barkok

  21. ZITAT:
    “Laut Sportbild kehrt Barkok zurück und erhält eine weitere Chance. Das freut mich und das finde ich sehr gut!”

    Wir haben halt keinen Interessenten. Kaum anzunehmen, dass man ernsthaft mit ihm plant.

  22. ZITAT:
    “Kaum anzunehmen, dass man ernsthaft mit ihm plant.”

    Warum?

  23. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Warum?”
    Weil er sich in DüDo nicht durchgesetzt hat?

  24. Der war doch mehr verletzt als gesund. Vorschlag zur Güte: Abwarten satt Abgesang!

  25. Zu phlegmatisch! Aber vielleicht bekommt ihn ja der Adi hin!

  26. ZITAT:
    “Morsche
    Warum kann die Damenmannschaft nicht als FFC Eintracht Frankfurt gehen? Tradition respektieren und so.
    Sind die eigentlich ausgegliedert oder beim Verein?

    Hab gerade mit nem Unternehmensberater, äh Consultant gesprochen, der hat mir in einer stundenlangen PPP was von Corporate Identity erzählt…

  27. ZITAT:
    “Vorschlag zur Güte: Abwarten satt Abgesang!”
    Denke ich mir bei Sow auch immer, aber aus dem wird ja definitv laut Einigen hier nichts mehr, weil er ja vor 3 Jahren in Gladbach auch schon nichts gebracht hat.
    Die müssten diesen Wechsel von Barkok dann eigentlich auch alle ablehnen

  28. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Kaum anzunehmen, dass man ernsthaft mit ihm plant.”

    Warum?”

    Wenn er nicht zufällig einen Vertrag bei uns hätte, hättest du ihn aus Düsseldorf verpflichtet?

  29. 29: Barkok wurde verliehen, mit KO und RKO und somit bestand – egal wie sich die Leihe entwickeln würde – immer die Möglichkeit und Persepktive einer Rückkehr. Von daher ist das m.M.n. nicht mit einem neuen Transfer vergleichbar.
    Er war in Düsseldorf mehrfach und länger verletzt. Womöglich ist auch die sportliche Situation von Düsseldorf dann nicht die günstigste für einen jungen Spieler, sich wieder langsam an die Mannschaft heranzukämpfen.
    Am Ende ist er ein Frankfurter Junge aus der eigenen Jugend mit ordentlicher Technik, der bereits gute Ansätze und Kovac gezeigt hat. Die Eintracht gibt diesem Jungen eine zweite Chance in der Vorbereitung – nich mehr und nicht weniger. Es handelt sich hier also nicht um einen spektakulären Transfer oder darum, dass man fest mit ihm als Stammspieler plant. Vielmehr ist es ein gutes Zeichen des Vereins – auch an die Nachwuchsspieler. In einem Team voller Ilsankers, Sows und Durms hat Barkok – in meiner Welt zumindest – auf jeden Fall eine faire Chance verdient. Ist aber vielleicht zu romantisch gedacht.

  30. Also dieses Barkoksche Ansätze zeigen war doch insgesamt bisschen dünn.

  31. Ich glaube die diesjährige Sommervorbereitung hat was von einem sportlichen Assessment Center:

    Tuto, Jovelic, Arche und Barkok dürfen 3 – 4 Wochen unter Adi´s Augen im SommerCamp vortanzen, ob es alle 4 dann in den Kader 2020/21 schaffen, bleibt abzuwarten.

    Interessant ist, dass Arche´s Manager ihn auch zukünftig – also parallel zum Profi-Training bei der Eintracht – noch mit individuellen Trainingseinheiten beglücken will.

    Als ahnungsloser Hobby-Sportler frage ich mich natürlich, wenn solche (möglicherweise ja sehr sinnvollen) Zusatzschichten mit einem Privat-Trainer tatsächlich nutzstiftend sind und die Spieler weiterbringen … ja warum machen das dann nicht alle anderen auch?
    Oder anders herum gefragt: macht dann der Verein vielleicht zu wenig individuelles Training, wenn ein solcher Bedarf besteht?

  32. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “…. hat Barkok – in meiner Welt zumindest – auf jeden Fall eine faire Chance verdient. ….”
    Natürlich, und die kriegt er ja. Aber wir glauben nicht recht daran, dass er sich durchsetzt. So als Vollexperten.

  33. ZITAT:
    “Handhabe es doch künftig genauso und belasse es dabei. Spart Webspace.”

    Das könnte Dir so passen, dass Du zukünftig Deinen Mist hier unkommentiert posten kannst. Nix da.

  34. Ich bin ja pro Nachwuchs wie Barkok, aber die 30 ist realistisch und der Adi, na ja, zugutehalten muss man ihm auf jeden Fall seine Einschätzung und Versuch mit Kamada.
    Im Fall von Ache riecht das für mich allerdings nach Spannungen, ein Privatlehrer, der dem vom Verein angestellten Trainerteam reinfuschen will, des geht mal gar net.

  35. ZITAT:
    “Im Fall von Ache riecht das für mich allerdings nach Spannungen, ein Privatlehrer, der dem vom Verein angestellten Trainerteam reinfuschen will, des geht mal gar net.”

    Wenn es eine mit dem regulären Trainerteam abgestimmte Ergänzung, aus welchen Gründen auch immer, darstellt, spricht m.E. nix dagegen. Unser Fußballgott schob ja auch Extrastunden, halt ohne Extra-Motivator.

  36. Kann mich noch dran erinnern, dass einige Vollexperten hier rumgemeckert haben, dass nicht mehr Spieler dem Beispiel vom AM14FG gefolgt sind und freiwillige Zusatzschichten eingelegt haben. Und jetzt wird gemeckert, weil der Arche (hab den Artikel selbst nicht gelesen) das auch macht. Halt mit Trainer. Im übrigen nicht ganz unüblich.

  37. Schaedel, menno

  38. @Exil-Frankfurter

    Das war ja genau meine Frage:

    Ist das Zusatz-Training mit Privat-Coach sinnvoll / nützlich oder “Pfusch”?

    Ich könnte mir vorstellen, dass ein Robert Lewandowski privat auch noch jede Menge extra Schichten schiebt (Krafttraining, Yoga, etc.) – ist aber wohl eher die Ausnahme als die Regel

  39. @35 und 36
    Gehe mit +1
    (auch schön formuliert)

  40. Das waren noch Zeiten, in denen es Rituale gab.

    “Vor jedem Spiel, hat unser Zeug­wart Anton Hübler vor der Kabine eine kleine Bank auf­ge­baut. Dort standen Tassen, gefüllt mit Mokka und Espresso, dazu Teller mit Plätz­chen. Es waren nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff, wir hörten schon die Alustollen der geg­ne­ri­schen Mann­schaft im Spie­ler­tunnel kla­ckern. Hoch moti­viert stie­felten sie uns ent­gegen und sahen, wie wir see­len­ruhig unseren Kaffee schlürften. Auch dank dieser Moti­va­ti­ons­me­thode blieben wir 22 Spiele in Folge unge­schlagen.”

    https://11freunde.de/artikel/w.....ttansicht=

  41. boah, registriere das ja erst heute, dass das Rückspiel gegen Basel erst am 6.8. stattfindet, was haben die sich denn dabei gedacht? insgeheim hatte ich ja immer gehofft, dass wir jetzt ja einen Vorteil hätten, weil wir eben im Saft stehen, aber das ist ja gar nicht der Fall, vermutlich gibt es jetzt erstmal eine Sommerpause, dann wird wieder mit dem Training begonnen so ab dem 20.7., um zum 6.8. wieder fit zu sein, dann wären ja die Spieler aus Basel deutlich ausgeruhter in den Trainingsstart gehen, oder hält man jetzt den Trainingsbetrieb bis in den August aufrecht?

  42. ZITAT:
    “…dann wären ja die Spieler aus Basel deutlich ausgeruhter in den Trainingsstart gehen,…”

    Die Schweizer Liga wird doch gerade bis Mitte August zu Ende gespielt. Ich sehe da eher das Gegenteil; wir sind nicht mehr eingespielt…

  43. Es kann jetzt nur über ganz viele Testspiele mit den anderen Vertretern der Buli in EL und CL funktionieren, um die Kicker für das Rückspiel in Saft und Kraft zu halten!

  44. ZITAT:
    “Es kann jetzt nur über ganz viele Testspiele mit den anderen Vertretern der Buli in EL und CL funktionieren, um die Kicker für das Rückspiel in Saft und Kraft zu halten!”

    Die meisten Bundesligisten gehen Sonntag in die Sommerpause. Und die, die selber noch in EL und CL vertreten sind stehen vor dem gleichen Problem.

    Ich bin sehr optimistisch, dass das Trainerteam das gut löst. Wenn man sich ansieht, wie gut die Mannschaft nach der Corona-Pause im Saft stand scheint da einiges an Know-how vorhanden zu sein.

  45. Habe irgendwo en passant gelesen, dass wg. Basel die Unsrigen sehr zeitig aus dem Urlaub zurückkehren müssten, um eine solide Vorbereitung zu absolvieren.

  46. @Schaedelharry [63]
    Stark ! :-))

  47. Also gewollt falsch verstanden?
    Zusatzschichten sind immer gut und willkommen, aber die Spieler machen das nach ihren Trainingsplänen oder einfach so bischen üben (Schüsse, Flanken etc.).
    Wenn da aber ein Berater kommt, sich als Supertrainer fühlt und eigene “Fachkompetenz” einbringt, sollte das schwieriger sein und wird mit EF abgesprochen werden müssen (schon allein versicherungstechnisch). Ich weiß den link jetzt nicht mehr, las sich aber so nach Spezialfuzzi, deshalb unke ich Ungemach.

  48. Nochmal eine Frage zu gestern. Gibt es denn mittlerweile irgendwo einen Artikel zu Pezzaiouli und Möller, der nicht aus Peppis Feder ist? Ich konnte nichts finden. Weder in der FR noch beim hr noch überregional. Pezzaiouli ist auch immer noch Technischer Direktor auf der Eintracht HP.

  49. Kann auch keine zweite Quelle hierzu finden.

    Der Vorgang hat ein Geschmäckle – einerseits war Bobic hoch erfreut, eine Kompetenz wie Pezza auf der Schnittstelle zwischen Jugend und Profis zu positionieren.
    Und jetzt (wo Möller da ist) braucht man ihn nicht mehr …

    Es fällt mir schwer, in dieser Personal Entscheidung das positive Element zu erkennen

  50. Ich warte mit dem Kaffeesatzlesen noch so lange, bis es eine Bestätigung gibt. Das bin aber nur ich.

  51. ZITAT:
    “Es fällt mir schwer, in dieser Personal Entscheidung das positive Element zu erkennen”

    Wartet doch erst mal ab, bis die Eintracht etwas veröffentlicht und falls der Artikel vom Pepi zutreffend sein sollte, welche Position Pezza dann neu einnimmt.

    Dann kann man sich fundierter aufregen.

  52. Och Uli!

  53. Kurz nochmal zu Boateng: Mit seiner Solidaritätsbekundung zu Erdogan und dessen Angriffskrieg hat er bei mit gehörig an Respekt und Glaubwürdigkeit verloren.

    Leider.

  54. Ja also, ich denke, angesichts aus dem Spielbetrieb kommendem FC Basel kann mer das Spiel im Zuge längerer Pause und gezielter Vorbereitung einfach abschenken. Diese ungenügende Vorbereitung und Einstellung des 0:3 fällt uns eben auf die Füße, alles war auf den 12.Mann ausgerichtet, war halt nix.

  55. @44/@45

    Der FC Basel bestreitet am 02.08. sein letztes Spiel gegen Luzern. An diesem Tag endet auch die Serie A. Und da es in diesen Ligen permanent englische Wochen gibt, können die internationalen Spiele erst danach stattfinden.

  56. “Zusatzschichten sind immer gut und willkommen, aber die Spieler machen das nach ihren Trainingsplänen oder einfach so bischen üben (Schüsse, Flanken etc.).”

    Ich erinnere an Schaaf, der gegen das freiwillige Schußtraining Meiers nach dem offiziellen Training gewesen sein soll. Ich denke jeder Spieler sollte sein eigenes zusätzliches Training mit dem Trainer absprechen. Belastungssteuerung.

  57. Das Baselrückspiel ist so eine Art Coronaausnahmezustandslotterie: da trifft das Handicap kein Spielrhythmus auf das Handicap 6 Englische Wochen am Stück in den Knochen.

  58. “Kurz nochmal zu Boateng: Mit seiner Solidaritätsbekundung zu Erdogan und dessen Angriffskrieg hat er bei mit gehörig an Respekt und Glaubwürdigkeit verloren.

    Leider.”

    Und genau so erklärt sich das zugegeben extreme Phänomen Trump. Die Leute sehen dran und drin, was sie sehen wollen. Was nicht passt, wird erfolgreich ignoriert. Man könnte differenziert damit umgehen, aber die Menschen brauchen makellose Helden bzw. Teufel. So wählen dann Jesusfreaks den Antichristen und Bedarfsopportunisten werden als Mutter Theresa abgefeiert.

  59. ZITAT:
    “Och Uli!”

    Klassischer C-E, vom Original.

  60. ZITAT:
    “Ich denke jeder Spieler sollte sein eigenes zusätzliches Training mit dem Trainer absprechen. Belastungssteuerung.”

    Ich würde annehmen, da der Berater das so offensiv kommuniziert, wird es da sicher eine Abstimmung geben.

  61. ZITAT:
    “Das Baselrückspiel ist so eine Art Coronaausnahmezustandslotterie: da trifft das Handicap kein Spielrhythmus auf das Handicap 6 Englische Wochen am Stück in den Knochen.”

    Hinzu kommt zu unseren Gunsten vielleicht auch, dass die Baseler sich zu sicher fühlen. Ich schrieb schon nach dem Spiel in Berlin mal, warum sollten wir nicht auch gg. Basel 4:1 gewinnen können.

  62. Mmmmh, wer hat eigentlich diesen kaffeesatzlesenden Artikel gestern hier eingestellt?

  63. Das war nur er?

  64. Der FFC ist doch mal als SG Praunheim, Abt. Damenfußball gestartet. in der Praunheimer Hohl. Dann der Umzug ans Brentanobad und die Umbenennung. Letztlich nur konsequent die Kräfte zu bündeln, nachdem es ja quasi bereits eine Fusion der Damen mit dem FSV gab, der das Damen-Team aufgelöst hatte.

    Was passiert eigentlich mit den Damen-Teams der Eintracht? Werden die in die Vereinsorganisation des FFC eingegliedert, bzw. umgedreht?

    Hauptsache der Kassierer passt ein bisschen auf. Nicht das plötzlich die Damen deutscher Meister werden und die AG irgendwelche EURO suchen muss. Grüße an die Detari-Millionen…….

  65. ZITAT:
    “Mmmmh, wer hat eigentlich diesen kaffeesatzlesenden Artikel gestern hier eingestellt?”

    Tschuldigung. Kommt nicht wieder vor. ;)

  66. Schon irre, da kann ein in Deutschland geborener Mensch gegen Rassismus und für eine Türkische Militärmission sein. Wahrscheinlich isser auch noch für Umweltschutz, fliegt aber zum Kebapfutttern nach Berlin.

    Genauso könnte man sich mal fragen, wer eigentlich die 16,2 Millionen von Tönnies geschlachteten Schweine das Kilo zu 3,98 aufisst, oder warum es in Hessen nur noch einen Schlachthof in Fulda gibt und es durch EU Auflagen Metzgereien fast unmöglich gemacht wird das selbst zu erledigen.

  67. Ausnahmsweise mal eine gute Idee von der FIFA.

    https://www.transfermarkt.de/n.....ews/355870

  68. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Leider.”

    Das passiert, wenn Fußballer sich zu etwas äussern, das komplizierter ist als “Gegen Rassisimus”.

    Cuius regio…

  69. Rasender Falkenmayer

    Spaßig: Die Anhänger von Besiktas gelten, soweit ich das nachvollziehen kann, nicht gerade als Anhänger Erdogans.

    Hauptsache ein König.
    https://www.transfermarkt.de/b.....ews/359566

  70. “Was passiert eigentlich mit den Damen-Teams der Eintracht?”

    “Der Frauenbereich unterhalb der Bundesliga-Teams und der Mädchenbereich bleiben wie bisher unter der Federführung des Vereins.”

    https://profis.eintracht.de/ne.....era-125935

  71. Was man alles aus einer Beileidsbekundung herauslesen kann.

  72. Bedarfsopportunisten. Soso.
    Unser eigentliches Problem ist doch, dass einige, wenige weiße alte Männer denken, sie hätten die ewige Wahrheit gepachtet.

  73. ZITAT:
    “Kurz nochmal zu Boateng: Mit seiner Solidaritätsbekundung zu Erdogan und dessen Angriffskrieg hat er bei mit gehörig an Respekt und Glaubwürdigkeit verloren.

    Leider.”

    dto.

    (meine #58 bezog sich auf Deine #56)

  74. ZITAT:
    “… In Frankfurt ist mir sehr viel menschliche Wärme begegnet.“
    https://fussball.news/artikel/.....alysieren/

    In der neuen Saison lasse ich mich gerne positiv überraschen: Nämlich dann, wenn die Verbesserung “im mentalen Bereich” auch auf dem Platz sichtbar werden sollte.

  75. “ZITAT:
    “… In Frankfurt ist mir sehr viel menschliche Wärme begegnet.“

    Blog-G hat der Sow also offensichtlich nicht gelesen.

  76. So … Fernandes doch noch zum letzten Spieltag fit geworden. Würde mich ja für einen würdigen Abschied für ihn freuen.

    Allerdings befürchte ich, wenn Adi gegen Paderborn gleichwohl seine stärkste Elf aufbieten will, dann wird es für Fernandes wohl nur noch für ein paar Minuten am Ende des Spiels reichen.

  77. Wertewandel auf dem Wunschzettel
    https://www.fr.de/sport/fussba.....09280.html

    Die Skepis, dass sich DFL und DFB ergebnisoffen einer solchen Grundsatzdiskussion stellen, überwiegt – zumindest bei mir.

  78. ZITAT:
    “ZITAT:
    “… In Frankfurt ist mir sehr viel menschliche Wärme begegnet.“
    https://fussball.news/artikel/.....alysieren/

    In der neuen Saison lasse ich mich gerne positiv überraschen: Nämlich dann, wenn die Verbesserung “im mentalen Bereich” auch auf dem Platz sichtbar werden sollte.”

    So isses. Dann bekommt er noch viel mehr menschliche Nähe…

  79. ZITAT:
    “Nämlich dann, wenn die Verbesserung “im mentalen Bereich” auch auf dem Platz sichtbar werden sollte.”

    Ich fand ihn ja schon gegen Köln deutlich verbessert.

  80. “So isses. Dann bekommt er noch viel mehr menschliche Wärme.”

    Wie ein König wird er dann behandelt. ;-)

  81. “Allerdings befürchte ich, wenn Adi gegen Paderborn gleichwohl seine stärkste Elf aufbieten will, dann wird es für Fernandes wohl nur noch für ein paar Minuten am Ende des Spiels reichen.”

    Wenn er dabei noch sein Tor macht, wie einst AM14 FG, soll’s mir recht sein.

  82. ZITAT:
    “”ZITAT:
    “… In Frankfurt ist mir sehr viel menschliche Wärme begegnet.“

    Blog-G hat der Sow also offensichtlich nicht gelesen.”

    doch – aber halt selektiv den ce

  83. ZITAT:
    “”Kleine” Geschenke. Mit Folgen.
    https://www.spiegel.de/sport/f.....5ea377c7aa

    Das nennt man hierzulande “Lobbyismus” und nicht etwa Korruption, richtig?

  84. ZITAT:
    “”So isses. Dann bekommt er noch viel mehr menschliche Wärme.”

    Wie ein König wird er dann behandelt. ;-)”

    Bedauerlicherweise ist die Monarchie abgeschafft.

  85. Lehrmeister, Du.

  86. ZITAT:
    “Wertewandel auf dem Wunschzettel
    https://www.fr.de/sport/fussba.....09280.html

    Die Skepis, dass sich DFL und DFB ergebnisoffen einer solchen Grundsatzdiskussion stellen, überwiegt – zumindest bei mir.”

    Die Skepsis ist angebracht, das ist auch meine Meinung.
    Auf der anderen Seite gibt es in der Branche Profifußball neben den (organisierten) Fans ja auch noch eine stattliche Anzahl anderer Beteiligter, die eigene Interessen verfolgen. Die Kicker, die Vereine, die Trainerstäbe, die Berater, die Verbände, die zahlreichen Vermarkter von Film, Funk, Internet und Presse, die Sofafans, die Stadionbetreiber, die Wettanbieter, die Cateringunternehmen in den Stadien, die Sportartikelhersteller, der Amateurbereich, usw.
    Die haben alle konkrete Vorstellungen davon, wie das Produkt Profifußball “am besten” so gestaltet sein sollte, dass ihr eigenes Kuchenstück groß genug ausfällt und ihre Interessen “hinreichend” berücksichtigt werden. Und über die Interessenkonflikte innerhalb und zwischen den nationalen Profiligen haben wir da noch gar nicht gesprochen.
    Ein weiterer Punkt ist, dass bei den genannten Forderungen vieles noch unbestimmt ist. Soll “ökologische Verantwortung” zum Beispiel auch heißen, dass Fans der Umwelt zuliebe keine Reisen zu Auswärtsspielen mehr unternehmen sollen oder zukünftig auf Flutlichtspiele mit hohem Energieverbrauch verzichtet wird?
    Drittens stellt sich die Frage, an wen genau eigentlich der Vorwurf “schlechten Wirtschaftens” adressiert ist? Mein Eindruck ist, dass in den letzten zehn bis zwanzig Jahren in kaum einer anderen Branche “besser” gewirtschaftet worden ist; jedenfalls bei Zugrundelegung der üblichen Parameter (Umsätze, neue Arbeitsplätze, Werthaltigkeit des Produkts, kaum Insolvenzen etc.). Das einzelne Vereine schlecht gewirtschaftet haben, muss weder zwingend heißen, dass die Regeln der Lizensierung geändert werden müssen noch, dass bei anderen (neuen) Regeln nicht auch wirtschaftliche Schieflagen entstehen können.
    Aus meiner Sicht bedürfen daher manche Forderungen noch der Präzisierung, bevor darüber mit den jeweiligen Beteiligten ernsthaft verhandelt werden kann.

  87. Jo mei, wennst Du moanst, dann mach mer des so.

  88. Des ist auch so ein Typ, der der BuLi gut tun würde!

    https://www.kicker.de/778308/a....._vorfreude

    Authentisch und geradeaus! Famos, was Heidenheitm auf die Beine gestellt hat (auch wenn ich bis heute nur geradeso meine zu wissen, wo das überhaupt liegt)!

  89. War wohl e bissi lang fürn Blog, der W-A-Schriftsatz [93].
    Statt angesichts eines Riesen-Pakets vom ‘Lieferanten’ “Unsere Kurve” im Westend oh-Gott-oh-Gott rufend beim Status Quo zu verharren, könnten daraus ja viele kleine Päckchen gepackt werden.
    “Präzisierung” kann durchaus bedeuten: Kleine Päckchen auspacken, reingucken, Forderungen dem Ist-Zustand gegenüberstellen, DFL-Wunsch (oder -Angebot) dazu = Diskussionsgrundlage.
    Wenn man denn will.

  90. 95; Auch wenn er geographisch aus der gleichen Ecke kommt, ist das kein Trainer wie der Ex-Ulmer, der den Aufstieg gleich nutzt, um beim nächst Größeren seine Karriere voranzutreiben.

  91. Die mögliche Relevanz von Klimaanlagen für die Ausbreitung des Coronavirus’ hatten wir hier doch schon vor einer halben Ewigkeit konkret diskutiert:
    https://www.faz.net/aktuell/ge.....30627.html

    Was ich nicht kapiere ist, dass offenbar seitens der Politik noch keine sachverständige Expertise eingeholt worden ist, welche Typen von Klimaanlagen (Filtern) in Bezug auf das Virus welche Eigenschaften haben. Zumindest eine grobe Klassifizierung müsste doch bei Herrn Spahn längst vorliegen und den Gesundheitsämtern vor Ort als Arbeitshilfe für etwaige Maßnahmen oder Beratungen (Prävention!) zur Verfügung gestellt worden sein.
    Ist zum Beispiel hinreichend abgeklärt, ob die Klimaanlagen in den Zügen der Bahn als “Virusschleudern” in Betracht kommen? Und wie sieht es in den klimatisierten Aufzügen von Immobilien aus? Hat der Spahn da was zur Klärung veranlasst?

  92. W-A, wos frogst uns? Wenn Du des nicht weißt, wer dann?

  93. Wenn Sie mit den Klimaanlagen der Bahn und dann im klimatisierten Aufzug in die Fleischfabrik äh ihre Forderungen präzisieren also mit den jeweiligen Beteiligten um ernsthaft zu verhandeln ich mein das würde doch schon vor einer Ewigkeit konkret, was ich nicht kapiere eine grobe Klassifizierung müsste doch längst sein.

  94. @ Uli Stein

    Bild meldet eben morgen Entscheidung über genaue CL und EL Termine.

    Basel will sein Spiel zu Hause austragen.

  95. @ExilF
    Der würde auch nur vom Gewicht und der Statur her zu den Orks passen (kleiner Scherz am Rande).

  96. ZITAT:
    “Basel will sein Spiel zu Hause austragen.”

    Danke für die Info. Spiel in Basel wäre gut für uns. ;)

  97. 99

    das löst sich in Luft ab, jeder Virologe sieht bisher keine Gefahr von Klimaanlagen, sondern sie raten sogar den Schulunterricht in Messehallen mit Klimaanlage durchzuführen.
    Sie sagen fordern, das in den Sommerferien endlich mal ein Plan her muss, wie Schule ab Herbst, wenn man nicht mehr lüften so oft lüften kann. laufen soll, sonst rennt man ins Verderben, da jetzt im Sommer es immer mehr Fälle in Schulen und KITAS gibt.

  98. schlimm finde ich es auch, das in den Schulen, die Maskenpflicht aufgehoben wurde.

  99. in Hessen

  100. ZITAT:
    “in Hessen”

    Du hast keine Kinder, oder?

  101. Ist bekannt, wie viele Personen unter 16 getestet wurden und wieviele davon positiv?

    Falls nicht, ist Schulöffnung mit oder ohne Maske wieder nur planlos.

  102. nein habe ich nicht aber wo ist das Problem sich mal um seine Kinder zu kümmern, auch am Tage, Kinder in die Welt setzen und diese nach der Geburt sozusagen an der Kasse abzugeben um gleich wieder zu arbeiten, sorry das geht gar nicht.

  103. gibst du deine Kinder lieber in die Schule das sie sich schön an den Aerosolen anstecken, statt sie zu Hause zu lassen, ich kenne viele Eltern die sagen, nach den Ferien vorher nicht.

  104. ZITAT:
    “nein habe ich nicht aber wo ist das Problem sich mal um seine Kinder zu kümmern, auch am Tage, Kinder in die Welt setzen und diese nach der Geburt sozusagen an der Kasse abzugeben um gleich wieder zu arbeiten, sorry das geht gar nicht.”

    Du hypochondrischer Vollidiot. Du weißt doch gar nicht von was du redest.

  105. Als ich geboren wurde, war niemand zuhause. Mutter auf dem Feld, Vater im Betriebsrat. Musste mich gleich selbst um mich kümmern. Hat mir nicht geschadet.

  106. ZITAT:
    “Mein Heinz”

    Hihi

  107. ZITAT:
    “Hat mir nicht geschadet.”

    Darüber müssten wir nochmal sprechen. ;)

  108. Davon abgesehen lade ich meine europäischen Landsleute aus Rumänien ein, hier ihren Urlaub zu verbringen. Meinetwegen können auch Gütersloher kommen.

    Wurde schon vor Paderborn gewarnt? Sind die nicht auch Kreis Gütersloh?

  109. Viele Erwachsene schaffen es nicht die Maske richtig aufzusetzen, ich glaube es gibt viele Kinder die da um einiges diziplinierter sind. Die Situation an den Schulen ist komplex und nicht so einfach zu lösen. Was auch daran liegt, dass unsere Bildungseinrichtungen jahrelang vernachlässigt wurden. Sowohl was die Ausstattung der Gebäude als auch der Schulmaterialien sind. Das holt uns jetzt leider ein. Gefragt sind jetzt clevere Lösungen, denn eine weitere Schließung der Schulen hätten eine fatale Wirkung auf die Gesellschaft. Ich hoffe wirklich man nutzt die Zeit um in den Sommerferien sich ernsthaft Gedanken darüber zu machen.

  110. Ich finds ja immer wieder klasse, wenn hier das sogenannte Stöckchenspringen moniert wird, um dann bei nächst passender Gelegenheit selbst über ein solches zu springen. Und die hohe Kunst ist dann noch, dabei ein Fangstöckchen auszulegen.

  111. ZITAT:
    “ZITAT:
    “nein habe ich nicht aber wo ist das Problem sich mal um seine Kinder zu kümmern, auch am Tage, Kinder in die Welt setzen und diese nach der Geburt sozusagen an der Kasse abzugeben um gleich wieder zu arbeiten, sorry das geht gar nicht.”

    Du hypochondrischer Vollidiot. Du weißt doch gar nicht von was du redest.”

    Nanana! Ich verwarne Ihnen!!!

  112. ZITAT:
    “… Ich hoffe wirklich man nutzt die Zeit um in den Sommerferien sich ernsthaft Gedanken darüber zu machen.”

    Klar. Nachdem man sich die letzten drei Monate intensiv ausgeruht hat, geht man die Probleme jetzt in den großen Ferien voller Energie an.

    Vielleicht macht man aber auch einfach das mit den Fähnchen.

  113. ZITAT:
    “…Klar. Nachdem man sich die letzten drei Monate intensiv ausgeruht hat, geht man die Probleme jetzt in den großen Ferien voller Energie an…”

    Nee, schon am Sonntag. Im Kalender rot anstreichen. Versicherungsbewusstseinstag.

  114. KIL mit einem guten Kkommentar, wie ich finde:
    https://www.fr.de/sport/fussba.....09805.html

    Dazu passt auch, dass Timo Werner beim FC Chelsea laut “Bild” bis zu 15,5 Mio. Euro pro Saison verdienen kann und für den Wechseln ein Handgeld von 11 Millionen erhalten haben soll. Oder dass angeblich PSG an Hernandéz von den Bayern interessiert sei und eine Ablöse von 80 Millionen im Raum stehe.

    Demnach hätte sich rein gar nichts geändert.

  115. Das ist dann ja nur dreiviertel Jahresgehalt an Prämie, alles nur Ferz.
    Aber was gestern mal anklang, Tönnies, Schlachthöfe etc., dazu Glyphosat und A47:
    Alles wird besser, bei dem schön Wetter,
    Guten Morgen auch, an alle!

  116. Das Zuguckverbot zeigt, wie verzichtbar die aktive Fanszene ist. Geschäft geht weiter mit Ablösen und Fernsehgeldern.

    Folgerichtig sind AGs ohne Fans in Europa dabei.

  117. Rasender Falkenmayer

    Morsche

    Kinder müssen in die Schule, um Disziplin und Ordnung zu lernen. Gerade sitzen, Hände auf den Tisch. Sonst werden das nie gute Soldaten. Statdessen marodieren sie dann durch die Innenstädte.
    Das hätte dem Rummenigge auch gutgetan, statt die ganze Zeit auf dem Bolzplatz herumzulungern und sich eine Ludenmentalität abzuschauen.

  118. ZITAT:
    “KIL mit einem guten Kkommentar, wie ich finde:
    https://www.fr.de/sport/fussba.....09805.html

    Daraus: “… da das DFL-Konzept in der Tat gegriffen hat, was nicht selbstverständlich war, nichts wissen…”

    Das DFL-Konzept hat eben nicht gegriffen siehe z.B. Friseurbesuche in Dortmund, etc.. Man hat Glück gehabt – mehr nicht.

  119. ZITAT:
    “ZITAT:
    “… Ich hoffe wirklich man nutzt die Zeit um in den Sommerferien sich ernsthaft Gedanken darüber zu machen.”

    Klar. Nachdem man sich die letzten drei Monate intensiv ausgeruht hat, geht man die Probleme jetzt in den großen Ferien voller Energie an.

    Vielleicht macht man aber auch einfach das mit den Fähnchen.”

    Oder Kuchen. Geht auch immer. Deshalb auch hoffen, glauben tue ich auch nicht dran. Leider.

  120. ZITAT:
    “Das DFL-Konzept hat eben nicht gegriffen siehe z.B. Friseurbesuche in Dortmund, etc..”

    Du meinst, das Konzept hat nicht mit der Dummheit der Protagonisten gerechnet? Sozusagen die Herrlich-Lücke?

  121. HerrlichLücke. Herrlich! :D

  122. “z.B. Friseurbesuche in Dortmund”

    Unsere sind auch nicht durch unordentliche Frisuren aufgefallen.

  123. Ich bin dahingehend diszipliniert. Sehe derweil aus wie Catweazle.

  124. ZITAT:
    “Du meinst, das Konzept hat nicht mit der Dummheit der Protagonisten gerechnet? Sozusagen die Herrlich-Lücke?”

    Das Konzept hat klare Sanktionen bei Regelverstößen vorgesehen, welche dann aber niemand mehr interessiert haben.

  125. Natürlich haben Rolex-Kalle, Watzke und andere nichts verstanden, leben in ihrer eigenen Welt, zimmern sich ihre bequeme Opferrolle und Formulierungen wie “in Schutt und Asche geredet” ist der übliche Schwachsinn. Und natürlich wird sich nichts ändern was Ablösesummen etc. angeht.
    Allerdings darf man Kilchenstein bei seinem Kommentar auch mal fragen, ob er eigentlich den Widerspruch sieht, zwischen “Menschen hatten andere Probleme” und wie raumgreifend das Thema “Bundesliga” behandelt wurde. Was hat all die Talkrunden, Verfasser von Artikeln davon abgehalten das Thema Fußball richtig einzuordnen? Man hätte ohne Probleme max. 2 Minuten darauf verwenden können, es auch mal erwähnen können, um sich dann in der restlichen Talkshow den wichtigen Themen zu widmen. Wenn man ehrlich ist, dann hatte man es selber in der Hand die “Millionäre in kurzen Hosen” als drolligen Randaspekt zu behandeln und sich den “echten” Themen zu widmen – wenn es doch soviel wichtigeres gab.
    Die Kritik ist ja nicht falsch, zugleich aber auch wohlfeil – für das Scheißego vom Rummenigge, seine Sicht der Welt und die Überhöhung des Fußballs sind wir doch alle mitverantwortlich.

    Ob sich was ändert, in Zukunft?
    Schaut man sich aktuell die Webseite der FR oder der Sportschau an, dann liest man noch nichts von der Initiative “Unser Fußball” „Wir alle wollen einen neuen Fuß­ball“ da muss man halt bei 11freunde nachlesen. Sicher wird man noch berichten, aber man wird eben auch weiter den Zirkus übertragen, hochjazzen und auch aus Katar berichten. Rummenigge hat nichts verstanden, stimmt – die Frage ist aber auch, was andere Beteiligte am Fußball verstanden haben.

  126. “Schaut man sich aktuell die Webseite der FR oder der Sportschau an, dann liest man noch nichts von der Initiative „Unser Fußball“”

    Link zur FR (dpa) in der @82.

  127. Ah, mea culpa!
    Danke, o.fan.

  128. ZITAT:
    “…man wird eben auch weiter den Zirkus übertragen, hochjazzen und auch aus Katar berichten. Rummenigge hat nichts verstanden, stimmt – die Frage ist aber auch, was andere Beteiligte am Fußball verstanden haben.”

    Und wir werden den Zirkus weiter anschauen… wenngleich meckernd.

  129. Wurde das hier schon durchgenommen ?
    M.E. Adi schwach, Nagelsheimer geil
    https://11freunde.de/artikel/f.....le/2220287

  130. Ja, habe ich tatsächlich.

  131. ZITAT:
    “EL, hast Du schonunterschrieben?

    https://unserfussball.jetzt

    Danke für den Link, gleich mal unterschrieben.

    @ Max (falls Du mit liest): Unterstützen die Ultras das auch und machen mit?

  132. ZITAT:

    “@ Max (falls Du mit liest): Unterstützen die Ultras das auch und machen mit?”

    Ich habe drüben schon etwas dazu geschrieben, copy & paste Teile davon. Der Text vom Nordwestkurve-Rat (nordwestkurve.net) von vor ein paar Wochen ist für mich inhaltlich grob das gleiche. Und wir beide hatten die Diskussion um bundesweite Zusammenschlüsse ja schon häufiger und haben unterschiedliche Meinungen dazu.

    Es ist hier aber wie fast immer und die UF hält sich da raus – ohne dass das heißt, dass die wesentlichen Inhalte nicht dort vertreten werden, wo es darauf ankommt: Im Diskurs mit dem eigenen Verein. Hier ist es nämlich auch wie fast immer. Es wird nur über die Vereine selbst funktionieren. Jede Fanszene muss also versuchen, im eigenen Verein eine Basis zur Diskussion solcher Vorstöße zu finden und diesen letztlich dazu bringen, das in den Verbänden einzubringen und zu vertreten.

    In Frankfurt sind wir da seit einigen Jahren in einem guten Austausch und bei vielen Debatten rund um Fankultur, auch den wenigen erfolgreichen, waren die hier erarbeiteten Vorschläge prägend. Dafür war es nie nötig, sich mit den Red Gickels Steinbach oder Zammgsuffa Maskulin 1860 München auf eine Liste zu schreiben. Eher liegt der Ball bei vielen anderen Gruppen, endlich im eigenen Verein ansatzweise ernstgenommen zu werden. Und dass sich selbst Fanclubs von Hoffenheim oder RB Leipzig auf diese Liste schreiben (dürfen), macht die Initiative für mich leider vollkommen unglaubwürdig. Da würde ich mich als Ultragruppe sogar schämen, mit aufgeführt zu werden, weshalb ich die Entscheidung auch mal wieder richtig finde.

  133. ZITAT:
    “Wurde das hier schon durchgenommen ?
    M.E. Adi schwach, Nagelsheimer geil
    https://11freunde.de/artikel/f.....le/2220287

    sehe ich umgekehrt :D

  134. Rasender Falkenmayer

    Geil. Für Rattenballsport haben “NewBoyz Lipsia” unterschrieben. Im ganzen weiten Internetz findet meine Suchmaschine nichts und niemanden, wo so heißt. Es gibt ein “Colectivo Lipsia”, und “Wild Boyz”, aber das ist ja wohl nicht dasselbe.
    Danke für nichts.

  135. Das liegt bestimmt daran, dass die eben noch neue Boyz sind.

  136. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wurde das hier schon durchgenommen ?
    M.E. Adi schwach, Nagelsheimer geil
    https://11freunde.de/artikel/f.....le/2220287

    sehe ich umgekehrt :D”

    Du bist halt anders gepolt. ;-)

  137. ZITAT:
    “Das liegt bestimmt daran, dass die eben noch neue Boyz sind.”

    kurz und trocken. I like

  138. Maggo, in seiner ersten eintracht-zeit ein guter und zuverlässiger abwehrmann, nach seiner rückkehr (und das finde ich wirklich toll) einer, der immer bereit war, sich aber nie nörgelnd aufdrängte … und für besser hielt als er war. (und von der krankheit ganz zu schweigen).
    tschö!

  139. Der “Russer” wird für mich immer als ehrlicher Fußball-Arbeiter in Erinnerung bleiben.
    Er lässt sich nie hängen, motiviert, treibt an – und v. a. war er nie link.

    Vielleicht zieht es ihn ja auch (wie Alex) in die Jugend-Ausbildung?

  140. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wurde das hier schon durchgenommen ?
    M.E. Adi schwach, Nagelsheimer geil
    https://11freunde.de/artikel/f.....le/2220287

    sehe ich umgekehrt :D”

    Du bist halt anders gepolt. ;-)”

    Bruno Labbadia als herbe Staatanwältin aus einer billgen US- Law & Order-Serie für mich die größte Überraschung.

  141. @Max
    Danke für die ausführliche Antwort. Ich stimme Dir insofern zu, dass es erstmal am wichtigsten ist innerhalb der eigenen Vereine etwas zu bewirken. Ich glaube auch, dass dies em ehesten funktioniert und wenn das alle so machen ist auch was gewonnen. Das natürlich bei diesem Bündnis auch Kunden der allseits beliebten Konzernvereine mitstimmen dürfen hat schon ein geschmäckle. Vermutlich wollte man hier als landesweites Bündnis niemand ausschließen. Aber warum kein Bündnis von Ultra Gruppierungen? Ist das schlicht nicht möglich wegen entsprechender Ressentiments untereinander? Ich finde es einfach schade, dass man hier nicht gemeinsam für die gleichen Interessen kämpft. Aber gut, ich habe zu wenig einblick.

  142. Frauen Rose und Bosz sind scharf

  143. Die Herrlich macht mir Angst.

  144. Was wird jetzt bloss aus unserem 2 Mann Buero im Big Apple. Ich kann es mir so richtig vorstellen, das arme verweisste Ding. Soooo sad , um mal den US Praesidenten zu zitieren.

    Ich glaub mir steigt die Hitz zu Kopf.

  145. @154: Es gibt ja so ein Bündnis von vielen Ultragruppierungen, hochtrabend “Fanszenen Deutschlands” getauft. Dass es da aus Frankfurt keine Partizipation gibt, liegt nicht wirklich an Ressentiments, sondern eher daran, dass auch der Großteil davon (leider) einfach nicht ernstzunehmen ist. Das mit den Red Gickels und dem 1860-Fanclub waren natürlich witzige Beispiele, es gilt aber auch für viele Ultragruppen der oberen Ligen: Sie haben keinen Einfluss auf die Positionierung des eigenen Vereins bei solchen Themen, teilweise nicht mal Rückhalt in der eigenen Fanszene. Die können dann zwar kluge Texte auf die Seite stellen und ein Spruchband malen, es interessiert aber keinen so richtig.

    Ich habe drüben ebenfalls ein Beispiel von Werder-Ultras gebracht, die es hingekriegt haben, innerhalb der eigenen Ultraszene drei verschiedene Protestformen bei irgendeinem Thema zu wählen, die sich teilweise konterkariert haben. Habe nochmal nachgeschaut – da hat tatsächlich eine Gruppe erklärt, beim Montagsspiel ne Halbzeit zu boykottieren, andere Gruppen wollten nur 20 Minuten und 30 Sekunden nicht singen. Bei nem anderen Montagsspiel vorher waren halt ein paar Plätze in der Kurve leer und das Stadion hat einfach munter gesungen. Und wir sprechen da nicht vom SV Sandhausen sondern von Werder Bremen. Man kann diesen Gruppen und Fanszenen nicht dabei helfen, bei den eigenen Fans und im eigenen Verein ernst genommen zu werden. Oder Szenen wie Union, die zwar Teil des Fanszenen Deutschlands – Zusammenschluss sind, aber beim Montagsspiel in FFM trotzdem Stimmung machen, weil sie ja einen Sonderzug haben und es vermutlich nicht gebacken kriegen würden, dass Ruhe im Block ist. Und von denen hab ich eigentlich grade in dem Hinblick immer viel gehalten.

    Die Bündelung gewisser inhaltlicher Stoßrichtungen macht natürlich Sinn. Da machen wir in FFM ja auch meistens etwas, wenn es ein Thema und eine sinnvolle Positionierung dazu gibt. Ich finde also nicht, dass es keinen gemeinsamen Kampf für gemeinsame Interessen gibt. Im Gegenteil: Oft sind wir da ziemlich in der Vorreiterposition, aber davon, dass von UF97 irgendwelche Papiere unterzeichnet werden, werden andere Ultragruppen in ihren Vereinen auch nicht ernster genommen. Die Kollektivstrafen wurden ja auch nicht “abgeschafft”, weil die Kohorte Duisburg einen Text mit möglichst vielen Fremdworten aus dem Soziologie-Studium geschrieben hat, sondern weil die Blocksperren von ein paar Szenen mit zivilem Ungehorsam häufig umgangen wurden und einige Vereine überzeugt werden konnten, wie sinnlos das alles ist.

    Ich weiß, dass das auch ein Stück weit arrogant klingt, aber es ist einfach so. Um die unter den Aspekten ernstzunehmenden Ultragruppierungen in Deutschland aufzuzählen, brauche ich vermutlich keine zwei Hände.

  146. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Das DFL-Konzept hat eben nicht gegriffen siehe z.B. Friseurbesuche in Dortmund, etc..”

    Du meinst, das Konzept hat nicht mit der Dummheit der Protagonisten gerechnet? Sozusagen die Herrlich-Lücke?”

    Richtig ist, was funktioniert.
    Und das hat es wohl. Konzept hin oder her – es hat in den Bundesligen wohl fast 1.000 Profis. Viele davon nicht steuerbare inselbegabte Millionarios. Entweder waren die albernen Frisörtermine Ausreißer oder es wurde – was ich kaum glaube, dass es möglich ist – bewundernswert vertuscht.

    So oder so. Es hat sogar grandios funktioniert – auch wenn das nicht in aller Weltbild passen möchte.

  147. ZITAT:
    “Oder Szenen wie Union, die zwar Teil des Fanszenen Deutschlands – Zusammenschluss sind, aber beim Montagsspiel in FFM trotzdem Stimmung machen, weil sie ja einen Sonderzug haben und es vermutlich nicht gebacken kriegen würden, dass Ruhe im Block ist. Und von denen hab ich eigentlich grade in dem Hinblick immer viel gehalten.”

    Das hat mich ehrlich gesagt auch ernüchtert, da muss ich dir recht geben. Wenn das schon nicht funktioniert mit einer Szene wie Union ist es vermutlich wirklich nur sehr schwer etwas global auf die Beine zu stellen. Insofern Danke für Deine Ausführungen, die ich komplett nachvollziehen kann. Schade find ich’s trotzdem :-)

  148. ZITAT:
    “Maggo, in seiner ersten eintracht-zeit ein guter und zuverlässiger abwehrmann, nach seiner rückkehr (und das finde ich wirklich toll) einer, der immer bereit war, sich aber nie nörgelnd aufdrängte … und für besser hielt als er war. (und von der krankheit ganz zu schweigen).
    tschö!”

    UND – in der Abstiegsrückrunde der Schande hat er sich mit verzweifeltem Herzblut gewehrt. Das kann man deswegen gar nicht hoch genug bewerten, weil er nahezu der einzige war.

    SAUBER Marco Russ.

  149. Frage an die Wirtschaftsweisen hier:

    https://media.dfl.de/sites/2/2.....-6k-LO.pdf

    Welche Gesellschaften fließen alles in das Konzernergebnis der Eintracht ein? 300 Mio Rohergebnis in 2019 erscheint mir exorbitant hoch… und dann ertappe ich mich selbst beim rechnen. 2018 waren es bei der EF AG ca. 175 Mio, dazu dann die EL-KO-Phase bis Halbfinale und grob 115 Mio Ablöse für Haller/Jovic und die 300 Mio sind gar nicht mehr so exorbitant…

  150. ZITAT:
    “…. UND – in der Abstiegsrückrunde der Schande hat er sich mit verzweifeltem Herzblut gewehrt. Das kann man deswegen gar nicht hoch genug bewerten, weil er nahezu der einzige war.
    SAUBER Marco Russ.”

    Nicht zu vergessen; er hat auch die ersten Spiele in der zweiten Liga noch mitgemacht.

  151. “Schade find ich’s trotzdem”

    Ich als Einzelner denke, je mehr Stimmen zusammenkommen, desto größer könnte die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit sein, was möglicherweise den Druck auf die Vereine zur Umsetzung der Forderungen der Fangruppierungen erhöht.

  152. Naja, in einer freiheitlichen Gesellschaft finde ich es normal, dass sich verschiedene Gruppen verschiedener Ziele befleißigen, um ihre im großen und ganzen ähnlichen, in Nuancen aber unterschiedlichen Ziele zu verfolgen, halt ich für eine gute Sache.

    Jetzt kann man sich an einer Konsensbildunf beteiligen, oder man macht halt sein eigenes Ding und erreicht – abseits von kleinen Nebenscharmützeln, die den Machern eigentlich egal sind – nichts.

    Hauptsache man ist Elite.

  153. verschiedener Mittel, nicht ziele

  154. “er hat auch die ersten Spiele in der zweiten Liga noch mitgemacht.”

    Nur das erste gegen Fürth.

  155. @nairobi
    Was ist denn deiner Ansicht nach der “im großen und ganzen” einigende Konsens der unterzeichnenden Gruppen?

    Der Text reiht Floskel an Floskel, für breitest mögliche Zustimmung, wahrscheinlich genau weil man konkret niemals auf einen Nenner käme.

  156. ZITAT:
    “Der Text reiht Floskel an Floskel, für breitest mögliche Zustimmung, (…)”

    So ein bisschen wünsch Dir was für den wahren Fan.

  157. Wenns schon Besserfans gibt, warum nicht auch Besserultras? Nur konsequent.

  158. Was die Beteiligung einzelner und auch Gruppen angeht finde ich, dass da das Gemeinsame vorne angestellt und nicht das Besondere spalterisch abgegrenzt sein sollte. Da zählt m.M.n. nicht, wer was besser kann, weiß, tut, sondern EIN möglichst breites Bündnis, laßt Zahlen sprechen!

  159. ZITAT:
    “Nur das erste gegen Fürth.”

    Stimmt. Das grandiose Spiel gegen Fürth…

  160. Rasender Falkenmayer

    Es kann ja jeder Ultra oder Fan das Ding als Person unterschreiben, auch wenn eine Gruppe, der er/sie angehört, sich darauf nicht einigen kann. Entscheidend sollte eh sein, wie viele Köpfe dahinterstehen, nicht, welche Gruppe. Insofern sollte man von Gruppen nicht verlangen, das zu unterstützen.

  161. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Nur das erste gegen Fürth.”

    Stimmt. Das grandiose Spiel gegen Fürth…”

    Karim Matmour!

  162. ZITAT:
    “Bye, bye Marco.

    https://onefootball.com/de/new.....e-30255978

    Also wenns im Artikel schon erwähnt wird und man also da abgeschrieben hat …
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....05413.html

    Abschiedsspiele ohne Publikum im Stadion machen ja nun auch keinen Sinn; schade: Gegönnt hätt ich ihm das. Wenn ein bißchen was von seinem Kampfgeist – diese unbedingte Sturheit des eigenen Wollens – weitergegeben werden kann, würde das Eintracht Frankfurt gut zu Gesicht stehen.
    Danke @Maggo

  163. Dass der Vertrag vom Maggo net verlängert werden würde war ja eigentlich zu erwarten, aber das jetzt schwarz auf weiß zu lesen macht mich trotzdem ein bisschen wehmütig, werd mich immer an die vielen wichtigen Tore des puren Willens wenn’s mal eng wurde erinnern und an seinen unnachahmlichen eigenen style sowieso – Danke für Alles Marco Russ, echter Frankfurter Jung (Obwohl er ja eigentlich n oller Hanauer ist ;-)

  164. ZITAT:
    “Also wenns im Artikel schon erwähnt wird und man also da abgeschrieben hat …
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....05413.html

    War als ich es gepostet habe leider noch nicht online. Danke dafür.

  165. Basst schon, Uli

  166. ZITAT:
    “@nairobi

    Der Text reiht Floskel an Floskel, für breitest mögliche Zustimmung, wahrscheinlich genau weil man konkret niemals auf einen Nenner käme.”

    Nicht nur das, ich muss ehrlich sagen: Ein Forderungspapier, das sogar Fans von Hoffenheim und RB mittragen, steht bei mir erstmal im Verdacht, völlig wachsweich zu sein. Oder die benannten Unterzeichnenden sind schlicht dumm und wissen nicht, dass sie damit ihren Club zumachen könnten. Kann auch sein. Ich möchte zumindest nicht mit ihnen auf einer Seite stehen, wenn es darum geht, eine Zukunft für das Fußballsystem zu kreieren.

    Ich widerspreche euch auch weiterhin, wenn ihr sagt, wichtig sei ein “möglichst breites Bündnis” oder Masse. Selbst die Zahl 100.000 wäre für Online-Aktionen heutzutage nichts besonderes, zumal wenn es so eine große Zielgruppe betrifft wie “fußballinteressierte Deutsche”. Online-Aktionen sind halt gut für das Gewissen, man hat schließlich “was gemacht”. Die Schlachten, auch das schrieb ich schon, werden aber anderswo geschlagen. Und, das wurde hier ja angesprochen, ich habe keine Ahnung, wer “die Köpfe” dahinter sind, die letztlich dann im Namen aller irgendwas “verhandeln”. Soweit ich weiß, kam das aber irgendwie aus der Freiburger Ecke. Die dortigen Ultras kriegen von ihrem eigenen Verein regelmäßig alles mögliche verboten und da darf man im Gästeblock nicht mal auf den Zaun steigen ohne Anzeige.

    Besonders interessant aber ist an dieser Stelle, dass hier im Blog einige Stimmen à la “die Ultras sollen sich mal nicht so anstellen und da mitmachen” aufkommen. Während hier in der Vergangenheit recht häufig an Aktionen der Ultras, die sich gegen genau die dort benannten Auswüchse richteten, breite Kritik geäußert wurde oder man nicht bereit war, selbst teilzunehmen. Beim letzten Montagsprotest habe ich hier jedenfalls eher weniger gelesen, man solle doch “nicht so spalterisch sein”, sondern “die gemeinsame Sache” vorne anstellen. Ist ja schön, wenn sich das mittlerweile dank Corona geändert hat. :-)

  167. Und damit man mich nicht falsch versteht: Ich finde das ja gar nicht schlecht und es soll natürlich jeder gerne unterschreiben. Ich glaube bloß nicht, dass es viel bringt und vor allem nicht, dass ein Erfolg davon abhängt, ob UF97 da ihren Friedrich druntersetzt. Die Position dürfte ja sowieso landläufig bekannt sein. Und ich vermute, dass die ganze Chose “nach Corona”, wann immer das sein wird, auch in FFM nicht unkommentiert bleiben wird.

  168. Pilottest in Dortmund wegen Zuschauerrückkehr.

    https://www.kicker.de/778319/a.....ueckkehren

  169. Ich hab da aber jetzt unterschrieben, und will jetzt aber auch, dass alles gut wird! – also sprich, dass wir Meister werden!!

  170. Künstliche Intelligenz.

    Da sehe ich ja bei vielen geradezu unendlichen Bedarf.

  171. Vor allem, da der englische Begriff “intelligence” eher Informationsverarbeitung bedeutet.

  172. Viele haben ‘se doch schon.

  173. Marco Rose als Frau kann sich sehen lassen. Steffen Baumgart sieht als Frau genauso mitgenommen und verlebt aus wie in echt. Bei David Wagner musste ich herzhaft lachen und kohfeldt sieht auch als Frau wie ein A-Gesicht aus. Witzig fand ich auch Glasner und Gisdol. Der Adi…. Jo Mei so ne nachdenkliche Vorarlbergerin, warum nicht?

  174. Schönes Adi Interview in der FR, mein Dank.
    An dem werden wir noch ( mehr) Freude haben.
    Macht einen sehr geerdeten Eindruck.
    Gut das mern ham, gelle Isar:-)

  175. Logisch, die am besten reden können, machen immer den besten Job.

  176. ZITAT:
    “Schönes Adi Interview in der FR, mein Dank.
    An dem werden wir noch ( mehr) Freude haben.
    Macht einen sehr geerdeten Eindruck.
    Gut das mern ham, gelle Isar:-)”

    *hust*
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....11198.html

  177. Bei dem Interview werd ich ein wenig stutzig: Hat der Adi diese diversen Zahlen alle direkt so parat? Dann ist er eine wahre Analysemaschine. Oder hat er einfach schriftlich Fragen bekommen?

  178. Irgendwie finde ich den Ton ggü der FR recht bissig in diesem Interview, so kennt man den Adi sonst gar nicht. Aber diese ständigen Seitenhiebe finde ich etwas nervig. Es ist mal wieder das Umfeld, das überzogene Erwartungen hat, 2 Absätze später sagt er dann selber, dass das internationale Geschäft das Ziel ist.
    Die Passage mit Da Costa verstehe ich überhaupt nicht. Er sagt Da Costa habe letztes Jahr keinen Backup gehabt und dieses Jahr sei eben Toure so stark gewesen und Chandler hat so viele Tore geschossen. Komisch dass Chandler nach den ersten Spielen in der Rückrunde so schnell wieder raus war, und der toure, der ja jetzt auf der da Costa Position angeblich nicht wegzudenken war, im letzten Jahr schon da war und wenn, dann in der 3er Kette als innenverteidiger gespielt hat.
    positiv fand ich aber, dass er wohl erkannt hat, dass man fürs aggressive pressen die Spieler nicht mehr hat und sich mehr Kreativität wünscht. Das klingt, als hätte er da ein paar richtige Problemstellen erkannt.

  179. Rasender Falkenmayer

    “starke Auswärtsschwäche”. I like.

  180. Mir trägt der Adi im Interview auch etwas zu dick auf. Zwischendurch lief 2x ein richtig scheisse. Da waren Auf- und Einstellung nix. Und dann mit “man bedenke, wo wir herkommen” zu kommen, finde ich unnütz.

  181. Zwischendurch 2x = die zwei langen Schwäxhephasen und Hin- und Rückrunde

  182. Subjektiv: Mir wird der irgendwie immer unsympathischer. Weitermachen.

  183. “Hat der Adi diese diversen Zahlen alle direkt so parat? Dann ist er eine wahre Analysemaschine.”

    Funkel hatte er nicht auf dem Schirm.

    “Schauen Sie: In den letzten 25 Jahren ist Eintracht Frankfurt zweimal über die Liga ins internationale Geschäft gekommen, 2013 unter Armin Veh und einmal im letzten Jahr mit mir, Niko Kovac hat es über den Pokalsieg geschafft.”

  184. “..und noch ein schönes Adi-Interview….”

    Mir gefällt, was er über N’Dicka und Kamada sagt.

  185. Kurz noch was zu Marco Russ. Nach überstandener Krankheit wurde er in einem Spiel, gg. wen auch immer, kurz vor Schluss eingewechselt. Das hat 3 Minuten gedauert, bis er reinkam. Dann krisch das ganze Stadion mit brachialer Stimme Marco Ruuuuuuuuuuuus. Ein epochaler Moment.

  186. Morgen Abend in die Schanze, zur Party- und Eventszene. Mangels Freitagsspiel verspricht das Fez.

  187. Mir ist das Interview nicht aggressiv genug, ohne ihn schlechtmachen zu wollen.
    Aber die zwei Schwächeperioden und dazu auch noch der Einbruch nach dem Chelsea-Spiel, da hätte ich mir mehr Dranbleiben im Interview gewünscht. Die vielen Spiele….
    Immerhin kam von ihm letztes Jahr, dass seine Teams gegen Ende nicht nachließen, und das ist diese Saison ja auch zu sehen, Respekt.
    Also ist es was anderes, Abhaken, neue Reize…., gerade nach Erfolgen, da hätte mer nachhaken sollen.

  188. Ich finde beide Interviews in Ordnung. Gibt Dinge die mich freuen, gibt Dinge die ich auch nicht so gut finde.
    Schön finde ich seine Meinung zu Kamada und NDicka, auch das er gespannt auf Tuta ist und sich scheinbar auf Ache freut. Richtig gut finde ich, dass man einen Aussenbahnspieler sucht der so ein bisschen ein Gegenpol zu Kostic ist. Auch habe ich den Eindruck das er nach wie vor hier was bewegen möchte und das er sehr motiviert scheint und scheinbar sich auch viele Gedanken macht was nich gut gelaufen ist und wo er selbst dazu gelernt hat. Der Part mit DaCosta scheint mir doch sehr konstruiert, die zwei langen Schwächephasen nur mit den vielen Spielen zu begründen ist mir auch zu wenig. Alles in allem würde ich mich freuen wenn er bleibt, auch weil ich glaube das er tatsächlich in einer normalen Saison einiges nach vorne bringen kann und ich finde das er diese Chance verdient hat.

  189. Was macht unser Weltmeister unter Hütter? Abheuern?

  190. +++ Sow zufrieden mit Premieren-Jahr +++
    Djibril Sow hat wenige Tage vor dem letzten Bundesliga-Spieltag ein positives Fazit seiner Premieren-Saison bei Eintracht Frankfurt gezogen. Obwohl der Schweizer zu Beginn der Spielzeit durch eine Verletzung zurückgeworfen wurde und auch im Anschluss nur schwer in Tritt kam, ist er mit seinen Einsatzzeiten und Auftritten zufrieden. “Ich stand 18 Mal in der Startelf, das ist positiv”, sagte er bei fussball.news. Die von ihm selbst angekündigte Dynamik zeigte Sow zwar noch zu selten, im Team muss er noch den richtigen Platz für sich finden. Im Kopf sei er aber nun bereit für den nächsten Schritt. “Ich denke, dass ich mich in diesem Jahr im mentalen Bereich entwickeln konnte

  191. Erst “Dept Equity Swap”, jetzt “Gewinnabführungsvertrag”. Immer wieder erstaunlich, was so alles von der DFL Jahr für Jahr akzeptiert wird.
    https://www.ndr.de/sport/fussb.....15486.html

  192. ZITAT:
    “”Hat der Adi diese diversen Zahlen alle direkt so parat? Dann ist er eine wahre Analysemaschine.”

    Funkel hatte er nicht auf dem Schirm.

    “Schauen Sie: In den letzten 25 Jahren ist Eintracht Frankfurt zweimal über die Liga ins internationale Geschäft gekommen, 2013 unter Armin Veh und einmal im letzten Jahr mit mir, Niko Kovac hat es über den Pokalsieg geschafft.””

    Die Aussage ist dennoch faktisch korrekt

  193. ZITAT:
    “Erst “Dept Equity Swap”, jetzt “Gewinnabführungsvertrag”. Immer wieder erstaunlich, was so alles von der DFL Jahr für Jahr akzeptiert wird.
    https://www.ndr.de/sport/fussb.....15486.html

    Unter den geltenden Regularien finde ich das keineswegs erstaunlich.

  194. ZITAT:
    “Erst “Dept Equity Swap”, jetzt “Gewinnabführungsvertrag”. Immer wieder erstaunlich, was so alles von der DFL Jahr für Jahr akzeptiert wird.
    https://www.ndr.de/sport/fussb.....15486.html

    Die DFL verlangt im Rshmen der Lizenzierung Bürgschaften um Verluste auszugleichen. Wo ist das Problem?

  195. Ist kein Problem, sondern das rechtliche Vehikel, um die Fußballer als Abteilung von VW zu führen. So sehen wir sie ja auch (Radkappen).

  196. Coronavirus: How to Reopen Travel Safely
    https://medium.com/@tomaspueyo.....951dfe06f0

    Zur Erinnerung: DAS wäre The Dance. Nicht das stupide Nichts oder Fast Alles Und dann Schauen Wir Mal, was hierzulande als Leistung abgefeiert wird.

  197. ZITAT:
    “..und noch ein schönes Adi-Interview….

    https://www.wiesbadener-kurier.....e_21861086

    Bei Frederik Rönnow würde ich mir wünschen, dass er hierbleibt.Seine Trainingsleistungen sind echt Wahnsinn.

    Was muss dann Trapp im Training leisten, dass er die unumstrittene Nr. 1 ist.

  198. Neben dem Hütter-Interview der FR steht im Kasten zur Person: “Der Österreicher aus dem Voralberg war vor zwei Jahren als No-Name-Trainer gekommen, die Vorschusslorbeeren waren entsprechend groß,…”

    Schnall ich das nicht, oder ergibt das keinen Sinn?

  199. Wenn es überhaupt irgendjemand drauf hat, dann Ippen.

  200. ZITAT:
    “Wenn es überhaupt irgendjemand drauf hat, dann Ippen.”

    +1…-)

  201. #Vorschusslorbeeren

    Da fehlen die “…”

  202. So ein De Bruyne täte uns auch gut …

  203. ZITAT:
    “Unter den geltenden Regularien finde ich das keineswegs erstaunlich.”
    (W-A 211)
    ZITAT:
    “Die DFL verlangt im Rshmen der Lizenzierung Bürgschaften um Verluste auszugleichen. Wo ist das Problem?”
    (UliStein 212)

    Vielleicht bin ich unter diesen Corona-Virus-Lockdown-Geister-Bundesliga-Saison-Bedingungen (und deren Begründung für die wirtschaftliche “Notwehr” der heiklen Schlussphase) empfindlicher für Begriffe geworden:
    Jedenfalls geht mir diese Art der Wettbewerbsverzerrung – unter welchem terminus technicus auch immer – auf die Eier.
    Diese “Bürgschaften” sind seit Jahren bekannt. Auch mir. Ist halt wie bei Gift: Die Dosis machts.
    Und kürzlich erst diese Konstrukt-“Gute-Nacht-Geschichte” und nun die Rekordzahlen der Radkappen mit hastenichtgesehen-Ausgleich samt purzelnden Traditionsvereinen plus “Was haben wir falsch gemacht” bei DFL und DFB …
    nervt. Nicht nur mich. Und ja, da bin ich mir sicher.

  204. Wahnsinnig schade, dass Liverpool unter diesen Umständen Meister wird.

  205. ZITAT:
    “Wahnsinnig schade, dass Liverpool unter diesen Umständen Meister wird.”

    Welche Umstände?
    https://www.faz.net/aktuell/ge.....32688.html

  206. “Wenns schon Besserfans gibt, warum nicht auch Besserultras? Nur konsequent.”

    Wirst es schon sehen! Die örtliche Fanelite überzeugt den Bobic davon für die Belange der Fans zu kämpfen. Der setzt sich dann diesbezüglich bei den Gremien für uns ein und rettet damit die Fußballkultur in ganz Deutschland.

  207. ZITAT:
    “Wenns schon Besserfans gibt, warum nicht auch Besserultras? Nur konsequent.”

    Wirst es schon sehen! Die örtliche Fanelite überzeugt den Bobic davon für die Belange der Fans zu kämpfen. Der setzt sich dann diesbezüglich bei den Gremien für uns ein und rettet damit die Fußballkultur in ganz Deutschland.”

    Die Frau ist die einzige die das Geschmarre klar benannt hat. Peinlich genug.

  208. Glückwunsch Kloppo, cheers, you scousers.

    (Trainiert der eigentlich nur Klubs, bei denen YNWA vor dem Spiel vom Band läuft?)

  209. Ach Ulrich Haase, ich bin sicher sie ist damit nicht allein. Aber ich denke manchmal muss nicht jeder antworten oder +einsen. Stöckchen und so. Von Ironiedetektion will ich mal lieber gar nicht erst anfangen.

  210. In fünf Tagen soll die Eintracht den Stadionbetrieb und die Vermarktung übernehmen, wenn ich den Plan richtig in Erinnerung habe. Dafür bräuchte es wohl einen oder mehrere Verträge. Hat jemand da jetzt was Neues gehört? Gefühlt ist bei dieser Sache seit Monaten Funkstille, obwohl Hellmann den beabsichtigten deal auf der Mitgliederversammlung als cleveren Coup verkauft hatte (Stichwort Salamitaktik bei den Ausbaukosten).

    Falls der deal mit der Stadt coronabedingt platzt oder verschoben wird, gilt dann noch das Geschäft mit der Deutschen Bank über die Vermarktung des Stadiongeländes? Kassiert dann die Stadt die 5 Millionen jährlich? Der CoBa-Vertrag endet ja im Sommer.

  211. @227
    Ich glaube da liegst du daneben.. Is auch egal. Ich freue mich auf die hier angekündigte Reaktion auf.. Ja, auf was eigentlich. Egal. Erich hat den Längsten. Usw… Bis er irgendwann mal 58 ist..

  212. ZITAT:
    ” Die örtliche Fanelite überzeugt den Bobic davon für die Belange der Fans zu kämpfen.”

    Den Bobic geht das nichts an, der ist nicht dafür zuständig.

  213. Der Ralle hingegen fühlt sich zuständig und fegt derweil mal durch…
    https://t.co/6T1TVZBdhP?amp=1

  214. Danke für den Link @sgeHorst
    Der Dr. Hüttl ist schon ein Guter.
    Leicht “drüber” bei Kloppo aber naja, und Glückwunsch nach Liverpool.
    https://twitter.com/Dr_Huettl/.....22689?s=20

  215. Am Ende ist tatsächlich keiner für Fanbelange zuständig, wäre auch eine Erklärung…irgendwie.
    PR, Marketing, Global Customer Care, Kundenbetreuung, social-media-Gedöns, Finanz- und Wettbudenpartnerschaften, neue Mitgliederrekorde, Schwanzvergleiche, Standesdünkel ….. da sind die profanen Fans unterwegs halt irgendwann verloren gegangen.