Schlüsselspiel I verloren Alle Jahre wieder

Ansage nach dem Spiel: Darmstadt ist wichtig. Foto: Stefan Krieger.
Ansage nach dem Spiel: Darmstadt ist wichtig. Foto: Stefan Krieger.

Natürlich fuhr man nach Mainz in der stillen Hoffnung, dass diesmal etwas gehen möge. Natürlich spekulierte man darauf, dass die Mannschaft den Ankündigungen Taten folgen lassen würde. Wenigstens diesmal. Und natürlich war am Ende alles wie immer. Eintracht Frankfurt verliert in Mainz.

Und die Dramaturgie des Drehbuchs in dieser dieser Saison sieht vor, dass sich alles auf eine Partie zuspitzt: Das Nachbarschaftsduell gegen Darmstadt 98 am kommenden Sonntag. Spitz auf Knopf. Wieder so ein lustloser Auftritt wie über weite Strecken auch in Partie in Mainz zu sehen, und es ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass sich Eintracht Frankfurt mal wieder zum Topkandidaten für einen Platz in der Zweiten Liga gemacht hat — mit dem teuersten Kader seiner Geschichte, mit dem besten Kader, den der Trainer meint jemals bei der Eintracht gehabt zu haben.

Unschön ist, dass es diesmal wirklich nicht am Gegner lag. Denn der war schwach, weit weniger bissig als in den Jahren zuvor, Mainz ließ die Eintracht sogar phasenweise spielen. Selbst in Unterzahl, als man sich seitens der Frankfurter endlich drauf besann, dass Fußball auch was mit Fuß zu tun hat, dass man da einen vor den anderen setzen muss, möglichst schnell, um so etwas wie Geschwindigkeit zu erlangen, selbst da, nach dem Platzverweis für Alex Meier, als man etwas überraschend den Anschluss erzielte, wäre gegen einen schwachen Gegner noch etwas drin gewesen.

Foto: Stefan Krieger.

Foto: Stefan Krieger.

War aber nicht so. Was daran lag, dass man prinzipiell in dieser Mannschaft der Meinung zu sein scheint, zwanzig, dreißig bemühte Minuten pro Bundesligapartie reichen aus um das gesteckte Saisonziel, nämlich nicht abzusteigen, zu erreichen. Erzählt wird da viel unter der Woche, am Spieltag ist es immer der selbe, lahme Mist. Erstaunlicherweise reicht das oft, um bei Teilen des Umfelds eine “ordentliche Leistung” attestiert zu bekommen. Dafür, dass man nichts weiter getan hat, als die grundsätzlichen Voraussetzungen dieser Sportart zu bedienen. Für den Bruchteil der Zeit einer Partie. Wer da noch von einer “übersteigerten Erwartungshaltung des Umfeldes” spricht, hat auch den Schuss nicht gehört.

Ja, es wurde etwas besser in der zweiten Hälfte. Was sicher nicht daran lag, dass Meier nicht mehr in der Partie war, sondern auch an einer Umstellung von Veh. Hasebe tauschte die Position mit Ignjovski, was dem Japaner sichtlich gut tat, nicht um ersten Mal in dieser Saison übrigens, und man stellt sich schon die Frage, warum es der Trainer immer und immer wieder anders versucht zu Beginn eines Spieles.

Gewinner des Spiels (wenn man von einem Gewinner sprechen darf)
Mijat Gacinovic. Der brachte wenigstens ansatzweise so etwas wie Tempo ins Spiel, auch wenn ihm defensiv nicht alles gelang. Was aber genauso für seine Kollegen gilt, die einige Bundesligapartien mehr auf dem Buckel haben, und die teilweise in schon grotesker Art und Weise zuschauten, wie sich der junge Serbe zumindest bemühte, die Niederlage abzuwenden. So etwas scheint in Frankfurt mehr und mehr auf Verwunderung zu stoßen. Mal sehen, wie lange diese Phase bei Gacinovic anhält, wann er final vom Eintracht-Virus befallen sein wird.

Foto: Stefan Krieger.

Foto: Stefan Krieger.

Verlierer des Spiels
Natürlich Alex Meier. Dass es beim Langen in dieser Saison nicht so laufen wird wie im letzten Jahr, war abzusehen. Dass er nach dieser Verletzung lange brauchen würde, um in Form zu kommen, war auch jedem klar. Im Prinzip grenzt es an ein Wunder, dass er überhaupt noch kickt. Dass ihm, ausgerechnet ihm, die Sicherungen durchbrennen, könnte daran liegen, dass da etwas prinzipiell nicht ganz richtig läuft im Team. Wie dem auch sei: Meier ist jetzt erst mal raus. Man darf gespannt sein, ob es dadurch besser wird.

Täglich grüßt das Murmeltier, jährlich holt Eintracht Frankfurt nichts in Mainz. Und wie immer ist das nächste Spiel das schwerste. Was diesmal mehr als nur eine blöder Fußballspruch ist.

Schlagworte:

347 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Gude Morsche,

    schön auf den Punkt gebracht Herr Krieger.

  2. Vicequestore Patta

    Moin Watz,

    ich wiederhole mich hier gerne. Im Prinzip dasselbe wie Dein Eingangsbeitrag. Verärgert trifft es halbwegs….

    Morsche,

    Ich stimme darin überein, dass man sich über Mannschaft und Trainer Gedanken machen muss.

    Fußball ist ein Lauf- und Kampfspiel. Die Kicker aus Mainz, Darmstadt, Ingolstadt, Augsburg und name it wissen das. Bloß unsere nicht.

    Das kann sich zu einem guten Anteil der Übungsleiter ankreiden.

    Ich hätte gerne keinen Streichelzoo, Herr Veh. Ich hätte gerne eine Mannschaft, die kämpft und einen Siegeswillen hat.

    Musste mal raus. Sorry.

    Kommentieren | Zitieren

  3. Sehr schöner und passender Eingangsbeitrag.

    Wie oft haben wir das schon gelesen in dieser Saison, dass sich die Mannschaft nur einen Bruchteil des Spiel wirklich reingehängt hat und Fußball gespielt hat. Aber er darf weiterwurschteln der Meistertrainer und im Winter dann einen altverdienten Banksitzer wie zB Sam als Retter holen. Mir wird Angst und Bange.

  4. Sehr richtiger Eingangsbeitrag. Absolute Zustimmung.
    Ja, und wenn AV Trainer bleibt, geht es für die SGE glasklar in die 2. Liga.
    Was Veh macht, ist Bastelei, kein Agieren.

  5. Ihr habt doch alle nur eine übersteigerte Erwartungs…äh…

  6. 14. Spieltag. 15 Punkte. Platz 9. Nach einer ‘Aussprache’ der Mannschaft mit einem ungeliebten Trainer und drei Siegen in Folge. In den Köpfen war die EL greifbar nahe.

    14. Spieltag. 14 Punkte. Platz 13. Ein Trainer der seit 100 Jahren weiß wie der Hase in der Bundesliga läuft und drei hinter sich lassen will. In den Köpfen ist ein Abstieg denkbar.

    Alle Jahre wieder?

  7. @6
    Mit etwas Anstrengung könnte man auch verstehen was man liest.

  8. Sonntag, 07:30 Uhr. Die Eintracht wie so oft mit perfektem Timing auf Twitter
    https://twitter.com/eintracht_.....1721880576

  9. Danke, Stefan, wunderbar auf den Punkt gebracht. Ein bockloser Haufen, der dringend einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten bräuchte. Aber der liebe Rotweinonkel macht das nicht.

    Wo bleiben eigentlich die Herren Fischer, Steubing, Holzer und Co? Was macht der Vorstand? Reaktionen? Fehlanzeige…

    Tim

  10. Mit dem teuersten und vermeintlich besten Kader aller Zeiten Woche für Woche so eine lustlose Kacke auf dem Platz abzuliefern, nur um die Schuld danach bei anderen zu suchen und allenfalls den halbherzigen Versuch einer Erklärung zu liefern, allerdings nur seltenst gepaart mit dem Versprechen, es doch endlich, endlich mal besser zu machen, muss man erst mal fertig bringen.

    Ansonsten stimme ich dem Eingangbeitrag zu und hebe mir eine längere Ausführung für dann auf, wenn ich wieder Bock habe. Die können mich alle mal.

  11. Sehr schön auf den Punkt gebracht. Nur finde ich nicht, dass Meier die Sicherungen durchgebrannt sind. Er hat halt nur nicht daran gedacht, dass es schon Gelb hatte… Macht es im Ergebnis nicht besser, ich finde nur es klingt nicht ganz so brutal… ;)

  12. Zum 10.Mal hintereinander diagnostiziert sich die Mannschaft selbst mangelnde Einstellung zum Spiel und der Trainer wird erst nach einer Niederlage gegen Darmstadt in den `Fokus der Kritik geraten`?

    Da wünscht man sich fast daß die das in der gewohnten Mischung aus Saturiertheit, spielerischen Limitiertheit und schulterzuckender Attitüde verlieren, damit nicht ein eventueller Erfolg dazu führt daß sich das Kapitel Veh 1.2 noch weiter in die Länge zieht – und das wird es, wenn man sich die aktuellen Reaktionen unserer Verantwortlichen so anhört (Mainz ist ein Outperformer (HB), die mangelnde Unterstützung der Zuschauer ist schuld ( Hellmann) und die Beschimpfung der Vehkritiker in den `asozialen Medien´ (Fischer)). – Die haben den Schlag noch nicht gehört.

    Und da beim aktuellen Spieltag Hoffenheim und Hannover mal wieder gepunktet haben und der Turnaround bei Stuttgart mit einem neuen Trainer höchstwahrscheinlich leider auch nur eine Frage der Zeit sein wird, ist es nämlich nicht 5 vor, sondern schon längst Punkt 12.

  13. Hübner hat doch vor dem Spiel gg Mainz 4 Punkte aus den kommenden beiden Spielen gefordert.

    Und was sagt er jetzt? Dann eben in den nun kommenden beiden Spielen?

  14. ZITAT:
    “Und was sagt er jetzt?”

    Er wird sagen, dass er sie nicht gefordert hat. Und dann dieser unglaubliche Druck…

  15. Aus den unterschiedlichsten Gründen – eine gewisse Mattigkeit ist auch dabei – habe ich zuletzt einige Spiele verpasst. Aus diesem gewissen Abstand heraus:

    Ich fand die Eintracht bemüht, über weite Strecken des Spiels kontrollierte sie eigentlich das Geschehen.
    Mein Eindruck war eher: Die wollten schon, konnten es aber nicht besser.
    Mainz in den entscheidenden Szenen viel handlungsschneller und aggressiver. Malli und Muto machten letztlich den Unterschied aus. Während Meier und Aigner in der ersten Halbzeit vergleichsweise schwach ihre Einschusschancen vergaben bzw. direkt auf Karius zielten, agierte Mainz viel zielstrebiger.
    Bei Frankfurt griffen die Rädchen wirklich nur ein einziges Mal richtig ineinander, als Aigner und Seferovic den Anschlusstreffer in Gemeinschaftsarbeit markierten. Es fehlte der letzte Punch, siehe etwa auch den ganz hübschen, aber ohne die letzte Überzeugung getretenen Freistoß von Oczipka unmittelbar vor Platzverweis und 0:2. Die Eintracht dafür in der Abwehr unkonzentrierter, man kann auch sagen schlafmütziger.
    So richtig dominiert haben die Mainzer selbst das Spiel dann eigentlich nur Anfang der zweiten Halbzeit. Da hätte es richtig bitter werden können, wenn auch diese Chancen verwertet worden wären.

    Und nun? Bei den Verantwortlichen gehen die Meinungen auseinander.
    Zitate aus der heutigen FAS:
    “Mit 14 Punkten stecken wir mitten drin im Abstiegskampf” (Veh).
    “Sorgen? Nein, man muss sich nur die zweite Halbzeit angucken.” (Meier).
    ” … unter Druck stehen wir schon. Der ist jetzt aufgebaut.” (Hellmann)
    “In den ersten 20 Minuten haben wir geschlafen. Später haben wir Pech gehabt ….” (Seferovic)
    “Das 0:2 ist normalerweise tödlich. Aber wir haben uns alle reingehauen. Am Ende sollte es nicht sein.” (Veh).

    Irgendwie bin ich müde.

  16. Ja, der Druck ist Unmenschlich. Und dann diese überzogene Erwartungshaltung.

    Ich finde es ja immer wieder interessant sich vor Augen zu führen, warum man sich für Veh entschieden hat:

    ‘”Wir haben mit mehreren Trainerkandidaten gute Gespräche geführt. Ausschlaggebend für die Wahl von Armin Veh war, dass er neben seinen sportlichen Qualitäten, die unbestritten sind, die Fähigkeit besitzt, in diesem Verein integrativ zu wirken”, sagte Bruchhagen.’

    Integrativ – der kleinste gemeinsame Nenner, damit auch wirklich alle aus Vorstand und AR mit dem Kandidaten leben können.

  17. @15:
    Diese Kommentare – insbesondere der von unserem Kapitän und den Trainer machen mich fassungslos.

  18. In Mainz kann man aber schon mal verlieren und soo schlecht fand ich die mannschaftliche Leistung gestern auch nicht. Die Niederlage würde ich eher unter dumm gelaufen verbuchen. Am Ende fehlen möglicherweise aber dann die Punkte aus Spielen, die man freiwillig aufgegeben hat. Solche in denen die Mannschaft deutlich am Drücker war und durch Zeitwechsel ausgebremst wurde (Hamurg 2. Halbzeit und Hoffenheim).
    Auch gestern hatte man zu Beginn der zweiten Halbzeit den Eindruck, die taktische Marschroute war, das 0-2 zu halten. Erst nachdem quasi aus dem Nichts das 1-2 gefallen war, kam wieder Druck von der Mannschaft. Insgesamt scheinen mir die Aufstellungen und Auswechslungen des Trainers von einer Ängstlichkeit geprägt zu sein, was sich unter anderem auch darin ausdrückt, dass der MT in der Regel Erfahrung bei den Spielern höher wertet als Spielstärke, wenn es um die Aufstellungen geht.

  19. Am ärgerlichsten find ich es immer wieder daß die in vielen Spielen immer mal ihre Viertelstunde haben wo Sie zeigen daß wenn sich alle gleichzeitg bemühen ihr Phlegma abzuschütteln und ihre persönlichen 100% abzurufen sie wie eine ganz normale ordentliche Bundesligamannschaft auftreten könnten, gegen die Bayern sogar ein ganzes Spiel lang.

  20. Jaja, Mitselbstkritik ist es nicht weit her, bei dem Verein unserer Herzen.

    Wo könnte man ansetzen? Der Trainer ist, trotz seiner im Übermaß vorhandenen Erfahrung, ratlos. Die Spieler gehen nun fast regelmäßig mit einer zu laxen Einstellung ins Spiel (Sefe: “Wir haben die ersten 20 Minuten verschlafen…’). Hier scheint mir der Hase im Pfeffer zu liegen: Heiss machen kann Veh die Spieler nicht. Tut er das überhaupt? Glaube eher nicht. Veh ist eher der charmante Verfechter der ruhigen Hand und väterlicher Kumpel. Schaaf hat den Spielern Beine machen wollen, dies ist aber an seiner knorrigen Art gescheitert. Man braucht einen Trainer der gut mit den Spielern kommunizieren und die Spieler begeistern kann. Ach, könnte man nur den Kloppo klonen. Es bleibt wohl nix anderes übrig als es mal mit der neuen kommunikativen Trainergeneration zu versuchen.

    Jetzt gegen 98 soll nun wieder die Post abgehen? In diesem “besonderen” Spiel wird es wahrscheinlich keine Motivationsprobleme geben. Da wissen alle Spieler, dass man sonst in der Abstiegszone landet…

  21. ZITAT:
    “@15:
    Diese Kommentare – insbesondere der von unserem Kapitän und den Trainer machen mich fassungslos.”

    Angenommen du wärst jetzt in der Situation der Betroffenen.. Welche Kommentare hättest du abgegeben ?

  22. Zustimmung auch von meiner Seite zum Eingangsbeitrag.

    So schmerzhaft macht es, dass man in einigen Phasen sieht, es geht besser. Ich denke, die Mannschaft hat das Potential gegen Teams wie Mainz und an guten Tagen auch gegen Lev. oder Wolfsb. zu bestehen.
    Mit 10 Min. bedingungslosem Einsatz pro HZ geht das halt nicht.
    Und was ist das nur, dass wir so oft mit dem Tempo (von Mainz???) nicht mithalten können?

  23. Auch ich stimme dem Eingangsbeitrag zu.
    Verwundert war ich über die Reaktion von AM14 zu seinem Platzverweis, die mir recht gleichmütig erschien.

  24. das bild von mijat mit der bande im hintergrund sagt mehr als tausend worte. bedankt dafür.

  25. ZITAT:
    “Auch ich stimme dem Eingangsbeitrag zu.
    Verwundert war ich über die Reaktion von AM14 zu seinem Platzverweis, die mir recht gleichmütig erschien.”

    Ich nicht. Die Karte war glasklar. Ist mir allemal lieber, als einen auf Unschuld zu mimen.

  26. @Tom #15, danke für deine Sicht der Dinge – hast natürlich auch recht damit daß die Glücklosigkeit, mangelnde Präzision und der schwache Punch unserer Offensive ein weiteres wichtiges Element der aktuellen Krise ist, so daß aus den guten Phasen im Spiel zu selten etwas Zählbares rauskommt.

  27. Die Bayerrn haben gestern 2-5-3 gespeilt, sehe ich gerade!

    Geil!

  28. “Nehmt Euch montags schon mal frei.
    Mittendrin, statt nur dabei.”
    Mit diesen Leistungen geht es direkt in Liga 2.
    Keine Ahnung, was noch alles passieren muss, bis man bei der Eintracht endlich wach wird.
    Eine, von der Fitness her nicht bundesligataugliche Mannschaft. Ein Übungsleiter, der nach einem Viertel der Saison, in einer PK den Abstiegskampf ausruft.
    Das darf doch alles nicht wahr sein.
    Eigentlich wollte die Einrracht auf die Europa-Cup-Plätze schielen, oder habe ich mich da im Sommer verhört?
    Und jetzt?
    Eine lahme Vorstellung nach der anderen, mit wenig System und Esprit.
    So darf es auf keinen Fall weitergehen, Veränderungen scheinen zwingend notwendig.

  29. Paltz 11 ist jetzt schon 5 Punkte weg. Seltsam.

  30. ZITAT:
    “Sehr schön auf den Punkt gebracht. Nur finde ich nicht, dass Meier die Sicherungen durchgebrannt sind. Er hat halt nur nicht daran gedacht, dass es schon Gelb hatte… Macht es im Ergebnis nicht besser, ich finde nur es klingt nicht ganz so brutal… ;)”

    Hä? Für Sicherungen durchgebrannt hätte ich ja ob auch für die Mannschaft frustrierenden Situation noch Verständnis. Nicht daran gedacht zu haben schon eine gelbe Karte zu haben, spräche für beängstigende Orientierungslosigkeit.

  31. Irgendwie bezeichnend daß der noch vor wenigen Wochen als nicht bundesligatauglich eingeschätzte Gacinovic leistungsmässig am weitaus meisten positiv auffiel.

  32. Neben Hans Meyer auch Maurizio Gaudino im Dopa jetzt DSF.

  33. Wir müssen jetzt alle Kräfte bündeln . Diese maßlose Kritik die von außen an die Mannschaft herangetragen wird ist total contraproduktiv.

  34. Wenigstens etwas Positives: : zumindest mal scheint sich das LA Problem zu lösen

  35. Denke ernsthaft daran, mir bei einem Tässchen Earl Grey Liverpool gegen Schwanensee anzusehen.

  36. @26 Stefan:
    Richtig, ich erwarte auch nicht, dass er das Unschuldslamm spielt. Aber in einem solchen Zusammenhang fallen auch mal Worte wie “tut mir leid, dass ich der Mannschaft geschadet habe” oder ähnlich.

    Einerseits schätze ich an Meier, dass er während des Spiels bei eventuell falschen Entscheidungen des Schiedsrichters nicht das HB-Männchen spielt, andererseits fehlt durch seine zurückhaltenden Emotionen meistens auch der zündende Funke für die Mannschaft, einmal außergewöhnliches zu leisten. Einfacher gesagt, der Ruck fehlt.

  37. Diese Mannschaft Truppe inklusive ihrem hilf- und ratlosen Übungsleiter macht einfach keinen Spaß mehr und sorgt nur noch für Verdruss. Woche für Woche, immer wieder, immerfort. Und daran ändert auch kein serbischer Lichtblick etwas.

    Was mich angeht, könnte das nächste, wichtigste (Schlüssel-) Spiel mein letztes Spiel in dieser Saison sein.

  38. ZITAT:
    “Mijat Gacinovic!”

    Mal schauen wie lange die Euphorie anhält, bisher wurde noch jeder Neuzugang von der allgemeinen Lethargie im Verein eingenommen.

  39. ZITAT:
    “Wenigstens etwas Positives: : zumindest mal scheint sich das LA Problem zu lösen”

    Sam wird schon noch kommen in der Winterpause. Wir setzen auf Erfahrung.

  40. ZITAT:
    “Denke ernsthaft daran, mir bei einem Tässchen Earl Grey Liverpool gegen Schwanensee anzusehen.”

    https://twitter.com/VeronicaFe.....1020551168

  41. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@15:
    Diese Kommentare – insbesondere der von unserem Kapitän und den Trainer machen mich fassungslos.”

    Angenommen du wärst jetzt in der Situation der Betroffenen.. Welche Kommentare hättest du abgegeben ?”

    Als Trainer und Kapitän kann man mE manche Dinge schon direkter ansprechen. Wie es zB Aigner nach dem Spiel gg Leverkusen gemacht hat. Wenn man erst 14 Punkte geholt hat darf man sich gerne auch sorgen machen.

  42. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Denke ernsthaft daran, mir bei einem Tässchen Earl Grey Liverpool gegen Schwanensee anzusehen.”

    https://twitter.com/VeronicaFe.....1020551168

    Mit jedem Tweet den ich lese, verstehe ich dieses Twitter weniger.

  43. Die Mannschaft lebt halt nur die beschissene Arbeitseinstellung des Trainers nach. Nur nicht zu viel machen, lieber viel zu wenig. Seine Rotweinfreunde lassen ihn schön weitermachen und HB könnte gar nichts dagegen machen, selbst wenn er wollte. Das nimmt kein gutes Ende. Es wird wieder geküngelt wie in schlimmsten Zeiten. Wir werden tapfer sein müssen!

  44. Wir sind tapfer.

  45. Meiers Gelbe war korrekt und das wusste er, daher seine Nicht-Reaktion. Dass er da hinlangt, passiert jedem mal. Geschenkt, das war seine erste Gelb/Rote überhaupt laut Sky-Reporter, nunja. Der Schiri hatte ein Einsehen, übernahm mal eben Vehs Job und schickte Meier in die längst fällig Pause, nunja.

    Das Ding wurde vorher verloren. Das erste Tor darf so nicht fallen, Schlafmützigkeit pur. Ansonsten war’s durchaus eine bemühte Vorstellung, nur, wo ‘stets bemüht’ in der Liga hinführt, kann man an Hoffenheim oder Bremen erkennen. Das reicht hinten und vorne nicht. Wenn dann noch ein Trainer trotzig an unsinnigen Aufstellungen (Hasebe als RV) festhält und ein guter Gacinovic trotz der massiven Probleme links vorne, fast eine ganze Hinserie nicht gebracht wird und stattdessen auch auf LA sinnfrei rumexperimentiert wird, sehe ich eher bei Veh eine beängstigende Orientierungslosigkeit.

  46. Solange die Nachfolge Bruchhagens nicht geregelt ist, wird das so weitergehen.
    Die Spieler brauchen Orientierung.
    Noch scheint es möglich, dass ihr Trainer Vorstandsvorsitzender wird. Das würde bedeuten, dass ein neuer Trainer kommt.
    Falls jemand von Außen kommt, akzeptiert er Veh oder Veh ihn? Bringt der vielleicht gleich einen Trainer mit?
    Was wird mit BH?
    Ich glaube, das geht alles nicht spurlos an den Spielern vorbei.
    Letztens waren sie im Dopa auch der Meinung, dass es bei Schalke so schlecht läuft nach dem sehr guten Start läge ursächlich in der Heidel-Geschichte begründet.

  47. ZITAT:
    “Wir sind tapfer.”

    Seit Jahren tut man sich diesen Scheiss immer wieder an und als Dank muss man sich dann auch noch mangelnden Support vorwerfen lassen weil man irgendwann einfach mal genug hat und das die Mannschaft wissen lässt.

    Wir sind nicht tapfer, wir sind blöd.

  48. Hellmann äußert sich wenigstens. Ob die Aussage so richtig ist, lasse ich mal offen. Andere sind völlig abgetaucht.

  49. mich können die am Arsch lecken. Im Stillen hoffe ich auf einen Lilien-Sieg, damit das Grauen ein Ende hat.

  50. Es ist tatsächlich beinahe komisch grotesk:
    Jahrelang jammern wir über die ruhige-Hand-Untätigkeit des Bruchhagen; und jetzt, da er faktisch Geschichte ist, manövriert sich die Eintracht mit einer durch und durch dummen Vorstand-in-Spe / Trainerkonstellation in die tödliche Alternativlosigkeit.

    Ein gescheiterter Trainer Veh verhindert hoffentlich den noch traurigeren Vorstand Veh. Leider halt auch die erste Liga.

  51. Eine Sache verstehe ich nicht: Ich lese oft, dass das die beste Eintracht-Mannschaft seit langer Zeit wäre – wahrtscheinlich ist das allein auf die Kosten der Mannschaft bezgen – , die Einstellung aber nicht stimme. Das ist doch totaler Unsinn. Wir gehören zu den 6 schlechtesten Mannschaft der Liga. Völlig verdient. Wir sind auf Augenhöhe mit Hannover und Bremen. Diese Mannschaften entsprechen genau unserer Leistungsstärke.

  52. Ich bin mir nicht sicher, ob das Grauen nach einer Niederlage gg Darmstadt wirklich ein Ende haben wird. Wir sind schließlich Trainerstabil und warten auf die Topverpflichtung irgendeines Bankdrückers im Winter, der die Mannschaft dann nach vorne bringen wird.

  53. ZITAT:
    “Wenigstens etwas Positives: : zumindest mal scheint sich das LA Problem zu lösen”

    Genau und das merken wir “schon” nach dem 14. Spieltag? Glaube kaum, dass Veh dem Gacinovic in 12 Wochen das Fussballspielen beibringen konnte.

    Zu Alex Meier:In dieser Verfassung und auf dieser Position absolut nicht mehr tragbar für die Mannschaft. Und als Kapitän geht er sowieso nicht. Das mit der roten Karten lasse ich dabei außen vor.

  54. @49

    Ei dann musste daheim bleiben. Manchmal ist das sowieso ganz gut. da regt man sich net so auf.:-)

    Und wer wirft dir denn mangelnden Support vor? Hellmann wendet sich doch ganz klar an die organisierten Fans.. So, da fühl ich mich nicht angesprochen. Wäre mir auch egal, weil einen eigenen Kopf zum denken habe.
    Wenn man sich aber ” Ultra” nennt darf man schon mal drüber nachdenken was man macht und ob dies dem Team nützt.. Irgendwo soll das ja bedeuten ” das man seinen Verein immer und überall bestmöglichst unterstützt” Ob das gestern der Fall war weiß ich nicht, bin aber eh der Meinung das ” Support “( was immer das sein mag) bezogen auf das Spielgeschehen überschätzt wird. Allein schon deshalb weil er sich kaum mit dem Geschehen auf dem Rasen beschäftigt.
    Trotzdem bin ich der Meinung das die Aussage von Hellmann schon richtig ist. Die Eintracht ist in einer kritischen Situation. Da erscheinen mir Selbstzerfleischung, Stimmungsboykott und dergleichen pubertäre Sperenzchen wenig hilfreich.

  55. Als Kapitän war er schon immer gänzlich ungeeignet. Es sei denn, er macht intern eine 180° Wende, ist eloquent / extrovertiert / mitreißend.

  56. Außerdem halte ich den Kadlec-Verkauf im Winter weiterhin für den allergrößten Bockmist bzw. für eine weitere
    Riesen-Fehlentscheidung, die uns am Ende den Klassenerhalt kosten kann und vermutlich auch wird.

  57. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Denke ernsthaft daran, mir bei einem Tässchen Earl Grey Liverpool gegen Schwanensee anzusehen.”

    https://twitter.com/VeronicaFe.....1020551168

    ‘Menschen für klitschko’

  58. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Denke ernsthaft daran, mir bei einem Tässchen Earl Grey Liverpool gegen Schwanensee anzusehen.”

    https://twitter.com/VeronicaFe.....1020551168

    ‘Menschen für klitschko’

  59. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Denke ernsthaft daran, mir bei einem Tässchen Earl Grey Liverpool gegen Schwanensee anzusehen.”

    https://twitter.com/VeronicaFe.....1020551168

    ‘Menschen für klitschko'”

    :-)

  60. Das Team Klitschko empfiehlt ewigen Support! Daran sollten wir uns alle orientieren.

    https://twitter.com/VeronicaFe.....7012657153

  61. Mahlzeit. Leicht verfrüht, aber mir ist akut der Appetit sowieso vergangen, daher: egal.

    “Eintrachtuntypisch” spukt mir seit gestern durchs Hirn. Dieser Ausdruck stammt von Hellmann (so das Zitat im Mutterschiff, Link rechts oben). Es dünkt diesem Herrn, der eigenlich von mir geschätzt wird, dass die Fans – tschullischung – ‘pissed’ sind über das, was derzeit auf dem Platz (da, wo die Wahrheit, und so) geboten wird. Also über die Länge der Spieldauer. 2 x 45 + x. Ach?
    Über was wundert der sich jetzt mehr: Über die traditionell langmütige Gefolgschaft und deren jetzt hörbares Anzählen vor dem Schlussgong oder über seine eigene Wahrnehmung?
    “Eintrachtuntypisch” nenne ich diese Alibi-Veranstaltungen, die derzeit von weit überwiegenden Teilen der Mannschaft geboten werden – oder aber: Etikettenschwindel. Da, wo Eintracht draufsteht, scheint derzeit nicht Eintracht drin zu stecken.
    Logisch kann jede/r mal einen Aufmerksamkeitshänger haben, aber doch nicht (kumuliert) jeweils über die Hälfte der Spieldauer. Wer ständig und dauernd und regelmäßig erklärt, dass “… verpennt …” wurde, hat eben keine Erklärung, sondern Ausreden. Und diese Ausreden sind die Anhänger leid. Schnurz, von wem sie kommen, da werden alle in einen Sack gesteckt. Und nein, es wird seitens der Anhängerschaft kein Sündenbock gesucht, im Widerspruch zu dem da
    http://www.11freunde.de/nachri.....sliga-4786

    Weil es durchgängig ist. Die Schlafmützigkeit, das Getrabe, das dem-Gegner-zugucken, die Schlampigkeit usw.
    Dafür jetzt die Anhängerschaft – zum Teil – verantwortlich machen zu wollen, ist mE das Gegenteil von Realität. Das sind “bankturmhohe Erwartungen”, aber an den Langmut des zahlenden Publikums. Dieser Langmut ist endlich. Da ist sehr wohl Eintracht drin.
    Die Anhängerschaft hat das Weckergebimmel gehört. Die ‘Führung’ auch?

  62. Warum wechselt Veh denn keine frischen Leute ein. In der 84 Minute Kadlec zu bringen grenzt schon fast an Verarschung.

  63. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Denke ernsthaft daran, mir bei einem Tässchen Earl Grey Liverpool gegen Schwanensee anzusehen.”

    https://twitter.com/VeronicaFe.....1020551168

    ‘Menschen für klitschko'”

    :-)”

    Der Kampf hatte einiges vom Heimspiel 0:0 gegen Hannover seinerzeit unter Fritze.

  64. Eine Diskussion über die Kurve führt in der Tat zu nichts. Dass die jetzt halt auch mal trotzig reagieren, so what… nicht der Rede wert. Warum Hellmann überhaupt darauf eingeht, zeigt nur, wie fragil das Konstrukt Eintracht Frankfurt derzeit ist. Dass wir in einer kritischen Situation sind, sieht jeder. Aber gut, er äussert sich zumindest mal, während andere anscheinend abtauchen.

  65. ZITAT:
    “Kadlec … echt jetzt. Ne.”

    Welcher Wunder-Knabe soll denn kommen im Winter stattdessen? Es gehört zu den Aufgaben eines Trainers
    alle Spieler in die Spur zu bekommen. Da ist eben auch Psychologie gefragt und natürlich auch Spielpraxis.
    Kadlec hat in meinen Augen eine Riesen-Qualität, ist nebenbei Nationalspieler. Das hat er immer gezeigt, als er noch “normale” Einsatz-Zeiten hatte. Als kompletter Stürmer schätze ich ihn sogar stärker ein als Seferovic und Castaignos . Und jetzt Feuer frei.

  66. ZITAT:
    “Als Kapitän war er schon immer gänzlich ungeeignet. Es sei denn, er macht intern eine 180° Wende, ist eloquent / extrovertiert / mitreißend.”

    On top haben wir dann als Vize-Kapitän einen Antifussballer, der ständig das Maul aufreißt, wenn er lieber ruhig sein sollte!

  67. Ich denke, auch der Vorstand, ob Hellmann, Steubing, HB und wie sie alle heißen sieht inzwischen, dass die Wiederverpflichtung von Veh ein Griff ins Klo war. Aber kann man das auch zugeben? Dann auch noch korrigieren?
    Es wird diese Herren einies an Überwindung kosten, selbst wenn es noch weiter bergab geht mit unserer SGE, diese Fehlentscheidung öffentlich kundzutun.
    Warten wir es ab. Ich hoffe nicht, dass die Korrektur wie unter Skibbe viel zu spät erfolgt. Aber wie war das mit den Pferden und der Apotheke…..?

  68. Aber Kadlec trainiert halt nicht gut, macht hinterher auch nicht noch 100.000 mal Torschuss-Training extra wie Alex Meier. Man sieht ja was das fürs Spiel bringt oder nicht. Da hatte Thomas Schaaf recht.
    Wenn Dich ein Trainer nicht leiden kann und andere “Lieblinge” hat, dann kannst Du Dir den Arsch abtrainieren
    und spielst trotzdem keine Rolle. Irgendwann ist die Resignation da.

  69. Hmm. Die Blöd schreibt über einen anderen Trainer. Übrigens hier mal sehr begehrt:

    “Fakt ist: Profis wie zum Beispiel die Nationalspieler (…) sind unter dem Übungsleiter und seinen (…) Assistenten schlechter geworden. Das Team zeigt keine Konstanz, Fortschritt ist nicht erkennbar, die Taktik ist oft falsch.”

    Kommt mir trotzdem bekannt vor…

  70. ZITAT:
    “mich können die am Arsch lecken. Im Stillen hoffe ich auf einen Lilien-Sieg, damit das Grauen ein Ende hat.”

    +1

    Obwohl ich befürchte, dass der MT auch dann noch bei der Rotweinfraktion fest im Sattel sitzt. Die merken erst, dass die Rückholaktion schice war, wenn nix mehr geht. Sonst müsste man ja eigene Fehler eingestehen …

  71. @72
    Geht es da um Lewa und die Eisernen?

  72. Und trotzdem hoffe ich darauf , dass uns genau dieser Kadlec noch 3 mal helfen wird.
    Den müsste der Veh jetzt stark reden ohne Ende. Wird er aber wohl kaum machen.

  73. Nein. Schmidt in Leverkusen.

  74. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Als Kapitän war er schon immer gänzlich ungeeignet. Es sei denn, er macht intern eine 180° Wende, ist eloquent / extrovertiert / mitreißend.”

    On top haben wir dann als Vize-Kapitän einen Antifussballer, der ständig das Maul aufreißt, wenn er lieber ruhig sein sollte!”

    Das macht die Sache in der Tat nicht leichter, auch wenn sie beide die gleiche Frisur tragen.

  75. ZITAT:
    “Nein. Schmidt in Leverkusen.”

    Kramer in Düsseldorf, dachte ich. Den wollte ich ja im Sommer.

  76. Welcher Trainer als Veh-Ersatz wäre denn hier allgemeiner Favorit?
    Würde mich mal interessieren.
    Mir gefiele Jens Keller, aber damit stehe ich wohl ziemlich alleine.

  77. Keller vor Schur vor unbekannt

  78. ZITAT:
    “Welcher Trainer als Veh-Ersatz wäre denn hier allgemeiner Favorit?
    Würde mich mal interessieren.
    Mir gefiele Jens Keller, aber damit stehe ich wohl ziemlich alleine.”

    Sagen wir es so.. Möglicherweise haben die Österreicher doch recht:-)

  79. Ich hätte ebenfalls Keller genannt.

  80. ZITAT:
    “Ich hätte ebenfalls Keller genannt.”

    Bitte nicht….

  81. Hat Veh eigentlich auch vertrag für die 2. Liga? Würde gut passen. Dann kann er sich mit dem Wiederaufstieg in 2 Jahren doch nochmal feiern lassen.

  82. Keller vor Schur vor unbekannt

    Friedhelm. Da weiß man, es wird nicht besser. Und hat demzufolge keine hohe Erwartungshaltung.

  83. Herrschaften, falls wer Ablenkung vom tristen Bundesligaalltag sucht

    https://adlerforum.de/thema/oh.....#post-9555

  84. Unter Schui wäre das nicht passiert! :)

    Beispiel:
    U19 gerade gegen Bayern:
    Laut Ticker in der 15 Minute Rot für uns!
    1:0 für Bayern (Elfmeter)
    1:1 (Elfmeter
    1:2 Tor für uns!
    69′ 2:2 Bayern
    74′ 2:3 für uns!

    http://www.liveticker.com/spie.....menfassung

    Ja, nicht vergleichbar bla bla bla aber Schui’s Mannschaften hatten immer Einsatz und Kampf, mindestens in 95% der Spiele… wie Mainz, Darmstadt, Ingolstadt etc. auch!
    Und genau das erwarte ich in jedem Spiel! Die berühmten Grundvorraussetzungen, wenn du nicht gerade Bayern bist und in der Bundesliga auch mit 10% locker Meister wirst!

    Und für so eine Art Fußball steht und stand Herr Veh nie und wird er wohl auch nie bzw. will er auch nie stehen!

  85. ZITAT:
    “Unter Schui wäre das nicht passiert! :)

    Beispiel:
    U19 gerade gegen Bayern:
    Laut Ticker in der 15 Minute Rot für uns!
    1:0 für Bayern (Elfmeter)
    1:1 (Elfmeter
    1:2 Tor für uns!
    69′ 2:2 Bayern
    74′ 2:3 für uns!

    http://www.liveticker.com/spie.....menfassung

    Ja, nicht vergleichbar bla bla bla aber Schui’s Mannschaften hatten immer Einsatz und Kampf, mindestens in 95% der Spiele… wie Mainz, Darmstadt, Ingolstadt etc. auch!
    Und genau das erwarte ich in jedem Spiel! Die berühmten Grundvorraussetzungen, wenn du nicht gerade Bayern bist und in der Bundesliga auch mit 10% locker Meister wirst!

    Und für so eine Art Fußball steht und stand Herr Veh nie und wird er wohl auch nie bzw. will er auch nie stehen!”

    3:3 mittlerweile

  86. das Drama beginnt doch erst… Abstieg in die 2. Liga, dann Veh in den Vorstand und mit ihm über Jahre hinweg Fehleinkäufe und – und besetzungen bezüglich Trainer und Tempo auf dem Trainer-Schass-Karussell….

  87. Zitat HeinzGründel: “Hellmann wendet sich doch ganz klar an die organisierten Fans.. So, da fühl ich mich nicht angesprochen. Wäre mir auch egal, weil einen eigenen Kopf zum denken habe.”

    Wer sich den Spass macht und “Ultras Frankfurt” googelt, kann sich die dortigen Bilder betrachten. Ich glaube, dass viele der photographierten gerade dort ein Problem haben, wo manch anderer mit denkt und vor allem selber. Interessant ist, dass sich die Darstellung von aggressiven Gruppierungen gleichen. Zum Vergleich einfach Bilder von Nazis, Autonomen oder auch radikalen Gläubigen nehmen. Das interessante ist, dass niemand von den normalen Fans mit denen gemeinsame Sache machen würde. Mit den Ultras macht man aber häufig mit. Würde ich als alter F-Blocker nicht machen wollen.

  88. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Unter Schui wäre das nicht passiert! :)

    Beispiel:
    U19 gerade gegen Bayern:
    Laut Ticker in der 15 Minute Rot für uns!
    1:0 für Bayern (Elfmeter)
    1:1 (Elfmeter
    1:2 Tor für uns!
    69′ 2:2 Bayern
    74′ 2:3 für uns!

    http://www.liveticker.com/spie.....menfassung

    Ja, nicht vergleichbar bla bla bla aber Schui’s Mannschaften hatten immer Einsatz und Kampf, mindestens in 95% der Spiele… wie Mainz, Darmstadt, Ingolstadt etc. auch!
    Und genau das erwarte ich in jedem Spiel! Die berühmten Grundvorraussetzungen, wenn du nicht gerade Bayern bist und in der Bundesliga auch mit 10% locker Meister wirst!

    Und für so eine Art Fußball steht und stand Herr Veh nie und wird er wohl auch nie bzw. will er auch nie stehen!”

    3:3 mittlerweile”

    ja leider hab ich das auch gesehen… ist der Struktur der Argumentation sicherlich nicht zuträglich. Die Grundsätzlich unterschiedliche Ausrichtung ist trotzdem vorhanden, meine Meinung

  89. Das ewige Rotwein, Rotweinfraktion usw. geht mir nur noch auf den Keks.

  90. ZITAT:
    “Welcher Trainer als Veh-Ersatz wäre denn hier allgemeiner Favorit?
    Würde mich mal interessieren.
    Mir gefiele Jens Keller, aber damit stehe ich wohl ziemlich alleine.”

    Nein, da stehst Du nicht allein. Der hat unter widrigsten Umständen unter Dauerbeschuss der Medien und ohne klare Bekenntnisse der Chefetage geliefert. Ich fänd den gut!

  91. Habe gerade das ungute Gefühl gelesen zu haben daß Stendera einen Muskelfaserriss in der Leiste hat, find aber die Quelle nicht mehr. Weiß da jemand etwas, das wäre ja mehr als bitter…

  92. Mich beschleicht schon seit ein paar Spielen ein unangenehmes Gefühl.
    Nämlich eine mir garnicht abwegig vorkommende Anwort darauf, weshalb -neben aller Knorrigkeit und vielleicht auch fehlenden Emphatie- sich nicht wenige in der Mannschaft mit dem Veh-Vorgänger so schwer taten.
    Hat da etwa jemand tatsächlich mal etwas mehr von Einzelnen, und vom Team als Ganzes gefordert, hartnäckiger und öfters als man es vorher gewohnt war?
    Nein, keinesfalls ein Thomas-komm-wieder-Post, aber…ein ÜL wie Veh scheint der Mannschaft zumindest nur in Sonnenzeiten gut zu tun.
    (oder wenn man aufgrund seiner Qualität eh schon zum oberen Drittel der Liga gehört wie anno damals in der letzten Unterhaus-Runde).

    Habe ich beim Überflieg-Lesen ein- zweimal Herrn Kellers Name gelesen?
    Vom Typ her (bitte kein junges Konzept-Trainerlein jetzt, dem würde nur auf der Nase herum getanzt werden), sehr gerne, umso früher desso besser.

    Das Hellmann-Zitat zum Support wurde (zum Teil auch leicht abgefälscht, um besser drüber geifern zu können) schon gestern Abend im Dutzend billiger durchs Fratzebuch gezerrrt.
    Seine Meinung, die ich von seinem Standpunkt her auch durchaus nachvollziehen kann.
    So geäussert hätte ich sie allerdings nicht; damit macht man sich nur unnötig zur Frust-Zielscheibe und Prügelknabe anstelle Anderer.

  93. ZITAT:
    “Das ewige Rotwein, Rotweinfraktion usw. geht mir nur noch auf den Keks.”

    Möchtest du von mir ein Stück Apfelkuchen serviert haben:-) ?

  94. Nein, von Dir dann doch lieber Rotwein, dazu ein exzellentes Menu aus deiner Küche.

  95. Es ist einfach unfassbar: Veh macht Fehler ohne Ende, sitzt aber fest im Sattel. Alleine die völlig beknackte Idee, Hasebe als RV… Jeder im Stadion sieht seit Anfang der Saison, dass das nicht hinhaut, nur Veh nicht. Gacinovic gestern: hat Bock, bei dem einen Diagonalball , den er noch erwischt hat und dann die Chance: der Junge hat Zug zum Tor, ist schnell und geht mal ins 1:1 mit dem Gegner. Immerhin am 14. Spieltag fällt das dem erfahrenen Menschenfänger auf. Der wollte ja aufgrund seiner Erfahrung erst einmal die Abwehr stàrken. Hat super geklappt, die Gegentore gegen B04 und gestern sprechen Bände. Was einen so fassungslos macht: Mainz oder auch Hoffenheim waren unglaublich schwach und trotzdem reicht das immer gegen unsere Gurkentruppe. Wann wacht denn irgendjemand im Verein auf? Und dann die Kritik an den Fans. Irgendwann reicht es einfach. Warum Anfeuern , wenn die so bocklos darum kicken. Und mal ganz deutlich: Außer der Hinrunde nach dem Aufstieg und den Euroleague-Spielen wars das auch mit dem tollen Veh-Fußball. Damals hieß es Doppelbelastung, selbst dieses Alibi zieht heute nicht mehr.

  96. Heiland Gacinovic hilf!

  97. @Support:
    Ist wirksame Anfeuerung der Mannschaft gezielt und dauerhaft planbar?
    Ich meine nein.
    Das allgemeine Verhalten der Zuschauer ist meiner Meinung nach eine Wechselwirkung Mannschaft Publikum. Spielt die Mannschaft begeisternd, ist auch das Pubikum begeistert und entsprechend lautstark. Bei einschläferndem Spiel entsprechend umgekehrt.
    Durchbrochen wird die Passivität der Zuschauer möglicherweise durch Ereignisse auf dem Spielfeld wie zum Beispiel scheinbar unberechtigte Entscheidungen des Schiedsrichters gegen die eigene Mannschaft oder ein grobes Foul eines Gegenspielers.
    Eine andere Möglichkeit ist,dass die Mannschaft eine kämpferische Ausstrahlung hat und so sofort das Publikum mitnimmt.
    Dazu bedarf es eines Trainers, der das den Spielern vorlebt und einer Persönlichkeit auf dem Platz, die mitreißt.
    Bei aller Wertschätzung, die ich beiden gegenüber empfinde, sind Armin Veh und Alex Meier als Kapitän nicht die Charaktere, die das können.

  98. Es stimmt schon, Veh macht vieles aus Sicht der Fans falsch. Viel von dem, was wir ihm vorwerfen, könnte aber auch funktionieren. Mit einer Mannschaft, die funktioniert und mitziehen will.

    Und beißt sich die Geschichte. Ich bin nicht mehr der Meinung, ein neuer Trainer langt. Veh ist in der EL-Saison gescheitert, Schaaf ist gescheitert und jetzt passiert Veh das selbe wieder.

    Die Mannschaft muss ihre Einstellung ändern. Ich weiß aber nicht, wie das bewerkstelligt werden soll.

  99. Schaaf ist nicht gescheitert, Schaaf hat ganz gut funktioniert…

  100. Schaaf hat auf Grund von Widerständen innerhalb und außerhalb der Mannschaft hingeschmissen und ist daher für mich gescheitert.

  101. Was kann der Veh eigentlich dafür, dass sich der Oczipka nach allen Regeln der Kunst ausspielen lässt, dass in einer engen Situation der Ball blöde und zufällig dem Malli vor die Füße fällt und dass ein erfahrener Spieler wie der Meier so ein blödes Foul begeht, nachdem er schon gelb hat.
    Bevor ich hier anfing zu lesen, war ich für mich persönlich zu dem Schluss gelangt, dass man Veh für das Spiel gestern (und erst mal nur dem Spiel gestern) eigentlich keinen Vorwurf machen kann. Die Mannschaft war durchaus offensiv eingestellt, man wollte trotz der vielen Verletzten was holen, und das hat man auch gemerkt. Er hat auch mutig aufgestellt (Gacinovic), nur das mit Hasebe auf rechts bleibt ein ewiges Rätsel. Auch in Unterzahl die klar bessere Mannschaft, Mainz hatte bis um Schluss die Hosen voll, noch den Ausgleich zu kassieren.
    Das schreibt einer, der gegen Vehs Verpflichtung war und schon seine Demission gefordert hat. (Und es noch immer tut). Aber gestern hat er mMn nicht soo viel verkehrt gemacht.

  102. ZITAT:
    “Schaaf hat auf Grund von Widerständen innerhalb und außerhalb der Mannschaft hingeschmissen und ist daher für mich gescheitert.”

    Mit 43 Punkten? Davon kann ein AV nur träumen.

  103. Es war eine Schwachhsinnsidee, Schaaf überhaupt zu verpflichten. Und es war ebenfalls eine Schwachsinnsidee, Veh zurückzuholen. Das zeugt von Kleingeisterei und passt perfekt zum Hoffen auf Jung und/oder Sam.

    @Heinz:
    Ich warte drauf, dass unsere Offiziellen endlich mal die Spieler in die Pflicht nehmen. Die Zeit der Wohlfühloase sollte vorbei sein. Stattdessen werden die Niederlagen weiterhin schöngeredet.

  104. Schaaf, Wolfgang Rolff und Konsorten haben die Eintracht gekapert und besetzt.

  105. Frau als Reporterin, Frau als Schiedsrichterin. Was ist nur aus dem Fußball geworden. Das hat selbst der FSV nicht verdient.

  106. @109
    Naja, wenn man bedenkt, dass sowohl die eine als auch die andere kompetenter in ihren Jobs sind, als die Hälfte ihrer männlichen Kollegen…

  107. ZITAT:
    “@109
    Naja, wenn man bedenkt, dass sowohl die eine als auch die andere kompetenter in ihren Jobs sind, als die Hälfte ihrer männlichen Kollegen…”

    So sieht es aus.

  108. Exkurs ins Wirtschaftsleben:

    Jede Firma setzt sich aus 1/3 Bocklosen, mind. 1/3 Mitläufern (die von aussen motiviert werden müssen) und höchstens 10% Mitarbeitern zusammen, die genügend Eigenmotivation mitbringen, die Dinge weiterzuentwickeln. Gibt es genügend empirische Studien drüber. Sehe auch keinen Grund, warum dies im Fussball anders sein sollte. Dort kommt noch hinzu, dass die Spieler in einer Wohlfühlblase leben, irrational hohe Gehälter, geringe Arbeitszeiten und ein von aussen herangetragenes fortwährendes Raunen und Ehrerbietung, selbst wenn man nur Auswechselspieler ist.

    In solch einem Szenario braucht man zwingend jemand, der den Bocklosen und Mitläufern klare Ziele und Aufgaben steckt, um diese zu fordern und fördern. Die Natur des Menschen ist nunmal, effizient zu agieren. “Ich muss mich nicht mehr reinhauen als notwendig” – nach diesem Motto dürften hinter den Kulissen wohl viele vielleicht nicht offiziell denken, aber doch agieren. Man könnte jetzt annehmen, dass Fussballer mehr Eigenmotivation mitbringen, aber ich denke, das ist ein Trugschluss. Warum ist immer nur von Meier die Rede, dass er noch Extraschichten einlegt? Warum niemals von den anderen? Und tatsächlich glaube ich, dass dies auch den Unterschied im Scouting von z.B. Bayern ausmacht. Dort gibt es genügend Zitate, die das höhere Niveau an Brennen und Gewinnenwollen ausdrücken.

    Und genau in solch einem Szenario kommt dem Trainer eine herausragende Rolle zu. Eben, weil die Mehrheit genau diesen Arschtritt von aussen braucht (siehe Zitat Sefe). Wenn jetzt aber genau in solch einer Situation ein Unternehmen einen führenden Geschäftsführer zurückholt, der zuvor die Firma verlassen hat, weil er nicht mehr auf diesem Niveau arbeiten wollte, beim neuen Arbeitgeber grandios gescheitert ist und nun zurückkommt und eine gute-Laune-Atmosphäre schafft? Wer von den Arbeitnehmern lässt sich von dieser Gute-Laune-Kultur anstecken und wer von denen lehnt sich einfach mal zurück, weil der Trainer diesen gewissen laissez-faire ja selbst vorlebt. Das ist genau der Grund, warum die Peps, Tuchels, Schusters und Kloppos dieser Welt ihre Erfolge feiern und die Neururers, Loddars und Vehs lieber im Fernsehstudio sitzen und sich in ihrem vermeintlichem Glanz sonnen.

    Ich sage nicht, dass es einfach ist für die SGE einen solchen Trainertypus zu engagieren, aber dass man genau das Gegenteil gemacht hat, tut schon weh. Ja es ist Risiko dabei, aber wenn man diesen ersten Schritt nicht geht, dann wird man immer gegen den Abstieg spielen und selbst die bedeutungslose EL wird reine Fussballromantik bleiben.

    Sorry ist zu lang geworden.

  109. Blog-Unwort 2015: Rotwein

    #esnervtnurnoch

  110. “Jede Firma setzt sich aus 1/3 Bocklosen, mind. 1/3 Mitläufern (die von aussen motiviert werden müssen) und höchstens 10% Mitarbeitern zusammen, die genügend Eigenmotivation mitbringen”

    Isch bin 33% bocklos!

  111. ZITAT:
    “Blog-Unwort 2015: Rotwein

    #esnervtnurnoch”

    Jepp

  112. Ja. Hier muss Bibbi 11m pfeifen.

    Ich habe davon abgesehen von Frauen gehört, die komplette Ochen entbeinen.

  113. Ok, das mit der Bibi und kompetent nehme ich vielleicht zurück. Aber sie wollte den Elfer gar nicht pfeifen, erst auf Info von dem Deppen an der Linie.

  114. Riojatrainer

  115. ZITAT:
    “Riojatrainer”

    Rioja ist stärker als die Eintracht. Meine Meinung.

  116. ZITAT:
    “Heinz!”

    Schulschung:-)

  117. Rotwein, Rotweinfraktion, Rotwein, Rotwein. Käsekuchen, Käsekuchen, Taktiktisch, Titten,.

    Bei Unworten fühlen ich mich herausgefordert.

  118. Ein Trainer, der sich bei 2-3 Fläschchen Rotwein entspannt, ist mir nicht unsympathisch.

  119. Das Problem bei Eintracht Frankfurt ist die Ideen-, Risiko- und Visionslosigkeit der Verantwortlichen. Rückholaktionen von woanders gescheiterten Trainern und Spielern als Masterplan ist es wohl nicht wirklich was die SGE nach vorne bringt. Mainz oder BMG holen die Nachwuchstrainer als Ersatz und liegen damit nicht schlecht, während Schur wohl in 5 Jahren noch die U19 trainiert. Es ist irgendwie versäumt worden mit der Zeit zu gehen oder auch anzuerkennen dass die Stollenschuhtrainer im modernen Fußball nur noch rar sind bzw. maximal 2. Liga trainieren. Die Eintracht ist irgendwie auf einem Stand Anfang der 2000er stehen geblieben.

  120. also ich mag Bibi Steinhaus, spätestens seit sie den Pep so eiskalt abblitzen liess, als er sie genau so schleimig manipulativ anfummeln wollte, wie er es mit ihren männlichen Kollegen gerne tut.
    Der dachte wohl : “ach des Blondsche ausm Dorf hab isch eh schon in de Tasch” aber nich mit unserer Bibi du Gockel, da darf nur Peter Niemeyer ran.

  121. Und am schlimmsten ist, dass immer die Rahmenbedingungen als Alibis genannt werden: Zementiertheit, Verletzte, neuerdings fehlender Support, …
    Keiner nennt mal die Versäumnisse intern: Grotesk ohne RV und LOM in die Saison zu gehen, die teuersten Transfers der Eintracht Geschichte waren Flops, mangelnde Einstellung mancher Spieler, usw… die Liste ist lang und würde gut ein Eintracht Bullshit Bingo ergeben..

  122. wer’s noch nicht gelesen hat :

    http://spielverlagerung.de/201.....le-hessen/

    Wenn man sich die Artikel über die Eintracht-Spiele so anschaut, bekommt man nicht gerade den Eindruck, dass wir von einem Taktikfuchs trainiert werden. …

  123. Der neuste Trend aus der Premiere League: Knie-Tattoos, die sich Richtung Oberschenkel auflösen. #tottenham

  124. AV = DER MIT ABSTAND SCHLECHTESTE Trainer aller Zeiten. Ich sage nur” ich habe keinen für Links”.

  125. immerhin, St.Pauli bekommt einen auf die Glocke

  126. Hellmann blamiert sich doch mit seiner Aussage bis auf die Knochen. Die Fans fahren jetzt seit 55 JAHREN nach Mainz und holen sich jedesmal eine Klatsche ab Der soll froh sein, dass ueberhaupt noch jemand dorthin mitfaehrt. Das ist für mich ein prima Schauspieler, den die Eintracht nicht die Bohne interessiert.

  127. Gerade auf der Weihnachtsfeier der EFC’s im Stadion. Veh: die Situation ist natürlich nicht toll aber wir müssen da zusammen durch. Wir haben eine Charakterstarke Mannschaft. Das Wetter heute passe zur aktuellen Situation.

    Ich mach mir jetzt einen Rotwein auf

  128. Kloppo = fullthrottle Manager
    Veh = Volltrotteltrainer ?!??
    ;-)

  129. Kickerteampunktedesaster: Weigl auf der Bank, seufz.

  130. ZITAT:
    “Das schreibt einer, der gegen Vehs Verpflichtung war und schon seine Demission gefordert hat. (Und es noch immer tut). Aber gestern hat er mMn nicht soo viel verkehrt gemacht.”

    Allein schon die Tatsache, dass der eine Minute nach Mainz auswechselt bei Rückstand statt zeitgleich reicht mir um zu wissen, dass wir hier keinen akribischen Arbeiter haben. Kleinigkeiten, die am Ende sich aufsummieren werden.

    Es muss nicht Keller vor/oder Schur heißen. Es sollte Keller und Schur heißen. Das könnte in der Tat funktionieren, je länger ich darüber nachdenke. Keller als Chef und Schur als Co.

  131. Die Fehlermeldung der Kicker-Seite hat Stil.

    Entschuldigung, hier ist ein Fehler passiert.

    Wir haben schon Felix Magath kontaktiert, der schon die Medizinbälle für die Entwickler bereit legt.

  132. Bornheim 1:2

  133. Haette nicht für möglich gehalten, dass ein einziger Trainer Soviele Fehler machen kann.

  134. ZITAT:
    “Haette nicht für möglich gehalten, dass ein einziger Trainer Soviele Fehler machen kann.”

    Mach es dir doch einfach weiter zu einfach. Deine Sache. Aber bitte hör auf, dich hier dauernd zu wiederholen. Danke.

  135. #112

    Genau auf den Punkt gebracht. Eine solche Verpflichtung wäre undenkbar. Und wenn doch, müsste nach Scheitern der Verpflichter gleich mitgehen.

  136. Ich versuche jetzt mal das Positive zu sehen: Gacinovic hat gestern mit Abstand die beste Leistung gezeigt, die es auf dieser Position in dieser Saison zu sehen gab. Meiers Platzverweis gibt Veh die Möglichkeit, ihm endlich die dringend nötige Pause zu verschaffen. Gegen Darmstadt können wir so vielleicht endlich mit einem funktionierenden 4231-System antreten. Und dann gewinnen wir das Ding auch. Bei Gacinovic hat man übrigens deutlich den Qualitätsunterschied zu unseren “Talenten” aus der eigenen Jugend gesehen.

  137. @143: und wer spielt auf der 10 im 4231?

  138. ZITAT:
    “Außerdem halte ich den Kadlec-Verkauf im Winter weiterhin für den allergrößten Bockmist bzw. für eine weitere
    Riesen-Fehlentscheidung, die uns am Ende den Klassenerhalt kosten kann und vermutlich auch wird.”

    Dazu fällt mir nur noch der HB-Spruch über das Allein-Fühlen des Kadlec ein(dem hätt ich ja so sehr gestern den Ausgleich gegönnt).
    Kernkompetenz in Sozialverhalten/seit Fenin nichts versucht zu lernen.

  139. Hoffentlich Stendera.

  140. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Haette nicht für möglich gehalten, dass ein einziger Trainer Soviele Fehler machen kann.”

    Mach es dir doch einfach weiter zu einfach. Deine Sache. Aber bitte hör auf, dich hier dauernd zu wiederholen. Danke.”

    Ja schon. Aber das ist Joni s Frust geschuldet.
    Ärgerlich ist der pathologische Wiederholungsmüll den der Shicefuss hier ständig absondert.

  141. ZITAT:
    “Das Problem bei Eintracht Frankfurt ist die Ideen-, Risiko- und Visionslosigkeit der Verantwortlichen. Rückholaktionen von woanders gescheiterten Trainern und Spielern als Masterplan ist es wohl nicht wirklich was die SGE nach vorne bringt. Mainz oder BMG holen die Nachwuchstrainer als Ersatz und liegen damit nicht schlecht, während Schur wohl in 5 Jahren noch die U19 trainiert. Es ist irgendwie versäumt worden mit der Zeit zu gehen oder auch anzuerkennen dass die Stollenschuhtrainer im modernen Fußball nur noch rar sind bzw. maximal 2. Liga trainieren. Die Eintracht ist irgendwie auf einem Stand Anfang der 2000er stehen geblieben.”

    Genau das habe ich auch die ganze Zeit gedacht. Allerdings ist die Bilanz der Gisdols, Korkuts, Scheiders, Zornigers, Wiesingers, Zinnbauers, Kaspars und Konsorten auch irgendwie recht überschaubar.

    Ich glaube man kann also nicht verallgemeinern.

  142. ZITAT:
    “Hoffentlich Stendera.”

    Wenn es wirklich ein Faserriss ist,kannst Du das vergessen. Bei einer Zerrung gäbe es eine Chace.

  143. Aubameyang! Sehr, sehr schönes Tor.

  144. You are and will always stay the champion to me! #eintrachtfrankfurt

  145. ZITAT:
    “Bei Gacinovic hat man übrigens deutlich den Qualitätsunterschied zu unseren “Talenten” aus der eigenen Jugend gesehen.”

    Zumindest im ersten Spiel. Richtig. Und wenn unsere solche Talente wären, würden sie längst bei RasenBall kicken.

    Ansonsten hat Veh gestern gar nicht so viel falsch gemacht. Finde ich jedenfalls.

  146. Lt Heribert haben wir keine Krise (o-Ton auf der Weihnachtsfeier).

  147. Starker Auftritt des VFB ab Minute 30.

    Da geht noch was.

  148. Wenn die Eintracht keine Krise hat, kann sie es nicht besser. Das wäre noch schlimmer als Krise.

  149. Inui gegen Real in der Startelf. Was sonst?

  150. @ 144
    Ich hoffe natürlich auch auf Stendera. Das wäre die beste Position für ihn. Wenn er ausfällt, wird es allerdings interessant, vielleicht Hasebe?

  151. Wäre schön, wenn Gacinovic weiter seine Chancen erhält die restlichen Spiele der Hinrunde.
    War ein guter Auftritt fürs erste Mal. Ist ja nicht so, dass er in ein intaktes Team käme, wo die Kollegen ihn unterstützen. Das war ja das Problem von Gerezgiher, keine Hilfe zu erwarten und defensiv sehr zurückhaltend.
    Aber Gacinovic hat auch defensiv Gas gegeben, bissi unglücklich, aber engagiert, keine Angst.

  152. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Bei Gacinovic hat man übrigens deutlich den Qualitätsunterschied zu unseren “Talenten” aus der eigenen Jugend gesehen.”

    Zumindest im ersten Spiel. Richtig. Und wenn unsere solche Talente wären, würden sie längst bei RasenBall kicken.

    Ansonsten hat Veh gestern gar nicht so viel falsch gemacht. Finde ich jedenfalls.”

    Gacinovic für mich mit 2+ in der BuLi-Premiere, d’accord. Der ist keine Schwalbe und wir haben keinen Sommer, man wird sehen. Wenn der Trainer ihn spielen lässt resp. spielen lassen muss mangels Alternative.
    Nur bitte nicht überfrachten, mit was auch immer.

    Richtig, Veh hast gestern nicht soo viel falsch gemacht (schrieb EgonLoy ja auch schon) – mal abgesehen von Hasebe als RV; isser nicht, wird er auch nicht mehr.
    Warum zum Anpfiff aber 11 ‘Schlafmützen’ im Adler-Trikot da rumkickten, erschließt sich mir nicht. Und wer beim Start auf dem entsprechenden Block sitzen bleibt, muss halt hinterherrennen. Und damit haben es die unsrigen ja nun nicht unbedingt so.

  153. Gar nicht so schlecht, mein VfB. Wir kommen da unten raus.

  154. ZITAT:
    “Wenn er ausfällt, wird es allerdings interessant, vielleicht Hasebe?”

    Flum?

  155. Ja. VfB unten raus, Eintracht unten rein.

  156. Was habe ich mich gestern wieder über Zamprano aufgeregt. Bei beiden Gegentoren dezent gesagt “unglücklich”.
    Im Spiel nach vorne kommt nix, aber auch gar nix. Höchstens mal ein haarsträubender Ballverlust. Im Zweifelsfall
    wird sich auch gerne in aussichtsreicher Position mitten in der gegnerischen Hälfte gedreht und der Ball zum eigenen Torwart zurückgespielt. Immerhin mit weniger “Mätzchen” als sonst, was man als Leistungssteigerung sehen wird.

  157. @160
    nach dem Platzverweis hat Hasebe im Mittelfeld gespielt.

  158. Nach welchen Kriterien werden eigentlich Elfer gepfiffen?

  159. Dieser Niedermeier ist immer bramdgefährlich.

  160. Sollte der Torhüter eigentlich wissen.

  161. Na also. Der VfB kann doch Tore machen.

  162. Das liegt am Dutt. Überall wo dieser Mensch auftaucht geht es bergab. Der hat ganz schlechtes Karma.. wahrscheinlich war der im früheren Leben Ostwestfale mit Augsburger Wurzeln

  163. ZITAT:
    “Ja. VfB unten raus, Eintracht unten rein.”

    Eher nicht. Also VfB unten raus.

  164. @171
    Heute noch nicht. Nächsten Sonntag erst.

  165. ZITAT:
    “@171
    Heute noch nicht. Nächsten Sonntag erst.”

    Könnte schwierig werden 4 Punkte und 12 Tore innerhalb von einem Spieltag aufzuholen. Gebe dir aber recht, alles nur eine Frage der Zeit.

  166. Auba!

    Man, ist der schnell….

  167. Das dürfte doch etwas länger dauern: denn der VFB ist vom selben Virus befallen – Abwehrschwäche.

  168. ZITAT:
    “Man, ist der schnell….”

    Sonntag, 13.12., ab 17:30. Mal sehen, ob er die Bayern-Taktik auspackt, unser über alles geliebter Übungsleiter.

  169. Ich habe es mir nicht einmal mehr angesehen. Kein Interesse mehr auch nur an einer Zusammenfassung. Ich gehe davon, das immer noch ich Schuld an der Misere bin, mit meiner Kritik uswusf.?

  170. ZITAT:
    “Was habe ich mich gestern wieder über Zamprano aufgeregt. Bei beiden Gegentoren dezent gesagt “unglücklich”.
    Im Spiel nach vorne kommt nix, aber auch gar nix. Höchstens mal ein haarsträubender Ballverlust. Im Zweifelsfall
    wird sich auch gerne in aussichtsreicher Position mitten in der gegnerischen Hälfte gedreht und der Ball zum eigenen Torwart zurückgespielt. Immerhin mit weniger “Mätzchen” als sonst, was man als Leistungssteigerung sehen wird.”

    Carlos hat sicher gestern seine Fehler gemacht. Trotzdem ist er mit Abstand das Beste, was die unsrigen seit Jahren in der Abwehr zu bieten haben!
    Aber da werden wir wohl nicht mehr lange unsere Freude dran haben. Wenn wirklich gute Spieler bei der Eintracht ihren Vertrag vorzeitig verlängern ist das meist ein sicheres Zeichen dafür, dass das Gehalt noch einmal ordentlich aufgebessert wurde und im Vetrag eine Ausstiegsklausel eingebaut wurde.

  171. ZITAT:
    “Ich habe es mir nicht einmal mehr angesehen. Kein Interesse mehr auch nur an einer Zusammenfassung. Ich gehe davon, das immer noch ich Schuld an der Misere bin, mit meiner Kritik uswusf.?”

    Richtig.

  172. Goldfelgenohms

  173. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Was habe ich mich gestern wieder über Zamprano aufgeregt. Bei beiden Gegentoren dezent gesagt “unglücklich”.
    Im Spiel nach vorne kommt nix, aber auch gar nix. Höchstens mal ein haarsträubender Ballverlust. Im Zweifelsfall
    wird sich auch gerne in aussichtsreicher Position mitten in der gegnerischen Hälfte gedreht und der Ball zum eigenen Torwart zurückgespielt. Immerhin mit weniger “Mätzchen” als sonst, was man als Leistungssteigerung sehen wird.”

    Carlos hat sicher gestern seine Fehler gemacht. Trotzdem ist er mit Abstand das Beste, was die unsrigen seit Jahren in der Abwehr zu bieten haben!
    Aber da werden wir wohl nicht mehr lange unsere Freude dran haben. Wenn wirklich gute Spieler bei der Eintracht ihren Vertrag vorzeitig verlängern ist das meist ein sicheres Zeichen dafür, dass das Gehalt noch einmal ordentlich aufgebessert wurde und im Vetrag eine Ausstiegsklausel eingebaut wurde.”

    Freude an Zamprano ist wohl Ansichtssache. Ich teile Sie jedenfalls nicht.

  174. Zambrano.

  175. Freude an Zamprano ist wohl Ansichtssache. Ich teile Sie jedenfalls nicht.”

    Na wenn Du Dich an den Darbietungen der Herren Russ und Oczipka erfreust, dann verstehe ich Dich irgendwie! ;-)

  176. ZITAT:
    “Freude an Zamprano ist wohl Ansichtssache. Ich teile Sie jedenfalls nicht.”

    Er war gestern mit Abstand der souveränste Abwehrspieler. Und das sah aus Stadionperspektive auch ziemlich abgeklärt aus. Keine Mätzchen mehr. Ehrlich in Ordnung.

  177. Falls nächste Woche gegen Darmstadt verloren werden sollte.
    Dann müssen die Spieler die Ohren gewaltig anlegen weil es dann garantiert kein Schweigen aus der Fankurve geben wird.

  178. Ich bin ein wenig müde.

  179. HSV der Herzen. Auf Jahre hinaus ‘German Relegation Champ’. Sich innovativ in solche globalen Marktlücken hineinmäandern. pronounce : OEYNTRACHT !

  180. Meine Schalker.

  181. ZITAT:
    “Ich bin ein wenig müde.”

    Ah. Jagdaufrufe der OFX-Fans für den 6. Dezember haben mir noch gefehlt.

  182. Leverkusen hat scheinbar einen schlechten Tag heute.

  183. Leverkusen hatte diese Saison viele schlechte Tage.

  184. ZITAT:
    “Leverkusen hatte diese Saison viele schlechte Tage.”

    Nur gegen uns spielten sie meisterlich, nicht?

  185. Als ich jung war.. also.. als die Welt noch in Ordnung war, da war die Jagd auch irgendwie noch ganz lustig..

    https://www.youtube.com/watch?.....2-h46TFeN0

    Ich mochte übrigens Ulrich Roski , Insterburg und auch Inga und Wolf und die Burg Waldeck.. Abrissaison

    Und ja Westerwaldjoni.. Ca ira.

    Macht das Sinn?

    Natürlich nicht.. Ich liebe euch.. Ich liebe euch doch alle.. Manchmal kommt es echt dicke…FYA

  186. Das mit dem November, Gerücht, ja?

  187. Man muss das alles in der zehnjahreswertung sehen.

  188. Liverpool vs Swansea ist übrigens atmosphärisch etwa bei Wacker Burghausen, Training der AH, einzuordnen.

  189. Man muss das im Vergleich z u Everton sehen

  190. Hab heute diese grenzdebile Lilienknick-Proklamation in der B-Ebene bappen sehen. Die asiatischen Touristen vor mir auf der Rolltreppe grinsten bei diesem Anblick herzlich. Ein Foto war’s ihnen jedoch nicht wert (im Gegensatz zu unseren mehrsprachlich beschrifteten Mülltrennungsbehältern).
    Jedweder erbettelte Ritterschlag bleibt Ultrastrategen denn doch vorenthalten.

  191. Als Ultra emopfehle ich heute: “Inga Lindström: Liebe deinen Nächsten.” (ZDF, 20.15 Uh)

  192. Apropos, Albert: Wie ist die Helene Fischer Weihnachtsscheibe? Kann man da schwach werden? Ich frage für mich.

  193. ZITAT:
    “Apropos, Albert: Wie ist die Helene Fischer Weihnachtsscheibe? Kann man da schwach werden? Ich frage für mich.”

    Eher ein schönes Geschenk für die Verwandten.

  194. ZITAT:
    “Leverkusen hatte diese Saison viele schlechte Tage.”

    Stimmt, die spielen enorm wechselhaft, oft sogar innerhalb eines Spiels. Hätte der Roger auch bei uns haben können.

  195. Fußball ist wirklich schrecklich langweilig geworden.

  196. Eine Scheibe für die Verwandtschaft. Der härteste Veriss, den ich in den letzten Jahren gelesen habe. Danke für die offenen Zeilen.

  197. ZITAT:
    “Fußball ist wirklich schrecklich langweilig geworden.”

    Ist es nicht?

  198. Zweiter Treffer von Schalke.

  199. Dante noch immer mit WM-Trauma.

  200. Stuttgart schon wieder auf Abstiegsplatz. Sowas.

  201. ZITAT:
    “Man muss das alles in der zehnjahreswertung sehen.”

    Man muss das mal in der 50 Jahre Wertung sehen… Manche sehen das sogar in der 55 Jahre Wertung…. Gerade in Bezug auf Mainz.. 55 Jahre bin ich nach Mainz gefahren und nie habe ich gewonnen. War halt nie jemand da. ich glaube das haben die extra gemacht. Sehr ärgerlich.
    Nicht mal beim Gewinn der deutschen Amateur-Meisterschaft.

    Na egal.

  202. Damals, 1956 in Berlin. Deutscher Fußballmeister der Amateure. Als wäre es gestern gewesen.

  203. Ups, doch nur 1:1 in Leverkusen! T-Online Liveticker ist schon shice!

    Zeigte eben noch 2:0 mit Tor durch Riether und jetzt das! Eigentor und 1:1 ….

  204. Hamburg eher so Nö, oder?

  205. ZITAT:
    “Liverpool vs Swansea ist übrigens atmosphärisch etwa bei Wacker Burghausen, Training der AH, einzuordnen.”

    Ich denke mal,das sich beim AH Training ordentlich angekackt wird. Da dürfte deutlich mehr Stimmung sein.

  206. ZITAT:
    “Hamburg eher so Nö, oder?”

    Ich hoffe. Die werden ansonsten nämlich die Reeperbahn abreissen, die Olympioniken.

  207. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Fußball ist wirklich schrecklich langweilig geworden.”

    Ist es nicht?”

    Ist es nicht, wenn ich mir meine Tippergebnisse angucke, so schlecht war ich noch nie.
    OT: Auch wenn ich hier gegrillt werden sollte, mir ist ein 0:4 gegen die Heiner lieber, als ein rumpel 2:1. Das würde vielleicht zu einer Klärung führen. Wenn unsere 6:0 gewinnen, wäre ich aber auch zufrieden, befürchte aber das bringt nix.

  208. Sehe ich das richtig? Olympische Spiele in Kiel?

  209. Die letzten Bundesligaergebnisse der unschlagbaren Über-Leverkusener waren übrigens 1:1 (Augsburg), 0:0 (Hamburg), 4:3 (Stuttgart), 1:2 (Wolfsburg), 1:2 (Köln), 3:1 (Frankfurt) und 1:1 (Schalke). Macht genau einen einzigen ungefährdeten Sieg in den letzten sechs Spielen. Gegen uns natürlich.

  210. mit Stift Höfer?

  211. Und wir Bruchhagen sich angesichts von 7 Punkten aus den letzten 10 Spielen (1 Sieg) hinstellen und die Krise verneinen kann, darf er gerne mal erklären.

  212. Es gibt fast jedes Jahr einen Absteiger, der bis kurz vor Schluss der Meinung ist, er habe zu viel Qualität um runter zu gehen.

  213. ZITAT:
    “Und wir Bruchhagen sich angesichts von 7 Punkten aus den letzten 10 Spielen (1 Sieg) hinstellen und die Krise verneinen kann, darf er gerne mal erklären.”

    Du weißt nichts.

  214. Das macht Bruchhagen schon seit Jahren, aber man vergisst ja so schnell. Und außerdem ist das Umfeld mit ihren überzogenen Erwartungen Schuld. Alles wie immer also.

  215. ZITAT:
    “Sehe ich das richtig? Olympische Spiele in Kiel?”

    Kiel, Dubai, Quater. Wen interessierts. Die nächste Institution, die mal implodieren sollte.

  216. ZITAT:
    “Goldfelgenohms”

    Feine Techniker, Wunderstürmer, geiler Fußball

  217. ZITAT:
    “Ich habe es mir nicht einmal mehr angesehen. Kein Interesse mehr auch nur an einer Zusammenfassung. Ich gehe davon, das immer noch ich Schuld an der Misere bin, mit meiner Kritik uswusf.?”

    nun ja, eigentlich nicht. Diese Woche war es “die unglückliche Chronologie des Spiels”, nächste Woche bist du dann aber wieder schuld, aber nur wenn du ins Stadion gehst und nicht von Anfang an alles kritiklos bejubelst was da passiert.

    #manmussdaschondifferenzieren

  218. O, der Wintermarkt hat aufgemacht. Braucht ihr was?

  219. Gegen Darmstadt dann. Die Lippenbekenntnisse gehen weiter
    https://twitter.com/eintracht_.....3360925697

  220. gegen Darmstadt holen wir dann 4 Punkte, oder ?

  221. Eintracht Frankfurt ‏@Eintracht_News 18m18 minutes ago View translation
    Hasebe: Wir wollen jetzt alle gegen Darmstadt gewinnen. Das ist ein extrem wichtiges Spiel. #SGE

    Dann ist es ja gut!

    Und wir Deppen hatten gedacht, die Jungs wollten auch gegen Mainz gewinnen –
    wie man sich täuschen kann!

  222. Desweiteren reicht es auch mir langsam, wie der tadellose Ruf des Rotweins durch erbärmliche Trainerleistungen in den Dreck gezogen wird. Ich glaube, ich mache gleich mal eine Flasche auf.

    À propos: Chapoutiers Occultum Lapidem gerade bei der Metro zum Top-Preis.

  223. Die Olympia-Gegner liegen aktuell vorne!

  224. “Es gibt fast jedes Jahr einen Absteiger, der bis kurz vor Schluss der Meinung ist, er habe zu viel Qualität um runter zu gehen.”

    Jawoll Stefan. Dieser Satz passt wie Arsch auf Eimer.

  225. “Es gibt fast jedes Jahr einen Absteiger, der bis kurz vor Schluss der Meinung ist, er habe zu viel Qualität um runter zu gehen.”

    Jawoll Stefan. Dieser Satz passt wie Arsch auf Eimer.”
    Und zwar auf uns. Aber es ist ja erst November 2015. Gott sei Dank.

  226. ZITAT:
    “Gegen Darmstadt dann. Die Lippenbekenntnisse gehen weiter
    https://twitter.com/eintracht_.....3360925697

    Was soll man denn Bitte anderes als Verantwortlicher oder Spieler sagen? “Na, egal, wir schencken ab, hat eh kein Sinn mit uns!”? Das sagt doch auch kein normaler Arbeitnehmer, wenn ihm Schlecht- oder Minderleistung vorgeworfen wird. Fakt ist, die Eintracht konnte in Zeiten, in denen noch Ehrenamtliche den Ton angaben, etwas reichen. Letztlich war dafür die letzte Chance Anfang der 90iger. Da hatten selbst die Bayern mal ein Seuchenjahr. Heute muss der Verein Profis in der Führung haben, die ein eigenes, langfristiges Konzept haben. Hat das die Eintracht, die immer nur die gleichen Und vor allem bekannten Trainer anheuert?

  227. Wenn ich sowieso schon die ganze Zeit nach Japan unterwegs bin, dann fliege ich in der länderspielfreien Zeit natürlich nach Kopenhagen zu einer Veranstaltung statt mich auf meinen Job zu konzentriere. Noch dazu wenn meine Leistung in dieser Saison mehr als bescheiden ist.

  228. ZITAT:
    “Die Olympia-Gegner liegen aktuell vorne!”

    Ist doch eh egal, Olympische Spiele gibt es nur mir Bestechung –

    und das ist in Deutschland verboten, nicht erst seit dem Sommermärchen …

  229. Hsb ich das richtig gesehen? Gerezgiher gestern gar nicht im kader?

  230. Frankfurt hätte die olympischen Spiele verdient.

  231. Kiel sagt Ja – und Hamburg Nein!

    :-)

  232. ZITAT:
    “Ansonsten hat Veh gestern gar nicht so viel falsch gemacht. Finde ich jedenfalls.”

    Wie absurd ist eigentlich eine Situation, die man daran bemisst, dass diesmal weniger Fehler gemacht wurden. Die Aufstellung und die Wechsel hätte jeder gute Couchtrainer hier im Blog hinbekommen. Ernsthaft. Das ist nicht mein Anspruch an jemand, vor dem ich Respekt haben will, weil er mich positiv überrascht.

  233. Flum scheinen ja mittlerweile auch komplett aussen vor zu sein. …

  234. Liebe Freunde, halt! Freund*innen, Egon Loy war heute Nachmittag mit seiner klugen Frau zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Und während ich dort Kaffee, Kuchen, Pralinen, Kreppel, auch Sekt zu mir genommen, also lauter scheiß süßes Zug, und Interesse an den Gesprächen geheuchelt habe, da konnte ich nur an Eines denken: Wenn wir nach Hause kommen, dann hau’ ich mir ein herbes bitteres Jever rein und dann noch eines. Und, what shall I say? So war es auch. Und dabei ist es nicht geblieben. Der weitere bestimmungsgemäße Alkoholmissbrauch lief dann wie von selbst. Aber macht Euch keine Sorgen. Egon Loy ist betrunken, aber glücklich und er liebt Euch alle.

  235. Schaut jemand Football? Was für ein Catch von Beckham. Hammer.

  236. Sauber Egon :-)

  237. Hamburg hat abgesagt Koan Olympia.

  238. ZITAT:
    “Schaut jemand Football? Was für ein Catch von Beckham. Hammer.”

    Buschi flippt aus :-)

  239. Noch die Quelle zur HH Olympiaabsage:

    http://mobil.fr-online.de/cms/.....FitMl.html

  240. Ich fänds ja allerliebst, wenn die anderen Städte auch über ihre Olympiabewerbung abstimmen ließen und das Ergebnis negativ ausfiele.
    Dann gäbe es das wundervolle Fest des Konsums nur noch in postkommunistischen Diktaturen.

  241. ZITAT:
    “Noch die Quelle zur HH Olympiaabsage:

    http://mobil.fr-online.de/cms/.....FitMl.html

    Mal ehrlich: War das jetzt soo überraschend? Dass die Stimmung kippt, war absehbar. Schrub neulich schon was von ‘Relegations-Triple verweigern, aber Olümpja versaubeuteln’ oder so ähnlich.
    Die Hamburger sind auch nicht blöder als die annern (gut, Kiel hat andere Rahmenbedingungen und andere Problemchen, die nehme ich da mal aus), aber eigentlich durchgängig jede bundesdeutsche Großstadt, die mal kurz gezuckt hätte ob einer möglichen Bewerbung, würde derzeit bei der Befragung der Bürger*innen krachend damit auf die Nase fallen.
    Peinlich? Och nö. Eher realistisch. Gibt schlimmeres.
    (Dieses Gender*Dingsda ist nicht nur peinlich, sondern dämlich. Wird künftig hier verweigert. Notfalls mittels Bürger*innen-Befragung. So!)

  242. Na gut, dann so:
    ZITAT:
    “…Der komplette organisierte Hochleistungssport ist durch die Verbände diskreditiert, und jetzt bekommen sie von den Bürgern dafür die Quittung. Nicht nur in Hamburg, zuvor in München und Berchtesgaden, aber auch in Oslo, in Toronto, in Boston. Überall dort, wo sich Bürger gegen Spiele ausgesprochen haben…”
    http://www.spiegel.de/sport/so.....65145.html

  243. ZITAT:
    “Warum ist immer nur von Meier die Rede, dass er noch Extraschichten einlegt? “
    Weil er’s nötig hat!

  244. Die wirtschaftliche Kalkulation sah so aus. Die Kosten sollten 11,2 Milliarden betragen (tatsächlich also wohl ca. 30 Milliarden), davon sollten der Bund 6,2 Milliarden zahlen (das hatten die aber noch gar nicht zugesagt und wieso bitte sollte neben dem Finanzausgleich weitere 6,2 Milliarden an Hamburg gegeben werden?), 1,2 Milliarden wollte Hamburg aufbringen (und wohl gleich über den Länderfinanzausgleich wieder zurückfordern) und 3,8 Milliarden (niemals) sollten über Einnahmen finanziert werden.

    Das wäre ein gigantisches Milliardenloch geworden und ganz Deutschland würde in der Größenordnung von 30 Milliarden in Hamburg investieren. Absurd.

  245. Moralisierender Bullshit.

    Ein Bruchteil der Wahlberechtigten schleppt sich zu diesen Volksabstimmungen, die dann mit ein paar Dutzend Stimmen Vorsprung von den Wutbürgerchen entschieden werden, die sich bei sowas zu 100% aktivieren lassen, während der Rest damit einverstanden ist, daß es auch ohne individuelle Willensäußerung eh passiert und/oder die Sache derart egal ist, daß er zuhause bleibt

    Lieschen Müller feiert jetzt 30 Sekunden lang ihre Macht und irgendein Korruptistan bekommt das großartigste Spektakel der Sportwelt.

    Man muß die direkte Demokratie lieben. In der Repräsentation geht die völlige Dummheit des Volks in der Inkompetenz seiner Vertreter doch zu sehr verloren.

  246. Ach CE, als ob da einer den Rechenschieber rausgeholt hätte. In Garmisch haben die Bauern auch darauf gesetzt, daß sie ihre Felder in 20 Jahren noch teurer verkaufen können und die Ablehnung war in den Münchner Villenvierteln am größten.

    Wenn man sich nicht völlig idiotisch anstellt, ist so ein Ereignis ein warmer Geldregen.

    Andererseits, Hamburg…

  247. ZITAT:
    “Wenn man sich nicht völlig idiotisch anstellt, ist so ein Ereignis ein warmer Geldregen.”

    Das Wichtigste bleibt unerwähnt: Für wen eigentlich?

  248. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    Wenn man sich nicht völlig idiotisch anstellt, ist so ein Ereignis ein warmer Geldregen.

    Für wen? Die Bauunternehmer und Hoteliers? Alle? Never….

  249. Volksfront von Judäa

    Hehe :)

  250. Streiche Geld.

    Ich weiß bspw. wirklich zu schätzen, daß München eine U-Bahn hat und anläßlich ’72 den Stadtentwicklungsplan mal eben um 30 Jahre beschleunigt hat. Ohne WM ’06 wäre die A9 auch nicht vierspurig. Werimmer beherbergt, transportiert und ausschenkt. Uswusf. Da hängt direkt wie indirekt eine ganze Menge für sehr viele Menschen dran.

    Wenn wir aber anfangen, jetzt alles abzulehnen, was einen nicht direkt persönlich profitieren lässt, dann fordere ich sofort Volksabstimmungen über alles von der biologischen Landwirtschaft über Kindergeld bis zum jeder steuerlichen Erleichterung für Verheiratete, Pendler und andere Parasiten.

  251. ZITAT:
    “ZITAT:

    Wenn man sich nicht völlig idiotisch anstellt, ist so ein Ereignis ein warmer Geldregen.

    Für wen? Die Bauunternehmer und Hoteliers? Alle? Never….”

    Und ein gigantisches Investitionprogramm für Hamburg. Für sonst in ganz Deutschland absolut niemandem.

  252. WIr leben in einem Land, dessen Vorstellung von der Zukunft eine Energiesparvariante der Vergangenheit ist. Das Schlimme ist, daß man damit davonkommen kann, das tatsächlich toll zu finden.

  253. ZITAT:
    “Streiche Geld.

    Ich weiß bspw. wirklich zu schätzen, daß München eine U-Bahn hat und anläßlich ’72 den Stadtentwicklungsplan mal eben um 30 Jahre beschleunigt hat. Ohne WM ’06 wäre die A9 auch nicht vierspurig. Werimmer beherbergt, transportiert und ausschenkt. Uswusf. Da hängt direkt wie indirekt eine ganze Menge für sehr viele Menschen dran.

    Wenn wir aber anfangen, jetzt alles abzulehnen, was einen nicht direkt persönlich profitieren lässt, dann fordere ich sofort Volksabstimmungen über alles von der biologischen Landwirtschaft über Kindergeld bis zum jeder steuerlichen Erleichterung für Verheiratete, Pendler und andere Parasiten.”

    Isaradler, völlig ok. Dann soll das aber Hamburg auch bitte selbst finanzieren. Oder wenigstens überwiegend selbst. Aber nach Kalkulation 6,2 zu 1,2 und es profitiert wirklich nur ein kleiner Stadtstaat. Och nö.

    Von dem ganzen höchst korrupten Sportfunktionären gar nicht zu reden.

  254. @Isar [256]
    Kann man lesen – muss man aber nicht:
    https://www.jensweinreich.de/2.....ht-deuten/
    ZITAT:
    “… Gescheitert ist das aus Lobbyismus und Intransparenz beruhende System des Deutschen Olympischen Sport-Bundes (DOSB), der auf allerlei Kanälen unfassbar viele Steuermittel aus dieser Bewerbung (ja, schon aus der Bewerbung) generieren wollte. …”

  255. “Und ein gigantisches Investitionprogramm für Hamburg. Für sonst in ganz Deutschland absolut niemandem.”

    q.e.d.

  256. Zumal auch sämtliche Bauunternehmen, Transporteure, Lebensmittellieferanten, Medienunternehmen, Pensionsbetreiber, Personaldienstleister, etc. ausschließlich aus dem Stadtstaat kommen würden. Wie naiv kann man eigentlich sein?

  257. ZITAT:
    “@Isar [256]
    Kann man lesen – muss man aber nicht:
    https://www.jensweinreich.de/2.....ht-deuten/
    ZITAT:
    “… Gescheitert ist das aus Lobbyismus und Intransparenz beruhende System des Deutschen Olympischen Sport-Bundes (DOSB), der auf allerlei Kanälen unfassbar viele Steuermittel aus dieser Bewerbung (ja, schon aus der Bewerbung) generieren wollte. …”

    q.e.d.

  258. ZITAT:
    “Zumal auch sämtliche Bauunternehmen, Transporteure, Lebensmittellieferanten, Medienunternehmen, Pensionsbetreiber, Personaldienstleister, etc. ausschließlich aus dem Stadtstaat kommen würden. Wie naiv kann man eigentlich sein?”

    Peanuts. Du bist hier auf einem völligen Irrweg. Meine Meinung.

  259. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “”Und ein gigantisches Investitionprogramm für Hamburg. Für sonst in ganz Deutschland absolut niemandem.”

    q.e.d.”

    Ich glaube wir haben die nächsten Jahre andere Sorgen und dort auch eine Menge auszugeben. Irgendwo stand mal eine Schätzung von 17 MRD pro Jahr…..

  260. Hamburg hätte bestimmt auch Synergieeffekte für den Flughafen Willy Brandt gehabt.

    Und für Kassel-Calden!

    Schade,

  261. @ CE + @Isaradler:

    Mein Eindruck ist, dass der Kardinalfehler war, über ein Großprojekt zu einem Zeitpunkt abstimmen zu lassen, zu dem nicht einmal die elementarsten Grundlagen der Finanzierung auch nur halbwegs geklärt waren. Wie will man das in einer Stadt, die die Elbphilharmonie seit langen Jahren wie einen schweren Klotz am Bein mit sich herumschleppt, plausibel machen?

  262. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”Und ein gigantisches Investitionprogramm für Hamburg. Für sonst in ganz Deutschland absolut niemandem.”

    q.e.d.”

    Ich glaube wir haben die nächsten Jahre andere Sorgen und dort auch eine Menge auszugeben. Irgendwo stand mal eine Schätzung von 17 MRD pro Jahr…..”

    Wie gesagt, die Schätzung liegt bei 11,2 MRD aber man benenne mir ein einziges öffentliches Großprojekt, wo die Kosten nur um den von mir angenommenen Faktor 2,7 überschritten wurde. Aber ganz sicher ist nicht zu vernachlässigen, dass die Sportfunktionäre seit Jahren ein jämmerliches Bild der Korruption abgeben.

    Darauf hat in dem Ausmaß auch keiner mehr Bock.

  263. Denkt hier irgendjemand, mehr als maximal 15% seiner gezahlten Steuern würden ihm persönlich zugute kommen? Und wir reden hier über die reine Umverteilung.

    Und Olympia ist jetzt das Große Böse, während ich gleichzeitig ohne mit der Wimper zu zucken profilneurotischen Karrieristen ihre Kindertagesstätten bezahlen darf? Eine Sache, bei der tatsächlich ausnahmsweise mal Geld in dieses Land geschaufelt würde?

  264. Warum macht man überhaupt irgendwas im Leben?

  265. ZITAT:
    “@ CE + @Isaradler:

    Mein Eindruck ist, dass der Kardinalfehler war, über ein Großprojekt zu einem Zeitpunkt abstimmen zu lassen, zu dem nicht einmal die elementarsten Grundlagen der Finanzierung auch nur halbwegs geklärt waren. Wie will man das in einer Stadt, die die Elbphilharmonie seit langen Jahren wie einen schweren Klotz am Bein mit sich herumschleppt, plausibel machen?”

    Ja da hast Du recht. Schrub ich ja auch schon, dass der Bund die 6,2 MRD noch gar nicht zugesagt hatte. Aber es nimmt auch wirklich keiner an, dass es bei den 11,2 MRD bleiben würde. Die kalkulierten Einnahmen von 3,8 MRD erscheinen mir auch nahezu absurd hoch. Und wie soll Hamburg, die ja nun wirklich nicht auf Rosen gebettet sind, die mir Sicherheit entstehenden Mehrkosten übernehmen?

    Letztendlich wird es ein bunter Strauß von Gründen gewesen sein, der zu diesem Ergebnis geführt hat.

  266. GehenGingGegangen

    Den Bau der Elbphilharmonie hätte man doch prima stoppen und den bestehenden Rumpf als Sockel für die Turmspringerei einsetzen können; als Starthäuschen für die Ruderer; als Träger für’s Feuer – fast schon quadrupel-win.

  267. ZITAT:
    “Warum macht man überhaupt irgendwas im Leben?”

    Was muss ich wann tun, um möglichst viele Leute von meinem Projekt zu überzeugen?

  268. ZITAT:
    “Den Bau der Elbphilharmonie hätte man doch prima stoppen und den bestehenden Rumpf als Sockel für die Turmspringerei einsetzen können; als Starthäuschen für die Ruderer; als Träger für’s Feuer – fast schon quadrupel-win.”

    ;)))

  269. “If I had asked people what they wanted, they would have said faster horses.” – Henry Ford

  270. ZITAT:
    ““If I had asked people what they wanted, they would have said faster horses.” – Henry Ford”

    Ja, Olympia ist auch eine wahnsinnige Innovation. Natürlich.

  271. Kümmere Dich um Deinen Vorgarten, CE. Ich versuche derweil, das Große & Ganze zu betrachten.

  272. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “Kümmere Dich um Deinen Vorgarten, CE. Ich versuche derweil, das Große & Ganze zu betrachten.”

    Oh, Visionäre hier. Hätte ich wissen müssen….

  273. Volkswirtschaft. Erstes Semester. Erste Vorlesung. Würde so manchem helfen.

  274. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “Volkswirtschaft. Erstes Semester. Erste Vorlesung. Würde so manchem helfen.”

    Ah, ja. Ich hab ein Diplom. Du auch etwa?

  275. Sind wir schon bei der persönlichen Diskreditierung als Diskussionssubstitut? Dann viel Spaß noch.

  276. Wer nichts wird, wird Wirt.
    Und der Kardinalfehler der meisten Wirte: sie sind ihre besten Kunden beim Alkoholkonsum.

  277. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “Volkswirtschaft. Erstes Semester. Erste Vorlesung. Würde so manchem helfen.”

    Damit hast du doch angefangen? Un damit hast du mal pauschal alle hier abqualifiziert. So lese ich das zumindest und ärgere mich darüber :)

  278. Volksfront von Judäa

    ich bin raus, gute nacht.

  279. vgl. “so manchem” mit “pauschal alle”. Traumhaft.

  280. ZITAT:
    “vgl. “so manchem” mit “pauschal alle”. Traumhaft.”

    Was macht es für einen Unterschied, ob es drei oder fünf sind, die Du abqualifizierst?

  281. Oder ein paar Zehntausend Hamburger?

    Ich bin nicht dafür verantworlich, wenn man sich angesprochen fühlt.

  282. GehenGingGegangen

    Ein ganz plausibler Kommentar, wie ich finde:
    http://www.spiegel.de/sport/so.....65145.html

  283. Isar ≠ Elbe & Main (+ Rest?)
    N8.

  284. Guten Morgen. Ich möchte gerne Deutscher Meister werden. Bin ich hier bei Ihnen richtig? Oh, verwählt. Entschuldigung.

  285. “Ein Geisterfahrer? Hunderte!”
    (Isaradler auf der A9)

  286. A9 gesperrt

  287. Denkt man an Eintracht in der Nacht
    wird man um den Schlaf gebracht

  288. Man sollte sich einfach fragen warum die Leute keine Lust auf Olympische Spiele in der Stadt haben. Und da würde man sicher irgendwas mit Korruption und Bestechung und “es hat mir keiner richtig erklärt, wie es funktionieren soll” hören.

    Was vielleicht wirklich daran liegt, dass es keiner richtig verkauft hat. Nicht, dass es nicht hätte funktionieren können.

    Ihr Kleingärtner.

  289. ZITAT:
    “Ich fänds ja allerliebst, wenn die anderen Städte auch über ihre Olympiabewerbung abstimmen ließen und das Ergebnis negativ ausfiele.
    Dann gäbe es das wundervolle Fest des Konsums nur noch in postkommunistischen Diktaturen.”

    Hamburgs Mitberwerber sind Paris, Rom und Los Angeles. Da muß der postkommunismus erst noch hin.

  290. Ihr Kleingärtner. (Fast vergessen)

  291. Volkswirte
    Investitionsprogramme
    Elbphilharmonie

    Und zum Fußball: vorgestern hat eine Frau im ASS ganz einfach erklärt wie man Fan von zwei Vereinen sein kann die 25km auseinander liegen. Mag dem Patriarchat nicht gefallen haben. Das macht lieber in Krieg. Können sie auch besser…

  292. Wolfgang Niersbach wird heute 65. Herzlichen Glückwunsch.

  293. MrBoccia jr. jr.

    wer Olympia will, soll sich den Scheiss selbst finanzieren.

  294. Schrebergärtner

  295. Wahrscheinlich hat eine griffige Formulierung aus der Politik gefehlt.. Dann hätten sie es geschafft.

    Das Land ist eh seit Jahren im Sinkflug. Fehlt nur noch der Stroemungsabriss.

  296. Womit wir bei der Eintracht sein könnten …

  297. concordia-eagle

    ZITAT:
    “Schrebergärtner”

    Boccia hat wenigstens einen Schrebergarten, mir bleibt ja nur der Vorgarten.

  298. concordia-eagle

    ZITAT:
    “Womit wir bei der Eintracht sein könnten …”

    Nix, es wird keinen Strömungsabriss geben.

  299. Weil es keine Strömung gibt. Verstehe.

  300. concordia-eagle

    ZITAT:
    “Weil es keine Strömung gibt. Verstehe.”

    Richtig, die Flut hebt bekanntlich alle Boote.

  301. Krise? Welche Krise?

  302. 2 Nächte drüber geschlafen. Besser wars.

    Ohne Meier geht besser und schneller. Wird Veh aber wenig interessieren……..leider.

  303. ZITAT:
    “Krise? Welche Krise?”

    Ebend., Noch sind wir gar nicht auf einem Abstiegsplatz. Noch haben wir sogar fünf (!) Mannschaften hinter uns gelassen. Immer diese bankturmhohe Erwartungshaltung. Also wirklich.

  304. Guten Morgen.
    Ich war ja paar Wochen still und habe innerlich vor mich hin gegrantelt, jetzt aber noch meine zwei Pfennig zum Samstag:

    Das Spiel war für mich gelaufen bevor es anfing. Sky fing den Spielertunnel ein, kurz bevor die Mannschaften aufs Feld laufen. Da stehen die Mainzer, mit breiter Brust, Feuer in den Augen, “in Reih und Glied” – und nebendran turnen einzelne Eintrachtler mit hängenden Schultern, ziemlich gleichgültigen leeren Blicken und begrüßen noch wasweißichwen und lachen und tratschen. Konzentriert waren die auf jeden Fall nicht auf das Spiel.

    Und genau da empfinde ich liegt auch eine Wurzel des Übels (wurde ja sicher hier auch irgendwo thematisiert): man kriegt die Jungs im Kopf nicht auf den Punkt. Und da wiederhole ich auch meine Kassette, die ja auch die vieler Anderer ist: es fehlt auch ein Kopf in der Mannschaft. So ein Typ Butscher, beispielsweise. Der die einfach mitreißen kann. Im inneren Innenverhältnis. Und auch der Trainer packt es scheinbar nicht, die Buben auf mental den Punkt zu bringen.

    Habe fertig. (Gronf!)

  305. MrBoccia jr. jr.

    1 Sieg aus 10 Spielen ist KEINE Krise. Herrschaften, bitte. Der Druck. Der unmenschliche.

  306. Kann man eigentlich falsch trainieren? Also so trainieren, dass man z.B. Kondition hat, aber dabei mentale und körperliche Schnelligkeit verliert? Weil man zu sehr auf die Ausdauer geht?

    Meiers gelb-rote Karte und die Erklärung dafür )”hab nicht dran gedacht, dass ich schon gelb hatte”) passen in etwa zum Abwehrverhalten: Ich dachte, ich hätte den Ball. Und als ich gemerkt habe, dass ich ihn nicht habe, war er schon im Tor. Dass also der Körper (und ggf. in Ansätzen auch der Geist) so trainiert sind, dass sie gar nicht mehr schnell, sondern nur lang können. Dass quasi der Gegenpol zum letzten Veh-Jahr, als die Kondition fehlte und in der Winterpause nachgeholt werden mußte, nun der Fokus zu sehr auf die Kondition, nicht aber die (Handlungs)Schnelligkeit gelegt wurde.

  307. ZITAT:
    “1 Sieg aus 10 Spielen ist KEINE Krise. Herrschaften, bitte. Der Druck. Der unmenschliche.”

    Am Ende kommt noch jemand auf die Idee, dass es beim Fussball tatsächlich ums GEWINNEN gehe. Meine Herrschaften, wo kömen wir denn da hin?

    (Siehe auch korkens Beobachtung: Man hat den Eindruck, die Jungs wollen nicht, sondern hätten nur gerne – solange es keiner allzu großen Anstrengung bedarf.)

  308. Boah, meine Rechtschreibung will nicht unbedingt, sondern hätte gerne nur.

  309. Der Blog muss stehen wie eine Wand.

  310. ZITAT:
    “1 Sieg aus 10 Spielen ist KEINE Krise. Herrschaften, bitte. Der Druck. Der unmenschliche.”

    Lt Herri haben wir ja noch zwei Heimspiele, die wir gewinnen können. Und danach könnte alles rosig aussehen.

  311. Optimal wären halt vier Punkte.

  312. MrBoccia jr. jr.

    bitte, Herr Watz, nicht solchen Druck aufbauen

  313. Die Frage ist halt nur in welchen spielen die 4 Punkte geholt werden sollen. Gg Mainz werden wir in der Hinrunde nun nicht mehr Punkten glaube ich.

    Herr Hellmann war gestern übrigens nicht auf der Weihnachtsfeier der EFC’s im Stadion. Damit sollte doch gerade er wie eine Wand hinter dem Block stehen.

  314. 2 Siege aus noch 11 Heimspielen. Herri macht Druck.

  315. Ich fordere nur optimale vier Punkte.

  316. ZITAT:
    “Ich fordere nur optimale vier Punkte.”

    Fordern ist zu brutal. Ich erhoffe mir vier Zähler. Wenn nicht – auch nicht schlimm.

  317. MrBoccia jr. jr.

    ZITAT:
    “Herr Hellmann war gestern übrigens nicht auf der Weihnachtsfeier der EFC’s im Stadion. Damit sollte doch gerade er wie eine Wand hinter dem Block stehen.”

    süss. Fordert das Zusammenstehen aller. Gut, aller anderen.

  318. Schaedelharry63

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich fänds ja allerliebst, wenn die anderen Städte auch über ihre Olympiabewerbung abstimmen ließen und das Ergebnis negativ ausfiele.
    Dann gäbe es das wundervolle Fest des Konsums nur noch in postkommunistischen Diktaturen.”

    Hamburgs Mitberwerber sind Paris, Rom und Los Angeles. Da muß der postkommunismus erst noch hin.”

    LA wirbt ja mit komplett sponsorenfinanzierten Spielen ohne Steuergelder.

    Find ich gut.

    Wenn schon Kommerz, dann richtig.

  319. ZITAT:
    “Kann man eigentlich falsch trainieren? Also so trainieren, dass man z.B. Kondition hat, aber dabei mentale und körperliche Schnelligkeit verliert? Weil man zu sehr auf die Ausdauer geht?

    Meiers gelb-rote Karte und die Erklärung dafür )”hab nicht dran gedacht, dass ich schon gelb hatte”) passen in etwa zum Abwehrverhalten: Ich dachte, ich hätte den Ball. Und als ich gemerkt habe, dass ich ihn nicht habe, war er schon im Tor. Dass also der Körper (und ggf. in Ansätzen auch der Geist) so trainiert sind, dass sie gar nicht mehr schnell, sondern nur lang können. Dass quasi der Gegenpol zum letzten Veh-Jahr, als die Kondition fehlte und in der Winterpause nachgeholt werden mußte, nun der Fokus zu sehr auf die Kondition, nicht aber die (Handlungs)Schnelligkeit gelegt wurde.”

    Ja wenn sie denn wenigsten Kondition hätten. Wie oft meinte man, sie sind nach knapp 80 Minuten platt. Gut, sie müssen wieder trainieren= Doppelbelastung ;-)
    Und sie kommen ned hinterher. Was, ausser der gedanklichen Schnelligkeit natürlich, wohl nicht wirklich trainierbar ist.

  320. ZITAT:
    “ZITAT:
    “1 Sieg aus 10 Spielen ist KEINE Krise. Herrschaften, bitte. Der Druck. Der unmenschliche.”

    Am Ende kommt noch jemand auf die Idee, dass es beim Fussball tatsächlich ums GEWINNEN gehe. Meine Herrschaften, wo kömen wir denn da hin?

    (Siehe auch korkens Beobachtung: Man hat den Eindruck, die Jungs wollen nicht, sondern hätten nur gerne – solange es keiner allzu großen Anstrengung bedarf.)”

    Hinzu kommt noch das unverzügliche Abbusseln der Gegenspieler unmittelbar nach Abpfiff. Gut, ich bin wahrscheinlich zu empfindlich.

  321. Clever, clever, die Hamburger (nicht der H Ess V). Geben ihr Geld lieber für was Sinnvolles oder Praktisches aus.

    Und unserer lieben Eintracht Traum,
    zu Hause unterm Weihnachtsbaum,
    spielt immer noch, man glaubt es kaum.

    Wir sind natürlich genauso gut wie all die anderen, die mehr Tore schießen, unsere Tore verhindern, den besseren Trainer, Teamgeist und was alles sonst haben. Ach ja.

  322. Guten Morgen!
    Wetter, Stimmung, dürfte identisch sein, auch ohne die Beiträge von gestern zu lesen.

    Positiv denken!! Gacinovic gibt es nicht nur wirklich, er kann auch halbwegs kicken. Das mit den zwei Assists, von denen in der grünen Bild geschrieben wurde, ist halt dumm gelaufen. Darf wiederkommen.

    Zu Olympia: ich fühle mich als Besitzer eines Kleingartens etwas……..ehrlich gesagt, erschüttert mich die Kleinbürgerlichkeit in diesem Land immer mehr. Klar, Bestechung, Doping. Alles Argumente.
    Wüsste aber trotzdem gerne, wer ernsthaft glaubt, dass durch dieses Nein auch nur 1 Euro mehr für sich oder seine Mitmenschen ausgegeben wird. Die Nein-Sager sind für mich nicht mal kurzsichtig, sie sind blind. Es hätte einen wahnsinnigen Schub für Hamburg geben können. Ich hätte Olympia gerne in Frankfurt gesehen.
    Aber wenn man bei Bundes-Landtagswahlen schon nichts ausrichten kann, dann halt eben bei Volksentscheiden. Da kann man den Regierenden so richtig aufs Maul…….

    Sicherheitshalber mal dazu geschrieben: das ist keine Satire!

  323. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Auch ich stimme dem Eingangsbeitrag zu.
    Verwundert war ich über die Reaktion von AM14 zu seinem Platzverweis, die mir recht gleichmütig erschien.”

    Ich nicht. Die Karte war glasklar. Ist mir allemal lieber, als einen auf Unschuld zu mimen.”

    Aber er kann doch wenigstens mal in den Himmel schreien oder zumindest mal den Kopf schütteln aber NICHTS…GAR NICHTS. Das ist alles so peinlch mittlerweile und dann kritisiert der Hellmann auch noch die Fans, nachdem er vollgefressen von der VIP-Tribüne herabgestiegen ist. Nein, nein, es wird einfach nicht besser mit diesem Verein…

  324. S(chicksalsgemeinschaft) G(roßer) E(sel)

  325. Hab in der Saison schon das 2. Spiel zur Halbzeit abgeschaltet, man weiß doch schon nach 45 Minuten das das nichts wird, eigentlich schon nach 25.

    Ein Verein ohne Visionen und immer nur den gleichen einfallslosen Trainer und Spielerverrpflichtungen landet eben über kurz oder lang da, wo er hingehört und das ist eben nicht die 1. Liga.

    Selbst wenn die völlig abwegige Idee im Vornstand aufkommen sollte, Veh doch von seiner Arbeit zu entbinden, wird es wieder nur für einen Trainer mit “Stallgeruch” und 1 Million Jahr im BL-Geschäft
    langen, da kann man dann vielleicht wieder 2-3 Jahre rumwurtschteln und steht dann wieder da, wo
    man heute schon ist – blos nichts ändern, viel zu gefährlich.

    Bin ja selbst dran schuld, hätte doch damals mit 11 – 06.03.1976 einfach zu meinen Vater sagen sollen, als er uns gegen die Kickers zum Heimspiel mitgenommen hat, Fussball interresiert micht nicht – und jetzt bin ich da seitdem gefangen.
    Na gut ein paar schöne Dinge waren in der Zeit vielleicht auch noch dabei, die ich miterleben durfte, ich natürlich auch nicht verschweigen und missen möchte, die auch nicht zwangsläufig mit wirklichen Erfolgen zu tun hatten, aber seit 92 in Rostock waren sie doch sehr sehr sehr rar gesäht.

  326. MrBoccia (k.u.k. Europameister)

    Veh hat also früh erkannt, dass sein Team leicht auszurechnen sei. Warum hat er dann noch nix dagegen unternommen? In der Sommerpause, zB.?

  327. GehenGingGegangen

    ZITAT:
    “Das Land ist eh seit Jahren im Sinkflug. Fehlt nur noch der Stroemungsabriss.”
    Strömungsabriss erfolgt meistens im Steigflug, keine Sorge. Im Sinkflug eigentlich nur kontrolliert dann, wenn man landen möchte. Und wer möchte das nicht, irgendwann.

  328. Crisis! What Crisis?

  329. Schwierige Situation? Ich bitte Euch, da hat man doch Erfahrung, das ist doch nicht neu, diese Situation hatten wir in den letzten Jahren doch schon oft, dass wir mit Blick nach unten tabellarisch auf der Hut sein mussten. Wir haben doch noch zwei Heimspiele, es besteht ohne Weiteres noch die Möglichkeit alles umzudrehen und zu relativieren.
    http://hessenschau.de/sport/vi.....z-100.html
    Merke: eine Krise ist es nicht wenn man immer näher an den Abgrund rutscht, sondern wenn man bereits in demselben liegt!