Pokalkrampf Boah, ey!

Foto: Stefan Krieger.
Foto: Stefan Krieger.

Es gibt zwei Sachen, die mir so richtig schlechte Laune machen im Leben. Einmal, wenn ich nicht genügend Schlaf bekomme, wobei ich jemand bin, der nicht viel davon braucht. Und zum Zweiten, wenn Eintracht Frankfurt richtig beschissen, noch dazu vermeidbar beschissen, Fußball spielt.

Und jetzt darf der geneigte Leser raten, wie es um meine Gemütslage am heutigen Mittwoch gegen 4:53 Uhr so bestellt sein mag.

Ich weiß, dass es derzeit alles andere als opportun ist, den Trainer von Eintracht Frankfurt zu kritisieren. Immerhin hat Niko Kovac und sein Team Eintracht Frankfurt in der letzten Saison vor dem Abstieg bewahrt, jede Menge frische Luft durch die Belüftungsanlagen der Funktionsräume im Waldstadion geblasen, vieles neu und gut aufgestellt, und der Mannschaft zum besten Saisonstart nach der zweiten Saison von Armin Veh verholfen. Danke dafür, aber sicher kein Grund, ihn für alle Zeit aus der Kritik zu nehmen. Das nur mal so und mit der Bitte um Verständnis dafür, dass man dies in Zukunft nicht bei jedem zweifelnden Satz in Richtung des Trainers voranstellen wird. Das eine hat nämlich mit dem anderen nichts zu tun.

Niko Kovac also hat gestern, wie angekündigt, im Pokalspiel gegen Ingolstadt kräftig rotiert. Um die Kräfte der Stammspieler, die noch gegen die Bayern und in Hamburg sehr gute (Bayern) bis ordentliche Leistungen (Hamburg) gebracht hatten, zu schonen. Was am Ende nicht nur deshalb in die Hose ging, weil die Partie um ein Haar verloren gegangen wäre, sondern auch deshalb, weil dann im Laufe der 120 Minuten Pokal-, nee, nicht -schlacht, sondern -krampf, Oczipka, Fabian (cleveres Tackling übrigens, nachdem er schon Gelb hatte) und Chandler doch wieder ran mussten, und die anderen halt anstatt 90 Minuten über zwei Stunden ihre müden Knochen hinhalten mussten. Geschenkt, hinterher ist man immer schlauer, nicht wahr? Das Spiel kann man jedenfalls getrost vergessen. Eine Torchance da, eine hier, ansonsten ein müder Kick auf mittlerem (wirklich mittel?) Zweiltliganiveau. Vergeudete Zeit, man hätte ins Bett gehen sollen.

Hasebe trifft. Foto: Stefan Krieger.

Hasebe trifft. Foto: Stefan Krieger.

Vielleicht hätte man ahnen können, dass das mit einem irgendwie sonderbar lustlosen Regäsel nicht gut gehen kann, dass Tawatha einfach die Klasse fehlt, um in so einer Partie bestehen zu können, dass Tarashaj noch lange nicht soweit ist, um Akzente in der Offensive zu setzen, dass Gacinovic keine Konstanz hat, und es somit nicht zu erwarten ist, dass er zwei ordentliche Spiele am Stück macht… all dies hätte man ahnen können, aber nicht wissen. Versuch macht klug, abhaken.

Dass es allerdings nichts bringt und auch beim x-ten Versuch sinnlos sein dürfte, Mascarell, Hasebe und Huszti zusammen in zentralen Positionen ins Rennen zu schicken, hätte man durchaus nicht nur ahnen, sondern wissen können. Weil es schon ein paar mal nicht funktioniert hat, und nichts dafür spricht, dass es bei den Eigenheiten der jeweiligen Kicker irgendwann klappen könnte. Kovac sieht das offensichtlich anders. Aber ok, im Gegensatz zu denen, die sich vor der Partie verwundert und skeptisch zeigten, als sie die Aufstellung sahen, ist er der ausgebildete Fußballlehrer. Und am Ende zählt das Ergebnis, und das spricht ja für ihn. Und macht das, was Kovac bisher alles richtig gemacht hat, nicht schlechter. Was man nicht immer wieder erwähnen muss, siehe oben.

Kurz vor dem Spiel. Foto: Stefan Krieger.

Kurz vor dem Spiel. Foto: Stefan Krieger.

Und so war die Partie im gar nicht mal so leeren Waldstadion (vielen Dank an die Zuschauer auf der Gegengerade, die verständnisvoll für ein paar hundert Fans der Abteilung Stimmung zusammengerückt sind bzw. gerne und freiwillig ihre bezahlten Plätze geräumt haben — es diente der Sache!), so war diese seltsame Partie also eine Qual nicht nur für die Spieler, sondern auch für die, die sich das ansehen mussten, bist hin zum logischen Elfmeterschießen, das dann souverän gewonnen und fast emotionslos auf dem Rasen gefeiert wurde. Haken dran, weiter ist weiter.

Und bevor ich mich jetzt Rage schreibe und an der Fortsetzung von Krieg und Frieden arbeite, beende ich das hier, der Frühzug (Abfahrt 4:51 Uhr, Ankunft 5:29 Uhr) ist sowieso bald am Zielbahnhof, ich habe, ich erwähnte es, schlechte Laune, was mir Angst macht, denn das könnte meine Laune bessern wenn ich so weiter mache, und dass will ich nicht, zumindest nicht, bis die Arbeit des Tages beendet ist.

Mich rotiert ja leider keiner. Moin allerseits.

(Rechtschreibfehler bleiben da wo sie sind, ich habe keinen Bock, den Mist jetzt auch noch Korrektur zu lesen. Nicht bei der Laune. Außerdem kann es natürlich sein, dass ich mit meiner Bewertung völlig falsch liege. Habe mir bewusst keine Kommentare und keinen Spielbericht bisher angeschaut. Ich will mir ja nicht meine (Vor)urteile nehmen lassen.)
Schlagworte: , ,

454 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Würde Mitleid ob des berufsbedingten Zwangsaufenthaltes bis zum glücklichen Ende die miese Laune noch etwas konservieren ?

    Ganz im Gegensatz zu den eventerprobten 300. Die hatten wie immer völlig losgelöst vom Geschehen ihren Spass.

    Schönen guten Morgen allerseits.

  2. würde mich auch interessieren was sich Kovac dabei gedacht hat. Es geht ja auch um einen Batzen Geld, welches man durch sowas zumindest fahrlässig aufs Spiel setzt… der Trainer stellt immer die beste Mannschaft.. Nicht wahr.

  3. Schwache Spiele mag keiner aber bereit sein im Pokal zu fliegen um die Kraft für die Bundesliga zu haben ist für mich bei 9 verletzten Spielern auf unserer Seite (Stand Hamburg) mehr als nachvollziehbar. Bisher hat die Rotation des Trainers uns Punkte und motivierte Spieler gebracht. Man kann nicht jedes Spiel auftreten wie gegen Bayern. Das packen nicht einmal die. Weiter gekommen, niemand verletzt, wichtige Spieler zumindest für eine Stunde geschont und kein weiterer Tiefpunkt durch Pyros etc. Das nehm ich als Summe gerne vorab per Handschlag selbst wenn ich dafür zuschauen müsste.

  4. Gladbach ist wichtig.

  5. Selbst dran Schuld, wer sich das Kackspiel gestern angetan hat. Mein herzliches Beileid an all die, die dem Spiel aus beruflichen Gründen beiwohnen mussten. Wenigstens ist man weiter. Etwas, dass Leverkusen nicht von sich behaupten kann.

  6. Ich habe nichts gesehen und gehört vom Spiel, womit ich offenbar nicht allzu viel verpasst habe. Beim nachträglichen Blick auf die Aufstellung war mein Gedanke: Etwas arg viel rotiert und eine zusammengewürfelte Mannschaft gebracht.

    Es ist gutgegangen. Zum Glück. Doch vercoacht der Trainer ab und an gerne mal Spiele. Gestern wäre es wohl fast so weit gewesen. Eben Glück gehabt.

  7. Es würde mich mal interessieren wer tawatha Bundesligatauglichkeit attestiert hat. Selbst die angekündigte Schnelligkeit konnte man gestern nicht erkennen. Man konnte froh sein, das die Ingos so überhaupt kein Interesse an einem eigenen Angriffsspiel hatten.

  8. Ach, lieber ein Trainer der was versucht und es dann vergeigt/vercoacht, als einer der immer die Selben spielen lässt, dabei alle Ersatzspieler demotiviert und dann doch am Ende fast absteigt.

    Insofern: Mund abbutzen, was draus lernen, Gladbach!

  9. Volle Lotte wieder mal… :)

  10. Schlecht gespielt. Gewonnen. Passt schon.

  11. hallo? kovac kann, wenn schon nicht über wasser gehen, dann dieses zumindest teilen. schreib dir das hinter die ohren, stefan.

  12. “Schwache Spiele mag keiner aber bereit sein im Pokal zu fliegen um die Kraft für die Bundesliga zu haben ist für mich bei 9 verletzten Spielern auf unserer Seite (Stand Hamburg) mehr als nachvollziehbar.”

    Siehste, das sehe ich völlig anders. Neun Verletzte? Dazu zählen ja auch Russ und Stendera, Gere, Blum und wasweißichnochweralles. Ok. Aber dafür in Kauf zu nehmen, dass Leistungsträger wie Vallejo und Abraham zwei Stunden kicken müssen, und das Ganze mit der nicht funktionierenden Mittelfeldachse zu spicken, halte ich für mehr als gewagt. Und unnötig. Meine Güte, eine englische Woche im Quartal. Packen die schon. Meine Meinung: Mit den Besten von Anfang an tun wir die Schanzer humorlos in 90 Minuten 2:0 weg, ohne dass sich groß einer wehtut.

    Aber ich bin kein Sportwissenschaftler und kein Fußballlehrer. Also liege ich wahrscheinlich falsch.

  13. Ich habe gegen Ingolstadt im Pokal ein enges Spiel erwartet, egal wer spielt.
    Bin einfach froh, dass wir die Runde überstanden haben!
    Wir fegen halt keine Mannschaft einfach mal so weg, egal wer spielt.
    Zudem war FCI gegen BVB schon sehr gut am Weekend
    Aus meiner Sicht alles sehr GUT!

  14. Dritte Runde mit blauem Auge. Ok. Haken dran. Über die Aufstellung, vor allem im Mittelfeld, wird zu reden sein. Und nein, ein Trainer ist für mich auch in Phasen des Erfolgs nichr sakrosankt. Das ist kontraproduktiv für künftigen Erfolg. Auch wenn das andere sicher anders sehen.

  15. ZITAT:
    ” Und nein, ein Trainer ist für mich auch in Phasen des Erfolgs nichr sakrosankt. Das ist kontraproduktiv für künftigen Erfolg. Auch wenn das andere sicher anders sehen.”

    jep. Alles ist grau, mit vielen Schattierungen. Schade, dass mit so dümmlichen Heiligenschein-Beiträgen wertvoller Speicherplatz vergeudet wird.

  16. Was ist eigentlich aus dem hier gestern diskutiertem Stadionsturm geworden?

  17. Ja. Genau. Mein Heiligenschein ist mir wichtig.

  18. Trainer, die keinen Heiligenschein haben? Keinen Schrein? Nix zum polieren?
    O tempora o mores!

  19. Da haben gestern einige Spieler gezeigt warum sie zwischen Tribüne und Bank pendeln. Und ein paar gut gehandelte das noch viel Luft nach oben ist.

  20. vicequestore patta

    Morsche,
    Kann Deinen Ärger zum Teil verstehen, Stefan. Bin heute Morgen nicht rechtzeitig aus dem Bett gekommen.
    Im Gegensatz zu Dir und Gründel kann ich Kovac schon verstehen.

    Gründel: Genau deswegen, weil es um einen Batzen Geld geht und andererseits am Freitag MGB wartet, lässt er rotieren und spielt ausgesprochen defensiv. Bei Ballbesitz Gegner mit 5er Kette und zwei Sechsern davor. Es ist ein Spiel im Knock-out-Modus, und das mehr oder weniger ohne Heimvorteil. Dass das Kacke zum anschauen war, bin ich Zeuge von. Aber buchstäblich “am Ende des Tages” hat er alles richtig gemacht.

    Wen ich mal wieder richtig schlecht fand, das war Seferovic. Am Anfang hatte er ne Torchance. Dann ist er immer wieder an der Strafraumgrenze präzise angespielt worden. Aber seine anschließenden Pimmelberger-Pässe landeten fast immer beim Gegner. Das hat schon seinen Grund, warum Eintracht selten im Strafraum der Ingolstädter war…

  21. Moin Moin und ja Herr Krieger: sie treffen wieder meine Meinung und Stimmung. Die Aufstellung gestern sah für mich gewürfelt aus, nach 10/15 Minuten und 2-3 Einzelaktionen haben wir schlecht gespielt, ohne Konzept nach vorn und mit Glück gewonnen. Auch weil Ingolstadt noch schlechter war und keine 11-er schießen kann. War ein typisches Zweitligaspiel.
    Genug damit: Gladbach zählt. Und die Fohlen in meiner Nähe zeigen Respekt vor uns und dem Nko. “Ein Guter”. Ja, wenn er sich nicht verzockt.

  22. Seht es doch mal so: Das war Training unter Wettkampf-Bedingungen für einen Teil der Reservisten mit anschließenden Elfmeter-Übungen.
    Ich kann mir vorstellen, daß Herr Kovac das ähnlich sieht, denn der Pokal ist sowas von unwichtig.

  23. Kann es sein, dass relative viele Mannschaften gestern heftig rotiert haben? In der Sportschau klang das bei einigen Berichten durch. Und bei Freiburg und Antibiotika-Town dann auch mit dem entsprechenden “Erfolg”.

  24. Die Leistung war nicht berauschend und konnte es bei der Aufstellung auch gar nicht sein. Punkt.
    Dennoch finde ich die Rotation wichtig und sie war bei einer defensiven Grundausrichtung nachvollziehbar. Es wäre ziemlich wahrscheinlich gewesen, dass die Mannschaft, die das erste Tor geschossen hätte, auch als Gewinner vom Platz geht. Geduldiges Zuwarten, notfalls bis zum Elfmeterschießen ist durch das Weiterkommen im Pokal belohnt worden. – Die zweite Reihe durfte sich mal zeigen, wenn auch nur, um zu sehen, weshalb sie eben die zweite Reihe sind.
    Blick nach vorne: Gladbach ist wichtig!

  25. ZITAT:
    “Trainer, die keinen Heiligenschein haben? Keinen Schrein? Nix zum polieren?
    O tempora o mores!”

    Moritz?

  26. Ich seh das ähnlich wie die 12.
    Rotieren schön und gut, aber hätte die “erste Elf” gespielt hätte man auch noch ab Minute 60 rotieren lassen können.
    Und von einem Profisportler erwarte ich auch drei Spiele innerhalb einer Woche. Kommt bei uns ja eh kaum vor und trainiert wird in dieser Woche auch dementsprechend dosiert. Frage mich immer was andere Athleten der Randsportarten zu solch einer “Belastung” sagen würde.

  27. Wer Regäsel und Tawatha als Außenspieler aufstellt, der nimmt ein Ausscheiden im Pokal billigend im Kauf. Dass das nicht eingetreten ist, liegt nur daran, dass Fortuna von der Unfähigkeit Ingolstadts noch mehr gelangweilt war.

  28. Mir gefällt es, wenn die Eintracht nach einem wirklich erbärmlichen Spiel als Sieger dasteht. Das gefällt mir sogar mehr, als wenn nach einer tollen Leistung zwei Punkte ins Ausland gehen (Bayern, Hertha Westpolen).

    Im übrigen finde ich, dass Kovac mehr kann als Kauczinski. Wenn er aber sehr viel mehr könnte, wäre das hier nicht sein erster Bundesligajob, Notnagel beim Relegationskick zu werden. Labbadia ist noch frei.

  29. Es geht doch gar nicht nur ums Rotieren. Der Watz und auch gestern schon ich ärgern sich doch am meisten darüber, dass das Mittelfeld mit Mascarell, Huszti und Hasebe zum wiederholten mal nicht funktionierte.

    Da könnte man ja mal einen Lerneffekt erwarten.

  30. Richtig, CE. So leid mir es tut Dir zustimmen zu müssen.

  31. ZITAT:
    “Seht es doch mal so: Das war Training unter Wettkampf-Bedingungen für einen Teil der Reservisten mit anschließenden Elfmeter-Übungen.
    Ich kann mir vorstellen, daß Herr Kovac das ähnlich sieht, denn der Pokal ist sowas von unwichtig.”

    warum ist das der Pokal unwichtig? Die Wahrscheinlichkeit sich international zu qualifizieren ist im Pokal ungleich höher als in der Punktrunde.. Von Meisterschaft möchte ich nicht sprechen… die ist in der Tat nicht wichtig. da unerreichbar.

  32. Nach unserem Spiel in Magdeburg hatte ich geschrieben, dass ich noch nie nach einem Weiterkommen im Pokal so schlechte Laune gehabt habe. Demgegenüber habe ich das gestern relativ gleichgültig über mich ergehen lassen..

  33. Wenigstens war das Elfmeterschießen auf meiner Seite.

  34. ZITAT:
    warum ist das der Pokal unwichtig? Die Wahrscheinlichkeit sich international zu qualifizieren ist im Pokal ungleich höher als in der Punktrunde..”

    Seitdem der unterlegene Finalist sich nicht mehr qualifiziert ist das auch nicht mehr so einfach. Da muss schon viel (losglück) zusammenkommen.

  35. Hallo Stefan, cooler Beitrag zu so früher Zeit :), Respekt!
    Ich stimme dir in all deinen Punkten zu! 120 Minuten Qual-Gekicke, es wurde von Minute zu Minute schlechter. Wir hatten noch Glück, dass Ingolstadt sowas von schlecht war vor dem Tor. Ich kann auch verstehen, dass der Coach auf sein komplett einsatzfähiges Personal zurück greift. Hier geht es aber doch auch um viel Geld, was die Eintracht nicht hat. So ein Harakiri einzugehen, für mich unverständlich. Der Coach hat förmlich um 120 Minuten gebettelt. Glück für ihn und seine Truppe, dass es noch einmal gut gegangen ist.

  36. zu 31

    wenn man sieht welche Aufstellungen auch andere wie Lev und Freiburg ins Rennen werfen, denke ich schon das einige den Pokal nicht mehr als so attraktiv sehen, denn die daraus resultierende EL, ist ja auch nicht das gelbe vom Ei wirtschaftlich.Freiburg konzentriert sich lieber auf die BL und Leverkusen ist eher an der CL interssiert.
    Auch in anderen Ländern ist es so. der PSV ist gerstern bei Sparta Rotterdam ausgeschieden, seit Jahren ist zu bobachten, das der Pokal in einigen Ländern, nicht mehr ernsthaft betrieben wird. Es sit schade das diese Tendenz nun auch Deutschland errreicht hat.

    Eine Idee wäre es den Cupsieger eines Landes einen Startplatz in der CL zu geben, um diese Problem zu der Lustlosigkeit zu beheben.

    Und wir haben halt nicht den Kader um so zu routieren, um dann ene Topelf an den Start zu bekommen. Routieren war nötig, denn am Fr ist nun mal ein Spiel.

  37. “Und wir haben halt nicht den Kader um so zu routieren, um dann ene Topelf an den Start zu bekommen. Routieren war nötig, denn am Fr ist nun mal ein Spiel.”

    Ja. Dann haben sich Chandler, Oczipka und Fabian ja prima geschont. Bringt uns sicher was am Freitag.

  38. Danke für den Text, Stefan. Selbst am häuslichen Stream sind die Menchen reihenweise eingenickt.

    Aber die Stimmung war gut, finde ich. Man hatte fast den Eindruck als sei das ein Extraspiel nur für ausgewählte Ultra-Gruppierungen. Auch das Banner der Ultras war noch nie so gut zu sehen im TV!

  39. Jep, das war ein voller PR-Erfolg.

  40. Tawatha wird wohl eher weniger ein Konkurrent für Ocze. Das war schon extrem dürftig in gefühlt jeder ballberührung und Bewegung (Ausnahme die zirkus-pirouette, of course).

  41. Irgendwie trotzdem lustig gewesen gestern im Stadion. Wieso der Trainer aber nicht erst mal die Top 11 aufstellt, um dann bei einer 2:0-Führung austrudeln zu lassen, verstehe wer will. So sind jetzt alle müde und dass Fabian nächste Runde fehlt, wird sich noch bitte rächen.

  42. ZITAT:
    “dass Fabian nächste Runde fehlt, wird sich noch bitte rächen.”

    was manche jetzt schon wissen.

  43. Fabian, Entschudlgung, aber das war doch etwas sehr ungestüm, nein? Wie lange hat der gespielt? Gefühlt 20 Minuten und 2x gelb. Nee, komm, hör uff…

  44. ZITAT:
    ” Meine Meinung: Mit den Besten von Anfang an tun wir die Schanzer humorlos in 90 Minuten 2:0 weg, ohne dass sich groß einer wehtut.

    Aber ich bin kein Sportwissenschaftler und kein Fußballlehrer. Also liege ich wahrscheinlich falsch.”

    Auch mit dem Nachsatz ist dies ein Aussage, die ich vom Watz so nicht erwartet hätte. Bei so einer Aussage wundere ich mich dann auch nicht mehr über die “riesengroße Erwartungshaltung im Umfeld”, die von den Verantwortlichen häufiger mal ins Spiel gebracht wird.

    Wir sind immer noch Eintracht Frankfurt die letztes Jahr mit sehr viel Glück nicht abgestiegen sind und mit Nichten einen FCI mal einfach so 2:0 weghauen, wenn ich mir das auch wünschen würde.

  45. Is ja alles ok mit der Kritik an diesen drögen 120 Minuten und an der Mittelfeldachse.
    Aber danach gab es noch diese für Pokalspiele nicht untypische Spannung und die Herren aus dieser Mittelfeldachse waren mit 3 Toren beteiligt.
    Also Ende gut und das verliebte Fanvolk darf weiter von Berlin träumen.

  46. Chandler spielte 30 Minuten, Otsche 50, Fabian 20. Warum sollen die müder sein als wenn sie von Anfang an 60 oder 70 Minuten gespielt hätten?

  47. “ZITAT:
    “dass Fabian nächste Runde fehlt, wird sich noch bitte rächen.”

    Gegen “Volle Lotte” wird es so oder so schwer.

  48. Lotte war der Wahnsinn. Die haben mit 10 Mann auch noch Torchancen kreiert. Da will ich nicht antreten müssen.

  49. Seferovic würden mal ein zwei Einheiten im footbonauten gut tun.

  50. ZITAT:
    “Chandler spielte 30 Minuten, Otsche 50, Fabian 20. Warum sollen die müder sein als wenn sie von Anfang an 60 oder 70 Minuten gespielt hätten?”

    Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit.

  51. Morsche
    da ich das Spiel nicht verfolgen konnte schließe ich mich natürlich den hiesigen Fachmeinungen (Fraktion Krieger) an. Als ich die Aufstellung gesehen habe, habe ich so ziemlich das vorausgesehen.

    Wie erschöpft wer ist, weiß man natürlich nicht. Ich halte Kovac aber zugute, dass er öglicherweise nicht nur rotieren wollte, sondern auch so etwas wie einen Plan für den Spielverlaug hatte Zumindest scheint er das meist zu haben. Dass der bei unserem Personal nicht immer gut geht, ist klar. Wahrscheinlich muss er solche Rückschläge riskieren, um sein Konzeot durchzuziehen.

    Trotzdem überflüssig gestern. Ist ja noch mal gut gegangen.

    Gibt es wohl eine DFB-Strafe, weil die falschen Fans anwesend waren?

  52. “Gibt es wohl eine DFB-Strafe, weil die falschen Fans anwesend waren?”

    Nein. Warum? Sie waren friedlich. Der ARD-Reproter sagte gar, also so ungefähr: “So stimmungsvoll mag man sie gerne.”

  53. ZITAT:
    “Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit.”

    Am End wird mer doch müd, net am Anfang.

  54. König Kovac setzt auf Kultfaktor: Jede Runde und das Finale jeweils einen Platzverweis kassieren und dann im Elfmeterschießen gewinnen. Ich erkenne den Plan. Gewieft.
    Naja, Grottenkick und Fabian als einziger (über-)motiviert als er reinkam. Hab die Gelbrote kommen sehen.
    Was mit Ingolstadt los war nach dem 3:3 gegen Dortmund versteh ich auch nicht.

  55. Frühzug, Abfahrt 4:51 Uhr. Ja, leck mich am Arsch.

  56. Und, noch schlimmer – wie spielen mit voller Kapelle und es steht 0:0 nach 90 Minuten. Dann wären sie erst recht müd’.

  57. “wir”, nicht “wie”. Bin noch müd’.

  58. Wichtig ist jetzt Gladbach, die sind keine Übermannschaft und zu packen. Bin gespannt, mit welcher Taktik Kovac da spielen lässt.
    Ob Raffael und Hazard wieder dabei sind? Mit denen dürfte die Nuß wohl schwerer zu knacken sein.

  59. Morsche!

    Der Masterplan des Trainers hat in der Tat nicht gefunzt … nun ja, wenn man Spielern Fehler zugesteht, sollte man sie auch einem Trainer zugestehen, zumal wir ja mit einem blauen Auge davon gekommen sind.

    Zu unserem Dreigestirn (Huszti, Mascarell und Hasebe) – m. E. n. überzeugen diese drei Spieler den Trainer ob ihrer hohen Ballsicherheit. Der Trainer baut sie deshalb gerne irgendwie im Kader ein (Hasebe quasi in der Abwehr, Hustzi mal auf links, Oscar in der Mitte) – aber da sie nicht aus ihrer Haut können, stehen sie sich am Ende doch immer wieder im DM gegenseitig auf den Füßen.

    Huszti ist als Leader sehr wertvoll, er geht – ohne sich und den Gegner zu schonen – in jeden Zweikampf und ist für Kovac derzeit der verlängerte Arm auf dem Platz (konnte man gestern auch schön beobachten, wie er sich bei Spielunterbrechungen mit ihm an der Seite austauschte).

    Man könnte Mascarell draussen lassen, denn er ist zwar sehr ballsicher, allerdings risikiert er auch nichts nach vorne und spielt sehr viele Sicherheitspässe. Wenn man routieren möchte, dann könnte man hier jede Woche aufs neue 2 aus 3 spielen.

    mwa

    Gesässmuskelzerrung beim Fußballgott! Von der Bank aus! Was ist denn da beim letzten Geheimtraining schief gelaufen???

  60. The Big Grabowski

    Dortmund und Bayern haben sich gegen Ingolstadt sehr weh getan.

    Hätten wir mit unsere besten Truppe gespielt und Druck gemacht wären wir vielleicht klassisch ausgekontert worden und hätten das Ding verloren.

    Hätte, hätte Fahrradkette.

  61. Maulen ist der Stuhlgang der Seele. Darf und muss auch mal erlaubt sein. Bin jetzt aber auch nicht vom Ingolstadtspiel gestern und dem Verlauf überrascht. Wir tun uns halt extrem schwer gegen Gegner, die 6-4-0 stehen. Gibt es diese Saison schon viele Beispiele. Der kreative Moment, so was zu knacken, ist bei uns noch nicht in ausreichendem Masse vorhanden. Fabian ja, aber der braucht einen guten Tag. Hasebe und Omar sind zu defensiv gepolt. Ist aber ok. Wenn ich mein Gefühl letzte Saison 6-8 Spieltage vor Ende wieder aufspiele, kann ich mit dem aktuellen Stand ganz gut leben. Auch wenn noch nicht alles perfekt ist oder viellicht auch nicht wird.

  62. Das Zocken liegt – naturgemäß – in der Balkan-DNA.
    Dieser Impuls des Zockens wird nur von der eisernen Disziplin und frommen Katholizismus gezügelt.
    Interpretiere ich damit die Aussagen und Gedanken, manch eines Kommentators hier, richtig?

  63. ZITAT:
    “Gesässmuskelzerrung beim Fußballgott! Von der Bank aus! Was ist denn da beim letzten Geheimtraining schief gelaufen???”

    Banksitzen hat dem Allerwertesten noch nie gut getan.

  64. Diese Einschätzung deckt sich exakt mit meiner. Ich hatte das nach dem Freiburg-Spiel schon geschrieben und ich schreibe es wieder: Ich verstehe es einfach nicht, warum gegen anerkannt schwächere Mannschaften (Darmstadt, Freiburg, Ingolstadt) eine derartige Angsthasen-Taktik ausgegeben wird. Wo man doch unsere Stärken in den vergangenen Wochen schon sehr sehr deutlich sehen konnte (aggressives Anlaufen wahlweise ganz tief oder im Mittelfeldzentrum). In Freiburg äußerte sich das mit eine völlig überladenen Zentrale, gestern gipfelte das im Aufstellen eines leibhaftigen Liberos in Person von Makoto Hasebe.

    Zugegeben – Noch defensiver (sogar in Überzahl) als Ingolstadt geht es kaum. Aber: Es ist genau dann für mich das falsche Mittel, wenn die Außenverteidiger die Flügelzange bilden sollen und über 90 Minuten keine Möglichkeit haben, den Ball tief zu spielen, sondern immer nur zurück oder quer – wo Seferovic und der unterirdische Tarashaj jeden Ball verloren haben, auch weil die Wege in die Tiefe nicht angeboten werden konnten.

  65. The Big Grabowski

    ZITAT:
    “Wichtig ist jetzt Gladbach, die sind keine Übermannschaft und zu packen. Bin gespannt, mit welcher Taktik Kovac da spielen lässt.
    Ob Raffael und Hazard wieder dabei sind? Mit denen dürfte die Nuß wohl schwerer zu knacken sein.”

    Wie bitte? Auch wenn es die Tabelle noch nicht her gibt, aber Gladbach ist spielerisch ganz klar die Nummer 3 aktuell. Das CL Spiel gegen Celtic war schon beeindruckend.

  66. Ich muß hier mal dem Blogwart zustimmen. Das war nach dem ich die Aufstellung gesehen habe sowas von ab zu sehen das das höchsten mit Verlängerung und Elferschiessen enden kann.
    Ohne Kreativspieler wird’s halt schwer und dann noch Seferovic….. ?????

    Andererseits fand ich’s gestern trotzdem schön. Das war halt wie früher…. außer das das Stadion neu war aber sonst…. Herrlich!

  67. “Andererseits fand ich’s gestern trotzdem schön. Das war halt wie früher…. außer das das Stadion neu war aber sonst…. Herrlich!”

    Nicht vergessen: So wäre es in der Regionalliga häufig.

  68. ZITAT:
    “Dortmund und Bayern haben sich gegen Ingolstadt sehr weh getan.

    Hätten wir mit unsere besten Truppe gespielt und Druck gemacht wären wir vielleicht klassisch ausgekontert worden und hätten das Ding verloren.

    Hätte, hätte Fahrradkette.”

    So, danke. Und das nicht vor ein paar Wochen, sondern vor gerade mal drei, vier Tagen wars, das Ingolstadt Dortmund fast auseinander genommen hat. Das hat der sehr-gute-wenn-auch-nicht-unfehlbar-Trainer Kovac höchstwahrscheinlich auch mitbekommen. Andere glaube ich nicht, sonst stünde hier nicht mehrfach “ohne Rotation hätte man 2:0 geführt”

    Ich geh mal schwer davon aus das Kovac weiß, was HHM zusammen auf den Platz bringen, und hielt das für hilfreich gegen aggressive und Konterstarke Ingolstädter – wir haben trotz sehr fragwürdiger AV’s auch kein Tor bekommen, lag also wohl nicht ganz falsch.

    Das die vorderen Drei dermassen Grütze spielen hat er wohl in dem Maße nicht erwartet, deswegen wurd’s halt noch hässlicher als vermutet.

  69. Ob es mit anderer Aufstellung und/oder Taktik auch anders und vor allem besser gekommen wäre, werden wir – aller Voraussicht nach – nie erfahren. Ehrlich gesagt, interessiert mich das heute auch nicht mehr. Die Eintracht ist eine Runde weiter und das ist gut so. Nichtsdestotrotz war das, was sich da gestern vor gut 6000 Zuschauern im Waldstadion abgespielt hat, einfach nur scheiße. Solch ein Spiel vergällt mir jegliche Lust auf Fußball, so etwas möchte ich nicht mehr sehen. Ich hoffe, Kovac ist ähnlicher Meinung.

  70. Mascarell kommt mir zu schlecht weg in der Gesamtbetrachtung. Der Typ ist ebenfalls eine Granate. Ein sehr stabiler Spieler. Ballsicher, Technisch gut und Zweikampfstark.
    ca 80% Passquote – Laufwerte immer Top

  71. “80% Passquote – Laufwerte immer Top”

    Wie ist die Packing Rate?

  72. Ich fand das gestern, zuhause auf der Sky Couch, auch schwer erträglich. Aber hatte vor dem Spiel, egal ob mit oder ohne Rotation, nicht anders erwartet. Es ist für jede Mannschaft schwer gegen so ein Defensivbollwerk Chance um Chance zu kreieren.

    Wir sind weiter. Das freut mich.
    Alles andere ist mir egal, da in einigen Wochen schon wieder vergessen.

    #jubelperser #kovac4president #oleole

  73. vicequestore patta

    Der Kovac hat das schon ernst genommen, wollte gewinnen.

    Regäsel und Tawatha zu bringen war insoweit kein Risiko, weil der Hase B bei Ballgesitz Gegner sich hinten einsortiert hat. Auf der anderen Seite hat Kovac das Spiel genutzt, um mal diese wenig eingesetzten Spieler zu bringen. Keep everybody happy!

    Die Offensivabteilung war halt Totalausfall.

    Die eingewechselten Stammkräfte waren insgesamt dennoch geschont. Der Fabian hat nur 24 Minuten gespielt, der Bobbes und der Okapi auch nur 40 bis 50 Minuten. Insoweit hat sich das auch gelohnt.
    Fabians gelb-rote Karte war überflüssig, aber seinen Ausfall wird man zu kompensieren wissen. Außer gegen Lotte natürlich…..

  74. vicequestore patta, dass die Offensivabteilung ein Totalausfall war, lag doch auch an Regäsel und Tawatha, von denen doch eigentlich nichts Verwertbares nach vorne kam. Oder habe ich da irgendeinen Lauf, irgendeine Flanke übersehen?

  75. Nein, kunibert, da hast Du nichts übersehen. Zwei der drei Rotierten waren Totalausfälle. Und wenn die Außen nicht funktionieren, ist eine Dreierkette ziemlich sinnlos.

  76. ZITAT:
    “Mascarell kommt mir zu schlecht weg in der Gesamtbetrachtung. Der Typ ist ebenfalls eine Granate. Ein sehr stabiler Spieler. Ballsicher, Technisch gut und Zweikampfstark.
    ca 80% Passquote – Laufwerte immer Top”

    Passquote und Laufwerte sind sowas von Oldschool.

  77. In der nächsten Runde wird uns Sandhausen retten.
    In Gladbach spielen sie wieder wie kurz vor der Euroleague.

  78. @innocent:

    Nochmal – der Junge ist ballsicher, ohne Frage.

    Aber er kurbelt weder das Offensivspiel an, kreirt selbst gefährliche Anpässe (tödliche Pässe á la Uwe Bein findet man bei ihm nicht) oder spielt sich per Doppelpass auch nicht selbst in eine Aussichtsreiche Abschlußposition.

    Er ist ein Mitspieler kein Gestalter. Wenn Du genug andere Spieler hast, die Verantwortung übernehmen und den Ball nach vorne tragen, dann schirmt er hinten sicher ab. Nicht mehr und nicht weniger…

  79. Die packing rate der Ingolstädter beim Elferschieß0en war auch grandios. Zwei in den Abendhimmel versenkt. Bei Moritz Hartmann hatte ich irgendwie das Gefühl, dass der nicht treffen wollte…

  80. ZITAT:
    “@innocent:

    Nochmal – der Junge ist ballsicher, ohne Frage.

    Aber er kurbelt weder das Offensivspiel an, kreirt selbst gefährliche Anpässe (tödliche Pässe á la Uwe Bein findet man bei ihm nicht) oder spielt sich per Doppelpass auch nicht selbst in eine Aussichtsreiche Abschlußposition.

    Er ist ein Mitspieler kein Gestalter. Wenn Du genug andere Spieler hast, die Verantwortung übernehmen und den Ball nach vorne tragen, dann schirmt er hinten sicher ab. Nicht mehr und nicht weniger…”

    Genauso sehe ich seine Rolle. Der ist ein 6er und kein 8er.

  81. zu 52

    Gestern wurd hier aber von vielen gesagt, das es gegen die DFB Auflagen verstoßen wüde, das die Ultras diese Plätze eingenommen haben.

  82. Mist, es ist bestätigt: Sarah und Pietro Lombardi trennen sich.

  83. Kann der Lombardi Linksverteidiger?

  84. ZITAT:
    “Mist, es ist bestätigt: Sarah und Pietro Lombardi trennen sich.”

    Nun ja, wenn Sarah auch mit Murat rumgemacht hat….

  85. War gestern eigentlich genau das, von dem ich hoffte, es nicht sehen zu müssen..
    Gegenseitiges aus dem Spiel nehmen, sobald es nach vorne ging.
    Den einen fehlten (nach dem BVB-Spiel) die Körner und die Traute, außerdem haben wir eine sehr gute Defensive.
    Und wir sollten wohl nicht den Ingos ins Messer rennen/ihnen Chancen geben, wie der BVB es tat; irgendeiner der Unsrigen wird schon ein Tor (oder zwei ) reinmurmeln, und dann schaukelt man das Teil nachhause.

    Alternativ (als man sah, dass dieser Plan nicht aufging) erwartete ich zum Ende hin noch ein, zwei Impulse für die Offensive (wobei, Sefe hätte ich schon vorher runtergenommen).
    Fing mit Fabians Einwechselung je gut an; als der runter musste und später Chandler rein, war aber klar, dass es dann nur noch drum ging, in die Verlängerung zu kommen.

    Wir stöhnten gestern auch; so lange herum gehockt (während in allen anderen zeitgleichen Spielen so viele Tore fielen), und das eigentlich Interessante dann in drei Minuten souverän erledigt.
    Anders herum, ein paar Tore (aus dem Spiel) zu Beginn, und dann der Rest gepflegte Langeweile, hätte zwar haargenau dasselbe Ergebnis am Ende gehabt, aber ich wär´zumindest früher ins Bett gekommen ;)

  86. ZITAT:
    “zu 52

    Gestern wurd hier aber von vielen gesagt, das es gegen die DFB Auflagen verstoßen wüde, das die Ultras diese Plätze eingenommen haben.”

    http://www.eintracht.de/dfb-po.....kal/
    Keine Ahnung ob Punkt 4 eine Auflage des DFB war oder eine Vorgabe der Eintracht.

  87. ZITAT:
    “Mist, es ist bestätigt: Sarah und Pietro Lombardi trennen sich.”

    Skandal!

    Ich werde auch gleich mal Googlen, wer das ist.

    Zu gestern wurde alles gesagt, auch von mir. Scheiß-Spiel, aber gegen Ingolstadt war das nicht anders zu erwarten. Und da hätte auch eine andere Elf auf dem Platz stehen können. Kovac ist ins Risiko gegangen, aber nach den Aussagen der letzten Wochen, man habe einen Kader, der auch auf den Plätzen 17 bis 19 noch nicht abfällt, war klar, dass auch mal die Spieler zum Einsatz kommen würden, die hinten dran stehen.
    Ohne Spielpraxis wird es halt schwer für die Jungs. Tawata soll ja Traningsweltmeister sein, habe ich hier gestern gelesen.
    Gegen Gladbach laufen wieder andere auf. Eine Garantie, dass es besser wird, ist das aber nicht. Nur mal als Vorwarnung.

  88. ZITAT:
    “Mist, es ist bestätigt: Sarah und Pietro Lombardi trennen sich.”

    Und der RTL-2 vertrag? RTL pocht auf den Vertrag! Mit beiden!

  89. ich mochte beide nicht

  90. ZITAT:
    “Kann der Lombardi Linksverteidiger?”

    Also reden kann er schon mal nicht. Pro Sarah! Toll, dass sie ihrem Lover verriet:

    »Diesen voll doofen Typen mag jeder, der gewinnt das.” – Quelle: http://www.express.de/24975962 ©2016

  91. Wie kommt ihr immer darauf, dass es über den Pokal einfacher ist, sich international zu qualifizieren? Das teilie ich nicht, mit einer guten Saison kann man doch seit Jahren über die Liga immer 6. werden. Im Pokal dagegen stehen jedes Jahr (gefühlt) Bayern und BVB im Finale. D.h. man braucht schonmal bis zum Halbfinale absolutes Losglück, und dann bei der Halbfinal-Auslosung – bei SGE, FCB, BVB plus Graupenverein eine Wahrscheinlichkeit von grade mal 33%, ins Finale einzuziehen. Ist mir zu sehr Vabanque.

  92. Falls ich da was nicht völlig falsch verstanden haben: Ziel der gestrigen Veranstaltung war es, mit einem Tor mehr als der Gegner in die nächste Runde des Wettbewerbs einzuziehen, oder?

    Aufgabe erfüllt.

  93. ZITAT:
    “Mist, es ist bestätigt: Sarah und Pietro Lombardi trennen sich.”

    Geweint?

  94. ZITAT:
    “Falls ich da was nicht völlig falsch verstanden haben: Ziel der gestrigen Veranstaltung war es, mit einem Tor mehr als der Gegner in die nächste Runde des Wettbewerbs einzuziehen, oder?

    Aufgabe erfüllt.”

    Sogar übererfüllt. Also alles bestens.. ;-)

  95. Endlich war der gute alte express mal wieder exklusiv.

  96. Die Spiele gegen Freiburg, Darmstadt und Ingolstadt (Liga) wurden in der vermeintlichen Bestbesetzung absolviert. Ich könnte mich jetzt nicht entsinnen, dass es spielerisch dort filigraner zuging, also würde ich die Rotation jetzt hier nicht als alleiniges Übel ausmachen.
    Hier von “vercoacht” (was für ein schlimmes Wort) zu sprechen, geht doch etwas über das Ziel hinaus.

  97. ZITAT:
    “Sogar übererfüllt. Also alles bestens.. ;-)”

    Nicht ganz.

    Wir müssen jetzt noch die Strafe für den erfolgten Stadionsturm fest legen.

    Ausschluss aus dem Pokal bis 2037 und im gleichen Zeitraum jeweils 10 Punkte Abzug in der Liga, fände ich angemessen.

    Gegen solche Verbrechen muss einfach ein Zeichen gesetzt werden! Allein schon der Kinder wegen!

  98. Man kann halt nicht jeden Gegner an die Wand spielen!

  99. Es ist gutgegangen, ja. Hoffentlich zieht Kovac die richtigen Rückschlüsse.

    Tawatha (noch nicht richtig angekommen) und Regäsel (praktisch aussortiert) als AV plus das bekannt uninspirierte Mittelfeld mit HHM und den leistungstechnisch stark schwankenden Gacinovic und Tarashaj (die in einem normalen Spiel von anderen Spielern (“der Mannschaft”) aufgefangen werden) sowie einem schwer einzuschätzenden Seferovic als einzige Spitze ist einfach eine B-Elf. Und für ein K.O.-Spiel mit 630.000€ Einnahmen ein verdammt hohes Risiko. Da zieht bei mir das Argument Zweifachbelastung auch nicht.

  100. “Die Spiele gegen Freiburg, Darmstadt und Ingolstadt (Liga) wurden in der vermeintlichen Bestbesetzung absolviert. Ich könnte mich jetzt nicht entsinnen, dass es spielerisch dort filigraner zuging, also würde ich die Rotation jetzt hier nicht als alleiniges Übel ausmachen.”

    Wer macht denn die Rotation als alleiniges Übel aus?

    Ich wiederhole mich: Gegen Freiburg und Darmstadt wurde verloren. Mit Hasebe, Mascarell und Huszti. Gegen Ingolstadt wurde immerhin gewonnen. Da spielten nur zwei der drei.

  101. ZITAT:
    “Ich wiederhole mich: Gegen Freiburg und Darmstadt wurde verloren. Mit Hasebe, Mascarell und Huszti. “

    un? Gegen Schalke wurde gewonnen. Mit allen drei.

    Durchaus könnte man aber überlegen, ob die drei gemeinsam Sinn machen.

  102. ZITAT:
    “Die Spiele gegen Freiburg, Darmstadt und Ingolstadt (Liga) wurden in der vermeintlichen Bestbesetzung absolviert. Ich könnte mich jetzt nicht entsinnen, dass es spielerisch dort filigraner zuging, also würde ich die Rotation jetzt hier nicht als alleiniges Übel ausmachen.”

    Wer macht denn die Rotation als alleiniges Übel aus?

    Ich wiederhole mich: Gegen Freiburg und Darmstadt wurde verloren. Mit Hasebe, Mascarell und Huszti. Gegen Ingolstadt wurde immerhin gewonnen. Da spielten nur zwei der drei.”

    Und jeder hat ja das feuerwerksartige Kombinationsspiel im Mittelfeld aus dem Ligaspiel gegen Ingolstadt noch im Hinterkopf.

    Drei Spiele als statistische Grundgesamtheit sind mir da irgendwie zu wenig.

  103. Und wer hat jetzt die die Rotation als alleiniges Übel ausgemacht?

  104. ZITAT:
    “Die Spiele gegen Freiburg, Darmstadt und Ingolstadt (Liga) wurden in der vermeintlichen Bestbesetzung absolviert. Ich könnte mich jetzt nicht entsinnen, dass es spielerisch dort filigraner zuging, also würde ich die Rotation jetzt hier nicht als alleiniges Übel ausmachen.”

    Wer macht denn die Rotation als alleiniges Übel aus?

    Ich wiederhole mich: Gegen Freiburg und Darmstadt wurde verloren. Mit Hasebe, Mascarell und Huszti. Gegen Ingolstadt wurde immerhin gewonnen. Da spielten nur zwei der drei.”

    Zumal die Rotation uns nun 3 DM beschert, die alle 120 Minuten in den Knochen haben. Schlau.

  105. “un? Gegen Schalke wurde gewonnen. Mit allen drei.”

    Ja. Vielleicht weil Schalke halt anders agiert als Darmstadt und Ingolstadt. Durchaus möglich.

  106. Gegen Ingolstadt wurde gewonnen. Schon wieder.

  107. ZITAT:
    “Drei Spiele als statistische Grundgesamtheit sind mir da irgendwie zu wenig.”

    Wir haben diese Saison in 10 Pflichtspielen 3 mal kein Tor geschossen. In allen 3 Spielen spielten HHM gemeinsam. In den Spielen mit Toren hingegen nicht.

    Also mir reicht das als statistische Grundlage.

  108. Volksfront von Judäa

    Jammern auf hohem Niveau. Das “Umfeld” vergisst wirklich schnell. Wenn es normal gelaufen wäre, hätten wir Kicks dieser Art jedes Wochenende. Ich glaube letztes Jahr hätten wir dieses Spiel verloren. Gestern war ja irgendwie auch Grottenkick mit Ansage. Besser geht immer. Ich denke das wissen die Trainer und Spieler. Der Plan geht auch nicht immer auf. Der Niko lernt glaube ich auch gerade dazu. Aber immerhin hat er jedes Spiel einen Plan. Und noch viel wichtiger: er lässt mehr wie ein System spielen.

  109. ZITAT:
    “un? Gegen Schalke wurde gewonnen. Mit allen drei.”

    Stimmt aber da spielte Huszti meiner Wahrnehmung nach RM, so dass sie sich nicht dermaßen auf den Füßen standen.

  110. und nicht auszudenken, wer bei einer anderen Formation die Elfer geschossen hätte.

  111. Also ich habe in diesem Fußballtempel im Frankfurter Stadtwald schon viel grottigere Spiele gesehen (zum Beispiel fast alle Spiele unter AV in der letzten Saison).

    @101
    Gegen Ingolstadt wurde gestern auch gewonnen und da haben alle Drei gespielt. Zwar erst im Elfmeterschiessen aber mehr als weiterkommen geht im Pokal nicht. Ziel erfüllt! ;-)

    An der Aufstellung war doch schon abzulesen, dass man nicht auf Teufel komm raus weiterkommen wollte.

  112. Ich bin wirklich der festen Überzeugung, dass einen dieses “die Hauptsache weitergekommen, alles gut, Ziel erreicht” nicht zufriedenstellt. Und das ist unser Trainer.

  113. Hm, ich hatte bis jetzt ja nicht den Eindruck, dass Kovac übermäßig gefeiert und von jeglicher Kritik verschont geblieben wäre. Im Gegenteil. Ich habe mich ehrlich gesagt gefragt, warum er bei einigen seinen unverkennbaren Verdiensten zum Trotz doch eher wenig Kredit zu haben scheint.

    Und damit meine ich jetzt nicht nur den Watz und die gesamte FR-Riege. Auch von Seiten der Führung von AG und Verein hat man vor Beginn der Saison das Gemurre über die Transferpolitik von Kovac (und Bobic) bemerkenswert lange laufen lassen, ohne dass sich jemand hingestellt und erläutert hätte, dass diese den Vorgaben geschuldt war, die der Vorstand den sportlich Verantwortlichen gemacht hat.

    Erst unlängst, nach dem gelungenen Saisonstart, hat sich Steubing via Bild auffällig deutlich zu Bobic, Kovac und ihrem Weg bekannt. Von Peter Fischer, der ja sonst gerne zu allem und jedem Stellung nimmt, hat man dagegen bis dato kein einziges Wort der Anerkennung für Kovac vernommen.

    Ich weiß, das klingt jetzt ein bisschen nach Kreml-Astrologie. Aber Eintracht Frankfurt bleibt Einttracht Frankfurt. Und ich würde mich ja nicht wundern, wenn hinter den Kulissen schon wieder der nächste Machtkampf begonnen hat, zwischen der Pro-Kovac-Fraktion und denjenigen, die damals lieber Keller als Veh-Nachfolger (und Sobotzik als Bruchhagen-Nachfolger) wollten und im Stillen schon die Messer wetzen. Und wer weiß: Vielleicht ist das “Politikum” Alex Meier hierfür ein weiteres Indiz. Wir werden sehen.

  114. ZITAT:
    “Also mir reicht das als statistische Grundlage.”

    Mir nicht.

    gez. Der Mathe-Ultra

  115. ZITAT:
    “Und wer hat jetzt die die Rotation als alleiniges Übel ausgemacht?”

    Ich korrigiere mich in: als offensichtliches Übel. Was bewegt mich zu dieser Aussage? Das Ende des (ungelesenen) Eingangsbeitrags, ein Querschnitt einiger ( wie immer unterhaltsamer) Kommentare hier sowie die allgemeine Presseschau zur Eintracht.
    Und natürlich ist es auch legitim, das anzusprechen. Ein wenig ärgert mich das aber, da doch Veh (zu Recht) vorgeworfen wurde, immer die gleichen 13/14 Spieler aufs Feld zu schicken.
    Und ich möchte bezweifeln, dass es mit zwei statt drei der angesprochenen DM (wobei Hasebe gestern ja quasi Libero gespielt hat) gegen einen solchen Gegner grundsätzlich immer besser läuft.

  116. “Und ich möchte bezweifeln, dass es mit zwei statt drei der angesprochenen DM (wobei Hasebe gestern ja quasi Libero gespielt hat) gegen einen solchen Gegner grundsätzlich immer besser läuft.”

    Ich auch. Ich bin aber der Meinung, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist. Persönlich fand ich gestern schlimmer, dass die zwei Außenverteidiger nicht funktioniert haben, was zumindest ich im Gefühl hatte, als ich die Aufstellung sah. Denn die braucht man mit so einer Taktik. Aber das schrub ich ja alles schon.

  117. Man ist also immer noch der Meinung, dass man in Bestbesetzung IN aus dem Stadion geschossen hätte? Nach dem ich die Bollwerk-Taktik von IN gesehen habe, kann ich das ein oder andere mittlerweile nachvollziehen.
    Das Liga-Spiel gegen Ingolstadt haben wir nach 2 Ecken gewonnen. Das Darmstadtspiel haben wir unglücklich verloren. In beiden Spielen hatten wir mit ähnlich massiven Abwehrreihen zu kämpfen. Das können wir (noch) nicht. Auch nicht in Bestbesetzung.

    Ich baue darauf, dass Kovac die richtigen Schlüsse zieht und freue mich auf Gladbach. Wird schwer genug.

  118. Die zwei AV haben ihre Position im Kader mit diesem Spiel gefestigt.

  119. ZITAT:
    “…. hatten wir mit ähnlich massiven Abwehrreihen zu kämpfen. Das können wir (noch) nicht. Auch nicht in Bestbesetzung”

    Das befürchte ich auch. Vielleicht wolte er Ingo auch locken.
    Kann man im Training zuverlässig sehen, ob einer wettkampftauglich ist? Tolle Aussenstürmer hat Ingo ja nicht.

  120. “ZITAT:
    Nicht ganz. Wir müssen jetzt noch die Strafe für den erfolgten Stadionsturm fest legen. Ausschluss aus dem Pokal bis 2037 und im gleichen Zeitraum jeweils 10 Punkte Abzug in der Liga, fände ich angemessen. Gegen solche Verbrechen muss einfach ein Zeichen gesetzt werden! Allein schon der Kinder wegen!”

    Lass mal den Stadionsturm weg. Ärger könnte es trotzdem wieder geben. Weil der DFB durchaus der Meinung sein könnte, die Eintracht hätte nicht genug dafür getan, dass die Auflage umgesetzt wird.

  121. “Kann man im Training zuverlässig sehen, ob einer wettkampftauglich ist?”

    Man schon. Ich nicht.

  122. ZITAT:
    “ZITAT:
    “un? Gegen Schalke wurde gewonnen. Mit allen drei.”

    Stimmt aber da spielte Huszti meiner Wahrnehmung nach RM, so dass sie sich nicht dermaßen auf den Füßen standen.”

    Nicht wirklich, meine ich mich zu erinnern. Da war Hase vor der Abwehr und Huszti sowie Mascarell haben vor ihm die Achterpositionen eingenommen. Also zumindest meiner Wahrnehmung nach.

  123. Also Stephan davon dass auf der Gegengerade freiwillig der Platz geräumt wurde kann man in vielen Fällen nicht sprechen. Was bleibt einem übrig wenn Dein Platz von einer Horde besetzt ist und die Polizei Dir sagt man kann sich auch “gerne” woanders hinsetzen?

    Ganz davon abgesehen: Ich habe seit 20 Jahren eine Dauerkarte und war früher auch öfters auswärts (steh) dabei. So unwohl wie gestern habe ich mich noch nicht im Stadion gefühlt. Leute die Bilder gemacht haben wurden sofort angemacht was sie denn da tun würden, mein langjähriger Sitznachbar als H***sohn bezeichnet dem eh das Amt die Karte zahlt weil er mit 72 nicht mehr das ganze Spiel stehen wollte und von den Sprüchen meiner Freundin gegenüber gar nicht zu sprechen.

    Ich weiss das sind einzelne Personen aber ganz ehrlich, da schwillt mir der Kamm, wenn ich überlege 45 Euro zu blechen.

  124. “Also Stephan davon dass auf der Gegengerade freiwillig der Platz geräumt wurde kann man in vielen Fällen nicht sprechen.”

    Das war auch durchaus ironisch von mir gemeint.

  125. Ich mache mich mal unbeliebt und drehe das mal um: Der DFB hat diese Reaktion, die man so erwarten konnte, mit der Kollektivstrafe produziert, die vieles zudem im Unklaren ließ. Dann muss er sich eben für ein “reines” Geisterspiel entscheiden, aber nicht diese Situation produzieren, wo klar ist, dass Leute irgendwie an Karten kommen werden. Sollte der DFB jetzt noch einmal nachlegen, macht er sich selbst lächerlich.

  126. ZITAT:

    Das war auch durchaus ironisch von mir gemeint.”

    Ok sorry! Ich bin auch gegen Kollektivstrafen. Aber dass mich das Stadion gestern an einen rechtsfreien Raum erinnert hat gibt mir schon zu denken. Wer nicht dabei war kanns leider nicht wirklich nachvollziehen.

  127. Ach naja, @Klaus, Idioten gibt es immer und überall. Pöbler auch. Aber jetzt ein Ding daraus zu machen, dass auf der gesamten Gegentribüne freie Platzwahl war, halte ich persönlich für übertrieben. Das erinnert mich an einen Urlaub in Spanien in der Nebensaison. Der ganze Campingplatz leer, aber das Frankfurter Rentnerehepaar mit dem überdimensionierten Wohnmobil stellt sich direkt (50 cm) neben unser Drei-Personen-Zelt mit dem Argument, man habe eben diese Parzelle gebucht. Kann man machen, ist dann halt kacke.

  128. @Albert [126]

    Ja, aber du weißt wie die ticken. Dass das ganze sinnlos ist – darüber besteht sicher Einigkeit.

  129. ZITAT:
    “Ich mache mich mal unbeliebt und drehe das mal um: Der DFB hat diese Reaktion, die man so erwarten konnte, mit der Kollektivstrafe produziert, die vieles zudem im Unklaren ließ.

    In erster Linie haben die “Fans” das Urteil hervorgerufen so muss man es sehen. Den Inhalt des Urteils finde ich auch scheisse. Aber trotzdem muss man sich dran halten und vor allen Dingen nicht weiter auf Kosten anderer sich derart produzieren und benehmen wie sonstwas.

    Was würdest Du sagen wenn das Gericht jemanden wegen (durch den Täter gestandener) Körperverletzung zu 2 Jahren Haft verurteilt und 100 Leute den Haftantritt verhindern weil es ihnen “nicht passt”. Glaubst Du der Richter gibt beim nächsten Mal nur eine Geldstrafe?

  130. ZITAT:
    “So unwohl wie gestern habe ich mich noch nicht im Stadion gefühlt. Leute die Bilder gemacht haben wurden sofort angemacht was sie denn da tun würden, mein langjähriger Sitznachbar als H***sohn bezeichnet dem eh das Amt die Karte zahlt weil er mit 72 nicht mehr das ganze Spiel stehen wollte und von den Sprüchen meiner Freundin gegenüber gar nicht zu sprechen.”

    Das hört sich nicht so an, als wollte ich mit derlei Gestalten irgendwas gemeinsam haben, nicht einmal den Fußballverein des Herzens. Da läuft etwas gewaltig aus dem Ruder, und das gefällt mir nicht.

  131. ZITAT:
    “Nicht wirklich, meine ich mich zu erinnern. Da war Hase vor der Abwehr und Huszti sowie Mascarell haben vor ihm die Achterpositionen eingenommen. Also zumindest meiner Wahrnehmung nach.”

    Da magst Du recht haben aber in irgendeinem Spiel jedenfalls ist Huszti zu meiner Verwunderung ständig rechts außen rumgeturnt.

  132. ZITAT:
    “Ach naja, @Klaus, Idioten gibt es immer und überall. Pöbler auch.

    Nee nee freie Platzwahl war ja de facto nicht. Das ist es ja. Und um ehrlich zu sein hab ich keinen Bock nach Spanien in den Urlaub zu fahren, nen Hunni mehr für Sonnenliege zu bezahlen und es legen sich dann 30 dicke Engländer die den Schattenplatz gekauft haben vor mich und bepöbeln mich. Und grundloses Gepöbel ist unter eigenen (!) Fans nicht (!) normal.

  133. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Nicht wirklich, meine ich mich zu erinnern. Da war Hase vor der Abwehr und Huszti sowie Mascarell haben vor ihm die Achterpositionen eingenommen. Also zumindest meiner Wahrnehmung nach.”

    Da magst Du recht haben aber in irgendeinem Spiel jedenfalls ist Huszti zu meiner Verwunderung ständig rechts außen rumgeturnt.”

    Ich glaube das war in Darmstadt.

  134. ZITAT:
    “Man ist also immer noch der Meinung, dass man in Bestbesetzung IN aus dem Stadion geschossen hätte?

    Nein. “Man” (=einige) sind der Meinung, dass mit den beiden AV und HHM im Mittelfeld abzusehen war, dass Ingolstadt NICHT aus dem Stadion geschossen wird.

  135. Richtig, Jim Knopf.

  136. Ultras=Horrorclowns wenn man das hier teilweise so liest. Als ob das eine Horde blutrünstiger ultrabrutaler Irrer wäre. Ist nicht meine Warnehmung. Bin Ende der 90er lieber auf die Gegentribüne zu den Ultras gegangen weil mir der G-Block zu leise und zu asi war.
    War gestern aber auch sehr erstaunt darüber dass mehrere Hundert mit großen Schwenkefahnen und Banner rein und sich darstellen dürfen. Da sieht man wirklich die Ohnmacht des Vereins.

  137. ZITAT:
    “Ich glaube das war in Darmstadt.”

    Gut möglich.

  138. Wahrnehmung natürlich

  139. Darmstadt? War es da nicht eher so, dass er Außen spielen sollte aber ständig in die Mitte ist, der Huszti? Herrgott, man vergisst so schnell.

  140. “Was würdest Du sagen wenn das Gericht jemanden wegen (durch den Täter gestandener) Körperverletzung zu 2 Jahren Haft verurteilt und 100 Leute den Haftantritt verhindern weil es ihnen „nicht passt“. Glaubst Du der Richter gibt beim nächsten Mal nur eine Geldstrafe?”

    Klaus, was die Pöbeleien gegen euch, gegen die eigenen Fans anbelangt, bin ich völlig bei dir. Dieser Vergleich ist mir nur einige Nummern zu groß, verstehe da die Verhältnismäßigkeit überhaupt nicht. was hat das mit der Situation gestern zu tun? Soweit ich weiß, besteht das Argument gegen Kollektivstrafen doch genau darin, dass es darum gehen muss, die konkreten Täter dingfest zu machen – so schwieirig das auch sein mag – und nicht mal eben alle in “Sippenhaft” zu nehmen.

  141. Morsche.Achtelfinaaale!
    Von 120 Minuten Grotte zu sprechen find ich nicht ganz richtig, die ersten 20 Minuten haben die hier allseits gescholtenen Tawatha und Regaesel naemlich überraschend gut und ansehnlich mitgespielt, haette unsere gestern wirklich schwaechelnde Offensivabteilung in dieser Phase mal getroffen waer der Trainerplan wahrscheinlich zu 100% aufgegangen.
    Regaesel hat koerperlich abgebaut und Tawatha hatte, je laenger das Spiel dauerte, wohl zunehmend Angst Fehler bei Offensivaktionen zu machen.
    Und abschliessend hol ich mal ne alte Binse raus: gegen einen Gegner der so harten Beton angerührt hat wie die Ingos gestern ist es selbst fuer ein Spitzenteam nicht nur schwierig zu gewinnen sonder besonders auch noch das auf ansehnliche Art zu tun.

  142. Btw: Was war das eigentlich für ein merkwürdiges Sicherheitskonzept, bei dem man alle Besucher der Gegentribüne am Gästefanblock vorbei schleuste?

  143. ZITAT:
    “Btw: Was war das eigentlich für ein merkwürdiges Sicherheitskonzept, bei dem man alle Besucher der Gegentribüne am Gästefanblock vorbei schleuste?”

    ;-) gut erkannt!

  144. ZITAT:

    Soweit ich weiß, besteht das Argument gegen Kollektivstrafen doch genau darin, dass es darum gehen muss, die konkreten Täter dingfest zu machen – so schwieirig das auch sein mag – und nicht mal eben alle in “Sippenhaft” zu nehmen.”

    Ja da bin ich ja auch bei Dir. Aber wenn der DFB Recht spricht egal wie schlecht man es finden mag muss man sich genau wie bei einem staatlichen Gericht dran halten. Die Demut vor dem DFB ist aber nicht da.

  145. Dieses Gerede von “Kollektivstrafen” leitet ein wenig in die Irre. Bestraft wird ja der Verein, nicht die Fans.

    Mal ein banaler Vergleich: Wenn ich ein Straßenfest veranstalte, und die Stadt genehmigt das, sofern nicht in Vorgärten gebieselt wird und um 12 Ruhe ist, und dann kommt das Gesindel zum Fest und hält sich nicht daran, dann kriege ich nächstes Mal kein Straßenfest mehr genehmigt.

    Hier beschwert sich das Gesindel, dass es nicht zum Fußballfest kommen darf. Dabei handelt es sich doch um keine Strafe, wenn der Veranstalter Auflagen gekriegt hat!

  146. Da waren Gästefans?

  147. Sandhausen hatte nur 55 Fans dabei. Und es total gerockt.

  148. ZITAT:
    “… Ärger könnte es trotzdem wieder geben. Weil der DFB durchaus der Meinung sein könnte, die Eintracht hätte nicht genug dafür getan, dass die Auflage umgesetzt wird.”

    Warum? Punkt 4 in den Ausführungen Eintracht Frankfurts zur Weitergabe von Dauerkarten ist meines Erachtens eine Pseudobehauptung. Da dieses mit großer Wahrscheinlichkeit gar kein Bestandteil des DFB-Urteils gewesen sein wird, denn Dritte können nicht einseitig in die Vertragswerke eingreifen. Dieser Notlüge der untersagten Weitergabe bediente man sich wahrscheinlich zur prophylaktischen Abwehr oder zumindest zur Eindämmung dann doch eingetretener Ereignisse.

    Die AGB hinsichtlich der Dauerkarten lassen unzweideutig eine Weitergabe dieser zu nichtkommerziellen Zwecken zu. Eintracht Frankfurt kann nun nicht mir nichts dir nichts oder weil ein Dritter es gerne so hätte die eigenen AGB nachträglich ändern. Meiner Meinung nach wäre dieses entweder als zweiseitiges Rechtsgeschäft möglich, also der Dauerkarteninhaber stimmt diesem Änderungswunsch zu, oder ein wirksamer Änderungsvorbehalt wäre bereits Bestandteil der Geschäftsbedingungen, was nicht der Fall ist.

  149. ZITAT:
    “Darmstadt? War es da nicht eher so, dass er Außen spielen sollte aber ständig in die Mitte ist, der Huszti? Herrgott, man vergisst so schnell.”

    Irgendwie so. Weil’s in der Mitte so wunderbar kuschlig war.

  150. “Warum? Punkt 4 in den Ausführungen Eintracht Frankfurts zur Weitergabe von Dauerkarten ist meines Erachtens eine Pseudobehauptung. Da dieses mit großer Wahrscheinlichkeit gar kein Bestandteil des DFB-Urteils gewesen sein wird …”

    Meiner Information nach schon. Muss aber nicht stimmen.

  151. ZITAT:
    “IDer DFB hat diese Reaktion, die man so erwarten konnte, mit der Kollektivstrafe produziert, die vieles zudem im Unklaren ließ. …”

    Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen der Kollektivstrafe und unmöglichem Benehmen anderen Fans gegenüber (#124). Die haben das ja nicht verursacht…

  152. ZITAT:
    “Meiner Information nach schon. Muss aber nicht stimmen.”

    Wenn dem so ist, wäre meiner Meinung nach der DFB gut beraten, es bei den eingetretenen Tatsachen zu belassen. Anderseits zwingt er ansonsten die Vereine möglicherweise in Rechtsstreitigkeiten, die das Strafsystem zu Falle bringen könnten.

  153. ZITAT:
    “ZITAT:

    Die Demut vor dem DFB ist aber nicht da.”

    Ich glaube ja, dass das der Grund ist, warum sie es nicht lassen. Eigentlich nicht gegen die Eintracht gerichtet, aber gegen den DFB. Dass aber immer nur die Eintracht bestraft wird und nicht der DFB (wahlweise die DFL), das sehen die Herrschaften nicht.

    Im übrigen hats gestern in Halle ziemlich heftig geleuchtet. Will sagen: es gibt diese Menschen nicht nur in Frankfurt. Einer hat es sich sogar nicht nehmen lassen, auf den Zaun zu steigen und die Bengalo zu schwenken. Mit Maske, versteht sich. Klarer Fall von Vermummung.

  154. “Im übrigen hats gestern in Halle ziemlich heftig geleuchtet.”

    Und die Hertha-Fans bei St. Pauli.

  155. ZITAT:
    “Tatsächlich: Der Gästeblock
    https://twitter.com/_johjoh/st.....4229169152

    Hieß es nicht, dass Ingolstadt 281 Karten abgenommen habe? Da waren ja wirklich gegen Sandhausen vor Drei jahren mehr mit….

  156. ZITAT:
    “Wenn dem so ist, wäre meiner Meinung nach der DFB gut beraten, es bei den eingetretenen Tatsachen zu belassen. Anderseits zwingt er ansonsten die Vereine möglicherweise in Rechtsstreitigkeiten, die das Strafsystem zu Falle bringen könnten.”

    Äh, der DFB mischt sich schon mit den Blocksperren in die Vertragsangelegenheiten anderer Parteien ein. Das war ja in der Diskussion in den letzten Wochen. Das ist ja nun wirklich nicht neu. Siehe einstweilige Verfügungen etc.

  157. Hätten alle Demut vor dem DFB, wäre der Kaiser noch Sommermärchen-Onkel. Und Niersbach im Amt.

  158. ZITAT:
    “Ich glaube ja, dass das der Grund ist, warum sie es nicht lassen. Eigentlich nicht gegen die Eintracht gerichtet, aber gegen den DFB. …”

    Hat noch jemand das Plakat “Korrupte Bastarde” gesehen?

    Meine Sympathie verscherzen sie sich mit Akktionen gegen andere Fans. Sich da als was besseres aufzuspielen ist das Letzte.

  159. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Tatsächlich: Der Gästeblock
    https://twitter.com/_johjoh/st.....4229169152

    Hieß es nicht, dass Ingolstadt 281 Karten abgenommen habe? Da waren ja wirklich gegen Sandhausen vor Drei jahren mehr mit….”

    Sandhausen soll angeblich eine (1) Sitzplatzkarte in Freiburg abgenommen haben und rund zwei Dutzend Steher…
    Arm.

  160. Demut vor Entscheidungen des DFB?

    Ich glaube, es hackt!

  161. ZITAT:
    “Demut vor Entscheidungen des DFB?

    Ich glaube, es hackt!”

    Da war ich lachend raus.

  162. ZITAT:
    “Äh, der DFB mischt sich schon mit den Blocksperren in die Vertragsangelegenheiten anderer Parteien ein. Das war ja in der Diskussion in den letzten Wochen. Das ist ja nun wirklich nicht neu. Siehe einstweilige Verfügungen etc.”

    Stimmt allerdings. Anderseits wird man auch auf Seiten des DFBs solch Verfügungen zur Kenntnis nehmen und ob der Gefahren daraus durchaus auf die Spannung des Bogens achten. Nehme ich an.

  163. Wenn die ständigen Regelübertretungen und Pöbeleien im Stadion einfach nicht in den Griff zu bekommen sind und vom Verein auch noch stillschweigend toleriert werden, ist das ein starkes Argument, nicht mehr ins Stadion zu gehen – zumindest nicht mit Familie. Ich habe es zudem satt, mich von Besser-Fans im Namen einer lächerlichen Fan-Folklore bevormunden zu lassen…insofern kann ich Klaus absolut verstehen.

  164. ZITAT:
    “Hier beschwert sich das Gesindel, dass es nicht zum Fußballfest kommen darf.”

    Gestern hat die komplette Nordwestkurve, die zu 99% mit der Zündelei nichts zu tun hat gegen Ingolstadt faktisch Stadionverbot bekommen. Und dann im TV ansehen müssen, wie sich hunderte der Mitverursacher der Sperre fröhlich auf der Gegentribüne tummeln.
    Da kommt man sich schon gewaltig verarscht vor.

  165. O je, der Riss zwischen den Fans ist nicht mehr zu kitten scheinbar. Wie der Riss in der Gesellschaft beinahe…

  166. ZITAT:
    “… wie sich hunderte der Mitverursacher der Sperre…”
    Woher weißt du das?

  167. ZITAT:
    “ZITAT:
    “… wie sich hunderte der Mitverursacher der Sperre…”
    Woher weißt du das?”

    Aus den Reihen der Ultras wird seit Jahrzehnten gezündelt, und ne Menge Ultras waren vor Ort.

  168. Die Ultras immer alle. Wir drehen uns im Kreis, fürchte ich.

  169. @HolgerM: Wer hin wollte, konnte doch ziemlich problemlos hin.

  170. Ich fand die Idee beide AV neu zu besetzen in soweit in Ordnung, dass ich endlich mal einen
    Eindruck bekommen habe, ob die beiden die Mannschaft zwar nicht verstärken, aber doch zumindest
    in der Not helfen können.
    Können sie nicht.
    Dann lieber mit Okapi links und Chandler, der die ganze rechte Seite zum spielen und rennen bekommt.
    Immerhin hat es gereicht, mehr muss dazu auch nicht gesagt werden.
    Niko wird seine Schlüsse schon ziehen, blind ist er ja nicht.
    Und wenn es dafür gut war, dass jetzt endlich mal alle gespielt haben, kann ich das, bis auf die
    verschenkte Zeit gestern Abend, auch verkraften.
    Wünschenswert wäre endlich die Flügel neu zu beleben, nicht nur offensiv, sondern so, dass
    es wieder ein vernünftiges Zusammenspiel mit den Aussenverteidigern gibt.
    Das fehlt mir seit Jung/Aiges und Okapi/Inui sehr.

    Scheiss Spiel.

  171. Dieses Gerede von “Gesindel” geht mir mächtig auf den Sack.

    Das sind ja dann bundesweit Zehntausende, nicht?

  172. Die Wurst beim Fantreff Waldstadion war mal wieder ganz hervorragend.

  173. ZITAT:
    “O je, der Riss zwischen den Fans ist nicht mehr zu kitten scheinbar. Wie der Riss in der Gesellschaft beinahe…”

    Das sieht mir fast auch so aus – wobei es halt zwei Sorten Fans zu geben scheint, die Einen, die lediglich Fußball gucken und Bratwurst essen wollen, und jene, die sich selbst inszenieren wollen. Das ist nicht immer miteinander zu vereinbaren, wohl wahr. Was lerne ich daraus? Nicht mehr hingehen? Oder im Verein Druck machen, damit die Bratwurstesser ihrem Hobby nachgehen können, ohne bepöbelt zu werden? Wann ischs wisst, weer isch schlauer…

  174. ZITAT:
    “@HolgerM: Wer hin wollte, konnte doch ziemlich problemlos hin.”

    Weiss ich, darum gehts aber nicht.

    Beve hat vor ein paar Wochen auf der Waldtribüne den AG-Vorsitzenden gefragt, wie es sein kann, dass die Gruppe, die hauptsächlich für die Strafen verantwortlich ist, vom Verein auch noch gepampert wird.
    Zum Beispiel beim Spiel wo der 40er gesperrt war und die Ultras sich im Oberrang unkontrolliert breit gemacht haben. Wie nicht anders zu erwarten, gab es nur inhaltsleeres Wortgeklingel als Antwort.
    Sieht so aus, als wären die Ultras inzwischen Herr im Haus. Mal sehen, wie lange das gut geht..

  175. ZITAT:
    “Die Ultras immer alle. Wir drehen uns im Kreis, fürchte ich.”

    Natürlich. Aber selbst wenn man die Zündler nicht deckt, so werden sie geduldet. Mit allen dazu gehörenden Konsequenzen. Sehenden Auges. Und mit Aktionen wie bei der vorletzten Blocksperre oder auch gestern abend, macht man sich keine Freunde, unter den eigenen Leuten.

  176. ZITAT:
    “…. Wann ischs wisst, weer isch schlauer…”

    Normalerweise werden die Fanlager ja vernünftigerweise so bedient, dass sie sich nicht begegnen müssen.

  177. Wir gehen zum Fußball, nicht in die Alte Oper. Wenn wir all die Irritationen, für die ich durchaus Verständnis habe, vermeiden möchten, dann haben wir nur noch personalisierte Sitzplätze, während des Spiels wird um Ruhe gebeten und Applaus bitte nur am Ende, dann aber gerne standing ovations. Aber nur, solange sich der Hintermensch nicht beschwert. Siehe Premier League.
    Wollen wir das?

  178. ZITAT:
    “ZITAT:
    “…. Wann ischs wisst, weer isch schlauer…”

    Normalerweise werden die Fanlager ja vernünftigerweise so bedient, dass sie sich nicht begegnen müssen.”

    Schon klar, aber, zur Zeit ist nix mit “normalerweise” – siehe Schalkespiel “Zusammenrücken” oder gestern Klaus’ Erlebnisse.

  179. In der ersten Hz Block 28 innerhalb des “Mobs” war es schon merkwürdig. Ich habe die Aussagen und Verhaltensweisen ja teilweise schon wiedergegeben. Selten so etwas Ignorantes gesehen das meint Narrenfreiheit zu besitzen. Es hätte nur noch gefehlt das einer dieser teils (sorry) widerlichen Menschen meine Freundin angrabscht. Ich bin bestimmt nicht zimperlich aber ich war mehr damit beschäftigt um mich herum darauf zu achten dass nichts “passiert” als sonstwas. Ende der ersten Hz tauchte hinter uns einer aufder völlig wirres Zeug redete mit gefälschten Scheinen rumwedelte und meinte “wir sollten uns mal zurückhalten” (obwohl wir nix gesagt haben)

    Der Hit war als die Polizei ging kam die Security und einer der Hauptpöbler umarmt einen der Securitymänner (die ja sowieso eher weniger furchteinflößend sind). Wie im schlechten Film.

  180. ZITAT:
    “Wir gehen zum Fußball, nicht in die Alte Oper. Wenn wir all die Irritationen, für die ich durchaus Verständnis habe, vermeiden möchten, dann haben wir nur noch personalisierte Sitzplätze, während des Spiels wird um Ruhe gebeten und Applaus bitte nur am Ende, dann aber gerne standing ovations. Aber nur, solange sich der Hintermensch nicht beschwert. Siehe Premier League.
    Wollen wir das?”

    Nein. Ich will das nicht, sonst würde ich ja in die Alte Oper gehen oder in die Skykneipe. Ich habe auch auf Sitzplätzen schon fliegende Bierbecher abbekommen und mich nicht beschwert. Auf der Aktivseite habe ich mir schon anhören müssen, ich solle nicht so laut brüllen oder keine Fäkalworte gegen Unparteiische gebrauchen, es seien Kinder anwesend…. Aber ich finde halt, dass es Grenzen gibt – und dass fliegende Raketen und “Platzverweise” (= Zusammenrückenmüssen) diese Grenzen des gepflegten Fußballs überschreiten.

  181. ZITAT:
    “Ja da bin ich ja auch bei Dir. Aber wenn der DFB Recht spricht egal wie schlecht man es finden mag muss man sich genau wie bei einem staatlichen Gericht dran halten. Die Demut vor dem DFB ist aber nicht da.”

    Tja, es hat hier aber niemand, der sich eine Karte besorgt hat, gegen den heiligen Richterspruch des DFB verstoßen. Wenn überhaupt, dann haben das diejenigen getan, die ihre rechtmäßig als Sitzplatz-DK-Inhaber erworbene Karte weitergegeben haben, weil sie das eigentlich nicht durften.

    Ansonsten wird mir bei soviel Obrigkeitshörigkeit doch immer wieder klar, wie manche Dinge in diesem Land passieren konnten… Bisschen zuviel Demut vor allem möglichen, was sich da selbst als Instanz gesehen hat.

  182. ZITAT:
    “Wir gehen zum Fußball, nicht in die Alte Oper”

    Niemand erwartet Stillsitzen. Aber keine festen oder brennenden Sachen zu werfen und keine anderen Fans zu bedrohen gehört zur Fußballetikette. Wir gehen zum Fußball und nicht auf die Kreuzberger Maifeiern.

  183. ZITAT:
    “…, wie manche Dinge in diesem Land passieren konnten… .”

    Welche meinst du denn genau?

  184. @Klaus: Die UF macht sich aktuell leider überhaupt keine Freunde bei den übrigen Eintrachtfans, was man ja auch daran sehen kann, dass die Gruppe gestern nur über vergleichsweise wenige Karten verfügte; über 10.000 DK-Besitzer haben ihr Vorkaufsrecht lieber verfallen lassen, als die Karte weiter zu geben.

    Ich finde das sehr schade.

  185. ZITAT:
    “Wir gehen zum Fußball, nicht in die Alte Oper. Wenn wir all die Irritationen, für die ich durchaus Verständnis habe, vermeiden möchten, dann haben wir nur noch personalisierte Sitzplätze, während des Spiels wird um Ruhe gebeten und Applaus bitte nur am Ende, dann aber gerne standing ovations. Aber nur, solange sich der Hintermensch nicht beschwert. Siehe Premier League.
    Wollen wir das?”

    Nein. Aber ich will an einem Mittwoch Abend nach der Arbeit zum Spiel gehen mich auf meinen Platz hocken den ich bezahlt habe aufstehen wann ich will und brüllen wann ich will.

    Was ich nicht will: Nach der Arbeit zum Spiel kommen mich stellen zu müssen (was übrigens auch angesichts der Riesenfahne in den anderen Blöcken sein musste) und mich von denen die auf meinem Platz den ich bezahlt habe (!!!) stehen noch als H***sohn bezeichnen und maßregeln lassen.

    Wenn ich das alles haben wollte würde ich schon längst im 40er stehen. Will ich aber nicht und hab auch keine Lust drauf. Wie gesagt: in 20 Jahren DK sowas in der Form nie erlebt.

  186. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ja da bin ich ja auch bei Dir. Aber wenn der DFB Recht spricht egal wie schlecht man es finden mag muss man sich genau wie bei einem staatlichen Gericht dran halten. Die Demut vor dem DFB ist aber nicht da.”

    Ansonsten wird mir bei soviel Obrigkeitshörigkeit doch immer wieder klar, wie manche Dinge in diesem Land passieren konnten… Bisschen zuviel Demut vor allem möglichen, was sich da selbst als Instanz gesehen hat.”

    Ich will hier nix von politischer Überhöhung lesen wie “in diesem Land passieren”, es geht um Fußball. Und bei allem Abscheu vorm Gesindel finde ich es cool, wie dieses Weitergabeverbot dazu führte, dass am Ende doch einige Leute ins Stadion fanden, ohne gegen den Richterspruch zu verstoßen. Schappoh.

  187. @Klaus: Das klingt in der Tat widerlich und auf so etwas habe ich auch keinen Bock. Und, ja, @ Pärsching, da werden die Grenzen tatsächlich teilweise überschritten, in Klaus’ Erlebnisbericht deutlich. Die Frage ist, ob das jetzt einfach Pech war, oder ob es generell so ist. Letzteres kann ich jedenfalls nicht bestätigen.
    Kann aber auch einfach Glück sein, dass ich es so (wie Klaus) noch nicht erlebt habe.
    Nur: Wie sieht denn eine realistische Lösung dieses Problems aus?

  188. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Tja, es hat hier aber niemand, der sich eine Karte besorgt hat, gegen den heiligen Richterspruch des DFB verstoßen. Wenn überhaupt, dann haben das diejenigen getan, die ihre rechtmäßig als Sitzplatz-DK-Inhaber erworbene Karte weitergegeben haben, weil sie das eigentlich nicht durften.”

    http://www.eintracht.de/dfb-po.....kal

    wenn punkt 4 den inhalt des richterspruchs wiedergibt, hast du aber ziemlich selektiv gelesen. wenn nicht, wäre ich sehr am genauen wortlaut interessiert.

  189. Wer vom gestrigen Verlauf wirklich überrascht war, der überrascht mich.
    Was das Spiel auf dem Rasen angeht, wie das Geschehen auf den Rängen – nicht wirklich unverhofft.

    Sportlich gesehen bin ich beim Tscha und seiner #142, danke. Humorlos 2:0 weghauen…hat sich der BVB sicher auch gedacht am Samstag. :-) Klar wäre der genaue Wortlaut des Urteils interessant. Aber der DFB hat es nicht so mit Transparenz, die Eintracht wird es uns auch nicht sagen und nachfragen wird niemand. Vielleicht ist es auch egal ob die Eintracht sich Punkt 4 ausgedacht hat, oder der DFB.
    An die von HolgerM erwähnten Fragen auf der Waldtribüne musste ich auch denken. Weiter, immer weiter – wer gehofft hat neben dem Wortgeklingel passiere vielleicht noch etwas konkretes im Hintergrund, der hat erneut eine Antwort bekommen.

  190. Ich finde ja den letzten Absatz in der #184…..wie soll ich sagen……
    ….sind mit dem letzten Satz jetzt die beschriebenen “Besserfans” aus Block 28 gemeint?

    Kritk ist ja schön und gut, aber zum Zusammenleben bedarf es ein paar Grundregeln, die alle beachten sollten. Ob das schon Obrigkeitshörigkeit ist, mag im Auge des Betrachters liegen und sagt einiges über den Verfasser aus.

  191. “Klar wäre der genaue Wortlaut des Urteils interessant.”

    maxfanatic scheint ihn zu kennen. alles gut. niemand hat verstoßen.

  192. @184 zu deinem letzten absatz: bei so viel zurückhaltung, angst, schweigender abscheu vor den pöbelnden, anmaßenden, gewaltbereiten wir-sind-die-herren-im-hause-fans wird “doch immer wieder klar, wie manche dinge in diesem land passieren konnten….”.

    ich war vor über 55 jahren erstmals im waldstadion. bin seit gut 40 jahren regelmäßiger besucher. habe seit vielen jahren eine, derzeit gar zwei dauerkarten (um freunde, neulinge, eingefleischte usw. mitzunehmen), bin nach jedem heimspiel heißer, genieße das drumherum (im 31er), schreie, gröle, streite mich über spielzüge, aufstellungen, spieler, schiris usw usf. … aber von einem selbsternannten rächer der entrechteten will ich mich nicht bedrohen lassen oder bedroht fühlen. basta.

  193. @Jürgen Pahl(180): Die Aussage geht am Thema vorbei. Es geht nicht ansatzweise um Friedhofsruhe im Stadion.

    Aber wenn Fans bestraft werden für Taten, die von einer anderen Gruppe begangen wurden und diese Gruppe unterläuft die Strafe mit Unterstützung oder zumindestens Billigung des Vereins, dann ist die Grenze des Zumutbaren überschritten. Für mich jedenfalls..

  194. ZITAT:
    “@Jürgen Pahl(180): Die Aussage geht am Thema vorbei. Es geht nicht ansatzweise um Friedhofsruhe im Stadion.

    Aber wenn Fans bestraft werden für Taten, die von einer anderen Gruppe begangen wurden und diese Gruppe unterläuft die Strafe mit Unterstützung oder zumindestens Billigung des Vereins, dann ist die Grenze des Zumutbaren überschritten. Für mich jedenfalls..”

    Und die Quintessenz? Daheimbleiben? Viel mehr fällt mir nicht ein. Dir?

  195. Apropos “Der Mann mit den falschen Scheinen” Ist der auch mal in Berlin? Der kann ja vielleicht mal meinen Deckel bezahlen…

  196. ZITAT:
    “Kritk ist ja schön und gut, aber zum Zusammenleben bedarf es ein paar Grundregeln, die alle beachten sollten. Ob das schon Obrigkeitshörigkeit ist, mag im Auge des Betrachters liegen und sagt einiges über den Verfasser aus.”

    Naja… Jemandem vorzuwerfen, er sei obrigkeitshörig, wenn dieser sich wundert, dass sich zahlreiche Fans nicht einfach vom DFB ausschließen lassen wollen, da “der DFB Recht spricht und man sich wie bei staatlichen Gerichten (!)” daran zu halten habe, finde ich jetzt nicht so abwegig. Aber ok, vielleicht sollte ich mich noch ein wenig in Demut vor dem DFB üben…

  197. ZITAT:
    “Aber wenn Fans bestraft werden für Taten, die von einer anderen Gruppe begangen wurden und diese Gruppe unterläuft die Strafe mit Unterstützung oder zumindestens Billigung des Vereins, dann ist die Grenze des Zumutbaren überschritten. Für mich jedenfalls..”

    immerhin weiß auch der letzte idiot inzwischen wer in diesem verein das sagen hat. läuft.

  198. @Holger, Laie: Die gestrigen Verlauf sehe ich anders, als den bei beim Schalke-Spiel: Bei letzterem hat die Eintracht einige Fans bevorzugt und dafür sogar Nachteile für andere Fans in Kauf genommen.

    Gestern haben sich einfach ein paar findige Fußballfans Tickets organisiert, die der DFB ihnen vorenthalten wollten. Für sowas habe ich schon deutlich mehr Sympathie.

    Dass es da dann einige drunter gibt, denen es an einem Mindestmaß an Anstand fehlt und offensichtlich auch niemand in der überschaubaren Gruppe damit aushelfen kann, ist extrem bedauerlich.

  199. ZITAT:
    “Und die Quintessenz? Daheimbleiben? Viel mehr fällt mir nicht ein. Dir?”

    Tja, als Einzelner hat man wenig andere Möglichkeiten, als die Dauerkarte zu kündigen. Jeder muss halt für sich entscheiden, wann die Schmerzgrenze erreicht ist.
    Die jüngste Entwicklung führt aber genau in die von dir beschriebene Zukunft des Opern-Publikums, dass nur noch still vor sich hinkonsumiert. Keine Ahnung, ob dies noch aufzuhalten ist, ich glaube eher nicht dran.

  200. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Kritk ist ja schön und gut, aber zum Zusammenleben bedarf es ein paar Grundregeln, die alle beachten sollten. Ob das schon Obrigkeitshörigkeit ist, mag im Auge des Betrachters liegen und sagt einiges über den Verfasser aus.”

    Naja… Jemandem vorzuwerfen, er sei obrigkeitshörig, wenn dieser sich wundert, dass sich zahlreiche Fans nicht einfach vom DFB ausschließen lassen wollen, da “der DFB Recht spricht und man sich wie bei staatlichen Gerichten (!)” daran zu halten habe, finde ich jetzt nicht so abwegig. Aber ok, vielleicht sollte ich mich noch ein wenig in Demut vor dem DFB üben…”

    Mir ging es eher darum, dass man seine eigenen “Mitfans” respektiert. Und das man einsieht: wir wollen zwar der Obrigkeit ungehörig sein, schaden tun wir aber nur der Eintracht.
    Dass die DFB-Gerichtsbarkeit streitbar ist, liest man hier jeden Tag. Von Obrigkeitshörigkeit kann ich da nichts finden.

  201. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    “Ich finde ja den letzten Absatz in der #184…..wie soll ich sagen……
    ….sind mit dem letzten Satz jetzt die beschriebenen “Besserfans” aus Block 28 gemeint?

    Kritk ist ja schön und gut, aber zum Zusammenleben bedarf es ein paar Grundregeln, die alle beachten sollten. Ob das schon Obrigkeitshörigkeit ist, mag im Auge des Betrachters liegen und sagt einiges über den Verfasser aus.”

    Der Verfasser leidet vor allem unter einem eigenwilligen Demokratieverständnis. Das Pyroverbot in Stadien entstammt dem Hessischen Landesrecht (hatten wir hier schon mehrfach), ist also demokratisch legitimiert.

    Und vertretbar begründet: Der Verzicht auf Pyro und Böller führt zu einer minimalen Einschränkung der Handlungsfreiheit, aber auch zu einem Sicherheitsgewinn für “unbeteiligte” Zuschauer. Das Pyroverbot ist also verhältnismäßig.

    Und welche demokratische Legitimation soll jetzt den Regelbruch rechtfertigen? Und was ist die konkrete Legitimation dafür, dass der Regelbruch auch noch zu Lasten (Gesundheit) oder auf Kosten Dritter gehen darf?

    Dazu schweigt sich Maxfanatic beharrlich aus.

  202. –> 1 ) Alle Dauerkarten-Abonnenten mit Plätzen auf der Westtribüne können diese angestammten Plätze NICHT für das DFB-Pokalspiel der 2. Hauptrunde gegen den FC Ingolstadt buchen.”

    Was sagt das?! ALLE der WEST können [DIESE ANGESTAMMTEN PLÄTZE] nicht buchen!
    Betonung liegt auf “diese angestammte Plätze” … was aber nicht bedeutet, dass man sich woanders NICHT einen Platz hätte buchen können!

    –> 2 ) Alle Dauerkarten-Abonnenten, in deren Dauerkartenreservierungen sich Plätze auf der Haupt- / Gegen- oder Osttribüne befinden, können ihre angestammten Plätze dieser Tribünen für das DFB-Pokalspiel der 2. Hauptrunde gegen den FC Ingolstadt buchen.”

    Was sagt das?! auch hier Betonung nur auf “angestammte Plätze” … dh, dass kein Anderer das Recht auf diesen angestammten Platz hat.

    –> 3) Alle Dauerkarten-Abonnenten mit sog. “Mischreservierungen“ (Reservierung beinhaltet Plätze auf Westtribüne und einer der anderen drei Tribünen), können lediglich ihre angestammten Plätze der anderen Tribünen für das DFB-Pokalspiel der 2. Hauptrunde gegen den FC Ingolstadt buchen.”

    Was sagt das?! Das der DK Inhaber nur einfach nicht WEST buchen kann und umziehen muss!

    –> 4 ) Zutrittsberechtigt sind ausschl. die Inhaber der Dauerkarten. Eine Weitergabe der Tickets an Dritte ist nicht gestattet.”

    Was sagt das?! Das ich Hans Pampel ohne Dauerkarte eben kein Tagesticket bekommen darf.”

    Lt. AGB DK kann, warum auch immer, die Eintracht die DK Inhaber zu 100% eben nicht aussperren.

    Der DK Inhaber darf wiederum nicht, seine DK an “Dritte” weiter reichen.

    Dh den Ultras die eine DK haben, für WEST, konnten sich auch Karten für den REST der nicht gesperrt war, besorgen. Und das ist die Krux, was die Eintracht hat, eben bei Vertragsabschluss der DK keinen Passus in den AGB zu haben, wie er in den normalen Tagestickets vorgesehen ist.

    Alle 27.000 DK Inhaber und nur die, hätten das Spiel sich ohne weiteres anschauen dürfen. Nur eben in der West nicht. Das betrifft auch den Oberrang und auch die gesperrten Rollstuhlfahrer Plätze in der West.

    Hier wird die Eintracht garantiert “nachbessern” werden und genau so einen Passus in die DK AGB mit einarbeiten werden.

    Richtig in den Arsch gekniffen sind nämlich ganz andere. Die eben nicht eine DK haben, weil sie schlicht und einfach nur 4-7 mal in der Saison in den heiligen Tempel der Unvernunft pilgern können. Es soll ja noch so etwas wie Halb-Ver-Rückte geben, die auch ohne Leuchtspurmunition klar kommen. Nur mal so im Allgemeinen.

    Das ändert aber nichts an den geltenden AGB DK Alle 27.000 konnten ganz legal sich ein Ticket erwerben. Eben nur nicht weitergeben. Aber wer liest denn schon die AGB bzw. Gebrauchsanleitung?!

  203. ZITAT:
    <iGestern haben sich einfach ein paar findige Fußballfans Tickets organisiert, die der DFB ihnen vorenthalten wollten. Für sowas habe ich schon deutlich mehr Sympathie."

    Dagegen ist auch überhaupt nichts einzuwenden. Nur die Aussendarstellung finde ich bedenklich. Diese lautet nämlich gerichtet an DFB und alle anderen Fans: “Ihr dürft in die Röhre schauen, uns könnt ihr gar nichts, wir machen, was wir wollen.”
    Ist sicherlich ein geiles Gefühl für die Beteiligten, geht aber auf Kosten der Anderen und führt unweigerlich zu englischen Verhältnissen, wie ich in der 203 schon schrob.

  204. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich finde ja den letzten Absatz in der #184…..wie soll ich sagen……
    ….sind mit dem letzten Satz jetzt die beschriebenen “Besserfans” aus Block 28 gemeint?

    Kritk ist ja schön und gut, aber zum Zusammenleben bedarf es ein paar Grundregeln, die alle beachten sollten. Ob das schon Obrigkeitshörigkeit ist, mag im Auge des Betrachters liegen und sagt einiges über den Verfasser aus.”

    Der Verfasser leidet vor allem unter einem eigenwilligen Demokratieverständnis. Das Pyroverbot in Stadien entstammt dem Hessischen Landesrecht (hatten wir hier schon mehrfach), ist also demokratisch legitimiert.

    Und vertretbar begründet: Der Verzicht auf Pyro und Böller führt zu einer minimalen Einschränkung der Handlungsfreiheit, aber auch zu einem Sicherheitsgewinn für “unbeteiligte” Zuschauer. Das Pyroverbot ist also verhältnismäßig.

    Und welche demokratische Legitimation soll jetzt den Regelbruch rechtfertigen? Und was ist die konkrete Legitimation dafür, dass der Regelbruch auch noch zu Lasten (Gesundheit) oder auf Kosten Dritter gehen darf?

    Dazu schweigt sich Maxfanatic beharrlich aus.”

    Äh, ja… Wo geht es jetzt um Pyro und wer genau hat davon angefangen? Kleiner Tipp: Ich war’s nicht.
    Ihr könnt aber gerne nochmal eine Pyrodiskussion starten, bloß ohne mich.

  205. Also ich gebe meine DK wegen so ein paar Spacken nicht ab. Da war es in den Achtzigern deutlich unangenehmer, ins Waldstadion zu gehen. Muss aber jeder selbst wissen.

  206. Was ich mich frage: Allein das Ultras Frankfurt Plakat, dann logischerweise sehr prominent im TV zu sehen, war ja ein klares Zeichen, ein bewusst gesetztes. Warum lässt der Verein das nicht abhängen, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu giessen?

  207. ZITAT:
    “Was ich mich frage: Allein das Ultras Frankfurt Plakat, dann logischerweise sehr prominent im TV zu sehen, war ja ein klares Zeichen, ein bewusst gesetztes. Warum lässt der Verein das nicht abhängen, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu giessen?”

    Was wohl passiert wäre?

  208. ZITAT:
    “ZITAT:
    Gestern haben sich einfach ein paar findige Fußballfans Tickets organisiert, die der DFB ihnen vorenthalten wollten. Für sowas habe ich schon deutlich mehr Sympathie.”

    Dagegen ist auch überhaupt nichts einzuwenden. Nur die Aussendarstellung finde ich bedenklich. Diese lautet nämlich gerichtet an DFB und alle anderen Fans: “Ihr dürft in die Röhre schauen, uns könnt ihr gar nichts, wir machen, was wir wollen.”
    Ist sicherlich ein geiles Gefühl für die Beteiligten, geht aber auf Kosten der Anderen und führt unweigerlich zu englischen Verhältnissen, wie ich in der 203 schon schrob.”

    Nun, zu so einer Sichtweise gehört aber auch eine gesunde Portion der Eigeninterpretation. Grundsätzlich hatte jeder ausgesperrte Fan exakt die gleichen Möglichkeiten. Wenn sich nun die einen eben Karten besorgt haben und die anderen nicht, ist es doch etwas seltsam, wenn hier Kartenlose dann die Karteninhaber dafür verantwortlich machen. Hat zum Karten besorgen halt etwas mehr Aufwand gebraucht, als nölig auf der Couch zu sitzen.

  209. ZITAT:
    “Was ich mich frage: Allein das Ultras Frankfurt Plakat, dann logischerweise sehr prominent im TV zu sehen, war ja ein klares Zeichen, ein bewusst gesetztes. Warum lässt der Verein das nicht abhängen, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu giessen?”

    schon naiv. warum sollte er? ist ja nicht verboten ein ultra-plakat. abgesehen davon hat der verein das Heft des handelns in manchen bereichen längst abgegeben. sieht man doch.

  210. ZITAT:
    “Was ich mich frage: Allein das Ultras Frankfurt Plakat, dann logischerweise sehr prominent im TV zu sehen, war ja ein klares Zeichen, ein bewusst gesetztes. Warum lässt der Verein das nicht abhängen, um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu giessen?”

    Und mit welcher Berechtigung? Zaunfahnen sind erlaubt, Werbung wurde nicht überhangen.
    Das Duckmäusertum und der vorauseilende Gehorsam gegenüber einem Laden wie dem DFB hier ist ja schon fast beängstigend.

  211. Eben. Dann hat sich die Diskussion über die Macht der Ultras halt auch erledigt. Mir schon klar, dass man das Plakat nicht einfach runternimmt bzw. dass dann was passiert wäre. Aber dann braucht niemand mehr sagen, die hätten nicht ne gewisse Macht über den Verein…

  212. “Der Verein” hat hier auch nix zu melden. Ist AG-Sache. *duckundweg*

  213. @maxfanatic in212

    deine aussage ist ja im prinzip richtig. hat nur exakt null bezug zu dem, was du zitierst.

  214. ZITAT:
    “@maxfanatic in212

    deine aussage ist ja im prinzip richtig. hat nur exakt null bezug zu dem, was du zitierst.”

    Ich hebe dir gerne die relevanten Stellen nochmal hervor:
    “Dagegen ist auch überhaupt nichts einzuwenden. Nur die Aussendarstellung finde ich bedenklich. Diese lautet nämlich gerichtet an DFB und alle anderen Fans: „Ihr dürft in die Röhre schauen, uns könnt ihr gar nichts, wir machen, was wir wollen.“
    Ist sicherlich ein geiles Gefühl für die Beteiligten, geht aber auf Kosten der Anderen und führt unweigerlich zu englischen Verhältnissen, wie ich in der 203 schon schrob”

    Wer das als kartenloser Ausgesperrter jetzt als Affront gegen sich selbst betrachtet – naja, wie gesagt. Eigenwillige Interpretation. Man könnte auch andere Schuldige finden. Alles eine Frage dessen, was man denn hören/lesen/denken WILL. Wie so vieles hier.

  215. ZITAT:
    “ZITAT:

    Nun, zu so einer Sichtweise gehört aber auch eine gesunde Portion der Eigeninterpretation. Grundsätzlich hatte jeder ausgesperrte Fan exakt die gleichen Möglichkeiten. Wenn sich nun die einen eben Karten besorgt haben und die anderen nicht, ist es doch etwas seltsam, wenn hier Kartenlose dann die Karteninhaber dafür verantwortlich machen. Hat zum Karten besorgen halt etwas mehr Aufwand gebraucht, als nölig auf der Couch zu sitzen.”

    Würdest Du dir die Mühe machen, könntest Du erkennen, dass das nicht der Grund ist, bestenfalls eine Einzelmeinung, so wie deine. Aber gut, selektive Wahrnehmung schadet nicht.

  216. ZITAT:
    “”Der Verein” hat hier auch nix zu melden. Ist AG-Sache. *duckundweg*”

    Und ich dachte das wäre eigentlich Sache der Ingolstädter Fans gewesen die Ultra-Fahne abzuhängern… ;-)

  217. Wer gestern gesehen hat was da los war der kann verstehen warum da nix abgehängt wurde. Die Polizei hatte keine Lust einzugreifen was auch richtig war. Das wäre eskaliert und im 28er sind eben die “Normalos” sprich auch Menschen mit Kindern, Ältere usw. Das wäre in die Hose gegangen.

    Die Security im Block ist natürlich ein Witz. Und die Security am Spielfeld war jedes Mal beim Einrollen und Ablegen der Fahne behilflich, teilweise hat man die Security damit auch kurz “eingewickelt”.

  218. ZITAT:
    “Würdest Du dir die Mühe machen, könntest Du erkennen, dass das nicht der Grund ist, bestenfalls eine Einzelmeinung, so wie deine. Aber gut, selektive Wahrnehmung schadet nicht.”

    Naja, auch hier wird ja die Antwort auf Einzelmeinungen erlaubt sein? Oder darf man erst auf etwas reagieren, wenn hier ein Blog-Meinungsquorum erreicht wurde?

    Selektive Wahrnehmung ist sowieso was feines – wird auch hier ja gerne betrieben. Bestes Beispiel ist Klaus. Ich kenne ihn nicht und weiß nicht, ob er hier häufiger schreibt, habe aber noch nie etwas von ihm gelesen. Seine heutigen Kommentare sind aber offenkundig genau das, was einige hier unbedingt lesen möchten (wird ja im Eingangsbeitrag schon süffisant herbeigerufen). Und diese Einzelmeinung reicht dann auch wieder, um sich eine umfassende Meinung zu bilden. Muss ja ganz fürchterlich gewesen sein, da in Block 28.

  219. @Max da kannste mal sehen wie sehr mich das angekotzt hat gestern.

  220. maxfanatic:
    Nachdem darauf etliche Schreiber eingegangen sind, würdest Du doch noch erklären, was mit
    “…, wie manche Dinge in diesem Land passieren konnten… .”
    gemeint war?

  221. ZITAT:
    “maxfanatic:
    Nachdem darauf etliche Schreiber eingegangen sind, würdest Du doch noch erklären, was mit
    “…, wie manche Dinge in diesem Land passieren konnten… .”
    gemeint war?”

    Die Verbindung zwischen übertriebener Obrigkeitshörigkeit, geforderter “Demut” gegenüber wie auch immer legitimierten Institutionen und der deutschen Geschichte kriegst du selbst hin, da glaube ich an dich.
    Wenn du denn hier unbedingt auch noch die “Der hat Nazi gesagt!!eins!1elf!” – Diskussion führen magst. Aber scheinbar ist dir das fürchterlich wichtig.

  222. Jemand, der so wie in @225 argumentiert, ist selbst ein Kind des Ungeistes, den er beschwört. Mehr ist eigentlich dazu nicht zu sagen.

  223. @ABB
    Klar gibt es Nuancen, die Erde dreht sich weiter, niemand wurde verletzt etc. Und ich bin der letzte der Mitleid mit dem DFB hat, den Spruch mit der Demut kann niemand ernst nehmen. (Außer vielleicht der Eintracht-Justiziar, der Verbandsgerichte zuweilen für wichtiger als staatliche Gerichte hält).

    Mir fällt etwas anderes auf:
    Die Eintracht schreibt explizit von einer Nicht-Übertragbarkeit der Dauerkarten. Warum sie es macht, keine Ahnung, es ist nicht einmal klar ob der DFB dies fordert. Ich halte es für Schwachsinn kenne aber die Details auch nicht, ist auch egal denn sie hat es gemacht.
    Also entscheiden sich einige Fans vielleicht auch deswegen dazu die Karten nicht zu nehmen und weiterzugeben, wer will kann es Obrigkeitsdenken nennen. Gleichzeitig tauchen eine Menge Fans auf, bei denen sogar ein Naivling wie ich sich fragt ob die tatsächlich dort Dauerkarten haben.

    Das Beschaffen der Karten wäre mir ohne Punkt 4 der Eintrachtinfo recht egal, aber so ist die Botschaft doch klar: Uns ist nicht nur scheißegal was der DFB sagt, uns juckt auch nicht was die Eintracht festlegt! Auch weil man weiß, es wird keine Kontrollen geben, nicht bei den Kumpels vom Sicherheitsdienst.
    Und dann kommen halt Fragen auf, nach dem Verhältnis von Ultras zur AG/Verein. Und wer hier Herr im Haus ist.

    Es ist ganz klar geboten Anweisungen der Eintracht kritisch zu hinterfragen, wenn es morgen heißt “Auf Sitzplätzen muss per AGB und Stadionordnung 90 Minuten lang gesessen werden” => Fuck you. Aber dann ist halt eine Menge zerbrochen zwischen Fans und Eintracht.
    Außer bei der Eintracht wäre man gar nicht verwundert über gestern, weil…..nein. Kann ja nicht sein, niemals.

  224. “Seine heutigen Kommentare sind aber offenkundig genau das, was einige hier unbedingt lesen möchten (wird ja im Eingangsbeitrag schon süffisant herbeigerufen).”

    Nein.

  225. Ich sach ma “Mund abputzen und gut regenerieren” (F.Bobic)

  226. Dabei hatten doch alle auf der Gegengrade, freie Sitzplatzwahl… wäre ja auch zu schön, um sein Prinzip für 120 Minuten Gegurke aufgeben zu müssen, seinen angestammten Sitzplatz mal aufgeben zu sollen.

    Platz war ja nun genug da…

    Aber ok ich versteh schon Ordnung muss Sein… :D

    Oder durfte man sich nicht frei Bewegen?!

  227. Eigentlich wird mir das zu blöd. Der Schreiber “Klaus” hat hier nur seine Erfahrungen von gestern abend aufgeschrieben. Und mutmaßlich decken sie sich mit Erfahrungen, die andere auch schon gemacht haben.

    Wenn dein Weltbild ein anderes ist, kann ich das akzeptieren. Die meisten Leser und Schreiber dieses Blogs gehen in ein Stadion, um Fußball zu sehen, Freunde zu treffen, zu streiten, manchmal die Mannschaft zu feiern. Dein Schreiben macht auf mich den Eindruck, dass dich das nur nebensächlich interessiert.

    Keine Ahnung, was deine Aufgabe sein soll. Dem “Normalo” aufs Maul schauen, die Stimmung ausloten, das Verhalten der Ultras verkaufen oder verteidigen?

    Dann lasst euch gesagt sein, dass ihr es nicht überteiben solltet. Wenn die Stimmung kippt, kann der Schuss nach hinten los gehen. Und ganz ehrlich: ich will gar nicht, dass irgendwelche Rassisten euren Platz einnehmen. Aber vielleicht wäre das Thema eher eines, über das die Ultras – intern – mal diskutieren sollen.

  228. “Ich sach ma “Mund abputzen und gut regenerieren” (F.Bobic)”

    “Am Ende des Tages” ist noch wichtig

  229. ZITAT:
    “Eigentlich wird mir das zu blöd. Der Schreiber “Klaus” hat hier nur seine Erfahrungen von gestern abend aufgeschrieben. Und mutmaßlich decken sie sich mit Erfahrungen, die andere auch schon gemacht haben.

    Wenn dein Weltbild ein anderes ist, kann ich das akzeptieren. Die meisten Leser und Schreiber dieses Blogs gehen in ein Stadion, um Fußball zu sehen, Freunde zu treffen, zu streiten, manchmal die Mannschaft zu feiern. Dein Schreiben macht auf mich den Eindruck, dass dich das nur nebensächlich interessiert.

    Keine Ahnung, was deine Aufgabe sein soll. Dem “Normalo” aufs Maul schauen, die Stimmung ausloten, das Verhalten der Ultras verkaufen oder verteidigen?

    Dann lasst euch gesagt sein, dass ihr es nicht überteiben solltet. Wenn die Stimmung kippt, kann der Schuss nach hinten los gehen. Und ganz ehrlich: ich will gar nicht, dass irgendwelche Rassisten euren Platz einnehmen. Aber vielleicht wäre das Thema eher eines, über das die Ultras – intern – mal diskutieren sollen.”

    Eben das ist es. Was mich am meisten stört: Die Eintracht hat ihr Hausrecht gestern vollkommen aufgegeben. Wenn ich mir ne Karte für Reihe X Platz Y kaufe und andere das konterkarieren muss ich als Verein normalerweise eingreifen. Fertig. Für mich gibts da keine Diskussion. Zudem muss der Verein für eine gewisse Sicherheit sorgen. Wenn man aber den Eindruck hat man schaut jemanden nur schief an und kriegt sofort eine drauf ohne dass jemand eingreifen würde dann ist es weit gekommen.

  230. gestern habe ich den ganzen Abend geschrieben, das sich jeder DK Inhaber dessen Block gesperrt war, sich hätte eine andere Karte besorgen können, da wurde ich fertig gemacht, aber genau das ist doch auch passiert und ist nach deutschem Gesetz möglich. Der Block ist zu aber die Person ist drinn.

  231. Er hat “Mund abputzen” gesagt. Ist das nicht auf dem Index?

  232. ZITAT:
    “Er hat “Mund abputzen” gesagt. Ist das nicht auf dem Index?”

    Doch. Er hat aber auch “Am Ende des Tages brauchst du das Quäntchen Glück” gesagt. Das ist KHR-Sprech.

  233. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Er hat “Mund abputzen” gesagt. Ist das nicht auf dem Index?”

    Doch. Er hat aber auch “Am Ende des Tages brauchst du das Quäntchen Glück” gesagt. Das ist KHR-Sprech.”

    hihi

  234. ZITAT:
    “Keine Ahnung, was deine Aufgabe sein soll.”

    Na, was ist denn deine Aufgabe hier? Keine? Komisch, wieso soll es bei mir dann eine Aufgabe sein? Ich habe da schon x-mal etwas dazu gesagt.

    “Dann lasst euch gesagt sein, dass ihr es nicht überteiben solltet. Wenn die Stimmung kippt, kann der Schuss nach hinten los gehen.”

    Na, da bin ich mal gespannt, was hinter dieser Drohung wirklich steckt. Macht der Blog dann mobil, ja? :-)

    In meinen Augen ist “die Stimmung gekippt”, wenn man das so will. Schon eine Weile. Seit die Strafen immer höher werden, gibt es eben einen großen Teil an Leuten, die nicht mehr diese Strafen kritisch hinterfragen, sondern “die Verursacher” (bzw. meistens eben eine deutlich größere Gruppe) zum Teufel wünschen. Und es gibt diejenigen, die das Problem eher im DFB und der Strafenpraxis sehen oder das zumindest nicht zum Grund nehmen, eine Abneigung gegen Ultras zu entwickeln . Klar, da gibts immer noch ein paar Abstufungen – und ein paar andere Konfliktherde – aber letzten Endes verläuft da die Trennlinie. Und die wird man nicht mehr wegbekommen, so ist das halt. Mit “Eintracht-Familie” oder sonstigen romantisch verklärten Begriffen hat das eh alles nix mehr zu tun, aber wieso sollten auch Leute mit völlig konträren Einstellungen nur aufgrund der identischen Zuneigung zu einem Fußballverein derart harmonisch übereinstimmen. Das gibt die aktuelle gesellschaftliche Situation eh nicht her.

  235. @Klaus

    –Eben das ist es. Was mich am meisten stört: Die Eintracht hat ihr Hausrecht gestern vollkommen aufgegeben. Wenn ich mir ne Karte für Reihe X Platz Y kaufe und andere das konterkarieren muss ich als Verein normalerweise eingreifen. Fertig.”

    So leid es mir tut, dass gilt leider nur für die ausgewiesenen Plätze mit Sonderrecht.

    Die Eintracht hätte wirklich Spitzenfinger dann zeigen können, wenn die Ultras ein wenig weiter Richtung West geleitet wären worden. Da war ja auch genügend Stauraum zur Verfügung. Nun haben die, mt rechtmäßig erworbener Karte nun mal das gleiche Recht wie DU!!!

    Das ist in jedem Zug auch so. Es sei denn man kauft sich erste Klasse… Es tut mir ja wirklich aufrichtig leid. Und ja man hätte es anderes Regeln können.

    Aber Du kannst dir im ICE auch nicht Deinen Nachbarn aussuchen bei Platzreservierung. So einfach ist das. Das ist weder pro Ultras noch gegen Ultras noch sonst was.

    Das dann einige Spacken meinen, dich anmachen zu müssen, ist garantiert nicht schön. Ganz im Gegenteil. Nur ist es manchmal dann eben besser auf sein Recht zu verzichten, und leider !!!! LEIDER !!!! Nachgeben zu müssen.

    Und genau da kann man der Eintracht oder den Hilfspuupis die sich Security schimpfen den Vorwurf machen, denen die “Mittelinie” zu überlassen. Besonders dann, wenn unter dem K von Frankfurt sogar noch die Konstabler Wache sitzt.

  236. ZITAT:
    “Wenn du denn hier unbedingt auch noch die “Der hat Nazi gesagt!!eins!1elf!” – Diskussion führen magst. Aber scheinbar ist dir das fürchterlich wichtig.”

    Das war einfach nur Deine Entgleisung gegenüber Klaus. Da kann man auch mal zugeben, über’s Ziel hinausgeschossen zu sein.

    Meine Stimmung (und die meines Umfelds) ist insofern gekippt, als früher den Ultras ein gewisser (Narren-)Spielraum zugestanden wurde und eine gewisse hämische Freude herrschte, dass jemand den DFB ärgert. Inzwischen sind mir die Ultras in meiner Auseinandersetzung mit dem DFB peinlich, weil sie dringend erforderliche Kritik diskreditieren. Meine Restsympathie schwindet ständig.

  237. ZITAT:
    “@Klaus

    –Eben das ist es. Was mich am meisten stört: Die Eintracht hat ihr Hausrecht gestern vollkommen aufgegeben. Wenn ich mir ne Karte für Reihe X Platz Y kaufe und andere das konterkarieren muss ich als Verein normalerweise eingreifen. Fertig.”

    So leid es mir tut, dass gilt leider nur für die ausgewiesenen Plätze mit Sonderrecht.

    Die Eintracht hätte wirklich Spitzenfinger dann zeigen können, wenn die Ultras ein wenig weiter Richtung West geleitet wären worden. Da war ja auch genügend Stauraum zur Verfügung. Nun haben die, mt rechtmäßig erworbener Karte nun mal das gleiche Recht wie DU!!!

    Das ist in jedem Zug auch so. Es sei denn man kauft sich erste Klasse… Es tut mir ja wirklich aufrichtig leid. Und ja man hätte es anderes Regeln können.

    ? Wenn ich Block 28 Reihe 1 Platz 1 habe dann sitze ich da weil ich diesen Platz reserviert habe als Sitzplatz im Sitzplatzbereich. Wenn der Sitzplatzbereich zum Stehbereich wird und mein Platz durch einen anderen “bestanden” wird findest du das also ok oder missverstehe ich Dich?

  238. Meine Güte über was hier kleinkariert diskutiert wird.
    Es gab so viel Platz im Stadion es ist doch egal wo ich da sitze.
    Ich muss doch net genau da sitze wo ich immer Sitz.
    Und wir alle sind die dummen am Ende bei dieser DFB Politik.
    Am Ende sollen wir alle zum klatschpappen Publikum mutieren.
    Das wollen wir doch alle nicht.
    Also bitte nicht gegenseitig niedermachen.

  239. Westend-Adler unterwegs

    @ 208 maxfanatic

    Die ganze Diskussion müsste nicht geführt werden, wenn es die Wurzel des Übels nicht gäbe: Leute im Stadion, die – notfalls auch mit Gewalt und unter Gefährdung Dritter – selbst bestimmen wollen, welche Regeln gelten sollen. Beim “Zusammenrücken”, beim Pyro- und Böllerverbot, usw.

    Diese Einstellung ist das Kernproblem. Und dieses Problem würde auch bestehen, wenn der DFB ausschließlich Geldstrafen verhängen würde.

    Nochmals: ich möchte nicht in einer Gesellschaft leben, in der Leute das Recht zu Lasten Dritter ungestraft in die eigenen Hände nehmen dürfen. Weder im Stadion, noch im Straßenverkehr oder nachts in einer U-Bahnstation.

  240. @Klaus

    –>? Wenn ich Block 28 Reihe 1 Platz 1 habe dann sitze ich da weil ich diesen Platz reserviert habe als Sitzplatz im Sitzplatzbereich. Wenn der Sitzplatzbereich zum Stehbereich wird und mein Platz durch einen anderen „bestanden“ wird findest du das also ok oder missverstehe ich Dich?”

    Könnte sein…

    wenn Du Deinen Platz reserviert hast, dann ist das dein Platz. Da gibt es nichts zu deuteln. Gar nichts. Aber was um dich herum passiert, das ist nicht fest gelegt.

    Mir geht es ja selber im Oberrang ganz obbe!!! letzte Reihe 39 oder 33 auf den Sender mit meinen kaputten Huf gefühlte 85 Minuten stehen zu müssen, obwohl Sitzplatz. Kann ich mich aber nicht beschweren, weil ich damit rechnen muss, dass der vor mir, oder neben mir, oder ich selber in Ekstase gerät. Ich denke, dass der Begriff “Sitzplatz” nicht in Dauerhaft umschrieben wird.

    Das hatte ich wirklich nur einmal in 30 A

    Ich denke mittlerweile so ein Stadion, hat überall seinen eigenen Lebensraum geschaffen. Und wehe der eine stört den anderen… dann ist Ärger angesagt.

    Noch nicht mal gewollt. Ich denke 40 ist in 28 nicht integrierbar…

  241. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn du denn hier unbedingt auch noch die “Der hat Nazi gesagt!!eins!1elf!” – Diskussion führen magst. Aber scheinbar ist dir das fürchterlich wichtig.”

    Das war einfach nur Deine Entgleisung gegenüber Klaus. Da kann man auch mal zugeben, über’s Ziel hinausgeschossen zu sein.

    Meine Stimmung (und die meines Umfelds) ist insofern gekippt, als früher den Ultras ein gewisser (Narren-)Spielraum zugestanden wurde und eine gewisse hämische Freude herrschte, dass jemand den DFB ärgert. Inzwischen sind mir die Ultras in meiner Auseinandersetzung mit dem DFB peinlich, weil sie dringend erforderliche Kritik diskreditieren. Meine Restsympathie schwindet ständig.”

    Nö, da brauche ich gar nix zugeben, das meine ich nämlich selbstredend genau so, wie ich es schrieb. Können wir meinetwegen auch lang und breit ausdiskutieren, führt aber eventuell etwas vom Thema weg.

    Was ich allerdings gern wüsste: Welche Kritik wird denn dadurch diskreditiert, dass sich über Strafen mehr oder minder kreativ hinweggesetzt wird? Und welchen Erfolg hat denn die Form der Kritik, die auf solche Aktionen verzichtet, bislang gehabt? Abgesehen davon, dass ich sie ohnehin kaum vernehme (die Diskussion hatten wir hier aber schon)…

    Das Spiel bei Union damals hingegen hat dafür gesorgt (gemeinsam mit dem anschließenden Dynamo-Spiel bei uns), dass der DFB auf sowas wie Auswärtsspielsperren mittlerweile oft verzichtet (es sei denn, er findet Gelegenheit bei Spielen mit äußerst knappem Kartenkontingent). Genauso kann gut sein, dass solche Blocksperrungen wie wir häufiger hatten, in Zukunft der Vergangenheit angehören – es sei denn, der DFB findet Spiele wie gegen Bayern, wo es keine Ausweichmöglichkeiten gibt.

    Und möglicherweise ist ähnliches auch die einzige Möglichkeit, gegen den angekündigten Personalisierungs-Mist vernünftig vorzugehen – oder wie würdest du so etwas mit deiner Form der Kritik, die du durch den aktiven Protest diskreditiert siehst, versuchen abzuwenden?

  242. Ich habe nichts gegen das DFB-Urteil unternommen.

    Bin ich jetzt ein Nazi?
    Zusammen mit den anderen 45.000 freien Plätzen muss man wohl von einer ernsten Bedrohung für unsere Demokratie sprechen.

  243. @Falke – die Ultra´s sind halt da und man kann sie auch nicht verleugnen, man muss sie einfach annehmen.

    Das ist nicht immer einfach…

  244. ZITAT:
    “Ich habe nichts gegen das DFB-Urteil unternommen.

    Bin ich jetzt ein Nazi?
    Zusammen mit den anderen 45.000 freien Plätzen muss man wohl von einer ernsten Bedrohung für unsere Demokratie sprechen.”

    Nein, Nein. Nazis sind die Obrigen. Wir sind nur die willigen Vollstrecker, bzw.die Duckmäuser….obwohl…..welche Rolle in so einem System wohl die Ultras und ihre Freunde einnehmen würden??

  245. ZITAT:
    “Meine Güte über was hier kleinkariert diskutiert wird.
    Es gab so viel Platz im Stadion es ist doch egal wo ich da sitze.
    Ich muss doch net genau da sitze wo ich immer Sitz.
    Und wir alle sind die dummen am Ende bei dieser DFB Politik.
    Am Ende sollen wir alle zum klatschpappen Publikum mutieren.
    Das wollen wir doch alle nicht.
    Also bitte nicht gegenseitig niedermachen.”

    Wenn es mir egal ist, wo ich sitze und es so viel Platz im Stadion gibt, muss ich den, der einen reservierten Platz hat, ja auch nicht von diesem vertreiben. Denn dem ist es vielleicht nicht egal. Wenn man dem DFB keinen Respekt entgegenbringt, kann ich das verstehen. Warum ich einem anderen Fan, der das Recht auf einen bestimmten Sitzplatz hat und dieses auch wahrnehmen will, den Respekt verweigere, ist für mich nicht nachvollziehbar.

  246. Rund um die Alpenfestung laufen auch seit einiger Zeit einige selbstgerechte Verstrahlte durch die Welt, die mittels komplett ironiefreier Plakate, Aufkleber und Sprühfarbe munter Privateigentum sachbeschädigen, mit denen der Volksaufstand gegen die Errichtung eines neuen, festhalten, Gerichtsgebäudes ausgerufen wird, in in Folge direkt hergestelltem Kausalzusammenhang zum Aufruf zur Abschaffung der staatlichen Rechtsordnung. Weil die ja nur Leute bestraft, die das gar nicht wollen (sinngemäß zusammengefasst und nichts hineininterpretiert).

    Manchmal kann die Welt so einfach sein.

  247. Du hast, im Klartext, Maxfanatic, Klaus unterstellt, Seine Geisteshaltung sei verantwortlich für den Nationalsozialismus. Das bestätigst Du noch einmal.

    Meine Kritik am DFB und seinem autoritären Gehabe wird dadurch dskreditiert, dass andere Kritiker Pyro abschiessen und andere Fans bedrohen. Das gibt dem DFB recht, hart durchzugreifen und dabei die Benachteiligung Unbeteiligter zu riskieren.

    Verstanden?

  248. @RonnyB
    ich nehme sie zur Kenntnis. Mehr muss ich nicht.

  249. Och nööö. Geht es schon wieder den ganzen Tag um die Minipimmel?
    Ach Gottchen, wie öde.

  250. Wer gestern im Stadion war, kommt nicht umhin zu vermuten, dass die Einnahme der Unterränge der Gegentribüne durch die Ultras von den Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt zumindest geduldet wurde. Wer das Geschehen vor Ort gesehen hat, dem drängt sich sogar der Eindruck auf, dass es hier Absprachen gegeben hat.

  251. ZITAT:
    “Meine Kritik am DFB und seinem autoritären Gehabe wird dadurch dskreditiert, dass andere Kritiker Pyro abschiessen und andere Fans bedrohen. Das gibt dem DFB recht, hart durchzugreifen und dabei die Benachteiligung Unbeteiligter zu riskieren.

    Verstanden?”

    Soweit ja, was das jetzt allerdings mit der Tatsache zu tun hat, dass gestern auch Leute im Stadion waren, die keine originär berechtigten Ticketinhaber waren, das habe ich nicht so ganz verstanden. Es sei denn, dir reicht da die Tatsache aus, dass einer der mutmaßlich dazugehört, mutmaßlich “Hurensohn” zum User Klaus gesagt hat.

  252. “Der Kommentar” auf sportschau.de:

    http://www.sportschau.de/fussb.....l-100.html

  253. Dieser kruden Melange aus Spießertum ( früher wars besser, gegen den Kommerz) und Spassgesellschaft (ich will aber Pyro) einen einen ideologischen Überbau aus Antifaschismus und gerechtem Protest gegen staatliche Unterdrückung zu konstruieren find ich zum kotzen.

  254. ZITAT:
    “Ich habe nichts gegen das DFB-Urteil unternommen.

    Bin ich jetzt ein Nazi?
    Zusammen mit den anderen 45.000 freien Plätzen muss man wohl von einer ernsten Bedrohung für unsere Demokratie sprechen.”

    Manchmal frage ich mich tatsächlich, ob die Leute hier einfach nur rumfurzen wollen, oder Beiträge auch richtig lesen. Das ist wirklich schon so blöd, dass man eigentlich gar nicht drauf antworten bräuchte – wenn nicht andere User das hier dann gerne aufnehmen und weitertragen würden (steht ja schließlich irgendwo so, wird dann schon stimmen).

    Es geht darum, dass hier “Demut vor dem DFB” gefordert wurde, und demnach kritisiert wurde, dass man das Urteil unterläuft – mit Mitteln, die nicht illegal waren und bei denen sogar auch ein Verstoß gegen die auferlegt Regularien zumindest diskutabel ist.

    Auch wenn der DFB selbstredend nicht die NSDAP ist (wenngleich jemand wie Mayer-Vorfelder sich da sicher wohlgefühlt hätte, aber anderes Thema), kritisiere ich diesen Kadavergehorsam gegenüber Instanzen, die sich als Wächter über Recht und Ordnung sehen und merke an, dass eine solche Obrigkeitshörigkeit in der Vergangenheit in Deutschland nicht immer zu megacoolen Ergebnissen geführt hat. Zum Mitschreiben: Das heißt weder, dass die gestrigen Urteilsunterläufer nun antifaschistische Freiheitskämpfer sind, noch dass diejenigen, die das Urteil akzeptiert haben, Nazis wären.

    In meinen Augen wären aber diejenigen, die hier die Demut vor dem DFB und seinen Urteilen fordern und diejenigen, die sie in der geschehenen Form missachten, dafür rügen, in den 1930er Jahren in Deutschland mit dieser Geisteshaltung ganz prima zurechtgekommen. Da könnt ihr jetzt natürlich weiter schreien und keifen, an der Stelle möchte ich aber daran erinnern, dass Ultras im allgemeinen und ich persönlich in diesem Blog nicht nur einmal in die Nähe des Faschismus gerückt wurden, in der Regel ohne folgende Krokodilstränen der Stammuser.

  255. @Stefan
    Dein geklagter Schlafentzug liegt doch darin begründet, dass du trotz spätabendlich-nächtlichem Einsatz morgens früh zur Arbeit angetreten bist. Damit verstößt du (und dein Arbeitgeber) eindeutig gegen das Arbeitszeitgesetz:
    §5 (1) “Die Arbeitnehmer müssen nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit eine ununterbrochene Ruhezeit von mindestens elf Stunden haben.”
    In Ausnahmen kann diese Zeit um eine Stunde verkürzt werden, ein Zeitungsarbeitsplatz zählt aber nicht zu den aufgeführten Ausnahmen und auch die 10 Stunden wurden stark unterschritten.

  256. Jetzt bildet sich so ein Bubi auch noch ein, die 30-er Jahre erklären zu können.

  257. Jetzt wirds wirklich schräg

  258. Lasst und wieder über die Lombardis reden, Das ist zielführender als mit Maxi Faschimustheorien zu diskutieren! ;-)

  259. Jetzt wird Maxfanatic zu Maxlunatic

    Absurd

  260. Tausche ein d gegen ein s und schiebe noch ein s nach (alte Männer ohne Brille auf Iphone tippen, schlimm)

  261. ZITAT:
    “… an der Stelle möchte ich aber daran erinnern, dass Ultras im allgemeinen und ich persönlich in diesem Blog nicht nur einmal in die Nähe des Faschismus gerückt wurden, in der Regel ohne folgende Krokodilstränen der Stammuser.”
    Das mag vielleicht daran liegen, daß die Ultras in ihrer Außenwirkung wie eine eher intolerante Gruppe erscheinen, die ihr Weltbild per Faustrecht durchzusetzen sucht.

  262. ZITAT:
    ” an der Stelle möchte ich aber daran erinnern, dass Ultras im allgemeinen und ich persönlich in diesem Blog nicht nur einmal in die Nähe des Faschismus gerückt wurden,”

    Es gab da früher mal auf der UF-Seite eine Formulierung des Selbstverständnisses der Ultra. Falls Du da noch rankommst: Lies Dir das mal genau durch! Könnte hilfreich sein.

  263. Ich habe also in einem fast .euren Stadion einen reservierten Platz und genau das muss ich sitzen
    Sagt mal geht’s noch.
    Was ist nur aus der Frankfurter r Freidenker Gesellschaft geworden
    Ich finde das alles sehr schräg .
    Auch der permanente Angriff gegen ungehorsam stört mich.
    Hier will uns ein verband Vorschriften machen und alle sagen toll

  264. ZITAT:
    “Jetzt bildet sich so ein Bubi auch noch ein, die 30-er Jahre erklären zu können.”

    Ich vermute stark, dass ich da mehr drüber weiß, als du. Auch wenn du alt sein magst, wissentlich miterlebt hast du die Zeit mit Sicherheit auch nicht, oder irre ich? Dementsprechend starten wir da am gleichen Punkt.

    Abgesehen davon: Bedankt euch beim Rasenden Falkenmayer und dem barmherzigen Samariter, dass es nötig wurde, das hier in epischer Breite zu diskutieren. Ich fand den Exkurs nun auch nicht unbedingt notwendig, aber den Herrschaften war es ja sehr, sehr wichtig, dass mein oben getätigter Nebensatz eine solche Beachtung findet.

  265. Der “Nebensatz” war derart infam und unredlich, dass ich guten Grund sah, ihn aufzugreifen.

  266. ZITAT:
    “Ich habe also in einem fast .euren Stadion einen reservierten Platz und genau das muss ich sitzen
    Sagt mal geht’s noch.
    Was ist nur aus der Frankfurter r Freidenker Gesellschaft geworden
    Ich finde das alles sehr schräg .
    Auch der permanente Angriff gegen ungehorsam stört mich.
    Hier will uns ein verband Vorschriften machen und alle sagen toll”

    Schaffst Du dir sonstt auch dein eigenes Recht ?

  267. Der Kindergarten geht mir auf den Sack. Würde er sogar, wenn ich keine schlechte Laune hätte.

  268. Besonders geht mir dabei auf den Sack, dass sich der Kindergarten in regelmäßigen Abständen wiederholt.

  269. ZITAT:
    “getätigter Nebensatz.”

    Deine getätigten Nebensätze sind m.E. so ziemlich Dein Hauptproblem bei den Versuchen, einen würdigen Diskussionspartner zu mimen.

  270. ZITAT:
    “Ich habe also in einem fast .euren Stadion einen reservierten Platz und genau das muss ich sitzen
    Sagt mal geht’s noch.
    Was ist nur aus der Frankfurter r Freidenker Gesellschaft geworden
    Ich finde das alles sehr schräg .
    Auch der permanente Angriff gegen ungehorsam stört mich.
    Hier will uns ein verband Vorschriften machen und alle sagen toll”

    Ich kauf mir nen Polo und Du nen Porsche. Ich nehm mir dann mal Deinen Porsche. Unerhört dass Du den Porsche haben willst!

  271. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    “Hier will uns ein verband Vorschriften machen und alle sagen toll”

    Die Eintracht ist ein (mittelbarer) Teil des Verbandes. Und wenn ich in einer solchen Gemeinschaft die Regeln ändern will, brauche ich Mehrheiten. Und jetzt?

  272. wann kapiert ihr endlich, dass es sinnlos ist mit max zu “diskutieren”? weil er gar kein interesse an einer diskussion hat, sondern nur sein propagandatonband abspielt. immer wieder. was man alleine daran erkennt, zu welchen themen und fragen er stellung nimmt und zu welchen nicht. und, was viel schlimmer ist, mit welcher rethorik er stellung nimmt. da ist es sinnvoller, mit schweissfuss über alex Meier zu reden. lest euch die webseite einer beliebigen ultra-gruppierung durch, und ihr erkennt die sprache. aber vergesst es, einen ultra davon überzeugen zu wollen, dass seine haltung nicht richtig sein könnte. denn dann würde er aufhören ein Ultra zu sein und somit seinen lebensinhalt opfern. wird er nicht tun. nicht ein kleines stück. was man sogar verstehen kann, wenn man das versteht. und dazu muss man es weder akzeptieren noch gut finden.

  273. Können wir uns nicht alle wieder beruhigen?

    Ich spendiere auch eine Runde Sanostol-Red Bull (mit einen Schluck Jägermeister).

  274. ZITAT:
    “Der “Nebensatz” war derart infam und unredlich, dass ich guten Grund sah, ihn aufzugreifen.”

    Dein gutes Recht. Wenn er dann aber (bewusst?) falsch interpretiert wird, sehe ich mich gezwungen, ihn auszuführen. Das führt dann zum erwartbaren Verlauf.

  275. Einfach mal den Rolladen runter lassen und den Laden für heute dicht machen, Stefan!

    Vielleicht wirkts…

  276. ZITAT:
    “Einfach mal den Rolladen runter lassen und den Laden für heute dicht machen, Stefan!

    Vielleicht wirkts…”

    Vergiss es, gleich spielt Heidenheim. Das will ich hier unbedingt kommentieren…

  277. ZITAT:
    “Einfach mal den Rolladen runter lassen und den Laden für heute dicht machen, Stefan!

    Vielleicht wirkts…”

    Keine ganz schlechte Idee, dann kannst du vielleicht noch etwas Schlaf nachholen.

  278. Im Forum konnte man früher noch Kochrezepte posten.. oder einen Jokus machen .. Aber dann ist Brigitte Bardot in die Nomenklatura aufgerückt und schon war es vorbei mit dem anarchischem Spaß:-)

  279. Ich will nicht schlafen. Meine Laune könnte sich bessern.

  280. Danke, Karsten @277.

  281. ZITAT:
    “vergesst es, einen ultra davon überzeugen zu wollen, dass seine haltung nicht richtig sein könnte. denn dann würde er aufhören ein Ultra zu sein und somit seinen lebensinhalt opfern. “

    Das ist ja auch gut so. Ich will nämlich nicht wissen, was dann aus ihm würde.

  282. Habe gehört, es soll heute Nacht regnen

  283. Der Boccia will auch dass sich meine Laune bessert. Aber ich durchschaue das.

  284. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    “Ich will nicht schlafen. Meine Laune könnte sich bessern.”

    Sehr schön.

  285. ZITAT:
    “Aber dann ist Brigitte Bardot in die Nomenklatura aufgerückt “

    die haben da drüben eine lecker-dralle Blondine (also, in jungen Jahren)?

  286. ZITAT:
    “Einfach mal den Rolladen runter lassen und den Laden für heute dicht machen, Stefan!

    Vielleicht wirkts…”

    Kollektivstrafen auch hier?

    Ich glaub’ es hackt. Ignorieren der Diskussionsautistiker reicht vollkommen.

  287. ZITAT:
    “Ich will nicht schlafen. Meine Laune könnte sich bessern.”

    “Schlaflos in Seattleidstein
    Mit Stefan Krieger als Tom Hanks in der Hauptrolle

  288. Bardot- ist das nicht der Rotwein zum Schönsaufen ?

  289. Schade das Union für heute kein Heimrecht zugelost bekam.

  290. so, heute erwischts Bayern und Dortmund und Schalke. Dann simma schon so gut wie sicher in Berlin. So wir Lotte überstehen.

  291. Ich wäre ja ganz froh wenn wenigstens Köln oder Hoffenheim rausfliegen würden….

  292. Vor der Kamera sieht jeder dicker aus als in Echt. Nur zur Info.

  293. Wenn irgendwann die ganze Welt gegen einen ist … dann kann das nur an der Welt liegen.

  294. ZITAT:
    “Danke, Karsten @277.”

    Danke. Gut getroffen. Jede weitere Diskussion ist eh sinnlos.

  295. ZITAT:
    “Im Forum konnte man früher noch Kochrezepte posten.. oder einen Jokus machen .. Aber dann ist Brigitte Bardot in die Nomenklatura aufgerückt und schon war es vorbei mit dem anarchischem Spaß:-)”

    Ich verstehe den Post zwar nicht. Aber besteht denn nun gar keine Hoffnung mehr hinsichtlich der Kochrezepte?

  296. Funktionieren jetzt eigentlich Hasebe, Huszti und Mascarell zusammen?

  297. Okay, danke. Ich lerne….

  298. Das schöne an diesem Blog ist ja, dass sich hier immer so viele “überzeugen” lassen. Nur ich nicht, gell? Aber seit wann ist “andere überzeugen” eigentlich das einzige Ziel von Diskussionen?

    Fun Fact: Karsten ist einer derjenigen, die so ziemlich jedesmal antworten, wenn ich hier etwas schreibe. Was er da so absondert, ist allerdings meistens weder argumentativ, noch rhetorisch, noch sonstwie zu gebrauchen. Immerhin hat er aber heute noch nicht geheult, dass ihm hier gedroht würde… Man muss auch mal mit wenig zufrieden sein.

    By the way: Wer belehren will, sollte eventuell zumindest “Rhetorik” richtig schreiben können… :*

  299. ZITAT:
    “Funktionieren jetzt eigentlich Hasebe, Huszti und Mascarell zusammen?”

    NUr wenn Hase auf der sechs und die beiden anderen davor auf der acht spielen.

  300. Sie funktionieren. Halt schlecht.

  301. “Das schöne an diesem Blog ist ja, dass sich hier immer so viele „überzeugen“ lassen. Nur ich nicht, gell? Aber seit wann ist „andere überzeugen“ eigentlich das einzige Ziel von Diskussionen?”

    Jetzt gib dem Klaus endlich seine 45 Euro zurück für den miesen Abend gestern und die Sache ist vergessen…;-)

  302. Das heißt also im Umkehrschluss, wenn einer von den Dreien draußen sitzt, spielt die Eintracht besseren Fußball?

  303. ZITAT:

    Jetzt gib dem Klaus endlich seine 45 Euro zurück für den miesen Abend gestern und die Sache ist vergessen…;-)”

    Ich hatte auch ‘nen miesen Abend wegen dem Grottenkick. Wer gibt mir mein Geld zurück? Ich will nur 35.-€

  304. ZITAT:
    “Das heißt also im Umkehrschluss, wenn einer von den Dreien draußen sitzt, spielt die Eintracht besseren Fußball?”

    Nö. Wenn’s so einfach wäre wär’s kein Fußball.

  305. ZITAT:
    “ZITAT:

    Jetzt gib dem Klaus endlich seine 45 Euro zurück für den miesen Abend gestern und die Sache ist vergessen…;-)”

    Ich hatte auch ‘nen miesen Abend wegen dem Grottenkick. Wer gibt mir mein Geld zurück? Ich will nur 35.-€”

    Weibliche Geschädigte, soweit sie von jugendlicher Attraktivität sind, lade ich gerne als Entschädigung für erlittene Qualen zum Essen ein. Übernachtungsmöglichkeit vorhanden. ;)

  306. “Ich hatte auch ‘nen miesen Abend wegen dem Grottenkick. Wer gibt mir mein Geld zurück? Ich will nur 35.-€”

    Frag mal den Mann mit den falschen Scheinen… :-) Irgendwie ist das Bild bei mir hängen geblieben. Sorry, aber ehrlich gesagt: Dafür liebe ich ja Eintracht Frankfurt. Das eben solche Leute auch dabei sind…Muss man nicht mögen, klar. Da kann jetzt jeder “Gesindel” rufen. Ich sage einfach: Das ist eben Gesellschaft. Manchmal nicht die feinste…so what?

  307. Männlichen Opfern kann ich das weltbeste Rezept für Risotto alla Milanese diktieren, als kleiner Trost quasi.

  308. ZITAT:
    “Männlichen Opfern kann ich das weltbeste Rezept für Risotto alla Milanese diktieren, als kleiner Trost quasi.”

    Rück mal raus….

  309. Funkel hat wohl die falsche Aufstellung gewählt.

  310. “Wir werden die näheren Umstände untersuchen”

    http://www.kicker.de/news/fuss.....n-dfb.html

  311. ZITAT:
    “Funkel hat wohl die falsche Aufstellung gewählt.”

    Achja, mein Freund Madlung:

    1:0 : Madlung bekommt die Kugel auf den Fuß. Der Klärungsversuch geht gründlich daneben…
    2:0 : Ausgerechnet Madlung fälscht das Rund unhaltbar für Rensing ab
    http://www.kicker.de/news/fuss.....rf-13.html

    Hihi

  312. Man liest nur vom 4:0 was eben in der 16. gefallen ist….hossa….

  313. vicequestore patta

    @313, Principe: Ja, bin auch interessiert!
    Dem Heinz seine Rezepte, die waren schon sehr lesenswert und haben inspiriert….

  314. ZITAT:
    “Man liest nur vom 4:0 was eben in der 16. gefallen ist….hossa….”

    Warum darf man bei einem solchen sudden death im Fußball kein weißes Handtuch auf den Platz werfen?

  315. ZITAT:
    “Der Boccia will auch dass sich meine Laune bessert. Aber ich durchschaue das.”

    Warst Du nicht zumeist Jemand der eh erst dann richtig auf Betriebstemperatur kommt wenn die Laune mies ist?
    Fehlt zur Extase doch eigentlich wirklich nur noch der Regen. ;)

  316. 4:1.

    Da geht noch was…

  317. 4:0 Doppelpack Harnik.
    Ich koste nämlich meine gestern investieren 15€ auf der Couch aus. Inklusive Katzen Hooligans.

  318. Nun muss ich auch mal was loslassen. In 30B waren ich und meine Kumpels ebenfalls “Opfer” der “kreativen Sitzplatzverteilung”. Da wurde aber niemand vertrieben, sondern die fast durchweg netten jungen Menschen, die uns auf einmal umgaben, nahmen die Plätze ein, die frei waren. Angepöbelt oder vertrieben wurde bei uns niemand. Wenn man was sehen wollte, musste man halt stehen, aber ich stehe auch sonst recht viel während des Spiels. ;-)
    Meine Kumpels und ich waren einhellig der Meinung, dass man das ruhig mal “ertragen” kann, soooo oft kommt sowas ja nun auch nicht vor.

  319. ZITAT:

    Rück mal raus….”

    Gerne

    Hier schon mal die Zutaten für 2 Personen, wichtigste Grundvoraussetzung für eine tolles Risotto ist dabei deren Qualität.

    200 g Reis ( entw. Vialone Nano oder Carnaroli, ich bevorzugen Vialone)
    1 Schalotte
    10 – 20 g Butter
    30 g di formaggio grana (hier nehme ich Parmesan mit mind. 24 Mon. Reifezeit)
    15 – 20 g di midollo (Rindermark?)
    50 – 75 ml Weißwein (wegen des fruchtigen Aromas nehme ich Riesling, gerne mit etwas Körper)
    1 g Safran (bitte in Pulver, der gibt besser Farbe, paar Fäden kann man ja noch zu hübscheren Garnitur zufügen)
    ca. 500 ml Brühe (ich nehme gemischte Brühe je halb vom Hund und Rind)
    1 Prise Muskat
    etwas Salz bei Bedarf.

    Zur essbaren Dekoration ein Blättchen Gold in Herzform ausgeschnitten und die Blüte eines violetten Krokus.

  320. Friedhelm. Jessas.

  321. ZITAT:
    “Dem Heinz seine Rezepte, die waren schon sehr lesenswert und haben inspiriert….”

    Archiviert sind die nicht zufällig?

  322. 1:0 Astoria Walldorf. Hi, hi.
    5:1 Hannover.
    Lauft.

  323. Wer keine Hundebrühe mag, kann auch welche vom Huhn nehmen. :P :D

  324. Auf diese Meldung warte ich seit heute Nacht. (Danke für’s Verlinken @JimmyH [316])
    ZITAT:
    “”Wir werden die näheren Umstände untersuchen”
    http://www.kicker.de/news/fuss.....n-dfb.html

    Samt ZITAT:
    “… Plausibel wäre es, entweder ganz auf Kollektivstrafen zu verzichten oder dem Klub ein komplettes Geisterspiel aufzubrummen. …”
    Ersteres glaube ich nicht (sonst wäre es nicht der und bekannte DFB) und zweites steht zu befürchten.
    Und da es ist mir dann auch komplett wumpe, was wann wer wo seitens der Ultras dazu äußern, relativieren, erklären, demonstrieren sonstwas meint zu müssen. Aber da habe ich dann keinen Respekt mehr. Hat ja lange gedauert, diesen zu verlieren. Schade.

    Zurück zum Spocht.

  325. re [331]: uns bekannte DFB.
    (statt und) Tschullischung.

  326. Hatten wa das schon?
    Trapp beschäftigt sich mit einer BL-Rückkehr bzw. zwei Vereine beschäftigen sich mit ihm.
    Und was für zwei Bundesliga-Sympathieträger :)
    http://www.sky.de/sky-sport-ne.....wkz=WXFSL1

  327. ZITAT:
    “Wer keine Hundebrühe mag, kann auch welche vom Huhn nehmen. :P :D”

    Made my day. Der Heinz hätte das sicher ausprobiert und den Pudel vom Nachbarn ausgekocht… ;)

  328. Hundebrühe. Vermutlich werden hier auch niedliche Katzenbabys gegessen.

  329. ZITAT:
    “Wer keine Hundebrühe mag, kann auch welche vom Huhn nehmen. :P :D”

    So ein gekochter Dackel ist doch nicht zu verachten.
    Am besten dann nochmal in Blätterteig ausbacken.

  330. ZITAT:
    “Am besten dann nochmal in Blätterteig ausbacken.”

    Und dann bitte ein frittiertes Mars zum Dessert.

  331. ZITAT:
    “Hatten wa das schon?
    Trapp beschäftigt sich mit einer BL-Rückkehr bzw. zwei Vereine beschäftigen sich mit ihm.
    Und was für zwei Bundesliga-Sympathieträger :)
    http://www.sky.de/sky-sport-ne.....wkz=WXFSL1

    Passen doch wunderbar zu seinem jetzigen Club.

  332. DüDo säuft ab. 6:1 für Hanoi.

  333. Der kürzeste (Urlaubsvertretungs-)Ballhorn zur gestrigen Grusel-Veranstaltung im Wald
    http://www.fr-online.de/eintra.....86134.html
    Ei leik ;)

  334. Warum überträgt das öffentlich-rechtliche ausgerechnet das uninteressanteste der vier 20.45 Uhr-Spiele?

  335. Noch je ein Törchen für Heidenheim und Darmstadt und wir haben wieder 3 Verlängerungen

  336. ZITAT:
    “Noch je ein Törchen für Heidenheim und Darmstadt und wir haben wieder 3 Verlängerungen”

    HDH würde mir reichen, D98 kann ruhig raus

  337. Wer Krieger liest lesen tut, guckt auch “The Taste”

  338. Ah! Mainz möchte sich schon mal der bösen Dreifachbelastung entledigen. ;-)

  339. Wenn ihr Lotte wollte … ich möchte bitte Walldorf, danke.

  340. Mainz raus. DF98 raus. Wir sind die Nummer 1!!

  341. Die Nr. 1 im Pokal sind wir!

  342. Arrg. Boccia.

  343. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wer keine Hundebrühe mag, kann auch welche vom Huhn nehmen. :P :D”

    Made my day. Der Heinz hätte das sicher ausprobiert und den Pudel vom Nachbarn ausgekocht… ;)”

    Das ist ein Weimaraner mit dem schönen Deutschen Namen Fritz und das Herrchen heißt Siegbert.. NOCH sind wir hier in Ginnheim… Deswegen mach ich jetzt auch gebratenen Reis mit allerlei Gemüse und was sonst im im Kühlschrank ist. Das Rezept haben dereinst Ginnheimer Handlungreise… einst dem Volk der Thai geschenkt.. Tja.. so sind wir hier , warm im Herz und hart in der Sache….Ein liebenswerter Menschenschlag..

  344. Mainz bleibt Mainz wie es sinkt und kracht.

  345. Ginnheimer Handlungsgreise?

  346. Also ganz ehrlich. Ist doch ne richtig klasse Pokalrunde.

  347. Und?
    Erscheint jetzt unser graupiges Weiterkommen in einem anderen Licht?
    Manch Bundesligist wäre froh, im Elfmeterschießen eine Runde weiter gekommen zu sein…

  348. ZITAT:
    “Manch Bundesligist wäre froh, im Elfmeterschießen eine Runde weiter gekommen zu sein…”

    Ingolstadt zum Beispiel.

  349. ZITAT:
    “Und?
    Erscheint jetzt unser graupiges Weiterkommen in einem anderen Licht?
    Manch Bundesligist wäre froh, im Elfmeterschießen eine Runde weiter gekommen zu sein…”

    Yep. Ändert aber nix daran, dass es ein Grusel-Kick war. Wenn auch einer mit Happy-End.

  350. ZITAT:
    “Warum überträgt das öffentlich-rechtliche ausgerechnet das uninteressanteste der vier 20.45 Uhr-Spiele?”

    Weil der Durchschnittsrentner nur bei Bayern nicht auf die Idee kommt umzuschalten. Und weil die ÖR eine schlimmere Quoten-Schlampe ist wie die privaten TV-Sender.

  351. streiche ‘wie’
    ersetze ‘als’
    ich nix deutsch

  352. ZITAT:
    “Ginnheimer Handlungsgreise?”

    Ja…Ich musste der Hundebrühe doch etwas entgegensetzen.. Zugegeben.. Hundebrühe toppt alles.:-)

  353. Lederhut-, Gruftie-, Ultra- Lordsiegelbewahrer-, Couchkartoffel-, Eventie- ,Quarktaschenorakel-, Pimmelberger- Lügenpressen, Zementmischer-Fraktionen. Hört die Signale !

  354. Heinz, so spät kochst Du erst ?

    Bei uns gab’s schon gerade Dreierlei von Strolchie.

  355. ZITAT:
    “streiche ‘wie’
    ersetze ‘als’
    ich nix deutsch”

    Richtiges deutsch, also hessisch, wäre “als wie”.

  356. Berlin auch in Dortmund mit leichter Verspätung: Anpfiff 21:00.

  357. Nächste Pokalrunde dann in Hannover. Oder in Fürth. Da könnte Kovac mal beweisen, daß die Uhren wirklich anders gehen als früher.

  358. Lustige Pokalrunde bisher.
    Nun der 2. Nachschlag als Hintergrund zum meditativen Sockenstricken.
    Muss nur noch zur Auslosung des nächsten Opf…Gegners wieder ganz wach sein (weiß noch garnicht, wenn ich -nicht- möchte, außer Fürth natürlich).

  359. Wird ja ein spannender Pokalabend im Zwangsfinanzierten

  360. Die Bayern wären ganz gut bei der Auslosung der nächsten Runde, da würde wenigstens das Stadion wieder mal voll.

  361. “Liebe Zuschauer, das war’s für heute aus der Allianz-Arena, wir geben ab zum Spiel Dortmund gegen Union Berlin. Hallo Dortmund …”

  362. Hey Hoffe Hey

  363. Mit einer Hundebrühe hat Johann Reinhold Forster dem schwer erkrankten Käptn Cook auf dessen zweiter Weltumsegelung das Leben gerettet.

  364. ZITAT:
    “”Liebe Zuschauer, das war’s für heute aus der Allianz-Arena, wir geben ab zum Spiel Dortmund gegen Union Berlin. Hallo Dortmund …””

    In Dortmund gibt’s Komplikationen vor dem Gästeeingang.

  365. @364: Ich finde Kovac hat das gestern bereits bewiesen. Die Abgasbetrüger sind immerhin Erstligist.

  366. Das hätte die Eintracht gestern machen müssen !!111!!!!!111!!1!!11

    @BVB
    Vor etwa 50 Minuten gab es einen versuchten Eingangssturm mit Polizeieinsatz, daraufhin wurde der Einlass gestoppt.

  367. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”Liebe Zuschauer, das war’s für heute aus der Allianz-Arena, wir geben ab zum Spiel Dortmund gegen Union Berlin. Hallo Dortmund …””

    In Dortmund gibt’s Komplikationen vor dem Gästeeingang.”

    Diskussionsbedarf und -kultur
    https://twitter.com/BVB/status.....7011739649

  368. Ich als Tierfreund würde für eine Hundebrühe lediglich einen Bobtail warm abbrausen.Stöpsel einsetzen nicht vergessen!

  369. Das beste was so ein Wuffie werden kann. Meine Meinung.

  370. Mondo Cane. Riz Ortolani. Googelt selbst, ich bin mit einem Chocolate Coffee Stout vom Fass zugange.

  371. ZITAT:
    “Hey Hoffe Hey”

    Hoffe spielt beeindruckend stark in Köln.

  372. so ne Mauer hat im Grunde nur Vorteile

  373. ZITAT:
    “so ne Mauer hat im Grunde nur Vorteile”

    Meine Meinung zu Mauern hat sich in den letzten Monaten auch geändert. Nicht nur im Spocht …

  374. Jeder Hobbykicker hat diesen Kölner Schuss genau so in seinen Gedanken vor sich wenn man selber aufs Tor hämmert – und dabei kläglich überall hin schießt, nur nicht so wie man es eigentlich wollte.
    Schönes Ding.

  375. Haben die Leute auf der Bank kein Geld, sich die Zähne richten zu lassen?
    Echt nervig, wie die beim Sprechen mit der Hand die Lücken verdecken wollen.

  376. ZITAT:
    “Haben die Leute auf der Bank kein Geld, sich die Zähne richten zu lassen?
    Echt nervig, wie die beim Sprechen mit der Hand die Lücken verdecken wollen.”

    Die Banken brauchen das Geld jetzt selbst, für so einen Schnickschnack wird ab sofort nichts mehr rausgerückt.

  377. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Haben die Leute auf der Bank kein Geld, sich die Zähne richten zu lassen?
    Echt nervig, wie die beim Sprechen mit der Hand die Lücken verdecken wollen.”

    Die Banken brauchen das Geld jetzt selbst, für so einen Schnickschnack wird ab sofort nichts mehr rausgerückt.”

    Und bei den Besprechungen werden die Kekse und die Fruchtcocktails gestrichen. Oft ist es dann schon zu spät.

  378. In Italien rumpelts momentan heftig.
    Nach einem 5.5 Beben vor zwei Stunden, folgte wohl nun ein Beben mit Stärke 6,4.

  379. Püschlogisch wischtischer Zeitpunkt für den Maja-Führungstreffer. Passend zum HZ-Pfiff.

  380. Volksfront von Judäa

    ZITAT:
    “In Italien rumpelts momentan heftig.
    Nach einem 5.5 Beben vor zwei Stunden, folgte wohl nun ein Beben mit Stärke 6,4.”

    Das ist sehr traurig. Tolle Gegend. Kürzlich erst in Perugia gewesen.

  381. Ach ja: Später gibts noch die Auslosung in der Sportschau. Kurz vor Mitternacht.

  382. @388ZITAT:
    “Ach ja: Später gibts noch die Auslosung in der Sportschau. Kurz vor Mitternacht.”

    wahrscheinlich ausswärts in Bielefeld, oder noch besser in Lotte.

  383. Eisern Union.

  384. Die alte Försterei würde sich auch gut machen.

  385. Jedenfalls besser als diese erwartbar-Ergebnisse von Schlacke und dem Kreuz des Südens.

  386. Das riesen Ding von Dong

  387. Adios Pep im Liga Cup, 0:1 bei Mourinho

  388. Köln oder Hoffenheim?
    Am Liebsten wäre mir, wenn beide heute rausfliegen, geht aber leider nicht.

  389. Rode auf links. Irritierend.
    Und mit dem heutigen Weidenfeller im Tor hätte ich als Trainer inzwischen graue Haare

  390. Aber den Assistenten mag ich.

  391. Die Ziegen sind weiter; naja

  392. Gebt uns Lotte

  393. Das doppelte Lottchen! :-)

  394. ZITAT:
    “Huch!”

    Hihi. Also doch Walldorf ;)

  395. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Huch!”

    Hihi. Also doch Walldorf ;)”

    Wer ist Waldorf und wer Statler von den Beiden?

  396. Ich will Union. War beim letzten pokalaufeinandertreffen in der Försterei. Mit gutem Ausgang

    Und meine beste Freundin ist eiserne

  397. Bayern in Walldorf oder gegen uns die haben doch immer Glück bei der Lsoung, spielen nie auswärts.

  398. Finale Eintracht-Union, das wäre sehr schön.

  399. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Egal wer kommt, wir gewinnen den Pokal nur mit Elfmeterschießen. Ist doch auch mal was.

  400. ZITAT:
    “Finale Eintracht-Union, das wäre sehr schön.”

    Jo is denn heut scho Weihnachten? ;)
    Nö, ernsthaft, was Union da heute abliefert ist allererste Güte. Aber gegen die spielen würde ich am liebsten wirklich erst im Finale. Wobei ich Jens Keller einen besonderen ‘Erkenntnisvorsprung’ gegen den BVB zutrauen würde, so als Ex-Schalker.
    Egal, nun kommts auf die Schützen an …

  401. OK, OK, nehme (fast) alles zu Weidenfeller zurück. 11er kann er.
    #AscheaufmeinHaupt

  402. 120 Minuten abgerackert für nix. Bitter.

  403. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Aua, Eisern…

  404. Wer nicht einen im Tor unterbringt, hat letztlich verdient verloren.

  405. Also 4:1 im 11er-Schießen ist ja schon nicht alltäglich. Aber 3:0 ist doch sehr speziell.

  406. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    “OK, OK, nehme (fast) alles zu Weidenfeller zurück. 11er kann er.
    #AscheaufmeinHaupt”

    Schön, dass nicht jede bei ihrer Darstellung bleibt…-)

  407. ZITAT:
    “Finale Eintracht-Union, das wäre sehr schön.”

    wird ja nun leider nix mehr.
    Aber Union in der ersten Liga wäre auch schön

  408. Westend-Adler unterwegs

    ZITAT:
    “Also 4:1 im 11er-Schießen ist ja schon nicht alltäglich. Aber 3:0 ist doch sehr speziell.”

    Bukarest gegen Barcelona, 1986 in Sevilla, schon vergessen? Duckadam machte sich unsterblich, in Rumänien jedenfalls.

    Gute Nacht allerseits.

  409. Hatten wir nicht mal vor grauer Vorzeit ein 2:0 nach 11ern gg. Mainz? Mir ist da so etwas im Langzeitgedächtnis.

  410. Dieser seltsame Farbfilter im ARD-Studio ist derart albern. Oder ist das das Studiolicht?
    Ich dachte erst, mein Fernseher sei kaputt.

  411. ZITAT:
    “Dieser seltsame Farbfilter im ARD-Studio ist derart albern. Oder ist das das Studiolicht?
    Ich dachte erst, mein Fernseher sei kaputt.”

    Diese ganze Gekaspere ist albern!

  412. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Auslosungen in der ARD sind irgendwie so bescheuert, dass es wieder gut ist.

  413. Frankfurt in Hannover, ist machbar

  414. Hannover. Langweiliger geht kaum.

  415. Klasse. BVB und Bayern wieder mit Heimspielen.

  416. Brigadier Lethbridge-Stewart

    96, werden im Elfmeterschießen geschlagen.

  417. Hannover !!!

  418. Schei$$ auf Hangover

  419. Zufrieden. Die Bundesligisten hauen sich gegenseitig raus.

  420. ZITAT:
    “Hannover. Langweiliger geht kaum.”

    Yep. Schade.

  421. Wir werden den Friedhelm rächen

  422. Hey Nairobi , noch wach?
    Das erste ist echt der größte Schnarchladen wo gibt

  423. Brigadier Lethbridge-Stewart

    ZITAT:
    “Wir werden den Friedhelm rächen”

    *polier*

  424. Lieber Bayern zuhause. Aber Danke Boccia.

  425. Hannover ist die personall beste 2 liga Mannschaft, daher dneke ich ausgeschieden.

  426. Die Typen an der Leine hauen wir locker weg

  427. Hätte schlimmer kommen können. Sicher nicht einfach, aber machbar.
    Wenn man sich die übrigen Partien so anschaut dann könnte man mit Losglück weit kommen.

  428. Wir fahren nach Berlin (Endspiel),

    es wird schöner als ein thailändischer Sonnenuntergang an einem Strand voller Super Models

  429. Dortmund wäre schwer geworden, die können auch Elfmeterschießen. Hannover wird, machen wir uns da mal nix vor, vom Punkt chancenlos sein.

  430. Schon unterhaltsam, die alten Bilder von Steffi Jones bei der SG Praunheim unterhalb der Adlerwiese zu sehen ;)
    Andererseits scheint sich beim Dornbusch-Sender nicht so viel geändert zu haben.
    Und dass bei 2 Hessen bei der Auslosung nun gerade Hanoi als SGE-Gegner rauskommt, ist auch leicht schnarchig.
    Möglicherweise passendes Stichwort ?

  431. ZITAT:
    “Hey Nairobi , noch wach?
    Das erste ist echt der größte Schnarchladen wo gibt”

    Ich habe Urlaub. Und mückenplage. #schlaflosinnairobi

  432. Wenn sich die Gebührenfinanzierten aufregende, noch unentdeckte Märkte erschließen wollen, muss deren Livespiel Walldorf vs. Bielefeld lauten.

  433. Union gehen Hertha wäre nicht schlecht gewesen. Schade.

  434. Tsunami in Hannover. Alle Langweiler weggespült. Nur Nico bleibt übrig, mit AM auf der Holzbank.

  435. ZITAT:
    “Union gehen Hertha wäre nicht schlecht gewesen. Schade.”

    1860 gegen die Bayern wäre auch nicht schlecht gewesen. ;)

  436. Hätte, hätte Mopedkette. Gladbach is wischdisch, weisse Bescheid.

    Guten Morgen Frankfurt.