Eintracht Frankfurt Dortmund – Frankfurt 2:1 (0:1)

Hinter Tribüne

Als etwa zwanzig Minuten in dieser Pokalbegegnung bei Dortmund gespielt waren, als die Eintracht nicht unverdient 1:0 durch den Treffer von Amanatidis gegen einen verunsichert auftretenden Gegner führte, drehte ich mich nach links zu meinem [mypicref=569]Fahrer[/mypicref], und orakelte, dass eben diese bis dahin überlegene Frankfurter Mannschaft spätestens innerhalb der ersten fünf Minuten nach der Pause den Ausgleich kassieren würde.

Dumm, wie er dann fiel. Logisch, das er fiel.

Eintracht Frankfurt ist in dieser Saison – und dies zeigte das Spiel am gestrigen Abend in erschreckender Deutlichkeit – sportlich keinen Schritt weiter als in der zuvor. Und in der letzten Saison hat man gegenüber dem Aufstiegsjahr auch nicht viel zugelegt. Stagnation in Sachen Spielkultur, Kampf und Wille.

So richtig verwunderlich ist dies natürlich nicht. Der Kader ist, entgegen den Aussagen der sportlich Verantwortlichen, nicht verstärkt worden. Blieb alles, wie es war. Richtig, wir haben “internationale Topleute” hinzu bekommen. Inamtoto zum Beispiel. Gestern erst in der 68. Spielminute eingewechselt. Galindo zum Beispiel. Spielt überhaupt keine Rolle. Mahdavikia zum Beispiel. Ist verletzt, und wusste bisher nicht ansatzweise zu überzeugen. Die alten Schwächen sind also die aktuellen Schwächen. Die Stärken hingegen, ein gutes Konterspiel zum Beispiel, beginnen immer mehr in den Hintergrund zu treten. Hinzu kommt der Eindruck es ist wesentlich weniger Feuer drin als noch in den letzten zwei Spielzeiten.

Symptomatisch für die Ratlosigkeit der sportlichen Leitung und die mangelnden Alternativen im Kader waren gestern die Einwechslungen nach dem Rückstand in dieser Pokalbegegnung. Man bedenke: Pokal. Alles oder Nichts. In der 65. Minute wurde das Frankfurter Betteln um den Rückstand endlich durch den Treffer von Petric erhört. Drei Minuten später reagierte Friedhelm Funkel. Für den defensiven Mittelfeldmann Fink kam der defensive Mittelfeldmann Inamoto. Auswirkungen auf das Spiel der Eintracht? Überraschenderweise keine. In der 75. Minute dann Alex Meier für den Mann im linken offensiven Mittelfeld, Markus Weissenberger. Meier ging jedoch nicht als dritte Spitze ins Spiel, sondern versuchte sich diesmal auf der linken Außenbahn, da, wo vorher Weissenberger spielte. Auswirkungen auf das Spiel der Eintracht? Überraschenderweise keine.

Erst vier Minuten vor Schluss kam dann der einzig auf der Bank sitzende Stürmer, Michael Thurk. Dafür ging der Defensivmann Köhler vom Platz. Eine Änderung im System? Kaum. Zu diesem Zeitpunkt hatte Eintracht Frankfurt gerade damit begonnen, alles nach vorne zu werfen. Einer der wenigen Ballkontakte von Thurk war folglich der, als er sich einen Ball in Höhe der eigenen Eckfahne holte.

Alles bleibt wie es war. Die Mannschaft dreht keinen Rückstand in einen Sieg. Wenn die Eintracht in Rückstand gerät, kann der Fan ruhigen Gewissens die Hoffnung begraben. Eintracht Frankfurt ist, wie in der letzten Saison, im Pokal am ersten Bundesligisten der zugelost wurde gescheitert. Eintracht Frankfurt wird am Ende der Hinrunde, wie in den letzten Jahren, in der unmittelbaren Nähe der Abstiegsplätze stehen. Vielleicht wird es nicht ganz so knapp wie in den Jahren zuvor, was allerdings nicht an Eintracht Frankfurt liegt, sondern an anderen Vereinen, die noch weniger Punkte geholt haben. Wer sich im Moment noch vom Tabellenplatz und dem angeblich so guten Saisonstart, der nicht mehr als die Pflichtpunkte brachte, blenden lässt, dem sei kurz das Restprogramm vor Augen geführt.

(A) Bayern München
(A) Borussia Dortmund
(H) VfB Stuttgart
(A) VfL Wolfsburg
(H) FC Schalke 04
(A) MSV Duisburg

Zwei Heimspiele, gegen Stuttgart und Schalke. Der Rest beim Gegner, wo in dieser Saison noch nichts gewonnen wurde. Wer glaubt an mehr als drei Punkte aus den restlichen Begegnungen?

Anmerkung: Wenig hier zu lesen von den persönlichen Eindrücken aus Lüdenscheid, richtig? Sorry, aber das hier musste erst mal raus. Ein paar Worte zur Fahrt, zum Stadion, zu den Fans, zum Umfeld im Laufe des Tages. Vielleicht. Die Lust dazu ist im Moment einfach nicht da.

Schlagworte: ,

186 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. komisch ist eigentlich nur, dass das erwartete eintritt, dass dieses dann fatalistisch hingenommen wird und ich noch nicht mal lust auf das übliche und sicherlich noch nie so wie heute berechtigte “ff raus” gefordere habe – es ist mir irgendwie egal.
    dehalb beglückwünsche ich dich, stefan, wie du jeden morgen ein thema findest, das mit dem verein des herzens zu tun hat. die handelnden protagonisten machens einem nicht leicht.

    ich warte gar nicht auf bein, yeboah, grabi oder holz, mir würde ein güntensberger, fjörtoft, ein schur, bindewald, ein brinkmann schon reichen, irgendjemand, der meine identifikation mit der mannschaft neu befeuern kann. momentan bin ich eintrachtfan, weil ichs halt schon immer war und ein anderer verein selbstredend nie in frage kommt und andere sportarten mich einfach nicht interessieren.
    willkommen im november 07, mal wieder einem klassischen 0 grad und 0 punkte monat.

  2. Ein anderer Trainer macht aus diesen Kickern auch keine Nationalspieler. Ein anderer Trainer würde aber, vielleicht, einen frischen Wind in die ganze Maschinerie bringen. Gehandelt wird vermutlich aber erst, wenn man den Abgrund schon herunter gesprungen ist.

  3. wenn wir den abgrund hinuntergesprungen, mithin abgestiegen sind, dann braucht man eigentlich nicht mehr zu handeln.

    wiederaufstieg ist friedhelms spezialität…

  4. Die Stimmung schlägt um. Selbst im Eintracht-Forum merken sie so langsam, dass was faul ist im Staate Stadtwald. Die “wenn man bedenkt, wo wir noch vor ein paar Jahren standen” – Fraktion wird leiser.

  5. Außerdem: Eine graue Maus springt keinen Abgrund hinunter. Nur keine Experimente, immer schön am Abgrund ausruhen und warten bis etwas passiert. Das ist doch unsere Devise.

  6. graue maus sein ist irgendwie so bochum, wir sind eher monochrome lemminge auf ihrem normalen weg zum meer.

  7. HB´s Kommentare zum Spiel sind für mich deutlich.
    Die Schonzeit ist vorbei. Noch so ein langes warten wie letzte Saison wird es nicht mehr geben.

    @1: mir geht es in meinem persönlichen Befinden genaus so
    …momentan bin ich eintrachtfan, weil ichs halt schon immer war und ein anderer verein selbstredend nie in frage kommt…

  8. @Albert C. [5]
    Ich freue mich. Nicht über die Eintracht, logisch, sondern darüber, dass Du wieder hier bist.

    @alle
    Wie viele Punkte gibt’s für uns in der Hinrunde noch?

  9. 0 grad, 0 punkte!
    frag morgen noch mal.

  10. Wenn man sich die Ergebnisse von gestern noch mal so anschaut… bemerkenswert, wie man bei der Top-Mannschaft Nürnberg 1:5 verlieren kann.

  11. 4 von 18 sollten es schon sein.

  12. Sollten es sein. Ich habe meine Zweifel, dass es vier werden.

  13. ich hoffe auf 0 Punkte, bis der ÜLD weg ist. Allerdings habe ich momentan keine Idee wer Nachfolger werden könnte…

  14. (A) Bayern München 0
    (A) Bor. Dortmund 1
    (H) VfB Stuttgart 1
    (A) VfL Wolfsburg 1
    (H) FC Schalke 04 0
    (A) MSV Duisburg 3
    ———————
    summa summarum 6

    optimistisch? sicherlich… völlig realitätsfern? nicht ganz.

  15. thomas von heesen? ich bin da doch eher für die idee von … wars uwe gestern? … und damit für einen jungen, dynamischen, innovativen, ehrgeizigen und hungrigen, dennoch unbekannten trainer aus einer unteren fußballklasse.

    (ede geyer eben^^)

  16. Sicher nicht ganz, onkel moe. Wobei ich mich frage, worauf sich Dein Optimismus beruft. Optimismus, oder doch eher hoffen auf das Quentchen Glück?

  17. @ Stefan (8)
    Danke für den freundlichen Willkommen-Gruß an diesem grauen Novembertag. Ich habe dich aus sehr vermisst. :-) Es war ganz gut am Ende der Welt. Hier eine kurze Zusammenfassung meiner Erlebnisse unter dem bekannten SGE- Motto “Sadly Looking Back, Slowly Moving Forward”

    http://youtube.com/watch?v=1xS.....LpoQdRrU

  18. Wenn wir zur Winterpause nicht bei 22, 23 Punkten stehen, wird HB handeln (müssen). Besser einen Cut in der Winterpause als in der Rückrunde, wenn sich die Gespräche bzgl. Vertragsverlängerung hinziehen.

    Aber jetzt erstmal München: die Aussichten sind doch grpßartig, Bayern ungeschlagen und doninant wie selten, SGE auswärtsschwach, spricht alles für einen Sieg und 3 Punkte. Passen würd’s ja zur SGE.

  19. Ich habe im Moment überhaupt keine Lust an München auch nur zu denken. Ich glaube auch nicht, dass uns da eine Überraschung gelingt. Wir fangen innerhalb der ersten zehn Minuten das erste Tor, und das war’s dann.

  20. Die FR. lobt erst das 4-4-2 System weil mehr Anspielstationen im Sturm und überhaupt, am Schluss steht dann aber das Taka ein Ausfall war und kaum Bindung zum Spiel hatte, ergo…gg.Bayern wieder 4-2-3-1, denen machen wir am sams. den Rasen kaputt, mindestens.

  21. Taka war (fast) ein Ausfall. Immerhin bindet er einen Spieler, was Ama mehr Platz lässt. Was genauso klingt wie “denen machen wir den Rasen kaputt”, zugegeben… ;)

  22. @ stefan 17:

    mein optimismus gründet sich zum einen nat+rlich tatsächlich auf die hoffnung “quentchen glück” (kann ja nicht immer schiefgehen), zum anderen darauf, dass vielleicht heribert mal ein machtwort spricht und friedhelm zu etwas risikofreudigeren / spielfreudigeren / offensiveren aufstellungen nötigt.

    keine ahnung, obs was bringt, aber mehr hab ich im moment nicht. :-(

  23. Glück kann immer passieren. Die Aufstellung war, auf dem Papier, gestern auch ein 4-2-2-2. Das ging in die Hose. Nicht zuletzt wegen der Qualität der Spieler. Naja… vielleicht klappt’s ja bei den Bayern. Die sind sicher nicht so stark wie Nürnberg.

  24. Ich tippe mal, dass wir so ca. 6 von 18 Punkten in den restlichen Spielen holen. Gerade eben so viel, dass wieder nix passiert. Soviel zu deiner Frage, Albert C. Und welcome back. Dir und Kylie scheints ja gefallen zu haben.

  25. In München kann man auch mal verlieren.

    Der BVB hat schon im Pokal gezeigt dass er eine gute Mannschaft hat. Da kann man auch mal verlieren.

    Gegen den amtierenden Deutschen Meister kann man auch schon mal verlieren.

    Wolfsburg hat eine gute Mannschaft, gegen die man auswärts auch mal verlieren kann.

    Gegen Schalke kann man..

    Komisch, irgendiwe fallen mir bei allem

  26. Bemühen um Variation der Formulierung keine so richtig neuen Sätze mehr ein.
    Keine Idee woran das liegt. Vielleicht am letzten Frustbier gestern Abend?

  27. toller köpper albert! und de body wie in stein gemeißelt reschbekt!

  28. @26 / 27
    Gegen Frust kann man schon mal ein Bier trinken.

  29. Das Dilemma der Eintracht ist doch auch daß die Mannschaft pro Spiel meistens oder höchsten nur ein
    müdes Törchen schießt. Wenn dann die Abwehr patzt
    ist das Spiel verloren oder es springt mit Glück 1 Punkt heraus. Die Saison läuft genau so wie die vorherige.
    Kein Wunder ist ja auch noch derselbe ÜL.Den Gefallen
    wie der Frank vom OFC tut FF der Eintracht bestimmt nicht!

  30. Bier trinken sollte man eigentlich nur, wenns einem gut gehen. Insofern sehe ich trockene Zeiten auf uns zukommen. Sehr trockene.

  31. abgesehen vom gestrigen ergebnis und egal wie das spiel gegen bayern ausgeht, es ändert nichts an der tatsache, das sich die SGE unter Fritze Funkel nicht weiterentwickelt, es kein konzept, keine handschrift und keine vision gibt. so grau die SGE im moment ist, so grau kann der november niemals werden.
    jeder der hier behauptet, die Eintracht sei ein f(r)itzelchen besser als letzte saison, sollte einmal die brille abnehmen….es hat sich nichts verbessert, weil sich nichts verändert hat!

    HB handeln!

  32. @ 26 Du hast recht… ich habs ja nach dem Hannover Spiel schon geschrieben. Und die 3 Punkte die holen wir gegen die Zebras..Den einzigen Gegner auf Augenhöhe..

    Lieber Herr ÜLD.. Statt Marathons zu laufen mal lieber wieder einen Auffrischungskurs an der Kölner Sporthochschule in Sachen Aufstellung, Taktik und modernem Fussball besuchen….

    Komisch… Ich hab auch seit Jahren den Snowboardlehrerschein, und ich muss jedes Jahr eine bestimmte Anzahl von Weiterbildungsmassnahmen nachweisen, damit ich den behalten kann…….

    Ich hab echt keinen Bock mehr auf dieses -wie von Stefan so treffend beschriebene- Gefasel von der Weiterentwicklung und den Krachern die wir ja geholt haben, wenn der liebe ÜL die versteckt……

    Ein Wort noch zu Taka. Wie soll der (und das gilt noch mehr für Galindo) Spielpraxis und Bindung bekommen, wenn er nur sporadisch (oder gar nicht spielt)….

    Und speziell bei Galindo (für den ich zugegebenermaßen, warum auch immer) ein Faible habe gehe ich jede Wette ein, dass er bei den Bayern nicht spielt obwohl Soto bei den Bayern gesperrt ist……

    Hör mer uff!!!!!

  33. wie wars denn nun, Stefan ? in der Zusammenfassung entstand der Eindruck einer deutlichen Überlegenheit incl. eines nicht gegebenen 100%igen Elfmeters für die Eintracht.
    und dann ?..zweite Halbzeit wieder garnix mehr, einfach aufgehört, also auch nicht besser als gegen H96,
    oder wie ????

  34. hä,..wo ist denn mein Komentar hin ??

  35. Da ist er, taka2hara. Ja, genau so war’s. Ob’s ein Elfer war, kann ich – im Gegensatz zu anderen Leuten, die hundert Meter weit weg sitzen – nicht beurteilen. Spielt aber keine Rolle. Ein 2:0 hätten wir auch nicht gehalten.

  36. ok, Stefan, danke!
    so fordere ich für den Samstag den UAI 3, denn ab jetzt bin ich mehr als uffgerescht.

  37. @29 hätte ich FFrustbier schreiben sollen?

    Anyway, auf mehr als 4 Punkte bis zu Winterpause wage ich nicht (mehr) zu hoffen. Weniger als 4 würden mich (nicht) mehr überraschen.
    zum Ende der Hinrunde stehen dann im besten Falle genausoviele Punkte zu Buche wie in der letzten Saison. Im Pokal ist man ausgeschieden und im UEFA-Pokal war man erst gar nicht vertreten. Die Mannschaft ist gegenüber 06/07 konsequent weiterentwickelt worden, ist gefestigt, stabiler etc.
    Wozu also ‘was ändern am Erfolgskurs?
    Ergo: Wir bleiben unaufgeregt und erklären “Augenhöhe” zum Unwort des Jahres.

  38. …. lieber den Halbsatz: “…Gegen Die kann man auch mal verlieren”….

  39. @39 korrekt das ist definitiv der “Unhalbsatz” des Jahres!

    Schlage alternativ vor den AHF (“Augenhöhenfaktor”) einzuführen. Aber das macht bestimmt zu viel Aufregung (Arbeit)…

  40. @39$0 …oder: “wenn man bedenkt wo wir vor 3 jahren…”

  41. krkz§45&$m: soll heißen: @39/40

  42. ..und wie soll das ausgerufene 45+ zustande kommen?;-(

  43. moin allerseits,

    bin doch etwas überrascht (entsetzt), die zsfg. von oben ist doch ein anderer eindruck, als ich ihn vom ticker, dem “radio” und der zsfg. des zdf hatte.

    da glaubte man die mannschaft haben eben trotz guter ansätze mit einigem pech (elfer szene) gegen eine besser besetzte heimmannschaft verloren.

    schliesse mich in etwa onkel moe’s einschätzung an. 3-4 pünktchen werden wohl noch kommen. gegen wen wage ich gar nicht zu prognostizieren, denn nicht nur die eintracht spielt wenig konstant, das gilt ja auch für vfb und wolfsburg.

    aber einen neuen trainer wird es meines erachtens mit hb niecht im laufe der saison geben – höchstens danach (bin ich mir aber auch da nicht mehr ganz sicher).

    45 +x sind mit diesem kader (gerade wg. soto, ama und streit) ambitioniert. kann mir mit der truppe nix anderes als 11 – 13 (optiomistisch geschätzt)vorstellen.

  44. Jetzt ist auch das Argument der “tollen Pokaljahre” hinfällig.

  45. FFasse zusammen (39/41): “Wenn man bedenkt wo wir vor drei Jahren noch auf Augenhöhe waren, kann man gegen die auch schon mal verlieren”.

  46. …. gott, was ein gejammer! ich gehöre auf jeden fall zur fraktion: …” nicht vergessen, wo wir vor zwei jahren standen”. klar als fan sorge, aber auch vertrauen in die mannschaft. die stimmung hier im blog wie im stadion ist grausam und nervig. depressionen, als ob sich berechtigte championsleage-ambitionen in abstiegsangst gewandelt hätten. bleibt mal auf dem teppich!
    am freitag gegen hannover ausnahmsweise auf der gegentribüne gesessen: da gings schon los: nur gejammer, beschimpfungen der eigenen mannschaft. da fand ich das fanverhalten schon lästiger als das der spieler auf dem rasen. und das will was heissen.

  47. Ich frage mich nut woher dieses eigenartige Verhalten nach der Pause kommt. Ist das die Mannschaft? Ist das der ÜL der sagt: “jetzt nehmen wir mal das Tempo raus und lassen die mal kommen!”? Woher kommt das?
    Ich verstehe das nicht. Irgendwann muß es dem FF doch mal auffallen das die Mannschaft eine Führung oder sogar ein Unentschieden nur mit Beton nicht über die Zeit retten kann.
    Alleine dass er das nicht versteht (oder verstehen will) lässt mich an seinem Sachverstand zweifeln.

    habe fertig!

  48. übrigens:

    (A) Bayern München 0
    (A) Bor. Dortmund 1
    (H) VfB Stuttgart 3
    (A) VfL Wolfsburg 3
    (H) FC Schalke 04 1
    (A) MSV Duisburg 3

    macht 27 punkte x 2 gleich 54 punkte
    ich glaub dran!

  49. @47 kojag
    „da fand ich das fanverhalten schon lästiger als das der spieler auf dem rasen…“

    Zugegeben, die Stimmung im Stadion ist nicht gut. Aber die ist nicht ohne Grund nicht gut. Ich frage mich, welches Gemüt man haben muss, um dieses komplett uninspirierte Hintenrumgemache ohne Mumm, Sturm und sonstwas ertragen zu können. Hier fordert keiner 54 Punkte. Hier wird nur verlangt, dass die Mannschaft wenigstens versucht, Fußball zu SPIELEN!!!

  50. @kojag [49]
    Darf ich auch Dich fragen, worauf sich Deine Einschätzung über die noch zu erreichenden Punkte gründet?

  51. Bayern München 0
    (A) Bor. Dortmund 0
    (H) VfB Stuttgart 0
    (A) VfL Wolfsburg 0
    (H) FC Schalke 04 0
    (A) MSV Duisburg 1

    Und selbst da brauche ich noch viel Hoffnung…

  52. Oh man.

    Ich gehöre auch einer Gruppe zu lieber Stefan.
    Der Gruppe “Wo waren wir noch vor 3-4 Jahren…

    …UND DA WILL ICH NIE WIEDER HIN! Also geht raus- reisst euch für alle Adler-Träger den Arsch auf und spielt Fussball!”

    Mir war auch klar, dass wir das vergeigen als ich nach dem Tor nur noch von Dortmunder-Angriffen gehört habe. Erinnerte mich ein bisschen an die Belagerung des gallischen Dorfes bei Asterix und Obelix. Leider ist unser Obelix (Sotos) nicht in den Kessel voll mit Zaubertrank gefallen – und unser Druide hat seine Sichel verloren, aber den grauen Bart behalten. Ohne Zaubertrank wirds wohl nix mit Offensive, Siegeswille und Glaube an sich selbst. Was ist unser Zaubertrank? Fragt mal Jockel ob er nicht mal nen Kasten Äppler oder n Flächschen Sektchen servieren will.

  53. Aha, 54 Punkte. Aber nur wenn der gesamte Kader seine Flensburger Sündenkartei hinzu addiert.

    Könnt isch grad verrüggd wern.

  54. Warum verrückt werden? Ich finde es ok. Nur die Begründung für diesen Optimismus würde mich halt interessieren. Ich suche ja auch nach einem Strohhalm. Vielleicht noch ein Wort dazu, wer hier eigentlich “jammert”.

  55. So beschäftigt sich halt jeder der 45.000 Besucher auf seine Art. Die einen meckern und kritisieren, die anderen singen durchgehend Lieder die nicht zum Spiel passen. Wäre schön wenn sich die Zuschauer ab und an mehr mit dem Spiel befassen könnten.

  56. (A) Bayern München – werden uns demontieren – 0
    (A) Bor. Dortmund – werden sich wundern, wieso sie verlieren – 3
    (H) VfB Stuttgart – wir sind aufbaugegner für andere – 0
    (A) VfL Wolfsburg – mindestens so launisch wie wir – 1
    (H) FC Schalke 04 – jones macht ein eigentor – 1
    (A) MSV Duisburg – da könnte man ja mal? – 3

    wären 8 punkte… O.o naja gut, ziehen wir den bei schalke und den wölfen ab, vielleicht zu optimistisch…oder dröseln wir den dreier vom bvb auf, hmmm…naja, die hoffnung stirbt zuletzt, wie immer :D

    und ja…soto zur winterpause verkaufen…ist sowieso nicht mehr mental dabei, wie es momentan scheint….und galindo…am besten auch verkaufen, zum einsatz kommt er ja doch nie und bekommt nie die chance, sich zu etablieren.

  57. @ dkdone:… ganz klar: EIGENTLICH kann man mehr von dieser mannschaft erwarten, aber: ich glaube da ist auch mehr drin und das wird man noch sehen. die qualität der Mannschaft hat sich gesteigert in den letzten Jahren, das sehe ich einfach so. in dieser saison hat sie das auch schon angedeutet. ich erinnere nur an die verflogene angst vor den letzten 15 minuten in der vergangenen saison.
    @ Stefan: … klar!

    (A) Bayern München:0:
    machen wir und nix vor.
    (A) Bor. Dortmund:1:
    revanchemotivation nach gutem spiel gestern
    (H) VfB Stuttgart:3:
    als stuttgart-fan hat man wirklich grund zum jammern, die stehen neben sich. das ist zu schaffen
    (A) VfL Wolfsburg:3:
    absolute Pflicht selbst bei minimalsten ansprüchen in der liga. wolfsburg zu dem komplett neu zusammengefürfelz diese saison.
    (H) FC Schalke 04: 1:
    mit viel kampf möglich, bedingungslose athmosphäre im waldstadion wirds richten.
    (A) MSV Duisburg 3: Pflicht.

    oder?!

  58. @kojag [57]
    Da ist viel “Pflicht” drin. War nicht mindestens ein Punkt gegen Nürnberg auch “Pflicht”? Was wurde daraus? War nicht auch ein Sieg gegen Bochum “zu schaffen”? Was wurde daraus?

    “die qualität der Mannschaft hat sich gesteigert in den letzten Jahren, das sehe ich einfach so”

    Dein gutes Recht. Aber mit welchen Fakten belegst Du das? Tabellenplatz erste Saison nach dem Aufstieg? Tabellenplatz 2. Saison? DFB-Pokal erste Saison? Zweite Saison? Diese Saison? Wo siehst Du eine “Steigerung der Qualität”? Hilf mir. Ich will den Strohhalm, wirklich.

  59. “Vielleicht noch ein Wort dazu, wer hier eigentlich “jammert”.

    Ich! Und zwar mit Recht! Seit geraumer Zeit, eigentlich seit Jahren, erzittern wir uns doch allein ein paar Siege, um unser Standing “unteres Mittelmaß” zu halten. Es reicht. Ich bin fürs Experimentieren. Im Winter soll erstmal Dirk Advocaat (die Strafe für die Funkeljahre) kommen und richtig schön einkaufen. Im Sommer kommt dann ein Trainer mit Zukunft, der 8 von 10 Neueinkäufen wieder in die Wüste schickt und einen dynamischen Neustart mit Spielkultur hinlegt! Thomas von Heesen oder so.

  60. heißt der nicht dick advocaat / advokaat?

  61. man, kojak…die 15 min haben wir jetzt nach der pause! so ein quatsch!

  62. @ stefan:
    nicht viel, sondern 2x mal pflicht bei sechs spielen ;)
    fakten und fussball: ja, das ist in der tat schwierig…
    ich machs fest an der fähigkeit zu späten toren, ich machs fest an dem schnellen spiel, das ich diese saison schon gesehen habe, wenn auch mit mangelnder konstanz. ich machs fest am abstand zu den abstiegsplätzen, ich machs fest daran, daß ichs daran festmachen kann, obwohl meier, mahdavikia außer form, ochs teilweise, russ eingebrochen, streit sehr schwach im abschluss: also, ich machs fest an der situation, trotz nicht ausgeschöpften potenzial.

  63. 15 Minuten? Da reichen 10 …

  64. “ich machs fest an der fähigkeit zu späten toren”
    Dagegen halte ich frühe Gegentore, besonders nach der Halbzeit.

    “ich machs fest an dem schnellen spiel”
    Dagegen halte ich Angsthasenfußball nach Führung mit langen, sinnlosen Bällen. Öfters gesehen in dieser Saison als schnelles Spiel

    “ich machs fest am abstand zu den abstiegsplätzen”
    Die hat nichts mit gewachsener sportlicher Qualität der Eintracht zu tun, sondern mit gefallener Qualität der Spiele in der Liga. Das ist aber nur meine Meinung.

    “ich machs fest daran, daß ichs daran festmachen kann, obwohl meier, mahdavikia außer form, ochs teilweise, russ eingebrochen, streit sehr schwach im abschluss: also, ich machs fest an der situation, trotz nicht ausgeschöpften potenzial.”
    Ich halte dagegen: Mehdi beim HSV aussortiert, wohl nicht ohne Grund. Meier und Ochs ohne Entwicklung seit Jahren. Streit stagniert nicht nur im Abschluss, er hat keinen mehr.

    Das ist nicht schwer mit den Fakten, finde ich.

  65. @stefan:
    ok.ok. jetzt bin ich auch deprimiert!

    im ernst:
    will hier niemandem die schlechte laune verderben.
    gehört wohl einfach dazu, zum eintracht-fan paket.
    habe ich wohl nicht mitgebucht. oder vielleicht habe ich einfach einen günstigeren vertrag. was fürn glück.

  66. @ 64
    Dick! Na klar! Merci!
    Ist aber vielleicht trotzdem keine gute Idee…

  67. Da gebe ich Dir Recht. Hätte ich auch gerne, das Glück. Leider bin ich wohl zu alt dafür, bzw. zu lange Anhänger von Eintracht Frankfurt.

    Meine Laune ist übrigens nicht schlecht. Kann sie nicht sein. Ich war gestern in Dortmund, obwohl ich nicht mit einem Weiterkommen gerechnet habe.

  68. @67: das hat ja auch niemand ernsthaft behaupetet :)
    ‘N schöner Vorname isses aber trotzdem…

  69. Jedenfalls lasse ich mir meine schlechte Laune nicht so leicht durch Fakten verderben. Wie auch… Fakt ist ja das schleichende Losertum unserer Mannschaft…

  70. Dick Advokaat im Tandem mit Hotte Heese. Absolutes Dreamteam.
    Egal wer da kommt, hauptsache er vertritt die Philosophie, dass man ein Spiel gewinnt indem man ein Tor mehr schießen muß wie der Gegner.

  71. Also, das mit dem Alter, Stefan, verstehe ich net so ganz – alt gleich pessimistisch???

    Sei es drum, die Erwartungen sinken, vielleicht bewahrheitet sich ja gerade deshalb das Sprichwort: Unverhofft kommt oft!!!

    Die Fans der SGE hätten sich ein wenig mehr fröhlich stimmenden Fußball sicherlich verdient – Weihnachten steht vor der Tür ….

  72. Stefan – mein Beitrag gelöscht :( ?

    Ich fand bisher keines der Saisonspiele richtig anschaulich. Ergebnisse verfälschen leider die Tatsache, dass auser Meier in seinen 4 ersten Spielen irgendwas richtig gemacht hat. In der Abwehr gabs seit dem ersten Spieltag Verständigungs und Findungsprobleme. Die Flügelspieler brachten selten Flanken auf den EINEN Stürmer, der sich vorne tod-rannte. Egal ob das Thurk, Amanatidis oder Takahara waren. Dann gabs im kreativ Bereich ein geiles Spiel von Weissenberger – wie immer sein einziges für die Halbserie. Köhler – Müsse ma ga ned drübba redde. Mehdi – Müsse ma ga ned drübba redde. Streit. Sollte nach seiner Karriere bei S04 Platzwart werden, so wie er den Rasen absenst mit seinen Flanken und Schüssen. Pröll kann auch net mehr als halten. Findet seine Form nicht, weil Kommunikationsprobleme mit Russ? Der junge ist zu grün.

    Das erinnert mich ans Abstiegsjahr 1995… Gute Spieler im Kader – ein paar Punkte im leichten Programm gesammelt und sonst nix geholt. Viele Gegentore folgten etc. Oh man oh man.

    Warum reden das manche noch schön??? Da muss ein frischer Wind durch unser Frankfurt w[b]e[/b]hen ;). Ein Dickes Lüftchen wäre nich schlecht, oder ein richtiger van Heesen. Ich hab nämlich keinen Funkel Hoffnung mehr…

  73. Naja, also nach einer Stunde auf alles oder nix zu spielen, weil Pokal ist, das würde ich auch nicht machen.

    Einen nicht guten Fink gegen einen ballsicheren Ina zu wechslen finde ich ok, Meier mit mehr Torgefahr auch.
    Thurk? Fast egal, der trifft ja eh nicht das Tor.

    Verstärkungen insg. ? Leider wirklich fast keine. MM verletzt und schwach. Ina ansatzweise. Galind nur Not-Nachkauf für IV. Insofern quasi das gleiche Team. Die Youngster kommen nicht ran.

    Chris und Preuss nach wievor nicht/kaum zur Verfügung.

    Neben einem Stürmer fehlt uns ein echter Antreiber, der Leaderqualitäten hat. Jemand, der auf dem Platz merkt wos langgeht und seine Mannen wachrüttelt.

    Ama packt das nicht, der ist zu sehr mit sich und dem Ball beschäftigt.

    Natürlich fehlt auch das kreative Moment aus dem Mittelfeld.

    Ein AS allein reicht auch aus seiner Position nicht.

  74. … genau holt den advocaat,und installiert am besten den ohms dazu, jipieh!

    im ernst: ich glaub von heesen wird kommen und da freu ich mich drauf!

  75. Ich hätte ja gerne eine interne Lösung.

    Fjörtoft mit Schur und Möller (der letzte muß nicht sein. Stünde halt für das spielerische)

    Da hätten wir zwei, die den Jungs mal kratzen, beißen, hauen kurz den absoluten WILLEN ein Spiel zu gewinnen beibringen könnten und einen der mal etwas spielerisches reinbringt.

    Das Fallenlassen muß er ja nicht mehr beibringen. Haben wir genug die das schon können.

  76. Ganz unaufgeregt….kommt kein neuer Trainer Onkel Dagobert wird am Sparkurs (stellt euch mal vor der wäre Finanzminister, ach Herrje dann würde die Atemluftsteuer eingeführt) und am FF festhalten.

    Ich denke wir werden den Abstieg verhindern, weil hier andere Vereine einfach noch schlechter sind. Und nächste Saison wird kein neuer Trainer kommen, weil sich der Vertrag mit dem FF wegen irgendeinem imaginären Passus im Vertrag automatisch bis zum Sankt Nimmerleins Tag verlängert.

    Herzlich willkommen in der Tristesse des unteren Mittelmasses.

    Da könnt isch unaufgereggder gar net sei,

    P.S. wann kommt eigentlich Jockel mit der Analyse und Vorbetrachtung auf das Bayern Spiel, mir fehlt hier in Köln der heimische Dialekt.

  77. Liebe Gemeinde,
    habe weder das Hannover- (Kinderdienst) noch das BVB-Spiel in bewegten Bildern verfolgt, sodass mein Frustpotenzial nicht ganz so ausgeprägt ist (habe lediglich den BVB LiveStream verfolgt und war entsetzt über die reaktionäre Hetze – hoffe, ich bin charakterfest genug, um sowas auch in umgekehrter Darstellung dämlich zu finden).
    Fand erstmal die Aufstellung in Dortmund recht gelungen (2 Stürmen / eine kreative 6) – würde mich freuen, wenn das genen die Südpreussen fortgeführt wird, denn Ama oder Taka als Alleinunterhalter können einem nur Leid tun, dann lieber einen 3. IV. Ansonsten ggf Ina statt Fink.
    Rechne bis zur Sonnenwende mit max. 6 Punkte, wobei die 3 gegen die Meidericher als kriegswichtig eingeplant sind, dazu kommen je einer gegen den VFB, S06 und VW = 22

    Sehe die Restsaison wie folgt:
    – z.B. von Heesen in der Sonnenwendpause wäre prima, macht aber HB aus Prinzip niemals, FF bleibt uns also bis Saisonende erhalten
    – wir werden uns irgendwie 44 Punkte erstolpern und wirlich nur punktuell spielerische Akzemte setzen
    – Ich hoffe wirklich inständig (auch durch das Versagen anderer – ggf. Cotzbus, HaRo 92, Bochum), dass wir nach all den Jahren endlich mal einige Wochen vor Saisonende sicher wissen, in welcher Klasse wir nächste Saison kicken werden = Planungssicherheit
    – Präsentation eines neuen ÜL am vorletzen Spieltag
    – Verpflichtung einiger (wenigstens) Halbkracher
    – Echte UEFA-Cup Ambitionen 2008/2009

    Ob FF-Mobbing oder nicht: Der Mann hat uns immerhin aus der 2. Liga befreit, ist aber unwiederbringlich verschlissen. HB hat wahrscheinlich den richtigen Zeitpunkt verpasst, ihn vor der laufenden Saison auszutauschen.

  78. Funkel und HB machen gute Arbeit, soviel ist klar…Eine Steigerung war jedes Jahr zu sehen, auch wenn Sie nicht sehr groß ausfiell…Gegen die Bayern oder in Dormtnund kann man verlieren, dass wird uns auch noch in 5 Jahren so gehen und geht anderen ähnlich…Jeder der hier ständig nach besseren Spielen o. besseren Platzierung schreit, der hat sicherlich in seinem Leben niemals Sport auf hohem Niveau betrieben. Denn sonst würde er verstehen, dass aus Eintracht Frankfurt niemals der FC Barcelona wird, auch nicht in 10 Jahren…Wir sollten die Entwicklung unterstützen und nicht totreden…Gerade Stefan, der lange Eintracht-Fan ist, muss doch eingestehen, dass es schon mal schlechter um die Eintracht bestellt war…Da ist die heutige Zeit doch ehr ruhig und schön, oder !?

  79. Nachdem ich nun aus Solidarität das Michael Bublé-Konzert gestern im (Achtung:) Block G der Festhalle verbracht habe, habe ich also von gestern keine bewegten Bilder gesehen. Bei der Aufstellung habe ich mich ja noch gefreut, Taka dabei, kein binärer Meier, auch das 0:1 hat mein Handy angezeigt dank Kicker-Ticker (*gg*), aber was danach kam, scheint wieder wie gegen Nürnberg und Hannover gewesen zu sein.

    Also hat entweder die Mannschaft ganz einfach ‘nen Knacks oder der Trainer erzählt denen unverständliches Zeug und traut sich nicht, denen mal die Meinung zu sagen.

    Fazit: 6 Punkte wären Glück bis zum Ende der Hinrunde.

  80. Jeden Tag, wenn Armin Veh zum Training kommt, geht er an die Pinwand und guckt nach, wann der VfB endlich gegen die Eintracht spielt.

  81. wenn er das jeden tag nachgucken muss, sollte er mal über die einnahme größerer mengen voltax nachdenken, der armin…

  82. @afuf [80]

    Sorry – meinst Du das ironisch?

    Wenn nicht, zum x-ten Mal die Fragen: Welche Steigerung in welchem Bereich gibt es in den letzten zwei Jahren? Welche Entwicklung siehst Du? Warum muss man das Heutige an dem messen “was schon mal schlechter war”? Wer sagt, dass die Eintracht Barcelona sein soll?

  83. @K.e.Remo [7]
    Was hat Onkel Dagobert denn gesagt? Denn in irgendeinem Druckerzeugnis lehnte er es, ab weiterhin Kommentare zu den Spielen abzugeben, “denn das werde immer so sarkastisch ausgelegt.”

  84. @Hille: Sorry, wir können die letzte Frequenz der Jockel-Videos leider nicht einhalten. Ab und an müssen wir auch mal was anderes machen. *g*
    Vielleicht nächste Woche…

  85. @80 & 84:
    Das Wort “Steigerung” scheint mit reichlich euphemistisch bei der realen Entwicklung:
    – Letzte Saison 11. Spieltag: 16 Punkte – diese Saison, 11. Spieltag: 16 Punkte
    – 05/06 Pokalfinale, 06/07: Pokal-Halbfinale, 07/08: Aus in der 2. Runde
    – 06/07 UEFA Cup Gruppenphase, 07/08: UEFA Cup – ohne uns!

  86. @80 Wir waren schonmal größer als FC Barcelona, vergiß das nicht! Da hab ich zwar nicht gelebt, aber der Verein war es. Er ist es momentan nicht und wird es auf Dauer wohl auch nicht mehr sein. Sag niemals nie, aber mit diesem Trainer NIE was anderes auser Abstiegskrampf und Phrasengeschleuder. Wäre der Trainer in Köln – ach war er ja. Und was ist mit ihm passiert ? Tschö Fridolin, Danke für die Arbeit. Mund abputzen weitergehts.

  87. Naja, ich meine eine Steigerung nach dem Motto jedes Jahr mehr Punkte, mehr Tore, schöneren Fussball, eine Runde weiter oder so, das gibts ja eh nicht.

    Ich glaube, wenn der Fussball hie und da einfach ansehnlicher wäre, die Transfers einen Tick risikofreudiger, dann würde es schon anders aussehen.

    So bleibt zumeist das Gerumpel in der Wahrnehmnung.

  88. @remoteSGEfan [87]

    Das lege ich mir auf ein Tastatur-Makro. Kann man immer als Antwort bringen. Danke!

  89. @Andreas [89]

    Genau diese Steigerung meinen aber einige zu erkennen. Und wenn man versucht ihnen zu erklären, das die de facto nicht existiert, wird einem vorgeworfen, man habe schlechte Laune.

  90. Nur wenn die Transfers Risikofreudiger werden, dann ist dass noch lange keine Steigerung! Das kann wieder unseren Untergang bedeuten…

  91. Dann sag mir doch bitte WAS eine Steigerung ist. Was KEINE ist, weiß ich doch!

  92. Schon, aber man kann sagen, jedes Jahr zusätzlich konsolidiert die Finanzen, erweitert den Rahmen, verankert uns sozusagen fester in der Buli.

    Das ist auch ein Fortschritt, eine “Steigerung”.

    Bei vielen kommt freilich die offen oder weniger offfen gehegte Antipathie gegenüber FF zum Ausdruck. Oder seiner Tätigkeit.

    Mir geht das in die ein wie die andere Richtung zu extrem.

  93. ist vielleicht die stimmung in der mannschaft besser?
    ist die leistung vielleicht … konstanter (auf welchem niveau frag ich nicht^^)?
    ist die diva vielleicht ein sittsames frauenzimmer geworden?

    das sind keine behauptungen von mir, sondern fragen (auch erkennbar an dem fragezeichen [?])

  94. Die Finanzen… stimmt. Sportlich? Es geht hier ja nicht um Pröckls Bankkonto, sondern um das, was man wöchentlich auf dem Rasen sieht, oder?

  95. … die lage ist hoffnungslos… ich sehe es ein.
    das hat alles keinen sinn. wir sind verloren.
    hätten wir doch nur so eine gute führung wie andere traditionclubs. so wie köln etwa´oder wenigstens kaiserslautern, gladbach oder nicht zuletzt darmstadt…

    ich lach mich krumm, kommt mal wieder auf den teppich…

  96. Keiner sagt die Lage wäre hoffnungslos. Keiner sagt wir wären verloren. Keiner sagt was gegen die “Führung”. Es wird nur gesagt, es gibt sie nicht, die Steigerung der letzten zwei Jahre. Weiterlachen?

  97. Man muss das schon auch als Ganzes sehen, wenn man denn möchte. Schliessloch versprechen gute Finanzen grundsätzlich bessere Kicker …

    Betrachtet man das Gegrüne, tja, da siehts anders aus…

  98. Hmmm, steigerung habe ich auch nicht gesehen. Ích sehe eher Rückschritte im spierichen Bereich.
    Das Spiel können wir nicht machen, dafürist die Konterstärke, die wir mal hatten, dahin. Torgefählich werden wir nur wenn AL SK den Ball mal nach einer Ecke oder Freistoß auf den Kopf schlägt oder wenn der Torwart des Gegners unglücklich aussieht (Siehe Gestern)
    Das alleine wäre ja nicht schlimm wenn. Andere Mannschaften fahren mit damit auch recht erfolgreich (vor allem wenn sie vom Stiefel kommen) aber im Gegensatz zu denen ist unsere Abwehr – auch wenn sie den Namen nicht verdient – gelinde gesagt ein Hühnerhaufen.
    Was mir aber besonders zu denken gibt ist der Auftritt der Mannschaft. Irgendwie uninspiriert und Blutleer und kämpferich zeitweilig ein Armutszeugnis.

    Für Kampf braucht man aber keine 11 Ronaldinos oder Kaka’s. Auch für das Einüben von Spielzügen und Laufwegen braucht man keine Übermannschaft sondern Geduld.
    Bestes Beispiel ist unserer Nationalelf. Vor Klinsi und Jogi als Rumpelfußballer und Looser tituliert haben sie sich jetzt, mit Außnahme des letzten Spiels souverän für die EM qulaifiziert, obwohl dort noch weniger Zeit ist Automatismen einzustudieren.
    Im Umkehrschluß heißt das also dass viel vom Geschick und Fachwissen des Übungsleiters abhängt. Und der der Auftritt der SGE lässt nur den Schluß zu dass FF nichts von dem oben genannten besitzt.

  99. @onkel moe [83]
    Der Veh guckt doch nicht wegen der Info, sondern wegen der täglichen Vorfreude, die er bestimmt braucht.

  100. @ ekrott:
    soll er nur gucken. denen treten wir den rasen… aber sowas von … den hau’n wir wech, den rasen… ^^

  101. @Andreas [102]

    Richtig. Du hast völlig Recht.

    “Man muss das schon auch als Ganzes sehen, wenn man denn möchte.”

    Können wir gerne tun. Habe ich kein Problem mit, wenn Leute bereit sind, so wie Du, einzugestehen, dass sich sportlich seit dem Aufstieg nicht viel getan hat.

  102. @104
    Genau, wir sind ja als Unterstützer für abstiegsgefährdete Vereine bekannt.

  103. @onkel moe [105}
    Denen treten wir den Rasen? Das ist unser Rasen, den wir denen treten!

  104. Dann trete mer halt den wech, wenn mer nix anneres trete kenne.

  105. @100
    ” die lage ist hoffnungslos… ich sehe es ein.
    das hat alles keinen sinn. wir sind verloren.
    hätten wir doch nur so eine gute führung wie andere traditionclubs. so wie köln etwa´oder wenigstens kaiserslautern, gladbach oder nicht zuletzt darmstadt…

    ich lach mich krumm, kommt mal wieder auf den teppich… “

    Ich weiß das es um die Lilien nicht gut steht, aber die Wirtschftlichen Bedingungen sind hier andere.
    Außerdem waren die 98iger schon immer ein chaosclub

  106. @ 108 stefan:

    das stört doch keinen großen geist.

    ausserdem habe ich nicht gesagt, wann deren rasen dran glauben muss. gibts nicht noch ein rückspiel? findet das dann nicht in stuttgarden statt? na? ^^

  107. Ok. Stimmt, an solchen Kleinigkeiten sollten wir uns nicht stören.

  108. Wenn die bis dahie überhaabt noch en Raase wechtrete kenne.

  109. http://www.abendblatt.de/daten.....37656.html

    … zum thema entwicklung….

    wenns hilft: VIEL hat sich nicht getan in den zwei jahren seit dem aufstieg, den wir glücklich nach einer horror hinrunde in liga 2 doch noch gerade so geschafft hatten… in den zwei jahren in denen vereine wie gladbach, köln und lautern den klassenerhalt NICHT geschafft haben. also: VIEL nicht, aber die richtung ist nicht die falsche, vielleicht das tempo für viele.

  110. @16: Ja, bei aller Bescheidenheit, ich war das… ;-)

    Ich schmeisse dazu mal ein Beispiel in die Runde: Robin Dutt bei Freiburg. Kannte vorher kein Mensch und auf einmal können die Freiburger zusätzlich zum gepflegten Ball noch rennen und aggressiv spielen. Wenn ein neuer Trainer, dann bitte so einen und nicht schon wieder Neururer/Rapolder/von Heesen/wahlweise einen anderern Namen der üblichen 10 Verdächtigen einsetzen.

    Mit denen geht sicher keine Innovation. Ob HB allerdings den Mut zu einer solchen Entscheidung aufbringt, wage ich dann doch zu bezweifeln.

  111. @110
    “Außerdem waren die 98iger schon immer ein chaosclub”

    das hatten die sich aber bei der eintracht abgeschaut, oder?! ;)

    und wir singen:” … maurizio gaudino”….

  112. Naja, sooo habe ich das nicht gesagt. ;-)

    Jeder hat so seine Betrachtung. Meine ist aus den 70,70 und 90 geprägt. Ich habe grundsätzlich ein gewisse Verständnis von der SGE. Bis vor 10 Jahren. Seit dem hat sich einiges geändert.

    Als ich SGEler wurde waren wir auf Platz 3 in der Ewigen.

    Und die Zeiten haben sich geändert, nicht nur zum positiven.

    Ich bin geduldig. Stagnation oder Konsolidierung?

  113. Was macht eigentlich Zettel-Ewald? Der hat auch lange nix mehr von sich hören lassen.

    Mir wirds aufeinmal so schlecht…

  114. @ uwe 115:

    der mut müsste auch schon ein recht großer und sozusagen aus verzweiflung geboren sein.

    so gut fan auch die idee findet (und ich tue das durchaus), einen unverbrauchten, idealistischen und innovativen trainer ranzulassen, so sehr muss doch einem manager die hose flattern, wenn er plötzlich einem grünschnabel (oder einem ewigen mann aus der 2. oder 3. reihe) das sportliche ruder überlassen soll.

    hb hängt an der trainerfrage doch auch dran, oder nicht? wenn hb jetzt entgegen der kritischen stuimmen (die definitiv aufkommen. nicht aus dem um-, sondern aus dem infeld) einem solchen unbekannten (oder wo wir schon dabei sind, innovativ zu sein: einer solchen unbekannten… steffi jones?^^) sein volles vertrauen schenkt und alles auf sieg setzt, wäre bei einer blamage (abstieg) sein image mehr als nur angekratzt. da würde keiner sagen “mensch, der hat sich was getraut. war halt pech…” sondern alle würden sie sagen, dass sies doch gesagt haben.

    insofern… man kann verstehen, wenn hb auf “alte hasen” setzt, nur sollte er darauf achten, das noch mehr als chloroform in deren adern fließt.

  115. Zettel Ewald trainiert einen Club in Athen…

  116. Gut, da soll er auch bleiben. Der alte Papierverschwender.

  117. @118: Aber wo ist denn die Garantie, dass er mit einem alten Hasen nicht auf die Schnauze fällt? Anstatt Reimann zurück zu holen, kann man doch wirklich mal einen anderen Weg gehen. Ich meine, HB ist zwar sehr konservativ, aber doch auch alles andere als dumm.

  118. @123

    Dort versteht man seine langweiligen Monologe nicht. Deshalb überlebt er aim Ausland länger….

  119. Die letzten Trainer der SGE waren alles Maurermeister mit Spezialgebiet “Beton”.
    Wir brauchen wieder mal Einen mit Mut zur Offensive.

    Am besten eine Kreuzung aus Löw (fürs Taktische), Magath (für die Leibesertüchtigung) und Steppi (fürs sprachliche).

    Ja, ich weiss FsikW.

  120. Ob der gebotenen Darbietungen bin ich mittlerweile wieder in eine gewisse Lethargie verfallen. Wache dann am Ende der Saison vermutlich wieder auf und freue mich über 45 + x Punkte. Nie mehr 2. Liga und hurra, wir haben uns weiterentwickelt. Da ich als Eintracht Fan nicht jährlich mindestens drei Titel zu befeiern habe muss also dieser Minimalanspruch für das Wohlsein ausreichen.

    Allein ich staune, wie es mit dem Gerumpel dazu kommen konnte. Sich in einen Rausch zu spielen und sich die entsprechende Eigendynamik zu erzwingen schaffen anscheinend immer nur andere Mannschaften. Auch wenn es nur für ein Spiel ist, wie gerade Nürnberg vormacht.

    Anhand der Zusammenfassung gestern hatte die Eintracht ja mal wieder ein paar (=mehrere!)gute Chancen. Ich könnte also tatsächlich schon wieder Hoffnung auf bessere Zeiten schöpfen, wenn da nicht die tolle Trefferquote unser Jungs wäre. Dazu kommt, dass die Veranlagung der Medien auch Unterirdisches zu hypen den Blick wohl etwas verklärt.

    Befreien aus diesem Dilemma könnte mich jetzt nur ein Exempel und deswegen fordere ich für’s Wochenende wechhaun und zwar sowas von!!!

  121. @126

    1992’s Rache

    Wie oft hat man dir schon gesagt dass du nicht an der UHU flinken Flasche schnuppern sollst?!?

  122. Bin guter Dinge für das Bayern-Spiel.FF wird mit 2 Stürmern spielen lassen. Einer von Beiden wird auch treffen.Werden nicht verlieren, allein schon um den großen Bayern das Maul zu stopfen. Hab gehört, Kahn will gegen uns spielen… Was hat FF schon zu verlieren?
    Die Stimmung ist sowieso am kippen. Also lieber FF: 2(zwei) Stürmer.Hätte mir gestern das Ganze schlimmer vorgestellt.Schade,daß Taka noch nicht richtig in Form ist.Die kommt gegen die Bayern zurück.Also nochmal zum mitschreiben. Wenn unsere einzigen gefährlichen Stürmer fit sind, müssen Sie spielen.Bin wirklich guter Dinge.

  123. @128

    Die spielen ja auch….als linker Mittelfeldspieler ;)

  124. Das Spiel von gestern sehe ich ganz nüchtern.
    Im Pokal kann man verlieren oder gewinnen.
    Wir haben knapp verloren, und das Spiel sehe ich auch nicht als Maßstab an. Viel mehr ärgern mich solche Spiele wie in Cottbus oder Nürnberg oder oder!
    Und die Heimspiele gegen Hamburg und Leverkusen betrachte ich auch eher als glücklich. Wenn man bedenkt, dass wir hier nur unentschieden gespielt hätten, was ja möglich gewesen wäre, wo würden wir in der Tabelle stehen? Und da spricht unser FF davon die Mannschaft sei stabiler und gefestigter als letzte Saison. Dann frage ich mich wo? Warum viel Geld für einen neuen Trainer ausgeben, ich würde den Alex nehmen und das Geld für gute Spieler investieren. Also wie scho von mir gefordert lieber FF trete endlich freiwillig zurück! Mache den Weg frei für einen neuen Anfang.

  125. Alexander Ristic? Ist der nicht für die Fortuna reserviert?

  126. @ 131

    Nicht Ristic sondern unser Idol SCHURI

  127. Halte zwar FF für keinen guten Motivator,er hat aber immer wenn es kritisch wurde, die richtigen Lehren aus den miesen Spielen gezogen. Das Problem beim Friedhelm ist halt, er ist und bleibt ein nüchterner Realist.
    Wäre sogerne einmal Mäuschen in der Kabine und zwar in der Halbzeit. Ein bischen Toppi, Steppi oder Lorant (Gyula) wären bei FF nicht verkehrt. Aber wer kann schon aus seiner Haut. Das Problem bei FF wird sein, daß er seine Spieler zu sehr wie Erwachsene behandelt. Fußballer wollen aber spielen. Diesen Spieltrieb muss ein Trainer nur(!) in die richtigen Bahnen lenken.
    Denn lieber FF, was in aller Welt hatte ein Mehdi in der Verteidigung zu suchen oder was sollte Taka im Mittelfeld? Das sind/waren Fehler,die sich ein Fan nicht erklären kann. Das mit Köhler war ein Zug von Ihm, der auch hätte schief gehen können. Dann ändert man dies wieder schnell. Das mit Mehdi ist aber über paar Spiele
    nicht gesehen/geändert worden. Ama und Taka werden also in München Stürmer spielen. 100 pro.

  128. Stefan: Sagte ja schon vor langer Zeit, der kalte November kommt. Das es aber schon im Oktober so kalt werden würde, damit mit glaub ich haben einige nicht gerechnet.

  129. @ uwe 122:

    d’accord, allerdings gebe ich zu bedenken, dass wenn hb auf einen altgedienten setzt und dieser versagt, nicht hb, sondern der althase oder die mannschaft schuld sind, während, wenn hb auf einen frischling setzt, alle welt hinterher hb den schwatten peter zuschieben würde…

    aber ich persönlich gebe dir da durchaus recht. frische brise täte not.

    (und bitte: keiner möchte bei der sge den willi zurück… ^^)

  130. So, wie kommen wir denn nun noch auf 20+X Points?

  131. @136: Einerseits verstehe ich diese Haltung aus HBs Sicht.
    Andererseits: Wenn er es nach der finanziellen und sportlichen Kosolidierung jetzt noch schafft, einen Klopp/Dutt, den vorher keiner kannte aus dem hut zu zaubern, der nach vorne spielen lässt und das am Ende noch erfolgreich, dann ist er für immer unsterblich hier.
    Abgesehen davon: Man bedenke den Imagegewinn: Die ganze Liga mauert und wir spielen nach vorne…

  132. das ging natürlich an 137…

  133. @138
    In dem wir, bzw. die, die’s zu verantworten haben, endlich anfangen offen und ehrlich über den Status Quo zu reden. Und nicht immer alles schönfärben. Das wäre mal der erste Schritt.

  134. Aber sind die Spieler nicht auch dran Schuld?

  135. Hm… welche Worte sollten uns noch ein paar unkte bringen? Ich weiss nicht. Überzeugt mich nicht.

  136. Natürlich sind auch die Spieler dran schuld. Aber wie willst Du anfangen, an jedem der einzelnen knapp 30 Profis was zu verändern? Eine positive Einstellung, ein Wille, ein Ziel muss von oben vorgelebt werden.

  137. Im Endeffekt heisst dass, der Trainer muss weg…

  138. Der Fisch fängt von oben an zu stinken(3 € fürs Fraßenschwein). Aber ich denke auch er kann nichts dafür,dass ein Soto, ein Albert und und außer Form sind.
    Was ich über FF denke ist ja bekannt! Wollte halt auch die Spieler mal zur Verantwortung ziehen.

  139. “ein Ziel muss von oben vorgelebt werden.”

    Aha.
    Lenin, Ghandi, Ruud Gullit…
    Also doch eher ein Spielertrainer?

  140. Der Trainer muss nur dann weg, wenn man sich mittelfristig mal andere Ziele setzt als nicht abzusteigen.

  141. ODer nochmalanders, gibts die Möglichkeit unter demwas FF so spielen lässt noch was zu reissen? Z.b. mit personellen Veränderungen.
    Z.B. Chriss hinten,Preuss für Fink und einen neuen Stürmer im Winter?

  142. @Albert C.
    Zumindest einer, der im Training vielleicht mal mitspielt. ;)

  143. Mir würde schon jemand reichen, der die body language (sic!) der Spieler richtig lesen kann und einmal pro Woche ein Spiel der Premier League live vor Ort schaut, um ein paar Visionen für das Projekt Spielkultur zu entwickeln. Was macht Mourinho eigentlich?

  144. Keiner weiß, wo Chris steht. Nach seinem letzten Comebackversuch bin ich schwer skeptisch.

  145. Sollten wir bis zur Pause voll einbrechen denke ich wirds das für FF sein. Bei solala nicht.

    Die Frage nach Chris, Preuss etc. war die, ob dem Team einfach ein paar Bausteine fehlen um besser zu sein…

  146. Das weiß ich auch nicht, Andreas. Vielleicht reicht es ja schon, ein paar Bausteine rauszunehmen? Werden wir ja sehen. Ich bin zum Beispiel der Meinung, dass es vielleicht gut ist, wenn Streit nicht mehr da ist. Andere müssten Verantwortung übernehmen. Vielleicht werden sie damit wachsen? Jetzt ist’s ja oft so, dass alle zuschauen, was Streit so macht wenn er den Ball hat. Sotos nimmt einen Platz weg. Vielleicht für jemanden, der wirklich auch mal ein Spiel von hinten raus machen könnte? Wer weiß das schon … wir werden’s aber sehen.

  147. @stefan: der LdW fehlt noch, falls es überhaupt einen gibt.
    Der Paddy wird noch überheblich, wenn er sich andauernd im Herzchen sieht.

  148. @148: ja, eine funkelnde Analyse, sehr schön mit den ambitionierten Zielen: nur kein Abstieg – mittelfristig, nur keine sonstige Änderung -langfristig, Ergebnis: Weiterentwicklung – spielerisch – auf unterem Niveau bleibend – und jetzt schon alle Ziele an der Oberschweinstiege verloren…

  149. Irgendwie ist die Diskussoinen hier und heute “Déjà vu”…

    …FF; Motivation; Spielsystem; Zielsetzung(en) etc. pp.

    Also, allein schon damit BlogG sich weiter entwickeln kann braucht die SGE einen neuen ÜL (oder wir alle bessere Antidepressiva – wo bekommst Du Deine her kojag?)

  150. LdW gibt’s nur für die Liga. Basta.

  151. @157: Genau, wilkommen im Teufelskreis.

    Wir müssen da langsam wieder raus. Deshalb bin ich für Toni Yeboah als LdW.

    Vll. hilfts ja.

  152. Komischerweise habe ich das auchschon gedachgt bzgl. AS und Sotos… die Frage ist auch, wie integriere ich AM mit seiner Spielweise erfolgreich?

  153. traber von daglfing

    ich meine, dass es aus sein könnte mit AM und seiner zu oft lethargischen Nichtspielweise. wenn ein neuer Trainer käme. Denn mit AM stellt sich immer gleich die Frage nach dem Spielsystem, das dann eben auf ihn abgestimmt sein muss. Und wenn er dann mal wieder nix bringt, könnte das einem Neuen Trainer zu iel Risiko sein, sich spieltaktisch auf die Tagesform von AM zu erlassen. Bei aller Liebe, ab über die zwölf Spiele insgesamt stehen bei AM auch Aufwand und Nutzen nicht im rechten Verhältnis. Befürchte, dass wir ohne echten Mittelfeld-Häuptling nicht mehr die Spielweise sehen werden, die wir uns wünschen.

  154. traber von daglfing

    merkt man, dass mein “v”abundzu klemmt ?

  155. Ich bitte darum den “Liebling der Woche” noch heute zu entfernen und dafür lieber – bis zum Ende des nächsten Spiels am Samstag natürlich nur – einen leeren und matschigen Trainingsplatz zum Lieblingsort zu erklären!

  156. @ 157:
    “Also, allein schon damit BlogG sich weiter entwickeln kann braucht die SGE einen neuen ÜL (oder wir alle bessere Antidepressiva – wo bekommst Du Deine her kojag?)”

    …bin gerade dabei einen vetrieb aufzubauen: der markt scheint unüberschaubar groß zu sein und weiter zu wachsen *undschluckdiepille*

    Ich glaube wir werden ab nächste saison ziemlich unaufgeregt einen neuen Übungsleiter bekommen. Bruchhagen wird den vertrag mit funkel weder brechen noch verlängern. hat dann auch seine mission erfüllt.

  157. @154 – jetzt bin ich ja doch einigermaßen verblüfft! Als geneigter Leser hatte ich bislang eigentlich eher den Eindruck, daß Du die Herren Streit&Kyrgiakos gern im Eintracht-Dress siehst. Daß beide, der eine als Edelschnicker, der andere als Mann der großen Gesten, für’s Besondere stehen; Typen halt, die der Truppe gut zu Gesicht stehen. Vielleicht habe ich Dich da aber auch falsch gelesen, jedenfalls bin hier Deiner Meinung. Auch wenn beide unbestrittene Qualitäten haben, wenn sie im Winter gingen, würde ich ihnen keine Träne nachweinen. Kyrgiakos behindert das Aufbauspiel seiner Mannschaft zuweilen ärger als das des Gegners, Streit ist kein Teamplayer. Seine Dribblings sind zwar schön anzugucken, bringen aber viel zu wenig ein. Zudem nehmen Tempo aus dem Spiel, was bei dem ohnehin eher behäbigen Aufbau der SGE Gift ist. Ich kann noch gut an ein recht gepflegtes Konterspiel erinnern, was aber irgendwie völlig untergegangen ist. Die andauernden Seitenwechsel finde ich ebenfalls abträglich. Man weiß nie, ob eine Anspielstation da ist oder nicht. In sofern kann ich die Beobachtung, daß sich andere Spieler sehr an Streit orientieren nur bestätigen.
    Darum: sollten die beiden gehen resp. nicht spielen wär’s kein Beinbruch. Nicht nur, weil es ohnehin nicht mehr viel schlimmer werden kann (oder doch?!), sondern auch weil dann die MAnnschaft geschlossener auftreten könnte. Mal abgesehen davon, daß dann die “gehen oder bleiben sie” Diskussion vorbei wäre.

  158. Streits Knie tut jetzt auch noch weh, oh nein.

    http://www.kicker.de/news/fuss.....el/371521/

  159. Dann schont er sich halt gegen die Bayern. Who cares?

  160. AS ist ohne Soto eh nur die Hälfte wert, Timing passt also.

  161. @164: Schick mir mal ‘ne Packung von dem Stoff. Ansonsten fällt mir dazu nix mehr ein, außer dass Elly Lilly Hauptsponspor werden und die Eintrittskarten ab sofort direkt auf Prozac-Packungen gedruckt werden sollten…

  162. @kojag
    klar haben wir uns spielerisch weiterentwickelt, da haste vollkommen recht, als Zeuge führe ich Arie van Lent nach dem letzten Pokalspiel gg.Essen an, der hat sinngemäß gesagt’ ui, wie der Ball bei denen jetzt zirkuliert, mann o mann’ oder so…

    Streit könne mer im Moment nicht gleichwertig ersetzten, den kannste in Bedrängnis immer mal anspielen ohne das die Pille gleich wieder weg ist.

    die IV’s machen mir sorgen, das schon länger, selbst wenn sie sich einigeln wollen( Schlussphase gg. Bayer 04)gibts noch viele Torchancen( vonm Gegner), Fink gestern beim Tor nicht nachgesetzt, mann,mann,mann,bei Arminia noch Passgeber, bei uns in der Spielgestaltung oft nicht vorhanden, das Russ ausrutscht kann passieren, aber wo es sich auf den arsch gesetzt hat, 5 meter vom schützen entfernt, in ner Position wo er jedes Abseits aufhebt falls noch ein Anspiel kommmt,zu Soto’s rausrennen sag ich mal nix, glaub Petric hatte beim vorbeilaufen geschmunzelt.
    Mehdi kann nur gut im RM, im Abschluss oder als genialer Passgeber erwarte ich von Ihm ned viel.Glaub wir sollten ihn mal eher als Ergänzungsspieler sehen, vielleicht sagt es der Trainer aus kultureller Rücksicht nicht so offen.

  163. Entscheidend war aber die Auswechslung von Valdez, der wär nämlich ned wie Russ hingefallen , sondern hätte den Schuss noch geblockt.+

  164. traber von daglfing

    Es wundert mich eigentlich doch sehr, dass nahezu alle unserer Artisten so starken Formschwankungen unterliegen (sagt mir einen auf den es nicht zutrifft – im Tor angefangen und im Sturm aufgehört).

    Die extremsten Beispiele : Soto, Russ, Meier, Taka. Dahinter dann gleich der Rest der Mannschaft, am geringsten, bzw im normalen Bereich nur Pröll und AS, allerdings auch nicht auf Topniveau.

    Ist das bloß bei uns so ?

  165. Glaube ich nicht. Wie auch nicht nur die Spiele mit Eintracht-Beteiligung so schwach sind. Ist ja meist ein Gegner dabei… ;)

  166. in der ganzen diskussion sollte es nicht (oder nur am rande) um den vergleich der technischen fähigkeiten von mehdi und messi gehen, sondern um den willen, den einsatz, das beste zu geben, da seh ich defizite.
    formschwankungen sind normal. bei a.m. hat anfangs der saison alles geklappt, jetzt eben nix mehr. so what?
    aber dieses vor angst in die hose machen (unberechtigterweise), bloss nicht verlieren, wie in der 2.hz in nümberch oder in der 2.hz in doofmund schön zu sehen, das ist voll arsch!

  167. traber von daglfing

    scheint so, als ob Spieler mit konstant guten Leistungen absoluten Exotenstatus haben und entweder bei Bayern oder im Ausland sind, jedenfalls ganz rar bei der sge geworden sind.
    Vielleicht verhungern unsere Sensibelchen auch emotional unter FF, wenn er mal wieder die Statue auf dem Trainingsplatz gibt.

    Jedenfalls ist mit diesen extremen Schwankungen zwischen Totalausfall und Sternstunde bei einem Großteil unserer Truppe kein einstelliger Tabellenplatz, geschweige UEFA-Cup Ambitionen drin.

  168. @traber [176]
    Auch aus diesem Grund habe ich mich Anfang der Saison auf Tabellenplatz 12 festgelegt.

  169. traber von daglfing

    @177
    okay, Stefan, mal wieder nicht abgestiegen, aber wann machen wir dann den “nächsten Schritt” ?
    Mit weiter so wird das auch in der nächsten Saison nix.

    Wie will man gute Spieler nach Frankfurt locken ohne europäische Perspektive ?

    Und ohne europäische Perspektive verdient man auf Dauer nicht das Geld für einen starken Kader.

    Teufelskreis eben, da anscheinend auch (noch) keine Granaten aus dem Nachwuchsbereich in Sicht sind, bzw. bei unserer ÜLA keine Rolle spielen.

    Es würde mich evtl. etwas beruhigen, wenn man zur Winterpause von unserer Vereinsführung etwas zum Thema Perspektie und Konzept für die nächsten 1 1/2 Jahre hören würde, oder will man einfach immer “bloß” den Abstieg vermeiden oder ist es vermessen etwas mehr zu wollen und dafür auch konkrete Maßnahmen (und welche) zu ergreifen ?

  170. Ich bin mir ziemlich sicher der “nächste Schritt” war schon für diese Saison eingeplant. Das wurde halt nichts, auch weil die Neuverpflichtungen nicht so eingeschlagen haben. Das kann passieren in diesem Geschäft, klar. Nur wird HB niemals vor einer Saison rausposaunen “das sind Knaller, mit denen schaffen wir den UEFA-Cup Platz”. Da redet man lieber von 45+x.

    Und weil man davon redet, wird auch nicht mehr eintreten.

    Fußball ist ein schmutziges Geschäft. Ich weiß es doch auch nicht. Sonst würde ich’s HB flüstern.

  171. traber von daglfing

    Also wenn man diesen Schritt jetzt, bzw. nächste Saison in FFM machen will, dann sollte man sich am Besten schon in der Winterpause dafür entscheiden und den Kader – meinetwegen incl. Spielsystem resp. Trainerposten sukzessie bis Saisonende so umzugestalten, dass es auch was werden könnte.
    Aber dass das zum Nulltarif zu haben ist bezweifle ich sehr stark. Man muss deswegen auch nicht den Verein aufs Spiel setzen, was HB sowieso nie machen würde. Aber 5 Mio +x muss man sicher in die Hand nehmen.
    Und wenn Soto oder AS im Winter noch Geld bringen – meinetwegen. Der Klassenerhalt müsste auch so noch drin sein.

  172. traber von daglfing

    zum Thema Weihnachtsfeier des blog-G : Ich glaub der link ist vielen noch gar nicht aufgefallen, jedenfalls hab ichs erst einen satten Tag später gesehen und bring das deswegen an dieser Stelle nochmal in Erinnerung.

    Ich bin da generell nicht uninteressiert, kann aber leider meine Kassenlage zum geplanten Termin noch nicht einschätzen, da ja doch Fahrt und Übernachtung (gibts da was günstiges?)ebenfalls zum “gemütliche Teil” dazu kommen.

  173. traber von daglfing

    Wie wärs denn damit nach Weihnachten, beispielsweise am 29.12.(Sa) ?

  174. wenns so weiter sucht Kölle bald auch nen neuen Trainer ,und, ‘Lästermodus an’ waren hier nicht berühmte Blogger von Wolfgang Frank hellauf begeistert, so vor knapp4-6 Wochen?

  175. eimtracht-bezwinger bvb muss in der nächsten pokal-runde gegen werder… da dürfte dann auch für majas endstation sein…

    mal rein hypothetisch:
    wenn werder bremen II (!) – die zuhause gegen stuttgart randürfen) den pokal gewinnen sollte… kämen die dann auch in die championsleaque? oder gibts für die zweitmannschaften der vereine sonderreglungen?

  176. übrigens finde ich es sehr schön, dass die damen-n11 anscheinend von katjes gesponsort wird auf dem rücken der trainingsjacken.

    heisst “katjes” nicht so viel wie “kätzchen”? :-)

  177. Ui, der VFL, die rennen, fighten… Mit unserem Thommy und unserem Nikolinchen.
    Und unserem neuen Trainer, Pele Wollitz?