Auswärtssieg Eintracht träumt von Europa

picture alliance/John Macdougall/AFP-POOL/dpa
picture alliance/John Macdougall/AFP-POOL/dpa

Was für ein Tor! Die Frankfurter haben gegen Hertha aber noch mehr als Silvas Hackentreffer nach Kamada-Dribbling zu bieten. Nun gibt es sogar noch eine Mini-Chance auf einen internationalen Startplatz.

Jubilar Adi Hütter war nach dem Sieg in seinem 500. Spiel als Chefcoach inklusive eines Traumtores zum Scherzen aufgelegt. «Wenn er nicht ausschauen würde wie ein Japaner, hätte ich gedacht, er ist ein Österreicher, vielleicht ein guter Skifahrer», kommentierte der 50 Jahre alte Trainer von Eintracht Frankfurt den fußballerischen Slalomlauf von Daichi Kamada bei der Vorbereitung des zweiten Gäste-Treffers durch André Silva.

Der 24 Jahre alte Portugiese avancierte mit seinem Doppelpack beim 4:1 (0:1) der Hessen bei Hertha BSC zum besten Torjäger der Bundesliga seit dem Wiederbeginn nach der Corona-Pause. Die nach der Halbzeitpause eingewechselte Leihgabe des AC Mailand erzielte seine Tore fünf und sechs im siebten Eintracht-Spiel seit der Liga-Fortsetzung. «Ich habe mir auf der Bank überlegt, wie ich dem Team helfen kann, wenn ich reinkomme», sagte Silva.

Bei der erfolgreichen Aufholjagd in der zweiten Hälfte kam den Frankfurtern natürlich auch ihre zahlenmäßige Überlegenheit zugute. Kurz vor der Pause hatte Hertha-Profi Dedryck Boyata die Rote Karte gesehen. «Alle waren voller Selbstbewusstsein, weil wir ein Mann mehr waren. Ich kam rein mit meiner Power, das war’s», berichtete Silva lachend.

Die Berliner Führung durch Krzysztof Piatek (24. Minute) glich Bas Dost (51.) aus. Dann traf Silva (62.) nach einem Klasse-Solo von Kamada per Hackentor zur Führung. «Ich habe es einfach gemacht. Es ist eine meiner Stärken, zu dribbeln und ich bin gut durchgekommen in dieser Situation», sagte der Vorbereiter bescheiden. «Es hat mich gefreut, dass ich den Ball so zu André spielen konnte. Er hat sehr stark abgeschlossen.» Für Hütter war die Aktion «sicherlich ein Tor des Monats wert».

Evan Ndicka (68.) und erneut Silva (86.) rundeten den gelungenen Eintracht-Auftritt im leeren Olympiastadion ab. «Wir haben abgezockt und souverän gespielt und immer gewartet, bis der entscheidende oder besser postierte Mann freisteht. Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht», lobte Sportdirektor Bruno Hübner.

Nach den frustrierenden Niederlagen im Rhein-Main-Derby gegen den FSV Mainz 05 (0:2) und im Pokal-Halbfinale bei Bayern München (1:2) hellte der Erfolg die Stimmung bei den Hessen wieder auf. Die letzten Restzweifel am Verbleib in der Liga sind endgültig beseitigt – und mit 38 Punkten gibt es sogar noch eine Mini-Chance auf den siebten Rang, der fünf Zähler entfernt ist und zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigen würde. «Wenn es am Ende reicht, wäre es natürlich sensationell», betonte Torwart Kevin Trapp.

Um weiter von Europa träumen zu können, muss die Eintracht schon am kommenden Mittwoch gegen Schalke 04 nachlegen. Denn nicht nur Hütter weiß, dass die Aussichten gering sind: «Wir müssten alle drei Spiele gewinnen und die Konkurrenz müsste patzen.»

Doch die Eintracht ist bekannt dafür, nie aufzustecken. Das zeigte sich auch am Samstag in Berlin. «Unser Charakter als Mannschaft hat sich gezeigt, wie auch schon gegen Bayern», stellte Trapp zufrieden fest. Das könnte im Saison-Endspurt mit den weiteren Partien beim 1. FC Köln und gegen Schlusslicht SC Paderborn ein Plus sein. Trapp gab die Marschroute vor: «Wir wollen in den kommenden Spielen möglichst viele Punkte holen.» (dpa)

Schlagworte: ,

211 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Dann halt hier:

    ZITAT:
    “Umso schöner zu sehen wie da Costa als frische Kraft wieder eine Option ist – für den Endspurt und gegen die Austrudelei. Wobei ich diesbezüglich dem Rollbraten noch nicht gänzlich traue, lasse mich jedoch sehr gerne überraschen. Aber wie gesagt, für Danny (und uns) freut es mich sehr.”

    Und für Daitchi “Messi” Kamada. Sollte ihm Auftrieb geben.

    Ansonsten:

    Mijat vor, mach dein Tor!

    Europa? Hauptsache vor der Hertha und vor S04.

  2. Ihr habt doch alle keine Ahnung.

  3. @2
    Deshalb(!) sind wir hier dabei :)!

  4. Heute Abend 23.30 Uhr ,Heimspiel‘ im Hessenfernsehen zur (personellen) Zukunft der Eintracht

  5. ZITAT:
    “Heute Abend 23.30 Uhr ,Heimspiel‘ im Hessenfernsehen zur (personellen) Zukunft der Eintracht”

    Ich hatte das letzte Woche mal rein gezappt und das war eine ganz brauchbare Sendung. Ist das Zufall oder haben die ihr Konzept nachhaltig verbessert?

  6. Warum wird Boyata eigentlich nur für ein Spiel gesperrt? Ich dachte bei einer Roten sind es mindestens zwei Spiele. Oder doch nur ein Sportunfall? ;-)

  7. @5
    Sie geben sich Mühe, weil die Sendung auf Bewährung ausgestrahlt wird. Sollte eigentlich schon zum Jahresbeginn eingestellt werden.

  8. ZITAT:
    “Ich hatte das letzte Woche mal rein gezappt und das war eine ganz brauchbare Sendung. Ist das Zufall oder haben die ihr Konzept nachhaltig verbessert?”

    Das Konzept ist durchaus verbessert. Finde es auch gelungen, dass immer mal Leute aus der Fanszene dabei sind. Kann man inzwischen echt anschauen.

  9. Heute Abend 23.30 Uhr ,Heimspiel‘ im Hessenfernsehen zur (personellen) Zukunft der Eintracht

    Hesslicher Rundfunk. Guck ich net.

  10. @7 und 8: Danke. Dann werde ich da mal wieder rein schauen. Bis das nächste mal wieder der Moderator ein Spiel der Eintracht ja auch so ein bisschen im Videotext verfolgt hat…

  11. ZITAT:
    “Heute Abend 23.30 Uhr ,Heimspiel‘ im Hessenfernsehen zur (personellen) Zukunft der Eintracht”

    Im Hessentext (Tafel 495) steht “Die Zukunft des Fußballs”.

  12. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Heute Abend 23.30 Uhr ,Heimspiel‘ im Hessenfernsehen zur (personellen) Zukunft der Eintracht”

    Im Hessentext (Tafel 495) steht “Die Zukunft des Fußballs”.”

    Gibt es auch Fußball neben der Eintracht? ;)

  13. ZITAT:
    “Im Hessentext (Tafel 495) steht “Die Zukunft des Fußballs”.”

    Und im Internet via https://www.hr-fernsehen.de/tv.....index.html

    ZITAT:
    “Wann dürfen die Fans wieder ins Stadion?
    Die Stadion-Sehnsucht in Deutschland wächst. Wann dürfen die Fans von Eintracht und Co. wieder vor Ort mitfiebern? Darüber und über die Frankfurter Kaderplanung im Sommer sprechen wir mit den Journalisten Mounir Zitouni und Stephan Reich sowie Spielerberater Daniel Minovgidis.

  14. “Gibt es auch Fußball neben der Eintracht? ;)”

    Im “Heimspiel” wahrscheinlich eher nicht :-)

  15. Wann dürfen Fans wieder ins Stadion?
    Wen muss man das fragen?
    a) Medienschaffende
    b) Spielerberaters
    c) Frau Merkel

  16. ZITAT:
    “Wann dürfen Fans wieder ins Stadion?
    Wen muss man das fragen?
    a) Medienschaffende
    b) Spielerberaters
    c) Frau Merkel”

    Schwarzsehadler. Es kann nur einen geben.

  17. Drostne war bestimmt auch eingeladen, aber der ist mittlerweile so abgehoben, ins Dritte geht der gar nicht mehr.

  18. Nachdem ich das “Heimspiel” jahrelang boykottierte, schaue ich es seit einiger Zeit wieder regelmäßig.
    Das Konzept ist gut, die Studiogäste meist auch. Viel aus der Fanszene.
    Hoffe nur, die dürfen bald wieder in die Kneipe. Die Sendungen von dort sind kultig :)

  19. Wenn hier im ungelesenen Eingangsbeitrag von Europa geträumt wird, kann man es eigentlich gleich vergessen.

    47 Punkte am Ende fände ich aber schon versöhnlich

  20. Dieser Zitouni ist ja schon ein ganz pfiffiger Bursche, ich hab mal gegoogelt,
    aber könnte hier vielleicht mal eine(r) den Beruf business-coach vorstellen?

  21. Weil ja gerade nüscht los ist, wir eh auf das Heimspiel warten und der Müller Thomas ja auch hier ein Thema war => “immerhin authentisch und mit teilweise mutigen und richtigen Aussagen”. Zur Erinnerung, er sagte nach dem Pokalspiel gegen uns:
    „Ich habe leider keinen Einblick auf den Finanzbereich von Herrn Dreesen und den Sportdirektorenbereich. Ich weiß jetzt nicht, was da geplant ist, welche Budgets da vergeben werden können in den aktuellen Zeiten. Es ist ja auch ein bisschen paradox, wenn man immer über Neuzugänge spricht und gleichzeitig Gehälter eingespart werden.“
    Sein Sportdirektor erzählte am Samstag dann als Antwort was von verdribbelter Aussage und „ich habe Thomas gesagt, dass das nicht korrekt war. Er hat das verstanden. Er ist ja ein sehr intelligenter Junge.“

    So weit, so normal. In diesen modernen Zeiten sieht sich der intelligente Junge aber zu einer Stellungnahme/Richtigstellung/Wort zum Sonntag genötigt.
    Und diese Klarstellung finde ich durchaus interessant. Weil wieder einmal den Medien die Schuld gegeben wird.
    Seine Meinung, die er angeblich kundgetan hat, wurde nämlich nicht richtig interpretiert. “Sie wurde üblicherweise von den Medien provokativ und geschichtsfortführend interpretiert”. Und überhaupt tun die Medien so, als wären Transfers über 50 – 100 Mio. keine Summen und mal eben so mit einem Fingerschnipsen zu machen. Sind sie natürlich nicht, die Bayern, bescheiden wie sie sind, haben dies längst erkannt. Nur die Medienhyänen halt nicht, klar.

    Soviel zum netten Herrn Müller. Selbst er, der intelligente und selbstreflektierte Bub, kommt nicht ohne so einen Scheiß und Medienschelte aus. Ne, der ist schon beim richtigen Verein, passt wie Arsch auf Eimer. Eine Frage bleibt jedoch, an Medienschaffende & Germanisten: Was bedeutet “geschichtsfortführend interpretieren”?
    Klingt toll, will ich auch – bin mir aber über die genaue Bedeutung etwas unsicher.

  22. Rasender Falkenmayer

    Da der Müllerbeitrag ja von ihm direkt im Originalton kam – was haben dann diese Medien damit zu tun?

  23. @22: Laie, ich würde zu- oder umgedichtet vermuten. Im übrigen zeigt er hier ja wieder mal eindrucksvoll, was der Stern des Südens unter Bescheidenheit versteht.
    https://www.br.de/nachrichten/.....il,RyIUsUo
    Oder war da deren heimatlicher Schnarchsender geschichtsfortführend unterwegs?

  24. ZITAT:
    “Da der Müllerbeitrag ja von ihm direkt im Originalton kam – was haben dann diese Medien damit zu tun?”

    Die haben die geistreichen, gehaltvollen Worte des Müller nicht verstanden, die Dummbatze.

  25. Ist das nicht eine bewerte Bayern Taktik. Sobald ein Hauch von Disharmonie im Verein erkennbar ist, sind die Presse/Medien daran Schuld. War so, ist so und wird auch weiterhin so sein.

  26. Der sympathische Lausbub Müller bereitet sich doch sowieso nur auf eine größere Rolle bei den Bayern (aka Präsident) vor. Da muss man früh anfangen…

  27. @ E-L 22

    Der Müller hat einfach eine Nebelkürze gezündet, damit sich im Nebel die Gedanken verlieren. In der Sache ging es ihm darum zu zeigen, dass er sich auch von Brazzo keinen Maulkorb verpassen lässt. Weil er aber Brazzo in der Öffentlichkeit nicht direkt angehen wollte, hat er den Medien was von “geschichtsfortführender Interpretation” erzählt.
    Das war in dem Fall auch relativ leicht, weil der Brazzo eigentlich derjenige war, der im Rahmen seiner Kritik an Müller die Aussage Müllers erheblich verdreht hatte. Zur Sinnhaftigkeit der möglicherweise geplanten Bayern-Transfers hatte sich Müller nämlich gar nicht geäußert. Gleichwohl hatte ihm das Brazzo vorgehalten und dann eingefordert, dass über Transfers öffentlich erst gesprochen wird, wenn sie fix sind. Zum eigentlichen Anliegen Müllers (beispielhaft: “wandert mein Gehaltsverzicht in die Tasche von Sanè?”) verlor Brazzo nämlich kein Wort, weil er nicht noch Öl ins Feuer gießen wollte.
    Das hat ihm dann heute in der Früh die Süddeutsche abgenommen:
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....-1.4935797

  28. Wen interessiert dieser Müller?

  29. ZITAT:
    “Wen interessiert dieser Müller?”

    Eben.

  30. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wen interessiert dieser Müller?”

    Eben.”

    Es geht nicht um den Müller. Es geht um das Thema, das er angesprochen hat und das auch bei vielen anderen Klubs eine Rolle spielen wird.

  31. ZITAT:
    “Ist das nicht eine bewerte Bayern Taktik. Sobald ein Hauch von Disharmonie im Verein erkennbar ist, sind die Presse/Medien daran Schuld. War so, ist so und wird auch weiterhin so sein.”

    Das stimmt ja nicht so ganz:
    https://youtu.be/60wAREcqLWk

    Und wo ich da gerade geschaut habe, fiel mir zum sympathischen Lausbub noch die damalige geschichtsfortführende Posse zu Kovac und den Twitter-Beiträgen aus dem ehelichen Wohnzimmer ein. Konnte ich mich schon gar nicht mehr dran erinnern.

  32. @31: WA: Du hast doch sicher gehört, was er gesagt. Du bist jetzt geschichtsfortführend unterwegs.

  33. Mich interessiert dieser Müller. Der ist nicht doof und hat was Karl Valentineskes. Und ein geiler Fußballer ist er auch .

  34. Die FAZ führt die Hellmannsche “Gute-Nacht-Geschichte” um das Konstrukt auch geschichtlich fort.
    https://zeitung.faz.net/faz/sp.....9/?GEPC=s3

  35. ZITAT:
    ” Was bedeutet “geschichtsfortführend interpretieren”?
    Klingt toll, will ich auch – bin mir aber über die genaue Bedeutung etwas unsicher.”

    https://m.youtube.com/watch?v=.....vek60dvq50

  36. OT

    Schöne Polemik über Schweinchen Schlau

    https://www.spiegel.de/politik.....b6c1321c6f

  37. ZITAT:
    “OT
    Schöne Polemik über Schweinchen Schlau…”

    Also Bitte, das war kein Fehler. Das war ein unbeabsichtigter Unfall aus der Bewegung heraus. Peanuts.

  38. @34

    an und Pfirsich find ich den gar net so greifbar. Trotz aller vorgeblichen Volkstümlichkeit.
    Sepp Maier war auch so drauf.

  39. @Doc [34]

    “etwas Valentineskes”

    Hihi, da ist ja echt was dran. Der Müller ist so lang, schlacksig. Kriegt scheinbar (!) seine Gliedmaßen gar nicht unter Kontrolle. Mosert und grantelt ständig und schimpft andere nieder. Sein Standgas wirkt immer zu hoch eingestellt. Sein Gesicht, v.a. die Nase ist – ich sagma – deutlich markant, wobei er zudem dem frisurentechnischen Mainstream der fußballernden Kollegen nicht folgen mag

  40. Duppfig.o

    Wie war es Samstag beim Tscha?

  41. ZITAT:
    “OT

    Schöne Polemik über Schweinchen Schlau

    https://www.spiegel.de/politik.....b6c1321c6f

    Von Männerbund zu sprechen finde ich nicht angebracht. Frau von der ,ähm Leyen und Julia Klöckner haben eindrucksvoll bewiesen das man für Vetternwirtschaft und Lobbyarbeit keinen Penis braucht.

    Sowieso frage ich mich wie die CDU das macht. Merz, Maaßen, Scheuer, VdL, Klöckner, Laschet, Amthor….aber die Umfragewerte garnicht so schlecht wie man hört.

  42. de Schebbe

    absolut niemand wollte sich das antun.

    Vertagt.

  43. “… Sowieso frage ich mich wie die CDU das macht. Merz, Maaßen, Scheuer, VdL, Klöckner, Laschet, Amthor….aber die Umfragewerte garnicht so schlecht wie man hört.”

    Weil wir eine frühvergreiste Gesellschaft sind. Jede sich in der Ferne anbahnende eventuelle Veränderung wird als Bedrohung empfunden. Und das geht bei Mittzwanzigern schon los. Kein RMV Kurzstreckenticket ohne Reiserücktrittsversicherung oder sonstige Absicherung.
    Die greise Angst treibt die Wähler zur CDU. Mindestens.

    Und Amthor passt einfach grandios. Das jugendliche Gesicht der Union als Karikatur des ewigen alten Sacks.

  44. Re. Müller: Für mich zählt, wie sich einer auf dem Platz verhält. Und da gehört er für mich in eine Klasse mit Arnold, Harnik und Selke. Was er (oder seine Frau) jenseits des Platzes tun oder äußern, ist mir herzlich egal.

    Und beim Vergleich von Müller und Valentin empfehle ich, einen Drehzahlmesser am Grab vom Valentin Karl anzubringen.

  45. damit er sich umdreht da herinnen.

  46. ZITAT:

    Sowieso frage ich mich wie die CDU das macht. Merz, Maaßen, Scheuer, VdL, Klöckner, Laschet, Amthor….aber die Umfragewerte garnicht so schlecht wie man hört.”

    Was sind denn die Alternativen (nein, nicht die die es selbst von sich meinen)? Lindner, Esken, Nowabo, Baerbock, Harbeck? Oder am Ende noch Kipping oder Wagenknecht.

  47. Nee Herr Strin da geh ich nicht mit. LamentierhaseB und BetendehändeAbraham sind keinen Deut besser auf dem Platz. Und ich bleibe dabei: Spielte er hier wäre er Superstar und Publikumsliebling.

  48. @49: kann sein. Und ich kann auch die beschriebenen Verhaltensweisen von HaseB und dem Vadder nicht verknusen.

  49. Die Wahrnehmung findet ich eh immer geil. EllbogenZambrano toller Zweikämpfer, Doping und Islam Hatira still entsorgt, PartyFabian ganz lustig usw..
    Bei anderen Mannschaften alles Arschlöcher. So ist Fan sein. Ist auch völlig o.k.. Nur nicht, wenn man sonst immer todernst seriös jede Nuance bewertet.

  50. Das war nicht speziell auf UliStein bezogen.

  51. mwga.
    Ein(e) native speaker(in) hat mir versichert, dass der Daichi Kamada genau so ausgesprochen wird, wie es der Hesse sowieso schon tut.

  52. ZITAT:
    “Das war nicht speziell auf UliStein bezogen.”

    Das hab ich befürchtet. ;)

  53. “Die greise Angst treibt die Wähler zur CDU. Mindestens.”

    Da mag was dran sein.

    “Was sind denn die Alternativen (nein, nicht die die es selbst von sich meinen)? Lindner, Esken, Nowabo, Baerbock, Harbeck? Oder am Ende noch Kipping oder Wagenknecht.”

    Lassen wir mal FDP und Linke als teilextremistische Spaßparteien außen vor. Wer von den genannten hat bisher nachgewiesen so losgelöst vo, Rest der Menschheit zu existieren wie ein/e Maaßen, Scheuer, VdL oder Klöckner?

  54. @44
    Es verhält sich genau umgekehrt. Weder Amthor noch sein Alter Ego bei den Sozen, Helge Lindh, sind irgendwie repräsentativ. Es findet im Gegenteil eine Infantilisierung der Gesellschaft statt. Das peinliche Angewanze der derzeitigen Nomenklatur an irgendwelche LuisaRezosGretas hat überhaupt keinen Nährwert, aber eine erhebliche mediale Präsenz . Das betrifft Politik und Wirtschaft gleichermaßen. Es hat etwas von älteren Herrn die im Club Leute fragen ‘Alter was geht’. Niemals hätte sich in meiner guten alten Bundesrepublik, ein Spitzenpolitiker, sich mit diesem substanzlosen Gequake wohlstandsverwöhnter Mittelschichtler ,auseinandergesetzt. Damit ist das Land gut gefahren. Heute ist das anders. Man macht halt Politik nach dem Empörungsbarometer. Vielleicht liegt das auch daran, dass viele aus meiner Generation gleichfalls am Peter Pan Syndrom leiden. Man will nicht erwachsen werden. Individuell ist das ganz lustig, für die Gesellschaft ist es das nicht.
    Für die bevorstehende Kulturrevolution wünsche ich uns viel Glück. Das ging sogar in China in die Hose.

  55. @56: Boah Uli, darf ich mir das klauen?

  56. Ob der Valentin beim Müller einen Drehzahlmesser braucht, keine Ahnung, hab ihn nicht persönlich kennengelernt. Man munkelt aber, dass er im Privaten Eigenarten hatte, die den von unserem Blog-Virologen beschriebenen nicht ganz unähnlich gewesen sein sollten.

  57. @55. Wer zu Artikel 17 der Menschenrechte ein gestörtes Verhältnis hat der lebt auch losgelöst von Realität.

  58. ZITAT:
    “@55. Wer zu Artikel 17 der Menschenrechte ein gestörtes Verhältnis hat der lebt auch losgelöst von Realität.”

    Bitte erspar mir doch die Googelei. Das ist irgendwie unhöflich….

  59. ZITAT:
    “ZITAT:
    “@55. Wer zu Artikel 17 der Menschenrechte ein gestörtes Verhältnis hat der lebt auch losgelöst von Realität.”

    Bitte erspar mir doch die Googelei. Das ist irgendwie unhöflich….”

    Jeder hat das Recht, sowohl allein als auch in Gemeinschaft mit anderen Eigentum innezuhaben.

    Ist historisch wohl der kleine Seitenhieb um im Zweifel argumentieren zu können, dass der frühere Ostblock grundsätzlich gegen Menschenrechte verstoßen hat.

  60. ZITAT:
    “Ich helfe mal aus.

    https://www.menschenrechte.jug.....rtikel-17/

    Danke Uli. Wenn ich jetzt noch wüsste WER gemeint ist…

  61. ZITAT:
    “Wenn ich jetzt noch wüsste WER gemeint ist…”

    Leider ist meine Arbeitszeit als Orakel beschränkt.

  62. @AR4FG

    OK. Ich stehe aber trotzdem auf dem Schlauch was das mit Habeck, Echsen oder sogar Lindner zu tun hat..

  63. OT: scheint sich zu verdichten, dass es nächste Saison weiter Richtung Ostwestfalen geht. Gab es die nicht auch mal hier im Blog?

  64. “Leider ist meine Arbeitszeit als Orakel beschränkt.”

    hmm…danke trotzdem.

  65. ZITAT:
    “@AR4FG

    OK. Ich stehe aber trotzdem auf dem Schlauch was das mit Habeck, Echsen oder sogar Lindner zu tun hat..”

    Das es vielleicht Leute gibt, denen Program und Agenda wichtiger sind, als die Nebenjobs. Lieber nen korrupten Marktwirtschaftler, als nen sauberen Sozialisten?

  66. ich habe ja nur versucht zu erklären, warum trotz der Skandale die CDU bessere Werte hat als der Rest

  67. ZITAT:
    “ich habe ja nur versucht zu erklären, warum trotz der Skandale die CDU bessere Werte hat als der Rest”

    Und damit könnte er Recht haben.

  68. ZITAT:
    “ich habe ja nur versucht zu erklären, warum trotz der Skandale die CDU bessere Werte hat als der Rest”

    Ah ok. Jetzt habe ich verstanden. Leider.

  69. Ein Verein aus einer Stadt, die es gar nicht gibt, steigt auf.

  70. Naja. Was soll man sagen außer: Wer den Kopf so tief im Arsch der Wirtschaft hat das er links von der CDU nur Sozialisten sieht, der hat dann auch die Pflegehilfskraft mit der dreizehnten 9std Schicht hintereinander verdient.

  71. Der Deputy verliert die Nerven.

  72. Die Arminia ist tatsächlich ein Verein den ich mag. Einer der wenigen.
    Müller ist ne Bayernsau. Der Rest ist mir egal.

  73. Es kann links und rechts von der CDU keine Volkspartei mehr geben. Das solltet Ihr mittlerweile begriffen haben.

  74. ZITAT:
    “Die Arminia ist tatsächlich ein Verein den ich mag. Einer der wenigen.
    Müller ist ne Bayernsau. Der Rest ist mir egal.”

    Bzgl. der Arminia habe ich einen “Artur Wichniarek” Schaden, der hat gefühlt immer gegen uns getroffen, IMMER

  75. ZITAT:
    “Der Deputy verliert die Nerven.”

    Schon wieder…

  76. ZITAT:
    “Es kann links und rechts von der CDU keine Volkspartei mehr geben. Das solltet Ihr mittlerweile begriffen haben.”

    und tiefer kann auch keine sinken?

  77. der hatte bei Bielefeld 50 Tore in 100 Spielen

  78. Sing:
    Ostwestfalen Vollidioten
    Shice Arminia Bielefeld

  79. Solange die FDP immer noch für alles Elend der Welt verantwortlich ist, gibt es aber noch Hoffnung.

  80. Bielefeld find’ ich gut.
    Besser als Paderborn… wenn jetzt noch Heidenheim 2. wird….

  81. Pfui, Heidenheim ist doch das Spielzeug von so nem Mini-Hopp

  82. 56 – HaaseUli.

    Das eine widerspricht ja dem anderen nicht. Die frühvergreisten wählen die Berugsjugendlichen.

    Wir waren uns ja schon des öfteren darüber einig, dass als erstes die Meinungsforscher aus den Parteizentralen fliegen sollten. Dann würde das permanente Hinterherhecheln einer sich empörenden angeblichen Mehrheit endlich aufhören und Platz für so etwas wie Überzeugungen schaffen. Mit Überzeugungen könnte dann auch überzeugt werden.
    Wahrscheinlich lebe ich in der falschen Blase aber eine Infantilisierung nehme ich nicht war … am End sind die albernen Influencer und Schreihälse gar nicht so viele sondern einfach nur laut.
    Wie man sich allerdings an Einzelschicksalen wie Greta oder Rezo abarbeiten kann, wird mir allerdings immer ein Rätzel bleiben.

  83. Erst strampelt sich M1 in den Abstiegskampf, dann melden die Roten Teufel Insolvenz an, und nun das:
    Die arme Pfalz
    https://www.zdf.de/nachrichten.....tor=CS5-62

  84. Ohne Ratten keine Rattenfänger.

  85. Die Christenpartei ist unwählbar. Und das sage ich als ex-FDP Wähler.

  86. ZITAT:
    …..wer nicht warten will”

    ….hätte zumindest für den Teil, der die neue Saison betrifft, besser was anderes machen sollen.

  87. Hübsch
    “Der liebe Gott in seinem Zorn schickt Bielefeld statt Paderborn.”
    https://twitter.com/guek62/sta.....35584?s=20

  88. @89: Nidda, haben die auch eine Fussballmannschaft?

    Falls ja, liegt es vermutlich eher daran:
    https://www.spiegel.de/politik.....364b0da8f8

  89. ZITAT:
    “Solange die FDP immer noch für alles Elend der Welt verantwortlich ist, gibt es aber noch Hoffnung.”

    Wofür ist denn die FDP noch verantwortlich?

  90. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Es kann links und rechts von der CDU keine Volkspartei mehr geben. Das solltet Ihr mittlerweile begriffen haben.”

    und tiefer kann auch keine sinken?”

    Eskia und Walter?

  91. Die Frage steht Ihnen nicht zu.

  92. Die zwei sind echt drollig. Die kann man noch nicht mal überzeugt verachten. Drollig halt.

  93. ZITAT:
    “ZITAT:
    …..wer nicht warten will”

    ….hätte zumindest für den Teil, der die neue Saison betrifft, besser was anderes machen sollen.”

    Diesbezüglich hatte ich nichts erwartet. Und gar nicht erst die Flimmerkiste eingeschaltet. Über die neue Saison ist selbst aus für gewöhnlich “gut informierten Kreisen” bestenfalls Halbgares zu hören. Es gibt im Vergleich zu den Vorjahren kaum interessante Neuigkeiten, die an mein Ohr dringen. Im Vergleich zu einer regulären Saison hängen wir weit hinterher und manch andere noch mehr.

  94. Pardon, die 100 verhunzt. Gott sei Dank kein Spieltag heute.

  95. Abarbeiten an Greta oder Rezo verstehe ich nicht. Die stellen eine Öffentlichkeit her, also müssen sie sich dieser auch stellen. Kritik trifft immer das Führungsperdonal oder die Autoren.

  96. Und ich wollte den Nuller nicht versauen mit einem angedachten Smiley für Zebulon [94]

  97. Sauber nicht verwandelt!

    “Wie man sich allerdings an Einzelschicksalen wie Greta oder Rezo abarbeiten kann, wird mir allerdings immer ein Rätzel bleiben.”

    Wo liegen bei Greta und Rezo überhaupt die Gemeinsamkeiten? Außer natürlich das sie im Gegensatz zu vielen ihrer Kritiker ihr Leben noch vor sich, und zumindest vorübergehend,zumindest Gesellschaftsrelevanz haben?

  98. *ein wenig

  99. Ich habe hier noch nie gewummst. Wenn dann rein zufällig. Würde mir auch keinen Lustgewinn bringen.

  100. Sowohl Greta als auch Rezo (als Beispiele) legen lautstark die Finger in die Wunden, die dieses “Höher, Schneller, Weiter” und “Mehr, Mehr” verursacht haben: Eine Ausbeuterei von allem, was schnellem Geldverdienen im Weg war. Mit welchen Mitteln auch immer. Wo auch immer. Ohne jede Rücksicht, auf was auch immer.
    Auch wenns dabei (noch) nicht um Fußball geht.
    Kleine Ableger davon haben aber auch bei der Profikickerei schon ganz zarte Würzelchen gebildet.

  101. “Wo liegen bei Greta und Rezo überhaupt die Gemeinsamkeiten?”

    Sie sind Influencer.

  102. ZITAT:
    “Abarbeiten an Greta oder Rezo verstehe ich nicht. Die stellen eine Öffentlichkeit her, also müssen sie sich dieser auch stellen. Kritik trifft immer das Führungsperdonal oder die Autoren.”

    Bei FFF finde ich die Bewegung junger Leute äußerst interessant und stelle mir die Frage, ob sie durch diese etwas erreichen oder am End schon erreicht haben. Ebenso frage ich mich, ob deren Überzeugungen so tiefgehend sind, dass sie Veränderungen auch durch eigenes Verhalten langfristig etablieren werden können.

    Greta selbst ist dabei völlig irrelevant und die alberne Rummäkelei an ihrer Person eher etwas für die AKKs dieser Welt.

    Rezo ist drollig.

  103. ZITAT:
    “Ich habe hier noch nie gewummst. Wenn dann rein zufällig. Würde mir auch keinen Lustgewinn bringen.”

    Ich vermute mal das hiesige Wummsen hat das fast gleichnamige ersetzt, also bei den anderen ganzen Alten hier..

  104. Diese Jürgen Höller Doku auf 3Sat ist phänomenal.
    Ich könnte unendlich reich sein, wenn ich einfach ein größeres Arschloch wäre.

  105. “Ebenso frage ich mich, ob deren Überzeugungen so tiefgehend sind, dass sie Veränderungen auch durch eigenes Verhalten langfristig etablieren werden können.”

    Naja. Hier liegt wohl das Problem. Oder auch nicht. Je nach perspektive.

    Ich denke das die wenigsten die Disziplin haben sich im Alltag so einzuschränken das sie ihren eigenen Idealen gerecht werden. Denn der Mensch ist mitunter schwach. Ich denke allerdings sehr wohl das viele (die meisten?) bereit wären Regeln zu akzeptieren die sie so einschränken das ihnen garnichts anderes übrig bleibt.

    Das Dilemma ist ja das diese Regeln auch von Leuten mitgetragen werden müssten die sich lieber in ihrem beschissenen Diesel begraben lassen, als sich von einer Sechzehnjährigen und dem linksgrünversifften(1!!1111!1) mit den blauen Haaren was sagen zu lassen. Die demografische entwicklung tut dann das übrige.

  106. Ein moderner Diesel ist auf Jahre die sauberste Antriebsart.

    Aber erzähl das mal jemandem, der die Welt retten will.

  107. @100: Ist ja ganz schön, so eine ganze Sendung über die Eintracht und auch das Format aus der Kneipe war anfänglich ganz nett. Wirkt auf mich manchmal etwas schülerzeitungsmässig, wobei ich a) nichts gegen Schülerzeitungen sagen möchte und b) halt mit dem Sportkalender und HaJo Rauschenbach, Holger Obermann und diesem rechten hessischen Tschüsschen sozialisiert wurde und für solche jugendlichen Formate wohl zu alt bin. Hängt bei der Sendung aber auch davon ab, wer sie macht und vielleicht kommt ja mal statt dem jüngsten, durchaus sympathischen Spielerberater, dessen Regal derzeit eher (noch) nach Bornheim passt und diesem Autor, der den Hardkohr loswerden will, vielleicht ja auch mal altersgerecht Lord Wümpchen (nenn ihn statt dem Verweis auf den Schopf mal lieber so) und erzählt uns, warum Haller nie ein Tor aus dem Spiel heraus machen wird.

  108. ZITAT:
    “Ein moderner Diesel ist auf Jahre die sauberste Antriebsart.

    Aber erzähl das mal jemandem, der die Welt retten will.”

    Natürlich ist er das. In der Produktion und im Betrieb. Für immer. Alleine die herstellung und der Transport des Treibstoffs ist so sauber…da kann jedes Fahrrad und jedes öffentliche Verkehrsmittel einpacken. Wenn ich frische Luft schnappen will stelle ich mich auch immer an die Autobahn….wunderschön.

  109. Zumal ich das ewige akademische Ringen um die maximal zweitbeste Lösung völlig albern finde. So lange täglich Abermillionen von den Outbacks in die Städte pendeln, um dort selbst mit Kollegen im selben Gebäude elektronisch zu kommunizieren ist elektrischer oder fossiler Transport gleichermaßen unnötig.

    Wenn Frankfurt dann noch einen ÖPNV hätte, würde ich ihn sogar ab und zu nüchtern nutzen. Mir fehlt aber die stoische Ruhe vom Kärber, Lebenszeit in der S6 zu verballern. Für 20 Auto bzw. 10 Krad Minuten.

  110. “…Ich denke das die wenigsten die Disziplin haben sich im Alltag so einzuschränken das sie ihren eigenen Idealen gerecht werden…„

    Pah…wir könnten hier alle ohne Probleme den leichten Weg gehen und mit einem süddeutschen Verein Meisterschaften in Serie feiern!
    Machen wir aber nicht, weil wir disziplinierte Idealnarren sind!

  111. Ich verachte den hesslichen rundfunk wirklich aufrichtig. Das jugendliche Heimspiel ist aber tatsächlich OK.

  112. “und diesem rechten hessischen Tschüsschen”

    Immer die Hände an der Hosennaht,
    Wolfhard Kuhlins. Unvergessen..;-)

  113. Ist eigentlich Hallöchen, Tschüsschen oder Tachchen cooler?

  114. Es gab nichts cooleres als Maria Helwigs Eintanzträllern “Servus, Grüezi und Hallo!”
    Jüngere bitte bei YouTube nachholen.

  115. Nichts geht über Tschö mit Ö.

  116. Nun ja, für die vermutlich hehren Ziele des werten Herrn Ergänzungsspielers im vornehmen Tartan bietet sich vielleicht ein dezentes: „Gude, ich trink Ouzo, was machst Du so?„ an.

  117. Menno, schon 0:12 Uhr. Wo bleibt denn diese App? Danke Merkel

  118. Wenn Vati im Wohnzimmer den “Musikantenstadl” im Sensurround hörte, lief bei mir oben die “Ace of spades” Kassette heiß. Hach ja..
    #herrlichezeiten😍

  119. Von wegen Resthoffnung auf Europa: Am erfolgversprechendsten scheint mir doch am ehesten der Versuch das 0:3 gegen Basel zu drehen. Nicht dass in der Liga nicht noch 3 Siege möglich wären aber mir vorzustellen dass unsere Konkurrenz so eklatant patzt wie es nötig wäre, dazu fehlt mir die Fantasie.

  120. Morsche!
    Bin bei Tscha – den Aufsprung auf Platz 7 aufholen unter der Annahme, dass die vor uns platzierten gar keine Punkte mehr holen, ist weltfremd.

    Einstelliger Tabellenplatz sollte das Ziel sein. Zudem kann auch Adi noch mal 3 Spiele lang Werbung in eigener Sache machen.

  121. Warten wir doch einfach ab.

  122. Ach ja, welcome back Arminia.

  123. Gude Morsche!
    Wer bei unserem extrem schwierigen Restprogramm an 3 Siege glaubt, der glaubt auch, dass der Adi in seiner 3. Saison bei der Eintracht Meister wird!
    Würden wir jetzt noch, sagen wir mal, gegen Leizig, Leverkusen oder Dortmund spielen, drei Siege wären durchaus im Bereich des Möglichen.
    Aber Schlacke, die Pappnasen vom Dom und die Diaspora? Das ist ja wie M1! Wieviele Punkte haben wir in der Hinrunde gegen diese Topteams gewonnen? Außerdem 7. werden? Nochmal?

  124. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    Ziel muss es sein, jedes Spiel zu gewinnen. Danach spricht die Tabelle die Wahrheit.
    Als wir in der Hinrunde gegen die drei verbleibenden Mannschaften verloren, waren wir in der Krise und Schalke und Köln gut in Fahrt. Das sieht jetzt andersterer aus.

  125. Step-by-Step

    Die Schalke sind zumindest wieder im Kampfmodus angekommen. Das wird dann wohl ein “Mainz-Reloaded” werden – kämpfen und grätschen bis zum Umfallen.
    Aber die Eintracht ist gut drauf, der Kader ist fast vollständig (sogar Paciencia könnte im Kader sein), so dass man mit einem Sieg die Schalker schon mal hinter sich lassen könnte.

    Das Caliguiri nicht spielen kann (darf), ist sicherlich kein Nachteil für die Eintracht

  126. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Ich verachte den hesslichen rundfunk wirklich aufrichtig. Das jugendliche Heimspiel ist aber tatsächlich OK.”

    Strassenstars. Bestes Quiz, das ich je sah.

  127. ZITAT:
    …, der glaubt auch, dass der Adi in seiner 3. Saison bei der Eintracht Meister wird!

    Glaubst Du das etwa nicht ? Du Ungläubiger !

  128. Nix da. Berlin war das Bayern der Rückrunde. Nu wird ausgetrudelt.

  129. Morsche,
    Kinners, wir haben schon den Stadtwald, Heimat unserer wunderschönen SGE und wo die Vögel dieses Europa zwitschern. Was wir nicht brauchen, ist einen schwarzwaldtesken Dornbusch. Unschön an dem Spieltag ist doch nur, dass man diesen Windbeuteln die Daumen drücken muss. Ansonsten, alle schon die App installiert?

  130. ZITAT:
    “Nix da. Berlin war das Bayern der Rückrunde. Nu wird ausgetrudelt.”

    Nix da austrudeln, Europa schaffe ist angesagt:
    https://youtu.be/Ta9ruziw5RU
    #savetrainedman

  131. ZITAT:
    “Nu wird ausgetrudelt.”

    Sind wir die Hertha?

  132. Rasender Falkenmayer

    Herrjeh, Politik. Habt Ihr abends nichts zu trinken?

  133. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Ansonsten, alle schon die App installiert?”
    Logo. Nur blöd, dass man da die ganze Zeit den Blauzahn aktiviert haben muss.

  134. Late Lounge war ganz nett, sonst äussere ich mich nicht zum HR

  135. Wurde gerade frech gefragt, warum wir nach Europa wollen. Wir seien doch schon da. In dessen Herzen sogar.

  136. ZITAT:
    “Wurde gerade frech gefragt, warum wir nach Europa wollen. Wir seien doch schon da. In dessen Herzen sogar.”

    Frage einfach, wie die Hertha gespielt hat.

  137. @147
    Dann muss ich wieder die Leiter ans Badfenster der duppfigs stellen und Carepakete bringen …

  138. Es war sehr ruhig während der letzten 72 Stunden. Perle scheint erstmals ausgeflogen, er wird wieder forscher.

  139. Perle freut sich noch immer für die Eintracht …. :-)

  140. Na unsere Leistung wurde anerkannt. Jedoch ist das Zähneknirschen laut vernehmbar.

  141. Und am Donnerstag dann uffe Arbeit mein Chef. Fanatische Schalkenase.

  142. ZITAT:
    “Und am Donnerstag dann uffe Arbeit mein Chef. Fanatische Schalkenase.”

    Nur die Harten kommen in den Garten.

  143. ZITAT:
    “Und am Donnerstag dann uffe Arbeit mein Chef. Fanatische Schalkenase.”

    Also vom Regen in die Traufe nach dem ungefährdeten Heimsieg.

  144. hab mir auch die Corona Denuntianten App runtergeladen, und erstmal zwei verprügelt, auf die mich die App hinwies, die in der Schlange am Supermarkt standen und die die Warn App nicht installiert hatten

  145. ZITAT:
    “hab mir auch die Corona Denuntianten App runtergeladen, und erstmal zwei verprügelt, auf die mich die App hinwies, die in der Schlange am Supermarkt standen und die die Warn App nicht installiert hatten”

    ist das von dieter nuhr? so lustig.

  146. @157
    Hast du wenigstens eine Dachlatte oder was ähnliches benutzt um den Abstand einzuhalten?

  147. ” Hast du wenigstens eine Dachlatte oder was ähnliches benutzt um den Abstand einzuhalten? “

    Ich sachma’:

    Einkaufswagen.
    Handlich, garantiert 1,5 m Distanz -und schlägt ein wie ‘ne Bombe.

    Zu diesem Zwecke bestehen die wirklich guten Supermärkte darauf.

  148. Schalke schlagen und danach weitersehen. Alles andere wird sich dann zeigen.

  149. @110: +1
    …sagt meine wichtigste app

  150. Rasender Falkenmayer

    Wer die Coronaapplikation nicht installiert, stirbt ohnehin mit Sicherheit an der Seuche. Das ist die natürliche Auslese.

  151. Ach herrje, wenn noch net mal der CCC meckert, muß man den Kram ja installieren. OK, ich mach dann mal mit.

  152. ” OK, ich mach dann mal mit.”

    Bluetooth schalte ich aber erst nach dem Sieg über Schalke an. Also strengt euch an, Männer, die Zukunft steht auf dem Spiel!

  153. Rasender Falkenmayer

    Eigentlich würde eine Niederlage gegen S04 ins Bild der Diva passen.
    Die Fachpresse ist etwas optimistischer. Dank Rohde.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....98703.html

  154. Interessante Sicht. Ist zwar die Brause, aber Ilsanker kommt vor und die 100-Mio-Schenkung durch Mateschitz. Und die These, dass eine verschworene Gemeinschaft nicht zu bezahlen ist.

    https://www.zeit.de/sport/2020.....ettansicht

  155. Na da bin mal gleich ganz gespannt, ob der Adi auch die App installiert hat

  156. ZITAT:
    “Wann ist denn PK?”

    Ich meine jetzt

  157. Schalke hat seit 13 Spieltagen nicht mehr gewonnen. Ich will ja nicht unken. Ich habe nur Erfahrungen gesammelt.

  158. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wann ist denn PK?”

    Ich meine jetzt”

    Danke, stimmt. Aber kein Stream

  159. N’Dicka: großes Talent, muss noch lernen
    Kohr: Spielpraxis zahlt sich aus, absoluter Schlüsselspieler
    Pacienca: würde gern, man muass ihn bremsen

  160. So, vor dem Power-Napping ganz kurz:
    Adi will neun Punkte
    Mit Silva und N‘Dicka sehr zufrieden
    Kohr zuletzt Schlüsselspieler
    Gelson nächste Woche wieder dabei
    Gonzo muss noch gebremst werden

  161. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Pacienca: würde gern, man muass ihn bremsen”
    Muss auch sehen, wie es für ihn weitergeht.

  162. Also diese Dachlatten App gefaellt mir. Bekommt man die auch in Vereinsfarben?

  163. Söder hat gerade gesagt, das Morgen in der Ministerpräsidentenkonferenz das Verbot für Grußveranstaltungen über den 31.8 verlängert wird, für Bayern ist das seit eben schon der Fall.
    Also weiter keine Zuschauer, so bestätigte er.

  164. ZITAT:
    “Söder hat gerade gesagt, das Morgen in der Ministerpräsidentenkonferenz das Verbot für Grußveranstaltungen über den 31.8 verlängert wird”

    dann grüßen wir halt nicht.

  165. Schön, dass Söder jetzt schon ausplaudert, was morgen beschlossen wird…

  166. Also der Karl-Heinz (Charly), EDV Beauftragter meiner Taubenzüchtergruppe Unterer Westerwald e.V. mit dem ich mal Excel Kurs VHS Westerburg gemacht habe rät von der Corona App ab. Die ist nicht sicher gedingst sagt er.
    Nur falls ihr noch überlegt.

  167. Weile in Österreich. Seit gestern keine Maskenpflicht mehr. Gestern fühlte ich mich noch leicht irritiert, so mit ohne, heute geht’s.

  168. 182: wir hatten’s doch die tage mit original-medien-original2 (bsp Müller).
    wahrscheinlich hat Sder nur gesagt, dass das zu 100% in Bayern so sein wird, und er vermutet mit 99% gewissheit, dass das auch anderswo so sein wird…

    und was macht der swa draus? einen grüßaugust

  169. Söder hat es beschlossen und dann ist es doch völlig unerheblich, wer unter ihm Kanzlerin ist.

  170. Mark, hab ihm ein Solei mit Senf ins Ohr gedrückt

    im Übrigen war mein flappsiger Spruch nicht so gemeint, mich gegen diese Corona Warn App ausdrücken zu wollen, läuft ja seit heute Morgen auf meinem Handy

    Bibton, danke, dass Du mein Augenmerk auf die nächtliche 110 gelenkt hast, gute Worte von dem Nidda, und ja Isar, die heutigen Diesel sind die besten, die je gebaut wurden, trotzdem sind sie nicht hilfreich, weil zu schwer, zu schnell, grundsätzlich braucht es einen Paradigmenwechsel – lesenswert: https://www.riffreporter.de/kl.....oekonomie/ – oder sehenswert, was andere diskutierten, während andere Fußball schauten:
    https://www.3sat.de/gesellscha.....e-102.html

    #aufgehtsnoch9punkte

  171. Wenn Bouffier Fußballstadion nicht auf macht klingel ich morgen bei ihm in GI. Ich hoffe er weiß das.

  172. Einen Scheiß brauchts ihr Öko Kummunisten.

  173. ZITAT:
    “Wenn Bouffier Fußballstadion nicht auf macht klingel ich morgen bei ihm in GI.”

    vorher Bluetooth aktivieren.

  174. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn Bouffier Fußballstadion nicht auf macht klingel ich morgen bei ihm in GI.”

    vorher Bluetooth aktivieren.”

    Lachendersmiley (unironisch)

  175. Hab die Bayrische PK auch gesehen. Und das meiste einigermaßen verstanden. Aber was, zum Teufel, sind “Schonkwirtschoften”?

  176. “Einen Scheiß brauchts ihr Öko Kummunisten.” – ist das ansteckend?
    und gibts da auch eine Warn App?

  177. ZITAT:
    “Aber was, zum Teufel, sind “Schonkwirtschoften”?”

    So was hier.

    https://www.youtube.com/watch?.....vRbq7mNOyg

  178. Rasender Falkenmayer

    Euroligafinale in Köln. Quelle Internet.

  179. Rasender Falkenmayer

    Hütter “Es wird sicherlich ein attraktives Spiel mit vielen Zweikämpfen…” (FR).
    Das ist nicht unbedingt die gängige Definition eines attraktiven Spiels.

  180. Rasender, naja, “körperlos” haben wir in dieser saison oft genug gespielt

  181. Wir spielen doch immer noch Fussball und nicht Futsal

  182. ZITAT:
    “Das ist nicht unbedingt die gängige Definition eines attraktiven Spiels.”

    Das ist eine Aufzählung, bzw. die Zweikämpfe sind ein Bestandteil eines attraktiven Spiels.

  183. Für SWA, auf das er nicht immer so verbittert sein möge

    https://www.der-postillon.com/......html#more

  184. Rasender Falkenmayer

    Ne, anderst.

  185. ZITAT:
    “DAS ist attraktiver Fußball:
    https://twitter.com/FEDE_SZN/s.....3691267073

    Der attraktivste Fußball ist der, den ich selbst spiele.

  186. ZITAT:
    “DAS ist attraktiver Fußball:
    https://twitter.com/FEDE_SZN/s.....3691267073

    Danke Horst, danach hab ich gesucht.
    Spanische und brasilianische Kommentierung wäre supi.

  187. ZITAT:
    “DAS ist attraktiver Fußball…”

    Übrigens mit Thomas Broich als Co. Da wird der Gegner wenigstens nicht allzu sehr gelobt… ;-)

  188. ZITAT:
    “ZITAT:
    “DAS ist attraktiver Fußball:
    https://twitter.com/FEDE_SZN/s.....3691267073

    Der attraktivste Fußball ist der, den ich selbst spiele.”

    Link?

  189. Passt, wackelt, hat Luft ;-)

  190. Die Eintracht ist ja erst morgen dran, deshalb nochmal was OT:
    Wir hatten hier ja anlässlich der damals durch das Coronavirus zu befürchtenden Überlastung des Gesundheitssektors irgendwann im März oder April so zwei bis drei Mal über unser Gesundheitssystem diskutiert (Vorteile/Nachteile öffentlicher oder privater Betrieb, Finanzierung, Leistungsdichte, Vergleiche zu anderen Ländern, etc. etc.). Der nachfolgende Artikel enthält da noch ein paar zusätzliche Daten und Sichtweisen, die das Bild noch ein wenig mehr abrunden:
    https://www.faz.net/aktuell/wi.....03372.html

    So alles in allem betrachtet mag ja manches noch verbesserungswürdig sein in unserem Gesundheitssystem. Allerdings sind wir wohl unter anderem auch dank dieses Gesundheitssystems vergleichsweise glimpflich davongekommen.