Eintracht Frankfurt Eintracht – Young Boys Bern 0:0

[inspic=51,left,fullscreen,thumb]Ja, da hat der Stefan das Wesentliche eigentlich schon vorweg genommen. Anfangs ziemlich schnell, am Ende ziemlich dunkel. Dazwischen allerdings übertriebene Härte der Schweizer, vor allem in Halbzeit eins. Kyrgiakos und Streit mussten’s büßen. Die kämpfen wohl auch noch um ihre Stammplätze. Oder der Herr Andermatt hatte noch ne Rechnung offen. Pröll nahezu beschäftigungslos, die Defensive stand gut. Nach vorne ging da aber nicht so viel, weder von Ochs noch von Spycher.

Die Gründe hierfür, nachzulesen im FR-Artikel von heute. Chris (der ca. ne Viertelstunde vor Schluss mit Ochs raus ist und für den Huggel resp. Preuß kam) hielt sich ein wenig zurück, aber, wenn am Ball, meistens mit klugem, einfachen Spiel. Jones sehr aktiv und voll in die Zweikämpfe. Ließ sich anfangs von der Schweizer Härte ein wenig provozieren. Spielerisch fehlt ihm noch Einiges. Thurk sehr bemüht und wie zuletzt fast immer – sehr unglücklich. Amanatidis hatte ein, zwei Riesenchancen, die er aber eher fahrig vergab. Als einzige Spitze oft ziemlich blöd (hoch, zu ungenau, zu lang) angespielt, von daher nicht so richtig im Spiel.

In Halbzeit zwo kam Heller für Streit. Scheint mir so ein kleiner Wuseler zu sein. Der hatte ein paar gute Ansätze, aber es fehlt noch ein bisschen auf diesem Niveau. Fazit: Halbzeit eins ordentlich, Halbzeit zwo (ohne Streit) verflacht.

Für die größten Aufreger sorgten eher die ca. hundert (!) mitgereisten Berner Fans mit Fahnen, Gesängen und Benga-Feuer. Kurz vor Schluss musste dann noch die grüne Minna eingreifen und die beiden Fangruppen abschirmen. Kein Wunder bei so einem hochdramatischen Klassiker. Hab aufm Heimweg noch einen Schweizer Fan gefragt, warum die so’n weiten Weg für so’n Spiel machen: “Joa, die Wintrpause ist halt scho z lang, odr. Wr wolle wiedr Fußball sehe. Außrdem wurdmir am Zoll drei Stund aufgehalte. Alles nur wege drei Tüte Marihuana. Des is scho anders bei uns (!!).” Auf mein Nachfragen, wann dann die Rückrunde in der Schweiz endlich losgeht: “Keine Ahnung”.

Hier noch ein paar Bilder von Starfotograf Stefan.

[inspic=44,left,fullscreen,thumb][inspic=45,left,fullscreen,thumb][inspic=46,left,fullscreen,thumb][inspic=47,left,fullscreen,thumb]

 

[inspic=48,left,fullscreen,thumb][inspic=49,left,fullscreen,thumb][inspic=50,left,fullscreen,thumb]

 
Schlagworte:

10 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Kurz eine Erklärung der Bilder.
    Oben:
    Der rasende Reporter Michael macht sich Notizen.

    Unten, erste Reihe v.l.n.r.:
    Weiblicher Fan im Anmarsch, die ehemalige Haupttribüne, Gegengerade mit Kurve, Jonesi dynamisch.

    Unten, zweite Reihe v.l.n.r.:
    Albert der Streitbare, Ama versemmelt, Weissenberger und Zimmermann – letzterer in zivil.

  2. Schade, hätte der Schweizer Fan was von dem Marihuana, unserer Eintracht verabreicht, dann hätten die bestimmt wie entfesselt aufgespielt…:) Kleiner Witz am Rande!
    MFG AN ALLE ADLER

  3. Ich dachte, das Zeug macht eher gleichgültig??? ;-)

  4. Ist Huggel nicht Schweizer? *Hüstel*

  5. zu 3.)Gleichgültigkeit kann ja auch fördernd sein. Da hätten sich vielleicht manche Spieler nicht so ein Kopf um die Stammplätze gemacht, sondern einfach mal schön befreit aufgespielt…Vorallem Huggel als Schweizer sollte da ja ein paar Erfahrungen haben, obwohl er mir immer vorkommt als hätte er an einer Sportzigarette gezogen(Schnelligkeit). Ist ja auch egal, hauptsache den Schalkern sind die Punkte gleichgültig, die wir holen werden!!!

  6. Aus den Berichten und Kommentaren ergibt sich für mich folgende Aufstellung für Samstag:
    Pröll; Spycher, Russ, Kyrgiakos, Ochs; Huggel, Chris; Meier, Streit, Weissenberger (Köhler? Thurk?); Takahara.
    Sieht doch gar nicht so schlecht aus, oder?

  7. Mit Fragezeichen auch hinter Weissenberger und Takahara könnte das so durchgehen…

  8. @Fredi die Aufstellung würde ich ebenfalls so unterschreiben.

  9. Ich sehe eher Vasoski als Russ. Und ich bin mir fast sicher, dass Taka auf links geht und Ama alleine vorne rumwurstelt.

  10. Taka auf links wäre doch schon ein Fortschritt. Worst case ist aber, Ama würde ganz alleine vorne in der Luft hängen. So wie viel zu oft in der Vorrunde. Vasoski sehe ich zurzeit eher als Wackelkandidat. Vor allem nach dem tollen Bl*d-Artikel.