Erfolgslauf Frankfurts klare Mission

Foto: Thomas Frey/dpa
Foto: Thomas Frey/dpa

Eintracht Frankfurts Traum von der Champions League wird immer konkreter. Das Selbstvertrauen wächst und wächst. Nun sollen die großen Bayern dran glauben.

Beste Saison der Vereinsgeschichte, bestes Team des Jahres 2021 – die Rekordjäger von Eintracht Frankfurt haben Lunte gerochen. Nun soll der erste “Titel” her. “Vielleicht sind wir demnächst Weltpokalsiegerbesieger, dann können wir ein paar neue T-Shirts drucken”, sagte Sportvorstand Fredi Bobic lachend. Dabei soll Fußball-Zweitligist FC St. Pauli für die Diva vom Main zum Vorbild werden.

Wie die Kiezkicker im Februar 2002 will die Eintracht nämlich nun den Klub-Weltmeister Bayern München stürzen. “Bayern ist natürlich eine sehr, sehr schwere Aufgabe. Aber wir sind momentan sehr gut drauf und können Bayern schlagen”, machte Kapitän Makoto Hasebe nach dem souveränen 2:0-Erfolg gegen den 1. FC Köln bereits eine Kampfansage. Zu einem besseren Zeitpunkt könnte der Branchenprimus tatsächlich kaum kommen.

Die Hessen schweben dem “Spitzenspiel” (Erik Durm) am Samstag auf einer Euphoriewelle entgegen. 39 Punkte nach 21 Spieltagen sind für die Eintracht Vereinsrekord, auch vier Siege in den ersten vier Rückrundenspielen gab es zuvor noch nie. Und im neuen Jahr sind die seit zehn Spielen ungeschlagenen Frankfurter punktemäßig sogar besser als die großen Bayern.

“Es gibt viele Mannschaften, die Bayern das Leben schwergemacht haben. Warum sollen wir das nicht können?”, fragte Torhüter Kevin Trapp, um gleich selbst jeden Zweifel auszuräumen. Mit der Form und dem Selbstvertrauen “wollen wir auch zuhause gegen Bayern punkten. Gar keine Frage!”

Schließlich ist der DFB-Pokalsieger von 2018 auch tabellarisch mit den Topteams längst auf Augenhöhe. Mit Platz drei hat die Eintracht Kurs auf die Champions League genommen, Größen wie Dortmund oder Mönchengladbach liegen schon sechs Punkte zurück. Doch Trainer Adi Hütter warnt vor Leichtsinnigkeit. Mit den Bayern komme nun “die beste Mannschaft der Welt”, das “Nonplusultra” des Fußballs nach Frankfurt.

Er habe gegen Köln auch Schwächen gesehen, die man sich gegen die Münchner “auf keinen Fall” erlauben dürfe. Unter anderem offenbarte sein Team im defensiven Umschaltspiel zu viele Räume, auch die Chancenverwertung war ausbaufähig. Doch gegen harmlose Kölner reichte eben dank des 18. Saisontors von Angreifer Andre Silva (57.) und eines Kopfballtreffers von Evan N’Dicka (79.) auch eine Durchschnittsleistung.

Durch den zehnten Saisonsieg und die Patzer der direkten Konkurrenz sei die Eintracht “in einer Situation, in der die Partie gegen die Bayern eine Art Bonusspiel ist”, sagte Bobic. Deshalb könne das Team “frei aufspielen”. Und Trapp ist sich ganz sicher, dass die Frankfurter “die Qualität” haben, um nach dem Spiel tatsächlich den inoffiziellen Titel “Weltpokalsiegerbesieger” zu tragen. (Marco KRUMMEL, sid)

Schlagworte: , , ,

143 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Wir sollten den 10 Punkte Rückstand auf 7 verringern. Das ist die Mission.

  2. Wer, wenn nicht wir, kann die bayern schlagen, Meisterschaft spannend machen…

  3. Mir wird des bald e bissi üwwertriwwe.

  4. ZITAT:
    “Wer, wenn nicht wir, kann die bayern schlagen, Meisterschaft spannend machen…”

    Du meinst die andere Topmannschaft von gestern abend?

  5. “Weltpokalsiegerbesieger”, was ein shice, mag ich nicht. Das ist ein “Titel”, den sich Mannschaften ausdenken, die sonst nichts haben und ist für alle Zeit an Pauli vergeben. Können sie gerne behalten, mir reichen die 3 Punkte.

  6. ZITAT:
    “”Weltpokalsiegerbesieger”, was ein shice, mag ich nicht. Das ist ein “Titel”, den sich Mannschaften ausdenken, die sonst nichts haben und ist für alle Zeit an Pauli vergeben. Können sie gerne behalten, mir reichen die 3 Punkte.”

    +1

  7. “Mir wird des bald e bissi üwwertriwwe.” Richtig Worre, seh ich genauso,
    aber das Ziel der Woche steht, und danach können sie von mir aus alle hochjazzen.

  8. Morsche,
    da gibt es seit langer Zeit erfreulicherweise mal wieder einen Gastbeitrag und den noch vom geschätzten CE. Und was passiert. Nach einem Tag fottgejacht.

  9. Der Eingangsbeitrag war wohl zu klein.

  10. ZITAT:
    “Morsche,
    da gibt es seit langer Zeit erfreulicherweise mal wieder einen Gastbeitrag und den noch vom geschätzten CE. Und was passiert. Nach einem Tag fottgejacht.”

    Exakt mein Gedanke. Verscheucht von einem Text, der – vom zusammengestoppelten Großgetöne abgesehen – mit den seltenen Gänsefüßchen um sich wirft, als gäbe es die an jeder Ecke, Wortmonster produziert wie Leichtsinnigkeit, wo Leichtsinn gereicht hätte und Blähvokabeln wie Branchenführer ollen Kamellen gleich auf die Leser niederprasseln lässt. In diesem Sinn auch mein – verspäteter – Dank an concordia-eagle.

  11. ZITAT:
    “”Weltpokalsiegerbesieger”, was ein shice, mag ich nicht. Das ist ein “Titel”, den sich Mannschaften ausdenken, die sonst nichts haben und ist für alle Zeit an Pauli vergeben. Können sie gerne behalten, mir reichen die 3 Punkte.”

    Die Trikots kann St. Pauli gerne wieder rauskramen, wenn sie in zwei Jahren gegen uns ein Freundschaftsspiel gewonnen haben.

  12. hihi – wenn ich rundschau wäre hätte ich den laden hier schon lange dicht gemacht. es kommt ein gastbeitrag, geschätzte vier leute setzen sich mit dem inhalt auseinander, und wenn die kommentarfunktion deaktiviert wird – was ja nicht heißt, dass man dazu nichts mehr sagen könnte, wie man hier sieht – geht das geheule los. warum eigentlich? lesen oder ignorieren. ganz einfach.

  13. Warum wurde denn gestern in München eigentlich mit einem weißten Ball auf schneebedecktem Untergrund gespielt? Genau dafür gibt es doch die roten Bälle.

  14. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “Warum wurde denn gestern in München eigentlich mit einem weißten Ball auf schneebedecktem Untergrund gespielt? Genau dafür gibt es doch die roten Bälle.”

    die hatten doch einen orangen Ball?

    https://www.sueddeutsche.de/im.....1613422609

  15. @Nidda: Die haben wohl gewechselt. Habe mir die Zusammenfassung angesehen. Offenbar war der Ball erst weiß, dann orange, und dann nach Platzräumung wieder weiß.

  16. Im Übrigen ist mir trotz dem 3:3 gestern Abend wieder klar geworden, wie gähnend langweilig und kaputt die Liga inzwischen ist. Die Bayern können trotz Reisestrapazen und dem 6. Titel in 15 Monaten selbst gegen Bielefeld fast noch gewinnen, weil sie einfach eine unglaubliche Qualität auf der Bank haben. Die könnten zwei (!) konkurrenzfähige Erstligavereine stellen. Das muss man sich mal reinziehen. Früher wären das genau die Spiele gewesen, die der Favorit mal verloren hätte: Schneetreiben, Reisestrapazen, keine Zuschauer, nur gegen Bielefeld.

    Im Ergebnis ist das einzig “Spannende” noch, wann und wie die Bayern ihre eigenen Rekorde einstellen. Laaaaaangweilig! Meiste Tore in einer Saison, Torschützenkönig mit dem ewigen Rekord, meiste Siege, am frühesten klar gemachte Meisterschaften. Sind alles so Pseudo-Rekorde, die man sich ausdenkt, wenn ansonsten alles andere klar ist. Da holen sie eben 1x in 10 Jahren jetzt nicht das Double. Na und? Dafür klappt es dann in den anderen 9 von 10 Fällen.

    Dortmund schafft es ja seit Jahren nicht, sich als ernst- und dauerhafter Konkurrent zu etablieren. Und ob Leipzig das Zeug zum (Dauer)Meister hat, bezweifle ich ebenfalls. Eigentlich könnten die Bayern echt in ihre (t)olle Euro-Super-Champions-Geldverdien-dauerndgegenMadridundBarcelona-Liga wechseln. Könnte man mal ausprobieren und schauen, wie viele das noch interessiert. Mich jedenfalls dann nicht mehr.

  17. Um dieses Spiel wird mir im Vorfeld zu viel Wirbel gemacht. Jeder will was sagen. Und wir verlieren sollten, müssen wir kleinlaut sein. Trotz aller Erfolge ist dies ein “Bonus-Spiel” (Bobic). Sollten wir die Punkte holen, können wir nach dem Spiel jedes Mikro bedienen. Dann gibt es auch Zuhörer.

  18. das “wenn” fehlt

  19. bayernspiel? abschenken.

  20. ZITAT:
    “Da holen sie eben 1x in 10 Jahren jetzt nicht das Double. Na und? Dafür klappt es dann in den anderen 9 von 10 Fällen.”
    Also ich kann mich da mindestens an ein 2. mal erinnern ;)

    Der Rest stimmt aber soweit, mir würden sie in einer Euro-League oder ähnlichem nicht fehlen.

  21. Rasender Falkenmayer

    Guten Morgen liebe Gemeinde der Glücksseeligen,

    an dieser Stelle noch einmal danke an CE für den letzten Gastbeitrag zu unserer Eintracht, der nach meinem Eindruck den Blog zu sehr vielen Einträgen inspiriert hat. Ein Vorbild für uns alle, speziell die, die sowieso gerne weiter ausholen.

    Eintracht!

  22. Phil Hofmeister gestern im Heimspiel sinngemäß: Der Luka war in Madrid wohl ein wenig zu reichlich auf der Langhantelbank.
    Das ist auch mein Eindruck. Und wenn auch nicht Madrid, dito bei Zuber. Erwähnt wurde in dem Zusammenhang auch der Fussballgott. Hab das nicht mehr so auf dem Schirm, war der auch mal zu oft im Gym?

  23. @Zebulon; hat sich ja kaum einer getraut, angedachte Kritik aufzunehmen.
    Aber wir können ja auch über Hemdchen debattieren
    oder den armen Luka, der an der Kraftmaschine übertrainiert erscheine(heimspiel).
    UND@Valdepeña; bei anstehendem Spiel gegen bayern stieg der Puls schon immer!

  24. Rasender Falkenmayer

    Üwwertriwwe? Mer habbe doch sonst nix.

  25. Ja, Hofmeister erwähnte, dass “der Fußballgott mal “zurückgepfiffen” wurde, als er ein paar Monate zuviel Hantel….., weil da die Dynamik kaputtgehe…….”

  26. Also ich kann keine Unterschiede entdecken, wenn ich mir Fotos mit Jovic aus 2018 und von heute ansehe. Aber das bin nur ich.

  27. Hatten wir schon Marco Rose zum BVB? Geht Hütter jetzt zur anderen Borussia?

  28. Hofmeister? Umschalten, Kotzgefahr.

  29. ZITAT:
    “Eigentlich könnten die Bayern echt in ihre (t)olle Euro-Super-Champions-Geldverdien-dauerndgegenMadridundBarcelona-Liga wechseln. Könnte man mal ausprobieren und schauen, wie viele das noch interessiert. Mich jedenfalls dann nicht mehr.”

    Viele würde das nicht interessieren. Genau das wissen auch die Bayern, weshalb sie es niemals machen. Die versuchen einen Mix zu erreichen und spielen zur Not dann Bundesliga mit der 1a Mannschaft. Schade, dass sich alle anderen am Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Uns eingeschlossen.

  30. Hatten wir schon Marco Rose zum BVB? Geht Hütter jetzt zur anderen Borussia?

    Nope. Rode bleibt
    Huetter auch

  31. @o.fan; Ich guck mir heimspiel noch ganz gerne an, kritisieren …. wer sucht, der findet;
    Ich weiß nicht was so Kommentare sollen, wollen wir MITEINANDER kommunizieren
    oder nur Senf und Soße ablassen ?

  32. @28 ich find den jetzt als Sportkommentator auch nicht so schlecht, da würde mich schon interessieren was du sooo gravierendes an ihm auszusetzen hast dass du akute körperliche Beschwerden bekommst?

  33. Habt ihr rasenfunk schluss… gehört?
    Da hat das Mädel was ganz Interessantes gesagt, wir sollten einbeziehen und akzeptieren, dass wir Trainerentscheidungen manchmal nicht verstehen würden/könnten, Abkehr vom Vollexperten ?
    Wenn Rose trotz top Erfolges nach eineinhalb Jahren AK zum Wechsel von Club 1bb zu 1ab nutzt find ich das trotzdem ne schallende Ohrfeige gegenüber dem Arbeitgeber….

  34. Sorry, ich wollte keinem auf die Füße treten, sondern nur mein Gefühlsleben schildern, wenn ich ihn sehe. Seit er einmal im Heimspiel über Hasebe abgeledert hat, von wegen unfairer, unsauberer Spieler, ist er bei mir unten durch. Ich kann mit ihm nichts anfangen, Bildzeitungsniveau, sein “Humor” geht mir auf die Nerven und natürlich daraus resultierend meine selektive Wahrnehmung von ihm. Unwichtig. Manche haben das, wenn sie Lauterbach sehen.

  35. Hatten wir das schon? Neues zum Lizensierungsverfahren:
    https://www.kicker.de/alle-36-.....07/artikel

  36. ZITAT:
    “Neues zum Lizensierungsverfahren:”

    Seit der Rechtschreibreform nennt man das Lizenzierungsverfahren. *duckundwech*

  37. Mit Hasebe ist mir jetzt nichts in Erinnerung, weshalb ich letztes jahr extrem angepisst von ihm war, waren Äußerungen zum Ausraster vom Vadder wider den Streich, wo er ein riesen Geschiss gemacht hat und mEn. extrem lange Sperre gefordet hat.
    Aber das sind halt Äußerungen…., ich beruhig mich dann auch irgendwann wieder und er sitzt halt am Informationstropf und net ich. Bei f.2000 war das und da hatten andere ja auch andere Meinungen.

  38. Die #16 bringt es mal wieder schön auf den Punkt. Nicht, dass es neu wäre, aber genau so ist es. Aber unsere Eintracht bleibt spannend, das macht es (für mich) mehr als nur erträglich.

  39. @37
    Mit Hasebe ist schon länger her, aber das mit Streich/Abraham ist für mich auch Beispiel gebend.

  40. Rasender Falkenmayer

    Das heimspiel empfinde ich traditionell als extrem diletantisch und provinziell, die Moderatoren als unbeholfen. Daran ändert auch das modernisierte Format nichts. Mir gefällt das allerdings.

    Mein Hochlicht aller Zeiten daraus: Als Olivier Occean gefragt wurde, wie er denn mit der Kälte des deutschen Winters zurechtkomme und antwortete, als Kanadier, der früher in Skandinavien spielte, habe er damit kein Problem.

  41. Also dieses Heimspiel auf dem Schnarchsender hab ich mir gestern auch mal angetan. Bei Fischer als Gast kann man ja sowieso nicht viel erwarten, aber das war schon erschreckend wie sehr das an eine bezahlte werbeveranstaltung von eintracht.tv grenzte.

    Alles richtig geil bei der Eintracht. Auf Jahre unschlagbar, gegen die Bayern ist natürlich was drin aufgrund der tollen Arbeit und es ist natürlich der Verdienst des besten Präsidenten der Welt, dass sich die Mitgliederzahl von EF so rasant multipliziert hat (und hat keinesfalls etwas mit einhergender bevorzugung bei so ziemlich allem zu tun).

    Bei bobic kam er ganz kurz ins stottern, wurde aber von den versammelten Journalisten (?) sofort gerettet und maximal darin bestätigt, dass die SGE mittlerweile soooo gut aufgestellt ist, dass JEDER absolut JEDER ersetzbar ist und das alles schon kein Problem werden wird.

    Die junge Dame hat zwischendurch wenigstens mal kurz versucht nachzufragen, wurde aber von ihren eigenen Kollegen lautstark übertönt.

    Keine Ahnung was diese Sendung will. Zwischendurch, als sie aus den Kneipen gesendet haben, dachte ich ja kurz, das könne man sich ja sogar anschauen. Das gestern war aber derart schwach, da kann ich mir auch auf QVC erklären lassen, wie geil der neue Power-Juicer ist.
    Der HR ist und bleibt das brschissenste der dritten Programme.

  42. ZITAT:
    “Also dieses Heimspiel auf dem Schnarchsender hab ich mir gestern auch mal angetan. Bei Fischer als Gast kann man ja sowieso nicht viel erwarten, aber das war schon erschreckend wie sehr das an eine bezahlte werbeveranstaltung von eintracht.tv grenzte.”

    Und ganz zum Schluss bekam der Moderator noch ein Eintracht Trikot vom Präsidenten persönlich geschenkt für 10 Jahre treue Berichterstattung im HR Heimspiel eintracht.tv

  43. @complainovic
    gebe dir recht. nur – ähnlich unkritisch geht der br auch mit den bayern oder der mdr mit rasenballsport um. das ist kein privileg des hr. und man darf nicht vergessen, dass sie dafür von vielen fans gefeiert werden. der unterschied zu eintracht.tv besteht darin, dass der vereinssender deutlich professioneller agiert.

  44. ZITAT:
    “der unterschied zu eintracht.tv besteht darin, dass der vereinssender deutlich professioneller agiert.”

    +1

  45. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Der HR ist und bleibt das brschissenste der dritten Programme.”

    Finde ich nicht. Solange es Strassenstars gibt, bleibe ich treu.

  46. Also ich verstehe eure Meinung dazu vollauf, glaube aber, dass das Hauptmanko die immer begrenzteren Informationen dieser abgeprofiten Vereine sind. Da kommt einfach nix mehr rüber, wo Journallie gescheit was zu sagen/fragen kann. Wann ist bspw. ein richtig informativer Artikel von DUR/KIL/DS mal zu lesen, über Nachwuchs, reale Absichten etc.. Man hört halt immer nur, wie toll sich alles entwickle, aber was ? Mer glaubt`s oder halt net.
    Wie ihr ja auch schreibt, erfüllt sich Eintracht tv die Berichterstattung selbst und da können sie es halt unhinterfragt anpreisen. Das ist aber überall so und sich von dem Schmarrn abzunabeln deshalb durchaus verständlich. Wenn wir trotzdem noch dran hängen, wegen der Gewohnheit, den Freunden, dem Erlebnis, möge es wiederkommen, müssen wir den turbokapitalismus wie überall halt schlucken.

  47. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Die junge Dame hat zwischendurch wenigstens mal kurz versucht nachzufragen, wurde aber von ihren eigenen Kollegen lautstark übertönt.”

    Die war erschreckend professionell, tatsächlich.

  48. ZITAT (296 gestern/Nidda-Adler):
    “Say their names. Manchmal bin ich verdammt stolz auf meinen Verein.”
    Großer Moment eines Ehemaligen: „Ich wollte die Plattform nutzen“

  49. ZITAT:
    “Im Übrigen ist mir trotz dem 3:3 gestern Abend wieder klar geworden, wie gähnend langweilig und kaputt die Liga inzwischen ist. Die Bayern können trotz Reisestrapazen und dem 6. Titel in 15 Monaten selbst gegen Bielefeld fast noch gewinnen, weil sie einfach eine unglaubliche Qualität auf der Bank haben. Die könnten zwei (!) konkurrenzfähige Erstligavereine stellen. Das muss man sich mal reinziehen. Früher wären das genau die Spiele gewesen, die der Favorit mal verloren hätte: Schneetreiben, Reisestrapazen, keine Zuschauer, nur gegen Bielefeld.

    ……..

    ——————————————————————
    Dabei wäre es so einfach, das mal zu ändern. Man müsste nur die maximal erlaubte Anzahl von Lizenzspieler einer Mannschaft begrenzen. Sagen wir mal auf 22-25. Also ähnlich wie das bei einer WM oder EM gemacht wird. Kader festlegen, durchspielen. Und dann bitte auch keine Ausnahmen wie Riesentalente in der Amateurmannschaft parken.
    Das hätte zur Folge dass sich a) die Großen nicht per se alle Top Spieler der anderen Mannschaften wegschnappen können und b) denen auch mal der Fundus an Top Spieler ausgehen kann, z.B. wegen Verletzung und Formschwäche.

    Im Übrigen, ein Grund weswegen ich schon in der Hinrunde der SGE bessere Chancen eingeräumt hatte als es der Tabellenplatz erscheinen ließ ist, ist dass die Eintracht inzwischen echt eine fette Bank hat. Jetzt wo da auch noch im Winter ausgeräumt wurde ist die Bank wirklich sehr gut aufgestellt. Und wenn man dann, wie in Corona Zeiten, noch 46mal pro Spiel auswechseln kann, ist das natürlich ein Riesenvorteil. Zudem hat man noch einen Haufen Spieler mit Potential gerade im Verleih, z.B. Jovelic oder Zalazar.

  50. ZITAT:
    “Das heimspiel empfinde ich traditionell als extrem diletantisch und provinziell, die Moderatoren als unbeholfen. Daran ändert auch das modernisierte Format nichts. Mir gefällt das allerdings.

    Mein Hochlicht aller Zeiten daraus: Als Olivier Occean gefragt wurde, wie er denn mit der Kälte des deutschen Winters zurechtkomme und antwortete, als Kanadier, der früher in Skandinavien spielte, habe er damit kein Problem.”

    haha, geil … erinnere mich noch gut dran

  51. Menno, 2014, 7Jahre seit Tuqce und Haris Trikotaktion…..

  52. Hab die Schrotflinte grad mal gegoogelt, der hat in Lissabon in annähernd gleicher Anzahl Spiele mehr als doppelt so oft getroffen, freut mich für ihn.

  53. Aber liebe Leud, was beschwerd ihr euch denn. Lauwarme Hofberichterstattung ist Teil des Geschaefts, schon immer. Und wenn’s mal kippt dann wird halt auch mal einer rausgeschrieben. Das juckt mich nemmer.

    Ich bin froh das es Zeidler und das ASS giebt. das sind meine Wochenendhighlights und gut is.
    https://www1.wdr.de/fernsehen/.....index.html

  54. Hey Erik, freut Dich schon auf das ASS am Samstag? Special Guest: Rolex Kalle! :-)

  55. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    ” Special Guest: Rolex Kalle! :-)”
    Der wird hoffentlich mit der Hayali konfrontiert.

  56. ZITAT:
    “ZITAT (296 gestern/Nidda-Adler):
    “Say their names. Manchmal bin ich verdammt stolz auf meinen Verein.”
    Großer Moment eines Ehemaligen: „Ich wollte die Plattform nutzen“

    Hab mich gestern auch dran erinnert. Mit Hochachtung vor der Aktion (und Muffensausen vor der DFB-Reaktion). Freut mich, wenns ihm gut geht.

  57. “Der wird hoffentlich mit der Hayali konfrontiert.”

    Jochen Breyer.
    https://www.zdf.de/sport/das-a.....1-100.html

  58. Ich würde annehmen, das hat die Presseabteilung der Bayern vorher abgeklärt, dass der arme Kalle nicht mit diesem aufmüpfigen Frauenzimmer konfrontiert werden wird.

  59. Auf einer PK an der Säbener Straße gibt Alaba seinen Abschied vom FCBäh zu Saisonende bekannt.
    https://www.tz.de/sport/fc-bay.....05835.html
    … und nein, das ist nicht David Alaba
    https://twitter.com/scuderia_s.....32928?s=20

  60. Zu Hayali wär der wohl kaum gekommen, passt eher net.
    wichtiger ist, dass das Ergebnis passt, dann ist`s schnuppe….

  61. @o.fan und exilfrankfurter – ok, jetzt versteh ich das mit dem Hofmeister. Wobei – jetzt allgemein gesprochen, nicht an Euch persönlich gerichtet – es doch ein klein wenig schizo ist wenn man dem hr Hofberichtersdtattung vorwirft, aber einen Mitarbeiter doof findet weil er kritisches über Spieler äussert, nun ja.

  62. “Wobei – jetzt allgemein gesprochen, nicht an Euch persönlich gerichtet – es doch ein klein wenig schizo ist wenn man dem hr Hofberichtersdtattung vorwirft, aber einen Mitarbeiter doof findet weil er kritisches über Spieler äussert, nun ja.”

    +1
    kritik schön und gut – aber doch nicht gegen unsere11!1elf111eins111

  63. ZITAT:
    “”Der wird hoffentlich mit der Hayali konfrontiert.”

    Jochen Breyer.
    https://www.zdf.de/sport/das-a.....1-100.html

    Wenigstens nicht KMH.

  64. Und die #16 von Jim Knopf muss man leider unterschreiben, mir ging gestern Abend beim Spiel Ähnliches durch den Kopf, das ist schon recht deprimierend.
    Deshalb rechne ich mir für Samstag auch mal gar nix aus, die werden uns sowas von mit voller Kapelle bespielen, gerade wegen unseren vollmundigen Ansagen.

    Naja, vielleicht passiert ja ein Wunder, und wir können ein bisschen an der zementierten Orkdominanz kratzen, es wär ja zu schön.

  65. Tja, der Alaba, dem wir ja mal einen großen Sieg zu verdanken hatten(war`s Fenin), der und Kimmich durch die Mitte, da kommt was drauf zu auf den Hase und Rode….
    und dann rechte Seite, Davies gegen Durm, das wird ne Prüfung für Tuta….

  66. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die junge Dame hat zwischendurch wenigstens mal kurz versucht nachzufragen, wurde aber von ihren eigenen Kollegen lautstark übertönt.”

    Die war erschreckend professionell, tatsächlich.”

    Die junge Reporterin, Lea Wagner, ist übrigens die Tochter von David Wagner.

  67. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die junge Dame hat zwischendurch wenigstens mal kurz versucht nachzufragen, wurde aber von ihren eigenen Kollegen lautstark übertönt.”

    Die war erschreckend professionell, tatsächlich.”

    Die junge Reporterin, Lea Wagner, ist übrigens die Tochter von David Wagner.”

    Echt? Krass! Danke für die Info!

  68. @61+62
    Ich fühle mich unverstanden, aber ich kann es auch nicht besser erklären. Hofberichterstattung oder Kritik an Spielern war jetzt nicht mein Thema, sondern mehr seine Art der Präsentation. Ist wohl ein persönliches Ding und ich sollte vielleicht die Gründe seiner Ablehnung in mir suchen.

  69. ZITAT:
    “Deshalb rechne ich mir für Samstag auch mal gar nix aus, die werden uns sowas von mit voller Kapelle bespielen, gerade wegen unseren vollmundigen Ansagen.”

    Was denn für vollmundige Ansagen? Die Eintracht ist das beste Team 2020, was sollen sie denn sagen? Wir hoffen die Niederlage wenigstens zu Hause in Grenzen halten zu können?

  70. ZITAT:
    “i>
    Was denn für vollmundige Ansagen? Die Eintracht ist das beste Team 2020, was sollen sie denn sagen?….”

    Einfach nix.

  71. ZITAT:
    “Einfach nix.”

    So läuft es aber nit, das Business. ;)

  72. Die Lea Wagner macht das gut, habe mal ein Interview mit dem Klopp gesehn, gefiel mir auch.
    Erklärt jetzt aber, warum das Küken den Kloppo befragen durfte, der kennt die noch als Hosensch…:-)

  73. Unsere Silvi laut sport1 also schon im Fokus von ManU. Dann sollen die Scheichs aber bitte die Schatulle ordentlich öffnen…

  74. ManU? Scheichs? Hab ich was verpasst?

  75. City oder United, Hauptsache Italien

  76. Scheich oder Milliardär gibt sich jetzt auch nichts, oder?

  77. ZITAT:
    “@73: Der ist ihr Taufpate.”

    Ok, thx.

  78. Lea Wagner. So was hübsches hab ich ja lange nicht gesehen. Hats beim hr jedenfalls noch nie gegeben…

  79. Atlanta Killinger.

  80. ZITAT:
    “Lea Wagner. So was hübsches hab ich ja lange nicht gesehen. Hats beim hr jedenfalls noch nie gegeben…”

    Uff… und wie hübsch findest du Thomas Berthold auf einer Skala von 1 bis 10?

  81. ZITAT:
    “Atlanta Killinger.”

    Jürgen Emig.

  82. @Erik (#53)
    “Ich bin froh das es Zeidler und das ASS giebt. das sind meine Wochenendhighlights und gut is.
    https://www1.wdr.de/fernsehen/.....index.html

    Habe mir jetzt die Sendung vom letzten Sonntag mal angesehen. Der Zeigler ist wirklich gut. Nur leider guck’ ich das sonntags nur selten. Gehört nicht zu meinem Repertoire.

    Und – ja – ich weiß, dass es Videotheken gibt. Aber da greife ich eigentlich nur dann drauf zu, wenn hier mal was verlinkt wird. Deshalb: Danke!

  83. “Jürgen Emig.”

    Wobei ich zugeben muss, dass ich den – jetzt mal von seinen Eskapaden abgesehen – als Moderator ganz gut fand.

  84. Ob Videothek oder Vinothek, Hauptsache Zeigler

  85. ZITAT:
    “”Jürgen Emig.”

    Wobei ich zugeben muss, dass ich den – jetzt mal von seinen Eskapaden abgesehen – als Moderator ganz gut fand.”

    Nun ja, die Eskapaden waren wohl als fortgesetzte kriminelle Handlungen zum eigenen wirtschaftlichen Vorteil bewertet worden, höchstrichterlich abgesegnet, wenn ich mich recht erinnere. Das will ich aber jetzt nicht aufwärmen.
    Vielmehr zeigt das “Modell Emig” doch, dass es Wege geben kann, auch so manche Randsportart zu mehr Zeiten im TV zu verhelfen. Mit legalen Mitteln halte ich das für eine gute Zielsetzung, an deren Umsetzung die öffentlich-rechtlichen Programme mal etwas hartnäckiger arbeiten sollten.

  86. Nur wegen des Rhönradfahrens habe ich früher Sport im HR geguckt.

  87. Die Frau Wagner scheint freie Mitarbeiterin zu sein, da sie weiterhin So den Sport von Rheinland/Pfalz mit dem Schwerpunkt Mainz 05 moderriert.

    Die Sendung ja gestern war nicht gut, aber ansonsten finde ich machen sie das gut, wie gesagt Ausnahme gestern,

    Mir ging der Fischer mit seiner typisch FDP Einstellung zu Corona so gegen den Strich, von wegen Flick hat Recht endlich sagt mal jemand was……

  88. @85
    Der hat das Mikrofon immer gehalten wie ein Champagner-Glas schrieb mal jemand. Es passte zu seinem Lebensstil.

  89. Ach Ubrigens, falls ihr es noch nicht wisst: Am Samstag sind die Bauern mal wieder dran. Und zwar so richtig.
    Keine Gnade, Respekt ja, aber es wird drauf gegangen. Obs denen passt oder nicht. Heimsieg!
    Wissta Bescheid.

  90. Habe das Heimspiel gestern nicht gesehen. Meint Ihr die Lea Wagner? Also die Lea Wagner, welche die Tochter von Ex-S04-Coach David Wagner ist? Mit Jürgen Klopp als Patenonkel?
    https://de.wikipedia.org/wiki/.....Lea_Wagner

  91. „Mir ging der Fischer mit seiner typisch FDP Einstellung zu Corona so gegen den Strich, von wegen Flick hat Recht endlich sagt mal jemand was……”

    Mir ist ein Rätsel, wie Menschen nicht raffen können, dass der schnellstmögliche Rückgewinn von Freiheit im vorübergehenden Verzicht auf diese besteht. My ass, das ist doch nicht so schwer! Und wer Freiheit und Vergnügen verwechselt, sollte sich lieber „Die Vergnüglichen“ nennen.

  92. Jetzt will der Flick dem Lauterbach auch noch die Hand reichen,
    warum nicht gleich schmuse-schmuse, das würd ich aber ablehnen.

  93. “Jetzt will der Flick dem Lauterbach auch noch die Hand reichen, warum nicht gleich schmuse-schmuse, das würd ich aber ablehnen.”

    ich kapier nicht wo das problem ist, wenn leute versuchen vernünftig miteinander zu reden. und ich bin mir sicher, dass du es mir auch nicht erklären kannst.

  94. Ein Glanzstück hat der Peter da nach meinem Empfinden nicht gerade abgeliefert. Wenn ich es noch recht in Erinnerung habe, war das einleitend zu Lauterbach, um es mal vorsichtig zu formulieren, Stammtisch, um in trauter Verbundenheit mit den Annern, die Sonderstellung des Fussballs mit den ganzen tollen Maßnahmen hervorzuheben.

  95. Rasender Falkenmayer

    Miteinander reden ist tendenziell besser als übereinander.

  96. ….den Bauern…

  97. Den auch. Ich dachte aber an die elf Lederhosen

  98. ZITAT:
    “Miteinander reden ist tendenziell besser als übereinander.”

    Hängt von der Zielsetzung und den Erfolgsaussichten des Gesprächs ab. Weiß man doch als Anwalt.

  99. karsten, du weißt, wie das mit in den Keller gehen gemeint ist ?

  100. ZITAT:
    “Mir ist ein Rätsel, wie Menschen nicht raffen können, dass der schnellstmögliche Rückgewinn von Freiheit im vorübergehenden Verzicht auf diese besteht. My ass, das ist doch nicht so schwer!”

    Das ist, gelinde gesagt, aus meiner Sicht ziemlich naiv.
    Nur ein Beispiel: wer durch die Beschränkungen mit seiner Firma in die Insolvenz geht, wird erfahrungsgemäß in den seltensten Fällen “seine Freiheit zurückgewinnen”. Formal betrachtet vielleicht, inhaltlich aber ganz sicher nicht.

  101. Das sind die Momente, da weiß ich, warum ich diesen Verein liebe, weil auch die Haltung stimmt.

    Gedenken an Hanau

  102. ZITAT:
    “”Jürgen Emig.”

    Wobei ich zugeben muss, dass ich den – jetzt mal von seinen Eskapaden abgesehen – als Moderator ganz gut fand.”

    Der Einäugige unter den Blinden. Mit Strategen wie Werner “Dumm” und Wolfhard Kuhlins hatte der HR für mich schon kultigen Trash-Charakter, das wirkte immer ein bisschen wie ne ABM für Minderbegabte ;-)

  103. “Das ist, gelinde gesagt, aus meiner Sicht ziemlich naiv.
    Nur ein Beispiel: wer durch die Beschränkungen mit seiner Firma in die Insolvenz geht, wird erfahrungsgemäß in den seltensten Fällen “seine Freiheit zurückgewinnen”. Formal betrachtet vielleicht, inhaltlich aber ganz sicher nicht.”

    Und was wäre deine Alternative zu den massiven Einschränkungen solange der Impfstoff nicht da ist?
    Wer Freiheit mit seinem alten Leben gleichsetzt, kann sie natürlich nicht zurückgewinnen. Es gibt aber tatsächlich mehr im Leben, als Wohlstand und Sicherheit. Das zu erkennen ist alles andere als naiv.

  104. ZITAT:
    “„Mir ging der Fischer mit seiner typisch FDP Einstellung zu Corona so gegen den Strich, von wegen Flick hat Recht endlich sagt mal jemand was……”

    Mir ist ein Rätsel, wie Menschen nicht raffen können, dass der schnellstmögliche Rückgewinn von Freiheit im vorübergehenden Verzicht auf diese besteht. My ass, das ist doch nicht so schwer! Und wer Freiheit und Vergnügen verwechselt, sollte sich lieber „Die Vergnüglichen“ nennen.”

    Da bin ich voll bei Dir !
    Ich habe ein Problem damit , wenn sich priviligierte Leute ,wie Peter Fischer ihre 2 Cents erlauben.

  105. ZITAT:

    Ich habe ein Problem damit , wenn sich priviligierte Leute ,wie Peter Fischer ihre 2 Cents erlauben.”

    Das hätte ich jetzt gerne erklärt bekommen. Geht das?

  106. ich sehe gerade, dass der hsv hsv-dinge tut. komplettes präsidium tritt zurück.

  107. ZITAT:
    “ZITAT:

    Ich habe ein Problem damit , wenn sich priviligierte Leute ,wie Peter Fischer ihre 2 Cents erlauben.”

    Das hätte ich jetzt gerne erklärt bekommen. Geht das?”

    Geht !
    Dann hört Dir sein teilweises Geschwafel von gestern Abend an !

    https://www.hessenschau.de/spo.....o2762.html

  108. ZITAT:
    “ich sehe gerade, dass der hsv hsv-dinge tut. komplettes präsidium tritt zurück.”

    Die Flut hebt alle Boote, gerade im hohen Norden. Da glüht in Ostwestfalen wohl grad die Leitung

  109. “Nur ein Beispiel: wer durch die Beschränkungen mit seiner Firma in die Insolvenz geht, wird erfahrungsgemäß in den seltensten Fällen “seine Freiheit zurückgewinnen”. Formal betrachtet vielleicht, inhaltlich aber ganz sicher nicht.”

    Alles eine Frage, wessen Interessen man höher bewerten möchte, eher die vitalen des Bürgers oder doch eher die ökonomischen des Unternehmers.

  110. Der Peter leidet doch am meisten unter der geschlossenen Gastronomie.

  111. ZITAT:
    “Der Peter leidet doch am meisten unter der geschlossenen Gastronomie.”

    Wirtschaft retten!

  112. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:

    Ich habe ein Problem damit , wenn sich priviligierte Leute ,wie Peter Fischer ihre 2 Cents erlauben.”

    Das hätte ich jetzt gerne erklärt bekommen. Geht das?”

    Geht !
    Dann hört Dir sein teilweises Geschwafel von gestern Abend an !

    https://www.hessenschau.de/spo.....o2762.html

    Auf was willst Du Dich denn genau beziehen? Welche Aussage in welchem Zusammenhang und warum bitteschön.

  113. Auf schusch’s berechtigte Frage [109]
    “Das hätte ich jetzt gerne erklärt bekommen. Geht das?”
    mit einem Link zum hr-Heimspiel zu antworten, scheint mir recht “speziell” bei gleichzeitiger Bezeichnung als “privilegiert” und mit “Geschwafel” eine Vereins-Führungsperson abzukanzeln.
    Sorry, das mag für deine Auffassung eine Begründung darstellen, aber eine Erklärung liest sich für mich anders.

  114. Dieser Upamecano ist ja echt nen Kraftpaket, aber in dessen Wertkategorie müßten wir den N`Dicka auch noch hinkriegen, halt versuchen, ihn noch 2Jahre zu halten. Notfalls Vertrag verlängern, und dafür hat Bobic ja gute Vorarbeit durch Kostenersparnis seit Winter geleistet.
    Nur für solche perspektivische Arbeit brauchst du Klarheit in der Vorstandsetage, ein scheidender VV ist da eher nicht hilfreich. Hoffen wir, dass Holzer da die Zügel in der Hand hält.

  115. Kommt anscheinend nix mehr vom holzbock. Hab ich ja auch nicht erwartet, zumindest nix mit Substanz. Warum auch. Geh dann haam.

  116. Das Peterle hat ja die Eintracht ziemlich gut dargestellt. Für meinen Geschmack bisschen arg viel Lobhudelei….

  117. Bonbonrosarote Zuckerwatte soll ja angeblich auch für irgendwas gut sein. Sagen zumindest Chefverkäufer von bonbonrosaroter Zuckerwatte.
    #Ähnlichkeiten_könnten_rein_zufällig_sein

  118. Schusch, sei doch nicht immer so arrogant. Kommst oft so rüber, als wenn die anderen blöd wären. Die gestrige hr Sportsendung grenzte schon an eine Eintracht-Werbeveranstaltung…

  119. Als er plötzlich zu seinen Lauterbachinsistionen schnell Gegenwind bekam, war er schnell kleinlaut und wechselte wieder zu seinem ich und wir. Folklore als Kernkompetenz.

  120. “…eine Vereins-Führungsperson abzukanzeln.”

    Dann spreche ich mal für mich und habe es ja schon weiter oben geschrieben, man kann von Lauterbach halten, was man will, aber die gestrigen Äußerungen gehen nach meinem Empfinden an dieser Stelle nicht für eine Vereins-Führungsperson und schon gar nicht für eine mit dem Anspruch von Eintracht Frankfurt und dann auch noch in der jetzigen Zeit. Aber wie gesagt, mag nur meine Sicht sein. Im übrigen wurden doch bis vor kurzem bei fast jedem Spiel auch hier “Vereins-Führungspersonen” abgekanzelt.

  121. ZITAT:
    “Schusch, sei doch nicht immer so arrogant. Kommst oft so rüber, als wenn die anderen blöd wären. Die gestrige hr Sportsendung grenzte schon an eine Eintracht-Werbeveranstaltung…”

    Das hat nix mit arroganz zu tun. Wenn man jemanden priviligiertes geschwafel unterstellt, dann sollte man das auch begründen können. Zumal wenn es jemand ist, der sich sicherlich um Eintracht Frankfurt sehr verdient gemacht hat und nun schon sehr lange den Verein führt.

  122. Zum Beispiel so wie duppfig.o oder Zebulon. Damit kann man diskutieren.

  123. Rasender Falkenmayer

    Fischer hatsich, wie Flick, nicht entblödet, Lauterbach persönlich zu diskreditieren. Etwas Gescheites zur Pandemie-Bekämpfung hat er dabei nicht gesagt.

  124. Rasender Falkenmayer

    Und ich mag das Peterle ansonsten sehr.

  125. Wir machen aber dann hier bitteschön doch einen kleinen Unterschied zwischen “hr-Heimspiel” und unserer Blog-G-Gemeinde, oder sehe ich da was falsch? (mag ja auch sein).
    Ja, Fischer hat gestern eine quasi-Werbesendung für die Eintracht draus gemacht, unbestritten. Weil es a) seiner Intention als Vereins-Präsident entspricht und b) man ihn gelassen hat.
    Und ja, zu Lauterbach kann/soll/muss man privat eine Meinung äußern, wenn man meint, man solle dies tun. Freies Land und so. Machen ja anderer Vereine Trainer auch, zB. Samt Echo.
    Mit dem selben Echo muss Fischer nun halt auch leben.
    Als “Vereins-Führungsperson” ists und bleibts halt seine private Meinung.
    Gilt dann halt auch für anderer Vereine Trainer.
    Was Profi-Fußballvereine als Wirtschaftsunternehmen sich wiederum generell wünschen, ist mE eh’ klar. Ist dann halt Vereins”politik” im Wirtschaftsbereich. Gilt für andere Wirtschaftsbereiche auch.

  126. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Mercato
    https://www.msn.com/en-gb/spor.....r-BB1dJVmq
    Sagt mir gar nix”

    Die kaufen uns erst Haller weg und wir können die auf einmal überbieten? Schwer zu glauben.

  127. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ich sehe gerade, dass der hsv hsv-dinge tut. komplettes präsidium tritt zurück.”

    “Die Flut hebt alle Boote, gerade im hohen Norden. Da glüht in Ostwestfalen wohl grad die Leitung”

    Jetzt habe ich den Bericht in der SZ 2x gelesen. Nutzt aber nix. Scheinbar kann oder will man nicht miteinander. Gegeneinander wiederum geht prima. HaEssVau halt.
    https://www.sueddeutsche.de/sp.....=1.5208592

  128. Rasender Falkenmayer

    Ob man Ndicka noch mal verlängern kann? Bei 1,92?
    Andererseits dürfte er derzeit nicht so richtig gut verdienen.

  129. ZITAT:
    “Und was wäre deine Alternative zu den massiven Einschränkungen solange der Impfstoff nicht da ist?

    Das ist ja genau der Punkt, über den ich hier schon rund 10 Monate schreibe. Beschränkungen nach dem Rasenmäherprinzip waren zu Beginn der Pandemie auf äußerst schmalem Wissensstand noch allemal akzeptabel. Danach in vielen Bereichen nicht mehr.
    Seit dem Frühjahr 2020 war zum Beispiel genug Gelegenheit, sich speziell um die Risikocluster zu kümmern und die Gesundheitsämter technisch und personell auf Vordermann zu bringen. Letzteres war durch die Politik im April 2020 auch ausdrücklich zugesagt worden. Und, was wurde davon realisiert? Bis heute können die deutschen Gesundheitsämter nicht mal auf Basis einer einheitlichen software untereinander kommunizieren und miteinander arbeiten. Und nur die wenigsten Gesundheitsämter, wie zum Beispiel das der Stadt Köln, haben die Personalressourcen zur Erfüllung der zusätzlichen “Coronaaufgaben” entsprechend auf das Doppelte oder gar mehr aufgestockt.
    Anders kann man aber weder eine effektive Nachverfolgung auch über Stadt- oder Kreisgrenzen hinweg organisieren noch rechtzeitig und bedarfsgerecht Testkonzepte prüfen oder Schnelltests an Schulen begleiten, etc. etc.
    Eine noch größere Unterlassungssünde stellt in meinen Augen dar, dass uns der Staat nicht spätestens seit dem Frühherbst letzten Jahres kostenlos mit hochwertigen Masken versorgt hatte. Der Staat hat sich viel zu sehr auf die Kontaktvermeidung konzentriert und dabei auch noch weite Teile der Wirtschaft ausgenommen.
    Die Bedeutung zulässiger oder unvermeidbarer Kontakte für das Infektionsgeschehen wurde viel zu lange unterschätzt, obwohl solche Kontakte täglich in die Millionen gehen. Egal ob Fahrgäste in der U-Bahn oder Schüler im Unterricht oder Kunden im Geschäft oder Arbeiter auf der Baustelle etc.: eine FFP 2-Maskenpflicht schon seit September 2020 hätte vieles bewirken können. An Ratschlägen von Experten, die sich mit Aerosolen und Strömungsverhalten etc . auskennen, hat es ja nicht gemangelt:
    https://www.derwesten.de/panor.....14718.html
    (Hoffe, der link funzt noch)
    Zu den vielen staatlichen Unterlassungssünden in den Alten- und Pflegeheimen habe ich hier schon genug geschrieben und wiederhol das jetzt nicht nochmal.
    Im Ergebnis dürfte aber unstreitig sein, dass der Staat seine Unterstützungsmöglichkeiten zur Pandemiebekämpfung bei weitem nicht oder viel zu spät ausgeschöpft hatte.
    Und das führt dann quasi spiegelbildlich dazu, dass Freiheitsbeschränkungen angeordnet wurden, auf die man ohne staatliche Unterlassungssünden hätte entweder ganz verzichten können oder die man doch früher hätte zurücknehmen können.

  130. Da ist Leipzsch ganz klar an Grenzen gestoßen, dann entscheiden 1,2 Fehler.

  131. Nein, ich werde nicht über das Stöckchen springen.

  132. Sky O-Ton eben
    Frage: Lothar, ist das Zufall dass Sabitzer den Fehler macht?
    Matthäus: “Ich glaub schon dass das Zufall ist. Er ist eigentlich ein zuverlässiger Spieler – da steckt jetzt auch Zufall drin …”

    Hm, Zufallässig? Basst.

  133. Der Breitkreuz spielt immer noch Eishockei, oder ist das schon der Enkel ?

  134. Zitat:

    “Zu den vielen staatlichen Unterlassungssünden in den Alten- und Pflegeheimen habe ich hier schon genug geschrieben und wiederhol das jetzt nicht nochmal.”

    Danke WA, wir haben es ja schon eins bis zweimal gelesen ….

    Ok, ich habe 2 bis 3 Nullen vergessen … :-)

  135. ZITAT:
    “Nein, ich werde nicht über das Stöckchen springen.”

    Mach Dir nix draus, da würd sich selbst der geschlagen geben:
    https://youtu.be/MPY2ZGFn7EA

  136. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Nein, ich werde nicht über das Stöckchen springen.”

    Klug.

  137. Rasender Falkenmayer

    In dieser CL weiß ich überhaupt nicht, wem ich da irgendwas gönnen soll. Wird Zeit, dass wir da mitmachen.

  138. ZITAT:
    “In dieser CL weiß ich überhaupt nicht, wem ich da irgendwas gönnen soll. Wird Zeit, dass wir da mitmachen.”

    +1