EM 2021 Harmlos und ungeschickt

Foto: dpa
Foto: dpa

Durch ein Eigentor von Unglücksrabe Mats Hummels ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit der ersten Auftaktniederlage bei einer EM-Endrunde ins letzte Turnier unter Bundestrainer Joachim Löw gestartet.

Drei Jahre nach dem Desaster bei der WM in Russland droht nach einem 0:1 (0:1) gegen einen abgezockten Weltmeister Frankreich der nächste sportliche Tiefschlag.

Die DFB-Auswahl spielte engagiert, viele Dinge klappten gut, ein wirklich strukturiertes Offensivspiel gehörte jedoch bis auf eine vielversprechende Drangphase in der zweiten Halbzeit nicht dazu, trotz der Bemühungen von Rückkehrer Thomas Müller. Der dreimalige Europameister ist damit schon vor dem zweiten Gruppenspiel am Samstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) erneut in München unter Zugzwang: Gegner ist dann Portugal. Der Europameister besiegte Gruppen-Außenseiter Ungarn deutlich mit 3:0.

Vor den Augen des zukünftigen Bundestrainers Hansi Flick geriet Deutschland selbstverschuldet in Rückstand (20.). Dem unglücklichen Hummels unterlief das zweite deutsche Eigentor bei einem großen Turnier. Bei der WM 2014 war der Verteidiger mit seinem Siegtreffer im Viertelfinale gegen Frankreich (1:0) noch der große Held gewesen.

Nun wechselten sich Licht und Schatten ab beim Rückkehrer, der hilflos zusehen musste, als Adrien Rabiot nur den Pfosten traf (52.). Dafür verhinderte er mit einer großartigen Grätsche ein Tor durch Kylian Mbappe (77.), dem gleich zwei Treffer wegen Abseits aberkannt wurden.

Nach dem Gegentreffer war die DFB-Elf gegen pragmatisch abwartende Franzosen optisch sogar überlegen, Chancen zum Ausgleich boten sich ihr jedoch nur spärlich. Die beste besaß zunächst Serge Gnabry (54.), dessen Schuss aus kurzer Distanz aber über das Tor flog. Müller hatte zuvor eine Kopfballchance (22.), rieb sich ansonsten aber auf. Champions-League-Held Kai Havertz, der den Vorzug vor Leroy Sane erhalten hatte, war gegen die robusten Franzosen meist überfordert.

Das deutsche Lager hatte in den vergangenen Tagen eine Fassade aus purem Selbstvertrauen hochgezogen. Gelassen und extrem fokussiert – das war die eindeutige Botschaft an die Franzosen, die sich besser gute Schienbeinschoner anziehen sollten: “Wir müssen eklig sein. Nicht immer nur lieb, lieb, lieb”, forderte Antonio Rüdiger für den Umgang mit dem Weltsturm aus Mbappe, Antoine Griezmann und Karim Benzema.

Kurz vor dem Anpfiff landete noch ein Gleitschirmflieger mit einem Motor auf dem Rücken auf dem Spielfeld – wenig später war dann zunächst Joshua Kimmich ein bisschen zu eklig zu Klubkollege Lucas Hernandez und sah dafür Gelb (7.). Und dann, nach einer Viertelstunde, hatten sich die Franzosen warmgespielt. Vor allem die Anspiele auf Mbappe kamen nun präziser. Prompt prüfte der Angreifer erstmals Manuel Neuer (17.).

Drei Minuten später waren all die guten defensiven Vorsätze nur noch Makulatur: Kimmich verschätze sich bei einem weiten Ball von Paul Pogba auf den aufgerückten Hernandez – dessen Hereingabe beförderte Hummels mit dem rechten Schienbein unhaltbar für Neuer ins eigene Tor. Als bisher einzigem Deutschen bei einem großen Turnier war ein solches Malheur bei der WM 1978 in Argentinien Berti Vogts unterlaufen: beim 2:3 gegen Österreich.

Den Franzosen spielte dies in die Karten, nun konnten sie spielen, wie sie Weltmeister geworden waren: warten auf Ballverluste, dann schnelles Umschalten. Sie taten dies mit dem Selbstvertrauen, das die Deutschen sich einzureden versucht hatten. Allerdings: Die DFB-Elf hielt gut dagegen, verdichtete das Zentrum, war giftig in den Zweikämpfen – nur: Nach vorne ging wenig bis nichts, es fehlten Ideen und Durchschlagskraft.

Mangelnden Einsatz und Willen musste sich die deutsche Mannschaft, in der Toni Kroos und Ilkay Gündogan als Doppel-Sechs durchaus zu gefallen wussten, in der Tat wahrlich nicht vorwerfen lassen. Sie hatte viel mehr Ballbesitz, mehr Abschlüsse, mehr angekommene Pässe und eine höhere Laufleistung. Heraus kam dabei: nichts – auch nicht in einer starken Phase nach der 55. Minute, als Frankreich tatsächlich ein wenig wackelte. (sid)

Schlagworte:

352 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Morsche!

    Frankreich wackelte? Bitte um nähere Informationen. Habe soeben meine Schwägerin in Lyon angerufen. Nun, sie war sauer, 6 Uhr morgens, aber versicherte mir, dort wackelte es zumindest nicht.

  2. „Frankreich wackelte?“

    Nach den beiden Abseitstoren und dem Pfostentreffer kam kurzzeitig das Gefühl auf, Deutschland könnte „unverdient“ den Ausgleich schaffen, aus der Sicht der Franzosen: wer vorne seine Chancen nicht verwertet, bekommt hinten einen.
    Dafür waren „wir“ aber doch zu hilflos, keinen Mittelstürmer, keinen Sechser, ein Mittelfeld mit Kroos und Gündogan gegen Kanté, Pogba und Rabiot. Witzig wie sollte das funktionieren?
    Die ganze Hilflosigkeit hat Rüdiger mit seiner „Knabberei“ gut zum Ausdruck gebracht.

  3. Huch. Nur bei mir neue Schrift? Wirkt alles fett…

  4. Morsche,
    wir hatten viel Ballbesitz aber null Torgefährlichkeit. Und die Einwechslungen vom Jogi erinnerten mich irgendwie an die eines früheren Trainer von uns.

  5. “Die ganze Hilflosigkeit hat Rüdiger mit seiner „Knabberei“ gut zum Ausdruck gebracht.”

    Für mich die Szene des Spiels. Hatte was ungeheuer Laszives, in Kombination mit dem von hinten an die Titten fassen.
    Ich hab Titten gesagt, 3B, wo bist du???

  6. Bei mir ist die Schrift auch fett. Überall.

    Und mich überrascht die mediale Beurteilung der deutschen Leistung. Da heißt es unisono “ausgeglichenes Spiel, unglückliche Niederlage”. Sehe ich anders. Frankreich war klar besser und hat verdient gewonnen. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können: Neben den beiden Abseitstoren hatte Frankreich noch einen Pfostentreffer. Deutschland nicht. Deutschland war bieder, stets bemüht und offensiv völlig harmlos.

  7. Morsche,
    die Offensivbemühungen der “Die Mannschaft” erinnerten mich ein wenig an jüngst die ersten 80 Minuten gegen Klatschpappenhausen

  8. OT: Adibös sind hier die meisten wohl immer noch, brauchts net noch die fett Schrift.
    Umstellung wäre nett

  9. Sie waren stets bemüht…
    Solange Toni Kroos, der Zenmeister der “Erstmal das Spiel beruhigen” -Einstellung, unangefochtener Taktgeber des Deutschen Spiels ist werden wir gegen die uns mittlererweile im Ranking enteilten”grossen” Gegner immer weiter den typischen Löwfussball der im besten Fall fleissigen und bemühten Uninspiriertheit und Ungefährlichkeit sehen.
    Dabei hätte dieser Kader sogar auch spielerisch alles Potential zumindest eine Menge an Torchancen zu kreieren und nicht nur – warte mal, wieviele waren es gestern, 2?
    Bei Paul Pogba, Kroos Gegenspieler, konnte man eindrucksvoll studieren wie One-touch Geschwindigkeitsfussball und gefährliche Steilpässe in Schnittstellen gehen, ohne dabei die defensive Stabilität aufzugeben.
    Bleibt zu hoffen dass das Turnier mit Goretzka in der Schaltstelle noch zu retten ist, aber, man möge es mir verzeihen, ich zweifle leise. Löw raus!

    P.S. als Fussballästhet möchte ich mich für das erste Abseitstor vom unglaublichen Kyliian bedanken, wow, was für ein Kunstwerk!

  10. P.P.S.: Auch von mir die Bitte zur alten Schriftart zurückzukehren, fett nervt!

  11. @Zeb
    Nein, mein Herr, ich bin nicht dick!

  12. Das Attentat auf unschuldige Menschen vor Spielbeginn pflanzte die Angst in die Frauschaft.

  13. ZITAT:
    “P.P.S.: Auch von mir die Bitte zur alten Schriftart zurückzukehren, fett nervt!”

    Da formatiert man schon mal kundengerecht. Passt’s den Alten auch nicht. Pfff.

  14. Rege derweil mal ne iOS-Optimierung an. Wäre fein.

  15. Gemoije,
    brotlose Kunst, Teil 2 folgt Sa.
    Viele gute Spieler, paar davon überaltert, ergeben halt keine Mannschaft.
    Net bei dem Trainer!

  16. ZITAT:

    Net bei dem Trainer!”

    Dafür ernährt er sich gesund.

    https://www.leben-und-erziehen.....91308.html

  17. „ Nein, mein Herr, ich bin nicht dick!

    Das lag mir völlig fern
    Auch net bös auf den Adi?

  18. ZITAT:
    Dafür ernährt er sich gesund.

    Legitimer Nachfolger von CarmenS05
    Vielleicht sollte er am Samstag mal melken

  19. Zur N11 nur so viel: der Bundesjogi hat jetzt zum ich weiß nicht wievielten Male keimen Spieler für die rechte Seite nominiert und musste daher Kimmich auf außen spielen lassen. Der kann zentral so stark sein und war gestern verschenkt. Für mich entscheidend.

  20. Morsche
    Unterhaltungswert hatte das Spiel vor allem wegen der Erwartungshaltung der Deutschen und weil man zusehen konnte, wie die dann aus der Selbsthypnose erwachten, um festzustellen, dass sie doch der unterlegene Aussenseiter waren. Obwohl: Einige von denen glauben immer noch, dass sie auf Augenhöhe waren.

  21. Kroos erinnert an den späten Magath. Von der Dynamik her.

  22. Dann noch der andere Rückkehrer, der wird gegen Portugal seine Sternstunde haben.

  23. Und zum Blogthema: „Es ist möglich, dass ich jetzt den Verein wechsle und bei einem Klub mit höherem Ansehen mehr verdiene“, aber „Ich könnte auch noch ein Jahr in Frankfurt bleiben, um dort ein wichtigerer Spieler zu werden.”
    So spricht einer, der den Adler im Herzen trägt.

  24. schwerfällig die Analyse,
    unfähig die Synthese:
    schmissiger Paternoster-Jogi,
    fährt in den Keller.
    Heute mit den Jung’s…,
    unbedingt Rad fahren.

  25. “warte mal, wieviele waren es gestern, 2?”

    Ich kann mich nur an eine Chance erinnern. Vielleicht bin ich aber auch mal kurz weggenickt.

    Ansonsten volle Zustimmung zur #9

  26. Gemeinheit von “Die Mannschaft” einfach so unsere SGE zu kopieren. Hinten rechts offen wie ein Scheunentor. Aber da spielt ja auch nur der unbekannte Nachwuchskicker Kylian M.

    War mein erstes EM Spiel. Es zündet einfach nicht mehr. Zuviel kaputt gegangen. Von wegen Demut und so. Geht einfach alles weiter wie vorher, unsereins ist seit 16 Monaten in Kurzarbeit und es wird eine Prämie jenseits jeglicher Anstandsgrenze ausgelobt … Kotz …

  27. ZITAT:
    “Und zum Blogthema: „Es ist möglich, dass ich jetzt den Verein wechsle und bei einem Klub mit höherem Ansehen mehr verdiene“, aber „Ich könnte auch noch ein Jahr in Frankfurt bleiben, um dort ein wichtigerer Spieler zu werden.”
    So spricht einer, der den Adler im Herzen trägt.”

    Welcher von unseren Lieblingen spricht das?

  28. ZITAT:
    “Hinten rechts offen wie ein Scheunentor. Aber da spielt ja auch nur der unbekannte Nachwuchskicker Kylian M.”

    Vercoacht in allerbester Hütter-Manier. Der in der Rangliste bestplatzierte deutsche auf rechts außen defensiv (Christian Günther) sitzt auf der Bank und der beste Bundesligaspieler im defensiven Mittelfeld muss auf Außen dilettieren.

  29. ZITAT:
    “Welcher von unseren Lieblingen spricht das?”

    Kamada mal so sagen.

  30. Freue mich schon auf das Spiel gegen Portugal. Vielleicht darf Silva von Beginn an spielen.

  31. Die Variante mit Kimmich rechts hinten hatten auch viele “Experten” im Vorfeld gefordert. Ist aber nicht aufgefangen. Wenn man allerdings so defensiv denkt, darf man sich nicht so ein Gegentor fangen. Wo war da Kimmich? Allerdings wäre bei einer offensiveren Spielweise der Sieg der Franzosen vermutlich höher ausgefallen. Das war schon fantastisch, wie schnell die Franzosen mit wenigen Pässen das Mittelfeld überbrückt haben und zielgenau in die gefährlichen Zonen kamen.

  32. Als der mbappe dem Cathy Hummels in der einen Situation mal 30 Meter abgenommen hat, erinnerte ich mich direkt an den Bruda und das Pokalfinale 🥰🥰🥰

  33. PS:irgendwie finde ich es scheisse dass die Deutschen verloren haben….

    Bei allem Ärger popeln Unmut und was auch immer….

    Zum Franzos habe ich ja gar kein Bezug, daher kann ich es nie verstehen wie man hoffen kann dass sein eigenes Land verliert…..

  34. ZITAT:
    “Zum Franzos habe ich ja gar kein Bezug, daher kann ich es nie verstehen wie man hoffen kann dass sein eigenes Land verliert…..”

    das land hat nichts verloren. das marketing-konstrukt die mannschaft hat verloren. und das hoffte ich nicht – das war und ist mir egal.

  35. Das hat der DFB geschickt gemacht Flick erst nach der EM zu verpflichten, so blieb dem guten Flick ein
    schlechter Start erspart und alle können sich nun am Bundesjogi ausweinen.

  36. “Als der mbappe dem Cathy Hummels in der einen Situation mal 30 Meter abgenommen hat, erinnerte ich mich direkt an den Bruda und das Pokalfinale”

    Und an das Spiel gg. Mexiko bei der WM. Als der Fabian seinen Mitspielern erfolgreich beigebogen hat, wie man die deutsche Hintermannschaft mit Hummels und Boateng aussticht.

    Ich verstehe auch nicht, dass man den Hummels wieder zurückgeholt hat. Dass man ihn und Boateng nach dieser WM ausgebootet hat, fand ich völlig nachvollziehbar.

    Anders war das mit Müller. Da habe ich von vornherein nicht verstanden, dass man den gleich mit rausgeschmissen hat.

  37. ZITAT:
    “Kroos erinnert an den späten Magath. Von der Dynamik her.”
    Noch eher an Buffy Ettmayer.

  38. @28: der Liegeradler spielt m.W. links.
    Aber da haben wir ja nun Vollland

  39. ZITAT:
    “War mein erstes EM Spiel. …”

    Da waren ein paar ganz schöne dabei. Empfehle interessierte Entspannung beim Gucken statt Mitfiebern. Der Bessere möge dann gewinnen und man selbst hat einen neuen Rechtsaussen für die Eintracht gescoutet. Anderer Länder Fußballsitten schauen und Deutschland ignorieren. Wie in den 80ern. Muss man natürlich mögen.

  40. @33 hier Geschwister, das geht mir – trotz kritischster Haltung allem politischen Nationalismus gegenüber – genauso.
    Allein schon weil ich es hasse wenn mich meine fussballaffinen Kumpels aus dem Ausland mal wieder milde bespötteln.

  41. Letztlich funktionieren vor allem Kroos/Günni nicht als Mittelfeldzentrale. Die bringen weder defensive Stabilität, noch Ideen nach vorne. Da davon alles andere abhängt, kann man gar nicht sagen, wo es sonst noch überall hakt. Wahrscheinlich fehlt ein gescheiter Mittelstürmer und die Verteidigung ist zu lahm. Aber man weiß nicht mal, ob diese Defizite nicht durch passende Taktik (so es eine gäbe) ausgeglichen werden könnte, solange das Zentrum das Spiel in die falsche Richtung lenkt.

    Das mit dem starken Rechtsverteidiger hat halt einmal geklappt. Da alles andere seitdem daneben gegangen ist, versucht man es eben aus reiner Hilflosigkeit wieder.

  42. Mein Land ist ja die große weite Welt. Und unter Umständen habe ich mit Amadou Touray aus Gambia mehr gemein als mit Günther Schmiedecke aus Wuppertal.

  43. ZITAT:

    Zum Franzos habe ich ja gar kein Bezug, daher kann ich es nie verstehen wie man hoffen kann dass sein eigenes Land verliert…..”

    Würde mich mal interessieren wie groß diese Fraktion in den anderen Ländern ist.
    Bei mir persönlich herrscht da irgendwie Gleichgültigkeit.
    Erkenne gute Leistungen sehr wohl an.Mehr ist da aber nicht. Ist eben etwas völlig anderes wie die Eintracht. Tue mich auch schwer Spieler einzelne zu supporten gegen die ich im Ligaalltag ansonsten eine tiefe Abneigung empfinde. Reißen die sich allerdings für die Nation den Arsch auf gibt es von mir auch mal Lob.
    Insgesamt betrachte ich deutsche Spiele emotionslos neutral.

  44. ZITAT:
    “Mein Land ist ja die große weite Welt. Und unter Umständen habe ich mit Amadou Touray aus Gambia mehr gemein als mit Günther Schmiedecke aus Wuppertal.”

    Falls ich gemeint war: Was denkst du wohl warum ich soviele Freunde im Ausland habe die mich jetzt mal wieder mit lustigenFussball-Loser-Sprüchen erfreuen?

  45. ZITAT:
    “…Reißen die sich allerdings für die Nation den Arsch auf gibt es von mir auch mal Lob.
    …”

    Ach, die spielen für die Nation? Das muss ich mal meinem Nachbarn erzählen, der weiß ja gar nicht, dass die auch für ihn kicken. Na, der wird staunen. :D

  46. Tscha, das war nur eine allgemeine Anmerkung zum eigenen Zugang, nicht auf Dich bezogen. Alles gut.

  47. @Tscha: Das hat ja mit Nationalismus nichts zu tun, wenn man seiner Nation, seinem Bundesland oder seiner Stadt, die man als seine Heimat ansieht, die Daumen drückt. Es sei denn, es nimmt krasse Formen an. Hat ja schon Kriege deswegen gegeben……

    Nichts liegt mir ferner, als Nationalismus. Ich bin allerdings Patriot. Bis hin zum Lokalpatrioten.

  48. Anders als viele hier habe ich den Auftritt der Nationalmannschaft gestern nicht ganz so schlecht gesehen. Und wenn man während des Spiels mal Deschamps beobachtet hat, hat man gesehen, dass der alles andere als entspannt war und durchaus Sorge hatte und ziemlich viel dirigiert hat. Das Eigentor von Hummels, der hin musste weil Mbappe hinter ihm war und kaum anders konnte geht meiner Meinung nach zuallererst auf Kimmich, der Hernandez völlig aus den Augen verloren hatte. Dass dann dessen scharfe Hereingabe, die er auch nicht mal richtig getroffen hatte kaum noch zu verteidigen war, geschenkt. Kimmich hat gestern ein richtig schwaches Spiel gemacht. Das, was ihn eigentlich auf dieser Position auszeichnet, nämlich ein guter Spielaufbau und Dynamik bis zur Grundlinie und sehr gute Flanken von dort, fehlte völlig. Immer wieder drehte er nach hinten ab. Gündogan war absolut enttäuschend, kaum Ballgewinne und so gut wie nie hat er das gemacht, was ihn bei City so stark macht, nämlich nach Anspiel sich sofort aufdrehen, eventuell ein 1 gegen 1 gewinnen oder sofort den Ball nach vorne spielen. Fast ausschließlich hat er den Ball nach hinten prallen lassen, und zwar ungewöhnlich weit und dann völlig berechenbar den Pass nach hinten gewählt. Kroos habe ich gar nicht schlecht gesehen, er hat etliche Defensiv-Zweikämpfe gewonnen und war immer anspielbar. Dann hatte er es aber schwer, niemand wollte den Ball, alle haben sich versteckt. In einer Szene haben sechs deutsche Spieler auf einer Linie am Sechzehner der Franzosen gestanden(!), keine Staffelung, keine Bewegung. Trotzdem sind ihm einige gute Pässe gelungen, gerade auch diagonal auf Kimmich, der dann aber anstatt es wenigstens nach vorne zu versuchen, nach hinten abgedreht hat. Gosens hat ein rundum gutes Spiel gemacht, der hat viel versucht nach vorne und hat auch defensiv nichts anbrennen lassen. Der hat sich immer angeboten und hat versucht Doppelpass zu spielen. Die Flanke zur Superchance von Gnabry kam von ihm. Und sowas macht der normalerweise rein, das war dann auch etwas Pech. Müller habe ich so gut wie gar nicht gesehen, Havertz fand ich ganz gut, der sieht halt immer so luschig aus, ist es aber ganz und gar nicht (mehr), das täuscht. Er hat sich auch immer angeboten und gezeigt wo er den Ball hin haben will. Einige Male war er auch fast durch, er hat Aktionen nach vorne probiert, aber gegen diese Defensive kann man schon hängenbleiben. Was auffällig war, finde ich, dass auch ganz vorne im Ballbesitz das defensive Denken immer sichtbar war. Jogi hat denen offensichtlich den Mut für Aktionen genommen, bei denen man den Ball verlieren kann. Kaum Läufe in die Tiefe, kaum Risikobälle in die Spitze, kaum 1gegen1. Bloß nicht den Ball verlieren! Das hatten die alle zu jeder Zeit im Kopf und das hat die ja durchaus vorhandene Offensiv-Qualität ausgebremst. Und das hat Jogi zu verantworten. Natürlich darf man nicht den Fehler machen, die Franzosen überrennen zu wollen, das geht nach hinten los. Aber man darf offensiv durchaus mehr Risiko gehen, ganz vorne den Ball zu verlieren. Bei den beiden Abseitstoren kann man sagen „Glück gehabt.“, man kann aber auch sagen „gut Abseits gestellt!“. Das hat nämlich einige Male gut geklappt, ohne dass es dann so knapp war und so gefährlich wurde. Bis auf die beiden Abseitstore (wovon dass Erste von Mbappe natürlich zum Niederknien war) und den Pfostenschuss, der auch stark abseitsverdächtig war, haben sie aber nicht viel zugelassen. Und die Grätsche von Hummels, nachdem er erst so spektakulär überlaufen wurde, war echt stark! Riskant, aber klasse! Klar haben die Franzosen nach dem frühen Tor in Ruhe abwarten können, aber ganz so ruhig war Deschamps die ganze Zeit nicht. Und auf dem Niveau entscheiden dann halt Kleinigkeiten. Und selbstverständlich hat Frankreich die insgesamt bessere und besser austarierte Mannschaft, aber wenn den Deutschen der Ausgleich gelungen wäre, bin ich nicht sicher, ob sie den Schalter hätten umlegen können. Hypothetisch… Besser waren sie schon, aber ich fand es ein enges Spiel. Mit einigem Verbesserungspotenzial.

  49. Mich lässt diese EM völlig kalt. Lauter Spieler aus blöden Mannschaften, ein Manager der uns vor drei Jahren den Pokal nicht gönnte. Die haben verdient verloren. Die Franzmänner waren schneller, ballsicherer und im Zweikampf viel stärker. Der Löw hat nicht mal den Ansatz einer Idee, wie man wieder in die Erfolgsspur findet.

  50. Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal ein Turnierspiel einer deutschen Fußballnationalmannschaft NICHT gesehen habe (1974?), aber gestern war es soweit. Es geht nicht mehr an mich.

  51. ZITAT:
    “Morsche!

    Frankreich wackelte? Bitte um nähere Informationen. Habe soeben meine Schwägerin in Lyon angerufen. Nun, sie war sauer, 6 Uhr morgens, aber versicherte mir, dort wackelte es zumindest nicht.”

    Allez L’OL!! Ich hab 2 Jahre in Lyon gelebt. Geile Stadt. Stade Gerland. Leider war OL nur mittelmass als ich dort war, hat aber trotzdem Spass gemacht. Gruesse nach Lyon unbekannterweise :)

  52. Ohne Absätze lese ich nicht.

  53. Alles in allem fand ich die Leistung der deutschen Mannschaft gestern abend durchaus in Ordnung, die Messlatte hing halt extrem hoch.
    Das frühe Eigentor hatte den Franzosen optimal in die Karten gespielt und sie konnten genüsslich das spielen, was sie am besten können: aus einem mehrfach gesicherten und vor allem in der Zentrale sehr gut abgestimmten Abwehrverbund ihre gelegentlichen Konter fahren. Das sieht bei denen übrigens auch deshalb gut aus, weil dieses “Defensivkorsett” offenbar extrem gut eingespielt ist, eine nahezu “automatisierte” Rollen- und Aufgabenverteilung vorführte und zudem individuell auf einigen Positionen mit Weltklasseniveau besetzt ist.
    Da ist es aus einem Rückstand heraus auch für jede andere Mannschaft schwer, ein paar Hochkaräter zu generieren. Schon als die Franzosen Weltmeister wurden, war das für ihr Spiel sehr typisch: sie spielen 80 Minuten eher unspektakulär, lassen in dieser Zeit aber auch so gut wie nichts zu.

    Bei dieser Ausgangslage ist es natürlich zum einen nicht von Vorteil, wenn du keine Sturmreihe hast, die auch nur halbwegs eingespielt ist. Das ist teilweise auch ein Kritikpunkt gegenüber Löw, der in der Startelf besser mit Werner statt Gnabry hätte beginnen sollen. Havertz und Gnabry harmonieren (noch?) nicht gut, was gestern in meinen Augen schon recht auffällig war und bei Havertz mangels “Mitspieler” ein gewisses Motivationsproblem ausgelöst haben könnte. Von 100% war der junge Bursche jedenfalls ein ganzes Stück weit weg. Außerdem hätte mit Werners Startelfeinsatz Müller in der Mitte spielen können, wo er aus meiner Sicht auch am besten aufgehoben ist (weil er ja ohnehin des öfteren auf die Flügel ausweicht). Im 1:1-Spiel gegen Pavard hätte ich Werner übrigens auch einiges zugetraut.

    Der zweite Nachteil, der sich beim Aufholen eines Rückstandes besonders bemerkbar macht, ist der, dass Jogi auf den Außenbahnen nur sehr wenig Optionen zur Verfügung hat und deshalb über keine überzeugende Alternative zur Dreierkette verfügt. Das ist schon ein Dilemma für einen Trainer, zumal gegen eine absolute Klassemannschaft. Ohne offensivstarke Außenverteidiger auf ordentlichem CL-Niveau ist Jogis Mannschaft daher relativ leicht ausrechenbar, weil ohne “Pärchen” bestenfalls punktuell Druck über die Flügel kommt und der Gegner wenig Probleme bei der Abschirmung seines Abwehrzentrums bekommt. Die “Notlösung”, Kimmich auf die rechte Seite zu ziehen, spricht ja schon Bände.

    Das relativiert aus meiner Sicht auch die Vorwürfe gegenüber Kroos und Gündogan, dass “zuviel quer” und nicht schnell genug nach vorne gespielt wird, nicht unerheblich. Schaut man genau hin zeigt sich, dass die beiden nach dem Rückstand in den wenigen sog. Umschaltsituationen kaum nennenswerte Raumgewinne mit dem ersten Pass generieren können, weil es oft an geeigneten Anspielstationen fehlt. Die sind aber unabdingbar, wenn du gegen eine solche toporganisierte Abwehrformation zumindest in vier oder fünf Situationen mal etwas mehr Land sehen möchtest. Die quasi neu zusammengewürfelte Sturmreihe macht es insoweit auch nicht leichter, weil, gemessen am Topniveau der Franzosen, Mittelfeld und Angriff über zu wenig gemeinsame Spielpraxis verfügen. “Blindes Verständnis” sieht eben anders aus.

    Positiv überrascht haben mich gestern Gosens und Ginter, die aus meiner Sicht gegen sehr starke Gegenspieler ihre besten Spiele für die Nationalmannschaft gemacht haben.

  54. ZITAT:
    “Ohne Absätze lese ich nicht.”

    Dann zieh halt die Pumps an.

  55. „Mich lässt diese EM völlig kalt. Lauter Spieler aus blöden Mannschaften, …“

    Gosens/Atalanta geht doch und dann wäre da noch Hinti:
    „Ich habe auch einige Nachrichten von Eintracht-Fans erhalten, die Österreich extrem die Daumen drücken. Ich glaube, es entwickelt sich in Frankfurt schon eine gewisse Österreich-Hochburg.““

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....05580.html

  56. ZITAT:
    ” Allez L’OL!! Ich hab 2 Jahre in Lyon gelebt. Geile Stadt. Stade Gerland. Leider war OL nur mittelmass als ich dort war, hat aber trotzdem Spass gemacht. Gruesse nach Lyon unbekannterweise :)”

    Les Gones L’O.L, danke, Erik, wird gemacht. Ich hoffe, Du hast auch la Fête des Lumières besucht, wunderschön.

  57. @53 Westend-Adler:
    Passt. Sehe ich auch so.

  58. ZITAT:
    “@53 Westend-Adler:
    Passt. Sehe ich auch so.”

    Zustimmung! Insgesamt wirkte das deutsche Spiel dadurch sehr behäbig und war ein krasses Gegenteil zu Frankreich. Ich freue mich jedenfalls auf die Zeit nach Jogi

  59. “Ich glaube, es entwickelt sich in Frankfurt schon eine gewisse Österreich-Hochburg.““

    Nun ja, nach dem böswilligen Verlassen durch Boccia und Hütter ist meine Ösiliebe schon erkaltet. Das reißt auch kein Hinti so schnell raus.

  60. Menno, was für kluge Analysen.

    Wir nannten so was früher “Kullerball”.

  61. Richtisch uffreesche tu ich mich nur wenn die SGE verliert. Nationalmannschaft ist eher ein Fun-Event, gern mit Trikot und Daumendrücken für mein Land, egal wer an der Linie steht ;-)

  62. “nach dem böswilligen Verlassen durch Boccia”… ist eine schwer zu übersehende Lücke am Gleisdreieck zurückgeblieben.

  63. Frankreichs Nachwuchsförderung:

    „Einer Untersuchung des australischen Wissenschaftlers Darko Dukic zufolge wurden 52 WM-Teilnehmer von 2018 in Frankreich geboren und größtenteils dort ausgebildet. Nur 22 von ihnen standen im französischen Kader, 30 liefen für andere Nationalmannschaften auf. Frankreich hätte, könnte man sagen, gleich zwei Teams zum weltgrößten Nationenturnier schicken können. Zum Vergleich: Auf Platz zwei dieses “Rankings” folgt Brasilien mit 28 Spielern (23+5).“

    https://www.kicker.de/spurensu.....62/artikel

  64. Mir kommt’s vor wie 2018. So richtig will doch gar keiner den Titel. Außer jenen, welche es eh nicht bringen.

    Der taktisch kräfteschonendste wird’s dann wieder ?

    Sorry. La France. Je suis fatigue.

    Hurra-Tommies, -Goudas sowie ewig gehypte Belgier und alles auf CR7 und Lewa ausgerichtete, die sehe ich auch nicht.

    Die Spanier fand ich phasenweise schön anzuschauen, aber wo ist der Ertrag ?

    Die Azzuri habe ich noch nicht gesehen.

    Deshalb sind sie mein aktueller Favorit.

    Kann heute abend schon anders sein.

  65. Im Zweifel fusionieren die beiden Schluchtenscheißernationen vor dem Achtefinale.

    Dann wird die Eintracht doch mal Europameister.

  66. Da hätte schon viel zusammenkommen müssen, damit unsere gestern was holen. Klar kann bei der Qualität der Spieler immer mal eine gute Aktion rauskommen, die ein Spiel dreht. Da musste der Franzose uffbasse. Aber ferade angesichts dieser individuellen Qualität war der Plan hinter dem Spiel erbärmlich.

  67. Jogi, nur noch 2 Spiele überstehen, dann biste erlöst.

  68. Also ich war schon gegen das “marketing-konstrukt die mannschaft”, als alter Hugenotte schlägt mein Herz doch leichter französisch und in Lyon war ich auch schon mal.
    Der Patriotismus endet bei mir lokal, überrascht war ich aber selber, wie verstärkt meine Abneigung gegen alles Löw`sche mittlerweile geworden ist. Da gibt`s leider nur noch Galgenhumor und Schadenfreude.
    Dass dieser dfb seit Jahren nicht in der Lage war, zu bremsen, Einhalt zu gebieten oder zuletzt einfach zu entlassen, ist ja leider verständlich, aber einfach schlimm, schlimm, schlimm.

  69. ZITAT:
    “@53 Westend-Adler:
    Passt. Sehe ich auch so.”

    @ 48 schnix
    Bin bei vielem dabei und der Beitrag enthält interessante Beobachtungen zu einigen Details. Speziell auch das Thema “Defensiv-Denken” und seine Auswirkungen auf dem Platz hat seine Berechtigung. Und zwar schon deshalb, weil es mir gestern während des Spiels nicht so auffiel, mir insoweit nach Lektüre deines Beitrages aber einiges klarer wurde…..-
    Es kann durchaus sein, dass ständige Warnungen vor der Gefährlichkeit eigener Ballverluste im Mittelfeld die Bereitschaft, öfter mal was zu riskieren, zu stark eingeengt hatten.
    Das ist eben ein schmaler Grat, auf dem der Gegner der Franzosen speziell bei einem Rückstand wandeln muss. Und das wissen die Franzosen natürlich auch.

  70. ZITAT:
    “Jogi, nur noch 2 Spiele überstehen, dann biste erlöst.”

    Auch mit nur einem Sieg gegen Ungarn ist das Weiterkommen als Gruppendritter möglich. 2016 haben sich Portugal (als späterer Europameister!) und Nordirland mit jeweils 3 Punkten und ausgeglichenem Torverhältnis für das 1/8-Finale vor Türkei und Albanien, die auch 3 Punkte erzielten, aber das schlechtere Torverhältnis hatten, qualifiziert.

  71. Richtig angemacht hat mich dann doch diese Kamada-Aussage, der hat doch einen an der Erbs,
    auch wenn man berücksichtigt, in Japan…

  72. ZITAT:
    “Ohne Absätze lese ich nicht.”

    @Schnix: Hast Du eigentlich keine Absatzschaltung? Ein solch langer Text ohne jeglichen Absatz ist wirklich anstrengend bzw. auch abschreckend.

    Im Übrigen fand ich gestern die Franzosen in allen Belangen überlegen.

  73. “lso ich war schon gegen das „marketing-konstrukt die mannschaft“, als alter Hugenotte schlägt mein Herz doch leichter französisch und in Lyon war ich auch schon mal.”

    Wobei die Franzosen ja schon lange von “La Mannschaft” gesprochen haben, bevor unsere Strategen auf diese Idee kamen. Und es auch künftig tun werden, während unsere ja jetzt davon abgekommen sind.

  74. Da haben aber einige, auch hiesige Schreiber, vergessen zu tippen. Oder keine Lust mehr.

  75. Merseburger, das mit den Absätzen vergesse ich halt manchmal, besonders am Wischfon, wo es eh mühsam ist, das einzutippen und man sowieso kaum was erkennt.

    Und ich fand die Franzosen auch in allen Belangen überlegen, aber die Mannschaft nicht gar so schlecht. Wie gesagt, ein durchaus enges Spiel.

    Und ich hatte vor der EM eigentlich gedacht, dass die Deutschen sang- und klanglos nach der Vorrunde ausscheiden, so aus dem Bauch raus ohne den Spielplan genauer angesehen zu haben.

    Nachdem ich aber mal meine Tipps komplett durchgerechnet habe, habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass sie als einer der vier besten Dritten durchaus ins Halbfinale kommen könnten. Da wäre dann allerdings wieder gegen Frankreich Schluss.

    Genug Absätze? ;-)

  76. Bimmel Bammel Bummelchen,
    so langsam fliegt das kleine Hummelchen….

  77. Da hat der Arnautovic wohl doch nicht nur “Grüß Gott” gesagt: 1 Spiel Pause.
    https://sport.orf.at/stories/3.....078541/

  78. Arnautovic…so ein Vollidiot, statt Torjubel!

  79. “Könnte teuer werden.”

    Ich habe irgendwo gelesen (ich glaube im ntv-text), dass der Tagesverlust sich auf 1,6 % belief. Das ist bei Aktien durchaus im Rahmen der üblichen Schwankungsbreite. Die Daimler- und die BMW-Aktie sind z.B. heute aktuell mit 1,8 % im Minus.

    Clickbaiting.

  80. Der Russe drückt, aber Finnland hält die Mannerheim-Linie heldenhaft. Man kennt das.

  81. Huch da läuft ja Finnland – Rußland.
    Das sind so die Spiele. für die ich die EM mag.

  82. ZITAT:
    “Arnautovic…so ein Vollidiot, statt Torjubel!”

    wie kann man eigentlich jemanden für solche aussagen (zu recht) kritisieren, und ihn gleichzeitig “vollidioten” nennen?

  83. @ hanradler

    Bin noch nicht dazu gekommen, mir die beiden Bahnvideos vom swr anzugucken. Liegt auf Wiedervorlage.

  84. @WA, die Bahnvideos sind ja auch zu hörende Podcasts ;-)
    aber ich finde sie beide wirklich hörenswert

    hatten wir das schon, fottgejacht
    https://www.kicker.de/dresden-.....18/artikel

  85. Nach Russland traut sich die Luftwaffe von “Greenpeace” nicht.

  86. ZITAT:
    “Nach Russland traut sich die Luftwaffe von “Greenpeace” nicht.”

    Mathias Rust macht das.

  87. “In the days when this city was Baku in the USSR”

  88. Ramsey kann sich die Ecke aussuchen und wählt den Oberrang. Das Spiel tut weh.

  89. infos “der kollegen aus der regie” – so wichtig für kommentatoren.

  90. Aber sowas von nass gemacht. Herrlich.

  91. osmanien ist auch nicht mehr das, was es einst war.

  92. Gut, die Nachtruh sollte ja heut weiterhin gewahrt bleiben
    Dann halt noch ein wenig Lesestoff für die HERRschaften
    https://www.fr.de/meinung/kolu.....06289.html

  93. Sowi auf Züberli

  94. Und Schrotflinten-Wumms

  95. Und mit dem Absatz

    quergelegt…

  96. …Pffft. Vorbei…

  97. Erdogan lässt die Panzer warmlaufen. Wo ist eigentlich Wales?

  98. ZITAT:
    “Als der mbappe dem Cathy Hummels in der einen Situation mal 30 Meter abgenommen hat, erinnerte ich mich direkt an den Bruda und das Pokalfinale 🥰🥰🥰”

    Im Gegensatz zu diesem selbstverliebten Franzos hätte der Bruda aber schneller angeschlossen.

    Die Franzosen haben nur das gemacht was sie mussten. Es war aber herrlich das live im Stadion zu sehen.
    Diese Ballsicherheit, Geschwindigkeit mit und ohne Ball und vorallem die feine Technik.

    Diese Arena nervt übrigens selbst im EM Setup. Kein Essen bzw. trinken auf dem Platz…. Bleibt beim Boykott bei Ligaspielen.

  99. Niveau schwach, Unterhaltungswert hoch. Kann man sich antun, so parallel zum Büroaufräumen.

  100. Wo bleibt eigentlich karsten mit seinen hämischen Kommentaren? Gibt doch grad genug Anlass dafür. Ach ja, die Deutschen kicken ja grad net…..-

  101. Kaan Ayhan. Gab es eigentlich einen nutzloseren Leihspieler?

  102. ZITAT:
    “Kaan Ayhan. Gab es eigentlich einen nutzloseren Leihspieler?”

    Warum sollte ich darüber nachdenken?

  103. Jetzt wird die Menschheit es nie erfahren. Schade.

  104. harry wilson – mit diesem namen sollte man in die politik gehen.

  105. Dieser James 20 von Wales. Interessant.

  106. Türkei eine Bank. Wird nicht gewonnen, wird zumindest der Gegner verprügelt.

  107. James spielt bei Man Utd. Muß man die kennen?

  108. autokorso fällt aus.

  109. ZITAT:
    “Kaan Ayhan. Gab es eigentlich einen nutzloseren Leihspieler?”

    Seh ich anders und schrub es ja schon, wertvollster Abwehrspieler.
    Meine Taxe so zwischen 15 und 20 Mio.
    In Euronen
    https://youtu.be/wcwoYbqz3yU

  110. Hat noch jemand heute e-mail von der Eintracht bekommen zwecks Dauerkarte?

    Frag mich nur was ich da ändern soll? Entweder behält man sie oder kündigt…

    Oder läuft es darauf hinaus dass die Eintracht alle Dauerkarten kündigt und neu vergibt, dann raste ich aus…..

    “Gude,

    mit Blick auf die aktuelle pandemische Entwicklung und stetig sinkende Inzidenzwerte, schauen wir zuversichtlich auf den Start der neuen Saison 2021/22, für die sich die Möglichkeit, Heimspiele wieder mit Zuschauern bestreiten zu können, andeutet.

    Sollte es bei deiner Dauerkarte Änderungen geben, wende dich bitte an deinen Dauerkartenabonnenten – damit du startklar bist, um unsere Mannschaft vor Ort live zu erleben und zu unterstützen.

    Der Dauerkartenabonnent kann Änderungen im Zeitraum von Montag, 21.06. bis Freitag, 25.06.2021 vornehmen.

    Alle weiteren Informationen zu den Voraussetzungen eines Spielbesuchs und der Dauerkartennutzung folgen, sobald verlässlich einzuschätzen ist, welche Kapazitäten unter welchen gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben zur Verfügung stehen.

    Bei Fragen wende dich bitte an den Fanservice unter info@eintrachtfrankfurt.de oder 0800-743-1899 (SGE-1899) von Mo. bis Fr. von 09:00 bis 17:00 Uhr.

    Vielen Dank!

    Dein Fanservice”

  111. Mei, rufst gleich morgen um neun amol an.

  112. „Der Zuschauerandrang bei der EDM hält sich in Grenzen, auch beim Auftakt der DFB-Elf gegen Frankreich (0:1) in München war die Stadionkapazität nicht voll ausgelastet. Laut des offiziellen Spielberichts der UEFA befanden sich 13.000 Zuschauer in der Arena, Zugelassen waren 14.500 Fans. Auch Baku, Bukarest, Kopenhagen, Sevilla, Glasgow und St. Petersburg hatten die erlaubte Kapazität nicht voll ausgeschöpft.“

    https://www.kicker.de/cr7-laes.....ikel#omrss

  113. @croeagle:

    Wenn Du alles liest und kopierst:

    “Diese Änderungen kannst du, falls notwendig, im Zeitraum von Montag, 21.06. bis Freitag, 25.06.2021 vornehmen:

    Rechnungsadresse
    Lieferadresse
    Preisklasse
    Inhaberwechsel
    Umschreibung
    Kündigung

    Ab dem 21.06. kannst du über diesen Link deine Dauerkarte(n) verwalten.”

    wird es eigentlich klar …

  114. EM und wenige wollen hin, nur der Ungar hat sein Stadion voll.
    Sputnik live Test.

  115. Ich hab mir morgen einen ICE gebucht.
    Was zieht man an?
    Herren sitzen links, Damen rechts richtig?
    Menue und Getränke bestellt man im Zug?
    Stellt man sich allen Mitreisenden vor oder nur den Umsitzenden?
    Autogrammkarten aber für alle oder?

  116. ZITAT:
    “„Der Zuschauerandrang bei der EDM hält sich in Grenzen, …”

    Habe den Eindruck, dass sich die EM-Begeisterung eh in engen Grenzen hält, zumindest hier. Biergärten ohne TVs. Seit EM-Beginn erst zwei beflaggte Fahrzeuge gesehen. Supermärkte ohne Fanartikel.

  117. Mercato

    https://www.deichstube.de/news.....06755.html

    Jessas was wollen wir mit dem, den mag ich gar nicht…

  118. ZITAT:
    “ZITAT:
    “„Der Zuschauerandrang bei der EDM hält sich in Grenzen, …”

    Habe den Eindruck, dass sich die EM-Begeisterung eh in engen Grenzen hält, zumindest hier. Biergärten ohne TVs. Seit EM-Beginn erst zwei beflaggte Fahrzeuge gesehen. Supermärkte ohne Fanartikel.”

    Dafür scheinen die Einschaltquoten ganz ordentlich zu sein. Vom homeoffice vor die Glotze ist es ja auch nur ein kurzer Weg……

  119. Schon wieder koan djibi und zubi….

  120. Zuber, den „Tausch“ werd ich nie verstehen.

  121. ZITAT:
    “Schon wieder koan djibi und zubi….”

    Petkovic raus

  122. ZITAT:
    “Zuber, den „Tausch“ werd ich nie verstehen.”

    +1

  123. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Schon wieder koan djibi und zubi….”

    Petkovic raus”

    +1

  124. @123 schebbe

    In meiner Mail ist kein Link und auch ein bisschen anderer Text, aber ich gehe davon aus dass die Fanclub Vorsitzendenden oder “direkt” Bezieher von Dauerkarten Mails mit etwas anderen Inhalten bekommen haben..

    Meine ist nämlich über unseren Fanclub..

  125. kennt man ja noch aus schumis glanztagen

  126. Tja..das sind keine Nivea Jungs, Chiellini & Co

  127. Schrotflint immer dabei.

  128. Betrugsversuch.

  129. Albern. Jetzt schalt ich den Scheiß aus. Das ist doch so kein Fußball mehr.

  130. Ich gestehe, dieses neue Italien schaue ich mir an.

  131. Forza Italia!

  132. Fand beim aberkannten Tor eher, daß er sich aufgestützt hat.
    Darüber hinaus das immergleiche Fallobstgekicke.

    Ab dem Viertelfinale geht’s dann endlich los.

  133. ich mag den schweini ja eigentlich. aber als experte fürs tv ist er eine fehlbesetzung – meine meinung.

  134. ZITAT:
    “War das einfach.”

    Das war es, in der Tat.

  135. ZITAT:
    “Albern. Jetzt schalt ich den Scheiß aus. Das ist doch so kein Fußball mehr.”

    Ausschalten ist einfach. Viel schwieriger ist es, nicht wieder einzuschalten.

  136. Wer ist denn die süße Blondine?

  137. Buona notte.

  138. Schweizer stehen ziemlich dumm herum. Anlaufen ist auch nichts für sie.

  139. Zuber!
    Yes! :-)

  140. Jetzt darf Zuber den Marktwert über Null hieven.

  141. Hoffentlich gugge unsere Iniesta Gedächtnis Kicker zu: man darf durchaus mal aus der zweiten Reihe draufhalten und net immer versuchen die Pille ins Tor zu tiki taka tuka..

  142. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Zuber, den „Tausch“ werd ich nie verstehen.”

    +1″

    +111

  143. ZITAT:
    “Jetzt darf Zuber den Marktwert über Null hieven.”

    :-)

  144. Ja, das war schee, Gaci’s Bogenlampe Römer Stadion live mitzuerleben..

  145. Jetzt mit Eintracht-Power zum Punktgewinn! :-)

  146. Lionel Zuber!

  147. Sow. Kaum auf dem Feld und schon verschwunden.

  148. Jetzt wird es schwer mit dem Unentschieden für die Eidgenossen!

  149. Sommer like a trapper

  150. Hat sich das Innenministerium bzw. die Bundesmangelverwaltungswehr eigentlich schon geäußert, warum in Fröttmaning keine Luftabwehr im Einsatz war? Die Frage ist ernst gemeint. Da könnte ja auch was anderes als ein knuffiger Treehugger, der ja nur das Beste will, öffentlichkeitswirksam einfliegen. Und selbst der hätte leicht mehrere Leute umbringen können.

  151. Der Herr Rust ist wenigstens von 2 MIGs eskortiert worden, wenn ich mich recht entsinne.

  152. ZITAT:
    “Hat sich das Innenministerium bzw. die Bundesmangelverwaltungswehr eigentlich schon geäußert, warum in Fröttmaning keine Luftabwehr im Einsatz war? Die Frage ist ernst gemeint. Da könnte ja auch was anderes als ein knuffiger Treehugger, der ja nur das Beste will, öffentlichkeitswirksam einfliegen. Und selbst der hätte leicht mehrere Leute umbringen können.”

    CSU Herrmann ließ verkünden, die Scharfschützen seien bereit gewesen, hätten aber nicht gefeuert, weil auf dem Fallschirm Greenpeace stand. In dem Fall also richtig, könnte aber in Zukunft dazu führen, dass der allgemeine Terrorist in Zukunft im Hilfsorganisationsdress zum Anschlag erscheint.

  153. Der Innenminister Herrmann ist lustig by the way, weil sein Sohn einen auf Gangsterrap macht. Only in Bavaria… .

  154. Also wenn sich Scharfschützen nebenbei um einen Luftraum kümmern sollen, der no-fly-zone sein sollte, dann Gute Nacht.

  155. München war bei Großveranstaltungen ja schon immer im Tiefschlaf.

  156. Der Ballack-Bomber einst im Koblenzer Bahnhof hat das doch schon mal probiert.

  157. ZITAT:
    “Der Herr Rust ist wenigstens von 2 MIGs eskortiert worden, wenn ich mich recht entsinne.”

    Und die Verantwortlichen der Luft”abwehr” wurden in den Gulag eskortiert?

  158. ZITAT:
    “Also wenn sich Scharfschützen nebenbei um einen Luftraum kümmern sollen, der no-fly-zone sein sollte, dann Gute Nacht.”

    Kleine Anekdote hierzu aus Tirol, wo ich 2008 bei der Euro gearbeitet habe :

    Das kleine Stadion wurde extra für die EM damals aufgepumpt in dem man einseitig eine Tribüne aufgestockt und nach der EM wieder rückgebaut hat.

    Ein paar Wochen vor dem Turnier fiel dann irgendjemandem auf, dass direkt gegenüber ein stark bewaldeter Berg ist,von dem aus man ein perfektes Schussfeld mitten auf die Haupttribüne hatte (als Gast unter anderem der spanische König zugegen und Roman Abramovich). Das hatte dann zur Folge, dass während den Spielen mehrere Polizeitrupps rasterartig das Gelände durchkämmten.

  159. @170:
    warum sollen die besser sein als der große Bruder – Stichwort UAP
    Aus dem Herzen von Europa
    We Came in (Green-) Peace
    https://youtu.be/5o_Ov7_mPYc

  160. ZITAT:
    “ZITAT:
    ” (als Gast unter anderem der spanische König”

    Hach, auf die kleine Larsen war ich auch mal scharf. Der Papa war Chef der VARIG Europa und sie war auf der internationalen Schule in Oberursel. Ich hielt mich ja immer für (sicherlich fälschlich) einen Womanizer aber bei der Kleinen bin ich dermaßen gescheitert.

    Jetzt weiß ich auch warum. Leider kein König.

    War aber schon ne tolle Frau. Geistreich und hübsch.

  161. ZITAT:
    “”VARIG”

    Fottgejaacht..”

    Net freiwillig, war unser Mandant. Gab diverse Freiflüge, wenn man denn wollte.

  162. Apfelkorn. Das hätte funktioniert.

  163. @180: CE, vielleicht magst die Geschicht ja noch mal genauer Seelmann-Eggebert d.J. erzählen
    Der kann dann einen Eingangsbeitrag drauss machen

  164. Ach Zeb, ich war halt annodunnemal verlieb, unglücklich. Lass mich mal.

  165. Mach et Otz..äh CE!
    Vielleicht erinnert sich die Corinna!!!

  166. @185: Sorry CE, hatte ich nicht so gemeint
    War eine blöde Idee von mir und dass dann auch noch mit dem mittlerweile “ab und an-Berichterstatter von Königs zu verbinden

  167. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”VARIG”

    Fottgejaacht..”

    Net freiwillig, war unser Mandant. Gab diverse Freiflüge, wenn man denn wollte.”

    War früher meine Linie nach Brazil

  168. Latam. Ich bin gar nicht so au courant vor lauter EM. Aber alles wie immer, Brasilien gewinnt, Bolivien verliert.

  169. Morsche, ei, was liest man da(hs aktuell),
    Ein unserer U19 Talente mit 3Jahresvertrag in Dresden, hatte nicht Krösche gerade erst Aufgriff von Plänen einer eigenen U21/23 angekündigt?
    Bitte mal nachfragen, DUR/KIL/DS….

  170. ZITAT:
    “Mercato

    https://www.transfermarkt.de/f.....or_2662313

    Alfredo Pedulla ist ja eine der seriöseren Quellen. Sollten die fürs Wochenende terminierten Sondierungsgespräche den Tatsachen entsprechen, muss wohl das Kosticlager einem möglichen Wechsel an den Tiber nicht abgeneigt gegenüberstehen. Der große Klub wäre das allerdings nicht und Money wäre wohl das schlagkräftigste Argument dafür.

  171. Morsche
    DAS wird mein neuer Lieblingsspieler. Die Frisur! Die weckt gute Erinnerungen.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....05789.html
    O la paloma…

  172. Ok dunkelblond …. ;-)

  173. :-)
    Ich finde, der Blanco hat eher das Ätherische eines Falkenmayer als das Wuchtige von Pezzey.

  174. Hauptsache, er ist n`bischen schneller.

  175. Hauptsache ist immer noch die Frisur. Schnell können viele.

  176. Legendäre 200!

    …und zu den Zuschauern in München. Die Nachfrage ist glaub ich schon gewaltig. Nur hat man in München eben 13.000 Zuschauer + die Presse etc. im Stadion gehabt (insgesamt die zugelassenen 14.500)…. Vom Stadion wurden übrigen 300€ – 500€ für Tickets verlangt und wohl auch bezahlt…. Gestern gab’s kurzfristig noch ein paar Tickets für Samstag zu kaufen. Die waren in Minuten weg. …und das obwohl man einen Code der UEFA brauchte, den nur ehemalige Ticketinhaber deren Tickets storniert wurden bekamen und auch erst 5 Minuten bevor die Tickets im Shop eingestellt waren.

    Übrigens im Vorfeld der Euro haben nur 30% der Ticketinhaber von ihrer Möglichkeit Gebrauch gemacht die Tickets zurück zu geben.

    Ich bin mal gespannt wie es im Herbst in der Bundesliga bei uns weitergehen wird bezüglich Zuschauer. Eigentlich sollten mit Durchimpfung etc. 25.000 möglich ein. Vielleicht auch alle DK’s.

  177. Ich bin nicht in der Lage, mit Maulkorb “Schwarz und weiß wie Schnee” zu singen. Habt Spaß im Stadion!

  178. ZITAT:
    “Morsche
    DAS wird mein neuer Lieblingsspieler. Die Frisur! Die weckt gute Erinnerungen.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....05789.html
    O la paloma…”

    Also mich erinnert mehr an den hier
    https://i.ytimg.com/vi/mWHffL-.....efault.jpg
    Mo, Mo, Monika

  179. @202

    Ich werd’ Dich vermissen!

  180. Macht nix…. Es gibt für die braune Brut eh keinen Platz im Stadion.

  181. ZITAT:
    “Morsche
    DAS wird mein neuer Lieblingsspieler. Die Frisur! Die weckt gute Erinnerungen.
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....05789.html
    O la paloma…”

    Hoffentlich nicht wieder gleich eine Leihe zu Lokomotive Plovdiv oder Kfco Beerschot…

  182. Ich mag auch nicht ins Stadion, wenn ich am Platz Maske tragen muss. Deswegen muss ich andere aber hier nicht anrotzen.

  183. ZITAT:
    “Hoffentlich nicht wieder gleich eine Leihe zu Lokomotive Plovdiv oder Kfco Beerschot…”

    Auf jeden Fall erst mal zum Boki.

  184. Dann geh mal voran mit deinem Tim Curry Kostüm. Die Kurve wird dich lieben.

  185. Der Herr Spahn mit seiner langen Liste an gravierenden Fehlleistungen während der Coronazeit hätte längst zurücktreten müssen, wenn er denn auch nur ein Fünkchen Ehrgefühl in sich tragen würde. Klarer kann man einen Amtseid wohl nicht brechen, wenn auch nur die Hälfte von dem zutrifft, was der Bundesrechnungshof an Fakten zusammengetragen hat:
    https://www.br.de/nachrichten/.....ng,SaZHWxD

    Und Frau Merkel schaut der in geballter Form praktizierten Unfähigkeit nur zu. Was für eine Schande.

  186. “Amtseid brechen”. Das ist heute das Mindeste, was man einem vorwerfen muss, der seinen Job schlecht macht. Danach kommt dann wahrscheinlich direkt “Landesverrat”.

  187. ZITAT:
    “Der Herr Spahn mit seiner langen Liste an gravierenden Fehlleistungen während der Coronazeit hätte längst zurücktreten müssen, wenn er denn auch nur ein Fünkchen Ehrgefühl in sich tragen würde. Klarer kann man einen Amtseid wohl nicht brechen, wenn auch nur die Hälfte von dem zutrifft, was der Bundesrechnungshof an Fakten zusammengetragen hat:
    https://www.br.de/nachrichten/.....ng,SaZHWxD

    Und Frau Merkel schaut der in geballter Form praktizierten Unfähigkeit nur zu. Was für eine Schande.”

    Fehlt nur noch, dass er seinen Lebenslauf geschönt hat.

  188. Frau Merkel hat keine Zeit, muss Händchen halten.

    https://www.spiegel.de/wirtsch.....4d98cd34ee

  189. Na ja, der Andy Scheuer steht immer noch an der Spitze der Nicht-Leistungstabelle, und das schon viel länger.

  190. ZITAT:
    “”Amtseid brechen”. Das ist heute das Mindeste, was man einem vorwerfen muss, der seinen Job schlecht macht. Danach kommt dann wahrscheinlich direkt “Landesverrat”.”

    Du kannst ja nochmal überlegen, ob die Verschwendung von Steuermitteln in Milliardenhöhe hiermit in Einklang zu bringen ist:
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“

  191. Gegen die Geldverbrennung im Spahnatorium ist selbst Scheuer ein armseliger Anfänger.

  192. „Denn ein Amtseid, so die erstaunliche Expertise von Staatsanwaltschaft, Landesjustizministerium Nordrhein-Westfalen und Bundestagsverwaltung, ist gar kein richtiger Eid – und auf den Wahrheitsgehalt kommt es auch nicht an. …
    Im Unterschied zu einer beeideten Falschaussage vor Gericht handelt es sich nämlich laut Bundestagspräsident beim Amtseid um eine »über das Rechtliche hinausgehende Selbstbindung an die Verfassung«. Es sei »Sache der Öffentlichkeit, also nicht zuletzt der Wählerinnen und Wähler, Qualität und Erfolg dieser Selbstbindung zu beurteilen und zum Beispiel auch mit dem Stimmzettel zu bewerten«.

    https://www.spiegel.de/politik.....0017704591

  193. Von hinten erdolcht haben uns diese Versager geradezu.

  194. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Herr Spahn mit seiner langen Liste an gravierenden Fehlleistungen während der Coronazeit hätte längst zurücktreten müssen, wenn er denn auch nur ein Fünkchen Ehrgefühl in sich tragen würde.

    Fehlt nur noch, dass er seinen Lebenslauf geschönt hat.”

    Promoviert hat er auch nicht. Eine Doktorarbeit bietet also auch keine Ansatzpunkte. Er sollte wegen Eklatanter Verschwendung von Steuergeldern angeklagt werden und sein umfangreiches Immobilienvermögen was er zu seiner Amtszeit angehäuft hat , bei Verurteilung , zwangskonfisziert werden.

  195. ZITAT:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)“”

    Oh Bruder sei versichert, gewiss hab mich stets bemüht. Doch sage mir zunächst, was ist Gerechtigkeit? Hab’ so manche Nacht damit verbracht. Doch denk dran, wer zu viel denkt, wird wenig leisten, so geht es doch den Allermeisten, die große Denker war’n in ihrem Fach.

  196. ZITAT:
    “Gegen die Geldverbrennung im Spahnatorium ist selbst Scheuer ein armseliger Anfänger.”

    Andi B. Scheuert ist ein “tolles” Beispiel inwieweit Muttis Richtlinienkompetenz greift. Seine blauweisskarierte Herkunft verschafft ihm Immunität.

  197. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Och, würde mich doch etwas freuen für den Big City Club.
    https://www.spiegel.de/wirtsch.....edf0498e56

  198. Gute Nachrichten von der DB. Der Kollege war pünktlich, rast mit 250 über die Piste und die Klimaanlage funktioniert. Olles sehr leger hier.

  199. Es gab noch Zeiten, da ist ein Bundesminister wegen eines Empfehlungsschreibens auf dem falschen Briefbogen zurückgetreten. Die Älteren erinnern sich sicher noch an diesen politischen Schmierlappen, der im Vergleich zu Spahn schon fast wie ein Musterknabe wirkt.

  200. ZITAT:
    “Och, würde mich doch etwas freuen für den Big City Club.
    https://www.spiegel.de/wirtsch.....edf0498e56

    Ich weiß nicht, ob mittelfristig für Hertha ein Ausstieg nicht sogar die bessere Alternative wäre. Die Hebelwirkung der ausstehende Summe könnte fast zu gering sein, um den nötigen Turnaround zu schaffen. Aber man hat ja jetzt ein Top-Sportvorstand.

    Aus Sicht eines Windhorst-Anlegers würde ich mich fragen, könnte eine Einhaltung der Vereinbarungen nicht bedeuten, verbranntem Geld frisches hinterherzuwerfen?

  201. ZITAT:
    “Mercato…”

    Hahaha, der Klassiker…

  202. ZITAT:
    “CE vom c.e.”

    Schlapper 17 Stunden CE…

    Ich prangere das an….

  203. ZITAT:
    “Schlapper 17 Stunden CE…”

    Sicher hat er sein Handy gesucht.

  204. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Schlapper 17 Stunden CE…”

    Sicher hat er sein Handy gesucht.”

    Ist kaputt…

  205. Tausend Rude keine Gude, wie man bei uns zuhause sagt.

  206. „Zuletzt kam auch die Meldung auf, dass sich die Eintracht für den kürzlich abgestiegenen Bremer Stürmer Josh Sargent, auch erst 21, interessiere. Einfach abwarten.“

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....07681.html

  207. ZITAT:
    “Ich bin nicht in der Lage, mit Maulkorb “Schwarz und weiß wie Schnee” zu singen. Habt Spaß im Stadion!”

    Den haben konsequent alle am Platz abgenommen im Stadion (Vom Volunteer bis zum UEFA Delegierten). Deswegen hat sich der König Maggus der 1. von Corona ja auch aufgeregt.

    https://www.br.de/nachrichten/.....en,SaU5U1g

  208. Weil halt nicht diskutiert, mir isser recht sympathisch, Haare gehn so.

  209. ZITAT:
    “Och, würde mich doch etwas freuen für den Big City Club.
    https://www.spiegel.de/wirtsch.....edf0498e56

    Da kann sich der Fredi ja richtig beweisen. Macht viel aus wenig, so zumindest sein angeblicher Nimbus, mit dem er ja aus Frankfurt desertiert ist.

  210. Och, würde mich doch etwas freuen für den Big City Club.

    Seit Oktober 2020 wartet die Hertha noch auf 100 Millionen
    “OK, schwierige Zeiten – machen wir ne Ratenzahlung bis April 2021” (Zahlung letzte Rate)
    Im Januar sind immer noch 85 Millionen fällig.
    Ende Mai werden dann mal zwanzig bezahlt, wohl nur weil die Hertha mit dem Kadi droht.
    7-8 Monate nach dem vereinbarten Zeitpunkt hat der tolle Investor also gerade einmal ein Drittel gezahlt.
    Und die erwarten allen Ernstes dass er jetzt innerhalb von 2 Monaten die anderen 2/3 bezahlt???

    ich finde es ja großartig, wirklich

  211. ZITAT:
    “Ich finde es ja großartig, wirklich”

    Und ich mit meinen minimalen finanziellen Kenntnissen würde sagen, der hat Probleme. Oder?

    https://www.bloomberg.com/news.....o-buy-back

  212. Das Ding ist halt aber auch, dass die schon einiges an Geld verschossen haben und das Gehaltsniveau sehr erhöht haben…

    Volker hat es glaube ich auch schon geschrieben, selbst wenn noch das offene Geld fließt ist da nicht mehr viel Spielraum…..

    Von den gekauften Spielern wird einzig cunha gutes Geld in die Kasse spülen, der Rest hat eher an Wert verloren und wahrscheinlich nie wieder so einen Vertrag anderswo bekommen (Schalke/HSV syndrom)

    Daher bin ich der Meinung dass da sehr viel big shit droht in Zukunft…

    I like

  213. Dieses Investorenmodell geht halt immer nur solange gut, bis es nicht mehr gutgeht.

  214. @croeagle; Das ist ja Bobic Lieblingsthema, dass zu viel verdient wird.
    Wäre interessant, ob er a) bei neuen Eintrachtverträgen was gedrückt hat,
    und b) Hertha-Zugänge jetzt weniger verdienen, als die alten mit laufenden Verträgen.

  215. @243: So wie er sein Gehalt gedrückt hat…..?

    Duck und weg!

  216. aah, holt mal einer Popcorn?

  217. Wichtig ist, was sagt die Perle… Schon ein Union Tattoo stechen lassen?

  218. Auffällig ruhig um Perle und Co. in letzter Zeit , hoffentlich ist da alles Roger mit Haussegen und Co. Und kx ist schief oder hängt…

  219. ZITAT:
    “Dieses Investorenmodell geht halt immer nur solange gut, bis es nicht mehr gutgeht.”

    Na ja, “Vereinsmodelle” ohne Investoren sind auch schon in massive finanzielle Probleme geraten.
    Den “Königsweg” scheinen wohl die früheren Betriebssportmannschaften gefunden zu haben…..-

  220. croeagle, völlig richtig. Da fast alle Herthaeinkäufe nicht unerheblich an Wert verloren haben aber dicke Gehälter verdienen, äh bekommen, sind die extrem schwer verkäuflich.

    Und selbst mit Zuschauern dürften die jährlich 20-30 Mio. Minus machen. Aus meiner Sicht müssen die spätestens ab 23 CL spielen, sonst haben sie ein Problem. Wenn Windhorst den Rest nicht zahlt, knallts schon früher. Die werden dann schon nächste Saison abspecken müssen.

    Hätte ich Geld in Tennor investiert, würde ich Lars mit Anlauf in den verlängerten Rücken treten.

  221. Auf jeden Fall wird der Fredi da eine Menge zu tun kriegen.

  222. Bei der Hertha haben sie den Fehler gemacht, zu viel zu schnell zu wollen. Weiß eigentlich jeder Depp, dass es für den Aufbau einer Spitzenmannschaft mit entsprechendem Fundament und leistungsfähigen Strukturen ein paar Jahre braucht. Und einen wie den Fredi hätten sie schon vor zwei Jahren holen müssen. Auf Klinsi als “Messias” zu setzen hat doch schon in aller Deutlichkeit gezeigt, dass das Projekt unter äußerst fragwürdigen Vorzeichen steht.

    Was mich wundert ist, dass einige das Engagement vom Windbeutel (und seinen Geldgebern) noch immer mit Renditeerwartungen in Verbindung bringen. Das war meines Erachtens von Anfang an fernliegend. Hier geht es aus Geldgebersicht in erster Linie um Liebhaberei sowie um ausgeprägte Geltungssucht, und ein Stück weit sicher auch um Größenwahn.

    Sportlich kann (nicht muss) das bei gesicherter Finanzierung mittelfristig durchaus noch ein gutes Ende nehmen und die Hertha sich zumindest für ein paar Jahre unter den ersten sechs oder sieben bewegen. Aber Rendite erzielen? Das ist in meinen Augen wegen der sehr hohen Anlaufkosten, zu denen ja auch die Beseitigung von Altlasten zählt, nicht mal dann möglich, wenn die Hertha in den nächsten sechs oder sieben Jahren zwei mal CL und zwei mal EL spielen sollte.

  223. “Auf Klinsi als „Messias“ zu setzen hat doch schon in aller Deutlichkeit gezeigt, dass das Projekt unter äußerst fragwürdigen Vorzeichen steht.”

    Und dann auch noch Lehmann im AR……

    M.E. war die Anstellung von Fredi Bobic deren erste Maßnahme mit Perspektive seit dem Einstieg von diesem umstrittenen Windhund.

  224. Ich halte es für möglich, das Team Windhorst die Herthaanteile für jemanden gekauft haben, der gerne eine deutsche Fußballmannschaft hätte, aber selbst als Investor nicht in Betracht kommt. In ein paar Jahren, wenn niemend mehr so genau guckt, werden die Anteile dann mit Gewinn für Tennor weiterverkauft und schwups ist die Rendite da.

    Rendite im klassischen Sinn wird es tatsächlich nicht geben. Wer sein Geld zur Vermehrung anlegen will, sollte eher keinen Fußballclub kaufen.

  225. ZITAT:
    “Ich halte es für möglich, das Team Windhorst die Herthaanteile für jemanden gekauft haben, der gerne eine deutsche Fußballmannschaft hätte, aber selbst als Investor nicht in Betracht kommt. In ein paar Jahren, wenn niemend mehr so genau guckt, werden die Anteile dann mit Gewinn für Tennor weiterverkauft und schwups ist die Rendite da.”

    Interessante Theorie.

  226. Auf jeden Fall grau.

  227. Ich wars nicht.

  228. Es wäre ein wesentlich besseres Gefühl, das Schreckensspiel wäre 0:0 gewertet worden.

  229. Wow, tolles Spiel. Das muss dieser Fußball sein, vom dem mein Vater mir früher erzählt hat.

  230. Das Gebrüll von der Claudia Neumann ist wirklich unerträglich. Fast noch schlimmer als bei Béla oder Tom.

    Ist das in Zeiten des Genderwahns noch p.c.?

  231. Hat die UEFA angeordnet das Dänemark gewinnt als Wiedergutmachung?

    Belgien hat im Normalfall mit Dänemark kein Problem

  232. Der Gerd ist der Schlimmste! Generell die Frage wieso immer gebührenfinanziert geschrien wird? ORF war früher (als es hier noch easy empfangbar war) immer top. DAZN usw… zeigen ja auch wie es gut geht. “Mit ner halbe Pizza weiter” würde da auch niemand erzählen.

  233. Belgien scheint vor Anpfiff einzwei Kisten Duvel auf den Durst geleert zu haben.

  234. ZITAT:
    “… Fast noch schlimmer als bei Béla oder Tom. …”

    Wenns nur “fast” ist: warum dann die Aufregung?

    Ja, zugegeben: “… Frau Neumann hat eine scharfe Stimme mit eher hohen Frequenzen. …”
    https://www.fr.de/meinung/kolu.....06289.html
    Das kann nerven, muss aber nicht, zumal sie mE die hohen Frequenzen zwischenzeitlich tunlichst meidet (die mich übrigens auch genervt haben; schlimmer wars im Radio).
    Aktuell arbeitet sich social media heute an Ariane Hingst ab: zB “Die Ist viel zu aufgeregt”
    Aahhjaa.
    Und ja, das geht besser. Ob das aber nun an Claudia Neumann “festgemacht” werden muss …
    Vielleicht, vielleicht hat Katja Thorwarth mit ihrem Kommentar nicht so ganz unrecht.

  235. Die Damen dürften es gerne besser machen als die hyperventilierenden Brüllaffen vom Fischmarkt. Daß sie es nicht tun, sondern mit eigenen Mitteln den nervenden Unfug unreflektiert emulieren, ist das eigentliche Problem: Schlimmes wird perpetuiert.

  236. @Isar [264]
    +1

  237. “Wenns nur „fast“ ist: warum dann die Aufregung?”

    Ich rege mich ja auch regelmäßig über das Gebrüll von Béla und Tom auf. Warum dann nicht auch über das von Claudia?

  238. Und nie wäre es derart einfach gewesen, den Status Quo ganz ganz alt aussehen zu lassen. Da gehört wirklich nichts dazu.

    Aber nein… HUUUUUAAAAAAAAHHHH &c.

  239. ZITAT:
    “ZITAT:
    “… Fast noch schlimmer als bei Béla oder Tom. …”

    Wenns nur “fast” ist: warum dann die Aufregung?

    Ja, zugegeben: “… Frau Neumann hat eine scharfe Stimme mit eher hohen Frequenzen. …”
    https://www.fr.de/meinung/kolu.....06289.html
    Das kann nerven, muss aber nicht, zumal sie mE die hohen Frequenzen zwischenzeitlich tunlichst meidet (die mich übrigens auch genervt haben; schlimmer wars im Radio).
    Aktuell arbeitet sich social media heute an Ariane Hingst ab: zB “Die Ist viel zu aufgeregt”
    Aahhjaa.
    Und ja, das geht besser. Ob das aber nun an Claudia Neumann “festgemacht” werden muss …
    Vielleicht, vielleicht hat Katja Thorwarth mit ihrem Kommentar nicht so ganz unrecht.”

    man darf heute nichts mehr äüßern ohne danach in eine bestimmte Ecke gedrängt zu werden und das fnde ich echt grauenhaft, man darf doch Frau Neumann kritisieren ohen frauenfeindlich zu sein, übrigens im Büro kenne ich 5 Frauen die alle seit jahren Fussball schauen, die sagen… Frauen die Fussball kommentieren… um Gottes Willen………

  240. Sollten mal den Ernst Huberty emulieren.

    Das hätte was. Deutschlands alte weiße Männer würden zu Füßen liegen ob der nicht gewohnten Reduktion weiblicher Konversationsdichte.

  241. Och, es fällt halt immer noch auf. Also der “Status Quo”
    https://twitter.com/11Freunde_.....75941?s=20

  242. “übrigens im Büro kenne ich 5 Frauen die alle seit jahren Fussball schauen, die sagen… Frauen die Fussball kommentieren… um Gottes Willen………”

    du weißt schon, was alles so passieren kann, wenn man den viren und keimen in einem büro ausgesetzt ist?

  243. wir sind alle im HO

  244. Brigadier Lethbridge-Stewart

    ZITAT:
    “wir sind alle im HO”

    Die DDR ist schon längst untergegangen. Oder stehst du noch in der Schlange?

  245. Ordentlicher Fußballkommentar ist wirklich kein Hexenwerk. Alle bekommen das hin, nur der ÖR nicht.

    Warum nicht? Sie zeigen zu wenig Spiele. Was sie zeigen ist teuer und selten.

    Und wenn es mal soweit ist, dann wird da die ganze teure Maschine aufgefahren, Experten, Rundumberichterstattung, Fernsehgarten, Showtreppe. Und jeder Dreckskick wird erbarmungslos als Großevent aufgeblasen und dann jede teure Sekunde abgefeiert wie die heißeste Scheiße überhaupt.

    Am schlimmsten wirkt das im Kommentatorenkorps. Jeder Kick ein Jahrhundertspiel, in dem die Chance besteht, zum Herbert Zimmermann zu werden und selbst Geschichte zu schreiben.

    Einem Nichtstarkommentator bei DAZN und Konsorten passiert das nicht. Die moderieren ein Dutzend Spiele in der Woche, da legt sich die Aufregung schnell, während sie beim ÖR schon Monate vorher darauf hinfiebern, mal Tunesien v. Saudi kommentieren zu dürfen.

    Ich weiß nicht, wie sie es beim ORF hinbekommen. Offensichtlich gehört da auch eine gewisse Berufsehre dazu, sich selbst nicht wichtiger zu nehmen als das Subjekt im Moment.

  246. Jedenfalls steht da jetzt 1:1 #BELDEN
    So.

  247. Das war mal klasse gespielt.

  248. Da ist was dran, an der [274) vom Isar.
    Vor allem “… Offensichtlich gehört da auch eine gewisse Berufsehre dazu, sich selbst nicht wichtiger zu nehmen als das Subjekt im Moment. …”

  249. belgien ist doch wieder geheimfavorit, oder? man hat sich in den letzten 20, 30 Jahren so an diesen insidertipp gewöhnt

  250. Ich höre den Hansi Küpper gern(Sky), no Go war die Töpperwien (Radio).

  251. Last doch mal die Mädels in Ruhe. Es nervt.
    Der Kommentar von Fr. Neumann ist völlig OK.

  252. Hab auch nix gegen die Neumann.

  253. PS. Den küppers mag ich auch.
    Hatte nur lange nur eine überdosis, der war in PES als die Kids das gespielt haben

  254. “vielleicht hat Katja Thorwarth mit ihrem Kommentar nicht so ganz unrecht.”

    Ich habe diesen Kommentar jetzt noch nicht gelesen. Aber ich gebe ihren Kommentaren grundsätzlich recht.

  255. “Der Kommentar von Fr. Neumann ist völlig OK.”

    Mag ja sein. Ich hab’ ihn ja ausgeschaltet. Wie ich das regelmäßig auch bei Béla Réthy oder Tom Bartels mache. Weil ich das Gebrüll nicht ertragen kann.

    Und dann frage ich mich schon, warum man diese Kritik nicht, wie auch sonst, anbringen soll, wenn es eine Frau betrifft.

  256. Das ist echt geil gespielt!

  257. Die komplette dänische Abwehr nach rechts rüber gezogen und DeBruyne völlig frei gezogen. Sehr geil!!

  258. Dieses fürchterlich conferencierhafte von Rethyhanschfuss, dieses “Na? Was präsentiere Euch heute wieder Top-Unterhaltung hier und vergesst nicht, daß es von mir kommt”, dieses nicht mehr im Geringsten hinterfragte Selbstverständnis, daß das kommentierte Produkt nicht Sport sondern Entertainment ist und man selbst ganz selbstverständlich unverzichtbarer Teil der ganz großen Show. Unerträglich.

    Böserweise könnte man sogar sagen, daß die fehlende Authentiziät schon seit Langem eine neue, in sich schlüssige Authentizität geboren hat. Genau so, wie kein nach der Jahrtausendwende geborener Konsument sich noch eine Zeit vorstellen kann, in der nicht jede Drittbesetzung im defensiven Mittelfeld einer Graupentruppe die Welt rund um die Uhr mit Egomanie über Instagram versorgt hat.

    Ein paar Hanseln sind halt noch am Leben, für die ein Fußballspiel einfach nur ein Fußballspiel ist. Verdammt wichtig und jede Woche. Aber die Wichtigkeit, die entsteht auf dem Rasen. Meinetwegen im Verbund mit den Zuschauern. Aber nicht, weil ein Präsentieronkel brüllt (Unterproblem hysterische/unsportliche Stadionsprecher). Aber das legt sich irgendwann auch.

  259. ZITAT:
    “… Und dann frage ich mich schon, warum man diese Kritik nicht, wie auch sonst, anbringen soll, wenn es eine Frau betrifft.”

    Gibt halt nicht so viele weibliche Kommentatorinnen, prompt landet dann jede_r bei Neumann ;-)
    Aber klar, darf und soll begründet kritisiert werden, egal ob Männlein oder Weiblein. Herrjeh warum denn net?

  260. In Österreich lacht man genauso über den ORF. Gibt sogar eine Extra-Rubrik im ballesterer “Lachen mit dem ORF”, wo die besten Bonmots zusammen getragen werden.

    Kommentatoren sind aber sowieso immer ein Ärgernis beim Fußball, da wünscht man sich Ernst Huberty zurück.

  261. Ich bin nicht sicher, ob Belgien jetzt abgeklärt ist oder müde. Die individuelle Qualität sollte reichen, aber wie weit?

  262. Ich bin ehrlich, Kommentatoren sind für mich rosa Rauschen. Ich höre die, aber ich nehme sie nicht wahr.

    Nur bei Geschrei geht das nicht.

  263. @263: Nidda, kein CE, da in der @98 nicht angesprochen ;-)

  264. Für mich ist Florian Naß als Kommentator echt schlimm. Diese abgehackte Betonung finde ich ätzend. Hätte trotzdem niemals hier was dazu geschrieben, ist ja eine sehr individuelle Empfindung. Aber jetzt erwähne ich’s halt doch.

  265. Tut mir sehr leid für die Dänen.

  266. Na ja, den einen Punkt hättense ja verdient gehabt, die armen Dänen, unglücklich+++

  267. “Für mich ist Florian Naß als Kommentator echt schlimm. “

    Dem schließe ich mich an. Wobei der weniger brüllt. An dem ist – wie ich immer zu sagen pflege – ein Pfarrer verloren gegangen. Was in seinem Job nicht unbedingt förderlich ist.

  268. Ariane Hingst war Co-Kommentatorin, richtig? Sorry, dann geht die leider gar nicht. Jedenfalls für mich. Inhaltlich mau, von der Stimmlage her zwischen zittrig und nervig.

    Nicht, dass zB Schweinsteiger in der ARD die Sterne vom Himmel kommentieren würde. Um Gottes Willen. Nur Damen sind nicht gleich deshalb besser, weil es Damen sind.

  269. Hm, bei aller Sympathie für die Dänen, und dann halt die Bonus-Sympathie-Punkte nach der Eriksen-Geschichte, aber den besseren Fußball haben schon die Belgier gespielt…

  270. Eriksen-Sympathie-Wumms

  271. Ich kann die meisten Kommentatoren nicht ab, egal ob Männlein oder Weiblein…

    Daher laufen bei mir 95% der spiele ohne Ton…

    Am meisten stören mich die fachlichen Defizite und teilweise Ahnungslosigkeit…

  272. ZITAT:
    “Ich bin ehrlich, Kommentatoren sind für mich rosa Rauschen. Ich höre die, aber ich nehme sie nicht wahr.

    Nur bei Geschrei geht das nicht.”

    Hast du schon mal in Südamerika Fussball geschaut? Da wäre – völlig wumpe wie der Name des Reporters lautet – die Mute-Taste das wichtigste technische Hilfsmittel für Dich.
    Mit ähnlichen sensorischen Leckerbissen wird man auch im Arabischen Raum verwöhnt, da würdest du Frau Neumann zu Füssen liegen (die ich übrigens heute ganz o.k. fand).

  273. Lukaku würde mir als silvi Ersatz gefallen.

  274. ZITAT:
    “… Nur Damen sind nicht gleich deshalb besser, weil es Damen sind. …”
    Yep, allerdings.

    Wenn wir uns dann noch auf “Männer” und “Frauen” einigen könnten … wäre seit DFB-Kaffeeservice-Zeiten halt doch e bissi was erreicht ;-)

  275. ZITAT:
    “Lukaku würde mir als silvi Ersatz gefallen.”

    Mir auch…. Go, Ben Manga!
    *ähem, hüstel*

  276. “den besseren Fußball haben schon die Belgier gespielt”

    Ja, schon. Was mich nur gewundert hat war, dass die am Schluss, als die angezeigte Nachspielzeit von 5 Min. schon abgelaufen war, und die Belgier sich in der gegnerischen Hälfte nur noch den Ball zugeschoben haben, der eine Belgier sich plötzlich noch den Ball hat abkaufen lassen, und damit den Gegnern noch einen Konter ermöglicht hat.

    Diese Blödheit hätte eigentlich bestraft gehört.

  277. Wenn mir ein Kommentator etwas hintergründiges sagen kann, eine Zusatzinfo geben kann, gerne. Etwa, wo ein Spieler, der nicht grad CR7 ist, im Klub spielt, so ein Mehrwert halt.

    Spiel gucken kann ich auch alleine. Hab genug davon gesehen, um es zu verstehen.

    Hochlicht bis jetzt der Kommentator, der bei Arnautovics Ausraster euphorisch gebrüllt hat “Na was wird er jetzt den österreichischen Fans in der Kurve wohl gesagt haben!”

    Ich so, ähmmm…..

  278. Wenn ich die Mädels den meisten Skyschwätzern bei Eintrachtspielen gegenüberstelle, schneiden sie inhaltlich nicht schlecht ab.
    Die Stimmfarbe ist dann aber ab und an der Grund für ein Mute. :-)

  279. Weil bekanntlich alle Kommentatoren immer gegen uns sind.

  280. Ist ja auch gewöhnungsbedürftig, wenn der Lutz Pfannenstiel interviewt wird, im Hintergrund aber der Stadionlautsprecher so laut brüllt, dass man nichts anderes mehr verstehen kann.

    Ist alles nicht mehr meine Welt. Früher kam vielleicht mal der Spruch “Eisenbach, Leut’ vom Fach, alles unter einem Dach”. Oder der Brezelmann rief “Brezel, Hartekuche, Eiswaffel, Keks”. Das war’s dann aber auch. Das waren noch Zeiten…..

  281. Mir ist es wurscht, welchen Fußballkommentar ich nicht höre.

    Was aber gar nicht geht, ist dass der Geriatriesender ZDF auch EM-Spiele überträgt.

    In meinem Homeoffice bestehe ich auf Küchenschlacht, gefolgt von Bares für Rares.

  282. @302: Naja, es hört sich halt oft einfach anders an, wenn Frauen “schreien”. Das kann man doof oder sonstwas finden, aber in meinem Gehörgang kommt das auch recht störend an, ist bei Demos o.ä. genauso. Wobei ich da die Co-Kommentatorin Ariane Hingst von der Stimmfarbe auch noch schlimmer fand. Es gibt auch weibliche Moderatorinnen o.ä., deren Stimme ich nicht so störend finde. Kann man natürlich als Sender kramphaft durchdrücken, Spaß machts mir aber ehrlich gesagt auch nicht…

  283. Martina Knief. Auch zu schrill.

  284. Ah’, jetzt brüllt wieder Béla.

  285. Die Ösis könnten auch a weng mehr brüllen bei der Hymne.

  286. Brigadier Lethbridge-Stewart

    Ah, der Schiedsrichter vom Straßburg Rückspiel. Da war was los damals.

  287. Egal wer es ist, ich drücke dem Gegner Hollands die Daumen.

  288. Schreiende und brüllende Fußballkommentatoren? Ich gucke sehr viel Fußball in Spanien. Wissta Bescheid? ;)

  289. Auf MagentaTV ist unser alter Übungsleiter der Co-Kommentar 😳

  290. Spanier. Die US-Amerikaner Europas. (in Sachen Hörbarkeit)

  291. ZITAT:
    “Spanier. Die US-Amerikaner Europas. (in Sachen Hörbarkeit)”

    Wie wahr…

  292. ZITAT:
    “Hm, bei aller Sympathie für die Dänen, und dann halt die Bonus-Sympathie-Punkte nach der Eriksen-Geschichte, aber den besseren Fußball haben schon die Belgier gespielt…”

    In der ersten Halbzeit war von Fußball bei den Belgiern so gut wie nichts zu sehen. Und in den letzten 10 Minuten der zweiten Halbzeit hatten sie auch noch das Glück, das ihre wenig clevere Spielweise kaschierte. Besserer Fußball?

  293. Hinti übrigens bärenstark.

  294. Hinti wieder regelmäßig auf LA. Ich werde es nie verstehen.

  295. ZITAT:
    “Hinti wieder regelmäßig auf LA. Ich werde es nie verstehen.”

    Der gehört in die Mitte als Abwehrchef und Alaba ins Mittelfeld. Foda is a Depp.

  296. Oranje gar nicht so schlecht….

    Könnte weit kommen….

  297. OK, dann interessiert das ja wohl auch net.
    https://www.zdf.de/nachrichten.....tor=CS5-62
    Wollte es halt halt mal (anlassbezogen der Vollständigkeit halber) verlinken, damit anschließend keiner motzt.
    Wer also nicht will … ihr kennt das: klickt halt net.

  298. Jetzt ist auch noch FB in der Pause auf MagentaTV 😨

  299. Hab Halbzeit 1 und das Foul nicht gesehen
    Wen man aber einen Ilsanker draussen lässt, kann es nur eines geben
    Foda raus, Ilse rein

  300. @331NA
    „OK, dann interessiert das ja wohl auch net.“

    Dann dürfte Dich auch das interessieren:
    „Denn die Ethiker führten aktuell eine Untersuchung mit Sprengkraft für Dr. Rainer Koch. Es geht um ein mögliches Fehlverhalten des 1. Vizepräsidenten gegenüber Bibiana Steinhaus-Webb im Zusammenhang mit der Fraueninitiative “Fußball kann mehr”, was der Multifunktionär zurückweist.“

    https://www.kicker.de/die-demo.....41/artikel

  301. ZITAT:
    “… Dann dürfte Dich auch das interessieren: …”

    Jo, tuts auch. War (aber) bislang hier nicht Thema, und ich wollte es darum ohne Anlass hier nicht zur Sprache bringen. Aus schierem Eigeninteresse ;-)

  302. @325 Westend-Adler:
    Ja, die Dänen haben sehr engagiert angefangen, das war aber auch vorhersehbar, und von einem katastrophalen Fehlpass profitiert. Die Belgier haben sich das angeguckt und die sich auspowern lassen. Als dann DeBruyne, Witsel und Eden Hazard reinkamen war es ein anderes Spiel. Sofort. Und als die dann Ernst gemacht haben, haben sie zwei Weltklasse-Tore gemacht, für mich vom spielerischen bislang die schönsten des Turniers, weil so intelligent und technisch und taktisch perfekt. Schicks Weitschuss natürlich auch klasse, aber halt eine Einzelleistung. Als mannschaftlich herausgespielte Tore waren die beiden überragend. Wie Kramer in der Pause sagte, beim ersten Tor den Ball nochmal querlegen und dann so perfekt wie DeBruyne machen höchstens noch 1%. Dass die Belgier dann noch etwas lässig wurden darf natürlich nicht passieren, hat aber mit meiner Bewertung des besseren Fußballs nichts zu tun.

  303. ZITAT:
    “Oranje gar nicht so schlecht….

    Könnte weit kommen….”

    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?

  304. ZITAT:
    “Jetzt ist auch noch FB in der Pause auf MagentaTV 😨”

    Was macht denn der Facebook dort….

  305. Das hab ich ja jetzt erst gelesen mit Windbeutel und dem Big Shitty Club. Sehr amüsant.

    Aber Bobic kann ja mit wenig Geld umgehen.

  306. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Oranje gar nicht so schlecht….

    Könnte weit kommen….”

    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?”

    Logisch gefallen mir sehr gut…

    Die kommen locker bis zum Achtelfinale

  307. Ohje Hinti…

  308. Normalerweise fangen die Käsköppe jetzt mit Kunststückchen an. Ein fähiger Gegner holt jetzt noch was. Ist aber leider nur Österreich.

  309. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Oranje gar nicht so schlecht….

    Könnte weit kommen….”

    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?”

    Logisch gefallen mir sehr gut…

    Die kommen locker bis zum Achtelfinale”

    Achtelfinale? Echt jetzt? 😎 Das sollte in der Gruppe machbar sein.

    Ich finde sie nicht überzeugend.

  310. ZITAT:
    “Ist aber leider nur Österreich.”

    Wenn das der Boccia liest…

  311. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ist aber leider nur Österreich.”

    Wenn das der Boccia liest…”

    Gleich kommt er in Kaisers neuen Kleidern…..

  312. Nach den ersten Eindrücken traue ich manchen Mannschaften schon mehr zu als anderen.

    Dafür hätts aber auch kein 24er-Feld gebraucht.

  313. ZITAT:
    Wenn das der Boccia liest…”

    “Der feine Herr Hinteregger im Tiefschlaf. Danke.”

  314. Servus-Austria-Halbwumms

  315. Wahrscheinlich werden die Ösi Gurken trotzdem 2.
    Müssen unsere erst mal schaffe.
    P.S.:
    Attila , Ex Bayernsau, net Bayernratte :-)

  316. @ 337 schnix

    Man kann das durchaus auch kritischer sehen. Drei richtig gute Spielzüge, die aber nur in Bestbesetzung. Dafür Abwehrschwächen über weite Strecken der gesamten Spielzeit: und die Dänen haben keine Weltklasseleute in ihrer Offensivabteilung drin. Da haben schon ein paar forsche Antritte der Dänen gereicht, um die Abwehr der Belgier ins Schwimmen zu bekommen. Mit besserem oder gar gutem Fußball hatte das defensiv bei den Belgiern nur wenig zu tun.

    Schaut man sich die Zweikampfquote, die Passquote und die Torschussbilanz an, kann man schon sehen, auf welch schmalen Grat die Belgier gewandelt waren. Kein Zufall also, dass es am Ende nur die Latte war, die dem Unentschieden im Wege stand.

    Der gedankliche Weg von drei richtig guten Spielzügen hin zum besseren Fußball mag kurz und faszinierend sein, führt hier aber doch etwas arg weit in die Irre.

  317. Ui, das dürfte morgen ein arger Sommerkick werden, bei noch 30° am Abend.
    Und Austria heute offensiv ähnlich “inspiriert” wie Deutschland.

  318. Aahja … doch net nur clickbaiting. Nur halt nicht von Coca-Cola, sondern Zack-Zack von der UEFA. Und dann über die Landesverbände: Sollen die doch ihren Spielern auf die Finger kloppen bei unartigen Spielern
    https://www.bbc.com/sport/foot.....st+type%5D

  319. Naja Westend-Adler, ich lasse mich von sowas nicht „in die Irre führen“, ich sehe schon, was die da machen. Und ich denke, Du weißt auch ganz genau, was ich mit „besserem Fußball“ meine. Aber geschenkt…