Niederlage Hütter hadert

picture alliance/Michael Probst/AP-Pool/dpa
picture alliance/Michael Probst/AP-Pool/dpa

Stimmen zum Topspiel des 26. Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach (1:3) bei Sky.

Fredi Bobic (Sportvorstand Eintracht Frankfurt) …
… zur Strahlkraft des Restarts (vor dem Spiel): “Heute ist ein historischer Tag in der Liga. Da guckt die ganze Sportwelt drauf. Ich hatte in den letzten Wochen auch unheimlich viele Interviews mit ausländischen Medien – aus England, Spanien, Italien oder den USA. Gerade in den USA war es ganz extrem. Da haben wir auch unheimlich viele Anrufe von amerikanischen Klubs bekommen, die wir mit Informationen versorgt haben. Nicht nur aus dem Fußball, auch Baseball, Basketball oder Eishockey. Die wollen alle wissen, wie wir das machen und wie wir das organisiert haben. Für uns als Liga ist das mit diesem Konzept eine Riesenchance. Aber gleichzeitig ist das auch für andere Sportarten ein Riesenchance, dass sollte man bei aller Kritik nicht außer Acht lassen.”
… zu Heiko Herrlich (vor dem Spiel): “Ich musste erstmal lachen und gleichzeitig die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Eins ist klar: Heiko hat sich entschuldigt und die richtigen Konsequenzen gezogen, indem er heute von der Trainerbank ferngeblieben ist. Ich glaube wirklich, dass er es unbewusst gemacht hat. Manchmal macht man – auch im Alltag – automatisch irgendwelche Dinge, die man nicht darf.”
… zum Saisonziel (vor dem Spiel): “Wir haben den Anspruch noch einstellig zu werden.”

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt) …
… zum Spiel: “Wir wollten anders ins Spiel gehen. Wenn du so früh zurückliegst, ist es gegen eine so gute Mannschaft sehr schwer. Das ist nicht verständlich, dass wir so schläfrig ins Spiel gehen und uns in den entscheidenden Zweikämpfen am Anfang nicht gut angestellt haben. Wir haben danach schon versucht nach vorne zu spielen. Gerade in der zweiten Halbzeit habe ich einige Sachen gesehen, die gut sind. Aber gegen so eine Klassemannschaft darfst du halt keine Fehler machen, deswegen haben wir heute auch verdient verloren. Speziell in der Anfangsphase haben wir den Sieg verspielt.”
… zu einem Zwischenruf nach dem 0:2, dass dies kein Freundschaftsspiel sei: “Es war nicht von mir, aber als Weckruf nicht verkehrt. Aber trotz allem habe ich viele Sachen gesehen, die mir gefallen haben. Nach zehn Tagen Mannschaftstraining muss man aus dem ersten Spiel einfach die richtigen Schlüsse ziehen.”
… zur Nachsicht mit seiner Mannschaft: “Es bringt nichts sich hierhin zu stellen und nach dem ersten Spiel gleich draufzuhauen. Das klären wir intern. Gladbach hat eine tolle Mannschaft. Ich habe in der Offensive viele Aktionen gesehen, bei denen nur der letzte Pass gefehlt hat.”
… zum Elfmeter: “Für mich ist es ein Elfmeter, der sehr schmeichelt. Ich hätte ihn nicht gegeben. Das hat uns dann natürlich den Zahn gezogen.”
… zu Abstiegssorgen: “Ich mache mir keine Sorgen, ich mache mir nur Gedanken. Wir wissen, in welcher Situation wir stecken. Es sind fünf Punkte, aber wir haben auch noch ein Spiel weniger. Die Mannschaft ist intakt und hat physisch bis zum Schluss alles gegeben. Wir fahren nach München und da hängen die Trauben nochmals um einiges höher. Aber unsere Spiele werden kommen und wir versuchen uns in der Trainingswoche wieder weiterzuentwickeln. Dafür werden wir einige Sachen klar ansprechen.”
… zur fehlenden Zuschauerunterstützung: Unterm Strich hat uns der 12. Mann schon öfters die zweite Luft gegeben. Trotzdem müssen wir die Situation so annehmen und uns schnellstmöglich darauf einstellen. Heute hat das nicht so funktioniert.”
… zur Vergleichbarkeit der Situation mit einem Saisonstart (vor dem Spiel): “Die Ungewissheit ist ziemlich ähnlich wie vor einer Saison. Der große Unterschied ist einfach, dass wir erst seit zehn Tagen im Mannschaftstraining sind, vor der Saison hat man schon fünf, sechs Wochen Zeit. Deshalb ist die Situation jetzt auf alle Fälle noch schwieriger.”

Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt) …
… zu seiner Rettungstat gegen Jonas Hofmann: “Da war natürlich viel Glück dabei. Unser ganzes Spiel war ok, aber Gladbach ist ein Topteam. Wir haben die ersten Minuten verschlafen. Wenn man gegen ein solches Topteam 0:2 hinten liegt, dann wird es natürlich schwer.”
… zur verschlafenen Anfangsphase: “Gladbach ist richtig gut reingekommen und macht mit dem ersten Schuss gleich das erste Tor. Das hat ihnen in die Karten gespielt und bei uns ist natürlich erstmal ein kurzer Knick da. Nach dem 0:2 sind wir gut ins Spiel gekommen, haben das Spiel offen gehalten und hätten etwas früher den Anschlusstreffer machen müssen, dann wäre es wieder richtig spannend geworden. So kam das 1:3 leider zu spät.”
… zu einem möglichen Vorteil spielstarker Teams bei Geisterspielen: “Der Druck vom Publikum ist einfach nicht da. Es fühlt sich für jeden ein bisschen wie ein Trainingsspiel an, indem mehr riskiert und probiert wird. Wenn mal ein Fehler passiert, ist es zwar auch nicht gut, aber man spürt dann nicht den Druck vom Publikum. So kommt das Spiel eher den spielerischen Mannschaften entgegen. Aber wir sind auch keine Mannschaft, die nur über den Kampf kommt.”

Kevin Trapp (Torwart Eintracht Frankfurt) …
… zur Abstiegsgefahr: “Jeder sieht die Tabelle. Wir müssen weitermachen. Wir haben heute natürlich gegen einen guten Gegner gespielt. Wir haben die Anfangsphase komplett verschlafen, das hat Gladbach noch mehr in die Karten gespielt. Nichtsdestotrotz haben wir aus meiner Sicht ein gutes Spiel gemacht. Wir sind nach dem 0:2 besser in die Zweikämpfe gekommen, haben auch fußballerisch viel besser gespielt. Dennoch müssen wir hart weiterarbeiten, um die nötigen Punkte zu holen. Wie eng es noch werden kann, sieht man an der Tabelle.”
… zur Anfangsphase: “Wir müssen uns das nochmal anschauen. Wir verlieren zweimal entscheidende Zweikämpfe, den ersten schon nach 30 Sekunden. Du gehst in ein Spiel rein, hast dir viel vorgenommen und kriegst gleich zwei Gegentore. Das darf so nicht passieren. Woran es gelegen hat, müssen wir in den kommenden Tagen besprechen. Wir hatten vier, fünf sehr ordentliche Wochen zuletzt. Das müssen wir in den kommenden Partien umsetzen. Das werden noch spannende Wochen.”
… zur Geisterkulisse: “Wir haben viel darüber gesprochen. Es ist für alle dasselbe. Von daher können wir das nicht als Ausrede nehmen. Wir müssen einfach unsere Aufgaben machen. Das hat nichts mit dem Publikum, sondern mit Konzentration zu tun. Das müssen wir als Mannschaft besser machen.”
… zum Elfmeter: “Das ist sehr ärgerlich, vor allem weil es das 3:0 ist. Ansonsten wäre es mit einem Anschlusstreffer nochmal spannend geworden. Das war dann eine Vorentscheidung. Der Ball geht mir unter dem Körper durch, weil ich eigentlich schon zu weit war.”

Lothar Matthäus …
… zu Frankfurt: “Sie haben noch ein Polster und haben eine gewisse Qualität. Ich glaube nicht, dass sie absteigen werden. Aber natürlich müssen sie sich zuerst nach unten statt nach oben orientieren. Es hat keiner damit gerechnet, dass sie sich nach unten orientieren müssen, deshalb kann jetzt eine gewisse Nervosität dazukommen. Bei den Heimspielen fehlt ihnen das Publikum. Deshalb sind sie zwar noch nicht im tiefen Abstiegsstrudel, aber schon im Kampf um die letzten drei Plätze dabei. Mir fehlen Spieler, die das Heft in die Hand nehmen.”
… zu Filip Kostic (vor dem Spiel): “Vom Gefühl her gehe ich davon aus, dass er bei einigen größeren Vereinen auf dem Zettel steht und da im Sommer ein größerer Transfer ansteht. Was er in dieser Saison bislang spielt, ist allererste Sahne.” (sid)

495 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Guten Morgen allerseits! Auch eine Nacht später bin ich immer noch erschüttert. Die vielen Spiele waren doch angeblich die Ursache für die schlechten Leistungen der Mannschaft. Nach 2 Monaten Pause hat sich aber nichts geändert. Jeder Gegner hat gelernt, dass er uns im Aufbauspiel etwas unter Druck setzen muss – und dann geht gar nichts mehr. Ein Fehlpass folgt auf den nächsten. Oder der Rückpass zu Trapp und dann gibt’s Langholz. Tempo und Überraschungsmoment fehlen vollkommen. Früher haben wir selbst früh gepresst (Rebic) und den Gegner zu Fehlern gezwungen. Auch das findet kaum noch statt. Mannschaft und Trainer sind mit ihrem Latein am Ende.
    Als ich nach dem grandiosen Sieg gegen Bayern schrieb, dass wir den Höhepunkt der Saison gesehen haben und in früheren Jahren nach einem solchen Erfolg schon häufiger abgestiegen sind, haben es die wenigsten ernst genommen. Leider habe ich mich nicht geirrt.
    Köln und Hertha (nach mehreren Anläufen) haben vorgemacht, dass ein neuer Trainer helfen kann. Der (sympathische) Adi ist für mich leider am Ende!

  2. Ich bin nach wie vor erschüttert.

  3. ZITAT:
    “”Hütter & Bobic können bekanntlich nicht mehr miteinander…. Das Thema ist bald durch” schreibt ein User auf SGE4ever

    weis da jemand mehr?”

    Wenn man sich anschaut wie überschwänglich wie der Fredi die Hertha zu Labbadia beglückwünscht hat, könnte man jedenfalls auf den Gedanken kommen, dass er damit auch deutlich machen wollte, dass er sich mit dem aktuellen Trainermarkt beschäftigt.

    Zu gestern: Das meiste ist schon geschrieben worden. Spurlos geht der Corona-Mist auch an den SGE-Spieleren vorbei, aber im Großen und Ganzen war das mal wieder ein grottige Leistung, wie wir sie vor Corona schon häufiger sehen konnten.
    Was ich fast am dramtischsten finde, ist, dass die vermeintlichen und angeblichen “Typen” und “Führungsspieler” bzw. die “Erfahrenen” komplett abtauchen oder fast die schlechtesten sind. Rode war noch der beste von denen, aber der hatte auch viel Streuung in den Pässen und Schatten in seinen Aktionen. Ilsanker und Dost waren indiskutabel, Abraham war auch keine Hilfe. Es ist einfach, Touré und N’dicka, die beide nicht gut waren (!), anzuzählen, aber wo sind denn bitte die “gestandenen” Profis die Verantwortung übernehmen.
    Willst Du spielerisch besser werden, musst Du mit Hasebe, Gacinovic und Silva spielen. Womöglich auch mit Torro, der zwar nicht der (gedanken-)schnellste ist, aber spielerisch sicher keine Verschlechterung zu Ilsanker oder Sow – in der gestrigen Form – ist.

  4. Edit: Spurlos geht der Corona-Mist auch an den SGE-Spieleren NICHT vorbei

  5. Ich verstehe nichts vom Fußball.
    Ich habe kein gutes Spiel – zu keiner Zeit – der Eintracht gesehen, im Gegenteil, Unkonzentriertheiten und viel Stückwerk.
    Adi hat fertig, und ich denke, er weiß das.

  6. ZITAT:
    “ZITAT:
    “”Hütter & Bobic können bekanntlich nicht mehr miteinander…. Das Thema ist bald durch” schreibt ein User auf SGE4ever

    weis da jemand mehr?”

    Wenn man sich anschaut wie überschwänglich wie der Fredi die Hertha zu Labbadia beglückwünscht hat, könnte man jedenfalls auf den Gedanken kommen, dass er damit auch deutlich machen wollte, dass er sich mit dem aktuellen Trainermarkt beschäftigt. (…)”

    Witzig, den gleichen Gedanken hatte ich auch, als ich Bobics Lobeshymne auf Labbadia gelesen habe.

  7. “Achtung, Herr Kovac, Herr Kovac bitte, kommen sie zur Information, die kleine Eintracht möchte aus dem Bällebad abgeholt werden.”

  8. “Mir fehlen Spieler, die das Heft in die Hand nehmen.“ Der Loddar, schau an.
    Der Adi macht aufstellungsmäßig so Vieles falsch.
    Aber dass es anders besser wäre…. der Glaube weicht.

  9. Wie hat der Fredi sich eigentlich an der Torwand geschlagen? Bin vorher eingeschlafen.

    Heute übrigens Söder im DoPa. Zum Glück kann ich’s net gucken.

  10. @3 und 6:
    Abgesehen davon, dass der Fredi den schönen Bruno in Stuttgart gefeuert hat, bitte schön, nach Speed-Scouting könnt Ihr Euch einen aussuchen:
    https://fussball.news/artikel/.....lobt-wolf/
    https://www.weltfussball.de/ne.....iner-wahl/
    https://www.deichstube.de/news.....64526.html
    So geht exponetielles Wachstum in Zeiten des Internetz. Müssen nur drauf aufpassen, dass sich der Fredi nicht die Skibby-20-Mutation einfängt.

  11. Trapp: “Wir hatten vier, fünf sehr ordentliche Wochen zuletzt. Das müssen wir in den kommenden Partien umsetzen. Das werden noch spannende Wochen.“
    Weiß jemand, was Trapp mit den vier, fünf ordentlichen Wochen meint? ??????????
    Vielleicht kein Training, kein Spiel, keine Niederlage, klar, 8 Wochen ungeschlagen.

  12. Der Fredi, ganz ordentlicher Auftritt im ASS, einer unten..zwei oben…

  13. Die Einzelkritik iin der FR ist ein Spiegelbild der letzten 10 Spiele der Eintracht : 6 Niederlagen, 3 Siege und
    ein Remis.Offensichtlich hat der Trainer bis auf den heutigen Tag noch immer nicht die bestmögliche Auf-
    stellung gefunden. Und warum er Silva nicht von Beginn brachte wird sein Geheimnis bleiben. Ich werde
    jetzt hier aufhören denn mein Arzt hat mir jegliche Aufregung verboten…….

  14. Jefferson Farfan (Lokomotive Moskau) ist der erste positiv getestete Spieler in der russ Liga;
    dort wird die Meisterschadft am 21. juni mit Geisterspielen wieder aufgenommen.

  15. ZITAT:
    “piiiieeep.”

    Habe danach abgeschaltet. Begründung: Etwas besseres wird es im Deutschen Fernsehen nicht mehr geben. Das hat auch die geschätzte Dunja sofort erkannt und wunderbar alberne Scherzchen gemacht.

    Und JA – ich bin schwach. Habe Sky € 15 in den Rachen geschmissen und es mir von Anfang bis Ende angesehen.

  16. Ich weiß nicht, was schlimmer ist: Der Auftritt gestern oder das Durchhalte -Geblummer nach dem Spiel oben im Eingangstext.

    Aber was sollen Sie anderes sagen in der Öffentlichkeit. Sieht intern hoffentlich reflektierter aus.

    Und was die Strahlkraft betrifft, hat der Fredi jetzt hoffentlich mehr Zeit, sich ums Wesentliche zu kümmern.

  17. Geisterspiele sind Scheiße und wenn dieSGE verliert noch Scheißerer!
    So einfach ist das.

  18. Da wir offensichtlich nicht die Spieler für ein 4-4-2 im Kader haben sollte man zum 3-5-2 zurückkehren. Und natürlich auch auf Spieler setzen die bereit sind eher körperbetont zu spielen. Kamada und Sow scheinen mir im Augenblick überfordert und auch nicht die richtigen Spielertypen zu sein. Ich befürchte allerdings das Hütter zur Zeit nicht aus seiner Haut raus kann und das als Gesichtsverlust ansieht. Mit der Aufstellung und Einstellung von gestern werden wir nicht mehr viele Punkte holen.

  19. ZITAT:
    “https://www.hessenschau.de/panorama/coronavirus–infizierte-vor-ersten-symptomen-ansteckend–pro-und-contra-1500-bei-demos–9261-corona-faelle-432-tote-,corona-hessen-ticker-100.html

    Studie zur Ansteckung”

    4 Tage Inkubationszeit ist aber dann doch was anderes als 14 Tage, zumindest im Hinsicht auf Quaratäneregelungen.

  20. 21 – Volker, sollte es tatsächlich um Nichtigkeiten wie persönlichen Gesichtsverlust gehen sind wir endgültig unrettbar.

  21. diaspora – hanauer im exil

    ich bin nach wie vor tief erschüttert. nicht wegen des ergebisses, das kann passieren, aber der auftritt war grusel.
    das war die fortsetzung des lowperforming der letzten wochen vort dem shutdown. nein, das ist nicht akzeptabel. da muß was passieren, mit hütter jedenfalls wird das nix mehr. das war von anfang keine gute und zukunftsweisende beziehung.

  22. Der sgevolker kommt mir zur Zeit eh ein wenig negativ rüber.

  23. ZITAT:
    “21 – Volker, sollte es tatsächlich um Nichtigkeiten wie persönlichen Gesichtsverlust gehen sind wir endgültig unrettbar.”

    Es gibt für mich Dinge die so offensichtlich sind, dass ich nichts anderes annehmen kann.
    Ndicka und Toure sind keine Aussenverteidiger, Kamada ist kein Rechtsaussen, Dost funktioniert als alleinige Spitze nicht, Hinteregger ist kein Abwehrorganisator, Ilsanker kein Sechser und Sow total überfordert. In einem 4-4-2 müssen so viele eine Rolle spielen die sie nicht oder nur temporär ausfüllen können.

  24. Die Anfangsformation war nach meinem Verständnis für ein Konterspiel,
    und die Möglichkeit dazu war nach 6 Minuten dahin…..
    In Anlehnung zu 21/23 hab ich allerdings auch Befürchtungen.

  25. ZITAT:
    “Der sgevolker kommt mir zur Zeit eh ein wenig negativ rüber.”

    Selbst mir fällt es schwer das noch schön zu babbeln.

  26. ZITAT:
    “Die Anfangsformation war nach meinem Verständnis für ein Konterspiel, und die Möglichkeit dazu war nach 6 Minuten dahin…”

    Ich hatte die Startelf ähnlich interpretiert. Warum man bei Kontern allerdings Dost und nicht Silva bringt hat sich mir nicht erschlossen.

  27. Wär ganz gut, wenn M1 heut und Bremen morgen verlören.
    Selbst wennbdann KÖLN SIEBEN Punkte vor uns wäre. KÖLN!

  28. Noch habe ich ja Hoffnung auf Besserung (Leistung und Punkte). Und ja, mit Hütter, denn für einen Trainerwechsel ist es mE längst zu spät.
    Wenn nach dem Freiburg-Spiel aber noch immer 28 Punkte zu Buche stehen sollten, wird es ganz, ganz bitter.

  29. Das beste für die Eintracht nach derzeitigem Stand wäre …Saisonabbruch.

  30. 26: Touré und Ndicka haben ja zwischenzeitlich als AVs ganz ordentliche Spiele gemacht. Ansonsten würde ich da aber zustimmen. Dost ist kein Haller und die langen Bälle auf ihn sind der sofortige Tod bzw. Nichtversuch eines bundesligatauglichen Aufbauspiels. Und ich denke, da liegt der Knackpunkt: Die wissen nicht, wie sie spielen wollen und sollen und das führt am Ende zu Fehlern, Verunsicherung und dazu, dass einie Spieler nix auf den Platz bekommen.
    Der Kader ist wirklich nicht optimal zusammengestellt, aber ich würde mal behaupten wollen, dass er dennoch besser spielen könnte (und das ja auch in Ansätzen schon gezeigt hat). Es fehlt eine Spielidee, eine klare Taktik und gemessen an den regelmäßig verpennten Anfangsphasen offenbar auch eine Ansprache. Das ist dann am Ende leider auf den Trainer zurückzuführen, zumal BINSENWEISHEIT: du keine komplette Mannschaft austauschen kannst. Wir haben erlebt, dass Spieler im richtigen System mit der richtigen Taktik und Motivation über sich hinauswachsen können – wir erleben es m.M.n. gerade andersherum.

  31. Volker, der Kader gibt nicht mehr her. Du kannst Systeme spielen rauf und runter. Das wird nichts mehr. Was mir gestern noch auffiel: Hinti hat in den ersten 10 Minuten gespielt, wie ein C-Jugendlicher. Hat für mich das 0:1 verursacht indem er als 4.Abwehrspieler auch noch zum Gladbacher Vorbereiter rannte. Beim 2.Tor hat Toure dem Gladbacher den Ball mundgerecht serviert. Spätestens ab der 8. Minute war das Spiel somit entschieden. In der Truppe stimmt es nicht mehr. Auch Kostic hat gestern frühzeitig resigniert.

  32. Ich habe wenig Hoffnung auf eine Besserung. Durchwurschteln lautet die Devise und irgendwie 3 Spiele gewinnen. Für einen Trainerwechsel ist es definitiv zu spät, die Spieler müssen in die Verantwortung. Die Defensive stärken, da müssen alle Spieler mitarbeiten und hoffen, dass es irgendwie reicht und mal ein Ball ins Tor geht.

  33. Ich war gestern Abend auf ein social distancing Bier unter freiem Himmel. Dass es wohl genau so beschissen weiter geht, wie vor der Pause überrascht euch jetzt aber net wirklich, oder?

  34. ZITAT:
    “Warum man bei Kontern allerdings Dost und nicht Silva bringt hat sich mir nicht erschlossen.”

    Die wenigen Stunden im Jahr, in denen Dost wettkampffähig ist, muss man doch nutzen.

  35. Der Text #26 von Volker hätte wörtlich von mir stammen können.

    KlausBärbel, natürlich haben Touré und Ndicka auch auf den Außen schon ordentliche Spiele gemacht. Das ändert aber nichts daran, dass gestern mindestens 3 Positionen LV, RV, RA bei weitem nicht gut besetzt waren.

    Das allein ist in der doch recht ausgeglichenen Bundesliga kaum zu kompensieren. Dost ist ohne Zuarbeit dort vorne völlig verschenkt.

    Ilsanker ist auf der 6 ebenfalls nahe am Totalausfall und Sow sichtbar völlig verunsichert. In der Aufstellung steigen wir m.E. ab.

    Was also tun?

    Auch hier gebe ich Volker recht. Zurück zur 3er Kette. Alleine schon, da Hase der Einzige ist, der so etwas Ähnliches, wie Spielaufbau kann. Darüber hinaus können wir dann wieder mit 2 Spitzen spielen.

    Ilsanker raus aus dem DM und Sow erst wieder rein, wenn es etwas besser läuft.

  36. 38: Ich wollte das generelle Problem der positionsfremden Einsätze auch nicht kleinreden, dennoch muss man darauf hinweisen, dass es bei den beiden bspw. besser funktioniert hat als diese ganzen “Versuche” den fehlenden RA zu ersetzen. Hasebes spielerische Klasse muss jedenfalls rein, da sind wir uns wohl alle einig, aber der wird aufgrund seines Alters diese ganzen Spiele nur schwerlich durchspielen können und bei allen System- und Kader-Diskussionen sei noch einmal darauf hingewiesen: Auftritte wie gestern, gab es nicht er ist im Dezember, sondern auch schon im Fühjahr 2019 mit Jovic, Rebic und teilw. Haller, und auch nicht nur im 442.

  37. ZITAT:
    “… Für einen Trainerwechsel ist es definitiv zu spät, die Spieler müssen in die Verantwortung… .”

    Und wieso, woher soll denn sonst der wachrüttelnde impuls gegen die seltsame Lethargie der Mannschaft kommen?
    Ich kann mir aus dem Kreis der Spieler niemand vorstellen der genug Charisma und Power hätte um den Kollegen in den Bobbes zu treten – Ausserdem würde nur ein neuer Trainer die immer seltsamer werdenden taktischen Experimenten die sgevolker in der #26 anspricht, ändern.

  38. Volker, CE, da bin ich völlig bei Euch.
    Leider sehe ich mittlerweile auch die Basis für den Adi nicht mehr.Durchaus nicht unsympathisch, aber als Trainer dieser Mannschaft offensichtlich verbraucht.
    Die Anfangsaufstellung gestern war schon schwer vermittelbar, die Umstellungen zu zaghaft und zu spät.

    Da fehlt ein Impuls, ein ‘Hallo wach’ für die Mannschaft. Ich bezweifle, dass Adi das noch hinbekommt.

  39. Trapp
    DaCosta Abraham Hasebe Hinteregger N’Dicka/Chandler

    Kohr Rode
    Gacinovic Kostic
    Silva

  40. CE, Hasebes Zeit ist vorbei. Abgesehen davon, ist er mittlerweile einfach zu langsam. Dost war und ist Gekas reloaded. Gekas war mit zunehmendem Alter wenigstens noch etwas torgefährlich. Kamada ist nicht bundesligatauglich. Ohne jegliches körperbetontes Spiel geht es nicht. Gacinovic und Kostic können es vorne nicht alleine richten. Rode kämpft im Mittelfeld alleine auf weiter Flur. Ilsanker hat mindestens mit jedem 2. Ball Probleme bei der Weiterverarbeitung usw…ich schrieb es gestern bereits: man wird in den verbleibenden 10 Spielen unbedingt Rückstande vermeiden müssen. Ansonsten holt man nicht einen Punkt mehr. Dafür ist die Mannschaft viel zu labil…

  41. @de_Schebbe [41]

    Seh ich genauso. Ich mache mir Sorgen, und ich mache mir Gedanke.

  42. Wäre ungefähr das System/die Aufstellung, mit dem/der wir gegen RB Leipzig im DFB-Pokal gewonnen haben.

  43. Ist doch ganz einfach – Hütter, der Dilletant, bekommt die Mannschaft nicht in den Griff, die Mannschaft, die ihm Bobic, der Versager, hingestellt hat. Dann halt raus mitm Hütter, Neururer hätte sicher Zeit. Und unter dem pennt dann Hinteregger nicht, scheisst sich Sow nicht an, wachsen Kamada plötzlich Muskeln, sind immer alle 3 unserer 3 Stürmer fit und torhungrig. Alles wird besser.

  44. Hallo wach, den Bock umstossen, die guten Ansätze ausbauen, wieder in die Spur finden und den ganzen Kram haben wir diese Saison doch schon zur Genüge gehört. Die Mannschaft geht wegen der viele Spiele und der kurzen Vorbereitung vor der Corona-Pause geistig und körperlich auf dem Zahnflrisch und hat dann – wie alle anderen Mannschaften auch – 8 Wochen Pause gar mit dem Vorteil, vorher schon mal ein Geisterspiel unter Corona-Bedingungen absolviert zu haben.

    Und dann kommen sie raus und setzen exakt bei den plan- und ideenlosen Vorstellungen an, die sie vorher gezeigt haben. Kein Aufbäumen, kein Ruck, kein gar nichts. Gepaart allerdings mit den weiter vorgetragenen Durchhalteparolen, dass das alles doch gar nicht so schlecht sei, man die Punkte ganz sicherlich noch holen werde und es keinen Grund zur Panik gebe.

    So geht Abstieg, Jeschäftsfreunde.

  45. Jessas, und jetzt wird hier Kohr in die Mannschaft geschrieben. Mich beschämt eure Verzweiflung.

  46. Es gibt nur Einen, der das Team aus dem Denkgefängnis befreien kann!!!
    (und ein drittes Bein installiert)

  47. Ist doch ganz einfach – Hinteregger, der Dilletant, bekommt sein Pennen, Sow, der Versager, scheisst sich permanent an, Kamada hat ohne Muskeln nur Tore in der EL drauf und Silva könnte ja auch ruhig mal von der Bank aus treffen, wenn ihn der Taktikfuchs da aufstellt. Dann halt raus mit denen, Cavar, Finger und Durm hätten bestimmt Zeit. Alles wird besser, wenn die Trottel endlich Österreichisch verstehen.

    (Für den Blog reicht es vielleicht auch schon, österreichischen Humor zu verstehen…)

  48. Man hatte im Sommer 2019 die besten Vorraussetzungen ever – man schwamm in Geld, man hatte nationales und internationales bestes Renommee. Und das alles hat man sich durch den katastrophalen Transfersommer 2019 alles zerstört. Alles. Und im Winter hätte man korrigieren können, hat aber erneut alles falsch eingeschätzt. Was man jetzt sieht, sind doch bloss noch die letzten Zuckungen, bis der Kadaver nicht mehr zittert. Bobic und Hütter haben sich mit dem vollgefressenen Arsch alles eingerissen, was sie sich vorher mühsam aufgebaut haben.

  49. *nicht in den Griff – soviel Zeit muss sein

  50. mir tun die Spieler leid die jetzt in München in die Mannschaft kommen und danach geschrieben wird, sie bringen auch nichts……..In München wieder in die Mannschaft zu rücken ist undankbar für jeden.

    Kohr ist doch gesperrt oder…..

  51. Mir will dennoch nicht ganz in den Kopf, warum die Mannschaft so lustlos auftritt. Skibbe hat damals das Mannschaftsgefüge zerstört, indem er erst Amanatidis enteiert hat und später Gekos besoffen über den Platz stolpern ließ. Nur was hat Hütter getan, dass zwar alle davon reden, einer super Stimmung zu haben, man auf dem Platz dann leider so gar nichts davon erkennt?

  52. @51: Exakt, Boccia. Die Fehler wurden auch neben dem Platz gemacht. Selbst wenn wir den Klassenerhalt schafften, sind die besten Voraussetzungen ever Geschichte.

  53. @42. DaCosta ist nicht mehr der von vor zwei Jahren von dem habe ich zuletzt auch nichts gutes mehr gesehen

  54. Meinetwegen kann auch Fernandes neben Rode spielen oder meinetwegen auch de Guzman oder Torrò. Kohr war überwiegend mau, keine Frage. Aber in ein, zwei Spielen hat er auch mal einen Geistesblitz gehabt, z.B. sein Steilpass auf Chandler gegen Augsburg, der zum 1:0 geführt hat. Auch in London gegen Arsenal hat er gut gespielt. Aber egal: Hauptsache nicht Ilsanker oder Sow.

  55. ZITAT:
    “Meinetwegen kann auch Fernandes neben Rode spielen oder meinetwegen auch de Guzman oder Torrò. Kohr war überwiegend mau, keine Frage. Aber in ein, zwei Spielen hat er auch mal einen Geistesblitz gehabt, z.B. sein Steilpass auf Chandler gegen Augsburg, der zum 1:0 geführt hat. Auch in London gegen Arsenal hat er gut gespielt. Aber egal: Hauptsache nicht Ilsanker oder Sow.”

    Korrekt. Kohr war immerhin längere Zeit Stammspieler in Leverkusen. Und so schlecht haben die dort ja nicht gekickt.

    Und in dieser Saison spielen ja fast alle unter ihrem Leistungsvermögen. Eigentlich alle, außer Kostic.

    Gleichwohl würde ich in der jetzigen Situation, sofern fit, wohl auf Gelson setzen, wegen seiner Erfahrung und weil er einer der Wenigen ist, der auch mal den Mund auf dem Platz aufmacht.

  56. Genau das ist doch das Bittere und Ausweglose: Das Personal ist egal, es läuft in allen Konstelationen mies. Klar ist: Hasebe muss rein, Silva muss rein, Ilsanker und Sow müssen raus. Das muss nicht funktionieren, aber so gibt es einen Funken Chance sich in Richtung der nötigen 33/34 Punkte zu ächzen

  57. ZITAT:
    “Volker, der Kader gibt nicht mehr her. Du kannst Systeme spielen rauf und runter. Das wird nichts mehr. Was mir gestern noch auffiel: Hinti hat in den ersten 10 Minuten gespielt, wie ein C-Jugendlicher. Hat für mich das 0:1 verursacht indem er als 4.Abwehrspieler auch noch zum Gladbacher Vorbereiter rannte. Beim 2.Tor hat Toure dem Gladbacher den Ball mundgerecht serviert. Spätestens ab der 8. Minute war das Spiel somit entschieden. In der Truppe stimmt es nicht mehr. Auch Kostic hat gestern frühzeitig resigniert.”

    Schau Dir mal Rode vor dem 1:0 (zweimal) an. Danach war auch Hinti im Spiel.

  58. ZITAT:
    “Volker, CE, da bin ich völlig bei Euch.
    Leider sehe ich mittlerweile auch die Basis für den Adi nicht mehr.Durchaus nicht unsympathisch, aber als Trainer dieser Mannschaft offensichtlich verbraucht.
    Die Anfangsaufstellung gestern war schon schwer vermittelbar, die Umstellungen zu zaghaft und zu spät.

    Da fehlt ein Impuls, ein ‘Hallo wach’ für die Mannschaft. Ich bezweifle, dass Adi das noch hinbekommt.”

    Klingt nachvollziehbar.

  59. ZITAT:
    “Ich befürchte allerdings das Hütter zur Zeit nicht aus seiner Haut raus kann und das als Gesichtsverlust ansieht.”

    Bei Abstieg hätte er ein Gesicht.

  60. Wit brauchen in den nächsten Wochen viel viel Glück. Ansonsten gehts stramm in Liga 2. dann komme ich endlich an meine Dauerkarte. Bei der nächsten Heimpleite sofort Handeln und den sympathischen Huetter ersetzen und seine Wunschtransfers wie Sow, Isanker etc moeglichst schnell verkaufen. A Reset is needed to Abandon the negative Trend. Was haben wir da nur im letzten Jahr verpflichtet.

  61. Aktuelle Stimmungslage mit oder ohne Punkte

    https://www.zeit.de/kultur/fil.....n-publikum

  62. Die Panik, die wir im Umfeld haben ist lächerlich.

  63. ZITAT:
    “Die Panik, die wir im Umfeld haben ist lächerlich.”

    Besteht zur Zeit Panik im Umfeld? Eher realistische Einschätzungen am laufenden Band. Wie kann man was besser machen. Die Mannschaft wird in München anders auftreten wollen. Da bin ich fest von überzeugt.

  64. Lieber Panik als vollkommene Empfindungslosigkeit ;-).

  65. Natürlich kann man nicht erwarten, dass es allein durch eine Umstellung auf ein anderes System besser wird und natürlich haben auch Hase und DaCosta nicht wirklich überzeugt in letzter Zeit. Aber so weiter wie bisher kann ja auch keine Option sein. Es geht meiner Meinung nach darum der Mannschaft wieder mehr Sicherheit zu geben. Das 3-5-2 ist ein System das lange funktioniert hat und das den Vorteil bietet, dass wir im Mittelfeld wieder kompakter stehen. Gestern konnte man schön sehen, wie problemlos die Gladbacher ihr Spiel aufziehen konnten weil wir überhaupt keinen Zugriff hatten. Natürlich kann man nicht erwarten, dass wir mit Umstellungen und neuem Personal sofort so spielen wie vor 1,5 Jahren. Aber wenn man das ändern möchte, dann jetzt. Sonst spielt man halt so weiter bis zum Saisonende.

  66. Im Dezember haben wir (fast) alle noch gefordert, dass Hütter vom 3er/5er-System abrücken soll… Ich denke es ist zum jetzigen Zeitpunkt nur noch am Rande eine Systemfrage. Es braucht einen neuen Reiz und auch einen anderen mannschaftsinternen Wettbewerb unter einem neuen Trainer. Womöglich ist es aber richtig, dass es dafür jetzt sehr spät ist und zudem die Bedingungen zu schwierig sind.

  67. Falls Bremen heute gewinnt, droht eine Rückrunde der Schande

  68. passiert nicht. Werder spielt morgen

  69. #69
    Sehr richtig. Es ist keine Systemfrage. Nach der Winterpause gab es auch ein paar passable Spiele im 4-2-3-1. Wir haben einen Negativtrend und beginnen uns mitten im Abstiegskampf. Da heißt es gallig sein und die Defensive stabilisieren. Die fängt aber im Sturm an. Von spielerischerseite erwarte ich nicht viel.

  70. Notfallplan B: Einige Spieler infizieren sich, am besten zeitversetzt

  71. Bobic Spruch vom Snyder, schon gehts übers Stöckchen :-)

  72. ZITAT:
    “Aktuelle Stimmungslage mit oder ohne Punkte

    https://www.zeit.de/kultur/fil.....n-publikum

    @63: vielen Dank. “Ästhetischen Eskapismus…” gefällt mir gut. Habe mir das gestern mal angetan, das SGE Spiel. Scheißendreck sky ticket um 50 % teurer als vor Corona. Wie im Artikel geschrieben: die Maske ist gefallen. Es hat mich nicht berührt. Selbst Hüters Interview Erkenntis, das er einiges gutes gesehen habe (hä ?) verpufft irgendwie in der Beliebigkeit. Genau der selbe Schrott gespielt wie gegen Basel. Ich habe einen potentiellen Absteiger gesehen, dessen Söldner auf genau 20% ihres Salärs verzichtet haben und nicht mal in der Lage sind einen Pass über vier Meter unfallfrei zu spielen. Was erlaube Sow und Touré ? Ich habe vorläufig fertig.

  73. ZITAT:
    “Scheißendreck sky ticket um 50 % teurer als vor Corona. “

    Trotzdem wohl Rekordanmeldungen bei sky. Viele können (noch?) nicht ohne.

  74. Witzig diese 2.Liga gerade. Wollen wir da echt hin ?

  75. Ich bin da sehr bei Ballhorn, obwohl ichs nur gehört hatte
    “Ohne Zuschauer ist Fußball im Waldstadion Mist.”
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....65884.html

  76. ZITAT:
    “Witzig diese 2.Liga gerade. Wollen wir da echt hin ?”

    Freut mich für Wiesbaden. Die haben gute Chancen auf den Klassenerhalt.

  77. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Scheißendreck sky ticket um 50 % teurer als vor Corona. “

    Trotzdem wohl Rekordanmeldungen bei sky. Viele können (noch?) nicht ohne.”

    haha, da steht auf der Seite: buche früh und entgeh dem Ansturm, lol, bei nem digitalen Produkt. Das ist kein Klopapier!

  78. ZITAT:
    “Das ist kein Klopapier!”

    Psychologisch erfüllt es offensichtlich den selben Zweck.

    Die Lage ist nun mal beschissen;-)

  79. ZITAT:
    “Die Panik, die wir im Umfeld haben ist lächerlich.”

    Hast Du das erfunden Doc?
    Oder hat das tatsächlich ein Verantwortlicher gesagt?
    Zutrauen würde ich denen das.

  80. Nur so am Rande: wenn wir am Samstag in München untergehen sollten, verlieren wir mit dem Torverhältnis auch noch unseren letzten Trumpf im Abstiegskampf!

  81. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Die Panik, die wir im Umfeld haben ist lächerlich.”

    Hast Du das erfunden Doc?
    Oder hat das tatsächlich ein Verantwortlicher gesagt?
    Zutrauen würde ich denen das.”

    Original Zitat von F. Bobic.

  82. Was spricht AKTUELL noch dafür, dass #Hütter Trainer der #SGE bleiben soll ? Und was dagegen? Wäre wirklich an sachlichen Argumenten interessiert. Da ich schon seit dem Herbst 2019 der Meinung bin, dass er nicht mehr der richtige Trainer für die SGE ist, mache ich mal den Anfang mit Gründen, die GEGEN ihn sprechen:
    – in den letzten 13 Monaten nur 8 Bundesligaspiele gewonnen
    -seit Monaten keine Entwicklung im spielerischen und Taktischen Bereich, im Gegenteil.
    – alles was die SGE die letzten Jahre ausgezeichnet hat, besonders unter Kovac, ist weg:
    Keine Galligkeit, kein Biss, kein Pressing, keine Leidenschaft, keine Kompaktheit, kein unbändiger Wille.
    -mehrere Spiele durch falsche Aufstellungen und merkwürdige Wechsel vercoacht
    -verfehlte Tranferpolitik. Insbesondere Sow und Ilsanker wurden auf ausdrücklichen Wunsch des Trainers, Teil gegen Bedenken im Verein verpflichtet.
    -Außer Kraft setzen des Leistungsprinzips durch Festhalten an seinen „Lieblingen“, obwohl dies durch Leistung nicht zu rechtfertigen ist. Andere Spieler ohne erkennbaren Grund auf dem Abstellgleis.
    -Hütter kann nicht mit jungen Spielern. Kein einziger Nachwuchsspieler schafft wirklich den Sprung in die Mannschaft oder bekommt auch nur eine Chance. Wann soll man dies tun, wenn nicht jetzt? Deshalb verlassen talentierte Jugendspieler reihenweise den Verein. Der Kader ist der zweitälteste in der Liga. Statt weiter auf junge talentierte Spieler zu setzen, wurde die Philosophie geändert und es wurden alte Spieler geholt, die über ihren Zenit sind (Rode, Ilsanker, Dost)
    -Hütter schafft es nicht, der Mannschaft eine seriöse Arbeitshaltung zu vermitteln. Es gab zahlreiche bedenklich lustlose Auftritte in dieser Saison. Gegen starke Gegner vor den eigenen Fans kann die Mannschaft sich selbst motivieren, auswärts und gegen Mittelmaß nicht.
    -starres Festhalten an Spielsystemen, die offensichtlich keinen Erfolg bringen und einsetzen von Spielern auf falschen Positionen, auf denen sie ihr Leistungspotenzial nicht abrufen können (N‘dicka, Touré). Fehler wiederholen sich in jedem Spiel und werden nicht abgestellt.
    -Und abschließend natürlich der aktuelle Trend und die aktuell gezeigten Leistungen in den letzten fünf Spielen. Freier Fall ohne eine Trendwende zu erkennen.
    Soweit erst mal die ersten Gedanken ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Sachlich begründeter Widerspruch, eine Weiterführung der Liste und auch Argumente pro Hütter sind herzlich willkommen. Mir fällt nämlich im Moment echt kein einziges ein. Leider!

  83. ZITAT:
    “Nur so am Rande: wenn wir am Samstag in München untergehen sollten, verlieren wir mit dem Torverhältnis auch noch unseren letzten Trumpf im Abstiegskampf!”

    -5 zu -23 oder -28?
    Wie hoch verlieren wir denn Deiner Meinung nach in München? Müsste ja schon zweistellig sein.
    Ganz abgesehen von den noch bestehenden 5 Punkten Vorsprung.

  84. ZITAT:
    “Original Zitat von F. Bobic.”

    Aus dem Februar, oder?

  85. Gegen Gladbach kann schon mal verloren werden.
    Insofern gebe ich dem Doc Recht.

  86. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Original Zitat von F. Bobic.”

    Aus dem Februar, oder?”

    Ja

  87. @86. Funkel reloaded? Keine Jugendspieler, seine Lieblinge, kein System.

    Ich glaube ich muss mir mal nen neuen AM in der Truppe suchen….

  88. Ich wollte eigentlich wissen, ob das einer nach dem gestrigen Spiel gesagt hat.
    Die Aussage vom Februar kennt man.

  89. aber derzeit ist keiner so wirklich beliebt um hier für Aufregung zu sorgen. Vielleicht noch Rode oder Trapp.

  90. ZITAT:
    “Ich wollte eigentlich wissen, ob das einer nach dem gestrigen Spiel gesagt hat.
    Die Aussage vom Februar kennt man.”

    Dann hab ich das falsch verstanden. War schon verwundert, dass die Aussage unbekannt war.

  91. „ @86. Funkel reloaded? Keine Jugendspieler, seine Lieblinge, kein System.“

    Gibt es denn irgendeinen jungen Spieler, der in den letzten eineinhalb Jahren eine Chance bekommen hat? Hat er sich nicht für die Verpflichtung einiger Spieler stark gemacht die auch permanent spielen, obwohl sie seit Monaten keine Leistung zeigen? Und natürlich gibt es ein System, aber dieses ist eingefahren und wenig variabel. Und von jedem Gegner bereits entschlüsselt.

  92. Unter Hütter funktioniert m. E. kein System mehr, weil praktisch kein Spieler in der Lage ist, 100% seiner Leistung abzurufen.

  93. Dost natürlich ausgenommen, der kann ja 200%.
    :-))

  94. Die M1er sind genauso blöd wie die Eintracht.
    Kann uns aber nur recht sein.

  95. ZITAT:
    ” Argumente pro Hütter sind herzlich willkommen. Mir fällt nämlich im Moment echt kein einziges ein. Leider!”

    Nächste Saison ist seine dritte. Da holt er die Meisterschaft.

  96. Den Titel Zweitliga-Meister hatten wir noch nie, oder?

  97. ZITAT:
    “ZITAT:
    ” Argumente pro Hütter sind herzlich willkommen. Mir fällt nämlich im Moment echt kein einziges ein. Leider!”

    Nächste Saison ist seine dritte. Da holt er die Meisterschaft.”

    Das heisst, wir steigen direkt wieder auf?!

  98. Mainz gleicht aus. Sind doch nicht so blöd.

  99. Habe 2019 mit Begeisterung die Folgen von “Countdown für Europa” angesehen.
    Schon damals habe ich mich ob der “Motivationsreden” Hütters vor den Spielen gefragt, wie das jemanden motivieren soll.
    Da habe ich schon temperamentvollere Möbelverkäufer erlebt, die ihren Kunden unbedingt dieses eine Sofa verkaufen wollten.

  100. @ 105

    Wenn der Hütter zu Beginn seines “Vortrags” schon anfängt mit: zunächst einmal….

    dann krieg ich schon zuviel…..

  101. @95: sehe Adi und das Team durchaus kritisch. Dennoch auf die Schnelle zwei Anmerkungen. Wurde zwar in der Vergangenheit schon diverse Mal dargestellt, Haller und Jovic haben erst unter Adi richtig gefunzt. Meine Vermutung ist sogar, dass beide bei einem Verbleib von Kovac (und dann wahrscheinlich auch KPB) nicht die gleiche Entwicklung genommen hätten. Hinzu kommen N’Dicka und mit Abstrichen Toure. Dass Tuta verliehen wurde und in Belgien Stammspieler geworden ist, sehe ich ebenfalls positiv. Bei der Leihe von Jovelic stört mich, dass er zwar in Belgien zuletzt auch Stamm war, wir aber jetzt nur drei Stürmer haben, wovon schon einer verletzt ist. Im übrigen glaube ich auch nicht, dass irgendeiner der uns “scharenweise” verlassenden Jugendspieler aufgrund der mangelnden Perspektive unter Adi geht. Ursächlich hierfür ist für mich doch vielmehr a) die Frage, ob sie sich gleich im Profibereich behaupten könnten (was ich bezweifle), b) eine fehlende U23 und das auf entsprechendem Niveau und c) es nach wie vor Vereine gibt, die offensichtlich in dem Bereich attraktiver/lukrativer sind wie wir.

  102. ZITAT:
    “(…) dann krieg ich schon zuviel…..”

    Du bist ja sicher ein Experte in Motivationsreden.

  103. Gewinnen Mainz und Augsburg nächste Woche, steht die Eintracht auf Platz 15…..

  104. ZITAT:
    “ZITA

    Da fehlt ein Impuls, ein ‘Hallo wach’ für die Mannschaft. Ich bezweifle, dass Adi das noch hinbekommt.”

    Klingt nachvollziehbar.”

    Lieber Uli Stein. Hast Du umgedacht?

  105. ZITAT:
    “Hast Du umgedacht?”

    Sagen wir es so, meine Zweifel an der derzeitigen Konstellation Mannschaft / Trainerteam / Führung sind nicht kleiner geworden.

  106. ZITAT:
    “@95: .. Bei der Leihe von Jovelic stört mich, dass er zwar in Belgien zuletzt auch Stamm war, wir aber jetzt nur drei Stürmer haben, wovon schon einer verletzt ist. .. .”

    Eigentlich hat die Belgische Liga doch die Saison offiziell beendet. Aber der Joveljic würde wahrscheinlich keine Spielerlaubnis mehr kriegen, oder? Ist hier Einer so regelkundig dass er dazu was sagen kann?

  107. ZITAT:
    “1959 2021”

    ????

    1+9+5+9 = 24
    2+0+2+1 = 5

    1959 + 2021 = 3980

    2021 – 1959 = 62

    da funktionieren irgendwie keine Berechnungen, bitte um Aufklärung?

  108. @ 108 Hast du schlechte Laune? Was hat das mit Motivation zu tun wenn der gute Adi bei jeder PK so beginnt “zunächstt einmal…..

    Aber ich kann ja verstehen das du z.Zt. harte Zeiten mitmachen muß ein Blogger der jjedes Spiel (schlimmstenfalls Remis) seiner heißgeliebten SGE mit Sieg tippt muß ja einen verklärten Blick für die Realität haben

  109. ich tippe die nächste Meisterschaft

    1+9+5+9 = 24 = 2+4+9+9

  110. ZITAT:
    “ich tippe die nächste Meisterschaft

    1+9+5+9 = 24 = 2+4+9+9″

    2499. Da bist du nicht mehr dabei, egal unter welchem Nick.

  111. Hygiene Pabst sagt nur 2 Bundesländer haben die richtige Anweisungen für die Desinfektion in Gaststätten ausgegeben Rheinland Pfalz und Bayern und warnt vor dem Verzehr von Salat in Gaststätten.

    Auf Salat sollte man besser verzichten
    Aber nicht nur für das Personal, auch für Gäste hat der „Hygiene-Papst“ einen Rat …

    Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow: „Ich würde derzeit dringend davon abraten, Salat im Restaurant zu essen. Salat wird nicht erhitzt, weshalb sich Corona- und andere Viren darauf wie zu Hause fühlen. Sprich: Darauf überlebt alles! Bei Speisen, die auf mindestens 70 Grad erhitzt werden, muss man sich weniger Sorgen machen – immer vorausgesetzt, das Küchenpersonal trägt einen Mund-Nasen-Schutz.“

    inen weiteren Mangel sieht der Hygiene-Experte in einer falschen Reinigung der Tische. Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow: „Um Tische richtig zu desinfizieren, müssen diese mit einem frischen, mit Desinfektionsmittel getränkten Lappen gereinigt werden. Und zwar bei jedem Gästewechsel! Der kleine Eimer, in dem ein benutzter Lappen in einer gräulichen Brühe schwimmt ist die Methode, um Viren und Bakterien auf den Tischen zu verteilen. Dies war hygienisch schon immer eine Katastrophe, da man so Viren und Bakterien verbreitet. Aber in der aktuellen Lage ist es von noch größerer Bedeutung.“

    Sein Rat: Den Tisch immer einem neuen, mit Desinfektionsmittel getränkten Lappen oder Tuch abwischen. Wer dagegen Tischdecken benutzt, braucht für jeden Gast eine neue Tischdecke.

    konnte nicht den Link schicken da Kohleartikel

  112. @117: Cook it, peel it or leave it

    daran halte ich mich schon immer so gut es geht beim Fremdessen, auch ohne Corona

  113. ZITAT:
    “Was hat das mit Motivation zu tun wenn der gute Adi bei jeder PK so beginnt “zunächstt einmal…..”

    Ich finde es halt ziemlich lächerlich, wenn Amateure wie Du und ich einem zweifachen Meistertrainer die Motivationsfähigkeiten absprechen.

  114. 86: Also ich stimme da schon vielem zu, aber Hütter trägt nicht die alleinige Schuld für die Transfers. Klar, Ilsanker und Sow sind bestimmt auf seinem Mist gewachsen, bei Sow würde ich aber die Hoffnung noch nicht verlieren. Ilsanker hingegen ist stark limitiert, alt und hat kämpferisch bislang auch nur bedingt weitergeholfen – ein komischer und irritierender Transfer und noch irritierender ist, dass er mehr oder weniger direkt zum Stammspieler gemacht wurde. Dennoch glaube ich nicht, dass Hütter bspw. dafür war, keinen RA mehr zu holen – im Gegenteil. Zudem würde ich nicht pauschal sagen, dass er nicht mit jungen Spielern arbeitet: Ndicka, Sow, Jovic…

    Adi Hütter ist weder der Antichrist noch an allem Schuld, aber betrachtet man die Verfassung der Mannschaft und die unkonstante und nicht nachhaltige Entwicklung im letzten Jahr (spätestens seit April 19), muss man m.M.n. zum Ergebnis kommen, dass es vielelicht am Anfang seiner Zeit mal besser gepasst hat und nun eben die Zusammenarbeit kaum noch zu konstruktiven Ergebnissen führt. Das ist schade, aber er ist ja nicht der erste Trainer der Bundesligageschichte, bei dem das so ist. Die Eintracht hat eine gute Entwicklung hinter sich, die gerade stagniert und im schlimmsten Fall durch einen Abstieg beendet werden kann. Das muss mit allen Mitteln verhindert werden. Genauso wie man im Funktionsteam neue Reize gesetzt hat, muss man das jetzt halt demnächst mal auf der Trainerposition tun. Und wenn die Klasse gehalten wird und ein neuer Trainer kommt, glaube ich sogar, dass noch Geld vom letzten Sommer da ist, um dem vielleicht 2-3 schnellere und technisch bessere Spieler zu kaufen. Ob dann alles besser wird, muss man abwarten. Garantien gibt es leider nicht.

  115. „Die ham‘ Muffe, die ham‘ Muffe vor euch. Die kommen hier mit ‚ner defensiven Aufstellung an, die machen sich in die Hosen. Es geht darum, aggressiv und konzentriert zuzubeißen, deshalb haben wir unseren Capitano…“

  116. “Auf Salat sollte man besser verzichten”

    Mach’ ich eh.

  117. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Was hat das mit Motivation zu tun wenn der gute Adi bei jeder PK so beginnt “zunächstt einmal…..”

    Ich finde es halt ziemlich lächerlich, wenn Amateure wie Du und ich einem zweifachen Meistertrainer die Motivationsfähigkeiten absprechen.”

    Zumal er mit seiner Motivation in den angesprochenen Europapokalspielen nicht ganz so daneben gelegen haben kann.

  118. Die schwuchteligen Herthaner haben rumgeknutscht.

    Kussverbot ist nicht Teil des Hygienekonzeptes, sondern lediglich Empfehlung. Sagt DFL.

    Wie absurd muss es noch werden?

  119. Der von mir so gesehene Gesichtsausdruck vom Hase sprach Bände. tief zerknirscht!
    Drecks bayern !

  120. @120
    Danke für die Rückmeldung. Sehe vieles genauso, nur halt etwas emotionaler.

  121. ZITAT:
    “Drecks bayern !”

    Pffft. Erst nach 40 Min. und dann noch Elfer…

  122. Eben, wenn sonst nix geht, irgendwie den P/L auf 40 Tore kriegen…..

  123. 124

    das wird sich ändern sagte Söder heute… denkt doch mal dran wie das nach außen wirkt, auf alle denen man die ganze Zeit erklärt hat, warum Fussball wieder gespielt wird, dann ist sowas halt cotraproduktiv.

  124. Die drängen sich beim Eckball im Strafraum, dürfen sich nach dem Tor aber nicht umarmen. Was ein Blödsinn.

  125. Das Beste war die Maskenparade der Sky-Reporter.

  126. ZITAT:
    “Zumal er mit seiner Motivation in den angesprochenen Europapokalspielen nicht ganz so daneben gelegen haben kann.”

    Da haben die Spieler sich selbst motiviert.
    Zudem gabs da die Motivationsvideos, bei denen sich sogar mir die Nackenhaare stellten und ich am liebsten jemanden weggetreten hätte. :)

  127. ZITAT:
    “Der von mir so gesehene Gesichtsausdruck vom Hase sprach Bände. tief zerknirscht!
    Drecks bayern !”

    Wenn du nach 75 Minuten beim 0:3 eingewechselt wirst hebt das nicht die Stimmung.

  128. Eben, war aber schon vorher auf der Bank so…

  129. Genauer gesagt nach der Pause, da hätte nämlich umgestellt werden müssen!

  130. ZITAT:
    “Unter Hütter funktioniert m. E. kein System mehr, weil praktisch kein Spieler in der Lage ist, 100% seiner Leistung abzurufen.”

    Eben. Auf System scheint mir heuer fast geschissen. Die Mannschaft funktioniert nicht. Und das Gelaber über Geschwindigkeit ist in unserer jetzigen Situation auch irrelevant – dann Geschwindigkeit beginnt im Kopf. Und da hapert es. Die fangen an loszurennen, wenn der Gegner schon längst unterwegs ist.
    Keine Selbstvertrauen, keine Motivation, kein Siegeswille. Ein einziges ärgerlicher Alibi. Und das ist zu 100% ein Trainerproblem.

    Kein Wunder, dass das Motivationswunder Kostic die Lust verliert.

  131. “Zumal er mit seiner Motivation in den angesprochenen Europapokalspielen nicht ganz so daneben gelegen haben kann.”

    Ich will dem Mann nicht Unrecht tun aber für Euro Spiele hätte man die Motivation an ein halbgares Call Center outsourcen können.

  132. Wenn man einen Trainer braucht, der einen motiviert, seinen Job zu machen, dann weiß ich auch nicht ..

  133. Na dann sollte man das Thema Motivation aus der Ausbildung für Führungskräfte aller Branchen streichen.

  134. Alles unter 5 nächste Woche in München würde ich als Erfolg werten.

  135. Stimmt, die Eisernen haben ja auch 8 gefressen heut.

  136. Was aber was du meinst:-)

  137. “Wir haben endlich mal Pause gehabt. Und jeder, der das nicht begreifen möchte, der muss das auch mal selbst erlebt haben – und wenn er es nicht selbst erlebt hat, kann er auch nicht davon reden.”
    F.Bobic nach 5:0 gg. FCA.
    Seit dem in der Buli 4 Niederlagen mit 2:13 Toren.

  138. Wer sollte denn neuer Trainer werden? Jetzt sagt aber bitte nicht Kovac, denn wenn wir mal ehrlich sind, hatte ich nicht das Gefühl, dass er der Mannschaft eine Strategie oder Taktik an die Hand geben konnte. Diese Saison müssen sich alle irgendwie zusammenraufen. Vielleicht schafft ed Adi ja doch noch, der Mannschaft Kompaktheit zu vermitteln. Dann sollte es schon zum Klassenerhalt reichen. Für die neue Saison würde ich dann aber mit einem neuen Trainer starten. Ich habe aber momentan keine Ahnung, wer uns da weiterhelfen könnte… Fällt Euch jemand ein?

  139. 144 – leider richtig. Zur Winterpause hätte der Wechsel kommen müssen. Jetzt ist es zu spät. Irgendwie durchwursteln. Tollewurst.

  140. Eine Entwicklung, die man meiner Meinung nach, nicht wirklich vorher sehen konnte. Wir holen 10 Punkte aus den ersten 4 Spielen in der Rückrunde. Das hätte doch eigentlich Sicherheit geben können/müssen. Hat es aber nicht. Stattdessen eine neuerliche Niederlagenserie und Verunsicherung wie sie grösser nicht sein kann. Ob nicht doch tatsächlich einen Psychologen gebraucht hätte?

  141. ZITAT:
    “Stimmt, die Eisernen haben ja auch 8 gefressen heut.”

    Union hat eine intakte Truppe mit Teamspiri, Plan und Einsatzbereitschaft.t. Den vermiss ich bei der Eintracht.

  142. Die Emotionsmaschine auf der Bank hat doch angeblich ein Motivationsbuch oder zwei geschrieben.

    Kann mir allerdings nicht vorstellen, daß er sie gelesen hat.

  143. Das Problem ist m.M.n., dass Hütter dem Team kein taktisches Gerüst und keine Spielidee vermitteln konnte, an die sich das Team halten konnte. Es gab zweifelsohne positive Erlebnisse und gute Spiele, aber auch die konnten nicht dazu beitragen, dass die Eintracht nachhaltig zu “ihrem” Spiel gefunden hat. Man wollte taktisch flexibler werden – sogar im Spiel – aber eigentlich ist man nur taktisch leichter ausrechenbar und schlichter gworden. Die Mannschaft kann irgendwann zwar alles nach vorne werfen (mit mäßigem Erfolg), aber wirklich flexibel auf die Spielsituationen und Zwischenstände reagiert sie nur selten. Anfang der Rückrunde gab es mal ein, zwei Spiele in denen man das Gefühl hatte, dass Sie langsam eine Balance zwischen Angriffs- und Abwehrpressing, Ballbesitz usw. entwickeln, aber dann folgten wieder Spiele, die mehr oder weniger teilnahmslos bis überfordert verloren wurden. Ich will die Spieler da gar nicht rausnehmen, aber am Ende muss es ein Trainerteam über 365 Tage schaffen, Fehler in einem Team abzustellen und Automatismen einzuführen.
    Daher ist es für mich auch Schwachsinn zu sagen “gegen Gladbach kannste verlieren”… Klar kannste das und kaum einer würde sich darüber aufregen, wenn man wüsste, dass sie gegen Augsburg, Freiburg oder Paderborn zu einem ordentlichen und erkennbaren System zurückfinden würden, um gegen solche Teams zu punkten – tun sie aber nicht.

  144. Immerhin noch in allen 3 Wettbewerben dabei.

  145. Freiburg? 9 Punkte vor uns, und das Nachholspiel… ist wenigstens noch ne Chance, zum angesetzten Zeitpunkt wäre es chancenlos in die Hose gegangen.
    Und: net immer von zu spät labern, wieviel Spiele hatte Nikowatsch vor 4 Jahren?

  146. was Hütter betrifft, zweimal RBL geschlagen Salzburg rausgeworfen, Werder geschlagen, da ist ein Trainerwechsel normal nicht angebracht.

    Klar ist es auswärts ne Katatrophe und Basel und gestern unterirdisch,Bayern keine Chance, aber wenn gegen Freiburg auch nichts zu holen ist, wie will Bobic, das dann noch schön reden. Dann muss der Adi weg. In der Winterpause hätte ich es auch nicht gemacht.

  147. @149 KlausBärbel
    You nailed it! Genau das ist der Punkt. Und das war im Grunde schon letzte Saison so, wurde jedoch nicht do sichtbar, weil Hütter eine der besten Sturmreihen der Eintracht-Geschichte vorfand, als er kam.

  148. Da bewundere ich echt den Max Eberl. Hat sich kühl von Hecking getrennt, obwohl der eigentlich das Saisonziel erreicht hat und Gladbach sich für die internationalen Plätze qualifizierte. Aber er hat gegen die üblichen Mechanismen gehandelt, weil er erkannt hat, dass Hecking der Mannschaft nicht mehr wirklich weiterhelfen kann und keine neuen Perspektiven entwickelt. Da Rose zu haben war, hat er zugeschlagen. Und wird dafür belohnt. In Frankfurt wäre so ein Vorgang undenkbar. Wir werden Trainer erst entlassen, wenn nichts mehr geht und es (fast) zu spät ist. Das war bei Skibbe so, und bei Veh ebenfalls. Da hat es Kovac mit viel Glück und Engagement auf den letzten Drücker verändern können.

  149. Nochmal meine Meinung zum Hertha-Jubel, absolut ätzend (!), weil da geht es genau um die Vorbildfunktion unserer Vorzeigebürger! Die Fans sollen sehen: Guckt, die dürfen das auch nicht, obwohl getestet, weil…..so was macht man zur Zeit ebbe net!

  150. @153: da haben die Bauern im Pokalfinale ja nochmals verdammt viel Glück gehabt, dass bis zu 89. Minute 2/3 und danach 1/3 dieser Sturmreihe auf der Bank Platz genommen hat, weil ansonsten wäre es ja wohl ein noch viel größeres Desaster für sie geworden.

  151. Boah geh flennen.

  152. @156: uuups Korrektur 90 Minuten 2/3

  153. Den Lauterbach hamse doch früher jeden Tag aufm Schulhof vermöbelt.

  154. ZITAT:
    “Den Lauterbach hamse doch früher jeden Tag aufm Schulhof vermöbelt.”

    Immerhin war er in einer Schule. Das kann vermutlich nicht jeder von sich behaupten.

  155. Hütter bekommt ja mittlerweile von der Frankfurter „Journaille“, zumindest von ID im Mutterschiff und von P. Schmitt im WK, ganz schön Feuer.

  156. Medienschaffende heißt das.

  157. Was dem Virus schadet, nutzt der Wirtschaft. (Karl Lauterbach)

  158. Ich halte fest: Das Hütter’schr System besteht darin, kein System zu haben.

  159. ZITAT:
    “Nochmal meine Meinung zum Hertha-Jubel, absolut ätzend (!), weil da geht es genau um die Vorbildfunktion unserer Vorzeigebürger! Die Fans sollen sehen: Guckt, die dürfen das auch nicht, obwohl getestet, weil…..so was macht man zur Zeit ebbe net!”

    Die Wortwahl ist nicht so ganz die meine, aber in der Sache sehe ich das auch so. Ausgerechnet die Kicker der Hertha fallen hier nach dem Kalou-Aussetzer wieder negativ auf. Schwaches Erscheinungsbild.

  160. schaut mal Spiele von Bern, Hütter spielte immer mit 4.4.2 .

    Er hat jedes Jahr fast/übertreiben/die gesamte Mannschaft getauscht, bis er das Material hatte für sein Pressing Spiel.
    Bei uns hatte er immer das Problem das Kovac Spieler im Team hatte die einfach nur gegen und nicht mit dem Ball konnten. Die 3 Büffel haben das dann rausgerissen mit Kostic. Los werden konnte er die nicht alle, wegen laufenden Verträgen.

    Aber insgesamt waren die Abwehr und das Mittelfeld nie in der Lage ein Spiel nach von zu gestalten.

    Mann denke auch an die Unstimmigkeiten in der Winterpause die nach außen getragen wurden zwischen ihm und Bobic

    Zu oben die Spiele von bern unter Hütter in der letzen Saison beeindrucken mich, aber da brauchst du eben das Material.

  161. ZITAT:
    “Was dem Virus schadet, nutzt der Wirtschaft. (Karl Lauterbach)”

    Das ist ein Witz, oder?

  162. Die Spieler sind alle mehrfach negativ getestet, werden auf den Platz geschickt, um in den “Nahkampf” zu gehen, in Zweikämpfe, Lauf- und Kopfballduelle. Und dann verurteilt man, dass sie sich beim Torjubel mal berühren? Das ist doch absurd. Kinderkram.

  163. 168

    was ist daran falsch.

    Wenn ich das Virus in Schach halte dann kann ich Maßnahmen treffen zu öffnen, läuft es umgekehrt geht es wieder in die andere Richtung.

    Warum kapieren das die Spanier und Italiener und wir nicht,tja ganz einfach, weil wir die Todeszahl im Griff hatten. Stand jetzt. Statt den Erfolg der Maßnahmen zu feiern, sagen wir, alles war übertrieben, das werde ich nie verstehen.

  164. 169

    darum geht es nicht, der Punkt ist, dass es dem Volk nicht zu vermittteln war, das angesichts des Kontaktverbotes und anderen Maßnahmen der Fussball wieder läuft, und wenn sich dann eben diese Fussballer nicht den Kopf einsetzen und sowas machen, dann werden die Gegner der Bundesliga bei Corona aus den Ecken kommen, nur darum geht es, nicht darum das du mit deiner Meinung im Grunde Recht hast.

  165. Sozis und die Wirtschaft. Hoffnungslos.

  166. Stichwort: frühe Gegentore

    0:1 in Dortmund nach 33 Minuten
    0:1 in Salzburg nach 10 Minuten
    0:1 in Leverkusen nach 4 Minuten
    0:1 gegen Basel nach 27 Minuten
    0:1 gegen Gladbach nach 1 Minute

    Dazit: Mehr als ne halbe Stunde halten wir zuletzt das 0:0 nicht. Ausnahmen waren das Pokalspiel geen Bremen (2:0) und das 4:1 gegen Salzburg. Ergibt unter’m Strich allerdings 5 von 7 Spielen mit einem Gegentor spätestens nach einer halben Stunde und 3 von 7 Spielen (also fast die Hälfte!) mit einem Rückstand noch in den ersten 10 Minuten. Diese Einstellungssache hat also nichts mit Corona zu tun.

    Habe mir eben die PK nach dem Spiel angesehen. Hütter hat bewußt nur mit einer Spitze gespielt, da aktuell durch die Verletzung von Paciencia nur noch zwei Stürmer im Kader stehen und er daher Silva schonen wollte. Hütter weiter: Er habe eine Mannschaft gesehen, die 90 Minuten versucht habe “zu gehen”, und er wollte der Gladbacher Wucht defensiv gegenüber treten, was dann durch individuelle Fehler nicht geklappt habe. Ein Festhalten an alten Spielern oder der alten Aufstellung sehe er nicht.

  167. Mehr Virus wagen. Nee, ging irgendwie anders

  168. ZITAT:
    “schaut mal Spiele von Bern.”

    Boah, SWA – das war schweizer liga.
    Um einen Freund zu zitieren, der schon seit jahren in der schweiz wohnt ( auf fussball in der schweiz angesprochen)
    “amateurfussball? Interessiert. mich. Nicht!”

    Völlig egal, was Herr Hütter in er Schweiz gerissen hat –
    Siehe @86 die Argumente von Stoffel –
    Hütter muss so schnell wie irgend möglich weg, gestern war die Offenbarung.

  169. ZITAT:
    “schaut mal Spiele von Bern.”

    Boah, SWA – das war schweizer liga.
    Um einen Freund zu zitieren, der schon seit jahren in der schweiz wohnt ( auf fussball in der schweiz angesprochen)
    “amateurfussball? Interessiert. mich. Nicht!”

    Völlig egal, was Herr Hütter in er Schweiz gerissen hat –
    Siehe @86 die Argumente von Stoffel –
    Hütter muss so schnell wie irgend möglich weg, gestern war die Offenbarung.

  170. Hab den Lauterbach nicht gehört. Aber ich vermute, er bezog sich auf eine Studie, die von Wirtschaftswissenschaftlern und Virologen gemeinsam erstellt wurde.
    Die empfehlen, den R-Faktor bei etwa 0,7 zu halten. Weil wesentlich geringer für Leben und Gesundheit der Menschen nicht sehr viel bringt, der Wirtschaft aber stark schadet. Umgekehrt würde eine deutlich höhere R-Zahl der Wirtschaft vielleicht kurzfristig helfen, aber die Gefahr einer zweiten Infektionswelle wäre sehr groß. Und dann hätte der notwendige weitere Lockdown katastrophale wirtschaftliche Folgen. Deshalb plädieren beide Seiten für den Mittelweg.
    So hat es Drosten in seinem letzten Podcast erläutert.

  171. ZITAT:
    “Da bewundere ich echt den Max Eberl. Hat sich kühl von Hecking getrennt, obwohl der eigentlich das Saisonziel erreicht hat und Gladbach sich für die internationalen Plätze qualifizierte. Aber er hat gegen die üblichen Mechanismen gehandelt, weil er erkannt hat, dass Hecking der Mannschaft nicht mehr wirklich weiterhelfen kann und keine neuen Perspektiven entwickelt. Da Rose zu haben war, hat er zugeschlagen. Und wird dafür belohnt.
    Ist jetzt aber für unsere Situation aktuell irgendwie kein Beispiel, sonst würde Bobic
    ja bis nach der Saison warten, bis ein neuer Trainer kommen würde.
    Bei allen Trainerwechseln die als Positivbeispiele genannt werden, sollte man dann auch jeweils mal eine 2. Saison abwarten, mittlerweile gilt auch Wagner auf Schalke z.B. nicht mehr als der Heilsbringer überhaupt und der war ja in der Hinrunde auch so toll, alles sei anders, man würde ganz anders Fussball spielen, der Kader aber eben zum großen Teil nicht.
    Und bei Kölle und Gisdol wird das auch noch klar werden – meine Meinung.

    Ob Hütter bleibt oder nicht, ist mir egal, ein neuer Trainer kann aber die falsche Transferpolitik von “wir sind vorberreitet” in dieser Saison auch nicht mehr ändern und das macht mir Angst.

  172. Das lese ich ja jetzt erst. Zu spät. Wer, wie ich zuletzt Salat konsumierte, der hat vielleicht noch einen Monat.

  173. Exilfrankfurter

    Morsche, da geht`s aber um zubereiteten Salat, der irgendwo rumsteht, oder?
    Klar haben die Ernter auch nicht in tatort-Spurensicherungsmontur gepflückt, beim Ernten “Grünen Soße” z.B. hab ich aber Mund/Nasenschutz gesehen…

  174. Die Kasse ist vom Winter gut gespickt. Warum nicht dem Eberl, der scheint’s was kann, ein Angebot machen, das er nicht abschlagen kann?

    Und Bobic geht spazieren.

  175. ZITAT:
    “Die Kasse ist vom Winter gut gespickt. Warum nicht dem Eberl, der scheint’s was kann, ein Angebot machen, das er nicht abschlagen kann?
    Und Bobic geht spazieren.”

    Eberl ist net zu Bayern und geht jetzt zu uns, ist klar !!
    Ausserdem hilft uns ein neuer Sportdirektor genau was ?
    Gar nix!

    Diese Saison muss bewältigt werden, um die Neue kann man sich dann kümmern, wenn man net weiß, wo man spielen wird.

  176. Ich würde nie zum FC Bayern München gehn (Frege).

    Eberl würde Adi entsorgen.

    Du meinst, Daumen drücken und Backen zusammen kneifen ist besser?

  177. Huetter raus. Da wuerde jeder Beamte einer x-beliebigen Passbehoerde die Manschaft besser erreichen. Oder stellt halt n Kasten Wasser in die Mitte zur Kabinenansprache. Mir egal.

  178. Von mir aus koennen se die restlichen Wochen auch mit Hase B als Spielertrainer fertig machen.

  179. Morsche,
    wir sind trainerstabil:
    https://youtu.be/FDoIeRGEARw

  180. ZITAT:
    “Ich wü”

    Ach fuck.

    Ich würde ja nicht entsorgen wählen als Wortwahl im Zusammenhang mit Menschen. Bin aber auch kein Rassist.

  181. Müsste nicht ein neuer Trainer erstmal offiziell 14 Tage in häusliche Quarantäne, da eine Person von außen dem bereits x-mal getesteten Team zugeführt wird?
    Dann ist die Saison eh schon gelaufen.
    Es sei denn man hat schon einen Kandidaten, welcher bereits zu Hause in seinem Keller auf den Anruf wartet.
    Aber ich kenne die Bestimmungen für so einen Fall leider auch nicht.

  182. Exilfrankfurter

    Eberl, einen vom Niederrhein?
    Da könnt mer genauso gut nen Kölner nemme…..

  183. Moje ihr Blogfanatiker. Stoffels Aufzählung nimmt ja fast kein Ende. Ich hätte noch einen obendrauf. Wir haben diese Saison ein grosses Problem in der Anfangsphase. Fast in jedem Spiel lässt man nach ca. 10 Minuten mindestens eine Großchance des Gegners zu. Wenn man Glück hat, hält Trapp oder der Ball geht vorbei. Es gab nur wenige Spiele, wo wir nicht den Anfang verpasst haben. Adi hat es auch hier versäumt, den Hebel anzulegen.

  184. ZITAT:
    “Die Kasse ist vom Winter gut gespickt. Warum nicht dem Eberl, der scheint’s was kann, ein Angebot machen, das er nicht abschlagen kann?
    Und Bobic geht spazieren.”

    Eberl ist net zu Bayern und geht jetzt zu uns, ist klar !!
    Ausserdem hilft uns ein neuer Sportdirektor genau was ?
    Gar nix!

    Diese Saison muss bewältigt werden, um die Neue kann man sich dann kümmern, wenn man net weiß, wo man spielen wird.ZITAT:
    “Ich würde nie zum FC Bayern München gehn (Frege).
    Eberl würde Adi entsorgen.
    Du meinst, Daumen drücken und Backen zusammen kneifen ist besser?”

    Nein, aber absolut unsinnige und unrealistische Vorschläge wie Eberl holen bringen uns doch auch nicht weiter.
    Ich hoffe noch auf die Einsicht bei Bobic und dem Rest vom AR, die Hoffnung stirbt zu letzt.
    Allerdings fürchte ich, das Freddi da genauso gut vorbereitet ist wie bei den Abgängen von Jovic,
    Haller(der größte Verlust überhaupt) und Rebic.

    Und selbst Eberl, spinnen wir jetzt mal ein bisschen rum, müsste doch auch erst einen neuen Trainer finden und da war er auch Gladbach nicht immer treffsicher und fehlerlos.

  185. Gude Morsche!
    Genauso überzeugt, wie ich davon bin, dass die Kaderplanung für die Saison 19/20 eher suboptimal war, bin ich davon überzeugt, dass das vorhandene Personal bei entsprechender Einstellung, Aufstellung und Motivation die Klasse souverän halten kann.
    Beim Spiel am Samstag habe ich beim 2:0 nach der siebten Minute gefühlt wie im Spiel in Leverkusen in der Saison davor: Adi erklärt vor dem Spiel, dass er auf den offensivstarken Gegner mit einer defensiveren Aufstellung reagiere. Ergebnis in beiden Fällen ist bekannt! Gladbach hat nicht nachgesetzt und einige Chancen fahrlässig liegen gelassen. Das hat das Debakel verhindert. Aber wenn wir ehrlich sind, gab es in dem Spiel nie eine Phase, in der man das Gefühl hatte, die Eintracht könnte zurückkommen. Eher konnte man denken, Gladbach wäre immer in der Lage, bei Bedarf noch eine Schippe draufzupacken.
    Steht der Christof Daum schon bereit?

  186. Die Flut hebt alle Boote

  187. Anthony Zambini

    Moin!
    Gut ist an diesem Geisterschloss wenigstens,
    das wir uns hier wieder über die Eintracht uffresche können – das hat mir schon etwas gefehlt.

  188. Morsche!
    In der heutigen Spieltagszusammenfassung von hr-info wurde der Vergleich gezogen, dass Hütter einen schlechten Drink vor der Corona-Krise in den Kühlschrank gestellt hat (damit war wohl das Spiel gegen Basel gemeint) und sich jetzt wundert, dass das Getränk immer noch so schlecht schmeckt…

    In der Tat hätte ich erwartet, dass die Pause der Eintracht helfen sollte, weil man sich Gedanken über die letzten Spiele vor Corona machen kann und Konsequenzen hieraus ableiten kann.

    Hütter gibt zu, dass seine Überlegungen sowohl vorne als auch hinten nicht gegriffen haben, das schlimme ist, am kommenden Samstag kann er machen, was er will, in München wird wiederum nichts zu holen sein.

    Man kann nur hoffen, dass die Eintracht da jetzt irgendwie noch ungeschoren davon kommt, aber garantiert ist das nicht. Ein Abstieg würde die Eintracht hart treffen.

    Statt die jungen Spieler jetzt an die Wand zu stellen, würde ich die älteren in die Pflicht nehmen und die jungen Spieler hinten raus sukzessive Einsatzzeiten geben. Die linke Seite war letztes Jahr stark, weil dort Hinti + Kostic gespielt hatten. Vielleicht ja eine Überlegung, das alte System (5er Kette mit Kostic + da Costa) wieder auszugraben. Der Hase wird als Chef-Stratege gebraucht.

    Das größte Fragezeichen steht jedoch vor der Besetzung des Mittelfelds. Hier gibt es zuviele Spieler gleicher Prägung, die allesamt dann doch etwas uninspiriert zu Werke gehen. Ich glaube man kann Ilsanker, Kohr, Fernandes und von mir aus auch Torro kombinieren, wie man will, es kommt nichts kreatives dabei raus. Bleiben Rode und Sow (de Guzmann ist wohl schon seit längerem keine Option mehr) und weiter vorne Kamada und Gaci – die zuweilen immer noch wie A-Jugendliche spielen.

    Knackpunkt wird das Spiel in Bremen, hier sollte auf keinen Fall verloren werden. Heimsieg gegen Paderborn am Ende ist höchste Pflicht.

  189. Für mich das größte Dilemma das hinten der Kack Laden nicht dicht gemacht werden kann. Danach kann man sich dem Thema Fußball spielen un Richtung gegnerisches Tor widmen. So wird das nix mehr Herr Hüter. Das gibt noch ein paar Demütigungen.

  190. ZITAT:
    “Genauso überzeugt, wie ich davon bin, dass die Kaderplanung für die Saison 19/20 eher suboptimal war, bin ich davon überzeugt, dass das vorhandene Personal bei entsprechender Einstellung, Aufstellung und Motivation die Klasse souverän halten kann.”

    Das steht denke ich außer Zweifel.

  191. Exilfrankfurter

    Für Nikowatsch tät ich auf das “nie-zurückholen Gebot” jederzeit sch….. .
    Wird der Fredi aber nicht, ein paar tips könnt er sich trotzdem holen,
    …..für das Gespräch mit Adi beim Durchwurschteln!

  192. Exilfrankfurter

    Jetzt erst recht-wumms!

  193. In München wird hoch verloren, um später souverän nach Berlin einzuziehen.
    Das ist der Matchplan für Samstag.

  194. Ironie off:
    Bin überzeugt das gegen den FC Bäh nix geht.
    Danach muss gepunktet werden, egal wie und wer spielt.
    Null Bock auf die Unnerhos!!

  195. @ 193

    Die Spieler wissen mittlerweile einfach, dass die Chance zurückzukommen, wenn die Mannschaft einmal im Rückstand liegt, aus Mangel an offensiver Durchschlagskraft eher gering ist.

    Wie sind in dieser Saison, wenn ich richtig gezählt habe, in 18 von 24 Spielen in Rückstand geraten. In fünf dieser 18 Spiele haben wir noch gepunktet. Einmal, gegen Düsseldorf zuhause haben wir noch gewonnen. Viermal, zuhause gegen Dortmund, Bremen und Hertha und auswärts in Düsseldorf haben wir unentschieden gespielt.

    Der Kader passt einfach nicht zu Hütters Spielstil, weil unsere Stürmer zuwenig Torgefahr entfalten, um die defensive Anfälligkeit kompensieren zu können. Die Kaderzusammenstellung im Sturm ist vielleicht nicht Hütters Schuld genausowenig wie die Tatsache, dass praktisch die gesamte Saison einer unserer drei Stürmer verletzt ausfällt.

    Aber er ist offenkundig auch nicht in der Lage, der Mannschaft eine andere, defensivere Ausrichtung beizubringen, mit der man sich die nötigen Punkte erst einmal “ermauert”. Peppi Schmitt hat es auf den Punkt gebracht: ER stellt nominell denfensiv auf aber die Mannschaft spielt nicht defensiv (https://www.wiesbadener-kurier.....k_21685590). Aber genau das musst du können im Abstiegskampf.

  196. Wer gestern die 2. Halbzeit von Mainz (in Köln) gesehen hat, kann sich vorstellen, dass wir gegen solch M1er auch nix reißen werden.
    Nicht mit der Einstellung und dem Auftritt vom Samstag.

  197. Gegen Bremen, Freiburg und Mainz kann die Eintracht gewinnen, wenn die Einsatzbereitschaft bei allen Spielern weiter hochgeschraubt werden kann UND die Manschaft sich spielerisch wieder verbessert, und da hoffe ich, dass (ähnlich wie nach der Sommerpause) es in den nächsten Spielen schon noch Steigerungspotential gibt.

  198. Trapp
    Abraham – Hase – Hinti
    Chandler – Gaci – Seppel – Ndicka
    Der Spieler fehlt im Kader
    Silvi – Filip
    Da der 10er fehlt könnte hier dann Bas oder Gonzo eine Chance bekommen.

    Was Besseres fällt mir im Moment nicht ein …

  199. ZITAT:
    “Da der 10er fehlt könnte hier dann Bas oder Gonzo eine Chance bekommen.”

    Gonzo ist verletzt. Den sehen wir diese Saison nicht mehr. Und Dost auf der Zehn? Himmel, hilf. Dann noch eher Kamada in die Mitte ziehen.

  200. De Schebbe:
    nochmal – die linke Seite war in den letzten Jahren dann stark, wenn Hinti UND Kostic dort gespielt hatten.

    also eher so:

    Gaci – Silva – de Guzmann

    Rode – Sow

    Kostic – Hinti – Hase – Abraham – da Costa

    Trappe

  201. ZITAT:
    “Dann noch eher Kamada in die Mitte ziehen.”

    Oder de Guzman? Fragen, nichts als Fragen.

  202. Habe ich das richtig verstanden, Hütters Erfolgsrezept scheitert am Spielermaterial?

    Oder anders herum, wenn jeder Einzelspieler schneller und fußballerisch besser ist als der Gegner, dann funktionierts? Sauber.

  203. OK, den Punkt “Alle wenden sich von diesem Fußball ab und keinen interessiert es!” können wir (nicht gänzlich unerwartet) getrost ad acta legen. Irgendwie ja auch beruhigend.

  204. @Ergänzungsspieler: Fußball ist im Kern doch sehr einfach

  205. Ronny B.
    Nochmal – ich bin da nicht Deiner Meinung!

  206. ZITAT:
    “OK, den Punkt “Alle wenden sich von diesem Fußball ab und keinen interessiert es!” können wir (nicht gänzlich unerwartet) getrost ad acta legen. Irgendwie ja auch beruhigend.”

    Was mich betrifft, ausdrücklich kein Widerspruch. Leider. Ich kann nicht anders. Allerdings würde ich in Deiner Aussage gerne “Fußball” gegen “Eintracht” tauschen. Dankend.

  207. Ich bin ehrlich gesagt mit leichten Anwandlungen für die Aufstellung, mit der wir in Hoffenheim und zuhause gegen Leipzig gewonnen haben. Das waren mE die einzigen Spiel seit Ewigkeiten, in denen so etwas wie eine Spielidee zu sehen war, die zum Kader passt und die außerdem auch noch die Chance hat zu funktionieren: nämlich Kompaktheit, Balleroberung im Mittelfeld, schnelles Umschalten, daher

    Trapp
    Touré/DaCosta Abraham Hinteregger N’Dicka
    Hasebe/Kohr Rode
    Chandler Gacinovic Kostic
    Silva

    Mit Chandler im waren wir rechten Mittelfeld defensiv weniger anfällig über diese Seite, mehr Tore als Kamada hat er übrigens auch gemacht außerdem ist er kopfballstärker, was bei zweiten Bällen ein Vorteil ist. Gacinovic ist ein hervorragender Balleroberer und außerdem schnell.

    Remember das 1:0 in Hoffenheim: Balleroberung Chandler im Mittelfeld, Kurzpass zu Tourè, dieser schickt Gaconovic steil auf rechts, Hereingabe von der Torauslinie in den Rücken der Abwehr, Tor. Das war das am besten herausgespielte Tor der Eintracht seit Ewigkeiten.

    KLar hat auch dieses System/diese Aufstellung Schwächen, z.B. die Besetzung der Außenverteidigung, evtl. Hasebes mangelnde Schnelligkeit im DM. Aber es scheint mir immerhin ein System zu sein, bei dem die Schwächen die Stärken nicht drastisch überwiegen.

  208. @ Laie
    Ich bin jedenfalls durch mit der Saison. Vor allem nach dem Auftritt von Herrn Bobic Samstag Abend.

  209. #207

    Auch für Diich nochmal: Da der 10er ersatzlos gestrichen werden mus, ist dann noch Platz für den klassischen Mitttelstürmer. Zu Bas auf der 10 muß ich nix sagen, oder?

  210. Chandler ist und bleibt ein verlässlicher Außenverteidiger der aber weiter vorne wenig Gefahr versprüht. Wen hatten wir denn früher auf der Position des RA? Man wird alt…

  211. ZITAT:
    “Da der 10er ersatzlos gestrichen werden mus, ist dann noch Platz für den klassischen Mitttelstürmer.”

    Dann hängen drei Stürmer in der Luft.

  212. @Laie
    Empörung ist hier wohlfeil, wenns nix an Konsequenzen kost. Bis zum nächsten Mal. Persönlich bin ich ins Hütter raus! – Lager gewechselt, aber bezüglich des miesen Bobic-Gefühls bei Vatmier.

  213. Dortmund hat auch mit 3-4-3 (d.h. ohne Zehner) gespielt und mit Delaney und Dahoud sicherlich auch keine klassischen Spielmacher ins Zentrum gestellt.

  214. #219
    Zwei spielstarke Spieler wie Kostic und Silvi, die auch über ihre Geschwindigkeit und über Pressing mit Balleroberung kommen (Gaci ist da wie Sepppel auch stark) hängen weniger in der Luff, als wenn Du Daichi (in Normalform) dahinterr in die Zentrale stellst.

  215. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich wü”

    Ach fuck.

    Ich würde ja nicht entsorgen wählen als Wortwahl im Zusammenhang mit Menschen. Bin aber auch kein Rassist.”

    Volker. Ich komme aus der Finanzbranche. Da ist das Sprachgebrauch.

  216. #223

    Das haben wir schon verstanden, Bernd.

  217. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Genauso überzeugt, wie ich davon bin, dass die Kaderplanung für die Saison 19/20 eher suboptimal war, bin ich davon überzeugt, dass das vorhandene Personal bei entsprechender Einstellung, Aufstellung und Motivation die Klasse souverän halten kann.”

    Das steht denke ich außer Zweifel.”

    Und das ist nicht erst seit kurzem zu beobachten. Deswegen erneutes Vollzitat.

  218. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    ” Da ist das Sprachgebrauch.”
    Ud deswegen ist es okay?

  219. ZITAT:
    “Zwei spielstarke Spieler wie Kostic und Silvi, die auch über ihre Geschwindigkeit und über Pressing mit Balleroberung kommen (Gaci ist da wie Sepppel auch stark) hängen weniger in der Luff, als wenn Du Daichi (in Normalform) dahinterr in die Zentrale stellst.”

    Möglich, ja.

  220. Auch nach der Zwangspause bleibt es dabei – Ihr habt alle keine Ahnung!

  221. ZITAT:
    “OK, den Punkt “Alle wenden sich von diesem Fußball ab und keinen interessiert es!” können wir (nicht gänzlich unerwartet) getrost ad acta legen. Irgendwie ja auch beruhigend.”

    Bin dabei.
    Passen dazu wählt die Zeit in ihrem Rückblick das Spiel der unsrigen als das, was man ” am ehesten mit gutem Gewissen verpassen konnte ” wie wahr…

    https://www.zeit.de/sport/2020.....itz-keller

  222. @227

    Heuteshow

  223. #229

    Aber davon jede Menge, raideg!

    +1

  224. @Ergänzungsmurmel
    Fußball bedeutet hier im Blog natürlich Eintracht, alle anderen Mannschaften sind selbstredend nur Sparringspartner derselben.

    @Langen
    Was Hütter angeht…scheinbar leider eine coronaunabhängige Neuauflage der alten Eintrachtplatte “Austrudelnd am Trainer festhalten” ich werde es in diesem Fanleben nicht mehr verstehen. Und bezüglich Bobic, das miese Gefühl war nie weg. Ich hoffe halt nur die Hütter/Bobic/Kaderzusammenstellungs-Malaise fliegt uns nicht völlig um die Ohren.

  225. Mein Liebling beim Herthajubel war übrigens, dass der Cunha sich nach der Umarmungsorgie noch am Daumen gelutscht hat. Hätte da auch gern nochmal ein knallhartes Statement von Christian Lindner dazu. *hust*

  226. ZITAT:
    “Hätte da auch gern nochmal ein knallhartes Statement von Christian Lindner dazu. *hust*”

    Finger im Po, Mexico.

  227. Mit der Werbung für den neurechten Populisten Thorsten Schute und sein neues Buch zu den Verschwörungstheorien wird das hier auch immer übler!

  228. ZITAT:
    “#223

    Das haben wir schon verstanden, Bernd.”

    Ich habe bei dir nicht den Eindruck vorhandenen Verstehenskompetenz.

  229. Aussage von Hütter: — Aber trotz allem habe ich viele Sachen gesehen, die mir gefallen haben. Nach zehn Tagen Mannschaftstraining muss man aus dem ersten Spiel einfach die richtigen Schlüsse ziehen.“

    Kann mir in der Runder erklären was Hütter da gesehen ?

  230. @237

    Schon ok, Bernd …

  231. Zitat:
    Ob Hütter bleibt oder nicht, ist mir egal, ein neuer Trainer kann aber die falsche Transferpolitik von „wir sind vorberreitet“ in dieser Saison auch nicht mehr ändern

    Das scheint mir der Punkt zu sein.

  232. 238: Auf mich wirkt das wie eine hilflose Durchhalteparole. Was soll er in der Situation auch sagen, wenn er nicht auf die Mannschaft und sich selbst einprügeln will? Öffentliche Analysen von Fehlern und Fehlentwicklungen sind insgesamt nicht seins. Es wird ja auch gerne so getan als sei es “in diesem Spiel jetzt mal schief gelaufen”. Wer bei der eigenen Mannschaft am 26. Spieltag nach so einem Auftritt schon “ein paar gute Dinge” gesehen hat, ist nicht mehr zu retten.

  233. Ich hatte vor dem Spiel wirklich erwartet, dass die Eintracht ein Gewinner der Corona Krise sein könnte, gerade weil ein “weiter-so” nicht mehr zu rechtfertigen war, und deshalb die Eintracht die Chance der langen Pause nutzt, um sich etwas neues einfallen zu lassen.

    Tatsächlich hat man sofort den alten Trott (von vor Corona) wieder aufgenommen und direkt da angeknüpft, wo man gegen Basel aufgehört hatte.

    Für mich ist das ein starkes Indiz dafür, dass der Trainer nicht willens ist, über seinen Schatten zu springen und tatsächlich etwas neues auszuprobieren. Die Chance war da, den Gegner zu überraschen, gekommen ist es genau andersherum…

  234. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Ich habe bei dir nicht den Eindruck vorhandenen Verstehenskompetenz.”
    Hä?

  235. Durch diese Schaukelpartie drinbleiben oder nicht wird auch die Planung für die neue Saison erschwert. Nicht, dass ich da Hammertransfers und ein todsicheres Konzept erwarten würde, aber etwas Planungssicherheit täte schon gut…

  236. Rasender Falkenmayer

    Gutes habe vor allem bei Silvi gesehen, der ein gescheiter Kicker sein könnte. Ein Desaster war wieder Sow, der Fehlgriff der Saison. Die man mit Hütter zu Ende bringen sollte, um dann ordentlich durchzublasen. Ein “Weiter So” darf es nicht geben.

  237. Hat er halt doppelte Arbeit, der Bobic. Neben dem Aufbau der globalisierten Präsenz. Viel Feind, viel Ehr.

  238. Fleischindustrie, wenn ich das schon höre. Die Leiharbeiter würden den Mist doch net anrühren, zu Hause haben sie noch echtes, gutes Fleisch!
    Die Billigmacherei muss endlich aufhören!
    Rekommunalisierung Jetzt ! Und Privatschlachtung!

  239. So, hat denn ein jeder bereits sein Klassenbuch hier abgeliefert? Habe hier nicht nachgelesen, weil ich auch nichts gesehen habe.

    Das was ich gelesen habe, zeigt mir, dass die Eintracht meine schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Mir geht da echt die Muffe……vor allem wenn ich dann noch lese…..”haben dann gut gespielt”, “trotz Niederlage, keine Nervosität….”.
    Also wenn ich mir das so ausmale, dann weiss ich nicht, wo man die restlichen 10 bis 12 Punkte holen will. Und kommt mir keiner mit “…..die anderen sind viel schlechter.” Die anderen wissen seit Wochen um was es geht. Bei der Eintracht bin ich mir nicht sicher, ob die schon bemerktk haben, dass es nur noch darum gehen kann, das Allerschlimmste zu verhindern.

  240. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ich habe bei dir nicht den Eindruck vorhandenen Verstehenskompetenz.”
    Hä?”

    Dito.

    Er meinte, er habe verstanden. Den Eindruck, dass das der Fall ist, habe ich nicht.

  241. @242. Genau so.

  242. ZITAT:
    “Ein “Weiter So” darf es nicht geben.”

    Aber schon weiter mit Sow. Der kommt noch.

  243. Ich weiß gar net, was ihr habt. Es sollte doch alles wie immer weitergehen. Das tut es jetzt, also alles gut, Leute!

  244. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Aber schon weiter mit Sow. Der kommt noch.”
    Der kommt in meinen Alpträumen vor, inzwischen.

  245. Auch sow ne Art Traumfußball.

  246. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Er meinte, er habe verstanden. Den Eindruck, dass das der Fall ist, habe ich nicht.”
    Was Du so schreibst, ist auch gar nicht verständlich. Rein sprachlich.

  247. Huch. Dritter Platz im Kicker-Managerspiel. Und das mit 40 Punkten…

  248. Ich möchte mal ein wenig provozieren

    https://www.welt.de/sport/fuss.....adion.html

  249. ZITAT:
    “Die Billigmacherei muss endlich aufhören!
    Rekommunalisierung Jetzt ! Und Privatschlachtung!”

    Jawoll!
    …und dazu ein Grundeinkommen von 1500 €, damit sich auch jeder ein Schnitzel pro Monat leisten kann!
    Schnitzel für alle!

  250. “Rekordeinschaltquoten” bei der Sky-Konferenz, wenn Sky diese Konferenz erstmals verschenkt, sind natürlich eine faustdicke Überraschung. Es ist gleichwohl sehr interessant, dass viele Journalisten da nicht zu einer “investigativen” Transferleistung fähig sind.

    Mal sehen, wieviele Leute in zwei Wochen noch einschalten, wenns wieder was kost. Ich hatte jetzt nicht den Eindruck, dass besonders viele Menschen gefesselt und geflasht von den Spielen waren.

  251. ZITAT:
    “”Rekordeinschaltquoten” bei der Sky-Konferenz, wenn Sky diese Konferenz erstmals verschenkt, sind natürlich eine faustdicke Überraschung.”

    Und die Quoten, die sie für die (kostenpflichtigen) Einzelspiele angeben sind sowieso mit Vorsicht zu genießen, da sie nicht unabhängig überprüft werden können…

  252. ZITAT:
    “”Rekordeinschaltquoten” bei der Sky-Konferenz, wenn Sky diese Konferenz erstmals verschenkt, sind natürlich eine faustdicke Überraschung.”

    Das scheint aber nur die halbe Wahrheit zu sein, falls ich das richtig verstanden habe.
    Zitat:
    “Im Pay-Bereich verzeichnete Sky damit eine doppelt so hohe Einschaltquote wie an gewöhnlichen Spieltagen vor der Corona-Pandemie. Und das, obwohl Rekordmeister FC Bayern München erst an diesem Sonntagabend (18 Uhr, LIVE! auf kicker.de) bei Union Berlin antritt. Die Spiele des FC Bayern sind in der Regel bei den Liveübertragungen am stärksten frequentiert.”
    Quelle:
    https://www.kicker.de/775671/a.....auerzahlen

    Der Vorbehalt von US in #260 ist zwar verständlich, aber auch nicht unterlegt. Meine Vermutung geht dahin, dass so manch gewohnheitsmäßiger Kneipengucker aus “Schiss” dann doch lieber daheim geschaut hat.

  253. Mir wird hier viel zuviel über den Hütter und den Interview Weltmeister schwadroniert und viel zu wenig über die Söldner. Die üben erstmal einen Beruf mit ebenso handwerklichen Mindeststandards aus, wie in jedem anderen Beruf. Sagen wir mal die extrem herausfordernde Aufgabe einen Pass über 4m an den Mann zu bringen. Corona demaskiert ! Die Frage für was die eigentlich so viel Kohle bekommen, während ein großer Teil des Landes pure Existenzsicherunge betreibt, stellt sich immer mehr. Wegen mir kann die ganze unsymphatische Kacke implodieren … Und ich prophzeie, das sky sich zu früh freut. Ich war auch unter den Neugierigen, werde aber in Zukunft vorerst nicht mehr schauen.

  254. Die Kneipenbesucher werden doch gar nicht mitgerechnet bei den Quoten. Daher sind Sie eigentlich noch höher.
    Ist halt doof wenn die Leute nicht das machen, was in diversen Foren seit Wochen gepredigt wird.

  255. Rasender Falkenmayer

    Meine sicher völlig abwegige Idee beim Anblick der Stadien war, ein paar Familiendauerkartenbesitzer mit Familie durch separate Eingaänge in leere Blöcke einzulassen. Platz für riesige Abstände ist ja und Randale, für die haufenweise Ordner benötigt werden, wäre auch nicht zubefürchten.

  256. @251

    Wart mal ab, wenn er uns kommende Saison mit einem Hattrick in Aue wieder in die erste Liga schiesst. Fußballgott 2.0 sage ich nur

  257. Falke, verlost du dann die Karten?
    Oder bekommen nur die welche die Seifenspender und Klopapier auffüllen?

  258. @264 Ich hatte mich ob der leeren Blöcke gewundert, dass diese nicht für riesige Werbebanner von den Clubs genutzt wurden

  259. Ups, schon wieder zwei Jahre vergangen…….

  260. ZITAT:
    “Der Vorbehalt von US in #260 ist zwar verständlich, aber auch nicht unterlegt.”

    Ach WA; Du weißt nicht nur alles gut, Du weißt auch alles besser oder? Ich habe große Vorbehalte gegen die Sky-Quoten geäußert, da diese nicht unabhängig von einem Dienstleister ermittelt oder überprüft werden (können). Daher sind diese Zahlen (anders als die für das frei empfangbare TV) nicht validiert.

    Anmerkung: Ich arbeite selber in der Marktforschung und meine Frau ist Projektleiterin im federführenden Institut für die Quotenerstellung.

  261. @261: Damit sind dann die Einzelspiele gemeint, nehme ich an? Nun, ich kann mir gut vorstellen, dass sich gerade das Spiel Schalke-Dortmund doch auch fast alle Anhänger der Vereine, die sonst im Stadion wären, angeschaut haben. Oder, die sich sonst eben in Kneipen aufhalten, was sie dieses Mal nicht nur “aus Schiss” nicht gemacht haben, sondern weil es an vielen Orten gar nicht (in der Zahl) möglich ist.

    @263: Falls du mich damit meinst, bist du schief gewickelt. Ich habe schon vor Wochen geschrieben, dass ich davon ausgehe, dass die Menschen sich das ansehen werden. Gibt ja auch sonst nix zu tun, außer Corona-Demos. Ich habe es mir übrigens auch angeschaut, sowohl die Konferenz, als auch das Eintrachtspiel. Solange ich nix dafür bezahle, kann ich damit gut leben. Ich gehöre ja aber auch nicht zu denjenigen, denen in den letzten zwei Monaten plötzlich aufgefallen ist, dass das Fußballbusiness ja irgendwie eklig geworden ist – huch.

  262. ZITAT:
    “@264 Ich hatte mich ob der leeren Blöcke gewundert, dass diese nicht für riesige Werbebanner von den Clubs genutzt wurden”

    Soweit ich weiß ist das verboten worden.

  263. @259ff

    Prompte Reaktion. Und gute Argumente. Wer den Text aufmerksam liest, dem fällt die selektive Darstellung des Autors schon auf. Wenn man die Mehrzahlgucker in der Kneipe mit den Privatschauern vergleicht, ist eine “Verdopplung” der Zugriffe tatsächlich wenig spektakulär. Zudem wars umsonst. Mal sehen, wie der Anteil sich am 3. Geisterspieltag (kostenpflichtig) darstellt wenn bis dahin die Fußballkneipen noch geschlossen haben. Dann zählts.

  264. ZITAT:
    “Wenn man die Mehrzahlgucker in der Kneipe mit den Privatschauern vergleicht, ist eine “Verdopplung” der Zugriffe tatsächlich wenig spektakulär.”

    Das ist übrigens einer der Hauptgründe, warum ich deren Zahlen nicht glaube. Die rechnen nämlich von der Zahl der Lizenzen auf die Zahl der vermuteten Zuschauer hoch. Ich habe aber schon viele Wirte gefragt, und keiner hat denen irgendwelche Zahlen gegeben, die man zur Hochrechnung nutzen könnte.

  265. ZITAT:
    “Ich habe aber schon viele Wirte gefragt, und keiner hat denen irgendwelche Zahlen gegeben, die man zur Hochrechnung nutzen könnte.”

    Logisch.

    Bei Hochfrequentiert werden bestimmt flugs mal die Gebühren erhöht.

  266. Ich weiß nur wenn im Gasthaus/Vereinsheim Sky geschaut wird, sollte ein Sektglas zu sehen sein.
    Das ist das Zeichen für den Sky Prüfer das gewerblich geschaut/angemeldet wird/ist.
    Bei unserem ehemaligen Vereinswirt war das net der Fall. Der hat privat angemeldet und dann den Beamer im Vereinsheim laufen lassen.
    Flog auf, war ein teures Späßchen, hätte paar VIP Tickets gegeben :-).

  267. ZITAT:
    “Ich hatte vor dem Spiel wirklich erwartet, dass die Eintracht ein Gewinner der Corona Krise sein könnte, gerade weil ein “weiter-so” nicht mehr zu rechtfertigen war, und deshalb die Eintracht die Chance der langen Pause nutzt, um sich etwas neues einfallen zu lassen.

    Tatsächlich hat man sofort den alten Trott (von vor Corona) wieder aufgenommen und direkt da angeknüpft, wo man gegen Basel aufgehört hatte.

    Für mich ist das ein starkes Indiz dafür, dass der Trainer nicht willens ist, über seinen Schatten zu springen und tatsächlich etwas neues auszuprobieren. Die Chance war da, den Gegner zu überraschen, gekommen ist es genau andersherum…”

    So isses. Nix gelernt in 8 Wochen. Oder einfach keine Ahnung.

  268. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Falke, verlost du dann die Karten?
    Oder bekommen nur die welche die Seifenspender und Klopapier auffüllen?”

    Unter den Bewerbern muss notfalls das Los entscheiden. Oder die Dauer der Verweinsmitgliedschaft oder die Zahl der Kinder oder was weiß ich. das ist das kleinste Problem.

    Auch für schwerbehinderte Fans mit Begleitperson ließe sich eventuell ein virensicheres Plätzchen im weiten Rund finden.

  269. Der Fußball bringt aber auch wieder herrliche Momente.
    Gerade erst mitbekommen, dass meine Freunde aus Stttgrt verloren haben und sich vom Schirikeller verarscht fühlen. Phantastisch.

  270. @Tim – dass Adi keine Ahnung hat … ist sicherlich eine stark überzogene These, soweit würde nichtmal ich gehen.

    Aber ich gebe Dir Recht, man hätte aus der Corona-Pause mehr rausholen können, als das was wir am Samstag präsentiert bekamen. Ich glaube jedoch ehrlich gesagt, dass dies überhaupt gar nicht zur Diskussion stand.

  271. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Falke, verlost du dann die Karten?
    Oder bekommen nur die welche die Seifenspender und Klopapier auffüllen?”

    Unter den Bewerbern muss notfalls das Los entscheiden. Oder die Dauer der Verweinsmitgliedschaft oder die Zahl der Kinder oder was weiß ich. das ist das kleinste Problem.

    Auch für schwerbehinderte Fans mit Begleitperson ließe sich eventuell ein virensicheres Plätzchen im weiten Rund finden.”

    wenn man bedenkt welcher aufwand für die zehn medienschaffenden betrieben wird scheint das ganze nicht ganz so leicht zu sein. zumindest wenn man alle gleich behandeln wollte.

  272. Was hätte man denn aus Wochen Einzeltraining, zwei Wochen Kleingruppentraining und dann so sieben Tagen Mannschaftstraining groß rausholen sollen? Alle topfit mit brandneuem, funktionierendem Spielsystem?

    Wär da auch die Schlafmützigkeit zu Spielbeginn verhindert worden?

    Da ist irgendwas anderes faul in dem Haufen da. Hat ja auch vorher so einiges nicht mehr gestimmt.

  273. Paar Sofatrainer des hiesigen Blogs statt diesem Hütter und alles wäre besser. Hat wer die Nummer vom Bobic?

  274. Zieh bitte nicht zu viele der führenden Virologen des Landes für Fußball hier ab.

  275. Das sympathische an Hütter ist ja, dass er sich selbst auch nicht frei spricht. Das ehrt ihn.

  276. Rasender Falkenmayer

    Ich finde Hütter insgesamt sehr sympathisch und würde mich irre freuen, auch für ihn, wenn er der Mannschaft bald einen gescheiten Fußball beibrächte.

  277. Laufe lasse, als laufe lasse häddischdie.
    Bisse die ganze vire ausgekotzt hädde.

  278. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Kleiner Spaß zwischendurch
    https://www.spox.com/de/sport/.....-sich.html

    Livebilder vom Spiel

    https://www.youtube.com/watch?.....RZnuQVIN3E

    Sofort verpflichten den Mann

  279. “Ich weiß nur wenn im Gasthaus/Vereinsheim Sky geschaut wird, sollte ein Sektglas zu sehen sein….”

    Verdammt, als Arbeiterkind sehe ich da immer ein Bierglas! Der Ergänzungskrösus indes hatte beim € 15-Ticket wahrscheinlich ne Champagnerflöte unten rechts. Von wegen vor dem Fußballgott & der Glotze sind wir alle gleich!

  280. Alles in allem bin ich der Meinung, dass wir den in mancherlei Hinsicht enttäuschenden Kick gegen die Fohlen nicht überbewerten sollten, auch wenn dies in Verbindung mit den Ergebnissen und dem Auftreten unserer Jungs vor der Coronapause naturgemäß nicht leicht fällt.
    Die Gladbacher stehen ja wahrlich nicht umsonst so weit oben und haben sich zwischendurch auch noch den Luxus erlaubt, Punkte durch eigene Fahrlässigkeit buchstäblich wegzuschenken, wie das in der Rückrunde zum Beispiel bei RBL oder gegen Hoppheim der Fall war. Ansonsten spielt BMG eben sehr oft wie eine Spitzenmannschaft, was leider auch gegen uns der Fall war. Das zeigte sich vor allem auch daran, wie gedankenschnell, konsequent und mit welcher Präzision die Gladbacher unsere anfänglichen Fehler ausgenutzt hatten.
    Außerdem mangelt es denen derzeit auch gewiss nicht an Selbstbewusstsein, wie schon aus der Aufstellung mit vier echten Offensivspezialisten deutlich wurde.
    Von daher ist es auch schwer einzuschätzen, ob wir mit anderem Personal oder einer anderen Taktik mehr Erfolg gehabt hätten. Ich bleibe allerdings dabei, dass wir die Viererkette zwecks Erreichung von mehr defensiver Stabilität nur auswärts spielen sollten, daheim sehe ich da keinen Vorteil.

  281. Rasender Falkenmayer

    @289
    Da will natürlich jeder einen reinmachen

  282. ZITAT:
    “Anmerkung: Ich arbeite selber in der Marktforschung und meine Frau ist Projektleiterin im federführenden Institut für die Quotenerstellung.”

    Supi. Bei soviel Insiderwissen und connections solltest du doch rausbekommen können, ob die Skyzahlen belastbar sind. Ich hab auch Geduld und warte einfach mal ab.

  283. ZITAT:
    “@289
    Da will natürlich jeder einen reinmachen”

    Motivation gewusst wie. Es kann so einfach sein. Wer sagt’s dem Trainer?

  284. Die Gladbacher haben nach ihrem Aufstieg zwar 3 Jahre gebraucht, bis sie sich in die obere Tabellenhälfte gespielt haben und die haben sie aber anschließend seit nunmehr 9 (neun) Jahren auch nicht mehr verlassen. Da darf man auch mal Selbstvertrauen aufbauen.

  285. Man sollte denen alle so eine Puppe zur Verfügung stellen.

    https://www.welt.de/sport/arti.....s-ein.html

  286. Eintracht Frankfurt

  287. es knirscht…

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....chComments

    Fazit: hier wird nichts beschönigt, sondern der (schmerzhaften) Realität ins Auge geguckt

  288. Man kann gegen Gladbach verlieren, man kann auch mit der eigenen Taktik daneben liegen. Passiert mal.
    Das Dost aber kein Stürmer ist der da vorne allein rumturnt, das wir keinen haben der Rechtsaussen spielen kann, dass NDicka und Toure jetzt schon länger Schwierigkeiten auf aussen haben und das Hinteregger keiner ist der eine Abwehr organisiert und das Spiel aufbaut, dass hätte man wissen können. Ob mit oder ohne Corona. Ebenso wie die Tatsache das wir sehr oft schlafmützig ins Spiel gehen und in Rückstand geraten. Oder das Silva gut drauf war vor der Pause und von Anfang an auf den Platz gehört. Da hätte ich mir einfach mal die ein oder andere Änderung erwartet. Ne Niederlage hätte es vielleicht trotzdem gegeben, auch weil Gladbach völlig zu recht da oben steht. Das lässt mich daran zweifeln ob Hütter noch der richtige ist. Obwohl ich sehr lange von ihm überzeugt war. Trainerwechsel ist aufgrund der aktuellen Lage für mich unrealistisch und wohl auch nicht machbar. Aber nach der Saison wird man hoffentlich die Lage sorgfältig bewerten, sowohl was Kader als auch Trainer betrifft.

  289. 293: Also wie eine Spitzenmannschaft haben die m.M.n. nicht gespielt – gerade das macht es ja so traurig…

  290. https://www.fr.de/eintracht-fr.....chComments

    “… Und die Transferpolitik, auf die Kaderplaner Ben Manga dieses Mal weniger Einfluss hatte als in den Jahren zuvor, …”

    Das ist allerdings das erste Mal, dass ich davon lese. Woher stammt diese Info, so sie denn zutrifft?

  291. 302 wird vollumfaenglich unterschieben

  292. W-A (#293): Klar ist Gladbach eine Spitzenmannschaft. Aber gg. Union sind sie ja genauso pomadig aufgetreten.

    Wenn sie die Spiele, die uns gg. vermeintliche Konkurrenten im Abstiegskampf noch bleiben, wie z.B. Mainz, Bremen oder Paderborn, gewinnen, dann soll’s mir recht sein. Dann sollte es wenigstens für Platz 15 reichen. Das würde mir in dieser Saison genügen.

    Da bin ich allerdings genauso skeptisch wie z.B. @Piefke (s. #204).

  293. ZITAT:
    “daheim sehe ich da keinen Vorteil.”

    Ist das ueberhaupt noch relevant? Ernstgemeinte Frage…

  294. Rasender Falkenmayer

    Nachdem also der Trainerwechsel in aller Freundschaft beschlossene Sache für den Sommer ist, brauchen wir uns auf Hütter ja icht mehr einzuschiessen.

  295. Also unter Schaaf waren wir 2015 noch neunter. Schlechter ist indiskutabel.

  296. Rasender Falkenmayer

    Schaaf war kein schlechter Trainer. Da hat irgend was anderes nicht gestimmt.

  297. Zum Kader fällt mir nur ein, dass ja auch für gute Zweitligaspieler kein Platz war oder einen Leibold (13Vorlagen diese Saison für HSV) hätte ich auch gerne bei SGE gesehen. Also Möglichkeiten gab es schon, nur an Fredi sind ja ganz andere herangetreten…..

  298. ZITAT:
    “Zum Kader fällt mir nur ein, dass ja auch für gute Zweitligaspieler kein Platz war oder einen Leibold (13Vorlagen diese Saison für HSV) hätte ich auch gerne bei SGE gesehen. Also Möglichkeiten gab es schon, nur an Fredi sind ja ganz andere herangetreten…..”

    Den Fredi kannst Du nicht außen vor lassen. Auch wenn er die Wünsche von Hütter erfüllt hat (m.E. wird kein Spieler verpflichtet, den ein Trainer nicht will), so hätte er bei Kohr, Dost, Durm und Ilsanker nein sagen sollen. Übrigens auch bei Haller, wenn es die Vertragssituation erlaubt hätte.

  299. Neuaufbau mit Funkel und Heribert.
    Das ist meines Erachtens alternativlos.

  300. vielleicht sollte man sich immer mal wieder ins gedächtnis rufen, dass alle drei – jovic, haller und rebic – noch gültige verträge bei der eintracht hatten. sicher ist die kohle nicht schlecht – aber halt auch nur so gut, wie das, was man aus ihr macht. es war die freie entscheidung von bobic, alle drei ziehen zu lassen. aber man war ja prima vorbereitet, ich weiß.

  301. Also zum Haller hab ich ne andere Meinung, Reisende soll man nicht aufhalten, auch wenn ich mir vorstellen könnte, dass da noch was anderes (internes) beteiligt war.
    Aber man erfährt ja nix, sch. moderner Fußball….

  302. Rebic hätte man halten können. Der hätte sich auch wieder eingekriegt. Mit andauerdem Lamentieren und Schmollen wäre sein Marktwert gesunken, sein Berater hätte ihm das schon klar gemacht.
    Dennoch war der Tausch gegen Silva nicht so schlecht. Der junge Mann hat Potenzial und Ehrgeiz. Man muss ihn halt einsetzen, und zwar am Anfang eines Spiels. Ich hoffe immer noch, dass aus ihm ein richtig Guter wird.

  303. Neuaufbau mit Funkel und Heribert.
    Das ist meines Erachtens alternativlos.

    Der erste vernünftige Vorschlag heute. Funktioniert aber nur mit Veh als Sportdirektor.

  304. ZITAT:
    “Neuaufbau mit Funkel und Heribert.
    Das ist meines Erachtens alternativlos.

    Der erste vernünftige Vorschlag heute. Funktioniert aber nur mit Veh als Sportdirektor.”

    Nicht ohne meinen Fussballgott.

  305. Sacht mal, wollt ihr es nicht evtl. wieder mit Virologie probieren?

  306. ZITAT:
    “Sacht mal, wollt ihr es nicht evtl. wieder mit Virologie probieren?”

    Echt jetzt?

  307. Jovic musste man auch ziehen lassen. Der hätte ewig geschmollt, wenn wir ihm die Chance verwehrt hätten, einen Vertrag bei Real Madrid zu unterschreiben. Außerdem wurden wir dafür mit einer gigantischen Ablösesumme entschädigt. Das war gewissermaßen alternativlos.

    Was er davon hat – außer Geld – merkt er jetzt. Ändert aber nix.

  308. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Neuaufbau mit Funkel und Heribert.
    Das ist meines Erachtens alternativlos.

    Der erste vernünftige Vorschlag heute. Funktioniert aber nur mit Veh als Sportdirektor.”

    Nicht ohne meinen Fussballgott.”

    Ich guck jetzt Schopp vierundzwanzig TehVau.

  309. ZITAT:

    Was er davon hat – außer Geld – merkt er jetzt….”

    Finde den Fehler.

  310. @ Merseburger

    Ich würde Platz 15 sofort unterschreiben!
    Irgendwie mal 3 Punkte holen und ein bißchen Selbstbewusstsein tanken. Sollte Bremen heute wider Erwarten punkten, wird es noch enger. Es ist einfach ein Negativ-Trend zu beobachten. Keine Mannschaft (vielleicht mit Ausnahme von Paderborn) hat einen schlechteren Spielaufbau als die unsrigen. Sie bekommen die PS nicht auf die Straße. Symptomatisch Rode, der ackert, aber irgendwie immer überhastet agiert.

  311. ZITAT:
    “https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/eintracht-knirscht-allen-ecken-enden-13767421.html#idAnchComments

    …Vielleicht wäre es angezeigt, Profis aufzubieten, die über die fußballerische Komponente kommen…..

    Völlig richtig erkannt und nicht vielleicht. Wäre allerdings schön, wenn der dur hier mal ein paar Namen genannt hätte. Der Einzige, der mir neben dem ollen Hasen da noch mit Abstrichen einfällt, ist der Gaci. Aber da hat vermutlich der kil sein Veto eingelegt.

  312. Rasender Falkenmayer

    Gacinovic mit “fußballerischer Komponente”? Echt jetzt?
    Noch jemand hier, der Gacis wert primär als Terrier sieht?

  313. 325: Silva von Beginn an und Torro (mit Abstrichen) im Mittelfeld würden mir noch einfallen. Ndicka als Spieleröffnender IV statt LV wäre auch noch denkbar. De Guzman ist auch Fussballer, aber ich denke, der ist raus…

  314. Rasender Falkenmayer

    Wer fein kicken kann sind Kamada, Silva, Kostic und Hase. Das war es so ziemlich. Und davon ist noch einer zu klein und einer zu alt. Das ist unser Problem.
    Ach, so: Trapp natürlich noch zu nennen.

  315. Also ich bin ja nach wie vor davon überzeugt, dass wir bei dem Tausch Rebic gegen Silva den besseren Spieler bekommen haben…

  316. ZITAT:
    “Noch jemand hier, der Gacis wert primär als Terrier sieht?”

    Handheb.

  317. Also ich seh den Mijat nicht nur als Terrier. Der hat durchaus auch fußballerisch was drauf. Dass er ‘sagen wir mal’ ab und zu eine falsche Entscheidung trifft, wenn er den Ball hat – unbenommen, aber er gehört nicht der ‘der Ball ist mein Feind Gruppe’ an. Ausserdem ist Filip deutlich engagierter, wenn Mijat auf dem Platz ist.

  318. Das einzige, was mich gefreut hat am Samstag, dass Silva getroffen und damit gleich Antwort auf Rückstufung gegeben hat.

  319. OT:

    Immer was zu Meckern. Sollen doch froh sein, wenn die Rentenlücke kleiner wird und die Zahl der Umweltsäue abnimmt.

    https://www.faz.net/aktuell/ge.....73304.html

  320. Jedem dem 15. Platz reicht oder unterschreibt Mitgliedschaft kündigen und Dauerkarte Entzug machen Peter Fiycher bitte.

  321. ZITAT:
    “Gacinovic mit “fußballerischer Komponente”? Echt jetzt?
    Noch jemand hier, der Gacis wert primär als Terrier sieht?”

    Ich erinnere an die Vorlage zum 1:1 bei Chelsea und sein Tor in Rom.
    Leider zeigt er es aber zu selten bzw. trifft die faschen Entscheidungen.
    Aufgrund seiner Einsatzfreude und Laufbereitschaft wäre er aber bei mir gesetzt.
    So viel aufregen über seine Fehlpässe kann ich mich gar nicht als das ich das andere vergessen würde.

  322. ZITAT:
    “OT:
    Immer was zu Meckern. Sollen doch froh sein, wenn die Rentenlücke kleiner wird und die Zahl der Umweltsäue abnimmt.
    https://www.faz.net/aktuell/ge.....73304.html

    Richtig. Von dem Corona lass ich mir nicht vorschreiben, wann ich in die Kneipe gehe. Schließlich habe ich kein Corona und die anderen stecken mich ja an. Deshalb sollen die mal besser aufpassen.
    Jetzt will uns dieses junge Gemüse auch noch erzählen, das unser 200 D nicht umweltschonend ist.
    Ich lasse mir doch nicht meine Freiheit nehmen! Ich verpeste die Umwelt wie ich es will! So.

  323. Der beste Fussballer wurde fottgejacht.

  324. Ach, es geht doch gar nicht darum, dass man gegen Gladbach verloren hat. Es geht darum, dass man gegen Gladbach ähnlich uninspiriert aufgetreten ist wie vorher und folgerichtig ähnlich chancenlos verloren hat. Und dass sich das wieder und wieder und wieder wiederholt und wie ein roter Faden durch die letzten Monate (!) zieht.

    Hütter schafft es seit mindestens einer Halbserie nicht, der Mannschaft ein erkennbares System und/oder sowas wie Grundstabilität mit auf den Weg zu geben. An Sahnetagen an denen uns dann noch das Spielglück hold ist, springt dann auch mal unerwarteter oder gar vermeintlich souveräner Sieg raus. Alles in allem bleibt das dennoch Stückwerk mit dem Risiko, jederzeit nach unten abzurutschen.

    Und das ist es, was mich sorgt und mir zu denken gibt.

  325. Uns wurde eine spannende Saison versprochen. Also bitte.

  326. @340: Yep, und Danke. R.I.P. Michel Piccoli.
    Ein ganz Großer der Schauspielzunft. Hier mit Romy:
    https://youtu.be/VsWZcwPL7-Q
    Grad noch ein wenig in Erinnerungen geschwelgt. Link zu Themroc war mir jetzt dann doch etwas zu heftig.

  327. Hier … heute hats Werder – Lev auf amazon.

    Bewegtbilder für Prime Kunden.

    Dankt mir nicht.

  328. ZITAT:
    “Hier … heute hats Werder – Lev auf amazon.
    Bewegtbilder für Prime Kunden.
    Dankt mir nicht.”

    Ich könnte vielleicht noch so manches werden. Eines werde ich jedoch ganz bestimmt nicht: ein Prime Kunde von Amazon. Das musste jetzt mal raus.

  329. 341: Piccoli, Romy, Stephane Audran, Ph Noiret …. die Großen in großen Filmen

  330. Die heutige Bankbesetzung der Pillen:
    Özcan (Tor), Dragovic, Tah, Baumgartlinger, Palacios, Alario, Bailey, Bellarabi, Paulinho.

    Wenn der Adi doch nur so eine Bank zur Verfügung hätte…….

  331. Geld. Ich sah immer wieder eif Geld drucken und an alle verteilen.

  332. Startelf beu ins.

  333. ZITAT:

    lch könnte vielleicht noch so manches werden. Eines werde ich jedoch ganz bestimmt nicht: ein Prime Kunde von Amazon. Das musste jetzt mal raus.”

    Stream können die aber deutlich besser als Sky.

  334. Bremen hält die null.

  335. Ich habe mir das noch mal überlegt.
    Ich glaube der Stepi wäre doch besser als der Funkel. Der kommt mit den verbliebenen Balkanesen einfach besser zurecht. Außerdem bricht er mit Sicherheit das eingefahrenen System auf. Statt 4341 einfach ein obbeunnnevornehinne und der Rest macht de Andy. Apropos, da hätten wir dann auch den Nachfolger desjenigen der mittlerweile wieder ein Sauschwabe ist.. Ich traus ihm zu. Alles.
    Und komme mir jetzt keiner mit Rostock. Das war die Saison meines Lebens und ein Sieg mehr und alle würden ihm die Füße küssen. Und überhaupt ist der Kohl schuld. Das wäre doch alles gar nicht notwendig gewesen.

  336. 19. Minute
    Warum Leverkuse noch nett 5 vorne?

  337. Weil net gege Eintracht.

  338. Na geht doch.

  339. Infolge nachträglicher Aufarbeitung des Verlaufs, finde ich es übrigens richtig gut, wie BlogG den einzigen Heini hier kalt ignoriert. Und Stephan läßt den, trotz Androhung gewähren. Ich finde das richtig stark. Die andern beiden sind echt bemüht und harmlos. Die gehören doch dazu.

  340. Finden auch gut das du hier schreibne darfs.
    Sonst Leserbrief BILD.

  341. Werder sehr effektiv bislang.

  342. Leverkuse rettet 1tracht Arsch.

  343. Nowotny hat keinen guten Internet Anbieter

  344. Wer ist Stephan?

  345. Warum zeigen sie bei amazon nicht wenigstens den Ball – wenns schon keine Zuschauer hat?

  346. Ball? Was fürn Ball?
    Frage für das Team der Frankfurter Eintracht

  347. ZITAT:
    “Warum zeigen sie bei amazon nicht wenigstens den Ball – wenns schon keine Zuschauer hat?”

    Aha, Ergänzungscuckold. Nun, wers mag

  348. schwarzwaldadler

    Das ist ja Fussaball ohne Körperkontakt, da ist doch klar das jedes Team das fussballerisch besser ist, jetzt total im Vorteil ist.

  349. Stephan Schauinsland, seine Freunden besser bekannt als IKEA-Ralle, ist die graue Eminenz in diesem Terrain. Wenn er nicht gerade zu den Klängen von Stern des Südens tanzt, erschafft sein geschultes Auge bis zu 1.000 Meisterwerken. Auf Anraten seines Arztes widmet er sich inzwischen dem Offline mehr als diesem Internetz. Gerüchten zufolge endete zeitgleich die Produktion des Volltreffers, bei dem der geneigte Schauer u.a. einmalig der traumwandlerische Treffsicherheit des knorpelgeschädigten Schmierfinken Ingo D. fröhnen durfte,

  350. Nach dem Spieltag heute sollte für die Eintracht zumindest der Relegationsrang drin sein. Was uns dann (zusammen mit dem Pokalfinale) die Pflichtspiele 153 bis 155 diese Saison bescheren würde.

  351. ….und kurz vor diesen 3 wichtigen Spiele gehen wir 14 Tage in Quarantäne…

  352. “Nach dem Spieltag heute sollte für die Eintracht zumindest der Relegationsrang drin sein. “

    Ja. Unter der Voraussetzung, dass wir das Nachholspiel nicht verlieren.

  353. Lev im Schongang zum 1:4 in Bremen.

  354. Das Nachholspiel in Bremen wird wahrscheinlich das Endspiel.

  355. ZITAT:
    “”Nach dem Spieltag heute sollte für die Eintracht zumindest der Relegationsrang drin sein. “

    Ja. Unter der Voraussetzung, dass wir das Nachholspiel nicht verlieren.”

    Wenn die Eintracht gegen diese Bremer verliert, gehört sie in die 2. Liga.

  356. Manche Kommentare hier ähneln zwar der Wettervorhersage, sind aber bei weitem nicht so unterhaltsam.

  357. ZITAT:
    “Nach dem Spieltag heute sollte für die Eintracht zumindest der Relegationsrang drin sein. Was uns dann (zusammen mit dem Pokalfinale) die Pflichtspiele 153 bis 155 diese Saison bescheren würde.”

    Eintrachtlike wäre das DFP Pokalfinale noch dazu. Wenn schon denn schon.

  358. ZITAT:
    “Das Nachholspiel in Bremen wird wahrscheinlich das Endspiel.”

    Für Bremen ganz bestimmt.

  359. In Bremen haben wir doch (gefühlt) noch nie was geholt. Die drei Punkte zähle ich im Geiste bei Bremen dazu.

  360. 0:0 gewinnen reicht!

  361. ZITAT:
    “In Bremen haben wir doch (gefühlt) noch nie was geholt. Die drei Punkte zähle ich im Geiste bei Bremen dazu.”

    Im letzten Jahrzehnt:

    2 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen

    Geht also.

  362. In Bremen? Echt?

  363. Riecht danach die Symmetrie zu erreichen :). Die Hoffnung stirbt zuletzt! Ist ja noch ein wenig hin..

  364. Ansonsten hilft nur der Leiter des Gesundheitsamts (ein früherer Nordweststädter wie wir).

  365. ZITAT:
    “Riecht danach die Symmetrie zu erreichen :). Die Hoffnung stirbt zuletzt! Ist ja noch ein wenig hin..”

    also 2:3:4?

  366. ZITAT:
    “Wumms”

    Respekt

  367. ZITAT:
    “19.05.2018 – Ekstase auf hessisch
    https://www.youtube.com/watch?.....u3tkXDM3KY

    Jo, so geht das.
    Danke für den letzten echten Titel, Team Nikowatsch!
    Aber auch Danke an Adi für die Büffelsaison bis zum ungeschlagenen Elferschiessen bei den Blues.

    Un´nu? wären so 2, 3 Siege am Stück und ein ordentliches Spiel bei den Fischen mal nicht schlecht..
    Und das Personal dazu hätten wir sogar wenn Alle mit Blut im Schuh spielen (selbst wenn unsere Bank nicht annähernd so übermächtig wie die der Pillen ist, die Underdogsiege schmecken dafür ja umso süsser).

  368. Es muss nur weise ausgesucht werden.

    Und P.S.: habe noch einen Tipp für diesen Sommer:
    Wo auch immer ihr seid, wenn Ihr Spass haben wollt, bleibt lieber sehr gut belüftet oder sucht euch noch besser Gartenkneipen oder Biergärten!
    https://www.spiegel.de/wissens.....603552ed06

  369. ZITAT:
    “Open Air!”

    Dann sollte der Stadionbesuch ja kein Problem sein.

  370. Silva muss als Stürmer Nr.1gesetzt sein.
    Der Bass kann nur dann ne Option sein, wenn Zulieferer spielen.
    Daichi kann, wenn überhaupt, nur hinter beiden spielen.
    Gacinovic muss über rechts genauso wie Kostic über links gesetzt sein,evtl. mal im Wechsel mit da Costa.
    Hinti aus der Abwehr ins DM, freie Allzweckwaffe neben Rode, wäre ein Versuch wert,
    dann immer noch Abwehr mit oder ohne Hase möglich.

  371. In einer Woche gilts. Gg Freiburg 3 Punkte . Bei erneuter hoher Heimniederlage muss der Trainer weg. Ich habe das Spiel in München mit einer 5 bis 6 Tore Niederlage bereits brruecksichtigt

  372. Nach dem Bremen-Spiel lebt die Hoffnung in mir wieder auf, das es 3 Schlechtere geben möge.

    Strahlkraft besitzt die Mannschaft derzeit nicht mehr, hoffentlich wurde langfristg geplant für die neue Saison.

  373. Schade, dass der Verein wieder versagen darf, hier wars die letzten Wochen richtig angenehm.

  374. Alle raus sobald alles aufgehoben ist ;-)

  375. Morsche!
    Das letzte Spiel gegen die Bayern lief ja eigentlich ganz gut …

    Bin überzeugt, dass die Eintracht am Samstag eine Reaktion zeigen wird. Hütter weiß, dass er jetzt ebenfalls im Fokus steht, er wird was verändern müssen.

    Ob was zählbares rauskommt, weiß natürlich keiner. Für mich persönlich zählt, dass die Mannschaft erkennbar eine Reaktion zeigt.

  376. ZITAT:
    “Nach dem Bremen-Spiel lebt die Hoffnung in mir wieder auf, das es 3 Schlechtere geben möge.
    Strahlkraft besitzt die Mannschaft derzeit nicht mehr, hoffentlich wurde langfristg geplant für die neue Saison.”

    Hat nicht Bobic letztens im Interview gesagt, man sei vorbereitet.[duck und weg]

  377. Vorbereitet war man auch zu Anfang der Saison – dachte man.

    Der Mensch denkt, Gott lenkt. Der Mensch dachte, Gott lachte.

  378. ZITAT:
    “Vorbereitet war man auch zu Anfang der Saison – dachte man.”
    Vielleicht verstehen wir im Gegensatz zu Bobic das Wort auch einfach nur falsch ?

  379. Morsche

    Flanke Kostic Tor Dost könnte ein Masterplan gewesen sein.

    Nach der Leistung von Werder bin ich etwas beruhigt, dass wir nächstes Jahr den Neutsart in BL1 machen.

  380. “Wir müssen nicht gewinnen. Wir müssen nur sterben”
    Ein ganz Großer

  381. Werder hat verloren, das ist Fakt. Allerdings waren sie dem 2:2 doch recht nahe (ehe im Gegenzug das 1:3 fiel). Für mich sah Werder schon stärker aus als z. B. Düsseldorf oder Paderborn.

  382. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Open Air!”

    Dann sollte der Stadionbesuch ja kein Problem sein.”

    Aber nur in einer Englischen Arena.

    Aber ernsthaft, etwas Abstand gehört wohl auch dazu.
    Das ist ganz schön mies, falls die Theorie dass die Mehrzahl der Ansteckungen über Aerosole erfolgen, und da spricht – Stand aktueller Forschung – anscheinend Einiges dafür, rücken risikolose Discobesuche, Flugreisen und auch der Aufenthalt in einem vollen und lautstarken Stadion erstmal in weite Ferne – ausser man hat kein Problem damit mit einer ABC Maske rumzulaufen.

  383. Upps in meiner 401 fehlt ein “stimmt”, sorry.
    Miese Frühform, wie die Mannschaft der Herzen.

  384. Flugreise ist relativ sicher, da im Flugzeug die Klimaanlage vertikal läuft. Was dir aber nichts nutzt, wenn danach dichtgedrängt am Einlass ins Land stehst.

  385. Celtic trainiert direkt vor einem Spukschloß. Lennox Castle.

    Besser kann man sich ja nicht auf Geisterspiele vorbereiten.

  386. @389 Exilfrankfurter

    also Hinti ins DM macht ja nur Sinn, wenn man keine anderen Defensivspezialisten für diese Position hat (aber zur Zeit tummeln sich dort Ilsanker, Kohr, Torro, Fernandes und eingentlich auch Rode und Sow).

    Wenn man in München was holen will, dann muss jeder Spieler das spielen was er am besten kann. Und da freue ich mich schon, auf die Duelle von Hinti mit Lewa …

  387. ZITAT:
    “Flugreise ist relativ sicher, da im Flugzeug die Klimaanlage vertikal läuft. Was dir aber nichts nutzt, wenn danach dichtgedrängt am Einlass ins Land stehst.”

    Morsche,
    da gibts dann für jeden eine Hydroxychloroquin und gut ist

  388. Moin Tscha,
    gut war sie, die französische Fischsuppe von Frau Tscha!
    Wie auch der Rest des Abends sehr angenehm war, lecker Essen, lecker Äppler, nette Leute!
    … und gar nicht voll! *duckundwech*

  389. Also ich hab den Tscha ja als Vollblut-Gastronom kennengelernt. Und ich glaube, der beißt derzeit auch ohne solche Sprüche oft genug in die Tischkante.

  390. ZITAT:
    “…der beißt derzeit auch ohne solche Sprüche oft genug in die Tischkante.”

    Widerspricht das nicht den geltenden Hygieneregelungen?

  391. ZITAT:
    “Widerspricht das nicht den geltenden Hygieneregelungen?”

    Das macht er natürlich nur mit der Flasche Desinfektionsspray in der Hand, Mann.

  392. Lieber Tscha, entschuldige bitte, wenn Du wegen mir in die Tischkante beissen musst.
    Danke Herr Stein, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast!

  393. Das Desinfektionsspray beim Tscha riecht eh verdächtig nach Sliwowitz, haben wir gestern festgestellt …

  394. ZITAT:
    “Danke Herr Stein, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast!”

    Hier, das war wirklich nicht gegen Dich. Aber ich kenne und Schätze den Tscha und seine besser Hälfte seit vielen Jahren, seit wir uns das erste Mal in der Alten Liebe im Fritschegässche über den Weg gelaufen sind. Und ich habe immer sehr genossen, mit wie viel Herzblut die beiden das Eat’n Art geführt haben. Deshalb hat mich der Spruch so geärgert… Aber das bin nur ich (Grüße nach Langen).

  395. Uli Stein, nur so viel: Der Tscha und auch seine Frau werden mir ob dieses Spruches nicht böse sein, auch wenn Du sie sicher deutlich besser kennst als ich. Da bin ich mir ziemlich sicher …

    … oder Tscha?

  396. Beitrag 414 von mir ist natürlich völliger Unfug, sorry!

  397. ZITAT:
    “”Wir müssen nicht gewinnen. Wir müssen nur sterben”
    Ein ganz Großer”

    Von mir?

  398. @ Danke, Schebbe, jaja, so schee chillig wars für die Gäste unseres Gartens schon seit Langem nicht, damits uns Gastronomen dabei nicht langweilig wird sorgt ja das Dauertragen einer OP Maske beim Bedienen gottseidank für perfekte Stressimulation…
    *seufz*

  399. Dies Rasenfunk Schlusskonferenz ist früher hier ja öfter im Eingangsbeitrag verlinkt gewesen. Was Max Jacob Ost zum Spiel der SGE gegen Gladbach und generell zu ihrem Auftretn in dieser Saison sagt, ist wieder einmal sehr klug: https://rasenfunk.de/schlussko.....ferenz/272

  400. @414, mach dir mal keinen Kopp, flapsische Sprüch sind doch Frankfurter DNA.

  401. Gaci, Vadder, Gelson trainieren “aus belastungstechnischen gründen” heute individuell

  402. A pro pos Reisen mit Maske, witzisch, witzisch, auch ein paar Leserkommentare…
    https://www.tagesspiegel.de/ge.....35010.html

  403. Heutige Sitzung des bayerischen Kabinetts: Genehmigung für die Austragung unseres DFB-Pokalhalbfinales in München wurde erteilt. Geht ja um Berufsfußball, hat der Söder angeblich gesagt.

  404. @405 Ronny B.: Hinti ins DM bedeutete ja, dass er es als torgefährlichster Spieler nicht so weit bei Vorstößen hätte und nicht so stark abgesichert sein müßte. Außerdem hat er doch eine ganz andere Präsenz gegenüber anderen Kandidaten, die da, in der Schaltzentrale des Spiels nicht verkehrt angelegt wäre.
    Und, Torro mit seiner Kopfballstärke z.B. hat ja bei Adi keine Chance

  405. ZITAT:
    “A pro pos Reisen mit Maske, witzisch, witzisch, auch ein paar Leserkommentare…
    https://www.tagesspiegel.de/ge.....35010.html

    Hier … wirre Verschwörungstheoretiker brauchts nicht. Ja.
    Was mich allerdings inzwischen massiver nervt ist die allgegenwärtige und von nahezu jedermann vor sich hergetragene halbironische Empörung.
    Echt jetzt.
    Erstens bleiben die Schreihälse dadurch wundervoll im öffentlichen Fokus und zweitens ist das sich permanent über andere erheben ekelhaft bayerisch.

  406. ZITAT:
    “ZITAT:
    “….und zweitens ist das sich permanent über andere erheben ekelhaft bayerisch.”

    Hmm, wo du das gerad erwähnst und wenn ich dann noch an unsere letzten Kicks (und vor Allem den bevorstehenden) denke und dann auch noch daran dass man den Virusausnahmezustand angeblich ja so toll zu mentalen Neujustierungen nutzen kann…
    ……
    …..
    Baayyyyern München, Stern des Südens!
    It´s higher to be a Bayer! In your face, Herrrr Ergänzungsspieler!
    *irres Kichern*.

    .

  407. @424 aber ernsthaft, ich weiss ja net mit wievielen Leuten du so redest dieser Tage, aber seltsamerweise verblüffen mich immer mehr Leute/Freunde/Verwandte/Bekannte mit den verschiedensten wilden Theorien über den Drecksvirus, scheint mir in meiner kleinen Welt eher nicht dass die Minderheit so klein ist.

  408. @Uli – dieses Spiel ging mir auch deutlich näher als 88 gegen Bochum.

    Könnte mir vorstellen, dass die Tore von Rebic und Mijat sich mind. so in das gemeine Fanhirn für immer eingebrannt haben, wie seinerzeit der schöne Freistoß von Lajos.

  409. 88 waren wir eher Favorit und 18 totaler Unterhund. Das machte den emotionalen Unterschied.

  410. Daß ich das noch erleben darf: Ein Streifenwagen hält zu einer kleinen Unterhaltung mit den siebenacht auf wirklich engstem Raum demonstrativ vor der Tür hockenden und kiffenden Jungmännchen. Vor knapp zwei Wochen hatten sie sich noch hinter den Mülltonnen versteckt und waren zuletzt immer weiter aus der Deckung gekommen.

    Nein, Eigenverantwortung funktioniert in diesem Land nicht, die mindestens 30% Idioten und Arschlöcher torpedieren alles, was mit ein wenig Vernunft eigentlich funktionieren sollte.

  411. 427 – da erfreue ich mich doch meines bildungsdefizitären Gallus Rosstäuscher Milieus. Sachlich entspannter Umgang mit der Seuche.

    Bei mir sind die Studierten im familiären Umfeld eher verschwörungsgefährdet.

  412. Sollten die aktuellen Zahlen stimmen, gibt es zur Zeit etwa 13.000 aktive Cornoafälle, bei denen man sich anstecken kann. Egal, wie unvorsichtig man ist, ist derzeit das Risiko gering. Allerdings trägt das natürlich zu potentiell wieder exponentiellem Wachstum bei, also dazu, dass es wieder riskant wird.

  413. 430 – aber wenn wir uns doch schon auf 30% geeinigt haben ist es doch völlig irrelevant, ob sie vor oder hinter den Mülltonnen Haschgift missbrauchen.
    Ich würde übrigens von 30 auf 15-20% runtergehen und diese als gottgegebenen Sockel definieren.

    Obwohl es mich wundert, dass die sensiblen Bayernbullen bei Drogen-Schwerkriminellen nicht direkt mit mehreren SEKs anrücken.

  414. ZITAT:
    Nein, Eigenverantwortung funktioniert in diesem Land nicht, die mindestens 30% Idioten und Arschlöcher torpedieren alles, was mit ein wenig Vernunft eigentlich funktionieren sollte.”

    Sehe ich genauso, mit dem Unterschied das wir dieses Problem in Deutschland nicht exlusiv haben.
    Deppen gibt es immer und überall.

  415. Der Herr Ergänzungsspieler hat es wieder viel besser auf den Punkt gebracht :-)

  416. Mann, ich liebe Frankfurt!
    Wuerd gerne hier bleiben, muss aber wieder rueber zum Bojo…

    Tscha, danke fuer die geilen Schobbe ausm Gerippte! Das letzte mal hatte ich die vor 5 Jahren mal in Frankfurt.

    Ihr Leut: Ich hoffe ihr wisst was ihr an dieser geilen Stadt habt. So, genug Gesuelze – muss schaffe…

  417. ZITAT:
    “Sollten die aktuellen Zahlen stimmen, gibt es zur Zeit etwa 13.000 aktive Cornoafälle, bei denen man sich anstecken kann.”

    Das sind die “bestätigten” Fälle. Das es zusätzlich eine Dunkelziffer an “aktiven” Infizierten gibt, ist ja unstreitig. Nur deren Höhe ist nicht so einfach zu bestimmen.

  418. Es geht nicht darum, was sie inhalieren, das ist mir völlig egal.

    Es geht darum, daß ein Bevölkerungsteil, dessen ausschließlicher Lebensinhalt schon in Friedenszeiten darin besteht, sich selbst und seinen Spießgesellen zu beweisen, daß man vor nichts Angst hat und Regeln für einen nicht gelten, jetzt eine neue Spielwiese bearbeitet, die anderen eben nicht egal sein kann.

  419. Und mit Körperkontakt auf offener Straße kiffend … so blöd kann keiner sein. Das ist schon ein erster Versuch einer Machtdemonstration gegenübern all den Trotteln, die sich an die Regeln halten.

    Broken Windows https://en.wikipedia.org/wiki/.....ows_theory

    Es beginnt als individueller, dämlicher Akt der Rebellion hinter den Mülltonnen und nicht rechtzeitig sanktioniert wird halt immer mehr draus. There goes the neighborhood.

  420. Es war eine liebe Zeit, die gute, alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar.
    Es war halt noch vieles in Ordnung damals. Denn für Ordnung und Ruhe sorgte die Gendarmerie und für die Gerechtigkeit das Königliche Amtsgericht.

  421. Leben und Leben lassen…

    Diese Bilder gibt es doch überall – sogar in Frankfurt.
    Als niemand mehr auf der Strasse war, konnte man die freundlichen Drogendealer aus Algerien und Marokko zu 5. oder zu 10. rund um den HBF sehen, natürlich sind denen Abstandsregeln und Mundschutz scheißegal.

    Der Polizei war es andererseits aber auch egal …

    Worüber also aufregen?

  422. ZITAT:
    “… das wir dieses Problem in Deutschland nicht exlusiv haben.
    Deppen gibt es immer und überall.”

    Und hier nicht mal am schlimmsten. US-Amerikaner mit Verstand kotzen im Strahl. Blut.

    Bildung Bildung Bildung. Man hat die Schulen immer und überall kaputtgespart und kriegt jetzt die Quittung. Gerade auch in den sogenannten höheren Bildungseinrichtungen wurde auf Qualität kein Wert gelegt. Eher lebt noch ein solider Handwerksmeister in der Realität als ein Scheinintellektueller, dem man weisgemacht und vorgelebt hat, ohne nennenswerte Denkanstrengung sei ein Abitur zu erreichen. Gleichzeitig wird jeder ermutigt, irgendwelche Rechte wahrnehmen, die auch nur zu verstehen ihn selbst völlig überfordert. Wer kritisches Denken nicht gelernt hat, läßt es besser und bildet sich eine laue Meinung auf der Basis von anerkannten Fakten, anstatt die Fakten in Frage zu stellen, um sie seiner möglichst pointierten Meinung anzupassen, die er eh nur entwickelt hat, um irgendwo aufzufallen.
    Meine Philippika (heutige Dummensprache: Rant) in sehr kurz.

  423. ZITAT:
    “ZITAT:
    ” als ein Scheinintellektueller, dem man weisgemacht und vorgelebt hat, ohne nennenswerte Denkanstrengung sei ein Abitur zu erreichen. .”

    Ach deswegen sagte damals mein Oberstufenleiter:

    “Danken Sie dem lieben Gott, dass es das Fach Sport gibt.”

  424. Die Bildungseinrichtungen bereiten gezielt auf neue Berufe wie Genderforschende, was mit Medien, Kulturschaffende oder einfach …aktivist hin.
    Handwerksmeister wachsen auf dm Land einfach nach.

  425. Drosten vermutet das die niedrige Temperatur in den Schlachthofbetrieben Grund für die Ansteckung sein kann.
    Er kann es nicht beweisen, aber es kann es sich gut vorstellen, da ja Grippeviren auch in der kalten Jahreszeit hochbetrieb haben.

  426. Wer die Unterkünfte der Schlachthofakkordscheinselbständigen gesehen hat, und sei es nur in Reportagen, der wundert sich nicht über Ansteckungen.

    Aber (Theorie), vielleicht riskieren sie eine zweite Welle bewußt im Sommer, wenn es wärmer und weniger gefährlch ist.

  427. ZITAT:
    “Die Bildungseinrichtungen bereiten gezielt auf neue Berufe wie Genderforschende, was mit Medien, Kulturschaffende oder einfach …aktivist hin..”

    Das ist genau die billige Polemik, die bei den Betroffenen eine kritische Betrachtung ersetzt.

  428. ZITAT:
    “Man kann es nicht oft genug sehen.

    https://youtu.be/pu3tkXDM3KY

    Ante, die Körpersprache. Sau geil, der war so was von on fire. Und nu? Desaster im leeren Rund…..

  429. Wer sind denn die Betroffenen?

  430. ZITAT:
    “Ach deswegen sagte damals mein Oberstufenleiter:

    “Danken Sie dem lieben Gott, dass es das Fach Sport gibt.””

    Hier ‘Kunst praktisch’.

  431. ZITAT:
    “Hier ‘Kunst praktisch’.”

    Ernsthaft? Ich hätte Dir nicht mehr als Strichmännchen zugetraut. ;)

  432. ZITAT:
    “BARVO
    https://www.focus.de/auto/moto.....95921.html

    Perfektes Beispiel für sinnbefreite Schaufensterpolitik.

  433. Ich denke man kann es auch einfach mit ner Steuerhöhung regeln.

  434. ZITAT:
    “Perfektes Beispiel für sinnbefreite Schaufensterpolitik.”

    Vor allem, wo nimmt man dann die ganze Spenderorgane her? Lebendspende ausm Schwarzwald?

  435. Magisches Datum heute. Vor genau 30 Jahren wurde der 1. FC Kaiserslautern zum ersten mal Pokalsieger.

  436. ZITAT:
    “Ich denke man kann es auch einfach mit ner Steuerhöhung regeln.”

    Genau. Dann fahren noch mehr von den alten Säcken Harley die vor 40 Jahren mal einen Führerschein gemacht haben.

  437. ZITAT:
    Vor allem, wo nimmt man dann die ganze Spenderorgane her? Lebendspende ausm Schwarzwald?”

    Geht das den noch? Der hatte doch hier kürzlich einen Link zu so einer üblen Gazette eingestellt.

  438. Hier auf der B 276 sind es doch in der Regel die Piloten der YZF R1, welche zu Beginn des dritten Lebensjahrzehnts, alleine, von Todessehnsucht getrieben, zum Organspender werden ohne Andere dabei zu schädigen. Dieses Jahr bereits drei davon.
    Ich erkenne allerdings neidlos an, dass sie solange sie leben micht oft noch an den unglaublichsten Stellen zu überholen vermögen.

  439. Diese alten Säcke nerven einfach nurnoch. Wenn man sonntags entspannt in einem gemütlichen Cafe im Taunus sitzt und dann diese Möchtegernrocker im Rudel dröhnend und teilweise völlig verschwitzt die Idylle zerstören.
    Gibt so schöne Hobbys die keinen Krach machen.

  440. Loud Pipes save Lives!

  441. Zumindest werden im Taunus die Coronavirenschleudern jetzt überprüft und streng überwacht!
    https://www.fr.de/rhein-main/h.....69334.html

  442. Melde aus dem Rheingau-Taunus-Kreis: Im Park wird wieder ganz entspannt Fußball acht gegen acht gespielt. Crisis? What Crisis?

  443. ZITAT:
    “…Gibt so schöne Hobbys die keinen Krach machen.”

    Stimmt. Mal schön mit dem Laubbläser den Garten aufräumen oder mit der Motorkettensäge das Kaminholz für den Winter vorbereiten…

  444. ZITAT:
    “Melde aus dem Rheingau-Taunus-Kreis: Im Park wird wieder ganz entspannt Fußball acht gegen acht gespielt. Crisis? What Crisis?”

    So lange nicht herthamäßig geknutscht wird, scheint das epidemiologisch beanstandungsfrei.

  445. So ein Laubbläser ist wunderbar fürs social distancing

  446. Habe gerade einen Tip bekommen: wer mit seinem Meetingprogramm nicht zurecht kommt, sollte es mal mit dem Multiplayer “Red Dead Redemption” versuchen und sich am Lagerfeuer treffen, um das nächste Projekt zu besprechen.

  447. ZITAT:
    “Diese alten Säcke nerven einfach nurnoch. Wenn man sonntags entspannt in einem gemütlichen Cafe im Taunus sitzt und dann diese Möchtegernrocker im Rudel dröhnend und teilweise völlig verschwitzt die Idylle zerstören.
    Gibt so schöne Hobbys die keinen Krach machen.”

    Ich finde da die Radfahrerrudel der Ü50 Generation, die fetten Körper in neonfarbenen, wie eine Presswurst anliegende Kondombekleidung gehüllt, wesentlich belästigender.

    Im Übrigen wäre ein Gesetz zum Lärmschutz, welches gar nicht nach Dezibelwerten sondern nach der Anzahl der Räder unterscheidet, so offenkundig verfassungswidrig, dass die das gerne beschließen können.

  448. Holt Ihr Euch in Zukunft auch E-Motorräder?

  449. ZITAT:
    “Melde aus dem Rheingau-Taunus-Kreis: Im Park wird wieder ganz entspannt Fußball acht gegen acht gespielt. Crisis? What Crisis?”

    Mal abgesehen davon, dass das derzeit nicht zulässig ist:
    Die Schangse, dort auf einen aktiv Infizierten zu treffen, dürfte der Wahrscheinlichkeit von vier Richtigen im Lotto entsprechen, ggf. noch mit Zusatzzahl. Sich selbst dabei auch noch an der frischen Luft beim betreffenden Kicker zu infizieren, ist noch unwahrscheinlicher.
    Man kann natürlich – überspitzt formuliert – beispielsweise auch dann noch für strenge Ausgangsbeschränkungen für Millionen von Hessen eintreten, wenn es in ganz Hessen nur fünf aktiv Infizierte gibt. Der Schutz der Gesundheit ist ja nach weit verbreiteter Auffassung das höchste Gut……….-

  450. ZITAT:
    “Holt Ihr Euch in Zukunft auch E-Motorräder?”

    Nur mit AC/DC Stick in der Soundanlage.

  451. ZITAT:
    “Holt Ihr Euch in Zukunft auch E-Motorräder?”

    Ich will ein Flugtaxi, sonst nichts weiter.

  452. ZITAT:
    “Ernsthaft? Ich hätte Dir nicht mehr als Strichmännchen zugetraut. ;)”

    Kunst liegt ja immer auch im Auge des Betrachters, Du Banause.

  453. Ich sage nur ein Wort. Neiihhhn, nicht Plastik:
    Türkgücü!

  454. Man kann auch in relativer Fremde Erfolg haben!

  455. So, die Dinge nehmen langsam ihren Lauf. Bald habts geschafft:
    https://www.kicker.de/775817/a....._uerdingen
    EFForeverEintracht

  456. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “Perfektes Beispiel für sinnbefreite Schaufensterpolitik.”

    Sinnbefreit? Die Dinger machen einen unfassbaren Lärm. Alles, was versucht dagegen was zu tun ist per Definition nicht sinnbefreit. Ob es wirkungsvoll ist, oder verfassungswidrig, oder was auch immer, da kann man streiten.

    Aber ein Sinn ist da.

  457. ZITAT:
    “Ich sage nur ein Wort. Neiihhhn, nicht Plastik:
    Türkgücü!”

    Frankfurt, Friedberg, München…?

  458. Ok. Sinnbefreit war vielleicht überspitzt. Aber ich frage mich schon, ob wir derzeit nicht drängendere Probleme haben und sich gerade die Landesfürsten erstmals um das Tagesgeschäft kümmern sollten.

  459. Danke Luka.
    Danke Ante.
    Danke UF97.
    Danke SGE.
    Eintracht Frankfurt heißt kämpfen und siegen.

  460. Vor 2 Jahren hat Ante gerade das 1:0 gemacht.

  461. ZITAT:
    “Ok. Sinnbefreit war vielleicht überspitzt. Aber ich frage mich schon, ob wir derzeit nicht drängendere Probleme haben und sich gerade die Landesfürsten erstmals um das Tagesgeschäft kümmern sollten.”

    Tja, die Landesfürsten. Die können die StVO und die StVZO halt nicht ändern, soweit zum Tagesgeschäft.
    Soll sich der Minister-Darsteller Scheuer doch mal nützlich machen und seinen Beitrag zum Gesundheitsschutz der lärmgeplagten Bürger rund um die öffentlichen Rennstrecken im Taunus, in der Eifel, im Fichtelgebirge, auf Rügen oder im Allgäu kümmern.

  462. ZITAT:
    “Im Übrigen wäre ein Gesetz zum Lärmschutz, welches gar nicht nach Dezibelwerten sondern nach der Anzahl der Räder unterscheidet, so offenkundig verfassungswidrig, dass die das gerne beschließen können.”

    Guck mal in § 49 StVZO und die dort zitierten Regelungen rein. Da gibt’s schon reichlich Vorschriften, die nach der Zahl der Räder unterscheiden, quasi auf EU-Ebene vorgeschaltet. Allerdings wird auch nach dem Verwendungszweck (Land- und Forstwirtschaft) oder der Höchstgeschwindigkeit differenziert, wenn es um die Regelung der Geräusche oder die Anwenbarkeit von Vorschriften auf Auspuffanlagen geht.
    Das scheint ein Rechtsgebiet zu sein, wo bis zur Geistesschwäche differenziert wird, ähnlich wie im Steuerrecht. Kein Wunder, dass so viele Tuningfreunde auf der Suche nach designhaltigen Schlupflöchern so oft Ärger mit der Polizei haben. Cum ex analog sozusagen.

  463. Um den Begriff “sinnbefreit” mal aufzugreifen, wenn auch in einem anderen Zusammenhang:
    Wenn das Heimspiel gg Basel (TV/Couch) und das Heimspiel gg BMG (Ton/Küche) eines gezeigt hat: Diese Art von Geisterspielen haben mMn mit Eintracht-Frankfurt-Fußball nichts zu tun, sind also eigentlich ebenfalls als “sinnbefreit” zu bezeichnen.
    Eintracht-Frankfurt-Fußball ist für mich ganz persönlich ein Wechselspiel zwischen Mitfiebern/Mitzittern mit Gleichgesinnten im Stadion, in den Kneipen, mit Freunden auf der Couch, Hibbellischkeit vorm Anpfiff, Anekdoten und immer-wieder-gerne-Geschichten um Anfahrten, Parkplätze, Wiedersehenfreude, Fahnenverluste, Neuerwerbtrikots, Sticheleien über “Gäste”fans … kurz: das komplette bunt gemischte Treiben rund um 2×45+15 Gekicke.
    Das Geisterspiel in Marseille war Eintracht-Frankfurt-Fußball. Denkwürdig, aber immerhin Fußball.
    Corona-Fußball ist Business. Ähnlich unterhaltsam wie der Tageskurstabelle an der Deutschen Börse.
    Ist nicht meins.
    Diese Saison ist für mich beendet. Ja, ich würde gerne Eintracht Frankfurt im Bundesliga-Fußball auch in der nächsten Saison in Liga1 sehen, in der Hoffnung, dass in 2020/21 irgendwann wieder sowas wie Eintracht-Frankfurt-Fußball zu sehen ist. Mit allem Drum und Dran.
    Stephan Reich hatte es in seinem Text (immer wieder und vor allem heute aktuell) exakt so beschrieben:
    ZITAT:
    “… Aber man weiß natür­lich, dass mit jedem Jahr, mit dem sich der Fuß­ball weiter in seine gegen­wär­tige Rich­tung bewegt, die Chance kleiner und kleiner wird, die Abstände zwi­schen oben und unten größer, und die Sinn­frage damit droht, immer akuter zu werden, auch wenn die Ant­wort darauf, warum wir das über­haupt machen, natür­lich stets die gleiche bliebe. Weil es nun mal so ist. …”
    https://11freunde.de/artikel/w.....lar/556701
    Derzeit ist es nicht so.

  464. O.T.
    Eigentlich bin ich ein absolut friedvoller Mensch.
    Manchmal aber möchte ich doch den Baseballschläger….
    https://www.zdf.de/politik/fro.....s-100.html

  465. Vor zwei Jahren um diese Zeit ging es mir besser. Fakt.

  466. Juhu Nidda Adler hält endlich die Klappe.

  467. @487
    So was von!

  468. 486: kann ne rechte sau sein. er ist aber wahrscheinlich ein Holocaust-verurteiler, der zeigt, wie wenig er kapiert hat … und wie anmaßend und dummbatzig menschen sein können.
    der hersteller, der dieses/ähnliches T-shirt ganz fluggs auf den markt geworfen hat, wurde übrigens heftigst “geshitstormed”

  469. ZITAT:
    “Die Schangse, dort auf einen aktiv Infizierten zu treffen, dürfte der Wahrscheinlichkeit von vier Richtigen im Lotto entsprechen, ggf. noch mit Zusatzzahl. Sich selbst dabei auch noch an der frischen Luft beim betreffenden Kicker zu infizieren, ist noch unwahrscheinlicher.”

    Ja, so in etwa. Aktuell sind ca. 16.000 Menschen infiziert. Bei 82 Millionen Einwohner macht das ca. 0,02%. Zieht man nun diejenigen ab, die bereits in Quarantäne oder dem Krankenhaus sind, sinkt die Zahl noch weiter. Die Schangse auf vier Richtige mit Zusatzzahl beträgt 1:10.000 oder 0,01%.

    Oder umgekehrt: Man muss im Schnitt also 5.000 Menschen treffen, um einen Corona-Infizierten darunter zu haben – der dann ggf. nicht mal mehr infektiös ist. Dennoch ein ganz nettes Gedankenspiel, dass bei einem Spiel im Stadtion bei 50.000 Zuschauern dann statistisch gesehen ca. 10 Corona-Infizierte anwesend wären. Und da wären dann sicherlich ein paar dabei, die noch infektiös sind.

  470. Das hier finde ich im Übrigen ganz interessant, da auch Hütter nicht draufhauen will:

    “Zu harmonisch?
    Der Verdacht, es gehe intern in dieser Beziehung zu harmonisch zu, drängt sich von außen betrachtet schon lange auf. Trainer Florian Kohfeldt widerspricht dem seit Monaten vehement. Doch erklärte er nach dem 1: 4 gegen Bayer auch wieder: “Ich kann jetzt nicht auf die Mannschaft eindreschen. Der Schlüssel wird sein, dass wir das Vertrauen in unser Offensivspiel behalten.” Für den Zuhörer sind das die bekannten Durchhalteparolen aus der Zeit vor der Corona-Pause, die eigentlich zum Wendepunkt werden sollte.”

    https://www.kicker.de/775799/a.....bei_werder