Pandemie Juristisch angreifbar

Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Eintracht Frankfurts Vorstandsmitglied Axel Hellmann hält den coronabedingten Zuschauerausschluss in den kommenden vier Wochen für «juristisch angreifbar».

Dies sagte der Funktionär der Hessen dem «Kicker» (Montag). «Wenn man nicht will, dass der gesamte Profisport zerstört wird, wird man sich mit tragfähigen Konzepten arrangieren müssen», sagte Hellmann. Die Proficlubs haben im Sommer Hygienekonzepte entwickelt, um zumindest bis zu 20 Prozent der Zuschauer wieder zulassen zu können. Doch ab diesem Montag, dem Beginn des Teil-Lockdowns, sind Fans wieder bis Ende November aus den Stadien verbannt.

«Vom Stadionbesuch in der jetzigen Form geht also keine über das allgemeine Risiko hinausgehende Gefahr aus. Das richtig zu bewerten ist die Aufgabe von Politik und Verwaltung», forderte Hellmann. Der 49-Jährige berichtete von Gesprächen mit dem Gesundheitsamt, dem Gesundheitsdezernenten und der Uniklinik Frankfurt, aus denen sich ergab, «dass es nicht einen nachvollzogenen Infektionsfall bei unseren Besuchern gegeben» habe. Man müsse jetzt «einen Umgang finden mit der Situation bei vertretbarem Risiko». (dpa)

351 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Stimme ihm zu.

    Wenn er einmal Recht hat.

  2. Morsche!
    Eintracht im Niemandsland
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....86848.html

    Ich finde Hütter macht es sich zu leicht, wenn er die schwache erste Hz. allein auf die fehlende Klasse zurückführt.

    Das in der ersten Hz. vor allem das Tempo und der Zug nach vorne gefehlt hat, ist doch eher eine Frage, mit welcher Einstellung sind die Spieler in die 1. Hz. gestartet. Und wenn wir ehrlich sind, diesen “erste-Hz.-verschlafen” Modus gab es ja schon öfters bei der Eintracht.

    Neue qualitativ hochwertige Spieler wird Hütter kurzfristig nicht bekommen (wenn man von den Rekonvaleszenten Kostic, Willems mal absieht) also muss er seine Hebel woanders ansetzen. Und hier sehe ich vor allem die Einstellung, den Biss gleich zum Start einer Partie. Die Konzentration bei allen Spielern gleich zu Beginn auf 100% hochfahren, um solche leichten (Konzentations-) Abspielfehler wie von Ilsanker zu vermeiden.

    Nächste Woche in Stuttgart wird der Gegner sicherlich nicht so tief stehen, wie Bremen am Samstag. Gleichwohl wird man auch dort nur dann was mitnehmen, wenn 90 Minuten (und nicht nur 45 Minuten) der unbedingte Wille zum Sieg spürbar bei allen da ist.

  3. Den “Biss” der Mannschaft kann man auch mit einer mutigeren Aufstellung erzeugen. Adi will doch ein Verfechter des Offensivspiels sein. Samstag war wenig davon zu sehen, ganz besonders iun Hz 1.

  4. Bin da bei Ronny. Bei zwei Mannschaften mit qualitativ gleichwertigem Kader entscheiden am Ende die Ein- und Aufstellungen. Und Bremen und die Eintracht haben nicht mal qualitativ gleichwertige Kader. Bremen kam dazu noch stark ersatzgeschwächt.

  5. Meine Erwartungen, zu zeigen, dass man um die internationalen Plätze mitspielen kann, wurden enttäuscht, während sich die Befürchtungen anderer, dass es nicht reichen wird, bestätigt haben. Stand jetzt.
    Meine Einschätzung bleibt vorerst, dass es für uns (wieder) zwei Punkte Verlust auf dem Weg nach oben waren, während ich bei Werder einen Punktgewinn im Kampf gegen den Abstieg sehe.

  6. Wenn man jetzt in drei Heimspielen gegen Teams dieser Kategorie in der ersten Halbzeit kein einziges Tor erzielt hat, sollte man sich mal grundsätzlich Gedanken machen.

    Wo ich um kurz vor halb drei diese phantasielose Aufstellung gelesen hatte, wusste ich schon wie das abläuft.

  7. Exilfrankfurter

    “Haben wir die unglaublich große Qualität, um einen Gegner mit Kombinationsfußball auszuspielen?“, fragt Hütter rhetorisch….
    Das ist doch genau die Frage, die WIR gerne mit JA beantworten würden.
    Und dafür brauchen wir einen Spieler mit genau der Qualität im ZM, und zwar NICHT auf Kosten der 3 da vorne. 4 Mann für zentrale Abwehr und rein DM sollten ebbe ausreichen.

  8. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    ich habe nicht den Eindruck, dass es den unsrigen an Einstellung fehlt. Es geht eher ums Können als ums Wollen, einen Plan zu haben und de dann umzusetzen.

  9. schwarzwaldadler

    75% der Ansteckungen sind nicht nachvollziehbar, daher ist es auch nicht möglich zu sagen es gab keinen Fall in Stadion oder Restaurant usw., man kann sich auch auf dem Hin und Zurück in Bus und Bahn anstecken. Es geht um Kontaktverbot, daher, sorry redet er Mist, weil ihm finanziell der Arsch auf Grundeis geht, dann muss man und das sage ich auch Richtung Restaurants, Bars und Wirtschaftsunternehmen so planen,dass man auch mal Ausfälle kompensieren kann, das nennt man Rücklagen.

  10. Sebastian Rode merkte an: „Wir wollten erst mal kompakt stehen.“

    Das, wenn man schon vorher weis, dass Werder extrem defensiv agiert und auch noch Füllkrug und Selke fehlten.

  11. @Falke: um ehrlich zu sein, genau den Eindruck hatte ich in den ersten 45 Minuten nicht gehabt.

    Der Ball wurde immer und immer wieder hinten rum gespielt, und man wartete sehnsüchtig darauf, dass irgendeiner dieses behäbige und bleierne Ballgeschiebe durchbricht und mal “hallo wach” brüllt.

    (Anm.: witziger Weise hatte Bremens Co ab und an mal “ÜBERFALL” ins Feld gebrüllt, wenn sich Werder eine Konterchance bot)

    Nein – die Eintracht und Adi wollten “zunächst mal kompakt stehen” wie phauser so schön zitiert hat.
    Das kostet Dich dann eben die erste Halbzeit. Für mich eine taktische Fehlentscheidung.

  12. ZITAT:
    “… Für mich eine taktische Fehlentscheidung.”

    Immerhin ist aus so einem “Überfall” das Gegentor entstanden. Vielleicht wollte man sich so nicht noch mehr davon einfangen. Ich finde es daher legitim, erst einmal abwarten und sehen, wie sich das Spiel entwickelt.

  13. Rasenfunk heute sehr hörenswert!

  14. ZITAT:
    “Rasenfunk heute sehr hörenswert!”

    Fand ich auch. Die Position Ilsankers (bzw. die des Sechsers) in unserem Spiel wurde sehr gut erklärt.

  15. “Ich finde es daher legitim, erst einmal abwarten und sehen, wie sich das Spiel entwickelt.”

    Wir haben ein Heimspiel gegen einen (letztjährigen) Abstiegskandidaten, da kann man schon mehr Initiative von Anfang an erwarten. Mehr Mut und Überzeugung ist gefordert.

    https://www.fr.de/eintracht-fr.....86854.html

  16. Abstiegskandidat Bremen mit nur einer Niederlage in den letzten 10 Auswärtsspielen…

  17. Und wir seit Ewigkeiten nicht mehr zu null. Zuletzt wohl in Bremen.

    Die kommen ohne ihren Sturm, mussten wegen finanzieller Zwänge mit Klaassen einen ihrer wichtigsten Spieler ohne Ersatz verkaufen und uns fällt nichts anderes ein, als erst mal kompakt zu stehen? Ernsthaft?

  18. Für mich eine weitere Enttäuschung nach großen Worten vor dem Spiel. Ein magerer Punkt, ich ziehe das Saisonfazit schon jetzt, mehr als 9. wird nicht drin sein. Die Qualität reicht einfach nicht für mehr. Bielefeld, Köln, jjetzt Bremen 3 Punkte, dünn. Der Spaliersteht Auftritt gegen die Bauern ohne Worte. In Stuttgart? Mit einem Punkt wäre ich da zufrieden.

  19. Na ja – ganz so pessimistisch bin ich noch nicht.

    Die Mannschaft ist in wesentlichen Teilen zusammengeblieben, hat dieses Jahr keine EL-Belastung, so dass Hütter sie sich weiter einspielen lassen kann und hierbei Abläufe weiter präzisieren und verbessern kann.

    Mit Younes, Barkok und irgendwann auch Kostic und Ache gibt es 4 Spieler mit Offensiv-Qualitäten, die uns zukünftig im Angriff noch variabler machen. (Hrustic kann ich persönlich nicht einschätzen, hoffe aber, dass auch er igendwann von sich hören lässt).

    Auch wenn man speziell die Taktik des Bremen-Spiels kritisieren kann, so hat Hütter in den letzten Jahren doch bewiesen, dass er in vielen Spielen den Jungs einen sehr guten Match-Plan mitgegeben hat, der letztlich zum Erfolg geführt hat.

    Fazit: ich glaube immer noch, dass die Eintracht eine ordentliche Saison spielen kann, wenn Adi den richtigen Mix (Aufstelllung) und den richtigen Match-Plan (wieder) findet UND die Eintracht von schweren Verletzungen wichtiger Spieler verschont bleibt

  20. “… nach großen Worten vor dem Spiel.”

    Das gehört zur Folklore. Zumal ich auch nicht hören/lesen will, dass es ihr höchstes Ziel ist, gegen Werder um Platz 9 zu spielen. Auch vor einem Bayern-Spiel erwarte ich, dass Spieler mehr auf ihre Stärken als auf ihre Schwächen eingehen und mir die Bayern nicht als unschlagbar verkaufen. Weiß doch eh jeder: Entscheidend ist auf dem Platz.

  21. Euch möchte ich erleben, wenn die Eintracht offensiv loslegt wie die Feuerwehr und dann in Rückstand gerät…….äh…….Moment………ja, gut, das kann dann halt passieren.

    Ansonsten würde ich auch zustimmen, dass es nicht am Willen, sondern am Können liegt. Wir haben in dieser Liga halt nur zwei, maximal drei Teams, die vom Können über den anderen stehen. Beim Rest entscheidet Tagesform, Glück und der Wille.

    Und gegen tiefstehende Mannschaften tut sich die Eintracht schwer. Nicht nur die Eintracht. Zumindest das war aber schon am Samstag Bloglinie.

  22. ZITAT:
    “Sebastian Rode merkte an: „Wir wollten erst mal kompakt stehen.“

    Das, wenn man schon vorher weis, dass Werder extrem defensiv agiert und auch noch Füllkrug und Selke fehlten.”

    Offensichtlich “wusste” Hütter das nicht. Zumindest, wenn man C. Michel glaubt. Denn diesem zufolge habe Hütter bei der PK nach dem Spiel “zwischen den Zeilen” eingestanden “Werder anders erwartet zu haben” (https://twitter.com/CMoffiziel.....2391241736).

    Wie er zu der Erwartung kam, würde ich allerdings gerne einmal wissen. Denn eigentlich ist es ja genau diese Kehrtwende zum “Pragmatismus”, die alle Spiele von Bremen in dieser Saison bisher ausgezeichnet haben.

  23. Etwas mehr Risikobereitschaft von Spielbeginn an hätte ich mir gegen die stark ersatzgeschwächten Fischköppe auch gewünscht. Andererseits hat uns in den Heimspielen gegen die (vermeintlichen) Abstiegskandidaten manchmal auch ein Quentchen Glück im Abschluss gefehlt. Ich will da an den streckenweise dürftigen Leistungen nichts schönreden, aber ein wenig Glück braucht jedes Team im Saisonverlauf, um die selbst gesetzten Ziele zu erreichen.

  24. @Hellmanninterview im Kicker
    Nidda-Adler hat ja gestern den Teaser zum Interview verlinkt, hier heißt es:

    “Uns fehlen die Zuschauer, und die Medienausschüttungen sind geringer als geplant. Wenn der Spielbetrieb noch ausfallen sollte und uns damit die bestehenden Medienerlöse wegbrechen sollten, dann wird es für alle im Profifußball zum Überlebenskampf.”

    Was meint Hellmann mit Medienausschüttungen die geringer sind als geplant?
    Ich hatte immer gedacht die sind identisch geblieben. Weil zwar keine/weniger Zuschauer im Stadion waren, aber die Spiele ja stattgefunden haben und übertragen wurden.

  25. @24
    Es geht wohl vor allem um die Erlöse aus der internationalen Vermarktung der Bundesliga. Diese machen insgesamt ca. 280 Millionen der Fernsehgelder aus. Und hier haben wohl bestimmte Länder die vereinbarten Summen für die Rechte, die BuLi zu übertragen, nicht oder nicht im ursprünglich vereinbarten Umfang bezahlt. #
    Da die Eintracht sich durch die EL-Teilnahmen der bei den letzten Spielzeiten in der Koeffizientenrangliste, auf deren Basis die internationalen Fernsehgelder für die BuLi-Übetragungen verteilt werden, erheblich verbessert hat, trifft sie dieser Rückgang demenstprechend. Außerdem sind wohl auch die Medienpool-Erlöse aus dem Europapokal geringer ausgefallen als geplant.

  26. Moin,
    Kompaktheit zeichnet uns halt derzeit aus. So haben wir in Berlin gewonnen. Gerne kann mir mal einer der kritischen Vollexperten hier erläutern, mit welcher Elf er denn über 90 Minuten Hurra-Fußball gespielt hätte. Die Aufzählung von Kamada, Silva und Dost als maßgebliche Protagonisten dieses Hurra-Fußballs würde ich aber nicht als ausreichend ansehen. Bin gespannt.

  27. Wenn man schnell nach vorne kommen will, nicht über außen(damit man dort die Varianten wechseln kann), nicht durch lange Schläge(weil Dost kein Haller), dann gibt es flach durch die Mitte(Doppelpass oder Flügelwechsel). Dazu muss dort zentral einer sein, der den Ball gut verarbeiten kann. Wenn Younes noch nicht fit genug, dann könnte man Zuber neben Rode mal probieren.
    Wenn N`Dicka fit ist tendiere ich weiter dazu, Hasebe durch Hinti zu ersetzen.
    Wer defensives MF aufgrund Laufintensität nicht mehr kann, ist auch hinten keine souveräne Absicherung für Youngsters wie N´Dicka, Tuta, Toure. Wir können net irgendwann dastehen, Vadder weg, Hase schlapp, und den annern fehlen die Übungseinheiten.

  28. “Gerne kann mir mal einer der kritischen Vollexperten hier erläutern, mit welcher Elf er denn über 90 Minuten Hurra-Fußball gespielt hätte.”

    Es ging um Initiative und Mut gleich von Beginn an (Link @15) mit Younes und Barkok. Falls ihnen dann, nachdem sie bestenfalls für unsere Führung gesorgt haben, die Luft ausgeht, kann man ja immer noch Zuber und Touré einwechseln.

  29. Hütter rein!

  30. ZITAT:
    . Wir können net irgendwann dastehen, Vadder weg, Hase schlapp, und den annern fehlen die Übungseinheiten.”

    Der ist gut

  31. ZITAT:
    “Sebastian Rode merkte an: „Wir wollten erst mal kompakt stehen.“ Das, wenn man schon vorher weis, dass Werder extrem defensiv agiert und auch noch Füllkrug und Selke fehlten.”

    Das macht trotzdem Sinn, weil Bremen durch den Ausfall von Füllkrug vorne zwar nominell geschwächt ist, ein Trio aus Sargent, Bittencourt, Rashica/Chong aber deutlich mehr Tempo mitbringt. Und so besonders glücklich sehen wir gegen Teams mit Tempo vorne oft nicht aus.

  32. Dieser Sow ist irgendwie gefühlt ziemlich weit weg von der ersten Elf.
    Gefühlt Nr. 3 hinter Ilsanker und Kohr, oder?

  33. @32
    Ich würde sagen: Nr.3 hinter Kohr und Rode. Auf Ilsankers Position sehe ich ihn nicht. Wir haben allerdings die Möglichkeit mit 2 Achtern zu spiele, was wir auch schon gemacht haben.

  34. Bremen hat, wenn ich es recht in Erinnerung habe, jetzt fünf mal mit dieser Defensiv Taktik Unentschieden gespielt. Von daher tun sich nicht nur unsere Schlappekicker mit Bremen derzeit schwer.

    Wir haben auch erst den sechsten Spieltag. Ich glaube, dass sich die Mannschaft und Trainerteam noch ein bisschen eingrooven müssen, damit die besten Leute auf dem Platz stehen und dann auch die Feldüberlegenheit in einen Sieg umgemünzt werden kann. Einige gute Spiele hat die Eintracht ja schon gezeigt.

  35. Zu Schulen und Kitas müssen offen bleiben:
    a) ein Verdiener(dienende) muss ausreichen für den Familienverdienst.
    b) der Lehrplan für diesen Herbst hätte voll auf Einüben des digitalen Unterichts umgeschrieben werden müssen.
    Das sind mMn. die gesellschaftlichen Umstrukturierungen, die dieser Virus bedingt.

  36. “Euch möchte ich erleben, wenn die Eintracht offensiv loslegt wie die Feuerwehr und dann in Rückstand gerät”

    Defensiv loszulegen und dann in Rückstand zu geraten ist auch nicht besser.

  37. Da lief grad so ne FDP-Schnecke im Fernsehen, jung wie aus dem vorletzten Jahrtausend.

  38. . Wir können net irgendwann dastehen, Vadder weg, Hase schlapp, und den…..

    Hase ist nicht schlapp auf seiner derzeitigen Position sondern Klasse.

    Zu Vadder: Ist sicher ein guter Abwehrspieler, schnell, Zweikampf- und Kopfballstark. Vernünftige Abspiele in die Offensive sind nicht seins. Was turnt er häufig vorne rum. Torgefährlichkeit gleich null. Kann ich bei Ecken und entsprechenden Freistößen verstehen. Ansonsten soll er sich um seine Kernaufgaben kümmern, dann hätten wir das 0:1 nicht kassiert. Gleiches gilt für Hinteregger.
    Wir haben kein Mittelfeld (Zuber, Ilsanker, Kohr absolutes Mittelmaß, bei Rode wechselt Licht mit Schatten). Touré wird als RA (?) aufgestellt, was nicht seine Stärke ist. Hrustic wurde als RA bzw. MF geholt für ziemlich Geld. Spielt aber nicht.

    Hütter wollte Younes lt PK evtl. zu Anfang bringen. Das ist wie bei Cetin. „Würde ihn gerne mal spielen lassen“. Hat aber nie gespielt, jetzt Türkei. Ich weis nicht ob Cetin es gepackt hätte., darum geht es mir auch nicht. Der Trainer geht halt kein Risiko. Einheitsbrei. Mal ein Ausreißer noch oben, dann mal zwei nach unten. Nicht umsonst lobt er Kohlfeld wegen seiner Umstellung auf Defensive.

    Von Hütter erwarte ich nichts mehr. Meine Meinung.

    Was die Zukunft bringt werden wir sehen.

  39. @ 35 Exilfrankfurter

    Das ist jetzt ein Witz, oder?

  40. WA 24, wieso waren die Bremer “stark ersatzgeschwächt”?

    Denen fehlte der stärkste Offensivspieler und sie hatten keinen LV. Uns fehlte Kostic und Willems fehlt auch noch. Selke hat kaum mehr Spielminuten als Ache, hat sich nur später verletzt. Erras hatte auch vor seiner Verletzung exakt 0 Spielminuten. Ich denke somit die Ausfälle sind sehr vergleichbar.

    Zebulon 26, jetzt geht da nicht viel mehr i.S. Hurrafußball, ich habe aber die Hoffnung, dass dies mit fitten Kostic, Younes und evtl. Hrustic besser werde könnte.

    ExilF 27, wenn Hinti die Hase Position spielt haben wir eindeutig noch weniger Spielfluss.

    phauser 39, also “ziemlich viel Geld” ist sicher auslegbar aber irgendetwas zwischen 600.000 und 1 Mio. (nix genaues weiß man nicht), erscheint mir selbst in diesen Zeiten überschaubar.

  41. @41
    Mir fällt noch Osako ein.

  42. Und wann hat dieser Osako das letzte mal ein gutes Spiel für Werder gemacht?

  43. Bremen steht ja nicht umsonst vor uns in der Tabelle. Wie die sich ihre Punkte ergaunert haben, ist dabei zweitrangig. Laufkundschaft sind die jedenfalls momentan nicht, auch wenn das hier von einigen behauptet wird.

  44. Der Osako war doch spielfähig und hat auch ein paar Minuten bekommen, oder?

  45. ZITAT:
    “Der Osako war doch spielfähig und hat auch ein paar Minuten bekommen, oder?”

    Korrekt, wurde in der 70. für Bittencourt eigewechselt.

  46. @ CE

    Obwohl ich mit keinem Wort einen Vergleich angestellt hatte: zähl einfach mal bei beiden Mannschaften die potentiellen Startelfkandidaten durch, die entweder sowieso nicht spielen konnten oder bei denen das Risiko für einen Startelfeinsatz objektiv zu hoch war. Ergebnis?
    Und noch was: Die linke Bremer Abwehrseite war gleich mit zwei unsicheren Kantonisten besetzt (Friedl und Mbom). Außerdem agierte da noch der Groß im linken Mittelfeld, der als 31-jähriger schlappe 20 Bundesligaspiele aufweist. Es gibt Mannschaften, die versuchen, auf eine solche “Sollbruchstelle” mit ihrer Aufstellung und der Spielwiese zu reagieren. Bei uns war davon zumindest in HZ 1 nichts zu sehen.

  47. Osako war wegen einer Knieprellung kein Startelfkandidat.

  48. @41: CE, da bin ich bei Dir. Konnte den Rest hier nur mal überfliegen, als Rückmeldung auf meine Frage ist bei mir hängen geblieben, zu Beginn den nach 30 Minuten stark pumpenden und übergewichtigen Younes sowie die Noch-Wundertüte Barkok zu bringen. Am besten dann auch gleich zu Beginn volles Pressing, wenn es dann unverständlicherweise doch nicht so geklappt hätte und wir in Rückstand geraten wären, hätte der Adi ja von der Bank mit dem dort reichhaltig vertretenen Offensivpersonal adäquat nachlegen können.

  49. mwa – die Eintracht befürchet einen Verlust von 70 Mio.(!)

    Das ist ja zum Fürchten (und geht anderen Vereinen sicher nicht viel anders)

    Bin sehr gespannt, wie viele Vereine eine Lizenz für die kommende Spielzeit erhalten werden. (Vielleicht gibt es ja eine corona-bedingte Milde…).

    Wenn in beiden Profi-Liegen ca. 1/3 der Vereine finanziell auf der Klippe stehen, dann bin ich mal sehr gespannt, wie die DFL ein Implodieren der beiden Ligen verhindern will.

  50. ZITAT:

    phauser 39, also “ziemlich viel Geld” ist sicher auslegbar aber irgendetwas zwischen 600.000 und 1 Mio. (nix genaues weiß man nicht), erscheint mir selbst in diesen Zeiten überschaubar.”

    Stimmt, er spielt halt nicht. Hütter müsste (inzwischen) wissen, dass Zuber nicht am Gegner vorbeikommt. Ist Hrustic dazu rechts wie links auch nicht in der Lage? Der Spieler wurde doch vollmundig als RA, LA, MF angekündigt.

  51. ZITAT:
    “Osako war wegen einer Knieprellung kein Startelfkandidat.”

    Younes war aufgrund von Trainingsrückstand kein Startelfkandidat. ;)

  52. ZITAT:
    “… Der Spieler wurde doch vollmundig als RA, LA, MF angekündigt.”

    Nein, nur auf der Zehnerposition. Es wurde aber auch angekündigt, dass er noch Zeit braucht und diese auch bekommt.

    https://www.kicker.de/hrustic-.....19/artikel

  53. ZITAT:
    “mwa – die Eintracht befürchet einen Verlust von 70 Mio.(!)

    Ah ich seh’ schon wieder einige an uns vorbeitreiben…..

  54. ZITAT:
    “Wenn in beiden Profi-Liegen ca. 1/3 der Vereine finanziell auf der Klippe stehen, dann bin ich mal sehr gespannt, wie die DFL ein Implodieren der beiden Ligen verhindern will.”

    Ich wüsste da ja eine Vorgehensweise mit der die Vereine mal langsam anfangen könnten.
    Gerechtere Aufteilung der Einnahmen und Begrenzung der Gehälter. Das wäre die vernünftige Reaktion
    auf die derzeitige Situation. Geht natürlich nur solidarisch. Das man darüber immer noch nicht ernsthaft nachdenkt spricht für sich.

  55. ZITAT:
    “mwa – die Eintracht befürchet einen Verlust von 70 Mio.(!)

    Das ist ja zum Fürchten (und geht anderen Vereinen sicher nicht viel anders)

    Bin sehr gespannt, wie viele Vereine eine Lizenz für die kommende Spielzeit erhalten werden. (Vielleicht gibt es ja eine corona-bedingte Milde…).

    Wenn in beiden Profi-Liegen ca. 1/3 der Vereine finanziell auf der Klippe stehen, dann bin ich mal sehr gespannt, wie die DFL ein Implodieren der beiden Ligen verhindern will.”

    Mein Mitleid hält sich da in Grenzen -> vgl. alle anderen Mannschaftssportarten, die Professionell betrieben werden, Kultur, Gastronomie, etc.

    Ich habe nur die Schlagzeile gelesen und eine paar Aussagen überflogen. Auch wenn ich verstehe, dass Herr Hellmann zunächst mal nur Zuschauer ins Stadion lassen will, sehe ich dahinter auch eine Forderung nach staatlichen Entschädigungen, auch wenn die so nicht ausgesprochen wurde.

    Was wäre das für ein Signal, wenn Proficlubs, die jahrelang Millionen-Gewinne gemacht haben, staatliche Hilfen bekämen (sie bekommen sie ja schon, wenn sie Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken) und die Clubs der HBL, BBL oder DEL reihenweise den Laden dicht machen müssen.

    Auch Profifußball ist NICHT systemrelevant!

  56. @WA, ich habe auch nicht behauptet, dass Du einen Vergleich angestellt hast, dass habe ich gemacht. Du hast aber mit der Wortwahl “stark ersatzgeschwächt” suggeriert, dass die Eintracht deshalb mehr Risiko hätte gehen können.

    Ich habe dann nur darzulegen versucht, dass ich

    a) Bremen nicht für stark ersatzgeschwächt halte, da sich die Ausfälle eigentlich bei beiden Vereinen im ganz normalen Umfang bewegen. und

    b) dies, falls man a) doch bejahen wollte, dann auch für die Eintracht gelten würde, da die Ausfälle auf beiden Seiten nicht ganz unähnlich sind.

  57. ZITAT:
    “Bremen steht ja nicht umsonst vor uns in der Tabelle. Wie die sich ihre Punkte ergaunert haben, ist dabei zweitrangig. Laufkundschaft sind die jedenfalls momentan nicht, auch wenn das hier von einigen behauptet wird.”

    das ist immer nur vor dem spiel. danach nicht.

  58. Die mittelfristig düsteren Aussichten im Profifußball könnten den DFL-Chef durchaus bewogen haben, im Sommer Schluss zu machen. Für einen wie ihn dürfte es in einem anderen Umfeld auch interessante und lukrative Herausforderungen geben.

  59. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Was wäre das für ein Signal, wenn Proficlubs, die jahrelang Millionen-Gewinne gemacht haben, staatliche Hilfen bekämen ….”
    Was z.B. auf Schalke ja gar nicht zutrifft.

  60. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Wenn in beiden Profi-Liegen ca. 1/3 der Vereine finanziell auf der Klippe stehen, dann bin ich mal sehr gespannt, wie die DFL ein Implodieren der beiden Ligen verhindern will.”

    Ich wüsste da ja eine Vorgehensweise mit der die Vereine mal langsam anfangen könnten.
    Gerechtere Aufteilung der Einnahmen und Begrenzung der Gehälter. Das wäre die vernünftige Reaktion
    auf die derzeitige Situation. Geht natürlich nur solidarisch. Das man darüber immer noch nicht ernsthaft nachdenkt spricht für sich.”

    Blöde Fragen: welche Einnahmen willst du gerechter verteilen und was ist gerechter? TV-Gelder? Zuschauer? Merchandising? Werbung? Alles? Was und wie willst du da gerechter rangehen? Begrenzung der Gehälter? Klar, klingt gut. Welche Begrenzung wäre da gerecht? Auf Bayern-Niveau, auf Sandhausen-Niveau, auf ein Mittelding? Auf einen festen Prozentsatz der Einnahmen?

  61. Rasender Falkenmayer

    Alles muss immer viel gerechter werden!

  62. Eigentlich ist es doch gar nicht so schwer: Wenn die Vereine weniger einnehmen, müssen sie auch weniger ausgeben. Das heißt: Keine Spieler teuer kaufen, keine astronomischen Gehälter mehr zahlen. Die Ausgaben an die geringeren Einnahmen anpassen. Wenn das einem Spieler nicht passt, muss er sich einen anderen Klub suchen.

    In diesem Sommer ließ sich schon beobachten: Überraschend viele sind bei ihren Klubs geblieben, weil das mit dem großen Geld anderswo gerade doch nicht so leicht klappt (z.B. Kostic) und einige Spieler haben sich auch ordentlich verspekuliert. Gerade diejenigen, die dachten, ablösefrei liegt ihnen die Welt zu Füßen, haben mutmaßlich nirgends ihre Wunschverträge bekommen (z.B. Stöger). Vielleicht setzt sich dieser Trend ja ein bisschen fort. Mal sehen, ob z.B. Alaba irgendwo seine Erwartungen erfüllt kriegt.

    Weiterhin glaube ich aber, dass kommenden Sommer ein paar Klubs wirklich vor argen Problemen stehen, und zwar weil ein Gutteil der Transferdeals dieses Jahr Leihgeschäfte waren, oft aber mit Kaufverpflichtungen. Das ist alles auf Pump finanziert in der Hoffnung, dass in der Rückrunde alles wieder normal läuft. Wie will denn Schalke die kolportierten 10 Mio. für Paciencia aufbringen (die er niemals wert sein wird)? Den gleichen Fehler hat Bremen ja schon gemacht, mit dem Resultat, dass sie Leistungsträger verkaufen mussten und dafür Toprak, Bittencourt und Selke am Bein haben. Okay, Schalke kriegt noch Kohle von Juve für McKennie für ein ähnliches Geschäft – aber die Gefahr dieser Geschäfte ist auch, dass die schneeballartige Kette an Leihgeschäften mit Kaufverpflichtungen irgendwo platzen kann. Ich tippe, unsere Erfahrung mit West Ham werden in den kommenden Jahren einige Teams ähnlich machen.

  63. Achso: Zu einer gerechteren Fußballwelt wird das natürlich alles nicht führen. Eher wird die Spanne international und auch in der Bundesliga weiter auseinanderklaffen. Ich sehe unsere Eintracht da tatsächlich diesmal aber nichtmal wirklich auf der Verliererseite, auch wenn wir natürlich nicht mit den (teils gepamperten) Top-6 mithalten können. Aber man merkt auch an Hellmanns Aussagen zu den TV-Geldern, dass sich da ein bisschen was verschoben hat. Das liest sich gefühlt anders als vor 3 Jahren.

  64. @ 63 Maxfanatic

    Gibt ja noch andere Finanzierungsmöglichkeiten für das DFL-Konstrukt, nur mal so als Beispiel, was derzeit so diskutiert wird:
    https://www.wz.de/sport/fussba.....d-54346441

  65. @DPhil
    Danke für Deine Antwort bezüglich der verringerten Erlöse aus der internationalen Vermarktung, das wird es sein. Wie viele der 280 Millionen wegfallen und welche Prozentzahl vom Rest bei uns landet wäre interessant, meine Vermutung: Es sind jetzt eher eine Million als zehn.
    Aber klar, auch diese Summe fehlt natürlich.

  66. ZITAT:
    “Eigentlich ist es doch gar nicht so schwer: Wenn die Vereine weniger einnehmen, müssen sie auch weniger ausgeben. Das heißt: Keine Spieler teuer kaufen, keine astronomischen Gehälter mehr zahlen. Die Ausgaben an die geringeren Einnahmen anpassen. Wenn das einem Spieler nicht passt, muss er sich einen anderen Klub suchen..”

    Ist das so kurzfristig möglich? Bei auslaufenden Verträgen sicherlich… aber die unzähligen Rechtsanwälte hier werden sicherlich gerne den armen Fußballmillionären zur Seite stehen, wenn der Verein sagt: ja, wir haben letztes Jahr eine Vertrag über x Millionen abgeschlossen, ja, du erfüllst deine Vertragseite, aber nein: ab jetzt nur noch x-y% Millionen für dich, weil wir den Vertrag, den wir geschlossen haben, plötzlich doof finden. Die einzige Hoffnung ist da der gute Wille der Spieler und deren Erkenntnis: ein bisschen Gehaltsverzicht oder wenn es dumm läuft, garnix, weil Verein pleite.

  67. @65: Auch möglich. Nicht umsonst wird man bei Schalke gerade die Ausgliederung so voran treiben. Und gerade gibt es ja auch keine Fanszenen, die in den Stadien so etwas torpedieren könnten. Mal sehen, wozu das alles auf lange Sicht führt – ich nehme schon ein insgesamt stark sinkendes Interesse für den Fußballzirkus wahr und zwar quer durch alle “Bubbles”.

  68. Noch was:
    Es wurde über etliche Jahre hinweg durch die PL viel Geld in den kontinentalen Spielermarkt gepumpt. Bin mal gespannt, wie es nach dem Brexit mit Arbeitserlaubnissen für ausländische Kicker auf der Insel aussehen wird. Da könnte eine weitere Einnahmequelle versiegen, wobei dann allerdings ggf. auch das Angebot von (bezahlbaren) Spielern hierzulande größer werden könnte.

  69. @67: Klar, ist ne langfristigere Sache und wird nur bei den Vereinen klappen, die nicht jetzt schon kurz vorm Konkurs stehen oder wenige Rentenverträge laufen haben. Dass die Herren Fußballmillionäre freiwillig oft auf fast nix verzichten, hat man ja schon gesehen. Aber auch so ein Lautsprecher wie Ibisevic mit seiner unrühmlichen Rolle im Kalou-Video muss jetzt für (angeblich) fast nix kicken.

  70. ZITAT:
    ” – ich nehme schon ein insgesamt stark sinkendes Interesse für den Fußballzirkus wahr und zwar quer durch alle “Bubbles”.”

    ich auch. ich kenne einige, die sich nicht mal mehr die sportschau anschauen. und die waren vor einem jahr noch regelmäßige stadiongänger und sky-abonennten.

  71. @40WA; wieso Witz?
    Dann würden die Kiddys wenigstens mal digital was Gescheites machen, glotzen sie doch eh dauernd auf ihre smartphones. Sie könnten damit ja auch in festen Gruppen in der Schule arbeiten, Lehrer vorwiegend als Aufsicht.
    Und diese “muss- Doppelverdiener-geben” Familienphilosophie geht mir halt persönlich auf den …..,
    solange es Billigarbeitskräfte und Mindestrentner gibt. Die Löhne müssen halt passen, das ganze Kapitalismuskarussell sollte doch zurückgeschraubt werden….
    WA, gut, das ist jetzt jetzt noch nicht so geschliffen, hier auch nicht der rechte Platz, ich wollte halt auch mal was zur Krise schreiben…..

  72. Der Ibisevic tut dieses fast nix sogar spenden, hab ich irgendwo gelesen.

  73. @ 71 karsten
    Einige BL-Manager hatten schon im Frühsommer befürchtet, dass das Interesse am Profifußball sowohl zuschauerseitig wie auch insgesamt stark nachlassen könnte.
    Hab jetzt keine Quelle parat, bin mir aber recht sicher, dass auch Hellmann das schon vor langer Zeit als Gefahr gesehen hatte.

  74. ZITAT:
    “Noch was:
    Es wurde über etliche Jahre hinweg durch die PL viel Geld in den kontinentalen Spielermarkt gepumpt. Bin mal gespannt, wie es nach dem Brexit mit Arbeitserlaubnissen für ausländische Kicker auf der Insel aussehen wird. Da könnte eine weitere Einnahmequelle versiegen, wobei dann allerdings ggf. auch das Angebot von (bezahlbaren) Spielern hierzulande größer werden könnte.”

    Strichworte Insel, Sport und Brexit:
    Es wurde über etliche Jahre hinweg auch viel Geld aus der Ferne in englische Schulen und Universitäten gepumpt, die durch diese Schul- und Studiengebühren eine ganz andere (und bessere) Ausstattung aufweisen als die hiesigen. Das Erasmus-Programm der EU (welches die Schulgebühren zum Teil übernimmt bzw. erlässt) läuft im nächsten Jahr aus; Wiederaufnahme offen.
    Der 14jährige Nachbarsohn verbringt derzeit seine englischen Herbstferien hier (nein, er ist kein Hogwarts-Schüler) und freut sich, am Donnerstag wieder in seinen dortigen Schulalltag zurückzukehren. Mit sämtlichen Mannschaftssportarten, die – trotz Shutdown – dort angeboten werden. Durch die überwiegende Internats-Unterbringung kreieren diese Schulen quasi ihre eigene “Bubble”, ohne deswegen größere Testreihen anzubieten. Allerdings werden die “Externen”, also die zuhause schlafenden Mitschüler, ebenso nicht getestet. Ob das nun besser ist?
    Und bei der Arbeitserlaubnis für Ausländer:innen wirds Brexit-Inselreich nach meinen Infos ähnlich vorgehen wie die USA: Wer nutzt, darf. Wer möchte, eher nicht. Da dürften bei künftigen Spielertransfers die Behörden quasi mit am Verhandlungstisch sitzen. Was die Sache sicherlich nicht einfacher macht.

  75. ZITAT:
    “Wer nutzt, darf.”

    aka Wer viel Steuern zahlt, darf. Sowohl als Arbeitnehmer als auch als Firma.

  76. warum sollte sich der brexit auf die premier league auswirken? wer eine arbeitsgenehmigung hat, darf kicken, oder?

  77. ZITAT:
    “warum sollte sich der brexit auf die premier league auswirken? wer eine arbeitsgenehmigung hat, darf kicken, oder?”

    Und wenn diese Arbeitsgenehmigung (zeitlich befristet) ausgelaufen ist? Oder erst gar keine erteilt wird?
    Als EU-Bürger:in uninteressant (gewesen), nach dem Brexit sieht das anders aus.
    Und für Nicht-EU-Bürger:innen siehts sowieso anders aus.

  78. natürlich wird es arbeitsgenehmigungen für gute kicker geben. warum denn nicht? dient dem prestige und kurbelt die wirtschaft an. wir reden hier nicht von polnischen bauarbeitern.

  79. ZITAT:
    “warum sollte sich der brexit auf die premier league auswirken? wer eine arbeitsgenehmigung hat, darf kicken, oder?”

    Weil dann auch die Spieler aus den bisherigen EU Ländern eine Arbeitsgenehmigung brauchen und da sind die Bestimmungen ja recht streng (z.B. 50% der letztjährigen Länderspiele e.t.c.). Als Beispiel: Haller hätte keine bekommen.

  80. Ok. Es sind nur 1/3 der Länderspiele der letzten 2 Jahre, Momentan würden 100 Spieler der PL keine Arbeitserlaubnis bekommen.

    https://www.spox.com/de/sport/.....ubnis.html

  81. Die Freizügigkeit für Arbeitnehmer aus EU-Ländern, vor allem aus Osteuropa, war ein wesentlicher Grund für die Anti-EU-Stimmung in GB und für die (knappe) Entscheidung pro Brexit.

  82. Meinste nicht, die Briten drehen das bei einem dergestalt prestigeträchtigem Business hin?

  83. ZITAT:
    “Meinste nicht, die Briten drehen das bei einem dergestalt prestigeträchtigem Business hin?”

    Kann sein, ist mir aber bisher nichts drüber bekannt. Und so ganz lange ist es ja nicht mehr bis zu Brexit.

    Was anderes, komplett neues System für die U-Mannschaften geplant.

    https://www.kicker.de/keine-u-.....69/artikel

  84. ZITAT:
    “Meinste nicht, die Briten drehen das bei einem dergestalt prestigeträchtigem Business hin?”

    eben. das ist doch das kleinste problem. in den usa brauchen spitzensportler sich auch nicht um eine green card bewerben.

  85. “Und so ganz lange ist es ja nicht mehr bis zu Brexit.”

    wieder mal zu spät, der ce. der brexit ist längst durch.

  86. Es geht nicht unbedingt um die Spitzensportler.

    “Um eine Arbeitserlaubnis zu bekommen, bräuchte ein Spieler dann die Zustimmung des englischen Fußballverbands FA – kurioserweise auch für einen Wechsel nach Schottland. Doch die FA würde die Zahl ausländischer Spieler gern reduzieren, weil sie sich eine Stärkung des Nationalteams erhofft.”

    https://www.sportschau.de/fuss.....t-100.html
    (Januar 2020)

  87. @83: Naja – die Probleme gab es doch in England für Nicht-EU-Spieler auch schon in der Vergangenheit. Wir mussten z.B. um Kloppo einen Gefallen zu tun, diesen Allan hier durchschleppen (gabs da eigentlich mal was für zurück? So nen Gruijc oder so?), da wurde auch nix extra geregelt, obwohl der gute Mann nun auch kein Sozialfall gewesen sein dürfte.

  88. Der DFB hatte mal mit dem Spruch geworben “Unsere Amateure, echte Profis”. In der länderübergreifenden Regionalliga scheiden sich da wohl die Geister:
    https://www.hessenschau.de/spo.....t-100.html
    Da dürfte guter Rat schwierig zu erlangen sein. Und wenn ihr mich fragt: “Normalbetrieb” mit durchdachtem Hygienekonzept sollte zulässig sein. Sonst dürfen sich Staat und Gesellschaft auch nicht wundern, wenn öffentliche Gelder beantragt werden.

  89. ZITAT:
    “WA 24, wieso waren die Bremer “stark ersatzgeschwächt”?

    Denen fehlte der stärkste Offensivspieler und sie hatten keinen LV. Uns fehlte Kostic und Willems fehlt auch noch. “

    Willems fehlt auch ?

    Hä ! Der spielt doch seit 1 1/2 Jahren nicht mehr für uns. Den wollte doch der Adi nicht mehr.

  90. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hä ! Der spielt doch seit 1 1/2 Jahren nicht mehr für uns. Den wollte doch der Adi nicht mehr.”

    Er ist LV und der Einzige, den wir haben und in einer 4er-Kette würde er auch spielen, wenn er denn fit wäre.

  91. Top-Mann. Habe nur die besten Erinnerungen an ihn. Der wird das Ruder herumreißen.

  92. ZITAT:
    “Top-Mann. Habe nur die besten Erinnerungen an ihn. Der wird das Ruder herumreißen.”

    Okay, also angeschlagene oder ausfallende Tauchsieder erwähnen wir einfach nur bei der gegnerischen Mannschaft, um die so schlecht zu reden, dass alles außer einem 5-0 für uns eine Frechheit ist…

  93. ZITAT:

    Ich wüsste da ja eine Vorgehensweise mit der die Vereine mal langsam anfangen könnten.
    Gerechtere Aufteilung der Einnahmen und Begrenzung der Gehälter.”

    Wieso sollten die Einnahmen während einer Pandemie gerechter verteilt werden und eine Begrenzung der Gehälter eingeführt werden ?

  94. ZITAT:
    “Blöde Fragen: welche Einnahmen willst du gerechter verteilen und was ist gerechter? TV-Gelder? Zuschauer? Merchandising? Werbung? Alles? Was und wie willst du da gerechter rangehen? Begrenzung der Gehälter? Klar, klingt gut. Welche Begrenzung wäre da gerecht? Auf Bayern-Niveau, auf Sandhausen-Niveau, auf ein Mittelding? Auf einen festen Prozentsatz der Einnahmen?”

    Zunächst mal ist es selbständlich nicht meine Aufgabe als Vollexperte hier Konzepte auszuarbeiten. Wenn doch, dann nur zusammen mit dem CE als Berater und für massig Kohle.

    Bei den Einnahmen würde ich erstmal die ganzen Konstrukte herausnehmen. Sollen die sich doch zu 100% selbst finanzieren. Ansonsten kann ich Dir nicht beantworten was gerecht ist, jedenfalls erscheint mir die derzeitige Verteilung für den Wettbewerb eher schädlich und auf Dauer somit auch schädlich für die Bundesliga.

  95. ZITAT:
    “ZITAT:

    Ich wüsste da ja eine Vorgehensweise mit der die Vereine mal langsam anfangen könnten.
    Gerechtere Aufteilung der Einnahmen und Begrenzung der Gehälter.”

    Wieso sollten die Einnahmen während einer Pandemie gerechter verteilt werden und eine Begrenzung der Gehälter eingeführt werden ?”

    Weil vermutlich einige Vereine in der nächsten Zeit Probleme bekommen und nicht überleben werden?

  96. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hä ! Der spielt doch seit 1 1/2 Jahren nicht mehr für uns. Den wollte doch der Adi nicht mehr.”

    Er ist LV und der Einzige, den wir haben und in einer 4er-Kette würde er auch spielen, wenn er denn fit wäre.”

    Du vermisst einen, der nicht fit ist.
    Den Adi nicht mehr wollte und
    der Deiner Meinung nach in einer 4er-Kette spielen würde, die wiederumg der Adi nicht spielen lässt.

  97. @97: Dann tausche halt Willems gegen Rebic, wenn denn hier mit dem Weltklassemann Klaassen argumentiert wird. Un nu.

  98. ZITAT:
    “Du vermisst einen, der nicht fit ist.
    Den Adi nicht mehr wollte und
    der Deiner Meinung nach in einer 4er-Kette spielen würde, die wiederumg der Adi nicht spielen lässt.”

    Eine zutreffendere Definition eines vermissten Kickers kann es wohl nicht geben. Danke ;-)

  99. Willems konnte wahnsinnseinwürfe, die mannschaft war darauf aber nicht vorbereitet. nur mal so als fazit. übrigens: ich mochte/mag ihn.

  100. Zum Projekt Zukunft der Jugend frage ich mich zuerst eines:
    Im Moment ruht der Spielbetrieb, trainieren dürften die dann auch net,
    ruhendes Training dürfte bei 10-16jährigen fatale Folgen haben.
    Die Kiddys müssen auf wilden Wiesen straffällig werden.

  101. Wieder kein Gaci…………….

  102. ZITAT:
    “Wieder kein Gaci…………….”

    Anscheinend noch nicht mal im Kader (lt. Kicker)

  103. ZITAT:
    “Anscheinend noch nicht mal im Kader (lt. Kicker)”

    Also hier ist er im Kader.

    https://www.kicker.de/4667103/.....ion-berlin

  104. Ja, jetzt anscheinend schon. Vorhin nicht.

  105. ZITAT:
    “Ja, jetzt anscheinend schon. Vorhin nicht.”

    doch ganz sicher vorhin schon vor Spielbeginn

  106. Dann brauche ich Fielmann.

  107. wenn ich diesen Kruse sehe…
    warum hat Bobic den nicht geholt?

  108. Der Sebastian ist wohl doch nicht der neue Messias…

  109. Platz 10. Danke, Adi.

  110. Tja. Die Dreifachbelastung.

  111. ZITAT:
    “wenn ich diesen Kruse sehe…
    warum hat Bobic den nicht geholt?”

    Wo hätte er den spielen sollen? Für Kamada oder eher für Silva?

  112. Günther Schmolz

    Immerhin fahren wir jetzt als zweistelliger Tabellen-Underdog nach Stuttgart. Wird bestimmt ein Kinderspiel, wo die doch das Spiel machen und wir nur lässig kontern müssen.

  113. “Wo hätte er den spielen sollen? Für Kamada oder eher für Silva?”

    Ilsanker ;-)

  114. Mit der Aussicht die Saison ohne Zuschauer zu Ende spielen zu müssen, wird das Transferfenster im Winter nochmal ganz besonders spannend. Und Ich fürchte rein sportlich werden die Absteiger auch nicht ermittelt.

  115. Jesses, was ist denn da wieder in Wien passiert… Nur noch bekloppte.

  116. ZITAT:
    “Jesses, was ist denn da wieder in Wien passiert… Nur noch bekloppte.”

    https://tvthek.orf.at/live/ZIB.....t/14090516

  117. Die [118] war ein Versuch, die Frage in [117] zu beantworten, weil Live.
    Für die Inhalte dort bitte ich mich nicht verantwortlich zu machen.

  118. Westend-Adler unterwegs

    Guten Morgen Herrschaften! Bei den Spätzles sind wir klarer Favorit und sollten da auch so auftreten.

  119. ZITAT:
    “Guten Morgen Herrschaften! Bei den Spätzles sind wir klarer Favorit und sollten da auch so auftreten.”

    Die Wetttquoten zeigen ein patt. 2:60 — 2:60. von klarer Favorit keine Spur.

  120. Der korken. Spät kommt er, aber er kommt.

    https://maintracht.blog/2020/1.....-verloren/

    Bei Nichtgefallen bitte weitergehen.

  121. ZITAT:
    “Bei den Spätzles sind wir klarer Favorit”

    ah. zuletzt vor dem spiel mit “gegen die stadtmusikanten…” gelesen.

  122. Gerade mal geschaut. Bei bwin ist Stuttgart leichter Favorit. 2,50 zu 2,65.

  123. Mit offenen Fahnen……niemals untergehn!

  124. Morsche!

    Unabhängig wen den Quotenmacher als Favoriten sehen, wird der VfB Stuttgart sicherlich die Favoriten-Rolle gerne der Eintracht überlassen.

    Bin sehr gespannt, ob Hütter erneut die gleiche erste Elf aufstellt – zutrauen würde ich es ihm.

  125. ZITAT:
    “Bin sehr gespannt, ob Hütter erneut die gleiche erste Elf aufstellt – zutrauen würde ich es ihm.”

    Zutrauen würde ich es ihm auch, ohne ihm einen Vorwurf daraus zu machen… vermute aber, dass es Wechsel geben wird.

    Gehen wir davon aus, dass die Stuttgarter mit dem ungelenken 2m-Ösi vorne drin spielen, wäre auch nach den Wacklern von Hase gegen Bremen evtl. da ein Wechsel möglich. Mit einer damit einhergehenden defensiveren 3er-Reihe hinten, kann man vielleicht doch ein anderes Pärchen im DM stellen und bspw. Ilse draußen lassen.
    Andererseits: Mangels wirklichen Außenverteidigern bleibe ich dabei, dass wir nicht sinnvoll 4er-Kette spielen können. Im zentralen MF ist Rode mMn nachwievor der klar Stärkste und mehr oder weniger gesetzt. Im Sturm sind weder Silva noch Dost wirklich als einzelne Spitze geeignet. Sind nochmal 2… dann kannst quasi die beiden Schienenspieler variieren und im MF ein bisschen rumstellen. Kamada scheint ja auch gesetzt zu sein. Dann hast den Platz neben Rode, auf dem variiert werden kann und bei den Schienenspielern. Links ist wohl Kostic/Willems noch nicht so weit, und Younes nach den Eindrücken auch nicht fit für 90 Minuten… da bleibt dann fast nur Zuber. So viel Wechselmöglichkeiten sehe ich gar nicht…

  126. Chandler net vergessen, und Durm……

  127. ZITAT:
    “Chandler net vergessen, und Durm……”

    Fahrnberger, Cavar, Makanda…

  128. “Unabhängig wen den Quotenmacher als Favoriten sehen, wird der VfB Stuttgart sicherlich die Favoriten-Rolle gerne der Eintracht überlassen.”

    Und umgekehrt.

  129. Es hilft jetzt auch nicht weiter, sich kleiner machen zu wollen, als man ist.

  130. ZITAT:
    “… da bleibt dann fast nur Zuber. So viel Wechselmöglichkeiten sehe ich gar nicht…”

    Kann gar net sein.
    Wir haben uns doch jetzt 2 Jahre lang extra “in der Breite verstärkt” und haben bestimmt mindestens 5 Spieler die “das auch spielen können”.

  131. ZITAT:
    “Mangels wirklichen Außenverteidigern bleibe ich dabei, dass wir nicht sinnvoll 4er-Kette spielen können. Im zentralen MF ist Rode mMn nachwievor der klar Stärkste und mehr oder weniger gesetzt. Im Sturm sind weder Silva noch Dost wirklich als einzelne Spitze geeignet. Sind nochmal 2… dann kannst quasi die beiden Schienenspieler variieren und im MF ein bisschen rumstellen. Kamada scheint ja auch gesetzt zu sein. Dann hast den Platz neben Rode, auf dem variiert werden kann und bei den Schienenspielern. Links ist wohl Kostic/Willems noch nicht so weit, und Younes nach den Eindrücken auch nicht fit für 90 Minuten… da bleibt dann fast nur Zuber. So viel Wechselmöglichkeiten sehe ich gar nicht…”

    Sehe ich vollkommen anders. Hab jetzt aber keine Zeit zum Schreiben. Morgen mehr an anderer Stelle. Möglicherweise.

  132. Ich finde die Leistungsschwankungen von Touré erstaunlich. Am Samstag war wenig von dem Esprit zu sehen, welchen er noch vor 14 Tagen an den Tag gelegt hatte. Da Costa sollte sich nicht in den Schmollwinkel zurück ziehen, wenn er gut trainiert, wird auch seine Chance wieder kommen.

    Barkok hatte in der Kürze der Zeit viele geniale Momente, aber ehrlich gesagt auch 2 – 3 desaströse Abspielfehler, die nicht nur den Trainer haben frösteln lassen. Insofern sehe ich Barkok auch zukünftig als Joker für die letzten 15 – 20 Minuten, der nochmal frischen Wind reinbringt.

    Younes könnte in Stuttgart eine Alternative sein, bin mir aber nicht sicher, wie weit die Luft schon trägt bei ihm.

    Dann bliebe noch eine Alternative für Ilsanker – entweder Kohr (der schon mehr nach vorne gemacht hatte als Ilsanker) oder Sow (der sehr laufstark ist, aber nach vorne auch keine Geistesblitze entfaltet)

    Den Hase würde ich nicht auswechseln, sein Auge ist schon wichtig und er hatte (trotz eines Fehlers) sehr viel hinten mit gutem Auge abgelaufen.

  133. ZITAT:
    “Ich finde die Leistungsschwankungen von Touré erstaunlich. Am Samstag war wenig von dem Esprit zu sehen, welchen er noch vor 14 Tagen an den Tag gelegt hatte.”

    Zynisch könnte man konstatieren,er hat es sich jetzt auch in der zementierten Startelf bequem gemacht.

  134. ZITAT:
    “ZITAT:
    “… da bleibt dann fast nur Zuber. So viel Wechselmöglichkeiten sehe ich gar nicht…”

    Kann gar net sein.
    Wir haben uns doch jetzt 2 Jahre lang extra “in der Breite verstärkt” und haben bestimmt mindestens 5 Spieler die “das auch spielen können”.”

    Hat man ja auch… empfinde ich zumindest so. Aber trotz aller Breite ist halt irgendwo auf einer Position irgendjemand besser/geeigneter.
    Wir haben so in die Breite investiert, dass beim linken Schienenspieler auch bei einem Ausfall von Kostic und Willems immer noch Zuber spielen kann. Wer ist Spieler Nr. 3 auf der Position bei der Konkurrenz? Bei Werder war es bei Ausfall eines Spielers ein Nachwuchsspieler, der uns den Ausgleich geschenkt hat… ich erkenne da gerade in der Breite schon Qualitätsvorteile. ;) Ändert aber nix, dass die Breite nicht wirklich die Spitze verstärkt…
    Ist aber auch gar nicht so tragisch und überraschend… nehmen wir doch mal die Super-Bayern, mit ihrem Supertrainer und dem Super-CL-Sieg. Was wurde da rotiert, während des Endturniers und taktische Konzepte umgestellt… trotz tatsächlich absoluter Breite, gibt es bei denen eben dann doch Stammspieler, die in den “wichtigen” Spielen gesetzt sind. Wir haben halt nur selten Spiele, in denen wir die B-Mannschaft ranlassen können.

  135. Ich stimme der 127 soweit zu. Es wäre schon wünschenswert, wenn wir die Viererkette mal spielen könnten, allein um weniger ausrechenbar zu sein. Allerdings weiß ich auch nicht, ob wir für ein 4-4-2 mit Raute die richtigen Spieler haben und bei allem anderen (4-4-2 mit Doppelsechs oder 4-5-1) würden wir einen aus unserem Offensivtrio opfern müssen.

    Bei Stuttgart glaube ich übrigens, dass Gonzales statt Kalajdzic startet und das wird uns vor Probleme stellen.

  136. Gonzales ist mein Held… einer der maßgeblich beteiligten Akteure des letzten Schwaben-Abstiegs. Ich mag den, darf gerne immer in Stuttgart bleiben und nix auf die Kette bringen außer an leeren Toren vorbeizuschießen ;)

  137. Variante für ein 4-4-2 Raute:

    Trapp
    Toure – Abraham – Hinti – Willems
    Ilse/(Hase)
    Barkok(Sow/Kohr) – Rode
    Kamada
    Dost – Silva

    Könnte schon funktionieren… in der Theorie. Nachteile: in der idealen Welt würde man damit auf Kostic verzichten, weil es für ihn da keine taugliche Position gibt. Das wäre schon ein großer Luxus… und Willems ist wohl nicht so weit. Zuber/Kostic als LV in einer 4er-Kette glaube ich nicht. Insgesamt die AV in der Formation mit deutlich mehr defensiver Verantwortung und damit unser nahezu einziges stabil funktionierendes Offensivkonzept hinfällig. Schwierig…
    4er-Kette wie letztes Jahr gesehen mit Ndicka als LV dann offensiv noch weiter beschränkt. Erachte ich auch als suboptimal, der ist halt eher IV.
    Generell sehe ich mit unserem Kader bei einem Wechsel auf 4er-Kette nicht wirklich mehr Offensivpotential als mit der 3er-Kette, insbesondere wenn die so interpretiert wird, dass die äußeren IV der 3er-Kette doch sehr offensiv agieren… aber Glückes Geschick bin ich kein Bundesligatrainer und muss das nicht entscheiden ;)

  138. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Mangels wirklichen Außenverteidigern bleibe ich dabei, dass wir nicht sinnvoll 4er-Kette spielen können….”

    Rechts Touré, DaCosta und Chandler, links Ndicka. Aussenverteidiger hätten wir schon.

  139. Rasender Falkenmayer

    Willems. Bestimmt nicht.

  140. ZITAT:
    “Variante für ein 4-4-2 Raute:

    Trapp
    Toure – Abraham – Hinti – Willems
    Ilse/(Hase)
    Barkok(Sow/Kohr) – Rode
    Kamada
    Dost – Silva

    Könnte schon funktionieren… in der Theorie. Nachteile: in der idealen Welt würde man damit auf Kostic verzichten, weil es für ihn da keine taugliche Position gibt. “

    Mann könnte aber auch ein 4-4-2 spielen und auf Kamada verzichten (oder Kamada statt einem Stürmer)

    Trapp
    Toure – Abraham – Hinti – Willems
    Barkok – Rode – Kohr – Kostic
    Dost – Silva

    Oder ein 4-3-3, wobei das schon sehr offensiv wäre.

    Trapp
    Toure – Abraham – Hinti – Willems
    Barkok – Rode – Kostic
    Kamada
    Dost – Silva

    Ich denke der Kader gibt schon einige Optionen her, auffällig ist für mich eher, dass wir keinen LV außer Willems haben. Toure traue ich RV allerdings auch zu.

    Was mir sehr missfällt an der Dreierkette ist, dass Hinteregger und Abraham auch noch offensiv agieren und Hase teilweise eins gegen eins spielt und sich immer wieder Räume für den Gegner bieten in die er bei Ballverlust schnell spielen kann. So wie am Samstag beim Gegentor. Das wäre vermeidbar gewesen, wenn Abraham nicht auch noch aufgerückt wäre. Es ist ja eine Vorgabe von Adi, dass die IV sich bei Ballbesitz offensiv anbieten, ich bin mir aber nicht sicher, ob das gegen eine tief stehenden Gegner der auf Konter spielt, so sinnvoll ist?

  141. Morsche,
    69:31, hoffentlich erfüllt sich heute die Ouote mit einem Favoritensieger.

  142. Kostic hat doch auch mal LV gespielt, meine ich zu entsinnen.

  143. … Hasebe auch schon mal RV… ;-)

  144. ZITAT:
    “… Hasebe auch schon mal RV… ;-)”

    Grauenvolle Erinnerung.

  145. und was ist mit diesem Hrustic?

  146. ZITAT:
    “und was ist mit diesem Hrustic?”

    Der braucht – wie von Anfang an kommuniziert – wohl noch Zeit.

  147. Genau, das Problem ist, dass es entweder für Kostic oder Kamada (oder einen der Stürmer) keinen wirklichen Platz in einem 4-x-x gibt. Und uns der LV fehlt, weil N’Dicka in meinen Augen keiner ist und keiner wird. Volkers 4-3-3 sieht natürlich sexy aus, aber ich fürchte, da kriegen wir die Hütte voll.

    Und: Auch in diesen Systemen hätten wir immer noch keinen Spielgestalter im Mittelfeld (ob Barkok das auf der 8 nämlich kann, würde ich in Frage stellen). Den brauchen wir mit Viererkette noch mehr als sonst, weil Hasebe fehlt. Nicht umsonst haben wir ohne Hasebe wirklich selten ein überzeugendes Spiel gegen gute Gegner gemacht. Einsätze im ZM dürfte der junge Mann aber nicht mehr auf Dauer hinkriegen.

    Deshalb bleibe ich dabei: Die aktuelle Aufstellung ist so ziemlich gesetzt und ich finde es auch nicht schlimm. Gerade, wenn ich mir bei den letzten beiden Spielen vorstelle, dass da Kostic statt Zuber agiert – denn das gibt noch mal ordentlich mehr Gefahr. Ilsanker und Kohr ertrage ich halt beide nicht, aber da muss ich dann wohl durch.

  148. Der Text von Max könnte von mir sein ;)

    Ich baue trotzdem mal ein 4-3-3:

    Toure/da Costa – Abraham – Hinti – Ndicka
    Barkok/Sow – Ilse – Rode
    Younes – Silva – Kostic

    RV agiert deutlich offensiver als Ndicka, der nur absichert. Ilse macht auch nix außer den Raum vor der Abwehr zu halten. Rode schiebt zentral oder sogar mit in den rechten Halbraum und da drüber wird gespielt und überladen mit Toure, Barkok, Rode, Younes und Silva um links für Kostic Platz zu machen.
    Nachteil: 2 von den gelobten 3 wären draußen.

  149. Würde auch so wie Bertifux in der 150 aufstellen. Das sieht nach vorne wie hinten ausgewogen aus. Kamada ist mir zu zappelig. Fürchte nur, dass Younes noch zu unfit ist, um längere Zeit im Spiel durchzustehen.

  150. ZITAT:
    “Würde auch so wie Bertifux in der 150 aufstellen. Das sieht nach vorne wie hinten ausgewogen aus. Kamada ist mir zu zappelig. Fürchte nur, dass Younes noch zu unfit ist, um längere Zeit im Spiel durchzustehen.”
    Ohne Hase finde ich hasardös.

  151. Gottseidank, Kostic war heute wieder im Mannschaftstraining.

  152. der HR macht sich auch so seine Gedanken, über die Verlierer des Saisonstarts

    https://www.hessenschau.de/spo.....t-100.html

  153. ZITAT:
    “Der Text von Max könnte von mir sein ;)

    Ich baue trotzdem mal ein 4-3-3:

    Toure/da Costa – Abraham – Hinti – Ndicka
    Barkok/Sow – Ilse – Rode
    Younes – Silva – Kostic

    Ist Dir nicht aufgefallen, dass bei nahezu allen unseren Toren Kamada seine Füße im Spiel hatte?

  154. Viererkette klingt kurzfristig erstmal nach Verzeiflung, wobei ich mich auch durch eure experimentellen Aufstellungen bestätigt fühle. Hier meine:

    Touré-Abraham-Hinti-N’Dicka
    Hasebe-Rode
    Barkok-Kamada-Younes
    Silva

    Schön gespielt, hoch verloren.

    Auf Dost bin ich sauer, ob seines Verhaltens vor dem 0:1.
    Sitzt er doch beidhändig in Richtung Schiri reklamierend auf seinem Hintern, anstatt sich den Ball zu schnappen. Was hab’ ich mich aufgeregt. Da wurde selbst Ilsankers Auftritt zur Petitesse.

  155. ZITAT:
    “Auf Dost bin ich sauer, ob seines Verhaltens vor dem 0:1.
    Sitzt er doch beidhändig in Richtung Schiri reklamierend auf seinem Hintern, anstatt sich den Ball zu schnappen. Was hab’ ich mich aufgeregt. Da wurde selbst Ilsankers Auftritt zur Petitesse.”

    Kurz vor Schluss ist er nach dem Kopfballduell mit Moisander auch nicht aufgestanden sondern lag im Strafraum rum, obwohl wir noch im Angriff waren. Die zwei Situationen haben mich auch aufgeregt. Es waren quasi meine einzigen emotionalen Momente vorm TV… :-)

    Von demher könnte man es sicher mal mit der Aufstellung probieren, wenn der Gegner defensiv erwartet wird. Bei Hasebe hieß es halt schon vor Jahren, der kann nicht mehr zwei Spiele hintereinander ZM spielen.

  156. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Der Text von Max könnte von mir sein ;)

    Ich baue trotzdem mal ein 4-3-3:

    Toure/da Costa – Abraham – Hinti – Ndicka
    Barkok/Sow – Ilse – Rode
    Younes – Silva – Kostic

    Ist Dir nicht aufgefallen, dass bei nahezu allen unseren Toren Kamada seine Füße im Spiel hatte?”

    Doch, ist mir aufgefallen. Mir ist auch aufgefallen, dass wir eigentlich keinen LV für die 4er-Kette haben. Mir ist auch aufgefallen, dass unsere Stürmer am Besten in einem 2er Sturm funktionieren…und mir ist aufgefallen, dass Younes nicht den Eindruck macht im Moment dir zu sein und wirklich lange spielen zu können.

    Macht grob:
    Trapp
    Abraham – Hase/Hinti – Hinti/Ndicka
    Toure/da Costa/Chandler – Kostic/Zuber
    Ilse/Kohr – Rode/Sow
    Kamada
    Dost – Silva

    RV haben sich gefühlt seit Ewigkeiten weder DdC noch Chandler so wirklich aufgedrängt, Toure hatte in dieser Saison schon seine lichten Momente. Im MF sehe ich die Wahl zwischen Kohr/Ilse/Sow/Barkok, Barkok da tatsächlich am vielversprechendsten aber auch als am defensiv anfälligsten. Und schwupps: bin ich ziemlich nahe beim Hütter. Aber der Blinde macht ja immer das gleiche und wechselt nix und versucht nix…

  157. Vergiss die Frage. Nicht mein Tag.

  158. Viererkette ist wohl nicht einstudiert. Zudem ist Willems nicht fit und N’Dicka kein LV. Die Option Viererketter können wir also getrost sofort wieder streichen.

    Die Aufstellung sehe ich auch als zementiert an. In Stuttgart mal Younes statt Zuber von Anfang an und im MF eventuell Kohr for Ilsanker. Wobei der ce ja immer erklärt, dass Ilse der einzig echte Sechser und damit unabkömmlich ist. So sieht’s dann wohl mal aus.

  159. Können wir uns darauf einigen, dass mIt Ilsanker, Kohr, Zuber und Sow (alles Wunschspielern Hütters) nicht weit her ist? Rode würde ich sooo kritisch nicht beurteilen. Er rennt viel rum, rackert und kämpft. Raus kommt dabei aber auch nicht das Meiste. Fazit: Wir haben kein Mittelfeld, das gehobenen (Euroleage) Ansprüchen genügt.

    In der Offensive haben wir nur zwei Leute (Kamada, Silva) die technisch beschlagen sind. Hier würde ich mir einen schnellen, wendigen und technisch beschlagenen (Younes?) anstelle von Dost (ist doch schon über seinem Zenit) wünschen. Dost halte ich für einen Brecher, den ich bringe, wenn ich 15 Minuten vor Schluss etwas umbiegen will.

  160. ZITAT:
    “der HR macht sich auch so seine Gedanken, über die Verlierer des Saisonstarts

    https://www.hessenschau.de/spo.....t-100.html

    Aha, Hrustic ist also ein Verlierer. Der wurde mit der Ansage geholt, uns perspektivisch und nicht sofort weiterhelfen zu können. Ich leg mich lieber wieder hin …

  161. @163
    Da drauf können wir uns ziemlich einigen…

    Dost sehe ich nicht ganz so kritisch, auch wenn mir das “Sitzenbleiben” am Ende gegen die Fischköppe auch auf den Sack ging.
    So richtig überrascht sollte man aber nicht sein. Die im Moment auftretenden Probleme wurde ja durchaus schon länger benannt… dass es mit schrumpfenden Geldbeutel und ohne Europa durchaus schwer ist, die gewünschten und erforderlichen Spieler für diese Positionen zu bekommen, kann ich aber nachvollziehen.

  162. Übrigens mal noch was anderes:

    https://understat.com/league/B.....undesliga

    Man achte auf die Torjägerliste… der mit dem dicksten rot und damit “vergebenen” Chancen: Andre Silva. Ich mag den, der ist ja schon ein ganz geiler Kicker und technisch wohl unser Bester, aber auch ein bisschen der Typ Freibad-Maradona. Storchelt der die Chancen rein, wären es wohl 4 Punkte mehr… das ist dann halt der Unterschied zu einem absoluten Topspieler.

  163. ZITAT:
    “…Storchelt der die Chancen rein, wären es wohl 4 Punkte mehr… “

    Das ist aber sehr hypothetisch…

  164. Dosts Scorer aus den ersten Spielen rechtfertigen seine dauerhafte Verbannung auf die Bank jetzt nun wirklich nicht. Er ist mMn auch als Zielspieler wichtig. Man kann es mal ein Spiel ohne ihn probieren, aber die langen Bälle muss man sich dann vermehrt knicken und noch mehr auf spielerische Lösungen setzen. Liegt uns ja bislang nicht. Kamada, Silva, Younes klingt ja schön und gut, aber wie sollen die an den Ball kommen? Tödlicher Pass von Ilse?

  165. Ach, das gegen Bremen war schon sehr unglücklich. Das 1:0 von Kamada muss zählen und/oder Dost sollte statt des Außenpfostens den Ball zum 2:1 ins Tor machen. In beiden Fällen hätten wir das Spiel wohl gewonnen. Hypothetisch natürlich.

  166. “Tödlicher Pass von Ilse?”

    Lebensmüde.
    Allerdings kam Ilsanker um Fernandes zu ersetzen. Im Passverhalten hat das schonmal geklappt.

  167. ZITAT:
    “ZITAT:
    “…Storchelt der die Chancen rein, wären es wohl 4 Punkte mehr… “

    Das ist aber sehr hypothetisch…”

    Hypothetisch mag sein… aber führst du gegen Bielefeld, bringst das auch heim. Die 2. Riesenchance war gegen Hoffenheim, den er dann noch zu Dost rübergespitzelt hat, hätte also keinen Punkt gebracht ;) Okay, und die Grätsche knapp neben das Tor gegen Bremen ist halt tatsächlich Pech.

    ZITAT:
    “Kamada, Silva, Younes klingt ja schön und gut, aber wie sollen die an den Ball kommen? Tödlicher Pass von Ilse?” Tödlicher Pass von Ilse oder sie holen ihn selbst über ihr starkes Defensivzweikampfverhalten im Pressing. ;)

  168. Na ja, der Einwand mit dem Stürmerfüttern ist schon berechtigt.

    Wenn im Mittelfeld nur Zerstörer und keine Denker und Lenker unterwegs sind, dann können sich die Kollegen im Angriff die Füße wund laufen, es wird kein vernünftiger Pass in die Tiefe kommen.

  169. „…Storchelt der die Chancen rein, wären es wohl 4 Punkte mehr… das ist dann halt der Unterschied zu einem absoluten Topspieler.

    Musste ich am Samstag dran denken. Da hat er in der ersten Halbzeit mehrere Bremer in deren Strafraum ausgetanzt. So wie der Ante früher. Leider kam dann nur ein harmloses Schüsschen genau auf den Torwart. Bin mir sicher, der Ante hätte den mit Karacho ins lange Eck gezwirbelt.
    @183: phauser, find es echt klasse, was Du so alles weißt und besonderen Dank zu dem Hinweis bezüglich Adi‘s Wunschspielern.

  170. ZITAT:
    . Kamada, Silva, Younes klingt ja schön und gut, aber wie sollen die an den Ball kommen? Tödlicher Pass von Ilse?”

    Evtl. durch Rode und Sow. Reißt mich erst mal auch nicht vom Hocker, aber besser als Ilse, Kohr und Zuber.

    Übrigens kommt mir Abraham bei dem vorher geschriebenen zu gut weg. Nicht Dost war am 0:1 beteiligt sondern Abraham, weil viel zu weit vorne in der Situation. Mir würde Hinti, Hase, N’Dicka sehr gut gefallen.

    Trapp (notgedrungen) Hinti, Hasebe, N’Dicka, Kostic, Touré, Sow, Rode, Kamada, Younes, Silva.

  171. @ 172 RB

    Ich weiß, vergossene Milch. Aber der Max Kruse gestern schon wieder. Manchmal hat man den Eindruck, der ist die verkörperte Spielintelligenz. Und der hatte weder in Bremen noch bei Union ein überdurchschnittliches Team um sich. Trotzdem schafft er es immer wieder, seine Mitspieler sehr gut ins Spiel zu bringen. Das ist schon eine Kunst, auf dem Platz so oft die richtige Entscheidung zu treffen.

  172. was so ein Master Brain im Zentrum bewirken kann…

  173. Das ist richtig… der Max Kruse kann schon was. Ist ja aber nicht so, dass wir an dem nicht auch schon mal irgendwann dran waren. Vor der Saison hat man sich halt entschieden es mit Daichi auf der Position zu versuchen. Der hat ja auch immer mal wieder so Momente und scheint auch etwas stabiler zu werden.

  174. ZITAT:
    “@ 172 RB

    Ich weiß, vergossene Milch. Aber der Max Kruse gestern schon wieder. Manchmal hat man den Eindruck, der ist die verkörperte Spielintelligenz. Und der hatte weder in Bremen noch bei Union ein überdurchschnittliches Team um sich. Trotzdem schafft er es immer wieder, seine Mitspieler sehr gut ins Spiel zu bringen. Das ist schon eine Kunst, auf dem Platz so oft die richtige Entscheidung zu treffen.”

    Kruse: 6 Bulispiele 2 Tore, 3 Assists

    Kamada: 6 Bulispiele 1 Tor, 4 Assists

    Ich gebe gerne zu, dass Kruse ein toller Spieler ist, Kamada sehe ich allerdings nicht schlechter und in jedem Fall hat Kamada das bessere Entwicklungspotential.

  175. ok. Bertifux hat schon alles geschrieben.

  176. Rasender Falkenmayer

    Der Ante war auch kein Chancenverwerter vor dem Herrn.

  177. Rasender Falkenmayer

    Wir haben jetzt Kamda statt Kruse.

  178. Rasender Falkenmayer

    Trapp
    Abe Hase Hinti
    Toure Rode Kamada Zuber
    Younes Dost Silva

    … ist die offensive Variante in Bestbesetzung. Vielleicht findet sich links ja noch ein besserer als Zuber.

  179. @182
    Links besser als Zuber in Bestbesetzung? Kostic? Wäre wohl naheliegend ;)

  180. Rasender Falkenmayer

    Gehe davon aus, dass Kostic noch nicht fit ist.

  181. ZITAT:
    “Gehe davon aus, dass Kostic noch nicht fit ist.”

    Dann ist Bestbesetzung aber nicht passend, oder? ;)

  182. Rasender Falkenmayer

    Gerade erst gesehen, dass ich Kickerligetagessieger bin. Also überlegt Euch gut, was Ihr zu #182 schreibt.

  183. Hoffe ja immer noch auf den Sow, der Adi kennt den so gut, der muss wissen warum er den ubedingt wollte.

    Bin ja kein Ilsanker Fan, bis auf den Bock mit der Gelben nach 3 Minuten, hat er es aber recht ordentich gemacht. Ohne die Gelbe hätte der zur HZ net raus gemusst.
    Hard-Kohr war net auffällig fand ich, ergo sehn wir den Ilsanker wieder am Samstag.

  184. Es liegt jedenfalls nicht daran, ob Ilsanker oder Kohr spielt, dass wir es nicht richtig auf die Reihe kriegen.

  185. @ o.fan

    hatten wir ja schon … Einstellung ist wichtiger als Aufstellung…

  186. Und letztens hieß es noch, dass unsere Mannschaft ohne Kostic nur die Hälfte wert sei. Dafür ist unsere Ausbeute von 9 Punkten in 6 Spielen noch ganz ordentlich.

  187. Huch, heute ist ja Pokal…

  188. ZITAT:
    “Ich gebe gerne zu, dass Kruse ein toller Spieler ist, Kamada sehe ich allerdings nicht schlechter und in jedem Fall hat Kamada das bessere Entwicklungspotential.”

    Bitte, das kann man so nicht stehen lassen und man kann den Impact im Spiel auch nicht nur an Scorerpunkten messen. Abgesehen davon, dass Kruse die ersten 2-3 Spiele nicht fit war und nur Kurzeinsätze hatte. Kruse ist jemand, der im Prinzip in der gesamten gegnerischen Spielhälfte zu finden ist, sich die Bälle auch mal hinten holt, auf den Flügel ausweicht, ein Spiel eben gestaltet. Durchaus das, was uns fehlt, weil es bei uns auf der 6 und der 8 nicht wirklich passiert. Kamada ist ein recht klassischer Zehner (den es in vielen Teams gar nicht mehr gibt).

    Gestern hat Kruse wirklich auch 1-2 Bälle gespielt, die einfach ziemliche Weltklasse sind, damit meine ich nicht die Torvorlagen. Aber letzte Saison wollte er eben nicht zu uns, weil in der Türkei mehr Geld zu holen war (bzw dann letztlich eben nicht…), da sage ich dann auch: Eigentlich geiler Typ, aber nee Danke.

  189. Trapper wie ein Kängeru

  190. Nicht schlecht, der Herr Trapp :)

  191. Mein Beitrag zu magic Max war ausdrücklich auf die #172 bezogen, wo was von “Denker und Lenker” stand (der bei uns als “Stürmerfütterer” fehlen würde).
    Es lag nicht in meiner Absicht, zum 13. Mal zu hinterfragen, ob wir den Kruse mit etwas mehr Anstrengung hätten holen können oder solllen oder müssen. Und ein Vergleich zu Kamada kam mir aufgrund der unterschiedlichen Spielweise, wie von Maxfanatic schon angesprochen (#192), schon gar nicht in den Sinn.
    Schon erstaunlich, was einige in meinen Beitrag hineininterpretieren zu können glauben.

  192. ZITAT:
    “gerissen”

    Stimmt.

  193. OT: Baum hat ja wohl Paciencia auf der PK vorm Pokalspiel richtig eine mitgegeben wegen seiner Fallsucht. Und ihn direkt auf die Bank gesetzt.

  194. ZITAT:
    “OT: Baum hat ja wohl Paciencia auf der PK vorm Pokalspiel richtig eine mitgegeben wegen seiner Fallsucht. Und ihn direkt auf die Bank gesetzt.”

    Hat der Baum dann auch den Rönnow wieder rasiert oder ist das allgemein eine Pokal-B-Elf?

  195. Schniedelpower?

  196. ZITAT:
    “Hat der Baum dann auch den Rönnow wieder rasiert oder ist das allgemein eine Pokal-B-Elf?”

    Kicker-Ticker:
    “Bei Schalke gibt’s zahlreiche Änderungen nach dem 1:1 gegen Stuttgart. Fährmann, Mendyl, Stambouli, Ibisevic, Schöpf, Bentaleb, Skrzybski und Raman spielen für Rönnow, Sané, Oczipka, Mascarell, Harit, Bozdogan, Uth und Paciencia.”

  197. ZITAT:
    “Trapper wie ein Kängeru”

    Der ist aber kein Kängeru. Vermute eher LWS-Syndrom, rechne mit sechs Wochen Ausfall

  198. Sorry: Schnüdelpower.

  199. Rasender Falkenmayer

    Den Kruse muss man vor allem im Kicker-Team haben.

  200. ZITAT:
    “Ui. Ganz schön hoch.
    https://twitter.com/eintracht_.....14273?s=20

    Der kann so hoch springen und kommt trotzdem bei kaum einer Flanke raus.

  201. ZITAT:
    “… Der kann so hoch springen und kommt trotzdem bei kaum einer Flanke raus.”

    Alte Eintracht Tradition…

  202. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Hat der Baum dann auch den Rönnow wieder rasiert oder ist das allgemein eine Pokal-B-Elf?”

    Kicker-Ticker:
    “Bei Schalke gibt’s zahlreiche Änderungen nach dem 1:1 gegen Stuttgart. Fährmann, Mendyl, Stambouli, Ibisevic, Schöpf, Bentaleb, Skrzybski und Raman spielen für Rönnow, Sané, Oczipka, Mascarell, Harit, Bozdogan, Uth und Paciencia.”

    Gleich mal die halbe Mannschaft rasiert. So baut man Spieler auf.

  203. Die Rotation ist doch normal bei Spielen unter der Woche in diesen Zeiten mit sehr kurzer Vorbereitung und engem Terminplan. Alle Teams die international spielen machen das en masse, da fühlt sich auch kein Spieler rasiert. Ist nur scheiße fürs Kickerteam, wenn man zuviele Rotationsopfer hat.

  204. Es gab schon Spieler, die gemeckert haben, dass sie in Pokalspielen gegen Dorfklubs spielen mussten, sonst aber nicht dürfen.

  205. Meine Schlackekumpels meinten gerade, dass man nach einem solchen Spiel ja wohl nur drei Kreuzzeichen machen könne. Und dass sie das schon vorher gewusst hätten, dass es sehr eng werden würde. Die waren beide außerdem der Meinung, dass der Baum nach dem “Wagner-Chaos” mal gaaaanz langsam zu einer festen Spielformation finden müsse und so viel Rotation derzeit nicht angebracht sei (zu viel Verunsicherung bei einer Mannschaft, bei der es sowieso nicht läuft). Kann man wohl so sehen.

  206. O.T.
    Homestory.
    Quarantäne, Tag 2.

    Der Frauenfrusterer, der multinaive Mann, der googelt Probleme und trifft sinnfreie Vorkehrungen.

    Antwort Perle:
    “Ich bin dein Kölner Keller.”

    Habe schon jetzt noch weniger Bock auf den November als sowieso.

    Der Frauenfrusterer

  207. Wie war der fottgejachte Rinderknecht?

  208. Ich habe mir das mit dem Hochspringen nochmal genau überlegt und mit ist jetzt klar. Wenn ich so hoch springen könnte, würden mir die Weiber nachlaufen, glaubt ihr nicht.

  209. Nicht schlecht, was Gladbach in der CL so anbietet. Ehrlich gesagt hätte ich denen das so nicht zugetraut. Gegen Real und Inter war Gladbach schon auf Augenhöhe. Heute bis zur Halbzeit ein bärenstarker Auftritt.

  210. ZITAT:
    “Zum Projekt Zukunft der Jugend frage ich mich zuerst eines:
    Im Moment ruht der Spielbetrieb, trainieren dürften die dann auch net,
    ruhendes Training dürfte bei 10-16jährigen fatale Folgen haben.”

    Hat es, hat es. Auch bei den 6-10 jährigen.
    Meiner hat 2-3 Training die Woche, plus Spiel am Wochenende. Wohin mit der ganzen Energie?! Ich sag euch, das ist sehr, sehr anstrengend.
    Zum andern geht die Kondition und das Zusammenspiel komplett flöten, die hatten sich nach dem letzten Runterfahren nvon Juni bis Oktober immer noch nicht ganz wieder als Mannschaft gefunden.
    Schlimm.
    Schlimm schlimm schlimm.
    https://mises.org/wire/seen-an.....n-covid-19

  211. Nach Köln schafft jetzt auch Salzburg ein Tor gegen die Bayern. Weil die Mannschaften ackern und nicht mitspielen (oder einfach nur Spalier stehen). Ich kann unseren Auftritt in München immer noch nicht vergessen!!
    Ob wir in Stuttgart aggressiver auftreten?!

  212. @Anthony Zambini, als Solotraining könnt ich da noch das beliebte Bretterwand empfehlen.
    Geht ja vielleicht mit 1,2 Kindern aus dem gleichen Haus widder die Wand des geliebten Nachbarn, fördert dann auch das Gemeinschaftsgefühl.

  213. Was für ein unglaublich schnelles und technisch sauberes Spiel da in Salzburg. Da hätte mindestens die Hälfte unserer Kicker massive Schwindelanfälle…

  214. Gegen diesen FC Salzburg haben wir letztens schon gespielt. So schwindlig wurds nicht.

  215. ZITAT:
    “Gegen diesen FC Salzburg haben wir letztens schon gespielt. So schwindlig wurds nicht.”

    Ich war dabei. War irgendwie ne andere Welt…

  216. Warum bekommen denn die Unsrigen net RB zum Trinken, mal ganz dumm gefragt?

  217. Die Bayuwaren dürften am WE platt sein!

  218. Der kann schon kicken, der Herr Sane. Was für ein unfassbares Tor…

  219. es ist und bleibt eine Masseltruppe

  220. ZITAT:
    “Nach Köln schafft jetzt auch Salzburg ein Tor gegen die Bayern. Weil die Mannschaften ackern und nicht mitspielen (oder einfach nur Spalier stehen). …”

    Haha, hat auch viel geholfen….

  221. Yes. Leider:(

  222. ZITAT:
    “es ist und bleibt eine Masseltruppe”

    Aber sicher doch…

  223. ZITAT:
    “Nicht schlecht, was Gladbach in der CL so anbietet. Ehrlich gesagt hätte ich denen das so nicht zugetraut. Gegen Real und Inter war Gladbach schon auf Augenhöhe. Heute bis zur Halbzeit ein bärenstarker Auftritt.”

    Sowas meine ich mit “den nächsten Schritt machen”.

  224. Gladbach ist ja auch ein bisschen auf der 2. Welle unterwegs… vielleicht kommen wir ja auch mit der 2. Luft nochmal nen Schritt weiter. Dafür müssen aber die nächsten “Großinvestitionen” besser sitzen als unser Zaubermittelfeld

  225. Warum, warum,
    ist das Volk nur so dumm?

  226. Leider reicht es nicht, nur gegen jemanden zu sein. Man muß auch positiv etwas anbieten können.Das scheint mir den Demokraten nicht hinreichend gelungen zu sein.

  227. florida auch an trump. des menschen wille geschehe.

  228. Mit ‘nem Mehrheitswechsel im Senat wird’s wohl auch nichts. Dazu der Surpreme Court in Trumps Händen. Das sieht nach Durchregieren aus in den nächsten 4 Jahren.

    Mal sehen, wo die USA danach stehen. China & Co. dürften sich die Hände reiben.

  229. texas und florida an trump. okay – wird gründe haben. sollte man einfach akzeptieren und vielleicht in den nächsten vier jahren mal die strategie im umgang mit dem gewählten volksvertreter ändern.

  230. Die dicke Frau singt noch.

  231. ZITAT:
    “texas und florida an trump.”

    Und Biden führt immer noch. So what?

  232. Trump wird Pennsylvania, Michigan und Wisconsin gewinnen. Sein prognostizierter Vorsprung dürfte reichen.

    Das Volk bekommt immer die Vertreter, die es verdient……wenn man nicht in der Lage ist, unter 300 Millionen US-Bürgern, einen Kandidaten zu finden, der dieser Flitzpiepe beikommen kann, dann gute Nacht, Amerika!

  233. Ich glaube die Orks haben ihre Spieler durch maximierte Klone aus einem geheimen Humanoidroboterlabor irgendwo in Tokio ausgetauscht.;)

    Und ernsthaft: ich rechne mit und bereite mich mental auf ein Weiterregieren des infantil-grausamen Demokratiezerstörerautokraten vor weil ihn nicht nur die lobotomisierten Rednecks,die verelendeten Trailerparkbewohner und vor Allem die vielen fundamentalistischen weissen religiösen Fanatiker jeglicher christlicher Glaubensrichtung gottgleich verehren, sondern ihn auch eine grosse Menge der eigentlich denkfähigen Restamerikaner aus Angst vor der Zurücknahme ihrer momentanen Steuererleichterungen durch die Demokraten in der gestressten Covidwirtschaftskrise mit zugehaltener Nase wählen – leider.

  234. @Mr Seltsam

    In der Tat muss man konzedieren, falls Trump zum 2. mal gewinnt, dann nicht zufällig sondern weil es die Mehrheit der Amis so will. Hier in Europa können wir nur den Kopf schützen über einen Präsidenten der so wenig präsdial ist wie Trump, aber ein Großteil der Amerikaner sieht sich gut von ihm vertreten. Wenn man sieht, wie oberflächlich der Wahlkampf von beiden Kandidaten geführt wurde, dann lässt das nicht zuletzt auch bedenklichie Rückschlüsse auf das Bildungsniveau der Adressaten (Wähler) zu…

    zurück zum Spocht – Kostic wieder im Training und vielleicht auch am Samstag im Kader:
    https://www.fr.de/eintracht-fr.....89242.html

  235. Apropos zurück zum Spocht. Wechsel tut Not.

    https://maintracht.blog/2020/1.....l-tut-not/

    Wer es nicht lesen mag, gerne weitergehen.

  236. Wenn ich mir die beiden Kandidaten so betrachte: Donald Trump als ” weißer Hai ” und Biden als Onkel “Sam”
    wundert mich das Wahlergebnis nicht. Es scheint so als wenn Trump es geschafft hat sein Wahlvolk zu
    mobilisieren. Biden ist nur ein mäßiger Wahlkämpfer und war ein Notkandidat der Demokraten

  237. In Texas haben die Demokraten in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass viel mehr Menschen wählen gehen können als früher (z.B. durch early voting Wahllokale, die 24 h offen sind). Das haben sie dafür bekommen:
    https://mobile.twitter.com/Spa.....1095863298

    Hatte hier nicht neulich etwas zum allgemeinen Wahlrecht geschrieben?

  238. “Das Volk bekommt immer die Vertreter, die es verdient……wenn man nicht in der Lage ist, unter 300 Millionen US-Bürgern, einen Kandidaten zu finden, der dieser Flitzpiepe beikommen kann, dann gute Nacht, Amerika!”
    +1

  239. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “In der Tat muss man konzedieren, falls Trump zum 2. mal gewinnt, dann nicht zufällig sondern weil es die Mehrheit der Amis so will. “

    Meines Wissens braucht es in USA keine Stimmenmehrheit, um die Wahl zu gewinnen. Sonst wäre Frau Clinton Präsidentin.

  240. Wenn sich die Meldungen über die US-Wahl heute mit den Befürchtungen von gestern absolut decken, bleibt nur:
    Prost Mahlzeit.

  241. ZITAT:
    “ZITAT:
    “In der Tat muss man konzedieren, falls Trump zum 2. mal gewinnt, dann nicht zufällig sondern weil es die Mehrheit der Amis so will. “

    Meines Wissens braucht es in USA keine Stimmenmehrheit, um die Wahl zu gewinnen. Sonst wäre Frau Clinton Präsidentin.”

    Das ist korrekt. Und Al Gore wäre es auch gewesen….Die Republikaner sind in diesem Wahlsystem im Vorteil und wissen auch geschickt damit umzugehen. Da werden auch schon mal Wahlbezirke so geschnitten, dass die Siegchancen steigen. Von den offensichtlichen Einschüchterungen, die es gab, ganz abgesehen.

  242. “…. dann nicht zufällig sondern weil es die Mehrheit der Amis so will.”

    Na ja, eher etwa die Hälfte. Bei der letzten Wahl hatte er ja nicht mal die Mehrheit.

  243. @245 Falke

    Noch erstaunlicher ist, dass die Amis an diesem Wahlmänner-System festhalten. Es sorgt dafür, dass die beiden etablierten Parteien auch zukünftig allein auf der politischen Landschaftskarte agieren und ist letztlich eine Bevormundung der Wähler. Demokratie sieht anders aus. Es wird viel geschimpft, aber letztlich will es doch niemand abschaffen (auch nicht der Verlierer der Wahl).

  244. Zitat:
    “Da werden auch schon mal Wahlbezirke so geschnitten, dass die Siegchancen steigen.”

    “Schon mal” ist gut. Man sollte man nach dem Projekt “Red Wall” googeln. Oder nach den Gesetzten, wonach Bürgern, die für Bagatellsachen einsitzen mußten (geht da ganz fix), das Wahlrecht erst wieder erteilt wird, wenn sämtliche, auch Jahrzehnte alte rückständigen Geldbußen und Gerichtskosten beglichen sind. Wobei diese Beträge oftmals nicht mehr oder nur mit immensem Aufwand zu ermitteln sind (per Papier irgendwo archiviert, von wegen digital gespeichert).

    Aber das allein erklärt nicht das Ergebnis. Der Wahlkampf der Dems war einfach lausig. Einen Sack Reis aufstellen und hoffen, das sich der Donald selbst erledigt ist zuwenig. Da fehlte jegliche Inspiration.

  245. Und was die Wählerstimmen betrifft: Auch diesmal lagen die Dems beim popular vote wieder gut 1,5 Mio. Stimmen vorne.

  246. ZITAT:
    “Es sorgt dafür, dass die beiden etablierten Parteien auch zukünftig allein auf der politischen Landschaftskarte agieren und ist letztlich eine Bevormundung der Wähler. Demokratie sieht anders aus.”

    Und die beiden Parteien bestimmen über das System in den zwei Kammern. Klare Bedürfnislage, oder? Vergleichbar das Gezerre um die Verkleinerung des Bundestags, Stichwort Überhangmandate.

  247. Sorry, mit “Red Wall” hast du mich ganz schön aufs Glatteis, bzw. nach Großbritannien geschickt. Es gab mal die Blue wall, das die Bundesstaaten bezeichnete, die traditionell Demokraten wählten. Aber bei “Redmap” wurde ich dann fündig.

  248. Ja, natürlich redmap.

    Falls der Senat republikanisch bleibt, soll Trump das Land ruhig weiter demontieren. Kann man dann nicht so leicht Anderen mögliche Fehlentwicklungen in die Schuhe schieben.

  249. Rasender Falkenmayer

    Es ist gar nicht erstaunlich, dass eine menschliche Gesellschaft bei etwas bleibt, das sie schon immer so gemacht hat.

  250. ZITAT:
    “Apropos zurück zum Spocht. Wechsel tut Not.

    https://maintracht.blog/2020/1.....l-tut-not/

    Wer es nicht lesen mag, gerne weitergehen.”

    Freut mich, dass ich ein Umdenken bei Dir feststelle. Noch mehr würde es mich bei Hütter freuen. Ihn halte ich jedoch nicht für einen Freund von Experimenten.

  251. Glaube auch nicht, dass Hütter ohne Not sein System umstellt.
    So was kannst Du in der Saisonvorbereitung mal ausprobieren oder aber wenn Du gezwungenermaßen (viele Verletzte, etc.) umstellen musst.

    So lange Adi aber aus dem vollen Schöpfen kann, wird das (bewährte) System weitergespielt und lediglich ein oder zwei Akteure mal ausgetauscht.

  252. “Ligaweit suchte Frankfurt im Schnitt am seltensten das Dribbling, nur 12-mal pro Partie. Das ist gewiss auch auf Kostics Ausfall zurückzuführen. Der VfB steht in dieser Kategorie mit durchschnittlich 21 Dribblings übrigens am anderen Ende.”

    https://www.kicker.de/kostic-c.....63/artikel

  253. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Glaube auch nicht, dass Hütter ohne Not sein System umstellt.”

    Das Spiel gegen Bremen war Not genug. Muss ja nicht das ganze System umstellen. Aber für ein paar Stellschraubenumdrehungen ist der Anlaß gegeben.

  254. So ganz eindeutig ist das in den USA alles jedoch noch nicht, zumindest gab es bei CNN die ganze Nacht über quasi Durchhalteparolen, die sich aktuell bspw. in Wisconsin zu bestätigen scheinen. Es fehlen in den fraglichen Staaten eben noch viele Stimmen aus der Briefwahl / Großstädten. Donald Trump wird sich nicht ohne Grund zum Sieger erklärt haben – wenn er sich da tatsächlich sicher wäre, hätte er den (vorher prognostizierten) Auftritt doch gar nicht nötig. Allein: Dass eine Wiederwahl überhaupt möglich ist, spricht echt Bände über dieses Land. In meiner Kindheit war das irgendwie mal ein Vorbild, mal sehen ob es ein failed state ist, wenn ich in Rente gehe… ;)

  255. Hier musste ich doch leicht grinsen:

    “Davor als defensiver Riegel, der sich auch im Spielaufbau verdient machen darf, Rode und Kohr, …” (Maintracht)

    Eine Systemumstellung ändert nichts an den Fähigkeiten der Spieler.

  256. Man kann die USA gerade wirklich als Warnung für unsere Bürger sehen. Das passiert, wenn ihr extreme politische Meinungen wählt. Natürlich kann man vieles nicht vergleichen, aber es geht hier auch ein Stück weit um Kapitalismus in Reinkultur, um Egoismus, Entsolidarisierung und die Folgen.

    Aktuell brökelt Trumps Mehreit in Michigan, Georgia und Pennsylvania. Ich bleibe aber dabei, dass er das Weiße Haus nicht freiwillig verlassen wird.

  257. Morsche,
    im Revolverblatt war wohl zu lesen, dass Don Jordan bei weiteren vier Jahren in Erwägung zieht, seine Staatsbürgerschaft zurückzugeben. Der Don Jordan, der gefühlt seit 1975 die amerikanische Flagge im Frühschoppen hochgehalten hat.

  258. ZITAT:
    “In meiner Kindheit war das irgendwie mal ein Vorbild, mal sehen ob es ein failed state ist, wenn ich in Rente gehe… ;)”

    Wann gehst du denn in Rente, nächste Woche? Es geht dort seit Jahrzehnten nur noch um Geld, Geld und noch mehr Geld.
    Tausende Beispiele wie dieses hier :
    https://www.spiegel.de/wissens.....52145.html
    Zeigen eine immer rücksichtslos werdendere winzig kleine Elitenklasse, die wirklich vor gar nichts mehr zurück schreckt um noch ne Million mehr auf ihr eh schon exorbitantes Vermögen zu schaffen. Das Wort Raubtierkapitalismus ist eigentlich zu harmlos für die Verhältnisse die dort seit Jahren Usus sind und uns hier auch nicht meh allzu fern scheinen. Wir lernen ja in transatlantischer Freundschaft von unserem großen Bruder. Trump ist nur die logische Konsequenz einer völlig kaputten irreparablen Bananenrepublik von weltpolitischer Größe, in der das Volk die Wahl zwischen 2 Affen vorgegaukelt bekommt die sich über Monate im Fernsehen anschreien damit die Leute vor lauter Merchandising-Gekaufe nicht mitkriegen, dass es egal ist wen sie wählen, am Ende reagieren immer Pfizer, Halliburton oder chase.

  259. Wer kommt eigentlich nach Trump? Sein Sohn? Oder dauert das, wie beim letzten Mal, noch ein paar Jahre? In Nordkorea ist man da wenigstens konsequent. Ein Schauspieler wäre doch auch mal wieder nett. Wobei es, dem Zeitgeist entsprechend eigentlich Kim Kardashian für die Demokraten machen sollte.

  260. Vielleicht könnten sich Younes und Kostic am Samstag ja je eine Hz teilen auf links?

  261. ZITAT:
    “(…) Aktuell brökelt Trumps Mehreit in Michigan, Georgia und Pennsylvania. Ich bleibe aber dabei, dass er das Weiße Haus nicht freiwillig verlassen wird.”

    Wurde schon von Bernie Sanders prophezeit. Aber der war ja (leider) “nicht vermittelbar”).
    https://twitter.com/lovedsickg.....35969?s=20

  262. “”Wobei es, dem Zeitgeist entsprechend eigentlich Kim Kardashian für die Demokraten machen sollte.”

    Kanye West würde das gefallen.

  263. Wird jetzt auch in Michigan noch mal spannend.

  264. Vielleicht könnten sich Younes und Kostic am Samstag ja je eine Hz teilen auf links?
    +1

  265. “Popular Vote”. Auch so ein Begriff, der eigentlich was richtig wichtiges meint, aber im Effekt vollkommen fürn A**** ist.
    https://twitter.com/4_everfcb/.....73856?s=20

  266. Rasender Falkenmayer

    Kann der Silva eingentlich ausschließlich Mittelstürmer, oder könnte der auch auf aussen ausweichen? Dann könnte man nämlich auch 433 spielen.
    Trapp
    Touré Abe Hinti Ndicka
    Rode Hase Kohr
    Silva Dost Kostic/Younes

    Das könnte sowohl nach hinten solide als auch nach vorne funktionieren, wo dann etwas mehr Raum für die Stürmer ist. Sind Kostic/Younes nicht fit, kommt Kamada hinter die beiden Spitzen.

    Dos/Silva ist für mich momentan alternativlos.

  267. ZITAT:
    “Dos/Silva ist für mich momentan alternativlos.”

    Stimmt. Es gibt derzeit keine Alternative zu den beiden, aber sie müssen ja nicht immer beide zusammen spielen…

  268. Aahh, der Windhund ist wohl ein wenig klamm… Ich bin gespannt, ob es noch innerhalb des laufenden Geschäftsjahres fließt.

    https://www.kicker.de/hertha-m.....11/artikel

  269. Alternativlos … schafft es bestimmt auch mal zum Unwort des Jahres…
    Tatsächlich täte ich mich aber auch schwer, einen von beiden aus dem Kader zu nehmen

  270. “Alternativlos … schafft es bestimmt auch mal zum Unwort des Jahres…”

    War doch schon.

  271. ZITAT:
    “”Alternativlos … schafft es bestimmt auch mal zum Unwort des Jahres…”

    War doch schon.”

    Ja: 2010

    Alternativlos: Das Wort suggeriert sachlich unangemessen, dass es bei einem Entscheidungsprozess von vorn-herein keine Alternativen und damit auch keine Notwendigkeit der Diskussion und Argumentation gebe. Behauptungen dieser Art sind 2010 zu oft aufgestellt worden, sie drohen, die Politik-Verdrossenheit in der Bevölkerung zu verstärken.

    Das hat dann wohl hin gehauen ….

  272. “Und auch Coach Villas-Boas ging mit seinem Team hart ins Gericht: “Um in der Champions League scheiße zu sein, muss man sich erst einmal für die Champions League qualifizieren”, sagte der Portugiese nach der Partie. “Das haben wir getan und wir sind scheiße.”” (kicker.de)

  273. @279: Zitat des Jahres! Hihi.

  274. Biden jetzt knapp vorne in Michigan.

  275. Wenn’ so bliebe, gäb’s ‘ne Punktlandung.

  276. ZITAT:
    “Biden jetzt knapp vorne in Michigan.”

    Genauer gesagt in Michigan, Wisconsin, Arizona und Nevada.

    https://www.nytimes.com/intera.....ident.html

  277. Buchtipp für Hobbybastler:

    “Es geht nicht um Spiel­sys­teme, wir denken nur in Spiel­si­tua­tionen.”

    https://11freunde.de/artikel/i.....iteninhalt

  278. Der Ösi ist aber flott unterwegs. ;-)

  279. https://www.tagesschau.de/ausl.....a-161.html
    Macht die SeriaA jetzt Pause? Unter diesen Bedingungen macht Kicken mE keinerlei Sinn. Vermutlich sieht das der Verband aber wieder gaaanz anders #RememberNapoli

  280. dürfen wir jetzt noch über schalke lästern?

  281. ZITAT:
    “Wenn’ so bliebe, gäb’s ‘ne Punktlandung.”

    Wenn ich mich nicht verrechnet habe dann könnten es 271 Wahlmänner werden. 270 werden ja benötigt für die Mehrheit. Sieht danach aus, wobei Nevada noch unsicher ist und Michigan auch knapp. Ich befürchte allerdings, dass dies dann erst der Anfang einer langen Auseinandersetzung sein wird.

  282. ZITAT:
    “dürfen wir jetzt noch über schalke lästern?”

    ich bitte darum. ;)

  283. ZITAT:
    “dürfen wir jetzt noch über schalke lästern?”

    Was ne Frage… NATÜRLICH.

  284. ZITAT:
    “dürfen wir jetzt noch über schalke lästern?”

    Warum nicht?

    Die Schalker haben sich mit der Bürgschaft frisches Geld geholt, um zu überleben.

    Wir haben die Bürgschaft bekommen, um einen schon bestehenden Kredit (für infrastrukturelle Maßnahmen) zu unveränderten Zinsbedingungen weiterlaufen lassen zu können. Ich kenne natürlich den Kreditvertrag nicht aber in allen Kreditverträgen, die ich kenne, gibt es die Klausel, dass der Kredit gekündigt werden kann, wenn sich die wirtschaftliche Situation erheblich verändert (Ziel ist dann meist einen höheren Zinssatz herauszuholen).

    Die Situation ist daher aus meiner Sicht nicht ansatzweise zu vergleichen.

  285. aber wie wird das Gericht entscheiden, das er ja mit seiner Kandidatin vor kurzem besetzt hat.

    er wird ja klagen, das die Stimmen, die jetzt gezählt werden, nicht mehr zu berücksichtigen sind.
    Das ist zwar ein Verfassungsbruch, aber wenn dieses Gericht so entscheidet was dann…..

  286. kachaberzchadadse

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “Biden jetzt knapp vorne in Michigan.”

    Genauer gesagt in Michigan, Wisconsin, Arizona und Nevada.

    https://www.nytimes.com/intera.....ident.html

    Das “Jr.” im Zusammenhang mit Biden liest sich irgendwie lustig.

  287. aber, aber, swa. du bist doch trump-fan.

  288. Ein Zitat aus der NYT:

    In a press briefing, Jennifer O’Malley Dillon, Biden’s campaign manager, says, “Joe Biden is on track to win this election, and he will be the next president of the United States.”

  289. Es ist wie seit Wochen absehbar, und wie Orange vor seiner ersten Wahl schon sagte… “I accept the results if I win”

    Der einzige Weg einer friedlichen Machtuebergabe waere ein Democratic Landslide gestern gewesen. Da das nicht kam, wird er es nicht akzeptieren und wenn noetig seine Massen noch zu einem Buergerkrieg anstacheln.
    Was nicht sonderlich lustig ist, wenn man selbst 50km von der Grenze wohnt. Aber die ist ja eh erstmal zu, und je nachdem wie das da unten weitergeht wird sie das auch bleiben.

  290. ja das bin ich er hat sein Land wirtschaftlich nach vorne gebracht und ich finde es nicht ok, das wir vier Jahre nur über Trump reden, uns geht doch gar nichts an wie die wählen, unsere Politiker müssen sich Gedanken machen wie sie mit den jeweiligen Staatschef der Länder umgehen.

    Mir fiel seit Talken in den Talkshows auf, das niemand ein Szenario hatte, in dem Trump gewinnt.

  291. Tagen statt Talken.

  292. “uns geht doch gar nichts an wie die wählen”

    was die usa macht soll keine auswirkungen auf den rest der welt haben? interessante these. natürlich geht mich das an. was nichts damit zu tun hat, dass ich nicht respektieren würde, was der wähler entscheidet. aber wenn ein offensichtlich völlig duchgeknallter, der allen ernstes fordert, die zählung von wählerstimmen zu stoppen, nur weil er grade in führung liegt, einer der möchtigsten männer dieses planeten bleibt, dann geht mich das sehr wohl was an.

  293. @swa [298]
    Bitte nicht von Dir auch noch Politik-Posts.
    Glaube mir bitte, Du tust Dir einen großen Gefallen, wenn Du bei Corona (und Fußball) bleibst.
    OK, uns auch.

  294. EINTRACHT ERHÄLT BÜRGSCHAFT

    Die Frankfurter Eintracht erhält vom Land Hessen zur Absicherung langfristi iger Infrastrukturprojekte eine 16-Mil lionen-Euro-Bürgschaft. Das teilten die Frankfurter am Mittwoch mit, zuvor hat te bereits der kicker darüber berich tet. Der Verein habe einen entsprechen den Antrag gestellt.

    Die Landesbürgschaft solle “bestehende Sicherungsmittel für Kreditlinien, die aufgrund der Pandemie weniger werthal tig wurden”, ergänzen. “Die aktuellen Corona-bedingten Entwicklungen lassen
    unserer Liquiditätsvorsorge oberste Priorität zukommen”, sagte das Vorstandsmitglied Oliver Frankenbach.

  295. Gab vorhin irgendwo im TV einen schönen Vergleich. Wenn eine Mannschaft in der 80. Minute mit einem Tor führt, verlangt der Trainer, dass abgepfiffen wird. Und die zwei Tore, die der Gegner danach schießt, sollen nicht zählen.

  296. ZITAT:
    “Wer kommt eigentlich nach Trump? Sein Sohn? …”

    Ich befürchte Trump wird die Beschränkung auf zwei Amtsperioden aufheben. Von Putin lernen, heißt siegen lernen…

  297. ZITAT:
    “@swa [298]
    Bitte nicht von Dir auch noch Politik-Posts.
    Glaube mir bitte, Du tust Dir einen großen Gefallen, wenn Du bei Corona (und Fußball) bleibst.
    OK, uns auch.”

    Ich befürchte, damit hast Du ihn angestachelt, Nidda … SWA hält sich für den Nabel der Welt, omnipotent und berufen, zu allem etwas zu sagen, gerne mit dem Anspruch “Rechthaben” …

  298. 27 % der Briefwahlbögen in Südflorida nicht angekommen, das hat alles was von slapstick ..

  299. ZITAT:
    “27 % der Briefwahlbögen in Südflorida nicht angekommen, das hat alles was von slapstick ..”

    Die sollen sich einfach das Präsidentenamt teilen. Der eine ist der Frühstücksdirektor und der andere der Seniorenbeauftragte.

  300. Briefpost in Florida: auch so’n Thema.
    Die Ausgangspost kann auf den Briefkasten gelegt werden, wenn dieser abschließbar ist. Oder aber in die Post-Box und Fähnchen hochklappen. Theoretisch.
    Blöd nur, dass Postmenschen a) weder kommen noch b) klingeln.
    Also öffentlicher Briefkasten. Postmensch hält dort an, steigt aus, klopft an den Briefkasten … und fährt weiter. Bei nächster Gelegenheit nachgefragt. “War zu wenig drin.”
    🤦‍♀️

  301. @ 292 CE

    Dem Grunde nach kann man das so sehen. Sollte die zusätzliche Besicherung eines laufenden Kredites durch die Landesbürgschaft zwecks Meidung (noch) höherer Zinsen tatsächlich der Kern des deals sein, dürfte sich die Ersparnis für die Eintracht allerdings in überschaubaren Grenzen halten. Schließlich muss die Eintracht laut Frankenbach marktübliche Avalprovisionen zahlen.
    Ansonsten wäre es natürlich schon interessant zu wissen, ob und in welchem Umfang die Volksbank Mittelhessen, falls um deren Finanzierung geht, die Daumenschrauben angezogen hat. Manch einer erinnert sich vielleicht noch an das Brimborium der Zeichnung der Finanzierungsvereinbarung:
    https://www.wetterauer-zeitung.....48069.html
    https://www.vb-mittelhessen.de.....frank.html
    Doch wie heißt es so schön? Beim Geld hört die Freundschaft in der Regel auf.

  302. Kaufe ein “es”.

  303. @ Schwarzwaldadler

    Mal was eindeutig Positives für Dich:
    https://www.hessenschau.de/ges.....s-100.html

  304. ZITAT:
    “Kaufe ein “es”.”

    Also ich lese jetzt nicht den ganzen Sermon nochmal, um zu sehen, wo “es” fehlt.

  305. ZITAT:
    “@ Schwarzwaldadler

    Mal was eindeutig Positives für Dich:
    https://www.hessenschau.de/ges.....s-100.html

    deckt sich nicht mit der Studie aus bayern

    https://www.merkur.de/bayern/c.....86038.html

  306. Mwa:
    Da dürfte der Herr Ordnungsdezernent auf dem Holzweg sein, oder?
    https://www.faz.net/aktuell/rh.....36682.html
    Für mich liegt auf der Hand, dass öffentliche Meinungsäußerungen und Versammlungen gegen Karikaturen mit einer solchen Begründung nicht verboten werden können.
    Und der Herr Ordnungsdezernent sollte schleunigst darüber nachdenken, dass es vorzugswürdig sein könnte, solchen Meinungen wie der des Veranstalters ein legales Ventil zu geben, bevor sich vielleicht auch in Frankfurt der in gewissen Kreisen aufgestaute Druck irgendwann mal mit Gewalt entlädt.

  307. ZITAT:
    “Kaufe ein “es”.”

    Empfehle eine Buchhandlung “um die Ecke” statt Amazon.
    Heyne-Verlag, Autor Stephen King, 14,99€, ISBN-13 : 978-3548256115

  308. @ 314 SWA

    Auf diesen link habe ich dir schon mal geantwortet. Das war wohl Zeitverschwendung.

  309. ZITAT:
    “Gab vorhin irgendwo im TV einen schönen Vergleich. Wenn eine Mannschaft in der 80. Minute mit einem Tor führt, verlangt der Trainer, dass abgepfiffen wird. Und die zwei Tore, die der Gegner danach schießt, sollen nicht zählen.”

    Das hätte uns 2013/2014 einige Punkte gebracht und im Europapokal wären wir auch weitergkommen.
    Stichwort 86 Minute.

  310. Im empfehle nachdrücklich jedem, mal 10 Minuten mit den Exit Polls zu verbringen. Die sagen alles, was man wissen muß. Wurde 2016 noch oft zum Entertainment gewählt (nach meiner Erinnerung hielten ca. 20% der Trump-Wähler (sic!) ihn für unfähig für das Amt), so herrscht mittlerweile auf beiden Seiten vollständige ideologische Verblendung. Egal, wie es ausgeht – es wird nur noch schlimmer werden.

  311. ZITAT:
    “Egal, wie es ausgeht – es wird nur noch schlimmer werden.”

    Leider wahr.

    Hier SWA, warst Du irgendwann mal in den USA?

  312. Wir sind deutscher Meister! Es war ein perfekter Start in die Saison, wir lagen weit vorn. Dann zogen andere auf wundersam manipulative Art und Weise an uns vorbei. DAS ist juristisch angreifbar!

  313. ZITAT:
    “Wer kommt eigentlich nach Trump? Sein Sohn? “

    Sowohl als auch. Trump hat bereits “aus Spaß” bei Auftritten eine 3. Amtszeit ins Spiel gebracht und sein Sohn Donald Trump Jr. hat bereits für 2024 seine Kandidatur in Aussicht gestellt.

  314. ” Egal, wie es ausgeht – es wird nur noch schlimmer werden.”

    Wir werden es sehen und spüren. Zumindest mal wäre die Hackfresse endlich mal aus dem Spiel, was unter Umständen auch wieder die halbwegs vernünftigen Republikaner in’s Spiel bringen könnte…

  315. Es wird 270:270 ausgehen und dann gibt’s Volksvergnügen. Am Arsch sind sie.

  316. ZITAT:
    “Es wird 270:270 ausgehen und dann gibt’s Volksvergnügen. Am Arsch sind sie.”

    Bei insgesamt 538 eher nicht möglich, oder?

  317. ZITAT:
    “Also 269:269.”

    Im Augenblick sieht alles nach 270/268 für Biden aus.

  318. Bitte schieß Dich nicht auf den SWA ein..
    Die 292 ist auch diskutable !

  319. Huch, das ist wirklich schon 20 Jahre her? Kinners, wie die Zeit vergeht …
    https://twitter.com/tagesschau.....24224?s=20
    5 Wochen waren es damals, mal gucken, wie lang sich heutzutage 1 Ergebnis hinziehen kann.

  320. WA, bin da völlig bei Dir
    Och glaube allerdings, dass es um die Internetverbindung geht. Ist aber auch wurscht. Ist in jedem Fall nur eine Absicherung. Also nicht Schalke.

  321. ZITAT:
    “s.o.
    https://www.politico.com/news/.....ion-433998

    Wenn aber selbst der Tod eines Kandidaten nichts daran ändert, dass seine gesammelten Stimmen für die Präsidentschafts-Wahl zählen, biste in “Ameristan”.
    https://www.fr.de/politik/us-w.....90427.html

  322. Und wenn die Stimmen eines verstorbenen Kanditaten für den dortigen Landtag für die Präsidentschaftswahl zählen sollen, bist Du bei Ippen.

  323. Sorry, “Kantitat” natürlich.

  324. “I’m not here to declare that we’ve won, but I am here to report that when the count is finished, we believe we will be the winners,” Biden says in his speech.
    https://www.nytimes.com/intera.....2020-11-03

    Um Himmels Willen…

  325. Die waren mal Vorbild und haben auch bei uns Demokratie und Grundrechte “durchgesetzt”. Immer noch danke dafür. Und Rock’n’Roll.

    Anscheinend kann man noch das solideste Gesellschaftssystem, 1776 bzw. 1783, irgendwann kaputt reiten. Es braucht dafür nur einen, dem es schießegal ist und macht, und genug anderen, denen es irgendwie auch scheißegal ist. Hymne und Flagge natürlich niemals, die sind heilig. Aber Hymne und Flagge kann man auch bei den Faschisten haben, und das ganz ohne irgendwas wählen zu müssen.

  326. Die sind schon länger am Ende und haben sich nicht zuletzt demographisch komplett auseinander gelebt.

    Und könnten am Ende noch ein abschreckendes Beispiel dafür abgeben, was passiert, wenn man (natürlich wahlsystembedingt, aber was sollten sie bitte gegeneinander aufgerechnet alleine anstellen wollen?) die jeweiligen extremen Elemente mit voller Absicht in der jeweiligen Partei hält und sich dann (bislang zumindest auf einer Seite) zur Geisel dieser macht.

  327. ZITAT:
    ““I’m not here to declare that we’ve won, but I am here to report that when the count is finished, we believe we will be the winners,” Biden says in his speech.
    https://www.nytimes.com/intera.....2020-11-03

    Um Himmels Willen…”

    Was ist an der Aussage von Biden so schlimm?

  328. Ich bin nicht hier zu behaupten, daß wir gewonnen haben. Ich bin hier, um zu vermelden, daß wir, wenn wir alles gezählt haben werden, glauben werden, daß wir die Gewinner sind.

    So klingen Sieger,

    Nicht.

    Manchmal ist es besser, einfach die Klappe zu halten, statt herumzueiern.

  329. Gut, dass ist natürlich maximales rumgeeier, da stimme ich zu. Der Rest seiner Rede war allerdings nicht so schlecht, vor allem der Part wo er die Einheit beschworen hat. Aber zu große Erwartungen sollte man nicht haben.

  330. Tracy Flick wäre das nicht passiert.

  331. Timing scheint halt besser bei Biden. Well, let’s see…

  332. ZITAT:
    “Tracy Flick wäre das nicht passiert.”

    Die Reese ist ja auch hübsch, sag ich ma.

  333. Und gemeinhin schrödert es ja sowieso an allen Ecken und Enden.

  334. Pick Flick!

    THE POLITICIAN (2019) auf NF war in SE1 auch ziemlich gut, bevor es in SE2 in Ryan Murphys unvermeidliche Zielgruppenbefriedigung getaumelt ist.

  335. Trump hat noch Wyatt Earp und Doc Holiday in Reserve – falls es eng wird mit der Wiederwahl.

  336. PA dreht in Zeitlupe, GA sieht nach photo finish und Recount-Garantie aus. Aber eigentlich reicht neben AZ ja schon NV und da spricht herzlich wenig für einen flip. Man sollte jetzt nach menschlichem Emessen nicht mehr viel auf Rot setzen.

    Und dann, wenn alles klar ist, dürfen wir dabei zusehen, wie sie ihr eigenes Wahlsystem als das einer Bananenrepublik diffamieren, ohne am Ende auf die Idee zu kommen, es evtl. mal zu reformieren.

    Es gibt bessere Unterhaltung.

  337. ich fasse zusammen: in ekstase verfallen, wenn eintracht frankfurt am vierten spieltag vierter ist – völlig verständlich.
    wenn trump vor dem ende der auszählung das macht, was er immer macht – dummkopf.

    so geht also fußball

  338. Ja, das ist deine Zusammfassung, kleingeschrieben und -gedacht. GudN8.