Hamburg - Eintracht 1:2 Schön muss nicht

Zwei Torschützen. Foto: dpa.
Zwei Torschützen. Foto: dpa.

So richtig schmutzige Masselsiege haben ja auch einen gewissen Charme. Besonders wenn sie durch Tore in der 90. Minute zustande kommen. Da hat der Gegner nämlich kaum noch eine Chance zurückzurumpeln. Hamburg tut mir leid? Nö, nicht die Bohne.

Das was da gestern im überraschenderweise nicht ausverkauften Hamburger Stadion (keine Ahnung, wie das im Augenblick heißt) geboten wurde, hatte nicht wirklich viel mit Bundesligafußball zu tun. Halt. Falsch. Leider hatte das jede Menge mit aktuellem Bundesligafußball zu tun. Denn der ist, was das Gros der Spiele anbelangt, im Moment nicht gerade ein Fest für die Sinne. Gefühlte zwei Drittel der Spiele sind … Schrott.

Vier Punkte hatte ich mir aus den vergangenen drei Spielen erhofft, jetzt sind es fünf geworden. Prima, gekauft. Freue ich mich? Jep, definitiv. Verfalle ich in Jubel? Kurz, als Piazon diesen Freistoß für die Ewigkeit zum Sieg versenkt hatte. Aber, und das ist eine ganz persönliche Sache, auch dieser Dreier lässt die Skepsis in mir nicht weichen.

Zu diesem Gefühl gesellt sich, auch das ist wieder eine ganz persönliche Sache von mir, eine allgemeine Lustlosigkeit auf diese Art Fußball, die Eintracht Frankfurt in der bisherigen Saison bietet. Das ist nicht ganz ohne Erfolg, ja, die Mannschaft ist, wie man so schön sagt, “schwer zu spielen”, ein unangenehmer Gegner, besonders für Teams, die der Meinung sind selbst das Spiel machen zu wollen, ohne wirklich spielerische Klasse zu haben. Insofern hat Hamburg gestern alles richtig gemacht. Und Thomas Schaaf natürlich auch.

Ähnlich übrigens wie sein Vorgänger in der letzten Saison an gleicher Stelle, nur halt mit dem etwas mehr an Glück am Ende der Partie. Ich weiß nicht was sich Schaaf dabei gedacht hat, ausgerechnet Piazon einzuwechseln, vielleicht steckte ein Plan dahinter. Möglich, dass es hieß, pass auf, Lucas, wenn wir in der 90. einen Freistoß bekommen, dann gehst du hin und machst ihn mal eben rein. So einfach kann Fußball sein.

Screenshot Kicker.

Kein Wunder, dass ide Eintracht gewonnen hat. Wenn das Schule macht … (Screenshot: Kicker-Ticker)

Ich wünschte, ich würde an einen solchen Plan glauben. Ich aber, Fußballromantiker der ich einst war und ein klein wenig noch immer bin, bin fest davon überzeugt, dass sich auf längere Sicht nur der in einer Sportart durchsetzt, der diese Sportart auch wirklich beherrscht. Und da gehört für mich, nicht als Fan, sondern als Sympathisant, der ich nach über 40 Jahren noch immer bin, einfach dazu, dass man dieses an sich schöne Spiel auch spielt. Und nicht nur versucht es zu spielen. Aus diesem Grund habe ich gestern auch irgendwann aufgehört, dieses Spiel zu verfolgen. Habe ich was verpasst? Verpasst schon, ich nicht. Die Tore habe ich auch so gesehen. Später dann. Vorher war ein gelegentlicher Blick auf den Ticker genug.

Aber das ist mein Problem, zugegeben. Ich verstehe jeden, der sich nach diesem Sieg in einem Zustand der Euphorie befindet. Ich freue mich für all die, die mit in Hamburg waren und jetzt mit drei Zählern im Gepäck nach Hause kommen. Ich schaue zwar zu diesem Zeitpunkt der Saison noch nicht auf die Tabelle, aber ich weiß, dass der Platz, den Eintracht Frankfurt im Moment inne hat, aller Ehren wert ist.

Aber ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass dies nicht auf Dauer so bleiben wird, wenn man die Probleme, die trotz (nicht wegen) aller Verletzten noch immer viel zu groß sind, nicht schnell in den Griff bekommt.

Probleme übrigens, die schon länger bestehen als Thomas Schaaf Trainer bei Eintracht Frankfurt ist. Unabhängig von Personal, Wetter, Beschaffenheit des Platzes oder Gegner. Wenn allerdings bei dem Fußball, den wir im Moment geboten bekommen, immer ein Unentschieden und ab und zu mal ein Sieg rauskommt, dann ist ja alles gut.

Dann spielt es keine Rolle, ob ich mich immer mehr von diesem Verein entferne, immer weniger Anhänger sondern nur noch interessierter Beobachter werde. Weil es niemals um einen Fan, eine Stimmung, ein Gefühl geht, sondern immer nur um Eintracht Frankfurt. Das ist wichtig. Wer am Ende die Klasse hält, hat alles richtig gemacht. Wer angekommen ist, weil er nur ankommen wollte, dem ist der Weg egal.

Und das ist völlig okay so.

Schlagworte:

396 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Danke Stefan für die passende Zusammenfassung. Ich denke die “stärkste Liga”, aka “Weltmeisterliga” wird aus ähnlichen Gründen eine Rumpelfussballveranstaltung der unteren zwei Drittel wie in anderen nationalen Ligen mit zwei bis drei überstarken Platzhirschen. Die superguten Fußballer spielen dort, der Rest muss sehen wie er weiterkommt. Da kann es die eine oder andere Überraschungsmannschaft geben die auf Grund von einem besonders gut eingespieltem System ein wenig mitmischt, vielleicht mit ein zwei noch unentdeckten Spielern — der Rest muss auf Wundertore des Special-Teams hoffen.

    Aber wie du schon erwähnt hast. Die speziellen Probleme der Eintracht begannen noch vorher. Und deswegen wird die Eintracht in den kommenden noch 25 Spielen ihre Schwierigkeiten haben ihre noch notwendige Siege einzufahren.

  2. Addendum: wenigstens keine neue Verletzung bei der Eintracht.

  3. Diese vielen Fehlpässe im Spielaufbau……. schrecklich. Und diese Fehlpässe kamen nicht von bestimmten selben Spielern, sondern gefühlt von allen.

  4. Schaedelharry63

    ZITAT:

    “Die superguten Fußballer spielen dort, der Rest muss sehen wie er weiterkommt. Da kann es die eine oder andere Überraschungsmannschaft geben die auf Grund von einem besonders gut eingespieltem System ein wenig mitmischt, vielleicht mit ein zwei noch unentdeckten Spielern — der Rest muss auf Wundertore des Special-Teams hoffen. “

    Die Fußballromantik reduziert sich dann eben in den Endlosschleifen vergangener Jahre oder dieser Wundermomente. Muß man nicht gut finden, scheint aber leider so – nein, ich sage nicht zementiert.

    ich frage mich nur, bleibt einem nichtgepimten Verein bei der alljährlichen Hangelei nach einem Nichtabstiegsplatz überhaupt die Zeit und Muße, sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln?

    Das Schlimme ist, man gewöhnt sich mit der Zeit an das Sprichwort “Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach”. Und das als Adlerträger im Herzen.

  5. Wenn das der Weg ist, drinzubleiben, bis es bessere Zeiten gibt, dann ist es i

    Ok und freue mich. Aber Teuer Geld für das Stadion gebe ich nur noch für die Kids aus…hin und wieder…

  6. Antidepressiva anyone?

  7. ZITAT:

    ” Antidepressiva anyone? “

    Genau die brauche ich eben nicht. Das ist ja das Schlimme. Vielleicht hätte ich’s besser erklären sollen.

  8. ZITAT:

    “Die Fußballromantik reduziert sich dann eben in den Endlosschleifen vergangener Jahre oder dieser Wundermomente. Muß man nicht gut finden, scheint aber leider so – nein, ich sage nicht zementiert.”

    Die Fußballromantik wird abnehmen, weil Leute nicht mehr gerne zugucken (siehe Eingangsbeitrag), ihnen die Ticketpreise nicht zusagen, Sitzplatzzwang, etc.

    Auf den oberen Plätzen kann dann mit Champagnergläsern geklimpert werden.

    “ich frage mich nur, bleibt einem nichtgepimten Verein bei der alljährlichen Hangelei nach einem Nichtabstiegsplatz überhaupt die Zeit und Muße, sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln?”

    Das kann man dann jetzt auch mal bei der Eintracht beobachten. Und das ist auch die indirekte Antwort auf die vor einiger Zeit gestellte Frage von Petra. In zumeist kleineren Orten wird so eine Schritt für Schritt Entwicklung versucht. Da ist man dann generell froh, dass sich etwas tut. Und am besten braucht man einen passenden Unterbau; für einen schnelleren Nachschub. Aber selbst da ist es ja schwierig, wie wir wissen.

    Übrigens: alle Vereine sind irgendwie gepimpt. Nur manche eben etwas gepimpter. Und wenn alle einen Scheich haben, dann geht das Rennen um die nächste Finanzspritze weiter.

    Ich bin gespannt wie das System Schaaf aussieht wenn das Team eingespielt ist.

  9. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Antidepressiva anyone? “

    Genau die brauche ich eben nicht. Das ist ja das Schlimme. “

    Geht und ging mir übrigens genauso. Ich hatte gestern einen schönen Tag.

  10. Dieser “nicht” schöne Fussball ist aber auch den allgemeinen Spielsystemen geschuldet. Alle Spieler, ausser die TW, auf einer Breite von 25m, sich hin und her verschiebend. Pressing, Gegenpressing. 5er Reihe hinten, 4er Reihe davor oder 4-4-1-1. Da wirds extrem schwer was gescheites zu machen. Find ich alles nicht gut. Ist aber offensichtlich der moderne Fussball.

  11. Blei da Stefan.

  12. ZITAT:

    ” Wenn das der Weg ist, drinzubleiben, bis es bessere Zeiten gibt, dann ist es i

    Ok und freue mich. “

    Es werden keine besseren Zeiten mehr kommen.

  13. der Watz, teilweise hat er recht und ich finde mich auch wieder in seinem Geschreibe. Der Kick wird überall unansehnlicher (siehe dazu Beitrag #10), alles massiert auf 5 Metern, es wird gepresst was der Darm aushält, Spiele werden grossteils nur noch durch Einzelaktionen (siehe WM-Finale) oder Standards (siehe gestern) entschieden. Macht immer weniger ästethischen Spass, was man auch an den Zuschauerzahlen sieht (waren wir diese Saison schon mal ausverkauft, oder wie oft letzte Saison?). Ich merks auch an mir, dass das Interesse schwindet, vom Fanaten zum Interessierten. Früher, nach ner Niederlage, da war das Wochenende gelaufen, jetzt gibts ein kurzes Zucken. Selten, dass sowas passiert wie gestern, dass ich die Nachbarn durch lauten Zuruf auf etwas Besonderes aufmerksam mache. Schade, aber ist wohl der Lauf der Zeit. Wird wohl meine letzte DK sein, diese Säsong. Macht aber nix.

  14. In der ersten Halbzeit bin ich tatsächlich zweimal eingenickt. Der angeschlagene TV-Supporter reagierte dann wie folgt auf die Tore:
    0:1 Kopfschütteln und Belustigung.
    1:2 Lauter Jubelschrei, geballte Faust und Yes!Yes!Yes! – Rufe. Kurzer Blick auf die Tabelle, klar: 12 Punkte aus den nächsten vier Spielen, dann sind alle eingespielt, irgendwann der Kader wieder komplett, alles gülden.

    Nur um am nächsten Morgen a) einem Freund zum wiederholten Mal zu erklären, warum wir den falschen Trainer haben und b) im Büro auf die Eintracht angesprochen mit einem Schulterzucken zu reagieren.

    Dieser idiotische Wunderglaube an, nein nicht den Titel, einen CL-Platz in DER Überraschungssaison, gigantische Einnahmen und unfassbar sensationelle Neuverpflichtungen keeps me forever young. Also forever bis zum 0:1 durch Ujah in der 86. und dem dann wieder obligatorischen Schulterzucken.

    Dreckisch ist’s aber erstmal ein nicht ganz verkehrter Wochenstart. Guten Morgen Frankfurt.

  15. die mannschaft gibt einem rätsel auf, nach der ersten halbzeit gegen schalke denkt man die fangen an sich spielerisch zu finden und dann kommt so ein spiel wie gestern das es selbst so eingefleischten positivisten wie mir schwer macht ohne körperliche schmerzen zuzuschauen.

    was für ein gerumpel und fehlpassfestival.

    einziger trost, schlimmer geht es fast nicht, kann eigentlich nur wieder besser werden.

    positiv ist daß die mannschaft nie aufsteckt und immer bis zum schluß kämpft.

    in punkto skepsis gebe ich stefan absolut recht, wenn das matchglück das nach der schwarzen 86er serie von letzter saison momentan wieder zur eintracht zurückgekommen ist, uns wieder verläßt, ist ohne spielerische linie durchaus auch wieder eine talfahrt drin.

    fazit:, sich über den unverdienten 3er freuen, abbutze und üben, üben, üben.

  16. Das Gute ist: Man erkauft sich Zeit. Zeit die man vielleicht benötigt um ein Spielsystem einzustudieren. Hätte die SGE statt 9 Punkte jetzt nur 2oder 3, dann würde doch schon wieder die Hütte brennen.

  17. viel wahres in der #10.

    ist wohl z.zt der konsens-königsweg sich als `kleiner´nicht völlig von der spielerischen individuellen klasse der `großen´ überrollen lassen zu müssen.

  18. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Wenn das der Weg ist, drinzubleiben, bis es bessere Zeiten gibt, dann ist es i

    Ok und freue mich. “

    Es werden keine besseren Zeiten mehr kommen. “

    Eben, genau das steht zu befürchten. Auf bessere Zeiten zu warten und darauf zu hoffen, dass Eintracht Frankfurt doch irgendwann das Elysion erreichen wird, ist leider eine Illusion.

  19. @#15 Dr. Kunter

    Gude Herr Doktor,

    es wird immer mehr als nur ein Schulterzucken sein. Immer.

    Und das ist gut so.

    (Uebrigens auch beim Sonnenwatz.)

  20. Moin!

    Also bei mir denke ich ja immer, dass das am Alter liegt. Aber das bin nur ich.

    Wann gab es denn das letzte Mal so einen “schmutzigen” Sieg? Ich kann mich nicht erinnern. Kann aber auch an meinem Alter liegen….

    Man möge mir den Vergleich verzeihen, aber Gladbach spielt ähnlich effektiv, ähnlich destruktiv. Die kontern nur besser. So what?!

    Aber den grundsätzlichen Tenor unterstütze ich natürlich. Die Bayern sind eigentlich durch. Der Rest stolpert vor sich hin. Ob Dortmund wg. WM so dilletiert, kann ich nicht beurteilen. Für den Rest kann das keine Ausrede sein. Ergo entlockt mir die Gesamtsituation ein langes Gähnen hervor…….und mir stellt sich die Frage, ob das denen in München und den Kunden dieses Klubs wirklich Spass macht. Aber das ist ein anderes Thema.

  21. Ich dachte immer diese Enteuphorisierung liegt am Alter und nicht am Spielsystem oder gar dem Niedergang der globalen Spielkultur. Die Tendenz geht wohl deutlich in Richtung der Sky-Konferenz weg vom Einzelspiel. Nur blöd wenn die Eintracht nicht Samstag Nachmittag spielt.

    Der Winter naht.

  22. Uff…ist eine Minute später schon CE´t ?

  23. Das liegt am Alter? Jemals die Senioren im Block-L erlebt? Oder kampfeslustige Rentner beim Training? Am Alter liegt das nicht.

  24. ZITAT:
    “Aber ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass dies nicht auf Dauer so bleiben wird, wenn man die Probleme, die trotz (nicht wegen) aller Verletzten noch immer viel zu groß sind, nicht schnell in den Griff bekommt.”

    War vor drei Spielen schon anderer Meinung, und daran hat sich auch durch weitere 5 Punkte nichts geändert.

    Ich kann auch nicht finden, dass die Spielanlage so abgefallen ist, dass man sich nun mit Grausen abwenden muss. Wenn man sich die letzten 10 Jahre mal vor Augen führt und ehrlich ist, war es doch selten so, dass wir Fußball wie Barcelona gespielt haben. Kenne ehrlich gesagt auch kaum andere Vereine aus dem oberen Mittelfeld der Liga, in denen vergleichbare Diskussionen geführt werden. Aber gut, ist nur meine Meinung, und ich will keinem sein Recht auf Unzufriedenheit absprechen…

  25. Moin Djungo. Natürlich. Klar. Ganz bestimmt. Im Erfolgsfall zuckt da mehr als nur die Schulter. Aber Gegentore und dämliche Niederlagen hat man vielleicht zu oft schon gesehen, als das sie einem noch richtig ans Bein pinkeln. Der Titel wird ja dabei nie verspielt, nicht?

  26. Der Eine wird im Alter milde, der Andere radikal.

  27. vicequestore patta

    Guter Eingangsbeitrag,

    das mit der Weltmeister-Liga hat insoweit tatsächlich Berechtigung, weil die BL die Liga ist, in der am härtesten, frühesten und konsequentesten gegen-gepresst wird. Das ist kein “Rumpel-Fußball”, auch wenn es nicht selten so aussieht.

    Klasse wie Hamburger die Eintracht unter Druck gesetzt haben. Das gewohnte Bild: Kaum ist der Ball erobert (Spezialität der Schaaf-Truppe), da ist er auch schon wieder weg (ebenfalls Spezialität der Schaaf-Truppe).

    Was bleibt unterm Strich?

    Weitgehend guter Defensiv-Fußball mit einem sehr guten Wiedwald

    Ein konsequent und genau durchgespielter Konterangriff mit Tor

    Ein Sonntagsschuss

    Umschaltspiel geht ansonsten total in die Hose

    Mahlzeit!

  28. Sehr richtig, Stefan. Ein Fazit, dass ich unterschreiben kann.

    Saison des Umbruchs. Kann man mehr erwarten? I think not. Klassenerhalt ganz dreggisch und am besten frühzeitig. So wird der Schaafsche Masterplan wohl aussehen.

  29. Was ist wahrscheinlicher?
    Aufsteiger spielt EL.
    Oder:
    Mannschaft versteht nach Findungsphase das System des Trainers.

  30. Meine Befürchtung: Die Mannschaft hat das System verstanden. Und setzt es um.

  31. ZITAT:
    ” Der Eine wird im Alter milde, der Andere radikal. “

    Und in beiden Fällen baut man diese Altersweisheit (andere nennen es Altersstarrsinn) auf, da man alles schon diverse Male gesehen hat und es tatsächlich auch so ist. Der Reiz nutzt sich ab, genau wie bei der immer dicker werdenden Ehefrau nebendran. Und wenn man dann noch realisieren muss, dass 59 wohl das erste und letzte Mal einer Meisterschaft war, geht die Emotion und der Blutdruck halt eine Etage tiefer. Gehe daher zufrieden in die neue Woche, bei einem 1:1 wäre ich angefressen gewesen.

  32. Auch 1990 gab es nicht gerade ein WM-Endspiel mit 10 superspannenden Torchancen, bei Wiederholungen der Spiele von 74 schlafe ich regelmäßig ein. Statistisch nimmt die Anzahl der Tore pro Spiel in der Bundesliga etwas ab, ich würde das Professionalisierung nennen.

    An Spiele wie gestern kann ich mich auch erinnern, so etwas fand allerings eher in München statt (z.B. vor ein paar Jahren mit einem großartigen, das 0:0 haltenden Oka).

    Schaaf wollte Beton anrühren, das muss man nicht mögen. Ich glaube aber, dass wir ihm hier nicht Ideenlosigkeit unterstellen sollten. Bei Tuchel hätte man das Matchplan genannt und heimlich neidisch nach Westen den Main und Rhein hinabgelickt.

    Wir hatten gestern einen neuen Torwart und eine veränderte Innenverteidigung ohne den besten IV auf dem Platz. Gegen uns trat eine Mannschaft an, die wirklich wollte, aber gegen die immer sehr breit agierende Sechserkette nicht konnte. Defensive zentral war ok, nicht gut waren die Außen: Kaum was nach vorne gebracht und zu viele Flanken unbedrängt zugelassen. Hauptproblem: Zu unsicher im Vortragen der Konter, viele individuelle Abspielfehler. Aber das habt ihr ja alle gesehen. Ich bin mit aber nicht sicher, ob wir das dem Trainer vorwerfen sollten.

  33. Danke für die Zusammenfassung, die exakt meine Stimmungslage wiedergibt. Ich habe es aber falschrum gemacht. Erste HZ kein Bock, dann mit einer Mischung von Grauen und Entsetzen HZ 2 plus Siegtor gesehen.

  34. ZITAT:
    ” Das liegt am Alter? Jemals die Senioren im Block-L erlebt? Oder kampfeslustige Rentner beim Training? Am Alter liegt das nicht. “

    Jo! Stets knoddernd. Die Kifferwolken der Studenteköpp haben mich immer wieder besänftigt…

  35. Befinde ich gerade in Kroatien auf Verwandschaftsbesuch der Holden und durfte gestern das erste mal Buli auf Eurosport 2 verfolgen (da wird jeder Spieler ganz WM-like mit dem eingedrehten Armverschränker präsentiert(!)). Ich musste mich mehrmals schämen für das, was mein Lieblingsverein nicht nur mir sondern auch Onkel und Neffe da geboten hat, die ich zum Zuschauen verdonnert hatte. Peinllich, manchmal slapstickartig. Zum Glück ist das hier nicht besser. Die kroatische Liga sei tot, meinte der Gastvater.

  36. ZITAT:

    ” Meine Befürchtung: Die Mannschaft hat das System verstanden. Und setzt es [nach ihren Fähigkeiten] um. “

    [Anmerkung des Zitierenden]

    Schaaf meinte gestern bei der PK nach dem Spiel (Video online, link auf meinem anderem Gerät), dass die Pässe noch nicht so funktioniert hätten und das daran gearbeitet werden muss.

    Und zu “Rumpelfußball” oder nicht. HB wird in der FR zitiert mit “Not gegen Elend”.

  37. Allgemeine Lustlosigkeit, wie treffend formuliert. Auch ich verspüre nicht gerade die Lust mich vier, fünf Stunden ins Auto zu setzen und dann wird gerumpelt was das Zeug hält. Aber auch die Heimspiele ziehen momentan irgendwie nicht. Schauen wir mal was die Zukunft der Eintracht bringt.

  38. Gegen Köln dürfte ganz schlimm werden. Orakle ich mal.

  39. @#Dr. Kunter

    ZITAT:

    ” Moin Djungo. Natürlich. Klar. Ganz bestimmt. Im Erfolgsfall zuckt da mehr als nur die Schulter. Aber Gegentore und dämliche Niederlagen hat man vielleicht zu oft schon gesehen, als das sie einem noch richtig ans Bein pinkeln. Der Titel wird ja dabei nie verspielt, nicht? “

    Latuernich.

    Das Mitspielen um den Titel liegt ja auch schon weiter in der Vergangenheit (und das tut weh).

    Aber auch in der aktuellen Runde ist es (mir) wichtig, fuer Aufregung in der Liga zu sorgen und eben nicht

    nur als Fallobst und Punktelieferant oder bemuehter und leider zu limitierter Gast(-geber) fuer die anderen Teams

    angesehen zu werden. Also, wie im richtigen Leben, es motiviert wenn man ernst genommen wird. Alle, immer.

    Und ich erinnere gerne an eine “Strategie”, die in der SZ mal dargestellt wurde (sorry Stefan, hier kommt der link

    nochmals zu extern…), welche

    a) eine Identitaet herausgestellt und

    b) diese letztlich fuer die nachwachsenden Neufans ohne eyewitness-Erinnerungen an Juergen, Uwe und Tony (hach, der JayJay…) angeboten hat:

    http://www.sueddeutsche.de/wir.....-1.1972027

    Da sehe ich Parallelen und in der kreativen blog-g Welt und dem umgebenden Frankfurtert Kosmos

    noch die Moeglichkeit, das Knodderpotential in eine (monetaer verwertbare?) Zukunft zu tragen. Fuer alle,

    die hier bei dem wort “Visionen” zurueckzucken- nein, ihr muesst nicht zum Arzt…

    Also, weiter immer weiter.

    (“Stand up and f-y” sagt es kuerzer)

  40. ZITAT:

    ” Gegen Köln dürfte ganz schlimm werden. Orakle ich mal. “

    Ich glaube, ich sollte Samstagabend mal wieder ins Kino gehen. Läuft was nettes?

  41. Ihr sucht also ein System und schönen Fußball und so. Nun, zu den Entwicklungen im modernen Fußball wurde in #10 und #14 alles gesagt.

    Und wer von früher schwärmt, der meint wohl entweder die Yeboah-Zeit und die Hinrunde 12/13 – der Rest der vergangenen 15-20 Jahre wird da wohl bewusst ausgeblendet.

  42. concordia-eagle

    ZITAT:

    ” Gegen Köln dürfte ganz schlimm werden. Orakle ich mal. “

    Das könnte an das seinerzeitige Hannoverspiel heranreichen.

  43. Der Eingangsbeitrag passt. Ich habe mich schon länger auf Ticker oder Radio beschränkt. Das Heimspiel gegen die Fugger wird mich für längere Zeit von einem Stadionbesuch abhalten. Der Kick beim HSV scheint bis auf das Ergebnis nicht besser gewesen zu sein. Trotzdem kommt man nicht los von der Diva.

  44. Ich gebe dem Team für das Spiel nach vorne noch mehr Zeit. Die Mannschaft muss sich erst finden. Defensiv spielt sie schon gut (außer Oczipka, der gedanklich und körperlich wenn ich ihn gesehen habe, immer zu langsam war). Nach vorne soll schneller Fußball mit wenigen Kontakten, wohl sogar one-touch Fußball gespielt werden. Dazu muss die Mannschaft gut eingespielt sein. Schaaf probiert aber vorne noch aus, wenn er da am Besten wo spielen läßt. Wir werden auch im Spiel nach vorne noch bessere Leistungen sehen, wenn die Mannschaft noch mehr Spielkpraxis hat. Ignovski fand ich wieder super. Vielleicht sollte Schaaf den LV spielen lassen mit Flum davor.

    Denke, dass auch Aigner noch besser werden wird, wenn er noch ein bis zwei Spiele mit seinen neuen Kameraden gemacht hat.

  45. Ich habs Spiel noch nicht mal gesehen, dabei war ich zu Hause und hätte es sehen können. Kein Kribbeln, keine Vorfreude, nichts von dem was ich sonst immer an Spieltagen erlebe. So guckte ich ab und an beim gemütlichen Kochen in meiner Küche in den Kicker Ticker und nahm das 0.1 überrascht aber auch verwundert zur Kenntnis. Wohlwissend das die Nordlichter irgendwann im Laufe der Partie ihre Torflaute beenden werden, was dann ja auch passierte.

    Hatte mich seelisch und moralisch und mit erstaunlich wenig Emotionen mit diesem 1:1 abgefunden, da kam Piazon mit diesem fantastischen Freistoß und weckte mich kurzfristig aus meiner Lethargie. Kurze echte Freude. Das war dann auch die einzige Szene die ich mir hinterher noch zwei-dreimal als Leckerbissen angeschaut habe.

    Ansonsten nahtloser Übergang in die Normalität, Tatort geguckt und ins Bett gegangen. Selten hat mich ein Spiel so wenig berührt wie gestern. Hat mit dem Alter wohl weniger zu tun, also muss es andere Gründe geben.

  46. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    “……..

    Ansonsten nahtloser Übergang in die Normalität, Tatort geguckt und ins Bett gegangen. Selten hat mich ein Spiel so wenig berührt wie gestern. Hat mit dem Alter wohl weniger zu tun, also muss es andere Gründe geben. “

    Der Tatort war noch schlechter als der Kick. Der hatte gar keinen Höhepunkt.

    TK in der FR: “Lucas Piazon und Felix Wiedwald – zwei junge Männer, denen Fortuna kräftig zu lächelte.”

    Au Backe ;)

  47. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Gegen Köln dürfte ganz schlimm werden. Orakle ich mal. “

    Das könnte an das seinerzeitige Hannoverspiel heranreichen. “

    Auja… das war ein Leckerbissen. Sowas würde ich gerne nochmal sehen. ;)

  48. Warum war Stendera eigentlich nicht mal auf der Bank ???

  49. ZITAT:

    “Selten hat mich ein Spiel so wenig berührt wie gestern. Hat mit dem Alter wohl weniger zu tun, also muss es andere Gründe geben. “

    du würdest es ja gerne auf Schaaf schieben, aber das ists nicht. Es ist einfach der ganze Fussballbundesligakram, der vielen zusetzt und den Spass verringert. Der Publikumsaustausch findet statt, schau mer mal wies ausgeht.

  50. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Selten hat mich ein Spiel so wenig berührt wie gestern. Hat mit dem Alter wohl weniger zu tun, also muss es andere Gründe geben. “

    du würdest es ja gerne auf Schaaf schieben, aber das ists nicht. Es ist einfach der ganze Fussballbundesligakram, der vielen zusetzt und den Spass verringert. Der Publikumsaustausch findet statt, schau mer mal wies ausgeht. “

    Erstaunlicherweise gebe ich dir in dem Punkt sogar mal recht. Das alleine am Trainer festzumachen wäre nicht treffend, es sind viel Rädchen die greifen und ein nicht ganz unwesentlicher ist das was du geschrieben hast.

  51. ” Es ist einfach der ganze Fussballbundesligakram, der vielen zusetzt und den Spass verringert.”

    Das ist zumindest ein nicht unerheblicher Punkt. Mir gehen Spieltage, die am Freitag anfangen und erst Sonntags Abends während des Schweinebratens beendet werden zunehmend auf den Sack. Oder, viel schlimmer, genau da vorbei. Hinzu kommen halt solche Knaller wie Mainz gegen Hoffenheim, Augsburg gegen Hertha, Wolfsburg gegen … habe ich schon wieder vergessen. Siehste mal.

  52. Woher weißt du das ich gestern Schweinkrustenbraten gemacht habe? :-)

  53. Gerade in den Kicker geschaut, das Spiel hat eine Gesamtnote von 3,5 bekommen. Hui. Ich hätte eine glatte runde 5 verteilt. Grottenkick. Sonst nix. Der einzige gefühlte Unterschied ist, dass die Eintracht früher solche Spiele mit schöner Regelmäßigkeit verloren hat. Spätestens nach dem 1:1 hätten wir dem Gegner noch ein Tor gegönnt… Egal.

    Jetzt gegen Köln? Hm. Das kann sehr, sehr zäh werden.

  54. Bei mir als kleinem Sonnenscheinchen dominiert in der Erinnerung die unglaubliche Roberto-Carlos-Parabel am Ende. Immerhin.

    System hin oder her – mit dieser unfassbar hohen Fehlpassquote ist Ästhetik schlichtweg nicht erreichbar. Als Taktikignorant sind mir da Nuancen wie Tannenbaum uns schwimmende IVs einfach mal egal. Da geht es in erster Linie um Konzentration.

    Ocipka unfassbar verpennt. Unterstütze den Antrag Iggi und wen auch immer davor. Meinetwegen Flum.

  55. Auch wenn noch die Freude über die 3 Punkte überwiegt, finde ich mich im Eingangsbeitrag wieder. Achselzucken auch bei mir ob der spielerischen Darbietung auf dem Platz. Boccias 14 beschreibt die Situation treffend. Diesem Fußball zuzuschauen ist ne echte Tortur, wobei ich nicht mal sagen kann, wie es derzeit bei uns anders gehen sollte ohne in die Pressingfalle zu tappen. Um bei dieser Art von Fußball erfolgreich zu sein, braucht’s ne Menge richtig guter teurer Kicker (siehe Bayern u.A.) oder zumindest eine top eingespielte Truppe, bei der ein Rädchen in’s andere greift, plus eine effiziente Torausbeute. Letzteres hat uns in Form eines Sonntagschusses gestern die 3 Punkte gebracht. Klar, nehme ich gerne, freut mich auch. Dennoch bleibt’s befremdlich und die innere Distanz zu dem Gebotenen wird in der Tat auch nicht kleiner…

  56. Bremen, Stefan. Wolfsburg gegen Bremen.

  57. Stefan, halte es einfach wie ich. Die Lust am Fußball zu verlieren ist blöd. Und das gerade in diesen Zeiten. Denn Fußball (oder halt auch gern eine andere Sportart oder sonstiges Steckenpferd) ist immer noch die schönste wichtigste unwichtigste Nebenhauptsache der Welt.

    Ich habe übrigens gestern, nachdem ich erst einmal kapieren musste, dass der Ball drin war, abgeschaltet. So ein schönes Freistoßtor, Mann oh Mann, das im Trikot von EF, dass ich sowas erleben durfte, das wollte ich mir von dem anschließenden restlichen Rumpelfußball nicht verderben lassen. War das ein schönes Tor!

    Und zum Masterplan sei noch folgendes bemerkt: Hätte Inui nicht diesen schlechten, vorhersehbaren Quierpass vor dem Strafraum des HSV gespielt, welcher dann auch notgegrungen abgefangen werden musste, wäre Medo nie in die Verlegenheit gekommen, sich beim Wiedererobern des Balles Zentral 30 m vor dem Gehäuse foulen lassen zu müssen/Können. Dieser TS, das ist ein Tausendsassa, wie es keinen zweiten derzeit im Trainergeschäft gibt!

  58. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Selten hat mich ein Spiel so wenig berührt wie gestern. Hat mit dem Alter wohl weniger zu tun, also muss es andere Gründe geben. “

    du würdest es ja gerne auf Schaaf schieben, aber das ists nicht. Es ist einfach der ganze Fussballbundesligakram, der vielen zusetzt und den Spass verringert. Der Publikumsaustausch findet statt, schau mer mal wies ausgeht. “

    Wie soll der schon ausgehen. Hamburg und Bremen runter (oder Stuttgart, Frankfurt, Köln usw.). Dafür Ingolstadt und Leipzig rauf. Freut Euch drauf.

  59. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “……..

    Ansonsten nahtloser Übergang in die Normalität, Tatort geguckt und ins Bett gegangen. Selten hat mich ein Spiel so wenig berührt wie gestern. Hat mit dem Alter wohl weniger zu tun, also muss es andere Gründe geben. “

    Der Tatort war noch schlechter als der Kick. Der hatte gar keinen Höhepunkt.

    Das würde ich nicht so stehen lassen, denn von irgendwas muss die Ermordete ja schwanger geworden sein…..:^°

    Ansonsten fühle ich mich bestätigt: die Haare in der Suppe finden wir immer – alle.

  60. ZITAT:

    ” Es ist einfach der ganze Fussballbundesligakram, der vielen zusetzt und den Spass verringert.”

    Das ist zumindest ein nicht unerheblicher Punkt. Mir gehen Spieltage, die am Freitag anfangen und erst Sonntags Abends während des Schweinebratens beendet werden zunehmend auf den Sack. Oder, viel schlimmer, genau da vorbei. Hinzu kommen halt solche Knaller wie Mainz gegen Hoffenheim, Augsburg gegen Hertha, Wolfsburg gegen … habe ich schon wieder vergessen. Siehste mal. “

    Nächstes Jahr wird das ganze noch besser… lass mal tatsächlich den HSV und Werder absteigen und dazu z.B. den VfB in der Relegation versagen. Dafür kriegst du dann Leipzig, Ingolstadt und Überraschungsaufsteiger Heidenheim hoch. Dann gibt es richtig tolle Duelle… die Blase beginnt zu platzen.

  61. ZITAT:

    ” Erstaunlicherweise gebe ich dir in dem Punkt sogar mal recht. Das alleine am Trainer festzumachen wäre nicht treffend, es sind viel Rädchen die greifen und ein nicht ganz unwesentlicher ist das was du geschrieben hast. “

    Schaaf lässt genau das spielen was die Mannschaft kann und was einigermaßen Punkte gegen den Abstieg bringt. Ab und an kommt da mal so ne Halbzeit wie gegen Schalke raus, die Mannschaft lässt sich so gut wie nie hängen und landet am Ende zwischen Platz 8 und 14. Im Grunde ist das nur eins. Langweilig.

  62. Der Eingangsbeitrag trifft es 100%ig. Mir fiel allerdings nicht auf, dass Oczipka die Ilse am rechten Flügel gefoult hätte (siehe oben, 82. Minute). Dafür weiss ich jetzt, wie sich die Bayernfans x-mal gefühlt haben müssen. Herrlich, soon Duselsieg!

    Das Schaaf-System funktioniert doch zum grosssen Teil prima:

    Kompakt hinten drin (sehr gut!), Ball erobern (toll!), kontern, schnell nach vorne (prima, wie die das machen! Vielleicht wirds diesmal was!), dann schnell über die Mittellinie (ojo, schade, Ball weg, war ein bisschen ungenau, hätt aber was draus werden können!) Das Ganze in Endlos-Schleife.

  63. Betrifux macht den CE :-)

  64. ZITAT:

    ” Woher weißt du das ich gestern Schweinkrustenbraten gemacht habe? :-) “

    Den gab’s bei mir.

  65. EintrachtFrankfurtAllez

    Man hat uns in der Saison nach dem Aufstieg von alten Zeiten träumen lassen, letztes Jahr dann die Euro-League. Man dachte wir gehen vielleicht den Weg von Gladbach.

    Aber wir sind wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

    Jung, Schwegler und Rode sind gegangen, weil ihnen die Perspektive nicht ausreicht.

    Wir Fans wollen auch mehr Perspektive, weniger Zement, mehr Hoffnung auf große Schritte nach vorne.

    Uns wird gesagt das geht nicht. Das Geld fehlt oder die anderen haben zu viel davon.

    Zum X-ten mal hören wir von “es geht erstmal nur um den Klassenerhalt”.

    Wir resignieren, weil man uns von oben hat träumen lassen. Wir sind aufgewacht.

  66. Ich habe gestern die zweite Halbzeit im Ruckelstream gesehen. Wenn ich mal ausblende, dass der HSV Tabellenletzter ist, war das ein Spiel, wie ich es in den letzten Jahren im Dutzend gesehen habe, kein Grund zur Euphorie, aber auch nicht zur Panik.

  67. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Woher weißt du das ich gestern Schweinkrustenbraten gemacht habe? :-) “

    Den gab’s bei mir. “

    Dann liegts doch am Alter

  68. Am Besten hat mir gestern, neben dem Freistoss, gefallen, dass der HSV trotz unseriösen Ausgaben in gute Spieler wie Holtby, Müller, Lassoga usw. keinen Deut besser ist und viel schlehcter darsteht am Ende. Wenn man sich schon nicht über das eigene Team freuen kann, dann wenigstens am Leid der anderen ergötzen.

  69. Klassenbuch über Inui: Man merkt, dass ein neuer Trainer da ist. Bei Veh wäre Inui nicht eingewechselt worden. Das stimmt. Piazon (zu dem Zeitpunkt) erst recht nicht. Da wäre statt Inui und Piazon defensiv gewechselt worden.

  70. ZITAT:

    ” Gegen Köln dürfte ganz schlimm werden. Orakle ich mal. “

    ——————

    Kann schon sein. Aber nehmen wir mal an, die gewinnen das am Ende sogar (der Einsatz gegen Mainz war ja so schlecht nicht), dann hat die SGE nach 7 Spieltagen 12 Punkte. Soooo schlecht wäre das nicht, wenn man bedenkt, dass der Eintracht weitgehend (insbesondere auch hier) eine eher schwierige Saison prophezeit wurde.

    Und, man kann dem Schaaf sicher nicht vorwerfen dass seine Bremer dauerhaft einen defensiven Rumpelfußball gespielt hätten. Vielleicht ist da ja wirklich der Masterplan: sich erst mal zu stabilisieren um dann zu überraschen.

  71. ZITAT:

    Dann liegts doch am Alter “

    Glaub ich nicht. Andere aus dieser Generation haben einfache Pasta gereicht.

  72. EintrachtFrankfurtAllez

    ZITAT:

    “Und, man kann dem Schaaf sicher nicht vorwerfen dass seine Bremer dauerhaft einen defensiven Rumpelfußball gespielt hätten. Vielleicht ist da ja wirklich der Masterplan: sich erst mal zu stabilisieren um dann zu überraschen. “

    Halte ich für gar nicht mal so unwahrscheinlich.

  73. #50 | #52

    …und ich dachte die letzten Jahre mit dieser Denke wäre ich Außenseiter.

    gez. Schulterzucker

  74. Wenn es hier um eine Beziehung zu einer Frau (oder einem Mann) gehen würde, wäre mein Vorschlag: Macht ordentlich Schluss und sucht Euch was Neues. Wäre gesünder.

    Oder aber genießt diese komplizierte, überemotionale, chaotische und immer wieder herrlich überraschende Liebesbeziehung zum Fußball – und zur Eintracht im Besonderen. Feiert diesen Tag gestern (und heute). War nämlich ein geiler Abend.

  75. Habe den Eingangsbeitrag jetzt erst gelesen. Ich kann Deine persönliche Enttäuschung verstehen, mir geht es nämlich genau so. Mit einem kleinen Unterschied. Bei mir geht es um den Fußball insgesamt. Das hast Du ja auch am Anfang geschrieben. Ich habe Mainz-Hoffenheim, Augsburg-Hertha, Stuttgart-Hannover gesehen. Das war alles keinen Deut besser.

  76. was ich übrigens, nachdem sich der staub um die `der neue trainer ignoriert den fussballgott´-affaire gelegt hat, ganz gut am spröden schaaf finde ist, daß er es im gegensatz zu veh schafft irgendwie fast alle spieler ins aktive geschehen einzubinden, die stimmung in der mannschaft scheint auf alle fälle ziemlich gut zu sein.

    nur stendera könnt vielleicht ein bisschen grummeln, aber die saison ist ja noch jung.

  77. @75
    Ich war vor langer, langer Zeit mal verknallt, haben uns getrennt und trotzdem gucke ich immer mal, teils sehnsüchtig, zu ihr rüber. Wohl wissend, dass sie sich verändert hat.
    Bin jetzt mit meiner anderen alten Liebe noch näher zusammengerückt.

  78. ich bin immer aufgeregt. wie ein kind. aber mit meinen 29 lenze kenn ich es ja auch nicht anders.

    gestern war ich zum ersten mal wirklich verärgert und kurz davor mir das nicht mehr anzutun (wobei, in der rückrunde der schande hab ich auch beim stand von 0:3 gegen mainz zur halbzeit den michel verlassen).

    trotzdem die nachbarschaft zusammengebrüllt beim 2:1 gestern

  79. Morsche

    bin ich froh, um die dire Punkte. Kann gut sein, dass wir die noch dringend brauchen.

    Nachdem ich das Spiel gestern nicht sah, es mir aber vorstellen kann, erkenne ich aus den vorigen Spielen durchaus etwas, das ich für unser System halte. Ich finde dieses System nicht einmal schlecht. Es wird nur schlecht gespielt. Solange derart viele Zuspiele und Pässe daneben gehen und im MF sinnlos in die Gegenr reingerannt und der Ball verloren wird, ist das System völlig egal; solche Defizite führen bei jedem Matchplan der Welt zu Rumpelfußball.

    Üben Sie mit Ihren Männern, Herr Schaaf! Das muss besser werden.

    Allerdings spielen selbst die erfolgreichen “großen” Mannschaften derzeit keinen berauschenden Fußball, nach meinem Eindruck zumidest. Nachdem Tikitaka überwunden scheint, ist die Athletik wieder zurück. Das ist jedenfalls mein Eindruck, mal sehen,ob der sich in der CL bestätigt.

  80. War gestern mal wieder beim FSV. Da war eigentlich alles geboten, was Fußball ausmacht. Da ist was los auf dem Platz, 6 Tore, unberechtigte Elfer, nicht gegebene Elfer, in der zweiten Halbzeit ging es hin und her, fast ohne Pause.

    Liegt natürlich auch daran, dass die 22 Akteure auf dem Platz den “modernen Fußball” nicht in Perfektion spielen und die individuellen Fehlerrate viel höher sind, aber was soll’s.

    Und das ganz entspannt mit der U7 bis vors Stadion, Ticketkauf 1 Minute, Einlasskontrolle 1 Minute, Bierstand 1 Minute, mit Festgeld bezahlt, man hört jeden einzelnen pöbeln, und ein bis zweimal in 90 Minuten wird es sogar laut auf den Rängen. Wäre schön, wenn der FSV in der zweiten Liga bliebe.

    Die Eintracht habe ich mir nur in Zusammenfassung in der Sportschau angeschaut.

  81. Die gute Nachricht: Habe Sefe und Piazon im kickerteam.

  82. Und gegen Köln wird super: Traditionsderby.

  83. ZITAT:

    “Kann schon sein. Aber nehmen wir mal an, die gewinnen das am Ende sogar (der Einsatz gegen Mainz war ja so schlecht nicht), dann hat die SGE nach 7 Spieltagen 12 Punkte. Soooo schlecht wäre das nicht, wenn man bedenkt, dass der Eintracht weitgehend (insbesondere auch hier) eine eher schwierige Saison prophezeit wurde.”

    Das wäre sogar ziemlich gut. Aber jede Wette – gemeckert wird trotzdem…

  84. Niemand meckert über Platz sieben. Keiner regt sich über die Punkte auf. Nur fürs Protokoll.

  85. ZITAT:

    ” Und gegen Köln wird super: Traditionsderby. “

    Optimist. ;)

  86. ZITAT:

    ” Wenn es hier um eine Beziehung zu einer Frau (oder einem Mann) gehen würde, wäre mein Vorschlag: Macht ordentlich Schluss und sucht Euch was Neues. Wäre gesünder.

    Oder aber genießt diese komplizierte, überemotionale, chaotische und immer wieder herrlich überraschende Liebesbeziehung zum Fußball – und zur Eintracht im Besonderen. Feiert diesen Tag gestern (und heute). War nämlich ein geiler Abend. “

    Volle Zustimmung!

  87. Es ist mir einerlei wie rumplig irgenwelche anederen sind. Davon abgesehen war der HSV spieleriisch gestern einen deutlichen Deut besser als die ruhmreichen Adlerträger.

    Die können ja meinetwegen gegenpressen und Ketten bilden und den ganzen Kram. Wenigstens wenn sie den Ball haben sollten doch drei vier exakte Pässe möglich sein, um in Stafraumnähe zu gelangen (mit Ball) … und da bin ich noch nicht eibnmal beim kreieren von Schangsen.

    Ich kann es mir nicht im Ansatz vorstellen, dass das so weitergeht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Schaaf keinen Plan hat, die Mannschaft spielerisch Schritt für Schritt zu entwickeln. Da kann mir der CE erzählen was er will.

    Und schon habe ichs mir schöngeredet und warte auf den von Schaaf filegran geplanten spielerischen Durchbruch. Denn so kann es nicht weitergehen – selbst ich werde wegdämmern und anfangen Schweinebraten zu bereiten.

  88. ZITAT:

    ” Niemand meckert über Platz sieben. Keiner regt sich über die Punkte auf. Nur fürs Protokoll. “

    Wer behauptet, dass über die Punkte oder den Tabellenplatz gemeckert wurde? Es geht doch darum, dass trotzdem (!) gemeckert wird…

  89. Deshalb “nur fürs Protokoll”

  90. @ 80

    Falke, gut zusammen gefasst. Sollte es mal im MF zu sehenswerten Kombinationen kommen, wird das ganze Gebilde viel besser aussehen. Hat ja schon gegen die spielstarken Schalker und VW und teilweise im Mainz-Spiel besser geklappt als in Hamburg.

    Köln wird ein ganz anderes Spiel. Da werden die sich hinten reinstellen und uns anrennen lassen.

  91. @89

    Wieso trotzdem? Meckern gehört zum Eintrachtfan unabdingbar dazu.

  92. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Niemand meckert über Platz sieben. Keiner regt sich über die Punkte auf. Nur fürs Protokoll. “

    Wer behauptet, dass über die Punkte oder den Tabellenplatz gemeckert wurde? Es geht doch darum, dass trotzdem (!) gemeckert wird… “

    Nur fürs Protokoll: Ich meckere über die Punkte, nach den Spielen gegen Schalke, Mainz und Augsburg dürften es nämlich gerne noch einige mehr sein.

  93. ZITAT:

    “Köln wird ein ganz anderes Spiel. Da werden die sich hinten reinstellen und uns anrennen lassen. “

    Ich empfinde immer mehr Vorfreude. Beide Mannschaften bauen sich in der eigenen Hälfte auf und bolzen die Bälle hin und her. Ein nie gesehenes Fußballfest!

  94. ZITAT:

    “…. Vielleicht hätte ich’s besser erklären sollen. “

    Nein, Du hast es völlig verständlich erklärt!

    Die allermeisten haben den Eingangstext verstanden und stimmen zu. Wobei ich nicht glaube, dass so viele sich im Zustand der Euphorie befinden. Freude über 3 Punkte + Freistoß, aber niemand kann das Gesamtspiel ausblenden.

    Die Liga wird langweiliger, ach ne?

    Grottenkicks waren schon immer, und diese Phasen sind mal ausgeprägter und mal schwächer. DK verbrennen bzw. nicht erneuern…..auch keine neuen Beiträge.

    Einzig RB, Ingolstadt etc. sehe ich als echte Gefahr für das Abwenden vieler.

    Mich beruhigen die Punkte etwas, und ich hoffe sie geben Schaaf und den Recken Zeit die Fehlpässe etc. abzustellen. Diese Hoffnung gebe ich nicht auf, auch wenn ich mich gestern wieder gefragt habe wieso wir direkt nach Anstoß den Ball verlieren, sagenhaft.

    Ersatztorwächter gestern in der Aufstellung: Adler & Hildebrandt. Sah irgendwie witzig aus.

    Gratulation an neeko zum Tagessieg, 44 Plätze gutgemacht!

    Sonntagsbraten scheint eine Taunussache zu sein, Traditionsvolk halt.

  95. Was ist eigentlich wenn die Eintracht besser eingespielt ist, die anderen Teams aber auch? Steigt dann die Qualität?

  96. Das einzig sehenswerte am Spiel war der Piazon-Freistoß, der Rest war ein erbärmliches Gerumpele; Not gegen Elend trifft es ganz gut.

    Ich kann dem Eingangsbeitrag eigentlich nur zustimmen, werde mich aber trotzdem nicht davon abhalten lassen, weiter die Eintracht zumindest emotional zu unterstützten. Durch die Entfernung kann ich leider selten Spiele live im Stadion verfolgen – ist aber vielleicht auch besser so.

  97. Bruno – na hoffentlich wird gemeckert. Meinst Du im ernst, dass mit dergestalt schwachen Auftritten noch beruhigend viele Siege erzielt werden können.?

    Also ich halt nicht. Und da sind wir noch nicht einmal bei anderen Punkten wie Attraktivität des Gesamtpaketes und den damit verknüpften lebenswichtigen Parametern Zuschauerzahl und Sponsorengelder.

  98. …die abgefälschte Flanke winden über umwege den Weg in den Strafraum …

  99. ZITAT:
    ” Bruno – na hoffentlich wird gemeckert. Meinst Du im ernst, dass mit dergestalt schwachen Auftritten noch beruhigend viele Siege erzielt werden können.? “

    Siehe meinen Kommentar gestern Abend. Sechs Siege, sechs Unentschieden notwendig.
    Gegen wen?

  100. ZITAT:

    ” . “

    Minimal-Art

  101. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” . “

    Minimal-Art “

    Period!

  102. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Bruno – na hoffentlich wird gemeckert. Meinst Du im ernst, dass mit dergestalt schwachen Auftritten noch beruhigend viele Siege erzielt werden können.? “

    Siehe meinen Kommentar gestern Abend. Sechs Siege, sechs Unentschieden notwendig.

    Gegen wen? “

    Stimmt da war was – je 2 x BVB / Bayern / Lev. Das hätte Sex.

  103. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Bruno – na hoffentlich wird gemeckert. Meinst Du im ernst, dass mit dergestalt schwachen Auftritten noch beruhigend viele Siege erzielt werden können.? “

    Siehe meinen Kommentar gestern Abend. Sechs Siege, sechs Unentschieden notwendig.

    Gegen wen? “

    HSV, Bremen, Hertha, Paderborn, VfB, Mainz, Augsburg, Köln, Freiburg, Hannover, Hoffenheim. Alle übermächtig und mit einer fantastischen Spielkultur ausgestattet.

  104. ZITAT:

    HSV, Bremen, Hertha, Paderborn, VfB, Mainz, Augsburg, Köln, Freiburg, Hannover, Hoffenheim. Alle übermächtig und mit einer fantastischen Spielkultur ausgestattet. “

    Jesses. Wenn man das so liest, uns noch dazu zählt … die Liga ist wirklich im Arsch.

  105. ZITAT:

    ” … Sechs Siege, sechs Unentschieden notwendig.

    Gegen wen? “

    Gegen andere Kappen.

    Wenn das Spiel insgesamt nicht unterhaltsam ist, müssen halt die Zuschauer für Spaß sorgen. Wenn die vielen Neukunden, die Spektakel auf dem Rasen erwarten, weg bleiben, haben die Erlebnisorientierten vielleicht wieder mehr Freiräume. Wenn nur die hartgesottenen Fans übrig bleiben, wird die ganze Kiste auch für Bezahlmannschaften weniger interessant.

    Schöne Welt.

  106. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Bruno – na hoffentlich wird gemeckert. Meinst Du im ernst, dass mit dergestalt schwachen Auftritten noch beruhigend viele Siege erzielt werden können.? “

    Siehe meinen Kommentar gestern Abend. Sechs Siege, sechs Unentschieden notwendig.

    Gegen wen? “

    Selbst mit dem größten Scheissfußball können wir gegen alle Punkten. Die wenigsten sind doch in der Lage eine massive Abwehr zu überwinden und am Ende ist viel wichtiger die Führung zu errumpeln um dann den Gegner noch mehr unter Zugzwang zu setzen. Mit der Spielweise und zwei drei Spielern die auch mal aus wenig ein Tor erziehlen (haben wir mit Seferovic, Aigner, Meier), bzw. dem ein oder anderen Standard hält man schon die Klasse.

  107. ZITAT:

    “Bruno – na hoffentlich wird gemeckert. Meinst Du im ernst, dass mit dergestalt schwachen Auftritten noch beruhigend viele Siege erzielt werden können.?”

    Ich meine nach wie vor, dass es nach sechs Spieltagen zu früh ist, auf den gesamten Verlauf der weiteren Saison zu schließen. Spielerisch ist sicher noch Luft nach oben, aber ich glaube daran, dass die Mannschaft wachsen und sich verbessern kann. Meine positive Einstellung liegt vielleicht daran, dass ich kein gebürtiger Hesse bin… Und ja, ich meine, dass es eine realistische Chance gibt, dass ausreichend viele Siege herauskommen, wenn man auf Schalke fast gewonnen hat und so ein Spiel wie gestern in der letzten Minute mit einem Hammer-Freistoß, der gute Chancen bei der Wahl zum Tor des Jahres haben dürfte, gewinnt. Punkte geben Selbstvertrauen, und Selbstvertrauen führt (hoffentlich) irgendwann auch zu besserem Spiel.

  108. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Antidepressiva anyone? “

    Genau die brauche ich eben nicht. Das ist ja das Schlimme. Vielleicht hätte ich’s besser erklären sollen. “

    Mir nicht, gestern erst den ryder cup in ruhe zu ende gesehen, obwohl es sich zeitlich mit dem anstoss in hh überschnitten hat, bisschen um den kleinen gekümmert, damit meine frau gymnastik machen konnte und nebenher das spiel angesehen. natürlich interressiert es mich noch, aber wirklich mit dem herzen bin ich nicht mehr dabei.

    Meine Liebe hängt nicht vom erfolg ab, dann spielen wir halt gegen den abstieg oder in liga zwei. aber habe ich nicht ein recht auf gefährliche ecken, gefährliche konter? oder zumindest Hoffnung darauf? wir sind das neue bochum. tolles stadion, tolle stimmung und kultur, aber auf dauer nicht interressant. nicht für spieler, nicht für trainer.

  109. 106 – ich danke Dir an dieser Stelle für die Nennung von Augsburg.

  110. ” Meine positive Einstellung liegt vielleicht daran, dass ich kein gebürtiger Hesse bin…”

    Das hat nichts mit Hessen zu tun. Wenn du das nicht glaubst, lies mal bei Matz ab. Als Beispiel.

  111. hinne drinnen stehen und vorne auf Pias Sohn hoffen kann man auch mit keinem Geld. Schönes Spiel darf man aber nicht erwarten, das bekommen nicht mal die Seppels auf Dauer hin. Da rumpelts auch gewaltig.

    Geld schiesst Tore. Und spielt schön. Wer kein Geld hat, muss halt mit Russ hinne spielen.

  112. Ich ertappte mich gestern auch bei dem Gedanken, der unansehnlichen Taktik mit 6er-Kette gegen den Tabellenletzten und 3 Punkten mehr auf dem Konto sehend, dass es zwar nicht viel Spaß macht das Spiel als Fan zu verfolgen (als Fan eines anderen Vereins hätte ich schon längst weggeschaltet). Nur wenn hinterher das Punktekonto öfter wächst als stehen bleibt, kann ich dem nicht viel vorwerfen und schließe mich dem letzten Absatz des Eingangsbeitrages an.

    Aber wehe mit dem Gegurke werden die Punkte nicht mehr geholt.

  113. 110 – gut Bruno. Das kann ich nachvollziehen und in einem gutem Moment sogar unterschreiben.

    Das ist allerdings mehr als gewagt:

    “… Meine positive Einstellung liegt vielleicht daran, dass ich kein gebürtiger Hesse bin… “

  114. ZITAT:

    ” ZITAT:

    HSV, Bremen, Hertha, Paderborn, VfB, Mainz, Augsburg, Köln, Freiburg, Hannover, Hoffenheim. Alle übermächtig und mit einer fantastischen Spielkultur ausgestattet. “

    Jesses. Wenn man das so liest, uns noch dazu zählt … die Liga ist wirklich im Arsch. “

    Sehr richtig. Ist ein guter Tipp für die Spielkulturmotzer: Einfach mal die anderen Spiele anschauen. Ist nicht besser… erschreckend, aber wahr.

  115. ZITAT:

    ” Meine positive Einstellung liegt vielleicht daran, dass ich kein gebürtiger Hesse bin…”

    Das hat nichts mit Hessen zu tun. Wenn du das nicht glaubst, lies mal bei Matz ab. Als Beispiel. “

    Sehr schön geschrieben bei Matz ab: (passt natürlich auch auf die Eintracht mit anderen Beteiligten)

    Und wenn es einmal Platz gab, schnell in die Spitze zu spielen, dann wurden Pässe geschlagen (Tolgay Arslan), die niemand, auch wirklich niemand erlaufen kann. Das waren Bälle, die nicht nur in die Tiefe gespielt wurden, das waren Reise-Pässe in die Antarktis. Schuhspanner-Pässe, soll heißen, wenig Fuß, noch weniger Gefühl aber viel Schuhspanner im Buffer. Am Rande verzweifelte Joe Zinnbauer . . .

    http://hsv-blog.abendblatt.de/

  116. ZITAT:

    ” 110 – gut Bruno. Das kann ich nachvollziehen und in einem gutem Moment sogar unterschreiben.

    Das ist allerdings mehr als gewagt:

    “… Meine positive Einstellung liegt vielleicht daran, dass ich kein gebürtiger Hesse bin… ” “

    Nur fürs Protokoll: Das war natürlich nicht ganz ernst gemeint… ;-)

  117. @san
    Dein Beitrag war gestern bereits unverständlich.
    6 Spiele, 2 Siege + 3 Unentschieden.
    Und Du fragst wie wir in weiteren 28 Spielen 6x gewinnenund 6x unentschieden spielen?
    Manche sollten nicht nur SGE schauen, sondern mal bemerken wie andere Mannschaften rumpeln (Was unser Spiel nicht besser macht)

  118. ZITAT:

    ” ZITAT:

    HSV, Bremen, Hertha, Paderborn, VfB, Mainz, Augsburg, Köln, Freiburg, Hannover, Hoffenheim. Alle übermächtig und mit einer fantastischen Spielkultur ausgestattet. “

    Jesses. Wenn man das so liest, uns noch dazu zählt … die Liga ist wirklich im Arsch. “

    So und wenn Du der beste in diesem Feld bist hast Du Platz sechs.

    Quod erat demonstrandum.

    *duckundwech*

  119. warum hat der Fritz gestern eigentlich beständig den Trainer von denen Tschozinnbauer genannt? Gäbs Vertragsstrafe, mal seinen gedenglischten Vornamen nicht zu nennen?

  120. ZITAT:

    ” Sehr richtig. Ist ein guter Tipp für die Spielkulturmotzer: Einfach mal die anderen Spiele anschauen. Ist nicht besser… erschreckend, aber wahr. “

    Ohne die Eintracht würde mich die Bundesliga nur am Rande interessieren. Maximal ne Zusammenfassung der Spiele.

    Ich bin doch net bekloppt und schau mir den Scheisse das ganze Wochenende an. Der Fußball, den wir eigentlich alle lieben wurde doch tottaktiert. Dieser ganze Pressing und Torverhinderungsscheisse ist einfach nur langweilig. Einzelne Highlights wie getsern der Freistoss machen es auch nicht besser.

  121. ZITAT:

    “So und wenn Du der beste in diesem Feld bist hast Du Platz sechs.”

    Platz sechs nutzt einem aber nix. Gut, bringt paar Mios Gewinn. Die gleich wieder dem Buckel in den Hals geschoben werden. CL, nur damit kannst Kohle machen, damit dir Spieler kaufen kannst, die einen Pass über 5 Meter auch anbringen. Und zwar immer. Nicht nur ab und an. Und dann bejubelt werden.

  122. ZITAT:

    “Der Fußball, den wir eigentlich alle lieben wurde doch tottaktiert. Dieser ganze Pressing und Torverhinderungsscheisse ist einfach nur langweilig. “

    irgendwer schlug vor, dies vorhersehend, die Anzahl der Spieler zu verändern. Glaube, einen weniger, damit mehr Platz am Felde entstünde.

  123. ZITAT:

    ” Ich kann es mir nicht im Ansatz vorstellen, dass das so weitergeht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Schaaf keinen Plan hat, die Mannschaft spielerisch Schritt für Schritt zu entwickeln. Da kann mir der CE erzählen was er will. “

    Ich habe das auch nie behauptet. Natürlich hat Schaaf einen Plan, der wurde ja auch öffentlich kommuniziert.

    ich habe lediglich gesagt, dass ich Zweifel habe, dass dieser Plan funktionieren wird und dass sich seine Vorstellung von Fußball ganz offensichtlich sich nicht mit meiner deckt.

  124. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “So und wenn Du der beste in diesem Feld bist hast Du Platz sechs.”

    Platz sechs nutzt einem aber nix. Gut, bringt paar Mios Gewinn. Die gleich wieder dem Buckel in den Hals geschoben werden. CL, nur damit kannst Kohle machen, damit dir Spieler kaufen kannst, die einen Pass über 5 Meter auch anbringen. Und zwar immer. Nicht nur ab und an. Und dann bejubelt werden. “

    Dann schwächelt halt einer von den Scheinriesen hinter den Bayern. BVB, Leverkusen, Schalke. Einer mit Kacksaison, WOB rumpelt auch und gehört eigentlich in die 1. Liste mit aufgenommen, die Gladdies mit unserer Spielweise, 2 Viererketten und ab und an ein Unterzahlkonter (die sie leider verdammt gut spielen). Da geht was… vielleicht, irgendwann mal, hoffentlich.

  125. Nochmal fürs Protokoll:

    Es ist völlig irrelevant, wie rumpelig oder unrumpelig die anderen kicken.

  126. ZITAT:

    Sehr richtig. Ist ein guter Tipp für die Spielkulturmotzer: Einfach mal die anderen Spiele anschauen. Ist nicht besser… erschreckend, aber wahr. “

    Du hast mich nicht richtig verstanden: Das macht’s ja nicht besser. Ändert einen Käs daran, was ich empfinde, wenn ich die Eintracht sehe.

  127. ach. Nachtrag: käme man in die CL, muss man die Kohle selbstverständlich für gute Spieler ausgeben. Und nicht aufs Eeigenkapital legen, damit man was habe, wenn man mal absteigt.

  128. ZITAT:
    ” @san
    Dein Beitrag war gestern bereits unverständlich.
    6 Spiele, 2 Siege + 3 Unentschieden.
    Und Du fragst wie wir in weiteren 28 Spielen 6x gewinnenund 6x unentschieden spielen?
    Manche sollten nicht nur SGE schauen, sondern mal bemerken wie andere Mannschaften rumpeln (Was unser Spiel nicht besser macht) “

    Ich denke die anderen Mannschaften trainieren ebenfalls. Und manche kaufen noch Holtby & Co. dazu. Kommt jetzt darauf an ob die Eintracht weniger im Arsch sein wird als die anderen.
    Aber: was ma hat des hat mer… (hat mers net da fehlts einm’)
    Dadubida!

  129. “… Ich habe das auch nie behauptet. Natürlich hat Schaaf einen Plan, der wurde ja auch öffentlich kommuniziert. …”

    Mir egal. Du bist die Blog-Kassandra und fertig.

  130. Oberhausen, Homburg, Wattenscheid, Waldhof, Neunkirchen, Uerdingen …
    Früher war alles besser ;-)

  131. ZITAT:
    Es ist völlig irrelevant, wie rumpelig oder unrumpelig die anderen kicken. “

    Nein, für die Einschätzung wie es im weiteren Saisonverlauf aussehen könnte, dafür ist das Auftreten der anderen durchaus von Bedeutung.

  132. Nur fürs Protokoll: hier werden zwei Dinge miteinander vermengt: die Leistung der Mannschaft der Herzen und die Leistungen der restlichen 16 Mannschaften.

    Wer meint, einen Fehler gefunden zu haben, sollte kurz nachdenken….

  133. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Es ist völlig irrelevant, wie rumpelig oder unrumpelig die anderen kicken. “

    Nein, für die Einschätzung wie es im weiteren Saisonverlauf aussehen könnte, dafür ist das Auftreten der anderen durchaus von Bedeutung. “

    Für diese Einschätzung ist es von Bedeutung, für die Einschätzung, ob mich der Verein des Herzens noch an diesem berührt, nicht. Ich glaube, dass ich diesen Sonnenwatz schon verstehen kann.

  134. The Big Grabowski

    Wenn beide Fanlager mit der gebotenen Leistung des Unparteiischen unzufrieden sind ist das immer ein Zeichen das zu kleinlich gepfiffen wurde. Und so war es auch gestern, gefühlte 80% aller Zweikämpfe wurden vom Schiedsrichter abgepfiffen, da entsteht natürlich kein ansprechender Spielfluß.

    Dennoch fand ich die Dino Partie unterhaltsam, vielleicht lag es daran dass ich auf dem Laptop per SkyGo und Ton aus schauen musste und mir dadurch der eintönige Bauernfan Thurn und Taxis (der an uns noch weniger Interesse hat als für Handkäs und Schoppe) erspart wurde.

    Aber ich kann auch rein kämpferischen Partien durchaus etwas abgewinnen und kämpfen kann die SGE der Saison 2014/15! Bisher konnte nur Wolfsburg gegen uns mehr Zweikämpfe gewinnen, das ist auch eine Qualität. Gegen den Kölner Beton wird es übrigens richtig zäh.

  135. Zitat:
    Für diese Einschätzung ist es von Bedeutung, für die Einschätzung, ob mich der Verein des Herzens noch an diesem berührt, nicht. Ich glaube, dass ich diesen Sonnenwatz schon verstehen kann. “

    Und?
    Behauptet hier jemand etwas anderes?

  136. Ah. Kicker-Auswertung: 75 Punkte, erneuter Tagessieg. Hatte ich doch tatsächlich Haariß und Piazon aufgestellt und wollte mich gestern noch ärgern, dass ich die vermutlich auf der Bank gelassen habe…

  137. Stefan, Du empfindest “eine allgemeine Lustlosigkeit auf diese Art Fußball”. Mir geht es genau. Sitze bei den Heimspielen auf der Tribüne und ägere mich schwarz, dass ich den Kündugungstermin für die Dauerkate verpasst habe. Die Mannschaft hat sich mir entfremdet. Oder umgekehrt?

    Ich wundere mich über die Aufregung in der Tribünennachbarschft und über meine Rolle als gelassener Beobachter.

  138. So, Boccia überholt und Top 50 in Sichtweite. Langsam wirds was beim kicker.

    Boccia, was ist eigtl. los bei dir dieses Jahr?!

  139. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Es ist völlig irrelevant, wie rumpelig oder unrumpelig die anderen kicken. “

    Nein, für die Einschätzung wie es im weiteren Saisonverlauf aussehen könnte, dafür ist das Auftreten der anderen durchaus von Bedeutung. “

    Für mich als Erfolgstyp eben nicht. Bei maximal optimierter Self-Performance beinflussen die competition skills das Ergebnisniveau lediglich auf einem bellow the line level. Das ist basic knowledge, Ihr Schaumschläger,

  140. ZITAT:

    ” So, Boccia überholt und Top 50 in Sichtweite. Langsam wirds was beim kicker.

    Boccia, was ist eigtl. los bei dir dieses Jahr?! “

    Das ist schlicht seine Normalform. Letztes Jahr war der Ausreißer.

  141. ZITAT:

    Für mich als Erfolgstyp eben nicht. Bei maximal optimierter Self-Performance beinflussen die competition skills das Ergebnisniveau lediglich auf einem bellow the line level. Das ist basic knowledge, Ihr Schaumschläger, “

    Sag’s mit einer Folie.

  142. Mal eine Frage an regelmäßige Besucher beim Training

    «Das Tor ist kein Zufall. Schon als er die Kugel zurechtgelegt hat, habe ich an die vielen Aktionen im Training gedacht, wo er es genauso macht», erklärte der Trainer. «Dieser Treffer war wunderschön.»

    Hat irgendeiner der Kiebitze eine solche Aktion mal beobachtet? Oder gar “viele”?

  143. ZITAT:

    ” Mal eine Frage an regelmäßige Besucher beim Training

    «Das Tor ist kein Zufall. Schon als er die Kugel zurechtgelegt hat, habe ich an die vielen Aktionen im Training gedacht, wo er es genauso macht», erklärte der Trainer. «Dieser Treffer war wunderschön.»

    Hat irgendeiner der Kiebitze eine solche Aktion mal beobachtet? Oder gar “viele”? “

    Meist im Geheimtraining.

  144. Und noch was für’s Protokoll – ein sehr wahrer Satz, Axiom quasi:

    “Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung, egal wie es steht.” (Hornby 1996, 26)

    Wir müssen damit Leben. Die Eintracht hat uns ausgesucht.

    Auch wenn mich dieser Bundesliga-Mist mehr und mehr abfuckt. Ich kann es einfach niemals vergessen, wann die Eintracht ein Pflichtspiel hat. Es verursacht regelrecht körperliche Symptome, wenn ich nicht weiß, wie es steht oder ich – Gott bewahre – nach einem Spiel der Eintracht nicht weiß, wie es ausgegangen ist. Crazy. Ist aber so und ändert sich wahrscheinlich auch nicht mehr, selbst wenn ich es wollte.

  145. Ist das nicht immer so? “Im Training macht er die reihenweise” gehört ja zum Standardbausatz eines Field-Interviews dazu……

  146. ZITAT:

    ” So, Boccia überholt und Top 50 in Sichtweite. Langsam wirds was beim kicker.

    Boccia, was ist eigtl. los bei dir dieses Jahr?! “

    man muss auch mal den anderen eine Chance lassen

  147. ZITAT:

    Meist im Geheimtraining. “

    Meist? Woher weißt du das?

  148. Das einzige was zählt ist immer noch das:

    http://gfycat.com/FarawayReckl.....essClumber

    Und natürlich mein Tagessieg bei den kicker-Managern. Den Rest habe ich schon wieder vergessen.

  149. ZITAT:

    ” ZITAT:

    Meist im Geheimtraining. “

    Meist? Woher weißt du das? “

    Darf ich nicht sagen. Nicht umsonst “Geheimtraining”…

  150. @144
    Da habe ich heute einen Tag Urlaub, und muss dennoch solche Sachen lesen!
    :-)

  151. Anderer Gedanke

    Kann es sein, dass wir möglicherweise vom Fußball übersättigt sind. Bei der Menge an Spielen die man theoretisch und praktisch heute im Tv sehen kann, einschließlich EL und Cl, dazu noch Knaller aus dem Ausland, etc pp setzt auch ein gewisser Abnutzungseffekt ein. Früher habe ich die Eintracht geguckt und in der Zusammenfassung die Sportschau gesehen. Und jeder weiß wie das mit Zusammenfassungen läuft, man bekommt nur die spektakulären Szenen zu sehen und schon schaut sich so ein Spiel ganz anders an. Heute darf man sich in voller Länge ein 0:0 von Mainz gegen Hoffenheim angucken ud kommt aus dem Gähnen nicht mer heraus. Vielleicht wird man dadurch kritischer, empfindet vieles als zusammen Gerumpelt und nimmt nicht wahr das es möglicherweise schon immer so war, ohne das man es mitbekommen hat. Nur mal so ein Gedanke….

  152. Übrigens gestern mein persönliches Highlight.

    Beve im NDR Sportclub unter den Zuschauern zu sehen. ;o)

    Ansonsten: Spiel war zum wegschalten, aber der Freistoss alleine das “dranbleiben” wert.

    Dieses ganze gehype um die “Weltmeisterliga” und dann gefühlte 50% Grottenkicks macht einen nicht depressiv aber lässt einen schon hinterfragen was daran unterhaltend sin soll.

    ….und Heimspiele sind schon längst wegen dem Treffen langjähriger Freunde und Bekannte ein muss und weniger wegen dem Spiel..

  153. Da ist was dran, Petra. Das erklärt aber nicht die Lustlosigkeit auf den Kick der eigenen Mannschaft.

  154. Ist bei mir anders, Petra.

    Durch Pay-TV kann man sich jetzt ja wundervoll auf die Eintracht konzentrieren. Das bedeutet:

    – Eintracht Heimspiel = Wald

    – Eintracht Auswärtsspiel = Pay-TV

    – Alle anderen 1-Ligisten = Bundesliga Pur (Sport1)

    – Uefa Kapp = gar nicht

    – Championsleague = ab Viertelfinale mit deutsche Beteiligung

    – N11 / Freundschaftsspiele = gar nicht

    – N11 / Qualispiele = ab z.B. Belgien-Niveau (die albernen Zwergstaaten spare ich mir)

    – N11 / EM + WM = alles

    Ich glaube, ich schaue auf keinen Fall mehr Spiele. Genau so wie ich Facebook ganz knorke finde, mich aber nur ein paar Minuten am Tage damit beschäftige.

  155. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” So, Boccia überholt und Top 50 in Sichtweite. Langsam wirds was beim kicker.

    Boccia, was ist eigtl. los bei dir dieses Jahr?! “

    man muss auch mal den anderen eine Chance lassen “

    +1

  156. Vielleicht ist der vierte Stern schuld. Die vier brasilianischen Wochen voller Emotionen, Schlafentzug und Fußballübersättigung haben uns möglicherweise alle in ein kickemotionales Tief geschickt.

  157. Ich habe nicht soo ein schlechtes Spiel gesehen. Vor allem der Haarriss gefällt mir immer besser.

    Mein Haar in der Suppe war gestern wieder mal Chandler. Flanken kann er gar nicht, vor allem von wo er flankt. Obendrein ist er langsam und gegnerische Flanken kann er auch nicht verhindern. Schlimm.

  158. Rock’n’Roll: 58 Punkte beim Kicker und 17 im Tippspiel. Jetzt rolle ich Euch von hinten auf.

  159. kachaberzchadadse

    Die 11Freunde “Elf des Spieltags” mit Piazon und einer Hommage an dessen Tor:

    “Lucas Piazon

    Die heutige 11 des Spieltags möchten wir mit einem imaginären Paukenschlag einleiten, zu Ehren von Lucas Piazons Wahnsinns-Freistoß gegen den HSV. Keine fünf Minuten war Frankfurts Brasilianer auf dem Platz, als er in der 90. Minute einen Freistoß aus dreißig Metern so derart saftig und in einer unmöglichen Flugkurve in den Winkel zimmerte, dass irgendwo in Brasilien Roberto Carlos gerührt einen Adoptionsantrag unterzeichnete und zur Feier des Tages ein paar D-Böller per Dropkick in den brasilianischen Nachthimmel hufte. Mit der Flugbahn von Piazons spätem Siegtreffer wird sich nun unsere Physik-AG beschäftigen, die sich immer Montags nach der Arbeit trifft. Bis die ersten Ergebnisse eintreffen, gucken wir uns das Tor immer und immer wieder an, benennen eventuell unsere Kinder danach, lassen uns die Flugkurve einmal rundherum auf den Körper tätowieren und polieren liebevoll alle Winkel in den Redaktionstüren. Was. Ein. Tor.”

  160. ZITAT:

    ” Ist bei mir anders, Petra.

    Durch Pay-TV kann man sich jetzt ja wundervoll auf die Eintracht konzentrieren. Das bedeutet:

    – Eintracht Heimspiel = Wald

    – Eintracht Auswärtsspiel = Pay-TV

    – Alle anderen 1-Ligisten = Bundesliga Pur (Sport1)

    – Uefa Kapp = gar nicht

    – Championsleague = ab Viertelfinale mit deutsche Beteiligung

    – N11 / Freundschaftsspiele = gar nicht

    – N11 / Qualispiele = ab z.B. Belgien-Niveau (die albernen Zwergstaaten spare ich mir)

    – N11 / EM + WM = alles

    Ich glaube, ich schaue auf keinen Fall mehr Spiele. Genau so wie ich Facebook ganz knorke finde, mich aber nur ein paar Minuten am Tage damit beschäftige. “

    Bei mir ähnlich. Ich schau’ noch Uefapokal und CL-Grupenspiele, wenn es sich gerade ergibt und die Sportschau oder das Studio statt Sport1, das ist mir Sonntags zu spät. Wie die anderen alle spielen, weiß ich daher gar nicht so genau.

  161. EintrachtFrankfurtAllez

    ZITAT:

    ” Vielleicht ist der vierte Stern schuld. Die vier brasilianischen Wochen voller Emotionen, Schlafentzug und Fußballübersättigung haben uns möglicherweise alle in ein kickemotionales Tief geschickt. “

    Ich bin immer noch der Meinung… Wir sind aufgestiegen, sehr hoch geflogen und jetzt wieder in der Realität – im grauen Mittelfeld – gelandet.

    Es ist für viele so, als hätte man jahrelang nur durch eine Glasscheibe zugesehen, jetzt durfte man ein bis zwei Jahre lang von besseren Zeiten träumen und nun dürfen wir wieder vor die Scheibe mit dem dumpfen Gefühl, dass man dauerhaft nie mehr sein wird als die graue Maus.

    Da resigniert man.

  162. 11 Freunde zum Thema Rumpelfussball, diesmal in Mainz:

    Prinzipiell würden wir ja sagen, dass jemand, der zum Spiel Mainz gegen Hoffenheim ins Stadion geht, selber schuld ist. Nach Ansicht des Sportschau-Zusammenschnitts empfinden wir dann aber doch tiefes Mitleid mit den armen Tröpfen, die sich am Freitagabend 90 Minuten lang dieses bittere Gekicke antaten, das die beiden Teams auf den Mainzer Rasen rumpelten. Man könnte sich 90 Minuten lang selber auf die Augen schlagen, es wäre sicherlich ein erfreulicheres Seherlebnis als dieses Spiel. Gerüchten zufolge hat sich bereits der CIA bei der DFL gemeldet, die Aufzeichnung der Partie soll in Guantanamo demnächst das Waterboarding ablösen.

    http://www.11freunde.de/artike.....6-0/page/1

  163. ZITAT:

    “Hammer-Freistoß, der gute Chancen bei der Wahl zum Tor des Jahres haben dürfte”

    Dazu müßte es zunächst einmal zum Tor des Monats gewählt werden. Und das dürfte schon schwierig werden.

  164. @ 166

    Rauschjahr – Katerjahr. Ganz normaler Vorgang.

  165. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Hammer-Freistoß, der gute Chancen bei der Wahl zum Tor des Jahres haben dürfte”

    Dazu müßte es zunächst einmal zum Tor des Monats gewählt werden. Und das dürfte schon schwierig werden. “

    Warum?

  166. vicequestore patta

    @159:

    Muss da in einem Punkt widersprechen: Die übliche Fernsehunterhaltung ist ja mittlerweile so schlecht, dass ich mir, wenn ich nichts Besseres vorhabe, dann eher mal ein CL- oder EL-Spiel reinziehe. Das Schöne am Fußball ist ja, dass man vorher nie weiß, wie es ausgeht (außer die Pillendreher auswärts gegen einen PL-Club oder Barca, und auch das schaue ich mir an, um die Arschgeigen genüsslich zu verhöhnen)

  167. Hmm, wenn die WM ein Rausch war, fehlen jetzt ganz offensichtlich ein paar Konterschoppen.

  168. Hätte ich es mitverfolgen können, wäre ich vom gestrigen Spiel auch gelangweilt gewesen; die Tore mal abgezogen.

    Gegen Köln erwarte ich -mit der Realo-Brille auf- nicht, dass es wirklich ansehnlicher werden wird, dazu krampfen die selbst auch zuviel herum.

    Da wir aber deren Punkte bei uns behalten werden, kann ich jetzt schon mit leben.

    Und, so einbisserl Abstand ist manchmal nicht schlecht; besonders wenn die Gegebenheiten an die man so lange Zeit gewohnt war, sich so entwickeln haben, dass man automatisch mit ihnen fremdelt.

    Mich schärft im Moment nicht die Art wie wir spielen, sondern dass ich mir immer noch kein Bild machen kann, auf was es in dieser Saison für uns hinauslaufen kann, noch wie genau dies bewerkstelligt werden wird.

    Immer noch das Wundertüten-Gefühl (kommt mir Überraschungs-Junkie sehr entgegen).

  169. vicequestore patta

    Hab übrigens gestern auch vorzeitig in der 82. Minute abgeschaltet und bin mit dem Hund raus. Habe gedacht, da passiert nix mehr. Oh freudige Überraschung….

  170. ZITAT:

    “Warum? “

    Ich räume dem 83m-Stoppelkamp-Tor da recht gute Chancen ein.

  171. kachaberzchadadse

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Hammer-Freistoß, der gute Chancen bei der Wahl zum Tor des Jahres haben dürfte”

    Dazu müßte es zunächst einmal zum Tor des Monats gewählt werden. Und das dürfte schon schwierig werden. “

    Für die “Tor des Jahres”-Medaille kann Götze schonmal ein wenig Platz im Regal frei räumen. Für September könnte das durchaus reichen!

  172. vicequestore patta – (171). Ich bin ja der Meinung, dass unsere durch und durch frühvergreiste Gesellschaft einen beinahe schon religiösen Hang zur Verklärung der Vergangenheit hat.

    Ich betweifle, dass das TV Programm früher besser war. Schau Dir doch mal eine Dalli Dalli Folge an. Ein an nichtigen Trivialitäten nicht zu überbietendes Gemetzel biederer Durchschnittlichkeit. Und da sind wir noch nicht einmal bei diversen Vorabend- und US-Serien dieser Zeit.

    Es erwscheint mit möglich, dass durch das explodierte Überangebot der Anteil des offenkundigen Schrotts gestiegen ist. Da sich jedoch die absolute Menge der Auswahl unfassbar gesteigert hat, bleibt in Summe eine größere Menge sehenswerter TV Unterhaltung.

    Dazu kommt die Technik. Selbst Schnarchveranstaltungen wie ARD/ZDF bieten eine technisch gut funktionierende Mediathek. Dort kann man sich bequem die Rosinchen rauspicken.

    Und noch mehr: Gott hat uns eine wundervolle Auswahl an Streamportalen geschenkt. Jeder Serie, jeder Film des Universums im Original / syncronisiert / mit Untertiteln immer und überall.

    Wer sich bei dieser Auswahl noch durch einen Tatort quält ist genauso dämlich wie jemand, der sich mit MZ gegen Hoffenheim geißelt. Und das sage ich als derjenige der seine Zeit trefflich mit ein paar Stunden Astro TV vergeudet.

  173. hoppla

    ein falsches zitat in einem fr artikel

    ist ja eigentlich nicht möglich

    aber selbst korrigiert

    sachen gibts

    die gibts garnicht

  174. ZITAT:

    ” Hmm, wenn die WM ein Rausch war, fehlen jetzt ganz offensichtlich ein paar Konterschoppen. “

    Mit dem Rausch meinte ich das Euroligajahr unserer Eintracht.

  175. Ist aber auch schon ziemlich verrückt, die diesjährige Bundesliga.

    Da spielen wir ein System was die meisten hier im Blog ratlos zurücklässt, haben einen wirklich miese Fehlpassquote, aber das Punktekonto stimmt bisher. Erfreulich aus sportlicher Sicht, immerhin. Damit sind wir noch nicht mal der einzige Verein, das können dieses Jahr auch noch andere Vereine von sich behaupten. .

    Während ein anderer Verein in der Liga unterhaltsamen und ansehnlichen Fußball spielt, meist sogar Feldüberlegen ist und trotzdem verliert. Damit meine ich Dortmund.

    Nur die Orks maschieren, wie immer. Und das auch nicht immer schön.

  176. @ 171/177

    Für mich ist es nach einem stressigen Tag absolutes Entspannungsprogramm, Glattbach gegen Athen im Uefapokal laufen zu lassen. Besser als jede Derrick-Wiederholung.

  177. 177: So schaut’s aus Murmel. Wer sich angesichts fantastischer Serien wie Sherlock, Breaking Bad & Co. heute immer noch Tatort, Lindenstraße & Co. antut, dem ist nicht mehr zu helfen. Dazu kommt VoD. Meine Erfahrungen mit netflix sind z.B. bislang recht positiv, auch wenn die Filmauswahl noch äußerst dürftig ist.

  178. Solange es “Schwiegertochter gesucht” gibt, mache ich mir um das Fernsehprogramm keine Sorgen.

  179. @weniger Spektakel
    2013/14 gab es laut SZ nur 13x ein 0:0, am 6. Spieltag sind es bereits sieben.
    Und ich kann einen Gisdol verstehen, 70 Gegentore in einer Saison nerven. Also versucht man etwas dagegen zu tun, selbst wenn es für die Fans laaangweilig ist.
    Wir sich auch wieder ändern.
    Frage mich ohnehin ob es vor 10 Jahren soviel besser war, eine Frage die man vermutlich jedes Jahr stellen kann.

  180. lt. Info drüben war/ist Stendera wohl krank, daher nicht im Kader

  181. bertifux Tagessieger

    ZITAT:

    ” 74 Punkte, yeah! “

    Versager ;-)

  182. bertifux Tagessieger

    ZITAT:

    ” lt. Info drüben war/ist Stendera wohl krank, daher nicht im Kader “

    Quatsch! Der Schaaf mobbt den. Ganz klar.

  183. The Big Grabowski

    ZITAT:

    ” Frage mich ohnehin ob es vor 10 Jahren soviel besser war, eine Frage die man vermutlich jedes Jahr stellen kann. “

    In der Bundesliga war früher mehr Lametta. Ist doch klar…

  184. bertifux Tagessieger

    ZITAT:

    ” Ist aber auch schon ziemlich verrückt, die diesjährige Bundesliga.

    Da spielen wir ein System was die meisten hier im Blog ratlos zurücklässt, haben einen wirklich miese Fehlpassquote, aber das Punktekonto stimmt bisher. Erfreulich aus sportlicher Sicht, immerhin. Damit sind wir noch nicht mal der einzige Verein, das können dieses Jahr auch noch andere Vereine von sich behaupten. .

    Während ein anderer Verein in der Liga unterhaltsamen und ansehnlichen Fußball spielt, meist sogar Feldüberlegen ist und trotzdem verliert. Damit meine ich Dortmund.

    Nur die Orks maschieren, wie immer. Und das auch nicht immer schön. “

    Fehlpassquote. 11. Alles im Rahmen. Gibt halt weniger Sicherheitspässe. Muss man nicht mögen, sieht ja stellenweise schon vogelwild aus. Dennoch ist die Fehlpassquote nicht so miserabel wie es scheint.

    (Quelle: http://inside11.de/teamstatist.....passspiel/)

  185. Na ja. Immerhin werden jetzt schon Versicherungsvertreter BuliTrainer….. Koelnspiel kann niemals so werden wie Hannover damals. Niemals..das glaube ich einfach nicht. so.!

  186. Interessanter Eröffnungsbeitrag. Ich habe ihn gerne mit einem Schmunzeln gelesen.

    Ich war gestern vor Ort im Stadion. Die Nachmittagssonne blinzelte uns neckisch zu. Mir und einem Bekannten, der extra aus FFM anreist. Unsere Erwartungen an das Spiel waren traditionell gering. Aber das hat nichts mit Altersweisheit zu tun. Ich zum Beispiel ging von einem dreckig ermauerten Unentschieden aus, mein Bekannter gar von einer unvermeidbaren Niederlage. Er ist ein Verfechter statistischer Wahrheiten (SGE gegen Tabellenletzte) ich ein Prophet des Grauens. Und wenn man beides verbindet ergibt sich manchmal ein statistisches Grauen (Gewonnen gegen den Tabellenletzten) oder eben eine grauenhafte Wahrheit (das Spiel).

    Fast zwanghaft habe ich gestern Nacht und heute Morgen (schon mit etwas weniger Zwanghaftigkeit) die Sportpresse (selektiv) konsumiert. “Not gegen Elend” (das habe ich unmittelbar nach dem Spiel gesagt, unreflektiert, im Reflex); “kompromissloser Defensivfussball” (kam mir so während und nach dem Spiel als Bezugssystem gar nicht in den Sinn), “Traumtor für die Ewigkeit” und “Tuchel hätte von Matchplan gesprochen”.

    Was ich tatsächlich gesehen habe:

    1.

    Ein unzusammenhängendes Spiel, bei dem die Spielidee (durch destruktive Taktiken (als Spielidee)) kaum erkennbar war.

    2.

    Ein Spiel, das von der Destruktion des Spieles (und vielleicht auch der Spielidee) “lebte”. Man müsste hier eigentlich “sterben” einsetzen. Nur kommt man hier zwangsläufig an den Zielpunkt des “Sterbens” als Zustand des “Tot seins”, “gestorben seins”. Was aber die Beendigung des Spieles innerhalb des dafür vorgesehenen zeitlichen Spielrahmens impliziert. Das war aber offensichtlich nicht der Fall. Oder aber: Das Spiel starb (qualvoll) über 90 Minuten.

    3.

    Ein Spiel, bei dem die Heimmannschaft mehr Gestaltungswille zeigte (und dafür auch deutlich mehr Ballbesitzphasen zur Verfügung hatte), aber fast noch weniger Gestaltungsqualitäten hatte, als die Gästemannschaft.

    4.

    Das Erleben eines eigentlich irrationalen Momentes (Traumtor…” in der 90. Minute), völlig aus dem Zusammenhang (und von den Sitzen, wenn ich gesessen hätte) gerissen…

  187. @ bertifux

    Dann bin ich doch zweiter Sieger, nicht?

  188. Die Kommentare im Block haben sich dem Niveau
    der Fussballspiele angeglichen.
    Würde mich mal interessieren was hier los
    wäre wenn wir anstelle des HSV in der
    Tabelle stehen würden.

  189. ZITAT:

    ” Die Kommentare im Block haben sich dem Niveau

    der Fussballspiele angeglichen. “

    Früher war alles besser.

  190. Gut, dass die 184 mir meine Argumentation dazu vorweg genommen hat. Mir deucht nur, der Verfasser meinte es ernst……

    Ansonsten ist die 177 sehr nahe dran. Gefühlt dürfte es sich um einen Mix aus mehreren Parametern handeln. Übersättigung genauso, wie qualitativ minderwertige Spiele, etc.

    Beim TV Programm verweise ich gerne mal auf den Wahnsinnssender ZDF-Kultur, der einem stundenlang alte “Disco” und “ZDF-Hitparade”-Folgen um die Ohren haut, nicht zu vergessen das “Forsthaus Falkenau”.

    Und heute ist die Auswahl an Qualität um einiges größer. Aber man muss u.U. mehr Aufwand betreiben, um die Qualität auch in dem Misthaufen zu finden.

  191. ZITAT:

    ” @ bertifux

    Dann bin ich doch zweiter Sieger, nicht? “

    der zweite Sieger ist der erste Verlierer

  192. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @ bertifux

    Dann bin ich doch zweiter Sieger, nicht? “

    der zweite Sieger ist der erste Verlierer “

    Aber doch nicht im Universum von Eintracht Frankfurt, oder?

  193. Platz 14 z.B. bedeutet doch 14ter Sieger!

  194. dieser piazon…bang!

  195. Und der Rasen ist überall grüner wie hier.

  196. Fernsehen und so’n Kram:

    http://www.dwdl.de/sportsupdat.....y_schwach/

    So erreichte die Bundesliga-Begegnung zwischen dem HSV und Frankfurt am Sonntag überzeugende 4,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 670.000 Zuschauern. Die Partie war damit sogar erfolgreicher als das vermeintliche “Topspiel” zwischen Wolfsburg und Bremen, das am Tag zuvor von 590.000 Fans gesehen wurde.

    Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauern

    http://meedia.de/2014/09/29/er.....und-derby/

  197. ZITAT:

    ” Platz 14 z.B. bedeutet doch 14ter Sieger! “

    nein, Platz 14 bedeutet “nur noch 4 sind schlechter und wenn net uffpasst, bist bald schlechter als die”

  198. Warum ist Wolfsburg : Bremen ein Topspiel?

    Nennen die das auch Derby?

  199. Das berühmte grün-weiß Derby. Weiß jedes Kind in Europa.

  200. Selbstverständlich ist heute das Niveau im Fernsehen, im Blog und auch auf dem Platz (wo es entscheidend ist) schlechter als früher. Schuld sind die grünen Gutmenschen und die Ausländer.

  201. bertifux Tagessieger

    ZITAT:

    ” Warum ist Wolfsburg : Bremen ein Topspiel?

    Nennen die das auch Derby? “

    Samstag abend 18:30h => Topspiel (gerne auch bwin-Topspiel des Spieltags genannt) Zu dieser Anstoßzeit ist auch bspw. Freiburg – Augsburg das Topspiel des Wochenendes.

  202. In Hamburg gewonnen, drei Punkte mehr und ich freu mich immer noch!

    Stunden vor dem Spiel bin ich aufgeregt, würde nie den Anpfiff verpassen, brüll bei jedem Tor der Eintracht wie eine Geisteskranke. Nach dem Abpfiff brauch ich lange, um runterzukommen.

    Dabei bin ich gebürtige Hessin und schon sehr lange nicht mehr jung. Was ist an mir falsch? Vielleicht, dass ich keine Perfektion erwarte. Bekommt und liefert man nämlich selten. Über ein ansehnliches ‘Spiel freue ich mich, über einen errumpelten Sieg auch. Grottenkick mit Niederlage macht mir schlechte Laune, führt aber gottseidank nicht zu Gleichgültigkeit. Ich hoffe es bleibt so. Eintracht!

  203. vicequestore patta

    @195, Stefan: Das ist in der Tat so, denn hier fehlt jemand, der noch bis vor kurzem den Blog inspirierte ;D

  204. kachaberzchadadse

    Ich. Schaue. Tatort.

    Jeden Sonntag.

    Ich bin dämlich.

    Mir ist nicht zu helfen.

    Ich gratulieren Anhängern amerikanischer Qualitätsserien zu Ihrem guten Geschmack – Ihr seid klasse!

  205. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Warum ist Wolfsburg : Bremen ein Topspiel?

    Nennen die das auch Derby? “

    Samstag abend 18:30h => Topspiel (gerne auch bwin-Topspiel des Spieltags genannt) Zu dieser Anstoßzeit ist auch bspw. Freiburg – Augsburg das Topspiel des Wochenendes. “

    Was soll eigentlich der Scheiss mit 18:30 Uhr? Alle die im Stadion waren sind entweder eh nicht zu Hause oder können sich nicht noch ein zweites Spiel antun. Die, die schon Mittags ein Spiel am Bildschirm verfolgt haben werden vermutlich auch kein zweites überleben. Bleiben noch die durch Fandasein gezwungenen, die sowieso schauen egal wann. Oder schaut einer das Sportstudio weil dort “exclusiv” über das Spiel berichtet wird? Würd mich echt mal interessieren ob 18:30 Uhr auch nur annähernd zu mehr Zuschauern führt?

  206. So als Fussballinteressierter, dazu noch Eintrachtfan oder Sympathisant, waren die letzten Jahre auch sehr intensiv, zumindest für mich.

    Erst der fulminante Aufstieg in die Bundesliga, eine geile Hinrunde, die Erlebnisse in und mit Europa, schließlich würde man noch Weltmeister, ganz schön viel in so kurzer Zeit.

    Mir geht es so das ich mich nicht mehr so über die Tore der Eintracht freue oder freuen kann, außer ich stehe im Block und das kollektive Brüllen, Hüpfen und Umarmen reißt einen mit, sitze ich zuhause vor der Kiste gucke ich zuerst auf die Uhr wie lange noch zu spielen ist, ala – ich traue dem Braten nicht – bin wahrscheinlich noch von den Erlebnissen rund um die 86min traumatisiert.

    Sicherlich macht es nicht mehr soviel Spaß wie einst, bzw. gibt es einfach zu viele Verbote, Restriktionen, Zelte, Durchsuchungen …. letztendlich nutze ich aber noch die Zeit bis die Bundesliga komplett von VWs, Bayers, Hopps, demnächst Bulls … gefüllt sein wird, da bin ich einfach zu egoistisch, vielleicht auch süchtig nach diesem Sport.

    Die vielen klasse Menschen die man durch den Fußball kennenlernen durfte spielen auch eine große Rolle für mich, mich immer und immer wieder ins Waldstadion zu bewegen.

    Letztendlich wird mich der moderne Fußball irgendwann aussortieren.

    P.S. ich habe meiner “Europaaasparschweinchendose” gestern unauffällig einen Fuffi spendiert. ;-)

  207. ich finde ja Serienschauer verdächtig, gar bescheuert. Da werden sich Staffeln von meist gemetzeligem Zeugs reingezogen, am besten am Stück, und wehe, man verpasst mal eine Folge. Dann droht der nervliche Untergang. Da lob ich mir meine Sehgewohnheiten – Tatort, Doktor Hold und sonnenklar.tv. Juckt mich nicht, ob ich Breaking Bad, Staffel 4, Folge 7, verpasse oder nicht. Dafür sah ich Pias Sohn ausholen und reinhämmern.

  208. Guter Eingangsbeitrag- mir gehts ähnlich – ich hab aber noch kein Spiel über 90 Minuten gesehen – die ersten beiden war ich im Urlaub – aber durch holprige Vorbereitung und dann Zusammenfassung/Beiträge hier hat sich keine Lust eingestellt. Vorletzte Saison hab ich gerne die Spiele im Ruckelmodus geguckt – jetzt geh ich lieber Radfahren und schau dann beim Kicker rein – gefreut hab ich mich sehr – also Emotionen sind da aber die Lust zu gucken irgendwie nicht…

  209. ZITAT:
    ” Interessanter Eröffnungsbeitrag. Ich habe ihn gerne mit einem Schmunzeln gelesen.

    Ich war gestern vor Ort im Stadion. Die Nachmittagssonne blinzelte uns neckisch zu. Mir und einem Bekannten, der extra aus FFM anreist. Unsere Erwartungen an das Spiel waren traditionell gering. Aber das hat nichts mit Altersweisheit zu tun. Ich zum Beispiel ging von einem dreckig ermauerten Unentschieden aus, mein Bekannter gar von einer unvermeidbaren Niederlage. Er ist ein Verfechter statistischer Wahrheiten (SGE gegen Tabellenletzte) ich ein Prophet des Grauens. Und wenn man beides verbindet ergibt sich manchmal ein statistisches Grauen (Gewonnen gegen den Tabellenletzten) oder eben eine grauenhafte Wahrheit (das Spiel).

    Fast zwanghaft habe ich gestern Nacht und heute Morgen (schon mit etwas weniger Zwanghaftigkeit) die Sportpresse (selektiv)

    Lt. Kicker:
    H96 vfb: 4.0
    Mainz Hoffe: 4.0
    Hbsc Augsbg: 4.0
    Selbst Bayern oder Gladbach nur 3.0
    Lev wie die SGE 3.5
    Alles nur gerumpel. Ich geh wieder zur d jugend der eintracht orschel.

  210. “Da werden sich Staffeln von meist gemetzeligem Zeugs reingezogen, am besten am Stück, und wehe, man verpasst mal eine Folge. Dann droht der nervliche Untergang.”

    eben nicht. verpassen nicht möglich, da der zeitliche zugang selbst bestimmt wird.

  211. ZITAT:

    ” Was soll eigentlich der Scheiss mit 18:30 Uhr? Alle die im Stadion waren sind entweder eh nicht zu Hause oder können sich nicht noch ein zweites Spiel antun. Die, die schon Mittags ein Spiel am Bildschirm verfolgt haben werden vermutlich auch kein zweites überleben. Bleiben noch die durch Fandasein gezwungenen, die sowieso schauen egal wann. Oder schaut einer das Sportstudio weil dort “exclusiv” über das Spiel berichtet wird? Würd mich echt mal interessieren ob 18:30 Uhr auch nur annähernd zu mehr Zuschauern führt? “

    a) ein zusätzlicher Ausweichtermin für die DFL

    b) ein zusätzlicher Termin für Werbekunden, ohne parallel stattfindende Bundesliga-Spiele

  212. ZITAT:

    ” “Da werden sich Staffeln von meist gemetzeligem Zeugs reingezogen, am besten am Stück, und wehe, man verpasst mal eine Folge. Dann droht der nervliche Untergang.”

    eben nicht. verpassen nicht möglich, da der zeitliche zugang selbst bestimmt wird. “

    das war bloss eine stilistische Übertreibung, um zu zeigen, dass man sich bei diesem Serienschauen doch nur zum Sklaven der Reihenfolge macht.

  213. @192
    Danke Petra

    Ich habe übrigens gestern von einem Werder-Fan, Sympatisant der Eintracht, in Hamburg lebenden St. Pauli Besucher Glückwünsche aus dem Stadion bekommen.
    Der war aber nicht mehr so fit, meinte Valdez hätte das Tor gemacht. ;-)
    Vielleicht war er auch nur weit weg.

  214. ZITAT:

    ” In Hamburg gewonnen, drei Punkte mehr und ich freu mich immer noch!

    Stunden vor dem Spiel bin ich aufgeregt, würde nie den Anpfiff verpassen, brüll bei jedem Tor der Eintracht wie eine Geisteskranke. Nach dem Abpfiff brauch ich lange, um runterzukommen.

    Dabei bin ich gebürtige Hessin und schon sehr lange nicht mehr jung. Was ist an mir falsch? Vielleicht, dass ich keine Perfektion erwarte. Bekommt und liefert man nämlich selten. Über ein ansehnliches ‘Spiel freue ich mich, über einen errumpelten Sieg auch. Grottenkick mit Niederlage macht mir schlechte Laune, führt aber gottseidank nicht zu Gleichgültigkeit. Ich hoffe es bleibt so. Eintracht! “

    Damit kann ich mich identifizieren.

  215. “…von einem Werder-Fan, Sympatisant der Eintracht, in Hamburg lebenden St. Pauli Besucher …”

    Leute gibt’s.

  216. Ab und an mal schaue ich mir eine Folge von diesem Breaking Bad im TV an, wenn sie gerade kommt und ich fernsehen will. Ist wirklich ganz gut gemacht. Die weitschweifige Rahmenhandllung braucht man nicht. Wenn ich Glattbach im Uefapokal ansehe, ist es doch auch egal, wie die sich dafür qualifiziert haben oder wie viele Tore der Ersatzstürmer bisher als Joker gemacht hat..

  217. “das war bloss eine stilistische Übertreibung, um zu zeigen, dass man sich bei diesem Serienschauen doch nur zum Sklaven der Reihenfolge macht.”

    Als Postmodernist schaue ich natürlich nicht linear, betone also die Diskuntinuität.

  218. Apropos Serie: Krusty oder Homer sterben………………………. nicht! Puh…..

  219. ZITAT:

    ” Apropos Serie: Krusty oder Homer sterben………………………. nicht! Puh….. “

    Steinigt den Spoiler !

  220. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” “Da werden sich Staffeln von meist gemetzeligem Zeugs reingezogen, am besten am Stück, und wehe, man verpasst mal eine Folge. Dann droht der nervliche Untergang.”

    eben nicht. verpassen nicht möglich, da der zeitliche zugang selbst bestimmt wird. “

    das war bloss eine stilistische Übertreibung, um zu zeigen, dass man sich bei diesem Serienschauen doch nur zum Sklaven der Reihenfolge macht. “

    Ich weiß wenigstens, dass ich ein Junkie bin, du merkst es nicht mal;) Und ja, ich freue mich auf eine nächste Folge, die ich mir anschaue, wann’s mir passt, ohne Sonntag-Abend-Zwanzig-Fuffzich-Endloskette.

  221. Ähm Fuffzehn, aber auch egal. Zwangs-TV ist out, Grottenkicks sind in!

  222. ZITAT:

    ” Zu dieser Anstoßzeit ist auch bspw. Freiburg – Augsburg das Topspiel des Wochenendes. “

    Und kommende Woche Eintracht – FC Köln.

  223. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Zu dieser Anstoßzeit ist auch bspw. Freiburg – Augsburg das Topspiel des Wochenendes. “

    Und kommende Woche Eintracht – FC Köln. “

    Das ist ein Witz, oder? Wie kann das ein Spitzenspiel sein?

  224. ZITAT:

    “Wie kann das ein Spitzenspiel sein? “

    Divenderby

  225. ZITAT:

    “Das ist ein Witz, oder? Wie kann das ein Spitzenspiel sein? “

    Das läuft unter “Immer mal wieder Erstligisten Traditionsderby”. Verständlich.

  226. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Zu dieser Anstoßzeit ist auch bspw. Freiburg – Augsburg das Topspiel des Wochenendes. “

    Und kommende Woche Eintracht – FC Köln. “

    Das ist ein Witz, oder? Wie kann das ein Spitzenspiel sein? “

    Ich freue mich drauf, dass dieses Fußball-Fest die Bundesliga weltweit repräsentieren darf. Ein Leckerbissen für alle Zuschauer weltweit und ein Meilenstein in der Auslandsvermarktung. Wer nach diesem Hochlicht nicht die Dominanz der Liga der Weltmeister im Weltfußball anerkennt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

  227. 229. Was ne Frage, Albert. Ein Spiel für Feinschmecker und hohe Einschaltquote aufgrund massenweise verrückter Junkies, die auf die nächste Folge warten;)

  228. ich bin tieftraurig, diesen Knaller nicht live verfolgen zu können, und mir statt dessen ekelhafte österreichische Ess- und Braukunst reinwürgen zu müssen. Ich beneide euch, die ihr live dabei sein könnt.

  229. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Das ist ein Witz, oder? Wie kann das ein Spitzenspiel sein? “

    Das läuft unter “Immer mal wieder Erstligisten Traditionsderby”. Verständlich. “

    Mit TuT wäre schön. Der Mann hat doch schon mindestens 1000 Spiele auf dem Buckel, oder? Der kann das blind wegkommentieren….Kleine Anekdoten von früher hier wie da, fertisch…

  230. “..dem ist auch nicht mehr zu helfen.”

    Jaja, iss ja gut. Ich nehm’s zurück. Tatort-Schauer sind sexy!

  231. Ich nominiere “Österreichische Braukunst” als Unwort des Jahres.

  232. ZITAT:

    ” ich bin tieftraurig, diesen Knaller nicht live verfolgen zu können, und mir statt dessen ekelhafte österreichische Ess- und Braukunst reinwürgen zu müssen. Ich beneide euch, die ihr live dabei sein könnt. “

    Vermutlich steht auch in Österreich während dieses Klassikers die Uhren still. Keine Küche und kein Ausschank, weil sie alle gebannt auf das Duell dieser beiden Traditionsmannschaften aus dem beliebten Nachbarland schauen…

  233. vicequestore patta

    @234, Boccia: Was heißt denn da Braukunst? Wein könnt Ihr ja noch ein bissl, aber Bier? Ach Gott….

  234. Ich könnte übrigens sehr gut damit leben, wenn es ein sogar noch schlimmeres Gerumpel als gestern wird und nach 90 Minuten Piazooom einen Freistoß aus diesmal 40m in den Winkel schweißt. Ich bin da schmerzfrei.

  235. Volksfront von Judäa

    ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” In Hamburg gewonnen, drei Punkte mehr und ich freu mich immer noch!

    Stunden vor dem Spiel bin ich aufgeregt, würde nie den Anpfiff verpassen, brüll bei jedem Tor der Eintracht wie eine Geisteskranke. Nach dem Abpfiff brauch ich lange, um runterzukommen.

    Dabei bin ich gebürtige Hessin und schon sehr lange nicht mehr jung. Was ist an mir falsch? Vielleicht, dass ich keine Perfektion erwarte. Bekommt und liefert man nämlich selten. Über ein ansehnliches ‘Spiel freue ich mich, über einen errumpelten Sieg auch. Grottenkick mit Niederlage macht mir schlechte Laune, führt aber gottseidank nicht zu Gleichgültigkeit. Ich hoffe es bleibt so. Eintracht! “

    Damit kann ich mich identifizieren. “

    Sehr schön. Nix ist falsch.

  236. ZITAT:

    ” Ich nominiere “Österreichische Braukunst” als Unwort des Jahres. “

    du und der anner Depp in der #239 zeigen eindrucksvolle Ahnungslosigkeit. Bitte weiter euren verfaulten Apfel zu “trinken”.

  237. ZITAT:

    ” Ich könnte übrigens sehr gut damit leben, wenn es ein sogar noch schlimmeres Gerumpel als gestern wird und nach 90 Minuten Piazooom einen Freistoß aus diesmal 40m in den Winkel schweißt. Ich bin da schmerzfrei. “

    Vorausgesetzt, wir liegen dann nicht nullzwei hinten.

  238. was mich dennoch fuchst: wir sind nach wie vor ein dermaßen kleines licht in der welt, dass es vereine wie schalke und hsv braucht, um ordentliche stream-qualität in begegnungen der eintracht zu generieren. die eintracht an sich gibt offensichtlich dem internationalen streamer kaum anreiz etwas in guter qualität ins netz zu schicken :(

  239. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ich bin tieftraurig, diesen Knaller nicht live verfolgen zu können, und mir statt dessen ekelhafte österreichische Ess- und Braukunst reinwürgen zu müssen. Ich beneide euch, die ihr live dabei sein könnt. “

    Vermutlich steht auch in Österreich während dieses Klassikers die Uhren still. Keine Küche und kein Ausschank, weil sie alle gebannt auf das Duell dieser beiden Traditionsmannschaften aus dem beliebten Nachbarland schauen… “

    keine Chance gegen den zeitgleichen Ligaknaller Admira – Altach

  240. ZITAT:

    ” Kleine Anekdoten von früher hier wie da, fertisch… “

    Wenn es das nur wäre könnte ja auch Heribert… Spart Reisekosten.

  241. ZITAT:

    ” @234, Boccia: Was heißt denn da Braukunst? Wein könnt Ihr ja noch ein bissl, aber Bier? Ach Gott…. “

    Bestes Bier ever, ever, ever: Stiegl!

  242. ZITAT:

    “Vorausgesetzt, wir liegen dann nicht nullzwei hinten. “

    Schwarzseher!!! Nix gibt´s. 0-0 ohne Torschüsse bis dahin.

    ZITAT:

    “keine Chance gegen den zeitgleichen Ligaknaller Admira – Altach “

    Das hatte ich natürlich nicht bedacht. Dürfte sich qualitativ aber auf ähnlichem Niveau bewegen.

  243. ZITAT:

    ” @234, Boccia: Was heißt denn da Braukunst? Wein könnt Ihr ja noch ein bissl, aber Bier? Ach Gott…. “

    Der Boccia hat das schon erkannt, es war ja vom Reinwürgen die Rede. Ob ich mir das Spiel gegen den effzeh reinwürge, weis ich noch nicht. Vielleicht reichen ja auch die letzten 5 Minuten für ein gänzlich unerwartetes Glücksgefühl.

  244. Also Leute, wenn ihr hier behauptet die Österreicher könnten kein Bier habt ihr echt keine Ahnung.

  245. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Zu dieser Anstoßzeit ist auch bspw. Freiburg – Augsburg das Topspiel des Wochenendes. “

    Und kommende Woche Eintracht – FC Köln. “

    Das ist ein Witz, oder? Wie kann das ein Spitzenspiel sein? “

    2 Traditionsvereine, die gefühlt seit Jahrzehnten nix mehr auf die Reihe bekommen (wobei die noch weniger als wir! ,o))

    Das ist doch wohl mal ein Spitzenspiel wert.

    (Kann aber auch sein das jedes Team nur 6 mal in der Saison am Spitzenspiel teilnehmen darf und sie halt nix anderes für Samstag gefunden haben….).

  246. ZITAT:

    ” Also Leute, wenn ihr hier behauptet die Österreicher könnten kein Bier habt ihr echt keine Ahnung. “

    +1

    Actually…ist eigentlich alles eine Stufe besser in Österreich (Hey, damit meine ich nur Wein, Bier, Essen)

  247. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @234, Boccia: Was heißt denn da Braukunst? Wein könnt Ihr ja noch ein bissl, aber Bier? Ach Gott…. “

    Bestes Bier ever, ever, ever: Stiegl! “

    Nachdem er kein Visum für Hessen gekriegt hat biedert er sich nun beim Zwockel an. Traurig.

  248. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @234, Boccia: Was heißt denn da Braukunst? Wein könnt Ihr ja noch ein bissl, aber Bier? Ach Gott…. “

    Bestes Bier ever, ever, ever: Stiegl! “

    Jaja nach deren Slogan “Trinkst du ein Stiegl Bier, dann steht er dir!”…

    Zirndörfer geht.

  249. “Nachdem er kein Visum für Hessen gekriegt hat biedert er sich nun beim Zwockel an. Traurig. “

    Look, ich ignoriere dich und du mich. Dabei sollten wir es belassen. Ist doch nicht so schwer zu kapieren. Oder doch für dich?

  250. ZITAT:

    ” ich bin tieftraurig, diesen Knaller nicht live verfolgen zu können, und mir statt dessen ekelhafte österreichische Ess- und Braukunst reinwürgen zu müssen. Ich beneide euch, die ihr live dabei sein könnt. “

    Topfen statt Tore.

    Verständlich.

  251. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” ich bin tieftraurig, diesen Knaller nicht live verfolgen zu können, und mir statt dessen ekelhafte österreichische Ess- und Braukunst reinwürgen zu müssen. Ich beneide euch, die ihr live dabei sein könnt. “

    Topfen statt Tore.

    Verständlich. “

    Ob es am Samstag Abend wohl Tore geben wird? Die Kölner sind ja nicht angriffslustig in die Saison gestartet und können mit 0:0 wohl ganz gut leben…

  252. ZITAT:

    ” Ob es am Samstag Abend wohl Tore geben wird? Die Kölner sind ja nicht angriffslustig in die Saison gestartet und können mit 0:0 wohl ganz gut leben… “

    Sieht ganz danach aus.

    http://www.sport1.de/de/fussba.....59836.html

  253. rembember 6:3. Damals. Unterm Friedhelm. Und was der Friedhelm konnte wird der Schaaf wohl auch hinbekommen.

  254. ZITAT:

    ” “Nachdem er kein Visum für Hessen gekriegt hat biedert er sich nun beim Zwockel an. Traurig. “

    Look, ich ignoriere dich und du mich. Dabei sollten wir es belassen. Ist doch nicht so schwer zu kapieren. Oder doch für dich? “

    Wie könnte ich einen solchen Quell der Belustigung ignorieren. Das ist so wie wenn eine bärtige Frau oder ein Mann ohne Nase vorbeikommt. Man muss zweimal hingucken, ob man will oder nicht.

  255. ZITAT:

    ” Ich könnte übrigens sehr gut damit leben, wenn es ein sogar noch schlimmeres Gerumpel als gestern wird und nach 90 Minuten Piazooom einen Freistoß aus diesmal 40m in den Winkel schweißt. Ich bin da schmerzfrei. “

    Das gefällt mir.

    Ein Wechselpressinginferno, nullnull Eckenverhältnis und exakt 28 gelbe Karten (Start-11 plus Ergänzungsspieler – die Torwächter übrigens wegen Spielverzögerung. Alle anderen sämtlichst wegen grotesk ungetimten Grätschen nach unrunden Knochenbrecherpässen).

    In der 91 dann mal wieder ein Alberto-Carlos-Parabel durch Piazon.

  256. “Wie könnte ich einen solchen Quell der Belustigung ignorieren. Das ist so wie wenn eine bärtige Frau oder ein Mann ohne Nase vorbeikommt. Man muss zweimal hingucken, ob man will oder nicht. “

    Herrlich. Typen, die glauben, was drauf zu haben und dann ist DA gar nichts. Very sad, indeed.

  257. ZITAT:
    Ob es am Samstag Abend wohl Tore geben wird? Die Kölner sind ja nicht angriffslustig in die Saison gestartet und können mit 0:0 wohl ganz gut leben… “

    2 Tore in 6 Spielen, weniger hat nur der HSV.
    Beide Buden haben die Kölner aber auswärts gemacht. Für einen Treffer bei uns sollte es reichen.

  258. @Albert & DA
    Könntet ihr euren Kindergarten in der betreuten Krabbelgruppe abhalten? Danke.

  259. kachaberzchadadse

    ZITAT:

    “In der 91 dann mal wieder ein Alberto-Carlos-Parabel durch Piazon. “

    DER Carlos Alberto, der für 8 Mio Euro Ablöse zwei Spiele lang ganz Bremen verzauberte?

    Oder doch Roberto Carlos?

  260. Servus,

    ich hatte gestern schon mal deswegen geschrieben, vielleicht kann jemand helfen?

    Etwas ot:

    Auf der Mobilseite der FR funktionieren mit meinem IPhone schon seit vorgestern die Links zu den Artikeln nur in Ausnahmefällen. Bin ich da der Einzige?
    Safari nutze ich.

    Danke

    Kommentieren ⇓ | Zitieren

  261. ZITAT:

    ” @Albert & DA

    Könntet ihr euren Kindergarten in der betreuten Krabbelgruppe abhalten? Danke. “

    Okay, versprochen. Mir ist dieser DA auch völliig egal….

  262. (dpa) Neustadt – Profifußballer dürfen Abonnements für Fußballübertragungen im Pay-TV nicht als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

    Das geht aus einem am Montag veröffentlichten Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz in Neustadt an der Weinstraße hervor (Az.: 1 K 1490/12). Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Fußballübertragungen des Pay-TV-Senders auch privat angeschaut würden, begründeten die Richter ihre Entscheidung. Geklagt hatte laut Gericht ein Fußballspieler, der für die Jahre 2008 und 2009 einen entsprechenden Steuerbonus einstreichen wollte.

    So als Profi-Fußballer hat mans echt nicht leicht.

  263. Bei meinem Smartphone (Android) funktionieren die Links überhaupt nicht mehr. Ich bekomme zwar die aktuelle Startseite kann dann aber weder zu Ressorts noch zu Artikeln wechseln.

  264. Die Links zur FR. Und nur die.

  265. ZITAT:

    ” Bei meinem Smartphone (Android) funktionieren die Links überhaupt nicht mehr. Ich bekomme zwar die aktuelle Startseite kann dann aber weder zu Ressorts noch zu Artikeln wechseln. “

    Geht mir hin und wieder auch so, wobei ich noch nicht raus hab, wann es klappt und wann nicht. Was in dem Fall bisher immer geholfen hat: per “in neuem Tab” öffnen.

  266. ZITAT:
    ” ZITAT:
    ” Bei meinem Smartphone (Android) funktionieren die Links überhaupt nicht mehr. Ich bekomme zwar die aktuelle Startseite kann dann aber weder zu Ressorts noch zu Artikeln wechseln. “

    Geht mir hin und wieder auch so, wobei ich noch nicht raus hab, wann es klappt und wann nicht. Was in dem Fall bisher immer geholfen hat: per “in neuem Tab” öffnen. “

    Auch das geht zu 99% bei mir nicht. Stefan, vielleicht kannst du das mal weitergeben. Bedankt

  267. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @Albert & DA

    Könntet ihr euren Kindergarten in der betreuten Krabbelgruppe abhalten? Danke. “

    Okay, versprochen. Mir ist dieser DA auch völliig egal…. “

    Merkt man.

  268. Ich habe ein zwölfköpfiges Expertenteam dami beauftragt einen Ansorechpartner für das Problem zu finden. Danke für die Hinweise.

  269. Dank dir Stefan. Du weißt doch, wir haben doch alle keine Ahnung ;-)

  270. Irgendwie fühle ich mich gerade verar….

  271. ZITAT:

    ” Ich habe ein zwölfköpfiges Expertenteam dami beauftragt einen Ansorechpartner für das Problem zu finden. Danke für die Hinweise. “

    Ich würde einfach einen Treffpunkt im Wald vorschlagen. Da können DA und Albert das ausdiskutieren.

  272. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Wie kann das ein Spitzenspiel sein? “

    Divenderby “

    Topspiel ≠ Spitzenspiel

    Topspiel im Hinblick auf Zuschauerinteresse könnte schon hinkommen.

  273. ZITAT:

    ” Topspiel im Hinblick auf Zuschauerinteresse könnte schon hinkommen. “

    Wolfsburg gegen Bremen? Äh nee. Oder?

  274. ZITAT:
    ” Irgendwie fühle ich mich gerade verar…. “

    Warum? Es ist wirklich nicht ganz leicht jemanden zu finden der sich der Sache annimmt. Und ich danke wirklich für den Hinweis. Sowas landet sonst eher nicht bei uns.

  275. Thomas Berthold über die Schlußlichter der Tabelle: http://www.sport1.de/de/fussba.....59785.html

  276. ZITAT:

    ” Thomas Berthold über (…) “

    Och nö. Nicht der. Das ist mir zu viel Fachkenntnis. ;)

  277. Jetzt, so interessiert vorbeilesend, alldiweil mich das hier ähnlich ermüdet, wegen gefühlt zweidrittel kommentargerumpel, wie stefan et al der Fussballzirkus mit Eintrachtbeteiligung, frag ich mich schon, was Thema eingangsbeiträglich war. Ist jetzt alles Mist, also der Profifussball und deshalb Thomas et Adler auch, oder sind’s doch genauer die speziellen Probleme der Herzchen im Verein aka AG? Wäre die Gefühlslage anders, wäre die SGE Werks- / Mäzenclub?

    Zwar versteh ich gut, das unwohlige Gefühl mit dem ganzen drumherum und dem aufgesetzten und so, doch unklar bleibt mir der Zusammenhang zum sensationellen(!) Grottenkick. Ist es die Taktik, also alle immer Beton, weil zu viel steht auf dem Spiel und gegen die da oben hilft nur anmischen?

    In meinen Augen steht jedes Spiel (noch immer) für sich. Da geh ich hin oder sitz davor und lass Emotionen freien lauf. Fussballspiel ist, was ich draus mach. Für mich ist es der FreizeitKick.

    Gesternabend war am Ende super! So rein emotional enorm unterhaltsam mit großer Variation im Gefühl – eben au, weil mich das spielerisch höchst negativ erregte. Alles ganz unabhängig davon, dass mich der ganze große Mist meist anstinkt.

    Müsste die Kopfzeile im Sinne der Fussballromantik nicht doch lauten “schön muss aber auch”?

    2 cent.

  278. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Apropos Serie: Krusty oder Homer sterben………………………. nicht! Puh….. “

    Steinigt den Spoiler ! “

    Dazu passend: “Wow, was für ein Ende! Wer hätte gedacht, dass Darth Vader der Vater von Luke Skywalker ist…”

  279. Prognosetabelle: Mit lumpigen 20 Unentschieden zum Klassenerhalt ;-) Soviel zur Frage, gegen wen wir gewinnen wollen…

    http://www.bundesliga-statisti.....belle_prog

  280. Merkwürdig verschwurbeltes Kommentargerumpel in der 286.

  281. Ich konnte das Spiel leider nicht sehen, hab wohl auch nicht allzuviel verpasst wie mir scheint. Den Free-Kick von Pias Sprössling hab ich mir auf Youtube angeschaut…..nett, wirklich. Ich hab auch nix gegen grottig errumpelte Siege. Im Ernst, ich kann mich an Zeiten erinnern da haben wir shice gespielt und verloren, jetzt spielen wir shice und gewinnen, das ist doch viel besser. Chelsea hat so mal ein CL-Finale gewonnen, der AC-Milan eine Dekade geprägt. Klar mag ich das schöne Spiel lieber, wer nicht ? schnelle Kombinationen, Zuckerpässchen aus dem Fußgelenk, Traumtore am Fließband, das will doch jeder sehen. Da muss man aber zu Real Madrid oder Barcelona wechseln und nicht in Frankfurt auf die Suche gehen. Jetzt könnte man argumentieren : “aber aber die Lilien und der FSV” und ich würde ergänzen : werden auch nicht die ganze Saison damit durchhalten und spielen noch dazu in einer anderen Liga in der die Klassenunterschiede nicht derartig enorm sind.

    Ich mag Thomas Schaaf eigentlich nicht, ich hatte es schonmal erwähnt : das Gesülze über Maik Franz damals.

    Ein guter Freund von mir ist Bayernfan und er steht trotzdem total auf Thomas Schaaf. Als ich sagte dass ich nicht überzeugt von ihm bin meinte er zu mir : du wirst ihn auch noch feiern, warts nur ab. Mittlerweile haben wir eine Wette : Wenn Die EIntracht unter TS dieses Jahr mindestens siebter wird, muss ich mir eine Bayernspiel in der Allianz-Arena anschauen bei dem es nicht gegen die SGE geht. Wenn ich gewinne muss er einen Tag im Frankfurt-Trikot durch die Gegend laufen. Als ich die Wette abschloss grinste ich noch siegessicher in mich hinein und dachte mir : wie kann man nur so naiv sein ? mittlerweile schaue ich verängstigt auf die Tabelle und überlege mir schon mal wessen Schlachtung mich in der AA interessieren könnte (HSV wenn sie nächstes Jahr noch drin sind ?)

    Wie gesagt, jeder darf gerne seinen Unmut über das unattraktive Spiel äussern, aber wenn wir damit einstellig abschliessen ist mir das herzlich wurscht, ich hab schon so viele Grottenkicks der SGE gesehen, da kommts auf die paar jetzt auch nicht mehr an. Im Prinzip ist das doch ein Luxusproblem, vor der Saison waren wir uns alle einig hier, dass die SGE MINDESTENS absteigt, wenn nicht sogar implodiert oder von Alien-Parasiten zerfressen dahinsiecht. mittlerweile muss man sagen : wir sind solide bis sehr gut in die Bundesliga gestartet, was nach dem Kaderumbau mit neuem Trainer und holprigem Transfersommer doch als ziemlich starke Leistung gewürdigt werden kann. Aber gut, baut sich halt ein jeder seinen eigenen Bankenturm ;)

    Eins noch : Unsere Truppe kämpft bis zum letzten und gibt nicht auf, das ist es was ich sehen will wenn ich mir EIntracht Frankfurt Spiele anschaue.

  282. ZITAT:

    ” Apropos Serie: Krusty oder Homer sterben………………………. nicht! Puh….. “

    Dafür aber Kenny — Diese Schweine!!!

  283. @ complainovic

    Wenn wir mit diesem Gerumpel Erfolg haben, soll es mir auch recht sein. Ich bezweifle bloß, dass dem auf Dauer so sein wird. Siehe letzte Woche. Aber klar: Niemand weiß, was die Zunkunft bringt.

    Wegen Platz 7 würde ich mir keine Sorgen machen. Und wenn, das Spiel gegen Dortmund auswählen. Da wird es schwerlich eine Karte geben.

  284. Kann ich verstehen Falke, aber ich hab vor der WM auch nen 20er gesetzt dass Deutschland NICHT Weltmeister wird, selten war ich mir so sicher, dass ein System scheitern wird. Ausgang ist bekannt ;)

    Rein logisch gibts ja auch keinen Grund zu glauben, dass dieses Gebolze uns bis nach Europa bringt. Sind wir nicht alle der idealistischen Idee anhängig, dass derjenige gewinnt der den besten Fussball spielt ? Leider ist oft das Gegenteil richtig, was mir in unserem Fall aber durchaus Recht wäre. Gladbach, bei denen ja seit Jahren ALLES IMMER besser gemacht wird, spielt mit Konzepttrainer Favre schon lange ziemlich ähnlich, geschadet hats ihnen nicht.

    Wir werden sehen was bei raus kommt, gegen Köln kann man jedenfalls getrost schwänzen, da erwarte ich auch ein zähes Anti-Spiel, aber wenn wir diejenigen sind, die zuerst einen reinwürgen darf man schon in leichte Euphorie verfallen. Wenn wir aber mal 4 Spiele am Stück verlieren, fliegt dem thommy sein System um die Ohren. Gut dass er ein alter Trainer-Haudegen ist, nicht auszudenken wie man ihn in so einer Situation stützen sollte wenn er noch 15 Jahre jünger wäre :)

  285. Und heute Abend? Letztes Spiel von Ismael und dann kommt Friedhelm?

  286. ZITAT:

    ” Und heute Abend? Letztes Spiel von Ismael und dann kommt Friedhelm? “

    Au ja, Fahrstuhlmannschaft in Zweitliga-Nöten sucht erfahrenen Seemann für langsames Etablieren mit anschliessender Aufstiegsorientierung.Niemand hat ein besseres Portfolio für diese Stellenanzeige :)

  287. Ich habe das letzte Spiel nicht gesehen, war aber gegen Augsburg im Stadion… dass die Mannschaft richtig mies spielen kann habe ich also durchaus schon mitbekommen.

    Aber die Frage ist ja auch wo die Konstanz aktuell her kommen soll…

    Und dafür, was für ein Umbruch dieses Jahr stattgefunden hat, ist es doch alles andere als schlecht!

    Seferovic hat nach nem guten 1/6 aller Spiele 1/3 der Tore von Joselu aus der letzten Saison, ist 2 Jahre jünger und hat die Hälfte gekostet.

    Klar sind diese Umbrüche hässlich. Aber ich erinnere mich auch noch sehr gut an die Klötzchengrafik mit der Vertragslänge, die da anfang der Saison dankenswerter Weise erstellt wurde, die aber zumindest teilweise schon wieder hinfällig ist. Warten wirs doch mal ab. Ich finde die Herren machen das aktuell durchaus gut!

    Ich möchte auch mal kurz daran erinnern, dass wie von 7 Pflichtspielen bisher 3 gewonnen, 3 unentschieden gespielt und nur eins verloren haben. Nach dem Sommer mit all dem Geschrei und dem Umbruch ist das verdammt gut. Von den Schiri-Fehlentscheidungen mal ganz abgesehen.

    Dass es in der Liga nicht besser wird wo Hoffenheim und Wolfsburg so langsam halbwegs seriös zu arbeiten scheinen ist doch klar. Dafür halten wir uns aber verdammt gut!

    An der Stelle möchte ich vor allem einem Danken, weil was wären wir ohne den Bruno?

    NIX! Nix wären wir!

  288. ZITAT:

    ” Und heute Abend? Letztes Spiel von Ismael und dann kommt Friedhelm? “

    Niemals :-)

    “Wir haben Vertrauen in unseren Trainer. Er arbeitet ruhig, gelassen und akribisch an der Situation und das beeindruckt mich”, sagte der Sportchef des 1. FC Nürnberg

    http://www.sport1.de/de/fussba.....59972.html

  289. OT:

    Nachdem das Freistoß-Spray für den Einsatz in der Bundesliga keine TÜV-Freigabe erhalten hat, gibt es nun offenbar eine Alternative: http://bit.ly/1wQNke4

  290. Piazon kommt in’s Spiel…

  291. ZITAT:

    “…Während ein anderer Verein in der Liga unterhaltsamen und ansehnlichen Fußball spielt, meist sogar Feldüberlegen ist und trotzdem verliert. Damit meine ich Dortmund. …”

    Polterpetra #180

    Über genau diese Schiene wurde ich gestern abend angebrüllt, was ich denn mit meinem Geschimpfe über das SGE-Gerumpel wolle und ob ich unser Ergebnis gegen M1 gegen das Ergebnis vom BVB gegen M1 tauschen wolle. Ich solle mich nicht so anstellen und “dankbar” für die 3 Punkte sein. Schließlich hätte der BVB am nächsten Samstag ebenfalls den Überlebenskampf des HaEssVau vor der Nase.

    Kurzer Blick auf die Tabelle, schwupps war ich still.

    Alles eine Frage des Blickwinkels, scheint mir.

    Wobei, mir droht ähnliches Ungemach wie complainovic (#190), nur in schwarz-gelber Ausführung …

  292. wie? Friedhelm nach Nürnberg?

  293. ZITAT:

    “An der Stelle möchte ich vor allem einem Danken, weil was wären wir ohne den Bruno?

    NIX! Nix wären wir! “

    Danke, danke.

  294. ZITAT:

    ” Wobei, mir droht ähnliches Ungemach wie complainovic (#190), nur in schwarz-gelber Ausführung … “

    ah ein Leidensgenosse, wir nehmen einfach BVB vs. Buyern in der AA und machen zu zweit mehr Stimmung als das ganze Stadion ;)

  295. ZITAT:

    “An der Stelle möchte ich vor allem einem Danken, weil was wären wir ohne den Bruno?”

    Sechster.

  296. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “An der Stelle möchte ich vor allem einem Danken, weil was wären wir ohne den Bruno?”

    Sechster. “

    in der Zwoten

  297. Möglich. Wahrscheinlicher als “nix” jedenfalls.

  298. Ebend. Außerdem wären wir mit Sicherheit immer noch…

    AAAAAEINTRACHT FRANKFURT!

  299. Ist Piazon denn jetzt besser als Caio? Weiß man das jetzt? Ich bitte zu beachten, dass Caio auch den Fernschuss beherrschte am Anfang.

  300. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Wobei, mir droht ähnliches Ungemach wie complainovic (#190), nur in schwarz-gelber Ausführung … “

    ah ein Leidensgenosse, wir nehmen einfach BVB vs. Buyern in der AA und machen zu zweit mehr Stimmung als das ganze Stadion ;) “

    @complainovic #304: Die Leidensgenossin muss im sehr unwahrscheinlichen Verliererfall (tabellarisch vorm BVB zur Weihnachtspause, pah! Never!) aber in die schwarz-gelbe Wand … Da stell’ ich mir die AA eher als Popcorn-Kino vor, wobei – da wär’ ich auch lieber draußen als drin.

  301. Piazon läuft mehr als Caio!

  302. ZITAT:
    ” Möglich. Wahrscheinlicher als “nix” jedenfalls. “

    Korinthen******

  303. Warum? Wie kommst du darauf, dass ein anderer, wer auch immer, einen schlechteren Job gemacht hätte? Das ist Unfug. Ohne damit was an der Leistung von Hübner zu kritisieren. Und wenn du Kacker sagen willst, dann tu das einfach.

  304. ” Und wenn du Kacker sagen willst, dann tu das einfach.”

    Ist das nicht Kindergarten?

  305. ZITAT:

    ” Warum? Wie kommst du darauf, dass ein anderer, wer auch immer, einen schlechteren Job gemacht hätte? Das ist Unfug. Ohne damit was an der Leistung von Hübner zu kritisieren. Und wenn du Kacker sagen willst, dann tu das einfach. “

    Heute für alle Jura-Studenten in der aktuelle Fall:

    http://www.berliner-kurier.de/.....01084.html

    Eigentlich wollte Mitch bestimmt Korinthenkackerei schreiben und kam nur versehentlich zu früh auf “Kommentar senden”.

  306. ZITAT:

    ” ” Und wenn du Kacker sagen willst, dann tu das einfach.”

    Ist das nicht Kindergarten? “

    Ach Albert… ;)

  307. Korinthenkacker ist doch keine Beleidigung hier im Blog. Oder Taunushex. “Anwalt” wäre sowas, oder “Tippspieltagessieger”. “Franzose” auch noch. Wir sind hier liberal.

  308. Taunushex aus deinem Munde nehm ich immer als Kompliment:-)

  309. ZITAT:

    ” Korinthenkacker ist doch keine Beleidigung hier im Blog. Oder Taunushex. “Anwalt” wäre sowas, oder “Tippspieltagessieger”. “Franzose” auch noch. Wir sind hier liberal. “

    Was ist denn mit: “Du Österreicher”?

  310. vicequestore patta

    @Ergänzungsspieler:

    Um Deine vorhin dargestellte These, es gäbe mehr Fernsehen als früher -> dort sei dann aber auch außer sehr viel Trash auch vielmehr Qualität herauszufiltern und es gäbe sehr gutes und unterhaltsames Fernsehen…..

    jajaja, das mag so sein: Ich schaue auch gelegentlich von HBO produzierte Serien im Zwischennetz an, aber mir fehlt so a weng der Überblick, was gerade so angesagt ist….

    Und Spiele in CL und EL mit deutscher Beteiligung…oder auch einen Spieltagszusammenschnitt…da fühle ich mich auch mit Nicht-Eintracht-Fußball sehr gut unterhalten :-)

  311. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Korinthenkacker ist doch keine Beleidigung hier im Blog. Oder Taunushex. “Anwalt” wäre sowas, oder “Tippspieltagessieger”. “Franzose” auch noch. Wir sind hier liberal. “

    Was ist denn mit: “Du Österreicher”? “

    ich werte das als Neid. Ähnlich der ganzen “Lord!”-Ausrufe.

  312. Neid???

    Auf Österreich????

    Träum weiter!

  313. Heute ist hier so ein Heribert Tag: Ihr lest zu oft im Internet. Ich liebe diesen Sport, vor allen Dingen unsere Eintracht und freue mich riesig über die 3 Punkte und kann dieser ganzen Diskussion hier und heute so gar nichts abgewinnen. Ist aber wahrscheinlich meinem grenzenlosen Optimismus geschuldet.

    Anstatt mich wie Ihr von der Eintracht zu entfernen, entferne ich mich immer mehr vom Block!

  314. Der eine so, der andere so, Thorsten. So ist das Leben. Was willst’s machen.

  315. ZITAT:

    ” .. Anstatt mich wie Ihr von der Eintracht zu entfernen, entferne ich mich immer mehr vom Block! “

    Ohne AK geht da nix. Du bleibst, wo du bist;)

  316. ZITAT:

    ” …. “Anwalt” wäre sowas, …”

    noch so’n Ding und du bist verklagt

  317. Wird ein Beitrag besser wenn man mehr Fragezeichen verwendet??????

  318. ZITAT:
    ” Warum? Wie kommst du darauf, dass ein anderer, wer auch immer, einen schlechteren Job gemacht hätte? Das ist Unfug. Ohne damit was an der Leistung von Hübner zu kritisieren. Und wenn du Kacker sagen willst, dann tu das einfach. “

    Danke für die Erlaubnis Stefan ;-)

    Darauf, dass ein anderer einen schlechteren Job gemacht hätte komme ich, weil Brunos Vorgänger und Obernörgler HB in den letzten Jahren einfach einen deutlich schlechteren Job gemacht hat und es meiner Ansicht nach einfach nicht viele Manager gibt, die einen deutlich besseren Job machen, eher im Gegenteil…

    @bertifux Danke für den Hinweis! Scheint als hätte der Arzt nicht ganz unrecht gehabt mit dem was er da so sagte…

  319. ZITAT:

    ” Wird ein Beitrag besser wenn man mehr Fragezeichen verwendet?????? “

    nur deine, Ulrich

  320. da mein gutes Bier hier und heute beschimpft wurde, gibts keinen heimatlichen Nachschub mehr. Beim nächsten GD wird euch der CE lecker Licher kredenzen.

  321. ZITAT:

    “Wie kommst du darauf, dass ein anderer, wer auch immer, einen schlechteren Job gemacht hätte?”

    Da könnte man umgekehrt auch fragen, wie du darauf kommst, dass jeder beliebige andere einen mindestens genauso guten Job gemacht hätte. Ist m.E. aber auch müßig zu diskutieren, ob ein anderer besser oder schlechter gearbeitet hätte. Wir werden es nie erfahren…

  322. ZITAT:
    ” da mein gutes Bier hier und heute beschimpft wurde, gibts keinen heimatlichen Nachschub mehr. Beim nächsten GD wird euch der CE lecker Licher kredenzen. “

    Kein Wort hab ich gesagt….kein Wort…und zwar ganz bewusst., Ösi

  323. vicequestore patta

    Ach Boccia: Stiegl, Schwechater, Puntigamer, name it….das kann man alles in die Tonne hauen. Sei doch mal ehrlich zu Dir selbst. ;D

    Und ja, Licher ist, wenigstens vom Fass, nicht zu verachten!

  324. im Grund ist der Bruno gleich gut wie der Heribert. Beide haben als Manager einen Aufstieg geschafft, beide haben uns in die EL geführt.

  325. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” da mein gutes Bier hier und heute beschimpft wurde, gibts keinen heimatlichen Nachschub mehr. Beim nächsten GD wird euch der CE lecker Licher kredenzen. “

    Kein Wort hab ich gesagt….kein Wort…und zwar ganz bewusst., Ösi “

    Licher vom Fass gibts für dich. Und den CE. Nur noch.

  326. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Wie kommst du darauf, dass ein anderer, wer auch immer, einen schlechteren Job gemacht hätte?”

    Da könnte man umgekehrt auch fragen, wie du darauf kommst, dass jeder beliebige andere einen mindestens genauso guten Job gemacht hätte. Ist m.E. aber auch müßig zu diskutieren, ob ein anderer besser oder schlechter gearbeitet hätte. Wir werden es nie erfahren… “

    Naja. Ich habe die steile These wir wären ohne Hübner “nichts” ja nicht aufs Tablet gebracht. Ich habe ihr auch nicht applaudiert. Weil ich mir nicht anmaße, das beurteilen zu können.

  327. Ich kann mich gar nicht erinnern, wann der Kicker zum letzten Mal in seinem Fazit “Ein schmeichelhafter Frankfurter Sieg” geschrieben hat.

  328. ZITAT:

    ” Ich kann mich gar nicht erinnern, wann der Kicker zum letzten Mal in seinem Fazit “Ein schmeichelhafter Frankfurter Sieg” geschrieben hat. “

    Gegen Freiburg?

  329. ZITAT:

    ” Darauf, dass ein anderer einen schlechteren Job gemacht hätte komme ich, weil Brunos Vorgänger und Obernörgler HB in den letzten Jahren einfach einen deutlich schlechteren Job gemacht hat und es meiner Ansicht nach einfach nicht viele Manager gibt, die einen deutlich besseren Job machen, eher im Gegenteil…”

    Mir fallen da einige ganz gute ein. Und Brunos Vorgänger war auch in Europa unterwegs und hat’s bis nach Berlin gepackt. War ja nicht alles schlecht damals.

  330. “Gegen Freiburg?”

    Fazit gegen Freiburg war: “Freiburg besaß die bessere Spielanlage, Frankfurt die hochkarätigeren Chancen”.

  331. A propos damals, bin ich grad’ drüber gestolpert:

    ZITAT:

    “F: Als Spieler in Österreich hatten Sie mehrfach Angebote aus dem Ausland, warum haben Sie sich stets gegen den großen Teich entschieden?

    A: Ein Angebot kam 1992 von Eintracht Frankfurt, als ich 26 Jahre alt war, im besten Fußballalter also. Die Eintracht unter Stepanovic mit Yeboah, Stein und Co war eine gute Adresse und suchte einen Nachfolger für Andreas Möller.”…

    11Freunde (155) Oktober 2014, Seite 40

    Interview mit Peter Stöger

  332. ZITAT:

    ” Ich kann mich gar nicht erinnern, wann der Kicker zum letzten Mal in seinem Fazit “Ein schmeichelhafter Frankfurter Sieg” geschrieben hat. “

    Diese Saison definitiv noch nicht.

  333. ZITAT:

    ” Ach Boccia: Stiegl, Schwechater, Puntigamer, name it….das kann man alles in die Tonne hauen. Sei doch mal ehrlich zu Dir selbst. ;D

    Und ja, Licher ist, wenigstens vom Fass, nicht zu verachten! “

    Stiegl halte ich für ein durchaus gutes Bier, Schwechater ist halt ne Billigplörre, das kann man jetzt nicht wirklich mitrechnen steht eher in Konkurrenz zu Oettinger und den Vergleich gewinnt der Schwechater (Recht hat er), Puntigamer hab ich noch nie getrunken, gibts nicht in WestÖsterreich, dafür aber Zipfer, das ist die ekelhafteste Kopfschmerzsuppe überhaupt, genau wie Binding aber auch , da hilft auch der stärkste Lokalpatriotismus nicht. Gute Österreichische Biere sind aber neben Stiegl auch das “Tiroler Bier” (oftmals nur schwer zu bekommen) und das Wieselburger. Alles in Allem kann man den Ösis ja viel vorwerfen, aber das sie schlechte Biere machen, das kann ich nun wirklich nicht bestätigen. Mein Favorit ist und bleibt aber das Augustiner Bier aus Bayern (meiner Meinung nach auch besser als das gehypte Tegernseer). In Hessen finde ich Licher am besten, Binding und Pfungstädter haben die Bezeichnung “Bier” in meinen Augen nicht verdient.

    Zurück zum Spocht.

  334. ist jetzt eigentlich Licher oder Binding diese untrinkbare Plörre?

  335. Ok, Binding vom Faß ist ganz ok.

  336. Für mich Binding. Dann doch lieber noch ein Licher vom Fass

    Und bei Grenzpassierung Österreich gibts für mich immer erst mal ein Mohrenbräu. Schmeckt!

  337. Hihihi Kroni…so unterschiedlich sind die Geschmäcker:-)

  338. *lach – Petra, halten wir es doch bitte weiterhin so das wir uns nur in echt ansprechen und nicht hier im Block G.

    Danke. Hihi.

    Muss so eine unglaubliche shice von mir geben hier … wenigstens live beachtest du mich noch. :-P

  339. Licher find ich ganz ok. Bindung geht nicht.

  340. Hirter, Zwettler, Murauer, Raschhofer Zwickl, Fohrenburger Jubi.

    Und warum ist die Nürnberger Kurve leer?

  341. Abschließend zum Saufverhalten : bin Ex – Trinker, also Export.

  342. Ich bin Weintrinker.

  343. Och Kroni (351) alles ok…hier muss ich ja nicht moderieren und du bist doch ein ganz passabler Kerl…meist:-)

  344. ZITAT:
    ” Hirter, Zwettler, Murauer, Raschhofer Zwickl, Fohrenburger Jubi.

    Und warum ist die Nürnberger Kurve leer? “

    Fohrenburger…yeah!

  345. jüngst, am GD.

    Kroni: “meinste, ich bin im blog etwas zu anstrengend?”

    Boccia: “hmmmmmmm.” zeitgewinnend “Bisserl vielleicht” innerlich puhhhhhh

    ;-)

  346. ZITAT:

    ” Och Kroni (351) alles ok…hier muss ich ja nicht moderieren und du bist doch ein ganz passabler Kerl…meist:-) “

    Hahaha, tja, man kann seine Schäden nun mal nur bedingt versteckeln. Bussi.

    Obwohl mir das “ganz” vorm Kerl mit dem nachgestellten ” meist” missfällt . ;-)

  347. Fohrenburger und Mohrenbräu, damit kann man mich jagen und sie waren mir in meiner Alpen-Bieranalyse nichtmal den Gedanken wert, Geschmäcker sind wahrlich verschieden, gut so ! Bleibt mehr von dem guten Zeug für mich übrig ;)

  348. ZITAT:

    ” jüngst, am GD.

    Kroni: “meinste, ich bin im blog etwas zu anstrengend?”

    Boccia: “hmmmmmmm.” zeitgewinnend “Bisserl vielleicht” innerlich puhhhhhh

    ;-) “

    Und ? Wenn man als ab und an Kritzler sich hier mal äußert und täglich mitliest, seiT ihr hier unter euch immer wieder kehrenden Widerkäuern euch selbst zu anstrengend, somit ist so ein bissi frisches Blut doch gar nicht schlecht. Depp. ;-)

  349. @ schusch

    könnte am Rumgeeire von Bader liegen, mein Nürnberger Kollege geht gerade nicht an den Funk,

    die Frage habe ich mir auch gestellt.

  350. Schullischung, wenn ich beim Bierchen stören sollte – Ballhorn:

    http://www.fr-online.de/eintra.....62488.html

    Weitertrinken ;-)

  351. ZITAT:”

    Fohrenburger…yeah! “

    Aber nur das Jubiläum. Hatte vorgestern ein warmes Edition aus der Dose. Habs nach dem ersten Schluck stehen lassen. Weiß nicht, wann mir das zum letzten Mal passiert ist.

  352. Egger Bier geht auch nich zur Not, wenn alles andere weg getrunken ist. Allerdings erkennt man bei meiner österreichischer Bierauswahl auch deutlich in welcher Gegend ich mich da immer rumtreibe:-D

    Btw Schuch. Am Wochenende gibts das Highlight Bizau : Kitzbühl

  353. Kroni, die sind auf der Gegengerade, seh ich grad.

  354. Hansa Pils an der Startbahn West, das hatte noch Flair. Also weit vor dem Mai 92.

  355. ZITAT:

    ” Kroni, die sind auf der Gegengerade, seh ich grad. “

    Danke für die Info, muss Monk gucken …

  356. Immerhin siehts so aus als ob die Nürnberger heute nicht ihre Hosen abgeben müssen und sich aus den Sumpf ziehen
    Die Aktion fand ich persönlich übrigens ziemlich daneben. nmN

  357. Zum Thema Bier muss ich als Bayer auch was einwerfen, das Augustiner ist was feines. Aber es gibt ja zog gute Biere hier. Hat ja (fast) jeder Ort ne Brauerei. (Wo ich herkomme gibts gleich zwei).

  358. Ohne Neid. Im Bier brauen sind die Bayern unschlagbar. Besonders die Franken haben es mir da angetan. Ist aber wahrscheinlich auch, wie immer Geschmackssache

  359. @schusch und co. Ich entsinne mich was gelesen zu haben dass die Kurve aufgrund der Vorkommnisse in Fürth gesperrt wurde

  360. Ja die Franken können das auch, sind aber keine Bayern ;)

  361. Zehn nach neun Uhr abends. Eingangsbeitrag gelesen. Hm. Merkwürdiges Ding. Erste große Liebe funktioniert nicht mehr? Hmhm. Spätestens beim letzten Absatz dann aber gar nicht mehr durchgeblickt. Liegt´s dran, dass ich abgespannt bin? Hmhmhm.

    Dreihundertundsoviel Einträge aus nämlichem Grund jetzt nicht gelesen. Falls sich da irgendwo Erklärungen verbergen… muss ich darauf verzichten.

    Bin müde.

  362. Für mich ist alles südlich von Aschaffenburg Bayern:-)

  363. Worredau, wenn du dich durch alle 376 durch gequält hättest würdest du vielleicht besser durch blicken. Aber ich verstehe das. Wenn man mal ein zwei Tage nicht gelesen hat wirds hier skuril. Ich denke hier hat keiner seine große Liebe verloren. Es ist nur manchmal schwierig mit den Emotionen.

  364. Was macht na der club heute?

  365. ZITAT:

    ” Es ist nur manchmal schwierig mit den Emotionen. “

    Mag ja auch keine Emoticons, der Krieger.

  366. @Geschätzter Autor des Eingangsbeitrages:

    Zitat:

    “Wer am Ende die Klasse hält, hat alles richtig gemacht. Wer angekommen ist, weil er nur ankommen wollte, dem ist der Weg egal. Und das ist völlig okay so.”

    Ist das ernst gemeint? Es wäre wirklich “völlig okay”, wenn bspw. HB + BH erklären würden, wir wollen diese Saison “nur ankommen” (und verfolgen darüber hinaus keine weiteren sportlichen Ziele)?

    Für mich wäre das nicht okay, es wäre ein Armutszeugnis, eine Bankrotterklärung. Und ich bin bzgl. der Eintracht auch nicht der Auffassung, dass der bloße Klassenerhalt das Prädikat “alles richtig gemacht” verdienen würde. Wie kann man die Messlatte nur so niedrig hängen?

  367. Das gibts doch nicht: Gekas hat mit seinem dritten Doppelpack im 4. Punktspiel für Akhisar am Sonntag Fenerbahce enteiert. Der Kerl ist jetzt mit seiner Mannschaft Tabellenführer. Hat der AK ??

  368. @380

    Die Messlatte hängt deswegen so niedrig weil die Vorzeichen und Ansprüche für diese Saison von den Verantwortlichen unserem Vereins genau so niedrig gehängt wurde. Das ist es doch was von mir und einigen anderen Anhängern dieses Vereins ständig kritisiert wurde. Tatsache ist aber das ich und auch andere, du wahrscheinlich auch da nix zu melden haben. Weder haben wir da eine Stimme noch sind wir in verantwortlichen Positionen. Also sind wir froh mit dem uns offensichtlichen ersichtlichen Mängeln unseres Vereins nicht abzusteigen und das als Erfolg zu bewerten. Was mir natürlich nicht passt. Aber was sollen wir machen? Auf bessere….auf andere Zeiten hoffen. Mehr bleibt uns nicht übrig. Oder man wendet sich ganz ab. Noch bin ich aber nicht bereit datu.

  369. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Es ist nur manchmal schwierig mit den Emotionen. “

    Mag ja auch keine Emoticons, der Krieger. “

    Sind ja nicht verboten, aber gefühlt müsste man nach nahezu jedem Kommentar hier ein Emoticon setzen, inkl. manchem Eingangsbeitrag und würde vor lauter Smilies keinen Wald mehr sehen;)

    @380: Kann man nicht, tut man aber aus Gründen, welchen auch immer…

  370. @sgeHorst

    ;)

  371. Spannende Kiste, da in Nürnberch. Endstand 3:2 gegen Lautern.

  372. Achso,

    ” gefühlt müsste man nach nahezu jedem Kommentar hier ein Emoticon setzen, inkl. manchem Eingangsbeitrag und würde vor lauter Smilies keinen Wald mehr sehen;) “

    Das hatte auch schon der mutmaßliche Erfinder dieser Teile erkannt:

    “Actually, it is probably more economical to mark

    things that are NOT jokes, given current trends.”

    Quelle

  373. …und er wird lang und kalt!

  374. @382 Sorry, aber der Trainer hat die Messlatte nicht so niedrig gehängt.

    Er hat sinngemäß gesagt “möglichst früh nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben”.

    Da wir in unseren Diskussionen festgestellt haben, dass jeweils mindestens die

    halbe Liga abstiegsgefährdet ist, bedeutet dies nichts anderes als einen einstelligen

    Tabellenplatz anzupeilen.

    Das wiederum ist für mich absolut ok.

    Von Bruchhagen und Hübner kenne ich gar keine Aussage zum Saisonziel diesen Jahres.

  375. ZITAT:
    ” Korinthenkacker ist doch keine Beleidigung hier im Blog. Oder Taunushex. “Anwalt” wäre sowas, oder “Tippspieltagessieger”. “Franzose” auch noch. Wir sind hier liberal. “

    Offenbacher?

  376. ZITAT:
    ” Für mich ist alles südlich von Aschaffenburg Bayern:-) “

    Bensheim?

  377. ZITAT:
    ” A propos damals, bin ich grad’ drüber gestolpert:

    ZITAT:
    “F: Als Spieler in Österreich hatten Sie mehrfach Angebote aus dem Ausland, warum haben Sie sich stets gegen den großen Teich entschieden?
    A: Ein Angebot kam 1992 von Eintracht Frankfurt, als ich 26 Jahre alt war, im besten Fußballalter also. Die Eintracht unter Stepanovic mit Yeboah, Stein und Co war eine gute Adresse und suchte einen Nachfolger für Andreas Möller.”…
    11Freunde (155) Oktober 2014, Seite 40
    Interview mit Peter Stöger “

    Jo und im nächsten Satz sagt er dann, dass er mitbekommen hat, was Andi Herzog in Deutschland verdienen wird und sich dann bei dem Angebot der Eintracht doch lieber dafür entschieden hat in Wien zu bleiben.

  378. @382 PolterPetra

    Das wichtigste vorab: Ja, ich habe bei der Eintracht nichts zu melden. Wenn es anders wäre, hätte der Vorsitzende des Vorstands schon vor Jahren um seine Vertragsauflösung gebeten, wir hätten längst unser eigenes Wald-Stadion, die Nachwuchsarbeit wäre die beste in Deutschland, das Scouting wäre auf internationalem Niveau, die Mäzene und Sponsoren würden uns die Tür einrennen und wir wären spätestens in dieser Saison der Top-Favorit auf den DM-Titel, mindestens……-))

    Zur Sache: TS bspw. hat – jedenfalls offiziell – nicht gesagt, dass es diese Saison nur um den Klassenerhalt gehen könne (siehe auch die #388). Er wird sich auch davor hüten, diese Zielvorgabe (Klassenerhalt geschafft – alles richtig gemacht) gegenüber der Mannschaft auch nur ein einziges Mal zu artikulieren. Und ich bin ausdrücklich auch nicht der Meinung, dass man mit der aktuellen Mannschaft nichts anderes als den Klassenerhalt erreichen könne (habe das, wie die #388, so auch von keinem “Eintracht-Verantwortlichen” gehört). Ein Platz im sog. “gesicherten Mittelfeld” ist jedenfalls dann eine realistische Erwartungshaltung (wenn auch selbstredend kein “Muss”), wenn sich das Verletzungspech und falsche Schirientscheidungen nicht weiter fortsetzen. Klar ist, dass sich die Mannschaft im spielerischen und taktischen Bereich noch erheblich steigern muss, um am Ende einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu erreichen. Das halte ich aber – Schritt für Schritt – für machbar, auch wenn ich nicht an eine einstellige Platzierung glaube.

    Mich von der Eintracht abzuwenden, dafür sehe ich übrigens keinen Anlass. Was sollen denn erst HSV-Fans oder 60-iger-Fans sagen? Empfehle, mal die Kirche im Dorf zu lassen.

  379. ZITAT:

    ” Zum Thema Bier muss ich als Bayer auch was einwerfen, das Augustiner ist was feines. Aber es gibt ja zog gute Biere hier. Hat ja (fast) jeder Ort ne Brauerei. (Wo ich herkomme gibts gleich zwei). “

    DARMSTADT … das Grohe ist lecker – Darmstädter… naja

    aber im Augustiner ein Schnitt trinken … werd ich nicht vergessen… ;-)

  380. Grohe ist super, Binding auch ok, Giessener Pils natürlich.
    Zum wegschütten Licher,Henninger und diese Schalkeplörre …Ihr Bierexperten :)

  381. Die Links der FR Mobil Seite werden auf Android wieder geöffnet. Baseler Platz sagt danke.

    Guten Morgen Frankfurt.

  382. ZITAT:

    ” Wird ein Beitrag besser wenn man mehr Fragezeichen verwendet?????? “

    Nein, man muss englische Worte oder Kurzsätze einstreuen. Das täuscht internationales Flair vor.