Fredi Bobic Solidarpakt ist ein Muss

Foto: Uwe Anspach/dpa
Foto: Uwe Anspach/dpa

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hält einen Solidarpakt in der Coronakrise für unabdingbar. “Es wird sicherlich so eine ähnliche Form geben, da bin ich mir sicher. Die Frage wird sein: Wer zahlt da ein und wer ist der Empfänger am Ende”, sagte Bobic während der Sky-Sendung “Wontorra – Allein zu Hause”.

An dem Pakt sollten sich diejenigen beteiligen, “denen es ein bisschen besser geht”, meint der Europameister von 1996. Bei einigen Bundesligisten werde es laut Bobic “eng” werden, zudem sieht er vorwiegend in der 3. Liga großen Bedarf, da die Klubs “existentiell von den Zuschauereinnahmen abhängig” seien.

Bei der Eintracht werde man “die nächsten Monate gut durchstehen können”, zudem hätten auch die Spieler “sehr positive Signale gesendet”. Nach der Quarantäne werde mit den Profis “auch über ein Gehaltsverzicht” gesprochen werden. Jeder im Verein müsse seinen Teil dazu beitragen, “damit wir die Arbeitsplätze bei Eintracht Frankfurt sichern”, sagte Bobic.

Zu möglichen Geisterspiele hat der 48-Jährige eine geteilte Meinung: Man könne sich nicht vorstellen, dass bei einer Meisterfeier, “die Schale im leeren Stadion rumgetragen” wird oder “ein DFB-Pokal-Endspiel in Berlin ohne Zuschauer” stattfinde. Bobic sieht die Krise jedoch auch als Möglichkeit, die Wertschätzung gegenüber den Zuschauer zu erhöhen. Die Selbstverständlichkeit von vollen Stadion und “super Atmosphäre “wird vielleicht wieder etwas mehr wertgeschätzt. Von uns allen, aber genauso auch von den Spielern”, ergänzte Bobic.

Schlagworte: ,

268 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Heute gar nicht “sid” oder “dpa”?

  2. Kleiner Tipp für die armen Schweine die sich wie wir mit dem Soforthilfeantrag herumschlagen, achtet nach Antragstellung auf Emails, der Upload link für die unterschriebenen und gestempelten Anträge wird anscheinend per mail rausgeschickt (davon steht nix in den Anleitungen). SPASS – nicht.

  3. ganz interessanter Vergleich der Gesundheitssysteme durch die OECD:
    “Health systems responses to COVID-19 in the OECD”
    https://read.oecd-ilibrary.org.....the%20OECD

  4. https://11freunde.de/artikel/1.....-1/1679779

    Erstmal für Alex Meier, Max Kruse und Firminho abgestimmt. (Man musste drei Stimmen abgeben)

  5. ZITAT:
    “Jetzt kommt`s richtig hart.

    Och nö 😫

  6. Falls irgendwZITAT:
    “Jetzt kommt`s richtig hart.
    https://www.t-online.de/unterh.....rt-ab.html

    Vermutlich ist er nur im Homeoffice zu fett für seinen Hochzeitsanzug geworden.

  7. ZITAT:
    “Vermutlich ist er nur im Homeoffice zu fett für seinen Hochzeitsanzug geworden.”

    Erfahrungswert? ;)

  8. Vermute, auf diese Info von Trapp hatte Jovic gewartet, aber sie kam halt net…

  9. Frage für eine angeheiratete Gattin – Wenn man seinen Laden zusperren musste und somit kein Einkommen mehr hat und daher an diese Soforthilfe für die auflaufenden Fixkosten denkt, muss man zuerst all seine Konten leeren?

  10. ZITAT:
    “… angeheiratete Gattin …”

    Regelt man das in Österreich nicht mehr familienintern?

    “Frage für eine angeheiratete Gattin – Wenn man seinen Laden zusperren musste und somit kein Einkommen mehr hat und daher an diese Soforthilfe für die auflaufenden Fixkosten denkt, muss man zuerst all seine Konten leeren?”

    Nein. Zumindest ist das bei den Bundeshilfen nicht beabsichtigt.

  11. @11 Boccia, guckst du die 637 von bertifux von heut morgen im letzten thread

  12. ZITAT:
    “Nein. Zumindest ist das bei den Bundeshilfen nicht beabsichtigt.”

    Aber widerspricht das dann nicht diesem Teil?
    Die Soforthilfe ist ausschließlich für Unternehmen gedacht, die aufgrund der Corona-Pandemie unverschuldet in eine existenzbedrohende Lage oder in massive Zahlungsschwierigkeiten geraten sind.

  13. ZITAT:
    “@11 Boccia, guckst du die 637 von bertifux von heut morgen im letzten thread”

    Habe ich, da gehts um BW. Ist das in Hessen auch so?

  14. ZITAT:
    “https://www.spiegel.de/sport/formel1/coronavirus-red-bull-wollte-max-verstappen-mit-sars-cov-2-infizieren-a-28fcf717-e8d4-4903-b978-05867e450d8b”

    So am Rande, und nicht, dass ich ein Sympathisant von RB wäre, aber: die Überschrift zeigt, wie tief der “Spiegel” gesunken ist.

  15. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “So am Rande, und nicht, dass ich ein Sympathisant von RB wäre, aber: die Überschrift zeigt, wie tief der “Spiegel” gesunken ist.”

    Ja. Bestärkt mich in meiner Entscheidung den Spiegel nicht mehr zu nutzen. Auslöser war damals diese Überschrift: https://www.spiegel.de/gesundh.....47502.html

  16. @11

    Das ist zumindest hier in Hessen in den Formulierungen noch nicht so klar:

    “Den Betrag, den Sie benötigen. Bitte beachten Sie: Es geht nicht um Ihren Verdienst- oder Einnahmeausfall, sondern um den Liquiditätsengpass – also um laufende Verpflichtungen wie etwa Büromieten oder Leasingra- ten, die Sie aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr erfüllen können. Tragen Sie ein, wieviel Ihnen fehlt, um Ihren Verbindlichkeiten in den nächsten drei Monaten nachkommen zu können.”

  17. ZITAT:
    “Aber widerspricht das dann nicht diesem Teil?
    Die Soforthilfe ist ausschließlich für Unternehmen gedacht, die aufgrund der Corona-Pandemie unverschuldet in eine existenzbedrohende Lage oder in massive Zahlungsschwierigkeiten geraten sind.

    NRW schreibt dazu:

    “Voraussetzung: erhebliche Finanzierungsengpässe und wirtschaftliche Schwierigkeiten in Folge von Corona. Dies wird angenommen, wenn

    mehr als die Hälfte der Aufträge aus der Zeit vor dem 1. März durch die Corona-Krise weggefallen ist (d.h. sich das Volumen des Auftragsbestandes mehr als halbiert hat)

    oder

    die Umsätze gegenüber dem Vorjahresmonat mehr als halbiert sind (für einen noch im März gestellten Antrag werden die Umsätze im Monat März 2020 gegenüber dem Monat März 2019 zugrunde gelegt. Wird der Antrag im April 2020 gestellt, ist der Vergleichsmonat April 2019. Kann der Vorjahresmonat nicht herangezogen werden (z.B. bei Gründungen), gilt der Vormonat.

    oder

    die Möglichkeiten den Umsatz zu erzielen durch eine behördliche Auflage im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie massiv eingeschränkt wurden

    oder

    die vorhandenen Mittel nicht ausreichen, um die kurzfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens (bspw. Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten) zu zahlen (= Finanzierungsengpass)”

    Das erscheint mit auch vernünftig. Einen Antrag zu stellen, wenn die Kassen restlos leer sind, dürfte ob der in Hessen zu erwartenden Bearbeitungszeit auch nicht mehr helfen.

  18. Schon erstaunlich, dass NRW und BW das anders, und zwar deutlich klarer , formulieren als HE.

  19. Interessant finde ich btw., dass es gestern im ZDF im Interview mit Spahn und auch der angrenzenden Talkshow – und nicht nur da – auf einmal sehr viel um das Thema Wirtschaft und “wann müssen wir wieder aufmachen” ging. Durchaus sehr fordernd. Vor zwei Wochen waren diejenigen, die eine Rezession mit möglicherweise ebenfalls schwerwiegenden Folgen für die Menschen angemahnt und eine offenere Debatte gefordert hatten, ja noch so etwas wie Abschaum. Plötzlich ist es wieder sagbar. Das bringt mich zur Frage: Warum? Dachten die Menschen (den Eindruck hatte ich in manchen Privatgesprächen) mit “ich bleibe mal ein Wochenende zuhause” wäre das Problem dann schon gelöst? Liegt die Umkehr daran, dass es hier eben (noch?) nicht so wild geworden ist?

    So oder so: Irritierend, wie schnelllebig das ist. Jetzt werden da Sachen auf und ab geschlussfolgert, die für wirklich absolute Laien wie mich doch schon vor zwei Wochen auf der Hand lagen. Ich weiß nicht, ob mich mehr stört, dass das damals ausgeblendet wurde oder dass es jetzt so schnell umschwenkt.

  20. Thomas Broich und Jerome Polenz werden U15 Trainer. Super!

    https://www.eintracht.de/news/.....u15-79178/

  21. Im Kleinen fängt es an:
    “Der Hauptsponsor der SpVgg Unterhaching steht dem Drittligisten ab dem 1. Juli 2020 nicht mehr zur Verfügung. Wie die Hachinger mitteilten, hat die im Januar 2018 eingestiegene Frostkrone Tiefkühlkost GmbH aufgrund der Corona-Krise von ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht. Die SpVgg hätte in der Saison 2020/2021 beim Verbleib in der 3. Liga 450 000 Euro plus Umsatzsteuer erhalten.”
    https://www.kicker.de/5e7f7800.....rt_aktuell (ca. 15:25h)

  22. ZITAT:
    “Thomas Broich und Jerome Polenz werden U15 Trainer. Super!

    https://www.eintracht.de/news/.....u15-79178/

    Gute Sache, womöglich mit Zusatzeffekt: Vielleicht kann sich Adis Trainerstab da von Zeit zu Zeit mal ein paar Anregungen abholen, die beiden Herren können ja gut erklären…..

  23. @Max,
    Du weißt doch, wie das funktioniert.
    Vor zwei Wochen war die Gesundheit das Thema schlechthin, das in den Medien rauf und runter behandelt wurde.
    Dann kommt irgendein Politiker, Wirtschaftsexperte oder sonst ein “Wichtiger” und labert was von “Wirtschaftsprobleme” in einem Interview. Andere Medien nehmen das auf, verbreiten es, befragen andere Politiker, “Experten” oder sonst wen dazu und plötzlich ist das Thema die Nr.1 in der Berichterstattung.

  24. Rasender Falkenmayer

    Das sind doch diese Hipster aus dem Fernsehen. Ich weiß nicht. Ob die auch Stollenschuhe und Trainingsjacken haben?

  25. ZITAT:
    “Dann kommt irgendein Politiker, Wirtschaftsexperte oder sonst ein “Wichtiger” und labert was von “Wirtschaftsprobleme” in einem Interview. Andere Medien nehmen das auf, verbreiten es, befragen andere Politiker, “Experten” oder sonst wen dazu und plötzlich ist das Thema die Nr.1 in der Berichterstattung.”

    Es könnte auch viel einfacher der Fall sein, dass auch bei den Schmierfinken und Mikrofonhaltern inzwischen angekommen ist, wie vielen Selbstständigen und Firmen so langsam der Arsch auf Grundeis geht. Übrigens auch ganz gut in diesem Blog zu lesen…

  26. @Uli

    darum geht es nicht. Das dies der Fall wird war, wie auch Max schon sagte, abzusehen.
    Es geht darum, das vor zwei Wochen die Gesundheit der Bevölkerung das wichtigste war und jetzt es, in den Medien vor allem, umschwenkt auf die Wirtschaft.
    So als ob die Gesundheitsfrage jetzt nur noch zweitrangig sei.

  27. “…Dachten die Menschen (den Eindruck hatte ich in manchen Privatgesprächen) mit „ich bleibe mal ein Wochenende zuhause“ wäre das Problem dann schon gelöst? Liegt die Umkehr daran, dass es hier eben (noch?) nicht so wild geworden ist?…”

    Gerade von der Arbeit gekommen. Bei Fahrt mit dem Bike durch die Stadt hatte ich fast den Eindruck. Wenn jetzt noch die Läden offen hätten und es ein klein wenig voller gewesen wäre, eigentlich so wie immer.

  28. ZITAT:
    “Schon erstaunlich, dass NRW und BW das anders, und zwar deutlich klarer , formulieren als HE.”

    Könnte vielleicht auch mit dem plötzlichen Tod von Herrn Schäfer zu tun haben. Man trauert noch, während der Vize den Kaltstart macht und sofort jede Menge zu tun hat und alle sollen mal eben aus der Hüfte solche Programme heben. Alles nicht so einfach grad.

  29. anderweitige hilfsaktion
    update
    https://hilfe.uf97.de/

  30. Tag X 0.2

    Rezitiere Hölderlin Aphorismen und bekomme zur Antwort, daß das nix Neues sei.

    Jetzt grabe ich mich wieder in den “stream of consciousness”.

    Habe den Ulysses schon lange im festen Einband hier rumliegen.

  31. Das was Max in 22 da beschreibt, erschreckt mich auch. Man hat das Gefühl, dass das Augenmerk massiv vom gesundheitlichen hin zum wirtschaftlichen Aspekt gelenkt werden soll. Im heute-journal wurde vorgestern, gerade 6 Tage nach den Beschränkungen, in einem Bericht gesagt “die Kontaktsperre besteht jetzt seit zwei Wochen, und……” Keine Ahnung, ob das Absicht war, vermutlich nicht. Aber wenn man sich das in den Medien so anguckt, könnte man wirklich glauben, wir hätten seit vielen Wochen kein Leben mehr.

  32. Rasender Falkenmayer

    Ein Problem ist, dass auch wirtschaftliche Probleme irgendwann auf die persönlichen Ebene gelangen, wennn sie existentiell werden. Irgendwann ist Geld nicht mehr nur bedrucktes Papier sondern das Fressen und das kommt bekanntlich vor der Moral.

  33. JG526Pflichtspiele

    Zu @25 BROICH+Polenz TOP!

  34. Ist doch völlig logisch, dass man sich in der Pause/Shutdown/Lockdown/wie-auch-immer-man-das-nennen-mag Gedanken drüber macht, wie es danach weiter geht. Wird die Pause verlängert? Muss verschärft werden? Wie startet man wieder an? Es wäre schwer blauäugig und deppert, bis zum Ende der Pause zu warten und dann mittels “Hoppala” zu erkennen, dass die Pause vorbei ist.

    Ach, und meinem Leseverständnis nach hat bislang noch niemand gefordert, die Pause zu verkürzen.

  35. @MrBoccia

    Spannend ist wirklich, dass das hessische Programm da vom Wortlaut noch deutlich schärfer klingt, was die Voraussetzungen betreffen… von BW Seite aus, klingt das inzwischen so:

    „Die Corona-Soforthilfe des Landes wird ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt. Stattdessen müssen Antragssteller nur nachweisen, dass die laufenden betrieblichen Einnahmen nicht ausreichen, um die laufenden betrieblichen Kosten des Unternehmens zu finanzieren“, stellt Wirtschaft- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hofmeister-Kraut heute klar. „Erfreulich ist, dass wir jetzt eine bundeseinheitliche Lösung haben. In schwierigen Abstimmungen zwischen Bund und Ländern wurde der Begriff der existentiellen Notlage neu definiert. Damit ist klar: sonstige liquide Mittel müssen grundsätzlich nicht eingesetzt werden, um von der Soforthilfe des Landes zu profitieren.“

  36. Corona-Darlehen und das Bonitäts- bzw. Insolvenzrisiko:
    https://www.tagesspiegel.de/wi.....97500.html

  37. @40

    bertifux, das wird aber im Antrag und dem: “Soforthilfe für Ihr Unternehmen beantragen? So funktioniert‘s.”
    hier in Hessen dann geschickt verschlüsselt. Selbst mein Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sieht das anhand der hessischen Begleitliteratur nicht so wie Frau Dr. Hofmeister-Kraut …

    Ich werde heute Nacht (wenn man da reinkommt) mal einen Antrag stellen …

  38. @42
    Kein Widerspruch… diese elenden Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sind idR nicht die schlechtesten Ansprechpartner bei dem Thema. Erstmal würde ich deren Expertise vertrauen ;)

  39. Könnte mir bitte mal jemand erklären, wie die ellenlang geposteten und diskutierten Massnahmen in BW und/oder NRW dem Tscha z.B. hier in Hessen helfen sollen?

  40. Rasender Falkenmayer

    Der Tscha kann doch jetzt in Hessen seinen Antrag stellen. Betriebliche Verluste dürfte er ausreichend haben. Dann sieht man ja was hinten rauskommt. Vorherzusagen ist das kaum. Gibt schließlich keine Präzedenzfälle,

  41. ZITAT:
    “Könnte mir bitte mal jemand erklären, wie die ellenlang geposteten und diskutierten Massnahmen in BW und/oder NRW dem Tscha z.B. hier in Hessen helfen sollen?”

    Wenn ich es richtig verstehe, geht es um die Bundeshilfe und die müsste in allen Ländern identisch sein. Scheint nur Schwierigkeiten bei der einheitlichen Formulierung zu geben…

  42. Broich und Polenz, hoffentlich können die auch bei der Ersten mal reinschauen,
    allerdings wird Alpenadi da wohl nicht so begeistert sein…..

  43. ZITAT:
    “Wenn ich es richtig verstehe, geht es um die Bundeshilfe und die müsste in allen Ländern identisch sein. Scheint nur Schwierigkeiten bei der einheitlichen Formulierung zu geben…”

    Es gibt die Bundes-Soforthilfe und auch die Landes-Soforthilfe
    https://www.bundesfinanzminist.....hland.html

  44. ZITAT:
    “Broich und Polenz, hoffentlich können die auch bei der Ersten mal reinschauen,
    allerdings wird Alpenadi da wohl nicht so begeistert sein…..”

    Geht ja auch anders (#25). Wer nicht neugierig ist, bleibt erfahrungsgemäß in der Regel dumm…..-

  45. Ich denke der ABB hat das heute Morgen in seiner #643 ganz gut auf den Punkt gebracht:

    “Hessen scheint es ein wenig zu gut machen zu wollen.

    Die hätten einfach erstmal die 9.000 Takken raus ballern und dann die zusätzlichen Landesmittel in einem zweiten Schwung anbieten sollen.”

    Es hapert nämlich nicht an der Formulierung. Wenn man sich die Vorgaben in BW, NRW gegenüber denen von Hessen Anschaut, dann sind das schlichtweg Andere.

  46. ZITAT:
    “ZITAT:

    Es gibt die Bundes-Soforthilfe und auch die Landes-Soforthilfe
    https://www.bundesfinanzminist.....hland.html

    Aber die Beantragung machst Du in dem für Dich zuständigen Bundesland und in Hessen gibt es dafür nur ein Verfahren, wenn ich das nicht völlig falsch verstanden habe, oder?

  47. ZITAT:
    “Aber die Beantragung machst Du in dem für Dich zuständigen Bundesland und in Hessen gibt es dafür nur ein Verfahren, wenn ich das nicht völlig falsch verstanden habe, oder?”

    Richtig.

  48. Eine weitere Facette zum Thema Wirtschaft und Gesundheit:
    https://www.tagesschau.de/wirt.....a-101.html

  49. Ist es okay, jetzt meine 2. Flasche Äppler anzufangen?

  50. ZITAT:
    “Ist es okay, jetzt meine 2. Flasche Äppler anzufangen?”

    Two Äpplers a day, keep the doctor away.

  51. HURRA! Der Antrag ist durch, i keep you posted…
    @16 Boccia, ich denk mal das lässt sich auch auf Hessen übertragen.

  52. @55
    Nur 2 Äppler am Tag?
    Mist – da bin ich weit drüber :(

  53. ZITAT:
    “HURRA! Der Antrag ist durch, i keep you posted…
    @16 Boccia, ich denk mal das lässt sich auch auf Hessen übertragen.”

    Schön, das es geklappt hat :)

  54. ZITAT:
    “Aber die Beantragung machst Du in dem für Dich zuständigen Bundesland und in Hessen gibt es dafür nur ein Verfahren, wenn ich das nicht völlig falsch verstanden habe, oder?”

    Hessen kehrt aber auch den Bundeszuschuss aus, hat diesen allerdings mit den Landeszuschüssen vermengt.

    Daher immer wieder der Hinweis auf die Regelungen der anderen Bundesländer bezüglich der Bundeszuschüsse.

    Ich würde in Hessen jetzt direkt die 9., 15. oder 25.000 Takken beantragen, sofern ich eines der oben für NRW genannt Kriterien erfülle und nicht noch die zusätzliche Landesförderung benötige.

  55. ZITAT:
    Mist – da bin ich weit drüber :(“

    Dann trink die halt tiefgespritzt

  56. Es ist ja nicht alles schlecht. Gruner&Jahr bieten jetzt ihre Magazine als E-Paper für umme an. BRIGITTE lesen, jetzt!

  57. Super, tscha, das gefällt(56).

  58. ZITAT:
    “Dann eher die 11Freunde.”

    Hui, hatte ich gar net auf dem Schirm, wen interessiert schon Fußball…

    https://aktion.grunerundjahr.d.....bt-zuhause

  59. Rasender Falkenmayer

    A drink a day keeps the shrink away.

  60. Die Sonne scheint, die Vöglein zwitschern … und 95% des Packs, das Dir auf dem Gehweg entgegenkommt, passiert Dich im Abstand von 20cm, egal wieviel Platz ist, gerne auch zu zweit nebeneinander.

    Da willst Du nur noch schreien. So viel Spaß es auch macht, dem Gesocks in dem Moment dann aggressiv den Rücken zu zeigen, das reißt es auch nicht raus.

  61. Unglaublich, ich bin drinn! Im Portal-Viva-cor.ekom21.de

    Und habe schon die erste Frage „Ist die Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG für Sie zutreffend?“ beantwortet und auf weiter geklickt mit dem Ergebnis, dass ich folgende Fehlermeldung erhalt:
    „Bei der Verarbeitung der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.“

    also doch besser heute Nacht mit Rotwein …

  62. Mal kräftig in den Arm husten, Isar, das hilft. Wobei man als Raucher aktuell ganz klar einen akustischen Vorteil hat, wenn man die rasselnden Obertöne betont.

  63. @68
    Falls wir morgen nix von Dir lesen, wissen wir das Du im Vollsuff den Compi ausm Fenster geworfen hast :)

  64. Unterdessen ist Ungarn per Ermächtigungsgesetz ganz offiziell zur Diktatur geworden.

  65. Die Zahl der Genesenen wird ja stetig steigen.
    Theoretisch könnten für diesen Personenkreis alle Beschränkungen aufgehoben werden. Nur, wie kann das in die Praxis umgesetzt werden? Corona-Register und Plakette am Revers wird wohl nicht machbar sein wg. Fälschungsmöglichkeit und unguter Assoziation. Bleibt eigentlich nur die digitale Lösung analog Südostasien.

  66. Zu den Hilfen für Kleinunternehmen und Soloselbstänidge:

    ‘Die eigenen Ersparnisse müssen nicht eingesetzt werden’

    https://twitter.com/BMWi_Bund/.....76385?s=20

  67. ZITAT:
    “Unterdessen ist Ungarn per Ermächtigungsgesetz ganz offiziell zur Diktatur geworden.”

    Das war ja zu befürchten.
    Ich frage mich nur, wie lange die EU das noch hinnimmt.

  68. ZITAT:
    “Unterdessen ist Ungarn per Ermächtigungsgesetz ganz offiziell zur Diktatur geworden.”

    Und Serbien bedankt sich auf Plakaten beim großen Bruder Li:

    https://twitter.com/lilyslynch.....34050?s=20

    Wenn wir ‘nur’ mit einer heftigen Rezession aus 2020 raus gehen, sind wir noch sehr glimpflich davon gekommen.

  69. ZITAT:
    “Unterdessen ist Ungarn per Ermächtigungsgesetz ganz offiziell zur Diktatur geworden.”

    Und in Polen arbeiten welche auch in die Richtung. Aber beide werden nicht aus der EU fliegen, die Freizügigkeit der Billigarbeiter und die Autowerke dort sind ja auch systemrelevant.

  70. ZITAT:
    “Die Zahl der Genesenen wird ja stetig steigen.
    Theoretisch könnten für diesen Personenkreis alle Beschränkungen aufgehoben werden. Nur, wie kann das in die Praxis umgesetzt werden?.”

    Ich bin vielleicht nicht mehr auf dem letzten Stand, aber war es nicht unsicher ob diese Personen, obwohl selbst immun, das Virus trotzdem noch weitertragen können?

  71. “Bleibt eigentlich nur die digitale Lösung analog Südostasien.”

    Weil man die am einfachsten fälschen kann?

  72. # 77

    Wenn ja, wäre das die schlimmste Variante und würde die Krise drastisch verlängern.
    Wir brauchen einen Impfstoff (Binsenweisheit).

  73. So wie Hütter immer dran glaubt, dass es weitergeht, müssen wir dran glauben,
    dass es dann für den Klassenerhalt reicht….

  74. Gegen die Diakonie Wolfsburg hat ein Rechtsanwalt Starfanzeige wegen fahrlässiger Tötung gestellt.
    https://m.tagesspiegel.de/gese.....gle.com%2F
    Die hygienischen Zustände seien mangelhaft, Schutzmaßnahmen seien erst zu spät getroffen .
    Wen es da am Ende treffen könnte sind wohl am ehesten die Pfleger oder kurz gesagt Raus mit Applaus. Zugleich ein tolles Signal für die Zukunft in dieser Krise. Traurig

  75. Verstehe die gute und verständliche Absicht, das Ding unter Kontrolle zu bringen, Zebulon, aber Überwachung jedes einzelnen Individuums kann echt nicht die Lösung sein. Neulich wollte mir einer erzählen, dass die Leute im Osten besser davonkommen, da sie ja noch ihre alte Stasi-/KGB Verhaltensweisen drauf haben und jeden melden, der verdächtig erscheint. Das wäre dann die Kehrseite der totalen Kontrolle…

  76. “Wir brauchen einen Impfstoff (Binsenweisheit).”

    Jep und zeitnah Medikamente, die u.a. den kritischen Fällen hilft, nicht an die Beatmungsgeräte zu müssen. Leicht gesagt, naja…

  77. Ich glaube, es ist so, dass die EU-Statuten es nicht hergeben, einen Mitgliedsstaat des Feldes zu verweisen, egal, was der auch anstellt.

  78. @70

    raideg, das habe ich das letzte mal mit einem 386er gemacht, und da war ich stocknüchtern.

  79. ZITAT:
    Ich bin vielleicht nicht mehr auf dem letzten Stand, aber war es nicht unsicher ob diese Personen, obwohl selbst immun, das Virus trotzdem noch weitertragen können?”

    Bin nur einfacher Vollexperte, aber laut einem aktuellen Interview mit dem Präsident der Bundesärztekammer plädiert der auch dafür, dass die Immunisierten als erste Gruppe wieder ins normale Leben zurückkehren sollten. Was wohl auch dafür spricht, sind die Überlegungen der passiven Immunisierung, d.h. Behandlung Erkrankter mit dem Blut Immunisierter. Was ich allerdings in meinem Laien-Verständnis zum Impfstoff nicht verstehe, ist der Vergleich mit der Grippe. Das Grippevirus verändert sich ja auch ständig, so dass regelmäßig ein neuer Impfstoff entwickelt werden muss. Nun ist das Corona-Virus an sich ja wohl auch nicht gänzlich neu. Was ist daher der Grund, warum wir da so ziemlich nackig sind und jetzt alles vergleichsweise schnell gehen soll. Wurden z.B. in der Vergangenheit falsche Prioritäten gesetzt, waren es fehlende Mittel, wurde das Virus unterschätzt und was lernen wir für die Zukunft?

  80. @82: Huch. Horst meinst Du den Tiefgespritzten oder was habe ich wieder geschwurbelt?

  81. Uops, sorry Zebulon, ich meinte Valdepeña(72).

  82. ZITAT:
    “Ich glaube, es ist so, dass die EU-Statuten es nicht hergeben, einen Mitgliedsstaat des Feldes zu verweisen, egal, was der auch anstellt.”

    @EgonLoy [85] Freut mich, von dir zu lesen, bleib stabil.
    Und Recht haste auch noch. Stimmt: Feldverweis geht in der EU nicht.

  83. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Unterdessen ist Ungarn per Ermächtigungsgesetz ganz offiziell zur Diktatur geworden.”

    Und in Polen arbeiten welche auch in die Richtung. Aber beide werden nicht aus der EU fliegen, die Freizügigkeit der Billigarbeiter und die Autowerke dort sind ja auch systemrelevant.”

    Ich darf höflich darauf hinweisen, daß die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland die Grundrecht relevante Eingriffe ermöglichen, gleichfalls ohne zeitliche Befristung ergehen. Die Gesetzesvorhaben sind übrigens ziemlich umfangreich. Die wurden durchgewinkt, vermutlich egal ob sie ein Abgeordneter im Parlament, oder ein MP im Bundesrat gelesen oder verstanden. Vielleicht sollte man seine deutsche Sicht der Dinge mal überdenken. Aus unserer Sicht machen Ungarn, Polen, oder wer auch immer, nicht alles richtig. Ich bin aber auch nicht sicher ob in diesem Land alles richtig gemacht wurde.
    Wir können natürlich alle rausschmeißen die nicht unsren Standards entsprechen. Vermutlich besteht die EU dann aus der Bundesrepublik Deutschland und Luxemburg.Btw, von einem Ermächtigungsgesetz zu sprechen, halte ich für abwegig. In Polen wird niemand im 4 Uhr 30 auf einen Lastwagen geladen. Sorry.

  84. Aus dem gerade noch vorhandenen Kurzzeitgedächtnis direkt in die Finger:

    Zebulon, Valdepeña, egal! Hauptsache Europacuuuuuuuuup in diesem Jahr!!!

  85. Und in Ungarn auch nicht.

  86. Alan Merrill

    RIP

  87. @87 Zebulon

    Genau das selbe habe ich mich auch schon gefragt.

  88. I love Rock’n Roll. Was fuer ein geiler Song.

  89. ZITAT:
    “Alan Merrill

    RIP”

    Muss mer den kenne?

  90. Da hast du bestimmt schon mal zu gerockt…

  91. ZITAT:
    “Und in Ungarn auch nicht.”

    Beim ersten Teil der 91 bin ich ganz bei Dir, beim zweiten und hier: Hoffentlich bleibt das auch so!

  92. ZITAT:
    “Btw, von einem Ermächtigungsgesetz zu sprechen, halte ich für abwegig.”

    Klingt halt besser und generiert mehr Klicks.

  93. Hasilein doch klüger als befürchtet. Perspektive vs Holzhammer gefällt.

  94. Bin weiter beim Watz, finde er hat recht.
    Man kann alles relativieren und natürlich läuft bei uns nicht alles perfekt. Nur sind die gesellschaftlichen Veränderungen in Ungarn und Polen eine andere Liga und nicht erst seit gestern erkennbar. Sie sind umfangreich und pulverisieren Errungenschaften einer freien Gesellschaft. Ich finde man darf sie, ja muss sie sogar kritisieren.
    Hindert niemanden daran kritisch auf das eigene Land zu schauen, geht beides.

  95. schwarzwaldadler

    habe seit Tagen folgende Idee:

    Die Bundesliga spielt die Saison bis Dezember genauso EL und CL.
    Ab Januar spielt man den Meister 2021 über eine Einfachrunde aus.
    CL und EL werden im KO System wie früher, ab Jan 2021 gespielt.
    Ich stelle mir vor, das so einheitlich in allen Ländern in Europa es laufen kann und man dann
    dann auch mit einer guten Vorbereitung, die EM 21 speilen kann.

  96. schwarzwaldadler

    3 Absatz gilt für die neue CL/EL

    die laufende wird auch bis Dez ausgespielt.

  97. ZITAT:
    “Unglaublich, ich bin drinn! Im Portal-Viva-cor.ekom21.de

    Und habe schon die erste Frage „Ist die Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG für Sie zutreffend?“ beantwortet und auf weiter geklickt mit dem Ergebnis, dass ich folgende Fehlermeldung erhalt:
    „Bei der Verarbeitung der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.“

    also doch besser heute Nacht mit Rotwein …”

    Hallo,
    also ich war heute morgen auch am Haare raufen. Aber nach ein paar Einwahll Versuchen lief es ganz geschmeidig. Man muß halt die Sachen die man hochladen muß parat haben.

  98. Moin. Habe heute für unsere sympatische GmbH in Hessen beantragt. Es hat ca drei Stunden gedauert, bis wir einen online Slot bekommen haben.

    Die Antragsstrecke fand ich erfreulich kurz und recht selbsterkärend. Die benötigten Dokumente (Ust-Voranmeldung, Lohnsteueranmeldung, Ausweis Geschäftsführer) hatten wir parat.
    Antrag ausdrucken / unterschreiben / scannen

    Bestätigung mit Link zum hochladen kam direkt per eMail (werden bei uns permanent bearbeitet).
    Auf das hochladen mussten wir dann nochmal atemlose 10 Minuten warten – dann lief es aber.

    Um ehrlich zu sein, haben wir uns keine Sekunde mit dem Kleingedruckten beschäftigt. Unsere Umsatzeinbußen bei gleichzeitig nahezu unveränderten Kosten sind dermaßen eklatant, dass unser Antrag eigentlich nur im Sinne der Hilfsmaßnahme sein kann.

    Den Besinnungsaufsatz plus Excel Hin- und Herrechnerei für den KFW-Kredit habe ich auch heute abgegeben.

    Mal sehen, was aus beidem wird. Den Antrag auf Staatshilfe (Hessen) fand ich bis auf die verzehrende Wartezeit am Anfang OK.

  99. Hat jetzt eigentlich die Gelbe Gefahr oder die Fleischfresser Schuld an dem Mist?

  100. Jo , bitte melden wenn die erste Kohle eingeht. Laut HR wurden heute schon 500 Bescheide positiv beantwortet.

  101. ZITAT:
    “Jo , bitte melden wenn die erste Kohle eingeht. Laut HR wurden heute schon 500 Bescheide positiv beantwortet.”

    Den Schrei aus dem Gallus wirst Du hören …

  102. Natürlich. Ermächtigungsgesetz ist genauso überspitzt wie Diktatur. Ungarn nennt beides nicht so. Ich schon, weil es bringt mehr Klicks.

    (Diese Bemerkung mit den “bringt mehr Klicks” verstehe ich jetzt nicht. Bringt mehr Klicks? Echt? Eine Formulierung in einem Kommentar unter einem völlig beliebigen Beitrag in einem völlig irrelevanten Medium zu einer absolut beliebigen Uhrzeit bringt wirklich mehr Klicks? Sicher? Und wenn – was hätte irgendwer von den, sagenwirmal siebzehn, “mehr Klicks”?)

    Wenn es um eines nicht geht, dann Klicks. Zumindest mir, und ganz sicher nicht in der zitierten Bemerkung.

  103. Ah, noch einer, der nachts raus muss

  104. ZITAT:
    “Ah, noch einer, der nachts raus muss”

    Spätdienst beendet.

  105. Wo früher Pferdchen Geld einliefen wird heute Geld vernichtet, das für die Rettung der kleinen Vereine so wichtig wäre….

  106. Angenommen, ich lasse mich testen.

    Falls positiv, kann man nichts machen, außer Zuhause bleiben. Tu ich eh.

    Falls negativ, kann ich dennoch krank werden.

    Warum also dieser Bohei um mehr Testen?

  107. Westend-Adler unterwegs

    Guten Morgen Frankfurt!

  108. @115: das sind amtliche Maßnahmen. Denken stört.

  109. Hier fragt wirklich welche, warum man auf eine potentiell tödliche Krankheit testen sollte? Denjenigen empfehle ich, ab sofort z.B. auf den Gurt zu verzichten. Das sind doch staatliche Maßnahmen, beim denen denken stört!

    Ah, und Chlorbleiche soll helfen. Verschweigt das Merkel-Regieme allerdings!!

  110. Nein, der Urin von Kühen schützt vor dem Virus. Echt jetzt!

    Quelle: hr-info

    Jaja, es ging um Verschwörungstheorien. Aber die mit dem Kuh-Urin fand ich grandios.

    Guten Morgen, Blog!

  111. ZITAT:
    “… Wenn es um eines nicht geht, dann Klicks. Zumindest mir ….”

    Bäm. :)

  112. Morsche,
    Schebbe, alles gut?

  113. Mal was Sportiches – für alle die immer an unseren Ecken rumnörgeln.

    Tore nach Ecken

  114. @118: Denken würde dann doch helfen. Es geht nicht darum etwas zu banalisieren. Es stellt sich die Frage, welche Konsequenz ich aus welchem Testergebnis ziehe. Dazu kommt, dass die Testung eine hohe Spezifität hat, das heißt, wer infiziert ist, wird relativ sicher erkannt, aber der Test hat eine schlechte Sensitivität. Wer also negativ getestet worden ist, hat damit nicht die Gewähr, dass er nicht infiziert ist.
    Die Unterscheidung von krank, infiziert und infektiös wird gerne völlig durcheinander geschmissen, ist aber von großer Bedeutung.
    Wichtig ist nicht die blindwütige Testerei, sondern die Risikopatienten zu schützen. Das ist wiederum eine Aufgabe, die zu aller erst den betroffenen Familien zukommt. Oder kann man sicher sein, dass der Pfleger von der mobilen Krankenpflege das Virus nicht mitschleppt? Den müsste man täglich testen und selbst dann kann man nicht sicher sein.
    Dass Angst zu Aktionismus verleitet, erscheint nachvollziehbar. Umso wichtiger wäre es allerdings, die Ressourcen auf effektive Maßnahmen zu bündeln.
    Meine Meinung.

  115. Kleines Ratespiel am Morsche. Um wen geht es und wer macht sich hierzu Sorje?
    “Viele Krisen kann sich der …. nicht mehr erlauben. Ich hoffe nicht, dass die aktuellen Streitereien die Mannschaft zu sehr beeinflussen”,

  116. Klingt logisch, Dickwurtz. Danke für die vernünftige und nachvollziehbare Darstellung.

  117. Rasender Falkenmayer

    Morsche
    @124
    Muss der HSV sein.

    Klicks durch Kicks. So funktioniert doch dieses Internetz.

  118. Moin,
    die Zahl der aktuell Erkrankten (Active Cases) ist gestern bei uns nicht mehr wirklich angestiegen. D.h., dass in etwa so viele gesund geworden sind als (bestätigt) neu erkrankt. Die Maßnahmen funktionieren also (auch in Italien und Spanien). Ich hoffe einfach mal, dass die Daten halbwegs zuverlässig sind.

    https://www.worldometers.info/.....y/germany/

  119. ZITAT:
    “@118: Denken würde dann doch helfen. Es geht nicht darum etwas zu banalisieren. Es stellt sich die Frage, welche Konsequenz ich aus welchem Testergebnis ziehe. ….”

    Strikte Quarantäne und verstärktes Monitoring.

    So wie es in Südkorea funktioniert.

    Aber ja, wir können auch einfach die Risikopatienten schützen, so wie es glänzend in … ähm.

  120. @123: schon wäre es, wenn die mobilen Pfleger wenigstens Schutzausrüstung hätten. Also sich nicht jeden Morgen frisches Zewa in die alten Maske stecken müssten. Besonderer Dank an Wieler und Spahn.
    Ansonsten kann ich Dir aus meiner Erfahrung sagen, dass das alles ziemlich schwierig ist. Wenn ich jetzt mit meiner Familie die Pflege meines Vaters übernehme, stecke ich ihn evtl. auch an? Abgesehen davon, kann ich dann selber nicht mehr arbeiten. Und wie lange soll das gehen?

  121. @129
    “Besonderer Dank an Wieler und Spahn.”

    Ich will die ja nicht komplett freisprechen, aber wenn ein Pflegedienst nicht in der Lage ist, PSA für wenigstens einen Monat vorzuhalten, ist das auch unternehmerisch fahrlässig. Ich arbeite auch in einem ähnlichen Bereich und wir haben Anfang Februar die Bestände maßvoll hochgefahren. PSA und Desinfektionsmittel reichen immer noch bis mind. Mitte/Ende Mai. Ganz unabhängig von politischer Gesamtverantwortung ist das mE zunächst Unternehmerverantwortung…

  122. Es gibt faktisch in der Breite keine Schutzausrüstung. Das ist die Verantwortung der genannten Herren. Natürlich gab es Pflegedienste und KKH die sich früher und vorausschauender selber etwas gesichert haben als andere. Das ist dann aber ein Verteilungskampf um das knappe Gut und hat mit Grundversorgung nichts zu tun.

  123. Ich bin wahrscheinlich zu konservativ für diese justintime-Mentalität, es kann immer mal etwas in der Lieferkette schief laufen. Ging mir nur um die 4 Wochen, also wer da leer läuft handelt für mich fahrlässig. Und Anfang Februar hatten unser Lieferanten noch keinen Stress, nix Verteilungskampf. Anfang März wurde es dann übel.

  124. Gude Morsche,
    Zebulon, alles Perfekt! Mein Auftraggeber für Genf hat, anders als einige andere große Firmen seiner Branche, seine Verantwortung gegenüber seinen Dienstleistern vollumfänglich anerkannt. Heute Morgen kam der Bescheid, dass meine Rechnung zu 100 % übernommen wird. Damit bin ich raus aus der Zwickmühle und bin mal bis Juli safe. Von daher lasse ich mal denen, die schlechter dran sind den Vortritt bei der Staatskohle.
    Wie können wir denn sonst Adidas retten?

  125. ZITAT:
    “Und Anfang Februar hatten unser Lieferanten noch keinen Stress, nix Verteilungskampf. Anfang März wurde es dann übel.”

    Es ist aber doch so viel einfacher, Politiker verantwortlich zu machen.

  126. ZITAT:
    “Es gibt faktisch in der Breite keine Schutzausrüstung. Das ist die Verantwortung der genannten Herren. Natürlich gab es Pflegedienste und KKH die sich früher und vorausschauender selber etwas gesichert haben als andere. Das ist dann aber ein Verteilungskampf um das knappe Gut und hat mit Grundversorgung nichts zu tun.”

    In diesem Zusammenhang verstehe ich nicht, wieso man die Leute jetzt aufscheucht und ihnen mit einer Mundschutz-Pflicht droht.
    Die Klopapier-Problematik sollte doch gezeigt haben, dass die Menschen nicht rational reagieren und eine Mundschutz-Pflicht nur dazu führen wird, dass sie dort fehlen, wo sie wirklich gebraucht werden. Und die Hehler noch mehr Gewinn erzielen…..

    Ganz zu schweigen von der Fragwürdigkeit eines Nutzens….

  127. ZITAT:
    “Ganz zu schweigen von der Fragwürdigkeit eines Nutzens….”

    Konnte mir auch noch kein Vollexperte erklären, warum ein selbst genähter Mundschutz aus Baumwolle wirkungsvoller als ein Buff von KiK für drei Euro sein könnte.

  128. mir beschlägt mit einem Buff die Brille, bei dem selbstgenähten Mundschutz nicht

    ist das in Ungarn jetzt eigentlich eher eine Ochlokratie, oder eine Mischform von Tyrannei und Oligarchie

  129. Jeder sollte im Zweielsfall besser den Mund halten.

  130. Ein Eintracht-Schal tut’ s auch.

  131. Buff??? wtf…?
    Zum Glück gibt es für Mode/Motorrad-Kretins wie mich die Google-Bildersuche – Buff ist also schlicht der Muff für Hals/Rübe, wieder was gelernt. http://www.buff.com hingegen hat mich verwirrt, redet der Watz jetzt von Neckwear, Bandana oder Balaclava?
    Pro Balkenschal!

  132. Rasender Falkenmayer

    Statt Mundschutz lieber Kette rauchen. Dann kriegt der Virus sofort Krebs, wenn er in die Lunge eindringt, und eght daran zugrunde.

  133. Gerade nochmal das Spiel gegen die Seppels auf Sky.

    Fazit: 5:1 war viel zu niedrig.

  134. Rasender Falkenmayer

    Hier gibt es noch Schutzkleidung glaube ich.
    https://www.egyptbazar.de/dame.....jab/niqab/

  135. ZITAT:
    “Hier gibt es noch Schutzkleidung glaube ich.
    https://www.egyptbazar.de/dame.....jab/niqab/

    Hihi!

    Ich erwarte einen Sturm der Empörung von den immer empörten.

  136. Selbstgetacketer Staubsaugerbeutel funzt

  137. ZITAT:
    “Selbstgetacketer Staubsaugerbeutel funzt”

    Negativ beim Dyson.

  138. @145

    Zu billig …

  139. ZITAT:
    “Negativ beim Dyson.”

    Versuch es mit der Posterdüse.

  140. Rasender Falkenmayer

    Manche haben eigene Strategien der sozialen Distanzierung entwickelt.
    https://themindunleashed.com/2.....mVwxeseqxQ

  141. Ihr habt übrigens nicht die geringste Ahnung, wie viele Menschen in Frankfurt auf dem Lohrberg leben.

  142. ZITAT:
    “Für Betuchte:

    https://shop.eintracht.de/frau.....ktionstuch

    Alle mit hochgezogenem Buff? Auch in eine Bankfiliale? Dann dreht Beuth durch. “Verstoß gegen das Vermummungsverbot”.
    Vielleicht sollte ich mir ein Schnittmuster für eine Burka runterladen. Dann sind auch geschlossene Friseure kein Thema mehr.

  143. Die FR hat auch einen Vorschlag zum Thema Mundschutz:
    https://www.fr.de/panorama/cor.....02378.html

  144. ZITAT:
    “Ihr habt übrigens nicht die geringste Ahnung, wie viele Menschen in Frankfurt auf dem Lohrberg leben.”

    Nein, tatsächlich nicht. Gibst Du mal eine Schätzung ab?

  145. Dieses Mundschutzgedöns für nicht-systemrelevante / nicht-Risikogruppe / sozial disctancing praktizierende kommt mir vor wie das hektische Rettungsgasse bilden im allmorgendlichen Stau auf der Miquel …

  146. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “Statt Mundschutz lieber Kette rauchen. Dann kriegt der Virus sofort Krebs, wenn er in die Lunge eindringt, und eght daran zugrunde.”

    Dachte Rauchen asphaltiert die Lunge, so dass das Virus schneller vorankommt.

  147. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ihr habt übrigens nicht die geringste Ahnung, wie viele Menschen in Frankfurt auf dem Lohrberg leben.”

    Nein, tatsächlich nicht. Gibst Du mal eine Schätzung ab?”

    Du kennst dich nicht wirklich gut mit Frankfurt aus, oder ?
    Außerdem hast du meine Pointe vermasselt.
    Du hättest mit “185 Millionen” antworten sollen.

  148. Stau auf der Miquel … – das erscheint mir als pure Bagatelle, wenn man das mit diesen Verhältnissen der Wanderarbeiter in Indien vergleicht
    https://www.zeit.de/politik/au.....ettansicht

    aber so eine Rettungsgasse, oft rettet ja doch Zeit Leben …

    diese Frage nach Mundschutz oder nicht “für nicht-systemrelevante / nicht-Risikogruppe / sozial disctancing praktizierende” ist dann doch eher dem Verhalten des Hannebembel in der @152 vergleichbar

  149. Ganz allerliebst:
    Robert-Koch-Institut empfiehlt Mund-Nasen-Schutz, die WHO rät davon ab, Jena schreibt sie zum Einkaufen im Supermarkt vor
    https://rathaus.jena.de/de/abe.....m-30032020

  150. Für mich ist das ein kurzer Fußweg. Stimmt. Da gibt’s Menschen.

  151. Lohrberg halt.

  152. Interessantes Interview mit einem Epidemiologen:
    https://www.tagesschau.de/inla.....w-101.html

  153. Meine Guy Fawkes Maske schützt wohl eher nicht.

  154. NairobiAdler in HH

    ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ihr habt übrigens nicht die geringste Ahnung, wie viele Menschen in Frankfurt auf dem Lohrberg leben.”

    Nein, tatsächlich nicht. Gibst Du mal eine Schätzung ab?”

    Du kennst dich nicht wirklich gut mit Frankfurt aus, oder ?
    Außerdem hast du meine Pointe vermasselt.
    Du hättest mit “185 Millionen” antworten sollen.”

    Ah, eine Anspielung auf den Präsidenten der USA und seine Angaben zur Bevölkerung von Seoul

  155. Rasender Falkenmayer

    Was ist denn jetzt mit dem Lohrberg?
    Gibt es da eigentlich noch Freiluftkino?

  156. @134 / Uli. Wer ist denn sonst verantwortlich? Dafür sind die im Amt. Genauso wie der Herr Gottschalk für die Austragung eines Fussballspiels vor 40tsd Zuschauern bei uns verantwortlich gewesen wäre, das wohl sehr schlimme Nachwirkungen hier in der Gegend gehabt hätte. Man muss die Leute auch mal in die Pflicht nehmen, wenn sie so einen verantwortungsvollen Job ausführen. Jaja, ich weiss, du schaust lieber in die Zukunft…… und ja zum Glück ist uns das erspart geblieben.

    Und natürlich bringt Mund und Nasenschutz etwas. Je nach Ausführung natürlich unterschiedlich viel.

  157. Man muß das natürlich tragen können.

  158. ZITAT:
    “ZITAT:
    “ZITAT:
    “Ihr habt übrigens nicht die geringste Ahnung, wie viele Menschen in Frankfurt auf dem Lohrberg leben.”

    Nein, tatsächlich nicht. Gibst Du mal eine Schätzung ab?”

    Du kennst dich nicht wirklich gut mit Frankfurt aus, oder ?
    Außerdem hast du meine Pointe vermasselt.
    Du hättest mit “185 Millionen” antworten sollen.”

    Ach Gott … mea culpa .. *schäm*. Ich hab es einfach verpeilt.
    Und dabei habe ich dort früher jeden Sonntag Fußball gespielt … vor ca. 40 Jahren.
    Sorry noch mal.

  159. Wohl dem, der eine Sturmhaube besitzt. Wehe die gucken mich damit im Supermarkt schief an.

  160. @169

    Meinst Du das wirklich ernst? Oder hast Du den Zwinkersmiley vergessen? Ich frage für einen Freund …

  161. Was passt denn am besten zu Fred Perry und ner Harrington-Jacke? Das Home Office verlasse ich casual.

  162. ZITAT:
    “Wohl dem, der eine Sturmhaube besitzt. Wehe die gucken mich damit im Supermarkt schief an.”
    In Eintracht Farben im Oxxebächer Supermarkt bestimmt:-)
    Empfehle da den Fanschal der ewigen Freundschaft der Oxxe mit den Kult Fans aus Lev:-)

  163. Ja, ich meine das so. Warum?

  164. der Seifert kapiert immer noch nicht, das er das nicht entscheiden wird, wann wieder gekickt wird.

  165. Diese Bundesliga ist schon arg weltfremd, nicht?

  166. Bundesliga? Ach, diese hochgezüchtete Zirkusveranstaltung, zu der wir Idioten brav unser Geld hingetragen haben.

  167. Hört sich clever an.

    https://www.hessenschau.de/pan.....t-100.html

    Gut, sind ja auch Frankfurter die sich das ausgedacht haben.

  168. ZITAT:
    “der Seifert kapiert immer noch nicht, das er das nicht entscheiden wird, wann wieder gekickt wird.”

    Habe wahrscheinlich nur ich gehört, dass er ausdrücklich betont hat, dass dies nur im Rahmen der Verordnungen geschehen wird. Nicht, dass das nicht sowieso klar wäre.

  169. ZITAT:
    “der Seifert kapiert immer noch nicht, das er das nicht entscheiden wird, wann wieder gekickt wird.”

    Ich würde davon ausgehen, dass der Mann durchaus mit zuständigen Verantwortungsträgern darüber im Gespräch ist, bevor er solche Aussagen trifft.

    Habe übrigens nichts anderes erwartet. Bloß: Da wir den Peak hier noch nicht erreicht haben dürften und in 1-2 Wochen die Todeszahlen durchaus in die Höhe schnellen könnten, bin ich gespannt, was dann passiert…

  170. Da es um viel Geld geht und alle wissen, dass nicht gespielt werden kann, will bloss keiner der Erste sein, der sagt, es geht nicht. Weils dann kein Geld gibt. Oder er zahlen muss. Je nachdem.

  171. ZITAT:
    “ZITAT:
    “der Seifert kapiert immer noch nicht, das er das nicht entscheiden wird, wann wieder gekickt wird.”

    Habe wahrscheinlich nur ich gehört, dass er ausdrücklich betont hat, dass dies nur im Rahmen der Verordnungen geschehen wird. Nicht, dass das nicht sowieso klar wäre.”

    das hat er erst viel später in der PK gesagt, am Anfang hat er gesagt wir haben uns geeinigt nach dem 30.04 wieder wieder zu spielen

  172. Hier mal ein paar Infos zum Thema Schutzausrüstung und wie viel Aufwand man da aktuell so betreiben muss.
    (Insbesondere der Kommentar von Andreas veranlasst mich dazu.)

    Wir haben für unsere Zahnarztpraxis für Hygieneverbrauchsmaterialien wie Handschuhe, Mundschutz (chirurgisch, nicht FFP2/3) Händedesinfektion und Flächendesinfektion in der Regel Großbestellungen laufen die immer wieder in Chargen abgerufen werden.

    Wir haben in der Regel für 4-6 Wochen Material auf Lager.
    Als ich ca. Mitte Februar meiner Kollegin die den Materialeinkauf regelt, gebeten hatte mal unserer Bestände zu checken und entsprechend hochzufahren, hat sie mich informiert, dass die letzten Lieferung schon ca. 2 Wochen überfällig ist. Das ist nicht ungewöhnlich, hat uns aber schon zu dem Zeitpunkt in Alarmbereitschaft versetzt.

    Sofort haben wir unser Depot angerufen um nachzufragen wie der Stand ist. Die Info war, es kommt wieder was, aber die Lage ist schwierig. Sofort haben wir zu den offenen Bestellungen weitere Bestellungen aufgegeben. (Dental-Hamstern.)

    Wir haben daraufhin die Mitarbeiter informiert, dass die Schutzausrüstung im Rahmen der erlaubten Grenzen, möglichst sparsam zu verbrauchen ist.
    Ich hatte vorher z.B. bestimmt 5 Schutzmasken pro Tag verbraucht, das hatte ich umgehend auf 1 pro Tag beschränkt. Damaliger Preis 50 Stück ca. 3-4 Euro. Gestern konnt ich mal wieder irgendwo zwei Packungen ordern, für knapp 20 Euro pro Packung. Ob die Ware kommt? Keine Ahnung.
    (Ich spreche hier nicht von ebay oder Amazon Ware, sondern von Ware für Fachkreise.)

    Ab Ende Februar war klar, es wird alles knapp. Während Otto Normaverbraucher anfing Klopapier, Nudeln und Hefe zu jagen, begaben wir uns auf die Jagd nach Schutzausrüstung und Desinfektion.

    Es war und ist abenteuerlich. Händedesinfektion konnte ich z.B. 15 Liter besorgen, da ein Freund die Ware die eigentlich für seine Firma in China bestimmt war, nicht versenden konnte. Eine Sorge weniger. Jetzt wurde Flächendesinfektion knapp. Irgendwo noch drei 5 Liter Kanister lieferbar? Geil. Sofort bestellen, und noch zweimal anrufen damit bloß nix schiefläuft.

    Die Depots hatten bereits zu diesem Zeitpunkt schon Hinweise auf der Homepage, dass mit Lieferengpässen von mehreren Monaten ! zu rechnen ist.

    FFP 2 Masken in größerem Umfang jage ich seit 5 Wochen. Telefonate, Mails usw. keine Chance.
    Es gibt z.B. mittlerweile perfekt aufgebaute Fakeshops denen ich fast auf den Leim gegangen wäre.

    Wir haben seit Mitte Februar bei verschiedenen Handwerkern usw. Anfragen laufen. Am Wochenende konnt ich 20 Stück FFP3 Masken unklarem Ursprungs ergattern. Übergabe an der Bundesstraße…

    Mittlweile schließen immer mehr Zahnarztpraxen wegen fehlender Schutzausrüstung. Ich wohne in Bayern, daher kenne ich nur unsere Zahlen – aktuell ca. 250 Praxen. Daher wurden wir gebeten einen Notdienst für die betroffenen Patienten einzurichten. Haben wir gemacht. Die Staatsregierung hat im Gegenzug Schutzausrüstung zugesagt. Diese Zusage wurde am letzten Donnerstag wieder kassiert. Es gibt zu wenig, und das soll über die Landratsämter zunächst an Krankenhäuser, Altenheime und Fahrdienste (!) verteilt werden.

    Zum Thema Mundschutz noch ein paar Infos: FFP2/FFP3 ist für Menschen die in den Supermakt gehen völliger Schwachsinn. Sie nehmen die Masken Klinikpersonal und anderen medizinischen Leistungserbringern weg, die einem viel größeren Risko ausgesetzt sind weil sie entweder keine Abstand halten können, im Tröpfchennebel arbeiten (Aerosol) oder es mit Corona Patienten zu tun haben. Sofern diese Masken ein Auslass Ventil haben, schützen sie den gegenüber nicht. Die Ausatem-Luft ist nicht ausreichend gefiltert.

    Ideal wäre es wenn jeder einen MundNasenschutz tragen könnte, wie in Österreich geplant. Problem: wo sollen die Masken herkommen? Herr Kurz sagt es wäre kein Problem für Österreich ausreichend Masken zu besorgen, keine Ahnung wie er das macht.

  173. Danke, swing.

  174. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “#Schutzausrüstung
    https://www.zeit.de/wissen/ges.....tzkleidung

    Wir schicken Hilfsgüter nach China und China schickt welche nach Italien. Ist das jetzt ein sinnvoller Austausch, weil der eine das und der andere jenes über hat, oder eher eine Art Schrottwichteln mit dem, was man eh nicht braucht?

  175. ZITAT:
    Negativ beim Dyson.”

    Sicherlich der Dyson Heurist Saugroboter

  176. Ist heute schon der erste April? Die DFL will im Mai wieder spielen. In New York werden die Leichen mit dem Gabelstapler verladen. Da fehlen einem echt die Worte, das man sowas vom Stapel lässt. Sollte die Spiele genehmigt werden, dann kann man auch direkt die Feier zum 1.Mai mit bis zu 50 Leuten stattfinden lassen. Ich glaube “Schluckimpfung gegen Corona” nannte man es vor ein paar Wochen.

  177. Auch von mir ein Danke an swing von dem Bericht an der Front.

  178. Frage wegen hier vorhandenem Nicht-Wissen:
    Wozu hats eigentlich sowas wie Kassenärztlichen/Kassenzahnärztlichen Vereinigungen? Ärzte-/Zahnärztekammern?
    Ist von denen niemand für Bedarfsplanung zuständig? Zentraleinkauf von Reservemengen?
    Macht das jeder als lonesome rider?

  179. #187

    Kein Widerspruch, ich sagte ja, dass es jetzt schwierig bis kritisch ist. Aber mir geht es auf die Nerven, dass oft gleich nach dem Staat gerufen wird oder die entsprechenden Amtsträger beschuldigt/beschimpft werden. Wenn man aus dem Rathaus kommt, ist man immer schlauer. Ich möchte nicht mit Spahn & Co. tauschen.

    Dieses Virus wurde von fast allen Menschen extrem unterschätzt. Ich nehme mich da nicht aus. Jetzt lernen wir schmerzhaft, was eine Pandemie ist und was Virologen so hauptberuflich machen. Und sitzen stirnrunzelnd über unseren alten Pandemieplänen, die genau genommen das Papier nicht wert waren. Ich bezweifele, dass man Herrn Spahn die Gelder genehmigt hätte, die für eine wirksame Pandemie-Bevorratung erforderlich gewesen waren. Heute wird natürlich jeder Scheck unterschrieben, Geld spielt keine Rolle, im Ostend wird fleißig gedruckt.

    Und ich bin mir auch noch nicht sicher, dass im Nachgang die Bereitschaft zu einer massiven Aufstockung der Budgets im gesamten Gesundheitswesen da sein wird. Das wird unser aller Geld kosten, der Wegfall der Beitragsbemessungsgrenze in der KV wird nicht reichen…

  180. Die DFL mag einerseits eine etwas unglückliche Kommunikationspolitik verfolgen. Andererseits vertritt sie die Interessen von Unternehmen, denen das Wasser in überschaubarer Zeit bis an die Oberkante der Unterlippe stehen wird. Und was sollen Geschäftsführer und Vorstände denn eigentlich anderes machen, als mit allen legalen Mitteln zu versuchen, konkret drohende Insolvenzen abzuwenden?

  181. ZITAT:
    “#Schutzausrüstung

    https://www.zeit.de/wissen/ges.....tzkleidung

    Täusche ich mich oder war der Zeit Artikel bereits am 18. Feb. relativ uninteressant?

  182. Der CoBa-Nachfolger macht sich beliebt(er)
    https://frankfurt.de/aktuelle-.....ichtungen/

  183. “Täusche ich mich oder war der Zeit Artikel bereits am 18. Feb. relativ uninteressant?”

    Damals schon, da haben wir noch gefeiert, Fasching, EL-Sieg gegen Salzburg …

  184. Rasender Falkenmayer

    ZITAT:
    “Der CoBa-Nachfolger macht sich beliebt(er)
    https://frankfurt.de/aktuelle-.....ichtungen/

    Die haben das alte Zeug noch im Keller gefunden.

  185. Gute Nachrichten aus Italien! Vielleicht ist bald die Wende da.

    https://www.derstandard.at/sto.....siert-sich

  186. ZITAT:
    “… : Im Durchschnitt vergingen nach der Ansteckung mit dem Virus bis zum Tod des Patienten 23 Tage – die Zahl der Toten hinke also der Zahl der registrierten Neuansteckungen deutlich hinterher und bilde heute die Situation der ersten Märzwoche ab, als die Quarantänemaßnahmen erst gerade eingeführt worden waren. …”
    (Link in 204]

    Hoffnungspflänzchen, zartes, sehr zartes.

  187. Der swing. Endlich mal einer mit Ahnung.

  188. Was zum Thema Schutzausrüstung, in mehreren Kitas in Frankfurt wurde in den letzten Tagen eingebrochen, was wurde gestohlen? Desinfektionsmittel! Die Notbetreuungskitas bekommen jetzt Security zur Sicherheit…

  189. ZITAT [187] mit Dank
    “… Mittlweile schließen immer mehr Zahnarztpraxen wegen fehlender Schutzausrüstung. Ich wohne in Bayern, daher kenne ich nur unsere Zahlen – aktuell ca. 250 Praxen. Daher wurden wir gebeten einen Notdienst für die betroffenen Patienten einzurichten. Haben wir gemacht. Die Staatsregierung hat im Gegenzug Schutzausrüstung zugesagt. Diese Zusage wurde am letzten Donnerstag wieder kassiert. Es gibt zu wenig, und das soll über die Landratsämter zunächst an Krankenhäuser, Altenheime und Fahrdienste (!) verteilt werden. …”
    (…)
    “… Ideal wäre es wenn jeder einen MundNasenschutz tragen könnte, wie in Österreich geplant. Problem: wo sollen die Masken herkommen? Herr Kurz sagt es wäre kein Problem für Österreich ausreichend Masken zu besorgen, keine Ahnung wie er das macht.”

    Bayern will DiY. Quasi Bavaria First.
    https://www.sueddeutsche.de/ba.....-1.4863500

  190. ZITAT:
    “Der swing. Endlich mal einer mit Ahnung.”

    Damit hier aber falsch.

  191. @197
    Ich kann Dir nicht folgen. Wozu genau habe ich das Gesundheitsministerium, das RKI, den Katastrophenschutz und Pandemiepläne, wenn nicht genau dafür? Und zu sagen, man hätte das nicht kommen sehen ist mit Verlaub kindisch. Der erste Ausbruch in Bayern war glaube ich Ende Januar.
    Ich finde es merkwürdig, dass sich in der Krise die Mehrheit hinter den ‘Anführern’ sammelt. Wer das nicht tut gilt als Nestbeschmutzer. Das ist im Extremen sogar so irre, dass die Zustimmung zu Trump wieder ansteigt.
    Anyway, es sieht danach aus, als würden wir bei der ersten Welle ganz gut durchkommen. Ich würde mir wünschen, dass man aus den Fehlern lernt.

  192. Die UEFA und ihr Timing. In guten wie in schlechten …
    ZITAT:
    “UEFA bittet Eintracht zur Kasse
    Die Europäische Fußball-Union (UEFA) bittet die Eintracht wegen verschiedener Verstöße ihrer Fans zur Kasse. So müssen die Frankfurter eine Strafzahlung von insgesamt 57.000 Euro leisten. Der Club wird wegen eines unzulässigen Banners (15.000 Euro) bestraft, wegen der Blockierung von Zugangswegen (32.000) und, weil ihr Anhang die UEFA “in Misskredit” gebracht habe (10.000). Alle Vorfälle ereigneten sich am 20. Februar beim Hinspiel der ersten K.o.-Runde der Europa League gegen RB Salzburg (4:1).”
    https://www.hessenschau.de/spo.....r-100.html

  193. ZITAT:
    “Wohl dem, der eine Sturmhaube besitzt. Wehe die gucken mich damit im Supermarkt schief an.”

    Für den modebewussten Herrn nur mit skull-Aufdruck. Habe mir sowas bestellt, nachdem sogar die (ebenfalls nutzlosen) Staubschutzmasken überall ausverkauft waren.

    Vermummungsgebot allez!

  194. @210
    Ich drücke mich wahrscheinlich zu blöd aus. Ich schrub doch in der #130, dass ich die nicht aus der Verantwortung lassen will. Die haben fast alle Fehler gemacht. Wie sehr viele. Unser lieber Prof. Dr. René Gottschalk hat sich ja auch schön blamiert auf der PK. Noch heute kann man sein Interview “Keine Panik” auf den Seiten des BMI nachlesen. Aus diesen Fehleinschätzungen werden sicher Konsequenzen gezogen. Hoffentlich. Aber wenn der Pflegedienst Deines Vaters im März schon keine PSA für seine Mitarbeiter mehr hat, dann ist das nicht das Versagen von Jens Spahn. Das muss jedes Unternehmen schon in einem gewissen Rahmen erstmal selbst leisten, ohne Anführer. just my 2 ct.

  195. ZITAT:
    “… Vermummungsgebot allez!”

    Gibt’s auch farblich passend
    https://twitter.com/TorstenWie.....07680?s=20

  196. Ist der Wert der DFL Ankündigungen nicht am End’ vergleichbar mit einer Pressekonferenz, in der der Tscha in einem Endlosmonolog verkündet, dass er das Eat’n’Art am Abend des Gründonnerstag mit einer lustigen Tanzsause wiederzu eröffnen gedenkt?

  197. Andreas, alles fein. Ich finde es gut, dass Ihr so gut vorbereitet seid. Unser Pflegedienst ist der Beste den ich hier finden konnte. Und die geben sich alle Mühe, soweit mein Eindruck. Ist keine einfache Branche weder für Euch als Anbieter noch für uns als Kunden/Patienten. Ich habe mich vor 3 Wochen offen mit dem Leiter des Dienstes unterhalten und wir verstehen uns. Meine Eltern kennen auch in etwa die Risiken und sind mit im Boot.

  198. Weil es neulich hier nachgefragt wurde (und weil ich es für lesenswert halte).
    Beves Reisebericht Teil 2 (von x)
    https://www.beveswelt.de/?p=14.....128

  199. Ich hätte gerne so einen Mundschutz mit der Aufschrift:”Guck net so, halts Maul , geh weider!”

  200. Hatten wir hier eigentlich schon den 2. Teil?
    https://medium.com/@tomaspueyo.....9337092b56

    Bereits fast zwei Wochen alt, aber noch immer allein mit dem Ansatz, einzelne Maßnahmen informiert zu bepreisen.

  201. Alle zur Gründonnerstagsmundnasenschutztanzsause ins Eat`n`Art –
    Dresscode:
    https://grillratte.de/vorurtei.....tyPhoto/0/

  202. Ergänzungsspieler. Hier ernsthaft nur für dich…
    https://de.coursera.org/learn/.....idemiology

  203. Bild plus schreibt gerade das Stadion und das ganze drum herum heisst dann Deutsche Bank Park.

  204. die können mein Waldstadion offiziell gerne Strickliesel-Arena nennen. Das ist mir Ober- bis Hauptwurst.

  205. Deutsche Bank Park. Wie willste das denn bitte mit ein paar Bier intus aussprechen?

  206. Wallstadon geht mit runden Füßchen allerdings locker von der Zunge.

  207. Klopapier bedarfsgerecht erobert. Auf dem Heimweg von zig verschlagenen Gestalten beäugt. Zum Glück hatte ich meine Bodyguardin dabei.
    Keiner hat sich gewagt.

  208. Bei meinem Rewe hab’ ich schon seit Wochen kein Klopapier mehr gesehen.

  209. ZITAT:
    “Deutsche Bank Park. Wie willste das denn bitte mit ein paar Bier intus aussprechen?”

    Solange die dafür sorgen das Ante zurück kommt isses mir egal.

  210. DeuBa plus r = c ?

  211. ZITAT:
    “Alle zur Gründonnerstagsmundnasenschutztanzsause ins Eat`n`Art –
    Dresscode:
    https://grillratte.de/vorurtei.....tyPhoto/0/

    Das Accessoire in diesem grad modernen Bundeswehr-Tarnfleck bitte, also so gelb-grün-braun. Stylish.

  212. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Alle zur Gründonnerstagsmundnasenschutztanzsause ins Eat`n`Art –
    Dresscode:
    https://grillratte.de/vorurtei.....tyPhoto/0/

    “Das Accessoire in diesem grad modernen Bundeswehr-Tarnfleck bitte, also so gelb-grün-braun. Stylish.”

    Kerle, Kerle. Unn was machen die Mädels mit string-tanga? (Hypothetische Frage für imaginäre Freundin 😷)

  213. Deutsche-Bank-Pack.

    Bassd.

  214. ZITAT:
    “Bild plus schreibt gerade das Stadion und das ganze drum herum heisst dann Deutsche Bank Park.”

    Deutsche Parkbank hätte was.

  215. https://11freunde.de/artikel/s.....bt/1711397
    “Das sind die groß­ar­tigsten Bun­des­liga-Spieler der 2010er Jahre”

    Platz 5. AM14FG. Platz 5! Pah!

  216. ZITAT:
    “Unn was machen die Mädels mit string-tanga?

    Eine launige Augenklappen-Parodie. Hilft auch nicht vor Corona, man sieht aber das Elend ringsrum nur in mono.

  217. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Unn was machen die Mädels mit string-tanga?

    Eine launige Augenklappen-Parodie. Hilft auch nicht vor Corona, man sieht aber das Elend ringsrum nur in mono.”

    Probiert. Erfolg davon ist schielen. Auch blöd. ;)

  218. Park wegen der großen Tradition des Namens Sportpark Frankfurt – wer kennt ihn nicht, landauf, landab. Noch mehr als so ein Scheißname stört mich, dass da noch irgendwelche Arschlöcher auf traditionsbewusst tun. Park ist für mich Schalke oder Karlsruhe. Aber ich muss ja zum Glück eh nicht mehr hin, wo die vor leeren Rängen gegen die Kugel treten ist mir Wumpe.

  219. Waldparkplatz mache sie ja auch zu.

  220. ZITAT:
    “ZITAT:
    “Bild plus schreibt gerade das Stadion und das ganze drum herum heisst dann Deutsche Bank Park.”

    Deutsche Parkbank hätte was.”

    Nice one!

  221. Die können das Stadion nennen, wie sie wollen, für mich wird das immer die AOL-Arena bleiben.

  222. SCHAUINSLAND-REISEN-ARENA, ein Name, der über Jahre hinweg unerreicht bleiben wird.

  223. Playmobil-Arena oder Teddybären- und Plüsch-Stadion sind immer noch meine Favoriten.

  224. Monte Scherbelino. Die Sommerfrische unserer Nachbarstadt.

  225. Es ist so ermüdend:
    “Dieser Sondertopf von 45 Millionen Euro könnte durch Beschluss des Präsidiums nach neuen Kriterien verteilt werden.”

    Könnte. Könnte aber auch nicht.
    https://www.spiegel.de/sport/f.....CQgO1dEMph

  226. Also ich gehe schon immer ins Waldstadion . Name passt.

  227. Hallo Zusammen,

    auch wenn ich wie fast alle den Lanz nicht mag, dort ist eben ein Virologen Namens Streeck , er sit nachfolger von Drosten in Bonn.
    Bitte unbedingt schauen, habe in dieser Zeit noch nie einen Fachmann gehört, der mir alles so gut erklärt hat und auch ein wenig anders alles dargestellt aht.

    Er hat im ganzen Bereich Heinsberg alle Menschen und Tiere plus Türklingen in allen Haushalten dort untersucht, bitte schauen !!!!!!!

  228. ZITAT:
    “Hatten wir hier eigentlich schon den 2. Teil?
    https://medium.com/@tomaspueyo.....9337092b56

    Bereits fast zwei Wochen alt, aber noch immer allein mit dem Ansatz, einzelne Maßnahmen informiert zu bepreisen.”

    Und wer zu diesem mysteriösen “R” noch was erfahren will, wird hier fündig:
    https://www.youtube.com/watch?.....xAaO2rsdIs

  229. Ich kann keinen Virologen ernst nehmen, der nicht auch alle Klingelknöpfe untersucht hat.

  230. Die haben da schon scharfe Türklingen in Heinsberg.

  231. Corona! Lauter neumodische ferz!
    Jeden Mist ausm Ausland misse mer mitmache
    Frieher hatte mer kaa Corona unn es ging uns aach gut.
    Erst die Biietmussik – unn jetz des.
    Des kimmt doch widder von dene langhaarische Haschischtype.
    Naa, frieher habbe mer aach ohne den ganze Kram gelebt unn mer sinn aach groß geworrn.
    Neumodische Ferz!

  232. 249 +250

    bitte im Zusammenhang schauen, warum er das gemacht hat, dazu bietet die Mediathek Möglichkeiten.

    danach bitte erst die Meinung bilden.

  233. Die vielen Gewerbetreibenden, von der Kaufhaus-GmbH bis zum Betreiber des Döner-Grill, müssen überlegen, ob sie gegen die die Schließung anordnende Rechtsverordnung der hessischen Landesregierung Klage erheben wollen, wobei die Verwaltungsgerichtsbarkeit zuständig wäre. Der Verzicht auf Rechtsmittel, gar in Kombination mit der Inanspruchnahme von Bundes- oder Landeshilfen, kann sich beim späteren Geltendmachen von Entschädigungsansprüchen vor allem dann negativ auswirken, wenn sich die Rechtsverordnung als rechtswidrig erweist. Und dafür spricht einiges.
    Zumindest diejenigen, die durch die “Coronamaßnahmen” schwer und unzumutbar getroffen werden und deshalb womöglich gar um ihre Existenz fürchten müssen, sollten zügig anwaltlichen Rat einholen.

  234. Er ist durch den ganzen Kreis Heinsberg gezoen und hat dort wohl in jedem haushalt Abstriche gemacht bei Mensch, Tier und Türklinge und Handy.

    https://www.welt.de/vermischte.....s-RKI.html

    sogar schon in der Presse

  235. Sollte mir irgenwann mal einer durch Herzdruckmassage das Leben retten, werde ich noch die Blumen und Pralinen bei seinem Krankenbesuch entgegen nehmen und ihn dann umgehend auf Schadenersatz und Körperverletzung verklagen, weil er mir eine Rippe angeknackst hat.
    Nur so kann man so richtig seine Dankbarkeit ausdrücken.

  236. Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

  237. Nenene, hier werden gerade etliche Unternehmen höchstamtlich per Verordnung final ruiniert (über deren Details noch zu entscheiden sein wird). Daß zum Trost mit ein wenig Münzgeld geworfen wird, solange noch was da ist – wenn man die Anträge brav erwartungsgemäß ausfüllt – ist keine vollumfängliche und finale Entschädigung. Der Autohändler mit 17 Kaufinteressenten am Tag, zu denen er problemlos Abstand halten kann, oder der Baumschulenbetreiber oder der Buchhändler, die ihre Läden so organisieren können, daß keinerlei Verbreitungsgefahr existiert, haben andere Vorstellungen davon, wie mit ihrem Lebenswerk und ihrer Zukunft umgegangen wird.

    Sicherlich musste “man” schnell und entschieden handeln, ohne für alle Sonderregelungen treffen zu können. Die paar Almosen vom Scholzomat und vom dicken Peter reißen es aber nicht raus. Wer vollmundig ankündigt, alle Deckel zu bezahlen, sollte sich darüber im klaren sein, daß ein Unternehmenswert höher ist als ein par Wochen Einnahmenausfall + Fixkosten.

  238. Letztlich ist es natürlich für die Politik ein Traum. Niemals zuvor wurden derart schnell derart viele Menschen komplett existenziell abhängig von ihren Regierungen. Allein deshalb ist von diesen weder Verständnis noch echte Hilfe zu erwarten.

  239. @257:
    Dieses Gejammer geht doch in zweierlei Hinsicht am Kern des Problems vorbei. Nämlich sowohl was die Ziele der Eindämmung der Ansteckungen angeht, als auch was die aktuellen Perspektiven der Gewerbetreibenden betrifft.

    Hinsichtlich Infektionsvermeidung: es geht doch nicht darum, ob oder dass vielleicht ein Buchhändler durch bauliche oder sonstige Maßnahmen eine Ansteckungsgefahr innerhalb seines Ladens minimieren kann. Sondern der Kunde muss dann ja auch in den Laden kommen. Dann ist die Innenstadt halt plötzlich wieder voll. Die Leute fahren ins Parkhaus (oder, schlimmer noch, kommen mit der U- oder S-Bahn), gehen zu Hugendubel, schauen mal im Sportgeschäft vorbei, ob man nicht jetzt günstig an Skiklamotten rankommt, gehen in den Blumenladen etc., setzen sich bei schönem Wetter auch mal auf eine Bank usw. Oder latschen durchs MTZ oder Nordwestzentrum.
    Das alles soll ja nun – aus gutem Grund – vermieden werden. Und zwar vollkommen unabhängig davon, ob der Buchhändler vor seine Kasse eine Plexiglasscheibe hängt.

    Der zweite Punkt mag an dem von Dir gewählten Beispiel des Autohändlers beleuchtet werden: Selbst wenn der geöffnet haben dürfte, käme zur Zeit kaum noch jemand zum Autokaufen. Die Branche ist eh schon stark gebeutelt gewesen, was auch an den Unsicherheiten der Antriebstechniken liegt. Und in Krisenzeiten sind Großanschaffungen (zu denen Autos nun mal gehören) das erste, was verschoben wird. Auch Unternehmen zögern im Moment angesichts der ungewissen Konjunkturentwicklungen mit der teuren Erneuerung des Fuhrparks. Und soweit der Autokauf finanziert wird, hat derzeit so mancher Schwierigkeiten, die erforderliche Bonität zu belegen.
    Das Autohaus wird also nicht allein und auch nicht hauptsächlich durch vorschnelle, unüberlegte und/oder übertriebene Maßnahmen der Regierung in eine schwierige Lage gebracht – in einer solchen befindet bzw. befände es sich ohnehin.

    Im Übrigen kann ich mich auch nicht entsinnen, dass der dicke Peter oder der kleine Olaf oder irgendjemand anderes “vollmundig an(ge)kündigt (hat), alle Deckel zu bezahlen”.

  240. Der widerwärtigste Virus ist ganz offensichtlich dann doch der Mensch.

  241. ZITAT:
    “Der widerwärtigste Virus ist ganz offensichtlich dann doch der Mensch.”

    Lasst sie verhungern, damit wir uns moralisch auf der richtigen Seite wähnen..toll.

    If you don’t even have a house, how can you work from home?” Mr. Ravidas said, worry lines furrowing his face. “My home is my work. Today was the first time in my life I had to accept food from a charity.”

    He said, for him, it was a race between whether the virus or hunger got to him first.

    “I’m not worried about corona; if corona comes to get me, at least this life of misery will be over,” Mr. Ravidas said, breaking into a grin as he roared with laughter.

    NYT aus Indien.

  242. ZITAT:
    “bitte im Zusammenhang schauen, warum er das gemacht hat, dazu bietet die Mediathek Möglichkeiten.

    danach bitte erst die Meinung bilden.”

    Du hast mal wieder nichts verstanden.

  243. Morsche,
    cool down.
    Danke

  244. NairobiAdler in HH

    Deutsche Bank Park confirmed.

  245. Erst waren es “Arenen” statt Stadien, jetzt werden es überall “Parks”.
    the time goes on..

  246. “Erst waren es “Arenen” statt Stadien, jetzt werden es überall “Parks”.
    the time goes on..”

    Weiter, immer weiter!
    Interessant ja auch die Überschrift der Eintracht-Mitteilung: Sportpark im Stadtwald wird Deutsche Bank Park
    Ganz ehrlich, ich habe zuvor fast nie von einem “Sportpark im Stadtwald” gehört, in meiner Erinnerung kam dies in Formulierungen praktisch nicht vor. Stattdessen Commerzbank-Arena allerorten. Jetzt aber wird der Sportpark halt zum Deutsche Bank Park, also doch eigentlich keine sooo große Umbenennung, gell? Unser Park der Herzen bekommt lediglich einen neuen Vornamen.