Eintracht Frankfurt Taka Tor – Eintracht Sieg

Sowas nennt man Effizienz: Drei Treffer in einem Spiel, wieder einmal den Sieg gesichert. Und für mindestens Zwei gelaufen. Bravo, Hiro!

“So ist das halt im Fußball”, meinte Friedhelm Funkel nach dem Spiel, nachdem er auf die fast optimale Chancenverwertung am Tivoli angesprochen wurde. Hatte die Eintracht am Donnerstag vor eigenem Publikum die Großchancen noch reihenweise versiebt, lief diesmal alles anders.

Der Matchwinner war ohne Zweifel der beim H$V dankenswerterweise als ersetzbar eingestufte Japaner Takahara. Aber auch am Rest der Mannschaft gibt es nicht viel auszusetzen, sieht man vielleicht mal vom schwächelnden Köhler und den nicht immer sicher wirkenden Rehmer und Fink/Huggel ab. Meier war bei den Kontern hellwach und bediente den Goalgetter, Streit hielt sich zurück und den Ball in den eigenen Reihen, Ochs verbiss sich in Schlaudraff, Kyrgiakos wird zur Bank und Pröll kennt beim rauslaufen weder Freund noch Feind.

Die Konzentration reicht leider nicht über die volle Spielzeit, sonst wäre die Eintracht niemals in Bedrängnis geraten. Aber vielleicht ist dies nach so einer Woche zu verstehen.

Ich jedenfalls bin im Moment unglaublich gnädig gestimmt. Hat jemand was zu motzen?

Schlagworte: ,

30 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Ja! Ich hab was zu motzen!! ;-))))

    leverkusen 1:3
    aachen 2:3

    finde die kombinieren vorne viel besser ohne Ama! Mal sehen was der Heller bringt, dann wirds für ama richtig schwer wieder ins team zu kommen

  2. Kann sich jemand erinnern, wann der letzte Sieg, ohne das man ab der 75. Minute einen Puls von 140 hat, eingefahren wurde?

  3. Ich glaube das 6:0 gegen Schalke im Pokal…

  4. wunder geschehn………………….ich habs leider nicht gesehn…….

    ober geil

  5. Don’t forget, auch Fenerbahce spielt in Schwarz-gelb. Ob wir dort einen Vorsprung über die Runden bringen? Oder anders gefragt: in welchem Zustand hätte Florian Meyer Istanbul verlassen, wenn überhaupt?

    Jungs, warum könnt ihr ein überlegen geführtes Spiel nicht souverän nach Hause spielen?

  6. franz ferdinand

    @pivu: naja, ich hätte da so die einoderandere analyse….

  7. @pivu: Don’t forget was aus dem anderen Stürmer geworden ist, der diese Saison schon mal drei Tore in einem Spiel für uns erzielt hat. Bin ich jetzt ne Spaßbremse?

  8. 20 Punkte und noch 6 zu vergeben. Weiter so!

  9. sgeforeverone ulrich

    SGE ohne Amanatidis ,dies in Frage zu stellen zeugt von Überheblichkeit!Das Glück und Können war diesesmal auf unserer Seite.Es wird Zeit ,das die Torkamera zugelassen wird.Gegen Bremen haben wir die nächste Möglichkeit,auch mit Thurk in der Offensive,den Bremern die vorbestellten 3 Punkte,
    nicht zu überlassen.Dies wird für den Tabellenführer vielleicht das schwerste Auswärtsspiel in der Vorrunde!
    Alles ist am Samstag möglich…

  10. Jörg (Harmony Suporters)

    Die Frankfurter spielen Konter wie kaum eine Mannschaft in der Bundesliga”, lobte selbst Aachens Trainer Michael Frontzeck.

    Haha, der dümmste Satz des Spieltages. Das war das erste Kontertor der Saison (lt DSF) und ich kann mich auch keines erinenrn. Aber im TV sah esschon geil aus wie schnell das Mittelfeld den Ball nach vorne gebracht hat. Endlich hat auch FF gemerkt was Huggel für ne Bratwurst ist.

  11. Wer weiss, der FF hat den Huggel bestimmt nur geschont… Ich hoffe es zwar nicht, aber…
    Jo war ja n gutes Spiel gestern, nur im Moment kann die Eintracht so’ne Führung nicht über die Runden bringen… Da muss man in jedem Spiel ein bisschen zittern.
    Und ich hatte das irgendwie im Urin, dass der Takahara trifft, zwar hätte ich nicht gedacht, dass es drei mal klingelt, aber umso schöner.
    Und da hat er wirklich den Kritikern mal so richtig in den Arsch getreten! Fakt ist ausserdem, dass der Taka so oft in dieser Saison noch nicht in vorderster Front gestanden hat, sondern vorher meist nur auf den Flügeln und da kann man ja nicht die grösste Torgefahr entwickeln… Und dass er treffen kann, hat er ja schon gegen Cottbus, Gladbach, Leverkusen gezeigt, zwar hat er inner Saison auch schon die ein oder andere Chance vergeben, aber das haben Makkay und Klose doch auch schon. Ich fand das auch hart, dass er so hart kritisiert wurde. Nur jetzt muss er das auch weiter bestätigen!
    Und ne bessere Chance als jetzt, hat man in der Saison gegen Bremen nicht zu gewinnen, die zerreissen sich gegen Barcelona und kommen dann hoffentlich auch weiter, sind dann am Samstag ein bissl platt und verlieren dann hoffentlich gegen uns am WE!

  12. Fact ist, dass wir schon einige sehr gute Konter diese Saison gefahren haben. Meier, Streit, aber auch Pröll und Russ sind hierfür ideale Spieler, Huggeel eher weniger ;-) . Vielleicht sollten wir künftig nur mehr mauern (aber etwas souveräner bitteschön), und uns auf schnelle Konter, gefährliche Standards und vor allem Abschlußsicherheit beschränken. Z.B. demnächst vs Bremen (als Generalprobe für Fener).

  13. @ all: Ich bin sicherlich kein Freund von Huggel, trotzdem sollte er nicht ausschließlich für alles was nicht läuft verantwortlich gemacht werden. Im Moment ist für die Position niemand außer Huggel/Fink vorhanden.

  14. Richtig, Remo. Um so schlimmer, dass für Beide die komplette Hinrunde nicht so läuft. Aber gestern wurde ja Sekunden vor dem Schluß Hoffnung eingewechselt.

  15. Bin auch der Meinung, dass unser Team echte Konterfähigkeiten hat. Das Ganze sieht aber anders aus, wenn zuhause gekickt wird und das Spiel gemacht werden muss. Da scheint’s noch ein bisschen zu fehlen, vor allem was die Präzision UND die Chancenverwertung angeht. Trotzdem bin ich für Bremen ganz zuversichtlich und glaube, dass wir den Überfliegern mindestens einen Punkt klauen. Zumal das lang ersehnte Comeback von Chris ja bevor zu stehen scheint ;-)

  16. Frankfurt hat keine Chance gegen Fenerbahce.

  17. @Limburg: Ja, merkste selber, ne?
    Keine Chance, lächerlich, Fenerbace oder wie die auch immer geschrieben werden (was mich nicht sonderlich interessiert) ist ganz bestimmt keine Übermannschaft, sonst hätten die sich schon längst für die nächste Runde qualifiziert oder würden in der Championsleague dabei sein. Haben sie aber nicht und sind sie nicht.
    Türkische Mannschaften haben international noch nie Bäume ausgerissen und das bleibt auch so. Wir haben durchaus ne Chance, klar sind wir Aussenseiter.
    Wir müssen nur aufpassen, wenn wir gewinnen sollten oder wenn Fenerbace mit uns ausscheidet (ist doch möglich oder). Wir wissen ja wie aggressiv die werden können…

  18. Jedes Spiel muss gespielt werden.
    Wo steht das Schwein? Ich zahl freiwillig.

  19. bin der meinung, dass istanbul das leichtere spiel ist, bzw. die partie ist, die gewonnen werden kann. gegen bremen seh ich wenig chancen. titelfavorit nr. 1.

    so fredi, jetzt zum 0:4. meine mannschaft lebt von einem sehr guten teamspirit. wir spielen aus einer disziplinierten geschlossenene defensive (7 mann & keeper) und haben drei äußerst gute offensivspieler (magisches dreieck). wir hatten die ersten paar spiele einen sehr guten lauf, haben aber teilweise über unserem körperlichem limit gespielt (haben alle großen hang zu hopfengetränken). dann kam der einbruch. der gegner war hoch motiviert, hatte uns vorher beobachtet (!), im schnitt 10 jahre jünger, der platz scheiße (rote erde) und unser keeper und ich schwer verkatert. dazu kam noch ein utopischer schiedsrichter dazu, der konsequent gegen uns gepfiffen hat. naja, es war ein rabenschwarzer tag, meine brandrede hätte ich auch meinen kindern erzählen können…

    so war das. übrigens fredi, nicht wieder der gleiche fehler wie gegen cottbus… bei aller freude, aachen hat uns in die karten gespielt. meier trumpft immer auf, wenn die eintracht kontert (habe ich bereits mehrfach erwähnt). und ich hatte, glaube ich, (du hast mir die worte aus dem mund genommen) auch schon darauf hingewiesen, dass ein neuer spieler integriert werden muss. der trainer (!) sollte im training erkennen, welche laufwege gegangen werden (oder werden sollen) und natürlich auch die mitspieler dementsprechend instruieren. aber, wie gesagt, der erfolg von funkels taktiken ist reiner zufall!

  20. “…neuer spieler…” war takahara gemeint.

  21. Also wirklich franz,
    “teilweise über unserem körperlichem limit gespielt”, “haben alle großen hang zu hopfengetränken”, “vorher beobachtet”, “platz scheiße”, “utopischer schiedsrichter”, “schwer verkatert”. – Das klingt alles nach Ausflüchten und Alibi.

    Entweder ich geh einen saufen oder ich spiel Fußball. Beides nacheinander konnte vielleicht noch der Schoppe-Gert “Trinklein”. Ihr habt euch einfach den Schneid abkaufen lassen und habt nicht dagegen gehalten, ihr Schlappschwänze. Da nützt auch die beste Brandrede nix, gell? (Sehe gerade Köln liegt 0:2 hinten. Guter Einstand für Daum.) Wie lautete das taktische Konzept des Trainers? Der muss das doch sehen. Habt ihr überhaupt einen oder seid ihr Autodidakten? Schwamm drüber. Vorbei. Ging ja noch mal gut mit der Herbstmeisterschaft.

    Wenn die Eintracht mit euerer Einstellung nach Istanbul fährt, hat sie keine Chance.

    Hat uns Aachen wirklich in die Karten gespielt? Wir waren einfach besser. Ich sehe sowohl gegen Bremen als auch gegen Fener wenig Chancen. Wenn man die wenigen aber nutzt, sieht die Sache schon anders aus.

  22. mein lieber fredi, jetzt hast du mich doch ein bißchen gekränkt. das waren weder ausflüchte noch alibis, sondern mehrere BÖSARTIGE dinge, die zusammen gekommen sind. desweiteren hat uns der gegner mitnichten den schneid abgekauft, aber die jungs waren in jedem fall an diesem tag besser als wir.
    trainer haben wir nicht, ein mannschaftskollege und ich sind für die sportlichen belange (ein/aufstellung) zuständig.

    nuja fredi, mit dem saufen ist das halt so ne sache…manchmal steckt man halt nicht drin.

  23. Aus dem griechischen Schatten erstrahlt japanisches Licht. Kompensation auf jeder Position.

    Bremen muss gegen die kompakteste Adler-Elf seit über 10 Jahren alles aufbieten, um Punkte mitzunehmen.

    Mit Jones, Chris und Ama können wir uns in der Rückrunde wieder mit Hausnummern wie Dortmund oder Berlin messen.
    Ihr werdet’s sehen!

  24. @franz:
    Ich hatte den Eindruck im Vorfeld fehlte Dir etwas die Demut vor dem Gegner das rächt sich meistens ;-)
    Habe selbst mit den Einschätzungen “Heut geht was” oder “Die hauen wir weg” nicht die besten Erfahrungen gemacht.

  25. Mit körperlichen Defiziten, sei es auf Grund des Vorabends oder der allgemeinen Verfassung, muss man in dieser Altersklasse immer rechnen, Franz. Und ich spreche da aus Erfahrung.

  26. franz,
    die klaren Worte waren nicht so gemeint wie sie bei dir wahrscheinlich angekommen sind. Dachte, du steckst meine Ausführungen in die Ironie und Späßchen-Schublade, für die sie gedacht waren. Entschuldige bitte die Wortwahl. Nichts für ungut.

    Ansonsten muss ich Stefan zustimmen in Bezug auf die körperlichen Defizite. Es ist wirklich größtenteils eine Frage der Altersklasse. Früher, als wir noch jung waren …………

  27. hab schon verstanden fredi, mir war nur etwas viel häme dabei und da ich immer noch mit herz und seele kicker bin, mußte ich mich doch etwas dagegen verwehren.

    ich schick dir nachher mal per mail eine nikolaus-überraschung. übrigens: heute schon getippt?

  28. Ganz klar: Taka als Mittelstürmer funktioniert besser als über außen – dazu noch Meier wiedererstarkt – so kann es weiter gehen.

  29. @ Stefan

    Beim 6:0 gegen Schalke war ich alles andere als entspannt.

    In der letzten Saison waren wir deutlichst konterstärker ich kann mich erinnern wie wir letztes Jahr um diese Zeit berauschende Konter gespielt haben, kann aber auch an unsrer damaligen spielerischen Schwäche liegen :).

    Damals waren immer 2 Mann vorm Tor, einer zum querspielen und einem zum einlochen. Schön wars, aber im Moment ists auch schön.