Eintracht Frankfurt Vorne Mitte und hinten Links

Bezeichnend ist, wie Eintracht Frankfurt am Ende das Pokalspiel in Halle gewonnen hat. Ein Pokalspiel, in dem der Zweitligist etwa eine Stunde lang die schlechtere Mannschaft war, in der das Team aus der Regionalliga Nord nicht mehr zu tun brauchte als den Gegner durch etwas Laufarbeit unter Druck zu setzen. Am Schluss ging Eintracht Frankfurt nicht nur deshalb als Sieger vom Platz, weil den Gastgebern etwas die Luft ausging, sondern weil sich Theofanis Gekas, ausgerechnet (!) Gekas, dazu entschloss etwas zu tun, was beim Fußball eine Selbstverständlichkeit sein sollte, in jeder Liga, von der Kreisklasse bis hoch ins Oberhaus: Gekas entschied sich für ein paar Sprints. Sinnvolle Sprints. Nicht die Art von Sprints, die ein Mittelstürmer alibimäßig gerne aufführt, wenn sich die gegnerische Innenverteidigung den Ball hin- und herschiebt, drei, vier mal quer, der Stürmer immer der Kugel hinterherhechelnd, um dann irgendwann verzweifelt die Arme zu heben und sich nach seinen Kameraden umzudrehen, plötzlich bemerkend, dass diese sich bis hinter die Mittellinie zurückgezogen haben, und er selbst bei Eroberung des Balles kaum etwas hätte machen können, weil keiner dagewesen wäre ihn zu unterstützen. Nein, es waren Sprints, die ein Spieler macht, der einen Riecher für die Situation hat, der instinktiv weiß, wann es sich lohnt den Energiehaushalt anzuzapfen, und der dann auch noch die Klasse hat aus der sich ergebenen Situation etwas zu machen. Gut, dass Eintracht Frankfurt am Samstag Gekas hatte. Schlecht, dass Eintracht Frankfurt am Samstag Gekas gebraucht hat. Denn jetzt geht sie wieder los, die Diskussion um den Verbleib des Griechen. Und wie es ist, wenn man sich von der Cleverness des Torschützen vom Samstag abhängig macht, hat man in der Vergangenheit gesehen. Der Mensch vergisst schnell.

Schnelligkeit ist auch das Thema in der Verteidigung. Die sportliche Leitung von Eintracht Frankfurt ist nach eigenen Aussagen noch auf der Suche nach einem weiteren Innenverteidiger sowie einem Stoßstürmer Marke Brecher. Weit größere Probleme könnten allerdings bei den Außenverteidigern entstehen; dies ist sogar Aktuell bereits der Fall. Für die zwei Positionen steht im Idealfall nur Schmidt als Backup zur Verfügung. Eben jener Dominik Schmidt, der – wohl auf Grund von Trainingsrückständen – in den bisherigen drei Pflichtspielen noch nicht einmal im Kader der Eintracht stand. Nun hat sich am Samstag der nominelle linke Verteidiger Constant Djakpa verletzt. Erste Diagnose: Schwere Knochenstauchung. Djakpa, mit Sicherheit nicht der langsamste Spieler auf dieser Position, hatte schon bis zu seinem Ausscheiden jene Menge Probleme mit Preuß, dem Rechtsausßen von Halle. Als Djakpa raus war, zog Veh Benjamin Köhler zurück – was die Sache nicht besser machte, im Gegenteil. Köhler, der sowieso seit einem halben Jahr seiner Form hinterherläuft, hat weiterhin genug Probleme mit sich selbst. Ein linker Verteidiger wird er nicht mehr – und schnell auch nicht.

Tzavellas, im letzten Jahr auf dieser Position gesetzt, ist nach seinem Kreuzbandriss noch nicht einmal wieder im Mannschaftstraining und soll sowieso am liebsten für möglichst viel Transfersumme bis Ende August abgegeben werden. Schon jetzt also fragt man sich, wer denn im nächsten Punktspiel hinten links für Ordnung sorgen soll. Die Situation dürfte in den nächsten Wochen kaum entspannter werden. Und man kann kaum davon ausgehen, dass auf der anderen Seite der Abwehr Sebastian Jung ohne Verletzung oder Sperre über die ganze Runde kommt. Handlungsbedarf, dringend. Als gäbe es nicht auch sonst noch jede Menge Arbeit.

Schlagworte: , ,

321 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. franz ferdinand

    alles richtig, was du schreibst, stefan, aber entscheidend ist das kopfproblem. und da habe ich wenig hoffnung, auch wenn einige meinen, es würde sich alles mit der zeit einspielen. glaube ich nicht. viel eher meine ich, dass wir schwierigkeiten bekommen werden, die klasse zu halten.

  2. Maalzeit,

    ich gebe ja gerne zu keine Ahnung zu haben, aber wenn sich so jemand wie Hinkel über die Zeitung wie Sauerbier anbietet, könnte man doch über einen leisunsbezogenen Vertrag nachedenken.

    http://www.sueddeutsche.de/spo.....-1.1126250

    Wenngleich, wer glaubt schon das was in der Zeitung steht ;)

  3. Ja, das diffuse Kopfproblem besteht natürlich weiterhin. Zusätzlich zu den ganz Konkreten. Wobei ich mir nicht erklären kann warum dieses “Kopfproblem” auch bei denen besteht, die ganz neu für Eintracht Frankfurt kicken.

  4. Guter Beitrag, Stefan.

    Gekas, das bleibt natürlich das große Fragezeichen. Abgeben oder nicht. Bin trotzdem für abgeben, da sich das Team sonst wieder auf ihn ausruht. Noch einen anderen Stürmer holen, falls möglich.

    Wegen der linken Abwehrseite: Ich glaube, Djakpa ist eher ein linker Mittelfeldspieler und hilft dem Team dort mehr, als als Verteidiger.

    Köhler ist und bleibt seit 6 Monaten eine Katastrophe. Allerdings war er in der Vorbereitung verletzt. Stieg ca. 2 Wochen vor Rundenstart in Liga 2 erst voll ins Training ein. ER kann nicht fit sein, genauso wie Schildenfeld noch Rückstand aufweist.

    Mit Köhler, da glaube ich, das wird nichts mehr. Einfach dumm von HB, so einem Spieler einen 4 Jahresvertrag zu geben!

    Vieleicht sollte Veh Schmitz spielen lassen. Das ist doch ein junger Spieler, meine Güte, dann spielt er eben so lange, bis nichts mehr geht und dann wird gewechselt.

    Ansonsten läuft nicht jedes Spiel so grottig wie in Halle. Im Training spielen sie doch ganz gut Fussball.

    Das Gerede wegen der schlimmen Rückrunde, die in den Köpfen stecke, ist für mich Alibi für schlechte Leistung und die mangelhafte Laufbereitschaft.

    Einfach die Peitsche auspacken im Training und Laufen, Laufen, Laufen, Sprints etc.

    Den Jungs Beine machen!!!!

  5. Guten Morgen.

    Wie war das mit dem 31.8.?

  6. ZITAT:

    Wie war das mit dem 31.8.? “

    Der ist in vier Wochen.

  7. @2

    Hinkel ist RV,haben wir da Bedarf?

  8. “Der ist in vier Wochen. “

    Bis dahin ist noch Zeit. Auch wenn wir nicht begeistert sind.

  9. “Zeit wofür? “

    Einkäufe. Und Verkäufe.

  10. Hm. Nicht unbedingt. Siehe RV und siehe LV. Da kann sehr schnell was passieren. Wenn es nicht schon passiert ist.

  11. Hinkel als Backup für Jung? Ok warum nicht…

  12. ” Hm. Nicht unbedingt. Siehe RV und siehe LV. Da kann sehr schnell was passieren. Wenn es nicht schon passiert ist. “

    Ich befürchte ja eher es wird ausgesessen wie so oft. Und sich dann gewundert das es nicht gut war.

  13. adlerimgeißbockexil

    Moin,

    so richtig verstehen kann ich die Nummer mit Gekas ja doch nicht. Wir haben also die Rückrunde verkackt, weil Gekas nicht mehr traf und die anderen das nicht kompensieren konnten bzw. ihn ja auch nicht (ich möchte jetzt nicht an das Bayernspiel oder den wahnsinnigen Wiese erinnert werden) so sehr toll mit Pässen beliefert haben. Die Hinrunde haben wir aber nicht wegen Gekas und seinen 14Buden mit 26Punkten abgeschlossen oder wie? Da hätten wir ihne ihn vermutlich 32 geholt. Wir haben einen Stürmer, der offensichtlich Tore schießen kann wie kein anderer in diesem Team, wollen ihn aber los werden, weil die anderen sich dann darauf verlassen und es verlernen selber zu kicken?!?! Wenn ich das jetzt richtig sortiert habe, dann soll Gekas also besser keine Tore für einen anderen Verein schießen. Richtig?

  14. @16

    Das verstehst du nicht. Der Mann ist ein sogenannter Tasmane. Und hier tasmanonaniert man halt gerne. Bis zum Höhepunkt. Einem Erguß in Selbsthass.

  15. Selbsthass. Natürlich.

  16. concordia-eagle

    Morsche,

    es ist halt Pech, dass ein AV ausfällt, wenn der Ersatz (Schmidt) noch nicht fit ist.

    Als LV haben wir zur Zeit im Kader: Djakba, Tzavellas, Schmidt, Petkovic. Hier eine weitere Verpflichtung anzustreben halte ich für nicht zielführend. Im Übrigen könnte sich auch der dann 5. LV verletzen.

    Sollte sich das raus, raus, raus verwirklichen, können wir ja gerne darüber nachdenken, bis dahin ist der Ausfall von 3 LV schlicht Pech aber vielleicht reicht Schmidt ja die weitere Woche.

    Klar erscheint mir hingegen jetzt schon, dass Braunschweig über rechts angreifen wird, völlig unabhängig von Djakbas Verletzung. Als Sicherheitsgaranten hätte ich auch ihn nicht bezeichnet.

    Herrschaften, wir spielen 2. Liga, da sind die Robben dünn gesäät (schreibt man das so?).

    Die Laufleistung wieder auf 120 km erhöhen, dann klappt das auch.

  17. Würde der Blog eigentlich geschlossen, wenn es – wieder Erwarten natürlich – gut liefe? Obwohl, irgendwas zu meckern gibt es sicher immer.

  18. concordia-eagle

    @16,

    so schwer ist das doch nicht zu verstehen. Mit Gekas spielt jede Mannschaft faktisch zu zehnt.

    Trifft er nicht, spielst Du folglich 90 Minuten 10:11

    Das kann mal gutgehen, meist aber nicht. Dass der psychologische Effekt “spiel mal auf den Fanis, der macht das schon” dazu kommt, macht die Sache nicht einfacher.

    Gehe einfach mal davon aus, dass nicht hunderte von Managern und Trainern völlig verblödet sind und nur aus Unfähigkeit, diesen Toptorjäger übersehen haben.

  19. Pro Gekas – aber ohne das schrottige “System Gekas” !

  20. ZITAT:

    ” Würde der Blog eigentlich geschlossen, wenn es – wieder Erwarten natürlich – gut liefe? Obwohl, irgendwas zu meckern gibt es sicher immer. “

    Auf was oder wen – konkret – sprichst du jetzt an?

  21. “Djakba, Tzavellas, Schmidt, Petkovic. Hier eine weitere Verpflichtung anzustreben halte ich für nicht zielführend.”

    Richtig, @ce. Davon sollen zwei (die nicht fit sind) unbedingt verkauft werden und einer ist noch nicht fit. Bleibt einer. Der – oh Wunder – jetzt erst mal ausfällt. Und die andere Seite ist genauso offen.

  22. ZITAT:

    ” Pro Gekas – aber ohne das schrottige “System Gekas” ! “

    Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß?

  23. ZITAT:

    ” Hinkel als Backup für Jung? Ok warum nicht… “

    Glaubst Du, dass ein ehemaliger Nationalspieler zu uns kommt, sich auf die Bank setzt und darauf wartet bis Jung die 5. gelbe Karte bekommt oder sich verletzt?

  24. concordia-eagle

    @24 Stefan,

    dass wir ein paar “Karteileichen” im Kader haben ist unbestritten.

    Ich habe aber gerade nochmal nachgesehen. Am 23.7. hieß es “in 14 Tagen” habe Schmidt seinen Trainingsrückstand aufgeholt”.

    Also passt das schon.

  25. Guten Morgen,

    ich weiß sich zu sehr an anderen orientieren ist auch nicht immer förderlich, aber wenn ich mir das Gegraupel von Wolfsburg angucke, die einen gewissen Herrn Frahn von ehem. Babelsberg 03 nicht in den Griff bekommen haben (mit selbigem besuchte ich einst die Schule), nun, dagegen mutete das Spiel der Eintracht geradezu wie ein Championsleague-Ballett an. Ganz zu schweigen von Cottbus, Pauli oder Freiburg.

    Die angesprochenen Probleme sehe ich auch, aber ist da nicht auch im Kopf des Schreibers noch viel Rückrunde mit dabei?

    Grüsse aus DD….hier ist übrigens Leverkusen nach 3:0 Führung noch 4:3 unter die Räder gekommen. Leverkusen, Herren!! Die machen hier heut noch Autokorso in schwarz-gelb!

  26. ZITAT:

    ” Pro Gekas – aber ohne das schrottige “System Gekas” ! “

    Das war wohl ehern das schrottige System “Skibbe”.

  27. “ch weiß sich zu sehr an anderen orientieren ist auch nicht immer förderlich”

    Doch. Dann wenn man sich an denen orientiert, bei denen es gut läuft. Ansonsten ändert es an der Situation von Eintracht Frankfurt herzlich wenig, wenn Leverkusen ein Spiel vergeigt. Und es erklärt auch nicht die Leistung vom Samstag.

  28. Klar, hat die Eintracht am Samstag mieserabel gekickt. Aber nach diesem Wochenende muss ich auch sagen: Der Mythos, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, hat viel für sich getan am Wochenende. Schaut euch die Erstbundesligisten an die gestrauchelt sind. Da darf man auch mal hässlich gewinnen. Und überhaupt: Welche Aussage hat ein Spiel, in dem der Regionalligist die Chance auf eine Sensation wittert und alles, alles, alles in die Schlacht wirft (und nach 60 Minuten) einbricht) – gegen einem Zweitligisten, für das nur eine lästige Pflichtaufgabe ist. Das ist die Falle, in die die Profiklubs tappen. Und bei vier Erstbundesligisten ist genau das wieder passiert.

    Und überhaupt: Die Eintracht hat noch kein Spiel verloren diese Saison – inklusive Testspiele.

  29. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Hinkel als Backup für Jung? Ok warum nicht… “

    Glaubst Du, dass ein ehemaliger Nationalspieler zu uns kommt, sich auf die Bank setzt und darauf wartet bis Jung die 5. gelbe Karte bekommt oder sich verletzt? “

    Nun ja, glaubt man der Süddeutschen sagt er folgendes:

    “Andreas Hinkel sagt, er sei zu vielem bereit. Er würde sich mit einem guten Zweitligisten befassen, er würde einen leistungsbezogenen Vertrag unterschrieben. Nur sich jünger machen, sagt er, das könne er leider nicht.”

  30. Morsche

    Mainz hat auch nur gerumpelt.

    Dieser Schmidt ist mir ein Rätsel. Kann er oder kann er jetzt nicht kicken?

  31. 31: Da hast Du natürlich recht. Man hat kein Spiel verloren. Aber die Art und Weise, stimmt mich eher darauf ein zu sagen “Wehret den Anfängen…”

  32. Mir wäre der Levels von Gladbach lieber,kann IV und RV!

  33. @33

    “Mainz hat auch nur gerumpelt.”

    Gerumpelt nennst Du das? Die sind mit gütiger Mithilfe des Schiedsrichters weitergekommen,die Glücksritter!

  34. ich stelle mich auf eine Rumpelsaison ein, dem Unterhaus angepasst. Immerhin ist man im Pokal eine Runde weiter und hat in der Liga gepunktet. Mal sehen, wie es nach ca. 10 Spieltagen aussieht, dann sollte sich die Mannschaft doch etwas gefunden haben und die Köpfe sollten dem Gedankengefängnis entflohen sein, wenn es bei Gekas schon jetzt geklappt hat.

  35. ZITAT:

    ” @16,

    so schwer ist das doch nicht zu verstehen. Mit Gekas spielt jede Mannschaft faktisch zu zehnt.

    Trifft er nicht, spielst Du folglich 90 Minuten 10:11

    Das kann mal gutgehen, meist aber nicht. Dass der psychologische Effekt “spiel mal auf den Fanis, der macht das schon” dazu kommt, macht die Sache nicht einfacher.

    Gehe einfach mal davon aus, dass nicht hunderte von Managern und Trainern völlig verblödet sind und nur aus Unfähigkeit, diesen Toptorjäger übersehen haben. “

    100% agree, lieber weg mit Gekas!

    [Edit: Ein Ausrufezeichen tut’s auch]

  36. Pro Gekas.

    Ich sehe ihn auf dem Platz nicht als Totalausfall. Wenn er sich nicht freilaufen würde, bekäme er keine Bälle.

    Wenn wir Ersatz finden, kann er gehen. Aber bitte einen, der trifft. Mit unserem torschußphoben Reststurm will ich nicht durch die Saison.

  37. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Würde der Blog eigentlich geschlossen, wenn es – wieder Erwarten natürlich – gut liefe? Obwohl, irgendwas zu meckern gibt es sicher immer. “

    Auf was oder wen – konkret – sprichst du jetzt an? “

    Die Platte hängt genau so wie die andere. Aber um das dennoch zu beantworten: Immer. Alle. Hier.

    Haben wir ein bescheidenes Fußballspiel gesehen? Unbestritten.

    Muss deshalb wieder alles und jeder in Frage gestellt werden, auf die Tasmanen und Gekas (den trifft’s doppelt) und überhaupt auf alles eingeprügelt werden als wäre die Welt untergegangen? Bei einer Mannschaft die noch keine Chance hatte sich zu finden aber dennoch zwei Siege und ein Unentschieden aus den Pflichtspielen hat? NEIN.

    Sudel-Ede hat schon ein wenig recht.

  38. ZITAT:

    ” Muss deshalb wieder alles und jeder in Frage gestellt werden, auf die Tasmanen und Gekas (den trifft’s doppelt) und überhaupt auf alles eingeprügelt werden als wäre die Welt untergegangen? “

    Die Welt ist bereits untergegangen, wir sind abgestiegen dank genau der Leistung, die wir seit 3 Spielen wieder sehen. Die glücklichen 3 Punkte die wir dabei bekommen haben, täuschen mich irgendwie nicht darüber hinweg, das nichts besser geworden ist.

  39. ZITAT:

    ” “ch weiß sich zu sehr an anderen orientieren ist auch nicht immer förderlich”

    Doch. Dann wenn man sich an denen orientiert, bei denen es gut läuft. Ansonsten ändert es an der Situation von Eintracht Frankfurt herzlich wenig, wenn Leverkusen ein Spiel vergeigt. Und es erklärt auch nicht die Leistung vom Samstag. “

    Ja richtig und nein es erklärt nicht die Leistung vom Samstag. Allerdings kann ich mir eben auch nicht die Leistungen gestandener Championsleagueteilnehmer, Bundes-und Zweitbundesligisten erklären. Und genauso wenig wie die Spieler und Funktionäre dieser jeweiligen Vereine mir ihre Leistungen wirklich erklären können, erwarte ich dies bei der SGE. Wie, warum und weshalb ist besonders im Kontext Pokal völlig egal.

    Auch ein Rückschluss auf den weiteren Verlauf der Saison daraus zu ziehen funktioniert nicht, auch wenn ich dir in Bezug auf die angesprochenen Probleme durchaus recht gebe. Nur es klingt zu viel Rückrundenfrust durch wie ich finde…

    Neue Saison, neues Glück und Prognosen erst nach Spieltag 10. Weder Vorschusslorbeeren noch Nachtritte sind hier das richtige Mittel…

  40. was eine Darbietung. Erbärmlich. Peinlich. Köhler, Lehmann und Korkmaz mögen bitte ihre Schuhe abgeben und sich was suchen, was sie besser können.

  41. @42

    wir haben nicht 3, sondern 4 Punkte in Liga 2 geholt :)

  42. ZITAT:

    ” @42

    wir haben nicht 3, sondern 4 Punkte in Liga 2 geholt :) “

    Das ändert auch nichts daran, dass sie glücklich waren :-P

  43. Aber ich steige lieber glücklich auf als überragend fürth zu imitieren…

  44. Der Korkmaz braucht nur mal ein paar Spiele am Stück. Dann wird er mit Caio wunderbar harmonieren.

  45. “Die Platte hängt genau so wie die andere. Aber um das dennoch zu beantworten: Immer. Alle. Hier.”

    Ja, ok.

  46. Warum eigentlich noch einen Innenverteidiger? Ich würde den Hinkel sofort nehmen zu dem ihm selbst vorgeschlagenen Bedingungen. Notfalls spielt er auch links. Oder Jung spielt links. Dem Hitzelsberger wäre ich auch nicht abgeneigt. Und warum nicht, wenn wir gerade dabei sind, auch noch den Asamoah dazu?

  47. Schön die scheiß Situation zusammengefasst.

    Schmidt würde ich die Rolle des Ersatzes für jede Position der Viererkette schon zutrauen, dazu sollte er nur mal fit werden.

    Übrings, bei “gugge-passe-schieße” steht das “passe” eventuell für “aufpassen. Möglich wärs.

  48. ZITAT:

    ” Warum eigentlich noch einen Innenverteidiger? Ich würde den Hinkel sofort nehmen zu dem ihm selbst vorgeschlagenen Bedingungen. Notfalls spielt er auch links. Oder Jung spielt links. Dem Hitzelsberger wäre ich auch nicht abgeneigt. Und warum nicht, wenn wir gerade dabei sind, auch noch den Asamoah dazu? “

    eigentlich ist Lehmann ja ein Hitzelsberger light, eigentlich…

  49. Hartplatzgrätsche

    @46:Mmmh…mit dem Terminus “glücklich” habe ich so meine Probleme. Im Spiel gegen Fürth hat die Mannschaft sich durch eine unübersehbare Leistungssteigerung im zweiten Durchgang den Sieg verdient.

    Bezüglich Pauli möchte ich mal dahingestellt sein lassen, ob der Treffer der Gäste abseits war, der Treffer von Hoffer jedenfalls war regulär und wurde trotzdem aberkannt.

    Also, mit Glück hatte dieser Punktgewinn wenig zu tun.

    Aber ich stimme mit Dir überein, dass diese Punktgewinne trotz alles in allem mäßiger Leistungen eingefahren wurden.

    Überzeugt hat die Mannschaft bisher nicht.

  50. Überzeugt hat die Mannschaft bisher in der Tat nicht. Schön wäre es aber, wenn ein Aufwärtstrend erkennbar wäre…

  51. ZITAT:

    ” “Die Platte hängt genau so wie die andere. Aber um das dennoch zu beantworten: Immer. Alle. Hier.”

    Ja, ok. “

    So wie die Platte der ewigen Daueroptimisten hier. Vielleicht tatsächlich eine Generationsfrage…

  52. ZITAT:

    ” @16,

    so schwer ist das doch nicht zu verstehen. Mit Gekas spielt jede Mannschaft faktisch zu zehnt.

    Trifft er nicht, spielst Du folglich 90 Minuten 10:11″

    Dann würde mich ja mal interessieren, wie viele Spieler der Experte gegen Pauli zu den unsrigen zählte!!?

  53. In ein paar Tagen interessiert es keinen mehr, wie man weiter gekommen ist. Da wird dann nur gefragt, wer nicht weiter gekommen ist. Im Pokal sollte man nicht die Massstäbe wie in der 2. Liga anlegen. Es zählt nur die nächste Runde, egal wie.

    Bin mal gespannt, ob am nächsten Samstag das Derby ausgelost wird. Das wäre der Hammer für Frankfurt.

  54. ZITAT:

    “Bin mal gespannt, ob am nächsten Samstag das Derby ausgelost wird. Das wäre der Hammer für Frankfurt. “

    gut, Freilos für uns, trotz der erbärmlichen Leistungen, die wir zeigen.

  55. Mir macht dezrit auch am meisten Sorge, dass die neuen nicht die erwartete Leistung bringen.

    Ich hoffe, dass der einige der aussortierten Spieler noch Abnehmer finden, dann könnten wir uns eventuell einen der o.g. arbeitssuchenden Spieler holen. z.B. Asamoah, er hat auf Pauli gezeigt, was er drauf hat und mit seinem Einsatz hätten ihn alle ganz schnell ganz lieb. Der “Hizte” könnte der Kopf der Mannschaft werden mit seinem Intellekt uns seiner Erfahrung. Vielleicht sollten wir wirklich weiter ausmisten und einen Schwegler verkaufen.

  56. “Vielleicht sollten wir wirklich weiter ausmisten und einen Schwegler verkaufen.”

    Einen können wir verkaufen. Zwei haben wir ja eh nicht. ;)

    Ernsthaft: Die versuchen auszumisten. Was leider nur bei Spielern gelingt, für die es auch einen Markt gibt. Und zudem sind wir in Sachen Ausmisten nicht alleine.

  57. ZITAT:

    “Bin mal gespannt, ob am nächsten Samstag das Derby ausgelost wird. Das wäre der Hammer für Frankfurt. “

    Es wäre wohl eher der Hammer für Dich

  58. Klarstellung: Als Eintracht-Fan zähle ich mich von Hause aus zu den ewigen Daueroptimisten. Immer im Glauben “Schlechter geht’s nimmer…” und in der ewigen Hoffnung auf Besserung… ;-)

  59. antizyklisch auf alte Spieler setzen. Schwegler, Jung, Rode und Kittel für jeweils 5 Mio verkaufen und dafür die Hitzlspergers, Hinkels und Odonkors ablösefrei und mit leistungsbezogenen Verträgen einstellen.

  60. ZITAT:

    ” Klarstellung: Als Eintracht-Fan zähle ich mich von Hause aus zu den ewigen Daueroptimisten. Immer im Glauben “Schlechter geht’s nimmer…” und in der ewigen Hoffnung auf Besserung… ;-) “

    … um dann an jedem Samstag – oder jetzt Sonntag – festzustellen, dass es doch noch schlechter geht

  61. Noch weiter ausmisten?

    Und wer kommt dann für Schwegler? Wieder jemand, der etwas, aber spürbar, schlechter ist?

    Wenn Werder Ignjovski nicht kriegt, dann wäre es eine Option, ansonsten ist mir das zu viel Qualitätsverlust.

  62. ZITAT:

    ” Klarstellung: Als Eintracht-Fan zähle ich mich von Hause aus zu den ewigen Daueroptimisten. Immer im Glauben “Schlechter geht’s nimmer…” und in der ewigen Hoffnung auf Besserung… ;-) “

    Daueroptimist? du kannst kein Hesse sein ;)

    nitt geschennt ist genug gelobt ist die Maxime!

  63. “Die Mannschaft sei viel zu wenig ohne Ball in Bewegung, die Spieler wollten die Kugel gar nicht haben, analysierte Veh” (FR)

    Yep. Genau das. Der Ball ist bei uns der schwarze Peter. Das war letzte Rückrunde schon so. Wir hätten statt neun weitere durschnittlicher Kicker mal den Mut haben sollen, 3 Leistungsträger zu verpflichten: Ein IV, ein Spielmacher und ein Offensivspieler, die die anderen Tasmanen (wieder) 20 % besser gemacht hätten.

  64. Ich will definitiv keine ausgedienten N11 Kicker, von denen ggf. einer mal 2-3 gute Spiele liefert.

    Bell / Hoffer / Djakba / Anderson / Schmidt sind unter 25. Schidenfeld und Matmour 26 Jahre alt. Für mich die weitaus besseren Verpflichtungen.

    Es wird doch möglich sein aus diesen Leuten plus genesenen XXTasmanen eine ambitioniertes 2-Liga zu basteln.

  65. @66: Oh doch, waschechter Frankfurter-Bub aus Eschersheim, ewig knoddernd. :-))

  66. @ 61. peewee

    Das meine ich doch. Für den FSV wäre es genial, für die Eintrach wohl eher nicht. Obwohl, da würde das Stadion bestimmt wieder voll und das Spiel ev. im öffentliche Fernsehen übertragen, was wiederum mehr Einnahmen für beide Vereine bedeutet. Da wäre es mir auch egal, ob der FSV ein Heimspiel gelost bekommt!!!

  67. ZITAT:

    ” Wir hätten statt neun weitere durschnittlicher Kicker mal den Mut haben sollen, 3 Leistungsträger zu verpflichten: Ein IV, ein Spielmacher und ein Offensivspieler, die die anderen Tasmanen (wieder) 20 % besser gemacht hätten. “

    Im Nachhinein ist man immer schlauer. Und so etwas hat man mit Lehmann/Schwegler versucht.

  68. @68

    genesene Tasmanen? Die sind immer noch auf der Intensivstation!

    Pro Gekas: der Hoffer hätte den Elfer weder rausgeholt noch reingemacht und das letzte Tor schon mal gerade gar nicht erzielt.

  69. “Bell / Hoffer / Djakba / Anderson / Schmidt sind unter 25. Schidenfeld und Matmour 26 Jahre alt. Für mich die weitaus besseren Verpflichtungen.”

    Bell: in Mainz nicht durchgesetzt

    Djakba: in Hannover nicht durchgesetzt

    Anderson: beim Fastabsteiger nicht durchgesetzt

    Schmidt: bei Bremen nicht durchgesetzt

    Schildenfeld: in Duisburg nicht durchgesetzt

    Durchgesetzt gerne auch mit ausgemustert zu ersetzen.

    Was macht dich da so hoffnungsvoll, dass es ausgerechnet in Frankfurt klappen sollte?

  70. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Klarstellung: Als Eintracht-Fan zähle ich mich von Hause aus zu den ewigen Daueroptimisten. Immer im Glauben “Schlechter geht’s nimmer…” und in der ewigen Hoffnung auf Besserung… ;-) “

    … um dann an jedem Samstag – oder jetzt Sonntag – festzustellen, dass es doch noch schlechter geht “

    Deswegen sind wir ja alle masochistisch veranlagt. :-)

  71. ZITAT:

    ” “Bell / Hoffer / Djakba / Anderson / Schmidt sind unter 25. Schidenfeld und Matmour 26 Jahre alt. Für mich die weitaus besseren Verpflichtungen.”

    Bell: in Mainz nicht durchgesetzt

    Djakba: in Hannover nicht durchgesetzt

    Anderson: beim Fastabsteiger nicht durchgesetzt

    Schmidt: bei Bremen nicht durchgesetzt

    Schildenfeld: in Duisburg nicht durchgesetzt

    Durchgesetzt gerne auch mit ausgemustert zu ersetzen.

    Was macht dich da so hoffnungsvoll, dass es ausgerechnet in Frankfurt klappen sollte? “

    Bell: bei 60 überzeugt

    Flash: bester IV in Ö letzte Saison

    Bamba: dito ein Jahr zuvor in Liga 2

  72. http://www.kicker.de/news/fuss.....bundesliga

    Holen! Einjahresvertrag und danach ersetzt er Herry.

  73. Optimismus ist nach drei schlechten Spielen hintereinander durchaus noch akzeptabel. Aber bei uns sind es jetzt ca. 22 schlechte Spiele am Stück. Da tue ich mir schwer. Bin so mittelalt…

    ZITAT Jim Knopf:

    “Im Nachhinein ist man immer schlauer. Und so etwas hat man mit Lehmann/Schwegler versucht. “

    Aufgabe eines Sportdirektors ist es aber, vorher schlauer zu sein.

    Ich habe auch lieber junge Spieler. Was mir aber wichtiger erscheint hinsichtlich der Kopfsache: Fast alle Zugänge kamen ebenfalls aus eine deprimierenden Siituation, waren z.B. ausgemustert. Ausser Schildi kam keiner via aufsteigendem Ast zu uns. Also mit persönlicher Euphorie. Das sind dann auch keine Mutmacher. Trifft übrigens auch für Veh zu.

    Wir habe zu viel Schwung in die falsche Richtung. Den muss man erst mal abbremsen.

  74. 73 – selbstverständlich kenne ich nicht die Details, warum sich die Kollegen nicht durchgesetzt haben oder ausgemustert wurden oder oder oder.

    Immerhin scheinen sie ein gewisses Potenzial zu haben.

    Sie sind doch hoffentlich nicht am Ende ihrer Entwicklung und können sich zu gestandenen Profis entwickeln und der Eintracht langfristig helfen.

    Es ist Hübners / Vehs Job diese Möglichkeit zu erkennen. Und die Schangse, dass meinetwegen 3 bis 4 von 7 einschlagen ist mir lieber als die Gewissheit der sehr begrenzten Haltbarkeit eines Altinternationalen in Tateinheit mit der Ungewissheit ob er überhaupt noch wettkampftauglich ist.

  75. ZITAT:

    “Kopfsache: Fast alle Zugänge kamen ebenfalls aus eine deprimierenden Siituation, waren z.B. ausgemustert. Ausser Schildi kam keiner via aufsteigendem Ast zu uns. Also mit persönlicher Euphorie. Das sind dann auch keine Mutmacher. Trifft übrigens auch für Veh zu.

    Wir habe zu viel Schwung in die falsche Richtung. Den muss man erst mal abbremsen. “

    Ein ganzer Verein im Burnout-Modus. Kongenial ergänzt durch dieses Blog.

  76. @MisterL [25]

    Wir haben kaum einen mit diesem Torriecher, wenn denn seine Nase nicht verstopft ist wie öfters in der Rückrunde und er in ein vernünftiges Kombinationsspiel eingebaut ist. Kriegt er nur Langholz (“Ball irgendwie Richtung Gekas”) hättest Du Recht.

  77. ZITAT:

    ” Wir habe zu viel Schwung in die falsche Richtung. Den muss man erst mal abbremsen. “

    Manchmal hast Du richtig schlaue Gedanken. ;-)

  78. Gekas funktioniert nur mit einem zweiten Stürmer an seiner Seite. Dann kann sich die gegnerische Abwehr nicht allein auf ihn konzentrieren, dann kann er auch mal untertauchen und zuschlagen. Wenn dann noch die sonnlosen langen Bälle ausbleiben, könnte es in der Tat klappen.

    Die Mannschaft ist immer noch total verunsichert. Selbst die Neuzugänge fügen sich prima ein. Da hat auch keiner richtig Lust auf Fußball, der Spaß am Spiel ist völlig verschwunden. Es ist ja nicht so, dass wir druchgehend schlechte Spieler haben, für einen Zweiligisten sind wir nun wirklich gut besetzt. Nachbesserungen wird es nur geben, wenn uns gleichzeitig welche verlassen. Wichtiger ist, dass Veh der Mannschaft wieder Sicherheit gibt und Ihr den Spaß am Fußball vermittelt.

  79. wo andere angst haben, dass er ihnen auf den kopf fällt, da watet der gemeine hesse bereits knietief in himmel, und das seit anbeginn der zeit.

  80. Die Eintracht sollte Michael Thurk zurückholen. Vielleicht knipst der ja?

  81. ” Wichtiger ist, dass Veh der Mannschaft wieder Sicherheit gibt und Ihr den Spaß am Fußball vermittelt”

    was ja bei Schwegler offensichtlich schon schief gegangen ist. Wenn selbst dem Anführer der Himmel auf den Kopf fällt, was willst du dann vom Rest des Teams erwarten. Wir brauchen einen Galasek, da ist das Alter (fast) egal.

  82. ZITAT:

    “Wichtiger ist, dass Veh der Mannschaft wieder Sicherheit gibt und Ihr den Spaß am Fußball vermittelt. “

    ob dafür Veh der richtige ist? Der macht ja selbst dauernd den Eindruck, dass er keinen Spass an der Sache hat.

  83. ZITAT:

    ” ZITAT:

    “Wichtiger ist, dass Veh der Mannschaft wieder Sicherheit gibt und Ihr den Spaß am Fußball vermittelt. “

    ob dafür Veh der richtige ist? Der macht ja selbst dauernd den Eindruck, dass er keinen Spass an der Sache hat. “

    Keine Ahnung, ich weiß ja nicht mal wie man das konkret hinbekommen könnte. Evtl. mal einem Kriesligisten so richtig die Bude vollhauen und viele Gespräche? Das ein oder andere Trainingsspiel mehr? Appropo Training, haben die heute schon wieder frei? Warum eigentlich? Wäre es nicht besser im Augenblick zu trainieren?

  84. ZITAT:

    ” Kriesligisten “

    Eine kriesicher kreisligist.

  85. Ich weiss garnet was ihr habt. Die Eintracht hat doch vom Ergebnis her einen guten Start hingelegt. Gegen zwei Aufstiegskandidaten 4 Punkte und im DFB Pokal weiter. Nur die Ergebnisse zählen und sollte die SGE aufsteigen, interessiert es hinterher keinen mehr wie.

  86. ZITAT:

    ” Nur die Ergebnisse zählen und sollte die SGE aufsteigen, interessiert es hinterher keinen mehr wie. “

    Doch. Uns Fussball-Gourmets. ;-)

  87. “Ich weiss garnet was ihr habt”

    Demütigen wollen wir den Rest der Liga. Zusch …. mit unserem Geld. Aufstiegsfeier im November. Rauschende Flutlichfeste am Montagabend. 10:0-Erfolge mit la ola und Zauberfußball. Alles andere ist inakzeptabel.

  88. Ich würde ich Jungs in der nächsten Länderspielpause in irgendeiner Apfelweinwirtschaft einschließen, ihnen die Handys wegnehmen und raus dürften sie erste wieder, wenn jeder mindestens fünf Achter in sich rein geschüttet hat. Dann würden die bestimmt auch mal miteinander reden.

    Zur Zeit habe ich ja eher das Gefühl, dass die sich maximal via Facebook austauschen. Mannschaft geht anders.

  89. Laola ist auch inakzeptabel!

  90. Die Variante mit dem Kreisligisten könnte schief gehen. Was, wenn Gekas durch ein klares Abseitstor in der Nachspielzeit das 1:1 rettet ? Die 8er Bembel Version klingt erfolgversprechender.

  91. ZITAT:

    ” Die 8er Bembel Version klingt erfolgversprechender. “

    Wie immer.

  92. ” wenn jeder mindestens fünf Achter in sich rein geschüttet hat.”

    Ich zahl einen Fünfersatz Achter.

  93. Wenn danach erfolgreicher und schöner gespielt würde wäre ich auch zu solch einer Großinvestition bereit.

  94. Vollmachwumms!

  95. In der Tat scheint Alkohol, insbesondere dann, wenn er Bestandteil eines hessischen Grundnahrungsmittels ist, derzeit die beste Möglichkeit, dieser Tasmanentruppe ein wenig Leichtigkeit zurückzugeben.

  96. Man ThreeeBBBeee – die verschärfte 8er Bembel Version betreiben wir hier schon seit Jahren.

    Und – haben wir Spaß? Scheiß Miesepeter.

  97. Es gibt andere Aufstiegsaspiranten, die bedeutend schlechter dastehen. Z.B. Aachen oder Duisburg. Und Duisburg wird am Sonntag Nachmittag mit 0 Punkten den dritten Spieltag abschliessen, das ist grottig.

  98. Kaufe noch ein “zu sein”

  99. traber von daglfing

    Pro Gekas.

    Das Geschwafel vom System Gekas ging mir schon immer auf den Senkel.

    Was kann er denn dafür, wenn die andern im Vertrauen auf seine Buden die Arbeit einstellen ? Da wüsste ich aber wem ich in den Hintern zu treten hätte !

    Stellt dem Griechen einen zweiten Stürmer an die Seite, der wo nicht jeden Ball verstolpert und schon läuft die Angriffsmaschine.

    Fakt.

  100. Mit diesem gekicke wird man alles, aber niemals aufsteigen.

  101. “Für das Topspiel in Braunschweig hat Hübner den angeschlagenen Linksverteidiger aber noch nicht abgeschrieben. “

    An solche Sätze muss man sich auch erst gewöhnen.

  102. ZITAT:

    ” “Für das Topspiel in Braunschweig hat Hübner den angeschlagenen Linksverteidiger aber noch nicht abgeschrieben. “

    An solche Sätze muss man sich auch erst gewöhnen. “

    Klingt immerhin besser als: das Kellerduell in Wolfsburg.

  103. ZITAT:

    ” Mit diesem gekicke wird man alles, aber niemals aufsteigen. “

    Mit diesen Ergebnissen wird man 68 Punkte holen. Und Pokalsieger.

  104. Braunschweig? Ein biederer Aufsteiger, der grade mal 2 Glücksspiele hatte. Da erwarte ich einen lockeren Sieg. Und jaaaaaaaaaaaa, ich weiss, dass wir schlecht sind. Aber trotzdem wirds für die reichen.

  105. Herbert von Karajan

    Eigentlich wäre das Pokalspiel eine gute Gelegenheit gewesen, Selbstvertrauen zu tanken. Ein Gegner, der zwei Klassen tiefer kickt und dazu noch in der Saisonvorbereitung steckt… Leider ist durch den peinlichen Auftritt genau das Gegenteil eingetreten: Eine verunsicherte Mannschaft steckt noch tiefer im “Denkgefängnis”. Es wird wahrscheinlich eine Herkulesaufgabe, den schlechten Trend umzubiegen. Sicher nicht ausgeschlossen, aber mit jedem weiteren Gurkenauftritt schwerer…

  106. ZITAT:

    ” Braunschweig? Ein biederer Aufsteiger, der grade mal 2 Glücksspiele hatte. Da erwarte ich einen lockeren Sieg. Und jaaaaaaaaaaaa, ich weiss, dass wir schlecht sind. Aber trotzdem wirds für die reichen. “

    Und das obwohl die vorher die Bayern aus dem Pokal geworfen haben. In der zweiten Liga kannst man selbst mit grottenkicks punkten.

  107. ZITAT:

    ” Pro Gekas.

    Das Geschwafel vom System Gekas ging mir schon immer auf den Senkel.

    Was kann er denn dafür, wenn die andern im Vertrauen auf seine Buden die Arbeit einstellen ? Da wüsste ich aber wem ich in den Hintern zu treten hätte !

    Stellt dem Griechen einen zweiten Stürmer an die Seite, der wo nicht jeden Ball verstolpert und schon läuft die Angriffsmaschine.

    Fakt. “

    Ja, aber woher nehmen? Korkmaz? Fenin? Die haben wieder mal eindrucksvoll bewiesen, dass wir froh sein könnten, wenn sie uns jemand für geschenkt abnimmt.

    Hoffer? Schwierig zu beurteilen, nach nur 2 Spielen, allerdings schlechten.

    Wie man in einer solchen Situation im Sturm ohne Alternativen (bleibt nur Alvarez) Gekas immer noch mit der Schubkarre irgendwohin fahren möchte, kann ich einfach nicht nachvollziehen.

    Wenn dann im Mittelfeld hinter dem “Sturm” noch Kandidaten wie Köhler und Lehmann oder auch Caio auf der Suche nach einer Rechtfertigung für die Nennung im Spielbericht herumstümpern dürfen, dann wundert es mich noch viel mehr, dass einer der beiden einzigen torgefährlichen Spieler im Kader (!) forttgejaacht wern soll.

  108. ZITATe:

    ”Stellt dem Griechen einen zweiten Stürmer an die Seite, der wo nicht jeden Ball verstolpert und schon läuft die Angriffsmaschine.

    Fakt. “

    Ja, aber woher nehmen?”

    Meier. Als zweite hängende spielende Spitze. Ein Spielmacher ist er nämlich nicht. Der nette Alex und der fiese Fanis, guter Stürmer böser Stürmer.

    Rode dann auf die 10.

  109. Die lokale Journaille wird in ihrer Berichterstattung über SGE immer schlechter. Beispiel Oka, Beispiel Gekas. Einerseits gibt es (noch) keinen Grund, Kessler rauszunehmen, wozu soll das auch gut sein, dann hat maan ihn a) vergrault und b) verunsichert, wenn er sOka replacen muss. Andererseits spielte Gekas vor allem, um ihn anderen stürmersuchenden Vereinen in Erinnerung zu rufen.

    So toll fand ich btw die Auftritte der beiden nicht: schaut Euch mal Okas bekannt zögerliches Rauslaufen in HZ 1, als er fast einen 11er verursachte ohne entschlossen zuzugreifen. Und Gekas war sicher der schwächere der beiden Stürmer, allerdings in den letzten 5 Minuten glücklicher und effektiv. Fenin hatte 2 sehr gute Aktionen vor dem Tor und scheiterte jeweils knapp.

  110. Das endloss faszinierende am Fußball ist ja, daß Teams, obwohl das Personal mehrfach ausgetauscht wurde, oft über Jahrzehnte einen eigenen Charakter behalten. In der realen Welt nennt man das Unternehmenskultur. Etwas, das von oben nach unten vorgelebt wird. Man hat entweder Spaß oder ist verbiestert, sucht Erfolg oder kämpft ein langes Rückzugsgefecht, versteht sich mit den Kollegen oder schiebt Dienst nach Vorschrift, ist offen für Neues oder verweigert die Realität.

    Es ist wahnsinnig schwer, eine solche Kultur in voller Absicht zu verändern, denn auch wenn man das gesamte Personal austauscht, kann man nicht Presse und Kunden und Investoren und Kandidaten austauschen, die diese Kultur in sich tragen und ihr Teil sind. Man kann nur über viele Jahre konditionieren und Hirne waschen, wobei eine Nahtoderfahrung den Prozess erheblich beschleunigen kann.

    Dieser Prozess ist bei Eintracht Frankfurt jetzt abgeschlossen. Wir haben eine neue Unternehmenskultur. Wir haben es tatsächlich geschafft, devote Ambitionslosigkeit zum Leitbild zu machen. Wer immer noch von alten Zeiten schwadroniert, wird unzurechnungsfähig erklärt. Wir spielen, wie wir spielen, weil wir nicht mehr anders können. Dieser Verein ist kaputt. Von oben nach unten.

    Wenn überhaupt, dann wird es viele Jahre dauern, diese Duldungsstarre und Verlierermentalität wieder aus den Köpfen zu bekommen. Alle Raus beginnt ganz oben. Unten rennt eh alles hinterher.

  111. Auch wenn ich aweng Bammel davor habe, so kann ich es doch kaum erwarten, endlich auch mal ein Spiel unseres neuen Dream Teams zu sehen. Ihr seiT bestimmt alle viel zu streng.

  112. 116 / 117 – nö. Gekas hatte 2 Aktionen = 2 Tore.

    “Fenin hatte 2 sehr gute Aktionen vor dem Tor und scheiterte jeweils knapp.”

    Das sagt doch alles.

    Ob ich jetzt Gekas leiden kann oder nicht – das Halle Spiel hat er für uns gewonnen. Fakt und feddisch.

  113. “Wenn überhaupt, dann wird es viele Jahre dauern, diese Duldungsstarre und Verlierermentalität wieder aus den Köpfen zu bekommen. Alle Raus beginnt ganz oben. Unten rennt eh alles hinterher.”

    Abwarten. In zehn Spielen wissen wir mehr. Gut, kann sein dass es dann wieder heißt man hätte früher das Maul aufmachen müssen. Aber bis dahin: Abwarten.

  114. traber von daglfing

    Der Fenin wird auch in hunnert Jahren noch jeweils “knapp scheitern”.

    Und von Korkmaz möchte ich im Zusammenhang mit Fussball gar nicht erst reden, da sollte man das Thema gleich aufs Scouting verlegen ….

  115. Sinnlos. Wer am Denkmal wackelt, bekommt Octagon und Fegefeuer um die Ohren gehauen. Selbst wenn HB aus dem Dorf gejagt sein wird, wird der Mob sich HB 2.0 herbeisehnen, das gleiche Elend, nur noch ganz frisch & schuldlos.

  116. ZITAT:

    ” Wenn überhaupt, dann wird es viele Jahre dauern, diese Duldungsstarre und Verlierermentalität wieder aus den Köpfen zu bekommen. Alle Raus beginnt ganz oben. Unten rennt eh alles hinterher. “

    Veh und Hübner scheinen da wunderbar reinzupassen.

    Ein bisschen Kritik hier, ein bisschen Forderungen da,

    aber bloß keine großen Experimente und Änderungen.

  117. Und bevor ein AR substantiell ausgetauscht wird…

  118. Ach Du Scheiße:

    “Nach dem Spiel hat der Ruhepol Oka Nikolov dann wirklich für eine kleine Überraschung gesorgt. Seine Bewertung der Darbietung in Halle fiel nämlich doch ein wenig aus dem Rahmen. „Wir haben gut gearbeitet“, sagte der Torwart von Eintracht Frankfurt. „Wir haben gut verteidigt, wir standen sehr gut. Es war vieles gut.“”

    http://www.fr-online.de/sport/.....index.html

    Sehr schön im Kontext zur isaradlerschen Kulturtheorie.

  119. Ja Leck mich . . ., Isaradler (118).

    Wie recht du hast!

  120. Knopfauge war so auf den Ball fokussiert, dass er das Spiel nicht gesehen hat.

    Isaradler: richtig. Deswegen brauchen wir, auch für den langsamen Umschwung, Macher, die etwas verändern. Spiel-Macher und Geschäfte-Macher und Mannschafts-Macher. Von Aussen, mit Fachkompetenz und mit Ehrgeiz. Hübner war ein richtiger Ansatz aber insgesamt nur ein Ölwechsel, wo ein Motorwechsel angesagt gewesen wäre.

    (Immerhin funktionieren die Bremsen, um im Bild zu bleiben.)

  121. @ 118

    Ja, die Chance war da. Die bundesligaerklärende Führungsfarce war em Ende. Der Vertragslaufzeit.

    Aufbruch. Ein neues Gesicht. Neues Personal. Frischer Wind. Eine Person, die Energie mitbringt. Die nach innen und außen alleine durch souveräne Auftritte signalisiert: “Wir haben verstanden.” Alles neu macht der Mai.

    Eine ECHTE Führungspersönlichkeit, die den vor Schreck erstarrten Spielern wieder (psychologisch) Beine macht, die durch ihren Charakter überhaupt nichts, was nach Zweifeln riecht, aufkommen lässt.

    Die mit der Presse und der Öffentlichkeit redet, um sie zu gewinnen – und sie nicht belehrt oder verunglimpft als Ahnungslose und Journallie.

    Eine echte Chance war da. Wenn es in Frankfurt keinen gegeben hätte – was ich bezweifle – der ein echter Führungscharakter ist, hätte man landesweit suchen können. Weniger authentisch zwar, aber der Zweck heiligt die Mittel.

    Am Arsch. WIEDER mal eine Chance vergeigt. So wie Fenin am Samstag am Ball vorbeigesenst hat. Jämmerlich. Lächerlich. Unprofessionell. ‘Amateurhaft’ würde ehrenamtlich Tätige mit Ambitionen verhöhnen.

    Betriebsunfall. Kleiner Ausrutscher. Kannjamalpassieren. Habjaauchimmerdavorgewarnt.

    Weiterwursteln. Finanziell solide. Mit Auflagen. Und Liquiditätsgewitter am Horizont. Spieler mit Komplexen, die Führungsfarce immer noch ahnungslos.

    Das “System Brüno” soll’s halt richten.

  122. Mainz hat doch ne tolle Unternehmenskultur. Vielbändige liegt aber auch am Umfeld, das sich nicht sehnlicher wünscht, als einen Grund für die verschissene Laune zu haben. Ich würde mal schweglers Aussagen in diese Richtung betrachten.

  123. Wenn man mal überlegt, das die SGE in so kurzer Zeit einen riesigen Umbruch vornehmen muss und dieser Umbruch noch mindestens bis zum 31.8.11 dauern wird, steht die SGE gut da. Andere Vereine müssen auch umbauen und umdenken, aber keiner von denen hat sich zum ausschliesslichen Ziel den direkten Aufstieg gesetzt. Wenn die SGE jetzt auch noch in den nächsten zwei Spielen direkte Konkurrenten aus dem Weg räumt, dann habe ich als FSV Fan die Befürchtung das die Eintracht tatsächlich direkt wieder aufsteigt. Wenn man soviel Suff hat bei schlechteren Spielen, wie geht es aus wenn die Mannschaft eingespielt ist?

    Die SGE ist in der Hinsicht wirklich der FCBäh der zweiten Liga.

    Und das eingespielt sein bitte erst nach dem Derby!!

  124. Hartplatzgrätsche

    @118, 129: Agree! Zementierte Mittelmäßigkeit vom Kopf her kann nicht den Fußball erzeugen, für den Eintracht Frankfurt steht.

  125. Mir graut davor aber wir haben offensichtlich nur noch einen einzigen Trumpf. Drum wird womöglich wirklich erst der Austausch dieser allerletzten Personalie den Kulturwandel bewirken.

    Der Adler muss seinen Platz für einen Phönix räumen.

  126. Gut. Das alles fruchtet aber in dieser Saison ganz sicher nicht mehr … in der wir dazu verdonnert sind aufzusteigen. Gelle?

  127. ZITAT:

    ” Der Adler muss seinen Platz für einen Phönix räumen. “

    Äh nö.

  128. 1.der verein sollte sofort schwegler diskret professionelle psycho-hilfe anbieten, der ist nervlich so runter, daß er seine depressionen in interviews outet (!), mehr hilferuf geht ja wohl kaum.

    metaltrainer für die anderen tasmanen.

    2.obwohl ich auch überhaupt kein gekas-freund bin, würde ich in dieser situation niemand verkaufen, der so offensichtlich,persönliche ladehemmung und abstiegskomplex überwunden hat wie er und meier, perfekte erfolgs-role-models zum aufrichten der anderen, ihn würde ich eher in der winterpause nach hoffentlich weiterer konsolidierung zu verkaufen versuchen.

    3.und falls in braunschweig, egal wie, gepunktet werden kann, sieht die welt eh´wieder ein bisschen besser aus.

  129. traber von daglfing

    Ich finds auch toll, dass wir NACH dem Start in die neue Saison mit immerhin schon drei Spielen die Revolution ausrufen.

    Respekt.

  130. Stefan, vorsicht mit negativen Äußerungen Richtung SGE siehe OP:

    http://www.ofc.de/v4/index.php.....er-kickers

  131. @Isaradler(118): Danke für die exakte Analyse. Auch wenn es wehtut..

    @Stefan(134): Ich weiss momentan nicht, was schlimmer ist. Wenn wir mit der Truppe aufsteigen sollten, dann müssten wir in der nächsten Saison den kompletten Kader tauschen. Wenn wir nicht aufsteigen, dann geraten wir in noch viel grössere finanzielle Schwierigkeiten, aber wir hätten eventuell die Chance, die vergammelten Strukturen aufzubrechen und ganz neu anzufangen.

    So oder so, werden die nächsten Jahre mehr als beschissen..

  132. kachaberzchadadse

    ZITAT:

    “metaltrainer für die anderen tasmanen.”

    Da braucht’s wahrscheinlich sogar einen Heavy-Metaltrainer.

  133. @my own 136:

    metal-trainer sind wahrscheinlich psychologisch genausogut effizient wie 8er bembel-partys, sorry soll natürlich mentaltrainer heissen.

  134. ZITAT:

    ” metaltrainer für die anderen tasmanen.”

    Gerre?

  135. Kann sein, Holger. Kann aber auch sein, dass sich dieser Kader, warum auch immer, in den nächsten 10 Spielen fängt. Ob dann ein Aufstieg noch möglich ist werden wir sehen … oder auch nicht.

  136. @139,omg, ihr seid ja noch depressiver als die mannschaft.

  137. ZITAT:

    ” Ich finds auch toll, dass wir NACH dem Start in die neue Saison mit immerhin schon drei Spielen die Revolution ausrufen.

    Respekt. “

    Also die Revolution wird ja nun schon länger ausgerufen. Interessiert nur keiner der handelten Personen.

  138. ZITAT:

    ” Sinnlos. Wer am Denkmal wackelt, bekommt Octagon und Fegefeuer um die Ohren gehauen. Selbst wenn HB aus dem Dorf gejagt sein wird, wird der Mob sich HB 2.0 herbeisehnen, das gleiche Elend, nur noch ganz frisch & schuldlos. “

    auch wennich sie nicht mag, aber Lautern hat es mit Kuntz damals anscheinend genau richtig gemacht. Allerdings sehe ich bei uns im Umfeld leider keine solche “Lichtgestalt”

  139. ZITAT:

    ” Äh nö. “

    Einverstanden. Dann der lange Marsch.

    Generationengerechtigkeit. Die Genugtuung unserer Enkel:

    ” Opa hatte immer genug zu essen, durfte aber nie am Römer stehen.”

  140. ZITAT:

    ” @139,omg, ihr seid ja noch depressiver als die mannschaft. “

    Wer dieses Schauspiel mit wachem Geist verfolgt, dass die handelnden Figuren von Eintracht Frankfurt seit Weihnachten aufführen, kann eigentlich nur noch mit Hilfe von grossen Mengen Psychopharmaka fröhlich und optimistisch sein.

  141. neuer trainer, neuer sportdirektor, 10 neue spieler gekauft, viele alte losgeworden, nach gefühlten 2 wochen vorbereitung aus 2 pflichtspielen bei konkurrenten 4 punkte geholt und im pokal ne runde weiter und ihr wollt wegen den startschwierigkeiten während eines nicht abgeschlossenen umbruchs schon zum strick greifen oder neue messiasse suchen? kirche und dorf und so…

  142. ZITAT:

    ” kirche und dorf und so… “

    Der hat recht, der Mann.

  143. Alerdings schreibt Isaradler in #118 nicht: “Wenn wir Bruchhagen rauswerfen wird alles gut.”

    Ich halte es auch für möglich, dass die Manschaft sich noch diese Saison findet und aufsteigt. Aber bis es dafür Anzeichen gibt, sollte man nicht schönreden. Auch nicht mit Ergebnissen: Schlechte Erfahrung.

  144. Und nochmal: Ich halte es durchaus auch für möglich, dass sich die Mannschaft soweit findet, dass der Aufstieg gelingen kann. Darum geht es aber nicht, es geht darum, dass dieser Verein insgesamt absolut schlecht aufgestellt ist.

    Isaradler hat es doch in (118) mehr als treffend beschrieben..

  145. Klar Falke, schönreden soll man nicht. Aber bitte auch nicht alles schlechtmachen nach zwei Spieltagen. Wie schrub Stefan weiter oben, erstmal abwarten. Zehn Spiele, dann sehen wir weiter.

  146. Man muss den Spielern jetzt nur vor Augen führen “Männer, Ihr kickt so schlecht und gewinnt (punktet) dennoch. Wenn Ihr jetzt noch anfangt Fußball zu spielen, kann Euch gar nix mehr passieren” – wie Phönix aus der Asche eben.

    Ach ja, und wegen dem Umbruch, der Jahre dauert und so, keinen guten alten Zeiten mehr nachjammern (@118): Dann war die Zeit – eine gute Zeit – unter FF wohl die Übergangszeit, oder was?! Ich denke, mann kann ziemlich schnell (zwei bis drei Jahre) in die Spur zurück finden. Die Unternehmenskultur von EF wird aber trotz der Erfordernisse des moderen Fußballs ohnehin nur eine Unternehmensberatung so umgestalten können, dass alte Zöpfe wirklich irgendwann mal vollends weg sind.

  147. ZITAT:

    ” neuer trainer, neuer sportdirektor, 10 neue spieler gekauft, viele alte losgeworden, nach gefühlten 2 wochen vorbereitung aus 2 pflichtspielen bei konkurrenten 4 punkte geholt und im pokal ne runde weiter und ihr wollt wegen den startschwierigkeiten während eines nicht abgeschlossenen umbruchs schon zum strick greifen oder neue messiasse suchen? kirche und dorf und so… “

    Jeder nach seine Fasson. Mir hilft es.

    Oder ist das am Ende die Erklärung: Die Mannschaft spielt so schlecht, weil der Blog so negativ ist?

  148. Unternehmensberatung. Na endlich schlägt das mal einer im Klartext vor. Gerne auch mehrere nacheinander, die haben immer was zu beraten. Und tolle Präsentationen. Und tolle Wortschöpfungen.

  149. Nur so aus der Vergangenheit

    letztes Aufstiegsjahr Tabelle nach dem 10. Spieltag http://www.fussballdaten.de/zw.....a/2005/10/

    gestartet sind wir mit einem Unentschieden in Aachen, Sieg gegen Dresden und Niederlage in Köln.

  150. Unternehmensberatung? Für die Eintracht? Geh fott!

  151. A weng off topic – aber ein schöner Beitrag zum Thema Unternehmenskultur.

    http://mp3.podcast.hr-online.d.....110728.mp3

    (hoffe der Link linkt)

    Fastinierend.

  152. Geduld wird angemahnt? Sehr schön. Hatte ich vor Samstag im Überfluss.

  153. @ 157. Scheibu

    damals war der Aufstieg aber nicht “Pflicht”.

    Und alle so: Unternehmensberatung. Yeah.

    Dann doch lieber Lichtgestalt.

    Ich mache nicht schlecht, Uli, ich bewerte schlecht. Und zwar das letzte Spiel: schlechter Fußball, ganz schlecht. Planlos, hilflos. Ebenso wie ca. die letzten 21 (!) Spiele.

  154. “Fastinierend.”

    …wie die unergründlichen Weiten der Orthohraphie.

    Die € 1.000 Grundeinkommenstheorie erinnern mich tatsächlicn an Star Trek.

  155. ZITAT:

    “Oder ist das am Ende die Erklärung: Die Mannschaft spielt so schlecht, weil der Blog so negativ ist? “

    “Hallo Jungs. Falls doch der eine oder andere von Euch hier mitlesen sollte. Niemand hier hat die Absicht, Euch den Kopf abzureißen. Leistet Euch einfach keinerlei Fehler, gewinnt jedes Spiel dann wird wirklich alles gut. Daß dabei auch die B-Note stimmt, werdet Ihr uns ja wohl garantieren. ODER ?”

    ;-

  156. “Unten rennt eh alles hinterher.”

    Ich, mit meinen Kajo-Rufen bin da auch gemeint.

    Es ist Zeit für mehr Selbstkritik.

  157. ZITAT:

    ” neuer trainer, neuer sportdirektor, 10 neue spieler gekauft, viele alte losgeworden, nach gefühlten 2 wochen vorbereitung aus 2 pflichtspielen bei konkurrenten 4 punkte geholt und im pokal ne runde weiter und ihr wollt wegen den startschwierigkeiten während eines nicht abgeschlossenen umbruchs schon zum strick greifen oder neue messiasse suchen? kirche und dorf und so… “

    Nein. Nicht deshalb. Und nicht nach drei Spielen. Schon früher. Aber das stand ja alles schon hier.

  158. um euch nicht weiter die laune zu verderben ;) schreib ich nix weiter, muss eh fort um was zu essen, nen gerippten trinken und am bruttosozialprodukt zu werkeln.

    aber ich versprech: wenn die eintracht am sonntag unter die räder kommt, reih ich mich in den elegischen blog-chor der verdammten ein.

  159. ZITAT:

    ” Geduld wird angemahnt? Sehr schön. Hatte ich vor Samstag im Überfluss. “

    Ja. Geduld. Wie in der letzten Rückrunde.

  160. ZITAT:

    ” aber ich versprech: wenn die eintracht am sonntag unter die räder kommt, reih ich mich in den elegischen blog-chor der verdammten ein. “

    Weil wir alle gleich sind. Immer.

  161. ZITAT:

    ” Nein. Nicht deshalb. Und nicht nach drei Spielen. Schon früher. Aber das stand ja alles schon hier. “

    Tja, schwierig, wenn man nicht verstehen will oder kann. Aber das bist du ja auch schon seit Jahren gewohnt, Stefan. Für diese Geduld bewundere ich dich wirklich.. ;-)

  162. @169

    `ein bisschen spass muss sein´ (roberto blanco)

  163. Ja, natürlich. Ich gehe dann mal in Keller.

  164. Fazit nach jedem Pflichtspiel war doch bisher: schlecht gespielt aber Glück gehabt.

    Wenn man dann ein paarmal kein Glück mehr hat und mit dieser Grundeinstellung,dh ohne Laufbereitschaft und Einsatz auftritt, gibt es wieder diesen Tasmanen-Absturz. Oben wurde es schon mal geschrieben, der Spieler mit dem Ball ist wie auch schon letzte Saison die arme Sau bzw. hat den schwarzen Peter. Spielfreude sieht anders aus.

    Nach einem “verrumpelten Spiel” weiß aber jeder Spieler woran es gelegen hat und kann Interviews geben. Wenn der merkt, daß er und die Truppe “zu weit vom Gegner weg gestanden” hat oder “nicht in Zweikämpfe gekommen ist” kann ich als Laie nicht verstehen,wieso Berufssportler dies konsequent bis Spielende durchziehen. Wie wäre es vor dem Abpfiff mit etwas Einsatz und Laufbereitschaft? Haben die zu hohe Grundgehälter?

    Ich bin mal gespannt wie Quälix Magath auf die Infektion seiner Truppe mit der Frankfurter Gemütlichkeit bzw. dem Tasmanen-Effekt reagiert. Im Pokalspiel war der ja wohl von seinen Neuerwerbungen von der SGE hochgradig begeistert.

  165. Nun ja, die Herren: Ich habe keine UB vorgeschlagen, sondern n u r diesen – pawlowsche Reflexe – auslösenden Begriff verwendet (gut, ich weiß, das macht man eigentlich net). Aber ohne einen professionellen Blick von Außen auf die Eintracht, wird sich dort nie soviel verändern, dass man wirklich von einer anderen Unternehmenskultur wird sprechen können. Wir haben hier zwar im “Block-Grrrr” (wie er eigentlich gemäß Comic-Jargon derzeit heißen sollte) den unproffesionellen Blick auf EF, wobei wir natürlich auch nicht auf Fakten zurückgreifen können, die einem der Verein zur Verfügung stellt. Nur trotz der hier vielfach berechtigten Kritik scheinen die AG-Oberen leider bislang hier zu wenig oder gar net mitzulesen. Also bleibt es beim Uffreschen, und hoffen auf bessere Zeiten. Aber die laufen ja hier nunmehr unter “Es war einmal …. “

  166. Unternehmensberatung? Das wäre dann in der Tat der Punkt, an dem ich zum FSV wechsele. Oder sonstwohin.

  167. Dieser tasmanische Virus breiet sich aus: “Was die Innenverteidiger Simon Kjaeer und Marco Russ, aber auch Naationalspieler Marcel Schäfer und der wie Russ aus Frankfurt gekommene Patrick Ochs auf den außenbahnen boten, hatte nichts mit Bundesliga-Niveau zu tun.” So der sid/dpa in der FNP heute.

    Wenn der Text schon mal gepostet wurde heute – sorry. Ich kann nur ab und an mal schnell an den Rechner hechten.

  168. ZITAT:

    ” Unternehmensberatung. Na endlich schlägt das mal einer im Klartext vor. Gerne auch mehrere nacheinander, die haben immer was zu beraten. Und tolle Präsentationen. Und tolle Wortschöpfungen. “

    Genau ! Endlich bringt es mal jemand auf den Punkt ! DANKE dafür ;-)

  169. @176: Tasmanische Viren bei anderen Vereinen, vorzugsweise bei dem Werks-Gesindel, finde ich dagegen sehr lustig.. ;-)

  170. Octagon war auch eine Unternehmensberatung.

    Da ein seriöses Unternehmen zu finden und dessen Ratschläge auch noch umzusetzen ist dermaßen schwer, dass derjenige, der das kann, gar keine Unternehmensberatung mehr braucht.

    Aber jemanden Qualifizierten von aussen sehe ich auch als potentielle Verbesserung. Ein guter und entschlossener Insider wäre mir zwar noch lieber. Den sehe ich aber nirgends.

  171. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Geduld wird angemahnt? Sehr schön. Hatte ich vor Samstag im Überfluss. “

    Ja. Geduld. Wie in der letzten Rückrunde. “

    Und Hoffnung. Die Hoffnung, dass es irgendwann besser wird. Die Hoffnung, dass die mal die Kurve kriegen. Die Hoffnung, dass es auch wieder aufwärts geht. Die Hoffnung, dass wir irgendwann auch wieder richtigen Fußball zu sehen bekommen. Und … und … und …

    Das Hoffen ist inzwischen Grundvoraussetzung für Anhänger von Eintracht Frankfurt.

  172. Fährt ein junger, dynamischer Mann mit seinem Porsche über eine Landstraße. Dort stößt er plötzlich auf eine Schafherde, die die Straße überquert. Während er warten muß, kommt er mit dem Schäfer in’s Gespräch und sagt zu ihm: ‘Wenn ich ihnen genau sagen kann, wieviel Schafe sie haben, darf ich mir dann eines aussuchen?’. Der Schäfer läßt sich darauf ein und der junge, dynamische Mann packt sogleich sein Notebook aus, erstellt komplizierte Berechnungen und sagt schließlich: ‘Sie haben 384 Schafe’. Der Schäfer daraufhin: ‘Ja, das ist richtig’. Der Unternehmensberater sucht sich ein Schaf aus und will sich schon verabschieden, als der Schäfer ihn aufhält: ‘Junger Mann, wenn ich ihnen sage, was sie beruflich machen, bekomme ich dann mein Schaf zurück?’.

    Junger dynamischer Mann: ‘Klar gerne!’

    Schäfer: ‘Sie sind Unternehmensberater.’

    Junger dynamischer Mann: ‘Ja, das ist richtig!! Woher wußten Sie das?’

    Schäfer: ‘Ganz einfach: Sie sind gekommen, ohne das ich sie gerufen haben. Sie haben mir etwas gesagt, das ich schon wußte und sie haben von der Materie keine Ahnung. Und jetzt hätte ich gerne meinen Hund zurück….’

  173. Der Beitrag von Isaradler in 118 ist wirklich interessant. Ohne Frage haben Vereine eine gewisse die Protagonisten überdauernde Kultur und Identität, die sich bei der Eintracht einige Jahrzehnte in dem Begriff “Die Diva vom Main” widergespiegelt hat. Sollte es jetzt also dem schrecklichen Dr.Pröckl mit Hilfe von Heribert Bruchhagen gelungen sein, diese Identität auf den Kopf zu stellen? Glaube ich nicht. Klingt nach masslose Überschätzung des Einflussvermögens eines AR im Verein. Aber ich werde mal ein bisschen darübe nachdenken…

  174. ZITAT @.118 Isaradler:

    ” ….. Man hat entweder Spaß oder ist verbiestert, sucht Erfolg oder kämpft ein langes Rückzugsgefecht, versteht sich mit den Kollegen oder schiebt Dienst nach Vorschrift, ist offen für Neues oder verweigert die Realität…”

    Oh jeh, die Eintracht aktuell ein idealer Rückzugsraum für Geisterfahrer?

  175. Der Witz ist alt, gar net so schlecht und jedenfalls hinlänglich bekannt. Es ist dabei sogar richtig, dass eine denkbare Unternehmensberatung eine seien sollte, die sich auf Fußballvereine oder wenigstens den Sportbetrieb spezialisiert hat. Etwas zu sagen, das man ohnehin schon weiß, ist nie schädlich. Erstens werden einem dadurch Schachstellen noch einmal aufgezeigt (Finger in die Wunde usw.) und zweitens geht man dann halt vielleicht mal daran, die Dinge abzustellen, die net passen oder unzureichend funktionieren. Nur rufen, ja rufen und damit auch wollen sollte man eine UB oder auch nur den externen “Seher” selbst. Auf unaufgeforderte Bewerbunngsschreiben würde ich hier anstelle von EF nicht reagieren wollen.

    Ich glaube halt aber auch, dass der Fußball viel zu sehr ein Innzuchtbetrieb ist, wo Stimmen von Dritten, die net mal wenigstens 10 klassig selbst gegen den Ball getreten haben, einfach überhört werden. Einfach, weil man die Nasen zuvor noch nie gesehen hat. Wäre ja auch net so schlimm, wenn dann wenigstens die “professionellen” Scouts und die Führungsbelleetage von EF was taugen würden.

  176. ZITAT:

    ” Ich bin mal gespannt wie Quälix Magath auf die Infektion seiner Truppe mit der Frankfurter Gemütlichkeit bzw. dem Tasmanen-Effekt reagiert.”

    Wie soll er darauf schon reagieren?

    Ab auf die Tribüne.

  177. Die Grundidee is net schlecht. Jedem vor uns mindestens einen von uns andrehen und auf deren Vorbeitreiben warten. Blöd halt, daß nur Felix diese Leimrute betritt.

  178. Wenn wir Schwegler nach Mainz verkauft hätten, wären die im Pokal schon draussen. Und wir hätten vieleicht einen Spielmacher.

  179. Spielmacher net wegen “keinscouting” und Mainz net draußen, weil Rot personen- und wettbewerb- und net vereinsbezogen ist :-)

  180. Schwegler verkaufen, Gekas halten, Thurk und Maroh holen. Und der Kader steht. Thurk gleich zum Kapitän machen, der geht vorne weg. Auch mit 35. Solche Typen braucht man, wenn man Aufsteigen will.

  181. Meine Fresse. Thurk, gegen den ich nichts habe, als Neuzugang und Leader. So schlimm stehts dann zum Glück doch noch nicht. Vier Punkte aus drei Spielen, im Pokal weiter. Lasst mal alle immer die Kirche im Dorf.

  182. de Frank: dann hätten sie halt im Europapokal verloren statt unentschieden.Jedenfalls überträgt er bestimmt Tasmanie.

  183. Ach was. Plötzlich doch alles net so schlimm ;-) Na also, man muss nur die entsprechenden Namen aufrufen, dann geht es schon :-)))

  184. Kirche … Dorf … was’n des für ‘ne Popeldenke? Kirchdorf ist Sinsheim. Wir ham ‘nen Dom und ‘ne Stadt. Und entsprechend sind auch unsere Ansprüche!

  185. Zitat:

    ” Meine Fresse. Thurk, gegen den ich nichts habe, als Neuzugang und Leader. So schlimm stehts dann zum Glück doch noch nicht. Vier Punkte aus drei Spielen, im Pokal weiter. Lasst mal alle immer die Kirche im Dorf. “

    Diese Ansicht teile ich leider nicht. Kirche hin oder her. Ich finde den Gedanken sogar äußerst interessant.

    Und wenn Micha nochmal 2-3 versöhnliche Jahre im Eintracht Trikot hätte, das hätte was für beide Seiten.

  186. Ich würd den Huggel holen.

  187. RF: Der tasmanische Virus wird noch zum Unwort des Jahres :-) Aber was die Tasmanie angeht bin ich mal gespannt, ob Iron Mike net dafür sorgt, dass die gute alte Dame wieder runtergeht. Als Zwangsberliner betreibe ich da gerade Feldforschung ;-)

  188. ZITAT:

    ” Ich würd den Huggel holen. “

    Rhemer spielt bei der Hertha in der Soma. Warum nicht?

  189. Aufgrund des unveränderten Erstligistenselbstverständnisses haben die sich in den Sommerferien einfach auf’s Notwendigste beschränkt. Mit dem Feuerwerk warten die auf den Beginn der wahren Bundesliga und die Rückkehr aller Babbas mit schulpflichtigen Kindern. Für mich klar nachvollziehbar.

  190. “Rhemer spielt bei der Hertha in der Soma. Warum nicht?”

    Rehmer, der Flankengott?

    Verpflichten. Sofort. Danke!

  191. Wenn der MT 5 Jahre jünger wär hätt man drüber reden können. In der 2.Liga kätte er ja seine Tore gemacht aber in der 1.BL? Ich weiß net.

    Ich hab auf alle Fälle mal ein 3:0 für die Eintracht eingenetzt.

    @ 191 Stefan

    4 Punkte aus 3 Spielen das wär schlecht. Aber Gottseidank warens ja nur 2!

  192. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Ich würd den Huggel holen. “

    Rhemer spielt bei der Hertha in der Soma. Warum nicht? “

    Im Gegensatz zu Rehmer hat Huggel einiges bewegt. Auch wenn man das erst im Nachhinein so richtig gemerkt hat.

  193. @Dieter: hast Du schon bemerkt, daß wir nur noch in der zweiten Liga spielen:-)

  194. Also ich fühle mich erstklassig – ich weiß nicht wie es dir geht?

  195. Der lange Marsch war ein Osterspaziergang gegen das, was wir vor uns haben.

    Klar, ignoriert das Problem und verzettelt Euch mit Schlüsselreizen auf Nebenschauplätzen. Unternehmensberater, buuuuuuh, am Ende noch mit Powerpoint, etc. etc. etc.

    11 B-Jugendliche brauchen keinen Unternehmensberater. Die wollen Spiele gewinnen und Spaß dabei haben, was zwingend bedeutet, einen schönen Fußball anzustreben. Dabei hilft ihnen eine sprtliche Leitung, die genau so denkt. Der Rest ist Buchhaltung und andere Hygienefaktoren.

    Anderer Schauplatz: Sponsoren. Nein, ich bin sicher, daß werder SEAT noch Nike mehr Geld gezahlt hätten als Fraport und Jako. Ich bin aber sicher, daß die mehr von ihrem Partner erwartet hätten. Sich neue, ambitioniertere Sponsoren zu suchen, bedeutet auch eine Rückkehr in die Realität, in der man nicht mehr satt am offentlichen Tropf hängt, der nie versiegen wird. Nicht bis in alle Ewigkeit zu Konditionen aus der Steinzeit zu verlängern bedeutet den Zwang, attraktiv(!) für Geldgeber zu sein. Es bedeutet neue Freiheiten in Aufsichtsrat und dessen Vorsitz. Eine Mentalität, mit seinen Partnern zu wachsen und idealerweise für potentere Geldgeber interessant zu werden. Den Wettbewerb auch auf diesem Feld anzunehmen.

    Alas.

  196. Kweuke hat angeblich Angebote aus Deutschland. Stoßstümer. Hagmayr. Holla.

  197. weder, nicht werder. Das sollte aber klar sein. Dreckscheißkleintastatur.

  198. Thurk als neuer Liberopolus? Von mir aus, aber das ist keine Perspektive und löst kein Problem.

  199. Spaß haben – kennt Ihr den schon:

    Q: Doctor, before you performed the autopsy, did you check for a

    pulse?

    A: No.

    Q: Did you check for blood pressure?

    A: No.

    Q: Did you check for breathing?

    A: No.

    Q: So, then it is possible that the patient was alive when you began

    the autopsy?

    A: No.

    Q: How can you be so sure, Doctor?

    A: Because his brain was sitting on my desk in a jar.

    Q: But could the patient have still been alive, nevertheless?

    A: Yes, it is possible that he could have been alive and practicing

    law somewhere.

    Ich konnte mir es einfach net verkneifen :-O

  200. ZITAT:

    ” Also ich fühle mich erstklassig – ich weiß nicht wie es dir geht? “

    Ich sehe schon, Du bist gedanklich schon aufgestiegen.

    Der Rest ist nur noch Formsache.

    Der Thurk soll ja die Tore aber net für Dich, sondern für die Eintracht machen.

  201. Glaubt man der Quelle hat sich dieser Dialog übrigens wirklich so zugetragen :-)

  202. ZITAT:

    ” Thurk als neuer Liberopolus? Von mir aus, aber das ist keine Perspektive und löst kein Problem. “

    Vor der Perspektive muß erstmal der Aufstieg bei!!!

    Dann können wir auch wieder an andere Spieler denken.

    Nur mit Perspektive wird das nix!

  203. Da das Unbehagen ob der Vorahnung darüber wächst, daß mein Clownfrühstück mit dem Genuß der ersten 90 Pflichtspielminuten am Sonntag beendet sein wird, möchte ich unverbindlich konstatieren, in #205 ein Höchstmaß meiner eigenen Befindlichkeiten zum Herzensverein wiedergefunden zu haben.

  204. Mal ganz ehrlich: Wir wollen aufsteigen und Thurk hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er noch gut genug für LIga 2 ist. Also warum denn nicht? Gekas` Vertrag läuft auch nach der Saison aus, also ist recht wahrscheinlich, dass der dann eh geht. Dann kann man auch Thurk für 1 Jahr holen!! So schlecht finde ich die Idee gar nicht.

  205. Völlig losgelöst ob man ihn mag oder nicht, ob er jetzt noch einer für uns wäre oder nicht:

    Da sieht man mal wieder wie schnell das gehen kann. Vor einem Jahr noch die zweite Heimat und wunschlos glücklich und dann passt er auf einmal nicht mehr ins System. Zu teuer, zu alt, zu was auch immer. Hauptsache weg, weils dem Trainer nich mehr passt. Schon bitter.

  206. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    ” Ja, natürlich. Ich gehe dann mal in Keller. “

    Bitte nicht vor dem 34. SpT wieder hochkommen.

    Für alle anderen: 100 Punkte sind immernoch drin!

  207. ZITAT:

    ” Wenn wir Schwegler nach Mainz verkauft hätten, wären die im Pokal schon draussen. Und wir hätten vieleicht einen Spielmacher. “

    :-))

  208. Thurk ist doch o.k., lohnt nicht mal eine Diskussion. Erledigt aber nicht die anderen Probleme.

    Insbesondere das Qualitätsproblem. Laut tm.de stehen 30 Spieler in unserem Kader. Davon kann man nach meiner Einschätzung etwa 15 in eine Starelf der zweiten Liga bringen. Je nach Zählung zwei oder drei mehr oder weniger aber einschließlich der Verletzten. Da sind aber dann auch die Mitläufer dabei. Dazu kommt: nicht einer von denen ragt heraus, weder durch Leitung noch durch Persönlichkeit.

    Daran würde auch Thurk nichts ändern.

  209. @ 219 Korrektur:

    Startelf.

    Mit t in der Mitte!!!

  210. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    ” @ 219 Korrektur:

    Startelf.

    Mit t in der Mitte!!! “

    Korrektur: Mit Thurk in der Mitte!

  211. ZITAT:

    ” Schwegler verkaufen, Gekas halten, Thurk und Maroh holen. Und der Kader steht. Thurk gleich zum Kapitän machen, der geht vorne weg. Auch mit 35. Solche Typen braucht man, wenn man Aufsteigen will. “

    Amanatides ist vereinslos – das wäre mal ein Leader. Und fit wie 35 ist der auch.

  212. Ama geht bestimmt nach Augsburg, um nochmal einen Verein vor dem Abstieg zu bewahren.

  213. Ama zur Eintracht wäre genauso sinnvoll wie Thurk zu Eintracht.

  214. Haben wir Thurk schon unter Vertrag genommen?

    Wenn nicht, dann hopp hopp, Bruno.

  215. Ach, und den Kringe will ich immer noch!

  216. Nix gegen Thurk, aber ich glaube, das wäre eine Totgeburt. Der Michi und die Eintracht, das passt nicht zusammen.

  217. Thurk? Die besten Fans der Welt muss er sich nimmer antun.

  218. ZITAT:

    ” Nix gegen Thurk, aber ich glaube, das wäre eine Totgeburt. Der Michi und die Eintracht, das passt nicht zusammen. “

    das ist doch vielleicht das schlimme… wer und die eintracht passt denn noch zusammen? wer ist momentan eintracht? oka?

  219. Wenn ich das Interview in FR Online von HB so eben lese frage ich mich allen Ernstes: Kann man net gerade eben erst verpflichtete Spieler wieder abgeben? Dann wäre seine Liste noch ein Stückchen länger und man müsste die Spieler net wieder jahrelang durchfüttern.

  220. @Stefan:

    OT

    Wieso schreibt jetzt eigentlich nur noch der Durstewitz in der FR über die Eintracht? Bzw., macht der Kilchenstein Urlaub? So lange? Neid …

  221. @Isaradler: Ich stimmt Dir zu, dass sich vieles, vieles bei uns verbessern muss. Wer z.B. mal die ‘Büro’räumlichkeiten der Eintracht in Neu Isenburg gesehen hat und die dortige Unternehmenskultur gespürt hat, weiß das. Weitere Beispiele gibbet noch zu tausenden.

    Und ich würde mir dazu durchaus einen Wechsel in der Führungsspitze wünschen.

    Allerdings befürchte ich, dass dies nicht den erhofften frischen Wind, sondern nur ein gewaltiges Strohfeuer bringen würde.

    Fazit: Es geht wohl erstmal nur mit Bruchhagen, bis sich beim Hauptaktionär so einiges geändert hat.

  222. Würde Fenin gegen Thurk tauschen

  223. There’s the respect. That makes calamity of so long life.

  224. Ich würde Fenin gegen eine Tankfüllung tauschen. Super Plus.

  225. ZITAT:

    ” Das Hoffen ist inzwischen Grundvoraussetzung für Anhänger von Eintracht Frankfurt. “

    Deswegen haben wir auch den Hoffer geholt.

  226. Waaaaaaaaaaaaaaaatzi, kannst du mal bitte nachfragen, was von diesem Teil O-Ton von HB ist und was sich der Schmierfink zusammendichtet?

    “Stürmer Theofanis Gekas gehört wohl weiterhin zu dem Kreis der Kandidaten, genauso wie Landsmann Georgios Tzavellas und die beiden Fehleinkäufe Nikola Petkovic sowie Habib Bellaid. Für Ricardo Clark sucht die Eintracht ebenfalls einen Abnehmer und auch Caio würde sie abgeben − wenn die Konditionen stimmen.”

  227. ZITAT:

    ” Ich hab auf alle Fälle mal ein 3:0 für die Eintracht eingenetzt. “

    Für welche?

  228. “Caio würde sie abgeben − wenn die Konditionen stimmen.”

    Wenn Albert das liest, wird er sich wohl hinter einen Zug werfen.

  229. ZITAT:

    ” 100 Punkte sind immernoch drin! “

    Ja ja! Das wird schon! Nur Geduld!

  230. ZITAT:

    ” Dazu kommt: nicht einer von denen ragt heraus, weder durch Leitung noch durch Persönlichkeit.

    Daran würde auch Thurk nichts ändern. “

    Vielleicht durch Leitung!?

  231. ” Dieser Verein ist kaputt. Von oben nach unten. “

    Es ist traurig, aber wahr. Trefflicher hat es bislang keiner auf den Punkt gebracht.

  232. ZITAT:

    ” Waaaaaaaaaaaaaaaatzi, kannst du mal bitte nachfragen, was von diesem Teil O-Ton von HB ist und was sich der Schmierfink zusammendichtet?

    “Stürmer Theofanis Gekas gehört wohl weiterhin zu dem Kreis der Kandidaten, genauso wie Landsmann Georgios Tzavellas und die beiden Fehleinkäufe Nikola Petkovic sowie Habib Bellaid. Für Ricardo Clark sucht die Eintracht ebenfalls einen Abnehmer und auch Caio würde sie abgeben − wenn die Konditionen stimmen.” “

    Von dem Teil ist nichts O-Ton (der steht in “”), und soweit mir bekannt ist auch nichts zusammengedichtet. hth.

  233. so – während Ihr hier nur rumjammert gehe ich zum Schankwirt und beobachte den nächsten Gegner.

    Ich unternheme wenigstens etwas.

  234. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Waaaaaaaaaaaaaaaatzi, kannst du mal bitte nachfragen, was von diesem Teil O-Ton von HB ist und was sich der Schmierfink zusammendichtet?

    “Stürmer Theofanis Gekas gehört wohl weiterhin zu dem Kreis der Kandidaten, genauso wie Landsmann Georgios Tzavellas und die beiden Fehleinkäufe Nikola Petkovic sowie Habib Bellaid. Für Ricardo Clark sucht die Eintracht ebenfalls einen Abnehmer und auch Caio würde sie abgeben − wenn die Konditionen stimmen.” “

    Von dem Teil ist nichts O-Ton (der steht in “”), und soweit mir bekannt ist auch nichts zusammengedichtet. hth. “

    also reine Spekulation. Wie immer. Bei allen. Mich wundert, dass Clark zur Disposition steht.

  235. ” Dieser Verein ist kaputt. Von oben nach unten. “

    Guter Beitrag. Auch meine Meinung.

  236. “Mich wundert, dass Clark zur Disposition steht.”

    Das wundert mich allerdings auch. Den hatte nicht einmal hier jemand ernsthaft als Übelwurzel auf dem Schirm.

    Wär schade, ich mag den Kerl.

  237. Der hat ja Hasenzähne, der Scholl… HD hat nicht nur Vorteile.

    andere Eintracht 3

    Weißwurstzuzzler 2

    Innerhalb der regulären Spielzeit. Und dem Ulli platzt der Arsch.

  238. Der Scholli könnte auch mal wieder zum Frisör gehen.

  239. “Könnten Sie sie bitte locken?”

    “Locken kann ich, aber ob sie rauskommen…!?”

  240. Wünsch mir 120 min.

    Theuerkauf? Den kenn ich doch.

  241. ZITAT:

    ” Unternehmensberatung? Für die Eintracht? Geh fott! “

    alles laengst geschehen.

  242. Die Bayern kriegen ihre 11er wenigstens gleich.

  243. übrigens sind die Braunschweiger eingespielt, falls das noch nicht erwähnt worden sein sollte …

  244. Warm einpacken am Sonntag, sehr warm.

  245. Oh, Neuer hat den Ball mit dem Bayern-Wappen angenommen. Darf der das eigentlich?

  246. ZITAT:

    ” Oh, Neuer hat den Ball mit dem Bayern-Wappen angenommen. Darf der das eigentlich? “

    Solange er danach den Ball nicht küsst …

  247. Bin mal gespannt wie sich die unseren gegen Braunschweig präsentieren werden…

  248. Pokal hat eigene Gesetze ist doch alles quatsch – Fakt ist, dass jeder mal gewinnen kann und im Pokal passiert es dann mal. Im Normalfall gewinnt aber ein Bundesligaverein gegen einen Drittligisten oder Regionalliga-Verein.

    Das Problem am Samdtag aber war: es passte genau zu den ersten beiden Begegnungen der Saison. Gleiche Probleme. Ob das nur mangelnde Vorbereitung mit der ganzen Mannschaft war – ich weiss es nicht. Und Stefans Analyse der Personaldecke passt ganz genau, nur wie kann es dazu kommen, wenn man angeblich mit dem Sportdirektor doch gerade das sportliche Management verbessert hat, ist mir unklar. ich habe zunehmend echte Zweifel an der Professionalität und strategischen Planungsfähigkeit einiger Leute. Und daran sind schon andere gescheitert und untergangen. Und wo in der aktuellen Mannschaft eine Vision für die Zeit nach einem Aufstieg angelegt ist, weiss ich auch nicht – erst dachte ich das Konzept sei “jung und schnell” wie Hoffenheim vor einiger Zeit aber das Spiel ist eher “umständlich und fehlerhaft”. Eine Stärkung von Gekas jetzt wird da auch eher zu einer Strategie ohne Zukunft führen. So sehr mich für ihn auch die Treffer freuen,nist das kein Zukunftsweg.

  249. ZITAT:

    ” Oh, Neuer hat den Ball mit dem Bayern-Wappen angenommen. Darf der das eigentlich? “

    Das müsste eigentlich sofort Hand-11er geben.

  250. ZITAT:

    ” … Und wo in der aktuellen Mannschaft eine Vision für die Zeit nach einem Aufstieg angelegt ist, weiss ich auch nicht … “

    Jetzt lass uns doch erstmal aufsteigen! Du bist aber auch ungeduldig!

  251. Noch bin ich mit meinem Tipp voll im Saft.

  252. ZITAT:

    ” Die Bayern kriegen ihre 11er wenigstens gleich. “

    Nicht dass Ihr meint, ich hätte seherische Fähigkeiten. Ich hatte nur ein “n” vergessen….

    Ansonsten beschränke ich mich lieber weiter auf’s Klugscheißen.

  253. Braunschweig find ich so schlecht jetzt nicht.

  254. ZITAT:

    ” Braunschweig find ich so schlecht jetzt nicht. “

    Die laufen 140 KM, die Passwege stimmen und die sind schnell.

  255. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” Braunschweig find ich so schlecht jetzt nicht. “

    Die laufen 140 KM, die Passwege stimmen und die sind schnell. “

    Vor allem scheinen sie gedanklich schnell zu sein.

  256. Scholl sieht das anders.

  257. biedere Balltreter, dämlich im Strafraum, nach vorne ungenau

  258. Die Schnürsenkel vom Boateng sind echt stylo.

  259. ” Vor allem scheinen sie gedanklich schnell zu sein.”

    Das klingt nicht gut, aber wir werden das Spiel sicherlich von der ersten Minute an dominieren. Wir sind schließlich EF und klarer Aufstiegs Favorit.

  260. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” … Und wo in der aktuellen Mannschaft eine Vision für die Zeit nach einem Aufstieg angelegt ist, weiss ich auch nicht … “

    Jetzt lass uns doch erstmal aufsteigen! Du bist aber auch ungeduldig! “

    Hast ja recht. Können dann ja wieder alles neu zusammenkaufen…

  261. ZITAT:

    ” Braunschweig find ich so schlecht jetzt nicht. “

    In der Tat… ok, sind Deppen in der Verteidigung, aber sicheres Passspiel haben sie uns voraus.

  262. Wenn man die unter Druck setzen könnte ginge was. Wenn…

  263. ZITAT:

    ” Vor allem scheinen sie gedanklich schnell zu sein. “

    ” Das klingt nicht gut, aber wir werden das Spiel sicherlich von der ersten Minute an dominieren. Wir sind schließlich EF und klarer Aufstiegs Favorit. “

    Und die Bayern der 2. Liga!

  264. Ich meine, jetzt mal unter uns, wie viele Schangsen hatten die Roten bis jetzt? Bis auf die zwei dämlichen Elfer.

  265. Wir müssen hochgradig aufmerksam sein.

  266. Man muss unbedingt den Hebel umlegen, nicht nur in der eigenen Hälfte kombinationssicher zu sein, sondern auch in der fremden Hälfte auch mal die unangenehmen Wege zu gehen und sich eben damit anspielbar zu machen.

    Letzte Saison war man nicht fit, hoffentlich reicht die Puste dafür dieses Jahr. Sonst sieht das immer nur bis zur Hälfte gut aus.

  267. @Stefan – der Ton beim Video ist heute sehr lau.

  268. Der Alaba ist ja immer noch in München.

  269. ZITAT:

    ” @Stefan – der Ton beim Video ist heute sehr lau. “

    Hier wird sich zukünftig dem allgemeinen Spielniveau angepasst.

  270. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @Stefan – der Ton beim Video ist heute sehr lau. “

    Hier wird sich zukünftig dem allgemeinen Spielniveau angepasst. “

    Das Equipment ist halt zweitklassig. Ich gelobe Besserung.

  271. ZITAT:

    ” Der Alaba ist ja immer noch in München. “

    wieder. aber auch unverändert teilweise sehr irrlichternd.

  272. ZITAT:

    ” ZITAT:

    ” @Stefan – der Ton beim Video ist heute sehr lau. “

    Hier wird sich zukünftig dem allgemeinen Spielniveau angepasst. “

    Dann gib es ab nächste Woche bestimmt keine Videos mehr ;-)

  273. ZITAT:

    ” Der Alaba ist ja immer noch in München. “

    Ah, Osram liest hier mit.

  274. Doch, doch. Ich zieh das jetzt durch.

  275. War das kein gefährliches Spiel von Müller?

    So wegen hohem Bein und so?

  276. ZITAT:

    ” Doch, doch. Ich zieh das jetzt durch. “

    Tun wir das nicht alle irgendwie?

  277. Nicht sehr konsequent in der Abwehr, diese Eintracht.

  278. Jetzt steht’s wie am Samstag in Dresden. Nur leider etwas später …

    Ich bin enttäuscht. Habe mir etwas bessere Unterhaltung versprochen, wobei ich nicht glaube, dass unsere Tasmanen es hätten besser machen können.

  279. ZITAT:

    ” Nicht sehr konsequent in der Abwehr, diese Eintracht. “

    Jetzt hör aber mal auf zu mosern. immer dieses negativ gerede hier. zwei elfmeter rausholen ist schon sehr konsequent.

    (das wird nicht lustig nächste Woche… man kann nur hoffen, dass die sich jetzt ausgepowert haben)

  280. “das wird nicht lustig nächste Woche”

    Mo und So sind die gleiche Woche !

  281. ZITAT:

    ” “das wird nicht lustig nächste Woche”

    Mo und So sind die gleiche Woche ! “

    Jede gute Fussballwoche fängt Freitags an.

  282. durch die 2 elfer ist das ein ganz müder kick geworden, aber ansonsten muss man sich mächtig ins zeug legen um diese extrem gut eingespielten braunschweiger niederzuringen.

    ich prognostizier mal ein sehr enges und zähes spiel am sonntag.

  283. ZITAT:

    ” Das Equipment ist halt zweitklassig. Ich gelobe Besserung. “

    Nach dem Aufstieg

  284. Sorry ich kann mir nicht vorstellen, daß die Eintracht in BS ein Tor schießt. Bei unserer Wackelabwehr sehe ich

    leider schwarz. Ich will wirklich nicht unken aber ein

    Remis wäre für mich eine Überraschung.

    Ich habe jetzt nicht alle letzen Beiträge gelesen aber was HB da wieder von sich gegeben hat – es wäre besser

    gewesen er hätte nichts gesagt. Erst gibt er BK einen 4-Jahresvertrag und dann stellt er ihn in den Senkel.

    Und wo er einen Markt für Cayo und Clarke sieht wird sein Geheimnis bleiben!

  285. Wo doch jeder weiß, daß man Vereinsvideoprojekte lieber erstmal zurückstellt (sowas gab es früher auch nicht).

  286. Theodor W. Unnerhos

    Ein Selbstläufer wird das am Sonntag!

  287. ZITAT:

    ” Ein Selbstläufer wird das am Sonntag! “

    Ja, für Eintracht Braunschweig!

  288. Braunschweig wird locker weggerumpelt.

  289. Als Braunschweig letzte Saison aus dem Pokal ausgeschieden ist (gegen Fürth nach Verlängerung) haben sie das Spiel danach erstmal verloren (gegen Bayern II). Wenn da mal kein Zeichen ist :-)

  290. “daS” Zeichen natürlich…

  291. Ich möchte beichten.

    Ich habe ein Problem:

    Ich hatte mich einst unter einem völlig sinnfreien Namen bei Facebook angemeldet, a.) weil ich mir das natürlich mal ansehen mußte, und, wie jeder weiß, das ohne eigenen Account nicht funktioniert, und b.) ich Anfragen erhielt.

    (Mir war das mit der Email-Adresse-Suchfunktion nicht bewusst, ich hielt das Aufgefundenwerden wohl für etwas völlig Normales. Global Village, und so)

    Sei’s drum – vor einigen Tagen war wieder mal irgendein obskurer Lockruf in meinem Email-Postfach und ich klick auf den Link und sehe eine Liste von Leuten, Gesichtern aus der Vergangenheit, welche, über die das Rad des Schicksals hinweggerollt ist, freundliche Passanten meines jüngeren Lebensweges auch, obenan eine Dame, ein intermezzohaftes Intermezzo.

    Je, nun. “Weiter?”, fragte der Weiter-Button unterhalb der Liste.

    Ich so, okay. (Mehr Fressen!)

    Jetzt, nachdem ich also all diese Freundschaftsanfragen abgeschickt habe suche ich natürlich ein Loch, in dem ich mich vegraben kann.

    In so einer Art Übersprungsattitüde versuche ich mir einzureden, daß es mir egal ist. ‘Eh egal sein kann’, mantraisiere ich dauernd.

    Zum Glück habe ich keine noch peinlicheren Erklärungsemails hinterhergejagt, ich war kurz davor.

    So. Egal. Jetzt ist mir wohler.

    Über diese Firma verliere ich kein Wort.

    In dem Buch ‘An der Biegung des grossen Flusses’ läßt der Autor V.S. Naipaul eine der Figuren etwas Bemerkenswertes sagen, das die viel bessere Replik auf das Wesen dieser Fickfirma ist; sinngemäß, daß man nur lange genug die eigene Vergangenheit zertrampeln müsse (Leid, Freud, Biographie -egal), daß fester Boden entsteht.

    Hua!

  292. IHR GEHT MIR AUF DIE EIER. ALLE. IMMER:

    Suhlt Euch in dem Pech, Unvermögen, Unfähigkeit.

    Ihr größten der Großen. Toll, dass die Ackermanns der Republik hier schreiben.

    Alles Kenner, nur mit Fußball offensichtlich nix am Hut.

    @Isaradler,

    wir waren zuletzt (überraschend) eher einer Meinung, aber ich finde noch immer, dass der Ton die Musik macht und immer hinterum grummelnd, überzeugt mich net.

    Wo ist denn Dein stimiges Konzept?

    Wen hättest Du denn als AR verpflichtet?

    Meckern ist immer leicht. Konstruktiv ist immer schwer und abgesehen von ABBs Witz über Unternehmensberater, ich könnte Dir Geschichten erzählen…

    ist aber immer noch einer der wenigen Jobs für die man ein Handy aber kein Studium braucht.

  293. Aha alles wieder klar , wo kommt der Reichel der den ersten elfer gegen die Bayern verursacht hat her ? Tasmania Gropiusstadt also Braunschweig hat auch einen Tasmanen

  294. ZITAT:

    ” Erst gibt er BK einen 4-Jahresvertrag und dann stellt er ihn in den Senkel. “

    Ich lese immer wieder was über einen neuen 4-Jahresvertrag für Köhler … Am 2.2.2011 wurde Köhlers zum 30.6.2011 auslaufender Vertrag bis 30.6.2014 verlängert. Das kann man ja zu lange finde oder grundsätzlich falsch, aber das sind drei Jahre, nicht vier.

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/33440/

  295. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    ” Braunschweig wird locker weggerumpelt. “

    That’s the spirit!

  296. Muss zu 306 auch mal was sagen.

    Kritisch ist okay, aber sowas wie “Wunschspieler. Allesamt.” Also damit kann ich echt nichts anfangen. Genauso: ” Drei Neue. Bessere.”

    Wir haben es gelesen. Danke. Mehrfach.

  297. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    ” Ich lese immer wieder was über einen neuen 4-Jahresvertrag für Köhler … Am 2.2.2011 wurde Köhlers zum 30.6.2011 auslaufender Vertrag bis 30.6.2014 verlängert. Das kann man ja zu lange finde oder grundsätzlich falsch, aber das sind drei Jahre, nicht vier.”

    Du musst das in’s Verhältnis setzen, mir kam die Zeit auch immer ewig lang vor als ich so klein war ;-)

  298. Theodor W. Unnerhos

    ZITAT:

    ” Muss zu 306 auch mal was sagen.

    Kritisch ist okay, aber sowas wie “Wunschspieler. Allesamt.” Also damit kann ich echt nichts anfangen. Genauso: ” Drei Neue. Bessere.”

    Wir haben es gelesen. Danke. Mehrfach. “

    Auch hier muss man das ex negativo verstehen:

    gemeint sind einfuch nur weniger schlechte Spieler!

    Was nach Ansicht der Bilder vom Freitag nicht schwerfällt sich vorzustellen.

  299. Bald werden wir fiebern, ob uns Fortuna in der Erstrundenauslosung einen großen Namen beschert. Nürnberg? Yeah! Volles Haus!

    (Schlagzeile 2022: Die Bayern? Eintracht-Vize Jermaine Jones rastet völlig aus! Strahlt: “Damit sind wir mit einem Schlag saniert!”)

    Juhu!

  300. CE, abgesehen davon, daß man auch als nicht gelernter Koch sagen kann, ob es schmeckt (obwohl mir mal ein Möchtegernbarkeeper erzählen wollte, bei dem Zuckerrand meiner angewidert returnierten Margarita handele es sich um Salz) und man soger sehr genau diagnostizieren kann, woran es liegt (roh! verbrannt! versalzen!), was erwartest Du?

    Ein Konzept setzt eine schonungslose Siruationsanalyse voraus. Ich denke, das tue ich bei allem, was mir und somit jedem bekannt ist. Andererseits werden wir bekanntlich insbesondere im Bereich Ressourcen gerade nach Strich & Faden verarscht. Ich kann nicht einmal mit Sicherheit sagen, daß der Laden finanziell gesund ist. Ist er es, dann sind die Verantwortlichen nicht zurechnungsfähig (vgl.: wirres Transfergebaren). Wo soll denn von unsrer Seite, die mit voller Absicht dumm und unmündig gehalten wird, ein Konzept herkommen?

    Und selbst wenn ich alle Informationen hätte, würde ich mir nicht Unfehlbarkeit anmaßen. Wie andere, die sie seit Jahren haben.

    Also beschränke ich mich auf das Sichtbare, Spürbare. Ob HB Ursache oder Symptom des Siechtums ist, ist bspw. völlig egal (er ist allerdings Dreh- & Angelpunkt), weil es ihn nur gibt, weil der AR es so will.

    Die ewigen Seilschaften öffentlicher Mittelgeber sind evident und es gehört nicht viel dazu, einen Zusammenhang zwischen unserer Ambitionslosigkeit und deren Agieren im konsequenzarmen Raum herzustellen, in dem man außer auf eine saubere Buchführung auf nicht sonderlich viel mehr achten muß.

    Abgesehen davon, daß jede Position ein profilneurotisches Volk magisch anzieht, wäre mir z.B. ein AR(V) lieber, der das nicht ist, weil er Hauptsponsor ist und die EFAG qua Herkunft als regionalfolkloristisch/populistisches Barmherzigkeits-/Vanity-Projekt mit netten Foto-ops und Schwätzchen im VIP-Bereich begreift, sondern als Unternehmen. Um zumindest diese Frage konkreter zu beantworten.

  301. “Ich lese immer wieder was über einen neuen 4-Jahresvertrag für Köhler … Am 2.2.2011 wurde Köhlers zum 30.6.2011 auslaufender Vertrag bis 30.6.2014 verlängert. Das kann man ja zu lange finde oder grundsätzlich falsch, aber das sind drei Jahre, nicht vier.”

    Irgendwo wirst Du etwas zu einer automatischen Verlängerung + 1 Jahr nach absolvierter Spielanzahl finden.

    Ich sehe das auch eher als Viereinhalbjahresvertrag, da ja schon in der Winterpause verlängert wurde, mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit zu sofort gültigen besseren Konditionen.

  302. @Nigerianer

    Pluralis Majestatis?

  303. Man war so froh und erleichtert, endlich einen geeigneten Garderobenhaken für das eigene Schicksal gefunden zu haben. Die verrückte Eintracht war allen dann doch zu schwer geworden.

    Daß Bruchhagen im Grunde genommen Nichts für die höheren Weihen dieses Geschäfts befähigte, war nicht seine Schuld. Und, was bliebe denn auch von ihm, nähme man ihm seine gülden-aufrechte Helmutschmidtrhetorik? Nüscht.

    Die Kombi SGE-Schlampe und HB war neu und genial.

    Bruchhagen ist das Zeugnis eines Fremden. Sein Werken hier war zwar letztendlich ein Desaster, aber, wir brauchten einfach jemand,… der anders ist.

    Also warten wir wieder auf den Prinzen mit dem weißen Pferd.

    Auch kein schönes Reifezeugnis.

    Und Woche für Woche sehen wir zu, wie die Schwere dieses Vereins (hunderttausend unbeirrbare Trollos singen ‘Scheißegal’!) jedem schwarzroten Team in jedweder Konstellation die Beine lähmt und die Sinne löscht für’s Spiel.

  304. ZITAT:

    ” “Ich lese immer wieder was über einen neuen 4-Jahresvertrag für Köhler … Am 2.2.2011 wurde Köhlers zum 30.6.2011 auslaufender Vertrag bis 30.6.2014 verlängert. Das kann man ja zu lange finde oder grundsätzlich falsch, aber das sind drei Jahre, nicht vier.

    http://www.eintracht.de/aktuel.....l/33440/

    Irgendwo wirst Du etwas zu einer automatischen Verlängerung + 1 Jahr nach absolvierter Spielanzahl finden. “

    Irgendwo? Eine Quelle wäre nett.

  305. Uh. Wenn Du schon keine Quelle hast…

    Auf die Schnelle:

    http://www.transfermarkt.de/de.....r_332.html

    Unter “weitere Angaben”

  306. Danke, Isaradler. Ich hab’s jetzt gefunden:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....on-ab.html

    Ob’s stimmt und der eine Woche später abgeschlossene Vertrag tatsächlich so ausgesehen oder die Eintracht nur die halbe Wahrheit erzählt hat, werden wir wohl 2014 erfahren – oder nie.

  307. Tippe auf nie & prognostiziere schon jetzt eine frühzeitige Vertragsverlängerung bis 2027.