Eintracht Frankfurt Zurück zum Tagesgeschäft

Nicht wenige hatten vorhergesagt das sich irgend einer der Eintracht-Nationalspieler im Laufe dieser Woche krank von seinem internationalen Einsatz zurück melden würde. Gestern war es dann soweit: Amanatidis hat Rippe.

Die Selbsterfüllende Prophezeiung ist eine Vorhersage, die sich erfüllt, nur weil sie von einem sozialen Akteur geäußert und von anderen aufgenommen worden ist. Sie also eine besondere Ursache der Folgen, von denen sie spricht.

Quelle: Wikipedia

Man mag zu Recht bezweifeln, dass sich der Kapitän von Eintracht Frankfurt deshalb verletzt hat, weil es vom Umfeld (aka “der soziale Akteur”) so befürchtet wurde. Mit dem selben Recht kann man in Frage stellen, ob bei einer Rippenprellung die von griechischen Ärzten verordnete viertägige Trainingspause ausreicht, eine solche Verletzung zu kurieren. Diese Pause ergibt sich sowieso von selbst, weil man mit einer Rippenprellung alles andere im Sinn hat, als Sport zu treiben. An eine Teilnahme an einem Bundesligaspiel nur eine Woche später ist somit erst gar nicht zu denken.

Wie also ist die Situation im Eintracht-Sturm vor der Begegnung gegen den HSV am kommenden Samstag? Takahara soll heute wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Ob sein lädiertes Knie hält, bleibt abzuwarten. Das der Japaner nach seiner langen Verletzungspause überhaupt in Form ist und somit eine Verstärkung fürs Team sein würde darf bezweifelt werden.

Bleibt also Michael Thurk. Immerhin: Mit einem Saisontreffer genauso erfolgreich wie der Kapitän und bei seinen bisherigen Einsätzen als alleinige Spitze wie auch jener auf verlorenem Posten. Alles spricht somit für die von den Fans ungeliebte Taktik mit einem Stürmer – aus der Not heraus selbstverständlich, keinesfalls als Spielphilosophie für die Zukunft.

Vielleicht kommt aber auch alles ganz anders. Amanatidis hat sich nur einen Nerv geklemmt, Takahara ist frisch und ausgeruht, Inamoto, Vasoski, Kyrgiakos und Spycher verletzen sich nicht am Mittwoch und alles wird gut. Zwei Stürmer fegen die Hanseaten vom Platz, und die Pessimisten werden Lügen gestraft.

Dum spiro, spero.

***

P.S.
Bis es am Wochenende soweit ist, hat das Umfeld noch einige Aufgaben zu erfüllen. Die Messlatte für den Unaufgeregtheits-Indikator muß gesetzt werden (ich selbst tendiere zur “0”), und, nicht vergessen, den Spieltag tippen.

Schlagworte: ,

85 Kommentare
KOMMENTIEREN »

  1. Morsche!

    Nachdem uns ja erwartungstechnisch mal wieder vorzeitig der Zahn gezogen wurde (das “System der Erniedrigung der Erwartungshaltung im Umfeld” durch gezielte Meldungen funktioniert zumindest bei mir mittlerweile richtig gut…), tendiere ich ebenfalls zur 0

    Ein richtiges wechhaun!-Gefühl hat sich noch nicht eingestellt.

  2. Rippe ist aua, hat man ja beim Proell schon gesehen
    und Taka sein Knie haelt bestimmt auch nicht ueber 90 Minuten, wenn ueberhaupt.

    Was kommt da auf uns zu.
    90 Minuten eng am Ball mit Thurkinho oder nominiert unser
    Uebungsleiter doch noch Hinz und Kunz aus der U23.

    Stepi haette jetzt wohl das Juwel ins Spiel gewoffe.

    Hoffe nur, dass die Hamburger Verteidiger unsere restlichen verbliebenen
    nicht noch wegtreten.

  3. Mein Verstand sagt 0, aber ich will die 3, wir gewinnen 1:0
    Irgendeiner wird reingestolpert und dann wird hinten dicht gemacht

  4. Zum UAF: ganz klar eine 1, vor dem Hintergrund, dass ich aus den nächsten 5 Spielen 10+ Punkte will. Wichtig wär’s, dass man 3 Punkte will, wenn es am Ende aufgrund der Stärke des Gegners weniger werden, that’s life.

    Was Ama oder wen auch immer da vorn’ betrifft: der steht gegen eine starke IV und einen soliden Torwart eh auf verlorenen Posten, das Spiel müssen diesmal andere gewinnen (Ali, Soto/Vasi, Ina).

  5. Zwar wird sich Ama nicht wegen der Befürchtungen des Umfelds verletzt haben. Stelle jetzt hier trotzdem mal die These auf, daß sich die Verletzungswahrscheinlichkeit eines Spielers umgekehrt proportional zur Anzahl der Konkurrenten auf seiner Position verhält….

  6. Ich schließe mich den 0ern an. Glaube nicht, dass gegen den HSV was zu holen ist. Allerdings habe ich einen 3er-Tipp schon vor meinem Urlaub abgegeben. Den lass ich mal stehen. Wie gesagt, die Hoffnung…

    @pivu: 10 Punkte für die nächsten 5 Spiele sind aber ehrgeizig!

  7. Google-Ads sind wirklich klasse. Kennt ihr schon das eben noch auf eintracht.de beworbene “Fußball-Urinal-Sieb”?

  8. ich bin im netz hoffnung gefangen. da kann ich nicht raus. da will ich nicht raus und da geh ich auch nicht raus.

    drei punkte müssen geholt werden. und wenn thurkinho (sehr nett, donbigblack) nen (wegen meiner auch astreinen) hattrick machen muss dafür.

    als einer der einsamen pfeifer im walde rufe ich laut nach 3 punkten!

    “3 (drei)”

  9. @6 [10 Punkte]

    wirklich: auswärts Bochum (Wiedergutmachung angesagt) und Cottbus (dito, dann mit neuem Trainer?), daheim KSC, dazu HSV und LEV. Weniger als 10 Punkte und ich bin alles andere als unaufgeregt.

  10. Also, ich sach ma: Die haun wir wech.

  11. Uffgerecht? Warum denn ? Der letzte Sieg gegen den HSV ist gefuehlte 10 Jahre her.

    Aber ich habe die Loesung, evtl sollte man Thurk die vielbesungenen Schuhe aus Beton (Aerzte) verpassen, dann faellt er evtl nicht bei jedem Windstoss um.

    Aber eines sollte man nie vergessen….immer wenn man am wenigsten auf die SGE getippt hat (letzte Saison Stuttgart, Bayern) dann haben Suie gewonnen.

    Evtl auch diesmal?

  12. Der Power-Mischi macht das schon, der hat jetzt durch sein Tor im letzten Kick wieder richtig Bock und macht einen Hattrick (ob lupenrein oder komplett dreckig vermag ich nicht zu sagen).

  13. @12 [Hattrick]

    Aber nur, wenn 2 HSV’ler vom Platz fliegen. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht, tipp’ auf de Jong und Atouba.

  14. Ja, es könnt alles so einfach sein,
    isses aber nich.

    Ich bin leider bei der 0. Bei allem anderen müsste das GLÜCK eine bedeutende Rolle spielen. Die bisherigen Spiele waren im Vergleich zur letzten Saison zwar streckenweise ganz ok, ich habe aber noch nichts entdeckt, was uns von der Dynamik her an den HSV heranbringen könnte. Irgendwie müsste da noch ein Knoten platzen – und das ist ohne Ama und Taka noch schwerer, als ohnehin schon. Gehe also völlisch unuffgerescht ins Stadion.

  15. @13 (pivu): Sehr gut beobachtet. Spielen Mathijsen und Kompany? Wären auch zwei hervorragende Kandidaten für den roten Karton. Setzen würde ich aber zunächst auf Atouba: Nach der langen Pause noch lahmer als sonst, lässig bis aufreizend/überheblich, dazu immer gut für überhartes Spiel.
    Für das Juwel isses werklisch noch e bissi früh, der Buib is ja noch keine 18 Jahr.
    Prophezeie mal, dass Taka spielt und Killermischel uff de Bank hockt.

    Ach ja: 1:0, die werden hochhaus wechgehaun.

  16. Ich weiß zwar nicht, wie wir ohne Selbstverstümmelung des Gegners was reißen wollen, aber wenn ich nicht mindestens einen Punkt fordere, kann ich ja gleich aufgeben. In Heimspielen eigentlich grundsätzlich 3 Punkte. Sagen wir aufgrund der Lage mal: 2 Punkte (hoho!)

    Zeit für die Strategiekolumne:

    In Teil I – Ist-Zustand des globalen Vereinsfußballs ging es um die Megatrends, in Teil II – Branding – Vom Bewußtsein zum Selbstbewußtsein um die Markenarena Bundesliga, in Teil IIIa – Harte Erfolgsfaktoren – wo steht die Eintracht? um die überlebensrelevanten Faktoren für uns als Bundesligaverein. Kommen wir nun zu …

    Teil IIIb – Weiche Erfolgsfaktoren – wo steht die Eintracht?

    Weiche Erfolgsfaktoren:
    Indirekter Einfluß. Kaum in Zahlen zu messen. Ohne sie kann man keinen Erfolg haben.

    Image
    DER weiche Metafaktor, der sich aus allen folgenden zusammensetzt. Er bestimmt die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, die wiederum die irrationale Basis für allen Vermarktungserfolg ist. Hier ist der Markenkern, die Identität, das Selbstbild, die Zukunft, die Kronjuwelen.
    Potential: 6
    Bedeutung: 10
    Faktor: 0,6

    Attraktivität
    Das Gegenteil von Langeweile. Wie im Leben: Wie sehr will man die Eintracht? Gilt für Sponsoren, Investoren, Kunden und Neutrale. Unabhängig von entgegengebrachter Sympathie. Benchmark vom Markenführer: Tagesknaller letzte Woche auf den Zeitungskästen der Blödzeitung in MUC: “Schweini färbt sich die Haare”. Wenn andere damit Zeitungen verkaufen, hat man es geschafft. Schattenseite: aktionistische Wirkung, die dauernd neue Thrills braucht. Unruhe.
    Potential: 7
    Bedeutung: 7
    Faktor: 0,49

    Visibilität
    Das Resultat von Attraktivität in den Medien. Klassischer automotivierender feedback-loop. Wer viel gezeigt wird und nicht enttäuscht, erzeugt neue Nachfrage auf Basis bewährter Vertrautheit. Konditionierung neutraler Beobachter. Wer dauernd im Bild ist, der muß wichtig sein. Wer wichtig ist, den will man sehen.
    Potential: 8
    Bedeutung: 8
    Faktor: 0,64

    Sympathie
    Ist man der Club, den jeder lieb hat? Warum auch immer? Das hilft bei jeder Lizensierung, jedem strittigen Elfmeter, jeder Gästelistenauswahl im Sportstudio, der Sponsorensuche, der Talentsuche. Nicht zu verwechseln mit Attraktivität (auch Streit ist attraktiv für Beobachter. Jetzt nicht der Albert). Wer beliebt ist, hat es leichter.
    Potential: 6
    Bedeutung: 5
    Faktor: 0,3

    Modernes Spiel/Methoden
    Macht das Produkt Fußball am Ende sogar Spaß, wenn man es sich ansieht? Gilt man als modern? Spielen Talente oder billige C-Söldner vom Balkan im Abendrot ihrer Karriere? Hat das ganze Paket eine spannende Zukunft? Oder ist man ein miefig ewiggestriger Verein, der keinerlei Ambitionen hat, mit der Zeit zu gehen?
    Potential: 6
    Bedeutung: 5
    Faktor: 0,3

    Unterbau/Ausbildung
    Hauptsächlich für potentiell interessante Nachwuchsspieler ein Imagefaktor, aber im geringeren Maße auch für die Öffentlichkeit. Gute Nachwuchsarbeit wird gern gesehen. Wichtiger allerdings: schaffen es Talente in nennenswerter Anzahl und Qualität zu den Profis und setzen sie sich dort durch?
    Potential: 5
    Bedeutung: 5
    Faktor: 0,25

    Kontinuität
    Wird das eigene Handeln als zielgerichtet und prinzipientreu wahrgenommen? Werden Verträge eingehalten? Ein eingeschlagener Weg nicht beim kleinsten Problem verlassen? Bleiben die handelnden Personen langfristig im Amt? Ist Attraktivität von Dauer? Oder lebt der Club nur solange ein Investor dort Geld verbrennt?
    Potential: 3
    Bedeutung: 6
    Faktor: 0,18

    Seriosität
    Wird man als ernsthafter Player wahrgenommen? Sind Investoren/Sponsoren zwielichtig? Lässt man sich von Spielerberatern verschaukeln? Hat die Truppe Charakter und Rückgrat? Ist das Finanzamt glücklich? Werden realistische Ziele gesetzt oder phantasiert man von internationalen Titeln in fünf Jahren?
    Potential: 4
    Bedeutung: 6
    Faktor: 0,24

    Dynamik:
    Natürlich im positiven Sinne. Gibt es Stagnation oder eine erkennbare Weiterentwicklung in allen maßgeblichen Bereichen? Ist der Club auf dem Weg nach oben? In spürbarem Tempo? Muß man ihn beachten? Oder bewegt sich da eh nie was?
    Potential: 6
    Bedeutung: 4
    Faktor: 0,24

    Einfluß
    Wird reagiert, wenn die handelnden Personen sprechen? Über den Markt, das Spiel, die N11? Wie groß ist der Einfluß bei DFL/DFB? Ist man Meinungsführer oder Mitläufer?
    Potential: 5
    Bedeutung: 3
    Faktor: 0,15

    Fankultur
    Eben nicht die Eventkunden, sondern die Treuesten der Treuen. Gehen sie den Weg mit oder liefern sie erbitterten Widerstand? Ist die Vereinsführung abgehoben oder zieht man an einem Strang? Fällt man durch Streit auf oder Motivation? Nicht zu unterschätzen die Wirkung “auf dem Platz”.
    Potential: 3
    Bedeutung: 4
    Faktor: 0,12

    Umfeld
    Jaja, daß sind auch wir. Und die Presse. Alle, die maßgeblich Meinung beeinflussen bzw. machen. Es geht nicht darum, ob diese gleichgeschaltet sind, sondern wie motiviert und in welch großer Zahl sie sich öffentlich mit dem Verein auseinandersetzen. Ist Kritik konstruktiv oder gibt es Schlammschlachten zwischen verhärteten Fronten? Ist das Umfeld seriös oder kindisch? Unterstützend oder selbstverliebt? Nostalgisch oder optimistisch? Weinerlich oder Aggressiv?
    Potential: 4
    Bedeutung: 6
    Faktor: 0,24

    Hier, noch unkommentiert, das Ranking der weichen Erfolgsfaktoren nach Handlungsbedarf:

    Rot (0,41 – 1) – großer Handlungsbedarf
    0,64 Visibilität
    0,60 Image
    0,49 Attraktivität

    Gelb (0,21 – 0,4) – mittlerer Handlungsbedarf
    0,30 Sympathie
    0,30 Modernes Spiel/Methoden
    0,25 Unterbau/Ausbildung
    0,24 Seriosität
    0,24 Dynamik
    0,24 Umfeld

    Grün (0 – 0.2) – geringer Handlungsbedarf
    0,18 Kontinuität
    0,15 Einfluß
    0,12 Fankultur

    Morgen geht es weiter mit priorisierten Handlungsempfehlungen.

  17. Jetzt rächt sich das zögerliche agieren von HB auf dem Transfermarkt. Jeder wußte daß die SGE noch einen
    Stürmer braucht. Aber nichts ist passiert. Sehe den
    nächsten Pleiten gelassen entgegen!!

  18. Ich fordere 0 Punkte. Insgeheim hoffe ich natürlich
    darauf, dass das Pendel anschliessend ins Positive
    ausschlägt.

  19. Ich bleib bei der 1. Die Abwehr steht und beim HSV geht auch nicht extrem viel nach vorne, das wird ein 0:0. Aber keines der attraktiven Sorte.
    Killermischi hat mit nem 25m Schuss rechts hoch vorbei unsere beste Chance.

    Spielt vdV wieder mit beim HSV?

  20. Wenn die holländische “Ich-habe-Schmerzen-wenn-ich-bleiben-muß” Heulsuse spielt, tippe ich auf 0 Punkte für uns.

    Wenn das Kind zuviel Aua hat, denke ich, dass wir doch die Chance auf 3 Punkte haben. Allerdings müsste man dann so spielen wie die graue Maus aus dem Pott.

    Mit Leidenschaft und Glaube an sich selbst. Dort sehe ich das größere Problem.

  21. Stevens fordert doch die 0 muss stehen. Also die 0 Punkte kann er mitnehmen. Und da ich zum erstenmal seit Jahren wieder im Stadion weile, ist es mit der Unaufgeregtheit bei mir absolut vorbei. 3 Punkte, wechhaun und gut is’. Auch schon wegen der sich selbst erfüllenden Prophezeiung kann ich nur den Dreier fordern und auch wegen den schonmal besprochenen Ritualen. Eine Niederlage käme dann ja einem Stadionverbot für mich gleich. Das wird Power Michi doch zu verhindern wissen. Oder Meier? Oder Streit? Köhler schießt sein gefühltes erstes BuLi-Tor!

  22. @21
    Noch bessr:
    Benni macht sein erstes Flugkopfballtor

  23. Ein normales Kopfballtor vom Köhler-Benni würde mir schon reichen.

    Nicht das er wieder den Kopf einzieht…

  24. “Ein normales Kopfballtor vom Köhler-Benni würde mir schon reichen.”

    So ein, zwei Chamions League Titel in den nächsten jahren würden mir schon reichen…;)

  25. Hallo Isaradler, hast Du Langeweile, zu viel Zeit oder gar beides?? Anders kann ich mir Deine ausgefeilten und superausführlichen Mails kaum noch erklären!! ;-))
    Mein Tipp geeche Hämbuech: vor zwei Jahren blöd verloren, letztes Jahr blöd unentschieden gespielt, dieses Jahr blöd gewonnen. Schmutziges einsnull oder zwoeins, auch weil der HSVandervaart zurzeit überfliegt und uns ohne echten Stürmer totaaal unterschätzt.
    Weiterhin hoffe ich, dass Ama seine Rippenpröllung nicht von den Ärzten und Rehaklikern versorgen lässt, die schon zu Prellis turbomäßiger Genesung viel beigetragen haben…

  26. So, ich rufe nach einem Punkt. Einer nur, wäre mir schon recht. Ehrlich. VOn mir aus ein mieses 1:1 mit zwei Toren von Thurk. Oder ein 0:0. Mit zwei Beinahe-Toren vom Powermichi. Irgendsowas. Danke.

  27. Ich sehe eine Tendenz Richtung “1”. Sehe ich richtig?

  28. ICH bin vollkommen unaufgeregt, HOFFE auf drei Punkte, FORDERE außer der Abschaffung dieses dämlichen pay-clever-Systems erstmal garnix.

  29. @25 Michael:

    Beides, mein aktuelles Projekt trudelt gerade aus. Kann man aber ändern: Wer in München einen wettergegerbten Corporate Marketing Manager braucht, möge sich bitte melden ; )

  30. @Stefan: Also ich sehe genauso eine Tendenz zur 0 wie zur 1.

    Und ich bleibe bei der 0, die ich schon der Einführung des Indikators geschrieben habe.

  31. Hast ja Recht. Die Erfahrung lehrt: je näher wir dem Samstag kommen, desto mehr “die haun wir wech” kommt auf. Ich frage einfach am Freitag nochmal. Da sind wir sicher schon bei 1,75…

  32. Das stimmt. Aber sollte das Soll nicht entkoppelt von den eigenen Träumen und der aktuellen Gemütsverfassung sein? Eigentlich finde ich es auch unsinnig in Bremen eine 1 zu erwarten und zuhause gegen den HSV eine 0. Aber für die 1 in Bremen bin ich ja nicht verantwortlich…

  33. Wenn man zu pessimistisch gerade an die ersten 11 Spiele ran geht, und realistisch den Rest hochrechnet, dann steht am Ende der Abstieg. Mei Nerve…

  34. @isaradler29: Ok, ok, aber in Zeiten der elektronischen wie auch digitalen Vernetzung sollte es doch leicht möglich sein, global zu agieren bzw. einsetzbar zu sein. Sprich: In Frankfurt-Sachsenhausen, z.B. ;-)

  35. Das ist aber deutlich zu pessimistisch, Stefan.
    Wir steigen auf gar keinen Fall ab. Am Samstag holen wir einen Punkt und dann sind wir im Soll…

  36. @alle
    Also, an ein “Wechhaun” werd ich auch am Samstag, 15.30 nicht denken. Mit angeschlagenen Takamanatidis nicht, und ohne die erst recht nicht. Aber ich hoffe auf einen Siech…schmutzig, wie gesagt.

  37. @34 Michael:
    Ich spiele, wo der Trainer mich hinstellt!

  38. @21-24:
    Benny, der Köhler, hat doch schon ein richtiges Bulitor “geschossen”. Gegen Aachen beim 4 : 0 das 4 : 0. Und zwar ein Kopfballtor(pedo). Schon vergessen, also Bitte!!

  39. @isaradler37
    Aha, den Anfänger-Rhetorikkurs für Bundesligaspieler hammer also auch schon durchlaufen…

  40. Breaking News: Lt. Pressemitteilung hat Ama eine “muskuläre Verletzung” im Rippenbereich. Mehr steht nicht drin. Klingt nach, Achtung, Eigeninterpretation: “Kann man schmerzfrei spritzen”.

  41. @39

    Wir müssen jetzt nach vorne schauen, das ist doch alles Schnee von gestern. Es geht nicht um mich, sondern um die Mannschaft. Das bin ich schon den besten Fans der Welt schuldig. Ich fühle mich hier unheimlich wohl. Alles andere müssen Sie den Trainer fragen.

  42. @40Wie? Das Spritzen ist schmerzfrei, oder nachm Spritzen ist die Rippe zwar noch verprellt, aber ohne Aua, oder was????

  43. Von der Rippe stand nix drin, sondern von den Muskeln drumrum. Und den Schmerz kann man wegspritzen. Gez. Dr. Seegers

  44. @41 – Hey, sogar den Kurs für fortgeschrittene Anfenger!

  45. @43 Evtl. sollte man besser den Dr. S. und alle seine Komparsen wegspritzen…

  46. ich hätte gern für samstag so ne spritze für die nerve, sonst verkraft ich die heimschlappe net…

    für mich bitte die null im indikator :(

  47. Das wird ein ganz entspannter Start-Ziel-Sieg am Samstag: 1-0 in der 12. Minute, dann lange Zittern und kurz vor Schluß schlenzt der Power-Mischi zum 2-0 in den Winkel.

  48. @46: Bier und Hanf gehörn zum Kampf. Altes Demo-Heilmittel, dass auch bei der SGE schon vielfach positiv (sic!) erprobt wurde.

    @36: Wechhaun ist das Gleich wie Siegen. Auch schmutziges Siegen ist gefühltes Wechhaun. Spätestens nach extensivem Genuss von Anti-Nervenzittern-Mitteln zumindest.

  49. @johann48
    Super-Spruch (Bier und Hanf), muss ich mir merken.
    “Schmutziges Siegen ist wie gefühltes Wechhaun”…hmm, muss mich mal auf mich wirken lassen. Ist dann auch Zittern Voraussetzung für gefühltes Wechhaun??

  50. 3 Punkte sind immer Wechhaun, zumindest in der verblassenden Erinnerung. Wie sonst soll man das durchstehen?

  51. @50 (Isaradler): Allerdings. Wie wir beispielsweise Gladbach mit 1:0 haushoch wechgehaun haben, letzte Saison *schauder*.

  52. Das war mein Lieblingsspiel… erinner’ mich nicht daran, bitte!

  53. “Benny, der Köhler, hat doch schon ein richtiges Bulitor “geschossen”. Gegen Aachen beim 4 : 0 das 4 : 0. Und zwar ein Kopfballtor(pedo). Schon vergessen, also Bitte!!”

    Jou, ist halt einer für die wichtigen Tore!

    Aber ich soltle nicht zu viel lästern, der Benny ist eienr meienr absoluten Lieblonge. Wenn der nur ein Fünkchen Knipsergen vom Alex bekommen hätte…

  54. @52
    He, das war ein Heimsieg. Saisonhighlight quasi! Kann mich aber auch nur noch daran erinnern, daß wir die weggehauen haben, der Spielverlauf ist irgendwie weg.

  55. Ok, jeder Sieg ist (gefühltes)Wechhauen, egal ob gezittert oder gerüh…äh, andere Baustelle ;-)

  56. quelle: sge4ever

    Heute gab sich die Eintracht wieder auf “dem Land” die Ehre. In einem Testspiel im Raunheimer Sportpark trafen die Adler auf eine Auswahlmannschaft von Spielern vom FSV Raunheim sowie den benachbarten Vereinen SV Bischofsheim, SV Geinsheim und SV Nauheim. Alle vier Vereine feiern in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen. Die Veranstalter rechnen mit über 1.000 Zuschauern.

    Folgende Aufstellung schickte Friedhelm Funkel zu Beginn der Partie aufs Feld:

    Nikolov
    Preuß – Russ – Galindo – Chaftar
    Mahdavikia – Weissenberger – Köhler – Streit
    Galm – Thurk

    […]

    Den Schlusspunkt in der ersten Hälfte setzte nach 43 Minuten Weissenberger. Dieser konnte sich in einem Gewühl im Raunheimer Strafraum durchsetzen und aus rund 13 Metern den 11:0 Halbzeitstand erzielen. Kurz zuvor hatte er noch Pech gehabt, als er ein Zuspiel von Galm knapp einen Meter über die Latte des Raunheimer Tores schoss.”

    wechhaun :-)

  57. galm hat das 12zu0 und damit sein 6.tor geschossen. nicht schlecht

  58. Unaufgeregtheits-Indikator?

    Ich tippe 3!!!

    Warum? Wenn ich 0 tippe kann ja statistisch gar nichts passieren und ich kann am Samstag Abend nicht auf Funkel und Bruchhagen schimpfen wegen fehlenden Spielern und falscher Tatik….

  59. Mer ham kei Stürmerproblem! Die jungen müssen ran, gerade weil Ama die Rippe rippt und Taka sein Knie knuddelt.

    Für den Indikator fordere ich eine dicke, fette “3”. Oder macht sich hier etwa jemand vorm H$V in die Hose und hat keine mehr im Schrank hängen?

  60. 23zu0 – meier durfte auch nochmal

    “Den Schlusspunkt unter eine der torreichsten Partien der Eintracht in den letzten Jahren setzte ebenfalls der lange Schlacks mit einem direkt verwandelten Freistoß aus rund 18 Metern.”

  61. 9xGalm = dreifacher Hattrick, sozusagen Hat-Hattrick!
    Und Stefan, falls du das anders siehst, ich stamme eigentlich aus England und dort sind drei Tore in selben Spiel von einem Spieler ein Hattrick.

  62. bei eintracht.de stehen “nur” 8 tore von galm! da muss ff wohl nicht unbedingt reagieren. klar ist raunheim nicht der hsv, trotzdem drängt sich mir die frage auf, wieviel tore ein spieler aus der 2ten reihe schiessen muss, bevor er auf dem schirm unseres üld erscheint.
    erster sturm: defekt
    zweiter sturm: (?)
    dritter sturm: 11tore

    auf was wartet der mann? mehr als das die jungs (galm/hess) merken, dass buli ungleich a-klasse/oli ist, kann doch gar nicht passieren.

    aah, ff geht mir schon wieder auf die nüsse, obwohl gar nix passiert ist im spätsommerlichenfrüherbstgeloche.
    i can´t help myself, sorry fritze.

    es könnt alles so einfach sein,…

  63. wir können den SGE Traingsbeobachter ekrott ja beauftragen, für blog-g mit dem Megafon beim Training unsere Meinung vorzutragen. Der Text sollte FF ungefähr aus 10 m Entfernung so vorgetragen werden: “Galm und Hess – sonst gibts was auf die Fr…” (zur Erklärung: soll sich am Ende auf Hess reimen)

  64. traber von daglfing

    moinmoin

    ich stelle mal die gewagte these auf, dass wir am samstag erstmals einen unserer heiss ersehnten nachwuchsgranaten (galm) im kader haben werden, falls nicht noch irgendwelche wunderheilungen stattfinden oder wir in zukunft sowieso ohne stürmer spielen (4-6-0)

  65. traber von daglfing

    genau, am samstag spielen vorne thurk und galm und mischen die hsv abwehr dermaßen auf weil die mit der finte garnienicht gerechnet hätten….

    1 ist pflicht, 3 ist kür, oder wollen wir zuhause die null als SOLL verkaufen ?

  66. @Traber:
    Warum denn nicht? Die 1 in Bremen als SOLL war ja wohl reichlich optimistisch, dann kann man jetzt auch eine pessimistische 0 eintragen. Das gleicht sich dann schon aus.

  67. traber von daglfing

    @darkman
    wir reden schon die selbe sprache, soll heissen 3=3punkte, 1=unentschieden, 0=nix
    wir haben uns doch im UAI auf soll und haben, sprich erwartung und resultat geeinigt, aber ich darf doch zuhause nicht die null als soll ausgeben sonst brauch ich doch gar nicht anzutreten, egal mit wieviel spitzen oder welchem aufgebot. Zuhause ist 1 das minimum oder ich leg mich gleich wieder hin !

  68. @70: was soll denn die zurückhaltung? es ist gefühlter freitag und die stimmung tendiert richtung “wechhaun, die fischköppe, aber sowas von” ganz klares 1:0

  69. traber von daglfing

    aber hallo, sowas von wech !

  70. traber von daglfing

    zur not mit käppchen edel reingekickt! (käppchen ist höchst effizient, weil immer überraschend – leider als dilletantismus verschrien) Ich habe aber in meiner karriere keinen keeper gesehen, der ein käppchen, wenns aufs tor kam, halten konnte, das iss wie wenns aus heiterem himmel blitzt…

  71. meinst du mit “käppchen” etwa die spitzekicker? da gabs doch mal einen: zopf, häschenzähne, spielt bei den vergötterten aus bazzelona und hat mal gechen schelsie in engeland glaub ich, mit der spitze aus 18 metern eins eingeschweißt, klasse. ich liebe diesen mann!

  72. traber von daglfing

    genau das meine ich !!
    leiderleider verkannt, aber höchst effizient (wiederhole mich da gern mal)!

  73. traber von daglfing

    käppchen (spitzekick) im tunnel – die ultimative höchststrafe…

  74. …ausm stand, aus 18m!

  75. traber von daglfing

    das trauen sich bloß die wenigsten, weil sie muffe haben als grobtechniker verschrieen zu werden, aber das ist m.E. oftmals das genialste was es gibt, weil sie alle so überrascht sind wie ne kuh wenns donnert !

  76. traber von daglfing

    ALLE !

  77. Morgen werden meine griechischen Brüder auch ohne Amanatidis den ersten Schritt zum Unternehmen Titelverteidigung beschreiten und die Wikinger versenken.
    Am Samstag werden dann die Adlerträger in einem absolut erbärmlichen Spiel drei vollkommend unverdiente Punkte einfahren…und ich werde das ganze Wochenende nichts anderes mehr von mir geben, wie “Fussball kann so schön sein”
    Also 3

  78. traber von daglfing

    gegen den hsv kann es derzeit kein erbärmliches spiel geben, höchstens ein erbärmliches ergebnis (für wen auch immer…)

  79. traber von daglfing

    struuuuuuuuuuunz !!!
    (habe fertig)

  80. Dieser Dubai-Jörg ist doch ein komischer Kerl……